Israelischer Botschafter beleidigt AfD schwer: „AfD bewundert Nazi-Vergangenheit“




Von Michael Mannheimer, 9.2.2018

Dreiste Beleidigung der AfD und unverschämte Unterstellung einer Nazi-Nähe durch den Botschafter Israels in Berlin

In wessen „Diensten“ steht dieser israelische Botschafter in Berlin  eigentlich: Er bezeichnete die AfD (also auch ihre Wähler) anläßlich der „Eitan-Affäre“ als „deutsche Rechtspopulisten, die DIE NAZI-VERGANGENHEIT BEWUNDERN (!) „und wünschen, daß sie die Alternative Europas werden“!

Beweise für diese Aussage hat er keine. Und Beweise für diese Aussage wird er auch in keiner einzigen Rede der AfD und auch nicht in ihrem Programm finden.Es ist also nichts als Hetze seitens dieses Botschafters, der dies sicherlich nicht ohne Rückendeckung aus Israel gesagt hatte.

Um dies zu wiederholen: Juden und Israel sind kein politisch homogenes Gebilde. Da gibt es Ultra-Orthodoxe , und da gibt es radikal Linke, die die sofortige Öffnung der israelischen Grenzen für die arabischen Nachbarländer fordern. Was dem Tod Israels gleichkäme.

Den Gegenpol zu diesem unsäglichen Botschafter Israels bildet die israelische Geheimdienstlegende Eitan.

In einer Videobotschaft erklärte dieser Mann, der mittlerweile 91-Jahre alt ist und einer der führenden Geheimdienstler des Landes war, der beteiligt war an der Verhaftung des österreichischen SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann, seine Haltung zur AfD.  Auf der Veranstaltung der AfD-Fraktion im Bundestag gegen Antisemitismus am 1. Februar 2018 ließ er ein Grußwort an die AfD verlesen:

Länge 1:58 Minuten

„Die AfD ist eine große Hoffnung für viele Menschen, nicht nur in Deutschland, sondern auch für uns in Israel und vielen westlichen Ländern, vor allem damit die falsche und gefährliche Politik der offenen Grenzen gestoppt wird.

Die Politik der offenen Grenzen wirkt sich destabilisierend auf die gesamte westliche Welt aus. Konservative Deutsche, die ihr Land sicher und ihre Grenzen kontrollieren wollen, die an Demokratie und Freiheit glauben und stark gegen Antisemitismus – genau wie Sie sind – haben mehr Freunde in der Welt, als sie denken…

Dies ist die Zeit, um sich an die Geschichte zu erinnern, aber es ist auch die Zeit, sich der Herausforderung der Gegenwart und der Zukunft zu stellen. Es gibt immer noch den alten Antisemitismus, aber es gibt auch einen neuen. Der Antisemitismus hat heute ein anderes Gesicht als in der Vergangenheit, aber er ist nicht weniger gefährlich. Der islamische Antisemitismus ist heute aggressiv und bedroht nicht nur Juden, sondern auch Christen und alle friedlichen Bürger. Diese Ideologie ist nicht vereinbar mit einer offenen und friedlichen Gesellschaft wie der heutigen deutschen.

Die deutsche Gesellschaft ist heute eine demokratische und pluralistische, die von vielen Menschen auf der Welt bewundert wird.

Aber ohne den Blick auf die Realität und die Vorbereitung zur Verteidigung der Freiheit sind diese demokratischen Werte in Gefahr. Auf lange Sicht kann Freiheit ohne Sicherheit nicht überleben.

Die Grundlage der nationalen Sicherheit sind Grenzkontrollen. Jede Regierung hat die Pflicht, die Grenzen ihres Landes zu kontrollieren. Jede Regierung hat die Pflicht zu kontrollieren, welche Einwanderer ins Land dürfen und welche nicht.

Wo Einwanderung außer Kontrolle gerät, sind Verbrechen, Gewalt und Terrorismus ebenso außer Kontrolle.

Der immense Zustrom muslimischer Einwanderer in den letzten Jahren nach Deutschland beunruhigt viele Menschen – nicht nur in Deutschland, sondern auch in den Nachbarländern und bei Deutschlands politischen Verbündeten.

Als ein Freund Deutschlands gebe ich Ihnen meinen Rat:

1. Schließen Sie Ihre Grenzen so schnell wie möglich gegen die muslimische Masseneinwanderung.

2. Erstellen Sie internationale Allianzen, die Lösungen für die Asylbewerber außerhalb Ihres Landes anbieten.

3. Muslimischen Flüchtlingen sollten Sie die humanitäre Lösung in einem geeigneten muslimischen Land für sie erleichtern.

Es gibt keinen anderen Weg, um Ihr Land sicher zu halten!

Zu glauben, daß Europa die Probleme der muslimischen Welt lösen könne, indem es Millionen von Muslimen erlaubt nach Europa einzuwandern, ist eine gefährliche Illusion.

Die muslimische Welt und ihre Kultur unterscheiden sich deutlich von der westlichen. Wo es jetzt Muslime gibt, in jedem europäischen Land, können wir Gewalt und Terror als Resultat erwarten.

Vor etwa einem Jahr hat der islamische Terrorismus Deutschland hart getroffen, als ein junger Asylbewerber Dutzende unschuldiger Opfer im Herzen Berlins auf dem berühmten Breitscheidplatz neben der symbolischen Gedächtniskirche ermordete und verwundete, wo Hunderte von Menschen friedlich den traditionellen Weihnachtsmarkt genießen wollten. Andere europäische Länder, darunter Frankreich und Großbritannien, litten im vergangenen Jahr auch unter tödlichen islamischen Terroranschlägen. Es ist kein Geheimnis, daß es in Deutschland und anderswo in Europa mittlerweile so viele gefährliche Terroristen gibt, wie den Terroristen von Berlin. Viele von ihnen kamen als Flüchtlinge und Asylbewerber.

Obwohl es den Sicherheitskräften im letzten Jahr in Deutschland, wie auch in anderen europäischen Ländern, gelungen ist, viele tödliche Terroranschläge zu verhindern, so ist die potentielle Gefahr ähnlicher tödlicher Terroranschläge islamistischen Hintergrunds immer noch da!

Die Geschichte zeigt, dass das Böse wächst, wenn demokratische Gesellschaften schwach sind.

Die Grenzkontrolle aufzugeben ist ein Zeichen der Schwäche. Schwäche ist eine Einladung an Aggressoren. Das können wir aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen. Wenn Sie versuchen, mit den radikalen Islamisten Kompromisse zu schließen, werden diese nicht aufhören, mehr und mehr zu forden. Sie werden Ihre freie und demokratische Gesellschaft in etwas anderes verändern. Der Islam verändert nicht nur die Wahrscheinlichkeit von Terroranschlägen. Er verändert das tägliche Leben so, wie wir es nicht wollen.

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen,

  • dass Sie stark genug sein werden, um die Politik der offenen Grenzen zu beenden,
  • die weitere Islamisierung Ihres Landes zu stoppen
  • und Ihre Bürger vor Terrorismus und Verbrechen zu schützen.

Sicherheit und Souveränität brauchen und wollen wir für unsere Länder. In Israel, in Deutschland, in Europa. Lassen Sie uns das zusammen tun.

Nicht zuletzt nutze ich diese besondere Gelegenheit nach dem Internationalen Gedenktag des Holocaust als Vertreter der jüdischen Generation, die aus der Asche des Holocaust erstand und den jüdischen Staat neu aufbaute, um die Regierungen Hollands, der Slowakei und Polens als auch mein Land Israel aufzufordern, Russland in den internationalen Ausschuss aufzunehmen, der beauftragt ist, das Museum auf dem Gelände des Todeslagers Sobibor zu bauen.

Lassen Sie uns die Erinnerung an den 2. Weltkrieg abseits von politischen Auseinandersetzungen bewahren. Die Erinnerung an den Rote-Armee-Helden, Leutnant Pechersky, der mutig die Rebellion im Todeslager Sobibor führte und Leben und Freiheit für viele dutzende Gefangene ermöglichte, die sonst in Sobibor zum Tode verurteilt waren. Dieser Held Pechersky ist das Herz der Sobibor Geschichte. Diese heroische Tatsache, geschichtliche Wahrheit, verpflichtet uns heute, Russland in das Denkmalprojekt von Sobibor und sein Museum einzubeziehen.

Vielen Dank. Rafi Eitan“

Quelle

Zurück zum israelischen Botschafter in Berlin: Er rügte explizit die israelische Geheimdienstlegende Eitan für dessen AfD-Lob

Der israelische Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, hat den früheren israelischen Minister Rafi Eitan scharf wegen dessen Unterstützung für die AfD kritisiert.

„Ich weise die Ausführungen von Rafi Eitan aufs schärfste zurück“,

schrieb Issacharoff auf Twitter.

Es sei „schwer zu glauben“, daß der Mann, der Adolf Eichmann festgenommen und ihn in Israel vor Gericht gebracht habe, Repräsentanten der deutschen Rechten lobe, „die die Nazi-Vergangenheit verherrlichen“. Ebenso, daß Eitan sich sogar noch wünsche, daß das die Alternative für Europa werde. „Traurig und eine Schande“, so Issacharoffs Urteil.

Gibt es in dieser Zeit des grenzenlosen Wahnsinns überhaupt noch Steigerungsmöglichkeiten zur nun seit 100 jahren andauernden Verunglimpfung des deutsche Volks??

Was fällt diesem israelischen Botschafter ein, jenes Land, von dem Israel seit 70 Jahren mehr profitiert hat und mehr unterstützt wurde als von jedem andern Land ( mit Ausnahme der USA), derart zu verunglimpfen? Was fällt diesem Lügner eigentlich ein, gegenüber der AfD die Nazikeule zu schwingen? Wo sind seine Beweise dafür? Welche Kräfte sind es, die ihn zu dieser dreisten Lüge bewegt haben?

Denn in seiner Rede, die im Bundestag verlesen wurde, ging Eitan auch auf das Verhältnis der AfD zum Dritten reich ein.

Und seine Worte sehen ganz anders aus als jene dreiste Unterstellung, die aus dem Mund des israelischen Botschafters an die Adresse der AfD kommen. Eitan sagte wörtlich,

„Am 27. Januar, dem internationalen Holocaust-Gedenktag, veröffentlichte die AfD eine Erklärung, daß das Judentum zu Deutschland gehört und geschützt werden muss. Insbesondere gegen die neue und gewaltsame Bedrohung durch Islamisten gegen die jüdische Bevölkerung. Das Gleiche sagte die AfD im Bundestag, als die AfD geschlossen für die Resolution zur Verurteilung des Antisemitismus stimmte. In der Diskussion um die Resolution bezeichnete die AfD jede Form von Antisemitismus als Schande und versprach alles zu tun, um das jüdische Leben in Deutschland zu schützen. Die AfD-Fraktion im Bundestag hat sich sehr deutlich gegen Antisemitismus ausgesprochen.“

Damit ist der israelische Botschafter endgültig diskreditiert – und sollte seinen Posten räumen.

Wer solche Unwahrheiten gegen eine demokratische Partei ausspricht, der hat kein Recht mehr, als Botschafter in unserem Land tätig zu sein.

Selbstverständlich wird Jeremy Issacharoff , so der Name  dieses Botschafters, nicht vor das Auswärtige Amt zitiert werden. Denn seine Falschaussagen zur AfD sind genau das, was die kriminelle Merkel-Administration derzeit liebt und bitter nötig braucht. Pauschale und erkenntnisfreie Denunzierung der einzigen und letzten Hoffnung, dass Deutschland sich vom Joch des Islam befreien  und sich dem Plan der NWO zur Rassenvermischung entgegenstellen kann. nd das noch aus dem Mund der Kaste der „Unangreifbaren“. Besser gehts nicht für Merkel

Die Forderung des Botschafters nach weiterhin offenen Grenzen kontrastiert in auffallend merkwürdiger Weise mit der kompletten Schließung der Grenzen Israels, die ihre Grenzen mit einem 9 Meter hohen Zaun umgibt und jeden illegal eindringenden Palästinenser sofort erschießt,

Anderen „Wasser“ predigen, selber aber „den Wein saufen“ – immer wieder dieses unerträgliche Pharisäertum,  an dem sich schon vor 2000 Jahren christliche und jüdische Religion trennten (auch wenn es natürlich in allen Religionen derartige „Pharisäer“ gibt).

Man  muss sich also fragen: In Welchem Auftrag handelte der israelische Botschafter Jeremy Issacharoff?

Wurden ihm seitens der Merkel-Adminstration Lieferungen von deutschen Hightech-Waffen versprochen (vor allem auf die deutschen U.Boote, die als die besten der Welt gelten, sind Israesi scharf) , wenn er diese Aussage über die AfD trifft?

Drohten die US-Juden, wen er diese Aussage gegen die AfD nicht träfe, dass sie die Zahlungen für Israel herunterfahren würden?

Oder ist er gar ein sich säkular gebender ultra-orthodoxer Jude, von denen wir je schon genügend Aussagen kennen, die die Islamisierung Europas und damit die Zerstörung des christlichen Abendlandes bejubeln?

Erinnert sein an den französischen Rabbi Rav David Toiutotu, der im Dezember die Islamisierung und damit Zerstörung Europas euphorisch begrüßte mit dem Hinweis, das

„Der Messias wird erst zurückkehren, wenn Edom (das sind die heidnischen Völker) total zerstört sind. So frage ich euch: sind es gute Nachrichten, daß der Islam Europa überfällt? Es sind exzellente Nachrichten! Es bedeutet das Kommen des Messias“.

Quelle:
Französischer Rabbi begrüßt überschwenglich die »islamische Invasion Europas«

 Hier das Video dazu für jene, die das nicht glauben wollen oder glauben können:

 

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=zNIFMWEihvs

Videodauer: 21 Sekunden

 

 




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

124 Kommentare

  1. Der israelische Botschafter war offenbar nicht dabei, als in Deutschland Moslems die Israelfahne verbrannt haben und Juden ins Gas geschrien haben. AFD Leute waren dort nicht vertreten sondern der Bodensatz der Gesellschaft. Moslems, Linke, Deutschenhasser und Gutmenschen.

    • über das thema habe ich auch lange sinniert.
      meine theorie:
      der unterschied zwischen anständigen juden und Z ist der glieche wie zwischen uns anständigen deutschen und der obersten polit/elite.

      da sehe ich immer das Paretoprinzip.

      Und ich denke Z wird die anständigen menschen jüdischen glaubens schlichtweg opfern, so wie die deutsche politik/eltite die anständigen deutschen.

      das ist solchen leuten scheiss egal. Ich lege noch ein drauf. Die geniessen das…Die finden sich dabei richtig gut…

      MM: Was ist „Z“? Drücken Sie sich bitte so aus, dass jeder Leser versteht was Sie meinen!

      • wessi25

        so sehe ich es auch. Und wir dürfen uns von diesem Widerling nicht aufhetzen lassen gegen das Volk der Juden. Hexenverbrennungen müssen ein für allemal vorbei sein. Diese, die so beweislos, unbegründet, daherhetzten, diese sind es, die die Völker gegeneinander aufbringen, damit sie dann zum gegenseitigen „Schlachtfest“ bereit sind. Diese Widerlinge haben sich an die Schattenmächte verkauft und stecken dafür ihren Judaslohn ein.Dieser Hetzer arbeitet im Auftrag unserer Volksvernichter. Diese fürchten zu Recht die AfD, deren Zuwachs sie nicht mehr aufhalten können, denn nachdem ihre Rechtsbrüche unaufhörlich weitergehen, wird die AfD als Überlebensschutz des Volkes immer stärker werden. Deshalb auch die Angst vor Neuwahlen. Und weil sie das wahre Volk fürchten, sind sie jetzt dabei das unter unserem Volk befindliche „Mischvolk“ schnellstens mit Familiennachzug mit Wahlberechtigung zu erhöhen, damit sie weiter unbehelligt das deutsche Volk rechtlos halten und steuerlich ausbluten lassen können. Sie bezahlen ihre unberechtigten Wähler mit unseren Steuergeldern, gegen die Interessen und gegen das Wohl des eigenen Volkes. Merkel braucht ja ein neues Volk, denn das alte Volk hätte diese Gesetzes- und Eidbrecherin schon längst aus dem Amt gejagt. Das „Mischvolk“ und die 68er „Gehirngewaschenen“ halten ihr die Unrechtsstange.

      • @Armes Migrant in bööhse Naziland

        Interessant, dass Sie Kollerstrom erwähnen. Sein Buch erscheint, wie ich aus sicherer Quelle weiss, auch auf Deutsch. In der deutschen Version sind auch die Fehler behoben, die sich in der englischen finden.

  2. Diese Sorte Juden haben offenbar nur die Verwirklichung des CKP im Sinneund wollten europa längst für sich in Besitz genommen haben, wenn danicht die Ureinwohner im Wege stünden . So gilt es zwischen Judenund Juden zu unterscheiden, welche sich da bereits als die neuen Direktoren über Europa aufspielen wollen. Denn Ausgesaugt wurde der Europäer längst seit diese sich in EUropa ausbreiten und wurden mit der orientalen Religion hier eingeschleppt. Odin ist Zeuge!

    • Das ist Geil das die österreichischer Regierung Sie als Arbeitsslaven an Putin verkaufen. Bei Australien gibt das Gerücht, Flüchtlinge werden als Ersatzlager für Organe an China verkauft. Selbst wenn Australien unschuldig ist, der Ruf ist so geschädigt das Flüchtlinge sowieso nicht mehr nach Australien einreisen!

      • Kling nach dem segensreichen Wirken des Tavistock-Instituts. Ach ja … unsere angloamerikansichen Feinde Freunde … immer so einfallsreich, wenns drauf ankommt.

  3. Das was die AfD fordert das macht der Staat Israel schon längst. Das der israelischer Botschafter indirekt sein Staat kritisiert das ist schon das alle letzter!!

  4. Ich halte Gaulands Aussage für einen Fehler:

    „…..haben wir das Recht, stolz zu sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen“

    Logisch, dass man über die AfD herfallen wird, denn das ist nun das Resultat. – Es braucht dazu mehrere Sätze, um diese Aussage zu erklären. Er hätte sich das sparen sollen.

    • Ja, das ist erklärungsfähig, wenn auch nicht …bedürftig für einen anständigen, weil angemessen patriotischen, deutschen Feingeist.
      Allein, es wird hohe Zeit,die billigen, nach der Teilwiedervereinigung wieder durch STASI-Zirkel, kranke linksgrüne Autoagressive und latent antideutsche EU-Kreise(!) agitativ ereuerten, limbischen wie abgegriffenen ad hominem-Argumente aus der WK2-Mottenkiste als das zu enttarnen, was sie sind: ein wahrheitswidriges,ahistorisches, substantiell-revisionistisches Geschäftsmodell der NWO-Pseudoeliten.

      Es ist nicht länger zumutbar, im täglichen politischen Diskurs permanent die überkommene Vermeidungsstrategie vermeintlich belasteter Begrifflichkeiten zu pflegen, nur um nicht einige Stimmen schreckhafter GEZ-indoktrinierter Bürgerlicher zu verlieren. Dieser Ansatz des verdienten Herrn Lucke ist fulminant gescheitert. W

    • Im Gegenteil, Gaulands Aussage war völlig richtig. Soll Deutschland aus Furcht vor Israel, dem Zentralrat und den Linken auf seine Kriegsgeneration spucken?

      • Soll Deutschland aus Furcht vor Israel, dem Zentralrat und den Linken auf seine Kriegsgeneration spucken?

        Ähm … räusper … DAS tut es doch schon seit … so in etwa 50 Jahren – oder habe ich in eben diesen letzten 50 Jahren irgendwie in … einem Paralleluniversum gelebt und HIER ist alles ganz anders gelaufen??

    • Er hätte sich das sparen sollen.

      Ja, so ist das … mit dem Sparen. Immer fängt es ganz klein an … und irgendwann … stellt man fest … man hat sich selber weggespart … aus der Welt!

  5. Da passt ja der neue Artikel von freeman auf dem Blog Alles Schall und Rauch wie die Faust aufs Auge:

    Die neue GroKo schenkt Israel ein Kriegsschiff
    Donnerstag, 8. Februar 2018 , von Freeman um 15:00
    Es sind keine 24 Stunden seit der Einigung über den Koalitionsvertrag vergangen und schon melden die israelischen Medien, eine deutsche Werft beginnt mit der Arbeit an hochmodernen Kriegsschiffen für Israel. Es wurde auf das grünes Licht viereinhalb Monate gewartet, nachdem es wieder eine CDU/CSU/SPD-Regierung ist. Die erste von vier Korvetten soll bereits nächstes Jahr geliefert werden.

    Wie bei den sechs U-Booten der Dolphin-Klasse, die grösstenteils vom deutschen Steuerzahler subventioniert wurden (das erste U-Boot wurde sogar gratis geliefert), wird auch hier der deutsche Staat mit 25 Prozent sich an den Baukosten beteiligen. Das heisst, Israel bestellt vier Kriegsschiffe und bekommt eins geschenkt.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2018/02/die-neue-groko-schenkt-israel-ein.html

    Ich frage mich, weshalb wir einem Terrorstaat Kriegsschiffe schenken. Da stimmt doch etwas nicht.
    Außerdem soll es doch Gesetze geben, welche die Lieferung von Kriegswaffen in Krisengebiete verbieten ?

    Ach so, Gesetze sind nur für anständige deutsche Bürger da, nicht jedoch für die Regierung. Die steht über den Gesetzen.
    Hmmmhh. Theoretisch eigentlich nicht, aber praktisch eben doch.

    Bei solch einem lügenden und volksverhetzendem israelischen Botschafter wundert sich noch jemand über antisemitische „Gefühle“ in Deutschland ? Dieser Dreckspatz ist immun gegen Strafverfolgung, aber rauswerfen aus unserem Land wäre das Mindeste.

    Da er aber genauso lügt und hetzt wie die Antifa, also die von Merkel bezahlte rotlackierte SA des Regimes, wird er für seine Lügen und Hetze gegen die einzige demokratische Partei vom links-grünen Pack gelobt werden.

    • ………Ach so, Gesetze sind nur für anständige deutsche Bürger da, nicht jedoch für die Regierung. ………

      —————-

      Na bitte, Sie haben es doch verstanden 😉
      ————

      das müssen wir jetzt nur noch den leuten beibringen die im sep 2017 nicht die AFD gewählt haben.

      aheute erst wieder die begnung der linken Art gehabt. Sagt die teddybärwerferin – nachdem ich sagte das die uns inzischen auf offener strasse abstechen dürfen – doch glatt zu mir „vielleicht liegt es ja uch an uns deutschen das die das machen“
      Ich meine, die hat das ernst gemeint.

      was ich dann sagte lass ich hier weg….

      ———————————— PS:
      ACHTUNG! bitte mithelfen
      ..ich erschreck mich jedesmal wieder bei Unterhaltungen mit Gutmenschen. Die Gehirnwäsche der Propaganda funktioniert allein schon wegen der schieren Masse(allein die Tagesschau um 20 Uhr wird von 15 Mio gesehen).

      Darum müssen wir Werbung machen wie es uns möglich ist.
      Z.B. durch traditionelle Flyer wie deisen hier(download und druckbar)
      –>
      http://www.directupload.net/file/d/4969/8q2fbkkx_pdf.htm

    • Was ist schon so ein billiges Kriegsschiff im Vergleich zu den verschenkten Euro in Höhe von weit über einer Billion an hungerleidende Länder wie Frankreich, Italien oder Spanien?
      Verschenkt eine ganze Flotte Kriegsschiffe und dazu ein Dutzend U-Boote, aber hört auf, innerhalb der EU noch irgend etwas zu verschenken.
      Wir Deutsche könnten dann endlich die Früchte unserer Arbeit genießen.
      Ach ja, keine Sozialhilfe für Illegale und Abgelehnte, das muß dann auch noch kommen, dann überholen wir die Schweizer auf der Goldstraße.

    • Werter Krümel,

      wir dürfen doch nicht wegen uns feindlich gesinnter, gefährlicher uns schadender widerlicher Einzelner auf das ganze Volk schließen. Denn diese schaden nicht nur uns, sondern auch ihrem Volk und solchen Gesinnten ist es vollkommen klar, wenn Völker aufgestachelt gegeneinander von solchen Subjekten wie er, aufeinander losgehen.
      Juden wurden ja auch wiederum von Juden preisgegeben. Und wir doch ebenso. Der Krieg im eigenen Land. Deutsche gegen Deutsche. Aufgestachelt und unterstützt mit Geldern von der eigenen Regierung. Diese Hetz-Neid-Kampagne muß endlich aufhören.

      • Ein Forderung an Michael Mannheimer, bitte stellen Sie die IBAN in Vierergruppen dar. Es gelten 22 Zeichen!

        MM: Wenn ich das tue, haben Sie Probleme mit der Überweisung. Die Banken akzeptieren die IBAN nur als geschlossenen Zahlengruppe. Copy und paste…das ist die Lösung.

        Danke, Frau Kowalevski, Sie haben recht.

    • Inge,
      ich hetze nicht.
      Sie verwechseln berechtigte Kritik mit „Hetze“.
      Noch nie habe ich von Einzelnen auf ein ganzes Volk geschlossen.

      Wie ich über Juden denke, habe ich ausführlich an anderer Stelle erläutert.

      Wer sich aber nicht gegen die Sorte „Juden“ zur Wehr setzt, welche Satanisten sind (Illuminaten) und die Weltherrschaft anstreben, ist mitschuldig und ein Mittäter. Dazu gehören die Altparteien und deren Wähler.

      Der Begriff „Antisemitismus“ ist ein Kampfbegriff der satanischen Bänker gegen alle, die ihre Machenschaften ans Licht bringen.

      Henry Makow bringt es auf den Punkt:

      Sollten Sie nicht antisemitisch sein, sind Sie ahnungslos. Nach eigener Aussage will das organisierte Judentum alle anderen Nationen, Rassen, Religionen und die Familie auslöschen.

      „Wir werden alle gemeinschaftlichen Kräfte, ausgenommen unserer eigenen, zerstören“, steht es in den Protokollen der Weisen von Zion, Protokoll 16, geschrieben, ein Dokument, welches zu 100 % authentisch ist. Beweise hierfür finden sich überall: Die grundlosen, von Zionisten initiierten Angriffe auf die muslimische Welt, die von zionistischem Terror unter falscher Flagge gerechtfertigt werden. Die daraus resultierende Invasion von Migranten in Europa und Amerika, „Multikulturalismus“ und „Vielfalt“. Die sexuelle Dekadenz und der Krieg gegen die Geschlechter, welche die Ehe und Familie zerstören. Juden „töten Christus“ heute noch, indem sie an der Tat ihre Freude haben und Ihn und Seinen Vater aus dem gesellschaftlichen Einfluss verbannen.

      Meine Webseite ist diesem satanischen jüdischen Angriff auf die Menschheit gewidmet, welcher darauf angelegt ist, eine weltumspannende kommunistische Gewaltherrschaft zu begründen. Der Kommunismus ist für die Ermordung von ungefähr 100 Millionen Menschen im letzten Jahrhundert verantwortlich. Es ist unerhört, dass selbstgefällige Juden wie Gerstenfeld glauben, sie wären unbescholten und Widerstand gegen ihre Bösartigkeit wäre selbst böse.
      Es ist grotesk, dass Juden aus 109 Ländern vertrieben wurden und nicht selbst die Ursache waren. Normalerweise wird ehrliche Selbstkritik als Tugend angesehen. Für Juden ist dies ein Tabu.

      Ich spreche nicht von gewöhnlichen Juden wie mir selbst oder befürworte Verfolgung. Wir sind nur Schafe wie alle anderen, die von den Medien und der „Bildung“ manipuliert werden. Ich beziehe mich auf das organisierte Judentum, das von kabbalistischen Zentralbänkern gelenkt wird. Auch nehme ich Bezug auf die nichtjüdische Elite, d.h. auf die Freimaurer, welche von diesen Bänkern im Westen aufgebaut wurde. (Viele „Antisemiten“ erwähnen zu keiner Zeit die Freimaurer, da sie, wie ich vermute, Freimaurer sind, welche Schuldzuweisungen zerstreuen wollen.)

      Das organisierte Judentum kann die Wahrheit nicht zugeben, da es im für Eingeweihte zugänglichen Judaismus tatsächlich um Weltherrschaft und die Umkehrung von Gut und Böse geht. Aber die einzelnen Juden müssen sich befreien oder sie werden als Sündenbock für die Freimaurerei enden.

      Weiterlesen hier: https://henrymakow.com/deutsche/2016/05/#P9EzyatDxgY5RQMU.99

      • Werter Krümel,

        nachdem Sie von entstehenden antisemitischen Gefühlen sprachen aufgrund dieses Lügners, habe ich meine Sicht geschrieben, daß wir nicht in diese Falle laufen. Denn ich glaube an das prophetische Wort das besagt, daß die ganze Welt gegen Israel sein wird und diese Geschehen hierzu könnten die Vorzeichen sein. Hesekiel 38,39 steht noch aus. Und komischerweise sind genau diese Völkernamen die in Hesekiel erwähnt werden, die Feinde Israels. Ist schon merkwürdig, daß das Hesekiel 3000 Jahre vorher schon wußte.
        Und noch etwas Interessantes. In Deutschland ist ein Teil des Stammes Juda eingegangen. Werden die Deutschen nicht auch gehaßt, so wie die Juden? Meine Vorfahren z.B. sind die Salzburger, die damals wegen ihres evangelischen Glaubens vertrieben wurden. Sie hießen sogar Wechsler. Erinnert sehr an die üblen Geldwechsler der Schrift.
        Das Kostbarste was sie bei ihrer Vertreibung retten konnte, war eine alte Bibel, die sich heute in meinem Besitz befindet.LG Inge K.

      • Inge

        Denn ich glaube an das prophetische Wort das besagt, daß die ganze Welt gegen Israel sein wird…

        Wieso sind Sie so sicher, daß mit dem Begriff ‚Israel‘, der dort verwendet wird, ein politisches Gebilde gemeint sein muß, daß Jahrtausende nach dieser Prophezeiung existiert?

        Die Bibel ist doch ein … ausgesprochen vielschichtiges Buch. Soll heißen: Sie kann ausgesprochen vielschichtig gelesen und verstanden werden. Wenn es z.B. heißt „Die Frau sei dem Manne untertan“, dann konnte man das damals – und sehr lange danach immer noch – im ganz konkreten Sinne sozialen Zusammenlebens verstehen.

        HEUTE aber sollte man es im übertragenen Sinne verstehen: „Die weiblichen Kräfte im Menschen seien den männlichen Kräften im Menschen untertan!“ Und ein schönes Beispiel zur Verdeutlichung dieser Kräfte findet sich im Horoskop, denn der Tierkreis setzt sich aus 6 weiblichen und 6 männlichen Urerfahrungen zusammen. Und was passiert, wenn man den weiblichen Kräften die Zügel schießen läßt … das können Sie beispielsweise hier nachlesen…

        https://schluesselkindblog.com/2017/04/20/warum-frauen-staaten-zerstoeren-und-andere-unbequeme-tatsachen/

      • @ Armes Migrant

        Ist das Ihr Ernst, das mit der heutigen Interpretation des Bibelsatzes?

        Das mit den Tierkreiszeichen und der sonstigen Eso-Interpretation?

        🙂

    • @ Krümel
      Nach Ihrer Meinung ist Israel ein Terrorstaat? Ja geht es noch.
      Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten. Israel wird täglich
      mit Raketen angegriffen. Israel verteidigt sich. Israel greift nicht an.
      Hätte ich in Israel was zu sagen, würde auf jede Rakete die aus dem
      Gazastreifen nach Sdederot fliegt, zwei zurück fliegen, bis a Ruh wär.

      „Wenn die Moslems die Waffen niederlegen, gibt es dort Friede.“
      Komisch das sich einige hier Islamkritisch nennen aber im Falle Israel
      zu den sogenannten Palästinenser halten. Da stimmt was nicht.
      Manchmal glaube ich, das sich hier Moslems herum treiben.
      So blöd kann doch niemand sein.

      • Nadine,
        ja, es geht noch.
        Passt schon alles. Israel ist keine Demokratie, wie kommen Sie auf solche absurden Gedanken ?
        Ach so, weil es allgemein so gesagt wird ?
        Bitte nicht alles glauben, was allgemein so gesagt wird, denn die Massenmedien sind in der Hand der Illuminaten und sagen nicht immer die Wahrheit.

        Ich denke, daß Sie nicht genügend über Israel informiert sind, Nadine.

        Mal eine Frage an Sie:
        Wie würden Sie einen Staat bezeichnen, der Djihadisten hilft ?
        Wie würden Sie einen Staat bezeichnen, der die Terror-Organisation „Islamischer Staat“ mitgegründet hat, sie finanziell und militärisch unterstützt und die Feinde des IS bombardiert, damit der IS gewinnen kann ?

        Würden Sie solch einen Staat als „Terrorstaat“ bezeichnen ?

        Schauen Sie mal auf die Fakten:

        Bereits am 14. Dezember 2014 habe ich berichtet, „Israel bombardiert Syrien und hilft den Terroristen“. Verwundete Terroristen passieren die Grenze auf dem Golan und werden in israelischen Spitälern medizinisch versorgt. Nach ihrer Genesung können die Terroristen ungehindert wieder zurück nach Syrien und den Terror fortsetzen.

        Das selbe gilt auch für die Türkei. Die verletzten Terroristen werden von Syrien über die Grenze gebracht und in türkischen medizinischen Einrichtungen gepflegt. Nach erfolgter Heilung kehren die Terroristen ohne Probleme nach Syrien zurück. Gleichzeitig bekommen sie eine neue Kriegsausrüstung auf dem Weg selbstverständlich.

        Das heisst, der „Kampf gegen Terrorismus“ ist für Israel und die Türkei nur eine leere Worthülse. Statt die Mitglieder der Mörderbanden einzusperren, wird ihnen geholfen, damit sie ihr blutiges Handwerk gegen die Zivilbevölkerung in Syrien fortsetzen können. Das nennt man staatlich gesponserten Terror.

        Diese Unterstützung der Terroristen geht so weit, dass die Kampfflugzeuge Israels, der Türkei und der von den Vereinigten Staaten angeführten Koalition (USA, GB, Australien, Dänemark, Golfstaaten) in Wirklichkeit die Luftwaffe des Islamischen Staat darstellen, denn sie bombardieren ständig die Stellungen der syrischen Armee.

        Das hat sogar der Abgeordnete der Knesset (israelisches Parlament), Akram Hasson, öffentlich gesagt. Er beschuldigte am vergangenen Dienstag die israelische Armee, sie würde mit den Terroristen in Syrien kollaborieren. In einem Interview mit Israels Kanal 2 TV sagte er:

        „Es ist kein Geheimnis, dass die IDF mit der Terrororganisation Al-Nusra Front Verbindungen hat. Uns wurde vorher erzählt, die Nusra koordiniert ihre Aktionen mit der IDF.“ Das hat auch die Jerusalem Post berichtet.

        Seine Beschuldigung steht im Zusammenhang mit dem Angriff der Al-Nusra Front auf die Stadt Khader auf der syrischen Seite der Golanhöhen. Es ist eine Stadt mit 25’000 Drusen und Hasson selber gehört zu der Minderheit der Drusen in Israel.

        „Wir haben Informationen von verschiedenen Parteien und von Leuten innen drin erhalten, die bestätigen, die Al-Nusra Front wird von der IDF unterstützt. Ihre Kämpfer erobern Positionen, wo die IDF zuerst die syrische Armee bombardiert hat“, sagte der Abgeordnete.

        Am vergangenen Dienstag hat die israelische Luftwaffe zwei Mal Artilleriepositionen der syrischen Armee angegriffen. Das ist nicht nur eine grobe Verletzung des Völkerrechts und der Souveränität Syriens, sondern eine Hilfeleistung an die Terroristen.

        Genau das gleiche habe ich in meinem vorherigen Artikel beschrieben. Die US Air Force bombardiert die Stellungen der syrischen Armee und dann überrennen die Kämpfer der ISIS die „aufgeweichten“ Gebiete. Die türkische Luftwaffe macht es ebenso an der türkisch-syrischen Grenze.

        Weiterlesen hier:
        http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/09/warum-greift-der-is-nicht-israel-an.html
        ++++++++++++++

        MM Sie zitieren DEN BLOG Schall und RAUCH? DANN KÖNNTEN SIE AUCH GLEICH HITLERS MEIN KAMPF ZITIEREN. DIESER BLOG IST EINDEUTIG ANTSEMITISCH – WOBEI NICHT ALLES, WAS ER GEGEN JUDEN SCHRIEBT, FALSCH IST.

        ZU DEN ISARELISCHEN ANGRIFFEN GEGEN SYRISCHE STELLUNGEN: DAS MACHEN AUCH DIE USA – UND MIT HNEN INDIREKT AUCH DIE DEUTSCHEN, DIE LOGISTSCHE HILFE ANBIETEN. MEINE FRAGE AN SIE. WENN ISRAEL KEIN DEMOKRATISCHER STAAT IST, UND DIE USA AUCH NICHT: WELCHER STAAT IST IN IHREN AUGEN DEMOKRATISCH (UM DIES ZU PRÄZISIEREN: DEMOKRATISCH MIT EINER BLÜTENWEIßEN WESTE?

        ++++++++++++++++++++

      • Israel ist ein Terrorstaat. Die betreiben sogar die schlimmste Art von Terrorismus überhaupt, Nuklearterrorismus: das Kernkraftwerk im Iran wurde vom Mossad mit dem Stuxnet-Virus sabotiert. Die israelische Armee hat konkrete Pläne für die Bombardierung – BOMBARDIERUNG – des iranischen Atomkraftwerkes, es fehlen der israelischen Armee einzig nur noch die Überflugsrechte über Syrien. Die USA haben für eine solche Aktion schon grünes Licht gegeben.

        MM: WENN SIE IN ISRAEL LEBEN WÜRDEN, UMGEBEN VON 400 MIO ARABERN, DIE ISRAEL SCHON AM SELBEN TAG SEINER GRÜNDUNG ANGEGRIFFEN HABEN, DIE DANN 3 PANARABISCHE KRIEGE GEGEN ISARAEL FÜHRTEN MIT DEM ZILE SEINER AUSLÖÄSCHUNG, DANN WÜRDEN AUCH SIE ISRAEL MIT ALLEN MITTELN VERTEIDIGEN. ZU SAGEN, ISRAEL IST EIN TERRORSTEHT, GEHT ZU WEIT UND KANN SO NICHT STEHENGELASSEN WERDEN.

        ISRAEL IST DIE EINZIGE DEMOKRATIE IM GESAMTEN NAHEM OSTEN. SELBST ISRAELFENDLICHE ARABER SITZEN IN DER KNESSET. NENNEN SIE MIR EIN ARABISCHES ALND, WO IARABSCIHFEINDLICHE ISRAELIS IN DEREN PARALEMENTEN SITZEN.

        DIE BOMARDIERUNG DER KERNKRFTWERLE IN SYREIN GESCHAH AUS GUTEN GRUND: SYRIEN PLARE DAMALS DEN BAU EINER ATOMBOMBE. SOLL ISRAEL, DAS WEGEEN SEINER TERRITORIALEN WINZIGKEI EINE SOGANENNATES ONE-BOM-COUNTRY IST – ALSO EIN LAND, DAS MIT EINER EINZIGE ATOMBOMBE AUSGELÖSCHT WERDEN KANN – DIES TATENLOS ZUSEHEHEN?

        IHR LOMMENTAR ZEUGT VON VÖLLIG FEHELENDEN HISTORISCHEN KENNTNISSSEN, ER IST ISRAELFEINDLICH UND STELLT DE WAHRHEIT AUF DEN KOPF.

        ICH DULDE KEINE WEITEREN KOMMENTARE DIESER ART – WEDER VON IHNEN NOCH VON ANDEREN KOMMENTATOREN. SIE GLORIFIZIEREN DEN PANARABSIMSU – UND DENUNZIEREN DAS OPFER, ZU DEM DIE ARABER ISRAEL AUSERKOREN HABEN.
        LESEN SIE DUIE CHARTE DER HAMAS – BEVOR SIE HIER WEITERSCHREIBEN

        MIT DIESEM KOMMENTAR BESCHÄDIGEN SIE ZUDEM DIE REPUATAION MEINES BLOGS. Wahrheit darf geschrieben werden. Aber nicht ein solch ausgemachter antisemitischer Unsinn nwie der Ihre. Ich hoffe, mich klar und deutlich ausgedrückt zu haben

      • Israel wehrt sich i.d.R. immer nach Angriffen und da sterben regelmäßig Menschen. Man darf Israel nicht als wehrlos darstellen, das ist gelogen. Selbst die Mainstreamedien berichten darüber. Einen direkten Angriffskrieg wie der IS führt Israel aber nicht.Ich denke der Staat Israel wird von Rothschild und Co lediglich benutzt um Konflikte zu schüren. Die Mehrzahl der dortigen Juden sind genauso nützliches Stimmvieh wie wir Deutschen.

      • Armes Migrant in böööse Naziland

        Hierzu eine geschichtliche Tatsache,

        Am 29.Nov.1947 kam der Völkerbund zusammen, um über eine Teilung Palästinas abzustimmen, mit dem Ziel, einen jüdischen Staat zu gründen. Aus dem Ergebnis dieser Abstimmung ging hervor, daß 33 für und 13 gegen diesen Staat waren. Jakob (Israel) war gerettet. Er kam zum dritten und letzten Mal in den Besitz seines geliebten, ihm verheißenen Landes. Diese Abstimmung hatte in weniger als einer halben Stunde stattgefunden.
        „Wer hat solches je gehört? Wer hat solches je gesehen? Ward ein Land an einem Tage geboren? Ist ein Volk auf einmal zur Welt gekommen?
        Jesaja 66,8
        Niemand hat solches je gehört! Niemand hat solches je gesehen! In der gesamten Weltgeschichte gibt es nichts Vergleichbares dazu, daß ein Volk nach einer Zeitspanne von beinahe 2000 Jahren wieder in sein Land zurückkehrt! Was seitdem geschah, das wissen wir. Einen Tag, nachdem Israel als „Staat“ ausgerufen worden war, griffen sieben arabische Armeen Israel an, um es wieder auszulöschen. Israel gewann den Krieg, ging als Sieger daraus hervor und sein Gebiet wurde dabei von 8000 auf 21 000 Quadratkilometer ausgeweitet. In den nächsten Kriegen gegen Israel, die sie wieder gewannen konnte Israel sein Staatsgebiet von 21 000 auf 67 000 Quadratkilometer ausdehnen, und kam damit der Größe und Grenzen seines verheißenen Landes näher, wie geschrieben steht. Hätten sie Israel nicht angegriffen und zum Verteidigungsschlag (Überlebensschlag) herausgefordert, wäre es noch schön brav in dem ihm zugesprochenen Teil. Ja, Gott hat seine Wege.

        Und zum untertan sein. Mann und Frau stehen in Ergänzung zusammen.
        Das Weibliche ist in der Regel anders fühlend als das Männliche.
        Wenn das heute auch noch respektiert werden würde in unseren Aufgaben, würde manches anders laufen in unserem Land. Stattdessen geht es um die Frauenquote.
        Untertan sein, bedeutet nicht Versklavung, sondern bedeutet unter dem Schutz des Mannes stehen, denn ein Mann und das ist Voraussetzung, der seine Frau liebt, der meint es gut mit ihr und kümmert sich ums Brotverdienen und erwartet, daß seine Kinder von seiner Frau zu lebenstüchtigen Menschen erzogen werden. Heutzutage geht alles Durcheinander.

        Als Volk sind wir ja ebenso Untertanen und der Bundeskanzler schwört ja vor Gott, sein Volk zu schützen, zu bewahren vor Unheil, und wenn er wirklich für das Wohlergehen seines Volkes sorgt, dann entsteht eine gesunde Volksgemeinschaft, ein Zusammenhalt, ein Wohlergehen für alle, weil jeder Einzelne seine Pflichten erfüllt und nicht herumschmarotzt.
        Wenn aber über ein Volk eine volksfeindliche, volkszerstörerische Regierung herrscht, dann werden wir zu Sklaven und sind keine freien Untertanen mehr.

      • MEINE FRAGE AN SIE. WENN ISRAEL KEIN DEMOKRATISCHER STAAT IST, UND DIE USA AUCH NICHT: WELCHER STAAT IST IN IHREN AUGEN DEMOKRATISCH (UM DIES ZU PRÄZISIEREN: DEMOKRATISCH MIT EINER BLÜTENWEIßEN WESTE?
        ———————————————–
        Demokratie ist eine Farce, eine Lüge, erfunden, um den Untertanen zu suggerieren, sie hätten die Macht.
        Erfunden von Illuminaten, welche auf dem Weg zur Weltherrschaft die Monarchien und die Nationalstaaten zerstören.

        Kennen Sie die Vorträge von Andreas Popp etwa nicht, der sehr schön erklärt, was Demokratie in Wirklichkeit ist ?
        Soll ich Ihnen die links heraussuchen ?

        Wenn überhaupt, dann die direkte Demokratie nach dem Muster der Schweiz. Wie mir Schweizer mitteilen, arbeiten auch in der Schweiz die Globalisten unermüdlich daran, die direkte Demokratie zu zertrümmern, abzuschaffen.

        Herr Mannheimer, Sie verteidigen also den Terror der Zionisten und rechtfertigen ihn mit der Bedrohung durch die Araber.

        Sie möchten offenbar nicht zwischen Juden und Zionisten zu unterscheiden. Weshalb scheren Sie alle Israelis über einen Kamm ? Das kann doch nicht Ihr Ernst sein, oder ?

        Ich zitiere laufend Dr. Henry Makow, ein kanadischer Jude, der über die Hintergründe der Weltgeschichte schreibt.
        Für Sie, Herr Mannheimer, ist also dann der Jude Dr. Makow, ein Antisemit und Israelfeind und beschädigt die Reputation Ihres Blogs ?

        Nein, Herr Mannheimer, in diesem Punkt liegen Sie daneben, genauso wie bei der Evolution und anderen Themen. Sie sind eben noch nicht in allen Punkten der Wahrheit verpflichtet.
        Kann man auch nicht verlangen, denn Sie sind doch genauso wie jeder von uns seit Ihrer Geburt indokriniert worden und es dauert viele Jahre und Jahrzehnte, um sich Schritt für Schritt von der falschen Indoktrination zu befreien.

        Halten Sie es für möglich, daß sich manche Kommentatoren bei manchen Themen von der Indoktrination befreit haben, wo Sie noch nicht soweit in der Erkenntnis und Recherche sind ?
        Oder beanspruchen Sie bei allen Themen die Erkenntnis der Wahrheit ?

        Sie betrachten Israel auf der Symptomebene. Da sind arme Menschen, die von ihren Nachbarn bedroht werden.
        Wer diesen armen Menschen nicht hilft und sie nicht für heilig erklärt, muss ein Moslem sein oder ein Nazi.
        Wer gegen Israel Kritik übt, muss ein Antisemit sein.

        So läßt sich Ihre Haltung zusammenfassen.
        Damit sind Sie ein Opfer der zionistischen Propaganda, ein Opfer der Illuminaten, welche die Zionisten und deren Terrorstaat benutzen auf dem Weg zur Weltregierung.

        Haben Sie noch nie von Neturei Karta gehört ?
        Das sind orthodoxe Juden, welche die Wahrheit über den Terrorstaat Israel sagen.
        Sind diese jüdischen Rabbis von Neturei Karta für Sie „Antisemiten“ ?

        Wissen Sie nicht, daß die Zionisten mit Hitler zusammengearbeitet haben, daß sie für die Judenverfolgung direkt verantwortlich sind ?
        Und noch schlimmer: dass Zionisten sogar Bombenanschläge gegen Juden verübten, welche sie den jeweiligen Regierungen in die Schuhe geschoben haben, um durch diesen angeblichen „antisemitischen Terror“ die Juden zur Flucht und Übersiedlung nach Israel zwangen ?

        Wissen Sie nicht, daß die Zionisten und deren Hintermänner – die Illuminaten – den Holocaust erzwangen und den Holocaust als notwendige Maßnahme gegen störrische Juden betrachten, welche nicht nach Israel gehen wollten, sondern sich in den Ländern, wo es ihnen gutging, assimilieren wollten ?

        Haben Sie nie die Bücher von Wolfgang Eggert gelesen, wo er all das belegt ?

        Wissen Sie nicht, welche Rolle der Mossad auf der Welt spielt ?
        Dass er überall Politiker ermordet, dass er false-flag Anschläge verübt ?
        Wie nennt man so etwas, wenn ein Geheimdienst für die Interessen seines Staates Brandanschläge, Mordanschläge, Bombenattentate verübt ? „Terror“ vielleicht, was meinen Sie, Herr Mannheimer ?

        Haben Sie nicht verstanden, daß das Wort „Antisemitismus“ ein Kampfbegriff der Zionisten ist, um all ihre Verbrechen zu vertuschen und ihre Kritiker zu erledigen ?

        Können Sie mir erklären, mit welchem Recht eine Gruppe von Menschen in ein anderes Land einfallen sollte, dort die heimische Bevölkerung durch Terror vertreibt und dann behauptet, „Gott“ hätte ihnen das Land geschenkt und „Gott“ würde ihnen helfen, das durch Terror und Krieg gestohlene Land gegen alle „Feinde“ zu verteidigen ?

        Ich liste Ihnen nun ein paar links auf, welche belegen, was ich schreibe:

        Thora-treue Rabbiner sagen die Wahrheit über die Zionisten und Israel, den Zionisten-Staat, der eine Gotteslästerung und schwere Sünde gegen Gott ist – so sehen es jedenfalls diese orthodoxen Rabbiner (bezeichnen Sie diese Juden nun als „Antisemmiten“, Herr Mannheimer ?)
        http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Antizionistische_Rabbinerkonferenz.htm

        Ethnische Säuberungen (Genozid) durch zionistische Terroristen zum Zwecke der Errichtung des zionistischen Staates Israel, aufgedeckt durch einen jüdischen Wissenschaftler (ist er für Sie deshalb ein „Antisemit“, Herr Mannheimer ?):

        Zwei Monate vor dem Ende der britischen Verwaltung Palästinas im Auftrag der UN, am 10. März 1948, trifft sich im Roten Haus in Tel Aviv, dem Hauptquartier der Untergrundmiliz Hagana, eine Runde hochrangiger zi­onistischer Politiker. Eingeladen hat David Ben Gurion, später Ministerpräsident Israels. Mit dabei sind Politiker und Militärführer wie unter anderem Yigal Allon (später Außenmi­nister), Moshe Dayan (später Verteidigungs- ­und Außenminister), Yigael Yadin (später stellvertretender Ministerpräsident), Yitzchak Rabin (später Ministerpräsident und Friedensnobelpreisträger).

        Sie verabreden die Endfassung eines Ma­sterplans zur Vertreibung der arabischen Bevölkerung: „Plan Dalet“ (Plan D). Das Land – nur zu elf Prozent im Besitz der jüdischen Ein­wanderer, die nicht einmal ein Drittel der Ein­wohner stellen – soll systematisch freigemacht werden für eine endgültige jüdische Besiedelung, und hierzu ist jedes Mittel recht.

        Noch unter britischem Mandat beginnt ei­ne Serie jüdischer Angriffe auf palästi­nensische Dörfer und Stadtviertel, werden ei­ne Viertelmillion Menschen im eigenen Land entwurzelt. Es kommt zu Massakern wie in dem Hirtendorf Deir Yassin oder in Ayn al-Zaytun, bei denen unterschiedslos auf Män­ner und Frauen, Greise und Kinder geschossen, bei denen vergewaltigt und geplündert wird. Nach der Unabhängigkeit Israels wer­den 531 Dörfer und elf städtische Siedlungen mit Waffengewalt geräumt, 800.000 Palästi­nenser zur Flucht gezwungen, ihre Häuser samt Mobiliar dem Erdboden gleichgemacht und die Ruinen vermint, damit die Vertrie­benen nicht zurückkehren können. Palästi­nenser, die das Land für kurze Zeit verlassen, werden daran gehindert, wieder zu ihrem Be­sitz zurückzukehren.

        Der israelische Historiker und Politikwissen­schaftler Ilan Pappe ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Haifa und Leiter des dortigen Instituts für Konfliktfor­schung. Anhand von Augenzeugenberichten, Tagebuchauszügen und Dokumenten aus Mi­litärarchiven, die bis vor kurzem unter Ver­schluss gehalten wur­den, zeichnet er ein Bild der Ereignisse zwischen 1947 und 1948, das der offiziellen Geschichtsdarstellung und dem Gründungsmythos Is­raels in entscheidenden Punkten widerspricht. (Wegen des Drucks, dem er seit der Veröf­fentlichung seines Buchs ausgesetzt ist, ver­legt er in diesem Jahr seinen Wohnsitz zumin­dest vorübergehend nach Großbritannien.)

        Pappe tritt den Beweis an, dass der Grün­dung seines Heimatlandes Israel eine plan­volle ethnische Säuberung vorangegangen ist: Spätestens seit den Jugoslawienkriegen in den 90er Jahren ist dieser (eigentlich verharmlosende) Begriff zum allgemein bekannten Synonym für die zwangsweise, gewaltsame Vertreibung ganzer Völkerschaften aus ihren angestammten Siedlungsgebieten geworden. Ilan Pappe schildert die Chrono­logie der Ereignisse in Dörfern und Städten mit quälender Genauigkeit. Er zeigt, dass das Trauma der gewaltsamen und geplanten Ver­treibung von beiden Seiten geleugnet wird: Die offizielle israelische Geschichtsschrei­bung stellt die Vertreibung der arabischen Be­völkerung als freiwilli­gen Auszug hin, die Palästinenser sprechen von der „Nakba“, der Katastrophe, als sei es ein Naturereignis, das sie ereilt hat. Aber sich der historischen Wahr­heit zu stellen, ist für Pappe eine moralische Entscheidung, ein er­ster Schritt, der getan werden muss, wenn die Spirale der Gewalt aufhören und Versöhnung zwischen Palästina und Israel eine Chance haben soll.

        http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Ethnische_Saeuberung.htm

        Die Zionisten haben den Erzfeind Israels, die Hamas, gegründet

        Die Partnerschaft Israels mit der Hamas

        Von Paul Joseph Watson

        Die Hamas – gegründet und finanziert durch Israel

        Israels angeblicher Erzfeind, die Terrorgruppe Hamas, wurde von Israels herrschender Likud-Partei gegründet und finanziert und sie wird bis in diese Tage von jenen politischen Institutionen mit Geld überhäuft, die eine Eine-Welt-Regierung vorantreiben. Das ist nicht meine Meinung und ich bresche hier nicht mit einer exklusiven Geschichte hervor. Das ist eine dokumentierte Tatsache, die von Mainstream-Medien berichtet und von angesehenen Leuten in den Regierungen der USA und Israels und von Geheimdiensten veröffentlicht wurde.

        Die Zielsetzungen der Hamas sind mit denen der Likud-Partei aufeinander abgestimmt – um jeden Preis ohne offizielle Abmachung. Wann immer die Aussicht auf einen funktionierenden Friedensvertrag zwischen den Israelis und Palästinensern auftauchte, jagte die Hamas oder eine ihrer Abkömmlinge, einen Bus, ein Restaurant oder ein Hotel in die Höhe. Das gab Israel die Rechtfertigung, die es brauchte, um jede mögliche Verständigung untereinander zu beenden und die Besetzung der umstrittenen Gebiete weiter auszubauen. Alles, was man dann von außen sieht, ist Gemetzel, Tod und eine Mainstream-Presse, die die Themen so darstellt, als ob diese Grausamkeiten irgendwie die Wünsche der palästinensischen Bevölkerung ausdrückten.

        Die Globalisten haben kein Interesse daran, den Konflikt beizulegen und werden ihn benutzen, um schrittweise über mehrere Jahre einen fast apokalyptischen dritten Weltkrieg einzuleiten, der ihr boshaftes Reich endgültig etablieren wird. Die Endphase ist ein wie für die Bühne inszenierter „Kampf der Kulturen“ zwischen der arabischen Welt, vielleicht unterstützt durch China, und dem Westen.

        http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Israel_sponsert_Hamas.htm

        „Der Mossad spioniert und mordet in den Vereinigten Staaten ebenso ungeniert wie in Großbritannien, Frankreich oder Deutschland.“

        FAZ Redakteur Udo Ulfkotte in seinem Buch Verschlußsache BND, Koehler & Amelang (FAZ)-Verlag, München 1997, Seiten 70/71.
        Ist Udo Ulfkotte nun ein „Antisemit“ für Sie, Herr Mannheimer ?
        http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Mossad_mordet.htm

        Nun noch eine Frage an Sie persönlich, Herr Mannheimer:
        Sind Sie ein Zionist ?

        Die Zionisten diffamieren jeden als „Antisemiten“, der die Wahrheit über ihre Verbrechen aufdeckt und sie dafür kritisiert.

        Was oder wer treibt die Zionisten an, was ist deren Ziel ?
        Dr. Henry Makow gibt Antworten. Haben Sie sich noch nie die Mühe gemacht, seine Artikel oder sein Buch zu lesen ?

        Hier noch ein letztes Zitat, das Ihnen hoffentlich einen Impuls gibt, sich mit der Wahrheit über die Zionisten und deren Staat zu beschäftigen, Herr Mannheimer:

        [David Paul] Drach, ein zum Christentum Bekehrter und zugleich ein gründlicher Kenner des Talmud und der jüdi­schen Geheimnisse, stellt die Lehre der alten und modernen Lehrer Israels so dar:

        «Der Messias muß ein großer Eroberer sein, der die Na­tionen unter die Knechtschaft der Juden bringen wird. Sie werden das Heilige Land wieder in Besitz nehmen, sieg­reich und beladen mit den den Ungläubigen abgenommenen Reichtümern. Zweck des Kommens des Messias wird es sein, das zerstreute Israel zu befreien, es ins Heilige Land zurückzuführen, dort ein zeitliches Königreich zu errichten und zu befestigen, das bis zum Ende der Welt dauern soll. Dann werden alle Völker den Juden unterworfen sein, die mit den Personen und ihren Gütern nach ihrem Belieben verfahren werden. Die Gelehrten und Rabbiner der Syn­agoge beenden ihre Reden routinemäßig mit dem Gedanken an diesen Triumph und an all die Segnungen, die sie sich von der Ankunft eines so beschaffenen Messias verspre­chen. Eines dieser Güter ist aber der ersehnte Augenblick des Abschlachtens der Christen und der totalen Aus­löschung der Sekte des Nazareners.» (L’Église et la Synagogue [Die Kirche und die Synagoge], S. 18f.)

        http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Rassenueberlegenheit.htm

        Fazit:
        Wer einfach nur von „Israel“ oder den „Juden“ spricht, liegt total daneben, denn der normale Jude ist ein Opfer der Zionisten, der Satanisten, welche die Juden für ihre finsteren Ziele benutzen und gerne auch millionenfach opfern.

        Es gibt Juden, welche das durchschaut haben und sich gegen diese Verbrechen der Zionisten wehren.

        Da die Zionisten bzw. deren Hintermänner, die Massenmedien und die westlichen Regierungen beherrschen, kommen ihre Kritiker nicht zu Wort und werden als „Antisemiten“ diffamiert.
        Es ist eine Tragödie, daß ausgerechnet systemkritische Menschen, welche sich der Wahrheit verpflichtet sehen, den Zionisten auf den Leim gehen und damit die Wahrheit bekämpfen.

      • @ KRümel

        Sie betrachten Israel auf der Symptomebene. Da sind arme Menschen, die von ihren Nachbarn bedroht werden.
        Wer diesen armen Menschen nicht hilft und sie nicht für heilig erklärt, muss ein Moslem sein oder ein Nazi.
        Wer gegen Israel Kritik übt, muss ein Antisemit sein.

        __________________________

        Eben gerade nicht.
        Aber mit Ihrem Herrn Popp haben Sie schon sehr genau darauf hingewiesen, wer so Ihre Gurus sind.

        Herr Mannheimer hat und mußte natürlich auch, allein schon wegen der Angreifbarkeit, seine Aussagen exakt differenziert.

        Außerdem beanspruchen Sie hier für Ihr Weltbild exakt die von Ihnen kritisierte Im-Besitzerklärung der alleinigen Wahrheit.

        Popp ist es jedenfalls nicht.
        Ist das nicht der, dem alle Armen hier eh wurscht sind und der sich ein kleines Grundstück in Kanada zugelegt hat, um sich jeweils gepflegt zurückziehen zu können, wenn es dann den prophezeiten Börsencrash geben wird?

        Den kann man nicht mal anschauen, geschweigen denn ihm zuhören.
        Ein Parade-Desinformant wie er im Buche steht. Aber seine Geschäfte laufen gut, das ist ja die Hauptsache (für ihn).

      • Inge K.,
        Sie machen den gleichen Fehler wie alle, welche den Illuminaten auf den Leim gehen:
        Sie denken, daß „Gott“ hinter der Gründung des Staates Israel steckt.

        In Wirklichkeit haben Satanisten den Staat Israel durch Terror und von ihnen angezettelte Weltkriege errichtet.

        Sie erkennen also nicht den Unterschied zwischen Gott und Satan.
        Sie lassen sich von der Propaganda von Satanisten blenden.

        Das Ergebnis ist fatal, wie man sieht.

        Ich empfehle Ihnen die Lektüre von Wolgang Eggerts Büchern.
        Ebenfalls die Lektüre von Dr. Henry Makows Buch „Illuminati – Der Kult, der die Welt gekapert hat“.

        Ich kann Ihnen noch viele andere Autoren empfehlen, welche Ihre Augen für die Wahrheit öffnen können.

        Wolfgang Eggert Interview – Verstrickungen messianischer Endzeitsekten

        Historiker und Autor Wolfgang Eggert spricht über eine messianische Sekte, die Schlüsselpositionen der internationalen Macht infiltriert habe und somit über Krieg und Frieden entscheide.

        Sie arbeite tatsächlich auf das biblische Weltende „Armageddon“ zu. Diese messianisch-jüdische Sekte, die sich als „Vollstrecker Gottes“ versteht, fand sogar Zugang zum Weißen Haus.

        Wöchentlich werden deren endzeitliche Schriftgelehrte hierher und ins Pentagon geladen, um in gespenstisch anmutenden Bibelsitzungen Zukunftsvisionen darzulegen.

        Die taumelnde Supermacht USA, nur noch einen Schritt weit von einem nuklearen Schlagabtausch mit dem Iran entfernt um baldmöglichst den prophezeiten „Jüngsten Tag“ einzuläuten? Auch die Ereignisse um den 11. September erscheinen plötzlich in einem ganz anderen Licht als in den offiziellen Verlautbarungen dargestellt.

        Sind sie mehr als bloß zufällige Bausteine auf dem Weg zum Armageddon? Die von Eggert recherchierten Fakten über religiöse Fundamentalisten, deren zentrales Ziel, für das sie andere Länder immer wieder in Kriege zerren, allen Ernstes die Errichtung eines dritten Tempels in Jerusalem ist, belegen den gefährlichen Einfluss dieser Sekte auf die Mächtigen der Welt und lassen uns einen erschreckenden Blick hinter die Kulissen der Macht werfen.

      • @ Krümel

        daß messianische Endzeitsekten in den USA, insbesondere in Hollywood einen großen Einfluß haben, sieht man schon allein daran, wieviele von diesen Endzeit-Visions-Filmen produziert werden.

        Das ist nur in den USA ein eigenes Movie-Genre.

        Irgendwer muß den Käse ja bezahlen, in dem ständig der Untergang der ganzen Welt heraufbeschworen wird.

        In dem Punkt scheint mir Ihr Bild schlüssig.

      • eagle1 schrieb
        Aber mit Ihrem Herrn Popp haben Sie schon sehr genau darauf hingewiesen, wer so Ihre Gurus sind.
        ———————————————————
        Nein, das habe ich nicht, eagle1.
        Sie machen General-Beschuldigungen, das ist Ihre Methode, nicht meine.

        Ich beziehe mich bei Andreas Popp auf seine Reden und Artikel über die Demokratie und sonst auf nichts weiter, was er vertritt.

        http://www.wissensmanufaktur.net/die-herrschaft-des-poebels

        Sie agieren wie alle Propagandisten, eagle1.
        Sie differenzieren nicht. Sie hinterfragen nicht.
        Sie werfen falsche Anschuldigungen in den Raum, um Andere zu diffamieren.

        Wenn ich die Meinung eines Menschen zum Thema „Demokratie“ zitiere, weil ich damit übereinstimme, erklären Sie diesen Menschen zu meinem „Guru“ ?
        Was sind das für Methoden, eagle1 ?
        Würden Sie auch sagen, daß es demagogische Methoden sind ?

        Ich distanziere mich von Ihrer Verleumdung, von Ihren demagogischen Methoden und schlage Ihnen vor, sich selbst mal zu hinterfragen, was dies betrifft.

        Hier ein kurzer Vortrag von Popp über die Herrschaft des Pöbels, über die „Demokratie“:

      • @ Krümel#

        Offenbar hängen Sie dieser Idee der Truther an, die viel mit dem Begriff „Wahrheit“ hantieren.

        Popp ist kein besonders helles Beispiel an Gegenwartsanalyse und in seiner Vita nicht überzeugend. Ich habe begründet und mir schon etwas länger über diesen Herrn ein paar Gedanken gemacht. Ich halte ihn für nicht glaubwürdig. Basta.

        Ihre hektischen Rundumschläge ziehen bei mir aber nicht.
        Warum fühlen Sie sich denn immer gleich so angegriffen?
        Ist doch gar nicht nötig.

        Sie könnten einfach ruhig feststellen, daß ich da falsch liege und dieser Popp nicht Ihr Guru sei. Fertig.
        Wozu immer diese Hektik?

      • Ihre hektischen Rundumschläge ziehen bei mir aber nicht.
        Warum fühlen Sie sich denn immer gleich so angegriffen?
        ——————————————————-
        Rundumschläge ?
        Die mache ich nicht.

        Ein Angegriffener sollte sich Ihrer Meinung nach nicht angegriffen fühlen ?
        Das ist die Propaganda der Antifa, der Altparteien, wenn die AfD sich über deren Angriffe beschwert.

        Sie benutzen dieselben Methoden wie diese Feinde der Menschheit.
        Weshalb tun Sie das ?

        Weshalb haben Sie nicht nachgefragt,ob ich alle Ansichten von Popp teile ?
        Nein, Sie haben einen Rundumschlag getätigt und es mir einfach unterstellt.

        Ist das intelligent ?
        Zeugt es von dem Willen zur Differenzierung, der Liebe zur Wahrheit ?

        Weshalb sind Sie so hektisch, eagle1, anstatt in Ruhe nachzudenken und sich entsprechende Fragen zu stellen, bevor Sie draufschlagen ?

        Bei mir ziehen Ihre perversen und hinterhältigen Methoden nicht, eagle1.

  6. Im Übrigen zeigt der JF-Artikel wieder, warum ich diesen Herrn Stein nicht ausstehen kann und die „JF“ ungern verlinke:

    +++++++++++++++
    MM: Zustimmung. Die „Junge Freiheit“ ist längst Teil des politischen Establishments. ist bei PI und anderen Blogs nur noch nicht angekommen.
    +++++++++++++++

    OHNE ein Mindestmaß an Distanzierung meldet sie „scheinobjektiv“:

    „Israelischer Botschafter rügt Eitan“
    statt
    „Israelischer Botschafter BELEIDIGT AfD“!

    Denn diese „Rüge“ (die mich an sich gar nicht interessieren würde) BEINHALTET nämlich die schwerste Beleidigung, die man einem Deutschen überhaupt antun kann:

    Er „bewundere“ die „Nazi-Vergangenheit“!

    Auf welcher Seite steht die „Junge Freiheit“, wenn’s hart auf hart kommt? Wirkliche Patrioten oder „Scheinopposition“ des Systems?

    An dieser unverschämten Unterstellung des Botschafters erkennt man auch wieder, daß das pausenlose Schwingen der „Holocaust-Keule“ (wohlgemerkt: NICHT von allen Juden!) letztlich der VERNICHTUNG unseres Volkes dienen soll, indem er hier – ganz wie die sog. Antifa! – die GESAMTE deutsche Geschichte als „NAZI-VERGANGENHEIT“ abqualifizieren will. Denn die AfD selbst, das weiß er natürlich auch, hat sich von der Hitler-Zeit ausdrücklich distanziert, was ja nicht zuletzt auch die wirklich eindrucksvollen Worte des Herrn Eitan belegen! TROTZDEM setzt er solche wahrheitswidrigen Behauptungen in die Welt!

    Lieber machen diese Kreise also einen der Ihren „fertig“, lieber verlieren sie ihr Gesicht als „Pharisäer“, die SELBST ihre Grenzen dicht machen, als daß sie diese TÖDLICHE WAFFE gegen das Deutsche Volk AUFGEBEN, um mit dem Verweis auf den Holocaust die GESAMTE DEUTSCHE GESCHICHTE zu verurteilen!

    Dabei vergessen sie: Über 70 Jahre lang hat das Deutsche Volk NIEMANDEM etwa getan, selbst schlimmste Verbrechen über sich ergehen lassen müssen und wie kein anderes Land zur STABILISIERUNG Israels beigetragen. Bis 1989 habe ich „meinen Kopf“ hingehalten für dieses Schweinesystem, dessen ahnungslose Mitläufer mich damals wegen meiner „Ostkontakte“ als „kommunistischen Spion“ verdächtigten, während mich heute die Mitläufer dieses Schweinesystems als „Nazi“ beleidigen – ja, entweder bin ich IRRE oder dieser Botschafter ist IRRE und ein gefährlicher Lügner! So geht es einfach nicht mehr WEITER, daß man sich von einer „Bankster-Mafia“ ununterbrochen „fertig machen“ lassen muß, die die Völker und Nationalstaaten abschaffen wollen und daher wahllos mit der „Holocaust-Keule“ um sich schmeißen! Entweder krepieren WIR, oder dieses LÜGEN-SYSTEM muß krepieren. Es wird Zeit, daß die AfD endlich ein eigenes Medien-Imperium aufbaut, um diese LÜGEN bei jeder Gelegenheit zu entlarven:

    http://www.mmnews.de/politik/48573-afd-will-im-fruehjahr-medienoffensive-mit-eigenem-newsroom-starten

    • AfD will künftig ihre eigenen Nachrichten machen

      Die AfD richtet ihren eigenen „Newsroom“ ein: „Solange die AfD von vielen Medien ignoriert oder mit Fake News gezielt schlechtgemacht wird, kann es nur diesen Weg geben“, so Alice Weidel.

      Die Bundestagsfraktion der Alternative für Deutschland will ab April ihre Kommunikation im Wesentlichen über einen eigenen „Newsroom“ steuern. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus.

      AfD-Fraktionschefin Alice Weidel bezeichnete das Vorhaben als „eine innovative Zeitenwende in der Bundesrepublik“.

      Grund für die PR-Offensive ist das ambivalente Verhältnis zu den Medien: „Solange die AfD von vielen Medien ignoriert oder mit Fake News gezielt schlechtgemacht wird, kann es nur diesen Weg geben“, sagte Weidel.

      Neben der klassischen Pressestelle sollen rund 20 weitere Mitarbeiter für die Kommunikation zuständig sein, berichtet das Magazin unter Berufung auf Fraktionskreise. Die Arbeitsweise des „Newsrooms“ werde der in journalistischen Redaktionen ähneln. Der Schwerpunkt wird auf der Verbreitung der AfD-Inhalte in den sozialen Medien liegen. Die Mitarbeiter sollen im Schichtbetrieb rund um die Uhr tätig sein.

      Drei von ihnen werden sich auf Recherche spezialisieren und Themen ausfindig machen, die laut Weidel „unter den Teppich gekehrt werden, und sie journalistisch sauber für die Öffentlichkeit aufbereiten“. Zu diesem Zweck wird in den Fraktionsräumen der AfD im Berliner Jakob-Kaiser-Haus auch ein eigenes TV-Studio eingerichtet. (dts)

      (Vollzitat)

      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-will-kuenftig-ihre-eigenen-nachrichten-machen-a2343808.html

      • tut mir ja leid. aber ich beobachte was PR angeht die AFD seit jahren.

        wenn die ein nicht können, dann ist es das. Verstehe nur nicht warum…

        Hallo michael goldmann, falls Du mitliesst, hast Du da eine ahnung warum?

      • @ Alter Sack
        @ Kettenraucher

        Hervorragende Idee von der AfD, es wurde auch Zeit!
        Auf dem bisherigen Nachrichten-Terrain haben sie ja keine Chance, sich halbwegs neutral darstellen zu können.

    • Eine Aussage ist entweder richtig oder falsch, nicht etwa gut oder böse. Und das mit den abgehackten Kinderhänden im Ersten Weltkrieg glaubt auch keiner mehr … Noch deutlicher geht leider nicht!

      • Die Verleumdung

        Ein Mann wohnte in einem klein Dorf. Eines Tages erfuhr er, daß ein Nachbar über ihn schlecht geredet hatt. Es waren böse Gerüchte und er stellte den Nachbarn zur Rede.
        Dieser entschuldigte sich kleinlaut und meinte: „Ich werde es bestimmt nicht wieder tun! Ich nehme alles zurück, was ich über sie erzählt habe.“

        Der Mann sah den Nachbarn schweigend und ernst an. Nach einigen Minuten sagte er: „Gut, ich vergebe ihnen, aber eine kleine Strafe werden ich ihnen doch auferlegen!“
        Der Nachbar war bereit diese auf sich zu nehmen.
        Der Mann ging in sein Haus und kam mit einem mit Federn gefüllten Kissen zurück. Er nahm eine Schere, schnitt das Kissen auf und warf die weichen leichten Federn in die Luft. Da es an diesem Tag sehr windig war, wurden die Federn schnell vom Wind hinweggetragen. Beide sahen den Federn beim Fliegen zu. „So, Herr Nachbar, sie werden jetzt jede einzelne der Federn wieder einsammeln und zurück in dieses Kissen legen!“ Der Nachbar bekam große Augen und stammelte:“Das geht doch nicht! Das ist unmöglich.“
        Der Mann nickte ernst:
        „Sehe sie! Genau so ist es mit den Verleumdungen. Einmal ausgestreut, laufen sie durch alle Winde, wir wissen nicht, wo sie ankommen und auch nicht bei wem.“ Achte auf deine Worte.

        Lügen können Kriege in Bewegung setzen,
        Wahrheiten können ganze Armeen aufhalten! Otto von Bismarck

        Und das hier ist ein Blog der Aufklärung zur Wahrheitsfindung der sich Herr Mannheimer, wie er selbst sagte, verschrieben hat.

    • @ Alter Sack
      Natürlich dient die Erinnerung an die Shoa nicht der Vernichtung des
      Deutschen Volkes. Das ist gelinde gesagt Blödsinn. Oder soll es auf-
      wiegeln?
      Nein die Erinnerung an den>Holocaust ist eine Warnung. >Und zwar zu
      Recht. Niemand wurde und wird so bedroht und verfolgt wie das
      jüdische Volk. Es gibt leider Länder die Israel und die Juden aus-
      löschen wollen. Und davor warnen manche Juden und selbstverständlich
      auch Christen.
      Glauben Sie, das Juden nicht auch hier lesen? Vielleicht bin ich einer.
      Nach all der Hetze die auch hier gegen Juden betrieben wird, bin
      ich doch wohl sehr freundlich.

      Und wenn ich hier an so manche Rede denke, ja da kann einem Juden
      schon schlecht werden.
      Ud dann sollten Sie dankbar sein, wenn es noch keine Anzeigen hagelt.

      • Nadine,
        Sie lügen, wenn Sie behaupten, hier würde gegen Juden „gehetzt“.
        Weshalb lügen Sie ?

        Dass niemand so bedroht und verfolgt wird wie das jüdische Volk ist nachweislich falsch. Weshalb verbreiten Sie solche zionistische Propaganda ?

        Nein, Nadine, Sie sind nicht freundlich.
        Sie drohen mit völlig unbegründeten Anzeigen, weil Sie die Fakten und die Wahrheit nicht mögen, die hier ausgesprochen werden. Man kennt Leute wie Sie zur Genüge und kann nur Verachtung für sie empfinden.

        Anzeigen sind richtig, wenn sie auf Wahrheit beruhen.
        Ich habe schon viele Anzeigen gegen Merkel und diverse Kriminelle erstattet.
        Aber niemals würde ich eine Anzeige gegen Unschuldige erstatten.
        Sie schon, Nadine und da liegt der Unterschied.

    • zu Krümel,

      mir geht es nicht um das letzte Wort, mir geht es um Erkenntnis.

      „ihr irrt, weil ihr die Schrift nicht kennt“. Esoteriker kennen die Schrift nicht, Charismatiker sind zu euphorisch, wir müssen nüchtern sein und bleiben und uns an das halten, was uns Gott als Grundlage gegeben hat.Nicht mehr und nicht weniger.
      Gott führt sein Vorhaben aus und er kommt mit seinem halsstarrigen Volk, was noch sehr viel leiden muß ans Ziel und er wird mit diesem Volk sich allen Völkern der Erde als König der Könige und Herr der Herren erweisen.

      Jeremia 31,35,36
      „So spricht der Herr, der die Sonne dem Tage zum Licht gibt und den Mond und die Sterne der Nacht zum Licht bestellt, der das Meer bewegt, daß seine Wellen brausen – Herr Zebaoth ist sein Name- Wenn jemals diese Ordnungen vor mir ins Wanken kämen, spricht der Herr, so müßte auch das Geschlecht Israels aufhören, ein Volk zu sein vor mir ewiglich.“
      „Ich bin Gott, und sonst keiner mehr, ein Gott dem nichts gleicht. Ich habe von Anfang an verkündigt, was hernach kommen soll, und vorzeiten, was noch nicht geschehen ist. Ich sage: Was ich beschlossen habe, geschieht, und alles, was ich mir vorgenommen habe, das tue ich“ Jes. 46,9-10
      In Gottes Plan sind auch die Bösen miteinbezogen mit denen er ans Ziel kommen wird. Satan ist nur der Küchenjunge dabei. Denken wir doch an Hiob den Satan prüfen durfte, nur sein Leben mußte er ihm lassen.

      Jeremia 16,15-16

      „So wahr der Herr lebt, der die Israeliten geführt hat aus dem Lande des Nordens und aus allen Ländern, wohin er sie verstoßen hatte. Denn ich will sie zurückbringen in das Land, das ich ihren Vätern gegeben habe. Siehe, ich will viele Fischer aussenden, spricht der Herr, die sollen sie fischen; und danach will ich viele Jäger aussenden, die sollen sie fangen auf allen Bergen und auf allen Hügeln und in allen Felsklüften.
      Jeremia 31, 8-10 alles über die verheißene Rückkehr Israels, mit Weinen und Flehen. Sacharija 10,8 Ich will sie locken und sammeln.
      Nicht nur Deutschland wurde hierzu als Jäger von Gott gebraucht, auch die anderen Staaten.
      Hierzu: Jüdische Flüchtlinge sind, als ihre Not am größten war, am Betreten Palästinas gehindert worden. England überwachte die Seewege, fing Schiffe mit Flüchtlingen ab und eskortierte sie in Internierungslager auf Zypern. Eines dieser Schiffe, die „Exodus“ die mehr als 4.500 Juden aus Europa an Bord hatte, wurde derart brutal mit militärischen Mitteln abgefangen, daß dabei mehrer Juden getötet wurden. Und – dieses Schiff wurde dann ausgerechnet nach Deutschland zurückgeschickt. Das muß man alles wissen.

      Ich nehme das Wort des Herrn sehr ernst in 1. Mose 12,2-3
      Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein.
      ich will segnen und verfluchen, die dich verfluchen und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden.“
      Dieser Segen möge über unser Land wieder kommen, weil wir auf Gottes Verheißungen vertrauen! Das was in unserem Land geschieht ist doch mit menschlichem Verstand nicht mehr begreifbar .Bedenkt doch, der Judenhaß wird zunehmen und die Islamisierung und die Linken begünstigen das und die Juden haben Angst vor ihrem Todfeind Iran. Sie sind doch ringsum von Feinden umgeben. Und Jerusalem ist ihre alleinige Hauptstadt, wie bestimmt.
      Und ich sage nach wie vor, Herr Mannheimer, wenn er weiter dem jüdischen Volk, das zu seiner Heimat steht, gegenüber so wahrhaftig und gerecht bleibt, wird er diesen Segen erfahren! So wahr der Herr lebt! Alles Unrecht was von Juden geschieht darf und muß selbstverständlich an den Pranger gestellt werden. Aber genau diese und nicht das geschundene Volk.

      • Inge K.,
        Sie halten also die Zionisten und die Illuminaten für „Gott“, denn diese haben Israel durch Terror und Kriege und Intrigen nach dem Krieg „gegründet“.

        Sie können Gott nicht von Satan unterscheiden.

        Da helfen Ihnen leider die Zitate aus dem AT auch nicht weiter.

        Ich halte mich da lieber an die Wahrheit, welche durch Juden wie denen von Neturei Karta und Henry Makow vertreten wird.

        DIE ZIONISTEN HABEN DAS HERZ DES
        JUDENTUMS ATTACKIERT“
        http://www.nkusa.org/Foreign_Language/German/062002german.cfm

        Das jüdische Prinzip des göttlich bestimmten Exils, das nunmehr fast 2000 Jahre anhält, ist für viele sicherlich eine überraschende Neuigkeit, vor allem aber für wohlmeinende Freunde des jüdischen Volkes. Doch die für uns bewährten Traditionen und Lehren, wie sie in den heiligen Schriften von unserem Lehrer Moses über die Generationen der Propheten und Gelehrten festgehalten wurden und letztlich auch unser überleben als Volk der Thora sicherstellten, können nicht über Bord geworfen werden.

        Unsere Heilige Thora verbietet es ausdrücklich, einen eigenen Staat wo auch immer auf der Welt während dieser Zeit des Exils zu errichten oder mit Gewalt gegen ein anderes Volk vorzugehen. Vor allem jedoch nicht in Palästina! Die zionistisch-nationalistische Ideologie ist nicht nur eine Leugnung der fundamentalen Lehren der Thora bezüglich unseres Exils sowie der Erlösung der gesamten Menschheit. Nein, diese Ideologie in all ihren Schattierungen drückt auch ein Frontalangriff auf das Judentum als solches aus und gleichgültig wer diese Ideologie und ihren Staat unterstützt oder fördert, macht sich an der Vernichtung der jüdischen Religion und somit des jüdischen Volkes mitschuldig. Ständige Spannungen mit anderen Nationen braucht der Zionismus, um sich rechtfertigen und vor der Welt legitimieren zu können. Zionismus und Antisemitismus sind zwei Seiten ein und derselben Medaille.

        Die Vorgeschichte, die Errichtung und die auf Nationalismus und Chauvinismus aufgebaute Existenz des zionistischen Staates hat aber auch eine ganze Litanei von Schlechtem für andere nach sich gezogen. Deportationen, ethnische Säuberungen, Landnahme, Ermordungen und Dauerkriegszustand – dieUnterjochung des palästinensischen Volkes. Die zionistischen Herrscher über das Heilige Land haben – auch dies muss ebenso erwähnt werden – die wahrhaft jüdisch-orthodoxen Gemeinden in Palästina der Unterdrückung unterworfen und darüber hinaus ist das Leben für Juden nirgendwo auf der Welt gefährlicher als in diesem zionistischen Staat. All dies steht in totalem Gegensatz zu den Lehren und Werten der jüdischen Religion, denn die jüdische Religion ist eine Religion des Friedens und mit der zionistischen Ideologie nicht zu vereinbaren!

        Unsere Weisen und Gelehrten, alle orthodox-jüdischen Führer wie auch die Massen des gläubigen Judentums vor und nach den beiden Weltkriegen haben den Zionismus von Anbeginn immer bekämpft. Auch hier in Deutschland, auch hier in Berlin! Große deutsch-jüdische Persönlichkeiten aus dieser Zeit sind mit diesem Kampf verbunden und WIR sind es, die sich in deren geistiger Nachfolge befinden! Der Thora verbundene Juden werden den Zionismus und den Staat, der sich fälschlicherweise „Israel” nennt, niemals akzeptieren.

        Ein Jude, der die Thora verleugnet und – willentlich oder aus Ignoranz – nicht an ihr festhält, hat nicht das Recht im Namen des jüdischen Volkes zu sprechen. Niemand der selbsternannten Sprecher des Zentralrats vertritt die Interessen des Volkes der Heiligen Schrift oder ist dazu berechtigt sich als sein Repräsentant zu deklarieren, denn er gehört nicht zu diesem Volk! Wir sind eine Nation alleine auf Grundlage der Thora und unserem Glauben an ihre Wahrheit. Es existiert keine jüdische Perspektive, die nicht im allmächtigen Schöpfer – gelobt sei Er – und Seiner Offenbarung begründet liegt.

        Als orthodoxe Juden klagen wir mit Beharrlichkeit und innerer überzeugung die schrecklichen Taten der Zionisten an und wir verurteilen alle in der Vergangenheit begangenen Verbrechen seitens des zionistischen Regimes gegen unsere muslimischen und christlichen Menschenbrüder und -Schwestern in Palästina und im Libanon. Wir stehen in der Tradition der Jahrtausende alten überlieferung jüdischer Werte und Grundsätze, die immer danach strebte mit allen Nationen dieser Welt in Frieden und Harmonie zu leben und ihren bestimmten oder gewählten Autoritäten als loyale Bürger zu dienen. Deshalb beten und hoffen wir, dass die jetzige Bundesregierung dem ständigen Druck und den Forderungen des zionistischen Regimes nach weiterer finanzieller, ökonomischer und vor allem militärischer Unterstützung, der nur zu Lasten des palästinensischen Volkes geht, und gleichwohl die Beziehungen zu vielen Teilen der islamischen Welt empfindlich stört, nicht nachgibt. Die Konsequenzen daraus wären fatal, weil sie nicht nur die verbliebenen Juden in diesen Ländern einer erheblichen Gefahr aussetzen, sondern auch den politischen wie ökonomischen Interessen Deutschlands in keiner Weise gerecht werden würden.

        Wirklicher Friede in Nahost wird solange eine Illusion bleiben wie der zionistische Staat existiert. Die einzig reale Alternative aus Sicht der Thora und aus Gründen der Gerechtigkeit und Barmherzigkeit ist die möglichst friedliche übergabe der politischen Macht über Gesamt-Palästina an die schon so lang leidende palästinensische Nation. Nur eine Ein-Staaten-Lösung, die das Recht auf freie Selbstbestimmung des palästinensischen Volkes garantieren kann, wird den Frieden in der Region und auf der Welt auf lange Sicht sicherstellen können. Dazu gehört als unabdingbare Voraussetzung das Recht auf Rückkehr aller palästinensischen Flüchtlinge in ihre Heimat.

        Es erfüllt uns mit Schmerz und Trauer, dass die meisten deutschen Politiker im Grunde jede Schandtat dieses Staates unterstützen oder zumindest billigend in Kauf nehmen. Wir verstehen sehr gut, dass dieser Beistand im Grunde eigentlich gut gemeint ist, hat er seine Wurzeln letztlich in der furchtbaren Vergangenheit und der damit einhergehenden Sympathie für das tragische Schicksal des europäischen Judentums. Für diese guten Intentionen sind war auch dankbar, doch leider sind sie vollkommen fehlgeleitet.

        Weiterlesen hier:
        http://www.nkusa.org/Foreign_Language/German/20100118.cfm

        Inge K.,
        verstehen Sie, wem Sie da dienen, wenn Sie den Zionistenstaat Israel verteidigen ?

        Was halten Sie von den Rabbinern der Neturei Karta ?
        Erkennen Sie etwa nicht die göttliche Wahrheit in deren Worten ?

        Wer mir vorwirft, ein „Antisemit“ zu sein, ist ein verblendeter Zionist, ein Diener der Satanisten, welche von Henry Makow als „Illuminaten“ bezeichnet werden.

  7. Man muss sich also fragen : in Welchen Auftrag handelte der israelische Botschafter
    Jeremy Issacharoff.?
    Beleidigung der AfD und Unterstellumng deren zur Nazi Nähe.

    Die Aufgabe eines Botschafters ist die Vertretung der Interessen seines Landes.
    (Er selber hat kein Einfluss darauf. )
    Ihre “ Exzellenz “ spricht die Sprache der Zionisten , nicht wahr Herr/ Frau
    „Inge Kowalewski “ !

    Da sie sich auf diesem Gebiet besonders “ gut “ auskennen , können sie uns ja aufklären.!

    • Werter Thor,

      im Auftrag Netanjahu bestimmt nicht. Wir können ja nur Rückschlüsse ziehen und beurteilen, von dem was wir erfahren, bzw. nicht erfahren. Nachdem ich bei allen Beurteilungen die geistliche Sicht miteinbeziehe entspreche ich nicht den Meinungen der Weltlichen. Gott kann auch mit bösem Gedachten sein Ziel erreichen. Denken Sie an die Angriffskriege, die im Grunde genommen Israel wieder ihr Land dadurch zurückerobert haben, was ihnen von Gott verheißen wurde.

      Der Krieg gegen Israel wird bis ans Ende der Zeit dauern. Sie werden mit den Stätten Israels nicht fertig . bis Gott die Herrschaft über die Erde einnimmt, bevor kein Fleisch mehr übrig bleibt.
      Fünf Nationen, nämlich die Sowjetunion, die Vereinigten Staaten, Frankreich, China und Großbritannien haben in den Jahren 1976 bis 1990 163 Milliarden Dollar in Waffen für den Nahen Osten gesteckt. Von diesem riesigen Beitrag sind 15,5 % an Israel gegangen, während die verbleibenden 84,5 % an seine Feinde gingen. Nur die Vereinigten Staaten haben Israel mit Waffen versorgt, gleichzeitig belieferten sie jedoch auch die arabischen Nationen, die sich im Kriegszustand mit Israel befinden. Die USA behauptete, daß sie ein militärisches Gleichgewicht zwischen den Nationen erreichen wollten. Was jedoch ist das für ein Gleichgewicht, wenn das Verhältnis 84 zu 15 ist? Israel ist lediglich eine Schachfigur in einem von mächtigen Nationen geführten Spiel, in dem die Vereinigten Staaten auf beiden Seiten gleichzeitig zu spielen versuchen. Ziel des Spieles ist es, das Öl unter dem Wüstensand, der den Arabern gehört, unter Kontrolle zu bekommen. Israel ist überflüssig. Es ist zum Opferlamm einer neuen Weltordnung geworden.
      So wie in unseren Tagen Deutsche ihr eigenes Volk zerstören, so zerstören Juden ihr eigenes Volk.
      http://www.freiewelt.net/blog/die-islamisierung-europas-bedeutet-das-ende-israels-10071563/Gruß Inge K.

      • Werter Thor,

        wenn es sie mehr interessiert gibt es von A. Köberle eine gute Ausarbeitung Israel – ein Gottesbeweis
        mit der Anekdote:
        Friedrich der Große war bekanntlich ein Freund und Verehrer des geistreichen Spötters Voltaire und teilte dessen Geringschätzung aller Religion (Evangelium miteingeschlossen).So soll er einmal seinen Leibarzt sarkastisch gefragt haben:“Nenn`er mir einen Gottesbeweis, wenn er kann!“ Der also Angerdete aber soll darauf die bündige Antwort gegeben haben:“ Die Juden – Majestät.“

        bei google
        Israel – ein Gottesbeweis (A. Köberle)LG Inge K.

    • Das dürfen sie nicht denken ,erst garnicht sagen .Denn die Juden sind heilig,genauso so heilig wie die Islamen .
      Wir Christen sind nur Dreck für sie ,die es nicht anderes verdient haben als ihre willigen Sklaven zu sein und natürlich ausgerottet zuwerden,aber vorher noch richtig auszunehmen . Und wehe man übt Kritik….
      Wir müssen uns diesem linken Pack unterordnen ,denn sie sind die Herren sie sind die wahren Menschen ,die Auserkorenen .
      Lasst weiter eure Kinder abschlachten von den Islamen und brutalen Neger die Neubürger auch genannt . Siedlungen werden gebaut ,Häusser gebaut, für die Schlächter muss alles kuschelig gemacht.

      Der Zentralrat der Juden fordert doch noch mehr Invasonen von Moslems und Neger.Genauso wie der Papst Franzikus..
      Seit Sarrazin weiss man bescheid wie der ZentralderJuden tickt, gemeinsam mit dem Zentral der Muslimen haben sie gegen Ihn und gegen unser Deutsches Volk gehetzt.Dieser Botschafter widerspricht seinem Präsidenten von Israel ,einmal hüh einmal hot
      An den Taten werden wir sie erkennen……..

  8. Zitat:
    ————————————————————
    Ehemaliger Mossad-Agent und Minister rückt von Lob für die AFD ab

    Der legendäre ehemalige Mossad-Agent der die Operation leitete, um Adolf Eichmann gefangen zu nehmen der zu den Hauptorganisatoren des Holocaust zählt, hatte letzte Woche überraschend seine Unterstützung für die nationalistische Partei Alternative für Deutschland (AfD) ausgedrückt.

    In einer Videobotschaft die am Donnerstag in einer AFD-Veranstaltung zum Internationalen Holocaust-Gedenktag im Bundestag übertragen wurde, sagte der 91-jährige Rafi Eitan:

    „Wir sind drei Generationen nach dem Holocaust und die Meinungen und die ganze Welt verändern sich direkt vor unseren Augen … Die AfD ist eine große Hoffnung für viele Menschen, nicht nur in Deutschland, sondern auch für uns in Israel und vielen westlichen Ländern.“ Dann fügte er hinzu, „als ein Freund Deutschlands gebe ich Ihnen meinen Rat:

    Schließen Sie Ihre Grenzen so schnell wie möglich gegen die muslimische Masseneinwanderung.
    Erstellen Sie internationale Allianzen, die Lösungen für die Asylbewerber außerhalb Ihres Landes anbieten.
    Muslimischen Flüchtlingen sollten Sie die humanitäre Lösung in einem geeigneten muslimischen Land erleichtern.

    Es gibt keinen anderen Weg, um Ihr Land sicher zu halten!“

    Eitan hatte geplant nach Berlin zu kommen und seine Botschaft persönlich vorzutragen, schickte dann aber wegen Krankheit das Video.

    Rafi Eitan sagte am Samstag in einer Video-Erklärung auf seiner Facebook-Seite, dass Israel die „Einstellung der AFD zum Judentum“ schätzt und sie auch „zu einer Alternative für Europa“ machen will.

    In einem Interview mit dem IDF-Radio erklärte Eitan am Sonntag, dass Migranten aus muslimischen Ländern eine neue Form des Antisemitismus nach Europa bringen. „Wir haben gesessen und gefragt, wer damit umgehen kann? Wir kamen zu dem Schluss, dass es vor allem die rechten Parteien in Europa sein könnten“, sagte er.

    Israels Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, verurteilte Eitans Aussage als „traurig und beschämend“:

    „Es ist schwer zu glauben, dass die Person die Eichmann gefangen genommen hat … deutsche Rechtspopulisten loben kann, die die Nazi-Vergangenheit bewundern und wünschen, dass sie die Alternative Europas werden! Das ist Traurig und beschämend“, sagte er in einem Tweet.

    In einem späteren Interview mit Maariv Radio sagte Eitan jedoch, er habe einen Fehler gemacht. „Dies ist ein bestimmtes Konzept, das ich für richtig hielt, aber angesichts der Reaktionen, rücke ich nun davon ab“, sagte er und fügte hinzu: „Danke, ich möchte mich nicht mehr damit befassen.“

    Die rechte Partei Alternative für Deutschland trat im September letzten Jahres mit 94 Sitzen in den Bundestag ein, nachdem sie bei den Bundestagswahlen mit 12,6 Prozent der Stimmen den dritten Platz erreicht hatte. Die Popularität der Partei basiert weitgehend auf ihrer Anti-Flüchtlingspolitik.

    Rafi Eitan’s Videobotschaft war in rechtsextremen Kreisen in Deutschland frenetisch gefeiert und auf entsprechenden Webseiten im Internet verbreitet worden.

    Zitatende

    http://www.israel-nachrichten.org/archive/34691

    Soso..:

    …sagte Eitan jedoch, er habe einen Fehler gemacht. „Dies ist ein bestimmtes Konzept, das ich für richtig hielt, aber angesichts der Reaktionen, rücke ich nun davon ab“, sagte er und fügte hinzu: „Danke, ich möchte mich nicht mehr damit befassen.“….

    Wenn ich diese Aussage lese drängt sich mir der Verdacht auf, das auf den alten Mann Druck ausgeübt wurde! Er rückt ab „wegen den Reaktionen“ Mhmm! Wer hat da wohl ein Interesse? Der ZDJ in Deutschland und seine angeschlossenen Organisationen? Haben die Angst um ihre Pfründe?

    • Na das sieht doch ganz nach hohen Wellen aus, die diese offenbar arglos ausgesprochenen lobenden Worte an die AfD seitens des Geheimdienst-Oberen da ausgelöst haben…

      Da wurde offenbar sofort scharf geschossen und es hieß, volle Fahr zurück!
      Sofort, Kehrtwende 180° und dementieren, was geht.

      AfD gut finden oder gar loben, das geht gar nicht.
      Hochvermutlich hat da unsere graumausige Hexe Brithxlebrith ihren Feenstab etwas gefuchtelt und mitgemischt.

    • Lieber Kettenraucher,

      so schnell kann ein Mensch der zuerst mutig seine ehrliche Meinung öffentlich vertreten hat, diese nicht ändern. Wissen wir denn, wie und mit welchen „Mitteln“ nachgeholfen wurde, daß er jetzt nicht mehr zu seinen Äußerungen steht? Auch Netanjahu hat uns schon vor der Islamisierung gewarnt. Zudem sind viele Juden aufgefordert worden aus Sicherheitsgründen Europa zu verlassen, doch nicht wegen der AfD. Und dieser Widerling, obwohl er genau weiß, wer gerufen hat Juden ins Gas, obwohl er genau weiß, wer die israelische Flagge verbrannt hat und obwohl dadurch bewiesen ist, wie antisemitisch die Muslime sind, und dewegen die AfD u.a. die Islamisierung stoppen will. Da trifft doch sein Schuß, daß die AfD antisemitisch ist ins Leere. Er mißbraucht seine Stellung und arbeitet im Sinne unserer Volkszertreter, die die AfD nicht mehr loswerden können, weil der Verleumdungs- Dreck den sie unberechtigt auf die AfD werfen als Lügendreck wieder zurückkommt.Eigentlich müßten sie schon längst erstickt sein.
      Wenn er gesagt hätte unsere Regierung begünstige den Antisemitismus durch die unkontrollierte Islamisierung, dann hätte er die Wahrheit gesagt. So bleibt die Lüge auf ihn haften, bis er sich bei der AfD entschuldigt.

      • @Inge Kowalevski,

        Wie einige andere Foristen haben auch Sie offenbar Mühe, die Fakten bezüglich der jüdischen Einstellung zur Islamisierung Deutschlands und Europas zur Kenntnis zu nehmen.

        Der israelische Botschafter gab die Meinung der meisten Juden wieder. Beweise finden Sie in Hülle und Fülle. Der Chef des Jüdischen Weltkongresses forderte nach den Bundestagswahlen das Verbot der AFD. Josef Schuster vom Zentralrat verlangt von Deutschland, unbegrenzt viele „Flüchtlinge“ aufzunehmen. Der jüdische Linkspolitiker Gysi findet es gut, dass die Deutschen aussterben. Für die Maas-Handlangerin Kahane ist es „ein Armutszeugnis, dass im Osten noch ganze Gebiete weiss sind“. Und so weiter, und so fort.

        Ja, nicht alle Juden fördern die Islamisierung und Umvolkung. Sie kapieren, dass diese Entwicklung auch ihr Volk bedroht. Doch die jüdische Spitze ist offenbar der Ansicht, dass es den Juden dank ihrer weit überlegenen Intelligenz gelingen wird, sich in einem islamisierten Deutschland mit den neuen Herren zu verständigen. Dieser Schuss kann natürlich nach hinten herausgehen.

        Nebenbei, auch anderswo sind die jüdischen Organisationen die Speerspitze der islamischen Invasion. Ein extremes Beispiel ist Frankreich, wo die „antirassistischen“ Organisationen wie Licra und MRAP, die gegen jeden Gegner der Islamisierung eine Hetzjagd entfachen, fast völlig unter jüdischer Kontrolle stehen.

        Ist es denn wirklich so schwer, diese Fakten, die sich mit ein wenig Internetrecherche leicht in Erfahrung bringen lassen, so akzeptieren und einen Lernprozess zu vollziehen, wie ihn der hochgeschätzte und vorbildlich mutige Herr Mannheimer ja auch vollzogen hat?

  9. aus obigem Text :
    „Was fällt diesem Lügner eigentlich ein, gegenüber der AfD die Nazikeule zu schwingen ? Wo sind seine Beweise dafür“ ?

    Das gleiche Schwein wie die anderen Deutschlandhasser & Zerstörer auch.
    Die AfD wird sich die Visagen merken und wenn es so weit ist , wird Sie bzw. werden wir , diesen Abschaum aus UNSEREM Deutschland hinaus werfen . Der Tag wird kommen !
    Die SHITGROKO wird nun einen Bock nach dem anderen schießen . So oft bis der „Michel“ richtig wach wird .

    DANN SCHLÄGT DIE STUNDE DER AfD ! ! ! !

    Wir werden es erleben . Dieses Jahr noch wird den Koriphäen in Berlin die Augen aufgehen . Das ist Fakt !

    • Es geht ums Geld. Man hat Angst das die Politik keine Schuld-Kult-Zahlungen mehr leistet und finanzielle Unterstützungen für irgendwelche „Projekte“ wegfallen. Kein Geld, keine Waffenlieferungen, keine Juden-Lobhudeleien, keine antideutsche Hetze in der Glotze, usw.

      DAS ist deren größte Angst. Deutschland als Zahlmeister, ist im israelischen Finanzministerium eine feste Größe! Anders kann ich mir die deutsch-israelische Politik nicht erklären!

      • Natürlich geht es nur ums Geld, um was denn sonst. Deutschland muss in alle Ewigkeit mit dem Schuldkult behaftet bleiben, damit man die Kuh ewig melken kann. Gerade Herr Höcke ist als ehemaliger Geschichtslehrer sehr an der Wahrheitsfindung interessiert, was bestimmten Leuten natürlich gar nicht gefällt. Deshalb wird die AfD diffamiert.

      • carl sternau von rodriganda

        Danke für Ihre Erklärung. Jedoch ich erkenne immer mehr die Schizophrenie in allem.
        Wenn Netanjahu die Einwanderungspolitik Europas kritisiert und einen Schulterschluß mit den osteuropäischen Souveränen sucht, und sogar der Meinung ist die Islamisierung Europas bedeutet das Ende Israels, dann bin ich mit meinem Latein am Ende.
        Die deutschen Leitmedien berichten nicht über die historische Dimension dieses Besuchs bei Orban. Auf dem Online-Portal der Tagesschau wird hingegen behauptet, daß Orban dafür bekannt ist, antisemitische Strömungen zu fördern. Tatsächlich bekämpft Orban antisemitische Auswüchse in seinem Land. Darüber hinaus verurteilte er scharf Ungarns Beteiligung am Holocaust.Gruß Inge K.
        Ganzer Bericht siehe:
        http://www.freiewelt.net/blog/die-islamisierung-europas-bedeutet-das-ende-israels-10071563/

    • @ Fantomas

      Daß die Shit_Krokodilsbande nun einen Bock nach dem anderen abschießen wird, davon ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auszugehen.

      Das verschmitzte Lächeln von Meuthen war recht aussagekräftig, als er in dem phoenix-Interview meinte, daß diese Koalition nicht lange halten werde (sinngemäß).

      Erfolge werden die sicher keine großen feiern können, jedenfalls nicht in der Wählergunst.

      Schon jetzt haben die Krankenkassen ihre Beiträge erhöht, andere Erhöhungen werden folgen.

      Wahrscheinlich war es klug von dem miserablen Minister, sich aus dem Schußfeld zurückzuziehen. Gewinne standen da nicht mehr zu erwarten.

      • @ eagle1 sagt:
        9. Februar 2018 um 13:23 Uhr

        „Erfolge werden die sicher keine großen feiern können, jedenfalls nicht in der Wählergunst“.

        Genau das meinte ich . LG 🙂

      • @ Fantomas

        Ach ja, gestern las ich in der Regenbogenpresse im Vorbeigehen eine Schlagzeile – präziser in der AZ (Ausgabe vom 9.2.2918):
        „Damit sie zu Hause wohnen bleiben können –
        Haushaltshilfen für Rentner – die Stadt zahlt!“

        Daraufhin wurde ich doch neugierig, da ich mir kaum vorstellen konnte, daß die Stadt nun Rentnern flächendeckend Haushaltshilfen bezahlen würde.

        Sollten die so schnell zur Besinnung gekommen sein und sich tatsächlich um das Wohl der betroffenen Menschen in dieser Stadt kümmern wollen?

        Ich kaufte mir also das Käseblatt und las weiter:

        „Stadt will armen Senioren Haushälter spendieren“

        Was nun, also nur Armen und gendertechnisch ganz unkorrekt auch nur männliche Haushälter??????? Sonst waren es doch immer Haushälterinnen.

        In der Tat haben wir hier im reichen München also solch drastischen Platzmangel und Pflegenotstand in den Pflege- und Altersheimen (und das nicht erst seit gestern), daß man nun das ambulante Modell ins Auge faßt, weil es wesentlich billiger ist, einen „Haushälter“ (!!!!!!!!!!!! hochvermutlich männlichen Asylbetrüger-Goldstück, den man damit in Lohn und Brot setzen könnte, also der dann für die ÖÖÖÖntöööögratiööön ein Vorzeigebeispiel wäre) untertariflich, ohne arbeitsrechliche Absicherung (da es keine Haushälter-Gewerkschaft oder -Tarife gibt) und unqualifizierterweise natürlich im Haushalt der betreffenden Senioren einsetzen könnte. Die Berufsbezeichnung „Haushälter“ ist nicht geschützt oder definiert, also JEDER kann sich als solcher bezeichnen (lassen).

        Wirklich teuflischer Plan, Kostenersparnis, Betten- und Personalersparnis in den Heimen, gutes Image, weil es ja immer viel menschlicher ist, Leute zu Hause zu pflegen (angeblich) und noch dazu Statistik-Aufpolieren in der Flöööchtlings-Öööntööögratiööön.

        win win win win win-Sitaution für die Krokodilstränen-Fraktion.

        Wer aber auf der Strecke bleibt, sind die armen Alten, die nun von Wildfremden und Unqualifizierten völlig wehrlos innerhalb ihrer eigenen vier Wände „betreut“ werden, indem man ihnen das Haus hält.

        Also einkaufen und putzen. Mehr ist darunter nicht zu verstehen, bestenfalls noch kochen. Das so vorbereitete Essen wird dann wohl gewinnbringend noch von der „Diakonie“ oder „rotem Kreuz“ via ambulanter Altenpflege von Fachkräften verabreicht und so noch etwas von dem guten Pflegegeld aus der Versicherung abgesahnt.

        Wie gesagt, win win win win win win win.

        Außer die Senioren. Dies sitzen nun mit Goldstücken hilflos in ihren eigenen Wohnungen und werden rumdum abgezockt.
        Die Stadt kann sich glatt noch als Wohltäter aufspielen und als big spender.

        Denn sie SPENDIEREN nach Auffassung des idiotischen „Journalisten“ diesen Menschen irgendwie etwas.

        Der Staat wurde durch ebendiese Menschen aufgebaut, und mit vielen und langjährigen Sozialabgaben gut gefüttert. Die Unterbringung von Sozialfällen in Heimen kostet den Staat 5000€ pro Monat pro Person, bei Vollzeitpflege Tag und Nacht. Die Preise sind ähnlich wie bei den „Minderjährigen Unbegleiteten“.

        Natürlich ist es billiger, einem Goldstück für ambulante Haushaltspflege einen Hungerlohn von 600€ pro Monat für putzen, einkaufen, kochen zu bezahlen. Einsparung: rund über den Daumen gepeilt 4000€.

        Und das sei dann sehr SPENDABEL von unserem Staat?
        Der Stadt?

        Aha.
        Wer übernimmt die Qualitätskontrolle bei diesem Deal?
        Wer verhindert, daß Wildfremde wohl männlich angedachte Haushälter (vermutlich stärker pigmentiert und unter 25) sich in den völlig unbewachten Haushalten näher umsehen?

        Während des Kochens oder Putzens, versteht sich.
        Man muß ja mal nach dem Salz suchen, kennt sich ja nicht jeder im Haushalt eines Anderen gleich aus….

        Uferlos, was sich diese Kanaillen hier ausbrüten!!!

        Nichts gegen persönliche Pflege daheim. Das wesentlich kostensparendere Konzept ist schon älter.
        Warum aber kommen die jetzt auf die Idee, HAUSHÄLTERN einen neuen Jobmarkt zu eröffnen und ihren Bürgern etwas zu „SPENDIEREN“????
        JETZT nach der GROKO-Entscheidung in 2018?????

        Hunderte von arbeitssuchenden Frauen, Müttern etc., die auf Suche nach Halbtagsjobs sind/waren suchen seit Jahren nach solchen Jobprofilen, die aber sehr rar gesät waren und bisher in der Hand der ambulanten Pflegedienste abgehandelt wurden oder eben von den Familien der Rentner miterledigt werden mußten und zwar OHNE JEGLICHE BEZAHLUNG oder gar SPENDABLER SPENDE der Gemeinde…!

        Gleich etwas weiter hinten in diesem Blatt liest man von drastischen Problemen bei Krankenhäusern, die jahrelang bereits akuten Mangel an Betten haben. Und daß wir unsere Krankenhauslandschaft total kaputtgespart haben genau wie die Polizei… Nur so am Rande…

        https://content.ikiosk.de/pdf/img/9b826508f31b73cdb14bfb9e12e73b2ae9c9dee95184a1bff7486f682227009581359babb3622aada8baac5b3c397856e66d114e5edbe3b6eae7821404769d8d90a3780172ee1d8ca5b9cfdb68d01b16.jpg

  10. Ein neues Bauwerk entsteht. Bei Ausschreitungen in der Zukunft werden wieder Deutsche Ureinwohner darunter zu leiden haben….
    ————————————————————–
    Norderstedt bekommt eine „einzigartige“ Protzmoschee

    Norderstedt/ Schleswig-Holstein– „Ein Prunkstück der Architektur: Die Moschee der Zukunft“. So titelte das Hamburger Abendblatt, als 2011 die Entwürfe für eine Moschee durch die Türkisch-Islamische Gemeinde, die sich zur DITIB Nord zählt, eingereicht wurde. Nun ist die Baugenehmigung für dieses Großprojekt, dem Bau der Eyup Sultan Moschee in Hamburg Norderstedt erteilt. Trotz zunehmender Ablehnung positionierte sich nur die AfD eindeutig gegen die Protzmoschee.

    Somit kann sich die islamische Gemeinde der Umsetzung des Vier-Millionen-Euro-Projektes widmen. Nach den Plänen des Architekten Selçuk Üny?lmaz soll ein angebliches architektonisches Meisterwerk entstehen. Die Moschee– wie in islamischen Ländern üblich in die Basargegend eingebettet – soll neben Räumen für die Frauen- und Jugendarbeit und der Wohnung des Imams, auch ein Lebensmittelgeschäft, ein Friseur, ein Reisebüro und ein Café beinhalten. Eine ausbaufähige Struktur also, die es dem gläubigen Moslem im Prinzip ermöglicht, Mitten in Deutschland zu wohnen ohne jedoch Kontakt zur hiesigen Bevölkerung haben zu müssen.

    Stadtplaner ermutigte islamische Gemeinde zum Protzbau – Nun formiert sich Widerstand – Nur AfD lehnt Moschee-Prunkbau ab

    Den muslimischen Bauherren, die…

    https://www.journalistenwatch.com/2018/02/09/norderstedt-bekommt-eine-einzigartige-protzmoschee/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

  11. Die Polen habens begriffen…
    Die lassen sich nicht mehr aufs Butterbrot scheißen! Dort ist Schluss damit.
    —————————————————————
    Israel: Polen will seine Rolle bei Verbrechen gegen Juden während Holocaust leugnen

    Die israelische Regierung hat Warschau für die Strafverschärfung für Äußerungen über nationalsozialistische Todeslager heftig kritisiert. In Israel wird befürchtet, das Gesetz könnte dazu missbraucht werden, um die Rolle von Polen bei Verbrechen gegen Juden während des Holocaust zu leugnen.

    Diejenigen, die für deutsche Vernichtungslager im besetzten Polen während des Zweiten Weltkriegs die historisch falsche Bezeichnung „polnische Todeslager“ verwenden, werden laut der neuen Strafvorschrift künftig mit einer Geldstrafe oder bis zu drei Jahren Haft belangt. Das Warschauer Parlament hatte aufgrund der absoluten Mehrheit der regierenden Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) der umstrittenen Strafverschärfung zugestimmt…..

    https://de.sputniknews.com/politik/20180128319267817-israel-polen-holocaust-gesetz-kritik/

    • Ich zweifle erheblich daran, daß die Polen etwas begriffen haben.

      Mir fallen da einige Dinge ein.
      Aufgrund der zu umfangreichen Details hier nur ein kleines Beispiel dafür, wie die heutigen Polen die Geschichte klittern, um ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen.
      Das Motto lautet: Die Deutschen waren es.
      Mit dem Motto erntet man überall auf der Welt sofort Beifall.
      Und kann die Deutschen wunderbar erpressen, auch die nächsten 1000 Jahre noch.

      Ein hier als Beispiel genannter Ort eines Pogroms in Polen ist Jedwabne in Ostpolen, wo es am 10.Juli 1941 zu einer starken Reaktion auf die pro-sowjetischen und stark polenfeindlichen Aktionen der Juden nach dem Sowjetischen Einmarsch 1940 von Polen gegenüber Juden kam (siehe auch: Massaker von Jedwabne):

      „Mit nägelbeschlagenen Knüppeln und Rohren trieben dort 40 Polen (…) ihre jüdischen Nachbarn vor aller Augen auf dem Marktplatz zusammen, ermordeten einige sofort und sperrten alle anderen in eine Scheune, die sie dann in Brand steckten Etwa 300 Männer, Frauen, Kinder starben, ohne daß jemand eingriff.“[2]
      Dieser Vorfall wurde lange Zeit als Massaker der deutschen Besatzer hingestellt, bis der polnisch sprechender Historiker Gloss eine Arbeit über die wahren Begebenheiten veröffentlichte. Im Anschluß daran brandete ihm in Polen eine Welle des Hasses entgegen und man beschimpfte ihn als Nestbeschmutzer.

      Infolge des Verbleibes zahlreicher Juden in Polen und der in erster Linie von Juden geförderte und erzwungene Bolschewisierung Polens nach dem Zweiten Weltkrieg klang die judenfeindliche Stimmung nicht ab. Bereits kurz nach dem Krieg kam es zu jüdischen Einreisewellen ins kriegszerstörte Deutschland.

      „Generalleutnant Sir Frederick E. Morgan, Chef für die UNRA-Europaabteilung, meldete, daß Tausende wohlgenährte und gutgekleidete polnische Juden in die amerikanische Zone [in Deutschland] drängen. Die Eisenbahnwaggons sind voll von Juden aus Lodz und anderen polnischen Städten.“ (Svenska Dagbladet, 3.1.1946)
      Dieser Bericht der Svenska Dagbladet deckt sich mit dem der Süddeutschen Zeitung vom 13.11.1948:

      „Bis Juni 1946 erreichten monatlich rd. 5000 jüdische Flüchtlinge [aus Polen] die US-Zone. In den folgenden 3 Monaten suchten dann allein 70 000 Juden vor dem polnischen Antijudaismus Zuflucht.“[3]

      http://de.metapedia.org/wiki/Polnischer_Antijudaismus

      • Es geht darum, das die Polen sich gegen die Einmischung von Israel und dubiose NGO-Schekel-Juden von aussen verwehren.
        Das allmählich Fakten zu dem ganzen Themenkomplex auf den Tisch kommen, dies sehe ich als Sinn dieses Gesetzes.
        Und ganz wichtig in den Augen der Polen: es dient dem Verbot von der andauernten Verunglimpfung von polnischen Bürgern!
        Es gibt keine Kollektiv-Schuld!

      • Parallele zu uns Deutschen

        Die Juden von Juden verraten,
        wir Deutsche von Deutschen verraten und verkauft.

  12. HABEN IHN DIE LINKEN LÜGNER &
    VOLKSVERHETZER BEARBEITET?
    O-o, der linksvernebelte Zentralrat der Juden, andere Salon-Sozialisten u. der juden- u. deutschenhassende Jude Soros (geb. 1930) pfiffen Rafael „rafi“ Eitan zurück!

    Dann haben ihn vielleicht noch SED-Juden vom Schlag einer Anetta Kahane belogen u. aufgehetzt u. schon rudert er zurück. Hat man dies eigentl. noch in seinem Alter (geb. 1926) nötig, den antijüdischen Zeitgeist u. Islam zu hofieren?

    LÜGEN HABEN LINKE BEINE:
    Der israelische Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff*, verurteilte Eitans Unterstützung der AfD und nannte sie „traurig und beschämend“. Es sei für ihn schwer vorstellbar, dass jemand, der einst Eichmann vor Gericht gebracht habe, nun in denjenigen Deutschen, die auf die NS-Vergangenheit stolz seien, eine Alternative für Europa erkennen könne. (WIKI)

    *AUCH HIER IST EIN LINKER WURM DRIN:
    :::Aufgrund eines geplanten Treffens des deutschen Außenministers Sigmar Gabriel mit Vertretern von Schovrim Schtika („Breaking the Silence“) und B’Tselem sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ein Treffen mit Gabriel ab.[7] Einer von Issacharoffs beiden Söhnen ist Sprecher von „Schovrim Schtika“, einer der Organisationen, um die es damals ging… Laut der Organisation stellen Misshandlungen an Palästinensern(Anm.: sogenannten), das Plündern sowie die Zerstörung von Eigentum seit Jahren die Norm dar:::
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schovrim_Schtika

    • Wie man sieht.
      EU Platz 1
      Deutschland Platz 2
      als Zahlmeister.
      Und Deutschland ist der größte Einzahler in die EU. Also steht theoretisch Deutschland indirekt auch auf Platz 1 als stärkster Einzahler….

    • DER APFEL FÄLLT NICHT WEIT VOM STAMM:
      Einer von Issacharoffs beiden Söhnen ist Sprecher von „Schovrim Schtika“, eine linken Drecksorg… Man muß dann noch lesen, wer alles den sozialistischen Sauladen sponsert, um endgültig das Frühstück auskübeln zu müssen:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Schovrim_Schtika#Finanzierung

      +++Diese autoaggressive Org buhlt mit (faktisch ausschließl.) islamischen Arabern, ergo Judenhassern…

      :::Sie arbeitet nicht traditionell politisch, sie meidet auch den parlamentarischen und juristischen Weg, sondern nimmt gezielt Einfluss auf ausländische Medien und Regierungen, von denen sie sich dann wiederum Druck auf Israel erhofft.[17]…

      Im Oktober 2015 sollte die Ausstellung im Rahmen zweier Jubiläen in der Kölner Volkshochschule gezeigt werden: dem 50-jährigen Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland und des 55. Jahrestags des Schüleraustausches der Stadt Köln mit der israelischen Partnerstadt Tel Aviv. Nach einem Protestbrief der israelischen Botschaft wurde die Ausstellung im Juni 2015 vom Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters mit Verweis auf den Kontext der Jubiläumsfeierlichkeiten und ihre nicht kontextualisierte Einseitigkeit abgesagt.[22][23] Auch mehrere christlich-jüdische Organisationen hatten Bedenken geäußert. Die israelische Botschaft erklärte, es sei nicht um eine Absage der Veranstaltung an sich gegangen, sondern nur bemängelt worden, dass sie unter dem Etikett der Feierlichkeiten lief.[23] Während Kommunalpolitiker für die Absage überwiegend Verständnis äußerten und die Fraktionschefs von SPD und FDP erklärten, es wäre besser gewesen, die Bedenken früher zu prüfen und die Zusage gar nicht erst zu erteilen, protestierten Rupert Neudeck und Moshe Zimmermann gegen eine „haarsträubende Kapitulation Kölns“.[24][25][26]…

      Die linksliberale israelische Zeitung Haaretz wies 2009 darauf hin, dass Schovrim Schtika eine „klare politische Agenda“ habe und deshalb nicht länger als Menschenrechtsorganisation bezeichnet werden könne..

      FEINDE IM EIGENEN VOLK – SOLCHE KENNEN WIR AUCH:
      Schovrim-Schtika-Mitgründer Jehuda Schaul behauptete 2016, dass israelische Siedler das Trinkwasser einer palästinensischen Ortschaft vergiftet hätten. Dies wurde als nachweislich unwahr kritisiert.[31][30]:::

      • zum Glück bleibt in unserer Zeit bald nichts mehr verborgen. Das ist die eine Seite des Internets. Es kommt immer darauf an, wie man etwas benutzt.

    • @ Bernhardine

      Guter Kommentar.

      Im Grunde ist es auch egal, unter welcher ideologischen Flagge sich die NWO-Jünger versammeln.
      Ob die schwarze IS-Flagge als Ersatz für die ehemalige Todesschwadron-Flagge, die zwar runentechnisch ein etwas andere Ästhetik verkörperte, inhaltlich aber aus dem selben Holz geschnitzt war, ob die roten Wedelmännlein vom „schwarzen Block“, alle stehen sie nun mal auf schwarz.

      Dann gibt es noch die Zeichenfetischisten aus dem Hammer&Sichel-Logenverein, einige versprenkelte Vertreter anderer Splittergrüppchen, das alles ist nicht jüdisch oder christlich oder islamisch, sondern freimaurerisch.

      Diese sind NICHT eine speziell jüdische Vereinigung, wenngleich sich offenbar einige darunter finden lassen, aber eben nicht nur.
      Diese wahren Gegner der Zivilisation und Freiheit der Menschen versammeln sich unter zeichenfetischistisch seit weit gefächerten Gemeinschaftssymbolen.

      Wer das mal zur Kenntnis nimmt, fällt nicht mehr auf das Völkerverhetzungs-Spiel rein.

  13. +++ Aktuelle Meldungen +++

    Aktuelle Meldungen9. Februar 2018

    +++ Junge-Union-Chef: Es brodelt an der Basis +++
    +++ Silvester: Es hat mehr sexuelle Übergriffe gegeben als zunächst angegeben +++
    +++ AfD will im Frühjahr Medienoffensive mit eigenem Newsroom starten +++
    +++ »Flüchtlinge« beziehen neu errichtetes Doppelhaus für knapp eine halbe Million Euro +++
    +++ Diäten der Bundestagsabgeordneten steigen um 2,5 Prozent – Pensionen ebenfalls um 2,5 Prozent erhöht +++

    mehr…

    http://www.eva-herman.net/aktuelle-meldungen/

    In der Quelle sind das aktive Links.

    • @ Kettenraucher

      Bitte um Aufklärung:

      gibt es außer dem bekannten Maasi-Sperrdienst noch andere neue Regelungen, die das direkte Verlinken betreffen?

      Kann nun ein Blogbetreiber etwa für die Inhalte bei Verlinkungen verantwortlich gemacht werden?

      Oder warum verlinken Sie hier indirekt… da Sie ja immer gut informiert sind, was diese medienrechtlichen Sachen angeht, wurde ich aufmerksam… möglicherweise habe ich da was verpaßt?

      • Nee, ich wollte die Einzelllinks nicht ewig ausmähren. Eva`s Seite ist eine gute Fundgrube für den Überblick. Und die Seite soll ein bissel bekannter werden. Mache ich mit „Unserer“ Seite wo anders auch so! Deshalb der direkte Link auf: -> http://www.eva-herman.net/

        Tagesschau lässt eben grüßen, allerdings nur in der Machart,ohne Indoktrination..

  14. Die Frau des israelischen Botschafters, Laura Kam, ist Executive Director von „The Israel Project.“, einer non profit organisation. Wenn man sich ihre Vita anschaut, erkennt man die sehr gute Vernetzung dieser Dame.

    „TIP’s Executive Director, Global Affairs, Laura Kam, works with top press, politicians, diplomats and think-tanks from across the globe. She and her team work in ten languages and in 53 countries. A dynamic speaker and innovator, Kam is an expert on Israel-related issues and threats facing the nation. As supervisor of TIP’s Iran, European and Hispanic projects, Laura managed the delivery of information to more than 76,000 journalists, 30,000 leaders and opinion-makers. Kam is leading TIP’s expansion into key nations of increasing importance to Israel including China, Russia and India.

    Prior to joining TIP, Kam worked for the Anti-Defamation League for 17 years, including as co-director of the ADL’s Israel office, and was responsible for all areas of media relations for the League’s Jerusalem office. She was also responsible for organizing missions that brought key U.S. and state legislators, law enforcement officials, journalists and others to Israel.

    Kam previously worked as a press officer at the Israeli Consulate in New York.

    Kam has a B.A. from the State University of New York at Stony Brook, an M.A. in Social Work (Community Organization) from Yeshiva University’s Wurzweiler School of Social Work and has completed all course work towards a doctorate in Social Welfare Administration from the Hunter College School of Social Work.

    The Israel Project is a non-profit educational organization that provides factual information about Israel and the Middle East to the press, policy makers and the public.“

    https://israelkongress.de/

    http://www.theisraelproject.org/

  15. Wenn dieses elende Zionistengesindel nicht Ihre „Nazis“ hätten, auf wen und was würden sie dann ständig rumhacken.
    Alle sind Nazis welche ihre unendlichen Lügen, geschichtlichen Verfälschungen und kriminellen Absichten durchschaut haben und anprangern.
    Das deutsche Volk wird von Moralwächtern und Berufslügnern, die es schon Ihr Leben lang drangsalieren, ihrer Freiheit berauben, belügen, betrügen und ausplündern, ständig mit der Schuldzuweisung und Moralkeule untengehalten, als Arbeitstier, um wie sagte Berufslügner Schulz….“die Schuld am Jüdischen Volk abzuarbeiten.
    Aber die Wahrheit über Alle Zu und Umstände drängt immer mehr ans Tageslicht.

  16. „DIE VERMESSUNG DER PHYSIK“
    von Akif Pirinçci:

    (…)

    ::Interessant dabei ist, daß es im Gegensatz zu früher, als Künstler und Intellektuelle wie Günter Grass noch eine letzte Beißhemmung vor ihrem schärfsten Berufsinstrument, nämlich der Meinungsfreiheit hatten und diese auszuüben ebenso dem Sachgegner zustanden, heutzutage gerade Künstler und Intellektuelle der Totalzensur das Wort reden…

    Einer, der sich in den letzten Monaten immer vernehmlicher an den Gewissen-der-Nation-Thron heranschranzt, ist der Autor Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt“). Auch er lebt nicht in Deutschland, sondern in den USA, ist aber wegen der 13 Prozent Wähler, die für die AfD stimmten, um den Schlaf gebracht. Die nennt er aber nicht so, weil die Bezeichnung „Rechte“ zu viel der Ehre wäre und von ihrer Horror-Strahlkraft auch hierzulande inzwischen verloren hat. Kehlmann tituliert in einem ZEIT-Campus-Interview Menschen mit einer rechten oder konservativen Politagenda ohne Ausnahme und immer wieder als Rassisten, zündet also die ultimative Atombombe in der Diskursherrschaft-Schlacht, um diejenigen mit einer anderen Meinung als die sogenannte Kulturelite zu diffamieren:
    „Es sei eine Aufgabe von Politikern, sich auch mit Rassisten zu verständigen und sie einzubinden, so der Autor … Persönlich wolle er nicht mit Rassisten diskutieren müssen.“…

    Soweit bekannt, wird in Deutschland Rassismus strafrechtlich geahndet. Welche Fälle von Rassismus Kehlmann bei den Rechten ausgemacht hat, und es müssen schon ganz viele sein, weil er in einem anderen Teil des Interviews die AfD, also die Rassisten in „zehn oder 15 Jahren“ (?!) als die „stärkste Kraft“ in Deutschland sieht, verrät er nicht. Bis zu diesem Abschnitt könnte man seine Auslassungen als die grün-linke Meterware betrachten, die im deutschen Kulturbetrieb tonnenweise herumliegt und die auch das Herz eines Günter Grass erfreut hätte. Doch unversehens kippt Kehlmanns Polit-Prophetie in eine totalitäre Dimension. Zunächst noch zaghaft und verklausuliert:
    „Ebenso halte er es für unnötig, Menschen mit rechtsradikalen Positionen ein Rederecht an Universitäten einzuräumen, sagte Kehlmann mit Verweis auf die Debatte um Meinungsfreiheit und Minderheitenschutz, die an US-amerikanischen Universitäten geführt wird. Eine Universität sei wie eine Zeitung `ein kuratierter Ort´.“

    Gemerkt? Kehlmann spricht nicht von Rechtsradikalen, denen kein Rederecht in den Universitäten eingeräumt werden dürfe, sondern von „Menschen mit rechtsradikalen Positionen“. Denn so doof ist auch er nicht, um nicht mitgekriegt zu haben, daß keine Universität in der westlichen Welt einen waschechten Rechtsradikalen zu einem Vortrag einladen würde. Was ist aber dann unter „rechtsradikalen Positionen“ zu verstehen? Daß man Gender-Scheiße für überflüssigen Scheiß hält? Daß man die Verbreitung des Islam mit seinem steinzeitlichen und frauenverachtenden Charakter in unseren aufgeklärten Ländern ablehnt? Daß der sogenannte Minderheitenschutz schon längst zur Bevorzugung von eingebildeten oder echten Minderheiten gegenüber der Mehrheit geworden ist? Genau, Kehlmann versteht unter „rechtsradikal“ jegliche Abweichung von Links-sein, Grün-sein, alle sollen Bunt-sein. Sonst ist man nicht nur rechts, oh nein, man ist rechtsradikal, ergo halb-kriminell::
    http://der-kleine-akif.de/2018/02/07/die-vermessung-der-physik/

  17. Ja, das ist natürlich ganz übel, wenn „offizielle“ Vertreter von STAATEN – und sei es auch „nur“ über ihre „Verwandtschaft“ – in solchen NGOs „mitmischen“, deren Ziel gerade die „Zersetzung“ und „Auflösung“ der Nationalstaaten ist (siehe auch oben „Bernhardines“ entlarvende Entdeckung über diesen merkwürdigen „Botschafter“)! Kein Wunder, daß dieselben Leute dann so gegen Putin hetzen, der (was immer man sonst von ihm zu halten hat) mit diesen NGOs RADIKAL „Schluß gemacht“ hat. Denn entweder ist man ein selbstbestimmter und -bestimmender STAAT oder aber eine RÄUBERHÖHLE, wo jede ausländische Macht oder jeder ausländische Finanzkonzern „mitmischen“ kann wie immer er will! Auf diese Weise wird jede Demokratie „ausgehebelt“ und man landet in einer faschistischen Konzern-Diktatur wie unsere Merkelsche Räuberhöhle (ehemals „Deutschland“)!

    Was zu diesen pharisäerhaften „DOPPELSTANDARDS“ vieler Vertreter des Judentums moralisch zu sagen ist, habe ich gerade in dem „Obama-Strang“ unter Bezug auf die äußerst entlarvenden Forschungen von Professor MacDonald verlinkt, der sich in aufopferungsvoller Weise mit DENSELBEN Problemen in den USA rumschlägt!

  18. Es gibt völlig konträre Dinge, plus und minus, Nord- und Südpol (Magnet), gut und böse, klug und dumm, reich und arm (geistig wie materiell), erlaubt und verboten (im rechtlichen Sinne wie in der Quantenmechanik), Eitan und Issacharoff.
    So ist die Welt.

    Was sagt nun die israelische Regierung zu diesen Äußerungen von Issacharoff? Die AfD sollte mal nachfragen, ob sie die Meinung des Botschafters teilt.

    • Sigmar Gabriel hat Schulz sehr kritisiert, weil der Außenminister werden wollte.
      Schulz muss nun zurückrudern, bevor es in der Schariapartei noch mehr eskaliert.
      Für den Martin gibt es in Brüssel sicher auch ein schönes Pöstchen.

  19. Ungarn. (Quelle Balaton-Zeitung)

    1. In einer Disco in Siófok hat eine Gruppe von Ungarn eine Gruppe „Zigeuner“ als Zigeuner beleidigt. Die drei „Zigeuner“ gingen auf die Ungarn los, es gab eine Prügelei, die Polizei trennte die Streithähne.
    Das Gericht verurteilte zwei „Zigeuner“ zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung, der dritte bekam als Haupttäter zwei Jahre ohne B.

    2. Ein Ungar langte in einem Laden in die Kasse und stahl 7500 Ft., das sind 22 Euro. Er entkam, wurde aber bald in einem Restaurant, wo er mit dem gestohlenen Geld dinierte, verhaftet. Wegen bereits begangener ähnlicher Straftaten bekam er zweieinhalb Jahre. Die Staatsanwaltschaft legte Berufung ein, das Urteil sei zu mild. Der Mann blieb in Haft.

    Deutschland. (Beinahe die Wahrheit)

    1. In einer Disco in Berlin beleidigte eine Gruppe Deutscher eine Gruppe Flüchtlinge mit: Geht zurück in eure shithole-countries! Die Flüchtlinge schlugen auf die Deutschen ein, diese schlugen zurück, die Polizei kam. Die Deutschen werden wegen rassistisch motivierter Körperverletzung zu zweimal einem Jahr mit, einmal zwei Jahren ohne Bewährung verurteilt. Die Presse und Klaus Kleber finden das Urteil zu mild.

    2. Ein Flüchtling stiehlt in Hamburg 22 Euro aus einer Ladenkasse. Er geht in ein Restaurant und speist anständig. Die vom Ladenbesitzer gerufene Polizei kommt nach vier Stunden und schimpft, wegen solch einer Petitesse belästigt worden zu sein. Widerwillig wird ein Protokoll erstellt und die Straftat unter „deutsche Täter“ abgeheftet. Vier Monate später landet der Fall beim zuständigen Staatsanwalt, der schaut 30 Sekunden, macht eine zweistündige Mittagspause (auch Besprechung genannt) und stellt das Verfahren ein.

    USA (Ganz nah an der Wahrheit)

    1. In einer Disco in NY sagen Weiße zu Schwarzen: Du Neger! Weiter unter Ungarn.

    2. In Chicago greift ein Mann in die Ladenkasse und ergreift 22 Dollar. Er wird vom Ladenbesitzer erschossen. Am nächsten Tag feiern die Medien den mutigen Ladenbesitzer.

  20. Eitan hat sein Lob zurückgenommen.
    Über seine Grußbotschaft an die Partei sagte er laut einem Bericht der Tageszeitung Ma’ariv: „Das ist eine Herangehensweise, von der ich dachte, daß sie richtig sei, aber angesichts der Reaktionen nehme ich davon Abstand“ , so Eitan. „Ich möchte mich da nicht einmischen. Ich habe das Gefühl, daß ich mich geirrt habe.“ Zuvor hatte Eitan seinen Auftritt und seine Grußbotschaft noch verteidigt: „Ich distanziere mich nicht von der Notwendigkeit, Ansprechpartner in Europa zu finden, die gegen das islamische System aufstehen.“ (tb)

    aus:
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/israelischer-botschafter-ruegt-eitan-fuer-afd-lob/

    ..ja, mich auch:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/prozess-in-muenchen-europa-macht-mich-voellig-verrueckt-im-kopf-nigerianer-beraubte-sechs-frauen-noetigte-sexuell-a2344200.html

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/polizeiwarnung-und-oeffentlichkeits-fahndung-pakistaner-nach-mord-im-asylheim-bad-homburg-wird-mudasar-ali-rana-27-gesucht-a2344082.html

    Ich hoffe auf eine starke Opposition

  21. Singulär? Alleinschuld? Irgendeine Relevanz für die deutsche Politik nach 1990?

    Die BOTSCHAFT vernahm ich wohl, allein…!!!

    Tätä.Tätä.Tätä.

  22. Bei allem gebotenen Respekt, Herr Goldmann,
    der Schuldkult muß warten! Denn heut‘ ist Karneval in Knieritz an der Knatter…

  23. Wenn man darauf hinweist, das sog. „Asoziale“ (Trinker, Arbeitsscheue, geistige Verwirrte, später Homosexuelle u. Intellektuelle/Künstler etc) und politische Widerständler fast allesamt DEUTSCHE waren, die gleich als ERSTE in den KZs landeten (z.B.Dachau), ist man dann auch Nazi?
    Oder wenn man daran erinnert, das auch die Zigeuner grausam verfolgt wurden, viele aufrechte Christen u. Systemkritiker in den Lagern umkamen bzw. Todesurteile erhielten, macht einen das automatisch zu einem „Holocaust“-Verleugner?
    Wenn dann schliesslich darauf aufmerksam gemacht wird, das ca. 4-5 Millionen deutsche Soldaten u. ebensoviele Zivilisten (auch Kinder u. Alte) während knapp sechs Kriegsjahren umkamen, über 10 Millionen Kriegsflüchtlinge ihre Heimat und oft ihr Leben verloren – ist das dann eine „ungeheuerliche Relativierung“, zeigt man dann etwa heimliche „Symphatie“ für „tote Nazis“ u. deren Angehörige??
    Waren es nicht genug DEUTSCHE Erschossene, Zerfetzte, Verstümmelte, Verhungerte, Erfrorene, Vergewaltigte und Zerbombte, nicht genug Total-Zerstörung, nicht genug Nachkriegselend, nicht genug Kriegsgefangene, die für die Nazideologie, für ihr Mitläufertum den Blutpreis zahlen mussten??

    Und wie lange will man die Welt noch glauben machen, daß eine Bevölkerungszahl, die der kompletten Einwohnerschaft Berlins, Hamburgs/Wiens u. München entspräche, also rd. 6 Mllionen Menschen, in „lediglich“ drei bis vier Todes-Gaskamern u.o. in „Millionen-Massen“-Erschiessungskomandos umkamen – und das inmitten der Kriegsführung u. des Rückzugs in den letzten zwei Kriegsjahren??
    Ich muß das mal ganz deutlich u. nüchtern sagen, Eingedenk all der wirlichen, bestialisch ermordeten Juden, Kriegsgefangenen u. sonstigen unschuldigen Opfern: die Gesamtfläche ALLER sog. Gaskammern (Desinfizierungsräume) betrug max. 600-900 Quadratmeter, also die Fläche von ca. 10-15 durchschnittlichen Mietwohnungen, großzügig berechnet.
    Wie hätte man eine Bevölkerungsmasse, die fast allen deutschen Großstädten entspräche, in nur zwei, drei Kriegsjahren (42-44/45) dort „durchschleusen“ bzw. ALLESAMT vernichten können?? SECHS Millionen Menschen auf der Grundriss-Fläche einer größeren Turnhalle – das ist doch völligst absurd, verrückt, grotesk-unrealistisch u. unlogisch?!
    Mir tut es um jeden EINZELNES zu Tode gekommene Nazi-Opfer leid, ganz unabhängig von politischer Einstellung, Nationalität, Rasse, Geschlecht o. Religionszugehörigkeit – die Juden sind eine von vielen Opfergruppen/Völkern, die es „überproportional“ schlimm getroffen hat, ob ein, zwei o. mehr Millionen bedauernswerter Menschenverluste. Der Krieg forderte rd. 40-50 Millionen Toter u. nochmal soviele Verstümmelte, Verletzte, Vertriebene, Traumatisierte u. Langzeit-Depressive – vielleicht erinnert sich die Öffentlichleit, insbesondere die Linken u. Juden/Israelis mal wieder daran? Sonst wird man sie daran erinnern MÜSSEN, und da käme dann so manche jahrzehntelang gepflegte Zwecklüge ans Licht?
    DAS der Holocaust stattgefunden hat, bezweifle ich nicht im Geringsten (inkl. Giftgas), aber niemals in diesen völlig unrealistischen, pervertiert übertriebenen Ausmaßen!! Kann sich jeder ne Skizze auf Papier machen u. dann mal selbst nachrechnen – die KZ-Gaskammer-Flächen sind kein Geheimnis, kann man überall im Netz recherchieren.

    • Hier ein Foto-Dokument, das die Größe solcher Räumlichkeiten wiedergibt (ein Ort des Grauens, was immer dort wirklich geschehen ist):
      http://remember.org/wp-content/uploads/2015/04/aimg0036.jpg
      – davon gab es nicht unzählige, wie oft angenommen wird, sondern nur max. ein halbes Dutzend plus eine nicht genaue Anzahl mobiler Vergasungs-LKWs aus der Zeit vor den sog. Gaskammern…
      Die EINZIGEN verlässlichen Zeugen-Berichte waren/sind die der russ. Befreier der KZ-Anlagen – und deren authentische Dokumentationen sprechen von ganz anderen Zahlen, den tatsächlichen örtlichen Verhältnissen ziemlich realistisch entsprechend. Warum hätten sie lügen sollen??
      Mit Verharmlosung o. Bagatellisierung hat das nichts zu tun, sondern mit (historischer) Wahrheitsfindung.
      Das würde man bei allen anderen (geschundenen) Völkern auch nicht anders machen, seien es Indianer, afrikan. Sklaven, Zigeuner o. Armenier!
      Ob massenweise massakriert, gehenkt, geköpft, erschossen, erstochen, erwürgt, zu Tode geprügelt o. vergast – was macht den Unterschied??

  24. Issacharoff ist ein islamischer Name, vermutlich aus einer der ehem sowjetischen republiken.
    Viele moslems haben sich als Juden getarnt und sind nach Israel eingewandert. FAKT

    MM: OHNE QUELLE DAZU IST IHR KOMMENTAR NICHTS WERT. DAS KANN JEDER BEHAUPTEN. ICH KONNTE JEDEFALLS IHRE BEHAZÚPTUNG NICHT BESTÄTIGT FINDEN.

    • @ torte

      Zwar haben Sie keine Belege beigefügt, aber die reine Logik läßt auch zu ähnlichen Ergebnissen führen.

      Die Gretchenfrage ist hier doch:

      Warum sollte es in Israel nicht genau wie überall sonst islamische Unterwanderung geben…
      Islam-U-Boote, und andere U-Boote, das ist weltweit politische Realität, genauso wie es überall Geheimdienste und Doppelagenten gibt.

      Ein schwer zu durchdringendes Dickicht, gerade wenn man von außen auf ein fremdes Staatsgebilde schaut.

      Wir müssen uns doch nur mal vor Augen führen, wie wenige Menschen hier von der Islam-Unterwanderung der Grünen und der SPD wissen oder zur Kenntnis nehmen wollen.

      Politik funktioniert weltweit so, daß gezielt versucht wird, in relevanten Entscheidungsebenen die eigenen Agenten einzuzecken.

      Dafür wird sich auch mal mehrere Jahre der Vorbereitung Zeit genommen, man muß sich nur die SED-NachDDR-Politik anschauen, dann wird doch klar, daß nicht mal hier in Deutschland jeder bei dem Wust durchblickt, der sich da im Untergrund abspielt.

      Warum sollte also Israel, ausgerechnet so eine Schlüsselnation im arabischen Raum da irgendeine Ausnahme sein?
      Rein Logisch ist das sogar noch in viel höherem Maße anzunehmen, daß dort alle möglichen Vereinchen und Grüppchen ihr eigenes Süppchen anzurühren versuchen und wiederum unter dem Teppich deren gegnerische Grüppchen in Schüben ebenfalls gezielt mehr oder weniger erfolgreich dagegen anzugehen versuchen.

      Same procedure as everywhere.

    • Ja, Sie finden auch nichts, wäre auch schlimm für die Insider.
      Es sind internationale Kontakte und Erfahrungen.
      Wissen Sie auch wie viele gefälschte Geburtuhrkunden Pässe und Diplome in der Welt und in De im Umlauf sind? – sehr viele…

  25. TOP aktuell:
    einfach super!
    Friedlicher und kreativer Protest der Ientitären Bewegung Deutschland gegen Multi-Kulti-Rassisten
    Identitäre Intervention beim Zentrum für „politische Schönheit“

    • @ 😀 😀 😀

      Die Linken sind fix und fertig mit den Nerven! haaaaa

      Hervorragende Aktion, der Song ist ein Volltreffer und die wirren Linksstudenten haben nur eine mlitärische Uniform erkannt, nicht mal die Stasi scheint denen noch was zu sagen!
      Kennen die peace&love-verwöhnten Mitläufer der Generation Smartphone nicht mehr.

  26. PS: passt nicht ganz zur Sache, dennoch als „Ergänzungswissen“ nicht uninteressant für den einen o. anderen Hobbyhistoriker/Sprachkundler/Ethnologen hier:
    – mir scheint nach bisherigem Kenntnisstand evident, dass zumindest die Mittel,-West-u. Nordeuropäer aus dem heutigen Russland/Ukraine eingwandert sein müssen, und zwar ziemlich genau aus der relativ schmalen Mischwald-Zone zwischen der nördl. Nadelholz-Kälteregion und südlicherseits der Waldsteppe bzw. angrenzend Grassteppe. Diese gemässigt-kühle Feuchtregion reicht vom Uralgebirge (nördlich der Krim) bis zur westeurop. Atlantikküste u. umfasst auch die wichtigsten Siedlungsgebiete/Küsten Skandinaviens. Die reine Nadelwaldzone etwas nördlich von St. Petersburg, Helsinki, Stockholm/Uppsala wurde offenkundlich nie großflächig besiedelt bzw. gar nicht, ebenso sind fast nur die wärmeren Küstenregionen Norwegens (Golfstrom-Nähe) „bevölkert“ .
    Im äussersten Permafrostgürtel/Waldtundra u. Tundra siedeln nur asiatisch-stämmige Völkerschaften – dort wars wohl selbst den Germanen/Slawen zu kalt?
    Der „rauhe, nordische“ Typ war/ist also eher gemässigt Kälte-ressistent bzw. an von einem bestimmten Klima+Vegetationsmix abhängig?
    Ein wichter Grund, warum ich die „pontische“ Steppenherkunft (Reiternomaden der eurasischen Megasteppe) in Zentralasien bezweifle ist, daß diese Reitervölker ein Leben rund ums Pferd führten u. entsprechend mit raffinierter Reit-u. Bogenkampf-Technik ihre Feinde attackierten (man denke an die Hunnen!).
    Auch die ständig mobile Lebensweise (Zelte, Wagen) ließ keinen Ackerbau, keine Seßhaftigkeit u. höhere Kultur zu, zudem waren sie zumeist intensiver Sonne und Wind ausgesetzt, ähnlich wie man es von Prärie-Indianern kennt.
    Helle Haut u.o. helle Augen (Haare) haben diese globalen Prärievölker entsprechend den Umweltbedingungen nie, auch nicht die Echt-Nordischen in den sommersonnigen Tundragebieten, nichteinmal die Eskimos auf Grönland!
    In Waldlandschaften (Sommerschatten!), in monatelangen Hochnebel-, Nebel-, Regen- u. Schnee-Wetterlagen kann auf übermässige Pigmentierung verzichtet werden, zumal wenn das Leben halbjährig überwiegend in geschlossenen Behausungen stattfindet. Helle Augen wiederum nehmen mehr (indirektes, gestreutes) Licht auf, gut für alle Dämmerlicht-Zustände, aber empfindlich bei direkter Sonneneinstrahlung.
    Zurück zu den Steppen-Reitern:
    Das für die Steppenvölker so zentrale Pferd spielte aber weder bei den (heutigen) Slawen, noch den Früh-Germanen o. Kelten eine bedeutende Rolle, selbst in kriegerischen Unternehmungen kamen nur relativ wenige, kaum reitbare (Klein-)Pferde zum Einsatz. Die Kampftechniken u. das Kriegsgerät war dementsprechend völlig anders, vermutlich auch auf die jeweilige Umwelt (v.a. eben Wald-u. Wiesen-Gebiete!) abgestimmt. Mehr Überraschungs-Angriff aus gedecktem Hinterhalt als berittener Kampf auf ebenem, offenen Gelände.
    Ein großes Reiterheer im mittel-u. osteuropäischen Dickicht der endlosen Wald-u. Gebirgslandschaften hätte wohl wenig Sinn gemacht, wie ja die Römer öfter zu spüren bekamen.
    Von daher halte ich die These, die Slawen/Germanen/Kelten würden von Steppenvölkern des halbwüstigen, öde-trockenen Zentralasiens bis runter nach Persien abstammen, für ziemlich abwegig – dieses Wissen, diese Lebensart wäre den Nachfahren nie verloren gegangen, auch in der archaischen Sagenwelt der nördlich-europäischen Völker tauchen nie solche Steppen-o. Wüsten-Motive auf.
    Die eurasische Steppe ist meiner Meinung nach rein Turk-Mongolisches Vielvölkergemisch, eventuell mit persischen Anteilen.
    Wohin die berühmten, angeblich europiden Samarten u. Skythen einzuordnen sind, bleibt (mir) noch vorläufig unklar – entweder waren sie unsere direkten Vorfahren o. jene, die uns aus der nördlichen Schwarzmeerregion/Ostukraine/Südrussland in die eurasischen Wälder u. trieben?? Jedenfalls haben nie Slawen/Germanen östlich des Urals gesiedelt, umgekehrt wanderten nur wenige asiatische/mongolische o. turkmenische Völkerschaften in die osteuropäische Mischwaldzone, die bis nach Mittel-u. Westeuropa reicht.
    Sinfd jetzt mal so eigene Nachforschungen u. Überlegungen, vielleicht weiß ja hier jemand Genaueres bzw. wiederlegt meine „These“?

  27. Es wird Zeit, dass die Menschen den vorwiegend beim Monotheismus auftretenden religiösen Wahn überwinden und sich auf das reale Leben und sich selbst besinnen.

    Dass wir uns endlich wieder der/unserer Natur zuwenden, den natürlichen Abläufen, unseren Stärken und dass wir begreifen, dass unsere Gier für alles Leid aufder Welt verantwortlich ist. Unsere Gier nach mehr, bequemer, schneller, leichter, nach Bewunderung, Reichtum und Macht über andere.

    Uns wieder Realität und dem natürlichen – tatsächlich nunmal harten und uns alles abfordernden –
    Leben zuzuwenden, unsere Gier zu überwinden und endlich mal zufrieden zu sein – das ist die einzige Lösung für das permante, stets durch Gier ausgelöste Leid. Eine andere Lösung gibt es nicht.

    Der offensichtliche, klar aus seinen Worten strömende, Hass dieses „Botschafters“ ist nur ein weiterer Beleg für das Problem.

    Probleme löst man jedoch nicht durch Symptomdämpfung.
    Sondern nur, wenn man die Ursache beseitigt.

    Ein volksmordendes Regimesystem wie die BRiD z.B. beseitigt man nicht, indem man nur die Marionetten austauscht. Man muss ein völlig neues System erschaffen, um echte Veränderung zu erreichen.
    Dazu muss das tatsächliche Problem aber erst erkannt UND EINGESEHEN werden.

    Ein anständiges Volk Israel würde diesen botschaftsfeindlichen „Botschafter“ sofort entfernen. Denn tumber Hass und hasserfüllte, nachweislich verlogene, Hetze haben in der Funktion eines Botschafters nichts zu suchen. Mal davon ab, dass solch ein Verhalten sein eigenes Land und die Beziehungen zum Botschaftsland schwer schädigen.
    Wenn Israel diesen hasserfüllten, verlogenen Hetzer nicht sofort abzieht – diskreditiert es sich selbst.

    Wenn die BRiD diese Botschafterparodie nicht sofort ausweist – was sie nie tun wird, da sie ja selbst heimat-, volks- und deutschhassend und-mordend ist – diskreditiert sie sich ebenso.

    Aber die tumbe, gut dressiert brav an ihren Fäden tanzende Schafsmasse begreift die Realität eh nicht.

    Wer gehorsam und – völlig anormal und verstandbefreit – seinem eigenen Untergang nicht nur tatenlos zusieht, sondern diesen auch noch bezahlt, stumm und ergeben hinnimmt, dass das ihn ermordende System ihn und seine Kinder von einer feindlichen Invasorenarmee vergewaltigen und abschlachten lässt – der hat den Untergang auch verdient.

    Also – es ist alles normal und natürlich, denn die Natur sortiert lediglich das Schwache, sich nicht wehrende aus. Wie sie es schon von Anbeginn des Lebens tut.

  28. Wenn dieses Schwein, im Namen von Israel gesprochen
    hat, ist Israel mein Land gewesen, dass ich bis heute gegen
    jeden Anti-Zionisten und Judenhasser verteidigt habe. Glaubt mir,dass waren in meinem langen Leben nicht wenige.
    Vor allem in den letzten Jahren, durch die türkischen und
    arabischen Moslemschweine !
    Dann soll Israel da unten vor die Hunde gehen. Das
    sage ich heute zum ersten Mal im Leben.
    Man kann es nicht mehr fassen, was heute in der Politik
    geschieht. Die Hölle kann nicht furchtbarer sein !

Kommentare sind deaktiviert.