China, Korea und Japan weisen den Islam in die Schranken




Der Islam hat nur dort eine Chance, wo man ihm eine Chance gibt

Jenseits des Einflussbereiches des Neomarxismus, der Rothschilds und Bilderberger, der NWO- und Freimaurer – und vor allem: Jenseits des Einflusses des linken Papstes Franziskus, der über 2,2 Milliarden Christen gebietet und sich als klarer Verfechter der Islamisierung herausgestellt hat – jenseits also all dieser dunklen Mächte, die mittels ihrer grenzenlosen Medien- und Finanzmacht jedes ihrer Ziele durchsetzen können und die Sinne der Menschen vernebeln, damit diese die Drahtzieher des politischen Geschehens (Islamisierung, Genozid an den Europäern, die Auslöschung der weißen Rasse) nicht erkennen können – da sind Staaten und Gesellschaften noch wach und alarmbereit, wenn es um den Islam geht.

China führt Anti-Islamgesetze ein!

Videodauer: 1:45 Minuten

https://www.youtube.com/watch?v=2jZbNPUyFz8

 

Chinesen, Japaner und Südkoreaner (von Nordkorea ganz zu schweigen) haben ein gesundes Misstrauen gegenüber dem Islam

  • und sehen mit Besorgnis, was dieser aus den einst freien und liberalen Staaten der sog. „freien Welt“ gemacht hat:

Er schaffte es, deren jahrtausendaltes Wertesystem zum Einsturz zu bringen, er schaffte es, diese Staaten islamisch so effektiv zu unterwandern, dass man, wenn man etwa Paris, London, Mailand, Berlin oder Stockholm besucht, nicht glauben mag, dass man sich in einem europäischen Land befindet.

Und er brachte seinen Doppelgänger mit, seinen Schatten, ohne welchen es den Islam nie gegeben hätte: Den islamischen Dschihad – von westlichen linken als „islamistischer Terrorismus“ euphemisiert, womit diese Westler in zwei Worten gleich zwei Lügen transportieren:

  1. Es gibt keinen Islamismus. Dieser Begriff wurde von Islam-Apologeten ersonnen, um naiven ‚westlichen Menschen vorzugaukeln, dass der Islam friedlich sei – aber der Islamismus dessen „friedliche“ Botschaft missverstanden habe. Wie das gehen soll, da doch beide: Moslems und Islamisten, dieselben Bücher (Koran und Sunna) lesen und in dieselben Moscheen gehen, das verraten sie nicht.
  2. Es gibt ebenfalls keine islamischen „Terrorismus“. Der Angriff gegen „Ungläubige“, das töten aller „Ungläubigen“ auf dem Weg zur da al-Islam (der islamischen Weltherrschaft), ist die Hauptbotschaft des Islam. Jene Moslems, die Ungläubige töten, genießen sofortigen Märtyrerstatus – und deren Einzug ins „Paradies“ ist ihnen gewiss.

Nun werden westliche Medien und Politiker einen Teufel tun, zuzugeben, was sie eh wissen: Dass sie mit ihren Behauptungen des Islam als einer friedlichen Religion falsch liegen.

Würden sie das tun, würden sie von ihren Völkern hinweggefegt werden – und befänden sich allesamt – sofern sie nicht in einem Volkssturm schon an den Bäumen hängen sollten – vor einem Sondertribunal wegen des Imports einer terroristischen Organisation.

Oben: Verbreitung des Islam um 1900 n.Chr.



Oben: Verbreitung des Islam um 2000 n.Chr.

Daher wird das politische Establishment bis zum Schluss an seiner Lüge festhalten, dass der Islam friedlich sei. Genauso gut könnte es behaupten, dass die Nazis oder die Bolschewisten friedlich gewesen seien.

Alle drei Ideologien zusammen haben 450 Mio Menschen auf dem Gewissen – und führen die Liste der Völkermörder mit riesigem Abstand vor den nachfolgenden Völkermördern (Dschingis Khan, Azteken, der katholischen Kirche (nicht zu verwechseln mit dem Christentum!) oder den Hunnen an.

Lesen Sie in der Folge, wie man in anderen Teilen der Welt mit der Bedrohung des Islam umgeht. Ein Lehrstück für all jene, die meinen, es gäbe keine Hoffnung mehr.

Michael Mannheimer, 11.2.2018

***

 

 

Aus: freiewelt.net, veröffentlicht:

Misstrauen gegenüber Muslimen in Ostasien

China und Japan weisen Islamisierung in die Schranken

Die Volksrepublik China hat neue Islamgesetze erlassen, um dem Fundamentalismus in Xinjiang zu begegnen. Seit Jahren verüben islamistische Organisationen in China Anschläge. In Japan werden Muslime überwacht. Muslimische Migranten haben es schwer, dort einzureisen.

By Colegota (Own work) [CC BY-SA 2.5 es], via Wikimedia Commons

Im Fernen Osten beäugt man mit Argwohn die Tendenzen des Nahen und Mittleren Ostens. In Japan, Korea und China ist man dem Islam gegenüber sehr skeptisch eingestellt. Die Folgen der muslimischen Massenmigration nach Europa werden dort als Warnung verstanden. Man selbst will diese Fehler vermeiden. In China wurden beispielsweise neue Gesetze erlassen, um den Ausdruck des Islams in der Öffentlichkeit einzuschränken. Dazu gehören auch Verbote der Vollverschleierung oder das tragen von langen Bärten. Auch verschiedene islamische Zeremonien wurden als Zeichen des religiösen Extremismus untersagt, wie beispielsweise Welt/N24 berichtete.

Chinas Problem-Provinz Xinjiang

Die chinesische Westprovinz Xinjiang ist mehr als viermal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland und hat rund 21 Millionen Einwohner. 45 Prozent der Bevölkerung sind Uiguren. Rund 6 Prozent sind Kasachen. Der Rest sind größtenteils Han-Chinesen. Die Uiguren sind ein islamisches Turkvolk. Sie leben hauptsächlich im Westen der Provinz, die Han-Chinesen hauptsächlich im Osten.

Xinjiang ist Teil der Seidenstraße und hat seit mehr als tausend Jahren überwiegend zu China gehört, auch wenn es zeitweise unabhängig war. Kulturell sind die Uiguren allerdings eher den zentralasiatischen Kulturraum zuzuordnen. Sie haben mit ihrer Religion und ihren Traditionen mehr Gemeinsamkeiten mit den Völkern in Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan als mit den Chinesen Ostasiens.

Seit Jahrzehnten gibt es unter den Uiguren Unabhängigkeitsbestrebungen. Doch ein Loslösen aus der Volksrepublik China ist nicht möglich, weil der Bevölkerungsanteil der Chinesen in Xinjiang wächst und bald die Hälfte überschritten haben wird. Eigentlich klappt das Zusammenleben zwischen Uiguren und Chinesen gut, wenn es nicht die politischen Tendenzen des radikalen Islamismus geben würde.

Denn die Idee des Dschihad, des Heiligen Krieges mit all der damit verbundenen fundamentalistischen Propaganda hat auch in Xinjiang längst Einzug erhalten.

In den letzten Jahrzehnten hat es immer wieder Aufstände, Proteste und terroristische Anschläge gegeben. Dabei werden Methoden angewandt, wie sie auch von den Islamisten im Nahen und Mittleren Osten verwendet werden: Bombenanschläge, Selbstmordattacken usw.

  • 1993 hatte es einen Bombenanschlag in Ürümqi gegeben.
  • Auch Anschläge in anderen Provinzen wurden verübt, wie beispielsweise der Bombenanschlag auf einen Bus in Peking 1997.
  • Bei einem Anschlag in der Provinz Guangdong 2009 waren zwei Menschen getötet und mindestens 118 Menschen verletzt worden.
  • 2014 war es in Kunming zu einem großen Terrorangriff gekommen, bei dem acht mit Messern bewaffnete uigurische Terroristen 31 Menschen töteten und mehr als 140 verletzten.
  • Nur wenige Tage später war es zu Messerstechereien im Bahnhof von Ürümqi gekommen, bis schließlich einer der Terroristen sich mit einer Sprengstoffweste in die Luft jagte.
  • Es folgten Selbstmordanschläge mit Autobomben.

Immer wieder ist es in Xinjiang zu Protesten gekommen, die von den chinesischen Medien als Aufstände, von den westlichen Medien als Freiheitsbewegungen porträtiert wurden. Angefeuert wird die Bewegung von der »Turkistan Islamic Party« und dem »Islamic Movement of Uzbekistan«. Außerdem hat sich Al-Qaida dazu bekannt, die islamistischen Organisationen in Xinjiang zu unterstützen. Al-Qaida und IS(IS)/DEASH haben China längst als Glaubensfeind ausgemacht.

Die chinesische Führung hat aus diesen Gründen die Konsequenzen gezogen. Man will in Xinjiang auf keinen Fall Verhältnisse wie in Palästina, Irak oder Syrien aufkommen lassen. Peking greift mit aller Härte durch.

Japan verweigert sich islamischer Einwanderung,

Japan ist kein Einwanderungsland. Die Japaner bleiben lieber unter sich. Eine Art Ausländerkultur gibt es nicht. Selbst Europäer, die aus beruflichen Gründen nach Japan gezogen sind, sich dort niedergelassen haben oder sogar eine Japanerin geheiratet haben, werden von der japanischen Gesellschaft niemals als ihresgleichen anerkannt. Auch deren Kinder nicht. Halbjapaner gelten als Nichtjapaner. Die Einwanderungsgesetze gehören zu den strengsten der Welt. Auch das Asylrecht ist streng reglementiert.

Sind die Japaner schon asiatischen Einwanderern aus China, Korea oder von den Philippinen gegenüber misstrauisch, dann sind sie es noch mehr gegenüber Einwanderern aus islamischen Ländern. Japan hat keine große islamische Minderheit und will auch keine haben. Die Anzahl von muslimischen Ausländern ist extrem gering. Bei einer Gesamtbevölkerung von 127 Millionen sind es gerade einmal rund 70.000 bis 100.000 Muslime (90 Prozent davon Ausländer, 10 Prozent zum Islam konvertierte Japaner). Doch unauffällig sind sie nicht. Schon mehrfach ist es zu muslimischen Protesten gekommen. Einmal einfach nur, weil ein japanischer Anime (Trickfilm) den Islam falsch dargestellt habe.

Auch wenn die Muslime über das Land verteilt eine verschwindend kleine Gruppe sind, bleiben die japanischen Behörden wachsam.

Man will auf jeden Fall verhindern, dass sich Terrorangriffe wie in Europa oder in Nordamerika ereignen. Die japanische Öffentlichkeit verfolgt die Entwicklung in Europa sehr genau. Und sie wirkt sehr abschreckend auf die Japaner.

Nicht vergessen sind die Fälle, bei denen Japaner von fanatischen Muslimen im Ausland getötet wurden.

  • Wie etwa der Fall des japanischen Mitarbeiters eine Hilfsorganisation namens Kazuya Ito, der 2008 in Afghanistan von Taliban getötet wurde,
  • oder der Fall des Japaners Shosei Koda, der 2004 im Irak von islamistischen Terroristen enthauptet wurde,
  • oder die 7 Japaner, die 2016 in Bangladesch als Geiseln gehalten und dann getötet wurden, weil sie keine Koranverse zitieren konnten,
  • oder der Fall der japanischen Reporterin Mika Yamamoto, die 2012 in Syrien ums Leben kam.

Also was tut die japanische Regierung?

Sie lässt alle Muslime überwachen.

Muslime werden als Gefahrenfaktor eingestuft und entsprechend behandelt. Von 72.000 Muslimen wurde detaillierte Informationen gesammelt. Ihre Bankdaten wurden überwacht. Die Moscheen wurden mit versteckten Kameras ausgestattet. Man kann sich darüber streiten, ob das rechtsstaatlich problematisch ist oder nicht. Klar ist jedoch, dass die japanische Polizei und Sicherheitsbehörden es auf keinen Fall zulassen wollen, dass auch nur der Keim einer terroristischen Bewegung entsteht. Die Sicherheit der Japaner im eigenen Land steht dort an erster Stelle.

In Korea leben mehr Muslime als in Japan, und zwar rund 150.000 bis 200.000. Dreiviertel davon sind Ausländer, ein Viertel davon sind konvertierte Koreaner. Probleme gibt es selten. Doch wie in Japan werden sie sicherheitshalber gut überwacht. Angesichts der islamischen Gemeinden und (von der Türkei finanzierten) Moscheen gibt es auch in Korea Bürgerbewegungen, die vor einer schleichenden Islamisierung warnen. Die Mehrheit der Koreaner ist den Muslimen gegenüber sehr skeptisch eingestellt. Daher leben die kleinere muslimischen Gemeinden ihren Glauben noch im Geheimen. Doch das kann sich bald ändern. Eine Vergleichsstudie zur Entwicklung des Islams sowohl in Japan als auch in Korea sieht in beiden Ländern das Potenzial des Islams zu wachsen und an Einfluss zu gewinnen.

Gemeinsamkeiten in der Haltung ostasiatische Länder gegenüber dem Islam

Weder in China, noch in Korea oder Japan gibt es westliche Vorstellungen von politischer Korrektheit.

Die Sicherheit und gesellschaftliche Stabilität steht im Vordergrund.

Daher werden die islamischen Gemeinden in allen drei Ländern strengstens beobachtet. Sobald irgendeine auffällige Entwicklung sichtbar ist, wird sofort eingegriffen. In China geht es um die konkrete Bekämpfung des Terrorismus. In Japan und Korea geht es um Präventivmaßnahmen, um falsche Entwicklungen im Keim zu ersticken. Eine Massenimmigration von Muslimen wie in Europa werden die drei ostasiatischen Staaten mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft nicht zulassen.

Quelle:
http://www.freiewelt.net/reportage/china-und-japan-weisen-islamisierung-in-die-schranken-10070570/


 




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

59 Kommentare

    • Und immer dran denken: Asylgesetze sind keine Einwanderungsgesetze! Auch wenn sie manchmal dazu missbraucht werden.

      Asyl und Sozialhilfe fußen beide auf dem christlichen Gebot der Nächstenliebe!
      Aber ob sich GrünLinke selbst als gute Christen bezeichnen würden? 😉

  1. im artikel:
    …..Nun werden westliche Medien und Politiker einen Teufel tun, zuzugeben was sie eh wissen: Dass sie mit ihren Behauptungen des Islam als einer friedlichen Religion falsch ……

    ———————————–

    meine anm.:—>
    bei den hardcore linken höre ich im persönlichen gespräch geraus, dass die das tatsächlich so glauben.
    Un die werden richtig agressiv wenn man das in frage stellt.

    Auch wenn es mmn an deren lernbehinderung liegt, so scheint es realität zu sein…

      • naja, das ist es ja eben was ich versuche zu vermitteln. die lernen eben nicht durch schmerz. die ziehen sich wenn in die resignation zurück.
        Ich bin aber dabei an diesem problem zu arbeiten um es zu verstehen…
        vielleicht ist die lösung ganz einfach.

      • wäre mir egal, im Gegenteil. Nur… uns Patrioten trifft es auch wir rasen als Beifahrer mit gegen die Wand. Das ist das Problem!
        Es ist auch hier wie in einem ICE nicht ganz einfach bei voller Fahrt auszusteigen. Der deutsche Michel von Merkel ins Koma eingelullt(= „regiert“)liegt noch im Schlafwagen und ahnt noch nichts vom alles entscheidenden harten Aufprall.
        Ich überlege, ob ich doch einen anderen Zug nehme,den nach Australien. Nicht als Asylant und Sozialschmarotzer sondern als hochqualifizierter Mitarbeiter bzw. Unternehmer!
        Ob ich diesen Schritt zugunsten meiner Kinder und Kindeskinder wirklich machen muss? Bitte keine theoretischen Alternativen- sondern Fakten für praktische Lösungen des Problems Deutschland mein Heimatland! Trotz vieler gescheiter Köpfe und Macher inkl. der AFD… daran haperts nämlich bisher! Der „Point of no Retourn“ *** ist eigentlich schon längst überschritten.
        *** Als Point of no Return wird in unterschiedlichen Zusammenhängen der Zeitpunkt innerhalb eines Vorgangs oder Ablaufs bezeichnet, von dem an eine Rückkehr zum Anfangs- oder Ausgangspunkt nicht mehr möglich ist.
        Das Ende der deutschen Nation – POINT OF NO RETURN erreicht?
        Eine düstere Aussicht auf eine MÖGLICHE Zukunft Europas zeigt Black Pigeon Speaks in seinem Video „Germany Crosses the Demographic RUBICON: 20-35’s a MINORITY by 2020“. Er sagt: Wenn Merkel und die Überfremdung nicht aufgehalten werden, ist in wenigen Jahrzehten die gesamte Europäische Kultur vernichtet. Von Hagen Grell übersetzt:
        https://www.youtube.com/watch?v=wjB87jl89dA

        So sah es schon 2012 aus- nichts hat sich zum Besseren verändert, im Gegenteil!

  2. Gut, dass diese finstere und zerstörerische Religion in Ostasien in die Schranken gewiesen wird. Das dumme Geschwätz der „Menschenrechtler“ und „Liberalen“ wird dort, mit Recht, nicht ernst genommen.

    In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass, von den Qualitätsmedien praktisch unbeachtet, in Bosnien-Herzegowina eine regelrechte Eiterbeule entstanden ist. Fanatische islamische Gruppen haben dort Dschihadzentren aufgebaut.

    Dieser Staat hat historisch überhaupt keine Existenzberechtigung. Das Beste wäre, ihn zwischen Kroatien und Serbien aufzuteilen. Für die muslimische Bevölkerung, die dort ja seit Jahrhunderten lebt, soll gelten: Religionsfreiheit, aber unter Ueberwachung, um die Pest des Terrorismus im Keim zu ersticken.

    • „In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass, von den Qualitätsmedien praktisch unbeachtet, in Bosnien-Herzegowina eine regelrechte Eiterbeule entstanden ist. Fanatische islamische Gruppen haben dort Dschihadzentren aufgebaut.“

      Scheichs aus Saudi-Arabien und anderen arabische Ländern kaufen dort Land und bauen Moscheen. Ja, Sie haben vollkommen Recht, werter @carl sternau von rodriganda, da ist eine Eiterbeule entstanden. Hauptsächlich Aufbau von Strukturen der Wahhabiten unter dem Deckmantel einer positiven Infrastruktur. Sehr, sehr bedenklich ist das… Möchten sie über Bosnien die Strukturen in Europa erweitern? Kamen die Waffen der Bataclan Terroristen nicht aus Bosnien?

      • es gibt einige Menschen auf dem Boden der Tatsachen, die diesem heuchlerischen,dämlichen bigottisch-nixverstehenden Refugee „Wolke 4711“ und AFD Basher alias Kardinal Wölki die Meinung sagen. Nur, den interessiert dies nicht, da könnten wahrscheinlich nochmals 10.000 Christen in NRW aus der Kirche austreten. In der Hölle (nach den Vorstellungen des Islam) soll er braten.
        Das Online Mag. http://www.kath.net/news/55402 schrieb am 2.Jun.2016-
        „Scharfe Kritik kam auch vom Kölner Publizisten David Berger (Philos. Perennis): „David Berger hat den Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki wegen dessen „sakraler Flüchtlingsromantik“ scharf kritisiert. „Zum Fronleichnamstag ließ Woelki eigens ein Flüchtlingsboot importieren, um es als Altar und Kanzel zu nutzen und damit die auch für die Kirchen äußerst lukrativen Flüchtlinge gleichsam heilig zu sprechen“, schreibt Berger in einem Kommentar für die deutsche Wochenzeitung „Junge Freiheit“.
        Kardinal Woelki habe dabei sogar in Kauf genommen, dass „das zum religiösen Fetisch erhobene Flüchtlingsboot nur weniger Meter von jenem Ort entfernt aufgestellt wurde, an dem in der Silvesternacht mehr als tausend Frauen vor allem durch Asylbewerber und Asylsuchende vergewaltigt, sexuell bedrängt, verletzt oder ausgeraubt wurden. So wurden die Opfer ein zweites Mal gedemütigt“, kommentiert Berger.
        Parteien wie die AfD seien „eine Gefahr für solch sakrale Flüchtlingsromantik“. Deshalb sei die AfD auch „zeitgleich mit dem Flüchtlingsbootimport vom Katholikentag verbannt worden“, meint der Publizist.

        Und.. der Journalist Roland Tichy bezeichnen Wölki längst als „Abrissbirne des Abendlandes“.
        März 2017, Zitat unter anderem: Der Kölner Erzbischof Kardinal Woelki, der über viele Jahre als der etwas devote, mit intellektuellen Gaben eher (unter-)durchschnittlich beschenkte Taschenträger seiner Vorgängers Kardinal Joachim Meisner galt, scheint zunehmend bemüht, den Anti-Meisner zu geben.
        Während Kardinal Meisner Mut und Rückgrat hatte, vor der Islamisierung Europas zu warnen, die Verunchristlichung der CDU klar zu benennen oder Abtreibung unmissverständlich abzulehnen, zeigt sich Woelki unaufhörlich bemüht, vor der Ideologie des politischen Zeitgeistes in Deutschland auf die Knie zu gehen.
        Ganz in diesem Sinne ließ der selbst ernannte Gutmensch vor kurzem wissen:

        „Wer ‘Ja’ zu Kirchtürmen sagt, der muss auch ‘Ja’ sagen zum Minarett.“

        Dass er in diesem Zusammenhang auch in das inzwischen zum guten Ton auf jeder Cocktailparty und Morgenandacht gehörende AfD-Bashing schnatternd einfiel, müssen wir nicht eigens erwähnen.

        So kurz und pauschal wie die Äußerungen des Kardinals antwortet nun Wolfgang Herles dem Kardinal in „Tichys Einblick“:

        „Strafmildernd kann für Kölns Kardinal in seinem Woelkikuckucksheim nur angeführt werden, dass er ja nicht demokratisch gewählt worden ist. Er sagte gerade, wer in Deutschland Kirchtürme möge, müsse auch Minarette wollen.

        damit ergibt sich für klar selbsständig denkende Menschen eine realistische Schlussfolgerung:
        ? Austrittsgrund
        ? Anbiederungssüchtiger Zeitgeistadept
        ? A Depp
        ? Agnostiker des Glaubens an die Vernunft
        ? Armselig im Geiste
        ? Apostel des Irrsinns
        ? Anschauungsobjekt jener Verwirrung, die im Vatikan herrscht. (Papst setzt jetzt islamistischen Terror mit Beziehungstaten in christlichen Familien gleich.)
        ? Adlatus Erdogans
        ? Abgrund an Glaubensverrat
        ? Anaphrodisiakum: zur Herabsetzung des Glaubenslust
        ? Abrissbirne des Abendlands
        ? … u.a.m.

        https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/mit-verlaub-herr-kardinal/

        Berlin lieben heißt, den Abgrund loben. Wer rettet Deutschland vor dieser Stadt(und dieser Politik)? Und jene Berliner, die sich für die Dummbürger schämen?( sagte EX BP Gauck: nicht die Elite, sondern die Bürger sind das Problem ?!)

        Strafmildernd in der Hölle kann für Kölns Kardinal Wölki (Paradebeispiel des „dekonstruktionskatholischen Wahnsinns“)in seinem Woelkikuckucksheim nur angeführt werden, dass er ja nicht demokratisch gewählt worden ist. Er sagte gerade, wer in Deutschland Kirchtürme möge, müsse auch Minarette wollen. Mit Verlaub, Herr Kardinal, Sie sind ein Ar…och!

        Pers. Bemerkung: dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

  3. china hat das mit seinen uiguren ganz cool gelöst. weit ab vom schuss. lediglich ein zugschnellverbindung gibt es ins Autonomen Gebiet Xinjiang der gläubigen.
    und wenn die rummucken stehen mal eben ein panzerwagen dort….aber ggen die musels, nicht gegen deutsche :-))

    und —>
    ……..Zentrum der uigurischen Diaspora in Europa ist München, wo etwa 500 der 600 in Deutschland lebenden Uiguren ansässig sind………(Viki)

    cok güsel, sog ie da…..

      • das geldabgreifsystem im geldverteilungsstaat germoney wird eben rege genutzt.

        warum auch nicht….. angebote für ein besseres leben wird nur von einigen biodeutschen innig abgelehnt..
        aber Ok, viele biodeutsche wissen eben nicht das es so ist.

        Darum ->
        ACHTUNG! …bitte mithelfen
        ..ich erschreck mich jedesmal wieder bei Unterhaltungen mit Gutmenschen. Die Gehirnwäsche der Propaganda funktioniert scheinbar allein schon wegen der schieren Masse(allein die Tagesschau um 20 Uhr wird von 15 Mio gesehen).

        Darum müssen wir Werbung machen wie es uns möglich ist.
        Z.B. durch traditionelle Flyer wie diesen hier(download und druckbar)Kleiner Tipp: reisst beim Aufhängen der Flyer gleich selbst 1, 2 odr 3 Zippel ab. Den ersten Adresszipfel abgreifen traut sich der Deutsche nicht so. Aber wenn schon ein paar Andere an der Eisbude stehen, dann kommen die Anderen schnell dazu dazu.
        –>
        http://www.directupload.net/file/d/4969/8q2fbkkx_pdf.htm

    • @wessi25
      Sobald der Islam im Spiel ist gibts Stress- das alte Spiel.
      Sofort wird in der Presse und von sogenannten Uiguren -Experten das Problem 2015 interpretiert- es wird „rassistisch“ argumentiert. (z.B., auch von Claudia Fatima Roth.)

      Der Laie in Deutschland hat objektiv davon keine Ahnung.

      https://www.youtube.com/watch?v=ys1gjttqzTk

      XINJIANG: Der ferne Westen Chinas.“
      (Uiguren-Islam Konflikt- siehe insb.Info ab 7.10 min)

      • …….Der Laie in Deutschland hat objektiv davon keine Ahnung. …..

        ———————–
        ganz genau und ganz normal!
        vor 10 jahren habe ich auch noch die fdp gewählt und war kurz vor den grünen.
        Und da war ich schon älter als der grossteil aller polizisten und soldaten heute.
        Darum:
        „….wir müssen mehr werbung machen….“

        wenn hier bei MM pro tag mindestens 300 verschiedene leute kommentieren, dann haben wir es richtig gemacht!

  4. Das eigentliche Problem ist, das wir mittlerweile in einem autokratisch faschistischen Ständestaat leben. Diese Art von Staat denkt nicht in „einer“ Kategorie von „Sozial“. Sozial ist, was dem Ständeinteresse nützt/dient. Dass dies nicht vom Prinzip „bottom up“ sondern von „top down“ ausgeht. ist systemimmanent.

  5. Asien hat einen vollkommen anderen kulturellen Hintergrund. Auch das Judentum und das Christentum, wurden über die Jahunderte dort nich gerne gesehen. Monotheismus wie wir ihn kennen, ist dort zu Recht verpöhnt! Die monotheistischen Gotteserfindungen ausgehend vom alten Ägypten über das römische Reich haben in Asien keine so zerstörerische Wirkung wie in Europa entfalten können. Ein wesentlicher Punkt der menschlichen Entwicklung.

    • Kettenraucher, ich weise Sie darauf hin, dass die christliche Mission in Südkorea durchschlagende Erfolge erzielt hat und ein erheblicher Teil der Südkoreaner sich zu einer christlichen Kirche bekennt. Anders in Japan, wo die Zahl der Konvertiten tatsächlich extrem gering ist.

      Das Judentum als nicht missionierende Religion kann man hier ausser acht lassen.

      • Sehr schlimm, aber im Zuge internationaler „Beziehungen“ eben nicht zu ändern. Die Gottgläubigen Idioten wollens so! Der Islam ist auch schon da!
        ————————————————————-

        Islam

        Die ersten Koreaner, die mit dem Islam in Berührung kamen, waren jene , die Anfang des 20. Jahrhunderts während der japanischen Kolonialherrschaft in den Nordosten von China zogen.

        Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte eine Handvoll von ihnen, nunmehr zum Islam übergetreten, nach Korea zurück. Sie hatten jedoch keine Möglichkeit, Gottesdienste abzuhalten, bis während des Koreakrieges (1950- 1953) türkische Truppen, die zu den UN- Streitkräften gehörten, nach Korea kamen und ihnen erlaubten, an ihren Gottesdiensten teilzunehmen.

        Der Islam wurde im September 1955 mit einem Gottesdienst offiziell eingeführt. Im Anschluss fand die Wahl des koreanischen Imam statt. Die Islamische Gesellschaft in Korea wuchs, so dass 1967 eine Neuorganisation als „Muslimische Gemeinschaft Koreas“ durchgeführt wurde. 1976 wurde dann eine Hauptmoschee in Seoul eingeweiht.

        http://www.asia-religion.com/Asiatische/religion_in_korea.htm

      • @Kettenraucher

        Es muss richtig heissen Ost-Asien oder Ostasien !

        In Ost-Asien, Ostasien in CHINA, KOREA, JAPAN würden islam, Judentum, Christentum und Monotheismus Abgewehrt !

        Denn West-Asien, Westasien, Zentral-Asien, Zentralasien sind Arabien, Kleinasien, Türkei, Iran, Pakistan, Mitterer-Osten und Naher-Osten !

  6. Leserkommentar bei Hartgeld.com: Vertuschung von Migranten-Straftaten:

    „Heute Info bekommen, dass es auch in Hamburg massive Vertuschung der Polizei zu erheblichen Straftaten (z.B. komplettes Polizeifahrzeug von arabischen Clan zerschossen usw.) gibt, WEIL alle Straftaten, die von Migranten begangen werden, VOM ZUSTÄNDIGEN INNENMINISTERIUM ABGEZEICHNET WERDEN MÜSSEN – wenn überhaupt was veröffentlich wird. Oder es sind „Deutsche“ oder „in Hamburg wohnhafte“ Straftäter. Zudem hat ein anderer Polizist in meinem Umfeld gesagt, dass alles schlimmer ist, als wir uns vorstellen können, denn wenn die Deutschen wüssten, was wirklich los ist, würden sie sofort auf die Straße gehen.

    Desweiteren werden in Schulen mit hohen Ausländeranteil die Pausen und Auszeiten zu den anderen Klassen verschoben, damit die Bevölkerung nicht mitbekommt, wieviel Ausländer/Flüchtlinge sich derzeit schon in den Schulen befinden.
    Also wenn Deutschland nicht schnellstens aufwacht ….“

    • Die Vertuschung von Straftaten der Migranten ist ein gewaltiges Problem. Dafür ist das Innenministerium zuständig und die Schuld liegt allein bei unserer Regierung. Ich hatte ein Gespräch mit der Frau eines Polizisten, die mir das auch bestätigt hat. Es ist unvorstellbar, wie vertuscht und gelogen wird. Warum gehen die Polizisten nicht auf die Straße, nur wegen ihres Beamtenstatus? Es müsste doch möglich sein eine Masse zu mobilisieren?

      https://www.youtube.com/watch?v=cVtAUINpEBA
      Zahl der Immigration seit Merkel’s Kanzlerschaft

      • …… Warum gehen die Polizisten nicht auf die Straße, nur wegen ihres Beamtenstatus? ………

        ——————-

        Ojee, wäre das schön wenns nur daran liegen würde….
        OK, es liegt schon mit daran. Aber viel wichtiger ist deren innerste moral/erziehung.
        kann man ein ganzes buch drüber schreiben.
        wichtig ist zu wissen, das man die polizisten nicht ohne grund gleich nach der schule zu sich holt(soldaten auch).
        Wäre doch witzig wenn man sie erst selbständig ein leben aufbauen liesse, und dann ihnen beibringen wie sie sich verhalten sollen…oder? Mit 45 sich das selbstvertrauen aufbauen durch razzia bei deutschen fahrradfahrern!?

        auch zugführer bei der bundeswehr sind etwa nur 25 jahre alt. offiziere als kompanieführer sind keine 30.

        mal ehrlich, was haben wir gedacht oder geglaubt als wir so jung waren…
        Selbst die jungen kampfflieger oder A400M flieger sind lang keine 30

        was denken Sie warum das so ist? obwohl es doch erwiesen ist das die schlimmsten strassenraudios auf deutschen strassen auch so jung sind!?

        ich denke Sie kommen auch so dahinter 😉

    • wessi25-
      Zitat: „…“Ojee, wäre das schön wenns nur daran liegen würde….
      OK, es liegt schon mit daran. Aber viel wichtiger ist deren innerste moral/erziehung.“ E

      Ich denke Sie haben Recht. Man kann auch geteilter Meinung sein, ob die Bundeswehr eine Wehrpflicht brauchte. Als dies noch bis vor wenigen Jahren der Fall war, gab es auch Männer die den direkten Wehrdienst mit Waffen ablehnten trotzdem alternativ für div. Einheiten eingezogen wurden. In früheren Jahren waren Wehrpflichtige 18 Monate bei der Bundeswehr, dann im Laufe der Zeit immer kürzer bis auf wenige Monate. Viele Wehrpflichtige schimpften als sie von „Vater Staat“ eingezogen wurden,es ging praktisch (zumindest auf dem Papier um die Verteidigung seines Landes .Die wenigstens Männer haben aber ernsthaft daran gedacht, aber trotzdem hatte die Bundeswehr bei vielen Männern eine prägende soziale,zivilmoralische für sich selbst und für die Gesellschaft/dem Land verantwortliche Phase die den meisten erst viel später wieder im Privatleben bewusst wurde. Die Bundeswehr trug sicherlich unbewußt,doch irgendwie logisch automatisch zur moralisch völlig anderen Einstellung zum Leben nach der Schule,Lehre,ect.für die Notwendigkeit bei in welchem Land man lebt. Dies hat sich längt relativiert,durch die Abschaffung der WPfl. komplett aufgelöst. Heute kennen die jungen Männer und Frauen nur noch Lifestyl bereits seit der Schule, die ist für viele schon anstrengend genug. Wenn ich mir vorstelle, diese jungen menschen würden in Israel leben,Männer und Frauen in ein Kibuz bzw. in diesem Fall zum Militär eingezogen mit der ständigen theoretischen und durchaus praktischen Gefahr des Krieges oder terror gegen ihr Land. Für deutsche Kids bereits unvorstellbar. Man lebt in den politischen Alltag hinein, selbst dann wenn die da oben nur Müll und gerade meine Abschaffung als Deutscher produzieren und meinen andere Menschen mit einer völlig anderen ideologischen Einstellung und minimalster Bildung sind in unserem Land plötzlich viel wichtiger. Erbärmlich. Abgesehen von o.g. „Notwendigkeit“ einer Wehrpflicht und seiner begleitenden sozialen Prägungen, wie soll man heute noch eine patriotische, empathische Courage und Philosophie zugunsten seines eigenen Landes entwickeln,ob bei der Bundeswehr oder bei der Polizei, wenn nur noch die linke Utopie von Weltoffenen, Humanismus, Liberalität, Gutmenschtum,die Greuel de 3.Reichs, Refugee Wellcome -Zensur deren Entwicklung und Auswüchse (inkl. der Toleranz gegenüber des Islam trotz dessen Terror/ unzweideutigen Absichten in Europa) von One World Ideologen und Utopisten mit allem Nachdruck deren Vision 2040 -der Zukunft unseres Landes eingetrichtert wird?! Eine sich entwickelnde Gleichmacherei, Relativierung und Bedeutungslosigkeit eines einzelnen Menschen unter völlig falschen/anderen Verhältnissen. Dies ist keine Zukunft, eine modernen Entwicklung der Gesellschaft nach Vorne, sondern die Avandgarde des Rückfall und erneutes Experiment des gesteuerten Abschaffung des Normalbürgers. Und keinem fällts auf.
      Die gierigen Banken, die Spekulanten, die politischen Heuchler und Kirchefürsten,die Spuerreiche und Millirdäre, die Typen wie Soros, Bilderberger und Kumpanen, die Strippenzieher für globale Geschäfte egal wie die Welt aussieht, in welches kollektive Loch von Hyper Moral-und Helfer- und Stockholmsyndrom, überall Nazi und Rechtpopulismus und Rassismus von Deutschlands/Europas Politik witternt, als Ablenkung für ihre Utopie eines europ. „Supermenschen“ der die Welt retten soll, argumentiert wird.
      https://www.welt.de/debatte/kolumnen/Maxeiner-und-Miersch/article13578319/Bis-2050-wird-der-Normalbuerger-abgeschafft.html

      Damit wird gerade das Gegenteil geschaffen wie man als Idividuum, und selbstständig denkender Mensch in Frieden mit div. Pflichten und Rechten in seinem Land leben will. Es ist eine dystopische DIktatur mit anderen Mitteln.
      Ich hoffe inständigst so weit kommt es in Deutschland nicht.

      Deutsche Bürger und gesund denkende Intelligenz, steht endlich auf gegen diese erbärmliche Politik/Politiker unseres Landes/Europa. es ist schon 10 nach 12 – Die Uhr tickt weiter- Der Abgrund kommt unbarmherzig näher. Patrioten vereinigt Euch. Pegida, AfD&Co. reicht nicht. s-h

    • Werter @Selbstdenker
      „Jetzt gehts den Deutschen an die Wohnung.“ Das ist gar nicht so abwegig. Ich habe in 2015 schon einen Artikel im „Managermagazin“ gelesen. Ich zitiere daraus:

      „Die Beschlagnahmung von Wohnungen ist im Polizei- und Ordnungsrecht geregelt und theoretisch jederzeit möglich. Voraussetzung ist allerdings, dass eine Notsituation vorliegt und eine Beschlagnahme dazu dient, eine akute Gefahr für Personen abzuwenden. In der Vergangenheit wurden Wohnungen nur in Einzelfällen beschlagnahmt, um vorübergehend zu verhindern, dass ihre ursprünglichen Mieter obdachlos werden.“

      Gehen wir von steigenden Zahlen aus: Diejenigen die einen Aufenthaltsstatus haben und ihre Familien nachholen können. Die Subsidiären ab August 2018 (1000/Monat) und die Härtefälle. Wie will man diese Leute in Zukunft alle unterbringen? Der nächste Zensus soll im Jahr 2021 stattfinden. Welche Daten werden erhoben?

      „Im Jahr 2021 wird wieder ein Zensus stattfinden. Mit dem Zensus sollen in Deutschland die amtliche Einwohnerzahl sowie weitere tief gegliederte Daten zur Bevölkerung, Erwerbstätigkeit und zum Gebäude- und Wohnungsbestand gewonnen werden.“

      Also, die Behörden haben alle relevanten Zahlen zum Gebäude- und Wohnungsbestand. Es dürfte dann ein leichtes sein, leere Wohnungen zu enteignen……

      http://www.manager-magazin.de/immobilien/artikel/wohnungs-beschlagnahmung-was-vermieter-wissen-muessen-a-1055227-2.html

  7. OT OT OT OT…Neeee, doch nicht

    der typ der den polizisten in kölle vor die strassenbahen ganz zärtlich geschubsit hat, hat sich gestellt.

    Es ist ein „deutscher“
    das musste aber unbedingt gesagt werden

  8. OT OT OT OT…Neeee, doch nicht……………………..

    die hochwohlgeborene biodeutsche gutmenschin Monika Grütters will einen fond für in der filmbranche pöse behandelte frauen.

    Ja neee, ist klar. das geld von hart arbeitenden menschen für idioten ausgeben, dass können deutsche politiker richtig gut.

    Fakt ist, um nur einge beispiele zu zeigen:
    – uschi glas ist durch möpse zeigen zum film gekommen(das ihr sohn wegen drogen öfter auffällt ist liegt bestimmt an AFD wählern…lach)
    -ingrid steger zeigte ihre – mmn sehr schönen didden – und fands es super schön. das sie dann mal etwas abgeglitten ist. Na und, passiert vielen menschen.

    – die „deutsche“ Sibel kikilli ist mit chwentze-schlürfen ins filmgeschätft gekommen. und mmn nach hat sie das nicht unbedingt schlecht gefunden

    liste lässt sich erweitern…..

    Ich weiss nun nicht warum sich eine vermutlich sechsbevreite nudel dafür stark macht, deutsche steuergelder zu veruntreuen um ihren eigenen frust zu übertünchen.
    Aktuell kenne ich eine Vögelgeschichte an einem nicht so kelinen theater, wobei die „schauspielerin“ sichtlichen spass daran hat die männer „auszuspielen“.
    mal ehrlich, schauspielerinnen sind nunmal schauspielerinnen und keine schüchternen putzfrauen.

    die tun fast alles um nach oben zu kommen…… das ist fakt…

    mti freundlcihen grüssen
    monika.gruetters@bundestag.de

    privatadresse: noch nicht bekannt.

    • Aus dem ersten Link:

      „Wir werden Antisemitismus entschieden bekämpfen und ebenso antiislamischen Stimmungen entgegentreten“

      So steht es im Koalitionsvertrag.
      Antiislamischen Stimmungen entgegentreten, das klingt schon fast wie ein Gebot, den Islam zu begrüßen und zu lieben.
      Fällt mir nicht ein, ihr koalierenden Alöcher.
      Was meint ihr mit entgegentreten? Antifa schicken, Konto kündigen, Meldung an den Arbeitgeber, den Vermieter, Gerichtsurteile wegen rassistisch motivierter Religionsbeleidigung?
      Da ihr Verbrecher seid und damit zu allem fähig, rechne ich mit dem Schlimmsten.

  9. Islam predigt frieden——sagt ein deutscher pfaffe in Istanbul-

    in der doku „verrückt nach Meer“-reisedoku 2010 Istanbul-
    Name wird nachgereicht-für Nürnberg 2.0

  10. ACHTUNG! …bitte mithelfen
    ..ich erschreck mich jedesmal wieder bei Unterhaltungen mit Gutmenschen. Die Gehirnwäsche der Propaganda funktioniert scheinbar allein schon wegen der schieren Masse(allein die Tagesschau um 20 Uhr wird von 15 Mio gesehen).

    Darum müssen wir Werbung machen wie es uns möglich ist.
    Z.B. durch traditionelle Flyer wie diesen hier(download und druckbar)Kleiner Tipp: reisst beim Aufhängen der Flyer gleich selbst 1, 2 odr 3 Zippel ab. Den ersten Adresszipfel abgreifen traut sich der Deutsche nicht so. Aber wenn schon ein paar Andere an der Eisbude stehen, dann kommen die Anderen schnell dazu dazu.
    –>
    http://www.directupload.net/file/d/4969/8q2fbkkx_pdf.htm

  11. Ja, westliche Medien und Politiker werden niemals zugeben, dass der Islam keine friedliche Religion ist. Würde ja ihren Interessen widersprechen.
    Die Chinesen und Japaner benutzen halt ihren Verstand und sind nicht so gutgläubig wie die Deutschen.

  12. TOP aktuell:
    Es gibt schon wieder Ärger beim Modehändler H&M.

    H&M ruft Kindersocken mit >angeblichem< Allah-Symbol zurück!

    Der neue Aufreger sind Kindersocken des Modeunternehmens, die angeblich an die arabische Schreibweise für "Allah" erinnern. Laut einer H&M-Sprecherin sei dies purer Zufall. Man habe das die Socken dennoch aus dem Sortiment genommen.

    Vor einigen Wochen hatte der Konzern für Aufregung gesorgt, nachdem die Modekette eine Werbung publiziert hatte, bei der ein schwarzafrikanischer Bub einen Pullover mit der Aufschrift "Coolest Monkey in the Jungle" hatte. Auch diese Werbung und dieser Pullover wurden zurückgezogen.
    Quelle http://www.kath.net/news/62618

    Die welt ist verrückt geworden. Man sieht plötzlich überall nur noch NAZIS, und Islamsymbole.
    Und wer hats erfunden… der Islam und seine expandierenden Unkultur-Satelliten- als "Refugees" getarnt. Gäbe es den Islam nicht gäbe es auch damit keine Probleme die die Welt wegen der westlich christlichen Gutmensch-Hypermoral und Toleranz zugunsten dieser Ideologie auf den KOpf stellt, bis nichts mehr von den eigenen über viele Jahrhunderte geschaffenen ideellen/materiellen geistigen Errungenschaften und Werten übrig bleibt. Logisch.
    China, Korea, Japan&Co. ist in ihrer Lebensweisheit und logischem Denken offenbar weit voraus. Sie weisen aus guten Gründen den Islam in die Schranken. Selbst dann, bzw. obwohl ich selbst Muslime und Muslimas persönlich näher kenne – Ihr Ostasiaten (inkl. Australien) Beifall.

  13. Kickl als neuer Minister hat da einiges zu revidieren, um die Fehler und Offenherzigkeit gegenüber den Eroberern wieder gut zu machen.

  14. Kommen wir zu den täglichen Frontmeldungen:

    Als mögliche Kandidaten für das Außenministerium gelten Justizminister Heiko Maas und Familienministerin Katarina Barley.
    Videotext ZDF
    Und wer wird Justizminister? Vorschlag: eine studierte Juristin der auffälligen Sonderklasse!

    https://www.journalistenwatch.com/2018/02/11/das-grauen-hat-einen-namen-eva-hoegl-spd/

    Die Wehrkraftzersetzung schreitet zügig voran:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173425985/Wehrbeauftragter-Der-Marine-gehen-die-einsatzfaehigen-Schiffe-aus.html

    Wehrkraftzersetzung ist heute ein linker Begriff, bitte beachten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173426030/Baden-Wuerttemberg-Zahl-der-Gefaehrder-in-wenigen-Monaten-rapide-angestiegen.html

    Immer mehr Terroristen, das ist überraschend. Keine Sorge, Mutti kümmert sich. Sie schafft das! Und uns ganz nebenbei auch.

    Unsere tapferen Polizisten bei der Arbeit:

    https://www.focus.de/regional/hessen/elfershausen-unglaublich-polizisten-bespuckt-und-beleidigt-streifen-voll-uriniert_id_8450345.html

    Es waren Jugendliche! Die wollen doch nur mal was erleben. Gut, daß die Polizisten das gewußt haben, man stelle sich vor, die hätten das Urinieren in ihren Streifenwagen mit nichtdeeskalierenden Mitteln beantwortet. Und wenn die ihren Spuckschutz nicht dabei hatten, sind sie selbst schuld.
    Ich schlage eine neue, bibelinspirierte Polizeitaktik vor: zurückurinieren und -spucken.

    Immerhin ein ruhiges Wochenende: keine Toten. Nur ein geschupster Polizist.

  15. OT
    Entlich in Deutsch!!
    —————————————————————
    Tommy Robinson entlarvt Lügenpresse in Cottbus – 03.Februar 2018 mit Untertiteln (ge-pixelt)

    ca 9 min.

  16. Sexuelle Übergriffe sind in #Mekka an der Tagesordnung #120db

    Im dichten Gedränge sind sexuelle Übergriffe am Allerheiligsten des Islams an der Tagesordnung. Eine pakistanische Pilgerin brach vor kurzem als erste Frau das Schweigen. Der Eintrag von Sabica Khan wurde auf Facebook offenbar entfernt. Darin schilderte die Frau, wie sie bei der Umrundung der Kaaba gleich mehrmals von Unbekannten begrapscht wurde.

    Nachdem der britische Daily Mail darüber berichtete, meldeten sich immer mehr Frauen zu Wort. Von den deutschsprachigen Medien hat bisher nur die österreichische Kronen-Zeitung die Meldung aufgegriffen:

    So berichtete eine Betroffene, dass ein Mann vor ihr seinen Penis entblößt hatte, als sie gerade einmal 16 Jahre alt war. Eine weitere enthüllte, dass ihre Mutter – eine Frau in ihren 60ern – bereits mehrere Male belästigt worden sei. Diese beschrieb die Vorfälle als die schlimmsten Erlebnisse von sexueller Belästigung, die sie jemals durchmachen musste. Quelle: Krone

    Während im Iran derzeit Frauen gegen die Verhüllungspflicht kämpfen und dabei ihr Leben riskieren, machten sich westliche Feministinnen mit der #MeeToo Kampagne und dem World-Hidjab-Day lächerlich und beschimpften die #120db Bewegung der Frauen als „rassistisch.“

    Alle Facebook-Einträge von weiteren Frauen, die im Artikel der Kronen-Zeitung eingebettet waren, sind ebenso verschwunden.

    https://opposition24.com/meetoo-sexuelle-uebergriffe-mekka/406665

    „Trieb“feder Islam!

  17. Japaner und Chinesen sind nicht so verblödet wie die Europäer. Das hängt vielleicht auch damit zusammen, das diese Nationen es geschafft haben, trotz ihrer Hochtechnisierung jahrhundertealte Traditionen aufrecht zu erhalten und zu pflegen.

    Islam finde ich Scheisse!
    http://homment.com/8cz4ExP6nB

    • am vergangenen Samstag oder Sonntag kam auf dem „Staatsfernsehen“ ARD eine Doku anlässlich der Olyp. Winterspiele in Südkorea.Titel:
      „Das Land der vielen Wunder“.
      Ich habe diese Doku nur kurze Zeit geschaut. Doch.. es hat bereits ausgereicht, dass mir auffiel, dass von den deutschen Medien, die lange traditionellen Kultur von derzeit ca. 50,5 Millionen Menschen, deren hochmoderne Städte wie die Hauptstadt Seoul und die Supermoderne High Tech Entwicklung in relativ wenigen Jahren an die Spitze der führenden Industrieländer, geradezu bewundert wurde. Nichts dagegen zu sagen, mit gutem Recht. Die Südkoreaner haben verstanden „wie der Hase läuft“.
      Ob in IT- Handy/Elekronik,Schiffsbau, Autoentwicklung, Produktion,ect. pp. Südkorea etwa 1/3 so groß wie Deutschland, durch die Einwohnerzahl und die topograf.Verhältnisse eine über doppelt so hohe Bevölkerungsdichte wie unsere Land, entwickelte sich von einem armen Agrarland zu einem modernen Industriestaat (noch schneller als Japan).die südkoreanische Industrie hat inzwischen bereits eine marktbeherrschende Stellung erreicht. Auch dadurch nimmt die kulturelle Bedeutung des Landes enorm zu.

      Die ARD schreibt zu ihrer Doku- u.a. Zitat:
      (…9 „Südkorea ist es wie durch ein Wunder gelungen, seine schmerzhafte Vergangenheit zu überwinden und in einen sagenhaften Wirtschaftserfolg zu verwandeln. Diese Meisterleistung beruht auf drei Grundsätzen: Bewahrung der Traditionen, technologischer Fortschritt und Schutz der Natur. Die Reihe stellt die Menschen vor, die zu dem koreanischen Wunder beitrugen, und porträtiert einige der Künstler, Schriftsteller, Industriellen, Bauern und Geistlichen, die dieses kleine Land zu einer Ausnahmenation unter den Industrieländern machten. Südkoreas Hauptstadt Seoul ist auch das kulturelle Zentrum des Landes. (..).
      Film von Jacques Debs
      http://programm.ard.de/TV/Programm/Detailsuche/?sendung=28725561038012

      Erstaulich ist, auf was ich eigentlich mit meinem Hinweis hinauswill, das von Seiten, der deutschen Medien nun dieses Südkorea bzw. dessen dort lebenden Menschen als „Meisterleistung“
      der Erhaltung von Tradition, Fortschritt und Erhaltung der Natur verstanden wird. Deren spezifischen Verältnisse und Regeln auch gegenüber fremder Einwanderung -siehe oben- verstanden und offenbar als Selbstverständlichkeit akzeptiert wird.

      Im eigenen Land, in Deutschland -wo genau ähnliche über viele Jahrhunderte sich entwickelten Traditionen, Werte und technisches, wirtschaftlichen Know how – der Boom eines Landes an bis an die Weltspitze verfestigt hat, dessen Leistung von aller Welt anerkannt -die Politik der letzten 15-20 Jahren am wenigsten dazu beitrug -es sind die Menschen selbst, deren Antrieb-
      wird seine eigene Entwicklung und sein Streben nach Freiheit, Meinungsfreiheit, der Souveränität eines Nationalstaates, der eigenen Entscheidung des Volkes über Zuwanderung,direkter Demokratie in Abrede gestellt! Als wäre deutschland plötzlich durch Merkel wie aus einem moralischen Reagenzglas herausgezüchtet ein Land auf einem anderen Utopia Helfersyndrom. Gutmenschstern-mit Hypermoral Helfersyndrom bis zur damit programmierten Selbstzerstörung ihrer eigenen Gesellschaft und seiner erkämpften und erreichten,sich subsummierten Errungenschaften.
      Wieso zum Teufel nochmal, soll sich dieses wunderbare Deutschland mit seiner Kultur, den überragenden Entwicklungen, den Tüftlern und Denkern, den deutschen Bürgern die immerhin noch den größten Teil der Bevölkerung stellen nicht mehr wichtig sein, realtiviert werden, abgeschafft werden? Kein Mensch -weder die Politk, noch die Medien, noch irgendwelche Refugees mit ihrer Unfähigkeit, der Islam mit seiner Ideologie, Rückständigkeit und Geburtendschihad
      dem Anspruch in unserem Land mitzureden, das in Korea&Co. undenkbar wäre, hat das Recht solche Forderungen zu stellen, geschweige denn umzusetzen. (Frankreich, England, Schweden/di zukünftige 3. Welt lässt grüssen.)

      Hallo Medien/staatsfernsehen ARD/ZDF – alle Ihr Merkel- links-indokrinierten Pseudojounalisten. Eure Dopppelmoral und Sichtweise von Korea im verhältnis zu Deutschland
      verstehe ich nicht!!!??? …Es ist einfach absurd- geht schlafen und macht den Deckel zu!

    • „Bischof Bizzetti zu Brandanschlag auf Pfarrei in Trabzon/Türkei“

      Der Bischof kann sich bei seinem Flüchtilanten/Islamversteher-Papst dafür bedanken.

  18. Der Islam hat in Europa nichts zu suchen und dieser irrsinnige Satz von Frau Merkel, dass der Islam zu Deutschland gehört, ist indoktriniert von der ECFR/ CFR ,Illuminaten – Freimaurerlogen und von Jesuiten. Wie viele von Ihnen schon wissen, wird der Islam mit voller Absicht nach Europa als getarnte “ Flüchtlinge“ rein geholt. Wie Michael Mannheimer hier mehrmals berichtet hat, duldet der Islam keine anderen Religionen. Wer nicht zum Islam konvertiert,wird ermordet oder muss zukünftig Schutzgeld zahlen.

    Auch der falsche Pfaffe, der schwarze Papst, Franziskus, ist laut Berichten ein Cousin drittes Grades von Jacob de Rothschild. Der Vatikan soll in den 60ern inthronisiert sein. Natürlich wird von “ unseren Qualitätsmedien“ an unsere christlichen Nächstenliebe appelliert und es ist eines jeden Pflicht, den Menschen Schutz anzubieten,der fliehen mussten. Der Islam wird von den Zionisten, Illuminaten ,Freimaurerlogen und Jesuiten benutzt, um das alte Europa zu zerstören und den Genozid an der weissen Rasse vorzunehmen ( Agenda 2060 ).

    Was die meisten Europäer nicht wissen, ist, dass die EU Kommission im Frühjahr 2015 ein Gesetz erlassen hat, das sogenannte Resettlement Programm, wobei jedem aus Drittstaaten 15.000 € gezahlt wird, der sich dauerhaft in der EU ansiedelt. Komischerweise kamen Millionen im Herbst 2015 nach Europa, besonders nach Deutschland ( nachzulesen auf http://www.brd-schwindel.org).
    Wie alle hier wissen, sind es keine Flüchtlinge.

    Unsere Bundesregierung ist korrupt und gehört festgenommen und vor einem Gericht gestellt. Über 70 Jahre nichts als Lügen und nicht vergessen, die EU wurde ja nur wegen Deutschland gegründet.

    Ein Kommentar hier oben sagt, Neuwahlen ! Alle Wahlen, ob Landtagswahlen oder Bundestagswahlen sind rechtswidrig und illegal. Ich möchte keine Illusionen zerschlagen, aber nur die “ Goyims“, wir kleines Fußvolk, können diese Pläne. nämlich die Versklavung der Menschheit, die absolute Totalüberwachung und Hölle beenden. Keine Schützenhilfe wird uns beiseite stehen, da in beinahe allen Regierungen Zionisten/ Rothschilds Marionetten die Fäden ziehen. Auch Trump und Putin sind Freimaurer. Putin wurde sogar als “ König derJuden “ gesalbt.

    Alle Politiker von Deutschland haben einen Auftrag zu erfüllen oder wie Konrad Adenauer sagte :“ Wir Politiker sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir Politiker haben einen Auftrag der Alliierten zu erfüllen“.

    Heute wissen wir, was dieser Auftrag ist……

  19. @ Kettenraucher

    Mittlerweile ist es soweit, dass die Koreaner als Missionare auch in Deutschland
    tätig sind.
    Deutschland gilt ja bereits seit längerem für die Kirchen als Missionsgebiet.

  20. Ziriere; „Also was tut die japanische Regierung?
    Sie lässt alle Muslime überwachen.“

    das sollte auch jede westliche Regierung tun, vorallem polizeibekannte kriminelle, solche die die nationale Sicherheit gefährden, entweder will die Regierung ihr Volk schützen oder die will dass es einen Chaos herrscht, wenn es zulässt dass Angst und Schrecken im ganzen Lande sich ausbreitet.

Kommentare sind deaktiviert.