EU-Waffenkontrolleur: „US-Rakete hat es fast auf direktem Weg zum IS geschafft“

Warnung alle alle Obama-Fans: Vor dem Lesen des folgenden Artikels wird dringend empfohlen, zuvor den Rat eines Arztes oder Apothekers einzuholen!

Die Meldung kommt aus der Süddeutschen Zeitung, richtigerweise: Der „Alpen-Prawda“. Nur mit Widerwillen und einem leichten Ekel zitiere ich aus jener Zeitung, die einstmals neben der FAZ und der ZEIT das journalistische Aushängeschild Deutschlands war, aber unter der Ägide des Islam-Kollaborateurs Heribert Prantl zu einem billigen Propagandablatt der Islamisierung und der Politik des Völkermord an Deutschen mutiert ist.

Doch wie ich schon anderenorts sagte: Es ist im Prinzip egal, aus welchen Kanälen eine wahre Nachricht stammt. Ich würde sogar den Teufel zitieren, sollte er etwas sagen, was nachweislich der Nachricht entspricht.

Die Nachricht, um die es geht, bestätigt erneut die Kollaboration der Obama-USA mit dem IS

Eine in den USA hergestellte Rakete hatte es auf fast direktem Weg zum IS geschafft. Ja, es gab Umwege, absichtliche Täuschungsmanöver, um den Weg von der USA in die Hände des IS zu verdecken. Doch es hat nichts gefruchtet.

Ein für die EU tätiger Waffenkontrolleur konnte klare Beweise liefern, dass eine Mitte 2015  von den USA gebaute Panzerabwehrrakete und in den Irak  gelieferte nur 59 Tage benötigte, um ihr eigentliches Bestimmungsziel:  den IS, zu erreichen.

Diese Rakete wurde denn auch von einem IS-Kämpfer in einem Gefecht in Ramadi erfolgreich verwendet.

Halten wir fest, dass dies alles unter der Ägide des von Linken zum schwarzen Messias erkorenen moslemischen US-Präsidenten Obama geschah.

Dass dieser Präsident Geburts-Moslem ist, braucht nicht diskutiert zu werden. Da sein Vater ein kenianischer Moslems ist, ist Obama laut Gesetzen des Islam automatisch ebenfalls Moslem. Zusammen mit seiner Mutter zog Obama als Kind nach Jakarta, der Hauptstadt des größten islamischen Landes der Welt: Indonesien. Dort lebten er und seine Mutter im Vorort Menteng Dalam des Tebet subdistrict in Süd-Jakarta, wo er auch zur Schule ging.

Der „Friedensnobelpreisträger“ Obama (einmalig in der Geschichte des Nobelpreiskomitees ist, dass dieses auf internationalen Druck der von Obama entzückten Linken einen vorzeitigen Nobelpreis vergab, also bevor Obama als Präsident vereidigt wurde) selbst war der größte Unterstützer, vermutlich sogar Gründer des IS.

Zusammen mit seiner besten Schülerin Merkel erfüllte er die Anforderungen der Neuen Weltordnung (NWO) nach Thomas Barnett:

  • Totale Destabilisierung des Nahen Ostens mit dem Ziel der Auslösung einer gewaltigen Flüchtlingswelle, die bewusst nach Europa gelenkt wurde.
  • Ziel ist die Umwandlung Europas von einem Kontinent der Weißen zu einem multikulturellen Kontinent.

Damit ist der Friedensnobelpreisträger gleich mehrfach ein Massenmörder: Er ist unmittelbar an den Gräueln des IS im Irak beteiligt – und unter Obama waren die USA am längsten im Krieg in ihrer gesamten Geschichte:

  • Die USA ließen vor kurzem hohe IS-Ofiiziere mit US-Helikoptern ausfliegen, um sie vor dem sichern Tode durch die anrückenden Streitkräfte Assads zu bewahren
  • Und Obama ist  – ein Treppenwitz der Geschichte – der US-Präsident, der am längsten während seiner Amtszeit Kriege geführt hat.

    „Einen Erfolg hat er schon vor Ende seiner Amtszeit eingefahren, wie die New York Times herausstrich: Er war länger als sein Vorgänger und als alle anderen Präsidenten der oberste Kriegsherr, unter ihm war die amerikanische Nation zwei Amtszeiten ununterbrochen im Krieg. „ (Quelle)

  • Anstatt, wie bei seinem Wahlkampf versprochen, die militärischen Interventionen zu beenden, hat Obama die kriegerische Beteiligung der USA weltweit von zwei auf acht Kriege erhöht.
  • Auch den Drohnenkrieg hat Obama massiv ausgeweitet.
  • Zudem hinterlässt Barack Obama dem amerikanischen Volk einen Schuldenberg von acht Billionen Dollar. (Quelle)
  • Eine andere, noch seriösere Quelle, nämlich die Website des Weißen Hauses, erwähnt gar, dass sich die USA zu Zeiten Obamas mit 14 Ländern im Krieg befanden.(Quelle)
  • Die aktuellen Kriege der USA werden geführt in Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Zentralafrikanische Republik und Tunesien. 
  • Insgesamt werden sich die Militärausgaben für 2015 voraussichtlich auf rund 585 Milliarden Dollar belaufen. Rechnet man alle Militärausgaben der USA zusammen, kommt man auf eine Summe von etwa 1 Billion Dollar. (Quelle)
  • Insgesamt entspricht das Militärbudget der USA dem von China, Russland, Großbritannien, Frankreich, Japan, Indien, Saudi-Arabien, Deutschland, Brasilien, Italien, Südkorea, Australien und Kanada zusammengerechnet (lt. Zahlen von 2012) (Quelle)
  • Zusammengerechnet sind alle Militärbasen der USA flächenmäßig etwa so groß wie Italien.(Quelle)

Noam Chomsky, Amerikas bekanntester Intellektueller, sagte in einem Interview vom 5.8.2012 mit dem „Tagesspiegel„,

dass man jeden US-Präsidenten seit dem Zweiten Weltkrieg aufhängen müsste, würde man die Prinzipien der Nürnberger Prozesse anwenden.

und antwortete auf die Frage, ob dies auch für Obama gälte:

Schauen Sie sich die globale Mordkampagne der Obama-Regierung an. Damit missachtet man Prinzipien, die bis zur Magna Charta zurückreichen. (Quelle)

Michael Mannheimer, 13.2.2018

***

Waffenkontrolleur „Die Rakete hat es fast auf direktem Weg zum IS geschafft“

Der Waffenkontrolleur Damien Spleeters schildert seine Arbeit für die EU, beschreibt die Rüstungsfabriken des „Islamischen Staats“ und erklärt, warum die USA Kalaschnikows in Osteuropa produzieren lassen.

Interview von Tahir Chaudhry

Der 31-jährige Belgier Damien Spleeters ist Regional Operations Officer der Conflict Armament Research (CAR), einer britischen Nicht-Regierungsorganisation. Ihr Ziel ist es, im Auftrag der Europäischen Union aufzuklären, woher die Waffen und Munitionsbestände des „Islamischen Staates“ in Syrien und im Irak stammen. Vor seinem nächsten Einsatz im Irak spricht der Waffenkontrolleur über seine bisherigen Erkenntnisse.

SZ: Seit mehr als drei Jahren untersuchen Sie für die britische Nichtregierungsorganisation „Conflict Armament Research“ die militärischen Versorgungsketten des „Islamischen Staates“. Mit wie vielen Waffen hatten Sie zu tun?

Damien Spleeters: Mit meinem Team habe ich zwischen 2014 und 2017 mehr als 1800 Waffen und mehr als 40 000 Stück Munition begutachtet. Das sind Teile eines großen Puzzles.

Was können Ihnen die Waffen verraten?

In jedem Stück Munition und jeder Waffe ist eine Nummer eingraviert, die uns verrät, wo und wann sie hergestellt wurde. Damit machen wir die Spuren einer Waffe von der Produktion über den Händler bis zum Einsatz im Kriegsgebiet sichtbar.

Sie sind auch auf Waffen und Munition gestoßen, bei denen die Seriennummern beseitigt wurden. Welche Gründe kann das haben?

Jemand in der Lieferkette möchte nicht, dass wir erfahren, wo sie produziert wurden, wer sie geliefert hat. Wir haben Raketen entdeckt, bei denen wohl ein Zwischenhändler die Nummern abgeschliffen hat, die Waffen dann neu lackiert, wieder verpackt und weitergeschickt hat.

Welche Entdeckung hat Sie bisher am meisten überrascht?

Die Kürze des Zeitraums, in dem eine Waffe von der Produktionsstätte in die Hände des IS gelangt. Um ein Beispiel zu nennen: Mitte 2015 lieferten die USA eine Panzerabwehrrakete in den Irak, die dann nur 59 Tage später von einem IS-Kämpfer in einem Gefecht in Ramadi verwendet wurde. Die Rakete hat es also fast auf direktem Weg zum IS geschafft.

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen den Waffenlieferungen aus dem Ausland und dem Aufstieg des IS?

Diese Gruppe hat eine Stärke erreicht, die sie hätte niemals gewinnen dürfen. Sie haben von den Waffenlieferungen an die Länder in der Region profitiert. Während seines Siegeszugs kam der IS an Raketenwerfer, Panzer, massenhaft Munition und sogar Chemiewaffen. Wir haben im Laufe unserer Untersuchungen in Syrien und im Irak Kampfmittel aus 38 verschiedenen Ländern dokumentiert. Darin erkennt man das gesamte historische Spektrum: Ausländische Mächte haben über Jahrzehnte hinweg massenhaft Waffen und Munition in diese Region verkauft. Heute sehen wir das Resultat dieser Politik.

Auf welche Weise gelangen ausländische Waffen in die falschen Hände?

Meist durch die Eroberungen. Daneben gibt es Zwischenhändler, die verschiedenste Konfliktparteien beliefern, darunter auch den IS. Man hat das etwa an dem Fall des Verkaufs von Sorbitol gesehen, das als Raketentreibstoff verwendet wird. Da hat ein Händler, der mit dem IS zusammenarbeitet, gleichzeitig auch an konkurrierende Gruppen verkauft.

90 Prozent der Waffen und Munition stammen aus China, Russland und Osteuropa. Woran liegt das?

Die Regierungen in Syrien und im Irak haben in der Vergangenheit Waffenverträge mit diesen Ländern abgeschlossen. Die importierten Waffen und Munitionsbestände werden seitdem von verschiedenen Konfliktparteien genutzt. Bestes Beispiel: die Kalaschnikow. Es ist natürlich leichter, an Munitionsnachschub zu kommen, wenn viele Kämpfer die Kalaschnikow benutzen.

Nach dem UN-Waffenhandelsabkommen müssen Exporteure sicherstellen, dass ihre Waffen nicht in die Hände von Terroristen gelangen. Warum greift das Abkommen nicht?

Ganz einfach: Es gibt Länder, die das Abkommen nicht respektieren. Die Einführung neuer Waffen in den Krieg in Syrien hat nur dazu beigetragen, die Quantität und Qualität der Waffen zu erhöhen, die dem IS zur Verfügung stehen.

In diesem Zusammenhang sprechen Sie von einer „industriellen Revolution des Terrorismus“. Was meinen Sie damit?

Exakt. Neben Klein- und Leichtwaffen, die in dieser Region seit Jahrzehnten verbreitet sind und auch die heutigen Kämpfe überdauern werden, gelangen auch schwere Waffen zunehmend an den IS. Das hat auch damit zu tun, dass sie eigene Rüstungsfabriken betreiben. Die Menge und das Niveau der Produktion verleihen dem Terrorismus einen industriellen Charakter. Dieser hat sich von einer handwerklichen Herstellung zu einer Produktion am Fließband mit spezieller Arbeitsteilung entwickelt. Der IS stellt nicht nur Waffen und Munition her, sondern auch Motoren, kleine Bomben für Drohnen oder Raketenwerfer.

Woher kommt das technische Wissen?

Im Irak gab es Rüstungsfabriken mit Facharbeitern und Ingenieuren. Diese Menschen verloren nach dem Irak-Einmarsch der USA 2004 ihre Jobs und Perspektiven, als die Koalitions-Übergangsverwaltung für den Irak die Entscheidung fällte, zehntausende Arbeiter aus dem Staatsdienst zu entlassen. Heute sind sie diejenigen, die ihre Fähigkeiten dem IS anbieten.

Eine beliebte Forderung von Friedensaktivisten lautet, die Versorgungsketten des IS zu kappen. Ist das realistisch?

Es ist sehr komplex. Würde man für die Endnutzer Klauseln, die den Weiterverkauf verbieten, bindend machen und die generelle Praxis der Waffenverkäufe transparenter machen, könnte die Versorgungskette tatsächlich gekappt werden.

Im September 2017 berichtete die SZ über US-amerikanische Waffenlieferungen aus Osteuropa über Ramstein nach Syrien. Warum gerade aus Osteuropa?

Dort werden die Kaliber hergestellt, die in der Region bereits seit Jahrzehnten verwendet werden. Die mit den USA verbündeten Rebellen kennen sich mit ihnen aus. Für die USA ist es viel günstiger, die Waffen dort produzieren zu lassen – und so sind die Waffen nicht so leicht zurückzuverfolgen. Stellen Sie sich einmal aus PR-Sicht vor, die Kämpfer würden mit amerikanischen Waffen fotografiert werden. Wenn sie aber mit einer Kalaschnikow posieren, weiß niemand, woher die stammt.

Sie haben auch die Spuren einer Waffenlieferung verfolgt, die von Saudi-Arabien in Auftrag gegeben wurde. Was kam dabei heraus?

In diesem Fall haben wir die Flugschreiberdaten eines Flugzeuges geprüft, das 12 Tonnen Munition nach Saudi-Arabien fliegen sollte. Betrachtet man die Flugroute, dann stellt sich heraus, dass die Flugbesatzung wohl stattdessen entschieden hatte, Amman in Jordanien anzufliegen. Ein Besatzungsmitglied sagte dennoch aus, dass sie wie geplant in Saudi-Arabien gelandet seien. Die Aufzeichnungen sprechen allerdings eine andere Sprache.

Welches Ziel verfolgen Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Untersuchungen?

Unser Ziel ist es, im Auftrag der Europäischen Union politische Entscheidungsträger aufzuklären, damit sie in Zukunft informierte Entscheidungen treffen können.

Quelle:
http://www.sueddeutsche.de/politik/kontrolleur-ueber-is-waffen-die-rakete-hat-es-fast-auf-direktem-weg-zum-is-geschafft-1.3854658

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

63 Kommentare

  1. Die Bush-Obama-USA, das US-Militär haben mittels Psychotronik-Behandelungen Gefangene Al-Kaida-Verbrecher Umprogrammiert so dass diese Al-Kaida-Verbrecher NICHT mehr wirkliche gegen die USA kämpfen sondern indirekt für die USA arbeiten und gegen Ihre eigenen Islam-Kriegsverbrecher-Leute arbeiten tuen und noch Viel Brutaler die Zivilbevölkerungen Abschlachten als die Al-Kaida in den Eroberten Gebieten Um eine eigene von den USA indirekt ferngesteurte Version der Al-Kaida zu haben welche die Wahre, Echte, Richtige Islamische Al-Kaida mehr bekampft als die USA und Vorallem die Zivilbevölkerung noch Brutaler Vernichten tuen !

    Die Bush-Obama-USA, das US-Militär haben mittels Psychotronik-Behandelungen Gefangene Al-Kaida-Verbrecher Umprogrammiert Um eine eigene Gegen-Al-Kaida aufzubauen bzw. Um eine eigene Anti-Al-Kaida aufzubauen welche dann Al-Kaida mehr bekämpft als die USA und Vorallem die Zivilbevölkerung noch Brutaler Vernichten tuen !

    https://michael-mannheimer.net/2017/11/18/das-ende-der-usa-als-moralische-fuehrungsmacht-der-verteidigung-der-menschrechte-der-is-wurde-von-den-usa-aufgebaut-und-bis-heute-politisch-instrumentalisiert-ziel-ist-der-aufbau-einer-neuen-welt/

    https://michael-mannheimer.net/2017/11/10/sputnik-news-us-helis-sollen-is-warlords-kurz-vor-einmarsch-der-syrischen-armee-gerettet-haben/

    https://michael-mannheimer.net/2017/11/21/bbc-ueber-das-dreckige-geheimnis-von-raqqa-amis-evakuierten-4-000-isis-krieger-und-ihre-familien/

    Im Video-Film Top 30 Mysterious Government Projects In Minute 33:18 https://www.youtube.com/watch?time_continue=1998&v=BntV2vqD4lM

    Hillary Clinton admits America created, funded and armed Al-Qaeda and ISIS (DAESH) Terrorists https://www.youtube.com/watch?v=FsIp1TDwFLs

    NATO Lieferte US-Waffen und Deutsche-Waffen auch aus Bundeswehrbeständen an den Islamischen Staat ISIS: http://www.anonymousnews.ru/2016/11/25/deutsche-waffen-aus-bundeswehrbestaenden-fuer-den-islamischen-staat/

    https://www.youtube.com/watch?v=sV_5E0rsXxw

    Angela MerkeL und Frank-Walter Steinmeier sind DA auch mitten Darin Verwickelt und dass fliegt jetzt auf !

    • Von den USA eingefädelt: Waffenlieferungen aus Europa, Deutschland, USA und vom Balkan an den ISIS über Saudi-Arabien und Türkei !

      https://michael-mannheimer.net/2018/01/16/von-den-usa-eingefaedelt-waffenlieferungen-vom-balkan-an-den-is-ueber-saudi-arabien/

      https://www.heise.de/tp/features/Waffenhandel-Vom-Balkan-ueber-Saudi-Arabien-in-die-Haende-syrischer-Dschihadisten-3303732.html

      Waffenhandel: Vom Balkan über Saudi-Arabien und Türkei in die Hände Syrischer Dschihadisten ISIS und

      Vorwürfe gegen Kroatien und andere europäische Länder

      In Syrien tobt seit 2011 ein Bürgerkrieg. Die Waffen, die die Dschihadisten dort einsetzen, kommen einer gemeinsamen Recherche des Investigative Reporting Network (BIRN) und des Organized Crime and Corruption Reporting Project (OCCRP) nach zu einem großen Teil aus Kroatien, Bosnien, Montenegro, Serbien, Rumänien, Tschechien, der Slowakei und Bulgarien. Aus Verträgen, Flugstatistiken und anderen Dokumenten schließt die BIRN/OCCRP-Kooperation, dass diese acht Länder seit 2012 Raketenwerfer, Panzerabwehrsysteme, Mörsergranaten, Sturmgewehre und Munition im Wert von etwa 1,2 Milliarden Euro in den Nahen Osten geliefert haben.

      Zwei Drittel der Lieferungen gingen nach Saudi-Arabien, der Rest vor allem in die Türkei, nach Jordanien und in die Vereinigten Arabischen Emirate. BIRN/OCCRP zufolge sind viele der von Saudi-Arabien aus den acht Ländern importierten Rüstungsgüter nicht mit denen kompatibel, die das Land eigentlich einsetzt. Schon deshalb liege der Verdacht nahe, dass sie an andere Kriegsakteure geliefert werden: An Dschihadisten in Syrien (wo die Saudis die Regierung stürzen wollen, wie WikiLeaks-Dokumente vor fünf Monatenenthüllten) und an Sunniten im Jemen, wo die wahabitische Ölmonarchie im März 2015 direkt in den Konfessionskrieg eingriff. Außerdem belegen zahlreiche auf Social-Media-Plattformen hochgeladene und von BIRN/OCCRP ausgewertete Fotos und Videos, dass Dschihadisten stolz mit Waffen aus diesen Ländern posieren.

      CIA fädelte angeblich Umwegshandel ein
      Informationen der New York Times nach (die von der kroatischen Regierung bestritten werden) wurde der Markt 2012 von einem hohen kroatischen Beamten entdeckt, der der US-Regierung bei einem Besuch vorschlug, den angestrebten „Regime Change“ in Syrien mit älteren Armeebeständen seines Landes zu fördern, wenn Saudi-Arabien dafür bezahlt. Die konkreten Kontakte für diese Umwegslieferungen soll der Zeitung nach der amerikanische Auslandsgeheimdienst CIA hergestellt haben. Nachdem sich das Geschäft als lukrativ herausstellte, folgten die anderen sieben Länder dem kroatischen Beispiel. Das hat Robert Stephen Ford, der von 2011 bis 2014 US-Botschafter in Syrien war, BIRN/OCCRP angeblich bestätigt.

      Waffenkenner der Recherchekooperation fanden anhand der Dschihadistenfotos heraus, dass es sich bei einem großen Teil der Waffen gar nicht um Altbestände handelt, sondern um Anfertigungen aus dem letzten Jahr. Dazu passt eine Äußerung des serbischen Ministerpräsidenten Aleksandar Vu?i?, der auf einer Pressekonferenz im Juni gemeint hatte, serbischen Rüstungsfirmen könnten ihre Fertigungskapazitäten wegen der Nachfrage aus dem Nahen Osten um das Fünffache steigern.

      Amnesty International: Verstoß gegen Völkerrecht, EU zurückhaltend
      Die serbische Regierung stellt für diese Waffen bereits dann eine Ausfuhrgenehmigung aus, wenn man im Empfängerland – also in Saudi-Arabien – versichert, der „Endverbraucher“ der Rüstungsgüter zu sein und diese nicht weiter zu verkaufen. Ob man das in Belgrad, Zagreb und anderswo wirklich glaubt, ist eine andere Frage: Darko Kihalic, der im kroatischen Wirtschaftsministerium für die Ausstellung solcher Exportgenehmigungen zuständig ist, räumte gegenüber BIRN/OCCRP ein, dass eine „missbräuchliche Verwendung […] wahrscheinlich“ ist.

      Patrick Wilcken, der bei Amnesty International zu Waffenhandel forscht, glaubt, dass die Exporte zumindest teilweise gegen Völkerrecht verstoßen, weil schwerwiegende Indizien dafür vorliegen, dass die Rüstungsgüter „systematisch an Gruppen verteilt werden, die Menschenrechtsverletzungen begehen“. Zögerlicher gibt man sich bei der EU, wo die schwedische Grünen-Abgeordnete Bodil Valero daran erinnert, dass nicht nur EU-Mitgliedsstaaten wie Kroatien, Bulgarien, Rumänien, Tschechien und die Slowakei, sondern auch Beitrittskandidaten wie Bosnien, Serbien und Montenegro vor Waffenexporten eine „korrekte Risikobeurteilung“ durchführen müssen, die eigentlich verhindern soll, dass die Waffen in Kriegsgebieten landen. Sie glaubt, eine Klage vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg wäre zwar möglich, würde aber nur bedingt Abhilfe schaffen, weil es bislang „keine klaren Sanktionsmechanismen zur Bestrafung“ gebe und auch Länder wie Deutschland und die USA Waffen an die Saudis liefern. (Peter Mühlbauer)

      Deutsche Waffen aus Deutsche Bundeswehrbeständen an den Islamischen Staat (ISIS) Geliefert !

      michael-mannheimer.net/2018/01/16/von-den-usa-eingefaedelt-waffenlieferungen-vom-balkan-an-den-is-ueber-saudi-arabien/

      Deutsche Waffen aus Deutsche Bundeswehrbeständen an den Islamischen Staat (ISIS) Geliefert !

      Was die Bundesregierung partout vermeiden wollte, ist genau jetzt eingetreten: Waffen aus Bundeswehrbeständen sind bei IS-Kämpfern entdeckt worden. Hätte man den bisher geltenden deutschen Grundsatz eingehalten – keine Waffen in Kriegsgebiete –, wäre dieser Skandal nie passiert. Kurden fanden nach einem Gefecht mit dem IS die Helmkamera eines Dschihadisten. Auf dem sichergestellten Film ist neben den IS-Kämpfern auch ein deutsches MG zu sehen, berichtet die österreichische Tageszeitung Die Presse.

      Das etwa sechs Minuten lange Video zeigt die Männer in einem gepanzerten, oben offenen Fahrzeug, wie sie neben anderen ähnlichen Wagen über eine braune Ebene fahren und dabei schießen, vermutlich auf Stellungen der kurdischen Miliz Peschmerga.

      Die IS-Kämpfer führen, wie man mehrfach sieht, auch ein Maschinengewehr deutscher Bauart mit sich, höchstwahrscheinlich ein MG 3 von Rheinmetall.

      Weder die irakische noch die syrische Armee besitzt solche Waffen, allerdings hat Deutschland im Jahr 2014 mindestens 40 MG 3 im Rahmen eines noch größeren Waffenpakets an die kurdischen Peschmerga geliefert.

      Das MG 3 kann also von dort an den ISIS gelangt sein – ob als Kriegsbeute oder auf dem Schwarzmarkt gekauft, wir werden es vermutlich nie erfahren.

      Deutsche Waffen für den Krieg

      Die Peschmerga sollten ausreichend Waffen erhalten, um einen Großverband von 4000 Soldaten auszustatten, hatten Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Außenminister Frank-Walter Steinmeier Ende August 2014 in Berlin erklärt. Insgesamt haben die seit dem Jahr 2014 an die Kurden gelieferten Rüstungsgüter aus Bundeswehrbeständen einen Wert von 70 Millionen Euro. Strategisches Ziel der deutschen Waffenlieferungen sei – so von der Leyen damals –, dass die Peschmerga ihr Territorium gegen den Ansturm der Islamisten halten und begrenzt auch verlorenes Gebiet zurückerobern könnten.

      Die erste deutsche Lieferung umfasste 30 Milan-Systeme mit 500 Raketen, die eine Reichweite von zwei Kilometern haben, 200 Panzerfäuste des Typs 3 mit einer Reichweite von einigen hundert Metern, 40 schwere Panzerfäuste, 10 000 Handgranaten, 40 Maschinengewehre des Typs MG 3, 8000 moderne Sturmgewehre des Typs G36, 8000 ältere G3-Sturmgewehre, 8000 ältere Pistolen des Typs P1, 60 Geländewagen, Unimogs, einen Tanklaster und fünf ältere gepanzerte Patrouillenfahrzeuge des Typs Dingo 1. Später kamen noch einmal 20 000 Sturmgewehre und 8000 Pistolen hinzu, wie der Sprecher des Verteidigungsministeriums Jens Flosdorff mitteilt. Die jüngste Waffenlieferung an die kurdischen Aufständischen war Ende des ersten Quartals 2016 verschickt worden.

      Dummerweise tauchten einige dieser Waffen bereits im Jahr 2015 auf Waffenmärkten auf. Das Handelsblatt vermeldete unter Berufung auf den NDR, dass Augenzeugen in den nordirakischen Städten Erbil und Suleymanija ungehindert unter anderem Sturmgewehre des Typs G3 und eine Pistole des Typs Walther P1 mit der Gravierung »Bw«, das für Bundeswehr steht, kaufen konnten. Die Sturmgewehre würden für 1450 bis 1800 US-Dollar angeboten, während eine P1-Pistole in Originalverpackung 1200 Dollar kosten würde.

      Das Verteidigungsministerium räumte ein, dass diese Waffen aus einer Lieferung der Bundesregierung an die kurdische Autonomieregierung von 2014 stammen könnten. Die Opposition im Bundestag forderte damals einen sofortigen Stopp aller Lieferungen von Waffen in den Irak, da diese in die Hände von Terroristen, schlussendlich gar von IS-Kämpfern, geraten könnten. Gestoppt wurden diese Lieferungen allerdings nicht.

      Stammen die MG aus der Türkei?

      Auch die türkische Armee benutzt das MG 3. Die Türkei steht seit Langem im Verdacht, den IS auszurüsten. Am 21. April warf der syrische Premier Wael al-Halki der Türkei (neben Saudi-Arabien und Katar) vor, den IS zu unterstützen. Ihm zufolge waren mehr als 5000 Extremisten in nur einer Woche – Mitte April – über die türkische Grenze in die syrischen Provinzen Aleppo und Idlib gekommen.

      Im Februar 2015 hatte General Wesley Clark, der ehemalige Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte in Europa, in einem CNN-Interview gesagt: »Der IS begann, indem unsere Freunde und Alliierten ihn finanzierten …«

      Am 14. August 2015 melden die Deutschen Wirtschafts Nachrichten: »Das Terrornetzwerk Islamischer Staat (IS) finanziert sich durch illegale Ölverkäufe und nimmt so rund drei Millionen Dollar am Tag ein. Sowohl das NATO-Mitglied Türkei als auch die US-Geheimdienste dulden den Ölschmuggel stillschweigend«, heißt es in dem Beitrag weiter.

      Die Regierung der Autonomen Region Kurdistan (ARK) im Norden des Irak und der türkische Militärgeheimdienst hätten den verdeckten IS-Ölschmuggel unterstützt und die Terrorgruppe darüber hinaus mit Waffen und Ausrüstung versorgt.

      Ein hoher Beamter mit Verbindungen zum Büro des türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davuto?lu bestätigte gegenüber dem MiddleEastEye, dass die Unterstützung der Türkei für islamistische Rebellen im Kampf gegen Assad von entscheidender Bedeutung für den rasanten Aufstieg des IS war.

      »Die Türkei spielt ein doppeltes Spiel mit ihrer Syrien-Strategie«, so der türkische Offizielle. »Das Ausmaß der IS-Schmuggeloperationen über die türkisch-syrische Grenze ist enorm, und vieles davon geschieht mit der Zustimmung von Erdo?an und Davuto?lu, die in den Islamisten eine Möglichkeit sehen, den türkischen Einfluss in der Region auszudehnen.«

      Es ist also durchaus möglich, dass die Maschinengewehre, die jetzt bei den IS-Kämpfern entdeckt wurden, aus der Türkei geliefert wurden. Genauso möglich ist jedoch, dass sie über den Umweg der Peschmerga beim IS gelandet sind.

      Der Vorfall zeigt – wie schon bei den Waffenlieferungen an Saudi-Arabien –, dass die Bundesregierung keine Skrupel mehr hat, Waffenverkäufe in Kriegsgebiete zu genehmigen und damit ein jahrzehntelang geltendes Prinzip beiseite zu wischen.

      • Barack Obama’s grösste Leistung für die Welt und den Weltfrieden !

        USA-EU-NATO-Waffenhandel: Kriegswaffenhandel Vom Balkan über Saudi-Arabien und Türkei in die Hände Syrischer Dschihadisten ISIS und Al-Kaida damit Syrien und Irak So richtig Verbrennen !

        Dafür hatte Barack Obama den Welt-Friedensnobelpreis bekommen ! Kriegswaffenhandel an den ISIS und die Al-Kaida damit Syrien und Irak So richtig Verbrennen !

        http://www.anonymousnews.ru/2017/07/20/aufgedeckt-diese-17-staaten-lieferten-waffen-an-is-terroristen-fuer-bewaffneten-putsch-in-syrien/

        Aufgedeckt: Diese 17 Staaten lieferten Waffen an Al-Kaida und ISIS-Terroristen für bewaffneten Putsch in Syrien

        Seit Beginn des sogenannten „Arabischen Frühlings“ und dem vom Westen geführten Angriffskrieg gegen Syrien wurde ein riesiger Waffenschmuggel von der CIA und dem Pentagon organisiert, in Verstoß gegen zahlreiche Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Alle Operationen, die wir hier zusammenfassen werden, sind nach dem Völkerrecht illegal, einschließlich jenen die vom Pentagon öffentlich organisiert wurden. Dokumente belegen, dass neben den USA weitere 16 Staaten an dem riesigen Waffenschmuggel-Netzwerk beteiligt sind. Allein die staatliche aserbaidschanische Frachtfluggesellschaft „Silk Way Airlines“ flog im Auftrag verschiedener Geheimdienste und vollgepackt mit Waffen rund 350 Mal Richtung Syrien. Die Lieferungen deklarierte man dreist als „diplomatische Waren“ und entzog sie damit jeglicher Kontrolle.

        von Thierry Meyssan

        Seit sieben Jahren kamen Waffen im Wert von mehreren Milliarden Dollar illegal nach Syrien; diese Tatsache genügt, um das Märchen zunichte zu machen, nachdem dieser Krieg eine demokratische Revolution wäre. Viele Dokumente bezeugen, dass dieser Schmuggel von General David Petraeus organisiert wurde, zuerst öffentlich von der CIA, deren Direktor er war, und dann privat, von der Finanz Company KKR mit Hilfe von hohen US-Beamten und UNO-Beamten, worunter auch der stellvertretende Generalsekretär der UNO, Jeffrey Feltman. So hat sich der Konflikt, der zunächst eine imperialistische Operation der Vereinigten Staaten und des Vereinigten Königreichs war, in eine private kapitalistische Operation verwandelt, während in Washington die Autorität des Weißen Hauses durch den tiefen Staat untergraben wurde. Neue Elemente heben die geheime Rolle von Aserbaidschan in der Entwicklung dieses Krieges hervor.

        Wie wurden die Dschihadisten von Aleppo mit bulgarischen Waffen ausgestattet? Anlässlich der Befreiung von Aleppo und der Gefangennahme des saudischen Generalstabes, der sich dort befand, bemerkte die bulgarische Journalistin Dilyana Gaytandzhieva die Anwesenheit von Waffen ihres Landes in neun Lagern, die von den Dschihadisten aufgegeben waren. Sie notierte sorgfältig die Markierungen auf den Kisten und als sie in ihr Land zurückkam, untersuchte sie die Art und Weise, wie sie nach Syrien gekommen waren.

        Seit 2009 – mit der kurzen Ausnahme des Zeitraums vom März 2013 bis November 2014 – wird Bulgarien von Boyko Borisov regiert, einem eindrucksvollen Charakter, der aus einer der größten europäischen kriminellen Organisationen, der SIC, kommt. Man beachte, dass Bulgarien Mitglied der NATO und zugleich auch der Europäischen Union ist, und dass keine dieser beiden Organisationen jemals Kritik an dem an die Macht gekommenen Mann geübt hat, obwohl dieser Mafia-Boss schon seit langem von der internationalen Polizei identifiziert war.

        Es ist also klar, dass Dilyana Gaytandzhieva mit dieser Untersuchung und die Redaktion der Tageszeitung von Sofia, Trud, mit der Veröffentlichung der Akte, ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben. Bulgarien war einer der wichtigsten Waffen-Exporteure nach Syrien, aber mit Hilfe von Aserbaidschan.

        Waffenschmuggel der CIA gegen Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien und gegen Indien

        Seit Beginn der arabischen Frühlinge wurde ein riesiger Waffenschmuggel von der CIA und dem Pentagon organisiert, in Verstoß gegen zahlreiche Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Alle Operationen, die wir hier zusammenfassen werden, sind nach dem Völkerrecht illegal, einschließlich jenen die vom Pentagon öffentlich organisiert wurden. In Sachen Waffenhandel, auch wenn Einzelpersonen oder private Gesellschaften vorgeschoben werden, ist es unmöglich, empfindliches Material ohne die Zustimmung der betreffenden Regierungen zu exportieren.

        Alle Waffen von denen hier die Rede sein wird, außer den elektronischen Aufklärungssystemen, sind von sowjetischer Bauart. Definitionsgemäss, auch wenn man behauptet, dass mit NATO-Waffen ausgestattete Armeen die Endempfänger dieser Lieferungen sind, ist dies unmöglich. Diese Armeen werden nur verwendet, um den Schmuggel zu verbergen.

        Man wusste schon, dass die CIA an die SIC und an Boyko Borisov appelliert hatte, um in höchster Eile Captagon für die Dschihadisten in Libyen und dann in Syrien herzustellen. Seit der von Maria Petkova in dem Balkan Investigative Reporting Network (BIRN) veröffentlichten Untersuchung wusste man, dass die CIA und das SOCOM (Special Operation Command des Pentagons) zwischen 2011 und 2014 für 500 Millionen Dollar Waffen in Bulgarien für die Dschihadisten gekauft hatte. Dann auch, dass andere Waffen von Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten bezahlt wurden und von Saudi Arabian Cargo und Etihad Cargo transportiert wurden.

        Laut Krešimir Žabec von der Tageszeitung von Zagreb Jutarnji List, hat Kroatien Ende 2012 an syrische Dschihadisten 230 Tonnen Waffen im Wert von $ 6,5 Millionen geliefert. Der Transport in die Türkei wurde von drei Iljuschin der Jordanien International Air Cargo Airline betrieben, und die Waffen wurden dann von der Katar-Armee per Fallschirm geliefert. Laut Eric Schmitt von der New York Times wurde die Totalität dieses Unternehmens von General David Petraeus, CIA-Direktor ausgedacht.

        Als die Hisbollah im Jahr 2012 versuchte, den Schmuggel der CIA und des SOCOM zu entdecken, wurde ein Attentat gegen israelische Touristen im Flughafen Burgas, Drehscheibe des Schmuggels, verübt. Wider die bulgarischen polizeilichen Ermittlungen und die Ergebnisse des medizinischen Sachverständigen hat die Borisov Regierung das Verbrechen der Hisbollah zugeschrieben und die EU erklärte den libanesischen Widerstand als „terroristische Organisation“ (sic!). Man musste bis zum provisorischen Sturz von Borissow warten, damit der Minister für auswärtige Angelegenheiten, Kristian Vigenin, erklärt, dass diese Beschuldigung unbegründet ist.

        Laut einer der PKK nahestehenden Quelle haben im Mai und Juni 2014 die türkischen Geheimdienste Sonderzüge angeheuert, um in Rakka, was damals das islamische Emirat im Irak und Syrien war, und das heute als ISIS bekannt ist, von Saudi Arabien bezahlte ukrainische Waffen und mehr als 1000 speziell gegen den Wüstensand präparierte Hilux Toyota (Pick-up Doppelkabine) zu liefern. Laut einer belgischen Quelle wäre der Ankauf der Fahrzeuge mit der japanischen Toyota Firma von der Saudi-arabischen Firma Abdul Latif Dschameel ausgehandelt worden.

        Laut Andrey Fomin von der Oriental Review habe Katar, der nicht nachstehen wollte, bei der ukrainischen staatlichen Gesellschaft UkrOboronProm die neueste Version der Missile Air-Defense Complex „Petschora-2D“ für die Dschihadisten gekauft. Die Lieferung erfolgte durch die zypriotische Firma Blessway Ltd.

        Laut Jeremy Binnie und Neil Gibson von der US-Waffen-Fachzeitschrift Jane’s, habe die US Navy Military Sealift Command in 2015 zwei Ausschreibungen für Waffen-Transport getätigt, um Waffen aus dem rumänischen Hafen Constanza bis zum jordanischen Hafen von Akaba zu verschiffen. Der Vertrag wurde von Transatlantic Lines gewonnen. Er wurde kurz nach der Unterzeichnung des Waffenstillstands von Washington, am 12. Februar 2016, unter Verletzung seines Engagements, ausgeführt.

        Laut Pierre Balanian von Asia News, wurde dieses Unternehmen im März 2017 mit der Eröffnung einer regelmäßigen See-Verbindung des US-Unternehmens Liberty Global Logistics weitergeführt, über Livorno (Italien) / Akaba (Jordanien) / Jeddah (Saudi Arabien). Laut dem Geograph Manlio Dinucci sollte es vor allem der Lieferung von gepanzerten Fahrzeugen, an Syrien und Jemen dienen.

        Laut den türkischen Journalisten Yörük I??k und Alper Beler wurden die letzten Verträge der Obama-Ära von Orbital ATK durchgeführt, die über Chemring und der dänischen H. Folmer & Co. eine reguläre Linie zwischen Burgas (Bulgarien) und Jeddah (Saudi Arabien) organisierte. Zum ersten Mal spricht man nicht nur von Waffen, die von Vazovski Machine Building Factory (VMZ) (Bulgarien) produziert wurden, sondern auch von Tatra Defense Industrial Ltd. (Tschechische Republik).

        Viele andere Operationen haben heimlich stattgefunden, wie zum Beispiel die Lutfallah-II Frachter-Affäre, Frachter, der am 27. April 2012 von der libanesischen Marine geentert wurde, oder die Affäre des togoischen Frachters, der von Griechenland am 1. März 2016 geentert wurde.

        Die Gesamtheit dieser Operationen stellt hunderte Tonnen Waffen und Munition dar, vielleicht Tausende, vor allem von den absoluten Monarchien am Golf bezahlt, die angeblich eine „demokratische Revolution“ unterstützten. In Wirklichkeit aber intervenierten die Petro-Diktaturen nur, um der Obama- Verwaltung zu ersparen, dem US-Kongress Rechnung abzulegen (Operation Timber Sykomore) und um ihm Lügen aufzubinden. Dieser ganze Verkehr wurde von General David Petraeus persönlich überwacht, zunächst von der CIA aus, die er leitete, und dann über die KKR finanzielle Investment Company, der er beitrat. Er bekam Hilfe von Beamten, manchmal unter der Präsidentschaft von Barack Obama, dann massiv unter jener von Donald Trump.

        Die bisher geheime Rolle von Aserbaidschan

        Laut der ehemaligen FBI-Beamtin und Gründerin der National Security Whistleblowers Coalition, Sibel Edmonds, habe der Aserbaidschanische Präsident Heydar Aliyev von 1997 bis 2001, auf Antrag der CIA, die Nr. 2 von Al-Kaida, Ayman al-Zawahiri, in Baku beherbergt. Obwohl er offiziell durch das FBI gesucht wurde, reiste die damalige Nummer 2 des globalen Dschihad-Netzwerks regelmäßig per NATO-Flugzeug nach Afghanistan, Albanien, Ägypten und in die Türkei. Er empfing auch häufig Besuche von Prinz Bandar bin Sultan von Saudi-Arabien.

        Zu seinen Sicherheitsbeziehungen mit Washington und Riyad, fügt Aserbaidschan – dessen Bevölkerung überwiegend schiitisch ist – das sunnitische Ankara hinzu, das Aserbaidschan in seinem Konflikt gegen Armenien über die Sezession der Republik von Artsakh (Nagorny-Karabach) unterstützt.

        Als Heydar Aliyev im Jahr 2003 in den Vereinigten Staaten starb, folgte ihm sein Sohn Ilham Aliyev. Die Handelskammer USA-Aserbaidschan wird Washingtons Hinterhof mit Präsident Aliyev, Richard Armitage, James Baker III, Zbigniew Brzezi?ski, Dick Cheney, Henry Kissinger, Richard Perle, Brent Scowcroft und John Sununu.

        Laut Dilyana Gaytandzhieva stellt der Verkehrs-Minister Ziya Mammadov im Jahr 2015 der CIA das Staatsunternehmen Silk Way Airlines zur Verfügung, auf Kosten von Saudi Arabien und der Vereinigten Arabischen Emirate. Der Minister für auswärtige Angelegenheiten, der skrupellose Elmar Mammadyarov, sendet seinen vielen Botschaften Anfragen für „diplomatische Flüge“, was ihre Kontrolluntersuchungen gemäß der Wiener Konvention verbietet. In weniger als drei Jahren haben mehr als 350 Flüge dieses außerordentliche Privileg erhalten.

        Obwohl laut internationaler Verträge, weder zivile Luftfahrzeuge, noch diplomatische Flugzeuge militärische Ausrüstung transportieren dürfen, brauchen Anträge zur Anerkennung für einen „diplomatischen Flug“ explizite Erwähnung der transportierten Lasten. Jedoch auf Antrag des US-Außenministeriums haben zumindest Afghanistan, Deutschland, Saudi Arabien, Bulgarien, Kongo, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ungarn, Israel, Pakistan, Polen, Rumänien, Serbien, die Slowakei, die Tschechische Republik, die Türkei und das Vereinigte Königreich die Augen vor dieser Verletzung des Völkerrechts geschlossen, wie sie auch die CIA-Flüge zwischen ihren geheimen Gefängnissen ignoriert hatten. In weniger als drei Jahren hat die Silk Way Airlines mindestens für 1 Milliarde Dollar Waffen transportiert.

        Eins nach dem anderen hat die Journalistin Dilyana Gaytandzhieva ein umfassendes System erforscht, das auch die Dschihadisten nicht nur im Irak und in Syrien, sondern auch in Afghanistan, Pakistan und im Kongo beliefert, immer auf Kosten der Saudis und der Emirate. Manche Waffen die in Saudi-Arabien geliefert wurden, wurden nach Südafrika weiter verschifft.

        Die nach Afghanistan transportierten Waffen wären unter der Kontrolle der Vereinigten Staaten, die behaupten die Taliban zu bekämpfen, ihnen zugutegekommen. Die nach Pakistan gelieferten sollten wahrscheinlich islamistischen Anschlägen in Indien dienen. Es ist unklar, wer die Endempfänger der an die Republikanische Garde des Präsidenten Sassou N’Guesso im Kongo und an Südafrika von Präsident Jacob Zuma gelieferten Waffen sind. Die wichtigsten Händler waren die US Firma Chemring, Culmen International, Orbital ATK und Purple Shovel.

        Abgesehen von den in Bulgarien in sowjetischer Bauart produzierten Waffen, hat Aserbaidschan unter der Verantwortung des Ministers für Verteidigung, Präsidenten Jamalov, Bestände in Serbien, in der Tschechischen Republik und auch in anderen Staaten gekauft, und jedes Mal erklärt, der Endempfänger des Kaufes zu sein. In Bezug auf elektronische Geheimdienst-Apparate hat Israel die Firma Elbit Systems zur Verfügung gestellt, die behauptet, der endgültige Empfänger zu sein, da Aserbaidschan nicht das Recht hat, solches Material zu kaufen. Diese Ausnahmen bestätigen, dass das aserbaidschanische Programm, wenn auch von den USA und Saudi-Arabien gefordert, von Anfang bis zum Ende von Tel Aviv aus kontrolliert wurde.

        Israel, das behauptet, während des Syrien-Konfliktes neutral gewesen zu sein, hat doch immer wieder die syrische arabische Armee bombardiert. Jedes Mal, wenn Tel Aviv die Fakten zugibt, behauptete es, Waffen für die libanesische Hisbollah zerstört zu haben. In Wirklichkeit waren all diese Operationen, außer vielleicht einer, mit den Dschihadisten koordiniert. Man erfährt also heute, dass Tel Aviv die Lieferungen von Waffen an diese gleichen Dschihadisten überwachte, so dass wenn Israel auch nur seine Luftwaffe verwendete, um sie zu unterstützen, tatsächlich eine zentrale Rolle im Krieg gespielt hat.

        Entsprechend den internationalen Konventionen ist die Fälschung von Bescheinigungen über die Auslieferung und Versendung von Waffen an Söldner Gruppen, die legitime Regierungen stürzen oder Staaten zerstören ein internationales Verbrechen.

      • @Baizou: bei allem Respekt für Ihre informativen Beiträge, aber doch bitte nicht ganze Fremdartikel in voller Länge hier reinstellen, schon gar nicht in Serie! Der Kommentarbereich ist, wie der Name schon sagt nicht dafür da, komplette Beiträge anderer Medien reinzustellen, ein Link plus eventuell eine kurze Zusammenfassung, worum es geht oder ein Teil-Auszug eines Artikels ist ja okay, alles andere sprengt die Forumsdiskussion hier!!
        MfG

  2. Unsere Margela-Schurkel-Pressesprecherbande weiß nichts von IS-Frauen, die heimkehren wollen…. 😉

    Auch wenn die „WELT“ davon offiziell berichtet hat.
    Interessante Vergesseritis, die unsere Junta da offenbart.

    Wir wissen nichts von verhafteten, deutschen IS Kämpferinnen in Nordsyrien Bundespressekonferenz

    • @eagle1
      Beim Sprecher des Propandaministeriums Steffen Seibert (der auf dem Foto so dämlich aus der Wäsche schaut)im Rang eines beamteten Staatssekretärs direkt Merkel untertänigst zugeordnet, könnte man solche „ahnungslos“ Äußerungen als Merkelhinterherkriechender nach nach 22 Jahren beim ZDF nun Paladin und Kettenhund Merkels „NIXwisswau- Talallah* (so heisst ein Tochter von ihm) “ ja noch nachvollziehen, bei dem 4 Sterne Oberst(?) allerdings nicht mehr.
      Das ist dann nur noch Volksverdummung hoch zehn.

      • @ schwabenland-Heimatland

        Ja, der in der Mitte läßt sich auch schon seinen Islamisten-Muselflaum wachsen, und der Konvertiten-Stierblick ist ihm auch bereits ins Gesicht geschrieben.
        Was sind die Linken nur für Menschen.
        Beschränkt und äußerst offen für Fanatismus.

    • wenn mich Leute so angucken wie diese Typen hier die Journalisten, weiß ich, daß ich gerade übel belogen werde!

  3. Auch die Bemühungen, über die Verfolgung der Geldströme diesem lustigen Treiben mit der Terrorfinanzierung ein Ende zu setzen, wir nur sehr halbherzig verfolgt.

    Schäuble Geldwäschwäsche Skandal Terrorfinanzierung Zollkriminalamt 1

  4. Dieser Kriegstreiber, Massenmörder und Lügner konnte noch nicht mal zwischen „Auschwitz“ und „Buchenwald“ unterscheiden! Müßte man angesichts der SCHWERSTEN ANKLAGEN, die JEMALS gegen ein Volk erhoben wurden, eigentlich erwarten dürfen. Ein Onkel von ihm habe 1945 „Auschwitz befreit“ – sagte er kurz vor seinem Deutschland-Besuch 2009, als er sich mit den ebenfalls als Lügnern entlarvten Merkel und Wiesel in Buchenwald traf. Hier weitere verstörende Details zu diesem fürchterlichsten US-Präsidenten aller Zeiten:

    http://de.metapedia.org/wiki/Obama

    http://media1.ledevoir.com/images_galerie/de_428555_289741/images.jpg

    Klar, warum dieser ununterbrochen Krieg führende Massenmörder und Terroristen-Unterstützer das „Mem“ von Auschwitz und den Verbrechen an den Juden so dringend benötigt:

    Um von den EIGENEN Kriegs- und Menschenrechtsverbrechen im Irak, in Syrien, In Europa und anderen Teilen der Welt ABZULENKEN!

    Man möchte ALLE Länder AUSSERHALB der Vereinigten Staaten DESTABILISIEREN, um seine „Economic Hitmen“ überall zu installieren – im Fall Rußland, Nordkorea und und China wäre das nur durch einen „Heißen KRIEG“ möglich, im Falle aller anderen Länder, die keine Atomwaffen besitzen, versucht man dieses Ziel durch „VERDECKTE Kriegsführung“ zu erreichen – z. B. mittels der „MIGRATIONSWAFFE“! Oder mittels beschönigend als „MILIZEN“ bezeichneten TERROR-BANDEN! Über deren „Familienangehörige“ die mit den USA verbündeten Springer-Medien uns so „erbarmungsvolle Geschichten“ mitteilen, damit wir uns an diese Art der „verdeckten Kriegsführung“ der USA GEWÖHNEN sollen, statt die Terroristen und ihre Helfer einfach AN DIE WAND ZU STELLEN! Was für Heuchler, was für eine Heuchelei unserer STINKENDEN, HEUCHELNDEN Lügen-Presse!

    Alles nur, um davon „abzulenken“, daß das hier das verbrecherischste Regime ist, das die neuere Geschichte kennt. Selbst die in Straßburg erscheinende Zeitung „Les Dernieres Nouvelles d’Alsace“ schrieb 2009:

    „Die weltweite ,Obamanie‘ kann einem WÜTEND machen. Sie zeigt die ÜBERMACHT der USA. Sie reduziert unsere Führer einfach zu PROVINZGOUVERNEUREN.“

    Ja, WER hat die USA 1917 „zu Hilfe“ gerufen in einem rein innereuropäischen Konflikt und damit jene verhängnisvolle Entwicklung eingeleitet, an der unser schöner Kontinent Europa nun zu „krepieren“ droht?!

    • @ Alter Sack

      Soviel zur Vergangenheit und ihren militärpolitisch-strategischen Auswüchsen in der Gegenwart.

      Eine der größten Schweinereien überhaupt, weltweit ebenfalls wie immer größenwahnsinnig weltweit angelegt, ist diese hier, die als Beschafferin für weltweite Klimaveränderung und andere noch ungeklärte Dinge für eine allgemeine Panikstimmung und flächendeckenden Anstieg von systemischen Erkrankungen sorgt, die offenbar gewünscht ist,.. ebenfalls made by USA ….

      …“damit wir uns an diese Art der „verdeckten Kriegsführung“ der USA GEWÖHNEN sollen, statt die Terroristen und ihre Helfer einfach AN DIE WAND ZU STELLEN!“

      Einen ernst zu nehmenden Beitrag habe ich unter dem Artikel über die italienische Politikerin verlinkt –

      diese beiden hier sind ein guter Überblick über die Lage… die Sache kocht schon mindestens seit 2011 – eigentlich 2001 – in den Kreisen der Aktivisten, wurde aber strikt als Verschwörungstheorie abgetan.
      Den Anwaltsbrief von damals hatte ich noch im Original mitverfolgt.
      Keine Antwort der Staline, was kann man auch erwarten, von einer Regierung, die einen aushungert, umvolkt und vergiftet.

      Doku: Der geheime Krieg – Solares Geoengineering – deutsch synchronisierte Version
      https://www.youtube.com/watch?v=WaudJgutsPw

      Chemtrails – Wie eine Weltregierung unser Wetter kontrolliert [Doku deutsch]

      • Wenn man so will, könnte ich zu diesem Thema meine eigene „Verschwörungstheorie“ zusammenbrauen:

        Erst mit der totalen Übernahme der NWO-Illuminaten-Verschwörer aller relevanten politischen Hebel, ca. gegen 1993, wurde langsam und unter strenger Vertuschung die Umstrukturierung der ganzen Welt im Sine des NWO-Plans vorangetrieben.

        Wer sich also mit diesen Monstern anlegen will, sollte sich sehr genau im Klaren sein, WER hier der Gegner ist.
        Eine erfolgversprechende Abwehrstrategie KANN nur der friedliche Widerstand großer Bevölkerungsanteile auf den Straßen durch Demos und durch permanente SERIÖSE Aufklärung in den alternativen Medien sein!

        Ein möglichst großer Anteil der Normalmenschen muß über diese Vorgänge informiert werden und sie nicht mehr als „Phantasien“ abtun.
        Die Pläne und Beweise liegen seit JAHREN vor.
        Auch diese chemische Keule ist ein TEIL der Umsetzungsstrategie der NWO-Granden.

        Wer noch denkt, die müßten uns was ins Wasser kippen (was auch problemlos möglich wäre), der ist sozusagen „Komposti“. Das permanente über Jahre ausgeführte Sprühen von ionisierten Schwermetallen ist völlig ausreichend, um die hypnotisch-unerklärlichen Verhaltensweisen der Massen zu bewirken.

        Gerade das Ausbringen von Neurotoxinen als Kampfstoffen geschieht effektiverweise am besten auf dem Luftweg.

        Die Fallhäufungen und die Ausführungen der hier nochmals verlinkten Aussagen ernst zu nehmender Wissenschaftler und Experten sprechen eine deutliche Sprache.

        Wer einen dementen Verwandten zu Hause hat, der weiß, daß an ein normales Berufs- und Familienleben nicht mehr zu denken ist. So ein Fall frißt alle Reserven auf.
        Das gleiche gilt für den immensen Schaden, den eine Familie erfährt, die ein ADHS- oder ADS-krankes Kind zu Hause hat. An Freizeit oder Entspannung ist da nicht mehr zu denken und die finanziellen Depots leeren sich in rasantem Tempo.

        Auch eine indirekte Form von Enteignung.
        Zugleich werden alle kritischen Potentiale lahmgelegt, da sie im innersten getroffen mit sich selbst beschäftigt sind.

        „Piloten, Ärzte & Wissenschaftler berichten die Wahrheit über Chemtrails – eine öffentliche Anhörung in Shasta County (California) zum Thema Chemtrails / Geoengineering und den möglichen Folgen für die Umwelt, Gesundheit und Natur.“

        Piloten, Ärzte & Wis­sen­schaft­ler berichten über Chemtrails

      • Halte das auch nicht mehr für „Verschwörungstheorien“, sondern für die GEGEN uns laufende „Verschwörungs-REALITÄT“. Sowohl eigene Beobachtungen als auch die Informationen dazu auf Blogs wie honigmann oder lupocattivo haben mich eher davon überzeugt, daß nicht diese Blogs Fake News verbreiten, sondern die „Verschwörer“, die uns erst verblöden und dann vernichten wollen! Damit eine ihnen „passende“ Gattung von SCHWACHSINNIGEN entsteht – worauf ja auch ihre übrigen, ansonsten völlig unbegreiflichen „politischen Maßnahmen“ hinauslaufen (Massenimport von bereits Schwachsinnigen, Mördern und Vergewaltigern, die unsere Kultur ablehnen; Verhetzung aller, die sich dagegen wehren, als Nazis oder Rassisten usw. usf.). Als religiöser Mensch würde ich sagen: Das ist ein SATANISCHER KRIEG GEGEN DIE SCHÖPFUNG! Und sämtliche Teufel und Unterteufel scheinen sich an ihm zu beteiligen.

      • @ Alter Sack

        Das Ganze hat ja außer der künstlichen Erzeugung genau desselben „Klimaeffekts“, der uns durch die fehlgeleitete Grüne Politik dann zu Zahlsklaven verdonnert, und der uns verhöhnt, weil damit die Autoindustrie unter immer schärfere Umweltschutzauflagen gestellt werden kann, der Feinstaub aber natürlich GLEICH bleibt bzw. sich stetig erhöht (trotz aller möglicher teurer Filtervorschriften, Kaths und Fahrverbote innerhalb von Städten, und was die Grünen Hysteriker-Verbrecher sich sonst noch so ausdenken, wie Neu-Aleppos und Klimaflüchtlinge) noch ganz andere gesamtplanetare Auswirkungen.

        Dieses Bienen- und Insektensterben, eine tatsächlich bedrohliche Sache für den gesamten Fruchtbarkeits-Zyklus der Erdbewohner aller Spezies zum Beispiel könnte durchaus daher rühren, und nur verstärkend durch weitere Agrargifte bedingt sein.

        Die gesamte Verpilzung von ganzen Anbau-Zonen, nicht nur -flächen, die zu enormer Unfruchtbarkeit und Ernteausfällen führt, die Hochwasser-Kathastrophen, die die NGOs bei ihren Hilfs-Aktivitäten, an denen sie sich so gut bereichern und vor allem auch die Pläne der Sorosse dieser Welt umsetzen können, die Qualitätsminderung der Quellen der Gesundheit und Fruchtbarkeit, wie gesunde Nahrung, gesunde Gonaden etc. auch anderer Spezies, aber eben auch unserer eigenen Spezies..

        ..der sich die sexuell vitaleren Afrikaner bislang offenbar entziehen konnten, da sie noch immer sehr viel echte ungefilterte Sonne abbekommen konnten, was sich auch massiv ändert, sobald sie unterm Nebelfilter leben, etc.

        Mit steigender Überbevölkerung steigt auch die Verwahrlosung, die Abwertung des menschlichen Lebens und des gesamtplanetaren Lebens überhaupt, die Gleichgültigkeit steigt an, und mit dem Ausbringen massenhafter Neurotoxine und Schwermetall-Ionen bewirkt man auch eine weitgehende Narkotisierung der Patienten, womit man sie dann mit weniger Widerstand um die Ecke bringen könnte, wenn das Teil des Planes wäre.

        Rein hypothetisch zunächst einmal formuliert.

        Wer tatsächlich immer noch glaubt, daß sie die Geschehnisse um uns herum und über uns sowie auch die politischen Ereignisse rein auf der ping-pong-Ebene der täglichen Eintagsfliegen-Zufälle abspielen, der hat nach all den zur Verfügung stehenden Informationsquellen in der Tat ein Problem mit Blindheit oder bei dem wirken sich bereits die Verblödungs-Stoffe nachhaltig aus.

        Wenn man glaubt, daß das ja nicht stimmen kann, weil die Musels sich ja wie bekloppt vermehren, dann ist man zwar in der ersten Instanz nicht falsch gewickelt, aber man übersieht, daß die Qualität der quellenden Vermehrung eher unterhalb des menschlichen Normallevels anzusetzen ist.

        Eine hohe Anzahl von Intelligenzunterversorgten und Aggressionsüberladenen, knapp über der Schwachsinnsgrenze sich befindenden Möönschen werden zwar erzeugt, also auf die Welt gebracht, haben aber eine eher geringe Lebenserwartung (dank ihres verantwortungslosen Aggressionsverhaltens) und schädigen sich auch in hoher Anzahl wieder selbst, indem sie zum Beispiel ihre Frauen in immer irreren Szenarien massakrieren.

        Diese deutlichen Anzeichen von Gehirndegeneration beweisen, daß sich diese Spezies auch nicht ewig so weiter vermehren können wird, ohne daß in absehbarer Zeit in Infertilitäts-Knick entsteht, allein schon durch Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten aufgrund von Inzucht.

        Es sieht nach viel aus, aber es hat eine geringe Halbwertszeit, was da hergezüchtet werden soll.

        Gerade gut genug, um in den wahrscheinlich geplanten Kriegen verheizt zu werden.

      • @eagle1

        Diese Silberjodid-Verfahren und Silberiodid-Verfahren sind Heute eine Veraltete Technik zur Wettermanipulation !

        https://de.wikipedia.org/wiki/Silberiodid

        http://www.chemie.de/lexikon/Silberiodid.html

        Heute gibt es Andere Leistungsstärkere Wettermanipulation-Technologien Auf der Basis von Röntgenstrahlung, Ultraviolettstrahlung, UV-Strahlung, Mikrowellenstrahlung, Infrarotstrahlung, LASER-Strahlung und Elektro-Magnetfelder-Resonanzen !

        Laser erzeugen Kondensationskeime für Regentropfen

        http://www.pro-physik.de/details/news/1330753/Laser_erzeugen_Kondensationskeime_fuer_Regentropfen.html

        Laser erzeugen Kondensationskeime für Regentropfen

        Lichtpulse im Infraroten lassen Wasser- und Nitrat-Moleküle zusammenballen.

        Wenn Forscher mit Lasern in den Himmel schießen, wollten sie bisher über reflektierte Signale vor allem die Zusammensetzung der Atmosphäre untersuchen. Zusätzlich zu diesem Lidar-Verfahren können mit kurzen Laserblitzen aber auch chemische Prozesse in feuchten Luftschichten initiiert werden. So gelang es nun deutschen und Schweizer Physikern, innerhalb von Laserstrahlen verstärkt Kondensationskeime für Regentropfen zu erzeugen. Mit ihrem Versuchsaufbau analysierten sie, wie sich Wasserdampf in der Luft mit Lasern kondensieren ließ. Ihre Studie legt die Grundlagen für das kontrollierte Erzeugen von Regen mithilfe von Laserstrahlen. So könnte diese Methode in Zukunft eine umweltfreundliche Alternative zu der heute genutzten Regen verursachenden Impfung von Wolken mit Silberiodid-Partikeln bieten.

        „Die Stabilisierung von Partikeln mit HNO3 spielt eine substanzielle Rolle bei der mit Lasern induzierten Kondensation“, berichten Jerome Kasparian von der Université de Genève und seine Kollegen von der Freien Universität Berlin. Für ihre Experimente fuhren die Forscher vom Winter 2009 bis zum Frühjahr 2010 mit ihrem „Teramobile“ an das Ufer der Rhône bei Genf. An Bord des Forschungsfahrzeugs befand sich ein leistungsfähiger Terawatt-Laser, der etwa zehnmal pro Sekunde extrem kurze Laserpulse im nahen Infrarot-Bereich (800 nm, 350 mJ, 240 fs) in den Himmel aussenden konnte. Bei unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten bestimmten die Forscher die Bildung von Kondensationskeimen entlang der Laserstrahlen. An diese können sich weitere Wassermoleküle anlagern und schließlich Regentropfen bilden.

        Entlang des Laserstrahls bildete sich ein Plasma aus ionisierten Teilchen. Damit der Prozess nicht durch Luftströmungen gestört werden konnte, schirmten sie den Analysebereich mit einem Windschutz ab. Mit Gassensoren und einem Aerosol-Spektrometer bestimmten sie die Zusammensetzung der Luft und die Konzentration an Partikeln verschiedener Größe. Angeregt durch die Laserpulse ballten sich Gas- und Wassermoleküle zu größeren Teilchen zusammen. Schon bei einer relativen Luftfeuchte von 75 Prozent vervielfachte sich die Anzahl von Nanopartikeln von etwa 25 Nanometer Größe um den Faktor 3 bis 6. Dabei lagerten sich bevorzugt Wasser- und Nitratmoleküle zusammen. In der Luft enthaltene Stickoxide (NO2) bildeten dabei die Quelle für das Nitrat. Schnell konnten weitere Moleküle an diese Kondensationskeime andocken und zu einzelnen Tröpfchen mit Durchmessern von einigen Millionstel Metern heranwachsen. Bei einer höheren Luftfeuchte von bis zu 100 Prozent änderte sich das Kondensationsverhalten und immer größere Kondensationskeime bis zu Durchmessern im Mikrometerbereich entstanden.

        Frühere Analysen von Kondensationskeimen in Wolken zeigten auch, dass Sulfat-Partikel ebenfalls die Bildung von Regen unterstützen können. Doch den Einfluss dieser Moleküle analysierten die Forscher bisher nicht im Detail. Als Regenmacher eigneten sich diese Versuche bisher noch nicht, da mit einem einzigen Laser nur lokal sehr begrenzt Wasserdampf kondensiert werden konnte. Doch zeigen die Messungen, dass Laserstrahlen prinzipiell die Bildung von Niederschlag unterstützen könnten. Wieviele Laser dafür nötig wären, haben die Forscher noch nicht abgeschätzt. Doch hoffen sie, dass diese Methode die Impfung von Wolken mit Silberiodid oder anderen Salzen in Zukunft ersetzen könnte.

        Schon vor wenigen Jahren hatten die „Teramobile“-Forscher bereits gezeigt, dass ihre gen Himmel gerichteten Laserstrahlen sogar als mobile Blitzableiter wirken. Sie konnten mehrere Meter lange Plasmakanäle in der Luft erzeugen, durch die die elektrischen Ladungen der Blitze bevorzugt zum Boden gelangten.

        United States Patent Number: US 4,686,605 bzw. US4686605

        https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/US4686605.pdf

        VERFAHREN UND VORRICHTUNG FÜR ÄNDERUNG EINER REGION IN DER ERDE ATMOSPHÄRE, IONOSPHÄRE UND / ODER MAGNETOSPHÄRE

        Erfinder: Bernard J. Eastlund, Frühling, Tex.
        Assignee: APTI, Inc., Los Angeles, Calif.
        Primärer Prüfer – Salvatore Cangialosi
        Rechtsanwalt, Agent oder Firma-Roderick W. MacDonald

        Ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Ändern mindestens einer se
        ausgewählte Region, die normalerweise über der Erde existiert
        Oberfläche. Die Region wird durch Elektronenzyklotron angeregt
        Resonanzheizung, um dadurch sein geladenes Teilchen zu erhöhen
        Dichte. In einer Ausführungsform zirkular polarisiert
        elektromagnetische Strahlung wird in a nach oben übertragen
        Richtung im Wesentlichen parallel zu und entlang einer Feldlinie
        welches sich durch den Bereich des Plasmas erstreckt, um al zu sein
        geteert. Die Strahlung wird mit einer Frequenz übertragen, die
        regt Elektron-Zyklotron-Resonanz an, um zu heizen und zu beschleunigen
        Errate die geladenen Teilchen. Dieser Anstieg der Energie kann
        Ursache Ionisation von neutralen Teilchen, die dann sind
        absorbiert als Teil der Region und erhöht dadurch die
        Dichte geladener Teilchen der Region.

      • „Wer tatsächlich immer noch an ,Zufälle‘ glaubt…“

        Ja, der hat auch immer noch nicht verstanden, daß der „Geist“ längst aus dem „Kessel“ entwichen ist, der das Ganze mal „zusammenhielt“! Schon vor über 100 Jahren hat Max Weber vorausgeahnt, was uns der US-Kapitalismus noch alles an scheinbaren „Zufälligkeiten“ bescheren wird, obwohl Weber schon 1920 starb: Nachdem der ursprünglich puritanisch-asketische „Geist“, der den „Kosmos der modernen Wirtschaftsordnung“ des Kapitalismus überhaupt erst erschuf, aus dessen „stählernem Gehäuse“ entwichen war, gewannen „die ÄUSSEREN GÜTER dieser Welt“ schließlich „UNENTRINNBARE MACHT über den Menschen wie niemals zuvor in der Geschichte“… „Auf dem Gebiet seiner höchsten Entfesselung, in den Vereinigten Staaten, neigt das seines metaphysischen Sinnes entkleidete ERWERBSSTREBEN heute dazu, sich mit REIN AGONALEN LEIDENSCHAFTEN zu assoziieren.“ (Man denke auch an die „Spielchen“ der zynisch-liebevoll „Börsianer“ genannten Spezies, die mittels ihrer „Zahlenspielereien“ unser Leben buchstäblich „in der Hand“ halten!) „Niemand weiß noch“, so Weber, „wer künftig in jenem Gehäuse (des modernen Kapitalismus) wohnen wird… Es könnte allerdings für die ,letzten Menschen‘ dieser Kulturentwicklung das Wort (Nietzsches) zur Wahrheit werden:

        ,FACHMENSCHEN ohne Geist, GENUSSMENSCHEN ohne Herz,

        das Nichts bildet sich ein, eine nie zuvor erreichte Stufe des Menschentums erreicht zu haben‘.“ (Die Prot. Ethik und der Geist des Kapitalismus, 1904/1920)

        Die AfD-Lüneburg erinnert auf ihrer Seite an diese Worte Webers:

        http://afd-kreis-lueneburg.de/index.php/homepage/zitate-und-links.html

        Gibt es in Europa eine NEUGEBURT oder eine APOKALYPSE? Die selbsterklärte „Alternativlosigkeit“ des Merkel-Diktators wird jedenfalls weder das eine, noch das – wahrscheinlichere – andere „überleben“!

        Denn – so die AfD-Lüneburg: „Die übersteigerten Moralisten und Sozialromantiker, die für sich selbst eine höhere Moralentwicklung reklamieren (also die Gut- und Bessermenschen) unterstützen jedenfalls den ZUSAMMENBRUCH Europas.“ Wie sollen wir OHNE die Entmachtung der linken und grünen „Jugendverführer“ überhaupt eine Chance haben, die Pläne der eigentlichen „Entscheider“ oder „Hintergrundmächte“, die für all die Sauereien eines sich moralisch „verselbständigt“ habenden Militärisch-industriellen Komplexes verantwortlich sind, jemals zu durchkreuzen? Es sieht wahrlich schlecht für die Menschheit aus.

      • @ BAIZUO

        Sie sprechen von Wolken Impfen mittels Silberjodid zur Unwetter-Abwehr.

        Das Chemtrailing ist aber eine Geoengineering-Methode, die weltweit eben künstliche Wolkendecken erzeugen soll und dies auch tut.

        Kann sein, daß wir da von zwei verschiedenen Sachen reden.
        Chemtrails sollen also mit ionisierten Schwermetallen, hauptsächlich Aluminium, Barium und Strontium (wird vermutet und teilweise eben auch gemessen) versetzt sein; da die offizielle Messung durch die dafür normalerweise zuständigen Umweltbehörden hartnäckig abgelehnt wird, ist alles immer noch nebulös.
        Aufklärung wäre ein Eifnaches durch Abgasmessung in der Luft direkt bei Ausstoß.

        Das wird aber verweigert.

      • @ BAIZUO

        Zu Ihrem Video, Entschuldigung, ich habe das erst jetzt gesehen:
        Auf die militärische Komponente dieser Sache wollte ich hier absichtlich nicht auch noch eingehen.
        HAARP etc. ist mir bekannt.

        Da gehen aber zu viele Interpretationen im Netz spazieren.
        Schwierig, diese Ebene nachzuweisen.
        Es hat ohnehin fast 15 Jahre gedauert, bis das mit den Chemtrails jetzt einigermaßen bewiesen und seriös argumentiert ist.

        Ich wollte da nicht Zuviel auf einmal in die Waagschale schmeißen.

        Aber jetzt, wo Sie das eh gemacht haben, naja, es werden da viele widerstreitende Argumente erscheinen, die leider nicht alle wirklich beweisbar sind, obwohl die Wahrscheinlichkeit enorm hoch ist, daß solche Sauereien auch noch dazu gemacht werden.

        Sieht denen jedenfalls ähnlich.

      • @eagle1

        Die können die Wettermanipulationen auch sogar ganz ohne Chemtrails machen mittels Röntgenstrahlung, Ultraviolettstrahlung, UV-Strahlung, Mikrowellenstrahlung, Infrarotstrahlung, LASER-Strahlung und Elektro-Magnetfelder-Resonanzen, dass Arbeitet Physikalische ähnlich wie die Steuerung von Plasmaströmen in Tokamak-Reaktoren !

        http://www.ipp.mpg.de/9070/plasmatheorie

        Dass heisst aber nicht gleich, Dass nicht auch noch zusätzlich Chemtrails mit einsetzen !

        Wenn die zusätzlich Chemtrails mit einsetzen, Dann werden die diese Chemtrails-Stoffe mit In Dass normale Flugzeug-Benzin mit herein mischen damit diese Chemtrails-Stoffe auch durch Alle ganz normalen Passagierflugzeug und Verkehrsflugzeug mittels Ihrer Flugzeugtriebwerke in die Luft herein abgegeben werden !

        Alle Modernen Flugzeugtriebwerke sind Heute darauf auslegt dass Flugzeug-Benzin möglichst Sauer zu verbrennen, damit allen Verunreinigungsstoffe wie Chemtrails-Stoffe die im Flugzeug-Benzin mitvorhanden sind möglichst NICHT-verbrennt in die Luft abgegeben werden !

        Alle Zivielen Flugzeuge werden auch von der Rüstungsindustrie hergestellt !

        Wenn die Rüstungsindustrie\Flugzeugindustrie und Brennstoffindustrie richtig zusammen arbeiten dann kann man Flugzeugtriebwerke und Flugzeug-Benzin so herstellen dass Alle Zivielen Urlaubsflieger-Flugzeuge auch solche Chemtrails legen tuen im Luftraum !

        Ich denke dass die USA diesen Klimawandel gezielt ferngesteuert inszeniert haben Um andere Feindliche Nationen in Ihrer Technologischen Entwickelung zurück zudrängen !

        US Air Force Weather as a Force Multiplier Owning the Weather in 2025 http://csat.au.af.mil/2025/volume3/vol3ch15.pdf

        http://csat.au.af.mil/2025/volume3/vol3ch15.pdf

        United States Patent Number: US 4,686,605 bzw. US4686605

        https://docs.google.com/viewer?url=patentimages.storage.googleapis.com/pdfs/US4686605.pdf

      • @eagle1

        Wenn ES diese Verschwörung-Chemtrails gibt dann werden die diese Chemtrails-Stoffe mit In dass normale Flugzeug-Benzin mit herein mischen damit und alle Zivilen-Flugzeugtriebwerke werden Technologisch Darauf ausgelegt sein die Chemtrails-Stoffe Unbeschädigt\Unverbrannt mit die Luft abzugeben !

        Auf diese Art und Weise kann man dann gleich alle Zivilen Urlaubsflieger-Flugzeuge, Passagierflugzeuge und Verkehrsflugzeuge als Chemtrails-Flugzeuge mitbenutzen !

        Die richtige zusammenarbeit von Rüstungsindustrie\Flugzeugindustrie und Brennstoffindustrie\Treibstoffindustrie sorgt dafür alle Modernen Flugzeugtriebwerke sind darauf auslegt sind dass Flugzeug-Benzin möglichst Sauer zu verbrennen, damit allen Chemtrails-Verunreinigungsstoffe im Flugzeug-Benzin NICHT-verbrennt in die Luft abgegeben werden auch durch alle Zivilen Urlaubsflieger-Flugzeuge !

        Man benutzt so gleich einfach alle Zivilen Urlaubsflieger-Flugzeuge gleich einfach so als Chemtrails-Flugzeuge mit auf einen Schlag !

        Als Geheimdienst, Militär, Regierung oder Geheimbund würde Ich die Flugzeugindustrie und Brennstoffindustrie benutzen um alle Flugzeugtriebwerke und das Flugzeug-Benzin So herzustellen zulassen und zu betreiben in allen Zivilen Passagierflugzeuge dass diese Unwissendelich dieses Chemtrails-Erzeugungsarbeiten mit machen !

        Wenn ES doch einmal heraus kommen sollte Dann haben eben die Flugzeugindustrie und Brennstoffindustrie eben einfach Betrogen und geschummelt ganz genau so wie die Automobilindustrie siehe VW-Abgas-Betrug !

        Anzumerken ist auch dass die Rüstungsindustrie ist gleichzeitig auch immer die Flugzeugindustrie !

        Man brauch JA auf den Web-sites von Boeing, EADS, Airbus, Lockheed Martin und BAE Sytems nachsehen\nachprüfen Was neben Flugzeugen denn noch So herstellen und verkaufen tuen !

        Als Geheimdienst, Militär, Regierung oder Geheimbund würde Ich die Flugzeugindustrie und Brennstoffindustrie benutzen um alle Flugzeugtriebwerke und das Flugzeug-Benzin So herzustellen zulassen und zu betreiben in allen Zivilen Passagierflugzeuge dass diese Unwissendelich dieses Chemtrails-Erzeugungsarbeiten mit machen !

        Kevin Shipp hatte in seinem Video an Minute 39:33 gesagt und Angedeutet dass die CIA und DIA zusammen mit der Rüstungsindustrie\Flugzeugindustrie und Brennstoffindustrie\Treibstoffindustrie so ein Chemtrails-Programm betreiben tuen mit auch mit Zivilen Flugzeugen https://www.youtube.com/watch?time_continue=2373&v=WFsh49F_EK4

        https://www.youtube.com/watch?time_continue=2373&v=WFsh49F_EK4

  5. Zugegeben,ich hatte mich Anfangs auch von diesem Blender verführen lassen. Damals, bei seiner Amtseinführung hatte ich mich auch so gut wie überhaupt nicht für Politik interessiert und mich diesbezüglich auch nicht informiert. In allen Medien wurde er in den höchsten Tönen gelobt. In Wahrheit aber ist er der gleiche Schwerverbrecher wie unsere Stasi-Hexe mit den gleichen Zielen.
    Eine perfekt inszenierte Täuschungsaktion von Rothschild und Konsorten. Tja, der Teufel ist halt der Meister der Lüge und Hinterlist.

  6. Vor ein paar Tagen erschien auf diesem Blog die Meldung, Obama sei untergetaucht. Diese Nachricht wurde bisher nicht bestätigt. Herr Mannheimer sollte, um die hohe Qualität seines Blogs nicht zu beeinträchtigen, keine unüberpüften Gerüchte wiedergeben. Im Internet kursiert auch auf oppositionellen Kanälen viel Müll, der in manchen Fällen vermutlich bewusst verbreitet wird, um Verwirrung zu stiften.

    Ein prägnantes Beispiel sind die sich alarmierend häufenden Videos über die „flache Erde“. Manchmal enthalten diese durchaus richtige Informationen zu diesem oder jedem Thema, damit der Quark mit der flachen Erde glaubhafter wird.

  7. Mittels Verbotsgesetze wurde der Deutsche vor den aktuellen tatsächlichen Verbrechen der Merkel&Co abgelenkt und geblendet, ja kein verpöntes Wort zu sprechen und sich die Lippen zuzukleben.
    Großflächige Wirkung dieses polirischen Verbrechen bleiben somit ungesühnt und Merkel darf weitermachen imVerbrechen des Völkermordens

  8. Da fällt mir nicht viel dazu ein. Vieleicht dies: wenn ein Land nicht liefern will oder kann, tut das wer anders! Wenn ein Land Militärtechnik haben will wird es die auch bekommen! Egal zu welchem Preis !
    ————————————————————–

    Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: „Panzer-Export an Türkei nicht völkerrechtswidrig“

    Praktisch, wenn man sich seine Gutachten gleich selbst ausstellen kann. Nein, so ist das natürlich nicht, denn der Wissenschaftliche Dienst ist selbstverständlich ein vollkommen unabhängiges Gremium im Bundestag und war auch schon mal völlig selbstlos bei der Erstellung einer Doktorarbeit eines ehemaligen Verteidigungsministers tätig. Dieser ehrenwerte Dienst hat aber….

    https://opposition24.com/wissenschaftlicher-dienst-bundestags-panzer/407604

    T-14, USS Gerald R. Ford, Su-34: Das sind die folgenreichsten Militärneuerungen

    https://www.focus.de/politik/ausland/russland-china-usa-t-14-uss-gerald-r-ford-su-34-das-sind-die-folgenreichsten-militaerneuerungen_id_8418230.html

    Dezember 2017
    Bundeswehr trainiert mit ADAC-Hubschraubern

    Sturmgewehre, die angeblich nicht ordentlich schießen, Flugzeuge, die nicht fliegen, Panzer, die nicht fahren – und Kasernen, in denen sich nur der Schimmelpilz wohlfühlt: Die Bundeswehr und ihre miserable Ausrüstung, das ist ein ewiges Trauerspiel.

    Die Truppe ist nur bedingt einsatzbereit. Für eine Armee im Einsatz – und das ist die Bundeswehr spätestens seit dem Balkankrieg – ist das ein nicht hinnehmbarer Zustand. Jetzt also üben Piloten in ADAC-Helikoptern. Nicht, weil‘s ähnliche Maschinen sind und Synergien nutzen Sinn macht.

    Nein, Luftwaffe und Heer….

    http://www.wn.de/Kommentar/3103089-Kommentar-Kaputte-Truppe-Bundeswehr-trainiert-mit-ADAC-Hubschraubern

    Truppenuschie macht aus der BW durchgegenderte Pfadfinder vereine mit Spielzeugwaffen, verrotteten Wohnkommunen und Kitas,etc. und ihre Busenfreundin verhökert leistungsfähige Waffen an den „größten Moslemführer aller Zeiten“ ins Land der Türken..! Jahrelang wurde und wird an Isrel oder S.Arabien geliefert.

  9. Donnerstag, 25.01.2018 10:37 Uhr

    Rüstungsexporte Deutschlands Geschäft mit dem Krieg

    Rheinmetall, Krauss-Maffei Wegmann, Thyssenkrupp: Die Panzer und Fregatten hiesiger Firmen sind begehrt, die Exporte haben zugenommen. Doch wie viele Waffen exportiert Deutschland und wohin? Ein Überblick…..

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ruestungsexporte-so-steht-es-um-die-branche-in-deutschland-a-1189627.html

    Karikatur:

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage201802/20180212_20180130_Stehparty_Obama_Soros_Teufel_Merkel_Erdogan.jpg

    Rote Leit-Kultur
    Karikatur:

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage201802/20180212_20180130_Stehparty_Obama_Soros_Teufel_Merkel_Erdogan.jpg

  10. Droht ein Bürgerkrieg zwischen Türken und Kurden in Deutschland?

    Die Stimmung auf Deutschlands Straßen ist explosiv. Gemeinsam mit islamistischen Milizen ist Erdo?ans Armee in die Kurdengebiete Syriens einmarschiert. Sofort kam es daraufhin in Deutschland zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Türken und Kurden. Der türkische Geheimdienst MIT scheint im Hintergrund die Fäden zu ziehen und hat eigens für diese Eskalation türkisch-nationalistische Gangs, wie die Osmanen Germania, gezielt bewaffnet. Das SEK hat am Freitag ein Gangmitglied der Osmanen in Wuppertal erschossen. Es droht eine weitere Eskalation.

    Von Stefan Schubert

    Im Januar wurde der Erdo?an Kritiker Deniz Naki auf der Autobahn A4 bei Düren beschossen. Zwei Kugeln trafen sein SUV. Es handelte sich um einen gezielten Mordanschlag mitten auf der Autobahn, mitten im fließenden Verkehr. Eigentlich lebt der kurdische Fußballspieler in der Türkei und hielt sich in Deutschland nur zu einem Familienbesuch auf. In der Türkei gilt der Fußballprofi bei vielen Nationalisten als Staatsfeind, da er es gewagt hatte das Regime….

    https://www.journalistenwatch.com/2018/02/12/droht-ein-buergerkrieg-zwischen-tuerken-und-kurden-in-deutschland/

    Der Dumme ist wieder mal der deutsche Bürger der sich im Fall des Falles nicht wehren kann. Eventuell darf der noch mit Gummibällchen aus der Hüpfburg schmeißen… !
    Dreckspolitik (er) die sowas dem eigenen Volk antut!

  11. Syrische Lehrer für deutsche Schulen

    Schulleiterin Ines Tesch schätzt die neue Lehrkraft aus Syrien als „Brückenbauerin“ zu den Eltern der mehr als 90 geflüchteten Kinder an der Sigmund-Jähn-Grundschule im brandenburgischen Fürstenwalde.

    Singen, Filme, Projekte – dass an deutschen Schulen nicht nur gebüffelt wird, hat die Syrerin Hend Al Khabbaz am meisten überrascht.

    „Hier ist es besser für die Kinder, aber sehr viel Arbeit für die Lehrer“, lacht sie. Die 35-Jährige ist Lehrerin an der Sigmund-Jähn-Grundschule im brandenburgischen Fürstenwalde.

    3500 Kilometer entfernt, im syrischen Homs, arbeitete Al Khabbaz bereits als Lehrerin. Sie unterrichtete Englisch an einer Grundschule, bevor sie 2015 auf einem überfüllten Schiff nach Deutschland floh. Dass sie nun wieder in ihrem alten Beruf arbeiten kann, hat sie einem Projekt der Universität Potsdam zu verdanken. Das sogenannte Refugee Teachers Program qualifiziert geflüchtete Lehrer in anderthalb Jahren, ihren Beruf auch in Deutschland auszuüben.

    85 Prozent der 700 Flüchtlinge, die sich 2016 für den ersten Durchgang des Programms bewarben, stammten aus Syrien. „Das sind sehr gut ausgebildete Akademiker, sie hatten einen guten Beruf – und wir wollen ihnen die Chance geben, ihn hier auszuüben“, sagt die Initiatorin des Projekts, Professorin Miriam Vock.

    In Fürstenwalde….

    …Schulleiterin Ines Tesch schätzt die neue Lehrkraft auch als „Brückenbauerin“ zu den Eltern der mehr als 90 geflüchteten Kinder an der Schule.

    Und wie reagieren die anderen Eltern auf die syrische Lehrerin?

    „Mir gegenüber hat noch keiner gewagt, etwas gegen Frau Al Khabbaz zu sagen“, sagt Tesch. „Aber ich weiß, dass ich ein Problem mit Eltern bekommen hätte, wenn sie ein Kopftuch tragen würde.“ (afp)

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/syrische-lehrer-fuer-deutsche-schulen-a2347271.html

    Natürlich wagt kaum einer was zu monieren! Nein, Moslems,Männer und Frauen aus „Islamland“ werden in der Schule als Lehrer eingesetzt. Und demnächst…. Viel Spass beim Koran lernen!

    • @ Kettenraucher

      soso, hier ist es besser für die Schüler!

      Was die Syrische Lehrerin so von sich gibt!

      aha, besser ist also chaotisches Linksgespiele, anstatt Bildung und Lernstoff zu vermitteln, wie das offenbar ÜBERALL ANDERS AUF DER WELT GESCHIEHT, nur nicht im Chaoten-Weltdorf-Schland, wo linke Hyänen-Lehrerinnen ihren sozialpsychologischen Laientrip hemmungslos an den Kindern anderer Leute austoben dürfen, um diese anstatt zu bilden zu INDOKTRINIEREN und in lustigen ergotherapeutischen Vormittagsprogrammen für Vollbehinderte die kostbare Zeit zu verbaseln.

  12. für mich ist nur wichtig das Obama keinen hehl raus gemacht hat die islamisierung voran zu treiben. er hats ja ständig gesagt.
    und darum is ja die liebe angela auch eine seiner besten freundinen.

    und wie sagte die beste frau der welt die tage: ich gehöre zu denen die ihr versprechen halten….
    🙂 🙂 welches versprechen an wen sie damit wohl meint …lach

  13. 🙁 (MU-)BARACK HUSSEIN OBAMAS & MERKELOWAS
    Ziel ist die Umwandlung Europas von einem Kontinent der Weißen zu einem multi- u. mixed-ethnischen Kontinent unterm Dach einer einzigen Religionsideologie, dem Islam.

    ++++++++++++

    Barack Hussein Obama jun. bevorzugt „christl.“ befreiungstheologische Kirchengemeinden, solche, die keine Taufen vollziehen u. keinen Taufschein verlangen. Irgendwann zeigte er, der murrenden Öffentlichkeit, eine Seite einer frisierten Geburtsurkunde. Doch darin wurde nur gelogen, er sei auf Hawaii geboren. Von Religion stand da gar nichts; einen angebl. Taufschein zeigte er nie.

    Doch geboren ist er tatsächlich in Kenia, weil seine hochschwangere Mutter nicht mitfliegen durfte. Als der Säugling geboren war, durfte sie ihrem Muselmann, dem Bigamisten Barack Hussein Obama sen., nach Hawaii, nachreisen…

    Sein späterer Stiefvater wurde der Muselmann, der Indonesier Lolo Soetoro(also known as Lolo Soetoro Mangunharjo or Mangundikardjo. WIKI), gelegentl. heißt es auch Adoptivvater… „Dort besuchte Obama von 1967 bis 1970 die von Kapuzinern geführte St. Francis of Assisi Elementary School[10] und 1970/71 eine staatliche, multireligiöse Schule. Obamas Rufname in Bahasa Indonesia war Barry Soetoro,[11]…“ u. besuchte zum Freitagsgebet die Moschee, von wo der „süße Klang“ des Muezzinrufs(Adhan) in seine Ohren drang. (u.a. WIKI)

    DIE VERGÖTZUNG DER EHELEUTE OBAMA
    GEHT LUSTIG WEITER:
    Porträts des Ex-Präsidentenpaares
    Barack Obama findet Ehefrau Michelle „ziemlich scharf“
    13.02.2018, 10:50 Uhr | dpa, mho, t-online.de
    http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_83220182/barack-obama-findet-ehefrau-michelle-ziemlich-scharf-.html
    IHRE PSEUDO-CHRISTL. TRAUUNGSZEREMONIE wurde mit Barrys Schahada-Ring, den er schon Jahre trug, vollzogen. Er ist seit daher auch Ehering u. Obama trägt ihn, wie in den USA übl. links. Linkshänder ist er zudem.

    Seine weiße Mutter(Stanley Ann Dunham, 1942–1995, stammte aus Wichita, Kansas (USA), und hatte irische, britische,[3] deutsche[4] und Schweizer Vorfahren.[5] WIKI) erwähnt er eher selten. Sie war eine frivole Kommunistin u. promovierte in Anthropologie, spezialisiert auf Entwicklungsfragen.
    http://activistshub.com/wp-content/uploads/2014/07/obamas-mamma.jpg

    Mehrere Kindheitsjahre lebte Obama jun. bei seinen wohlhabenden weißen Großeltern, die ebenfalls Kommunisten waren. Seine schwarzafrikanische Verwandtschaft bevorzugt er, sein Liebling war seine Negeroma.
    (In a 2006 interview, Obama highlighted the diversity of his extended family: „It’s like a little mini-United Nations“, he said. WIKI)
    (Artikel-Links u. Fotos im WWW)

  14. im artikel:
    ….der Ägide des Islam-Kollaborateurs Heribert Prantl zu …..

    ——————-
    er ist auch schatzimausi von spiegel tochter franziska augstein…

  15. ACHTUNG! …bitte mithelfen
    ..ich erschreck mich jedesmal wieder bei Unterhaltungen mit Gutmenschen. Die Gehirnwäsche der Propaganda funktioniert scheinbar allein schon wegen der schieren Masse(allein die Tagesschau um 20 Uhr wird von 15 Mio gesehen).

    Darum müssen wir Werbung machen wie es uns technisch und monetär möglich ist.
    Z.B. durch traditionelle Flyer wie diesen hier(download und druckbar)
    Kleiner Tipp: reisst beim Aufhängen der Flyer gleich selbst 1, 2 odr 3 Zippel ab. Den ersten Adresszipfel abgreifen traut sich der Deutsche(der Echte. Weil er nett ist und schon immer wahr) nicht so. Aber wenn schon ein paar Andere an der Eisbude stehen, dann kommen die Anderen schnell dazu dazu.
    –>
    http://www.directupload.net/file/d/4969/8q2fbkkx_pdf.htm

    oder

    http://www.directupload.net/file/d/4969/y59n3mfz_pdf.htm

  16. Eine israelische F-16 wurde abgeschossen. Vor Jahren hatte ich gelesen, noch nie sei ein solches Kampfflugzeug in Einsatz heruntergeholt worden. War es also ein Glückstreffer? Man kann doch annehmen, daß die israelische Version mit allem ausgerüstet ist, was gut und teuer ist, um solch ein Desaster zu verhindern. Oder war es eine hochentwickelte Rakete? Die kann nur aus Russland oder den USA gekommen sein.

    In stiller Ruh lag Syrien. Dann kam Erdogan, schickte Panzer und Truppen, die USA waren erfreut, schickten ihre Freiheitskämpfer und schon geht es weiter. Der Flüchtlingsstrom wird wieder anschwellen, alles ist so wie gewollt. Sie prügeln Syrien und meinen Deutschland.

    Erdogan schon wieder. Kriegsschiffe vor Zypern, der zukünftige Herrscher der Welt droht mit Kanonen, wenn man sich ihm nicht unterwirft. Die Gasfelder, die gehören natürlich ihm, wem denn sonst? Die EU sagt: Bitte, bitte bleib friedlich, lieber Türkenführer. Die USA sagen: ???
    Deutschland sagt: Wir sind besorgt.
    Erdo lernt: Ich hole mir nach und nach ganz Europa, die wollen es doch so.
    Ich denke, eine gute Gelegenheit, diesen Diktator in die Schranken zu verweisen. Auch eine gute Gelegenheit, die neuesten Occasionen auf dem Torpedomarkt zu testen. Da gibt es ganz tolle Sachen, mal sehen, ob die sich bewähren. Natürlich erst nach einer Warnung, das muß sein.

    Spähnchen mal wieder. Die CDU leidet unter dem Weggang von Bosbach. Der hatte zuletzt den Koalitionsvertrag in höchsten Tönen gelobt und damit auch dem letzten Volltrottel gezeigt, daß er nur eine Rolle gespielt hat, nämlich unentschlossene CDU-Wähler zu halten. Diese Rolle spielt nun Spahn. Und der legt gleich los: schärfere Abstufung von Leistungen für Flüchtlinge fordert er. Und sagt:
    „Wenn allerdings jeder, der das Staatsgebiet betritt, sofort den gleichen Anspruch hat wie diejenigen, die hier schon länger leben und arbeiten, dann schwindet die Akzeptanz für den Sozialstaat massiv.“
    Aha, lupenreiner Merkel-Sprech. Der Mann muß noch viel lernen, hallo, es geht um die Deutschen! Ja, Deutsche, das sind die, die schon länger hier leben, DEUTSCHE!
    Fällt jemand auf das Spähnchen rein? Kleiner Hinweis: Handeln zählt, nicht reden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173499211/Jens-Spahn-CDU-fordert-schaerfere-Abstufung-von-Leistungen-fuer-Fluechtlinge.html

  17. Sein wichtigster außenpolitischer Berater war Zbigniew Brzezinski. Dieser Russlandhasser unterstützte islamische Extremisten in Afghanistan. Webster Tarpley hat ein Buch geschrieben, wie Obama propagandistisch aufgebaut wurde und dahinter steckt Brzezinski. Schon vor seiner Wahl begann in Deutschland die Obamamania, eine Inszenierung, die ihn in das passande rechte Licht rücken sollte. Für Brzezinski war schon immer Russland und China außenpolitisch der größte Feind. Die Strategie hinter seinem Aufbau in Deutschland war Europa für seine Kriege strategisch aufzurüsten (siehe Ramstein).

    Sein größter Geldgeber bei den Wahlspenden war die Investmentbank Goldman Sachs. Dass Herr Blankfein ein Anhänger von Merkel ist, dürfte hier bekannt sein. Weitere einflussreiche Spender waren JPMorgan Chase Citigroup, UBS, Google und auch Microsoft.

    Als weitere Förderer von Obama fand Tapley folgende Gruppierungen heraus: Die Trilaterale Kommission, die Bilderberger Gruppe, den Council on Foreign Relations und die Ford-Foundation – die größten Machtzentren Amerikas. Daraus kann man nur den Schluss ziehen, dass Barack Obama eine Marionette des Finanzkapitals war.

    „Mit den Augen am Horizont und Gottes Gnade über uns, tragen wir das großartige Geschenk der Freiheit und geben es sicher an künftige Generationen weiter.“ (Obama)

    Einer der größten Blender!!!

    http://www.schattenblick.de/infopool/buch/sachbuch/busar468.html

    • Webster Tarpley ist ein interessanter Mann mit aussergewöhnlich guten Kenntnissen der internationalen Politik. Er spricht übrigens akzentfrei Deutsch, dazu vortrefflich Italienisch und Französisch.

      Er hat u. a. wertvolle Recherchen zum 11. September betrieben. Trotzdem, ideologisch bleibt er ein Linker, der vor den US-Präsidentschaftswahlen nach Kräften gegen Trump getrommelt hat. Natürlich bleibt Wahres wahr, wenn ein dezidierter Linker es sagt, aber in punkto Migration und Islamisierung fände unsereins mit Tarpley keine gemeinsame Sprache.

    • @ biersauer

      jetzt übertreiben die es aber.

      Russland, China, UND IRAN???

      Die werden dann erstmalig ihr totales Waterloo erleben.
      Und das wird dann für immer sein.

      Trump ist doch nicht derartig blöde, sich auf sowas einzulassen.

      • Trump hat das zu entscheiden? Ich glaube heute nicht mehr, daß der amerikanische Präsident der mächtigste Mann der Welt ist.
        Vorstellbar wäre ein Krieg gegen den Iran.
        Sogar gegen Russland wäre es nicht auszuschließen. Natürlich ein konventioneller, beginnend auf ukrainischem Boden.
        Mittlerweile habe ich den Glauben daran verloren, daß der „Westen“ der Gute ist. Siehe Türkei, EU und Nato / USA, siehe Syrien und die Rolle unserer „Verbündeten“.

      • @ Onkel Dapte

        Daß der Westen der Gute ist, das habe ich noch nie geglaubt.
        Es gibt in diesen machtpolitischen Angelegenheiten gar keine Guten.
        Egal wo.

    • @ Video Inhalt von „Shalom“-„Endzeitnews“

      Ich habe mir das erst jetzt angeschaut, bis Minute 1:28.

      Ich würde doch die Islam-Fraktion bitten, sich nicht ständig hinter dem Johannes-Endzeit-Ding zu verstecken…
      Die Musels sind auch ganz wild auf dieses Endzeit-Gerede.

      Also einer dieser jüdischen Endzeitsender soll valide Informationen haben?
      Glaubt das wirklich jemand?

      Wer steht hinter diesem Shalom-Zeugs?
      Schon recherchiert?
      Es würde mich ja nicht wundern, wenn das mit M anfängt.
      Oder für diese Fanatikersekte arbeitet, die die ganze Welt zu Tode inszenieren will, um ihren vorhergesagten Messias endlich begrüßen zu können. Dazu wäre es gut, eine gewisse kritische Masse von Gläubigen in dieser Sach zu erzeugen – zum Beispiel mittels Propaganda und haltloser Dauerberieselung mit Bibelzitaten.

      Was für ein ausgemachter Unfug, sowohl inhaltlich, als auch strategisch.
      Wenn es Irre gibt, die sowas glauben, bitte dann sowas in den eingefleischten Kreisen studieren.

  18. Tja mag alles sein Herr Mannheimer,
    doch die Rache naht……die USA bekommen jetzt die
    ………..“OSMANISCHE OHRFEIGE“………..

    Eine brutale Ohrfeige der besonderen Art,denn sie kommt aus dem fauligen Ankara.Die Mutter aller Schlachten kann also beginnen.
    Denkt durch:“OSMANISCHE OHRFEIGE“ OSMANISCHE OHRFEIGE,erdogan,Syrienkrieg
    wer kann das fassen?erdogan gibt den USA die“OSMANISCHE OHRFEIGE“!
    Gesehen bei Gmx.de

Kommentare sind deaktiviert.