Warnung an die AfD: Warum Lutz Bachmann niemals ein politisches Amt erhalten darf

Michael Mannheimer, 14.02.2018

Es gibt Dinge, über die nicht gesprochen zu werden braucht. Aber es gibt Dinge, über die gesprochen werden MUSS. Ein solches Ding ist die causa Lutz Bachmann.

Erhebliche und nachweisbare Zweifel an der charakterlichen Fähigkeit von Lutz Bachmann. Lesen sie dazu auch am Ende dieses Artikels ein aktuelles Schreiben von Tatjana Festerling über Bachmanns fortgesetzte Intrigen.

Um es gleich vorwegzunehmen: Eine Zusammenarbeit zwischen AfD und Pegida: Kein Problem. Sogar notwendig. Eine Zusammenarbeit aber zwischen AfD und Lutz Bachmann: Höchst riskant für den Ruf der AfD.

Pegida ist nicht gleich Bachmann. Er hat Pegida zwar gegründet. aber die meisten Pegidaner wissen nicht, welch fragwürdiger Charakter der einstige Gründer dieses wichtigen islamkritischen Widerstands ist. Bachmann ist bekannt für seinen nach innen und außen gerichteten Intrigen, in denen er jeden, der ihm zu groß oder zu gefährlich wird, mit Methoden bekämpft und ausschaltet, die ihn charakterlich für eine politische Führungsposition untauglich macht.

Bereits am 13.11.2015 habe ich in einem Artikel, der bundesweit für Aufsehen sorgte, vor Bachmann gewarnt:  Auslöser dieses Artikels war ein youtube-Portrait von Bachmann, welches ich in dessen darin enthaltenen Aussagen ohne Ausnahme bestätigen kann – und dessen Inhalte ich allesamt mit eigenen Augen im Original zuvor gesehen habe:

Michael Mannheimer, 13.11.2015

Erhebliche Zweifel an der charakterlichen Fähigkeit des Pegida-Leiters Lutz Bachmann

Videodauer: 6:12 Minuten

Von immer mehr Seiten treffen Klagen über eine „diktatorische“ und „repressive“ Führung der Pegida-Bewegung durch Lutz Bachmann ein. Entsprechende Indizien verdichten sich derart, dass ich mich hier nun – als Inhaber eines der führenden investigativen Politblogs – gezwungen sehe, mich der Causa Bachmann anzunehmen.

Es gibt klare Beweise, dass der Pegida-Leiter unliebsame Mitstreiter, aber auch unabhängige Islamkritiker, mit Häme, Lügen und Einschüchterungsversuchen überzieht.

  • Einen Michael Stürzenberger etwa bezeichnete er als „Islamhasser“ (sic!) und „Islamwedler“ – und ließ ihn lange nicht in Dresden reden. Erst interner Widerstand bewog Bachmann dazu, Stürzenberger als Redner einzuladen. 
  • Und einen Michael Mannheimer bezeichnete er vor wenigen Tagen in einem internen Chatraum als „Rindviech„, als „zu dämlich für diese Welt“ – und warf ihm wahrheitswidrig vor, dieser hätte bei meinem Vergleich Merkels mit Hitler seinen – Bachmanns –  Maas-Goebbels-Vergleich „nachgemacht“. Ebenfalls eine glatte Lüge, da Mannheimer die Bundeskanzlerin nachweisbar bereits Wochen vor Bachmann mit Hitler verglich.

Jetzt traf es zum wiederholten Mal die tapfere Ester Seitz. Die Leiterin der „Widerstand Ost-West“-Bewegung war vergangenen Montag als normale Teilnehmerin bei Pegida Dresden, wo Bachmann sie erblickte und sie sofort von mehreren Ordnern aus dem Demonstrationzug verweisen ließ. Vor Zeugen ließ er seine Ordner der Polizei gegenüber erklären, dass es sich bei Ester Seitz um eine „bekannte Linke“ handele. Ebenfalls eine dreiste Lüge. 

Seit dem Erscheinen von Seitz auf der Bühne der system- und islamkritischen Bürgerbewegung übergoss er sie mit einer Serie von Schmähkritik, beschuldigte sie einmal als vom „Verfassungsschutz bezahlte Agentin“ (Conny Axel Meier, BPE-Generasekretär, zu diesem Vorwurf: „Unsinn!“), ein anderes Mal – und das aber regelmäßig – als „Spalterin“. Nun erschien ein anonymes Video mit Belegen über das Treiben Bachmanns hinter den Kulissen von Pegida.

Ich habe die dortigen Belege gründlich studiert, nachgeforscht – und kann, mit Zeitpunkt des Verfassens dieses Textes, nach bestem Wissen und Gewissen deren Validität bezeugen. Mir liegen zahlreiche Kommentare von Bürgern vor, die ihr Fernbleiben bei Pegida-Dresden und anderen Pegida-Bewegunmgen vor allem mit der fragwürdigen Figur Bachmann begründen. Die Pegida-Bewegung  muss jedoch selbst entscheiden, wie und ob sie mit einer Führungsfigur verfahren will, an deren charakterlichen Fähigkeiten – um es vorsichtig auszudrücken – mehr als erhebliche Zweifel bestehen.

Bachmann schickte Strohmänner an die Medienfront, in denen er die Validität des obigen Videos in Zweifel ziehen ließ

Bachmann schickte seine Adlaten vor, die sowohl auf meinem Blog als auch auf den übrigen sozialen Medien, die Authentizität des obigen Videos in Zweifel zogen und sie als „plumpe Fälschung“ darstellten.

Doch die Beweise gegen ihn waren so erdrückend, dass er auf eine Klage gegen mich verzichtete, die er hätte führen müssen, wenn ich ihn mit diesem Artikel verleumdet hätte.

Dass er jedoch keine Anzeige oder zumindest eine Unterlassungsklage gegen mich einreichte, beweist, dass meine Ausführungen der Wahrheit entsprechen.

Bachmann beschuldigt jeden, de ihm nicht passt, Mitarbeiter des Verfassungsschutzes zu sein.

Dabei ist es mehr als wahrscheinlich, dass er selbst ein Top V-Mann eben dieses Verfassungsschutzes ist.

Beweise kann ich dazu naturgemäß nicht geben, aber es gibt eine deutliche Zahl von Indizien, die ihn als idealen V-Mann für Anwerber dieses ominösen V-Schutzes (der bekanntlich nicht die Verfassung vor verbrecherischen Politikern, sondern umgekehrt verfassungsfeindliche Politiker vor der Verfassung schützt) machen:

  1. Seine Machtgier
  2. Seine Geldgier
  3. Seinen Geltungsdrang
  4. Seine kriminelle Vergangenheit (s.unten)
  5. Seine skrupellosen Methoden bei der Entledigung von unliebsamen Gefolgsleuten
  6. Seine juristische Unbehelligtheit: Obwohl Pegida-Mitarbeiter ihn der Unterschlagung der riesigen Spendengelder (in Millionenhöhe) beschuldigten, bleibt er juristisch vor einem Ermittlungsverfahren verschont.
  7. Die Tatsache, dass weitere Strafanzeigen gegen ihn wegen Erpressung/Nötigung unterschlagen werden (s.im Anschluss der kurze, aber höchst aufschlussreiche Artikel dazu von Tatjana Festerling)
  8. Die wohlwollende Berichterstattung in den Systemmedien gegenüber ihm

Dass Bachmann wegen Volksverhetzung und fremdenfeindlicher Facebook-einträge zweimal von der Justiz  verurteilt wurde, ist kein Widerspruch gegen die oben gemachten Aussagen. Es ist ein üblicher Trick des Staates,  seine V-Männer zu „verurteilen“, wenn Zweifel darüber aufkommen, ob sie nicht in Wirklichkeit für den Staat arbeiten. Besser als mit einer rechtskräftigen „Verurteilung“ kann sich ein echter V-Mann gegenüber seinen Widersachern nicht schützen.

Zahlreiche Strafverfahren und Haftstrafen des Kleinkriminellen Lutz Bachmann

Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Koch und arbeitete aushilfsweise bei seinem Vater am Bratwurststand. Später arbeitete er in der Angels Tabledance Nachtbar Leipzig und in einem Handygeschäft. 1992 gründete er die nebenbei laufende Foto- und Werbeagentur hotpepperpix, die als „Ein-Mann-Betrieb“ gilt. Mit seiner Ehefrau betreibt er überdies die Firma DD-Werbung in Dresden-Briesnitz (Wikipedia).

  • Bachmann beging seit den 1990er-Jahren mehrfach Straftaten, u. a. Körperverletzung, Einbruch, Diebstahl und Drogenhandel.

Quellen:

[Jörg Schurig: Die selbst ernannten Retter des Abendlandes. In: Rhein-Zeitung, 3. Dezember 2014, S. 4.]

[Benjamin Knaack: Pegida-Proteste: Widerstand gegen Fremdenhass-Demos in Dresden. In: Spiegel Online. 5. Dezember 2014, abgerufen am 22. Januar 2015]

[Steffi Dobmeier, Lenz Jacobsen: Dresden: Die wichtigsten Thesen von Pegida. In: zeit.de. 9. Dezember 2014]

[Pegida: Was steckt hinter den neuen Montagsdemos? In: Spiegel Online. 9. Dezember 2014]

[Wolfgang Bager: Immer wieder montags. In: Südkurier, 13. Dezember 2014]

[Zündler. In: Wiener Zeitung, Nr. 243, 13. Dezember 2014]

[Dennis Stute: Wer steckt hinter Pegida? In: dw.de. 8. Dezember 2014]

[Stefan Locke: Die neue Wut aus dem Osten. In: FAZ.net. 7. Dezember 2014]

  • Laut Zeitungsberichten verübte er „Auftragseinbrüche“ für das Dresdner Rotlichtmilieu.

Quellen:

[Günther Lachmann: Die AfD und das Problem mit der „Pegida“, Welt N24, 8. Dezember 2014]

[Martin Niewendick: „Pegida“-Gründer Lutz Bachmann. Koch mit schlichten Rezepten, Der Tagesspiegel, 9. Dezember 2014]

[Katharina Rögner: Prozessbeginn gegen Pegida-Chef Lutz Bachmann, Migazin, 18. April 2016]

  • Im Jahre 1998 wurde er vom Landgericht Dresden wegen 16-fachen Einbruchs mit Diebstahl
    [ Lars Geiges, Stine Marg, Franz Walter: Pegida. Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft? Transcript, Bielefeld 2015, ISBN 978-3-8376-3192-0, S. 14]
      zu drei Jahren und 8 Monaten Haft verurteilt.
  • Kurz nach der Verurteilung entzog er sich durch Flucht nach Südafrika dem Strafvollzug und lebte dort zwei Jahre lang unter falschem Namen.
    [Issio Ehrich: Lutz Bachmann – der Selbstgerechte. In: n-tv. 23. Dezember 2015]
  • Er wurde aber schließlich wegen ungültigen Visums von der Einwanderungsbehörde identifiziert und nach Deutschland abgeschoben.
  • Nach 14-monatige Haft in der JVA Dresden wurde er vorzeitig auf Bewährung entlassen.
    [Martin Niewendick: Koch mit schlichten Rezepten. In: tagesspiegel.de. 9. Dezember 2014]
  • Im Spätsommer 2009 wurden bei ihm 40 Gramm Kokain und ein weiteres Mal 54 Gramm gefunden.
  • Im Februar 2010 wurde er vom Landgericht Dresden wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge (§ 29a Abs. 1 Nr. 2 BtMG) in zwei Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.
  • Im Mai 2014 wurde Bachmann vom Amtsgericht Dresden zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er ein Dreivierteljahr keinen Unterhalt für seinen Sohn gezahlt hatte

Ein Strafregister, das es in sich hat – und genau das ist, was der Verfassungsschutz sucht, wenn er sich auch die Suche nach geeignten V-Männern macht.

Zur eindeutigen Klärung:

Die Pegida-Patrioten haben mit all dem nichts zu tun. Sie sind ein wichtiger, und waren zeitweise sogar der wichtigste Bestandteil des deutschen Widerstands. Sie sind Helden der neuen deutschen Geschichte und werden mit Sicherheit in die Geschichtsbücher eingehen.

Die wenigsten dieser Widerständler haben jedoch eine Ahnung, von wem sie geführt werden.

Ich sehe es als meine Aufgabe an, dies publik zu machen. Pegida muss sich von Bachmann völlig lösen, will es und damit auch die gesamte Widerstandsbewegung in Deutschland glaubwürdig bleiben und eine Zukunft haben.

Dass sich Bachmann aus dem Orga-Team zurückgezogen hat, ist ein reines Ablenkungsmanöver: In Wahrheit ist er es immer noch allein, der die Fäden in Dresden und immer weiteren Kreisen der Republik zieht.

Es wird Bachmann nachgesagt, dass er eine Stelle als Europapolitiker bei der AfD anstrebt.

Zu diesem Zweck hätte er bereits Gefolgsmänner in den Vorstand der sächsischen AfD postiert. Ob das zutrifft (ich habe dazu mehrere Mails erhalten, deren Urheber ich als Journalist selbstverständlich nicht preisgeben werde), das mag ich nicht zu beurteilen.

Ich kann jedoch sehr wohl beurteilen, dass Bachmann ein skrupelloser Machtmensch ist, der mit machiavellistischen Methoden seine Stellung behauptet und seinen Machtbereich ausweitet.

Mir ist bewusst, dass ich in gewissen Kreisen der Islamkritik damit auf Widerstand, möglicherweise sogar auf Hass stoßen werde. Doch bin ich allein der Wahrheit verpflichtet – und packe jedes Eisen an, wie heiß es auch sein mag.

Und ich weiß, dass sich tausende Dresdner von Pegida zurückgezogen haben, weil sie mit der Figur Bachmann als deren Aushängeschild nicht einverstanden waren. Mit vielen habe ich persönlich über dieses Thema gesprochen.

Festerling in einem aktuellen Schreiben zu Lutz Bachmann

Lesen Sie in der Folge ein Schreiben von Tatjana Festerling (jene ehemalige Frontfrau von Pegida und Bürgermeisterschaftskandidatin von Dresden), die Bachmann au seinem damaligen Orga-Team hinauswarf, weil sie ihm zu einflussreich geworden ist. Dieses Schrieben zeigt einmal mehr, wie Bachmann vorgeht – und mit welch primitiven und moralisch höchst fragwürdigen Methoden er auf seine Gegner eindrischt.

Damals sagte Festerling über Bachmann:

„Bachmann verlangt Kadavergehorsam…Er verhält sich exakt so wie Merkel“

Tatjana Festerling in ihrer Erklärung zum Rausschmiss aus der Pegida-Orga Quelle

Dem folgenden aktuellen Schreiben Festerlings ging ein Beitrag Bachmanns voraus, welches er einen Tag zuvor an Festerling richtete.

Duktus und Inhalt des Schreibens bestätigen alles, was ich über ihn zuvor sagte – und bedürfen keiner weiteren Erklärung. Sein Schreiben spricht für sich:

Quelle: https://vk.com/wall322177093_2562

 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

115 Kommentare

  1. Aber Schulabbrecher, Pädophile, Ehebrecher und Verfassungshochverräter dürfen uns zu unserem Nachteil „regieren!“
    Im Bundestag sitzen so viele Vorbestrafte, Lutz Bachmann würde mehrere Leben brauchen um sich Denen anzugleichen!

    MM. UND DAS HEILIGT EINEN LUTZ BACHMANN? Sie meinen, wenn die anderen kriminell sind, dürfen wir auch kriminell sein?

    Sie finden das also korrekt, wie ein Bachmann mit seinen Mitstreitern umgeht? Sie finden es korrekt, dass er mutmaßlich für den V-Schutz arbeitet? Und dass er mutmaßlich Spenden veruntreut hat? Haben sie den Artikel überhaupt gelesen?

    • Bachmann ist ein V-Mann.

      Dies muss an die Öffentlichkeit gebracht werden.
      Herr Mannheimer macht das. Dafür gebührt ihm Lob und Dank.

      Als Ergänzung einige Zitate über Bachmann von Marco Wild:

      Es tauchten Informationen über Bachmanns Vorleben auf. Ein Krimineller soll er gewesen sein. Mit Drogen soll er gedealt haben. Und vor der Inhaftierung ins Ausland geflohen sein. Im Gefängnis soll er gesessen haben und vorbestraft sein.

      Wochenlang ignorierte PEGIDA den zigfach im Netz geäußerten Wunsch, doch bitte zum Abschluss die Nationalhymne zu singen. Zur Weihnachtsveranstaltung wurde dann tatsächlich gesungen. Doch anstatt der Hymne nur Weihnachtslieder. Die Enttäuschung darüber war groß und wurde erst gelindert, als LEGIDA zum ersten Mal in die Spur ging.

      ie Morddrohung gegen Lutz Bachmann ließ mich ein weiteres Mal zweifeln. Denn sie konntenur ein Fake gewesen sein. Dass Bachmann dem Demoverbot sofort und ohne das geringste Widerwörtchen nachgegeben hatte, ohne auch nur einen einzigen Hinweis darauf, dass hier ein Grundrecht gebrochen wurde, dass die Polizei damit ihr Scheitern eingestanden und damit der Staat versagt hatte, da er offenbar effektiven Schutz nicht zu gewährleisten im Stande oder willens gewesen ist usw. – das verwunderte mich damals sehr.

      Wie aus dem Nichts tauchte ein kleiner Facebook-Hitler auf, der sich bei genauerer Betrachtung als Lutz Bachmann herausstellte. In einem Eintrag soll Bachmann zudem Ausländer als „Viehzeug“ und „Gelumpe“ bezeichnet haben. Ausgerechnet er – Lutz Bachmann – als er? Als Hitler? So ein Zufall aber auch. Die Entwicklung um PEGIDA nahm groteske Züge an.

      Bachmanns Homepage war derart dilettantisch aufgebaut, dass die Täuschung sofort auffiel. Ein Foto-Studio, dessen Galerie (!) aus ganzen 13 (!!!) Fotos bestand! 13 Fotos, die überwiegend monothematisch zusammengestellt waren – nämlich aus dem Akt- und Nightclub-Bereich.

      Mit einem Wort: Nichts an der Geschichte der PR-Agentur war wahr. Da aber auch nichts an der Geschichte mit der islamischen Morddrohung wahr gewesen sein konnte und LEGIDA quasi total an die PEGIDA-Kandare genommen worden war, fragte ich mich, was an PEGIDA überhaupt wahr war.

      War Lutz Bachmann wirklich in Südafrika gewesen? Oder ist das ebenso erfunden wie seine PR-Agentur und die Morddrohung gegen ihn? Ist Lutz Bachmann überhaupt der, der er ist? Und wenn nicht – wer oder was ist er dann? Ein V-Mann? Wer sind die anderen Mitglieder des geheimnisvollen Orga-Teams, zu welchem offenbar jeder Kontakt fast unmöglich ist?

      Seit Jahr und Tag haben wir es bei PEGIDA mit einer Einöde aus farblosen Figuren zu tun, die sich wie beim Ringelreihen von Woche zu Woche ablösen und im Land die Runde machen. Mal spricht jener da, dann wieder dieser dort usw. Aber es ist ein Figurenkabinett aus viel zu wenigen. So wird das Volk nicht repräsentiert.

      PEGIDA gab dem Volk – oder Teilen des Volkes – das (trügerische) Gefühl, es hätte eine Stimme. PEGIDA fing die Gefühle der Menschen ein, die Wut, die Fragen, die Unzufriedenheit, das Bedürfnis, sich hörbar zu machen und die Sehnsucht nach Nationalstolz. PEGIDA kanalisierte diese Emotionen und ließ sie dann – kontrolliert verpuffen… Im Nichts… Das scheint mir seit Montag die eigentliche Aufgabe von PEGIDA zu sein.

      Was sollte sich zur Demokratie-Simulation besser eignen, als ein breiter, von oben geduldeter Volksprotest? In einer Diktatur gibt es so etwas nicht. Das weiß doch jeder. Steuert der Staat also ganz gezielt Massendemos, hält er die Massen – Befürworter wie Gegner der Bewegung – im Irrtum gefangen, kanalisiert Energien, die ihm gefährlich werden könnten und lässt sie, wie gesagt, im Nirwana verpuffen.

      https://marbec14.wordpress.com/2015/10/24/lutz-v-mann-von-pegida/

      • Lutz Bachmann ist Organisierer für Strassenproteste und eine Guter zubringer für Protest-Themen auch an’s einfache Volk, Aber in Politischen Ämtern und für’s Parlamenten ist ER zu Ungehobelt, Zu Impulsiv, Zu Brachiale, Nicht Analysitisch Genug, Nicht Trickreich Genug, Nicht Hinterlistig Genug und Nicht Nachdenker Genug !

        Die GEGEN Lutz Bachmann immer noch Laufenden Strafanklage-Verfahren und Strafermittlungsverfahren MACHEN Ihn, Lutz Bachmann gut Erpressbar für Verfassungsschutz, STASI, Staatsregime, Linke Altparteien und AntiFA !

        Diese Anonymousnews.ru Nachrichten-Berichte zu Lutz Bachmann und einigen Anderen Personen sollte sich jeder einmal durch lesen !

        Desweiteren ist die AfD in Westdeutschland: Die AfD ist die Partei der Politischen Mitte wie zum Beispiel An Guido Thorsten Reil, Mariana Harder-Kühnel, Kay Gottschalk, Albrecht Glaser, Joana Cotar, Dr. Alice Weidel, Prof. Dr. Jörg Meuthen, Georg Pazderski und Klaus-G. Fohrmann Gut Sichtbar ist !

        Eine Lutz Bachmann der etwas Rechts-NPD-Artig wirkt würde dass Erscheidungsbild der AfD-Partei Beschädigt zum Jetztigen Zeitpunkt in Westdeutschland ! Darüber würden sich Doktor Angela MerkeL und Ihre CDU-LINKEN Sehr Freuen ! Wenn ES durch Lutz Bachmann Berg Abwärts geht mit der AfD und WIEDER Berg Aufwärts geht mit den Islamistischen CDU-LINKEN !

        http://www.anonymousnews.ru/2016/10/29/staatsanwalt-ermittelt-gegen-bachmann-spenden-in-millionenhoehe-veruntreut/

        http://www.anonymousnews.ru/2016/06/30/nach-festerlings-rausschmiss-jetzt-hat-bachmann-sein-hobby-pegida-endlich-ganz-fuer-sich-allein/

        http://www.anonymousnews.ru/2017/11/28/anruechig-widerstandsdarsteller-von-compact-und-einprozent-verleihen-jetzt-schon-preise-an-sich-selbst/

        http://www.anonymousnews.ru/2017/01/04/luegenpresse-light-wie-das-compact-magazin-seine-leser-verarscht/

      • Wenn Lutz Bachmann richtig los gelegt hat und Aus der AfD Heraus Gemobbt hat Prof. Dr. Jörg Meuthen, Guido Reil, Wiebke Muhsal, Leif-Erik Holm, Nicolaus Fest, BJÖRN HÖCKE, Petr Bystron, Peter Felser, Peter Boehringer, STEFAN MÖLLER, Dr.-Ing. Dirk Spaniel, Martin Sichert, Mariana Harder-Kühnel, Joana Cotar, Albrecht Glaser, Kay Gottschalk, Corinna Miazga, Dr. Michael Espendiller, Dr. Alice Weidel, Prof. Dr. Harald Weyel, Georg Pazderski Dann werden Wir Den Schlimmen Schaden haben !

        Dass hat JA Angela MerkeL in der CDU ganz genau so gemacht !

        Im Übrigen hatte auch Recep Tayyip Erdogan Heraus Gemobbt aus der AKP den Fethullah Gülen und dessen Gefolgsleute Ob die AKP niemals nicht an die Macht gekommen wäre Ohne diese Fethullah Gülen und dessen Gefolgsleute !

        Selbst wenn Lutz Bachmann Nicht Keine Verfassungsschutz-V-Mann ist, Aber Charakterlichen Eigenschaften hat dann wird Lutz Bachmann Aus der AfD Heraus Gemobben Alle diese Viel Besserer Leute wie Prof. Dr. Jörg Meuthen, Guido Reil, Wiebke Muhsal, Leif-Erik Holm, Nicolaus Fest, BJÖRN HÖCKE, Petr Bystron, Peter Felser, Peter Boehringer, STEFAN MÖLLER, Dr.-Ing. Dirk Spaniel, Martin Sichert, Mariana Harder-Kühnel, Joana Cotar, Albrecht Glaser, Kay Gottschalk, Corinna Miazga, Dr. Michael Espendiller, Dr. Alice Weidel, Prof. Dr. Harald Weyel, Georg Pazderski Dann werden Wir den Schlimmen Schaden haben !

      • Selbst wenn Lutz Bachmann Nicht Keine Verfassungsschutz-V-Mann Nicht ist, Aber diese Charakterlichen Eigenschaften hat Dann wird Lutz Bachmann Aus der AfD Heraus Gemobben Alle diese Viel Besserer Leute wie Prof. Dr. Jörg Meuthen, Guido Reil, Wiebke Muhsal, Leif-Erik Holm, Nicolaus Fest, BJÖRN HÖCKE, Petr Bystron, Peter Felser, Peter Boehringer, STEFAN MÖLLER, Dr.-Ing. Dirk Spaniel, Martin Sichert, Mariana Harder-Kühnel, Joana Cotar, Albrecht Glaser, Kay Gottschalk, Corinna Miazga, Dr. Michael Espendiller, Dr. Alice Weidel, Prof. Dr. Harald Weyel, Georg Pazderski Dann werden Wir den Schlimmen Schaden haben !

        Da würde sogar Frank Franz von der NPD noch Verantwortungsbewusst Agieren, Reagieren und Arbeiten als Lutz Bachmann !

        Auch die Anzahl der Menschen die an den PEGIDA-Demonstrationen mitteilnehmen ist unter Lutz Bachmann’s Führung von 40000 Menschen auf 2000 Menschen Abgesunken !

        Nah darüber wird sich der Nächste LINKE-Bilderberger-Bundeskanzler Jens Spahn So richtig Freuen https://www.youtube.com/watch?v=TJHU_DIaiV8

    • Bewiesen ist! Tatjana Festerling hat Pegida verraten.
      Bewiesen ist! OB Hilbert hat als Vorstand von Cargolifter Millionen veruntreut!
      Bewiesen ist! Unter Hilbert werden Gelder, die aus dem Volk erpresst wurden, für abartige Gestalten ausgegeben die Dresden erneut bombardiert haben wollen!
      Bewiesen ist! Bei Pegida saß ein, Verräter der vom Innenminister bestochen wurde!
      Bewiesen ist! Bachmann war es nicht!

      MM. BRAV GESAGT! UND WIVIEL HAT BACHMANN IHNEN DAFÜR BEZAHLT?

      • Oh Kleiner Grauer, wo lebst Du denn? Gehörst doch bestimmt zu Bachmann`s letzten Aufgebot. Ja, bewiesen ist … Du bist ein Dummschwätzer!

  2. Bashing gegen die AfD, PI und jetzt gegen Lutz Bachmann: Sorry, lieber Herr Mannheimer, so sehr ich sie schätze, aber solche inneren Diskrepanzen und Konflikte sind genau das, was unsere linken und islamistischen Feinde und Gegner lesen wollen. Sowas regelt man im Stillen, aber nicht in der Öffentlichkeit!

    MM. WO BASHE ICH DIE AFD? ICH BIN WIE KAUM EIN ANDERER BLOG EIN ABSOLUTER UNTERSTÜTZER DIESER LETZTEN FRIEDLICHEN HOFFNUNG FÜR EINE WENDE IN DEUTSCHLAND.

    ZUM FALL BACHMANN:

    WENN MAN SOLCHE KONFLIKTE INNERLICH NICHT REGELN KANN – DANN MUSS MAN SIE ÖFFENTLICH MACHEN. INTREGANTEN LEBEN VON DER VON IHNEN GEFORDERTEN VERSCHWIEGENHEIT. ERST DIE PUBLIZIERUNG VON INTRIGEN KANN INTREGANTEN STOPPEN. DAS IST EIN URALTES GESETZ.

    ABGESEHEN DAVON: DEM POLITISCHEN GEGNER IST MEINE KRITIK AN BACHMANN VÖLLIG WURSCHT. ER SCHREIBT DIE ISKAMKRITISCHE BEWEGUNG AUCH DANN SCHLECHT, WENN SIE AUS LAUTER HEILIGEN BESTEHEN WÜRDE.

    Und nennen Sie mir eine einzige politische Bewegung, wo innere Konflikte nicht auch immer wieder öffentlich ausgetragen werden. Beispiel Sarah Wagenknecht: Durch ihre oft sehr vernünftigen Statements zur Fragwürdigkeit der Mwrkelschwn Immigrationspolitik wurde sie MEHRFACH öffentlich von „Parteifreunden“ kritisiert – ja sogar zum Rücktritt aufgefordert. Und? Hat das der Linkspartei geschadet?

    WENN SIE EINEN BLOG SUCHEN, WO APPEASEMENT BETRIEBEN WIRD, SIND SIE HIER FALSCH ICH GEHE KONFLIKTE DIREKT AN. <

    • Bravo Mannheimer!
      Ich bin da eher auf Armlämge und halte die Wange in entsprechendem Abstandund berwende ergo meinen alten Nick.
      In Meiner Jugend war ich aber auch mehr auf Clinch !

    • Im Islam gibt es nur heiliege Mörder!Der Christ feiert/gedenkt mit Feiertagen Frieden!!!8. Mai, Weihnachten, Ostern!
      Der Islam feiert Kriege und Hinrichtungen!
      Der Koran ist ein Strafgesetzbuch!

    • Lieber MM ihr Thema Bachmann und seine Umtriebe gegen andere Kritiker ist inzwischen auch bei PI in div. Comunity Kommentaren angekommen. Bei dem aktuellen Thema Hessen: Gewerkschaft der Polizei stellt sich gegen Antifa ist eine Information von Westkultur von heute 15.2.18 zu lesen.

      Trotz alledem kann ich mir nicht vorstellen, dass L.Bachmann jemals in Zukunft etwas mit/in der AFD zu tun haben wird. (Allerhöchstens eine gemeinsame Demo.) In der AFD ist so viele gescheite Leute, die wissen sicherlich mit wem sie es zu tun haben. Tilo sarrazin sagte mal anlässlich seiner Buchvorstellung Tgendterror,Zitat: die „AfD hat mehr fachliche Kompetenz in seinen Reihen als Union und SPD zusammen“.
      https://www.focus.de/politik/deutschland/buchvorstellung-sarrazin-legt-sich-mit-den-medien-an-und-hofft-auf-rueckendeckung-des-publikums_id_3638874.html

      Insofern wird Lutz Bachmann bei zukünftigen strategischen Entscheidungen bei Demos und größte Opposition gegen die GROKo Regierung keine Rolle mehr spielen. Pegida wird eines Tages in anderen neutraleren und glaubhafteren Organisiationen aufgehen.(siehe Kandel,Berlin Dessen Zulauf ist erschöpft.
      Vorraussichtlich am kommenden Samstag 17.2.18 –
      AfD-Mitglied und Frauenrechtlerin Leyla Bilge organisiert einen Frauenmarsch zum Kanzleramt, voraussichtlich wird die Demo am 17. Februar 2018 stattfinden. Es reicht, es reicht, es reicht. Die Freiheit der deutschen Frau wird immer mehr in der Bundesrepublik eingeschränkt. Nein, wir geben uns nicht mehr damit zufrieden, mit Charity-Armbändern durch die Gegend rumzulaufen, um uns gegen sexuellen Missbrauch von muslimischen Flüchtlingsmännern hier zu schützen. Auch lassen wir uns nicht gefallen, dass man uns in Beduinenzelten zu Silvester unterbringen möchte.

  3. Ich muss MM gegen die beiden ersten Kommentare in Schutz nehmen. Selbstverständlich muss über Bachmann geschrieben werden. Und selbstverständlich hat MM das Recht, ihn öffentlich zu kritisieren.

    Die Vorwürfe sind so schwerwiegend, dass hier das von „Volksschaden973“ geforderte Schweigen absurd ist.

    Bachmann macht wie üblich weiter, indem er herausragende islamkritische Persönlichkeiten diffamiert. Und das tut er öffentlich!!

    Wo also ist ihr Protest gegen dieses Vorgehen, was Sie zwar Mannheimer, nicht aber Bachmann vorwerfen?

    Das macht Sie, werter „Volksschaden973“, nicht unbedingt glaubwürdig.

    • Ja!

      Und von dem Verdacht, dass Bachmann (so wie Höcke auch) mit staatlichen Stellen arbeiten, hört man ein bisschen zu oft, als man das bloß als „Spinnerei“ antik könnte.
      Undenkbar ist das nicht: Auch NPD, und zum Schluss die RAF, sind von V-Leuten durchsetzt (gewesen).
      Daran ist bei der NPD ja bekanntlich das erste Verbotsverfahren gescheitert.

      • Die NPD, SSS, Kameradschaften, Der Dritte Weg, DIE LINKE (PDS) und ANTIFA sind Von V-Leuten des BUNDESVERFASSUNGSAMT Unterwandert und Durchsetzt dass diese Organisationen gerade zu Direkt Ferngesteuert werden von Bundeskanzlerin MerkeL !

        Ich Hatte Vor einiger Zeit in dem Youtube-Video Japanische Doku verteidigt deutsche Patrioten, PEGIDA, etc Einen Jungen Mann mit Roten Haaren und Roten Bart gesehen in einer ANTIFA-Schläger-Gruppe die Gegen PEGIDA Hetzte !
        Ganz genau DEN GLEICHEN Jungen Mann mit Roten Haaren und Roten Bart gesehen Hatte Ich Vor 14 Jahren in einer NPD-Demonstration und SSS-Neonazi-Kameradschaften-Demonstration Gesehen in Allen Damaligen Nachrichten-TV-Sendungen !

        Dieser Jungen Mann mit Roten Haaren und Roten Bart war Damals Vor 14 Jahren in einer NPD-Demonstration und SSS-Neonazi-Kameradschaften-Demonstration Teilnehmer und Heute, Jetzt Der Gleiche Jungen Mann mit Roten Haaren und Roten Bart ist in ANTIFA-Schläger-Gruppen die gegen PEGIDA-Hetzen Teilnehmer!

        Dieser Mann Hier mit Roten Haaren und Roten Bart ist ein V-Mann des BUNDESVERFASSUNGSAMT damals in der NPD, SSS und Heute in der LINKEN-ANTIFA: https://www.youtube.com/watch?time_continue=682&v=Qw-2DK8JhTw

        https://www.youtube.com/watch?time_continue=682&v=Qw-2DK8JhTw

  4. Alles kuscht vor Bachmann. Selbst PI. Daher ist der obige Artikel mehr als überfällig und zeigt, dass Mannheimer ein aufrechter Charakter ist, der begriffen hat, dass man den Anfängen wehren muss.

    BACHMANN DARF NIEMALS EINE PLITISCHE MACHT ERHALTEN. WER DA ANDERER ANSICHT IST, DER IST VOM SELBEN SCHLAG WIE BACHMANN

  5. Festerling und Mannheimer stehen wissens- und charaktermässig weit über Lutz Bachmann.

    Das ist der Grund, weil er erstere aus dem Orgateam hinauswachsen – und MM nie nach Dresden einlud.

    Wobei ich bezweifle, dass Mannheimer eine solche Einladung überhaupt angenommen hätte.

  6. Nur aufgrund der Entferung war ich noch nie bei Pegida. Sicherlich muss man Lutz Bachmann auch für die damalige Gründung und seinen Einsatz dankbar sein, aber wenn ich das hier alles lese, dann kommt er wirklich nicht für ein politisches Amt in Frage. Mit seiner kriminellen Vergangenheit würde er dem guten Ruf der AfD schaden.

  7. Lutz Bachmann,ist ein Maulwurf. Schaut an was er aus PEGIDA Dresden gemacht hat
    Zu Anfangszeiten von PEGIDA waren 30000 Menschen auf der Straße,heute sind es nur noch ein paar Hundert.
    Ich meine auch PEGIDA ist ein Teil der NWO,wurde aber nur installiert um den Volk Glauben zu machen hier vertritt jemand eure Interessen.
    Die Zeit von PEGIDA und Bachmann ist abgelaufen,dass spüren auch die Menschen draußen.

    • Ich glaube keinesfalls, dass Pegida von der NWO-Mafia installiert wurde. Dass Bachmann ein Maulwurf ist, glaube ich genauso wenig. Er ist ein krimineller Machtmensch, aber kein Verräter.
      Dass es bei Pegia weniger wurde liegt auch daran, dass, nachdem die Teilnehmerzahl schon bei ca. 25000 Leuten lag, unsere linken und schwarzen Volksfeinde ihre Schlägertrupps losgelassen haben. Außerdem machten Denunzianten mit ihren Fotos Jagd auf die Demonstranten.

      MM. PEGIDA IST GANZ GEWISS KEINE NWO-ERFINDUNG. BEI BACHMANN LIEGEN SIE LEIDER FALSCH.

      • Es ist für mich schwierig hier ein genaues Urteil zu fällen, da ich Bachmann nie persönlich kennengelernt habe. Möchten Sie damit sagen, dass es sich bei Bachmann tatsächlich um einen Maulwurf handelt, der Pegida schaden will?
        Wenn dies wirklich so wäre, warum wurde/wird er dann von den Politikern und der Lügenpresse so scharf angegriffen? Würde mich interessieren.


        MM. HABEN SIE STALIN PERSÖNLICH GEKANNT?. ODER MAO TSE TUN?ß ODER CHINGIS KHAN? HABEN DIESE ALSO, WEIL SIE SIE NICHT PESÖNLICH KANNTEN, DIE IHNEN VOIGRWORFENEN UND WISSENSCHAFTLICH BESTENS BELEGTEN GRÄUEL NICHT GETAN? MÜSSEN SIE JEMANDEN PERSÖNLICH KENNEN, DER WEGEN VERBRECHENS ÜBERFÜHRT UND VERURTEILT WURDE, UM SICH EIN EIGENES BILD ZU MACHEN? MEINEN SIE, DASS SIE IN DER LAGE SIND, IN EIMEM PERSÖNLICHEN GESPRÄCH EINEN MANN WIE BACHMANN ZU DRUCHSCHAUEN?

        WARUM WIRD EIN V-MANN ÖFFENTLICH ANGEGRIFFEN? WEIL DIES ZU SEINEM ANFORDERUNGSPROFIL ALS V-MANN GEHÖRT. WÜRDE ER NICHT ANGEGRIFFEN WERDEN, WÄRE ER SOFORT VERDÄCHTIG, ZUR ANDEREN SEITE ZU ZÄHLEN.

      • …und bitte nicht vergessen: Dresdner Unternehmen (wie z.B. ENSO-Stadtwerke, Technische Universität, u.a.) erpressen ihre Mitarbeiter auf brutalste Weise mit fristloser Kündigung, wenn sie an einer PEGIDA-Kundgebung teilnehmen.
        Und dennoch: auch hohe Beamte der Sächsischen Zollverwaltung, Angehörige der Justiz, Bundeswehr, Polizeibeamte (wenn sie mal Montags frei haben!) stehen auf dem Platz – das macht Hoffnung!

  8. Volle Zustimmung. Bachmann mag seine Verdienste haben, aber Führungspositionen darf er unter keinen Umständen einnehmen, und wenn er bei Pegida noch eine hat, ist sie ihm zu entziehen.

    Ja, jeder kann straucheln, aber Bachmann ist zu oft gestrauchelt, um als Mensch noch glaubwürdig sein zu können. Für die AFD wäre es ein wahnsinniger Fehler, ihm ein Amt anzuvertrauen. Es muss bei der Partei doch genügend integre Männer und Frauen geben, die ihm intelligenzmässig und organisatorisch zumindest nicht unterlegen, besser aber überlegen sind.

    Die Kritik der beiden ersten Kommentatoren an Mannheimers Artikel trifft also ins Leere. Dass die Grünen Pädophile wie Cohn-Bendit und Beck als Aushängeschilder in ihren Reihen haben, heisst ja nicht, dass die AFD einen rechtskräftig verurteilten Kriminellen in die ihren aufnehmen muss.

    Auch an Festerling gibt es einiges zu kritisieren; ihr letztes Video hat mir nicht gefallen. Sie steht aber charakterlich und intelligenzmässig sicher deutlich über Bachmann.

  9. Meine Zeit nochmal,Herr Mannheimer sagt immer die Wahrheit,dass habe ich noch nie anders erlebt.Wahrheit ist für ihn Gesetz,dass ist in nahezu jedem Bereich so bestätigen….man kann es auch anders formulieren.
    Er selbst ist die Wahrheit.Das ist sogar pathologisch nachweisbar.
    Das kann ich mit Bestimmtheit zu 99,5% einwandfrei bestätigen.Es gibt Bereiche in der Wissenschaft da sollten Laien einfach die Finger davonlassen,weil man sie eben fast acht Jahre studieren muss.
    Wer Psychologie versteht weiss das man Wahrheitsgutachten durchaus dem 100% Level zutreiben kann.
    In den USA wird dieses sogar noch mit Medikamenten unterstützt,sodass die Wahrscheinlichkeit dort noch einmal um 0,4% gesteigert werden kann.
    Mannheimer ist an der Spitze des Journalismus in Deutschland einwandfrei nicht nur der Beste,sondern auch der Wahrheitsgetreueste.
    Und ich habe mir herausgenommen das einmal im Eigentest über mehrere Monate akribisch herauszueruieren.
    Ich komme durch Quellen und Medienangaben auf bis zu 99,4 – 0,5 Wahrheitsgehalt all seiner hier zur Verfügung stehen Eigenmaterialien,sowie diverser Fremdmaterialien.
    Der Vorgang ist nicht ganz einfach,weil alles Gesagte eben nicht nur einfach alleine wahrheitstechnisch verwertet werden kann.Persönliches muss mühsam herausklambüsert werden,und hat während der Erhebung der Wahrheitsexploration keine Bedeutung.
    Einige etwas zurückliegende Artikel,speziell in der USA Frage fielen durch eher leichte Widersprüche und Ungereimtheit aus.Ich habe das dann auch sofort erwähnt und am Ende alles zusammengerechnet.
    Komisch,und besonders auffällig ist dabei,wie wenig Menschen mit der Wahrheit umgehen können.Besonders hier wo es um lebensrettenden Patriotismus geht.
    Treuen Mitstreitern,ähnlich auch eines Stürzenberger gehen dann die Wahrheit zu weit,so kommt es dann immer wieder,traurigerweise zu Zerwürfnissen,sie können nicht mehr mitziehen,und gehen so auf Konfrontationskurs.Und behaupten so ihre eigengemachten Wahrheiten.
    Das hat nicht immer Gründe der Mentalität und Intelligenz,vielmehr setzen hier Grenzen der Feigheit ein,und um diese zu verschleiern kommt es dann für den wirklich im Recht befindlichen zu heiklen und unverstehbaren Reaktionen.
    Einen gerade hier so wichtigen Zusammenhalt kann es so dann nicht mehr geben,es bilden sich die bekannten Splitter,wohin das führt konnten wir im Kampf für die wirklich gerechte Sache schon mannigfach erleben.
    Traurig.

  10. Also ich finde, wir müssen auch das Recht haben, in unseren eigenen Reihen aufzuräumen. Es darf sich ein 1990 nicht wiederholen, wo solche Leute, wie Gysi, die Familie De Maisiere, Stolpe, Eppelmann, also welche, von denen man nie etwas gehört hatte, die aber vorbereitet im Zauberhut saßen, an die Spitze der Gesellschaft krochen und das Spiel der Herrschenden fortsetzten, ich meine den Ausverkauf der DDR, dann den der BRD, also das Geldsystem am Leben hielten. Weiß eigentlich einer, daß es Gysi war, der den Kampf gegen Rechts schon im Januar 1990 ausrief? Da war sie da, die Agenda, gegen alle nationalen Eigernständigkeiten zu hetzen. Sie haben das Ruder wieder rumgekriegt. Was mich bei Bachmann wundert, ist das Geld. Wie schafft er es, sich jede Wochen von den Kanaren einfliegen zu lassen? In diesem System kommen auch immer wieder dieselben Charaktere an die Macht. Erst wer das System infrage stellt, wird mein Gehör finden. Im Moment tut das nämlich niemand, auch die AfD nicht, und daher kann ich sie weder wählen noch in sie eintreten. Parteien lösen hier kein Problem, sie sind das Problem.

    • Jetzt bin ich etwas verwirrt. Sie schreiben, dass auch die AfD das System nicht in Frage stellt. Dabei prangert doch die Alternative ständig die ganzen Rechtsbrüche und Missstände in Deutschland an. Die Reden findet man allerdings nur im Internet.

      • @ AfD Fan, richtig, aber sie wird in diesem System ebenfalls eine angeglichene Partei werden. Lesen Sie einmal die Bücher von Prof. Hans Herbert von Arnim. Das Prteiensystem bringt immer wieder dieselben charakterschwachen Charaktere an die Spitze. Die jetzige AfD ist prall gefüllt mit im Beruf erfolgreichen Intelligenzlern. Das System unterstützt aber immer die, die die vorherrschende Ideologie bedienen, Nato. Emanzipation gegen Islam, gegen deutschen Mann, Volksmischung zur Verhinderung eines Zusammenhaltes des Volkskörpers, Gender als Vorstufe zur Entkriminalisierung der Pädophilie. Wer mitmacht, wird unmerklich zurechgebogen, denn die Strippenzieher nutzen psychologisch unseren Hang nach Harmonie und Gruppenzugehörigkeit. Niemand fühlt sich allein auf weiter Flur wohl. Wenn die Angepaßten die Mehrzahl in der Partei haben, werden die Intelligenten rausgedrängt und es bleiben Figuren wie Merkel, Gabriel, Schulz, Scholz, na eben alle, übrig. Ich sprach nur die Ideologie an: Kommen wir zum Geld: Parteispenden machen abhängig von Konzernen, staatliche Zuschüsse setzen die Ideologie in Stiftungen ect. um. Konzerne kaufen sich durch Anzeigen in Medien ein. Wir stehen einem Block volksfeindlicher satanischer Kräfte gegenüner, die international vernetzt sind. Die Parteien sind die Hebel, oben sitzt die gekaufte Marionette eines Staates, hervorgebracht von diesen Parteien. Als Petry zum Presseball tigerte, war für mich alles klar. Die medialen Anfeindungen gegen die AfD werden unmerklich aufhören, je angepaßter die Protagonisten werden. Hat sich Weigel empört, daß sie in der letzten Quatschrunde nur 3 Minuten Redezeit bekam? Nein? Warum nicht? Ein erster Schritt, um wieder eingeladen zu werden? Dieses System ist so perfide, daß man es sich als psychisch gesunder Mensch gar nicht vorstellen kann.

    • Sie haben natürlich Recht, dass das System versuchen wird, auch die AfD unter ihre Kontrolle zu bringen. Und sicherlich wird es auch dort den ein oder anderen Politiker geben, auch U-Boote, welche sich verbiegen und anpassen werden. Aber es gibt in der AfD auch aufrechte Politiker, die sich nie kaufen lassen, egal wie viel Geld Soros auch versprechen mag. Und auf diese Politiker können wir bauen.

      MM SELBSTVERSTÄDNLICH GIBT ES IN DER AFD AUFRECHTE POLITIKER. UND ICH WAGE ZU BEHAUPTEN. DIE GIBT ES IN FAST ALLEN PARTEIEN. DASS AUFRECHTE POLITIKER MEIST NICHT WEIT KOMMEN LIEGT DARAN, DASS SIE DEN INTRIGEN VON POLITISCHEN MACHTMENSCHEN OFT WEHRLOS AUSGESETZT SIND. ES GIBT DERZEIT KEINE ALTERNATIVE FÜR DIE AFD.

  11. Lieber Herr Mannheimer,
    danke für ihren Mut! Ich gehöre selbst zu den Sachsen, die über einen langen Zeitraum wöchentlich nach Dresden gefahren sind – weil ich wirklich dachte, die Pegida sei die letzte Chance für unser Land. Es gab ja immer viele Gerüchte und Meinungen zu Bachmann, aber das erste Mal richtig stutzig wurde ich im Frühling 2016, als Bachmann die wunderbare Tatjana Festerling aus dem Team warf.
    Ich fragte mich ernsthaft: Wie kann eine Bürgerbewegung die erfolgreich sein will, eine so kluge Frau hinauswerfen? Ich fing an, mich mehr mit jenen „Gerüchten“, die man immer als solche abgetan hat, weil man ja an das Gute glauben wollte, näher zu befassen.
    Und ich bin auf etwas gestoßen, das absolut unglaublich ist. Sie haben mit allen Punken in ihren Ausführungen Recht. Doch die Frage, die sich die Patrioten die immer noch zu Pegida gehen wirklich mal stellen sollten, ist: Wo sind eigentlich unsere Spenden hin?
    Als damals der mutige Gert Wilders in der Flutrinne in Dresden war, standen ja die großen Tonnen aufgestellt. Beim einwerfen meiner Spende habe ich einen kurzen Blick hinein gewagt. Man kann sich eine solche Menge an 50€ und 20€ Scheinen in Stapeln als Normalverdiener kaum vorstellen. Und das war nur eine Veranstaltung. Pegida hat wie viele? Über hundert? Wo ist also das ganze Spendengeld gelandet?
    Danach habe ich eine Rede von Edwin Wagenveld gehört und sie mir später nochmal auf facebook durchgelesen. Hier wird nochmal von Leuten die ganz nah dran waren vorgerechnet, wie viel Spendengeld da eigentlich reingekommen ist. Ich hänge die Rede im Anhang an.
    Die Frage, die mich seitdem beschäftigt ist auch: Warum interessiert sich der deutsche Staat nicht für eine solche Summe bzw. was damit passiert ist? Normale Leute müssen jeden Cent abrechnen und versteuern – warum interessiert sich das Finanzamt nicht für die Millionen, die hier offenbar eingenommen wurden? Und genau diese Frage und dass es keine Antwort darauf gibt, ist für mich einer der beste Beweise, dass sie Recht haben. Wenn der Staat hier ein Auge zudrückt, dann nur weil Bachmann selbst dort angestellt ist.

    Danke für ihren Mut Herr Mannheimer!

    Hier der ganze Redetext von Edwin Wagenveld:
    Dienstag, 27.09.2016 – 19:30 Uhr – Edwin Wagenveld:

    Guten Abend, liebe Freunde und Patrioten hier in Chemnitz!

    In Chemnitz war ich das erste mal am 19. Januar 2015, am Tag, als Pegida Dresden seine Demo wegen eines Terroranschlags absagen musste, und seitdem habe ich immer gute Kontakte mit Chemnitz gehalten. Es tut dann auch mehr als leid, dass auch hier die Masse, wie in vielen anderen Städten, deutlich abgenommen hat, trotz dass die Situation sich eher verschlechtert hat, als verbessert! Das tut mir weh, sehr weh, weil die gute Idee – die damals eine Gruppe hatte und nicht Lutz Bachmann alleine, er ist MITgründer und nicht DER Gründer wie er selber gerne erzählt – geht durch das schlechte „Party Event Management“ den Bach runter!

    Ich sag hier mit Absicht Party Event, weil für viele hat dies nichts mehr mit wirklichem Widerstand zu tun. Bei vielen geht es nur noch um ein jeden Montag stattfindendes Event, wo man sich vorher und nachher auf einen Drink usw trifft. Zur Party gehört natürlich auch ein eigene Hymne, diese sollte wie Lutz Bachmann an der Geburtstagsfeier sagte, durch einen bekannten Dresdener Komponist komponiert sein, der aber unbekannt bleiben wollte. Eine große Luftnummer wie vieles, was beim Lutz raus kommt, der unbekannte Komponist dieser tollen Hymne ist nämlich niemand anders als der Kassenwart von Pegida: Stephan Baumann! Warum solch ein Theater um eine Hymne? Wir sind eine Bürgerbewegung, kein Kasper-Theater! Und warum bekommt ein Vorstandsmitglied € 2000,- von Pegida um eine Hymne zu basteln? Muss Patriotismus bezahlt werden?

    Ich weigere mich, zusammen mit Tatjana und vielen echten Patrioten, weiter regungslos zu zuschauen, wie der Widerstand durch Verräter an der Sache und Ego Getue kaputt gemacht wird!!! Durch ein Video bei Hogesa in Hannover, wo ich Klartext gesprochen habe, ist man auf mich aufmerksam geworden, und ich habe mich nie geändert. Ich bin noch immer der Gleiche wie damals, und ich lasse es nicht zu das echte Patrioten verarscht, hingehalten und belogen werden. Lange habe ich versucht von innen was zu verändern, aber mit mir spielt man nicht, ES REICHT!!

    Das Gefühl wie es damals in Oktober 2014 angefangen hat, ist komplett verloren gegangen. Das Gefühl von wir werden was reißen, wir müssen dabei sein, Woche für Woche, das ist komplett verloren gegangen. Weil Pegida sich überhaupt nicht weiter entwickelt hat. Das letzte abrechenbare Resultat war der Bürgermeisterwahl mit Tatjana Festerling gewesen. Und danach sind lauter leere Versprechungen gekommen ohne Ergebnisse!

    Nicht Wessi Tatjana ist auf die Knien zu Pegida gekommen. Es war auch nicht, wie der Spalter René Jahn, der nach Pegida noch mehr Bewegungen gegen die Wand gefahren hat, bei Sandra Maischberger erzählte: In seiner Zeit wollte das Orga Team sie nicht haben. Jahn war lange raus aus dem Orga, als der Name Festerling im Betracht kam. Nein, Lutz kam auf Tatjana zu nach dem Bruch, er wollte diese „Wessi“ als Vereinsmitglied. Er wollte diese Wessi auch später, weil er keine Alternative hatte als Bürgermeister-Kandidatin. Hätte Sie nein gesagt, wäre er mit leeren Händen da gestanden, denn er hatte bereits auf der Bühne verkündet, dass es einen Kandidaten gäbe.

    Diese Wessi war damals gut genug, um Pegida zu retten und hat ein tolles Ergebnis bei der Wahl mit ihren 9,6 Prozent eingefahren. Aber wie immer bei Pegida, wenn jemand zu stark wird und populär unter den Pegidianern, der muss verschwinden, der Führer akzeptiert keinen neben sich. Übrigens war Lutz Bachmann in der Zeit, als andere Flyer verteilten im Bürgermeisterwahlkampf und nachts Plakate bewachten, im Urlaub!

    Auch wenn Bambi, sie wissen der tolle Redner über Brötchen und Palmöl, bei Pegida behauptet, es gäbe eine Organisations-Struktur bei Pegida, wissen wir doch alle, das gibt es nicht. Es gibt nur einen Führer und das ist Lutz Bachmann, nur er entscheidet, was bei Pegida passiert. Ein Beweis ist die Vertrauensfrage am 20.06., die er laut Orga nicht durchführen sollte, aber er selber entschied, es doch zu tun!! Er ist es auch, der diese vielen leeren Versprechungen dauernd auf der Bühne gemacht hat.

    Angefangen im Juni 2015 mit der GEZ: Wo ist die Petition? Direktkandidaten wie versprochen durch Lutz in Rheinland-Pfalz , Baden-Württemberg und Sachsen Anhalt, wie viel Prozent hatten die dann? Viele hochkarätige politische Redner wie Orban, Strache, Le Pen sind immer wieder versprochen worden, gekommen ist keiner!!

    Massenhaft Strafanzeigen gegen Politiker, Journalisten hat er angekündigt auf der Bühne, Prozesse oder Resultate gab es nie!! Vereinsmitgliedschaften und Pegida Partei – alles ein großer Flop! Drei Waschkörbe voll Mitgliedsanträge – einfach futsch! Die Guerrilla Aktionen bei den Bilderbergern, die laut Lutz mit Götz Kubitschek ausgemacht waren: im Nachhinein wissen wir, es war eine große Verarschung! Und so können wir weitermachen, Versprechungen werden mit neue Versprechungen unter dem Teppich gekehrt. Und die Masse bei den Demos ruft laut gegen Merkel und Lügenpresse, findet aber die fehlende Transparenz, die fehlenden Ergebnisse akzeptabel? Solange halt Montags eine Demo veranstaltet wird? Das macht mich wütend, das macht mich traurig und sorgt oft dafür, dass ich mich frage, warum machst du das eigentlich alles?

    Weil wir und damit meine ich Tatjana, Unterstützer und ich reisen nicht durch ganz Europa, riskieren nicht unseren Arsch bei gefährlichen Aktionen, wir geben nicht unser privates Geld aus, um uns feiern zu lassen bei Party-Events. Wir sind nicht dauernd unterwegs und weg von unseren Familien, statt auf Teneriffa zu sein und 1 mal alle zwei Wochen nach Dresden einzufliegen wegen einer Demo.

    Nein, wir lieben Deutschland, wir leben hier, wir arbeiten hier, und geben hier unser Geld aus statt im Ausland. Etwas wozu Bachmann auch aufruft, nur selber nicht tut. Und wir hauen nicht ab, nur Feiglinge hauen ab! Der Grund abzuhauen, die angeblichen Einbrüche und der Anschlag aufs Auto – davon weiß nicht mal die Polizei was!! Leute, die Eier haben, kämpfen bis zum letzten Hemd für ihr Land! Darum muss sich endlich was ändern! Es reicht mit diesem Pseudo-Widerstand von Bachmann, Däbritz und Co!

    Ja, der Anfang war gut, aber jetzt brauchen wir fähige Leute an der Spitze von Pegida, Leute, die Köpfchen haben, Leute, die bereit sind, transparent mit Spendengeldern umzugehen. Die bereit sind, ohne jegliche eigene Bereicherung Pegida wieder nach vorne zu bringen. Und das Potenzial für ein große Bürgerbewegung gibt es in Deutschland, man muss nur wollen und tun, statt immer wieder große Sprüche zu klopfen wie toll es lääääuuft… nein, es lääääuuuft überhaupt nicht! Und große Sprüche klopfen kann Bachmann: Groß ankündigen, wir machen eine Demo am 23. Mai 2016 am Bahnhof in der Neustadt. Und damit die Pegidianer in höchste Gefahr bringen. Und wo war Lutz? Er lag am Strand in Teneriffa!!

    Aber viel zu viele halten dieses Lügengebilde aufrecht, immer mit dem Argument: Wir haben doch alle das gemeinsame Ziel. Natürlich haben wir das gemeinsame Ziel, wie damals in den 30er Jahren auch alle Deutschen natürlich ein gemeinsames Ziel hatten: ein starkes und reiches Deutschland. Ein Wunsch, den jeder haben darf, aber der Weg, um ein Ziel zu erreichen, muss sauber sein, da darfst du nicht wegschauen, wenn die Wahrheit gesprochen wird. Für Lügen, heute wie damals, gibt es keine Ausreden. Damals und heute darf es im Nachhinein nicht heißen: Wir haben nichts gewusst.

    Ein gutes Beispiel ist die GEZ Unterschriften Aktion. Sogar derjenige, der die Unterschriften einsammelt, sagt nach ein Jahr, das ist gelaufen, natürlich nur im kleinen Kreis. Aber auch er beendet die Aktion nicht, damit hält er das Lügengebilde aufrecht und ist Mittäter, Mitläufer bei dem, was jetzt passiert. Es wäre nämlich die nächste erfolglose Initiative und irgendwann wacht doch auch der letzte auf – würde man denken! Stattdessen lässt Siggi letzte Woche ein Posting raus, Leute unterschreibt, weil 50.000 wäre besser wie die benötigte 40.000. Und posaunte nicht Bachmann am 4. Oktober in Sebnitz letztes Jahr, dass es bereits 38.500 Unterschriften gab? Wollt Ihr wissen wie viele Unterschriften es wirklich sind, nach eineinhalb Jahren Unterschriften sammeln? Es ist die unglaubliche Zahl von 13.200 von den benötigte 40.000 nach 16 Monaten!!

    Bachmann vergleicht das Heute gerne mit ´89, aber damals gab es echten Widerstand, alle zogen an einem Strang. Die Distanziererei gab es erst, nachdem das Ziel erreicht war. Bachmann distanziert sich aber von allen und jedem und spaltet damit den wirklichen Widerstand. Meine Frage ist deshalb an Lutz: Was ist dein wirklicher Auftrag? Und wenn du dafür Geld bekommen hast, gib es gefälligst zurück! Weil das alles überhaupt nicht koscher ist, wenn jemand eine eigene Demo als Mitglied von Fortress Europa anmeldet, Monate nachdem Fortress diese angemeldet und beworben hat. Am gleichen Tag, zur gleichen Zeit, davon müssen wir ja wohl niemanden mehr überzeugen, DAS ist Spalten des Widerstands, es ist die Patrioten gegeneinander zu hetzen, statt gemeinsam unsere Ziele zu erreichen!! Und auch die angebliche Zusammenarbeit von Bachmann, Däbritz mit der AFD hat nur ein Ziel: spalten!!! Ich habe Beweise, dass Bachmann und Däbritz dies nur machen, um Petry zu stürzen. Warum sollte er auch auf einmal seine Meinung ändern, wo er doch am 5. Januar 2015 sogar Pegida verlassen wollte, wegen eines Gesprächs von Pegida mit der AFD? Ich war selber am 18. Mai in Erfurt und Siegfried Däbritz bestätigte mir ca 5 Minuten, bevor er auf die Bühne ging, eine Nachricht von Lutz Bachmann, dass dies alles nur gemacht wird, um Petry zu stürzen. Meine Frage daher an Björn Hocke: Wissen Sie davon? Und gehört dies zum Machtspiel innerhalb der AFD?

    Es kotzt mich an, dass Widerstand gebraucht wird, um Spielchen zu spielen, statt zusammen für die Sache zu kämpfen!! Wir gehen auf die Straße gegen faule Politik und Lügenpresse, aber wer intern Lügen mit Beweisen aufklären will, gegen den kommen nur Begriffe wie Vollpfosten, Gähn, Schwachmat, Aluhut, aber keine Widerlegung, keine Argumente, aber nur wieder neue Lügen, um sich damit zu rechtfertigen.

    Ein gutes Beispiel dieser Fatamorgana Fantasien ist, dass wir mit der Lügenpresse zusammen arbeiten gegen Pegida. Damit soll die These aufstellt werden, daß echte Patrioten so was nicht tun, also Verräter sind! Angeblich alles nur BLA, BLA. Aber nicht BLA, BLA ist, dass Siegfried Däbritz im Weinberg damals Christian Fischer zu Besuch hatte, der jetzige CDU Presse Sprecher und damalige Bild Journalist. Müssen wir jetzt die BLA, BLA – These für richtig erklären, und ist Däbritz als Verräter überführt? Na, Herr Bla, Bla Marco Höber?

    Auch das Ossi-Wessi Geschwafel ist ein Hirngespinst von Bachmann und Co, damit wird versucht das „Wir gegen Die“ Gefühl zu bekommen und Kritik gegen die Orga als Kritik gegen denn Osten zu verkaufen! Vor 2 Wochen betitelte Bachmann uns als Abzocker, ich dachte erst, er schaut in den Spiegel! Uns Abzocker zu nennen, die im Monat maximal 10 Shirts verkaufen mit €3,50 Gewinn, der komplett in die Pegida Nederland Kasse geht? Wir, die wir alle Ein- und Ausgaben offen für jeden auf unserer Webseite veröffentlichen, statt in Dresden €7,- Gewinn ohne das wir überhaupt wissen was damit passiert! Weil es ist kein gemeinnütziger Verein. Auch wenn Pegida drauf steht, wenn Bachmann es in sein eigene Tasche steckt, macht er sich nicht mal strafbar! Aber ich nenne das Täuschung, weil wir wollen den Widerstand unterstützen, nicht das Privatleben von Bachmann auf Teneriffa!! Bachmann verweigert nämlich jede Auskunft über Einnahmen. Bei den Einnahmen der wichtigste Faktor sind die Grünen Tonnen. Laut Bachmann wirft durchschnittlich jeder Spaziergänger da 50 Cent rein. Und er kommt als Beispiel mit dem 22. Juni 2015, wo Bachmann 900 Spaziergänger angibt. Aber war es nicht so, dass er die Zahlen von Durchgezählt immer als viel zu niedrig befunden hat?

    Na Bachmann, an diesem Tag gab Durchgezählt an, dass es zwischen 1800 und 2200 Spaziergänger waren!! Wird hier versucht, im Nachhinein die Anzahl der Spaziergänger runter zu drücken? Und was ist der Grund dafür? Geht es vielleicht doch wie der PEGIDA Sprecher Bambi behauptet, um „Macht und Geld“? Will er uns hier vortäuschen, dass es nur wenige Spaziergänger gab, um damit die Einnahmen in den Tonnen zu reduzieren? Weil es in Wirklichkeit viel, viel mehr sind? Gestern konnte man auf PEGIDA Unterstützer-Seiten lesen, waren es 7.000 Spaziergänger – sind also gestern 3.500 Euro in der Kasse gelandet?

    Hier unser Rechenbeispiel mit den PEGIDA Teilnehmerzahlen auf Basis der Zahlen von Durchgezählt, jeweils mit oberen Werten nur im Zeitraum vom 6. April 2015 bis 30. Mai 2016
    – Zahlen von einem Jahr = 245.000 Teilnehmer gesamt
    PEGIDA rechnet die Teilnehmerzahlen immer deutlich höher, minimal das Doppelte wird von PEGIDIANERN verkündet. Sämtliche Großspenden und Kontoeingänge sind in diesem Rechenbeispiel nicht berücksichtigt, ausschließlich Einnahmen durch die grünen Spendentonnen.
    Rechenbeispiele:
    245.000 Spaziergänger mal 0,50 Cent (die 0,50 Euro sind ein Wert, den Lutz Bachmann verkündet) das macht zusammen 122.500 Euro – wie gesagt, nur grüne Tonnen. Viele seriöse Demo-Organisatoren geben allerdings 1 Euro pro Demo-Teilnehmer an. Das würde im Fall von PEGIDA 250.000 Euro bedeuten – also fast eine Viertel-Million.
    Netto und steuerfrei übrigens.
    Ein noch deutlich realistischer Wert, den erfahrene PEGIDA Demo-Organisatoren nennen, lautet: 1,50 Euro pro Demo-Teilnehmer.
    Damit kommt man mit den Teilnehmerzahlen von Durchgezählt, die ja als immer viel zu niedrig empfunden werden, auf einen Wert von 365.500 Euro – also für jeden Tag des Jahres einen Tausend-Euro Schein. Nur aus der Tonne!
    Wenn wir davon ausgehen, dass die Zahlen von Durchgezählt, so wie gestern, lediglich die Hälfte der Teilnehmerzahlen aus PEGIDIANER Sicht nennen, müsste man diesen Betrag mindestens verdoppeln.
    Also sprechen wir dann von fast einer Dreiviertel-Million Euro – ohne Großspender, ohne Konto-Spenden, ohne T-Shirt-Verkauf? Und in der Rechnung fehlen noch komplett die Monate Juni, Juli, August und September 2016, also Monate, deren Teilnehmerzahlen laut Bachmann ja wieder steigen.
    Auch wenn es einem Teil der Spaziergänger egal ist, wer oder was mit dem Geld anfängt, darf man von einer Bürgerbewegung, die den Bürgern dienen soll, doch Transparenz und Offenheit über die Verwendung des gespendeten Geldes erwarten?

    Und bei den Ausgaben hat Herr Bachmann wohl komplett die Übersicht verloren. Da kostet die Anlage mal 20Tsd, das nächste Mal 30Tsd. Da kostet das eine Mal der Geburtstag letztes Jahr 12Tsd und dann wieder 20Tsd. Sogar bei den monatlichen Ausgaben für die Demos gibt es unterschiedliche Aussagen, das eine mal €700, das andere mal €800, ein Unterschied von €100, nur bei einem Posten.

    €100,- haben wir bei Pegida Nederland öfter nicht mal als Gesamteinnahme im Monat. Dieser laxe Umgang wird noch deutlicher, wenn beide Aussagen von Bachmann über die Ausgaben nebeneinander gelegt werden. Da gibt es einen Unterschied von mehr als €28Tsd! Meckern über die Verschwendung von Steuergeldern an Asylanten und in der eigenen Bude nicht mal Überblick haben.

    Das beste Beispiel aber ist eine Reise von Bachmann und Baumann nach Brüssel auf Einladung vom Vlaams Belang wegen einer Wilders Rede. Statt bei der Rede anwesend zu sein, saßen beide Herren um diese Zeit im Flugzeug, hatten das Datum der Einladung verpennt, das stolze Bild von Beiden vorm Abflug war dann schnell wieder gelöscht auf FB!!

    Wo bleibt eine Kontrolle vom Finanzamt? Warum bekam Tatjana auf mehrmalige Nachfragen damals als Mitglied keine Einsicht in die Finanzen? Und warum sind René Jahn, Kathrin Oertel und Lutz Bachmann im Juli 2016 noch immer gemeinsam Vorstand im Pegida E.V ? Für mich unerklärlich, weil es nach der Trennung im Januar 2015 heftigen Streit gab wegen einer Zahlung von mehr als 5Tsd Euro auf das Konto von Bachmann. Das war eine Zahlung an Vicky und Lutz Bachmann und Tom Balasz und danach wurde das Konto geschlossen. Wir haben leider keine Kenntnisse, was mit den restlichen Tausenden passiert ist, dazu bitte bei einem der Vorstände nachfragen!! René Jahn, der eine Rechnung gestellt hat für Hausmeister Aktivitäten – stelle mir dabei vor, dass er den Theaterplatz staubsaugt vor der Demo – und alle andere Orga Mitglieder blieben auf ihren Rechnungen sitzen! Warum dann immer noch zusammen im Vorstand? Obwohl laut Statuten ein Aussteigen immer möglich wäre? Aber vielleicht ist das der Erhalt von Geld und Macht, den man anderen unterstellt, bei dem herbeifantasierten Putschversuch!!

    Pegida Dresden: Bedeutet das alles den Widerstand, vor dem die in Berlin Angst haben sollen?

    Nein, das war mal! Pegida hat seine Zähne bereits nach kurzer Zeit verloren. Pegida hat zwar dafür gesorgt, dass eine Diskussion über Flüchtlinge und Islam endlich in Deutschland stattfinden konnte. Aber Pegida hat versäumt, sich weiterzuentwickeln. Nicht mal die Lügenpresse berichtet noch über Pegida in Dresden. Nicht mal mehr über Sachen die auf der Bühne gesagt werden, regt man sich in der Politik noch auf, wie das einst fast wöchentlich der Fall war. Dabei wissen wir doch alle, das wir die Medien brauchen, ohne Medien bleibt es ein lokales Ereignis, das keinen mehr kratzt, auch nicht wenn da Woche für Woche 2000 Menschen zusammen kommen.

    Wenn es dann wie beim Bilderberger-Treffen Möglichkeiten gibt, Pegida wieder ins Bewusstsein zu bringen, ist das laut Bachmann einfach zu unwichtig – global gesehen!!! Bachmann untermauert das sogar durch die Aussage, dass laut Sigi, der ja mal Sicherheitsdienst beim Bilderbergertreffen gemacht hat, bei den Bilderbergern nur gehurt, gekokst und gefeiert wird. Und damit war dann die unsinnige Ausrede klar, warum Pegida nichts gemacht hat – trotz des Versprechens von Bachmann, dass es kleinere Aktionen geben sollte! Und er dabei sogar Götz Kubitschek und Ein-Prozent in die Pfanne gehauen hat.

    Wenn Menschen aber wirklich versuchen mit Aktionen Aufmerksamkeit für die Sache zu bekommen, wird das ins Lächerliche gezogen und verhöhnt. Aber selber mit seiner lächerlichen Zensur-Brille ohne jegliches Risiko beim Gericht auftauchen und sich den Medien präsentieren, ohne mit denen auch nur ein Wort zu reden! Aber Leute, die verhaftet werden wegen eines T-Shirts wie dieses hier als mediengeil zu bezeichnen! Genauso wie bei Aktionen von den Identitären, die ja laut Bachmann vor der versammelten Pegida Deutschland Mannschaft alle vom VS sind. Und jede Zusammenarbeit mit den Identitären verhindert werden sollte.

    Es ist traurig, selber 2 mal im Monat eine Demo besuchen und andere die, die sich den Arsch aufreißen, durch ganz Europa reisen, Kontakte knüpfen und dafür sorgen, dass ein Label wie Festung Europa, wo auch Pegida Dresden Mitglied war, in den Medien zu präsent machen als lächerlich zu bezeichnen! Lächerlich ist, dass du grosskotzig angibst, Fortress Europe aus der Taufe geholfen zu haben, aber dazu gar nix beigetragen hast! Nur sofort zugreifst, wenn es um Kommerz geht:
    Lutz Bachmann, der andere Abzocker nennt, war es, der gleich alle Internetadressen gesichert hat. Du warst es, der gleich mit lieblosen Logo Entwürfen die Kontrolle übernehmen wollte. Nicht mal die Kontakte nach England sind dein Verdienst, einen Tommy Robinson habe ich dir bereits im Sommer 2015 als Redner angeboten, deine Antwort war NEIN. Eine Woche nachdem er bei mir in Holland geredet hat, präsentiertest du ihn in Dresden. Alle anderen internationalen Kontakte sind durch Usvit und Tatjana mit ihren Reisen durch Europa entstanden, keiner durch Lutz Bachmann. Über Tatjanas Reisen war Siegfried Däbritz immer informiert und es gab daher auch keine Abmahnungen wie Lutz Bachmann behauptet. Die einzigen, die ein Fehlverhalten zeigen, ist Pegida, da stehen nämlich noch Reisekosten Zahlungen aus an Tatjana Festerling!

    Und übrigens Bachmann, nach deiner größenwahnsinnigen Abstimmung über Tatjana als Sprecherin von Festung Europa ohne jede Berechtigung – sogar die Presse lacht dich aus – melden sich die ersten Fortress Mitglieder und sagen: Nicht Tatjana, aber du, Lutz Bachmann wirst fliegen! Denn Festung Europa bedeutet Zusammenhalt, Zusammenarbeit, Unterstützung anderer Bewegungen und nicht Spaltung!

    So, ich habe jetzt einiges erzählt, aber es gibt noch viel und viel mehr. Jetzt haben sie einen Einblick, wer Lutz Bachmann und die Orga Dresden sind. Und wie gesagt, ich habe für alles, was ich heute gesagt habe, Beweise. Und auch trotz seines Scherzauftritts gestern bei seiner Vertrauensfrage, wir wissen, es waren mal über 40.000 bei Pegida, und jetzt nur noch gut 2.000, die dabei sind. Es ist daher höchste Zeit, Mut zur Änderung zu zeigen.

    Schluss mit Lügen! Es ist höchste Zeit für echten Widerstand. Und dafür braucht Pegida in Dresden wahre Patrioten, kluge, mutige Menschen, die nicht verbrannt sind. Menschen, die vorher nichts mit Pegida in Dresden zu tun hatten, die keine gemeinsamen Leichen aus dem Rotlichtmilieu haben. Menschen, die aus der Mitte der Gesellschaft kommen, die es wagen einen Neuanfang zu starten. Mit neuem Führungspersonal, mit Transparenz, Zielen, Forderungen usw. Dabei müssen alle Bürger helfen, Pegida gehört dem Volk und nicht einem Bachmann oder Däbritz!!

    Die Bürger müssen sich ihre Bürgerbewegung zurückerobern! Für echten Widerstand und nicht solch eine Show, die da Montag für Montag abgezogen wird.

    Tatjana und ich haben Festung Europa, das werden wir weiter machen. Wir stehen nicht für Posten bei Pegida in Dresden zur Verfügung. Aber natürlich werden wir wenn wir gefragt werden, helfen und unterstützen, wir sind nämlich 100% Pegida, wir wollen das Pegida wieder stark wird und was erreicht, für unser Land und Volk. Es ist höchste Zeit und wir haben mehr als genügend Zeit verloren mit dem Kindergarten der heutigen Pegida Orga in Dresden.

  12. Ich bin der Meinung, daß Sie bezüglich Bachmann richtig liegen, Herr Mannheimer.

    Beweise habe ich keine, außer der Indizien, die Sie bereits genannt haben.

    Tatjana Festerling halte ich allerdings auch nicht für sauber.
    Weshalb bekämpft sie die AfD ?

    Ich kann es nicht oft genug wiederholen:

    Die AfD macht Fehler, sie vertritt nicht alle meine Überzeugungen, sie ist nicht perfekt und nicht schlagkräftig genug, aber …

    die AfD ist die mächtigste und wirkungsvollste Opposition gegen das Merkel-Unrechtsregime, gegen das kriminelle Altparteienkartell, gegen die Abschaffung Deutschlands, gegen die Umvolkung und gegen die Islamisierung Deutschlands.

    Es gibt keine zweite Partei oder Gruppe, welche soviel bewegt hat und täglich bewegt wie die AfD.

    Wer also behauptet, er sei ein Patriot und ein Gegner der Merkel-Diktatur und dann bekämpft er die AfD, der ist entweder nicht ganz dicht oder er hat keinen Verstand oder er ist ein Teil des Merkel-Regimes und stützt es in Wirklichkeit.

    • Das Hauptproblem ist, dass eine Wahrheitsfindung aufgrund des berühmten Paragraphen erschwerend ist. Deshalb gibt es untereinander auch immer wieder Unstimmigkeiten und Reibereien. Wenn die AfD aber noch stärker wird, kommt auch die Zeit, wo die Geschichtsfälschungen angegangen werden können.

    • ……Wer also behauptet, er sei ein Patriot und ein Gegner der Merkel-Diktatur und dann bekämpft er die AfD, der ist entweder nicht ganz dicht oder er hat keinen Verstand oder er ist ein Teil des Merkel-Regimes und stützt es in Wirklichkeit………

      ———————————–

      ich kenne viele die so denken. Aber ich kanns verstehen. wenn man täglich durch die massenmedien so sehr verdummt wird, so ist es schwer sich dagegen gedanklich zu wehren.

      gehen Sie mal zu einer demo der linken(evtl noch jungen linken) und hören denen genau zu. Um es kurz zu besachreiben: „die regen sich über zustände auf, die sie selbst herbeirufen und beschützen“

      das ist für unsereins schwer zu begriefen wie man so bescheuert sein kann. aber wir sollten es versuchen zu begreifen. denn nur so können wir gegenmassnahmen erdenken.

  13. Gute Nachricht

    ich war gestern in einem verein, wo man mich noch vor 2 jahren wegen meiner meinung verspottet hat. teils mich sogar angemotzt hat.
    Nun, 2 jahre später sind dort fast alle radikal verärgert. Den Sprich, schei§§ kanaxxx habe ich mehrmals gehört…..

    Allerdings haben wir ein problem wenn die restdeutschen alles immer erst 2 jahre später kapieren…..

    Wir sollten mehr weerbung machen –>
    ACHTUNG! …bitte mithelfen
    ..ich erschreck mich jedesmal wieder bei Unterhaltungen mit Gutmenschen. Die Gehirnwäsche der Propaganda funktioniert scheinbar allein schon wegen der schieren Masse(allein die Tagesschau um 20 Uhr wird von 15 Mio gesehen).

    Darum müssen wir Werbung machen wie es uns technisch und monetär möglich ist.
    Z.B. durch traditionelle Flyer wie diesen hier(download und druckbar)
    Kleiner Tipp: reisst beim Aufhängen der Flyer gleich selbst 1, 2 odr 3 Zippel ab. Den ersten Adresszipfel abgreifen traut sich der Deutsche(der Echte. Weil er nett ist und schon immer wahr) nicht so. Aber wenn schon ein paar Andere an der Eisbude stehen, dann kommen die Anderen schnell dazu dazu.
    –>
    http://www.directupload.net/file/d/4969/8q2fbkkx_pdf.htm

    oder

    http://www.directupload.net/file/d/4969/y59n3mfz_pdf.htm

  14. man kann darüber 1000x nachsinnen, aber die Pegida Bewegung war und ist wichtig. Sie ist nach wie vor öffentlich die zahlenmäßig stärkste Protestbewegung gegen das Merkelregime von Anfang an. Lutz Bachmann war ebenfalls von Anfang an an der Orga Spitze dabei. Schade dass er unglaublich charakterliche Defizite hat, die ein aussenstehender Patriot /Kritiker des Refugee Wellcome kaum wahrnimmt, höchstens der innere Zirkel von Pegida.
    Eine ernsthafte Alternative Personalie bot sich nicht an, so weit ich dies von aussen beurteilen kann.
    Trotzdem ist Pegida immer noch da nach einer so langen Zeit.Ob dies auf Personen wie Bachmann zurückzuführen ist, oder ob es die paartausend ausschließlich an der wichtigen Sache festmachen, ch hoffe doch. Auch dies kann man als Aussenstehender Beobachter nicht objektiv beurteilen. Ohne Bachmann als organisatorischer Kopf und Macher wenn auch fragwürdig,wäre der Protest in Dresden evtl. schon längst Geschichte, weil implodiert, zur großen Häme der Politik,der LINksGutmenschen, des Islam,Maas,Mazieck&CO.

    Auffallend ist jedoch, dass es leider nicht mehr Menschen gibt die inzwischen an den Demos teilnehmen, die Bewegung stagniert, von den Medien absichtlich kaum mehr registriert um die Menschen in der öffentlichen Wahrnehmung perfiderweise bewußt ins Leere laufen zu lassen.
    Ich glaube, dass dies sicherlich nicht an Bachmann liegt. Eine andere Deomspitze, integre- ganz unbescholtene Bürger, bzw. div. öffentliche Persönlichkeiten inkl. Heiligenschein (z.B. der Papst, Boosbach, Beckenbauer&Co.) hätten die gleichen Probleme. Bei Jedem würde deren Glaubwürdigkeit in Frage gestellt. Das bringt die Brisanz der Sache, das Anliegen der Bewegung mit sich. Insbesondere bei den einseitigen Medien die ohnehin als Propanganda Sprachrohr des politischen Establisment alle Kritiker durch die Bank als Islamophob, Rassistisch, Rechtspopulistisch, Dunkeldeutschland, Mischpoke, NAZIs in Nadelstreifen, ect.pp. unterstellt wird. Wenn irgendwie machbar wird von LINKS ohnhin jeder Kritiker mit den größten Geschützen physisch und psychisch fertig gemacht. Erbärmlich.
    Doch lieber MM, statt Lutz Bachmann bisher hat sich keine wirkliche von jedem geachtete aus externen- oder internen Reihen der Kritiker hervorgetan, um seine Aufgabe zu übernehmen. Es ist fast das gleiche Phanomen wie in der normalen Politik. Siehe gerade das Chaos in der SPD. (CDU/CSU wird folgen).
    Auch bei Pegida hätte ein Personalwechsel inkl. der Focusierung auf dessen Kernmessage- vorragig des Islam,an 2. Stelle die Migrantion,ect. U.U. hätte dies endlich einen entscheidenden positiven Schub zur größeren Solidarität, Teilnahme, Veränderung, Ausdehnung auf Gesamtdeutschland ergeben. Seit der Gründung haben sich die Probleme in unserem Land sogar weiter zugesptzt und subsummiert. Mit den richtigen Leuten wäre die Demo evtl. sogar in eine neutrale, gemeinsame übergegangen. Eine stärkeres Gewicht und Aufmerksamkeit gegen die Islamisierung Deutschlands/Europa erreicht.

    Ob allerdings Personen wie Festerling, Seitz&Co. dies geschafft hätten möchte ich doch ein wenig bezweifeln. Auch Stürzenberger als bekanntster Kritiker schafft dies nicht. Alleine schafft es keine/r. An jeder dieser 3 Personen wurde von irgendwelcher Seite (selbst von den altativen Medien&CBlogs Kritik geübt. Selbst an Stürzenberger gerade vor Kurzem auch in diesem Blog.

    Ich glaube dies schadet eher der ganzen Bewegung, die ohnehin schon genug Probleme in der Aussenwahrnehmung hat. Wir bewegen uns alle eher in einer Art Spirale, statt in einer Sprungfeder die endlich vor dem Durchbruch die endlich bei den aufgewachten Bürgern ankommt.

    Bachmann hin oder her, ein anderer ist nicht da, eine andere Bewegung auch nicht, ausser die AFD. Es sollte jedoch endlich um das Ganze gehen. Und da sind alle wichtig und gefragt. Selbst ein Egomane wie Bachmann, so lange niemand als echte Alternative mit Standing und Gewicht auf der Strasse zur Verfügung stellt/bzw. sichtbar ist.

    Es wäre nämlich längst Zeit, dass dieser Wahnsinn in Deutschland mit dem Islam, der Refugee Wellcome Ideologie, der LINks Utopie, die Merkel,Schulz&Co.mitsamt ihrer Lügenpolitik- endlich verschwindet. Es wäre Zeit, dass Deutschland endlich wieder vom Kopf auf die Füsse gestellt wird. Der Zweck heiligt die Mittel- oder etwa nicht?

    MM. SIE WISSEN, DASS ICH SIE UND IHRE BEITRÄGE ÜBERAUS SCHÄTZE. ES MUSS WIE SIE SAGEN IMMER UM DAS GANZE GEHEN. ABER BEIM GANZEN DÜRFEN SICH KEINE DETAILS EINSCHLEICHEN, DIE SICH SPÄTER ALS GIFT FÜRD GANZE ERWIESEN.

    • Der Kommentar ist sachlich @schwabenland-heimatland.

      Wie könnten wir ein GANZES erreichen. Viele der alternativen Medien sollten sich zusammenschließen, um die wahren Probleme gemeinsam anzugehen. Ein Kollektiv ist immer stärker, um Menschen auf die Straße zu bringen und für ihr Recht zu kämpfen.

      • …Viele der alternativen Medien sollten sich zusammenschließen, ….

        ——————–

        sehe ich auch so.

        Wird aber leider ein traUM bleiben

  15. WENN EINER VON SICH AUF ANDERE SCHLIEßT
    ODER DER DIEB SCHREIT HALTET DEN DIEB &
    AUF ANDERE ZEIGT:

    ::beschuldigte sie einmal als vom „Verfassungsschutz bezahlte Agentin“ ein anderes Mal – und das aber regelmäßig – als „Spalterin“::

    SCHRIEB SCHON VOR CA. DREI JAHREN, HIER IN EINEM MEINER KOMMENTARE, daß er mit seiner langen kriminellen Vergangenheit u. vielen Schulden (Kindesunterhalt, Firmenpleite/n, abenteuerl. Auslandsaufenthalte usw.) perfekt für einen V-Mann-Posten sei…, den genauen Wortlaut weiß ich natürl. nicht mehr.

    • ………. DER DIEB SCHREIT HALTET DEN DIEB ……

      ————————

      stilvoller ist der spruch:
      „haltet den dieb, er hat mein messer im rücken“

      🙂

      • Bin von Natur her mißtrauisch u. schaue besonders bei Führungsfiguren lieber einmal zuviel, als einmal zuwenig hin. Somit kann man mich nicht so leicht (ent-)täuschen.

        VERTRAUEN IST GUT, MISSTRAUEN IST BESSER!

        Ganz allegemein möchte ich auch darauf hinweisen, daß es auch Doppelagenten gibt, die für zwei Herren spionieren u. verpfeifen. Solche würden sogar ihre Großmutter verkaufen, wenn es ihnen persönl. einen Vorteil verschaffte.

  16. Auch diese Dinge gehören offen ausgesprochen, wer hat denn den Mut dazu?

    Zum Rechtsempfinden der oberen Kommentatoren bin ich doch etwas mehr als verwirrt: Ja, LEIDER, es tummeln sich viele, die uns ohne Rechtsempfinden regieren, genau, das alles muss aufgedeckt werden, ohne wenn und aber.

    Soros ist auch sehr aktiv bei den EU-Abgeordneten, da wird geschmiert, was das Zeug hält. „Die Kleinen hängt man, und die Großen lässt man laufen.“ Das ist genau das Problem, wenn die Kleinen genauso handeln, sie werden mit allen Mitteln denunziert und an den Pranger gestellt. Man fange immer bei sich selbst an, um Recht von Unrecht zu unterscheiden. Ein Vergleich ist der „Michael Kohlhaas“, was ist aus diesem armen Mann geworden, der mit allen Mitteln sein Recht verteidigen wollte.

    Was Bachmann betrifft, so habe ich schon vor einem Jahr ein Grummen in der Magengegend gehabt. Mit so viel Delikten an der Backe sollte man vorsichtig sein ihm sein Vertrauen zu schenken.

    Herzlichen Dank Herr Mannheimer für Ihren Mut!!

  17. Nun, ein Herr Bachmann mag sein wie er will – Fakt ist, dass in Dresden seit Jahren nahezu verläßlich etwas passiert.
    Gewiß, es könnte noch mehr passieren und die Frage stellt sich tatsächlich, ob da nicht jemand bewußt nur köchelt und nicht versucht, richtig zu kochen.

    Was mich stört ist das selbsternannte moralisieren. Wer heute als deutscher nicht mit dem existierenden Gesetzen in Konflikt kommt ist entweder ein Systemknecht oder noch nicht aufgewacht. Alle anderen, die aufgewacht sind, leisten auch in der ein oder anderen Weise Widerstand, und wenn man einfach die GEZ-Zwangsabgabe nicht bezahlt und dafür zu Haft verurteilt wird. Ja… Und….??? Und wenn ich einem muselmanischen Asylschwindler einfach mal die deutsche Grenze auf der Straße aufzeige und dafür wegen Körperverletzung verurteilt werde….. Na…. Und…? Ich würde dies ja nie machen, hätte das Regime hier nicht unser Land mit solch primatenhaften Fremdvölkern geflutet.

    Es geht nicht darum, was hat einer in seinem Leben mal aus welchen Umständen heraus auch immer gemacht; es geht in der heutigen Situation doch darum, was kann und will jemand jetzt, heute bewegen, um unsere Nation, unsere deutsche Gemeinschaft, unserer Zukunft zu retten!!!! DAS alleine ist entscheident.
    Wenn jemand vor 10 Jahren aus Not eine Bank ausraubte, war das sicherlich nicht richtig, aber es hat niemanden wirklich getroffen (das Geld ist versichert). Und wenn dieser jemand dann 5 Jahre im Gefängnis saß und Zeit genug hatte über seine Taten zu reflektieren, heißt das doch nicht automatisch, dass dieser Mensch für alle Zeiten ein schlechter ist und immer wieder mit dem Geld anderer Leute durchbrennen würde.
    Nein, wenn dieser Mensch ein guter Redner, ein guter Organisator, ein kluger Kopf oder was auch immer ist, und er sich in den politischen Kampf einbringen will, dann MUSS er unser aller Unterstützung haben, zum Wohle unserer Sache und unseres Kampfes!
    Man sollte sich mal die Vitae der Abgeordneten der „etablierten“ Parteien anschauen, auch die der ehemaligen „Staatsmänner und -frauen“. Von Verkehrssündern über Einbruch, Sexualdelikten übelster Sorte, Landsfriedensbruch (Steineschmeißern) und Gewaltbefürwortern (Terroristenanwälte) bis hin zu Waffenlieferanten ist alles dabei. Warum also sollte ein „nationaler Politiker“ ein „Engel“ sein? Die gibt es nämlich im harten politischen Kampf nicht (das sage ich als bekennender Christ!, leider. Aber das ist die Realität.

    Also, Bachmann hin, andere her. Hauptsache ist, dass etwas passiert und das dieses „Passieren“ endlich gemeinsam getragen, organisiert und zielgerichtet zur Ablösung dieses Regimes kanalisiert wird; (fast) egal mit wem und mit welchen Mitteln. Fakten schaffen, das muss unsere Aufgabe sein!!!
    Selbst der HerrGott bediente sich Mörder übelster Art, um Seine Botschaft unter die Völker zu bringen – lest einfach mal im Buch der Bücher (Bibel) z. B. über Moses, David, aber auch Paulus u. a. nach…..!!!

    • ……Nun, ein Herr Bachmann mag sein wie er will – Fakt ist, dass in Dresden seit Jahren nahezu verläßlich etwas passiert……….

      —————————————-

      Sehe ich zunächst auch so.

      Aber Vorsicht!
      zwar sind die meisten politiker nichts als stillose huren und haben den verstant von versuchsmäusen. Aber die leute die alles global regeln haben schon auch kluge köpfe bei sich.

      Dresdenpegida ist gestiegen wie ein rakete. hat aber inzwischen qualmcharakter.
      dazu kommt das sobald sich dort mit mehr als wattebällchen gewehrt wird, mal ein paar staatlich subventionierte antifas aufschlagen und straflos rumprügeln.
      Dazu noch die intrigen bei pegida nach art von fernsehserie dallas und man kanns lächerlich aussehen lassen.
      Nicht umsonst haben die sich da oben wegen der neusten Cottbus-causa fast in die hose gemacht und sofort mit schei§§e aufs volk geschmissen.

      Und nicht zuletzt:
      in sachsen sind lt zensus 2011, also vor etwa 7 jahren, 74% „keine“ offiziellen cristen.
      Sachsen wird gerade in lichtgeschwindigkeit islamisiert.

    • Bei der Argumentation „als bekennender Christ“ kommt mir das blanke Entsetzen…
      Und: Nein,
      – es ist nicht egal, ob Einer verbrecherisch ist oder nicht, sonst würden wir auch keinen Widerstand leisten (müssen) gegen kriminelle Politik(er) oder Einwanderer…
      Wer Politik als „hartes Geschäft“ ansieht, in dem Alles erlaubt ist, braucht nicht auf eine Demo gehen. Wozu auch?
      – Gott „arbeitet“ nicht mit „Mördern“ und dergleichen zusammen. Wäre Saulus nicht zum Paulus geworden, hätte Gott ihn niemals zum Überbringer der Botschaft gemacht. Moses war generell kein „übler Mörder“, sondern hat mit reinem/rechten Herzen in berechtigtem(!) Zorn Jemand erschlagen, allein die Mittel (Selbstjustiz) mussten geändert werden, wofür ihn Gott 40Jahre lang in der Wüste „erzog“…Und David hatte von Gott den Auftrag(!) gegen die Angreifer/Plünderer des Volkes zu kämpfen, war also keineswegs „Mörder aus niederen Beweggründen“…
      Das nur dazu.

    • brigitte,

      ich sehe das so. So war es auch in den christlichen Gemeinden.
      Einer arbeitet uneigennützig und ist nicht auf seinen finanziellen Vorteil aus. Denn sonst wäre Herr Mannheimer bereits Mulitmillionär. Der andere arbeitet aus Eigennutz. Auch am Evangelium ist viel Geld verdient. Siehe doch die Staatskirchen.
      Von einer Führungsperson die Pegida ( wir sind das Volk, es geht um uns, es geht um unser Land, es geht um unsere Kinder, es geht um unsere Zukunft) vorsteht, erwartet man so weit es Menschen möglich ist, Anstand und Charakter. Auch wenn jemand gestrauchelt ist in der Vergangenheit und sich dann bewährt und ehrliche Gesinnung hat, kann ich ihn vertrauen und annehmen. Was jedoch bei Bachmann nicht der Fall ist. Und wir dürfen nicht vergessen, daß somit ein Bruch entsteht, der für die gute Sache schädlich werden kann. Es geht um Vertrauen das man zu Anfang den Leitern aufgrund ihrer Aussagen im voraus schenkt und dann aber durch ihre Handlungen bestätigt wird oder nicht.

  18. Eines vorweg: Ich besuche diesen Blog sehr selten, und hatte wegen der vielen Russland-Trump(-Connection)verteidigenden Artikel auch dessen Unabhängigkeit in Frage gestellt.
    Mit diesem Artikel hat sich meine Sichtweise etwas geändert, und ich muss hier -erfreulicherweise haben sich ja schon Einige mit klarem Blick geäußert- mal eine Bresche schlagen.
    Den Widerstand für Deutschland zu führen ist ein Balanceakt, der mit enormer WEISHEIT angegangen werden muss – wozu es des Wissens einiger „Naturgesetzlichkeiten“ bedarf:

    1. Ein Land oder eine Sache wird definitiv nicht mit jenen Methoden gerettet (=zum Guten geführt), mit denen es in den Untergang geführt wird – heißt: D. ist ALLEIN mit verfassungsgemäßem Vorgehen (wozu auch Art 20GG gehört) und absolut integeren Charakteren zu retten. Persönliche Intriganten (die z.B. gegen eigene Mitarbeiter agieren) sind GRUNDSÄTZLICH von verantwortlichen Positionen fern zu halten, denn sie schädigen IMMER mehr als sie nutzen. Auch nimmt man so Unterwanderern jede Basis.

    2. Selbstverständlich müssen (deswegen) Verdachtsfälle bzw. intern nicht zu lösende Fälle und partei-/widerstandsschädigendes Verhalten offengelegt werden, denn: (Gezielte) Schädiger werden sich IMMER der Klärung verweigern!
    Und gerade beim Widerstand kommt es darauf an, dass man dem Bösen und Schädigern jeglichen Nährboden/Wirkungskreis entzieht. Das heißt nicht, dass sie kein Mitglied sein dürfen (man soll mit dem Unkraut ja nicht dem Weizen ausraufen..), sondern dass Schädiger/Intriganten -wie MM sehr richtig sagte- keinerlei Ämter bekommen dürfen.

    3. Schädiger/Intriganten erkennt man daran, dass sie
    -(eingeschworene) Gefolgsleute um sich scharen, Mitarbeiter angreifen/diskreditieren/verhöhnen, eine Schweigespirale um sich aufbauen, sich jeglicher Aufklärung oder Aussprachen verweigern, usw.
    -moralisch „fexibel“ sind, d.h. nicht integer sind oder rechtmäßig agieren

    4. Ein absolut klares Indiz für staatliche/system-untersützte Agenten/Provocateure (auch unwissentliche!) ist,
    – dass jegliche Anzeigen gegen sie ins Leere laufen, und sie nicht medial oder öffentlich unter Druck gesetzt werden
    Beispiel Bachmann: Wäre Bachmann (was allein seine kriminelle Karriere schon ausschließt..) ein echter Widerständler, wäre er wegen seiner Vergangenheit längst medial zerrissen worden: Nichts dergleichen passierte.

    – dass sie Rechtsradikalismus oder Antisemitismus schüren/posten etc.
    – dass sie personenschädigend vorgehen

    Ich könnte noch Einiges schreiben, was aber zu lang würde, und so sage ich nur noch: Seid wachsam, Leute! „You can…never win the battle over evil with hate…“

  19. Puhhhh sacken lassen..!

    Was soll man da sagen. Der Knatsch wurde/wird immer mal wieder hochgekocht, wenn es in den Altbundesländern einen beginnenden
    Wiederstand gegen Merkel und die restliche Politmischpoke, so wie z.Z. auch Kandel, Berlin, Hamburg gibt. Eigenartig.
    .
    PI, Stürzenberger nun Bachmann….

    Das Bachmann ein Kleinkrimineller war: bekannt
    Drauf geschissen. 1989 sind bestimmt auch ex-Knackies mitgegangen. Vor allem welche aus dem Stasi-Knast.
    .
    Bachmann als Leiter/Frontmann Pegida?
    Das war einmal, soweit ich mich an Redesequenzen erinnere.
    (und da dies hier wieder behauptet wird, zeigt mir, das die Reden hier nicht gesehen werden)
    .
    Bachmann VSler? Glaube ich nicht und mir prinzipiell egal, es geht um unser Land und gegen die herrschende Junta! Pegida bringt Leute auf die Strasse und zum Nachdenken. DAS ist wichtig! Inwieweit das Orgateam sich mit anderen und vor allem mit Rednern auseinandersetzt, müssen die wissen. Übrigens: PEGIDA Dresden steht NUR für sich. Alles was unter Pegida offiziell läuft müsste Teil des Dresdner Vereins sein.
    .
    Persönliche Animositäten, (auch im Video oben/2015) Futterneid? Weil die Dresdner seit Jahren Leute auf die Straße bringen? Weil da was passiert und zwar ohne militantes Gelabere und Gehabe!

    Während der Westen im Tiefschlaf ist und nur hin und wieder mal was passiert?
    .
    …. der Artikel klingt/liest sich für mich wie gekänkte weibische Eitelkeit.

    Wenn Pegida nun als APO mit der AfD Gemeinsamkeiten endeckt und klare Leitlinien findet! GUT SO! Lutz Bachmann ist eine Personalie, Pegida ein Vorbild für andere, wie man was machen kann.

    Meine Meinung!

    • „Gekränkte weibische Eitelkeit?“ Was ist das für ein Schnarrn??? Sie schreiben schon wie Bachmann es tut.

      Sie geben sonst Besseres von sich. Dass Sie die Gefahr von Bachmann nicht erkennen wollen oder können: für mich ist das ehrlich gesagt nicht nachvollziehbar.

      • Es interessiert mich nicht was Bachmann schreibt, ich habe meinen persönlichen Eindruck verdeutlicht und MEINE Meinung geschrieben. Bachmann ist mir pesönlich nicht bekannt, und das Gelabere bez. ihm, L. Bachmann, egal!

        MM. SIE NENNEN DEM OBIGEN ARTIKEL, DER MIT DUTZENDEN VERIFIZIEREN QUELLEN VERSEHEN IST, EIN GELABER? WAS MUSS GESCHEHEN, DASS SIE EINEN TEXT ERNST NEHMEN? MUSS DER AUS IHRER PERSÖNLICHEN FEDER STAMMEN?

        Und was darf ein Mensch alles in Ihren Augen tun, dass Sie eine rote Linie ziehen? Würde mich sehr interessieren. ..

      • „Und was darf ein Mensch alles in Ihren Augen tun, dass Sie eine rote Linie ziehen? Würde mich sehr interessieren. .. “

        Sehr geehrter Herr Mannheimer,
        ich ziehe bei millitant auftretenden Damen und Herren bei Demos eine Trennlinie. Auch bei Leuten die (ich meine nicht Sie) unterschwellig Keile in den aufkeimenden Straßenwiderstand treiben wollen. Ich stelle die Fakten im Artikel nicht in Frage, sondern frage: Wem nutzt das wenn wieder von einem Unterrock, die Leute gegen einander getrieben werden. Gerade jetzt.

      • Kettenraucher,
        in diesem Punkt liegen Sie völlig daneben.
        Weshalb nur ?

        Ein Schwein, das vom Verfassungsschutz gesteuert ist, um die Opposition kaputtzumachen, ist Ihnen egal, Hauptsache es laufen ein paar Leute auf der Strasse herum ?

        Haben Sie Rauschgift genommen oder stimmt etwas mit Ihrem Charakter und Ihrer Einschätzung der Realität nicht ?

      • Krümel sagt:
        14. Februar 2018 um 15:00 Uhr

        Fakten? Belegbar?

        Ich verstehe es echt nicht.
        Ja,Tabak ist eine Art Rausch/Genussmittel.

  20. Ich bin absolut auf der Seite Mannheimers. Und kann jene wenigen Stimmen nicht hier verstehen, die meinen, dass Bachmanns Vergangenheit egal sei oder die Ansicht vertreten, dass interne Angelegenheiten intern zu lösen seien.

    Es gibt Angelegenheiten, die intern nicht mehr zu lösen sind. Bachmann hat sich mit einem Cordon von Gefolgsleuten umgeben, die jeden Angriff abwehren und seine Kritiker mundtot zu machen versuchen.

    Leider gehört auch PI dazu .. und leider, auch das muss hier angesprochen werden, Michael Stürzenberger.

    Stürzenberger und PI arbeiten mit Bachmann zusammen, obwohl sie dessen Vergangenheit und Intrigen kennen müssen. Das wirft ein ungünstige Licht auf das Aushängeschild von PI und auch auf PI selbst.

    Ohne Frage ist Mannheimer Deutschlands mutigster und aufrichtigster Journalist. Die Vorkomnentatorin Monika Richter hat dies eindrucksvoll beschrieben.

    Wer hier Bachmann in Schutz nimmt der ist ihm entweder wesensgleich – oder der erkennt nicht, wie wichtig die charakterliche Eignung führender Islamkritiker für den Erfolg des deutschen Widerstands ist.

    Bachmanm wird, sollte er politisch je Macht erhalten, seine perfiden Methoden zur Einschüchterung innerer Kritiker perfektionieren. Das Ende wird sein, dass wir mit Bachmann nicht viel anders leben werden als mit Merkel.

    Wer dies nicht erkennt, ist rin naiver Gutmensch und politischer Analphabet.

    • Tatjana Festerling schrieb:

      Einem Beamten und Richter wie Maier, der als AfD-Funktionär Loblieder auf die NPD und Breivik singt, muss man Vorsatz unterstellen – der Mann weiß genau, was er tut.

      Und ist es nicht interessant, dass sich immer die gleichen, suspekten Vögel zusammentun, die der AfD im letzten Jahr massiv geschadet haben: Bachmann, Däbritz, Höcke, Elsässer, dieser Maier und nun noch weitere Ex-Stasi-Gestalten aus Sachsen, die die Partei so richtig in die braune Ecke verschieben wollen?

      Damit noch mehr auf sie eingedroschen werden kann und bürgerliche, konservative Wähler abgestoßen werden? Wer da noch an Zufall glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

      Ich gehe jetzt mal davon aus, daß Sie wirklich die Tatjana Festerling sind, welche die AfD bekämpft.
      Dann sage ich Ihnen mal meine Meinung über Leute wie Sie:

      1. Weshalb hetzen Sie gegen Jürgen Elsässer ?
      Er hat Wahlkampf für die AfD gemacht und unterstützt die AfD.
      Er hat der AfD viele Wählerstimmen gebracht.
      Sie jedoch hetzen gegen die AfD und wollen potentielle Wähler dazu bringen, die AfD nicht zu wählen.
      Das ist nicht nur schäbig, sondern offenbart, daß Sie nicht durchblicken und andere Ziele als die Rettung Deutschlands verfolgen.

      2. Was haben Sie gegen Jens Maier ?
      Belegen Sie bitte Ihre Vorwürfe gegen ihn.
      Ich habe gestern seine Rede in Cottbus gesehen. Eine sehr gute Rede. Der Mann hat Charakter und kämpft für die AfD. Im Gegensatz zu Ihnen, Frau Festerling.

      Dasselbe gilt für die anderen, die Sie angreifen.

      Was wollen Sie eigentlich ?
      Bei der AfD sind Sie rausgeflogen, weil Sie nicht teamfähig sind und zu radikal, weil Sie die bürgerliche Mitte wegscheuchen und selbst überall den Ton angeben wollen.
      Und nun greifen Sie die AfD bei jeder Gelegenheit an.

      Wem dienen Sie, Frau Festerling ?
      Wer bezahlt Sie dafür, die einzige wirkliche und wirksame Opposition in Deutschland zu bekämpfen ?

      Mit Dreck werfen können Sie gut, keine Frage.
      Wie wäre es, wenn Sie mal etwas für Deutschland tun würden, anstatt wie eine wildgewordene Hornisse in der Gegend herumzufliegen und die Opposition zu spalten und zu schwächen ?

      • Na, jetzt machen Sie mal halblang bitte! Ich bekämpfe nicht „die AfD“, sondern die, die diese einzige, ernstzunehmende parlamentarische Opposition von innen heraus schwächen und zersetzen. Wen SIE für „die“ AfD halten würde mich mal interessieren. Die AfD ist ein heterogener Haufen, Gauland nennt sie gar „gärigen Haufen“, aber für Sie macht es keinen Unterschied, wer da die Klappe aufreißt? Wenn eine rechtsextremer Spruch kommt, ist die Partei gefälligst in Sippenhaft zu nehmen? Für jede gequirlte Scheisse, die jemand äußert, weil der „Zusammenhalt“ angeblich so wichtig sei? Sorry, Sie scheinen zu differenziertem Denken nicht fähig zu sein und ignorieren vollständig die Gefahren durch Zersetzung, der diese Partei ausgesetzt ist. Entweder Sie sind ein wenig schlicht oder Sie gehören dazu. Oder bilden Sie sich tatsächlich ein, dass ausgerechnet in Deutschland, dem wichtigsten Geberland der EU und der Migranten-Ansauger-Nation, um ganz Europa umzuvolken, alles so naiv einfach und recht zugeht, wie Sie sich das in Ihrer kleinen Welt vorstellen? Sie können sicher sein, dass JEDE oppositionelle Organisation, ob Partei oder Bürgerbewegung, von den Diensten infiltriert ist und entsprechend nach Situation getriggert und genudged wird bis die Schwarte kracht.

        Leute wie Sie, die entweder zu den einfältigen Mitläufern zählen, oder am Zersetzungsspiel beteiligt sind, sorgen mit dafür, dass es zu keiner radikalen Veränderung der Politik kommt.

      • Na, Frau Festerling,
        jetzt machen Sie mal halblang.

        Sie haben keine Ahnung, wer ich bin und auf diesem Blog scheinen Sie neu zu sein, sonst würden Sie meine Kommentare kennen, die genau das ausmachen, was Sie in Ihrer Naivität und Unwissenheit bemängeln, nämlich Differenzierung.

        Ich habe eine Partei mitaufgebaut, welche durch U-Boote zerfetzt worden ist, also sind Sie ein Grünschnabel gegen mich.

        Ihre Vorhaltungen, die aus dem Blauen heraus geschossen sind, zeigen, dass Sie impulsiv sind und nicht recherchieren, sondern nur nach dem Schein urteilen.

        Was die AfD erlebt – Gastwirte werden bedroht, Nazi, Angriffe auf Parteimitglieder, Agents Provocateurs, die Lügenpresse fällt über sie her – haben wir Jahre zuvor erlebt, als es die AfD noch nicht gab.

        Frauke Petry hat der AfD maximal geschadet mit ihrem Geschwätz von Schiessen an der Grenze, zusammen mit ihrem Pretzell, der genauso ein U-Boot der Geheimdienste ist – und Sie, Frau Festerling, loben die beiden und stehen fest an deren Seite.

        Daran sieht doch jeder, wie es mit Ihrem Urteilsvermögen bestellt ist. Sie verteidigen jene, welche die U-Boote sind. Oder Sie arbeiten eben für die gleiche Seite wie Frauke und ihr Mann.

        Das zeigt mir, wer Sie sind, Frau Festerling.

        Sagen Sie doch mal, was Sie vorhaben.
        Eine eigene Partei gründen ?

        Oder wie genau wollen Sie Deutschland retten helfen ?

      • Nein, es war die IPD (Interim Partei Deutschland)
        Wenn Sie googeln, werden Sie vermutlich die Hetze noch finden.
        Ich habe kein Interesse mehr an der verwesten Leiche der IPD.

  21. Es sind immer die gleichen, die a) den Straßenwiderstand in Deutschland kontrollieren und b) die AfD gezielt von innen zersetzen und dem Mainstream-Meinungskartell Munition und Angriffspunkte liefern.

    Die Zersetzerei der AfD aus den eigenen Reihen geht grade munter weiter.

    Der Staatsdiener Jens Maier hat den Linken, den Medien gut „geliefert“, das muss man ihm lassen. Der „Halbneger“ zeichnet sich durch die vorhersehbare Halbwertzeit aus.

    Einem Beamten und Richter wie Maier, der als AfD-Funktionär Loblieder auf die NPD und Breivik singt, muss man Vorsatz unterstellen – der Mann weiß genau, was er tut.

    Und ist es nicht interessant, dass sich immer die gleichen, suspekten Vögel zusammentun, die der AfD im letzten Jahr massiv geschadet haben: Bachmann, Däbritz, Höcke, Elsässer, dieser Maier und nun noch weitere Ex-Stasi-Gestalten aus Sachsen, die die Partei so richtig in die braune Ecke verschieben wollen?

    Damit noch mehr auf sie eingedroschen werden kann und bürgerliche, konservative Wähler abgestoßen werden? Wer da noch an Zufall glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

    Und so ist es auch mit den jetzt aufkommenen Demos, bei denen Bachmann und Däbritz sofort aufs Trittbrett springen.

    Freunde in Sachsen berichten, dass die Demo in Cottbus ein Gefühl von Aufbruch vermittelte wie anfangs Pegida. „Das ist echt“ sagen sie – dann haben die Organisatoren ja wohl etwas sehr richtig gemacht und das Momentum für den Zorn der Bürger nutzen können.

    Warum bitte tummeln sich da nun wieder Bachmann, Däbritz und Co in Cottbus herum? Warum klemmen sie sich in Kandel, in Berlin, in Hamburg mit rein? Warum melden sie im März in München eine „echte Pegida“ an – dort, wo über Jahre ein Team um Heinz M. gegen das „bunte München“ mit mutigen Aktionen (z.B. stündlicher Muezzinruf vorm Rathaus) Flagge gezeigt haben?

    Auch gegen Cottbus fing Bachmann schon per Videofilmchen an zu schießen, er hat wohl Angst, dass Cottbus die echtere, wirkmächtigere Pegida wird und kontrollmäßig aus dem Ruder läuft.

    Die Bachmann-Däbritz-Connection liefert nichts weiter, als die Illusion im eng vorgesteckten Rahmen ein wenig Dampf ablassen zu können. Und es verhindert, dass die Deutschen sich ihrer Eigenverantwortung bewusst werden und endlich – so lange es noch möglich ist – zu den Mitteln des zivilen Ungehorsams greifen.

    Echt ist an dem 180-Grad-Volten-Kriminellen gar nichts. Außer den Millionen aus den Spendentonnen, von denen er sich einen nicht unbeträchtlichen Teil durch die Nase gezogen haben dürfte.

    https://www.tagesschau.de/inland/immu

      • Danke.
        Ja und? L.B. hat doch recht!
        Richtig! Einigkeit!
        ————————————————————
        Cottbus 3.2.2018: Zukunft Heimat – Rede Lutz Bachmann, Pegida

        ca ca 3,40

      • @Tatjana Festerling

        ES sind immer die Gleichen den Strassenwiderstand in Deutschland manipulieren und kontrollieren und dann von innen heraus zerlegen !

        Ich Hatte Vor einiger Zeit in dem Youtube-Video Japanische Doku verteidigt deutsche Patrioten, PEGIDA, etc Einen Jungen Mann mit Roten Haaren und Roten Bart gesehen in einer ANTIFA-Schläger-Gruppe die Gegen PEGIDA Hetzte !
        Ganz genau DEN GLEICHEN Jungen Mann mit Roten Haaren und Roten Bart gesehen Hatte Ich Vor 14 Jahren in einer NPD-Demonstration und SSS-Neonazi-Kameradschaften-Demonstration Gesehen in Allen Damaligen Nachrichten-TV-Sendungen !

        Dieser Jungen Mann mit Roten Haaren und Roten Bart war Damals Vor 14 Jahren in einer NPD-Demonstration und SSS-Neonazi-Kameradschaften-Demonstration Teilnehmer und Heute, Jetzt Der Gleiche Jungen Mann mit Roten Haaren und Roten Bart ist in ANTIFA-Schläger-Gruppen die gegen PEGIDA-Hetzen Teilnehmer!

        Dieser Mann Hier mit Roten Haaren und Roten Bart ist ein V-Mann des BUNDESVERFASSUNGSAMT damals in der NPD, SSS und Heute in der LINKEN-ANTIFA: https://www.youtube.com/watch?time_continue=682&v=Qw-2DK8JhTw

    • Ein Insiderbericht. Den sollte man nicht einfach beiseite wischen.
      Die Nennung von Höcke wird aber nicht jedem hier gefallen.
      Wie dem auch sei, es wäre einfach nur naiv zu glauben, daß die Stasi-Nachfolger nicht versuchen würden, mit allen Mitteln die AfD zu untergraben.
      Wir leben schließlich nicht mehr in Deutschland, sondern in Merkelistan.

      • Das wundert mich nicht wenn B.Höcke hier in dem Zusammenhang so benannt wird. ICH lass mich dadurch nicht stören…

      • @ Onkel Dapte

        Sie haben absolut Recht, es gibt hier jemanden, dem die Anschuldigungen gegen Höcke absolut nicht gefallen. BEWEISE.
        Wo hat Höcke je dieser Partei geschadet! Petry ist das U-Boot gewesen, von Anfang an. Falls niemand ein U-Boot ist, wollten die Personen einfach etwas völlig anderes erreichen. Also entweder Beschränktheit oder Verrat, egal. Jedenfalls unnütz für unser aller ÜBERLEBEN.

        Mehr sage ich dazu nicht.

      • Höcke hat es durch bestimmte Reden dem Gehner leichter gemacht, die AfD in die rechtsextreme Ecke zu stellen. Ein Verrat!
        Mag er inhaltlich recht haben.

        Bei Petry war ich seit ihrer Israelreise skeptisch.

    • Zu „Vorsicht – möglicherweise false-flag!“ fällt mir auch noch ein „aus-Versehen-falsch-Voter“ Baumann ein…

      • @eagle
        Zitat: ….“Petry ist das U-Boot gewesen, von Anfang an. Falls niemand ein U-Boot ist, wollten die Personen einfach etwas völlig anderes erreichen…“

        Als die AFD gegründet wurde, u.a. mit Bernd Lucke, und Frauke Petri hätte kein Mensch jemals für möglich gehalten, dass beide Mitbegründer schon nach relativ kurzer Zeit etwas ganz anderes wollten und andere Interessen vertraten als die breite Basis. Wie die Realität zeigte, es kam alles ganz anders.
        Ich war lange Zeit insbesondere von Frauke Petry überzeugt,muss zugeben große Hoffnungen in Petri gesetzt. Umso entäuschter über deren menschlichen u. politischen Entwicklung Weniger von Lucke -er hing zu sehr die große Spur wirtschaftwissenschafts/Euroexperte als Prof. heraus. Leider ist das Thema Euro und Griechenlandrettung/Fuskaunion völlig aus dem Blickwinkel geraten. (Auch in der GrokoVerhandlungen habe ich nichts mehr darüber gehört!)

        Beide, Lucke und Petri hatten jeweil zu ihrer Zeit durchaus die richtigen Themen gesetzt. Die Umstände der Politik durch Merkel&Co., die unkontrolierten Flüchtlingsströme, insbesondere auch aus islamischen Länder, des zusätzlichen Imports deren völlig anderen Kultur und fehlender Respekt gegenüber einem Gastland, das gesamtverursachte Chaos – hatten plötzlich ganz andere kurzfristige Schwerpunkte gesetzt. das setzte beide unter Zugzwang, war eine Nummer zu groß. Sie wollten auf unterschiedliche Weise die neuen Probleme lösen, doch mit völlig falschen Mitteln und Argumenten. Statt harter Protest nun Wattebällchenwerfen- um nicht als Rassist, Nazi und Islamhasser Partei dazustehen.Das zerrte an deren Nerven. Man wollte wieder wie ein bockiges Kindchen wieder brav geworden irgendwie im Politzikus mitspielen.

        Wie sich allerdings schnell herausstellte, durch viel zu viel Anpassung, zu viel Toleranz, zu wenig auch die Stimmung der Mitglieder und Basis im Auge, konnte dies nur schiefgehen. Die versuchte Anpassung an den Druck – der vermeintlich größeren Akzeptanz in der Gesellschaft- des political politcal correkt Establishments, irgendwie auch abgeschwächt an den Refugee Wellcome Mainstreams- statt unentwegt AFD Bashing ging gewaltig in die Hose. Herauskommen sollte quasi plötzlich eine Art AFD Light um in den Medien und in der Mitte der Gesellschaft besser anzukommen. Nicht mal der Papst hätte dies erreicht, die AFD war nun mal von allen Seiten von Links ohnehin, zum rechten Bad Boy erklärt worden mit allen Mitteln bekämpft. Pltzlich kreide fressen war die falsche Strategie und unglaubwürdig. U.U. würde die AFD gar nicht mehr existieren ware man mit Petri`s weiche Ziele mitgegangen.
        Es kam anders, und das war gut so. Die plötzlich versuchte „Mitspieleranpassung“ kostete zuerst Lucke das Amt, als auch später Petri. Einfach komplett aufs falsche Pferd gesetzt und falsch abgegebogen. Der beiden unrsprüngliches Standing als OppositionsLeader schmolz wie Butter in der Sonne. Statt wichtige harte Kante rechts von der CDU.(siehe unrsprünglich die LINKE links von der SPD) Dies musste irgendwann scheitern, in der Konstellation zum Schluss von Petry (evtl .auch als frau/Mutter von 5 Kindern) niemals durchgehalten werden. Eine le Pen ist da ein anderes knallhartes Kaliber. Merkel&Co. hätte bei L. Pen sicherlich kein so leichtes Spiel gehabt. Petri neue Heirat mit Prezell hatte sicherlich emotional, moralisch, mütterlicher Komplex auc noch etwas damit zu tun. ) Es kam letztendlich wie es kommen musste.
        Als U- Boot würde ich sie im nachhinein betrachtet nicht bezeichnen. Sondern, der Druck hat aus ihre eine völlig andere Person gemacht. Sie war pysisch und psychisch der derzeitigen politischen Entwicklung der Wichtigkeit des Überblicks wie negativ sich deutschland entwickelt nicht gewachsen. Div. unglückliche Ausserungen und medialer Ausschlachtung gaben ihr den Rest. Sie ist Geschichte. Die AFD ist ohne beiden besser aufgestellt denn je.
        Und… Lutz Bachmann ist der Pegidademorummel längst in ähnlicher Weise über den Kopf gewachsen. Sie merken nicht dass ihre Zeit abgelaufen ist. Das ist das Los in der Politik.
        Die Schelswig Holsteinische SPD Ministerpräsidentin Heide Simonis sagte schon mal 2005 nach ihrer am Stuhl klebend Abwahl: „und was wird nun aus mir?“ In einer Laudatio 2014 als Ehrenbürgerin von Schleswig Holstein sagte ihr Nachfolger Torsten Albig über die nun über 70-Jährige in einer Feierstunde, ihrem Engagement habe das Bundesland wichtige Impulse zu verdanken.„Ihre große Stärke war es, andere Menschen zu überzeugen und zum Mitmachen zu bewegen“.

        Das kann man bei Lutz Bachman im Zusammenhang zu Pegida durchaus auch sagen, aber sonst… ist seine Person sicherlich so fragwürdig unaufgeräumt wie bei Hempels unterm Sofa.
        Deshalb…eine evtl. politische Arbeit bzw. Amt bei der AFD unvorstellbar. Die Internas von MM kann ich extern ohnehin nicht beurteilen.(Siehe mein voriger Kommentar an anderer Stelle.)

      • @ s-h

        Nur weil ich Sie sehr schätze, noch kurz dazu:

        Ich kann ein U-Boot hundert Meilen gegen den Golfstrom riechen. Petry ist nicht das kuschelige Mädel, was Sie da skizzieren.

        Sie ist vom Typ her schon extrem straff angelegt. DDR-Wurzeln.
        Dann der Wissenschaftler-Clan, aus dem sie stammt. Das ist kein Humus für ein engagiertes, harmloses Mädel. Ihre finanzielle Situation wirft ebenfalls genügend Fragen auf.
        Die Bretzell hat perfekt dazugepaßt und kam im richtigen Moment.

        Petry war von Anfang an auf der falschen Seite.

        Wer Höcke beschuldigt, sollte endlich BEWEISE vorlegen.
        Bisher konnte ich keine erkennen.

    • danke, wahre Worte gelassen ausgesprochen. Ich konnte meine Wut kaum zügeln als Däbritz und Co ihren Rüssel in die Demos steckten – niemand hat die eingeladen, keiner war scharf drauf. Wer jetzt noch immer nicht kapiert, woher der Wind weht, dem ist nimmer zu helfen.

  22. Mwrkelschwn Immigrationspolitik
    Beim Namen der Unaussprechlichen rebellieren sogar Mannheimers Nerven. 😉

    Bei mir war Bachmann unten durch, als ich von seiner kriminellen Vergangenheit hörte. MM hat vollkommen recht, wenn er vor diesem Charakter warnt, er könnte der Sache noch sehr schaden, hat es auch schon getan.

    Hat er über MM wirklich gesagt: „Rindviech„, als „zu dämlich für diese Welt“?
    Also bitte, da zeigt sich doch, wes Geistes Kind Bachmann ist. Einen der gebildetsten, opferungsbereiten, der Wahrheit verpflichteten aufrichtigen Patrioten so zu bezeichnen, ist unentschuldbar.

    Herr Bachmann, Sie beanspruchen das Copyright für den Vergleich Hitler-Merkel für sich? Wenn ich google, kommen Treffer von Anfang November 2015. Ich habe nachweislich öffentlich spätestens am 1. Januar 2015 diesen Vergleich angestellt. Was sagen Sie nun?

  23. Und nun ein OT:
    Bahnt sich da was an?
    Türkische Kriegsschiffe vor Zypern. Alles Gas für die Türken.
    Türkisches Militär in Syrien. Frieden? Will niemand. Wenn Europa eins braucht, dann mehr Krieg in Nordafrika (vorerst nur dort) und mehr Flüchtlinge.
    Osmanische Ohrfeige für das ungehorsame Kind Trump angedroht. Tillerson ist morgen bei Erdogan, um die Befehle entgegenzunehmen.
    Das Macrönchen langweilt sich. Er hat den Krieg in Calais verloren, nun will er ihn wenigstens in Syrien gewinnen. Chemiewaffen von Assad eingesetzt sind seine blutrote Linie. Dann schlägt er zu.
    Liebe einschlägig Interessierte, klaut mal eine Stahlflasche Chlor und öffnet das Ventil in einem kleinen Dorf. Das französische Baguette wird dann dem Assad den Schädel einschlagen.
    Putin ist zu früh gegangen. Er hat den Westen und Erdogan falsch eingeschätzt. So vertrauenerweckend sind die doch nicht.

    Das einzig Gute an diesen Nachrichten ist, daß wir keine Transporter, keine U-Boote, keine Kampfhubschrauber, keine Fregatten haben, um in Syrien mitzuspielen, obwohl Krieg doch so schön abenteuerlich sein kann. Dafür nehmen wir dann noch mehr Flüchtlinge auf und beerdigen die deutschen Kriegsopfer, die in Deutschland gefallen sind.

    • Erdowahn und auch das Macrönchen sind linke Buckele dennen kann man nicht trauen.
      Hängen die Amis und Israel auch wieder mit drinnen ?
      Der arme Assad ….

    • Heinsohn sagt: Man wird die Bürgerkriege in den Ländern mit zu vielen Jungmännern laufen lassen. Kriege hören erst auf, wenn die Verluste an jungen Männern nicht mehr ausgeglichen werden können. Und das wird im Falle von Islamien und Negerien eine Weile dauern!

  24. Warum wurden die ausreisewilligen Gambier aufgehalten? Reisende soll man nicht aufhalten und da Italien immer fleißig das Gesindel zu uns schickt …

    Was Lutz Bachmann betrifft: Weg mit ihm!

  25. Glaubt auch einem Söder kein Wort, der ist genauso verlogen wie Schulz.
    Er will in Bayern Grenzpolizei an den Übergängen aufstellen.
    Zitat:
    „Die Einheit werde „einen ganz großen Beitrag leisten, die Sicherheit in den bayerischen Grenzräumen zu verbessern“, so Söder.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173553034/Plaene-vorgestellt-Soeder-will-Bayerns-Grenzen-mit-eigener-Polizei-schuetzen.html

    Was södert der da rum? Die Sicherheit in bayrischen Grenzräumen verbessern? Was soll das denn heißen? Also will er keinen abweisen, der ohne Papiere, aber mit Asyl-Geschrei kommt, will Dublin nicht umsetzen, nein, da wird kein einziger Soldat weniger Bayern betreten. Es soll die Wahrscheinlichkeit, in Grenzräumen Flüchtlingshorden zu begegnen, geringer werden. Besserer Bustransfer ins Aufnahmelager? Von mehr Sicherheit außerhalb von Grenzräumen ist ja nicht die Rede.
    Bayern stirbt auch, zwei Jahre später.
    Scheißkerl.

    • Ich habe einen kurzen Ausschnitt aus Söders rede gesehen und gehört.Er redete plötzlich von Heimat, von Gefühl, Empatie und sonstigen Wolken in blauweissen Bayern. franz Josef Strauss wäre sicherlich fast von einer solchen vor Staunen heruntergefallen,hätte er gestern Abend den heren Wortschwall Söders in Bierzelt bei einer Maas und einer Brezn hören können.
      Leider kam kein Blitz von oben…den Söder getroffen hätte. Wäre aber erfoderlich gewesen. Hatte dieser doppelköpfige Tatzelwurm
      vor kurzem noch bei einer Veranstaltung zur Weihnachtszeit noch fleissig für den Islam stark. Schon 2012 gabe es ähnliche wortstarke Parolen Söders,Zitat:“Der Islam ist ein Bestandteil Bayerns“. Manche Zuhörer waren damals 2012 auch von Söders Rede überrascht. „Ich habe zuerst geglaubt, ich hätte mich verhört“, sagte eine SPD-Landtagsabgeordnete (Angelika Weikert).
      http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.csu-politiker-soeder-der-islam-ist-ein-bestandteil-bayerns.1018bf26-2477-4af2-beb8-171fa64ba926.html
      und im Jahr 2017 weiderholte er dies nochmals „nur die Minarette dürften nich höher sein als die christlich Kirchtürme“ . So läift heute Toleranz zugunsten Intoleranz selbst von einer ehemaligen konservativen CSU und der Scheinintelligenz.(siehe Hamburger Morgenpost vom 26.2.17)
      So, dachten sich wohl die Eliten der Christsozialen Union mit Söder fangen wir alle die Abtrünnigen wieder ein, die bei den Bundestagswahlen zur AfD übergelaufen sind.
      Der Messias mit dem Makel

      Dummerweise hat man es jedoch in Bayern und anderswo versäumt, zu recherchieren, was Söder im Laufe seiner Karriere schon so alles von sich gegeben hat. Da ist ja ex Stoiber`s allseits bekannten unsterbliche Transrapid von München zum Flughafen mit einer unnachahmlichen Selbstüberlistung+ Sprech-Verschwurbelung ja geradezu nicht ganz ernstgemeintes Kinderkram- Kasperlethater dagegen. https://www.youtube.com/watch?v=uF6u0S61soI

      Dr. Markus Söder, bei einer Auführung im Nürnberger Christkindlesmarkt mitmit Muslimen die der Menge von einer Bühne aus Koransuren vortragen und einem lauthals jaulenden Imam, der die Christen mit Muezzingesängen traktiert. Der „Fürsprecher der Muslime“, so nennt ihn der Münchner Merkur, in Aktion.
      Das ist Söders neue Heimat und sein neues Ministerium. Erbärmlich!

      • Dem Falschspieler Söder geht es nur darum, die AfD-Wähler durch Lügengeschichten zurück zu holen. Er gibt sich jetzt als Landesvater und verspricht den Bayern das Blaue vom Himmel. Nach dem Motto: Viel versprechen und nichts halten. Wenn die AfD von Heimat spricht, wird das als rechtsextrem verpönt. Wenn die CSU von Heimat spricht, hat das was mit Liebe zu tun. Finde den Fehler.

      • Und das ist gut so.
        Vor einem Jahr habe ich Söder noch als Hoffnung wahrgenommen. Die Entzauberung der Heilsbringer schreitet unaufhaltsam voran.

  26. Söder, Seehofers Kronprinz und Merkels Marionette in Bayern!
    Die AfD wird die CSU im Landtag schon (blos)stellen.

  27. OT
    Eventuell unterhaltsam…
    —————————————————————

    Jörg Meuthen und Harald Vilimsky beim Politischen Aschermittwoch der AfD am 14.02.18

    Politischer Aschermittwoch bei der AfD in Osterhofen mit Reden von Jörg Meuthen (Parteivorsitzender, AfD) und Harald Vilimsky (Generalsekretär, FPÖ) und einem Interview mit Stephan Protschka (Mitglied Bundesvorstand, AfD).

    ca 64 min.

    • weg mit den Verrätern der F – die verraten dzt. in Ö alles, aber auch alles, was die vor der Wahl versprochen haben.

  28. “ Warum Lutz Bachmann niemals in die Politik kommen darf.“

    Herr Mannheimer , sie wissen wie ich zu ihnen stehe , bei allem Respekt

    „Das gehört hier nicht hin. “ !

    Der Feind liest ebenso diesen Blog mit und er wird eigene Schwächen oder Konflikte
    gnadenlos ausnutzen.

    Solche Sachen sind “ Intern “ zu regeln , nicht hier.!

    MM. ICH WIEDERHOLE MICH: SOWAS GEHÖRT GENAU HIERHER.

    DENN ALLE (!!!) BISHERIGEN INTERNEN BEMÜHUNGEN, BACHMANN LOSZUWERDEN, SIND GESCHEITERT. GEHEIMHALTUNG NUTZT NUR EINEM: DEM INTREGANTEN BACHMANN.

    ERST ÖFFENTLICHKEIT HILFT GEGEN INTRIGEN. DAS WIRD IHNEN JEDER PSYCHOLOGE BESTÄTIGEN.

    Dem Feind ist wurscht, ob wir interne Querelen haben oder nicht. Selbst wenn der deutsche Widerstand ausschließlich aus Heiligen bestehen würde, würde der Feind uns mit Dreck bewerfen.

    Sie sind ein Appeaserer. Ich nicht. ICH DECKE UNÜBERBRÜCKBARE PROBLEME AUF. Daran wird mich niemand und zu keiner Zeit hindern können. Denn ich habe nur einen Herrn: Die Wahrheit.

    • Nein, da stimme ich Mannheimer zu.

      Warum intern? Die können in ihren Geheimgesellschaften rumpuzzeln, weil von uns niemand wußte, daß es die gibt.

      Wir müssen das Gegenteil tun und an die Öffentlichkeit gehen, weil wir eine Kraft haben, die den Feinden fehlt: Schwarmintelligenz. Hier in diesem Strang allein kam soviel ans Tageslicht über eine windige Person.

      Und wenn ich noch aus dem Nähkästchen plaudere, wie ich aus dem Vorstand des Pegida Vorstands HH, der Bachmann vorstand, gekickt wurde, weil ich jemanden kenne, der bei Lügipedia als Revisionist beschimpft wird (woher kennen die meine Bekanntschaften?), wie mir die Kisten mit Faltblättern, die richtig Geld gekostet haben, auffielen, die nie irgendwo verteilt wurden und wie dann endlich Pegida HH einging wie ein Luftballon ohne Stöpsel.

      Zeit schinden diese Kräfte. Dazu nutzen sie solche Tricksereien. Die Wahrheit liegt unter einer Betonplatte, wir müssen sie lüften, und das geht nur durch Austausch, denn wir sind unorganisiert, die hocken seit Jahrhunderten in selbst geschaffenen Organisationen. Freimaurer, Bilderberger, Jesuiten, was weiß ich. Sie tun das, um die Öffentlichkeit zu betrügen. Das ist aber nicht unser Ziel, wir gehen für die Wahrheit an die Öffentlichkeit, daher ist unsere Taktik die umgekehrte.

      • @KW
        An „Schwarmintelligenz“, insbesondere in diesem Volk, glaube ich nicht. (Siehe Wahlergebnisse)
        Und wenn es wirklich so etwas wie „Schwarmintelligenz“ geben sollte, dann frage ich mich, warum ein solches System überhaupt erst installiert werden konnte.
        Oder: Warum die Staatsdiener, insbesondere Polizisten, die den ganzen Wahnsinn blicken, sich dann nicht zusammentun zu a) Widerstand/zivilem Ungehorsam bei verfassungs-rechtswidrigen Anweisungen, und b) dem Entlarven und Anzeigen/Aussortieren all jener U-Boote(Chefs), v.A. in der Exekutive.
        Denn DAS wäre das einzig Wirksame.
        Ohne willige Helfer, insbesondere ohne die Exekutive in einem Rechtsstaat, kann kein Mensch, keine kleine Gruppe irgendein übles System aufbauen oder halten.

  29. Vielen Dank für diesen hervorragend recherchierten Beitrag, Herr Mannheimer. Ich erinnere an dieser Stelle auch gern nochmal an den großartigen Artikel von Heinz-Wilhelm Bertram, erschienen im Original auf der Nachrichten-Website des KOPP-Verlag (die es heute leider nicht mehr gibt) am 21.06.2016!
    Gott sei Dank haben Sie, Herr Mannheimer, den Artikel damals komplett auf Ihren Blog übernommen, so dass der Text heute immer noch im Netz zu lesen ist: https://michael-mannheimer.net/2016/06/21/nun-geht-auch-der-kopp-verlag-auf-distanz-zu-lutz-bachmann/

    Auszüge: „Wer eine andere Meinung hat als Bachmann, ist ein »Spalter«
    Peu à peu bahnte sich ein Konflikt seinen Weg, der am Ende Stoff genug für eine klassische Tragödie hätte sein können, die von gravierenden Schwächen der menschlichen Existenz erzählt: Ein Gespinst aus Lügen, Hinterlist, infamen Vorhaltungen und Schuldzuweisungen der Hauptdarsteller war am Ende so dicht geworden, dass es kaum noch zu durchdringen ist.

    Es ist ein offenes Geheimnis, dass Bachmann ein kompromissloser Herrscher ist. Einer, der keinen neben sich und erst recht nicht über sich duldet. Wer ihm über den Kopf zu wachsen droht, ist in seinem Munde schnell »ein Spalter«.

    Einige »Spalter« wie ehemalige Vereinsmitglieder, so auch Kathrin Oertel, die anfängliche Frontfrau, hat er bereits weggeekelt. Ganz empfindlich ist Bachmann, wenn es um PEGIDA-Redner geht. Da versteht er überhaupt keinen Spaß. Da wird’s bei ihm hemdsärmelig: Demokratie auf allen Ebenen, aber einer muss das Sagen haben, lautet da sein Credo.

    (…)

    Bachmanns Knastsprache kommt gut an bei seinen Fans

    »Viehzeug«, »Gelumpe«, »Dreckspack«, als die er Migranten im September 2014 auf seiner Facebook-Seite bepöbelt haben soll, sind da nur der kleinere, bekannte Teil seiner Ausfälle. Da ist der »Spalter« Frank Ingo Friedemann eine »Ratte«, der Bachmann nur raten kann: »Halt‘s Maul, du dreckiges Verräterschwein! Du Arschloch (…)«. Den konservativen Publizisten Michael Mannheimer beschimpft er als »einfach zu dämlich für diese Welt! (…) Ein Rindvieh ohnegleichen!« Heidi Mund, die die gefährlichste PEGIDA Deutschlands in Frankfurt/M. gegen linke Schlägerbanden organisierte, diffamierte er als »Selbstdarstellerin«, der er mit dem Anwalt drohte. Der »Spalterin« Ester Seitz unterstellte Bachmann, eine Agentin vom Verfassungsschutz zu sein und am »Borderline-Syndrom« zu leiden. Seitz, Mund und der konservative Blogger Michael Stürzenberger seien »Personae non grata«. Nachzulesen und zu hören ist dies alles hier.

    Apropos Agentin vom Verfassungsschutz: Um Bachmann selbst ranken sich seit Längerem Gerüchte, er könnte ein Schlapphut sein. Er selbst griff dieses Thema in seiner gestrigen Rede auf, als er einen mutmaßlichen Verbreiter dieser These aufforderte, dies auf dem Podest offen auszusprechen. Im Schutze seiner Jünger fühlt sich Bachmann eben besonders stark. Bezeichnend für ihn ist auch, dass er einmal beschimpfte Leute zurück ans Mikrofon bei PEGIDA holt, sobald Fans und Orga-Team sich die Gescholtenen zurückwünschten. Wie im Fall Stürzenberger. An Gesinnungselastizität fehlt es Bachmann wahrlich nicht.

    Kein Programm, kein Konzept, kein Ziel

    In diesem opportunistischen Verhalten ist ein Defizit erkennbar, das sich wie ein roter Faden durch die gesamte Historie von PEGIDA zieht: Die Bürgerbewegung weiß nicht, wo sie hin will. Bachmann hat keinen Plan für sein Baby. Erst recht nicht, seitdem die AfD Themen und Programm von PEGIDA weitgehend geschluckt und institutionalisiert hat. Er wollte mal Partei werden, er wollte gegen die Bilderberger protestieren, er wollte dies und das; es bleibt aber, wie Festerling ihm vorwirft, fast immer nur bei vollmundigen Ankündigungen.

    Allmählich erhärtet sich der Verdacht, dass Bachmann mit PEGIDA endlich ein Hobby gefunden hat. Es ist ein schönes Hobby. Andere sammeln Briefmarken, Bachmann sammelt Fans. Die Zeitungen schreiben darüber; die meisten erbost, einige wenige positiv. Was soll‘s? Hier ist er local hero – und das genügt. Die PEGIDAS in anderen Städten sollen, wie Bachmann gestern wetterte, selbst »den Arsch hochkriegen«. Er hat‘s geschafft! Auch ohne Dialogfähigkeit! Er steht in den Zeitungen, sieht sich im Fernsehen. Und resozialisiert sich nebenbei noch ein bisschen. Ällerbätsch!

    Mit einer professionellen, konzeptionell unterfütterten Marketing- und Medienstrategie hat PEGIDA nichts zu tun. Es gibt kein Konzept, keinen projektorientierten Entwurf, nichts. Es gibt nicht mal ein Ziel, sieht man davon ab, dass Spazierengehen ja recht gesund sein soll, wie Wim Luijpers in Die Heilkraft des Gehens beschreibt. Vielleicht sollten sich um Bachmanns PEGIDA mal mehr die Herz-Kreislauf-Spezialisten und die orthopädischen Experten kümmern. Politologen werden bis auf weiteres nicht gebraucht.“

  30. Ein völlig marodes System bekämpft man nicht, indem man auch noch solche „Problemfälle“ wie den Knacki Bachmann „mitschleppt“. Manche Kommentatoren möchte ich daher fragen: Wo leben wir hier eigentlich? Will man Verbrecher mit Verbrechern bekämpfen?

    Es ist das erste Ziel eines „entlarvten“ Systems, die Opposition „in den Griff“ zu bekommen und zu vernichten.

    „Wir müssen alles in der Hand haben, nur ,demokratisch‘ muß es aussehen.“ („Spitzbart“ Walter Ulbricht)

    Man sagt auch, wir hätten eine „Parteiendemokratie“ – aber das ist laut Prof. von Arnim gar KEINE! Da kann man auch gleich FAKE-Demokratie sagen: Demokratie ist Demokratie – und nicht eine, die „nur so AUSSIEHT“!

    Nur DER hat die ABSOLUTE MACHT, der AUCH die Opposition zu sich selbst „kontrolliert“.

    Wer sich NICHT kontrollieren läßt (Seitz, Festerling u. a.), wird BEKÄMPFT, während man gegen seine Marionetten nur ein „Schatten-Boxen“ vollführt. INTEGRITÄT ist daher die wichtigste Eigenschaft einer glaubwürdigen Opposition.

    Seit 1990 hat man unser geeintes Land sukzessive in eine FASCHISTISCHE DIKTATUR verwandelt, in der sich die BONZEN mit dem fleißigen Deutschen Volk ein „Arbeitslager“ halten – bis es sich „zu Tode gearbeitet“ hat mangels eigenem Nachwuchs. Sukzessive soll es dann durch SCHWACHSINNIGE aus den Shithole-Islam-Ländern „ersetzt“ werden, denn Intelligenz können sich die Globalisten-Konzerne von überall her besorgen: In dem Thyssen-Turm in Rottweil residiert ein Wissenschaftler aus Kanada, der noch nicht mal deutsch spricht!

    Die „TOTENGRÄBER“ dieses Vernichtungslagers sind die Alt-Parteien, die „LEICHENPREDIGER“ bei der Beerdigung der Deutschen sind die Woelkchens und Bettfurz-Stromers. Die Gewerkschaften haben die Bonzen längst „eingekauft“, so daß ihnen keine Streiks mehr drohen.

    Die Medien reden den verbliebenen deutschen Arbeitstieren rund um die Uhr „Schuldgefühle“ ein wegen einer „Vergangenheit“, die nicht mehr die ihre ist. Die Geheimdienste haben zusammen mit den Törken eine weitere, ultimative „Bedrohung“ ERFUNDEN, den sog. „NSU-Fake“, um einen gefährlichen Nazi-UNTERGRUND zu simulieren.

    Ich vermute daher, daß auch Herr B. ein V-Mann ist wie die beiden „Uwes“! Aufgepaßt, Herr B., niemals ein Wohnmobil betreten, wenn man Sie nicht mehr braucht!

    Lieber immer von Teneriffa „einfliegen“, wo Sie das Parlament zur „unerwünschten Person“ erklärte – Lenin hat die antirussische „Revolution“ ja auch von Zürich aus organisiert, nicht wahr!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/lutz-bachmann-auf-teneriffa-zur-unerwuenschten-person-erklaert-a-1118830.html

    Sehr verdächtig auch, daß Sie Frau Festerlings Anti-Bilderberger-Demo in Dresden als „völlig sinnfrei“ abqualifizierten! Wollten Sie Ihren „Herrchen“ nicht „zu nahe kommen“?!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tatjana-festerling-offenbar-von-pegida-verein-ausgeschlossen-a-1097769.html

    Nur ein GENERALSTREIK bzw. wirtschaftlicher ZUSAMMENBRUCH oder ein MILITÄRPUTSCH kann das deutsche Volk noch vor seinen Vernichtern retten. Davon sind wir aber auch nach den neusten Wählerumfragen immer noch weit, sehr weit entfernt: Jeder 4. wählt immer noch Grüne und Linke, nimmt man die FDP dazu, ist es schon jeder 3., der offenbar nichts begriffen hat und wenn man dazu auch noch die immer noch 16 Prozent für die SPD hinzunimmt, ist man schon fast bei der HÄLFTE der Wähler, denen es IMMER NOCH NICHT SCHLECHT GENUG zu gehen scheint, so daß sie ihr Schicksal diesen Lügnern und Verbrechern in die Hände legen wollen!

    „Uns geht’s doch allen gut“ (Schäuble) – auf diese „Masche“ fällt die überwiegende Mehrheit immer noch herein – wenn da nicht das „Nazi-Problem“ und die pöhsen Rächten wären: So „tickt“ der Fernsehmichel ohne Internetanschluß!

    Meines Erachtens ist jeder, der die richtige FEIND-ERKENNUNG verhindert, ein Spitzel dieses anti-deutschen Mord-Systems Merkels.

    Papsttum – Koran – Talmud: das sind seit Jahrhunderten die Feinde der Völker Europas, weil ihre Verbreiter eine IRDISCHE MACHTSTRUKTUR errichten wollen, die die Versklavung der freien Völker BEINHALTET. Aber selbst wenn Herr B. außer dem Islam auch die beiden anderen Machtstrukturen kritisieren würde, wäre er damit noch lange nicht glaubhaft, da die INTEGRITÄT hierfür nicht vorhanden ist.

    • @ Alter Sack

      „Aber selbst wenn Herr B. außer dem Islam auch die beiden anderen Machtstrukturen kritisieren würde, wäre er damit noch lange nicht glaubhaft, da die INTEGRITÄT hierfür nicht vorhanden ist.“

      Ganz im Gegensatz zu Höcke.

      • DARUM GEHT ES EINZIG UND ALLEIN!

        Deshalb kommentieren wir alle ja hier mit, weil wir wissen, daß Herr Mannheimer ein ABSOLUT INTEGRER Islam-Kritiker ist, dem es einzig auf die WAHRHEIT ankommt und auf sonst nichts.

        Herrn Höcke stellt man eine Holocaust-Attrappe ja letztlich deshalb vor die Haustür, weil gegen INTEGRITÄT „kein Kraut gewachsen“ ist und man schon auf VERLEUMDUNG und TERROR zurückgreifen muß, um ihr überhaupt was entgegenzusetzen! Wie sehr „integre“ Fragestellungen (auch wenn sie möglicherweise nur versehentlich so formuliert wurden) den „Feind“ in Verlegenheit bringen, zeigt das von mir verlinkte RP-Interview zu dem „jüdisch-türkischen“ Motto-Wagen beim Düsseldorfer Karnevalsumzug.

      • @ Alter Sack

        Nun gibt es da aber welche, die behaupten, Höcke sei NICHT integer, sondern ebenfalls ein V-Mann.

        Beweise stehen immer noch aus.
        Welche Interessen werden hierdurch verfolgt?
        Und von WEM.

      • @ eagle1

        Den endgültigen „Beweis“ wird die Geschichte liefern! Gleichwohl sollten sich gerade die so „israeltreuen“ MERKEL-FASCHISTEN bei ihren ganzen False-Flag-, Antifa- und Verleumdungsaktionen zwecks Vernichtung der Patrioten an einen der größten jüdischen Denker, Martin Buber, erinnern, der sich in seinem „politischen“ Roman „Gog und Magog“ genau mit dieser Frage der „Integrität“ beschäftigt:

        Darf man „das Böse“ unterstützen und als Mittel gebrauchen, also es instrumentalisieren, um „das Gute“ (oder was man dafür hält) zu bewahren oder es zu erzeugen?

        Nein, sagt er! Man macht sich dadurch SELBST SCHMUTZIG, wird dadurch SELBST BÖSE!

        Im 1. Weltkrieg, dessen Ausbruch er noch als „Offenbarung des Unbedingten“ und „Gnade einer neuen Geburt“ begrüßte, war er auf heftige Kritik der deutschen Kriegsgegner gestoßen war, weil er den „Schlieffen-Plan“ einer Invasion Belgiens zwecks „Durchmarsch“ nach Paris unterstütze. Aber selbst nach dessen Ende habe er sich zwar „gegen Krieg und CHAUVINISTISCHEN Nationalismus“ geäußert, jedoch NICHT GEGEN DEN NATIONALISMUS AN SICH, den er weiter bejahte“, heißt es in der vom Bertelsmann-Konzern gedruckten Neuausgabe von „Gog und Magog“! Als Anhänger der zionistischen Bewegung seit 1898 ist von Buber auch gar nichts anderes zu erwarten, als nur eine Kritik an den „Auswüchsen des jüdischen Nationalismus“, aber nicht an diesem als solchem. Er hätte vielmehr als „Kulturzionist“ Sorge gehabt, daß sich Israel zu einem „STAAT WIE JEDER ANDERE“ entwickele, der sich am „Krieg aller gegen alle“ beteilige und – so im Nachwort zu „Gog und Magog“ einen „judaisierten Goebbels“ hervorbringe.

        Wenn ich recht sehe, haben wir in der scheußlichen Maas-Figur genau einen solchen Typen vorliegen. Was an Bubers Roman fasziniert, ist die Ablehnung jeglicher „INSTRUMENTALISIERUNG des BÖSEN“ im Dienst an einer „messianischen Politik“ („je schlimmer, desto besser“):

        „Wer gibt uns das Recht, dem BÖSEN eine STEIGERUNG SEINER KRAFT zu wünschen?“

        Genau diese Frage sollte sich das MerKILL-Monster auch mal stellen: Wer gibt ihm und seiner Bande das Recht zur „Instrumentalisierung“ des BÖSEN in Gestalt von Moslem- und Neger-Mördern oder -Vergewaltigern, lügnerischen Islam-Funktionären und Antifanten, V-Leuten und sonstigen Täuschern und Betrügern, um das (angeblich) „Gute“ einer MuKu-Gesellschaft zu erzwingen und die patriotische Opposition damit zu vernichten?

        Warum soll UNS jeglicher Patriotismus AUSGETRIEBEN oder VERBOTEN werden, wenn selbst einer der größten Denker des Judentums einen gesunden, chauvinismusfreien Nationalismus befürwortet?

        Zitate aus Einleitung zur Ausgabe von „Gog und Magog“ bei Bertelsmann:

        https://www.randomhouse.de/leseprobe/Gog-und-Magog-Eine-Chronik/leseprobe_9783579026954.pdf

    • „das Gute, das es auf der Erde gibt, das sterbliche Gute – wenn das versucht, sich des Bösen zu bedienen, geht es in ihm unter. Unmerklich, ohne daß es selber es merkt, löst es sich in ihm auf und ist nicht mehr da.«

      Habe mir dieses Zitat aus Ihrem Link herausgeholt, weil ich es für sehr zutrefflich finde.

    • An Alter Sack:
      Gut geschriebener Post!
      Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

      So läuft hier der Hase unter Merkel.
      Ekelhaft!

  31. Daß Bachmann ein V-Mann ist, wird von Anfang an behauptet. Solchen Leuten, die das behaupten, habe ich stets gesagt, daß das egal ist, denn von mir aus kann das ein Berufsschaulspieler sein, Hauptsache ist, daß die Proteste auf die Straße kommen. Daß der Funke nicht richtig auf andere Städte übergesprungen ist bzw. das Feuer dort wieder ausgetreten wurde, liegt an der Wirksamkeit der Antifa, die mit 100 Mio Euro für den Kampf gegen Rechts vom Schwesig-Ministerium im Rücken, und desweiteren Rechtsbeistand, Fahrdienste usw. von Verdi, DGB u. a. eine Schlagkraft entwickelt hat, der die alten Pegida-Teilnehmer, die am nächsten Morgen wieder zur Arbeit müssen, einfach nicht gewachsen sind.
    Uns wurde in Leipzig beinahe das Auto angezündet, konnten es durch Wachsamkeit noch verhindern.
    Wer noch nie auf solchen Demos war, hat keinen Schimmer, was da abgeht.
    Bachmann ist ein Held. Sein Privatleben interessiert mich einen Dreck.

    MM: JA, DAS SAGTEN STALIN-ANHÄNGER AUCH ÜBER STALIN: „ER IST EIN HELD“. ODER MAO-ANHÄGER ÜBER MAO: „ER IST EIN HELD“. BEIDE ZUSAMMEN HABEN FAST 100 MILLIONEN MENSCHEN UMGEBRACHT. WAHRHAFT HELDENHAFT.

    WANN FÄNGT BEI IHNEN IHRE BEWUNDERUNG FÜR SOG HELDEN AUF? DEREN PRIVATLEBVEN INTERESSIERT SIE „EINEN DRECK“? RAUBÜBERFAÄÄE, DIEBTSÄHLE, KÖRPERVERLETZUNGEN? ALLES WURSCHT? AUCH DANN, WENN (TRIFFT NICHT AUF BACHMNAN ZU!) ES SICH BEI SOLCHEN HELDEN UM KINDERFICKER HANDELT?INTERESSIERT SIE AUCH DAS „EINEN DRECK“?

    ICH BEHAUPTE: WÄRE BACHMMNAN UND NICHT FESTERLUNG GEGANGEN WORDEN: DRESDEN WÄRE ZUR KEIMZELLE EINES AUFBRUCHS IN DEUTSCHLAND GEWORDEN. NACH DEM RACUSSHMISS FESTERLINGS IST DIE PEGIDA-GEMEINDE UM 80-90 PROZENT GESCHRUMPFT. DAFÜR IST ALLEIN IHR HELD BACHMNAN VERANTWEORTLICH.

    MIR GRAUT VOR LEUTEN WIE IHNEN: DENN SIE SIND MISTVERANTWORTLICH, DASS KRIMINELLE ENRERGIE IN EINEN AN SICH GUTE POLITISCHE SACHE HINEINFLIEßT. WAS MEINEN SIE, WAS GESCHENE WEÜDDE, WENN IHR HELD BACHMANN EINEN HOHEN POLITISCHEN POISTEN BEKÄME? WENN ER INNENMINISTER ODER SONSTWAS WÜRDE? GLAUBEN SIE, ER WÜRDE SICH ÜBER NACHT VOM SAULUS ZU PAULUS ENTWICLKELN?

    • @ Freddi

      „HAUPTSACHE, daß der Protest auf die Straße kommt.“

      Aber wegen dieser „Hauptsache“ darf man sich von diesem Mord-System nicht manipulieren lassen: Die werden natürlich „alle Register“ der ZERSETZUNG ziehen, um zu überleben – von Antifa-Terror bis zu False-Flag-Aktionen, Verleumdung, Desinformation und Einschleusung von „Provokateuren“. Wer sich mit den Methoden kommunistischer Diktaturen befaßt hat – und eine solche haben wir hier bei uns inzwischen – für den ist das alles nichts neues!

      Jeder Protest muß daher mit Sinn und Verstand sowie maximaler Integrität erfolgen, um nicht zum „Knieschuß“ zu werden, woran natürlich in erster Linie der Feind interessiert ist.

      Je mehr Menschen den täglichen Meinungs-TERROR der „Öffentlich-Rechtlichen“ Desinformationssender und der Zeitungs-Lügner durchschauen, weil sie längst BESSER INFORMIERT sind – und die Kommentarspalten sprechen eine deutliche Sprache, wenn sie überhaupt noch geöffnet werden! – desto schwieriger wird es für das System, seine Antifa-Truppen überhaupt noch in Stellung zu bringen, ohne VÖLLIG DAS GESICHT zu verlieren!

      Es wäre daher furchtbar, wenn solche zweifelhaften Gestalten wie Herr B. auch noch AUSSERHALB des „Straßenkampfes“ überall „mitmischen“ würden und auch noch die weitgehend INTEGRE AfD – unsere einzige Hoffnung INNERHALB des Verbrecher-Systems – „aufmischen“ und lähmen würden!

      Bitte beschränken Sie sich auf den Straßenkampf und überlassen Sie das DENKEN anderen!

    • Nein, Freddi!

      Sie verkennen, dass es eine innere und eine äußere Zersetzung gibt!
      U.a. die Antifanten wirken von außen, V-Leute von innen und sie kundschaften!

  32. @Tatjana Festerling

    Nachden Wahren Ausführungen von Tatjana Festerling !

    Lutz Bachmann wird der Martin Schulz der AfD werden !

    • Wie richtig Mannheimer bei seiner fndierten Kritik an Bachmann liegt, zeigt, dass seinerzeit (als er noch einen Glog betrieb) auch der Kopp-Verlag auf Distanz zu Bachmnann ging. In einem Artikel vom 21.06.2016 schrieb Heinz-Wilhelm Bertram, KOPP-Verlag,

      Auszug:
      Wen Bachman nicht leiden mag,
      den überschüttet Bachmann mit Lügen und Verleumdungen

      »Viehzeug«, »Gelumpe«, »Dreckspack«, als die er Migranten im September 2014 auf seiner Facebook-Seite bepöbelt haben soll, sind da nur der kleinere, bekannte Teil seiner Ausfälle.

      Da ist der »Spalter« Frank Ingo Friedemann eine »Ratte«, der Bachmann nur raten kann: »Halt‘s Maul, du dreckiges Verräterschwein! Du Arschloch (…)«.

      Den konservativen Publizisten Michael Mannheimer beschimpft er als »einfach zu dämlich für diese Welt! (…) Ein Rindvieh ohnegleichen!«

      Heidi Mund, die die gefährlichste PEGIDA Deutschlands in Frankfurt/M. gegen linke Schlägerbanden organisierte, diffamierte er als »Selbstdarstellerin«, der er mit dem Anwalt drohte.

      Der »Spalterin« Ester Seitz unterstellte Bachmann, eine Agentin vom Verfassungsschutz zu sein und am »Borderline-Syndrom« zu leiden.

      Seitz, Mund und der konservative Blogger Michael Stürzenberger seien »Personae non grata«.

      Heinz-Wilhelm Bertram, KOPP-Verlag, 21.06.2016

      Nach Festerlings Rausschmiss: Jetzt hat Bachmann sein Hobby PEGIDA endlich ganz für sich allein

      Lutz Bachmann ist Montagabend als der große Sieger aus dem seit April schwelenden Ringen mit der ehemaligen PEGIDA-Frontfrau Tatjana Festerling hervorgegangen. Nach dem Rausschmiss Festerlings, den Bachmann gestern indirekt bestätigte, richtete er an die etwa 2500 Fans die Vertrauensfrage. Die gewann er zwar. Doch einen Gefallen hat Bachmann PEGIDA damit nicht getan.

      Bachmann bat im Verlauf seiner Rede darum, die Hand pro Weiterverbleib des Orga-Teams ohne Festerling zu heben. Die überwältigende Mehrheit sprach daraufhin per Handzeig ein klares Votum für Bachmann und Co aus.

      In emotional aufgeladener Stimmung ging Bachmann, hörbar erregt und offenbar nervlich angeschlagen, nur kurz auf Festerling ein. Die PEGIDA-Organisatoren würden im Gegensatz zu Festerlings Vertrauenskreis keine schmutzige Wäsche waschen »und jetzt nicht weiter drauf rumlatschen«, rief er. »Wer das tut, disqualifiziert sich selbst.«

      Er und das Orga-Team wünschten Festerling für ihre neuen Vorhaben »viel Erfolg. Mach das und mach‘s besser als die, die es gegen die Wand gefahren haben.«

      Dies war faktisch nicht nur die Besiegelung von Festerlings Rauswurf bei PEGIDA. Es war vor allem eine Anspielung auf Festerlings Ambition, bei LEGIDA in Leipzig eine mutmaßlich führende Rolle zu übernehmen. Vorarbeit dafür hat sie bereits geleistet: Am 3. Juni hatte sie zusammen mit dem früheren PEGIDA-Redner Ed, dem Holländer (Edwin Wagensveld) Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) einen überraschenden Besuch in dessen Büro abgestattet. Bewehrt mit einer symbolischen Mistgabel, gab sie die Prioritäten für Leipzig vor: »In Leipzig heißt es Ausmisten: Rathaus, Polizeispitze, Antifa, Ahmadiyya-Sekte, Parteienfilz, Connewitz!«

      Nun haben sich die Wege zweier Alpha-Menschen getrennt, die zumindest anfangs nach außen hin den Eindruck eines funktionierenden Teams vermittelt hatten. Höhepunkt von Festerlings PEGIDA-Zeit war gewiss ihr gutes Abschneiden (knapp zehn Prozent) bei der Wahl zum Oberbürgermeister von Dresden und ihr Verdienst, die SED-gestählte SPD-Kandidatin Eva-Maria Stange maßgeblich verhindert zu haben, indem sie die PEGIDA-Anhänger zur Wahl des FDP-Kandidaten aufrief. Bachmann dürfte ihre Erfolge – trotz nach außen getragener Sympathiebekundungen – stets mit Argusaugen und einer dicken Portion Argwohn beobachtet haben.
      Wer eine andere Meinung hat als Bachmann, ist ein »Spalter«

      Peu à peu bahnte sich ein Konflikt seinen Weg, der am Ende Stoff genug für eine klassische Tragödie hätte sein können, die von gravierenden Schwächen der menschlichen Existenz erzählt: Ein Gespinst aus Lügen, Hinterlist, infamen Vorhaltungen und Schuldzuweisungen der Hauptdarsteller war am Ende so dicht geworden, dass es kaum noch zu durchdringen ist.

      Es ist ein offenes Geheimnis, dass Bachmann ein kompromissloser Herrscher ist. Einer, der keinen neben sich und erst recht nicht über sich duldet. Wer ihm über den Kopf zu wachsen droht, ist in seinem Munde schnell »ein Spalter«.

      Einige »Spalter« wie ehemalige Vereinsmitglieder, so auch Kathrin Oertel, die anfängliche Frontfrau, hat er bereits weggeekelt. Ganz empfindlich ist Bachmann, wenn es um PEGIDA-Redner geht. Da versteht er überhaupt keinen Spaß. Da wird’s bei ihm hemdsärmelig: Demokratie auf allen Ebenen, aber einer muss das Sagen haben, lautet da sein Credo.

      Seitdem der Festerling-Verbündete und frühere PEGIDA-Dauerredner Ed, der Holländer (Edwin Wagensveld) auf Facebook Dampf über Bachmann abgelassen hatte, ging‘s dahin.

      Als Reaktion darauf soll Bachmann Mitte April gegen sonstige Gewohnheit plötzlich darauf bestanden haben, eine Rede von Festerling vorab lesen zu wollen. Nun kamen auch Vorwürfe hoch, Festerling sei ohne Rücksprache mit der PEGIDA-Organisation quer durch Europa gefahren, zu Veranstaltungen von PEGIDA-Ablegern. Festerling soll beleidigt reagiert haben. Seither stand sie nicht mehr am Rednerpult.

      Festerling entgegnet »sieben Lügen« Bachmanns

      Die Fronten verhärteten sich noch im Zusammenhang und Umfeld der Bilderberger-Konferenz Anfang Juni in Dresden. Nach einer kläglich gescheiterten Gemeinschaftsaktion zwischen PEGIDA und der europäischen Bürgerbewegung FESTUNG EUROPA gegen die Bilderberger legte Ed gegen Bachmann nach. Er sprach von einer »Tirade aus Lügen, Unterstellungen und Verleumdungen« gegenüber Festerling. Wiederholt wurde mehr »Transparenz« aus dem Innenleben von PEGIDA angemahnt.

      Einer Erklärung des Orga-Teams von PEGIDA folgte alsbald eine Entgegnung von Festerling auf ihrer Website (Eintrag von Donnerstag, 16.06.2016). Hierin versucht sie, »sieben Lügen« Bachmanns zu entkräften. Daneben wirft sie Bachmann vor, seine »Erklärung« strotze »vor diktatorischen, geradezu totalitären Vorgaben und Verhaltensregeln«. Damit verhalte sich Bachmann »exakt so wie Merkel. Und die übrigen Orga-Mitglieder nicken, wie Merkels Erfüllungsgehilfen, ab, was die Führung diktiert.«

      Tatsächlich trägt Bachmann die Last seiner kriminellen Vergangenheit nicht nur in Form abgesessener Haft- und Bewährungsstrafen, die bis heute ein gefundenes Fressen für die Mainstream-Medien sind. Das Milieu hat ihn unentrinnbar geprägt. Bachmann bedient sich unverhohlen der Schurken- und Knastsprache. Die aber offenbar gut ankommt bei seinen Anhängern.

      Bachmanns Knastsprache kommt gut an bei seinen Fans

      »Viehzeug«, »Gelumpe«, »Dreckspack«, als die er Migranten im September 2014 auf seiner Facebook-Seite bepöbelt haben soll, sind da nur der kleinere, bekannte Teil seiner Ausfälle. Da ist der »Spalter« Frank Ingo Friedemann eine »Ratte«, der Bachmann nur raten kann: »Halt‘s Maul, du dreckiges Verräterschwein! Du Arschloch (…)«. Den konservativen Publizisten Michael Mannheimer beschimpft er als »einfach zu dämlich für diese Welt! (…) Ein Rindvieh ohnegleichen!« Heidi Mund, die die gefährlichste PEGIDA Deutschlands in Frankfurt/M. gegen linke Schlägerbanden organisierte, diffamierte er als »Selbstdarstellerin«, der er mit dem Anwalt drohte. Der »Spalterin« Ester Seitz unterstellte Bachmann, eine Agentin vom Verfassungsschutz zu sein und am »Borderline-Syndrom« zu leiden. Seitz, Mund und der konservative Blogger Michael Stürzenberger seien »Personae non grata«.

      Apropos Agentin vom Verfassungsschutz: Um Bachmann selbst ranken sich seit Längerem Gerüchte, er könnte ein Schlapphut sein. Er selbst griff dieses Thema in seiner gestrigen Rede auf, als er einen mutmaßlichen Verbreiter dieser These aufforderte, dies auf dem Podest offen auszusprechen. Im Schutze seiner Jünger fühlt sich Bachmann eben besonders stark. Bezeichnend für ihn ist auch, dass er einmal beschimpfte Leute zurück ans Mikrofon bei PEGIDA holt, sobald Fans und Orga-Team sich die Gescholtenen zurückwünschten. Wie im Fall Stürzenberger. An Gesinnungselastizität fehlt es Bachmann wahrlich nicht.

      Kein Programm, kein Konzept, kein Ziel

      In diesem opportunistischen Verhalten ist ein Defizit erkennbar, das sich wie ein roter Faden durch die gesamte Historie von PEGIDA zieht: Die Bürgerbewegung weiß nicht, wo sie hin will. Bachmann hat keinen Plan für sein Baby. Erst recht nicht, seitdem die AfD Themen und Programm von PEGIDA weitgehend geschluckt und institutionalisiert hat. Er wollte mal Partei werden, er wollte gegen die Bilderberger protestieren, er wollte dies und das; es bleibt aber, wie Festerling ihm vorwirft, fast immer nur bei vollmundigen Ankündigungen.

      Allmählich erhärtet sich der Verdacht, dass Bachmann mit PEGIDA endlich ein Hobby gefunden hat. Es ist ein schönes Hobby. Andere sammeln Briefmarken, Bachmann sammelt Fans. Die Zeitungen schreiben darüber; die meisten erbost, einige wenige positiv. Was soll‘s? Hier ist er local hero – und das genügt. Die PEGIDAS in anderen Städten sollen, wie Bachmann gestern wetterte, selbst »den Arsch hochkriegen«. Er hat‘s geschafft! Auch ohne Dialogfähigkeit! Er steht in den Zeitungen, sieht sich im Fernsehen. Und resozialisiert sich nebenbei noch ein bisschen. Ällerbätsch!

      Mit einer professionellen, konzeptionell unterfütterten Marketing- und Medienstrategie hat PEGIDA nichts zu tun. Es gibt kein Konzept, keinen projektorientierten Entwurf, nichts. Es gibt nicht mal ein Ziel, sieht man davon ab, dass Spazierengehen ja recht gesund sein soll, wie Wim Luijpers in Die Heilkraft des Gehens beschreibt. Vielleicht sollten sich um Bachmanns PEGIDA mal mehr die Herz-Kreislauf-Spezialisten und die orthopädischen Experten kümmern. Politologen werden bis auf weiteres nicht gebraucht.“

      • @Leonidas

        Dass Lutz Bachmann für seine PEGIDA immer grosse Ankündigung und Pläne macht aber diese Nicht umsetzen tut genau so wie Christoph Hörstel und seine Deutsche Mitte Partei immer grosse Ankündigung und Pläne macht aber diese Nicht umsetzen tut könnte eine Verhaltens Muster auf zeigen !

        Christoph Hörstel von Deutsche Mitte Partei war früheren ZDF-Auslands-Reporter und Bundesnachrichtendienst-Agent, BND-Agent Viel Jahrzehntelang im Ausland, Aber heute ist Christoph Hörstel zum Bundesamt für Verfassungsschutz gewechselt und betreibt als Verfassungsschutz-Agent Seine Linke FAKE-Partei Deutsche Mitte !

        http://www.anonymousnews.ru/2017/09/23/christoph-hoerstel-und-die-deutsche-mitte-wie-ein-bnd-agent-gutglaeubige-buerger-abzockt/

        Diese FAKE-Partei Die Deutsche Mitte zieht bei den Wahlen immer wieder viele Wählerstimmen Ab bei anderen Wirklichen Echten Oppositionsparteien und Kleinen Parteien wie der AfD, LKR, NPD, Die Republikaner, Die Freie Wähler, Die Bayern-Partei, Bündis-C, DKP und ÖDP und räumt damit den Weg Frei für die Grossen Macht-Elite-Parteien, CDU, CSU, SPD, GRÜNEN, DIE LINKE (PDS) und FDP enthält Wirklichen Echten Oppositionsparteien aus dem Bundestag, Landtagen und EU-Parliament fern !

        Auch Christoph Hörstel Abzockt seine Partei-Jünger und seine Mitläufer-Jünger Ab und Wirtschaftet dass Geld Viel Lieber in die eigenen Taschen !

        http://www.anonymousnews.ru/2017/09/23/christoph-hoerstel-und-die-deutsche-mitte-wie-ein-bnd-agent-gutglaeubige-buerger-abzockt/

      • @Leonidas

        Lutz Bachmann würde noch viel mehr Solche Probleme Liefern jeden Tag jeden Stunde am laufenden Bande !!!!

        Opposition24 Andre Poggenburg und der Verfassungsschutz

        https://opposition24.com/poggenburg-und-der-verfassungsschutz/408927

        Opposition24 Andre Poggenburg und der Verfassungsschutz

        Was ist der Unterschied zwischen einem Kameltreiber und einem Ziegenficker?! Das eine darf man sagen, wenn man als Staatsclown für das Zwangsfernsehen arbeitet, das andere reicht aus, dass der gesamte Böhmermann-Fanclub nach dem Verfassungsschutz ruft, der jetzt aber endlich die AfD beobachten soll!

        Ganz wie Böhmermann sein Erdogan-Gedicht, ebenso wie etliche seiner antideutschen Hasstiraden geplant und im vollen Besitz seiner geistigen Kräfte verbreitet hat, kann man Poggenburg volle Absicht unterstellen. Seine Äußerungen am politischen Aschermittwoch sind alles andere, nur keine Affekthandlung am Stammtisch. Kritik hagelt es von allen Seiten, auch der alternativen Presse, Strafanzeigen wurden auf den Weg und die „Halbneger“ -Affäre um Jens Maier wieder ins Spiel gebracht. Wenn Köterrasse als Beschimpfung für Deutsche durch türkische Funktionäre keine Beleidigung darstellt, dann muss das auch für Poggenburg gelten, dennoch hat er immensen Schaden verursacht. Manch einer hält ihn hinter vorgehaltener Hand gar für einen Agent provocateur. Beweise dafür indes gibt es nicht.

        Poggenburg hat natürlich insofern recht, wenn er über mangelnden Integrationswillen von Teilen der türkischen Einwanderer spricht, insbesondere denen, die in entsprechenden Verbänden organisiert sind, aber er stellt sich mit denen auf einer Stufe, die Deutsche mit übelsten Schimpfwörtern belegen, in ihren Moscheen für den Sieg der türkischen Armee beten lassen und mit Antisemitismus, Christen- und Kurdenhass das gesellschaftliche Klima vergiften. Mit der Verteidigung christlich-abendländischer Werte hat das nichts zu tun. Setzen, sechs!

        Was den Verfassungsschutz anbelangt, in einem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat wäre eine solche Behörde fehl am Platz! Abschaffen!

    • Christoph Hörstel mit seiner Partei „Die Mitte“ ist für mich auf keinen Fall wählbar, auch wenn dort manche vernünftigen Positionen vertreten werden.
      Hörstel ist nicht gegen eine Islamisierung, sprich muslimische Masseneinwanderung. Das geht für mich gar nicht.

  33. Was gar nicht geht und ganz schlimm ist, wenn man über ehemalige Mitstreiter so übel herzieht wie es Bachmann macht. Man muss nicht immer einer Meinung sein, trotzdem kann man in höflicher Weise miteinander artikulieren. Politik ist keine Privatfirma, hier ist Teamarbeit und Kritikfähigkeit gefragt.

  34. Wenn ein Molotoc-Cocktail-Werfer Joschka Fischer, Pol-Poi-Verehrer Jürgen Trittin oder RAF Symphatisant Otto Schily Ministerposten besetzen dürfen, dann ist es meine geringste Furcht, das ein zweifelloser Patriot (gut mit kleinkriminellen Hintergrund)wie Herr Bachmann in den Bundestag kommt. Ich verstehe diese Diskussion hier überhaupt nicht. Das sitzen ganz andere Deutschlandvernichter in den Furzsesseln des Bundestages. Die mit der Vernichtung unseres Landes Millionen verdienen. Diese Typen bereiten mir Sorgen!

    MM: SIE VERMISCHEN DA POLITISCHE ANSICHTEN (ausmahme ist Fischer mit seinen Steinwürfen) MIT GEMEINEN VREBRECHEN. UND GEWISS HABEN SIE RECHT: ALL JENE, DIE DAMALS MAO UND POL POT ZUJUBELTEN, HÄTTEN LÄGNTS AUS DER POLITIK ENTFERNT ZU WERDEN.

    ICH WILL JEDOCH NICHT – UND ICH BIN ÜBERZEUGT, DAS SIEHR DIE MEHRHEI DES DEUTSCHEN VOLKES EBENFALLS .– DASS EIN MEHRFACH WEGEN EINBRUCHS, KÖRPERVERLETZUNG, DIEBSTAHSL, NÖTIGUNG, ERPRESSUNG, DROGENHANDEL ETC VERUREILTER SERIENKRIMINELLER DAS DEUTSCHE VOLK IM BUNDESTAG VERTRITT.

    ODER SIND SIE TATSÄCHLICH DER MEINUNG, DASS MAN EINE VERBRECHERISCHES REGIMES MIT VERBRECHERN BEKAMPFEN KANN? GLAUBEN SIE, DASS EIN BACHMNAN IM BUNDESTAG ZUM PAULUS WIRD?

    ODER ANDERS GEFRAGT: WENN IHR NACHBAR BEI IHNEN EINGBEBROCHEN HAT – NEHMEN SIE SICH DANN DAS RECHT HERAUS, AUCH BEI DIESEM EINZUBRECHEN?

    IHR ETHISCHE ANSICHT ZUR POLITIK IST VERHWEHEREND UND BIRGT IM KEIM BEREITS DIE NÄCHSTE DIKTATUR.
    ES GIBT GENÜGEND DEUTSCHE MÄNNER UND FRAUEN, DIE A) BACHMMAN INTELLEKTUELEL UM LÄNGEN ÜBERLEGEN SIND UND B) DIE ENTGEGEN BACHMNAN KEINEN DRECK AM STECKEN HABEN. DIES MÄNNER UND FRAUEN WIR. DEUTSCHLAND BRAUCHT ALLES – NUR KEINEN BACHMNANN.

    BACHMANN IST VÖLLIG ÜBERBEWERTET. SEINE 1000 HANSEL, DIE ER HAUTE NOCH ZUR MONTAGSDEMO BRINGT, SIND GERADE EIN ACHTZIGSTEL PROMILLE DER DEUTSCHEN.ALSO 0,00012 PROZENT (!) DER DEUTSCHEN BEVÖLERUNG.

    UND ES SCHEINT SIE AUCH NICHT ZU STÖREN, DASS BACHMANN MIT AN SICHEHREIT GRENZENDER WAHRSCHEINLICHEKIT EINE SPITZEL DES V-SCHUTZES IST. ES SCHEINTN SIE EBENFLALS NICHT ZU STÖREN, DASS ER SEINE MITKÄMPFER MIT MITTELN DER DROHUNG, DER EINESCHÜCHERTUNG UND DENUNZIERUNG RAUSEKELT, WENN SIE IHM „ZU BEKANNT“ GEWORDEN SIND.

    EHRLICH GESAGT: MIR GRAUT VOR WÄHLERN MIT ANSICHTEN WIE DEN IHREN. ES SCHEINT IHNEN NICHT BEWUSST ZU SEIN, DASS SIE MIT BACHMNAN DEN KEIM DER KRIMINALITÄT, DENUNZIERUNG, ERPRESSUNG UND NÖTIGUNG IN DEN BUNDESTAG WÄHLEN. DAS IST NICHT DER WEG DEN WIR BRAUCHEN, UM DEUTSCHLAND ZU RETTEN. IM GEGENTEIL: DAS IST DER WEG IN DEN UNMITTELBAREN UNTERGANG.

    • Joschka Fischer, Jürgen Trittin, Caudia Roth, Otto Schily und Co sind Verhasst bei den Meisten Deutschen ! Auch bei der Bundestagswahl im Jahre 2013 nach dem Fukushima-SuperGAU kann diese Rot-Grünen Verbrecher-Untiere NICHT auf die 30% welche die Lügen-Medien wie N-TV, RTL, N24, ZDF, ARD, BILD, STERN und Co herbei Reden wollten !

      Joschka Fischer, Jürgen Trittin, Caudia Roth, Otto Schily und Co sind für Mich Inakzeptabel, NICHT-akzeptabel !

      Lutz Bachmann konnte durchaus sehr gute Erfolge als Bürgermeister oder Stadtrat erzielen und machen !

      Im Bundestag, Landtag, Parteivorstand und EU-Parliament würde ER aber Sehr viel Schlimmen Schaden anrichten und Versagen zum Zeitpunkt !

  35. Ich gestatte mir den Hinweis auf diesen Artikel: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/poggenburg-zur-tuerken-kuemmelhaendler-haben-selbst-einen-voelkermord-an-15-millionen-armeniern-am-arsch-a2349190.html
    In diesem heißt es im letzten Absatz: „Eine große Hilfe dabei sei das Pegida-Bündnis, ohne das die AfD „nur halb so stark“ wäre. Pegida „ist Teil unserer Bewegung“. „Ihr als Pegida seid der manchmal so notwendige Tritt in den Hintern der Partei“, sagte er an Pegida-Chef Lutz Bachmann und seine Vize Siegfried Daebritz gerichtet, die ebenfalls im Saal saßen.“

    • Ich habe Poggenburg und den Landesvorstand auf diesen Artikel von Michael Mannheimer hingewiesen.

      Allerdings ging meine e-mail nach der Aschermittwochsrede von Poggenburg raus.

      Die Rede von Poggenburg finde ich klasse.
      So richtig deftig und den Nagel auf den Kopf getroffen mit den Kümmelhändlern, die sich an-Maas-en, uns Deutschen das Wort „Heimat“ zu verbieten.

      Die Lügenpresse hat die Rede völlig verdreht, wie sie es immer macht, wenn es gegen die AfD geht.

      • @ Krümel

        Ich halte diese Taktik für sehr erfolgversprechend.
        Es hat bisher auch so funktioniert, daß man via Tabubruch ein weiteres totgeschwiegenes Thema auf den Plan ruft.

        Das jetzige:

        Die gezielte Diffamierung DEUTSCHER im eigenen Land durch Musels, meist Türken.

        Siehe Mobbing in Schulen gegen „Kartoffeln“; mit allen Mitteln, Gewalt, Erpressung, Drogen, Angriffe, Bedrohen der Familien, gezieltes Angehen einzelner wehrloser Schüler in ganzen Rudeln, abfangen auf dem Schulweg und ausrauben, etc pp.

        Höcke hatte da Abhilfe zugesagt.

        Voila!
        Das ist sie.

        Das Thema wird den entsprechenden Staub aufwirbeln, nur zu.
        Sollen die Cuminbesoffenen nur lostoben.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzkümmel

  36. Jetzt sind auch die „Prepper“ im Visier der Politik
    Menschen, die sich für bevorstehende Katastrophen vorbereiten, sogenannte „Prepper“, sind für die Innenminister Deutschlands offenbar gefährlich. Sie sollen nun überwacht werden.
    https://www.contra-magazin.com/2017/12/jetzt-sind-auch-die-prepper-im-visier-der-politik/

    Es gibt Menschen, die befürchten für die nähere Zukunft Situationen, in denen die Versorgung mit Strom, Wasser, Lebensmitteln und Medikamenten zusammenbricht. Zum Beispiel durch Krieg, Unruhen oder Umwelteinflüsse. Um dagegen gewappnet zu sein, bereiten sie sich mit einer ausgeklügelten Lagerhaltung lebenswichtiger Dinge, sowie mit „Survival-Programmen“ vor. Man nennt sie auch „Prepper“ (vom englischen Wort „prepare“, vorbereiten).

    Doch nun wollen die Innenminister von Bund und Ländern diese Szene zum ersten mal auch bundesweit beobachten lassen, wie eine Beschlussvorlage zur Innenministerkonferenz zeigt. Der Antrag „Erkenntnisse zur Prepper-Szene“ wird laut dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ hierbei von Union und SPD gleichermaßen unterstützt.

    Grund dafür sind Ermittlungen gegen Mitglieder der Szene in Mecklenburg-Vorpommern, die in einer Prepper-Gruppe mit dem Namen „Nordkreuz“ aktiv waren. Laut richterlichem Beschluss stehen zwei von ihnen in dem Verdacht, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorzubereiten. Die Anschuldigungen richten sich hierbei hauptsächlich gegen einen Rechtsanwalt und einen Polizeibeamten, gegen die die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Kommentare sind deaktiviert.