Was die Journaille schreibt. Und was die Wahrheit ist.




EIN BILD SAGT (MEIST) MEHR ALS 1000 WORTE.

Dieses Bild gehört zu dieser Spezies. Ed bedarf keines Kommentars. Jeder, der lesen und denken kann, wird die Botschaft dieses Bild verstehen. Und verstehen, dass wir in einer Diktatur angekommen sind, die, ich sag das aus voller Überzeugung, schlimmer ist als jene der DDR.

Keine Gnade mit jenen Journalisten, Gewerkschaftern, kirchlichen Pharisäern, Richtern, Staatsanwälten und Politikern, die keine Gnade für ihr Volk haben.

Ich sage daher diesen deutschenhassenden Völkermördern: Fürchtet euch vor dem Furor Teutonicus. Denn der Tag der Abrechnung wird kommen. Und er wird grausam sein.



 

Michael Mannheimer, 17.2.2018

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

77 Kommentare

      • Red-Bull Gründer Mateschitz rechnet mit Asylwahn und EU-Politik ab !

        https://www.wochenblick.at/red-bull-gruender-mateschitz-rechnet-mit-asylwahn-und-politik-ab/

        Red-Bull Gründer Mateschitz rechnet mit Asylwahn und EU-Politik ab !

        Vor dreißig Jahren gründete Dietrich Mateschitz die Marke „Red Bull“. Heute ist er der reichste Mann Österreichs. In einem Aufsehen erregenden Interview mit der „Kleinen Zeitung“ stellt er klar, was er an der Politik verabscheut und gibt „Willkommens-Rufern“ und politisch Korrekten ordentlich Gas.

        Auf dieses Interview haben alle gewartet, die seit Monaten die politisch mutige und unangepasste Berichterstattung von ServusTV erfreut mitverfolgt haben. Dietrich Mateschitz spricht Klartext und appelliert an die Menschen, sich die Wahrheit sagen zu trauen.

        Destabilisierung Europas

        Im Interview mit der Kleinen Zeitung vom Samstag, 8. April, spricht Mateschitz neben seiner Erfolgsgeschichte als „Red Bull“-Gründer, Formel-1-Investor und ServusTV-Eigentümer über die „Destabilisierung Europas“ und die „Einzigartigkeit unserer Vielfalt, der Individualität, der verschiedenen Kulturen, Sprachen“. Und er benennt mutig jene, die diese Vielfalt bedrohen würden: „Wenn einer der höchsten Beamten in Brüssel sagt, dass Staaten mit Monokulturen von der Landkarte ausradiert gehören, dann mache hoffentlich nicht nur ich mir Sorgen. Aber es scheint schon so, dass sich niemand mehr die Wahrheit zu sagen traut, auch wenn jeder weiß, dass es die Wahrheit ist.“

        Schuld ist die Politik „die sich in politischer Correctness“ ergeht

        Im Interview erklärt er, dass er viele Probleme auf Europa zukommen sieht. Auf die Frage, wer die Schuld für die politische Misere trägt, sagt er: „Die Politik, die sich in politischer Correctness ergeht, und eine selbst ernannte sogenannte intellektuelle Elite, bei der man bei bestem Willen weder einen wesentlichen wirtschaftspolitischen noch einen kulturpolitischen Beitrag für unser Land erkennen kann.“ Selbst bezeichnet er sich im Gespräch als Humanist und sagt: „Ich bin jemand, der sich grundsätzlich jedem Meinungsdiktat widersetzt. Egal woher es kommt. Auch wenn man sich damit sofort in alle Richtungen verdächtig macht: In Amerika wird man als Kommunist abgestempelt, in Europa als Verschwörungstheoretiker oder Rechtspopulist.“
        Wo sind jetzt die Willkommens-Klatscher?

        Die „Nichtbewältigung der Flüchtlingswelle“ benennt er als typisches Beispiel für das Versagen der Politik. Man hätte die Grenzen rechtzeitig schließen müssen, so wie es Orban in Ungarn getan hat. Die „Scheinheiligkeit“ in der Politik habe viel kaputt gemacht: „Ich rede darüber, dass keiner von denen, die „Willkommen“ oder „Wir schaffen das“ gerufen haben, sein Gästezimmer frei gemacht oder in seinem Garten ein Zelt stehen hat, in dem fünf Auswanderer wohnen können. Oder über die Grüne, die sich mit der Limousine mit dem zusammenklappbaren Fahrrad hinter das Parlament fahren lässt, dort aussteigt und die letzten Meter zum Hohen Haus radelt.“
        Neues Medienprojekt

        Auch kündigt Mateschitz ein neues Medienprojekt an. Es soll bald eine „multimediale Rechercheplattform“ als Antwort „auf die wuchernde Misstrauenskultur“ geben. Führend mit an Bord: ServusTV-Moderator Michael Fleischhacker und Politberater Niko Alm. Finanziert wird das neue Projekt über die Privatstiftung „Quo Vadis Veritas“. Die Plattform soll von Red Bull und Servus TV unabhängig agieren.

        Das ganze, sehr lesenswerte Interview kann bei der „Kleinen Zeitung“ direkt gelesen werden.

        +++
        Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!

        Vormerken! Der renommierte „Krone“-Kolumnist Tassilo Wallentin sowie die „Wochenblick“-Top-Journalistin Kornelia Kirchweger sprechen am Freitag, den 23. März um 19 Uhr in den Linzer Redoutensälen zu den neuen, bisher verschwiegenen Asyl-Plänen der EU!

        Danach wird der langjährige Villacher-Fasching-Fixstarter Manfred Tisal, besser bekannt als „EU-Bauer“, den Abend kabarettistisch ausklingen lassen. Jetzt rechtzeitig hier Karten sichern!

        Asyl: Abgeordneter bricht das Schweigen zu brisanten EU-Plänen !

        https://www.wochenblick.at/asyl-abgeordneter-bricht-das-schweigen-zu-brisanten-eu-plaenen/

        Asyl: Abgeordneter bricht das Schweigen zu brisanten EU-Plänen !

        „Ist Europa zur Selbstzerstörung verpflichtet?“ Diese Frage stellen sich hochkarätige Referenten am 23. März in den Linzer Redoutensälen. Jetzt kommt ein weiterer Experte hinzu: Der FPÖ-Delegationsleiter im EU-Parlament, Harald Vilimsky, spricht bei dieser Veranstaltung mit EU-Schwerpunkt!

        Mainstream schweigt, „Wochenblick“ setzt Schwerpunkt

        Die Bürger haben ein Recht darauf, die Wahrheit über die EU-Pläne zu erfahren!

        Während andere Medien die Asyl-Pläne der EU und die Entmachtung der europäischen Staaten durch Brüssel ignorieren, organisiert die Zeitung „Wochenblick“ eine hochkarätig besetzte Veranstaltung mit EU-Schwerpunkt.

        Top-Insider sorgen fur Hochspannung

        Neben „Krone“-Kolumnist Tassilo Wallentin und „Wochenblick“-Autorin Kornelia Kirchweger konnte nun auch Harald Vilimsky für die Veranstaltung gewonnen werden.

        Der Wiener sitzt seit 2014 im EU-Parlament und leitet dort die FPÖ-Fraktion. Am 23. März wird er unzensiert in den Linzer Redoutensälen „aus dem Inneren Brüssels“ berichten.

        „Fordern konsequente Rückführung“

        Schwerpunkt der Veranstaltung wird unter anderem auch eine neue Asyl-Regelung in der EU sein. Im „Wochenblick“-Interview warnte Vilimsky bereits vor einer geplanten „Zwangsverteilung“ von Asylanten innerhalb der EU.

        Vilimsky und die FPÖ stimmten im EU-Parlament gegen die EU-Asyl-Pläne. Im Interview stellte er für die FPÖ klar: „Wir fordern einen effektiven Schutz der Außengrenzen, eine konsequente Abschiebungs- und Rückführungspolitik.“

        Auf zur Veranstaltung – jetzt Karten sichern!

        Zur Veranstaltung am 23. März in Linz können hier Karten gekauft werden. „Wochenblick“-Club-Mitglieder haben freien Eintritt, müssen sich aber trotzdem anmelden, da nur eine begrenzte Platzzahl verfügbar ist.

        Europa steht am Scheideweg: Entwickelt sich endlich ein Europa der Regionen oder verkommt die EU immer mehr zu einem totalitären Moloch? Dieser Frage gehen die EU-Experten am 23. März in Linz nach.

        Folgende Vortragende werden die Zuseher exklusiv informieren:

        Tassilo Wallentin, ?Krone“-Kolumnist, Buchautor, Rechtsanwalt

        Kornelia Kirchweger?, „Wochenblick“-Autorin und ehemalige „APA“-Journalistin

        Harald Vilimsky, EU-Abgeordneter und FPÖ-Generalsekretär

        Manfred Tisal, Kabarettist „EU-Bauer“, 1990 bis 2017 beim „Villacher Fasching“

        https://www.wochenblick.at/asyl-abgeordneter-bricht-das-schweigen-zu-brisanten-eu-plaenen/

        Als musikalische Umrahmung spielen die „Linzer Musikanten“.

        Freitag, 23. März, 19:00 Uhr
        Redoutensäle, Promenade 39, 4020 Linz
        Einlass ab 18.00 Uhr
        freie Platzwahl

        Jetzt Karten sichern!

        Für „Wochenblick“-Clubmitglieder ist der Eintritt frei.
        (Anmeldung unter melanie.hanek@wochen-blick.at erforderlich)

        +++

        Vormerken! Der renommierte „Krone“-Kolumnist Tassilo Wallentin sowie die „Wochenblick“-Top-Journalistin Kornelia Kirchweger sprechen am Freitag, den 23. März um 19 Uhr in den Linzer Redoutensälen zu den neuen, bisher verschwiegenen Asyl-Plänen der EU!

        Danach wird der langjährige Villacher-Fasching-Fixstarter Manfred Tisal, besser bekannt als „EU-Bauer“, den Abend kabarettistisch ausklingen lassen. Jetzt rechtzeitig hier Karten sichern!

  1. Da Merkels Presselumpen IMMER dieselben „Wort-BAUSTEINE“ benutzen – „Rrrrächte“ marschieren auf, Linke „setzen Zeichen“ – gehe ich davon aus, daß es irgendwo eine ZENTRALE REICHS-SCHRIFTTUMSKAMMER geben muß, die genaue „Vorschriften“ erlassen hat, was so ein kleiner Schreiberling schreiben „darf“! Vermute, daß der sog. „Presserat“ zu einem solchen Goebbels-Haufen „umfunktioniert“ wurde. Hätte nie gedacht, daß es Merkel gelingen würde, hier mal Zustände zu schaffen wie im „Dritten Reich“ oder in der DDR, über die wir früher gelacht haben. Inzwischen ist mir das Lachen vergangen.

    • >> ZENTRALE REICHS-SCHRIFTTUMSKAMMER << – das passt!! Da die ja in den Staaten, in Kanada u. sicherlich auch in GB u. Frankreich (Italien/Spanien?) ganz ähnlich gleichgeschaltet ticken, muß man wohl eine zentrale NWO-"Media-Deepstate"-Schrifttumskammer annehmen??
      Durch die Medien-Kanone wird die Uno-Agenda-Munition weit gestreut ins Volk geballert, von allen Deepstate-Waffensystemen, die man auf den Kriegsschauplätzen sehen kann, hat die größte bzw. umfassenste Wirkung.
      Gerade die Eliten, die Bildungsbürger, die Lehrer u. Beamten, die Facharbeiter, sprich die sog. Leistungsträger der Gesellschaft werden mit NWO-Großkaliber beschossen. Die GLAUBEN nämlich tatsächlich, was sie da lesen u. hören, weil sie sich gar nicht vorstellen können, von akademisch gebildeten Medienprofis belogen zu werden. Man hat traditionell den Regierungen nie recht über den Weg getraut, dafür umsomehr die Medien als die wahren Hüter der Demokratie betrachtet. Das die Regierung/Parteien u. Medien sich völlig ineinander verschränken u. sich gegenseitig zuarbeiten macht sie in solch unruhigen Zeiten wie heute geradezu glücklich bzw. beruhigt sie, so nach dem Motto: wenn "sogar" die Medien Merkel und Co bzw. Groko oder die V.S.E.-Pläne etc. unterstützen, kann doch die Regierung nicht völlig daneben liegen?!
      Ich merke das immer wieder bei Verwandten u. Bekannten, die haben trotz aller Kritik einen Riesen-Respekt vor den Medienschaffenden, schon weil man sich seit Jahrzehnten durch die öffentlichen Sendeanstalten u. bekannteren Zeitungen/Magazine überhaupt erst eine politische Meinung bildete u. ihnen fast blind vertraute/vertrauen musste! Die haben uns das Weltbild vermittelt u. die Richtung gewiesen, sogar den meisten Politikern!
      Das sind über lange Zeit gewachsene Strukturen, deshalb werden die "alternativen Medien" von sehr vielen immer noch scheel angesehen – denn deren Betreiber haben ja meistens "nichtmal Journalismus studiert"?!
      Die waren jahrzehntelang vorgekaute "Qualitäts-Medienware" gewohnt, kritisch selbst zu denken brauchte man bequemerweise nicht. Ohne die heutigen Online-Informationen war das aber auch kaum möglich, allenfalls konnte man hoffen, das mal ein knapper Leserbrief veröffentlicht wurde. Haben seinerzeit nur die allerwenigsten gemacht, heute sieht das schon ein bischen anders aus.
      Deshalb machen sie ja solch einen Druck auf unsereins, alles steht u. fällt mit der Medienhoheit, dem freien o. eben reglementierten Informationsfluss.

      • @ Satellit

        Vollste Zustimmung.

        Allerdings ein kleiner Punkt bleibt in meinen Augen noch nachzutarocken:

        Warum bitte waren Menschen wie ich schon immer kritisch?
        Auch vor den Onlinemedien war ich das.

        Warum wird dem bräsigen Getippse der Lügenjournaille geglaubt und warum konnten die DDR-Bürger sehr wohl zwischen den Zeilen lesen, obwohl man ihnen nicht mal im Ansatz alternative Informationen zukommen ließ?

        Was macht es aus, daß es Menschen gibt, die selbst denken?

        Denn meiner Erfahrung nach sind das oft nicht einmal akademisch gebildete Menschen. Natürlich sind auch kritische Akademiker dabei.

        Ich kenne Jugendliche, die mehr drauf haben, als das Gros der „Beamten“, die der Alpen-Prawda glauben.

        Sind es nicht viel mehr die Interessen, die diese duldend-schweigend-glaubenden Prototypleser zu ihrem Verhalten bewegen?

        Wir hatten das ja schon oft.
        Im Zeitalter der digitalen Medien und der alternativen Medien kann man sich sehr wohl hervorragend informieren.

        Also: Nehmen wir mal den Beamten/Oberstudienrat im Fach Geschichte/Englisch.

        Er hat studiert, hat gelernt, valide Quellen von fake News zu unterscheiden, hatte viel Zeit, sich geschichtliche Quellen anzueignen, sich Wissen anzuhäufen, die richtigen Fragen zu stellen.

        Ihm sei also nicht aufgefallen, daß die Schulbücher ein Bild des Jammers, aber kein informatives Unterrichtsmaterial sind?
        Ihm sei diese Dauerstaatspropaganda nicht aufgefallen?

        Er sein nicht in der Lage gewesen, diesen propagandistischen Blitzkrieg 2015 zu durchschauen, aber jedem dritten Pegidaspaziergänger, der eine Würstchenbude betreibt, schon?

        Genau da sitzt irgendwo der Wurm drin.
        Kognitive Dissonanz, hatten wir mal vermutet; induziertes Irresein, nennt es Kalbitz. Korrumpierte Seele nenne ich es.

        Gut, auch von mir aus Massenhypnose.

        Alles geschenkt. Aber WARUM SIND WIR HIER NICHT HYPNOTISIERT und WARUM KAPIEREN DAS SOGAR MEINE NACHFAHREN, wenn es so schwer zu kapieren ist?

        Die volle Dimension der NWO zu erkennen, dafür muß man natürlich selbstständig denken können und vor allem muß man sich befreit haben von Denkverbotsschablonen, die diese Propagandaschleuder ununterbrochen von sich gibt.

        Man muß das Wort „Verschwörungstheorie“ entlarvt haben und die Absicht dahinter erkannt haben.

        Aber hatten das nicht schon immer alle Rebellen getan?
        Die Absicht hinter den staatlichen Systemvorgaben entlarvt?

        Wenn also ein anerkannter Schweizer Historiker wie Daniele Ganser
        in intelligenten Vorträgen (geschenkt wo er persönlich politisch steht) verdeutlicht, und zwar auf populärwissenschaftlicher Ebene, so daß es auch jeder verstehen kann, wie IS und Obama, IS und Türkei und so weiter de facto miteinander in Verbindung stehen, warum wird dann denen geglaubt, die ihn als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnen?

        Seltsamerweise muß ein Globuli- und Räucherstäbchen-Verkäufer heutzutage nicht Medizin studiert haben, damit man ihm jeden Murks abkauft und daran glaubt, daß es hilft.

        Da haben wir sie ja wieder, diese Sache mit der Skepsis gegenüber dem „Unqualifizierten“…. aber mit umgekehrten Vorzeichen.

        Dieselben Leute, die lieber Calcium-Kügelchen lutschen und an den heilenden Geist glauben halten Herrn Ganser für einen Verschwörungstheoretiker, obwohl sie doch im Grunde gern bereit sind, ihren nachweislich qualifizierten Facharzt als Scharlatan zu bezeichnen, der im Grunde nur Geld machen will und dem es in Wirklichkeit nicht um ihre Gesundheit ginge.

        Der Arzt wird inzwischen flächendecken kritisch als Pharmalobby-Zuarbeiter diskreditiert (was in vielen Fällen sicher auch stimmen mag). Dem wesentlich weniger hochqualifizierten studierten Journalisten aber wird geglaubt, obwohl er doch nachweislich im großen Geschäft der Meinungsmache tätig ist?

        Sehr eigenartige Wahrnehmungsverzerrung.
        Warum das so ist, hat sich mir noch nicht wirklich erschlossen.

      • @ eagle1

        „Was macht es aus, daß es Menschen gibt, die SELBST denken?“

        Ja, die „NWO-Dimension“ dieser medialen „Gleichschaltung“, auf die @Satellit hinweist, hatte ich gar nicht im Visier. Sie wird wahrscheinlich von Agenturen wie AP, Reuters u. a. eingebracht, deren Meldungen das kleine Würstchen von Springer oder Prantl oft einfach „abschreibt“, in der Annahme, die werden schon „nichts falsches“ melden, was meinen „Herrchen“ nicht gefällt!

        Das „Selberdenken“ lernt man – auch als Nicht-Akademiker – einfach durch ERFAHRUNG, da einem in einem langen Leben schon alles mögliche „erzählt“ wurde, so daß man ZUNEHMEND kritisch wird, wenn einem wieder mal so ein „Mickimaus-Stimmchen“ im Autoradio „die Welt erklären“ will: alles sei nun „voller Nahtzies“ – obwohl man GENAU DIE bis 1989 „gebraucht“ hat zur „Verteidigung der westlichen Werteordnung“ gegen den Kommunismus. Aber das weiß die erst nach 1989 geborene Mickimaus nicht mehr und kapiert daher auch nicht, daß es nun UMGEKEHRT ist: daß WIR in einem von Merkel kommunistisch „gleichgeschalteten“ Land leben, in dem wir unsere FREIHEIT verteidigen müssen, um nicht unterzugehen.

        Was die Akademikerschaft betrifft, so ist das Ganze nun allerdings ein Trauerspiel erster Güte, was wiederum mit der politischen „Gleichschaltung“ von Universitäten und Schulen zu tun hat: Der Akademiker hat früher gelernt, in seinem Studienfach zunächst mal ALLES, aber auch wirklich ALLES „in Frage zu stellen“, was ihm gesagt wird, um durch „Quellenkritik“ (die einmal den Ruf der deutschen Wissenschaft ausmachte!) zum SELBSTÄNDIGEN URTEILEN zu gelangen über das, was man ihm „sagt“ oder was eine „Quelle“ zu sagen scheint.

        In einer kommunistischen Diktatur ist „eigenständiges Denken“ aber UNERWÜNSCHT, weil es die Diktatur ERSCHÜTTERN kann. Da klatscht man den Machthabern schon mal Beifall oder verhält sich still, wenn man seinen Pensionsanspruch behalten will. Professoren mit „falschen Meinungen“ werden dann notfalls von einem linken Studenten- und Antifa-Mob „mundtot“ gemacht. Solche bereits „geknickten Existenzen“, wenn sie nicht sowieso selbst „stramm links“ sind oder vom „Gender-Wahn“ befallen, werden dann auf die Schüler „losgelassen“ und das Elend setzt sich fort. Finden die Schüler in ihren Familien oder unter ihren Freunden NIEMANDEN, der eine EIGENE, fundamental KRITISCHE Sicht auf die politischen Dinge bewahrt hat, sind sie diesem anti-deutschen System Merkels weitgehend ausgeliefert und landen womöglich in einem solchen „Antifa“-Haufen aus lauter selbsthassenden, also geistig gestörten Existenzen.

      • @ Alter Sack

        Genau so geht das vor sich.
        Ihre Beschreibung entspricht vollkommen den Tatsachen.

        Leider habe ich indirekt über die Nachkommen mit vielen dieser unkritisch-gleichgeschalteten von ihren depperten Lehrern indoktrinierten Mitschülern zu tun.

        Es ist mehr als ein gruseliges Trauerspiel.
        Er ist erschütternd, die blöde Menschen sind.
        Auch vor allem wie instinktlos!

      • @Alter Sack

        Merkel’s Presselumpen bekommen jetzt noch Viel mehr Geld um die Nachrichten-Welten richtig Falsch zurecht zu Lügen !

        Millionen-Deal: GroKo kauft sich Lügenpresse – schämen sich SPD und CDU überhaupt nicht mehr!

        http://www.anonymousnews.ru/2018/02/27/luegenpresse-kassiert-millionengeschenke-schaemen-sich-spd-und-cdu-eigentlich-ueberhaupt-nicht-mehr/

        Millionen-Deal: GroKo kauft sich Lügenpresse – schämen sich SPD und CDU überhaupt nicht mehr!

        Ein Hauptgewinner der Großen Koalition steht schon fest. Still und heimlich haben sich SPD und Union darauf geeinigt, dass ausgerechnet für Zeitungsausträger der Arbeitgeberanteil an der Rentenversicherung von 15% auf 5% gekürzt wird. Wir erinnern uns: Vor vier Jahren war es die Übergangsbestimmung für den Mindestlohn, mit dem die Große Koalition die Verlegerfamilien im Koalitionsvertrag reich beschenkte. Wundern Sie sich ernsthaft, dass Sie darüber nichts in den Zeitungen lesen! Und wundern Sie sich, dass die Mehrheit der Zeitungen so erpicht darauf ist, dass die Große Koalition zustande kommt! Manches ist noch profaner als man denkt: Unsere lieben Qualitätszeitungen sind ganz einfach käuflich und wer ihnen reiche Geschenke macht, wird mit „guter Presse“ belohnt. Ein Skandal, der keiner sein darf, weil niemand darüber berichtet.

        von Jens Berger

        Mit zwei Ausnahmen gehören sämtliche Tageszeitungen mit einer Auflage von mehr als 200.000 Exemplaren Familien, die in der Manager-Magazin-Top-500-Liste der reichsten Deutschen vertreten sind. Und das kommt nicht von ungefähr. Allen Unkenrufen zum Trotz ist und bleibt die Verlagsbranche hoch rentabel. Der Axel Springer Verlag erwirtschaftet beispielsweise mehr als eine halbe Milliarde Euro Reingewinn im Jahr und schüttet Rekorddividenden aus. Auch Gruner + Jahr (59 Millionen Euro), Holtzbrinck (73,4 Millionen Euro), DuMont Schauberg (10,3 Millionen Euro), Madsack (67,7 Millionen), die Funke Mediengruppe (197 Millionen Euro) und die SWMH (88 Millionen Euro) sind operativ sehr erfolgreich. Wie viele andere Branchen erwirtschaftet die Verlagsbranche ihre Renditen jedoch auch auf dem Rücken von Niedriglöhnern. Neben den zum Teil sehr schlecht bezahlten Journalisten sind es hier vor allem die Zeitungszusteller, die unter prekären Arbeitsbedingungen leiden.

        Die Übergangsbestimmung bei der Einführung des Mindestlohns hat den Zeitungsverlegern sage und schreibe eine dreiviertel Milliarde Euro eingebracht! Dies ist zumindest die Summe, die sich aus den Lobbypapieren der Verleger herauslesen lässt. Dort ist erwähnt, dass die Einführung des Mindestlohns für die Zeitungsbranche jährliche Mehrkosten in Höhne von 225 Millionen Euro bedeuten würde. SPD und Union gaben dem Wunsch der Verleger nach, führten per Gesetz (§24 MiLoG) eine Übergangsbestimmung für Zeitungsausträger ein und erst seit Neujahr 2018 bekommen auch die Niedriglöhner im Dienste der Verlegerfamilien den vollen Mindestlohn. Ein ungewöhnliches Geschenk der Politik an die mächtigste Branche im Lande, das kaum öffentlich debattiert wurde; wie denn auch, wahrscheinlich kannte kaum jemand diese Übergangsregelung, da die Zeitungen naturgemäß nur sehr spärlich darüber berichteten.

        Und nun steht das zweite Großgeschenk für die Verlegerfamilien im Koalitionsvertrag. Wobei es wahrscheinlich paradoxerweise Hans-Ulrich Jörges vom Stern zu verdanken ist, dass die Zeitungsausträger selbst wohl ohne Schaden aus diesem Skandal herausgehen; den haben nun wahlweise die Steuerzahler oder die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenkassen. So genau weiß dies das Arbeitsministerium der designierten SPD-Vorsitzenden noch nicht so richtig. Aber der Reihe nach: Der Koalitionsvertrag zwischen SPD, CDU und CSU enthält auf Seite 93 folgende Formulierung …

        „Zur Sicherung der bundesweiten Versorgung mit Presseerzeugnissen fu?r alle Haushalte – in Stadt und Land gleichermaßen – wird bei Minijobs von Zeitungszustellerinnen und Zeitungszustellern der Beitrag zur Rentenversicherung, den die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zu tragen haben, befristet fu?r die Dauer von fu?nf Jahren bis zum 31. Dezember 2022, von 15 auf 5 Prozent abgesenkt.“

        Wahrscheinlich fragen auch Sie sich immer noch, warum Sie in den Zeitungen nichts von dieser skandalösen Ausnahmeregelung gelesen haben, die durch nichts begründet ist. Wie bereits eingangs erwähnt, arbeiten die Verlage auf operativer Ebene recht rentabel und dass sie zu spät auf die noch profitablere digitale Vermarktungsschiene gesetzt haben, ist wohl eher dem Management als den Zustellern vorzuwerfen, die bei Wind und Wetter zu nachtschlafender Zeit Tonnen von bedrucktem Papier durch die Städte und Dörfer tragen müssen. Denken Sie an diese Formulierung, die laut Jörges von der SPD stammen soll, wenn demnächst wieder ein SPD-Funktionär sich mit Krokodiltränen über Armutsrenten beschwert. SPD und Union sind – das beweist dieser Passus – sogar bereit, die Rentenansprüche für eine wahrlich nicht eben begüterte Berufsgruppe für ein paar gute Schlagzeilen zu verschachern. Das ist schäbig.

        Und eben weil es so schäbig ist und auch die SPD-Mitglieder solche Schweinereien während der Abstimmungsphase für die GroKo-Zustimmung sicher nicht eben goutieren, löste der Vorabartikel des Stern-Journalisten Hans-Ulrich Jörges, der das kollektive Schweigegelübde der Branche letzte Woche brach, einen mittleren Schock aus. Zu allem „Unglück“ war Jörges auch noch in die ARD-Talkshow Sandra Maischberger eingeladen. Da briefte man offenbar schnell die ebenfalls eingeladene Monika Grütters, die in der Sendung versuchte zu retten, was noch zu retten ist. Das CDU-Präsidiumsmitglied verkündete bei Maischberger, dass die Beitragslücken natürlich nicht bei den Zeitungsausträgern hängenblieben, sondern aus Steuergeldern gestopft werden. Im Koalitionsvertrag steht davon freilich nichts und im Arbeitsministerium weiß man davon auch nichts. Es kann daher auch genau so gut sein, dass die Lücken mit den Geldern der Rentenversicherung oder vielleicht doch gar nicht gestopft werden. Jörges war offensichtlich so überrascht, dass er zum eigentlichen Skandal gar nicht mehr nachhakte.

        „Wir möchten damit natürlich den Arbeitgebern, nämlich den Medien, helfen, dass im Sinne der Demokratie die Zeitungen noch tatsächlich an die Leute kommen.“ (Monika Grütters bei Maischberger)

        Denn wer oder was hat die Große Koalition denn bitteschön beauftragt, den Zeitungsverlegern Steuerzuschüsse für deren anfallende Sozialabgaben zuzuschustern! Nichts anderes ist diese Regelung nämlich bei näherer Betrachtung. Der Steuerzahler übernimmt zwei Drittel der Rentenbeiträge für einen Teil der Beschäftigten der Verlage. Eine solche Subvention ist weder in der Sache, noch vom Prinzip her gerechtfertigt. Und Grütters unverschämte und inhaltlich hoch problematische Erklärung, man helfe der Demokratie damit, indem man den Verlegern Steuergelder zuschanzt, macht die Sache sogar noch schlimmer. Nein! Man hilft der Demokratie ganz sicher nicht, indem man die vierte Gewalt ganz profan besticht!

        Dieser Vorgang geht weit über klassische Korruption hinaus. Wenn eine Regierung den großen Verlegerfamilien mit jedem Koalitionsvertrag Geschenke in dreistelliger Millionenhöhe macht, so ist dies ein Ausverkauf der Demokratie, der seinesgleichen sucht. Da kann man nur noch hoffen, dass die Gerichte diesem Treiben ein Ende setzen und vielleicht stehen die Chancen dafür gar nicht so schlecht, denn es ist kaum denkbar, dass die EU-Kommission eine derart dreiste Subvention einfach durchgehen lässt. Oder hat man in Brüssel auch schon Angst vor den deutschen Edelfedern, die sich ihr Recht auf Selbstbereicherung nicht nehmen lassen wollen!

    • Die kommen ja größtenteils vorformuliert von Agenturen wie der dpa.
      Da ist die Zentrale, dort wird die Propaganda gemacht.
      In den ausgedünnten Redaktionen drücken die Billig-Voluntäre dann nur noch vier Tasten: Strg-C und Strg-V (copy & paste, Kopieren und Einfügen).

      • @ MartinP

        Völlig korrekt. Und das WEIß AUCH JEDER HEUTZUTAGE, weil es nämlich schon hundertfach öffentlich in offiziellen MSM-Dokus thematisiert und ausgeführt wurde.

        Es ist bekannt, daß der heutige Journalismus krankt und den Namen nicht mehr wert ist, der sich offenbar immer noch mit diesem Berufsbild verbindet.

        Man müßte diesen Beruf heute besser „Meinungsvorgaben-Vervielfältiger und meinungsspektrumsspezifisch ausgerichteter
        Abvariierer“ nennen.

        Das dürfte auch nicht schwer sein, denn heute hat man schon so viele Berufe in absurder Weise umbenannt (Putzfrau/Raumpflegerin etc.), daß es bei diesem längst an der Zeit wäre, das auch mal zu aktualisieren und den realen Zuständen anzupassen.

      • An Eagle1: Auch wenn ich meistens Ihrer Meinung bin, hier muss ich aber einmal darauf hinweisen, dass das nur für wenige Insider gilt!

        Das Vertrauen der Deutschen in Nachrichten ist immer noch sehr hoch!
        Und Viele halten „scripted reality“ für wahr.

  2. Zwei Jahre nach dem Mauerfall schreibt Salcia Landmann, jüdische Schriftstellerin in :Welt am Sonntag, 10.Nov. 1991

    Horrorkosten entstehen für die längst zu einem üblen Witz entartete Asylantenpolitik. Das Geld kann man gerade in Deutschland momentan sinnvoller für den Wiederaufbau der ehemaligen DDR verwenden. Dennoch sind entsprechende Korrekturen der deutschen Asylantenpolitik wohl kaum zu erwarten. Schuld daran ist die kollektive Bußbereitschaft wegen Auschwitz, die u.a. auch zur Asylgewährung an nahöstliche Judenmörder führt und also schon lange irrationale massenpsychotische Elemente birgt. Hinzu kommt die Angst davor, daß jede Weigerung, Millionenheere einströen zu lassen und mit Staatspensionen auszustatten, sofort als „nazistischer Rassismus“ ausgelegt werden könnte. Als ob das eine mit dem anderen auch nur das mindeste zu tun hätte.
    Ja haben wir denn das überhaupt nicht mitbekommen?

    Werner Jan, Die Invasion der Armen: Asylanten und illegale Einwanderer, Mainz/München 1992, S 66 f.
    Frankfurt/Main, Flughafen: Mit der Maschine aus Istanbul kommt eine türkische Familie an, Mann und Frau mit zwölf Kindern, ein dreizehntes ist unterwegs, dazu noch die Großmutter. Die Pässe sind in Ordnung. Die Frage nach dem Grund der Reise beantwortet die Frau mit Hilfe eines Dolmetschers: Man habe zu Hause gehört, daß es in Deutschland für Kinder viel Geld gibt. Der Mann wird von der Polizei befragt, ob er aus politischen Gründen verfolgt worden wäre (diese wäre ein Asylgrund gewesen). Nein, wäre er nicht. Die Familie wird daraufhin untergebracht, um am nächsten Tag wieder in die Türkei abgeschoben zu werden. Kurz vor der Abschiebung gibt der Mann zu Protokoll, seine Aussage vom Vortag wäre falsch gewesen, er habe Kopfschmerzen gehabt, jetzt wisse er genau, daß er wiederholt wegen seiner politischen Überzeugung von der Polizei geschlagen worden sei. Also Asyl. Die Familie kann mit insg. DM 5.146,– an Sozialhilfe im Monat rechnen, wenn das dreizehnte Kind da ist, sogar mit nochmals gut 200 DM. Der Vorgang spielte sich Anfang 1989 ab. Er ist nicht erfunden.

    Damals bereits wurde der Grundstein gelegt zu Deutschland ausradieren.
    Auch interessant
    Süddeutsche Zeitung 19.September 2000
    M.Walid Nakschbandi, afghanischer Herkunft, Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE

    Ihr könnt uns herabsetzen, beleidigen, demütigen oder verletzen, aber ihr werdet uns nicht los. (Inzwischen ist es genau umgekehrt). Ein Leben ohne uns wird es für euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischsprachiger Richter über euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates eurer New Economy wird. Nicht ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, sondern wir werden es tun, für euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern. Wir Ausländer.
    Daß sie dieses Ziel erreichen konnten haben wir allein den Linken zu verdanken. Das kam nicht von heute auf morgen, das war ein Prozeß, der jetzt gärt. Und aus der Medizin weiß man, daß jetzt die Zeit reif ist.
    Hoffentlich wird aus dem „Wind“ von Cottbus ein Sturm über unser Land, der alles Unrecht hinwegfegt.

    • ’91 ’92 .

      Da war das Appeasement wohl noch nicht so verbreitet. Die Neunziger waren ohnehin das letzte „lebenswerte“ Jahrzehnt in Europa.

      In Anbetracht solcher Texte, wo damals schon prognostisch von Millionenheere und Frau mit Zwölf Kindern die Rede war, gehe ich davon aus: Es leben heute 20 Millionen Muslime in Deutschland!

      • Grüß Gott,
        mittlerweile sind es wahrscheinlich ein Drittel der Bevölkerung!
        Ich bin 42 und seit mehr als 15 als Wahlhelfer tätig im selben Ort im Landkreis München in dem ich auch seit meiner lebe.
        Bei Buntentagswahl 2013 gab es bei uns ein paar Passdeutsche aka Türken.
        Bei Buntentagswahl 2017 mehr Passdeutsche aka Türken und Mohren als echte Deutsche ,die wußten oftmals gar nicht wie man wählt in der BRD…
        Die Mehrheit der echten Deutschen in meinem Wahllokal sind 70+ viele von denen geht nicht mehr zur Wahl,wegen den Passdeutschen ergab sich das Ergebnis der Bundestagswahl so…
        Angaben über den Anteil der Ausländer an der deutschen Bevölkerung stand 2011.
        https://picload.org/view/darlgarw/7818acb9-43ff-4d12-98ff-0aea43.jpg.html

        https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Bevoelkerung.html. Siehe oben rechts auf der Seite!
        Gesamte Bevölkerung 82,6 Millionen
        Ausländisch 9,2 Millionen
        Mit Migrationshintergrund 18,6 Millionen
        Macht zusammen 27,8 Millionen Ausländer!{die versuchen die Wahrheit mit Begriffen wie „mit Migrationshintergrund“ etc. zu verschleiern um behaupten zu können es wären nur 9,2 Millionen Ausländer!

        20 Millionen Deutsche sind über 65 Jahre alt,2060 ist Ende Gelände!
        2060 sind wir Deutsche Ausländer im eigenen Land!

        Deutscher ist wer laut deutschem Gesetz die Mitgliedschaft der BRD hat.
        Meine Meinung ist eine Andere.

      • @ A.R.H

        Danke für Ihren Beitrag.
        Das deckt sich mit meinen Eindrücken.

        Ja, es geht nur in eine Richtung.

        Die VOLLSTÄNDIGE ABERKENNUNG der deutschen Staatsbürgerschaft an Migranten, die NICHT hier von deutschen Eltern (mindestens ein Elternteil) in die Welt gesetzt wurden, bzw. abstammen.

        Und zwar auch RÜCKWIRKEND sofort bei allen Doppelpaßbesitzern.
        Die müssen sich nicht entscheiden, NEIN, SIE BEKOMMEN DIE DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT ABERKANNT.

        FLÄCHENDECKEND.

        Der Mensch braucht nicht mehr als eine Staatsbürgerschaft.
        Auch nicht der Diplomat oder Upper-Class-Jetsetter.

    • @Inge Kowalevski – Spitzenkommentar, macht mich aber auch sehr besorgt – gärender Prozess-Cottbusser Wind – Sturm…- muss das so dramatisch kommen o. gibts da nicht doch noch andere Möglichkeiten?? Halb Europa hat ähnliche Sorgen, aber Bürgerkrieg will niemand.

  3. Das Bild oben (höhere, deutlichere Aüflösung wäre besser) in ein PDF umwandeln, ausdrucken und verteilen.

    Montag, 19.2. – ab 19 Uhr Hamburg, Gänsemarkt, Merkel muss weg – Demo!

    Jetzt bekommen die Siffläuse der Merkeljugend-Antifa die Türsteher auf den Hals, die natürlich durch Merkels Goldstücke auch nur Probleme in den Discos haben… Mal gucken, wie die Gutmensch-Kriminellen da abdrehen wollen. Da werden sie für Polizei dankbar sein, genau die Polizei, die sie letzte Woche angegriffen haben. Hier müssen die Schaben was tun für ihr Demogeld ? ? ?

    https://blog.halle-leaks.de/montag-19-2-ab-19-uhr-hamburg-gaensemarkt-merkel-muss-weg-demo/

    2018 01 28 Die Linke-Sven Liebich bei AfD Björn Höcke in Erfurt – Linksmaden toben

    ca 3 min.

  4. Zum Bild:

    Die „linke“ Seite zeigt: Man ist bereit, für Utopa jedes faule Mittel gegen den Staat einzusetzen.

    Die „rechte“ Seite: Friedliche Bürger wollen die Integrität des Staates schützen, was zu den normalsten Bestrebungen der Welt gehört.

  5. tipp @ alleauf dieser seite von MM gibt es ganz witzige werbung.
    kann man gut anklicken und rumstöbern.

    evtl müsst Ihr dazu euren ad-bloker ausschalten für die seite michael-mannheimer.net. aber das geht ja schnell.

  6. Die Ziele werden immer besser erreicht
    möglichst viele Volksgruppen gegeneinander antretenlassen
    und damit den inneren Frieden zerstören
    jetzt erstmal so richtig Frauen gegen Frauen
    Männer gegen Männer ist schon gut angelaufen , innerhalb der eingeschleppten Fremdkulturen ohnehin
    sowie Fremdkultur gegen Heimatkultur
    die Samstags-Tempelschleicher im Hintergrund reiben sich die Hände,erfolgreich mit den Freitagsbet-Brüdern im Geiste gegen das Alte Europa kämpfen , indem sie andere kämpfen lassen.

    Europa soll zerstört werden

  7. Die Antifa prügelt für Merkel

    Vera Lengsfeld schreibt

    „heute haben wir das Phänomen, daß eine einst staatsferne, militante Truppe, die im Laufe der Jahre mit immer mehr Steuergeldern gefüttert wurde, nicht mal mehr ermahnt werden muß, für dieses Geld etwas zu liefern. Nein, Die Antifanten machen sich im eigenen Auftrag staatsfromm daran, die Regierungspolitik unserer Kanzlerin mit schlagkräftigen Mitteln zu verteidigen. Merkel muß keine Stasi mehr in Marsch setzen, die Antifa hat übernommen.“
    http://vera-lengsfeld.de/2018/02/16/die-antifa-pruegelt-fuer-merkel/

  8. Wir leben eben im Zeitalter der großangelegten Täuschung. Das ist wie mit der politischen Korrektheit. Das Gute wird als etwas schlechtes, falsches dargestellt und etwas offensichtlich Schlechtes gilt als modern, fortschrittlich und erstrebenswert.

    Das hängt offensichtlich mit dem derzeit allgemein waltenden Phänomen zusammen, das die Regierenden und insbesondere ihre zahlreichen Unterstützer, alles was gut und richtig ist, in zersetzender Weise ins Gegenteil verkehren, obwohl es zum Beispiel nicht rassistisch ist, wenn Frauen gegen die ausländischen kriminellen Frauenschänder und Gewalttäter demonstrieren, denn schließlich haben sie es sich nicht ausgesucht, von einer rechtswidrigen Politik an hunderttausende Vergewaltiger schutzlos ausliefert zu werden, die scheinbar darüber hinaus nicht willens ist, die vorhandenen Gesetze „mit voller Härte“ gegen diese Straftäter geltend zu machen, oder sie bestenfalls aus dem Land zu schaffen.

    Doch anscheinend ist es heutzutage schlimmer wenn Frauen gegen die explodierende sexuelle Gewalt ausländischer Straftäter demonstrieren, als das sie von ihnen vergewaltigt und ermordet werden.

  9. Das Bild enthält einen fundamentalen Fehler. Es ist die Rede von linker Demo, rechter Demo.
    Das ist falsch. Es handelt sich nur in ganz wenigen Ausnahmefällen um rechte Demos, tatsächlich sind es fast immer Demonstrationen von konservativen, liberalen und auch linksliberalen Durchschnittsbürgern. Diese haben die Gefahr der Flutung ihres Landes mit erklärten Feinden erkannt, und dazu muß man nun wirklich nicht „rechts“ sein.

    Eigentlich müßte es heißen: linksradikale Demo, Demo von Konservativen (auch Patrioten, Besorgten, Merkelkritikern).

    MM. ABSOLUTE ZUSTIMMUNG. DAS BILD IST AUCH NICHT VON MIR. ICH HABE ES SOÜBERNOMMEN. MIR WÄRE EIN SOLCHER LAPSUS NICHT PASSIERT

    • Ich sehe das auch so, gebe aber zu bedenken, dass Konservatismus, das Bürgerliche etc. natürlich rechts sind!

      Aber seitdem Linke es leider erfolgreich geschafft haben, a) rechts und rechtsextrem als identisch hinzustellen und b) negative Assoziationen damit zu verknüpfen („Pfui!“) benutze ich das Wort „rechts“ kaum noch.

      Für mich ist alles Pfui, was mit links… anfängt.

  10. Ach so und RT-Deutschland schreibt über eine „RECHTE Demo der Frauen zum Kanzleramt“?

    Bin ich bekloppt oder bekloppt? Wie Krank sind die Medien?
    Ich glaube dieser ganze Internet-Scheiß geht irgend wann in die „Hose“.
    1988 Ausgewiesen.
    1991 eigenes Haus in Pommern zurückgekauft.
    2018 Merkel immer noch im Amt und 87% finden es gut?

    Ein paar Tausend Leute (FRAUEN)? IN BÖRLÜN?
    Dieses Deutschland ist nur noch „ÜBERGABEBEREIT“!!!!!!!!!!!
    Liebe Mittstreiter, sehr geehrter Herr Mannheimer,

    was heute in Berlin durch sehr „TAFFE“ Frauen und auch Männer durchgezogen wurde RESPEKT!

    Aber ist das alles, was diese ehemals stolze Nation HERVORBRINGT?

    Wir können hier debattieren und kommentieren, auch im privaten Bereich Argumentieren und Überzeugen und normale Leute auf unsere „SEITE“ ziehen aber ÄNDERT sich etwas in unserem Heimatland?

    NULLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL!

    Und leider in Bayern, NRW und BW ist diese Fi….. Industrie am schlimmsten!!!!!!!!

    Selbst erlebt und durch persönliche Gespräche bestätigt!
    Ein F……ling ist mittlerweile mehr wert als eine junge deutsche Familie!

    Denkt Ihr „mir san mir“ Gewinnler
    auch mal an eure Kinder, Enkel und Uhrenkel?

      • @erzengelgabrie

        Wir werden dass Erfolgreich verändern hier in Deutschland !

        Und wenn nicht dann gehen ins Ausland nach Österreich zur FPÖ oder nach Ted Cruz in den USA oder nach Tschechien, Polen, Ungarn und Russland und kämpfen von davon immer weiter für Unsere Veränderungen in Deutschland bis Wir Erfolgreich Gesiegt haben und Unsere Guten Veränderung in Deutschland erfolgreich durchgesetzt haben werden !

    • @ erzengelgabriel

      Ich verstehe Ihre Wut.

      Aber die AfD in Kohortenstärke im Bundestag ist nicht NULLLLLLL.

      Das ist ein mächtiges Instrument für Veränderung.
      Warum wird eigentlich immer NUR GEJAMMERT, obwohl schon einiges von den gesetzten Zielen ERREICHT WURDE?!!!

      Nicht, daß es nicht verständlich wäre, wenn verzagt wird.
      Verzagen ist auch menschlich.

      Aber es gibt derartig viele große Erfolge (FPÖ in der Regierung in Österreich, AfD im BT und so gut will (bald auch in) allen Landtagen, immer mehr Leute sind aufgewacht, große Bewegungen innerhalb des Volkes sind zu erkennen)- warum muß man das immer wieder völlig in Abrede stellen und so zu annullieren versuchen?

      Ist das eine Form der Eigenmotivation?

      Ich kann das nicht nachvollziehen, obwohl ich Wut und Angst gut verstehen kann und obwohl sich alles sehr langsam bewegt, was vielen Ungeduldigen nicht reicht, und was man auch wiederum verstehen kann.

      Aber es tut sich in der Ebene etwas, die RELEVANT für nachhaltige Veränderung ist.

      Und zwar WELTWEIT.

      Und das ist durchaus ein Grund zum Mutfassen.

      Die Erfolge der AfD sind nicht NULLLLLLLL Veränderung.
      Es ist eine immense Veränderung in vergleichsweise sehr kurzer Zeit.

      Das hilft zwar vielen Opfern sicher nicht mehr. Das ist mir vollkommen klar. Aber es schiebt an den Drehscheiben im Untergrund, die die gesamte politische Großwetterlage maßgeblich verändern können.

  11. Es ist alles ganz einfach. Keine verlogenen Medien mehr konsumieren, sondern sich bei Alternativen Quellen informieren. Private Quellen stehen meistens nicht unter staatlicher Herrschaft. Viele private Blogger lassen sich auch nicht vom Staat kaufen und nehmen Geld um Lügen zu verbreiten
    Es sind meistens Menschen die patriotisch veranlagt sind und ihre Heimat lieben. Menschen die beim Staatsfunk arbeiten, sähen ihren Staat lieber heute als morgen am Boden.

  12. „hellga 17. Februar 2018 at 18:04
    Wie so oft, wunderbare Worte…. Allein mir fehlt ihre mutige Vorbildwirkung, oder wo haben Sie sich bisher an eine Demospitze gestellt? Etwa heute in Berlin?“

    Bei PI gefunden und von vielen meiner befreundeten Frauen und Männer, die heute in Berlin waren und bei der Rückfahrt hinterfragt!
    Wo war diese DUMMSCHWÄTZERINN“? Ist sie ein Kommunistisches U-Boot
    Frau Lengsfeld, etwa im 5000 Euro SPA entspannt????????????????
    Oder mit der Förerinn, beim Nobel-Italiener Pizza gespeist?

    Wo wahr diese angebliche aufrechte Kämpferin HEUTE?

    Ihr ko… mich nur noch an!

    • erzengelgabriel,

      mit Vera Lengsfeld ist Ihre Skepsis schon berechtigt, jedoch, ich beurteile einen Menschen immer im jetzt, und sie hat ja wirklich dazugelernt. Was wir leider von den allermeisten nicht zu erwarten haben.

  13. Eben erst gesehen..
    Und recht hat sie. Die nächste Demo kommt bestimmt ,auch in Berlin! Und ja mitten durch Kreuzber.

    Wir schweigen NICHT (mehr) !!
    —————————————————————
    Thema Frauenmarsch …

    ca 1 min

  14. Entlarfende Tweets und Bilder zur Frauendemo…

    Jouwatsch:
    —————————————————————

    Berliner Frauenmarsch: Jetzt ist es offiziell – die Demokratie ist am Ende

    Der erste Berliner Frauenmarsch ist vorbei. Geschätzte 3000 Teilnehmer wurden durch die Antifa und die Polizei, die eine Sitzblockade nicht räumte, an ihrem gesetzlich verbrieften Demonstrationsrecht gehindert. Wie immer in der ersten Reihe mit dabei – die Grünen und die Linken. So sieht es jedenfalls aus, wenn man die aktuellen Twitter-Meldungen verfolgt:

    …..

    https://www.journalistenwatch.com/2018/02/17/berliner-frauenmarsch-jetzt-ist-es-offiziell-die-demokratie-ist-am-ende/

    • @ Kettenraucher
      ich habe über die Demo schon im vorigen Strang ebenfalls einen Kommentar in den MM Blog gestellt. Unglaublich wie sich die heuchlerischen LINKEN Mainstream Moralapostel mit einer unangemeldeten Gegendemo verhalten haben. Inzwischen leider längst typisch in unserem Absurdistan Deutschland.
      Siehe nochmals u.a. BILDon – Headline –

      In Berlin Gegen-Demos blockieren
      AfD-„Frauenmarsch“
      Nach massiven Blockaden ist ein rechter „Frauenmarsch zum Kanzleramt“ in Berlin von den Veranstaltern offiziell für beendet erklärt worden.

      Rund 900 Gegendemonstranten hatten nach Angaben der Polizei den Marsch am Samstagnachmittag auf der Friedrichstraße für mehrere Stunden blockiert.

      Die Polizei ging am frühen Abend davon aus, dass Teilnehmer des „Frauenmarsches“ versuchen könnten, in kleineren Gruppen zum Kanzleramt zu gelangen. Sie bezeichnete die Lage als „logistische und sicherheitsmäßige Herausforderung“. (…)
      Die Gegen-Demonstranten warfen der Organisatorin vor, rassistische und anti-muslimische Ansichten zu verbreiten und den Kampf für Frauenrechte lediglich vorzuschieben. Die Polizei hat vereinzelt die Identitäten der Gegendemonstranten festgestellt, sagte einSprecher. Im Anschluss daran könnten einzelne Personen auch in Gewahrsam genommen werden.

      Die Gegendemonstrationen seien zwar inzwischen als solche anerkannt und somit prinzipiell legal, sagte der Sprecher. Die Blockade der angemeldeten Route des Frauenmarsches sei jedoch strafbar.

      https://www.bild.de/regional/berlin/demonstrationen/gegen-afd-frauenmarsch-54842904.bild.html

      Erbärmlich – es gibt viele linksverbohrte „GutMenschen“- insbesondere Frauen- die kapieren es nie – bei denen ist Hopfen und Malz verloren. Höchstens wenn sie den Islam und seine Unsitte mal als „Erlebende“ selbst erleben. Leider ,leider.
      siehe dazu: FAZ- 24.2.17 –
      Verbrechen und Sprache – Erlebnis Vergewaltigung?
      http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/opfer-von-vergewaltigung-als-erlebende-bezeichnen-14892468.html

    • @ Kettenraucher

      Geht doch.
      Warum nicht einfach immer und immer öfter und bei ALLEN von diesen hier NULL Aufenthaltsberechtigung besitzenden ELEMENTEN.

      ALLEN.
      Auch den Doppelpaß sofort einkassieren.
      Bei ALLEN.

      MERKEL MUß SOFORT WEG.

  15. Die Reden…..
    Bei etwa Minute 4.50 geht los! Der Platz…..
    Alles voller Leute !!!
    Hut ab vor den Teilnehmern!
    —————————————————————
    live Demo Finale berlin

    ca 1 Stunde 20 min.

  16. Passt themathisch:
    Wer ist Leyla Bilge ?

    Quelle: AfD Coburg – Kronach

    https://www.youtube.com/channel/UCeSgf3dl_zsdEsV7NvZfkJQ
    ————————————————————–
    Leyla Bilge – Meine Geschichte (18.09.2017)

    Leyla Bilge – Meine Geschichte Leyla Bilge, geboren als Kurdin, als Kind nach Deutschland immigriert und ganz offensichtlich integriert, hält am 18.09.2017 im Gasthaus „Alte Zeche“ in Stockheim ihr Referat. Sie konvertierte vom Islam zum Christentum und ist heute Menschenrechtlerin, die dort ansetzt, wo es nötig ist: vor Ort z.B. in Syrien. Sie hilft Flüchtlingskindern, kämpft gegen die Beschneidung von Frauen, ist Islamkritikerin. Hier zu sehen ist ein knallhartes Referat über den Islam, die Scharia, Kinderehen, Beschneidung bei Frauen… und Deutsche, die zulassen, dass das alles in unser Land kommt. Leyla Bilge, eine starke und beeindruckende Frau, die kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn es darum geht, Flüchtlingskindern und Opfern des radikalen Islam TATSÄCHLICH zu helfen – vor Ort, so, wie sie es tut. Ein Abend, der hart an die Substanz geht… Vielen Dank, Leyla.

    ca 1 Stunde 40 min.

    • Wer da wohnt, nun neugierig ist, tja meldet Euch doch einfach bei der AfD vor Ort!

      Gute Nacht@all,schlafts gut!

  17. Merkel-Doischelan AUSSER RAND UND BAND:

    „Terrorist“ Özdemir unter Polizeischutz gestellt – aus Angst vor „Erdowahns Schergen“!

    Die „beste Werbung“ für noch mehr Törken:

    http://www.mmnews.de/aktuelle-presse/49918-oezdemir-auf-sicherheitskonferenz-unter-polizeischutz-gestellt

    Wie war das noch mit „gewaltbereiten Polizisten“ auf der Frauendemo in Berlin?!

    Und so ein LUMP wird noch „geschützt“, statt daß man ihn „Erdowahns Häschern“ zwecks „Rückführung in die Würgei“ übergibt!

    KEINE GNADE, KEIN ERBARMEN mit diesen grünen Vernichtern Deutschlands!

    Die dürfen sich überhaupt nicht mehr auf unsere Straßen wagen!

  18. Wie in Deutschland die Wirklichkeit vom Islam und den Medien transportiert auf den Kopf gestellt wird:
    Der Islam und seine agressiv- expansive Steinzeit-Ideologie stellt sich tatsächlich als Opfer hin:
    WELT Headline – Islamrat-Vorsitzender „Muslime sollten sich von Übergriffen nicht einschüchtern lassen“ –

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173687543/Islamrat-Vorsitzender-Muslime-sollten-sich-von-Uebergriffen-nicht-einschuechtern-lassen.html

    Wahnsinn – in Deutschland Absurdistan regnet es längst linksabgebogen von unten nach oben!

  19. Ist das nicht schön, dass sie Flüchtlingen hilft?

    Warum arbeitet sie nicht als Menschenrechtlerin in ihrem Land.
    Wir haben doch eigene Leute.
    Und warum wird sie hier so hoch gelobt?

    Sie brauchen mir nicht zu antworten. Die Antworten kenne ich leider.

    • Hallo liebe Ruth,
      nicht so verbittert, bitte. 😉
      (Dass Leyla Bilge Flüchtlingen hilft, kann man kritisieren. Sie hilft im übrigen vor Ort, nur echten Flüchtlingen (Kurden+Jesiden in Syrien). Keinen muslimischen Fundamentalisten, keinen 30jährigen MUFL’s mit grauen Schläfen, keinen illegalen Asylforderern mit gefälschten Pässen! Das lehnt sie ab!)
      WAS man aber positiv hervorheben muss: Sie kämpft krass gegen frauen- und deutschlandverachtende Hardcore-Muslime!
      Sie kämpft für die Rechte der Frauen hier, für die bedrohte Sicherheit, für unsere Freiheit. Sie zeigt Gesicht! Sie meldet Demos an. Sie wird von Linken, Antifa und von Islam-Apologeten bedroht, sie wird von der merkelhörigen Mainstreampresse als ‚räächts‘, als böhse AfD-Politikerin, als Rassistin etc. beschimpft.
      In Hamburg hat die deutsche Frauenrechtlerin Uta Ogilvie nach 3 (!) Demonstrationen u. Einschüchterung durch Antifa aufgegeben.
      Wir brauchen solche Leute! Angesichts von 27 Mio. Ausländern in DE, von 5 Mio. Muslimen in diesem Land – brauchen wir im Kampf GEGEN SCHARIA & ISLAMISIERUNG auch ex-muslimische Kritiker u./o. Migranten wie
      Imad Karim, Hamed Abdel-Samad, Leyla Bilge, Bassam Tibi, Seyran Ate?, Necla Kelek, Feroz Khan usw. …. —> GEGEN Verharmloser wie Aiman Mazyek, Lamya Kaddor, gegen Ditib-Funktionäre (Nevzat A?IKOGLU), gegen A. Özoguz, Sawsan Chebli, GRÜNE-Islam-Appeaser KGE, Roth, Künast etc. und nicht zuletzt GEGEN Islam-gehört-zu-DE-MERKEL !!!! 😎
      Egal – ob uns diese Namen u. diese Tatsachen gefallen. ABER immerhin: Diese Leute machen ihren Mund auf – sie kämpfen aktiv GEGEN ISLAMISIERUNG, berichten über Taqiyya-Taktik & gespaltene Zungen aus dem Inneren heraus!
      Mein Respekt an Leyla, Imad usw.

      Imad Karim/ Berlin: https://www.youtube.com/watch?v=JxkXUm5Q06A
      F.Khan – Warum sich Muslime nicht von islam. Terror distanzieren:
      https://www.youtube.com/watch?v=lpjh0M2FQt8
      Hagen Grell im Gespräch mit Laleh Hadjimo:
      https://www.youtube.com/watch?v=8gzo5DR0GqQ

      • Werte Nadja,

        Leyla e.V. Bilge, habe sie persönlich kennengelernt auf einer AfD Veranstaltung, ist eine sehr mutige, wahrheitsliebende Frau.Sie liebt Deutschland mehr als mancher Deutsche. Sie hat einen Sohn und wie sie sagte, der absolviert auch seine Pflicht als Staatsbürger bei der Bundeswehr. Sie hat schon vor ihrer Mitgliedschaft in der Kinderhilfe in Krisen und Kriegsgebieten gearbeitet und hat auch die dafür notwendigen Gelder bekommen. Doch, sie hat sich nicht kaufen lassen, als von ihr verlangt wurde, „bestimmte Bilder“ zu machen. Ab da bekam sie keine Unterstützung mehr für ihre aufopfernde Arbeit.
        Sie ist zum Christentum konvertiert, jeder von uns weiß, was das für sie bedeutet und ist weiterhin tätig in der Kinderhilfe in Krisen- und Kriegsgebieten.
        http://www.leyla-ev.com nur kommen die Spendengelder jetzt aus einer anderen Quelle. Sie hat Charakter und ist ein Patriot für unser Land.

  20. Ja, Sprache ist wichtig! An dem Bild kann man gut erkennen, wie wir in der Vergangenheit subtil manipuliert wurden!
    Man vertausche mal die Überschriften der beiden Spalten. Hahaha!

    Wir sollten zukünftig linken Abschaum mit ihren eigenen Waffen schlagen und besiegen! Einfach ihre eigene Propagandawortwahl benutzen.
    Ich finde, „Aufmarsch der Antifa und ihrem extremistischen schwarzen Block gegen ein breites Bündnis von Demokraten.“ klingt nicht nur gut, sondern kommt zudem auch der Wahrheit sehr nahe!
    ?

    • @ martin P
      Haben Sie schon mal div. Informationen über Mario Rönsch Ex Compact „Mitarbeiter“ gelesen?
      Nachdem die Website AnonymousNews.ru bereits im August gegen das Compact-Magazin heftig ausgeteilt hatte—unter anderem wurde Compact-Chef Jürgen Elsässer als „Maulwurf des BRD-Regimes“ bezeichnet, der „Oppositionelle gezielt ans Messer liefert“.

      Jürgen Rönsch hat offenbar unter einer falschen E-Mail Adresse unter dem Namen von Jürger Elsässer und Compact rechtswidrig Werbung für Schreckschusspistolen (Migrantenschreck)gemacht. Laut einem Interview habe Rönsch selbst eine Weile die PR-Abteilung des Magazins gemanagt, bis er gemerkt habe, dass „irgendwas mit Elsässer nicht stimmt“ und angedroht habe, sein eigenes Printmagazin zu gründen. Dies ist nun offenbar nicht realisiert, sondern nun in der rechten Onlineplattform anonimous.ru eingegliedert.( nicht zu verwechseln mit der Hacker-Bewegung Anonymous !) Gegenüber der Presse bezeichnet Rönsch sich als Compakt „Insider der Machenschaften auspackt“. Die allerdings mit Vorsicht zu betrachten sind.
      Lt. Elsässer war Rönsch nur relativ kurze Zeit im Vertrieb (Abowerbung) seines Compact Magazin tätig.Es gab anscheindend Stress wegen div. Bezahlung von Kundenwerbung/bzw. Gewinnung.
      Es gibts also 2 Seiten von Informationen.

      Frage: Warum, bzw. was hat Rönsch und annonimous.ru davon- J. Elsässer/bzw. Compact in derzeitiger Situation wo Deutschland den Bach hinuntergeht jeder Kritiker wichtig ist, zu schaden und an den Karren zu fahren?
      Übrigens Rufmord gibts auch noch!

      Ich bin zwar kein Compact Leser/oder großer Sympatisant,lese ab und zu auf deren Onlienseite – aber Esässer ist im Kampf gegen Merkel&Co. durchaus eine wichtige Größe. Dass der von Links und den Medien mit allen Mitteln bekämpft wird ist wohl klar. Rönsch hingegen kommt mir vor wie ein gekränkter Beinpisser mit persönlichen Rachefeldzug (mit anonimous.ru als PrintGeschütz) gegen Compact. siehe dazu:
      https://www.compact-online.de/anonymousnews-ein-irrer-laeuft-amok/

      (also bitte nicht so voreilig mit den Pferden!)

      • Die Vorgänge sind mir bekannt!

        Und ich kenne beide Seiten der Medaille.

        In den von mir verlinkten Artikel geht es aber um etwas Anderes: Mario Rönsch outet dort relevante Teile der deutschen Anti-Merkel- und Anti-Islam-Bewegung als vom Staat Israel unterstützt.

      • @MartinP

        Ich lesen alle beide Web-Sites Anonymousnews.ru und Compact-online.de die beide Web-Sites haben sehr nützliche Informationen !

  21. Es ist öffentlich offensichtlich, BK. Merkel mit ihrem politisch verfilztem
    etablierten moslim,verehrendem Parteiengefolge hat sich in enger Komplizenschaft
    mit der Fatima-Terrororganisation unterstüzend, politisch schützend zwecks ihrem
    Machterhalt als Schuzztruppe fürs Grobe zusammenschließt, siehe Frauendemos in
    Hamburg u. Berlin “ Merkel muss weg “ Eine Regierung, die sich komplizenhaft mit
    Terrorgruppen zwecks Einschüchterung u.Bedrohungen gegen die Dt. Bevölkerung zusammenschließt mit Endziel Zwangsislamisierung führt Krieg gegen sein Volk !!!

    • @ Inge Kowalevski
      Daumen hoch- sehe ich auch so.
      Nur die geeigneten Mittel sind nicht richtig klar.
      Die Strasse schreckt viele (noch) ab. Siehe was gerade in Berlin passiert wird. Solche Chaoten haben vorraussichtlich erst ab 100.000 Demonstranten gegen das Merkelregime keine Chace mehr.
      Merkel&Co. wird ohne öffentlicher Protest niemals ihren Platz räumen. Aussser die CDU inklusive die SPD implodiert doch noch von Innen. Wetten würde ich darauf allerdings nicht abschließen.
      Die Alt-Parteien inkl. die Medien befinden sich immer noch in der Phase des kollektiven von Merkel verursachten Wachkoma.
      Man sagt dazu auch hochgradige Verdrängung der Wirklichkeit, bzw.Realiätsverlust.**
      Dieser Realitätverlust kann sowohl die Wahrnehmung als komplett die geistige Haltung und das Denken umfassen und zu einem realitätsfremden bzw. realitätsfernen Handeln führen. Es ist somt eben nicht nur auf Störungen von Persönlichkeit und Psyche zurückzuführen, sondern auch auf falsche oder einseitige Informationen, deren Wahrnehmung und ensprechend falsches handeln.
      Bürgerkrieg will nicht gelingen Volk viel zu klug- AFD belastet Heuchler

  22. in Ergänzung zu meinem Komm.12.03min.

    Alle dürfen nur die Deutschen nicht??!!
    Serge Menga gibt die Antwort:

  23. Ist es nicht merkwürdig?
    Illegale, mit mehreren Identitäten, kassieren weiterhin ab und aus Gründen des „Datenschutzes“ kommt man ihnen sehr schwer auf die Spur.
    Prüfen der Invasoren verboten und das Volk dagegen wird total entblößt.
    Das sichtbar gelogene Alter der mit dem „Lügengeheimnis ewiger Jugend“ Angekommener darf man nicht feststellen, damit sie ja bei Straffälligkeit nicht zu hart bestraft werden, denn sonst können sie ja nicht mehr weiterhin ihr Unwesen treiben. Anders kann ich es bald nicht mehr sehen.

    Aber, Polizisten die im Grunde genommen verzweifelt sind und in Brandenburg Interna zu Straftaten auf Facebook veröffentlicht und an Medien weitergegeben haben, hat das Polizeipräsidium einen internen Zugang zu einem Informationssystem gesperrt. Man will mit allen Mitteln das Volk dumm halten. Doch, nachdem die Kriminalität im Land wie eine Pest sich bereits ausdehnt, gibt es bald niemanden mehr, der davon unberührt ist.
    Und es gibt sich noch, die mutigen Medien. Dazu gehört aktuell die Neue Westfälische
    Sie berichtet politisch total unkorrekt darüber, daß die Ärztekammer Westfalen-Lippe Alarm schlägt:
    Lückenhafte Fachkenntnisse ausländischer Ärzte, die in Deutschland arbeiten wollen, drohen, so Kammerpräsident Theodor Windhorst aus Bielefeld, die Versorgung der Patienten zu beeinträchtigen. Der Grund:
    Und das muß man erst einmal verdauen, sie dürfen nur deren sprachliche Kompetenz überprüfen, aber nicht deren fachliche. Todesfälle seien bekannt.
    Was sagen da unsere Medizin Studierenden dazu? Was sagen die Masseure dazu die auf eigene Kosten sich in Manueller Therapie weiterbilden haben lassen, bestanden, somit befähigt sind, diese MT anzuwenden, ihnen nun aberkannt wird. Will man uns so zornig machen, daß wir, diesen „Flüchtlings-Saustall“ den diese widerliche Regierung verursacht hat aus eigener Kraft in Ausübung von Gewalt, was jedem anständigen Deutschen total zuwider ist, auf diese Weise aus der Welt schaffen?
    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/02/18/jetzt-schlagen-mutige-mediziner-alarm-todesfaelle-durch-unqualifizierte-fluechtlinge-aerzte/

Kommentare sind deaktiviert.