Verhandlung am Landgericht Karlsruhe: Asylant aus Kamerun ersticht 7-jähriges Mädchen mit sechs Messerstichen!




Von Michael Mannheimer, 20.2.2018

„KEIN KINDERMÖRDER IST ILLEGAL!“

SO MUSS MAN DEN BEKANNTEN SATZ DER ANTIFA („KEIN MENSCH IST ILLEGAL“), DIE BEKANNTLICH AUS DEN DEUTSCHEN PARLAMENTEN INSTRUIERT UND BEZAHLT WIRD, UMINTERPRETIEREN. JETZT HABEN DIESE VÖLKERMÖRDER EIN ERNEUTES DEUTSCHES OPFER AUF DEM GEWISSEN. KEIN WORT DES BEDAUERNS, KEIN WORT DES MITGEFÜHLS AUS DEREN SEITE ZUM ERST 7 JAHRE ALTEN KIND, WELCHES VON EINEM ASYLANTEN AUS KAMERUN HEIMTÜCKISCH MIT 6 MESSERSTICHEN ERMORDET WURDE AUS RACHE, WEIL DESSEN MUTTER SICH VON IHM TRENNEN WOLLTE.

Verhandlung am Landgericht Karlsruhe: 7-Jährige erstochen: Erster Prozesstag um kaltblütigen Mord

Typisch dpa: Sie berichtet zwar ausführlich über ansonsten jedes Detail des abscheulichen Mords eines „bärtigen Mannes“ an der 7-jährigen Tochter seiner Partnerin. Nur verschweigt diese von linken verseuchte deutsche Nachrichtenagentur, deren Artikel in fast jedem deutschen Wohnzimmer gelesen werden (weil sich die Lokalzeitungen ihre Meldungen bei der dpa kommen lassen und dafür bezahlen)  das Wesentliche:

Dass es sich um einen Asylbewerber aus Kamerun handelt.

Sechsmal von hinten eingestochen

Sechsmal stach dieser Killer auf seine Stieftochter ein. Die Ursache war wohl die Äußerung der Mutter des Opfers, seiner Noch-Frau,  sich von ihm trennen zu wollen. Er spürte sie, die aus Angst vor ihm zu einer Freundin geflohen war, bei einer ihrer Freundinnen auf – und hatte sein Messer schon dabei. Klarer Mordvorsatz also.

„Er tritt die Wohnungstür ein, zerrt gezielt seine Stieftochter aus der Wohnung, wirft sie auf den Bauch und sticht sechsmal von hinten auf das wehrlose Kind ein. Es stirbt nur Tage später. Stiche durch den Nacken sind ins Hirn eingedrungen. Das Messer bleibt verschwunden. Der Staatsanwalt beantragt, die besondere Schwere der Schuld anzuerkennen.“

Quelle

Aus Wut und Rache tötete er dann das siebenjährige unschuldige Opfer, weil die Mutter des Mädchens sich von ihm trennen wollte.

„Im Zeugenstand weint die Mutter nur kurz. »Emilie lag da in ihrem Blut«, sagt die 38-Jährige und ihre Stimme versagt. Sie habe das Kind in den Arm genommen, Polizei und Rettungswagen waren schnell vor Ort. Mit ihrer Freundin war sie kurz vor der tödlichen Attacke in die eigene Wohnung gefahren, um ein paar Sachen einzupacken. Die drei Kinder lassen sie nur kurz zurück. Zu lang. Der achtjährige Sohn der Freundin ruft zweimal panisch auf dem Handy seiner Mutter an, als der Mann »Emilie holt«. Zu spät. Die beiden Frauen fahren so schnell sie können zurück. Vergeblich.“

Quelle

so die dpa-Meldung (s.hier). Dass die Meldung schon 3 Monate alt ist (ich erhielt sie erst soeben), spielt keine Rolle.Natürlich will sich der Killer an nichts mehr erinnern können. Er spielt auf Blackout und damit auf eine mildere Strafe. Vemutlich ist er dahingehend von seinem Anwalt instruiert worden.

Angeklagter sagt nur wenig vor Gericht

Was genau den Angeklagten, dessen Weg nach Deutschland über Spanien und ab 2011 als Asylbewerber nach Belgien führte, zur schrecklichen Tat trieb, wird nicht deutlich. Zwar entschuldigt er sich gleich zu Beginn der Verhandlung beim leiblichen Vater und bei seiner Frau, die er erst im März geheiratet hatte. Ansonsten kann sich der 29-Jährige nicht erinnern und sagt so gut wie nichts.“

Quelle

Der Staatsanwalt beantragte, die besondere Schwere der Schuld anzuerkennen.

Die Hände der „Welcome-Refugee“-Jubler und die der Regierung triefen vor Blut der mittlerweile unzählbaren Opfer, die ihre „Refugees“ unter Deutschen schon angerichtet haben

Das ist ohne Frage ein weiteres Opfer Merkels und ihres ihr zuarbeitenden politischen Establishments, zu welchem auch eben diese dpa zählt, die in infamer und feiger Weise die Herkunft des Täters verschwieg. „Pressekodex“ nennt sich das Lügengebäude, hinter welchem sich die Medien verschanzen, um die Herkunft der Täter – sofern es sich um Immigranten handelt – zu verheimlichen. Man wolle „keinen Hass schüren“, so ihr angeblich edler Vorsatz.

Unsinn: Man will nicht, dass die Bevölkerung erfährt, welche Pest sie (die Medien) und Merkel (als Chefin des geplanten Völkermords an den Deutschen per Austausch unseres Volks durch andere, insbesonders afrikanische Völker) nach Deutschland importiert haben.

In Wirklichkeit sind sie allesamt Kollaborateure der Massenvergewaltigungen, massenhafter schwerster Körperverletzungen und unzähliger Morde seitens ihrer Schützlinge an Deutschen.

Für Deckung von Straftaten gibt es Strafrechtsbestimmungen. Und dafür müssen sich die Medien bald, wenn die Deutschen ihr Land wieder zurückerobert haben, wie der Rest des linkspolitischen Establishments, vor einem Sondertribunal verantworten.

Wie ich schon mehrfach schrieb, bin ich mittlerweile, wie es bei den Nürnberger Prozessen war, für die Todesstrafe bei diesem Tribunal an den wichtigsten Verantwortlichen des beabsichtigen und längst durchgeführten Völkermords gegenüber den Deutschen.

Sie sollen jetzt schon anfangen, vor Angst zu zittern. Denn der Tag der Abrechnung wird kommen.


Wenn sie die ganze dpa-Meldung lesen wollen, so können sie das hier tun.






SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

34 Kommentare

  1. unsere innere „misere“ sagte gerade noch:er hat keinen befehl unterschrieben, die grenzen zu öffnen!“ das wurde alles mündlich gemacht.
    dies erinnert mich an die mauerschützen. da gab es auch keinen schiessbefehl von oben. anschließend wurde honi noch mit geldgeschencken überhäuft und weggebracht. schuld hatte der kleine NVA Soldat an der grenze. also sollten sich einmal bei uns, die beamten einen kopf machen, die diese asylhorden hier hinein gelassen haben. auch bundeswehrschlepper, richter, staatsanwälte etc.. bei einem crash sind diese Figuren alle dran!

  2. im artikel:

    ….für die todesstrafe…..

    ——————-

    warum das? Ich ich etwas unhuman.
    nachher kommen die wirklich noch in den himmel und nicht in die hölle. Und evtl gibt es die 72 jungfrauen doch noch 🙂

    warum nicht 14h am tag z.b. müll von strassen entfernen. anschlissend noch 4 h wc säubern in heimen. Dann wasser + trocken brot und auf dem boden schlafen. das bis zur rente mit 90.

    technische überwachungsmittel gibt es jetzt schon. damit die sich nicht verpieseln können.

    wenn die dann durch z.b. hungerstreik aus dem leben scheiden wollen, so ist das deren freier wunsch und sollte respektiert werden

  3. Und evtl gibt es die 72 jungfrauen doch noch ?

    Würden SIE wirklich 72 zweiundsiebzigjährige Jungfrauen delorieren wollen??

  4. „Für DECKUNG von Straftaten gibt es Strafrechtsbestimmungen!“

    Ja, auch bei „GRENZENLOSER Humanität“ (Bettfurz-Stromer) setzt dennoch das Strafrecht GRENZEN, so daß wir uns diese zynische Instrumentalisierung des „Humanitätsgedankens“ für ein VÖLKERMORD-Projekt KEINESWEGS gefallen lassen müssen.

    Ich habe den Eindruck, manche sind schon „ruhiger“ geworden angesichts der ihnen von Herrn Mannheimer und anderen immer wieder aufgezeigten STRAFRECHTLICHEN Konsequenzen für ihr ach so „humanitäres“ Handeln!

    Wobei das was Schäuble von sich gibt, schon mehr als nur „Deckung“ von Straftaten zwecks Völkermord am Deutschen Volk ist: Das ist regelrechte offene BEFÜRWORTUNG, ja AUFHETZUNG zu einem Völkermord-Verbrechen, wenn einer die mörderische Masseneinwanderung von bösartigen Negern und Mohammedanern NUR positiv darstellt: als „INZUCHT-Beseitigung“, damit „wir nicht in Inzucht degenerieren“!

    Kann die „Schweigespirale“ der Presse-Lumpen bezüglich der TÄTER-HERKUNFT durchbrochen werden und die übrige Bevölkerung sieht – WIE WIR – das GANZE AUSMASS der Ausländerkriminalität, dann stehen all diese „Humanitätsbefürworter“ IM REGEN und sollten sich schon mal nach guten Anwälten umgucken, wenn wir uns unser Land „zurückerobern“!

    Warum ich keinen HASS auf feige, bestialische Mörder und vor allem auf diejenigen haben soll, die ihre Mordtaten letztlich begünstigen, muß mir ein bolschewistischer „Presserat“ erstmal erklären – mit dieser „Masche“ kommen sie nur bei bereits völlig „umerzogenen“ Gut- und Bessermöönschen durch, die in ihrem von Marcuse, Horkheimer, Laberhas und Adorno INDUZIERTEN WAHN glauben, auch Moslems zu solchen möönschlichen Prachtexemplaren, als die sie sich selbst betrachten, „erziehen“ zu können.

    • der experte pfeiffer hat mal, vor 30 jahren gesagt, die mafia und solche banden kann es in Deutschland gar nicht geben. leider sülzt der Heini heute immer noch mit seinem Expertenwissen, rum! für ihn ist auch die Todesstrafe und härtere Bestrafung für Täter nicht förderlich! jetzt wissen wir auch warum die lumpen und betrüger in Deutschland schon Oberwasser haben!

  5. Herr Mannheimer Ausländerkriminalität ist schon lange ein Thema nicht erst seit 2015 auch wenn die Kriminalität mit der Grenzöffnung ansteigt.Jahrzentelang schon ein Tabuthema.Alle wurden und werden als Nazis oder Rechtsextreme beschimpft.Die das anprangern.

    • Mir wird ganz anders, wenn ich das lese. Das darf doch nicht wahr sein!
      Ich Dummkopf habe geglaubt, daß auf Kindesmißbrauch 15 Jahre stehen, von Schröder noch um fünf Jahre erhöht zum besonderen Schutz der Kinder, so hieß es damals.
      Der Vater tot, das Kind mißbraucht, Strafe gibt es nicht. Da komme ich auf ganz böse Gedanken: hätte der Vater mal ein bißchen vom Körper des Vergewaltigers abgeschnitten. Ja, Selbstjustiz ist nicht erlaubt, das weiß ich doch.

  6. So traurig die Geschichte auch ist, ich gehe davon aus, dass die Mutter Einheimische ist und der Neger nicht der Vater. Wenn ich richtig liege, frage ich mich, warum sich einheimische Frauen noch immer mit diesem Negerpack einlassen. Lernen Sie nicht aus den täglichen Einzelfällen. Jeden Kontakt mit Negern und Moslems meiden, dann lebt man als Kartoffel oder Köter länger.

    • Wenn ich richtig liege, frage ich mich, warum sich einheimische Frauen noch immer mit diesem Negerpack einlassen.

      Soweit es die Frauen betrifft – es gibt ja auch Männer, die sich da ‚wohlfühlen‘ – gibt es, soweit ich das begreife, zwei Sorten. Eine Sorte sind Frauen aus einer ökonomischen Oberschicht, die in den VSA wohl als ‚mudshark‘ bezeichnet werden. Ein bekanntes Beispiel in den VSA war das Modell Elin Nordegren; ein aktuelleres wäre die Skifahrerin Lyndey Vonn. Das Beispiel bei uns wäre etwa Heidi Klum. Warum die das machen? Keine Ahnung … 😥

      Die zweite Sorte sind eben Frauen aus der Unterschicht, die … eben wohl einfach ihren Trieben und dem Verlangen, das sie eben ‚grade mal‘ empfinden folgen. Über Folgen wird nicht nachgedacht – schon weil sie es wohl einfach wirklich gar nicht können. In einem normalen Volk (aber wo gibt es das in der westlichen Welt noch?) haben diejenigen das Sagen, deren Resonanz zur eigenen kollektiven Erfahrung so stark ist, daß sie, wenn sie mit entsprechenden Außenwelteindrücken konfrontiert sind, natürlich problemlos sagen können: Dieser Eindruck da … der paßt zu der Erfahrung, an deren Empfinden ich mich bezüglich der Stammesidentitätsebene in mir, oder der nationalen Identitätsebene in mir, gebunden erlebe. Und jener Außenwelteindruck … paßt eben nicht.

      Und solange diese Schicht von Menschen, wie gesagt, den bestimmenden Einfluß haben, wird dieses Volk Bestand haben können, weil die Unterschicht die Normsetzung durch diese Führungsschicht in diesem Punkt akzeptiert. Das geht ganz instinktiv. Und wenn es diese Schicht nicht mehr gibt (also diese Führungsschicht) … oder sie ‚ausgewechselt‘ worden ist (wie in der BRD, die einfach nur ‚Deutschland‘ genannt wird), dann ist der sozusagen ’natürlich disziplinierende‘ Einfluß weg … und dann gewinnen eben – zunächst in der Unterschicht, später dann auch in den höheren sozialen Schichten – andere ‚Orientierungen‘ (die in Wirklichkeit natürlich nur Desorientierung sind) die Oberhand. Und da ist dann eben die Bedürfnisbefriedigung, die da vielleicht so ein schwarzer Süßholzraspler verspricht, wichtiger als der Gedanke an irgendwelche Folgen.

      Dass das Leben zwar auch dann ‚weitergeht‘, bestreite ich ja keinesfalls. Nur … von dem auf diese Weise entstehenden Bestand kann nicht mehr die kollektive Erfahrung in der Welt repräsentiert werden, auf die sich die Bezeichnung ‚Deutsch‘ bezog. Finale Konsequenz: ein Volk … verliert sich – und merkt es nicht einmal… 😥

      • @Armes Migrant in böööse Naziland – Kluger Kommentar!
        Anfrage: können Sie Ihren umständlichen Nick ändern, zumal ich nicht ständig „Naziland“, u. „armer Migrant“ im Forum sehen/lesen möchte.
        Tippt sich auch schlecht u. kopieren ist mir zu umständlich – vielleicht fällt Ihnen ja doch was Orginelleres ein?
        Wir werden schon am Stil merken, daß Sie es sind 😀

    • warum liegt doch eindeutig auf der hand. durch diese grün-sozi Politik der Parteien, müssen diese frauen ja die Konsequenzen nicht fürchten. für die kleinen kinder und den psychater, sowie lebenslande Alimentierung muss der dumme Michel ran.also was solls!

  7. Liebe Menschen!
    Gesteuerter Terror SSL-Sonnenstaatland-BRD-DeepState = Faschisten!
    Yücel – Terroranklage PKK Unterstützer? Wieder freigelassen. Özdemir = Terrorist? Da weiß ein türkischer Staatsbürger wahrscheinlich mehr darüber. Keiner spricht die ‚Deutschlandfrage‘ an, auch die AfD nicht! Und ein Rüdiger Hoffmann von staatenlos.info wurde wg. „Verunglimpfung von Staatssymbolen“ letzte Woche inhaftiert und verschleppt, weil auf seinem mahnenden Plakat ein „durch vier Hände auseinandergerissenes Hakenkreuz“ war. Da gibt die Terror BRD es wohl zu, dass sie das 3.Reich weiterführt, oder wie? Hier im Land laufen BRD-finanziertes Antifa-Terroristenpack und Vergewaltiger-Migranten durchs Land und werden nicht angezeigt, angeklagt bzw. wenn. dann kommen die nur in die Psychatrie. Unhaltbare Zustände! Die BRD = hat sich renazifiziert, entgegen der im Grundgesetz vorgeschriebenen Entnazifizierung (Art. 139 GG) Das hier ist in dem Zusammenhang interessant und äußerst wichtig, damit ihr endlich versteht, was hier seit über 70 Jahren mit den Deutschen passiert:
    https://bewusstscout.wordpress.com/2018/02/18/schau-dir-mrtv-live-staatenlos-info-comedian-e-v-renazifizierung-auf-youtube-an/

    Germany BRD: The FRG is a terror state. Yücel terror supporter PKK? Özdemir = terrorist? Maybe there are Turkish citizen who know probably more about that thing? The whole BRD is a terrorist government! Rüdiger H. from the Staatenlos.info association is arrested because of „Denigration of state symbols“ because on his Staatenlos info poster with a „Swastika torn apart by four hands“. So it is at hand, that the FRG continues the 3rd empire? Here in the country Antifa-terror and Migrant rapists walk around freely, but system-critics getting arrested. That’s fascism. This is non-perishable! It is a crime, what is happening to Germany & the Germans since over 70 years!
    Extremely important!

  8. Und da ist immer von einer „Deutschen Schuld“ die Rede. Doch wenn es tatsächlich eine Solche gibt, dann ist sie nicht unbedingt in den 12 Deutschen Hitler-Jahren zu finden, weil niemand der heute Lebenden für diese Ereignisse verantwortlich oder gar haftbar wäre.

    Vielmehr wird man eines Tages von einer „Deutschen Schuld“ sprechen, wenn die derzeit politisch Verantwortlichen für ihre Verbrechen, die sie für ihre „Globalisierung“ gegen das Deutsche und die europäischen Völker begingen, zur Rechenschaft gezogen werden.

    Bis dahin müssen sie mit ihrer täglich wachsenden Blutschuld konfrontiert werden.

  9. „Man wolle „keinen Hass schüren“, so ihr angeblich edler Vorsatz.“

    Na ja, so Ansatzweise stimmt das schon. Aber eben nur Ansatzweise. Der wahre Grund ist meiner Meinung nach daß hier allgemein alles RUHIG bleiben soll. Aber WARUM soll für diese Politiker alles ruhig bleiben? Ganz einfach, damit sie weniger schwerwiegende Entscheidungen treffen müssen die ihnen irgendwelche Figuren wie Moslems, Neger, andere Länder, ( vor allem in Asien und Afrika ), Antifanten oder sonstiger linker Mob ÜBEL nehmen könnten. Deren Hauptmotivation so falsch zu handeln ist also zuerst einmal sich SELBST zu schützen und nicht das Volk. Kann bei vielen auch Faulheit sein. Denn etwas zu unternehmen gegen die katastrophalen Zustände würde mehr Arbeit bedeuten als NICHTS zu unternehmen.

    Eines ist jedenfalls klar. Wer zu faul ist oder sich nur selbst schützen will der sollte kein Politiker seines Landes sein der beim Amtseid geschworen hat SCHADEN VOM VOLK ABZUWENDEN. Diese Figuren wollen nur Schaden von sich SELBST abwenden. Das Volk ist denen vollkommen egal. Hauptsache sie ziehen unsere Kohle für ihre Diäten ab und alles bleibt RUHIG.

    Solche Politiker haben natürlich jämmerlich versagt. Ganz zu schweigen von Links-Rot-Grünen die solche Zustände noch absichtlich HERBEIFÜHREN wie auch oben im Text erwähnt. Letztere sind üble Straftäter der schlimmsten Sorte für die es nur ein Urteil geben kann. LEBENSLÄNGLICH. Oder auch Todesstrafe, die in Kriegszeiten ( herbeigeführt durch diese Politiker SELBST ) ganz schnell wieder eingeführt werden könnte.

    Wird Zeit das endlich Politiker ran kommen die nicht wegen des Geldes den Job machen wollen sondern aus IDEALISMUS den Amtseid tatsächlich umzusetzen. Und das sind einzig und allein die von der AfD.

  10. Schuldig, außer den Tätern, sind PPP:
    Politiker,
    Pädagogen,
    Presse,
    die den Deutschen einreden, es
    sei erstrebenswert, Freundschaft
    mit den Fremdkulturellen aus
    Ellenbogenkulturen zu pflegen u.
    möglichst viele von o.g.
    aufzunehmen.

    DEUTSCHLAND
    „Sukzessive Mittäterschaft“ (von lateinisch succedere: nachrücken, nachfolgen) bedeutet, dass die Mittäter ihr erforderliches Einvernehmen nicht nur ausdrücklich, sondern auch stillschweigend (konkludent) und auch noch während der Tatausführung herstellen können. Folge der „sukzessiven Mittäterschaft“ ist, dass dem Eintretenden das bisher Geschehene nach § 25 Abs. 2 StGB zugerechnet wird…

    „Mittäterschaft“ erfordert allerdings nicht, dass jeder der Täter den objektiven Tatbestand der Strafnorm unmittelbar selbst erfüllt. „Funktionelle Tatherrschaft“ reicht aus, wenn sein Beitrag im Rahmen der arbeitsteiligen Verwirklichung des Tatbestandes eine Zurechnung der Gesamttat rechtfertigt. Zurechenbar sind alle Unterstützungs- oder Vorbereitungshandlungen, die die Tatausführung ermöglichen.

    Nach den Lehren zur „Tatherrschaft“ lenkt der sich die Tat im übrigen aneignende Täter planvoll das Geschehen oder gestaltet es in funktioneller Hinsicht mit. Letztlich bedarf es im Ergebnis der Erfüllung aller Merkmale des objektiven Tatbestandes…
    https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4ter_(Strafrecht)#Mitt%C3%A4ter

    Der Begriff „Beihilfe“ bezeichnet im deutschen Strafrecht eine Form der Beteiligung an einer Straftat. Sie ist im Allgemeinen Teil des Strafgesetzbuchs (StGB) in § 27 StGB geregelt. Eine „Beihilfe“ liegt vor, wenn jemand vorsätzlich einen Täter bei der Begehung einer Straftat unterstützt…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Beihilfe_(Strafrecht)

    • @ Bernhardine

      Super Kommentar!!! DANKE!

      Äußerst nützlich!
      Genau so kommen wir weiter.

      So und jetzt ab mit diesem schönen Kommentar per mail an Frau von Storch, cc zu sämtlichen Abgeordneten, die sich in Ihrem Wahlkreis mit strafrechlich relevanten Aspekten der Migrations-Katastrophe hier befassen könnten. Mit Bitte um Weiterverfolgung und Weiterleitung an die entsprechend befaßten Stellen.

      🙂

  11. So muß das ablaufen . Und sonst nichts ! Basta .

    Marianne Bachmeier – Selbstjustiz im Gerichtssaal 1981

    https://www.youtube.com/watch?v=4JQe-lbR25I

    Am 6. März 1981 erschoss die damals 30-jährige Marianne Bachmeier im Lübecker Schwurgerichtssaal den Mörder ihrer siebenjährigen Tochter Anna auf der Anklagebank.

    Marianne Bachmeier, die im Gerichtssaal den Prozess verfolgte, war tief verletzt, weil Grabowski einen Teil seiner Schuld auf ihre Tochter abwälzte. Schon früh schien sie den Entschluss gefasst zu haben, den Peiniger ihrer Tochter zu töten. Sie habe Rache üben und Grabowski daran hindern wollen, weiter Unwahrheiten über ihre Tochter zu erzählen, sagte sie später in einem Interview über ihre Tat.

    . . . . und von Reue keine Spur . Gut so !

  12. Wenn ich sowas im Bekanntenkreis erzähle, werd ich nur mißmutig angeschaut, abgewiegelt, abgelenkt – und man „fürchtet“ sich schon, sich mit mir zu treffen, weil ich so „unlustige“ Geschichten erzähle.
    Echtes Mitleid für die Opfer hab ich fast noch nie erlebt, und alle bestreiten diese seriellen Massen-„Einzelfälle“, weil es nirgendwo in den offiziellen Medien erscheint. Ausserdem: sind eh nur Deutsche bzw. „Piefke“ sind, da hält sich das Mitleid von Natur aus in Grenzen – „verdient“ haben sie es allemal schon wegen ihrer „Vergangenheit“?!
    Die staatlich angeordnete Vertuschung seitens der Medien öffnet den Migrations-Verbrechern u. Mördern Tür u. Tor – ihre Vergehen werden ja fast nie öffentlich angeprangert, die Strafen fallen bewußt milde aus, diverse Flüchtlingslobbys u. Anwaltskanzleien kümmern sich rührselig selbst um Schwerstkrimminelle u. Serientäter. Was sollen die denn von unserer Gesellschaft halten, wo Verrat am eigenen Volk von höchster Regierungsstelle angeordnet wird u. den meisten Bürgern völlig egal ist, was um sie herum passiert??
    Da würd ich als Refugee auch denken, na diese Gesellschaft ist eh völlig am Ende, sogar deren ELITEN WOLLEN die völlige Destabilisierung u. Verdrängung durch Fremdkulturen?!
    Deto Schweden, Frankreich u. GB – die Ex-Protestanten, nun Neo-Linken o. Neo-Liberalen sind vom „heiligen Geist“ verlassen und haben jegliche Orientierung verloren, keine ethisch-moralischen Maßstäbe mehr, an die sie sich halten können o. wollen. Und überall, wo katholische Lefties das Sagen haben (derzeit Franziskus u.v.a.), kommt es zu der selben Selbstverleugnung u. Verwirrung wie in den (ex-)protestantischen Ländern.
    Die spirituelle Krise des Westens zieht auch eine geistige/intellektuelle u. moralische nach sich, der säkulare Humanismus hat seine Rück-Bindung, seine tiefere Begründung u. Daseinsberechtigung verloren.
    Ein Haus, daß auf Sand gebaut wurde/wird, steht nicht lange, versichert uns der biblische „Baumeister“…

  13. Die ganze Aufhetze wird mittlerweile extrem: AfD Sachsen wiegelt ‚Ossis‘ gegen ‚Wessis‘ auf. Divide et impera.
    Das alte Spiel.
    Die AfD ist doch gesteuert.

  14. OT

    Beschäftigungstherapie – Gendergaga für
    LINKEN NARREN-, ÄH BUNDESGERICHTSHOF:

    Genderwahn erfaßt Bankformular
    20. Februar 2018
    Eine Frau(DAMARIS NÜBLING) aus dem Saarland will durchsetzen, daß ihre Bank auch weibliche Personenbezeichnungen in ihre Formulare aufnimmt. Damit beschäftigt sich nun der Bundesgerichtshof:
    http://www.mmnews.de/vermischtes/50441-genderwahn-erfasst-bankformular

    Damaris Nübling (* 1963 in Hohenau, Paraguay, wo sich Merkelowa u. Gatte Sauerow eine Hacienta kauften) ist eine deutsche Sprachwissenschaftlerin…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Damaris_N%C3%BCbling

  15. „kein Mensch ist illegal“ heißt „jeder Mensch ist erlaubt“.
    Hat schon einmal jemand versucht mit „Geisterfahrer sind nicht verboten“ seinen Führerschein wiederzubekommen?

    Mit dem Satz
    > „KEIN KINDERMÖRDER IST ILLEGAL!“
    > SO MUSS MAN DEN BEKANNTEN SATZ DER ANTIFA („KEIN MENSCH IST ILLEGAL“),
    > DIE BEKANNTLICH AUS DEN DEUTSCHEN PARLAMENTEN INSTRUIERT UND BEZAHLT
    > WIRD, UMINTERPRETIEREN.
    sind Sie in die Falle gegangen. An diesem Unfug gibt es nichts zu verstehen und auch nichts umzuinterpretieren.

    • Ein Mensch, ebenso wie ein Kindermörder, kann weder illegal, noch erlaubt sein. Der Aufenthalt des Menschen im Land ist ILLEGAL. Linksideologischer Brainwash-Bullshit ist das!

      P.S. Systemkritiker Rüdiger Hoffmann von staatenlos.info wurde letzte Woche von SEK ‚überfallen‘ und verschleppt. Thema wird wohl zu brisant…?

Kommentare sind deaktiviert.