Erneutes Justizverbrechen: Asylbewerber aus Pakistan vergewaltigt 6-Jährige – Urteil der Richterin: Bewährung


Zum obigen Plakat: Ich habe den ursprünglichen Spruch “Kein Mensch ist illegal” im Sinne des folgenden Artikels geändert. Ein solches Plakat gibt es also (noch) nicht.

Der Islam ist ein institutionalisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Sexueller Missbrauch von Kleinkindern ist im Islam weit mehr verbreitet als in nichtislamischen Ländern. An diesen Verbrechen sind auch und besonders (!) Imame und Ayatollahs – ein Tabu, im Westen darüber zu sprechen – um ganze Größenklassen häufiger beteiligt als Geistliche aus den beiden christlichen Kirchen.

Mohammed selbst war ein ausgesprochener Liebhaber sexueller “Spiele” mit Klein(st)kindern. Ayatollah Khomeini, dereinst befragt von einem Zuhörer des Radio Ghom (vergleichbar mit Radio Vatikan) in Bezug auf die Stellung des Islam zu Sex mit Kindern, sagte seinerzeit:

 „Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby. Jedoch sollte er nicht eindringen; das Kind für Sexspiele zu gebrauchen ist möglich ! Wenn der Mann eindringt und es verletzt dann sollte er für sie sorgen ihr ganzes Leben lang. Dieses Mädchen jedoch gilt nicht als eine seiner vier dauerhaften Frauen.
Quelle: Ayatollah Khomeini: “Tahrirolvasyleh”, vierter Band, Darol Elm, Gom, Iran, 1990

Berlin: Ein 27-jähriger Pakistaner hat die Vergewaltigung eines sechsjähriges Mädchen gestanden. Er bekam Bewährung!

“Erst wurde ihr Kind missbraucht, dann ihr Mann erschossen. Die Irakerin Zaman F. (26) über den 27. September 2016: „An diesem Tag wurde mein Leben zerstört.“” (Quelle)

Es ist heute dieselbe Rassenjustiz am Werk wie im Dritten Reich. Nur hat sich der Rassenbegriff verschoben: Die heutige Herrenrasse sind alle nichtdeutschen Rassen, die rassischen Untermenschen sind Biodeutsche.

In beiden Fällen – im Dritten Reich und heute – waren bzw. sind es Sozialisten, die diesen Rassenbegriff definieren.

“Kein Mensch ist illegal”, sieht man auf deren Plakaten. Diesen Spruch haben sie in ihren Besprechungen mit den linken Parteien und Gewerkschaften ersonnen, wo regelmäßig solche Brainstormings abgehalten werden, um die Verbrechen der Massenimmigration –  von der wir inzwischen wissen, dass dahinter ein historisch beispielloses und geradezu satanisches  Menschenexperiment steckt (s.hier) –  zu kaschieren und die Immigrations-Kritiker in die moralische Ecke angeblicher Menschenfeinde zu stellen.Es müsste in Wahrheit draufstehen:

“Kein Kindermörder und -Vergewaltiger ist illegal.”

Dass eine Richeterin (!), als eine menschliche Spezies, die schon von Natur aus eine unmittelbarere Beziehung zu Kindern haben müsste, dieses Scheusal freisprach – während deutsche Omas, die nicht genügend Rente erhalten und zum Mundraub gezwungen werden, von denselben Richtern gnadenlos in den Knast geschickt werden: Das alles zeigt, wie verrottet Deutschland unter Merkel und nach der Vereinigung geworden ist.

Ja, der Ereignis ist schon eineinhalb Jahre her. Dadurch wird es jedoch weniger harmlos. Denn erst vor wenigen Tagen kam es vor einem Berliner Gericht zum Abschluss.In jener Stadt, in der die größte Dichte an Linken, an Hartz IV-Empfängern und an Wählern der Linkspartei ist. Und wo man annehmen muss, dass die seit Jahrzehnten dort regierende Rot-rot-grüne Politik die wichtigsten Posten mit ihresgleichen besetzt hat.


“„Ich habe mich vorher sexuell nie für Kinder interessiert“, behauptet der Angeklagte. Wegen politischer Schwierigkeiten sei er aus Pakistan geflohen, über die Balkanroute im Oktober 2015 nach Berlin gekommen. Der angebliche Fluchtgrund? „Sie haben auf meinen Fuß geschossen.“ Wer? „Parteianhänger“, sagt er schwammig.

In Polizeivernehmungen waren seine Beweggründe noch finanzielle Probleme gewesen. Seine Frau habe er zurücklassen müssen. „Ich konnte nicht für zwei zahlen.“

(Quelle)

Merkel wirbt in Pakistan, Afghanistan und weiteren Ländern des nahen Ostens und Schwarzafrikas in TV-Werbespots für die Immigration nach Deutschland.

Dass dies von der Presse verschwiegen wird, wissen wir. Dass diese Werbung geheim, also unter Abschirmung der deutschen Öffentlichkeit erfolgt, wissen wir auch. Dass diese Werbung ein Verbrechen ist gegen zahllose Gesetze des Strafgesetzbuches und des Grundgesetzes, auch das bekannt. Dass Merkel eine Kriminelle ist, das haben sogar Richter von den höchsten deutschen Gerichten schon geschrieben oder gesagt.

Dass sie aber immer noch an der Macht ist, das niemand, weder Polizei, noch Justiz, noch der Bundestag oder die Bundeswehr gegen diese Völkermörderin (an ihrem eigenen Volk) vorgeht, das wird die Nachwelt niemals verstehen.

Die heutige Generation ist nicht in etwa so schuldig wie jene, die 1933 die NSDAP gewählt hat. Sie ist um ein tausendfaches schuldiger. Denn die Wähler der NSDAP in ihrer Mehrzahl übrigens Wähler von SPD und KPD), konnten damals nicht wissen, was mit ihrer Wahl auf sie zukommen wird.

Doch jene, die heute Merkel ein ums andere mal wählen, jene, die sie nicht mit Gewalt oder per Parlamentsbeschluss (“Konstruktives Misstrauensvotum”) aus dem Amt holen und sie, die von höchsten Juristen wegen tausendfacher Rechtsverletzungen angezeigt wurde, nicht längst verhaftet und in ein Untersuchungsgefängnis gesteckt wurde: Das ist die wahre Botschaft auch hinter diesem erneuten Verbrechen an einem Kind durch einen muslimischen Immigranten –  der nch deutschem Recht nie in Deutschland hätte aufgenommen werden dürfen.

All jene Merkelianer sind damit 1000 mal schuldiger als unsere Väter, denen aus dem Munde genau dieser Merkel-Anhänger bis heute ein Vorwurf gemacht wird, der unhaltbar ist. Senn unsere Vorfahren hatten Hitler nur einmal gewählt. Sie konnten unmöglich wissen, was auf sie zukommen würde. Nach 1933 war es Schluss mit Wahlen.

Doch die heutigen Merkel-Wähler haben diese Verbrecherin nun zum vierten Mal in Folge gewählt.

Ihre Schuld ist damit einmalig und ohne Beispiel in der deutschen Geschichte, und nachfolgende Generationen werden auf diese Menschen mit Verachtung zurückschauen und sie, sollten sie die Erlösung Deutschlands von der Merkeldiktatur noch miterleben, auf der Straße bespucken.

Michael Mannheimer, 25.2.2018

***

Justizskandal in Berlin: Asylbewerber aus Pakistan vergewaltigt 6-Jährige – Urteil: Bewährung

Ein 27-jähriger, illegal eingereister, Asylbewerber aus Pakistan hat im Sommer 2016 in einer Flüchtlingsunterkunft in Moabit eine 6-Jährige angelockt, sie hinter einen Busch gezerrt, ist über sie hergefallen und hat sie vergewaltigt. Der Vater des Opfers verstarb beim Versuch seiner Tochter zu helfen. Jetzt stand der Täter vor Gericht. Urteil: Bewährung!

Das junge Flüchtlingsmädchen war mit seiner Mutter Zaman und dem Vater Hussam, einem ehemaligen Polizisten, aus dem Irak nach Deutschland gelangt. Der Vater hoffte darauf, dass das Verfahren schnell abgeschlossen sei und er für seine Familie ein neues Leben aufbauen konnte. Doch im Spätsommer 2016 änderte sich alles.

Denn an diesem Abend erspähte der 27-jährige Asylbewerber Tayyab M. aus Pakistan das junge Mädchen. Mit dem Versprechen, das Spiel auf seinem Mobiltelefon spielen zu dürfen, lockte der Pakistani das unschuldige Mädchen an. Dann überwältigte er die Kleine, zerrte sie ins Gebüsch und vergewaltigte sie.

Aufmerksame Mitbewohner der Unterkunft wurden Zeugen dieses schrecklichen Verbrechens, überwältigten den Triebtäter, hielten ihn fest und alarmierten die Polizei. Auch Vater Hussam wurde von der Tat benachrichtigt.

Mit einem Messer wollte er dem Peiniger seiner Tochter an den Kragen, sodass die in der Zwischenzeit vor Ort eingetroffenen Polizisten ihn unter Einsatz der Schusswaffen stoppten. Hussam erlag später seinen Verletzungen.

Diese Ereignisse, vor allem aber die Vergewaltigung des irakischen Kindes, wurden jetzt vor einem Berliner Gericht vehandelt. Und, so unglaublich es auch klingen mag, der Pakistani, der das Kind geschändet hat und indirekt für den Tod des Vaters eine Mitverantwortung trägt, kommt mit einer Bewährungsstrafe davon. Die Richterin verurteilte den 27-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung. Der Pakistani darf das Gericht ohne Handschellen und als freier Mann verlassen.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
85 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
%d Bloggern gefällt das: