Die Jagd auf die „Bestie“ ist eröffnet. Ganz Europa will Merkel „schlachten“




Ob die „WELT“ tatsächlich, wie im vorliegenden Artikel angegeben ist, dieses (obige) Bild von Merkel gebracht hat, konnte ich nicht verifizieren. Vielleicht gelingt es dem einen oder anderen meiner Leser, dies in einem Kommentar klarzustellen.

Ansonsten muss zum folgenden Artikel kein übliches Vorwort von mir geschrieben werden. Der Artikel spricht für sich selbst, ohne dass ich ihn wie gewohnt in einen größeren historischen Zusammenhang zu stellen hätte. Allein eine Nachricht ist es wert, hier im Mini-Vorwort hervorgehoben zu werden: NJ-SCHLAGZEILEN 25.09.2017:

„Vor allem wird das Reptil Merkel ihren Nimbus in Europa einbüßen, denn niemand wird in der großen Machtpolitik ernst genommen, der zuhause seine Machtbasis verloren hat.“

Heute ist vieles davon schon wahr geworden. Das Jagdfieber auf Merkel hat die ganze EU erfasst. Ob Merkel tatsächlich schon am ende ist, wird sich bald zeigen. denn in ihrer Partei hat sie immer noch großen Rückhalt. Peter Helmes, ein politisches Urgestein und einer der erfahrensten politischen Analysten der letzen Jahrzehnte, schreibt in seinem Artikel: Merkels letzter(?), großer Parteitag: Feierliches Hochamt oder Generalprobe für ihr Requiem? dazu wie folgt:

„Angela Merkel scheint es mal wieder geschafft zu haben: Sie hat mit ihrer Kabinettsliste ihren Kritikern vorerst den Wind aus den Segeln genommen. Der CDU-Parteitag hat einer Neuauflage einer schwarz-roten Koalition mit großer Mehrheit zugestimmt. Die CDU ist (wieder) da, und es hat überhaupt keinen Zweck, so zu tun, als ob sie verschwinde und durch die AfD ersetzt werde. Das mag man wünschen, aber das ist Traum, nicht Wirklichkeit. Doch wie lange währt die Ruhe? Das darf man fragen, weil außerhalb der privilegierten Schicht der Funktionäre/Delegierten es auch weiterhin hörbar grummelt.“

Im übrigen will ich mich bei meinen Kommentatoren für die überwiegend hervorragenden und kenntnisreichen Kommentare bedanken. Dieser Dank ist überfällig – und meine Stammleser wissen, welche Kommentatoren dabei besonders gemeint sind.

Michael Mannheimer, 27.2.2018

***

 

Von deutschelobbyinfo, Februar 2018 (genauer Tag nicht ersichlich)

Die Jagd auf die „Bestie“ ist eröffnet. Ganz Europa will Merkel „schlachten“

In der Wahlnacht des 24. September 2017 versprach AfD-Chef Alexander Gauland:

„Wir werden Frau Merkel jagen und wir werden uns unser Land zurückholen!“.

Einige waren damals mit dem Gedanken überfordert, dass es zum Anstoß großer Veränderungen selten großer Mehrheiten bedarf. Eine gewisse Kampfesgröße besitzende, aber entschlossene Minderheit kann vieles schaffen.

Was die AfD im Bundestag bislang leistete, verdient hohe Anerkennung und Respekt.

Die AfD hält Wort, sie jagt und hetzt Merkel im Bundestag seit dem Tag nach der Wahl. Und das hat sich, wie in den NJ-SCHLAGZEILEN am Tag nach der Wahl vorausgesagt, auf die gesamte EU übertragen. NJ-SCHLAGZEILEN 25.09.2017:

„Vor allem wird das Reptil Merkel ihren Nimbus in Europa einbüßen, denn niemand wird in der großen Machtpolitik ernst genommen, der zuhause seine Machtbasis verloren hat.“

Heute ist vieles davon schon wahr geworden. Das Jagdfieber auf Merkel hat die ganze EU erfasst.

Noch am 22. Februar wollte das Reptil einen Ausbruch im Bundestag versuchen und erklärte der Ost-EU voreilig den Krieg mit der Drohung, denen den Geldhahn abzudrehen, die sich nicht von ihrer Parasiten-Invasion vernichten lassen wollen.

Einen Tag später, beim Treffen der EU-Regierungschefs in Brüssel, bekam Merkel dafür nicht einmal mehr Unterstützung aus ihrem westlichen EU-Vasallensumpf. Der jüdische Kolumnist Jacques Schuster stellte gestern in Merkels Hauszeitung DIE WELT mit kaum unterdrückter Blutlust fest:

„Flüchtlingspolitik: Merkel ist in Europa mutterseelenallein.

Die Bundeskanzlerin will die Folgen ihrer verfehlten Flüchtlingspolitik auf alle EU-Länder verteilen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hofft, die Folgen einer verfehlten Flüchtlingspolitik mithilfe Europas auf die Schultern aller europäischen Mitglieder zu verteilen. Doch die Widerspenstigen kümmert’s nicht. Die EU-Entscheidung, dass jedes Individuum von außerhalb der EU einen Rechtsanspruch auf Aufenthaltsrecht hat, hat sich seit 2015 als eine unhaltbare Einladung zur Masseneinwanderung herausgestellt. Als Antwort auf die deutsche Gesetzgebung hat in dieser Woche Frankreich sein Asylgesetz verschärft.“

Das Reptil wurde in Brüssel vorgeführt. Selbst ihr übler Mittäter, EU-Chef Juncker, fiel ihr gestern in den Rücken:

„Ich will keine neue Spaltung Europas“,



sagte er. Und Martin Preiß (Tagesthemen) ergänzte:

„Angela Merkel kam mit einer Klarstellung. Ihr gestriger Vorstoß sei keine Drohung gegen Länder gewesen, die keine Flüchtlinge aufnehmen.“

Als Merkel ihre Invasionstruppen bei uns einmarschieren ließ, haben wir 2015 getitelt:

„Flüchtlings-Hexe bald in ganz Europa mit Haftbefehl gesucht? Die EU wird Dank Merkels ethnischem Vernichtungsprogramm explodieren.“

Der Brexit geschah aus Angst vor Merkels Invasoren.

Auch Donald Trump gewann die Präsidentschaftswahl, weil er warnte, Hillary Clinton wolle Amerika nach dem Merkels Flüchtlingsplan vernichten.

Und die AfD, die vor der Flut bei etwa 4 Prozent dümpelte, schaffte mit ihrem Stimmenanteil nun indirekt die Veränderung Europas.

Die Merkel-Zeiten, wo die Systembande im Bundestag einstimmig den Abgesang auf die Deutschen sang, sind vorbei. Die AfD hatte am 22. Februar eine Debatte über das „Bakterium“ Deniz Yücel angestrengt und schlug dabei die Systembande Union, SPD, Grüne, Linke, FDP vernichtend.

Nicht ganz 24 Stunden nach der Entlarvung der Deutschenfeinde im Bundestag war der Redebeitrag von Dr. Gottfried Curio auf YouTube bereits 124.000 mal angeklickt worden. Dann sackte Merkels Sender, das ZDF-Heutejournal, zusammen:

„Videoclips über die gestrige Bundestagsdebatte über Deniz Yücel werden geteilt, geliked und retweeted. Tausende Kommentare in den sozialen Netzwerken begleiten die Konfrontation zwischen AfD und allen anderen Abgeordneten des Bundestags. Der Ton wird von Sitzungswoche zu Sitzungswoche rauer. Gestern war Deniz Yücel nur das Mittel zum Zweck der AfD, um zu erklären, wer Deutscher sein darf. Ein Deutschtürke, der Deutschland kritisiert, besser nicht.“

Nach einer Einblendung der verzweifelten Panikrede des Grünen Cem Özdemir, des anderen „Bakteriums“, (Yücel und Özdemir werden von Erdogan-Türken als „Bakterien“ bezeichnet), der nur noch „Rassisten, Rassisten“ kreischen konnte, wurde eine Passage von Dr. Curios Rede eingeblendet, die Millionen von deutschen Fernsehzuschauern aus den Sesseln gerissen haben muss. Dr. Curio:

„Wenn Yücel den Abgang der Deutschen beschleunigt sehen will, so kann er, als Doppelstaater, hierzu rein numerisch, effektiv beitragen, indem er die ihm offenbar verhasste deutsche Staatsbürgerschaft abgibt. Das wäre doch ehrlich und überfällig.“

Sogar der Chefredakteur von Merkels Hauszeitung DIE WELT schwang gestern die Axt zur „Schlachtung des Reptils“. Ulf Poschardt:

„Die AfD hat den Bundestag wachgerüttelt. 2013 bis 2017 großkoalitionäres, einschläferndes und mono-lithisches Einerlei. Danke, liebe AfD. Die Flüchtlingspolitik und die mangelnde parlamentarische Kritik daran, haben die Protestpartei groß gemacht. Die neuen Rechten können sich entspannt weiter radikalisieren.“

Die Betonung liegt auf „die Rechten können sich weiter radikalisieren“. Richtig, die Lauen in der AfD werden keine Chancen mehr haben. Und wie in Italien (CasaPound, Brüder Italiens, Lega) werden auch bei uns neue nationale Kräfte dazuzukommen. Auch die NPD wird im Trubel des Weltgeschehens nach ihrem faktischen Verbot wieder auferstehen, dann aber ohne 50 Prozent Staatsbedienstete.

Quelle:
https://deutschelobbyinfo.com/2018/02/25/die-jagd-auf-die-bestie-ist-eroeffnet-ganz-europa-will-merkel-schlachten/




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

83 Kommentare

  1. Die Jagdt auf Merkel ist eröffnet- das ist schön-reicht aber nicht-

    sämtliche kalergi Preisträger müssen dingfest gemacht werden.

    alle bürger der visegrad Staaten müssen über kalergi/Merkel bescheid wissen-vielleicht haben die die eier und schicken endlich ihre Truppen

      • Beim EU-Gipfel ist Merkel brutal auf die Fresse gefallen !

        https://schluesselkindblog.com/2018/02/24/eu-gipfel-widerstand-gegen-merkel-waechst-und-trennt-eu-partner/

        EU-Gipfel: Widerstand gegen Merkel wächst und trennt EU-Partner !

        In der Europäischen Union wächst der Widerstand gegen Angela Merkel’s Massenmigrationspolitik für Europa – GroKo einig: deutscher Steuerzahler soll höhere EU-Beiträge leisten !

        Auf dem EU-Gipfel sprechen sich zahlreiche Staaten gegen die Pläne der nur noch geschäftsführenden Bundeskanzlerin, Angela Merkel, aus. Ihrem Wunsch, die Zuteilung von EU-Geldern an die Aufnahme von Migranten abhängig zu machen, verstehen viele Länder als einen Erpressungsversuch der Bundesregierung und wehren sich vehement dagegen.

        Merkels Forderungen EU-Gelder künftig an die Aufnahmen von Wirtschaftsmigranten (offiziell Flüchtlinge) zu knüpfen, stößt auf dem EU-Gipfel auf aggressiven Widerstand. Viele EU-Partner Staaten äußerten ihr Unverständnis, behalten sich jedoch eine offene Konfrontation noch vor. Beobachter erwarten hier eine entsprechende Positionierung in bilateralen Verhandlungen. Angela Merkel hatte am Donnerstag von den Partnern gefordert, bei der Vergabe von EU-Geldern „künftig auch das Engagement vieler Regionen und Kommunen bei der Aufnahme und Integration von Migranten“ zu berücksichtigen. Das weisen viele osteuropäische EU-Länder seit Monaten scharf zurück.

        Eine solche Vorgabe könnte zu Lasten osteuropäischer Staaten gehen, welche die Teilnahme an EU-Programmen zur Umverteilung von „Flüchtlingen“ aus Hauptankunftsländern wie Italien und Griechenland verweigern, schreiben die Medien. Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz forderte dagegen, die Debatte nicht nur auf „Flüchtlinge“ zu fokussieren. „Denn Solidarität ist weit mehr als nur die Aufnahme von Flüchtlingen“, so Kurz. Kritik kommt auch von Litauen und Luxemburg. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hatte Ende letzten Jahres in einer Rede Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“ erklärt. Die EU und einige ihrer wichtigen Mitgliedsstaaten seien von einem nicht näher bezeichneten „Spekulanten-Imperium“ in Geiselhaft genommen worden, sagte Orban in seiner Rede in Budapest.

        „Neue Aufgabe“ (Merkel wörtlich) – bedeutet noch mehr kulturinkompatible Migranten

        Ihren Vorstoß müsse die Gemeinschaft „nicht im Sinne von negativer Verbindung“ sehen, verteidigte Merkel Ihr Anliegen nach dem Gipfel. Die Flüchtlingsaufnahme und -unterbringung könne durchaus eine „neue Aufgabe“ in der EU sein. Wenn sie „vielleicht von einigen Ländern mehr, von anderen weniger erledigt“ werde, müsse dies „dann Einfluss auf den zukünftigen Haushalt“ haben, betont die Bundeskanzlerin.

        EU-Ratspräsident Donald Tusk spricht hier entgegen der Tatsachen, von so wörtlich „nur positiven Reaktionen“, die Staats- und Regierungschefs in Gesprächen, Merkels Vorschlägen gegenüberstehen. Er sei darüber „positiv überrascht“ gewesen, so Tusk. Der polnische Europaminister Konrad Szymanski spricht wie fast ausnahmslos die meisten osteuropäischen Länder eine andere Sprache. „Wer immer ein solches politisches Manöver plant, dem kann ich nur sagen: Das wäre ein Fehler“, erklärte er der „Welt“ verärgert.

        Neue EU-Budgets – GroKo setzt sich für höhere Abgaben deutscher Steuerzahler ein

        Die EU-Regierungschefs sprachen auf dem Gipfel am Freitag über die EU-Finanzierung des nächsten Jahrzehnts. Wie die Kommission mitteilt, werden durch den EU-Austritt Großbritanniens die Belastungen pro Jahr zwölf bis 14 Milliarden Euro im Haushalt betragen Nach Vorstellungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron soll der deutsche Steuerzahler hier in die Bresche springen.

        Ein Drittel des Bundeshaushaltes soll Deutschland an die EU zahlen, so Frankreichs Vorstellungen, wenn es nach der „neuen Partnerschaft“ von Macron geht. Er erwartet, dass die Staaten 3 bis 4 Prozent des BIP zahlen, das wäre hier die stolze Summe von 94 bis 125 Milliarden Euro. Der FDP-Politiker Hermann Otto Solms drückt es anschaulicher aus: „Achtung deutsche Steuerzahler: Jetzt geht es an Euer Portemonnaie“ Wenn Großbritannien die EU am 29. März 2019 um Punkt Mitternacht verlässt, hinterlässt es eine finanzielle Lücke von 10,2 Milliarden Euro. Die müsste bei unveränderten Rahmenbedingungen zum großen Teil dann der deutsche Steuerzahler füllen. Der SPD Politiker Siegmar Gabriel tat sich hier schon lauthals hervor und forderte schon vor einem Jahr von Deutschland, höhere EU-Beiträge zu leisten.

        Erschwerend kommt ein erhöhter Finanzbedarf durch neue Aufgaben bei der Verteidigung, Grenzsicherung, Migration oder im Kampf gegen Terror hinzu. (Folgen der rechtswidrigen Migrationspolitik der Bundesregierung) Die Finanzierungsdebatte dürfte noch Monate in Anspruch nehmen.

        Der jetzige siebenjährige Finanzrahmen der EU mit seinem Volumen von rund einer Billion Euro läuft mit Ende des Jahres 2020 aus. In den nächsten Monaten müssen die Partner daher eine Einigung über die neuen EU-Budgets bis 2027 finden. Union und SPD sind sich laut Koalitionsvertrag einig, dass Deutschland und damit die Steuerzahler, künftig mehr Geld nach Brüssel überweisen wird. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bekannte sich am Abend zu einem steigenden EU-Haushalt, hat bisher aber nichts gesagt, dass Frankreich mehr zahlen wolle.

        Österreichs Kanzler Kurz sprach von einer Gruppe von fünf Staaten, die eine harte Haltung gegen höhere Budget einnehmen. Dies sind Österreich, die Niederlande, Schweden, Dänemark und Finnland. Die Nettozahler trügen heute schon einen überproportionalen Anteil der Lasten, so Kurz. Daher müsse man erst einmal schauen, wo die EU nach dem Brexit Geld einsparen könne. Kurz kritisierte mit Nachdruck, dass man in der EU erst alle Wünsche summiere und dann darüber nachdenke, wie man sie finanziere.

        Er wolle „keine neue Spaltung“ zwischen Ost und West in Europa, erklärte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. „Davon haben wir genug.“ Die Prüfung der Kommission für Bedingungen von Auszahlungen aus EU-Mitteln sei noch nicht abgeschlossen. Anfang Mai soll ein Vorschlag für den nächsten mehrjährigen EU-Finanzrahmen von 2021 bis 2027 vorliegen.

      • Felix Austria: Der jüngste Regierungschef Europas als Merkels Schreckgespenst

        https://opposition24.com/felix-austria-der-regierungschef/382995

        Acht Wochen haben sie sich Zeit genommen, um ihr Bündnis zu schmieden. Unaufgeregt, sachorientiert und mit dem Wunsch, tatsächlich zusammenzufinden. Respektvoll und konstruktiv seien die Gespräche gewesen, heißt es gleichlautend aus ÖVP und FPÖ. Österreichs künftige Regierungskoalition ist der maximal mögliche Gegenentwurf zur deutschen Jamaika-Farce, die im gleichen Zeitraum nicht mal über Sondierungsansätze hinausgekommen war. Und während also hierzulande auch drei Monate nach der Bundestagswahl noch nicht absehbar ist, wann eine neue Regierung steht, hat Österreichs designierter Kanzler Sebastian Kurz nun sein Kabinett vorgestellt. Erfrischend anders kommt unser Nachbarland daher, geradezu runderneuert nach Jahren der Agonie. Auch in Österreich stand die Große Koalition v

        or allem für Bürgerferne und politischen Stillstand. Doch in nur wenigen Monaten hat der mit 31 Jahren demnächst jüngste Regierungschef Europas seine Partei und mit ihr das Land völlig umgekrempelt. Während den Deutschen im September der letzte Wille fehlte, Angela Merkel davonzujagen, und sich auch niemand findet, der innerhalb der CDU/CSU genug Macht und Mumm hätte, es Kurz gleichzutun, dürfen wir staunend zusehen, wie Österreich in eine europäische Führungsrolle hineinwächst. Gegen den charismatischen Newcomer, der schon als charmanter, aber durchsetzungsstarker Außenminister aufgefallen war, wirkt Merkel wie ein Fossil aus einer längst vergangenen Zeit.
        Dem rasanten Aufstieg des Sebastian Kurz war ein heftiger Todeskampf des politischen Establishments vorausgegangen

        Leicht hat es die etablierte Politik den österreichischen Wählern allerdings nicht gemacht. Dem rasanten Aufstieg des Sebastian Kurz war ein heftiger Todeskampf des Establishments vorausgegangen. Schien es vor Jahresfrist so, als stelle der Partner FPÖ auch den nächsten Bundespräsidenten, konnten die herrschenden Machteliten dies in einem letzten Aufbäumen und unter Anwendung aller denkbaren Tricks gerade noch verhindern. Ein blasser, aber Mainstream-tauglicher Links-Grüner darf seither das höchste Staatsamt Österreichs bekleiden. Und der hatte sich so unverblümt in die Regierungsfindung seines Landes eingeschaltet wie in Deutschland sein Kollege Frank-Walter Steinmeier. Letzerem ist es inzwischen gelungen, seine SPD gegen den Willen der eigenen Parteibasis auf weitere vier Jahre der Statthalterschaft für die ewige Kanzlerin zu verpflichten. Von Merkel mit dem Amt des “Ersten Mannes” im Staat beschenkt, nimmt Steinmeier in seiner Dankbarkeit sogar in Kauf, dass der von der SPD so verhassten AfD im Deutschen Bundestag damit künftig die Rolle der Oppositionsführerin zufällt. Deren österreichisches Pendant wird nun also regieren. Und das nicht zum ersten Mal. Gemeinsam mit Kurz und der ÖVP wird die FPÖ Europa ihren Stempel aufdrücken. Längst hat man Allianzen mit einer Reihe osteuropäischer Staaten gebildet, zu denen Österreich seit jeher besonders enge Beziehungen pflegt. Schon mahnt Bundespräsident van der Bellen, “den pro-europäischen Kurs nicht zu verlassen”, und meint damit natürlich nicht Europa, sondern die EU.
        Österreich setzt künftig den gesunden Menschenverstand an die Stelle eitler Selbstinszenierung, linker Träumereien und grüner Lobbypolitik

        In meinem aktuellen Buch “Das Grauen” schrieb ich Anfang des Jahres, in weiten Teilen Europas habe sich der Souverän auf den Weg gemacht, die Demokratie zurückzuerobern. In Österreich ist dies gegen alle Widerstände gelungen. Ob Deutschland jemals folgen wird, steht in den Sternen. Zu dicht scheint das Netzwerk der Mächtigen hierzulande, zu eng die Kollaboration der Berufspolitik mit einer links-grünen Journaille, die keine Mandatsträger braucht, um sich als Bundestagsfraktion zu verstehen und ohne jede Legitimierung durch die Wähler mitzuregieren. Doch der Erfolg der Konservativen ist ein starkes Signal, das längst nicht mehr nur von Österreich ausgeht. Immer schwerer wird es für jene vermeintlich progressiven Kräfte, die in der Aufgabe nationalstaatlicher Souveränität, der Aushöhlung von Rechtsnormen und der Unterwerfung unter grüne Selbstgeißelungsrituale die Zukunft sehen. Eine weitere Regierung setzt damit in Europa künftig den gesunden Menschenverstand an die Stelle eitler Selbstinszenierung, linker Träumereien und grüner Lobbypolitik. Österreich dürfte sich außerdem noch entschlossener als bisher einer politischen Ideologie entgegenstellen, die sich als Religion tarnt. Angela Merkel hat es in Europa ab sofort schwerer, wie der jüngste EU-Gipfel gezeigt hat. Sebastian Kurz wird der deutschen Kanzlerin noch in so manchem Alptraum erscheinen. Und nicht nur er. Sie wollte nicht gehen – nun wird die Zeit über sie hinweggehen.

        Um Merkel und Alle Ihre Links-Rote-Rote-Grünen Mitläufer noch weiter zu Schwächen muss es jetzt noch viel mehr Demonstrationen im ganzen Land geben gegen Merkel, gegen islam, gegen Einwanderungspolitik, gegen EU, gegen Alle Linken Altparteien !

        https://opposition24.com/merkelmussweg-demo-hamburg-hh2602/413594

        Trotz Anschlägen und Morddrohungen von Linksextremen ist am Abend die nächste Merkel-muss-weg-Demo gestartet.

        Die Versammlung auf dem Gänsemarkt hat inzwischen mit ca. 250 Teilnehmern begonnen.#hh2602
        — Polizei Hamburg (@PolizeiHamburg) February 26, 2018
        Ein paar Eindrücke von der #Merkelmussweg Demo in #Hamburg #hh2602 pic.twitter.com/HQ1V5w2R9k
        — Denny Reitzenstein (@DReitzenstein) February 26, 2018

        Von der sogenannten Antifa sei nichts zu sehen, auf Twitter berichten Teilnehmer, dass die Polizei Demonstranten daran hindere, an der Versammlung teilzunehmen.

        Der Polizeibericht

        a.) Durch eine Privatperson wurde bei der Versammlungsbehörde für heute Abend in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr eine Versammlung zum Tenor „Merkel muss weg!“ mit erwarteten 200 bis 300 Teilnehmern auf dem Gänsemarkt angemeldet.

        Die Versammlung begann um 19:00 Uhr mit 220 Teilnehmern und wuchs im weiteren Verlauf auf 300 Teilnehmer an.

        Im unmittelbaren Umfeld des Gänsemarkts hielten sich zirka 870 Versammlungsgegner des linken Spektrums auf.

        Kleingruppen versuchten immer wieder vergebens, auf den Gänsemarkt zu gelangen.

        Zwischen den beiden Gruppierungen kam es vereinzelt zu verbalen und handgreiflichen Auseinandersetzungen.

        Am Versammlungsort wurden unter anderem Transparente mit der Aufschrift „Politik-Wechsel“, „Ich bin kein Nazi und trotzdem anderer Meinung!“, „Die Intoleranten sind die Diktatoren von morgen!“ und „I have a dream: dass ich eines Tages ohne massiven Polizeischutz meine Meinung äußern kann“ gezeigt.

        Nach Beendigung der Versammlung um 20:02 Uhr durch den Leiter, wurden die ehemaligen Versammlungsteilnehmer durch Polizeikräfte störungsfrei zum U-Bahnhof Gänsemarkt begleitet.

        b.) Weiterhin wurde für den Zeitraum von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr durch eine Privatperson eine Versammlung unter dem Tenor „Gemeinsam gegen Nazis – Kein Pegida in Hamburg!“ mit 40 bis 80 Teilnehmern im Bereich Jungfernstieg/Neuer Jungfernstieg angemeldet.

        Die Versammlung begann um 18:35 Uhr mit 60 Teilnehmern. Es wurden Redebeiträge gehalten und Transparente mit den Schriftzügen „Antifa Hamburg“, „Gegen Atomkraft“ und „Dem rechten Mob entgegentreten“ gezeigt. Außerdem wurde über einen Lautsprecherwagen Musik abgespielt.

        Im Verlauf der Versammlung begab sich ein Großteil der Teilnehmer zu den Polizeiabsperrungen am Jungfernstieg, der Gerhofstraße und an der Gänsemarktpassage, wo weitere tenorbezogene Transparente gezeigt wurden.

        Um 20:03 Uhr wurde die Versammlung durch den Leiter beendet. Die ehemaligen Versammlungsteilnehmer entfernten sich ebenfalls störungsfrei aus der Innenstadt.

        Insgesamt waren rund 1140 Polizeibeamte eingesetzt.

        „Merkel muss weg!“-Demo in Hamburg mit Serge Menga, Uta Ogilvie

        Erneute #Merkelmussweg-Demo in Hamburg #Hamburg-Heute 2602

      • Mit Merkel den Untergang Deutschlands herbeiführen !

        https://conservo.wordpress.com/2018/02/27/mit-merkel-den-untergang-deutschlands-herbeifuehren/

        Mit Merkel den Untergang Deutschlands herbeiführen !

        Von Peter Helmes

        Mit Merkel den Untergang Deutschlands herbeiführen !

        „Rechtsbrecherin als Kanzlerin Deutschlands“

        Nach meinem Artikel über den gerade beendeten CDU-Bundesparteitag – siehe https://conservo.wordpress.com/2018/02/27/merkels-letzter-grosser-parteitag-feierliches-hochamt-oder-generalprobe-fuer-ihr-requiem/ – haben mich sehr viele vor allem kritische Stellungnahmen erreicht. Erfreulich, daß dabei jeder Kritiker die erforderliche sprachliche Zurückhaltung gewahrt hat – obwohl zuweilen „das Kochen der Seele“ zu spüren und die Sprache sehr drastisch ist.

        Als typisches Beispiel für eine sehr kritische Auseinandersetzung mit Merkel und der CDU will ich meinen Lesern folgenden Kommentar nicht vorenthalten, zu dem sich jeder eine Meinung bilden kann. (Einige zu „starke“ Ausdrücke mußte ich unkenntlich machen bzw. verändern, weil dank der maaslosen Zensur stets der Paragraph 130 StGB – Volksverhetzung usw. droht):

        „ceterum_censeo“ (Name der Redaktion bekannt) schreibt:

        Lieber Peter Helmes,

        angesichts der unsäglichen Ereignisse auf dem erbärmlichen sog. Bundesparteitag der CDU am Montag hat mich Ihr obenstehender Artikel bewogen, meine Stellungnahme dazu in einem ‚offenen Brief‘ zusammenzufassen.Als ‚Gerüst‘ habe ich mich dabei gestützt auf die vorzüglichen und von mir vollinhaltlich geteilten Ausführungen David Bergers, indessen diese aber noch um einiges erweitert und ergänzt.

        Ich hoffe, dass ich die Ausführungen hier einstellen darf. Sollten Sie auch noch eine andere Verwendungsmöglichkeit dafür sehen, können Sie gern davon Gebrauch machen.

        Der Brief wurde zugleich übersandt an die CDU Deutschlands – z.Hd.: Frau Generalsekretärin der CDU Deutschlands, A. Kramp-Karrenbauer, Bundesgeschäftsstelle, Konrad-Adenauer-Haus, Berlin

        Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer, sehr geehrte Damen und Herren,

        spätestens seitdem die CDU am Montag auf dem Bundesparteitag in die jüngsten Vereinbarungen zu einer Regierungskoalition fast einstimmig eingewilligt hat, war mir klar,

        dass die CDU die Partei ist, die maßgeblich (neben der SPD) den Untergang Deutschlands herbeiführen wird.

        Leider oder glücklicherweise – je wie man es nimmt – kann ich dem zwar nicht mehr Ausdruck verleihen, in dem ich aus dieser Verräterpartei austrete – das ist bereits vor Jahren geschehen. So gesehen muss ich mich dann nur auf diese Schreiben beschränken, um meine Meinung über diese widerliche Umvolkungs- und (***…)…partei zum Ausdruck zu bringen.

        Wäre ich noch Mitglied, würde freilich mit diesem Schreiben zugleich die Austrittserklärung erfolgen:

        Nämlich dass ich es mit meinem Gewissen nicht mehr länger vereinbaren könnte, Mitglied einer solchen Partei zu sein. Gleich nach dem Beschluss des Bundesparteitags habe ich nun beschlossen, wenigstens mit diesem Schreiben meine Verachtung dieser Kanzlerdarstellerin und ihrer Schandpartei darzutun:

        Ich selbst war lange Jahre seit Anfang der 70-er Jahren Mitglied von JU, CDU und dann auch der MITtelstandsvereinigung, habe in alle diesen Gliederungen diverse Ämter u.a. auf Kreis- und Bezirksebene, bis hin zur Landesebene, namentlich auch in den jeweiligen Vorständen, innegehabt und auch sehr aktiv Wahlkämpfe mit bestritten.

        Mehr und mehr habe ich jedoch meine politische Heimat in der CDU dahinschwinden sehen, insbesondere seit Beginn des ‚Systems Merkel‘ und in der Folge, mit dem heute zutage liegenden Ergebnis dass die CDU mit Merkel nur noch eine schäbige Karikatur dessen ist, was sie einstmals war.

        Ich habe dieser Partei viele Jahre angehört und sie gewählt, allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt, als mir – und das war schon frühzeitig abzulesen an dem Gebaren Merkels anlässlich der Wahl 2005 – als mir klar wurde, dass Deutschland mit dieser Frau unaufhaltsam auf den Abgrund zusteuern würde bis hin zu dem Zeitpunkt, als die derzeitige schwere Krise unseres Vaterlandes immer deutlicher wurde und ich – trotz allem – noch die Hoffnung hatte, dass Vernunft einkehren würde und die Erkenntnis und das Aufgreifen wichtiger Themen, die derzeit nur rechts von der Union oder im konsequent liberalen Spektrum vertreten werden, in der letzten verbliebenen sog. ‚Volkspartei‘ noch möglich sei:

        ? Einen gewissenhaften, von der Realität und nicht von Ideologien geprägten Umgang mit den schweren Gefahren der Masseneinwanderung

        ? Damit verbunden einen konsequenten Einsatz für den Erhalt unserer Sozialsysteme

        ? Einen Kampf gegen den fatalen Linksrutsch unserer Gesellschaft und eine Stärkung der bürgerlichen Mitte.

        ? Einen kritischen Blick der Christ(!)demokraten auf die Islamisierung Europas

        ? Den Schutz unseres Grundgesetzes und fundamentaler Bürgerrechte wie der Meinungsfreiheit, der Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit

        ? Das bedingungslose Ja zu Rechtsstaat und Demokratie

        Lesen Sie selbst mal wieder – Lesen soll manchmal bilden – das CDU Wahlprogramm 2002, namentlich die Passage zur ‚Migration‘, pp. !

        Zu meinen strategischen Hoffnungen: Schaut man sich die Ergebnisse der letzten Bundestagswahl und besonders auch der jüngsten Sonntagsfragen an, muss man zunächst konstatieren, dass die CDU keine Volkspartei mehr ist. Und man muss kein Pessimist oder Politikwissenschaftler sein, um vorherzusagen, dass sie es nach dem bewussten Parteitagsbeschluss auch nie mehr sein wird. Dazu ist der unbedingte Wille dieser Partei, sich selbst aufzugeben, mit Merkel in den verdienten Untergang zu marschieren, viel zu ungebrochen. Wer also gesellschaftlich etwas erreichen möchte, dem wird dies ohnehin immer weniger über die Union gelingen.

        Zu meinen inhaltlichen Hoffnungen: Natürlich wusste ich bereits seit langem, dass all die genannten Punkte mit Merkel und den ihren nicht zu erreichen waren.

        Wie soll auch eine Frau den Rechtsstaat aufrecht erhalten helfen, die sich in den letzten Jahren, spätestens seit der Grenzöffnung 2015, immer wieder über geltendes Recht hinweggesetzt hat?

        Die seit geraumer Zeit geltende deutsche Gesetze mit Füssen tritt, wie es ihr passt – und bekanntlich immer noch mit Füssen tritt, wie auch jüngst ein Oberlandesgericht zum ‚Rechtsszustand‘ in Deutschland feststellen musste?

        Und dann, wie geschehen, widerwärtig und dreist sich auch noch hinstellt und verkündet : ‚Das ist mir alles egal!‘ (sic!)

        Eine solche (…) Rechtsbrecherin als Kanzlerin Deutschlands – und von Ihrer Partei?

        Eine solche UnPerson bejubeln Sie und alle Ihre hirnverwirrten Delegierten auch noch nahezu einstimmig auf dem unsäglichen, erbärmlichen sog. Bundesparteitag am Montag?

        Und segnen diesen sog. ‚Koalitionsvertrag‘ ab, der rein von der SPD vorgegeben worden ist und Deutschland nur weiter in den Abgrund führen wird?

        Nur wegen der persönlichen, ja geradezu wahnhaften, Machtgelüste Merkills, die um jeden Preis (!), koste es was es wolle, ‚an der Macht‘ bleiben‘ will?

        Hat sich in der CDU eigentlich nie jemand gefragt, ob sie nicht alle wie die Lemminge einer Geistesverwirrten hinterherlaufen – sh. H. Maas?

        Pfui, und tausendmal Pfui!

        Immerhin, obwohl ich die CDU seit dem Auftauchen Merkels nie mehr gewählt habe, hatte ich immerhin noch eine Zeitlang die Hoffnung, dass die CDU nicht Merkel ist.

        Diese Hoffnung rührte daher, dass zeitweise noch merkelkritische Kreise in der CDU wahrzunehmen waren.

        Aber diese entpuppten sich jetzt auch als ‚charakterlose Gesellen‘ ,die um ein Linsengericht, sprich: Pöstchen, ihre vorgebliche Überzeugung verkaufen: die Ziemiaks, Spahns, ja auch die Linnenmanns von der MIT:

        30 Silberlinge für die Zerstörung des Rechtsstaats in Deutschland, für die Aushebelung der Meinungsfreiheit, stattdessen MaaaSSlose Zensur, für die de facto gewollte Abschaffung der Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit für politisch ’nicht genehme‘ Meinungen,

        wobei man sich – besonders widerwärtig – noch kriminellen, ja, terroristischen, und gewalttätigen Gesindels wie der sog. ‚Antifa‘ bedient, nach dem Motto:

        ‚Der Zweck heiligt die Mittel!‘

        Sehr schnell und auch ohne die Ereignisse des letzten Montags wurde aber klar, dass auch diese Kräfte nichts auszurichten vermögen, außer dass sie die wenigen verbliebenen konservativen Christdemokraten bei der Stange zu halten versuchen, indem sie ihnen und sich selbst immer wieder vorspiegeln, dass es bald eine bessere Zeit nach Merkel geben wird.

        Davon ist nicht das Geringste zu spüren angesichts einer solch erbärmlichen, widerwärtigen, Vorstellung wie am letzten Montag.

        Auch wenn sich das der Merkel devot ergebene Hofstaat nicht vorstellen kann, wird diese Zeit natürlich dennoch kommen. Die Altmaiers & Co müssen sich aber erst einmal keine Sorgen für die Zeit nach „Mutti“ machen.

        Denn Merkel hat ihr System so fest etabliert, dass es noch viele Jahrzehnte nach dem Aus für Merkel weiterwirken wird. Die CDU ist soweit in dieses System Merkel verwickelt, dass eine Rückkehr hin zu ihren ursprünglichen Idealen realistisch gesehen inzwischen nach menschlichem Ermessen unmöglich ist.

        Dabei ist es kein Trost, dass die CDU dieser systematischen Gleichschaltung nicht alleine zum Opfer gefallen ist. In verhältnismäßig kurzer Zeit und mit sonst nur aus Diktaturen bekannten Methoden (Zensur, Überschreiten gesetzlicher Rahmenbedingungen, Verfolgung der „Regime“-Kritiker) gelang es, viele Bereiche der Gesellschaft gleichzuschalten.

        Und ich sage: ‚GLEICHZUSCHALTEN‘! Das ‚Dritte Reich‘ lässt grüßen!

        Wie angesprochen, dass die auf weite Strecken hin kriminell und linksfaschistisch agierende „Antifa“ nun dieses System Merkel mit verteidigt (!), sagt mehr als das hundertfache Geschwurbel der Beschwichtigungshofräte oder die Beschimpfung von Merkelkritikern – nicht nur Herr Tauber hat sich da in der Vergangenheit unrühmlich hervorgetan – durch karrieregeile Nachwuchspolitiker aus den eigenen Reihen.

        Hat Ihre Bande da eigentlich überhaupt noch einen winzigen Funken Ehrgefühl im Leibe?

        Kurzum: Die für Deutschland und im weiteren Sinne auch ‚Europa‘ (was etwas vollkommen anderes ist als dieses abscheuliche Bürokratie-Monstrum namens sog. ‚EU‘!) überlebenswichtige Wende wird auch durch eine von der Person Merkels befreite CDU nicht kommen. Ganz im Gegenteil.

        Konrad Adenauer sagte einmal vor vielen, vielen Jahren: ‚Die SPD ist der Untergang Deutschlands!‘

        Da aber kannte er seine dereinstige Nachfolgerin noch nicht…..

        – cc. –

        https://conservo.wordpress.com/2018/02/27/mit-merkel-den-untergang-deutschlands-herbeifuehren/

    • Zitat: „Die Jagd auf die „Bestie“ ist eröffnet. Ganz Europa will Merkel „schlachten“.
      Wirklich? Bekommen wir diesen Deutschland/Europa Wahnsinn wirklich noch positiv auf die Reihe?

      „Ihr rettet die Falschen!“: Ein Experte macht ebenfalls Merkel für die Asylkrise verantwortlich. Der britische Entwicklungsökonom Paul Collier: Kanzlerin Angela Merkel ist für die Asylkrise verantwortlich. Flüchtlinge nach Deutschland einzuladen, sei ein „kolossaler Fehler“ gewesen.
      Wir wissen längst er Recht. Doch das die Bürger den Fehler Namens „Merkel“ korrigieren habe ich leider noch nicht gemerkt. Wenigstens lässt sich Osteuropa wie UngarnOrban&Co.oder Tschechien sich nichts gefallen. Für Deutschlands Umkehr ist dies allerdings zu wenig.
      Der Franzose Marcron hat schon mal seinen Favoriten eines europ. Finanziministers in Stellung gebracht. Er braucht nämlich für sein marodes Banlieue Multikultifrankreich eine Menge Kohle von deutschen Steuerzahlern. Und… die EU Flasche J.C. Junker klopft volltrunken weiterhin allen seiner EU Vasallen auf die Schulter, Küsschen, Bussi- Bussi macht dann mit den europäischen 500 Millionen Bürgern gerade mit Merkels Segen was er will.

      Auch der nicht ganz dichte Franziskus Papst nässt längst sein junfräuliches Leintuch ein wenn er an Mutter Theresa 2.0 A. Merkel mit ihrem Heiligenschein denkt und wäscht dann wöchentlich den Refugees die Füsse. Wahrscheinlich zündet dieser senile Pseudohumanist auf seinem Nachttischchen auch jeden Tag schon ein Kerzlein an, inklusive Nachbrenner für die zukünftige Heiligsprechung Merkels.
      Die Bedford Strohm&Marx Co.hängen mit ihren Anbiederungsbesuchen bei den Arabischen Islamfürsten schon mal ihr Kreuz an den Nagel, und verleugnen das Christentum,die Befindlichkeit ihre Schäfchen interessiert sie nicht. Lieber zeigen sie noch als Extrabonus klare „Kante gegen Rechts“. Hauptsache der richtige Christ ist LINKS die AFD sind keine Christen. Ach ja die neobigottische Margot Käsmann zählt inzwischen die Nachkommen von Generationen der „Nazifamilien“. Und diese sehen aber so aus: „Deutschland: Arm in einem reichen Land – ARTE Reportage“
      https://www.youtube.com/watch?v=3qP8dZvSwhk
      oder —
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=9bV1Pktv7ag
      Ergo:
      Es gibt also weiterhin noch unglaublich viele Idioten und Millionen Menschen die scheinbar ohne- oder mit Gehirnwäsche von der Deutschlandabschafferin Merkel und ihrer Paladine überzeugt sind.
      Anders sind/wären die aktuellen Prozentzahlen für die CDU/CSU nicht mehr zu erklären. Im Gegensatz des enormen Einbruchs der SPD sitzt Merkel unerklärlicherweise weiterhin im Sattel.

      Und dann gibts noch Kötzdemir. Auch er meint natürlich ihm geht’s gut in Deutschland und weiss was- und wo seine Heimat Urach ist. Weil er nun, seinen (Grüner) Frust schiebt, da er auf der Münchner „Sicherheitskonferenz“ als Terrorist eingestuft wurde, lädt er diesen einfach voll auf die AFD im BT ab. Ich hoffe die AFD wehrt sich nicht nur gegen Merkel, Auch Özdemir, dieser erbärmliche Halbtürke, Selbstdarsteller, Volltrottel und Sektenchef ist ebenfalls längst überfällig. So etwas wollte vor Kurzem tatsächlich noch „Jamaika“ Aussenminister werden.

      Ich glaube, wenn Merkel nicht endlich durch Massenproteste von den deutschen Bürgern auf der Strasse im Jahr 2018 gestürzt wird,sieht es um Deutschland sehr sehr schlecht aus. Wir tragen dann alle weiterhin nur ihr vermeintlich abgezogenes Bärenfell herum, aber der Problem- Bär „Angie“ selbst und ihre „Grünen Tierschützer“ inkl. der Islam scheiXXen uns weiterhin auf den Kopf!

      Ich hoffe dass dieser Problem Bär mit gehisster Asyl-Islamfahne (während die deutschen Olympia Goldmedaillen gezählt werden) irgendwann evtl.doch noch von Aufwachbürgern erledigt werden könnte. Wenn auch in anderer Variante wie Ex Meister Petz „Bruno“ im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet vor einigen Jahren umherstreunend.
      Leider wird nun schon wieder der nächste Problembär /bzw. Bärin (man weiss es dabei nicht so genau)um A. Krampf Karrenbauer im psychodelischen Dauerwahnsinn in Stellung gebracht in Form einer aus dem CDU/CSU Ofen frisch gebackenen Generalsekretärin. Angeblich erlöst sie die CDU und stabilisiert Angela Merkel.“
      https://www.focus.de/politik/deutschland/neue-generalsekretaerin-annegret-kramp-karrenbauer-erloest-die-cdu-und-stabilisiert-angela-merkel_id_8528809.html

      https://www.journalistenwatch.com/2018/02/27/merkel-die-cdu-weiterentwickeln/

      Na dann fröhliches Halali. Wie sagte A. Gauland wir werden sie jagen- ich hoffe 2018 mit einem Volltreffer. Sonst gibts leider für Deutschland einen Schuss in den Ofen.

    • Ob die UNO „Friedenstrupen “ in Ungarn die Oberhand gewinnen oder umgekehrt die V4 Truppen aktiv richtung West sein könnte , erst mal sollten wir klären, wer ist GENAU dieses „WIR“ bei Miosga/Mounck, die so locker Experimental Menschzucht (wie mit Nutzmenschen eben) treiben können. Die echte Kraftverhhälnisse müssen wir erst mal klären. Danach relativiert sich der/die/das ganze mächtigste Führer*Innen der Welt in dem Kanzlerbuncker Berlin. Was Reptilen angeht ist zu harmlose beschreibung. Dass diese Kreatur mit Mensch schwer assoziierbar ist, das ist richtig.

    • warum immer so brutal?
      Die sollen doch noch was schönes von ihrem leben haben.

      es gibt obdachlosenheime, die unebdiungt putzfrauen brauchen. in alterheimen müssen zig tausend schüsseln geleert werden
      strassen müssen von müll geräumt werden, usw. Die noch nicht abgeschobenen goldstücke wollen sex.
      das ganze 16h am tag bis zur rente mit 95 jahren.

      das ganze kann man mit von denen erfundenen fussfesseln überwachen. sobald der böse mensch länger als 5 minuten stehn bleibt, gibts leicxhte stromstösse in den unterleib. auf einoperierte metallstäbe stehen die ja wie man weiss.

      • bitte nicht die anderen 660 aus dem bunzeltag vergessen. dann kommen noch die lumpen aus den Landtagen, sowie die nichtsnutzigen richter und staatsanwälte. da haben wir aber viele Putzteufel!

    • Dem GG zufolge sind ’standrechtliche Erschießungen‘ im Arsenal der politischen Mittel wohl nicht vorgesehen. Aber … es ist natürlich eine andere Frage, ob das GG heute überhaupt noch gilt. Und, wenn es nicht gelten sollte, was denn dann gilt? HLKO? Aber da sind wohl auch keine standrechtlichen Erschießungen vorgesehen … oder weiß es jemand besser?

      • Für uns die Völker Europas gilt aber die Todesstrafe,das hat Merkel und co mit abgestimmt im EU-Schandvertrag .
        Warum sollte das nicht für diese Volksverräter gelten ? Lebenslänglich, soll das Volk sie noch durchfüttern ?

      • seit dem ende des 2. Weltkrieges werden wir doch in Sippenhaft genommen. also werden wir die sippen der volksverräter auch in Sippenhaft nehmen. ist doch ganz einfach, wenn die sich davon machen, halten wir uns an die hier gebliebenen!

    • @ Mathias

      Volksverrat und Rechtsbrüche wären ein Grund für Lebenslänglich.
      Ein Grund für eine standrechtliche Erschießung aber ist die Ungeheuerlichkeit, die SIE unserem Volk angetan hat, die UNGEHEUERLICHEN Terrorakte, Vergewaltigungen und fortgesetzten Gewalttaten auf unseren Straßen nicht nur gegen Frauen, und die ständige Heiligung IHRER Gäste auch nach bewiesener Tat mittels unverhältnismäßig milder Strafen.

      Die ÖFFNUNG der Grenzen und das OFFEN HALTEN selbst ist das allergrößte und zugrundliegende Verbrechen, das alle anderen Verbrechen nach sich gezogen hat.
      Die UNGEHEUERLICHE STURHEIT und ABSICHTLICHKEIT der Fortsetzung IHRER Agenda, DAS ist der Grund für das Höchstmaß an Strafe.

      SIE hat aus Eitelkeit und Bosheit OHNE NOT einen fortgesetzten Gewaltkrieg gegen unser Volk in Gang gebracht, in unsere Städte gebracht und das nicht erst seit 2015.

      Diese lusche Praxis, wie mit der wachsenden islamischen OK umgegangen wurde und das blödsinnige Zuschauen und Herunterspielen der Gefahren für unser Land, was die wachsenden No-Go-Areas und die islamische Landnahme angeht.

      SIE hat stattdessen noch mit dem Todfeind PACKtiert und Erdolf mit UNSEREM STEUERGELD gepudert.

    • Auf Hochverrat und Beihilfe zur Vernichtung des deutschen Volkes steht die Todesstrafe und zwar für alle “ nachweislich “ daran beteiligten und zwar ausnahmslos .

    • Für die notorisch und bewußt lügende genozidale Rechtsbrecherin im Kanzloretten-Betonbunker könnte auch ein ,,öffentliches“Ende als,,RADMUTTER“ möglich sein…

  2. bei fotos würde ich immer etwas vorsichtig sein. Mit photoshop kann man da sehr viel machen.!

    +++++++
    MM. DAS IST BEKANNT UND NICHT DAS THEMA: DIE FRAGE LAUTET: HAT DIE WELT DIESES FOTO GEBRACHT ODER NICHT? OB MIT ODER OHNE PHOTOSHOP – DAS SPIELT KEINE ROLLE.
    +++++++++

    neulich zeigte man ein skifahrfoto von ihr. da scheint sie ohne bodyguards unterwegs gewesen zu sein. Aber wozu auch, so eine alte unattraktive frau würde nichtmal ein goldstück anfassen.

    ansonsten ist das hier mein lieblingsfoto von der mao-kostümträgerin
    https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile168127836/6181625567-ci23x11-w697/German-Chancellor-Merkel-news-conference-in-Berlin.jpg

    oder das huier, welches ihre liebliche grazie zeigt:
    https://www.welt.de/img/politik/ausland/mobile168127836/6181625567-ci23x11-w697/German-Chancellor-Merkel-news-conference-in-Berlin.jpg

    Was heisst: ……..selbst junker … fiel ihr in den rücken?
    Solche menschen würden ihre eigene mutter verkaufen…..

  3. Ihre Kumpane lassen Merkel fallen undsie bleibt mit den maroden Sozialisten in einer schwachen Koalition allein. Auch international.
    Die Bedrohung Großbritanniens durch Staaten wie Russland und Nordkorea ist größer als die Bedrohung durch den Terrorismus, sagte der Verteidigungsminister gestern und markierte damit einen bedeutenden Wandel in der Sicherheitspolitik.
    Es wird zu Merkels Abgesang geblasen

    bisherige Freunde Merkels haben nun andere Sorgen.
    Es wird zu erkels

      • in den letzten 30 jahren stellte sich ein ausländisches lokal oder restaurant, dazu gehören auch die dönnerbuden, so dar.
        es wurde eröffnet, die steuer kam nach ca. 2 jahren und schätzte dieses ein.kam jetzt der Steuerbescheid, wurde Konkurs angemeldet. jetzt kam der nächste sohn oder tochter. hier lief es ebenso. das ging dann bis zur großmutter und alle haben pleite gemacht. das Finanzamt hat sich jedesmal die nase gewischt.
        es ist ein weit verbreiteter Irrtum zu glauben, dass diese leute steuern bezahlen!

  4. Hoffentlich stimmt die SPD am Freitag auch zu (GROKO). Wenn nicht, könnte es zu einer Minderheitsregierung kommen. Dann wäre die SPD dort wo sie im September schon hin wollte: Stärkste Oppositionspartei. Und die AfD hätte das Nachsehen.

    • @Avantgardist

      Keine Angst dieses spd wird auf jeden Fall der Groko zustimmen, Weil die spd-Parteiführung Die Fälschen Ihren spd-Partei-Mitgliederentscheid So dass auch JA genug JA-Stimmen zur Groko vorhanden sein werden !

      • Was sagte Gabriel zu unserem Volk „Pack“,ja sie wollen unser Deutsches Volk noch weiterhin schinden mit ihrer Anwesenheit und ihrem Hochverrat . Die Massen ihrer Vergewaltiger ,Mörder ,Räuber , Komatreter ,Islamisten ,IS-Vereinen zubeköstigen und ihnen Nobelunterkünfte zuschenken .
        Dieses Politikerpack ,ob Merkel , ihre Handlanger in ihrer Partei werden bald am Baukran hängen ,egal wo sie auch immer hinflüchten . Überall können sie diese Hochverräter finden , es ist ja nicht nur Merkel ,alle Altparteien sind Schuldig ,von Unten angefangen bis ganz Oben .
        Die Namen sind bekannt und die Liste ist lang .
        Keiner darf diesmal vergessen werden ,keiner .

        Raus aus dieser EU-MAFIA-BANDE
        Ein Europa der Vaterländer
        Alle Moslems ,Neger und Zigeuner raus aus Europa .
        Auch die Juden die unser Land und ganz Europa vernichten wollten,die haben Israel ihr gelobtes Land.
        Keine Parteien mehr in Deutschland ,die haben unser Land kaputt gemacht .
        Die sind sowieso illegal im Amt

        Europa’s Völker wollen ein Freies Europa ,
        keine Diktatur und kein Eurabien !

    • Jetzt treten erstmal tausende Türken u. linksverzogene Schüler, ab 14 Jahren, ein u. sie dürfen alle bei der SPD abstimmen.

      HENRYK BRODER:
      „Was nach einem basisdemokratischen Procedere aussieht, ist eine höchst problematische Art, sich der politischen Verantwortung zu entziehen. Wer in die SPD eintreten will, muss mindestens 14 Jahre alt sein. Er muss aber nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Das heißt, nicht wahlberechtigte Teenager dürfen bei dem Mitgliederentscheid ebenso mitmachen wie Zugewanderte, die der SPD beigetreten sind, ohne deutsche Staatsbürger sein – Türken, Griechen, Italiener, Polen, Spanier und vermutlich auch einige Schweizer und Österreicher, die in Deutschland leben und arbeiten.“
      http://www.achgut.com/artikel/die_genossen_haben_das_letzte_wort

  5. Junge Schwarze setzen sich hier schon in DEUTschland fest!!
    Die nennen sich STOLTZE SCHWARZE (Eher WARZE)! Das zeugt doch laut der LINKEN LOGIK von einem MINDERWERTIGKEITSKOMPLEX!
    So habe ich das in denn 1990er Jahren verstanden als Junge Deutsche Stolz auf ihre Herkunft waren!!
    Auf jedenfall SETZT sich hier was fest, was in der ZUKUNFT NOCH GEWALTIGE PROBLEME BEREITEN WIRD!! So in 20-30 Jahren geht dann die Saat auf!!

      • Deren Wortführer sind meistens privilegierte Mulatten(mit deutscher Mutter), die in Deutschland geboren sind u. als Quotenneger/-Exoten in die Medien katapultiert wurden.
        https://de.wikipedia.org/wiki/May_Ayim
        Da sie aus rassistischen Gründen – wegen ihrer dunkleren Hautfarbe – Luxuspöstchen erhalten haben, können sie natürlich niemals wirklich zufrieden sein, denn die echte eigene Anstrengung/Leistung fehlt u. statt diese zu schaffen, fordern sie noch mehr Extrawürste für Dummgebabbel, Volksverhetzung u. Aufwiegelei. Leider honoriert es ihnen die linksversiffte Gesellschaft immer weiter…

    • @ TLouis1691

      Auffallen daran ist nur, daß das jetzt in typisch linksverstrahlter Antifamanier abgezogen wird.
      Das Schwarz-Sein ist schon sehr lange normal auch in white mans country. Siehe USA.

      Nun wird aber ein neuer Hype daraus gemacht, der genau auf diese Bunt-Agenda abzielt.

      Es gab in München einige tausend Afrodeutsche, die hier geboren wurden Status vor 2015.
      https://www.tz.de/muenchen/stadt/nur-jeder-3-ein-muenchner-kindl-97546.html
      Seit 2015 dürften es erheblich mehr geworden sein.
      http://www.sueddeutsche.de/muenchen/statistik-noch-nie-wurden-in-muenchen-so-viele-kinder-geboren-wie-1.3336949
      (Das Bild täuscht. Es wurden bei Leibe nicht nur unsere biodeutschen Kinder geboren)

      In den Schulen sind sie inzwischen völlig normal und waren meist unauffällig.
      Vertreten in allen Schulformen.
      Die Afrodeutschen sind meist in gutem Bildungsstatus.
      Viele davon auf weiterführenden Schulen und nicht faul. Eine ganze Menge findet sich an den Unis.

      https://i.pinimg.com/736x/56/35/df/5635dfa264e4b6403b039af84170da2f–big-hair-curly-hair.jpg

      http://www.dw.com/de/measha-brueggergosman-es-ist-doch-bloß-singen/a-5201803

      https://www.refinery29.de/hoe-mies-interview-2017

      Es sind aus den Altbeständen hier höchstens 1/3 Islamen dabei.
      Die finden sich in der Unterschicht.
      Die anderen machen Karriere und sind durchschnittlich ziemlich interessant und intelligent. Oft sind es die Kinder findiger Afrikanerinnen, die gut situierte deutsche Männer geheiratet haben.
      Auch Botschafter darunter….

      Man muß zu diesen „konservativen“ Beständen hier aber klar sagen, daß sie nicht unbedingt links tickend sind und auch gerade in der Filmbranche in München gern gesehene Kollegen und Mitarbeiter sind.

      München ist in dieser Hinsicht ziemlich amerikanisch. Bisher war das völlig UNPROBLEMATISCH. Die nicht-islamischen Afros sind ruhige und meist gut angepaßte Menschen, die das soziale Leben in Gruppen sehr schätzen und daher auch in Sportvereinen etc. häufig vertreten sind.
      Einige sind traditionell auch in der Jazz-Szene unterwegs, die hier in M. sehr intensiv ausgebaut wurde.

      Der neue Hype aber, der wird inszeniert.
      Damit tun sich die so Bewegten keinen besonderen Gefallen.

    • denen sollte man mal erzählen das sie das Produkt von kalergi sind-

      der mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein….

  6. Die „Bestie“ wird bald von ihrem „Hobby“ lassen müssen, das sie wohl „im Auftrag“ einer Fremden Macht durchführt:

    Deutschland ZU VERNICHTEN mittels SINNLOSER Maßnahmen und Anordnungen –

    auf daß ein mit den USA ökonomisch nicht mehr „konkurrenzfähiges“ Europa (in Wirklichkeit dann: eine Art „Groß Kosovo“, getarnt als „Vereinigte Staaten von Europa“, in denen unser Volk „aufgehen“ soll) ENTSTEHT! Hier:

    Sinnloses „Dieselverbot“ RUINIERT 1. die weltweit führende DEUTSCHE DIESEL-TECHNOLOGIE, vernichtet als wertvolle Ingenieursleistungen und Arbeitsplätze und ruiniert 2. zugleich auch das DEUTSCHE HANDWERK sowie die FUHRUNTERNEHMEN – denn JEDER Handwerker fährt natürlich den sparsameren Diesel und die Lieferanten können mit ihren Diesel nicht mehr die Innenstädte anfahren, wenn irgendein IRRER das Verbot tatsächlich „verhängt“, – mit unabsehbaren wirtschaftlichen Folgen für den HANDEL in den Städten! Wie wenn man eine LAWINE lostritt und ganz Deutschland „verschüttet“ wird!

    Was MerKILL hier macht, kommt schon einem selbstverhängten WIRTSCHAFTS-BOYKOTT gegen das EIGENE Land vor!

    DAS IST STRAFBAR!

    Sowas hat’s seit NERO nicht mehr gegeben, daß ein IRRER die eigene Hauptstadt IN BRAND GESETZ hat!

    Wer STOPPT endlich dieses IRRE MONSTER?!

    Herrn Gaulands Erklärung zu diesem „Schelmenstreich“, der eher in das Buch von den „Schildbürgern“ paßt als in ein Land, das sich „Exportweltmeister“ nennt, hier:

    http://www.mmnews.de/politik/51704-verwaltungsgericht-fahrverbote-21

    • Ich habe einiges zu dieser ganzen Diskussion gelesen, aber niemand hat die Frage gestellt, was passiert, wenn nach Einführung des Fahrverbots für „ältere“, also drei- bis fünfjährige Autos, gar keine Verbesserung der Luftbelastung feststellbar ist.
      In Hannover ist das nach Einführung der Plakettenregelung passiert. Abgeschafft wurde sie dennoch nicht, und der Ausschluß von ein paar Euro-5-Dieseln wird noch weit weniger effektiv sein.

      Ich habe den Verdacht, man will autofreie Städte scheibchenweise einführen. Dazu hat focus.de heute schon einen Artikel veröffentlicht, daß es auch andere gefährliche Schadstoffe gibt, die xxx Tote fordern, und zwar Feinstaub, Kohlenmonoxid, KW und CO2 (!).

      https://www.focus.de/gesundheit/news/nicht-nur-stickoxide-dieselverbot-in-den-staedten-so-gefaehrden-emissionen-unsere-gesundheit_id_8530821.html

    • …….Sinnloses „Dieselverbot“ RUINIERT 1. die weltweit führende DEUTSCHE DIESEL-TECHNOLOGIE,……….
      —————————————-

      kann man auch anders sehen.
      Z.B. der VW konzern verkauft gerademal noch 10% seiner autos in D. In etwa genauiso viele werden auch nur noch in D gebaut.

      Der deutsche kunde wird also bald obsolet sein! Qutsch, er ist es schon. Wenn morgen alle biodeutschen in einen winterschlaf fallen würden, so würde keine grosse deutsche firma eingehen. Auch merceds in stuttgart könnte mit ausländern allein die bänder am laufen halten.
      und das wissen die da oben.

      Diesel werden und dürfen ansonsten überall noch gefahren werden. auch die sichtbar qualmenden. Also so wie die zig jahre alten Mercedespolizeiautos in D auch, die selbstverständlich von solchen evrboten ausgenommen sind/werden.
      regelmässig fahren schifftransporter tausende dieselautos von D nach afrika, wo sie noch zig jahre fahren. ber zum glück hält sich feinstaub ja an grenzen(ironie aus!)

    • Was sage ich immer : Die Bundeswehr und Polizei hat Scharfschütz….
      Wen Merkel geht kommt eine andere Volksverräterin ,Merkel hat ja schon ihre Nachfolgerin bestimmt.
      Komme jetzt leider nicht auf den Namen ? Karrenberg oder so ähnlich

    • Anatolien mit Eselskarren u. Scheibenrädern auf deutschem Boden – zurück in die Steinzeit, denn die alten Kelten hatten schon Speichenräder! Aber in der heutigen Februarnacht kommt ersteinmal die Erderwärmung mit -10°C im Flachland u. Schneefall zum Wochenende.

  7. Deutliche, harte Worte, den Umständen angemessen. Danke dafür.
    Es bleibt jetzt abzuwarten, wie es weitergeht. Den Regimekritikern sei geraten, nun noch eine Schippe mehr aufzulegen.

    Vielleicht kommt Merkels Ende ja ganz schnell, völlig unerwartet. Wir alle hoffen nichts anderes. Dann beginnt die große Zeit der Wendehälse. Altmaier und Maas werden zu entschiedenen Gegnern des Familiennachzugs. Das würde ich gern erleben. Bei Gauck ist es schon wahr geworden.

    Eine kleine Kritik erlaube ich mir. Ich denke nicht, daß die „Rechten sich weiter radikalisieren“ sollten. Wir brauchen keine Radikalisierung Richtung rechtsaußen, sondern eine vernünftige und konsequente Politik, die von der Mitte ausgeht, gern gewürzt mit einer gehörigen Portion Patriotismus. So kann man viel besser das (dumme) Volk mitnehmen.

    • Dann beginnt die große Zeit der Wendehälse.

      Also ich würde meinen, dann beginnt die Zeit der Karrenbauer… Und die macht genau da weiter, wo ihre Mentorin möglicherweise gezwungenermaßen aufhören mußte … 😥

    • … sondern eine vernünftige und konsequente Politik, die von der Mitte ausgeht, gern gewürzt mit einer gehörigen Portion Patriotismus

      Danke für den guten Rat. Aber wenn ich auch etwas dazu sagen darf: ‚Mitte‘ ist … ausgesprochen relativ. Das, was derzeit als ‚Mitte‘ gilt, wäre von der siebziger-Jahre-CDU nicht als ‚linksextrem‘, sondern einfach nur noch als ‚Wahnsinn‘ benamt worden. Womit sie, nebenbei gesagt, ja auch völlig recht gehabt hätte.

      Und nein, ich brauche und will keine ‚vernünftige und konsequente Politik‘, die von dem ausgeht, was heutzutage als ‚Mitte‘ bezeichnet wird. Ich will keine Minderheit in einem menschenfressenden Negerkral sein – mit dem Ausnahmerecht mein Bier auf einem schwarz-rot-goldenen Bierdeckel abstellen zu dürfen!

      • Natürlich meinte ich mit der Mitte, was man in früheren Zeiten darunter verstand. Heutzutage ist dieser Rechts-Links-Maßstab doch nicht mehr ernst zu nehmen.
        Was die Karrenmacher betrifft, muß man sehen, doch einen Rest Hoffnung will ich mir nicht ausreden lassen.

  8. Ich denke, dass sie vom Ausland her sogar noch schneller abgesetzt und vors Kriegsgericht gestellt wird, als hierzulande! Mit Trump, Putin und Kurz hat sie mächtige Gegner vor der Brust, hinzu kommen Leute wie Orban, Wilders und LePen.

    Nichtsdestotrotz ist die AfD im Bundestag ein Segen! Ein Hoch auf unsere 92 Haudegen, die mehr Arbeit leisten als es so mancher einer von uns auf den ersten Blick erkennt!

  9. Dat Macörnischen muss auch im eigenen Land aufpassen ,das er nicht bald masakriert wird .
    Was unsere Medien nicht berichten ,in Frankreich ist die Hölle los .
    Auch in Schweden dreht sich langsam aber sicher der Wind .

    Es brodelt überall in Europa ,auch in Italien .

    • Hallo Anita,

      dass es in Europa überall brennt und lodert gehört zum Plan der Khasarischen Rothschild Mafia. Natürlich haben die Reptilien Rothschild, Rockefeller, Warburg, DuPont, ect. diese Entwicklung voraus gesehen. Nichts, aber wirklich nichts, geschieht ohne geplant zu sein. Der NWO Plan beinhaltet auch flächendeckend Bürgerkriege in ganz Europa.

      Alles läuft nach Plan der Khasarischen Rothschild Mafia und ihrer Vasallen für die luziferische Weltregierung.

    • vielleicht sollte jemand den Franzosen erzählen das sie mit macron ein kalergi Preisträger gewählt haben-also eine nwo hure

  10. Servus
    Bei Welt in die Suchmaschine die Überschrift eingeben.
    Es erscheint dieses Bild. Beim Anklicken des Artikels erscheint ein neues Merkelbild.

  11. Nach der Grenzschließung bekommt sie Residenzpflicht in Templin.
    Da muss sie leider durch. Hartz 4. Das ist erstmal ganz schön brutal. Doch es gibt ja noch die Tafeln, wo der Überfluss, welk,überlagert und abgeschrieben,vor der Tonne gerettet, auf Ehrenamtliche wartet um von ihnen gerecht und demokratisch(im ursprünglichen Sinne),verteilt zu werden. Da sollte sie sich einmal anstellen müssen um ihren Saumagen zu füllen.

    • DA hoffe ich wirklich nur, daß die Irlmaier-Prophezeiung stimmt, und ‚ein Flugzeug von Osten her kommt … und ein kleines Kästchen ins Meer wirft. Woraufhin das Meer sich erhebt und den ganzen Süden/Südwesten von GB überflutet … und Babylon ersäuft‘.

      Wenn diese verfluchte Höllenbrutinsel vom Antlitz der Erde getilgt würde … das wäre ein Tag der Freude für die ganze Menschheit. Selbst für die Neger. Obwohl die natürlich nix davon begreifen würden. Schon weil sie ja bereits mit ihrer Lieblingsbeschäftigung … beschäftigt sind.

      • Ja ,aus England der kleinen Insel haben nicht nur wir Deutsche Schlechtes erlebt und bekommen . Churchel war ein Deutschlandhasser durch und durch .Auch die Franzosen hat er gehasst … Die NPD ist von den Engländer in Deutschland installiert worden ,um uns Deutsche immer und ewig als Nazis zuverunglimpfen,auszuplündert und zu ermorden .

        Die einfachen Engländer wurden und werden genauso verraten wie wir Europäer.. sie werden untergehen ,aber ihre Verräter werden sich absetzten ,bevor die Insel im Meer versinkt.

        Queen Elisabeth und ihre Sippe ist vorbereitet für die Flucht aus England !
        Das war sogar öffentlich .
        Warum musste Lady Diana sterben ? Wollte sie die Wahrheit ausplaudern ?

        Viele einfache Engländer sind nach Deutschland ausgewandert ,warum wohl?

  12. OT

    LESETIP

    Gastautor / 26.02.2018
    „Die anonyme Ideologie“

    Von Johannes Eisleben.

    ::Wir sind Zeugen eines antirationalen, gesinnungsorientierten Konsenses der Führungseliten, der in den letzten 60 Jahren entstanden ist. Als einer der ersten hat ihn Arnold Gehlen in „Moral und Hypermoral“ bereits 1969 mit äußerster Weitsicht beschrieben. Seine geistige Voraussetzung ist die Leugnung elementarer wissenschaftlicher Erkenntnisse der Physik, Biologie, Volkswirtschaftslehre und hermeneutischen Geschichtswissenschaft (sowie anderer Geisteswissenschaften).

    Diese Leugnung unserer rationalen Tradition, die die wichtigste notwendige Bedingung unseres Gesellschaftsmodells und der heutigen Technosphäre darstellt, benötigt der antirationale Konsens, um eine humanitaristische, pseudoliberale Ideologie des subjektivistischen Gleichheitsideals zu errichten. In Wirklichkeit handelt es sich um eine klassische Herrschaftsideologie, von der eine dünne Schicht auf Kosten der allermeisten profitiert.

    Man muss erst einmal auf den Antirationalismus schauen, bevor man das darauf errichtete Gebäude des Gesinnungskonsenses betrachtet. Der Antirationalismus leugnet die abendländische Wissenschaft, einen der fundamentalen Pfeiler unserer Zivilisation; es folgen ein paar wichtige Beispiele aus unserer Gegenwart ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

    (:::)

    Die Leugnung eines wesentlichen Fundaments unserer Zivilisation, der wissenschaftlichen Rationalität, dient dem Zweck, den Weg frei für einen hypermoralischen, subjektivistischen Humanitarismus zu machen. In seinem Verständnis sind es zwei Werte: Die Gleichheit der Menschen und ihre subjektive Selbstverwirklichung, die alles andere dominieren.

    (:::)

    So kommt es, dass wir Bürger aufgrund der Masseneinwanderung von Menschen aus einer anderen Zivilisationsstufe eine Renaissance der nichtstaatlichen öffentlichen Gewalt und durch Schuldenökonomie und Euro eine Erosion unseres Wirtschaftssystems erleben, uns aber an keine Institution mehr wenden können, die uns schützt: Die Schlinge der Herrschaft schließt sich, wenn die Exekutive sich vom Bürger abwendet und sowohl Parlamente und Judikative als auch die wichtigsten Medien das Unrecht zu Recht machen oder gutheißen. Flankiert wird dies durch eine Einschränkung der Meinungsfreiheit und durch das exekutive Gewährenlassen eines staatlich geförderten privaten, gewaltsamen Vorgehens gegen Versuche der Bürger, sich durch das Demonstrationsrecht in ihrem Wunsch nach einem funktionierenden Ordnungsstaat Gehör zu verschaffen.

    Diese Herrschaftsideologie ist hochgradig labil, weil sie auf Realitätsverweigerung und antirationale Bekämpfung der Wissenschaft angewiesen ist. Der rationale Diskurs erscheint ihr daher als Gefahr, weil er sie mit Leichtigkeit zum Einsturz bringt, wenn man sich auf einen ruhigen Dialog einlässt. Deswegen muss der sich selbst organisierenden Gegenöffentlichkeit der Diskurs mit allen Mitteln verweigert werden: Durch Sprachverbote, Zensur und systematische Rufschädigung als „Rechtsextreme“ und „Nazis“ sollen Kontrahenten zum Schweigen gebracht werden. Wer eine totale Weltvorstellung hat, muss sie mit totalitären Mitteln durchsetzen: Chiliasten neigen zum Totalitarismus, besonders, wenn sie materiell von ihrer Ideologie profitieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist damit aus ihrer Zeit als Juniormitglied der DDR-Nomenklatura vertraut::
    http://www.achgut.com/artikel/die_anonyme_ideologie

    • Diese Herrschaftsideologie ist hochgradig labil, weil sie auf Realitätsverweigerung und antirationale Bekämpfung der Wissenschaft angewiesen ist. Der rationale Diskurs erscheint ihr daher als Gefahr, weil er sie mit Leichtigkeit zum Einsturz bringt, wenn man sich auf einen ruhigen Dialog einlässt.

      Einige Wissenschaften bzw. Aussagen derselben werden vielleicht … bekämpft. Aber die Basis dieses Herrschaftssystems ist derjenige Anteil an der Bevölkerung … pardon, Gesellschaft natürlich, der genau das will, weil er eben selber vollkommen irrational ist.

      Oder glauben Sie ernstlich die ‚Vereinigte Linke‘ im Parlament (also der ‚Verfassungsbogen von CDU/CSU bis ‚Die Linke‘) würde sich in ihrem Wahn durch ‚rationale Widerlegungen‘ auch sämtlicher ihrer Annahmen/Überzeugungen beeinflussen lassen? Deren mutmaßliche (Trotz)Reaktion wäre doch höchstens ein vollständiges Durchtreten des Gaspedals! Nach dem Motto: Jetzt erst recht! Woll’n doch mal sehn wer hier stärker ist: Die Wand… – oder ich!!

      • Ergänzung:

        der genau das will – die Realitätsverweigerung nämlich – , weil er eben selber vollkommen irrational ist.

    • @ KO

      Hervorragende Rede! Endlich wird hier Klartext gesprochen.
      Die Schweigespirale der Staline ist gebrochen.
      Endlich ein Ende mit diesem Summsummsumm-Bienchensummherummm.
      Das war unerträglich! Endlich wieder REDEN im Buntentag, der gleich viel weniger bunt ist, wenigstens von seiner Außenwirkung her.

      • Bei ca. 4:45 sagt der Redner „Es geht um die freiwillige Rückkehr in sichere Räume“…

        Ich verstehe das so: Es gibt beispielsweise sichere Räume (in Syrien)(der größte Teil von Syrien ist ’sicherer Raum‘), in die die hier befindlichen ‚Syrer‘ – wer von diesen ‚Syrern‘ ist eigentlich definitiv als Syrer identifiziert worden?? – freiwillig zurückkehren sollen können. Wenn sie wollen. Wenn sie allerdings nicht wollen … bleiben sie halt hier.

        Ich würde sagen: Das ist, inhaltlich gesehen, ein Armutszeugnis erster Güte, das geradezu darum bettelt, vielleicht nicht von allen Grünen, Linken, Superlinken und ähnlichen Figuren mit Zornesfalten und blutunterlaufenen Augen ‚ins Visier‘ genommen zu werden.

      • KO #

        Hoffendlich …. Hoffendlich….. Bald ……
        man kann es nicht mehr aushalten ,diese Hochverräter im eigenen Land

    • Merkel hat Verloren den Willen Ihrer Auftraggeber noch Durchgesetzt zukriegen und dadurch wird Merkek immer Gefährlicher davon zeugen auch Merkel’s neueste Auswütungen !

      Das Kooperationsverbot mit der AfD zeugt von absoluter Inhaltsleere der CDU\CSU !

      https://afdkompakt.de/2018/02/28/das-kooperationsverbot-mit-der-afd-zeugt-von-absoluter-inhaltsleere-der-union/

      Das Kooperationsverbot mit der AfD zeugt von absoluter Inhaltsleere der CDU\CSU !

      Die CDU\CSU beweist mit Kooperationsverbot, dass es ihr nur um kleingeistige, parteipolitische Trickserei geht.

      Die Bundestagsfraktion von CDU und CSU hat ihren Mitgliedern ein Kooperationsverbot mit der AfD auferlegt. Dazu sagt die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel: „Dieser Beschluss zeugt von der völligen Profillosigkeit der Union. Eine komplette Verweigerungshaltung, bei Sachfragen zusammenzuarbeiten, selbst wenn inhaltliche Übereinstimmung vorliegen sollte, ist töricht und zutiefst undemokratisch.

      Die CDU\CSU beweist damit, dass es ihr schon lange nicht mehr um die eigentlichen Inhalte geht, sondern nur um kleingeistige, parteipolitische Trickserei.“

      Der AfD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland fügt hinzu: „Eine Partei, die in Sachfragen keine Argumente hören will, sondern nur nach Parteibuch entscheidet, hat sich endgültig in die politische Beliebigkeit verabschiedet. Nach dem Motto: ‚Für was wir stimmen, ist uns egal. Hauptsache gegen die AfD.‘

      So gewinnt man verlorengegangenes Vertrauen nicht zurück. So stellt man unter Beweis, dass man das Vertrauen der Wähler tatsächlich nicht verdient hat. Wenn die CDU\CSU diesen Weg weitergeht, hat sie als Volkspartei abgewirtschaftet und wird bald das Schicksal der ebenfalls inhaltsentleerten Sozialdemokraten teilen.“ (Berlin, 28.2.2018)

  13. Lasst uns Alle mithelfen …………mir fallen da wieder die Bilder des ehemaligen Diktators Ceau?escu ein…………warum nur?

  14. Freudig erregt verkündet SPD-Gabriel, BRD-Bürger haben für den Englischen EU-Aus-
    tritt mindestens 30% mehr an EU-Diktatur zu zahlen! Da die Deutschen in der EU
    u. außerhalb von ihrer BRD-Regierung am meisten geschröpft werden, sind Künftig
    vor tariflichen Lohnerhöhungen die staatl.Mehrbelatungen hinzuzuzählen u. zu berücksichtigen – Wektätige wollen leben u. können nicht als staatl. Milchkühe
    gemolgen werden !!

  15. Off Topic!
    Sollte man der AFD nun empfehlen, öffentlich bekannt zu geben, dass die AFD
    für Merkel als Bundeskanzlerin stimmen werde und dies auch tun. Nach dren eigenen
    Aussage, dass es keinerlei Zusammenarbeit mit der AFD geben würde, dürfte Merkel
    diese Wahl dann nicht annehmen!

Kommentare sind deaktiviert.