Britischer Historiker: „Angela Merkel ist die schlechteste Nachkriegskanzlerin und ein Desaster für Europa“

Solche Nachrichten aus dem Ausland über Merkel werden dem Normaldeutschen systematisch verwehrt

Ein Normaldeutscher – und das sind immerhin noch jene 80 Prozent, die ihre Stimmen den Altparteien, vor allem aber der CDU geben – ist Merkel „die Mutter der Nation“ und ihre „Flüchtlings“politik ein Kennzeichen ihrer humanitären Haltung.

Dass sie in Wirklichkeit ein Monster ist, das sich einen Scheißdreck um ihr eigenes Volk kümmert, sondern dass sie die Politik der NWO durchzieht, die die Zerstörung der europäischen Völker und damit auch die ihres eigenen Volks, beabsichtigt, das konnten ihre Medien dem Großteil der Deutschen bislang erfolgreich verbergen.

Sie als „Mutter Deutschlands“ oder „Mutti“ zu bezeichnen erinnert frappant an Josef Stalin („der „Stählerne“), den seine Opfer Väterchen Stalin“ nannten:

Solschenizyn berichtete, dass in den russischen Gulags ein Heulen und Weinen ausbrach, als man 1953 vom Tod des „Väterchens“ vernahm.

Die dortigen Insassen begriffen, wie heute die Deutschen, nicht, dass sie in den Gulags nur wegen Stalin saßen. Sie hielten ihn für unschuldig an dem, was in Russland geschah. Alle Verbrechen dort seinen nicht wegen, sondern trotz ihm begangen worden. Er würde von solchen Verbrechen nur durch die Geheimdienste abgeschirmt und würde diese sofort beenden, wenn er darüber wüsste –  glaubten die Gulag-Insassen.

Stattdessen war es Stalins Hauptbeschäftigung war es, jeden Tag dutzende Listen von Kandidaten durchzulesen, die entweder nach Sibirien geschickt wurden – oder sofort erschossen werden sollten.

So ist es auch in Deutschland, wo die kinderlose und seelenlose Volksvernichterin als „Mutter der Nation“ dargestellt wird.  Was weit mehr als nur ein Treppenwitz der Geschichte ist, der den eiseshauch des Bolschewismus in sich trägt:

Es ist in Wahrheit  eine Tragödie, die die Begrenztheit der Aufnahme- und Erkenntnisfähigkeit der Spezies homo sapiens sapiens, wie die Anthropologie den modernen Menschen nennt, und der sich daraus ergebenden tödlichen Gefahr für das Überleben dieser Spezies veranschaulicht.

Die Zahl der in- und ausländischen Kritiker Merkels – ich spreche hierbei von hochkarätigen Historikern oder Politikern und nicht von irgendwelchen Niemands – ist mittlerweile unüberschaubar. Kein anderer deutscher Politiker seit Hitler (der im übrigen auch (wie Merke  von „Time“ 1938 zum „Mann des Jahres“ (genauer: Zum „Mann des Jahrhunderts“ (!) gekürt und selbst für einen Friedensnobelpreis (1938) nominiert wurde – erhielt so viel vernichtende Kritik wie der Todesengel Europas Angela Merkel.

Lesen Sie im folgenden Artikel die Einschätzung des britischen Historikers Niall Ferguson über das „Disaster Angela Merkel“

Michael Mannheimer, 28.2.2018

***

 

 

Von Marilla Slominski,

Britischer Historiker: „Angela Merkel ist die schlechteste Nachkriegskanzlerin und ein Desaster für Europa“

Während hierzulande die Regierungspresse  jeden neuen Minister-Kandidaten bejubelt, den Angela Merkel ins Amt hieft, wird die Kritik aus dem Ausland immer lauter. Niall Ferguson ist britischer Historiker und lehrt unter anderem  Oxford University und an der Stanford University. Er gilt als Spezialist für Finanz- und Wirtschafts- und europäische Geschichte.  In The Times lässt er sich über aus.

Wenige würden mit ihm übereinstimmen, dass Angela Merkel ein politisches Disaster sei.

Sie sei der Liebling der europäischen Medienlandschaft, das Times Magazin kürte sie 2015 zur „Person des Jahres“. Doch das alles sei eine gewaltige Fehleinschätzung der Frau, die „den größten Fehler in der deutschen Nachkriegs-Geschichte“ begangen habe, meint Niall Ferguson.

Doch das alles sei eine gewaltige Fehleinschätzung der Frau, die „den größten Fehler in der deutschen Nachkriegs-Geschichte“ begangen habe,

meint Niall Ferguson.

Im Juli 2015 erklärte sie noch der in Tränen aufgelösten jungen Palästinenserin Reem Sahwil  IWenn wir sagen, es können alle kommen, schaffen wir das nicht!“

Doch die Tränen taten ihre Wirkung und so erklärte Merkel nur sechs Wochen später – Wir schaffen das! Ein Motto, dass sie später wieder revidieren musste. Damit bekam sie etwas sehr seltenes in der Politik hin – eine 360 Grad Pirouette“, so der 53-Jährige, der seit 2011 mit der aus Somalia stammenden niederländischen Politikerin, Frauenrechtlerin und Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali verheiratet ist und vier Kinder hat.

Die Folgen seien bekannt, mehr als 1 Million hauptsächlich junge männliche Muslime stürmten das Land, laut dem Pew Research Center werden knapp 20 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen Koran-Anhänger sein.

Mit ihnen stieg die Gewaltkriminalität, bei den Tätern seien junge Männer aus Marokko, Algerien und Tunesien überrepräsentiert.

„Und die Opfer? Bei neun von zehn Morden und drei Viertel aller schweren Körperverletzungen waren sie andere Migranten. Aber in 70% der Fälle von Raubüberfällen und in 58,6% Fällen von Vergewaltigung und sexuellen Übergriffen waren die Opfer Deutsche. Denkt mal darüber nach!“

fordert der Ludwig-Erhard-Preisträger für Wirtschaftspublizistik Ferguson.

Die politische Gegenreaktion habe gerade erst begonnen, aber sie hat bereits die politische Landschaft in Deutschland verändert.

„Merkels Fans nennen sie gerne „Mutti“ – . Nun, sie ist die „Mutti“ aller politischen Fehler.
Ich glaube, sie hat Deutschland in eine prekäre geopolitische und militärische Schwäche gesteuert. Ich glaube, sie hat wesentlich zum Misslingen der arabischen Revolutionen  beigetragen, was wiederum eine Masseneinwanderung über das Mittelmeer ausgelöst hat. Ich glaube, dass sie viel dazu beigetragen hat, die globale Finanzkrise schlimmer zu machen, als es für Südeuropa notwendig gewesen wäre, indem sie Rettungspaketen nur in letzter Minute zustimmte und so die Unsicherheit über die Zukunft des Euro maximierte.

Und ich glaube, sie trägt genauso viel Verantwortung für den Brexit wie jeder andere britische Politiker, denn ihre Unterschätzung der „Exit“-Kampagne hat David Cameron dazu gebracht, listige Zugeständnisse bei der Reisefreiheit anzubieten, als er dringend einen echten Deal brauchte. Was immer der Brexit für Großbritannien bedeuten mag, ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich für Europa als schlecht und für Deutschland ebenfalls als schlecht erweisen wird“ so das Ohrfeigen-Zeugnis, dass der Historiker Kanzlerin Angela Merkel ausstellt.

Kein Kanzler hat es seit dem Kriegsende geschafft, auch außerhalb der eigenen Landesgrenzen soviel Unheil anzurichten wie Angela Merkel. Dank ihr ist Europa so zerstritten wie niemals zuvor. Der Riss geht durch alle Gesellschaften und Nationen.
„Rechts“ und „Links“ stehen sich unerbittlich gegenüber und beginnen ihren Streit auf den Straßen des alten Kontinents auszutragen – auch ein „Verdienst“ unserer deutschen Ewig-Kanzlerin.

Quelle:
https://www.journalistenwatch.com/2018/02/26/britischer-historiker-angela-merkel-ist-die-schlechteste-nachkriegskanzlerin-und-ein-disaster-fuer-europa/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

30 Kommentare

  1. die wichtigste frage bleibt weiterhin- wie erreicht man die 80 Prozent der ahnungslosen ???

    ich gehe eher von 90 % aus.
    die Situation in Schweden (Feuerwehr Polizei und Rettungsdienst am Limit)
    haben die meisten feuerwehr-Polizeibeamten hier bei uns in Deutschland noch gar nicht so richtig auf dem schirm-ich weiss das.

    • @ steffen Lutz

      Ich muß hier mal eine Lanze für mein Volk brechen. Mit ist bewußt, wie viele sich desinteressiert zeigen. Aber es sind immer weniger, die sich NICHT für die aktuelle Situation interessieren, weil immer mehr dieser fremdgesichtigen Typen unser Land betrampeln.

      Es sind sogar recht viele, die die richtigen Fragen stellen. Seit die AfD im BT ist, wurde wohl vielen bewußt, daß sie gelinkt wurden, klassisch genasführt.
      Einigen war es peinlich und sie verfielen in dumpfes Brüten, andere aber sind am aufwachen.

      Inzwischen verlaufen meine Vor-Ort-Gespräche mit x-beliebigen Personen völlig anders, als vor 2 Jahren.
      Der so als angeblich 80 oder mehr % als unwissend dargestellte Deutsche ist nicht unwissend. Vor ein paar Tagen wurde ich sogar explizit gefragt, und zwar in einem Zusammenhang, der nichts mit den Fluchtsimulanten zu tun hatte, wie es denn sein kann, daß die Juden nicht alarmierter reagieren, wenn so viele Steinzeitmuslime in unser Land invadieren.

      Die Qualität der Fragen ist heute eine völlig andere, als noch vor 2 Jahren. DANK HÖCKE, dank AfD, dank mm, dank anderen islamkritischen Blogs und dank hervorragenden Internet-Info-Kriegern, die sich viel Zeit und Mühe nehmen, um die drängenden Fragen aufzuwerfen, Mißstände zu belegen und die daraus entstehenden Diskrepanzen und offenen Fragezeichen zu beantworten.

      Bei einem Volk von etwa 60 Millionen Menschen dauert das eben alles seine Zeit.

      Besonders wenn ich Menschen aus der älteren Generation treffe, die mir völlig selbstverständlich eine komplette Gesellschaftskritik auf den Tisch legen können, dann muß ich doch des Öfteren staunen, wie klug viele Leute sind.

      Es sind – ich wiederhole mich da – NIEMALS 80% oder 90%, die keine Ahnung haben. Der Eindruck entsteht, weil KEINERLEI anderslautende Medienberichterstattung stattfindet.

      Aber auch dies ändert sich gerade.
      Viele Leute haben resigniert. Sie denken, daß man diese Flutung niemals mehr rückgängig machen kann und daß wir jetzt eben damit so klar kommen müssen.

      Ich sehe oftmals gesenkte Köpfe, in Resignation absinkend.

      Auch Polizisten und Militärs haben Kinder, die in Schulen gehen. Die aktuellen Mißstände, die in Sachen Kriminalität auf unseren Straßen losgebrochen sind, machen unter der Hand von Mund zu Mund die Runde.

      Wir befinden uns in einem schwebenden Unruhezustand, der durch ein Sprechverbot und das mediale Terrorszenario gedeckelt wird, so daß sich eine Art von Kommunikations-Starre ausgebreitet hat – wie Mehltau eben…. 😉

      • ANGELA MERKEL TRÄGT DIE GLEICHE FRISUR EINES US-AMERIKANISCHEN MASSENMÖRDERS – Dass ist JA ein ZUFALL !

        https://annaschublog.com/2017/10/10/angela-merkel-traegt-die-frisur-eines-massenmoerders-zufall/

        ANGELA MERKEL TRÄGT DIE GLEICHE FRISUR EINES US-AMERIKANISCHEN MASSENMÖRDERS – Dass ist JA ein ZUFALL !

        Zwei interessante Analogien habe ich zur Person Angela Merkel, geb. Dorothea Kasner beobachtet, die aufgrund ihrer Hocharroganz, einer humanitären Hybris und einer unstillbaren Machtgier in Deutschland noch immer das Amt der Bundeskanzlerin innehält. Zum einen trägt die israelische Volksverräterin und die mutwillige Zerstörerin des Europäischen Kontinents den gleichen Haarschnitt wie ein amerikanischer Massenmörder, zum anderen wies bereits eine berühmte Körperspracheanalytikerin darauf hin, dass Angela Merkels Körpersprache der einer versierten Serienkillern gleicht. Steckt mehr dahinter? Eine Analyse

        Im Juni 2015 erschoss der damals 21-jährige Amerikaner Dylann Roof in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina in einer Kirche neun betende Afroamerikaner. Roof war in 33 Punkten unter anderem wegen Mord und Hassverbrechen angeklagt. Die Schusswaffe, eine Kaliber 45, kaufte er sich von dem Geld seiner Eltern, das er zu seinem 21. Geburtstag erhielt. Laut einem Pamphlet, welches er im Internet vor der Tat veröffentliche, wollte er angeblich einen Rassenkrieg zwischen Weißen und Schwarzen anzetteln, die Tat wird allgemein als rassistisch motiviert angesehen. Am 10. Juni diesen Jahres wurde Dylann Roof durch eine Geschworenen-Jury im US-Bundesstaat South Carolina zum Tod durch die Giftspritze verurteilt. Dieses Todesurteil ist das erste in der Amerikanischen Geschichte, dass für eine rassistische Tat („Hassverbrechen“) angewendet wurde.

        Auch eine Angela Merkel, die übermütig von einem Herrschaftswahn getrieben, südländische und afrikanische Fremden in den Dritte-Welt-Ländern durch leere Versprechen wie kostenlose Immobilien, üppige Sozialhilfegelder, uneingeschränkte Luxusgüter und anderweitige Erste-Welt-Boni anlockte, dürfte mittlerweile auf ihrer ganz persönlichen Opferliste eine stattliche Anzahl von überwiegend dunkel- und/oder schwarz farbigen Menschen verzeichnen, die auf der Überfahrt ins Schlaraffenland (Deutschland) im Mittelmeer ertranken, von der italienischen Mafia erschossen wurden oder anderweitig ums Leben kamen. Wie viele Migranten aus der Fremde dem Lockruf der deutsch-israelischen Sirene folgend, auf der Hinreise ihr Leben lassen mussten, 90, 900 oder gar 9000?

        Am 01.09.2017 meldete die UNO-Flüchtlingshilfe, dass seit dem 2.September 2015 über 8.500 Flüchtlinge, vorzugsweise afroamerikanischer und arabischer Herkunft ihr Leben auf der Mittelmeer-Route verloren. „Auf dem Weg zur nordafrikanischen Mittelmeerküste ließen darüber hinaus viele weitere Flüchtlinge in der Sahara ihr Leben. Vor allem für Kinder, die sich getrennt von ihren Familien auf den Weg begeben, ist die Flucht mit großen Risiken und traumatischen Erlebnissen verbunden. Der Anteil der allein fliehenden Kinder an der Gesamtzahl der Flüchtlingskinder, die über das Mittelmeer nach Italien gekommen sind, ist hoch: In den ersten sieben Monaten dieses Jahres waren es 92 Prozent von insgesamt 13.700 angekommen Kindern“, so der UNO-Bericht.

        Für ihre rassistischen Taten, die gesamte Dritte Welt inkl. die Flüchtlinge aus den von der USA und Israel verwüsteten muslimischen Ländern aufzunehmen, wurde der Massenmörderin laut Insiderquellen von Benjamin Netanyahu die höchste politische Position, das Amt der „Weltkanzlerin“ versprochen. Die Tonbandaufnahmen über diesen Dialog befinden sich in den Händen der CIA und warten bis heute auf die Veröffentlichung durch Julian Assange.

        Für ihre treuen Dienste an Israel erhielt die Rassistin Merkel mit Stasi-Vergangenheit bereits im Jahr 2010 den Europapreis der Europa-Gesellschaft Coudenhove-Kalergi, die nach dem Gründer der Paneuropa-Union, Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi, dem Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie benannt wurde.

        Er verfolgte seit 1922 eine Zukunftsvision, die er in seinem Werk „Praktischer Idealismus“ wie folgt beschreibt:

        „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, Äußerlich der altägyptischen Ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. […] Der Einfluss des Blutadels sinkt, der Einfluss des Geistesadels wächst. Diese Entwicklung, und damit das Chaos moderner Politik, wird erst dann ihr Ende finden, bis eine geistige Aristokratie die Machtmittel der Gesellschaft: Pulver, Gold und Druckerschwärze an sich reißt und zum Segen der Allgemeinheit verwendet. Eine entscheidende Etappe zu diesem Ziel bildet der russische Bolschewismus, wo eine kleine Schar kommunistischer Geistesaristokraten das Land regiert und bewusst mit dem plutokratischen Demokratismus bricht, der heute die übrige Welt beherrscht. Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkriege des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und christlichem Geist. Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Führerrasse Europas: dem Judentum.“

        Kalergi veranstaltete im April 1948 in New York einen Kongress, der von der Rockefeller Stiftung und der Ford Foundation finanziert wurde. Auch Winston Churchill wurde von Kalergi persönlich im Dezember 1947 per Anschreiben zu diesem Kongress eingeladen. Winston Churchill erlangte einen Sonderposten und wirkte bei der Gründung der Europäischen Bewegung mit.

        Angela Merkel ist im Gegensatz zu Roof, der „lediglich“ in 33 Punkten schuldig gesprochen wurde, zudem bereits heute, im Oktober 2017 in über 1000 Fällen angeklagt, Tendenz steigend. Welches Urteil würde die rechtsradikale „Nazi-Braut“ Angela Merkel für ihre rassistischen Massenmorde an afroamerikanischen und muslimischen Menschen, die sie völlig kaltschnäuzig über Jahre hinweg für die eigene politische Karriere durchführte, nach amerikanischem Recht in einem US-Bundesstaat wohl erwarten? 40 Todesspritzen auf 70 Tage verteilt? Handelt diese Frau bewusst oder ist sie eine Überzeugungstäterin? Diese Frage kann die Analyse ihrer Körpersprache beantworten:

        ANALYSE DER KÖRPERSPRACHE VON ANGELA MERKEL
        Eine weitere wichtige Beobachtung und hochinteressante Serienmörder-Analogie ist der amerikanischen Körpersprache-Analytikerin Bombard zu verdanken. Die Expertin analysierte Angela Merkels Körpersprache anhand einem Video, in dem Angela Merkel vor dem britischen Parlament, und dann zusammen mit Obama zu sehen ist. Das Video ist in englischer Sprache, deshalb wurde es von JoAnnF übersetzt.

        Übersetzung: der Ton ist irrelevant…
        Sie schwingt, sehr flüssig, sie bewegt sich, wie Frauen sich bewegen, wenn sie „hübsch“ daherkommen, es hilft ihr (Merkels) Weg, Ziele zu erreichen durch die Illusion von Zögerlichkeit und Schwäche.
        „Ich bin ein hübsches Mädchen, folgt mir“, sagt diese Bewegung.
        Aber da ist auch ihr totes Gesicht – da gibt es einige Dinge in einem Gesicht, von denen man erwartet, dass sie sich bei so einer Rede bewegen – aber nicht bei Merkel. Die Ohren bewegen sich nicht, die Nase bewegt sich nicht, es ist nur die Kinnlade, die das Gesicht bewegt. Sie betont Wörter mit den Augen, aber das war’s auch schon. Es ist ein vergleichsweise sehr totes Gesicht, da bewegt sich fast nichts, obwohl sie mit dem Körper diese femininen Bewegungen vollführt.

        (Harmlos) „Ich bin ein Mädchen. Kommt mit mir“, sagt ihre Körpersprache.
        Wenn ihr Frauen kennt, die so sind… das ist allgemein kein gutes Zeichen. Wenn Frauen diese Taktik verwenden, lauft weg! Wenn ich sowas sehe, erinnert es mich an Serienkiller, die ihre Opfer einlullen. Das hört sich vielleicht morbid an, aber es erinnert mich, als Körperanalyse-Expertin, die seit vielen Jahren diesen Job ausübt, nun mal daran. (Merkel sagt, der Mauerfall 1989 sei ein „Moment großer Freude“ gewesen. Ich nehme an, sie ist in Ostdeutschland aufgewachsen – das war kein Ort, wo man so einfach hingeht )* – und für eine Frau, die sagt, dass ihr dieses Ereignis große Freude gegeben habe… das findet sich nur in ihren Worten – nicht im Gesicht, nicht im Körper.
        Insgesamt macht sie all diese femininen Gesten und Bewegunsabläufe –ohne Emotionen, es fehlen die Emotionen, sie ist sehr emotionslos. Oh mein Gott, und plötzlich zeigt sie Emotionen, ihr Ohr bewegt sich. Als sie Churchhill zitiert, zeigt sie Emotionen. Sie fühlt sich von dieser Person offenbar inspiriert.

        EXKURS
        Winston Chuchhill, der in den deutschen Schulbüchern als Kriegsheld und Menschenfreund gefeiert wird, hält diesem Bild bei näherer Betrachtung kaum stand. Im Jahr 1943 starben fünf Millionen Inder in Bengalen an einer Hungersnot, die von Großbritannien angestiftet wurde und in einem Völkermord endete. Einige der Inder, die überlebt haben, mussten zu schrecklichen Maßnahmen greifen. Sie fraßen Gras und sogar Kannibalismus war keine Seltenheit.

        Churchill leitete auch die lebensrettenden Versorgungspakete mit medizinischer Hilfe und Lebensmittel, die zu den hungernden Opfer geschickt werden sollten, zu den bereits gut versorgt Soldaten in Europa um. Über diesen unmenschlichen, grausamen und berechneten Massenmord antwortete er:

        „Ich hasse Inder, […] sie sind ein tierisches Volk mit einer abscheulichen Religion.“ („I hate Indians […] They are a beastly people with a beastly religion“). Die Hungersnot sei ihre eigene Schuld und eine Folge davon, dass sie sich „wie die Karnickel vermehren“ („breeding like rabbits“).“

        Die Briten, die damals von Winston Churchill angeführt wurden, stahlen den Einheimischen tonnenweise Getreide, um die eigenen Soldaten zu ernähren. Die Fotos sind nicht bearbeitet und zeigen die tragische Tragödie, was der von einem Mann verursachte Holocaust anrichten kann. Heute wird Churchil in Deutschland verehrt, für unsere Regierung, allen voran Angela Merkel, ist er ein Vorbild. Der Westen ist „demokratisiert“ worden. Massenmorde und Genozide an Menschen und ethnischen Gruppen sind auf dieser Welt völlig in Ordnung und legitim, solange sie nicht an der herrschenden Herrenrasse, den Juden, verübt werden.

        Körperspracheanalyse: Was sie jetzt sagt, finde ich recht wichtig… sie spricht über eine Welle von Populismus…(Merkel sagt) „…dass die, die bestimmten Gruppen zugeordnet werden, sagen, wir sind jetzt das Volk. Und der Rest ist nicht das Volk. Darüber bin ich damals in der DDR nicht froh gewesen, dass das Volk dann was zu sagen hatte, nachdem es das viele Jahrzehnte nicht hatte.“

        (Obama neben ihr rätselt, was sie bloß meint).
        Kinn unten, Schultern zurück… diese populistische Bewegung ist ein undenkbares Konzept. Auch die Hände bleiben geschlossen :
        Nein! Wir sind das Volk! Nicht die Anderen!
        Sie geht nicht ein Jota zurück, die PRINZIPIEN sind wichtig!
        Die Einwanderungspolitik wird unter Merkel nicht aufhoeren.

        Sie ist eigentlich recht leicht „lesbar“… sie glaubt, was sie sagt. Wenn sie über Assad redet, bekommt sie diese nach oben gezogenen „glauben sie mir!“ Augen („dass Assad in schrecklichster Weise seine eigene Bevölkerung mit Faßbomben attackiert“), sie glaubt das tatsächlich. Das ist interessant. Sie sagt, „syrische Flüchtlinge“ hätten ihr das erzählt… und dass die Mehrheit der Syrer vor Assad fliehe und nicht vor dem ISIS…
        da geht sie mit und zeigt Emotion, wo sie vorher bei der Rede über Deutschland nur ein totes Gesicht hatte.

        Abschließend redet sie noch ueber ihr Glaubenssystem, über Demokratie und „offene Gesellschaft“ (Soros‘ „open society“), und dass sie viele Politiker kennt, die auch so denken – für solche Leute ist das, was sie hier tun, nicht eine Täuschung, die sie verkaufen, es ist ihre Art Wahrheit. So wie ihre Moslems (und Dylann Roof) ist auch sie Überzeugungstäterin.

        * Merkels Eltern sind aber ausdrücklich dahin gegangen, weil sie Überzeugungstäter waren.

        Alles Gute liegt vor uns, alles Schlechte geht vorbei.

        Die Redaktion

        https://annaschublog.com/2017/10/10/angela-merkel-traegt-die-frisur-eines-massenmoerders-zufall/

  2. Die Engländer sollen sich mal selbst an die Nase fassen. Seit dem Untergang ihres Riesenkolonialreiches konnten die Bewohner frei nach England ausreisen. Das war Anfang der 60er, ebenso handelten die anderen einstigen Kolonialmächte. Heute ist die Insel Klein-Pakistan und Frankreich schwarz.
    Uns wurden die Gastarbeiter von den Siegermächten aufdiktiert. Diese Gäste hat keiner der früheren Kanzler wieder nach Hause geschickt, wie man es privat nach einer Party mit Gästen auch hält. Die Familienangehörigen durften nachkommen oder wurden in der Heimat mitversichert. Sie sickerten langsam ein, eroberten allmählich Stadtteile der Großstädte. Seit 1990 machte Kohl bereits die Tore auf, erst für Russen und Polen, dann kam alles mögliche. Deutsch als Zweitsprache wurde in den Schulen zum Unterrichtsfach, der Ramadan per Anweisung der Schulbehörde zum Feiertag. (die letzten 3 Tage sind in HH für Moslems unterrichtsfrei, die Zeit davor durften keine Arbeiten geschrieben werden). Was in Westeuropa passiert, ist Teil der Agenda. Es wird ganz offen von einem Experiment gesprochen. Die Merkel hat uns nur ganz deutlich gezeigt, wohin die Reise geht-in ein 2. Brasilien.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/petra-paulsen-zweiter-offener-brief-an-die-bundeskanzlerin-was-fuer-ein-teuflisches-spiel-wird-gespielt-a2359666.html

    • Brandt und Schmidt haben damals ein Einreisestopp der Türken gemacht ,sie sollten wieder in ihre Türkei gehen und die Linken in ihrer Verräterpartei SPD heutige Türkenpartei hat es verhindert . Und hat mitgeholfen das ganz schnell die Familienangehörige der Türken nach Deutschland kamen.
      Die CDU hat es wie immer zugelassen .
      Ich habe das nicht vergessen ……

  3. Eagle 1 stimmt genau wie DDR 1988 war nicht anders damals, aber das falsche Wort im falschen Moment brachte einen schnell nach Bautzen, manchmal ohne Rückkehr! Heute wird einem bis dato nur der Block gesperrt oder Fratzensperre im Fratzenbuch!

    • NEIN dass ist NICHT SO !

      Merkel’s AntiFA kommt mit solchen Elektropick-Werkzeugen bei manchen Leuten vorbei und aufschliessen damit die Türschlösser ohne zu beschädigen und Ermorden dann Menschen !

      Elektropick-Werkzeugen zur aufschliessen von Türschlösser !

      https://shop.multipick.com/de/elektropicks/multipick-mhp

      Leverkusen: AfD-Mitglied in eigener Wohnung von Linksextremisten überfallen !

      https://opposition24.com/leverkusen-afd-mitglied-wohnung/384541

      Leverkusen: AfD-Mitglied in eigener Wohnung von Linksextremisten überfallen !

      Die politisch motivierte Gewalt von Links hat nach dem Einzug der AfD in den Bundestag nicht an Brisanz verloren. Der AfD Ortsverband Leverkusen meldete heute einen brutalen Überfall in den eigenen vier Wänden!

      AfD-Leverkusen: Unser Parteifreund Dennis B. wurde in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag gegen ca. 2:00 Uhr von mehreren vermummten und bewaffneten Personen in der eigenen Wohnung überfallen. Die Täter konnten die Tür samt Türrahmen aus der Wand brechen. Dennis B. war zu diesem Zeitpunkt noch wach und bemerkte den Lärm an seiner Tür. Als er den Wohnungsflur betrat, flogen ihm nicht nur die Tür, sondern auch zwei große Steine auf Kopfhöhe zu. Anschließend zückten die Täter mindestens ein Messer und bedrohten Herrn B. Durch eine schnelle Reaktion konnte sich Herr B. in Notwehr mit einem Messer aus der Küche bewaffnen und damit verteidigen. Dabei wurde ein Einbrecher schwer verletzt. Die Täter traten die Flucht durch das Treppenhaus an. Herr B. wurde bei dem Vorfall auch leicht verletzt. Die Täter, laut Herrn B. seien es mindestens drei Personen, zwei in der Wohnung und einer vor dem Haus, gewesen, sind immer noch auf der Flucht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Einbruch sowie Androhung und Ausübung von Gewalt. Der Staatsschutz hat ebenfalls die Ermittlungen aufgenommen, da ein politisch motivierter Hintergrund aus dem linksextremen Spektrum geprüft werden muss!

      Die Polizei bestätigte uns, dass es diesen Vorfall gab und dass Ermittlungen seitens des Staatsschutzes eingeleitet wurden. Bitte verbreiten Sie diese Thematik ebenfalls, damit wir eine große Öffentlichkeit über die Zustände in Deutschland informieren können!

      Die Tat ereignete sich in der Wohnung in der Nähe des Stadions. Haben Sie etwas vernehmen können? Dann melden Sie sich bei der Polizei Köln!

      • Die Antifa wird doch von der Politik bezahlt ,die Staatsanwälte und Richter machen nichts dagegen . Pfui Teufel

    • Nach EU-Willen sollen bald Europäer die nicht spuren in Umerziehungslager kommen . Der Sender Kika ist doch voll dabei die Kinder nach ihrem Willen zuerziehen .

      Nochmal der Link der ich schon unten eingesetzt habe.
      NWO Die Maske fällt
      Erstes Land führt TOLERANZ Gesetz ein…

      https://youtu.be/nOACYBqW25g

  4. Leider sind eben doch sehr viele Deutsche nicht nur unwissend, sie sträuben sich vehement, überhaupt über gewisse Dinge zu reden. Da gab es eine Turnkameradin meiner Frau, die einfach weg lief, sobald das Flüchtlingsthema erwähnt wurde.

    Zwei dieser Damen, zwischen 60 und 70 Jahre alt, betüddeln nun, ehrenamtlich natürlich, irakische Flüchtlinge, die endlich in meinem Heimatdorf angekommen sind. Frau N. ist ein vertrocknetes SPD-Gewächs und hat uns immer böse angeschaut, Frau B. war die, die stets davon lief. Beide sind wohlsituierte Bürger mit schönen Häusern.
    Was zum Henker treibt solche Weiber an? Die haben doch früher niemals jemandem geholfen.

    Ich wünsche den irakischen Soldaten, daß sie sich totlangweilen in einem Dorf, das nicht einmal einen kleinen Einkaufsladen hat.

    • Ja die IGnoranz gibt es sogar in der Familie …denn Quellen der Informationen sind reichlich vorhanden . Aber keiner dieser deutschen Ignoranten will es überhaupt wissen . Saufen ,ihren Sport, Reisen ….nur nicht auffallen ,nur nicht alles wissen .

  5. Jeder STAATSTERRORRIST versucht sich das „Image“ des fürsorglichen Volkstribuns zuzulegen, so daß die „Dummies“ im 3. Reich – ähnlich wie Stalins Gulag-Insassen – bei schlechten oder verstörenden Nachrichten sagten:

    „Wenn das der Föhrer wüßte…!“

    Auf diese Weise versucht auch Merkel unser Volk zu TERRORRISIEREN, indem ihre Lügen- und Desinformationsmedien dafür sorgen, daß man den STAATSTERROR gegen uns abzuschaffende Deutsche NICHT MIT IHR „IN VERBINDUNG“ BRINGT – ein Meisterstück des FDJ-Ferkels für Agitation und Propaganda:

    Sie „LÄSST bloß zu“, daß Deutsche (unterstützt von ihrer Schandjustiz und ihrer verlogenen Presse) von Ausländern gedemütigt, verwundet, vergewaltigt oder bestialisch umgebracht werden, ohne daß diesen größere Sanktionen dafür drohen – aber niemand bringt das als vorsätzliches Handeln, gar ihm Rahmen eines größeren Plans, MIT IHR „IN VERBINDUNG“, – höchstens als „Versagen der guten Mutti“ – nach dem Motto:

    „Wenn das die Mutti wüßte…! Dann hätte sie doch bestimmt ,geholfen‘ oder das ,abgestellt“‚, nicht wahr?“

    Denn die Masse fällt noch immer – von Merkels verbrecherischen Lügen-Medien darin bestärkt – auf die PLUMPE LÜGE herein, mit der sie die unser Land ruinierende Massenansiedlung von christen- und deutschenhassenden Großfamilien, schwachsinnigen Sozialgeldabgreifern, Terroristen und Mördern als „hilfsbedürftige Flüchtlinge“ TARNT – als „Schutzsuchende“, wie es im ekelhaften Bürokratendeutsch ihrer Speichellecker immer wieder heißt.

    Auf diese Weise hat sie sich auch im Blick auf spätere Prozesse „abgesichert“ (ähnlich wie es von Hitler keinen direkten „Befehl“ zum Judenmord gab): Dieses gerissene Monster wird sich später, wie Mielke, vor einem Gerichtshof herausreden: „Ich hab doch immer alle lieb gehabt, die haben sogar ,Mutti‘ zu mir gesagt – also haben sie doch immer gut und gern in diesem Land gelebt! Und wenn sie jetzt auch noch sagen, ich hätte ,Verbrechen‘ begangen oder angeordnet: DAMIT HABE ICH NICHTS ZU TUN, legen Sie mir erstmal Beweise vor, daß ich den Tätern irgendwelche Verbrechen an den Deutschen BEFOHLEN hätte!“

    • Kanzlerin Merkel nimmt jetzt den Chef der Essener Tafel Unter Beschuss ! Kanzlerin Merkel zwingt Chef der Essener Tafel dass ER wieder islamisten zu Bewirten muss !

      Kanzlerin Merkel der Schande: Merkels Kritik an der Essener Tafel ist heuchlerisch und widerwärtig !

      http://www.anonymousnews.ru/2018/02/28/kanzlerin-der-schande-merkels-kritik-an-der-essener-tafel-ist-heuchlerisch-und-widerwaertig/

      Kanzlerin Merkel der Schande: Merkels Kritik an der Essener Tafel ist heuchlerisch und widerwärtig !

      Angela Merkel hätte schweigen können. Sie hätte auch sagen können, sie vertraue auf die Kompetenz der Menschen vor Ort, angemessene Entscheidungen in schwierigen Situationen zu treffen. Sie hätte – wie es sonst ihre Art ist – ausweichend antworten können, die Bundesregierung tue alles dafür, daß alle Menschen gern und gut in Deutschland leben.

      Doch Angela Merkel wollte Stellung beziehen. Gegen die Tafel in Essen und deren freiwillige Helfer. Wie schon im Fall von Thilo Sarrazin, dessen Buch sie ungelesen als „nicht hilfreich“ abkanzelte, kritisiert sie nun die Essener Tafel ohne Kenntnis der dortigen Umstände. Nur weil die Einrichtung die Reißleine gezogen hat und vorerst keine weiteren Neukunden ohne deutschen Paß aufnimmt. „Da sollte man nicht solche Kategorisierungen vornehmen“, ratschlagte sie, um im typisch simplen Merkelstil zu ergänzen. „Das ist nicht gut.“

      Tafeln müssen Folgen der Willkommenspolitik ausbaden
      Es war also „nicht gut“, daß die Tafel in Essen nicht länger hinnehmen wollte, daß Rentnerinnen und alleinerziehende Mütter sich nicht mehr zur Lebensmittelausgabe trauten, weil sie sich dort zunehmend unwohl fühlten und verdrängt wurden. Verdrängt aufgrund einer Politik, die die hiesigen Sozialsysteme für unzählige Kostgänger aus aller Welt mit einem freundlichen Gesicht geöffnet hatten.

      Dabei hatte Merkel selbst noch vor einigen Jahren gesagt, auch Hilfsbereitschaft habe Grenzen. Dem Flüchtlingsmädchen Reem antwortete sie im Juli 2015: „Und wenn wir jetzt sagen: ‘Ihr könnt alle kommen, und ihr könnt alle aus Afrika kommen, und ihr könnt alle kommen.’ Das, das können wir auch nicht schaffen.“

      Doch dann folgte wenige Wochen später Merkels Kehrtwende in der Asylkrise und seitdem müssen sich die freiwilligen Helfer der Tafeln mit den Folgen herumschlagen – und das nicht nur in Essen. Deutschlandweit stöhnen die Essensverteiler über die Anspruchshaltung vieler Asylbewerber und Flüchtlinge, die fordernd und undankbar zur Lebensmittelausgabe erscheinen, drängeln und schubsen, weibliche Freiwillige respektlos behandeln und Vorzugsbehandlung verlangen.

      Kein Asylbewerber muß Hunger leiden
      Und daß, obwohl sie eigentlich längst ausreichend versorgt sind. Denn kein Asylbewerber muß in Deutschland Hunger leiden. Wer in einer Sammelunterkunft untergebracht ist, wird dort auch verpflegt. Alle anderen Asylsuchenden und Flüchtlinge erhalten monatlich Beträge, um sich selbst zu versorgen.

      Wer das Geld allerdings für andere Dinge als Lebensmittel ausgibt oder in seine Heimat schickt, für den sind die Tafeln eine willkommene Zusatzversorgungseinrichtung. Nur genau das ist nicht Sinn und Zweck der Tafeln. Der gemeinnützige Verein richtet sich an „Menschen in Not“ – und zwar ausschließlich. Über all das hätte Merkel einmal nachdenken können, bevor sie ihr Urteil über die Essener Tafel fällte. Aber vermutlich hätte sie auch diesen Ratschlag als „nicht hilfreich“ abgetan.

      Die Gesetzliche Rentenversicherung ist Finanziell am Ende und die Abzocke geht dennoch weiter !

      http://www.anonymousnews.ru/2018/02/22/die-gesetzliche-rentenversicherung-ist-finanziell-am-ende-die-abzocke-geht-dennoch-weiter/

      Die Gesetzliche Rentenversicherung ist Finanziell am Ende und die Abzocke geht dennoch weiter !

      Seit Jahrzehnten enteignet der deutsche Unrechtsstaat hart arbeitende Bürger über die gesetzliche Rentenversicherung. Wie kriminell das Berliner Eliten-Regime dabei vorgeht, zeigt eine einfache Rechnung. Die Abzocke hat System und geht auch 2018 weiter.

      von Dr. habil. Heike Diefenbach und Michael Klein

      Erinnern Sie sich noch an Norbert Blüm und seine Behauptung: Die Rente ist sicher. Es war, wie sich zeigt, eine falsche Behauptung. Ausgerechnet das DIW hat in kaum zu steigernder Deutlichkeit die schlechte Nachricht verbreitet: Die gesetzliche Rentenversicherung ist in ihrer derzeitigen Form nicht mehr haltbar. In der Sprache des DIW heißt das: „das derzeitige Rentensystem [ist] finanziell nicht stabil“. Konkret: Es ist bald nicht mehr genug Geld da, um die Rentner zu finanzieren.

      Und weil dem so ist, deshalb haben die Helden aus dem DIW zwei Vorschläge parat, die die gesetzliche Rentenversicherung retten sollen: Länger arbeiten oder höhere Abzüge. Länger arbeiten ist deshalb eine Lösung, weil der, der länger arbeitet, länger in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt. Weil er später in Rente geht, ist nicht mehr so viel Restleben übrig, das man aus der gesetzlichen Rentenversicherung finanzieren müsste, ergo ist der länger Arbeitende ein geringerer Kostenfaktor in doppelter Hinsicht. Es ist zwar ethisch nicht in Ordnung, Menschen für ein marodes Rentensystem noch länger auszunehmen als bisher, aber was ist schon Ethik, wenn es darum geht, ein staatliches System wider alle Vernunft aufrecht zu erhalten.

      Höhere Abzüge belegen denjenigen, der früher in Rente geht, als es die Bundesregierung vorsieht, also im Alter von 67 Jahren für die ab 1964 Geborenen, und im Alter von 65 Jahren für die vor 1964 Geborenen, mit einem Abzug. 0,3% pro Monat sind es derzeit.

      Wer mit 60 Jahren in Rente gehen will, muss – wenn er vor 1964 geboren wurde – sich mit 18% weniger Rente zufrieden geben. Diese Abzüge, so der Vorschlag des DIW könnte man noch erhöhen, um die arbeitsunwilligen Alten länger im Beruf zu halten und auf diese Weise die Zeit der Rentenzahlung zu verknappen. Auch dieser Vorschlag hat wenig Aussicht auf einen Preis in Ethik.

      Um darzustellen, wie marode das derzeitige System der gesetzlichen Rentenversicherung ist, ist es sinnvoll das zu benutzen, was man ein ökonomisches Bare Bone-Modell nennen kann, ein Modell, in dem nur die relevanten Parameter berücksichtigt sind, um die Logik des Systems darstellen zu können.

      Die relevanten Parameter für die Gesetzliche Rentenversicherung sind zum einen die Anzahl der Arbeitsjahre, die einem idealen Rentner zugemutet werden, damit er eine abzugsfreie Rente erhält. Das sind derzeit 45 Jahre. Für alle, die 1964 oder später geboren sind, sind es 47 Jahre.

      Zum anderen ist die Lebenserwartung ein relevanter Faktor, denn die Rentenzahlung endet (außer bei Witwenrente) mit dem Tod des Rentenempfängers. Wir gehen in unserer Beispielrechnung von einem männlichen Rentner aus. Ein 65jähriger Mann hat derzeit eine Lebenserwartung von weiteren 17,71 Jahren. Die weiteren Parameter, die wir berücksichtigen:

      Der Beitragssatz zur Gesetzlichen Rentenversicherung beträgt 18,7%. Wir nehmen an, dass es für unseren idealen Rentner stabil bleibt.
      Das Rentenniveau beträgt derzeit 44,5%.
      Auch das Rentenniveau nehmen wir als stabil an.
      Unser Rentner hat 45 Jahre lang 1000 Euro monatlich verdient, d.h. wir berücksichtigen keinerlei Lohnsteigerungen und auch keine Inflation. Es geht nur um die Logik der gesetzlichen Rentenversicherung!
      In den 45 Jahren hat er 540.000 Euro an Lohnzahlungen erhalten. Davon wurden 18,7% in die Gesetzliche Rentenkasse eingezahlt. Das macht 100.980 Euro. Wenn unserer Ideal-Rentner in Rente geht, ist er 65 Jahre alt und hat als Idealrentner noch 17,7 Lebensjahre vor sich (Das ist die verbleibende Lebenserwartung. Manche werden länger leben, manche früher sterben. Im Mittel treffen sie sich bei 17,7 Jahren). In diesen 17,7 Lebensjahren wird er monatlich 44,5% seines bisherigen Lohns als Rente erhalten. In unseren einfachen Beispiel macht das 445 Euro. Auf 17,7 Lebensjahre hochgerechnet ergeben sich 93.450 Euro.

      Unser Idealrentner hat also 100.980 Euro in die Gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt. Er entnimmt aber nur 93.450 Euro. Er macht somit 7.530 Euro Verlust, umgerechnet auf seine Lebensarbeitszeit sind das rund 7,5 Monaten, die er umsonst in die Gesetzliche Rentenversicherung also ohne Gegenleistung einbezahlt hat. Für einen ab 1964 geborenen männlichen Rentner sieht die Rechnung noch trüber aus.

      Er hat 564000 Euro an Lohn erhalten. Davon 105.468 Euro in die Gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt. Wenn er mit 67 Jahren in Rente geht, hat er noch eine Lebenserwartung von 15,71 Jahren. In diesen 15,71 Jahren erhält er Rentenzahlungen in Höhe von 82.770 Euro. Er macht somit einen Verlust von 22.698 Euro bzw. arbeitet 22,7 Monate umsonst für die Gesetzliche Rentenversicherung.

      Mit Ethik und Moral ist ein solches Enteignungsschema wie die Gesetzliche Rentenversicherung in keiner Weise zu vereinbaren, aber darum geht es auch nicht. Offensichtlich ist Politikern die Gesetzliche Rentenversicherung als Umverteilungsvehikel zu wichtig, als dass sie auf Fragen von Ethik und Moral Rücksicht nehmen würden. Warum in Deutschland immer noch Menschen in die Gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und nicht längst nicht wenigstens ein Murren unter denen zu verzeichnen ist, die hier gnadenlos ausgenommen werden, ist ein Rätsel, das jeder nur für sich selbst lösen kann.

  6. Die größte Listenschmiedin,
    KRIEGSGÖTTIN MERKELOWA
    KLORAN 8,30 Sie schmieden Ränke.
    Aber auch Angela schmiedet Ränke.
    Angela ist die Beste, die Ränke schmiedet.

    Okt. 2015
    „Angela Merkel sagt, Grenzzäune würden die Flüchtlinge nicht abhalten. Außerdem sei die deutsche Grenze mit 3.000 Kilometer zu lang, um sie zu schützen.
    Noch vor einigen Tagen hatte Merkel gefordert, die EU-Außengrenze zu schützen. Diese erstreckt sich über 8.000 Kilometer am Festland und 43.000 Kilometer auf dem Meer.“
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/17/gegen-grenzschutz-merkel-verstrickt-sich-in-neue-widersprueche/

    „Modernisierung des saudischen Grenzschutzes
    Die Bundespolizei unterstützt das Königreich Saudi-Arabien bei der Modernisierung seines Grenzschutzes.
    Mehrere Bundespolizisten unterrichten saudische Offiziere und Mannschaftsdienstgrade in den Bereichen Grenzpolizei, Einsatz- und Führungslehre und Erster Hilfe.“
    https://www.bundespolizei.de/Web/DE/03Unsere-Aufgaben/04Internationale-Aufgaben/saudi-arabien.html

    Apr. 2017
    „Türkei und Saudi-Arabien bauen zusammen über 1500 Kilometer Mauer Grenzschutz
    Die Türkei hat den Bau ihrer Grenzschutzanlage abgeschlossen. Auch Saudi-Arabien baut eine Mauer an der Grenze zum Irak…“
    https://de.blastingnews.com/panorama/2017/04/turkei-und-saudi-arabien-bauen-zusammen-uber-1500-kilometer-mauer-grenzschutz-001621435.html

    Mai 2017
    „“Vera Lengsfeld: „Weltretterin“ Merkel will Saudi-Arabiens Grenzen schützen““
    Von Nancy McDonnell
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/vera-lengsfeld-weltretterin-merkel-will-saudi-arabiens-grenzen-schuetzen-a2111558.html

  7. TAFEL e.V., ESSEN

    MERKEL TAKTIERT & EIERT,
    WEIL SIE SOGAR VON, IHR
    ERGEBENEN, PAPIERTIGERN
    EINEN KLEINEN STURM IM
    WASSERGLAS BEKAM:

    Die Bundesregierung entschärft ihre Kritik an der Essener Tafel.
    Sie schlägt organisatorische Änderungen vor. Die Entscheidung liege aber bei den Tafel-Verantwortlichen.

    GOTTKÖNIGIN MERKELOWA MISCHT SICH ÜBERALL EIN
    Die Bundesregierung hat ihre Kritik an der Essener Tafel abgeschwächt. „Andere Tafeln in anderen Städten haben ja für sich Maßnahmen getroffen, um durchaus ähnliche Probleme zu bewältigen. Das kann vielleicht auch in der Essener Situation hilfreich sein“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin.

    MERKELOWA LEGT, MITTELS SPRACHROHR S.,
    NOCHEINMAL NACH:

    Seibert bekräftigte, dass sich Bedürftigkeit nicht an der Nationalität festmachen lasse. „Bedürftigkeit ist Bedürftigkeit, dafür ist nicht die Staatsangehörigkeit die Richtschnur.“

    Caritas-Präsident Peter Neher rief dazu auf, die Verantwortlichen in Essen zu unterstützen statt kluge Ratschläge zu geben…
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/essener-tafel-merkel-ueberlaesst-tafeln-loesung-ihrer-probleme-1.3886998

  8. Jedem, der Merkel , die Hilfreiche , schmäht , wird auch von geistlicher Seite nahegelegt , mindestens 5 Ave Angelas zur Nacht zu beten.

    Das soll beruhigend wirken und empfänglich für das von ihr bereits verübte Gute
    stimmen …

  9. “ Man muß soviel als möglich die wahre Ansicht verbreiten, daß das Vaterland da ist , wo
    sich Ehre und Unabhängigkeit finden . “

    So der Freiherr von Stein 1815 in einem Brief aus Nassau.

    Der Große Rote Hosenanzug – Marke Tsu Eng – hat ihr Bestes gegeben, um diese “ wahre
    Ansicht “ zu unterdrücken , so daß beides in Schland rar geworden ist …

  10. Merkel wird für ihren Verrat an unserem Volk und Land von Soros und co gut bezahlt ,sowie auch die Rot-Grünen-Deutschlandhasser und Vernichter.
    Die Polizei macht deren Drecksarbeit ,besonderes die Polizeiführung.
    Die kleinen Polizisten gehen nur nach Anweisungen ,das hat man bei der Grenzöffnung gesehen ,was ja nach Recht und Gesetz ein Verbrechen war und ist.

    Die Schweitzer Express Zeitung deckt Lügen über die deutsche Asylromanik auf !

    Was wir in diesem Blog schon lange wissen ,aber das das eine europäische Zeitung schreibt ist gerade in der heutigen Zeit ein Wunder .

    Hier der Link ,ich hoffe der klappt:

    https://youtu.be/WX_XkW9hG0k

  11. Abschiedsbrief einer Grünen an ihre Partei

    https.://journalistenwatch.com/2018/02/27/abschiedsbrief-einer-ex-gruenen-an-ihre-partei/

    • Hoffentlich keine Fake-News!
      Ob mit „Kretschmar“ Kretschmann gemeint ist?
      Eine Grüne, die den Namen des grünen
      BaWü-Chefs nicht richtig kennt?

      VERTRAUEN IST GUT, MISSTRAUEN IST BESSER!

  12. Ja das wissen wir das die schlecht ist! Und was ist wenn die ALTE weg ist?Dann kommt eine Neue! Und die wird nur Langsamer die Migranten ins Land lassen!! Merkel hat halt nur einen gang zu gelegt!! Wenn Merkel weg ist werden noch in 10 Jahren diese Leute hier sitzen und nicht mal im traum daran denken ZURÜCK zu gehen!!

Kommentare sind deaktiviert.