Antifa: 92 Prozent der linken Terroristen leben noch bei Mutti


Von Michael Mannheimer, 10.3.2018

Antifa: Ein Drittel von ihnen arbeitslos und 92 Prozent leben noch Mutti

Was viele ahnten, jetzt ist es bestätigt: Antifa-Mitgieder sind verwöhnte Bürgertöchter und -söhne. Dies bestätigte eine Studie, die BILD schon im Januar 2016 vorstellte.

Danach leben 92 Prozent der Antifa-Mitglieder noch bei Mama und Papa, lassen sich am elterlichen Tisch durchfüttern – und gegen dann gut genährt zu den Demos, von denen sie, nachdem sie dort meist gewalttätig gegen Menschen mit anderer politischen Meinung vorgingen, wieder nach Hause zu Mama gehen und mit ihr allein oder der Familie (wenn vorhanden) lammbrav zu Abend essen.

Viele der antifa-Mitglieder kommen aus gutbürgerlichen Verhältnissen: Der Vater oder die Mutter sind oft Lehrer, aber auch Richter und Staatsanwälte befinden sich unter Eltern von Antifanten. Und sehr oft sind Vater oder Mutter Politiker. Bekannt geworden ist der Sohn des linksextremen Politikers Ralf Stegner (stellv. SPD-Bundesvorsoitzender), der bei den Hamburger Krawallen vom letzten Jahr eine dominierende Rolle bei der Antifa gespielt hat.

Ganz anders, als uns die Merkel-Medien ansonsten gerne vorlügen, kommt der überwiegende Teil der politisch motivierten Straftaten keinesfalls von “rechts”, sondern ist linker Natur – und nimmt jährlich dramatisch zu: Genauer gesagt um 100 Prozent innerhalb von 4 Jahren

“Im Zeitraum von 2009 bis 2013 gab es insgesamt 1523 Fälle, mehr als doppelt so viele wie von 2003 bis 2008. „Die meisten politisch motivierten Gewaltdelikte kommen aus der linken Szene“,

sagte Innensenator Frank Henkel (52, CDU).

Das ist das Ergebnis einer Studie des Verfassungsschutz, die den linken Durchschnitts-Täter ermitteln wollte:

Der linke Durchschnittstäter ist männlich, 21 bis 24 Jahre alt, hat trotz mittlerer Reife meist keinen Job – und 92 Prozent von ihnen wohnen noch bei Mutti.

Das bestätigt so ziemlich alles, was ich bislang in Dutzenden meiner Reden über die antifa gesagt und in meinen bislang 129 Artikel, die ich zu dieser, von den linken Parteien und den Gewerkschaften gelenkten staatlichen Terrorgruppe, geschrieben habe:

Antifanten, so das Fazit meiner bisherigen Analysen, sind überwiegend, jung, ungebildet, viele sind richtiggehend dumm, der Großteil ist geschichtlich ahnungslos und lebt zu Hause bei Mama und Papa

Die Antifa bilden damit die ideale Masse für politische Verführer der Linkspartei, Grünen und SPD, die sich, wie die meisten gewalttätigen politischen Parteien und Organisationen, mit einer Privatarmee junger Menschen umgeben, die sie in Schulungen zu politisch überzeugten Gewalttätern deformieren.


Die Antifa ist die inoffizielle Terror-Truppe des Staates zur Unterdrückung jeder von der herrschenden Politik abweichenden Meinung

Die Antifa ist daher nichts anderes als die Privatarmee der deutschen Linksparteien und Gewerkschaften und wird vom Staat mit zig Millionen an staatlichen “Zuschüssen” unterstützt, von denen sie politisch indoktriniert und von denen sie auch zu ganz konkreten Gewalthandlungen angehalten wird.

Der Einsatz politisch indoktrinierter junger Menschen zu Zwecken des Terrors und  Einschüchterung der Mehrheit des Volkes ist eine ausgesprochene Spezialität des Sozialismus – ob dieser nun national oder international ausgerichtet sein mag:

Das war so bei der Hitlerjugend, das war nicht anders als bei den gefürchteten Roten Khmer (Khmer rouge) des Völkermörders Pol Pot (ein Großteil der Roten Khmer, die in den “Killing Fields” die Hälfte ihres eigenen Volkes abschlachteten, waren junge, ungebildete, maoistisch indoktrinierte und hochmotivierte  Kambodschaner zwischen 14-18 Jahren) – und auch Mao Tse Tung hat den größten Völkermord der Neuzeit mit Hilfe seiner “Mao-Jugend” durchgeführt:

Über 60 Mio Chinesen wurden in den diversen internen Säuberungen des ausgebildeten Lehrers Mao Tse Tung von seiner treuen, aber wie bei der Antifa unterdurchschnittlich gebildeten und historisch ahnungslosen Gefolgschaft der Mao-Jugend durchgeführt.

Weitere Fakten aus der Studie über gefasste Antifa-Täter:

* 873 Verdächtige wurden ermittelt, 84 Prozent Männer, 16 Prozent Frauen. 72 Prozent sind zwischen 18 und 29 Jahre alt.

* Neun von zehn gaben als Beziehungsstatus ledig an.

* 34 Prozent haben mittlere Reife, 29 Prozent Abitur. Jeder dritte ist arbeitslos.

* Einer von zehn hat nachweislich mehr als eine Tat begangen, ein Täter sogar zwölf. Vier von zehn waren bereits vorher straffällig. Quelle

Das sind ihre Delikte:

In 95 Prozent der Gewalt-Fälle geht es um Landfriedensbruch, Körperverletzung, Brandstiftung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Zwischen 2009 und 2013 verübten linke Täter elf Mordversuche und zwei versuchte Totschlagsdelikte. Quelle

Wer sind ihre Opfer?

  • 902 Gewalttaten (59 Prozent) richten sich gegen Personen. Vier von fünf gegen Polizisten.
  • 15 Prozent gegen Rechtsextreme.
  • Bei Gewalt gegen Sachen bleiben Auto-Brandstiftungen mit 62 Prozent das häufigste Delikt.
  • In 58 Fällen wurden Polizeiwagen angezündet. Quelle

Warum die Antifa immer noch nicht verboten ist

Laut deutschen Gesetzen, darunter explizit § 129a STGB Bildung terroristischer Vereinigungen, handelt es sich bei der antifa unbezweifelbar um eine terroristische Organisation. Sie erfüllt alle Bedingungen des zuvor genannten Paragraphen, als eine solche identifiziert und zu werden. Ausdrücklich werden im STGB folgende Identifikationsmerkmale für eine terroristische Vereinigung genannt:

  1. Mord (§ 211)
  2. Totschlag (§ 212)
  3. Völkermord (§ 6 des Völkerstrafgesetzbuches)
  4. Verbrechen gegen die Menschlichkeit

In Punkt 2 des oben genannten §129a STGB wird bestraft, wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind auf

  1. Zufügung von schweren körperlichen oder seelischen Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art
  2. Straftaten nach  § 303b (Computersabotage)
  3. Straftaten nach  §  305,(Zerstörung von Bauwerken)
  4. Straftaten nach  § 305a (Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel der Polizei u.a.)
  5. Straftaten nach  § 306 bis 306c (Brandstiftung und/oder Brandstiftung mit Todesfolge)
  6. Straftaten nach  § 308 Abs. 1 bis 4, (Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion)
  7. Straftaten nach  § 313, (Herbeiführen einer Überschwemmung)
  8. Straftaten nach  § 315 Abs. 1, 3 oder 4, (Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr)
  9. Straftaten nach  § 316b Abs. 1 oder 3 (Störung öffentlicher Betriebe)
  10. Straftaten nach  § 317 Abs. 1 (Störung von Telekommunikationsanlagen)

Gegen sämtliche der oben genanten Straftatbestände hat die Antifa verstoßen. Und zwar nicht einmal. Sondern tausende von Malen.

Man fragt sich daher, warum diese Terror-Organsiation nichts längst vom Gesetzgeber als eine solche definiert und dann von der Exekutive zerschlagen wurde.

Antwort: Die Antifa ist ein Produkt eben jenes Staates, der eigentlich die gesetzliche Aufgabe hätte, sie zu zerschlagen. Es gibt hunderte Aussagen linker Politiker (von den Grünen, SPD und der Linkspartei), die sich hinter die Aktionen der Antifa stellen und sich bei dieser sogar in Reden im Bundestag bedanken dafür, dass sie den von eben diesen Linksparteien erfundenen Terror von rechts so “wirksam bekämpfen”.

All diese Politiker machen sich des Straftatbestands der Unterstützung einer terroristischen Organisation schuldig, wie er im § 129a STGB (5) definiert ist und in der es wie folgt heißt.

“Wer eine in Absatz 1, 2 oder Absatz 3 bezeichnete Vereinigung unterstützt, wird in den Fällen der Absätze 1 und 2 mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in den Fällen des Absatzes 3 mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Wer für eine in Absatz 1 oder Absatz 2 bezeichnete Vereinigung um Mitglieder oder Unterstützer wirbt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.”

Merkel-Land ist Terror-Land

Das bedeutet de facto sechs Monate bis 10 Jahre Haft für den Großteil der Bundes- und Landtagsabgeordneten der deutschen Parlamente, für den Großteil der Chefs aller deutschen Gewerkschaften, insbesonders von VERDI und DGB, aber auch für zahllose Lehrer an deutschen Schulen, die im Unterricht für die Antifa werben und ihren Schülern Kontakte zur lokalen Antifa-Gruppierung geben.

Dass dies nicht geschieht, dass umgekehrt der Staat über 200 Mio Euro an die diversen Organisationen der Antifa in Deutschland ausgibt, um seinen verlogenen Kampf gegen rechts zu  munitionieren – all dies und vieles mehr zeigt, dass wir längst in einem linken Terrorstaat ala DDR angekommen sind.

Wenn nun Ex-DDR-ler dageen protestieren sollten und meinen, bei ihnen sei dieser Terror bei weitem nicht so schlimm gewesen wie heute unter der Merkel-Junta: Dann kann ich diesem Protest nichts Stichhaltiges entgegenhalten.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
84 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments