Landesarbeitsgericht Hannover verbietet VW Kündigung eines gefährlichen Islamisten, der seinen VW-Kollegen drohte: „Ihr werdet alle sterben!“




VW: Bekannter Islamist, Samir B. (30), klagte gegen seine Kündigung. Und gewann

An Samir B., um den es hier geht, sieht man erneut, dass der Islam eine mörderische Religion ist. Dass er seine Gläubigen systematisch zu Mördern an „Ungläubigen“ erzieht. Keine andere Großreligion der Weltgeschichte, von den Azteken abgesehen, kennt auch nur annähernd einen solch systematischen Mord-Kult wie der Islam.

Alles im Islam, der Koran, die Sunna des Propheten, die Madressas (besonders indoktrinierende Islamschulen) in Pakistan, Afghanistan und anderen Ländern, haben nur ein einziges Ziel:

Die Abrichtung von ehemals geistig gesunden und empathischen jungen Moslems zu reuelosen Killern gegenüber jenen, die der Islam als „lebensunwürdig“ und hierarchisch unter Tieren einstuft: Uns, die wir nicht islamischen Glaubens sind.

Ein solcher potentieller Killer ist Samir B., beschäftigt bei Volkswagen in Wolfsburg.

Obwohl Samir B. (30) direkte Kontakte zu einer Wolfsburger IS-Terrorzelle, hatte, obwohl er seine Kollegen bei VW bedrohte mit den Worten  „Ihr werdet alle sterben“, obwohl er die Absicht hatte, in das IS-Gebiet zu reisen und bei seiner Ausreise dorthin (wo man ihn festnahm), eine Drohne in seinem Gepäck fand, obwohl er mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Teil der oben genannten Wolfsburger Terror-Zelle war und seine VW-Kollegen zunehmend Angst vor ihm bekamen – traf das mutmaßlich linksversiffte Landesarbeitsgericht Hannover das Urteil, dass VW diesen Terroristen wieder einzustellen habe, weil – man höre und staune –  „die von VW angemahnte Störung des Arbeitsfriedens nicht genügend bewiesen sei“.

Solche Gerichtsurteile beweisen was in Deutschland in der Justiz und dem Islam Freifahrtschein für zweierlei Maß herrscht. Wir sind längst in einem Irrenhaus.

MORDDROHUNGEN GEGEN ARBEITSKOLLEGEN BEDROHEN ALSO NICHT DEN BETRIEBSFRIEDEN?

Das Arbeitsgericht, das dieses Urteil fällte, ist entweder ein Fall für die Psychiatrie – oder schlichtweg kriminell. Der oder die Richter müssen aus dem Richteramt entfernt werden.

Denn die Beweislage gegen den Islamisten sind so schwerwiegend, dass nicht nur eine Entlassung von VW gerechtfertigt wäre, sondern umgekehrt eine Anklage des Gerichts gegen Samir B. wegen erwiesener Zusammenarbeit mit einer terroristischen Vereinigung zwingend (!) hätte erfolgen müssen.

Auch der Verteidiger des Angeklagten, der eine großzügige Abfindung seitens VW ablehnte,  ist eine dubiose Gestalt, um dies vorsichtig auszudrücken. Man müsst wissen, wie er heißt – und ob er selbst aus der islamistischen Szene stammt. Und die Anwälte von VW haben entweder einen schlechten Job gemacht – oder sie waren hilflos gegenüber einem Urteil, das nicht im Gericht, sondern im Innenministerium gefällt und im Gerichtssaal nur vorgelesen wurde. Wo ist der Ausgang ?

Die Gerichte sind offenbar nur noch zu dem einzigen Zweck tätig: Deutschlands Gefahr durch den Terror zu erhöhen – anstatt diese Gefahr abzustellen.

Über die zahllosen Gefälligkeitsurteile von islamischen Serienstraftätern, die ein ums andere mal nach der zigste Vergewaltigung freigesprochen wurden oder eine erneute Bewährungsstrafe erhielten, habe ich schon so oft geschrieben, dass ich dies hier nicht weiter wiederholen will. Während vor wenigen Tagen ein Biodeutscher wegen des Abfeuern von Silvester-Böllern zu 10 Jahren haft verurteilt wurde – wurde ein IS-Mörder zu unfassbar lächerlichen 22 Monate Bewährung verurteilt. (Quelle).

Bei den erwähnten Sprengkörpern handelt es sich um sogenannte „Tschechen-Böller“, die man sich legal in Tschechien besorgen kann und die in etwa 130 Mal stärker sind, als der größte in Deutschland zugelassene Silvester-Böller. Aber 10 Jahre Haft? Und Freispruch für einen IS-Mörder? Hier sieht man erneut, dass unsere Justiz das Gegenteil von unabhängig ist: In beiden Fällen fällte sie das Urteil, das ihr von ihrem Vorgesetzten, dem Innenministerium vorgegeben wurde.

Und in den beiden vorliegende Fällen sieht man deutlich: Gesetze gelten nur noch für Bio-deutsche. sofern diese nicht links sind. Für den Rest (also für Linke und ihre Immigranten aus islamischen Ländern), sind die deutschen Gesetze faktisch außer Kraft gesetzt.

Dass sich jener Richter, der per Schwur darauf vereidigt wurde, selbst der Rechtsbeugung strafbar macht (auch wenn ihm das Urteil von oben befohlen wurde – er hätte sich weigern müssen, ein solches Urteil zu fällen), das sei hier nur nebenbei erwähnt.

Alle gesetzesbrecherischen Richter muss der Prozess gemacht werden.

Es dürfen tausende sein, die sich für ihren Verrat an den deutschen Gesetzen zur Verantwortung ziehen lassen müssen – und das Urteil kann nur das folgende sein: Verlust der Akkreditierung als Richter, Verlust der Akkreditierung als Jurist, Verlust der Pensionsansprüche und sofortige und fristlose Entlassung. In schweren Fällen dürfen Richter in den Knast:

„Aus diesem Grund kennt das Strafrecht die Rechtsbeugung im Sinne des § 339 StGB. Demnach macht sich ein Richter, Amtsträger oder Schiedsrichter strafbar, der zugunsten oder zum Nachteil einer Partei das Recht beugt. Somit geht es primär um die vorsätzliche falsche Anwendung von Recht. Die Rechtsbeugung kann auch durch Unterlassen begangen werden.

Was für eine Strafe droht bei Rechtsbeugung?

Die Rechtsbeugung im Sinne des § 339 StGB ist ein Verbrechen und wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft. Dies bedeutet auch, dass zwingend der Amtsverlust für den Richter droht. Denn § 24 Nr. 1 DRiG schreibt eine automatische Beendigung des Dienstverhältnisses vor, wenn eine Freiheitsstrafe von einem Jahr wegen einer vorsätzlichen Tat verhängt wird. Die Rechtsbeugung hat darüber hinaus regelmäßig eine Verjährungsfrist von fünf Jahren. (Quelle)

Michael Mannheimer, 13.3.2018



***

 

BILDonline meldete am 12.03.2018

Nach Kündigung wegen Terror-Verdacht- VW muss Islamist weiter beschäftigen

Hannover – Heute Um 11.42 Uhr schlendert Samir B. (30) in Jogginghose und Mokassins in das Landesarbeitsgericht Hannover. Der Islamist klagt gegen Volkswagen.

Der Autobauer hatte ihm im November 2016 gekündigt, weil er Arbeitskollegen bedrohte und wohl in das ISIS-Gebiet reisen wollte.

Schon im Gerichtsflur provoziert der Deutsch-Algerier, filmt die anwesende Presse.
Unter der Aufsicht eines Justizbeamten muss er das Video löschen, da er keine Drehgenehmigung hat.

Die Vorwürfe gegen den Montagearbeiter (3500 Euro Monatsgehalt) wiegen schwer: Volkswagen befürchtete, dass ihr Angestellter einen Anschlag auf dem Werksgelände in Wolfsburg begehen könnte. Zum Beispiel bei einer Betriebsversammlung, zu der bis zu 10.000 Arbeiter kommen.

BILD dokumentiert den Fall

Ende August 2014 saß Samir B. in einem Restaurant in Berlin-Kreuzberg. Neben ihm die Wolfsburger Bilel H. und Houssem H. Kurz darauf reisten die beiden Begleiter nach Syrien, schlossen sich der Terror-Organisation ISIS an. Beide sind tot!

Sie waren Teil der Wolfsburger Terror-Zelle. Und Samir B. war offenbar mehr in deren Aktivitäten verwickelt, als er zugeben will.

Am 28. Dezember 2014 stoppten ihn die Grenzfahnder der Bundespolizei am Flughafen Hannover – mit 9350 Euro Bargeld und einer Drohne, wie die „Wolfsburger Nachrichten“ berichteten.

Die Ermittler sind sich sicher: B. wollte ins syrische Kriegsgebiet reisen. Sein Pass wurde ihm entzogen.

Laut den VW-Anwälten und dem Verwaltungsgericht Braunschweig ist es erwiesen, dass Samir B. „bei der Rekrutierung und Unterstützung von Kämpfern aus Wolfsburg involviert war“.

Den ISIS-Rekrutierer Yassine O. und die beiden mittlerweile verurteilten Rückkehrer Ayoub B. und Ebrahim H.B. soll Samir laut einem Ermittler sogar zum Flughafen gefahren haben.

Vor Gericht gab sich der Islamist cool, lächelte nur müde, als der Richter seinen Fall vorliest. Er selbst hatte in seinem Reisepass Stempel aus Saudi-Arabien, Ägypten und der Türkei. In die Türkei reiste er dreimal über Land ein und per Flieger zurück.

In der Wolfsburger Fußgängerzone verteilte er mit anderen späteren ISIS-Kämpfern Korane und auch Schriften von Hassprediger Pierre Vogel. Damit aber nicht genug:

Laut Ermittlern soll Samir an seinem Arbeitsplatz im Reifenkeller seine Arbeitskollegen bedroht haben: „Ihr werdet alle sterben.“

Laut VW haben die Arbeiter immer mehr Angst vor dem radikalen Kollegen gehabt. Daher gab es für den Autobauer keine Alternative mehr zur Kündigung. Seit dem 11. Januar 2018 hat Samir B. seinen Reisepass wieder.

In Hannover legt er ihn trotzig auf den Tisch vor ihm. VW will den Mann unbedingt loswerden, bietet ihm auf Anraten des Richters sogar einen Vergleich über 65 000 Euro inklusive sauberem Arbeitszeugnis an – der Islamist wirkt nicht abgeneigt, fragt mehrfach, was ihm das netto bringen würde.

Doch seine Anwälte lehnen den Deal ab!

Um 18.39 Uhr gibt das Gericht das Urteil bekannt: Es hält die Kündigung für unwirksam! VW habe nicht darlegen können, dass der Betriebsfrieden konkret gestört sei.

Heißt: Wenn der Islamist in rund vier Wochen das schriftliche Urteil erhält, muss VW ihn wieder arbeiten lassen. Der Autobauer hält die Kündigung weiter für berechtigt, zieht wohl vor das Bundesarbeitsgericht.

https://www.bild.de/news/inland/volkswagen/von-islamist-verklagt-55074290.bild.html

 




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

67 Kommentare

  1. Aha, der Betriebsfrieden also.

    Ja, die Mitgliedschaft in der AfD stört den Betriebsfrieden offenbar so sehr, daß eine sofortige Kündigung damit einhergeht, sollte jemand auch nur verbal Sympathie mit dieser Partei äußern und dies noch laut vor Kollegen.

    Muß man schon verstehen, daß da ein IS-Borstentier nicht so hart angefaßt werden darf.
    Geht nicht, weil dann der IS zurückschlagen könnte.
    Die Restzelle in Hannover ist ja noch aktiv, nicht wahr….
    Und die weiß nun mal wo das Haus vom Richter wohnt.

  2. Gab es nicht mal eine kleine Kartoffel-Kassiererin, die sich einen vergessenen Coupon eingesteckt hat, gefeuert wurde, und das Arbeitgericht gab dem Arbeitgeber Recht? Nun war sie auch kein bärtiger Herrenmensch.
    Zweierlei Maß. Und die Justiz verrät das Volk. Es wird schon gehauen und gestochen gegen die Einheimischen….und wir dürfen uns nicht wehren. Perfide.

    • Man kündigt nur die, die man loswerden will!

      Und strenggenommen bleibt es Diebstahl, auch wenn es nur 0,80 € sind.
      Genauso wie das Aufladen eines privaten Handies in der Firma oder ausgehende Privatgespräche dort.

  3. Etablierte BRD-Politik braucht 11.000 Salafisten oft mit Hartz4 beglückt – des
    Friedens Willen auch VW durch das Arbeitsgericht gesprochen mit Todesdrohungen
    vs seine VW-Arbeitskollegen kann nicht gekündigt – für den Arbeitsfrieden förderlich! Mehrzahl der CDU/CSU haben im Europa-Parlament dem Asyl-Irrsinn zum Untergang Deutschlands zugestimmt im unbegrenztem Ausmaß Asylbewerber in die BRD,
    wenn diese UN-Siedler behaupten, daß ihre Verwandten hier wohnen – auch die SPD
    war freudig erregt u. stimmte mehrheilich zu !

    • Sie bringen auf eine nette art H4 mit bei VW in verbindung. Auch wenn das peter hartz mal dort war, so haben sich die zeiten geändert.
      am band bei VW (wie auch bei anderen autobauern in deutsch) wreden vorzugsweise islamisten, sorry, liebevolle moselms, eingestellt. Stellen Sie sich einfach mal bei schichtwexcshel an die parkplatzeinfahrt und staunen.
      Am band verdienn die lieblinge natürlich lange kein H4, sondern bis zum 10 fachen.
      des weiteren bekommen die ganz erstaunlich jedes jahr sonderprämien, wie daimler zueltzt 5400,- für 130.000 tarifarbeiter. das ist derzeit H4 x 13. Spassig könnte man vom 13. monatsgehalt reden.
      da auch die goldstücke alle bei den autobauern die neuen autos fürn appel und ein ei bekommen, so können die sich locker von der prämie nagelneue luxusautos leisten ohne drüber nachzudenken 😎

      ps: es sollte klar sein, das jeden cent den die autobauer an ihre lieblinge auszahlen logischer nicht als steuer an das land fällt.
      zum ausgleich schlafen eben immer mehr deutsche auf parkbänken. Achnee, da werden sie ja verjagt. Also unter brücken oder auf industieruinen 😎

    • Selber Schuld VW. Bei einem Bewerben um den selben Job würden die VW-ler den Asyl-Bonus auspacken und diese ‚Arbeitskraft‘ bevorzugen gegenüber den „länger da lebenden“. Auch wenn letzterer mehr anbieten kann. Schade, das dieser Gold-Junge nicht den Betriebsratvorsitzenden oder den Personalchef abschlachtet, sondern den Arbeitskollegen neben an einfach aus der Laune heraus…
      Ich finde die benennung UN-Siedler grandious. In Ungarn redet man schon jetzt im TV darüber, wie die vorgehen werden, wenn die UN-Streitkräfte Ungarn bestzen will „um für Ordnung zu sorgen“. UN, EU, und die Global-Faschisten sind unsere grosse Feinde.

  4. Klarer Fall einer politischen Justiz. Nur mit dem Unterschied zu jener in den altkommunistischen Ländern, dass hier Irre am Werk sind, die uhr eigenes Volk vernichten wollen.

    Nur die Todesstrafe ist die richtige Antwort für diese hochVerräter.

  5. Man fühlt sich wie in einem Alptraum
    Schuld daran ist die Hexe im Kanzleramt. Und ihre Zuarbeiter.

    Jetzt wird sie wieder gefeiert von den Medienhuren. Was ist nur aus unserem einst so schönen und friedlichen Land geworden?

    • Tipps für Werbung für MM
      #############################################

      Tipps um Restdeutsche für alternative Medien aufzuklären

      Es gibt einen tollen Spruch. der lautet: „wer nicht viel weiß, muss erstmal alles glauben“
      Und das ist das Hauptproblem vieler Deutscher, die nun mal in der Hauptsache nur das wissen, was ihnen die ganzen Sendungen in Radio und Fernsehen so vorbeten. Diese GEZ/Bertelsmann/Springer-Massenmedien werden so in etwa von 20 – 30.000.000 (20 bis 30 Mio) Bürger am Tag gehört und gesehen.

      Man kann es also kaum jemanden übel nehmen wenn er von dieser Sekte vereinnahmt wird und denen „erstmal“ glaubt. Auch ist von Nachteil, dass viele momentane Restdeutsche denken, dass sie und ihre Nachkommen für alle Zeiten von den Auswirkungen der Umvolkung verschont bleiben. Auch das ist nicht so. Das verstehen viele nur „noch“ nicht. Woher und wie auch.

      Im Prinzip muss man die anderen anständigen Deutschen nur an alternative Medien wie z.B. michael-mannheimer dot net heranführen.
      Darum hier einige Ideen wie wir die Anderen zu Nachdenken anstubsen können.

      TOP 1:
      Alle Radiosender haben Kontaktseiten. Einfach in der Internetsuchmaschine z.b. „NDR1 kontakt“ eingeben. Wenn man eine Radiosendung und eine von deren Geschichten hört, so kann man dazu seine Meinung schreiben und setzt unten drunter der Infohinweis zu http://www.michael-mannheimer.net. Selbst wenn nur eine Praktikantin das liest, so reicht das schon ein wenig.

      TOP 2:
      Alle Propagandaoffiziere, von Anne Will bis Markus Lanz haben alle Kontaktformulare im Internet. Einfach anschreiben mit Infohinweis auf http://www.michael-mannheimer.net

      TOP 3:
      Bei allen Talkrunden von Tietjen bis Sonstwen, kann man im Internet ganz schnell die Teilnehmer namentlich herausfinden. Sämtliche z.B. Politiker davon kann man alle kontaktieren und denen die Meinung schreiben. Immer den Infohinweis zu MM drunter setzen!

      TOP 4:
      Alle Talkrunden mit Schauspielern reinzappen und die besonders unklugen teilnehmenden Schauspieler mit einem kurzen Statement zu ihren Aussagen in der Talkrunde aufklären. Dann den Infohinweis zu MM drunter setzen.

      TOP 5:
      Alle Wirtschaftssendungen blenden immer den Namen von den Interviewpartnern aus der Wirtschaft oder Uniprofessoren ein. Deren Kontaktformulare kann man schnell im Internet finden und ihnen ein bisschen Senf zu ihren Aussagen schreiben. Dazu dann den Infohinweis zu MM.

      TOP 6:
      Polizei!
      – alle Polizeistationen stehen im Internet. Z.B. auch über https://www.presseportal.de/blaulicht/
      oder alle Polizeiberatungstellen nach PLZ abrufbar.
      http://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/beratungsstellen-suche.html

      TOP 7:
      Alle Städte haben Rathäuser und inzwischen Frauenbeauftragte, Gleichstellungsbeauftragte, Migrationsbeauftragte, usw. Die haben alle Kontaktformulare im Netz. Anschreiben mit Infohinweis zu MM

      TOP 8:
      Alle Städte haben Jobcenter, Wohnungsämter, Kliniken/Verwaltungen. Alle kann man anschreiben. Und wenn man nur deren Callcenter erreicht, egal. immer mit Infohinweis zu MM.

      TOP 9:
      Immer wieder wandern unnütze Werbemails auf unsere PC. Oft ist es so, das der Absender die ganzen Zielemailadressen nicht in BBC sondern in CC hat. Das sind manchmal 100 Emailadressen auf einmal. Diese Adressen kann man leicht für sich selbst benutzen! Aber Vorsicht, viele Emailserver sehen eMails mit mehr als teils 20 Empfänger als Spam an und blocken diese. Darum ist es sinnvoll die eMails in kleinen Gruppen von etwa 15 Empfänger zu senden.

      TOP 10:
      Wer nun keine Lust hat das von seinem Computer aus zu machen, der kann ja die Schreiben zu Hause vorbereiten und auf ein USB-Stick packen. In jedem Internetkaffee kann man den USB Stick einstecken und von dort aus die Mails abschicken.

      TOP 11:
      alle Parteien haben in jeder Stadt ein Stadtbüro wo meistens Anfänger sitzen die noch den Versrechungen ihrer Partei glauben schenken. Die findet man leicht per Suchmaschine und alle haben Kontaktformulare oder zumindest eine eMail Adresse.

      TOP 12:
      Werbung aus Papier verteilen. Z.B. so (PDF druckbar)
      http://www.directupload.net/file/d/4969/y59n3mfz_pdf.htm
      oder
      http://www.directupload.net/file/d/4969/8q2fbkkx_pdf.htm

      Und nie vergessen die Infoadresse zu seinem Lieblingsblog zu hinterlassen!

      Wer sich dieser Vorgehensweise annimmt, wird schon bald ganz von selbst auf Ideen kommen wie man noch mehr Leute erreichen kann.

      Merke:
      Für die Leute die sagen „das bringt doch alles nix, ich habe doch schon Zeitungsartikel verfasst und an die Zeitungen gesendet“.
      Zeitungen bekommen jeden Tag tausende Zuschriften. Das juckt die reichlich wenig. Da ist gar keiner der das alles lesen will oder kann. Und es geht hier auch nicht darum die Leute komplett per Brief zu bekehren. So was geht nur mit sehr viel Aufwand. Die obigen Tipps sind dafür gedacht, mal eben einen z.B. Radiomoderator mit einem 1-Zeiler drauf aufmerksam machen, was er da gerade für einen Stuss im Radio erzählt hat.
      Oder Leute bei Ämtern, die noch nicht die leiseste Ahnung haben das sie auch dran kommen werden wenn sie nicht aufwachen. Um solche Leute aufzuklären muss man dann eben die richtige Blogadresse drunter setzen. Z.B. Viele Grüße 3w.michael-mannheimer.net. Da steht dann genug drin.
      Wenn der 1-Zeiler gesessen hat und die Leute neugierig sind, dann klicken die da schon rein. Und wenn nicht, dann ist eben ein 10 Sek 1-Zeiler flöten gegangen. Also kaum Energie-Aufwand.
      Oder denken wir daran einen Schauspieler zu kriegen, die sich dann auch mal vor der Kamera anders darstellen. Also die Moslem-Causa Dieter Nuhr in Umgekehrt!

      PS: Hier noch ein riesen Tipp!
      Ich persönlich mache das alles „nicht“ bei Menschen die mir wichtig sind und offenkundig eine andere politische Meinung haben. Es lohnt sich einfach nicht sich deswegen im schlimmsten Fall mit seinem Lebenspartner zu streiten. Hierbei blende ich das Thema gnadenlos aus. Es würde auch viel zu viel Lebens-Energie kosten. Es gibt genug andere Menschen die wir mit „wenig“ Energie zum Umdenken bewegen können.
      Übrigens sind bisher fast alle mir wichtigen Menschen von allein drauf gekommen. Hat eben nur Monate länger gedauert. Dafür gabs keinen Streit zwischen uns. Naja, zum Glück waren die ganz Engen eh schon von Anfang an meiner Meinung.

      @ Alle
      MM hat hier auf den Seiten ganz interessante Werbung. Ich klicke da gerne mal rein!!!!!!!
      ps: evtl den adblocker für diese Seite ausschalten. Mehrmals hintereinander die gleiche Werbung klicken bringt übrigens nichts. Wenn sollte man vorher den Browser säubern und die IP wechseln.

  6. Ich weiß doch gar nicht, was das soll? Der Izmir Übel hat doch nur die Wahrheit gesagt: „Ihr werdet alle sterben!“ Soviel wie ich weiß, ist noch kein Mensch ewig am leben. Jedes Lebewesen ist mit der Geburt schon dem Tode verpflichtet! (Satiere aus)

    Allerdings kann ich VW auch nicht verstehen. Wenn ein Arbeitgeber mit den Leistungen seines Arbeiters nicht zu frieden ist, bekommt der Arbeiter die Kündigung! Also kann der Arbeitgeber einen Arbeiter kündigen, welches einem Zwiebelgericht stand hält!

    Warum Zwiebelgericht? Weil mir die Tränen kommen für die falschen Urteile!

  7. Das ist eine BOLSCHEWISTISCHE „Zwei-Klassen-Justiz“ wie aus dem Lehrbuch!

    Hätte mir in meinen schlimmsten Träumen nicht vorstellen können, daß sowas jemals in meinem Land möglich sein könnte, nachdem wir bereits 2 Diktaturen hinter uns haben, und kann daher nur noch mal die Sätze von gestern wiederholen:

    „Die BRD-,Justiz'“ (es widert einem an, überhaupt das Wort „Justiz“ für diesen geisteskranken Bolschewisten-Haufen zu verwenden) „ist bei weitem SCHLIMMER als die Justiz im 3. Reich; ihre ,Juristen‘ sind um ein Vielfaches VERKOMMENER als selbst ein Freisler.“

    Diese Schandrichter führen allerdings nur aus, was ihnen „von ganz oben“ befohlen wird – wir haben ja schließlich eine linksfaschistische DIKTATUR mit bloßer „Vorspiegelung“ demokratischer Verhältnisse. Das wird diese Rot-Richter aber nicht vor Strafverfolgung für ihre Justizverbrechen schützen, wenn erst dieses ekelhafte Merkel-System GESTÜRZT wurde.

    • „Die BRD-,Justiz’“ (es widert einem an, überhaupt das Wort „Justiz“ für diesen geisteskranken Bolschewisten-Haufen zu verwenden) „ist bei weitem SCHLIMMER als die Justiz im 3. Reich; ihre ,Juristen‘ sind um ein Vielfaches VERKOMMENER als selbst ein Freisler.“

      Ich weiß es zwar nicht … nehme aber an, daß die Justiz im 3. Reich, abseits der Fälle offenen Widerstands (Scholl; 20. Juli) weitestgehend sachorientiert geurteilt hat. Die Nazis haben doch immer genau auf die Stimmung im Volk geachtet, um nicht irgendwann unangenehm überrascht zu werden – da hätten sie sich vermutlich keinen Gefallen getan, wenn sie nach dem Motto „Nach mir die Sintflut“ geurteilt hätten. Sie wollten ja auch viel länger bleiben als nur bis zum 8. Mai ’45. Dass es so schnell schon wieder vorbei sein würde … das konnten sie ja vorher nicht wissen.

      • „Daß es so schnell wieder vorbei sein würde…“ –

        Ganz so schnell war es mit der Karriere für einzelne Juristen auch wieder nicht vorbei! Ein Sohn des früheren führenden Staatsrechtlers der Hitler-Zeit, Ernst Rudolf Huber, wurde sogar Landesbischof von Berlin und EKD-Ratsvorsitzender. Ernst Rudolf HUBER selbst war Doktorand von Carl SCHMITT – beide gelten als DIE Staats- und Verfassungsrechtler des Nationalsozialismus. Einer der beiden, Huber, avancierte NACH dem Krieg nochmal zu „einem der grundlegenden Verfassungshistoriker der Bundesrepublik“, schreibt der Deutschlandfunk:

        http://www.deutschlandfunkkultur.de/carl-schmitt-und-ernst-rudolf-huber-ns-juristen-und-ihre.976.de.html?dram:article_id=343758

        Was die Kinder der geistesgestörten niedersächsischen BOLSCHEWISTEN-„Richter“ allerdings mal werden – naja, vielleicht Türsteher in einer Shisha-Bar! Einige Kommentatoren hier deuteten schon an, daß solche Schandurteile vielleicht auch aus PURER FEIGHEIT heraus erfolgen – zumal, wenn dann auch noch ein krimineller „Rechts“-Anwalt aus dem Orient mitmischt. Zustände wie in einem großformatigen „Kosovo“ eben! Die „Sintflut“ ist ja auch bereits da: die ÜBERFLUTUNG unseres Landes mit „unkündbaren Fachkräften“ aus dem Orient – fehlt nur noch, daß diese Bolschewisten-Lumpen offen die Scharia „anwenden“…

  8. Sind dies die neuen rekrutierten Refugee Wellcome Fachkräfte ohne Pass, ohne Arbeitsnachweise aus den zerbombten Sädten von Syrien, Afgahnistan, Irakund Co. direkt vom Schlauchboot, Schleppern, dem Flugzeug an den hochbezahlten Arbeitsplatz für 3.500 Euro? Nach oben keine Grenzen bei VW, Daimler, der DASA, Telecom,Siemens&Co. Universitäten, SpezialKliniken,ect. von denen Merkel,Gabriel, KG.Eckardt und Konsorten, selbst Ver.di &Co. träumen, ohne die Deutschland plötzlich nicht mehr auskommt? Wahnsinn das fliegende Kuckuckshaus in Deutschland hat Hochkonjunktur.

    Dem Islamist der seine „ungläubigen“ Arbeitskollegen bei VW mit dem Tode bedroht, zwischen PiereVogel&Co. dem IS, diversen Arabischen Ländern und seinem Arbeitsplatz mit dem Dschihad im Hirn hin und her pendelt und dafür monatlich 3.500 Euro kassiert kann nicht gekündigt werden, weil es angeblich nicht bewiesen werden kann? Wie schräg ist das denn? Sochen Richtern gehört die Lizenz zur Rechtssprechung im Namen des deutschen Volkes entzogen. Nur leider gibt’s bald kein Deutsches Volk mehr, wird gerade abgeschafft.

    Ich würde sagen, beweisbar ist zusätzlich längst, dass die „deutschenhassende“ Richter/Innen heutezutage kein Gehirn besitzen, der Kopf mit linksideologischem gedroschenem Stroh gefüllt ist. Solche und ähnliche Urteile ob Arbeitsgericht, oder Strafgericht, Verwaltungs-oder Verassungsgericht beweisen längst wohin die Reise geht. Nach LINksgrün Utopia.
    In ein schwarzes Loch- vor wenigen jahren in Deutschland mit all seiner Probleme und Schwächen aber auch Stärken um die uns andere Länder beneideten, unvorstellbar.

    Da werden Menschen die von ihren Arbeitgebern mit vom Staat tollerierten abgesegneten Billiglöhnen abgespeist die mit H4 Aufstockung oder LeiharbeitsLöhnen ihr Leben bestreiten müssen, (J.Spahn hat dazu gerade ein Statement in die Welt posaunt) und dann noch wegen einem gefundenen Pfandbon von 3.50Euro oder einem gegessenen Mettwurstbrötchen entlassen mit Arbeitgeberunterstützung krimineller, geschickter Anwälte, doch umgekehrt darf ein eindeutig nachgewiesener Salafist und IS Terrorist der monatlich 3.500 Euro kassiert –für was für eine Arbeit überhaupt, zum Teufel nochmal?) nicht entlassen werden? Das gesunde Rechtsverständis eines jeden Menschen wird geradezu auf den Kopf gestellt, ad absurdum geführt. Wenn solche und ähnliche Urteile in Deutschland durchgehen, ja Standard wird, dann ist der Unrechts- und Islamstaat in Deutschland längst bereits unter uns. Kann nicht mehr geläugnet werden. Sämtliche Rechtsstaatlichkeit und gesellschaftliche Ordnung in einem bisher zivilisierten, europäischen Land geht längst den Bach hinunter.

    Ps. Schlage für Merkel und ihre RefugeeAffinen Freude vor, endlich eine neues Design für unsere „National Flagge“ in Auftrag zu geben. Die jetzige landete von ihr ohnehin verächtlich in der Ecke. Nunmehrige Form- Quadratisch, praktisch gut– Schräg geteilt in rot und schwarz, genau in der Mitte eine große, goldene Banane.

    Seit Merkel und ihr ganzer Hofstaat unser Land ins kollektive Wachkoma schwurbelt, sind wir längst alle Banane! Deutschland ist im Zustand des absoluten Irrsinns -bis zum eigenen Selbstmord.
    Dies muss 2018 endlich ein Ende haben!

  9. „Das Arbeitsgericht, das dieses Urteil fällte, ist entweder ein Fall für die Psychiatrie – oder schlichtweg kriminell.“

    Es gibt noch eine dritte Lösung. FEIGHEIT. Angst davor selbst zum Opfer solcher Muselmänner zu werden wenn man ein gerechtes Urteil sprechen würde, was die sofortige Entlassung dieser Figur bewirken würde. Wenn das der Fall wäre, was könnte man dagegen tun? Wie könnte man bewirken daß KEIN Richter mehr vor diesen Muselmanen ANGST hat??? Tja, das geht wohl NUR indem überhaupt kein Muselmann mehr in unserem LANDE ist. Also alle RAUS.

    Je weiter die Anzahl der Moslems sinkt umso mutiger werden die Urteile gegen solche Muselmänner ausfallen. Wenn nur noch 20 Moslems in gesamt Deutschland vorhanden sind wird jeder Richter ( der nicht linkskrimminell oder ein Fall für die Psychatrie ist ) solche Täter knallhart verurteilen. Fazit: All diese Fehlurteile kommen durch zuviele Moslems in Deutschland. Die müssen ganz einfach WENIGER werden. Wodurch auch immer das mögl. ist. Abschiebung, Verbot Kinder zu bekommen oder durch Krieg. Es wird wohl auf das Letzte hinauslaufen. Wie IMMER.

    „Laut Ermittlern soll Samir an seinem Arbeitsplatz im Reifenkeller seine Arbeitskollegen bedroht haben: „Ihr werdet alle sterben.“

    Was ja stimmt, denn JEDER stirbt irgendwann mal. Ob an Herzinfakt, Schlaganfall, Krebs oder Alterschwäche. Nur bei dem weiß man natürlich ganz genau wie der das meint woran die ( höchstwahrscheinlich „ungläubigen“ ) Mitarbeiter sterben sollen.

    • Ach Germane,

      Muselmann hat Narrenfreiheit. Sie dürfen inzwischen alles. Sie haben ihre no go areas Zonen, wo sie ihre eigenen muslimischen Streitschlichter haben. Unsere Polizei hat dort nichts mehr zu suchen und zu sagen. Für ihre vermehrten Aggressionen begünstigt wegen „Fasten“ während des Ramadans hat man vollstes Verständnis, obwohl sie doch eigentlich gar nicht fasten, sondern nur die Tageszeiten für Nahrungsaufnahme getauscht haben. Unter Fasten verstehe ich etwas anderes. Sie dürfen auch „Juden ins Gas ungestraft brüllen“, sie dürfen die Israelfahne verbrennen, auch der DiTiB Verein, obwohl nicht koscher wird ebenfalls nicht verboten. Obwohl unser Grundgesetz im Gegensatz zu ihrer Sharia steht, beugt sich inzwischen unser Grundgesetz ihren Sharia Rechten. Sie haben mehr Rechte als wir Deutsche.Ach ich vergaß, sie sind ja inzwischen auch „Deutsche“.

  10. in Ergänzung meines og. Kommentars —
    zufällig gesern Abend bei Phönix -Talk unter den Linden gesehen? (ich seit langer Zeit-war einfach der Wahnsinn was der SPD Mann C.Schneider scräglinks daherquasselte- ist fast jedem aufgefallen)
    Titel: Die neue GroKo – Stillstand oder Aufbruch? – Phoenix „Unter den Linden“ zu Gast von Helge Fuhst: Carsten Schneider (Erster Parlamentarischer Geschäftsführer Bundestagsfraktion, SPD) und Georg Pazderski (Stellv. Bundessprecher, AfD)

    kein Wunder das auch die linken -meist der SPD zugehörenden Richter nichts mehr verstehen- den kleinen Mann und sein gesundees Rechtsverständnis ohnehin nicht – ticken.
    Eine unglaubliche Verdrehung der Sachlage und Argumentation. Vorgetragenen Fakten -ob von der AFD -oder von og. VW zur Beschäftigung von Terroristen werden einfach ideologisch beiseite gewischt, das Wort im Munde herumgedreht. Wohl dem der diese farce durchschaut. Zumindest Georg Pazderski von der AfD hat das perfide Spiel unfähiger Politiker und Entscheider begriffen.

  11. „religion“ – die Philosofie der Affenherden aus den Ostafrikanischen Urwäldern mutativ hervorgekommen, lähmt unsere Weiße Gesellschaft, im Dünkel eines unbekannten Wesens, welches als „Gott“ dem Menschen aber in seiner Kürze des Daseins, unbegreiflich bleiben wird.

  12. BILDZEITUNG BLOCKIERT AUF DEM
    MICHAEL-MANNHEIMER-BLOG IHRE LINKS.
    ABER NICHT AUF ALLEN „RECHTEN“ BLOGS.

    ++++++++++++++++++++++++

    …VW hat sich auf die deutsche Justiz verlassen!

    Die angebotene Abfindung ist eine fantastisch hohe Einschleimung. Das nenne ich VW-Terrorhilfe.

    ➡ Nur „rechte“ Arbeitnehmer kann man aus „polit. Gründen“ in der BRDDR kündigen; bei Moslems u. Linken muß man ein klügere Bergründung finden.

    Bekomme Sodbrennen!

    • sodbrennen…

      ausser arznei

      viel frisches obst + salat essen. zur not natronpulver nehmen.
      kaffee, süsses und zuviel fettiges weg lassen

    • q Bernhardine
      Sollte die BILD seine eigenen Infos über den Islamisten Samir B. in einer Arbeitsrechtsklage gegen VW. plötzlich blockieren und oder sogar befürworten ist erstaunlich würde einen aber nicht wundern.
      Heute muss man für die gleichen Informationen bei BILD+ schon 1 Euro bezahlen. BILD hat nämlich noch eine Geschichte im Zusammenhang des Rechtsanwalt Schultz des Islamjüngers und unkündbaren VW „Experte“ den mit einer Vierjährigen in seiner Vergangenheit gefunden. (
      (wieso hat VW diesen Ersatztaliban überhaupt eingestellt? Zu viel Geld übrig oder musste VW für die seines eigenen Goodwill – Heiligenschein polieren, oder die Refegee Einstellquote lt. Aufsichtrat des ex Ch.Wullf& Konsorten erfüllt werden? )

      Vielleicht finanziert sich BILD+ mit den Zusatzeinnahmen so inzwischen selbst seinen fragwürdigen „Qualitätsjournalismus“, seit die Auflagen dramatisch zurückgehen.
      https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/rechtsanwalt/warb-fuer-sex-mit-kindern-55074324,view=conversionToLogin.bild.html

  13. 🙁 BILD KAUFARTIKEL – Bild blockiert eh ihre Links hier auf dem MM-Blog:

    Die brisante Vergangenheit von Samir B.’s
    Verteidiger Sein Anwalt schrieb über
    Missbrauch von Vierjähriger!

    12.03.2018 – 23:10 Uhr

    Rechtsanwalt Schultz vertritt den Islamisten Samir B. in einer Arbeitsrechtsklage gegen VW.

    Der mutmaßliche ISIS-Anhänger ist aber nicht der einzige Klient aus dem islamistischen Umfeld. Dazu hat BILD noch eine Geschichte mit einer Vierjährigen in seiner Vergangenheit gefunden.

    Lesen Sie mit BILDplus, wen der Verteidiger noch vertritt und was zwischen ihm und einer Vierjährigen in einer Kommune in Berlin passiert ist.

    HIER TROTZDEM DER LINK FÜR DIE EIGENE SUCHMASCHINE; obiger Kurztext u. großes Foto für jeden sichtbar:
    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/rechtsanwalt/warb-fuer-sex-mit-kindern-55074324,view=conversionToLogin.bild.html

    • ➡ Die brisante Vergangenheit von Samir B.’s Verteidiger

      „Interessant, wer da den Islamisten vor Gericht vertritt! Hans-Eberhard Schultz (75) ist der Anwalt von Samir B.

      Und damit nicht genug: Der Jurist steht noch mindestens zwei weiteren *** BILDplus Inhalt ***

      • ICH GEHE DAVON AUS, DASS ES UM DIESEN HIER GEHT; VORSICHTSHALBER OHNE GEWÄHR:

        (WARNUNG: VORSICHT! LINKES GIFT!)

        Aktuell | H.-Eberhard Schultz – Rechtsanwalt, Notar a. D.
        BERLIN
        20.12.2014 – In der jungen Welt erschien in der Ausgabe vom 30.09.14 ein Artikel zu den Hintergründen, außerdem ein Interview mit Rechtsanwalt Eberhard Schultz …
        http://www.menschenrechtsanwalt.de/start/page/4/
        (HABE MICH BEI DIESEM LINKEN DRECKSLINK NICHT DURCHGEFUNDEN)
        Oberverwaltungsgericht Bremen verhandelt am 30.09.2014 zum zweiten Mal über die Ausweisung eines angeblichen „Hasspredigers“ im Jahre 2005: …

        Kontakt | H.-Eberhard Schultz – Rechtsanwalt, Notar a. D.
        https://www.menschenrechtsanwalt.de/kontakt/
        Rechtsanwalt Schwerpunkte: Arbeits-, Miet-, Medien- und Presserecht.

        „Der VSA-Verlag liest mit, stellt aus und unterstützt #verlagegegenrechts!

        Und Eberhard Schultz ist mit seinem neuen Buch „Feindbild Islam und Institutioneller Rassismus – Der autoritäre Hochsicherheitsstaat im permanenten Ausnahmezustand“ auch im Program vertreten:

        Wann: Donnerstag, 15. März 2018, um 13:30 Uhr

        Wo: Die Bühne [Stand E 402, Halle 5]

        Link zur Verlagsankündigung

        Der autoritäre Hochsicherheitsstaat im permanenten Ausnahmezustand.
        Eberhard Schultz stellt unter Rückgriff auf seine Erfahrungen als Menschenrechtsanwalt die bedrückende historische Kontinuität und neue Dimensionen eines systematischen Abbaus demokratischer Rechte seit den Anschlägen am 11. September 2001 in New York dar. Unter dem Vorwand der Bekämpfung von Terrorismus hat sich eine besondere Form des Rassismus immer deutlicher auch in den Institutionen festgesetzt. Eine wesentliche Rolle spielt der »institutionelle Rassismus« in der heute vorherrschenden Form antimuslimischer Ressentiments, die in der politischen Klasse, in der Mitte der Gesellschaft, bei selbsternannten Eliten und am rechten Rand wuchern. Letztlich kann nur durch verstärktes Engagement zivilgesellschaftlicher Akteure und die Vernetzung antirassistischer Kräfte verhindert werden, dass Rassismus sich in offener Gewalt entlädt.“

  14. „Ihr werdet alle sterben!“
    WAS wissen diese jungen wehrfähigen eingereisten Männer, was uns Deutschen verheimlicht wird ?!
    Bekannt geworden sind bereits mobile und stationäre Waffenlager.
    Diese Fremden sind untereinander genauestens vernetzt. Auch ein Befehl gemeinsam „loszuschlagen“ ist denkbar. Nicht umsonst hat jeder von denen bei seiner Einreise (ob legal oder illegal) ein Mobiltelefon (und ein Konto) bekommen.
    BEIDES wird jedoch für die Aufklärung von Straftaten augenscheinlich auch nicht genutzt.
    Sogar erkennungsdienstliche Maßnahmen werden verweigert (Feststellung des wahren Alters, Datenermittlung über Herkunft, wahrer Name, Fingerabdruck usw.).
    „Man“ beruft sich bei der Röntgenmethode zur Altersfeststellung darauf, dass dies „eine gefährliche Strahlenbelastung der Hand“ sei !

  15. Anscheinend hat koran mit talmud viel gemeinsam!
    Schon alleine die Ideologie beider!
    Ich glaube, dass Islam damals durch die talmudisten installiert wurde!

    Ich halte die talmudisten, viel zu intelligent, während die koranisten viel zu dumm sind!
    Der ideale Instrument !

    Wer so ein Arbeiter hat, dem würde ich nichts mehr abkaufen, Auto beherbergt ein sicherheits Risiko! So weit ist es schon gekommen!

    • SEIT WANN SIND DIE ARABER MOHAMMED
      & SEIN ZIRKEL JUDEN (GEWESEN)? IS JA
      MAL ´NE GANZ NEUE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE!

      • Ich habe weder behautet, dass Mohammed zum Zirkel der juden gehört noch VT !

        Erst in diese Richtung sich informieren dann reagieren!
        Es ist sehr komplex und langwierig ! Selbst recherchieren!

        Ich persönlich bin weder gegen muslime noch gegen juden! Und erst recht nicht gegen Christen!
        Ich bringe hier, auch wie jeder von euch, gelesen oder gehörte mit!

        Keiner von uns, WEISS es wirklich!
        Aber VT ist es nicht! Wir erleben die Ergebnisse dessen, was Sie VT nennen tagtäglich und sind mittendrin!

        Man muss eben Zusammenhang herstellen können!

      • :o))

        Nun gut @ Bernhardine um 13:30

        Man kann es ohne Humor nicht mehr ertragen.

        Putin legt sich mit globaljudentum an mit Trump, das wird ganz böse enden! Merken Sie sich das!
        Und wenn es denn wirklich so böse kommen sollte, denken Sie an hier geschriebene zurück!

        Sie müssen gar nichts glauben, tue ich auch nicht! Aber beobachten und eigene Schlüsse ziehen!
        LG.

      • @Nelix und @ Bernhardine
        Hatte ich hier schon öfter belegt: die hauptsächlichen Koranthesen stammten zu großen Teilen von judeo-christlichen „Mönchen“ bzw. „Predigern“, die einerseits den Kreuzestod u. damit die Wiederauferstehung Jesus ableugneten (ein anderer statt Jesus sei hingerichtet worden – so stehts dann auch im Koran!). Andererseits wurden die Juden wegen ihrer Ablehnung des Messias u. angeblicher Bibel-Fälschungen verdammt (vielleicht bezog sich das auf den „neujüdischen“ Talmud?). Diese spezielle syrische bzw. arabische christliche Sekte war vermutlich ursprünglich jüdischer Abstammung (wie Jesus) und wollte/konnte nicht den Messias als Gott SELBST (JHWH) anerkennen, dies hätte den ersten der 10 Gebote widersprochen („ihr sollt keinen anderen Gott neben mir anbeten“ etc.).
        Diese innerchristliche Debatte der frühen Christenheit führte zu dem bis heute gültigen Trinitätsdogma, wonach Gott (JHWH) und Jesus quasi IDENT seien. Seit dem wurde in der Christenheit Jesus als „ins Fleisch gekommener“ Gott selbst interpretiert – DAS Kernthema in der Auseinandersetzung mit der judeo-christlichen Sekte Mohameds, welcher daraus eine eigene Religion, den Islam erschuf.
        Alles, was Mohamed über die Juden u. Christen wußte bzw. behauptete, konnte nur von Juden bzw. judeochristlichen Häretikern stammen – er selbst konnte ja weder die jüdische noch christliche Bibel lesen, war also auf fremde Quellen angewiesen. Später behauptete Mohamed, diese „Quellen“ seien direkte Einflüsterungen des Erzengel Gabriels gewesen – die vielleicht folgenreichste Lüge des dreisten arabischen Semiten Mohameds.

      • Nachtrag: um diese Sache bzw. Natur/Wesen/Identität Jesus gehts auch im Konflikt mit den Juden, weshalb (arabische) Muslime und Juden, beides semitische Brudervölker, eine gemeinsame Front gegen die Christenheit bilden.
        Mohamed hatte vermutlich diese jüdische Kritik am Christentum aufgenommen, quasi „Vielgötterei“ zu betreiben, indem sie dem altbiblischen Gott JHWH/Jehova (für Muslime der gleiche wie „Allah“)den Messias „beigesellten“.
        Darum immer dieser ausgestreckte Zeigefinger der Islamisten u. Dschihadisten, der die absolute „Singularität“ des einen Gottes markieren soll. Eine Kampfansage gegen den christlichen Dreifaltigkeitsglauben, den auch das Judentum teilt!!
        Auch haben die Muslime nicht die altbiblischen Alltagsgebote verworfen wie die „Heidenchristen“, weshalb sie ja auch den orthodoxen Juden in der Lebenspraxis u. auch äusserlich oft so ähnlich sind.
        Von daher ist die (heimliche) Allianz zwischen Juden u. Muslimen nur „natürlich“, BEIDE beziehen sich ausdrücklich nur auf das alte Testament, also auf den Gott Abrahams. Das taten im Übrigen sogar die frühen Christen, die ja mehrheitlich vorher jüdischen Glaubens waren, d.h. Gott-„Vater“ und Gott-„Sohn“ zwar aufeinander bezogen, aber eben nicht miteinander verschmolzen. Dazu kam es erst Jahrhunderte später, als die Heidenchristen die Judenchristen ablösten und ihren „eigenen Gott“, Jesus dem AT-Gott JHWH/Jehova gegenüberstellten.
        Die Streitfrage bis heute ist:
        WER hat nun recht –
        war Jesus ein Scharlatan u. querköpfiger Polit-Rebell (Judentum), oder
        lediglich ein weiterer jüdischer Prophet wie viele andere zuvor (Islam), oder eben der Menschensohn UND Gottesohn JHWHs (Judenchristen),
        oder war/ist Jesus und Gott EINE „Person“, EINES Wesens, wie es die nichtjüdische Christenheit (Heidenchristen) glauben und in ihrem Trinitätsdogma ausdrücken (Vater, Sohn u. heiliger Geist sind nur verschiedene „Erscheinungen“ des einen Gottes, sind eine Wesenheit).
        Die Folgen dieses Ur-Disputes erschüttern schon seit 2000 Jahren die ganze Welt – egal wie man nun zu Religion steht, das „Phänomen Jesus“ bestimmt ganz konkret u. real den Weltenlauf, spaltet die Menscheit in sich befeindende Lager. Ein geistlicher Krieg seit der Antike, der (im globalen Maßstab) auch nur geistlich gelöst werden kann, falls überhaupt?!…

        Meiner Meinung nach hätte die christliche, insbesondere katholische Kirche den Schlüssel zur Beilegung des Global-Konfliktes in der Hand, indem sie die Irrtümer der frühen Christenheit, des Trinitätsdogmas und damit auch die Quelle der interreligiösen Konfrontation zumindest entschärfen könnte.
        Dazu müsste sie allerdings auch die judeo-christliche Häresie Mohameds klar benennen, da dessen koranische Lehre ihren Ursprung in dem von den Judeochristen nicht anerkannten Trinitätsdogma hat.
        Der Streitpunkt, ob Jesus tatasächlich der war, der er behauptete zu sein, also der Mittler u. (giestige) Sohn Gottes, der Messias bliebe aber weiter bestehen.
        An Jesus scheidet sich die Welt, heutzutage sogar mehr denn je!!
        Ein paar hundert Millionen moderner Agnostiker, Atheisten u. Materialisten, und seien sie noch so aufgeklärt-humanistisch-„freidenkerisch“-wissenschaftlich-gebildet können diesen kosmisch-geistlichen Kampf der göttlichen u. diabolischen Mächte nicht aufhalten o. beseitigen, im Gegenteil, sie befeuern u. steigern nur diese Auseinandersetzung…
        Aber wie gesagt: die katholische u. orthodoxe Kirche könnte weit mehr zur Entschärfung beitragen als sie aktuell bereit ist zu tun – aber an ihrem zentralen Glaubensdogma der Trintität möchten sie nicht rühren, das ist angeblich „heilige „Kernsubstanz“?!
        Das schon Millionen mit ihrem Leben für dieses „Dogma“ bezahlen mussten rührt sie scheints so wenig wie es die muslimischen u.o. jüdischen Glaubensführer juckt – es lebe die menschliche Betriebsblindheit, Sturheit und Machtbesessenheit im Namen der Religionen, des angeblich gleichen Gottes??

      • oder eben der Menschensohn UND Gottesohn JHWHs (Judenchristen),
        oder war/ist Jesus und Gott EINE „Person“, EINES Wesens, wie es die nichtjüdische Christenheit (Heidenchristen) glauben und in ihrem Trinitätsdogma ausdrücken (Vater, Sohn u. heiliger Geist sind nur verschiedene „Erscheinungen“ des einen Gottes, sind eine Wesenheit).

        Ja, aber … ist das nicht ein Widerspruch? Erst schreiben Sie, Jesus und Gott seien eine „Person“, eines Wesens; dann schreiben Sie Vater, Sohn und Heiliger Geist sind nur verschiedene „Erscheinungen“ des einen Gottes, sind eine Wesenheit.

        Besteht der Unterschied jetzt in den Begriffen „Person“ und „Erscheinung“? Da verstehe ich nicht, wieso es sich nicht um 3 göttliche „Personen“ handeln kann, die eines Wesens sind? Oder habe ich da etwas prinzipiell falsch verstanden.

        Für alle, die diesbezüglich unsicher … aber dennoch interessiert sind, erlaube ich mir auf die Bücher von Alexa Kriele (Engeldolmetscherin) hinzuweisen. Die vier Grundlagenbücher der Reihe „Einführung in die christliche Engelkunde“ (Wie im Himmel, so auf Erden Bd. I – IV) und das sehr schöne kleine Praxisbüchlein „Beten mit den Engeln“, in denen die Engel das ‚richtige Beten‘ erklären.

        Ich selber habe das Beten zwar vorher nicht abgelehnt, aber laaaange nicht praktiziert … und erst durch dieses kleine Werk gelernt, wie der Himmel auf die Gebete des Betenden antwortet – und er antwortet IMMER! Man muß aber zuvor lernen wie er antwortet, um die Antwort auch verstehen zu können… – und genau das lernt man in der Kirche eben nicht! Leider.

      • KO

        richtig erkannt. Das hätte die Katholische Kirche in der Hand diesen Irrtum, Widerspruch aufzudecken. Aber dann gäbe es keine Katholische Kirche mehr. Sie lebt davon und ist trunken vom Blut der Heiligen.
        Es gibt nicht eine einzige Stelle in den Evangelien, in der Jesus davon sprach, daß er Gott sei. Er sagt:“ Ich fahre auf zu eurem Gott und zu meinem Gott.“Selbst die kath. Herder Bibel spricht von Einfügungen (trinitarische Einfügungen)
        Die Triaden und Jungfrauengeburten hatten die Heiden und Kaiser Konstantin vereinte die Heiden mit den jüdischen Nachfolgern Jesus. Der Sonntag war der Tag des Sonnengottes.
        Es ist für den Ewigen kein Problem aus einer Jungfrau Leben enstehen zu lassen, doch selbst der Schöpfer hält sich an seine Ordnungen und an die Wahrheit. Niemals hätte er es zugelassen, daß Jesus einen Alibivater braucht, der ständig lügen müßte, das ist mein Sohn, wenn er es nicht gewesen wäre. Im Codex Sinaiticus steht eindeutig, daß Joseph Jesus zeugte. Aber dem steht die Lehre der Katholischen Kirche, aufgebaut auf falschem Grund, diese Wahrheit entgegen.
        Wir leben in der Zeit in der die Erkenntnis zunimmt, wie der Prophet Daniel schreibt und wer der Wahrheit folgt, habe ich auch schmerzlich lernen müssen, liebgewordenes Geglaubtes, um der Wahrheit willen, aufzugeben auch auf die Gefahr hin viele Freunde zu verlieren, die dem nicht , oder noch nicht folgen können und man als Irrlehrer bezeichnet wird.
        Alles was das Christentum an Segen hervorgebracht hat, waren die übernommenen Elemente des jüdischen TaNACH bestehend aus der Thora (5 Bücher Moses), Weisungen, Propheten, Psalmen, Sprüche. Und das überlieferte Leben Jesus der genau uns vorgelebt hat was Gott von uns will und Voraussetzung für ein friedliches Wohlergehen aller Menschen aus allen Völkern der Erde ist.
        An der Nachfolge Jesu scheiden sich alle Geister.

    • Klasse Nachtrag @ KO!

      Ich selber bin in Agnostik gesiedelt!

      Jesus! Ob dieser als Mensch oder ein anderer Wesen in Menschen Gestalt existiert hat, kann ich nicht beurteilen, da ich, jetzt weis ich nicht mehr wo, gelesen hatte- ist sehr lange her- das „Jesus Figur „ und die Geschichte von Genesis in jeder vergangenen Kultur, auf verschiedener weise aber ziemlich ich ähnlich und immer unter anderen Namen existierte!

      Da frage ich mich natürlich, wenn das wahr ist, wurde Religion wohl nicht als ein Installation gedacht? Um die dumme Menschen zu beherrschen?
      Na wie dem auch sei, mir ist Jesus am liebsten, denn der hat liebe und Frieden gepredigt! So weit so wahr? :o/

      • @AMibN,
        Ha, um diesen Begriffswirrwar geht es ja – hab nur die unterschiedlichen Ansichten/Positionen der Religionen u. innerchristlichen Spaltungen skizziert.
        Ich habe wochen u. Monate damit zugebracht, die Unterschiede zwischen „Person“, Wesen/Wesenheit oder „Substanz“ herauszufinden bzw. woher sich diese Begriffe ursprünglich ableiten. Letzlich nichts als neo-platonische, griechische Theosophie u. spekulative Begriffskonstruktionen.
        Wenn man die Synonyme (Bedeutungsvarianten) der einzelnen Begriffe googelt, entsprechen sie sich völlig, sind also austauschbar-indifferent.
        Person, Identität, „Substanz“, Wesen/Wesenheit etc. sind also keine Gegensätze o. Abgrenzungen voneinander, sondern bezeichnen mehr o. weniger das Gleiche. Auf dieser antik-griechischen Wortakrobatik (- Sophismus, Ontologie) fusst die bis heute gültige Trinitäts-Theorie, denn mehr als eine Theorie war es damals nicht und ist es auch heute nicht.
        WER wollte/könnte es abseits abstrakter Begrifflskonstrukte REAL BEWEISEN, das Gott JHWH/Jehova, der „Menschensohn“ Jesus u. der heilige Geist gleicher Person, gleichen Wesens, gleicher Substanz oder gleicher Identität seien??
        Und warum unnötig Dinge kompliziert machen, wenn Jesus SELBST uns hundertfach wissen lässt, daß er in völliger „Abhängigkeit“ zu seinem Vater, zu unser aller Gott steht und „nur“ dessen Weisungen gehorcht bzw. sie ausführt?
        Als Jesus ein Säugling der Maria war, war er da auch schon „Gott“, der Schöpfer, der Allmächtige? War er auch zu diesem Zeitpunkt „gleichen Wesens, gleicher Substanz, gleicher Person wie der (alt-)biblische Gott JHWH?
        Könnte ein per se zeitloser Schöpfergott gleichzeitig selbst zeitliches Geschöpf/Kreatur sein? Kann sich Gott in mehrere Seinsebenen aufspalten – im hier u. jenseits zugleich „präsent“ sein u. wirken?
        Würde der Schöpfergott sich selbst anbeten, selbst opfern, selbst töten lassen u. (zumindest für drei Nächte) „sterben“, um dann wiederaufzuerstehen?? Wäre das dann überhaupt ein besonderes „Wunder“, schliesslich müsste Gott doch alles möglich sein, wären seine „Verwandlungskünste“ nichts besonderes (für ihn)?
        Sie sehen, welche abgründe an widersprüchlichkeiten sich da auftun, folgte man dem Trinitätsdogma konsequent…
        (aber ich schliesse nicht aus, das ich mich hierin kolossal irre – sollte ich nach meinem ableben der Gnade zuteil werden, Jesus in den Himmeln zu begegnen oder wenigstens einem kundigen Engel, so wird DAS das erste sein, was ich vor Neugier platzend erfragen werde!! „Ich schwöre bei Gott“…

  16. Die Mörder-Spezies wieder in Aktion.

    „Schon wieder: „13-jähriger Syrer“ wollte Mädchen vor ICE stoßen“
    http://www.pi-news.net/2018/03/schon-wieder-13-jaehriger-syrer-wollte-maedchen-vor-ice-stossen/

    „Der 13 Jahre alte „Junge“ folgte der jungen Frau am Samstagmittag auf den Bahnsteig. Als ein ICE in den Bahnhof einfuhr, gab er der 17-Jährigen einen Stoß in Richtung Gleise in Tötungsabsicht. Die Jugendliche konnte den Sturz noch abfangen und fiel nicht vom Bahnsteig. Nach der Tat klagte sie über Schmerzen. Die Polizei konnte den Jungen ermitteln, der vom Tatort flüchtete. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um einen minderjährigen „Flüchtling aus Syrien“ handelt.“

    • 🙁 OB 13, 23 ODER 33 = PIEPEGAL, WEIL
      MERKELOWAS GRAPSCH-, ÄH FACHKRÄFTE-BONI:

      „Nach ersten Erkenntnissen ist der Junge 13 Jahre alt. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, soll sein Alter aber genau geprüft werden. Ihm droht laut leitendem Oberstaatsanwalt Hubert Ströber ein Verfahren wegen versuchten Totschlags – allerdings nicht wegen Mord.“

    • Wie? Bei denen fällt die Nennung des,Geschlechts noch nicht unter Sexismus?
      Da muss ein #aufschrei her! SJW übernehmen sie!
      Was tun denn Nationalität oder Geschlecht eines Täters oder Opfers zur Sache? Nichts!

      (Wer hier Ironie findet, darf sie gerne behalten.)

  17. TOP aktuell –
    wie die Faust aufs Auge…
    das Gegenstück zu VW und seinem ergangenen Urteil zugunsten des Islamischen 3.500 Euro verdienenden „Fachkraft“ IS Unterstützer und Ersatztaliban.
    Auch in meinem Bad. Württ. Ländle gibts Ärger bei der Arbeit, aber offensichtlich gerade in die andere Richtung des Arbeitsrechts, bzw. Gesetzes. Da greift die Richterliche Kraft voll durch.
    Sachlage:
    Eine Beschäftigte Namens Sonja Tesic hat einen unglaublichen Wirbel mit ihrem Offenburger Arbeitgeber Mediclin im badischen Ländle losgetreten. Die als Künstlerin/bzw. Sängerin „Sonja James“ auftretende bis vor kurzem noch in der Personalabteilung des Offenburger Klinikkonzerns beschäftigt, hatte online einen Song Titel: „Medif*ck“ , veröffentlicht. Der Konzern hält diesen nun für geschäftsschädigend. Die 31-jährige Sängerin weist jedoch einen Zusammenhang mit Mediclin ihrem bisherigen Arbeitgeber zurück.
    Das zusätzlich pikante daran, Tesic – als Sängerin Alias „Sonja James“ ist die Lebensgefährtin eines Herrn Dirk Schmitz – bis 2016 selbst Geschäftsführer bei Mediclin Offenburg.
    Kündigung am nächsten Tag

    Am 31. Januar hat Sonja James das Musikvideo „Medif*ck – The Workers Song – das Lied der Angestellten“ auf dem Portal Youtube hochgeladen. Am nächsten Tag um 11.28 Uhr wurde sie vom Noch-Mediclin-Finanzvorstand Jens Breuer, der Ende Mai den Konzern verlässt, aus ihrem Büro in der Offenburger Personalabteilung geleitet. „Ohne ein Wort zu sagen, als ob ich ein Dieb wäre“, erzählt die in Kehl lebende Sängerin. Eine Woche später habe sie die Kündigung schriftlich bekommen – ebenfalls ohne Begründung, wie sie sagt.

    Dass der Rauswurf mit ihrem Song zusammenhängt, habe sie erst durch den Express erfahren. „Ich wollte das nicht“, sagt die 31-Jährige, die vor fünf Jahren aus Bosnien nach Deutschland kam. Dass mit dem Lied „Medifuck“ ein Zusammenhang mit ihrem Arbeitgeber hergestellt werden könnte, sei ihr nicht in den Sinn gekommen: „Das hat nichts mit Mediclin zu tun.“ Vielmehr sei es ihr darum gegangen, eine Hymne für Mitarbeiter zu singen, die sich von geldgierigen Führungsetagen nicht wertgeschätzt fühlen.

    Sonja James klagt auf Wiedereinstellung

    Zudem wollte sie, was im Video durch entsprechende sexbetonte Aufmachung zum Ausdruck kommt, „zeigen, dass Frauen weltweit in der Business-Welt sexualisiert werden.“ Wenn eine Frau hübsch und blond sei, könne sie nicht auch noch klug sein. Solche Missstände wollte sie anprangern – nicht ihren Arbeitgeber, dem sie für die Chance zum Berufseinstieg sehr dankbar sei. Nun klagt Sonja James auf Wiedereinstellung.

    Die BZ meldet nun in ihrem Bericht für den Leser ziemlich suggestiv unterschwellig,typisch linksorientiert- dass die AFD lt. Mediclin neuer Geschäftsleitung damit etwas zu tun hätte.

    Zitat: „In der Mediclin-Zentrale sieht man allerdings noch ganz andere Zusammenhänge, wie Unternehmenssprecherin Gabriele Eberle deutlich macht: „Wenn eine Mitarbeiterin der Personalabteilung, deren Aufgabe es ist, neue Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen, sich in einem Video dermaßen geschäftsschädigend verhält, ist das Vertrauen grundlegend zerstört und eine weitere Zusammenarbeit unmöglich.“

    Auch ein Motiv hat man bei Mediclin ausgemacht: „Sonja James ist die Lebensgefährtin von Dirk Schmitz. Dirk Schmitz war bei uns ein Geschäftsführer und hat unserer Unternehmen wegen einer vermutlich enttäuschten Karrierehoffnung verlassen.“ Schmitz, der Ende November 2016 Mediclin auf eigenen Wunsch den Rücken kehrte, habe das sehr aufwändig und mit viel Geld hergestellte Video ermöglicht, verlautet aus der Mediclin-Zentrale: „Das Video ist unseres Erachtens einerseits ein persönlicher Rachefeldzug von Dirk Schmitz. Anderseits dient es als Propaganda rechtspopulistischer Kreise, diverse AfD-Funktionäre treten in dem Video auf.“

    Dirk Schmitz – einst CDU-Mann – sei als AfD-Mitglied OB-Kandidat in Ludwigshafen gewesen, und bevor das Thema in anderen Zeitungen aufgegriffen worden sei, habe ausschließlich die AfD-nahe Internetplattform > PI-News< darüber berichtet. Bei PI-News singen laut Gabriele Eberle AfD-nahe Kreise im Zusammenhang mit der Kündigung von Sonja James alias Tesic das altbekannte AfD-Lied von der angeblich bedrohten Kunst- und Meinungsfreiheit:
    demzufolge –
    "Sonja James wird unserem Eindruck nach von Dirk Schmitz instrumentalisiert für seinen persönlichen Rachefeldzug und für Propaganda der rechtspopulistischen AfD".

    Dirk Schmitz wiederum weist das gegenüber der BZ weit von sich: Er habe nach Aussagen des Gesellschafters maßgeblich zum Erfolg der Mediclin beigetragen. "Die Mediclin hat meine Entscheidung damals außerordentlich bedauert und mir eine jederzeitige Empfehlung ausgesprochen. Ich selbst habe die Mediclin selbst oftmals als Partner empfohlen."

    Hintergrund seines Ausscheidens sei, dass er seither als Rechtsanwalt und Generalbevollmächtigter eines internationalen Konzerns tätig sei, der Unternehmensbeteiligungen und Kliniken im Gesundheitswesen erwerbe.

    "Ich habe keinerlei Motivation, die MediClin mit ihren engagierten Pflegekräften, Ärzten und Therapeuten anzugreifen, die ich sehr schätze." Insoweit könne er die Äußerungen gegen seine Person nicht zuordnen. Parteipolitisch sei er nicht aktiv. Und: "Einen musikalisch-inhaltlichen Zusammenhang zwischen dem Video und Politik kann ich nicht feststellen."

    Den bestreitet auch Sonja James, die auf Wiedereinstellung hofft – zumal sie aus ihrer Sicht immer gute Arbeit geleistet habe: "Als Künstlerin finde ich es sehr bedauerlich, dass mein Lied jetzt eine Bedeutung bekommt, die ich nie wollte." Ende.
    Quelle/ Auszug:
    http://www.badische-zeitung.de/mediclin-kuendigt-mitarbeiterin-wegen-des-songs-medif-ck

    Ein Kommentator auf der BZ schreibt dazu. "Aha jetzt wird man schon aufgrund der "falschen" Parteizugehörigkeit gekündigt.
    Interessant wie sich die BRD unter den "etablierten" Parteien entwickelt ….".
    Bemerkung: Man kann über Gesang und Texte inkl. deren Interpreten unterschiedlicher Meinung sein, auch über evtl. unangebrachtes Outfit (Madonna, oder Miley Cirus auf der Abrissbirne), ich bin überzeugt wären es Campino, Toten Hosen und Co. gewesen mit einem Merkel, oder Lauterbach Song (der dämliche SPD Schutzpatron der Kliniken und Sozialberufe) hätten diese durchgeknallten Künstler in der Klinik selbst noch nackt auftreten können, inkl. einer wohlwollenden Gehaltserhöhung- "an Tagen wie diesen" – wenns zusätzlich gegen die AFD geht. Erbärmlich. Irrenhaus Deutschland.

    Sonja James – The Workers Song – Medif*ck "Das Lied der Angestellten"

  18. Wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann auch Morddrohungen, Terror und immer mehr abgestochene Frauen.
    Gewöhnt euch dran, ihr Opfer.

    Nein, er gehört natürlich nicht zu Deutschland, hat es nie getan. Jeder, der das behauptet, gehört analog zur Holocaustleugnung eingesperrt.

    Nun ist der Islam aber hereingeholt worden, mit voller und in böser Absicht. Es herrscht Krieg. Wer ihn nicht annimmt, muß ihn verlieren.

    • @ Onkel Dapte

      analog zur Holocaustleugnung einsperren…. das ist gut. Wieder so ein hervorragender Vorschlag von Ihnen.
      Sie wollen nicht zufällig noch Innenminister werden?

      • @ Onkel Dapte

        🙂

        Das geht doch nicht mehr. Erstens ist der Chef schon Kanzler auf Wunsch sehr vieler Deutscher, die ihn als ihren Kanzler der Herzen sehen und zweitens habe ich doch diesen Posten als Kultusminister.
        Da ich ja nicht korrupt bin und nicht wie Chulz dreifach absahnen kann und zugleich zehn Pöstchen belegen, in denen ich gar nicht präsent bin, werde ich wohl dabei bleiben, mein Leben als ehrliche Haut weiterzuführen.

        😉

      • Ich sage Ihnen meine ganz ehrliche Meinung:
        Sie wären der bessere Kanzler! Das sage ich aus dem Bauch heraus, weil ich Sie ja nicht kenne, aber ich habe genug gelesen, um diesen Eindruck zu begründen.
        Und gleich noch etwas Senf dazu: Jemand wie Sie, der in jeder Hinsicht über einen herausragenden Verstand und sehr vernünftige Ansichten verfügt, sollte sich nicht gegenüber dem „Chef“ so unter den Scheffel stellen. Sie sind mindestens ebenbürtig. Ich glaube sogar, in schwierigen Fällen wären Sie der gewieftere Taktiker.

      • @ Onkel Dapte

        Au weia! Also gewieft…. ich weiß nicht…
        Ein Kanzler muß wohl noch mehr sein, als nur gewieft. Er muß enorm diplomatisch veranlagt sein.
        Das ist bei mir eher ein Manko, das mit der Diplomatie.
        Sie sollten mich besser nicht nach Saudibarbarien schicken auf irgendeinen Staatsbesuch.
        Danach reden die kein Wort mehr mit uns.

        OK, schlechtes Beispiel.
        Das wäre womöglich ja gar nicht so schlecht, wenn die nicht mit uns reden würden….. und ihre hier stationierte Fremdenlegion zurückrufen…

      • Erstaunlich, was Sie da antworten. Genau aus diesem Grund würde ich nicht Außenminister werden wollen.
        Ich meinte das „gewieft“ absolut positiv, und so steht es auch im Duden:
        Adjektiv – sehr erfahren, schlau, gewitzt; jeden Vorteil sogleich erkennend und sich nicht übervorteilen lassend.
        Na, wenn das nicht nützliche Eigenschaften sind!
        Sie sind Diplomat, erkennen Sie sich selbst. Sie sind ein Mensch, der sich jederzeit, wenn er nur will, beherrscht und sachlich verhalten kann.

        Ich bewerbe mich hier um den Posten des Wissenschaftsministers. Da muß ich nicht dauernd reisen, kann die Gender“wissenschaftler“ empfangen, die ich auf Nulldiät gesetzt habe und ihnen eine Umschulung empfehlen; den Geisteswissenschaftlern, die nur noch von Wasser und Brot leben müßten, würde ich klarmachen, daß das Geld dafür gebraucht wird, mindestens eine deutsche Uni unter die 10 besten der Welt zu bringen. Eine Eliteförderung für Naturwissenschaften wäre selbstverständlich. Das würde mir Spaß machen.
        Das Bett ruft. Schlafen Sie sich mal aus!

  19. Wenn die Chefs(wie schon tausendfach seit der „Gastarbeiter“- und „Spätaussiedler“-Bevorzugung bewiesen) so gerne Zuschüsse und/oder Einsparungen mitnehmen und lieber Fremde einstellen, muss man sich nicht wundern. Wagt es eine deutsche Kraft z. B. zu sagen, dass sie sich gemobbt fühlt, darf sie zeitnah die Firma verlassen, nachdem sich Chef, Betriebsrat und sonstige abgesprochen haben. Erst tun alle ergriffen, aber dann finden sie schnell einen Weg, eine Person, die kurz, aber unbequem den Mund aufmacht, zu feuern. Moslems halten zusammen.

    Bei mir hat ein Türke an die Tür gehämmert um zu fragen, ob ich mich beim Vermieter über seinen Bruder beschwert habe. Ich dachte er haut die Tür ein.

    Man weiß eigentlich gar nicht ob unsere Justiz „milde“ ist aus Angst vor Rache, oder weil sie Anweisung von oben haben. Manchmal meint man, sie sind geistig nicht fit. Fremdenpämperer sind sie auf jeden Fall.

    Als in Tönisvorst ein Rentner getötet wurde von mehrern Polen, hatte das Gericht „zugutegehalten“, dass die Leute das Foltern beendeten, als sie sahen, dass der Mann verstarb. . . Man lasse sich solche Kommentare mal auf der Zunge zergehen.

    Seit 2015 gibts nur verdummende einseitige Einordnungen. Man gibt Fremden, und vor allem dem Islam und seinen Anhängern ohne vernünftige Grundlage Entfaltungsraum und zerstört unsere Tradition und einstige Ordnung. Sichtbar hat sich ein gepflegtes Stadtbild binnen 3 Jahren in eine Müllhalde geändert. Die Hauptparteien lieben diesen Dreck. Sie leben, laut Plakaten, sogar gern im Land. Würden sie das nicht tun, unternähmen sie etwas dagegen. Sozialismus stelle ich mir so vor: gleichmachende Armut, Unterdrückung von unliebsamen Meinungen, gemischte „Kulturen“, Abschöpfen und die Masse in Angst halten. Dazu ist Islam ideal. Hoffenlich vergiften die mich jetzt nicht, nur weil ich meine Meinung geäußert habe. Aber da jeder 2. angeblich Krebs kriegen wird und sich kein Politiker um Sauberkeit (Luft, radioaktive Wolke, Verbrennung Röntgenabfälle lt. Mitteilung 23.8.17) kümmert, wird man eh vergiftet.

    • Lotte Rie,

      das Gericht „zu gutegehalten“, dass die Leute das Foltern beenden, als sie sahen, daß der Mann verstarb.
      So eine Rechtsverdrehung hätten die sich zu meinen Zeiten als ich jung war nicht geleistet. Wir leben in einer großen Trübsalszeit, die sich immer mehr zuspitzt.
      Lange kann Gott nicht mehr zusehen, denn sonst müßte Er sich bei Sodom und Gomorrha entschuldigen. Das Maß ist voll.

    • die „führer“ der USA sind ja auch die organisatoren des terrors. also ein logische folge das die die terroristen beschützen.

      ps: wichtig ist nur, dass die deutschen kommune nun schnell genug schicke häudser bauen, damit die hochbegabten und liebevollen kurden(im volksmund syrer genannt)hier ein schickes zuhause haben und dann bald unsere renten zahlen können 😎

Kommentare sind deaktiviert.