Lutz Bachmann verdächtigt öffentlich einen völlig unschuldigen 17-jährigen Gymnasiasten des Mordes an der 14-jährigen Keira. Bachmann hat sich damit für jede weitere Führung von Pegida disqualifiziert




„Nun ist es wohl raus“, schrieb Bachmann auf Twitter zu Profilfotos des Jungen, bezeichnete ihn als „Bestie vom Kaukasus“ und „tschetschenischen Moslem“. So wurde der schwarzhaarige, dunkelhäutige Junge namens Edgar im Netz zur Zielscheibe und zum vermeintlichen Verdächtigen im Fall Keira. Dabei war er gerade NICHT der Edgar H. (15) aus Berlin, der am Sonntag in seiner elterlichen Wohnung festgenommen wurde, die Tat gestanden hat und mittlerweile wegen Totschlags-Verdacht in U-Haft sitzt.

Einzige Gemeinsamkeit: der Vorname. Doch das reichte Lutz Bachmann offenbar, ihn als Täter im Netz anzuprangern.“(Quelle: BZ am 13. März 2018)
***

 

von Querdenker, 14.02.2018

Kaum etwas ist für den Widerstand wichtiger, als Integrität – und kaum jemand schafft es, diese immer wieder so gründlich zu torpedieren, wie Lutz Bachmann

Im amerikanischen Militär bezeichnet der Begriff „Fragging“ das absichtliche Töten von Angehörigen der eigenen Truppe im Krieg – im Gegenteil zum „Friendly Fire“, bei dem irrtürmlich in die eigenen Reihen geschossen wird. Vor einigen Tagen berichtete ich unter dem Titel Mit zahllosen Messerstichen abgeschlachtet: 14 Jahre junge Eisschnelläuferin aus Berlin vermutlich nächstes Opfer des Merkel-Regimes über den Mord an Keira G. aus Berlin. 210 Kommentare gingen bislang zu diesem Artikel ein.

Das „vermutlich“ stand nicht zufällig in der Überschrift, wie ich auch im Text dort ausführte.

Zu diesem Zeitpunkt gab es zwar einige eindeutige Hinweise, aber keine stichhaltigen Beweise, dass Keira Opfer eines wildgewordenen Merkel-Gastes geworden war. Warum ist eine solche Genauigkeit so enorm wichtig? In einer Zeit von Lügen- und Lückenpresse, mit Kampfbegriffen, wie „Fake-News“ – in einer Zeit, in der von vielen Seiten so unfassbar viel gelogen, aufgebauscht oder vertuscht und verschwiegen wird – da ist nichts wichtiger, als diese penible Genauigkeit.

Sie schafft, konsequent angewandt, Glaubwürdigkeit und Vertrauen – etwas, das unserer Zeit und Gesellschaft mit jedem Tag mehr abhanden kommt. Gerade der deutsche Widerstand soll und muss konsequent der Linie von belegbaren Fakten und unaufgeregter Berichterstattung folgen – um sich eben gerade von den zahlreichen Lügen und Verschleierungen durch die Mainstream-Medien abzuheben.

Schlimm genug, dass einige Blogs in unseren Reihen gleich ohne Belege ihre Schlagzeilen mit Trigger-Begriffen wie „arabischer Täter“ füllten – hier kann man aber wohl vom Friendly Fire, also dem unabsichtlichen Feuern in die eigenen Reihen, reden.

Bachmanns öffentliche und völlig aus der Luft gegriffene Verdächtigung einer unbeteiligten Person ist nicht nur eine Straftat nach § 164 (Falsche Verdächtigung*) – sie zeigt, dass sich dieser Serienkriminelle in KEINEM Punkt in seinem Verhalten zum Positiven geändert hat

* § 164Falsche Verdächtigung

(1) Wer einen anderen bei einer Behörde oder einem zur Entgegennahme von Anzeigen zuständigen Amtsträger oder militärischen Vorgesetzten oder öffentlich wider besseres Wissen einer rechtswidrigen Tat oder der Verletzung einer Dienstpflicht in der Absicht verdächtigt, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer in gleicher Absicht bei einer der in Absatz 1 bezeichneten Stellen oder öffentlich über einen anderen wider besseres Wissen eine sonstige Behauptung tatsächlicher Art aufstellt, die geeignet ist, ein behördliches Verfahren oder andere behördliche Maßnahmen gegen ihn herbeizuführen oder fortdauern zu lassen.

Quelle



Wenn eine Person des öffentlichen Lebens mit gewissem Einfluss auf die Öffentlichkeit – und der damit verbunden Verantwortung – eine unbeteiligte Einzelperson, dazu noch minderjährig, einen völlig unschuldigen 17-jährigen Gymnasiasten, nur wegen einer Namensähnlichkeit als potentieller Mörder an den Pranger stellt, dann ist hier nicht von einer unüberlegten Handlung, sondern von eindeutigem Vorsatz auszugehen.

So dumm oder naiv kann einfach niemand sein, der seit über drei Jahren in der Öffentlichkeit steht und eine dementsprechende Erfahrung im Umgang mit sozialen Netzwerken hat.

Jeder Mensch bei klarem Verstand muss hier eine vorsätzliche und absichtliche Attacke auf die Glaubwürdigkeit und Integrität der ganzen patriotischen Gemeinschaft erkennen!

Denn wenn einer, der in der Öffentlichkeit den eigenen Reihen zugerechnet wird, bewusst Fake-News verbreitet, dann müssen alle, die das Merkel-Regime kritisieren, unweigerlich den Kopf mit hinhalten.

Das bestätigt einmal mehr als den Verdacht Michael Mannheimers, dass Bachmann eine zentrale Figur des Verfassungsschutzes bei der Bekämpfung und am Ende Erledigung der deutschen Widerstandsszene ist. (s. Michael Mannheimer: „Im Auftrag des VerfSchutzes: Bachmann macht sich an die Spaltung der AFD“ )

Wer nach diesem Vorfall immer noch mit Bachmann zusammenarbeiten will, muss es sich gefallen lassen , dass man ihm folgende Punkte vorwirft:

  • mit einem notorischen Serienkriminellen gemeinsame Sache zu machen,
  • die Reputation der deutschen Widerstandsszene zu unterminieren
  • einen mehr als nur mutmaßlichen V-Mann des nicht minder kriminellen Verfassungsschutzes (dieser ist auf die Zersetzung aufkommender demokratischer Graswurzelbewegungen und demoktatischer Neu-Parteien spezialisiert, unterwandert diese systamtisch und zerstört sie von innen heraus) zu unterstützen
  • und sich damit dem Verdacht auszusetzen, selbst mit dem Verfassungsschutz zusammenzuarbeiten.

Wer diese logischen Schlussfolgerungen einer weiteren Kooperation mit Bachmann für sich selbst nicht einsieht, dem kann man nicht helfen. Der mag tun, was er tun muss: aber der möge gewiss ein, dass seine politische Reputation auf alle Zeiten schwer beschädigt sein wird.

Das gilt nicht nur für persönliche Mitarbeiter Bachmanns. Das gilt vor allem auch für Bachmannianer innerhalb der Afd, aber auch für PI und seinen „Star“ Michael Stürzenberger.

Es wäre nicht das erste Mal in der Geschichte, dass politische Führungsgestalten in der Größenordnung eines Stürzenberges durch Kontakte und konkrete Zusammenarbeit mit den falschen Männern im Orkus der Geschichte verschwunden sind.

Die betreffenden AfDler, PI und Stürzenberger müssen selbst entscheiden, was sie  in Folge in Bezug auf Bachmann tun werden. Jede ihrer Entscheidungen wird weitreichende Folgen haben. Im Guten wie im Schlechten.

Was genau passiert ist, lässt sich heute auf vielen bundesweiten Medien-Kanälen nachlesen:


BZ am 13. März 2018

„Auch ein völlig unbeteiligter Schüler wurde als mutmaßlicher Täter in sozialen Netzwerken präsentiert – Pegida-Gründer Lutz Bachmann (45) hatte Namen und ein Foto des Jungen getwittert und auf dessen Profil verlinkt. Die Polizei warnt vor Fake-Meldungen. Das LKA ermittelt.

„Nun ist es wohl raus“, schrieb Bachmann auf Twitter zu Profilfotos des Jungen, bezeichnete ihn als „Bestie vom Kaukasus“ und „tschetschenischen Moslem“. So wurde der schwarzhaarige, dunkelhäutige Junge namens Edgar im Netz zur Zielscheibe und zum vermeintlichen Verdächtigen im Fall Keira. Dabei war er gerade NICHT der Edgar H. (15) aus Berlin, der am Sonntag in seiner elterlichen Wohnung festgenommen wurde, die Tat gestanden hat und mittlerweile wegen Totschlags-Verdacht in U-Haft sitzt.

Einzige Gemeinsamkeit: der Vorname. Doch das reichte Lutz Bachmann offenbar, ihn als Täter im Netz anzuprangern.“

 


http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83381986/erstochene-keira-lka-prueft-hetz-tweet-von-lutz-bachmann-.html

LKA übernimmt nach Tweet  

Getötete Keira: Bachmann stellt Unschuldigen an den Pranger

 

Bestie vom Kaukasus“: Lutz Bachmann verbreitete Fotos und Link zur Facebook-Seite eines unbeteiligten Schülers. Jetzt prüft der Staatsschutz beim LKA seinen Tweet. (Quelle: dpa/Screenshot Twitter)

Nach den tödlichen Stichen auf die 14-jährige Keira in Berlin stand plötzlich ein Gymnasiast als mutmaßlicher Täter am Pranger: Pegida-Gründer Lutz Bachmann verbreitete Fotos und Profil eines unbeteiligten Jugendlichen.

Das LKA Berlin prüft einen Tweet von Pegida-Gründer Lutz Bachmann, in dem er einen Schüler mit Fotos und Link zum Facebook-Profil als mutmaßlichen Täter präsentierte. „Wir haben den Tweet an das LKA weitergeleitet“, erklärte am Montag ein Sprecher der Berliner Polizei zu t-online.de. Ein anderer Jugendlicher hatte die Tat da bereits gestanden.  Am Dienstag erklärte die Polizei, es werde wegen übler Nachrede, falscher Verdächtigung und Volksverhetzung ermittelt.

Lutz Bachmann hatten der gleiche Vorname Edgar, der gleiche Anfangsbuchstabe beim Nachnamen des Facebooksprofils und ein dunklerer Hauttyp mit schwarzen Haaren offenbar bereits gereicht. Er präsentierte den mutmaßlichen Täter: „Nun ist es wohl raus“, schrieb Bachmann auf Twitter mit Fotos aus dem Profil des jungen Mannes. „Die Bestie vom Kaukasus. Edgar H., tschetschenischer Moslem und Ex-Flüchtling.“ Dazu verlinkte er auf die Facebook-Seite eines Edgars. Alle Informationen waren falsch.

Auf diversen Seiten mit Foto zu sehen

Die Seite gehört einem Jugendlichen, der sich sehr schnell meldete: „Ich heiße Edgar B*** und habe nichts damit zu tun! Der Täter wurde gefasst!“, schrieb er. In kurzer Zeit hat er die meisten Inhalte von seiner Seite genommen, um sich zu schützen. Sein Profilbild hat er entfernt.

Auch auf Facebook war er zu diesem Zeitpunkt auf einigen Seiten bereits mit Fotos präsentiert worden. Sein Gesicht prangte auch am Montag von einem als „Eil-Meldung“ überschriebenen Text „Mörder KEIN Biodeutscher!“ im Blog eines früheren Bild-Journalisten.

Mit diesem Text hatte der Autor am Montag nachgelegt, nachdem er mit der Überschrift „Merkels neustes Opfer“ zum Fall Keira bereits einen der meistgeteilten Beiträge veröffentlicht hatte.

Auch flüchtige Besucher der Profilseite hätten merken können, dass der am Pranger stehende junge Mann nicht derjenige sein kann, der die Eisschnellläuferin aus Lichtenberg mit 20 Stichen tödlich verletzt hat.

Der geständige Tatverdächtige ist auf die gleiche Schule in Berlin gegangen wie die getötete Achtklässlerin. Das ist aber eine ganz andere Schule als das Gymnasium, das das Opfer der Hetze besucht. 

Echter Tatverdächtiger bleibt in Haft

Der am Samstag festgenommene 15-jährige Tatverdächtige saß auch am Montag weiter hinter Gittern, ein Gericht verhängte auf Antrag der Staatsanwaltschaft U-Haft wegen Verdunkelungsgefahr. Die Staatsanwaltschaft erklärte am Montag, der Jugendliche habe sich am Tag der Tat mit Keira bei ihr getroffen. Ein Messerstich traf sie ins Herz. Wie es dazu kam, ist unklar. Das Motiv ebenso.

Der von Bachmann präsentierte Jugendliche tauschte dagegen am Montag sein Profilbild aus, was dann auch den Pegida-Gründer verwunderte. Kritik, einen Unschuldigen an den Pranger gestellt zu haben, wies er mit Smileys zurück.

Er habe ja „wohl“ geschrieben. Zumindest eine Straftat nach dem Kunsturheberrechtsgesetz könnte sein Vorgehen aber darstellen. Auf eine Anfrage von t-online.de reagierte Bachmann nicht.

Bachmann teilt Appell der Polizei

Er retweetete dann aber zunächst einen Aufruf der Polizei, sich nicht an Fakes, Gerüchten & Hetzbeiträgen zum Tötungsdelikt zu beteiligen. Mit Smileys versehen schrieb er, er habe Linke getriggert. Bedauern über seine Hetze in Richtung des Schülers äußerte er nicht.

Inzwischen ist der Aufruf der Polizei bei ihm ebenso nicht mehr zu sehen wie der Tweet mit den Fotos des jungen Mannes. 

 

Der Vorfall passt perfekt zu allen Fakten und Einschätzungen, die bis dato über Bachmann bekannt sind

Einen Unschuldigen ohne jegliche Beweise öffentlich an den Pranger zu stellen, ist nicht nur moralisch höchst verwerflich, es ist auch eine Straftat: § 164 Falsche Verdächtigung, auf die bis zu 5 Jahre Haft verhängt werden kann.

In den Artikeln, die zuvor auf diesem Blog über Bachmann erschienen sind, wurde oft in den Kommentaren bemängelt, man müsse doch jedem eine „zweite Chance“ geben – selbst einem Serienkriminellen, der sich über Jahre und Jahrzehnte mehrfacher Beleidigungen, Nötigungen, des Drogenhandels, diverser Auftragseinbrüche uvm. schuldig machte. (Michael Mannheimer berichtete vor einem Monat ausführlich darüber.)

 Ja – grundsätzlich sollte jeder Mensch eine zweite Chance in seinem Leben bekommen – und vielleicht noch eine dritte – aber bei der zweihundertsten sollte dann irgendwann mal Schluss sein.

Vor allem, wenn der Lebenswandel dieses Menschen zeigt, dass er sich von Grund auf kein bisschen geändert hat.

Lutz Bachmann war vor PEGIDA kriminell und agierte als PEGIDA-Frontmann kriminell weiter.

Das beginnt beim undurchsichtigen Verbleib der millionenschweren grünen Spendentonnen über seinen Umgang mit (Ex-)Mitstreitern (Nötigung, Verleumdung, üble Nachrede, Bedrohung,…) und endet bei Vorfällen, wie diesem –  öffentliche, falsche Verdächtigung des Mordes, einen unschuldigen Jugendlichen an den Pranger zu stellen.

Lutz Bachmanns Kriminalität zieht sich wie ein roter Faden durch drei Jahre deutschen Widerstand – das Ausmaß des Schadens, der dadurch entstanden ist, lässt sich kaum erfassen.

Um noch einmal auf den aktuellen Vorfall zurück zu kommen: Der Schaden, den ein selbsterklärter Frontmann durch eine solche Aktion anrichtet, ist enorm. Gerade in Hinblick auf die undurchsichtige „Verbrüderung“ mit der AfD vor kurzem, wird nun die Glaubwürdigkeit aller Systemkritiker massiv in Mitleidenschaft gezogen. Die gesamte Mainstream-Presse kann nun bundesweit berichten: „Seht ihr, die nennen uns Lügner und tun es selbst!“ – und man kann nicht einmal etwas entgegnen.

Gedankenspiel:

Wäre ich ein Agentenführer beim Verfassungs„schutz“, ich würde es genau so machen. Ich würde meinen Agenten sich erst in möglichst viele, wichtige Bereiche des Widerstandes einschleusen, diesen dann den großen Schulterschluss in der Öffentlichkeit vollführen – und dann, nachdem ein paar Alibi-Monate vergangen sind, eine solche Bombe zünden lassen.

So machte es der Verfassungsschutz bei der NPD, bei den Republikanern, bei der „Freiheit“ und zahlreichen kleineren Graswurzelbewegungen des demokratischen Widerstands:

  • Zersetzung von innen,
  • Besetzung wichtiger Posten der widerständigen Organsiationen –
  • und dann, meist kurz vor anstehenden Wahlen –
  • das Zünden informeller Bomben über Spendenhinterziehung,
  • private Aussagen zwischen Organsiationsmitgliedern,
  • die diese Organisation in einem schlechten Licht erscheinen lassen und dergleichen mehr.

Wenn Bachmann nun nicht ein für alle Mal  erledigt ist, und zwar seitens der gesamten deutschen Widerstandsbewegung von PI bis Jouwatch, von der Pegida-Orga bis zur AFD, dann ist den Deutschen nicht mehr zu helfen.

Nachtrag:

Die von Bachmann wegen ihres Erfolges bei Pegida geschasste Tatjana Festerling (sie brachte  bis zu 35.000 Pegidaner auf die Straße, (Bachman hat heute noch 1000 seiner Anhänger um sich), postete auf ihrer VK.com-Website über den aktuellen Vorfall wie folgt:

„Meine Güte, was geht mir dieser notorisch lügende Kokser auf die Nerven, aber in seiner maßlosen Hybris liefert er halt immer zuverlässig neues Material.

Und man muss auch mal sarkastisch anerkennen dürfen, dass das national ausgerichtete, sozialistische AfD-Geflügel ein geradezu „exklusives“ Händchen hat bei der Auswahl von „Kooperationspartnern“ für ihre Partei.

Vermutlich niemand mit klarem Verstand, außer V-Leuten, Opportunisten und den Vollpfosten um Höcke, Pogge und dem neuen Sachsen-Sumpf-Landesvorstand, hätte diese „Kooperation“ mit einem Lügner und Betrüger, Kokain-Abhängigen, Alkoholiker, Pornofilm-Erpresser und selbsterklärten „Linken-Triggerer“ gefeiert…

Naja, immerhin sei das dicke Kind aus Meißen seit Mai 2016 schuldenfrei. Hat er damals ganz stolz verkündet: 50 TSD Euro mal eben so „an der Tür“ erwirtschaftet.

Übrigens hat sich mit den heutigen Falschbeschuldigungen der gleiche Schwachkopf zu Wort gemeldet, der in einem Pegida-Rennwagen auf Deutschland-Tournee gehen wollte und sich hinterher, nachdem er von Dynamo Dresden und einer Reifenfirma angezeigt wurde, damit rauszulügen versuchte, er habe doch Linksextremisten „triggern“ und Strafanzeigen stellen wollen.

Dieser Teneriffa-Affe meinte danach in einem seiner öffentlich zur Schau gestellten, selbstherrlichen Schübe, den AfD-Landesvorsitzenden Berlins von oben herab abkanzeln und lächerlich machen zu müssen.

Ein Wurstbrat-Hansel gibt also nicht nur die Dreckschleuder für die national-sozialistischen, völkisch-romantischen AfD-Flügler, sondern hält dem Rest der Partei ein Stöckchen hin, über das diese dann auch noch fast ohne Widerstand hüpft! …

Er hat überhaupt keine Hemmungen und hat sich u.a. bereits an einem bekannten Islamkritiker aus München ausgetobt, den er mit Urin-Sexpraktiken auf seiner Facebookseite „BWWWG“ in Verbindung brachte.

Auch dieser merkwürdige Fickfrosch, allzeit zu pornografischen Beschuldigungen bereit und vom Brüllvolkführer in den höchsten Tönen gelobt, gehört mit zu der bejubelten „Kooperation“ zwischen AfD und Pegida. Nochmals viel Spaß gewünscht!

Zurück zum politischen Lieblings-Hohlkörper, der heute die Falschbeschuldigung „Bestie“ raushaute und einen Unschuldigen damit in höchstem Maße gefährdete.

Unser Schneenasenbär meinte sich dann anschließend rauslügen zu müssen mit…. ja, ja, Ihr ahnt es schon ….langweilig….gähn…. mit „Linke triggern“. Genau, Mr. Super-Hybris, Vorname Narziss, hat natürlich niemals einen Fehler gemacht, sondern folgt nur seinem unglaublich hochintelligenten, ausgeklügelten, nur für Superhirne nachvollziehbaren Linken-Trigger-Plan.

Mit dem er die Welt, oder Deutschland, aber zumindest seine Bargeld-Kasse retten will.

Denn Koks ist teuer, ein Pendelflugverkehr zwischen kanarischer Insel und Elbe ist teuer, die Wiederherstellung eines vom Crystal-Meth zerfressenen Gebisses ist teuer… ja, es ist so vieles teuer im Leben dieses Möchtegern-Roooooberts für Arme.

Jedenfalls darf man der AfD nun viel Spaß mit dieser wertvollen „Kooperation“ wünschen. Ich würde mir jeden einzelnen Namen derer, die sich für das Schwachmaten-Team um den Sprecherwagen eingesetzt haben, notieren und mit dem Generalverdacht der gezielten Zersetzung belegen.

Es gab für Dresden schon mal ein dickes Heft, in dem nur diejenigen verzeichnet waren, die nebenberuflich für die Stasi gespitzelt und zersetzt haben. Vielleicht haben wir ja eines Tages Glück und die neuen Besatzer Deutschlands gönnen uns einen Blick in die Akten des Verfassungsschutz – ich brenne darauf, die Namen auf meiner privat angelegten Liste mit denen der VS-Stasi abzugleichen.“

Quelle wir nachgeliefert




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

48 Kommentare

  1. Die Vermutung über einen Maulwurf, Saboteuer oder Kollaborateur für die andere Seite ist gar nicht so falsch.
    Im Fall Bachmann weiß man wirklich nicht ob ihm die Tragweite seiner Aktionen bewusst ist – oder ober im Auftrag handelte.
    Die Methode aber ist uralt.
    Und keine Seite hat sich je mit Ruhm bekleckert – wir lasen ja gerade vom „Russischen Doppelagenten“ – also die Frage: Wem sollte man trauen wenn Loyalität ein Spiel ist?
    Schon 2016 hatte ich in vielen Postings gewarnt, die AfD sollte gerade in der heißen Phase ihr Personal vergattern und scheinbar ist wohl Meuthen der Einzige, der weiß wie man rhetorisch Minenfelder umgeht.
    Darum geht es! Minenfelder, Fallstricke und subversive Kräfte.
    Hier muss man klar sagen, diesen Punkt hatten die Alt-Parteien längst überwunden – soll aber nicht heißen, dass es auch dort Nestbeschmutzer gibt – doch die Stärke und die Wählerschaft ist langjährig und relativ Erdbebensicher.
    Das ist bei der AfD noch nicht in trockenen Tüchern.
    Doch vergleicht man diese Situation mit der Entstehungsgeschichte der Grünen, dann hat die AfD noch eine Menge Rabatt, denn eine Karriere vom Radikalen zum Außenminister wird heute nicht mehr so hingenommen.
    Heut geht es nur noch um Nuancen – nicht um Charaktere und ihr Wirken auf der Strasse.
    Und diese winzigen Nuancen können ein „Imperium“ zu Fall bringen.
    Und da kommen wir wieder zum Thema Fake-News…

    • Der M. Mannheimer Bachmann- Artikel
      Vorn weg: Der Widerstand braucht keine Spaltung!
      Es bringt weder Herrn Mannheimer, noch dem gemeinsamen Anliegen Vorteile, wenn im Stil der Lügenmedien Altbekanntes, Halbwahrheiten und unbewiesene und bis auf weiteres unbeweisbare Anschuldigungen verbreitet werden. Es steht auch Herrn Mannheimer in seinem stillen Kämmerlein (in HU?)in keiner Weise zu, völlig unsachlich auf PEGIDA- Entscheidungen Einfluss nehmen zu wollen.
      Die Person Lutz Bachmann ist ein sehr kompliziertes Thema.
      Seine Vergangenheit ist bekannt. Die Taten von Herrn Mannheimers „Serienkriminellen“ gehen (außer die 2014 nicht erbrachten Unterhaltszahlungen) auf 2009 und früher zurück.

      Oder wird die Strafe wegen „Volksverhetzung“ von 2014 auch berücksichtigt?
      Die Tausende seit über drei Jahren Montags zu PEGIDA kommenden ehemaligen DDR- Bürger kennen sich aus Erfahrung sehr gut mit informellen und hauptamtlichen Mitarbeitern von Geheimdiensten aus. Die sind da kompetenter und mit lauten Verdächtigungen vorsichtiger. In Diktaturen kann keiner wissen, wo der Andere wirklich steht und angestellt ist. Damit muss man leben.

      Es ist jedem PEGIDA- Anhänger Bachmanns Hang zu sehr spontanen Handlungen und Äußerungen bekannt, Die Leute können damit umgehen.
      Wer über drei Jahre dort an der Spitze steht, muss schon etwas sehr ungewöhnlich sein. Normal geht da nicht.
      Da Herr Mannheimer nicht seinen Anteil am Widerstand auf der Straße erbringt und sein dargestellter Kenntnisstand über PEGIDA der eines Außenstehendem ist, sollte er die 35.000 am 1. Jahrestag nicht Frau Festerling zu schreiben. Die Behauptung ist ein Lacher. Die dann folgenden Teilnehmerzahlen ebenfalls.

      Festerling hat sich selbst abgeschossen. Als sie bei der „Festung Europa“- Veranstaltung am Goldenen Reiter unvermittelt über ihre Probleme mit der Spendengeldverteilung anfing zu jammern, stellten sich die anwesenden, gelernten DDR- Bürger sofort die Leninsche Frage aller Fragen- Wem nützt es? Wer das im völlig unpassenden Rahmen und Moment so anbringt- was will der? Der will spalten.

      Bei dem vorhandenen Widerstandspotential, das bereit ist Gesicht auf der Straße zu zeigen, war eine weitere Widerstandsbewegung in Dresden zu viel. Festerling wollte das vorhandene PEGIDA- Potential für ihre eigenen Interessen übernehmen und ist damit gescheitert.
      Das wars dazu. Ich habe keine Lust mehr. Heute ist PEGIDA- Montag. Ich muss los. Das verschafft weitaus mehr gehör als das Herumheulen im Internet. Kommt nach Dresden oder macht selbst etwas auf der Straße.
      Jammern und spekulieren im Internet ändert nichts.

      MM: IHR SCHREIBEN IST IHNEN Entweder VON BACHMAN DIKTIERT WORDEN, ODER DAS PRODUKT EINES SIMPEL GESTRICKTEN BaCHMANM-FANS.

      DER INHALT IHRES KOMMENTARS IST GERADEZU ABSURD.

      IHRE VERTEIDIGUNG DES SERIENKLRIMINELLEN BACHMANN ZEIGT, WES GEISTES KIND SIE SIND – UND IHRE BEHAUPTUNG, ICH SEI WEGEN VOLKSVERHETZNG VERURTEITLT, IST SO VERLOGEN WIE ALLES, WAS AUS DEM ORGATEAM BACHMANNS KOMMT.

      ES GIBT KEINE VERURTEILUNG GEGEN MICH WEGEN VOLKSVERHETZUNG. ALLEIN DIESE FALSCHBEHAUTPUNG KANN, SOLLTE ICH SIE ANZEIGEN, SIE TAUSENDE EURO KOSTEN.

      ICH HABE ZUM WIDERSTAND MIT MEINEN BISLANG 5.000 ARTIKELN UDND ÜBER 200 REDEN IN DER ÖFFENTLICHKEIT MEINEN BEITRAG FÜR DEN WIDERSTAND GETRAGEN, DEN ZU BEURTEILEN SIE NICHT ANNÄHERND QUALIFIZIERT SIND.
      UM ES KURZ ZU MACHEN: LEUTE WIE SIE WIDERN MICH AN.

  2. G. steht für Gross.
    Aber Edgar als Vorname gür einen jungen Biodeutschen finde ich ungewöhnlich und seltsam.

    MM: Und das soll was heißen? Dass der erwiesenermaßen (!!!) unschuldige Gymnasiast doch der Mörder ist? Ich muss mich manchmal über ihre dünnen Beiträge sehr wundern.

    Kevin ist euch kein typischer deutsche Vorname. Aber er wird dennoch von tausenden 100prozentigen Bio-Deutschen als Vorname getragen. Hier eine Liste weiterer untypischer Vornamen, die von echten Bio-Deutschen getragen werden:

    Kirian, Jarno, Runar, Raik, Meldin, Titus, Florens,Janus, Jendrik, Eliano, Jelko, Jesko, Fiete, Lino, Nuka, Tristan, Valentin, Tertius, Svante, Kiran, Lian, Liam, Kjell, Mauritz, Laurin, Levi, Levin, Leander, Leandro, Yorick, Gonzalo, Arved, Riek, Niek, Nikas, Alexis, Jaron, Otis, Tijan, Thore, Marian, Jarno, Mino, Tobinm, Tammo, Timo, Leonid, Danilo, Lino, Jukka, Alois, Titus, Narvik, Dorian, Borian, Keno, Emilian, Junias, Elian, Narvik, Paco, Laurent, Laurel, Aurel, Aurelio,Cosmo, Cajus, Vitus, Norik, Amir, Amos, Lucian/ius, Amadeus, Zacharias, Kiran, Kamil, Florenz, Duncan, Fabrice, Emilian, Fiete, Dion, Anakin, Deik, Darian, Corvin, Otis, Cedrik, Tore, Bent, Jaron, Arvin, Momme, Alessio, Marlo, Emilian, Anakin, Otis, Marlo, Alois, Alwis,Arunas,Iwen, Lewi…

    Alles Vornamen echter Biodeutscher. Alles Verdächtige in Ihren Augen?

    • Hallo MM,
      falls Sie aus meinem kurzen und prägnanten Kommentar Kritik an Ihrem Artikel und/oder dessen Tenor herausgelesen haben. lägen Sie falsch.

      Ich teile Ihre Kritik an der Person Lutz Bachmann und seinem Verhalten zu 100,0 %!

      Mit meinem zweiten Satz wollte ich vorsichtig daran erinnern, dass deutsche Medien uns auch schon mal bsp. einen „David“ als Münchner Attentäter präsentieren wollten.

      MM
      GUT.. EIN MISSVERSTÄNDNISS. KOMMT VOR. ICH ENTSCHULDIGE MICH BEI IHNEN.

      Aber ich habe Kritik an Ihrer Vornamenliste: Wollen Sie damit sagen, dass die Ausnahme die Regel ist?
      Sicherlich wird es Biodeutsche geben, denen die Eltern einen oder mehrere Vornamen aus der uns präsentierten Liste gegeben haben.
      Aber seinen Sie ehrlich, MM: Wie häufig und wahrscheinlich ist das?
      Stefan, Christian, Frank, Peter, Markus etc.: Das sind übliche und häufig anzutreffende, typische Vornamen!
      (Da die Geschmäcker sich ändern können Marketingexperten sogar auf das vermutliche Alter schließen. Ein „Heinrich“ wird vermutlich in seinen 90ern sein, ein Peter vllt. 40+/50+, ein Kevin um die 30.)

      • Entschuldigung natürlich angenommen! 🙂

        Und ich weiß, Sie wollten mich nur testen, ob ich nicht ein sog. „Bot“ bin. 😉

        Es sind schwierige Zeiten. Wir müssen zusammenhalten!

        P.S.: Spende an Sie ist heute auch schon ‚raus. Anonym über BitCoin natürlich.

    • KEIRA GROSS´ MÖRDER HEISST EDGAR HELMREICH

      siehe „Epoch-Times“-Link in meinem Kommentar

      Bernhardine – 14. März 2018 um 10:25 Uhr

    • Wenn ein Deutscher sein Kind „Alwis, Jaron, Anakin, Yorick“ usw. nennt, zeigt das, wie bescheuert er ist.

      Da spielt die links-grüne Gehirnerweichung die Hauptrolle und solche Un-Deutschen wählen natürlich die Altparteien, deshalb haben die 87% der Wählerstimmen. Strunzdumme und verblödete Zombies eben.

      Was Lutz Bachmann betrifft, bin ich Ihrer Meinung, Herr Mannheimer.

      Tatjana Festerling kann zwar flott und aggressiv formulieren, sie ist aber zu feige, mir die Frage zu beantworten, weshalb sie zu Frauke Petry und deren Mann, den Hochverrätern und Kämpfern gegen die AfD hält. Wer hat wohl Petry und ihren Mann zum V-Schutz gebracht und weshalb erkennt Festerling nicht, was da läuft ?
      Für mich ist Tatjana Festerling total unglaubwürdig.

      • Viele Deutsche geben ihren Kindern ausgefallene Namen, das kann verschiedene Gründe haben: modern wirken zu wollen, aus der Masse hervorstechen oder mitlaufen zu wollen, vom Klang her schön zu finden – danach wählte ich u.a.; wollte eigentlich „André“, aber im gleichen Haus wurde damals ein Neugeborenes so genannt, deshalb mußte ich kurzfristig umplanen. „Ariane“ fand ich seinerzeit auch schön, hätte ich ein Mädchen bekommen, denn ich kannte eine nette Italienerin dieses Namens. Ariane heißt die Europa-Rakete, was ich damals nicht wußte; Rakete kam auch erst später: https://de.wikipedia.org/wiki/Ariane_(Rakete) Oder weil ein bevorzugter Popstar, der Lieblingsopa oder die Lieblingstante so heißt usw.

        Vor 40 Jahren waren „Marie“ u. „Paul“ total „out“, nun sind sie seit ca. 15 Jahren wieder ganz modern. Sigmar Gabriels Töchter, die er mit seiner Frau, der ostdeutschen Zahnärztin Dr. Anke Stadler hat, heißen Marie(2012 geb., ev. getauft) u. Thea(2017 geb.), seine uneheliche Tochter Saskia(1989 geb., hat mütterlicherseits u.a. jüd. Wurzeln).

        Meine Nachbarn mit preußischem Familiennamen – ER einfacher Malocher in der Metallverarbeitung, SIE Teilzeithausfrau – tauften(?) ihre Tochter „Shaleen“, wie auf dem Kleinwagen steht, den sie seit Jahren fahren. Wenn sie das Mädchen rufen, dann klingt es: „Schall-liiihn!“.

        Andere Nachbarn: Familiennamen klingt ebenfalls preußisch, gesamte Sippe blond u. grobschlächtig, ein Teil hat m.E. einen osteurop. Akzent (An der Gartenhütte weht ein schwedisches Fähnchen, vielleicht eine Sauna) – haben die Kinder fromme Namen: Johann u. Theo. Ein oder zweimal im Jahr haben sie eine laut palavernde, ordinär u. viel zu eng gekleidete fette Negerfamilie zu Besuch.

        Bei den mageren tätowierten Kiffern, ER Schichtarbeiter, SIE Schaustellertochter(Nach 11 Jahren Zivilehe heirateten sie ev. kirchlich), heißt der eine Sohn Yannik. Wie die schmale rotblonde 17-j. Tochter Janna ihr Schlitzaugensöhnchen nannte, habe ich schon wieder vergessen, ich meine, sie hätte „Dan“ oder „Danny“ gesagt.
        Diese Familie ist verwandt mit der erstgenannten Familie u. hat einen einfachen deutschen Familiennamen, der auf einen der Apostel zurückgeht.

        +++++++++++++++++

        Shaleen
        http://www.baby-vornamen.de/Maedchen/S/Sh/Shaleen/

      • Werter Krümel,

        dann bin ich auch von Festerling enttäuscht, wenn sie tatsächlich zu Petry und ihren Mann hält. Überall geht es drunter und drüber. Und dennoch haben wir nur die AfD.
        Früher sagte man in den Gemeinden, tue den Bösen hinaus, daß die Gemeinde rein bleibt. Jetzt hocken die Bösen drinnen und die Anständigen können gehen. So weit darf es mit der AfD nicht kommen. Der Sauerteig muß schnellstens raus.

    • Michael, das finde ich für mich gefühlsmäßig schon lange befremdlich, dass KEIN anderes Volk außer die „Nazi“Deutschen für ihre Kinder Vornamen wählen, die nicht ihrer Abstammung entsprechen. Das ist für mich ein eindeutiges Zeichen, dass dieses Volk ein m.E. unbegründetes Minderwertigkeits-/Schuldgefühl hat oder aber seit langem so indoktriniert ist, dass man das gar nicht mehr wahr nimmt. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich meiner Tochter damals aus Unerfahrenheit ebenfalls keinen deutschen Namen gegeben habe. Heute würde ich das nicht mehr tun.

  3. Ein Prolet und Beutelschneider muss für das Merkelregime die Seife aufheben, sonst würde er verhungern oder im Bahnhofskino schwule Illegale vernaschen. Dagegen waren die ermordeten Uwes reinste Charakterköpfe.

  4. Ich bin Dresdner Bürger. Bin in dieser Stadt geboren, meine Eltern haben den Bombenangriff von Harris nicht übererlebt. Habe die Stadt nie verlassen – und war 1989 bei den Montagsdemos immer dabei.

    So auch bei Pegida. Immer dabei. Bis ich erfuhr, dass Bachmnan die mit Abstand beste Sprecherin, die charismatische Tatajana Festerling, rausgeworfen hatte. Ab da bin ich, meine Familie und meine Freunde nicht mehr zu Pegida gegangen.Und mit uns zehntausende Dresdnder. Das wird seitens Bachmanns regelmäßig totgeschwiegen.

    Wir, das heit meine Familie und ich, hatten schon immer in ungutes Gefühl bei Bachmann. Was ich hier auf diesem ausgezeichnten Aufklärerblogs Mannheimers über Bachmann lesen musste, bestärkte mein Bauchgefühl.

    Mannheimer hat ja genügend Quellen über die kriminelle Verfgangenheit und die nicht minder kriminelle Gegenwart Bachmanns geliefert. Wer heute immer noch meint, Bachmnann gehört eine „zweite Chance“, der würde diese auch Hitler, Bommber-Harris, dem österreichischen Sereinkiller Jack Unterweger (dem gab man sie: weiter 7 Morde in Florida) und anderen dubiosen Gesatlten geben.

    Bachmann muss weg. Für mich keine Frage,. Das Pegida-Orgateam muss geschlossen zurückreten – und mit einem frischen Team ersetzt werden, das keinerlei Beziehungen zu Bachmann hat. Dann bin ich, meine Familie und meine Frundde auch wieder dabei.

    Denn es geht um Deutschland, nicht um Bachmann.

    Denn man kann eine kriminlelles Regime, wie es Merkel aufgebaut hat, nicht durch eine kriminelle Opposition bekämpfen.

    Wer anderes denkt, ist ein Dummkopf – oder ein Spitzel des V-Schutzes.

    Mannheimer gebührt das Verdienst, dass er als EINZIGER Blogger sich des heißen Eisens Bachmann angenommen hat. Er ist in meinen und den Augen meines Freundeskreises ein echter Held.

    • Dresdner,

      Dresden kann stolz sein, solche Bürger wie Sie zu haben. Waren Sie bei dem Bombenangriff auf Dresden bei Verwandten untergebracht weil Ihre Eltern den Angriff nicht überlebt haben?

    • Ich gebe Ihnen recht. Es geht um Deutschland, nicht um Bachmann. Und gerade aus dem Grund finde ich es schade, wenn Ihr wichtiger Protest auf der Straße nur wegen dieses Mannes endet. Vielleicht organisieren Sie sich mit anderen Demo-Teilnehmern, um gemeinsam dafür zu sorgen, dass die Personalie Bachmann thematisiert wird? Gerade der Protest in Dresden ist beispielgebend für das gesamte Land, und ich danke Ihnen aufrichtig, dass Sie den Mut haben, für unser aller Interesse öffentlich einzustehen. Ich komme aus einer Großstadt im Westen, und hier ist es noch schwerer, schließlich sind die Merkel-Schläger (Antifa) stets zur Stelle, scheuen keine Gewalt und sind (noch) oft in der Überzahl. Wir versuchen dennoch unser Bestes. Herzliche Grüße aus dem Westen

  5. Ich habe als Kind den Bombenangriff der Engländer miterlebt. Heute bin ich eine betagte Frau. Die englischen Bombenagriffe waren in ihren Wirkungen entsetzlich, unbeschreiblich. Ich habe mitansehen müssen, wie Dresdner mangels Seuerstoff und wegen des riesigen Unterdrucks, den die Phosphorbomben erzeugten, ihre Lunge herausbrachen.

    Die heutige situation, in welche uns Merkel gelotst hat, ist dennoch schlimmer als die damlige. Es geht um den Bestand meines geliebten Landes Deutschland.

    Man darf sowas ja nicht mher äußern, ohne von den Neu-Linken als Rassistin denunziert zu werden.

    Was Bachmann anbetrifft: Er erfüllt sämtliche Kritierien, die ich früher bei IMs der Stasi kennengelernt habe. Mannheimer hat ohne Frage Recht. Bachmann ist ein Maulwurf des V-Schutzes.

    Ich saß in Bautzen ein, weil ich eine leichte kitik an der DDR von mir gab. Der Stasi-IM, der mich anzeigte, hätte ein Doppelgänger Bachmanns sein können.

    • Liebe Dresdner Bombenangriff-Überlebende,

      mir kommen immer noch Tränen, wenn ich von „Vergißmeinnicht“ wieder Post bekomme. Gott hat Sie damals beschützt und den Nachfahren erhalten, weil er wußte, daß Sie eine ganz wichtige, mutige „Stimme“ sind. Leben Sie wohl! Liebe Grüße Inge K.

    • Danke für diesen Kommentar !
      Es ist sooooo wichtig, dass die „Alten“ ( liebevoll gemeint ! ) sagen, wie es war, und was war.

      Keiner von uns – und deshalb verbieten sich Pauschalurteile – weiss, wie er wirklich unter Druck reagiert, und um seine Familie zu schützen.
      Aber es muss endlich alles gesagt werden dürfen, schonungslos.

      Vielleicht müsste man Tommy Robinson informieren über Bachmann.

  6. im artikel steht:
    ….So dumm oder naiv kann einfach niemand sein, der seit über drei Jahren in der Öffentlichkeit steht…

    ——————————–

    Naja, da habe ich andere erfahrungen gemacht.
    Allerdings kommt man beim näheren hinschauen dahinter, dass es bei solchen leuten meistens eine mischung ist. Eine aus lernbehinderung und übertriebenen – teils psychopathischen – selbstvertrauen(wozu es eigentlich keine berechtigung gibt. bestes beispiel fatima rot)
    Solche leute behaupten einfach etwas. Auch selbst wenn dann 10 leute kommen und sagen „da hast du aber unrecht“, so schauen solche leute gerne darauf was ihnen denn nun mehr nutzt oder schadet. Schadet es ihnen persönlich z.b. den fehler zuzugeben? Auch wenns nur das eigene ego ankratzt. Oder macht man so weiter weil man damit immer durchkam. Die meisten machen so weiter! Weils immer so ging.

    Dazu fällt mir dann immer der taubenwitz ein:
    Mit Linksrotgrünen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.

  7. DIe offene Diskussion ergibt Klarheit!

    MM:
    SIE MEINEN VERMUTLICH DIE ÖFFENTLICHKEIT ÜBER DIE CAUsA BACHMANM. ZU DISKUTIEREN GIBT’S DA ABSOLUT NICHTS MEHR.

  8. Damit hat V-Mann Lutz B. der Springer-Hurenpresse genau die „Munition“ geliefert, die sie braucht, um Merkels STAATSZERSETZUNG medial zu „befeuern“ und jeglichen Widerstand gegen ihren Völkermord an unserem Volk zu „kriminalisieren“:

    1. Pegida „pöhse“
    2. Tellkamp redet „WIE Pegida“, also „auch pöhse“!

    So „primitiv“ läuft Meinungsunterdrückung in einer DIKTATUR, indem jede Kritik „moralische desavouiert“ werden soll:

    https://www.welt.de/kultur/article174525424/Durs-Gruenbein-Was-wir-von-Uwe-Tellkamp-hoerten-ist-uns-von-Pegida-bekannt.html

    Aber für die im Dienst jüdischer Globalisten stehenden SPRINGER-Hetzer wird es immer „enger“, seit Trump am Ruder ist und den AUS DEN FUGEN GERATENEN „Freihandel“ zähmen will! Hier – besser kann man „das Problem“ dieser bolschewistischen Völkermord-Diktatur Merkels nicht formulieren:

    „Die unfairen Handelsvorteile der BRD gegenüber den USA gewährten die jüdischen Globalisten Merkel, damit sie MIT DEN ÜBERSCHÜSSEN die FLUT zur Vernichtung der weißen Menschen Europas FINANZIEREN kann. Deshalb wird der sog. FREIHANDEL immer mit der MIGRATION verbunden, obwohl Handel nichts mit Migration zu tun haben kann. Diese unfairen Handelsvorteile (,wir‘ sind Exportweltmeister usw.!)… kamen ohnehin NIEMALS DEN DEUTSCHEN ZUGUTE, die werden jeden Tag ärmer. Nur die Parasiten profitieren vom unfairen Handelsüberschuß gegenüber den USA, was sogar Claus Strunz in SAT1 (also einem System-Medium!) am 27. Feb. so formulierte: ,Doppelte Mutti Merkel: Strenge, ungerechte und gefühllose STIEFMUTTER für die aufmüpfigen DEUTSCHEN, nachsichtige und gütige MAMA für die FLÜCHTLINGE.'“

    http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/03_Mar/13.03.2018.htm

    Auch unter Stalin gab es sowas wie „FRAGGING“, – sein „Fackelmännerbefehl“ von 1941: Um den Feind zu „KRIMINALISIEREN“, ließ man die EIGENEN Truppen VERBRECHEN BEGEHEN (z. B. in Wehrmachtsuniformen an Zivilisten), um sie dann den Deutschen in die Schuhe zu schieben.

    http://de.metapedia.org/wiki/Fackelmännerbefehl

    GENAU nach dieser „Methode“ gehen auch die unter bolschewistischer Kontrolle stehenenden Geheimdienste (z. B. Kramer!) und Medien (z. B. Springer!) der Merkel-Diktatur vor!

    Lutz B. ist offensichtlich ein solcher in oppositionellem Gewand auftretender „Fackelmann“ des staats- und volksvernichtenden Merkel-Systems!

  9. Lieber MM
    vor wenigen Tagen habe ich in einer Onlinezeitung (BILD ?) gelesen, Lutz Bachmann wäre in London gewesen – eingeladen zu Speakers Corner -siehe auch:
    /und https://www.journalistenwatch.com/2018/03/13/uk-skandal-tommy-robinson-und-lutz-bachmann-sonntag-am-speakers-corner/

    Das hat zwar nichts mit den FakeNews von Bachmann zum Mörder an der 14 jährigen Keira zu tun, überrascht mich aber doch sehr. Einenteils wird L. Bachmann sicherlich auch zurecht kritisiert wegen seiner Vorgeschichten,seines Egos und entsprechenden eigenartigen Machenschaften bei Pegida, sowie nunmehr der voreiligen,falschen öffentlichen Verbreitung eines Namens eines mutmaßlichen Täters des Berliner Mädchenmordes.
    (Unabhängig davon passiert inzwischen nahezu jeden Tag ähnlicher Wahnsinn in Deutschland. Die Presse und politik mauert und negiert weiterhin bis irgendetwas durchsickert. was zusätzlich zu div.Spekulationen führt- siehe nun ausgerechnet L. Bachmann.

    Andernteils spaziert Bachmann scheinbar doch relativ sorglos in Europa umher, im Gegensatz zu Martin Sellner. (was unterstützt nun diverse These?) M. Sellner hat enorme Probleme sowohl in Deutschland mit seiner IB mit der AFD und anderen Merkel/EU Kritikern in Kontakt zu kommen, wird leider als „extrem Rechts“ bezeichnet, obwohl dieser sehr viel auch notwendigen Widerstand und große Aufmerksamkeit zum Vorteil auch für andere Kritiker erzeugt. Kein Wunder, dass insbesondere auch die Mainstream political correkt Medien/sog. politische Beobachtung durch Verfass. Schutz (?), Maas&Co. vor Wut kochen und allen Schmutz über Sellner und der IB ausschütten. Erbärmlich. Vielleicht haben diese auch zum Einreiseverbot Sellners in England beigetragen?

    Was mich nun am meisten erstaunt, ist, dass nun Anonymous.ru Meldungen an Adressen verschickt, in dem Martin Sellner der Lüge bezichtigt wird in Bezug auf sein Einreiseverbot nach England.
    Hackt hier nun nebst den leider untätigen Schlafmicheln in Deutschland/und Europa, den Gutmenschen und Refugee Wellcome Moralaposteln, nun bereits Jeder auf Jedem herum-? Das gefällt dem politischen Establisment, freut sich darüber wie Bolle,ist wohl stratgische Absicht.So bleibt alles beim Alten, der Widerstand kommt keinen Millimeter vorwärts, obwohl wichtiger denn je- Merkel wird heute ein weiteres mal durch die GROKO Vasallen zur Kanzlerin gewählt. Ein schwarzer Tag für Deutschland. Gleichzeitig zerlegt sich der Widerstand gerade selbst. Deutschland wird immer mehr bis zur Unkenntlichkeit dekonstruiert, mit Volldampf an die Wand gefahren, es gibt kein Zurück mehr.
    Was ist hier los?
    Anonymous ru.Zitat: „Angebliche Festnahme in London: So dreist verarscht IB-Chef Martin Sellner die Öffentlichkeit
    Gestern Nachmittag platze die Nachricht an die Öffentlichkeit, wonach Martin Sellner, der selbsternannte Chef der Identitären Bewegung Österreich, angeblich bei der Einreise am Flughafen London Luton festgenommen worden ist. Eine dreiste und von Sellner selbst gestreute Lüge, wie eine Recherche belegt.(..)

    Irgendjemand treibt da ein schäbiges Spiel?! Das bisher bekannte von unseren unfähigen Politikern und Medien reicht schon. Selbst die AFD hat derzeit an allen Ecken (leider selbst verschuldet) viel zu tun. Nachtigall ich hör Dir trapsen. (die EX DDR, inkl. Stasi funktioniert!)

  10. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie der Bundeskanzler Schröder im Verleumdungsfall Sebnitz/Kandelberg-Abdullah die mit großer … Energie betriebene Hetzcampagne gegen unschuldige Jugendliche verteidigt hatte:“Ja aber das hätte doch schließlich WAHR SEIN K Ö N N E N ! Alle Medien kreischten mit.
    Dafür gab es bis heute keine Entschuldigung. Um die traumatisierten Jungen kümmerte sich damals selbstverständlich niemand. Auch blieben die verlogenen „Zeugen“ unbehelligt und anonym.
    Natürlich kann die Hemmschwelle bestimmter anderer Jugendlicher heute sinken WENN SIE täglich ERLEBEN müssen, was bei Einwanderern sozusagen als „normal“ gilt und deshalb abgewunken wird.
    Dass angesichts der täglich gemeldeten schweren Straftaten auf Bachmann herumgehackt wird kann ich gerade auf dieser Seite kaum nachvollziehen.

    Vielleicht kümmert sich mal jemand darum, was sich nächtlich auf unseren Flughäfen abspielt. Die Afrikaner werden nicht mehr mit Bussen, sondern getarnt abgeholt und getarnt weiter transportiert.

    • @ Gloriosa 1950
      vor wenigen Tagen hatte ich zufällig im Fernsehen einen neu gedrehten Dokumentarfilm auf ARTE oder 3 SAT gesehen(leider nicht den Anfang und den Titel). Es wurde eine Recherche gezeigt, wie Afrikaner einzeln wie auf Wanderschaft von der Südschweiz(Gegend ?)über das gebirge nach Frankreich gelots wurden. Mit GPs /Smartphon/gezeichneter Plan von Verstecken/Depots für Essen und Kleidung irgendwo im Nirgendwo in Schneebedecktem bergigen Gelände umherirrten bis sie auf der anderen Seite in Frankreich
      eine extra dafür einerichtete Auffangstation erreichten. Teilweise liefen sie auf Gebirgsstrassen, unansprechbar für das Filmteam inkl.sogar für div. Afrika. Protagonist als moralischer Helfer fungieren wollend, der früher selbst über diesen Pass lief, andere widerum nahmen diese illegale „Flüchtlinge“ mit ihrem Auto mit und lieferten sie in der Nähe der o.g. franz. Aufangstation ab. teilweise hatte der Refugee im Filmteam beteiligt erfrierungen davon getragen und lt. seiner Aussage Todesängste ausgestanden in den Bergen umzukommen.
      natürlich kann man deren Antrieb in Europa anzukommen irgendwo verstehen, aber mit Mitleid ist es eben nicht getan. Mit den Flugzeugen und Bussen nach Europa /Deutschland gebracht sind es mittlerweile Abertausende. Unser land/sogar ganz Europa kann dieses Problem der Kriegsflucht- und Wirtschaftsmigration niemals lösen. Merkel&Co. ja Niemand aus der Politk und Wirtschaft oder Gutmenschen ,der Ssylindustrie wird dieses Problem. meist von den Ursprungsländern Afrika, Arabien, naher Osten,Osteuropa selbst verursacht lösen können. Dazu sollten diese Länder statt Abermillirden versicherter Entwicklungshilfe seit vielen Jahren verscwunden in dubiosen Taschen, zur Eigeninitiative, Selbsthilfe zum positiven sozialen,wirtschaftlichen Aufbau endlich gezwungen werden. Ebenso und insebesondere zur eigenen Geburtenregulierung, statt weiterhin zum Problem der Überbevölkerung,der Islamischen Ideologie, der Übermacht durch die erzeugte schiere Masse der Muslime, somt wiederum zur Unterdrückung, der (glaubens-Kriege anderer Völker beizutragen. Da dies aller Voraussicht nach niemals Realität werden wird, werden die Einen weiterhin in Sommer oder Winterzeiten von NGos auf ihren Booten übers Mittelmeer gebracht, über die Berge klettern,die anderen mit Flugzeugen und Bussen offiziell oder klammheimlich in unser Land geschaufelt, mit Messern und dem Koran in in der Tasche und im Kopf als dringend notwendige Facharbeiter bezeichnet,das Sozialsystem geplünder, der teurer erkaufte relative Wohlstand Deutschlands aufs Spiel gesetzt,(von Wirtschaftsexperten bestätigt!) und Deutschlands kritische Bürger als Rassisten und Nazis beschimpft. Die Tafeln in Deutschland inzwischen ebenfalls. Die Gutmenschen und Merkel polieren dafür ihre Asyl- Humanitäts- Toleranz und Moralingetränkten Heiligenscheine, warten immer noch auf den ersehnten Friedensnobelpreis- als neuer Weltmeister in der Disziplin Refugee Rettung. Diese Rechnung wird von keinem aufgehen. es ist der größte Selbstbetrug aller Zeiten auf Kosten anderer.

  11. PI-NEWS UM NICHTS BESSER:

    „In Lünen geht der 15-jährige „Alex“, (Deutsch-Kasache)* mit einem Messer auf den 14-jährigen Leon los und ermordet ihn brutal.
    Jetzt der Mord an Keira Gross (14), in Berlin durch „Edgar“ (15, die Kurzform von Erdogar?)…“
    http://www.pi-news.net/2018/03/flensburg-17-jaehrige-mit-messerstichen-von-bekannten-18-getoetet/

    +++++++++++++++

    ➡ KEIRA GROSS´ MÖRDER EDGAR HELMREICH
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/die-derzeitigen-fakten-im-mordfall-keira-haftbefehl-gegen-unauffaelligen-einserschueler-edgar-h-15-a2371919.html

    ::Sie kannten sich. „Ein Paar waren sie aber nicht.”::
    (bz-berlin.de)

    +++++++++++++++++++++++++++++++

    ANM.: IN BEIDEN FÄLLEN SIND ES VERMUTLICH(!) RUSSLANDDEUTSCHE JUGENDLICHE TÄTER. DIE LOBBY DER RUSSLANDDEUTSCHEN IST STARK, davor kuscht sogar die linke Journaille. Wie damals bei dem Holzklotzwerfer im westf. Münsterland dauerte es Tage, bis die Wahrheit geschrieben wurde. Zunächst hieß es auch Kasache…

    *Es sind nun mal sehr viele Rußlanddeutsche aus den Weiten Kasachstans hergekommen (BEI WIKI KASACHSTAN-DEUTSCHE). Die Mehrheit der Kasachen haben bekanntlich Schlitzaugen, weil sie turksprachige Mongolen sind; es sind Moslems u. sie frönen wieder der Polygynie, was in der UdSSR verboten war.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kasachstan#Ethnien

    :::Polygamie(ANM.: POLYGYNIE, WEIL OHNE POLYANDRIE!)** in Kasachstan – Zweitfrauen liegen voll im Trend
    2011
    Die Vielehe wird in dem zentralasiatischen Land bei den Muslimen immer populärer. Ein entsprechendes Gesetz wurde bisher von weiblichen Abgeordneten blockiert.

    1991 ging die Sowjetunion unter, sieben Jahre später wurde die Polygamie aus dem kasachischen Strafgesetzbuch als „Straftatbestand“ entfernt:::
    http://www.taz.de/!5111195/

    +++++++++++++++++++++

    **(Anm. d. mich)

    • PI ist genauso ein widerwärtiger Honigtopf wie Bachmann. Wer da noch auf die – der Islam wars – Hetze reinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen.

      • @ Ajana
        bitte auf dem Teppich bleiben. Ich kenne selbst Muslime, diese sind mit Sicherheit friedlich, schon eine Ewigkeit hier in Deutschland- inkl. ohne Kopftuch- ohne Gebetsteppich, wegen Islamregime und Todesdrohungen ins Exil geflüchtet. Alles Ok.
        Es sind jedoch Einzelne. Diese leben nahezu wie Deutsche. Achten deutsche Gesetze, passen sich der Kultur unseren Werten an. es gibt inzwischen selbst zu diesen trotzdem ein großer Unterschied in der Behandlung, als gäbe es bei div.städt. Kommunen und Institutionen einen Wettbewerb zu gewinnen.

        Nahezu alle werden von den Kommunen hofiert, subventioniert, gepampert und bevorzugt weil politisch brandaktuell,kulturell scheinbar interessant weil Minderheit,anderer Kulturkreis, Exotik, Flüchtlingsbonus, ect. pp.bis zum Erbrechen.
        Ich habe schon selbst mit div. länger hier lebenden intergrierten ehemaligen Refugees(gut/akzentfrei deutsch redend)sehr vorsichtig darüber gesprochen. Sie geben es sogar selbst zu, dass die kommunale, deutsche Politik viele Dinge übersehen, falsche Prioritäten setzen, Kritik berechtigt ist.
        Die wenigsten informieren sich wie es inDeutschland wirklich aussieht. Sie sehen i.d.R. nur, dass es sich besser leben lässt als in ihren ex Heimatländern. Da fliegen sie nur noch mit dem Fluzeug zu Besuch ihrer Verwandten hin, zeigen ihren Mercedes und das Leben in Deutschland.

        Den wahnsinn was bei uns längst herrscht erkennen und sehen sie nicht. Das gleiche Phanomen wie bei den deutschen Multikulti- Gutmenschen. Und…sie als Migranten werden nichts dagegen tun, im Gegenteil. Sie beteiligen sich logischerweise ebenfalls direkt aus moralischen Gründen an der Asylindustrie durch ihre Betreuung und Unterstützung zugunsten neuen „armen kriegsgebeutelten“ Refugees aus ihren ex heimatländern. Die Probleme für die deutschen Bürger, die Einheimischen, die Kritiker,den Stress durch ihre neuen Landsleute, Muslime,ect.pp. sehen mache durchaus /entsprechend meiner Diskussionen, interessiert sie aber herzlich wenig, selbst wenn die sich in den Asylheimen gegenseitig die Köpfe einhauen,Chaos und Betrug herrscht, unglaubliche Dinge passieren, auch erzählt werden, jedoch Augen zu und durch.
        Wenn Du kritik anbringst, bist auch du der Rassist, der nazi wie derjenige der ihnen im Fernsehen durch Klaus Kleber, Islamfürst Erdogan&Co. gezeigt wird.
        Ergo…. ihren „Landsleuten“, den Islamischen „Brüdern und Schwestern“ nun in Deutschland helfen geht vor. es ist für sie eine Art Verpflichtung. Der Nebeneffekt je mehr desto besser- je mehr Vorteile, je mehr Mitbestimmung, je mehr Befürworter und weiterer ideologischer, sozialer Vorteile in Deutschland. (Siehe z.B. auch die Toleranz der Generationen Türken, Schariagesetze, parallelgesellschaften, Kopftuch, Zwangsheirat, Poligamie, ect. pp. die immer mehr zunehmen!)
        Keiner kapiert was dies für unser Land /Europa bedeutet.Das ist Selbstaufgabe der eigenen Kultur und bisheriger erarbeiteter Lebensqualität. Gesellschaftliche Spaltung, Angst und Einschüchterung durch den Islam und der eigenen politisch LInken Ideolgie in Deutschland ist die Folge.

        Abschließend
        @ Ajana -Wenn Sie also sagen: „Wer da noch auf die – der Islam wars – Hetze reinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen.“

        Sie wissen aber schon… unabhängig von Lutz Bachmann… wer am meisten auf dem Globus die größten Probleme macht, mit seiner Ideologie aus der Steinzeit die „Unglaubigen“ beherrschen will, oder nicht? Mit Hetze hat dies nichts zu tun. Nur bei 1% von 1000 Vorkommnissen in Deutschland ist es nicht der Islam. da kann man durchaus schon mal etwas verwechseln, oder falsch interpretieren. Ohne L.Bachmann in schutz zu nehmen. den nehme ich nicht für voll. Gehört längst von Pegida selbst abgesetzt.
        Doch der Islam ist nicht so unschuldig wie er sich darstellen möchte. Er ist das Problem grundsätzlich wie mit keiner anderen Ideologie oder Religion oder Ethnie. Ohne ihn und Merkels erbärmliche Politik in Symbiose (heute erneut von verrückten Deutschlandabschaffern wiedergewählt) wäre Deutschland (inkl. div. geordnetem Einwanderungssystem wie in den 60/70er Jahren europ. Gastarbeiter+ osteurop. deutschstämmiger Nachkriegs Aussiedler) ein relativ homogenes, friedliches Gesellschaftlich zusammenhaltendes Land, das vom Ausland bewundert wurde, geblieben. Der nunmehrige Zustand die Ursache Wirkung ist eindeutig.
        es ist der absolute Irrsinn. Der Islam und sein Terror, die kreidefressenden Maziecks, den Steinmeiers. den Gaucks, den Grünen, zerstört Europa/Deutschland.
        3. Welt wir kommen im Düsentempo. Zuerst Schweden, dann England, dann Frankreich, dann Deutschland.
        wenn dies passiert, gibts kein Bachmann mehr und keine Merkel, dafür 1000 Moscheen und die Muslime fahren Elektro Mercedes. So lange, bis ihnen die deutschen Ingenieure ausgehen und ihnen Allah auch in Deutschland nicht weiterhilft. Ende des Schlaraffenlands.

      • @ schwabenland-Heimatland

        Sehr guter Kommentar von Ihnen. Vielen Dank dafür. Besser kann man das eigentlich nicht mehr zusammenfassen. 🙂

  12. schwarzer tag für deutschland-merkel wiedergewählt-volker kauder hat sich neben ihr fast zu Tode geklatscht.
    der steht bei nürnberg2.0 mal auch ganz vorne in der reihe

  13. TÄTER HIER EIN AFGHANE

    OPFER MIREILLE TRUG NUR NOCH KOPFWINDEL

    Er soll Mireille (17) erstochen haben Afghane (18) unter Mordverdacht

    on: J.-H. DOBERS und T. RÖTHEMEIER veröffentlicht am
    14.03.2018 – 07:37 Uhr

    Flensburg – Nur fünf Tage, nachdem in Berlin die 14-jährige Keira vom ein Jahr älteren Deutschen Edgar H. erstochen wurde, ist es schon wieder passiert: Im Streit griff ein Jugendlicher in Flensburg zum Messer – und tötete ein Mädchen!

    Das Opfer heißt Mireille, war erst 17 Jahre alt. Seit Oktober 2016 wohnte die Auszubildende in einer 40-Quadratmeter-Wohnung in dem Neubau im Stadtteil Exe. Dort geschah die Tat.

    Ein Polizei-Sprecher: „Polizei und Rettungskräfte wurden am Montag gegen 18.35 Uhr in eine Wohnung gerufen. Dort befand sich eine schwer verletzte 17-Jährige mit mehreren Stichwunden.“

    Doch die Hilfe kam zu spät, alle Reanimierungsversuche blieben erfolglos.

    „Wir haben einen Gegenstand gefunden, bei dem es sich um die Tatwaffe handeln könnte“, sagt die Leitende Staatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt.

    Der Tatverdächtige: laut Polizei ein 18-jähriger Afghane. Er wurde gestern wegen des Verdachts auf Totschlag dem Haftrichter vorgeführt. Ob ein Haftbefehl erlassen wird, soll heute bekannt gegeben werden.

    Ein Nachbar über das Opfer: „Sie war ein fröhliches, aufgeschlossenes Mädchen.“ Den Tatverdächtigen habe er nur einmal gesehen: „Vor ein paar Monaten ging sie dann nur noch mit Kopftuch vor die Tür und verhielt sich sehr zurückhaltend.“

    Ein anderer Anwohner berichtete laut „Flensburger Tageblatt“, dass es immer wieder lauten Streit gegeben habe: „Auch körperlich sind die beiden aneinander geraten.“ Am Tattag sollen gegen 18 Uhr laute Schreie aus der Wohnung zu hören gewesen sein.

    +++BILDZEITUNG STELLT SICH BLÖD:
    +++Das Motiv ist noch unklar, die Polizei ermittelt.
    https://www.bild.de/regional/hamburg/mordverdacht/afghane-soll-maedchen-in-flensburg-erstochen-haben-55090190.bild.html

    • was soll man dazu noch sagen? Fällt mir nix mehr zu ein was junge Mädchen dazutreibt, sich mit solchen Kreaturen einzulassen.

      • Neureiz, Exotik-Gaga, jugendlicher Widerspruchsgeist oder Naivität oder politische, pädagogische, psychologische u. mediale Gehirnwäsche.

    • Mireille war ein fröhliches, aufgeschlossenes Mädchen,
      dann vor ein paar Monaten ging sie dann nur noch mit Kopftuch vor die Tür und verhielt sich sehr zurückhaltend –

      Das ist die „Handschrift“ des Islam –

      während das wahre Christentum den Menschen von Zwängen befreit und Persönlichkeiten aus ihnen macht.

      Ich verfolge auch gerade eine Ehe, in der die junge Frau zum Islam konvertiert ist und die strenge Islamkleidervorschrift angenommen hat und das nach 19 Jahren christlicher Freiheit. Blind vor Liebe und sogar ihre Namensidentität aufgegeben hat, indem sie einen neuen Namen bekommen hat. Das alte Leben wurde buchstäblich ausgelöscht.

  14. Politiker, Widerstandsführer u. Blog-Betreiber sollten keine Behauptungen aufstellen. Wir anonymen Kommentatoren unter Artikeln können eher spekulieren.

    ++++++
    MM. ICH WEISS NICHT WAS SIE UNS SAGEN WOLLEN. IN PUNCTO BACHMANN WURDEN KEINE BEHAUPTUNGEN AUFGESTELLT. ES SIND KNALLHARTE FAKTEN. WAS WOLLEN SUE MEHR?

    +++++++++++

    Wer richtig – mit Klarnamen – in die Öffentlichkeit möchte, muß alles belegen u. sich benehmen können; man muß sich entscheiden, was man will:

    z.B. ob bloß Kopfwindelträgerinnen, Araber- u. Neger, draußen auf der Straße oder beim Einkaufen, laut (aber anonym) uncharmant kommentieren u. online seine Meinung (ebenfalls anonym) schreiben, wie ich.

    • @ MM

      HABE BEFÜRCHTET, DASS SIE DAS WIEDERMAL FALSCH VERSTEHN!

      Aber, da Sie ja immer alles belegen, bräuchten Sie sich doch gar nicht betroffen zu fühlen.

      Fakt ist doch, daß unsereiner – ich brachte ja sogar mich als Beispiel – der nur anonym Kommentare abgibt u. NICHT öffentlich für eine Partei, Vereinigung, Initiative oder Blog auftritt – sich mehr Spekulationen, Verschwörungstheorien u. auch mal Ausrutscher erlauben kann, weil unsereiner ja nur für sich selbst steht u. sonst keinen vertritt.

  15. Keine Frage, Bachmann muß weg, er ist eine stetige Gefahr für den Widerstand.
    Wenn ich jetzt mal ganz schräg argumentieren will, dann stelle ich fest, Bachmann ist mehrfach vorbestraft und hat erneut eine Straftat begangen, nämlich das Foto eines Unschuldigen verbreitet mit der Bezeichnung Bestie, so stellt es sich jedenfalls dar. Also, lieber Staatsanwalt, wir haben es hier mit einem verurteilten Straftäter zu tun und noch dazu mit einem Rechten, für die bekanntlich höhere Strafen eingeführt wurden bei rassistisch motivierten Taten. Da läßt sich doch etwas machen!?
    Oder schützt ihn der VS?

  16. Wenn die AfD mit Bachmann zusammenarbeitet,schaufelt sie langfristig ihr eigenes Grab. Sie wäre dann für mich unwählbar.Mit Kriminellen zusammenarbeiten geht nicht.

  17. Und ein ach so superschlauer Stürzenberger fällt auf diesen Bachelmann rein. Andererseits hat er eine Naziparanoia, die seinesgleichen sucht.

    Der Bachelmann erinnert mich in vielen Bereichen an den angeblichen Profeten der MoSSlems „Mohammad“, den „besten“Menschen, der je gelebt hat. *lach mich schäps*

    DANKE an den Michael Mannheimer Blog, dass IHR diese Lügengebilde öffentlich macht. Niemand sonst traut sich das so unverblümt!

    Auch Tatjana Festerling? Statement dazu ist einfach köstlich zu lesen. Auch ein herzlicher Dank an sie. Sie ist eine der intelligentesten Frauen Deutschland‘s, die auch noch das politische Gespür für Recht und Unrecht hat und sich getraut, dies öffentlich kund zu tun.

    • So langsam reicht es mit den Tatjana Festerling Hobhudlern.

      Wer diese Dreckschleuder und charakterlose Frau Festerling als eine der „intelligentesten Frauen Deutschlands“ bezeichnet, hat noch nie eine wirklich intelligente Frau in seinem Leben getroffen und besitzt keinerlei Urteilskraft.

      Wie gestört Frau Festerling ist, erkennt man an ihrer Unterstützung für die Hochverräterin Frauke Petry und deren Mann.
      Das sind die Fakten, die es zu benennen gilt und nicht ein aggressiver und witziger Hetztext gegen die AfD.

      https://quotenqueen.wordpress.com/2017/04/14/tatjana-festerling-unterstuetzt-petry/

      • das die Festerling auch nicht mehr koscher ist, ist klar. Allerdings schmälert dies Bachmanns Taten auch nicht wirklich.

  18. Ich verliere langsam den Überblick über die Mörder oder möglichen oder tatsächlichen Mörder dieser 14jährigen Schülerin aus Berlin.

    Gerade lese ich auf ‚hartgeld‘, daß ein 15jähriger ‚Akbare‘ (was auch immer das sein mag… 😥 ) den Mord gestanden haben soll.
    Hier das Bild des angeblich Geständigen…

    https://imgur.com/aZMifDp

    Ist DAS dieser ‚Edgar Helmreich‘ … dieser Einser-Schüler??? Ich gestehe, mein Weltbild bricht gerade – zum wievielten Male eigentlich? – wieder erneut zusammen.

    Kann mir irgendjemand verbindlich mitteilen, WER das Mädchen denn nun umgebracht hat … und wie er aussieht?? Hier noch der Link von ‚hartgeld’…

    https://hartgeld.com/multikulti.html

    • Wer soll da noch durchblicken ?
      Vielleicht die Epoch Times ?
      https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/die-derzeitigen-fakten-im-mordfall-keira-haftbefehl-gegen-unauffaelligen-einserschueler-edgar-h-15-a2371919.html

      Da war doch ein Video (privat aufgenommen von einem Unbekannten), welches angeblich die Verhaftung des 15-jährigen Mörders zeigen soll. Man sieht aber nix außer einer merkwürdigen dunkelblonden Frisur des angeblichen Täters. Kam mir wie ein Mädchen vor.
      Das Video ist Schrott.

      Das Bild mit dem Afghanen sieht nach falscher Beschuldigung wie bei Bachmann aus.

      Die Polizei weiss genau, wie der Täter aussieht und könnte längst ein Bild und die genaue ethnische Herkunft bekanntgeben. Tut sie aber nicht. Absichtlich natürlich, um die „rechte Szene“ am Nasenring durch die Manege zu führen.

      Die Polizei muss von links-grünen Ideologen gesäubert werden, die taugen nicht als Gesetzeshüter.

    • Die Gerüchteküche dampft noch immer, weil die Polizei den Bürgern die notwendigen Informationen vorenthält.

      Habe gerade ein bißchen recherchiert.
      Der Grüne Campus Malchow, wo Keira und ihr Mörder zur Schule gingen, ist eine links-grün verseuchte Bude, wo gemobbt wird und wo man unermüdlich den „Kampf gegen Rechts“ führt.

      Ich will jetzt den Blog nicht nennen, wo intime Details über diese links-grüne Zombie-Schule zur Sprache kommen. Jedenfalls behauptet der Blogbetreiber, daß er von Schülern bzw. Eltern dieser Schule gesteckt bekam, daß die Mitschüler Keira vor dem Typen gewarnt haben. Sie wollte wohl nicht hören.

      Es ist die Rede davon, daß Edgar Helmreich (so soll der Mörder heissen) russisch-stämmig sei. Manche würden behaupten, tschetschenische Abstammung, der RBB würde von einer polnischen Abstammung reden.
      Alles wieder mal alles Mumpitz, Gerüchte, die nix wert sind.

      Er soll Konfirmand gewesen sein, wie dumm, daß auf dem Foto mit den Konfirmanden nur 20 von 22 Konfirmanden abgebildet sind (der link ist im Epochtimes Artikel). Man wird also nicht schlauer und weiss nicht, ob der Edgar auf dem Foto ist und falls ja, welcher Junge es denn ist.

      Ich frage mich, weshalb eine 14-jährige einen EX-Freund hat und Dates mit Jungs in der elterlichen Wohnung hat.
      Wenn das „normal“ ist, dann ist alles kaputt in solch einer Gesellschaft.
      Die Moral, die Sitten, einfach alles.

      Eine 14-jährige sollte sich maximal mit Freundinnen treffen, aber doch nicht mit testosteronüberfluteten Jungs. Wo bleibt der Verstand der Erwachsenen bei so etwas ?

      MM: NENNEN SIE IHRE QUELLE. ICH WERDE MICH DANN DER SACHE ANNEHMEN. DAMIT WÄRE KEIRA GENAU DAS, WAS ICH SCHON VON ANFANG AN VERMITETE: DAS OPFER DES GRÜ ROTEN MULTIKULTIUND DEUTSCHE-SIND-RASSISTEN-WAHNS

      • MM Zitat:
        NENNEN SIE IHRE QUELLE. ICH WERDE MICH DANN DER SACHE ANNEHMEN. DAMIT WÄRE KEIRA GENAU DAS, WAS ICH SCHON VON ANFANG AN VERMITETE: DAS OPFER DES GRÜ ROTEN MULTIKULTIUND DEUTSCHE-SIND-RASSISTEN-WAHNS

        Bemerkung: Wenn man die Infos „Ehemalige Eltern der Gemeinschaftsschule Grüner Campus Malchow“
        einmal genau verfolgt, zwischen den zeilen liest und 1+1 zusammenzählt, dan kann man sich durchaus ausrechnen was in dieser Schule so los. Es scheint dort typisch Berlin-RotGRÜN Multikulti, undemokratische Verhältnisse, linksideologische Verstrickungen, Mobbing&Co. bis zum Abwinken,&Co. an der Tagesordnung zu sein. Offensichtlich, so verstehe ich es 2016 von der Linksideologischen Schulleitung/ GRüner Schulleiter Tobias Barthl, Flyer von der NPD per E.mail an ca. 1400 Eltern der Schule geschickt wurden, um die Eltern der Schüler (bzw. Elternbeirat)auf den Umkehrschluss „möglicher Gefahren von Rechts“ hinzuweisen. Daraufhin kam es zu hleftigen Protesten der Eltern. Selbst auf Protokollffälschungen von der Lehrerschaft wurde hingewiesen.
        siehe dazu: https://elternvertretung.onic.eu/

        Der „Tagesspiegel“ schreibt am 1.3.2016 in gleichem Zusamenhang,Zitat:
        …) „Einige Irritationen hat der Schulleiter des Grünen Campus Malchow mit einer Mail an die rund 1400 Eltern seiner Schüler ausgelöst: Im Anhang befand sich der Aufruf zu einer Demonstration der Lichtenberger NPD am Montagabend. Unter der Überschrift „Das Boot ist voll – Asylbetrüger abschieben!“ hatte die NPD Ort und Zeit der Kundgebung bekanntgegeben. Dabei befand sich eine Postkarte, auf dem man unter anderem ankreuzen konnte, ob man eine Unterschrift für den Wahlantritt der NDP leisten möchte, Mitglied der Nationaldemokraten zu werden gedenkt, nur Infomaterial benötigt oder als Fördermitglied die Partei „regelmäßig finanziell unterstützen“ möchte.
        Der Pädagoge ist aktiv beim „Bündnis gegen Rechts“

        Obwohl Schulleiter Tobias Barthl im Anschreiben wissen ließ, er distanziere sich „deutlich“ von der Demo, wurde von Elternseite die Befürchtung laut, der Anhang könne missverstanden werden. Diese Vermutung wies Barthl, Mitglied der Grünen, früher für die Grünen in der BVV und nach eigenen Angaben aktiv im „Bündnis gegen Rechts“ , zurück. Seine Intention habe unmissverständlich darin bestanden, die Schüler – darunter Flüchtlingskinder – davor zu bewahren, in die Demo zu geraten, die sich im Umfeld der Schule abspielen sollte. Er habe den genauen Verlauf der Kundgebung mitteilen wollen, um Schülern, die vom Hort nach Hause wollten, die Konfrontation zu ersparen .
        https://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-lichtenberg-rektor-haengte-npd-flugblatt-an-elternmail/13033332.html

        ect. pp.

        Man kann sich also irgendwie auch ohne Verschwörungstheorie ausrechnen, wie die Idoktrination speziell dieser Schule aber auch ebenso an anderen Schulen inDeutschland vom Lehrpersonal abläuft. Alles was nicht im refugee/Islamkonformen Stuhlkreis für die Kids abläuft wird ausgeklammert als NAZI und Rechts verkauft. Und die Kids glauben den Linken Bullshit der Lehrer und eine Unmenge von Asylindustrie Befürwortern, Bahnhofsklatschende Refugee wellcome Kids -ohne jemals neutral, hinterfragend, oder gar eine Ahnung der wirklichen Verhältnisse in deutschland zu haben in der Gegend herumlaufen. Alles ist easy, alles ist gut, das Handy mit facebook und LinksGrünen Parolen (deutscher Lebensweisheit) an die Hand getackert. Maria, Mia,Keira,und viele andere junge Menschen, jegliche Erfahrung, ein gesundes Maß von Mißtrauen, Verstand, Menschenerfahrung und Einschätzung der Konsequenzen – völlig ausgeblendet, negiert,auf den Kopf gestellt,bis zum politischen Analphabetentum weggezüchtet. Heute wird von Linken Ideologen die Welt erklärt. Und wenn man nicht mehr weiter weiss – one World Utopia im Stuhlkreis.

      • Nochmal an den MM Admin – wo ist mein Kommentar zu Grüne Campus Malchow, aufgrund der FRage nach div. Quelle geblieben?
        Habe gerade den Eindruck dass mehrere Kommentare irgendwie auf dem Blog verschwunden sind?! Zummal ich leider schon lange immer aus nach wie vor lt. MM aus unerklärlichen Gründen immer in Mod gehe -Was macht die SPam Kiste- überfüllt? Bitte mal überprüfen!!! Ist ärgerlich div. wichtige und aktuellste Infos zu einem MM Thema zu schreiben,die aber dann plötzlich fehlen!

  19. Es könnte durchaus sein, dass Bachmann hiermit „aus dem Verkehr“ ziehen will, da mittlerweile den Meisten klar ist, wer sich dahinter verbirgt, und Viele sich distanziert haben.

  20. Auf Gralsmacht werden wichtige GEDANKEN aufgeworfen!! -> ansehen!

    http://www.gralsmacht.com/

    2662. Artikel zu den Zeitereignissen: 15. 3. 2018: Miamis neue Fußgängerbrücke stürzt ein
    2661. Artikel zu den Zeitereignissen: Mord an Keira – unbequeme Fragen (8)
    2660. Artikel zu den Zeitereignissen: Mord an Keira – unbequeme Fragen (7)
    2659. Artikel zu den Zeitereignissen: Mord an Keira – unbequeme Fragen (6)
    2658. Artikel zu den Zeitereignissen: Mord an Keira – unbequeme Fragen (5)
    2657. Artikel zu den Zeitereignissen: Mord an Keira – unbequeme Fragen (4)
    2656. Artikel zu den Zeitereignissen: Mord an Keira –
    2655. Artikel zu den Zeitereignissen: Mord an Keira – unbequeme Fragen (2)
    2654. Artikel zu den Zeitereignissen: Mord an Keira – unbequeme Fragen (1)

Kommentare sind deaktiviert.