Die EURO-Lüge: Nicht-EU-Länder haben durchwegs höheres Wirtschaftswachstum als EU-Länder




Offenbar existiert tatsächlich ein Bündnis gegen Deutschland.

DER NEID DER ÜBRIGEN EU-LÄNDER AUF DIE WIRTSCHAFTSMACHT DEUTSCHLAND IST GRENZENLOS. SIE SCHLÄGT MITTLERWEILE SOGAR IN OFFENE FEINDSELIGKEIT AUS.

Permanent bankrotte Länder wie Griechenland und Portugal erwarten von Deutschland die Übernahme ihrer Schulden und weiter Teile des Staatshaushalts – was de facto längst geschieht. Und Macron überlegt, ob Deutschland nicht sogar die Gehälter der französischen Arbeiter bezahlen soll.

Warum das so ist,  hängt mit einem fatalen Konstruktionsfehler  des EURO zusammen.  Darüber klärt der folgende Artikel auf.

Dank GROKO werden nun die Interessen deutscher Bürger zugunsten der EU geopfert.

Thomas Mayer, Ex-Chefökonom der Deutschen Bank, brachte es am 27. Januar 2018 im FOCUS auf den Punkt:

„So, wie der EWF (der Europäische Währungs-Fonds) geplant ist, wird er die Eurozone zu einer Transferunion machen!”

Die Euro-Vertäge haben Europa als eine Transferzone strikt ausgeschlossen. Alle damaligen Politiker, von Kohl bis Blair, wiesen darauf hin, dass Europa niemals eine Transferzone werden wird.

Doch das sind alles leere Versprechungen gewesen – genauer: Dreiste Lügen.

Denn schon 2000 wusstte man, dass sich so unterschiedliche Länder wie das schwache Griechenland und die ökonomische Weltmacht niemals unter ein und derselben Währung würden vereinigen lassen. Den Grund nennt Ökonomie-Nobelpreisträger Paul Krugman:

„Die Probleme der Euro-Zone entstanden durch den Zwangsjacken-Charakter des Euro!” (Quelle)

Eine Zwangsjacken-Währung ist langfristig immer tödlich

Normalerweise sollte eine Währung zu einer Volkswirtschaft passen wie ein Maßanzug. So hatte Deutschland vor der Einführung des Euro passend zur starken Volkswirtschaft eine starke D-Mark.

Schwache Volkswirtschaften dagegen hatten schwache Währungen. Das machte Sinn: Diese konnten bei Bedarf abgewertet werden, um international konkurrenzfähig zu bleiben. Frankreichs Franc verlor so zwischen 1971 und 1989 mehr als die Hälfte an Wert. Nur so konnte dieses Land seine Produkte im Ausland noch verkaufen und sich die dringend benötigten Devisen sichern.

Mit der Abwertung ihrer Währungen konnten schwache Wirtschaftsländer ihre Produkte immer noch im Ausland verkaufen. Doch nun, da sich das Ziegenkäse- und Olivenland Griechenland an den Euro gekettet hat (wie wir wissen mittels krimineller Fälschungen seiner Wirtschaftsstatisiken), sind die Produkte Griechenlands im Ausland so teuer, dass es seine Waren kaum noch exportieren kann – weil es nicht ökonomisch effizient produziert.

Dies führte u.a. zur zurückliegenden Staatskrise Athens, welche bis heute (kein Mensch schreibt mehr darüber) durch Transferleistungen Berlins abgefedert wird. Das heißt auf Deutsch: Deutsche Arbeiter arbeiten für den Staatshaushalt Griechenlands. Und das, obwohl griechische Renten eklatant höher sind als deutsche – und Griechen teilweise schon mit 50 (!) Jahren in Rente gehen können.

Das oben genannte System der maßgeschneiderten Anpassung von Währungen an die Produktivität der Volkswirtschaft funktionierte jahrzehntelang.

Doch der Euro machte quasi über Nacht alles zunichte. Plötzlich gab es nur noch eine einzige Währung und damit Umtauschgröße für 19 total unterschiedliche Wirtschaftsräume! Seit dem Jahr 2000 passt nichts mehr. Beispiel gefällig?

  • Deutschland z. B. steht im Welt-BIP-Ranking auf Platz 6. Hier müsste der Euro aufgewertet werden.
  • Griechenland kommt im Welt-BIP-Ranking auf Platz 58. Hier müsste der Euro dringend abgewertet werden.

Das aber funktioniert erkennbar nicht. Denn eine Zwangsjacken-Währung kann nur FüR ALLE abgewertet oder FüR ALLE aufgewertet werden.

Dadurch entstehen tödliche Verwerfungen. Denn der „deutsche“ Euro ist de facto wesentlich wertvoller als der griechische. Deutsche könnten mit „ihrem“ Euro viel billiger Urlaub machen und importierte Waren aus aller Welt wesentlich günstiger kaufen als mit dem künstlichen Misch-Euro. Der Dumme in der Euroraum ist der Deutsche.

Die Gewinnler sind die ökonomisch schwächsten EU-Länder. So haben knapp 50 Prozent der Deutschen eine eigene Immobilie. In Griechenland sind es weit über 90 Prozent. Deutsche schuften, damit es dem Rest Europas besser geht.

Selbstverständlich erfahren Sie diese Wahrheiten weder bei ARD&ZDF, noch bei dem Rest der deutschen Systemmedien. Vom Handelsblatt vielleicht ausgenommen. Und sie erfahren sie schon gar nicht von den Haupt-Zerstörern Deutschlands wie Merkel und Schulz. Ganz zu schw3igen von Brüssel: Dort sitzt der Kopf des Genozids nicht nur an uns Deutschen, sondern am gesamten Rest des weißen Europa.

Da die schwachen Euroländer nicht abwerten können, machen sie noch mehr Schulden

Da die Süd-Länder nicht mehr bei Bedarf (wie vor der Euro-währung dutzendfach geschehen) abwerten konnten und auch kaum Reformen umsetzen, mussten sie zwangsläufig Schulden aufnehmen, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Die EZB unterstützte die Süd-Länder mit Anleihen-Käufen und dem Absenken des Leitzinses.

Mittlerweile haben Italien, Frankreich und Griechenland die höchsten Schulden ihrer Geschichte angehäuft. Das belastet die gesamte Euro-Zone



2017 klafft die Schere zwischen Schulden (rot) und Brutto-Inlandsprodukt (blau) so weit auseinander wie nie zuvor. Und leider gibt es keinen Grund, warum ausgerechnet jetzt die Schulden sinken und die Wirtschaft zum Beispiel in Italien erstarken sollte.

Im Gegenteil. Je weiter sich die Schere spreizt, desto dramatischer spitzt sich die Lage zu.

Hat Martin Schulz als Mann Brüssels in Berlin hier die Fäden gesponnen? Nahm Brüssel direkt Einfluss auf Unions-Politiker?

Niemand weiß das genau. Fakt aber ist: Der Koalitions-Vertrag bringt eine neue, eine unheimliche Komponente in die deutsche Politik:

Der Koalitionsvertrag ist verfassungswidrig! Denn der erwähnte Passus entmachtet verfassungswidrig den deutschen Bundestag.

Wolfgang Schäuble wollte das stets verhindern. Womöglich musste er genau deswegen seinen Platz als Bundes-Finanzminister räumen.

Jetzt aber übernimmt die SPD das Bundes-Finanzministerium. Durchgesetzt hatte das der inzwischen gestürzte Martin Schulz in den Koalitions-Verhandlungen.

Pikante Details dazu enthüllte die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung am 11. Februar 2018:

„Eigentlich hatte Schulz nur das Mandat vom SPD-Parteitag erhalten, Themen wie die „Bürgerversicherung” nachzuverhandeln. Das aber interessierte ihn nicht. Stattdessen verlangte er das, was Brüssel in Berlin am meisten nutzen würde:

Schulz forderte für die SPD das Bundesfinanz- und Außenministerium. Dafür erpresste Schulz sogar Angela Merkel, indem er mit dem Abbruch der Verhandlungen drohte!“

SO SCHLECHT SIEHT ES MIT DEUTSCHLAND AUS

Schneckenhaftes Wachstum ist ein Primär-Symptom der gesamten Euro-Zone. Im Langfrist-Vergleich schneidet Deutschland sogar etwas schlechter ab als Frankreich. Im Vergleich zu Nicht-Euro-Staaten wie Großbritannien oder Schweden fällt die Bundesrepublik dann stark zurück:

Stand 2015

Das ganze Geheule und Gejammere um den Brexit und die damit verbundenen Warnungen der EU an England, es würde ins ökonomische Nichts abstürzen, war von vorn bis hinten gelogen.

Denn genau das Gegenteil ist eingetreten: Mit Englands Wirtschaft geht es seit dem Brexit wieder bergauf.

Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph Stiglitz warnte schon 2016:

”Ich rechne mit dem Zerfall der Eurozone”

Und dieser Zerfall steht jetzt unmittelbar bevor. Noch 2018 kracht es aller Voraussicht nach! Und zwar aus 2 Gründen

  • Erstens dürfte der Leitzins 2018 leicht angehoben werden. Schon weil er, so tief wie er aktuell ist, unter anderem die Versicherungen und Rentensysteme der Eurozone ruiniert.
  • Zweitens halbiert die EZB 2018 ihre Staatsanleihen-Aufkäufe

Diese beiden Schritte nehmen den schwachen EU-Ländern den letzten finanziellen Spielraum. Zudem kommt im Süden die Wirtschaft nicht auf die Beine.

Die Banken der Eurozone stehen im internationalen Vergleich am schlechtesten da!

Wie Sie in der obigen Grafik erkennen können,  sind die Banken der Eurozone, insbesondere im Süden, die unsichersten der Welt. Selbst die Banken Lateinamerikas und der Karibik, ja sogar jene des „shithole-country“ Afrika (!) stehen wesentlich besser da als jene der Euro-Zone. Jeden Moment droht der Infarkt des Banksektors, dem die Regierungen dort tatenlos zusehen müssen.

Und es kann jeden Moment passieren, wie der Brandbrief Lissabons nach Brüssel beweist. Zitat:

„Die gemeinsame Einlagen-Sicherung der Euro-Gruppe muss noch vor dem Sommer 2018 stehen. Wenn nicht, kollabiert Portugals Bankensektor!”

Fazit:

Der größte Teil der Eurozone taumelt in den Konkurs. Die jahrelang versuchte Rettung durch die EZB ist gescheitert. Die Rettungs-Pakete anderer EU-Staaten verpufften wirkungslos.

2018 ist das Ende so nah wie nie zuvor …

 

Quelle u.a.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

73 Kommentare

  1. Deutschland war vor dem Euro auch Exportmeister. Die Schweiz ist nicht in der EU und diesem Land geht es trotzdem sehr gut. Es ist also nur eine Lüge, dass es unserem Land ohne den Euro schlecht gehen würde. Die NWO-Verbrecher wollen unbedingt die vereinigten Staaten von Europa, deshalb wird pausenlos gelogen.

    • Die EU, EWU (ECU) und Der EURO Sind Gescheiterter ! Und dieses Gescheiterten des EURO’s und der EU War Von Vornherein Gezielt Geplant Um SO Die Links-Sozialismus-Diktatur Durchzusetzen in Allen EU-Staaten !

      JA dieses Gescheiterten des EURO’s und der EU War Von Vornherein Gezielt Geplant Um SO Die Links-Sozialismus-Diktatur Durchzusetzen in DEUTSCHLAND und Allen EU-Staaten !

      Video: Wie EU und Angela Merkel und Olaf Scholz im Jahr 2018 unsere Bankeinklagen, Bankkonten, Aktien, InvestmentFonds, Wertpapiere, GOLD, Allen Privaten Besitz und die Immobilien Konfiszieren werden !

      https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/

      https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/#comment-284847

      Prof. Sinn: Der wahre Grund für das Scheitern Jamaikas war ein ganz anderer !

      https://juergenfritz.com/2018/03/16/prof-sinn-jamaika/

      https://www.youtube.com/watch?v=duzwTblnuMY

      Prof. Sinn: Der wahre Grund für das Scheitern Jamaikas war ein ganz anderer !

      Von Jürgen Fritz

      Prof. Sinn: Der wahre Grund für das Scheitern Jamaikas war ein ganz anderer !

      Gestern am späten Abend war der wohl renommierteste und profilierteste Ökonom überhaupt zu Gast bei Markus Lanz! Was Prof. Hans-Werner Sinn, der kein Blatt vor den Mund nahm und dem der FDP-Vorsitzende Christian Lindner immer wieder voll zustimmte, hier herausarbeitete und erklärte, kann einem Angst und Bange machen! Überlegen Sie gut, ob sie die folgenden Zeilen lesen wollen!

      Donald John Trump hat Recht mit seinen Vorwürfen gegen die EU !

      US-amerikanische Autos, so legte der Professor gleich fulminant los, werden innerhalb der EU mit 10 Prozent besteuert, unsere Autos in den USA aber nur mit 2,5 Prozent. Zugleich mache die EU Trump den Vorwurf, er würde die USA mit Schutzzöllen abschotten wollen. In Wahrheit sei es genau umgekehrt, erklärte Hans-Werner Sinn.

      Die EU schotte sich mit verbraucherfeindlichen Schutzzöllen ab, um jeweils eine ganz bestimmte ökonomische Lobby zu privilegieren. Das gehe aber zu Lasten der europäischen Verbraucher und zu Lasten z.B. der USA, aber auch der dritten Welt. In der hiesigen (Trump-feindlichen, wenn nicht USA-feindlichen, JF) Presse werde das aber völlig falsch dargestellt.

      Das Ganze geht immer zu Lasten der europäischen, insbesondere der deutschen Verbraucher !

      Ähnliches gelte für die EU-Agrarpreise. Diese lägen auf Grund der massiven Zölle im Schnitt ca. 20 Prozent über den Weltmarkt- und über den US-Preisen. Wer profitiert davon und wer leidet darunter, wer muss dafür bezahlen? Profiteure sind die europäischen Bauern, die über ihre Lobby die EU in Brüssel dazu bringen, sie über hohe Zollgebühren zu schützen. Dies gehe natürlich zu Lasten insbesondere der deutschen Verbraucher, die entsprechend mehr bezahlen müssen für Lebensmittel. Rindfleisch werde zum Beispiel, wenn es importiert wird, mit 69 Prozent Steuern belastet, Schweinefleisch mit 26 Prozent Steuern. In den USA seien die Nahrungsmittel dramatisch niedriger.

      Bei einem normalen zollfreien Austausch würden die normalen Verbraucher, gerade die einfachen Leute enorm davon profitieren, ihr Lebensstandard wäre bei gleichem Geld deutlich höher, weil sie ja bei deutlich niedrigeren Lebensmittelpreisen viel billiger einkaufen könnten. Schuld daran sei eindeutig die EU, die extrem protektionistisch unterwegs sei. Und davon hätten die US-Amerikaner nun endgültig genug. Und genau deswegen würde Trump sagen: Wenn Ihr jetzt nicht mal endlich damit aufhört, dann werden wir auch eure Autos höher besteuern!

      Warum macht die EU das?! Was steckt dahinter?!

      Die richtige Reaktion wäre jetzt nicht wie die EU das wolle, die Harley Davidson, Jeans und andere US-Produkte mit hohen Strafzöllen zu belegen, sondern die eigenen Schutzzölle abzubauen und freien, fairen Handel miteinander zu betreiben. Sodann erklärte Hans-Werner Sinn auch, warum die EU gerade ein Interesse an diesen hohen Schutz- oder Strafzöllen und sogar an einem Handelskrieg habe. Wie das, fragt sich der interessierte Laie und selbst der Kundige staunt nicht wenig.

      Nun ganz einfach, die Zölle fließen in den EU-Haushalt und machen einen großen Teil des EU-Budgets aus. Über die Zollgebühren finanziert sich also der EU-Moloch selbst und hat daher ein Interesse daran, seine eigenen Einnahmen in die Höhe zu schrauben, das aber zu Lasten der eigenen Bevölkerung, die ja die höheren Preise bezahlen muss.

      Das Ganze gehe aber noch weiter. All die Vorschriften, Verordnungen etc. in denen Lebensmittel genau vorgeschrieben werden, wie sie auszusehen haben (Gurken- und Bananenkrümmung, Apfel- und Kartoffelgröße etc.), dienen ebenfalls diesem Zweck: Der EU-Markt soll nach außen abgeschottet werden, zugunsten ganz bestimmter Firmen und Produzenten (reine Lobby-Politik). Und dies gehe alles immer zu Lasten der europäischen Verbraucher.

      Der EU-Protektionismus schadet auch der Dritten Welt mehr als alle Entwicklungshilfe zusammen !

      Auf die Nachfrage von Lanz, ob das denn nicht auch massiv zu Lasten der Dritten Welt, z.B. des afrikanischen Kleinbauern gehen würde, antwortete der Ökonom: Ja, natürlich. Ein kanadischer Kollege habe das Ganze durchgerechnet. Ergebnis: Die ganze Entwicklungshilfe in die Dritte Welt ist viel kleiner als der Nachteil, der der Dritten Welt dadurch entsteht, dass die entwickelte Welt deren Produkte bei sich nicht rein lässt, dass also der freie Handel untergraben wird (ökonomischer Anti-Liberalismus). Dies gelte ganz besonders für Agrarprodukte, bei denen die Dritte Welt einen Handelsvorteil habe (da sie günstiger produzieren können).

      Die öffentliche Diskussion (von der EU und ihr hörigen oder zumindest sehr zugeneigten Journalisten gesteuert?) sei daher völlig verdreht und verfälscht. Man würde alle möglichen moralisierenden Begründungen vorschieben für die Schutzzölle, in Wahrheit aber treffe man damit just die einfachen Leute.

      Christian Lindner: Die Linken befeuern diese Abschottung der EU !

      Christian Lindner (FDP) stimmte Prof. Sinn voll und ganz zu. Es wäre oft genug eine Abschottung bei uns gewesen – von der linken Seite befeuert – zu Lasten von Millionen Verbrauchern hier bei uns. Die richtige Maßnahme wäre nun, ein Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan zu schließen und dann auch mit Trump zu sprechen.

      Auf den Einwurf einer Journalistin, tja, es wäre eben doch ein Fehler gewesen, dass die FDP aus den Jamaika-Koalitionen ausgestiegen sei, denn damit habe sie sich selbst der Möglichkeit beraubt, solche Dinge in einer schwarz-gelb-grünen Regierung durchzusetzen, entgegnete Lindner, dass die FDP keine Chance sah, dies mit den Grünen zusammen umzusetzen, da diese das Freihandelsabkommen kategorisch ablehnten.

      Der wahre Grund für das Scheitern Jamaikas !

      Sodann vertiefte Prof. Sinn das Ganze nochmals und enthüllte, warum Jamaika tatsächlich gescheitert ist. In Wahrheit gehe es um eine europäische Transferunion. Der französische Staatspräsident Macron wolle einen europäischen Finanzminister, er wolle europäische Steuern, er wolle europäische Verschuldungsmöglichkeiten, er wolle eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung, er wolle eine gemeinsame Kontenabsicherung … und … und … und …

      Anmerkung von mir: Das heißt, was Macron will, ist ein sozialistisches Europa. Warum will Macron und warum wollen viele andere in der EU das? Natürlich weil sie dann die deutschen Steuerzahler und das deutsche Volk vollkommen aussaugen können. Diese müssten dann für deren Schulden einstehen, müssten deren Arbeitslose zahlen, immer und immer wieder deren maroden Banken retten und so fort. Die deutsche SPD, die Grünen und die SED (PDS, Linkspartei, Die Linke) wollen das ebenfalls, die CDU nicht so richtig, gibt aber immer mehr nach, FDP und AfD wollen das überhaupt nicht.

      Macron: Wenn Christian Lindner in die Regierung eintritt, bin ich tot !

      Dies aber, so Sinn weiter, wären riesige Lasten, die auf den deutschen Steuerzahler zu kämen. Und Macron soll gesagt haben: „Wenn Lindner in die Regierung eintritt, bin ich tot.“

      Anmerkung Jürgen Fritz: Lindner war als Bundesfinanzminister vorgesehen und hätte dieses völlige Aussaugen Deutschlands nicht mitgemacht. Wer sich dem noch energischer entgegenstellt, ist die AfD, mit der Herr Lindner aber seltsamerweise überhaupt nichts zu tun haben möchte, obschon er hier den optimalen Verbündeten hätte, wäre es ihm wirklich ernst.

      Und das sei laut Sinn der wahre Grund, warum Jamaika scheitern musste: Frankreich habe auf keinen Fall die FDP in der Regierung gewollt, weil diese sich einer vollkommen sozialistischen EU in den Weg gestellt hätte. (Daher wohl auch die größere Nähe Merkels, die eigentlich eine mittlere Position einnimmt, zu den Grünen als zur FDP, um die außenpolitische Verbindung zu Frankreich nicht zu gefährden, das aber zu Lasten des eigenen Volkes. JF)

      Italien liegt am Boden !

      In Wahrheit, so Prof. Sinn sehr entschieden, gehe es um die Frage: Wird Deutschland das Portemonnaie aufmachen, um die nicht mehr wettbewerbsfähigen Länder im Süden durch eine Transferunion zu stützen (resp. dauerhaft zu alimentieren und am Leben zu erhalten und so in eine Dauerabhängigkeit und Dauerunfähigkeit zu führen, JF). Und dazu sagt die FDP (und die AfD noch entschiedener, JF): Nein, das machen wir nicht mit. Das können die deutschen Steuerzahler gar nicht leisten. Das könnten diese gar nicht schaffen, das sei eine viel zu große Nummer. Jeder müsse sich um sich selbst kümmern.

      Zugleich halte man diese Länder, wie insbesondere Griechenland in der Massenarbeitslosigkeit, weil sie nicht konkurrenzfähig seien, wenn man sie zwinge, im Euro zu bleiben. Ein noch viel größeres Problem als Griechenland sei aber Italien (und Frankreich, JF). In Italien sei der Frust maximal. Italien läge am Boden. Die italienische Industrieproduktion sei um mehr als 20 Prozent unter dem Niveau von vor zehn Jahren. Ein viertel der Firmen sei Pleite gegangen. Heute würden die Italiener sagen: Entweder Geld her oder wir treten aus.

      ER wisse auch nicht, wie wir aus der Nummer wieder rauskommen könnten. Denn Italien sei nicht Griechenland (über 60 Mio. Einwohner gegenüber nicht mal 11 Mio. Griechen). In Griechenland habe man alles mit Geld zugekleistert (die Probleme aber im Grunde nie gelöst). So viel Geld gebe es aber gar nicht, um Italien so zu helfen wie Griechenland.

      Zölle dienen nicht dem Allgemeinwohl, sie schaden ihm und ein Handelskrieg wäre eine Katastrophe !

      Jeder Zoll, so Sinn weiter, habe eine Doppelwirkung. Er helfe der heimischen Industrie, die dadurch vor Konkurrenz geschützt werde, belaste aber die Verbraucher, weil die natürlich unnatürlich hohe Preise bezahlen müssten. Der negative Effekt auf die Verbraucher sei aber unterm Strich wichtiger als der andere (der dominante).

      Der Punkt sei aber, die Verbraucher seien sehr viele. Die könne man politisch nicht aktivieren, da jeder nur ein wenig betroffen sei, während die betroffenen Industrien nur wenige Menschen seien, die aber ein massives Interesse hätten, ihre Interessen durchzusetzen. Daher gehe es meist darum, die Arbeitsplätze zu schützen, nicht aber die Verbraucher (Agieren gegen das Allgemeinwohl, um Partikularinteressen zu bedienen, die sich massiv in Szene zu setzen wissen).

      Ein Handelskrieg sei nicht nur eine Sackgasse, sondern eine Katastrophe. Denn Freihandel sei die Quelle des Wohlstandes. Jeder könne sich spezialisieren auf das, was er gut kann. Dies gelte genauso für Länder. Jedes Land könne sich spezialisieren und damit wachse der Wohlstand der Welt. Ohne Freihandel müsste jeder alles machen, auch das, was er nicht so gut kann. Deutschland sei der große Profiteur des Freihandels der Welt. Just dies sei aber gefährdet, a) durch Trump, b) noch mehr aber durch die EU.

      Durch den Brexit ist die Machtbalance zwischen Norden und Süden NICHT mehr gegeben, der Süden kann AB Jetzt machen, Was ER will GEGEN Deutschland !

      Das größte Problem durch den Brexit, fährt Prof. Sinn fort, sei nicht, wie viele glauben, dass die Exporte nach Großbritannien stark zurückgingen, sondern der Verlust der offenen britischen Denkweise in der EU. Entscheidend sei diese Art zu denken, diese ökonomische Kultur. Und die könnte durch den Brexit großen Schaden nehmen.

      Ganz konkret: Im Ministerrat gebe es eine Sperrminorität der Länder, die mindestens 35 Prozent der Bevölkerung der EU stellen. Damit hatten wir bisher ein Gleichgewicht von Nord (Deutschland, GB, Niederlande, Österreich, skandinavische Länder …) und Süd (Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Griechenland …). Die Nordländer hatten bisher 39 Prozent, die Südländer 38 Prozent der EU-Bevölkerung. Beide hatten eine Sperrminorität, der Norden und der Süden. Wenn Großbritannien weg sei, habe der Norden nur noch 30 Prozent der Einwohner – und damit keine Sperrminorität mehr -, der Süden aber 43 Prozent. Das heißt, der Süden kann zukünftig machen, was er will.

      Anmerkung JF: Und was die Südländer wollen, dürfte klar sein: die Umwandlung der EU in einen völligen Sozialismus, in eine Transferunion, in der ständig und immer noch mehr von den leistungsfähigen zu den weniger leistungsfähigen Geld überwiesen wird, um die Nordländer, vor allem Deutschland, Österreich etc. grenzenlos auszusaugen, was aber dazu führt, dass die Bezieher immer noch weniger leistungsfähig werden und noch mehr Transfers benötigen respektive haben wollen.

      Dass Ihre Deutschen Konten Geplündert Werden, Begreifen die Deutschen Erst, Wenn ES zu Spät ist !

      Das kann alles überhaupt nicht funktionieren, so Prof. Sinn. Die Verschiebung der Machtverhältnisse, hin zur südlichen (sozialistischen, JF) Dominanz, sei äußerst besorgniserregend. Die Entwicklung gehe hin zu einer Transferunion, gegen die wir uns gar nicht mehr wehren können, weil wir keine Sperrminorität mehr haben.

      Und all das stehe im schwarz-roten Koalitionsvertrag auch schon drin. Schon die Krisen der letzten Jahre seit 2010 wurden immer nach dem gleichen Prinzip „gelöst“ (in Wahrheit: in die Zukunft verschoben, JF): Man legte das Portemonnaie im wesentlichen des deutschen Steuerzahlers auf den Tisch und sagte: Habt keine Angst, die Deutschen zahlen im Zweifel das Geld zurück, wenn die anderen am Ende sind.

      Was aber wird in 15 Jahren passieren, fragt Sinn, wenn die Babyboomer in Ruhestand gehen werden und ihre Altersrente haben wollen von Kindern, die sie gar nicht haben. Spätestens dann werden uns die ganzen Haftungsversprechen in der Eurozone auf die Füße fallen. Was ist dann los in Deutschland, fragt der Ökonom. Dass ihre Konten geplündert werden, würden die Deutschen erst dann begreifen, wenn es zu spät sei.

      Das Ganze in Bild und Ton !

      https://juergenfritz.com/2018/03/16/prof-sinn-jamaika/

      • @Maria S.

        Die NWO-Verbrecher wollen Um jeden Preis die Vereinigten Staaten von Eurarabien, deshalb wird Pausenlos Gelogen und Pausenlos Neue immer Schlimmerer Konkurs-PLEITEN-SuperGAU’s Gemacht !

        Die NWO-Verbrecher wollen Um jeden Preis die Vereinigten Staaten von Europa und Arabien und Afrika, deshalb wird Pausenlos Gelogen und Pausenlos Neue immer Schlimmerer Konkurs-PLEITEN-SuperGAU’s Gemacht !

        Die NWO-Verbrecher wollen Gewaltsam EMENA-Land Errichten unter Herrschaft des Islam’s und des LINKS-Kommunismus !

        EMENA-Land bzw EMENA-Zone !

        https://www.iabc.com/regions-chapters/europe-and-middle-east-region/

        https://www.iabc.com/regions-chapters/europe-and-middle-east-region/

        Dieses Vereinigten Staaten von Eurarabien und Afrika (EMENA-Land) sind Tatsächlich Eine „Union der Islamistischen-ÖKO-LINKS-Sozialistischen-Sowjetrepubliken von Europa und Arabien und Afrika“ OHNE Frauenrechte, OHNE Menschenrechte, OHNE Bürgerrechte, OHNE Technologischen Fortschritt, In Armut und Mordherrschaft an Unschuldigen Deutschen Opfern !

      • Alle Wirtschaft-Wissenschaftler hatten IMMER GEWARNT DASS DER EURO SCHEITERN WERDEN WIRD UND SEHR VIELE MENSCHEN VERARMEN WERDEN WIRD ! und DIE Politiker haben Den EURO Trotzdem gemacht GEGEN Den Willen der Menschen !

        Das Euro-Schicksal: Wird unser Geld bald wertlos! https://fid-nss.de/praemie/241/2072329

        https://fid-nss.de/praemie/241/2072329

        Die Wahrheit „Der Euro ist Gescheitert schon bevor ER Eingeführt wurde!“: Wirtschaftsprognosen für EU-Europa !

        https://www.focus.de/finanzen/experten/so-geht-es-ab-2018-weiter-der-euro-ist-gescheitert-wirtschaftsprognosen-fuer-europa_id_8150833.html

        Die Wahrheit „Der Euro ist Gescheitert schon bevor ER Eingeführt wurde!“: Wirtschaftsprognosen für EU-Europa !

        Es wird gezündelt, Geld gedruckt und Krisenbanken gerettet – das geht nicht länger gut. Die Folge: das Scheitern des Euro. Das glauben zumindest Matthias Weik und Marc Friedrich. Doch auf Europa kommt laut ihren Prognosen in den nächsten Jahren noch mehr zu.

        1. These: Die neueste Steueroase heißt Italien

        Dass das Euro-Land Italien mittlerweile zur Steueroase für Superreiche verkommen ist schlägt dem Fass den Boden aus. Dort muss der Geldadel pauschal 100.000 Euro für im Auslandland erwirtschaftete Kapitalerträge bezahlen, ohne auch nur eine kostspielige Steuererklärung auszufüllen. Italien gibt sich mit einem Multiple Choice Fragebogen zufrieden.

        So lange es innerhalb der EU keine einheitlichen Steuersätze sondern Steueroasen wie Malta, in dem kritische Journalisten in die Luft gesprengt werden, Niederlande, Irland und Italien gibt, kann und wird sie nicht langfristig bestehen. Heute ist die EU ein Big Deal für Großkonzerne und Superreiche und ein schlechtes Geschäft für uns Steuerzahler.

        Eine Möglichkeit der Steuervermeidung entgegenzuwirken zeigen wir in unserem aktuellen Buch „Sonst knallt´s“ auf. Wir plädieren dafür alle Steuern abzuschaffen, bis auf eine, die Mehrwertsteuer. Damit würde man der Steuerflucht ein Ende setzen.

        Über die Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik sind studierte Ökonomen und mehrfache Bestseller-Autoren. Sie halten Vorträge und schreiben Bücher („Der Crash ist die Lösung“). Außerdem bieten sie als Honorarberater Beratung zur Vermögenssicherung an.

        2. These: Zinsdebakel der EZB geht weiter und der Euro wird scheitern

        Nach wie vor sehen wir die Lage in Europa keinesfalls positiv – sondern realistisch. Die Zinsen sind, wie von uns vor einem Jahr an gleicher Stelle prognostiziert, weiterhin bei null und werden dort auch noch sehr lange bleiben und die Preise steigen weiter. Heute liegt die Inflationsrate bei 1,9 Prozent und der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert, dass sich deutsche Sparer für längere Zeit trotz Nullzinsen mit stärker steigenden Preisen abfinden sollen. Bis heute hat uns Sparer die irrsinnige EZB-Notenbankpolitik über 436 Milliarden Euro gekostet.

        Unvermindert versucht die EZB und die nationalen Notenbanken die Krise mit der Druckerpresse zu lösen. Bis Ende 2017 hat die EZB knapp 2,2 Billionen Euro aus dem Nichts erschaffen. Inzwischen hat die EZB was das Volumen der Bilanzsumme anbelangt, selbst die US-Notenbank FED überholt. Dennoch wird fleißig weitergedruckt. Niemals in der Geschichte der Menschheit wurde eine Krise nachhaltig mit der Notenbankpresse gelöst.

        Offensichtlich läuft es in der Eurozone nicht so prächtig, ansonsten wäre das Aufkaufprogramm längst gestoppt und der Leitzins erheblich erhöht. Beides wird jedoch auch 2018 nicht geschehen. Obendrein werden die Target2 Verbindlichkeiten weiter steigen. Nach einem Rekordstand 2017 in Höhe von 855 Milliarden Euro werden wir 2018 neue Rekordstände sehen. Dieses Geld werden wir niemals wieder sehen und können wir heute bereits der deutschen Staatsverschuldung hinzuaddieren.

        „Der Euro ist Gescheitert“

        Schon heute ist der Euro als Motor der Integration grandios gescheitert. Zu diesem Ergebnis kommen ausgerechnet Ökonomen der EZB in ihrer Studie erkannt. Auch wie von der Politik immer wieder behauptet ist Deutschland eben nicht der große Euro-Gewinner, denn seit Euroeinführung ging es mit dem deutschen Wohlstand in Relation zur gesamten EU bergab.

        1998 lag das BIP pro Kopf in Deutschland bei 125 Prozent des Schnitts, Ende 2016 nur noch bei 123 Prozent. Die großen Verlierer des Euros sind allen voran Griechenland gefolgt von Italien, Portugal, Zypern, Frankreich und Spanien. Größter Profiteur ist das Niedrigsteuerland Irland gefolgt von Estland, Slowakei, Litauen und Lettland. Mehr denn je wird ersichtlich, dass der Euro Europa trennt anstatt es zu einen und folglich ist ein Ende der Eurozone absehbar. Wir gehen von drei bis fünf Jahren aus.

        3. These: Griechenland, italien, Frankreich, Spanien und EU und Deutschland Sind nach wie vor Bankrott

        Während Griechenland deutsche Medien Fortschritte bescheinigen, zeichnen die Daten des griechischen Finanzministeriums zum Bruttoschuldenstand der Zentralregierung in Athen ein anderes Bild. Zuletzt im dritten Quartal 2017 stieg der Bruttoschuldenstand auf 326,114 Milliarden Euro. Das bisherige Allzeithoch lag im 4. Quartal 2011 bei 367,978 Milliarden Euro. Nach dem Schuldenschnitt ging es auf 280,292 Milliarden Euro im 1. Quartal 2012 abwärts.

        Griechenland ist nach wie vor Bankrott. Dennoch erhält das Land laufend neues Steuergeld. Ende Juni stimmte der Haushaltsausschuss des Bundestages der Auszahlung aus dem Euro-Rettungsfonds zu, obwohl vom IWF bis heute kein Geld fließt. Folglich kann Griechenland weitere Hilfen erhalten.

        Es ist an der Zeit, dass auch Abgeordnete mit Haus und Hof für ihre Entscheidungen haften müssen. Wie kann es sein, dass jetzt im Falle von Griechenland seit Jahren Insolvenzverschleppung betrieben wird. Wir werden das Geld von Griechenland niemals wiedersehen, wenn nicht einmal Deutschland als Exportweltmeister in Rekordjahren mit Rekordsteuereinnahmen und Rekordüberschüssen einen Cent Schulden zurückbezahlt. Lächerlich sind die Gewinne (1.34 Milliarden Euro), die Deutschland mit den Griechenlandanleihen verdient hat. Sie stehen in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Risiken des faktisch bankrotten Landes. Der Schuldenschnitt Griechenlands muss und wird kommen.

        4. These: Bankenkrise erfasst Italien erneut – Deutsche Steuerzahler, Sparer und Arbeiter Retten Sie !

        Vom im “Aufschwungs-Europa” kann in Italien nicht die Rede sein. Die Bruttoverschuldung des italienischen Staates ist mittlerweile bei 2,28 Billionen Euro angelangt. Die Target2 Verbindlichkeit der italienischen Zentralbank (Banca d’italia) ist im Monat November 2017 auf den Höchststand von 435,883 Mrd. Euro gestiegen.

        Wie von uns erwartet, hat die Bankenkrise das wirtschaftlich marode Italien abermals erfasst. Erneut müssen die Steuerzahler für die Rettung von zwei Banken bluten. Die Regierung stellt bis zu 17 Milliarden Euro für die Institute Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza bereit. Die EZB-Bankenaufsicht hat diese als wahrscheinlich nicht mehr überlebensfähig eingestuft.

        Sie sollen jetzt so abgewickelt werden, dass Kunden, Gläubiger und Beschäftigte so wenig wie möglich und der Steuerzahler so viel wie möglich bluten müssen. Abermals spielt Risiko und Haftung keinerlei Rolle! Damit ist die erst beschlossene EU-Bankenunion kläglich gescheitert und zeigt ebenfalls, dass die EU aktuell nicht funktioniert. Das Ziel der Bankenunion ist es, einen einheitlichen Aufsichts-und Abwicklungsmechanismus zu implementieren und die Steuerzahler in Zukunft nicht mehr für Bankenrettungen heranzuziehen. Was ist der Mehrwert von EU-Gesetzen, wenn sich schlussendlich niemand daranhält?!

        5. These: BITCOIN und/oder GOLD steigt auf bis zu 30000 US-Dollar (USD) oder Viel Mehr !

        Nachdem wir letztes Jahr den Bitcoin an dieser Stelle bei 800 Euro empfohlen hatten, ist dieser seit Anfang 2017 regelrecht explodiert und hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen. Wir hatten für 2017 ein Kursziel für den Bitcoin von 1500 bis 2000 Euro prognostiziert. Der Bitcoin steht aktuell bei über 13.000 Euro (Stand 27.12.2017). Auch unsere mehrfach erhöhten Kursziele für 2018 sind bereits erreicht!

        Dennoch gehen wir davon aus, dass der Preis, mit Korrekturen, weiter ansteigen wird. Wir taxieren das Ziel für den Bitcoin 2018 auf 20.000 bis 30.000 Euro. Soll man jetzt verkaufen? Handelt es sich um eine Blase? Wir sagen: Nein. Warum? Es wird weiter nach oben gehen, da noch viel zu wenige Menschen in Kryptowährungen investiert sind und die Einstiegshürden zum Erwerb von Kryptowährungen für nicht technikaffine Menschen noch äußerst komplex sind. Das Potential ist enorm. Das große Geld der institutionellen Anleger wird erst noch in den Kryptomarkt fließen. Obendrein sind Bitcoins im Gegensatz zum Euro und allen sonstigen Währungen auf 21 Millionen Einheiten limitiert.

        6. These: Kapitalmärkte gehen wegen des billigen Geldes nach oben

        Auch 2018 wird es an den Kapitalmärkten vorerst, dank des billigen Geldes der EZB, weiter nach oben gehen. Unserer Ansicht nach sind viele Aktien bereits heiß gelaufen, dennoch werden sie dank der Notenbanken weiter steigen. Dennoch sollten wir nicht vergessen, dass wir bereits einen achtjährigen Bullenmarkt hinter uns haben.

        Die Menschen sind mehr denn je auf der Suche nach sicheren Häfen für ihr Portfolio. Deshalb gehen wir von einem starken Rohstoffjahr aus. Folglich werden sich die Geldmetalle Gold und Silber positiv entwickeln. Auch Minenaktien sind unserer Ansicht nach interessant und sollten sich überdurchschnittlich entwickeln. Aber auch Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Iota, Cardano, Lisk, Substratum, Monero, Verge werden 2018 weiter an Attraktivität gewinnen.
        Gründe hierfür gibt es genug:

        Das Vertrauen in die Märkte, in die Zentralbanken und das Geldsystem an sich schwindet kontinuierlich – und zwar auf globaler Ebene. Das Geldsystem befindet sich im Endspiel. Bereiten Sie sich vor. Machen Sie es wie unsere Kunden in der Honorarberatung. Diversifizieren Sie ihr Vermögen auf verschiedene Standbeine, denn wer streut, rutscht nicht aus! Das Zeitfenster wird NICHT Größer!

        https://www.focus.de/finanzen/experten/so-geht-es-ab-2018-weiter-der-euro-ist-gescheitert-wirtschaftsprognosen-fuer-europa_id_8150833.html

        Der EURO ist Endgültig Gescheitert und Der EURO ist Die Wirtschafts-VERNICHTUNGS-Währung gegen Alle Länder Europa’s und Darum wird die MERKEL-MAAS-EU-Regierung dieses Reegierungsprogramm GEGEN Alle Deutschen Durch-Fahren !

        https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/

    • Die EU und EURO sind zu einer Wirtschaftsvernichtungsunion geworden GEGEN dass Eigene Volk ! Die EU und EURO sind zu einer Sozialvernichtungsunion geworden GEGEN dass Eigene Volk !

      Peter Boehringer antwortet auf die Regierungserklärung von Olaf Scholz !

      Von Jürgen Fritz

      https://juergenfritz.com/2018/03/24/boehringer-antwortet-scholz/?wref=tpPeter

      Peter Boehringer antwortet auf die Regierungserklärung von Olaf Scholz !

      Der neue Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat vorgestern im Deutschen Bundestag seine erste Regierungserklärung Abgegeben! Unmittelbar darauf antwortete der Vorsitzende des Haushaltsausschusses des Bundestages Peter Boehringer (AfD). In der Tagesschau der ARD war am Abend Olaf Scholz zu hören und zu sehen und auch noch fünf andere Bundestagsabgeordnete! Von Peter Boehringer war dagegen kein einziges Wort zu hören. Hier seine Rede in Text, Bild und Ton!

      Peter Boehringer (AfD) antwortet dem Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) !

      „Herr Präsident, liebe Kolleginnen und Kollegen, geehrter Minister Scholz, zunächst gratuliere ich zu Ihrem neuen Amt und wünsche Ihnen eine gute Hand für Deutschland.

      Inhaltlich warten wir vor einer Lagebeurteilung natürlich den ersten Haushaltsentwurf aus Ihrem Ministerium ab. Bereits heute aber ist klar: Die Einnahmeseite des Bundeshaushalts 2018 wird wegen superhoher Steuereinkünfte des Staats erneut beeindruckend hoch sein. Hier zeigen sich wie schon in den Vorjahren die Effekte des Gelddruckens der EZB: der kreditgetriebene Keynesianismus lebt. Alan Greenspan hat einmal gesagt: „Gebt mir eine Billion und ich werfe euch eine Riesen-Party.“ Und 2017 hat die EZB genau um diese Billion ihre Geldmenge erhöht und so ein gewaltiges konjunkturelles Strohfeuer gezündet. So was kann niemals nachhaltig sein, aber es ist 2018 im Haushalt spürbar.

      Und auch auf der Ausgabenseite besteht weiterhin ein absoluter Ausnahmezustand: Fast keine Zinsbelastung auf die Bundesschuld – auch das dank der permanenten Eingriffe der EZB. Das Ergebnis ist die beste aller Scheinwelten. In diesem Umfeld müsste der kommende Bundeshaushalt eigentlich einen riesigen Überschuss ausweisen. Denn die Ausgabenseite enthält die eigentlich wichtigste Position überhaupt nicht. Die Euro-Rettungsrisiken – und ich glaube, das kann ich vorwegnehmen beim Haushalt 2018, auch wenn er noch nicht vorliegt – fehlen hier noch gänzlich. Damit aber ist das ganze Haushaltswerk unvollständig: Bürgschaften und Garantien müssen in einen seriösen Haushalt über angemessene Rückstellungen eingestellt werden. Sie werden eines Tages gezogen und sie werden dann steuerwirksam.

      Sie selbst, Minister Scholz, müssten doch wissen, was es bedeutet, Garantien auszusprechen: Die Bürgschaften der Stadt Hamburg alleine nur für die Rettung der HSH Nordbank lagen bei mehr als 7 Milliarden Euro, also einem halben Hamburger Jahreshaushalt. Sie wurden zum Teil noch vor Ihrer Amtszeit ausgesprochen in Hamburg, zum Teil dann auch ab 2012 in Ihrer Amtszeit. Jahrelang wurde in Hamburg behauptet, das wird nie fällig. Ja und nun sind sie doch fällig geworden. Erst vor zehn Tagen wurde bekannt, dass jetzt doch die gesamte HSH-Bürgschaft steuerwirksam wird. Diese Altlasten durch Bürgschaften und Garantien sind also kein rein theoretisches Problem. Das ist bittere Realität für die Menschen in Hamburg heute schon.

      Passen Sie darum auf, dass Sie im neuen Amt nicht Hamburg mal hundert erben. Der Bund übernimmt für die permanente Euro-Rettung indirekt und ohne die deutschen Bürger bzw. Bürgen zu befragen jedes Jahr Bürgschaften über hunderte Milliarden Euro – über Target2, über EZB-Anleihekäufe, über ESM-Garantien usw. In einem Interview haben Sie eben gesagt, Deutschland dürfe sich „auf einen seriösen Haushalt freuen“. Na gut, das wäre dann der Haushalt, der wie bei den ehrbaren Hamburger Kaufleuten üblich die Risiken der Euro-Vergemeinschaftung endlich einmal abbildet.

      Ihre Vorgänger, Finanzminister Steinbrück und – bei allem Respekt – auch Finanzminister Schäuble, haben diese vollständige Einbuchung der Euro-Risiken im deutschen Haushalt seit 2005 niemals geliefert. Sie haben nun die nächste Chance dazu, die traditionelle Hamburger Seriosität der Buchführung wiederherzustellen. Herr Minister, glauben Sie der bisherigen BMF-Propaganda von der Schwarzen Null nicht. In Wahrheit hat es seit 1969 in diesem Land niemals eine schwarze Null gegeben. Sie treten ein sehr schweres Erbe an! Ob Sie es schon wissen, weiß ich nicht.

      Dieser Bundes-Haushalt ist Ihre einmalige Chance, bei der Euro-Rettung tabula rasa zu machen oder wie Sie vielleicht sagen würden: klar Schiff. Machen Sie also den Bundeshaushalt ehrlich und steuern Sie beim Euro auch um. Nach Medienberichten und auch in Ihrer Rede eben planen Sie leider genau das Gegenteil: Noch mehr EUropa. Das ist unverantwortlich! Zwar ist Ihre Rhetorik irgendwie stabili­tätsorientiert. „Wir werden keine Vergemeinschaftung der Schulden haben“. Das aber ist Sophistik, denn wir haben bereits die Vergemeinschaftung der Schulden und bald auch des deutschen Sparvermögens.

      Bereits heute ist die EZB die einzige Käuferin italienischer Staatsanleihen netto. Auch die privaten Banken der Euro-Südländer schieben 800 Milliarden fauler Kredite vor sich her. Sie und die Kanzlerin waren trotzdem vorige Woche in Paris bereit, bei der absurden europäischen Einlagensicherung mitzumachen. Sie haben das bereits zugesagt, Sie haben es eben ja auch nochmal angedeutet. Also deutsche Spareinlagen in die Gemeinschafts-Haftung für diese Zombie-Banken zu nehmen. Das war Ihre erste Amtshandlung nur zwei Tage nach der Vereidigung.

      Ihre Stabilitätsrede ist vor diesem Hintergrund reine Ablenkungsrhetorik: Sie sagten in einem Interview am 18.3., der Begriff der „Transferunion“ sei ein „politischer, inhaltsfreier Kampfbegriff“. Nein – das ist die täglich milliardenschwere Realität in EUropa! Wir brauchen keinen „modernen“ Haushalt, wie das die Kanzlerin hier vor vier Wochen beschworen hat. Wir brauchen einen ehrlichen Haushalt!

      Und wir brauchen ganz sicher auch keine Derivatinstrumente aus der Gruselkiste der Finanzalchemie. Zur Beherrschung der faulen Euro-Kredite und zur totalen Sozialisierung der Spareinlagen werden in Brüssel, in Paris und hier in Berlin doch tatsächlich wieder Finanzderivate geplant. Das ist also die Bündelung guter deutscher Staatsanleihen mit italienischen und spanischen Junkbonds – als hätte man aus der Finanzkrise 2008 nichts gelernt. Herr Schneider, Sie sollten sich erinnern an dieses Thema. Sie waren da auch schon hier. Sie sind ja einer der hier länger Regierenden. Genau diese Derivate waren damals vor gerade einmal zehn Jahren der Auslöser der Weltfinanzkrise!

      Sie selbst, Minister Scholz, haben nach Presseberichten der sog. EU-Bankenunion und damit der Vergemeinschaftung der Spareinlagen bereits zugestimmt. Wir fordern Sie auf, diesen wahnwitzigen Transfersozialismus mit deutschen Sparbillionen zu unterlassen! Sogar deutsche Bankvorstände und Sparkassenpräsidenten sind zutiefst empört und rufen zu Großdemos vor der EZB auf. Kein deutscher Sparer will diesen Wahnsinn. Unsere nationalen Einlagensicherungssysteme haben sich seit Jahrzehnten bewährt. Und nun sollen sie EUropäisiert werden. Wollen Sie die deutschen Spareinlagen auf dem Altar von EUropa opfern?

      Herr Minister: Ihr superschneller Besuch in Paris macht uns große Sorgen. Wir werden Sie daran messen, ob Sie die Traumtänzereien vom totalen EURopa aus Ihrem gescheiterten Wahlkampf, die ja letztlich in Paris formuliert wurden, fortsetzen. Vergessen Sie nicht, dass Sie die Koalition der Wahlverlierer sind, dass also eben dieser totale EUropa-Wahn 2017 abgewählt worden ist!“

      Anmerkung: Boehringers Rede vollständig transkribiert und Hervorhebungen von Jürgen Fritz.

      Peter Boehringers (AfD) Bundestagsrede in Bild und Ton !

      https://juergenfritz.com/2018/03/24/boehringer-antwortet-scholz/?wref=tp

  2. Thilo Sarrazin sagte einmal: „Der Euro hat den meisten Ländern nur geschadet.“
    Um es radikal zu formulieren: Der Euro war auch dazu gedacht, den meisten Staaten zu schaden. Man war sich klar, dass diese Einheitswährung unterschiedlichster Wirtschaftsregionen ökonomisch ein Unsinn ist und eine Krise erzeugen würde. Und eben diese Krise war eingeplant.
    Das Ziel der europäischen Integrationsbewegung war von Anfang an der europäische bundesstaatlich kaschierte Einheitsstaat. Der €uro sollte das in einem Bundesstaat vereinigte Europa symbolisieren, das Bewusstsein der Menschen dafür öffnen und mit dem täglich durch die Hände gleitenden Euro im Gefühl verankern.
    Die zu erwartende Krise würde den Ruf nach mehr EU-Staatlichkeit zur Lösung der Krise auslösen, so dachte man.
    „Unsere Länder haben den Euro gewollt, als fundamentalen Schritt eines Prozesses, der zu einer größeren und bedeutsameren Einheit Europas führen soll. Der Euro ist unumkehrbar.“ Das sagte Draghi vor einiger Zeit noch in Londeon.
    Und jeder erinnert sich noch an Schäubles verräterische Worte: „Wir können die politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.“
    http://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/06/16/die-geplante-euro-krise-als-schritt-in-den-eu-zentralstaat/

    • Der TEuro war von Anfang als „VERSAILLES2.0“ für unser Land und Volk geplant!

      Französische BEDINGUNG für die „Wiedervereinigung“ war die Abschaffung der D-Mark – denn, so Mitterand: „Das ist eure ATOMBOMBE!“

      Mit der D-Mark war West-Deutschland zur Wirtschaftsmacht Nr. 2 in der damaligen Welt aufgestiegen – ein wiedervereinigtes Deutschland wäre die Nr. 1 geworden, aber damit wären 2 Weltkriege gegen unser Land „umsonst“ gewesen, oder, wie Kissinger 1994 in der „Welt“ unmißverständlich erklärte:

      „Letztlich wurden 2 Weltkriege geführt, um eine dominierende Rolle Deutschlands zu verhindern.“

      Diese beiden Zitate Mitterands und Kissingers reichen aus, um alles andere, was irgendwelche Politiker seitdem quatschten, als Lügen oder als „heiße Luft“ erscheinen zu lassen! Ziel der TEuro-Einführung war, Deutschland endgültig zu VERNICHTEN – und da die jungen Menschen „Versailles1.0“ nicht mehr erlebt haben, ja gar nichts mehr erfahren über diesen den UNTERGANG EUROPAS einleitenden Zivilisationsbruch, können sie sich auch nicht im entferntesten vorstellen, was jetzt noch auf sie zukommen wird!

      • @ Alter Sack

        Sehr wahr. Einer der Hauptgründe, WARUM die das immer wieder in Variationen mit uns durchziehen können ist, der, daß sich die nachfolgenden Generationen mangels Erfahrungshintergrund und Wissen nicht im entferntesten vorstellen können, was auf sie zukommen könnte.

        Die warten immer perfekte 70-80 Jahre ab, dann fangen sie mit dem selben Spiel von vorne an.

        In Abwandlungen natürlich.
        Das alte „bis repetita non placent“. („Wiederholungen gefallen nicht“ für Nichtlateiner auch wenn der olle Horaz da ganz anderer Ansicht war. Ist ja auch schon lange her und er ist lange tot, also wird’s ihm egal sein…)

        Ja, was mm hier aufgreift ist die Grundcrux der ganzen EU-Währungsunion und der Grund, warum sich damals die AfD überhaupt als Partei zusammengetan hat.

        VT würden sagen, man installierte die AfD, um den Euro wieder positiv rückabzuwickeln, ohne einen größeren Glaubwürdigkeitsverlust zu erleiden. Sprich: die Parteienlandschaft dürfte so weiterwurschteln, wie bisher und man hätte den Schuldigen im „Volk“, das nicht mitspielen wollte, obwohl die Idee doch soooo gut war.

        Naja, manchmal ist die Version mit dem VT-Denken schon verführerisch stimmig.

      • @Alter Sack und @eagle1

        Das Vorläufige Endziel der Internationalen Globalisten Mafia und EU ist ES eine Islamistische-Links-Sozialisten-UdSSR-EU-Nation GEWALTSAM ZUERRICHTEN in einer Zwangsvereinigtem-EU-Nation (in einem Zwangsvereinigtem-EU-Staat) Um So die Wirtschaftliche Konurrenz für Deren Eigenen Globalisten-Unternehmen in Übersee Auszuschalten !

        Diese Internationalen Globalisten Mafia, BILDERBERGER und EU verfolgt Schon seit vielen Jahren dass Ziel die EU und BRD zur Neuen Links-Sozialisten-UdSSR zu Machen unter dem Namen Vereinigte-EU-Nation ! Aber Trotz aller Verarmungspolitik waren die Meisten Deutschen NIEMALS NICHT SO DUMM Den Links-Sozialismus zu fordern ! Also Austauschen Sie jetzt die Deutschen durch andere Leute von denen Sie glauben Sie Dass Die So Dumm Sind den Mörderischen Links-Sozialismus zu fordern und noch Schlimmere Dinge zu machen ! Um So die Wirtschaftliche Konurrenz für Deren Eigenen Globalisten-Unternehmen in Übersee Auszuschalten !

        https://michael-mannheimer.net/2018/02/26/von-der-oeffentlichkeit-unbemerkt-lenkt-eine-elitaere-gruppe-die-weltgeschehnisse-es-ist-das-komitee-der-300/

        https://michael-mannheimer.net/2018/03/15/video-die-grenzenlose-macht-der-bilderberger/

        https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/

      • Vollste Zustimmung!
        Es war Frankreich, welche unbedingt Italien und Spanien im Euro haben wollte, obwohl diese Länder die Aufnahmebedingungen nicht erfüllten und deshalb ursprünglich auch nicht für die Euro-Zone vorgesehen waren. Nun haben wir die ganzen miserablen Auswirkungen dieses Unsinns zu tragen. Deutschland soll gezielt vernichtet werden.

      • @Alter Sack

        Der EURO war von Anfang als „VERSAILLES2.0“ für unser Land und Volk geplant!

        Aber mit dem Unterschied dass dieses „VERSAILLES2.0“ auch für Frankreich Selber zum Schaden geworden ist Aber Schaden GEGEN Deutschland ist Viel Schlimmer der durch dieses „VERSAILLES2.0“ ! Am Meisten hat dieses VERSAILLES2.0 den USA, Türkei, Saudi-Arabien, UAE, italien und den Osteuropäischen-Nicht-EURO-Ländern !

  3. Gleich mit dem Euro-Umtausch, verlor jeder 34% des alten Kaufwertes vom Geld.
    Nachrechenbar durch Vergleich mitstabilen Währungen, wie zB.der Tschechenkrone.

    • Die Tschechen wurden von der EU vor Jahren gezwungen die Krone ab zu werten weil sie viel zu stark gegenüber dem Euro war. Der vorteil, die jetzige Regierung wird sich nicht mehr erpressen lassen und auch nicht den Euro übernehmen.

  4. Die nachfolgende Preissteigerung bei bestimmten Waren ist rekordverdächtig, zB.
    Dachpappe kostete ganze 11 A-Schillinge und kostet heute 11 Euro pro Rolle.

  5. einheitswährung-euro

    einheitsstaat (vereinigte Staaten von Europa- mischstaat

    einheitsmensch ( Mischling durch Vermischung der rassen )

    Vorstufe zur NWO

    mehr braucht man nicht zu wissen-auf was es hinausläuft
    NWO/EU Diktatur

  6. Wie sollen Frankreich und Italien denn wirtschaftlich auf die Beine kommen, wenn sie jeweils für 400 Milliarden Euro Industriegüter aus D geschenkt bekommen haben? Ein sicher nicht kleiner Anteil ist so der eigenen Industrie an Aufträgen entgangen, denn Target2 gilt nur grenzübergreifend, die Aufträge im eigenen Land müssen bezahlt werden. (Ich hoffe, es stimmt so)

    Ja, der deutsche Arbeitsroboter finanziert die griechischen Renten. Das ist leider nicht so bekannt, wie es sein sollte. Aber zu behaupten, die Rettungspakete seien wirkungslos verpufft, halte ich für falsch. Immerhin ermöglichten sie ein Weiter-so, sicherten die fremden Renten, also haben durchaus viele Menschen vom „System“ profitiert.

    Der Euro crasht 2018? Keine Chance, das wird nicht passieren. Ein paar Stunden nach Merkels Inthronisierung kam Draghi mit der Forderung, die Bankenhaftung euroweit einzuführen. Man beachte den zeitlichen Zusammenhang.

    Sie werden nun alle Einlagen und alle Staatshaushalte vereinnahmen, um den Euro über jede Verwerfung hinweg zu retten. Der Kampf hinter den Kulissen ist längst im Gange, und wo die SPD steht, kann sich jeder an den fünf Fingern abzählen. Macron hat schon ganz feuchte Augen, er weiß, die Gelegenheit ist günstig, für französische Arbeitnehmer auch noch einen dauerhaften Milliardentransfer herauszuholen.

    Der Herr der Gottesmaschine, die unendliche Geldmengen erschaffen kann, wird im Notfall einschreiten und nach der dicken Berta dann taktische Atomwaffen einsetzen. Der Euro wird also nicht zerstäuben, er bleibt uns erhalten. Vielleicht tritt ja ein Land aus, aber es sieht eher so aus, als würde sich die Eurozone demnächst ausweiten.

    Mein Fazit: Vergeßt das Eurosterben. Die Finanzhölle wird aufgerüstet. Am Ende zerfällt nicht die Eurozone, sondern der Wert der Währung. Ersparnisse lösen sich auf, Alterssicherung ist kaum möglich, Banken und Versicherungen werden mit Geld zugeschüttet. Europa droht neben der Islamisierung ein unkontrollierter Wohlstandsabbau. Was dann kommt, wenn es überall brennt, will ich mir gar nicht ausmalen, wissen kann es ohnehin niemand.

    Schönes neues Europa.

  7. Es wurde viel gesagt wie geschrieben! Alle wussten es schon und besser und dennoch konnte es nicht verhindert werden!

    Das beste wäre wohl, alle indigenen deutschen, den mohammedanern bzw. Afrikanern gleichzutun und alle fünfe gerade sein lassen! Nur das nötigste konsumieren, nichts mehr tun, keine Pflege der Eigentums mehr, also alles der Verwahrlosung preis geben und dann mal sehen wohin es führt!
    Keine Miete zahlen, keine Rechnungen mehr bezahlen und das auf einmal und plötzlich und Kollektiv!

    Denn das ganze hat doch gar keinen Sinn mehr, wer arbeitet ist blöd, die muslime sind wohl doch die schlaueren!
    Wofür geht man denn arbeiten? Am besten alles liegen und stehen lassen!
    Kriminel werden, denn es wird keine andere Möglichkeit mehr bleiben, wenn nicht gearbeitet wird und dennoch der Magen knurrt!

    Lieber Ende mit Schrecken, anstatt Schrecken ohne Ende!

  8. Begonnen hatte es schon vor dem Beitritt, mit großen Versprechungen, welch sich alle als Lügen erwiesen hatten.
    Die Leistungen durch die EU, waren nur Bevormundung, Kuratel und Kulturvernichtung, den Fremden wurde geschenkt und den Bürgern wurde genommen.
    In Ö. sind die beiden Ederer und Mock als die Hauptschuldigen zu erkennen.

  9. Merkel sitzt schon wieder seit dem 14.3.2018 auf ihrem totgerittenen Pony, als wäre alles bereits erneut in ihrer Hand.
    Was ist eigentlich aus der Meldung geworden?

    Die Huff. Post schrieb im April 2016:
    „Diese „Wikileaks“ -Enthüllung könnte Merkels politisches Ende besiegeln“
    Es klingt im Rückblick unglaublich: Aber die Euro-Krise um Griechenlands Staatsschulden wurde mal als „wahlentscheidend“ angesehen! Überall Schweigen im Walde.

    Zitat Huff.Post- Währungsfonds erhöht den Druck auf Merkel
    Diese Forderung enthält politischen Sprengstoff.
    Die Europäische Kommission, die Europäische Zentralbank (EZB) und der IWF hatte Griechenland Milliardenhilfen zur Verfügung gestellt, aber gleichzeitig einen Sparkurs und Reformbemühungen verlangt. Merkel hatte politischen Partnern und den deutschen Wählern versprochen, dass die Griechen Rettung die deutschen „keinen Cent“ kosten wird.

    Auf rund 243 Milliarden Euro summieren sich die bisherigen Zahlungen aus den drei Rettungspaketen an Griechenland. Das Geld floss teils in Form direkter Kredite der Euro-Staaten, teils über die Rettungsschirme EFSF und ESM und teils über den IWF. Die deutschen Steuerzahler steuerten etwa 70 Milliarden bei.

    Der IWF hat jetzt genug vom europäischen Rumgemurkse. Aus Washington wird kritisiert, dass auf der einen Seite Reformanstrengungen und Sparauflagen von den Europäern verschleppt werden. Auf der anderen Seite will man sich nicht eingestehen, dass Griechenland das Geld nicht zurückzahlen wird. Der IWF will jetzt den Druck auf Merkel erhöhen – und verlangt den Schuldenschnitt für Griechenland.
    IWF würde Merkel zwingen, das Offensichtliche auszusprechen

    Das würde allerdings bedeuten, dass Merkel den Wählern das Offensichtliche sagen müsste: Die Griechenland-Milliarden sind weg.

    Der griechische Premierminister Alesxis Tsipras reagiert auf die „Wikileaks“-Enthüllung natürlich nervös. In einem Schreiben , das der Huffington Post exklusiv vorlag, verlangt er eine Klarstellung der IWF-Position.

    In ihrer Antwort in einem am Sonntag veröffentlichten Brief umschrieb IWF-Chefin Christine Lagarde ihre-Position in diplomatischen Floskeln. Sie schrieb Tsipras, sie habe immer wieder betont, „dass wir nur ein Programm unterstützen können, das glaubwürdig ist und auf realistischen Voraussetzungen basiert“.Merkels Kanzlerschaft würde einen Schuldenschnitt nicht überleben.
    Ziel müsse es sein, „Griechenland auf einen robusten Wachstumspfad zu bringen und zugleich seine Schuldentragfähigkeit wiederherzustellen“, schrieb Lagarde.

    Andernfalls könne es kein Vertrauen wiederherstellen und bald wieder gezwungen sein, weitere fiskale Maßnahmen zu treffen. „Im Interesse des griechischen Volkes müssen wir diese Verhandlungen zu einem raschen Abschluss bringen“, betonte die IWF-Chefin.

    „Glaubwürdig“ und „realistisch“ – das sind Umschreibungen für einen Schuldenschnitt für Griechenland. Kaum vorstellbar, dass Europa die Griechenlandhilfe ohne den IWF stemmen kann. Früher oder später wird Merkel einlenken müssen.

    Dann müsste Merkel allerdings eingestehen, dass das Geld für Griechenland weg ist. Kaum vorstellbar, dass ihre Kanzlerschaft das überlebt. (..)

    http://www.huffingtonpost.de/2016/04/03/wikileaks-merkel-griechenland_n_9607074.html

    Nun haben wir März 2018 -an der Situation hat sich nicht geändert- im Gegenteil alles weiterhin schöngeredet. Und die Überlebende Merkel zog an ihrem „Krönungstag“ ihren weissen Hosenanzug an und wusch sich ein weiteres Mal mit Persil in Unschuld, während sie die Huldigungen ihrer Blockparteien entgegennahm.
    Der Bürger der ihre angerichtete Zeche zahlt, finanziell und Gesellschaftlich,Asylrechtlich,Sicherheitstechnisch interessiert sie nicht und offensichtlich viele Bürger auch nicht.
    Den wenigstens fällt dabei auf, dass Merkel „zum Wohle des deutschen Volke“ zum widerholten Male einen Meineid schwor!
    Der ganze Wahnsinn der EU und einer Psychopatin fällt uns längst auf die Füsse. Der Islam mit seinem Morgenstern und Halbmond steht ebenfalls schon drauf.
    Der absolute Irrsinn. Einmalig auf unserem Erdball.

  10. Nachfolgende Veröffentlichungen im Blog „Alles Schall und Rauch“ über die Entstehung der EU und des Euro habe ich mit verschiedenen Quellen verglichen. Hervorzuheben ist ebenfalls „Ambrose Pritchard“, der im „Telegraph“ die Entstehung der EU als Konstrukt der CIA beschrieben hat.

    Eine rechtswissenschaftliche Begründung, warum die EZB ohne Legitimation agiert, beschreibt Prof. Dietrich Murswiek.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dietrich_Murswiek

    „Ohne demokratische Legitimation
    Für den Ankauf von Staatsanleihen Griechenlands, Portugals, Irlands und jetzt auch Italiens und Spaniens hat die Europäische Zentralbank (EZB) keine Kompetenz. Nach dem Vertrag über die Arbeitsweise der
    Europäischen Union (AEUV) darf sie zwar auf dem Sekundärmarkt Anleihen kaufen, jedoch nur im Rahmen ihrer geldpolitischen Zuständigkeit. Mit ihrer seit Mai 2010 betriebenen Ankaufpolitik verlässt die EZB jedoch ihren geldpolitischen Aufgabenbereich und mischt sich massiv in die Fiskalpolitik ein. Die Ankäufe dienen der
    Zinssenkung für die betreffenden Problemstaaten und somit der indirekten Staatsfinanzierung. Diese ist der EZB nach dem Vertrag verboten. Auch aus Sicht der Bundesbank ist das Verhalten der EZB ein Tabubruch.
    Die Ankaufpolitik der EZB ist aber nicht nur vertragswidrig. Sie verstößt auch gegen das Demokratieprinzip. Aufgrund ihrer Konstruktion als von der Politik unabhängiges Organ ist die EZB dem Prozess der demokratischen Legitimation weitgehend entzogen. Die Mitglieder des Direktoriums verfügen zwar insofern
    über eine indirekte demokratische Legitimation, als sie vom Europäischen Rat ernannt werden. Jedoch wird diese wegen der mehrfachen Mittelbarkeit schon sehr schwache Legitimation dadurch noch viel weiter ausgedünnt, dass die Ernennung auf acht Jahre erfolgt – das ist für Ämter in der Exekutive nach den gängigen
    Maßstäben völlig inakzeptabel. Hinzu kommt, dass die Mitglieder des EZB-Direktoriums nicht parlamentarisch verantwortlich sind. Entsprechendes gilt für die Präsidenten der nationalen Zentralbanken, die von den Regierungen der Mitgliedstaaten bestellt werden und die neben den Direktoriumsmitgliedern dem EZB-Rat
    angehören. Demokratische Legitimität besäße die EZB daher nur dann, wenn sie gegenüber demokratisch legitimierten Organen weisungsgebunden wäre. Dies ist jedoch wegen ihrer rechtlich garantierten Unabhängigkeit nicht der Fall.
    Das Bundesverfassungsgericht hat im Maastricht-Urteil dieses Legitimationsproblem gesehen und gesagt, diese Einschränkung der demokratischen Legitimation sei im Hinblick auf die in Artikel 88 Satz 2 GG vorgesehene Modifikation des Demokratieprinzips mit dem Grundgesetz vereinbar. Artikel 88 GG gestatte eine Übertragung von Befugnissen der Bundesbank auf eine Europäische Zentralbank, wenn diese den „strengen Kriterien des Maastrichter Vertrages und der Satzung des Europäischen Systems der Zentralbanken hinsichtlich
    der Unabhängigkeit der Zentralbank und der Priorität der Geldwertstabilität“ entspricht. Das Bundesverfassungsgericht betont aber, dass die EZB-Befugnisse auch auf diesen Fall – also die Priorität der Wahrung der Geldwertstabilität – begrenzt seien. Diese „Modifikation des Demokratieprinzips im Dienste der
    Sicherung des in eine Währung gesetzten Einlösungsvertrauens“ sei vertretbar, weil es der Besonderheit Rechnung trage, dass eine unabhängige Zentralbank den Geldwert und damit die allgemeine ökonomische Grundlage für die staatliche Haushaltspolitik und für private Planungen und Dispositionen bei der Wahrnehmung wirtschaftlicher Freiheitsrechte eher sichere als Hoheitsorgane, die ihrerseits in ihren Handlungsmöglichkeiten und Handlungsmitteln wesentlich von Geldmenge und Geldwert abhängen und auf die
    kurzfristige Zustimmung politischer Kräfte angewiesen sind.
    Die „Modifikation des Demokratieprinzips“, die hier in einem normalerweise nicht akzeptablen Legitimationsdefizit besteht, ist demnach allein dadurch gerechtfertigt, dass die EZB strikt auf eine ganz besondere Sachaufgabe fokussiert ist, deren sachgerechte Wahrnehmung sowohl besondere Sachkompetenz als auch politische Unabhängigkeit erfordert, nämlich die Aufgabe der Wahrung der Geldwertstabilität. Überschreitet die EZB die ihr nach dem Vertrag übertragenen Kompetenzen, dann handelt sie also ohne demokratische Legitimation, weil der besondere Sachgrund, der gemäß Artikel 88 GG die mangelnde demokratische Legitimation der EZB kompensiert, hier nicht trägt. Wie gravierend dieser Legitimationsmangel ist, wird deutlich, wenn man sich die Konsequenzen vergegenwärtigt, die das Handeln der EZB für die nationalen Haushalte hat. Die EZB hat seit Mai 2010 für über 70 Milliarden Euro Staatsanleihen angekauft – eine gigantische Summe, die durch weitere Ankäufe noch rasant anwachsen wird. Diese massive Marktintervention hat es den in den betreffenden Staatsanleihen engagierten Banken ermöglicht, sich zu weit überhöhten Preisen ihrer Risiken zu entledigen. Die Kosten trägt
    der Steuerzahler, da die Eurostaaten die Verluste der EZB in Form von Kapitalerhöhungen ausgleichen müssen. Die EZB hat aber kein Mandat dafür, Steuergelder für einen Bail-Out der Banken einzusetzen, die sich in Staatspapieren verspekuliert haben. Sie hat kein Mandat dafür, hohe Milliardenbeträge für die Finanzierung
    überschuldeter Staaten einzusetzen. Sie regiert hier als ein undemokratisches, autokratisches Gremium einer Expertokratie, die sich Befugnisse anmaßt, die in der Demokratie nur gewählten und dem Parlament verantwortlichen Organen zustehen können. Wenn die Bundesregierung nicht endlich eine Klage gegen diese Usurpation einlegt, ist sie mitverantwortlich dafür, dass Deutschland sich weiterhin an einer EZB beteiligt, deren Handeln schon seit über einem Jahr nicht mehr den Anforderungen des Grundgesetzes entspricht.“

    http://www.jura.uni-freiburg.de/de/institute/ioeffr3/forschung/papers/murswiek/hintergrund-ezb-ohne-demokr-legitimation

    Die mangelnde Legitimation beschreibt ebenso T. Schulte in seinem Buch „Kontrollverlust“, das ich als Lektüre empfehle. Man sieht auch hier ganz klar, dass die Anleihenankäufe von Draghi fundamental rechtlich NICHT legitimiert sind.

    „Die Apologeten der Bilderberger sagen uns, wir geheimsen viel zu viel in das Treffen dieser Gruppe hinein, dort werden nicht weltbewegende Beschlüsse gefasst, keine Schattenweltregierung entscheidet was in der Zukunft passieren wird, sie haben keinen Einfluss auf Weltgeschehnisse, sondern es handelt sich nur um ein harmloses Kaffeekränzchen von Topshots, die sich privat unterhalten wollen.

    Durchgesickerte Dokumente des Bilderberg-Treffens in Deutschland aus dem Jahre 1955 zeigen aber was anderes. Damals stand auf der Tagesordnung die Schaffung der Europäischen Union und einer europäische Einheitswährung, fast 40 Jahre bevor der Vertrag offiziell am 1. November 1993 in Kraft trat. Die Dokumente stammen vom 3. Bilderberg-Treffen im Grand Hotel Sonnenbichl in Garmisch-Partenkirchen vom 23. bis 25. September 1955 und wurden auf Wikileaks jetzt veröffentlicht. Die Dokumente wurden vom ehemaligen Chef der britischen Labor Party Hugh Gaitskell in seinem persönlichen Archiv verwahrt, nach seiner Teilnahme 1955 am Bilderberg-Treffen und müssen irgendwie in die Öffentlichkeit gelangt sein.

    Erst letzten Monat hat der Vorsitzender der Bilderberg-Group Étienne Davignon in einem Artikel des euobservers sich damit gebrüstet, Bilderberg hätte den Euro geschaffen, in dem die Agenda einer europäischen Einheitswährung Anfang der 90ger Jahre bei ihnen auf dem Programm stand. Tatsächlich wurde diese Entscheidung, einen gemeinsamen Markt und eine Einheitswährung für Europa zu schaffen, viel früher getroffen. Die Politiker hatten dann nur noch die Aufgabe den Beschluss zur Gründung der EU umzusetzen, und die Medien den Auftrag die Vorteile dieses künstlichen Konstruktes an die Völker zu verkaufen und schmackhaft zu machen.

    Der Gründer der Bilderberg-Group war Prinz Bernhard zur Lippe-Biesterfeld, Prinz der Niederlande, Prinzgemahl von Juliana von Oranien-Nassau, Königin der Niederlande. Geboren 1911 in Jena im damaligen Deutschen Reich, war er Mitglied in der Reiter-SS, der Schutzstaffel der Nationalsozialisten (SS) und später des NSKK, des Nationalsozialistischen Kraftfahrer-Korps. Bernhard stand auf der Mitgliederliste der NSDAP. Die Konferenz wurde zum ersten Mal im Mai 1954 im Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Niederlande veranstaltete, daher kommt der Name der Gruppe.

    Es ist nicht zu leugnen, dass die Ziele der Bilderberger eines Grosseuropas, das der Nationalsozialisten sehr ähnlich sieht, und es ist tatsächlich so, dass es sich um eine Vereinigung von Faschisten handelt, unter der Führung der Oberglobalisten David Rockefeller und Henry Kissinger (wo haben die ihre Finger nicht drin?), und Mitgliedern aus Finanzmafia und Grosskonzernen, die alleine von grenzenlosen Handel in einem integrierten Europa profitieren. Wie Mussolini sagte, der Faschismus ist die Verschmelzung der Konzerne mit dem Staat, und in genau so einer Konzerndiktatur leben wir, die 1954 beim ersten Bilderberg Treffen beschlossen wurde.

    Die europäische Integration ging dann Schrittweise voran. Zuerst bildeten 1957 die sogenannten Römischen Verträge, mit denen die Staaten, Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) sowie die Europäische Atomgemeinschaft (EAG bzw. Euratom) gründeten. Ziel der EWG war die Schaffung eines gemeinsamen Marktes, in dem sich Waren, Dienstleistungen, Kapital und Arbeitskräfte frei bewegen konnten. Durch die Euratom sollte eine gemeinsame Entwicklung zur friedlichen Nutzung der Atomenergie stattfinden.

    Mit der Einheitlichen Europäischen Akte (EEA) 1987 entwickelte die EWG unter dem Kommissionspräsidenten Jacques Delors den Plan eines Europäischen Binnenmarkts, in dem bis zum 1. Januar 1993 durch eine Angleichung des Wirtschaftsrechts sämtliche nationalen Hemmschwellen für den europaweiten Handel überwunden werden sollten. Das Ende der Ost-West-Konfrontation und die damit im Zusammenhang stehende Wiedervereinigung Deutschlands führten zu weiteren Integrationsschritten.

    Am 7. Februar 1992 wurde der Vertrag von Maastricht zur Gründung der Europäischen Union (EU) unterschrieben. Darin wurde zum einen die Gründung einer Wirtschafts- und Währungsunion beschlossen, die später zur Einführung des Euro führte; zum anderen beschlossen die Mitgliedstaaten eine engere Koordinierung in der Aussen- und Sicherheitspolitik und im Bereich Inneres und Justiz. Zugleich wurde die EWG in Europäische Gemeinschaft (EG) umbenannt, da sie nun auch Zuständigkeiten in anderen Politikbereiche als der Wirtschaft erhielt. Mit dem Vertrag von Amsterdam 1997 und dem Vertrag von Nizza 2001 wurde das Vertragswerk der EU erneut überarbeitet, um eine bessere Funktionsweise der Institutionen zu gewährleisten.

    In der Gegenwart bestimmt die im Jahr 2000 verabschiedete Lissabon-Strategie für die Europäische Union das ökonomische und soziale Ziel, „bis 2010 zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum in der Welt zu werden“. Ausserdem soll die EU „im Rahmen des globalen Ziels der nachhaltigen Entwicklung ein Vorbild für den wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Fortschritt in der Welt“ wirken.

    Heisst, die EU soll als Vorbild für alle anderen Unionen dienen, Nordamerikanische Union, Afrikanische Union und Asiatische Union … mit dem Endziel der totalen Verschmelzung in einer Weltunion, der Weltdiktatur, die sogenannte New World Order.

    Im Oktober 2004 wurde der Lissabon-Vertrag über eine Verfassung für Europa in Rom unterzeichnet. Um in Kraft treten zu können, hätte er von allen 25 damaligen Mitgliedstaaten ratifiziert werden müssen. Im Mai und Juni 2005 lehnten ihn jedoch die Franzosen und die Niederländer in Volksabstimmungen ab. Als Ersatz für die gescheiterte Verfassung erarbeitete daher eine Regierungskonferenz im Jahr 2007 den Vertrag von Lissabon, der die wesentlichen Inhalte des Verfassungsvertrages übernahm. Geplant war nun eine Ratifizierung bis zur Europawahl 2009. Am 12. Juni 2008 wurde allerdings auch der Vertrag von Lissabon in Irland durch ein Volksreferendum abgelehnt. Dennoch wurde der Ratifikationsprozess in den übrigen Staaten fortgesetzt.

    Mit dem Lissabon-Vertrag geben die einzelnen Mitgliedsländer einen Grossteil ihrer Souveränität nach Brüssel ab und es entsteht ein zentralregierter Superstaat, ein sowjetisiertes Europa, welches von nicht gewählten Kommissaren (klingt bekannt oder?) geführt wird. Die Parlamente haben dann nichts mehr zu sagen, sind völlig entmündigt und dürfen nur noch die beschlossenen Gesetze aus Brüssel im jeweiligen Land umsetzen.

    Das Ziel einer totalitären Union europäischer Länder, welche die Faschisten in der Bilderberg-Group sich Anfang der 50ger Jahre ausgedacht und beschlossen haben, ist demnächst realisiert, (ein Volk, ein Reich, ein Führer und eine Währung), mit Toni Blair (ausgerechnet diesen Kriegverbrecher) als ersten Präsidenten der EU.

    Wenn die Verharmloser sagen, Bilderberg hat nichts zu bedeuten und ist nur ein Treffen der 200 wichtigsten Persönlichkeiten aus Europa und Amerika, bestehend aus Königinnen, Königen, Staatspräsidenten, Prämierminister, Kanzler, EU-Kommissaren, Chefs von Weltorganisationen, von Weltkonzernen und Medienhäusern, Militärs und und und in privater Atmosphäre, dann muss man fragen, wieso findet dass im geheimen statt, wieso wird die Presse nicht zugelassen, wieso darf man nicht erfahren was dort diskutiert und beschlossen wird, und warum wird die Veranstaltung von den Medien auf ihren Befehl hin völlig totgeschwiegen?

    Wenn sonst nur einer dieser „VIP’s“ irgendwo erscheinen würde, dann wären sicher hunderte Paparazzi mit ihren Kameras zugegen. So treffen sich 200 von ihnen, aber niemand von der Presse ist zu sehen. Ganz klar ein Befehl dieses Meeting den Menschen zu verschweigen.

    Wenn es wirklich harmlos ist, warum haben sie dann was zu verstecken? Warum verbarrikadieren sie sich hinter Mauern und werden von Geheimdiensten und Militärs bewacht? Ist das ein Zeichen von demokratischer Gesinnung, oder von einer Gruppe von Verschwörern die ein totalitäres Regime in Europa und auf der Welt errichten wollen?

    Das Verhalten kann nur so gedeutet werden.

    Bei Bilderberg werden nicht nur ganz wichtige und weitreichende Entscheidungen getroffen, sondern diese Gruppe funktioniert auch als „Königsmacher“. Jedenfalls sind viele der neuen Mitglieder plötzlich wie aus dem Nichts zu hohen Regierungspositionen gekommen, wie zum Beispiel der völlig unbekannte Gouverneur des Staates Arkansas, Bill Clinton, der zwei Jahre nach seiner Teilnahme am Bilderberg-Treffen Präsident der Vereinigten Staaten wurde. Oder auch Barack Obama und Hillary Clinton, die angeblich am letzten Treffen im Mai vergangenen Jahres teilnahmen und der Grund war, warum es in Washington abgehalten wurde.

    Das nächste Treffen der Bilderberger soll nächste Woche vom 14. bis 17 Mai in Vouliagmeni Griechenland im Nafsika Astir Palace Hotel stattfinden. Laut Daniel Estulin, einer der besten Kenner der Bilderberger, soll die Verunglimpfung der Gegner des Lissabon-Vertrages durch eine Schmierkampagne in den hörigen Medien ganz oben auf der Agenda stehen.

    Alle Hindernisse die einem Grosseuropa, welches vor über 50 Jahren laut den bekannt gewordenen Dokumenten beschlossen wurden, im Wege stehen, werden jetzt beseitigt. So soll durch Verleumdung die irische “Libertas” Bewegung von Declan Ganley stark beschädigt werden, um ein irisches Ja zu Lissabon zu erzwingen.

    Ausserdem sind die Bilderberger sich noch nicht einig, ob sie „entweder die Depression lang und schmerzhaft machen sollen, mit jahrzehntelanger Stagnation, Niedergang und Armut … oder eine intensive und kurze Depression, welche den Weg für eine neue nachhaltige Wirtschaftsweltordnung bereitet, mit weniger Souveränität, aber effizienter ist.“

    Die Quelle die Estulin bisher mit Informationen belieferte ist erstaunlich genau gewesen. So hat er die Planung für die Immobilienkrise 2008 und den Zusammenbruch des Finanzsystems bereits beim Meeting 2006 in Kanada und 2007 in der Türkei von einem Bilderberg Insider mitgeteilt bekommen. Die Details waren aus einer Broschüre ersichtlich, die den Teilnehmern vorab verteilt wurde.

    Estulin warnt, dass Bilderberg im Augenblick eine falsche Erholung der Märkte vorspielt, damit die gierigen Investoren wieder ihr Geld reinstecken, um durch einen neulichen Absturz „massive Verluste und finanzielle Schmerzen in den nächsten Monaten zu verursachen.“

    Laut Estulin nimmt Bilderberg an, wird die Arbeitslosigkeit in den USA auf 14 Prozent bis Ende Jahr steigen, was eine Verdoppelung der jetzigen Zahlen bedeutet. Und in Europa ist ähnliches zu erwarten.

    Sogar die irische Mainstream-Zeitung „Independent“ berichtet über diese Agenda und warnt am Schluss des Artikels: „Es ist beängstigent, dass Entscheidungen dieser nicht gewählten Kabale jeden Erdenbürger betreffen kann.“ Im Artikel wird auch der Tagungsort in Griechenland den ich angegeben habe bestätigt. Glaubt ihr es immer noch nicht, dass es die Bilderberger gibt und dass diese Gruppe die geheime Weltregierung ist?

    Wer prüfen will, ob die Bilderberger sich wirklich im Nafsika Astir Palace Hotel treffen, kann es ganz einfach tun. Versucht ein Zimmer für diese Zeit zu reservieren. Es erscheint die Nachricht „Sorry! We couldn’t find room availability for the number of guests you selected” obwohl um diese Jahreszeit das Hotel sicher leer sein müsste. Ein gutes Indiz, der fünf Sterne Resort ist exklusiv für die Bilderberger ausgebucht.

    EU ist die Abkürzung für Europas Untergang!“

    Dieser Artikel aus „Schall und Rauch“ wurde in 2009 verfasst.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2009/05/bildberg-beschloss-die-eu-und-den-euro.html

    Betrachten wir heute die politische und wirtschaftliche Situation: Wir haben schon 80% unserer Souveränität an die Brüsseler Diktatur abgegeben. Mal abwarten, ob wir den „Todesstoss“ jetzt von dem roten Maas bekommen. Der erste Besuch in Paris als Außenminister deutet darauf hin. Wie schon ein Kommentar oben sehr prägnant sagte könnte der Abverkauf Deutschlands sehr rasant werden.

    • Die Europäische Union (EU) und Ihre Vorgänger Organisation die Europäische-Staaten-Gruppe (EG) bzw. Europäische-Nationen-Gruppe (EG) Waren nach dem Ende des Zweiten-Weltkriegs und Nach dem vom Deutschen-Dritten-Reich Verlorenen Zweitem-Weltkriegs durch die USA, ENGLAND, FRANKREICH und UNO Gegründete geworden und In Westeuropa und Mittelwesteuropa und Westdeutschland Installieret geworden als Wirtschaftlichen Unterbau der Europäischen NATO-Nationen ! Von Anfang An wurde Auf die die Vereinigten Staaten von Europa und Arabien und Afrika Hinzu gearbeitet !

      Zuerst wurde Nur Wirtschaftliche Freihandelszone Aller Westuropäischen NATO-Staaten und einiger Westuropäischen Nicht-NATO-Staaten Geschaffen indem die Nationen/Staaten Noch Vermeintlich Eigenständige Nationen waren und Alle noch Eigenständige Nationale Finanz-Währungen und Dadurch noch Wirtschaftlichen Profitabel Arbeiten konnten und so Auch noch ein Sehr Starkes und Sehr Erfolgreiches und Sehr Profitabeles Wirtschaftswachstum erzeugen konnten dass war Damals von den Westlichen-Macht-Eliten noch erwünscht weil ES den Zusätzlich den Zusammenhalt der NATO GEGEN RUSSLAND (Sowjetunion bzw. UdSSR) Gestärkt hatte ! ES war die Beste und Reichste Zeit für fast Alle Deutschen und Westeuropäner mit den Trugbilder des Wirtschaftlichen Erfolg’s dieser Zeit einredet man vielen Leuten der EURO bzw. Die EU (EG) hatte Uns Wohlstand gebracht ein, Dass ist ABER EINE FALSCHE LÜGE der LINKEN !
      Aber noch Damals noch Während des Kalten-Krieg’s War Schon Geplant eine Vereinigte-EU-Nation aller Westeuropäischen Nationen Mit Nur einer EURO-Währung (EKÜ-Wahrung) und ES wurde auch Schon Damals Seite den 1950er Jahren Aktive Darauf Hinzu Gearbeitet Auf die Erschaffung und Errichtung einer Vereinigten-EU-Nation aller Westeuropäischen Nationen Mit Nur einer EURO-Währung (EKÜ-Wahrung) man wollte Schon Damals auch Alle Alten Kolonien von Frankreich, England, Niederlanden, Holland, Belgien mit Vereinigen in diesem Einheits-Staatssystem So lange der Kalte-Krieg andauerte solle diese Vereinigten-EU-Nation noch als Kapitalistischen Staatssystem mit Technologischem Fortschritt Ausgerichtet sein als Wirtschaftlicher Unterbau der NATO und Mit Starkem Wirtschaftswachstum Schon Damals in den 1950er Jahren bis 1980er Jahren haben die EU-Staaten bzw. EU-Nationen immer Ihre Rechtssyteme, Staatsysteme, Finanzsysteme und Handelsmärkte immer Mehr An einander Angegleichen und Gleichgeschaltet man achtet aber damals darauf dass die EU-Staaten dabei alle mit einander Schritthalten konnten und ES wurden Probleme dabei unterbunden !
      Im Jahre 1979 wurde Alle Westeuropäischen-Finanz-Wahrungen wurden weitgehend Fast Gleichgeschaft aber behielten einen Kleinen Letzten Rest Vermeintlich Eigenständigkeit der eigenen Nationalen-Finanz-Wahrungen, Durch eine Damals Besser Koordinierte Zusammenarbeiten in Wirtschaftspolitik Mit Viel Mehr Marktwirtschaftlicher Ausrichtung und mittels Eigenen Spekulationsarbeiten der Notbanken aller Westeuropäischen Nationen Am Devisenmarkt wurden die Alle Damals 12-Währungen der EU-Staaten Schon Damals An einanderer Angekettet Was Schon Damals einste Grosse Probleme machte und Aber noch Ausgegleichen werden konnte durch die Eigenen Spekulationsarbeiten der Notbanken aller Westeuropäischen Nationen Am Devisenmarkt wurden die Alle Damals 12-Währungen der EU-Staaten und Der Tatsache dass alle diese 12-Nationalen-Währungen der EU-Staaten im Notfall dann doch noch Eigenständige Nationalen-Finanz-Währungen Waren DIE Im Notfall einfach dann doch noch Austretten konnten aus diesem Gleichschaltungsverbund der 12-Nationalen-Währungen der EU-Staaten wurden diese Wirtschaftlichen Probleme zu lösen ! Denn noch Arbeiten Alle 12 EU-Staaten und Deren 12 Nationale-Notbanken daran Schon damals Alle diese 12-Nationalen-Währungen in einem Begrenzten Ausmass Gleichschaft zu haben !
      DA hat man eine so genannte EKÜ-Wahrung geschaffen und Alle 12 Notbanken der EU-Staaten Manipulierten an den Finanz-Devisenmärkten herum um alle 12-Nationalen-Währungen der EU-Staaten immer Gleichzuschaften und Führt schon Damals Zuersten Wirtschaftlichen Problemen ! Aber ES konnte noch Ausgegleichen werden noch durch eine Besser Koordinierte Zusammenarbeiten in Wirtschaftspolitik Mit Viel Mehr Marktwirtschaftlicher Ausrichtung und mittels Eigenen Spekulationsarbeiten der Notbanken aller Westeuropäischen Nationen Am Devisenmarkt und Vorallem Der Tatsache dass alle diese 12-Nationalen-Währungen der EU-Staaten im Notfall Dann Doch Noch Eigenständige Nationalen-Finanz-Währungen Waren DIE Im Notfall einfach dann doch noch Austretten konnten aus diesem Gleichschaltungsverbund der 12-Nationalen-Währungen der EU-Staaten wurden diese Wirtschaftlichen Probleme zu lösen !

      Schon 1979 wurde die EKÜ-Wahrung zusammen mit einem teilweisen Zwangsverbunde Aller 12 Währungen der EU-Staaten, Aber man Schon Damals Geplant Alle diese 12 Währungen durch den EKÜ (EURO) zuersten ! Was dann Später im Jahre 1998 und 2002 Gemacht wurde !

      https://de.wikipedia.org/wiki/Europäische_Währungseinheit

      Nach dem Ende des Kalten-Krieg’s und Dem Zusammenbrauch der Sowjetunion (UdSSR bzw. USSR) wurde Die Lage der Weltpolitik Verändert und Die Lage der Weltwirtschaft Verändert die Internationalen Globalisten Macht-Eliten konnten NICHT mehr KEINE Wirtschaftlich Profitabel Arbeitet EU-Nation oder EU-Nationen NICHT mehr GEBRAUCHEN ! Also Veränderten die Internationalen Globalisten Macht-Eliten Den Fahrplan für die Zukunft der EU Die EU soll jetzt Selber Die NEUE LINKE Sowjetunion (UdSSR bzw. USSR) werden Also die EUdSSR werden ! Aber eine Neue LINKE Sowjetunion Die Militärisch SCHWACH ist und Neue LINKE Sowjetunion Die Militärisch WEHTLOS-SCHWACH ist und Neue LINKE Sowjetunion OHNE Technologischen Fortschritt und Neue LINKE Sowjetunion OHNE INDUSTRIEREN !
      Damit diese Neue Neue LINKE Sowjetunion NICHT werden kann KEINE Bedrohnung für die USA und die Macht-Eliten Selber ! Und Um ZU Granatieren die Deutschen Menschen, Sklaven-Untertannen der EUdSSR NICHT NIEMALS Rebellieren GEGEN diesen LINKEN-UNRECHTSSTAAT wie damals in der DDR, Polen, Ungarn und Russland selber, Darum Sollen die Deutschen Menschen Ein-Ge-Mordet-Bekommen Den ISLAM als Unterdrücksherrschafts-Ideologie !

      Darum Arbeiten Alle Internationalen Globalisten Macht-Eliten, EU-Macht-Eliten, UNO-Macht-Eliten An Der Erschaffung und Errichtung einer Wirtschaftliche-SCHWACHEN-EU-Nation OHNE INDUSTRIEREN und OHNE Technologien-Fortschritt und Ganz OHNE Wirtschaftswachstum, Aber Dafür MIT SCHULDEN-PLEITEN-SUPERGAU’s OHNE ENDE AM LAUFENDEN BAND ! Der ZU dem auch Noch Der Mördische Islam Ein-Ge-Mordet-Geworden ist !

      Darum wurden Alle Falschen Politischen Entscheidung wie Atomkernenergie-Verbot, Schusswaffenbesitz-Verbot, BarGeld-Verbot, illegale Islamische Masseneinwanderungen, illegale Islamische Übereinwanderungen, Verbot des Atheismus und Verbot des Christentum’s in Deutschland und EU, Das Zwangs-Konfiszieren aller Deutschen Bankkonten, Paypal-Konten, Wertpapierdepots, GOLD-Besitz-Verbot, Konfiszieren aller Häuser in Deutschland, VERBOT DER ABLEHNUNG DES Islam !

      Und Auch Dass VERBOT der Ablehnen’s dieser Falschen Links-Kriminellen Verbrecherischen Politik ! Und Auch Dass VERBOT des sagen’s der Wahrheit über Alle diese EU-LINKEN-Verbrecher-Dinger !

      VERBOT DER ABLEHNUNG DES Islam !

      Und Vorallem Dass VERBOT Sich als Deutsches Volk zubezeichen GEGEN Dass Deutsche Volk !

      Dass machen von Wahlfälschungen und Dass machen von Wahlbetrug, Dass machen von Politischen MORDEN und DASS MASSEN-VERHAFTEN VON UNSCHULDIGEN DEUTSCHEN MENSCHEN Unterverwendung ERLOGENER STRAFTEN !

      Die Wiedereinführungen des LINKS-Kommunismus in DEUTSCHLAND und Der EU !

      Gewaltsame Einführungen des Mördischen Islam’s GEGEN DEUTSCHLAND und Der EU in DEUTSCHLAND und Der EU !

      Und Dass Alles haben die Mehrheit der Deutschen NIE Gewählt !

      NEIN, Dass haben WIR NICHT gewählt !

      https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/

      https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/#comment-284847

  11. Nicht wirklich OT:

    Heiko der Nazidarsteller will die Beziehungen zu Israel verbessern und hart gegen Russland vorgehen. Videotext ZDF

    Fall Skripal:
    Bundesregierung übt nach Giftanschlag auf Ex-Spion harte Kritik an Russland

    https://www.focus.de/politik/deutschland/es-bedroht-unser-aller-sicherheit-bundesregierung-uebt-nach-giftanschlag-auf-ex-spion-harte-kritik-an-russland_id_8617031.html

    Fall Skripal im News-Ticker
    Regierung gibt Russland Schuld an Giftanschlag

    https://www.focus.de/politik/ausland/fall-skripal-im-news-ticker-regierung-gibt-russland-schuld-fuer-giftgasanschlag_id_8614621.html

    USA verhängen Sanktionen gegen Russland

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-verhaengen-sanktionen-gegen-russland-wegen-wahlbeeinflussung-a-1198315.html

    Moskau bereitet Vergeltungsmaßnahmen zu US-Sanktionen vor

    https://www.focus.de/politik/ausland/regierung-teilt-mit-moskau-bereitet-vergeltungsmassnahmen-zu-us-sanktionen-vor_id_8618264.html

    Das kommt ja wie bestellt.
    Putin muß unendlich dumm sein. Er soll einen Mordauftrag an russischen Dissidenten in England erteilt und die Anweisung gegeben haben, den Mord so auszuführen, daß seine Täterschaft offenbar ist. Wahrscheinlich hat man am Tatort einen Zettel gefunden: Liebesgrüße aus Moskau.

    Oder war es ganz anders? Ist es vorstellbar, daß ein westlicher Geheimdienst hinter diesem Mordanschlag steht, um einen politischen Vorwand zu schaffen für eine Eskalation im Verhältnis zu Moskau? Wem nützt das eigentlich? Deutschland mit Sicherheit nicht, aber der Maas weiß jetzt schon, was er tun will. Höchst verdächtig.

    Wer hat Angst vor einem Großeuropa (der Nationalstaaten, versteht sich) einschließlich Russlands, das gemeinsam die Bedrohungen bekämpft und womöglich sogar wirtschaftlich prosperiert? Nun, die Antwort liegt auf der Hand, die möglichen Folgen auch. Es gibt gar keinen Zusammenbruch der EU oder des Euro, es gibt ein extremes Spannungsfeld am Rande eines Nato-Krieges gegen Russland, vielleicht sogar einen echten Krieg. Danach kommt dann, sofern keine Atomwaffen eingesetzt werden, der EU-Putsch und es wird dunkel in Europa.
    Ist das der Plan?

    • Ja, in 4 Jahren hat’s die HURE „gefafft“!

      Letztlich aber ist die FINANZIELLE und MATERIELLE Ruinierung Deutschlands nur möglich durch dessen GEISTIGE Zerstörung!

      Weshalb man Björn Höckes Versuch, die „Hure Washingtons“ von dieser Seite her zu „packen“, mit aller Macht unterdrückt und verteufelt, als ob der Hitler persönlich aus seinem unbekannten Grab heraufgestiegen sei! Hier:

      Direktor des „British Museums“:

      „Deutschland ist das EINZIGE Land der Welt, das Denkmäler zu seiner eigenen Schande errichtet“ (Robert Neil MacGregor, 21.10.2014)

      An dieser „Krankheit“, nicht an seiner materiellen Ausplünderung, wird unser Volk endgültig ZUGRUNDE GEHEN! Das „Versäumnis“ von „Versailles1.0“, sich nur auf die materielle Vernichtung Deutschlands zu beschränken, wollen unsere Tod-Feinde nicht nochmal wiederholen – deshalb hat man unserem Volk diese „Krankheit“ eines SCHULDKULTS vorsätzlich „eingepflanzt“, um ihm damit die KRAFT zu nehmen, die es jetzt zur ABWEHR DES ISLAMS dringend bräuchte! Björn Höcke scheint neben wenigen anderen wie Gedeon der einzige namhafte AfD-Politiker zu sein, der dies erkannt hat und auszusprechen wagt, obwohl er nur sagt, was der ehem. Direktor des Britischen Museums auch feststellte:

      http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/11/02/deutschland-ist-das-einzige-land-der-welt-die-denkmaeler-zu-ihrer-eigenen-schande-errichten/

      „Was mich wütend macht, sind die EIERLOSEN JUNGEN LEUTE“, schreibt ein 73jähriger zu Akifs „Nachruf“ auf unser Land: „ENDE UND AUS“!

      http://der-kleine-akif.de/2018/03/13/ende-und-aus/

      Sie wurden aber nicht „eierlos“ geboren, sondern durch die alliierte Kriegspropaganda in Schulen und Medien geistig „entmannt“! Sie sind die OPFER des einzigartigen SCHULDKULTS, wie er erst nach 1989 so richtig losging. Und deshalb WISSEN sie auch gar nicht mehr, was Deutschland in Wirklichkeit einmal WAR – haben daher auch nichts zu „verteidigen“ und kennen selbst nur ein Land, in dem sie in Bus, Straßenbahn oder beim Einkaufen in der Stadt UMZINGELT sind von FREMDEN, so daß sie es sich gar nicht mehr VORSTELLEN können, daß es hier jemals anders aussah:

      „2021 wird der Anteil der Fremden und Personen mit Migrationshintergrund bereits EIN DRITTEL der Bevölkerung betragen, 10 Jahre danach MEHR ALS DIE HÄLFTE. Eine Umkehr ist jetzt schon unmöglich, dann aber erst recht nicht mehr. Sollte irgendeine Partei wie durch ein Wunder an die Macht kommen und es wagen eine POLITIK FÜR DEUTSCHE zu betreiben und die ,Heimführung‘ der Ausländer ins Auge fassen, würde es hier zu einem sehr schrecklichen KRIEG kommen, in dem mehrheitlich junge und noch echte AUSLÄNDERMÄNNER siegen und die Einheimischen unterwerfen würden. Schon aus dieser Furcht heraus werden auch 2021 die meisten Deutschen wieder IHRE EIGENE ABSCHAFFUNG WÄHLEN“ – mit diesen Worten schließt Pirincci seinen Artikel. – Wer möchte dem widersprechen?

      • @ Alter Sack

        Der Akif….bricht nun der Türke in ihm durch und er versucht, noch mehr zu demoralisieren, als es ohnehin schon wurde.

        Im Moment, das ist wohl wahr, sollten wirs nicht ankommen lassen auf eine tätliche Auseinandersetzung mit den Zuwanderer-Männchen.
        Das könnte sich aber schnell ändern.

        Geert Wilders meint das mit dem Deislamisieren durchaus ernst.
        Und auf kurz oder lang müssen das alle Europäer tun, oder sie sind nicht mehr.
        Sogar die doofen Schweden haben das schon bemerkt.
        (Natürlich sind nicht alle Schweden doof, im Gegenteil, es gibt sehr engagierte Patrioten in Schweden, die längst wissen, was die Stunde geschlagen hat)
        Dänemark hat auch das Hauptproblem im Islam erkannt und offen benannt.

        Ob es die UK noch mal faffen, ich weiß nicht…

        Die merkelsche Demoralisierungs-Strategie scheint ja voll aufzugehen.
        Aber das stimmt so ja gottseidank nicht.
        Der Widerstand ist langlebig und zäher, als die sich das vorgestellt hatten. Ich sage nur „Kandel“ und viele andere neue Bewegungen, die das Olympische Feuer weitertragen.

        Akif hat nicht Unrecht, das nicht, dennoch opfert er hier den Angriffsgedanken einer im Prinzip öden Publikumsbeschimpfung, denn Deutschenbashing hatten wir genug.

        Die Leute sind empfindlich getroffen. Sie haben verstanden, daß sie als Wähler nichts mehr zu sagen haben, daß sie ignoriert und dann verarscht werden (Koalitionsverhandlungen, Sondierungsmarathons etc.)

        Die Hypnose ist zwar geplatzt, aber die Lähmungsstrategie soll weiter gehen, dafür sorgt SIE mit aller IHR zur Verfügung stehender Macht.

      • Die Vernichtung geschieht nicht mit Waffen, sondern psychologisch. Die Zersetzung und die verlorene geistige und kulturelle Identität, vor allem der jungen Menschen, ist nicht mehr rückgängig zu machen. Die tägliche Indoktrinierung durch trash Sendungen macht sie zu Identitätslosen. Die deutsche Geschichte interessiert sie nicht, weil sie durch gezielte Propaganda immer mehr verblöden!!!

        Politikerzitate beweisen deren Absicht zur Zerstörung Deutschlands:

        „Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.“
        Christin Löchner, DIE LINKE

        „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.“
        Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen

        „Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.“
        Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen

        „Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“
        Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen

        „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“
        Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen

        „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
        Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen

        „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.
        Joschka Fischer Buch “Risiko Deutschland”

        „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
        Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen

        „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken“
        Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin am 03.02.2003 im Präsidium der CDU

        „Wir sind dabei, das Monopol des alten Nationalstaates aufzulösen. Der Weg ist mühsam, aber es lohnt sich, ihn zu gehen.“
        Wolfgang Schäuble, CDU und Bundesfinanzminister

        „Wir sollten bitte nicht vergessen: dieses ganze Projekt „Europäische Einheit“ ist nur wegen Deutschland nötig geworden. Es geht immer dabei, Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr für andere wird. Das dürfen wir in diesem Land nicht vergessen. Wenn Sie glauben, dass das 65 Jahre nach Kriegsende keine Rolle mehr spielt, dann sind sie vollkommen schief gewickelt. Es dreht sich jeden Tag darum.“
        Günter Verheugen, ehem. deutscher EU-Kommissar

        FINIS GERMANIA

      • @eagle1
        Ich schätze Ihre Kommentare sehr und Ihre intellektuellen Analysen. Aber ob der Widerstand langlebig und zäher ist, das bezweifle ich in der momentanen Situation. „Kandel ist überall“, eine Demonstration, bei der ich teilgenommen habe. Und jetzt ein Bündnis der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Dreyer, die diese Bewegung verunglimpft, schlecht redet und eliminieren möchte. Glauben Sie mir, sie wird es schaffen! Jeder patriotische Widerstand wird schlecht geschrieben! Dazu kommt noch die Angst machende Rhetorik der Medien. Ich hoffe und wünsche mir, dass Sie Recht behalten. Danke für Ihren Einsatz auf diesem Blog. LG

        „Der Widerstand ist langlebig und zäher, als die sich das vorgestellt hatten. Ich sage nur „Kandel“ und viele andere neue Bewegungen, die das Olympische Feuer weitertragen.“

      • @ eagle1 @ Aufrichtige

        Ich sehe es so: Man hätte 1990 die Möglichkeit gehabt, dem vom Grundgesetz vorgesehenen „Fahrplan“ der Wiedererrichtung eines freien und souveränen Deutschlands mit einer eigenen, neuen Verfassung zu folgen. Statt dessen hat man sich für die sukzessive Abschaffung des Deutschen Volks und die Auflösung seines Staatsgebiets in einer „Europäischen Union“ entschieden und dazu einen langen geistigen „Lähmungs-Prozeß“ aller nationalen Kräfte angestoßen, d. h. insbesondere die „Umerziehung“ der nachwachsenden Generationen nochmals intensiviert – frei nach Lenins Motto:

        „schieb alle Grausamkeiten, die du an den Opfern verübt hast, deinem Feind in die Schuhe und verunglimpfe ihn damit, was du selbst bist!“

        Damit wurde eine Versöhnung von Siegern und Besiegten, wie sie mal Adenauer und de Gaulle in einem „Europa der Vaterländer“ angestrebt hatten, von vornherein unmöglich gemacht, da man ja auf den zusammengebrochenen „Ostblock“ keine Rücksicht mehr nehmen mußte und nun der Weg frei war für ein von neo-bolschewistischen Volksfeinden regiertes „Europa der Bankster und Finanzgauner“!

        Wenn diese „LÄHMUNGS-STRATEGIE“ der herrschenden Kaste, d. h. ihr PSYCHO-KRIEG gegen das deutsche Volk nicht durch ein für sie selbst ÜBERRASCHENDES EREIGNIS erschüttert wird, dürfte Pirincci mit seinem Realismus ziemlich richtig liegen.

        Als solches Ereignis könnte ich mir einen von den Machthabern nicht mehr zu steuernden plötzlichen WIRTSCHAFTS-„CRASH“ vorstellen, der auch die den Lügenmedien ausgelieferte und hörige Jugend „aufweckt“ aus ihrer Trance und sie um des schieren Überlebens willen erstmals zu selbstbestimmtem Handeln nötigt, das sie bisher in Merkels „Wohlfühldiktatur“ – zwischen „Hotel Mama“ und „Demo gegen rechts“ kreisend – noch gar nicht kennen lernen konnte!

        Oder aber das Machtgefüge wird erschüttert durch eine GESAMTEUROPÄISCHE ERHEBUNG DER VÖLKER gegen dieses „Mounk-und-Merkel-Völkermord-Experiment“ mitten in Europa, das ja letztlich ALLE in ihrer Existenz bedroht, wenn hier mitten in Europa eine Art großkosovarischer Moslem-Slum mit 50 Millionen aggressiven Mohammedanern entsteht! Auch ein verbrecherischer NATO-Krieg gegen Rußland könnte diese Erhebung möglicherweise beschleunigen.

        Beides wäre in jedem Fall eine Art „Roßkur“ für die „in geistiger Lähmung Degenerierten“ – aber selbst wenn diese tödlich enden würde: der Volkstod wäre eh als Ende vorgezeichnet gewesen durch die schiere „Überfremdungs-Politik“ mittels gebärfreudiger Aisches bei gleichzeitiger „psychologischer Zersetzung“ der deutschen Volksseele, den 24-stündigen MEINUNGS- und PSYCHOTERROR der linken Schweine-Medien gegen alles Deutsche, insbesondere die deutsche Geschichte und Kultur.

      • @ Aufrichtige
        @ Alter Sack

        Ja, was soll ich denn da noch gegen zwei so fundierte Prognosen anhoffen.

        Da bleibt dann nur noch zu sagen: Finis Germaniae….

        Oder doch nicht?

        Wenn der rote Faden nicht sichtbar ist, hilft es manchmal, eine sehr große Distanz einzunehmen, um ihn zu suchen.

        Meine Prognose ist, daß sich alle europäischen Staaten besinnen werden.
        Die Vorfahrengeneration, die nun in Rente ist, sieht genau, was passiert ist und was man vorhat.
        Ich unterhalte mich derzeit gezielt mit dieser angeblichen „Merkel“-Stammwählerschaft.

        Und welch Wunder: ich finde sie nicht. Es gibt sie nicht.
        Was ich zu hören bekomme, sind resignative Seufzer, „ach ja, die arme junge Generation, die werden noch diese Probleme richtig zu spüren bekommen“. Dann auch konkrete Ängste, weil das Straßenbild immer finsterer wird.
        Die alten so vertrauten Vorstadtviertel, sog. Rotweingürtel, wo ich diese Stammwählerschaft vermutet hatte, haben sich gewandelt. Stark sogar. Viele Kopftücher, viele derbe und dunkle Männergesichter.
        Viele Vollbärte und das allüberall präsente Stolzieren der Jungmuselhähne.

        Die fühlen sich alle nicht mehr wohl in ihrer eigenen Wohngegend, die sie sich für ihren Lebensabend in „Sicherheit“ erarbeitet hatten.
        Längst ist jenen bewußt, daß sie übel gelinkt wurden.

        Es gibt eigentlich nur EINE Spezies, die zäh zu IHR hält, und das sind IHRE von Staatsknete besoldeten Beamten-Scharen.
        Lehrer allen zuvorderst.

        Die sehen sich auch am meisten bedroht durch eine eventuelle Kursänderung in der großen Politik.
        Sie begreifen allerdings nicht, daß auch ihre relativer Wohlstand via Minuszins und sonstiger Enteignungsstrategien mitbetroffen ist.
        Sie begreifen es teils aus Verdrängungsgründen nicht, teils aus Dummheit und typisch beamtischer Behäbigkeit.

        Akif ist in meinen Augen ein sehr witziger Autor, was man wirklich nicht von vielen behaupten kann.
        Ich bin ihm auch dankbar und respektiere seinen Einsatz für Deutschland.
        Ich verstehe glaube ich ganz gut, warum er diesem unserem Land so tief verbunden ist.
        Damals gab es diesen Krach zwischen den beiden Kulturen nicht, als der Islam noch nicht im Vormarsch war und die einfachen wirtschaftlich-zwischenmenschlichen Belange im Vordergrund standen.

        Damals gehörte die BRD auch noch nicht der DDR2.0.
        Seine Sehnsucht nach diesen guten alten Zeiten ist mehr als verständlich und ich teile sie.

        Allerdings halte ich ihn nicht für einen sehr begabten Polit-Analysten.
        Ebensowenig wie diesen Herrn Sinn übrigens.

        Also nehmen wir doch mal die distanzierte Position ein:
        Wir befinden uns in einem sehr sensiblen Umbruch innerhalb der Entwicklung des „Widerstands“.

        Der parteipolitische Arm will gerade in die Konsolidierungsphase übergehen, etwas verzogen, da einige Finger noch nicht so richtig wollen, andere schon ganz krallwütig sind.

        Die etablierten Gruppen, wie Pegida, die schon sehr lange an dem Thema arbeiten, haben sich teilweise ein wenig totgelaufen, aber nicht inhaltlich, sondern leider eher personell.
        Das ist nach mehr als 3 Jahren in dieser Szene auch völlig normal.
        Gibt es dieses Phänomen doch sogar in der etablierten Parteipolitik schon nach wenigen Monaten und die Lokalmatadore aus den Wahlkampfbüttenreden müssen oftmals ziemlich großen Anstrengungen unternehmen, um sich PR-technisch im positiven Licht darzustellen. Wenn sie nicht die Gunst des Wählers fürs nächste Mal verspielen wollen… und das dürften sie wohl nicht tun.

        Das Olympische Feuer aber befindet sich in einer anderen Dimension.

        Gucken wir also zur Trutzburg im Osten, wo GK seine Basis-Konzepte formt: dort sind auch verführerische Angebote in Anmarsch.
        Neulich bestand da so etwas wie eine wirklich in die internationale und große Politik hineinreichende Zusammenkunft…. was da so besprochen wurde, da wäre ich gern Mäuschen gewesen.

        https://www.welt.de/politik/ausland/article172037539/Umstrittene-Konferenz-Goetz-Kubitschek-trifft-auf-Trump-Supporter-Milo-Yiannopoulos.html

        Also, nur so kurz angerissen:
        Es tun sich große Dinge, Konzepte geraten auf den Prüfstand ebenso wie Charaktäre und Charakterstärke.
        Thema VS…. und diesbezügliche Angebote etc.

        Die Bewegung ist nun so groß und mächtig geworden, daß sie ihre Ziele sogar umsetzen könnte.
        In absehbarer Zeit.
        Und nun steht außer den Versuchungen der realen „Lohnpolitik“ auch noch der Ansturm der wütigen Unterwanderer dieser Bewegungen an bzw. ist im vollen Gange.

        Leider zerfallen gerade die wertvollsten und schlagkräftigsten Lager wieder und zwar leider in die alten Muster der gegenseitigen Bekämpfung.
        Das mit dem „Getrennt marschieren, vereint schlagen“ scheint also gar nicht so einfach zu sein.

        Doch ist inzwischen etwas wirklich Erstaunliches geschehen:
        Die zentralen Gedanken der Widerständler haben sich im Kollektiv verbreitet und werden durchdacht und durchkaut.

        Oft mit sehr witzigen Ergebnissen. Denn schließlich sieht jeder seine Welt durch eine andere Brille.

        Wir befinden uns also gerade in der Hoch-Zeit der Saboteure. Denn in dieser Phase der Neuorientierung haben die Zersetzer der Bewegung die besten Voraussetzungen auf Erfolge. Daher schlagen sie natürlich genau jetzt zu.

        Also derjenige, der sich nun – gerade jetzt – entweder durch völlig entmutigende Beiträge, oder durch Beteiligung an der Neuzerstreitung der Patrioten oder durch andere primär düstere Zukunftsprognosen hervortut, sollte sich fragen, ob ihm das bewußt ist, daß er damit das Geschäft der Gegner und der NWO-Strategen betreibt.

        Dazu gehört auch Akif, der sich bei PI und anderweitig gut etabliert hat und dem ich selbstverständlich nachsehe, daß er sich nach den üblen Erschütterungen, die ihm angetan wurden, nach etwas mehr Überschaubarkeit seiner Existenzsicherung sehnt.
        Das ist völlig legitim.

        GK halte ich für unabhängig.
        Italien hat ebenso entschieden, daß es die NWO für „uncool“ hält.

        Hier zeichnet sich also genau der Trend ab, den Farage neulich in dem von mir verlinkten Video in seiner glänzenden Nachbearbeitung der Italienwahl analysiert.

        ich bin geneigt, ihm da zuzustimmen.

        🙂

        Nicht weil ich krankhaft optimistisch bin, sondern weil ich schon immer eine Kämpfernatur war.
        Ich werde dann besonders wütend, wenn alle den Singsang der Sinnlosigkeit anstimmen.

        Denn ich lasse dieser Karikatur im Kanzleramt nicht den „Endsieg“ über unsere Wünsche, Anstrengungen, Kämpfe, hervorragenden Analysen, Hellsichtigkeiten und einsA-Konzepte.
        Nicht den „Endsieg“ über die großartigen Erfolge der AfD, die noch vor ein paar Jahren völlig undenkbar waren und schon gar nicht einen Triumph über die elementare Substanz unserer Seele als deutsches Volk.

        In meinen Augen immer wieder überzeugend verkörpert in der Aufrichtigkeit der Person Höcke.
        Natürlich nicht nur.

        Gerade WEIL der Islam einen ungesunden Präsenzlevel erreichen konnte, steht nun die Entscheidung für jeden sichtbar im Raum.
        Das Tal der Tränen sollte uns aber nicht dazu verleiten, mitzuweinen.

        Als engagierte Heulsusen werden wir nämlich vermutlich sehr wenig bewegen können.

        Deshalb ist nun die Zeit der Analysen, der Neukonzeptionierung und der Aufrichtigkeit.
        Zeit, die Konzepte der Vergangenheit an der Realität messen zu lassen.
        Zeit, die Lügenmärchen der Gegner unablässig zu zerschießen.
        Bis sie aussehen wie mißlungener Schweizer Käse. Mehr Löcher, als Eiweiß. 😀

        Die sind schon im Zusammenbruch begriffen.
        Das wissen die. Sonst würden sie nicht zu den Mitteln greifen, vom Kupfern, vom Lügen und Abstreiten, vom tätlichen Angriff der Antifanten-Schlägertrupps bis zu proaktiver Bücherverbrennung und Mißbrauch der Schulen zu Propagandazwecken und zum „ÖÖöntööögrööören“ der Mufls.

        Die führen einen unbarmherzigen Krieg gegen uns alle. Nicht nur gegen die Deutschen, auch alle anderen Europäer.

        Den Islam müssen wir schon selbst wieder zurückschicken. Der geht nicht freiwillig.
        Und die Stalinen dieser Welt inclusive ihren Geheimniskrämern in den Bilderbergerclubs (und anderen solchen), die werden wir auch selbst vor Untersuchungsausschüsse stellen müssen und sie EINKNASTEN.

        Freiwillig gehen die nicht weg.
        Auf das Militär warten wir m.E.n vergeblich.

        Die mediale Gegenöffentlichkeit hat übrigens auch gute Fortschritte gemacht. Nun wird es Zeit, sich selbst bei der Nase zu packen und nicht dem Etablierungswahn zu verfallen.

        Das gilt genauso für den Kanal der AfD wie für erfolgreiche Magazine ala Compact.

        Konsolidierung und Establisment hatten immer ihren besonderen Reiz.
        Und dem verfielen jeweils viele. Auch dieses Mal wird es so sein. Das ist menschlich fast schon normal.
        Es reicht aus, wenn einige „kernklar“ bleiben, um als Korrektiv die schlimmsten zu befürchtenden Entgleisungen abzufangen.

        Darauf könnte man sich nun konzentrieren.

        Wenn eine Bewegung eine gewisse Größe überschritten hat, wird sie erheblich schlechter lenkbar und vor allem verliert sie exponentiell an Authentizität.

        Das wissen die Politprofis aus dem gegnerischen Lager und beballern uns unverdrossen und verstärkt unter jedem Niveau mit Agit-Prop und anderen geistigen Zersetzungsmühlen wie den üblichen Verdächtigen in den Talkshows etc.

        GEZ muß weg – eine der wichtigsten und vordringlichsten Aufgaben überhaupt.
        Und wie Bea das angeboten hatte, damals in dieser Talkshow, das war schon sehr geschickt.
        Den Mönschen bei seinem Naturgeiz packen, das ist eine erfolgversprechende Strategie. Dabei rational und reel argumentieren, könnte klappen.
        Man muß bedenken, daß viele Leute diesen Gedanken zum ersten Mal hören.
        Und vielen brennt dieser völlig überzogene Zwangsbeitrag durchaus auf den Nägeln.

        Für uns hier heißt es – wenn ich da einen Rat geben darf – die Nerven behalten und das Warten ertragen lernen.
        Ist fies schmerzhaft, aber im Moment kann man gar nicht viel mehr machen.
        Vor allem nicht den spirituell-geistigen Pool durchwirbeln lassen. Es hat sich nämlich im Grunde überhaupt gar nichts geändert, was die Forderungen und Ziele angeht.

        Man muß nun einfach darangehen, sie so gut als möglich und auch im Einzelfall in Teilen umzusetzen.

        Dabei werden Abstriche an der Tagesordnung sein. Auch ganz normal.
        Dann immer wieder Zwischenbilanzen aufstellen und sehen, was man noch durchsetzen kann, jeweils gemessen an der konkreten Gesamtsituation, die sich ja permanent verändert. Siehe Putin, siehe Italienwahl etc…

        Ich widerspreche also nicht dem guten Akif, sondern ich glaube an die Durchsetzung von Zielen in Teil-Ziel-Methodik.

        Wer dabei sofort den Überblick verliert, der ist dann auch schnell verloren. Um diesen Zustand nicht entstehen zu lassen, ist es notwendig, permanent mit Analysen und Lagebeurteilungen am Ball zu bleiben.

        Sellner sollte dabei auch nicht zu „lebensfreudig“ werden. Er hat schon viel erreicht und seine tapfere Aktion auf dem Mittelmeer ist als historisch zu bewerten.
        Auch hier muß ein Augenmerk auf die Konsolidierungs-Verführungen gelegt werden. Wir brauchen die unverwässerten Geister. Alle. Jeden einzelnen.

      • @ eagle1

        Besten Dank für Ihre ausführliche Suche nach dem „roten Faden“ aus einer etwas größeren Perspektive! Allerdings ist UNSERE Perspektive etwas anderes als die der JUGEND vorsätzlich entzogene Zukunfts-Perspektive in einem freien, selbstbestimmten Land bzw. deren Perspektiv-Losigkeit angesichts ihrer Überwältigung durch die Masseneinwanderung Kulturfremder. Zusammen mit den damit in Verbindung stehenden nackten demographischen Zahlen kann man – trotz aller Gegenbewegungen und überraschenden Aufbrüche – nach der Wiederwahl des Verräter-Ferkels nachvollziehen, daß sich auch resignative Stimmen wie Akif Pirincci breit machen. Beides – die Perspektivlosigkeit einer kulturell bereits „entwurzelten“ Masse und die anhaltenden demographischen Veränderungen durch die Islamisierung sind absolut tödlich für unser Volk – wenn sich nicht RELATIV KURZFRISTIG was ändert!

        Ich setze eher meine Hoffnungen und Erwartungen auf ein „Wunder“, d. h. auf ein „äußeres Ereignis“, das sich aus den Verwicklungen der derzeitigen politischen Lage ergibt, als auf das Vermögen, die Kraft und die Möglichkeiten einzelner deutscher Politiker oder Parteien, die Entwicklung noch einmal von sich aus „herumzureißen“:

        Letztlich wurden wir ja auch 1949 durch ein überraschendes ÄUSSERES Ereignis vor dem uns damals ja schon zugedachten Vernichtungs-Schicksal noch einmal GERETTET: durch den BRUCH der Westalliierten Besatzungsmächte mit Stalin infolge dessen BERLIN-BLOCKADE!

        Der dann zur Bildung zweier deutscher Staaten führte, in denen sich unser Volk, wenn auch in gegensätzlichen Machtblöcken verankert, regenerieren und – trotz Reparationen und „Wiedergutmachungsleistungen“ – sogar zwischen 1949 und 1989 zur zweit- bzw. zehntgrößten Wirtschaftsmacht der Welt aufsteigen konnte!

        http://de.metapedia.org/wiki/Antideutsche_Teilungspläne

        http://de.metapedia.org/wiki/Kalten_Krieg

        Die Luftbrücke infolge Stalins Berlin-Blockade 1948/49 wegen der Währungsreform in der Trizone (ab 1949: BRD) „verdeutlichte eine WENDE in der US-Politik: Deutschland sollte nicht mehr deindustrialisiert werden, wie es die Potsdamer Konferenz von 1945 und der Morgenthau-Plan noch vorgesehen hatte, sondern es sollte nun als ein BOLLWERK gegen den Ostblock eingesetzt werden“ – mit dem Ziel einer „Übernahme“ auch der von Stalin im Gegenzug errichten „DDR“. Daß es am Ende des 40jährigen „Kalten Kriegs“ dann genau umgekehrt kam und der Westen letztlich von der DDR „übernommen“ wurde, um eine neobolschewistische STASI-Diktatur über Gesamt-Deutschland zu errichten, war ja auch ein „Wunder“, das wir uns nicht im entferntesten hätten vorstellen können! „Wunder“ können aber nur geschehen, wenn sich beispielsweise die AfD viel stärker AUSSENPOLITISCH engangiert – nach Verbündeten sowohl in den USA, in Israel als auch in Rußland sucht, um deutsche Interessen zu stärken und mit deren Hilfe und Unterstützung auf die Volks-Verräter-Parteien und Lügen-Medien „einwirkt“.

      • @Alter Sack
        @eagle1

        Vielen Dank für Ihre Analysen. Eine „positivere Einstellung“ zur gegenwärtigen Situation werde ich mir jetzt „anerziehen“, weil eine zu negative Haltung den patriotischen Kämpfergeist lähmt. Aber die aktuelle demographische Lage, bedingt durch die vielen Muselmänner, sehe ich täglich im Straßenbild mit großer Sorge. Die Fertilitätsrate bei diesen Menschen wird mit den Jahren unser Land noch mehr zum negativen verändern. Das kann ich leider nicht ausblenden, obwohl ich in meiner „Grundstruktur“ ein positiver Mensch WAR. Leider hat sich das durch die „Flüchtlingskrise“ verändert. Daran arbeite ich mental: Ich filtere jetzt die Informationen sehr kritisch und fokussiere mich nur noch auf ganz wenige Blogs.

        Meine Zweifel:
        Erhielt durch den „Zwei-plus-Vier-Vertrag“ die wiedervereinte Bundesrepublik ihre ganze Souveränität zurück? Der „Zwei-plus-Vier-Vertrag“ diente einem weiteren Integrationsprozess der Europäischen Union und genau HIER sehe ich den Beginn einer Abwärtsbewegung der BRD. Hier gebe ich @Alter Sack Recht, dass man 1990 mit einer neuen Verfassung ein souveränes Deutschland
        mit einer eigenen Verfassung hätte schaffen können.
        Nach der Wiedervereinigung fing das Desaster an: Wir wurden geradezu überschwemmt von linksideologischen Strömungen und Propaganda. Ich habe auch sehr spät analysiert und realisiert, dass das „Finanzjudentum“ GENAU diese Ideologie verbreiten wollte.

        @eagle1
        Sie haben Recht, dass die Stimmung und ein gewisser Aufbruch sich in einigen Kreisen bemerkbar macht. Aber bei der jungen Generation, die für eine „neue Aufbruchstimmung“ wichtig ist, kann ich das momentan noch nicht beobachten. Sie haben in einem Kommentar sehr gut beschrieben, wie diese Generation nur noch mit sich selbst und ihrem Smartphone beschäftigt sind. Psychologisch ist das ein gewaltiges Problem, da diese Generation nicht mehr in der Lage ist sich mit wichtigen geschichtlichen Dingen zu beschäftigen. Die Nebenschauplätze, wie eine Anerkennung in den „peer-Gruppen“, werden priorisiert. Natürlich spielen bei dieser Generation die Erzieher eine große Rolle, die sich im linken Spektrum tummeln.

        Ich wünsche Ihnen Beiden ein erholsames Wochenende.

      • @ Aufrichtige

        Werte Aufrichtige, danke für Ihre Kommentarantwort.
        Ich halte eine positive Haltung für existentiell wichtig.
        Sie erfordert in der Tat Arbeit und Mut.
        Denn die Umstände sind nicht per se positiv. Ganz bestimmt nicht.

        Ich empfehle Ihnen das „Curio“-Video, was ich unter dem Seehofer-Artikel verlinkt habe, für ihren Schub guten Mutes fürs Wochenende und bedanke mich für ihre positiven Wochenendwünsche. Ihnen ein Selbiges.

        🙂

      • Was ich bis 2 Meter oberhalb dieses Postings gelesen habe, ist nicht nur eine so selten gewordene Diskussion im besten Sinne, sondern gehört auch zum Tiefschürfendsten, was ich bei MM gelesen habe. Ich werde es später noch einmal lesen, um meine Gedanken dazu zu ordnen.
        Danke an die Leitwölfe und Leitwölfinnen (ausnahmsweise mal gegendert) dieses Blogs. Allein was sie schreiben, macht das MM-Forum schon so wertvoll.

  12. Nominelle Wirschaftwachtums-rate und reale Wirtschaftwachtums-rate ist nicht das selbe.

    Nominelle enthält inflation, reale is ohne inflation. Ob es reale Wirtschaftwachtum (oder reale deflation) diese Unterscheidung muss berücksichtigt werden. Das ist fundamental und die Fake-Medien nehmen diese Sichtweise niemals ein, um die Wahrheit zu verbergen

    Viele Grusse
    J. E. Vig
    http://danmark.wordpress.com

    • Hmmm…

      Als jemand, der Wirtschaft an einer Universität (erfolgreich) studiert hat, muss ich Ihnen sagen, dass es genau andersherum ist: Alles Nominelle ist ohne Berücksichtigung der Inflation, alles Reelle mit Berücksichtigung!

      Ich verdtehe aber auch, dass Deutsch wohl nicht Ihre Muttersprache ist. U. U. liegt hier ein Formulierungsproblem vor?

      Und: Ich würde Ihren Blog sehr gerne lesen, aber der ist danish-only?
      🙁

      • Vielleicht noch Beispiel, dann wird es vllt. klarer:

        Inflation: 1,5 %
        Wachstum: 5,0 %

        So, dann ist nominell das Wachstum 5,0 %, aber reell (5,0 – 1,5) % = 3,5 %.

  13. Tipps für alle hier mitlesenden Restdeutschen um die Deutsche Kultur zu retten — (version 150318)

    Es gibt einen tollen Spruch. der lautet: „wer nicht viel weiß, muss erstmal alles glauben“
    Und das ist das Hauptproblem vieler Deutscher, die nun mal in der Hauptsache nur das wissen, was ihnen die ganzen Sendungen in Radio und Fernsehen so vorbeten. Diese GEZ/Bertelsmann/Springer-Massenmedien werden so in etwa von 20 – 30.000.000 (20 bis 30 Mio) Bürger am Tag gehört und gesehen.

    Man kann es also kaum jemanden übel nehmen wenn er von dieser Sekte vereinnahmt wird und denen „erstmal“ glaubt. Auch ist von Nachteil, dass viele momentane Restdeutsche denken, dass sie und ihre Nachkommen für alle Zeiten von den Auswirkungen der Umvolkung verschont bleiben. Auch das ist nicht so. Das verstehen viele nur „noch“ nicht. Woher und wie auch.

    Im Prinzip muss man die anderen anständigen Deutschen nur an alternative Medien wie z.B. michael-mannheimer dot net heranführen.
    Darum hier einige Ideen wie wir die Anderen zu Nachdenken anstubsen können.

    TOP 1:
    Alle Radiosender haben Kontaktseiten. Einfach in der Internetsuchmaschine z.b. „NDR1 kontakt“ eingeben. Wenn man eine Radiosendung und eine von deren Geschichten hört, so kann man dazu seine Meinung schreiben und setzt unten drunter der Infohinweis zu http://www.michael-mannheimer.net. Selbst wenn nur eine Praktikantin das liest, so reicht das schon ein wenig.

    TOP 2:
    Alle Propagandaoffiziere, von Anne Will bis Markus Lanz haben alle Kontaktformulare im Internet. Einfach anschreiben mit Infohinweis auf http://www.michael-mannheimer.net

    TOP 3:
    Bei allen Talkrunden von Tietjen bis Sonstwen, kann man im Internet ganz schnell die Teilnehmer namentlich herausfinden. Sämtliche z.B. Politiker davon kann man alle kontaktieren und denen die Meinung schreiben. Immer den Infohinweis zu MM drunter setzen!

    TOP 4:
    Alle Talkrunden mit Schauspielern reinzappen und die besonders unklugen teilnehmenden Schauspieler mit einem kurzen Statement zu ihren Aussagen in der Talkrunde aufklären. Dann den Infohinweis zu MM drunter setzen.

    TOP 5:
    Alle Wirtschaftssendungen blenden immer den Namen von den Interviewpartnern aus der Wirtschaft oder Uniprofessoren ein. Deren Kontaktformulare kann man schnell im Internet finden und ihnen ein bisschen Senf zu ihren Aussagen schreiben. Dazu dann den Infohinweis zu MM.

    TOP 6:
    Polizei!
    – alle Polizeistationen stehen im Internet. Z.B. auch über https://www.presseportal.de/blaulicht/
    oder alle Polizeiberatungstellen nach PLZ abrufbar.
    http://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/beratungsstellen-suche.html

    TOP 7:
    Alle Städte haben Rathäuser und inzwischen Frauenbeauftragte, Gleichstellungsbeauftragte, Migrationsbeauftragte, usw. Die haben alle Kontaktformulare im Netz. Anschreiben mit Infohinweis zu MM

    TOP 8:
    Alle Städte haben Jobcenter, Wohnungsämter, Kliniken/Verwaltungen. Alle kann man anschreiben. Und wenn man nur deren Callcenter erreicht, egal. immer mit Infohinweis zu MM.

    TOP 9:
    Immer wieder wandern unnütze Werbemails auf unsere PC. Oft ist es so, das der Absender die ganzen Zielemailadressen nicht in BBC sondern in CC hat. Das sind manchmal 100 Emailadressen auf einmal. Diese Adressen kann man leicht für sich selbst benutzen! Aber Vorsicht, viele Emailserver sehen eMails mit mehr als teils 20 Empfänger als Spam an und blocken diese. Darum ist es sinnvoll die eMails in kleinen Gruppen von etwa 15 Empfänger zu senden.

    TOP 10:
    Wer nun keine Lust hat das von seinem Computer aus zu machen, der kann ja die Schreiben zu Hause vorbereiten und auf ein USB-Stick packen. In jedem Internetkaffee kann man den USB Stick einstecken und von dort aus die Mails abschicken.

    TOP 11:
    alle Parteien haben in jeder Stadt ein Stadtbüro wo meistens Anfänger sitzen die noch den Versrechungen ihrer Partei glauben schenken. Die findet man leicht per Suchmaschine und alle haben Kontaktformulare oder zumindest eine eMail Adresse.

    TOP 12:
    Werbung aus Papier verteilen. Z.B. so (PDF druckbar)
    http://www.directupload.net/file/d/4969/y59n3mfz_pdf.htm
    oder
    http://www.directupload.net/file/d/4969/8q2fbkkx_pdf.htm

    Und nie vergessen die Infoadresse zu seinem Lieblingsblog zu hinterlassen!

    Wer sich dieser Vorgehensweise annimmt, wird schon bald ganz von selbst auf Ideen kommen wie man noch mehr Leute erreichen kann.

    Merke:
    Für die Leute die sagen „das bringt doch alles nix, ich habe doch schon Zeitungsartikel verfasst und an die Zeitungen gesendet“.
    Zeitungen bekommen jeden Tag tausende Zuschriften. Das juckt die reichlich wenig. Da ist gar keiner der das alles lesen will oder kann. Und es geht hier auch nicht darum die Leute komplett per Brief zu bekehren. So was geht nur mit sehr viel Aufwand. Die obigen Tipps sind dafür gedacht, mal eben einen z.B. Radiomoderator mit einem 1-Zeiler drauf aufmerksam machen, was er da gerade für einen Stuss im Radio erzählt hat.
    Oder Leute bei Ämtern, die noch nicht die leiseste Ahnung haben das sie auch dran kommen werden wenn sie nicht aufwachen. Um solche Leute aufzuklären muss man dann eben die richtige Blogadresse drunter setzen. Z.B. Viele Grüße 3w.michael-mannheimer.net. Da steht dann genug drin.
    Wenn der 1-Zeiler gesessen hat und die Leute neugierig sind, dann klicken die da schon rein. Und wenn nicht, dann ist eben ein 10 Sek 1-Zeiler flöten gegangen. Also kaum Energie-Aufwand.
    Oder denken wir daran einen Schauspieler zu kriegen, die sich dann auch mal vor der Kamera anders darstellen. Also die Moslem-Causa Dieter Nuhr in Umgekehrt!

    PS: Hier noch ein riesen Tipp!
    Ich persönlich mache das alles „nicht“ bei Menschen die mir wichtig sind und offenkundig eine andere politische Meinung haben. Es lohnt sich einfach nicht sich deswegen im schlimmsten Fall mit seinem Lebenspartner zu streiten. Hierbei blende ich das Thema gnadenlos aus. Es würde auch viel zu viel Lebens-Energie kosten. Es gibt genug andere Menschen die wir mit „wenig“ Energie zum Umdenken bewegen können.
    Übrigens sind bisher fast alle mir wichtigen Menschen von allein drauf gekommen. Hat eben nur Monate länger gedauert. Dafür gabs keinen Streit zwischen uns. Naja, zum Glück waren die ganz Engen eh schon von Anfang an meiner Meinung.

    @ Alle
    MM hat hier auf den Seiten ganz interessante Werbung. Ich klicke da gerne mal rein!!!!!!!
    ps: evtl den adblocker für diese Seite ausschalten. Mehrmals hintereinander die gleiche Werbung klicken bringt übrigens nichts. Wenn sollte man vorher den Browser säubern und die IP wechseln.

  14. was euch alle nicht erzählen

    die Banken sind eins,gebildet aus der FED und der BIZ,die Staaten die in der UN Mitglied sind arbeiten für die Banken.
    Alles was im öffentlichen Dienst arbeitet ist insolvent und zwar von Haus aus.Sie haben euer Vermögen(erinnert ihr euch,der Name gehört dem Staat) und die Lizenz ein Gebiet zu verwalten,von der Substanz die sie euch abjagen,von den Schulden die sie für euch machen leben die.Von mehr nicht.

    Nun dürft ihr dreimal raten warum der Hass auf Putin keine Grenzen kennt,Putin ist raus aus den FED Verträgen.Dem kann man nicht mehr die Konten schließen–mal drüber nachdenken

    • @ wie

      Putin könnte man auch so nicht die Konten schließen.
      Weil der weiß, woher das Erdgas (und noch einiges mehr) kommt und wie man eine schlagkräftige Verteidigungs- und Angriffsarmee aufstellt.

      • @ WEI

        Entschuldigung, das Korrekturprogramm hat Ihren Nick einfach umbenannt, war nicht meine Schuld. Oder Absicht. 🙂

  15. Ich befürworte das Grundkonzept einer europäischen Union, sofern sie sich eben auch nur auf Europa bezieht. Ich kann nicht erkennen, warum es mittel-bis langfristig keine relative Annäherung der wirtschaftlichen u. sozialen Verhältnisse sowie auch der Menatlitäten geben könnte/sollte.
    Eine Art Staaten-Konföderation wie in den USA, wo die wirtschaftliche Entwicklung in den einzelnen Bundesstaaten u. Regionen sehr unterschiedlich u. zeitlich verschoben stattfand, kann doch durchaus auch für Europa, wenn auch anders organisiert möglich sein.
    Russland ist riesig, mit unzähligen Völkerschaften besiedelt und funktioniert, China ist in etwa so groß wie Europa bei doppelter Bevölkerungszahl(!), Brasilien mit seinen vielen Völkerschaften/Rassen existiert schon seit
    500 Jahren.
    Die mentalen u. kulturellen Unterschiede zwischen z.B. Schweden, Norwegern, Deutschen, Italienern, Spaniern, Polen, Tschechen, Kroaten o. Griechen sind doch längst nicht mehr so markant-spannungsreich o. völlig unvereinbar wie noch vor 30 Jahren zu Zeiten des kalten Krieges oder gar vor dem zweiten WK!
    Die moderne, globalisierte Kultur schliesst ja nicht per se traditionelle regionale Bräuche u. Sitten aus, oder sollte es jedenfalls nicht.
    Im Trachtenlook rennt ja niemand mehr im Alltag rum, das ist überall in Europa u. dem Rest der entwickelten Welt längst nur noch Folklore zu bestimmten Anlässen o. Feiertagen.
    Einzig die vielen unterschiedlichen Sprachen Europas lassen eine V.S.E. abstrakt erscheinen – aber mit der in den jüngeren Generationen überall geläufigen „Völker-Verkehrssprache“ Englisch ist das wohl nicht das entscheidende Hinderniss.
    Würde man sich eben tatsächlich nur auf Europa konzentrieren, ein nachhaltiges Mangement-Konzept in den echten Promlemzonen umsetzen, die technischen u. wirtschaftlichen Standards der Kernzone auf die Peripherie erweitern, kann das doch nur gut für alle sein, insbesondere auch für die deutsche Wirtschaft (da erhöhte Kaufkraft/Investitionsbedarf).

    Meiner bescheidenen Meinung nach wurde das Schengenabkommen zu früh auf Osteuropa/den Balkan erweitert (wobei sich das mittlerweile etwas entspannt hat) und für noch weit mehr die völlig unnötige, wirtschaftlich u. sozial kontraproduktiven, die Stabilität u. Sicherheit im Höchstmaß gefährdenden „Verwerfungen“ durch die Masseneinwanderung aus Dritte-Welt-Staaten, die nun schon seit dreißig Jahren kontinuierlich betrieben wurde.
    OHNE dieses parallel und ILLEGAL laufende Massenmigration aus zu 90% islamisch-islamistischen Ländern aus drei Kontinenten(!)könnte, würde u. müsste das EU-Projekt funktionieren, wenn auch nicht in nur einer Generation.
    Aber bis 2050 könnte ich mir bei Überwindung der schlimmsten bisherigen Fehler o. Fehleinschätzungen u. unerwarterter Hindernisse (Flüchtlingskrise seit 2015)
    durchaus eine relative Angleichung der Lebensstadards u. sozialen Sicherungssysteme/Rentensysteme vorstellen. Kann auch 10, 20 Jahre länger dauern (Rumänien, Ukraine, Bulgarien etc), aber es sollte machbar sein.

    Es hindert die islamische o. afrikanische Welt nicht, sich von Europa inspirieren zu lassen und ihr eigenes Wirtschaftsentwicklungskonzept KONKRET u. zielgerichtet umzusetzen. An ausreichend (internat.) Geld würde es nicht mangeln!!

      • @ KO

        Haben Sie sich schon bei der Staline beworben? 🙂
        Sie verschenken da echte Karriere-Potentiale, sage ich Ihnen…

      • @Eagle1 – ist ja ne Spitzen-fundierte Anwort, gibts jetzt in´mmer die Merkel-o. Kroko-Keule, wenn man irgendwas Positives an der EU gefunden hat o. findet oder sonstwie MM-inkompatibel auffällt?
        Ich glaub, ich hab mich trennscharf genug ausgedrückt – man kann JEDE Idee, Ideologie o. Zukunftsplanung sabotieren o. pervertieren wie mit dem ursprünglichen WEG/EU-Konzept geschehen! Im Übrigen haben EU und EURO nicht zwingend miteinander zu tun, eine Währungsunion hatte ich seinerzeit genauso abgelehnt bzw. höchst kritisch-ungewiss gesehen wie die meisten anderen wohl auch.
        Diese penetrante, schablonenhafte Borderline-Schwarzweiß-Malerei von links wie rechts nervt mich zunehmend – im Übrigen sagen AfD, die ÖVP und sogar FPÖ nicht viel anderes als ich, so radikal wie ihr hier ist fast niemand, was sich ja auch an dem arg geschrumpften Foren-Stammschreiber-Kollektiv hier zeigt. Sind doch fast immer die gleichen 10 Leute…
        Ist das hier nur noch was für verbitterte, gallige „alte Säcke“, die zu keinerlei Kompromissen bereit sind u. am liebsten wieder irgendwo in den Anfang 50er Jahren oder besser noch im 18./19. Jhd. anknüpfen möchten, als die Welt noch so überschaubar-provinziell-national u. positiv-optimistisch schien? Sorry, ich lebe mit beiden Beinen im jetzt u. hier, Deutschland ist eine wirtschaftliche, kulturelle u. zunehmend weltpolitische Macht geworden, wie sie es seit Kaisers Zeiten nicht mehr war. Noch viel potenter als es das Nazireich war, und das größtenteils mit friedlichen Mitteln. Das zwingt zur Verantwortung u. größer gesteckten weltpolitischen Ambitionen, wenn man kein politischer o. wirtschaftlicher Gartenzwerg sein will.
        Was man aus diesem Potential macht, in welche Richtung man auf welche Weise Prozesse anschiebt, die Nachbarstaaten miteinander „synchronisiert“, steht auf einem ganz anderen Blatt! Ein Strauss, aktuell Höcke, Gauland o. Weidel etc. hätten vielleicht gänzlich andere Entscheidungen zur gedeihlichen Entwicklung der EU gefällt, der Sache einen ganz anderen Anstrich gegeben bzw. völlig andere Schwerpunkte u. Kontrollmechanismen verankert.
        GENAU DARUM gehts ja jetzt – ist doch fast nur noch Deutschlands Regierung, die die EU Richtung NWO treiben möchten!! Ich aber lebe in Österreich, und hier sind längst ganz andere Zukunftsvorstellungen über die EU in Umlauf!
        Wenn Sie Ihr schönes ländliches Bayern als Naturschutzreservat behalten möchten, müssen Sie es unter eine ethnische, kulturelle u. technische Käseglocke stecken – Bayern ist bekanntermaßen das potenteste Hightech-Industrie-Bundesland in Deutschland, lebt vom globalen Export wie kaum ein anderes Land. Sehr viele mittelständische Top-Unternehmen, die alle Welt kennt, beste Infrastruktur – sowas lockt in liberalen Ländern natürlich immer viele ungewollte Glücksritter u. Kulturfremde an, ähnlich wie in anderen Boomregionen der Welt. Das rigide zu beschränken ist nun zwingend gefordert wie im Rest Deutschlands auch – darum geht es, nicht um provinzielle Abschottung u. nationale Igelmentalität.
        Auf lupenrein-homogene Öd-Ethnien wie die Japaner o. Chinesen verzichte ich gerne, ist für mich nur insoweit „attraktiv“, als daß sie sich nicht von Hasskulturen überfluten lassen o. die auch noch bewußt reinholen.
        Mir gehts nur um diese „Wende“, nicht um die Abwicklung o. Auflösung der EU.
        Da bin ich ganz bei Kurz, Orban u. auch Strache sowie Italien.
        Aber wenn die EU endgültig auseinanderfällt wirds auch zu überleben möglich sein – ob dann alles wirklich besser wird wage ich aber doch stark zu bezweifeln…
        mfG

      • @ KO

        Nur kurz, i muaß Orban.
        hab noch nicht alles gelesen, was Sie geschrieben haben.
        Nein, ich denke, daß EU das falsche Konzept ist.
        Nach wie vor unverändert.
        Das habe ich lange genug begründet.
        Europa geht, EU nicht.

        Warum… das hat nichts mit Kompatibilität zu tun oder mit Blog-zugelassenen Aussagen oder was Sie da meinen.

        Ich bin kein Blog.
        🙂

        EU ist das falsche Konzept für Europa. Währungsunion klappt nicht.
        Die Wirtschaftsangleichung wäre auch gar nicht erstrebenswert.
        Jegliche landestypische liebenswerte Eigenheit würde zerstört werden und mit ihre jede Identität außerhalb einer WÄHRUNG.

        Ich bin weder EU noch ein Euro.
        Ich bin Europäer, aber zuvorderst bin ich deutsch.

        Sie werden mich da nicht vom Gegenteil überzeugen können.
        Es muß vom Dorf zum Staat gehen und nicht vom Staat zum Dorf.

      • Ich werde dazu kein unnützes Wort verlieren. Diese EU mit ihrer diktatorischen und sich selbst bereichernden Bürokratie muß weg. Sie hat schon so viel Unheil angerichtet, und die Pläne lassen das Blut eines jeden intelligenten Menschen gefrieren. Da kann man nichts reformieren, das muß zerschlagen werden.
        Dann beginnt der Wiederaufbau. Es wird ein System geschaffen, daß sich ausschließlich auf Handelsbeziehungen stützt. Das hatten wir schon mal und es hat hervorragend funktioniert. Bis die größenwahnsinnigen Dilettanten kamen und den Euro einführten, Europa mit Afris überschwemmen wollten, bis sie ein großes Reich Europa zu beschwören begannen, in dem es nicht einmal mehr einen Nationalstaat geben soll.
        Ich nenne jeden einen Idioten, im besten Fall einen Träumer, der glaubt, daß
        1. diese Scharlatane dazu überhaupt fähig sind und
        2. die Umsetzung für (fast) alle zu mehr Demokratie, Meinungsfreiheit und Wohlstand führt.

  16. was heisst die EU steht vor kollaps?

    Die frage ist doch, wer arbeitet für wen?
    Man muss das geldsystem mal ganz aussen vor lassen um das grundprinzip zu verstehen.
    Das geld fliesst – das zinssystem mal aussen vor gelassen – immer von fleissig zu nichtstun.
    Anders ausgedrückt: die die arbeiten schicken die leistung zu denen die nichts tun.
    Nehmen wir Target 2 als beispiel:
    deutsche bauen ein auto. Das auto wird nach z.b. griechenland verkauft.
    Zwar kauft der grieche das auto. und er bezahlt es auch. Aber er bezahlt das geld nur an die Griechische landesbank. Die griechische landesbank sagt der deutschen landesbank, das sie der D-LB z.b 20 t euro schuldet für das auto.
    Und, die griechen können das geld nicht zahlen weil offiziel pleite. Also schreibt die deutsche Bundesbank alles auf einen deckel.

    lange rede lurzer sinn. die deutschen bezahlen ihre eigenen exporte. Zur zeit(märz 2018 = 900 MRD)

    das sind umgerechnet 50 MIO VW-Golf in der grundausstattung derzeit

    • Es ist halt so, daß die, welche überdurchschnittlich intelligent, raffiniert, verschlagen, ehrgeizig o. auch schlau-kriminell sind, nicht im herkömmlichen Sinne (gemeint ist ja fast immer körperlich) fleissig sein müssen.
      Diese Typen sind sogar sehr fleissig – in ihrem zielgerichteten Denken, Planen, Netzwerke aufbauen, Insider-Informationen checken u. beurteilen, Vermögens-Strategien entwickeln etc.usw..

  17. OT
    TOP Aktuell – 15.3.18 -Das NTV Fernsehen meldet im Ticker um ca. 23. 00 Uhr
    Nun wirds echt lustig-man muss sich die Augen reiben- die Kreidekisten werden knapp !!!
    Der grinsende CSU Ewigumfaller und Merkel Bettvorleger nun neuegebackener frisch vereidigte Innen- und Heimatminister Horst Seehofer ex und hop Ministerpräsident von Bayern überholt gerade die AFD und sagt nun—> das bisher unaussprechliche- unvorstellbare !
    —> „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“! Unglaublich wie man sich so verbiegen kann. Hat er nun ein Wahrheitsserum geschluckt?

    Bisher sind solche Worte nur von der AFD bekannt. Hat Horsti S. sogar sich jetzt einen neuen Chip ins Hirn plflanzen lassen? Einen um nun die Bürger einzulullen die ihm ohnehin nie trauten, ihn als Merkels Schoßhündchen bezeichneten, oder um nun die AFD Wähler zu überumpeln?
    Ein neue Täuschung ein neuer schmutziger Trick von Seehofer.
    Diese Meldung hört sich aus seinem Mund so unwirklich an, als wäre der Mond vom Himmel gefallen.

    Seit 22.49 Uhr ist nun auf der WELT ebenfalls diese Meldung zu lesen;Zitat: Horst Seehofer widerspricht Christian Wulff und Bundeskanzlerin Merkel. In einem Interview sagt der frisch vereidigte Heimatminister, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre. Für die hier lebenden Muslime aber sieht er es anders.
    (Bemerkung: Was soll da anders sein- den Islam und die dazugehörenden Muslime kann man nicht trennen. Die Muslime vertreten die Ideologie des Islam und dessen Buch des Koran, ordnen und stellen ihr gesamte Leben danach ab. Es ist somit doch ein und dasselbe, eine Symbiose, manchmal nur anders, stillhaltender, weniger extrem ausgelebt.

    WELT – „Es war das prägnanteste Zitat von Christian Wulff (CDU) in seiner Zeit als Bundespräsident. 2010 sagte er den Satz: „Der Islam gehört zu Deutschland“. In den darauf folgenden Jahren wurde er kontrovers diskutiert. Immer wieder wurden Politiker nach ihrer Haltung gefragt. 2015 beispielsweise wiederholte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Satz von Wulff.

    Der frisch vereidigte Innen- und Heimatminister Horst Seehofer widerspricht nun Merkel und Wulff. In einem Interview mit der „Bild“ sagte er, direkt danach gefragt: „Nein. Der Islam gehört nicht zu Deutschland.“ Deutschland sei durch das Christentum und Ereignisse wie den freien Sonntag, kirchliche Feiertage oder Rituale wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten geprägt. Allerdings schloss Seehofer an: „Die bei uns lebenden Muslime gehören selbstverständlich zu Deutschland“. Gleichermaßen warnte er davor, aus falscher Rücksichtnahme Traditionen und Gebräuche aufzugeben.“ –
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174603526/Horst-Seehofer-Der-Islam-gehoert-nicht-zu-Deutschland.html

    Kopfschüttel wie sich ein Mensch so unüberzeugend verdrehen kann.

    Ps. Noch vor zehn Jahren schrieb der Spiegel: „Mekka Deutschland – die stille Islamisierung“
    Man hatte also die Entwicklung vorausgesehen. Vor zehn Jahren hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 2007 in Berlin islamistische Terroristen als größte Bedrohung für die Sicherheit Deutschlands eingestuft.
    Der „Spiegel“ widmete 2007 eine Titelstory dem Koran als „mächtigstes Buch der Welt“, und eine weitere lautete „Mekka Deutschland – die stille Islamisierung.“

    Die darin abgedruckten Artikel würde man heute für Punkte aus dem Parteiprogramm der AfD halten: „Wie die deutsche Justiz den Muslimen den Weg in die Parallelgesellschaft ebnete.“ Oder auch „Haben wir schon die Scharia?“ oder „Epidemie des Wahnsinns – Henryk M. Broder über die Kapitulation vor islamischem Fanatismus.“

    Horst Seehofer- ihr erbärmlichen Politiker, wenn man damals den auf uns zukommenden Islam Wahnsinn schon richtig einschätzte, hätte sich jeder deutscher Bürger ihr jetziges Verbiegen und die Deutschlandabschafferin Merkel erspart.

    • @ s-h

      Politiker handeln nicht inhaltsbezogen, sie handeln strategisch.
      Sprechen ist das Handeln der Politiker.

      Also sprechen sie strategisch.

      Für Horsti als Heimatminister ist Identität nun Thema Nummer 1.
      Das hat jetzt auch der letzte Hinterweltler kapiert, daß man ohne die kulturelle Identitätsfrage keinen Blumenkorb mehr gewinnen kann.

      Also paßt er sich an.
      Wende-Horsti hat seinen Namen ja nicht umsonst bekommen.
      Für mich keine große Überraschung.

      Übrigens war es eher eine Verbiegung seinerseits, die ganze Zeit zu IHRER Islam-Politik zu schweigen.
      Was er im Moment von sich gibt, entspricht viel mehr seinen eigenen Überzeugungen.
      Er selbst hat Null Bock auf Islam.

      • @ eagle1
        Sie haben Recht. Denke ich auch so. Doch jetzt plötzlich nachdem ein Wortposten namens „Heimatminister“ gebacken wurde und und er nun nicht mehr der kleine Horsti sein möchte, sondern die große politische Luft schnuppern kann? Kaufen ihm dies die wenigen noch verbliebenen bayerische CSU Wähler ab, -jedoch insbesondere die Bürger in ganz Deutschland, die sich bisher hinter der Islam gehört zu Deutschland gestellt hatten? Wird oder will er plötzlich der Input fürs Umdenken sein? Das würde aber sicherlich schwer fallen- denn diese Millionen Menschen die bisher political incorrekt ohnehin das Gegenteil gesagt haben, waren doch die Islamophoben, Rassisten und die Nazis.
        Gilt dies nun nicht mehr, kommst Du jetzt in diesem großen erbärmlichen Monopolyspiel dafür nicht mehr ins Gefängnis, sondern ziehst nun gleich über LOS?
        Horsti schon immer Null Bock auf den Islam? Ha,ha,ha ist ja lustig- Horsti plötzlich wieder katholisch.
        Werden jetzt die Kreuze in den Behörden,Schulen und bayr. Bergen wieder aufgehängt,aufgestellt, die vorher abgehängt oder abgesägt wurden?
        Bayern nun wieder plötzlich Weissblau- wo der der Söder auf einer Weisswurstschau ihm doch gerade die bisherige Islamparole abgekauft und nachgeplappert hat.
        Oder hat nun die starke AFD damit etwas zu tun?
        Islam-Vorreiter CDU – VS – AfD (Dr. Marc Jongen) – 19.4.2016
        https://www.youtube.com/watch?v=YbV0GkwPTjk
        Kopfkratz. Grübel.

        Die Chaostheorie schlägt nach wie vor voll durch: „Du wachst eines Morgens auf und nichts ist mehr so wie es gestern noch war“.

        Bisher galt:
        –> Der Islam ist ein Bestandteil Bayerns so Markus Söder, CSU beim Sommerfest der DITIP
        https://www.youtube.com/watch?v=7R0OWOgfsDQ

        Markus Söder der Fürsprecher der Muslime – muss auch er jetzt klamheimlich umdenken?

      • da inzwischen schon 50% der geburten islamisch sind(gesamt weit über 50% nichtcristlich), ist es vollkommen egal was drehhofer und co erzählen. Die realität wird das ganze nunmal erledigen

    • @ s-h

      Nachtrag:

      Horstis deutliche Worte sind sicher auch vor dem Hintergrund der anstehenden Bayerischen Landtagswahlen zu verstehen.
      Sein Image als Ministerpräsident von Bayern hallt natürlich noch eine Weile nach…. die Bayern-CSU-Wähler sehen ihn ein bißchen als ihren Kini und so ist denke ich sein Handeln in Worten zu verstehen.

      Er gibt der CSU in Bayern vorsorgliche Schützenhilfe aus Berlin.
      Botschaft: „Wählt die CSU, denn die ist die immer noch die bewährte Heimat-Partei“.

      Leider hatte die CSU damals, als man das Münchner Kindl gegendert und überreligiös angepaßt hatte, überhaupt kein Verständnis für die Proteste aus der Münchner Bevölkerung, die ihr „Kindl“ nicht so verschandeln lassen wollten.

      Liebe CSU, das BLEIBT UNVERGESSEN und das könnt ihr nicht mehr gut machen.

      In Bayern wir AfD gewählt.
      Basta. So schaugts aus.

      Hier bei uns zur Wies´n die Islam-Invasoren-Massen durch München schleusen und immer schön bei IHR in Berlin zu Kreuze kriechen und dann auch großen Zampano machen.
      Wird nicht mehrt gekauft.

      Erst wenn der letzte Poller von unseren Volksfesten verschwunden ist,
      erst wenn der letzte kleine Waffenschein überflüssig geworden ist,
      erst wenn die letzte minderjährige Diskogängerin nachts wieder allein in unserem MVG nach Hause fahren kann,
      werdet ihr begreifen, daß selbst nach Reparatur aller Schäden der
      VERRAT niemals wieder repariert werden kann! 🙂

  18. Dr. Wilhelm Vachenauer, AfD hielt gestern einen Vortrag über die Leistungen der Asylbewerber.
    Der Vortrag war glasklar, wahr und man merkte, daß jedes Wort, das Herr Vachenauer aussprach wohl überlegt war, denn die Leute die in der AfD mitarbeiten, müssen im Vorfeld gegen sämtliche Angriffe gewappnet sein. Wir müssen uns bereits verteidigen vor den Lügen, weil wir es wagen die Wahrheit zu sagen.
    Die Zuhörer und Freunde der AfD bestanden überwiegend aus uns noch während des Krieges Geborenen oder kurz danach, außer vier jungen Leuten, die äußerst besorgt waren über ihre Zukunft. Wir erfuhren von einer jungen Frau, daß, was ja auch in den Nachrichten schon kam, im Allgäu, Kempten die Hochburg der Isis wäre, was auch immer damit zu verstehen wäre, und in einer der drei bei uns befindlichen Moscheen der Verdacht bestehen würde auf Waffeneinlagerung. Die junge Frau, so erzählte sie, rief daraufhin im Polizeipräsidium an und teilte ihre Sorge mit, ob das auch so wäre, wie in den Nachrichten gehört. Antwort:
    „Bürgern dürften sie keine weitere Auskünfte geben und die Moscheen sind Hohheitsgebiet und genießen daher erhöhten Betretungsschutz. Ende.
    Auch das ganze Asylverfahren eine Lächerlichkeit. Mit deutscher Gründlichkeit wird „alles überprüft“ und das Ergebnis“ abschieben“ nicht respektiert. Eine Scheinprüfung. Es waren auch Deutsche aus Kasachstan unter uns, die Erfahrung mit Muslimen hatten und entsetzt waren über die Gefahr deren wir ausgesetzt worden sind. Nicht umsonst herrscht in sämtlichen islamischen Staaten eine Diktatur. Anders geht das nicht, so ihre Feststellung aufgrund von Erfahrung. Wir erfuhren auch, daß viele unserer Polizeibeamten derart frustriert sind. Von Österreich eingereiste Nichtberechtigte, die sofort wieder nach Österreich abgeschoben werden müßten, dürfen ebenso in Deutschland bleiben. Alle Vereinbarungen werden ignoriert, in Deutschland angekommen gilt „Sesam öffne dich für immer und ewig“. Abgeschoben werden kann ebenfalls nicht, wenn keine Identität vorliegt, obwohl diese jederzeit feststellbar wäre aufgrund ihrer Handys, von denen viele zwei besitzen, was wiederum nicht überprüft werden darf.
    Bewußt wird das Volk hinters Licht geführt.
    Nur, es wird eng in unserem Land. Wir haben unter den Deutschen in unserer Stadt ebenfalls einen Babyboom zu verzeichnen, denn viele jungen Leute, haben aufgrund der günstigen Zinsen Reihenhäuser gekauft und finanzieren dies auch über ihre Kinder und Elterngeld.
    Eine Fremdbevölkerung war und ist für unser dicht besiedeltes Land überhaupt nicht notwendig, sondern ist ein perfider“ Krieg“ gegen das eigene Volk.

  19. MartinP

    15. März 2018 um 18:11 Uhr
    Verstehe ich nicht.
    Vielleicht der unvollständige Gebrauch der deutschen Sprache.

    Aber 15. März 2018 um 18:14 Uhr
    Verstehe ich näturlich vollständig.

    Reell Wachtum z.b. 3,5%.
    Auf reell Wachstum kommt es an, und das erzählt den Fake-Medien nicht.

    Ja, ich habe verstanden und doch mein Blog hat mehrere Seiten auf Deutsch:
    https://danmark.wordpress.com/?s=deutschland gibt einige.

    Viele Grüsse
    Jørn E. Vig, M.Sc.(Economics)
    Dänemark

  20. Wird das Überleben der menschlichen Zivilisation auf der Erde bis zum Jahr 2050 unmöglich?

    ,,Es wird in Europa immer von einem demografischen Problem durch die
    sinkenden Geburtenraten gesprochen. Dieser demografische Wandel soll
    durch illegale Massenzuwanderung ausgeglichen werden. Das ist aber
    vollkommen unnötig, weil in naher Zukunft keine Jobs und Berufe für all
    diese Menschen mehr existieren werden. Von was sollen sie also leben,
    wenn die Sozialsysteme endgültig zusammenbrechen werden?“

    http://jason-mason.com/2018/03/14/wird-das-ueberleben-der-menschlichen-zivilisation-auf-der-erde-bis-zum-jahr-2050-unmoeglich-teil-1/

    http://jason-mason.com/2018/03/14/wird-das-ueberleben-der-menschlichen-zivilisation-auf-der-erde-bis-zum-jahr-2050-unmoeglich-teil-2/

Kommentare sind deaktiviert.