Misslungener Islamisierungsversuch: Syrer scheitern mit Asylklagen in Japan

Warum Moslems so gut wie nie Asyl islamischen Ländern beantragen

Überall versuchen Moslems, die Schwäche der liberalen westlichen Gesetze auszunutzen, um den Islam in diesen Ländern zu implementieren. Denn nur darum geht es den „Asylsuchenden“. Um die weltweite Verbreitung des Islam mit dem Ziel der von Allah befohlenen islamischen Weltherrschaft.

Verfolgte Moslem könnten genausogut Asyl in islamischen Ländern beantragen. Doch diese gewähren ihren Glaubenbrüdern- und schwesterns ganz bewusst kein Asyl. Weil sie die Absicht haben, Moslems in die Länder des Westens zu verfrachten.

Diese Taktik war bislang vor allem in Europa so erfolgreich, dass die dritte Angriffswelle des Islam auf den „Goldnen Apfel“ (wie Europa als Ziel der Eroberung von moslemischen Dschihadisten seit 1000 Jahren genannt wird) der mit Abstand erfolgreichste Angriff des Islam auf Europa war. Binnen weniger Jahrzehnte schwoll die Zahl der in Europa lebenden Moslems von einst 600.000 meist an den südeuropäischen Küsten lebenden und aus der Zeit des Osmanischen Reichs stammenden Moslems zu nun fast 60 Millionen Moslems an.

Länder wie Ägypten oder der Libanon diskutieren in TV-Sendungen bereits jetzt, wann sie dazu übergehen sollen, Europa völlig zu übernehmen – und wie hoch die „Ungläubigensteuer“ (Dschizza) ausfallen muss.

Dass unsere Lügenpresse auch dies weitestgehend verschweigt, muss hier nicht erneut betont werden. Denn sie sind bekanntlich wesentlich an der Islamisierung Deutschlands und Europas beteiligt.

Doch es gibt Länder, bei den Moslems mit ihrer Taktik der Unterwanderung per Gerichtsurteile auf Granit beißen. Eines dieser Länder ist Japan

Japanischer Moslem. Noch ist er scheinbar friedlich. Das würde sich schlagartig ändern, wenn Japan den Fehler der Europäer machen – und seine Grenzen für diese gewalttätige Religion öffnen sollte.

Auch in Japan gibt es bereits Moslems. Doch sie sind zahlenmäßig derart gering vertreten, dass sie sich – noch – friedlich verhalten.

Die ersten Moslems klagen in Japan auf ihr scheinbares Recht auf Asyl. Zwei Syrer taten das vor kurzem – und verloren den Prozess.

Wer meint, es handele sich um eine private Klage dieser beiden Syrer, verkennt die wahren Verhältnisse: Hinter solchen Klagen stehen stets hochbezahlte Anwälte, die von Saudi-Arabien, Katar oder anderen reichen islamischen Ländern bezahlt werden. Es geht nicht um Asyl für zwei völlig unwichtige Syrer, sondern um Asyl für Millionen von Moslems, die, wenn das japanische Gericht so entschieden hätte wie das Bundesverfassungsgericht, millionenfach nach Japan eingeströmt wären, um auch Japan zu islamisieren.

Michael Mannheimer, 22.3.2018

***

Aus: Junge Freiheit,

Syrer scheitern mit Asylgesuchen in Japan

Sitzstreik kurdischer Flüchtlinge in Tokio (Archivbild) Foto: (c) epa-Bildfunk

TOKIO. Zwei Syrer sind mit ihrem Ziel, in Japan als Asylbewerber anerkannt zu werden, gescheitert. Ein Gericht in Tokio verwarf die Beschwerden der beiden Männer gegen die Entscheidung der Einwanderungsbehörde aus dem Jahr 2013. Einer der Kläger, der kurdischstämmige Syrer Joude Youssef, gab an, Demonstrationen gegen die Regierung von Baschar el-Assad organisiert zu haben, weswegen sein Leben bei einer Rückkehr in Gefahr sei, berichtete die Japan Times.

Das Gericht zog aber in Zweifel, daß er deswegen mit Repressionen in Syrien rechnen müsse. Er erfülle somit nicht die Voraussetzungen, als Flüchtling anerkannt zu werden. „Dieses Urteil zeigt, daß kein syrischer Flüchtling jemals erwarten kann, als Flüchtling in Japan anerkannt zu werden“, klagte Youssef nach dem Urteil.

20 von 19.629 Asylanträgen wurden bewilligt

Youssef war 2012 mit drei syrischen Begleitern im Alter zwischen 22 und 35 Jahren nach Japan gekommen. Alle vier beantragten unmittelbar nach ihrer Ankunft Asyl. Nachdem ihre Anträge abgelehnt wurden, erhielten sie „besondere Aufenthaltsgenehmigungen“, die immer nur für ein Jahr gültig sind und danach verlängert werden müssen.

Außerdem dürfen sie mit diesem Dokument – anders als mit einem Flüchtlingspaß – das Land nicht verlassen. Ihnen stehen zudem keine kostenlosen Sprachkurse zur Verfügung und sie erhalten keine Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche. Zwei der Männer haben Japan mittlerweile wieder verlassen.

Youssef hatte, bevor er nach Japan einwanderte, bereits im Vereinigten Königreich ein Asylgesuch eingereicht. Auch dieses war abschlägig beschieden worden. Im vergangenen Jahr stellten nach Angaben des japanischen Justizministeriums 19.629 Personen einen Asylantrag in dem Land. Davon wurden 20 bewilligt, darunter die von fünf Syrern.

Quelle:
https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/syrer-scheitern-mit-asylgesuchen-in-japan/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

19 Kommentare

  1. Die Japaner sind absolut vorbildlich im Kampf gegen die Einwanderung. Es ist auch Unsinn, wenn gesagt wird, dass es zu viele alte Menschen in Japan gibt. Wenn ein Mensch gesundheitsbewusst lebt und immer mehr berufliche Probleme beseitigt, kann er auch im Alter noch leistungsfähig sein.
    Es sollte lange Sabbatzeiten (u. a. für Berufsgeschädigte) anstatt Rentenzeiten geben (es gibt kein biologisches Altern).

    +++++
    MM. ES GIBT KEIN BIOLOGISCHES ALTERN? WO HABEN SIE DAS HER? SCHON MAL WAs VON DEN TELOMEREN UND DEREN FUNKTION FÜR DEM ZELLULÄREN UND DAMIT BIOLOGISCHEN ALTERUNGSPROZESS GEHÖRT?

    WORAN STERBEN WIR MENSCHEN? UND ZWAR ZU 100 PROZENT? AN DAUERJUGEND?

    DER REST IHRES KOMMENTARS IST GUT UND BEACHTENSWERT
    +++++

    Nicht-Berufstätige sollten in relativ kleinen Orten (insbesondere in Dörfern) wohnen. Berufstätige eher (aber nicht nur) in relativ großen Orten. Es ist sinnvoll, dort zu wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Diese und weitere Maßnahmen (Hotelaufenthalte für Weiterqualifizierungen, Fernkurse, Fahrräder, Taxis usw.) führen dazu, dass fast alle Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig werden.

    Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (hohe Bevölkerungsdichte, nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Kirchengebäude, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen.

    Der MIPS muss gesenkt werden (neue Verfahren erhöhen die Recyclingquote, ein Nano-Akku hält über 300 Jahre, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im superbilligen 3-D-Druck-Haus (klein, einstöckig, Wandstärke 9 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich weiterzuentwickeln. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden.

    Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (ohne Lohnausgleich).

    • @ Öko-Theosoph

      Wo kommen Sie denn her ? Sie sind ein Außerirdischer . . . stimmts ? Hab ich RECHT ?
      Na . . . wusste ich´s doch ! . . . schönen Tag noch 😉
      LG 🙂

      • Ich hatte heute den ganzen Tag so ein leichtes Rumoren und Grummeln in der Wohnung gespürt. Nun schaue ich in den PC und finde sofort den Anlass dieses Rumoren und Grummeln:

        Öko-Theosoph ist der Auslöser. Der Mensch hat HUNGER!

        Ansonsten finde ich es Klasse von Japan, wie Sie die Flutschlingswelle nicht in Ihr Lads lassen.

    • @ Theosoph

      Sind solche Theosophen wie Sie sowas Ähnliches wie die Anthroposophen?
      Haben Sie auch eigene Schulen und sind sowas wie eine Sekte?

      Oder gehören Sie zu dieser seltsamen Loge?
      https://de.wikipedia.org/wiki/Theosophische_Gesellschaft

      Oder was genau wollen Sie uns damit sagen?
      Ich verstehe die Theorien nicht so ganz, die Sie hier vertreten.
      Und was genau haben die mit dem Artikel zu tun, der die Abwehr Japans gegen seine Islamisierung beinhaltet.

      Übrigens:

      Stimmt, im Alter kann man bei guter Lebensführung und enormem Luxusstatus gut beinand sein. Stimmt.
      Aber in Europa will die Immobilien-Branche nun ihren großen Reibach machen.
      Söder hat eigens ein neues Ministerium für deren Belange installiert.

      Die wollen also BAUEN.
      Häuser und so.
      Sie verstehen?
      Auch Brücken unter anderem… Straßen und sowas…

      Also Gußbeton, Gerüste, und WAS GENAU BRAUCHT MAN DAZU NOCH?
      Bingo: Baukräne, Sie haben gewonnen.
      Ach nein, stopp:
      Bingo, der Publikumsjoker hatte die richtige Lösung…

      Man braucht junge, kräftige MÄNNER dazu, die noch im Vollbesitz ihrer muskulären Beanspruchbarkeit sind.

      https://www.youtube.com/watch?v=AYLOFdQ1krE
      Die Brücke auf die Krim: Besuch auf einer der größten Baustellen Europas

      So von wegen „gut erhalten im Alter“ und „Leben in Arbeit bis ins hohe Alter genießen“ und sowas.. Das nämlich sieht eher SO aus: 🙂

      Verrückte Senioren im Fitnessstudio Düsseldorf

    • Öko-Theosoph

      Kann schon sein, daß wenn man besonders gesundheitsbewußt lebt, ein paar Jährchen älter werden kann. Jedoch, ich verzichte auf die paar Jährchen gerne, denn ich liebe meinen Nachmittags-Kaffee und ein Stück Kuchen oder Eis dazu. Das macht glücklich und froh. Ein frohes Herz, ein schöner Waldspaziergang, schöne Musik, Familieneintracht und Gottvertrauen ist der allerbeste Gesundbrunnen. Aber jeder soll so tun, wie er sich am besten fühlt. Für einen „fröhlichen Zuckerselbstmord“ bin ich natürlich auch nicht.LG Inge K.

  2. ,,Das japanische Fernsehen beschäftigt sich mit einer rätselhaften Geisteskrankheit, die sich in Deutschland ausbreitet. Sie heißt „manische Culpathie“. Dabei ist „Culpathie“ vom lateinischen Wort für Schuld abgeleitet. “

    • Tut mir leid, das ist ein Scherz. Ein des Japanischen kundiger Freund teilte mir mit, dass die Diskussion sich um vollkommen andere Themen dreht. Bitte kritisch überprüfen, bevor man solchen Scherzkeksen auf den Leim geht.

      • dieses Video aus Japan über das verrückt gewordene Deutschalnd stimmt schon eher: Bereits im März 2015 veröffentlicht-
        Ps. die igantische Moschee in Köln -siehe Video – sieht aus als würde ein Atomkraftwerk mitten in der City stehen. Kein Wunder dass die ganze Stadt linksislamisch verstahlt ist. Wulff Merkel und Co. hat wohl einen Brennstab als Andenken mit mit nach Hause genommen. Mehr Gaga geht nicht.
        Die Japanischen Medien wundern sich schon 2015 zurecht,dass sie sagen „die Stadt sieht aus wie Instanbul“. Drei Jahre später 207/18 sieht das ganze Land optisch, phsychisch und physisch schon aus wie Mekka 2. -und Psychopatin Merkel mit ihrer Kölner Strahlenkrankheit meint deshalb logischerweise dazu passend „der Islam gehört zu Deutschland“.

  3. der Islam hat in seiner Ideolgie irgendwie die Eigenschaft von invasorischer Biologie- quasi Invasive Arten, Pflanzen- und Tierarten, ect.pp. die sich in einem Gebiet außerhalb ihres bisherigen Areals und von diesem durch Barrieren getrennt spontan ausbreiten. Die Überwindung der Ausbreitungsbarrieren gelingt vor allem mithilfe von Transportmitteln des Menschen auf Verkehrs- und Handelswegen. Haben sich invasive Arten in einem neuen Gebiet irgendwo auf der Welt ausgebreitet (insebsondere auch in bisherigen endemischen Gebieten), werden sie in den allermeisten Fällen zu einer großen Gefahr und können ganze Ökosystem kippen lassen. Wie dies dann konkret aussieht kann man bei WWF in Erfahrung bringen. —>
    http://www.wwf.de/themen-projekte/biologische-vielfalt/invasive-arten-gefahren-der-biologischen-einwanderung/

    Der Effekt des plötzlich auftretenden Eindringens von Menschen- Massen mit einer völlig anderen Kultur und Ideologie in eine längst gewachsene relativ homogene, friedlich miteinander lebenden, zivilisierten Gesellschaft in deren nicht angestammten Länder und Gegenden ist letztendlich genau der Gleiche. Es wird nur anders verkauft -die Migration nennt sich Flüchtling bzw. dessen Zauberwort „Asyl“. Welche komplexe Probleme daraus eindeutig durch fakten bewiesen entstehen, ist längst sichtbar und weltweit bekannt.

    Kein Wunder, dass zumindest die Japaner, oder die Südkoreaner, Chinesen und nicht wenige andere Länder diesen Effektmit negativen Folgen längst erkannt haben. Diese auch pragmatisch entsprechend reagieren.
    Erstaunlich Europa/Deutschland hingegen,haben fast ausnahmslos die größten Forscher und Wissenschaftler hervorgebracht die sogar selbst das o.g. Invasive Arten Phänomen bestätigen. Doch kapiert hat dies die Politik leider nicht.
    Sie, Merkel, die EU&Co. wollen den 1. Preis in Weltoffenheit, Toleranz, Humanität und christlicher Nächstenliebe gewinnen,doch letztendlich reichts nur zum eigenen Selbstmord.
    Ob mindestens 250. Millionen Kritiker in Europa damit einverstanden sind, dies auch wollen haben sie nicht gefragt.
    Und.. einen Friedens-Nobelpreis gibts auch nicht dafür. Höchstens vieleicht demnächst aus Schweden einen für die maximale Verblödung von Menschen im 21. Jht. Dieses Land ist ja ebenfalls davon schon längst betroffen.
    Da wo Islam draufsteht oder Zuhause ist, ist nicht Frieden und Wohlstand- sondern genau das Gegenteil. Wer mit seinem Latein am Ende ist, bietet die Religion des Islam an.

  4. Die Japaner haben ihre guten Gründe, WARUM sie den Islam NICHT auf ihrem Territorium haben wollen.

    Sie sind intelligente Leute, die beobachtet haben, wie sich der Islam in anderen ehemals freien Nationen auswirkt.

    Gerade habe ich einen PI-Beitrag eingestellt, wo es darum geht, daß in WIEN !!!
    ein Mann seine Tochter nicht im Krankenhaus besuchen durfte, weil diese mit einer Vollverschleierten dieser Irrenhaussekte gezwungenermaßen im gleichen Zimmer untergebracht war und der Vater (da männlich) nach islamischen Vorstellungen das Zimmer einer Frau nicht betreten darf. Die Krankenhausleitung ließ den Vater entfernen!!!!

    WAHNSINN, nicht in Dubai oder Mekka, sondern in WIEN!

    Und damit so etwas gar nicht erst einreißt, und damit wir langsam aber sicher unseren Buntentag wieder in einen Bundestag umwandeln, wo der Nationalstaat und der Rechtsstaat wieder zu ihrem vollen Recht kommen werden und können, ist es wichtig, daß die Reden solcher Leute wie DIESEM HERRN HIER, möglichst hohe Verbreitung finden.

    Die AfD ist unsere derzeit einzige Deislamisierungs-Strategie, denn leider sind wir nicht so glücklich wie die Japaner.

    Peter Boehringer (AFD) bringt Olaf Scholz gleich richtig auf KURS ! 22.03.2018
    https://www.youtube.com/watch?v=HVAyjSiyjjQ

    Peter Boehringer AfD: Was hier abgeht ist VERFASSUNGSWIDRIG
    https://www.youtube.com/watch?v=92X-OVnqxC8

    Florian Toncar FDP, fragt Peter Boehringer will die AFD aus dem Euro raus?

    • Was sitzt denn da für´ne „Präsidentin“ im Bundestag ? Wollte die sich nicht in den Orient-Express setzen und nach Istanbul verschwinden ? Samt Ihrer Schmarotzerclique ? Aber dort läßt es sich nicht so Schmarotzen wie hier .
      Schon klar !
      TOLL ! Kann man nur noch HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu sagen !

      Mir fällt gleich die Rübe ab . ARMES DEUTSCHLAND ! ! ! !

    • Denen hätte ich was, falls ich Vater einer Tochter wäre, was erzählt!
      Do geht’s ja nicht!

      Notfalls sollen Muselanten allesamt in einer eigenen Station unterbringrn.
      Aber wir hier unterwerfen uns nicht steinzeitlichen Muselantenvorstellungen!

  5. Japaner sind eben klug. Aber uns Deutschen Tag und Nacht eingetrichtert wird, was für ein böses Volk wir doch und verschwinden sollen …

  6. Hmmm,ich sehe das große Ganze, danke MM! Hier möchte ich mich trotzdem auf Deutschland, zu den letzten Jahren in Sachen Flüchtlinge und PO’litik äußern. Denn es ist schon fast lächerlich, nicht zu bemerken wieviel Verachtung diese Flüchtlinge für IHRE Asylnation mitbringen und diese offen KUND tun!Ein Verbrechen nach dem anderen, wird uns in den Medien als Einzelfall zerredet, ja fast zertifiziert. „Würg“ Getan wird garnichts!
    Die Angst der Bürger von Po’litik-Puppen klein und totgeredet.
    Wissen wollte das vor 10 Jahren keiner und auch heute noch wird man beschimpft,mitleidig angesehen, oder als Idiot, geisteskrank verunglimpft, lol.
    Die Schafe schlafen während ihnen zum Beispiel Elternrechte genommen, SIE schauen fern, trinken Feierabend Bierchen, der Staat wird schon machen, wird schon seine Richtigkeit haben, muss ja was dran sein…Phrasen über Phrasen. Und wegsehen ist in dieser Nation ganz GROß.
    Wacht auf Ihr blöden Schafe, fast sämtliche po’litischen Ausschüsse sind öffentlich! Wer’s wissen will? Genau! Bisher hat Deutschlands Kultur so wenig Eier gezeigt das ich schon dachte Ostern fällt aus! 😉
    Ach und einen Namen hat daß wegsehen der Bürger und die schlechte Informationspo’litik der Po’puppen auch: Cognitive Dissonance!

    LG Jim

    P.S. Es tut trotzdem gut zu sehen das immer mehr aufwachen und sich wehren, weiter so!

  7. Japan wehrt sich gegen eine Islamisierung.

    Bei uns in Deutschland ist es ja schleichend geschehen. Die damaligen Gastarbeiter waren heilfroh, daß sie hier Arbeit und Brot fanden, denn in ihrer Heimat wären sie bettelarm geblieben. Nachdem sie keine muslimischen Forderungen stellten, fielen sie auch nicht auf. Ich glaube nicht, daß diese damaligen Einwanderer um ihren „Zweck“ wußten. Akif Pirincci und auch andere haben sich hier voll integriert und konnten es, weil sie zwar Muslime waren, aber keine gläubigen Muslime. Dann aber ist etwas passiert. Je mehr hinzugekommen sind und der Islam erstarkte, ausgerechnet die islamischen Länder verfügen über das Erdöl was unsere Wirtschaft benötigt. Und somit kommen wir zur heutigen Situation. Forderungen wurden gestellt von den Nomadenvölkern, von Arabern, die buchstäblich über Nacht steinreich wurden. Und sie setzen die Einwanderungszüge in Bewegung und sponsern die muslimischen Einwanderer. Zinslose Darlehen um hier Häuser zu kaufen usw. Rückblickend stellen wir jetzt zu unserem großen Entsetzen fest, daß wir auf raffinierteste Art und Weise überrumpelt islamisiert wurden und werden. Und manch einer aus dem Volk blabbert ungeprüft nach, daß der Islam zu Deutschland gehören soll.

    Wenn der Islam so fortschrittlich und gut ist, wie ihn die islamischen Prediger uns schmackhaft machen wollen, stellen sich zwingend ein paar Fragen an jeden Deutschen, an jeden Muslime und vor allem Özeguz:

    -Weshalb sind die Länder um Israel herum größtenteils Wüsten, während z.B. im jüdischen Israel die Wüste derart blüht, daß sogar Schnittblumen in alle Welt exportiert werden?

    -Welche technischen Errungenschaften kamen in den letzten Jahrzehnten aus islamischen Ländern und bereicherten die Welt wie z.B. Computer, Fahrzeuge, technische Erleichterungen usw. die in den christlichen Ländern entwickelt wurden?

    -Warum wandern Muslime in unsere westlichen Sozialsysteme ein? Ist Allah nicht barmherzig? Warum gibt es in islamischen Ländern solche soziale Erleichterungen nicht, wenn Allah doch so gut ist?

    -Im Islam wird sich auf die Ehre, speziell die männliche, berufen. Wenn diese Moslems so viel Ehre haben, warum nehmen sie das Geld von Ungläubigen an? Hört hier die Ehre vielleicht auf? Warum weigert man sich einem Ungläubigen seine Hand zu geben, aber lebt von dessen erarbeiteten Geld?

    -Warum wollen Muslime in unseren christlichen Ländern leben, während sie uns im Grunde verachten? Wenn ihre Kultur so schön und so fortschrittlich ist, wie sie sagen, warum kommen sie zu uns?

    -Wenn der Islam so fortschrittlich und erstrebenswert ist, wie behauptet wird, warum wird er dann mit Gewalt verbreitet? Würde der Koran und das Leben der Muslime und ihre Verhüllung der Frau nicht Werbung genug sein und seine Vorzüge darum jedem einleuchten, so daß der Islam Werbung für sich selber wäre?

    -Warum darf der Moslem-Mann sexuell ungehemmt leben, während seine Frau nicht einmal ohne seine Zustimmung das Haus verlassen darf? Ist das gerecht? Oder ist Allah im Endeffekt doch ungerecht? Warum haßt Allah die Frau und bevorzugt den Mann?

    Die Antwort darauf muß sich jeder selbst geben. Nur, sollte er ehrlich dabei sein, vor allem zu sich selbst, ihr lieben Gutmenschen.
    aus -mit jesus-unterwegs-fragen an den islam

Kommentare sind deaktiviert.