Eine Hommage von Peter Helmes: „Danke, Michael Mannheimer!“

Danke, Michael Mannheimer! Ein „rechter“ Sieg in einem linken Umfeld, und der Kampf geht weiter!

Peter Helmes (* 1943) ist deutscher Politiker und Mitglied der CDU seit 1959.

Er war Bundesgeschäftsführer der „Jungen Union“, Generalsekretär der „Internationalen Jungen Christ­demokraten und Konservativen“ und Haupt­geschäfts­führer der CDU/CSU-Mittel­stands­vereinigung. Bei der Bundes­tags­wahl 1980 war er Mitglied im Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß als Bundes­geschäfts­führer der „Bürgeraktion Demokraten für Strauß“, aus der die rechts­konservative Konservative Aktionhervorging.

Heute ist er Verfasser von Publikationen für den Verein Die Deutschen Konservativen e.V. mit Sitz in Hamburg und Mitglied der Redaktion des Vereinsorgans „Deutschland-Magazin/Deutsche Konservative Zeitung“.

Für den unions­nahen Verein verfasste Helmes eine Aufklärungs­broschüre über die Parteigrünen, die mindestens in der siebten Auflage erschienen ist.

Peter Helmes ist der mit Abstand erfolgreichste deutsche Sachbuchautor. Seine verkauften Bücher gehen in die Millionen und übertreffen selbst die Auflagen von Ulfkotte oder Sarrazin.Helmes schrieb so bekannte Bücher wie die folgenden:

Bücher-Auswahl:

  • Die Grünen. Rote Wölfe im grünen Schafspelz., 1. Auflage Mai 2011
  • „Sarrazin, …und er hat doch recht!“,
  • „Lafontaine. Rotlicht über Deutschland“
  • „Fischer ohne Maske“
  • „Die blutigen Ikonen der Grünen. Terroristen, Kommunisten, Atheisten“, 2. überarbeitete Auflage, April 2012
  • „Die grüne Gefahr. Der „Treibhausschwindel“ und andere Öko-Täuschungen“, (zusammen mit Dr. Wolfgang Thüne)

Insgesamt hat Helmes über 40 Bücher geschrieben – eine stolze Lebensleistung. Und dennoch werden seine Bücher gegen den politischen Mainstream  seitens der Feuilleton des Medienkartells systematisch totgeschwiegen: Wo Journalisten keine Argumente gegen die Inhalte systemkritischer Autoren aufzubringen mögen, da tun sie das, was intellektuell unterlegene Pseudo-Eliten seit jeher tun: Die Kritiker werden totgeschwiegen.

Die folgende Hommage von Helmes an mich schrieb er auf seinem Blog conservo.wordpress.com, als er meine Meldung über das Überschreiten der 30-Mio-Marke meines Einmann-Blogs las. Er bat mich, diesen Artikel bei mir zu bringen. Diesem Wunsch meines engen Freundes Helmes  entspreche ich gerne.

Michael Mannheimer, 9.4.2018

***

 

 

Von Peter Helmes, veröffentlicht am

Ein offener Brief an einen Freund – an Michael Mannheimer („MM“)

Nein, so einfach lasse ich Dich nicht davonkommen! Trocken und in bestem Amtsdeutsch verlautbarst Du, was einer Sensation nahekommt:

„Michael-Mannheimer Blog überschreitet die 30-Mio.-Zugriffsmarke“

Ein bißchen enthusiastischer hätt´s ruhig sein dürfen, lieber Michael!

Bei vielen anderen hieße es jetzt, „Wir machen ein Faß auf!“ Du aber, in Deiner bekannten Bescheidenheit, versteckst Deinen Stolz hinter nüchternen Zahlen und Fakten. Das ehrt Dich zwar, aber da mache ich nicht mit. Deine Leser sollen etwas mehr über den Menschen und die geistige Kraft des MM erfahren:

Viele Feinde, wenig Ehrerbietung

Wenn es stimmt, daß „viel Feind´ viel Ehr´“ bedeutet, dann ist MM ein höchst ehrenvoller Mensch; denn die Zahl seiner Feinde ist riesig, aber die seiner Freunde auch. Aber keiner seiner Feinde – es sind Feinde, nicht nur Gegner – hat es bisher geschafft, MM auch nur das Wasser reichen zu können.

Da die geistigen Waffen seiner Feinde wenig ausgeprägt sind, greifen sie zu den billigsten Kriegsmitteln:

  • Polemik
  • Lügen
  • Herabsetzung
  • Ehrabschneidung
  • „Bombardierung“ mit juristischen Anzeigen und Prozessen
  • und schließlich zur Bedrohung seiner Existenz

Ich muß leider gestehen, daß die Feinde der geistigen Freiheit nicht erfolglos gewühlt haben: Michael Mannheimers Existenz ist praktisch vernichtet!

Vernichtet von einer irregelenkten Justiz, einem unbarmherzigen Staat und von geifernden Linken.

Ich schäme mich für einen Staat, der einen der klügsten Köpfe aus diesem Land getrieben hat und der Michael manheimer zwingt, wie ein Paria dahinzu-vegetieren und von einem Ausland zum nächsten zu ziehen, um den Häschern seines Vaterlandes zu entkommen. Gäbe es nicht die modernen Kommunikationsmittel, säße MM heute irgendwo in irgendeinem Loch und wäre von der Umwelt abgeschnitten. Aber sein Stolz könnte niemals gebrochen werden.

Bewundernswert: Von diesem Staat hat MM nichts mehr zu erwarten, aber er ist weiterhin stolz auf sein Vaterland, seine deutsche Nation – und er kämpft gegen die Entnationalisierung unserer Heimat. Meinen Respekt!

Es mag Sie, liebe Leser, verwundern, an dieser Stelle eine so ausführliche Würdigung eines hochgeschätzten Kollegen zu finden – in einem Bereich (Medien), in dem sonst die Haifische sich jagen und niemand dem „Wettbewerber“ eine Schlagzeile gönnt.

Ganz anders bei uns Islamkritikern – zu deren Frontleuten MM zählt! Der ständige „Verriß“ durch die Mainstreammedien, durch viele Politiker und durch die Justiz sowie der damit verbundene tägliche Kampf um unsere wirtschaftliche Existenz haben uns zusammen-geschweißt, weil wir wissen, daß wir nur dann Erfolg haben, wenn wir uns im eigenen Lager nicht „zerlegen“ – und weil wir viele (auch materielle) Unterstützung unserer treuen Leser erhalten.

Michael Mannheimer hat uns zusammengebracht. Danke!

Wie viele meiner Leser wissen, stehen wir Islamkritiker, die an der Front kämpfen, im Fadenkreuz der linken Medien und werden von Linken und Moslems wegen unserer klaren und kompromißlosen Aussagen zum Islam regelmäßig verklagt. So erhielt MM – der 58 Jahre lang nichts mit der Justiz zu tun hatte – seit Beginn seiner Tätigkeit als verantwortlicher Herausgeber seines Blogs http://michael-mannheimer.net/ und Autor von über 4.000 Artikeln gleich mehrere Strafbefehle und Dutzende von Strafanzeigen wegen angeblicher „Jugendgefährdung“, „Beleidigung“, „Verunglimpfung eines Glaubensbekenntnisses“ und/oder und „Volksverhetzung“.

Mannheimer esse delendam

Die Gründe sind immer dieselben: Jugendschutzverbände (alle links) verklagten ihn, weil seine Texte zum Islam „jugendgefährdend“ seien, da es Jugendlichen nach Lesen seiner Texte nicht mehr möglich sei, als verantwortungsvolles Individuum in die Gesellschaft hineinzuwachsen. Ja, Sie haben richtig gelesen.

Dutzende Anzeigen bezogen sich auf §1666 STGB: „Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen“.

Der dem römischen Staatsmann Cato dem Älteren (234–149 v. Chr.) zugeschriebene Ausspruch „ceterum censeo Carthaginem esse delendam“ (lateinisch für: „Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Karthago zerstört werden muß“, also hier MM) kann man auch auf Mannheimer richten. Alle haben sich versammelt, Mannheimer zu zerstören.

Mannheimers „Verbrechen“: Er habe in Reden und Artikeln mehrfach darauf hingewiesen, daß Mohammed Kriegsgefangene, aber auch Kritiker des Islam mit seinen eigenen Händen getötet und ebenfalls eigenhändig Gefangene zu Tode gefoltert habe. Was ein Faktum ist, das von Islamgelehrten keinesfalls bestritten, sondern im Gegenteil als ein weiterer nachahmenswerter Zug des Propheten dargestellt wird.

Es war ganz offensichtlich, daß Linke eine Art „Arbeitsgemeinschaft zur Erledigung Michael Mannheimers“ gegründet hatten. Islamkritiker stehen unter einem de-facto-Berufsverbot

Der politische Gegner tut alles, um uns mundtot zu machen. Persönliche Bedrohungen, Morddrohungen und Diffamierungen in den Linksmedien sind Standard und dienen nur dem einen Zweck: Uns unliebsame Kritiker am Islam und dem Gesinnungsterror der Linken zum Schweigen zu bringen. Nur wenige halten diesem täglichen Terror stand. Viele Islamkritiker verabschieden sich daher vom Kampf an der Front und geben still und heimlich auf.

Als jemand, der von Medien des „Rechtsextremismus“, des „Islamhasses“, der „Ausländerfeindlichkeit“ und Ähnlichem beschuldigt wird, erhielten und erhalten Mannheimer und Kollegen keine Aufträge mehr von Medien und Verlagen, sie sind de facto mit einem Berufsverbot belegt. (z. B. werden meine eigenen Bücher nicht im Buchhandel vertrieben/PH. Sie erreichen aber dennoch Höchstauflagen.)

Viele unserer Kollegen (auch ich selbst) erleben dies nahezu täglich. Doch Michael Mannheimer ist regelrecht einem gnadenlosen Vernichtungskampf seitens der Linken und der zu ihnen gehörenden „Politisch Korrekten“, auch in der Justiz, ausgesetzt.

MM hatte zwar alle Prozesse, die er gegen Denunzianten und Verleumder (wie das ZDF oder den DuMont-Verlag) führte, gewonnen. Beide Verfahrensarten – jene, die er zum Selbstschutz gegen Verleumder führen mußte, und jene, die gegen ihn geführt wurden – waren mit erheblichen Kosten verbunden.

Seit Beginn des Jahres 2016 hatte sich in einer wahren Vernichtungswut die Anzeigenflut gegen MM so dramatisch erhöht, daß er den Nachstellungen nur noch durch politisches Exil in einem europäischen Land entgehen konnte – Heimat sowie Hab und Gut zurücklassend. Die vielen kostenintensiven Prozesse konnten von MM nicht mehr länger geschultert werden.

An dieser Stelle will ich vorab einen treuen Leser des MM-Blogs zitieren:

„periodeia“schrieb am 6. Oktober 2016:

„Michael Mannheimer ist ein Held der ersten Stunde.

Ich habe ihn noch erlebt, wie er vor Jahren in Stuttgart allein und vor gerade mal 5 Leuten – ausgestattet mit einem Mikrofon – über den Islam aufgeklärt hatte. Jahre später sind die Deutschen am Aufwachen. In Köln sprach Mannheimer vor 5.000 Zuhörern. Allein daran sieht man, wie sehr der deutsche Michel aufgeht. Er wird noch weiter aufwachen. Daran besteht für mich kein Zweifel mehr.

Ohne Mannheimer gäbe es weder die Pegida noch die AfD.

Mannheimer führte tausende Deutsche mit seinen frühen exzellenten Essays fundamental und wissenschaftlich bestens belegt in die Welt des Islam ein. Welche eine Welt des Horrors, des Tötens, der systematischen Ungleichheit zwischen Mann und Frau, barbarischer Körperstrafen, der totalen Missachtung jeder Menschenrechte und eine Welt des ewigen Krieges gegen Andersgläubige!

Mannheimer war der erste Islamkritiker, der bereits 2007 auf die weltweite Christenverfolgung des Islam aufmerksam gemacht hatte (…) Kein anderer Islamkritiker hat sich meines Wissens mehr für verfolgte Christen eingesetzt als Mannheimer.

Mannheimer war auch der erste, der bereits 2005 über den Begriff der Tayiyya aufklärte. Dies tat er damals bei PI in seinen Fundamentalwerken „Weltweite Christenverfolgung durch den Islam“ und „Der Islam als Sieger des westlichen Werterelativismus“.

Mannheimer rief als erster zum allgemeinen Widerstand gemäß Art.20.Abs 4 GG auf.

Und erhielt dafür nicht nur Anerkennung seitens der Islamkritiker, sondern zu Beginn viel Unverständnis. Heute ist dieser Widerstandsartikel bei den meisten Deutschen bekannt, und sämtliche islam– und systemkritischen Bewegungen berufen sich bei ihren Artikeln und Aktionen auf dieses Grundrecht, das vor Mannheimer kaum jemand kannte (…)

Es ist mir eine Ehre, auf Mannheimers Blog täglich zu lesen und hin und wieder kommentieren zu dürfen. Man wird erst in der Zukunft – und dann in der Rückschau – richtig würdigen können, welch bedeutende Persönlichkeit und welch großer Freiheitskämpfer Michael Mannheimer nicht nur für Deutschland, sondern für die Bewahrung und Rettung der europäischen Aufklärung gewesen war. Daher ist es für mich ohne Frage, dass ich auch heute Mannheimer eine Spende zukommen lasse.“

Was „periodeia“ in seinem großartigen Text sagt, kann ich voll und ganz unterstützen. Besser hätte ich das auch nicht ausdrücken können.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, daß Mannheimer den Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands weiterführen und er sich ein menschenwürdiges Dasein verschaffen kann! Das Leben, das er jetzt zu führen genötigt ist, ist seiner nicht würdig!

Da der Michael-Mannheimer-Blog zusammen mit PI-News und anderen islamkritischen Blogs nicht nur seit Jahren informiert, sondern erkennbar zu einem Umdenken bei immer mehr Menschen geführt hat, was den Islam und die von ursprünglich Linken, mittlerweile aber allen Altparteien betriebene Islamisierung Deutschlands anbelangt, setze ich auch an dieser Stelle auf den Zusammenhalt derjenigen freiheitsliebenden Menschen, die Deutschland vor der Übernahme durch den islamischen Totalitarismus bewahren wollen. Bitte enttäuschen Sie uns nicht!

Stimmen der Leser des MM-Blog

Artikel von MM auf seinem Blog erzielen i.d.R. hohe Resonanz. 150-200 Leserkommentare und mehr sind eher die Norm denn die Ausnahme. Hier ein paar Beispiele:


„Fledermaus“:

Was MM von anderen klugen, charakterstarken, gebildeten Menschen unterscheidet ist, dass er sich mit Leib und Seele der Wahrheit verpflichtet fühlt und nicht feige, bestechlich, korrupt und/oder machtgeil ist.


„Aufrichtige“

Ich bin begeistert, Herr Mannheimer! DANKE für Ihre Arbeit und Ihren Patriotismus. In diesen turbulenten Zeiten und der Verlogenheit der MSM ist dieser Blog ein wahrer Leuchtturm! Dazu gehört MUT, Ausdauer und viel Fleiß. Es hat sich gelohnt!!


„Honker“:

MM was für eine Arbeitsleistung, die Sie alleine stemmen!!!

Täglich bis zu 3 Artikel mit Substanz und der Gabe, bisher nicht gekannte Zusammenhänge deutlich zu machen und der Kraft, nicht locker zu lassen, den Finger in die mittlerweile offene Wunde des Systems zu stecken. Aber auch die Kommentatoren auf Ihrem Blog lese ich sehr gerne, bringen sie doch oft weiterführende Informationen. Toller Blog, auch technisch gut gemacht!

Es bräuchte mehr von Ihrer Sorte.


Laßt mich bitte schließen mit einem Kommentar aus dem MM-Blog:

Cajus Pupus (auf MM am 6.4.18):

Es lebe Deutschland.

Es lebe Europa.

Es lebe die Freiheit.

Es lebe Michael Mannheimer!!!


Mir bleibt nur noch, Dir, lieber Michael, von ganzem Herzen zu danken und die höchste Anerkennung zu zollen.

Ich bin Christ, Du bist Atheist. Trotzdem weiß ich, daß Du meinen Abschlußsatz annimmst: Ich bete,

  • daß Du uns noch lange erhalten bleibst
  • daß Gott seine schützende Hand über Dich hält
  • daß Gott Dir eine stabile Gesundheit erhält
  • daß Gott Dir eines Tages die Rückkehr in Dein Vaterland ermöglicht
  • daß Du mir als Freund möglichst bis zu meinem Ende erhalten bleibst – und
  • ich weiß, daß alle unsere Freunde genauso denken!

Was gibt es Schöneres, als eines Freundes Freund zu sein! Voltaire schreibt: 

„Freundschaft ist die Ehe der Seelen“!

Ad multos annos, lieber Michael!


BITTE SPENDEN SIE AN MICHAEL MANNHEIMER

Per Überweisung an:

OTP direkt Ungarn, Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer,

IBAN: HU61117753795517788700000000,

BIC (SWIFT): OTPVHUHB, Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer

(Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei)


***

QUELLE:
https://conservo.wordpress.com/2018/04/07/michael-mannheimer-blog-ueberschreitet-die-30-mio-zugriffsmarke/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

39 Kommentare

  1. danke Michael Mannheimer.
    sie werden bestimmt noch zu Lebzeiten zu ruhm und ehre kommen-wenn sich der wind endlich drehen sollte- steht ja auch ein heimkommen ins Heimatland Deutschland nichts mehr im wege.
    Peter Helmes schreibt auch von linksmedien.sollten wir nicht von verbrecher-medien sprechen.
    die islamische masseneinwanderung seit Jahrzehnten mit höher geburtenrate-ist ein Genozid an uns indigenen-wenn also immer noch jeden tag der begriff,asylkrise, Flüchtlingskrise etc. fällt-dann sind das schwerkriminelle verbrecher-medien-und gehören sofort in den bau.

  2. Welche Wertschätzung für einen Freund! Diese Worte zeigen mir, dass Sie Beide mit einem starken Charakter ausgezeichnet sind. Mein Bauchgefühl hat mir Recht gegeben, nur hier zu kommentieren. Danke nochmals für den Tipp der „kleinen unkorrekten Islam-Bibel.“ Ein wertvoller Schatz in meinem Bücherregal, auch für meine Freunde.

    So darf ich abschließend, Ihnen, Herr Helmes und Ihnen, Herr Mannheimer, danken!

      • @Habenixe

        Das habe ich nicht mitbekommen, dass die „Islambibel“ dort verkauft wurde. Schön, dass Sie auch dort waren.

        Viele Grüße

  3. Das Latein des Herrn Helmes lässt leider sehr zu wünschen übrig, denn sonst wüsste er, dass es richtig „Mannheimerum esse delendum“ hiesse. Aber wichtiger als der verunglückte lateinische Satz ist der deutsche Teil, dem man nur Beifall spenden kann.

    Mannheimer zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass er keine faulen Kompromisse eingeht und gar manche heilige Kühe des antideutschen Establishments zur Schlachtung freigibt. Solch couragierte Menschen findet man leider nicht allzu häufig.

    • Dafür bezahlt er einen hohen Preis,
      finanziell u. ideell:
      Heimatverlust u. Flucht.
      Die, die Deutschland hassen,
      haben sich in Deutschland verbissen,
      diejenigen, die Deutschland lieben,
      werden vertrieben.
      Geburtsmoslems behaupten, Deutschland
      sei ihre Heimat, dabei ist Heimat für
      sie der Islam u. Deutschland ihre Beute,
      folgereichtig nennt sich Muladi Mazyek
      „Weltbürger“. Also sollte man ihm u.
      seinen Glaubensgenossen den deutschen
      Paß wegnehmen. Auch biodeutschen
      Islamkonvertiten sollte man die
      deutsche Staatsbürgerschaft entziehen.

      Das Vermögen Merkel-Sauer sollte der
      deutsche Staat beschlagnahmen u.
      sie verbannen. Ist auf St. Helena
      noch Platz?
      https://de.wikipedia.org/wiki/Napoleon_Bonaparte#Verbannung,_das_Ende_auf_St._Helena_und_Beisetzung

  4. OT
    (bis das freigeschaltet wird sind 10 Kommentare hier)

    Islam ausgrenzen, Muslime integrieren – Kann das funktionieren?

    Hart aber fair | 09.04.2018

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/index.html

    unter anderem mit Hamed-Abdel Samad!
    Der einzige der Ahnung hat in der Gästerunde!

    Gästebuch:
    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/index.html

    Ob die das freischalten? :
    „Der Islam in seiner Gänze ist nichts anderes als religiös verpackte Eroberungspolitik! Ich habe mir den Koran angeschafft, gelesen (wörtliche Übersetzung) und auch die Hadithe eingesehen ! Es ist unfassbar das in einer aufgeklärten Gesellschaft solches dummes Zeug vor allem den Kindern in der Schule eingetrichtert wird!“

  5. Ich schließe mich der Hommage an.

    Vor allem rechne ich es Herrn Mannheimer hoch an, dass er sich auch mit den Hintergründen der Mosleminvasion befasst und nicht nur wie PI sich ausschließlich mit der gegen uns gerichteten Waffe beschäftigt.

    Viel wichtiger als die Waffe ist die Frage, wer richtet sie auf und, wer drückt ab.

  6. So sehr wir uns über Herrn Mannheimers Lebenswerk freuen und ihm zutiefst zu Dank verpflichtet sind, so sehr ärgern wir uns darüber, daß sein Aufklärungswerk von der gesamten Lügenpresse totgeschwiegen wird, statt daß wir in den Zeitungen jeden Tag einen Essay von ihm lesen können.

    Es sind eben durchweg kommunistisch „gleichgeschaltete“ Verbrecher-Medien, die lediglich „Sterbehilfe“ zu Merkels GENOZID am Deutschen Volk leisten, anstatt diesen durch Aufklärung der Bevölkerung zu verhindern!

    Ein Aufstand gegen diese Offenkundigkeit des GENOZIDS wird aber dadurch verhindert, weil Merkel die Jugend bereits weitgehend zu AUTO-RASSISTEN gemacht hat, die sich hilflos der islamischen Masseninvasion „unterwerfen“, ja Kritiker verleumden, verfolgen und auf der Straße zusammenschlagen. Dazu entwarf dieses Monster im Kanzlerbunker folgende ASSOZIATIONSKETTE:

    „FÜR Deutschland zu sein, ist RECHTS –

    RECHTS aber ist BÖSE.

    Wenn du GEGEN Deutschland bist,
    bist du also immer ,auf der sicheren Seite‘!“

    Oder, in der Sprache der „Merkel-Jugend ANTIFA“: „Deutschland, halt’s Maul“ – „Nie wieder Deutschland!“

    Ich habe selbst bewußt miterlebt, wie dieses anti-deutsche Vernichtungs-System plötzlich die Bedeutung des Wortes „rechts“ in „rechts-EXTREM“ umfunktionierte, um jegliche Opposition durch Verteufelung und moralische Diskreditierung auszuschalten – ein Meisterstück des „gelernten FDJ-KADERS für Agitation und Propaganda“! Später erfuhr ich, daß der heimtückische Gysi solches bereits 1990 plante. Daß das dann von Merkels genozidalen, autorassistischen Verbrecher-Medien einfach so „umgesetzt“ wurde und wird, setzt eine TOTALITÄRE GLEICHSCHALTUNG voraus, die jede Demokratie unmöglich macht.

    Persönlich wurde ich zum erstenmal auf diesen Blog aufmerksam durch Herrn Mannheimers aufrüttelnde historische Darstellungen der Massaker bei der Eroberung von Konstantinopel 1453. Wir sehen heute das BYZANTINISCHE REICH in der Regel nur aus der „Verliererperspektive“ von 1453. Dabei wird oft vergessen, was es dennoch geleistet hat: Es war als SEEMACHT so stark, daß es, wie Carl Schmitt schrieb, VIELE JAHRHUNDERTE ein „Katechon“, ein wahrer „Aufhalter“ der Araber war – sonst wäre vom Römischen Reich außer Nordafrika und Spanien auch noch Italien von den Arabern erobert worden, von dem nur Sizilien vorübergehend besetzt werden konnte („Land und Meer. Eine weltgeschichtliche Betrachtung“, 1954).

    Byzanz oder „Ost-Rom“ war also wahrhaft ein „1000jähriges christliches Reich“, dessen Idee dann seine Fortsetzung in der politischen Theorie von „Moskau – dem 3. Rom“ fand, die noch im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Rußland den Willen zur „Rückeroberung von Konstantinopel“ wach hielt (das ja noch bis zu ihrer Vertreibung in den 50er Jahren einen großen christlichen Bevölkerungsanteil besaß).

    Dies zeigt: Ohne „politische Ideen“, ohne die geistige und militärische ENTSCHLOSSENHEIT, den Islam zu besiegen oder ihn wenigstens „aufzuhalten“, ist Europa dem vollständigen Untergang geweiht und spätere „Überlebende“ der Islam-Invasion werden sich die Augen reiben und fragen: „Wie konnte das nur kommen?“

    • Der Islam/die Moslems an sich, sind keine Bedrohung mehr für Europa. Es hätte erst einmal nur „geistige ENTSCHLOSSENHEIT“ gebraucht, die Moslems draußen zu halten.

      Das Problem sind diejenigen, die seit den 60ern den Deich anbohren und uns hindern, die Löcher zu schließen oder die Brechen mit Sandsäcken zu verstopfen. Das Problem ist der Feind im Inneren.

      • „Der Islam/die Moslems an sich, sind keine Bedrohung mehr für Europa.“

        ICH WIDERSPRECHE VEHEMENT: Doch, sind sie! Und
        Moslems müssen alle(!) abgeschoben werden.

        Es hausen ca. 50-60 Mio. Moslems in Europa, sie vermehren sich wie Karnickel u. ein jeder ist korankonform ein Islammissionar. Sie wollen unsere Länder, die ganze Welt islamisch machen.

        Stefan Schubert
        Renommierter Psychiater: Islamische Einwanderer sind eine »Zeitbombe«…

        Die Zahlen der weltweiten Umfrage des amerikanischen Meinungsforschungsinstituts »Pew Research Center« sind eindeutig. Für die jahrelange Studie wurden 38.000 Interviews in 80 Sprachen geführt. Nach Angaben der Studie streben 69% aller Muslime die Scharia als Rechtssystem an. Damit keine Unklarheiten bestehen, hier die Grundpfeiler einer »moderaten« Scharia-Auslegung: Keine Religionsfreiheit, keine Meinungsfreiheit, keine künstlerische Freiheit (Charlie Hebdo), keine Pressefreiheit, keine Demokratie, keine Gleichberechtigung für Frauen (sie dürfen geschlagen werden). Nicht-Muslime sind bestenfalls Bürger zweiter Klasse. In den Herkunftsländern des Flüchtlingsstroms streben gar 91% wie im Irak oder 99% der Muslime in Afghanistan diese Zustände an. Rund 40% der weltweiten Muslime befürworten die Todesstrafe für Islam-Aussteiger. Und die Steinigung einer Ehebrecherin befürworten 82% der Pakistaner, 56% der Nigerianer und 16% der türkischen Muslime.
        Scharia statt Grundgesetz

        Dieses erschütternde Weltbild in den islamischen Ländern kommt für interessierte Bürger nicht überraschend. Auch die Befragung türkischstämmiger Einwanderer durch die Universität Münster ist auf vergleichbare Werte gekommen. Ein bedingungsloses »Ja zum Islam« bedeutet somit gleichzeitig, den Import eines patriarchalischen Frauen- und Familienbildes nach Deutschland zu unterstützen. Die Scharia ist für viele Moslems in Deutschland wichtiger als deutsche Strafgesetze. Dies belegen auch die Zahlen einer Emnid-Umfrage. Demnach stimmt die Hälfte(47%) der hier lebenden türkischstämmigen Einwanderer folgender These zu: »Die Befolgung der Gebote meiner Religion ist für mich wichtiger als die Gesetze des Staates, in dem ich lebe.« Scharia statt Grundgesetz, das fordert demnach die Hälfte aller Türken in Deutschland. Jeder Dritte der über drei Millionen Türkischstämmigen im Land verbirgt selbst seine islamistisch-fundamentalistische Einstellung nicht.

        »Muslime sollten die Rückkehr zu einer Gesellschaftsordnung wie zu Zeiten des Propheten Mohammed anstreben.« Diese Rückkehr in den Steinzeit- Islamismus unterstützen laut Emnid 32% der Befragten…
        https://kopp-report.de/renommierter-psychiater-islamische-einwanderer-sind-eine-zeitbombe/

        07.04.2018
        Fast ein Viertel der „gefährlichsten Extremisten“ in Deutschland sind Asylbewerber…
        https://www.bild.de/politik/inland/asylrecht/asylbewerber-gefaehrder-55318410.bild.html

      • @ Marius

        Derzeit 50 – 60 Mio. Moslems in Europa
        gehören auch zu den Feinden im Inneren.
        Ob Moslems gefährlicher sind, als Linke?
        Wir müssen beide Ideologien
        (Islam & Kommunismus) ausmerzen!

      • Sehe die Antworten jetzt erst, hätte nicht gedacht, dass ich doch falsch verstanden werden könnte. Also, falls sich sich noch mal jemand hierher verirrt:

        „Der Islam/die Moslems an sich, sind keine Bedrohung mehr für Europa.“ Soll heißen: Mit denen würden wir fertig, wenn man uns denn ließe.

        „Es hätte erst einmal nur „geistige ENTSCHLOSSENHEIT“ gebraucht, die Moslems draußen zu halten.“ Soll heißen: Die damaligen Politiker hätten standhaft bleiben müssen gegenüber den Amerikanern.

        „Das Problem ist der Feind im Inneren.“ Soll heißen: Alle die uns daran hindern, das Problem – siehe oben – entschlossen anzupacken.

        Und noch einmal: Die Moslems sind kein Problem, weil wir sie loswerden könnten, wenn wir könnten/dürften.

        Um bei dem Deich/Breschen-Vergleich zu bleiben: Wenn der Deich erst einmal vollig geschleift wurde, werden die Moslems natürlich auch zum Problem. Allein der schieren Masse wegen und deren konditionierter Brutalität.

  7. Toll, das erste Lob von offizieller Seite !
    Das 2. Lob erhält MM durch die Anzahl der täglichen Zugriffe auf seine Seite.
    Hier können sich auch Neulinge auf brisanten Gebieten (außerhalb der staatlichen Medien) rasch und umfassend orientieren .

  8. Ehre wem Ehre gebührt !

    Herr Mannheimer trägt sein Herz auf der Zunge. Seinen Emotionen basieren auf einem gesunden und Patriotischem Rechtsempfinden. Ein herausragender Verfechter der Wahrheit, der Sich nicht scheut dafür seine Freiheit aufs Spiel zu setzen ! Meinen allergrössten Respekt an dieser Stelle, Hut ab und Gottes Segen auf Michael Mannheimer !

    Michael Mannheimer schreibt bereits Geschichte ohne es zu wissen, er wird in die Deutschen Analen eingehen und man wird in Zukunft seinem Namen in ehren gedenken.

    Seit Jahren kann Ich Dank Herrn Mannheimer nun meinem Umfeld reinen Wein einschenken, die Wahre geschichte des Islam erzählen. Das war zwar all die Jahre davor genauso möglich, ABER, alle hatten Angst es laut auszusprechen, blockierten häufig aus Furcht das Thema, weil wer will schon vor Gericht gezerrt werden für diese Sache ? Doch wenn die Menschen hören dass alles Gesagte über den Islam die reine Wahrheit ist, und einem Herrn Mannheimer selbst das Gericht von der Anklage der Volksverhetzung freisprechen musste, werden sie plötzlich hellhörig und mutiger. Das habe Ich mehrfach so erlebt in meinem Umfeld, und meistens wagt es dann auch keiner der Gutmenschen mehr zu widersprechen. Ein herllicher nebeneffekt 😀

    Machen Sie bitte so weiter Michael Mannheimer, lassen Sie sich nicht unterkriegen, Ihre Arbeit trägt längst schon Früchte !
    MfG

    • Warum haben die Leute Angst? Daran sind mM zu einem ganz großen Teil die MSM SCHULD. Wenn ich heute in der von meiner Mutter abonnierten Linkspresse lese, dass die Leute, die in Kandel friedlich demonstriert haben, Rechte sind, platzt mir doch wirklich immer mehr der Kragen. Meine Leserbriefe kommen schon gar nicht mehr durch. Es ist skandalös, wie eine Presse aus drei wichtigen Familien, Bertelsmann, Burda und Springer, die Frechhheit besitzen sich so etwas anzumaßen. Und die Journalisten haben große SCHULD daran. Nicht die kleinen Schreiberlinge, sondern die Chefredakteure, die in der „Atlantikbrücke“ angegliedert sind. Ich habe heute beim Einkaufen erwähnt, dass ich in Kandel war. Typische Reaktion: „Ich wusste gar nicht, dass Du rechts bist?“ Dann immer diese dämlichen Erklärungen, warum ich das mache, ist schon nervig…..

      Ich weise immer auf den blog von MM hin, Argumente, warum sich die Leute nicht informieren, sind für mich nicht nachvollziehbar!! „Ich habe keine Zeit“ lasse ich nicht mehr gelten, wenn ab 19:00 Uhr die Glotze flimmert. Prioritäten setzen, dann hat man Zeit, denn ohne Information, was hier passiert, ist man weder mündiger Bürger noch mündiger Wähler.

    • Bei der Demo am Samstag stand ein großer Polizeiwagen mit Kamera. Wir sind alle aufgenommen worden. Ich habe ganz stolz mein selbstgebasteltes Schild hoch gehoben! Ich habe vor denen keine Angst mehr!

      • Geschätzte Aufrichtige,

        „Ich habe vor denen keine Angst mehr!“

        GENAU dies ist DEREN allergrößte Angst. Wenn nämlich:

        erste Strophe

        Männer und Buben

        1. Das Volk steht auf, der Sturm bricht los.
        Wer legt noch die Hände feig in den Schoß?
        Pfui über dich Buben hinter dem Ofen,
        Unter den Schranzen und unter den Zofen!

        Bist doch ein ehrlos erbärmlicher Wicht;
        Ein deutsches Mädchen küßt dich nicht,
        Ein deutsches Lied erfreut dich nicht,
        Und deutscher Wein erquickt dich nicht.

        Stoßt mit an,
        Mann für Mann,
        Wer den Flamberg schwingen kann!

        (ganzer Text von Theodor Körner hier)
        http://ingeb.org/Lieder/dasvolks.html

        das deutsche Volke sich besinnt, dann gibts zu Recht kein Halten mehr und die Mischpoke wird davongejagd, wie weiland Napoleon oder 1989/90 die stalinistische SED!

        Wohlan, DAS schaffen wir!
        Diesmal darf nur keiner entfleuchen und sich in ein neues Nest setzen.

      • Liebe Aufrichtige,

        wer zu Recht und Gerechtigkeit steht, da dürfen wir sagen, ist Gott mit uns, wer mag wider uns sein. Gott schütze Sie. LG Inge K.

      • @Semenchkare

        Vielen Dank für den Text von T. Körner. Er resp. Sie haben das sehr schön formuliert. Der Geist des Widerstandes muss immer mehr reifen: WIR SCHAFFEN DAS, aber nicht in der Merkelschen Diktion. Seien Sie gegrüßt und alles Gute.

        @Inge Kowalevski

        Danke für Ihre guten Wünsche. Grüße und alles erdenklich GUTE auch für Sie, liebe Inge.

  9. In meinen Augen als Christ sehe ich am unermüdlichen Wirken Herrn Mannheimers aus Liebe zur Wahrheit ein gesegnetes Werkzeug Gottes.
    Somit darf ich ihm eine herrliche Verheißung von Jesus, niedergeschrieben im Evangelium des Matthäus 19, 29 zur weiteren Ermutigung mitgeben für seine Mission, hinter der wir alle stehen.

    „Und wer Häuser oder Brüder oder Schwestern oder Vater und Mutter oder Kinder oder Acker verläßt (bedeutet natürlich nicht im Stich läßt) um meines Namens Willen (Wahrheit) der wird`s hundertfach empfangen und das ewige Leben ererben.“

  10. Wenn man die Worte von Peter Helmes liest kann man als Blog Schreiber ,einer der fast schon „Stammkommentoren“-

    MM: Das WORT „FAST“KÖNNEN SIE ERSATZLOS STREICHEN. NATÜRLICH SIND SIE EIN STAMM-KOMMENTATOR!

    erst erahnen und nachfühlen, was man für Deutschland als Patriot und Kritiker – als Mann der ersten Stunde – in Zeiten des Merkelregime und der überbordenden Toleranz unseres Landes zugunsten des invasiven Islam in Europa- ja insbesondere in unserem Land wieder aushalten und erleiden muss. Ich muss gestehen derart pysisch und psychisch diesen unentwegten Druck auszuhalten und gewachsen zu sein, könnte ich auf Dauer sicherlich nicht. Es gibt wenige Menschen die dies können und das ist aller Ehren wert. Unser Blogkapitän MM kommt den ehemaligen Widerstandkämpfern gegen die A,H. Nazidikatur mit allen Konsequenzen schon sehr, sehr nahe. Seinen Hintergrund wußte ich persönlich lange auch nicht.

    Es gibt zwar einige Webseiten über seine Person, diese sind jedoch genau an der Schwelle der Diffamierungen,Diskreditierung und Hetze, des Fertigmachen eines Menschen so wie Peter Helmes es zurecht beschreibt. Erbärmliches Volk. Selbst die WS Überschriften reichen dazu schon aus. Keine einzige Seite habe ich jemals geöffnet, geschweige denn gelesen. Interessiert mich nicht, mein gesunder Menschenverstand sagte mir von Anfang an, da möchte nun Links Utopia ganze Arbeit leisten. Das Panopticon ist angesagt. Mit mir nicht- das spürte ich mit gesundem Menschenverstand und persönlicher Lebenserfahrung.

    Liebe Freunde aus der Lügenpresse und Medien, der Politik, des Gutmenschtums, der Asylindustrie,de Gendergaga und Refugee Wellcome Mafia, der Rechtsbeugung, der Manipulation, Indoktrination, der Zensur, der Anhänger des Stockholmsyndroms und Obama- Clinton Lügen, der Soros&Co. Jünger, den Islamhuldigern und trojanischen Pferden, der Büchse der Pandora Öffner und falschen Humanisten,der Intoleranten die Toleranz nach ihren Regeln bezeichnen, Den Drehhofers und Grünen hinter den Ohren, den Absahnern in die eigene Tasche, den Hasspredigern gegen Islamexperten, der gebeugten Justizia, der Hatespeech, der Stasi 2.0 und Antifa- und weiteren Moralpostel aus der Hölle, und all derjenigen Deutschlandabschaffern bei denen es längst von Linksunten nach rechtsoben regnet.
    Ihr seid längst durchschaut, von Menschen wie M. Mannheimer, P. Helmes, den Unterstützern der „Gemeinsame Erklärung“2o18, der AFD und vielen anderen. Von mir ebenfalls.

    Ich denke, MM kann man in die namentliche Reihe der ex Widerstandskämpfer ,der Frauen und Männer im Deutschen Reich und den davon besetzten Staaten, die ihr Leben riskiert haben einordnen. Die es in dieser Form und Konsequenz nicht mehr geben wird. Damals um das nationalsozialistische Regime zu stürzen, dessen Verbrechen anzuprangern, den Zweiten Weltkrieg zu verhindern, deutsche Angriffe auf andere Länder zu stören oder um Menschen, die von den Nationalsozialisten verfolgt wurden, zu schützen.
    Heute um das eigene Volk aufzurütteln, Deutschland erneut vor dem Abgrund der Abschaffung unseres Landes, der Islamisierung in immer schnellerem Tempo, zu retten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Widerstandsk%C3%A4mpfern_gegen_den_Nationalsozialismus

    Ich dachte immer wir wären in einem Land, das sich tatsächlich Rechtsstaat nennt und seine Form zurecht als Demokratie bezeichnet. In Wirklichkeit hat sich dieses Land in eine Scheindemokratie mit einer zynischen Fratze der erneuten linkssozialistischer Unterdrückung mit grünroten Anstrich der eigenen Bürger, wie in der ex DDR, verwandelt. Ja längst komplett nahe einer faschistischen Diktatur gedreht, letztendlich unsere westlichen Werte und Errungenschaften auf den Kopf gestellt.

    Menschen müssen erneut mit ihrer freien Meinung wieder um ihr Leben und ihre Freiheit fürchten. Zum Ducken und Maul halten verdammt. Wir dürfen und sollen unterm Katzentisch die Büchsen des linksrotschwarzgrünen billigen Futters öffnen. Von den Klebers, Slomkas, Maischbergers und weiteren Commedians des Fernsehen zu Tode verblöden und berieseln lassen. Verrückter geht’s nimmer, einfach erbärmlich.

    Lieber MM ich schließe mich P.Helmes Worten an und wünsche Ihnen weiterhin viel Glück,Gesundheit und weiterhin so viel Power als 1 Mann Widerstand. Nach meiner Überzeugung- der ganze Blog,seine Leser und Kommentatoren stehen hinter Ihnen. Dies ist sicherlich auch wenigstens ein kleiner Verdienst Ihres Blogerfolges. Nicht mehr lange- und der Sieg wird unser aller sein.! Ich hoffe inständigst.
    Ihr Leser und BlogKommentator s-h.

  11. Viele Patrioten die ich kenne, sehen Sie Herr Mannheimer heute schon als Legende und unermütlichen Kämpfer für die Wahrheit , Gerechtigkeit, und als Sprachrohr gegen die Merkelfaschisten und Ihre Rote Zora.
    Lassen Sie sich nicht unterkriegen, im Falle eines Falles stehen viele Menschen hinter Ihnen, sie sind der „Fels in der Brandung“ und jeder Artikel ist ein Stich in das verfaulte Fleisch dieses BRD Kadavers.

  12. Herr MM gehört zu den namenlosen Helden die im Hintergrund kämpfen und wirken!
    Hoffe sehr auf Erfolg! Viel Gesundheit, Glück und Kraft um dieses zu bewältigen! Um unser allerwillen!
    Unterstützung erfolgt unsichtbar!

  13. Ich kann mich den Worten von Peter Helmes anschließen.

    Denn Ehre wem Ehre gebührt!

    Michael Mannheimer ist einer der wenigen, welche uns die Wahrheit verkünden. Und die kann manchmal verdammt weh tun!

  14. Test – manchmal ist der Wurm drin -wie verhext!
    Einige meiner Kommentare auf div. Themen fehlen seit 2 Tagen! Tauchen die wieder aus den unergründlichen Tiefen des Internet wieder irgendwo auf? Oder sind diese mal wieder durch WordPress zugunsten des linken Mainstream im Papierkorb von MM verschwunden? Grübel.
    Bin gespannt was passiert- ich warte!

    MM. SIE LANDEN IMMER !!!! IM SPAM ODER IN MODERATION. MEIN WEBMASTER HAT ES AUFGEGEBEN, DAS PROBLEM ZU LÖSEN. UND MICH KOSTET ES VIEL ARBEIT, SIE DA HERAUSZUFISCHEN UND IHRE KOMMENTAREFREIZUGEBEN. DA ICH NICHT IMMER VOR DEM COMPUTER SITZE UND AUCH SCHLAFEN MUSS – KANN ES IM UNGÜSNTIGSTEN FALL 20 STUNDEN DAUERN, DASS IHRE KOMMENTARE ERSCHEINEN.SIE MÜSSEN LEIDER DAMIT LEBEN.

  15. Lieber Michael Mannheimer, Sie gehören nicht zu den namenlosen Helden die im Hintergrund kämpfen und wirken, sondern ganz im Gegenteil!
    Wer so mit offenem Visier für die Freiheit kämpft, ist ein hell loderndes Beispiel, dessen Namen Hunderttausende Menschen mit hoher Achtung aussprechen.
    Dazu gehöre ich und viele befreundete Patrioten in Deutschland.
    Gute Gedanken und ein kleiner finanziellen Beitrag der außer von mir von jedem der Ihre prekäre Situation kennt sende ich Ihnen aus Köln.

Kommentare sind deaktiviert.