FALSE FLAG in MÜNSTER? Wurde das Attentat vom Verfassungsschutz ausgeführt?




Plante die deutsche Regierung, ein Attentat in Münster zu inszenieren, das von einem angeblich „Rechten“ ausging – um vor der islamischen Gefahr, die sie importierte, abzulenken?

MICHAEL MANNHEIMER, 10.4.2018

WAR MÜNSTER-ATTENTÄTER WIRKLICH EIN DEUTSCHER?

Richtig! Jeder IS-Terrorist, der sich die deutsche Staatsbürgerschaft mit Hilfe verbrecherischer Anwälte erschlichen hat, ist ab sofort ein Deutscher. Jeder Kurde, der eine deutsche Staatsangehörigkeit hat, ist auch Deutscher. Und bei Afghanen, Senegalesen, Eritreern, Sudanesen, Syrern usw.usw. mit deutschem Pas gilt dasselbe: Sie alle sind Deutsche.

Für die Deutschlandhasser jedenfalls.

Nicht für die Deutschen, „die schon länger hier leben“ (weit über 2000 Jahre). Die zuvor genannten Passdeutschen, von Medien regelmäßig als „Deutsche“ verkauft,  sind Eindringlinge, Invasoren, Killer, Kinderschänder, Messerstecher, Massenvergewaltiger. Klar, nicht alle. Doch sehr sehr viele davon.

Und ihr Herz ist, obwohl sie in der Hosentasche einen deutschen Pass tragen, durch und durch islamisch und deutschenfeindlich. Und für dieses islamische Herz ist es 1. unter Androhung der Todesstrafe verboten, sich mit Deutschen einzulassen (Sure 5:51). Und 2. ist ihnen befohlen, Deutschland, wie die übrigen, bislang 57 vom Islam eroberten Länder, ebenfalls in den Besitz des Islam zu bringen und Allahs Befehl, die ganze Welt islamisch zu machen, zu erfüllen.

Dass die Hurenmedien darüber nie berichten, macht sie zu Judassen an ihrem eigenen Volk.

Sollte die Reconquista Erfolg haben, werden all jene Deutschen, die ihr Land verraten haben, ihre Staatsbürgerschaft verlieren. Sie werden staatenlos werden – und mitsamt den in Deutschland lebenden Moslems (zweitere ohne Ausnahme) des Landes verwiesen.

Geht nicht? Verstößt gegen die Menschenrechtsdeklaration der UN?

Dagegen verstößt auch die Politik Merkels, die einen Genozid gegen ihrem eigenen Volk  durchzieht. Und das Grundrecht auf Meinungsfreiheit, eines der wichtigsten Rechte der UN-Menschenrechtserklärung, faktisch abgeschafft hat. Und? Irgend einen Protest von der UN gehört?

Gehts also alles – wenn nur der politische Wille vorhanden ist.

Vor dem Schritt der totalen Remigration aller in Deutschland lebenden Moslems muss sich Deutschland mit starken militärischen Partnern verbünden. Das können nicht die Vereinten Staaten von Amerika sein. Denn der Plan der Total-Islamisierung Europas geht von den USA aus. Die NWO, die Transatlantiker, die Bilderberger und auch die Kontrolle der deutschen Medien: alles hängt mit den USA zusammen.

Es gibt nur einen mir bekannten Islamkrtitiker, der diesen offensichtlichen und nicht mehr abzustreitenden Zusammenhang vehement bestreitet: Michael Stürzenberger. In einem Brief an mich hat er mir vor wenigen Tagen vorgeworfen, dass ich an solche „Verschwörungstheorien wie die oben genannten, glauben würde. Das Problem, so Stürzenberger, sei einzig und allein der Islam.

Auszug aus seinem Schreiben an mich:

„Inhaltlich brauchte ich mich, was meine politische Grundüberzeugung anbelangt, in den zurückliegenden Jahren nicht sonderlich „weiterentwickeln“, da für mich die Dinge seit dem 11. September klar sind.

Bei Dir hingegen beobachte ich eine Hinwendung zu diversen Verschwörungstheorien. Eine vermeintlicher geheimer Zirkel, der im Namen der NWO die Islamisierung fördere, etc. pp.

Dazu diese Spekulationen über eine angebliche Verfassungsschutz-Mitarbeit, die immer wieder gegen diverse Personen vorgebracht wird, die einem nicht in den Kram passen. Da bist Du auch sehr nahe an der Tatjana Festerling, die sich hier in einen regelrechten Wahn hineingesteigert hat.

De facto haben wir es nur mit zwei Gegnern zu tun: Dem Islam, der als totalitäre Kraft keine geheimen Förderer braucht, um seine zerstörerische Energie zu entfachen, und weite Teile der Linken sowie Linksextremen, die sich aus ideologischen Gründen hartnäckig weigern, diese Gefahr zu identifizieren.“

NWO, Soros, Illuminati, Freimaurer, Kalergi, Transatlantiker, „Club der 300“ etc:

Das sind für Stürzenberger reine Verschwörungstheorien. Der Mann hat sich damit seit 2001 nullkommonull weiterentwickelt, wie ich ihm in einem Schreiben zuvor mitgeteilt habe – und was er ja im obigen Schreiben eindrucksvoll bestätigte.

Das ist zum einen ein unfassbares Armutszeugnis eines Islamkritikers, der behauptet, einer der führenden in Deutschland zu sein. Und ein Armutszeugnis von PI, welches sich nur um das Werkzeug der Zerstörung Europas – den Islam – aber nicht um die Drahtzieher kümmert.

Wer die Aussagen dieser Geheimbünde, die laut Stürzenberger reine Verschwörungsthoerien sind, zur Islamisierung Europas nachlesen will, darf dies in einer Artikelsammlung von mittlerweile 61 Artikeln tun, die ich zu diesem Thema zusammengetragen habe – und die seitens PI durch seinen von Stürzenberger ausgehenden Boykott gegen mich vor dessen Lesern zurückgehalten werden. Wer in diesen Artikeln nicht nicht fündig wird, der sieht auch dann kein Geld, wenn er auf einem Berg von Gold steht.

Als ich Stürzenberger vor Jahren, als wir noch zusammenarbeiteten, darauf aufmerksam machte, dass der Islam ohne aktive Unterstützung Merkels und damit der Bundesregierung gar nicht nach Deutschland käme, erwiderte Stürzenberger, dies läge ausschließlich an der mangelnden Aufklärung der Regierung über den Islam.

Als ich ihm entgegnete, dass dies Unfug sei, sondern dass die Islamisierung Deutschlands von der Regierung aus gesteuert würde, wurde er handgreiflich und riss mir fast mein T-shirt vom Leib. Dafür habe ich Zeugen, sollte Stürzenberger es wagen, dies abzustreiten.

Damit wird klar, warum PI das Thema der Involvierung der USA und der an der Auslöschung Europas beteiligten Geheimbünde so gut wie nie thematisiert: Denn PI ist Stürzenberger, und Stürzenberger ist der historische Mikrokosmos von PI. Gegen ihn und seine geringen historischen Grundkenntnisse geht nichts.

Und damit ist auch klar, warum ich seit diesem Tag nie mehr in PI erwähnt wurde. Kein einziger Artikel von mir erschien mehr in diesem wichtigen Blatt – womit vielen Deutschen wesentliche Aufklärung über die Drahtzieher der Islamisierung, mit denen ich mich seit etwa 2 Jahren befasse (selbstverständlich wissenschaftlich und mit Zitaten abgesichert) vorenthalten bleiben.

Ich werde das Schreiben Stürzenbergers an mich in naher Zukunft publizieren – damit jedem klar ist, dass ich hier wie immer die Wahrheit sage.

Zurück zum Anschlag in Münster

  • Eine Staatsmacht wie die deutsche, die direkt in das Weihnachtsmassaker in Berlin involviert war (ein V-Mann des LKA NRW hat den Attentäter angeleitet und logistisch unterstützt),
  • eine Staatsmacht, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit am Tod der beiden angeblichen NSU-Mörder Mundlos und Böhnhardt beteiligt war (sehr unwahrscheinlich, dass diese beiden, sollten sie tatsächlich neun Türken ermordet haben, sich selbst erschossen – anstelle sich mit ihren mitgeführten Waffen den Weg freizuschießen –
  • zumal nur ein einziger Mann in unmittelbarer Nähe ihres Wohnmobils war, ein V-Mann des Verfassungsschutzes(!) – dem der Mord an den beiden Verdächtigen allemal eher zuzutrauen ist als ein Doppelselbstmord der angeblihcen NSU-Mörder.
  • Ein Staat also, der mit Methoden der NKWD, des KGB oder der  STASI Terrorakte in Deutschland nachweislich inszeniert schon hat, dem ist auch zuzutrauen, dass er in Münster die Hände im Spiel hatte.

Wenn sogar der staatliche Lügensender ZDF Zweifel am offiziell geschilderten Tod der beiden Männer äußert, dann darf man davon ausgehen, dass unter Merkel unser ehemals demokratisches Deutschland nicht nur gesetzlos, sondern zu einem Verbrecherstaat wie viele afrikanische Despotien geworden ist. Zitat ZDF:

„Das NSU-Killertrio mordete jahrelang quer durch Deutschland – als die Terroristen schließlich gestellt wurden, sollen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in Anbetracht ihrer ausweglosen Lage Selbstmord begangen haben.

Doch wie an so vielen Abläufen rund um die NSU-Taten gibt es auch Zweifel an den bisher bekannten Details zu diesen Selbstmorden. Was wirklich am 4. November 2011 in Eisenach geschah, ergründet die 45-minütige Dokumentation von Autor Rainer Fromm. Das NSU-Trio kriminalisierte sich unter den Augen des Staates – starb es auch unter den Augen der Behörden? Experten sprechen jedenfalls von Beweismittelvernichtung statt von Spurensicherung.“

Quelle

Die Vorwürfe von Experten am Tod von Mundlos und Böhnhardt gehen noch viel weiter:

„Schwere Vorwürfer gegen Behörden

mundlos, boehnhardt und zschaepe in einem Wohnwagen
Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe

Yavuz Narin, Nebenkläger im NSU-Prozess, sagt in der Dokumentation:

„In der Tat ist es äußerst bemerkenswert, dass das Wohnmobil derart rasch vom Tatort entfernt wurde, ohne dass man eine so anständige, ordnungsgemäße kriminaltechnische Untersuchung vorgenommen hat.

Der leitende Ermittler der Polizeidirektion Gotha erklärte dazu im Prozess, man habe die Sorge gehabt, dass schlechtes Wetter möglicherweise aufkommen könne und man habe deshalb den Tatort so schnell beseitigt. Für schlechtes Wetter gab es allerdings überhaupt keine Anzeichen. Es gab strahlend blauen Himmel und Sonnenschein an dem Tag.“

Professor Hajo Funke, Politologe und Extremismusforscher (Anm. MM: ein Ultralinker), sagt in dem Film:

„Wie kann man nach 13 Jahren und dem sogenannten Auffliegen des NSU nach 13 Jahren nicht Erkanntem, was da geschehen ist, auch noch den Tatort zerstören, den letzten Tatort, nämlich der Mord oder der Selbstmord der beiden Haupttäter?

Insofern ist man genötigt, die gesamten Strukturen, auch die Beteiligung oder die informationelle Beteiligung der Sicherheitsbehörden, mit zu ermitteln.

Quelle


Von einem meiner Leser erhielt ich vor wenigen Minuten eine Mail, in welcher er sich wie folgt zu dem Attentat in Münster äußert

(aus Personenschutzgründen gebe ich hier seinen Namen nicht preis:)

Hallo liebe Leute,

Bild-Quelle

Hier paar Worte zum Anschlag in Münster. Der angebliche Attentäter heißt Jens Rüther– auf dem obigen Foto der Dritte von links – und ich bezweifele die offizielle Version der Darstellung aus folgenden Gründen:

1.)
Es ist höchst unwahrscheinlich, dass jemand mit einem Kleinlaster in eine Menschengruppe fährt, also andere Menschen tötet und dann plötzlich diese aggressive Energie gegen sich selbst richtet. Das dürfte euch jeder Psychiater oder Psychologe bestätigen. Ein Massenmörder richtet die Waffe erst gegen sich   selbst, wenn er in einer ausweglosen Situation ist. Vorher mordet er fleißig weiter.

Bezeichnenderweise wird Jens inzwischen im Spiegel und ähnlichen Schmierenblättern als Selbstmordattentäter bezeichnet. Das war er aber nicht.  Er hat sich nämlich nicht zusammen mit anderen in die Luft gesprengt. Diese Bezeichnung Selbstmordattentäter ist also völlig falsch und nichts anderes als Propaganda von diesem Lügenblatt ‚Der Spiegel‘.

2.)
fanden überall in NRW am Abend des Anschlags Fahrzeugkontrollen statt. Warum? Was oder wen hat die Polizei denn gesucht?? (Quelle)

3.)
wurde im Grenzgebiet zu Holland die Grenzregion stundenlang mit Helikoptern überwacht. Warum?? Wen oder was hat man gesucht? (Quelle)

4.)
die Kontrolle der beiden Südländer am Rathaus von Münster ist nach wie vor äusserst verdächtig, auch wenn der Spiegel etwas anderes behauptet.

Bezeichnenderweise hat man auch keine Namen dieser angeblichen Inder veröffentlicht. Und warum hat man überhaupt Südländer mit vorgehaltener Waffe kontrolliert? Ich dachte, dass der Vorfall geklärt war und man keine weiteren Verdächtigen gesucht hat. Warum dann diese brachiale Massnahme?? Und warum sind diese Polizisten so unglaublich nervös??

Und wie Inder sehen diese Leute auch nicht aus. Bleibt bloss wachsam und glaubt den Herrschenden kein Wort !!




Ein anderer Leser schrieb mir vor wenigen Stunden die folgende Mail:

Wenn dieser TÄTER ein Amokläufer war (egal ob AUSLÄNDER oder Deutscher): WARUM ist ER NICHT ausgestiegen nachdem er sein Auto angehalten hatte an einem Cafe – und ist nixcht zu FUSS WEITERGEGANGEN – und warum hatte mit seiner illegalen Pistole herumgeschossen auf die Menschen?

WARUM ER HAT SICH NICHT ERSCHIESSEN LASSEN VON DER POLIZEI, wie DAS immer ALLE Amokläufer machen ! Siehe Schul-Amokläufe in 2000er Jahren und 1990er Jahren !

Wieso hatte der Amokläufer in Münster KEINE SCHIESSEREI GEMACHT GEGEN DIE POLIZEI, wie dass für Amokläufer in so einem Tatablauf IMMER TYPISCH IST !“

(MM: Man entschuldige das mangelnde Deutsch dieses biodeutschen Kommentators. Dieser dürfte vmtl. an einer leichten Form einer Aphasie leiden).

 


Auch Guido Grandt bezweifelt die offizielle Version der Lügenpresse, dass es sich bei dem Attentäter um einen Bio-Deutschen, einen Rechtsradikalen zumal, gehandelt hat.

Auf seinem Blog schreibt Grandt dazu wie folgt:

 FALSE FLAG in MÜNSTER? War der Attentäter ein Kurde? Weiß Erdogan mehr?

 

War die Amokfahrt in Münster doch ein Terroranschlag?

Der Täter ein Kurde?

Lügt Erdogan oder sagt er die Wahrheit?


Zunächst waren sich (fast) alle sicher: In Münster geschah ein Terroranschlag (4 Tote, mehr als 20 zum Teil Schwerverletzte), der vielen anderen ähnelt!  Beispielsweise dem in Nizza, Stockholm oder durch Anis Amri in Berlin.

Doch dann die radikale Wende: Auf einmal spricht keiner mehr von Terror, sondern von einer Amokfahrt.

Der Täter soll ein „psychisch auffälliger“ „Passdeutscher“ sein. Der Name wir auch gleich präsentiert: Jens R., natürlich rechtsradikal.

Und er fand nach dem Horror-Crash (hat sich eigentlich der Airbag geöffnet) in den nächsten Sekunden dazu Zeit, sich sofort selbst zu erschießen.

Was für eine Story… Doch Zweifel mehren sich.

So berichtet Der Westen Rätselhaftes, obwohl die deutschen Ermittler von einem deutschen Täter und nicht von einem Terroranschlag, sondern von einer Amokfahrt sprechen:

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat anscheinend den tödlichen Vorfall in Münster für einen verbalen Angriff auf den französischen Amtskollegen Emmanuel Macron genutzt.

„Da, Ihr seht doch, was die Terroristen in Deutschland machen, oder?“,

sagte Erdogan am Samstag im westtürkischen Denizli nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

Das wird auch in Frankreich geschehen. Ihr werdet sinken, solange der Westen diese Terroristen nährt.“

Und weiter: Erdogan schien sich auf diesen Vorfall zu beziehen, nannte allerdings weder weitere Details noch die Stadt Münster.

Hintergrund für Erdogans Angriff auf Macron ist, dass dieser kürzlich eine Delegation mit Vertretern der syrischen Kurdenmiliz YPG im Elysée-Palast empfangen hatte.

Erdogan sagte: „Frankreich, Du leistest dem Terrorismus Beihilfe, unterstützt ihn und empfängst dann Terroristen im Elysée-Palast.“ Frankreich werde die Geißel des Terrorismus auf diese Art nicht loswerden.

Originalquelle hier anklicken!

Zur Erinnerung: In Münster sollte es am Tag des Anschlags eine Kurdendemo geben!

Wenn das alles wieder mal kein Zufall ist?

Augenzeugen haben zwei weitere Täter gesehen, die vom Kleinstransporter gesprungen sein sollen und verschwunden sind.

Moderatoren und Kommentatoren erklärten darauf mit absoluter Arroganz, dass Menschen oft etwas sehen würden, was nicht der Realität entsprechen würde.

Quelle



Und auch der mittlerweile bekannte Islamkritiker Ramin Peymani, ein deutscher Buchautor und Publizist iranischer Abstammung und Inhaber des Blogs LIBERALE WARTE, äußerst sich in bemerkenswerter Form über 1. die schnelle Vorverurteilung eines angeblich deutschen Täters und 2. über die klammheimliche Freude der deutschen Journaille, dass es diesmal ein Deutscher gewesen sein soll, der dieses Attentat in Münster begangen hat.

Die Erleichterung der Journalisten über einen “deutschen” Täter war anschließend förmlich mit Händen zu greifen

Es sind diese Nuancen, mit denen der “unpassende” Täter medial entmenschlicht und eine Tat von der emotionalen auf die Sachebene gehoben werden soll, während man den “passenden” Täter so früh wie möglich benennt, um der Tat ein Gesicht zu geben. Nach dem Münsterer Attentat gingen selbst die Behörden in den ersten Stunden von einem terroristischen Anschlag nach dem inzwischen dutzendfach bekannten islamistischen Muster aus.

Zu sehr schien alles auf einen weiteren heimtückischen Angriff eines religiösen Fanatikers hinzudeuten. Es ist geübte Praxis, die Aufmerksamkeit  in diesen Fällen vom Täter wegzulenken, damit nicht schon wieder der Islam in Verbindung mit einem Selbstmordattentat in die Schlagzeilen gerät.

Denn der erste Eindruck zählt – da zieht man sich lieber technokratisch auf das Fahrzeug als Ersatztäter zurück. Mit dieser Entemotionalisierung haben gerade Deutschlands Medien immer wieder ihre Eilmeldungen zu gerade verübten islamistischen Attentaten aufgemacht. Also auch in Münster. Die Erleichterung der Journalisten über einen “deutschen” Täter war anschließend förmlich mit Händen zu greifen.“

Quelle

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

118 Kommentare

  1. Das Problem bei diesem Video ist, man kann es einfach nicht zuordnen! Aus welcher Zeit, was war dort gerade geschehen, wo befinden sich die Personen genau und wann wurde das Video exakt gedreht? Fragen über Fragen!

    MM. WOMIT SIE RECHT HABEN. DAHER HABE ICH ES ENTFERNT.

    • Wenn dieser TÄTER ein Amokläufer War ! WARUM ist ER NICHT GEMACHT eine Schiesserei GEGEN POLIZEI und WARUM HAT ER SICH NICHT ERSCHIESSEN LASSEN VON DER POLIZEI wie DASS ALLE Amokläufer machen ! Sieht Schulamokläufe in 2000er Jahren und 1990er Jahren !

      Wenn dieser TÄTER ein Amokläufer war (egal ob AUSLÄNDER oder Deutscher) WARUM ist ER NICHT ausgestiegen nachdem Seine Auto angehalten hatte im Cafe und ZU FUSS WEITERGEGANGEN und Hatte mit Seiner illegalen Pistole Herum GESCHOSSEN auf die Menschen und WARUM HAT ER SICH NICHT ERSCHIESSEN LASSEN VON DER POLIZEI wie DASS immer ALLE Amokläufer machen ! Sieht Schulamokläufe in 2000er Jahren und 1990er Jahren !

      Wenn dieser TÄTER ein Amokläufer War ! WARUM ist ER NICHT GEMACHT eine Schiesserei GEGEN POLIZEI und WARUM HAT ER SICH NICHT ERSCHIESSEN LASSEN VON DER POLIZEI wie DASS ALLE Amokläufer machen ! Sieht Schulamokläufe in 2000er Jahren und 1990er Jahren !

      Hier ein Nachrichten-Bericht zu einem ANDEREN Amoklauf und Amokläufer !

      Todesschüsse provoziert Polizisten werden für Selbstmord missbraucht !

      https://www.n-tv.de/panorama/Polizisten-werden-fuer-Selbstmord-missbraucht-article14589766.html

      Todesschüsse provoziertPolizisten werden für Selbstmord missbraucht !

      Lebensmüde oder verwirrte Menschen zwingen Polizisten manchmal zum Todesschuss. Ein provozierter Selbstmord ist eine Extremsituation, selbst für abgebrühte Polizisten. In Stuttgart wäre es fast zu einem solchen Fall gekommen.

      Wenn Lebensmüde den Todesschuss durch Polizisten provozieren, wird das andere Leben missbraucht, um das eigene Leben zu beenden. Für die Polizei ist es schwer bis unmöglich, das in einer bedrohlichen Situation zu erkennen. Denn aus Studien in den USA – wo der provozierte Selbstmord als „suicide by cop“ schon länger bekannt ist – geht hervor, dass die Täter meist mit echten Waffen hantieren. Im aktuellen Fall eines 34-Jährigen in Stuttgart war aber eine schwarze „Taurus PT 92 AF“ im Spiel – eine Softairwaffe, von einer echten Pistole nicht zu unterscheiden. Aus der Gesamtsituation gehe hervor, dass der Täter sich erschießen lassen wollte, sagte ein Polizeisprecher.

      Mitten in der Nacht liefert sich der 34-Jährige nach offiziellen Angaben einen Schusswechsel mit der Polizei. Dabei wird er am Bahnhof im Stadtteil Untertürkheim in der Nacht zum Mittwoch angeschossen und schwer am Bauch verletzt. „Der nächste, der kommt, den bringe ich um“, drohte der Mann den Beamten schon am Telefon. Als Polizisten zum Tatort fahren, eskaliert die Situation. Der 34-Jährige eröffnet sofort das Feuer. Auf dem Weg ins Krankenhaus, spricht er es aus: Ja, er wollte und wolle sterben. Der 34-Jährige ist polizeibekannt.
      Kein Unbekannter für die Polizei

      Es ist der zweite derartige Fall in Stuttgart seit 2013. Polizisten dürfen ihre Waffen nur in Extremsituationen einsetzen. Gründe sind meist Notwehr oder der Schutz eines Bedrohten. Das Schießen ist im Ernstfall aber auch erlaubt, wenn schwere Verbrechen oder die Flucht eines gefährlichen Täters nicht anders verhindert werden können. Falls möglich, muss der Gebrauch der Waffe angedroht („Polizei, Waffe weg“) oder ein Warnschuss abgefeuert werden. Dies ist laut dem Polizeisprecher nicht immer möglich.

      Laut Polizeigewerkschaft sind Suicide-by-Cop-Fälle in Deutschland selten. Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, verweist auf Zahlen der Polizeihochschule. Danach ist der Schusswaffengebrauch in Deutschland im Dienst seit 1996 stetig gestiegen: von damals 2595 auf 10.353 im Jahr 2012. Nur wenige Male richteten sich die Schüsse direkt auf Menschen: Von 79 im Jahr 1996 sank die Zahl auf 36 im Jahr 2012.

      Dabei wurden 1996 insgesamt 9 Menschen durch Polizeischüsse getötet und 43 verletzt. Im Jahr 2012 waren es 2 Tote und 20 Verletzte. Die meisten Fälle waren zulässig. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hatte erst Mitte Januar ein Ermittlungsverfahren gegen einen Polizisten eingestellt, der im November 2013 einen Mann erschossen hatte. Der 36-Jährige hatte damals bei der Polizei angerufen und gesagt, er werde in Kürze bewaffnet auf die Straße gehen. Die Beamten konnten den Mann, der mit einer Schreckschusswaffe in die Luft schoss, erst mit dem tödlichen Schuss stoppen.
      Zu wenig Personal für Deeskalationstraining

      Die Ermittlungen gegen den 49 Jahre alten Dienstgruppenführer wegen fahrlässiger Tötung im Amt ergaben keine Fehler. Aus einem Abschiedsbrief geht hervor, dass der Täter sich erschießen lassen wollte. Schutzpolizisten üben regelmäßig sogenannte Deut-Schüsse – gemeint ist damit das Ziehen der Waffe und das Abdrücken ohne genaues Anvisieren des Ziels. Denn oft müssen sich die Beamten in Sekundenbruchteilen verteidigen, wenn ihre Pistole noch im Holster steckt. „Das nennen wir Verteidigungsschießen im Gegensatz zu den Sportschützen, bei denen es immer um Ringtreffer geht“, sagte Keilbach.

      Bei solchen Deut-Schüssen werden meist Wirkungstreffer abgefeuert. „Es werden so viele Schüsse abgefeuert, bis der Gegner kampfunfähig ist“, erklärte Wendt. Darüber hinaus gibt es auch noch das Nicht-Schieß-Training. Dabei werden Polizisten mit moderner Technik in sogenannten Schießkinos mit polizeilichen Situationen vertraut gemacht und darauf trainiert, nicht zur Waffe zu greifen“, sagte Wendt. Die Polizei setze darauf, möglichst nicht zu schießen, sondern eine Situation durch Deeskalation zu bereinigen. „Es wäre viel mehr Training notwendig, dazu fehlt das Personal.“

      https://www.n-tv.de/panorama/Polizisten-werden-fuer-Selbstmord-missbraucht-article14589766.html

      Desweiteren Gibt ES noch Sebr Viel Mehr UNSTIMMIGKEIT im Bezug auf diesen LINKEN MORDANSCHLAG/TERRORANSCHLAG in Münster am Letzten Wochenende !

      https://www.youtube.com/watch?v=3a_DKK7zSSs

      • Das Grösste LEITMEDIUM in Österreich Die Österreichische Zeitung Kurier.at (Vergleichbar grosse Zeitung wie DIE WELT und Die Zeit) Berichte NOCH AM GLEICHEN TAG DES TERRORANSCHLAG’S IN MÜNSTER: „Dass Der Türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Gesagt hätte Dass Frankreich’s Emmanuel Macron Sein Geheimdienst zusammen mit Kurdischen-Terroristen von der Linken PKK (YPG) DIESEN TERRORANSCHLAG/MORDANSCHLAG GEMACHT HABEN !“

        Der Türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagt Der Amokfahrer von Münster Kurdischer-PKK-Kämpfen der mit Emmanuel Macron Geheimdienst zusammenarbeitet !

        Erdogan greift nach Vorfall von Münster Macron an !

        https://kurier.at/politik/ausland/rettungskraefte-vermuten-giftgaseinsatz-in-syrischer-stadt-duma/400017781

        Erdogan greift nach Vorfall von Münster Macron an !

        Türkischer Präsident wollte Amokfahrer von Münster offenbar mit YPG in Verbindung bringen.

        Entweder, es handelt sich um ein besonders unglückliches Missverständnis – oder der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat tatsächlich den tödlichen Vorfall in Münster für einen verbalen Angriff auf den französischen Amtskollegen genutzt. So oder so – die jüngste Attacke Erdogans auf Emmanuel Macron entbehrt jeglicher Grundlage.

        „Da, Ihr seht doch, was die Terroristen in Deutschland machen, oder?“, sagte Erdogan am Samstag im westtürkischen Denizli nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

        Amokfahrt in Münster: Kleintransporter rast in Menschenmenge

        Deutsche Medien berichten von „Lkw-Anschlag“, Altstadt wurde weiträumig abgeriegelt. Täter psychisch labiler Deutscher.

        „Das wird auch in Frankreich geschehen. Ihr werdet sinken, solange der Westen diese Terroristen nährt“, sagte Erdogan. Kurz zuvor war in Münster ein Kleintransporter in eine Menschenmenge gerast, es gab mehrere Verletzte und Tote. Die Sicherheitsbehörden gehen nach ersten Erkenntnissen nicht von einem Terroranschlag aus. Der Täter soll ein psychisch labiler deutscher Staatsbürger ohne Migrationshintergrund sein. Erdogan schien sich auf diesen Vorfall zu beziehen, nannte allerdings weder weitere Details noch die Stadt Münster.

        Hintergrund für Erdogans Angriff auf Macron ist, dass dieser kürzlich eine Delegation mit Vertretern der syrischen Kurdenmiliz YPG im Elysee-Palast empfangen hatte. Erdogan sagte: „Frankreich, Du leistest dem Terrorismus Beihilfe, unterstützt ihn und empfängst dann Terroristen im Elysee-Palast.“ Frankreich werde die Geißel des Terrorismus auf diese Art nicht loswerden.

        Internationale Solidarität

        Die tödliche Attacke mit einem Kleintransporter im nordrhein-westfälischen Münster sorgte weltweit für Aufsehen. „Wir trauern mit Münster“, erklärte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Samstag in Brüssel. „Frankreich teilt das Leid Deutschlands“, schrieb Emmanuel Macron auf Twitter.

        Beide betonten, dass ihre Gedanken bei den Opfern und den Angehörigen seien. Zuvor hatten auch der katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont, der wegen eines laufenden Auslieferungsverfahrens in Deutschland gestrandet ist, sowie Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ihr Mitgefühl geäußert.
        Wieder mit Lkw

        Am Samstagnachmittag war in der Innenstadt von Münster ein Kleintransporter in eine Menschenmenge gefahren. Nach jüngsten Angaben wurden dabei zwei Menschen getötet. Etwa 20 weitere Menschen wurden verletzt, mehrere von ihnen schwer. Der mutmaßliche Täter erschoss sich selbst. Bei dem Mann handelt es sich laut Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul um einen Deutschen. Nach seinen Angaben spricht „im Moment nichts dafür, dass es irgendeinen islamistischen Hintergrund gibt“.

        Eine ähnliche Tat hatte im Juli 2016 im südfranzösischen Nizza 86 Todesopfer gefordert. Zudem wurden mehr als 200 Menschen verletzt, als ein 31-Jähriger am französischen Nationalfeiertag mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge raste. Der IS reklamierte die Tat für sich.

        https://kurier.at/politik/ausland/rettungskraefte-vermuten-giftgaseinsatz-in-syrischer-stadt-duma/400017781

        Bei ansehen des Video von der Festnahme des Täter DA ist Präsident Recep Tayyip Erdogan Aussage vom Kurdischer-PKK-Kämpfer der mit Macron Geheimdienst zusammenarbeitet Mehr Glaubhafter als Der LÜGEN-MÜLL der bei T-ONLINE.DE-FAKE-NEWS VERBEITET WIRD vom RECHTEN NEONAZI !

        https://www.youtube.com/watch?v=O9GRf-h_eME

      • DIE ANTI-DEUTSCHE-Bundesregierung hatte diesen LINKEN TERRORANSCHLAG (LINKEN MORDANSCHLANG) als RECHTEN TERRORANSCHLAG INSZENIERT UM SO EINEN FALSCHEN VORWAND ZUERSCHAFFEN FÜR AfD-Partei-Verbot UM SO DIE ECHTE POLITISCHE OPPOSITION GEWALTSAM AUSZUSCHALTEN !

        UM DIE ZWANGSENTEIGENUNGEN ALLER DEUTSCHEN OHNE BESCHWERDEN IM PARLIAMENT DURCH DIE AfD SCHNELL UND REIBUNGSLOS DURCHZUFÜHREN ZU KÖNNEN !

        https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/

        https://michael-mannheimer.net/2018/04/10/so-plant-die-vierte-merkel-regierung-laut-lengsfeld-die-endgueltige-zerstoerung-deutschlands/

        https://video.fid-verlag.de/?vlpkit_instance_id=427&wkz=SG5727&banner=SAM_206128324114&SYS=571&SCID=c3ZlbnVuZ2xhdWJlMUB5YWhvby5jYQ%3D%3D&utm_source=194041140958&utm_medium=email&utm_campaign=206128324114_2018-03-13T07%3A30_SG5727

        https://www.youtube.com/watch?v=vzFzJB7Fcz0

      • AKP-Deutschland (AD-DEMOKRATEN) Deutsch-Türke „Ali Iscitürk“ sagt TÄTER-TERROR-AUTO hat UNGÜLTIGEN-Autokennzeichen ! und AKP-Deutsch-Türke Ali Iscitürk Sagt Dass Merkel’s CDU-Partei-Jungend einen Scherz (Witz) gemacht hat als Terrormordanschlag zusammen mit der LINKEN PPK-KURDE (YPG-KURDE) ! und DASS DER TÄTER PKK-KURDE (YPG-KURDE) IST MIT DEUTSCHEM-PASS !

        Münster – Anschlag – Auffälliges UNGÜLTIGES Autokennzeichen !!! Das kann nicht sein !!!

        https://www.youtube.com/watch?v=7mB9QVm8J0U

      • Der LINKE Terroranschlags-Täter in Münster ist LINKER deutscher Islam-KONVERTERTID bzw Islam-KONVERTERTIT !

        http://fredalanmedforth.blogspot.de/2018/04/hallo-polizei-munster-kann-es-sein-dass.html

        Jens Alexander Rüther Industriedesigner
        Zumbroockstrasse 15
        48153 Münster
        Nordrhein-Westfalen
        Deutschland
        Telefonnummer: 0251795870

        http://fredalanmedforth.blogspot.de/2018/04/hallo-polizei-munster-kann-es-sein-dass.html

        https://p5.focus.de/img/fotos/origs8728166/3808511924-w630-h472-o-q75-p5/muenster1.jpg

        Und Wer ist Ausländer DER von der Polizei mit Vorgehalten Sturmgewehren Lebend VERHALTET WURDEN in Münster ?! und Warum wurde der Ausländer Überhaupt VERHALTET wenn doch Wer Anders der Täter war ?!

        https://www.youtube.com/watch?v=O9GRf-h_eME

        Die ganz genau Die Gleichen POLIZEI-BEAMTEN aus diesem VIDEO hatte Ich in Anderen FILM-BERICHTEN von N-TV Gesehen wie Sie den Tatort Abriegeln !

        https://www.youtube.com/watch?v=O9GRf-h_eME

      • Münster und Cottbus: Was die mediale Berichterstattung über die Presse verrät !

        https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/muenster-und-cottbus-was-die-mediale-berichterstattung-ueber-die-presse-verraet-a2396389.html

        Münster und Cottbus: Was die mediale Berichterstattung über die Presse verrät !

        Immer mehr Hemmschwellen fallen, und der Normalbürger stumpft ab, weil ihn die schiere Masse der Taten überwältigt. Und weil eine bemäntelnde Presse bestimmte Täter schont. Die Taten von Münster und Cottbus werfen ein Schlaglicht auf eine besorgniserregende Entwicklung. Eine Analyse von Ramin Peymani.

        Angesichts der schrecklichen Bluttat von Münster ist untergegangen, dass am Tag zuvor ein 25-Jähriger mit einem Geländewagen in Cottbus absichtlich in eine Gruppe von Passanten gefahren war. Es gab glücklicherweise keine Toten und der Täter hat sich zwischenzeitlich gestellt. Angeblich soll ein Streit vorausgegangen sein.

        Siehe: Geländewagen fährt in Cottbus in Fußgängergruppe – zwei Verletzte

        Eine Alltagsmeldung vielleicht, die aber auf erschreckende Weise eine Verrohung dokumentiert, die weit fortgeschritten ist. Deutlich gemacht hat dies erst recht der Anschlag in Münster. Abgesehen von der Tatwaffe, unterscheiden sich die beiden Angriffe allerdings grundlegend: Hier die spontane Wuthandlung nach einer Auseinandersetzung, da der kaltblütig geplante Mordanschlag. Hier ein offenbar fremdenfeindlicher Drogenkonsument, da ein psychisch Gestörter ohne jedes politische Motiv.
        Vor allem aber unterscheiden sich die Taten von Cottbus und Münster in der Berichterstattung. Während sämtliche Medien von einem “Fahrzeug” titelten, das in Münster in eine Menschenmenge gefahren sei, weil sie zunächst nicht ausschließen konnten, dass der Anschlag einen islamistischen Hintergrund haben könnte, berichtete die Titelzeile zum zeitgleich publizierten Cottbuser Angriff von einem “Mann”, der seinen Geländewagen in eine Fußgängergruppe gesteuert habe.
        Während also die Headline zu Münster den Verursacher in den Hintergrund treten und bestenfalls als Insassen des zum Subjekt erklärten Tatfahrzeugs erscheinen lässt, macht die Überschrift zu Cottbus unmissverständlich klar, wer hier aktiv und bewusst eine furchtbare Straftat begangen hat.

        Die Erleichterung der Journalisten über einen “deutschen” Täter war anschließend förmlich mit Händen zu greifen

        Es sind diese Nuancen, mit denen der “unpassende” Täter medial entmenschlicht und eine Tat von der emotionalen auf die Sachebene gehoben werden soll, während man den “passenden” Täter so früh wie möglich benennt, um der Tat ein Gesicht zu geben.

        Nach dem Münsterer Attentat gingen selbst die Behörden in den ersten Stunden von einem terroristischen Anschlag nach dem inzwischen dutzendfach bekannten islamistischen Muster aus. Zu sehr schien alles auf einen weiteren heimtückischen Angriff eines religiösen Fanatikers hinzudeuten. Es ist geübte Praxis, die Aufmerksamkeit in diesen Fällen vom Täter wegzulenken, damit nicht schon wieder der Islam in Verbindung mit einem Selbstmordattentat in die Schlagzeilen gerät. Denn der erste Eindruck zählt – da zieht man sich lieber technokratisch auf das Fahrzeug als Ersatztäter zurück.

        Mit dieser Entemotionalisierung haben gerade Deutschlands Medien immer wieder ihre Eilmeldungen zu gerade verübten islamistischen Attentaten aufgemacht. Also auch in Münster. Die Erleichterung der Journalisten über einen “deutschen” Täter war anschließend förmlich mit Händen zu greifen. In Cottbus hingegen war von Beginn an klar, dass eine religiöse Motivation ausgeschlossen werden konnte. Vor allem wurde früh mitgeteilt, dass der Täter dem rechten Milieu entstammen soll. Gerne lässt man ihn da so deutlich wie möglich vor dem geistigen Auge des Lesers erscheinen. Fahrzeuge, die sich losreißen und Morde begehen, scheiden dabei aus.

        Der Normalbürger stumpft ab, weil ihn die schiere Masse der Taten überwältigt und weil die Presse bestimmte Täter schont

        Die Taten von Münster und Cottbus werfen ein Schlaglicht auf eine besorgniserregende Entwicklung: Noch vor wenigen Jahren hätten arglose Fußgänger nicht mit einem gezielten Angriff durch Autofahrer rechnen müssen. Heute müssen sie es. Immer und überall. Sogar durch Menschen, die nicht im Namen der Religion morden.

        Gleiches gilt für die mittlerweile allgegenwärtigen Attacken mit Stichwaffen. Bis 2015 war es unvorstellbar, dass banalste Alltagsstreitigkeiten regelmäßig mit Mordwerkzeugen geklärt würden. Natürlich gibt es mehr als einen Grund für die zunehmende Verrohung. Doch einer dürfte darin liegen, dass mit der Zuwanderung Hunderttausender junger Männer aus Regionen, in denen ein irdisches Leben weniger zählt als eines im Jenseits, auch unfassbare Grausamkeiten eingewandert sind.

        Immer mehr Hemmschwellen fallen, und der Normalbürger stumpft ab, weil ihn die schiere Masse der Taten überwältigt. Und weil eine bemäntelnde Presse bestimmte Täter schont. Doch Teenager, die ohne mit der Wimper zu zucken, Frauen und Rentner zusammenschlagen oder sofort das mitgeführte Messer zücken, wenn sie in der Fußgängerzone in Streit geraten, hat es vor der Zuwanderungswelle ganz selten einmal gegeben.

        Journalisten könnten eine Menge leisten, um den Rechtsstaat und die Werte unseres Zusammenlebens zu verteidigen. Sie tun es aber nicht. Stattdessen berichten sie mit zweierlei Maß oder verklären Verhaltensweisen zur bereichernden Folklore, die bei uns als völlig inakzeptabel gelten. Die Headlines zu Münster und Cottbus verraten viel. Und sie verheißen nichts Gutes.

        Mehr dazu:

        Newsticker Münster: Lebensbeichte und Suizid-Ankündigung gefunden – Statement der Staatsanwaltschaft Münster

        Erfundene Massenzustimmung: Wie Journalisten eine Staatsstudie missbrauchen

        Asylsuchende aus Maghreb-Staaten spielen dominierende Rolle in deutschen Kriminalstatistiken !

        https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/asylsuchende-aus-maghreb-staaten-spielen-dominierende-rolle-in-deutschen-kriminalstatistiken-a2285349.html

        Asylsuchende aus Maghreb-Staaten spielen dominierende Rolle in deutschen Kriminalstatistiken !

        Obwohl das BKA seit 2016 im Vierteljahresrhythmus „Kernaussagen zur Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ veröffentlicht, werden die Inhalte in der medialen Öffentlichkeit kaum diskutiert. Publizist Frank W. Haubold hat die Statistiken etwas genauer unter die Lupe genommen und tiefgehend analysiert. Das Ergebnis lesen Sie hier.

        Wer erinnert sich nicht an die Schlagzeilen und Politiker-Statements in Zusammenhang mit der Zuwanderungswelle des Jahres 2015, die allesamt die beruhigende Kunde verbreiteten, dass Flüchtlinge nicht krimineller seien als Einheimische und deshalb keinerlei Anlass zur Sorge bestünde? Die Verkünder derartiger Botschaften hatten sogar die Stirn zu behaupten, dies sei durch polizeiliche Kriminalstatistiken nachgewiesen (was schon damals nicht stimmte).
        Auch wenn derlei plakative und realitätsferne Aussagen heute seltener zu hören oder zu lesen sind, hält sich diese Grundaussage insbesondere bei mediengläubigen Mitbürgern und Anhängern der Zuwanderungspolitik der Merkel-Regierung bis heute.
        Obwohl das BKA seit 2016 im Vierteljahresrhythmus „Kernaussagen zur Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ veröffentlicht, werden die Inhalte in der medialen Öffentlichkeit kaum noch diskutiert und selbst die in jeglicher Hinsicht ernüchternde Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2016 verschwand nach ihrer Veröffentlichung rasch wieder aus der öffentlichen Diskussion.
        Ein Problem solcher Statistiken ist, dass zumeist verschwiegen oder verschleiert wird, auf welchen Personenkreis sie sich überhaupt beziehen. Das ist insbesondere im Bereich der Zuwanderer/Asylbewerber hochproblematisch, zumal das BKA inzwischen selbst zugibt, dass seine Statistiken und Lagebilder „Tatverdächtige mit positiv abgeschlossenem Asylverfahren“ (das sind nach Ansicht von Experten ca. 600.000 Personen) nicht enthalten.
        Auf Grund dieser Unschärfen beschränken sich die nachfolgenden Ausführungen auf den Bereich der in Deutschland lebenden Ausländer insgesamt, da hier inzwischen valide Angaben des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2016 vorliegen.

        Zur Methodik: Datenquellen für die nachfolgend dargestellten Auswertungen sind die Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 (1) sowie die vom Statistischen Bundesamt als Fachserie 1 Reihe 2 („Bevölkerung und Erwerbstätigkeit“) veröffentlichten Daten zur ausländischen Bevölkerung (Ergebnisse des Ausländerzentralregisters) (2).

        Um die Darstellungen und Grafiken übersichtlich zu halten, beschränkt sich die Betrachtung auf folgende Herkunftsländer: Syrien, Irak, Afghanistan (höchste Zahl an Asylbewerbern), Algerien, Marokko, Tunesien, Libyen (Maghreb-Staaten), Eritrea, Somalia, Gambia (Afrika), Rumänien, Albanien (auffällig in den Kriminalstatistiken), Türkei (größte Bevölkerungsgruppe) und Deutschland selbst. Die Tabellen und Grafiken wurden nach relativer Häufigkeit (im Vergleich zur Bevölkerung) geordnet.

        1. Straftaten insgesamt

        Bereits in der Gesamtübersicht fällt die dominierende Rolle afrikanischer Herkunftsländer bei der auf die Bevölkerung normierten Zahl der Tatverdächtigen auf. Auf den ersten sieben Plätzen schiebt sich nur Albanien dazwischen. Alarmierend ist die Zahl für Algerien, die besagt, dass innerhalb nur eines Jahres 52 Prozent aller in Deutschland lebenden Algerier als Tatverdächtige registriert wurden. Aber auch die Einwanderer aus den anderen Maghreb-Staaten liegen mit Werten von 13 bis 18 Prozent um ein Vielfaches höher als die Einheimischen, deren Anteil an Tatverdächtigen bei knapp 2 Prozent liegt.

        Bei den Europäern liegen Albanien und Rumänen ebenfalls im Vorderfeld, was vor allem beim Nicht-EU-Mitglied Albanien die Frage aufwirft, weshalb diese problematischen Zustände unter dem Deckmantel des Asylrechtes geduldet werden, obwohl es in Albanien keine politische oder ethnische Verfolgung gibt. Was Rumänien anbetrifft, so rächt sich hier die geostrategisch motivierte Aufnahme von Bulgarien und Rumänien in die EU, obwohl diese Staaten weder wirtschaftlich noch sozial Minimalstandards erfüllen, was insbesondere einer mobilen und gesellschaftlich wenig integrierten Bevölkerungsgruppe den Anreiz bietet, in das bundesdeutsche Sozialsystem einzuwandern.

        Mit Werten zwischen 6 und 9% liegen Zuwanderer aus Syrien, dem Irak und Afghanistan zwar etwas niedriger als zum Beispiel Nordafrikaner, tragen aber dennoch durch hohe absolute Zahlen erheblich zum Kriminalgeschehen bei, was um so schwerer wiegt, weil es sich mehrheitlich um zusätzliche Straftaten handelt, die eine direkte Folge der rechtlich fragwürdigen Grenzöffnung durch die Regierung Merkel im Jahr 2015 darstellt.

        Grafik: Frank Haubold. Datenquelle (siehe unten)

        Nun zeigt die Darstellung der Gesamtzahl der Tatverdächtigen zwar den generellen Trend, aber entscheidend für die innere Sicherheit eines Gemeinwesens und das Sicherheitsgefühl der Bürger ist vor allem die Entwicklung der Gewaltstraftaten (Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Körperverletzung etc.), weshalb diese Straftatbestände im weiteren einzeln betrachtet werden sollen.

        2. Straftaten gegen das Leben

        Die „Straftaten gegen das Leben“ werden von Totschlagsdelikten (auch im Versuch) dominiert, wobei anzumerken wäre, dass die bundesdeutsche Justiz in einer Vielzahl von Fällen den Totschlagsvorwurf verneint und die Taten auf „Körperverletzung mit Todesfolge“ oder, falls das Opfer mit dem Leben davongekommen ist, auf „Gefährliche Körperverletzung“ herabstuft.

        Das mag im Einzelfall juristisch begründbar sein, hat aber die fatale Folge, dass die Täter mit Bagatellstrafen davonkommen und somit die Möglichkeit erhalten, weitere Straftaten zu begehen.

        Des weiteren wäre anzumerken, dass oftmals nur die hochentwickelte medizinische Versorgung hierzulande einen tödlichen Ausgang insbesondere bei Messerattacken verhindert, was ebenfalls dazu führt, dass potentiell tödliche Attacken in den Statistiken nur als Körperverletzung registriert werden.

        Grafik: Frank Haubold. Datenquelle (siehe unten)

        In der Rangliste fällt auf, dass Somalia auf Rang zwei bei der relativen Häufigkeit vorgerückt ist, gefolgt von Albanien, Gambia und den restlichen Maghreb-Staaten, wobei algerische Einwanderer erneut mit weit überproportionalem Anteil (40-mal höher als der der Einheimischen) dominieren.

        Bei den Herkunftsstaaten mit dem größten Anteil an Asylbewerbern seit 2015 dominiert bei der relativen Häufigkeit Afghanistan vor dem Irak und mit einigem Abstand Syrien, das jedoch bei den absoluten Zahlen nach Deutschland und der Türkei den dritten Rang einnimmt. Auch hier wird deutlich, dass „Ausländer“ 3,5- bis 40-mal häufiger Straftaten gegen das Leben verüben als Einheimische.

        3. Schwere und Gefährliche Körperverletzung

        Die relativ hohen Zahlen in diesem Bereich machen deutlich, dass es sich bei dieser Deliktgruppe um ein Problem handelt, das inzwischen nicht nur in den Großstädten, sondern auch in kleinen und mittleren Ortschaften die öffentliche Sicherheit massiv beeinträchtigt. Außerdem ist hier die Dunkelziffer enorm, dann natürlich erfasst die Statistik nur diejenigen Fälle, bei denen ein oder mehrere Tatverdächtige ermittelt werden konnten.

        Zur niedrigen Aufklärungsrate trägt auch bei, dass Öffentlichkeitsfahndungen mittels Videoaufnahmen immer noch Seltenheitswert haben und meistens erst zu einem Zeitpunkt genehmigt werden, an dem die Täter längst untergetaucht sind oder das Land verlassen haben. Auch hier gilt bei der bundesdeutschen Justiz offenbar das Motto: Täterschutz vor dem Schutz der eigenen Bevölkerung.

        https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/asylsuchende-aus-maghreb-staaten-spielen-dominierende-rolle-in-deutschen-kriminalstatistiken-a2285349.html

        Grafik: Frank Haubold. Datenquelle: (siehe unten)

        Bei den konkreten Zahlen fällt auf, dass syrische Staatsbürger mit mehr als 6.000 Tatverdächtigen bei den absoluten Zahlen mit deutlichem Abstand den dritten Platz belegen und auch bei der relativen Häufigkeit zwei Plätze nach oben gerückt sind. Bei den Tatverdächtigen je 100.000 Einwohner dominiert weiterhin Algerien vor Somalia, Albanien und den restlichen Maghreb-Staaten.

        Hier stellt sich einmal mehr die Frage, wie lange sich Politik, Behörden und Öffentlichkeit noch von einer 9%-Partei wie den Grünen vorführen lassen wollen, die eine Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer bislang verhindert hat, während die einschlägigen Lobbygruppen (darunter zahlreiche spezialisierte Anwaltskanzleien und staatlich finanzierte Vereine und Stiftungen) sowie Teile der Medien die Abschiebung von Straftätern erfolgreich sabotieren.

        4.Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung

        Die rapide ansteigende Zahl von Sexualdelikten insbesondere im öffentlichen Raum beeinträchtigt mittlerweile das Sicherheitsgefühl von Frauen und Mädchen hierzulande massiv, was im Ergebnis einer repräsentativen Emnid-Umfrage seinen Ausdruck findet, nach der sich 58 Prozent der befragten Frauen in der Öffentlichkeit weniger sicher fühlen als vor 2015 (3). Dieser Eindruck ist durchaus begründet, denn allein 2016 verübten Zuwanderer gemäß BKA-Bundeslagebild 3.400 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (Tendenz 2017 weiter steigend).

        Grafik: Frank Haubold. Datenquelle: (siehe unten)

        Bei den Zahlen fällt auf, dass afghanische Staatsangehörige bei der relativen Häufigkeit auf Rang drei vorgerückt sind und etwa 10-mal so häufig als Tatverdächtige registriert werden wie Einheimische. Mit 838 Tatverdächtigen liegen sie bei den absoluten Zahlen dicht hinter Syrien (910) bei weitaus geringerem Bevölkerungsanteil.

        Dies hängt zweifellos mit der Sozialisierung in ihrem streng fundamentalistischen Heimatland zusammen, in dem Frauen und Mädchen nur eingeschränkte Bürgerrechte genießen und Vergewaltigungsdelikte nach Angabe von Frauenrechtsorganisationen „endemisch“ sind. Weltanschaulich motivierte Frauenfeindlichkeit dürfte allerdings bei der Mehrzahl der in diesem Deliktbereich auffälligen Tatverdächtigen eine Rolle spielen

        Ein weiterer Aspekt ist die offenkundige Schutzlosigkeit einheimischer Frauen und Mädchen, denn anders als in ihren Herkunftsländern haben die Täter keinerlei Sanktionen von den Familien der Opfer zu erwarten. Dazu kommt eine Justiz, die selbst Gruppenvergewaltiger und Kinderschänder mit Bewährungsstrafen davonkommen lässt, wie im Fall eines Pakistanis, der nach dem sexuellen Missbrauch eines sechsjährigen Mädchens als freier Mann den Gerichtssaal verlassen durfte (4).

        Diese fehlenden Korrektive (Rache der betroffenen Familie und unnachsichtige Justiz) machen sexuelle Übergriffe für eine entsprechend veranlagte Klientel zu einem zunehmend beliebten „Volkssport“, wie die dramatisch steigenden Deliktzahlen zeigen.

        5. Fazit

        Obwohl die obenstehenden Statistiken die Realität sogar noch positiv verklären, da sie nur aufgeklärte Fälle enthalten und von den Bevölkerungszahlen zum 31.12.2016 ausgehen und nicht vom niedrigeren Mittelwert des Jahres, belegen sie eindeutig, dass Politik und Medien die Bürger im Land absichtlich getäuscht haben, indem sie wider besseren Wissens behauptet haben und teilweise bis heute behaupten, Ausländer/Flüchtlinge seien nicht krimineller als Deutsche. Ziel dieser Propagandalüge war eindeutig die Legitimierung der Zuwanderungspolitik der Regierung Merkel bzw. der mutmaßlich rechtswidrigen Grenzöffnung im Jahr 2015.

        In der Realität werden Staatsbürger der betrachteten Herkunftsländer zwischen 2,4-mal (Türkei) und 27-mal (Algerien) häufiger als Tatverdächtige registriert als Einheimische. Die Zahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen stieg von 492.610 im Jahr 2014 auf 616.230 im Jahr 2016 und somit um 25 Prozent.

        Diese Steigerung ist fast ausschließlich auf die Straftaten von Zuwanderern/Asylbewerbern zurückzuführen, die erst in den letzten beiden Jahren ins Land gekommen sind. Die Zuwanderungswelle von 2015 hat dabei zu einem massiven Anstieg vor allem der Gewaltkriminalität geführt und damit zu einer in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einmaligen Verwahrlosung des öffentlichen Raumes.

        Eine besonders auffällige Rolle spielen dabei Einwanderer aus den Maghreb-Staaten, die trotz einer äußerst geringen Asyl-Anerkennungsquote und hoher Kriminalitätsrate weiterhin ungehindert nach Deutschland einreisen dürfen. Ähnliches gilt für weitere afrikanische Herkunftsländer, wie das Beispiel Gambia zeigt. Eine Lösung des Problems ist nicht zu erkennen, da die amtierende Kanzlerin – von devoten Medien assistiert – die Wiedereinführung von Grenzkontrollen ablehnt.

        Insgesamt sehen sich die Bürger mit einer Form des Staatsversagens konfrontiert, die ihre Sicherheit zunehmend beeinträchtigt. Weder die Politik noch die Justiz sind willens und in der Lage, der zunehmenden Gewaltkriminalität Einhalt zu gebieten, und die Polizei ist sowohl zahlenmäßig als auch von der Motivation her überfordert, da die Justiz verhaftete Straftäter im Regelfall sofort wieder auf freien Fuß setzt.

        Zwar haben Frau Merkel und ihre Minister in ihrem Amtseid geschworen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, aber da der Bruch desselben keinerlei Sanktionen nach sich zieht und der mediengläubige Bürger die Dramatik der Situation erst erfasst, wenn er persönlich betroffen ist, ist Änderung nicht in Sicht. Doch wenn die Bevölkerung irgendwann endlich aufwacht, wird es zu spät sein.

        Eine sehr angespannte Sicherheitslage !

        https://soundoffice.blog/2018/04/09/eine-sehr-angespannte-sicherheitslage/

        Eine sehr angespannte Sicherheitslage !

        Kaum zu glauben, doch das was man einst als heraufbeschworene „Angstherde“ der Abgehängten zu erklären versuchte, um über die katastrophalen Folgen einer desaströsen Politik hinwegzutäuschen, bewahrheitet sich im Nachhinein wie so oft aus dem Munde der Verantwortlichen selbst. Doch das allein hilft keinesfalls weiter, solange nicht ernsthaft und zeitnah den wiederholt angekündigten Konsequenzen die entsprechenden Taten folgen.

        Demnach sei laut Horst Seehofer die Sicherheitslage sehr angespannt und es müsse jederzeit mit einem Anschlag gerechnet werden. Nur außer der wiederholten Ankündigung umfangreicher wie ohnehin längst überfälliger Maßnahmen, wird offensichtlich nichts dementsprechendes getan, um der Lage Herr zu werden.

        Deshalb ist es wohl eine effiziente Vorgehensweise schlechthin, mehrere „mutmaßliche“ Islamisten, die einen möglichen Anschlag auf den Berliner Halbmarathon am vergangenen Sonntag geplant hatten, nach ihrer Festnahme wahrscheinlich nicht in Untersuchungshaft zu nehmen, nur weil keine verdächtigen Gegenstände bei den Durchsuchungen ihrer Wohnungen gefunden wurden. Weil sich somit kein Anfangsverdacht ergeben habe, wolle die Polizei aber dennoch weiterhin „wachsam“ sein und tätig werden, falls sich dann noch ein „Anfangsverdacht“ ergeben sollte, also sprich wenn etwas passiert, anstatt die Verdächtigen besser zunächst einmal präventiv festzusetzen, um sie gründlich zu durchleuchten.

        Tja, welcher Salafist der einen Anschlag plant hortet schon „verdächtige Gegenstände“ ausgerechnet in seiner Wohnung? So blöde wird ja nun kaum einer sein.

        Aber in Anbetracht einer gut 11.000 Mann starken Salafistentruppe im Land, von der sich hunderte als Flüchtlinge mit „Schutzstatus“ getarnt, häuslich auf Sozialkosten eingerichtet haben und überdies mehr als 1500 von ihnen als relevante Gefährder eingestuft sind, ist es wohl ziemlich aussichtslos, eventuelle Vernetzungen zwischen ihnen und den Verdächtigen vom Berliner Halbmarathon nachzuvollziehen. Da lässt man sie dann lieber laufen und bleibt vorsorglich mal wachsam, auf das sich eventuell ein „Anfangsverdacht“ ergibt.

        Es ist heutzutage demnach Gang und Gebe, dass nach aufwendigen, langatmigen „Ermittlungen“, mutmaßliche Terrorverdächtige aus der Islamistenszene innerhalb von Razzien festgenommen werden, die dann aber am nächsten Tag wieder nachhause geschickt werden, weil sich die Beweise wohl als Irrtum erweisen oder nicht ausreichen, um sie langfristig aus dem Verkehr zu ziehen, oder bestenfalls abzuschieben.

        Anis Amri soll ja auch unter „Beobachtung“ gestanden haben, bevor er den Breitscheidplatz somit unter den Augen seiner „Beobachter“ mit einem LKW überrollte.

        Nachdem die Polizei nun also alles Menschenmögliche getan hat, um die angespannte Sicherheitslage zu entspannen, plant Seehofer unterdessen worüber schon seit Jahren erfolglos diskutiert wird. Demnach will er Dschihadisten mit doppelter Staatsbürgerschaft die deutsche entziehen. Aber käme das jetzt nicht etwas spät?

        Obwohl spät zwar besser als nie ist, wird es wohl trotzdem leider vorerst beim nie bleiben, denn wenn es schon an den einfachsten Maßnahmen wie etwa einer Grenzschließung hapert, weil dies wahrscheinlich einer zweifelhaften wie vorrangigeren „Europapolitik“ zuwider liefe, dann muss wohl noch sehr lange, sehr viel passieren, bis endlich nach unendlichen Diskussionen die notwendigen Beschlüsse gefasst und umgesetzt werden, bis auch nur ein einziger Doppel-Staatsbürger die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen bekommt.

        Bis dahin bleibt den Salafisten bis sicher noch genügend Zeit um einige Bomben zu bauen.

        Der Horst wird sich demnach mächtig ins Zeug legen müssen, denn wie man weiß gibt es glühende Verfechter der doppelten Staatsbürgerschaft, die sich nicht so leicht überzeugen lassen werden, sie notwendigerweise abzuschaffen.

        Doch auch wenn die Sicherheitslage angespannt ist, so werden ohne Unterlass alle erdenklichen Möglichkeiten wahrgenommen um für Abhilfe zu sorgen, vor allem wenn es um Schutz und Sicherheit von Frauen, Kinder oder Jugendliche geht. Wie das am besten funktioniert, hat unter anderem auch Cottbus eindrucksvoll gezeigt, nachdem die syrischen Messerlümmel nach ihren Angriffen auf die Bürgerschaft nicht nur aus der Haft entlassen, sondern als ob nichts gewesen wäre, wieder auf unsere Kinder in der Schule losgelassen wurden.

        Oder ebenfalls in Cottbus: Ein Fahrer ohne Führerschein fährt in eine Menschengruppe auf einem Fußweg. Doch auch hier gebe es natürlich keinerlei Anhaltspunkte für ein versuchtes Tötungsdelikt, oder eine andere vorsätzliche Tat, wie die Staatsanwaltschaft Cottbus am Montag mitteilte. Da nun lediglich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und gefährliche Körperverletzung ermittelt wird, erfreut sich der Fahrer weiterhin seiner Freiheit, anstatt der U-Haft. Aber sind halt alles ganz liebe Leute, auch wenn sie in Menschenmengen fahren oder als Terrorverdächtig gelten, so lassen sich beim besten Willen keine Tötungsabsichten oder ähnliches erkennen. Schon irgendwie seltsam und so langsam stinkt das alles in den Himmel.

        Auf die täglich steigende Gewalt und Kriminalität gegen Frauen, Männer oder Kinder durch eingewanderte Aggressoren, die selten angemessen bestraft oder abgeschoben werden und darüber hinaus anstatt weniger scheinbar immer mehr werden, um die Straßen zu verunsichern, muss an dieser Stelle nicht weiter eingegangen werden.

        Also wer es noch nicht gemerkt haben sollte, kann sich entspannt im Fernsehsessel zurücklehnen, dessen Sicherheit man besser nur noch verlassen sollte, um sich zur nächsten Merkel muss weg Demo durchzuschlagen, denn die „Bemühungen“ laufen auf Hochtouren, um die angespannte Sicherheitslage zu beruhigen. Aber vielleicht wird ja mit Dorothee Bär, der neuen Staatsministerin für Überwachung Digitalisierung alles besser. Gott mit uns.

        https://www.youtube.com/watch?v=wxGltdEQUaY

      • Bereits VORHER BEVOR der AUTO-Mordanschlag in Münster Erfolgt WAR auf den Twitter-Konto der Polizei Münster die Meldung Veröffendlicht geworden dass dieser AUTO-Mordanschlag in Münster Stattgefunden hatte Schon VORHER BEVOR der AUTO-Mordanschlag in Münster Erfolgt WAR !

        Die Twitter-Meldung der Polizei Münster War Schon 2 Minuten VOR dem Danach erfolgenden AUTO-Mordanschlag Veröffendlicht !

        https://www.youtube.com/watch?v=3a_DKK7zSSs

      • DER VERFASSUNGSSCHUTZ IST IN ISLAMISTISCHER HAND !

        Der Islamische FEIND sitzt Schon längst in den Elite-Kampftruppen des EU-STAAT’S !

        Türkischstämmiger NRW-Kommissar als Islamischer Salafist enttarnt !

        https://michael-mannheimer.net/2012/05/08/turkischstammiger-nrw-kommissar-als-salafist-enttarnt/

        http://www.derwesten.de/region/kommissar-aus-duisburg-wegen-salafismus-suspendiert-id6634263.html

        Türkischstämmiger NRW-Kommissar als Islamischer Salafist enttarnt !

        Duisburg: Kommissar Ali K. ist Salafist

        Vor kurzem noch war Ali K. einer von denen, die Innenminister Ralf Jäger (SPD) händeringend suchte: Polizeianwärter mit Migrationshintergrund. Solche Beamten träfen besser den Ton bei Konflikten zwischen Nationalitäten, würden kulturelle Gräben leichter überwinden, hoffte der Minister. Heute will er den Polizeikommissar Ali K. loswerden. Statt Völkerverständigung soll der 31-Jährige ideologischen Sprengstoff im Kopf haben. Ein Salafist, dein Freund und Helfer?

        Für uns Islamkritiker kommt das alles nicht überraschend. Denn wir wissen, wie Muslime ticken. Wir kennen ihre Tricks der Unterwanderung nichtislamischer Gesellschaften – und wir kennen die Aufrufe Erdogans und Co. an im Westen lebende Auslands-Muslime, sich anfangs – so lange Muslume noch in deutlicher Unterzahl sind – moderat zu geben, sich integriert zu geben, aber vor allem alles zu tun, um an die Schaltstellen der Macht zu gelangen. Solche Schaltstellen sind politische Ämter. Aber besonders auch hohe Funktionen bei Militär und der Polizei.

        Dies alles scheint auf den türkischstämmigen Kriminalkommissar Ali K. zuzutreffen, der aufflog, weil er privat Infostände für Salafisten angemeldet und hatte auch sonst über gute Kontakte zu salafistischen Hasspredigern verfügte.

        Islamischer Salafisten Kommissar aus Duisburg wegen Islamischer Salafismus suspendiert

        08.05.2012 (Quelle) http://www.derwesten.de/region/kommissar-aus-duisburg-wegen-salafismus-suspendiert-id6634263.html

        Kommissar aus Duisburg wegen Islamischer Salafismus suspendiert Ein Polizist aus Duisburg soll entlassen werden, weil er als Islamischer Salafist gilt

        Duisburg/Essen

        Ein Polizei-Kommissar aus Duisburg ist wegen seiner salafistischen Überzeugung suspendiert worden. Er hatte privat Infostände angemeldet, an denen radikal-islamistisches Material verbreitet wurde. Außerdem pflegte er Kontakte zu salafistischen Hasspredigern.

        Ein Kommissar aus Duisburg soll nach Recherchen der WAZ Mediengruppe aus dem Polizeidienst entlassen werden, weil er als Salafist gilt. Er stelle die Scharia über die freiheitlich demokratische Grundordnung, heißt es in der vorläufigen Suspendierung des 31-Jährigen. Gegen ihn läuft ein Disziplinarverfahren.

        Der Mann, der in Essen Streife fuhr, hatte privat Infostände angemeldet, an denen radikal-islamistisches Material verbreitet wurde. Er pflegte auch Kontakte zu salafistischen Hasspredigern. Die Essener Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr rechnet mit der „Entlassung aus dem Beamtenverhältnis“. Es käme dem ersten Berufsverbot für einen Salafisten in Deutschland gleich. In Düsseldorf und Berlin war gestern kein vergleichbarer Fall bekannt. NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) mahnte Grundgesetztreue an. Es gehe darum, „ob der Polizeibeamte noch für unsere Verfassung einsteht“.
        Dass Ali K. häufig betete, fiel auf – fand aber wenig Beachtung

        Vor kurzem noch war Ali K. einer von denen, die Innenminister Ralf Jäger (SPD) händeringend suchte: Polizeianwärter mit Migrationshintergrund. Solche Beamten träfen besser den Ton bei Konflikten zwischen Nationalitäten, würden kulturelle Gräben leichter überwinden, hoffte der Minister. Heute will er den Polizeikommissar Ali K. loswerden. Statt Völkerverständigung soll der 31-Jährige ideologischen Sprengstoff im Kopf haben. Ein Salafist, dein Freund und Helfer?

        Der Aufstieg eines Hoffnungsträgers, der über ein Studium an der Fachhochschule auf dem Weg in den gehobenen Polizeidienst war, er kommt ins Stocken. Schon früh soll sich angedeutet haben, dass es Probleme geben könnte mit dem Duisburger, der zuletzt in Essen Streife fuhr.

        Nach Informationen der WAZ Mediengruppe hatte er unter anderem versucht, bei Eliteeinheiten unterzukommen: dem Mobilen Einsatzkommando (MEK) und dem Spezialeinsatzkommando (SEK).

        In einer Grundfindungsphase fiel er auf – nicht positiv. Sonderlich beliebt sei er nicht gewesen, erinnert sich ein Kollege. Häufig sei er zu spät gekommen, habe sich in den Vordergrund gestellt, wenig Teamgeist vermittelt. „Seine Persönlichkeit passte einfach nicht in unser Anforderungsprofil.“ Dass Ali K. häufig betete, fiel damals auf, fand aber wenig Beachtung.

        Islamischer Polizei-Kommissar geriet ins Visier des Staatsschutzes

        Mehr Aufsehen erregte Ali K. am 27. Januar. Da meldete er bei der Stadt Duisburg einen Infostand an. Das Thema: „Informationen über den Islam“. Acht Termine wurden angekündigt, jede Woche einer, vom 4. Februar bis zum 24. März. An dem Stand lag brisantes Material aus:

        Schriften und Videos radikaler Dawa-Salafisten zur Anwerbung von Konvertiten. Die Verfasser: verbale Einpeitscher der salafistischen Gruppen „Einladung zum Paradies“ (EZP) und „Die wahre Religion“ (DWR), außerdem internationale Autoritäten der Salafisten-Szene wie Bilal Philips, ein Hassprediger, der die Todesstrafe für Homosexuelle fordert.

        Der Essener Kommissar geriet ins Visier seiner Kollegen. Staatsschützer befragten ihn. Ob er die Scharia, das islamische Recht, einführen wolle, und überhaupt: Wo er stehe. Als Beamter auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung, sagte Ali K., was er privat denke oder sich wünsche, sei allein seine Sache.

        Seine Sache ist offenbar der Salafismus. In Hetzschriften des Salafistenführers Ibrahim Abu-Nagie, der den Dschihad und das Märtyrertum einschließlich der „Vernichtung Andersgläubiger“ befürwortet, sah er jedenfalls „keine bedenklichen Inhalte“. So steht es einem zehnseitigen Schreiben, mit dem die Essener Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr die vorläufige Dienstenthebung begründet. Das Dokument liegt der WAZ Mediengruppe vor.

        Ali K. pflegte Kontakte zu Hasspredigern

        Dem Schreiben zufolge steht Ali K. zu seinen Brüdern im Geiste. Gegenüber dem Staatsschutz habe er Telefonate mit Abu-Nagie, dem Initiator der Koran-Verteilungsaktionen, bestätigt. Auch zu dem Konvertiten Pierre Vogel habe er Kontakt. Und den islamistischen Ideologen Marcel Krass, den kenne er gut.

        Der Essener Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr reicht das. Für sie steht fest: Ali K. passt in keine Polizeiuniform. Er wolle eine andere Gesellschaft – eine, in der „zuerst und vorrangig die Pflichten und Gebote des Korans gelten und andere Dinge diesen Regeln nachgeordnet seien“: einen islamistischen Gottesstaat eben, und keine Demokratie. Der 31-Jährige führe sich auf wie ein potenzieller Schläfer: vordergründig verfassungstreu, innerlich zum Kampf bereit gegen das System. Die Polizeipräsidentin geht davon aus, dass das Disziplinarverfahren mit der „Entlassung aus dem Beamtenverhältnis“ endet.

        Ali K. hat bisher nicht auf seine Suspendierung reagiert. Laut Polizei ließ er einen Anhörungstermin verstreichen, „ohne Angabe von Gründen“. Ihm bliebe ein Antrag auf Aussetzung der Suspendierung. Er wäre beim Verwaltungsgericht Düsseldorf zu stellen.

        Klaus Brandt

        https://michael-mannheimer.net/2012/05/08/turkischstammiger-nrw-kommissar-als-salafist-enttarnt/

        http://www.derwesten.de/region/kommissar-aus-duisburg-wegen-salafismus-suspendiert-id6634263.html

        NUR EINE STUNDE NACH DEM LINKEN-ISLAMISTISCHEN-TERRORANSCHLÄG IN MÜNSTER DER ZUM RECHTEN-TERRORANSCHLAG UM-GEFÄLSCHT GEWORDEN IST ! NUR EINE STUNDE DANACH GAB ES IN SCHWEDEN EINEN ISLAMISCHEN TERRPRANSCHLAG/MORDANSCHLAG MIT EINER LKW-TERROR-FAHRT DURCH DIE INNENSTADT MIT VIEL MEHR TOTEN DER IN ALLE DEUTSCHEN MEDIEN NICHT BERICHTET GEWORDEN IST !

        https://www.youtube.com/watch?v=wbcGCWC0QSg

      • Islamisches Attentat in Stockholm

        https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2018/04/11/attentat-in-stockholm/

        Während am 07.04.2018 ganz Deutschland nach Münster sah, und die Polizei postete, dass sie kein Bild vom Attentäter veröffentliche, da es kein Attentat , sondern nur einen Verkehrsunfall gab, geschah ebenfalls ein „Verkehrsunfall“ in Stockholm.

        Im Zentrum von Stockholm war ein Lastwagen in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus gerast. Dabei wurden nach Polizeiangaben mindestens zwei Menschen getötet und mehrere Menschen verletzt. Die Zeitungen Aftonbladet und Svenska Dagbladet sprachen von drei Toten, der Radiosender SVT von fünf.

        Der Lastwagen soll den Berichten zufolge zunächst an der Kreuzung der beiden Einkaufsstraßen Drottninggatan und Kungsgatan in eine Menschenmenge gefahren sein. Anschließend habe er seine Fahrt fortgesetzt und sei in das Kaufhaus Åhléns gerast.

        Gibt es Parallelen zu Münster?!
        Zuerst hiess es 2 Tote, etwas später 3 Tote, 6 im kritischen Zustand, 30 Verletzte.
        Kleintransporter, Campingbus…
        Auslöser lt bild.de Rückenschmerzen..

        Der einzige Unterschied zu Schweden: Die Schweden liessen Polizeiwagen durch die Stockholmer Innenstadt fahren, aus dem Polizisten „Warnung vor einer Terrortat“ ausriefen.
        In Deutschland rief die Polizei „Vorsicht, Verkehrsunfall“.

        Das Innenministerium sollte die Polizeisirenen umrüsten auf das diese „Unfall, Unfall, Unfall“ von sich geben, und beim nächsten Bombenattentat sollten die Feuerwehrsirenen „Rohrbruch, Rohrbruch“ tönen …

        Bei RTW’s hört man ja jetzt schon die Sirenen heulen „zu Spät, zu Spät!!“

        https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2018/04/11/attentat-in-stockholm/

        https://img.zeit.de/gesellschaft/2017-04/stockholm-daenemark-fussgaengerzone-lkw/wide__820x461__desktop

        https://www.youtube.com/watch?v=wbcGCWC0QSg

      • TERRORANSCHLAG in Münster Die Realität ist ganz ANDERS ! – Es ist anders !

        Ein Gastbeitrag von Naomi Seibt

        https://conservo.wordpress.com/2018/04/12/es-ist-anders/

        https://philosophia-perennis.com/2018/04/09/es-ist-anders/

        TERRORANSCHLAG in Münster Die Realität ist ganz ANDERS ! – Es ist anders !

        Ein großes Schild mit der Aufschrift „Warum?“, Blumen und Kerzen am Tatort in Münster (c) Screenshot PP/ Youtube

        Es war nicht der erste Anschlag, der es in die Medien und in die direkte Sphäre meiner Aufmerksamkeit geschafft hat. Und es wird sicherlich auch nicht der Letzte gewesen sein.

        Es ist anders, weil es meine Stadt ist. Dachte ich zumindest. Aber gleichzeitig realisiere ich nun, dass es das nicht tatsächlich greifbarer macht als all die Male zuvor und ich finde mich in einer seltsamen Situation wieder: Ich glaube wissen zu müssen, wie ich das Geschehene wahrnehmen soll. Schließlich ist es mir nun so nah. Aber die Brücke der Abstraktion scheint noch immer nicht überwunden zu sein. Objektiv betrachtet macht die geographische Nähe natürlich keinen Unterschied. Aber sie konfrontiert mich mit einer unbequemen Frage:

        In welche Position müsste ich mich begeben, um die Katastrophe wirklich zu verstehen? Die eines Augenzeugen? Eines Angehörigen? Eines Opfers? Gibt es irgendeine Perspektive, die den gesamten Umfang der Schrecklichkeit absorbieren könnte? Und wäre ich als Mensch dazu in der Lage, die überwältigenden Eindrücke zu verarbeiten?

        Nein. Ich befürchte, Menschen sind zu abgrundtief bösen Taten in der Lage, die sogar ihr eigenes Verständnis und Bewusstsein übersteigen.

        Und uns wird ein Labyrinth an Fragen hinterlassen, über Moral, Verantwortung und die Unterscheidung zwischen angemessener rationaler und sentimentaler Reaktion. Ein Labyrinth, durch das wir uns alle irgendwie auf individuelle Weise bewegen müssen.

        Besonders unmittelbar nach dem Anschlag empfand ich unter anderem eine verstörende Leere.

        https://conservo.files.wordpress.com/2018/04/naiomi-seibel2.jpg
        (Naomi Seibt)

        Als habe ich einen Platz in meinem inneren emotionalen Theater freigeräumt, um der Trauer und dem Mitgefühl für die Opfer und Angehörigen den Raum zu geben, den sie benötigen, und nun stellte ich fest, dass ich nicht der Aufgabe gewachsen bin, abzuwägen, wie ich diesen Platz zu wählen und seine Größe zu bestimmen habe.

        Ich könnte es nicht wagen, mir das Recht herauszunehmen, das geeignete Trauermaß zu bestimmen.

        Wenigstens gibt es jetzt so etwas wie eine auf groteske Weise beruhigende Klarheit über die bedrückende Frage, die sich mir und vermutlich vielen Anderen auch immer wieder stellt: „Wäre so etwas hier auch möglich?“ Als sei das Universum die Fragerei leid, weil die Antwort doch so offensichtlich ist und wir sie eigentlich selbst alle wissen. Die Antwort ist „ja.“ Die Katastrophe ist real, bitteschön. Jetzt auch in deinem vertrauten Viertel um die Ecke.

        Das klingt so pessimistisch. Aber das ist nicht meine Art.

        Ich werde mein Leben gewiss nicht von andauernder Depression über Tragödien wie diese diktieren lassen.

        Das Konstruktivste, was ich tun kann, so glaube ich, ist, meine persönliche Wertschätzung des Lebens zu re-evaluieren und mich bewusst anzustrengen, mit permanenter Sinnhaftigkeit zu leben.

        ♦ Wissbegierig zu bleiben.
        ♦ Stärker zu werden.
        ♦ Meine Familie und Freunde zu schätzen und es sie regelmäßig wissen zu lassen.
        ♦ Verantwortung für meine eigenen Fehler zu übernehmen.

        Und was ist mit Trauer? Trauer ist durchaus angebracht – Schreiben ist meine Art, mit ihr umzugehen.

        Es mag eine hyper-sentimentale Intuition sein, die uns dazu verleitet, zu glauben, unsere Gedanken an die Opfer als Unbetroffene seien von irgendeinem höheren Wert. Aber ich weiß auch, dass ich persönlich ungern ohne ein Gesicht aus dem Leben treten will. Nicht die Anzahl der Trauernden bestimmt den Wert der Verstorbenen, aber eine gewisse ehrliche Aufmerksamkeit für ihr Leben halte ich für einen wahrlich respektvollen Beitrag.

        Ich bin kein Experte im Umgang mit dem emotionalen Chaos, in das wir nach jedem Anschlag geworfen werden. Es gibt kein Fazit oder weise Ratschläge, die ich vermitteln kann.

        Ich werde versuchen, die Opfer und Angehörigen nicht in meine eigene sofortige Vergessenheit geraten zu lassen und mein Bestes geben, mit Respekt für meine eigene Existenz, meine Freiheiten und meine zahlreichen Möglichkeiten zu leben.

        Das ist alles.

        Zu der jungen Autorin, die in Münster aufgewachsen ist und lebt: Naomi Seibt

        https://philosophia-perennis.com/2018/04/09/es-ist-anders/

        https://conservo.wordpress.com/2018/04/12/es-ist-anders/

      • Kein Psychisch Kranker kommt einfach So an Sprengstoffe Heran auch Sogar in USA NICHT ! und hier bei Uns in Deutschland und EU-Europa Erstrecht NICHT !

        Polizei spricht von „Psychisch Krankem Einzel-Täter“ Tote: Lkw-Anschlag in Münster (Deutschland) !

        https://www.wochenblick.at/tote-lkw-anschlag-muenster-d/

        Polizei spricht von „Psychisch Krankem Einzel-Täter“ Tote: Lkw-Anschlag in Münster (Deutschland) !

        In Münster (Deutschland) ist ein Kleinlaster in Menschenmenge gefahren. Der blutige LKW-Anschlag soll drei Tote und bis zu 30 Verletzte gefordert haben. Der Fahrer richtete sich nach der Tat selbst.
        Polizei geht von Anschlag aus

        Die Tat, die sich am Samstagnachmittag in der Innenstadt von Münster ereignete, soll den Behörden zufolge ein Anschlag gewesen sein. Der Fahrer des Kleinlasters sei dabei gezielt in eine Menschengruppe gefahren, die sich in einem Gastgarten aufhielt. Dabei wurden drei Menschen getötet. Sechs Personen schweben in Lebensgefahr, zwanzig weitere wurden verletzt.

        #münster pic.twitter.com/ODQUsodAnI
        — Paul Fegmann (@Pauli_Feger) April 7, 2018

        Polizei: „Weiträumigen Innenstadtbereich verlassen“

        Auf Twitter rief die Polizei Münster dazu auf „den weiträumigen Innenstadtbereich zu verlassen, damit die Rettungskräfte in Ruhe arbeiten können.“ Der Täter hat sich nach dem Anschlag mit einer Schusswaffe selbst gerichtet.
        Sprengstoff vermutet

        Medieninformationen zufolge wird auch nach Sprengstoff in der näheren Umgebung gesucht. Zudem soll der Fahrer während der Fahrt noch aus dem Lkw getötet haben. Die Polizei spricht von einem „psychisch kranken Täter“.

        Wir informieren euch aktuell über neue Informationen zum Anschlag von Münster.

        +++

        Der „Wochenblick“ hat zum brisanten Themenschwerpunkt „Heimat & Identität“ ein umfangreiches 84-seitiges Hochglanz-Spezialmagazin veröffentlicht. Ein ideales Geschenk! Jetzt hier bestellen!

        https://www.wochenblick.at/tote-lkw-anschlag-muenster-d/

        Kein Psychisch Kranker kommt einfach So an Sprengstoffe Heran auch Sogar in USA NICHT ! und hier bei Uns in Deutschland und EU-Europa Erstrecht NICHT !

    • Das hat David Berger zu dem Video geschrieben :

      Der bekannte Ex-Polizist und Bestsellerautor Stefan Schubert („No-go-Areas“), mit dem ich gerade ein längeres Hintergrundgespräch führen konnte, hat bereits wenige Stunden nach dem „Vorfall“ ein Video gepostet, das ihm exklusiv von einem Augenzeugen aus Münster zugespielt wurde.

      Es zeigt einen kurz nach der Van-Attacke aufgezeichneten Polizeieinsatz gegen arabisch aussehende Männer, die Ansprache der Polizei an diese Männer erfolgte auf englisch („get on the ground“). Dazu wie Schubert zu dem Video kam, nach dem Video mehr.

      Das Video ist – so eine Bürgerin von Münster, die in der Nähe wohnt – vom Gebäude gegenüber dem Rathaus aufgenommen. Es ist etwa eine Gehminute vom „Kiepenkerl“, wo die Attacke stattfand, entfernt. Die kleine Baustelle befindet sich derzeit tatsächlich dort vor einem Cafe.

      Gestern meldete sich Schubert erneut mit wichtigen Fakten zu Wort und schrieb: „Ich kenne ein Dutzend Menschen, die in Münster leben, studieren und arbeiten. Eine davon arbeitet 50 Meter vom Tatort entfernt. Wir telefonierten unmittelbar nach der Van-Attacke und sie berichtete von panischen Menschen, die in ihr Geschäft stürmten und Schutz suchten. Nur kurze Zeit später wimmelte es von bewaffneten Polizisten, einer mit vorgehaltener Maschinenpistole, untersagte es Mitarbeitern und Kunden das Geschäft zu verlassen, da »sich noch zwei Männer auf der Flucht befinden würden.«

      • Baizuo,
        Man sollte schon erkennen können, dass die Zeit bei Twitter die des amerik. Twitter-Servers ist.

        Aber das ist jetzt wieder eine ganz üble Verschwörungstheorie, dass ausgerechnet amerikanische Server eine amerikanische Zeit verwenden…
        😉

        Aber manche glauben ja Alles. 😉

      • VerschwörungsWahrheiten !

        Messerattacke Kind in Moers niedergestochen durch LINKEN ISLAMISTEN !

        https://www.journalistenwatch.com/2018/04/12/messerattacke-kind-in-moers-niedergestochen/

        Messerattacke Kind in Moers niedergestochen durch LINKEN ISLAMISTEN !

        Moers– Am Donnerstagmorgen wurde ein 13-jähriger Bub in Moers auf offener Straße niedergestochen. Die Tat geschah um 7.30 Uhr an der Ecke Jahnstraße/Zwickauer Straße.

        Das Kind befand sich gerade auf dem Weg zur Schule, so ein Sprecher der Duisburger Polizei. Dem Jungen wurden Stichverletzungen am Oberkörper beigebracht. Er konnte sich noch nach Hause schleppen, von wo aus er selbst die Polizei alarmierte. Ein Notarztwagen brachte ihn ins Krankenhaus, wo er sofort operiert wurde. Die Verletzungen waren lebensgefährlich. Sein Zustand ist jetzt stabil, wie die Ärzte mitteilten.

        Bislang ist nicht klar, ob es sich um einen oder um mehrere Täter handelt. Die Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen. (ME)

        https://www.journalistenwatch.com/2018/04/12/messerattacke-kind-in-moers-niedergestochen/

        https://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2018/01/shutterstock_491777116.jpg

      • @MartinP

        Die Deutsch-Sprachige Version von Twitter zeigt auch die Deutsche UHR-Zeit !

        Desweiteren haben die USA VIER (4) UNTERSCHIEDLICH VERSCHIEDENDE UHR-Zeit-Zonen ganz genau So wie RUSSLAND 8 oder 12 UNTERSCHIEDLICH VERSCHIEDENDE UHR-Zeit-Zonen hat !

        Also MartinP: Welche Der VIER 4 USA-UHR-ZEITEN soll die Deutsche-Sprachige von Twitter anzeigen die US-Ostküstenzeit (EST) von NewYork, Boston, Washington D.C. und Main oder die UHR-Zeit von Texas oder die UHR-Zeit Denver oder die Westküstenzeit (WST oder WET) von California, Kalifornien, Los Angels, Santiago, Washington State !

    • Dass die DDR-STASI zur CIA, CFR, Bilderberger, USA und Saudi-Arabien und Erdogan-Türkei ÜBERGELAUFEN sind !

      Dass die DDR-STASI heute FÜR die CIA, CFR, Bilderberger, USA und Saudi-Arabien und Erdogan-Türkei ARBEITEN hat der DDR-STASI ermöglich eine NOCH SEHR VIEL MEHR BRUTALERE SCHLIMMERE DDR-STASI-DIDAKTUR AUFZUBAUEN IN GANZ EUROPA und Der ganzen Westlichen Welt welche sogar Brutaler Herrschen tut als damals in DDR und UdSSR !

      https://www.youtube.com/watch?v=JZJBoVggPMU

  2. Meiner Meinung nach wurde dieses Schauspiel für die
    doofen Deutschen inzeniert.

    Die glauben doch auch alles. Genauso glauben sie ja auch die Erselbstmordung der Frau Heisig, die Erelbstmordung
    Herrn Barschels oder die Verunfalltenmordung des Herrn
    Möllemann!

    Man kann in Deutschland fast niemandem mehr glauben!

    • Trotz des fortschreitenden Aufwachprozesses der Deutschen ist die Zahl der Lügenmedien-Gläubigen immer noch groß genug.

      Zur geistig-moralischen Verfassung der deutschen Bevölkerung:
      • Innerhalb weniger Tage 260.000 Unterschriften für „Chico“, ein bekannt gefährlicher Hund, der kürzlich zwei Menschen totgebissen hat.
      • Innnerhalb von drei Wochen 114.000 Unterschriften für die Wiederherstellung rechtsstaatlicher Ordnung an unseren Grenzen („Erklärung2018“).
      Das Wohlbefinden von „lieben Haustieren“ steht eben an erster Stelle.

      • Jetzt habe ich es verstanden: Die 260.000 Unterschriften sind eine Empfehlung, diesen Hund zur Grenzsicherung einzusetzen…

      • Das sind auch die Leute die immer wieder

        „Bauer sucht Frau“
        „Die 25 Besten von …“
        „Shopping Quen“
        „Tagesschau“
        „Heute aktuell“
        „Bei ARD sitzen sie in der ersten Reihe“
        „Mit dem 2. sieht man besser“

        und was weiß ich noch für einen Scheiß gucken und dazu
        noch die FDPCDUCSUROTELINKEGRÜNESPD mit ihren TeppichfliegerministernInnen wählen.

      • Ja, so sehe ich das auch!

        Taz, Junge Welt, Neues Deutschland, Junge Freiheit, ARD, ZDF können senden und schreiben, was sie wollen!
        Schließlich gilt offiziell eine Presse- und Meinungsfreiheit (ungefähr so wie in China).

        Nur, dass viele Deutsche immer noch Alles glauben, was in der Zeitung steht, oder von den linken Staatsmedien kommt, lässt sehr tief blicken. :-(((

        Jeder so, wie er es verdient! :-p

    • @Cajus Pupchus

      Auf den Punkt gebracht. Der indoktrinierte Gehirn gewaschene Michel glaubt doch alles, hinterfragt NICHTS, da können die „Eliten“ schalten und walten.
      LG

    • du kannst doch auch dem dumm Michel erzählen, unsere Infrastruktur zerfällt, weil die deutschen eben älter werden und die strassen eben mehr benutzen!

      • Nö!
        In Deutschland 2018 sind nur noch Inklusion von Ausländern und Integration von Behinderten wichtig!
        Außerdem Buntheit, Willkommenskultur, und Anti-Rassismus (gegen „Nazis“ gilt Letzteres nicht, da darf der Linke ganz rassistisch sein).

        Auch die DDR und UdSSR haben ihre Infrastruktur verfallen lassen, Ideologie war wichtiger.

      • Das brauche ich dem dummen Michel nicht zu erzählen,
        denn der kapiert das so wie so nicht!

        Dafür sehe ich jeden Tag, wenn ich als 72 jähriger
        Schnösel mit meinem Rolli die Fahrspuren der Räder immer weiter vertiefe.

        Die Kanten der Bürgersteigplatten stehen auch immer höher
        aus dem Erdniveau heraus. Und die Bordsteinabsenkungen
        an den Straßenüberwegen werden auch immer höher.
        Manchmal komme ich mir vor wie Sam Hawkins auf derm
        wilden Ritt nach Larramy!

        https://tse2.mm.bing.net/th?id=OIP.EABJ6_gJ-mH3pv8l7M01iQAAAA&pid=15.1

  3. Danke für diesen großartigen, sehr gut recherchierten Artikel, in dessen Überschrift man das ERSTE Fragezeichen gut und gern weglassen kann – anders als der „Stänkerer“ Honker meint!

    Ich frage mich schon lange, ob Herr Stürzenberger selbst ein „Werkzeug“ der geplanten (keineswegs „ungewollten“) Islamisierung ist – m. a. W. „gelenkte Opposition“ genau der Kräfte, die die Islamisierung STEUERN, aber unerkannt bleiben wollen. Immerhin geht es um ein EINZIGARTIGES Menschheits- und Kulturverbrechen, das ALS SOLCHES mitsamt seinen Drahtziehern nicht „offenkundig“ werden soll, sondern wie ein über uns kommendes „Naturereignis“ erscheinen soll. Damit es so erscheint, daß der Islam AUS SICH HERAUS die Kraft hätte, Europa zu „erobern“ und es nicht deshalb erobert, weil VERRÄTER in völkermörderischer Absicht dafür sorgen, daß ALLE GRENZEN OFFEN sind, die sein ungehindertes Einsickern ermöglichen!

    Bei anderen „Offenkundigkeiten“ verhängen sie auch schon mal mehrjährige Gefängnisstrafen, wenn diese bezweifelt werden – sie sind also sehr auf „Anonymität“ bedacht und wenn man sie zu benennen versucht, erheben sie ein ungeheures Geschrei gegen „Verschwörungstheorien“, „Antisemitismus“, „Islamophobie“, „Rassismus“ usw.!

    Das ist das Ergebnis meiner langjährigen „Beobachtungen“. Der „NSU“-Fake, mit dem alles so richtig losging (wie wenn sie „Blut gesoffen“ hätten, um uns danach weiter hemmungslos belügen zu können), wurde auf dem „Fatalist-Blog“ so minutiös als solcher ENTLARVT, daß nur noch das weitgehende VERSCHWEIGEN dieser Recherchen dem Merkel-System über die Runden hilft!

    Wir sind in der Tat wieder im Zeitalter der Hexenverfolgung angekommen – passend zur mittelalterlichen, anti-aufklärerischen Islamisierung – die „Hexe“ – so Ramon Peymani in seinem Buch „Hexenjagd“ – ist der MÜNDIGE BÜRGER, der sich beispielsweise in der Lengsfeld-Petition zu Zehntausenden Luft macht. Denn nur er kann noch den UNTERGANG einer 3000jährigen, bis zu den alten Griechen zurückreichenden Kultur „aufhalten“, die das Teuerste ist, was wir hier auf Erden haben!

    • Ich sehe gerade, daß die Überschrift GEÄNDERT wurde, auf die sich meine Bemerkung bezog:

      Statt „War der Attentäter ein Kurde?“ lautet sie jetzt:

      „Wurde das Attentat vom Verfassungsschutz ausgeführt?“

      Dann kann man auch das zweite Fragezeichen weglassen!

      „Cajus Pupus“ hat’s ja auch treffend auf den Punkt gebracht: Die Doofmichel glauben alles, was ihnen „die da oben“ erzählen! Und das WISSEN „die da oben“ auch, weshalb ihre LÜGEN IMMER DREISTER, ihre VERBRECHEN IMMER OFFENKUNDIGER werden – Widerstand gleich Null!

      • dieser gurkentruppe von Verfassungsschutz traue ich alles zu, nur keine redliche arbeit! vor allen dingen nicht eine arbeit, die dem Volk irgendetwas bringen würde.

      • @ Alter Sack
        Da gebe ich Ihnen Recht. Der Islam-Terror wird gezielt von der US-Mafia gesteuert. Nur alleine aus sich heraus hätte er niemals die Macht.
        Und, die Bilderberger, Freimaurer, NWO-Plan usw. existieren, das hat mit Verschwörungstheorie überhaupt nichts zu tun. PI gibt sich pro-israelisch und pro-amerikanisch. Das wir auch der Grund sein, warum M. Stürzenberger an seiner falschen Islam-Ideologie festhält.
        Was Münster angeht, glaube ich jetzt nicht, dass das Attentat vom Verfassungsschutz ausging. Eher denke ich, dass es doch noch Täter gab, welche Jens R. erschossen haben. Augenzeugen haben ja von Flüchtenden berichtet. Oder aber es ist so, dass Jens R. vor ein paar Jahren zum Islam konvertiert ist.

    • „Ich frage mich schon lange, ob Herr Stürzenberger selbst ein „Werkzeug“ der geplanten (keineswegs „ungewollten“) Islamisierung ist – m. a. W. „gelenkte Opposition“ genau der Kräfte, die die Islamisierung STEUERN, aber unerkannt bleiben wollen.“

      Ich halte Stürzenberger für umgepolt, so Israel-hörig wie der ist.
      Gerne wiederhole ich ja auch das Mem: moslemische Masseneinwanderung = Zions Bataillone. Das versteht Stürzenberger nicht, er will es oder kann es nicht sehen. Vielleicht kassiert er ja auch indirekt und hält deshalb den Mund, wer weiß. Und gab’s nicht auch schon mal Werbung auf PI-NEWS von israelischen Firmen? Sowas spielt ja auch immer eine Rolle.

      Damit wollen sie das deutsche Volk und Deutschland endgültig klein kriegen.

    • Tja, ich würde ja als Hexen Merkel, Nahles, vdL, Marie-Luise Dreyer, Claudia Roth u. A. ansehen…

      Insoweit gefiele mir eine Hexenjagd.

      Merkel verabscheue ich so sehr, dass neulich, als ich eine Dartscheibe gekauft habe, erst kurz überlegt habe, ihr zartes, feminines und höchst attraktives Gesicht dort drüberzukleben, ich diesen Gedanken gleich wieder erworfen habe!
      Ich hätte mich beim Zielen übergeben müssen.

    • @Candidus,
      es wäre gut, wenn Sie ein bißchen recherchieren, bevor Sie solche Behauptungen verbreiten.

      Es ist klar, daß wir nur das „wissen“, was uns die Medien vorsetzen.
      Daneben gibt es aber auch reale Zeugen, welche oft nicht in den Medien erwähnt werden. An deren Aussagen kommt man dann nur über die alternativen Medien ran.

      Obendrein können gezielt Gerüchte gestreut werden.
      Durch Vollidioten, Zyniker, Spinner.
      Aber auch durch die Täter, Geheimdienste, Behörden, die Polizei oder Politiker.
      Oder durch die alternative Szene.

      Wir haben es also mit einer Suppe zu tun, wo viele Köche mitkochen.

      Wenn Sie also die Behauptung aufstellen „Der wahre Täter … wurde lebend von der Polizei festgenommen“ und dann das mittlerweile bekannte Video verlinken, dann wäre es gut, darauf hinzuweisen, daß beispielsweise t-online eine Erklärung der Polizei zu diesem Video veröffentlicht hat.

      Laut t-online wurden im Video 2 indische Touristen überprüft, weil die Polizei zu dem Zeitpunkt von 2 Tätern ausging, die auf der Flucht waren.
      Da die Inder kein Deutsch, sondern nur Englisch verstanden, gab die Polizistin ihre Befehle in englischer Sprache.

      t-online kritisiert dann die Person, welche das Video online gestellt hatte, denn laut der Polizei stellte diese die Unschuld der Inder fest und ließ sie laufen.
      Das hätte die Person gewußt, welche das Video hochgeladen hat, es aber verschwiegen, um Verwirrung und Verschwörungstheorien zu bewirken.
      http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83524302/keine-festnahme-nach-amokfahrt-in-muenster-was-das-video-wirklich-zeigt.html

      Ich halte das Schweigen der Polizei zu dem Video für eine Schweinerei, für Irreführung der Menschen. Es zeigt die Arroganz und den Menschenhass der Polizei. Es stellt einen Mißbrauch ihrer Macht dar, deshalb sollte die Polizei von linken Volkserzieher-Ideologen gesäubert werden.

      Dieses links-grüne Pack sitzt überall und verpestet die Gesellschaft. Anstatt die Menschen zu schützen, gebt Ihr sie Kriminellen preis und verhöhnt die Menschen dann noch.

  4. @alter sack

    zum Thema der Doofmichel glaubt alles.

    zum Thema „Flüchtlinge“ sagte mir mein Neffe-da wird immer nur negativ drüber berichtet-wenn die sich nicht richtig benehmen.

    14 jahre alt- Heidelberg-Gymnasium-die werden da in der schule voll geimpft-reine gehirnwäsche-die Lehrkräfte gehören alle in den bunker

    • @ steffen lutz

      Kann ich bestätigen.
      Allesamt Berufsverbot. Alle Lehrer und Innen, die das Neutralitätsgebot mißachtet haben, Berufsverbot.

      Die taugen sowieso nichts, die allermeisten von den heutigen Lehrern. Ist also nicht schad drum. Sollen sie halt Taxifahren, da können sie nicht so viel Schaden anrichten.

    • Hansa,

      das ist ja ein großartiger Bericht, den habe ich mir gleich ausgedruckt.
      Und das Gedicht erfüllt mich mit Stolz. Als zur direkten Nachkriegsgeneration gehörig, stehe ich seit meiner Kindheit freudig zu meinem Deutsch sein und erinnere mich noch gerne zurück, an unsere schönen Heimatlieder die wir auf unseren Schulausflügen sangen. Dank.

  5. Hat irgend jemand der Zeugen einen Schuss gehört ? Warum Rächt er sich nicht an denen die für sein angebliches Leid verantwortlich sind . Wäre in meinen Augen jedenfalls logischer.

  6. Ein gut recherchierter Artikel! Was Stürzenberger betrifft, der sowohl eine pro-amerikanische als auch pro-israelische Haltung einnimmt, die so bedingungslos ist, dass es für mich schon dämlich ist. Es gibt genügend Menschen, die USIsrael als Schurkenstaat bezeichnen, die eine unipolare Welt anstreben. Dass Stürzenberger das nicht weiß, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen! Darf er das nicht, ich möchte nicht zu sehr ins Details gehen, sondern meine Ansicht umschreiben: „pecunia non olet.“

    Ein sehr interessantes Interview mit Wolfgang Effenberger und Peter Haisenko zu „Geopolitik – Triebfeder Finanzsystem oder militärisch-industrieller Komplex?“ möchte ich als link einstellen.

    Über Münster dachte ich sofort an eine „false flag.“ Der rechtsextreme Täter wurde sofort medial in Szene gesetzt von allen MSM. Da die Politikerclique die AfD medienwirksam zermalmt und öffentlich an den Pranger stellt, würde das gut in folgendes Konzept passen: Erstens die AfD so schnell wie möglich von der Bildfläche verschwinden zu lassen und zweitens die patriotischen Bewegungen zu diskreditieren.

    https://www.imgesprae.ch/?p=676
    „In den letzten zehn Jahren waren die USA der größte Waffenexporteur vor Russland. Den dritten Platz behauptete meistens Deutschland. Ohne diesen lukrativen Waffenhandel wären die vielen Kriege mit ihren Flüchtlingsströmen gar nicht denkbar. 2016 gaben die USA laut Sipri 611 Milliarden Dollar aus, gefolgt von China mit Ausgaben in Höhe von 215 Milliarden Dollar, gefolgt von Russland mit 69,2 Milliarden Dollar.“

  7. Zu Münster kann ich mich nicht äussern, da das Beweismaterial zu dürftig ist. Allerdings traue ich den Behörden jede Schurkerei zu würde mich kein bisschen wundern, wenn herauskäme, dass hier ein falscher Täter präsentiert wurde.

    Ausserordentlich wichtig scheint mir, dass Michael Mannheimer, meines Wissens zum ersten Mal, das NSU-Thema zur Sprache bringt, wie es Elsässer schon mehrmals getan hat. Man lese hierzu Kai Voss, „Das NSU-Phantom“, in dem akribisch nachgewiesen wird, dass die ganze offizielle Version Lug und Trug ist. Das System brauchte, um von den Verbrechen von Muslimen und Linken abzulenken, dringend einen rechten Popanz. Früher oder später werden ähnliche Schurkentaten dieser Art folgen.

  8. Während es keinerlei Beweise dafür gibt, dass die AFD von Israel finanziert wird (wie ein Kommentator hier unlängst behauptete), halte ich es für wahrscheinlich, dass PI von Israel finanzielle Hilfe bekommt. Soweit ich weiss, wurde dies einmal im „Spiegel“ berichtet; leider habe ich die Quelle nicht präsent.

    Da Israel sich fanatisch gegen jede nationale Regung in Deutschland wendet und hinter jedem Patrioten einen „Nazi“ wittert oder zu wittern vorgibt, wird mancher hier fragen, warum es denn einen unbestreitbar rechtsgerichteten Blog wie PI finanzieren soll. Die Antwort dürfte wie folgt lauten:

    Die Zionisten wissen natürlich, dass die Umvolkung und Islamisierung bei einem wachsenden Teil der Deutschen Empörung und Widerstand hervorrufen. Das kann niemand verhindern. Also gilt es die einwanderungs- und islamisierungskritischen Stimmen in ungefährliche Bahnen zu lenken, und PI, das seinen Statuten nach proamerikanisch und proisraelisch ist, ist eine deutsche Opposition, die offenbar als harmlos betrachtet wird.

    Immerhin, ab und zu schreibt bei PI ein „Kewil“, gerade vorgestern oder gestern wider, der sich nicht an die Vorgaben hält und deutliche Kritik an Israel übt. Auch die Leserkommentare weichen oft von der offiziellen Linie ab, was früher auf PI nicht geduldet wurde. Viele dortige Leser schauen ja auch bei Mannheimer, Elsässer oder anderen patriotischen Blogs vorbei und wissen darum, was gespielt wird.

    Ob Stürzenberger ein Agent ist? Nicht unbedingt? Er könnte auch in sogenanntem „Tunneldenken“ verwurzelt sein. Dieses ist zwar eher für Linke typisch, findet sich aber auch bei einigen Rechten. Stürzenbergers Argument, die Merkel lasse die islamische Flut nur zu, weil sie nicht über den Islam informiert sei, ist ein Witz. Glaubt der Mann wirklich, wenn die Merkel den Koran liest, wird sie flugs die Grenzen schliessen? Dreimal darf gelacht werden.

    • Grüß Gott,
      ich selbst habe sehr viele Kommentare unter PI Artikel geschrieben.
      Stürzenberger habe ich auch ein paar mal „gelobt“und mein „Bauchgefühl“ ihm gegenüber ignoriert.
      Ich weiß nicht wieso,aber „irgend etwas“hat der Mann an sich
      was mir nicht „gefällt“.
      Kennen Sie Barbara Spectre?
      https://m.youtube.com/watch?v=85BKDj_1vVU
      Wissen Sie,ich vermute seit einigen Monaten,daß der Islam von der Synagoge Satans erschaffen wurde um deren einzigen echten Feind Jesus und seine Anhänger zu bekämpfen.
      Ist Stürzenberger vielleicht selbst Mitglied?

      Offenbarung 3,9: „Siehe, ich gebe aus der Synagoge des Satans von denen, die sagen, sie seinen Juden, und sind es nicht, sondern lügen; siehe, ich werde sie zwingen, dass sie kommen und sich niederwerfen werden vor deinen Füßen und erkennen, dass ich dich geliebt habe.“
      Der Koran weißt meiner Meinung nach deutliche Parallelen zum Talmud auf.
      Haben Sie schon einmal gesehen wie eine Beschneidung durchgeführt wird?
      Unmittelbar nach der Beschneidung nimmt der R. den Penis des Kindes in den Mund um das Blut abzusaugen ?.
      Als ich zum ersten Mal davon hörte und darüber Nachforschungen anstellte wurde mir übel?.
      Noch vor zwei Jahren war ich selbst nur ein „Papier Christ“,daß ich einmal denken würde was in der Bibel geschrieben steht ist Wort für Wort genau so geschehen bzw. wird noch geschehen ,dies hätte ich nicht erwartet!
      Selbst als vor vier Jahren ein Dämon in der Nacht neben meinem Bett stand!

      • Barbara Lerner-Spectre ist hier sehr!bekannt
        ich verweise noch mal auf einen Artikel in
        Israel National News 11.3.2015
        http://www.thtimesofisrael.com
        http://www.inn.co.il/Articles/Article.aspx/13312
        ein ChenBen-Eliyahn träumt von einer endgültigen Bombardierung Deutschlands mittels 30 Atombomben
        ein Yasha Mounk referiert im deutschen Fernsehen über das große Experiment der Umvolkung in Europa
        (auf Mannheimer sehr bekannt! und großes Thema)
        ein Rabbi namens Baruch Efrati befürwortet mit Begeisterung die Islamisierung Deutschlands, bzw. Europas, nennt sie eine gute Sache und die Mohammedaner als“Brüder im Geiste im Kampf gegen das alte Europa“
        (auch auf mannheimer blog mehrfach erwähnt)
        was ja nur ein ganz minimaler Hinweis ist auf das hinterhältige Geschehen und die Absichten gegen uns.
        Sehr vielsagend ist ein Foto von dem geliebten würseler Sitzungsgelderschleicherer,the jewishholymartinischulz:
        bestjewishstudies.com/sites/all/im
        die Herrscher und ihr Sklave
        gemeinsam ist ihre Gier…
        Alles was Sie in Ihrem K0mmentar schreiben, wissen Leser von mannheimer blog schon lange
        Lesen Sie bitte weiter auf diesem blog, unterstützen Sie ihn, schicken Sie Informationen weiter und bleiben Sie hartnäckig
        nebenbei ziehen Sie für sich Vergleiche zu pi und schauen Sie auch mal in die Seite „morgenwacht“ hinein,
        aber vielleicht haben Sie das ja schon längst und Ihre Fragen in Ihrem Kommentar waren rein retorische, dann bitte ich um Verzeihung…

  9. Vor einigen Jahren, könnte man meinen die Schlagzeile des Artikels ist weit hergeholt.

    Aber heutzutage halte ich das für durchaus möglich. Die Nachrichten bezüglich des Attentats waren voll von Inkonsistenzen:

    Erst Täter 27 Jahre und nicht vorbestraft. Dann 47 Jahre und polizeibekannt. Soll aus dem Sauerland kommen, dann auf einmal gut situiert und vermögend…

    Sollte das ein Coup des Verfassungsschutz gewesen sein, so weiß ich, die Regierung wird sich bald was Neues leisten.

    Der Verfassungsschutz macht diesen Anschlag um die Gefahr ausgehend vom Islam zu verwässern, und ihm ebenbürtig sein, und das Volk vor falsche Tatsachen zu stellen. Falls wahr, wie pervers ist das denn?

    Zu Erdogan:
    Vielleicht wusste er vor der Attacke bereits von den Plänen, und war nicht synchronisiert mit den deutschen Behörden oder zu angeberisch.

  10. Ich halts schon für sehr wahrscheinlich, daß es dieser Sauerländer war.
    Weder hat seine Familie, sein Umfeld dies bestritten bzw. für unmöglich gehalten, und solch ein ungewöhnlich langes Abschiedsschreiben hätten Poliztei o. Geheimdienste wohl nicht auf die Schnelle aufgesetzt – auf dessen eigenem Computer!
    So tragisch u. schlimm die Tat war: warum sollte nicht auchmal ein Deutscher völlig ausrasten u. zu solchen Taten fähig sein? Vermutlich war der zum direkten Schiessen auf Personen u. womöglich sogar für eine Festnahme, fürs Verhör, den Prozess u. Knast viel zu feige, dann sich lieber selbst erschiessen, war eh alles verloren? Warum haben sich Hitler, Himmler o. Göring nicht gefangennehmen bzw. erschiessen lassen, obwohl sonst Großmäuler vor dem Herrn?
    Warum sollte jemand, der Amok läuft, sich danach zwingend ein Scharmützel mit der Polizei liefern? Jeder Mensch tickt anders, ausnahmen bestätigen die Regel! Wäre das ein Islamist gewesen, hätte er noch sein Magazin verballert, hät rumgestochen o. wär auf die Polizei losgegangen – zumindest darauf kann man sich in der Regel bie diesen Typen verlassen, so zynisch das klingt.
    PS: Kurden hätten das gegen Türken gemacht, nicht gegen Deutsche, und wenn, dann mit politischem Bekennertum, nicht ellenlanges Abschiedsschreiben.

    • Satellit,

      die sind doch im „Märchen erzählen“ geübt. Das ist schnell zusammenfantasiert und niedergeschrieben.
      Die vielen Ungereimtheiten bleiben nach wie vor offen. Die Vorgehensweise ist halt ganz untypisch für einen Deutschen.
      Tote können leider nicht mehr befragt werden und müssen deshalb auch tot sein. Leider kommt die Auferstehung der Toten erst zum Ende.

      • Und welche Tötungsarten sind für Deutsche „typisch“??
        Breivik war zwar kein deutscher, har aber auch eiskalt viele dutzende norwegeische Jugendliche umgebracht, wenn auch aus politischen Motiven.
        @Inge Kowalevski,
        bei 80 Millionen Bürgern gibts immer auch ein paar Promille gefährlicher Psychophaten o. Spontan-Killer, natürlich auch unter Deutschen.
        Nach hundert Taotortfolgen u. anderen daily-TV-Meuchel-Produktionen wundere ich mich sogar, daß nicht noch viel mehr passiert – auch auf Seiten der Einheimischen.
        Bei den „anderen“ wundert mich ohnehin schon längst nichts mehr, denen traue ich prinzipiell alles zu..

      • Sorry, der Tippfehler-Teufel sitzt mir im Genick, verfluchte Tastatur!!
        Der Mensch braucht einfach viel mehr Finger, ganz generell mal 🙂

      • warum soll sich ein krimineller in Deutschland umbringen?
        im knast geht es dem anschließend doch auch gut. seine Lebensgeschichte verkauft er an den stern etc. und ist ein gemachter man. spiel er dann noch den psychisch kranken, kommt er in ein luxusheim und lacht sich abends in den schlaf!

  11. @Satellit

    Der Geheimdienst ist doch in der Lage, so ein Abschiedsbrief zu konzipieren, wenn er will.

    Dort sind Spezialisten für Social Engineering (Manipulation von Menschen).

    Vielleicht sind diese vermeintlichen Widersprüche, z.B. der nicht von Statten gegangene Schusswaffengebrauch gegen die Einwohner Münster, extra eingestreut worden, weil es reichlich Spekulation übriglässt.

    Vielleicht sollen extra Verschwörungstheorien angekurbelt werden, um vom wahren Ziel abzulenken. Falls es wahr ist, und um einen V-Schutz oder Geheimdienstcoup handelt, dient er dazu, islamische Praktiken durch „Distribution“ blutrünstig zu verharmlosen, und eine „schuldige Menschengruppe“ reinzuwaschen.

    Am Dunkelsten ist es unter der Laterne sagt man.

    • Satellit,

      ja, welche Selbstmord- Tötungsart ist typisch für Deutsche. Nur bis 2014 war diese Tötungsart bei nicht mehr leben Wollenden bei uns im Land noch nicht angekommen. Typisch ist für einen Suizidgefährdeten, daß er sich alleine umbringt und nicht eine ganze Mannschaft mit in den Tod nimmt. Das erinnert schon mehr an den Aufruf im September 2014 des Islamischen Staats zu Attentaten mit Fahrzeugen. Die Veränderungen in unserem Land, die Messerhandschrift des Islam, gab es in unserem Land in dieser gehäuften und bestialischen Art vor 2015 ebenfalls nicht. Selbst unsere Schulkinder sind schon dieser ins Land geholten Gefahrenquelle ausgesetzt. Wenn man uns einen Deutschen für einen Terrorakt präsentieren kann, dann ist der Jubel groß und deutsch wird überbetont, jedoch wenn es kein Deutscher ist, dann kommt das große Verschweigen und das Verstecken und zögerlich wird dann ein Paßdeutscher serviert und man findet dann über die Aufklärung des Internets seine wahre Identität. Widerwillig wird dann bei Überführen die wahre Identität zugegeben. Daß wir als Deutsche dadurch ständig diskriminiert werden ist eine beleidigende Unverschämtheit. Man benützt die Deutschen als Alibi für die uferlose Kriminalität Fremder.

  12. Mir persönlich ist aufgefallen, dass die Radiostationen ( fast alle sind von der Lügenpresse ARD & ZDF gleichgeschaltet ) sofort eine Gewichtung auf “ Deutscher “ gelegt haben. Komischerweise wenn es wieder ein Familiendrama gibt, wo der Mann seine 3 Kinder aus dem Fenster wirft ( wie in Bremerhaven geschehen ) oder ein Mann seine Ehefrau an einem Seil befestigt hinter einem Auto schleifte ( so geschehen in Kassel ), wurde grundsätzlich wie die Nationalität erwähnt, obwohl kluge Köpfe wissen, dass das keine “ Biodeutschen “ waren.

    Die sogenannten “ false flag operations “ oder “ psychOp“ werden bewusst von den neo – bolschewistischen Regierungen eingesetzt, um Angst zu schüren. Ängstliche Bürger lassen sich besser kontrollieren. Master von “ false flags operations “ und “ PsychOp“ sind bis jetzt GB ( Mehrmals London, aber auch Manchester).

    Ohne Beweise zu liefern, würde ich behaupten, dass das Attentat von Münster einen islamistischen Charakter aufweist und um die ohnehin schon aufgeheizte Stimmung in unserem Lande nicht weiter gegen MerKill‘ Coudenhove – Kalergi und weißen Genozids an der indigenen europäischen Bevölkerungen Nahrung zu bieten.

    Mich würde nicht wundern, wenn wieder ein Pass in dem Kleinbus gefunden würde ……….

  13. ***** NICHT die Nationalität erwähnt, meinte ich.

    Übrigens :

    +++++++++ EILMEILUNG +++++++

    EASA-Eilwarnmeldung: Mögliche Luftschläge auf Syrien innerhalb der nächsten 72 Stunden

    Aufgrund möglicher Luftangriffe auf Syrien mit Luft-Boden-Raketen oder Marschflugkörpern innerhalb der nächsten 72 Stunden und der Möglichkeit einer zeitweiligen Unterbrechung der Funknavigation muss bei der Planung von Flugoperationen im östlichen Mittelmeer und im zyprischen Luftraum entsprechende Rücksicht genommen werden.

    Quelle : https://deutsch.rt.com/europa/68133-easa-eilwarnmeldung-moegliche-luftschlaege-auf-syrien-in-72-stunden/

    Präsident Trump macht also seine Drohung wahr gegen Syrien wegen den nicht bewiesenen Giftgasanschlag. Wahrscheinlich auch eine “ flag flag operation „, wenn stattgefunden hat. Beweise fehlen von Babylon ( USA ), GB, Frankreich und Deutschland.

    • Wollt ich auch gerade reinstellen:
      Die Russen haben ja kürzlich erklärt, auch jedes „allierte“ Schiff zu beschiessen, welches Raketen/Marschflugkörper gegen Syrien einsetzt!!
      VerTrumpt nochmal, will der auf Teufel komm raus den dritten WK wegen islamistischer Terroristen anzetteln, oder steckt da vielmehr Israel bzw. die Kushner-Lobby dahinter?? Wieso aber ist Assad auch so dämlich u. belässt die Hisbollah weiter in Syrien statt sie höflich, aber bestimmt nach Hause zu schicken? Würden die nicht ständig Israel provozieren wie Iran ja auch, wäre die Lage dort jetzt eine ganz andere. Warum schliesst Assad kein eindeutiges symbolträchtiges Friedensabkommen mit Israel? Bisher wurde er doch von seinen sunnitischen Araberfreunden u. den Türken nur verraten, von Iran strategisch ausgenutzt! Damit würde er allen Anfeindungen den Wind aus den Segeln nehmen, ob seine Landsleute das goutieren würden kann aber stark bewzweifelt werden.
      Über ihren islamischen Schatten können sie alle miteinander nicht springen, seien es Sunnis, Schiieten o. Alaviten/Kurden. Mit denen gibts einfach keinen beständigen Frieden, egal wie man es als Nachbar macht…

  14. Habt Ihr alle so viel Zeit? Ist ja irre kann ich gar nicht alles lesen und den Beitrag kann ich auch nur überfliegen!

    Wir leben in eine lügenblase! Der platzt bald, denn teile der menschen wachen auf!
    Deswegen muss die Menschheit zum schweigen gebracht werden,mit krieg!
    Wir leben sehr gefährlich wenn wir fragen stellen!
    Ich gehe davon aus, die frühere Zivilisationen in der Menschheitsgeschichte wurden AUCH ( nicht nur) deswegen ausgelöscht, damit die Entitäten wieder von vorne anfangen könnten wie Ihnen beliebt!
    Es wird wieder so kommen!
    Wenn es kein Vernunft einkehrt! Aber ich habe die Hoffnung verloren!

    Und jetzt gute Nacht!

    MM WÜRDEN SIE AUCH IHR TODESURTEIL NUR „ÜBERFLIEGEN“? ES GEHT UM SEIM ODER NICHT SEIN UNSERER KULTUR. ALSI AUCH UM SEIN ODER NICHT SEIN VOM IHNEN GANZ PERSÖNLICH.

    DA MUSS MAN SICH DIE ZEIT NEHMEN, DIE INFOS Zu LESEN. ICH KANN MIR AUCH BESSERES VORSTELLEN ALS SEIT 10 JAHREN TÄGLICH !!!! AN DIESEM THEMA ZU ARBEITEN.

    • @ Nelix

      Wir haben „so viel Zeit“, weil wir unsere Zeit OPFERN für die Rettung Deutschlands und Europas! Um nicht „ausgelöscht“ zu werden, wie frühere Zivilisationen!

      Diese Zivilisation aber wurden „ausgelöscht“, weil sie den TODESTRIEB in sich trugen – und dieser „Todestrieb“ trägt nach dem russischen Mathematiker und Dissidenten Igor Schafarewitsch (1923-2017) einen Namen: SOZIALISMUS!

      Empfehlenswert sein Buch: „Der Todestrieb in der Geschichte“ (1980; TB: 2016).

      Das wissen die „Entitäten“ natürlich auch, die sich diesen Todestrieb namens „Sozialismus“ ZUNUTZE MACHEN, um ganze Gesellschaften zu vernichten, die ihnen im Weg stehen:

      Sozialistische „Gleichheitsideologien“ ZERSTÖREN jede funktionierende Gesellschaft und Nationalität, die natürlich auf „Unterscheidungen“ („Diskriminierungen“) und unterschiedlichen Funktionen (Vater/Mutter/Kind; klimatisch und kulturell bedingte nationale Verschiedenheiten usw.) beruhen:

      Der kulturelle Verfall, der moralische Niedergang, vor allem die Kinderlosigkeit, die schon in wenigen Generationen zur AUSTROCKNUNG DES GENPOOLS der „infiltrierten Gesellschaft“ führt, zeigen:

      SOZIALISMUS = TOD oder SELBSTVERNICHTUNG!

      Ähnlich wie Solschenizyn sah Schafarewitsch im Sozialismus eine den Russen vom Westen AUFGEZWUNGENE fremde Denkungsart, die den russischen NATIONALCHARAKTER zerstören sollte, um einen „trans-nationalen neuen Sowjet-Menschen“ hervorzubringen, was ihm prompt den Vorwurf des „Antisemitismus“ einbrachte. Denn die Führer der Bolschewisten waren nun mal überproportional viele Juden – die sog. „russische“ in Wirklichkeit eine „ANTI-RUSSISCHE Revolution“, die sich GEGEN das russische Volk und seine christlich-kulturellen Traditionen richtete.

      Genau dasselbe erleben wir heute wieder, indem der Sozialismus benutzt wird, um das DEUTSCHE VOLK zu zerstören: Heute OPFERT die Neobolschewistin Merkel die DEUTSCHEN KINDER für die sozialistische Todes-Idee einer künftigen nicht-deutschen, „multikulturellen Bevölkerung“ mit einem „neuen eurasisch-negroiden Zukunftsmenschen“. Die „hinter“ ihr stehenden „Entitäten“ gehören zur selben Ethnie, wie die 1917 in Rußland hinter der „Revolution“ zur Vernichtung des russischen Volks stehenden Bolschewisten – Gysi bedauert sogar ganz offen das Scheitern des Sowjet-Bolschewismus im Jahr 1989, indem er zynisch feststellt: „Vielleicht klappt endlich mal ein Versuch!“ Er könnte schon bald recht bekommen, wenn das Deutsche Volk nicht endlich „die Kurve kriegt“ und das bolschewistische Schadmonster aus dem Kanzlerbunker vertreibt.

      • und das was heute passiert, ist die rache des jüdischen kapitals.gorbi hat die grenzen geöffnet und Jelzin hat dafür gesorgt, das das jüdische kapital die Bodenschätze an sich reißen konnt. erst Putin hat dem ein ende gesetzt.das werden sie ihm nie verzeihen.

      • Ja, wegen Jelzins Verrat an Rußland ging der erwähnte Professor Schafarewitsch in den 90er Jahren ERNEUT in die Opposition – Putin konnte dann den „Ausverkauf Rußlands“ aufhalten, während das Merkel-Monster bei uns den „Ausverkauf Deutschlands“ fast vollendet hat!

        Ja, das Merkel-Regime ist geradezu ein Beispiel für die These von Schafarewitsch, daß SOZIALISMUS TÖTET:

        Die DEUTSCHE, alleinerziehende Mutter muß ARBEITEN,
        um wenigstens 1 Kind „durchzubringen“ –

        die MOSLEM-Mutter bekommt das Geld GESCHENKT,
        um ihr Kind aufzuziehen,
        sowie eine Wohnung oder gar ein Haus GESCHENKT,
        wo sie gleich „einen ganzen Stall voller Kinder“
        aufziehen kann!

        Das deutsche Kind wächst dann meist als „Einzelkind“ auf, die Moslem-Kinder sorgen demgegenüber dann automatisch dafür, daß sich ihr Anteil an der Bevölkerung rasant VERMEHRT!

        Wer das kritisiert, wird von Merkels Häschern als „Nazi“ diffamiert und riskiert, seine Arbeit wegen „fremdenfeindlicher“ oder „anti-sozialer“ Gesinnung zu verlieren!

        SO BRINGT DER SOZIALISMUS EIN GANZES VOLK UM!

        Das infolge pausenloser Propaganda-Lügen und totalitärer Denunziation jeglicher Opposition gegen diesen bolschewistischen Völkermord offenbar unfähig ist, das zu begreifen, was Merkel ihm antut und Merkels sozialistische SELBSTZERSTÖRUNG sogar noch unterstützt:

        alles „Verschwörungstheorien“ – damit beruhigen sich die Schlaf-Schafe, damit sie weiterpennen können bis zum „Gnadentod“! Hier:

        http://weknowmemes.com/wp-content/uploads/2012/03/im-telling-you-the-man-and-the-dog-are-working-together.jpg

  15. Vielleicht mal die polizeilichen Ermittlungen von Münster abwarten.Beatrix von Stroch hat voreilig reagiert.Die Polizei wird nicht alles regierungshörig sein.

  16. Daß die US_rael-BRD-Marionetten über Leichen gehen, ist ja seit langem klar. Wenn man an die beiden „NSU“-Ermordeten Mundlos und Böhnhardt denkt, sollte man die ermordete Polizistin Michèle Kiesewetter nicht vergessen.

    Was mich am Fall Münster interessiert: hat Jens Rüther eigentlich am Steuer gesessen oder auf dem Beifahrersitz, als die Polizei hinzukam?

    Bei der Münster-Propaganda fiel mir auch wieder der Fall Germanwings ein. Abenteuerlich, wie dort von offizieller Seite hin- und herfabuliert wurde. Dagegen war ja das Berliner Weihnachtsattentat und jetzt Münster ein Kinderspiel.

    Hier noch 2 Links zu Germanwings, falls jemand da nochmal was drüber lesen will:

    https://lupocattivoblog.com/2015/04/23/flugzeugabsturz-germanwings-andreas-lubitz-ist-unschuldig-und-das-muss-offentlich-gemacht-werden/

    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/03/30/die-airbus-a320-d-aipx-wurde-aus-einem-zugigen-sinkflug-regelrecht-in-den-horizontalflug-abgefangen/

    • @ Heinz

      Wie eigenartig, an die Germanwings-Kiste mußte ich auch sofort denken und an diesen unseren Münchner OEZ-„Amokläufer“.

  17. Ich traue diesen Merkelfaschisten Alles zu, Münster richt nach einer False Flag inzeniert vom „Verfassungsschutz, was die größte mafiöse Organisation der kriminellen Politischauspieler sein dürfte.
    ……irgendwann bricht die Wahrheit an,s Licht……..

  18. Die letzten 3 Jahren lehrte uns Deutschen, daß BK. Merkel mit ihrem politischen
    vefilztem Parteiengefolge nur das Wohl ihrer Palamentarier einerseits u. das Wohl
    ihrer importierten Allen u. Jeden Paßlosen Muslim & Araber zur webewiksaner kostenfreien guten Rundumvergung andererseits fördert – hilfsam hierbei sind die Staatl. Medien, die vom Volk unter Lügenpresse richtigerweise bekannt sind !
    Wer der BRD-Poltik oder ihren unehrlichen manipulierten Informationen traut ist
    garantiert politisch bewußt falsch beraten !

  19. Dass das Attentat vom Verfassungsschutz ausgeführt wurde, ist m. E. eine Verschwörungstheorie. Aber auf jeden Fall wurde es von Islamisten abgeschaut, auch wenn der Attentäter kein richtiger Islamist war. Die Zahl psychisch Kranker kann man durch öko-theosophisch Maßnahmen verringern. Mehr dazu auf meiner Internetseite.

  20. sollten die og. Informationen und Ungereimtheiten tatsächlich wasserdicht sein und stimmen – die Frage ist für mich, was wird daraus? Ich glaube, Nichts!
    Welcher vom Fernsehen-und dessen FakeNachrichten von den Klebers, Slomkas&Co. staatstragend vollgesülzter, von Merkel ins Wachkoma geschwurbelter Bürger -äh Sofasurfer- merkt den Unterschied zwischen Wahrheit und LÜge? Wir haben wahrscheinlich alle von deren aller Aktivitäten und Fallenstellen so wenig Ahnung wie von der Rückseite des Mondes. Alles ist möglich. Apollo-10 hörte über der Rückseite des Mondes „fremdartige Musik“. Vieleicht waren dort schon die Nazis vor langer Zeit?https://www.stupidedia.org/stupi/Mondnazi – oder Aliens? wie aktuell die BILD eine solche These eines ex.Astronauten der NASA aufstellt, der jetzt erst anscheinend darüber berichten darf.

    Es gibt inzwischen längst so viele Tricks und die unglaublichsten Möglichkeiten (auf unserem Erdball) geschweige denn natürlich in unserem eigenen Land von Seiten der links Neo-Grünrot-Utopia sozialistisch-Anti-Demokratisch- Kommunistischen Politik in der BRD und dessen verlängerter Arm von eigenartigen, hündisch funktionierenden Regierungssprechern alias S. Seibert,den Geheimdiensten,des Innenministerium, Verfassungsschutz, Verfassungsgericht, sowie der wieder als politische Agitation in Gesamtdeutschland längst die wieder in Kraft getretenen exDDR Stasimethoden- und deren als „gemeinnützig“ anerkannte,damit getarnte Amadeu Antoniostiftung und dessen Geschäftsleitung.
    Wie derart äußerst fragwürdige Figuren wie A. Kahane sowie H.Maas&Co. in den letzten Jahren inzwischen sogar schon von Preisen überschüttet werden (u.a. Lothar-Kreyssig-Friedenspreis ,
    Europäischen CIVIS Online Preis,Joseph-Ben-Issachar-Süßkind-Oppenheimer-Medaille, bul le mérite Preis der deutschen Kriminalbeamten ist nicht anders zu erklären. Deutschland steht Kopf – die Wahrheit auch.
    Als “Weißen Ring” für Opfer von Rassismus und rechter Gewalt bezeichnete sogar der Laudator und Chefredakteur des Stern, Hans-Ulrich Jörges, die Stiftung. (Journalismus der fragwürdigsten Form!) Zitat Jörges:“Auf die Haltung komme es an.“
    Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung schilderte in ihrer Dankesrede, dass die Arbeit der Stiftung zu Beginn vergleichsweise leicht war.(***kann ich mir vorstellen!)Heute stehe sie vor schwierigeren Herausforderungen: “Rassistische, antisemitische – menschenverachtende Haltungen werden besorgniserregend offen geäußert, aber rhetorisch mit Forderungen nach Meinungsfreiheit oder der Durchsetzung von ‚Volkes Wille‘ verknüpft. Es herrschen derzeit eklatante Widersprüche in der Debatte um die Werte unserer Demokratie.” Der drastische Anstieg von Gewalt gegen Minderheiten zeige deutlich, dass diese Entwicklung eine echte Gefahr für die demokratische Grundordnung darstelle.(..)
    http://www.freudenbergstiftung.de/de/ueber-uns/aktuelles/2016/amadeu-antonio-stiftung-erhaelt-bul-le-mrite.html

    Wenn selbst von der Polizei in oberster Riege (die slebst den Islam in den eigenen Reihen heranzüchten) an solche Deutschenhasser bereits Preise vergeben werden,braucht man sich über das legen von falschen Fährten wie in Münster&Co. nicht mehr wundern.
    Längst gibt es zu og. Institutionen für „Friedenstiftungen und Bürgerverarschungen weitere Handlanger die sich für befähigt sehen in sogenannter „Satire“ verpackt, den deutschen Micheln die „wirkliche Wirklichkeit“ in Deutschland zu verkaufen, selbst der Anschlag von Münster und sein aus dem Hut gezauberter (Bio-?) Deutscher (Fals flag oder wie auch immer?!) wird sicherlich noch Zuschauergerecht verwurstet werden. Zwischen den Zeilen hingehört ob lustig, doof, oberdoof, oder für „wahr“ erkennbar sein soll.
    Kein Wunder, dass diese Kasperle Idioten und Vollpfosten für die Berieselung des „dämlichen Volkes“ -alles was nicht Links ist durchschaut nämlich die Show nicht- für einen Haufen Kohle -Commedianssubvention vom Staat- sich sehr gerne zur Verfügung stellt. Dafür sogar ebenfalls noch Preise von den gleichen dämlichen Insidern gewählt, kassiert. Zu den dämlichsten geört ohnehin Oliver Welke oder auch Jan Böhmermann. Von den anderen ganz zu schweigen, nicht der Rede wert.
    Nicht ein Einziger Kritiker oder Deutschlandverteidiger wird wenn dieses politische System nicht vom Volk gekippt wird,jemals wieder öffentlich Gehör finden, geschweige denn einen Preis für seine Leistung, gesellschafltich, kulturell,ect. erhalten. Vielmehr die Asylindustrie und Linksideolische System als die einzig richtige Wahrheit gefördert.
    siehe dazu:
    10.04.2018 • Startseite • Glotzen • Jan Böhmermann erhält Fernsehpreis „Romy“

    ++ Jan Böhmermann stichelt gegen Österreichs Rechtspopulisten
    Während er in Wien mit einem TV-Preis ausgezeichnet wird.
    Dass dieser Handlanger von Merkel&Co. nicht direkt in einer Glitzerburka aufgetreten ist fehlte nicht mehr viel. (Wäre natürlich alles nur Satire gewesen. Die neue Volkskrankheit der Pseudokünstler die inzwischen als Wahrheit und gleichzeitig Multikultigültig in Deutschland verkauft wird. Unter solchen Voraussetzungen wird es auch noch einige „weitere Münster Wahrheiten“ geben.
    https://www.jetzt.de/glotzen/jan-boehmermann-erhaelt-fernsehpreis-romy
    Zitat Böhmermann bei Preisübergabe: „Ich habe Sie angelogen, von vorne bis hinten“, sagt Böhmermann über die Sache mit der Burka und den Flüchtlingen, „ich habe Ihnen das erzählt, was Sie hören wollten“. Danach sagt er den Österreichern, dass sie von einem „unseriösen, windigen Populisten hinters Licht“ geführt wurden. „Wahrscheinlich zum allerersten Mal in Ihrer Geschichte.“

    Wenns auch wieder asl Satire gedacht war, das System ist das gleiche ob bei ihm oder in der Politik oder den Gutmenschen- sie entlarven sich selbst, nur leider nicht von den schlafenden Bürgern als solches erkannt.

  21. Wer glaubt denn heute noch an die stinkende Lügenpropaganda?!Vermutlich dieser Kurde und als Leichnam wird Jens R präsentiert(Leichnam?Bitte zeigen mit dem Kopfschuss,untersucht von unabhängigen Experten!!)Wann und wo gibts die Beerdigung von Jens R?!Stinkt typisch inszeniert(Ablenkung:in Cottbus fährt am selben Tag ein“Rechter“,was man natürlich sofort weiss in Fussgänger).Und Stürzenberger macht sich so natürlich selbst unglaubwürdig(er weiss es selbst noch nicht!).Gut das sie sich Zeit genommen haben,dass alles nochmal zu Durchleuchten werter MM!Die Hurenmedien machen sich zu Judassen!!Genau so siehts aus!!

  22. Wenn Europa islamisch wird, erwartet und dieselbe Zukunft wie Griechenland 1453. Mich haben die Parallelen erschreckt. Die einstmals hohe griechische Kultur ging verloren, die Bildung lag am Boden, aus Schulpflicht wurde Analphabetentum. Kollaborateure gab es auch damals. 300 Jahre standen die unter der Knute des Islam. Der Brief von Michael Stürzenberger zeigt, daß er nicht weit genug springt. Relativierer und Beschwichtiger sind Teil des Systems, die Kleinigkeiten frisieren wollen, aber nicht an die Wurzel gehen. Und daß er mit Verschwörungstheorien herumfuchtelt, zeigt auch, wo er steht. Alle diese Theorien haben sich bewahrheitet. Warum gibt es keinen Frieden auf der Welt? Wer profitiert an Kriegen? Da muß man auch die Kirche ins Auge fassen, schaut hin, damals wie heute.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Griechische_Revolution

  23. Wann und wo ist die Beerdigung von Jens R?!Ist eine Leiche im Sarg?Und wenn ist es Jens R?Oder wird irgendwas verbrannt und in einer Urne präsentiert?

    • Sehr gut, Bronson! Das sind die entscheidenden Fragen, die man stellen muß, weil sie das System zum Einsturz bringen können!

      Ich stelle sie schon lange bei JEDEM False-flag-Anschlag – und wenn sie JEDESMAL „unbeantwortet“ bleiben, weiß ich, was hier los ist.

      Und wer mich dann noch als „Verschwörungstheoretiker“ beschimpft, weil ich oder andere Wahrheitsforscher – an der Spitze W. Eggert oder die jetzt verstorbenen G. Honsik und der „Honigmann“ – die Verschwörungs-REALITÄT aufdecken, der steckt mit einiger Sicherheit mit dem Merkelschen „Deutschland-Abschaffer“-System unter einer Decke (oder ist so blöd, es mit seiner Dummheit ungewollt oder nicht zu unterstützen).

      UNABHÄNGIGE Experten – nicht mal die Mühe machen sie sich, offenbar halten sie uns alle für vollkommen verblödet!

  24. Wer heute noch nicht gelacht hat:

    Aus der Mdsack-Presse (gehört zum SPD-Presse-Imperium):

    „Diskutiert wird in der Stadt jetzt vor allem auch über den künftigen Schutz von Großveranstaltungen: Am 9. Mai beginnt in Münster der Deutsche Katholikentag, zu dem Zehntausende Gäste erwartet werden. Sowohl die Veranstalter als auch die Stadt kündigten an, jetzt ihre Sicherheitskonzepte zu überprüfen.“

    Die offensichtliche, verbrecherische Ursachenverschiebung ist aber bitterer Ernst.

  25. Oliver Janich weißt zurecht darauf hin, dass sehr lange her ist, dass ein Rechtsextremer mit einen Auto einen Abschlagt verübte.
    Und dann an einem Fall gleich zwei (Cottbus und Münster)???

  26. Also ich bin ein Laie und weiss einen Dreck!Aber die Leiche von Jens R gehört von unabhängigen Experten untersucht!Oder nicht?

    • @ Bronson

      in einem normalen Staatssystem wäre dies der Fall.
      Auch Fotos sollen schon mal in der Presse vorhanden gewesen sein, wenn man einen Täter präsentiert.
      Gabs schon welche vom J. ?

      • Ergänzung

        Ich meine, außer diesen „Klassenfotos“, die man sich aus der Kiste selbst rauskramen muß.

  27. Journalistenwatch mit dem Macher Thomas Böhm , samt seiner seltsamen Vergangenheit ist auch stark mit PI und Stürzenberger verbunden und veröffentlichen zeitglich teilweise deren Artikel. Zudem wird es nach eigener Aussage durch das „Middle East Forum“ unterstützt um somit seine Verbundenheit mit Israel zu dokumentieren.

    „Wer als aufmerksamer Leser einmal unser Impressum angeschaut hat, weiß, dass das Middle East Forum zu den Unterstützern von jouwatch gehört. Wir haben das Logo des Middle East Forum extra dort platziert, um so unsere Verbundenheit mit Israel zu dokumentieren.“

    Das lustige war , dass er mich selbst mal kurz nach Einführung von Disqus mit den Worten in einem Posting moderiert hat “ Dich werden wir auch noch überzeugen „……

    PI und jouwatch fahren im Abwasser der stinkenden Kanalisation und sind im Auftrag unterwegs.

    • Gehen Sie mir weg mit youwatch. Die haben keine einzige Anfrage von mir an Abgeordnete weitergeleitet und auf meine Beschwerde hin eine idiotische, erkennbar linksextremistische, in seiner Inkonsistenz unmöglich zu überbietende Erklärung geschickt.
      Ich habe mit der gebotenen Höflichkeit und Sachlichkeit unangenehme Fragen gestellt. Das war denen schon zu viel.

      • Onkel Dapte,

        das gefällt mir an Ihnen, weil Sie um Stellungnahme bitten. Das ist unser gutes Recht und wir wollen wahrhafte Aufklärung und uns keinen Gerüchten hingeben. Aber man bekommt nur Ausflüchte. Auf den Grund wird überhaupt nicht eingegangen.Und dann wird man mißtrauisch, fängt selbst an nachzuforschen und stößt dabei auf ein Lügenkomplott, daß es einen im ersten Moment die Sprache verschlägt. Ich warte auch noch auf ein Antwortschreiben von der Bundeswehr-Universität in Hamburg, warum unsere Nationalhymne, auf die jeder wartete, abgesagt wurde. Habe sogar noch eine CD von den Konservativen über die Entstehung des „Lied der Deutschen“ beigelegt. Sollte ich Antwort bekommen, werde ich sie hier veröffentlichen.
        Ich war in mehreren christlichen Denominationen und habe bevor ich ausgetreten bin, immer zuvor versucht, die bekannten Mißstände anzusprechen, damit sie bereinigt werden können.Das gilt für den weltlichen Bereich und ebenso für den geistlichen Bereich. Was aber nie geschah. Und dann habe ich die Konsequenzen gezogen. Wenn so jeder Beamter mit Charakter in unserem Staat handeln würde, leider aber nur einzelne, anstatt in Mehrheit zusammenzustehen, sich zusammenfinden, gegen das offensichtliche Unrecht, dann würde der Saustall ausgemistet werden können. Wir haben leider immer noch viel zu wenige Vorreiter, obwohl die Zeit überreif ist.
        Deswegen ist es allerhöchste Zeit, daß wir von dem „zu spät“ nicht eingeholt werden.

      • Jetzt fehlt eigentlich nur noch der perverse Lügen Lutz in der Reihe der „Initiativenerheber“ dort unten ….

        Anstatt sich nicht mal mit anderen Blogs und Machern kurzzuschließen wollen die genannten Verdächtigen sich wahrscheinlich im Rampenlicht profilieren um als die „Guten“ dazustehen und den 17. Juni 2018 als „Tag der Patrioten“ zu deklarieren.

        „Diese Aktion ist eine Initiative von Thomas Böhm und Michael Stürzenberger. Sie wird von jouwatch, Opposition24, Conservo und PI-NEWS unterstützt.“

  28. @eagle1 Da müssen wir irgendwie Druck aufbauen das dass(Untersuchung der Leiche durch Experten!)Stattfindet!!Bevor sie verwest oder verbrannt wird(Oder Jens R ist ein pseudonym etc.,die Zeit spielt jetzt eine Rolle)!

    • @ Bronson

      Ein trefflicher Vorschlag. Im Moment könnte das am allerbesten von der AfD selbst bewerkstelligt werden, denn dann müßte es die Presse wohl oder übel wieder aufnehmen.

      Ob die sich allerdings bei dem Temperament, das Meuthen da an den Tag legt, im Moment gerade als „Verschwörungstheoretiker“ brandmarken lassen wollen, ich glaube eher nicht.

      Geht also nur durch die alternativen Medien.
      Viral – wie üblich..

      Hochnotpeinliche Fragen stellen etc.
      Aber ich habe das in M. erlebt, mit diesem „Amokläufer“, der per Definition ein Attentäter gewesen ist, das wäre das Mindeste gewesen, was man an Wahrheit hätte aufbringen müssen.

      Da ging gar nichts mehr. Das ist, als ob es eine unsichtbare Schallmauer gibt, und über die kann kein anderer Narrativ drüberhupfen, als der gewünschte.

      Mal sehen, hoffentlich behalte ich Unrecht.
      Es wäre wichtig zu sehen, daß Auto-Dschihad eben kein Räächtes Gebaren ist und auch nicht zum Verhaltensrepertoire bisheriger Psychotäter gehörte.

      Bis… ja bis eben…. 2015 und so…

  29. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,
    ich habe Ihr aufopferungsvolles Engagement in München zur Verhinderung einer großen Moschee mitten in der Stadt auf Pi mitverfolgt. Als man Ihnen zeigte, wo es Korrelationen gibt zwischen der Münchner Justiz und mutmaßlicher Rechtsbeugung, habe ich mitgelitten. Nachdem Sie wiederholt Opfer einer sehr kreativen Rechtsanwendung wurden, habe ich über mein Land und speziell München nur noch den Kopf geschüttelt.
    Sie haben die nötigen Unterschriften zusammenbekommen. Die Münchner Verantwortlichen haben damit ihren Kamin angeheizt und Sie verhöhnt. Ob Sie Rechtsmittel eingelegt haben, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Sie waren (und sind?) einer der wenigen Deutschen, die Opfer gebracht haben für Ihr Land.

    Und nun streiten Sie sich mit MM, bescheinigen ihm sogar Wahn? Das versehe ich nicht. Wenn Sie sagen, ich zitiere:

    „De facto haben wir es nur mit zwei Gegnern zu tun: Dem Islam, der als totalitäre Kraft keine geheimen Förderer braucht, um seine zerstörerische Energie zu entfachen, und weite Teile der Linken sowie Linksextremen, die sich aus ideologischen Gründen hartnäckig weigern, diese Gefahr zu identifizieren.“

    dann muß Ihnen doch klar sein, daß sie da viel zu kurz treten, um die Massenbewegungen in halb Europa zur Überschwemmung mit Muslimen zu erklären.
    Eine Verschwörungstheorie ist erst einmal eine Theorie. Sie kann absurd sein, offensichtlich mit astronomisch geringer Wahrscheinlichkeit nicht wahr, vielleicht besteht aber doch eine Restwahrscheinlichkeit für zumindest in Teilen zutreffende Annahmen.

    Barschel hat Selbstmord gemacht? Nicht wahrscheinlich.
    Heisig hat sich umgebracht? Sehr unwahrscheinlich.
    Die „Uwes“ haben sich selbst umgebracht? Kaum anzunehmen.
    Staatliche Organe haben bei dem NSU mitgemischt? Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ja.
    Nur der Islam und die Linken sind das Problem? Mir äußerster Wahrscheinlichkeit falsch.
    Eine Tatsache dagegen ist, daß der Staat mit seinen Medien mich täglich belügen, immer öfter und immer dreister.
    Ein oder zwei Leute hier im Blog sollten mal darüber nachdenken, ob sie wissen oder nur glauben.
    Usw.

    Sie verstehen, was ich sagen will? Herr Mannheimer spricht manchmal Dinge an, die Sie offenbar als Verschwörungstheorie brandmarken. Ich sage dazu: Möglich ist alles. Ich weiß, daß ich die Wahrheit nie wissen werde und ich weigere mich, Wahrscheinlichkeiten als Tatsachen anzunehmen. Es fällt mir aber nicht im Traum ein, MM anzugreifen, nur weil ich die Wahrscheinlichkeit einer Annahme geringer einschätze als er. Sie sollten das auch nicht tun. Beschädigen Sie nicht weiter Ihr Ansehen. Es geht um Deutschland, und da ist billiges Konkurrenzdenken nicht angebracht.

  30. @eagle1 Warten bis die Afd agiert!Leiche Tod(verbrannte Asche!).Ich Buddel sie jetzt lieber gleich aus:‘).Sie haben recht was will unsereiner da machen?:(

  31. Stürzenberger fällt unter die Kategorie:Viel Wissen(Guter Kopf,Islam Aufklärung,Auftreten,Redekunst..)aber es hat nicht zum Offensichtlichen gereicht!Der grosse Zusammenhang(über den Tellerrand blicken,Schlüsse ziehn,Zusammenkeiten erkennen!).Ist per se keine böse Absicht!Die Taten schon!!

  32. eins und eins und eins = drei

    Münster, Cottbus und Stockholm

    Während am 7.4.18 ganz Deutschland nach Münster sah, und die Polizei postete, daß sie kein Bild vom Attentäter veröffentliche, da es kein Attentat, sondern nur ein Verkehrsunfall gab, geschah ebenfalls ein „Verkehrsunfall“ in Stockholm.
    Im Zentrum von Stockholm war ein Lastwagen in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus gerast. Dabei wurden mindestens zwei Menschen getötet und mehrere verletzt.
    Gibt es Parallelen zu Münster?
    Der einzige Unterschied zu Schweden, die Schweden ließen Polizeiwagen durch die Stockholmer Innenstadt fahren aus dem Polizisten „Warnung vor einer Terrortat“ ausriefen.
    In Deutschland rief die Polizei: „Vorsicht, Verkehrsunfall“.

    https://indexpurgatorius.wordpress.com/2018/04/11/attentat-in-stockholm/

  33. Das Foto (Feuerwehr) oben dürfte einen anderen Jens Rüther zeigen.
    Einen, der heute noch in Olsberg gemeldet ist, siehe: siehe:https://www.dasoertliche.de/?wntHit=3&kw=R%C3%BCther&form_name=search_nat&ci=Olsberg&context=11&page=78&action=56&zvo_ok=1&kgs=05958036&radius=5&buc=128&orderby=name&ttforderby=rel&recFrom=21
    Der Jens R. von Münster ist in Olsberg nur geboren, wuchs aber in Brilon-Madfeld auf, wo seine Eltern heute noch leben. Er hatte 4 Wohnungen, und zwar in Münster, Pirna, Heidenau. Zwar weiss ich nicht, ob er 2007 in Olsberg wohnte, denke aber, dass es ein Anderer ist.
    Wer in der Nähe (von Madfeld) wohnt, kann sich sicher noch ein genaueres Bild machen.

  34. Wie alle anderen habe ich keine Ahnung was in Münster wirklich passiert ist. Ich kenne ein paar Artikel aus den alternativen Medien und das war’s. Auffällig ist, meiner Meinung nach, das 5 Tage nach der Tat die Medien offensichtlich kein großes Interesse mehr an der Tat zeigen. Erstaunlich. 2 Tage Gegeifere gegen „Räääächts“ und ein paar Erklärungen, die den Leser dümmer als vor deren Lektüre zurücklassen – sonst nichts. Möglich ist vieles, auch die These von staatlichen Mitakteuren hat solange es keine umfassende, öffentliche Aufklärung gibt, ihre Berechtigung. Der Mann hatte 4 Wohnungen angemietet. Da würde ich mich doch zunächst fragen wie er die bezahlt hat? Er soll ja Kleinkrimineller gewesen sein, der Autoradios geklaut hat, um seine Drogensucht zu finanzieren. Zurückhaltend wurde ich rechnen das man mindestens 1000,- € im Monat brauch um 4 Wohnungen zu finanzieren. Da brauchts viele Autoradios um mal im Bild zu bleiben. Dann würde ich mich fragen WARUM er vier Wohnungen hatte. Wenn es keine „geschäftlichen“ Gründe gab, hatte es vielleicht folgenden Hintergrund: Wenn man von offizieller Seite ZERSETZT wird, ist das zumeist eine Angelegenheit der BfV-LANDESÄMTER. Vielleicht deshalb verschiedene Wohnungen in verschiedenen Bundesländern – um dem Druck zeitweise zu entgehen? Die Sehnsucht und Hoffnung sich woanders ein neues Leben aufzubauen ohne belästigt und schikaniert zu werden? Wie gesagt, ich kann nur mutmaßen. Aber es würde mich nicht wundern wenn dieser Mann ein staatliches ZERSETZUNGSOPFER war.

    • Ja, sehr komisch, dass das Interesse an der Münster-Tat medial schon verflogen ist. Wahrscheinlich deshalb, weil es sich um keinen rechtsextremistischen Täter handelt und somit das Ergebnis nicht wie gewünscht ausfällt.
      Ich denke an das Attentat von Las Vegas 2017, als Stephen Paddock 58 Menschen erschoss und 851 verletzte. Anfangs bekannte sich der IS zu Tat, was aber ganz schnell abgetan wurde. Nach kurzer Zeit schon verlief alles im Sande. Man stelle sich vor, ein Patriot würde so ein Massaker anrichten, dann gäbe es wochenlange Berichterstattungen.
      Auch dieser Paddock war nicht unvermögend, lt. Aussagen soll er sogar Millionär gewesen sein. Und dass solche Leute ohne Grund einfach so viele Menschen umbringen, das ist doch völlig unglaubhaft.
      Ich denke, dass sowohl Rüther als auch Paddock aus der linken Szene stammen mit evtl. Verbindungen zu Islamisten.

      • @Maria S.

        Na JA die Menschen damit NICHT gegen die AfD, Freien-Wähler, NPD und Republikaner AUFHETZEN dadurch ! und Die Deutschen haben sich dadurch NICHT Ablenken lassen von Der BÖSEN ISLAMISCHEN GEWALT-MASSENMÖRDEREIEN !

        Also gar KEIN Interresse der LÜGEN-MEDIEN NICHT MEHR an Berichten ÜBER DIESEN VOM ANTI-DEUTSCHEN BUNDESVERFASSUNGSSCHUTZ INSZENIERTEN LINKEN-RECHTEN-NAZI-TERRORANSCHLAG MIT LINKEM-ISLAMISTISCHEN-ANTI-DEUTSCHEN-TÄTER DER ALS RECHTER-NEONAZI-TÄTER UND NPD-LER VERKAUFT WERDEN DEN MACHEN UM DIE AfD ZU VERBIETEN !

        ABER DASS DIESES IST GANZ GEWALTIG FEHLGESCHLAGEN UND HAT NICHT FUNKTIONIERT IM SINNE DES LINKEN-ISLAMISTISCHEN-REGIME !!!!

        Also berichten DER LÜGEN MEDIEN gar NICHT DARÜBER !!!!

        NEIN die AfD ist NICHT !!!! NEIN die AfD ist NICHT NEONAZI !!!! NEIN die AfD ist NICHT !!!!

        https://www.youtube.com/watch?v=CVSTiVmCUkE

  35. Der Gelbe Schein macht einen Deutschem, kein PERSONALausweis und kein Reisepass machen einen Deutschen das diese Dokument kein sicher Nachweis ist das man Deustcher ist.

  36. Bus gekapert, Fahrer erschossen, Menschen überfahren, abgehauen MsfG vom CIA
    Siehe dazu :
    „Das Mordkomplott gegen JFK – Ein Staatsstreich (WDR Doku)“
    auf Ytube, anschauen und Paralellen erkennen
    Nichts erkannt ? Hinlegen weiterschlafen.

  37. auch hier hätte es ohne den vom deutschen Steuerzahler bezahlten Verfassunsgschutz keinen NSU gegeben, 90 % des NSU waren V-Männer und viele davon leben nicht mehr !

    Ich, ja ich, habe jemanden gesprochen der Kontak zu Schäpe hat !!!

    • Ich habe darüber bei Jürgen Elsässer auf Compact gelesen.
      Wie üblich, verschweigt der Staat die wichtigsten Dinge.

      Man muss kein Kriminalist sein. Jeder Laie stellt doch sofort Fragen wie:

      1. Wurden die Projektile aus der Waffe vom Toten abgefeuert ?
      Falls ja:
      – dann muss er die Schüsse lange vor dem Anschlag abgegeben haben, denn einer, der sich angeblich in den Kopf schiesst, kann nicht aussteigen, dann hinten im Van einsteigen und von dort durch den Rücksitz ballern (weshalb sollte ein Toter das tun ?) und sich dann wieder auf den Fahrersitz setzen.
      – weshalb ballert jemand seinen eigenen teuren VW-Van zusammen ?
      ist doch völlig realitätsfremd

      2. Was hat die Obduktion ergeben ?
      Wieviele Kugeln ? Wodurch ist der Tod eingetreten ?
      Schmauchspuren an der Hand ?
      Todeszeitpunkt ?
      Mit welcher Waffe ?
      Fingerabdrücke auf der Waffe ?
      Fingerabdrücke auf den Projektilen ?
      Sonstige Spuren an der Leiche, welche auf Fremdeinwirkung hindeuten ?

      Weshalb wird diese Meldung von weiteren Projektilen nicht sofort von den Medien auf der erste Seite gebracht ?

      Weshalb brauchen die Kriminaltechniker so lange, um festzustellen, ob die zusätzlichen Projektile mit der angeblichen Selbstmord-Waffe abgefeuert wurden ?
      So etwas haben diese Techniker innerhalb von einer Stunde analysiert, das braucht doch nicht Wochen.

      Bei diesem Attentat stinkt alles. Von Anfang an.
      Weil Deutschland stinkt. Diese Parteiendiktatur ist kein Rechtsstaat, sondern eine links-faschistische Gesinnungsdiktatur.

Kommentare sind deaktiviert.