Die Kriegerklärung der Globalisierer an die freien Völker der Welt


Bildquelle

Aus Thomas P. M. Barnett:
Die 4 Neuen Gesetze der Globalisierung”


Es gibt faktisch kein einziges politisches Ereignis, einschließlich der Islamisierung Europas, das nicht von den Strategen der NWO geplant wurde

Nichts befugt sie, ihr teuflisches Menschenexperiment durchzuführen. Es gab keinen UN-Beschluss, es gab keine Befragung unter den 192 Völkern.

Das Programm der NWO (Neue Weltordnung) ist das totalitärste, katastrophalste, umfassendste und historisch beispielloseste Menschenexperiment der Menschheitsgeschichte.

Geboren in einigen wenigen Köpfen, zu denen nicht nur Thomas Barnett, der Erfinder der NWO zählen, sondern auch weitere, als Geheimorganisationen betrachtete supernationale Machtblöcke, die oft mächtiger sind als ganze Staaten:

  • Freimaurer,
  • Bilderberger,
  • Illuminati,
  • “Club der 300”,
  • Transatlantiker,
  • Hooton,
  • Coudenhove-Kalergi,
  • das Großkapital,
  • die EU,
  • der internationale Sozialismus

Sie alle haben sich in der geschichtlich mächtigsten Superorganisation zusammengeschlossen, die eine Vereinigung der zuvor genannten Bünde darstellt und oft personell identisch ist:

Viele Politiker, Journalisten, Gewerkschafter, Industrielle gehören nicht nur einem, sondern vielen dieser Bünde gleichzeitig an.

Sie lenken die Geldströme dieser Welt, sie lenken aber vor allem die Informationsströme:

Kaum ein Medium in der westlichen Welt, das nicht in ihrer Hand ist. Ein Dutzend Menschen entscheidet, was 7 Milliarden Menschen zu lesen bekommen – und was sie zu denken haben.


  • Selbstverständlich wird dies von den Verantwortlichen abgestritten.
  • Selbstverständlich wird das von den Medien, den ihren, abgestritten.
  • Dazu zählt selbst WIKIPEDIA, die größte Wissensbibliothek der Menschheitsgeschichte, die von Vertreten dieser satanischen Verschwörung in weiten Bereichen, vor allem in jenen der Geschichte und Politik, nahezu vollständig übernommen wurde.

Die NWO wird dort als “Verschwörungstheorie eingestuft.

Ein schlauer Schachzug: Sie wird nicht abgestritten, sondern detailliert erklärt – aber dann mit dem Zusatz Verschwörungstheorie als Hirngespinst weltfremder Phantasten vorgeführt.

Schon im ersten Satz sagt Wikipedia, was man von der Neuen Weltordnung zu halten hat:

“Als Neue Weltordnung (engl.: New World Order) wird in verschiedenen Verschwörungstheorien das angebliche Ziel von Eliten und Geheimgesellschaften bezeichnet, eine autoritäre, supranationale Weltregierung zu errichten.”

Quelle

Einfache, oder in der Politik und deren Unterwanderung durch diese Geheimbünde nicht informierte Gemüter fallen auf diesen Trick ein.

Denn der erste Satz aus Wikipedia sagt bereits die volle Wahrheit über das, was derzeit abläuft. Mit dem Zusatz, es handle sich um eine Verschwörungstheorie, wird diese Wahrheit geschickt nihiliert.

Doch das Ende dieser Nihilierung ist gekommen:

Denn es gibt es kaum einen politische Fakt, der besser bewiesen, besser recherchiert und mit eindeutigeren Beweisen belegt ist als der Plan der von den USA geführten Welt”eliten”, die Welt zu einem Eine-Welt-Staat zu machen, in welchem es keine Völker, keine Rassen, keine Religionen – und damit angeblich auch keine neunen Kriege mehr geben würde.

Der Plan der NWO ist einer von politischen Psychopathen. Er wird niemals aufgehen

Dass dies ein irrer, von Psychopathen gemachter Plan ist, der sich niemals erfüllen lässt, aber bei dessen Durchsetzung hunderte Millionen von Opfern erzeugt wird unter jenen Menschen und Völkern, die sich diesem Plan nicht beugen, muss nicht extra erwähnt werden.

Ein Blick in die Geschichte zeigt:

Kulturen und Völker vermischen sich so gut wie nie. Selbst wenn  sie in einem Land zusammenleben, bleiben sie doch zu 99 Prozent unter sich.

Ein Blick in die Geschichte zeigt ferner, dass jeder Versuch. Religionen auszuradieren, in einem Massenmord endete:

Die Sowjets töteten hunderttausende russisch-othodoxe Priester, legten weit über 90 Prozent aller sowjetischen Kirchen und Kathedralen in Schutt und Asche, brachten religiöse sowjetische Bürger millionenfach um oder verfrachteten sie in die berüchtigten Gulags – und vermochten dennoch nicht, die Religion zu tilgen.

Nach dem Fall des sowjetischen Imperiums setzte ein beispielloser Aufstieg des russisch-orthodoxen Glaubens ein, der heute in seine Dimension sogar noch stärker ist als zu Zeiten des Zarenreichs.

Als Atheist schließe ich mich daher dem berühmten Endsatz eines der größten Religionskritikers der Geschichte, Ludwig Feuerbach (geschrieben in seinen berühmten Werk “Das Wesen des Christentums” ) an: “Der Mensch ist unheilbar religiös.”

Ich will nun nicht, dass auf diesen Artikel hin eine Diskussion über Religionen stattfindet. Diese werde ich strikt unterbinden – denn sie führt erfahrungsgemäß zu nichts.

Ich wollte mit dem Zitat Feuerbachs ausdrücken, dass es evolutionär offensichtlich ein Vorteil war, wenn Menschen religiös waren:

Man weiß aus anthropologischen Untersuchungen, dass in Zeiten von Hunger, Krieg und Elend (und dies waren die ständigen Begleiter unserer Vorfahren), jene Menschen länger überlebten, die an einen Gott glaubten und  versuchten, diesen mit Opfergaben zum Ende des Hungers oder eine Dürreperiode zu beeinflussen, als jene, die sich ihrem Schicksal ergaben und an Hoffnungslosigkeit starben.

Das hat sich längst auch neurologisch im Gehirn niedergeschlagen:

Jüngere Hirnforschungen fanden eine Region im Gehirn, die für die Spiritualität und Religiosität des Menschen verantwortlich ist. Entfernt man diese Region (etwa wegen eines Tumors) – ist es aus mit der Religion des betreffenden Individuums. (Das alles wusste Feuerbach jedoch nicht. Umso erstaunlicher und geradezu prophetisch ist sein Satz zur “Unheilbarkeit” der religiösen Gefühle des Menschen)

Jedenfalls haben wir den Zustand, dass eine gottlose gesellschaftliche Super-“Elite” selbst Gott spielen will:

Sozialisten, NOW-Vertreter, das internationale Bankensystem, Freimaurer und die meisten übrigen Bünde sind entweder atheistisch – oder wenn nicht, muss die Religion in den per den Statuten dieser Bünde in Diskussionen außen vorgehalten werden.

Was nicht im Umkehrschluss zu bedeuten hat, dass Atheisten schlechtere Menschen sind als Gottesanbeter:

Das Gegenteil ist wohl der Fall: Keine Ideologie, ob säkular oder sakral, hat mehr Menschen auf dem Gewissen als die diversen Hunderten von Religionen, die dieser Planet schon gesehen hat. Allein  auf das Konto der blutrünstigsten aller bisherigen Regionen, den Islam, kommen unfassliche 300 Mio im Namen Allahs und Mohammeds ermordete Nichtmoslems.

Doch die NWO ist die gefährlichste Sammel-Ideologe der bisherigen Menschheitsgeschichte:

Ausgestattet mit einer geradezu unerschöpflichen Finanzkraft, versehen mit den schlagkräftigsten Armeen der Geschichte (allein die USA könnten, wenn sie wollten, unseren Globus 80 mal vernichten) und mittels ihrer Hoheit über ihr wichtigstes Instrument: die Medien, glauben sie alles tun zu können, was auch ein Gott tun könnte.

Diese Organisationen müssen erkannt, bekämpft und restlos zerschlagen werden.

Ob dies gelingen wird, ist zweifelhaft. Wenn es nicht gelingt, dann geht die Menschheit dunklen Zeitalter entgegen, das sich von der Vison George Orwells in “1984”oder Aldous Huxleys in “Brave new World” insofern unterscheiden wird, als beide Visonenen Paradiese sind im Vergleich zu dem, was die New World Order der Menschheit an Restriktionen, Gedankenverboten, Nihilierung der Menschenrechte und totaler Überwachung, inklusive eines nach der Geburt implantieren reiskorngroßen Chips, der sämtliche Tätigkeiten der Menschen überwacht und mit bei Bedarf zu einem Todeschip gemacht werden kann:

Jeder Träger dieses Chips kann per Knopfdruck getötet werden, überall und jederzeit: Indem der Chip auf digitalen Befehl ein paar Milligramm einer tödlichen Substanz in  den Körper entlässt.

Lesen sei in der Folge, was die Globalisierer mit der Menschheit planen.

Michael Mannheimer, 15.4.2018

***

Kriegerklärung der Globalisierer

1. Das Dogma der Globalisierung ist die Privatisierung aller realen Werte. Alles wird privatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet. Alles ist Ware; Alles hat einen Preis; Alles kann gekauft und verkauft werden!

2. Arbeitnehmer sind lediglich “Kostenfaktoren” und jederzeit austauschbare “Humanressourcen”.

Die Kontrolle aller natürlichen Ressourcen, der Energieversorgung, der Trinkwasserversorgung, der Weltwährung sowie genmanipulierte Nahrung sind eine unabdingbare Voraussetzung für die Herrschaft  weltweiter Kartelle.

3. Keine Regierung darf den “freien Kapitalverkehr” und den Rückfluss von Profiten behindern. Die Länder müssen in gegenseitige Abhängigkeit gebracht werden, so dass sie alleine nicht mehr existieren können.

4. Staaten, die sich dagegen stellen, sind “Schurkenstaaten“. Gegner dieser Globalisierung müssen vernichtet werden, so fordert es jedenfalls der Globalisierungsideologe Thomas Barnett: “We shall kill them!”

Das Endziel ist “die Gleichschaltung aller Länder der Erde”, wie man auf Seite 70 erfährt.

  • Das soll durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden mit dem Ziel einer “hellbraunen Rasse” in Europa (Seite 66).
  • Dazu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen (Seite 43).
  • Das Ergebnis wäre eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90.
  • Die europäischen Länder würden niemals mehr als Konkurrenten auftreten, eine tausendjährige Kultur würde vernichtet werden.

Für alle, die diesen Zielen entgegentreten, haben die Globalisierer eine einfache Lösung: “Kill them”, so erfährt man es immer wieder, z.B. auf Seite 51, Seite 67 oder Seite 111.

Geradezu die Sprache verschlägt es dem Leser, wenn er auf Seite 196-197 erfährt, dass in der EU-Verfassung ein Schiessbefehl gegen eigene eigensinnige Bürger steht!


Thomas Barnett: die Europäer sollen eine hellbraune Mischrasse werden mit einem IQ von 90

Ausschnitt aus dem Vortrag 100 Jahre Federal Reserve – Der Weg in die NWO-Diktatur – Prof. Michael F. Vogt beim Regentreff 2013

Videodauer: 6:02 Minuten

Das vorliegende Video ist unabhängig vom aktuellen Artikel !

Published on Nov 15, 2013

Thomas Barnett, was er für uns durchsetzen will. Ja, auch für Dich! Die Zitate sind leider nicht gerade korrekt, aber die Zielrichtung ist in den Büchern von Barnett tatsächlich so zu finden.
Ausschnitt aus dem Vortrag 100 Jahre Federal Reserve – Der Weg in die NWO-Diktatur – Prof. Michael F. Vogt beim Regentreff 2013.
Vor 100 Jahren wurde in einer Nacht-und-Nebel-Aktion die Federal Reserve gegründet. Auftakt für ein 20 Jahrhundert, in welchem sich ein privates Kartell aus Banken, Mafia und Regierungen ihren Machteinfluß in der globalen Weltpolitik festigten.
50 Jahre später schafft J.F. Kennedy das Gesetz ab. 2 Monate danach ist Kennedy tot und sein Nachfolger Johnson führt das Gesetz umgehend wieder ein.
Prof. Dr. Michael Vogt zeigt in seinem Vortrag auf dem Kongress für Grenzwissen 2013 den Weg in die Diktatur der “Neuen Weltordnung” und die wichtigsten Punkte dies zu verhindern. Quelle: http://www.youtube.com/user/NuoVisoTv

Der Wiener Historiker und Publizist Richard Melisch beschreibt die weltweite “Kriegstreiberei” der “Globalisierer” als Weg zu einer Weltregierung nach US-amerikanischem Vorbild.

Es gibt eine gar nicht so geheime Allianz von Pentagon und Wall Street – also von Militär und Wirtschaft – zur Eroberung der Welt durch das Mittel der Globalisierung.

Der Historiker und Publizist Richard Melisch führt im Gespräch mit secret.TV zahlreiche Argumente an für seine Warnung vor den Globalisierern:

So hat Thomas Barnett (Militärprofessor, Geostratege und Regierungsberater der USA) in einem aufsehenerregendem Buch ein ganz eindeutiges Szenario der geplanten “Eroberung der Welt” publiziert. Melisch spricht von einer globalen Verschwörung, deren letzter Akt auf dem Weg zur Weltherrschaft längst eingeläutet worden ist.

Detailliert hat Melisch die als sehr einflussreich geltenden Aussagen Barnetts analysiert und dessen Werk in Deutschland erstmals öffentlich gemacht. Auch wenn Barnett als “Showmen” und “Einpeitscher” des amerikanischen Polit-Zirkus gilt – sein an Aggressivität nicht zu überbietendes “Kill them! – Tötet sie!” in Richtung der Globalisierungsgegner lässt kaum Raum für Deutungen.

Die USA wird nicht zögern, so zitiert Melisch aus dem Werk Barnetts, neue Kriege zu erzwingen oder gar kritische Politiker zu liquidieren, wenn es den Zielen der Globalisierung diene.

Zusammen mit seinen Hintermännern fühlt Thomas Barnett sich seiner Sache offenbar so sicher, dass er in einem seiner Bücher ganz offen bekennt:

“Sollte sich beim amerikanischen Volk Widerstand gegen die Globalisierung regen, müsste ein neuer 11. September inszeniert werden”.

Melisch sieht durch die Äusserungen Barnetts die grosse Gefahr bestätigt, die Globalisierung könnte das Ziel verfolgen, ausnahmslos alle Völker, Konfessionen und Kulturen “gleichzuschalten” und alle nationalen Grenzen niederzureissen. Insofern erweise sich die EU mit ihrer Regulierungswut als ein williger Vollstrecker der Globalisierer, folgert Melisch weiter.

Da spielt es auch keine Rolle, dass der Dollar, auf den allein sich die Macht der USA – und damit der Globalisierer – politisch, militärisch und wirtschaftlich gründe, immer stärker an Wert einbüsst. Der Dollar ist trotzdem nach wie vor weltweit als Leitwährung installiert.

Richard Melisch: “Der letzte Akt”: Die Kriegerklärung der Globalisierer

kaufen bei Kopp-Verlag
Lemmans Verlag

Thomas P. M. Barnett bei TED

KOPP EXKLUSIV: US-Globalstratege fordert: Tötet die Gegner der Globalisierung, wenn sie Widerstand leisten!

Bücher von Thomas P. M. Barnett bei Amazon


Quelle:
https://www.fit4russland.com/geo-politik/679-kriegerklaerung-der-globalisierer

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
123 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments