„Papst Franz muss weg“ – Kardinäle fordern, den Papst aus der Kirche auszuschließen


PAPST FRANZISKUS IST DIE VMLT. GRÖßTE UND VERHÄNGNISVOLLSTE FEHLBESETZUNG DER GESAMTEN PAPSTGESCHICHTE

Ich habe in mehren Artikeln über den sozialistischen Papst Franziskus geschrieben: Unfassliches, geradezu Unglaubliches, was man über diesen Papst erfahren musste.

Franziskus ist einer der absoluten Vorreiter der Islamisierung Europas

– und, wie einer der engsten Freunde des zurückgetretenen Papstes Benedikt, der Senatspräsident Italiens Marcello Pera, über Franziskus sagt, hasst Franziskus den Westen und will ihn zerstören. (Marcello Pera, der Freund Benedikts XVI., über Papst Franziskus und die Migrationspolitik: „Er haßt den Westen und will ihn zerstören“)

Ich liste hier nur stichwortartig die katastrophalen Handlungen und Verhaltensweisen (aus Artikeln von mir) des gegenwärtigen Papstes auf, von denen innerkirchliche Stimmen sagen, er sei der schlechteste Papst der gesamten Kirchengeschichte:
  • Als Jesuit schwor Franziskus den berüchtigten Eid der Jesuiten,in welchem er (auszugsweise) u.a schwor:

DER GEHEIME SCHWUR DER JESUITEN

“Außerdem verspreche ich, dass ich, wenn sich Gelegenheit bietet, unbarmherzig den Krieg erkläre und geheim oder offen gegen alle Ketzer, Protestanten und Liberale vorgehe, wie es mir zu tun befohlen ist, um sie mit Stumpf und Stiel auszurotten und sie von der Erdoberfläche verschwinden zu lassen; und ich will weder vor Alter, gesellschaftlicher Stellung noch irgendwelchen Umständen halt machen.

Ich werde sie hängen, verbrennen, verwüsten, kochen, enthaupten, erwürgen und diese Ketzer lebendig vergraben, die Bäuche der Frauen aufschlitzen und die Köpfe ihrer Kinder gegen die Wand schlagen, nur um ihre verfluchte Brut für immer zu vernichten. Und wenn ich sie nicht öffentlich umbringen kann, so werde ich das mit einem vergifteten Kelch, dem Galgen, dem Dolch oder der bleiernen Kugel heimlich tun, ungeachtet der Ehre, des Ranges, der Würde oder der Autorität der Person bzw. Personen, die sie innehaben; egal, wie sie in der Öffentlichkeit oder im privaten Leben gestellt sein mögen.”

(Der geheime Schwur der Jesuiten-Papstes Franziskus: Eidformel des ewig Bösen )

  • Dass Franziskus mit dem irrsinnigen Plan der NWO sympathisiert, der eine Vermischung sämtlicher Völker, Ausrottung der menschlichen Rassen und Gleichschaltung aller Kulturen vorsieht – aber vor allem auch eine globale Islamisierung anstrebt, ist zur Genüge bekannt unter jenen, die sich mit dem Papst befasst haben.

    – Dass er zu Ostern lieber die Füße islamischer “Flüchtlinge” als jene christlicher, echter Flüchtlinge, wäscht, die in den Ländern des Islam verfolgt werden wie nie zuvor, auch das ist bekannt. Ein Papst, der dies tut, kann kein Papst der Christenheit sein, sondern ist ein “Papst” des Islam – und damit der inoffizielle Kalif der islamischen Sunna.

    Franziskus ist nun daran gegangen, den Vatikan und die Kirche von NWO-Kritikern zu säubern.

    Ein Vorgang, der geradezu unheimlich ist – und satanische Züge trägt. Denn ein Papst hat die Aufgabe, sich schützend vor seine 2,2, Mrd Christen zu stellen – und diese nicht ihrer Vernichtung anheimzugeben. (Papst Franziskus säubert NWO-Kritiker raus)  

  • Franziskus übertrifft sogar Merkel bei der Islamisierung Europas

    Ihm geht die Umvolkung (was nichts anderes bedeutet als die Islamisierung) Europas und damit die sichere Vernichtung der Christenheit nicht schnell genug voran
    (Papst Franziskus übertrifft sogar Merkel: Ihm geht die Umvolkung in Europa nicht schnell genug voran)

  • Der aus höchst merkwürdigen zurückgetretene Papst Benedikt (welche geheime Macht stieß ihn vom Thron – und warum?) kritisiert an seinem Nachfolger die “Verdunkelung Gottes in der Liturgie.”

    Deutlicher kann ein emeritierter Papst nicht die Abkehr der katholischen Kirche von ihrem 2000jährigen Weg kritisieren – für die der neue und linke Papst Franziskus verantwortlich ist. (An die Adresse des amtierenden Papstes Franziskus: „Benedikt XVI. beklagt „Verdunkelung“ Gottes in der Liturgie“ )

Das reicht erstmal, um die tödliche Gefahr offenzulegen, der die Christen der Welt , aber vor allem auch Europa, das Primärziel des Islam und der NWO, ausgesetzt sind. Bestärkt durch einen der mächtigsten Führer der Menschheit – einen Mann, der mehr Gläubige unter sich versammelt als alle anderen Religionen zusammengenommen.

Lesen Sie im folgenden, dass nun Kardinäle das einzig Richtige tun, was derzeit getan werden muss. Dass Sie zum Sturz des Papstes aufrufen

Michael Mannheimer, 18.4.2018

***

Von David Berger *), Veröffentlicht am von

Der letzte Weg der Märtyrer

 

 

Papst Franziskus und Angela Merkel haben nicht nur eine Neigung zum Islam-Appeasement und zur Refugees-welcome-Ideologie gemeinsam.

Auch die Tatsache, dass sie für die Treuesten der Treuen als Verräter an den Grundideen der Institutionen, für die sie stehen, gelten, vereint sie zunehmend.

Die katholische Tageszeitung „Die Tagespost“ berichtet nun von  einer Art Rebellion, die sich in der katholischen Kirche gegen Franziskus abzeichnet.

Einen Höhepunkt erlebte diese „Franziskus muss weg“-Bewegung vor einer Woche im römischen Tagungszentrum „The Church Village“.  Etwa 400 besorgte Katholiken waren in das Tagungszentrum gekommen.

Unter ihnen auch die beiden für ihren strengen Katholizismus sehr bekannten und bei überzeugten Katholiken als Helden geltenden Kardinäle Walter Brandmüller (Augsburg) und Kardinal Burke (Foto rechts). Im Geiste mit dabei war Kardinal Meisner mit seinem Diktum, dass die Lehren von Papst Franziskus die Kirche ins Schisma (Kirchenspaltung) stoßen. Und dem man daher von dem Umfeld des Papstes aus den Entzug der Kardinalswürde angedroht hatte. Einige gehen sogar davon aus, dass ihn das gesundheitlich so mitgenommen hatte, dass er unerwartet verstarb.

Zu einem Höhepunkt kam die Veranstaltung, als Kardinal Burke das Wort erhob.Guido Horts schildert in der „Tagespost“ was dann geschah:

„Kardinal Burke legte in seinem Vortrag über die Korrektur eines Papstes, der seine Vollmacht missbraucht habe, dar, dass man diesem keinen Prozess machen könne, aber die Situation entsprechend des Naturrechts, des Evangeliums und der kanonischen Tradition in zwei Schritten bereinigen müsse.

Als er vom ersten Schritt, der an den römischen Papst direkt gerichteten Aufforderung, den Fehler zu korrigieren, zum zweiten Schritt, der öffentlichen Verurteilung der päpstlichen Häresie, überleitete, explodierte in dem fensterlosen Kellersaal der mit den Händen zu greifende Unmut: eine Gruppe von Frauen – meist jung, einige mit Rosenkränzen in den Händen, keine Nonnen, aber dank züchtiger schwarz-weißer Kleidung einer geistlichen Gemeinschaft zuordenbar – fing an zu schreien:

„Macht es“, „Wir kommen in die Hölle“, „Wir stehen hinter euch“, „Er ist häretisch“.

Nach einer Pause fuhr Burke fort und zitierte schließlich den heiligen Paulus: Und wenn wir selbst oder ein Engel vom Himmel etwas anderes als das verkünden würden, was euch verkündet worden ist,

„anathema sit“. Tobender Applaus.“

„Anathema sit“, das heißt so viel wie: Papst Franziskus soll aus der Kirche ausgeschlossen werden.

Das dürfte es in der katholischen Kirche schon lange nicht mehr gegeben haben, dass ein Kardinal der Kirche, der zudem bei den einflussreichen US-Katholiken in sehr hohem Ansehen steht, im Schatten des Petersdoms dazu auffordert, den Papst wegen seiner Irrlehren aus der Kirche auszuschließen.

Die APO 2018 ist also auch in der katholischen Kirche angekommen. Und das ist auch gut so. Denn keiner hat der katholischen Kirche und damit dem christlich-jüdischen Abendland durch sein unüberlegtes, teilweise tatsächlich den Glauben verratendes Agieren seit dem Zweiten Vatikanum solchen Schaden zugefügt wie Franziskus.

(https://philosophia-perennis.com/2018/04/15/franziskus-muss-weg-kardinaele-fordern-den-papst-aus-der-kirche-auszuschliessen/)

***

*) Der Berliner Philosoph und Theologe David Berger (Jg. 1968) war nach seiner Promotion (Dr. phil.) und der Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan.

2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch „Der heilige Schein“ über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkriitk.

Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Dr. David Berger betreibt das Blog PHILOSOPHIA PERENNIS

Artikel gefunden in:
https://conservo.wordpress.com/2018/04/15/papst-franz-muss-weg-kardinaele-fordern-den-papst-aus-der-kirche-auszuschliessen/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
75 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments