Ist oder war AFD-Vorstandsmitglied Carsten Hütter Mitarbeiter beim Militärischen Abschirmdienst (MAD)?

Alice Weidel: „Ich bin der festen Überzeugung, dass die AfD von vereinzelten V-Leuten schon infiltriert ist“

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel hat in einem Interview mit der ARD den Verdacht geäußert, ihre Partei werde von Agenten und Provokateuren der Geheimdienste unterwandert. Womit sie vollkommen richtig liegt. Einer dieser Unterwanderer dürfte bereits im Vorstand der AFD sein: Es handelt sich um Carsten Hütter, MdL, Landesvorstandsmitglied Sachsen, Präsident des AFD Bundeskonvents.

Dieser behauptete laut einem Bericht im SPIEGEL, dass es keinen Beschluss des AFD-Vorstands zur Boykottierung jeder weiteren Zusammenarbeit mit dem Serienkriminellenen Lutz Bachmann gäbe – und er sich daher auch an diesen Beschluss nicht halten würde:

Doch damit ignoriert Hütter die Aussage des AFD-Bundesvorstands, dass man nicht glaubhaft gegen eine kriminelles politisches System ankämpfen könne, wenn man selbst mit einem Kriminellen (gemeint war Bachmann) zusammenarbeite. Was maxcht Pegida für Hütter so interessant?

Die dort noch mitmacheneden Dresdner stellen nichtmal ein Teil eines Promilles jener, die die AFD-Wählerschaft stellen. Und gewiss werden bisherige AFD-Wähler sich überlegen, ihre Stimme einer Partei zu geben, die mit einem so fragwürdigen und hochbelasteten Mann wie Bachmann zusammenarbeitet. Aus den schon zigfach genannten Gründen, die ich hier nicht erneut wiederholen will.

Ein Informant, der tief in der bundesdeutschen Widerstandszene involviert ist, schrieb mir vor wenigen Tagen zu diesem Carsten Hütter folgendes:

Hütter ist ein ganz merkwürdiger Vogel. Kannte angeblich die Akte, die über mich geführt wird und nannte mir ein Zeitfenster, in dem der VS versucht hat, mich zu gewinnen, was aber nicht geklappt hatte.

Und tatsächlich, es fiel mir dann ein, in dem Zeitfenster gab es jemanden, der penetrante Annäherungsversuche machte. …

Auch Pegida, Bachmann & Co eine gemachte Sache… und da ist er extrem raffiniert, er legt sich nicht fest, fischt im Trüben usw – was wiederum sehr professionell wirkt.

Er war früher nach seinen eigenen Angaben beim MAD, daher seine Infos.

Er war übrigens auch derjenige, der im sächsischen Untersuchungsausschuss Frauke Petry in Schwierigkeiten bzw das „Meineid“-Verfahren brachte. Es ging um Pillepalle… Auch kein Zufall. Sind alles Eindrücke und Dinge, die er mir persönlich sagte bzw. ich selber beobachtet habe.“

Sollte das zutreffen, wäre damit ziemlich offensichtlich, dass die deutschen Sicherheitsbehörden die AFD bereits auf höchster Ebene infiltriert haben.

Das Bundesamt für den militärischen Abschirmdienst (kurz BAMAD, bis August 2017 Amt für den militärischen Abschirmdienst) führt den Militärischen Abschirmdienst (MAD).

Der MAD als abwehrender Militärnachrichtendienst nimmt für den Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) die Aufgaben einer Verfassungsschutzbehörde wahr. Der MAD beschäftigt etwa 1250 zivile und militärische Mitarbeiter. Er untersteht direkt dem BMVg.

Das MAD-Amt befindet sich in der Konrad-Adenauer-Kaserne in Köln, hinzu kommen acht über das Bundesgebiet verteilte Dienststellen (MAD-Stellen). 2009 betrug der Zuschuss aus dem Bundeshaushalt knapp 73 Millionen Euro (2008: 70 Mio. Euro)

Zusammen mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) und dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) gehört der MAD zu den drei Nachrichtendiensten des Bundes.

Meine Google-Suche zum Thema Mitarbeit von Hütter beim MAD blieb erwartungsgemäß erfolglos. Geheimdienstmitglieder bleiben anonym – und tauchen selbst in internen Listen ihrer Dienste oft nur mit ihrem Decknamen auf. Was Sinn macht.

Dass Hütter trotz der Ablehnung Bachmanns durch den Bundesvorstand der AFD jedoch weiter mit ihm zusammenarbeiten will,  ist kaum anders zu interpretieren als ein Versuch der Spaltung der AfD.

Niemand hat mehr Interesse an dieser Spaltung als der Merkel-Staat. Dass Bachmann ein V-Mann des Bundesverfassungsschutzes ist, ist so gut wie sicher. Auch dazu hab ich klare Indizien aufgestellt (s.hier), die für diesen Umstand sprechen. Aber es gibt weitere Indizien, die Bachmann als Spitzel für den Verfassungsschutz in Frage kommen lassen:

  • Wie soll sich ein Bratwurstverkäufer eine Villa in Teneriffa leisten?
  • Wie soll er sich mindestens 200 Flüge von Deutschland nach Teneriffa und zurück pro Jahr leisten?
  • Wenn er dieses Geld nicht entweder vom V-Schutz erhält –
  • oder dieses von den Spenden, die Pegida gegeben wurden, für seine persönlichen Zwecke abgezweigt hat?

Für den letzten Punkt gibt es mehr als nur Indizien – und mir liegt ein ausführliches Schreiben vor, das ich nur im Fall eines Prozesses von Bachmann gegen mich vorzeigen werde, in welchem die Spenden-Veruntreuung Bachmanns so gut wie  bewiesen ist.

Doch damit nicht genug.

Ausgerechnet der Vorzeigemann von PI, Michael Stürzenberger, stellt sich schützend vor den Beschluss von Hütter, trotz des Bedenkens des AFD-Partei-Vorstands, weiter mit Bachmann zusammenzuarbeiten:

Quelle

Damit macht sich Stürzenberger, gewollt oder nicht,  zum Teil der Spaltung der AFD.

Dass er inzwischen, trotz früherer wüster Beschimpfungen und Schmähungen durch Bachmann, zu dessen engsten politischen „Freund“ geworden ist, ist hinlänglich bekannt.

Zu seiner Ehrenrettung muss allerdings gesagt werden, dass er wie kaum ein anderer Deutscher über den Islam aufklärte – und dass er vermutlich der einzige im oben gezeigten Dreier-Gespann ist, der nicht mit einem deutschen Geheimdienst an der Spaltung der AFD zusammenarbeitet, sondern dass er dies ohne Wissen tut.

Die von Stürzenberger gemachten Aussagen sind jedenfalls allesamt unhaltbar.

  1. Pegida ist sehr wohl ohne Bachmann vorstellbar.
  2. Bachmann ist und war der eigentliche Geburtsfehler von Pegida
  3. Als Bachmanns einschlägige kriminelle Vergangenheit herauskam, wandten sich 90 Prozent der Pegidaner von Pegida ab. (Näheres dazu hier)
  4. Früher 30.000 Anhänger – heute bringt es Bachmann noch auf gerade mal 1000-2000 Kreisläufer in Dresden
  5. Die „ollen Kamellen“, von denen Stürzenberger spricht, sind mehrfache schwere Körperverletzung, mehrfache Verurteilung wegen Drogenbesitzes, mehrfacher Raub, mehrfacher Diebstahl, Nötigung und diverse Gefängnisstrafen.
  6. Dass der AfD-Vostand zu Recht argumentiert, man könne nicht gegen ein verbrecherisches Regime kämpfen – und selbst mit einem Kriminellen zusammenarbeiten, lässt Stürzenberger kalt.
  7. Ferner lügt Stürzenberger, wenn er von „ollen“ – also „alten“ Kamellen spricht.
  8. Denn Bachmann hat sich nicht geändert.
  9. Erst vor wenigen Wochen verdächtigte Bachmann einen völlg unscgulidgen Gmnysiasten des Mordes an der 14-jährigen Keia (siehe: Lutz Bachmann verdächtigt öffentlich einen völlig unschuldigen 17-jährigen Gymnasiasten des Mordes an der 14-jährigen Keira. Bachmann hat sich damit für jede weitere Führung von Pegida disqualifiziert“)
  10. Bis heute bedroht er seine Mitkämpfer, wenn sie nicht 100prozentig auf seiner Linie sind und sich ihm nicht 100prozentig unterwerfen.
  11. Bis heute droht er allen westlichen Pegida-Ablegern mit einem Prozess, dass sie den Namen „Pegida“ nur dann führen dürften, wenn sie alle seine Vorgaben einschließlich der, wer reden darf und wer nicht, zu 100 Prouent erfüllen.
  12. Stürzenberger leidet offensichtlich an einem Realitätsverlust:
  13. Nicht wegen Bachmann ist Pegida großgeworden, sondern wegen ihm ist Pegida eingebrochen und nicht zu einer bundesweiten Widerstandsaktion geworden.
  14. Denn gerade wegen dessen diktatorischer Haltung zu den westlichen Pegida-Ablegern hat er eine bundesweite Pegida-Bewegung verhindert.
  15. Das alles hört sich an wie ein präzise überlegtes politisches Konzept, was in den Räumen des Verfassungsschutzes zur Spaltung der AFD ausgebrütet wurde.
  16. Und Stürzenberger verschweigt, dass Bachmann in voller Absicht andere, ihm nicht genehme Widerstandsbewegungen sabotiert.
  17. So hat er eine von Tatjana Festerling angemeldete Veranstaltung ihrer Bewegung „Festung Europa“ nachträglich dadurch massiv geschwächt, indem er zur selben Zeit am selben Ort eine Pegida-Veranstaltung abhielt – die er nach Bekanntwerden der Festerling-Veranstaltung anmeldete.
  18. Auch das hört sich sehr nach Verfassungsschutz an: „divide et impera“.
  19. Und alles zusammen macht nicht gerade den Eindruck, dass es sich bei den Vorwürfen gegen Bachmann um, wie Stürzenbreger sagt, „olle Kamellen“ handelt,
  20. sondern dass sich Bachmann in seinem grundlegenden persönlichem Wesen bis heute nullkommnull nicht geändert hat.

Der vorliegende Artikel ist ein Kommentar eines meiner Leser.

Er gibt (nicht unbedingt sofort feststellbar) offenbar eine Erklärung Manfred Rouhs, einem „Multifunktionär des rechtsextremen Spektrums in Deutschland“ wieder. (so der Wortlaut des von Linken unterwanderten Online-Lexikons Wikipedia) – allerdings ohne Quellenangabe.

Was Rouhs an Insiderwissen über Infiltrationsmethoden der Geheimdienste bei oppositionellen Gruppierungen vorzubringen hat, kann keinem wirren Kopf entsprungen sein –  sondern muss sich auf konkretem Wissen und konkreten Erfahrungen beruhen.

Wie immer man sich politisch zu Rouhs positioniert: Was er im Folgenden schreibt über die Methoden der Unterwanderung oppositioneller Organisationen durch die deutschen Geheimdienste, müsste zum Thema jeder Mitgliederversammlung deutsche Oppositionsgruppen werden!

Michael Mannheimer, 23.5.2018

***

 

Aus einem Komentar von Die wahrheit, 22.04.2018

Wie die Geheimdienste oppositionelle Gruppierungen infiltrieren, schädigen und zerstören

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel hat in einem Interview mit der ARD den Verdacht geäußert, ihre Partei werde von Agenten und Provokateuren der Geheimdienste unterwandert. Sie sagte:

„Ich bin der festen Überzeugung, dass die AfD von vereinzelten V-Leuten schon infiltriert ist. Wenn man sich die Geschichte anguckt von anderen Parteien in Deutschland, die mal den Versuch unternommen haben, man schaut sich die Republikaner an oder auch andere Bewegungen, dann sind diese Parteien unterwandert worden von V-Leuten.“

Guter Geheimdienst, böser Geheimdienst

Diese Einschätzung teile ich und möchte deshalb nachfolgend einige Erfahrungen veröffentlichen, die ich mit Provokateuren und Beschaffungs-Extremisten gemacht habe, nachdem ich 1989, 2004 sowie zuletzt 2009 für politische unerwünschte Vereinigungen in den Rat der Stadt Köln gewählt worden bin und dadurch zum Zielobjekt geheimdienstlicher Zersetzungsaktivitäten wurde.

Aber eines vorweg: Die deutschen Geheimdienste schützen zwar nicht die Verfassung, sondern lediglich die politische Klasse der Bundesrepublik Deutschland, aber sie sind keine Verbrecherorganisation. (Anmerkung Mannheimer: wenn es stimmt, dass der Attentäter des Berliner Weihnachtsmassakers von einem V-Mann eines Geheimdienstes gelenkt wurde, stimmt der zweite Halbsatz nicht: Dann sind Geheimdienste auch Verbrecher-Organsiationen)

Mitarbeiter von „Verfassungsschutz“, MAD und Bundesnachrichtendienst haben vielmehr seit 1949 eine Vielzahl von Straftaten verhindert und vielen Menschen das Leben gerettet. Im Kalten Krieg hatten sie Anteil am Zusammenbruch der kommunistischen Diktaturen in Mittel- und Osteuropa.

Ihre Aktivitäten sind vielfältig, und der Beschaffungs-Extremismus für die Altparteien stellt davon nur einen kleinen Ausschnitt dar, mit dem eine Minderheit der in den Geheimdiensten tätigen Personen befasst ist.
Immer wieder haben in der Vergangenheit verantwortliche Beamte im Geheimdienst-Apparat den alten politischen Kräften die Gefolgschaft verweigert.

Öffentliche Versammlungen als Gefahrenquelle

Das ist besonders einfach bei öffentlichen Versammlungen. Viele Anhänger von NPD und Hogesa („Hooligans gegen Salafisten“) sind V-Personen des „Verfassungsschutzes“. Sie suchen regelmäßig öffentliche Versammlungen der AfD auf und lassen sich dort fotografieren. So entsteht der – sachlich falsche und absichtsvoll inszenierte – Eindruck einer „personellen Verflechtung“.

Das Versammlungsrecht lässt es nicht zu, unerwünschte Personen aus einer öffentlichen Versammlung unter freiem Himmel zu entfernen, solange sie keine Straftaten begehen. Der Begriff der Straftat wird dabei von den Staatsanwaltschaften zum Vorteil der Provokateure extrem eng ausgelegt.

So habe ich einmal erfolglos versucht, mit Hilfe der Polizei gegen rund 10 Personen mit Hogesa-Kleidungsstücken vorzugehen, die eine Versammlung gestört haben, bei der ich Redner war. Die Hogesa-Beschaffungsextremisten skandierten lautstark und wiederholt die Losung „Deutschland den Deutschen, Ausländern raus“.

Der Einsatzleiter der Polizei, den ich aufgefordert habe, gegen dieses Verhalten tätig zu werden, kontaktierte daraufhin einen in Bereitschaft stehenden Staatsanwalt. Der Staatsanwalt entschied, das wiederholte, lautstarke und öffentliche Skandieren der Losung „Deutschland den Deutschen, Ausländer raus“ würde nicht einmal den Anfangsverdacht einer strafbaren Handlung begründen, der die Feststellung der Personalien der Hogesa-Personen ermöglichen würde. Folgerichtig blieb die Polizei untätig.

Dem Versammlungsleiter ist es in einer solchen Situation nicht erlaubt, die Provokateure mit eigenen Ordnern oder anderen Versammlungsteilnehmern abzudrängen. Deshalb birgt jede öffentliche Versammlung die Gefahr einer Kontaminierung durch Beschaffungsextremisten.

Mikropunkte: Der Spion im Drucker

Eine weitere Gefahrenquelle sind Ausgabegeräte aller Art: insbesondere Tintenstrahl- und Laserdrucker.

Sie drucken unsichtbar eine Kombination von Mikropunkten auf jedes von ihnen ausgegebene Papier, aus der sich ergibt, um welchen Drucker es sich handelt und wann der Ausdruck erfolgte, wobei der Zeitstempel selbstverständlich nur stimmt, falls das Gerät über eine richtig eingestellte Uhr oder über Zugang zu einem Zeitmesser im Netzwerk verfügt.

Der Drucker kann regelmäßig, falls er nicht privat weitergegeben wurde, bis zu seinem aktuellen Standort verfolgt werden.

Im Januar 2005 stand in Köln plötzlich und unerwartet mein Nachbar Willy Müller vor meiner Wohnungstür und klagte über ein technisches Problem, das er mit seinem Drucker habe. Zwei Jahre lang hatte er versucht, sich in mein Vertrauen einzuschleichen, jetzt wollte er ernten:

Ich solle ihm doch den Gefallen tun, ein Blatt Papier für ihn auszudrucken. Das Dokument reichte er mir auf einer Diskette.Ich kopierte den Inhalt der Diskette und täuschte sodann technische Probleme beim Ausdruck vor. Traurig zog Willy Müller davon.

Das Dokument war ein Brief an Michel Friedmann, der beleidigende und antisemitische Passagen enthielt. Hätte ich ihn auf meinem Drucker ausgegeben, wäre ich zum Mittäter einer klassischen rechtsextremen Straftat geworden.

Also: Wer Zugang zu einem Drucker in einem AfD-Partei- oder Fraktionsbüro hat, trägt besondere Verantwortung.

Jeder einzelne Ausdruck kann der AfD zugerechnet werden. Provokateure werden über kurz oder lang versuchen, eigene Dokumente über Drucker der AfD auszugeben, um der Partei rechtsextreme Inhalte unterzuschieben.
Willy Müller wurde im März 2005 überführt, Kontakte zum SPD-Geheimdienstkoordinator Hans-Jürgen Wischnewski unterhalten zu haben. Er war unprofessionell genug, sich bei dessen Beerdigung am Sarg in der ersten Reihe fotografieren zu lassen …

Der gefälschte Brief

Ein anderes Mittel extremistischer Kontaminierung ist und bleibt die schlichte Fälschung, beispielsweis eines Briefes.

Im Jahr 1994 befasste sich der nordrhein-westfälische „Verfassungsschutz“-V-Mann Wolfgang Frenz mit einem unerwünschten Sozialrichter aus Bochum. Er wartete ab, bis seine Zielperson eine Urlaubsreise antrat. Dann verfasste er einen Brief unter dem Namen des Sozialrichters, der die rassistisch klingende Passage enthielt:

„Das Blut der Deutschen ist ein besonderer Saft und unterscheidet sich gründlich von übelriechendem Schleim.

Unter den Brief setzte Frenz mit einem Stempel in blauer Farbe den Namen des Bochumers, so dass der Eindruck einer persönlichen Unterschrift entstand. Den Brief versendete Frenz an mehrere Personen, deren Aufgabe darin bestand, sich über den Inhalt zu empören. Der Sozialrichter wurde daraufhin – und zwar ausdrücklich aufgrund des Inhaltes des gefälschten Briefes – aus dem Richteramt entlassen.

So kann es jederzeit auch AfD-Vorstandsmitgliedern und Mandatsträgern ergehen. Und anderen Richtern, die von der politischen Klasse als störend empfunden werden.

Krypto-Extremismus

Immer wieder gerne von Agent Provocateuren angewendet wird die Übertragung eines verborgenen, kryptischen Extremismus auf eine zu diffamierende Organisation. Dabei deponiert der Provokateur seine extremistischen Inhalte beispielsweise in einer Broschüre oder einem Buch mit minimaler Auflage – eine Veröffentlichung, von der nur wenige Eingeweihte wissen.

Sodann wird der Provokateur in die Partei eingeschleust und versucht, sich in einen Vorstand oder in ein Parlament wählen zu lassen, so dass er der Partei zugerechnet werden kann. Keiner seiner Parteifreunde ahnt bei der Wahl, dass er neben einer tickenden Zeitbombe sitzt.

Aber die geheimdienstlichen Auftraggeber sind im Bilde: Sie müssen jetzt nur noch den geeigneten Zeitpunkt abwarten, um „die Bombe hochgehen zu lassen“.

Wolfgang Frenz komprimierte Menschenverachtung, Rassismus und Antisemitismus in einer harmlos wirkenden Broschüre unter dem nichtssagenden Titel „Der Verlust der Väterlichkeit“.

Die Broschüre war mehr als 100 Seiten stark, nicht bebildert und in einem schwer lesbaren Deutsch verfasst. Die extremistischen Passagen machten weniger als eine Drittel Seite aus. Sie waren nur mit viel Mühe zu ermitteln. Trotzdem ermöglichten sie es, jeden, der mit Frenz zu tun hatte oder z.B. die Broschüre bewarb, des „Rechtsextremismus“ zu bezichtigen.
Bei der AfD in Baden-Württemberg wurde eine Person auffällig, deren Verhaltensmuster verblüffende Parallelelen zu denen des Wolfgang Frenz aufweisen.

Deutschland ist stärker!

Der Einsatz von Beschaffungsextremisten und Agent Provocateuren gegen die AfD wird voraussichtlich in den kommenden Jahren noch zu erheblichen Verwerfungen führen. Er lässt die intellektuelle Armseligkeit derer sichtbar werden, die den Einsatz der V-Personen veranlassen oder gutheißen. Sie haben offenbar jede Hoffnung aufgegeben, ihre Position in einer ehrlichen politischen Debatte, im aufrichtigen Ringen um den richtigen Lösungsweg noch irgendwie behaupten zu können.

Gegen die Provokationen hilft vor allem eines: Ein gefestigter eigener politischer Standpunkt.

Wer den Provokateuren entschlossen die Stirn bietet und sich vom Weg der freiheitlichen, demokratischen Erneuerung Deutschlands unter gar keinen Umständen abbringen lässt, ist am Ende all jenen Akteuren, die auf ideologischen Schmutz und Intrigen setzen, haushoch überlegen.

Die deutsche Öffentlichkeit ist heute nicht mehr so leichtgläubig wie in den vergangenen Jahrzehnten. Das Internet hat sich zu einem Massenmedium und damit für die alten politischen Kräfte zu einem Problem entwickelt.

Wer will künftig noch Parteien wählen, die selbst über ihre Geheimdienste jenen „Rechtsextremismus“ und jene Menschenverachtung in Auftrag geben, die sie bei der AfD identifiziert sehen wollen?

Die große Epoche der Agent Provocateure war das 20. Jahrhundert, in dem sie Kriege beeinflussen und politische Schlachten entscheiden konnten. Ihre Zeit ist abgelaufen!

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Rouhs

—————————————-

Signal für Deutschland e.V., Alte Rhinstraße 16, 12681 Berlin, Vorstand nach § 26 BGB: Manfred Rouhs

Telefon 030 – 66 40 84 13 / Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Aktenzeichen VR 36107 B

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

47 Kommentare

  1. „Sie haben offenbar jede Hoffnung aufgegeben, ihre Position in einer EHRLICHEN POLITISCHEN DEBATTE noch irgendwie behaupten zu können.“ –

    Klar, wer einen VÖLKERMORD an einem großen Kulturvolk plant und ihn so heimtückisch „eingefädelt“ hat, daß die Masse noch immer nicht begreift, daß sie Gegenstand eines „einzigartigen Menschenversuchs“ ist (Y. Mounk), der muß panische ANGST haben, jederzeit „entlarvt“ zu werden, wenn er sich einer „ehrlichen politischen Debatte“ stellen WÜRDE. Man denke nur an die Rüpeleien der abgehalfterten „Alt-Parteien“ im Bundestag, wenn dort ein AfD-Abgeordneter das Wort ergreift! Das ist auch eine Form der „Selbst-Entlarvung“ der bolschewistischen Volksverräter und „Sozialingenieure“, die bereits mit dem Rücken zur Wand stehen und daher den politischen Gegner mit „außerparlamentarischen Mitteln“ der Denunziation und Einschüchterung zu VERNICHTEN trachten.

    • Hat nicht vor kurzem ein ehemaliger CIA-Chef ganz locker und fröhlich der ganzen Welt verkündet, daß sich die CIA selbstverständlich in jeden Wahlkampf irgendwo auf der Welt einmischt und natürlich auch mit Revolutionen und Putsch-Projekten dafür sorgt, daß der Wille der USA in jedem Land der Welt die oberste Richtschnur ist ?

      Gibt es da nicht ein Buch eines ehemaligen „Wirtschafts-Killers“ namens John Perkins, in dem er die Welt darüber aufklärt, wie die USA sich in die Angelegenheiten von souveränen Staaten einmischt, indem sie die führenden Politiker und Präsidenten bestechen und erpressen und die Staaten planmäßig verschulden, damit diese den Befehlen von Washington gehorchen ?

      Hat John Perkins nicht über Attentate gegen solche Präsidenten berichtet, die sich weigern, den Befehlen der USA zu gehorchen ?
      Flugzeug-„Unfälle“, Auto-„Unfälle“ und sonstige plötzliche Tode von widerspenstigen Präsidenten ?

      Gibt es nicht das Buch des ehemaligen Mossad-Agenten, der beispielsweise über den Mord an Uwe Barschel in allen Details berichtet ? Das waren Mossad-Agenten und die Genfer Staatsanwälte haben es sofort vertuscht.
      Der Lübecker Staatsanwalt, der nicht an der Vertuschung mitwirken wollte, wurde durch einen Kriecher ersetzt, der auf Befehl von oben den Mord als „Selbstmord“ von Barschel bezeichnet und sein Bestes tat, um die Wahrheit zu vertuschen.

      Hat dieser Mossad-Agent nicht in aller Ausführlichkeit darüber berichtet, wie der Mossad weltweit Kriege anzettelt, Politiker und Journalisten ermordet und die Spuren so legt, daß Unschuldige belastet werden ?

      Wissen wir nicht seit Jahren über Gladio Bescheid ?
      Eine NATO-Geheimarmee, welche massenweise unschuldige Bürger in die Luft sprengte und die Spuren so legte, daß es angebliche „Rote Brigaden“ waren ?
      Also Staatsterrorismus. Der Staat ermordet eigene Bürger, um gewissen Parteien den Gewinn der „demokratischen“ Wahlen zu garantieren. Der Staat ermordet eigene Bürger, um die Grundrechte abzuschaffen und den erwünschten Überwachungsstaat zu rechtfertigen.

      Wissen wir nicht inzwischen, daß auch der deutsche Verfassungsschutz beispielsweise beim Oktoberfest-Attentat in München die Bombe platziert und den angeblichen „Einzeltäter“ genau dorthin lockte, um ihn als „Täter“ zu präsentieren ?

      Wissen wir nicht, daß Merkel und Co. Kriegsverbrecher sind, welche am Tod von tausenden und abertausenden Unschuldigen beteiligt sind ?
      Beispielsweise im Donbass. Merkel hat mitgeholfen, die Faschisten, die Nazis, in Kiew an die Macht zu putschen und sie überweist Millionen Euros an Poroschenko, den Massenmörder, damit er Kinder und Frauen im Donbass ermorden kann.

      Glaubt jemand im Ernst daran, daß eine Merkel und andere führende Kriegsverbrecher wie Maas, Gabriel und wie sie alle heissen (die grüne Kriegshetzer-Partei nicht zu vergessen), auch nur einen Funken Gewissen haben, wo sie doch seit Jahren über Leichen gehen, um die Interessen ihrer Einflüsterer zu vertreten ?

      In dieser Hölle von Mördern und Psychopathen stehen normale Bürger auf und gründen eine Partei, die AfD, welche sich gegen die Abschaffung Deutschlands, gegen die Umvolkung, gegen die Islamisierung, gegen die Ausbeutung durch Brüssel und gegen die EU-Diktatur wehrt.

      Wer nun erwartet hätte, daß die Geheimdienste (nicht nur deutsche Geheimdienste wohlgemerkt, auch der CIA und Mossad und französische und britische und sonstige Geheimdienste) diese neue AfD-Partei einfach so machen lassen, obwohl die AfD deren Pläne für die EU-Diktatur und die geplane Weltregierung bekämpft,
      der muss mehr als naiv sein.

      Wenn ich zu den Bösen gehören würde, die ich weiter oben beschrieben habe, hätte ich sofort eingegriffen, hätte U-Boote platziert, hätte dafür gesorgt, daß meine Leute möglichst weit oben in der Hierarchie der AfD ein Bein in die Tür bekommen.

      Was ist nun mit Alice Weidel selbst ?
      Sie hat also glücklicherweise erkannt, daß es bereits V-Leute in der AfD gibt.

      Spätestens seit sie Thorsten Schulte auf Weisung und Druck solcher V-Leute übelst abservierte und am Rufmord gegen ihn teilgenommen hat, muss der Beobachter davon ausgehen, daß sie nicht willens ist, die AfD von V-Leuten zu säubern, sondern selbst bei denen mitmacht.

      Deshalb fordere ich die AfD auf, Alice Weidel zur Rede zu stellen und wenn sich die Vorwürfe von Thorsten Schulte als wahr erweisen, wovon ich 100%ig überzeugt bin, Alice Weidel aus der Partei zu schmeissen und zwar zusammen mit jenen, welche die Rufmordkampagne gegen Thorsten Schulte inszeniert und Alice Weidel erpresst haben, mitzumachen.

      Es lohnt sich, das Video von Thorsten Schulte mehrmals anzuschauen, um alle Nuancen mitzubekommen.
      Der Mann macht es richtig. Er hat den Mut zur Wahrheit und er kämpft für die AfD, auch wenn ihm die V-Leute in der AfD und deren willige Fans das Gegenteil vorwerfen.

  2. Mannheimer hat erneut bewiesen, dass er jedes noch so heisse Eisen anfasst. Das wird ihm seitens der Verräter noch mehr Hass einbringen. Aber ein Land, das sich seine verlorene Freiheit zurückerobern will, ist auf so mutige Männer wie Mannheimer angewiesen.

    Er wird in die Geschichte des deutschen Widerstands eingehen.

  3. Für alle Zweifler: Dieser Artikel ist nicht gegen, sondern für die AfD. Ein Appell und eine Warnung an die einzige Oppositionspartei, sich vor Invasoren durch die Geheimdienste zu schützen.

    Ob Hütter dazu zählt kann die AfD im einer Anfrage im Bundestag herausfinden.

    • Dann solltet ihr diese Anfrage schnellstens stellen und euch danach umfassend entschuldigen für diese hirnlose Geschichte! VG Carsten Hütter MdL

  4. Hier wagt sich Mannheimer auf gefährliches, potentiell tödliches Terrain. Die Vorwürfe gegen Bachmann und den diesen Kriminellen in Schutz nehmenden Stürzenberger sind wahr und richtig.

    Sollte Hütter ein MAD Mitglied sein oder gewesen sein, ist es vorstellbar dass der Staat Mannheimer „entsorgt“. Da, wie Ulfkotte, zu gefährlich für die tödlichen Intrigen der Staatsorgane gegen Volk und Grundgesetz.

  5. Ein wahrer Krimi. Der Staat macht es mit der AfD nicht anders als, wie mit der NPD oder mit den Republikanern.

    Daher ist dieser Artikel so wichtig. Als Warnung für die AfD und Tipp, Vorsichtsmaßnahmen gegen ihre Infiltration zu ergreifen.

  6. Ich gebe Frau Weidel völlig Recht. Natürlich will unser Unrechtssystem V-Männer in die AfD einschleusen um die Alternative zerstören, zumindest spalten zu können. Hat ja bei der NPD gut funktioniert.
    Aus diesem Grund muss die AfD stets auf der Hut sein, was solche Maulwürfe angeht.

  7. Bis heute droht er allen westlichen Pegida-Ablegern mit einem Prozess, dass sie den Namen „Pegida“ nur dann führen dürften, wenn sie alle seine Vorgaben einschließlich der, wer reden darf und wer nicht, zu 100 Prouent erfüllen.

    Nicht wegen Bachmann ist Pegida großgeworden, sondern wegen ihm ist Pegida eingebrochen und nicht zu einer bundesweiten Widerstandsaktion geworden.

    ————————————-

    Guten Morgen Herr Mannheimer

    Alleine hiermit hat sich LB schon total entlarvt das er ein falscher fünfziger ist.
    Denn hätte er tatsächlich ein aufrichtiges Interesse daran gehabt unser Heimatland Deutschland zu retten bzw. sich ehrlich dafür einzusetzen, so müsste es ihm völlig egal sein
    das westliche Ableger wie auch immer, seinen Namen Pegida in Anspruch nehmen oder wer überhaupt redet.
    Denn nur gemeinsam sind wir stark und nur das zählt.

    Und diesen Carsten Hütter würde ich nicht einen Millimeter weit vertrauen.
    Dem seine Erscheinung spricht Bände.
    Eigentlich sollte man ja nicht einen Menschen nach dessen aussehen beurteilen, doch vor kurzem las ich einen sehr guten Artikel bei killerbee wo ein Foto mit der Staline, Altmeier und KGE war und mir letztendlich nur bestätigt wurde das das aussehen eines Menschen schon gewisse Rückschlüsse zulässt.
    Leider finde ich diesen Artikel gerade nicht, doch vielleicht kann unser werter Alte Sack da auch weiterhelfen.
    Ich werde auch noch selber mal danach schauen.

    Und was dem Herrn Stürzenberger angeht, der tut mir nur leid, denn ich denke das LB dessen Gutmütigkeit völlig ausnutzt und er merkt es nicht.
    Aber er wird es merken, spätestens dann wenn LB ihn fallen lässt wie eine heiße Kartoffel.
    Und das wird kommen……
    Und dann kommt auch die große Reue Herrn Mannheimer gegenüber.

    Nun, manchmal müssen gewisse Menschen leider erst gewaltig auf die Schnauze fallen um zu begreifen, doch gibt es auch die andere Seite wo nie etwas daraus lernt.

    Was Frau Weidel betrifft, bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    Doch das sie dem aufrichtigen Kämpfer Herrn Schulte so in den Rücken fällt, hat mein vertrauen ihr gegenüber nicht gerade gestärkt.
    Und das unser werter Krümel solch eine Antwort von einer Mitarbeiterin MdB bezüglich Herrn Schulte bekommt, ist schon ein sehr starkes Stück.
    Um es mal salopp zu sagen:
    Woher will diese Dame denn wissen wie „Coca-Cola„ schmeckt wenn sie es noch gar nicht probiert hat?
    Und das Herr Schulte nun auch noch Morddrohungen vom BND bekommt, schlägt glatt dem Fass dem Boden aus.
    Feige das ist…..die Wahrheit SIE können nicht ertragen….
    Das sind für mich ehrlose und gewissenlose Kreaturen die so etwas machen und werden dafür eines schon baldigen Tages dafür Rechenschaft ablegen müssen.
    Lasst euer schmutzigen Finger von Herrn Schulte, denn die Augen der universellen Gerechtigkeit beobachten EUCH!

    Wenn ich ehrlich sein darf:
    Ich kann es nicht erklären aber irgendetwas macht mich sehr nachdenklich bei Frau Weidel…
    ….ein großes Fragezeichen.

    Oft frage ich mich: Ist alles stets genau das was es ist?

    Bei Frau Petry und dem andere P hatte ich zu beginn auch so ein seltsames Gefühl und es hatte sich dann auch bestätigt.

    Übrigens, als ich vor langer langer Zeit diese Staline neben dem Kohl sah, als sie noch ihre Nachttopffrisur hatte, da kam mir sofort in den Sinn: Wehe uns wenn die mal was zu sagen hat.
    Und es kam so……

    Manchmal mag ich es gar nicht wenn ich solche Dinge so sehe, aber man hat halt eben gewisse Menschenkenntnisse, wobei ich zugeben muss das ich mich auch schon mal getäuscht hatte, dass aber eher selten.

    Ich hoffe halt immer das Beste, doch stets rechne ich mit dem schlimmsten.

    Dankeschön Herr Mannheimer

    HG
    Didgi

    • @Didgi

      „Ich kann es nicht erklären aber irgendetwas macht mich sehr nachdenklich
      bei Frau Weidel…ein großes Fragezeichen.“

      Wenn man öffentlich, auch noch in den Mainstream-Medien, einen derartigen Verdacht
      äussern darf, macht mich dies stutzig. Man könnte diese öffentlich rechtliche Verdachts-
      äusserung auch dafür nutzen, um prima von sich selbst abzulenken.

      Damit will ich natürlich nicht sagen, es gäbe keine Unterwanderung, die gibt es immer!

      LG

      • @Hölderlin
        VOLLE ZUSTIMMUNG!
        Zum Thema Unterwanderung: In der ehemaligen DDR saßen die IM`s der Stasi mit „am Tisch“: bei den oppositionellen Umwelt- und Friedensgruppen sowie bei anderen politischen Widerstandsgruppen (z.B. 1989 „Demokratischer Aufbruch“, „Demokratie Jetzt“ u.a.)
        Also, warum sollte man die „bewährten“ Methoden der DDR-Stasi nicht auch heute nutzen? Dazu noch die heutigen technischen Möglichkeiten!
        Und noch ein Beispiel: Der eigene Ehemann von Vera Lengsfeld, die damals noch Wollenberger hieß, war Stasi-IM. Somit waren die oppositionellen Aktivitäten bereits wenige Stunden später der Stasi im Detail bekannt.
        Ein Problem gibt es allerdings heute, und Alt-Kanzler Helmut Schmidt nannte es beim Namen: „Das Internet ist eine große Bedrohung!“…
        Und auch David Rockefeller sagte es vor ein paar Jahren: „Das Internet war unser größter Fehler!“

      • Wenn man öffentlich, auch noch in den Mainstream-Medien, einen derartigen Verdacht
        äussern darf, macht mich dies stutzig. Man könnte diese öffentlich rechtliche Verdachts-
        äusserung auch dafür nutzen, um prima von sich selbst abzulenken.

        —————————————–

        Tachchen werter Hölderlin 🙂

        Zwei Patrioten, ein Gedanke 😉

        HG
        Didgi

      • Also ich denke hierbei eher an Homolobby. Daß sie selber dabei noch nicht mal mit einer deutschen Lesbe bzw. Bisexuellen in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebt, sondern auch noch bunt mit einer Singhalesin u. deren zwei Söhnen, ist doch sehr befremdlich. Demnächst kommt sie an u. „heiratet“ diese oder fordert Homoadoption u. mehr Einwanderung. Folgendes hat sie bereits zeitgeistkonform abgesondert: „Familie ist dort, wo Kinder sind.“[12]

        Syrische Asylbewerberin als angebliche Haushaltskraft
        (m. W. immerhin eine christl. Familie)
        https://de.wikipedia.org/wiki/Alice_Weidel#Syrische_Asylbewerberin_als_angebliche_Haushaltskraft

        Auffallend: Beim letzten Bundestagswahlkampf hat die AfD das konservative Thema Familie, Frauenquotenmist, Homo- u. Genderwahn überhaupt nicht ausgeschlachtet. Warum wohl?

        Fazit: Vertrauen ist Silber, Mißtrauen ist Gold.

      • Sicherlich kann man sich fragen, warum die Lügenpresse immer noch nicht gegen Frau Weidel wegen dieser Äußerung hetzt. Es könnte doch auch sein, dass unsere Volksverräter mit dieser Information (NPD war vom V-Schutz unterwandert) mehr Schaden als Nutzen einfahren könnten. Schlafende Hunde soll man ja nicht wecken.
        Trotz allem sollten wir alle AfD-Politiker immer aufmerksam beobachten.

    • Lieber Didgi,,

      dieses eigenartige Gefühl, nennt man auch die „Gabe der Geisterunterscheidung“. Die brauchen wir mehr denn je.
      Als „Greenhorn“ hier, habe ich schnell erkannt, wer wer ist. Und Herr Mannheimer wacht nicht umsonst über seinen Blog, daß er clean bleibt.

      • dieses eigenartige Gefühl, nennt man auch die „Gabe der Geisterunterscheidung“.

        ————————————-

        Moin moin liebe Inge 🙂

        Wusste ich gar nicht.
        Sehen Sie werte Inge, und schon habe ich wieder etwas gelernt.
        Danke dafür.

        Und übrigens, Sie sind hier kein Greenhorn, denn gemessen an Ihren sehr guten und wertvollen Kommentaren sind Sie schon länger hier als meiner einer und ich darf mir sogar eine Scheibe davon abschneiden 😉

        HG
        Didgi

      • weil alle für SCHWULE LESEBEN und TUNTEN sind bleiben die NICHTWÄHLER draussen selbst die radikale NPD hat eine SCHWULENORGANISATION gegründet die haben überall Sonderrechte ich kenne etliche die Patrioten sind aber deswegen nicht wählen gehen Warum haben die Altparteien die Tatsache das Frau Weidel in Deutschland (siehe deutsche stimme 02/18) nicht ganz groß aufgesbauscht? das wunder mich wo sonst jeder Furz der Afd Abgeordnete zum anlass genommen wird ist doch seltsam finde ich die aussagen von Frau Weidel über die zinsen stimmen nicht deswegen dind Verbrecher wie SORS und GATES so Reich geworden wegen dem Zinseszinseffekt sonst wegen nix sie vertritt hier ganz und gar die Linie der Banken nicht der Verbraucher und Wähler

        MM. WAS REDEN SIE DA FÜF EINEM UNSINN? REICH GEWORDEN WEGEN NIX? ZINS-UND ZINSESZINS UNBEDEUTEND? NICHT WÄHLER BLEIBEN ZU HAUSE WEGEN SCHULEN UND LESBEN? Welchen Mist muten sie meinen Lesern zu?

      • @ Die Wahrheit 12.18 Uhr
        Ich kann Ihnen sagen, warum die Tatsache, dass Frau Weidel lesbisch ist, medial nicht besonders aufgebauscht wurde. Die Grün-Linken haben ja immer groß rausgepaunt, dass die AfD gegen Homosexuelle ist und sie am liebsten einsperren würde. Da passt das natürlich nicht ins Bild, dass die Alternative selbst Homosexuelle sogar in ihren höchsten Reihen hat.
        Und, der Zinseszins spielt beim Reichwerden sehr wohl eine Rolle. Spekuanten wie Soros haben in hochverzinsliche Griechenlandanleihen investiert, für welche nun vorwiegend der deutsche Steuerzahler bürgen darf.
        Es ist ein Unterschied, ob die Zinsen bei 0% oder 8% liegen. Bei Millioneninvestitionen fällt das sehr ins Gewicht.

    • doch vielleicht kann unser werter Alte Sack da auch weiterhelfen.

      —————————————

      Ich entschuldige mich werter Alter Sack, denn das sollte eigentlich Alter heißen.

      Immer diese Fehlerteufel 😉

      HG
      Didgi

  8. Auch heute wieder ein sehr guter Artikel von MM! Aber auch ich darf Sie warnen, da Sie auch mit dieser Thematik auf äußerst glatten Terrain unterwegs sind.
    Eine Anmerkung sei mir gestattet zum angeschnittenen Thema „geheimdienstliche Zersetzungsaktivitäten“: Das (vermeintlich) ehemalige Ministerium für Staatssicherheit der DDR ist auch unter den neuen Verhältnissen aktiv, zumindest deren (offizielle wie inoffizielle) Mitarbeiter. Zersetzung ist von denen bis zur Perfektion entwickelt worden. Und wir alle sollten verdammt sicher sein, dass sich auch andere Geheimdienste dieser Kenntnisse und Erkenntnisse nur zu gerne bedienen.

  9. Was Stürzenberger betrifft gehe ich – zu seinen Gunsten – von Naivität aus. Ferner von zu häufigen Blicken zu tief ins Glas. Dies als Ferndiagnose, persönl. kenne ich keinen der o.g. Protagonisten. Daher ohne Gewähr.

  10. Was für ein bemerkenswerter Artikel! Hat Herr Mannheimer überhaupt die Erlaubnis, ihn zu veröffentlichen?
    Spaß beiseite.
    Stürzenberger hat recht, man muß einem Verbrecher auch wieder eine Chance geben. Ich hätte keine Bedenken, ihn als Fliesenleger, Maurer, Küchenhilfe, Paketauslieferer etc. zu beschäftigen, würde aber ein besonderes Augenmerk auf ihn richten. Doch er mischt mit auf dem Schlachtfeld, wo die Zukunft Deutschlands entschieden wird. Hier haben ein Bachmann und auch die, die ihn verteidigen, nichts zu suchen, selbst ein unbewiesener Verdacht, eine schwer erklärbare Auffälligkeit reichen aus. Sie sind zu entfernen, selbst unter der Gefahr, ihnen Unrecht zu tun, einfach weil der Einsatz zu hoch ist.

    Villa auf Teneriffa? 200 Flüge pro Jahr? Wovon bezahlt der das? Es gab mal Zeiten wo das Finanzamt peinlich nachfragte, woher ich die Eigenleistung her habe, als ich beschloß, lieber in einer ollen Eigentumswohnung zu leben als Miete zu zahlen. Nein, Sozialhilfe habe ich nie bezogen, dennoch wurde ich genauestens durchleuchtet wegen eines eher kleinen Betrags. Ich schickte denen die kopierten Sparbücher der letzten 10 Jahre zu, die Zinsen hatte ich stets angegeben, und hörte nichts mehr.
    Wie ist das mit Bachmann? Hier geht es um offensichtlich ganz andere Summen. Wird der beschützt? Wie paßt das zusammen mit dem Verdacht der Unterschlagung? Wäre nicht das allein schon Grund genug für eine peinliche Befragung durch das Finanzamt? Immerhin ist er Deutscher und kein Clan-Mitglied aus Nordafrika.

  11. Es ist wohl logisch das V Leute eingeschleust wurden in die Opposition. War schon immer so! Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alle Fäden in den Händen behalten. W Ulbricht. So lange die breite Masse nicht versteht das diese Staatssimulation kein souveräner Staat ist. Und das Grundgesetz lt. Carlo Schmitt keine Verfassung ist. Somit auch kein Friedensvertrag existiert nach über 70 Jahren. Werden alle Deutschen von den ’Besiegern’ Ami, UK und Franzosen ausgeplündert und versklavt. Und die Drei Siegermächten haben kein Interesse an einem Friedensvertrag mit dem deutschen Volk, sonnst hätten sie die ersten 2 WW nicht aufzwingen brauchen. Es geht um Grund und Boden und um die endgültige Vernichtung der Deutschen. Alles Völkermord und ein tausendfach größerer Genozid als der den man den deutschen vorwerfen kann. Welche Rolle diesmal der Russe und seine Verbündeten spielen bleibt abzuwarten. Eines ist aber unwahrscheinlich, dass es friedlich gelöst wird.

    • Stimme Ihnen zu. Wir werden nicht von deutschfreundlichen Politikern regiert, sondern von ausländischen Deutschenhassern, sprich unseren Besiegern und Besatzern (Ami, UK , Franzosen). Aber Dank der pausenlosen Gehirnwäsche merken die meisten der hier schon länger Lebenden dies nicht. Deshalb lassen sie sich auch freiwillig zur Schlachtbank führen. Hauptsache, sie gehören zu den „Guten“. Dabei sind diese selbsternannten Bessermenschen nichts anderes als nützliche Idioten in unserem Unrechtssystem.

  12. Die Weidel war mir auch von Anfang an suspekt. Die passte irgendwie nicht zur AfD . Ihre Sätze klangen wie auswendig gelernt, nicht aus eigener Überzeugung gesprochen. Könnte sehr wohl sein, das eine Lesbe deshalb in die AfD eingeschleust wurde, um christliche Themen schon im Keim zu ersticken. Das würde passen, das Madame ein U-Boot ist da ich im AfD Wahlkampf die christlichen Werte vermisst habe. Nichts fürchten die gekauften und erpressten Freimaurerhuren im Bundestag das wiedererstarken des wahren Christusglaubens in Deutschland. Dann wäre es aus mit Zerstörung der Familien, Genderwahn, Homoehe, Humanismus, Abtreibung und Islam. Wenn christliche Werte wie Moral, Anstand und Ehrlichkeit in Deutschland wieder etwas gelten würde, die zahn Gebote gehalten werden, morgend in der Schule wieder das Vater unser gebetet wird, unser Land würde sich von Grund auf ändern. Deutschland ist Vaterland, Gott ist unser Vater.

    • nana nanu

      meine vollste Zustimmung
      Und der Abfall fängt im Hause Gottes an
      in der reformierten evangelischen Kirche ist ja die Homo-Ehe auch schon
      angekommen. Nur, auf welche Grundlage stützen die sich noch? Müßte eigentlich die Bibel umgeschrieben werden, denn hier steht etwas ganz anderes.
      Denke an Edmund Stoiber, das war am 8. August 1991, wie sich die Zeiten ändern als er sagte:

      „Wenn ich über die steuer- und erbrechtliche Anerkennung von homosexuellen Paaren diskutiere, kann ich gleich über Teufelsanbetung diskutieren.“
      https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Edmund-Stoiber-viele-Politiker-verstehen-das-Internet-nicht-id20394951.html

      Gestern sagte mir eine über 90jährige Glaubensschwester „die Merkel, ist eine Schlange, das ist die Zuchtrute für unser Land
      Wären die Menschen zu unseren christlichen Werten gestanden und hätten diese verteidigt, dann wären sie niemals von so einem alle Werte auf den Kopf stellenden teuflischen Konstrukt, eingenommen worden.“
      Und wie Recht sie hat.
      Verdrehte, verkehrte dem Mammon-Teufel verschriebene charakterlose Politiker in der Mehrzahl.
      Das Internet ist für die Wahrhaftigen ein Segen, für die Lügner ein Fluch. Denn das Internet vergißt nichts.

  13. Übrigens..in der NPD waren und sind ungefähr 80% V-Leute vom Verfassungsschutz dabei . Besonders in den Führungsetagen.

    • Dann hat der V-Schutz ja was richtig gemacht. 🙂
      Denn das Parteiprogramm find ich streckenweise richtig gut.
      Gibt also doch noch kluge Leute bei denen.

  14. Der Spion im Drucker

    EDV-Beispiele:

    =Ihr Drucker könnte ein Sicherheitsproblem sein
    2012 !!

    Ihr Netzwerkdrucker oder Kopierer kann ein ernsthaftes Sicherheitsproblem darstellen, denn häufig verarbeiten Drucker sensible Dokumente und Informationen, die nicht in die falschen Hände gelangen dürfen. PC-WELT (Basiswissen) erklärt die Gefahren bei der Benutzung von Netzwerkdruckern.

    https://www.pcwelt.de/ratgeber/Netzwerkdrucker-Sicherheitsrisiko-5776187.html

    2015

    Gefährlicher Datenspeicher: Sicherheitslücke am Kopierer

    Kopierer speichern auf der internen Festplatte alle kopierten Dokumente. Nach dem Verkauf (und bei LAN-Verbindungen zum Internet) können Fremde ganz leicht auf geheime, betriebsinterne Daten zugreifen. So schützen Sie sich.

    https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/gefaehrlicher-datenspeicher-sicherheitsluecke-am-kopierer/150/3101/318441

    Noch mehr Infos themenspezifisch im Web.

    Bei einem Parteitag der AfD 2016 Stuttgart wurde die Teilnehmerliste durch Hacker (angeblich) öffentlich!
    Meuthen hatte Konsequenzen versprochen.
    Ist da in diese Richtung eigentlich was passiert?

  15. Wirre Verschwörungstheorien, die nur spalten.

    MM. LINKER WIRRKOPF, DER NICHTS KAPIERT. HUSCHHUSCH! ZURÜCK IN IHR RATTENLOCH, AUS DEM SIE KAMEN!

    • Die einzige „Verschwörungstheorie“, die ich bisher hier entdecken konnte, ist Ihr Kommentar, @MaTrose.

  16. Was ist eigentlich so furchtbar an dem Spruch: Deutschland den Deutschen, Ausländer raus? Jedes Volk hat sein Stückchen Erde und sollte in der Lage sein, sich selbst zu organisieren. Das können manche Völker nicht und dringen bei anderen ein, Polen fallen mir da als erste ein. Die sind jetzt aber nicht das Problem. Wenn sich jemand an Aussagen von Höcke oder Poggenburg stößt, auch Gedeon wird mit Absicht falsch verstanden, dann zeigt mir das entweder, daß diese Leute umerzogen sind, gehirngewaschen, davon gibt es auch etliche in alternativen Blogs oder sie werden bezahlt und gehören zu den Gegnern. Dazu zähle ich nach dem Rauswurf von Thorsten Schulte auch Alice Weidel. Es gilt hier nur glasklar wie bei den Kommunisten: Dafür oder dagegen? Bei uns: Bist Du für ein homogenes Deutschland oder für ein islamisiertes buntes Wirtschaftsgebiet BRD? Zur Info: HH Senat ist mit Türken durchsetzt, in HH gibt es die erste türkische Supermarktkette „Erden Markt“. Die übernehmen, passen sich nicht an. Wollen wir sie nicht endlich zur Heimreise auffordern? Wer als Deutscher deshalb herumjammert, kann gleich mit fahren. Unsere Feinde sind hemmungs- und mitleidslos, schrecken vor Toten nicht zurück, um ihre globalen Ziele und ihre Weltherrschaft durchzusetzen. Deshalb kann es für uns auch nur heißen: Bist Du für ein eigenes Deutschland oder für eine fremdbestimmte und durchstzte Menschenmasse BRD?

  17. HERR MANNHEIMER wie MariaS sagt DER ZINSESEZINSEFFEKT MACHT DIE REICHEN REICHER ICH WAR 15 Jahre an der Börse Sie können es mir glauben ! SOROS weiß was er warum tut und Bill Gates auch der ZINSESZINSEFFEKT MACHT REICH!!!!!!!!!

    MM. GENAU DAS SAGE ICH DOCH. BIN ALSO ZU 100 PROZENT BEI IHNEN. VIELLEICHT HANDELT ES SICH UM EIN MISSVERSTÄDNIS.

  18. Bachmann soll vor ca. 2 Jahren in Dresden eine Pegida-Ordnerparty in für 12.000 Euro aus Spendengeldern geschmissen haben. Das habe ich aus internen Quellen im Pegida-Umfeld.

    Bachmann ist ein Gangster. Und der MAD schützt Regierungsgangster, PFUI.

Kommentare sind deaktiviert.