Propaganda-Sender ZDF gibt zu: Der Giftgasangriff in Syrien war inszeniert!


Was ich anlässlich der Bombardierung Syriens durch die USA, England und Frankreich geschrieben habe (Syrischer Blogger Treka Zn zu Giftgas-Attacke: „Das war nicht Assad. Das waren islamische Terrorgruppen!“), hat sich bewahrheitet:

Es gab keinen Giftgasangriff seitens der syrischen Regierung.

Nun gibt sogar das ZDF zu, dass dieser Angriff war inszeniert war.

Und wieder ist eine Propagandalüge dieser „BRD“-Lügenmedien aufgeflogen und die Kriegstreiber Merkel, Maas und von der Leyen stehen mal wieder so da, wie sie fast immer dastehen: als Lügner.

Damit haben sich die drei zuvor genannten Länder und alle Politiker, die ohne zuvorige Überprüfung der Richtigkeit dieses Vorwurfs gegen die syrische Regierung, sie habe Giftgas eingesetzt, diesem Militärschlag zugestimmt haben, des Kriegsverbechens schuldig gemacht.

Erinnern wir uns noch, was Merkel wörtlich sagte:

“Der Militäreinsatz war erforderlich und angemessen, um die Wirksamkeit der internationalen Ächtung des Chemiewaffeneinsatzes zu wahren und das syrische Regime vor weiteren Verstößen zu warnen.”

So reagierte Kanzlerin Angela Merkel auf den Militärschlag gegen Syrien und drückte ihre Unterstützung für den Angriff der USA, Frankreichs und Großbritanniens gegen Syrien aus. Quelle


Dahingegen sagte ein Bundestags-Gutachten aus, dass der Militärschlag gegen Syrien völkerrechtswidrig war. (Quelle)

Nun darf sogar der Propagandasender ZDF die Wahrheit sagen: Der Giftgasangriff an Syrien war inszeniert!

Michael Mannheimer, 23.4.2018

***

 

 

Aus: “alles-schallundrauch.blog”, Sonntag, 22. April 2018 , von Freeman

ZDF Reporter – Douma-Gasattacke war inszeniert

Guten Morgen ZDF, seid ihr auch schon aufgewacht? Bisher habt ihr bei der Arbeit gepennt und Lügen verbreitet. Jetzt hat ein Reporter dieses Fake-News-Senders in Syren mit Einheimischen gesprochen und die haben ihm gesagt, die Gasattacke in Douma und andere in der Vergangenheit wurden von den Terroristen inszeniert. Das berichtete ich bereits vor Jahren (2013, Wieder ein False Flag Giftgaseinsatz) und immer wieder und jetzt aktuell am vergangenen Sonntag aber der Uli Gack erst eine Woche später gestern. Wow, sind die Mainzelmännchen aktuell und schnell, obwohl sie einen riesen Stab an “Presstituierten” haben und Milliarden an GEZ-Zwangsgebühren bekommen.

Die britischen und amerikanischen “Kollegen” von Gack waren schon am Montag in Douma und haben am Dienstag berichtet, der Giftgasangriff hat gar nicht stattgefunden. Siehe: “Reporter berichten, es gab keinen Giftgasangriff in Syrien“.

Hat die Lügenbande auf dem Lerchenberger meine Aufforderung gelesen,

Wenn die sogenannten Profijournalisten ihren Job richtig machen würden und nicht einfach auf ihren faulen Ärschen sitzen und vorgegebene Lügen und Propaganda der USA und NATO verbreiten würden, dann wären sie nach Syrien gereist und hätten sich an Ort und Stelle in Douma informiert, was dort genau passiert ist.

Jedenfalls hier, was der Gack berichtet hat:

Da gibt’s nichts zu rätseln, ihr Fake-News-Verbreiter.

Die radikal islamischen Terroristen sind diejenigen, die Chemiewaffen einsetzen und es Assad in die Schuhe schieben. Das ist doch seit dem Vorfall 2013 bekannt, nur ihr Medienhuren berichtet das nicht und glaubt den Märchen der Weissen Helme, ein vom Westen bezahlter Propagandaarm der ISIS.

  • Na, wird sich jetzt der Chefredakteur der Heute-Sendung, so wie die Moderatoren Petra Gerster und Christian Sievers, für die falsche Berichterstattung aus ihrem Hause entschuldigen?
  • Werden sie die ganzen Lügen über die syrische Regierung und Präsident Assad, er würde die Bevölkerung vergasen, zurücknehmen
  • und zugeben, sie haben bisher Kriegspropaganda der NATO betrieben und damit die Terroristen unterstützt?
  • Werden sie ab jetzt endlich korrekten und ausgewogenen Journalismus betreiben und die Wahrheit berichten?

Wohl kaum, denn das Motto des ZDF lautet: Mit dem Zweiten sieht luegt man besser …

… denn wir sind auf einem Auge blind!

—————

Gutachten: Militärschlag in Syrien war völkerrechtswidrig

Es gibt noch Politiker mit Rückgrat in Täuschland, nicht nur winselnde und speichelleckende Schosshunde Washingtons in Berlin, wie die meisten Mitglieder der Blockparteien sind.

Die Linke hat nämlich ein Rechtsgutachten vom wissenschaftliche Dienst des Bundestags über den Syrien-Angriff in Auftrag gegeben.

Dieser ist zum Schluss gekommen, der von Deutschland unterstützte Militärschlag der USA, Grossbritanniens und Frankreichs gegen Syrien sei völkerrechtswidrig.

Der Einsatz militärischer Gewalt gegen einen Staat, um die Verletzung einer internationalen Konvention durch diesen Staat zu ahnden, stellt einen Verstoss gegen das völkerrechtliche Gewaltverbot dar“, heisst es in einem elfseitigen Gutachten, das von Heike Hänsel und Alexander S. Neu in Auftrag gegeben wurde.

Siehe hier …

Und, berichten die Medien das???

Wird sich das Merkel für ihre Kriegsbefürwortung entschuldigen???

Wie lange wollen sich die Deutschen von den Staatsmedien und den Politikern weiter belügen und in Kriege treiben lassen??? Boykottiert und ignoriert sie doch endlich, und macht einen auf passiven Widerstand, Nichtkooperation und Ungehorsam, so wie Gandhi es vorgemacht hat. Einfach nicht mehr arbeiten, nicht folgen, nichts kaufen und nichts zahlen. Was wollen sie da oben machen, wenn ihr nicht mehr mitmacht? NICHTS!!! Nur weil ihr bereitwillig “funktioniert” und gerne Untertanen seid, ist die Welt so wie sie ist.

 

Quelle:
https://alles-schallundrauch.blogspot.co.id/2018/04/zdf-reporter-douma-gasattacke-war.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
116 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments