IWF fordert 100 Milliarden von Deutschland für die Euro-Rettung

Von Michael Mannheimer, 2.5.2018

Der Euro war von Beginn an eine Fehlgeburt.

Und die EU wird engültig gegen aller heiligen Versprechungen der Euo-Väter zur dauerhaften Transfer-Union!

Viele Ökonomen haben vor dem Euro gewarnt – doch er wurde als politisches Symbol für das Zusammenwachsen Europas vom damaligen Bundeskanzler Kohl gegen alle Warnungen von Weltklasse-Ökonomnen doch durchgesetzt.

Wie schlecht es um den Euro aussieht, sieht man an der Forderung des IWF, dass diese siechende Währung gerettet werden muss.

Und zwar mit mindestens 100 Mrd Euro.  Zahlmeister: Deutschland.

Man darf sicher sein: Die 100 Mrd Euro sind nur eine Zahl, die aus der Luft gegriffen wurde. Sie ist weit unterschätzt, und sie wird als Dauer-Leistung gefordert werden. Am Ende, in Jahren und Jahrzehnten, wird Deutschland mehrere Billionen Euro (das sind mehrere Trillionen Dollar) dafür zahlen, dass der Euro nicht in sich zusammenbricht.

Diese pekuniäre Missgeburt ist eh die größte Geldvernichtung der neueren deutschen Geschichte.

Was die Wirtschaftskraft Deutschlands anbetrifft, ist der Euro um mindesten 40 Prozent unterbewertet – und was Griechenland anbetrifft, um mindestens 300 Prozent überbewertet,

Das heißt, die Deutschen erhalten für einen Euro nur 60 Prozent dessen, was sie zu D-Mark-Zeiten erhalten haben. Und die Griechen erhalten das Dreifache, was sie zu Zeiten des Drachmen erhielten.

Dass ein Land wie Griechenland dabei ist, hat sich nun als verhängnisvoll erwiesen.

Griechenland, ein failed state, ein jahrzehntelang von Kommunisten regierter korrupter Staat, in dem kaum jemand Steuern zahlt, und in welchem sich die linken Parteien und Gewerkschaften in den sozialen Versprechungen traditionell übertrumpfen (Angehörige bestimmter Gewerkschaften dürfen schon mit 50 in Rente, kaum ein Grieche über 60 arbeitet noch, und die griechischen Renten sind, obwohl seine Wirtschaft am Boden liegt bzw. nicht existent ist, höher als die Rente der Deutschen), hat bei seiner Bewerbung für den Euro ganze Arbeit geleistet:

Alle nach Brüssel gesandten Unterlagen zur Wirtschaft Griechenlands waren gefälscht – zugunsten Griechenlands.

Heute ist das Land längst bankrott – die Gehälter der Staatsbeamten und ein Großteil der Staatsausgaben werden von Deutschland bezahlt. Was in den Meiden tunlichst verschwiegen wird – weil man alles tut, um die neo-bolschewistische EU zu retten.

Wie schlimm es um den Euro aussieht, zeigt nun eine Meldung vom Handelsblatt, einem der wenigen deutschen Blätter, die noch nicht ganz in den Händen der DDR2.0 ist:

IWF fordert 100 Milliarden von Deutschland für die Euro-Rettung

Der IWF hat einen großen Plan: Ein milliardenschwerer Schlechtwetterfonds soll den Euro stärken. Allein Deutschland soll zehn Milliarden Euro pro Jahr zahlen.

Berlin:

Christine Lagarde hat den Ort natürlich mit Bedacht ausgewählt. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) wählte Berlin, Europas heimliche Hauptstadt, um ihren spektakulären Vorschlag zu präsentieren. Die Deutschen dürfen sich damit gebauchpinselt fühlen – aber das wird kaum etwas daran ändern, dass der Vorschlag aus Washington in Berlin für reichlich Ärger sorgen dürfte.

Denn in der Diskussion um die Reform der Euro-Zone macht der IWF einen brisanten Vorschlag: Er will einen Schlechtwetterfonds für die Euro-Zone gründen. Wenn in Zukunft ein finanzschwaches Euro-Land in eine Wirtschaftskrise gerät, soll es daraus automatisch Milliardenhilfen in seinen Haushalt überwiesen bekommen. „Um eine schmerzhafte Wiederholung der Krise zu verhindern, braucht die Euro-Zone eine zentrale Fiskalkapazität“, sagte Lagarde in Berlin.

Planungen für einen solchen Schlechtwetterfonds gibt es auch in Europa. Soweit ist der Vorschlag nicht neu. Neu ist aber das Volumen des Hilfstopfs, den der IWF schaffen will:

Jedes Land soll im Jahr 0,35 Prozent seiner Wirtschaftsleistung einzahlen. Für Deutschland wären das gut 11,4 Milliarden Euro. Innerhalb von zehn Jahren müsste die Bundesrepublik also 114 Milliarden Euro für den Topf aufbringen. Deutschland wird laut IWF im Gegenzug zwar auch Geld herausbekommen. Dennoch dürfte vielen Politikern in Deutschland bei diesen Beträgen ein mulmiges Gefühl im Bauch haben.

Außerdem soll die neue Fiskalkapazität im Notfall auch noch eigene Schulden am Finanzmarkt aufnehmen dürfen. All das dürfte in Deutschland, aber auch in anderen Euro-Staaten, schwer zu vermitteln sein.

Quelle

Wie sagte doch der US-Analyst Geoge Friedmann (s. mein Artikel: US-Think-Tank-Chef George Friedman: Drei Gründe, warum Deutschland untergehen wird ) über die Gründe, warum Deutschland untergehen wird?

„Das fundamentale Problem Europas liegt in seinem Versuch, einem Land wie Griechenland und einem Land wie Deutschland dieselbe Währung zu geben.“

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

24 Kommentare

  1. Gestern schon mal bei Ihnen gelesen. Im Vorteil ist, wer rechnen kann:
    1000 Billionen Währungseinheiten sind eine Billiarde Währungseinheiten. Mehrere Billionen WE sind also mitnichten mehrere Trillionen WE. Für verschiedene WE gibt es Umrechnungsfaktoren. Etwa: 1 Euro ^= 1,21 US-Dollar. Mithin: mehrere Billionen Euro entsprechen 1,21 mal mehrere Billionen US-Dollar. Plötzlich – bei der Darstellung der zweiten WE – in das amerikanische Zahlensystem zu wechseln ist vielleicht politisch korrekt, aber sachlich falsch.

    Mit besten Grüßen

    MM. DA SPRECHEN SIE LEIDER MIT DEM FALSCHEN. IN DER ENGLISCHEN SPRACHE FEHLEN DIE BEGRIFFE MIILIARDE UND BIILIARDE. I MILLIARDE EURO WIRD IM ENGLISCHEN ALS 1 BILLION EURO ÜERSETZT.

    UND EINE BILLION EURO WIRD IM ENGISCHEN ALS 1 TRILLION EURO ÜBERSETZT. EINE BILLIARDE GIBTS NICHT IM ENGLISCHEN. SIEHE UNTEN:

    Vergleich der Zahlensysteme: Deutsch – Englisch (USA)

    103: Tausend – thousand
    106: Million – million
    109: Milliarde – billion
    1012: Billion – trillion
    1015: Billiarde – quadrillion
    1018: Trillion – quintillion
    1021: Trilliarde – sixtillion
    usw.

    QUELLE: http://www.sochorek.cz/de/pr/blog/1191620657-billionen-von-dollar-oder-milliarden-von-euro.htm

    MEIST SIND DIE RÜCKÜBERSETZUNGEN AUS DEM ENGLISCHEN INS DEUTSCHE FALSCH. IM VORTEIL IST ALSO, WER WISSEN HAT. DAS HABEN SIE OFFENBAR NICHT.

    • Ja nun, wir haben hier aber einen in deutscher Sprache und mit dem deutschen Zahlenschema hantierenden Artikel zu tun. Das Aufblasen der Zahlen durch den Wechsel ins Amerikanische ist ja nun gelungen. Was dieser semantische Fehltritt soll, ist vollkommen rätselhaft.


      MM:
      SENANTISCHE FEHLTRITT? WOIW! SIE VERSTEHEN SICH ABER AUSZUDRüCKEN.

      BEI IHNEN KANN ES SICH NUR UM EINEN GMNASIALLEHER ODER JEMANDEM AUS DER AUSBILDUNGSBRANCHE HANDELN.

      DER LEHRER LIEBSTES TUN IST BEKANNTLICH DIE SEMANTISCH KORREKTE ZURECHTWEISUNG. EINE ALLSEITS BEKANNTE BERUFSKRANKHEIT DIESES BERUFSSTANDS.

      ZUERST HÄNGEN SIE OBEN DEN KLUGSCHEISSER HERAUS; SPRECHEN DAVON, DASS ICH ES NICHT MIT DER MATHEMATIK HÄTTE..UND WERDEN KNALLHART WIDERLEGT.

      WAS SIE IM JETZIGEN KOMMENTAR ELEGANT ÜBERGEHEN. DAS IST HOHE SCHULE DER SOPHISTIK. ICH NEHME MAL AN DASS SiE EIN PAAR SEMESTER SOZIOLOGIE STUDIERT HABEN. DORT LERNT MAN SOWAS.

      DAFÜR SCHWAFELN SIE VON EINEM „SEMANTISCHEN FEHLTRITT“.

      WEN WOLläLEN SIE MIT IHREM „ELABORIERTDN SPRACHCODE“ BEEINDRUCKEN? MICH JEDENFALLS NICHT. DAS KANN ICH BESSER ALS SIE – WENNS DARAUF ANKOMMT.

      MACHEN SIE IHREN EIGENEN BLOG OHNE SEMANTISCHE FEHLTRITTE AUF. SIE WERDEN SiCHER 10 ZIGRiFFE PRO TAG HABEN. IHR OBERLEHTERHAFTES GEHABE IST HIER JEDENFALLS NICHT ERWÜNSCHT.

      ZUM SCHLUSS: ICH HABE DIE ÜBERSETZUNG INS AMERIKANISCHE DESHALB BEWUSST MIT HINEINGENOMNEN, WEIL VIELEN DEUTSCHEN DER UNTERSCHIED ZWISCHEN DEM ENGLISCHEN UND DEUTSCHEN ZAHLENSYSTEM NICHT BEWUSST IST. WAS ICH BEI MEINEN MITTLERWEILE 190.000 KOMMENTAREN IMMER WIEDER HERAUSHÖRTE.

      „EDUKATIRISCHER TRANSFER“ NENNT MAN SOWAS. WAS DAS IST, VERSTEHEN SIE SICHER.

      BESSERWISSER WIE SIE SIND BEI PI BESSER AUFGEHOBEN ALS HIER. AUF MEINEM BLOG HERRSCHT EIN HOHES INHALTLICHES DISKUSSIONSNIVEAU.

      DA BRAUCHEN WIR INHALTSLOSE BESSERWISSER UND OBERLEHRER, DIE THEMATISCH NICHTS BEIZUTRAGEN HABEN, SO NÖTIG WIE UNKRAUT IM ROSENBEET.

      • Der The International Monetary Fund (IMF) bzw. Der Internationaler Welt-Währungsfonds (IWF) Fordert DIE TOTALE ZWANGSENTEIGNUNG UND TOTALE ZWANGS-VERARMUNG ALLER DEUTSCHEN ZUR ERFOLGLOSEN VERLÄNGERUNG DER EURO-SCHULDEN-PLEITEN-KRSIEN und UM DIE INVESTITIONEN DER US-BANKEN UND JAPANISCHEN-BANKEN UND SAUDISCHEN-BANKEN WIEDER AUSZUBEAHLEN IN EURO-FESTVERZINSLICHE-ANLEIHNEN-WERTPAPIERE AN DEN EU-BÖRSEN !

        Der EURO ist Wirtschaftsvernichtungswährungen und Wirtschaftszerstörungen Der Geschaffen wurde von Den Internationalen-Welt-GLOBALISTEN-MACHTEN-ELITEN Um die Deutschen ZU VERSKLAVEN UND ALLE EUROPÄNER ZU VERSKLAVEN !

        Die EURO-Lüge: Nicht-EURO-Länder haben durchwegs Höheres Besseres Wirtschaftswachstum als EURO-Länder !

        https://michael-mannheimer.net/2018/03/15/die-eu-steht-unmittelbar-vor-einem-kollaps-nicht-eu-laender-haben-durchwegs-hoeheres-wirtschaftswachstum-als-eu-laender/

        https://michael-mannheimer.net/2018/03/15/die-eu-steht-unmittelbar-vor-einem-kollaps-nicht-eu-laender-haben-durchwegs-hoeheres-wirtschaftswachstum-als-eu-laender/#comment-285643

        Video: Wie Merkel im Jahr 2018 Unsere Bankeinklagen, Aktien und die Immobilien Konfiszieren Wird !

        https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/

        https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/#comment-284847

        Doktor Nicolaus Fest (AfD) hatte Schon letzten März Gewarnt dass Merkel, Maas, Steinmeier und Juncker Alle Deutschen Alles GELD weg Abgeschlagnehmen werden ZUR ERFOLGLOSEN VERLÄNGERUNG DER EURO-SCHULDEN-PLEITEN-KRSIEN und UM DIE INVESTITIONEN DER US-BANKEN UND JAPANISCHEN-BANKEN UND SAUDISCHEN-BANKEN WIEDER AUSZUBEAHLEN IN EURO-FESTVERZINSLICHE-ANLEIHNEN-WERTPAPIERE AN DEN EU-BÖRSEN !

      • Der Internationaler Welt-Währungsfonds (IWF) Seine Befehls-Handbuch und Anweisungs-Bericht FÜR DASS HARTE DURCHGREIFFEN DER EU-REGIERUNGEN UND EU-NOTENBANKEN UND DER EZB BEFHLT DIE TOTALE FINANZIELLE VERNICHTUNGEN ALLER DEUTSCHEN UND DEUTSCHLAND !

        Dass Jeder im Englisch-sprächigen Befehls-Handbuch und Anweisungs-Bericht des IWF’s (IMF’s) nachlesen ! Wenn Alle Deutschen diesen IWF-Anweisungs-Bericht gelesen hätte WAS DER IWF UND DIE EZB GEGEN UNS DEUTSCHE GEPLANT HABEN für die Nächsten Monate DANN HÄTTEN SCHON LÄNGST EINEN VOLKSPUTSCH UND BÜRGERKRIEG IN DEUTSCHLAND !

        Aber auch in den Armen EU-Pleite-Ländern DEN ANGEBLICH geholfen werden soll Auch IN DENEN WILL Die UNO-EU-IWF-NWO-Mafia Alle Menschen ALLES GELD WEG RAUBEN DEN ALLE MENSCHEN ABER BEI UNS IN DEUTSCHLAND GEGEN UNS DEUTSCHE WOLLEN UND WERDEN DIE UNO-EU-IWF-NWO-Mafia ALLE DEUTSCHEN ALLES GELD NOCH SEHR SCHLIMMER WEG RAUBEN !

        IMF Staff-Discussion-Notes-Report for EURO-CRASH A Central Fiscal Stabilization Capacity for the Euro Area Nathaniel Arnold, Bergljot Barkbu, Elif Ture, Hou Wang, and Jiaxiong Yao – IWF Anweisungs-Bericht für die EURO-KRSIE Eine zentrale Steuerstabilisierungskapazität für den Euroraum Nathaniel Arnold, Bergljot Barkbu, Elif Ture, Hou Wang und Jiaxiong Yao: http://www.imf.org/~/media/files/publications/sdn/2018/sdn1803.ashx

        http://www.imf.org/~/media/files/publications/sdn/2018/sdn1803.ashx

        DER KRIMINELLE PLAN DES IWF’s (IMF’s) WIE DER IWF (IMF) UNS DEUTSCHE AUSRAUBT WERDEN WIRD: http://www.imf.org/~/media/files/publications/sdn/2018/sdn1803.ashx

        http://www.imf.org/~/media/files/publications/sdn/2018/sdn1803.ashx

      • @Entwürdigter

        IM US-ENGLISH (US-ENGLISCH) HABEN DIE GROSSEN ZAHLEN ÜBER 999 MILLIONEN ANDEREN NAMEN/BEZEICHUNGEN DER ZAHLEN ALS BEI UNS IM DEUTSCHEN ODER IM ALTEN BRITISCHEN-ENGLISCH !

        Im US-Englisch (US-English) ist 1 Milliarde die 1 billion ! und 1 Billion ist die 1 trillion ! Im US-Englisch ist dass dieses anderes als im Alten Britischen Englischen Wo die NAMEN/BEZEICHUNGEN der Zahlen gleich waren mit denen in Deutsch war dass dieses anderes ! Heute in Modernen Britischen Englisch benutzen auch die US-Zahlen-Bezeichungen !

      • Die Internationale Globalisten-Macht-Eliten haben BEGONNEN Jetzt den FINANZ-CRASH ZU STARTEN !

        US-Zinswende Führt zu Ersten Verwerfungen auf den Finanz-Märkten !

        https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/05/08/hoehere-us-zinsen-loesen-erste-erschuetterungen-im-finanz-system-aus/?ls=ap

        US-Zinswende Führt zu Ersten Verwerfungen auf den Finanz-Märkten !

        Die steigenden Zinsen im Dollar-Raum führen zu ersten Verwerfungen in Schwellenländern!

        Die steigenden Leitzinsen im Dollar-Raum haben zu ersten Währungskrisen in Schwellenländern wie der Türkei und Argentinien geführt. Die geldpolitische Normalisierung durch die US-Zentralbank Federal Reserve könnte zu Staatsbankrotten auf der ganzen Welt und Verwerfungen im Finanzsystem führen.

        Federal Reserve-Präsident Jerome Powell war am Dienstag Befürchtungen entgegengetreten, durch die Zinserhöhungen drohe ein Börsenbeben wie vor fünf Jahren. Die Fed werde ihre Strategie „so klar und transparent wie nur möglich“ kommunizieren, um die Erwartungen zu steuern und Turbulenzen zu vermeiden, versicherte Powell am Dienstag auf einer Veranstaltung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) in Zürich. Er sprach dabei die von seinem Vor-Vorgänger Ben Bernanke 2013 mit offenbar unbedachten Äußerungen ausgelösten Verwerfungen an den internationalen Finanzmärkten mit keinem Wort an. Doch der jüngste Verfall des argentinischen Peso und der türkischen Lira hat Erinnerungen an die damaligen Turbulenzen geweckt, in deren Folge Währungen vieler Schwellenländer unter die Räder kamen.

        Die US-Notenbank (FED) hatte die Zinsen dieses Jahr im März auf 1,5 bis 1,75 Prozent erhöht und zwei weitere Schritte nach oben signalisiert. Der nächste wird bereits für Juni erwartet. Manche Beobachter rechnen danach mit noch zwei weiteren Anhebungen in diesem Jahr, womit Geldanlagen in den USA attraktiver werden dürften und massiv Kapital aus Schwellenländern abzufließen droht.

        Argentinien stemmte sich jüngst gegen den Verfall seiner Währung, indem die Notenbank den Leitzins auf mittlerweile 40,0 Prozent hievte. Damit dürfte nach Ansicht von Volkswirten die Gefahr vorerst gebannt sein, dass der Peso weiter rasant abrutscht. Doch dem Land droht bei dauerhaft hohen Zinsen eine Konjunkturkrise, warnte Ökonom Claudio Irigoyen von der Bank of America Merrill Lynch. Dann werde es womöglich gezwungen sein, beim Internationalen Währungsfonds (IWF bzw IMF) um Hilfe nachzusuchen, die gewöhnlich an Auflagen gekoppelt ist. „Das wäre mit hohen politischen Kosten verbunden“, sagte Irigoyen. Nach einem Zahlungsausfall im Jahr 2002 hatten potentielle Geldgeber das Land lange gemieden.

        Die US-Rating-Agentur Fitch stellt Argentinien keine Anhebung der Kreditwürdigkeit mehr in Aussicht. Der Ausblick für das von Finanzmarktturbulenzen belasteten Land sei von „positiv“ auf „stabil“ gesenkt worden, teilte Fitch vor einigen Tagen mit. Die Bonitätsnote wurde mit „B“ bestätigt. Damit befindet sich die Kreditwürdigkeit tief im sogenannten Ramschbereich. Fitch begründete die Änderung des Ausblicks mit der hohen Inflation. Die großen Defizite im Staatshaushalt und der Leistungsbilanz erforderten zudem eine hohe Schuldenaufnahme im Ausland. Die Regierungspolitik habe sich zwar verbessert. Geringe Fortschritte bei der Rückführung der Inflation und starke Veränderungen der Geldpolitik würden allerdings die Glaubwürdigkeit der Politik untergraben, so Fitch.

        Auch in der Türkei reagierte die Zentralbank mit höheren Leitzinsen auf die Schwäche der Landeswährung Lira – gegen den Wunsch von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. Die aktuelle Lira-Verkaufswelle bezeichnete er am Dienstag als Angriff auf die heimische Wirtschaft und kündigte Gegenmaßnahmen an. Während sich viele Währungen von Schwellenländern in den vergangenen Jahren erholten, fiel die türkische Lira von einem Rekordtief zum nächsten – auch weil viele Investoren wegen des anhaltend hohen Leistungsbilanzdefizits des Landes kalte Füße bekommen.

        Powell geht davon aus, dass seine Politik der behutsamen Zinserhöhungen in diesem Jahr per se keine Gefahr für Schwellenländer darstellt. „Ich wische die voraussichtlichen Risiken nicht weg, die von der globalen Normalisierung der Geldpolitik ausgehen“, sagte er. Aber die Länder könnten dies bewältigen.

        Die angespannte Situation und die Sorgen vor Erschütterungen im Zuge der geldpolitischen Normalisierung der Fed zeigt, wie abhängig die Stabilität des Weltfinanzsystems seit Beginn der Zentralbank-Interventionen im Jahr 2008 von niedrigen Zinsen ist. Es wird offenbar, dass die durch die expansive Geldpolitik der vergangenen zehn Jahre ermöglichte massive Schuldenaufnahme zu einer Scheinblüte in der Realwirtschaft und zu enormen Wertsteigerungen im Finanzsystem führte, welche durch die Rückkehr zu normalen Finanzierungsbedingungen gefährdet ist. Historisch betrachtet ist der gegenwärtige US-Zinssatz von etwa 1,5 Prozent als niedrig anzusehen.

        Durch die steigenden Zinsen in den USA hat der Dollar einen Höhenflug, der Kapital noch rascher aus den Schwellenländern absaugt als in der Frühphase des „taper tantrum““ im Jahr 2013, als der damalige Fed-Präsident Ben Bernanke ein schrittweises Zurückfahren der Anleihekäufe ankündigte. Investoren haben inzwischen rund 5,5 Milliarden Dollar binnen zwei Wochen aus den Anleihemärkten dieser Länder abgezogen, wie aus Zahlen des internationalen Bankenverbands IIF hervorgeht. Dieser spricht bereits von einer Wiederkehr des „Spuks des vergangenen taper tantrums“.

        Der Internationale Währungsfonds (IWF bzw IMF) sagt für südafrikanische Staaten auch mit Blick auf den anziehenden Dollar trotz eines höheren Wachstums eine steigende Staatsverschuldung voraus. Zwar dürfte die Wirtschaftsleistung in den Ländern südlich der Sahara dank steigender Rohstoffpreise im laufenden Jahr um 3,4 Prozent zulegen und damit stärker als 2017, teilte der IWF (IMF) am Dienstag mit. Zugleich seien etwa zwei Fünftel der ärmeren Länder in der Region in finanziellen Schwierigkeiten oder sogar komplett pleite. „Das gegenwärtige Wachstumstempo in den Industrieländern dürfte nachlassen, und die Refinanzierungsbedingungen für die ärmeren Länder der Region werden wahrscheinlich ungünstiger werden, was mit einem steigenden Kapitalbedarf zusammentrifft,“ heißt es mit Blick auf Dollar-Kredite.

        Allein im vergangenen Jahr legten afrikanische Staaten Anleihen im Volumen von 7,5 Milliarden Dollar auf, so viel wie nie zuvor und zehn Mal so viel wie im Jahr 2016. Allein für die erste Jahreshälfte 2019 sind laut IWF (IMF) weitere Elf Milliarden Dollar geplant! Ende 2017 galten bereits der Tschad, Eritrea, die Republik Kongo, der Südsudan und Simbabwe als zahlungsunfähig!

        https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/05/08/hoehere-us-zinsen-loesen-erste-erschuetterungen-im-finanz-system-aus/?ls=ap

      • Kay Gottschalk: Pensionskassen drohen EZB-Zinspolitik zum Opfer zu fallen !

        https://www.afd.de/kay-gottschalk-pensionskassen-drohen-ezb-zinspolitik-zum-opfer-zu-fallen/

        Kay Gottschalk: Pensionskassen drohen EZB-Zinspolitik zum Opfer zu fallen !

        Nach Ansicht der Finanzaufsicht Bafin besteht angesichts der niedrigen Zinsen bei einem Drittel der 137 deutschen Pensionskassen die Gefahr, dass diese ohne zusätzliches Kapital nicht mehr ihre vollen Leistungen erbringen können.

        Dazu teilt der finanzpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Kay Gottschalk, mit:

        „Die Tatsache, dass mittlerweile bei einem Drittel der 137 deutschen Pensionskassen die Gefahr besteht, dass sie ohne zusätzliches Kapital die zugesagten Leistungen nicht erbringen können, ist für alle betroffenen Arbeitnehmer ein schwerer Schlag.

        Sie sind jahrelang dem Rat der Politik gefolgt und haben als Ergänzung zur gesetzlichen Rente in die private Vorsorge investiert, um auch im Alter finanziell über die Runden zu kommen. Doch nun müssen sie hilflos mit ansehen, wie auch diese Säule der Altersvorsorge ins Wanken gerät.

        Schuld an dieser verhängnisvollen Entwicklung ist die rechtswidrige Zinspolitik der EZB. Doch die Zeche werden am Ende wie so oft nicht die Politiker zahlen, die für das Euro-Desaster verantwortlich sind. Auch hier werden im Notfall wieder der Steuerzahler die Fehler der Altparteien ausbügeln müssen!“

        https://www.afd.de/kay-gottschalk-pensionskassen-drohen-ezb-zinspolitik-zum-opfer-zu-fallen/

        IMF Staff-Discussion-Notes-Report for EURO-CRASH A Central Fiscal Stabilization Capacity for the Euro Area

        http://www.imf.org/~/media/files/publications/sdn/2018/sdn1803.ashx

  2. A propos IWF:
    „Wo immer er einschreitet, greift er tief in die Souveränität von Staaten ein (…) und hinterlässt eine breite Spur wirtschaftlicher und sozialer Zerstörung.“ (Ernst Wolff in „Weltmacht IWF“, S. 9)

    Hier die breite Spur:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/02/13/der-internationale-wahrungsfonds-iwf-und-die-ausbeutung-der-entwicklungslander/

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/02/20/die-raubzuge-des-iwf-in-europa/

    • Das Buch von Ernst Wolff und seine Artikel (einige auf dem Lupocattivoblog erschienen) sollte jeder Deutsche kennen, damit er weiß, was für eine KRIMINELLE ORGANISATION dieser sog. „IWF“ ist!

      Wollen die Völker dieser Welt jemals ihre FREIHEIT wiedergewinnen, allen voran das von diesen Finanz-Mafiosi völlig ausgeplünderte deutsche Volk, muß diese Organisation VERBOTEN werden, Frau Lagarde (wie der ekelhafte Strauß-Kahn Angehörige einer ganz speziellen Ethnie) muß zusammen mit ihrem „Freund“, dem Rollstuhlfahrer aus Gengenbach, VOR GERICHT GESTELLT werden.

      Durch Erpressung versuchen diese Lumpen ganze Volkswirtschaften in die Schuldenfalle und damit in den Ruin zu treiben: Nachdem Indira Gandhi einen Milliarden-Kredit dieser Räuber-Bande namens „IWF“ abgelehnt hatte, wurde sie von einem Leibwächter ermordet. Alles klar!

  3. Bürgerkrieg wird kommen. Ich habe das Gefühl, dass die Muslime da noch eine böse Überraschung erleben werden!

  4. wenn wir schon beim >Kapital< sind:
    Kapital-Beschaffung Marx-Geburtsstadt Trier verkauft "Null-Euro-Scheine"
    Vor 200 Jahren wurde Karl Marx in Trier geboren. Ein prima Anlass, um daraus Kapital zu schlagen, findet die Stadt. Ob dem kommunistischen Vordenker das gefallen würde?
    Als echter Renner hat sich vor allem der Null-Euro-Schein erweisen, den die Tourismus-GmbH der Stadt Trier jüngst auf den Markt gebracht hat. Die erste Auflage von 5000 Stück war ruckzuck ausverkauft, sagt Prokurist Hans-Albert Becker von der Tourist-Information Trier. "Er ging in die ganze Welt, bis Südamerika und Australien." Ende April gibt es 20.000 Exemplare Nachschub. Ein lukratives Geschäft: Der Null-Euro-Schein kostet drei Euro.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/karl-marx-trier-verkauft-null-euro-scheine-a-1203453.html

    Und passend zur Zweck-Fälschung des Euro als Transfer-Kapital nach Griechenland&Co.

    Erstaunlich was ab und zu richtig die BILD schreibt:
    Marx war ein Schmarotzer
    Heute, am Tag der Arbeit, muss ich wohl wieder Lobgesänge auf Marx ertragen.
    Furchtbar. Die kruden Thesen dieses Säulenheiligen der Linken haben keinem Armen geholfen, sondern 100 Millionen Tote produziert. Wie hätte komplette Unfreiheit, Enteignung und Arbeitszwang auch ohne Genickschuss und Gulag funktionieren sollen.
    Die Verelendung der Menschen im Kapitalismus ist nie eingetreten. Im Gegenteil: Er hat den Menschen Wohlstand und Freiheit gebracht. Das hat staatliche Planwirtschaft nirgendwo geschafft.
    Ich halte es auch für eine Lüge, dass Marx zu den meistgelesenen Autoren der Welt gehört. Das ist schon deshalb nicht möglich, weil er so unverständlich schrieb, dass man beim Lesen Knoten im Gehirn bekommt.
    Heerscharen von Deutern versuchen, da irgendeinen klugen Gedanken herauszulesen oder hineinzuinterpretieren. Aber der Kaiser ist einfach nackt. Marx war schlicht zu flach, um Unternehmertum zu verstehen.
    Übrigens haben Marx und sein Kumpel Engels wie Schmarotzer gelebt, vom Geld anderer Leute, die sie gleichzeitig verurteilten für ihren Lebensstil.
    Ich bin eine Frau, die für ihr Geld arbeitet und sich nicht von anderen durchfüttern lässt. Mir macht es Spaß, dass Trier jetzt aus Marx Kapital schlägt.
    PS: Die Marx-Statue in Trier ist ein Geschenk Chinas. Ausgerechnet. Kann man sich nicht ausdenken.
    https://www.bild.de/politik/inland/marxismus/marx-war-ein-schmarotzer-55561334.bild.html

    Pers. Bemerkung: Übrigens die LINKEN und die SPD sind heute immer noch die Größten Verehrer dieses ideologisch kommunistischen Verbrechers.

  5. jetzt verarschen uns die wikser aus berlin(unter führung von Z) total.
    also die briten treten bald aus der schuldengemeinschfat aus.
    das bedeutet das mindestens 55mio menschen weniger in der union sind. Dies nehmen die Steuerndiebe zum anlass uns restdeutschen arbeitern weiteres geld aus der nase zu ziehen. Obwohl es weniger täte.

    dann labert aber der geistig gestörte Ötti(vermutlich zwilling von KGE) das kosten aufkommen die es vorher nicht gegeben hat. Wie „borderkontroll“
    klingt aus Öttis mund wie wenn jemand am kotzen ist.
    welche borderkontroll? sollen wir restdeutschen etwa verhindern das die kanaken durch den eurotunnel fahren? Oder sollen wir verhindern das die goldstücke von D nach england abhauen.
    Was will uns dieser verbalspasti damit sagen? weiss es jemand?

    die letzte frage ist rethorisch!

  6. Der IWF möchte von uns also Milliarden, um damit ein Pflaster auf den Wundbrand des Euro zu kleben. Ob das hilft?
    Und immer wieder weise ich auf die schleichende Enteignung hin, die Inflation in Nullzinszeiten. Dieses Gift ist viel gefährlicher als die Forderung einer verschrumpelten Frau.

  7. Sind wir jetzt zu Sklaven für die gesamte Welt verdonnert worden?
    Was fällt denn diesen Sklaventreibern in unserer Regierung ein?
    Wenn doch ein Gottesgericht über diese erfolgen würde, wie bei der Rotte Kora, da sich plötzlich die Erde auftat und alle verschlang!

    OT
    Auch der Willkommenskultur auf der Spur.
    Willkommenskultur des Großkapitals: Das Weltwirtschaftsforum will mehr Migration. Hauptsache Einwanderung. Einwanderungsland Deutschland. Die großzügige Aufnahmepolitik und die überwältigende Willkommensgeste der Bevölkerung (der Teddybärhirnverblödeten) im Sommer 2015 und danach haben Deutschland in weiten Teilen der Welt beachtlichen Respekt und Aufmerksamkeit eingebracht.( Ich denke eher ein Kopfschütteln, über so viel Dummheit).
    https://www.globale-evolution.de/entry.php/542-Die-Willkommenskultur-des-Großkapitals-Das-Weltwirtschaftsforum-will-mehr-Migration

  8. Auch die Kitas in Deutschland wurden aufgefordert, sich an der „Rettung“ zu beteiligen…

  9. Hm, so wie ich das Merkel kenne, wird sie nur zu gerne Milliarden bereitstellen – egal wie viel gefordert wird. Muss eben der deutsche Dumm-Michel arbeiten bis er in den Sarg sinkt.

  10. Wir werden seit 10 Jahren massiv verarscht! da begann Merkel bereits auf Putin einzuhacken. Heute stehen wir vor dem 3.WK der artig angerichtet wird. Der Elite sind es einfach 7 Milliarden Menschen zuviel, die so schnell entsorgt werden können. Die getürkten Zahlen und Rechenmodelle aller Art darf sich die verlogene und korrupte Elite getrost in die Haare schmieren.

Kommentare sind deaktiviert.