Neuer, von den meisten Medien verschwiegener israelischer Luftschlag gegen Syrien: Noch abräumen, ehe die russische Luftabwehr kommt?


Über die seltsamen Methoden des Staates Israel gegenüber Syrien und dem IS

Die Rolle Israels im Nahost-Konflikt, sehr vorsichtig ausgedrückt, undurchsichtig. Klar ist, dass Israel, zusammen mit den USA hinter dem IS steht:

Israel hat noch nie einen Angriff gegen den IS durchgeführt – dafür aber dutzende Angriffe gegen das Asasad-Regime.

Damit wird der Verdacht genährt, dass der IS nicht nur von den USA, sondern auch von Israel mitgegründet und logistisch unterstützt wurde. und bis heute wird.

Verdächtig ist auch, dass der IS niemals einen Terroranschlag gegen Israel durchgeführt hat – obwohl er dies leicht hätte tun können.

Aus dieser Sicht wird die These, dass Israel den Nahost-Konflikt zusammen mit den USA geschürt, möglicherweise sogar ursächlich heraufbeschworen hat, um seinen alten biblischen Traum von einem Groß-Israel zu erfüllen, bekräftigt.

(Ich berichtete:“Hinter dem ISIS-Schwindel steckt der Yinon-Plan, die Verwirklichung von ‘Groß-Israel’”)

Nun führte Israel kurz vor der Installierung einer supermordernen russischen Luftabwehr einen – von den meisten Medien verschwiegenen – Luftschlag gegen Syrien aus.


Ohne Frage steht Israel auch hinter der Massen-Migration nach Europa, insbesondere nach Deutschland. Wo in den Ländern um Israel sich die Populatons-Dichte gegen null bewegt, da ist die Gründung eines Groß-Israels leichter durchzuführen.

Michael Mannheimer, 2.5.2018

***

 

 

Aus: “Zuerst”, 2. Mai 2018

Neuer israelischer Luftschlag gegen Syrien: Noch abräumen, ehe die russische Luftabwehr kommt?

Damaskus/Tel Aviv. Eben noch erklärte der israelische Verteidigungsminister Lieberman, Israel werde im Bedrohungsfall auch die russische Luftabwehr in Syrien ausschalten (wir berichteten) – einen Tag später schon läßt Tel Aviv Taten folgen und hat offenbar erneut militärische Einrichtungen im Nachbarland attackiert.

Betroffen sind syrischen Medienberichten zufolge Stellungen in ländlichen Gebieten, und zwar in den Gegenden von Hama und Aleppo. Aktivisten sprachen von mindestens 26 getöteten regierungstreuen Kämpfern. Bei den meisten Toten in der Provinz Hama handle es sich um Iraner, erklärte die oppositionsnahe, aber umstrittene Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Demnach ist „wahrscheinlich” Israel für die Raketenangriffe vom Sonntagabend verantwortlich.

Beobachter mutmaßen jetzt, Israel könne mit dem Luftschlag versucht haben, seine strategischen Ziele in Syrien noch zu erreichen, ehe Rußland die syrische Luftabwehr wie angekündigt durch moderne und leistungsfähigere Abwehrsysteme verstärkt. Vor dem Hintergrund des jüngsten westlichen Luftschlages am 14. April gegen Syrien hatten russische Stellen laut über eine solche Möglichkeit spekuliert. (mü)

Quelle:
http://zuerst.de/2018/05/02/neuer-israelischer-luftschlag-gegen-syrien-noch-abraeumen-ehe-die-russische-luftabwehr-kommt/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
112 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments