Staatstrojaner überwacht WhatsApp: Forscher entdecken geheimes Spionageprogramm

Chip.de, 20.01.2018

Staatstrojaner überwacht WhatsApp: Forscher entdecken geheimes Spionageprogramm

Sicherheitsforscher von Kaspersky haben ein Spionageprogramm für Android entdeckt, das offenbar schon seit Ende 2014 eingesetzt wird und unter anderem in der Lage ist, WhatsApp-Nachrichten auszulesen. Verteilt wurde und wird die Software über gefälschte Webseiten, die den Seiten von Mobilfunkprovidern nachempfunden sind.
Die von ihren Entdeckern Skygofree getaufte Spyware ist ersten Erkenntnissen nach das Produkt eines italienischen Unternehmens, das sich auf die Entwicklung professioneller Überwachungsprogramm spezialisiert hat. Die Käufer dieser Programme sind in der Regel staatliche Behörden.
Kaspersky zufolge ist die Android-Version von Skygofree „eines der mächtigsten Spionageprogramme, das wir auf dieser Plattform jemals gesehen haben“. Indem sich das Programm in die erweiterten Bedienungshilfen (die Accessibility Services) einklinkt, kann es praktisch sämtliche auf dem Gerät dargestellten Inhalte auslesen. Diese Fähigkeit macht sich die Software unter anderem zunutze, um WhatsApp-Nachrichten abzufangen, die ansonsten von einer starken Verschlüsselung geschützt sind.

Quelle:
http://www.chip.de/news/Staatstrojaner-ueberwacht-WhatsApp-Forscher-entdecken-geheimes-Spionageprogramm_132020839.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

42 Kommentare

  1. Menschen ausspionieren ist etwas, was eher in Diktaturen als in Demokratien üblich ist.

    Genau wie das Verhindern vom Demonstrationen

    https://philosophia-perennis.com/2018/05/13/existiert-das-demonstrationsrecht-fuer-kritiker-des-systems-merkel-nur-noch-auf-dem-papier/

    dafür spricht, dass das keine Demokratie mehr ist. (Von dem Video hab ich nur die ersten drei Minuten geguckt, die reichten mir schon.)

    Von der Internetzensur ganz zu schweigen.

    • Merkel FESTNEHMEN und vor ein „Volksgericht“ stellen – anders wird’s wohl nix mehr mit unserer Freiheit!

      Wer da als Polizist oder Offizier noch „mitmacht“ in diesem linken Terror-System, kann sich auch gleich selbst die Kugel geben. Was will er eigentlich noch „schützen“? Die Verbrecher, die sich das alles ausdenken, um uns zu knechten?

      • @Alter Sack um 12:50

        Er kann nur seine Familie helfen, in dem er den Schurken dient, der Mehrheit ist nicht mehr zu helfen, die Macht ist für einzelne Polizei zu übermächtig. 🙁🙁

      • Merkel’s Regime betreibt eine Behörde (Zitis) zur totalen Überwachung der gesamten Elektronische-Kommunikation Alle Deutschen Bürger !

        Merkel’s Neue Behörde (Zitis) hat bereits Hunderttausende von Online-Hacker-Angriffen gegen Unbescholtene Deutsche Bürger durchgeführt und illegal zahlreiche Informationen und Daten von Unbescholtene Deutsche Bürger !

        Merkel’s Neue Behörde (Zitis) ist Faktische eine Anti-Deutsche NSA und Merkel’s Online-STASI !

        https://www.zitis.bund.de/DE/ZITiS/Ueber_Uns/ueber_uns_node.html;jsessionid=C402B57F6CD65BE88F1057936ADC8C4B.2_cid377

        Machenschaften dieser neuen Zitis-Behörde gegen Unbescholtene Deutsche Bürger sollten man auch endlich Anklagen und Verbieten !

      • Es wird nicht reichen nur Merkel vor ein Volksgericht zu stellen,da werden viele mehr abgeurteilt werden müssen…es ist alles nur noch ein Filz von Macht und Kapitaleliten…Lobbyissmus der schlimmer als die Pest grassiert.

    • „keine Demokratie mehr ist“…………..Irtum……….noch nie war!
      Die BRD ist seit 1945 ein alliertes Lügenkonstrukt, ein Arbeitslager getarnt als Wohlfühldiktatur, mit willigen BRD Kapos als Aufseher welche im Auftrag der Amerikanisch Britischen Kriegsverursacher und Besatzer die Deutschen für sich und ihre jüdischen Freunde , arbeiten lassen, ab und zu wird über hörige Gewerkschaftverbände ein Bühnenstück aufgeführt um Demokratie vorzugaukeln……………Ihr verdammten Lügner Ihr seit fertig!

  2. Es kommt noch dicker.

    Regierungen bekommen mit sogenannter GOVWARE
    einen tiefen Einblick in die Privatssphäre der Internetnutzer.

    So gelingt es mit FinFly ISP auf Netzwerkproviderebene (die Infizierung findet beim Internetanbieter statt) momentane Downloads mit Schadcode infizieren.

    Ein Beispiel: In ein gerade geladenes Programm , z.B. zum Musikhören, wird ein Trojaner eingefügt (eingehookt). So gelingt die Überwachung bei dem Ahnungslosen sehr leicht.

    Es gibt auch deutsche Software, die von Bahrain und Deutschland zur Überwachung von Oppositionellen eingesetzt wird.

    Quellen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Govware
    https://de.wikipedia.org/wiki/FinFisher

    • Taurus Caerulus

      denke nicht, daß ich so wichtig bin, aber sollten diese Abhörer zufällig bei mir landen, das würden sie dann bald aufgeben, denn mein Glaube würde sie schnell vertreiben.
      Außerdem wenn die Zeiten noch schlimmer werden und man sogar eingesperrt wird, kann es dann im Gefängnis sicherer sein, als draußen.
      Das gebe ich immer zur Antwort, wenn man zu mir sagt, das stimmt, aber das darf man nicht sagen. Wir lassen uns doch von niemandem die Wahrheit verbieten.

  3. da wird alles überwacht.

    ARMIN LASCHET CDU-ISLAM gehört zu NRW-also wer heute noch in der CDU ist oder wählt dem ist nicht mehr zu helfen.

    • In der DDR wurden auch die Stasi-IM`s in die oppositionellen Gruppen eingeschleust. Vera Lengsfeld und Bärbel Bohley wissen das am besten!
      Ja, na und? Was hat`s genützt? Das Streben der Menschen nach Freiheit wird immer siegen!

    • Da können Sie sich aber absolut darauf verlassen.
      Uns werden sie als erstes an die Wand stellen und
      den Schafen erzählen, das wir Verbrecher sind.
      In diesem Punkt bin ich mit Herrn Mannheimer völlig konform.
      Entweder die oder wir.
      Auf Deutsch:
      Entweder sie werden uns töten oder wir sie.
      Mit dieser bitteren Realität muß man sich leider anfreunden.

    • Werter Nelix,

      vielleicht kommt mancher der bezahlten „Spione“ zum Nachdenken was er hier liest. Wenn niemand die Wahrheit mehr sagt, dann geht sie unter und die Lüge nimmt ihren Platz ein.
      Pfarrer Wurmbrand wurde gefoltert von den Kommunisten und sie mußten diesen Auftrag ausführen, so wie die „Überwachungskontrolleure“. Und Pfarrer Wurmbrand durfte sogar erleben, daß Kommunisten zum lebendigen Glauben gekommen sind. Es kann doch auch sein, daß mancher von diesen zur Überprüfung Eingestellten, aufwacht und somit aus etwas Schlechtem Gutes enstehen kann. Wer weiß?

    • @ Nelix

      Mit ist es egal, ob hier einer „mitliest“ – ich sterbe sowieso bald. Der „Lauscher an der Wand“ soll wenigstens „seine eigene Schand“ lesen (wie das Sprichwort sagt).

      Aber ihn selbst und die seine ahnungslosen Opfer erwartet die HÖLLE AUF ERDEN, wenn letzere sich nicht WEHREN gegen den an ihnen geplanten VÖLKERMORD durch „Rassenvermischung“!

      Den Widerstand gegen diesen Plan „auszuforschen“ – dazu sind ja letztlich diese Spione und Denunzianten von unserem STASI-Ferkel im Kanzlerbunker eingesetzt worden! So wie die STASI in der Ostzone den „Klassenfeind“ und „antirevolutionäre Elemente“ ausforschte.

    • ……….sollen Sie von mir aus, Hallo Ihr Volksverräter im „Führerbunker“ …………
      ……..Ihr Stasihunde, wir lassen und unsere Meinung nicht verbieten, wir beugen uns nicht Euren Lügen und Drohungen, ,Die Wahrheit ist wie das Wasser, sie sucht sich Ihren Weg, und wird durchbrechen, und spült alle Lügen und Lügner hinweg………

  4. @ an alle Verräter

    ihr kommt aus der nummer nicht mehr raus-

    Gott wird eines tages über euch richten-aber dann gründlich-

    • Der Dreifaltige wird hier eine subtile, aber unbesiegbare Rolle spielen…
      Unser aller Gott mag keine rückradlosen Pharisäer, keine Götzendiener, keine Feinde der volksgruppenhaften, also bestmöglichen Individualität, keine unbelehrbaren, zumal säkularradikalen Ideologen – in der Summe globalistische Feinde der Menschheit des Menschen- ergo keine EU-Kommunisten…

  5. WhatsApp. Wozu ist das gut? Ich kenne das nicht mal.
    Es dürfte klar sein das „die Dienste“ gerade bei geschlossenen Systemen (propitäre Betriebssysteme->Android/Windows 10), immer versuchen ein Backdoor zu finden. Wer sicher telefonieren will sollte sowas nehmen. Die weltweite Entwicklergemeinde findet die Sicherheitslücken immer innerhalb eines kurzen Zeitraumes.

    Zum Beispiel: ein Linux-phone
    2017:

    Librem 5 sammelt über 2 Millionen ein

    Die Crowdfunding-Kampagne für das Linux-Smartphone Librem 5 ist zu Ende. Statt der anvisierten Summe von 1,5 Millionen US-Dollar erhielt das Projekt der Firma Purism Zusagen für über zwei Millionen US-Dollar. Wie die Webseite der Kampagne verrät, sind das, in Geräte umgerechnet, 239 Developer-Kits und 2744 komplette Librem 5 Smartphones. Hinzu kommen rund 70 Kombinationen mit Monitor, Maus und Keyboard zum Zwecke der Konvergenz. Vorbestellungen werden auch weiterhin angenommen.
    Erfolg für die Community

    Das sind, schaut man sich den Markt für mobile Geräte an, verschwindend kleine Zahlen. Andererseits wurden bereits die Chancen der Kampagne zu deren Beginn von vielen Marktbeobachtern kleingeredet. Daran gemessen ist dies ein großer Erfolg für die Firma Purism, die damit bereits die dritte Kampagne dieser Art erfolgreich abgeschlossen hat. Die beiden ersten finanzierten die freien Notebooks Librem 13 und Librem 15, die in den USA erfolgreich verkauft werden. Auch die Commuinity kann dies als Erfolg sehen, denn immerhin haben 3.000 Enthusiasten ihrer Hoffnung auf ein reines Linux-Phone mit 599 US-Dollar Ausdruck verliehen.

    weiter hier:

    https://linuxnews.de/2017/10/24/librem-5-sammelt-ueber-2-millionen-ein/

    Purism und KDE partnern bei freiem Smartphone

    https://linuxnews.de/2017/09/14/purism-und-kde-sind-partner-bei-freiem-smartphone/

    2018:

    Designansätze für das Linux-Phone Librem 5

    https://linuxnews.de/2018/01/25/designansaetze-fuer-das-linux-phone-librem-5/

  6. @Semenchkare

    Das mit dem Linux-Phone ist eine tolle Sache (zu Mindest für Technikaffine).

    Es wäre super, sich selbst ein System zusammenzustellen und über die APIs und Libraries dann den Touchscreen und das LTE-Modem ins System zu integrieren um letztendlich ein Smartphone zu haben.

    Ich hatte mir schon mal überlegt, aus einem Pi Zero, LC-Display und einem GSM-HAT ein Smartphone zu bauen (zu Forschungszwecken, nicht als Alltagsgegenstand).

    Das Linuxphone könnte etwas werden, um Individualsysteme alltäglich nutzen zu können.

    Ich nutze auf meinem Android-Smartphone VMs, Container und Compatibility Layer, um verschiedenste Programme darauf ausführen zu können.

    Ein Smartphone mit x64-Architektur, reinem UEFI (und Legacy Mode) damit die Möglichkeit alles draufzupacken, was man möchte, wäre ein Traum (zumindest bei Bildschirmgröße > 5 Zoll)

    Gruss,

    Taurus C.

  7. In der Sowjetunion gab es zwar offizielle Kirchen, aber die hatten alle ihre Auflagen einzuhalten und die waren natürlich so, daß der Glaube ausstarb. Wem der Glaube wichtig war, versammelte sich heimlich in Häusern wo sie sich trafen, praktisch ein Untergrundkirche. Der Oekumene Papst Billy Graham, inzwischen verstorben, seinerzeit als er von der Regierung als Aushängschild für Religionsfreiheit eingeladen wurde, sagte alles in Ordnung. In Rumänien gibt es keine Untergrundkirche. Pfarrer Wurmbrand wurde in dieser Zeit gefoltert. Zudem erfuhr ich, daß Christen gespritzt wurden um sie zu verblöden.
    Ich hoffe, daß Frau Haverbeck, wir wissen, sie kann keine Alzheimer mehr bekommen, glasklar im Kopf ist, und wenn dem nicht mehr so ist, dann wissen wir Bescheid, nichts dergleichen an Leid erfährt und ich erwarte von den Aufsehern dort ein würdiges Verhalten gegenüber Frau Haverbeck. Ungemein würde ich mich darüber freuen, wenn sie so manchen Vollzugsbeamten erreichen würde, Auch wenn es nur einer wäre. Gott hat seine Wege.

    • Die Postanschrift der JVA:

      JVA Bielefeld-Senne
      HH Ummeln
      (z.H. Ursula Haverbeck) wenn die Post dort hin soll
      Zinnstraße 33
      33649 Bielefeld

      wenn Gott auch seine Wege hat,
      die Post hat auch welche
      Warten Sie nicht, bis Gott den Weg zur JVA gefunden hat
      wählen Sie den direkten
      Senden Sie Ihre positiven Gedanken an Frau Haverbeck
      die Adresse haben Sie
      Lieben Gruß

      • Liebe Habenixe

        Baizuo hat das gleiche gedacht. Er hat uns die gleiche Adresse mitgeteilt. Meine Post ist schon dort.

  8. OT ? aber hochinteressant !

    Ditib-Moschee in Aachen eröffnet: „Islam Teil von NRW!“

    Große Moschee in NRW eröffnet – Ministerpräsident Laschet stellt klar :
    „Islam gehört zu Nordrhein-Westfalen!“

    https://www.derwesten.de/region/ditib-moschee-aachen-armin-laschet-id214270897.html

    Aachen. Klare Worte von Armin Laschet bei der feierlichen Eröffnung der neuen Ditib-Mosche in Aachen.

    Nach siebenjähriger Bauzeit wurde die Yunus-Emre-Moschee am Samstag in Aachen eröffnet – pünktlich zum Ramadan. Der Fastenmonat beginnt am kommenden Dienstag.

    Jahrelang musste die Gemeinde in einer alten Tankstelle beten. . . . . . 🙁

    Der CDU-Politiker richtete deutliche Worte an Rassisten und Fremdenfeinde :
    „Wir stehen zusammen und lassen uns unsere friedliche
    Gesellschaft nicht durch Hass kaputt machen.“

    Geht doch . . . immer weiter so . Die nächste Großmoschee ist garantiert schon in Planung .

    Die Mayzecke reibt sich die Hände und lacht sich halbtod über soviel Blödheit .

    http://islam.de/images/other/personen/aiman_mazyek_small.jpg

    • Dagegen „klare Ansage“ der AfD in Stuttgart:

      RAUS mit der DITIB!

      Daheim in der Würgei ist genug Platz für die moslemische „Religions-Ausübung“!

      http://www.pi-news.net/2018/05/120-teilnehmer-bei-afd-demo-gegen-ditib-moscheebau-in-stuttgart/

      Die 300 geistesgestörten „Gegendemonstranten“ (sowie die die AfD-Anhänger schikanierenden Polizisten!) haben NICHTS, aber auch GAR NICHTS verstanden, warum auch sie als Nationalmasochisten da überhaupt in Freiheit „rumgrölen“ können:

      Ein ZUSAMMENLEBEN unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen in einem Staat ist überhaupt nur möglich oder nur mit solchen möglich, die grundsätzlich die SÄKULARITÄT dieses Staates und seiner Ordnungen anerkennen!

      Wer diese nicht anerkennt, kann hier nicht leben! Auch der nicht, der sich zunächst heimtückisch „einschleicht“, um durch Geburtenüberschuß schließlich die Mehrheitsverhältnisse zu seinen Gunsten zu verändern – um danach die säkularen FUNDAMENTE des Staates einzureißen und durch die REGELN des ISLAMS, die Scharia, zu ersetzen und einen „Gottesstaat auf Erden“ errichten zu können.

      Ein SÄKULARES STAATSWESEN ist bislang eigentlich nur aus dem christlichen Kulturbereich bekannt, weil die christliche Religion, recht verstanden, keinen „Gottesstaat“ auf Erden errichten will und daher sogar „säkularreligiösen Varianten“ eines Gottesstaats auf Erden wie dem SOZIALISMUS kritisch gegenübersteht, der seinen Anhängern ein „irdisches Arbeiterparadies“ verspricht, wenn sie ihre Gegner umbringen (130 Millionen Todesopfer forderte dieser sozialistische Wahn seither)!

    • @ Bronson

      hahahaha . . . darauf warte ich jedes Jahr . Das ist meine spezielle Grillzeit . Vorher und nachher nicht ! Aber dann gibts Schweinshaxen vom Grill . Der köstliche Geruch hängt dann Stundenlang zwischen den Häusern und die Musels werden bald verrückt und sind ständig am schlucken .
      Und Oettinger fließt in Strömen . . . 😉

  9. OT

    Höre gerade von einem Horrorfund in Wien.
    Vermißtes 7 jähriges Mädchen wurde in der Nähe vom Spielplatz seines Wohnortes in einer Mülltonne mit Stichverletzungen tot aufgefunden.
    Polizei gibt momentan nichts weiter bekannt.
    Hoffentlich besteht da kein Zusammenhang, weil von Mißbrauch nichts gesagt wurde, mit der Mutter. Hoffentlich.

  10. WhatsApp ? Was ist das denn ? keine Ahnung ! Mit so´m Quatsch gibt man sich nicht ab und dann ist Ruhe .
    Wer braucht denn so was ? KEINER !

      • @werter eagle1 – Ihre Kommentare verknappen sich zusehends! Hat das eine tiefere Bedeutung, die Sie uns womöglich zu verschweigen gedenken oder hofften Sie gar darauf, daß uns Ihr zurückgenommenes Engament in letzter Zeit nicht weiter auffallen würde? Im Ernst: viel Arbeit oder einfach zuviel Sonne/schönes Ausflugswetter??

    • @ Terminator

      Ich „brauch’s“ nicht – aber ich kenne eine Menge Leute, die den ganzen Tag lang damit hin und her „doodeln“: niedliche Häschen oder dumme Witze hin und her schicken! Das scheint eine neue Mode des „Zeitvertreibs“ zu sein, der „Ablenkung“ von wichtigeren Dingen, damit die Masse dumpf auf ihr Smartphone glotzen soll!

  11. Ich möchte mein altes Kupferkabel-Telefon u. den Münzapparat um die Ecke wieder zurück! Damals war ALLES viel besser – einfacher, billiger, störungsfreier, und die Leute haben VIEL MEHR und auf HÖHEREM Niveau miteinander kommuniziert!!
    Als ich Anfang der 1990er (freiwillig u. experimentell) nach Ostberlin zog hatte kaum jemand ein Telefon zu Hause, aber jeder hat mit jedem gequatscht, egal welchen Alters, Bildungsstands u. mit welchem beruflichen Status.
    Die kuriosesten u. lustigsten Partys habe ich dort gefeiert, die Mädels dort waren weit selbstbewußter u. „sexier“ als im coolen Westen!
    Ähnliches konnte man höchstens in Bayern o. Österreich erleben, wo die Leute ähnlich unkompliziert waren (u. teils noch sind)..
    Okay, hat nicht wirklich was mit dem Whatssapp-Thema zu tun – und das ist gut so?!

Kommentare sind deaktiviert.