News Ticker

Ex-Innenminister Otty Schily zweifelt am Straftatbestand der Holocaust-Leugnung

DER § 130: EIN MEINUNGSDELIKT-GESETZ, DAS LÄNGST AUF DEN MÜLLHAUFEN GEHÖRT




DER § 130: EIN MEINUNGSDELIKT-GESETZ, DAS LÄNGST AUF DEN MÜLLHAUFEN GEHÖRT

Die Gesetz der Bestrafung der Leugnung des Holocausts sind wie jenes der Volksverhetzung (§130) reine Gummiparagrafen – und dienen hauptsächlich der Unterdrückung der des Grundrechts auf Meinungsfreiheit, inbesondere aber der Unterdrückung jeder Kritik an der Politik Merkels.

Dieser Gummiparagraf lautet wie folgt:

§ 130 Strafgesetzbuch: Volksverhetzung (1985, Ergänzungen 1992, 2002 und 2005)

(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, 1. zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder 2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. (…)

(3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.

Ein Gesetz, das ausschleßlich dazu dient, Kritiker der Regierung zu bestrafen.

Nahezu alle Islamkritiker, die wegen ihrer mehr als berechtigten Kritik am totalitären, frauenfeindlichen und menschrechtswidrigen Scharia-Islam angeklagt wurden, wurden wegen dieses Paragraphen verurteilt – der interessanterweise so gut wie nie gegenüber Linken angewandt wird, auch wenn sie das Volk in übelster Weise verhetzen:

  • „Deutschland, du Stück Scheiße“
  • „Deutschland verrecke“
  • „Deutsche sind keine Menschen“

und hunderte andere Slogans der Antifa bleiben strafrechtlich völlig folgenlos. Ebenso folgenlos bleibt die Volksverhetzung, wenn sie seitens Moslems erfolgt. Diese dürfen Deutsche völlig ungeniert als „Köterrasse“ beschimpfen, – und, wie vor Jahren im rot regierten NWR geschehen, öffentlich dazu aufrufen, Juden zu vergasen. Alle Verfahren wurden eingestellt. Was die Verwendung des § 130 als das zeigt, was er wirklich ist: Ein scheinheiliges Willkür-Gesetz.

Undenkbar, dass solche Äußerungen, kämen sie von Islam und Systemkritikern, folgenlos geblieben werden.

Eine ganze Justizmafia, angefangen von linken Denunzianten, linken Rechtsanwälten bis hin zu linken Staatsanwälten und Gerichten steht für solche Fälle beriet, jene vor Gericht zu zerren, die sich gegen den an Deutschen verübten Genozid zur Wehr setzen. Eine Chance auf Freispruch besteht so gut wie nicht: Denn in Deutschland ist der Kläger und Richter identisch:

Der Kläger wird vom Staat gestellt (Staatsanwalt), und das Gericht, Teil der Judikative, ist – nur wenige Deutsche wissen dies – organisatorisch und dienstlich der Exekutive unterstellt. Damit gibt es in Deutschland keine Gewaltenteilung, wie uns in den Schulen vorgelogen wird.

Will sagen: Die Exekutive ist gegenüber Staatsanwälten und Richtern weisungsbefugt.

Da genügt ein Telefonat aus der Staatskanzlei – und das Urteil ist, längst, bevor der Prozess geführt wurde, bereits gefällt.

Der eigentliche Prozess ist ein Theaterstück für das Volk, um ihm etwas vorzuspielen, was es in Deutschland nicht gibt: Gerechtigkeit und Gewaltenteilung.

Eine Gerechtigkeit ohne Gewaltenteilung ist nicht vorstellbar. Aber genau das ist der Zustand, in welchem sich Deutschland befindet.

Der Freispruch gegen Stürzenberger war „Sieg der Justiz“. Er war rein politisch motiviert

Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Der Freispruch Stürzenbergers wegen der Zurschaustellung von Nazisymbolem im Rahmen eines Artikels, in welchem er auf die Geschichte der Zusammenarbeit zwischen Nazis und den Türken hinwies, ist rechtlich unbeanstandbar. Denn solche Symbole dürfen laut § 86 Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen straflos gezeigt werden, wenn sie

„der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient.“

Das wird in Absatz 3 des obigen Paragrafen bestimmt – und daher war das ursprüngliche Urteil des Amtsgerichts München, das Stürzenberger zu einer 9-monatigen Haft verurteilte, fraglos eine kriminelle Rechtsbeugung: Denn Stürzenberger erfüllte genau diesen Absatz 3 des §86 STGB. Der zuständige Staatsanwalt und die zuständige Richter wussten genau, dass sie einen Rechtsbruch verübten. Doch sie werden, zumal sie mit Sicherheit auf Befehl der bayerischen Staatskanzlei urteilten, wegen dieses Umstandes und wegen des allgemeinen Filzes im der Justiz straffrei bleiben.

Im ersten Prozess gegen Stürzenberger, das von der linksfaschistoiden Richterin und notorischen Rechtsbrecherin, der linken Amtsrichterin Sonja Birkhofer-Hoffmann, geleitet wurde (die Stürzenberger in dessen Ausführungen, die ihr Wissen um den Islam weit übertraf, unentwegt unterbrach, ihn nicht ausreden ließ, ihn ständig vor dem Publikum zurechtwies), um dann am Ende ihr skandalöses Urteil gegen ihn zu fällen, war Stürzenberger von Anfang an chancenlos.

Das Verfahren war ein politischer Schauprozess. (Ich berichtete: „Der Freispruch Stürzenbergers: Kein Sieg der Justiz. Sondern ein Einknicken der Regierung aus Angst vor internationaler Kritik“)

Diese Skandalrichterin war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vom bayerischen Innenminister (Exekutive) persönlich ausgewählt worden, so wie auch der Staatsanwalt Oberberger, der in seinen Ausführungen „noch einen drauflegte“ und gleich 10 Monate Haft für den PI-Autor forderte, dem er für dessen wissenschaftlich unterminierte Verteidigung ein „durchaus geschicktes Vorgehen“ unterstellte.

Die notorische Gutmenschen-Amtsrichter_in Birkhofer-Hoffmann ist  kein „unbeschriebenes Blatt“: Neben veritablen Rechtsbeugungen von Strafrecht und Grundgesetz setzt sie schon mal ein Urteil gegen Schleuserbanden auf Bewährung au.s. Das ist typische linke Rechtssprechung: Täter werden zu Opfern, Opfer zu Tätern stilisiert.

Dass Stürzenberger in der Revision vor dem Landgericht München freigesprochen wurde, war mitnichten ein Sieg der Justiz, wie Stürzenberger verkündete.

Der Freispruch war einzig und allein der Tatsache geschuldet, dass das Ersturteil weltweit für Schlagzeilen gesorgt hatte – und dass Polen Deutschland wegen Rechtsbeugung vor dem Internationalen Strafgerichtshof in den Haag verklagen wollte.

Der Freispruch war damit genau so von der bayerischen Staatskanzlei diktiert wie der vorige Schuldspruch, und diente allein dazu, das Gesicht Deutschlands als eines angeblichen Rechtsstaates international nicht in Verruf zu bringen.

Überfällig wären Strafanzeigen gegen Richterin Birkhofer-Hoffmann , Staatsanwalt Oberberger und gegen das byerische Innenministerium wegen grober Rechtsbeugung. Doch solche Anzeigen gehen zu 99,9 Prozent völlig folgenlos für die angezeigten Justizverbrecher aus. Sie werden in aller Regel still und leise eingestellt.



Welche Aussagen zum Holocaust sind konkret verboten?

  • Eine Leugnung des Holocausts: „Das ist nicht passiert.“
  • Eine Verharmlosung: „So viele waren das doch gar nicht.“
  • Strafbar ist auch eine Relativierung, indem man etwa Auschwitz mit dem „Bombenholocaust“ von Dresden vergleicht. Oder wenn man die Opferzahlen mit den schlechten hygienischen Verhältnissen in den Lagern begründet. (Quelle)

Das ist einmalig in der Justizgeschichte, dass man ein Einzelverbrechen nicht mehr in Frage stellen darf.

Es ist den Deutschen von den Alliierten nach 1945 auferlegt worden, und widerspricht allen Gepflogenheiten der Wissenschaft, derzufolge es erlaubt sein muss, den Wahrheitsgehalt jedes geschichtlichen Vorgangs zu überprüfen. Auch dann, wenn dieser als eindeutig gilt. Denn nichts ist „eindeuti“g.

Das sah man u.a am Vorwurf gegenüber den Deutschen, dass sie das Massaker an 25.000 polmnischen Offizieren in Katyn verübt haben sollen. Dieser Vorwurf war teil der Nürnberger Prozesse, und auf diesen Vorwurf hin wurden die Urteile gegen die dortigen Angeklagten verfasst.

Erst mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion kam heraus, dass es nicht die Nazis, sondern die russische Armee war, die dieses Verbrechen verübt hatte!

Ursula Haverbeck hatte nicht das Glück des prominenten Stürzenbergers – und keine Lobby, die sie schützte. Und wurde rechtswidrig verurteilt, weil sie die uns von den Alliierten diktierten Version des Holocausts (der in dieser Form längst auch von seriösen Wissenschaftlerin in Teilbereichen in Zweifel gezogen wird), anzweifelte.

Warum Ursula Haverbeck niemals hätte angeklagt werden dürfen.

Was wenige wissen: Die Bundesrepublik Deutschland hat einen Beschluß des UN-Menschenrechtskomitees aus dem Jahr 2011 unterzeichnet, die für alle Unterzeichnerstaaten der UN-Menschenrechtskonvention verbindlich ist, in welchem es heißt:

„Gesetze, welche den Ausdruck von Meinungen zu HISTORISCHEN FAKTEN unter Strafe stellen, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, welche die Konvention den Unterzeichnerstaaten hinsichtlich der Respektierung der Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit auferlegt.“

Damit dürfte Haverbeck niemals im Gefängnis einsitzen – hätte niemals angeklagt, werden, niemals verurteilt werden dürfen.

Dieser Vorfall steht also im krassen Widerspruch zur Unterzeichnung der Bundesrepublik Deutschland des oben aufgeführten Beschlusses des UN-Menschenrechtskomitees (das für alle Unterzeichnerstaaten verbindlich ist) und darüber hinaus im krassen Gegensatz zu den tausenden von Rechtsbrüchen, die sich Merkel völlig ungestraft leistete.

Nicht die 90-jährige Haverbeck gehört ins Gefängnis, sondern Merkel und alle jene Politiker, Staatsbeamten und Journalisten, die den 1000fachen Bruch internationaler und nationaler  Gesetze und Rechtsbestimmungen durch die Deutschland-abschafferin Merkel unterstützen, verheimlichen oder gutheißen.

Dass nun mit Otto Schily, von 1998 bis 2005 Bundesminister des Innern, Mitgründer der Partei Die Grünen, von der er im November 1989 zur SPD wechselte, ein politisches Schwergewicht den Straftatbestand der Holocaust-Leugung in Zweifel zieht, bestätigt den Willkür-Charakter dieses Alliierten-Gesetzes und könnte dieses skandalöse Meinungsverbrechen (für welches etwa Horst Mahler schon länger in Haft sitzt als alle RAF-und sonstigen Mörder) dorthin befördern, wo es hingehört: Auf den Müllhaufen aller bisherigen Unrechts-Gesetze.

Michael Mannheimer, 19.5.2018

***

 

 

Schily zweifelt am Straftatbestand der Holocaust-Leugnung

Für die Leugnung des Holocaust drohen in Deutschland hohe Haftstrafen. Ex-Innenminister Schily rät im ZEITmagazin-Interview, die Höhe der Strafe zu überdenken.

Die Leugnung des Holocaust steht in zahlreichen Ländern unter Strafe, darunter in allen deutschsprachigen. In der Bundesrepublik drohen dafür Freiheitsstrafen von drei Monaten bis zu fünf Jahren. Mahler ist mehrfach wegen Volksverhetzung, Terrorismus und Raub verurteilt. Öffentliche Auftritte nutzte er stets für Provokationen. Beim Haftantritt 2006 in Cottbus zeigte er den Hitlergruß und erhielt dafür weitere elf Monate ohne Bewährung.

Für überzogen hält Schily außerdem die Kritik an der Vorratsdatenspeicherung: „Das übertriebene Misstrauen gegenüber staatlichen Strukturen kontrastiert in auffälliger Weise zu der Leichtfertigkeit im Umgang mit Facebook, Twitter und Ähnlichem.“

Es bestehe die Gefahr, dass über das Internet eine Art Schattenregierung entstehe, die allmählich mehr Macht bekomme als politische Institutionen. „Für mich ist der höchste Wert die Autonomie des Einzelnen“, sagte der 82-Jährige. „Man muss sehr aufpassen, dass wir nicht über das Internet zum Gefangenen anonymer Mächte werden“, warnte Schily.

Quelle:
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-03/holocaust-leugnen-straftat-otto-schily-horst-mahler

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

196 Kommentare

  1. Ein erneut hervorragend recherchiertes Vorwort, welches den anschließenden ZEIT-Artikel weit in den Schatten stellt. Gegen die Fülle der Fakten und die Brillanz der Gedankengänge Mannheimers ist kein Kraut gewachsen.

    Für heute ist genug, Herr Mannheimer. Schonen sie Ihre Kräfte und denken Sie an Ihre Gesundheit. Das ist als freundschaftlicher Rat an Sie gedacht.

    • Ich traue dieser Linken Bundesregierung zu Holocaust-Leugnung wieder zu erlauben und im Gegenzug Islam-Beleidigung zu Verbieten !

      Im Jahre 1999 hatten Jüdische Kanadische Reporter aufgedeckt dass die Rothschild’s finanzierungsgeschäfte mit dem Deutschen Dritten Reich, der NSDAP und Waffen-SS gemacht hatten auch sogar noch bis 1 Jahr vor dem Ende des Zweiten Weltkrieg’s !

      http://www.geschichteinchronologie.com/welt/Rothschild/Knechtel-Dt/002h-Rothschilds-NaZionismus-m-Hitler+Wallstreetbanken+GB.html

      Sehr viele der im Holocaust Ermordeten Juden waren vom Glauben abgefallene Juden !

      • „Sehr viele der im Holocaust ermordeten waren vom Glauben abgefallene Juden.“

        Das ist Quatsch – sofern sie mit Glauben das Judentum meinen.
        Unrecht trifft übrigens so gut wie immer Unschuldige…Ist fast sowas wie ein Naturgesetz.
        Auch Israel ist ja kein religiöser Staat – im Gegenteil: Religiöse Juden lehnen diesen sogar ab.

  2. Antje Sophia – StaatsFeind Nr. 1 ?

    Verhaftung am 16. Mai 18
    https://www.youtube.com/channel/UCy0v2_4nj1nPJ-2ZuTLrQcw

    Es gibt schlechte Nachrichten! Die Kripo Stuttgart will 3600 Euro Kaution für Antje Sophia! Meines Erachtens ist Antje Sophia sowieso 100 Prozent HAFTUNFÄHIG!!! Der politische Absch Punkt Punkt Punkt der GRÜNEN, CDU und CSU, die diese MENSCHENJAGD auf eine körperlich schwerkranke Frau betreiben, wird sich ab jetzt wundern, wie sie politisch untergehen! Im Herbst sind in Bayern Landtagswahlen. – UPDATE: Die Kaution wurde heute von „Paul“ (Volker Naumann) komplett bezahlt.
    Gerhard Umlandt youtube – ANTJE SOPHIA – Meditation

    🙁

    Pfingsttreffen zum Gedenken an den Honigmann am 20.05.2018

    https://rsvdr.wordpress.com/2018/05/02/pfingsttreffen-zum-gedenken-an-den-honigmann-am-20-05-2018/

    • werter reiner dung,

      Antje Sophia meint die Wiedergeburt Kaspar Hauser zu sein, das ist mir total unheimlich. Ich will niemand anderer sein, als ich selbst. Denn wenn dem so wäre, dann könnte ich ja irgendwann der Nero gewesen sein oder sonst ein Bösewicht, da hätte ich auf den lebendig machenden Geist verzichtet. Da wäre ich lieber im Nichts geblieben.

    • Hallo Herr Dung,

      bitte vermischen Sie die tiefokkulte, satanische Lehre der Wiedergeburt(einschließlich der Erinnerungen an frühere Leben) nicht mit der wirklich durch Jesus Christus verbreiteten christlichen Lehre. Es finden sich keine Überschneidungspunkte, nein vielmehr sagt uns der christliche Glaube, dass wir mit solchen „Zaubereien“ nichts zu tun haben sollten. Es widerspricht der christlichen Erlösungslehre. Wir leben nur einmal. Natürlich gibt es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als der Otto-Normalo sich vorstellen mag, doch sie sollten beim Anrufen „höherer Mächte“ immer im Hinterkopf haben wen und was sie da anrufen und diese (wie in der christlichen Lehre vorgeschlagen) auf Wahrheit ihrer Lehren prüfen.
      Wer sich tiefer in die spiritischten Lehren von heute (Esoterik, Aliens etc.) einliest, der wird feststellen, dass sie sich im Kern nicht von den Lehren des dritten Reiches (Thule, Theosophie, etc.) unterscheidet. Gehen sie doch bitte mal dort in die Grundsatzlehre einer Helena P. Blavatsky (Hitlers Vodbild im Bereich Spiritismus) und sie werden auf eine tiefe wörtliche und geistliche Anbetung Luzifers (des Satans) stoßen, welche diese Menschen nicht mal verbergen. Daher seien Sie bitte vorsichtig mit dem Vermischen der Lehren Christi und der Lehren dieser Satanisten.
      Vorgenanntes ist vielfach belegt. Auf Anfrage werde ich Ihnen eine Reihe lesenswerter Quellen zur Verfügung stellen.

      • ich vermische nicht, es gehört alles zusammen…

        ich habe noch ca. 3500 Artikel veröffentlicht,
        alles gehört zusammen, wenn sie einen Fehler finden
        werde ich ihn beheben und wenn sie eine Frage dazu haben
        versuche ich sie zu beantworten, aber nur wenn sie nicht schon
        in den Blogs beantwortet ist.

        Steht Jesus für Wahrheit
        Steht Jesus für Gerechtigkeit
        Steht Jesus für MenschenRechte
        Steht Jesus für Freiheit ?

        Warum wird ein Mensch mit Behinderung in den Slums als Sklave geboren und ein
        anderer mit goldenem Löffel im Mund und beide sollen die selbe Chance auf das
        Reich Jesus haben ?

        NEIN, darum gibt s mehrere Leben, damit die Liebe auch eine Chance hat.

        Bei Jesus ist jeder Mensch gleich viel wert, erst durch sein handeln
        in diesem Leben bestimmt er sein nächstes Leben. Geht dann über SeelenGericht
        welches nur die Wahrheit und die Gerechtigkeit kennt bestimmt.

        Wer meinen WerteGang kennt, weiß meine EinStellung auch zu den „Meistern“ auch über
        die darf man seine Meinung nicht sagen, sonst wird man vor Gericht gezerrt….

        🙁

        „Die Seele wird man abschaffen durch ein Arzneimittel. Man wird aus einer „gesunden Anschauung“ heraus einen Impfstoff finden, durch den der Organismus so bearbeitet wird in möglichst früher Jugend, möglichst gleich bei der Geburt, daß dieser menschliche Leib nicht zu dem Gedanken kommt: Es gibt eine Seele und einen Geist. – So scharf werden sich die beiden Weltanschauungsströmungen gegenübertreten.

        Die eine wird nachzudenken haben, wie Begriffe und Vorstellungen auszubilden sind, damit sie der realen Wirklichkeit, der Geist- und Seelenwirklichkeit gewachsen sind. Die andern, die Nachfolger der heutigen Materialisten, werden den Impfstoff suchen, der den Körper „gesund“ macht, das heißt so macht, daß dieser Körper durch seine Konstitution nicht mehr von solch albernen Dingen redet wie von Seele und Geist, sondern „gesund“ redet von den Kräften, die in Maschinen und Chemie leben, die im Weltennebel Planeten und Sonnen konstituieren. Das wird man durch körperliche Prozeduren herbeiführen. Den materialistischen Medizinern wird man es übergeben, die Seelen auszutreiben aus der Menschheit.“

        – Dr. Rudolf Steiner, GA 177, S. 97f., aus den Vorträgen in Dornach vom 29. September bis 28. Oktober 1917.

        „Aber die Geister der Finsternis sind dafür unter uns, sie sind da. Wir müssen Wache halten, damit wir merken, wo sie uns begegnen, damit wir Anschauungen darüber gewinnen, wo sie vorhanden sind. Denn das Gefährlichste in der nächsten Zukunft wird sein, sich unbewußt den Einflüssen auszuliefern, die ja doch da sind. Denn ob sie der Mensch kennt oder nicht kennt, das macht keinen Unterschied für ihre Realität.

        Vor allen Dingen aber wird es sich für diese Geister der Finsternis darum handeln, dasjenige, was nun auf der Erde sich verbreitet und in dem die Geister des Lichtes in ihrer richtigen Richtung fortwirken können, das in Verwirrung zu bringen, das in falsche Richtungen zu bringen.
        https://www.impfen-nein-danke.de/steiner-impfen/
        https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=640×10000:format=jpg/path/sd43dc1db959e5b94/image/ib622dc11845300dc/version/1525722320/image.jpg

    • @Enya
      – das stimmt; bis auf den Punkt „religiöse Juden lehnen den Staat ISRAEL ab“. Es sind die Ultraorthodoxen Juden, die sich zT. nicht schämen, mit offen-antisemitisch und pro-terroristischen Moslems gemeinsame Sache zu machen, bspw. durch Besuch von Arafats Grab, Unterstützung vom Iraner AchMadiNettChat ( – ein ganz besonderer „Deutschen“freund!), sich Drücken vor dem Armeedienst . . .

  3. Die verschärfenden Ergänzungen fallen doch in die Regierungszeit des Herrn Schily? Ist er der erste Wendehals?

  4. Die „Leugnung des Holocaust“ ist nur ein Vorwand dieser kriminellen Berliner Bande und Ihrer Schergen und Lakaien, um sich unliebbarer Gegner der selbigen zu entledigen. Es existieren von diesem geschichtlichen Vorgang lediglich Dokumente der Besatzer und sogenannten Alliierten , Filmmaterial und Erzählungen, das Menschen diesem verlogenem System nicht,s mehr glauben, seit dem nach und nach Wahrheiten durchsickern, und den Verursachern beider Kriege die Maske vom Gesicht gezogen wurden, ist es nur allzu verständlich Alles bisher gesagte und geglaubte in Frage zu stellen.Man ist dem Volk die Wahrheit schuldig……….kann man diese nicht belegen und hieb und stichfest darstellen, bleiben Zweifel. Das Menschen mit klarem Verstand so reagieren ist nur allzu verständlich.Das deutsche Volk ist nicht die Melkkuh Aller versagenden Bevölkerungsgruppen dieser Erde, nicht der Jüdischen, nicht de negroiden und nicht des Islam.
    Ich ziehe erfurchtsvoll meinen Hut vor allen Kämpfern dieses Landes die rechtswidrig von Merkels Justizschauspielern und Freizeitjuristen auf Grund von Vermutungen, Behauptungen und Lügen inhaftiert und weggesperrt wurden, weil die Lügner Angst haben das Ihr verlogenes Gebilde zusammen bricht.

    „Das ist nicht meine Regierung, und wird Es nie sein……….

  5. Wann wird man dafür bestraft, wenn man „leugnet“, daß im Zweiten Weltkrieg 24 Millionen Russen von den Deutschen umgebracht wurden (wie Putin neuerdings behauptet, obwohl Stalin nur von 7 bis 8 Millionen sowjetischen Kriegsopfern sprach)?

    Wann wird man bestraft für die Meinung, daß es Mohammed nie gegeben hat und er bloß eine „Fiktion“ sei? Ebenso wie es Karl den Großen nie gegeben habe, wie verschiedene Forscher behaupten?

    Mit solchen grundrechtswidrigen Erfindungen von „strafbaren Meinungs-Delikten“ kommt man in Teufels Küche – je nach „politischer Großwetterlage“ kann es einem dann auch mal selbst treffen!

    Ursprünglich war der Paragraph mal dazu gedacht, um die überlebenden Opfer Hitlers zu SCHÜTZEN vor Beleidigungen und Pöbeleien wie dem Ruf nach „Wiederholung“ des Holocausts – wie z. B.: „Man müßte die Juden wieder vergasen!“ Was heute allerdings der Moslem-Pöbel auf unseren Straßen UNGESTRAFT krächzen kann – ähnlich wie die „Bomber-Harris“-Krächzer UNGESTRAFT die Wiederholung des Völkermords an den Dresdnern verlangen können!

    UNHALTHALTBARE ZUSTÄNDE sind das, die nur die Verkommenheit einer FEIGEN JUSTIZ zeigen, die außer sich an alten Menschen „zu vergehen“, nichts anderes mehr zustande kriegt!

    Denn erst nach 1994 – „zufällig“ mit Beginn der Bolschewisierung unseres Landes mittels der „überlebenden“ STASI-Seilschaften! – wurde der Volksverhetzungsparagraph „umfunktioniert“, um über den Opferschutz vor Beleidigungen hinaus ein dem Regime zwecks STIGMATISIERUNG und VERNICHTUNG unseres Volks

    NÜTZLICHES „Geschichtsbild“

    strafbewehrt, also mit Gewalt durchzusetzen – was allen internationalen Vereinbarungen diametral entgegen steht, die man selbst unterschrieben hat – als ob es das Papier nicht wert sei, was dieses in jeder Hinsicht und auf allen möglichen Gebieten RECHTSBRECHERISCHE Merkel-System „unterschreibt“!

    • @Alter Sack

      Niemand behauptet, 24 Millionen Russen seien von den Deutschen „umgebracht worden“. Es wird heute behauptet, 24 (oder gar 26) Millionen Sowjetmenschen seien im 2. Weltkrieg umgekommen. Das ist nicht dasselbe. Zu den Umgekommenen gehören bei Evakuierungen oder Belagerungen an Kälte und Hunger Gestorbene ebenso wie im Kampf gefallene Soldaten, die gemeinhin nicht als „Umgebrachte“ bezeichnet werden.

      Ich zweifle die 24 Millionen sowjetischer Kriegsopfer auch an, halte aber die von Stalin genannte Zahl sieben bis acht Millionen für viel zu niedrig.

    • Alter Sack sagt:
      19. Mai 2018 um 11:16 Uhr
      Ursprünglich war der Paragraph mal dazu gedacht, um die überlebenden
      Opfer Hitlers zu SCHÜTZEN

      Nun da bin ich aber Baff. Als alter Hase hier und nach den letzten
      Beiträgen von M.M. ist das alles dazu?
      Der Paragraph wurde gemacht um die Lügen zu schützen die
      uns in den Weltenbrand stürzten und das seit dem ersten WK.

      Denn erst nach 1994 – „zufällig“ mit Beginn der Bolschewisierung…
      Gehe hier auch nicht mit, Bolschewisten sind Marionetten der Zionisten.
      Merkel ist nicht eine der ersten sondern reiht sich bei zweitgenanten ein.
      Das wird hier nie was werden, obwohl M.M. sogar die Beweise liefert.
      Von den selbstgeknechteten PI-Blog ganz zu schweigen, dort heißt es
      auch nur die Merkel muss weg. (1914 erste WK)

      Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht. Thomas Jefferson

      „Es gibt Lügen, es gibt verdammte Lügen, und dann gibt es noch die Statistiken “(Winston Churchill)

      Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
      Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
      Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge. Bertolt Brecht

      “… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen … Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden….”
      Mahatma Gandhi, “Hier spricht Gandhi.” 1954, Barth-Verlag München

  6. Demnächst kommt das Isslahm gehört nicht zu Deutschland(Doitslan)Leugnungs-Gesetz!Oder es gibt ein Deutsches Volk mit Kultur,Sprache,Bräuchen und Familie etc.pp nicht(Rassistisschess Völkisschess-Ausstaussch-Leugnungss-Gessetz!)Ach das hatten wir ja schon von Grösskotz.Wer weiß,die Eudssr wirds möglich machen(ein Ring sie zu spalten,zu Knechten und ewig an sie zu binden!).Lg an MM!

    • Glaubt vielleicht jmd., daß Schily uns Islamkritikern bzw. „Rechten“ mit Meinungsfreiheit dienen möchte? Ich befürchte, daß er dem islamischen Judenhaß freie Bahn verschaffen will. Da schreien dann die frommen Moslems auf ihren Haßdemos, Juden würden lügen, mit dem Holocaust betrügen usw. Und die Türken dürfen den Völkermord an den Armeniern leugnen. Toll!

      • i have a dream
        moslems und juden gestalten gemeinsam eine friedliche zukunft.

        -https://www.bz-berlin.de/deutschland/angela-merkel-erhaelt-elie-wiesel-auszeichnung-2017

    • In Deutschland wird man bestraft, wenn man an der offiziellen Version des Holocaust zweifelt.
      In der Türkei wird man bestraft, wenn man an der offiziellen Version des Völkermordes an den Armeniern zweifelt.
      In islamischen Ländern wird man bestraft, wenn man an der offiziellen Lehre des Islam zweifelt.

      Fazit: Gedankenstraftaten gibt es nicht, deshalb müssen alle Strafgesetze dafür sofort gestrichen werden.

      Wer das Bezweifeln offizieller Lehrsätze bestraft, ist ein Krimineller, ist ein Tyrann.

  7. OT

    Yogi, er „BUNTES-Träner“ von BUNT-Schland, geht soeben im „Türken-Sumpf“ der türkischen „Berater-Mafia“ UNTER!

    http://www.pi-news.net/2018/05/loew-und-die-doener-connection/

    In der Würgei hätten es die Türken-Kicker Özil und Gündogan wohl kaum auf einen „Marktwert“ von 80 Millionen Euro gebracht! Daher MUSS Löw sie aufstellen, wenn sie und ihre „Berater“ nicht einen Millionenverlust erleiden wollen. EGAL, ob sie nun den Törken-Diktator Erdowahn und den Christen-Schlächter Mehmet II anhimmeln oder nicht. GELD schlägt wieder mal MORAL!

    So schnell kann auch ein ganzes Land IM SUMPF „baden gehen“, wenn es nicht die Kraft findet sich von orientalischen Diktaturen und ihren Lügen fernzuhalten.

    Wie lange will der „,Deutsche‘ Fußball-Bund“ (DFB) diesem Treiben noch zuschauen? Nicht nur die beiden Türken gehören aus der MANNSCHAFT geworfen – auch LÖW muß seinen Hut nehmen, bevor die WM in Rußland beginnt – ein „Ersatztrainer“ ist ja vorhanden.

    • Der DFB ist ein heuchlerischer und gieriger Geschäftsbetrieb.

      Wer die Nation leugnet und aus „Deutsche Nationalmannschaft“ den Unsinn „DIE MANNSCHAFT“ macht, ist geisteskrank und gehört zu den Merkel’schen Deutschenhassern.

      Aus diesem Grund wird diese Bande von Vaterlandsverrätern so weitermachen wie bisher.

      Meine Prognose: Diese Türken-Gurkentruppe wird versagen. Den Titel holt sich eine echte Nationalmannschaft, die ihre Nation nicht verleugnet und hasst.

      Gündogan und Özil und Mustafi sind aus Geldgier in der Mannschaft. Sie gehören nicht zu Deutschland.

      • Ja, wozu braucht man sowas in einer „deutschen“ Mannschaft – während Löw hervorragende deutsche Spieler wie Götze, Wagner oder Kruse aus dem Kader geworfen hat?! Damit er Türken und andere Mohammedaner nominieren kann! Eine unglaubliche Dreistigkeit der „Schattenregierung“, die diese Moslem-Truppe vermutlich in Wirklichkeit „aufstellt“.

        Über das potthäßliche „Froschgesicht“ Özil mit seinen Glupschaugen wurde ja schon genug geschrieben – der andere sieht (trotz deutschem Abitur) wie das Prachtexemplar eines „Kümmeltürken“ aus: da kommen sogar noch – „wie aus dem Bilderbuch“ – die ursprünglichen MONGOLISCHEN Gesichtszüge durch, welche die Türken bei ihrem „Westfeldzug“ vom Altai-Gebiet bis nach Anatolien im Lauf der Jahrhunderte durch Vermischung weitgehend „abgelegt“ haben, während diese sich in Kirgisien oder Ost-Turkestan (heute Sinkiang) noch erhalten haben.

        Warum sollen Deutsche nicht weiterhin einfach so aussehen, wie ihre Vorfahren seit Jahrhunderten ausgesehen haben – nämlich hellhäutig, meist hellhaarig, germanisch, deutsch eben?! Natürlich haben sie sich im Lauf der Jahrhunderte auch „vermischt“ mit vielen EINZELNEN oder kleineren Gruppen, die zu ihnen „passten“. Um etwas völlig anderes – nämlich um VÖLKERMORD – handelt es sich, wenn sie gezwungen werden sollen, ihren bisherigen Volkscharakter und ihr Aussehen durch MASSEN-ANSIEDLUNG von religiös und kulturell möglichst inkompatiblen Völkern aufzugeben, damit sie unter anderen nicht mehr „auffallen“.

        Da der Törken-Föhrer Erdowahn ausgerechnet den Seldschuken-Fürsten ARP ARSLAN (1063-1072), der die türkisch-seldschukische Landnahme Anatoliens einleitete, als sein „Vorbild“ bezeichnet, betrachte ich diese „Ansage“ als BEDROHUNG! Damit will er wohl klarstellen, daß er ebenfalls, wie sein „Vorbild“ Arp Arslan, weite Teile der CHRISTLICH-ABENDLÄNDISCHEN WELT „türkisch besiedeln“ will – so wie die SELDSCHUKEN nach der alles entscheidenden Schlacht von Manzikert 1071 das Byzantinische Reich nach und nach zum vollständigen Einsturz brachten, nachdem ihr Weg in die heutige Türkei freigeworden war. Der 1. Kreuzzug (1095-1099) galt demgemäß der Befreiung des Hl. Landes von den türkischen Seldschuken, das sie sich damals ebenfalls „einverleibten“.

        Schon marschieren unter dem Deckmantel von „Kulturfestivals“ osmanische Militärkapellen vor dem Brandenburger Tor auf und der türkische Unternehmer Öger rechnet bereits mit 35 Millionen Türken in Deutschland bis zum Ende des Jahrhunderts, die sich ja nicht mit uns vermischen werden, sondern uns unser Land WEGNEHMEN werden!

        https://de.wikipedia.org/wiki/Seldschuken

        https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Manzikert

        Unter den Deutsche mordenden Ausländern bildeten die Türken die Mehrheit – bis Merkel die Tore auch für andere weit aufmachte, um ihren GENOZID an uns zu „beschleunigen“:

        http://de.metapedia.org/wiki/Deutsche_Opfer,_türkische_Täter

        http://de.metapedia.org/wiki/Türkengefahr

        Trotz ihres bekannten Charakters aber werden die Türken seit Jahrhunderten von den Juden unterstützt, wie der frz. Historiker Herve Ryssen aufzeigt:

        http://morgenwacht.wordpress.com/2017/05/12/juden-und-tuerken/

        GUTE NACHT, Deutschland, FÜR IMMER – wenn du nicht schnellstens AUFWACHST!

    • Brot und Spiele oder jetzt Brot und PI?
      PI schmeißst Links zu Mannheimer raus,
      wer braucht PI oder Fußball?
      WM in Russland da wird mir Angst siehe Sotschi.

  8. Wenn die Wahrheit zu Tage tritt, entfallen die Zahlungen an die Auserwählten.
    Das darf nicht sein, erst muss noch das Sparguthaben der bösen Deutschen abgesaugt werden.
    Der darauf folgende Bürgerkrieg wird den letzten Aufrichtigen dahinraffen.
    Der Plan ist erst dann erfolgreich abgeschlossen.
    Schlafmichel merkt nichts, es ereilt ihn, während er schnarcht.

    • @ R. Stenzel: Ohne ein paar schwere „Gesichts-Kratzer“ für die Völkermörder läßt sich der „Rothschild-Plan“ von 1939 allerdings nicht durchführen (s. die „Affäre Löw“!):

      „Deutschland den Juden zu überlassen und das Deutsche Volk unter den Völkern dieser Welt aufzuteilen“ (Lionel de Rothschild an Churchills Sekretär)!

      Was man auch dadurch bewerkstelligen kann, indem man alle Völker dieser Welt hier rein läßt, um das deutsche Volk zu „verdünnen“, bis es nur noch im Promille-Bereich vorhanden ist und soviel Geld wie möglich aus Deutschland „hinausfließen“ läßt – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht (Rothschild-Agent Joseph Fischer).

      Auch wenn sie geglaubt haben, mit der Verschärfung des 130ers für alle Zeiten eine „kugelsichere Weste“ angelegt zu haben – die REALITÄT „holt sie ein“ und es könnte tatsächlich noch so kommen, daß der Schnarch-Michel kurz vor Vollendung dieses „Plans“ aus seiner Narkose ERWACHT! Hier:

      Ein Staat IM ZERFALL:

      Bolschewisten- oder Ausländer-Gewalt GEGEN POLIZISTEN und ihre Familien!

      Davon werden wir jetzt immer öfter hören – und die Lügen-Medien können es immer seltener verschweigen, daß das Merkel-System bereits AM ABGRUND steht:

      http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/60-Vermummte-bedrohen-in-Gorleben-Familie-eines-Polizisten

  9. Das ‚Delikt‘ der ‚Leugnung des Holocausts‘ war für mich schon immer eine rabiate Form der Bestrafung der eigenen, im Widerspruch zum schwarzrotgrünfaschistischen Meinungsdiktat stehenden Standpunktes. Eine besondere Form der Mißachtung demokratischer Regeln; Maulkorbzügelung in antidemokratischster Form. Auch dieser Müll-Strafbestand gehört ad. hoc auf den Abfallhaufen. Aber ich verstehe nicht, daß dieser Gedanke nicht mehr als bisher schon passiert dargestellt wurde; wird, bzw. wurde.

    • die sache ist relativ einfach.

      sage mir über wen ich nicht schlecht reden darf und ich habe raus wer die führer sind

      • genauso verhält es sich mit den kriegen!
        man muss nur schauen und überlegen, wer hat den profit davon? der hat diesen auch provoziert!
        die holokeule wurde auch von denjenigen erfunden, die heute noch abkassieren!

      • – Das ist aber eine sehr primitive, wei nur bi-polare dielektische Denkweise. Sie schließt 3. oder 4. ff. Faktoren bzw. Gründe oder Mächte komplett aus.
        Sie eignet sich „bestens“ zum Selbst-/Betrug bzw. zu Zirkelschlüssen.

  10. wenn ich mich recht erinnere sind diese sogenannten Volldemokratten doch die wirklichen Reichsbürger der Einheitsbreiparteien der Bananenrepublik BRVD das Gebäude wo diese doch sitzen ist und heißt doch Reichstag . Für mich hocken doch lauter NAZIS – Faschisten bisherige Ausnahme ist die AFD !!! Ansonsten schreit der Dieb haltet den Dieb mit über 97 NAZI – Gesetzen wollen die Volldeppen uns und mich als Reichsbürger bezeichnen Volldeppen seit ihr nicht mehr und nicht weniger. Sollt ihr Volkszertreter noch in der Annahme das ihr uns Reichsdeutsche weiter verblödet kommt für euch linke Socken das französische Hinrichtungsgerät zum Einsatz. Gerne stelle ich mich zur Handhabung zur kostenlosen Verfügung. Noch eins zum Schluss der Grund und Boden ebenso alle Einrichtungen Institute , Straßen , Brücken und sogenannten Gebäude sind Eigentum der Deutschen in den Bundesländern in Deutschland nicht die Bewohner in wohnhaft sondern wir das deutsche Volk. Wir das Volk werden dafür sorgen das alle Landeshochverrät vor ein unabhäniges Gericht gestellt werden wegen Raub und Diebstahl zum Tode verurteilt !!!!!!!!!!!!

  11. Ich halte mich aus dem Dialog hier raus!Ich wünsche ihnen Herr Mannheimer eine gute Zukunft,viel Geld und eine MM Statue,Gedenkstatue!!:‘)!!.

  12. Eine Bemerkung, die sicher nicht ganz unwichtig ist. Vor allem in Anbetracht des Umstandes der um greifenden, heißt grassierenden Zertörung der (nichtschwarzen Ethnien): Bei Windsors schleicht sich jetzt auch der rassenbezogene, die weiße Hochkultur zerstörende Farben-Mischmasch ein. – Gute Nacht.

    • @ MSC: Das ist so nicht ganz richtig. Durch meine Arbeit kam ich für lange Zeit meiner Aufgabe gemäß mit diesem Scenario zusammen. Und mein damaliger Eindruck war, daß Schily als Demokrat es der Justiz nicht leicht machte, aber folgerichtig handelte und das konsequent im Rahmen seines Auftrages. – Seine Aufgabe ist es gewesen, die angeklagten Bader-Meinhof-Leute nach bestem Wissen zu verteidigen. Und genau das hat er getan. Bitte das nicht mit politischer oder krimineller Gesinnung verwechseln!

    • Mannequin u. Filmsternchen Meghan ist eine Mulattin, weil ihr deutschwurzeliger Vater, ein Filmfuzzi, eine Negerin heiratete.
      Markles Vorfahren kommen vom Oberrhein bei Offenburg. Ausgewanderte Preußen u. Engländer sind dann noch dazugekommen.
      Meghan u. Harry wollen bald Kinder haben. Ich wünsche ihnen ein teerschwarzes, ein gelbbraunes u. ein schneeweißes Kind mit kupferroten Haaren. So gönnerhaft muß man schon sein.

      • Hat da der „Inzucht-Schäuble“ aus Gengenbach heimlich „mitgekuppelt“ – damit nun auch in europäischen Herrscherhäusern recht viele „Kalergi-Kinderchen“ entstehen? Der Name der der Vorfahren väterlicherseits aus der Gegend von Offenburg wurde in den USA von MARKEL in MARKLE „denglifiziert“:

        http://www.dw.com/de/harrys-braut-und-ihre-deutschen-wurzeln/a-41570443

        Das scheinen ja nicht gerade die „besten Verhältnisse“ zu sein, aus denen das Sternchen stammt, wenn man das so liest!

      • diese hochzeit musste sein, damit den Engländern die Moslems näher gebracht werden!
        es ist ganz genauso ein muss, wie seinerzeit die hochzeit mit Daiana und charles!

      • Ganz nach „Muster“

        das wird eine „Muster-Familie“
        und viele werden das nachäffen.
        Bei Diana wurde es damals heiß wegen Dodi.

  13. Ich traue dem Schily überhaupt nicht! Er war damals übrigens der Anwalt, der die RAF Leute verteidigt hatte. Erst auf den grünen Zug aufspringen, dann auf den Roten und nun auf den Blauen Zug? Ein typischer Wendehals wie man in der DDR sagte!
    Der Wolf frisst Kreide!

  14. Kreide Fressen und Wundschreiben,bringt zumindest soviel das wir gewisse Blogs unterstützen und AFD wählen!Ein Wirklicher echter Volksaufstand mit mindestens 300.000 Tausend(vor dem Bundestag!!).Wird es mit ca.6 Millionen AFD Wählern nicht geben!!!

  15. Schilly war einer der gefährlichsten Scharfmacher seiner Zeit
    und Wegbereiter der Unfreiheit, in der wir uns heute wiederfinden.
    Eine der vielen Untaten, die auf sein Konto gehen, war die Einführung
    des biometrischen Reisepasses und PERSONAL Ausweises.
    Paradoxerweise waren alle diese ANTI Terror Gesetze angeblich für
    diejenigen, die damals noch gar nicht hier waren und die jetzt exakt
    gegenteilig auf die betreffende Gruppe Anwendung finden.
    Ich verlinke hier ausnahmsweise einmal zum linksten aller
    Schmierblätter taz, weil es hier relativ komprimiert erklärt
    wird, welche Schweinereien alles auf das Konto dieses Lügners gehen.

    https://www.taz.de/!5144153/

    Die geistigen Tiefflieger von der taz freuen sich vielleicht über ein paar Zugriffe.

    Also, entweder lügt Schilly in Tradition seiner ESPÄHDÄH wie immer
    oder Alzheimer hat ihn inzwischen in seinen Verein aufgenommen.

  16. wie entstand die festlegung von 6 mio juden? Die festlegung stand schon in amerikanischen zeitungen um 1917/1918

    Zum glück gibt es dazu „eine“ doku.

    keine angst, ist inzwischen alles zensiert, siehe hier ->
    Wie entstand die Festlegung von 6 Millionen getöteten Juden? – YouTube
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=QuyWzp9X9Zs

    Leider haben irgendwelche rechtsradikalen spinner den film gesichert und anfang 2018 wieder eingestellt. Zum glück ist auch der nun zensiert, damit niemand die lügen der deutschen durchschaut…oder waren es die…ich bring das immer durcheinander ->
    Hallelujia sog ieh 😎
    SIX MILLION Jews 1915-1938 – YouTube

    • Wenn Sie das nicht koennen, wechseln sie ihr land folgender massen:

      In Windows (10) do:
      Open System, Settings
      Change region to USA
      Close settings
      —-
      clicken Sie auf das link mit youtube, download. Viel spass…

  17. Die Justiz legt nur Wert auf die Zauberformel „Der Holocaust hat stattgefunden!“. Die Zahl der Toten und die Todesart, ob es Juden, Deutsche oder andere waren, wo und ob sie brennend starben, ist kein Gegenstand. Es interessiert keinen Gutachter und keinen Richter.

  18. Schreiben wir uns alle ewig vor dem PC wund und Sullen uns Gemeinsam in Selbstmitleid bis es mit einem Kommentar irgendwo Kracht!Null wirklicher Volkswiderstand,einfach nur noch Selbstmitleidstränen mit Hoffen,Angst und Anklagen des Michels,das man mehr und mehr verkörpert im Kreide Fressen und von anderen Fett und wülstig geworden,einen Volksaufstand erwartet!!Genauso ging Rom unter,etc pp.!!!

  19. Habe hier und auf anderen Blogs,dazu aufgerufen!Stande natürlich alleine vor dem Bundestag!Bin auch ein niemand!Und kein Föhrer!Aber wir hätten von der Anzahl längst den deutschen Rechtsstaat umsetzen können(von Deutschen Patrioten)her das wirklich in der Tat umzusetzen können!Stattdessen schreiben wir alle unter Pseudo Namen die grosse Aufklärung(die mit ca.80% jeder hier weiss!).Hilfe kommt von aussen nicht!Wer ist der wirkliche Michel?!?!

  20. Hallo Herr Mannheimer,

    vorgestern hatten Sie etwas über Ihre persönliche Lage geschrieben.
    Heute habe ich Ihnen eine Sonderspende überwiesen.
    Wenn ein paar Dutzend oder ein paar Hundert der anderen vielen Leser das auch machen, können Sie gut mal in Urlaub fahren.
    Ziehen Sie sich einfach mal eine Weile zurück, ohne sich auf ein Enddatum festzulegen. Mir scheint, diese Entspannung muss einfach sein. Können Sie nicht für einige Zeit eine Webseite mit Hinweisen auf andere kritische Webseiten machen? (Dass das Ihnen schwer fällt, begreife ich gut).
    Sie sollen sich selbst nicht kaputtmachen.
    Und noch etwas. Sie sollen nicht hungern. Wenn Ihre finanziellen Mittel mal zu knapp werden, können Sie ruhig selbst zu einer Sonderspende aufrufen.
    Ich zweifle nicht an Ihrer Aufrichtigkeit.
    Ob jemand die letzten Tage etwas Ähnliches geschrieben hat, habe ich nicht mehr kontrolliert.
    Alles Gute.

    • ratten natürlich nicht. aber feige.

      ich bin bei uns im verein einer der offen zur AFD steht. ich weiss zwar das einige vereinsmitglieder auch die AFD wählen. aber es niemals offen zeigen würden. noch nicht.

      • @kurt
        ……..vorwas und wem haben sie Angst, vor den Hohlbirnen in Berlin, vor der Maastruppe, vor Kahanes Schnüfflerbrigade, vor der Altstasi……….ich scheiße auf diese Selbsternannten Moralwächter, immer wenn ich Stuhlganghabe fallen mir diese Politclowns ein, woran das nur liegen mag?

      • Ernst sagt:
        19. Mai 2018 um 19:52 Uhr

        @kurt
        ……..vorwas und wem haben sie Angst,
        ———————–

        ich habe davor angst das wenn ich demnächst wieder an der ampel vorm patriotentreffplatz stehe, wieder ein grosser schwarzer geländewagen anhält, die scheiben runter läst und einer fragt: „ey alda, was da loss man“(weil keiner es weiss)

        ….davor das ich darauf beobachte wie der oberkiffer der antifa sich gerade ganz herzlich mit dem poliziobermann begrüsst

        …davor das dann 30(30) patrioten von 50 polizisten beschützt werden müsen, während noch auf der anderen strassenseite die „jungen linken“ fast eins zu eins das gleiche verlangen wie es die patrioten tun! Bis auf eine kleinigkeit: das die linken wegen intelligenzarmut nicht kapieren woran das alles liegt und den patrioten die schuld geben.

        ich habe also angst davor das ich fast nur noch unter idioten lebe!! Ich fands früher schon schrecklich wenn ich in klapsen auträge hatte.
        und ich habe angst davor das mir ein politclown zu nahe kommt, weil ich dann……….

  21. Völlig richtig! Darum sichert Euch bitte ab und verbreitet die Verweise!

    * Sichere Mailadresse ist ab sofort Pflicht! https://protonmail.com/de
    * Sicheres Betriebssystem: http://de.metapedia.org/wiki/Subgraph_OS
    * System für unterwegs: http://de.metapedia.org/wiki/Tails
    * Datenträger verschlüsseln: http://de.metapedia.org/wiki/VeraCrypt
    * Sehr nützlich: http://de.metapedia.org/wiki/Sicherheitshinweise_für_Deutsche
    * Ausdrucken und verbreiten: http://de.metapedia.org/wiki/Handbuch_zum_Selbsterhalt_von_Dir_und_Deinem_Volk
    * Grundlagen des Kampfes: http://de.metapedia.org/wiki/Wofür_wir_kämpfen

    Und wer die wahren Hintergründe zur NWO sucht, wird hier fündig:

    * http://de.metapedia.org/wiki/Terroranschläge_unter_der_Lupe
    * http://de.metapedia.org/wiki/Ende_der_Lüge

    Bleibt aufrecht, tapfer und gebt niemals auf – wir Weißen halten zusammen! 😉

  22. In einer realen Demokratie scheren sich die Mimenschen einen Dreck darum, was wer wählt. Wen oder politisch denkt. Wenn es in Dland nicht so ist,- und das kann ein jeder aufgeklärte Demokrat (in) bestätigen, so liegt das m. E. an irgend einem Untertanengeist, oder der unbegründeten wie lächerlichen Furcht, an den (Meinungs-) Pranger gestellt zu wer den. Das ist wahrhaftige demokratische Unreife.

  23. @kurt Kann diese Angst im Sozialistischem Berufskolleg natürlich verstehn!Familie zu ernähren,schlechter Ruf(zwecks,derer Dummheit).Da ist es besser und Wirtschaflichter in dieser 68er Gefolgsschaft!Irgendwehr muss da leider mal was riskieren!Sie wissen ja wie diese Genossenschaft tickt!?Einfach ist das natürlich nicht!Wo sind unsere Eier auch geblieben?Nur hier?!

    • da ich ja nun meinen persönlichen antifaverfolger habe, kann ich das auch gut verstehen 🙂 Das schlimme an diesen linksgrünmarxisten ist, dass sie strohdoof bzw lernbehindert sind. Egal ob die nun studiert haben oder nicht. das birgt aggressionspotential.

      andererseits weiss ich das viele behördenmitarbeiter im herzen die AFD wählen würden, allerdings eben aus bekannten gründen sich doch anders verhalten. auch im täglichen leben.
      ich meine, einen guten 2 stunden(6h pause) job ohne verantwortung übernehmen zu müssen beim amt mit 5.000,- auf die hand will man ja nicht missen.

  24. @ Harm
    Danke für Ihren Kommentar, ich finde es auch wichtig, dass hier mal was für Michael Mannheimer ins rollen kommt.
    Er endlich mal etwas auftanken kann. Urlaub ist eine super Idee! Die Umstände hatte ich nun bei Conservo gelesen.
    Auch ich werde heute an zwei Nachbarn herantreten, beide lesen auch seinen Blog, damit etwas in die Urlaubskasse kommt. Es sollte wohl möglich sein, das unsere patriotische Lichtgestalt auf uns zählen kann!
    Sollten Sie das lesen Herr MM, dann bitte schonen Sie sich, auch wenn es schwer fällt. Richten Sie ihren Blick auf Blumen, Wälder, Seen nur so kommt die Seele wieder ins Lot in den trüben Zeiten!

    • richtig so!

      daher meine ich auch das hier zu machen ->

      Tipps für Werbung für MM

      Es gibt einen tollen Spruch. der lautet: „wer nicht viel weiss, muss erstmal alles glauben“
      Und das ist das Hauptproblem vieler Deutscher, die nunmal in der Hauptsache nur das wissen, was ihnen die ganzen Sendungen in Radio und Fernsehen so vorbeten. Diese Medien werden so in etwa von 20 – 30.000.000 (20 bis 30 Mio) Bürger am Tag gehört und gesehen.

      Man kann es also kaum jemanden übel nehmen wenn er von dieser Sekte vereinnahmt wird und denen „erstmal“ glaubt. Auch ist von Nachteil, dass viele momentane Restdeutsche denken, dass sie und ihre Nachkommen für alle Zeiten von den Auswirkungen der Umvolkung verschont bleiben. Auch das ist nicht so. Das verstehen viele nur noch nicht.

      Im Prinzip muss man die anderen anständigen Deutschen nur an alternative Medien wie z.B. michael-mannheimer dot net heranführen.
      Darum hier einige Ideen wie wir die Anderen zu Nachdenken anstubsen können.

      TOP 1:
      Alle Radiosender haben Kontaktseiten. Einfach in der Internetsuchmaschine z.b. „NDR1 kontakt“ eingeben. Wenn man eine Radiosendung und eine von deren Geschichten hört, so kann man dazu seine Meinung schreiben und setzt unten drunter der Infohinweis zu http://www.michael-mannheimer.net. Selbst wenn nur eine Praktikantin das liest, so reicht das schon ein wenig.

      TOP 2:
      Alle Propagandaoffiziere, von Anne Will bis Markus Lanz haben alle Kontktformulare im Internet. Einfach anschreiben mit Infohinweis auf http://www.michael-mannheimer.net

      TOP 3:
      Bei allen Talkrunden von Tietjen bis Sonstwen, kann man im Internet ganz schnell die teilnehemer namentlich herausfinden. Sämtliche z.B. Politiker davon kann man alle kontaktieren und denen die Meinung schreiben. Immer den Infohinweis zu MM drunter setzen!

      TOP 4:
      Alle Talkrunden mit Schauspielern reinzappen und die besonders unklugen teilnehmenden Schauspieler mit einem kurzen Statement zu ihren Aussagen in der Talkrunde aufklären. Die haben allen eine Agentur im Internet erreichbar. Dann den Infohinweis zu MM drunter setzen.

      TOP 5:
      Alle Wirtschaftssendungen blenden immer den Namen von den Interviewpartnern aus der Wirtschaft oder Uniprofessoren ein. Deren Kontaktformulare kann man schnell im Internet finden und ihnen ein bischen Senf zu ihren Aussagen schreiben. Dazu dann den Infohinweis zu MM-Internetadresse.

      TOP 6:
      Polizei! Alle anschreiben.
      – alle Polizeistationen stehen im Internet. Z.B. auch über https://www.presseportal.de/blaulicht/
      oder alle Polizeiberatungstellen nach PLZ abrufbar.
      http://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/beratungsstellen-suche.html

      TOP 7:
      Alle Städte haben Rathäuser und inzwischen Frauenbeauftragte, Gleichstellungsbeauftragte, Migrationsbeauftragte, usw. Die haben alle Kontaktformulare im Netz. Anschreiben mit Infohinweis zu MM

      TOP 8:
      Alle Städte haben Jobcenter, Wohnungsämter, etc. Alle kann man anschreiben. Und wenn man nur deren Callcenter erreicht, egal. Immer mit Infohinweis zu MM.

      TOP 9:
      Immer wieder wandern unnütze Werbemails auf unsere PC. Oft ist es so, das der Absender die ganzen Zielemailadressen nicht in BBC sondern in CC hat. Das sind manchmal 100 Emailadressen auf einmal. Diese Adressen kann man leicht für sich selbst benutzen! Aber Vorsicht, viele emailserver sehen emails mit mehr als teils 20 Empfänger als Spam an und blocken diese. Darum ist es sinnvoll die emails in kleinen Gruppen von etwa 10-15 Empfänger zu senden.

      TOP 10:
      Wer nun keine Lust hat das von seinem Computer aus zu machen, der kann ja die Schreiben zu Hause vorbereiten und auf ein USB-Stick packen. In jedem Internetkaffee kann man den USB Stick einstecken und von dort aus die Mails abschicken.

      TOP 11:
      alle Parteien haben in jeder Stadt ein Stadtbüro wo meistens Anfänger sitzen die noch den Versprechungen ihrer Partei glauben schenken. Die findet man leicht per Suchmaschine und alle haben Kontaktformulare oder zumindest eine email Adresse.

      Und nie vergessen die Infoadresse zu seinem Lieblinksblog zu hinterlassen!

      Wer sich dieser Vorgehensweise annimmt, wird schon bald ganz von selbst auf Ideen kommen wie man noch mehr leute erreichen kann.

      visitenkartenvorlage:
      http://www.directupload.net/file/d/4968/zc2kl8ux_pdf.htm

  25. „Welche Aussagen zum Holocaust sind konkret verboten?
    Eine Leugnung des Holocausts: „Das ist nicht passiert.“
    Eine Verharmlosung: „So viele waren das doch gar nicht.“
    Strafbar ist auch eine Relativierung, indem man etwa Auschwitz mit dem „Bombenholocaust“ von Dresden vergleicht. Oder wenn man die Opferzahlen mit den schlechten hygienischen Verhältnissen in den Lagern begründet.“

    Oder ganz kurz:
    Gar nichts ist verboten. Denn die absolut unverzichtbar zwingende gesetzliche Bestimmtheit fehlt komplett.
    „Das ist nicht passiert.“ Was denn?
    Der Begriff „Holocaust“ ist *nirgends* definiert, er kommt im Strafgesetzbuch gar nicht vor.
    „So viele waren das doch gar nicht.“ Wie viele denn?
    Lt. Gerald Reitlinger „weniger als fünf Millionen“. Auch wenn Reitlinger kein Gesetzgeber ist: Macht man sich NICHT strafbar, wenn man sagt, es waren NICHT „weniger als fünf Millionen“? D.h. macht man sich strafbar, wenn man sagt, es waren fünf Millionen oder mehr als fünf Millionen (also z.B. sechs Millionen).
    „Relativierung“? Womit denn?
    Alles kann „relativiert“ werden, d.h. es kann eine Bezugsaussage getroffen werden – sogar zwischen dem Absoluten (Gott ) und dem Relativen (Schöpfung).

    Weiteres hier:
    Holocaustleugnung – Fakten zum Holocaust

    • Herr Lingen,
      die Fragen, die Sie aufwerfen, hat beispielsweise Sylvia Stolz vor einem deutschen Gericht gestellt und wurde dafür noch im Gerichtssaal verhaftet und in Handschellen abgeführt.

      Sylvia Stolz ist Rechtsanwältin und hat nach der Verbüßung ihrer Gefängnisstrafe in der Schweiz einen Vortrag gehalten, in dem sie den Zuhörern die juristischen Grundlagen zu einem Strafprozess erläuterte.
      Dazu gehören die Fragen nach der Tat.
      Also: wieviele Juden wurden wo und wann und von wem und wie ermordet ?
      Wenn dies nicht unwiderlegbar bewiesen ist, kann man niemanden verurteilen, der am Ort oder an der Tatwaffe oder an den Opferzahlen zweifelt und Forschungen darüber anstellt.

      Doch Sylvia Stolz wurde genau für das Fragen und das Erklären dieser grundlegenden juristischen Grundsätze verurteilt.

      Das ist die Realität, Herr Lingen.

      Sie wurde nach der Rede wieder verhaftet und wegen dem Stellen dieser Fragen bzw. der Erläuterung, daß es in einem Strafprozess laut den Gesetzen nötig ist, diese Fragen zu stellen und zu beantworten, wiederum zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

      So sieht es im „Rechtsstaat Deutschland“ aus.
      Ist Ihnen das bekannt ?

      Bei den Opferzahlen gibt es sehr viele wissenschaftliche Publikationen. Es gilt als sicher, daß die Nazis in ihrem Herrschaftsbereich (also alle eroberten Gebiete plus dem Reich) auf maximal 4 bis 4,5 Millionen Juden Zugriff hatte.

      Wenn diese Zahlen stimmen, dann hätten die Nazis nicht mehr als 4,5 Millionen Juden ermorden können.

      Wer aber die Zahl 6 Millionen anzweifelt, wird wegen Verharmlosung verurteilt.

      Nach dem Krieg haben mehr als 5 Millionen Holocaust-Überlebende Anträge zur Entschädigung gestellt.

      Wenn jetzt also jemand fragt: Wie kann es sein, daß die Nazis auf 4,5 Millionen Zugriff hatten, diese ermordeten und dann mehr als 5 Millionen den Zugriff überlebt und Opfer-Entschädigung bekommen haben, dann wird er wegen Leugnung und Verharmlosung verurteilt.

      Was sagen Sie dazu ?

      Ich finde es gut, daß Sie auf die Bestimmtheit usw. abzielen.
      Leider ist das der deutschen Justiz völlig egal, die verurteilt die Menschen entgegen jeden Rechts. Dabei handelt es sich um Justizverbrechen. Was können die Menschen dagegen tun ?

      • in dachau was das grösste und am längsten geöffnete lager war sind schon leider knapp 50.000 fälle geschätzt.
        dann hat man den neulich eingebuchteten alten oskar mit 300.000 fällen im bekanntesten lager auschwitz belastet.
        das sind also schon traurige 350.000

      • kurt,
        in Auschwitz wurden offiziell 4 Millionen ermordet.
        Dann offiziell 1,5 Millionen.

        Wir haben also „exakte“ Zahlen der Opfer in Hülle und Fülle.
        Das ist „offenkundig“.

        Jeder, der sich mit dieser Thematik auseinandersetzt, kann sich im Übrigen nie ganz sicher sein, welche Äußerung strafbar ist, und welche nicht. Selbst Fachleute sind sich in fundamentalen Fragen nicht einig. Die folgende Aufstellung verdeutlicht, wie absurd im Zusammenhang mit der Darstellung des Holocaust eine juristisch verordnete „Offenkundigkeit“ ist. Sie sehen in der nachfolgenden Aufstellung verschiedene Angaben zu der Anzahl der Toten im Lagerkomplex Auschwitz-Birkenau, chronologisch geordnet nach Datum der Nennung:

        31.12.1945: Französische Kommission zur Untersuchung deutscher Kriegsverbrechen 8.000.000

        01.10.1946: Nürnberger Prozesse, Dokument 3868-PS (N)
        3.000.000

        20.04.1978: Le Monde 5.000.000

        20.04.1989: Eugen Kogon, Der SS-Staat 4.500.000

        31.12.1989: Jean Claude Pressac, Les Crematoirs de Auschwitz 928.000

        25.07.1990: Hamburger Abendblatt 2.000.000

        08.10.1993: ZDF 1.500.000

        27.09.1993: Die Welt 800.000

        01.05.1994: Focus 700.000

        17.08.1994: Internationales Rotes Kreuz und Suchdienst Bad Arolsen 66.206

        31.12.1994: Jean Claude Pressac (2. Bericht an die Klarsfeld Foundation) 470.000

        22.01.1995: Welt am Sonntag 750.000

        http://de.metapedia.org/wiki/Quelle_/_Offene_Fragen_an_die_Holocaust-Industrie#Schlu.C3.9Fwort

        Es lohnt sich, den ganzen Artikel zu lesen.

  26. Es ist nicht zu akzeptieren, dass diese kulturfremden Weiber Deutsche Bürger aus der Kirche verbannen können. Die Moscheen schießen wie Pilze aus dem Boden und das ist wohl noch nicht genug. Könnten sie doch ihre „wichtigen Versammlungen“ dort bestens abhalten. Das ist wohl der bewusste massenhafte Anfang einer Umvolkung und eine geistige Ideologie zur Ausrottung des normalen Verstandes.

    Die Gutgemeintmenschen wissen ganz genau um die öffentliche Provokation mit den Bio-Deutschen.

    Werden Sie aktiv, gestalten Sie die Politik öffentlich mit, solange die Mehrheitsverhältnisse bei den Bio-Deutschen liegen.

    AfD 40 % Plus X

  27. Hoffe, daß Frau Haverbeck mein Brief ausgehändigt wurde.

    Ich habe als Christ geschrieben
    „Liebe Frau Haverbeck,

    habe von Ihrem Schicksal gehört und ich bin zutiefst empört über das Urteil, das an Ihnen vollzogen wurde. Ich konnte es kaum glauben, daß so etwas in unserem Land, wie Frau Merkel sagt, in dem man gerne und gut leben kann, geschehen kann.
    Gott der Herr über Leben und Tod weiß um alles und Er wird Sie nicht verlassen noch versäumen. Gott ist die Wahrheit und die Wahrheit steht zu Menschen, die bereit sind für die Wahrheit den „Preis“ zu zahlen.
    Jeder denkende Mensch wird doch dadurch aufmerksam und fragt sich, was stimmt nun wirklich und was nicht? Nachdem alles unter Verschluß gehalten wird, ist es umso verdächtiger. Denn wenn uns die Wahrheit gesagt worden wäre, wäre es ja kein Problem die Verschlußakten zu öffnen, daß endlich die Wahrheit ans Licht kommt.
    Möchte Sie ganz herzlich grüßen im Vertrauen auf Gott und seinen Beistand in dieser schweren ,ungerechten Zeit. Er wird Recht sprechen.“

  28. Mit Schily gibt schon wieder einer nach der Pensionierung seine Gedanken preis. Warum immer erst, wenn es nur noch eine Meinung ist und nicht zu Zeiten, da man sowohl etwas bewegen als auch riskieren könnte? Oder machen die Damen und Herren Heuchler und lebenslangen Deutschenfeinde jetzt die Rechnung mit dem erwarteten neuen Wirt auf, man will ja seinen Kopf eventuell behalten?

    • viele leute denken in ihren letzten tagen nochmal um.
      ausserdem kann ihm nichts passieren….. dann kann man ihn schonmal für das zuckerbrot rausholen….. und die peitsche wird relativiert

      fallen fast alle drauf rein.
      ungefär so wie alle drauf reinfallen das man nun beim BAMF einen skandal hat. jaaa,neeee is klar :-))

    • diese hintervotzigen leute wollen erst ihre Pensionen sichern!
      sie haben nicht die eier in der hose vorher etwas zu tun. diese brüder müssen sich nach dem crash besonders vorsehen!

  29. Machen wir uns nichts vor, ob „Holcaustleugnung“ erlaubt ist oder nicht, die Merkeljunta wird die Gesetze immer gegen das deutsche Volk auslegen.

    Wenn „Holocaustleugnung“ erlaubt werden wird, dann nur, damit keiner mehr auf die judenfeindlichen Muselmanen zeigen kann. Moslems sind doch die, die den Holocaust begrüßen, leugnen, nachholen oder noch toppen wollen.

    • Ja, das ist ja eben ein ENTSCHEIDENDER Unterschied, ob man etwas „leugnet“ oder ob man seine „Wiederholung“ fordert:

      Im ersten Fall nimmt man an, daß ein Ereignis GAR NICHT stattfand, im zweiten Fall nimmt man gerade das Gegenteil dessen an: daß es WIRKLICH stattgefunden hat, so daß man es auch „wiederholen“ kann!

      Die Musels sind gerade KEINE „Holocaust-Leugner“, weil ihre Aufforderung, den Holocaust zu „wiederholen“ ja die Ansicht VORAUSSETZT, daß es ihn WIRKLICH GAB und er nun ein zweites Mal stattfinden soll! Sie BESTÄTIGEN damit den Holocaust und sind daher dem Regime natürlich „lieber“, als diejenigen, die ihn bestreiten, trotz aller „antisemitischen Begleitumstände“! Aber ich bin sowieso der Ansicht: der Zionismus BRAUCHT den „Antisemitismus“ wie der Fisch das Wasser zum Schwimmen, um die Juden nach Israel zu treiben (wo ja nicht alle von ihnen „gerne und gut leben wollen“)!

      Den Holocaust zu „leugnen“, das wird das Regime daher NIEMALS „erlauben“, – die meisten judenhassenden Musels „leugnen“ ihn ja auch nicht, sondern wollen die ERNEUTE Judenvernichtung, von der sie annehmen, daß eine solche auch unter Hitler stattgefunden hat – ungeachtet der Teheraner „Holocaust-Konferenz“, wo das Regime mal alle prominenten „Holocaust-Leugner“ aus dem Westen eingeladen hatte.

      Richtig ist, daß das Merkel-Regime mit allen Mitteln das Deutsche Volk vernichten will und dafür auch jede „Inkonsequenz“ in Kauf nimmt und jede „Schandtat“ duldet, wenn es diesem Ziel möglichst schnell nahe kommt. Wer einen VÖLKERMORD plant, der legt jede „moralischen Hemmschwellen“ ab, um sein Ziel zu erreichen, denn er glaubt ja, wenn ALLE TOT sind, dann gibt es auch keine ANKLÄGER mehr und er kommt „straflos“ davon!

      Möge der HEILIGE GEIST die Deutschen noch einmal erwecken – sonst ereilt sie das Schicksal der Byzantiner, denen von den Seldschuken ihr Land „geklaut“ wurde. In diesem Sinne allen Frohe Pfingstfeiertage!

      • @ eagle1
        ………Die Musels sind gerade KEINE „Holocaust-Leugner“……

        ——————

        ganz im gegenteil.
        in wirklichkeit ist es so, dass die musels deutschland u.a. lieben weil hitti die j fertigmachen wollte. die finden es nur traurig das er es nicht geschaft hat.

        wer das nicht glauben will. einfach mal nachts um 2 mit einem musel einen schnaps trinken und er wird es bestätigen.

        wer sehen kann sieht das auch am verhaltren der goldstücke hier wenn sie mit zerfetzten j-fahnen durch die strassen fahren.

        nur unsere dämlichen politiker wollen das gegen uns nutzen.

        ich sage nur 1, einen baseballschläger bekommt man überall zu kaufen…….

  30. TOP Aktuell –
    Heute Nachmittag in den Fernsehnachtrichten !!!
    Die Klage der AFD vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung bzw. gegen Merkel und ihre nach dem deutschen Gesetz illegale Grenzöffnung Sept. 2015 wird voraussichtlich komplett ablehnt. Als Grund werden plötzlich wie bei bisherige Klagen plötzlich der „Zeitfaktor“ und formale „Verfahrensfehler“ vorgeschoben. Lug und Trug Alle Politik der Einheitsparteien gegen die AfD: Der schmutzigsten politischen Spiele gegen eine demokratisch gewählte Partei und ihrer Wähler der Geschichte …
    Siehe dazu auch Joachim Wiedland Staatsrechtler hält AfD-Verfassungsklage gegen Merkel für unzulässig.

    https://www.google.com/search?q=Merkels+illegale+Grenz%C3%B6ffnung&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b

    War, bzw. ist kaum anders zu erwarten. Der wahnsinn läuft weiter fürs Haifischbecken. Das ist, wie wenn die Sardinen berechtigt gegen die Taktik der Haifische klagen und die Haifische sagen „Auch wenn ihr noch so viele sind, Ihr könnt machen was ihr wollt… wir haben die größeren Zähne“.
    ( Somit sind die Persilscheinausgeber in unserem Land und die Persilscheinnutzer quasi wie längst bekannt und erfolgreich angewandt aus der gleichen politischen Abteilung.

    Was wäre wenn es die AFD nicht geben würde und endlich den erbärmlichen linken Laden aufmischt. Die Bürger wären längst komplett noch viel mehr wie bisher schon belogen, verschwurbelt und ideologisch geknebelt worden.
    Und die Huff.Post haut ebenfalls in die gleiche Richtung!
    https://www.huffingtonpost.de/entry/afd-die-klage-gegen-merkel-ist-ebenso-lacherlich-wie-gefahrlich_de_5affb433e4b0463cdba1f302

    80 Milliarden Euro Kosten für die illegale Merkelsche Asyl- und Flüchtlingsindustrie und die Bürger im Wachkoma klatschen Beifall. Der Islam ohnehin. Dümmer und erbärmlicher gehts nimmer.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/sein-oder-nichtsein-im-zuwanderungsrecht/

    Deutschland was ist aus Dir nach 12 Jahren Merkel geworden?!Ein Irrenhaus.
    Siehe aktuell auch BANF Skandal/Manipulation für das Durchwinken von Flüchtlingen und dessen Rechtfertigung/Negierung von der Politik.

    • AFD klage wegen formfehlern…

      anm.: das war doch klar.

      allerdings ist es werbung für die AFD. mal schaun, die tage werden wir dann lesen „die AFD verliert 1 prozent“
      find ich immer klasse und habe was zu lachen.
      Achja, und die CDU gewinnt mal wieder hinzu, siggipack ist der beliebteste minister und die SPD,…die ist auch ganz ganz tolll und so.

      supergeillllllllll !!!!!!!!!!!!

  31. In Israel wird man wegen Leugnen des Holocaust nicht strafrechtlich bestraft. Aber man wird sozial geächtet. Schon allein deshalb macht es in Israel überhaupt niemand.

  32. An alle,die sich angesprochen fühlen, derweil sie dahinter stehen: Frohe Pfingstfeiertage!

  33. Zionismus als Förderer Hitlers? BRD HITLER NATIONALSOZIALISMUS JUDEN DIKTATUR
    https://www.youtube.com/watch?v=KvUfJZZUFjo

    Matthias Pauqué
    Am 13.09.2017 veröffentlicht
    Das nationalsozialistische Regime hätte keine Chance gehabt, wäre es nicht umfangreich finanziell unterstützt worden. Erstaunlicherweise findet man die größten Geldgeber auf ganz unerwarteter Seite.
    In diesem Beitrag werden deshalb folgende Fragen angesprochen:
    + Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Zionismus und Nationalsozialismus?
    + Gab es ein geheimes Abkommen zwischen dem NS-Regime und den Zionisten?
    + Gibt es gemeinsame Symbole?
    + Ist die BRD de jure die Fortsetzung des NS-Regimes?
    + Schwarze Magie im Einsatz?
    + Wie bewertet die UNO den Zionismus?
    + Gibt es Juden, die den Zionismus ablehnen?

    Behandelt BRD Deutsche als Ausländer? – Teil 1 – BRD STAATSANGEHÖRIGKEIT PERSONALAUSWEIS GRUNDGESETZ
    https://www.youtube.com/watch?v=ZtGohzbFqNY

    Behandelt BRD Deutsche als Ausländer – Teil 2 – BRD STAATSANGEHÖRIGKEIT PERSONALAUSWEIS GRUNDGESETZ

    • Zionismus als Förderer Hitlers,

      ja das ist bekannt. Steht in meinem Kolibriheft.
      Es stellen sich so einige Fragen.
      Sie hätten alle ohne Verfolgung auswandern können, nach Palästina und ihr Hab und Gut mitnehmen. Sie haben es aber nicht getan, sie liebten Deutschland,oder andere Länder, hatten ihre Geschäfte und es ging ihnen gut. Jetzt ist die Frage, sie hatten ja die Verheißung am Ende der Tage wieder in ihre Heimat zurückzukehren. Es folgten aber nur ein kleiner Teil. Wie sie heimkehren werden steht ja in der Schrift. Durch Fischer, Zionisten und durch Jäger – sie werden gejagt, was auch geschah.
      Jedenfalls werden sie dort nicht zur Ruhe kommen, das sieht man ja, bis Gott die Herrschaft einnimmt. Man sieht ja, wie sie sich benehmen, Ausbeuter der Menschheit, Kriegstreiber, alles entgegen ihrer Bestimmung. Die große Bedrängnis Jakobs noch kommt und dann werden sie erkennen und die Hilfe Gottes erfahren. Sie sind mit Blindheit geschlagen. Interessant ist unsere Verwebung mit den Juden, was wiederum große Bedeutung hat.

    • …..Behandelt BRD Deutsche als Ausländer? ……..
      ———————-
      anm.: nein!!!

      ich habe noch nicht gesehen das man einem biodeutschen obdachlosen eine 3 zimmerwohnung neu eingerichtet und zur kostenlosen benutzung gegeben hat.
      oder ein biodeutscher wegen mord an einem muselterroristen frei gesprochen wurde.

  34. OT

    Deutschland, was ist aus Dir geworden? Nicht nur in Deutschland wollen die internationalen Finanz- und Konzernoligarchen die Gesellschaft knechten und unter die Knute der „neuen Weltordnung“ bringen. Nach dem WKII erfolgte die Machtübernahme mit der UNO, der Weltbank, EWG und dem IWF.

    Die Umerziehung der Völker ist prächtig gelungen mit einem Heer von Meinungsmanipulatoren, die sich der psychologischen Trickkiste bedienten. Genau das ist das Gefährliche an diesem Spiel, dass die Völker ihre Umerziehung nicht mehr merken, weil sie mit einer subtilen Propagandasprache die ganzen Jahre umerzogen wurden. Die als Statthalter fungierenden Politiker werden nach der Etablierung der NWO ausgedient haben, weil sie dann durch einen zentralen Hegomon überflüssig geworden sind.

    Ein ablenkendes und dennoch sehr gefährliches Manipulationsinstrument ist die Film- und Musikindustrie, die gekonnt die Instinkte der Menschen lenkt.

    Durch diese kriminelle Manipulation wird die Masse BEWUSST so ausgetrickst, dass der Mainstream das Denken an andere abgegeben hat. Wir befinden uns inmitten von zwei Lagern: Die eine Seite hat begriffen, dass irgendetwas nicht stimmt und hat sich bemüht die Sachverhalte zu recherchieren und mehr zu hinterfragen. Die andere Seite, vernebelt durch Manipulation und Konsum (bewusst eingesetzt zur Steuerung)ist noch nicht bereit, sich der Realität zu stellen und biegt sich ihre eigene Wahrheit zurecht.

    Vielleicht gibt es noch eine Chance, dass wir nicht unter eine weltweit zentral gelenkte Finanz- und Konzernmacht geraten.

    Wenn die Dummköpfe aufwachen, vielleicht haben wir noch eine Chance unser Vaterland zu retten?

    Denn wenn das VOLK nicht mitmacht bei diesem Spiel, können diese „Eliten“ nichts erreichen. Denn OHNE VOLK kann es keine Macht geben.

    https://www.cicero.de/kultur/netzteufel-evangelische-kirche-amadeu-antonio-stiftung-hass-im-netz
    „Evangelische Kirche – Teufelsaustreibung im Netz.“

    Auch diese Damen und Herren müssen sich ihrem Richter stellen, wie der rote Bedford und die EKD. Eine Kirche, die eine kritische Meinung ächten möchte, handelt nicht im Namen von Jesus Christus, sondern dient als Steigbügelhalter einer kriminellen Regierungsclique.

    Ich wünsche ALLEN im MM-Blog, ganz besonders Herrn Mannheimer, frohe Pfingsten!

    • Liebe Aufrichtige.
      So siehts aus! Wir leben quasi in einem offenem Straflager, einem Freiluft- Umerziehungslager, wo die Gefangenen zwar keinen Stacheldraht sehen, aber durch die Film/ Musik und vor allen Dingen durch den Breitensport, speziell Fußball von wirklich wichtigen Dingen abgelenkt werden! Speziell durch die billigen Krimis am Fernsehen wird die Bevölkerung tagtäglich bis zur Vergasung mit der uneingeschränkten allmächtigen Staatsmacht konfrontiert, die ohne richterlichen Beschluss Wohnungen aufbrechen, Türen eintreten, Leute einfach erschießen, foltern, usw. Dabei wird die physische Realität invertiert, Autos explodieren stets, Waffen schießen auch unter Wasser, die „Helden“ werden auf einer Entfernung von 10 Metern von 20 mit Maschinenpistolen bewaffneten Gangstern nicht getroffen! In den Kinofilmen geht es noch krasser zu und manchmal gibt es dort sogar Hinweise auf künftige Ereignisse! Ein krasses Beispiel: Im Film Terminator Teil zwei wird der Junge John Connor auf seinem Moped durch die Abwassergräben von San Francisco gejagt und letztlich prallt der LKW gegen eine Brücke- Für einen Sekundenbruchteil ist an der Brücke die Aufschrift:“Caution 11/9″ zu sehen! Ok, dachte ich mir, ist sicher bei der Kauf DVD vielleicht nachträglich eingefügt worden?! So staubte ich unseren alten Videorekorder ab und legte die alte VHS Kassette Terminator 2 ein. Wir hatten uns gegen Ende 1990 den Film auf Kassette gekauft. Ich spulte zu der Stelle und auch dort war die Aufschrift auf der Brücke, Caution 11/9 zu sehen!

  35. Linke und Moslems sind geil auf jedes zusätzliche antideutsche Instrument.

  36. Cajus Pupus begrüßt ein neues Gesetz!

    §§§§

    Da hier in Deutschland die Geburtsrate dermaßen sinkt, dass das Aussterben der Deutschen Bevölkerung langsam aber sicher nicht mehr ab zu wenden ist, wenn nicht entschieden dagegen gehandelt wird, hat die Regierung ein Gesetz erlassen, wonach alle Ehepaare nach 5 jähriger Ehe ein Kind haben müssen. Im Nichterfüllungfalle dieser Pflicht, erscheint ein Herr von der Regierung. Dieser Herr von der Regierung ist beauftragt, alles Notwendige zu unternehmen, was die Frau zur Mutter macht.

    Die folgende Episode ereignete sich am 5. Hochzeitstage eines kinderlosen Ehepaares.

    Ehemann: „Also. Liebling, ich gehe jetzt ins Geschäft. Ich vermute einmal, dass heute auch der Herr von der Regierung kommen wird.“ Traurig lässt er den Kopf hängen und geht.

    Die Frau macht sich hübsch und wartet. Als es klingelt meint sie, dass der Mann, der vor der Tür steht, von der Regierung kommt und sie zur Mutter machen soll. Nun ist dieser Mann nicht von der Regierung sondern ein Fotograf, der sich in der Hausnummer vertan hat und wegen Baby-Fotos vorsprechen möchte.

    Sie: „Guten Morgen“
    ER: „Entschuldigen sie bitte, sie wissen doch sicher, weshalb …“
    Sie: „Doch, doch. Sie brauchen mir nichts zu erklären. Herr …“
    ER: „ Joh, ist mein Name, gnädige Frau. Ich bin Spezialist ein …“
    Sie: „Ja. Ich weiß schon. Bitte nehmen sie Platz.“
    ER: „Ihr Gatte ist doch selbstverständlich mit dieser Sache einverstanden?“
    Sie: „Ja. Wir glauben beide, dass es unter den gegebenen Umständen wohl das Beste sein wird.“
    ER: „ Ja, wenn es so ist, dann können wir ja direkt beginnen!“
    Sie: „Ich bin allerdings mit der Art nicht so vertraut. Womit fangen wir an?“
    ER: „Das überlassen sie nur mir, gnädige Frau. Ich denke so ein – oder zweimal auf der Couch, zweimal auf dem Stuhl, zweimal in der Badewanne und ein paar Mal auf dem Fußboden!“
    Sie: „Badewanne – Couch – Fußboden – ? Du lieber Himmel!!!“
    ER: „Ja, wissen sie, gnädige Frau. Nicht einmal der Beste von uns kann garantieren, dass es jedes Mal was wird! So aber, bei mindestens 6 Versuchen klappt einer ganz bestimmt!“
    Sie: „Aber entschuldigen sie! Das hört sich alles so unzeremoniell an!“
    ER: „Dass ist es ja gerade! In der Zwanglosigkeit liegt der Reiz! Darf ich ihnen einge Muster meiner Arbeit vorstellen?“
    Sie: „Muster ihrer Arbeit? Ach ja. Es ist ja nicht nötig, dass wir uns beeilen.“
    ER: „Nein, gewiss nicht. Ein Mann meines Berufes kann nichts Gutes leisten, wenn er hasten muss. (Er öffnet ein Bilderalbum) Sehen sie sich bitte dieses Baby an. Ich brauchte 4 Stunden dazu! Aber es ist auch eine Schönheit geworden.“
    Sie: (Schluckt ein paar mal) „ Ja, es ist sehr hübsch. Aber ist es nicht ein bisschen lange…4 Stunden?“
    ER: „Für einen Außenstehenden schon. Aber wenn man in der Arbeit steckt, merkt man gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Der Fachmann lässt sich immer Zeit. Beim Laien geht es ruck zuck! Aber schauen sie sich doch mal dieses baby an. Ich habe es auf dem Dach eines Autobusses gemacht.“
    Sie: „ Das habe ich ja noch nie gehört! Auf dem Dach eines Autobusses?“
    ER: „Das ist gar nicht so schwer, wenn man seine Sache versteht. In diesem Fall wird es einem Mann meines Berufes zum Vergnügen. Aber sehen sie hier! Hier ist noch eine Arbeit. Die habe ich allerdings an einem Nachmittag im Stadtpark gemacht!“
    Sie: „Im Stadtpark? Da ist es doch immer so belebt!“
    ER: „Ja, wissen sie, gnädige Frau. Damit hat es seine Bewandtnis. Die Mutter war Schauspielern und wollte damit gleich bekannt werden. – Aber das Schwierigste, das ich je vollbracht habe, war dieses hier!“ (Er zeigt ein Bild mit Zwillingen)
    Sie: „Zwillinge?“
    ER: „Ja. Das sind die schönsten, die ich je gesehen habe. Ich schuf sie auch im Stadtpark. Aber an einem Nachmittag im Winter. Da schneiet es gerade.“
    Sie: „Du lieber Himmel!!!!!“
    ER: „Ja. Meine Gnädigste. Von 4.00 Uhr – 5.00 Uhr nachmittags. Aber glauben sie mir. Ich habe noch nie unter schwierigeren Umständen gearbeitet, als damals. Und die vielen Zuschauer! Bis zu 4 – 5 Reihen hintereinander haben sie gestanden. Sie haben sich gedrängt, geschuppst und gestoßen, um einen Blick zu erhaschen.“
    Sie: „4 – 5 Reihen hintereinander? Oh je. Oh je!!!!!“
    ER: „Ja, ich übertreibe nicht. Wo man hinschaute Leute! Und stellen sie sich einmal vor. Drei Stunden unter solchen Umständen! Die Polizei musste sogar helfen, als es schwierig wurde! Eigentlich wollte ich 2 oder 3 mehr machen, aber die Eichhörnchen hatten schon angefangen, an meinem Apparat zu knabbern.

    So. (Er klappt das Album zu) Können wir jetzt anfangen? Dann kann ich wohl meinen Ständer herausholen!“

    Sie fällt in Ohmacht…………

    • Cajus Pupus sagt:
      19. Mai 2018 um 23:35 Uhr

      Da hier in Deutschland die Geburtsrate dermaßen sinkt, dass das Aussterben der Deutschen Bevölkerung langsam

      —————————

      einspruch:
      die g-rate liegt schon seit etwa 1975 unter der volksaufrechterhaltungszahl von statistisch 2,3 geburten biodeutscher.

      aber richtig: derzeit gehts unter 0,5.
      was erdgeschichtlich den volkstot innerhalb einer milliardstel millisekunde bringt.
      das witzige ist, dass das noch etwa 50% der biodeutsche total geil finden. seit dem ich das begriffen habe, sind psychopathen in meinen augen kerngesunde menschen

    • Dieses Video sollte eigentlich sich jeder die Zeit nehmen und anhören. Jetzt weiß ich warum in Israel Krebserkrankungen nicht mit Chemo und Strahl behandelt werden. Ich dachte, weil sie klüger sind als wir, nein, was da zu Tage kommt ist schlimmer als man sich überhaupt vorstellen kann. Das ist ein Holocaust zugunsten des Zionismus.

    • Liebe Inge @inge kowalevski,

      danke, dass Sie das Video über die „Germanische Heilkunde“ eingestellt haben. Ich kannte es, weil ich mich vor längerer Zeit mit der Thematik beschäftigt habe. Mir ist auch ein Bericht über die Krebssterblichkeit in Israel aufgefallen. Man sollte sich aber immer darüber im Klaren sein, dass der größte Feind, der uns wie eine giftige Spinne täuscht, das GELDSYSTEM ist. Die Pharmamafia verdient an jedem Krebspatienten ungeheure Summen und diesen Markt lassen sie sich nicht vermiesen. Ich bin der Meinung, dass wir uns sehr intensiv mit alternativen Heilmethoden beschäftigen und uns auch auf die Spiritualität fokussieren sollten. Der größte Krankmacher ist eine vergiftete Seele, gerade diese, die sich in diesem Hamsterrad wie ein Double dreht, genau das wollen die Globalisten. Es ist ein langer Prozess, sich von dieser „Herrschaftsdiktatur“ in allen Lebensbereichen zu befreien und das ist letztendlich eine „individuelle Rettung.“

      Schauen Sie sich den vermeintlichen Philantrophen Gates an, der in Indien mit seinen Impfprogrammen schon einen großen Schaden angerichtet hat. Wenn wir die Zusammenhänge erkennen, wissen wir, wie wir in Zukunft agieren sollten: zumindest im täglichen Umgang Mitmenschlichkeit üben, denn das hassen die Strippenzieher, die Einigkeit unter den Menschen!!

      Alles Liebe!

      https://www.germanische-heilkunde.at/germanische.html

      • Liebe Aufrichtige,

        ja, das Geschäft mit der Angst. Wahrheit macht frei und schenkt Freude. Lüge macht unfrei und gibt Angst.
        Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Und ich hoffe, daß ganz viele Menschen Ihre Fürsorge erkennen dürfen und umsetzen in ihrem Leben, auf daß sie Freude die Fülle haben, wie Jesus sagt.

  37. Staatsanwaltschaft,Richter und Anwälte sind im selben Verein,nämlich,der Rechtsanwaltkammer bzw der Bundesanwaltkammer.
    Sie sind alle drei durch ihren öffentlichen Eid gebunden und damit Teil des Verfahrens.Die Besonderheit dabei –

    wer Teil des Verfahrens ist kann kein Richter sein

    während eine Tatsachenbehauptung Beweise für die Behauptung beinhalten muss,schiebt das Gericht regelmäßig den Beweis der Behauptung dem Beklagten zu ohne selbst die strafbewehrte Tatsachenbehauptung die aburteilt werden soll zu beweisen.Damit klagt die Staatsanwaltschaft nur ein Werteurteil in ihrer Klageschrift an.Das heißt-die Klageschrift enthält nur ein Werteurteil (die Meinung der Staatsanwaltschaft) das von niemandem bewiesen werden braucht,da es die Meinung des Staatsanwaltes ist.
    Die entscheidende Frage die also Schily stellt ist —wie kann eine Tatsachenbehauptung angeklagt werden bei der jeder Beweis fehlt,stellenweise auf beiden Seiten.Und wenn jeder Beweis fehlt,wie kann es dann als Tatsachenbehauptung ohne jeglichen Beweis zur Anklage kommen,wo kommt der strafbewehrte Inhalt der Anklage her wenn die Beweise dafür fehlen.–ganz einfach,es ist ein Meinungsdelikt bei der es an der Strafbarkeit schon deshalb fehlt weil er keines Beweises bedarf.

    Schily will also aufräumen mit der mittelalterlichen Neuzeit-Inquisition

  38. Der Holocaust hat stattgefunden mit unbeschreiblichen Gräueln, was viele Augenzeugen, u.a. die selbst inhaftierte Corrie ten Boom, klar bestätigen können. Auch aus Erzählungen eigener Vorfahren (einer davon selbst inhaftiert, eine andere unter Repressionen + auf der schwarzen Liste) weiss ich, wie sehr die Deutschen sich zu sinnlosem Hass haben hinreissen lassen, und all die unsäglichen Bösartigkeiten und Gräuel höchstselbst verübt haben – auch am eigenen Volksstamm. Dafür gibt es keine Entschuldigung. Gar keine.
    Und wer solche -u.a. durch zigfach übereinstimmende Zeugenaussagen belegten- ungeheuren Gräuel kleinredet oder leugnet, macht sich schuldig, denn es geht dabei NUR darum, die Opfer ein weiteres Mal zu erniedrigen und verhöhnen, als Nicht-Menschen darzustellen, deren Leben und Aussage nichts wert sind. Leugnung ist also nichts weiter als bewusste Würdeverletzung und Schädigung von Opfern – die mMn durchaus strafbar sein und bleiben sollte.
    Etwas Anderes hingegen ist, Fakten zu recherchieren, z.B. wer ausser den Deutschen noch Alles beteiligt war, etc. Denn gerade zur Vermeidung eines nächsten Holocaust ist es notwendig zu wissen, wie die ganze Maschinerie überhaupt funktionieren konnte. Über die genauen Zahlen zu diskutieren oder darüber, ob die Menschen nun vergast oder ’nur‘ elendiglich verendet sind (wobei zweites sogar noch schlimmer ist), erachte ich allerdings als nichtsnutzig, mehr noch: als mindestens gefühllosen Versuch des Kleinredens und Leugnens jener Ungeheuerlichkeit – und damit wiederum als Diffamierung aller Opfer. Ob es nun 6 Millionen oder 200 000 gewesen sind (es waren definitiv mehr), spielt angesichts dieser Gräuel deutschlandweit, bei denen jeder Deutsche aktiv oder passiv seinen Teil beigetragen hat, überhaupt keine Rolle. Insbesondere weil sie heute wieder exakt die gleiche Hetze, ja, die gleichen Gräuel begehen würden: Ich kenne bereits welche, die Antisemitismus (von Deutschen!) heute wieder am eigenen Leib erleben – und zwar ebenfalls gepaart mit versuchter Leugnung und damit Opferverhöhung (…). Ein typisches Täterverhalten also.
    Selbstverständlich dürfen wir Alles recherchieren/dokumentieren und daraus Schlüsse ziehen, aber wer Opfer (damit dann) bewusst zu diffamieren sucht bzw. nicht mit den Betroffenen fühlt/denkt, stellt sich auf Seiten sämtlicher (Mit-)Täter, und hat aus der Geschichte nichts gelernt.
    Meine Meinung.

    • Ihre Meinung ist ein Abklatsch der Lügen und der Propaganda.
      Sie verhöhnen die wirklichen Opfer und Sie unterstützen das Unrecht.

      Haben Sie kein Mitgefühl für die Angehörigen von Ermordeten ?
      Nein, haben Sie nicht.
      Denn sonst könnten Sie nicht herausposaunen, daß es egal ist, ob es 200.000 oder 6 Millionen ermordete Juden seien.

      Es ist nicht egal. Jeder Ermordete hatte Angehörige und im Normalfall ist es so bei Menschen, daß die Angehörigen leiden, wenn jemand aus der Familie ermordet wird.

      Wenn 200.000 ermordet wurden, leiden deren Angehörige, aber die Angehörigen der restlichen 5,8 Millionen leiden nicht.
      Ist Ihnen das nicht klar ?
      Wie können Sie also solch einen Unsinn in die Welt setzen, daß die Anzahl der Opfer „egal“ sei, weil es auf jeden Fall ein Verbrechen war ?

      Ihnen geht es auch nicht um die Wahrheit.
      Wer sich nicht für die Wahrheit interessiert, ist ein Täuscher, ein Lügner, der nichts Gutes im Sinn hat.

      Sie unterstellen sogar jenen, denen es um die Wahrheit geht, sie würden die Opfer „diffamieren“. Sind Sie verrückt ?
      Wie kann die Wahrheit jemanden „diffamieren“ ?

      Ihr Verhältnis zur Wahrheit und Aufrichtigkeit sollten Sie dringend klären.

      Hier ein paar Fakten für Sie, um welche Art von Lügen und Gräuelpropaganda es hier geht und wie glaubwürdig die angeblichen „Augenzeugen“ sind:

      Kurt Gerstein
      Der Sanitätsoffizier Kurt Gerstein geriet im Juli 1945 in französische Haft und legte kurz vor seinem angeblichen Selbstmord ein höchst merkwürdiges und widersinniges Geständnis ab. In dem in französischer Sprache verfaßten Geständnis ist unter anderem davon die Rede, daß in den Lagern Belzec, Treblinka und Sobibor insgesamt 25 Millionen (!) Menschen in Gaskammern u. a. mit Abgasen eines Dieselmotors getötet wurden. Hier ein Auszug aus dem Gerstein-Geständnis:

      „Gut füllen, hat Hauptmann Wirth angeordnet. Die nackten Menschen treten einander auf die Füße. 700–800 auf 25 Meter im Quadrat zu 45 cm! Die Türen schließen sich… Heckenholt ist der Heizer des Diesels, dessen Ausdünstungen dazu bestimmt sind, die Unglücklichen zu töten. SS-Unterscharführer Heckenholt gibt sich einige Mühe den Diesel in Gang zu bringen. Aber er springt nicht an… Nach zwei Stunden und vierzig Minuten – die Stoppuhr hat alles festgehalten – beginnt der Diesel…“

      Der Verfasser dieses „Geständnisses“ war wohl sehr eifrig in seinen Bemühungen, die „Massenmorde“ in den Lagern Belzec, Treblinka und Sobibor zu „beweisen“, doch hat ihn an dieser Stelle jeglicher Realitätssinn verlassen. Es passen bestenfalls 150 Menschen in einen 25 m² großen Raum, aber ganz gewiß keine 800. Und wie hunderte von Menschen in einem überfüllten, hermetisch geschlossenen Raum zwei Stunden und vierzig Minuten überleben können, ist ebenfalls ein Rätsel. Jedenfalls wäre der Dieselmotor nicht nötig gewesen, denn die Menschen wären in weniger als 10 Minuten erstickt. Trotz dieser augenfälligen Absurditäten wurde dieses Dokument 1961 beim Eichmann-Prozeß in Jerusalem als Beweismittel verwertet.[Anm. 44]

      http://de.metapedia.org/wiki/Quelle_/_Offene_Fragen_an_die_Holocaust-Industrie#Schlu.C3.9Fwort

      Ich denke so darüber:
      Jeder Mord ist ein Verbrechen und der Täter muß bestraft werden.
      Egal, wer ermordet wird und egal, wer der Täter ist.
      Es ist unfassbar, daß jemand sagt, es sei egal, ob es 1 Mord oder 1 Million Morde gewesen sind. Das ist nicht menschlich, da stecken andere Motive dahinter.

      • @Krümel
        Was Sie hier abliefern sind perfide Aussagenverfälschungen, Unterstellungen und Verleumdung.
        Jeder kann anhand meines Textes nachprüfen, wie schamlos Sie meine Aussagen verdrehen.

        Ich habe ganz klar NICHT gesagt

        – dass es ‚egal‘ sei, wieviele ermordet wurden, sondern dass es angesichts des Umfanges und der Schwere der Ungeheuerlichkeiten letztlich keine Rolle spielt, ob die genannten Zahlen auf’s I-Tüpfelchen stimmen oder nicht: Das Leid der Angehörigen wird definitiv um kein Jota verringert, wenn sie heute erfahren, dass möglicherweise weniger als 6 Millionen ermordet wurden! Sie werden sich durch das gefühllose Gefeilsche und die Erbsenzählerei lediglich in ihrem Leid verhöhnt fühlen!

        – dass das Recherchieren und Dokumentieren an sich ‚Diffamieren‘ sei – ganz im Gegenteil! Ich habe sehr deutlich den Unterschied zwischen benötigter Recherche und Opfer-Diffamierung gezeichnet. Und ich habe ganz klar nicht MM in irgendeiner Weise angegriffen.
        Allein Ihre Art und Weise mit mir umzuspringen, wo ich erwähnte, dass meine eigene Familie betroffen ist, zeigt sehr deutlich, welche Einstellung Sie wirklich haben! IHNEN geht es definitiv nicht um die Opfer – erst recht nicht um Wahrheit, wie man hier klar sehen kann. Zigtausend Opfer und Augenzeugen diffamieren Sie gar als ‚unglaubwürdig‘! ..Um mir! dann zu unterstellen, ich würde die wahren Opfer verhöhnen – was derart dreist geheuchelt und lügnerisch-bösartig ist, dass ich solchen ﹰLügenverbreitern normalerweise gar nicht erst antworte. Hier halte ich es allerdings für notwendig (…).
        Und wen meinen Sie denn eigentlich mit ‚wirkliche Opfer‘: Die SS-Leute?! Die Täter?! Ich bitte Sie..! Was Sie hier abliefern, ist übelster Täterjargon. Pfui! Allein das Feilschen, ob nun diese oder jene Menschenquälerei letztlich zum Tode führte, ist absolut gefühllos-menschenverachtend, widerwärtig, pervers.
        Und bei derart menschenverachtendem, unlauteren Umgang mit Betroffenen können Sie sich selbst Ihre „Fakten“ sonstwohin stecken: die spielen dann nämlich auch keine Rolle mehr.

        P.S.: Tut mir leid, dass ich hier so heftig werden musste, aber wer derart dreist verleumdet, braucht eine klare Antwort.

      • Werter Krümel,

        Ihre Kommentare sind äußerst gut überlegt und einfach Spitze, was den Inhalt anbelangt.
        Nur, wenn ich mir erlauben darf, finde ich, daß sie zu schnell im Urteil sind. Mir persönlich macht das nichts aus, denn ich weiß, wie es gemeint ist und stehe drüber. Doch, ich weiß nicht, wie es bei anderen ankommt. Ich denke nicht, daß es Enya nicht um die Wahrheit geht, sondern sie wollte im Grunde genommen, das gleiche sagen, wie Sie auch. Nur haben Sie es besser rübergebracht. Oder kapiere ich auch nicht?

      • @Inge Kowalewski

        Werte Inge,
        leider ist es genauso gemeint wie gesagt: Nicht ich habe etwas falsch verstanden. Allein der unten benutzte Begriff ‚Holocaust-Kritik‘ besagt schon, worum es wirklich geht.
        Da ich aus eigener Erfahrung WEISS, DASS und WIE antisemitische Täter versuchen, Opfer zu verhöhnen oder mit schamloser Leugnung selbst dokumentierter Taten zu diskreditieren/als Lügner darzustellen, und wie schwerwiegend (schädigend) sich dies auf Opfer auswirkt, halte ich Strafen bei Holocaust-/Straftatenleugnung für absolut berechtigt. Leugnung von Gräueltaten ist nämlich a)typisches Täterverhalten, und hat b)klare Schädigungs- sowie Verhetzungsabsicht. Und wer Opfer bewusst (weiter) zu schädigen/verleumden/verhetzen sucht, ist nicht nur ein Ausgebund an Niedertracht, sondern muss auch entsprechend strafrechtlich verfolgt werden. Wie gesagt: Ich kenne hlchstselbst solche niederträchtigen Täter. (…)

      • Enya,
        Sie sind eine Hetzerin, mehr nicht.

        Sie bezeichnen mich als „Täter“.
        Ich bin nach 1945 geboren. Wie kommen Sie auf die Schnapsidee, daß ich „Täter“ sei ?

        Das bedeutet, daß Sie lügen und mich verleumden.
        Das sind Straftaten.

        Sie verdrehen meine Aussagen gezielt, das zeigt, wessen Geistes Kind Sie sind.

        Auf die Fakten gehen Sie nicht ein.
        Typisch für Leute wie Sie.
        Hetzen und Strafen für Menschen fordern, die Kritik an Lügen üben.
        Maas und Co. freuen sich über solche Leute wie Sie.

        Schauen Sie mal ein typisches Beispiel für den Umgang mit Fakten an und erklären Sie es mir bitte:

        Treblinka – archäologisch betrachtet


        Das Denkmal des angeblichen Massenmordes in Treblinka
        Treblinka, etwa 100 km nordöstlich von Warschau gelegen, gilt nach Auschwitz als das wichtigste Konzentrationslager, zumindest nach der Zahl der behaupteten Opfer zu urteilen. Dort sind angeblich ca. 870.000 Menschen u. a. mit Dampf, in Vakuumkammern bzw. mit Dieselabgasen umgebracht worden. Trotz dieser schier unvorstellbaren Opferzahl es gibt in Treblinka von dem behaupteten Massenmord keinerlei Spuren: weder Gebeine noch Asche noch Spuren der Gaskammern.

        Einige Historiker erklären diesen merkwürdigen Umstand wie folgt: Da es dort keine Krematorien gab, wurden alle 870.000 Opfer erst in Massengräbern verscharrt. Als sich die Front immer weiter nach Westen verlagerte und es nur noch eine Frage der Zeit war, bis die Sowjets das Lager erreichten, wurde die Wachmannschaft von Himmler persönlich angewiesen, vor Verlassen des Lagers noch schnell die knapp 900.000 Leichen zu exhumieren und zu verbrennen. Jeweils 2.000 bis 2.500 exhumierte Leichen wurden dieser Darstellung zufolge gleichzeitig auf riesigen, aus Eisenbahnschienen gefertigten Rosten vollständig zu Asche verbrannt. Als Brennstoff diente frisch geschlagenes Holz, da weder Kohle noch trockenes Brennholz verfügbar war. Die behaupteten Gaskammern wurden ebenfalls so gründlich beseitigt, daß keine Spur davon übriggeblieben ist, nicht einmal ein einziger Ziegelstein.[Anm. 52]

        Im Oktober 1999 machte sich eine kleine Gruppe von Australiern auf den Weg nach Treblinka, um mit einer recht einfachen Methode diese phantastische Darstellung der offiziellen Geschichtsschreibung zu überprüfen. In ihrem Gepäck hatten sie ein modernes Bodenradar. Geräte dieser Art werden u. a. von Geologen, Archäologen, Bauingenieuren, und Kriminologen eingesetzt. Es können damit sowohl vergrabene Gegenstände als auch Bodenstörungen bzw. Hohlräume ohne mühevolles Umgraben nachgewiesen werden.

        Bei dieser Untersuchung ging es darum, an der Stelle des vorgeblichen Massengrabes die Bodenbeschaffenheit zu untersuchen, um erstens festzustellen, ob Reste eines Massengrabes nachgewiesen werden können, und zweitens, ob an der besagten Stelle in den vergangenen Jahrhunderten jemals eine Grube ausgehoben wurde. Das Ergebnis der dreiwöchigen, systematisch durchgeführten Untersuchung ist eindeutig: Der Boden ist bis in 6 Meter Tiefe völlig unberührt und es gibt keinerlei Spuren eines Massengrabes.[Anm. 53]

        Die Reaktion der etablierten Holocaust-Experten auf solche Befunde ist immer dieselbe: Es werden entweder unlautere Motive unterstellt, oder es wird versucht, mit spitzfindigen Argumenten die Bedeutung der neu aufgedeckten Fakten herunterzuspielen. In Deutschland scheint auch der Ruf nach dem Staatsanwalt sehr beliebt zu sein, wenn „seriöse“ Historiker keine passende Erwiderung auf neue Erkenntnisse haben.

        http://de.metapedia.org/wiki/Quelle_/_Offene_Fragen_an_die_Holocaust-Industrie#Schlu.C3.9Fwort

        Wenn Sie an der Wahrheit interessiert wären, würden Sie sich um die Fakten, also um die Wahrheit bemühen, anstatt gegen Unschuldige wie mich zu hetzen.

      • Der gesamte offizielle Komplex des Holocaust basiert laut Historikern auf einigen wenigen „Augenzeugenberichten“.

        Schauen wir uns mal ein paar dieser Berichte an:

        Deli Strummer
        Die professionelle „Holocaust-Überlebende“ Deli Strummer (Jahrgang 1922) hat in den USA jahrzehntelang die unglaublichsten Greuelmärchen über Auschwitz auf öffentlichen Veranstaltungen sowie in Funk und Fernsehen zum Besten gegeben. Nachdem sich über all die Jahre Millionen Amerikaner an Frau Strummers schaurigen Märchen ergötzen durften, bescheinigt nun der Historiker Raul Hilberg, daß die meisten ihrer Schilderungen weder mit den Gegebenheiten vor Ort, noch mit den allgemein anerkannten historischen Fakten vereinbar sind. Das Baltimore Jewish Council hat Frau Strummer daraufhin nahegelegt, besser nichts mehr zu diesem Thema zu sagen.[Anm. 39]

        Wie sagt die gute Enya ?
        Leugnung von Gräueltaten ist nämlich a)typisches Täterverhalten, und hat b)klare Schädigungs- sowie Verhetzungsabsicht. Und wer Opfer bewusst (weiter) zu schädigen/verleumden/verhetzen sucht, ist nicht nur ein Ausgebund an Niedertracht, sondern muss auch entsprechend strafrechtlich verfolgt werden. Wie gesagt: Ich kenne hlchstselbst solche niederträchtigen Täter. (…)

        Also, bitte Enya.
        Um Himmels willen darf niemand auf der Welt die Augenzeugenberichte hinterfragen, weil das Ihrer Meinung nach ein Angriff auf die Hinterbliebenen sei.
        Alles klar ?

        Es gibt viele dieser maßgeblichen „Augenzeugenberichte“.
        Hier noch einer.

        Miklos Nyiszli
        Zeitlich passend zum Jerusalemer Eichmann-Prozeß von 1961 druckte die Münchner Illustrierte „Quick“ in fünf Fortsetzungen die Memoiren eines gewissen Miklos Nyiszli, der behauptete, als Assistent des Dr. Mengele in Auschwitz gewesen zu sein. Nyiszlis Bericht „Arzt in Auschwitz – Erinnerungen eines verschleppten Juden“ wurde in viele Sprachen übersetzt und galt als der erste Bericht eines Augenzeugen, der unzählige Vergasungen aus nächster Nähe miterlebt hat.

        Wer aber von Miklos Nyiszli eine detaillierte Beschreibung der Gaskammern von Auschwitz erwartete, wurde enttäuscht. Der Bericht des Mannes, der Dr. Mengeles Assistent gewesen sein will, ist voller absurder Behauptungen und Widersprüche. Nyiszli berichtet u. a. von vier 200 m langen Gaskammern, die bis zum heutigen Tage von niemandem gefunden wurden und auch auf keiner Luftaufnahme der Alliierten zu erkennen sind. In diesen mysteriösen Gaskammern wurden angeblich täglich 25.000 Juden vergast, also während der gesamten Betriebszeit des Lagers insgesamt ca. 40 Millionen. Daß die jüdische Weltbevölkerung damals nur ca. 16 Millionen betrug, hat Nyiszli bei seinen phantasievollen Ausführungen wohl nicht bedacht. Auch seine Verleger hielten eine Plausibilitätsprüfung anscheinend für überflüssig.

        Ich denke, jeder kann erkennen, was ich mit „echten Opfern“ meine, liebe Enya. Sie auch ?

    • Werte Enya,

      danke für Ihre Nachricht.
      Stimme zu, daß Holocaust-Leugnung eine Straftat ist. Jegliche Leugnung von Kriegsverbrechen auch anderer Völker sind eine Straftat.Die Türken mit dem Völkermord an den Armeniern, der ständig verschwiegen wird.
      Ebenso ist es eine Straftat aus der Straftat finanziellen Nutzen zu ziehen und somit die Straftat noch zu vergrößern, sich zu bereichern, nachfolgende Generationen, die schuldlos sind, jegliches Selbstwertgefühl rauben, was zur Folge hat, daß man zum Hasser seines eigenen Volkes wird, nein, das will Gott nicht, und evtl. zu verewigen.
      Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
      Nachdem sich alle Völker aneinander versündigt haben, ich habe in einem Kommentar geschrieben, wie alle Christen Europas zu Gott gebetet haben, ihren „Feinden“ was im Grunde genommen jedoch ihre Brüder und Schwestern im Glauben waren, mit Seiner Hilfe beim Umbringen zu helfen, damit sie siegen. Wenn Gott so tun würde, würden ja alle ausgelöscht sein, denn jeder betet ja zu ihm. So eine teuflische Verblendung muß man sich einmal vorstellen.
      Anstatt, daß die Völker alle zusammenhalten und alle zusammen ihren Regierungen den Tötungsbefehl verweigern, aufgrund ihres Glaubens. Wahre Christen hätten da nicht mitgemacht.
      Erst wenn der letzte Mensch auf Erden, ein Nachfolger im Sinne Jesus, von Gott gesandt der Friedefürst, wird, werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen umschmieden.

      • die ganzen Historien Komiker sind alle nach dem kriege geboren. also haben sie ihr angebliches wissen nur vorm hören sagen! das eigentlich in einem Rechtsstaat nicht vor gericht Verwendung finden darf. nur in unserem unrechtsstaat, bei dieser lumpen Justiz ist alles möglich!

      • @Inge Kowalewski

        Werte Inge,
        wenigstens Eine, die das genauso sieht.
        Allerdings bin ich auch der Meinung, dass das, was Deutsche Juden angetan haben, eine Wiedergutmachung erfordert. (Das sollte übrigens für jede Schädigung an Wem auch immer gelten).
        Und tatsächlich kann man gar nicht soviel Bezahlen, wie Schaden an Seele, Leib und Leben angerichtet wurde – insofern finde ich den Ausdruck ‚finanziellen Nutzen aus einer Straftat ziehen‘, insbesondere in Bezug auf den Holocaust, eine ziemlich steile These, um es mal gelinde zu formulieren. Eine andere Sache bzw. anderes Unrecht ist, wie die Gelder dann verwendet wurden bzw. dass bei Holocaustopfern teils nichts von der Entschädigung ankam (…).
        Zu den Deutschen hingegen kann ich nur sagen: Die haben DERART viel Selbstbewusstsein, dass sie 70 Jahre nach dem Holocaust (und das ist gerade mal die Lebenszeit eines Menschen), nein, schon viel früher! wieder völlig schamlos antisemitische Gewalt ausleben – wozu das gekaperte Flugzeug mit deutschen Terroristen genauso gehört wie die Jugendlichen, die heute für alle öffentlich hörbar grölend antisemitische Gewalt und Vertreibungen zelebrieren (wie ich selbst mitansehen konnte). Solche Neu-Täter sind nicht selten übrigens Nachkommen ehemaliger Nazis – es heisst nicht umsonst ‚der Apfel fällt nicht weit vom Stamm‘.
        Dort, wo keine Reue und Umkehr stattfand, wird die unrechte Haltung beibehalten und automatisch an die Nachkommen weitergegeben (sofern diese sich nicht bewusst distanzieren), d.h.: die Schuld höchstselbst ‚verewigt‘. Wo keine Reue, da auch keine Absolution – sagt klar die Bibel.
        Die Chance der Aufarbeitung und Umkehr war EIN SEGEN für Deutschland. Wir sehen heute, dass je mehr der Hochmut und die Verantwortungslosigkeit gegenüber solchen Taten (wieder) wächst, auch der Segen, das Gute schwindet. Ich sage nur: Stichwort ‚Gottes Augapfel‘. Das will aber natürlich Keiner hören oder verstehen.
        Und ja, dass Christen dafür beten, ihre Geschwister möglichst zu ‚besiegen‘ ist pervers und definitiv nicht christlich. Ich weiss von einem Christ, der im Krieg war, er sagte: „Wenn es drauf angekommen wäre, hätte ich absichtlich daneben geschossen.“

      • Enya,
        kennen Sie das Mossad Dossier ?

        http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Mossad_mordet.htm

        Was sagen Sie dazu ?

        Von wegen Aufarbeitung.
        Sie haben wohl nichts von der Realität mitbekommen in Ihrer Blase von Hass und Hetze gegen die Deutschen.

        Die Aufarbeitung wird bis heute unterdrückt, mit Gefängnis belegt. Wer Fakten nennt, wird erledigt.

        So sieht also Ihre angebliche „Aufarbeitung“ aus.

        Sie haben kein Interesse an der Wahrheit, das ist nun offensichtlich, Enya.

        Ich könnte es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, so zu lügen und zu hetzen, wie Sie es tun.

        Schauen Sie sich mal die „Beweisführung“ im Nürnberger Prozess an und sagen Sie mir dann, ob Sie das für eine „Aufarbeitung“ halten:

        Zeugen der Anklage konnten von der Verteidigung nicht vernommen werden
        Ein unerläßliches Element eines jeden Strafprozesses ist die Möglichkeit der Verteidigung, den Zeugen der Anklage zur vernehmen. Dieses war bei den Nürnberger Prozessen nicht der Fall. So konnten die Zeugen der Anklage ungeprüft die wildesten Anschuldigungen und die absurdesten Behauptungen vorbringen, die meist gem. Artikel 19 der IMT Charta als Beweis zugelassen wurden.

        Offenbar war Dr. Otto Zippel, Verteidiger der Angeklagten Dr. Bruno Tesch und Karl Weinbacher, der einzige Anwalt, dem es gelang, in einer Verhandlung einem Zeugen Fragen nach der Plausibilität seiner belastenden Aussagen zu stellen. Tesch und Weinbacher saßen auf der Anklagebank, weil ihre Firma (Degesch AG) das Insektizid Zyklon B an das Lager in Auschwitz geliefert hatte.

        Beim Prozeß trat der rumänische Jude Charles Sigismund Bendel als Zeuge der Anklage auf und behauptete, in Auschwitz seien vier Millionen Menschen mit Zyklon B ermordet worden. Im Krematorium IV habe man jeweils 1.000 Menschen in einem 10 m langen, 4 m breiten und 1,6 m hohen Raum zusammengepfercht und anschließend vergast. Als Dr. Zippel fragte, wie man 1.000 Menschen in einem Raum von 64 Kubikmetern unterbringen könne, erwiderte Bendel: „Es konnte nur mit der deutschen Methode geschafft werden.“ Anwalt Zippel: „Wollen Sie ernstlich behaupten, man könne zehn Personen auf einem halben Kubikmeter unterbringen?“ Bendel: „Die vier Millionen in Auschwitz vergaster Menschen legen Zeugnis davon ab“.[Anm. 32]

        Damit war die Vernehmung des Zeugen durch die Verteidigung beendet. Durch diese Aussage Bendels wurde Dr. Tesch und Weibacher eine Mitschuld am Tod von vier Millionen Menschen „nachgewiesen“. Beide wurden zum Tode verurteilt und gehängt.

        Paul Rassinier
        Paul Rassinier, ein französischer Sozialist und Résistance-Kämpfer, selbst jahrelang KZ-Häftling in Buchenwald, hat sich nach dem Krieg ebenfalls mit der Glaubwürdigkeit von Zeugenaussagen befaßt. In seinem Buch „Das Drama der Juden Europas“[Anm. 33] kommt er zu folgendem Schluß:

        „Jedesmal seit 15 Jahren, wenn man mir in irgendeiner beliebigen, nicht von Sowjets besetzten Ecke Europas, einen Zeugen benannte, der behauptete, selbst den Vergasungen beigewohnt zu haben, fuhr ich unverzüglich hin, um sein Zeugnis entgegenzunehmen. Und jedesmal begab sich das gleiche: meine Akte in der Hand, legte ich dem Zeugen derart viele, genau präzisierte Fragen vor, daß er offensichtlich nur bis zu den Augen hinauf lügen konnte, um schließlich zu erklären, daß ein guter, leider verstorbener Freund, dessen Aussage nicht in Zweifel gezogen werden könne, ihm die Sache erzählt habe. Ich habe auf diese Weise Tausende von Kilometern quer durch Europa zurückgelegt.“

        http://de.metapedia.org/wiki/Quelle_/_Offene_Fragen_an_die_Holocaust-Industrie#Schlu.C3.9Fwort

      • Ok, @Krümel,
        dann packen wir mal aus…
        Der EINZIGE, der derzeit hier im Forum GEZIELT PERSONEN verhetzt und verleumdet mit nachweislich, bewusst VERFÄLSCHTEN AUSSAGEN, sind Sie.
        DIESE METHODEN sind leider bereits bestens bekannt: Es sind die typischen Methoden von UNDERCOVER-PROPAGANDISTEN, V-Leuten, etc. – vergleiche u.a. Lutz Bachmann.
        Niemand sonst hier hat(te) es nötig, mit derartigem Mobbing bzw. LÜGNERISCHER PROPAGANDA Jemanden WEGEN SEINER MEINUNG zu verhetzen (=öffentlich als unglaubwürdig oder lächerlich darzustellen bzw. versuchen, aus der Community auszuschliessen), alle Anderen diskutieren normal oder schweigen dazu.
        Sie fallen auf…bzw. HABEN OFFENBAR EINE MISSION. Und auch die ist recht durchsichtig.
        Über so niederträchtige Sinnlosigkeiten wie die genauen Zahlen des Holocaust zu diskutieren
        -LENKT wunderbar VOM EIGENTLICH ZU RECHERCHIERENDEN UND ZU BEKÄMPFENDEN ab (siehe dazu u.a. die Posts von @reiner dung o.ä…)
        -SCHRECKT zudem zahlreiche Suchende sowie menschlich Empfindende AB, sich auf diese (oder eine andere) Plattform zu begeben bzw. BESTÄTIGT DIE ÖFFENTLICHKEIT IN IHRER ÜBERZEUGUNG, DASS dort nur HASSERFÜLLTE, LÜGNERISCH-HETZERISCHE ‚NAZIS‘ befinden – (siehe Ihr Umgang mit mir).
        Damit leisten Sie dem echten Widerstand, den echten Truthern und noch Suchenden einen „Bärendienst“. Zudem versuchen Sie, gezielt PERSONEN ZU ELIMINIEREN, und die Forumsmitglieder/Leser zu gewinnen bzw. sie in Ihrem Sinn zu manipulieren. Wer macht das noch? Richtig! Das System.
        Merke: Wer gezielt (unliebsame) Meinungen und deren Urheber verfolgt oder verhetzt, GEHÖRT ZUM (totalitären) SYSTEM!
        Und was macht das System noch, wenn es möglichst unbemerkt den Totalitarismus einführen will? Richtig: Es spaltet, schafft möglichst viel Gegensätze, schürt Schubladendenken, Hass und Hetze (z.B. Rechts-Links, Arm-Reich, Arbeitende-Arbeitslose, Veganer-Fleischesser, Deutsche-Ausländer, mit Kinder-ohne Kinder, usw., usw.), und lässt diese dann aufeinander eindreschen, derweil hintenrum Alles in Ruhe geregelt werden kann.
        Bzgl. (erschöpfender) Ablenkungsmanöver, Mobbing/Verhetzung/Rausekeln echter Widerständler und wacher Beobachter, abstossendem Nazi-Gehabe – und damit Zerstörung des Widestandes VON INNEN!, weisst Ihr Agieren erhebliche Parallelen zu z.B. Lutz Bachmann auf…den MM glücklicherweise bereits selbst quasi entlarvt hat. Fehlt nur noch die passende Vergangenheit (…). Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass auch die NPD mit ihren echten Nazis grossenteils Kind der Geheimdienste ist (…).

        Auffallend ist auch Ihre offensichtlich gespaltene Persönlichkeit: Einerseits suggerieren Sie, Sie seien Christ – und dann kommen Sie mit Posts wie diesen:
        „Die Bibel ist ein jämmerliches Schriftstück im Vergleich zur Bhagavad Gita. Der Gott, der die Bhagavad Gita gesprochen hat, ist der Vater von Jesus Christus. Er wird Krischna genannt und über ihn gibt es präzise Informationen.“
        (Krümel, 19.05.2018 um 17.24Uhr zu „Landwirtschaftsministerin warnt vor Christentum“)
        DAS ist nun derart eindeutig (satanisch) Systemkonform, dass ich mich nur kopfschüttelnd wundern kann, warum bzgl. Ihnen Keiner sonst hier längst wach geworden ist.
        Was Krishna (der Retter Shivas) mit den Illuminaten zu tun hat, kann man z.B. hier nachlesen: twclark66.wordpress.com/2013/10/08/cern-shiva-ancient-fallen-angel-technology-the-illuminati/amp/?source=images

        Ein paar sehr nützliche Weisheiten, anhand derer man Falsche recht schnell entlarven kann, bietet übrigens die Bibel:
        -„Prüfet Alles (ohne ‚Ansehen der Person‘), das Gute behaltet“ statt ‚eliminiert Jeden mit anderer Meinung‘
        -„Könnte ich mit Engelszungen reden, aber hätte der Liebe nicht, dann wäre ich eine schallende Zimbel, ein tönendes Erz..“
        Heisst: Sie können noch so viele „wahre“ Links posten: mit Lieblosigkeit und Hass werden Sie dennoch für die falsche Seite kämpfen.
        Diese klare Sicht (meinerseits) ist natürlich extrem gefährlich für ein System, das das absolute Böse verehrt (…) – daher Ihr persönlicher Angriff.
        Schade, dass immer noch so Viele offensichtlich blind sind.

      • Ach Enya,
        Sie hetzen, Sie diffamieren, Sie lügen.

        Sie nennen mich „Nazi“.
        Weshalb ?

        Weil ich gegen Hitler bin, weil ich ihn für einen britischen Agenten halte, für einen Agenten der Illuminaten ?

        Weil ich gegen jede Art von Sozialismus bin, auch gegen den nationalen Sozialismus ?

        Wissen Sie, daß die Nazis Sozialisten waren ?

        Also muss ich, ein Gegner der Sozialisten, in Ihren Augen ein „Nazi“ sein ?

        Bringen Sie doch bitte Argumente und keine Verleumdungen.

        Natürlich bin ich Christ und natürlich ist die Bibel ein jämmerliches Buch im Vergleich zur Bhagavad-Gita.
        Um das beurteilen zu können, muss man aber beide Bücher lesen.

        Sie tun das nicht.
        Sie urteilen über etwas, das Sie überhaupt nicht kennen.
        Sieht so „Wahrheit“ bei Ihnen aus ?

        Bei mir nicht. Bei mir ist Wahrheit Wahrheit und wenn ich mich irgendwo nicht auskenne, hetze ich nicht dagegen, wie Sie es tun.

        Weshalb darf man sich Ihrer Meinung nach nicht fragen, ob es 40 Millionen ermordete Juden sind oder weniger ?
        Was ist daran verwerflich für Sie ?

        Für mich gilt:
        Jeder Mord ist ein Verbrechen, das bestraft werden muss.

        Genauso gilt für mich: Unschuldige dürfen nicht bestraft werden.

        Für Sie gilt das nicht.
        Für Sie gilt: Egal, ob es 6 Millionen oder nur 200.000 Opfer waren, das zählt nicht. Es zählt nur das Leiden der Opfer und der Angehörigen.

        Erkennen Sie nicht, daß es für die Angeklagten und für die Opfer und deren Angehörigen einen gewaltigen Unterschied macht, wieviele Opfer es wirklich gab ?
        Sind Sie blind für die Gerechtigkeit ?

        Ich habe den Eindruck, daß bei Ihnen der Haß auf die Deutschen und die Wahrheit so tief sitzt, daß Sie eine Mission haben.
        So jedenfalls treten Sie hier auf.

        Sie schwingen die Nazi-Keule, weil das in Deutschland populär ist und praktisch immer zur Vernichtung des Opfers führt.
        Das ist Ihr Motiv hier, einen Nazi-Gegner als „Nazi“ zu diffamieren.

        Sie betreiben hier Volksverhetzung, Sie lügen, Sie betreiben Rufmord gegen mich.

        Ich habe hier keine „Mission“, sondern schreibe meine Meinung.
        Dass es paranoide Menschen gibt, die mich als „Mitarbeiter des Systems“ diffamieren, liegt nicht an mir, sondern an der Verwirrtheit dieser Leute.

        Aber auf Eines können Sie zählen, liebe Enya:
        Von Verwirrten, von Straftätern, von Verleumdern wie Ihnen lasse ich mir den Mund nicht verbieten.

        Alles klar ?

        Noch eines: Wo sind Ihre Antworten auf die Fragen zu den Fakten, die ich Ihnen gestellt habe ?
        Leute wie Sie weichen grundsätzlich aus, wenn man sie auf Fakten anspricht.
        Weshalb wohl ?

        Sie agieren wie die Gegner der AfD.
        Obwohl es in der AfD keine Nazis gibt, schreien die Lügner der Altparteien: „Nazis“.

        Das ist Ihre Masche, Enya.
        Davor habe ich null Respekt.

    • Werte Enya,

      aus einer Straftat Nutzen ziehen, haben wir auf dem Blog von Herrn Mannheimer erfahren, daß und das will Gott sicher nicht, Menschen unseren Kindern, die nichts dafür können zusätzlich noch schlechtes Gewissen machen, ja sogar Haß auf die Großeltern zu erzeugen, und schauspielerisch herzzereißende Vorgänge, als selbsterlebt, aber in Wirklichkeit nie erlebt, wie jetzt aufkam, nein das ist verwerflich. Und man weiß auch von Menschen, die widerrechtlich sich als Geschädigte ausgaben und es nie waren.
      In dem Punkt, daß das Leid, das die wirklich Verfolgten als Familien erlebt haben, kann durch keine Geldmittel je entschädigt werden. Das kann nur mit der göttlichen Vergebung geschehen.
      Doch allein nur uns als Deutsche vor der ganzen Welt an den Pranger zu stellen, daß heißt, daß sie ihre Schuld, die sie an den Völkern der Erde begangen haben, auch noch auf uns werfen.
      Aus diesem Grund befindet sich unser Volk in einer großen Depression, in einer Nachkriegsgeneration von Hassern auf ihre Eltern, Großeltern, alles was deutsch ist. Aber das was von uns Deutschen an Wohlstand geleistet worden ist, das nimmt man ohne Dank in einer Selbstverständlichkeit an. Und den Gebern spukt man auf die Häne.

      Ein wahres Trommelfeuer wirkt seit 50 Jahren auf uns Deutsche ein, um uns zu demoralisieren. Man soll sich schämen Deutscher zu sein. Dieser Schuld- und Minderwertigkeitsgefühl ist den Manipulierten inzwischen so in Fleisch und Blut übergegangen, daß sie immun sind gegen eine Revision, welche sie sachalich von der auferlegten Schuld zu entlasten bemüht ist. Man betrachtet und behandelt solche Revisionisten sogar als Feinde. Die Nachkriegsdeutschen und die von der Siegermacht USA vergatterten Politiker sind inzwischen selbst die Hauptankläger gegen die Kriegs- und Erlebnisgeneration der Deutschen. Wenn das Ergebnis dieser Entwicklung nicht so vernichten wäre, so müßte man diese Umerziehungsleistung mit Hilfe des Kapitals, der Kontrolle aller Massenmedien und Bildungseinrichtungen, unterstützt durch entsprechende Strafgesetze gegen als Leugner titulierte Revisionisten nur bewundern.
      Der Kommunismus hat seit der Französischen Revolution mehr als hundert Jahre benötigt, um sich durchzusetzen, die christliche Religion brauchte mehr als 1000 Jahre, und

      die Deutschen zu entdeutschen bedurfte es weniger als 50 Jahre.
      Ein Volk dem die Identität genommen wurde, weil es sich für immer und ewig seiner Identität schämen muß, kann man leicht übernehmen.
      Und diese gesteuerte Umvolkung, um die es ja letztendlich geht, kann nur geschehen, wenn solche Voraussetzungen geschaffen worden sind.
      Wir haben inzwischen mehr aufgenommen als die übrige Welt zusammen.

      Und genau dieses heiße Thema führt unter uns Deutschen zu hitzigen Überreaktionen, weil so viel Unverdautes noch auf uns lastet.
      Habe teilweise aus dem Buch Hinter den Kulissen der Neuen Weltordnung zitiert von Hans Werner Woltersdorf. Viele Bücher von ihm bereits vergriffen. Warum wohl?
      Und Herr Abrasax und eagle1 hat einmal gefragt, was ist ein Christ?
      Wenn Krümel, hat sich ja auch auseinander gesetzt, eine andere Sicht hat, aber im Weg Jesu lebt und das hat er auch bewiesen wie er zu Schulte stand, und zu Recht und Gerechtigkeit aus seinen Kommentaren ersichtlich, steht. Lass ich es so stehen. Ein jeder sei seiner Meinung gewiß.
      Nur, und in dem Punkt gebe ich Ihnen Recht, der Ton macht die Musik. Und manchmal ist der Ton von Krümel disharmonisch.
      Aber wir wollen miteinander harmonisch umgehen.

      • Im kleinen Text so viele Schreibfehler, weil nicht nachgelesen entschuldigt.Aber jeder kann verstehen um was es geht, und das ist die Hauptsache.
        Dazu eine wahre Begebenheit.
        Meine Mutter erhielt ein Päckchen mit Brief von ihrer Schwiegermutter. Sie hatte nichts anderes zu tun als die Rechtschreibfehler zu zählen, und sagte das meinem Vater. Der war so wütend, daß seine Mutter als „dumm“ hingestellt wird und gab ihr zur Antwort, anstatt daß du dich über ihren Brief und Päckchen freust, hast du nichts anderes zu tun als die Lehrerin zu spielen. Wir Kinder freuten uns, denn sie war auch bei uns auf Rechtschreibfehlerjagd.

      • @Inge Kowalewski

        Werte Inge,
        Sie schreiben:
        – „aus einer Straftat Nutzen ziehen, haben wir auf dem Blog von Herrn Mannheimer erfahren“, sowie über „schauspielerisch herzzereißende Vorgänge, als selbsterlebt, aber in Wirklichkeit nie erlebt, wie jetzt aufkam“. Können Sie mir konkret dazu einen Link/Beweise posten? Das würde ich mir gerne mal ansehen.
        Oder wollten Sie damit sagen, dass (viele) Holocaustopfer nur schauspielern? Eingebrannte KZ-Nummern habe ich persönlich gesehen, u.a. bei einer Holocaustüberlebenden, die sich aufgrund körperlicher Folgen des KZ nicht mehr selbst ankleiden konnte – um nur ein Beispiel zu nennen. Das Leid solcher Leute ins Lächerliche zu ziehen, indem man sie (indirekt) als „Übertreiber“ oder gar „Schauspieler“ usw. darstellt, wäre schon ziemlich krass bzw. Verhöhnung pur..
        Es mag ja durchaus Menschen geben, die Straftaten erfinden – solche Fälle können aber meist allein mit dem körperlichen Zustand, dem Nachgehen der Frage „Cui bono?“ bzw. wahrhaftiger, unabhängiger Recherche relativ leicht aufgedeckt werden. Weitaus öfter! erlebt habe ich jedoch, dass derartige Einzelfälle GEZIELT INSTRUMENTALISIERT werden, bzw. als (beliebtester) Vorwand dienen, UM TÄTER ZU SCHÜTZEN und wirkliche Opfer zu diskreditieren. Fragt nur mal z.B. sexuell belästigte Frauen/Vergewaltigte o.ä. in Deutschland..!
        Und genau DAS ist doch das Problem in Deutschland (nicht nur) von heute. Reuelose Täter suchen GRUNDSÄTZLICH (selbst dokumentierte) Taten abzustreiten, kleinzureden, Geschädigte als Lügner darzustellen, und -beispielsweise mit obiger „Begründung“- dafür zu sorgen, dass unabhängige Nachforschungen/Ermitllungen/Klagen von vornherein verhindert werden, ja, sogar, dass Illegales/Unrecht (im Nachhinein) noch zu „Recht“ gemacht wird – da braucht man nur in die Politik schauen.

        – dass Leid nur durch Vergebung wiedergutgemacht werden kann.
        Ich weiß, mit welcher Vehemenz diese definitv falsche Lehre in evangelikalen Kreisen verbreitet wird. Das macht die Sache aber nur noch schlimmer.
        Mit Vergebung kann man Nichts, aber auch nicht das Geringste „wiedergutmachen“. Was sagt die Bibel wirklich dazu? Sie sagt:
        – Gott vergibt, wenn Jemand sein Unrecht klar BENENNT, und die Absicht hat, es in Zukunft zu lassen (=Reue), wozu selbstverständlich auch die Bereitschaft zur Wiedergutmachung (=Ersetzen des Schadens) gehört! Oder was würden Sie tun, wenn Ihnen Einer ins Auto fährt, „Entschuldigung, passiert nie wieder!“ ruft, und dann davonbraust?! Ansonsten bleibt die Schuld behalten. Das gilt (gerade) auch für „Christen“, die behaupten „Mir ist ein für Alle Mal vergeben, ich kann jetzt Alles tun und lassen, was ich will“ (und solche kenne ich persönlich) – die sich eigentlich nur selbst als falsche „Gläubige“ entlarven. „Täuscht Euch nicht, denn was der Mensch sät, das wird er auch ernten“, heißt es zu den „Gläubigen“.
        Warum wurde Jesus denn gekreuzigt? Etwa, weil Unrecht ein Kinderspiel ist, schnell mal weggewischt, unter den Teppich gekehrt?!
        Wer die Ungeheuerlichkeit von Unrecht nicht mehr fühlen kann, wer nicht mehr spürt, dass jedes Unrecht der Sühne bedarf, ist bestenfalls „lau“ und gleichgültig. Warum sprechen denn die (bereits erlösten!) Heiligen in Offb. zu Gott: „Wann endlich rächst Du unser Blut?“, warum heißt es in Röm 12,19: „Rächet euch selber nicht, meine Liebsten, sondern GEBET RAUM DEM ZORN GOTTES; denn es steht geschrieben: „Die Rache ist mein; ich will vergelten, spricht der HERR“?! Gott kehrt das Unrecht nicht unter den Teppich. Niemals. Was auch bedeutet:
        2. Wenn ein Mensch vergibt, überlässt er (lediglich) Gott das Gericht.
        Soviel erstmal zu „christlicher Vergebung“.

        Was die Schuld der Deutschen angeht, kann ich nur nochmal wiederholen: ECHTE Reue, Aufarbeitung von Schuld (inklusive der Bereitschaft der Wiedergutmachung) ist ein Segen. Schaut Euch doch die Völker um uns herum an, die niemals Aufarbeitung ihrer Schuld betrieben haben! Warum wird denn gerade Deutschland heute so ausgepresst? WEIL seine Reue/Umkehr zunächst gesegnet wurde – es sich aber nun von dieser Grundhaltung systematisch entfernt (…). Und damit meine ich nicht, dass die Deutschen das Böse unterstützen sollen – vielmehr das Gegenteil.

        Bzgl. Krümel bin ich nicht der Meinung, dass das lediglich ein „falscher Ton“ war. Dass er sich sogleich auf „reiner dung“ einschoss, nur weil ich diesen (blöderweise) als Beispiel genannt habe, bestätigt mir das nur. Aber das muss Jeder selbst sehen.
        Und nur damit keine Missverständnisse aufkommen (für Alle): Mein Hinweis auf Posts von „reiner dung“ bezog sich NUR auf jene in diesem Artikel, und zwar die, die die Finanzierung aufgriffen (denn genau das ist ja das A und O im Weltgeschehen). Auf sonst nichts. Ich kenne „reiner dung“ nicht, und möchte nicht, dass er hier völlig unbeteiligterweise mit hineingezogen wird.

      • Sie kann und will nicht anders, die Enya.
        Sie hetzt weiter gegen die Deutschen und sie lügt weiter und verleumdet weiter.

        Jetzt will sie Beweise für falsche Augenzeugen haben, dabei wurden diese mehrfach gepostet, zitiert und verlinkt.

        Aus der Feder eines Schweizers namens Bruno Dössekker, der sich
        “Benjamin Wilkomirski” nannte, erschien 1995 ein Buch mit dem Titel Bruchstücke.
        Der Verfasser behauptete, 1939 als Kind einer jüdischen Familie in Riga geboren worden zu sein. Nach ihrem Einmarsch in Lettland hätten ihn die Deutschen nach Majdanek und anschließend nach Auschwitz deportiert, wo er die Hölle auf Erden durchgemacht habe.
        Nach dem Krieg sei er von einer schweizerischen Familie adop-
        tiert worden.

        Bruchstücke wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und weltweit
        als besonders erschütterndes Zeugnis des Holocaust gepriesen.

        Doch 1998 veröffentlichte die Zürcher Weltwoche einen Artikel des Juden Daniel Ganzfried, der das Buch nach allen Regeln der Kunst demontierte.

        “Wilkomirski” war als unehelicher Sohn einer Yvette Grosjean
        1941 in der Schweiz geboren worden; Majdanek und Auschwitz hatte er erst lange nach dem Krieg als Tourist kennengelernt. Dass “Wilkomirski” diese demütigende Entlarvung hinnehmen musste, ging zweifellos darauf zurück, dass er Nichtjude ist und sich die Rolle eines jüdischen Holocaust-Überlebenden angemaßt hatte – vom jüdischen Standpunkt aus ein unverzeihlicher Frevel. Deshalb wurde beschlossen, den Betrü-
        ger zum Abschuss freizugeben und mit der Vollstreckung einen Juden zu beauftragen.

        Quelle: http://s000.tinyupload.com/index.php?file_id=19702591418839140995 Seite 65 ff

      • Die gute Enya kommt nicht mit der Wahrheit klar.

        Hier ein weiterer Holocaust-Lügner, ein Jude, der ein Geschäft aus seinen Lügen gemacht hat und es wieder tun würde. Er bereut es nicht, er ist sogar stolz darauf.

        In den VSA hat sich eine anrührende Liebesromanze aus einem deutschen Konzentrationslager als frei erfunden entpuppt. Der Hauptakteur, Herman Rosenblat, räumte laut New York Times ein, sich die Geschichte für seine Autobiographie ausgedacht zu haben. Der Verlag Berkley Books stoppte daraufhin die für Anfang Februar 2009 geplante Veröffentlichung der „Memoiren“ in letzter Minute.

        Rosenblat hatte behauptet, während seiner Haft in einem Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald habe ihm ein neunjähriges Bauernmädchen Äpfel über den Zaun geworfen. Zwölf Jahre später habe er die Polin bei einem „Blind Date“ in den VSA wiedererkannt und kurz darauf geheiratet. Korrekt ist: Dieses Jahr feierte das Paar Goldene Hochzeit.

        Die negride Gesprächssendungsmoderatorin Oprah Winfrey, die Rosenblat zweimal in ihre Sendung einlud, nannte die Geschichte die „größte Love- Story, die wir jemals im Fernsehen erzählt haben“. Erst als Zeitzeugen und Familienmitglieder Zweifel an der Romanze anmeldeten, räumte Rosenblat seine Erfindung ein. „Ich wollte Menschen glücklich machen“, sagte der 79jährige.

        Der Berkley-Verlag, der zur Penguin-Gruppe gehört, kündigte an, er werde wegen „neuer Informationen“ auf die geplante Veröffentlichung des Buches „Engel am Zaun“ verzichten. Der Filmproduzent Harris Salomon, der eine Kinoversion der Schnulze plant, will an seinem Projekt festhalten, aber die Geschichte als erfunden ausweisen. Rosenblat habe zugesagt, seinen Verdienst für (angebliche) Holocaust-Überlebende zu spenden, hieß es.

        Amerikanische Verlage sind schon mehrfach gefälschten Geschichten aufgesessen. Erst in diesem Jahr hatte sich herausgestellt, daß die angeblichen Lebenserinnerungen eines weißen Mädchens in einer armen schwarzen Familie in einem Ghetto von Los Angeles frei erfunden waren.

        Vergasungstermin am 10. Mai 1945
        Rosenblat offenbarte in seinen Erzählungen, wie die deutschen „Vergaser“ mit ihm einen Gaskammer-Termin vereinbarten. Offenbar wurde mit Bedacht ein Zeitpunkt nach dem Krieg gewählt, und zwar um Punkt 10.00 Uhr morgens. Rosenblat wollte natürlich pünktlich sein.

        „Am 10. Mai 1945 hatte ich meinen Vergasungstermin um 10.00 Uhr morgens. In der Stille des heraufziehenden Tages versuchte ich mich vorzubereiten. So oft schon schien mich der Tod gepackt zu haben, aber immer wieder überlebte ich.“
        Selbst Deborah Lipstadt nannte die Holo-Erzählung Rosenblats Unsinn:

        „Ich möchte mich nur auf die wichtigsten Lügen konzentrieren. Buchenwald hatte keine Gaskammern. Im Mai 1945 wurde niemand mehr vergast. Mehr noch, Juden bekamen keinen Termin für ihre Vergasung. Auch in Theresienstadt gab es keine Gaskammern.“[1]
        In einem Fernsehgespräch mit dem Lügner äußerte dieser:

        „Es war keine Lüge […] Es war meine Einbildung. Und in meiner Einbildung, meiner Vorstellung habe ich es geglaubt. Selbst jetzt noch glaube ich daran…“

        http://de.metapedia.org/wiki/Herman_Rosenblat

        Na Enya, was sagen Sie dazu ?
        Ein „Einzelfall“ ?
        Nein, es ist kein Einzelfall. Genauso wie die muslimischen Terrorangriffe keine „Einzelfälle“ sind.

        Was hat es mit den Tätowierungen auf sich ?
        Enya, was meine Sie dazu ?

        Dieser Forscher jedenfalls scheint zu beweisen, daß es diese Tätowierungen nicht gab, sondern daß diese von sogenannten „Überlebenden“ erfunden wurden und es wurde zur Mode, weil es psychisch so gut wirkt.
        Ob er recht hat ?
        Was meinen Sie ?
        http://www.jrbooksonline.com/cwporter/tattoo1.htm

    • Super.
      Jetzt müssen nur noch die Richter hinter Gitter, welche sich nicht an das Urteil halten und reihenweise Holocaust-Kritiker einsperren.

      • Wen ich das noch erleben darf das wäre schön das sind KRIMINELLE RICHTER ODER ?

  39. Die Wall Street udn Pentagon, Heim der größten Kriegsverbrecher der Weltgeschichte hatten den Kommunismus finanziert. Der britische Historiker Anthony C. Sutton deckte die Fakten aus Originalarchiven in den 1970ern auf.
    Wer war Anthony Sutton:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Antony_C._Sutton

    Seine bekanntesten Werke:
    Der leise Selbstmord. Amerikas Militärhilfe an Moskau, Schweizerisches Ost-Institut, Bern, (1976)
    Wall Street and the Bolshevik Revolution (1974, 1999)
    Wall Street and the Rise of Hitler (1976, 1999)
    Wall Street und der Aufstieg Hitlers. Perseus, Basel 2009, I
    Wall Street and FDR (1976, 1999) (Online)
    Roosevelt und die internationale Hochfinanz: Die Weltverschwörung in Wallstreet

    Hier kann man alles nachlesen. Dort wird ausführlich alles beschrieben zum Thema Wall Street und die Finanzierung aller Kriege sowie Diktaturen der Weltgeschichte. Anthony C. Suttons Bücher sind sogar noch aufschlussreicher.
    Das Verbrechersyndikat namens Wall Street hat überall in der Welt ihre Finger im Spiel
    http://www.goldseitenblog.com/matthias_lorch/index.php/2015/05/07/title-30

    Für die Wall Street war es immer wichtig alle Gegner,Feinde und Freunde zu finanzieren udn zu bewaffnen. Immerhin lässt sich am meisten Geld genau damit verdienen wenn alle Parteien Krieg gegeneinander jeder gegen jeden führen. Ohne die Banken und mit Goldgedeckter Währungen wären die beiden Weltkriege gar nicht erst möglich gewesen, da alle Staaten schon nach 1-2 Wochen pleite wären!

    **“Dass die russische Revolution von den Banken aus den USA finanziert wurde ist nachlesbar und auch bekannt, dass aber über den gesamten Zeitraum die Sowjetunion von den USA am Leben gehalten wurde, ist für viele neu.

    Allerdings ist es auch kein Geheimnis. Professor Antony Sutton hat in seinem Buch -National Suicide -schon beschrieben ´´Dass die Hilfe der USA für Moskau so kolossal und unverzichtbar war, dass ohne diese der russische Despotismus schnell komplett zusammengebrochen wäre´´**

    Diese Fakten werden natürlich nicht an den Universitäten gelehrt, da die Elite nur mit ihrer falschen Geschichtsschreibung ihre Dominanz sicher sein kann.

    Wie auch immer, einige Auszüge über die Geldströme in sie Sowjetunion werden etwas Licht in diese Dinge bringen können.

    Nach der Revolution

    Investment von Rockefellers Standard Oil of New Jersey

    After the Bolshevik Revolution, Standard Oil of New Jersey bought 50 per cent of the Nobel’s huge Caucasus oil fields even though the property had theoretically been nationalized.
    (O’Connor, Harvey, „The Empire Of Oil“, Monthly Review Press, New York, 1955, p.270.)

    Übersetzung:
    Nach der Bolschewistischen Revolution kaufte Standard Öl von New Jersey 50 Prozent von Nobel´s riesigen Ölfeldern im Kaukasus, obwohl dieses Land theoretisch nationalisiert war.
    (O’Connor, Harvey, „The Empire Of Oil“, Monthly Review Press, New York, 1955, p.270.)“

    Übrigens Anthony C.Sutton hatte auch aufgedeckt, dass die USA Hitler und seine gesamte Partei finanzierten!
    Auch war einer der Chefs von IBM ein großer Fan von Hitler und ein bekennender Antisemit!
    Die USA haben mit Milliardenkrediten die deutsche Kriegsindustrie finanziert!

    Während des Nürnbergers Tribunals wurden alle diese Fakten verschwiegen, so Anthony C. Sutton!

    Wenn zwei (Europa gegen Russland) sich streiten, freut sich der Dritte (US Amerikaner).

    • Die „KOLLABORATION“ von US-Firmen wie „General Motors“ mit dem Hitler-Regime (und zwar bis kurz vor Kriegs-Ende!) wird auch in dem viel zuwenig bekannten Buch von

      Eva Schweitzer: „Amerika und der Holocaust“ (Knaur Verlag, 2004)

      nachgewiesen, insbesondere auch die „Teilhaberschaft“ des heuchlerischen „Bush-Clans“ an verschiedenen Fabriken, u. a. auch bei Auschwitz. Deutsche Großfirmen wie SIEMENS, IG FARBEN (die sowieso eng mit US-Firmen verbandelt waren), VW oder Bertelsmann waren eh bis zuletzt im Boot, haben heute aber keine größeren „Sorgen“, als über „BDM-Mädels“ zu lästern, wie der SIEMENS-Drecksack Kaeser gegenüber Dr. Weidel, um von ihren EIGENEN Verbrechen im 3. Reich „abzulenken“!

      Ein russisches „MEMORANDUM“, das ab April 2018 an russische Politiker und Journalisten verschickt wird, beschäftigt sich mit der Frage:

      „Wie kann man Deutschland auf gewaltlose Weise aus dieser – durch und durch VERLOGENEN und KRIMINELLEN – westlichen Allianz herauslösen?“

      Und gibt zur Antwort: „Indem Rußland die WAHRHEIT über den sog. ,Holocaust‘ bekannt gibt!“

      https://endederluegedotblog.wordpress.com/2018/05/20/von-kyrill-surikow/

      Nach anfänglicher „Freigabe“ aufschlussreicher, von der Roten Armee erbeuteter Dokumente wurde Putin offenbar inzwischen „zurückgepfiffen“ – das muß aber nicht für immer so bleiben, denn wie die meisten inzwischen gelernt haben, hängt die Freigabe bzw. die Unterdrückung der WAHRHEIT vor allem von der „politischen Konjunktur“ ab, insbesondere von denen, die sie FÜRCHTEN müssen und völlig schuldlose Menschen mit übelsten Psycho-Methoden regelrecht einer „Gehirnwäsche“ unterziehen. Denn selbst wenn die volle Wahrheit publiziert würde, stellt sich immer noch die Frage:

      Wie würde der vollidiotisierte Deutschmichel darauf reagieren, dem man einen „Toleranz-Chip“ implantiert hat und der seine „tägliche Schuld“ braucht wie das Brot:

      „Ich stamme aus Deutschland. Ich bin böse.“

      http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage201509/20150928_Deutschland_Schuld_Immigration_Toleranz_Umvolkung.jpg

  40. Inge K.,
    Sie machen sich Gedanken über den Staat Israel.

    Unser Verlinkungs-Serien-Lieferant „Die wahrheit“ hat dazu einen link gepostet, den ich gerade aufgerufen habe.

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/10/13/dr-werner-rugemer-uber-staatsrason-gegenuber-israel-unbedingt-ansehen/

    In seiner Rede zählt Dr. Rügemer die Verbrechen des Staates Israel auf, die kein Ende nehmen.

    Israel verstößt ständig gegen UN-Resolutionen.
    Israel ist keine Demokratie, denn es hat keine Verfassung und kein definiertes Staatsgebiet.
    Das ist Absicht, denn sie wollen ihr Staatsgebiet auf Kosten Dritter ausdehnen und tun dies seit ihrer Gründung, was gegen das Völkerrecht verstößt.

    Sie unterdrücken Minderheiten.
    Sie sind Rassisten und fördern den Hass gegen Andere systematisch.
    Sie haben Apartheids-Gesetze.

    Sie haben Atomwaffen, weigern sich aber, dem Atomwaffen-Sperrvertrag beizutreten.

    Sie haben wichtige Arbeitnehmerschutz-Bestimmungen der UNO nicht ratifiziert. Ihre Arbeiter sind so beispielsweise nicht vor Giften, Strahlung und anderen gesundheitsschädlichen Dingen geschützt.

    Israel agiert seit der Gründung als anti-demokratische Ordnungsmacht im Nahen Osten.
    Israel übt weltweit Terror aus, unterstützt Diktaturen und ermordet Staatsmänner, wenn sie Israel nicht passen.
    Israel unterstützt den IS und stürzt ihm nicht genehme Regierungen.

    Dies und noch viel mehr erfahren Sie im Video.

    Wer dann noch behauptet, Israel sei von „Gott“ geschützt und gesegnet, dem kann ich nur sagen: Ja, wenn Sie „Gott“ = „Satan“ sagen, dann stimmt das.

    Der Vater von Jesus Christus jedoch segnet keine Terrorstaaten, die so agieren wie Israel.

    • Werter Krümel,

      haben Sie Dank für diesen Kommentar, den ich, da brauche ich Zeit, durcharbeiten muß.
      Nur am Rande, was mich etwas stört dieser Kölner Karl-Preis benannt nach Karl Marx für wahrhaften Journalismus.Ist verfehlt sich auf Marx zu beziehen.Gruß Inge K.

      • Inge K.,
        habe die 100 Punkte durchgelesen.
        Sind eine volle Bestätigung für meine Meinung, daß Israel ein Produkt von Satan ist.

        Die Chance für Frieden sehe ich nicht.
        Auf dem Papier immer.
        Im wahren Leben nimmer.

        Weshalb ?
        Weil die messianischen Endzeitsekten bei den Juden es nicht wollen. Die Illuminaten auch nicht. Die Siedler auch nicht.
        Die politische, militärische und Geheimdienst-Führung von Israel auch nicht.
        Die wollen Groß-Israel = die ethnische Säuberung, so daß nur noch Israelis dort wohnen.

        Auf der palästinensischen Seite ist es nicht anders.

        Bin da leider Pessimist, man könnte auch „Realist“ dazu sagen.

    • Werter @Krümel

      Israel ist mMn ein „Apartheid-Staat.“ Das wird sogar von Juden bestätigt, die sich kritisch mit der Existenz Israels auseinandersetzen. Die Crux sind die Transatlantiker, die als Israel-Lobby fungieren, wie AIPAC, ADL und die Finanzstrippenzieher. Solange diese Kräfte an der Macht sind, wird sich NIE etwas zum Besseren ändern, denn Geld ist Macht. Diese Geisel spüren alle Staaten weltweit! Um dies zu stoppen, müssten die USA agieren und die Juden-Lobby in den USA in die Schranken weisen.

      „Bekannter israelischer Journalist spricht Klartext über Israel!

      Gideon Levy, ein sehr bekannter israelischer Journalist, beschreibt den Apartheid-Staat Israel in 20 Minuten. Unter anderem sagt er folgendes: „Die Realität ist: Es gibt keine Chance auf Veränderung innerhalb der israelischen Gesellschaft – auf keinen Fall!“ Laut Levy kann man nur durch internationale Intervention Israel aufhalten. Denn aus seiner Sicht hat die Mehrheit der Israelis den Bezug zur Realität verloren und das sei eine gefährliche Sache. Eine sehr interessante Rede, die man gehört haben muss!“

      https://www.youtube.com/watch?v=pd8izYkvHaI

      Liebe @inge kowalevski

      Der Frieden zwischen Israel und Palästina ist möglich!!

      Wenn Sie oben genanntes Video angeschaut haben und sich über die Israel-Lobby schlau machen, sage ich zum jetzigen Zeitpunkt: NEIN, der Frieden zwischen Israel und Palästina ist nicht möglich.“

      https://www.youtube.com/watch?v=m6qhhHaa_XA
      Israel Lobby – Amerika wird von Israel regiert

      Maersheimer, ich meine Harvard-Professor hat zusammen mit einem Kollegen vor ca. 7 Jahren ein Buch über die „Israel-Lobby“ veröffentlicht.

      • Die 101 Punkte von Uri Avnery enthalten die Reinigung von Massenvernichtungswaffen.

        Das wird Israel nie machen.
        Ihre Atombomben sind ihre größte Waffe.

        @Aufrichtige,
        ich habe neulich einen Bericht eines US Juden gelesen, der nach Israel gezogen ist.
        Er hat dort soviel Unrecht, soviel Diktatur und Menschenverachtung vom israelischen Regime erlebt, daß er wieder aus dem „gelobten Land“ ausgewandert ist.
        Von wegen „Demokratie“.
        Es ist ein rassistischer, totalitärer Apartheid-Staat, ein Terror-Staat.

      • Krümel und Aufrichtige,

        die Völker auf beiden Seiten können einem leid tun, wenn die über sie herrschenden keinen Frieden wollen. Was meint nur die Schrift mit dem Taumelbecher wegen Jerusalem. Ich blicke immer noch nicht durch. Wird Israel deswegen abgestraft, weil es sich ohne Gottes Willen etwas angeeignet hat mit Gewalt, was von Gott so nicht gedacht war, obwohl es ihnen gehört?

      • Inge K.,
        wenn Sie anzweifeln, daß jedes Wort in der Bibel direkt von Gott geschrieben wurde, laufen Sie in einige Probleme hinein.

        Um das zu vermeiden, pochen viele „Christen“ darauf, daß es wie im Koran ist, daß also jedes Wort direkt von Gott geschrieben wurde.

        Natürlich wird das mit viel „Bla Bla Bla“ erklärt, denn kein noch so dummer Mensch wird es glauben, daß da eine unsichtbare Hand aus dem Himmel einen Text – oh nein – ein dickes Buch sogar, schreibt.

        Da wird von „Inspiration“ gequasselt. „Gottes Geist“ oder „ein Engel Gottes“ hat es dem jeweiligen Autor „diktiert“.

        Wenn man daran zweifelt und so wie ich es mache, sagt, daß der Teufel in der Bibel gehaust hat, hat man Probleme, denn wer sagt mir, ob diese Stelle nun von falschen Priestern stammt oder vom wahren Gott ?

        Wer sagt mir, ob alle Worte von Mose, von Jesaja, von Jeremia und anderen wahren Gottespropheten in der Bibel von ihnen stammen, oder ob sie in Teilen von falschen Priestern verändert oder sogar hinzugefügt worden sind ?

        Sie wissen aufgrund Ihres Weges sicher, daß es auch unterschiedliche Sichtweisen bezüglich der Macht Gottes gibt.

        Die eine Sichtweise sagt, daß Gott alles regiert, alles kontrolliert und alles nach seinem Willen geschieht.
        Ja, solche Leute gibt es.

        Was ist dann mit dem Vater, der gerade seiner 1-jährigen Tochter die Kehle durchschneidet und den Kopf abtrennt, weil er das Sorgerecht entzogen bekommen hat und nicht in Deutschland bleiben kann ?
        Das soll also der Wille Gottes sein, der da gerade geschieht ?

        Auf solch einen „Willen Gottes“ pfeife ich, liebe Inge K.

        Es gibt eine andere Sichtweise, die besagt, daß die Erde unter der Kontrolle von Satan ist und alle Könige (die heutigen „Könige“ heissen Merkel, Macron, Trump usw.) ihm dienen.

        Nix von Herrschaft Gottes sichtbar.

        Und dann noch Jesus, der Gleichnisse über Gottes Reich erzählt hat. Gott wird als König beschrieben, der wegging und seine Untertanen fingen an zu sündigen. Der König schickte Boten, die den Willen des Königs verkündigten, doch die boshaften Untertanen ermordeten die Boten.

        Das sagt mir, daß Gott nicht alles kontrolliert. Schon gar nicht Merkel und sonstige Völkermörder.

        Das Gesetz von Saat und Ernte dagegen trägt zur Klärung bei.
        Es besagt, daß der Mensch das erntet, was er sät.

        Wenn ich meiner Tochter sage, daß sie ihre Finger nicht in die Steckdose stecken soll, weil sie sonst vielleicht einen Stromschlag bekommt und dann vielleicht stirbt, dann habe ich meiner Tochter nicht „gedroht“, wie ein verwirrter Kommentator mir an anderer Stelle vorwirft, sondern ich habe ihr gesagt, was die Konsequenz ihrer Handlung ist, um sie davor zu bewahren.

        Wenn meine Tochter dann am Stromschlag stirbt, weil sie nicht auf mich gehört hat, würde dann jemand sagen: Der Krümel ist schuldig am Tod. Er hat ihr damit gedroht und er hat den Strom geschickt und hat die Tochter so gelenkt, daß sie in die Steckdose gegriffen hat ?

        Wenn der Terrorstaat Israel von Arabern angegriffen wird und wenn es zur Schlacht von Armageddon kommt, dann ist das meiner Meinung nach nicht das „Werk Gottes“, sondern es passiert, weil sich die Menschen dazu entschlossen haben, es krachen zu lassen. Gott hat es ihnen nicht eingeredet, er hat versucht, das alles zu verhindern, aber da er nicht die Kontrolle über die Menschen hat, machen diese, was sie wollen.

        Der Prophet hat lediglich gesehen, was passieren wird. Das heisst überhaupt nicht, daß dies der „Plan Gottes“ ist.

        Der Plan Gottes sieht ganz anders aus. Jesus hat ihn erklärt: Kommt her zu mir alle … und tut Buße.

        Wie sagen Sie immer so schön: Ein jeder sei sich seines Glaubens bewußt.

  41. Video nicht für Jugendliche geeignet !

    Zeitzeuge berichtet über Krieg+ Vertreibung 1945+ danach
    https://www.youtube.com/watch?v=7kRjQljN5mE
    Am 18.05.2018 veröffentlicht
    GEOENGINEERING-HAARP

    Der VölkerMord an den Deutschen wurde vor 1914 beschlossen…

    „Der Fehler der Deutschen ist, dass es 20 Millionen zu viel von ihnen gibt.“.

    20 Millionen zuviel – DER SPIEGEL 48/1989 – Spiegel Online
    -www.spiegel.de › DER SPIEGEL

    27.11.1989 – Plötzlich gibt es nicht nur „20 Millionen Deutsche zuviel“ auf der Welt (Clemenceau), sondern auch eine Wirtschaftsmacht, die jetzt schon an …

    • Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.

      Der Whisky-Säufer Churchill wollte den GEIST der Deutschen vernichten. Es wird gesagt, dass der Kriegsverbrecher Churchill Schulden hatte, die Rothschilds sollen ihn finanziell unterstützt haben.

      „Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.“
      Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace

      • Alles HochGradSatanisten welche die WeltKriegen sollen um BrandOpfer darzubringen.

        Es gibt eine Seite im Netz die schreibt.
        Churchill und Roosevelt finanzierten Hitler seine AtomBomben/Bau über Basel kamen die Gelder.
        Die AtomBombenBefreier warfen dann Hitlers-Bombe über Japan ab.
        Bei den Amis halfen 150 000 MitArbeiter, wieviele 1000te arbeiteten bei Hitler daran und wo ???

        Kein Witz – Alles erfunden ?
        Warum hatten die Amis eine Uran- und eine PlutoniumBombe ?!

        Nur noch kurze Zeit kann man die Infos der MolochBomben bei mir einsehen.
        🙁

        Das Manhattan-Projekt (nach der Tarnbezeichnung Manhattan Engineer District) war ein militärisches Forschungsprojekt, in dem ab 1942 alle Tätigkeiten der Vereinigten Staaten während des Zweiten Weltkrieges zur Entwicklung und zum Bau einer Atombombe unter der militärischen Leitung von General Leslie R. Groves ausgeführt wurden. Die Forschungsarbeiten im Rahmen des Manhattan-Projekts wurden von dem Physiker J. Robert Oppenheimer geleitet. Mehr als 150.000 Menschen arbeiteten unter höchster Geheimhaltung, direkt oder indirekt für das Projekt. Bis Ende 1945 beliefen sich die Kosten auf 1,9 Mrd. US-Dollar.[1] Britische und kanadische Wissenschaftler, die unter dem Codenamen Tube Alloys ein eigenes Kernwaffenprojekt verfolgten, kooperierten ab 1943 (Vereinbarung von Quebec) mit den US-Forschern. wiki

        🙁

        Anders als ihr Name vermuten lässt, war „Fat Man“ kaum größer als die Bombe, die auf Hiroshima fiel. Ihre Wucht war jedoch etwa um die Hälfte stärker. Im Gegensatz zur Bombe von Hiroshima (Uran) verwendeten die Wissenschaftler beim Bau der Nuklearwaffe von Nagasaki Plutonium, ein giftiges und radioaktives Schwermetall, das in in der Natur kaum vorkommt und erst in Kernreaktoren hergestellt werden muss. Um Nagasaki fast vollständig zu zerstören, benötigten die Forscher sechs Kilogramm davon. Nagasaki wurde eher zufällig zum Ziel: Eigentlich sollte die Stadt Kokura bombardiert werden, aber das Wetter und die Sicht waren zu schlecht. Auch Nagasaki lag unter Wolken, dem Dunst eines konventionellen Bombenangriffes und Flakfeuer; so verfehlte man das eigentliche Ziel dort, traf aber die Mitsubishi-Waffenfabrik, schreibt Wikipedia.

        Die Fat-Man-Bombe explodierte um 11:02 Uhr Ortszeit in etwa 503 m Höhe. Die Ausbreitung der Schockwelle wurde durch Hügel in der Nähe des Abwurfpunktes gebremst, so dass die Auswirkungen der Explosion gedämpft wurden. Dennoch starben mindestens 70.000 Menschen durch den Einsatz. Jüngere Analysen legen eine Sprengkraft von 21 kt nahe, gegenüber den 16 kt von Little Boy über Hiroshima. Von der freigesetzten Energie wurden etwa 60 % in der Schockwelle, 35 % als Wärmestrahlung und 5 % als ionisierende Strahlung abgegeben.

        US-Präsident Harry Truman erfuhr vom erfolgreichen Abwurf auf See. Er war auf dem Rückweg von der Potsdamer Konferenz und soll vor Freude auf und ab gehüpft und in die Luft gesprungen sein.

        -https://newswatch4u.wordpress.com/2015/08/09/fat-man/

        AnMerkelung : Churchill soll auch Erregungen bei den BrandBerichten von den Deutschen Städten gehabt haben.

  42. Sehr interessantes Video!

    https://www.youtube.com/watch?v=mzohcIWM2VA
    Russischer Professor: USA & GB wollen Deutschland und Russland aufeinander hetzen.

    Russischer Soziologie-Professor an der Moskauer Universität Andrej Fursow über die Rolle von Großbritannien und USA in den Beziehungen zwischen Deutschland und Russland.

  43. So ist der Gott des Juda und der Juden zum einzig wahren Gott geworden. Trotz dieser
    Bevorzugung wird diese kleine Minderheit die ganze Geschichte hindurch verfolgt – aus
    keinem sonst sichtbaren Grund, als dass sie anders sind.
    Aus ihrem angestammten Land von grausamen Tyrannen vertrieben, begehren sie nichts
    anderes als eines Tages dorthin zurückzukehren, getrieben von der innigen Sehnsucht
    „Nächstes Jahr in Jerusalem”.
    In der anderen, komplexeren aber unendlich rationaleren und überzeugenderen Erzählung
    ist ein winziger Volksstamm von der sonderbaren Raffgier beseelt, seinen eigenen Gott zu
    erfinden, ganz gleich welchen Namens, der im Gegenzug sein eigenes Volk zu seinem
    Auserwählten erklärt, das über allen anderen steht, und Erbe des gesamten Planeten ist.
    Schließlich erregt diese religiös geschaffene, selbstzugeschriebene Überlegenheit die
    Aufmerksamkeit des Anführers eines kriegerischen Imperiums, der von ihrem Reiz
    fasziniert ist und seine Leute zu diesem Kult konvertiert. Von da an sind die angeborenen
    Neigungen des Volksstamms mit echter Macht ausgestattet.
    Als er aber nach dem Zerfall des Imperiums gezwungen war, sein Land zu verlassen,
    verteilte sich der Volksstamm quer über Europa. Die Energie, mit der er sich Generation
    um Generation über Jahrhunderte hinweg der Erreichung seines Ziels widmet, ist nicht
    von kriegerischer Härte, sondern von Arglist durchtränkt. Es ist daher nicht überraschend,
    dass dieser Volksstamm als Untermieter in unzählig vielen Staaten der Reihe nach von
    seinen Gastgebern ausgewiesen wurde, sobald die Urbevölkerung daran Anstoß nahm, um
    ihr Eigentum geprellt zu werden.
    Doch wurde der Samen der Habsucht gesät und alle Betroffenen beugen sich seitdem dem
    Vorrang des Geldes vor dem wahren Wert. Somit ermöglicht sich der Volksstamm, wenn er
    sich genügend Geld aneignet hat, die Rückkehr überall dorthin, von wo er verbannt war,
    und benutzt das Geld, um ganze Volkswirtschaften zu übernehmen und durch
    Verschuldung zu knechten. Überall vernetzt und den Opfern gegenüber stets gleichgültig
    gesinnt, verschwört er sich und spielt sie durch seine Lakaien gegeneinander aus, treibt sie
    in internationale Kriege, um wiederum noch mehr Beute anzuhäufen. Es folgen regionale
    Kriege und Bürgerkriege, die die einheimische Bevölkerung zu Flüchtlingen machen und
    sie in noch friedliche und prosperierende Länder treiben, wodurch in Konflikt stehende
    Kulturen importiert werden und Unruhen und Gewalt anstiften, solange bis kein
    Bestandteil der ursprünglichen Gesellschaft mehr frei von ihren Machenschaften bleibt
    und keine Wirtschaft mehr frei von Schulden ist.
    Die globale Flüchtlingszahl hat zum ersten Mal seit dem zweiten Weltkrieg die 50-
    Millionen-Grenze überschritten.
    (The Guardian, 20. Juni 2014)

  44. Was mich ganz arg erschütter hat, sind die letzten Worte, die Frau Ursula Haberbeck kurz vor ihrer Inhaftierung hinterlassen hat:

    Liebe Landsleute,
    welchen Standes auch immer, ob Mann oder Frau, ob jung oder alt!

    Die Bildzeitung hat uns eine aufschlußreiche Lehrstunde beschert.

    Am Mittwoch, den 25. April, kam am Spätnachmittag mit der Post (mit Ausnahme von Montags, kommt diese immer erst am Nachmittag) die Einberufung ins Gefängnis, wo ich mich innerhalb einer Woche, also bis 02. Mai, einfinden sollte. In dieser Woche Vorbereitungszeit, in welcher natürlich nun vieles zu erledigen sein würde, gab es nur zwei Arbeitstage: Donnerstag, den 26. und Freitagvormittag, den 27. April, sowie am Tag der Einberufung, dem 02. Mai, wieder den Vormittag, denn nachmittags mußte ich mich ja auf den Weg in die JVA machen.

    Von der einen Woche zur Regelung und Ordnung aller persönlichen Angelegenheiten blieben also praktisch nur 2 Tage übrig. Ich richtete umgehend einen Antrag an das Verdener Landgericht, mit dem Hinweis, daß wohl ein Irrtum vorliegen müsse, man habe wohl bei der Terminierung die vielen arbeitsfreien Tage übersehen. Ich erklärte mich für außerstande, in diesen zwei Tagen alles Notwendige erledigen zu können und teilte mit, daß ich frühestens nach dem 10. Mai die JVA aufsuchen könne.
    Mein Anwalt, der immer Dienstag, Mittwoch und Donnerstag bei dem Mammutprozeß in München anwesend sein muß und in diesem Fall am Freitag auch noch einen Prozeß in Rosteck hatte, konnte in dieser Zeit nicht reagieren. Das war auch eigentlich überflüssig, denn vor dem 02, Mai würde wohl kein Gericht einen Antrag behandeln können. So schickte er am 01. Mai einen Eilantrag an das Verdener Gericht in dem er noch einmal alle Punkte, die ich auch der JV A schon aufgrund des noch nicht vorliegenden Gutachtens zur Kenntnis gegeben hatte.

    Es hatte nämlich bereits das erste Gespräch mit einer Ärztin am Gesundheitsamt in Herford stattgefunden mit dem Ergebnis, daß von dieser die notwendige umfanghreiche Untersuchung im Gesundheitsamt nicht durchgeführt werden könne. Sie wolle daher den Antrag stellen, daß ein Spezialarzt hinzugezogen werden müsse. Über dessen Person und die Notwendigkeit seines Einsatzes verständigten wir uns. Es sollte der bereits zuvor im Hinblick auf das Gutachten über meine Verhandlungsfähigkeit tätige Spezialarzt sein, nicht zuletzt wegen der dann gegebenen Vergleichsmöglichkeit meines Gesundheitszustandes.

    Mein Verteidiger, stellte am 01. Mai den Eilantrag an die Staatsanwaltschaft in Verden, den Vollzug der Strafhaft wegen altersbedingter Haft- bzw. Vollzugsunfähigkeit, auszusetzen und im übrigen das Gutachten abzuwarten. Bis zum 02. Mai lag bei keinem von uns beiden eine Antwort auf unsere Anträge vor und auch heute, Montag den 7.5. nicht.

    Ich wollte mich gerade auf den Weg zu meinem Arzt, welcher den Antrag gestellt hatte, machen, als ein Mitarbeiter der Bild-Zeitung erschien und ein Interview haben wollte. Ich lehnte das ab, da mir der Arzttermin so wichtig war, es hatte gerade am Wochenende der lange geplante Großeinsatz von vielen Helfern und Freunden stattgefunden, um das Grundstück für längere Abwesenheit zuzurüsten, was auch für mich anstrengend war.
    Der Reporter verschwand, zwei Helfer, welche noch anwesend waren, fuhren ebenfalls ab und ich machte mich auf den Weg zu meinem Arzt.

    Offenbar hatte der Reporter der Bild-Zeitung nun nichts Eiligeres zu tun, mit viel Phantasie für seine Zeitung zu berichten, daß die Haverbeck auf der Flucht sei, von der Polizei gesucht würde und aufgrund ihres Nichterscheinens zu dem anberaumten Termin in der JVA nun (verschärfte Haftbedingungen – per Notiz eingefügt: Stimmt nicht) zu erwarten hätte. Außerdem erhielt ich die Mitteilung von – Freunden, daß die Polizei die Zufahrtswege zu meinem Grundstück abgesperrt hätte, um am vermuteten Tag meiner Rückkehr vom Arztbesuch mich inhaftieren zu können. Das hat offenbar sofort im Internet usw. gestanden, wie ich aufgeschreckten Anrufen entnehmen konnte.

    Wie konnte der Reporter zu solcher Erzählung kommen? Sicher war ihm die allgemeine Information über den Aufenthalt in Gefängnissen bekannt. Dort heißt es ganz eindeutig:

    „Wenn einem Haftantritt nicht termingerecht gefolgt wird, besteht der Verlust der Hafterleichterung und kann der Verurteilte sofort inhaftiert werden.“ Der Reporter hatte sich nur nicht erkundigt, ob vielleicht von den Möglichkeiten einer aufschiebenden Wirkung von mir Gebrauch gemacht worden war. Er hatte offenbar das Ganze so berichtet, wie es im schlimmsten Fall sein könnte. Und dieses „könnte“ wurde für ihn zur Tatsache.

    Die sonst doch so kritischen Freunde, die immer wieder von der „Lügenpresse“ gesprochen und geschrieben hatten, hatten aber nichts eiligeres zu tun, als diese Version des Bild­-Reporters für wahre Münze zu nehmen. Eine gute Bekannte aus der Nachbarschaft war auf meine Bitte hin zu meinem Grundstück gefahren und stellte fest, daß nichts, auch gar nichts von dem, was da alles berichtet wurde, zu sehen war. Keine Polizei, keine Absperrungen, das Haus lag friedlich im Abendsonnenschein und ich konnte mich dort einen Tag später mit drei besorgten Freunden zu einem ruhigen Nachmittagsgespräch treffen.

    Da es äußerst ungewöhnlich und auch ungehörig ist, auf solche, ja doch nachhaltig wirkenden Anträge nicht entweder „abgelehnt“ oder „angenommen“, so schnell wie möglich zu antworten, ist davon auszugehen, daß Staatsanwalt und Richter noch darüber verhandeln, wie auf die Anträge zu antworten sei. Jedenfalls ist es rechtlich nicht möglich, wenn sie schon einem Antrag auf ein Gesundheitsgutachten Folge geleistet haben, nun dessen Ergebnis nicht abzuwarten, ob der Haftantritt möglich oder gesundheitlich unmöglich ist.

    Ich bemühe mich jedenfalls so schnell wie möglich die noch ausstehenden notariellen und ärztlichen und finanziellen Verpflichtungen zu erledigen, um für alles Mögliche gerüstet zu sein. Außerdem werde ich den Antrag stellen, den Aufenthalt im Gefängnis in „Hausarrest mit Fußfesseln“ umzuwandeln. Das ist für die Allgemeinheit, also für euch alle, wesentlich billiger als ein Aufenthalt im Gefängnis.

    In einer sehr angenehmen Situation befinde ich mich nicht, wie leicht einzusehen ist. Aber da Deutschland und die Weltpolitik sich insgesamt, in einer nahezu auswegslosen und äußerst belastenden Situation befinden, ist das nur eine kleine Unbequemlichkeit.

    Liebe Grüße Euch allen und herzlichen Dank für alle Anteilnahme und Hilfe.

    Ursula Haverbeck
    http://ursula-haverbeck.info/


    Gefällt mir

  45. DER BEKENNENDE CHRIST , POLITIKER ,MEDIZINER, ANTIZIONIST DR GEDEON WIRD ALS HOLOCAUSTLEUGNER VOM JUDENBOSS DR SCHUSTER DIFFAMIERT DAGEGEN KLAGT ER VON DEN AFD KOLLEGEN WIRD ER GEMOBBT UND GEÄCHTET DAS SIND NAZI METHODEN DIE GEGEN DR GEDEON ANGEWENDET WERDEN DER NICHTS VERWERFLICHES ODER SCHLIMMES GETAN UND NIE DEN HOLOCAUST GELEUGNET HAT :
    http://heumanns-brille.de/der-fall-gedeon-und-die-afd-kommentar-zu-einer-debatte/
    http://www.wolfgang-gedeon.de/2018/01/klagebegruendung-zentralrat/

    http://www.wolfgang-gedeon.de/anschuldigungen/antisemitismus/
    http://www.wolfgang-gedeon.de/anschuldigungen/antizionismus/

  46. Der osmanische Sultan droht : „Europa wird bald türkisch sein“
    http://www.krone.at/564703

    Hauptsache die Rüstungsdeals von Rheinmetall sind nicht gefährdet

    Türkische Justiz schont IS Kämpfer
    https://www.heise.de/tp/features/Tuerkische-Justiz-schont-IS-Kaempfer-3789368.html

    Türkische NATO Offiziere warnen vor einer islamisierten Armee der Türkei
    https://www.heise.de/tp/features/Hochrangige-tuerkische-Nato-Offiziere-warnen-vor-einer-islamisierten-Armee-der-Tuerkei-3746428.html

    Türkei setzt Trinkwasser gegen Assad als Waffe ein
    https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Wasser-als-Waffe-3684021.html

    Wann gibt es endlich Sanktionen gegen den Sultan? Nicht zu fassen. Warum schweigt die Bundesregierung?
    Wann gibt es Verhaftungen udn Verbot von osmanischen krieger auf deutschem Territorium die Osmanen Germannia? Immerhin sind andere Rocker Banden verboten worden…

  47. Warum werd ich das Gefühl nicht los, bei Enya handelt es sich um einen Troll? Wer echt darauf besteht nach 3 Generationen Sippenhaft einfordern zu wollen ist komplett Irre! Obendrein gibt es ja keine Völker mehr laut der Grünen im Buntentag! Ach ja gemäß Talmud keine Völker bzw nur das auserwählte, welches alle anderen ausrotten will. Na mal gespannt wenn das drecks Papier Fiat Juden Geld implodiert! Wer dann wohl Schuld ist, am Elend?

    • Es wird Zeit, daß Du mit Deinem klassischen Juden-Feind-Dreck aufhörst, – oder bist D u der Troll?
      Lernen Sie zu argumentieren, statt Stimmung zu machen.

  48. Statt von der Entwicklung einer islam-abwehrenden republik-verteidigenden Strategie oder auch nur informativen Debatte zu reden, wuselt es hier nur so von West- & ISRAELfeindschaft oder für die ideologisch-psycvhologischen u. antisemit.-propagandistischen Voraussetzungen dafür.
    Herr Mannheimer, wollen Sie von solch einem schwärzesten der irdischen schwarzen Löcher Ihr bisheriges positives Werk aufsaugen und zerstören lassen ?

    Haben Sie nicht andere Sorgen, als in Zusammenhang mit Schily’s Worten völlig erregt d a s Fass überhaupt für alle Geschichtswunden-Lecker und „Opfer der Juden“ überhaupt zu öffnen?
    Oder ist das hier vorgefundene (Vorschubleisten für das) Breittreten der antisemitischen Opfermystik, der weltverschwörungs-ideologischen Geschichtsrevision und damit die entsprechende psychopathisch-zirkelschlüssische Kurzschließung der slebst-/kritisch analytischen Vernuft der neue Standart,
    – und damit ein Zurückversetzen in die massenpsychologische Erregtheit der „Kampfzeit“ der 20er – 30er Jahre. Und so gleichzeitig die Basis für ein erneutes strategisches Bündnis mit dem ebenfalls seit 1919 weltverschwörungs-antisemitisch fanatisierten Islam inkl. Moslembruderschaft ?!
    Nein, das wollen Sie sicher nicht – aber es wäre eine der sehr logischen Konsequenzen; die andere ist so oder so, uns noch wirkungsvoller u. von den besseren Experten als gefährliche Sektierer bekämpfen lassen zu müssen.

    Die Energie aber, die aus dem oben angedeuteten Schwarzen Loch ausbricht, kann nur blind und zerstörerisch sein,- so wie sie es bei allen „Islamisten“ ist, konkret nachgewiesen auch bez. Moh. Atta. Nur daß diese zusätzlich ein theologisches bzw. Koran-Rückrad haben; diese S t ä r k e hat Herr „Alternativ“-Gedeon als alter, urspr. kommunist-atheistischer Antiimp-Antizionist und PLO-„Volks“befreier-Symph wohl g e m e r k t — parallel zur Kräfteverschiebung und Re-Sakralisierung von den z.T. marxitisch getünchten, islam-säkulareren KGB-antisemitisch betreuten PLO/Fatah/PFLP/PDFLP hin zur HAMAS & HisbAllah und dem (vorläufigen) Scheitern des KGB-geleiteten antisemitischen Anti(west)imperialismus ( – nicht zu vergessen, auch Assad Jun. gehört dazu als inzw. religiös „begründender“ Extrem-Antisemit dazu !). Und
    hat analog dazu als zudem marx-dialektisch geschulter Intelellueller — und wie Horst Mahler auf seine Weise von Ultralinks nach Ultra-Rechts – mit der „Christianisierung“ seines „Protokolle“-Weltverschwörungs-Bildes nun erstmal in der Propaganda-Theorie versucht, dem (antisemitisch-anti(west)imperialist. ISRAELfeindlichen) Antizionismus ebenfalls ein (im doppelten Sinne neues) Kreuz zu geben . . .
    – Daß ihm dabei fast die ganze verhasste M S M-Schmierenbande, nur mit anderem Ausdrucks- und „Gegen-Rechts“-Rüstzeug zum meist antiamerikanischen „ISRAELkritik“ & antizionistischen USAkritik zur Seite steht, wie als ein Extrem die langj. Korrespondentin und nun GRÜNEN-Stiftungs-Chefin im falsch sog. Plastinenser-Land Bettina
    M a r x oder der Islamkritiker- und ISRAEL-Verleumder Augstein, und die damit verbundenen unvereinbaren Widersprüche,fällt im Energie-Sog des alles verschlingenden Schwarzen Loches nicht mehr auf.

    Ich bitte Sie deshalb eindringlich, die mit der zum Ende hier hingewiesenen besseren Forschung u. Literatur zu beachten !
    – – – –

    Zum Argument, der StGB § 130 würde sich „ausschließlich“ gegen Regierungskritiker richten:

    Auch meine Anzeige vor über 5 Jahren, als Sie noch nicht so verzweifelt waren, gegen die in BERLIN von Moslems auf einer Demonstration verbreiteten Parole TOD DEN JUDEN, wurde von einem Schreiberling des Polizeipräsidenten ausführlich als nicht strafverfolgungs-würdig abgelehnt.
    Insoweit gehört ein Gesetz, das dieses ermöglicht, ansonsten gegen Regierungs- und Islam“hetzer“, gemeint scharfe Kritiker, ebenfalls abgelehnt.
    Das aber ist überhaupt kein Grund, Holocaust-Leugnung, NS-Verherrlichung und den öffentlichen Gebrauch dessen wichtigster Symbole und Propagandazeichen zuzulassen,
    — mein Leben hier ist schöner und sicherer ohne diese.- Viele Deutsche suchen immer noch nach einer, dadurch erleichterten falschen Art von „Entlastung“ (vom nicht vorhandenen schlechten Gewissen bzw. unglaublichen Druck „der Judenlobby“ oder von synonym Ähnlichem), wie leider auch auf dieser Seite !

    Es geht einfach um die Erschwerung der Verbreitung verfassungsfeindlicher Propaganda bzw. Rechtfertigung und Modernisierung derjenigen, die wie v.a. die „Protokolle“ auch bez. Hitler zum Holocaust führten (kurz, „Das Judentum hat (allen anderen Völkern u. speziell) Deutschland den Krieg erklärt“), zwecks Verhinderung der, wie es in Österreich heißt, Wiederbetätigung. Und natürlich auch darum, zu verhindern, daß auf das Andenken der Angehörigen/der KZ- und Vernichtungspolitik-Opfer herumgetrampelt wird.
    Daß eine entsprechende Anwendung oft nicht geschieht, antsprechende ANZEIGEN eingestellt oder der § 130 quasi missbräuchlich angewendet wird, zeigt nur „eins“ — auch unter Einbeziehung der Frage einer evtl. Modifizierung gegen Missbrauch – nämlich, daß wir noch immer
    z u einflusslos & s c h w a c h sind, u.a. wegen der einerseits unerfahrenen und zu parlamentaristischen Denk- und Handlungsweise, andererseits wegen der oft sektiererichen und nicht selten mit denen der linken/ Antizionisten/ Antikapitalisten/ Antiwestler ideologischen Übereinstimmung,- deren Wortführer zwar „groß“ daherreden und von „Größeres“/Schreckliches bis zum NWO-/Weltbürgerkrieg verkünden können. Aber
    m.W. bis heute — trotz all der fleißigen Gefahren-Aufklärung und Mobilisierung noch vieler anderer!- und trotz einiger von mir unterstützten taktischer Mittel (der Vorschläge von Stürzenberger, von Versammlungen, öffentlicher Kritik, Aufrufe, Unterstützung/ Verbreitung bestimmter Bücher, Schriften, der AfD etc)
    bis heute
    – -> m. W. niemand ernsthaft versucht, (über die Aufzählung von Forderungen hinaus) ein Kampfprogramm oder gar eine Strategie zustande zu bekommen.

    — Eher erlebe ich seit Jahren das, was ich von der linken ANTIFAbewegung und antifaschistischen Linken Mitte der 80er Jahre kennenlernte — wir sind halt alles Menschen mit ihren typischen, wenn auch unterschiedlich verteilten Beschränktheiten – und erneut aus der 2. Hälfte der 90er: Die ständige, ersatz-strategische Gefechtsfelderweiterung (viel Feind, viel Ehr; Grandiosität), die gegen-identitäre Feindbild-Pflege (identitäres, gegen-marxisch entpolitisierendes Antitum oder Macht-Identitäts-Stabilisierung), (authentitäts-säubernde Selbst-)Opfer-Statuskultivierung, verstand-ausschaltende Weltuntergangs-Grauenserregung . . .- und auf dieser Basis zu einer Verabsolutierung und Selbstabdichtung/ bi-polaren Einengung der eigenen Wahrnehmung auf eine negative „Ganzheit“, mit der Re-Konstruierung eines quasi m a g i s c h e n Politweltbildes und Geschichts“korrektur“, – einhergehend mit der Tendenz zur Begriffsbesetzung und Kultivierung zur begrifflichen, dann praktischen Willkür ( unter der Losung „Das Private ist politisch“, der Verwechslung von „Innen“ und „Außen“, Friedlichkeit & Frieden, Projektion & Person/Wirkichkeit, Willkür und Autonomie, Bauchgefühl u. Analyse, Wunsch & Notwendigkeit, Bedingungen und Wesen einer Sache, Erscheinung & Kern, auch als „Friedens“variante über die Fähigkeit zum Selbstbetrug zum politischen Betrug und Selbstunterwerfung) bis
    zur Selbst-Lizensierung von Gewalt, wie es das in sektiererisch-kleinerem Stil und terroristisch schon seit 1969 antiwest-„antikapitalistisch“, aber v.a. „antizionistisch“/links-antisemitisch gegeben hatte, – und unter Re-Mobilisierung der seit 1836/82/14/36/50 schon f ü n fmal deutsch-osmanischen bzw. -islamischen staatlichen Komplizenschaft.

    Und natürlich bedeutet das auch, daß mit diesem oder evtl. einem modifiert besseren G e s e t z im Rücken (hier hätte dann auch der AfD-Parlamentarismus einen lehrreichen und nur schwer diskriminierbaren Platz, u.a. da die betr. Organisationen Jahr um Jahr im VfS-Bericht stehen und ein Teil der Resultate ihrer Nichtbekämpfung insb. bez. DITIB breit bekannt wurde!) es vielen Moslems und islamischen Antizionisten als oft, vor allem für linke Besser- und anderen Gutmenschen, so (schein-)gerechtfertigte Trägermasse „noch“ schwerer gemacht würde — in der Praxis benötigte es hier wieder die außerparlamentarischen Islamkritiker -, für die erneute Kriminalisierung, Rassifizierung, Dämonisierung der Juden und ISRAEL mit Zielrichtung Vertreibung/Vernichtung mit ihrer zT. nicht vom Koran stammenden Fanatisierungs-Ideologie(näher dazu weiter unten).
    Das wäre auch aktuell mit Bezug auf
    – -> die MSM-Diskussion über den „Neuen“ oder „importierten Antisemitismus“ und dem entsprechenden Immigranten-RAP ein ganz wichtiger politischer, massenverständlicher Ansatz, ein von uns zu betätigender Hebel (- ein RAP/per auf dessen Namen ich grad nicht komme, welcher sogar schon als vom Goetheinstitut geführte FRIEDENs“KULTUR“ nach Palestine unterwegs war! = eine echt lechts-rinks-deutsche Recycling-Idee; kein Wunder hierzu, daß das Himmler- und „Integrations“vorbild und Palästinenser-Experte BUSHIDO nun auch zum Maischberger-/Antisemitismus-Experten avancierte!).
    Nämlich
    endlich öffentlich und gemeinsam das VERBOT und die AUFLÖSUNG der verfassungsfeindlichen und durchweg antisemitischen ISLAM-ORGANISATIONEN zu fordern und diverse Politiker nach für nach darauf abzuklopfen,
    – -> etwas, das im Prinzip und nun öffentlich logischerweise viel einfacher und naheliegender ist, als etwa wie oft gehört, „sofort“ oder bald den KORAN zu verbieten oder Moscheen überhaupt zu schließen!
    – Immerhin hat es ein solches Vereins-Verbot/Auflösung mit Beschlagnamung, wenn auch im kleinen Maßstab, in Deutschland schon ein oder zweimal gegeben und vielleicht nicht zufällig unter S c h i l y als Innenminister, – welch ein Zensor!

    – – Natürlich würden mit der kurz schon angedeuteten Fanatisierungs-Ideologie vor allem M o s l e m s zu den Betroffenen des § 130 StGB gehören, – eigentlich heute schon und erstrecht mit einem verbesserten § gegen gemeingefährliche VOLKSVERHETZUNG, – mit ihrem massenpsychologischen Propagandaglauben, der bei vielen Moslems bewiesenermaßen sogar genauere Koran-Kenntnisse zur Djihadmobilisierung erübrigt! Und der sie seit 1919/28/64 mit ihren vielfach das nachdruckende und Sender-Organisationen schon vor der Internetschiene millionenfach zu Schülern und Propagandisten der „Weisen von Zion“ gemacht hat,- also zu Weltverschwörungs-Antisemiten: So wie die (Sie haben sicher auch schon einige „Kleine“ persönlich kennengelernt, nicht alle) Hitler verehrenden Arafat, Nasser, Saddam H., die Moslembrüder, Mufti Moh.A.al-Hussini, Assad, die KGB-Weltpropagandisten)**, ja selbst Rosenberg & Hitler, … Oder den Henry FORD,- ebfls. ein zig-millionenfacher Verbreiter dieses „Geheimnisses“ stammend aus der leider auch bei den kongenialen rinks-lechten „Zions-Schülern“ Dr. Gedeon u. parallel dazu Horst Mahler im Zentrum stehende juden- u. westfeindlichen Lügenpropagandaschrift. Die die
    immer wieder Angst, Grauen und ein Schein von Totaldurchblick suggerierte in den lesenden und zuhörenden Personen – und „dahinter“ eine End-Lösung nahelegte, selbst wen dazu einfach nichts gesagt wurde:
    Wieder und wieder leistete sie das Opfer-/Schutzmotiv und den „Gerechtigkeits“-Vorschub, zumindest Toleranz für wiederholten oder seriellen Massenmord anderer. Und leistet ihn, nicht nur im Dauerkrieg gegen ISRAEL, der „unten“ schon Jahrzehnte vor seiner Gründung begann …, so schon zur Konstituierung des Mullahregimes, zum Atta-Angriff auf Manhatten, zur Schlüsselidee- & Propaganda von Erdogan, MHP, IGMG & Co !

    Auch von dieser politisch-historisch-organisatorischen Konstellation her dürfte mit ein wenig Logik klar sein, daß das Schwarze Loch „antizionistische antiimperialistische Souveränität“ vs. „Zionistische Weltverschwörung“ und umgekehrt als 2-Pole einer Sache einen weiterzuentwickelnden demokratischen, volksfreundlichen und menschen- wie bürger-rechtlichen gegen-djihadischen Abwehrkampf auffressen, zerstören muss. Und dabei erneut (damals ging es analog teils wahr, teils vorgetäuscht um die Abwehr des Bolschewismus) selber zu einer Hauptgefahr für die bürgerlich-demokratischen Rechte- und Freiheiten würde zugunsten einer totalitären Bewegung; – diese Chance, als Retter des Abendlandes aufzutreten, lassen sich die linken nicht zweimal sagen. Und die Thematisierung über die Sender hat schon begonnen, weil sich auch der Wahn dazu verbreitet anbietet, zB. unter einem Teil der Reichsbürger, wie kürzlich sowohl privat erfuhr, wie über’s Radio durch die Buchbesprechung „Zurück ins Reich; unter Reichsbürgern“ oder ähnlich; oder unter den ISRAEL-„Genozid“-Informierten vom Compact-Typ Elsässer und seine (Ex-?) Pan-djihad-Freunde vom Typ Abu Akr/A. Rieger oder ….,- auch ohne Neonazis und palästinierten Krasslinken bzw. Marxisten/Leninisten gibt’s mit dieser Tendenz schon ne ganze Menge.
    – War es nicht Dr. Gedeon’s Stammverein KPD/ML, die ich vor geschätzt 8 – 12 Jahren in unserer Stadt zusammen mit einem Trupp schwarzer Burka-( Niqab-)Frauen(?) unter Roter Fahne mit Hammer, Sichel & Gewehr auftreten sah, – da fehlte nur noch das Koran-Grün; aber das übernahmen bald die Salafisten. Wie man lesen konnte, sind die linksterror. „AntiImperialistischen Zellen“(AIZ) schon konvertiert. Ob GEDEON nun wegen solcher erschreckend gelungenen antizion-antifa-antiimp. multi-kulturellen Einheitsfront-Bildung oder wegen der ihm zu bunten und zu geringen „proletarischen“ Zusammensetzung konvertiert ist, das muss erstmal offen bleiben.
    Evtl. hat man ihn auch seitens der atheistischen Materialisten-Genossen wg. seiner medizinisch-esoterischen Tendenz zu sehr gehänselt ( „Plazebo – haha“) und er kam durch/ mit seinem „Vampir“jäger-Bruder im Lektüre-Geiste J.v.Helsing/ Udo Holey schon 1995 ff. auch zur politischen Erleuchtung: Der drogen- und eso-durchgeknallte Heilpraktiker ( das erinnert mich sowohl an A. Crowley, als auch an K. Marx in Bez. auf Satanismus) und schließlich Autor, der ebfls. über die „innere Heilung“ und „Friedens“brababer zur nach 1944 erfolgreichsten „Protokolle“-Publikation und Massenangst/-Hass-Generierung gelangte, – lange bevor hier irgendjemand „Islamophobierendes“ und Djihadistisches öffentlich bemerkt hätte. Als Überblender und „Verständnis“wecker dazu auf internationaler Ebene funktionierte allgemein der palästinierte Opferhabitus bzw. -Glauben und die dadurch bedingte AntiISRAELhaltung, gar Identifizierung mit dem „guten Wilden“ (im) „Volk“ der Pallis; – auf nationaler analog eine z.T. fremdschämen-bedingte Ausländerfreundlichkeit, die von interessierter Seite aufgrund ebenfalls realer bis blutiger Ausländerfeindlichkeit sich zur Ausnutzung durch eine bekannte „Minderheit“ anbot . . .

    – – Aus heutigen Augen hat recht früh jemand diese, auch für die heutige Türken-„Community“ so wichtige Fanatisierungs-Propaganda-Glaubensschrift analysiert, auch ihre Vor(läufer-)geschichte, Funktion & Wirkungsweise der Frühschriften der falsch so genannten „Protokolle“ der fiktiven „Zions-Weisen“, die
    > 1903 schlüsselfertig quasi zum multi-kulturellen Gebrauch zuerst von der zarist. Geheimpolizei zwecks Zurückdrängens der west-öffnend modernisierenden Politik des Zaren erstellt wurden ( der Berater des Zars empfahl ihm, sie als Fake zu betrachten!). Und die nach Einsatz als weltweite sowjetische Propagandawaffe** mit der Re-Installierung oder Transfomierung des KGB als Teil der Großkapital-Herrschaftsschicht auch im neuen Russland wieder massiv links- wie rechts-„patriotisch“ sowie unter dem Dach der Orthodoxen Kirche verbreitet wurden.
    Damals wurden sie durch den Exil-Balten Alfred Rosenberg, außerdem über den Umweg Dearborn/FORD, und mit ihnen die Neigung zum Progrom-Antisemitismus aus Russland importiert, – hier bald kombiniert mit der Dolchstoßlegende, was erstmal zu einer Serie von Fememorden, allein davon an 2 Ministern, und Feindschaft zur „Juden-„Republik führte. – Und schon 1924 titelten sie auf der Hammerverlag-Ausgabe unter „Zionistische Protokolle“!

    – Und diese Analyse, die 1936 veröffentlicht wurde, kam daher vielleicht nicht zufällig ebenfalls von einem Exil-Balten, Alexander Stein, die die mit ihrer stringenten, klaren Gedankenführung samt „Prophetie“ schon lange vor der von Hitler so genannten öffentlichen Vernichtungsdrohung vor dem „Reichstag“, überlagert und verdrängt wurde von der üblichen ökonomistisch-linken und sowjetischen „Faschismus“-Definition oder von der anti-antikommunismus-moralisiernder Sozialpsychologie (wie komprimiert abgeleitet von Thomas Mann „Antikommunismus ist Grundtorheit unserer Epoche“ weil der „Faschismus sich so lange aus dem Schrecken der bürgerlichen Welt vor dem Wort Kommunismus ernährt“ habe). Oder von den meisten übrigen oberflächlichen, rein auf Verführungskünsten oder auf Nebenaspekten abstellenden Hitlererfolgs-Analysen, wenn nicht erneut opferhabitus-funktionale/ beliebte Falscherklärungen, meist ansetzend an den harten „Friedensdiktat“-Bedingungen von Versailles 1919, so „Ohne Versailles kein Hitler!“ (- dabei agitierte eine Mehrheit der Weimarer Parteien gegen diese, wie die KPD und falls i.m.n. irre auch die SPD: Es war also kein Alleinstellungsmerkmal der Hitlerpartei oder der antisemitischen DNVP-Monarchisten;). Und das Hitler-Motiv zum Juden-Genozid****), dem die „Protokolle“ den Weg ebneten, konnten oder wollten fast allesamt schon garnicht erkären. –

    Daß also Vernichtungs- oder Erlösungs-Antisemiten, wie Rosenberg, Hitler, sein Einflüsterer D. Eckart, Goebbels … in den vorgeschobenen „Protokollen“ und ihren, den Juden untergeschobenen, Marchialvelli-Rezepten der perfiden Niedertracht ihren eigenen Zentral-Erfolgs-Code entdeckten, das blieb lange das eigentliche Theorie- und „Zions-Weisen“-Geheimnis, – mal abgesehen von spezifischen Bedingungen und Mitteln der Massenpsychologie und eines dazu „passenden“, damals viel stärker verbreiteten individual-psychologischen Typus aus einer freiheits-ängstlich – bis feindlich gewordenen Mittelschicht. Nun
    entschlüsselt in der Neuauflage von Alexander Steins
    > „A. Hitler – Schüler der Weisen von Zion“ (Leseproben online)

    > **( s. hier wird die weltmacht-politische Anwendung u. mörderische, letztlich erblindende u. selbstmörderische Wirkung der von Gedeon geglaubten Weltverschwörungs-Protokolle detailliert beschrieben, im
    > **( „DAS SCHWARZBUCH DES KGB 2“ mit/vom ehem. KGB-Chef des Moskauer KGB-Archivs und weiter konkretisiert ihre „antizionistische“ Anwendung bei
    > ***(www.“Die [massenpsych. Methode] Große Lüge und der MEDIENKRIEG gegen ISRAEL; Von der Umkehrung der Wahrheit zur Umkehrung der Realität“, untermauert von den Forschungsstudien
    > ****(von Prof. Gunnar Heinsohn „WARUM AUSCHWITZ ? – Hitlers Plan und die [gefährliche, unnötige] RATLOSIGKEIT der Nachwelt“, gibt es z.Zt. nur online für 8 – 12 Euro.
    > „Der ewige Sündenbock – Heiliger Krieg, die „Protokolle d.W.v.Z.“ und die Verlogenheit der sogenannten Linken im Nahost-Konflikt“
    > in „DIE UN-GANG“ und über die Eroberung und Durchdrigung der UNO mit dem palästinierten Amtisemitismus u. dem antisemitischen Djihadismus durch die sowjetisch-islamisch-djihadistische und KGB-PLO-Komplizenschaft von Pedro A. Sanjuan

    +++++++++++
    MM: ZUM EINEN: SO ENDLOSE KOMMENTARE WIE DER IHRR WERDEN IM ALLGEMIEN NICHT GELESEN. FASSEN SIE SICH ALSO IN ZUKUNFT BITTE KÜRZER.

    IHRE MEINUNG ZUR HOLOCAUST-LEUGUNG HABE ICH ZUR KENNTNIS GENOM,MEN. OTTO SCHILY HAT DIES EBENFALLS ALS W“IDERLICH“ BEZEICHNET, DENNOCH FÜR DIE AUFHEBUNG DIESES PRARGRAFEN PLÄDIERT. UND DER UN-BESCHLUSS, DEN AUCH DIE BRD UNTERZEICHNET HAT, IN WELCHEM ES JEDEM BÜRGER STRAFLOS MÖGLICH IST, AUCH GESCHICHTLICHE TATSACHEN IN FRAGE ZU STELLEN, STEHT IHRER RIGIDEN PERSÖNLICHEN MEINUNG ENTGEGEN. SELBST DER OBERLIKNE NOAM CHOMSKY SPRICHT SICH FÜR DIE FREIHEIT AUS, DEN HOLOCAUST LEUGNEN ZU DÜRFEN. UND CHOMSKY IST JUDE.

    ICH MACHE JENE FÄSSER AUF, DIE MAN ÖFFNEN MUSS – UM „DAS GANZE“ ZU VERSTEHEN.

    DAS SOG.“SCHWARZE LOCH“, VON DEM SIE IN PUNCTO KRITIK AN DEN JUDEN APRECHEN, EXISTIERT TATSÄCHLICH. ABER MIR IST ES EGAL, WELCHE FOLGEN ES FÜR MICH ERPSÖNLICH HABEN WIRD. DENN ICH BIN NUR EINEM VERPFLICHTET: DER WAHRHEIT.

    SCHWARZE LÖHEER INTERESSIEREN MICH DAHER NUR AM RANDE – UND EHER JENE AUS DER ASTRONOMIE ALS DIE VON IHNEN GENANNTEN GESCHICHTLICHEN SCHWARZEN LÖCHER.

    „SAPERE AUDEM“: DER WAHLSPRUCH DER AUFKLÄRUNG IST AUCH MEINER. ES BLEIBT IHNENN UNBENOMMEN, SICH EINE BLOG ZU SUCHEN, IN WELCHEN KRITK AN JUDEN TABU IST. ZU EMPFHELEN WÄRE PI.
    ++++++++++++++

  49. Wann lernen Sie zu argumentieren, statt Unterstellungen und Stimmung zu verbreiten, gegen jene, mit denen Sie es sachlich nicht aufnehmen wollen oder können ?! Enya’s Äußerungen sind sachlich, intelligent und zutreffend!
    Und lassen Sie endlich Ihren klassischen Juden-Feind-Dreck sein, Schande !

  50. Es ist ein weiteres kriminelles Urteil gegen einen Mann ergangen, der einfach nur die Wahrheit sucht und darüber spricht.

    Die deutsche Justiz ist eine Schand-Justiz, eine kriminelle Verbrecherbande, welche die Meinungsfreiheit unterdrückt und damit gegen die Menschenrechte und Grundrechte verstößt.

    Es handelt sich um Alfred Schäfer, der in Dresden zu einer Geldstrafe gemäß §130 verurteilt wurde, obwohl er unschuldig ist.

    Der §130 gehört abgeschafft, denn er wird zur Verfolgung von Systemkritikern benutzt, also für Straftaten des Regimes gegen Bürger, die anderer Meinung sind und welche die Verbrechen der Regierung anprangern.

    https://endederluegedotblog.wordpress.com/2018/05/04/alfred-schaefer-erster-inquisitionstag/

    Leute wie Enya stehen auf der Seite dieser kriminellen Gesinnungs-Justiz. Von wegen „sachlich, intelligent und zutreffend“.
    Enya ist zu feige, auf Fragen nach Fakten zu antworten.
    Sie hetzt nur und verlangt die Sippenhaft für Deutsche.

    Das ist so, wie wenn man die Kinder eines Massenmörders verklagen und beschuldigen würde, für die Verbrechen ihres Vaters verantwortlich zu sein und ihnen auferlegt, für alle Zeiten die Schuld zu tragen und Wiedergutmachung zu leisten.

    Ein normaler Mensch mit einem gesunden Rechtsempfinden sagt dazu Nein. Denn die Kinder des Massenmörders können nichts dafür, sie sind nicht verantwortlich und niemand darf sie zur Rechenschaft ziehen.

    Ohne „Vernichtungslager“ und „Gaskammern“, in denen angeblich ein gigantischer und systematischer Mord an einem ganzen Volk stattfand, gäbe es keine Grundlage für den deutschen Schuldkult. Die tatsächlichen Verbrechen der Nationalsozialisten gegen die Juden – Deportationen, Lager, Zwangsarbeit, Erschießungen – wären kein ausreichender Grund für eine permanente Selbstkasteiung, weil es solche Verbrechen in der Geschichte immer wieder gegeben hat. Doch einen planmäßigen Genozid in chemischen Schlachthäusern gab es weder vorher noch nachher. Nur die Deutschen waren hierzu imstande. Dies ist das Schlüsselargument, auf dem der Schuldkult basiert.

    Die Rechtsprofessorin Ute Sacksofsky postuliert schamlos, daß Deutschland aufgrund der Verbrechen des Dritten Reichs sein Existenzrecht eingebüßt habe: „Gehen wir davon aus, daß es um die Weitergabe deutscher Gene nach der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft nicht mehr gehen kann. Was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn die Deutschen aussterben sollten? (…) Das Territorium, auf dem sich zurzeit Deutschland befindet, könnte der Natur zurückgegeben oder (das ist wahrscheinlicher) von anderen Menschen besiedelt werden.“ [www.sezession.de, Bevölkerungsaustausch in Europa (I) Ursachen 1 Sezession im Netz]

    „Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff“

    Ein verständiger Mensch wird, auch wenn er die offizielle Holocaust-Version für vollständig wahr hält, darauf hinweisen, daß für jedes Verbrechen lediglich der Täter sowie seine Komplizen verantwortlich sind, nicht jedoch das Volk, dem sie angehören, in seiner Gesamtheit und erst recht nicht dessen erst nach dem Verbrechen geborene Kinder. Doch für die Propagandisten der Holocaust-Religion ist dieses Argument vollkommen unannehmbar. Der deutsch-jüdische Fernsehmoderator Michael Friedman meint: „Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. (…) Den Erben des judenmordenden Staates kommt in Wirklichkeit nichts anderes zu, als die schwere Last der Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.“ (Rheinischer Merkur, 16. November 1985)

    Infolge ihrer Schuld, die von einer Generation auf die andere übergeht, sind die Deutschen verpflichtet, jeden beliebigen illegalen Einwanderer aus jedem beliebigen Land des Nahen Ostens oder Afrikas aufzunehmen, denn, so Josef Schuster, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland:

    „Deutschland hat so viel Unglück über die Welt gebracht. Es steht bei so vielen Ländern tief in der Schuld – wir sind das letzte Land, das es sich leisten kann, Flüchtlinge und Verfolgte abzulehnen.“

    [https://www.welt.de/politik/deutschland/article140437854/Dutschland-darf-keine-Fluechtlinge-ablehnen.html]

    Diese Denkweise führt unvermeidlicherweise zum langsamen Tod der Deutschen als Volk, da sie durch die Immigrantenmassen, die sie infolge ihrer erblichen Schuld aufnehmen müssen, unerbittlich verdrängt werden.
    https://endederluegedotblog.wordpress.com/2018/05/20/von-kyrill-surikow/

    Mit anderen Worten: An den Deutschen wird ein Verbrechen verübt, das tatsächlich meines Wissens einmalig ist.
    Da werden die Kinder von Tätern und ihre Nachkommen für alle Ewigkeit zu Tätern, zu Verantwortlichen, zu Schuldigen gemacht, welche bis in alle Ewigkeiten dafür zahlen und dafür büssen müssen.
    Das ist das Böse in Reinform. Satanisch. Gegen die Menschenrechte, gegen jedes Recht.

    Zum Zwecke der Vernichtung der Deutschen.

    Pater Lingen,
    der unschuldige Alfred Schäfer hat exakt Ihre Argumente vorgebracht. Das Gericht hat ihn trotzdem schuldig gesprochen.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: