Der Anfang von Widerstand – Oder wie man das schlafende deutsche Volk in letzter Sekunde noch zum Widerstand bewegen kann




Tun sie etwas!

Alternativmedien lesen und Kommentare schreiben ist nicht genug.

Wir wissen inzwischen fast alles über den Islam:

  • Wir wissen, dass dieser in Wahrheit eine blutrünstige und satanische Eroberungsideologie ist, die sich als Religion tarnt, in Wirklichkeit aber die Weltherrschaft anstrebt.
  • Wir wissen, dass für Moslems das Töten von Nichtmoslems einem „Gottesdienst“ gleichkommt (Ayatollah Khomeini),
  • und wir wissen, dass Moslems dafür mit den höchsten Weihen, die eine Religion vergeben kann, belohnt werden:
  • Mit ewigen Leben und dem Einzug ins Paradies,
  • wo sie dann bis zum Ende aller Tage ihre 72 Jungfrauen beglücken dürfen.
  • wir wissen, dass der Islam 300 Mio Tote auf dem Gewissen hat,
  • und wir wissen, dass er mit dem Töten niemals aufgehört hat und auch auch niemals aufhören wird.

Wir wissen inzwischen auch, dass es ganz andere Kräfte sind, die den Islam in die westlichen Länder gebracht haben:

Es sind vor allem die Geheimbünde, die zum Teil seit tausenden Jahren bestehen –

  • die sich der Herrschaft einer kleinen Elite über den Rest der Völker sichern will,
  • die sie versklaven 
  • und für alle Ewigkeit ausbeuten wollen.

Wir wissen, dass dahinter in vielen, aber nicht allen Fällen ein kleines Volk steht, dass die Vermischung aller Völker anstrebt, aber sich selbst mit niemandem vermischen wird.

  • Wir wissen auch, dass diese Erkenntnisse unwiderlegbar belegt sind,
  • dass nur noch jene, die sich nie mit diesem Geheimbünden befasst haben, dies noch in Zweifel stellen können.
  • Und wir wissen, dass diese Geheimbünde sich sowohl des Islam als auch der westlichen, besonders der linken Parteien bedienen,
  • die sie nahezu vollständig unterwandert haben,
  • um ihr Programm der Völkervernichtung zum Zweck über die Herrschaft dieser Völker durchzuführen.

Wir wissen auch, dass es Blogs, besonders einen, gibt, die dies niemals ansprechen: Weil sie in ihrem Logo ausdrücklich Israel- und U-Freundlichkeit zum unantastbaren Motto erhoben haben.

Und dass solche Blogs praktisch nur dazu dienen, dass das gedemütigte deutsche Volk etwas Dampf ablassen kann.Dass diese Blogs damit also weit mehr in Wirklichkeit dem linkspolitischen Establishment dienen  als deren Bekämpfung. Gemäß der Erkenntnis, dass nur jener die vollkommene Macht über eine Gesellschaft oder einen staat hat, wen  er auch die Opposition kontrolliert.

Und wir wissen, dass sich beide, Islam und Linke, zu einer historisch einmaligen und  beispiellosen Allianz geborener völkermordener Ideologien zusammengefunden haben, um die westlichen Zivilisationen zu zerstören.

Wissen ist wichtig. Aber Wissen allein reicht nicht aus.

Wir können theoretisch mit hunderttausenden weitern, tiefgründigen Artikeln dieses Wissen  vertiefen, währenddessen die westliche Welt längst islamisiert sein wird.

Also müssen wir eine neue Strategie zum Leben erwecken.

Der erste Schritt im Kampf gegen einen Todfeind: Die Aufklärung, ist getan. Es muss nun der zweite Schritt. erfolgen:

Es gibt zwei unumgängliche Maßnahmen der Bekämpfung unserer Todfeinde:

a) die friedliche Form

b) die kriegerische Form.

Wir müssten uns  angesichts der Fortgeschrittenheit der Islamisierung Europas längst in der Phase des kriegerischen Widerstands befunden: Denn die Zeit läuft uns davon.

Die friedliche Form hat sich bislang nur zaghaft entwickelt, und ist bei weitem noch nicht in ihrer vollen Blüte und Kampfkraft entfaltet. Um diese Form geht es im folgenden Artikel.

Ich kann  meinen Lesern nicht nur empfehlen, sondern ihnen dringend raten, den folgenden Artikel nicht nur zu lesen, sondern ihn zum Bestandteil ihres täglichen Lebens zu  machen.

Jeder Leser sollte sich die Aufgabe stellen, mindestens 100 Menschen aus seinem Umfeld zu gewinnen, die er zum friedlichen Widerstand, wie er in folgenden detailliert beschrieben wird, zu bewegen.

Tabu sind Familie und Freunde – sofern diese nicht erkenntlich selbst schon islamkritisch sind. Die Erfahrung lehrt,  dass sie beide verlieren werden. Der letzte Rat,  den ich deutschen Kämpfern geben würde, ist, ihre soziale Heimat und ihre Geborgenheit, die sie bei ihrer  Familie und ihren Freunden finden, aufs Spiel zu setzen.

Sprechen Sie wildfremde Menschen an – bei sich ergebenden gelegenheizen.

SIE WERDEN SCHNELL SPÜREN,  OB SIE AUF INTERESSE STOßEN ODER NICHT.

Im zweiten Fall beenden Sie ihr Gespräch so rasch es geht. Verschwenden Sie nicht ihre kostbare Zeit mit Unverbesserlichen.  Werfen Sie nicht ihre Perlen vor die Säue.

Sie werden aber feststellen,  dass Sie bei mindestens 3 von 10 Angesprochenen auf ein offenes Ohr stoßen. Gewinen Sie diese für den Widerstand.  Denn diese Menschen wollen etwas tun. Sie wissen nur nicht,  was sie tun könnten.Beraten Sie diese. Der folgende Artikel wird ihnen dabei helfen.

Bei durchschnittlich 30.000 Lesern allein auf meinem Blog wären dies 3 Mio Deutsche, die um ihr Überleben kämpfen werden.Doch in Wahrheit informieren sich inzwischen weit mehr als 5 Mio Deutsche täglich in den diversen, zum Teil hervorragenden Alternativmedien des Internets.

Das sind weitaus mehr Deutsche als jene, die uns abschaffen wollen.

Die  Zahl der Deutschlandhasser schätze ich, eingeschlossen aller Mitglieder der verräterischen Altparteien, aller Leser der verräterischen Systemmedien, aller linken, Antifa-Terroisten und deren Unterstützer, auf maximal 1 Milloon Deutsche.

Wie viel diese hoch vernetzte Minorität geschafft hat, muss ich hier nicht eigens erneut erläutern. Deutschland hat in weiten Teilen sein 1200 Jahr altes Gesicht verloren und sieht in den meisten Großstädten und mittleren, mittlerweile sogar kleinen Kommunen aus wie Beirut oder Kairo.



Was  1 Mio Deutschlandhasser geschafft haben (denen im übrigen, sollten wir gewinnen, als erster Schritt die deutsche Staatsangehörigkeit und die deutschen Bürgerrechte zu entziehen sind (niemand hat Anspruch, Teil eines Volkes zu sein, das er hasst und in den Tod treiben will) und zweitens aus Deutschland vertrieben werden muss (Ziel wären die islamische  Staaten oder Nordkorea) .

Das können 3-5 Mio Menschen, sofern sie nur zusammenhalten und sich nicht in Kleinigkeiten und Streitereien verlieren,  schaffen: Eine Reconquista, wie wir sie in Spanien nach 700-jähriger Besatzung und Millionen Morden an Christen durch den Islam gesehen haben.

Daher: Lesen sie den folgenden Artikel.

Und suchen sie sich jene Bereiche des Widerstands aus, die ihnen persönlich zusagen. Ausreden gibt es nicht. Ausreden sind Feigheit vor dem Feind und Feigheit vor der absoluten Erfordernis, nun aktiv zu werden.

Setzen sie sich das Mindestziel von 100 Menschen, die jeder gewinnen muss. Das ist nicht zu viel verlangt. Ich selbst habe 30 Mio Menschen erreicht. Nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa.

Gut, ich tue nichts anderes.

Aber jeder Arbeiter, jeder Angestellter, auch jeder nicht-linke Akademiker kann 100 Menschen gewinnen, die an der Sache der Rettung Deutschlands mitwirken.

Sollte dies nichts nutzen, wird es in Deutschland einen bewaffneten Widerstand geben.

Verbunden mit einem Blutbad, wie es Deutschland noch nie gesehen hat. Das wird kommen – auch wenn es derzeit noch so aussieht, als würden die meisten Deutschen im Dornröschenschlaf verharren.

Doch ich kenne die deutsche Geschichte, und ich weiß um die Natur der Deutschen. Sie schauen den dingen lange, oft zu lange, zu. Doch wenn sie sich zum Gegenschlag entschließen, dann Gnade ihren Gegnern

Das bekamen die Römer 9 n. Chr. in der Varusschlacht – der verlustreichsten der gesamten römischen Geschichte –  zu spüren. Und die Italiener im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, als sie gegen den deutschen Kaiser Deutschen aufbegehrten. Und andere Völker in anderen Zeiten:

„Furor Teutonicus“: die Wut der Teutonen“ (Deutschen): Dieser Begriff kommt nicht von den Deutschen, sondern von jenen Völkern, die sich mit ihnen anlegten.

Kämpfen Sie um ihrer selbst, um unserer Kinder, aber vor allem um den Bestand unseres Volkes und unserer glorreichen Kultur willen. Wenn sie es nicht tun, wird Deutschland im Orkus der Geschichte verwinden wie die Perser, das ehemals hinduistische Pakistan, weite Teile von Indien Byzanz und weiter 200 Völker, deren Namen und Geschichte die meisten nicht mehr kennen.

Michael Mannheimer 245.5.2018

***

 

 

 

Aus: deutsches-Maedchen.com, 21. Mai 2018

Der Anfang von Widerstand – Oder wie man Dornröschen „sanft“ aus dem Schlaf wach küsst!

Liebe Bewohner Merkelgrads, liebe bald Überhaupt-nichts-mehr-Dürfende,

nicht jeder Mensch ist dazu fähig, eine Internetseite aufzumachen, einen Youtube-Kanal zu eröffnen oder sich in sonstiger Weise, durch eine „bestimmte Fähigkeit“ an einer „Verbesserung der derzeitigen Situation“ aktiv zu beteiligen. Und nicht jeder hat Lust darauf, sich mittels „unmenschlicher Gesetze“ strafbar zu machen! Dennoch ist die Zeit gekommen, vom „Reden“ ins „Handeln“ zu gehen. Deshalb habe ich für Sie eine Liste mit Ideen zusammen gestellt, wie Sie sich „trotzdem“ beteiligen und einen höchst wertvollen Beitrag leisten können!

„Schicken Sie Blumensträuße an die inhaftierten „Meinungsverbrecher“!“

Ich habe es bereits in einem anderen Text großflächig umrissen, wie ein „liebevoller“ und absolut legaler germanischer Widerstand aussehen könnte! Und zwar, indem man einfach Tonnen von Blumensträußen in den Knast schickt! Ob diese Sträuße bei den Gefangenen ankommen kann ich nicht sagen. Doch was ich mit Sicherheit sagen kann, ist, dass es verdammt „ärgerlich“ für die Gefängnisverwaltung sein dürfte, diese Sträuße wieder los zu werden!

„Kommen Sie zahlreich auf geplante Kundgebungen und Veranstaltungen!“

Was in jedem Fall ein klares Signal an die Obrigkeit sendet, ist das Erscheinen auf geplanten Demos und Veranstaltungen! Je mehr Menschen sich auf der Straße blicken lassen, desto mehr Druck entsteht auf Politik und Presse, sich mit diesen Dingen zu befassen! Und je mehr sich damit befasst wird, desto mehr Menschen können wiederum erreicht und aufgeweckt werden! Sie wissen vielleicht: „Öffentlichkeit schützt!“ Warum? Weil man Dinge, die öffentlich bekannt sind, nicht mehr so ohne weiteres unter den Teppich kehren kann!

„Schicken Sie Blumensträuße mit entsprechenden Spruchbändern an das Bundesamt für Migration!“

Warum nicht auch dort die Mitarbeiter mit ein paar Blümchen beglücken? Hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie können zum Beispiel „Beerdigungskränze“ schicken mit Spruchbändern wie: „Unser herzliches Beileid zum Tod des Artikel 16“ oder „Wir bedauern die Entrechtung der Deutschen Bürger auf Deutschem Boden“, etc… Wenn Sie möchten, können Sie das Ganze aber auch sinngemäß herum drehen und schreiben: „Wir beglückwünschen Sie…“ zum Beispiel zur Aufgabe der Deutschen Bodengrenzen!

„Organisieren Sie Flashmobbs!“

Was könnte man da machen? Zum Beispiel Aktionen, bei denen alle um Punkt 12:00 Uhr, an einem bestimmten Platz die Deutschlandfahne hissen! Man könnte auch gemeinsam eine bestimmte Aussage rufen oder ein Deutsches Volkslied singen! Oder man legt an einem öffentlichen Platz Blumenkränze nieder, auf denen die Vergewaltigungs- und Mordopfer „unserer Bereicherer“ stehen! Auch hier sind der Fantasie keine Grenze gesetzt!

„Rufen Sie bei der Polizei an und stellen Sie sich dumm!“

Für die ganz Mutigen wäre auch dies einmal eine Möglichkeit sich in den „Wahrheitskampf“ einzubringen. Rufen Sie doch bei Ihrer Polizeidienststelle an oder gehen Sie persönlich vorbei und bitten um ein „Beratungsgespräch“! Lassen Sie sich den Paragraphen 130 erklären und fragen Sie, „was genau“ Sie nun äußern dürfen und was nicht! Sie sind Deutscher Staatsbürger und Sie haben nicht nur „das Recht“ darüber aufgeklärt zu werden, was genau in diesem Land strafbar ist und was nicht, sondern die Polizei (der Hüter des Gesetzes) hat auch „die Pflicht“ dazu, Sie darüber genauestens zu informieren! Lassen Sie sich Argumente schildern, warum es verboten ist Verbrechen an diversen Gruppen zu leugnen, während es völlig straffrei erlaubt ist, Verbrechen an anderen Gruppen zu loben und sogar noch einmal herbei zu wünschen!

„Suchen Sie Soldaten in Kasernen auf!“

Trauen Sie sich ruhig: Spazieren Sie in die Kasernen und trinken Sie mit den Jungs von der Bundeswehr einmal einen! Lassen Sie sich bei dieser Gelegenheit einmal ein bisschen was zum Thema „Grenzschutz“ erklären! Fragen Sie nach konkreten Mitteln und Bestimmungen, nach welchen sich unsere „Landesverteidiger“ zu richten haben. Fragen Sie ruhig auch nach der Meinung der Soldaten zum Thema „Waffenlieferungen“ in andere Länder oder gar „Kampfeinsätze“! Prüfen Sie deren Wissensstand über Assad und das syrische Volk und scheuen Sie sich nicht davor, einmal nach „der persönlichen Meinung“ der Soldaten zu fragen!

„Machen Sie es wie der Volkslehrer!

Gehen Sie auf politische Veranstaltungen und haken Sie sofort ein, wenn ein Politiker etwas erzählt, womit Sie nicht einverstanden sind. Unterbrechen Sie, wenn notwendig, Schweigeminuten und machen Sie von Ihrem Recht Gebrauch frei zu sprechen! Zwingen Sie die Redner zu einer Antwort auf Ihre höchst legitimen Fragen und falls keine kommt, dann haben Sie immer noch etwas erreicht: Nämlich diverse Leute einmal zutiefst zu beschämen!

„Schreiben Sie an die Gefängnisverwaltungen!“

Fragen Sie nach der Zahl der wegen „Taten“ inhaftierten und der wegen „Gedanken“ inhaftierten Verbrecher! Lassen Sie sich genau erklären, warum man glaubt, die Öffentlichkeit vor „Gedankenverbrechern“ schützen zu müssen! Erinnern Sie die betreffenden Personen an den bolschewistischen Russland-Feldzug unter Stalin und fragen Sie nach dem Unterschied zur heutigen Zeit. Lassen Sie sich erklären, warum es damals „falsch“ war, Menschen wegen Meinungen einzusperren und warum es heute „richtig“ ist! Stellen Sie diese Fragen ruhig auch an Richter, sofern Sie welche kennen! Fragen Sie, inwieweit die „Öffentlichkeit“ geschützt wird, durch das Inhaftieren von „Gedankenverbrechern“ und was sie „gefährlicher“ macht als Vergewaltiger und Mörder! Weisen Sie darauf hin, dass man Gedankenverbrecher lediglich eine „mutmaßliche“ Gefahr unterstellt, richtige Verbrecher jedoch eine „tatsächliche“ darstellen!

„Schreiben Sie Leserbriefe an Zeitungen!“

Nun, jetzt hätte ich Ihnen beinahe geraten einfach die Kommentarfunktion zu nutzen. Doch dann ist mir eingefallen, dass dort nur freigeschaltet wird, was Deutschland-verachtend und Diktatur-verherrlichend, außerdem volksverhetzend und beleidigend gegenüber „Andersdenkenden“ ist. Briefe können Sie jedoch trotzdem schreiben! Da können Sie sich dann verbal austoben, wie Sie es für richtig halten! Dies stört den „öffentlichen Frieden“ nicht und erleichtert Ihr Gewissen vermutlich um zwei Zentner!

„Deabonnieren und meiden Sie „Propaganda-Medien“!

Kündigen Sie alle noch bestehenden Abos auf Mainstream-Medien. Kündigen Sie, wenn möglich, TV-Verträge und kaufen Sie keine Hetzblätter mehr, in denen Deutsche immer nur „bösartig“ und „dumm“ dargestellt werden. Schalten Sie das Radio aus und hören Sie stattdessen CDs oder gar nichts mehr. So schonen Sie nicht nur Ihre Nerven, sondern zeigen auch „offiziell“, dass Sie keinerlei Interesse mehr daran haben, an Blätter oder Sender Geld zu bezahlen, dafür, dass diese Sie von früh bis spät nur mit Beleidigungen überschütten!

„Kaufen Sie nur noch beim Bauern oder auf dem Markt!“

Und erwerben Sie dabei hauptsächlich und falls möglich nur noch „Deutsche Produkte“. So retten Sie den Deutschen Landwirtschafts-Stand, welchem in erster Linie die Sicherung der Selbsterhaltung des Deutschen Volkes zugute kommt. Nebenbei ermöglichen Sie es dadurch den Bauern und Landwirten, aufgrund von verbesserter Einnahmequelle vielleicht ihre Waren tatsächlich „Bio“ und „tierlieb“ herzustellen. Und ganz nebenbei tun Sie auch Ihrer Gesundheit einen großen Gefallen.

„Reden Sie in Ihrem privaten Umfeld nur noch „positiv“ über Deutschland!“

Schwärmen Sie von den guten alten Zeiten, unseren uralten Brauchtümern, Volksliedern und Sitten. Sprechen Sie lobend vom Volk der Dichter und Denker, von den erbrachten Errungenschaften und den alten Tugenden. Lassen Sie Ihre Mitmenschen von Ihrer tiefen Liebe zu Ihrem eigenen Volk wissen und falls Sie die Begabung dazu haben, reden Sie ruhig etwas „malerisch“!

„Wenden Sie sich an die alten Geister und integrieren Sie sie in Ihr Leben!“

Befassen Sie sich wieder mit den Geschichten über die alten Götter, sowie über die Naturgeister. Begeben Sie sich auf eine Reise in die Welt der Elfen, Feen und Zwerge. Erzählen Sie vor allem Ihren Kindern diese Geschichten und eröffnen Ihnen, auf diese Weise, den Weg in jene geheimnisvolle Welt, welche uns durch den ganzen öffentlichen „Mist“, der tagtäglich propagiert wird, verschlossen wurde. Ich verspreche Ihnen, Sie werden hierfür hoch belohnt werden und das Strahlen in den Augen Ihrer Jüngsten, wird Ihnen Recht geben! Lesen Sie ihnen „die alten Geschichten“ vor, anstatt Sie vor die Glotze zu setzen und zuzulassen, dass Ihre empfindsamen Geister durch die „neuen Bilder“ verdorben werden!

„Leben Sie die alten deutschen Tugenden!“

Seien Sie hilfsbereit, freundlich und liebevoll im Umgang mit Ihrer Umwelt und den darin lebenden Wesen. Unterstützen Sie „Deutsche Familien“ (wenn möglich „persönlich und direkt“) finanziell oder durch Hilfsbereitschaft. Gehen Sie für Ihre altersschwachen Nachbarn einkaufen. Helfen Sie „Alleinstehenden“ Ihre Gärten zu bewirtschaften oder Ihre Kinder und Tiere zu hüten, sofern Sie die Möglichkeit dazu haben. Besuchen Sie „die abgeschobenen Rentner“ in Heimen und lesen Sie Ihnen Geschichten vor. Lassen Sie sich, bei der Gelegenheit, etwas aus ihrem Leben erzählen und kommen Sie so „der wahren Deutschen Vergangenheit“ auf die Spur! Behandeln Sie „Tiere“ anständig. Hängen Sie Vogelfutter auf, streicheln Sie Katzen und führen Sie Hunde aus. Gehen Sie in die Tierheime und geben den dort lebenden Tieren ein bisschen Liebe.
Machen Sie dasselbe mit den Pflanzen! Unterstützen Sie die Genesung der Umwelt, indem Sie ein Stück Müll aufheben, wenn Sie es liegen sehen oder geben Sie einer vertrockneten Pflanze Wasser! Benutzen Sie Stoffbeutel und keine Plastiktüten und stellen Sie Ihre Produkte, wenn möglich, selbst her. Gerne verlinke ich Ihnen hierzu ein paar „Rezepte“!

„Glauben Sie wieder an das Gute!“

Die wichtigste Botschaft habe ich mir für den Schluss aufgehoben, denn von allen anderen ist sie „der eigentliche Treibstoff“! Ich weiß, in einer Welt, in der man permanent nur mit „schlechten Nachrichten“ und „traurigen Fakten“ bombardiert wird, ist es schwierig „den Glauben“ oder „die Ruhe“ zu bewahren. Doch vor allem anderen ist „dies“ das einzige, was über kurz oder lang, funktioniert! Der Geist kann nur formen und gestalten „was er wahrnimmt!“ Wenn Sie also nicht dazu in der Lage sind „Schönheit“, „Freude“, „Glück“ oder „Erfolg“ wahrzunehmen, und zwar nicht „im Außen“, sondern „im Innern“, dann können Sie dies auch nicht erreichen. Machen Sie nicht den Fehler und denken Sie: „Na es hat noch nie geklappt und bisher war immer alles vergebens oder schlecht!“ Denn nur weil etwas „noch nie“ geklappt hat, bedeutet dies nicht, dass es auch in Zukunft „niemals klappen wird“!

Ich habe Ihnen nun eine Liste mit Dingen gegeben, die Sie tun können, um einen kleinen Beitrag zu leisten! Ich denke, hier ist für wirklich „jeden“ mindestens eine Sache dabei, die er problemlos umsetzen kann. Und wenn „viele“ Menschen etwas tun, dann wird sich auch etwas bewegen. Ähnlich wie ein Tropfen noch keinen Ozean macht, viele Tropfen aber schon! Ich schließe mal wieder mit einem schönen Zitat (Autor leider vergessen):

„Wenn die Stimme in Ihrem Innern „lauter, tiefgründiger und deutlicher“ wird als die Meinungen „da draußen“, dann sind Sie DER MEISTER Ihres Lebens!“

Ein Deutsches Mädchen

Quelle:
https://deutsches-maedchen.com/2018/05/21/der-anfang-von-widerstand-oder-wie-man-dornroeschen-sanft-aus-dem-schlaf-wach-kuesst/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

85 Kommentare

  1. Wer es sich beruflich erlauben kann, sollte Mitglied der AfD werden, denn wenn es 5 Millionen Afd Mitglieder gibt, können sie nicht mehr bei den Wahlen behaupten, dass nur 30.000 die AfD gewählt haben.

    Was die Deutschen noch tun können, um Deutschland noch zu retten
    https://petraraab.blogspot.de/2016/07/was-sie-tun-konnen-um-deutschland-noch.html

    Der 9-Punkte-Plan um Deutschland noch zu retten
    https://petraraab.blogspot.de/2016/07/der-9-punkte-plan-um-deutschland-noch.html

    Wie man Deutschland noch retten könnte
    https://petraraab.blogspot.de/2016/04/wie-man-deutschland-noch-retten-konnte.html

    ++++++
    MM AN ALLE LESER: SCHAUEN SIE SICH BITTE DAS KURZE FOLGENDE VIDEO AN. DANK AN PETRA RAAB!
    ++++

    • Der 9 Punkte Plan ist ein Wunschtraum. Wer soll ihn durchsetzen? Die einzige irdische Möglichkeit wäre ein erfolgreicher Putsch. Den sehe ich aber nicht. Allerdings weiß ich auch nicht, welche Kräfte im Hintergrund still und leise im positiven Sinne wirken. Ob heimliche Gegenmaßnahmen in einer Zeit der Geheimdienste und digitalen Totalüberwachung überhaupt möglich sind, ist ebenfalls fraglich. Und dann gibt es noch Israel. 2015 wurde in einer isr. Tageszeitung offen über mehrere Atombomben auf Deutschland phantasiert. 2015! Zufall oder versteckte Drohung? Wir können es Drehen und wenden wie wir wollen. Nur Gott kann uns helfen. Dazu müssen wir uns aber ihm wieder zuwenden. Wie wäre es, wenn die Menschen bei jeder Demonstration niederknien, das „Vater Unser“ beten und Gott/Jesus um Hilfe bitten. Wer weiß, welche Energie dann anfängt zu fließen? Die Katharsis kommt so oder so.

      • Welch ein Unsinn. Hat Ihr Gott uns vor Merkel bewahrt? Hat er uns vor der NWO bewahrt?

        Wo war er, als MIA und hunderte andere Deutsche den Moslems zum Opfer fielen? WO WAR ER BEIM FALL VOM BYZANZ UND BEIM GENOZID DER TÜRKEN AN 1,5 MIO CHRISTEN?

        Wo war er, als Türken ganze Christendörfer schlachteten im Spanien, Ostrom und am den Küsten Europas – während sie auf Knien um dem Beistand ihres Gottes beteten? ?

        Gehen Sie beten… Aber bitte verlassen Sie meinen Blog. Ich kann ihr feiges Geschwätz nicht ertragen.

        Ich will hier Kämpfer haben … und keine feigen Gottesanbeter wie Sie – die durch ihr Nichtstun ihr Volk dem Untergang preisgeben.

        DEUTSCHLAND BRAUCHT KEINE WRINERLICHEN MEMMEN WIE SIE … SONDERN MÄNNER UND FRAUEN, DIE DEN MUT ZUM KAMPF HABEN.

      • Zu einem GOTT beten dessen Namen man nicht kennt ?

        Den sie „JHWH“ nennen, gezielt falsch aussprechen und auch so schreiben ? Welchen GOTT meinen sie denn nun genau ? das Tetragrammaton welches JHWH ist, sagt rein gar nichts aus wer dahinter steckt ! Wenn sie glauben das ein gebet zu einem JEHOVA (das gesprochene verdrehte JAHWE ergo) eine wirkung zeigt, sind sie schief gewickelt.

        Das Tetragrammaton ist ein Stückwerk aus drei einzelnen Silben, von jeweils drei ganzen Namen des „vermeintlichen Gottes“. Hat überhaupt keine bedeutung dieser Name !

        Das Tetragrammaton JHWH ist ein zusammengesetzter Name, als Beispiel: Peter – Karl – Thomas

        ein Tetragrammaton davon wäre dann: PE-TO-KA, also drei Silben aus drei Namen….

        Und genau das ist euer Jahwe (welches grottenfalsch bereits in der zusammensetzung ist, selbst wenn das seine namen wären, genauso wie die „zeugen JEHOVAS“ , was an verdrehung kaum zu überbieten ist !)

        Und nun wollen sie mir sicherlich erklären das er dann eben EHIE heisst ? also den ersten Namen Gottes welchen der Betrüger MOSES in seinem Lügenwerk schrieb ? Welcher übersetzt heisst: „Ich bin der Ich bin“ ?

        Na dann Träumen sie mal schön weiter ! weil Mose hatte ja nicht wissen können das kluge männer auch mal auf den ISIS-statuensockel achten welche sie erst in ferner zukunft wieder finden würden^^

        UND DORT STEHT: „ICH BIN DER ICH BIN“ ! genauer nur ein bescheidenes „Ich bin“

        Also, wenn sie weiterhin ohne es zu ahnen die Sonne anbeten wollen, oder ISIS die Ehre geben, RA dem sonnengott ihre gebete senden , dann nur zu, aber bitte erst wieder wenn sie wissen wem sie dienen hier dann zum gebet einladen !

        Mose hatte den Ägypter nicht nur ihre Tricks geklaut um damit in Zukunft macht auszuüben, nein, die ganze Religion hatte er den Ägyptern gestohlen und DAS IST ES WAS DIE JUDEN MIT DEM VATIKAN VERBINDET, BEIDE BETEN VOR DEN AUGEN DER SCHNARCHNASIGEN GEFOLGSCHAFT DIE SONNE , RA UND ISIS AN !

        Es gab im ägyptenland 11 Namen gottes……einen offiziellen und 10 verbotene welchen nur den priestern bekannt ist.

        Und was verkaufte euch Mose im Anschluss ?? Richtig, er servierte euch 10 offizielle namen Gottes UND EINEN VERBOTENEN, welchen nur die pristers kennen würden^^

        Und genau das ist auch der grund weswegen dieses nichtssagende Tetragrammaton erfunden wurde, nämlich zum Schutz des wahren Namens, so das jener nicht missbraucht werden können. So entstand der Pseudoname „JAHWE- JHWH -JEHOVA“

        Wie, das wussten sie nicht ?

        Und wenn sie nun glauben mit dem Namen JESUS auf der sicheren seite zu sein, haben sie wohl nicht ganz verstanden, denn: Jesus ist nur ein Name, genauer ein Titel, wohinter sich jeder verbergen kann. Übersetzt heisst der Titel Jesus: „Erlöser“ und wenn sie oder andere beten: „Jesus Christus“ bedeutet es eben der „Gesalbte Erlöser“ und auch dahinter kann sich jeder gesalbte verbergen. Juden warten auf den Messias, den gesalbten ergo auf griechisch den Christus….sorry, aber wer ist das ?

        Nun raten sie einmal welchen NAMEN die Deutschen (in deutsch geschrieben versteht sich) auf ihrem Koppelschloss in 2 Weltkriegen stehen hatten und denoch verloren haben ???

        FALSCH ! Es war nicht Jesus, sondern „GOTT MIT UNS“ und das bedeutet in deutsch den wahren Namen dieser Person welche alle nur Lapidar JESUS nennen, NÄMLICH: „IMMANUEL“ was soviel wie „Gott mit Uns“ bedeutet und WAS GENAU SAGTE IMMANUEL/JESUS CHRISTUS ??? Er sagte das „IHR IN SEINEM NAMEN BETEN“ SOLLT und nicht seinem Titel welcher jeder trottel tragen kann. (gibt genug menschen welche jesus heissen und es nicht sind, kannte sogar nen kater der so hiess)

        Ich weiss, nun habe ich wieder die tiefste Verachtung diverser Christen auf mich gezogen welchen es genauso geht wie ihnen, nämlich BLINDLINKS alles GLAUBEN was in der BIBEL steht (welche der Vatikan zusammgeschrieben hatte und nicht GOTT)

        Wie würde der Meister sagen wenn er hier wäre ? „Wer es fassen kann, der fasse es“

        LG

      • Werter Fassungslos,

        wir müssen wachsam und nüchtern bleiben. Wir brauchen doch nur nach dem Nahen Osten sehen. Grausamste Christenverfolgung, obwohl sie doch auch Hilfe von Gott erbeten. Sicher, wie es auch im Krieg war, werden einzelne staunende Bewahrungen erleben. Aber die allermeisten gehen durch den Schmelztiegel des Leids. Warum sollte uns es anders ergehen? Sind wir besser als diese Christen dort?
        Was macht die Muslime so stark? Sie kämpfen für Allah unter Einsatz ihres Lebens. Und wie haben unsere Vorväter dem Islam trotzen können? Sie kämpften für die Freiheit unter Einsatz ihres Lebens für unser christliches Abendlande. Sicher werden sie auch, so wie wir Christen es tun zu Gott gebetet haben, daß Er sie stärkt im Kampf gegen den Islam. Doch sie haben gekämpft. Der Bauer muß pflügen, säen, Ungeziefer vernichten, und Gott schenkt Regen, Sonne und Wind. Von nichts, kommt nichts. Natürlich hat unser Volk geschlafen als der Islam auf leisen Sohlen ankam, wache Christen waren leider zu wenige um das zu verhindern. Und jetzt haben wir die Bescherung, und ausgerechnet Atheisten erkennen den Feind, während die verdummten Christen sich in Welcome-Liebe üben, ganz im Sinne ihrer verführten blinden Blindenleiter. Während ihr Heiliger Vater ein ganz übler und gerissener Verführer der Christenheit ist, zugunsten des Islam.
        Jeder einzelne von uns muß sich persönlich die Frage stellen, was kann ich persönlich tun um mein Vaterland zu retten? Retten steht immer vor Untergang.
        Und der Rat von Petra Raab, Mitglied werden bei der AfD, sollte von jedem von uns umgesetzt werden. Denn dann wird die Wahlfälschung durch die Statistik aufgedeckt und widerlegt.
        Aber Friedensmärsche, gerade auf die drohende Kriegsgefahr mit Rußland, kein schlechter Gedanke, würde das Volk und die Völker zusammenführen. So wie jetzt die Biker für Frau Haverbeck demonstrieren. Die Leute müssen vom Bildschirm weg und auf die Straße. Aber niederknien öffentlich ist Gesetzlichkeit und wird viele abstoßen. Es geht immer um Herzenshaltung bei Gott, nie um Äußeres. Aber wir dürfen um Weisheit bitten, daß wir zur rechten Zeit das Rechte tun um Erfolg zu haben.

      • Nach kath. Glauben haben die Menschen einen freien Willen von Gott bekommen. Würde Gott jede böse Tat verhindern, wären wir nicht mehr frei. Wir können natürlich um Gottes Hilfe auf Erden bitten u. beten. Würde Gott nur Gutes auf Erden zulassen, gäbe es ja das Paradies auf Erden.

        Bei den Lutherischen ist es anders, sie glauben, daß Gott alles geplant habe. Damit ist man nah am Islam dran.
        https://www.katholisches.info/2017/05/erasmus-und-luther-freier-wille-wider-unfreien-willen/

        Prädestination
        Kath. Kirche
        Luther
        Calvin
        Islam
        https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4destination

      • Bernhardine sagt:
        24. Mai 2018 um 22:06 Uhr

        Nach kath. Glauben haben die Menschen einen freien Willen von Gott bekommen. Würde Gott jede böse Tat verhindern, wären wir nicht mehr frei.

        Right ma’am! Ähh… richtig!
        Darauf wollte ich auch gerade hinweisen. Es bräuchte auch sonst kein „Jüngstes GerichT.“ Warum sollte Gott uns beurteilen, wenn er sowieso alles selbst betimmt hätte?

        Allerdings hat der Katholizismus seit dem 2. Vatikanischen Konzil ein Problem. Er leidet an Schizophrenie. Seit dem besagten Konzil beten die Katholiken nämlich (auch) zu Allah. Und der sagt nun wieder: „Nicht ihr habt sie getötet (die „Ungläubigen), sondern ich habe sie getötet.“
        Außerdem ist dem Moslem, dessen Gott ja lt. diesem 2. Vatikanischen Konzil identisch mit dem der Katholiken ist, ohnehin alles vorherbestimmt.

        Zur Ehrenrettung von „Fassungslos“ sei gesagt, dass er nicht davon schreibt, Gott solle eingreifen, sozusagen ein paar gezielte Blitze werfen, sondern der Mensch solle sich Gott (wieder) zuwenden.

      • @MM

        Ich verstehe Ihre Frustation, jedoch verwechseln Sie Feigeheit mit Gottesfurcht. Inzwischen wurde ja mehrfach erklärt, was Willensfreiheit des Menschen bedeutet.

        Sie klagen Gott an, aber die Verwerfungen und Gräuel, sind das Ergebnis menschlichen Fehlverhaltens (genannt Sünde).
        Anders gesagt: wir Menschen (die wir nicht wahre Christen sind), also auch Sie, wollen von Gott nichts wissen, und weil es deshalb schief geht schieben wir die Schuld an Not und Elend Gott zu. Das ist billig.

        Einige Ihrer Punkte sind durchaus brauchbar. Aber was helfen uns mystische/esoterische Geschichten, so spannend und unterhaltsam sie auch sein mögen?

        Sie schreiben:
        „Machen Sie dasselbe mit den Pflanzen! Unterstützen Sie die Genesung der Umwelt, indem Sie ein Stück Müll aufheben, wenn Sie es liegen sehen oder geben Sie einer vertrockneten Pflanze Wasser! Benutzen Sie Stoffbeutel und keine Plastiktüten und stellen Sie Ihre Produkte, wenn möglich, selbst her. “

        Das ist grüner Kult, jene Ideologie, die auch von den rot-grünen Khmer vertreten wird. Außerdem entbehrt dies jeglicher wissenschaftliche Basis.

        z.B. Krieg gegen Plastik, 2 DINA4 Seiten
        https://www.eike-klima-energie.eu/2018/05/23/jetzt-zetteln-sie-den-krieg-gegen-plastik-an/

        An „das Gute glauben“, was ist das anderes als letzlich an einen Gott zu glauben?
        Wie Dostojewski richtigerwiese sagte: wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt!

        Also woher nehmen Sie sich das Recht, die NWO-Elite zu verurteilen? Die sind halt stärker. Unser Pech. (dies sei hypthetisch erwähnt, das ist NICHT mein Standpunkt, nur zur Zuspitzung der o.g. Aussage Dostojewkis)

      • Gäbe es Gott, so gäbe es die Probleme nicht
        Hilf dir selbst, dann hilft dir „Gott“
        Beten schadet zwar nicht, nutzt aber auch nichts
        Die Katharsis müssen wir selbst in Gang setzen
        Wenn Sie meinen nicht zu wissen, wer im Hintergrund die Fäden zieht,dann lesen Sie einfach Wahrheit sagen-Teufel jagen
        lesen Sie Paradxoie der Geschichte
        oder schauen Sie noch mal nach auf Mannheimer, da steht was drin
        Für mich steht fest:
        weder der Islam noch das Judentum gehören zu Deutschland, das Christentum ist nur in bestimmten Grundsätzen sinnvoll, aber es läßt sich entspannter mit leben, vorausgesetzt, die Pfaffen werden an der Kandarre gehalten. Deutschland muß zu sich zurückfinden, es ist ein starkes Land mit einem starken Volk. Wir müssen uns befreien von der Gehirnverschmutztung, der wir ausgestzt sind . Schuldkult, Selbsthass, Selbstaufgabe, Sklaventum
        alles menschengemacht

      • @Achim Beck

        „Machen Sie dasselbe mit den Pflanzen! Unterstützen Sie die Genesung der Umwelt,
        indem Sie ein Stück Müll aufheben, wenn Sie es liegen sehen oder geben Sie einer
        vertrockneten Pflanze Wasser! Benutzen Sie Stoffbeutel und keine Plastiktüten und
        stellen Sie Ihre Produkte, wenn möglich, selbst her. “

        Diese Aussagen sind nicht von Herrn Mannheimer, sondern vom „Deutschen Mädchen“.
        Außerdem sind die Aussagen vernünftig, weil jeder etwas sinnvolles macht. Hier geht
        es nicht darum, etwas für die „rot-grünen Khmer“ zu tun, sondern für eine Pflanze,
        für Ihr Umfeld, für Flora und Fauna.

        https://www.youtube.com/watch?v=dAL9Xvrg3hI

        Diese Gedanken wirken auf niemanden zerstörend, sie wirken heilend. Zu all
        diesen wirklich guten Vorschlägen, fiele mir noch eine alternative Mietbörse für die
        autochthone Bevölkerung ein. Auf dem Boden gebliebene, ähnlich denkende Ver-
        mieter, könnten zu vernünftigen Preisen an Gleichgesinnte vermieten, auch an
        Menschen mit Haustieren (Hunde und Katzen). Als Tierfreund findet man
        kaum noch eine Wohnung.

    • Liebe Petra Raab,

      Sie haben auch von Anfang an Durchblick gehabt, was Ihr Blog gezeigt hat.
      Das mit Mitglied bei AfD, ich bin nur Freund, ist eine ganz gute Idee.
      Spitze. Die werde ich umsetzen und meine AfD-Freunde Ihre kluge Überlegung mitteilen.Ich hoffe, daß Sie wieder gesunden durften.Gruß I.

    • es sind keine FLÜCHTLINGE und keine ASYLANTEN-es sind illegale SIEDLER-

      die unverzüglich wieder ausser LANDES zu schaffen sind.PUNKT.

      • Es sind auch keine illegalen SIEDLER, den ein Siedler siedelt sich aus eigenen Kräften in der neuen Gegend an.
        Es sind schlicht und ergreifend Eroberer, die sich auf Kosten des einheimischen Volkes dort niederlassen.
        Die Gewalt dahinter fällt nur nicht mehr so auf wie früher, als sie noch Barbaren hießen.
        Heutzutage werden Barbaren von Schlipsträgern hofiert, die das Geld der Bevölkerung verwalten, damit dieses nicht mehr so schnell erkennt, dass es Barbaren sind, welche sich ihre vorangegangene Leistung unter den Nagel reißen und ihnen über kurz oder lang ihr eigenes Land stehlen. Heute verkleidet man solche Eroberungen eines Landes mit dem Deckmantel der „Hilfsbereitschaft“ und „Mitmenschlichkeit“. Wer will nicht gerne als hilfsbereit und mitmenschlich gesehen werden? Die Wenigsten, die noch alle ihre sieben Sinne beisammen haben.

      • @ NWO etc….

        Kurz und knapp.
        Meine Rede. Alles andere bringt sowieso nix.
        Alle wieder
        REMIGRIEREN und dann DEISLAMISIEREN.

        Basta.
        Ich wiederhole mich nur ungern, aber es gibt halt nix anderes.

  2. Wir sehen ja an Frankreich, wie viel deren dümmlicher Widerstand nützt. Die zünden ihre eigenen Autos an.
    Man sind die blödman.

  3. Lieber Herr Mannheimer, danke für Ihren Artikel und Kriesenfrei. Ich mußte etwas lachen. 100 Personen im eigenen Umfeld gewinnen. In den letzten Jahren habe ich so in etwa alle Freunde und Bekannte verloren. Selbst in meiner Fam. werde ich gemieden. Täglich spreche ich mit normalen Menschen wie Verkäufern, Handwerkern u.s.w.. Ganz, ganz wenige verstehen überhaupt wovon ich spreche oder wincken ab. Allso ganz so einfach ist das nicht mit 100 Personen! Danke für Ihre herausragende Arbeit. LG aus Stuttgart

    MM. EIN WICHTIGER PUNKT DEN HIER ANSPRECHEN. LASSEN SIE IHRE FAMILIE UMD FREUNDE AISSEN VOR. DAS GIBT NUR BÖSES BLUT UND ENTZWEIT DAS LETZTE, WAS WIR AN PERSÖNLICHEN BINDUNGEN NOCH HABEN.

    SPRECHEN SIE WILDFREMDE MENSCHEN AN. 3 VON 10 WERDEN AUF IHRER SEITE SEIN. DEN REST VERGESSEN SIE.

    ÜBERZEUGEN SIE NIEMANDEN, DER NICHT ÜBERZEUGT WERDEN WILL.

    ICH WEISS WOVON ICH SPRECHE. ICH HABE HUNDERTE MENSCHEN ANGESPROCHEN … UND SICHERLICH 50 BIS 70 MENSCHEN FÜR DIE SACHE GEWWINNEN KÖNNEN

    • da haben Sie einen guten Schnitt Herr Mannheimer. Ich habe mittlerweile sämtliche Freundschaften verloren – sehe es aber nun so – Spreu trennt sich vom Weizen. Familiär stehen wir zusammen wie 1 Mann.
      Bei Hundenspaziergängen komme ich öfter mit fremden Menschen in Berührung, die sind aufgeschlossen. Z.B. was das Verbrechen an unserem Himmel betrifft – und die irren Politiker wie sie es nennen. Irre sind die alle nicht – die wissen genau, was sie für ein Jahrtausend Verbrechen begehen.

  4. Ich wünschte es gäbe eine Möglichkeit diesen Massenwahnsinn umzukehren. So bleibt nur festzustellen, dass 1. die Illuminati im Aufwind sind (siehe auch die freien Amanita-Newsletter) und 2. Wolfgang Eggerts Resumee vor einiger Zeit zutreffend war, dass es keine echte Opposition im Lande gibt und dass leider nur die Option des Rückzugs bleibt.
    Diejenigen, die Geschichte abseits der medienkontrollierten Bildungseinrichtungen studiert haben, müssen hilflos zusehen wie sich Geschichte widerholt, die anderen sind verdammt diese zu wiederholen.

  5. Cajus Pupus fragte: „Lieber Gott, wo warst du?!“

    Der liebe Gott antwortete mit einem:
    – Offenen Brief an seine Erdenkinder –

    Es ist noch gar nicht lange her, als in Erfurt die Schüsse fielen, als die Twin-Tower in New York zusammenstürzten – seitdem klingt mir Eure Frage im Ohr: „Wo warst Du da, lieber Gott?“ Ich hörte Euren vorwurfsvollen Unterton heraus: Du, Allmächtiger, warum hat Du das nicht verhindert, dass das Leben unschuldiger Menschen ausgelöscht wurde?! Glaubt mir, ich war ganz tief getroffen, in meiner Mitte, dort wo meine Barmherzigkeit sitzt. Aber, habt Ihr wirklich gemeint, ich würde die anfliegenden Maschinen mit meiner Hand aus dem Himmel um die Twin-Towers herumleiten?

    Hört mir jetzt bitte einmal genau zu:
    Seit Jahren habt Ihr mich gebeten, Eure Schulen zu verlassen, Eure Regierungen zu verlassen, einfach Euer Leben zu verlassen, Euch nicht mit meiner Gegenwart zu behelligen. Weil ich mich niemandem aufzwingen will und kann, habe ich mich zurückgezogen. Wie konntet Ihr also erwarten, dass ich den Täter aus Erfurt an der Schultür abfange und ihm die Waffen abnehme?

    Wenn sich ein einziger darüber beklagt, dass in der Schule ein Kreuz hängt oder vor dem Unterricht gebetet wird, weil er sich dadurch in seiner Persönlichkeitsentfaltung gestört fühlt. Dann wird eben aus Rücksicht auf ihn eben das Kreuz abgehängt und nicht gebetet – die Mehrheit schweigt und Ihr seid stolz auf Eure Toleranz.
    Wenn heute gegen mein Wort – ach Ihr kennt es ja: Du sollst nicht töten usw. – protestiert wird, es schränke die Freiheit und den autonomen Willen ein, dann sagt Ihr dazu Euer OK. – und ganze Generationen wachsen heran ohne mein Wort. Wenn Frauen sagen, wir treiben unsere Kinder ab, weil unser Bauch uns gehört – dann ist Euer Einverständnis gewiss. Schließlich ist Euch Eure Selbstverwirklichung wertvoller und wichtiger als ein Menschenleben.
    Wenn Künstler lautstark dazu auffordern, ihre Redefreiheit dürfe in keinster Weise eingeschränkt werden und sie dürften im Namen der Kunst alles zeigen, was es an Gewalt, uneingeschränkten Sex und Perversionen so gäbe – da habt Ihr Euer OK genickt. Und wenn dann in euren TV – Programmen Szenen von Vergewaltigung, Drogenkonsum, Mord in allen Variationen am Freitag, Samstag und Sonntagabend vorkamen, dann habt Ihr das verharmlost: Es gehe doch nur um Unterhaltung und jeder könne ja abschalten!
    Betroffen und ratlos habt Ihr Euch gefragt: Warum können unsere Kinder nicht mehr zwischen Gut und Böse unterscheiden? Lernen sie das nicht mehr in der Schule? Entsetzt habt Ihr festgestellt, dass es Euren Kleinen nichts ausmacht, Klassenkameraden schon am Boden liegend zu treten, Mitschüler zu verhöhnen, wenn sie nicht die neuesten Trendklamotten anhatten: Mobbing im Klassenzimmer! Entsetzt habt Ihr festgestellt: Auch meine Tochter, mein Sohn könnte so was tun, denn es dämmerte Euch die Erkenntnis: Was der Mensch sät, wird er auch ernten. Lieber Gott, wo warst Du, als mein Sohn im Rausch an einen Baum fuhr? Wo warst Du, als sich der Täter von Erfurt wie in einer Ekstase kaltblütig seine Opfer aussuchte und hingerichtet hat?

    Eigenartig, wie leicht Ihr Euch meiner Person entsorgt und wie schnell Ihr Euch wundert, dass es in Eurer (und meiner) Welt so gnadenlos höllisch zugeht. Eigenartig, wie Ihr den Zeitungen bedenkenlos Glauben schenkt, die Bibel aber in Frage stellt und als Märchenbuch abtut. Eigenartig, wie jemand sagen kann: Ich glaube an Gott – aber am liebsten ist es mir, wenn er mich in Ruhe lasst und wenn nach einer dreiviertel Stunde der Zauber vorbei ist.
    Eigenartig, wie schnell Ihr über andere urteilt, aber Euch gegenüber naiv und kritiklos dahinlebt. Eigenartig, wie leicht Brutalität, das Vulgäre und Obszöne frei durch den Cyberspace fließen, aber gleichzeitig die öffentliche Diskussion über den Religionsunterricht angeheizt wird, weil er angeblich nicht mehr in unsere plurale Gesellschaft passe. Eigenartig, wie viel besorgter Ihr darüber seid, was die Leute von Euch denken als darüber, was ich über Euch denke!
    Und Ihr fragt immer noch: Lieber Gott, wo warst Du?

    Ich wollte bei euch sein – das ist ja mein Name und mein Wesen. Man hat mir aber klargemacht, dass der Anblick meines gekreuzigten Sohnes sich schädlich auf die seelische Entwicklung der Kinder auswirke und gar die kostbare Freiheit eines Lehrers einenge.. – und dabei lasst Ihr die Seelen der Kinder am laufenden Fernseher vergiften! Ich wollte bei Euch sein, aber ihr wollt meinen Namen aus eurem Grundgesetz streichen, weil das die anderen Religionen benachteiligt….und Ihr vergesst, was zwei Weltanschauungen ohne mich bei Euch angerichtet haben? (Nationalsozialismus, Kommunismus)

    Ihr wollt eine Politik machen – ohne mich -, und nun wundert ihr Euch, dass ich das zulasse und Euren Wünschen entspreche? Soll ich eingreifen, wenn Ihr den Ast absägt, auf dem Ihr sitzt? Und wenn Ihr dann im Herunterfallen nach mir ruft – soll ich da eingreifen und Euch auffangen? Lebt Euer Land in jener Sorglosigkeit wie im alten Rom, wo schon die jungen Völker vor der Tür standen und die Römer es nicht merken wollten?

    Ich überlege mir: Soll ich Euch weiterhin ein barmherziger Gott sein, gnädig, reich an Huld und Treue? ( Ex 5-6, 8-9) Wollt Ihr mich nur einlassen über Euren Lieferanteneingang oder finde ich bei Euch noch ein paar aufrechte und ehrliche Leute, die mich offiziell willkommen heißen? Wie gesagt: Ich dränge mich nicht auf, und wenn Ihr auf die Landkarten schaut, wo überall ich schon war und nicht mehr bin: Ihr könnt mit mir rechnen – das ist mein Name -, aber Ihr könnt mich nicht manipulieren und erwarten, dass ich auf Knopfdruck handle. Lasst es mich wissen, ob ich Euer Immanuel sein kann. Ihr wisst, wo ich zu erreichen bin.

    • Cajus Pupus

      „Lasst es mich wissen, ob ich Euer Immanuel sein kann. Ihr wisst, wo ich zu erreichen bin.“

      Danke !

    • Verzeihung
      eine Runde Mitleid mit dem alten eitlen Mann
      Beleidigt sein…
      kennt man . Nun ist er mal wieder sauer, daß ihm seine Schöpfung doch nicht so perfekt gelungen ist.
      Na so was , er scheint sich aber noch nicht zu langweilen.
      Wieso meinen Sie, daß Gott Fragen stellt? Der Allwissende?Stellt?Fragen?
      Wie weiland in seinem selbst geschaffenen Paradiese:
      Als sich Adam und die bedauernswerte Eva sich versteckten, fragte der Allwissende doch tatsächlich“ Wo seid ihr?“
      Und von so was soll die Lösung unserer Probleme kommen?

  6. OT

    Bundespräsident Steinmeier „Schön, dass der Ramadan Teil unseres Lebens ist“
    23.06.17
    Quelle: https://www.rundschau-online.de/27848774

    RAMADAN-SCHÄCHTE-RESTE?

    VERSMOLD-LOXTEN KRS. GÜTERSLOH

    POL-GT: Schlachtabfälle in Altkleidercontainer entsorgt – Zeugen gesucht
    22.05.2018 – 15:57
    Gütersloh (ots) – Versmold (FK) – Zeugen meldeten der Polizei am Dienstagmorgen (22.05., 09.10 Uhr) austretendes Blut aus einem Altkleidercontainer an der Straße Am Sportplatz in Versmold-Loxten*…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3950023

    *VERSMOLD-LOXTEN
    16.12.2017 – Versmold-Loxten. Seit dem Frühjahr 2015 wird das Vereinsheim am ehemaligen Sportplatz in Loxten als Flüchtlingsunterkunft genutzt…
    https://www.haller-kreisblatt.de/lokal/versmold/22006669_Container-soll-Sanitaerangebot-am-Vereinsheim-in-Loxten-ergaenzen.html?em_cnt=22006669

  7. Test -bin wieder auf Sendung?

    Test – bin ich wieder wie gewohnt „auf Sendung“?

    MM JA..ES HAT GEKLAPPT.

  8. @Michael Mannheimer
    Ich will jetzt keine Diskussion entfachen und Sie müssen meinen Kommentar auch nicht veröffentlichen. Jedoch wollte ich Ihren Beitrag mit den Vorwürfen an Gott so nicht stehen lassen, weil viele Menschen so denken wie Sie.

    Geben Sie unserem katholischen Gott niemals die Schuld am freien Verhalten der Menschen.
    Er gab uns u.a. das Gebot der Liebe und die Freiheit in Gedanken, Worten und Werken.
    Immer mehr Menschen wenden sich von Gott und vom Glauben an ihn ab, warum sollte er dann einschreiten?
    Schauen Sie sich die Unordnung, die größer werdende Skrupellosigkeit, den Egoismus usw. an. Das sind die Früchte einer gottlosen Gesellschaft.
    Jede Sünde trennt uns von Gott, deshalb ist eine Umkehr notwendig und aus diesem Grund gebe ich @Fassungslos recht, wenn er einen hochnotwendigen Teil eines Lösungsvorschlag zum Gebet hier einstellt.
    Ohne Gott, ohne seine Gnade können wir nichts tun. Er lässt das Leid und Elend u.a. zu, damit die Menschen zum Nachdenken kommen.
    Der liebe Gott greift auch heute noch ein, so wahr ich jetzt hier schreibe.
    Übrigens wurde das von Russland besetzte Österreich 1953 durch Gebete und Lichterprozessionen im Jahre 1955 freigebetet.
    Weiter unten ist es zu lesen:
    http://www.kathpedia.com/index.php?title=Rosenkranz-S%C3%BChnekreuzzug
    Es existieren auch Fotos im Internet von der Bittprozession. Unter den Mitbetern waren damals Außenminister Leopold Figl und später Bundeskanzler Julius Raab.

    • Liebe Anna,

      Ihr Glaube in Ehren. Doch ich muß Sie enttäuschen. Wo steht, daß Gott katholisch ist? Ist die katholische Kirche Ihr Erlöser? Sagt Jesus zu dem reichen Jüngling, als er gefragt wurde von ihm, Meister, was muß ich tun um ewiges Leben zu erhalten, daß er katholisch werden muß?
      Sagt er nicht, daß er die Gebote halten soll und macht ihm klar, an was sein Herz hängt, dort ist sein Schatz. Und sein Schatz hing nun einmal am Geld. Der Götze neben Gott. Natürlich
      hatte der Einzug des Islam leichtes Spiel in einem antichristlichen Abendland. Und gläubige Menschen hätten niemals, Bruder Langhammer sagte bereits 1968 solche Politiker gewählt, die uns in den Abgrund regiert haben. Das kommt doch alles nicht von heute auf morgen. Stück für Stück hat man alles an Werten, die uns Sicherheit und Beständigkeit gaben, bewußt abgeschafft, denn die Entwicklung zur Globalisierung zur NWO, Abschaffung der Meinungsfreiheit (einerlei Meinung lesen wir im Wort) war doch ein Weg über Jahrzehnte. Und überwiegend wir Christen, die frei waren, die nicht eingetragen waren, nicht in der Oekumene, zu keiner Denomination gehörten, waren es, die diesen „Weg“ dorthin erkannten.

    • @ CalFactoR

      Vielen Dank , man kann immer noch dazulernen , auch wenn es sich
      um eine ältere Dienstanweisung handelt ist sie heute noch von monumentaler Bedeutung.

      Ich kann jeden ans Herz legen , abspeichern und durchlesen .
      Wo haben sie das her ,
      ich kann mich nicht entsinnen , dass wir etwas gleichwertiges
      bei uns zur Verfügung hatten.

  9. Liebe Inge Kowalevski,
    „Wo steht, daß Gott katholisch ist? Ist die katholische Kirche Ihr Erlöser?“

    Gott ist deshalb katholisch, weil er die Apostel als seine Nachfolger eingesetzt hat und Petrus als ersten Papst. Egal was man von Papst Franziskus hält…
    Letztlich trennt er durch sein Verhalten immer mehr die Gläubigen der Konzilskirche mit den traditionellen Gläubigen z.B. der Bruderschaften, so mein Eindruck. Und das ist gut so.
    Die katholische Kirche ist n i c h t mein Erlöser.
    Das ist Jesus Christus, die hl. Dreifaltigkeit.
    Die Kirche (hier meine ich für mich persönlich die trad. Bruderschaften) ist als Institution von Gott eingesetzt, in der ich das Heil der Seele, Versöhnung mit Gott, sowie Trost, Hoffnung, Liebe.. durch die Sakramente (auch von Gott eingesetzt) erhalten kann.
    Weiter möchte ich (leider 🙂 )nicht auf eine Diskussion eingehen, weil das Thema hier ein anderes ist.
    Nur noch eins: Nicht nur Sie, liebe Frau Kowalevski haben als freie Christin die Gefahr früh genug erkannt, sondern auch viele andere kath. Christen auch !
    Wir wissen, dass es keine Ökumene geben kann, sondern nur eine Rückkehr zur kath. Kirche. Und viele Katholiken wissen auch, dass mit dem Beginn des II. Konzils durch den Modernismus (Aggiornamento unter Papst Joh. XXIII) der Glaubensabfall in Gang gekommen ist. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass sich Freimaurer, bzw. Rotarier unter den Kardinälen und Bischöfen befinden. Irgendwann trennt sich Spreu vom Weizen.

  10. Liebe Inge Kowalevski,
    „Wo steht, daß Gott katholisch ist? Ist die katholische Kirche Ihr Erlöser?“

    Gott ist deshalb katholisch, weil er die Apostel als seine Nachfolger eingesetzt hat und Petrus als ersten Papst. Egal was man von Papst Franziskus hält…
    Letztlich trennt er durch sein Verhalten immer mehr die Gläubigen der Konzilskirche mit den traditionellen Gläubigen z.B. der Bruderschaften, so mein Eindruck. Und das ist gut so.
    Die katholische Kirche ist n i c h t mein Erlöser.
    Das ist Jesus Christus, die hl. Dreifaltigkeit.
    Die Kirche (hier meine ich für mich persönlich die trad. Bruderschaften) ist als Institution von Gott eingesetzt, in der ich das Heil der Seele, Versöhnung mit Gott, sowie Trost, Hoffnung, Liebe.. durch die Sakramente (auch von Gott eingesetzt) erhalten kann.
    Weiter möchte ich (leider 🙂 )nicht auf eine Diskussion eingehen, weil das Thema hier ein anderes ist.
    Nur noch eins: Nicht nur Sie, liebe Frau Kowalevski haben als freie Christin die Gefahr früh genug erkannt, sondern auch viele andere kath. Christen auch !
    Wir wissen, dass es keine Ökumene geben kann, sondern nur eine Rückkehr zur kath. Kirche. Und viele Katholiken wissen auch, dass mit dem Beginn des II. Konzils durch den Modernismus (Aggiornamento unter Papst Joh. XXIII) der Glaubensabfall in Gang gekommen ist. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass sich Freimaurer, bzw. Rotarier unter den Kardinälen und Bischöfen befinden. Irgendwann trennt sich Spreu vom Weizen.

  11. Ich möchte niemanden kränken, besonders nicht dessen Gottesfurcht.

    Aber dauernd mit Gott zu argumentieren, das ist auf einem politischen Blog völlig fehl am Platze.
    Vielleicht denkt ja mal jemand darüber nach.
    Nicht, daß Gott als Instanz unwichtig wäre. Besonders für manche völlig Unmäßigen, die in ihrem Haß weiß Gott was zusammenbrauen.

    Aber wir brauchen moralisch gefestigte Menschen.
    Betonung auf Menschen.
    Und sicher kein Forum für Bibelsprüche.

    Daß das im Moment abfällig klingen mag, darüber bin ich mir bewußt.
    Aber ich sagte schon vor längerer Zeit mal, daß ich NIEMANDEN mehr ernst nehmen werde, der mir Geopolitik mit Gott erklären will.

    Das geht einfach simpel und bastamäßig an der Sache vorbei.

    • @ eagle1

      Vollste Zustimmung meinerseits!

      Ich kritisiere ungern Mit-Kommentatoren – aber leider hat der Kommentator „Fassungslos“ mit seinem „NUR (!) GOTT KANN UNS HELFEN“ auf äußerst unglückliche Weise die Diskussion dieses so eminent wichtigen Artikels zum WIDERSTAND bzw. zum AUFWECKEN des „Schlafmichels“ mit den so hervorragenden Beiträgen von Frau Raab in eine VÖLLIG FALSCHE RICHTUNG „gelenkt“! So daß dann sofort wieder die üblichen „inner-christlichen“ Reflexe und Klärungsversuche (was ist katholisch usw.) in den Vordergrund traten, die uns aber nicht weiter helfen, wenn es um die konkrete Anleitung zum WIDERSTAND gegen das mörderische Ge-Merkel und die RE-MIGRATION ihrer „Gäste“ geht! Denn diese beiden überlebenswichtigen Dinge müssen wir schon SELBST erledigen, wenn wir nicht die Hände in den Schoß legen und auf eine „wunderbare Rettung“ hoffen wollen, was absolut tödlich wäre.

      Frage:

      „Warum straft uns Gott mit Angela Merkel?“

      Antwort:

      „Solange Gott hier nicht WÄHLT, ist mir schleierhaft, wie ER für die deutsche Bundeskanzlerin VERANTWORTLICH sein soll.“

      Dafür hat er uns ja die FREIHEIT gegeben, daß wir „geopolitische Angelegenheiten“ SELBST „regeln“ sollen, wie es hier gut dargestellt wird:

      https://killerbeesagt.files.wordpress.com/2016/10/schuld-sind-immer-die-anderen.jpg

      Die „Bibelsprüche“ können höchstens „das Sahnehäubchen obenauf“ sein, um zu zeigen, was „unseren“ Gott von dem KRIEGS-GOTT der Mohammedaner unterscheidet: daß er uns eben die FREIHEIT zu moralischem Handeln läßt und kein „Lehrbuch zum Völkermord“, wie es der zutiefst UNMORALISCHE Kloran darstellt, hinterlassen hat!

    • Die DrahtZieher in den Religionen und in der Politik sind die selben HochGradSatanisten.
      Das DrehBuch zur WeltHerrschaft, sind die unHeiligen Schriften Jahwes.
      Verflucht sei der gott Jahwe…

      https://ibb.co/cxwNgT
      🙁
      „Nun, wie es scheint sind sie vom gleichen Kaliber wie der alte Prescott. Beide sind selbstverständlich auch Yale-Absolventen und ,Bonesmen‘. Papa George Herbert ist eine der Stütz en der Bostoner Loge. Er ist auch ständiges Mitglied der Freimaurerloge ,Bohemians‘. Dieser Loge werden ebenf alls satanische Rituale und Menschenopfer nachgesagt. Ermittlungen durch die lokale Polizei werden regelmäßig von höchster Stelle abgewürgt. Ein besonders eifrig ermittelnder Polizist hatte auf dem Heimweg von einer Befragung einen unglücklichen Autounfa ll. Seitdem heißt die Devise der lokalen Bevölkerung: „Leute sperrt eure Kinder weg, die ,Bohemians‘ kommen wieder zu ihrem jährlichen Treffen.“

      https://tinyurl.com/ycy45xmn
      https://tinyurl.com/y9wsrqkl
      Molochs own Country will die WeltKriegen.

      🙁
      Eingeschleuste Migranten – Der Weg zur Neuen Weltordnung (NWO)
      https://www.youtube.com/watch?v=mzlGLhEVONw
      Schwert-Bischof JESU CHRISTI

    • Sie machen GOTT zum Teufel und den Teufel machen sie zu gott.

      Prof. Dr. Walter Veith packt aus | Wie er geheimes Wissen der Freimaurer erhalten hat
      https://www.youtube.com/watch?v=4gToTbqam3Y

      Walter Veith, ein bekannter Siebenten-Tags-Adventist und Wissenschaftler, erzählt in einem Vortrag, wie er das geheime Wissen über Freimaurer erhalten hat. Wie Walter Veith geheime esoterische Bücher von Freimaurern erhalten hat und wie er so Verschwörungen aufdecken kann. Außerdem zeigt er okkulte Praktiken auf und liefert einen Einblick, wie die Geheimgesellschaften wie z.B. die Freimaurer arbeiten.

      Laut Walter Veith steht Satan mit „Medien“ in Kontakt und kommuniziert durch „Channeling“ und gibt Informationen weiter, um die Politik und die gesamte Welt zu beeinflussen. Dämonen beherschen durch Esoterik und andere okkulte Erscheinungen diese Welt, von der die Bibel spricht. Das Ziel ist die neue Weltordnung in der die satanische Doktrin das Maß aller Dinge sein soll, anstelle von Christentum und der Bibel. Sie sollen unglaubwürdig werden.

      Walter Veith hatte in früheren Jahren selber Kontakt mit okkulten, dämonischen und übernatürlichen Erscheinungen: Er lebte mit seiner Familie im Haus der Schwiegereltern, die in okkulten Praktiken verwickelt waren. Deshalb erkrankte sein kind an hohem Fieber, dass nicht verschwand, als Familie Veith Christen wurden. Diese Ereignisse geschahen mehrere Male zum selben Zeitpunkt, Nachts um zwei Uhr, und immer nachdem Walter Veith einen Traum bzw. das Gefühl hatte, von einer Kraft erwürgt zu werde…
      VideoBegleitText

  12. Der Islam und die Moslems sind sehr viel übler und gefährlicher, als ihr euch alle vorstellt!
    Und genau diese Ideologie Islam wird von den NWO Strategen genutzt, um uns alle zu vernichten!

    • Werter Andreas Schreiber,

      Sie haben in zwei Sätzen alles gesagt.
      Und bei uns sollen nun Invasoren Werte-Unterricht erhalten. Da haben sich die Psychologen wieder eine neue Geldquelle ausgedacht. Wenn man Menschen beibringen muß, daß bei uns nicht geköpft, gemessert und dergleichen Abarten, Umgang mit Frauen usw. erlaubt sind, da kann man sich nur noch an den Kopf langen. Bis jetzt sieht es so aus, daß die wenigsten von ihnen sich unseren Werten bisher angepaßt haben , sondern dabei sind mit Hilfe Özeguz diese abzuschaffen, was wir angeblich nie hatten. Nicht einmal und das ist das Gefährlichste ihre Kinder bekommen wir in den Griff, denn das sind die Kämpfer gegen unsere Kinder jetzt schon an den Schulen von morgen und jetzt bereits schon in der Überzahl.
      Je länger der Zeitpunkt zur Gegenwehr hinausgeschoben wird, desto höher der „Preis“.

      • für diesen wunderbaren Artikel – und auch die Verlinkung des deutschen Mädchens möchte ich mich herzlich bedanken.
        Mittlerweile ist es so – jeder der schlecht über die Deutschen in meiner Gegenwart redet, die Keule des Schimmels zückt wird von mir verbal – mit dem Stellwagen – ins Gesicht gefahren. Die Zeit des Appeasements ist vorbei – endgültig.

    • lieber Herr Manheimer,
      vielen Dank für diesen wunderbaren Artikel – der endlich hinter die wahren Kulissen blickt – und abbildet, was unserem Volke seit vielen vielen Jahren angetan wird – der von Ihnen angesprochene Blog ist für mich mittlerweile das Allerletzte.

    • @ Andreas Schreiber

      …und zur „Belohnung“ für ihre Silvester-Pogrome und sonstigen Ausschreitungen gegen uns Indigene bekommen sie von den „NWO-Strategen“ sogar noch „DESIGNSTARKE HÄUSER“ geschenkt, von denen die meisten „malochenden“ deutschen Steuersklaven nur träumen können!

      So geschehen in Bielefeld – hier:

      http://www.nw.de/lokal/bielefeld/joellenbeck/22079783_In-Bielefeld-ziehen-die-ersten-Fluechtlinge-in-neue-Haeuser.html

      Verkündet stolz ein Dummchen namens Ariane Mönekes mit treudoofem Kindergesichtchen in dem Schmierblatt „Neue Westfälische“! Wie’s in Bielefeld seit dem dortigen „Silvester-Pogrom“ von 500 Merkel-Gästen an einheimischen Frauen in Wirklichkeit zugeht, zeigt dieser bestürzende PI-Artikel:

      http://www.pi-news.net/2018/05/amokalarm-in-bielefeld-macheten-mann-verletzt-passanten

      Gut daß es die Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel gleich um die Ecke gibt – dorthin kann man die offenbar geistesgestörten VERANTWORTLICHEN in dieser „Skandal-Stadt“ gleich „einweisen“, wenn unser Land wieder zu normalen Verhältnissen zurückgekehrt ist: für DEUTSCHE da zu sein und nicht für den „Rest der Welt“!

    • @ Andereas Schreiber

      Bingo.

      Ein „harmloses“ Alltagsbeispiel dazu:

      Erst machete X seinen mittleren Schulabschluß in Schland. X war Fundi und intelligent genug, um fleißig im richtigen Moment zu sein.
      Die Schland-Bewohner verfielen in Entzücken, ob seines Fleißes und seiner Strebsamkeit und belohnten X mit einem guten Abschluß.
      Schritt 2:

      X suchte sich eine lukrative Berufsausbildung und begann mit großem Eifer dort, inzwischen vollbärtig, seinen Berufsabschluß zu machen. Ebenfalls zum großen Entzücken der Person, die alternd nun einen Nachfolger für den Betrieb suchte.

      X zeigte sich beständig und interessiert.
      Einige Jahre arbeitete X mit Ausdauer und guter Bezahlung weiter.

      X befindet sich nun im Stadium der Etabliertheit.
      X wartet, denn die alternde Person altert sichtlich stärker in letzter Zeit.

      X wird diesen Betrieb übernehmen. Bereits jetzt berät und verhandelt X mit wichtigen Kunden.

      X belehrt gerne. Besonders über die achtenswerte Hochkultur des Ilsam. Er sammelt auch gerne Informationen über Kunden, die nicht offiziell zu seinem Profil gehören.

      Preisfrage:

      Ist X ein ausdauernder Kämpfer und Karrierist?
      Und 2: Warum verfallen unsere Leute jedesmal in Verzückung, wenn so ein XY-Typ mal kein Faulpelz und Drogendealer werden will.
      Warum verdammt noch mal freut uns das hier denn so?

  13. Suchet der Stadt Bestes!

    Die besten Kontakte ergeben sich auch immer auf den AfD-Versammlungen. Meist finden sich dort Menschen aus dem gleichen Wohnort, bzw. näheren Umgebung zusammen. Wir müssen uns vernetzen. Priorität in unserem Leben muß eine vehemente Gegensteuerung bezüglich des inzwischen für jedermann erkennbaren Islameinfall sein. Den Rat von Petra Raab, Mitglied bei der AfD sollte jeder beherzigen. Sobald mutige einzelne Vorkämpfer, Lehrkräfte, Polizisten usw. sichtbar werden, aufstehen, sofort Rückendeckung geben.
    Wir, ein hochkultiviertes Volk werden uns doch nicht vor diesem Barbaren-Überfall in die Steinzeit versetzen lassen. Wes Herz voll ist, des Mund fließt über, genau so halte ich es auch. Kein öffentlicher Gang ohne daß man mit Menschen ins Gespräch kommt. Man hat inzwischen auch schon ein Gespür dafür, die richtigen zu finden.
    Eine kleine Beobachtung. Kam ein Imam in langem weißen Gewand den Berg hoch, in der Nähe wo sich die Moschee befindet. Vor mir lief ein Türke, der ihn gar nicht beachtete. Der Imam drehte sich wütend um. Ich überholte den Türken, stellte mich dumm und fragte ihn, ob das ein Imam gewesen wäre? Er darauf, ja, von denen will ich nichts wissen. Ich bin Atheist. Solche stehen auch auf unserer Seite.

      • einer mit Gewissen,

        seine Aussage –
        die Partei hat mich verlassen, nicht ich sie,
        ist auch ermutigend für Kirchenmitglieder, wenn sie austreten, aus
        Gewissensgründen.

        Diese Aussage rechtfertigt auch jegliche Befehlsverweigerung, weil uns unsere Regierung, deren Hauptaufgabe es ist, ihr Volk zu schützen, jeglichen Schaden von ihm abzuwenden, uns vollkommen verlassen hat und in fremde Hände gibt. Weiter so!

  14. „Es rettet uns kein König, kein Kaiser noch Tribun, vom Elend zu erlösen, können nur wir selber tun“.
    ……..eine Geschichtliche Aussage die aktueller ist ,denn je!

    Das ist nicht meine „Regierung“, und wird Es nie sein, ich distanziere mich von Allem, was sie sagt und tut!

  15. Widerstand JA,JA,JA – aber wenn selbst die Bürgerlichen Grundrechte durch Tricks ausgehebelt werden, was dann? Man steht davor wie der Ochse vor dem Berg.
    (ich auch- nach langen Bemühungen und Schikane… Puh, Ziel endlich erreicht.

    Petition 2018
    Absichtliche Verhinderungs- Schikane des Bundestags ?!

    An alle Unterzeichner und Interessenten- unglaubliche Dinge passieren!
    Digitale Kompetenz des Bundestags: Erklärung 2018 – eingeschränkte Partizipation
    Eine nochmalige Unterschrift eigentlich schon unverständlich –um die Petition zu unterstützen. Das, so dachte ich naiv, sollte eigentlich kein Problem sein. Doch hatte ich dabei ganz offenkundig die digitale Kompetenz des Bundestag weit überschätzt. Denn im Bestreben, sich die lieben kleinen Bürgerchen die was ganz anderes wollen als die Einheitsparteien und Merkel, so weit als möglich vom Halse zu halten, ist man dort anscheinend um keine versteckte Spitzfindigkeit (oder gar faulen Tricks!) verlegen. So gelang es Computer-Experten der Petitionsseite des Deutschen Bundestag, diese genau so zu programmieren, dass sie für jeden Bürger, der dort zu zeichnen gedenkt, etliche Hürden bereit hält:
    https://philosophia-perennis.com/2018/05/24/digitale-kompetenz-des-bundestags-erklaerung-2018-eingeschraenkte-partizipation/

    • @S-H

      Wie kann man auch an seine Erzfeinde eine Petition richten? Diese Petition geht denen
      doch am Ursch vorbei. Wenn einer mein Haus mit voller Absicht anzündet, kann ich
      diesen Verbrecher doch nicht um Hilfe beim Löschen bitten.

  16. zu og. Komm.
    Hi Leute- wunderbar ich bin wieder da- ganz ungewollt eine Zeit lang ins Nirwana der Technik des Internet abgetaucht. Pfffff.
    Danke MM

    MM: UND SIE ERSCHEINEN NUR SOGAR OHNE ! DASS SIE IN DIE MODERATION VERSCHOBEN WURDEN.

  17. ……..vor „rechtlichen Konsequenzen………..wer vertritt das Recht, wessen Recht, wer und was maast sich an sein Recht durchzuseten, ist diese “ Recht vereinbar mit dem Begriff „Recht“
    ………..Es ist das aufgezwungene Recht von selbstherrlichen Despoten und Kriminellen , die sich einbilden, schalten und walten zu können , wie sie wollen.
    Dazu haben diese Verbrecher kein Recht, von niemandem erhalten und von nur wenigen gewollt.

    …………political corectness ist eine Annahme man könnte ein Stück Scheiße, an einem sauberen Ende aufheben.

  18. OT

    REDEN MIT GOTT BRINGT
    GELASSENHEIT & INNEREN FRIEDEN

    +++++++++++++++++++++++

    ÜBER DEN VERTRAULICHEN UMGANG MIT GOTT
    Aus den Gedanken des hl. Alfons Maria v. Liguori*,
    Bischof von Sant‘ Agata de Goti bei Neapel, Ordensgründer, Kirchenlehrer. 1696 – 1787
    Liguori hat vor allem Einfluss auf die katholische Moraltheologie genommen, der bis heute andauert. In seinem Denken spielen spirituelle Aspekte eine große Rolle, weshalb er moralischem Rigorismus ablehnend gegenüberstand.
    REDE MIT GOTT ÜBER ALL DEINE ANLIEGEN
    SUCHE TROST BEI GOTT IN ALLEM LEID
    „Sieh, Herr, ich bin in Not“ (Klgl 1,20)
    „Herr, warum hast du dich so weit zurückgezogen?“ (Ps 9,1)
    „Auf dich, o Herr, setze ich mein Vertrauen…“ (Ps 30,2)
    „Der Herr ist um mich besorgt“ (Ps 39,18)
    Paulus: „Werft alle Sorgen auf ihn, denn er kümmert sich um euch“ (1 Petr 5,7)
    David: „Unser Gott ist ein Gott des Heils“ (Ps 67,21)
    Hl. Kardinal Bellarmin***: „Es entspricht mehr der Natur Gottes, alle selig zu machen, als sie zu verdammen.“
    HERR, ICH VERLASSE MICH GANZ AUF DICH; DU WILLST JA, DASS
    ICH AUF DICH ALL MEINE HOFFNUNG SETZE…

    ++++++++++++++++++++

    *Viele seiner Lehrer waren vom Jansenismus** geprägt und vermittelten ihm ein gesetzliches, Angst erregendes Gottesbild, das in vielem dem entsprach, das ihn schon bei seinem Vater abgeschreckt hatte…
    https://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Alonso_Maria_di_Liguori.htm

    +++++++++++++++++

    **Jansen (Cornelius Jansen, auch „Jansenius“, 1585- 1638 Bischof von Ypern/Ieper, fläm. Theologe) lehrte mit Berufung auf Augustinus, einige Gebote Gottes seien auch für den Gerechten unerfüllbar; allein die Gnade – nicht Freiheit des Willens – ermögliche sittliches Handeln. Solche Annäherung in der Prädestinations-Lehre brachte dem Jansenismus den Vorwurf ein, der Gnadenlehre von Johannes Calvin nahezustehen…
    https://www.heiligenlexikon.de/Glossar/Jansenismus.html

    +++++++++++++++++++++

    ***Hl. Roberto Bellarmin, Jesuit. 1542 – 1621
    Nach einer persönlichen Intervention bei Papst Clemens VIII., in der er vor voreiligen Urteilen gewarnt hatte, wurde Robert 1602 erneut – als Erzbischof – nach Capua weggelobt…

    Papst Clemens‘ Nachfolger Paul V. holte Robert Bellarmin 1605 als theologischen Berater nach Rom zurück. Bellarmin galt nun als „Faktotum der Kurie “ und war engagiert in Konflikten mit dem Bischof von Venedig und König Jakob I. von England. Er galt als Verehrer Galileo Galileis und setzte sich für die Veröffentlichung von dessen Thesen über das Sonnensystem ein, musste ihm aber 1616 seine Verurteilung mitteilen; den Weg für weitere Forschungen wollte er gleichwohl offen halten.

    Bellarmin war der führende Kopf der Gegenreformation, seine Darlegung des katholischen Standpunktes wurde von sämtlichen Lehrwerken über mehrere Jahrhunderte hinweg übernommen. Er band die Heilige Schrift und die katholische Kirche eng zusammen: erst das päpstliche Lehramt sichere die rechte Auslegung der Bibel. Die Kirche basiere auf dem Amt, auch Konzilien benötigen die Zustimmung des Papstes. Sein 1597 veröffentlichter „Kleiner Katechismus“ erreichte 400 Auflagen, wurde in 60 Sprachen übersetzt und ist in Italien bis heute in Gebrauch.
    https://www.heiligenlexikon.de/BiographienR/Roberto_Bellarmin.html

  19. Es ist „Bürger- und Patriotenpflicht“ zu ERKENNEN, wer es gut mit uns meint. Wenn man die Zusammenhänge erkennt, sollte man sich auf ganz wenige Blogs, wie diesen hier, konzentrieren.

    Petitionen unterschreibe ich schon lange nicht mehr, weil ich auch diesen nicht mehr über den Weg traue.

    Der Artikel von Herrn MM ist gut, jetzt ist Aktion angesagt! Ich habe damit begonnen und diskutiere mit JEDEM über das momentane Desaster der Invasorenplage und des Bevölkerungsaustausches. „Der Ton macht die Musik“ und mit jedem vernünftigen Menschen kann man diskutieren, vor allem, wenn man das leidige Thema Geld anspricht. Konkret argumentiere ich mit den Flüchtlingskosten und ich verweise immer auf diesen Blog. Bei manchen Menschen ist Hopfen und Malz verloren, aber ich habe es zumindest versucht. Das sind vor allem die linken Zecken, wie Mitglieder von Gemeinderäten, die sich nicht belehren lassen oder auch nicht wollen.

    Wir treffen uns in einem kleinen Kreis jeden Monat, und unser Kreis wird immer größer. Die Treffen sind gedacht, um sich über die „Invasorenkrise“ auszutauschen. Jeder von uns trägt mit neuen Informationen zum Gedankenaustausch bei, und der Kreis wird immer größer. Wir haben sogar eine ehemalige Journalisten einer MSM dabei.

    In Aktion treten kann jeder und genau das ist jetzt wichtig. Früher gab es kein Internet und Empfehlungen haben sich durch vernünftige Argumente „weiter gesprochen.“ Sogar beim Einkaufen diskutiere ich, meiner Mutter, die ich pflege, ist das schon unangenehm. Aber steter Tropfen höhlt den Stein.

    Am Pfingstmontag war ich im Gottesdienst (weil ich in einem Gospelchor) singe. Es war ein ökumenischer Gottesdienst und was die Pfarrer sowohl evangelisch als auch katholisch von der Kanzel gepredigt haben, hat meine Wut auf die Amtskirchen weiter verstärkt. Ich war aus diesem Grund bei unserer Pfarrerin und habe mit ihr über meine Sichtweise diskutiert. Ich fragte sie: „Können Sie noch morgens in den Spiegel schauen bei dem, was Ihnen von oben angeordnet wird?“

    Meine E-Mail-Adresse habe ich mit diesem Blog verlinkt und jeder, der sich informieren möchte, kann es tun. Ist es nicht Bequemlichkeit, dass viele nicht in Aktion treten? Die Argumente „uns geht es doch gut“ nehme ich IMMER zum Anlass meinen Senf dazu zu geben. Es gibt sicherlich Menschen, die sich nicht aus der Deckung trauen, aber diese Leute können Flyer erstellen und sie den Leuten in die Hand drücken.

    OT

    Der Kurz ist genau so eine Nebelkerze, meine Vermutung war richtig. Warum schließt dieser Systemling nicht, wie versprochen, die Balkanroute?

    https://www.epochtimes.de/politik/europa/balkanlaender-mit-fluechtlingsstrom-ueberfordert-sie-kommen-von-allen-seiten-a2446023.html

    Durch meine pflegebedürftige Mutter ist meine Zeit begrenzt, aber die Zeit, die ich habe, nutze ich zur AUFKLÄRUNG und zur Lektüre des MM Blogs. Danke Ihnen, Herr Mannheimer!

    • Liebe Aufrichtige,

      wir haben unwahrscheinlich viele Parallelen. Früher war in unserem Haus ein Bibelkreis, heute haben wir Aufklärungs- Zusammenkünfte. Auch ich habe eine pflegebedürftige Mutter und helfe meinen Kindern bei der Betreuung unserer Enkelkinder, weil sie von unseren Großeltern deren Häuser geerbt haben, die inzwischen renoviert wurden und Kredite abzuzahlen sind. So sieht es bei uns Deutschen aus. Arbeit und Fleiß haben uns Wohlstand gebracht, der nun verschenkt wird an Invasoren. Im Nahen Osten erobern sie die Häuser der Christen und hier werden sie ihnen geschenkt, wofür das Steuergeld des „Packs“ einer „Köterrasse“ verschenkt wird und unseren Rentnern“ gestohlen“ wird. Zum Dank dafür dürfen sie auf uns „einwirken“ und für die Beurteilung ihrer „Werke“ erhalten die Richter „Verständnisunterricht“ , das sich dann in milden Urteilen auswirkt. Während Menschen bei uns ohne Rücksicht auf ihr hohes Alter, ohne Rücksicht und Prüfung eines Straftatbestandes, einfach nur aufgrund eines „Schlagwortes“ das bei uns in Deutschland nie zu schlagen aufhört, eingesperrt werden. Wenn wir 2009 das gewußt hätten, was auf uns zukommt, hätten wir uns diesen Ballast der Renovierungen nicht aufgehalst. Aber wir kämpfen weiter für unser Land, wir geben nicht auf.
      Wir sind die Ureinwohner, wir haben unser geliebtes Deutschland mit seinen schönen Burgen, Schlössern, Dome, herrlichen Bauwerke aufgebaut und wir allein haben das Recht hier zu wohnen. Unsere Heimat, unser Land, unser Brauchtum. Wir dringen doch auch nicht in fremde Länder ein und stellen dort alles auf den Kopf. Andere Länder, andere Sitten so war es immer und so wird es bleiben. Wir respektieren sie und sie haben uns zu respektieren. Das verstehe ich unter Völkerverständigung.
      Auch wie Sie, versuche ich immer den „Mund der Leute zu öffnen“, so manche trauen sich nicht, und ich locke sie auch heraus so wie Sie, denn da ist fast jeder empört mit den geschenkten Wohnungen, Häusern, Ausbildungen. Es versteht sich von selbst, daß wir keinen Menschen, der wahrhaftig vor Verfolgung, Christen und auch Menschen, die dem Islam abgeschworen haben, die Aufnahme und Schutz verweigern, doch das sind die allerwenigsten. Die gehen unter in der Masse der Invasoren und fallen diesen in den Asylantenheimen wiederum zum Opfer. Merkel und ihre Handlanger haben einen Chaoszustand geschaffen, der von Tag zu Tag gefährlicher wird für uns alle.i
      Warum haben wir in Deutschland keine Volksabstimmungen?

  20. Ich möchte mich hier einigen Vorkommentatoren anschließen. „Lassen Sie den lieben Gott aus dem Spiel!“ Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin christlich, ich lebe nach der „goldenen Regel“, aber eine Interpretation des Christentums hat auf keinem politischen Blog etwas zu suchen. Ich lebe mein „Christ sein“ im stillen Kämmerlein aus, ich helfe bedürftigen DEUTSCHEN, ich unterstütze unsere heimische Landwirtschaft, indem ich dort meine Produkte kaufe. Ich entsage weitestgehend dem Konsum; ich erstelle eine Liste, was ich benötige und was reiner Firlefanz ist. Wir wissen, dass die „Banken- und Konzernoligarchen“ hinter diesem Massenansturm stecken und diese sollte man wirklich nicht unterstützen.

    • ➡ @ eagle1, 24. Mai 2018 um 22:40 Uhr und
      ➡ @ Aufrichtige, 25. Mai 2018 um 11:19 Uhr

      1. Sie haben den Artikel oben wohl kaum richtig gelesen oder Inhalte schon wieder vergessen.

      2. „Aufrichtige“, Sie leben also Ihr Christsein „im stillen Kämmerlein“, heimlich, als lebten Sie in Saudi Barbarien oder sonstwo in Islamien oder Nordkorea. Was braucht es Kirchengebäude, zerschlagen Sie die Kathedralen, Wegkreuze, Heiligenhäuschen, Kapellen oder machen gleich Moscheen daraus! Verstecken Sie sich ruhig freiwillig oder etwa feige?! Kommunisten u. Moslems werden glücklich darüber sein! Und Jesus´ Wunsch, hinausgehen u. seine Worte verbreiten, Zeugnis ablegen, haben Sie längst vergessen. Aber dann auf die Kirchenfürsten Reinhard Marx u. Bedford-Strohm schimpfen, die ihr Bischofskreuz zeitweise, auf dem Tempelberg, vor den Moslems versteckten, gell!

      3. Geht es in obigem Artikel, wo u.a. Aberglauben* empfohlen wird, um Deutschsein, deutsches Leben u. deutsche Kultur wieder auferstehen lassen u. verteidigen, damit dreht es sich nun mal seit fast 2000 Jahren zuvorderst ums Christentum. Frühes Beispiel Hl. Florian, die Florianspassion…:

      „40 Christen wurden ergriffen und nach vielen Martern eingesperrt. Florian erfuhr davon und eilte nach Lauriacum, um ihnen beizustehen. In Lauriacum wurde er aber von seinen ehemaligen Militärkameraden aufgegriffen und verhaftet, weil er sich als Christ bekannte, und vor den Statthalter Aquilinus geführt. Da er sich weigerte, dem christlichen Glauben abzuschwören, wurde er mit Knüppeln geschlagen und seine Schulterblätter wurden mit geschärften Eisen gebrochen. Schließlich wurde er zum Tode verurteilt. Er sollte bei lebendigem Leibe verbrannt werden. Am Marterpfahl sagte er, wenn sie ihn verbrennen würden, würde er auf den Flammen zum Himmel empor steigen. Die Soldaten scheuten sich nun, ihn zu verbrennen, und er wurde am 4. Mai 304 mit einem Stein um den Hals (später ist daraus ein Mühlstein geworden) von einer Brücke in die Enns gestürzt. Vor seiner Hinrichtung betete Florian eine Stunde, sodass die Soldaten Ehrfurcht erfasste und sie sich scheuten, das Todesurteil zu vollstrecken. Ein wütender junger Mann stieß ihn schließlich von der Brücke hinab in den Fluss. So starb Florian, und auch die 40 Bekenner starben im Kerker.“
      https://de.wikipedia.org/wiki/Florian_von_Lorch

      ++++++++++++++++++++++

      *Ich zitiere dazu das heidnische „deutsche Mädchen“, das Aberglauben, Sagen u. Märchen zu einer deutschen Religion macht:

      „Wenden Sie sich an die alten Geister und integrieren Sie sie in Ihr Leben!
      Befassen Sie sich wieder mit den Geschichten über die alten Götter, sowie über die Naturgeister. Begeben Sie sich auf eine Reise in die Welt der Elfen, Feen und Zwerge.“

      4. Eagle1, wenn „Gott nichts auf einem polit. Blog zu suchen“ hat, weshalb dann Aber- u. Geisterglauben?

      Geben Sie es doch zu, es nervt Sie, daß das Christentum u. seine deutschen Anhänger nicht einfach verschwinden oder alle Deutschen Atheisten, Buddhisten(Weitentferntestenglauben) oder Germanentümler werden.

      5. Seit rd. 2000 Jahren werden Christen gehaßt, lächerlich gemacht, verspottet u. verfolgt,
      https://www.pius-kirchgessner.de/05_Predigten/B_Karwoche/Im%20Kreuz.htm
      aktuell von Kommunisten u. schon seit 1400 J. von Moslems. Und hier auf diesem Blog auch noch von Rechten verhöhnt, zurechtgewiesen; die angebl. Christin „Aufrichtige“ will sogar, daß man Christentum verheimlicht u. Christen sich freiwillig verstecken.

      • @Bernhardine

        „Aufrichtige“, Sie leben also Ihr Christsein „im stillen Kämmerlein“, heimlich, als lebten Sie in Saudi Barbarien oder sonstwo in Islamien oder Nordkorea. Was braucht es Kirchengebäude, zerschlagen Sie die Kathedralen, Wegkreuze, Heiligenhäuschen, Kapellen oder machen gleich Moscheen daraus! Verstecken Sie sich ruhig freiwillig oder etwa feige?! Kommunisten u. Moslems werden glücklich darüber sein! Und Jesus´ Wunsch, hinausgehen u. seine Worte verbreiten, Zeugnis ablegen, haben Sie längst vergessen.

        „Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“
        (Johannes 14, 6)

        Ja, ich bete als Christin in meinem stillen Kämmerlein für das wahre Christsein und die Verurteilung von Verbrechen am deutschen Volk durch Kirche und Politik.

        Wissen Sie auch warum? Weil ich die Amtskirche, die das Christentum dermaßen mit heuchlerischen Reden pervertiert, verabscheue. Jeder Gottesdienst, den ich durch meine Mitgliedschaft in einem Gospelchor besuchen MUSS, ist für mich eine Herausforderung. Jeder Pfarrer und jede Predigt, die ich seit der Migrationskrise gehört habe, predigt über unsere Verantwortung muslimischen Flüchtlingen zu helfen. Was hat das damit zu tun, dass ich in Saudi-Barbarien, wie Sie es nennen, leben möchte? Ich bin Christin, ich sage es nochmals, aber ich bin gegen die Amtskirchen, denn diese sind in der jetzigen Situation „OPIUM FÜRS VOLK.“ Die EKD mit ihrem roten Bedford-Strohm ist GIFT für die Pfarrer. Denn die Direktiven der Predigten gehen von dieser Stelle aus. Sie sind mit verantwortlich, dass die Christen durch ihre Predigten indoktriniert und vergiftet werden. Das nennen Sie Christentum?

        Christus sprach: Ich bin der Weg und die Wahrheit…. Vor allem durch das Weglassen der Wahrheit machen sich ALLE Pfarrer schuldig, die ihre Schäfchen auf eine derartig infame und heuchlerische Weise indoktrinieren. Kein Wort über die Verfolgung von Christen in islamischen Ländern, ich kann das nicht gutheißen. Wäre ich auf einem Kirchentag, ich hätte soviel Mut wie der Volkslehrer, der beispielhaft die Heuchelei angeprangert hat.

        In diesem Sinne, ein schönes Wochenende.

      • Ich missioniere nicht direkt, aber ich verheimliche auch nirgendwo, daß ich Christ(in) bin.

        Lukas 24

        Die Erscheinung Jesu in Jerusalem

        36 Während sie noch darüber redeten, trat er selbst in ihre Mitte und sagte zu ihnen: Friede sei mit euch!
        37 Sie erschraken und hatten große Angst, denn sie meinten, einen Geist zu sehen.
        38 Da sagte er zu ihnen: Was seid ihr so bestürzt? Warum lasst ihr in eurem Herzen Zweifel aufkommen?
        39 Seht meine Hände und meine Füße an: Ich bin es selbst. Fasst mich doch an und begreift: Kein Geist hat Fleisch und Knochen, wie ihr es bei mir seht.
        40 Bei diesen Worten zeigte er ihnen seine Hände und Füße.
        41 Als sie es aber vor Freude immer noch nicht glauben konnten und sich verwunderten, sagte er zu ihnen: Habt ihr etwas zu essen hier?
        42 Sie gaben ihm ein Stück gebratenen Fisch;
        43 er nahm es und aß es vor ihren Augen.
        44 Dann sagte er zu ihnen: Das sind meine Worte, die ich zu euch gesprochen habe, als ich noch bei euch war: Alles muss in Erfüllung gehen, was im Gesetz des Mose, bei den Propheten und in den Psalmen über mich geschrieben steht.
        45 Darauf öffnete er ihren Sinn für das Verständnis der Schriften.
        46 Er sagte zu ihnen: So steht es geschrieben: Der Christus wird leiden und am dritten Tag von den Toten auferstehen
        47 und in seinem Namen wird man allen Völkern Umkehr verkünden, damit ihre Sünden vergeben werden. Angefangen in Jerusalem,
        48 seid ihr Zeugen dafür.
        https://www.bibleserver.com/text/EU/Lukas24

      • Ich bin der Weg und die Wahrheit

        ————————————-

        Genau so ist es werte Aufrichtige.

        Und beides trägt man unauslöschlich fest Herzen….

        Dankeschön, auch Ihnen und Ihren Liebsten sei ein schönes
        und gesegnetes Wochenende gewünscht 🙂

        HG
        Didgi

      • Ups!
        Da fehlt wohl das >im< Herzen…

        Also nochmal:
        Und beides trägt man unauslöschlich fest im Herzen….

        So, nu ist es korrekt 😉

      • @ Bernhardine

        4. Eagle1, wenn „Gott nichts auf einem polit. Blog zu suchen“ hat, weshalb dann Aber- u. Geisterglauben?
        Geben Sie es doch zu, es nervt Sie, daß das Christentum u. seine deutschen Anhänger nicht einfach verschwinden oder alle Deutschen Atheisten, Buddhisten(Weitentferntestenglauben) oder Germanentümler werden.

        ___________________________

        Werte Mitstreiterin,

        neulich sagten Sie ganz schroff und kurz einmal zu einem klar argumentierten Kommentar von mir „Quatsch“.

        Dies trifft nun bei dieser Aussage auf Sie zu.
        Sie haben das auch nicht argumentiert, sondern einfach behauptet.

        Ich bin kein Buddhist und mir liegt es fern, DEUTSCHE oder auch NICHTDEUTSCH Christen vom Erdball zu fegen, damit mein Geisterglaube, den Sie mutmaßen, sich besser verbreiten kann.

        Im Gegensatz zu vielen hier habe ich einen Glauben, aber den begreifen die allermeisten offenbar nicht.
        Ich glaube an den Menschen.

    • @ Aufrichtige

      DANKE!

      🙂

      Durch Ihren Kommentar wurde mir schlagartig klar, WARUM die das Christentum zerstören wollen und lieber dafür den Islam hofieren.

      Das Christentum baut auf Konsumverzicht auf.
      Wahres Christentum ist nicht materiell!
      DAS IST DIESEN BANKSTERN DER NWO WOHL DER HAUPTDORN IM AUGE.

      Dem Blutgierkapitalismus ist es völlig egal, was er wem verkauft. Kann auch alles Halal sein, Hauptsache ist, daß man VIEL VERKAUFT.

      Die Neubürger sind konsumgierig, haben viele materielle Wünsche, kaufen gerne ein.
      Der Islam ist sowieso per se eine materielle „Religion“.
      Deshalb ist er m.M.n. auch keine.

      Das ist des Pudels Kern.
      Die Christen sind so egal und unwichtig geworden, weil sie gesellschaftlich erstens satt sind, und weil glaubende Christen gerade darüber meditieren, wie man sein Leben entschleunigen kann und auf überflüssigen Konsum um seiner selbst willen verzichtet.
      Es wird der Gedanke der echten Nachhaltigkeit gepflegt, des Recyclings sozusagen, Dinge wiederverwenden, gebraucht kaufen, weiter verkaufen, was man nicht mehr braucht etc.

      Von diesem Zweithand-Handel lebt inzwischen die halbe Bevölkerung hier.
      Leider die meisten nicht freiwillig. Sondern aus massiver materieller NOT!

    • Lieber Didgi,
      Sie lassen niemanden im Regen stehen. Und haben immer einen“ Schirm „bereit, in Form verbindender Worte.
      Wir wollen doch miteinander kämpfen im Sinne der Liebe zur Freiheit und Wahrheit und nicht gegeneinander. Jeder hier ist totwichtig.
      Und wir müssen auch unsere unterschiedlichen Erkenntnisse akzeptieren, respektieren und vielleicht kann man sich manchmal auch dadurch korrigieren? Wer weiß?LG Inge K.

      • Wir wollen doch miteinander kämpfen im Sinne der Liebe zur Freiheit und Wahrheit und nicht gegeneinander.

        ——————————————–

        Liebe Inge

        Das ist wohl wahr, da bin ich ganz bei Ihnen 🙂

        Auch Ihnen und Ihren liebsten sei nur das Beste gewünscht.

        HG
        Didgi

        Nebenbei einen kleinen Hinweis an Herrn Mannheimer:
        Mir ist in den letzten Tagen aufgefallen das bei den einen oder anderen Artikel die Verbindung nicht mehr sicher ist(grünes Schlosssymbol nicht vorhanden).
        Vielleicht ist das auch dem einen oder dem anderen auch aufgefallen?

        Hier scheinen möglicherweise die „Stasihacker„ am werkeln zu sein um Daten abzugreifen.

        Das sollte Ihr Webmaster dennoch mal vorsorglich überprüfen.

        Wollte ich mal nur so erwähnt haben.

        Auch Ihnen und Ihren liebsten Alles Gute 🙂

        HG
        Didgi

      • Danke für den Hinweis

        ———————–

        Gern Gscheha 🙂

        Auch Ihnen und Ihren liebsten wünsche ich ein wunderschönes Wochenende.

        Natürlich auch allen anderen lieben und anständigen Lesern und Kommentatoren hier bei MM.

        Schlafts gut 😉

        HG
        Didgi

  21. An ihren Früchten werdet Ihr sie erkennen:
    Bildungsferne, naturwissenschaftliche Ignoranten, genannt rot-grün-versiffte Mainstream-Anbeter werden Lehrer, genderisieren und vernebeln die Gehirne unserer Kinder.
    Beweis: PISA-Studie
    Dumme Menschen kann man besser manipulieren.

  22. Leute es tut sich was !!!
    Die Walze der Demo von Kritiker gegen den political correkt Merkelsystem Wahnsinn bricht Bahn. Exponentieller Anstieg des Protests unterschiedlichster Menschen:

    • Schwabenland-Heimatland

      erst Petra Raab mutmachend und jetzt noch Sie, heute Nacht kann ich wieder schlafen und morgen gehe ich traditionsgemäß im Dirndl zum AfD-Stand. Wir müssen uns schon zeigen, daß wir noch da sind. Es lebe unsere Tradition, unsere Kultur und unsere Heimat. Die müssen wir bewahren für unsere Kinder.

  23. Daß es bei PI keine Kritik an Israel und den USA gibt stimmt einfach nicht. Sie können auch sehr gegensätzliche Meinungen dort veröffentlichen und werden sowohl Zuspruch als auch Kontroverse finden, wie es sich für eine ordentliche Diskussion gehört. Leider ist mir schon aufgefallen, daß es hier so etwas wie Rivalität gibt, und Hinweise auf Ihren Blog dort auch gerne ignoriert werden. Diese Spalterei ist nicht hilfreich, von beiden Seiten nicht. Meinungsverschiedenheiten sind etwas Normales, aber was wir daraus machen, bestimmt, ob wir dennoch für ein gemeinsames Ziel arbeiten können.

    Über das nötige „Aufwachen der Deutschen“ oder wie man es nennen will: Ich denke, da gibt es noch einen Hemmschuh über die Bequemlichkeit hinaus, und der Grund ihn anzuführen ist nicht zuletzt eigene Erfahrung: Wie der deutsche Staat seine Eigenen behandelt ist schlicht und einfach verabscheuungswürdig, und die Tradition der Aggressivität dabei hat sich nicht im geringsten geändert, gleich ob das „Deutschsein“ im Mittelpunkt des jeweiligen Zeitgeistes stand oder das Gegenteil davon. Sehr viele Menschen hassen die Art, und speziell die deutsche Art, Zwang auszuüben. Sie schauen der Zerstörung des Staates mit Lust zu, wählen Parteien, die sie bewerkstelligen, aber realisieren nur eben nicht, daß damit alles nur noch viel schlimmer wird und auch die Freiheiten bedroht, die wir noch haben.

  24. @ eagle1 26. Mai 2018 um 08:30 Uhr

    Wie jetzt, Sie „glauben an den Menschen“? Da haben Sie aber viele fehlbare Halb-Götter zum anbeten! Wen sortieren Sie aus? Merkel-Junta, Antifa, Soros, Freimaurer, SPD-Genossen usw.?

    😛 Heiliger Mensch, der du gut und böse sein kannst, bitte sei gut zur Welt u. zu mir, heile mich von meinen Magengeschwüren, hilf meiner Tochter einen rechten Mann zu finden, meinem Sohn zu einem guten Berufabschluß u. erlöse uns von allem Übel. Lob und Preis dir, daß unsere Familie nicht von Moslems u. Negern angegriffen wurde u. Deutschland noch nicht in Flammen steht. Schenke uns allen eine ruhige Nacht u. Frieden auf Erden. Amen.

  25. Guter Artikel!

    Wir wissen wirklich fast alles über den Islam.
    Wir haben schon genug „Reverse Engineering“ betrieben, um zu erkennen, dass er das Ende für unsere Welt bedeutet, wir wir sie kennen.

    Das Volk steht nicht hinter der Politik, wie es uns vermacht wird, sondern bereitet sich auf das Schlimmste vor. Nur sieht man das noch nicht.

    PS: Und die Medien trauen sich nicht kritisch gegen Ditib zu äußern, und lügt das Volk bzgl. des „Vor-die-Tür-setzen“ ihres Vorsitzenden.

    Angeblich wurde Alboga gefeuert, da er der AKP nahesteht…… KLINGELTS… TAQQIYA!

    Man möchte seitens der Medien der antidemokratischen Ditib ein Akzeptanzpaket schnüren.

  26. OT

    Letzte Sonntagsfrage des „Westfalen-Blatt“ bzw.
    „OWL am Sonntag“, heute veröffentlicht:

    „Gehören Özil und Gündogan ins WM-Team?“
    (Es wurden eine ganze Seite Leserbriefe veröffentlicht,
    üblich ist sonst eine halbe Zeitungsseite. Den Vornamen
    nach, handelt es sich bei den Schreibern wohl um ältere
    Leute.)

    ➡ Die meisten Schreiber empören sich u. finden, die beiden sollten zurücktreten, hätten sich disqualifiziert usw. Einige schimpfen aber auch auf die WM-Vergabe nach Rußland. Ich
    tippe nur ein paar einzelne auffallende Sätze/Meinungen ab,
    aber nicht aus allen abgedruckten Leserbriefen. Mit Übernahme
    deren Rechtschreibung; ohne Gewähr.

    „Kann man sich gefahrlos einer Anfrage Erdogans entziehen?…“
    (Hartmut Sonnenschein, Schl. Holte-Stukenbr.)

    ➡ SCHON ZU DEN TÜRK. BESATZERN ÜBERGEWECHSELT?

    „An dem Treffen von Ilkay Gündogan und Mesut Özil mit dem
    von mir geachteten Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan
    ist nichts zu kritisieren,… Ich sehe die Begegnung
    eher außerordentlich positiv… Hier nimmt sich der deutsche
    Moralapostel mal wieder viel zu wichtig.“
    (Frank Dopheide, Steinhagen)

    „…Die Integration ist hier komplett gescheitert.“
    (Franz-Josef Bierhaus, Rheda-Wiedenbrück)

    „Was wäre passiert wenn ein anderer Spieler zum Beispiel mit
    Alexander Gauland oder Alice Weidel aufgetreten wäre?…“
    (Reinhard Breckenkamp, Halle/Westf.)

    „Beide haben Familie in der Türkei, das sollte man berücksichtigen…“
    (Reinhard Wick, Bielefeld)

    „Wer will bestreiten, daß es mehrere Heimaten geben kann? Was hier vor allem aufstoßen muss, ist die Wahlkampfhilfe für einen Despoten…“
    (Otto Bronnert, Bielefeld)

    „…haben durch ihr Verhalten gezeigt, dass sie sich nicht zur deutschen Nation zugehörig fühlen…“
    (Friederike Beneke, Höxter)

    „Wenn sich einige Spieler mit einem Menschenrechte verachtenden
    Staatsoberhaupt öffentlich ablichten lassen und ihm werbewirksam ihr Trikot überreichen, dann haben sich solche Spieler für die deutsche Nationalmannschaft disqualifiziert, und zwar für immer…“
    (Horst Gockel, Büren)

    „Das Verhalten der beiden deutschen Fußballer steht allerdings in krassem Gegensatz zu der Politik in Deutschland und Europa…“ ANM.: ECHT JETZT?
    (Bernd Hübner, Bielefeld)

    ➡ Kein Türke schrieb, nur ein ihnen wohlwollender Grieche, der sich lieber mit anderen/solchen Ausländern solidarisiert u. dabei die Griechen- u. Christenfeindlichkeit der Türken verdrängt:

    ➡ DEUTSCHE SIND NUR „MENSCHEN IN DEUTSCHLAND“

    „Den beiden Nationalspielern ist wahrscheinlich nicht bewußt
    gewesen, dass sie mit ihrem Treffen und ihren Aussagen,
    denjenigen Menschen in Deutschland eine Steilvorlage gegeben
    haben, die der Ansicht sind, ‚einmal Ausländer, immer Ausländer‘.
    Da jeder eine zweite Chance verdient und ich glauben möchte,
    dass sowohl Özil als auch Gündogan, Deutschland als ihre Heimat
    betrachten, bin ich der Meinung, dass beide in unserem Nationalteam verbleiben sollten. Sportlich gesehen sind die zwei Nationalspieler mit türkischen Wurzeln eine Bereicherung für unser Team bei der WM.“
    (Sokrates Papasimos, Minden)

    (Anm. d. mich)

Kommentar verfassen