STAATSTERRORISMUS: Jetzt schon drei V-Leute im Umfeld von Anis Amri




Augenscheinlich hat der Nachrichtendienst getan, was Nachrichtendienste zu tun haben – und gleich zwei Parlamente getäuscht.

Der deutsche Inlandsgeheimdienst Bundesverfassungsschutz war aller Wahrscheinlichkeit vom Anschlag Amris in Berlin informiert, sehr wahrscheinlich sogar selbst darin involviert. Ebenfalls darf man davon ausgehen, dass er mit der Erschießung Amris in Italien durch die italienische Polizei zu tun hatte: Niemand, sollte aus erster Quelle die Involvierung des VerfSchutzes in den verheerendsten islamischen Anschlag in Deutschland erfahren.

Der Bundesverfassungsschutz war stets die kriminelle Vorhut der Regierenden, um deren dreckige Geschäfte zu decken

Welche Rolle der BVerschutz in der deutschen Nachkriegsgeschichte gespielt hat: Darüber sind schon dutzende Bücher veröffentlicht worden. Man weiß, dass er etwa mit der Gründung und Unterwanderung der NPD zu tun hatte (der SPIEGEL berichtete im letzten Jahrhundert,

  • dass zeitweise bis zu 70 Prozent der NPD-Parlamentarier auf der Gehaltsliste der NPD standen –
  • die gegründet und unterwandert wurde, um in Deutschland das Gespenst der Gefahr von Rechts am Leben zu erhalten.
  • Man weiß, dass er bei der Zerstörung der Partei der „Republikaner“, einer ganz klar demokratischen Partei, die jedoch für die anstämmigen Parteien zu gefährlich wurde, zentral beteiligt war.
  • Man weiß, dass die heutige größte Gefahr der Altparteien, die AFD, längst von Leuten des BVerfS unterwandert wurde.
  • Und man weiß, dass er vermutlich bei der Tötung der beiden „NSU“-Killer Uwe Böhnhardt († 34) und Uwe Mundlos († 38) die Hand im Spiel hatte:
  • Es ist so gut wie ausgeschlossen, das sich die beiden Männer in ihrem Wohnmobile selbst töteten.
  • Der rein „zufällig“ vor ihrem Wohnmobil anwesende V-Mann des BVerfS dürfte der eigentliche Mörder der beiden gewesen sein.

Vieles spricht dafür, dass die neun dem NSU-Trio zur Last gelegten Morde vom türkischen Geheimdienst durchgeführt wurden – und dass diese Sache aus Staatsräson auf die NSU geschoben wurde. Und vieles spricht dafür, dass Beate Zschäpe (37) das Bauernopfer einer riesigen Staatsverschwörung ist, in der die der NSU zur Last gelegten Taten nicht von ihnen, sondern von türkischen Agenten durchgeführt worden sind.

Der Verfassungsschutz schützte noch nie die Verfassung vor ihren Feinden. Sondern die Feinde der Verfassung, sofern diese Teil des politischen Establishments waren bzw. sind, vor der Verfassung.

Jedenfalls ist die Rolle des deutschen VerfSchutzes so, dass man ihn ersatzlos abschaffen müsste. Er ist noch nie seiner eigentlichen Aufgaben nachgekommen – nämlich die Verfassung zu schützen – sondern hat stets jene vor der Verfassung geschützt, die die wahre Bedrohung dieser waren und sind:

Politiker aus allen Parteien, die nicht erst seit der Erscheinung Merkels (der größten Verfassungsbrecherin der deutschen Gesamtgeschichte) sich in Teilen an der deutschen Verfassung, die es trotz des Namens dieser Behörde immer noch nicht gibt (wir haben nur ein Grundgesetz).

Und aus leicht einsichtigen Gründen blieb die vom Grundgesetz geforderte Erstellung einer gesamtdeutschen Verfassung im Falle der Wiedervereinigung verfassungswidrig, aber völlig folgenlos,  bis heute aus.

Michael Mannheimer, 25.5.2018

***

 

 

Da waren es schon drei: V-Leute im Umfeld von Anis Amri

Obleute des Untersuchungsausschusses im Bundestag äußern sich zu aktuellen Meldungen – Hat das BfV das Parlament belogen?

Zur Meldung, das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) habe im Umfeld des späteren mutmaßlichen Attentäters Anis Amri, eine eigene nachrichtendienstliche Quelle gehabt (siehe Welt vom 17.5.2018), äußerten sich am Donnerstag mehrere Obleute des Amri-Untersuchungsausschusses im Bundestag. Danach kann man davon ausgehen, dass es diese Quelle tatsächlich gab. Aber auch, dass das im Parlamentarischen Kontrollgremium, das in geheimen Sitzungen die Belange der Geheimdienste kontrollieren soll, seit über einem Jahr bekannt ist.

Die jetzt bekannt gewordene V-Person hatte das BfV in der Fussilet-Moschee in Berlin platziert, wo Amri, der den LKW-Anschlag auf dem Breitscheidplatz begangen haben soll, ein- und ausging.

Damit hat sich die Zahl der Spitzel mit Kontakt zu dem Tunesier auf drei erhöht.

Schon länger bekannt ist die V-Person „Murat“, genannt „VP 01“, des Landeskriminalamtes von Nordrhein-Westfalen, die Amri mindestens einmal sogar im Auto nach Berlin gefahren hatte. Die zweite V-Person wurde von einer Berliner Behörde, mutmaßlich dem Landesamt für Verfassungsschutz (LfV), ebenfalls im Umfeld der Fussilet-Moschee geführt. Die dritte kam nun also vom BfV.

Vor der Ausschuss-Sitzung, in der Sachverständige zur Frage der bundesdeutschen Sicherheitsarchitektur gehört wurden, darunter der frühere langjährige BfV-Präsident Heinz Fromm, stellten sich Obleute von Grünen, FDP und Linken, sowie der Ausschussvorsitzende den Fragen von Journalisten.

Konstantin von Notz (Grüne):

„Es scheint entgegen den bisherigen Aussagen in Innenausschuss-Sitzungen eben doch eine Quelle des BfV im Umfeld von Amri gegeben zu haben. Das wirft Fragen auf. Offenbar gibt es doch eine ganze Reihe von Quellen. Die Erzählung der Bundesregierung der ersten Tage nach dem Anschlag, dass es sich bei Anis Amri um einen Kleinkriminellen handelte, den man nicht auf dem Zettel hatte, diese Geschichte stimmt vorne und hinten nicht.“

Frage: „Wissen Sie, ob das Parlamentarische Kontrollgremium [PKGr] von der Quelle wusste?“

Von Notz:Ich war in der letzten Legislaturperiode nicht Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums, bin das jetzt, ich darf über Vorgänge im PKGr bei gesetzlichem Verbot nicht in der Öffentlichkeit reden. Das ist ein Dilemma. Trotzdem lohnt es, in den öffentlichen Bericht des PKGr zu Amri zu gucken, um eine Grundidee zu bekommen. Es wird nicht alle Fragen beantworten, aber eine Grundidee bekommt man.“

Benjamin Strasser (FDP):

„Mich empört das auch, was gestern durch die Medien kam. Und es stellt sich schon die Frage nach dem Vorgehen des BfV, wenn Herr Maaßen uns eineinhalb Jahre erzählt, der Fall Amri sei ein reiner Polizei-Fall gewesen und jetzt wird enttarnt – vermeintlich -, dass sich eben auch Quellen im Bereich der Fussilet-Moschee bewegt haben vor dem Anschlag. Die Zeit des Herausredens ist jetzt vorbei. Wir wollen wissen, was wussten die Nachrichtendienste, was wusste das Bundesamt für Verfassungsschutz?

Manches kommt einem natürlich aus dem NSU bekannt vor, was die V-Mann-Praxis des BfV angeht. Klar sein muss, nicht die Bundesregierung kontrolliert das Parlament, sondern das Parlament die Regierung und die Geheimdienste.“

Martina Renner (Linke):

„Wir haben die Presseberichterstattung zu einem mutmaßlichen Quellen-Einsatz im Umfeld von Amri zum Anlass genommen, die Protokolle des Innenausschusses anzusehen und können an vielen Stellen durchaus klar formulieren, dass wir dort wenigstens unzureichend, wenn nicht gar falsch informiert wurden.



Und das zweite ist ja tatsächlich eine entscheidende Stelle:

Hatte der Inlandsgeheimdienst möglicherweise schon vor dem Anschlag über seine Quellen Kenntnis von dem Vorhaben Anis Amris, von seiner Einbindung in Netzwerke, von der Beschaffung von Tatmitteln und ähnlichem?

Wir können derzeit nicht sagen, wie viele Quellen im Einsatz waren, was die Zeiträume angeht, in denen die Quellen tätig waren oder sind, oder auch zu den Ergebnissen, die der Quellen-Einsatz gezeitigt hat. Das ist eine zentrale Fragestellung.“

Armin Schuster, Ausschussvorsitzender (CDU):

Frage: „Herr Schuster, heute haben wir die Nachricht bekommen, dass das BfV eine Quelle in der Fussilet-Moschee hatte, in der Amri verkehrt ist. Seit wann wissen Sie denn davon?“

Schuster: „Das Ihnen zu sagen, erlaubt mir das Gesetz über das Parlamentarische Kontrollgremium nicht. Ich empfehle Ihnen, den Bericht zu lesen, den viele nicht ernst nehmen, weil er ja öffentlich ist. Wir haben zwei Berichte gemacht: die übliche geheime Version, die Langversion, und daraus extrahiert einen öffentlichen Bericht, immerhin 30 Seiten. Und Sie werden auf Seite 12 Ihre Frage beantwortet finden.“

Frage: „Der Bericht ist ein Jahr alt von Mai 2017. Kann man davon ausgehen, dass so lange bekannt ist, dass das BfV diese Quelle hatte?“

Schuster: „Wenn Sie diese Seite 12 lesen, wissen Sie, was wir wussten.“

Frage: „Sie hatten bisher keine Möglichkeit, diesen Befund zu kommunizieren?“

Schuster: „Sie unterstellen jetzt in Ihrer Frage, dass es eine Beziehung gibt zwischen dem, was Sie heute in der Zeitung gelesen haben und Amri. Das muss ich nicht bestätigen. Ihre Unterstellungen müssen nicht richtig sein.“

Frage: „Wissen Sie, ob sie richtig sind?“

Schuster: „Ich weiß es.“

Die Ausführungen zum Bundesamt für Verfassungsschutz im öffentlichen Bericht des Parlamentarischen Kontrollgremiums, von denen die Abgeordneten von Notz und Schuster sprechen, finden sich unter der Überschrift „Kenntnislage und Tätigwerden des BfV“ nicht auf Seite 12, sondern auf Seite 14. Wörtlich heißt es:

Das BfV befragte im Februar/März 2016 Quellen in Berlin und Nordrhein-Westfalen zu AMRI und seinem Umfeld. Die Befragungen erbrachten keine relevanten Informationen zu AMRI selbst. Erst bei einer Befragung nach dem Anschlag erkannte eine Quelle AMRI. (…)

Zusammenfassend ergibt sich folgendes Bild: Das BfV leitete im Rahmen seiner Zentralstellenfunktion innerhalb des Verfassungsschutzverbundes relevante Informationen vor allem von einzelnen Polizei- und Verfassungsschutzbehörden im Zusammenhang mit AMRI an die zuständigen Verfassungsschutzbehörden der Länder weiter. Das BfV führte eigene nachrichtendienstliche Maßnahmen durch, wertete Informationen von Behörden zu AMRI aus und speicherte relevante Erkenntnisse, glich Informationen ab und führte eine Personenakte zu AMRI.

Bericht des Parlamentarischen Kontrollgremiums

Eindeutig ist das nicht. Man kann es aber als Bestätigung lesen, dass das BfV in Berlin mindestens eine Quelle hatte, die über Informationen zu Amri verfügt haben könnte.

Vor allem, weil die Abgeordneten speziell auf diese Darlegungen abheben.

Auf jeden Fall ist der Informationsgehalt mehr, als das, was das Maaßen-Amt gegenüber dem Senat von Berlin offengelegt hat. Im Mai 2017 setzte der einen Sonderermittler ein, um das Handeln der Sicherheitsbehörden im Fall Amri aufzuklären. Bruno Jost, Ex-Bundesanwalt im Ruhestand, befragte im Rahmen seiner Nachforschungen auch die Nachrichtendienste. Dabei erhielt er nur negative Auskünfte. Kein Amt, auch das BfV nicht, wollten Informationen zu Amri gehabt haben. In seinem Abschlussbericht liest sich das auf Seite 64 so:

Rolle der Nachrichtendienste: Soweit aus den hier vorliegenden Akten ersichtlich, spielten die deutschen Nachrichtendienste (hier BfV, LfV Berlin und BND) sowohl im Vorfeld des Anschlags vom 19.12.2016 als auch bei der Aufklärung und Aufarbeitung des Verbrechens eine bemerkenswert bedeutungslose Rolle. Dies gab mir Anlass, den Kenntnisstand der jeweiligen Dienste über AMRI zu erfragen. (…) Das BfV hat hierzu auf meine Anfrage vom 10.5.2017 am 17.5.2017 mitgeteilt, es habe vor dem Anschlag keine eigenen Informationen zu AMRI besessen und auch keine eigene Informationsbeschaffung zu AMRI betrieben.

Abschlussbericht

Bei der Vorstellung seines Berichtes im Abgeordnetenhaus in Berlin fügte der Sonderermittler an dieser Stelle noch mündlich an: „Das mag man…, ja, man muss es wohl so zur Kenntnis nehmen.“ Jetzt weiß man, das Maaßen-Amt hat den Sonderermittler falsch informiert.

Augenscheinlich hat der Nachrichtendienst getan, was Nachrichtendienste zu tun haben, und gleich zwei Parlamente getäuscht.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

32 Kommentare

  1. Mir war das nur allzu schnell klar. Amri ist anscheinend auch unter strenger Beobachtung gestanden und er hätte abgeschoben gehört. Aber schließlich durfte „man“ ihn ja nicht hindern an seiner Tat.
    Dass er nach Italien abgedüst ist und dort von italienischen Polizisten erschossen wurde, war sicher geplant. Ich konnte mir vorstellen, was sich in Deutschland abgespielt hätte, hätte man diesen Amri hier gefasst oder gar erschossen. Wir können auch wissen, wer dann auf unseren Straßen herumrabatzt hätte. Und die Polizei hätte den schwarzen Peter zugeschoben bekommen.
    Die normalüblichen Floskeln unserer Politverbrecher waren und sind: Wir sind besorgt, wir beobachten, wir warnen – aber wir werden nichts tun. Und wenn ihr Opfer dieser Leute werdet, dann seid ihr doch selbst schuld – Armlänge – oder in diesem Fall – LKW-Länge-Abstand, Turnschuhe anziehen, damit man vor Grapschern schneller davonlaufen kann, am besten sich nicht wehren, denn dann sind es keine Vergewaltigungen, das Eigentum gleich rausrücken, denn dann sind es keine Diebstähle, die Haustür gleich offen stehen lassen, dann können die Einbrecher gleich ins Haus marschieren, Geld- und Sachwerte offen auf hinlegen, damit die Einbrecher nicht lange suchen müssen usw. (Dieser letzte Vorschlag wurde tatsächlich von der Polizei in NRW gemacht).

    • ja TonivonderAlm

      solche Spinner haben bereits unseren Planeten gedanklich schon verlassen. Die kann man auf den Mond schießen. Dann können sie dem Mann im Mond Gesellschaft leisten.

  2. Inge: Wenn diese Spinner nicht nur gedanklich unseren Planeten verlassen sondern körperlich, dann wäre uns sehr geholfen. Es wäre eine wunderschöne Vorstellung wenn schwerkriminelle Flüchtlinge, Islamisten, Djihadisten, Terroristen, Mörder, Vergewaltiger, Kinderf… unseren Planeten körperlich verlassen würden.
    Wie könnten wir dann wieder unsere Kinder ohne uns Sorgen machen zu müssen auf die Straße lassen, ebenso unsere Mädchen und Frauen. Wir könnten zu jeder Tag- und Nachtzeit dorthin gehen wo wir hinwollen – ohne beschimpft, beleidigt, verbal und körperlich angegriffen und dafür auch noch kriminalisiert zu werden. Wir müssten uns auch nicht anhören: „Scheiß Deutsche(r) – ihr habt hier nichts verloren, das ist unsere Straße, unsere Viertel, unsere Stadt und zuletzt noch das ist unser Land.
    Unsere Amtskirchen würden wieder das tun, was ihre Aufgabe ist: Das Evangelium Jesu verkündigen. Die Pfaffen würden sicher nicht symbolisch zur Predigt ein Kopftuch aufsetzen und den Islam hofieren. Es gäbe auch keine Islambeauftragten in den Kirchen die uns doofen, rückständigen Deutschen den wunderschönen Islam (Achtung: Ironie) erklären. Es gäbe auch keine Pfaffen und Bischöfe, welche Jesus Christus und seine Anhänger Tag für Tag verraten und verkaufen.
    Ich denke mal, dass die Polizei in NRW auch nicht besonders glücklich ist, aber dass sie ihre Anweisungen von… erhalten haben. Ja, von wem habe die wohl diese Anweisung erhalten.
    Kriminelle Deutsche würden eingesperrt und kriminelle Ausländer abgeschoben.

  3. Hier, ich weiß, off topic, aber ist wichtig weiterzuverbreiten:

    https://philosophia-perennis.com/2018/05/25/gewaltdrohungen-manipulierte-autos-von-ex-kollegen-aus-laden-geworfen-der-alltag-von-afd-politikern/

    Da werden Radmuttern eines AfD-Politikers gelockert, was versuchter Mord und Gefährung des Straßenverkehrs ist. Eine iranischstämmige AfD-Politikerin fliegt aus einem geschäft, nur weil sie Mitglied der AfD ist.

    Wo soll das alles noch hinführen?

    • unsere Sicherheitsbehörden werden das wahrscheinlich unter „Nichtigkeit“ einordnen!
      man siehe im bundestag, welch gestalten da von CDU,SPD,Grünen hocken. sie stören bei den reden der AfD Vertreter und man sieht einfach wie verblödet die sind.

      • @asisi1, „man sieht wie verblödet die sind“. Wer verblödet ist, der muss ja vorher nicht verblödet gewesen sein, sonst wäre er ja nicht ver-blödet. Ich beobachte aber immer häufiger, nicht gereifte Menschen. Das sind für mich Menschen, die nicht nur keine Persönlichkeit entwickelt haben, sondern einen völlig einseitigen Entwicklungsprozess durchlaufen sind. Das sind häufig Menschen, ich schreibe absichtlich nicht „Personen“, denn es sind keine Personen, da ihnen das fehlt, was eine ausgereifte Person oder Persönlichkeit ausmacht, die vom Kleinkind an, es nicht beobachten und erfahren mussten, das sie nicht alleine auf der Welt sind. Die ihr Essen nicht mit Geschwistern und Eltern zusammen einnahmen, und nie erfahren mussten, das bis Monatsende das Geld fehlt. Im Gegenteil, bei Geschwistern, die älter sind, kann es passieren, das diese ihre jüngeren Geschwister sogar als Gegner ansehen. Da sie bei Geburt des Geschwisterchens, nicht mehr die Beachtung und das Verwöhnen erfahren haben, wie vorher. Bei diesen Leuten, ein Verantwortungsgefühl, Empathie, oder die Achtung vor dem Leben anderer zu erwarten, ist nicht möglich. Die sind, so wie ich das sehe, nicht verblödet, sondern einfach „blöde“. Und diese leute werden auch nicht mehr anders. Sie können nur, an sich selbst denken. Es fehlt, die „breite Bildung des Lebens“. Armut sehen, den Überlebenskampf der Menschen, und bemerken können, das es Ungleichheit gibt, um daraus das Gefühl für Gerechtigkeit zu erlangen. Sie haben nie ein Handwerk erlernt, keine Gewerbebetriebe von innen gesehen. Durften, oder konnten nie einen Schraubenzieher in die Hand nehmen. Alles, was diese leute können, ist Verbalität. Die Lebens- und Allgemeinbildung haben Mama oder Papa, mit ihren bunten Scheinchen regelrecht verhindert. Und, das bedeutet das diese Leute ihr Dasein, ihre Erfüllung in stets gleich gesinnten Kreisen, als Ersatzbestätigung ansehen, und das Domestizieren anderer Menschen, ist Ersatzerfüllung.

  4. Der meiste Terror ist STAATSTERROR. Das sieht man schon daran, daß er „logistisch“ von dem berüchtigten „Einzeltäter“ meist gar nicht bewältigt werden könnte. Das führt dann in der Regel zu der Frage nach den „Mit-Wissern“ und möglicherweise „Helfern“, denn bei fast jedem Terroranschlag sind auch die „Schlapphüte“ irgendwie „dabei“. Unter der Rubrik „Staatsterror“ hat der Fatalist-Blog eine ganze Reihe von Beispielen hierfür zusammengefaßt:

    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/category/staatsterror/

    Im „Fall Amri“ muß man allerdings aufpassen, daß man nicht in eine „Falle“ der Mohammedaner tappt. Denn wenn es sich um „Staatsterror“ des irren Merkel-Regimes handelt, können die sich einfach zurücklehnen und sagen: „Es waren ja EURE Leute, die den Täter angestiftet haben – der Islam selbst ist friedlich! Der Täter wurde nur verführt und mißbraucht für EURE Probleme!“

    Und genau in diese Kerbe schlugen auch die LINKEN: „Es gab von Anfang an die Bemühungen der Linken, den Terroranschlag ,WEG VOM ISLAM‘ und HIN ZUM STAAT zu lenken.“

    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/10/21/islam-ist-frieden-amri-ist-quasi-unschuldig-er-wurde-vom-v-mann-zum-lkw-terror-provoziert/

    Das würde dann den DILETTANTISMUS der Merkel-Behörden nochmals „steigern“ (sofern der überhaupt noch steigerungsfähig ist), wenn man den Mohammedanern auch noch die Gelegenheit gibt, grinsend darauf hinzuweisen, daß ja letztlich die deutschen Behörden „selbst schuld“ an dem Attentat seien!

    Da kann man immer wieder nur rufen:

    WEG MIT MERKEL und diesem SHITHOLE-„STAAT“!

    Jeder Staat geht innerlich KAPUTT, der sich nicht an die Regel hält: KEINE ANSIEDLUNG von MOSLEMS! Denn wenn ein Staat erst Moslems in großer Zahl einreisen und sich ansiedeln läßt, ist es fortan, wie wenn DIE PEST AUSGEBROCHEN ist! Das zeigen genau solche Fälle wie der „Fall Amri“.

    Deshalb kann nur noch der Sturz des Merkel-Systems und die Errichtung einer DIREKTEN DEMOKRATIE mit UNABHÄNGIGEN MEDIEN das Deutsche Volk vor den herrschenden Politik-Betrügern und damit vor dem Untergang retten. Denn:

    Hinter der DEMOKRATISCHEN FASSADE wurde ein System installiert, in dem VÖLLIG ANDERE REGELN gelten als die des GRUNDGESETZES. Das ,System‘ ist UNDEMOKRATISCH und KORRUPT, es mißbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.“ (Prof. Hans Herbert von Arnim)

    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2018/04/21/nur-die-direkte-demokratie-mit-unabhaengigen-medien-kann-die-politik-aendern/

      • So ist es!

        Die Linken sind die „Steigbügelhalter“ für die Moslems – sonst würden die hier keinen Fuß zwischen die Türangeln kriegen!

        Hat ja hunderte von Jahren auch funktioniert, aber jetzt verfügen gewisse Leute über die WELT-MACHT, die das weiße christliche Europa mittels Islamisierung und Vernegerung vernichten können und wollen. Die Linken spielen hierfür quasi die „Eisbrecher“ der NWO-Globalisten und Anglozionisten.

        Die „Blaupause“ war der Versuch der Vernichtung des christlichen russischen Volks durch die Wall-Street-finanzierte „Revolution“ der Bolschewisten mit nachfolgenden 40 Millionen Todes-Opfern zwecks Herstellung eines „neuen Sowjetmenschen“ aus der Retorte der kommunistischen Ideologie.

        Unsere dilletantischen „Schlapphüte“ sind der Ausführung dieses verbrecherischen Plans nicht gewachsen und BLAMIEREN sich nach Strich und Faden wie schon beim „NSU-Fake“. Die Moslem-Verbrecher sind für die „eine Nummer zu groß“! Nur zum „Alte-Omas-Einsperren“ reicht’s bei diesem Gesindel gerade noch. Wie wär’s denn einfach mit der Rückkehr zum Rechtsstaat? Und mit der De-Islamisierung – gemeinsam mit uns Patrioten zwecks Rettung unseres Vaterlands und Europas?

      • @ eagle1

        Danke für die „Stalinen-Propaganda“! Hab mal kurz reingeschaut und werde mir für den über 2 Stunden langen Film mal etwas Zeit reservieren.

      • @ Alter Sack

        Ja, ist nicht uninteressant gemacht.
        Selbsterklärend.
        Man weiß, daß nuoviso-„Macher“ jeweils den Islam und dessen Eigenart ausblenden.
        Das ist bei dieser Quelle so.
        Muß man einfach in seine Wahrnehmung mit einbeziehen.

        Den Rest an Infos haben hier auf dem Blog schließlich alle parat.
        Braucht man nicht ständig zu bestätigen.

      • DAS FLEISCH STREITET WIEDER DEN GEIST, DER GEIST WIDER DAS FLEISCH – WER AUFS FLEISCH SAET WIRD VOM FLEISCH VERDERBEN ENRNTEN, WER ABER AUF DEN GEIST SAET WIRD VOM GEIST FRRIEDE, FREUDE, GER E CHTIGKEIT, FUELLE ERNTEN.
        Das L(i)eben ist ein Spiel, nur wer es recht zu spielen wess, gelangt ans/ins grosse Ziel.
        IM HIMMEL GIBT ES KEIN FREIEN, NOCH GEFREIT WERDEN – GIBT ES NICHT GESCHREI, SCHMERZ, LEID UND TOD. Gruss. …

        Gruss. Gottes Beistand, Segen, Trost euch/dir. Burkhard, die Selbsthilfe FREIE HAND – Die Wiederverwertungsku(e)nst-ler(ei). The Offbg.12:5;Hebr.1:8. u.a. …

      • @ burkhard

        Bibelsprüche können extrem nerven.
        Insbesondere wenn diese von Menschen vorgetragen werden, die offenbar nicht wissen, mit was sie sich selbst fremdfedrig schmücken.

        Würden Sie freundlicherweise mal erklären, was das soll!?

      • @ Alter Sack

        Nachtrag und kleines Detail.

        In diesem Video über die Stalinen-Propaganda ist auf Minute 1:42:19 ein hochinteressantes Schmuckstück zu sehen, was Frau Wagenknecht enorm prominent platziert trägt.

        Dieses kleine Detail hat enormen Rückschlag auf diese Quelle, die allgemeinhin als „nicht seriös“ gilt, es jedoch sehr wohl zu sein scheint.

        http://alles-absicht.de/promi-luege-20-jhdt-3

  5. Der MerkelHAFTe VerfassungsSchutz gehört überwacht, rund um die Uhr.

    Gerhard Wisnewski – Die spektakulärsten Kriminalfälle 2013
    Das Massaker von Woolwich – PflichtLeseArtikel wenn es um TerrorAnschläge und geheime Dienste geht.

    TextAuszüge : https://tinyurl.com/ya57osg9
    🙁

    Blutige Hände saubere Kleidung ???
    Sekunde 21 ist die Frau blind ? geht auf den KopfAbschneider zu ???

    Terrorakt in London – Soldat auf Straße abgeschlachtet
    https://www.youtube.com/watch?v=9L-0b_yjndM

    Merkelwürdig die neue EU-Diktaur-Zensur DSGVO verbietet solche Fotos und FilmAufnahmen
    da sie gegen den DatenSchutz sind – ist doch schön für die FalscheFlaggeAktionen wenn
    nur noch die GEZapoHurenMedien über Mord und TotSchlag auf den Straßen berichten können dürfen….

    Islamisten zerhacken einen britischen Soldaten auf der Straße – Bild.de
    Bluttat in London: Zwei Männer köpfen Soldat mit Hackbeil – Blick
    British Soldier Killed in Machete Attack in London – Newsy – YouTube

    🙁

    DSGVO – totale Meinungsversklavung im EU-Stil (Datenschutz-Grundverordnung) | 23.05.2018
    https://www.youtube.com/watch?v=ruJQ8Jv3zbA

    Warum ist die EUdSSR so BürgerFeindlich ?

    Da “unsere” Spitzenpolitiker Freimaurer sind (Freimaurerei wurde von Jesuiten gegründet) und den marxistischen Eine-Welt-Kommunismus aufbauen soll, würde niemand gegen Junckers marxistischen Prozess vorgehen

    Und was sagte Marx? Er sagte im Kommunistischen Manifest dass seine Lehre nur durch Revolution und Krieg durchgeführt werden könne! Auf der 1. Internationale forderte er die “Diktatur des Proletariats” – und seine Jünger in der Sowjet-Union, China usw haben nur Marx´satanische Evangelium realisiert.

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2018/05/25/totengraeber-der-kranken-eu-haben-oberwasser/

    • Alter Sack: Das ist schon lange meine Rede: Die Linken sind die Steigbügelhalter für die Moslems – und unsere Amtskirchen dazu. Allerdings sollte es diesen Linken und den meisten Kirchenleuten klar sein, dass sie eines Tages für die Moslems nicht mehr von Nutzen sein werden. Im Iran hat man gesehen, wer an den Baukränen gebaumelt ist als ein Ayatolla zurück ins Land gebettelt wurde. Ich habe da noch etwas im Gedächtnis, dass dieser Ayatolla Kindersex als etwas Legales hingestellt hat.
      Ich hoffe doch sehr, dass die Linken und die meisten dieser Kirchenleute noch so viel Charakter, Anstand und Ehre haben, nicht von uns übriggebliebenen Deutschen Mitleid, Rückhalt, Hilfe und Verständnis für ihre Situation einzufordern.

      • @ TonivonderAlm

        Auch bemerkenswert, daß es um einen bekannten Pädokriminellen-Fall ging, den Robinson vor Gericht filmisch dokumentieren wollte, als man an ihm das Exempel statuierte, das unter dem auch hierzulande nun geltenden Anti-Foto-Gesetz möglich geworden ist.

        2 Jahre Haft.

        Die Hinter-Pädokriminellen wollen nicht, daß man ihnen auf die Finger schaut. Ihre Zubringer-Kreise stehen „leidigerweise“ gerade vor Gericht, das könnte zu viel Staub aufwirbeln.

        Lieber ein paar fiese Fressen von Pakistani-Schwerverbrechern durch die Presse jagen, von einem üblen Skandal schreibseln lassen, der nun ja gottseidank aufgedeckt ist und bei dem die Täter gefaßt und vor Gericht gestellt werden konnten. Fall gelöst…

  6. Grüß Gott,
    warum braucht man einen Verfassungsschutz wenn man keine Verfassung hat?
    Wenn das Grundgesetz unsere Verfassung sein soll ,
    warum heißt der Verfassungsschutz nicht Grundgesetzschutz?

    • @ A.R.H.

      Das scheint wirklich schwer zu begreifen zu sein, daß bei uns die Verfassung „Grundgesetz“ heißt.

      Der Begriff Verfassung war damals nicht möglich, da Deutschland geteilt wurde.
      Echt kompliziert.
      Das GG ist gültig. Es gilt als Grundgesetz und das Verfassungsgericht befindet über Fragen, die das GG betreffen.

      Schlimme Begriffsverwirrung. Ist einzusehen.

  7. ARH genau so ist es! Das Grundgesetz ist keine Verfassung und gleich gar nicht die des deutschen Volkes! Das Grundgesetz stammt von den Besatzern und diente der Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung. Wir haben nicht die Aufgabe eine Verfassung zu errichten gemäß Carlo Schmidt. Also ist selbst der Verfassungsschutz nichts anderes als die Weiterführung der Gestapo oder der jüngeren Stasi. Eine Linke Hure von Merkel und ihrer Junta

  8. OT – AfD-Bundestagsabgeordnete Corinna Miazga im Interview mit Compact in Sachen Bayern-Wahl… Vorgeplänkel.

    Die Frau kann man sich merken.
    Taktisch wichtig ist diese Diskussion gerade jetzt, noch rechtzeitig VOR der Sommerpause. Danach wird die Bayernwahl so schnell durchgewinkt werden wie möglich, das jedenfalls wird die CSU so hinzulenken versuchen.

    Heimat tut gut, Bayern und das Kreuz: COMPACT 6/2018
    https://www.youtube.com/watch?v=j0wMxTImimY

  9. Schade dass nicht auffliegen tut dass die CDU-Werteunion von Verfassungsschutz-V-Leuten Ausspioniert und überwacht wird, Dass würde doch einiges in Bewegung bringen !

    https://werteunion.net

    Prof. Dr. Max Otte und Doktor Peter Helmes gehören diesem CDU-Werteunion Verein an, Wenn auffliegen würde dass Merkel und Seehofer sogar Mitglieder von Ihren eigenen Parteien Welche Parteiinterne-Gegner der Regierungspolitik sind vom Verfassungsschutz-V-Leuten Ausspioniert und überwacht lassen dass wäre ein richtig Schwerer Schlag gegen Merkel und Seehofer und ES würde bewirken dass viele Leute zur AfD und LKR herüber gehen würden und immer wieder einmal mehr aufzeigen dass Wir einen UNrechtsstaat haben !

  10. OT

    „M A N N“

    Mit Kinderroller
    Siebenjähriger beschützt seine Mutter vor Vergewaltigung
    25.05.2018, 18:53 Uhr | dpa

    Mit Kinderroller
    Siebenjähriger beschützt seine Mutter vor Vergewaltigung

    25.05.2018, 18:53 Uhr | dpa
    Heilbronn: Junge (7) beschützt Mutter vor Vergewaltigung – mit seinem Roller. In Baden-Württemberg soll ein Junge mit einem Tretroller auf einen Mann eingeschlagen haben, der seine Mutter vergewaltigen wollte.

    In Baden-Württemberg soll ein Junge mit einem Tretroller auf einen Mann eingeschlagen haben, der seine Mutter vergewaltigen wollte.

    Ein tapferer sieben Jahre alter Junge soll seine Mutter in Baden-Württemberg vor einer Vergewaltigung bewahrt haben. Als ein Mann über die Frau herfiel, schlug das Kind auf den Täter ein – mit seinem Tretroller.

    Ein Siebenjähriger hat in Baden-Württemberg seine Mutter vor der Attacke eines mutmaßlichen Vergewaltigers beschützt – er schlug mit seinem kleinen Roller auf den Angreifer ein. Ein Mann hatte die 44-Jährige am Donnerstagmorgen im Leinbachpark in Heilbronn zu Boden geworfen.

    Er soll versucht haben, ihr die Hose herunterzuziehen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mitteilten. Der Junge nahm seinen Roller und schlug damit auf den Angreifer ein, bis ein weiterer Mann den Angriff bemerkte und Mutter und Sohn half, den Täter in die Flucht zu schlagen.

    Die Polizei nahm kurz darauf einen 39 Jahre alten Verdächtigen fest. Den Ermittlern zufolge soll er bereits am Mittwoch eine Frau angegepackt haben, die sich jedoch losreißen und fliehen konnte. Ein Richter erließ am Freitag Haftbefehl, der Verdächtige sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Die Polizei ermittelt nun, ob er auch andere Frauen in dem Stadtteil angegriffen hat.
    (Foto mit Roller allerdings falsch, sowas hebt kein Kind hoch.)
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83831824/heilbronn-junge-7-beschuetzt-mutter-vor-vergewaltigung-mit-seinem-roller.html

    „DEUTSCHER“
    Heilbronn
    Sowohl der mutmaßliche Täter, als auch das Angriffsopfer, sind nach Polizeiangaben Deutsche
    https://www.rtl.de/cms/heilbronn-junge-7-verhindert-vergewaltigung-seiner-mutter-44-4167955.html

    Heilbronn | Ein Siebenjähriger hat in Baden-Württemberg seine Mutter vor der Attacke eines mutmaßlichen Vergewaltigers beschützt – er schlug mit seinem kleinen Roller auf den Angreifer ein. Ein Mann hatte die 44-Jährige am Donnerstagmorgen im Leinbachpark in Heilbronn zu Boden geworfen. Er soll versucht haben, ihr die Hose herunterzuziehen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mitteilten. Der Junge nahm seinen Roller und schlug damit auf den Angreifer ein, bis ein weiterer Mann den Angriff bemerkte und Mutter und Sohn half, den Täter in die Flucht zu schlagen.
    https://www.svz.de/19948721

    • @ Bernhardine

      Vielen Dank für die Information zu diesem Fall.
      Der mutige Junge ist großartig.
      Bei uns sind selbst noch Kleinkinder besser in der Lage, ihre Mütter zu schützen, als Staat und Polizei.

      Grrrrrrrrr

  11. USA: Jahrhundertkorruptionsskandal im Pentagon
    Pentagons Kriegstreiber können 21 Billionen Dollar nicht rechtfertigen oder nachverfolgen, wohin die Riesensummen geflossen sind,
    https://www.contra-magazin.com/2018/05/das-pentagon-kann-21-billionen-dollar-nicht-rechtfertigen/

    Da bin ich aber gespannt, ob Trump hier endlich durchgreift, ob Generäle endlich im Knast landen. Immerhin gibt es immer noch sehr viele Militärs, die trotz begangener Kriegsverbrechen in Vietnam und Koreakrieg als Kriegshelden verehrt werden. Hier muss Trump endlich zeigen ob er seine Wahlversprechen hält und den Korruptionssumpf, das an eine Bananenrepublik erinnert, endlich trockenlegen kann.

  12. Nachrichtendienste sind auf der Seite der Nutznießer und nicht auf Seite des Volkes.

    Ergo: Parlament möchte Islamisierung, BND und VS hilft dabei! Islam ist schon überall drin.

    Es klingt wie ein Horrorszenario, aber ich glaube, er sitzt auch schon irgendwo in der AfD.

  13. Mein Brief an einen Landrat vom 31. August 2016 wurde missachtet, erst nach dem Anschlag fast 4 Monate nach meinen Brief wurde der benutzt um gegen von denen so genannte Reichsbürger zu hetzen. Herr Landrat wurde bedroht.

Kommentare sind deaktiviert.