Auch England wurde durch seine Islamisierung zu einem Verbrecherstaat: Tommy Robinson wegen NICHTS zu 13 Monaten Gefängis verurteilt


Das Verbrechen von Tommy Robinson: Inanspruchnahme des Grundrechts auf freie Meinungsäußerung

Gestern, am Freitagmorgen, fand sich Tommy Robinson, Gründer der English Defence-League, in Leeds in Großbritannien vor dem Crown Court, dem Gerichtsgebäude, wo der Prozess gegen eine moslemische Kinderschänderbande geführt wurde, ein, filmte mit seinem Handy vor dem Gebäude und streamte die Bilder live im Internet.

Das allein reichte den britischen Behörden ihn festzunehmen.

In kürzester Zeit sah er sich umringt von Beamten, die ihn aufforderten, das Filmen einzustellen und beschuldigten ihn, den „öffentlichen Frieden zu gefährden“.

Tommy Robinson berief sich zwar auf das angebliche Recht der freien Meinungsäußerung, was aber nichts am Durchsetzungswillen der britischen Staatsmacht änderte. Der friedliche, den Frieden störende Filmer, wurde in ein Polizeiauto verfrachtet. Quelle

Er habe den „öffentlichen Frieden“ durch seine Berichterstattung gestört, so der Independent. Da Robinson eine Bewährungsstrafe zu verbüßen hatte, wurde er tatsächlich für 13 Monate ins Gefängnis gesteckt. Sein Verbrechen: Auch damals hatte er über einen Prozess gegen eine moslemische Bande berichtet, die wegen Gruppenvergewaltigungen Minderjähriger vor Gericht stand.

Damit haben wir auch in England praktisch dieselben Zustände wie in den übrigen 57 islamischen Ländern:

Wer den Islam kritisiert, der wird seit 1400 Jahren hart – bis hin zur Todesstrafe – bestraft. Dieses Gesetz geht direkt auf Mohammed zurück, der wörtlich sagte: “Wer den Islam kritisiert, den tötet.”

Nun, England hat nicht nur einen islamischen Oberbürgermeister in seiner Hauptstadt, sondern – man fasst es nicht – inzwischen auch einen islamischen Innenminister.Damit ist England noch weiter islamisiert als der failed state Schweden, der im Begriff ist, das Kriegsrecht wegen seiner nicht mehr zu kontrollierenden Islamisierung auszurufen (ich berichtete: “Schweden bereitet seine Bürger auf den Bürgerkrieg seitens des Islam vor“)

Was ist aus dem einst so glorreichen Weltimperium geworden?

Die Schleusen für den Teufel in Gestalt der Pseudoreligion Islam öffnete kein Geringerer als der Islamfreund und Sozialist Tony Blair – dessen Schwester schon zum Islam übergetreten ist und der mehrfach verkündigt hatte, dass er beim Lesen des Koran Hochgefühle bekäme.


Und wer glaubt, das englische Königshaus stünde dem Islam ablehnend gegenüber, der täuscht sich:

Die Windsors und der Islam sind engstens über diverse Geheimbünde miteinander verknüpft.

Ohne hier näher darauf einzugehen, nur die folgende Information:

Über die Verquickung des Hauses Windsors mit den Juden und dem Islam

Der britische Enthüllungsautor David Icke führte 1999 ein Videointerview mit Arizona Wilder (geb. Jennifer Ann Nagel), einer ehemaligen Hohepriesterin des Satanischen Kults in England, die direkt mit der britischen Königsfamilie zu tun hatte. Dieses Video kann man auf YouTube in voller Länge ansehen. Arizona Wilder erzählte David Icke, dass sie schon als Kind speziell ausgewählt wurde, um eine satanische Priesterin zu werden.

Hier sehen wir die enge Verbindung von England und Israel. Der Löwe im Wappen ist gleichzeitig der Löwe von England und Israel. Gemeint ist der Löwe von Judah als Zeichen für König David und seine Nachkommen. Wie wir bereits gesehen haben, sehen sich das Haus Windsor bzw. Sachsen-Coburg-Gotha sowie alle europäischen Monarchien als Nachkommen der alten Hebräer.

Sie sind unter der Kontrolle des Hauses Rothschild, dem Schöpfer und Eigentümer des Staates Israel. Sie sind laut Kling auch bekennende Anbeter Luzifers und Führer der anderen 12 Blutlinien.

Jeder kann sich über dieses Thema selbst informieren. Meine Zeit heute ist begrenzt, um näher darauf einzugehen. Doch ich werde in Bälde über die Verbindungen der europäischen Königshäuser mit Rothschild, den Juden und dem Islam eingehen. Diese sind weitaus tiefer, als ein Unwissender auch nur ahnen kann.

Tommy Robinson jedenfalls ist ein Opfer der Islamisierung Europas, ein Opfer des Abbaus der Menschenrechte in ganz Europa – und damit ein Held der Geschichte.

Sollte er im Gefängnis getötet werden (auch die britischen Gefängnisse sind mit z.T. über 90 Prozent Moslems belegt), wird dies der vielleicht letzte Funke sein dafür, dass in England zu einem Volksaufstand kommt.

England sollte sich daran erinnern, dass nicht nur ein König unter dem Fallbeil endete. Im Köpfen und Töten (vergiften, ermorden) von Königen sind Engländer noch erfolgreicher als die Franzosen.

Michael Mannheimer, 26.5.2018

***

 

 

Veröffentlicht

Tommy Robinson – „Die 13 Monate im Gefängnis wird er nicht überleben“

Wird er 13 Monate Gefängnis in Großbritannien überleben? Tommy Robinson (c) Screenshot PP/YT

Er habe den „öffentlichen Frieden“ durch seine Berichterstattung gestört, so der Independent. Da Robinson eine Bewährungsstrafe zu verbüßen hatte, wurde er vermutlich tatsächlich für 13 Monate ins Gefängnis gesteckt. Auch damals hatte er über einen Prozess gegen eine Bande berichtet, die wegen Gruppenvergewaltigungen Minderjähriger vor Gericht stand.

Freunde und Anhänger befürchten nun, dass er die Gefängnisstrafe nicht überleben könnte.

Der bekannte PeterSweden-Account bei Twitter merkt dazu an:

Als Tommy das letzte mal im Gefängnis war, brachen ihm Mitgefangene die Nase. Ein Mann, der ins Gefängnis gesteckt worden sei, weil er Schweinespeck vor eine Moschee verteilt hatte, sei unter mysteriösen Umständen tot im Gefängnis aufgefunden worden.

Die Mitstreiter  und Anhänger Robinsons können nicht glauben, was passiert ist:

„Wir leben in einem Polizeistaat, es gibt keine Meinungsfreiheit mehr“,

…hört man immer wieder.

Sie wollen es nun nicht bei dem Hashtag #FreeTommy und einer Online-Petition belassen, der die – wie sie vermuten, verordneteSchweigespirale der britischen Medien durchbrechen soll.

Selbst liberale Kritiker Robinsons zeigen sich entsetzt über das Ausmaß der Unterdrückung der Meinungsfreiheit in Großbritannien und wollen sich heute zusammen mit seinen Freunden und Anhängern spontan um 15 Uhr britischer Zeit vor dem Haus der britischen Premierministerin Theresa May in der Downing Street zu einer Protestkundgebung versammeln und die sofortige Freilassung Robinsons fordern.

Martin Sellner, der selbst in Großbritannien verhaftet wurde, meldete sich gestern Abend zu Wort:

„Vor unseren Augen erhebt sich ein neuer Totalitarismus. Überall in Europa wird die Meinungsfreiheit abgeschaltet. Patriotische Aktivisten werden kriminalisiert und ihre Strukturen zerschlagen.


Einschub von Michael Mannheimer:

TOTALITARISMUS

In der Untersuchung „Totalitarian Dictatorship and Autocracy“ entwickelte Zbigniew Kazimierz Brzeziński 1956 zusammen mit Carl Joachim Friedrich ein für die Politikwissenschaft noch heute wichtiges Modell des Totalitarismus:

Totalitäre Regime seien etwas grundsätzlich Neues und Gleichartiges. Ziel sei die totale Kontrolle, die durch eine alle wichtigen Lebensbereiche umfassende Ideologie gekennzeichnet sei und eine neue Gesellschaft erschaffen wolle. Eine einzige hierarchisch organisierte Partei besitze die gesamte politische Macht und werde von einem Diktator angeführt.

Nur ein kleiner Teil der Bevölkerung sei politisch aktiv und hänge der Ideologie wirklich an. Ein Terrorsystem kontrolliere Bevölkerung und Partei. Eine Geheimpolizei bekämpfe tatsächliche und potentielle Feinde. Die Massenkommunikation sei monopolisiert. Die Wirtschaft werde bürokratisch kontrolliert und gelenkt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zbigniew_Brzezi%C5%84ski#Politikwissenschaftliche_Werke


Das sind genau die Zeiten über die man später mal fragt: „Was hättest du getan?“ Ich frage jeden meiner Seher heute: Was machst du? Insbesondere wenn du noch jung bist, und keinen familiären Verantwortungen hast.

Wenn du angesichts dieser Zustände immer noch ein gemütliches, privates Leben führst und dich nicht dem freiheitlichen Widerstand gegen dieses Unrecht angeschlossen hast- dann bist du vielleicht auch ein Teil davon… Jeder kann und muss aktiv werden, sonst ist er mitverantwortlich für das was geschieht!“ – so Sellner in seinem spontanen Videostatement.

 

 

Quelle:
https://philosophia-perennis.com/2018/05/26/tommy-robinson-die-13-monate-im-gefaengnis-wird-er-nicht-ueberleben/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
96 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
%d Bloggern gefällt das: