Verschwiegen & Vertuscht: 70 Invasoren vergewaltigen 14-jähriges Mädchen zu Tode




Nur in Kriegszeiten müssten deutsche Frauen dies durchmachen. Und wir leben inmitten eines Krieges

Hat es das in der deutschen Geschichte jemals gegeben. Ja und Nein.

Ja – und Kriegszeiten hat es solcheMassenvergewaltigungen gegeben. Beim Einfall der Schweden im 30-jährigen Krieg, beim Einfall der Sowjets 1944 in den ostdeutschen gGebieten (Millionen deutsche Mädchen, Kinder und Frauen wurden massenvergewaltigt, massenverstümmelt oder nahmen sich zu tausenden das Leben) – und, wie die neueste Geschichtsforschung nachwies, hatten sich die US-Bestzer auch nicht besser verhalten.:

Was die Ami-gesteuerten Medien gerne verschweigen: Auch die Alliierten hatten Massenvergewaltigungen an deutschen Frauen begangen.
 100.000nde Frauen sollen es gewesen sein, die ihnen zj  Opfer fielen. Vor allem die amerikanischen triebgesteuerten Soldaten sollen sehr aktiv gewesen sei.

Quelle:http://www.mz-web.de/kultur/zeitgeschichte-us-soldaten-sollen-hunderttausende-frauen-missbraucht-haben,20642198,33048132.html

„Für die Russen waren wir Freiwild“

Deutsches Mädchen nch dem WKII unter Hyänen. Sie wurde mit Sicherheit schon mehrfach vergewaltigt – und möglicherweise wurde sie auch unmittelbar nach dieser Aufnahme von den um sie sitzenden Sowjet-Soldaten vergewaltigt.

Veröffentlicht am 03.03.2015, Quelle


Doch Massenvergewaltigungen hat es in Friedenszeiten in Deutschland niemals gegeben.

Zu 99 Prozent waren es (in Frdesnzeiten) Vergewaltigungen eines Mannes gegenüber einer Frau (auch Kind) – und nur zu 1 Prouent waren ein paar Männer (meist stark alkoholisiert) an einer Massenvergewaltigung beteiligt.

Was nun der folgenden Artikel, in welchen es um die Vergewaltigung eines Mädchesn durch 70 Männer anbelangt – bis sie starb – anbetrifft, so hat er einen gewaltigen Fehler:

Es gibt keinerlei Orts- und Zeitangaben im Artikel, und man weiß nicht, wer das Opfer und wer die Täter sind.

Ging es um eine Massenvergewaltungn nach dem WK 2 – oder um Vergewaltigungen im Merkelland? Die Überschritt des Artikels lässt vermuten, dass es sich um letzteres handelt.

Den Autoren des vorliegenden Artikels sei gesagt, dass es eine Schlamperei ist, die genannten, unabdingbaren Informationen nicht erwähnt zu haben.



Ich habe 2 Stunden im Netz gesucht, um den Vorfall zu verifizieren. Konnte aber zu keinem Ergebnis kommen.


Daher bitte ich meine Leser, für mich diese Informationen herauszufnden.


Sollten mein Leser keine Infos dazu finden, wird der Artikel heute noch vom Netz genommen.

Michael Mannheimer, 28.5.2018

***

 

Verschwiegen & Vertuscht: 70 Invasoren vergewaltigen 14-jähriges Mädchen zu Tode

Dieser unfassbare Fall soll sich tatsächlich irgendwo in Deutschland zugetragen haben und das ist bei weitem noch nicht alles:

Niemand kann die schrecklichen Qualen erahnen, die ein 14-jähriges Mädchen durchleidet, wenn 70 Invasoren über sie herfallen, um sich in abartiger Weise, widerwärtige Befriedigung an ihr zu verschaffen . 70 menschliche Tiere, die im sexuellen Blutrausch, den niedrigsten Trieben folgend ein Mädchen bis zur Bewusstlosigkeit brutal misshandeln und vergewaltigen, bis sie am Ende stirbt.

Man kann nicht nachempfinden, wie es den leidgeprüften Eltern dabei geht, wenn es keine Gerechtigkeit für sie und ihrer zu Tode geschändeten Tochter gibt, weil dieser Vorfall von Seitens der Behörden verschwiegen, vertuscht und unter den Teppich gekehrt wurde.

Demnach sollen die Eltern nach dieser abscheulichen Tat von der Kriminalpolizei bedroht worden sein, dass sie sehr große Probleme bekommen würden, wenn sie nicht schweigen.

Die Mutter des Mädchens soll in Folge der entsetzlichen Ereignisse dermaßen traumatisiert gewesen sein, dass sie nicht mehr sprechen konnte und so haben beide Elternteile Deutschland den Rücken gekehrt, um sich in Ungarn niederzulassen.

Von diesem unfassbaren Vorgang erzählt uns der Macher von Clustervision Reloaded absolut glaubwürdig in seinem Video „Impressionen aus Ungarn – Episode 2 ab Minute 12 und erklärt, dass er während seiner Ungarnreise von jemandem aus regierungsnahen Kreisen davon erfahren habe, dem die betroffenen Eltern bekannt seien.

Nun ist hinlänglich bekannt, das kulturell entartete Bereicherungsverbrechen weitgehend der Bemühung unterliegen, sie vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

Behörden und Medien unternehmen alles erdenkliche, um schwerwiegende Verbrechen von Migranten oder Moslems, vor allem wenn es sich um Sexualstraftaten handelt, bestmöglich unter Verschluss zu halten, wobei eine Vielzahl von Straftaten durch sogenannte Flüchtlinge nicht mehr verfolgt, sondern nur noch verwaltet und somit nicht geahndet werden. Folglich werden zahlreiche Straftaten von Flüchtlingen auch nicht registriert, um die offizielle Statistik zu polieren.

All das geschieht auch zu dem Zweck, das im Nachgang das wahre Ausmaß der Verbrechen die von Invasoren gegen die einheimische Bevölkerung verübt wurden, niemals schlüssig nachvollzogen werden kann, um die verantwortlichen aus Politik, Verwaltung, Medien etc. vor Verfolgung zu schützen.

Das jedenfalls lässt den unbedingten Umkehrschluss zu, das in Deutschland zahlreiche, grausame Verbrechen geschehen, von denen die Bevölkerung nichts erfährt, nicht nur um sie in trügerischer Sicherheit zu wiegen, sondern um den derzeit stattfindenden Genozid an den Völkern Europas durch die massenhafte Flutung mit andersartigen Fremden aus archaischen Kulturen mit primitiven Wertevorstellungen, Islamisierung und der damit einhergehenden Kriminalität, zu verschleiern.

In grauer Vorzeit, als in Europa und Deutschland noch christliche Herrscher regierten, standen Frauen in jeder Hinsicht auch ohne zersetzenden Feminismus und linke Frauenbewegungen unter besonderem Schutz.

Doch seit Europa unter das Regime der demokratischen sozialistischen, gottlosen Humanisten fiel, hat sich das grundlegend geändert. Heute werden Vergewaltiger und Kinderschänder, vor allem wenn sie aus dem Ausland kommen, mit ihrer menschenverachtenden Religion für ihre Taten entschuldigt und nicht selten freigesprochen oder äußerst milde „bestraft“, während man die betroffenen Frauen noch zusätzlich verhöhnt, demütigt und erniedrigt, indem man ihnen entweder nicht glaubt, ihnen Rassismus unterstellt, oder sogar Selbstverschuldung vorwirft.

Die einst auf guten vielseitigen, fortschrittlichen Werten begründete, zeitgenössische, freiheitliche, abendländische Kultur wäre als einzige in der Lage gewesen, der Welt eine moderne Erneuerung zu ermöglichen. Sie blühte und gedieh, solange die europäische Zivilisation unter der Herrschaft von Menschen stand, die den guten, auch christlichen Werten, mit Verstand zu folgen vermochten.

Doch nun haben gottlose Humanisten und Sozialisten das Ruder der Macht errungen, die alles zur Durchsetzung ihrer utopischen wie zersetzenden Ideologien zerstören und dahingeben, wofür unsere Vorfahren einen Jahrhunderte langen Kampf der Verteidigung geführt haben, um all das was sie erreicht haben zu beschützen, so das uns erhalten bliebe, was den Kontinent Europa bisher auszeichnete.

Hierfür stehen beispielgebend die unübertroffene Einzigartigkeit der Literatur, Kunst oder Musik, sowie der auf Umsichtigkeit basierende gesellschaftliche Umgang, als auch der moralische Fortschritt im Umgang mit dem weiblichen Geschlecht und dessen besonderer Schutz. Politische Unterdrückungsinstrumente wie Schuldkult, Rassismusvorwürfe, Toleranzpflicht oder einen Kampf gegen Andersdenkende Rechts und hochstilisierten Vielfaltsdogmatismus gab es nicht. Auch hielt man wohlweislich den Islam davon ab, sich in Europa auszubreiten.

Das unterschied die westliche Kultur von allen anderen. Doch all das ist im Zuge der momentan voranschreitenden Entwicklungen ernsthaft in Frage gestellt, weil alles in eine dadaistische Entartung gestürzt wurde.

Nun wird die Zivilisation von den politischen Machthabern an archaische, auf Gewalt basierende, patriarchalische, islamgeprägte Völker ausgeliefert, die sämtliche freiheitlichen Werte und die damit verbundene Art zu leben verachten, weil sie seit 1400 Jahren auf einen Mann hereinfallen, der zum gottgesandten Prophet erhoben, als religiöser Extremist fromme Sprüche sprechend und Kriege führend, grausam und menschenverachtend, während seines Lebens die Taten eines Teufels vollbrachte.

Deshalb stehen wir alle in der Verantwortung den patriotischen Kampf um die Freiheit wiederaufzunehmen, um unseren Nachkommen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.

Sonst liefern wir sie einer finsteren Zeit durch islamische Unterdrückung und der Versklavung durch die bolschewistischen Globaleliten aus. Wenn nicht jeder nach seinen Möglichkeiten in den aktiven Widerstand geht, um die Heimat und alles was den Kontinent bisher ausgezeichnet hat zu verteidigen, werden wir am Ende alles verlieren.

Bis dahin werden im Namen des islamischen „Gottes“ noch unzählige Frauen und Mädchen von seinen sexhungrigen, barbarisch sozialisierten Untertanen vergewaltigt, sofern sie ihm ihre Unterwürfigkeit nicht durch Verschleierung erweisen. Von all den vielen einheimischen Männern, die weiterhin von ihnen ausgeraubt, halbtot oder zum Krüppel geprügelt und ermordet werden ganz zu schweigen. Gott mit uns.

***

Quelle:
https://soundoffice.blog/2018/05/26/verschwiegen-vertuscht-70-invasoren-vergewaltigen-14-jaehriges-maedchen-zu-tode/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

80 Kommentare

    • Merkel ist nur eine Marionette, wie auch der andere UnHeilFührer Mosche 555.

      Im Netz finden sich Hinweise, dass die OrkHeere eine Erfindung des VatiKhans sind.

      Alberto Rivera war ein Jesuit und bekam geheime Informationen vom jesuitischen Kardinal Augustinus Bea über die politischen Verwicklungen des Vatikans, die nicht in den Geschichtsbüchern zu lesen sind. Rivera verliess den Vatikan, veröffentlichte sein Insider-Wissen und warnte vor der neuen Weltordnung.

      Darauf wurde er vom Klerus verfolgt und mit einer umfangreichen Verleumdungskampagne diffamiert, man versuchte ihn zu töten, angeblich starb er an einer Vergiftung.

      Rivera hinterliess das Buch „Die heiligen Väter“, darin beschrieb er, wie der Vatikan den Islam erschuf: „Der Vatikan wollte einen „Messias“ für die Araber erschaffen; jemanden, den

      https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/01/07/alberto-rivera-%E2%96%BA-katholische-kirche-erschuf-islam-unfassbar-bitte-weiterleiten/
      🙁
      „Ein enges Zusammenwirken zwischen Kirche und Großkapital ergab sich daraus – es hat bis heute angehalten! Es gab keine zweckvollere Glaubensform, die sich so zur Beherrschung und Ausbeutung der Menschen eignete, den Priestern so große Macht einräumte wie die katholisch-christliche (Der Islam war ja noch nicht erfunden).“
      🙁
      Neue Kreuzzüge gegen die germanischen Nationen Wann es erstmals zu einem Zusammengehen zwischen druidisch- katholischer und jüdischer Priesterschaft kam, liegt im Dunkel. Ganz ohne Zweifel konnte das Judentum die schweren Niederlagen und Verluste durch die Römer im Laufe der Zeit überwinden. Im 15. Jahrhundert gelangten öfter einflußreiche Juden zur Führung der katholischen Kirche, am bekanntesten Alexander VI. aus der Familie der Borgia, nach jesuitischem Urteil »einem der größten Päpste«, nach Luther »ein getaufter spanischer Jude (maranno), der an nichts glaubte«, nach dem britischen Historiker Prof. Hearnshaw »einem der größten Schurken und bösartigsten Scheusale, die jemals Macht und Verantwortung inne hatten«. Erkennbar für Wissende wurde ein Bündnis zwischen Judentum und Katholizismus, als der baskische Adlige Ignatius de Loyola 1534 die »Gesellschaft Jesu« gründete. Hinter Loyola standen zwei Juden, Lainez und Polanco, die ihn »beraten« haben. Der besessene Katholik Loyola war ihnen sehr dankbar, er hat stets

      »bedauert nicht jüdisch geboren zu sein«.

      Lainez und Polanco wurden seine Vertreter bzw. Nachfolger. Der Name der Gesellschaft dient nur der Täuschung und Tarnung (wie das Christentum bei den Druiden). Der Jesuitenorden führt zwar Christus – noch viel häufiger Maria – in Predigten und Sprüchen der ahnungslosen Welt vor Augen, seine Mitglieder geloben Armut, Keuschheit und Gehorsam wie in allen Mönchsorden, aber die Ordenssatzungen, Regeln und Vorschriften sind nicht von Essenern, Jesus oder Urchristen, sondern von islamischen Geheimbünden abgeleitet, die damals auf der iberischen Halbinsel noch bestanden. Man erkennt hier eine neue Spielart religiöser Geheimlehren, denn die Jesuiten nennen sich »Kinder Mariens«, und anerken….

      Georg Kausch – Die unbequeme Nation
      2000 Jahre Wirtschafts- und ReligionsKrieg gegen die Deutschen.

      Merkelwürdig :
      PEYREFITTE: Namen und Nasen – DER SPIEGEL 29/1965
      -w ww.spiegel.de › DER SPIEGEL

      Juden sind Präsident Johnson, Fidel Castro, Franco, Salazar und Baudouin, König der Belgier; Kennedy war Jude, Sankt Paulus war es und Ignatius von Loyola …

      🙁

      In der spanischen Presse wurde am Todestag Hitlers eine Begräbnisrede in der Presse veröffentlicht: „Adolf Hitler, ein Sohn der katholischen Kirche starb als „Verteidiger des Christentums“. Es ist verständlich, daß keine Trauerworte über seinen Tod gefunden werden können, weil es viele gibt, die sein Leben verherrlichen. Über seinen sterblichen Überresten stand eine siegreiche moralische Figur. Mit der Palme der Märtyrer gibt Gott Hitler den Sieger-Lorbeerkranz.“

      Ausschnitt aus dem „Schwur der höchsten Weihe“ der Jesuiten, aufgeschrieben im Verzeichnis des Kongresses der Vereinigten Staaten von Amerika

      https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/11/05/ignatius-von-loyola-grunder-der-jesuiten/

      • Ja die Katholiken erschuffen alles, den Islam, Atheismus, etc. 🙂
        Wer den Koran gelesen hat weiss das es nicht stimmt.
        Der Islam wird in Rom herrschen was für eine Strategie der Kath. Kirche 🙂

      • reiner dung,
        so habe ich auch gehört, daß angeblich Jesuiten den Islam schufen. Ohne in die geistliche Komponente einzudringen, da sind Sie schon ein Insider kommen wir allein in weltlicher Beurteilung der Dinge nicht auf die Spur.

    • Es hat genug öffentliche Auftritte gegeben vor zwei Jahren, wo man die JFK Methode hätte problemlos anwenden können, auch als Exempel für die Handlanger. Aber niemand hat…….

    • Auch wenn persönlich auf für die Todestrafe für Frau Merkel bin, würde ich davon abraten. Man kann deswegen nahc internationales Recht als Kriegsverbrecher abgeurteilt werden. Frau Merkel als Kriegsverbrecherin im Kriegsverbrechertribunal in Den Haag abzuurteilen halte ich für besser!!

  1. Hier gibt’s eine ganz einfache Lösung. Islamverbot und Einwanderungsverbot von Negern und sonstigem Müll, der ganze Kontinente in den Abgrund reißt. Dies kann man aber nur bewerkstelligen wenn man diese Regierung abwählt. Diese Regierung kann aber nur durch die Wähler abgewählt werden und die Wähler sind untätig. Ironie des Schicksals.

    • newstopaktuell.wordpress.com/2018/05/28/bundesmeldegesetz-und-bundeswahlgesetz-ungueltig/
      Und wie bitte soll man die“Selbsterwählten“ nun abwählen?
      Alles nur großes Theater. Und der Dummmichel meint mit Kugelschreiber und Papier was zu verändern.

    • Wahlergebnisse werden gefälscht bis sie dem herrschenden System passen! Es hilft nur noch Gewalt, das BRD-System zu beseitigen, mit Demokratie niemals!
      Wo bleiben die patriotische Bundeswehrgeneräle und Offiziere, die sich dem Grundgesetz verpflichtet fühlen? Gibt es dort nur noch leere Flaschen, die um ihre Pensionen Angst haben?

  2. Gerhard M: Ich wäre auch für Islamverbot und die Grenzen hätten niemals einfach nur aufgemacht werden dürfen. Diese Regierung lässt sich einfach nicht abwählen. Wissen wir denn, wer die Stimmen auszählt und was uns dann als Endergebnis präsentiert wird? Ich glaube, dass Wahlfälschungen schon lange Jahre gang und gäbe sind. Allerdings glaube ich auch, dass viele Gutmenschen Merkel und Co wählen, weil Merkel doch so viel Gutes (für wen wohl?) tut. Ein nahe Verwandte hat mir mal gesagt, sie würde Merkel wählen. Somit wählt diese strunzdumme Gans eine Kriminelle, die illegal die Grenzen geöffnet und jeden Dreck ins Land gelassen hat. Äußerte sich meine Verwandte: „Wie würden wir denn dastehen, wenn Merkel die Grenzen nicht geöffnet hat?“ So als ob die sich etwas draus machen würde, wie wir „dastehen“. Sie hat sicher nicht mitbekommen, dass wir gerade deswegen „dastehen“ weil die Grenzen illegal geöffnet wurden, weil wir solche Zustände hier haben, und weil diese gewählten(?) kriminellen Flachzangen uns im In- und Ausland vorführen, dass sich sogar das Ausland schon fragt, ob wir noch normal sind. In Moslem- und/oder afrikanischen Ländern kommt ja so etwas gut an.
    Sorry, mit solchen strunzdummen Schnallen diskutiere ich nicht mehr, wie ich überhaupt mit Gutmensch_Innen nicht mehr diskutiere. Es werden dann, wenn hier alles kaputt ist, jammern, dass sie das doch nicht wissen konnten.

  3. Anmerkung: Der Beitrag enthält alle Informationen zu diesem ausgeführten Fall, die aus der angegebenen Quelle hervorgingen. Ob er nun tatsächlich stattgefunden hat oder nicht, wird aufgrund der eventuellen Vertuschung niemals verifizierbar sein.

    Doch will ich darauf hinweisen, wer die Produktionen von ClusterVision kennt, findet ein gewisses Vertrauen über die Seriosität des Autors von ClusterVision, der dafür bekannt ist, keine erfundenen Informationen zu verbreiten.

    Doch selbst wenn es diesen Fall nicht gegeben hat, so bin ich mindestens von dem Sachverhalt überzeugt, dass in der Tat Verbrechen stattfinden, die der Öffentlichkeit verschwiegen werden, weil sofort eine bereits bestehende Informationssperre in Kraft tritt, die unbedingt eingehalten wird, sollte ein entsprechendes Verbrechen rechtzeitig entdeckt werden.

    Eventuelle Zeugen oder unbeteiligte, zufällige Mitwisser werden demnach zum schweigen genötigt.

    • @ SOUNDOFFICE

      DANKE FÜR DEN HINWEIS. KÖNNTEN SIE DENNOCH ORT, ZEITPUNKT DES GESCHEHENS UND DEN NAMEN DES OPFERS (ZUMINDEST VORBAMEN) NACHLIEFERN?

      ICH WÄRE IHNEN DAFÜR SEHR VERBUNDEN.

      • Werter MM, bedaure, die einzigen Informationn befinden sich in dem besagten Video ab Minute 12.(Impressionen aus Ungarn, Episode 2/ Link ist im Beitrag integriert) Die Ausführung bezieht sich eindeutig auf die heutigen Entwicklungen und bezeichnet ein mittlerweile in Ungarn lebendes „deutsches Ehepaar“, dem dieses Verbrechen im Zuge der derzeitigen Ungeheuerlichkeiten widerfahren sein soll.

        Der Videoautor äußert aber keinerlei Ortsangaben oder ähnliches, sondern er schildert eben lediglich diesen Vorgang, den er durch eine regierungsnahe Persönlichkeit erfahren haben will. Deshalb sichten Sie doch bitte das Video ab der bezeichneten Stelle. (Min.12)

        Da der Videoautor diesen Vorfall mehr oder weniger beiläufig erwähnte, ohne zu ahnen was er damit lostreten könnte, ist es aber möglich, dass er weitere Details kennt, die er in seinem Beitrag nicht erwähnt hat. Vielleicht sollte man bei ihm deshalb einmal nachfragen.

        Doch werter MM, es ist vielleicht besser, wenn Sie den Beitrag wieder entfernen, weil ich gebe zu, dass ich mit dieser Schlagzeile einer falschen Motivation gefolgt bin, um meinen Blog etwas zu beleben.

        Ich möchte keinesfalls dass Sie in Schwierigkeiten geraten könnten, sollte dieser Beitrag unangenehme Aufmerksamkeit erregen, zumal es weitere bedrohliche Entwicklungen und Fakten gibt, die mir erst seit heute Früh bekannt geworden sind.

        Demnach ist zu bezweifeln dass es sich hierbei um einen Zufall handelt, wenn nur wenige Tage nach in Kraft treten des „DSGVO“, ein weiteres, äußerst totalitäres BRD-Gesetz seit gestern wirksam wurde, das praktisch jeden der über soziale Netzwerke kommuniziert, einen Blog betreibt oder sonst wie Informationen verschickt, verbreitet oder teilt, von vorn herein kriminalisiert und hinter dem Vorwand des Datenschutzes mit existenzvernichtenden Strafen bedroht.

        Mit dem am 27.05.2018 in Kraft getretenen „Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU“ (DSAnpUG-EU) ist die BRD endgültig in einen kommunistischen StaSi-Staat abgeglitten, der nahezu jeden mit existenzvernichtenden Strafen bedroht, sollte man auch nur im Geringsten gegen den angeblichen „Datenschutz“ verstoßen.

        Diesen Irrsinn zum angeblichen Datenschutz kann kein normaler Mensch einhalten, doch genau das ist vermutlich auch die dahinterstehende Absicht!

        Somit zeichnet sich ab, dieses BRD-EU System wird ab dem jetzigen Zeitpunkt mit aller Härte gegen seine Bürger vorgehen, die nicht mit den derzeitigen politischen Vorhaben konform gehen, um seine Ziele durchzusetzen. Demnach ist ab jetzt mit ALLEM zu rechnen, vielleicht auch mit Verhaftungen!

        Lesen Sie dazu bitte unbedingt den aktuellen Beitrag von Vera Lengsfeld (Link unten) um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

        Ach ja, mein Beitrag um den es hier vordergründig geht, habe ich auch auf KRISENFREI gebracht. Bis zum jetzigen Zeitpunkt hat der Blogbetreiber noch keine Einwände erhoben, da er ihn ansonsten bereits entfernt hätte. Neben einer weiteren Verbreitung durch den BRD-Schwindel ist der Beitrag mittlerweile sehr verbreitet.

        Aber wie gesagt, bitte sichten sie das Video vom ClusterVision ab Minute 12, (Link im Beitrag integriert) oder fragen bei ihm nach ob er weitere Details kennt und lesen bitte unbedingt den Beitrag über das zusätzliche, aber mit Sicherheit folgenschwere neue BRD-Gesetz zum Datenschutz von Vera L., das sich auf seltsame Weise nahezu unbemerkt eingeschlichen hat, weil es bisher scheinbar kaum Beachtung fand, denn wie gesagt, davon weiß ich erst seit heute Früh, durch den aktuellen Beitrag von Vera L. Mit beste Grüße.

        https://vera-lengsfeld.de/2018/05/28/ein-notstandsgesetz-gegen-die-freie-kommunikation-freier-buerger/

  4. Also bei Mordfällen geht es so, daß im deutschen zentralistischen Polizeistaat, o.g. Kriminalfälle an die Zentralbehörde in die Zuständigkeit einer dazu bestimmten Großstadt abgeschoben werden.
    Selbst aus Gütersloh(98.500 Einw.) u.
    Paderborn(148.700 Einwohner)
    nach Bielefeld(333.500 Einw.);
    von den vielen Städtchen u.
    Dörfern in den Kreisen natürlich
    auch, die zusammengenommen wiederum
    mehrere 100.000 Einwohner haben.

    In dem Moment erscheint so ein Mordfall dann nicht mehr weiter auf dem Polizeipresseportal Gütersloh oder Paderborn, sondern Bielefeld oder hier auch nicht, weil es ja ein Fall aus Gütersloh oder Paderborn oder Kreis ist.

    Die Medien gehen genauso vor.

    Oder Variation:

    Vor paar Jahren wurde in Gütersloh an Weihnachten eine mit Säure übergossene Frau gefunden. Sie überlebte, denn sie hatte an einem Haus geklingelt. Da sie aber aus Essen war, wurde der Fall nach Essen abgegeben. Schon wurde nicht mehr weiter in Gütersloh berichtet, weder von den Medien, noch auf dem Polizeipresseportal. Auf dem Essener Polizeipresseportal stand aber auch nie was, weil der Vorfall ja in Gütersloh stattgefunden hatte.

    Selbst wenn die Medien anfänglich berichten, bei der Masse an Kriminalfällen u. der Hinundherschieberei geht so ein Fall bald endgültig unter:
    https://www.waz.de/staedte/essen/veraetzungs-opfer-aus-essen-kann-nicht-mehr-sprechen-polizei-ermittelt-weiter-id7598215.html
    WER EINE AKTUELLERE MELDUNG FINDET, BITTE LINK SETZEN.

  5. die Ansiedlung von Millionen von Moslems seit 2014-wird als das grösste verbrechen in die deutsche geschichte eingehen-und alle die da mitgemacht haben-gibt es eigentlich nur eine gerechte strafe-für dieses Jahrtausend Verbrechen-die todesstrafe.

    • Sie können aber nicht Millionen deutsche Gutmenschen, Pressefuzzis, Ehrenamtliche, kleine Wohlfahrtshelfer, gutmütig helfende Rentner, dämliche TeddywerferInnen usw. hinrichten oder in einen Gulag stecken.

      Man kann immer nur die schlimmsten Köpfe eines Ungeheuers abschlagen.

      Dann müssen wir unsere Energie zur Aussöhnung innerhalb des deutschen Volkes u. den Wiederaufbau Deutschlands nutzen.

      Der Betrieb auf Ämtern u. Behörden muß ja weiterlaufen. Die Verkehrspolizei, Ordnungsamt, Standesamt, Schulen, Kindergärten usw. können nicht massenweise geschlossen werden. Neues Pflege- u. Lehrpersonal kann man auch nicht einfach herbeizaubern. Grenzschützer werden gebraucht, Grenzposten müssen besetzt werden…

      Aber wenn der Wind sich dreht, dann wird ein Großteil der Asylindustrie opportunistisch einem erneuerten Deutschland gefallen wollen, nur keine Bange, so ist nun mal der Mensch, immer nach Vorteilen hechelnd.

      Antifa-Brigaden beim Moschee- u. Windradrückbau möchte ich noch gerne erleben. Dies wird natürl. nicht ohne Aufsicht ablaufen können. Zig Hände werden gebraucht, wenn Moslems u. Neger ausreisen müssen, Reiseproviant mitgeben, Sanitäter – Rotes Kreuz abstellen, Züge u. Flüge organisieren u. reinigen usw. Die Mazyeksippe kann nach Syrien oder die Türkei, die Özoguzsippe in die Türkei oder den Iran. Sie haben also alle eine Heimat u. enden an keiner Rampe.

      Merkel, Schäuble, Kahane, Gauck, Marx, Bedford-Strohm, Gabriel, Steinmeier, Maas u. einige andere werden dann schon tot sein, aus Alters- u. oder Saufgründen oder Selbstmord. Und leider auch schon einige von uns.

      • Werte Bernhardine, da die Fussballweltmeisterschaft gentutzt wird, um noch mehr Gäste durchzuwinken und in Afrika 500 Millionen optimalpigmentierte (Michael Winkler) auf gepackten Koffern sitzen, gehe ich davon aus, dass nur der große Krieg, wie Irlmaier ihn beschreibt, Europa und insbesondere Deutschland, retten kann. Bei einer Todesrate von 90% brauchen wir uns keine Gedanken mehr zu machen, wie der Staatsapparat weiter laufen kann.
        Es bleibt spannend.

  6. Landsleute, lernt kämpfen
    Frauen!!! Selbstverteidigung , lernt kämpfen!!
    Wartet nicht, bis einer sich opfert, die Ritter sind heute vegan mager,tragen gebetsschwesterzwiebel-Frisuren und einen alberen Zottelbart, sie durften nicht lernen, sich zu wehren und es war nicht nötig sich zu wehren. Friedlich sein ist göttlich, aber Fremdachtung ohne Selbstachtung ist unmöglich.
    Frauen und Männer müssen lernen, sich zu wehren und zu kämpfen.
    Frauen und Männer sind entweder zu fett oder zu mager
    man sieht es ihnen an, daß sie hilflos sind , es sind Couchkartoffeln,Chipsdtütenöffner,Bier-und Colaverklapper, wandelnde BicMacPlastikdöner unter denen sich die Knie einknicken , damit die Hüfte nicht aus dem Gelenk fliegt. I-Phoneglotzer, sie schauen noch nicht mal mehr in die Luft!
    Schult eure Sinne!! Hört!Riecht!Seht! Nehmt Warnhinweise eures Körpers wahr, tragt „Waffen“, die eigentlich keine sind.
    Wie oft habe ich das schon gepostet, in dieser und in anderer Form
    Am Wochenende nahm ich an einer wunderbaren Wanderung teil, alle waren so entspannt.
    Keiner von den Männern wäre allerdings in der Lage gewesen, einen Angrif abzuwehren, ich schwör, keiner!!
    Wehrhaftigkeit braucht keine „Rasierklingen unter den Achseln“, wahre Wehrhaftigkeit beginnt schon mit der Ausstrahlung!! Und so mein Aufruf an die Frauen: Heißluftgebläse und leptosome Kümmerlinge werden euch nichts nützen, ihr müßt auch selber Wehrhaftigkeit üben.

  7. „Den Autoren des vorliegenden Artikels sei gesagt, dass es eine Schlamperei ist, die genannten, unabdingbaren Informationen nicht erwähnt zu haben.“

    Wo ich den Fall das erste mal gelesen habe war das auch mein Gedanke, darum halte ich es nicht für überprüfbar und damit wertlos. Wir AufKlärer dürfen niemals unwahre Geschichten in UmLauf bringen, sondern all unser Schaffen können nur nach bestem Wissen und Gewissen erfolgen.
    Selbstverständlich können dann immer noch UnStimmigkeiten drinnen sein, aber wir werden
    uns nie auf das Niveau der Lügen- und VerschweigeMedien herablassen.
    🙁

    „Für die Russen waren wir Freiwild“
    Für alle Befreier waren wir FreiWild.
    Die „Russen“ haben noch die AuschwitzGefangenen vergewaltigt und auch vom Leben befreit.
    Das selbe Schicksal hatten die Deutschen BrandOpfer in Dresden und anderen Städten…

    Gerne, wie schon nach dem Ersten WeltGeldKrieg wurden „Schwarze“ bei den Vergewaltigungen
    eingesetzt, das hat auch mit Telegonie und RitaGesetz zu tun. Vergewaltigung von Mädchen und
    JungFrauen als Teil eines VölkerMordPlanes…..

    Eine Wissenschaft welche bis in die 40er Jahre LehrMeinung war und heute als PseudoWissen
    schaft abgetan wird.

    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/10/24/telegonie-und-rita-gesetz-fernzeugung-genprogrammierung-rassenzerstoerung-genozid-von-rassen/

    wissen statt glauben
    https://tinyurl.com/y9388yv7

    Vergewaltigungen, gerne bis zum Tod, ist MolochDienst.

  8. @ SoundOffice

    Wie auch immer – ob sich dieser Fall nun so zugetragen hat oder eventuell auch anders:

    SCHON WIEDER hat so ein Moslem-Schwein aus Syrien ein deutsches Mädchen in Chemnitz in einen Keller gelockt und dort brutal vergewaltigt – ein anderes syrisches Schwein auf zwei Beinen hat ein deutsches Mädchen in der Straßenbahn in Chemnitz sexuell belästigt. Zusammen mit einem dritten Fall sind das allein schon 3 Fälle aus einer Stadt innerhalb weniger Stunden!

    Das ist so wie damals als „die Russen“ gehaust haben und sich Menschen zu hunderten angesichts dieser Gräuel selbst umbrachten – ich erinnere nur an die Massenselbstmorde der Bürger von DEMMIN 1945!

    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/haftbefehl-vergewaltigung-chemnitz-100.html

    Das kriegt dieses Verbrecher-Regime NIE WIEDER „in den Griff“ – da kann es noch so viele „Datenschutz“- und „Maulkorb-Gesetze“ erlassen! Denn JE MEHR Moslem- und Neger-Verbrecher Merkel hier rein läßt, UM SO MEHR Verbrechen werden sich auch ereignen!

    Merkel hat den Krieg gegen ihr Volk praktisch schon VERLOREN! Allein mit „Informations“- und „Meinungsunterdrückung“ lassen sich ihre Verbrechen nicht mehr verheimlichen. Immer mehr Bürger werden kapieren (ganz egal welche „Gesetze“ dieses Monster noch gegen sie „erläßt“):

    Wenn wir uns nicht WEHREN, Merkel stürzen und festnehmen und den Islam verbieten, werden wir im eigenen Land „abgeschlachtet“ werden wie 15 Millionen Ostdeutsche von den Russen, Polen und Tschechen, von denen laut Adenauers Memoiren NUR 7 Millionen LEBEND im Westen ankamen – alle anderen wurden bestialisch getötet oder in Zwangsarbeitslager nach Sibirien verschleppt!

    • @ Alter Sack

      Es gab ganze „Kinderwagenfriedhöfe“ in den Waldgebieten entlang der „Fluchtrouten“, die damals allerdings etwas anders aussahen, im Winter, über dem Haff.

      Schweigend im Tiefschnee, ganz besondere „Wagenburgen“, hinterlassen von verzweifelten Müttern, Geschwistern, die es nicht über sich brachten, die halberfrorenen und sogutwieverhungerten Kleinsten von ihrem Leid zu erlösen.

      Völlig entkräftet….

      Hinter diesen Zahlen, 15 Millionen, 7 Millionen, stehen Millionen von Schicksalen, trauernden Hinterbliebenen, zutiefst traumatisierten Nachfahren.

      Vollkommen zerstörte Leben auch derer, die man als „Überlebende“ bezeichnet.

      Zum Kotzen.

      • Ergänzung.

        wenn ich auch nur einen einzigen dieser Fake-Flüchtlinge sehe, packt mich jedes Mal eine ungeheure Wut.

        Nicht einer von diesen Memmen hätte einen nordischen Winter überlebt, halb nackt, erfroren, verhungert, in den Dörfern, wo manche unterkamen, um zu rasten, ruhen, auch noch mißhandelt oder wenn die Besatzersoldaten „vorbeikamen“ auch noch vergewaltigt.

        Zum Kotzen.
        Der Gedanke, daß es aufgrund dieser großen abartigen Gewalttat des Hitler-Regimes, keinerlei Mitleid und Aufarbeitung all dieser Verbrechen an Deutschen Opfern möglich sein soll, ist derartig pervers und zum KOTZEN, daß man es gar nicht mehr in Worte fassen kann.

        Was für ekelhafte Perverslinge diese Gutmenschen sind.
        Schuldaufrechner – Vertuscher – Verheimlicher – Spötter und Nivellierer –

        Das ist eben nicht einfach nur eben „der Krieg“.
        Das ist eine perverse Dauer-Implantation, um eine Dauerentzündung am Laufen zu halten. Eine der hinterhältigsten Foltermethoden.

      • @ eagle1

        Ich teile Ihre WUT vollkommen, ich bin wie „Alfons03“ auch noch „Zeitzeuge“ jener Jahre und erinnere mich, daß jene letzten Kriegswinter besonders harte Winter waren. Den heutigen „Gutmenschen“ und „Besserwissern“ kann man allenfalls zugute halten, daß sie in den Schulen NUR über die (angeblichen oder tatsächlichen) Verbrechen VON Deutschen informiert wurden und werden – aber nicht über die Verbrechen AN Deutschen, die alles in den Schatten stellen, was mir als Historiker auf diesem Gebiet bekannt ist.

        Es handelt sich bei dieser „folterartigen“ Unterdrückung der WAHRHEIT über die alliierten und sowjetischen Kriegsverbrechen an Millionen deutscher Zivilisten um einen vorsätzlichen „Seelenmord“ an den Nachgeborenen im Rahmen der „Umerziehung“ des deutschen Volks durch seine inneren und äußeren Feinde zwecks Lähmung jeglichen Widerstands gegen seine endgültige „Abschaffung“ durch Masseneinwanderung Fremder!

        Denn ein Volk, das seine eigene Geschichte nicht kennt oder so falsch einschätzt, daß es auf seine Vorfahren spuckt, ist dem Untergang geweiht.

        Deshalb sind wir Herrn Mannheimer immer wieder zu Dank verpflichtet, daß er unerschrocken auch diesen Punkt aufgreift und in seine Aufklärungsarbeit mit einbezieht.

      • @eagle1

        Zum Kotzen.
        Der Gedanke, daß es aufgrund dieser großen abartigen Gewalttat des Hitler-Regimes,..

        Wovon sprechen Sie?

      • @ Marius

        Sie scheinen zu glauben, daß Hitler ein sehr netter und guter Mann und Regierungschef war. Diesen Irrsinn teile ich keinesfalls.
        Nur echte Neonazis glauben, daß Hitler ein gutes Lamm war.
        Die haben halt einen an der Klatsche.
        Das wissen die aber meistens auch.

      • @eagle1 29. Mai 2018 um 07:37 Uhr

        Keine Ahnung, woher Sie aus meiner Frage meine Meinung über Hitler ableiten. Meine Frage war ganz konkret, was füe Sie „diese große abartige Gewalttat des Hitler-Regimes“ sein soll.

    • @ Alter Sack

      Es ist tatsächlich so, das diese Einzelfälle von belästigen, begrapschen bis Taharrush und Vergewaltigung täglich zuhauf stattfinden. Stöbern Sie mal in den Polizeiportalen und Sie werden staunen, was da so alles, auch an anderen Verbrechen wie Mord, Messer und Prügel, zu Tage kommt.

      Natürlich werden die Angaben zur Täterherkunft oft verschwiegen, aber nicht immer. Zumal meistens die Tatumstände schon aufschlussreich genug sind, um Schlüsse ziehen zu können, um welches Täterklientel es sich handelt.

      Um auf die obige Ausführung von MM anzusprechen, wo er sagt das dieses Vergewaltigungs-Phänomen normalerweise nur in Kriegsszenarien aufkommt, so dürfen wir nicht vergessen, das wir uns in einer abstrakten Art von Krieg befinden, der sich mittlerweile über den den ganzen Kontinenten ausweitet, wobei wir Deutschen aber neben den Briten, Franzosen oder den gebeutelten Schweden usw, aufgrund besonderer Umstände besonders betroffen sind und der als Flüchtling getarnte, hereingeholte Feind sich im Rahmen seiner religiösen „Ideologie“ ohnehin in einem Kriegsgebiet wähnt, das es von Gottes Wegen aus zu erobern gilt, wodurch sich diese Verbrechen ja angeblich vor der göttlichen Instanz legitimieren sollen.

      Nun, als über 50-jähriger sehe ich die Chancen auf einen ruhigen Lebensabend in cirka 20 Jahre rum sehr gefährdet und in Frage gestellt und ich werde alles versuchen, mich bis zu meinem Ende so passabel wie möglich auf die voranschreitenden Umstände einzurichten. Was danach sein wird, lässt sich nur mit Schrecken erahnen.

  9. Freudenstädter Leidenstage anno April 1945

    FREUDENSTÄDTER LEIDENSTAGE
    17., 18. und 19. April 1945

    Mord. Plünderung. Brandschatzung.
    Und massenhafte Schändung von Frauen und Mädchen.

    Augenzeugen berichten

    In der amtlichen Bonner Sammlung „Dokumente deutscher Kriegsschäden“ (1. Beiheft, Bonn 1960)
    wird ein Freudenstädter Augenzeuge zitiert, der die „Befreiung“ seiner Heimatstadt wie folgt schildert:
    „Nach einer mehrstündigen Feuerpause, in welcher die Franzosen bei Besenfeld auf die Übergabe der Stadt warteten,
    setzte das Artilleriefeuer von neuem an, dauerte die ganze Nacht über und legte die ganze Innenstadt in Schutt und Asche.
    Den Rest besorgten tags darauf die einziehenden Truppen. Weiße Franzosen, Fremdenlegionäre, Marokkaner
    und Algerier besetzten die Stadt und errichteten ein Schreckensregiment, welches einmalig in der Kriegsgeschichte ist.“

    (… ) „Es wurde 3 Tage lang gemordet, geplündert, vergewaltigt und Häuser angezündet.
    Frauen von 16 bis 80 Jahren waren Freiwild.“

    „Väter und Mütter, die sich schützend vor ihre Angehörigen stellten, wurden
    niedergeschossen; die Schreie der gequälten Menschen hallten durch die Nächte.“

    „Zirka 800 geschändete Frauen meldeten sich zur ärztlichen Untersuchung im Krankenhaus.“

    „Alle Männer von 16 bis 60 Jahren wurden eingesperrt, nachts kamen die besoffenen Wachmannschaften
    von der nahen Weinhandlung und schlugen im Lager Zivilisten und Soldaten blutig. Der Abtransport der Gefangenen
    begann, die Soldaten kamen nach Frankreich, die Freudenstädter Zivilisten wurden nach Lindau befördert.

    Auf der Fahrt dorthin gab es einen Autounfall, hervorgerufen durch den betrunkenen schwarzen Fahrer.
    Einige Männer mussten hierbei ihr Leben lassen. Nach einigen Wochen mussten die Freudenstädter zu Fuß
    von Lindau nach Freudenstadt zurück, wurden hier wieder eingesperrt und dann einzeln allmählich entlassen.“

    Die Luftangriffe der Amerikaner mit Phosphor-Munition hatten seit dem 9. April schon beträchtliche Schäden angerichtet.
    Doch es sollte noch schlimmer kommen: Am 16. April setzte französischer Artillerie-Beschuss mit Brandgranaten die Innenstadt in Brand.

    Die „Perle des Schwarzwalds“ zählte damals 11.500 Einwohner. In Teillazaretten und Krankenhäusern lagen 1.200 Verwundete.
    Dazu kamen Evakuierte und Flüchtlinge in unbekannter Zahl. Man hatte die Stadt als Lazarett-Bezirk deklariert,
    was allerdings Kriegs-rechtlich ohne Auswirkungen blieb, da es im Umkreis Abwehr-Stellungen (Anm.: „nur“ FLAK!) gab.
    (Anm.: Völlig zurecht, nachdem sich die anglo-amerikanischen Terror-Bomber nur selten um Rot-Kreuz-Beflaggung scherten – s.a. Heilbronn!)
    Generalmajor Alberti wollte Freudenstadt mangels ausreichender Kräfte und mit Rücksicht auf die Bevölkerung keinesfalls verteidigen.
    Er befahl am 17. 4. 1945 – entgegen höherer Weisung – die Front zurückzunehmen. Zu spät.
    Die französische Generalität ignorierte den Rückzug bzw. ging weiter von einer starken „Verteidigung“ aus.

    In den „Freudenstädter Heimatblättern“ (Heimatgeschichtliche Beilage zum „Schwarzwälder Bote“, Band XXVI. Nr.5, Mai 1995)
    schreibt der Historiker Klaus M. Heckmanns :

    „Die Stadt hat die ganze Nacht hindurch gebrannt. Löschen war kaum noch möglich.“ (…)

    „Die Truppen rückten in eine brennende Stadt ein, in der sie mit Verteidigung gerechnet hatten.
    Es wurde zwar nicht verteidigt, aber die psychische Anspannung bei der Truppe hatte trotzdem einen Punkt erreicht,
    an dem sie nur noch den Wunsch hatten, dieses „wunderschöne Feuerwerk“ wenn möglich noch zu vergrößern.
    Abgesehen davon, dass die Wehr am Löschen gehindert wurde, haben die Franzosen in noch unbeschädigte
    Häuser Brand-Plättchen hineingeworfen, oder diese auch mit Hilfe von Benzinkanistern in Brand gesetzt.
    Die Brandherde vergrößerten sich wieder und gegen Mittag traten sogar Feuer-Stürme auf.
    Das Werk der Vernichtung nahm seinen Lauf.“ (…)

    „Die französische Truppe, die jetzt in Freudenstadt stand (17. 4. 1945) setzte sich aus marokkanischer Infanterie,
    aus marokkanischen Panzertruppen und aus Alpenjägern zusammen.
    Insgesamt dürften es etwa 3 Bataillone gewesen sein, die nun innerhalb von nur einer Stunde die Stadt „säuberten“.
    Es ging deshalb so schnell, weil ja auch keine Truppen da waren, die sie hätten ausheben müssen.“ (…)

    „Die Szenen, die sich beim Einmarsch und danach in der Stadt abgespielt haben, lassen sich kaum in Worte fassen,
    und sie werden den Freudenstädtern, die sie miterleben mussten, ewig im Gedächtnis bleiben.“

    Wir wollen Frieden und Freundschaft mit allen Völkern.
    Und das Recht, auch deutscher Opfer zu gedenken.

    Danke für diese „Befreiung“ ?

    Schröder feiert.
    Kanzler Schröder und mit ihm SPD, GRÜNE, PDS, Gewerkschaften, Antifa-Straßen-Terrorgruppen
    und sonstige Gutmenschen werden am 8. Mai 2005, dem 60. Jahrestag des Kriegsendes,
    die „Befreiung“ feiern und den Siegermächten überschwängliche Dankbarkeit demonstrieren.

    … andere t r a u e r n.
    Deutscher Opfer will man nicht gedenken; sie sind nach linker Lesart selber schuld an ihrem Schicksal.
    „No tears for Krauts“ („Keine Tränen für Sauerkrautfresser“) las man auf den Spruchbändern
    der „Antifa“ am 13.2.2005 in Dresden. Dagegen protestierten die „anständigen“ SPD-Genossen nicht …

    Auszugsweise Wiedergabe aus den „Freudenstädter Heimatblättern“:

    „Gleichzeitig fanden schwerste Übergriffe auf die Bevölkerung in Form von Plünderungen und Vergewaltigungen statt.
    Bekannt ist, dass die Truppe am Morgen vor dem vermeintlich scharfen Einsatz pro Mann einen Viertelliter Schnaps zu trinken bekam. ( … )
    Bei den darauffolgenden Plünderungen verschwanden unermessliche Werte.
    Die Plünderung hatte zum Ziel, dem Feind zu nehmen, was er ganz persönlich für wertvoll hielt.
    Ähnlich ist es auch mit der Vergewaltigung – um den verhassten Feind
    (Anm.: Was haben die Deutschen wohl diesen Nord-Afrikanern an Hass-würdigem ZUVOR an-getan ?),
    an seiner empfindlichsten Stelle zu treffen, wird genau hier das Mittel der Schändung eingesetzt.

    Hinzu kommt hier noch ein anderes Motiv, nämlich dies, dass viele Marokkaner eine andere Einstellung zu Frauen haben als wir Europäer.

    Die Franzosen und die Marokkaner waren aber nicht die einzigen, die sich so verhielten.
    Es gab im Raum Freudenstadt eine ganze Anzahl polnischer Fremdarbeiter, die sich durch die Franzosen plötzlich befreit fühlten
    und sich nun ebenfalls das Recht nahmen, zu plündern und zu vergewaltigen. In Freudenstadt sind in jenen Tagen 600 Frauen vergewaltigt
    worden. Dies ist jedenfalls die offizielle Lesart des Krankenhauses, weil sich dort 600 Frauen zur Behandlung eingefunden haben.“ ( … )
    (Anm.: … und wie viele konnten oder wollten (= die sog. Dunkelziffer) sich auch nicht im Krankenhaus melden ?)

    „Wenn man nun davon ausgeht, dass einige Frauen sich überhaupt nicht zur Behandlung begeben haben und
    andere wiederum ihren Arzt oder ihre Hebamme vor Ort aufsuchten, so spricht dies dafür, dass die Dunkelziffer
    mit Sicherheit weit höher ist (…) Etwa 10% der vergewaltigten Frauen sind schwanger geworden.
    Ein Teil davon hat die Schwangerschaft abbrechen lassen, wiederum ein weiterer Teil hat die Kinder
    durch Fehlgeburt verloren und der vermutlich kleinste Teil hat die Schwangerschaft ausgetragen.“ ( … )

    In dem Buch „Die Zerstörung von Freudenstadt“ von Gerhard Hertel (Geiger-Verlag, Horb a. N., 3.Auflage 1995)
    wird auf den Seiten 65 – 87 der Vorwurf erhoben, dass die Brandstiftungen und die schlimmen Ausschreitungen gegen
    die wehrlose Bevölkerung unter den Augen der franz. Offiziere und Generäle stattfanden, ohne dass diese ein-schritten.

    Auf Vorhaltungen hörte man:
    „Das ist Krieg, Freudenstadt muss drei Tage brennen!“

    Auch sollen Franzosen vor den kommenden Nächten gewarnt haben.
    Das lässt auf planmäßige Mordbrennerei schließen, an der auch die berüchtigte Sondereinheit F.F.I. * Klick * mitgewirkt haben soll.
    Insgesamt wurden 649 Gebäude zerstört.

    70 Menschenleben waren zu beklagen.
    Darunter auch das von Karl S., der am 17.4.45 von farbigen Soldaten einen Genickschuss erhielt, als er Frauen schützen wollte.
    Oder das Schicksal von Sofie H., die in der Nacht zum 23.4. durch Kopfschuss starb, als sie ihre Kinder gegen Soldaten schützen wollte,
    oder der Tod der 20 jährigen Studentin Gertrud H., die noch am 28.11.45 von Marokkanern erwürgt wurde.

    Aufsehen erregte auch das Schicksal der schwer Verletzten, wie das einer jungen Ärztin, der ihre Mutter entgegen eilte, um sie zu warnen.
    Der verfolgende Soldat gab aus nächster Nähe mehrere Schüsse aus der Maschinenpistole auf das Mädchen ab.
    Auch die Sanitätssoldaten, die sie auf der Bahre weg trugen, wie auch andere Frauen in der Nähe, wurden beschossen.
    Der Tochter musste das Bein abgenommen werden.

    „Vergewaltigung war kein Privileg der Roten Armee“

    Professor Dr. Hans Peter Duerr:
    „In Bruchsal und Umgebung wurden schätzungsweise 30 bis 40 Prozent der Frauen und Mädchen Opfer französischer Armee-Angehöriger.“
    („Obszönität und Gewalt. Der Mythos vom Zivilisations-Prozess. Frankfurt, 1993)

    Colonel Charles Lindbergh, Amerikas Fliegerheld, berichtete in seinem Kriegstagebuch vom 23. Mai 1945
    von „dreitausend deutschen Mädchen und Frauen aus dem Raum Stuttgart“, die in Krankenhäusern behandelt
    worden seien, weil französische Kolonial-Soldaten aus dem Senegal sie vergewaltigt hatten.
    Lindbergh in seinem Kriegstagebuch vom 19. Mai 1945:
    „Daheim bringen unsere Zeitungen Artikel, wie wir die unterdrückten Länder und Völker ‚befreien‘.
    Hier verstehen unsere Soldaten unter dem Ausdruck ‚befreien‘ soviel wie sich Beute verschaffen.
    Alles, was man einer feindlichen Person abnimmt oder aus dem Haus trägt, wird der Sprache der GIs zufolge ‚befreit‘.
    Leicas werden ‚befreit‘, Waffen, Proviant, Kunstwerke, einfach alles. Ein Soldat, der eine Deutsche vergewaltigt hat, hat sie befreit.“

    Kurz nach dem Einrücken der französischen Truppen telegraphierte der amerikanische General Devers an den französischen General de Lattre:
    „Ich konnte gerade feststellen, dass die Lage in Stuttgart chaotisch ist: Vergewaltigungen können ungehindert geschehen.
    Güter, die für die Alliierten etwas bedeuten, werden geplündert und zerstört. Ihre Truppen sind überhaupt nicht mehr im Griff!“

    Unsere „Befreier“ – üble Marodeure und Schänder!

    Wir fragen die feiernden „Volksvertreter“ in Berlin und die pharisäerhaften Oberhirten der Kirchen:
    Wie tief seid ihr moralisch gesunken, wenn ihr angesichts der grauenvollen
    „Befreiung“ noch Dankbarkeit empfinden und mit den Siegern feiern könnt ?

    Wir wissen:
    „Geschichte ist die Lüge, auf die sich die Sieger geeinigt haben.“
    Wir können Vergangenes nicht ändern. Aber sollen wir es feige verdrängen ?

    Wir wollen Versöhnung im geeinten Europa.
    Aber müssen wir unser Gedächtnis löschen und deutsche Opfer verraten ?
    (Anm.: Nein, sich schuldig für andere ihre Verbrechen zu fühlen reicht jenen schon!)

    Quelle: FREUDENSTÄDTER LEIDENSTAGE * Klick-PDF *

    http://www.swg-hamburg.de/Geschichtspol … nstadt.pdf

      • Da fehlen die Opfer aus den Reihen der Reichswehr,
        also dem 1.WK !! Sollte ergänzt werden. Dennoch, gute Idee würdig umgesetzt!

    • Darf ich auch das dazufügen:

      Brenne, verfluchtes Dresden, brenne!

      http://www.gegenfrage.com/bomben-auf-dresden-das-vergessene-massaker/
      Die Mütter von Dresden
      Als sie in Nürnberg saßen, die Großen, zu Gericht
      fragten in Dresden die Mütter: Ruft man uns nicht?
      Aus den Kellern wollen wir kriechen und starren in Euer Gesicht,
      Wir Rest der Mütter von Dresden, die anderen leben ja nicht.
      Sie wurden erlegt und die Toten reden ja nicht.
      Aber wir, die in Kellern noch schleichen, ruft man uns nicht?
      Unmenschliches zu ahnden, so sagt Ihr, sei Eure Pflicht.
      Da sind wir! Bessere Zeugen findet Ihr nicht.
      Sie schweben hoch die Geschwader und lösten die Bomben dicht
      Drei Tage lang ungefährdet und kamen Schicht um Schicht.
      Kinder mit Spielzeug in den Händen, Ihr saht sie ja nicht!
      Zerstückelt wie auf der Fleischbank und immer noch Bomben dicht.
      Das berstende Höllenfeuer, Euch brannte es nicht.
      Wir starren in unserer Kinder verkohltes Angesicht.
      Habt Ihr gewiegt in den Armen den kleinen Leib?
      Ihr nicht!
      In unseren Fingern zerfiel er, den wir geboren ins Licht
      Stück nach Stück von den Knochen, seht, wie er bricht!
      Die Zähne nur blinkten noch weiß.
      Ach, so grausam schlachtet man Kälber nicht.
      Zu Nürnberg, Ihr Großen, nun sitzt Ihr zu Gericht.
      Ruft Ihr die Mütter von Dresden nicht?
      (Heinrich Zillich)

    • Danke für diese Berichte, die den Deutschen vorenthalten werden, damit sie nicht erkennen, wer die „Befreier“ gewesen sind und damit sie sich nicht den Revisionisten zuwenden, welche die Wahrheit über die Kriegsschuld und den Holocaust und sonstige Siegerlügen erforschen.

      Ich habe viele Gespräche gerade mit Studenten geführt und auf solche Verbrechen der Sieger hingewiesen. Es gab immer nur ein Schulterzucken und die bestens gelernte „Rechtfertigung“: „Aber die Deutschen haben angefangen und deshalb haben sie eben dann selbst leiden müssen.“

    • Waffenstudent

      so benimmt sich kein Tier. Aber der Mensch, der sich einbildet die Krone der Schöpfung zu sein, ist weit davon entfernt. Und man sieht, wenn Recht und Ordnung nicht mehr geschützt sind, dann herrscht nur noch das Chaos der Narrenfreiheit und deckt das Innerste im Menschen auf.Diese Täter, die so pervers gehandelt haben, sind ja auch in Familien aufgewachsen und hatten Großmütter, Mütter, Frauen, Töchter und Schwestern. Nicht einmal diese Gefühle konnten sie bremsen.
      Die gesamte Menschheitsgeschichte zeigt diese Auswüchse, die u.a. auch möglich wurden durch geschürten Hass. Hass ist die Triebfeder für alle Gräueltaten. Und unsere Regierung schürt und arbeitet mit bezahltem Hass der Antifa gegen eine demokratische Volkspartei, unsere AfD.
      Hass auf das eigene Volk, etwas Schlimmeres kann einem Volk nicht passieren und wir bekommen das jeden Tag zu spüren im „Vergewaltigungskrieg“ der Invasoren an unseren Frauen und Kinder und „Totschlagkrieg“ unserer Männer am Straßenrand. Nachdem die Großkirchen ebenfalls vom Staat abhängig sind blasen sie ins gleiche Horn unter dem christlichen Deckmantel der Nächstenliebe. Anstatt ihrem Auftrag man muß Gott mehr gehorchen, als den „rechtsbrüchigen“ Menschen, nachzukommen. Denn dann würde endlich unsere „Abschaffungsunterstützung“ mit Hilfe der christlichen Gutmenschen
      aufhören.

  10. Die Vergewaltigungsverbrechen im 2.WK an deutschen Frauen und Mädchen sind (eine dramatische, widerliche, entsetzliche) Geschichte. Ich bin ein Zeit-Zeuge dieser schlimmen Jahre und erinnere mich an schluchzende, weinende Frauen, die solchen Verbrechen zum Opfer fielen. Heute sind es Anette Kahanes ‚Gäste‘, die sich auf dieselbe schreckliche Weise an deutschen Frauen Vergehen. Dahet: Laßt uns die ideellen Verursacher dieser Gewalttaten zum Teufel jagen.

  11. Für die 70 Goldstücke würde ich gerne 700 Schuß meiner 7,62×51 „opfern“ und die 350€ (Surplus, war also wirklich so billig) einfach abschreiben.

    Was ist der Unterschied 1944/45 / 2018? 1945 waren wir besiegt oder die Wehrmacht im Rückzug, weshalb die Frauen den Bestien schutzlos ausgeliefert waren. Heute schützen Polizei, Armee und Staat die Bestien, holen sie ins Land (nach Europa, aus dem Mittelmeer z.B.) und tun alles sie hier zu behalten, echte Gegenwehr von Deutschen (Zivilisten) würde mit Polizeipistolen ermordet werden.

    Aber he, das System BRD, also euer System, ist geil und richtig und muß gerettet werden, indem man nach dessen Regeln spielt und auf Zettelvoodoo hofft, alle 4 Jahre. Und die Polizisten stehen doch eigentlich auf unserer Seite, warten seit 2015 immer nur auf den richtigen Moment, auch wenn sie täglich den Völkermord an uns mit ermöglichen, insbesondere die doppel-S (oder wie auch immer sie sich derzeit schimpfen mag)Leibstandarte Merkels. Die werfen sich für die geliebte Leitkuh noch auf jede Handgranate, wetten dass?

    Oder um kürzer zu machen. Das BRD-System zeigt doch jedem, immer und immer wieder, daß alles von damals schuldig sind. Also wie es ist es mit denen, die hier und heute Beamtenrecht und Völkerrecht täglich brechen, indem sie kriminelle Weisungen freiwillig befolgen? Sorry, ihr habt keine Ausreden, Befehlsnotstand oder unklare Gesetzeslage gibt es heute nicht, ihr brecht diese Gesetze willig, im Wissen um eure Schuld und Taten. Und ihr könntet jeden Tag aufhören, denn ihr seid alle Freiwillige im Dienst der großen Verbrecher.

    • Ja, alles steht jetzt Spitz auf Knopf:

      Entweder geht das Merkel-System UNTER, oder das Deutsche Volk geht UNTER!

      Es gibt jetzt keine Ausreden mehr, keine Verzögerungsmöglichkeiten mehr durch parlamentarische oder außerparlamentarische Spielchen. Der FEIND hat uns quasi in die Situation von 1945 „zurückversetzt“, als Deutsche (wie heute wieder) „Freiwild“ für marodierende Bestien waren und die Völkermord-„Pläne“ von Morgenthau, Hooton und Konsorten umgesetzt werden sollten.

      In den 50er Jahren, nachdem man sich dann doch für unser „vorläufiges“ Überleben entschied, gab das damalige „Bundesministerium für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte“ eine mehrbändige Dokumentation mit über 1000 Zeitzeugenberichten von den Vertreibungsverbrechen an den Ostdeutschen heraus, die 2004 im Deutschen TB-Verlag nochmal nachgedruckt wurde. Darin heißt es:

      „Wenn die Russen eine deutsche Frau sahen, wurde sie vergewaltigt.“ (Bd. I, S. 487)

      Heute wissen wir, daß das alles im Auftrag des bolschewistischen Mord-Hetzers Ehrenburg geschah. Wenn wir Merkel und ihrem System nicht Einhalt gebieten, können wir diese furchtbare Erfahrung der Ostdeutschen bald 1 : 1 auf unsere Frauen und die invadierenden Moslem- und Negerhorden „übertragen“!

      Es ist auch nicht so, wie die Herausgeber des Nachdrucks von 2004 behaupten, daß das Vertreibungsverbrechen eine „Folge“ des „von Deutschen entfesselten Weltkriegs“ gewesen sei. In der „zeitlichen Reihenfolge“ ist das natürlich richtig, aber:

      1. waren es nicht „die Deutschen“, nicht mal allein Hitler, die den 2. WK „entfesselt“ haben und

      2. wurde die Vertreibung ALLER Ostdeutschen schon 100 Jahre zuvor, auf dem Prager „Panslawisten-Kongreß“ von 1848 und dann nochmals von 1908 gefordert: alle Deutschen sollten bis zur LINIE STETTIN – TRIEST (also zwischen Ostsee und Adria) aus dem vorgeblich „slawischen Gebiet“ vertrieben werden! Das ist ja dann auch fast „punktgenau“ gelungen.

      Auch Karl Marx schrieb 1853 in einem Zeitungsartikel: Wenn man Rußlands Streben, die Habsburger Monarchie zu verschlingen, nicht Einhalt gebiete, „würde sich herausstellen, daß die natürlichen Grenzen Rußlands VON DANZIG oder STETTIN bis TRIEST gehen.“ Siehe dazu:

      http://de.metapedia.org/wiki/Panslawismus

      http://de.metapedia.org/wiki/Oder-Neiße-Linie

      Wahlplakate von CDU und SPD aus den 50er Jahren:

      http://de.metapedia.org/wiki/Datei:Niemals_oder-neisse.jpg

  12. „Denn ein Volk, das seine eigene Geschichte nicht kennt oder so falsch einschätzt, daß es auf seine Vorfahren spuckt, ist dem Untergang geweiht.“

    Dieser Satz ist so aussagefähig und wichtig: Ich entschuldige LINKSindoktrinierte nicht mehr, denn wenn ein Land sich in einer solchen Krise befindet, sollte es die Pflicht eines JEDEN DEUTSCHEN sein, sich zu informieren. Es dürfte doch jetzt jedem bekannt sein, dass die MSM vertuschen und pro Regierung berichten.

    Wir befinden uns schon lange in einem Status, dass die Deutschen sich nicht mehr achten, ihre Geschichte nicht kennen, ihre gefallenen Soldaten nicht mehr ehren und BLIND an alles glauben, was ihnen aufgetischt wird. Dieses Volk steht vor seinem Untergang!

    Aus Gesprächen mit Polizisten wurde mir bestätigt, dass sie ihre Direktiven von oben bekommen, bei Stammtischen untereinander sind die Gespräche anders. Deswegen verwundert es mich nicht, dass viele kriminelle Taten von Moslems unter den Teppich gekehrt werden.

    Trotzdem und gerade, weil wir so wertvolle Informationen von Herrn MM erhalten, können wir gegensteuern und sollten das auch tun. Informieren, diskutieren bei jeder Gelegenheit und stolz auf unser Vaterland sein.

    Im Anhang ein tolles Video, das das Aufbegehren von vielen Patrioten zeigt. Es sollte uns Hoffnung geben!!

    @Krümel – bitte entschuldigen Sie, dass es auf Englisch ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=HlP84iYwVbY&feature=youtu.be
    Europeans Are Waking Up! | How Even Ordinary People Are Beginning to Take Action Against Immigration

    PS.: Herr Mannheimer, anbei eine Anleitung zur neuen Datenschutzverordnung.

    https://dsgvo-muster-datenschutzerklaerung.dg-datenschutz.de/#1487111115600-8dbd9c07-9999

  13. Mein Vater ist Deutscher meine Mutter ist Juguslawe. Ich bekenne mich zum zum deutschen Vaterland. Diese krimminelle Krimminal Polizei soll entwaffnet werden und vor Gericht gestellt werden wegen Hochverrat gegen das indigene deutsche Volk. Wie kann diese noch die Opfer drohen im Angesicht dieses abschleuchlichen Verbrechens.
    Gruss Berno Stärker Bär

  14. wenn die Zahl stimmen sollte,dann kann das nur in einem Wohnheim geschehen sein.Es gibt auch keinen erkennbaren Auffindeort (oder ich habs überlesen),von daher glaube ich das persönlich nicht.7 vielleicht möglich,aber 70 ?.nein,glaub ich nicht.

  15. Zuerst kommt der Gedanke und dann die Tat.
    Unsere Gedanken, seien es gute oder böse, offenbaren unser Inneres, was dann, wenn keine „Schranken“ gelegt sind, was das Böse betrifft dann schrankenlos ausartet. Es besteht keinerlei Gefühl eines Mitempfindens für das Opfer, es herrscht nur die schrankenlose Triebbefriedigung. Selbst wenn diese erfolgt ist, zeigt sich keinerlei Reue, sondern man sucht schon das nächste Opfer für dererlei „Vergnügen“.Das haben alle Triebtäter bis zum heutigen Tag bewiesen, daß sie es immer wieder tun, weil die „Schranke“ durchbrochen ist.
    Bei welcher Personengruppe finden die allermeisten Gruppenvergewaltigungen statt?, auch das ist bekannt. Christen sind Schranken gegeben, in einem kultivierten Volk hat die Frau die gleiche Wertstellung wie der Mann und von daher ihren Schutz. Während im Islam, nach dem Koran die Männer „Autorität“ über Frauen haben und können sie schlagen, wenn sie „ungehorsam“ sind. (4,34). Laut Mohammed, sind Frauen weniger intelligent als Männer, es werden zwei Frauen benötigt, um das Zeugnis eines Mannes aufzuwiegen – und die Mehrheit der Bevölkerung der Hölle besteht aus Frauen, die mit Eseln und Hunden verglichen werden in ihrer Fähigkeit, einen Mann von seinem Gebet abzulenken. Wer so ein frauenverachtendes Denken zu Tage legt, bei dem ist die Frau, vor allem die christliche, nur noch eine Sache, die nur für das Vergnügen muslimischer Männer gedacht ist und der man sich „bedient“ und „wegwirft“ wann man will. Wertlos, verächtlich, auf die noch gespuckt wird. Den „Rest“ erledigt dann das Messern.
    Hat Frau Merkel dabei an das „Vergüngen“ muslimischer Männer gedacht, als sie auf unsere Mädchen und Frauen unkontrolliert eine Zahl von jungen Männern, kriegserfahren, wie mir ein Wissenschaftler berichtete, die laufen ihrer langjährigen Wehrpflicht davon, ohne Nachweis woher sie kommen, wer sie sind, winkt sie einfach so herein und spielt sich zur Mutter aller „Heiligen“ auf, gemeint sind natürlich damit die Muslime, denn wir Christen sind ja die Unheiligen. Frau Merkel steht somit in Konkurrenz von Maria.Und anstatt ihre „Fehlentscheidung“ so wie man glaubte, zuzugeben, sagt sie ganz lapidar: „Nun, sind sie halt da!“ Ja, sie sind da, und was sie hier tun an Kriminellem, die vielen Opfer, deren Blut zum Himmel schreit, Familien zerstört worden sind, interessiert sie nicht. Denn sie hat sich noch bei keinem entschuldigt, was sie angerichtet hat und kehrt nicht um, also keinerlei Reue, sie macht so weiter, weil es böse Absicht ist. Und ihr wird von keinem ihrer Minister das Handwerk gelegt. Deshalb haben sich alle in der Regierung an ihrem Volk unverzeihlich versündigt. Sprachlich finde ich das Wort schänden für Vergewaltigung noch weitaus zutreffender, denn es beinhaltet beides, die körperliche und die seelische Schädigung. Ja, wir sind noch Deutsche und wir sprechen nicht nur unsere Sprache, sondern wir leben sie auch. Und genau die Sprache, die unser Gefühl ausdrückt, vereint ein Volk in Freude und Leid. Wir können Sprachen lernen, doch eindringen in das Innerste einer Sprache herausgeboren aus dem Volk können die allerwenigsten.Umsonst spricht man nicht von Muttersprache.
    https://de.gatestoneinstitute.org/9056/christliche-maedchen-muslimische-maenner

  16. Ja, es brodelt und das zu recht.

    Aber Massenvergewaltigungsgeschichten ohne Quellenangaben nutzen nur den lebensunwerten Gutmenschen.

    • Das ist natürlich arger Mist, den Sie Hitzkopf hier verzapfen, u. sie bringen diesen Blog in Verruf! Der durchschnittliche Gutmensch möchte einfach nur gut sein u. ist nicht automatisch ein Verbrecher. Merkel, Schäuble, Gauck, Gabriel, Steinmeier, Nahles, Roth, Özdemir, Kahane usw. sind keine Gutmenschen.

      Gutmenschen sind nicht lebensunwert, wie Sie behaupten. Gebe es Gott, daß Sie niemals in einem Staat an einem Machthebel sitzen werden!

      Wir hier sind weder Nazis, Linke, noch Moslems, die Menschen als „Lebensunwerte“ befinden, weil sie anderer Meinung oder Glauben anhängen.

      Verbrecher bestrafen ist was ganz anderes, ggf. Todesstrafe, aber von einem Gericht verurteilt. Lynchjustiz ist nicht akzeptabel. Notwehr ist was anderes.

      • Die Gutmenschen in Schutz nehmen ?
        Weshalb ?

        Der typische Gutmensch hält sich selbst und alle Deutschen für „lebensunwert“, weil ihm seit seiner Geburt eingetrichtert wurde, daß er schuldig ist am Holocaust und an allen Verbrechen der Nazis.

        Deshalb hat der typische Gutmensch allergrößte Abscheu, wenn deutsche Frauen gegen die Moslem-Gewalt und Migranten-Gewalt demonstrieren. Denn deutsche Opfer sind „lebensunwert“, nur die zugewanderten Ausländer sind es wert, geschützt zu werden.

        Der typische Gutmensch wählt die Völkermörder der Altparteien.
        Diese verüben bewußt den Genozid am deutschen Volk.
        Und solche Leute wollen Sie in Schutz nehmen und rechtfertigen, daß sie „nur das Gute wollen“ ?

        Ich finde, daß Sie mal über Ihre „Argumente“ nachdenken sollten, Bernhardine.
        Da ist der Fokus meines Erachtens verrückt worden, so daß Sie die blinden Flecke in Ihrem Denken nicht mehr wahrnehmen können oder wollen.

      • Mit „lebensunwert“ habe ich mich nicht darüber geäußert, ob ich eine aktive Beendigung des Lebens dieser Leute wünsche.

        Aber ich denke, 99 % aller Kommentatoren dieses Blogs würden doch ein teures Fläschchen öffnen, wenn Leute wir Claudia Roth oder Ströbele tot wären.

        Es wäre ein guter Tag für Deutschland.

        P.S.: die Linken kennen diese Freude auch. Joschka Fischer sprach von klandestiner Freude.

      • @ Almighurt

        Da schließen Sie wohl von sich auf andere.
        90% Neonazis hier im Blog?
        Ich bitte Sie. Wo Sie einzuordnen sind, das haben Sie ja bereits verbalisiert.

        Die Politverbrecher vor ein Gericht.
        Alles andere ist übelste Diktatur.
        Aber das ist Leuten wie Ihnen ja eh Jacke wie Hose, oder?
        Gut ist, was für Sie gut ist. Alles andere muß dann bewaffnet platt gemacht werden. In was genau unterscheiden sich Ihre Methoden von denen der SA, SS, den roten Khmer, den sonstigen sozialistischen Schlächtern, diesen immer gern und willig jibbernden Kampfhunden, denen es Spaß macht, Menschen anzufallen.

        Und in was genau unterscheiden sich dann diese Vorgehensweisen von denen der angeprangerten Satanisten, der Willkürherrscher und der sonstigen Sadisten und Massenmörder?
        Typisch für Neonazis ist es auch, ihren Schmarrn nie zu Ende zu denken.

    • Ein PflichtGuckVideo, welches man mit meinen Kommentaren abgleichen sollte.
      Klaus Jäger einer der wenigen Blogger der die HochGradSatanisten und deren MolochDienst anprangert.

      🙁
      Die DrahtZieher in den Religionen und in der Politik sind die selben HochGradSatanisten.
      Der gott des AT. ist nicht der große SchöpferGeist der All-Mächtige, Erschaffer allen Seins.
      Das DrehBuch zur WeltHerrschaft, sind die unHeiligen Schriften Jahwes/Molochs/Satans.
      Moloch der Blut- und BrandOpfergott ernährt sich mit seinen Dämonen feinstofflich und feststofflich an MenschenOpfern.
      Verflucht sei der gott Jahwe…

      https://ibb.co/cxwNgT

      „Kill all the Whites“
      ethnic holocaust = MolochDienst
      Kill all the Germans –
      war/ist auch das Motto der beiden satanischen GroßLogen welche in Deutschland(nachprüfbar) seit 1914 mit ihren Brüder und Schwestern in der „deutschen“ Regierungen sitzen.

      Wie immer, distanziere ich mich von allen meinen Kommentaren, weil ich kein MolochDiener bin.

      🙁

      Blogger, welche über den Genozid an den Deutschen und den Weissen aufklären bekommen nicht einen Pfennig
      SteuerGeld.

      🙁
      Für “ ethnic holocaust“ werden SteuerGelder verschleudert.
      Die Deutschen finanzieren ihre eigene Abschaffung.
      🙁
      Bundestag: 581 Millionen Euro für parteinahe Stiftungen bewilligt …
      -htt ps://www.welt.de › Politik › Deutschland

      12.02.2018 – Die Abgeordneten des Bundestags haben parteinahen Stiftungen 2017 so viel Geld … Von Jahr zu Jahr fließen immer mehr Steuergelder in die … im Jahr 2005 haben die politischen Stiftungen 5,6 Milliarden Euro erhalten.

  17. Sollte es tatsächlich geschehen sein, wünsche ich genau das allen, die an dem perversen Umvolkungsplan gearbeitet haben egal ob Männlein oder Weiblein. Das ist mein voller Ernst.

  18. SCHADE UM DIESE VERGEBENEN 2 STUNDEN – DA HÄTTE MAN WEITERE GESCHICHTSLÜGEN AUFDECKEN KÖNNEN 😉

  19. Merkel’s Islamische Moslems machen immer Säure-Angriffe gegen Deutsche Frauen und Männer überall in Deutschland und immer wieder !

    Echt ätzend: Angriffe mit Säure nehmen zu!

    Von Klaus Lelek

    https://www.journalistenwatch.com/2018/05/28/echt-aetzend-angriffe-mit-saeure-nehmen-zu/

    Echt ätzend: Angriffe mit Säure nehmen zu!

    Mann und Frau in Bad Vilbel um Mitternacht nach Verlassen einer Bar gezielt mit Säure überschüttet!

    Die Bilder verätzter, grauenhaft entstellter Frauengesichter gingen schon oft um die Welt. Die Täter: muslimische, arabische oder afghanische Machos, die ihre Frauen keinen Führerschein gönnen, keine Scheidung wollen oder sich dafür rächten, dass sie nicht ihren Schw……. unterbringen konnten. Bewirkt hat das wenig, denn erst gestern haben mal wieder tausende Rot-grüne Sympathisanten in Berlin dafür demonstriert, dass Deutschland noch mehr Eroberer mit oben genannter mörderischer Frauenverachtung braucht.

    Zu den augenfälligen „Kulturbereicherungen“ gehört neben dem Schächten auf offener Straße auch das Säureattentat. Vor zwanzig Jahren höchst selten oder nur im Phantom der Oper zu bestaunen, haben diese feigen Überfälle inzwischen rasant zugenommen und finden wohl auch deutsche Nachahmungstäter.

    Jüngster Fall hat sich heute Nacht vor einer Bar in der Frankfurter Straße in Bad-Vilbel (Fast-Stadtteil von Frankfurt) ereignet. Im Gegensatz zur gleichgeschalteten Lügenpresse gibt der Polizeibericht detaillierte Hinweise. Zum Beispiel darüber, dass es sich hierbei möglicherweise um eine gezielte Attacke handeln könnte:

    Bad Vilbel: Aus einer Bar in der Frankfurter Straße kamen ein 47-jähriger Bad Vilbeler und seine 35-jährige Begleiterin in der vergangenen Nacht, gegen 01.15 Uhr und wollten gerade in ein Auto einsteigen, als ein Fremder auf sie zukam. Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Mann mit dunkler Hose und grauem, ins Gesicht gezogenem, Kapuzenpullover schüttete eine Flüssigkeit über die Vilbeler und ihren PKW, wobei er etwas auf Deutsch rief, was nicht verstanden werden konnte. Daraufhin flüchtete der Angreifer in den Grünen Weg, aus dem er zuvor gekommen war. Dort stieg er als Beifahrer in einen PKW, zu dem nicht mehr bekannt ist. Die Flüssigkeit stellte sich als eine noch unbekannte Säure heraus, die die Kleidung des Vilbelers verätzte und zu Verletzungen an der Haut führte. Die Vilbeler mussten ärztlich versorgt werden. Da die Art der Flüssigkeit unbekannt war, rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot von rund 40 Einsatzkräften an. Die Tatörtlichkeit wurde dekontaminiert, von der Flüssigkeit eine Probe genommen. Bislang gibt es keine Hinweise darauf, warum es zur Tat kam und von wem sie begangen wurde. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, sucht Zeugen. Wer kann Hinweise auf den Täter geben, hat die Tat beobachtet oder kann Details zum PKW geben, in den der Täter im Grünen Weg gestiegen sein muss? (Quelle: Polizeidirektion Mittelhessen – Polizeidirektion Wetteraus, Friedberg)

    Im März dieses Jahres erschütterte ein Säure-Attentat auf den Energie-Konzern-Manager Bernhard Günther die Öffentlichkeit. Günther war in der Nähe seines Hauses in der Nähe von Düsseldorf von zwei Unbekannten zu Boden geworfen und mit Säure übergossen worden. Drei Wochen später wurde eine Frau in Minden von ihrem Bekannten während eines Streites mit der ätzenden Flüssigkeit attackiert. 2017 gab es in Berlin sechs Angriffe mit Batteriesäure auf Frauen.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/05/28/echt-aetzend-angriffe-mit-saeure-nehmen-zu/

    • Pogge: Und das Schlimme daran ist doch, dass „man“ bei uns solche Schweine ins Land bettelt und etwas von armen, braven, traumatisierten Menschen faselt, und dass man das doch verstehen muss. Die jahrzehntelange Gehirnwäsche, dass das Eigene schlecht und das Fremde gut ist, trägt eben jetzt Früchte. Das führt dann dazu, dass ein Heer von Gutmenschen sich hinter kriminelle Ausländer stellt und deren Abschiebung verhindert, dass unsere Polizei unter dem Jubel der Deutschland-du-mieses-Stück-Scheiße“-Fraktion sich zurückziehen und ihr Leben retten muss, wenn sie ihrer Arbeit nachgeht. Und es ist nicht nur die Polizei die angegriffen wird, Rettungskräfte, Ärzte, Krankenschwestern, Feuerwehrleute, Behördenmitarbeiter, sie alle werden im Regen stehen gelassen und sogar noch bezichtigt, schuld an den Übergriffen zu sein. Und wer sich mit Kriminellen gemein macht, diese unterstützt und mit Gewalt die Polizei daran hindert, diese Kriminellen abzuschieben, ist selbst kriminell.
      Und wenn eine Gutmenschin mir weinerlich erklärt, dass sie mit mir nicht über Flüchtlinge diskutiert weil das alles arme brave Menschen, die doch flüchten müssen sind, und die zu uns kommen müssen weil man in Griechenland nicht leben kann, dann beende ich schon von mir aus die Diskussion – oder noch besser ich beginne sie erst gar nicht. Diese Gutmenschin hat sich noch wenige Tage vor den LEA-Elwangen-Ereignissen noch über die LEA-Bewohner geäußert, was das für arme brave Menschen sind und was die alles erlebt haben.

  20. OT

    ISLAM-SYMPATHISANT MAAS

    HEIKO MAAS FEIERT KRIEG & SIEG ÜBER
    „LEBENSUNWERTE KREATUREN/UNGLÄUBIGE“*,
    DIE DEUTSCHEN MSM SCHWEIGEN, DER KAIMAN
    PLAUDERT STOLZ:
    KAiman A. Mazyek hat retweetet
    GermanForeignOffice
    Verifizierter Account @GermanyDiplo
    11 Std.Vor 11 Stunden
    Coming together and building bridges across religious boundaries:
    Foreign Minister @HeikoMaas celebrates #iftar together with
    Arab Ambassadors in Germany.
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de&lang=de
    GOOGLE-ÜBERSETZER, NACHGEBESSERT:
    Aiman ​​A. Mazyek hat retweetet
    DeutschForeignOffice
    Verifizierter Account @DeutschlandDiplo
    11 Std. Vor 11 Stunden
    Zusammenkommen und Brücken bauen über religiöse Grenzen hinweg:
    Außenminister @HeikoMaas feiert #iftar zusammen mit
    Arabischen Botschaftern in Deutschland.

    *(MOHAMMEDS) DSCHIHAD & SIEG ÜBER „KUFFAR“ ALLGEMEIN &

    INSBESONDERE (SEINEN GEBURTSSTAMM) QURAISCH/-ITEN,

    ISLAM. RAUBKRIEG, MIT KÖPFEN, VERGWALTIGEN, BEUTE- & SKLAVENMACHEREI, sogen. Schlacht von Badr.

    AUSSEN-MINI MAAS: MEINE LIEBLINGSFARBE IST BUNT
    https://twitter.com/heikomaas?lang=de

    Heiko Maas
    ‏Verifizierter Account @HeikoMaas
    16. Mai
    Die deutsch-marokkanischen Beziehungen zu fördern, das geht auch im Kleinen:
    ➡ derzeit verstärkt Mohammed el Meftahy aus Marokko als IPS-Stipendiat mein Team im Bundestagsbüro.
    Willkommen im Team, Mohammed!

  21. Ich weiß von einem Vorfall der vor ca über einem Jahr in Ellwangen stattfand.Meine Tocher damals gleichaltrig berichtete mir darüber. wir wohnen in der Nähe.
    15 Jähriges Mädchen vermisst- Schulrucksack wurde morgens am Bahnhof gefunden Verwandte des Mädchens starteten Suche über Frazenbuch,kurz darauf fand man dort nichts mehr .Einige Tage später in der örtlichen Zeitung -„vermisstes Mädchen von Syrischem Freund der Familie wohlbehalten zurückgebracht worden“
    Später erfuhr ich von einem guten Freund -das Mädchen wurde von seiner Bekannten die dort Essen ausgibt gefunden !!!!!!!!! in dieser Einrichtung in Ellwangen !!!

  22. http://tagebuch-ht.weebly.com/ea.html
    Afrikanischer Flüchtling sticht auf 7 Jährige ein

    „Lebensgefährliche Verletzungen soll ein 33-Jähriger Schwarzafrikaner aus Kamerun der 7-jährigen Tochter seiner Lebensgefährtin am Donnerstagabend beigebracht haben. Der Mann wird beschuldigt, das Mädchen gegen 19.00 Uhr in einer Wohnung in der Nordoststraße angegriffen und mit einem Messer auf das Kind eingestochen zu haben. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte seine Partnerin mit ihrer Tochter wegen Streitigkeiten die gemeinsame Wohnung verlassen und bei einer Bekannten Zuflucht gefunden. Der Beschuldigte soll sich zu der Wohnung in der Nordoststraße begeben haben, in dem Wissen, dass weder die Mutter noch die Wohnungsinhabern anwesend sind.

    Hinterhältig ermordete er die Kleine – er lauerte ihr auf um sich an der vor ihm geflüchteten Mutter zu rächen – Lokalzeitungen berichten zwar, verschweigen aber die Nationalität.

    Auf Klingeln wurde ihm von dem Mädchen und zwei weiteren anwesenden Kindern geöffnet. Er soll in der Wohnung die 7-Jährige angegriffen und ihr mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen beigebracht haben. Anschließend sei er geflüchtet. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der Beschuldigte unweit des Tatortes vorläufig festgenommen werden. Das Kind wurde vor Ort notärztlich versorgt und in eine Klinik gebracht. Vorübergehend bestand keine Lebensgefahr.

    UPDATE 23.05.2017: Das Mädchen ist am Montag den 22.05.2017 an den schweren Verletzungen verstorben.“

  23. Aufrichtige: Wenn der Täterhintergrund verschwiegen wird, dann wissen wir auch so, wer die Täter sind.

  24. OT

    NEGER-GIGOLOS FÜR DEUTSCHLAND
    https://www.duden.de/rechtschreibung/Gigolo

    Senat weist rbb-Vorwürfe zurück
    Hat Ausländerbehörde illegale Schleusung ermöglicht?
    29.05.18
    Die Berliner Innenverwaltung weist einen Bericht des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb) zurück, die Berliner Ausländerbehörde habe jahrelang nicht auf Hinweise auf illegale Schleusung von Nigerianern nach Berlin reagiert.

    Nach Recherchen des rbb soll die Behörde „trotz interner Hinweise ihrer Mitarbeiter Urkundenfälschung und Betrug mit sogenannten EU-Aufenthaltskarten für Nigerianer jahrelang ermöglicht haben“.

    Dabei sollen Nigerianer mit Hilfe von portugiesischen Schein-Ehefrauen und gefälschten Dokumenten zu den EU-Aufenthaltskarten gekommen sein. So soll sich ein erheblicher Teil der in Berlin gemeldeten nigerianischen Staatsbürger den Aufenthaltstitel illegal erschlichen haben.

    Bereits im Spätsommer 2016 erste Informationen

    (:::)

    Mitangeklagt ist eine Berliner Rechtsanwältin*. Die Anklage geht davon aus, dass die Gruppierung bis zu 15.000 Euro im Einzelfall kassierte. „Insgesamt ist von Einnahmen in Höhe von mindestens einer Million Euro auszugehen“, heißt es in der Anklage.
    https://www.berliner-kurier.de/30533438

    *WER? WESHALB KEINEN NAMEN?

    • Wenn der rot-rot-grüne Senat dementiert, stimmen die Vorwürfe.

      Wenn die Gruppierung bis zu 15.000 Euro pro Einzelfall kassierte, haben Mitarbeiter der Ausländerbehörde kräftig mitkassiert.

      Mittlerweile denke ich, daß vom Bamf bis zu den Ausländerbehörden in ganz Deutschland niemandem mehr zu trauen ist.
      Die Korruption ist unter den Altparteien völlig ausgeufert.

      In den Großstädten ergattern die Asylanten die meisten Wohnungen, die für Geringverdiener gerade noch erschwinglich wären. Da werden Summen bis über 10.000 Euro an Schmiergeld an die Wohnungsverwaltungen vor allem von kommunalen Wohnungsbetrieben und die ausländischen Mafiosi bezahlt und der deutsche Hartz-4 Empfänger bekommt nur Absagen.

      Die Altparteien gehören verboten und hinter Gitter gesteckt.

      • „Die Altparteien gehören verboten und hinter Gitter gesteckt.“

        Wer das eigene Volk verachtet und seine Lebensgrundlagen zerstört, sich wie ein mittelalterlicher Brunnenvergifter verhält, der gehört nicht hintere Gitter gesteckt, sondern an den Galgen.

  25. Nach dem Bayern erfolgreich ein neues Polizeigesetz durchsetzen konnte, wollen jetzt andere Budnesländer nachziehen.
    Das Volk soll schließlich wie in einem Gefängnis ständig gefilzt und abgetastet werden, denn Eurokritiker und Regierungskritiker sind nicht erwünscht in diesem Land.

    Übersicht zum neuen Polizeigesetz in Niedersachsen
    Niedersachsens Landesregierung legt einen Entwurf für ein neues, deutlich schärferes Polizeigesetz vor. Die Exekutive darf damit schon bei bloßem Verdacht auf schwere Straftaten elektronische Fußfesseln anordnen und mehr videoüberwachen. Bürgerrechtler mobilisieren dagegen und zeigen in einer anschaulichen Übersicht alle Verschärfungen.
    Mehr dazu:
    https://netzpolitik.org/2018/das-steckt-drin-uebersicht-zum-neuen-polizeigesetz-in-niedersachsen/

  26. OT

    Paschas blutiges Ende
    Berliner Rottweiler verletzt fünf Menschen u. wird erschossen
    29.05.18
    (:::)
    Alarmierte Polizisten versuchten, das Tier zu stoppen. Dabei wurde eine Polizistin (20) schwer verletzt. Ihre Wunden am Arm mussten mit 27 Stichen genäht werden. Auch zwei ihrer Kollegen, ein Polizist (27) und ein Bundespolizist (24), wurden von dem Hund attackiert. Die beiden Beamten sollen dann mit mindestens vier Schüssen Pascha getötet haben…
    https://www.berliner-kurier.de/30532462 ©2018
    Und wie heißen Herrchen und Frauchen?
    Cengis u. Aische oder?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Cengiz

  27. Pädophiler syr. Vergewaltiger (18),
    (sein Alter getürkt?):

    Panorama Chemnitz
    Jugendliche im Keller vergewaltigt – 18-Jähriger in Haft
    Stand: 08:54 Uhr
    Im sächsischen Chemnitz ist es innerhalb von wenigen Stunden zu zwei Vergewaltigungen gekommen.

    Die Opfer sind ein Teenager und eine junge Frau. Ein Tatverdächtiger ist in Haft, ein anderer auf freiem Fuß.

    Nur einen Tag nach der Tat schlug die Polizei zu: Wegen des Verdachts der Vergewaltigung einer 15-Jährigen ist in Chemnitz ein 18 Jahre alter Mann festgenommen worden.

    Wie die Polizei am Montag mitteilte, soll der Syrer die Jugendliche am Samstag im Keller eines Mehrfamilienhauses sexuell missbraucht haben. Die 15-Jährige konnte später aus dem Keller fliehen.

    Wegen der erlittenen Verletzungen musste das Mädchen in einem Krankenhaus behandelt werden, hieß es. Dort wurde sie(ES!) auch vernommen.

    Der Tatverdächtige, der laut Polizei flüchtig mit dem Opfer bekannt ist, wurde noch am selben Tag vorläufig festgenommen. Am Sonntag dann erließ eine Ermittlungsrichterin Haftbefehl. Der 18-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

    VERGEWALTIGER = EIN MERKEL-GAST
    Wie die „Bild“-Zeitung meldet, bestreitet er die Tat. Der 18-Jährige sei anerkannter Asylbewerber und 2015 nach Deutschland gekommen, hieß es in der Zeitung weiter.

    Ebenfalls am Samstag soll es im Stadtzentrum von Chemnitz zu einer weiteren Vergewaltigung* gekommen sein. Eine 23-Jährige habe kurz vor Mitternacht einen Streifenwagen angehalten und die Straftat angezeigt, teilte die Polizei mit…
    https://www.welt.de/vermischtes/article176749750/Chemnitz-Jugendliche-im-Keller-vergewaltigt-18-Jaehriger-in-Haft.html

    LAUT BILD, TÄTER (46) DEUTSCHER,
    WAS IMMER DAS SEIN SOLL
    https://www.bild.de/regional/chemnitz/vergewaltigung/syrer-vergewaltigt-maedchen-in-chemnitz-55825510.bild.html

  28. Märchenstunde! Hier wird Schmierseife in einen Geysir geworfen, damit er ausbricht! Es sollen emotionale Reaktionen ausgelöst werden, die aber nichts an den tatsächlichen Problemen ändern. Nach wie vor reisen unkontrolliert Gewalttäter ein.

    Die Axt wurde 1964 erstmals geschwungen, als das deutsch-türkische Sozialversicherungsabkommen in Kraft trat.

  29. Leipzig: Ausländische Dealerbanden bekriegen sich auf offener Straße
    In Leipzig wird ein brutaler und blutiger Drogenkrieg geführt. Beteiligt daran sind auf der einen Seite alteingesessene türkisch-kurdische Clans und auf der anderen Seite neue nordafrikanische Banden.
    https://www.contra-magazin.com/2018/05/leipzig-auslaendische-dealerbanden-bekriegen-sich-auf-offener-strasse/

    Die Polizei jagt lieber Schwarzfahrer und Rentner.

    EU-Migrationsfonds: Deutschland wird benachteiligt
    Obwohl Deutschland innerhalb der EU den Löwenanteil der Asylbewerber und Migranten aufnimmt, fließt aus dem milliardenschweren EU-Migrationsfonds nur ein kleiner Teil in die Bundesrepublik.
    https://www.contra-magazin.com/2018/05/eu-migrationsfonds-deutschland-wird-benachteiligt/

    Deutschland nimmt fast die Hälfte aller erstmaligen Asylbewerber in der EU auf, erhält aber aufgrund veralteter Datensätze nur einen sehr kleinen Anteil aus dem EU-Fonds für die Asyl- und Migrationspolitik – und das, obwohl die Bundesrepublik ohnehin schon der größte Nettozahler der EU ist. Dies zeigt eine Studie des EU-Parlaments, die sich mit diesem Thema beschäftigt.

  30. Aus einem gläubigen Invasor entspringen pro Generation einige Neue.

    Wir müssen keine Religion anerkennen, die sich bei ihrer Gründung entschlossen hat, auf ewig Krieg zu führen.

Kommentare sind deaktiviert.