Leipzig: Ausländische Dealerbanden bekriegen sich auf offener Straße


Dramatische Zunahme der Ausländer-Kriminalität.

Irgendwas darüber gehört oder gelesen n den Staatsmedien? Natürlich nicht.Laut denen geht es mit der Kriminalität in Deutschland dank des Zuzugs von Millionen Invasoren immer mehr bergabwärts.Das ist wohl eine der dreistesten Lügen, die die Kanzlerin aller Nichtdeutschen an das “Pack” – jene, die schon etwas länger hier leben – zum Besten gibt.

Unsere Gefängnisse sind bis zu 80 Prozent belegt von moslemischen Schwer- und Schwerstkrimimenllen.  Zwei von drei aus Marokko kommende Invasoren sind schon mindestens einmal straffällig geworden: 66 Prozzent aller “Asylanten also allein aus einem einzigen islamischen Land. Viele Delikte werden von den Behörden erst gar nicht mehr aufgenommen – und an den Kriminalstatistiken wird seitens der Deutschandabschaffer so lange herumgefeilt, bis sie passend sind.

Doch die Realität sieht ganz anders aus:

Deutschlands Städte werden immer mehr von afrikanischen und Banden aus dem nahen Osten beherrscht. Deutschland wird Stück für Stück immer mehr von moslemisch-kriminellen Banden übernommen. Die Polizei, von der Politik machtlos gemacht, darf sich dafür auf die Jagd auf Parksünder begeben.

Das ist ein weiterer Beweis für den Bruch des Amtseides Merkels: Unter ihr wurde Deutschland nicht sicherer, sondern zu einem failed state wie Schweden oder Frankreich.

In Leipzig wird ein brutaler und blutiger Drogenkrieg geführt.

Beteiligt daran sind auf der einen Seite alteingesessene türkisch-kurdische Clans und auf der anderen Seite neue nordafrikanische Banden.

Es geschieht hier exakt das, was in anderen europäischen Ländern, die dieselbe irrwitzige Immigrationspolitik der NWO durchziehen, längst geschehen ist:

Ganze Stadtviertel sind faktisch unregierbar für die Kommunalbehörden und unbetretbar für Bio-Deutsche. Kriminelle Parallel-Gesellscften (der genauere Begriff muss “Übernehme-Gesellschaften” lauten, da Moslems die Aufnahmeländer über kurz oder lang bekanntlich islamisieren wollen) prägen das Stadtbild der Städte.


Aus diesen islamisierten Stadtvierteln wird der Angriff des Islam gegen Europa erfolgen.

Erst vor kurzem hat Schweden – einmalig in seiner Geschichte – eine Broschüre an seine 4,7 Mio Haushalte verteilt, wie es sich im Fall eines Krieges zu verhalten hat. Die Regierung ließ allerdings ihre Bürger im unklaren darüber, wer es plant, Schweden anzugreifen (ich berichtete). Nun, die Russen sind es nicht ….

Michael Mannheimer, 31.5.2018

***

 

 

Von Michael Steiner, 24. Mai 2018, CONTRA-MAGAZIN

Leipzig: Ausländische Dealerbanden bekriegen sich auf offener Straße

In Leipzig wird ein brutaler und blutiger Drogenkrieg geführt. Beteiligt daran sind auf der einen Seite alteingesessene türkisch-kurdische Clans und auf der anderen Seite neue nordafrikanische Banden.

Seit Monaten geht es in der Gegend um die Leipziger Eisenbahnstraße wild zu. Gerade im Drogenmilieu, welches vor allem von Zuwandererbanden dominiert wird, greift die Waffengewalt um sich. Immer wieder kommt es in Sachsens gefährlichster Straße zu Schlägereien, Messerstechereien und sogar Schießereien.

Jüngstes “Opfer” dieser Revierkämpfe ist ein 23-jähriger Tunesier, der angeschossen und dabei lebensgefährlich verletzt wurde. Bei der Auseinandersetzung zwischen den bislang dominierenden türkisch-kurdischen Banden und neu hinzugezogenen nordafrikanischen Gruppen flogen zuerst die Fäuste, dann wurden Messer gezogen und schlussendlich geschossen – und das, obwohl die Leipziger Polizei erst vor wenigen Tagen wegen einer Schießerei ausrücken musste.

Laut der Kripo soll es in Leipzig einen brutalen Verdrängungswettbewerb in der Drogenszene geben, die vor allem von Marihuana und Crystal Meth geprägt ist. Arbeiteten die “Nafris” zuvor vor allem für die türkisch-kurdischen Clans, machten sie sich zunehmend selbstständig – und sorgten so für den Unmut ihrer früheren “Arbeitgeber”.

Wer kann, der meidet die tagsüber belebte Eisenbahnstraße und die nähere Nachbarschaft inzwischen nachts, weil es dort nicht mehr sicher ist. Selbst die stärkere Polizeipräsenz änderte bislang nicht viel daran, dass sich dort ein Zentrum der Straßenkriminalität herausbildete.

https://www.contra-magazin.com/2018/05/leipzig-auslaendische-dealerbanden-bekriegen-sich-auf-offener-strasse/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
33 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments