Russland: „Islamisierung“ bis Ende des 21. Jahrhunderts befürchtet

Russland wird genauso als islamisches Land enden wie die meisten westeuropäischen Länder. Wenn die Politik nicht noch in letzter Sekunde drastisch durchgreift

  • 20 Millionen der 144 Mio Russen sind Moslems.
  • Ihre Bevölkerung wächst um ein Mehrfaches schneller als die der nichtislamischen Russen.
  • 7.000 Moscheen gibt es in dem Riesenreich –
  • und fast täglich kommt eine neue Moschee hinzu.
  • In keiner europäischen Großstadt leben mehr Moslems als in Moskau.
  • Laut neuster Schätzungen sind 2 Mio der 12 Mio Moskauer Moslems.
  • Ganze Stadtviertel bestehen ausschließlich aus Moslems.

Wer also in Russland die Rettung Europas, besonders Deutschlands vor der Islamisierung sieht, wird durch den folgenden Artikel mehr als ernüchtert werden. Geschrieben wurde er vor einem halben Jahrzehnt – und was er damals schon aufzeigte, hat sich mittlerweile noch verschlimmert:

In Russland steigt die Zahl der Moslems noch stärker an als in Westeuropa.

Putin ist eben nicht der von vielen erhoffte Siegfried, der den Drachen tötet. Im Gegenteil: Putin unterhält beste Beziehungen zu tschechischen und Terror-Chefs – sowie zu andern moslemischen Führern islamischer Teilrepubliken seines Riesenreichs.

Nun, politisch kann man argumentieren, dass er keine andere Wahl hat. Was richtig ist: Er muss sich mit den Führern islamischer Teilrepubliken verständigen. Denn diese könnten ansonsten eine Terrorwelle gegenüber dem russisch-orthodoxen Zentralrussland auslösen, wie wir sie mehrfach gesehen haben:

Bei der Geiselnahme im Moskauer Dubrowka-Theater am 23. Oktober 2002 brachten 40 bis 50 bewaffnete Personen, die sich selbst der separatistischen Bewegung Tschetscheniens zurechneten, 850 Menschen in ihre Gewalt und verlangten den Rückzug der russischen Truppen aus Tschetschenien.

Nachdem die Geiselnahme in Moskau bereits zweieinhalb Tage angedauert hatte, pumpten Spezialeinheiten des russischen Inlandsgeheimdiensts FSB eine unbekannte Chemikalie in das Ventilationssystem des Theaters und stürmten das Gebäude Minuten später. Die betäubten Terroristen wurden an Ort und Stelle von den Spezialeinheiten durch Kopfschüsse getötet. 130 Geiseln starben, 5 durch die Geiselnehmer, 125 aufgrund unzureichender medizinischer Behandlung an den Folgen des Gaseinsatzes.

Ein russisches Trauma bis zum heutigen Tag.

Dass Putin dem Islam einen Riegel vorschiebt, dass er ihn politisch bekämpft, wie auch einige Kommentatoren hier schreiben: Davon kann keine Rede sein.

Allein in der 12 Mio-Metropole Moskau leben 2 Millionen Moslems – mehr als in jeder anderen westeuropäischen Großstadt. (Quelle)

„Dubrowka“ etwa ist eines der rund eineinhalbtausend Einkaufszentren der russischen Hauptstadt. Sein Alleinstellungsmerkmal ist die gute Lage: Nur wenige hundert Meter sind es bis zur nächsten U-Bahn-Station und nur fünf Kilometer bis zum Kreml, dem Zentrum Moskaus. „Eines der beliebtesten Shoppingzentren der Moskowiter“ heißt es auf einem Banner am Eingang zum Einkaufsparadies. Doch ausgerechnet bei den Moskowitern ist „Dubrowka“ weniger beliebt: Das Einkaufszentrum ist vielmehr verrufen – als „Muslimmarkt“.

Im Inneren des Shoppingcenters herrscht eine Atmosphäre, als wäre man nicht in Moskau, sondern in einer Pariser Banlieue oder in Berlin Kreuzberg: Frauen mit Kopftüchern, Männer mit Gebetsketten, Halal-Lebensmittel, muslimische Mode („Verhüllen mit Schick“) – und das alles auf 80 000 Quadratmetern Fläche. (Quelle)

Putins Aussagen zum Island sind kontrovers. Je nach politischem Erfordernis greift er ihn an – oder schildert ihn als „Teil Russlands“.

2017 etwa sagte Putin wörtlich:

Wenn Minderheiten lieber die Sharia als Gesetz wollen, geben wir ihnen den Rat, in die Länder zu gehen, in denen die Sharia Gesetz ist. Russland braucht keine Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Russland, und wir vergeben keine speziellen Privilegien oder ändern unser Gesetz nach ihren Wünschen, egal wie laut sie schreien ‚Diskriminierung‘ „. (Quelle)

Im September 2017 eröffnete Putin andererseits eine der größten Moscheen Europas in Moskau: Sie bietet 10.000 Menschen Platz. Dabei sagte Wladimir Putin,

der Islam sei „eine der traditionellen russischen Religionen“.Putin betonte, der Islam sei „eine der traditionellen russischen Religionen“. Die „majestätische“ Moschee passe zur „Hauptstadt eines geeinten, multinationalen und multikonfessionellen Landes“.

Quelle

Ethnische Verteilung der Moslems in Russland

Die Geburtenrate der muslimischen Völker Russlands ist höher als jene der Russen und christlichen Völker. Trotz Krieg soll seit der Unabhängigkeit Russlands die Zahl der Tschetschenen um 50 % gestiegen sein, die der Lesgier um 60 %, die der Inguschen sogar um 90 %. Diese offiziellen Zahlen werden jedoch von russischen Oppositionspolitikern angezweifelt. Tatsächlich liegt auch die Geburtenrate der Tataren als größte islamische Minderheit deutlich unter Reproduktionsniveau.[http://demoscope.ru/weekly/2007/0279/barom03.php]

Der Islam ist vor allem die Religion von zahlreichen ethnischen Minderheiten in Russland.

Das zahlreichste muslimische Volk in Russland sind die Tataren. Mit rund 6 Millionen Angehörigen sind sie das nach den Russen (80 %) zweitgrößte Volk (4 %) und zugleich auch die größte Minderheit des Vielvölkerstaates. Nur ein Drittel der Tataren lebt in Tatarstan (Kasan), wo sie gut 50 % der Bevölkerung stellen, knapp 40 % sind Russen. Außerhalb der autonomen Republik erstreckt sich ihr Siedlungsgebiet entlang der Wolga und des Ural, zusammen mit den anderen muslimischen Völkern bis zum Nordkaukasus bzw. bis nach Mittelasien.

Weitere bedeutende muslimische Völker sind die den Tataren verwandten und benachbarten Baschkiren (1,5 Millionen), von denen zwei Drittel in ihrer autonomen Republik leben (Baschkortostan ist die flächenmäßig größte und bevölkerungsreichste der muslimischen Autonomien Russlands), dort aber nur knapp 30 % der Bevölkerung ausmachen (gegenüber 40 % Russen und 25 % Tataren).

Größtenteils aus ihren ehemals sowjetischen Nachbarstaaten in Mittelasien und im Kaukasus nach Russland eingewandert sind Kasachen und Aserbaidschaner.

Weitere zahlenmäßig große mehrheitlich muslimische Völker sind die Tschetschenen und die ihnen nahe verwandten Inguschen, die auf drei Kaukasusrepubliken verteilten Tscherkessen, die Awaren und die Darginer in Dagestan, sowie die in Dagestan und im benachbarten Aserbaidschan lebenden Lesgier.

Indigene, mehrheitlich muslimischen Völker der Kaukasusrepubliken bilden die Bevölkerungsmehrheit in Tschetschenien, Inguschetien, Kabardino-Balkarien, Dagestan und Karatschai-Tscherkessien. Damit stellt der Nordkaukasus das zweitwichtigste, kompakte muslimische Siedlungsgebiet in Russland dar; etwa 10 % aller Muslime Russlands leben z. B. in Dagestan.

Die turkstämmigen Tschuwaschen (Tscheboksary an der Wolga) und die iranischstämmigen Osseten (Wladikawkas im Kaukasus) sind zwar mehrheitlich christlich-orthodox, eine Minderheit beider Völker bzw. ihrer beiden Republiken bekennt sich jedoch zum Islam.

Zahlreiche Muslime leben auch in den russischen Großstädten Moskau, Sankt Petersburg, Iwanowo, Twer, Jaroslawl, Kaliningrad, Astrachan, Orenburg, Nischni Nowgorod und Troizk sowie in den Oblasten Tscheljabinsk, Kurgan und Tjumen und im Autonomen Kreis der Chanten und Mansen.

In Tatarstan gibt es außerdem einige russische Konvertiten – besonders in Kasan, wo etwa jede dritte Ehe eine Mischehe ist. Heute gibt es 7000 Moscheen in Russland, davon 5000 im Nordkaukasus, unter ihnen die (bis 2005) größte Moschee Russlands in Machatschkala (Dagestan). (Quelle Wikipedia)

Michael Mannheimer, 11.6.2018

***

Russland: „Islamisierung“ bis Ende des 21. Jahrhunderts befürchtet

In Russland steigt die Zahl der Muslime derzeit stark an. Unter den Migranten sind auch islamische Fundamentalisten, die politische Unruhen schürten und Spannungen zwischen Christen und Muslimen verursachten.

Der russisch-orthodoxe Metropolit Hilarion Alfejew wirft der EU Untätigkeit vor.

Die Stadtverwaltung von Moskau schätzt, dass derzeit etwa 10 Prozent der rund 12 Millionen Moskauer Bürger Muslime sind. Die Muslime forderten daher den Bau neuer Moscheen in der Stadt.

Das berichtet Michael Rutz in der Zeit-Beilage Christ und Welt.

Derzeit gebe es demnach für Muslime in Moskau nur insgesamt vier „Gotteshäuser“. Dagegen spricht sich der Moskauer Bürgermeister Sergei Semjonowitsch Sobjan aus. Er vertritt die Auffassung, dass die Masseneinwanderung von Arbeitsmigranten „schädlich“ sei und durch den Bau von Moscheen nicht noch gefördert werden dürfe. Mit seiner Ansicht steht der Bürgermeister nicht allein. Auch die russische Politik betrachte mit „großem Argwohn“ das weitgehend unkontrollierte Vordringen des Islam, berichtet die Zeit-Beilage.

Rasantes Wachstum

Mehr als 20 Millionen Gläubige in Russland gehörten dem Islam an.

So seien in den vergangenen zwölf Monaten mehr als fünf Millionen Usbeken, Tadschiken, Aserbaidschaner und Kirgisen zur Arbeitssuche nach Russland gekommen.  In diesen Ethnien ist der Islam die vorherrschende Religion, es gibt nur wenige Christen.

Mittlerweile mache sich durch die „islamische Migration“ zunehmend Fremdenfeindlichkeit unter der einheimischen Bevölkerung breit. Russen fühlten sich von Islamisten bedroht, da der Islam auch in Russland seine fundamentalistischen Strömungen nicht in den Griff bekomme. So seien aus der Region Stawropol bereits rund 20 Prozent der Russen weggezogen. Dies sei eine Folge aggressiver islamistischer Übergriffe vor allem durch Wahabiten und Salafisten, die aus dem Golfstaat Katar direkt gefördert würden.

Russen haben Angst vor Islamisten

Vor den islamischen Fundamentalisten hätten auch die russischen Christen Angst. Sie fürchteten sich vor Anschlägen und politischen Unruhen, die die Islamisten schürten. Der russisch-orthodoxe Metropolit Hilarion Alfejew vertritt die Auffassung, „dagegen müsse man sich stärker wehren“. Einig sind sich Kirchenführer und Politker darin, dass auch demografische Faktoren das Erstarken des Islam in Russland befördern.

So seien die Geburtenraten der muslimischen Völker Russlands höher als die der Russen und christlichen Völker.

So sehen letztlich einige russisch-orthodoxe Nationalisten die Gefahr, Russland könne bis zum Ende des 21. Jahrhunderts mehrheitlich „isalmisiert“ sein.

EU untätig bei Christenverfolgung

Hilarion Alfejew erhob auch Vorwürfe gegen europäische Regierungen. Er registriere eine Unempfindlichkeit, mit der der Westen der Christenverfolgung „überall“ zuschaue. Zudem förderten europäische Regierungen bei Regierungswechseln im Nahen Osten oft die Falschen und verhelfe radikalen Islamisten an die Macht.

Die hätten die Absicht, das Christentum zu vernichten. Er führt als Beispiel die Kopten in Ägypten an. Diese würden von „Banditen“ ermordet. Eine Reaktion der europäischen Regierungen darauf gebe es nicht. Der Europäischen Union wirft er vor, gegen die Christenverfolgung nichts zu tun und nur Resolutionen zu beschließen.

Liberaler Hanafi-Islam als religiöse Leitlinie

Nun sieht sich die russische Politik in der Verantwortung und sucht nach Wegen für ein spannungsfreies Zusammenleben mit den muslimischen Einwanderern. Als Beispiel für ein gelingendes Zusammenleben zwischen Muslimen und Orthodoxen führt der Artikel Tatarstan an. Dort bekennen sich mehr als 60 Prozent der Bevölkerung zum Islam, die russische Orthodoxie sei hier in der Minderheit. Dennoch stünden hier Moscheen und Kathedralen friedlich nebeneinander. Kamil Samigullin, Großmufti in Tatarstan, sieht seine Aufgabe darin, seine Religion vor inneren Konflikten zu bewahren. So brächten Einwanderer auch in Tartastan aggressive Spielarten des Islam mit.

Samigullin setzt auf eine genau kontrollierte Imam-Ausbildung, die den liberalen Hanafi-Islam* zur religiösen Leitlinie mache und diesen von „Staats wegen durchsetzt“. Alle Imame des Landes erhielten Zeitschriften in tatarischer Sprache, die auch fertige Freitagspredigten enthielten. Ein islamischer Fernsehsender soll demnächst zur islamischen Einheit Tatarstans beitragen. Samigullin vertritt die Auffassung, dass man den Islamismus nur in den Griff bekomme, wenn alle Muslime wüssten, woran sie sich zu halten hätten.

Dazu empfiehlt er eine zentrale Leitung, Auswahl nur einer einzigen islamischen Rechtsschule mit friedlicher Dogmenlehre und die Anerkennung nur eines einzigen obersten Mufti durch den Staat. Samigulli ist der Auffassung, dass alle an Gott glaubten, aber eben auf verschiedene Weise. Daher sei der Streit zwischen den Religionen entbehrlich. (pro)

Von: nob

Quelle:
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2013/09/12/russland-islamisierung-bis-ende-des-21-jahrhunderts-befuerchtet/


* Anm.: Michael Mannheimer:

Von „liberal“ kann auch beim Hanafi-Islam keine Rede sein:

Im Osmanischen Reich schließlich wurde die hanafitische Rechtsschule zur „Staatsrechtsschule“ erhoben, das heißt zu derjenigen Rechtsschule, auf die alles in Staat und Gesellschaft abgestimmt war. Die hanafitische Rechtsschule ist daher heute in allen Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches verbreitet.

Die Mehrheit stellt sie unter all jenen Sunniten, die zu den Turkvölkern gehören (einschließlich der Türken selbst), sowie unter den Sunniten des asiatischen Festlandes östlich des Irans, also in Afghanistan, Pakistan, Turkmenistan, Indien, China, Usbekistan, Kasachstan, sowie in Südafrika. Die sunnitische Minderheit im Iran ist ebenfalls größtenteils hanafitisch.

Die wichtigsten Quellen, die von der hanafitischen Rechtsschule anerkannt werden, sind (in absteigender Reihenfolge): Koran, Sunna, Idschma, Qiyas und der Ra’y (Istihsan)

Völkerrecht

Als einzige der vier sunnitischen Rechtsschulen legt die hanafitische fest, unter welchen Umständen ein zum Haus des Krieges (Dār al-Harb) zugehöriges Gebiet zum Haus des Islam (Dār al-Islām oder: Dār as-Salām) zugehörig wird und umgekehrt. Der Begriff taucht nicht im Koran auf, sondern geht auf Abu Hanifa zurück.

Im Gegensatz zu den anderen Rechtsschulen begrenzt das hanafitische Urteil einen Friedensvertrag (Hudna) nicht temporär.

[Für Einzelheiten dahingehend siehe: Rudolph Peters: Islam and Colonialism. The doctrine of Jihad in Modern History. Mouton Publishers, 1979, S. 33 f.]

Zum Haus des Islam wird nach allgemein anerkannten Regelungen ein Gebiet, wenn es sich unter islamischer Herrschaft befindet und das islamische Recht, die Scharia, dort angewandt wird. In Bezug darauf, wann ein zuvor dem Haus des Islam zugehöriges Gebiet als Teil des Hauses des Krieges zu gelten hat, hat Abu Hanifa folgende Bedingungen festgesetzt, die bis heute in der Rechtsschule dominieren:

  1. Das Recht der Ungläubigen wird angewandt, islamische Gesetze verlieren ihre Geltung;
  2. Das jeweilige Gebiet grenzt an das Haus des Krieges;
  3. Die ursprüngliche Schutzgarantie für Leben und Besitz der Muslime und Dhimmis wird aufgehoben, ungeachtet der Tatsache, ob der neue Herrscher ihnen Schutz gewährt oder nicht.

Diese Bedingungen können erfüllt werden, wenn ein Teil des Hauses des Islam erobert wird oder eine Gruppe von Dhimmis ihren Vertrag mit den Muslimen aufkündigt.

[Rudolph Peters: Islam and Colonialism. The doctrine of Jihad in Modern History. Mouton Publishers, 1979, S. 12.]

Strafrecht

Im Bereich des Strafrechts ist eine Besonderheit der Hanafiten, dass sie die Verfolgung von Hadd-Vergehen zeitlich begrenzen. Mit der Ausnahme der Verleumdung wegen Unzucht (qadhf) können nach ihrer Lehre Hadd-Vergehen schon nach Ablauf eines Monats nicht mehr bestraft werden.

[ Rudolph Peters: Crime and Punishment in Islamic Law. Theory and Practice from the Sixteenth to the Twenty-first Century. Cambridge University Press, Cambridge 2005, S. 11.]

Außerdem machen sie gerne von dem Konzept des „Anscheins“ (šubha) Gebrauch, um Hadd-Strafen abzuwenden. So wird zum Beispiel für den Fall, dass ein Paar, das Zinā begangen hatte, annehmen konnte, es habe zwischen ihnen eine legale Eheschließung stattgefunden, die Hadd-Strafe durch das Konzept des „Anscheins eines Vertrags“ (šubhat al-ʿaqd) abgewehrt. Bei Diebstahl (sariqa) ist der Mindestwert (niṣāb), den das Diebesgut haben muss, damit ein Hadd-Vergehen vorliegt, mit 29,7 Gramm Silber wesentlich höher als bei den anderen Rechtsschulen (8,91 Gramm Silber).


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

90 Kommentare

  1. Putin ist genauso ein Verraeter am Russischen Volk, wie es alle westeuropaeischen Polit-Schauspieler sind. Sich etwa gar eine ,,Rettung“ Westeuropas durch Russland zu erwarten ist nicht nur absolut naiv, sondern fast grenzenlos dumm…

    President Vladimir Putin Opens Largest Mosque In Moscow – Einweihung der Mega-Moschee in Moskau

    https://gloria.tv/video/7uGhBV1jDCa32cVe1WR4JgNrE

    • Die Welt-Supermächte (Auch RUSSLAND) Buhlen um den Islam und Anbiedern Sich dem Islam anstatt Ihn zu Bekämpfen, Um mehr Macht-Einfluss auszuüben mittels des Islam’s über die Untertanen ! Die Unzufriedenen Konservativen werden mit Hilfe von Offensichtlichen Salafisten dazu getrieben, alle Brücken Abzubrennen zu dem Rest der Linksstaats-Sklaven-Bevölkerungen ! Über Professionelle islamische Spionage Spricht Niemand offen! Ausschnitt aus Recentr NEWS vom 8. Juni 2017 !

      Die Wahrheit über Wladimir Wladimirowitsch Putin

      https://recentr.academy/index.php?title=Wladimir_Putin

      Die Pläne der Supermächte für den Islam

      • Die Grosse Mehrheit Allen RUSSEN (RUSSISCHEN MÄNNER) ist in Russland’s Gefängnis weg Gefangen, weg Gesperrt und Eingekrastet während die Islamischen Moslems freies Spiel haben an Vieler Ort’s in RUSSLAND !

        Themen-Schwerpunkt: Eine Tiefe und Erschütternde Analyse des Russischen Regimes und Seiner Machenschaften kurz nach der Wiederwahl von Putin: „Das Politische Schein-System welches dem westlichen Schein-System weit unterlegen ist, das kollaps-artige Schrumpfen der Bevölkerung, das völlig kaputte Gesundheitssystem, die zerstörte Familie, die Wahrheit über Jobs und Löhne, Arbeitsbedingungen, das Strafrechts- und Gefängnissystem etc! Russland zerstört sich auch ganz OHNE Krieg mit der NATO selbst !“

      • Alexander Benesch (Recentr.com) hatte Schon im Jahre 2015 Vor GEWARNT dass Wladimir Wladimirowitsch Putin eine LINKE Islamische Falle ist auf die Deutschen !

        Die AfD, FPÖ, LKR, CDU-WerteUnion, NPD, Die Republikaner, Die RECHTE, CDU, CSU, FDP, SPD, Der FRONT-NATIONAL Sind Alle in PUTIN-FALLE HEREIN GETAPPT !!!!

        UdSSR-Langzeitstrategie der UdSSR bzw. Russische Langzeitstrategie

        https://recentr.academy/index.php?title=Russische_Langzeitstrategie

        Warum Putin seit seiner Kindheit die Deutschen HASST !

        Die großen Putin-Fans im Westen wissen erschreckend wenig über ihren Führer; meistens nur das was die russische Propaganda verbreitet. Die wenigsten wissen, dass Putin wegen der deutschen Belagerung von Leningrad in Dreck und Elend aufwachsen musste, mit behinderten und psychisch kaputten Eltern, und dass er seit seiner Kindheit davon träumte, wie die Helden aus den sowjetischen Kindersendungen ein KGB-Agent zu werden, der die Deutschen fertigmacht. Ausschnitt aus Recentr TV vom 26. Oktober 2015

        Warum Putin seit seiner Kindheit die Deutschen HASST !

      • Alexander Benesch (Recentr.com) hatte Schon im Jahre 2015 Vor GEWARNT dass Wladimir Wladimirowitsch Putin eine LINKE Islamische Falle ist für die Deutschen und Europäer !

        Die AfD, FPÖ, LKR, CDU-WerteUnion, NPD, Die Republikaner, Die RECHTE, CDU, CSU, FDP, SPD, Der FRONT-NATIONAL Sind Alle in PUTIN-FALLE HEREIN GETAPPT !

        Wladimir Wladimirowitsch Putin hat NICHT KEINE echten Sympathien für die Rechte in Europa und Deutschland ! Wladimir Wladimirowitsch Putin ER benutzt diese einfach NUR zum Zurückzudrängen der USA und ENGLAND’s in EUROPA und mehr NICHT !

        Von Benjamin Bidder Im November 2014 Formierte sich in Paris eine Bemerkenswerte Allianz: Nicht nur Nationalisten aus ganz Europa probten in Frankreich den Schulterschluss, sondern begrüßten in ihrer Runde auch… !

        Von Benjamin Bidder

        http://recentr.com/2018/01/19/putin-hat-keine-echten-sympathien-fuer-die-rechte-in-europa/

        Wladimir Wladimirowitsch Putin hat NICHT KEINE echten Sympathien für die Rechte in Europa und Deutschland !

        Im November 2014 formierte sich in Paris eine bemerkenswerte Allianz: Nicht nur Nationalisten aus ganz Europa probten in Frankreich den Schulterschluss, sondern begrüßten in ihrer Runde auch die Partei Einiges Russland, die den Russischen Präsidenten Wladimir Putin unterstützt und jahrelang von ihm angeführt wurde. Eingeladen hatte der französische Front National. Partei-Chefin Marine Le Pen umarmte auf der Bühne den niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders. Auf dem Podium nahmen Nationalisten aus einem halben Dutzend EU-Staaten Platz, darunter Heinz-Christian Strache von der österreichischen FPÖ und Matteo Salvini von der Lega Nord aus Italien.[1] Die beiden flankierten einen Gast aus Moskau: Andrej Issajew, ein führendes Mitglied von Einiges Russland und Vize-Vorsitzender des russischen Parlaments. In seiner Rede peitschte Issajew das Publikum mit Attacken gegen die Staats- und Regierungschefs von Frankreich und Deutschland auf. Der damalige Präsident François Hollande und Kanzlerin Angela Merkel seien bloß Handlanger Amerikas, behauptete er, sie handelten nach dem Motto “wie Washington belieben”.[2]

        Issajews Auftritt an der Seite von Le Pen, Wilders & Co. verdeutlichte einen scharfen Kursschwenk der russischen Führung. Über Jahre hatte sich Einiges Russland um Partnerschaften mit etablierten konservativen Parteien in der EU bemüht. In Deutschland zum Beispiel gab es gute Kontakte zur CDU, russische Delegationen besuchten Parteitage der Unions-Parteien und den Deutschlandtag der “Jungen Union”[3]. Auch der Funktionär Issajew nahm noch vor einigen Jahren an Veranstaltungen mit Abgeordneten der CDU teil, deren Vorsitzende Merkel er inzwischen harsch attackiert.[4] Heute hingegen umwirbt Einiges Russland Parteien wie die deutsche AfD oder Österreichs FPÖ als Partner.

        Diese Wende wurde beschleunigt durch zwei Krisen: Im Inland sah sich der Kreml zur Jahreswende 2011/2012 vor allem in der Hauptstadt Moskau Massendemonstrationen gegenüber, an der neben breiten Teilen der eher liberal gesinnten großstädtischen Mittelschicht auch Beamte der Kreml-Verwaltung und sogar der erst kurz zuvor entlassene wirtschaftsliberale Finanzminister Alexej Kudrin teilnahmen.[5] In der Folge, zwischen Dezember 2011 und Mai 2012, stärkte Wladimir Wladimirowitsch Putin innerhalb der Russischen Führung das Lager nationalkonservativer Kräfte. Beispielsweise wurde Dmitrij Rogosin, Gründer der rechtspopulistischen Partei “Rodina – Heimat”, Vize-Premier. Der konservative Nationalökonom Sergej Glasew wurde Präsidentenberater für die wirtschaftlichen Beziehungen zur Ukraine und zu den Staaten Eurasiens. Außenpolitisch manövrierte sich Russland im März 2014 mit der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim in die Isolation. Seitdem hat der Kreml Kontakte zu Gruppierungen jenseits der etablierten Parteien im Westen intensiviert. Beziehungen zum rechten Rand in (West-)Europa bestanden zwar auch zuvor, waren aber sporadisch.

        Die Verbindungen sind sehr unterschiedlichen Charakters: Zum einen gibt es Kontakte der Rechtsaußen-Kräfte zu staatlichen oder den russischen Staat tragenden Organisationen. Darunter fallen etwa Treffen und Kooperationen mit der Kreml-Partei Einiges Russland, aber auch die Unterstützung durch vom russischen Staat finanzierte Auslandsmedien wie den Sender Russia Today. Davon zu unterscheiden ist eine große Zahl an Kontakten über inoffizielle Kanäle, bei denen eindeutige Belege für eine Einflussnahme des russischen Staates fehlen, diese aber naheliegt. So erhielt der französische Front National, wie 2014 bekannt wurde, ein Millionendarlehen von einer russischen Bank[6], allerdings ist das Geldhaus in privaten Händen. In diese Kategorie fallen auch Kontakte mit Vertretern rechter Kreise in Russland, die zwar keine politischen Ämter innehaben, aber dennoch als einflussreich gelten – Schlüsselfiguren sind hier etwa der rechtsextreme Universitätsprofessor Alexander Dugin oder der russische Unternehmer Konstantin Malofejew, ein Monarchist, Multimillionär und Sponsor rechtsextremer Kreise in Russland.
        Wer sind Russland’s Partner in Europa?!

        Russland unterhält vielfältige Kontakte zum rechten Rand, in Deutschland etwa zum rechtspopulistischen Publizisten Jürgen Elsässer. Schon 2013 hatten die russischen Politikerinnen Olga Batalina und Jelena Misulina – beide sitzen für Einiges Russland im Parlament und gehören zu den Urhebern des umstrittenen russischen Gesetzes gegen “homosexuelle Propaganda gegenüber Minderjährigen” – eine Konferenz des von Elsässer geleiteten Magazins Compact in Berlin besucht.[7] Ein Jahr darauf begrüßte Compact sogar Wladimir Jakunin.[8] Jakunin bekleidete damals offiziell zwar lediglich den Posten des Chefs der russischen Eisenbahn. Er gehört aber zum inneren Zirkel um Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin [9], beide kennen sich seit Jahrzehnten.[10]

        Auch zur AfD gibt es Beziehungen. Der Brandenburgische Landesvorsitzende Alexander Gauland war mehrfach zu politischen Gesprächen in Moskau, unter anderem auf Einladung einer Stiftung des Unternehmers Malofejew; auf einer Reise nach St. Petersburg traf er den Ideologen Dugin und einen persönlichen Referenten Wladimir Wladimirowitsch Putin’s[11] Nordrhein-Westfalens Landesvorsitzender Marcus Pretzell reiste zu einer Konferenz auf die annektierte Halbinsel Krim, auf Einladung und Kosten der russischen Veranstalter.[12] Anfang 2016 wurde bekannt, dass sich die AfD-Jugendorganisation JA unter ihrem Vorsitzenden Markus Frohnmaier um ein offizielles Bündnis mit der “Jungen Garde” der Kreml-Partei Einiges Russland bemühte. Gauland und Pretzell haben sich zu den aus russischen Quellen finanzierten Reisen nicht oder nur knapp geäußert. Pretzell wurde von den Konferenzorganisatoren auf der Krim als “Ehrengast” geführt.[13] Die Kostenübernahme bezeichnete er als “Petitesse”[14]. Gauland verteidigte seinen Russlandkurs mit Blick auf die deutsche Historie. Er stehe in der Tradition von Bismarck und Metternich: “Es gehört zur deutsch-preußischen Tradition, gute Beziehungen zu Russland zu pflegen”[15]. Russlands militärische Interventionen auf der Krim und den mit russischen Waffen, russischen Kämpfern und russischen Soldaten angefachten blutigen Krieg in der Ostukraine verharmloste Gauland als “Einsammeln russischer Erde”.

        Marine Le Pen, bei der Präsidentschaftswahl 2017 Kandidatin des Front National, wurde kurz vor dem ersten Wahlgang in Moskau von Wladimir Putin empfangen.[16] Matteo Salvini, Frontmann der italienischen Lega Nord war allein 2015 vier Mal in Moskau, zu “Konsultationen”, wie es bei Einiges Russland hieß.[17] Auf dem Roten Platz posierte er in einem T-Shirt, auf dem ein Foto von Wladimir Putin in Kampfflieger-Montur zu sehen war.[18]

        Die FPÖ aus Österreich hat sogar ein förmliches Kooperationsabkommen mit Einiges Russland unterzeichnet. Laut österreichischen Medienberichten hat es eine Laufzeit von zunächst fünf Jahren und sieht unter anderem einen “Erfahrungsaustausch” vor zu Bereichen wie Parteiaufbau und Gesetzgebung. Bemerkenswerte ideologische Nähe lässt beispielsweise der Punkt 6 der Vereinbarung erkennen: Er kündigt eine Zusammenarbeit bei “Jugend-, Frauen-, Bildung-, Hilfs- und anderen gesellschaftlichen Organisationen” an – mit dem Zweck der “Erziehung der jungen Generation im Geiste von Patriotismus und Arbeitsfreude”.[19] Pjotr Tolstoi, stellvertretender Parlamentspräsident und bekannter Moderator des Staatsfernsehens, betonte die Bedeutung solcher Bündnisse “in der heutigen politkorrekten Welt”.[20]

        Vertraute Kontakte nach Moskau pflegt auch der Chef der griechischen Rechtspopulisten, Panos Kammenos. Der Vorsitzende der Partei “Unabhängige Griechen” war in einer Koalition mit dem Premierminister Alexis Tsipras der linken “Syriza” zwischenzeitlich Verteidigungsminister in Athen. Kontakte zu Kammenos unterhält sowohl der rechtsextreme Universitätsprofessor Dugin als auch der Unternehmer Malofejew, wie Zeit Online unter Verweis auf gehackte E-Mails berichtete. Dugin sah in dem griechischen Minister demnach einen Kandidaten für einen von ihm geplanten “Eliteklub” von Verbündeten in Europa, die dort Informationen “im Sinne Russlands” verbreiten sollten. Auf Dugins Liste stand auch der rechtspopulistische, deutsche Publizist Jürgen Elsässer.[21]
        Rechte Sympathien für Wladimir Wladimirowitsch Putin !

        In Ungarn gilt sowohl die Regierungspartei Fidesz von Premier Viktor Orban als russland-nah als auch die rechtsextreme Partei Jobbik. Deren Chef Gabor Vona sieht Russland als Wächter der “wahren europäischen Werte” und als Gegengewicht zur “verräterischen EU”.[22] In Griechenland plädiert die offen faschistische “Goldenen Morgenröte”, deren Partei-Fahne durch die Verbindung des griechischen Mäanders mit den Farben Schwarz, Weiß und Rot an NS-Symbolik erinnert, für eine “natürliche Allianz” mit Moskau[23].

        Auch am rechten Rand in Deutschland sind Sympathien für Russlands Führung unübersehbar. Bei Kundgebungen von Pegida zum Beispiel tauchen seit einiger Zeit Demonstranten mit der russischen Trikolore auf.[24] Zahlreiche AfD-Spitzenpolitiker, etwa Bundes-Vize Alexander Gauland, plädieren seit langem für eine engere Zusammenarbeit und ein Ende der EU-Sanktionen, die nach der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim verhängt worden waren.[25]

        Vielen Rechtspopulisten wie Rechtsextremen gilt Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin als Gegenentwurf zu den meist liberal und transatlantisch geprägten politischen Kernströmungen in Europa. Ihnen gefällt sein oft martialisches Auftreten und der Eindruck, Wladimir Wladimirowitsch Putin habe in der Vergangenheit den damaligen US-Amtskollegen Barack Obama ein ums andere Mal düpiert, etwa in der Syrienpolitik. “Europas Rechtspopulisten bewundern Wladimir Wladimirowitsch Putin’s autoritären Führungsstil ebenso wie sein aggressives Vorgehen auf der Krim. Russland erscheint ihnen als geopolitische Alternative zum Westen – Ideen von einem “Eurasien” und einem “Europa der Nationen” machen die Runde”, analysiert der Politologe Florian Hartleb. “Auch in weltanschaulicher Hinsicht ist man sich einig, in der Ablehnung von Homosexualität und der Kultivierung eines sozialen Konservatismus sowie handfester Identitätspolitik.”[26]

        Moskau verbreitet seit einigen Jahren ähnlich antiliberale Positionen, wie man sie auch an Europas rechtem Rand findet. In einer Grundsatzrede 2013 etwa warf er dem Westen, die eigenen “Wurzeln abzulehnen, einschließlich der christlichen Werte, die die Grundlage der westlichen Zivilisation bilden”. Sie [die westlichen “Eliten”] verleugnen moralische Prinzipien und alle traditionellen Identitäten: nationale, kulturelle, religiöse und selbst sexuelle. Sie setzen eine Politik durch, die die Familie mit gleichgeschlechtlichen Partnerschaften gleichsetzt, den Glauben an Gott mit dem Glauben an Satan!” Wladimir Wladimirowitsch Putin kritisierte auch den “sogenannten Multikulturalismus”, ein – wie er sagte – “in vielerlei Hinsicht künstlich eingepflanztes Modell”.[27]

        “Mann, tut Wladimir Wladimirowitsch Putin gut”, heißt es etwa in einem Facebook-Post der NPD Bayern: “Der Russische Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin ist immer wieder erfrischend und zeigt, wie Politiker eigentlich sein sollten: er tritt ohne Wenn und Aber für Leben, Zukunft und Traditionen seines Volkes ein und verachtet Schwule und Nihilisten. Kein Wunder, daß sich der Abschaum des Westens auf ihn eingeschossen hat.”[28]
        Russlands Ziele

        Die Allianz zwischen Russland und dem rechten Rand schürt in Europa Befürchtungen. So heißt es in einem Bericht des tschechischen Geheimdienstes BIS, Moskau knüpfe gezielt an Seilschaften, um europäische Staaten zu unterminieren: “Russland baut eine Struktur ähnlich dem Konzept der Kommunistischen Internationale auf”. Zu dieser hatten sich 1919/1920 zahlreiche kommunistische Parteien zusammengeschlossen[29]; die Bolschewisten betrachteten sie als eine Art “Generalstab für die Weltrevolution” und förderten über sie Aufstände, unter anderem in Hamburg.

        In einem russischen Strategiepapier aus dem Jahr 2013 ist die Rede von einer möglichen Etablierung Wladimir Wladimirowitsch Putin’s “als Anführer eines neuen, Globalen Konservatismus”[30]! Verfasst hat das Dokument das Moskauer “Zentrum für politische Konjunktur”. Der Think Tank ist mit dem Kreml eng vernetzt, hat Wahlkämpfe für Wladimir Wladimirowitsch Putin’s Partei begleitet und wird geleitet vom ehemaligen Vize-Chef der Abteilung für Innenpolitik der Präsidial-Abteilung.

        Das Institut hat “Massenmigration und Konflikte zwischen den Volksgruppen” als Schwachpunkte der EU ausgemacht – lange bevor sich die Flüchtlingsbewegung nach Europa im Herbst 2015 zuspitzte. Diese seien “die Basis der Ängste des EU-Bürgers”, heißt es in dem Papier. Ausdrücklich erwähnt wird Deutschland. Dort gebe es “Nachfrage nach einem starken rechten Politiker”.

        Für den Kreml gehe es bei der Unterstützung von EU-feindlichen Rechtsaußen-Kräften um “reine Machttechnik”, formuliert es der Publizist Jörg Himmelreich. Es gehe darum, die Europäische Union von innen heraus zu schwächen und die Westbindung an die USA zu unterminieren.[31] Wladimir Wladimirowitsch Putin habe das Ziel, den Westen und die EU zu destabilisieren, meint auch der Politologe Hartleb – und die Rechtspopulisten seien dabei “trojanische Pferde”.[32]
        Warum Nationalisten den Schulterschluss mit Russland suchen

        Umgekehrt haben auch die europäischen Rechtsaußen-Bewegungen – neben der teils deutlichen ideologischen Nähe – sehr pragmatische Gründe für die Zusammenarbeit mit Russland. Gruppierungen wie der Front National oder Geert Wilders’ PVV sind in ihren Heimatländern (bislang) Außenseiter. Die anderen politischen Kräfte von Gewicht schließen meist eine Zusammenarbeit mit ihnen aus und arbeiten in den Parlamenten gemeinsam gegen sie. Potenzielle Spender riskieren, öffentlich geächtet zu werden.

        Die zum Teil hochrangigen politischen Kontakte in Moskau und häufige Auftritte bei russischen Auslandsmedien geben also oft randständigen Rechtsaußen-Politkern die Möglichkeit, sich ihren Wählern daheim staatsmännisch zu präsentieren. In Deutschland trifft das beispielsweise auf die AfD zu. Zu Beginn des Bundestagswahljahrs 2017 etwa flog Partei-Chefin Frauke Petry nach Moskau. Sie bekam dort sogar einen Termin beim Parlamentspräsidenten Wjatscheslaw Wolodin (Einiges Russland).[33]

        AfD, Front National und andere profitieren zudem von der “Gegenöffentlichkeit”, die russische Medien organisieren, allen voran Russlands 2005 gestarteter Auslands-Sender Russia Today (heute: RT). Der Kanal sendet auf Englisch, Arabisch und Spanisch. 2014 startete ein Spartenprogramm auf Deutsch sowie 2017 – just zu Beginn der heißen Phase des französischen Präsidentschaftswahlkampfs – RT en français.[34] Der Kanal hat weltweit inzwischen mehr als 2.500 Mitarbeiter. Hinzu kommen mehrere Tausend Journalisten der staatlichen Medienholding “Rossija Segodnja”, die unter anderem Websites und Radioprogramm des Auslandsdienstes “Sputnik” produzieren.

        RT wird vom Russischen Staat finanziert. Chefredakteurin Margarita Simonjan sieht ihren Kanal als eine Art mediales Verteidigungsministerium. Wenn Russland Krieg führe, “ziehen wir mit in die Schlacht”, sagt sie.[35] Der Sender macht smarte Propaganda: Berichte über die Lage in Russland gibt es kaum. Den meisten Raum nehmen Themen wie der NSA-Überwachungsskandal oder US-Drohnenangriffe ein.

        RT hat von Wladimir Wladimirowitsch Putin den Auftrag, “das Monopol der angelsächsischen Massenmedien zu brechen”.[36] Das gelingt in Ansätzen. Der Sender hat ein Millionenpublikum im Westen. In Großbritannien wuchs die Zahl der regelmäßigen Zuschauer von 2,5 Millionen (2012)[37] auf 3,3 Millionen (2016)[38]. Der Brexit-Befürworter und langjährige Chef der EU-feindlichen UK Independence Party (UKIP) Nigel Farage bekam bei RT bereits regelmäßig ein großes Forum, als ihn die meisten westlichen Medien noch wenig beachteten. Der Sender selbst behauptet stolz, Farage sei “dem RT-Publikum schon länger bekannt als dem Großteil der britischen Wählerschaft”.[39]

        Das hat Methode: RT stellt immer wieder hartgesottene Rechtsextreme als vermeintlich neutrale Experten dar. Als Kronzeuge für die These, der deutsche Auslandsgeheimdienst BND sei eine “Filiale der CIA”, kam so etwa 2014 ein deutscher Rechtsextremer zu Wort: Manuel Ochsenreiter, Chefredakteur von “Zuerst!”, einem Monatsblatt deutscher Rechtsextremer.[40] Kein Einzelfall: Seit fast einem Jahrzehnt tauchen Rechtsextreme regelmäßig auf russischen Kanälen auf. Dort werden sie als angesehene Experten aus dem Westen vorgestellt und sollen den teilweise steilen Thesen der russischen Propaganda Glaubwürdigkeit verleihen.

        2009 verkaufte RT seinen Zuschauern den Compact-Mann Elsässer unverfänglich als “Politiker und Historiker”.[41] Ein staatlicher russischer Inlandssender stellte den britischen Holocaustleugner und ehemaligen Vorsitzenden der rechtsextremen British National Party (BNP) Nick Griffin am Abend der russischen Parlamentswahl 2011 als “unabhängigen Wahlbeobachter” vor. Griffin verkündete einem russischen Millionenpublikum: “Die Wahlen in Russland sind freier als in Großbritannien.”[42]
        Den rechten Rand im eigenen Land aber enttäuscht Wladimir Wladimirowitsch Putin !

        Doch ausgerechnet die ultrarechte Szene in Russland selbst enttäuscht Wladimir Wladimirowitsch Putin – ihre Hoffnung auf einen vollständigen Kurswechsel in der Innenpolitik hat sich nicht erfüllt. Wladimir Wladimirowitsch Putin hält weiter seine Hand über den in rechten Kreisen verhassten Ministerpräsidenten Dmitrij Medwedew und dessen wirtschaftsliberales Team. Den von rechts geforderten militärischen Durchmarsch bis nach Odessa in der Südostukraine hat es bislang ebenso wenig gegeben wie einen ersehnten vollständigen Abbruch aller Beziehungen mit dem Westen.

        Das wird auch deutlich anhand des Schicksals der von russischen Nationalisten betriebenen russischen Nachrichtenseite “Sputnik & Pogrom”. Das Portal wurde zur Jahreswende 2013/2014 einem breiteren Publikum in Russland bekannt, im staatlichen “Ersten Kanal” erwähnt (die Moderatorin entschuldigte sich nach Protesten später via Facebook)[43] und gewann dann im Zuge der Annexion der Krim an Popularität. Anfang Juli 2017 verhängte die russische Telekommunikationsaufsicht Roskomnadsor allerdings eine Netzsperre gegen “Sputnik und Pogrom”. Das Portal kann in Russland nicht mehr aufgerufen werden, es verbreite “nationalistischen und religiösen Hass”, hieß es in der Begründung.[44]

        Selbst vom rechten Vordenker Alexander Dugin kommt deshalb beißende Kritik am Präsidenten. Wladimir Wladimirowitsch Putin wolle sich nicht recht entscheiden zwischen einem “russischen Thron” und dem “westlichen Stuhl eines korrekten europäischen Managers”.[45]

        Das sind bemerkenswerte Äußerungen aus dem Mund eines Mannes, der von westlichen Medien gelegentlich (und fälschlich) als “Wladimir Wladimirowitsch Putin’s Ideologe” vorgestellt wird, der aber selbst keinen direkten Zugang zum Präsidenten hat. Dugin ist gleichwohl ein wichtiges Bindeglied zwischen rechten Kreisen in Russland und im Westen. 2014 nahm er an einem Treffen mit der Nichte der Front-National-Vorsitzenden, Marion Maréchal-Le Pen, und FPÖ-Chef Strache in Wien teil.[46] Dugin steht mit dem US-Moderator und Verschwörungstheoretiker Alex Jones in Kontakt, der bei Trump-Wählern beliebt ist.[47]
        Bei der Wahl seiner Partner im Westen ist Russland ideologisch flexibel

        Anders als zu Sowjetzeiten agiert die Russische Führung bei der Auswahl ihrer Partner heute ideologisch sehr flexibel. Moskaus Unterstützung beschränkt sich nicht auf den rechten Rand, sondern erstreckt sich auf zahlreiche populistische Bewegungen im Westen, die sich als Alternative zu den etablierten politischen Kräften positionieren. Als in Griechenland Anfang 2015 die linke Partei Syriza die Wahl gewann, war das erste Treffen mit dem angehenden Premierminister Alexis Tsipras dem russischen Botschafter in Athen vorbehalten.[48] In Deutschland unterhält nicht nur die AfD gute Kontakte nach Moskau, sondern auch die Linkspartei. Bundestagsabgeordnete der Partei besuchten sogar das Kriegsgebiet in der Ostukraine und posierten gemeinsam mit Funktionären und Kämpfern der pro-russischen Separatisten.[49] In Italien hegt wiederum Beppe Grillos Anti-Establishment-Bewegung „5 Sterne“ Sympathien für Kreml-nahe Lesarten.[50]

        Mit der Unterstützung der Kräfte an den Rändern des politischen Spektrums verbindet der Kreml Hoffnungen, die etablierten, weitgehend Wladimir Wladimirowitsch Putin Skeptisch gegenüber eingestellten Parteien in Europa langfristig schwächen zu können – und in der Folge auch die EU und die Nato. Noch im Jahr 2000 hatte Wladimir Wladimirowitsch Putin einen Beitritt seines Landes zur Nato in einem Interview mit der BBC ausdrücklich nicht ausgeschlossen![51] Heute sieht der Präsident sowohl die EU als auch die Nato als außenpolitische Konkurrenten, die einer Hegemonie Russlands im postsowjetischen Raum im Wege stehen.

        Die extreme ideologische Spannbreite von Russlands Partnern im Westen wurde augenfällig, als der Sender RT im Dezember 2015 in Moskau sein zehnjähriges Bestehen feierte: Nicht nur Michael Flynn, später kurzzeitig Nationaler Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, nahm da am Tisch von Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin Platz – direkt daneben saß Jill Stein, 2016 Präsidentschaftskandidatin der US-Amerikanischen GRÜNEN ! [52]

        http://recentr.com/2018/01/19/putin-hat-keine-echten-sympathien-fuer-die-rechte-in-europa/

        Wladimir Wladimirowitsch Putin’s Welt-Supermächte-Pläne mit dem Islam !

      • Präsident Wladimir Putin Fördert und Stärkt Massive Staatlich sowohl den Islam und auch die RUSSISCHE-CHRISTLICHE-ORTHODOXEN-KIRCHE VON RUSSLAND und auch dass Talmud-Judentum, dass wird Russland in Bürgerkriege versetzen früher oder später und auf Dauer wird dass nicht gut ausgehen können !

        Der Russischen Präsident Wladimir Putin und Seine Geheimdienste werden Heimliche Psychotronische-Behandlungen Ausführen und Durchführen an Allen Islamischen-Imamen und Chtistlichen-Pastoren und Jüsdischen-Jüdischen-Rabbiner’n in RUSSLAND um so diese Unterkontrolle der Russischen-Regierung und Ihrer Geheimdienste zubringen und um so diese Unterkontrolle der Russischen-Regierung und Ihrer Geheimdienste zuhalten !

        Auf Dauer wird damit die Islamischen-Moslems NICHT unterkontrolle halten können in Russland, Wenn Sich der Islam-Moslems-Anteil in der Russischen Bevölkerung noch weiter erhöht in Russland, dann wird man diese Islam-Moslems NICHT mehr Unterkontrolle halten können auch NICHT mit solchen Psychotronische-Technologien und ES wird zum Bürgerkrieg in Russland kommen !

        Wladimir Putin’s Freundschaft zum SPD-LINKEN Gerhard Schröder zeigt sehr deutlich wo Wladimir Putin’s Echte Freundschaften und Begeisterungen sind und bleiben !

        Trotzdem gibt auch einige Dinge Wo Wladimir Putin ganz klar Im Recht ist wie zum Beispiel in der Urkaine und Krim und dem Syrienkrieg aber dass darf nicht dazu verleiten Fehler und Gefähren von Seiten Wladimir Putin’s nicht mehr sehen zu wollen !

  2. Das hat Russland wohl richtig erkannt.

    Wie sehr doch die Mischrassenbefürworter und somit grössten Völkermörder auf den Islam setzen, kann man sehr gut daran erkennen, das Sie die GANZE WELT dazu anhalten auf eine EIN bis KEIN KIND-POLITIK zu drängen, und gleichzeit es aber fertig bringen kein Wort über die hohe Fertilitätsrate bei Mohammedaner zu verlieren, geschweige denn diese auch dazu anzuhalten!

    WIDERLICH

  3. Daß Putin ein Verräter an seinem Volk ist, läßt sich derart kurz und bündig bestimmt nicht behaupten. Dafür nämlich hat Rußland eine ganz andere Entwicklung genommen als unser Land. Die Musel-russischen Lanesteile kamen durch geschichtliche Ereignisse zur zaristischen Monarchie hinzu. Und während der Sowjetzeit spielten Religionen im atheistischen Staat als gesellschaftlich bedeutsane Faktoren keine Rolle. Sie durften es nicht, da sie unterdrückt wurden In nachsowjetischer Zeit wiederun erstarkten die Musel-Landesteile und der Terror setzte ein. Die russischen Sicherheitsbehörden kämpfen seitdem konsequent und mit der Waffe gegen den Halbmond-Terror. Die staatlichen russischen Behörden stehen täglich vor diesem Problem einerseits und das Ringen darum, den Musel-Bevölkerungsteil möglichst friefertig zu halten. Putin unterscheidet und trennt zwischen diesen Notwendigkeiten. – Was durch die Geschichte in Rußland angerichtet hat, nuß die derzeitige Verwaltung zu bezwingen versuchen.

  4. Man muß andererseits aber auch sehen, daß nicht nur der Islam im Vormarsch ist, sondern – ganz anders als bei uns – auch die Kirche! Im Schnitt sollen in den letzten Jahren täglich (!) 3 NEUE KIRCHEN eröffnet worden sein (so ähnlich wie bei uns in Westdeutschland nach dem 2. Weltkrieg, die jetzt zum Teil wieder abgerissen werden). Was 29.000 neue Kirchen in Rußland in den letzten 28 Jahren ausmacht:

    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/42803-russland-wiederkehr-religion-kirche/

    Die Lage ist also schon mal ganz anders als bei uns: Hier steht nicht eine von Merkel VÖLLIG DEMORALISIERTE Bevölkerung dem wachsenden Islam gegenüber, sondern christliche Führer, die sich mit Unterstützung Putins (von dem man sonst halten mag, was man will), für eine STÄRKUNG der KULTURELLEN IDENTITÄT RUSSLANDS einsetzen, die nun mal im Christentum verwurzelt ist, auch wenn es auf dem Boden dieses Riesenreichs große islamische Gebiete gibt, ja sich die Russen – ähnlich wie die Spanier – aus einer jahrhundertelangen TATARISCH-ISLAMISCHEN Oberherrschaft befreien mußten.

    Aus dieser SELBSTBEWUSSTEN Position heraus warnt Metropolit Hilarion, der zweitwichtigste Mann nach dem russisch-orthodoxen Patriarchen, den Westen vor einer „SELBSTMÖRDERISCHEN Migrationspolitik“

    http://religion.orf.at/stories/2897757

    und stellt dieser Politik in einem Vortrag in London über den KULTURELLEN SELBSTMORD West-Europas als Gegenmodell „christlich-konservative Positionen“ wie die von KONRAD ADENAUER entgegen, unter denen es nach dem 2. Weltkrieg bei der Abwehr des Kommunismus zur STÄRKUNG der CHRISTLICHEN IDENTITÄT WESTEUROPAS gekommen sei:

    https://bundsanktmichael.org/2017/09/26/metropolit-hilarion-die-krise-des-christentums-in-westeuropa/

    Man stellt mit Wehmut fest: „Wir haben den kulturrelativistischen, demoralisierten, sein Kreuz versteckenden, stuhlkreisrückenden Bettfurz-den-Stromer, die Russen haben einen selbstbewußten, weltmännischen, universell gebildeten Hilarion!“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hilarion_Alfejew

    Kein Wunder, daß Merkels „Bunte Zentrale für politische Miß-Bildung“ (bpb) lieber gegen die Russisch-orthodoxe Kirche HETZT, als vor der Gefahr des Islams in Rußland zu WARNEN! Es ist alles nur noch ein einziges TRAUERSPIEL, was wir hier unter Merkel erleben:

    http://www.bpb.de/internationales/europa/russland/47992/religion?p=all

    • Das ist ‚mal eine fundierte Beschreibung, mit der sich argumentativ Konretes (Fragen nach dem Warum und Wie etwa) anfangen läßt.

      • @Alter Sack und @Alfons 03

        Der Russischen Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin Fördert und Stärkt Aktive sowohl Die RUSSISCHE-CHRISTLICHE-ORTHODOXEN-KRCHE VON RUSSLAND und Russisch-Türkischen-Hanafi-Islam und auch dass Talmud-Judentum !

        Dadurch dass der Russischen Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin Alle Drei Verfeindeten Regilionen Aktive Fördert und Stärkt dadurch Befeuert und Anheizt Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin Aktive in Bürgerkriegsgefahr in Seinem Russland, Was eine Massive Ausweitung des Polizeistaats in RUSSLAND und des Militärpolizeistaats in RUSSLAND dann wiederrum NOCH MEHR ERZWINGT !

        Herr Wladimir Wolfowitsch Schirinowski ( Владимир Вольфович Жириновский ) und Alexander Geljewitsch Dugin ( Алекса́ндр Ге́льевич Ду́гин ) wären viel besser Russischen Präsidenten als Wladimir Putin !

        Alexander Geljewitsch Dugin ( Алекса́ндр Ге́льевич Ду́гин )

        https://recentr.academy/index.php?title=Alexander_Dugin

        Wladimir Wolfowitsch Schirinowski ( Владимир Вольфович Жириновский )

        https://ldpr.ru

      • @Alter Sack und @Alfons 03

        Der Russischen Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin Fördert und Stärkt Aktive Staatlich sowohl Die RUSSISCHE-CHRISTLICHE-ORTHODOXEN-KIRCHE VON RUSSLAND und Russisch-Türkischen-Hanafi-Islam und auch dass Talmud-Judentum !

        Der Russischen Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin und Seine RUSSLAND’s Militärgeheimdienste werden Heimliche Psychotronische-Behandlungen Ausführen und Durchführen an Allen Islamischen-Imamen und Chtistlichen-Pastoren und Jüsdischen-Jüdischen-Rabbiner’n in RUSSLAND um so diese Unterkontrolle der Russischen-Regierung und Ihrer Geheimdienste zubringen und um so diese Unterkontrolle der Russischen-Regierung und Ihrer Geheimdienste zuhalten !

        Russland-Psychotronische Bearbeitung der Seele-Mindcontrol Professor Doktor Igor Smirnov

        https://mindcontrol2017.com/2017/10/22/russland-psychotronische-bearbeitung-der-seele-mindcontrol-professor-igor-smirnov/

        Das Video ist von 1998. Manchmal ist es angebracht, altes aufzuarbeiten, um neues zu verstehen! Die Entwicklungen sind schon viel weiter und verfeinert, in den alltäglichen Dingen unseres Lebens, dass man Gefahren nicht sehen, oder erkennen kann!

        Damals war noch alles unter Kontrolle, heute herrscht der freie Markt! Das heißt Kriminelle Energien haben Freie Fahrt und Raum Frei, für Scharlatane!

        Warum bewundern Wir Russische Heiler?! Es sind keine Wunderheiler, aber sie kennen Methoden und Mittel um sich auch am Geschäft zu beteiligen. Euch wird nur Wissen vorenthalten, davon lebt diese Gesellschaft! In den Deutschen haben sie ein potentielles Opfer gefunden! Haben wir nicht auch Fähigkeiten und Wissen?! Wir sind schon viel zu amerikanisiert, von dieser Diebischen Elster !

        In wie Weit und wie Lange dadurch Dauerhaft alle Islamischen-Imamen und Chtistlichen-Pastoren und Jüsdischen-Jüdischen-Rabbiner’n in RUSSLAND dadurch Im Sinne Wladimir Putin’s Ferngesteuert werden können oder NICHT dass ist hier die Entschiedene Frage in diesem Bösen-Spiel-Macht !

        In Russland werden auch andere Heimliche Psychotronische-Behandlungs-Technologien auch gegen Bevölkerungsgruppen-Wohngebiete Flachendeckend eingesetzt zum Sowohl durch Heimliche Unterlegungen der Psychotronische-Behandlungs-Programme in TV-Fernsehsendern, Radio-Rundfunk-Sendern und in Alle Elektronischen Massenmedien und Durch Senden der Psychotronische-Behandlungs-Programme von Militärischen Radar-Luftraum-Überwachungsstationen und Militärischen Funkstationen aus gegen die Bevölkerungsgruppen-Wohngebiete in Russland !

        https://www.youtube.com/watch?time_continue=951&v=AiZNvL1F79Q

        Wie Lange dadurch Dauerhaft Alle Unterkontrolle gehalten werden können ist dabei die Entschiedene Frage, Weil die Widerstandsfährkeit gegen diese Psychotronische-Behandlungs-Technologien bei Allen Jeden einzelnen Menschen Unterschiedlichen Verschieden ist, Willensschwache Gehirne sind ganz leicht damit zukontrollieren und fernzusteuern problemlos, Während Willensstarke Gehirne nur Sehr Schlecht damit zukontrollieren und fernzusteuern werden können !

        Auf Dauer wird damit die Islamischen-Moslems NICHT unterkontrolle halten können in Russland, Wenn Sich der Islam-Moslems-Anteil in der Russischen Bevölkerung noch weiter erhöht in Russland, dann wird man diese Islam-Moslems NICHT mehr Unterkontrolle halten können auch NICHT mit solchen Psychotronische-Technologien und ES wird zum Bürgerkrieg in Russland kommen !

        Und noch Schlimmer Wenn sich der Islam-Moslems-Bevölkerungs-Anteil in Russischen Bevölkerung noch weiter erhöht in Russland, Dann werden auch noch mehr Islamischen-Moslems ins Russische-Parteien-Milittär-Geheimdienste-Regierungssystem herein kommen als Staatsbeamten, Politiker, Militär-Offiziere, Polizei-Offiziere, Geheimdienst-Agentenführer und dann die JA auch dann direkten kontrolle-Zugriffe auf Alle diese Militärischen-Technologischen sowohl die Psychotronische-Behandlungs-Technologien als die Nuklearkernwaffen und Alles andere Russische Kriegszeuges dass RUSSLAND hat und dann werden die dieses ganze Russische Kriegszeuges einsetzen im Krieg gegen Uns Ungläubige sowohl in Ruusland selbst als auch in Europa und Asien und in der ganzen Welt !

        Doku; Russland Psychotronische Bearbeitung der Seele! Mind Control Professor Igor Smirnov 1998

        https://www.youtube.com/watch?v=zNMztfdENrY

        Geheimes Russland – Die Zombies der roten Zaren

        https://www.youtube.com/watch?v=E0jYVbEL41Q

        Russland-Psychotronische Bearbeitung der Seele-Mindcontrol Professor Doktor Igor Smirnov

        https://mindcontrol2017.com/2017/10/22/russland-psychotronische-bearbeitung-der-seele-mindcontrol-professor-igor-smirnov/

    • Das ist zwar ein Verlust descchristlichen Einflusses, jedoch nicht das Versäumnis der nach-sowjetischen Politik. Sie mußte und muß mit der Situation umgehen, die sie vorfand. Und die zu einer Zeit entstabden ist, als niemand an das Ende des sozialistischen Regimes dachte.

  5. Hm, also ich glaube, dass die Islamisierung Russlands genauso stattfindet wie bei uns – aber nicht erst Ende des 21. Jahrhunderts. Das geht hier wie dort sehr viel schneller.
    Die Muslime können nicht warten, und darum haben sie die Katze zu schnell aus dem Sack gelassen. Es war bei uns schon in den 80er Jahren immer wieder hörbar, dass sie Deutschland zum Zentrum und Paradies des Islam in Europa machen wollen. In den 90er Jahren wurde es den deutschen Kindern auf dem Schulhof geflüstert.
    Bei meinem Onkel hatte ein türkischer Student ein Zimmer gemietet, der hatte meinem Onkel auch zugesteckt: „Herr N., der Islam kommt ob Ihnen und den Deutschen das gefällt oder nicht!“ – oft genug gibt es solchen Äußerungen mit dem Hinweis auf die Gebärfreudigkeit ihrer Mädchen und Frauen.
    Die Schwester einer Chefin von mir war in dieser Zeit Lehrerin in Duisburg – in der Klasse, in der sie unterrichtete, war ein großer Migrantenanteil von muslimischen Kindern. Jeder Satz dieser Kinder begann damit: „Ihr Deutschen habt uns bald nichts mehr zu sagen. Wir werden bald eure Herren sein.“
    Und das ganze Gebaren dieser Lümmel war darauf ausgerichtet, auch in der Öffentlichkeit und in Einkaufsläden das „Es wird alles bald uns gehören“ zu hören. Sehr provozierend, aggressiv und auf Gewalt gebürstet verbunden mit Beleidigtsein wurden immer dreistere und unverschämtere Forderungen gestellt mit gleichzeitigem „Hinweis“ auf die Religionsfreiheit. Religionsfreiheit beinhaltet aber nicht Terroranschläge, Ehren- und sonstige Morde, Genitalverstümmelung und Zwangsverheiratung schon kleiner Mädchen, Ungläubige, Frauen und Homosexuelle ermorden zu dürfen, den Ungläubigen ihr Eigentum zu stehlen usw. Und unsere Gutmenschen, besonders in der Politik und in den Amtskirchen sind begeistert diesen Forderungen nachgekommen.
    Anstatt sich anständig zu benehmen fielen sie halt sehr unangenehm auf, und sie bekommen uns und unser Land doch sowieso schon auf dem Silbertablett serviert.

  6. Der o.g. Kommentar und Bericht von MM ist sicherlich richtig.
    Es gibt allerdings, so ähnlich wie in China einen großen Unterschied zu Westeuropa und dessen Islam. Wenns Putin (oder den chin. Machthabern nicht passt haut er in diverse Gebiets- oder sozialen, ideologischen Ansprüchen des fortschreitenden Islam in seinen Satelitenstaaten insbesondere im Süden und Südwesten Russlands (bzw. auch in China)wenns sein muss mit klarer und nach seinem Gusto auch mit aller Härte dazwischen. Siehe z.B. Tschetschen Massaker in Beslan -https://www.focus.de/politik/jahresrueckblick/aufgestachelt/terror/rueckblick_aid_10958.html

    sowie z.B. auch die Uigurenproplematik in China. – Cooperation der Chinesischen Regierung mit Russland zwecks Islamisitischer Terrorbekämpfung.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/china-spezial/gesellschaft/die-uiguren-chinas-muslime-1681328.html

    es gibt viel zu tun ob im Westen, Osten,Norden Süden um den Islam nicht in all seinen Facetten alle Gesellschaftsformen mit deren Ideologie und Terror überwuchern zu lassen.
    ———————–
    OT
    EXTRA -TOP Aktuell ! gerade in den Medien –

    während der heute erneuten Meldung und des Streits um das Flüchtlingsschiff „Aquarius“ im Mittelmeer: „Spanien nimmt Schiff mit 629 Flüchtlingen auf“

    überschlagen sich gerade weitere aktelle Meldungen –>
    „schon wieder eine tote Frau in Deutschland durch einen Messerangriff.

    Im Casinogarten in Viersen wurde am Montagmittag eine Frau erstochen. Die Polizei sucht unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Täter, der derzeit auf der Flucht ist.

    Gegen Mittag soll ein Mann mit einem Messer auf die Frau eingestochen haben. Sie wurde bei der Attacke schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht, wo sie wenig später verstarb. Eine Mordkommission wurde eingerichtet, wie die Polizei gegenüber FOCUS Online erklärte.
    https://www.focus.de/panorama/welt/polizei-sucht-nach-taeter-frau-in-park-in-viersen-erstochen_id_9076425.html

    Die Polizei beschriebt den Täter wie folgt: 1,70 Meter groß, schwarze Kleidung, dunkle Schuhe, nordafrikanisches Aussehen, schwarze glänzende Haare. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    Deutschland Absurdistan. Wann hat dies endlich ein Ende? Ich will mein Land zurück.

    • Aktuellester nachtrag zum neuen Messermord von heute durch einen verdächtigen seeeeeeeeeehr dunklen „neuen Menschen“ in Viersen.

      BILD Headline vom 11. Juni 17.12 Uhr

      Frau in Park in NRW erstochen Augenzeuge: »Sie war mit Messerstichen übersät
      +++ Täter auf der Flucht ++ Opfer rief „Ich sterbe. Ich sterbe“ ++ Obdachloser wählte Notruf+++

      Sekunden später sei das Opfer ihnen entgegen gekommen. Hansen: „Meine Freundin und ich sind zu ihr hingelaufen. Da fiel die auch schon auf die Knie, uns in die Arme. Sie war blutüberströmt und mit Messerstichen übersät. Wir haben dann sofort die Polizei und die Feuerwehr gerufen.“

      Der Obdachlose sagt, er habe den Täter gesehen, beschreibt ihn so: „Schwarze Haare, südländischer Typ. Zwischen 18 und 20 Jahre. Schwarzes Oberteil, weiß-rote Hose.“
      https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/frau-in-viersener-park-getoetet-augenzeuge-spricht-in-bild-55972096.bild.html

      Es sieht schon fast danach aus… wohl Merkels neuer „Todes-Fall“ durch ihre „Gäste“ auf Deutschlands Kosten die nicht mehr gehen wollen aber diese Psychopatin gegenüber dem deutschen Volk zu verantworten hat!

      • @Schwabenland-Heimatland

        RUSSLAND’S GEFÄHRLICHSTE UND MÄCHTIGE NUKLEAR-KERNWAFFEN SIND DIE NEUEN UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN !

        Der Russische President Wladimir Wladimirowitsch Putin hat einige Dinge Richtige und Gut gemacht gerade in der Wirtschaftspolitik und im Militär-Bereich, In einigen anderen Dingen hat der Russische President Wladimir Wladimirowitsch Putin auch Schwere Fehler gemacht und diese Dinge Falsch ! Bei einigen Dingen ist Putin im Recht und bei anderen ist Putin im Unrecht !

        Dass ein vorallem von der Seiten des Westblock’s (EU-NATO-USA-NATO-UNO) ein Kriegszustand gegen Putin und Russland weiter angeheizt werden tuen Öffnetet der Islamisierung Russland’s zusätzlich noch mehr die Türen und Tore und Treibt Russland noch viel mehr in die Hände der Islamisierung Russland’s und Verschlimmert damit auch noch zusätzlich mehr die Islamisierungsproblem in Russland und der ganzen Welt !

        Angesicht’s der neuen und verbesserten Militärischen Fährigkeiten Russland’s wenn diese unter islamische Kontrolle geraten sollten konnen darauf Schlimmste Todliche Folgen erwachsen vorallem für die Zivil-Bevölkerungen und Zivilen-Industrie-Infrastrukturen an den Meeres-Künsten und im unmittelbar Hinterland den Meeres-Künsten und dass dieses Weltweit, Aber vorallem für die gesamten Zivil-Bevölkerungen und Zivilen-Industrie-Infrastrukturen in Europa, Israel, USA, Japan, Australien, Kanada, Südkorea, Saui-Arabien, Arabien-Golf-Staaten, China, Malaysia, Indonesien, Philippinen, Singapur, Vietnam, TAIWAN, Alle Südostasiatischen-Staaten, Indien einigen teilen der Türkei, einigen teilen des Iran könnte man mit einer solchen UNTERWASSER-SUPER-NUKLEARBOMBEN-DROHNE vollständig vernichtet und weg auslösen werden ! eine Abwehr dieser UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN oder Abfangen dieser UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN ist Unmöglich oder fast unmöglich oder nur Sehr schwer möglich wenn diese UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN in einem Krieg tatsächlich eingesetzt werden sollten sind !

        UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN – ein neuer Albtraum !

        http://www.nukeklaus.net/2016/12/14/nukleare-drohnen-ein-neuer-albtraum/adminklaus/

        UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN – ein neuer Albtraum !

        Wenn man dem amerikanischen Geheimdienst glauben schenken mag, hat Rußland am 27. November eine neue Büchse der Pandora geöffnet: Von einem U-Boot der Sarov-Klasse wurde eine Drohne gestartet, die mit Nuklear-Raketen ausgerüstet werden kann!

        Der klassische Boomer

        Um die neue Qualität zu verstehen, muß man sich kurz mit der bisherigen Strategie und den daraus resultierenden U-Booten beschäftigen. Bisher waren mit Kernwaffen bestückte U-Boote die ultimative „Zweitschlagwaffe“: Selbst wenn das eigene Territorium komplett durch den Gegner zerstört worden wäre, sollte noch ein ebenfalls zerstörender Gegenschlag ausgeführt werden – das war die Doktrin vom „Gleichgewicht des Schreckens“. Zu diesem Zweck baute man Interkontinentalraketen in U-Boote mit Kernreaktor-Antrieb ein. Diese U-Boote konnten sich in den Weiten der Weltmeere verstecken. Ihre Einsatzzeit ist nur durch die Vorräte und die Belastbarkeit der Mannschaft begrenzt.

        Das Konzept der gesicherten Zweitschlagfähigkeit erfordert Interkontinentalraketen, denn nur durch deren Reichweite ist das Verstecken in den Weltmeeren möglich. Solche Interkontinentalraketen sind aber wegen ihres notwendigen Treibstoffvorrats sehr groß. Stellt man zehn und mehr solcher Raketen senkrecht nebeneinander, ist die erforderliche Größe des U-Bootes vorgegeben. Man erhält einen „Unterwasser-Kreuzer“. Ein solch großes Boot braucht ein entsprechendes Kernkraftwerk als Antrieb und hinterläßt damit eine Menge Geräusche, Abwärme, Bugwellen etc. Alles Erscheinungen, die eher auffällig sind und einem erfolgreichen Verstecken entgegen stehen.

        Die Nukleardrohne

        Verzichtet man nun auf Reichweite, kann man entsprechend kleine Raketen verwenden. Das ist das wohlbekannte Prinzip der „Mittelstrecken- oder Kurzstreckenrakete“. Wegen der kurzen Strecke, ist die Vorwarnzeit entsprechend gering. Allerdings entsteht das Problem der Stationierung in unmittelbarer Nähe des Feindesgebiets. Mit diesem Konzept ist bereits die Sowjetunion gescheitert: Kubakrise und Nato-Nachrüstungsbeschluß. Wenn es nun aber gelingt, eine solche Kernwaffe auf einer Unterwasser-Drohne mit Nuklearantrieb zu stationieren, werden die alten Träume vom möglichen Erstschlag Realität: Man kann die Drohne wegen ihres Nuklearantriebs monatelang unerkannt in Stellung bringen und halten.

        Baut man klein und hat vor allem keine Menschen an Bord, kann man mit wesentlich höheren Drücken umgehen, d. h. viel tiefer tauchen. Je tiefer man taucht, je besser kann man sich verstecken. Man braucht nur noch einen Nuklearantrieb, damit man praktisch beliebig lange tauchen kann und jeden Ort der Erde erreichen kann. Ist die Drohne klein genug, kann sie von einem konventionellen U-Boot ausgesetzt und wieder aufgenommen werden. Alles relativ unbeobachtet. Oder mit anderen Worten: Man treibt den Aufwand zur U-Boot-Jagd in unermeßliche Höhen.

        Bei einem solchen „Tochterboot-Konzept“ ergibt sich noch ein weiterer Vorteil: Man kommt mit einem sehr kleinen Antrieb aus. Schon die heutigen Boomer fahren in ihrem Aufenthaltsgebiet möglichst langsam, um möglichst unauffällig zu bleiben. Eine nukleare Drohne könnte einen Kombiantrieb aus Batterie und Nuklearantrieb haben. Die Batterie würde wie bei einem Torpedo den kurzfristigen Antrieb übernehmen. Damit lassen sich sehr hohe Geschwindigkeiten – zur Flucht – erzielen. Diese Batterie kann durch einen nuklearen Stromerzeuger wieder aufgeladen werden. Da die Leistungen gegenüber einem konventionellen U-Boot klein wären, wäre dazu nicht einmal ein Reaktor mehr nötig. Es böte sich hierfür eine sog. „Nuklearbatterie“ an. Dabei handelt es sich um eine nukleare Wärmequelle, die über ein Thermoelement elektrischen Strom erzeugt. Die Russen besitzen jahrzehntelange Erfahrungen auf diesem Gebiet. Mit solchen „Nuklearbatterien“ wurden z. B. Leuchttürme und Bojen im Eismeer betrieben.

        Da die nuklearen Drohnen ohne Personal betrieben werden, kann die Abschirmung gegen Strahlung nur sehr schwach ausfallen. Darin verbirgt sich aber eine weitere Gefahr für die Weltmeere bereits in Friedenszeiten: Geht nämlich eine solche Drohne verloren, gelangt unkontrolliert eine Menge Atommüll in die Umwelt. Verlockend an einer solchen nuklearen Batterie ist, daß sie keine beweglichen Teile enthält und somit geräuschlos arbeitet. Sie wäre damit praktisch (passiv) nicht zu entdecken.
        Die strategische Bedeutung

        Besonders menschenverachtend ist, daß in diesem Zusammenhang wieder die „Kobaltbombe“ aus Sowjetzeiten auftaucht. Bei dieser Kernwaffe erzeugt man bewußt langlebige radioaktive Elemente. Mit diesem Fallout wollte man größere Gebiete des Klassenfeindes für Jahrzehnte unbewohnbar machen. Bei dem neuen Konzept, will man damit Marinebasen des Feindes verseuchen. Höchst beunruhigende Gedankengänge, besonders wenn sie aus den Reihen des Schlächters von Grosny und Aleppo laut gedacht werden. Wer als erstes systematisch Krankenhäuser bombardiert, um die angestammte Bevölkerung aus dem von ihm beanspruchten Gebiet zu vertreiben, dem sollte man solche perversen Gedanken durchaus abkaufen.

        Die Nuklearen-Drohnen könnte man einfach als Hirngespinst abtuen, wenn nicht seit geraumer Zeit eine Verlagerung von konventioneller zu nuklearer Rüstung Russlands zu verzeichnen wäre. Wie gefährlich diese Strategie ist, zeigt gerade der Syrienkrieg. Wie lange glaubt Russland seinen Vasallen Iran unter Kontrolle halten zu können? Der Schlag der IDF gegen den Transport von Giftgas in der Nähe von Damaskus sollte Warnung genug sein. Israel ist nicht die Ukraine. Sollten irgendwelche „Grünen Männchen“ versuchen, ein israelisches Flugzeug abzuschießen, wird sich innerhalb von Stunden das russische Expeditionskorps (endgültig) in einen Haufen Schrott verwandeln. Will Russland dann atomar antworten? In einer Gegend mit hunderten Kernwaffen? Allein auf Incirlik Air Base lagern noch mindestens 50 Kernwaffen der NATO. Israel selbst verfügt über ein beträchtliches Arsenal. Hinzu kommen vor Ort die Flotten von USA, Frankreich und Großbritannien!

        http://www.nukeklaus.net/2016/12/14/nukleare-drohnen-ein-neuer-albtraum/adminklaus/

        Der Russische President Wladimir Wladimirowitsch Putin hat einige Dinge Richtige und Gut gemacht gerade in der Wirtschaftspolitik und im Militär-Bereich, In einigen anderen Dingen hat der Russische President Wladimir Wladimirowitsch Putin auch Schwere Fehler gemacht und diese Dinge Falsch ! Bei einigen Dingen ist Putin im Recht und bei anderen ist Putin im Unrecht !

        Dass ein vorallem von der Seiten des Westblock’s (EU-NATO-USA-NATO-UNO) ein Kriegszustand gegen Putin und Russland weiter angeheizt werden tuen Öffnetet der Islamisierung Russland’s zusätzlich noch mehr die Türen und Tore und Treibt Russland noch viel mehr in die Hände der Islamisierung Russland’s und Verschlimmert damit auch noch zusätzlich mehr die Islamisierungsproblem in Russland und der ganzen Welt !

        Angesicht’s der neuen und verbesserten Militärischen Fährigkeiten Russland’s wenn diese unter islamische Kontrolle geraten sollten konnen darauf Schlimmste Todliche Folgen erwachsen vorallem für die Zivil-Bevölkerungen und Zivilen-Industrie-Infrastrukturen an den Meeres-Künsten und im unmittelbar Hinterland den Meeres-Künsten und dass dieses Weltweit, Aber vorallem für die gesamten Zivil-Bevölkerungen und Zivilen-Industrie-Infrastrukturen in Europa, Israel, USA, Japan, Australien, Kanada, Südkorea, Saui-Arabien, Arabien-Golf-Staaten, China, Malaysia, Indonesien, Philippinen, Singapur, Vietnam, TAIWAN, Alle Südostasiatischen-Staaten, Indien einigen teilen der Türkei, einigen teilen des Iran könnte man mit einer solchen UNTERWASSER-SUPER-NUKLEARBOMBEN-DROHNE vollständig vernichtet und weg auslösen werden ! eine Abwehr dieser UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN oder Abfangen dieser UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN ist Unmöglich oder fast unmöglich oder nur Sehr schwer möglich wenn diese UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN in einem Krieg tatsächlich eingesetzt werden sollten sind !

        Alle Meeres-Künsten und deren unmittelbares Hinterland den Meeres-Künsten vollständig verloren und fast die Weltbevölkerungen wären vollständig ausgelöscht weil die Mehrheit der Weltbevölkerungen weil die leben, wohnen und arbeiten fast alle an den Meeres-Künsten und deren unmittelbares Hinterland und Flachland auf Meeresspiel-Ebene !

        Während einige andere Länder und Gebiete Tief im inneren Hinterland der Kontinete Tief im inneren der Kontinete wie zum Beispiel Kasachstan, Kirgisistan oder Militärische-Infrastrukturen Tief im inneren Hinterland der USA, China’s, Russland’s und einigen Gebirgersgebiete der Türkei und einigen Gebirgersgebiete der Türkei Unangreiffbar sind für diese UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN und erreichbar sind für diese UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN !

        https://video.fid-verlag.de/?vlpkit_instance_id=399&wkz=ZC5592&banner=DOS_redLink1_5944_217201724648_kunden&nl_link=DOS_redLink1_5944_217201724648_kunden&SYS=572&SCID=c3ZlbnVuZ2xhdWJlMUB5YWhvby5jYQ%3D%3D&utm_source=186860114217&utm_medium=email&utm_campaign=217201724648_2018-06-13T07%3A30_%5BAC%5D+Newsletter+vom+13.06.2018

        Russlands Waffen: UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN Tektonische-Superwaffe und Tsunami-Superwaffe „Status-6“

  7. Putin hat keine andere Wahl.
    Er hat sofort einen Bürgerkrieg, wenn er die Wahrheit über den Islam sagt.

    Deshalb schwadroniert er über den „friedvollen Islam“ und trennt genauso wie Merkel und der Rest der Islamisierer zwischen diesem „liebevollen, toleranten, wertvollen“ Islam und dem „Islamismus“, der den Islam „mißbraucht“.

    Während er so schwadroniert, lässt er Millionen Moslems ins Land, welche sich mit ihren gebärfreudigen Frauen viel schneller vermehren als die Russen.

    Das führt zur zwansläufigen Machtübernahme der Moslems in Russland.

    Da nützen auch neue orthodoxe Kirchen nichts, denn die Mehrzahl der Russen gehen da nicht hin, die sind genauso auf Konsum und Sex und idiotischem und hedonistischen Leben fixiert wie unsere Jugend. Sie haben nur nicht soviel Geld und müssen in Armut leben, aber von der Kirche wollen sie nichts wissen.

    Der Einfluss der Muslime in der Politik wird immer größer.
    Russland ist genauso wie Deutschland an den Islam verloren, wenn der Hebel nicht dramatisch umgelegt wird.

    • Grundsätzliche Zustimmung – ich wollte oben vor allem darauf hinweisen, daß sich wenigstens die Orthodoxe Kirche auf eine STÄRKUNG der CHRISTLICHEN IDENTITÄT besinnt, im Gegensatz zu dem „verlorenen Haufen“ der Bedford-Stromer-„Kirche“ bei uns. Ohne diese Rückbesinnung kann man gleich „kulturellen Selbstmord“ begehen, wie es der Metropolit Hilarion, quasi der „Außenminister“ der russischen-orthodoxen Kirche, den West-Europäern vorwirft. Ansonsten lassen sich Ihre Hinweise durch zahlreiche „offizielle“ Stellungnahmen belegen:

      Man unterscheidet in Rußland 4 sog. „Traditionelle Religionen“, weil es diese schon immer dort gab: Orthodoxes Christentum, Judentum, Islam und Buddhismus. Hier eine Übersicht:

      https://de.sputniknews.com/kultur/2006082353049102/

      Die Russ. Botschaft in Deutschland gibt folgende Übersicht:

      https://russische-botschaft.ru/de/information/willkommen-in-russland/religion/

      Ein Hauptproblem der Russen war schon immer, die „Übernahme“ durch das AUSLAND abzuwehren – z. B. im 16. Jahrhundert durch die römisch-katholische Kirche, der es damals gelang, Teile der Ukraine zu „übernehmen“ und Rom anzuschließen, heute vor allem durch den von Saudi Arabien gesteuerten WAHABISMUS, dessen Aktivitäten verboten sind. Denn „Organisationen, die sich dem Staat widersetzen, werden verboten.“ Deshalb wachen die Machthaber „penibel darüber, ob Muslime auch wirklich LOYALE STAATSBÜRGER sind“, heißt es offiziell.

      Putin unterscheidet also (ähnlich wie bei uns die Anhänger eines „Euro-Islam“) zwischen einem „aufgeklärten Islam“, der sich seit Jahrhunderten in Rußland entwickelt habe und „eine friedfertige und freundliche Religion“ sei und „PERVERTIERTEN AUSLEGUNGEN radikaler Islamisten und Terroristen“, zu denen dieser „aufgeklärte Islam“ keinen Bezug habe. Für den Staat seien „nur solche Islamformen akzeptierbar, die – OHNE POLITISCHEN Anspruch – nur auf kulturell-gesellschaftlicher Ebene agieren“:

      https://de.rbth.com/gesellschaft/2017/01/26/russland-und-die-religion-wie-der-staat-den-islam-sieht_689586

      Damit stellt sich wieder die Frage aller Fragen: Ist ein Islam OHNE „politischen Anspruch“ überhaupt vorstellbar? Oder kann es nicht vielmehr TÖDLICH für jeden Staat sein, wenn er sich mit dem Islam „einläßt“, ohne diese Frage zuvor hundertprozentig geklärt zu haben? Ist es „Blauäugigkeit“, wenn man diese Frage nicht klärt, oder ist es „Vorsatz“, weil man schon vor dem politischen Islam kapituliert hat?

      • Alter Sack,
        es gibt eine Gruppe von Propagandisten im Westen (und Putin vertritt deren Meinung auch), welche kurz gesagt folgende These über den Islam verbreiten:

        1. Der Islam ist friedvoll und tolerant.
        2. Über Jahrhunderte haben Juden und Christen und Moslems friedlich zusammen gelebt.
        3.Dann kamen die Briten und Amis mit ihren Geheimdiensten und haben den friedvollen Islam mißbraucht, indem sie „Islamisten“ erschaffen haben.
        4. Alle „Terroristen“, „Salafisten“, „Djihadisten“, „Wahabiten“ und sonstige islamische Fundamentalisten sind Schöpfungen der CIA und des MI6 sowie der französischen Geheimdienste.
        Sie alle mißbrauchen den Islam und haben mit dem Islam nix zu tun.
        5. Der Westen (also Bush, Obama, Blair, Cameron, Merkel, Macron und wie diese Massenmörder-Brut sonst noch heisst) muss den Islamismus bekämpfen, nicht den Islam.
        Liebt den Islam. Lehnt die Islamisten ab.

        So sieht die offizielle Lehre dieser Leute aus.
        Sie kämpfen auf Foren für diese Lehre und die Lügenpresse vertritt diese Lehre und hämmert sie den westlichen Schlafschafen ein – rund um die Uhr.

        Daneben gibt es noch die geheime Agenda, die wir hier bestens kennen: Der CIA, der Mossad, der MI6, der BND usw. benutzen tatsächlich Djihadisten für ihre Ziele. Siehe Syrien, Libyen, Irak, Afghanistan, Russland usw.

        Und die Umvolker setzen uns Millionen Moslems ins Land, um die Nationen abzuschaffen, um ihre Weltregierung voranzutreiben, um die Völker abzuschaffen, um Bürgerkriege zu schüren.

        Die oben genannte Propaganda-Richtung steht in direktem Widerspruch zu Michael Mannheimer.

        Auch heute wieder, nach der Ermordung von Susanna und dem Mord in Viersen und Vergewaltigungen in Freiburg und anderen Städten durch Moslems hält uns die Lügenpresse wieder einen Psychologie-Professor vor die Nase, der uns belehrt, daß unsere Wahrnehmung falsch sei, daß wir von einem kriminellen Moslem gleich auf alle Moslems schliessen und alle beschuldigen.
        Dass es also noch viel Erziehungsarbeit und Belehrungen von Leuten wie ihm und Merkel benötigt, uns diesen Generalverdacht auszutreiben.

        Wenn ich in diesem Zusammenhang fordere, alle Muslime aus dem Land zu werfen, bin ich für diese „Gutmenschen“ ein Wahnsinniger, den man stoppen muß, den sie mit allen Mitteln bekämpfen. Denn sie glauben an den friedvollen Islam, weil dieser ihnen rund um die Uhr gepredigt wird.

        Ich habe solche Verblendete gefragt, ob sie der Meinung sind, daß der CIA den Propheten Mohammed und seine Nachkommen und Nachfolger im Jahr 600 nach Christus „blitzradikalisiert“ und für ihre Zwecke benutzt hat.
        Ich habe sie immer wieder gefragt, ob der CIA oder MI6 oder der französische Geheimdienst damals und die vielen Jahrhunderte danach den friedvollen Islam manipuliert und mißbraucht hat, so daß die Moslems Millionen Christen abgeschlachtet und deren Länder geraubt und besetzt haben.

        Da kommt nur Schweigen und dummes Geblöke.
        Und Angriffe unterhalb der Gürtellinie. Ich sei ein Nazi, ein Moslem-Hasser, ein Hetzer, ein Lügner, ein Rassist, ein Fremdenfeind. Ich würde die Muslime „beleidigen“, ich sollte wegen Volksverhetzung verklagt werden und so weiter.

        Mit diesen Leuten gibt es keine Gesprächsbasis, denn sie lehnen alle Fakten ab, die man ihnen zur Blutspur des Islams zeigt.
        Sie wollen davon nichts hören.

        Ich habe Egon Flaig zitiert, habe aus diesem Michael Mannheimer Blog zitiert, habe alle möglichen Beweise vorgelegt.
        Die Reaktion darauf ?
        „Egon Flaig ist ein Idiot, der keine Ahnung hat.“
        „Die Islamkritiker sind Hetzer und Deppen, sind Geisteskranke.“
        „Michael Mannheimer ist ein von Hass zerfressener Mensch, der mehr als eine Milliarde Muslime beleidigt.“
        Denn „der Islam ist friedvoll“.

      • @Bichler

        Diese LINKEN-MERKEL-ANTIFA-SPD-JUSO-VERBRECHER-DEPPEN werden Schon Bald Selber für den Islam in den Krieg ziehen gegen Ungarn, Tschechien, Polen und USA !

        Diese LINKEN-MERKEL-ANTIFA-SPD-JUSO-VERBRECHER-DEPPEN werden Schon Bald Selber Alle Deutschen Zwingen als Selbstmordattentäter sich für deren Islam in Luftzusprengen !

        Alle Deutschen die weigern für deren Islam in den Krieg zu gehen werden als Geisteskranken Verräter am einzigen Wahren Falschen Gott !

      • @Alter Sack

        Durch den EU-NATO-USA-Konfrontationskurs gegen Putin und Russland wird noch viel mehr in die Hände der Islamisierung Russland’s HEREIN GETRIEBEN und damit Verschlimmert man auch noch zusätzlich mehr die Islamisierungsproblem in Russland und der ganzen Welt !

        Dass ein vorallem von der Seiten des Westblock’s (EU-NATO-USA-NATO-UNO) ein Kriegszustand gegen Putin und Russland weiter angeheizt werden tuen Öffnetet der Islamisierung Russland’s zusätzlich noch mehr die Türen und Tore und Treibt Russland noch viel mehr in die Hände der Islamisierung Russland’s und Verschlimmert damit auch noch zusätzlich mehr die Islamisierungsproblem in Russland und der ganzen Welt !

        RUSSLAND’S GEFÄHRLICHSTE UND MÄCHTIGE NUKLEAR-KERNWAFFEN SIND DIE NEUEN UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN !

        UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN – ein neuer Albtraum!

        http://www.nukeklaus.net/2016/12/14/nukleare-drohnen-ein-neuer-albtraum/adminklaus/

        Alle Meeres-Küsten und deren unmittelbares Hinterland den Meeres-Küsten vollständig verloren und fast die Weltbevölkerungen wären vollständig ausgelöscht weil die Mehrheit der Weltbevölkerungen weil die leben, wohnen und arbeiten fast alle an den Meeres-Küsten und deren unmittelbares Hinterland und Flachland auf Meeresspiel-Ebene und vorallen die werden mit diesen NUKLEARWAFFEN ausgelöscht !

        http://www.nukeklaus.net/2016/12/14/nukleare-drohnen-ein-neuer-albtraum/adminklaus/

        Russland’s Waffen: UNTERWASSER-NUKLEARBOMBEN-DROHNEN Tektonische-Superwaffe und Tsunami-Superwaffe „Status-6“ !

  8. Was fassungslos nacht, ist der Umstand, daß ausgerechnet das denkbar primitivste aller politischen Regime, das auch schon vor 1400 Jahren seiner Menschenfeindlichkeit halber gehaßt und verachtet wurde, alle (?) übrigen, fortschrittlichen, humanistischen und modernen Gesellschsftsordnungen zu zerstören imstande st.

    • Alfons03: Das habe ich auch noch nie verstanden, dass „man“ die übelste, hässlichste, primitivste, dümmste, scheußlichste Ideologie, die sich Religion nennt, so derart hofiert und bauchpinselt. Das Schlimmste dabei ist doch, dass wir Deutschen mehrheitlich nicht zusammenhalten. Wir plagen uns wegen Nichtigkeiten. Da wird der Nachbar angezeigt weil ein Ast von seinem Grundstück auf das eigene Grundstück herüberwächst. Man demonstriert gewalttätig gegen einen Bahnhof (Suttgart 21), sorgt sich um Juchtenkäfer und Fledermäuse. Dann kommt auf ein Mal die Dieselautos ins Spiel. Das was wirklich wichtig ist, nämlich díe eigene Abschaffung, da reagiert man gar nicht oder falsch. „Man“ sieht seelenruhig zu, wie unsere Kinder und Frauen vergewaltigt und ermordet werden, und sorgt ich dann um die Mörder unddemonstriert mal wieder, aber gegen die Abschiebung. krimineller Flüchtlinge.

      • TonivonderAlm

        weil sie genau mit dieser menschenverachtenden Ideologie ihr Ziel zu unserer gewollten Dezimierung erreichen können. Und haben diese Ideologie zuvor noch gestärkt durch ein Antidiskriminierungsgesetz in der Einmündung unserer tödlichen Toleranz. Ein schreckliches „Mittel“ zum Zweck der Globalisierung, der alle anheim fallen sollen, die sich nicht globalisieren lassen. Das „merkwürdige, sonderbare, gefährliche“ störende Traditionsvolk muß weg.

  9. Ausgabe 160: 11. Juni 2018

    Getrennte Welten

    Merkel und Trump in getrennten Welten. Er schaut verächtlich aus den Augenwinkeln auf sie herab, sie schaut weg von ihm.

    ZDF: „Trumps Affront gegen Merkel, das Ende der bisherigen Weltordnung“

    Das, was Sie beim NJ seit geraumer Zeit lesen konnten, dass diese Ekelwelt von Multikulturalismus und globalistischer Totalverarmung der arbeitenden Menschen zwangsweise enden muss, gestehen jetzt auch die Systemmedien ein. Gestern ZDF, B. Schausten: „Die Bombe platzte nach Ende des G7-Gipfels. Dann twitterte Donald Trump und riss alles ein – vor allem gegen Merkel und Macron. Vielleicht das Ende der bisherigen Weltordnung.“ Ähnlich hoffnungslos die SÜDDEUTSCHE gestern: „Vor allem für Merkel war der Vorstoß (Russland wieder aufzunehmen) von Trump ein Affront.“ Der Mannheimer Morgen jammerte heute früh: „Trump hat aus seiner Abneigung gegen die Nachkriegsordnung nie ein Geheimnis gemacht. Beim G7-Gipfel in Kanada rieb er es allen noch einmal unter die Nase. Er fand nettere Worte für Putin und Kim als für Trudeau und Merkel. Für Europa geht es ums Eingemachte.“ Was wir in Europa, besonders in der BRD, von der Lügenpresse dazu vernehmen, sind die gebetsmühlenhaft heruntergebeteten alten Lügen, Trump sei „unzuverlässig und unberechenbar“. Trump ist genau das Gegenteil. Vor allem hält er seine Wahlversprechen ein, was für den Lügen-Westen natürlich unverständlich ist. Und mit allem, was er politisch tut, bleibt er sich und seiner seit 35 Jahren formulierten Weltsicht treu. In seinem 2000 erschienen Buch The America We Deserve schreibt Trump: „Wäre ich Präsident, würden mir unsere Handelspartner am Verhandlungstisch gegenübersitzen müssen, und ich garantiere, es wäre vorbei, die Vereinigten Staaten abzuzocken.“ Die feige globalistische Bande in Kanada wartete, bis Trump abgereist war, um Premier Justin Trudeau vor der Presse großmäulig verkünden zu lassen, man hätte Trump sozusagen in die Knie gezwungen, er hätte das Abschlusskommuniqué unterzeichnet, obwohl man ihm mit gravierenden Strafzöllen gedroht hätte. In den Gesprächen war das anders, da duckten sich alle, blieben kleinlaut und mickrig. Dazu Trumps oberster Wirtschaftsberater Peter Navarro: „In der Hölle ist für ausländische Führer, die sich in der Diplomatie gegen Präsident Donald Trump böser Absichten befleißigen ein spezieller Platz reserviert. Als der Präsident aus der Tür ging, wollte ihm der unehrenhafte Trudeau von hinten den Dolch in den Rücken rammen. Es war eine der schlimmsten Fehlkalkulationen eines kanadischen Führers in der modernen Geschichte Kanadas.“ Da dürfte er recht haben, denn Trump hat recht, wenn er sagt: „Der Kampf hat begonnen. Die anderen verkaufen so viel mehr an uns, als wir an sie. Wir können nicht verlieren. Wir werden diesen Krieg tausendmal gewinnen.“ Heute gesteht DIE WELT: „Wendepunkt: Die Deutschen sind die Verlierer des G-7-Debakels. Deutschland exportiert mehr als 70 % der Wirtschaftsleistung, Italien 50 %, Frankreich 45 % und die USA 20 %.“ Somit wird es auch keine Einigung mehr in der EU geben, denn die anderen hassen die Merkel-BRD und ersehnen den Niedergang des Merkel-Systems. Das wollen Trump und Putin ebenfalls. Präsident Putin genoss das Bild des Zusammenbrechens von EU, G7 und Globalismus genüsslich, nachdem Trump den Schulterschluss mit ihm auf offener Weltbühne geübt hatte. Putin: „US-Präsident Trump hat wiederholt ein Treffen zwischen ihm und mir vorgeschlagen. Sobald die USA dazu bereit sind, kann ein Treffen stattfinden. Es ist nämlich an der Zeit, dass das Geschwätz, wie jetzt in Kanada, gegen Russland aufhört.“
    Dass Merkels Welt zerfällt, zeigte ihr gestriger Auftritt bei ANNE WILL (ARD) nach dem G7-Gipfel. Trumps Atomschlag gegen die in Kanada versammelten Globalisten kommentierte Merkel mit der Vorahnung des eigenen Untergangs. Merkel: „Es war ernüchternd und deprimierend. Werden wir in der EU in der Lage sein, eine gemeinsame Außenpolitik zu vertreten, oder hat der eine Absprachen mit Amerika und der andere mit Russland? Dann werden wir zerrieben.“ Wir wissen, dass sich Bandenmitglieder gegenseitig die Schuld zuschieben, wenn ihre Verbrechen aufgedeckt und sie vor der Aburteilung stehen. Ähnlich verhielt sich Merkel gestern bei ANNE WILL bezüglich des BAMF-Skandals. Obwohl sie persönlich die millionenfache illegale Migration angeordnet hatte, wissend, dass die Behörde diese Massen gar nicht schaffen konnte, schiebt sie nunmehr Ex-Innenminister Thomas de Maizière die Schuld in die Schuhe. Merkel: „Das Bundesinnenministerium hat die Dienst- und Fachaufsicht über das Bamf.“ Die Verbrecherin weiß, dass sie für das, was sie getan hat, in einem Rechtsstaat bis zu ihrem Lebensende hinter Gitter kommen würde. Deshalb betonte sie in der Sendung, dass sie nur „politisch verantwortlich“ sei, nicht persönlich. Diese Ausrede wird ihr nach dem Systembruch nicht mehr helfen.
    Wenn jemand heute schon isoliert ist, dann ist es Merkel, denn ihre globalistischen Soros-Weltvereine sind ebenso überholt wie überlebt. Wie Steve Bannon sagte richtig: „Merkel und Macron werden fallen wie die Kegel“.

  10. Endlich die Wahrheit – oder wieder ´mal „Irrsinn“?

    Matteo Salvini

    Da sind Gutmenschen und Medien ganz schnell bei der Bestätigung ihrer Vorteile, wenn es darum geht, einen Politiker, der von der politisch korrekten Linie abweicht, (wahlweise oder alles zusammen) als islamophob, als chauvinistisch, als rechtspopulistisch und fremdenfeindlich abzustempeln. Die Jagd ist eröffnet!

    Doch sollten sich die braven Altpolitiker und Bleistiftquäler nicht zu früh freuen! Matteo Salvini, so heißt der Gejagte, ist inzwischen Stellvertreter des Ministerpräsidenten und – oh Gott, wie schrecklich – obendrein auch noch Innenminister Italiens. Da könnte sich die Jagdmeute schnell die Finger verbrennen.

    Und was macht Salvini? Er denkt überhaupt nicht daran, diesen Worthülsenschleuderern auch nur ein Jota entgegenzukommen. Nein, er bleibt bei seiner Ankündigung, nicht wirklich Asylberechtigte entweder gar nicht erst ins Land zu lassen oder postwendend nachhause zurückzuschicken.

    Warum tun die Munitionshülsenverschießer denn plötzlich so überrascht? Salvini sagtnichts Neues, sondern er tut das, was er als (einfacher) Abgeordneter vor dem EU-Parlament im April 2017 erklärt hat.

    Hier ist seine damalige Rede:

    „Ich entschuldige mich beim Publikum hier im Saal und draußen an den Bildschirmen für den Irrsinn in diesem Haus!

    Ihr seid doch nicht normal meiner Meinung nach.

    Wir haben 20 Millionen Arbeitslose in Europa, wir haben den islamistischen Terrorismus, Migration außer Kontrolle – und mit was beschäftigt ihr das Parlament am Mittwoch Nachmittag? ….. mit dem Knebeln von Facebook mit Fake-News. Euch sollte ein sehr guter Arzt therapieren. ——

    Wenn das europäische Volk…
    gegen den islamistischen Terrorismus ist, bedeutet das, dass es islamophob ist,
    ist es gegen die Homo-Adoption, ist es homophob,
    ist es für die Schließung von Zigeuner-Camps oder für die Beendigung der Flüchtlingsinvasion, bedeutet das, dass sie Rassisten sind.

    Nein, das bedeutet, sie haben einen gesunden Menschenverstand und sind freie Menschen.

    Euch geht es schlecht, ihr schafft es nicht mehr, die Gehirne der Menschen zu kaufen, um alle Zeitungen, Nachrichten und Radiosender zu kontrollieren. England hat gewählt, wie es wollte, die USA haben gewählt, wie sie wollten, Italien hat gewählt, wie es wollte. Ihr seid am Durchdrehen, also was lasst ihr euch einfallen?

    Knebel auf Facebook, Knebel im Internet, Strafen, 5 Millionen, 50 Millionen, ihr führt ein Wahrheitsministerium nach George Orwell ein, ein Propaganda-Ministerium.

    Ich warte nur darauf, dass das EU-Parlament auch noch eine Psycho-Polizei einführt, um nicht ganz Linientreue, die nicht des einzig geltenden Gedankens, der einzigen Währung gleichgeschaltet sind, zu verfolgen.

    Ihr könnt euch alles einfallen lassen, was ihr wollt. Aber das Einzige, was ihr sicher tun müßtet, ist, eure Koffer packen und eine echte Arbeit suchen, weil die Wahrheit nicht gestoppt werden kann, nicht von hier aus oder wo anders.“

    Danke, es lebe das Internet, und es lebe Facebook!!! (gefunden auf https://www.facebook.com/inge.steinmetz.54?hc_ref=ARSdflO2AJsOEG5-vkG6QxnAe-WuoAzmdW5Apm7ORfk7wl1Vaev4CfvBQSB9XOx8ZUg&fref=nf)

    Conservo sagt: auguri, signor ministro! Applausi!

    —–

    * Der Journalist Matteo Salvini (* 9. März 1973 in Mailand) ist Politiker der Partei Lega Nord. Seit dem 1. Juni 2018 amtiert er als Innenminister sowie Stellvertretender Ministerpräsident Italiens. 2008/09 war er Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer. Er war von 2004 bis März 2018 Abgeordneter im Europäischen Parlament und seit Juni 2015 Stellvertretender Vorsitzender der Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit. Im Dezember 2013 wurde er Föderaler Parteisekretär der Lega Nord.

    Seine italienischen und viele internationale Gegner werfen ihm vor, maßgeblich zur „rechtspopulistisch-fremdenfeindlichen“ Neuausrichtung seiner Partei beigetragen zu haben (teilweise aus wikipedia)

    http://www.conservo.wordpress.com 1.6.2018

    4 Votes

    Teilen Sie dies mit:

    Facebook18

    Über conservo

    • @ die wahrheit –
      Zitat: „Endlich die Wahrheit – oder wieder ´mal „Irrsinn“?
      Matteo Salvini

      pers. Bemerkung: die neue italienische Regierung möcht zwar zurecht keine Flüchtlinge mehr aufnehmen, die Anfahrt verweigern (auch Malta!) dafür werden die NGOs Flüchtlingsschlepper Kähne nun wie heute mit dem Schiff „Aquarius“ passiert, einfach nach Spanien umgeleitet und die über 629 „Flüchtlinge“ in Valencia abgeladen. „Europa ist Europa“ – nun sind sie halt da- wird Merkel im Schwurbelton erneut rotzfrech sagen. Evtl. hat Merkel der Spanischen Regierung schon grünes Licht gegeben die Kosten und den direkten Flug nach Germoney zu übernehmen. Als neue Herausforderung im politisch linksabgedrifteten Doofdeutschland für Merkels weitere Refugee- Islam Integration ist alles möglich.
      https://www.focus.de/politik/ausland/streit-um-aquarius-spanien-nimmt-schiff-mit-629-fluechtlingen-auf_id_9076451.html

    • @ Die WAHRHEIT

      Ja, die hatte ich damals vom YouTube-Video aus dem Italienischen O-Ton übersetzt, die Rede und zuerst hier eingestellt.

      🙂

      Pünktlich.

      Zur Erinnerung hier das Original:

      Per me non siete normali!

      😀

      La Tirata di Matteo Salvini al Parlamento EU 05/04/2017

  11. Man sollte sich anschauen , wer die Weltreligionen immer und immer wieder vor dem sich abzuzeichnenden Untergang wiedebelebt hat , wer mit seinen Organisationen und Strukturen und finanziellen Mitteln dieses Unterfangen finanziert hat und wer von diesem Unterfangen her profitiert , wenn sich der Hass auf eine der Weltreligionen focussiert .

    Ende der 70 iger Jahre des voherigen Jahrhunderts ist der Islam wie Phoenix aus der Asche auferstanden ,
    AFGHANISTAN .

    Das war kein Zufall .

    1933 der voellig hirnrissige Hass auf die Juden , wo die am besten integriertesten Juden weltweit in deutschen Landen lebten .

    Keiner wollte auswandern .
    Das war auch kein Zufall , was danach geschah .

    Vatikan – CoL – Washington DC – Vatikan

    Dort sitzen die Macher dieses Spiels .

  12. Hier aus gegebenem, abervwichtigem Anlaß ‚mal ein Schritt zur Seite, thematisch gesehen: Italien weigert sich, eine Schiffsladung von Invasoren anlegen und an Land gehen zu lassen. – Sehr gut ist das und nachahmenswert, weiter so. Schließlich haben sich diese Subjekte freiwillig auf diese Fahrt begeben. Weil sie begierig auf den Europäischen Lebensstandard sind, den diese Taugenichtse, diese Vagabunden aus eigener Kraft nicht zustande bringen.

  13. Das gesetz der Srie:
    Liebe Landsleute,
    auch wenn ich jetzt nichts zum Thema bringe:
    in Viersen ist eine weitere Frau mit Messerstichen getötet worden
    https://www.pi-news.net/2018/06/viersen-nrw-mutmasslicher-nafri-ermordet-junge-frau-im-park/
    Gestern trugen wir noch alle Kippa und wehe wenn nicht!
    Welche Protestkopfbedeckung tragen wir nun? Schlafmichelmütze?
    Es gibt nicht genug Bäume, die ich umarmen müßte, um mir einzubilden, ich nähme ihre Energie auf, nur damit ich keinen Blödsinn anstelle

    • Werte Habenixe,

      denke nicht, daß es der Merkel noch wohl sein kann. Sie wird jetzt von ihrer eigenen Verbrechenslawine überschüttet, die sie durch Gesetzesbruch aus Illegal wird legal, aus kriminell wird Integrationsversagen, in einer Selbstherrlichkeit geschaffen hat.

  14. MITLÄUFER sind MITTÄTER

    hat es ein Kommentator vom letzten MM Artikel auf den Punkt gebracht.
    Im JAHRE 2018 „Internet ist Neuland“-na wer sagte das ?

    kann sich niemand mehr raus reden-er habe davon nichts gewusst.

    MITTÄTER sind ebenfalls zu bestrafen.PUNKT

  15. Ich bin damals auch darauf hereingefallen, als ich bei Idea spectrum von der kompromißlosen Rede Putins las. Donnerwetter dachte ich, der spricht Klartext über den Islam, vielleicht ist er doch nicht so „verkehrt“. Denn zuvor kam er mir immer wie ein seelenloser Mensch vor, was sich in seinem Äußeren inzwischen gebessert hat. Der „rechnet“ gnadenlos mit dem Islam ab, so dachte ich, so jemanden würden wir bei uns in Deutschland gebrauchen. Ab da erhielt Putin von mir wieder einen Vertrauensvorschuß. Zudem meinte er noch, daß wir uns doch etwas sagen lassen sollen mit seiner Erfahrung bezüglich des Islam.
    Doch, was kam dann?
    Ich traute meinen Augen nicht, als ich im gleichen Jahr las, daß er eine der größten Moscheen Europas in Moskau eröffnete und dabei den Islam über den Schellenkönig hofierte.
    Ab da, wurde ich wieder mißtrauisch.
    Mich erinnert er in seiner Art an Hitler. Hitler blendete ja auch sein Volk. Und unter unseren Rußlanddeutschen, ein Großteil von ihnen, hält ihm die Stange, wie die Türken ihrem Halbgott Erdogan. Neulich bin ich mit einem Rußlanddeutschen zusammengerauscht, als ich ihn nach Putins Geliebter, der Sportlerin fragte, ob das mit dem 3. Kind, als Putin für einige Zeit untergetaucht war, das in der Schweiz geboren worden sein soll, stimmt. Er darauf, ich hatte seinen Putin beleidigt. Der hat eine kranke Frau, er meinte die, von der er sich doch hat scheiden lassen, die kann nicht mehr an die Öffentlichkeit kommen, weil sie nicht mehr auf den Beinen stehen kann. Na so was? Ich fragte dann nur noch nach seinen zwei bekannten Töchtern, worauf er mir zur Antwort gab, der hat doch keine Töchter, der hat zwei S ö h n e . Ja, das geht doch nicht, daß so ein Mann nur Töchter hat und Keine S ö h n e.
    Da wußte ich alles. Das russische Volk wird genauso verdummt, wie das deutsche Volk. Und mein Mann sagt immer,“ Putin hat nur Glück weil das russische Volk sehr genügsam und zufrieden ist. Wenn die ihren Wodka und Zigaretten haben, dann ist schon mal Ruhe.“
    Was hat Putin vorher gemacht, bevor er so aufgestiegen ist? Er war doch bei der KGB. Dort geht man über Leichen.
    Außerdem sympathisiert er genau mit denen, wie in Hesekiel 38,39 erwähnt, die einmal unter seiner Leitung stehen werden. Denke an die „Könige des Ostens“. Putin greift immer da ein, wo seine Interessen liegen.
    Schon wenn jemand sich auf Bildern Oberkörper frei wie ein Held zeigt, und es notwendig dabei hat auf so eine kindische Art zu beeindrucken, ist in meinen Augen äußerst primitiv. Wer auf solche Bilder reagiert, muß sich noch in der Steinzeit befinden.
    Und er hätte am liebsten wieder“ sein großes Reich“.
    Er tut viel für russische Jungfamilien, was ja beeindruckt, hat Hitler auch getan.
    Vielleicht liest Rus-Funker mit, darf mich gerne berichtigen, wenn er mir einwandfreie Argumente präsentieren kann.
    Nur eines ist klar, nachdem die Sowjetunion ein Vielvölkerstaat war, und viele Jahrzehnte von Anfang an zusammenlebte, ist es noch einmal etwas ganz anderes als bei uns, denn wir hatten früher nichts mit dem Islam zu tun. Und, von vielen Rußlanddeutschen weiß ich auch, daß diese mit den Muslimen keine so guten Erfahrungen hatten. Die kämpfen ja auch hier mit bei der Aufklärung des Islam.
    Zusammengetragenes, Gehörtes und von mir Verarbeitetes, was ich hier so aus dem Ärmel geschüttelt habe.

    • Inge Kowalevski

      Sie arbeiten alle an der Verschmelzung der Voelker inclusive der Religionen .

      Daran fuehrt auch kein Weg vorbei .

      Es ist schwer sich damit zu identifizieren .
      Es ist aber so .

      In der Sowjetunion gab es damit keine Probleme und auch Putin hat den Frieden mit den Muslimen und den Juden in Russland hergestellt .

      Wenn man die voelkische Herkunft und die der Religionen nicht instrumentalisiert , dann geschieht es auch im Selbstlauf , das alles Trennende in einem aufgeht .

      Das Zerstoerische ist , dass eine globale Elite es weiss und um ihre Machtkonstellation zu erhalten immer und immer wieder Voelker und Religionen untereinander aufhetzt .

      Das menschliche Dasein hat nur ein Ziel , die Liebe zu vermitteln und zu verbreitern .
      Das sollte man in seinem Leben verfolgen und dann Abschied vom irdischem Dasein frei und selbstbestimmt nehmen , wenn diese Aufgabe erfuellt ist .

      Ich habe , wie hier schon kommentiert , mit Mohamedanern , Juden , Hindus und Christen konflikttfrei zusammengelebt .

      Wir alle sind letztendlich Eines : Menschen .

      Lieben Gruss

      • Werter ALTRUIST

        Mit Ihrer Erkenntnis des Aufhetzens der Religionen ausgehend von diesen Schattenmächten, was ihren Zwecken dient, haben Sie vollkommen Recht. Nur, habe ich die große Befürchtung, daß ein Unterschied besteht in einer seit Jahrhunderten gewachsenen Beziehung zueinander, während wir innerhalb weniger Jahre, wir haben über eine Million Männerüberhang noch dazu archaisch geprägt ins Land bekommen, was ein ganz großes Konflikt- und Gefahrenpotential darstellt.
        Und das läßt nichts Gutes ahnen.
        Und diese vielen unterschiedlichen Glaubensrichtungen in Rußland, da mußte niemand integriert werden, die hatten oder haben klare Gesetze, die auf diese Lage passend abgestimmt sind. Wie ja auch Putin sagte. Während unsere Toleranzgesetze unser Aus bedeuten.
        Was für uns ganz wichtig ist im Verhalten zu den Muslimen unter uns, daß wir niemals uns hinreißen lassen, Menschen zu hassen. Hassen dürfen wir nur das Böse. Und wer sich uns gegenüber loyal verhält, haben wir keinen Grund ihn wegzustoßen.
        Mein Schwiegersohn wurde auf der Autobahn von einem Raser bedrängt und mußte ausweichen, so daß er in die Leitplanken kam. Zum Glück hatte ein Türke das empörend gesehen und war sein Zeuge und hatte die Fahrzeug-Nr. geistesgegenwärtig des Rasers sich gemerkt. Solche Erfahrungen macht man auch. Natürlich ist Muslim nicht gleich Muslim. Aber gefährlich unter ihnen sind die „Gläubigen“. Und die werden ja durch die Imams in ihren Moscheen „abgerichtet“.
        Die Elite bedient sich ja des Islam wegen seiner Hasstriade und fördern diese, denn ohne diese kämen sie nicht zu ihrem Ziel.
        Das müßten die Muslime selbst erkennen, für welche Zwecke sie gebraucht werden. Vor allem müßten ihre Frauen zusammenhalten und aufstehen gegen ihre Männer. Aber die werden mit grausamen Mitteln daran gehindert und nur wenige Frauen haben so viel Mut wie Sabatina James oder Leyla Bilge und so einge andere. Viele Muslime sind auch arm, weil mit so einer Lebenseinstellung kann man schwer auf die Beine kommen und solche sind dann für Neid sehr anfällig und für die Eliten brauchbare Werkzeuge.
        Aber ganz in dem Sinne, so wie du behandelt werden möchtest behandle auch den anderen. Aber einseitig geht gar nichts. Lieben Gruß

  16. OT – es tut sich was….

    Trump hat offensichtlich doch etwas länger nachgedacht und mit Salvini seinerzeit so einiges besprochen, was jetzt erst langsam umgesetzt wird….

    Interessante Entwicklung:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/steve-bannon-knuepft-populisten-netzwerk-und-afd-will-mitmachen-15631898.html
    Netzwerke zwischen Populisten:
    Amerika reicht Europas Rechten die Hand

    __________________

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-05/stephen-bannon-rechtspopulismus-usa-europa-interview
    Stephen Bannon:
    „Ich habe großes Vertrauen in die neue, junge Führung der AfD“
    DIE ZEIT traf Trumps Ex-Berater Steve Bannon in Osteuropa. Er bat darum, das Interview mit ihm in voller Länge zu veröffentlichen. Das Gespräch im Wortlaut

    _____________________________

    „Macron und Merkel werden fallen wie die Kegel“

      • Ergänzung zur Ergänzung:

        So wies aussieht, weiß dieser Bannon, von was er spricht…

        https://www.wochenblick.at/frankreichs-macron-gibt-auf-buerger-sollen-probleme-selbst-loesen/
        1.500 Problemviertel
        Frankreichs Macron gibt auf: Bürger sollen Probleme selbst lösen

        ____________________

        !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        Leute, macht euch darauf gefaßt, daß demnächst die Polizei nicht mehr ausrückt, wenn sie gerufen wird.

        Bürger sollen sicher auch bald bei uns ihre Probleme selbst lösen.

        Falls sie aber den BT stürmen wollen, sollten sie wissen, daß dort eine EuroForce im Notfall auch zu töten berechtigt ist. Auch schon bei aggressiveren Demos…
        Lissabon-Vertrag…

      • @ eagle1

        Den Trump „verdanken“ wir ja sowieso Euch Bayern! Denn der Bayerische Staat ist letztendlich „schuld“ daran, daß es überhaupt einen „US-Präsidenten Trump“ gibt – die haben eben alles „abgeschoben“, was keine „gültigen Papiere“ hatte:

        Trumps Opa Friedrich war nämlich bei seiner ersten Auswanderung im Jahr 1885 in die USA ohne behördliche Genehmigung ausgereist und wollte nach seiner Rückkehr in die Bayer. Pfalz 1904 wieder in den Bayer. Staatsverband aufgenommen werden. Sein Schreiben an die Bayer. Regierung wurde aber abgelehnt. So ist er mangels Wiedereinbürgerung wieder in die USA zurückgekehrt, wohin er ohne behördliche Genehmigung ausgereist war – was ihm dann als „Wehrdienstverweigerung“ ausgelegt wurde. Hier die Trump-Akte im Landesarchiv Speyer:

        https://archivtag.hypotheses.org/479

        Bayern wollte also den „Migranten“ Trump nicht „zurücknehmen“ – weshalb MerKILL heute richtig Ärger kriegt und einfach „weggekegelt“ werden könnte!

      • @ Alter Sack

        🙂

        Wußte ich nicht, aber jetzt bin ich schlauer. Danke für die interessante Information.

        Dann darf sich Bayern ja nach erfolgreicher Ent-EU-isierung Europas als Retter-Macher rühmen…

        Wenn das nur eintritt….bald bitte, unsere Mädchen werden das hier sonst nicht mehr lange durchhalten. Das geht inzwischen schon fast im Stundentakt mit den Angriffen.

        Schmeißt das Pack endlich aus unserem Land raus!
        Grenzen dicht, Festung Europa.
        Remigration im großen Stil! Dann strukturierte DEISLAMISIERUNG.

      • @ eagle1: „Das geht inzwischen schon fast im Stundentakt mit den Angriffen…“

        Auch sowas gehört inzwischen zum „Merkel-Alltag“ und erweitert die „Leine des Grauens“ ins schier Unendliche (weshalb ich auch keinen Zug mehr benutze, solange diese Mord-Maschine „Kanzlerin“ ist!):

        „Männer“ bedrängen Frau auf dem Weg zur Zug-Toilette!

        Die ekelhafte Lügenpresse aber stellt in den Vordergrund, daß es zu „8 Verletzten wegen Reizgas“ kam (die TELEKOM läßt die URSACHE dann schon mal ganz weg in ihrer Überschrift!):

        https://www.t-online.de/nachrichten/id_83918204/acht-verletzte-durch-reizgas-in-regionalzug.html

  17. OT – So schön geht’s im Irak zu.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177374854/Streit-um-Navigationsgeraet-31-Jaehriger-pruegelt-seine-elfjaehrige-Tochter-beinahe-tot.html
    Deutschland Streit um Navigationsgerät
    31-Jähriger prügelt seine elfjährige Tochter beinahe tot

    Es ging um ein nicht auffindbares Navigationsgerät. Dann rastete der Vater aus. Er prügelte mit Fäusten auf seine Tochter ein. Eine Nachbarin hörte die Schreie des Kindes und alarmierte die Polizei. Das Mädchen erlitt lebensbedrohende Verletzungen.

    ___________________

    Es war doch nur eine Frau!
    Hat nix mit nix zu tun.

    • eagle1 und Alter Sack: So, so, der Macron hat seinen Franzosen gesagt, sie sollen die von Merkel und teilweise von ihm geschaffenen Probleme selbst lösen.
      So kennen wir unsere Eliten. Wir schaffen euch nicht nur Probleme, wir schaffen euch die Hölle auf Erden, und dann müsst ihr eben zusehen wie ihr damit fertig werdet. Wir schaffen euch ab, ihr sterbt aus, und ihr könnt nichts dagegen machen – findet euch doch einfach damit ab.

  18. OT – sehr aktuell, weil das vielleicht sonst bei dem vorletzten Artikel eingestellt untergeht…

    Neuester Stand im Fall Susanna F.

    https://www.welt.de/vermischtes/article177391180/Fall-Susanna-F-Auch-ueber-ein-zweites-Vergewaltigungsopfer-gibt-es-neue-Erkenntnisse.html
    Fall Susanna F.
    Auch über ein zweites Vergewaltigungsopfer gibt es neue Erkenntnisse

    __________________________

    Diesmal haben die Altparteien dazugelernt.
    Sie springen, die SPD voran und auch die Kirchenfunktionäre sind diesmal dabei, auf den Gedenkkerzenzug auf – sie wollen wohl den Populisten nicht das Feld allein überlassen.

    Wenn die ihre Kerzlein anzünden, dann ist das eben kein INSTRUMENTALISIEREN…

    Der üble Mörder wird so gut wie möglich verharmlost, die Tat auch schöngebügelt.

    Aus 6 Stunden Folter wird auf einmal ein „Affekt“-Profil gebastelt…

    War ja vorhersehbar.

    Also die Nation trauert nun offiziell um Susanna F. Erstmalig sogar pünktlich.
    Ob es daran liegt, daß sie Jüdin ist?

    Die deutschen täglichen Opfer, die Mädchen und Frauen, heute schon wieder ein 17-Jährige von einem Türken getötet, im Casinogarten…

    Man kommt mit dem Tippen gar nicht mehr nach, so schnell geht das, Fall auf Fall, in diesem Vergewaltigungs-Ramadan…2018

    • Das geht so weiter!
      Wahnsinn

      Ich entschuldige mich für diesen Bericht an falscher Stelle –

      Die anderen Artikel dazu sind allerdings schon 2 Artikel weiter unten..

      Die 11-Jährige war auch eine DEUTSCHE!
      Die in dem Flüchtlingslager vergewaltigt wurde.. von diesem Ali.. der wie ich schon vermutete ein ganz großes Tier sein muß…

      Diesen sehr brauchbaren Kommentar habe ich dazu auf PI gefunden.
      Da tut sich nun der Krater unter uns auf… wir schon von vielen gemutmaßt.
      ________________________________________________

      „VivaEspaña 11. Juni 2018 at 21:31

      Isch weiß, wo dein Haus wohnt

      Polizeipräsident Stefan Müller hatte nach Auffinden der Leiche Susannas berichtet, dass der Hauptverdächtige Ali B. auch unter dem Verdacht stehe, ein elfjähriges Flüchtlingsmädchen vergewaltigt zu haben. Nach Informationen dieser Zeitung handelt es sich bei der Elfjährigen um eine Deutsche.
      (…)
      Der Vater der Elfjährigen hatte den Fall, der sich in der Flüchtlingsunterkunft im Wiesbadener Stadtteil Erbenheim ereignet haben soll, am 17. Mai der Polizei gemeldet, und am 18. Mai sollte das Kind befragt werden. Bislang ist zum Bedauern der Ermittler die Befragung des Mädchens nicht möglich gewesen. Ali B. sei bei seiner Vorführung am Sonntag bei der Haftrichterin zu diesem möglichen Tatvorwurf nicht befragt worden
      (…)
      In diesem Zusammenhang wurde auch bekannt, dass zwei Mitglieder der Rockergruppe Black Devils an einer Schule aufgetaucht waren, angeblich als Begleitung der von Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft bedrohten Schwester der Elfjährigen. Sie solle nicht so viel über Ali B. erzählen, habe die Drohung gelautet.
      Ali B.s Familienmitglieder befinden sich offenbar noch im Irak. Den Informationen zufolge waren auf dem Rückführungsflug von Erbil nach Frankfurt am Samstagabend keine Angehörigen an Bord der Lufthansamaschine. „Das wären natürlich wichtige Zeugen. Aber es könnte schwierig werden, die zurückzuholen“, sagte Kuhn in Wiesbaden.
      Ali B. wurde nicht auf Grundlage eines Auslieferungsersuchens nach Deutschland zurückgebracht. Wie eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums der Nachrichtenagentur epd mitteilte, ist Ali B. am Samstag formell abgeschoben worden. Über die Abschiebung entschied den Angaben zufolge die Regierung der autonomen Region Kurdistan. Für die Aktion sei allein die Bundespolizei zuständig gewesen.

      http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/rhein-main/fall-susanna-mutmasslich-vergewaltigte-elfjaehrige-kein-fluechtlingsmaedchen_18836659.htm

      • Mich wundert auch, dass die Familie dieses Monsters noch im Irak ist, aber es werden Mittel und Wege gefunden, diese Monster-Familie wieder hier her zu hole. Vielleicht zum Wohle der Kinder dieser Familie?! Denn die können doch nichts dafür. Im Irak wird man nicht zum Nulltarif vollversorgt wie hier, und hier braucht man sich auch nicht an die Gesetze, Regeln zu halten.
        Es ist unter aller Sau, wenn jetzt versucht wird, aus diesem Mörder ein armes braves Hascherl zu machen, und so wird das arme vergewaltigte und ermordete Kind erneut vergewaltigt und ermordet – unfassbar, wie dieses Kind verhöhnt wird. Wie schäbig und tief gesunken muss man eigentlich sein. Von islamischen Vergewaltigern, Mördern und Terroristen kann man ja nichts anderes erwarten – und inzwischen von unseren Gutmenschen aus allen Lagern der Republik auch.

    • @eagle1 – also in meinem Verwandten-u.Bekanntenkreis regt sich niemand über täglich ein, zwei, drei Morde u. Vergewaltigungen auf. Die finden das sogar überraschend wenig in Relation zu den Flüchtlingszahlen u. sonstigen Ausländern, verstehen meine (runtergedimmte) Erregung überhaupt nicht.
      man wird scheel angesehen wie ein Hysteriker, Paranoider, Fremdenfeind, Rassist u. beihnahe-Nazi.
      Die zucken da nur mit den Achseln, schauen an einem vorbei o. bringen schnell ein anderes Thema auf. Statistiken haben kein Mitleid, kennen keine Einzelfälle, kein individuelles Schicksal, deswegen bezieht man sich so gerne auf sie. Auch eine Merkel braucht nur einen Blick auf die Statistiken bzw. Bevölkerungsrelationen zu werfen u. kann ihr Gewissen weitestgehend schonen:
      ein, zwei, drei Deutscha von netto 50-60 Millionen müssen halt täglich dran glauben – wieviele sterben an Unfällen, Krankheiten, Lungenkrebs u. Herzinfarkt?! Erst ab ca. täglichen 5-10 Morden durch Refugees/Asylanten/Migranten würde die Schweigeschallmauer durchbrochen u. der Volkszorn entfacht – wenn sie DAS wagen ist das Ende der Fahnenstange erreicht, dann flippen auch die bisher noch Toleranten u. selbst Linken aus. Da reagiert dann der Bauch bzw. das Stammhirn, nicht mehr der fremdgesteuerte Cortex…
      Es gibt immer so eine gewisse Schwelle dessen, was von der Allgemeinheit gerade noch so ertragen wird – aber wehe, diese Schwelle wird markant u. dauerhaft überschritten, dann brechen Teile der Bevölkerung aus ihrer anerzogen-verordneten Zurückhaltung aus…
      Aber das heißt eben auch: rd. 500 Morde jährlich durch Ausländer/Moslems nehmen die Deutschen/Briten/Franzosen/Schweden etc. in Kauf, OHNE zu eigenen Gegenmaßnahmen zu greifen o. die Regierung zu solchen zu zwingen?!
      Das ist schon sehr erstaunlich verglichen mit den Gepflogenheiten in anderen Ländern u. Kulturen, im positiven wie negativen Sinne…

      • Und SO gehts dann ab, WENN die Regierung Maßnahmen zu setzen versucht: Kurz braucht jetzt verstärkten Personnenschutz, vermutlich auch seine näheren Angehörigen! GENAU DAVOR scheißen sich die Verantwortlichen in Politik, Medien, Kultur, Erziehung/Bildungswesen u. Kirchen in Deutschland, Frankreich, GB u. Skandinavien an, dann ist der islamische Teufel los:

        Wegen Moschee-Schließungen in Österreich: Kurz erhält Morddrohungen – Medien
        https://de.sputniknews.com/politik/20180611321120591-oesterreich-moschee-schliessung-kurz-drohung/

      • @Satellit

        Aber diese Merkel-Seehofer-Statistiken sind JA GEFÄLSCHT und GELOGEN dass sich Alle Balkanen Brechen !

        Diese ganzen IMMER NOCH ZUREICHEN Doppel-Deppen die So was sagen: „Wohnen auch NICHT Islam-Moslems-Bosausländern Stadt-Gebieten und müssen MIT SOLCHEN Islam-Moslems-Bosausländern zusammen in Strassenbahn und U-Bahn und S-Bahn zusammen herum Fahren und dann dabei Ermordet und Abschlachtet werden !“

        Für Solche Leute wie diese da aus Ihrem Verwandten-und-Bekanntenkreis sind diesen Islamischen-Massenmörder-Armeen ein Gottesgeschenk, denn diesen Islamischen-Massenmörder-Armeen ermorden und weg töten die ganzen Kleinen Armen Deutschen Hungerlohn-Arbeiter und Arbeitlosen und Obdachlosen, Hartz-IV-Sklaven, Hartz-4-Sklaven, AEG-II-Sklaven, AEG-2-Sklaven Alle diese Armen Kleinen Deutschen, Sozial-Notbürger die, die GRÜNE-MACHT-ELITE-BONZEN-OBERSICHT NICHT mitdurchführter will weil Dieses Alle viel zu viel CO2-Ausatmen tut und dass Roth-Merkel’sche-Welt-Klima dadurch Kaputt machen tuen !

        Also in Meinen, Unseren Verwandten-und-Bekanntenkreis und der ganzen Wohn-Nachbarschaft DA Aufregen sich Alle über diese Flächendeckenden-Islamischen-Massenmördereien und DDR-BRD-EU-UNO-Politiker-Mafia die diesen Islamischen Weltkrieg immer mehr und noch viel mehr Nach Deutschland herein holen tut darüber Aufregen sich Alle ohne Ausnahme!!

      • @ Satellit

        Natürlich haben die Schißer Angst vor den Folgen ihrer ohnehin nicht verlautbarten eindämmenden Maßnahmen, die die Islamen erzürnen könnten.

        Ich würde derartig hart durchgreifen, daß die Schwarten krachen, sofortiges Islamverbot, alle Moscheen schießen, das Islamgevolke ausschaffen, wer bislang nachweislich friedlich und ordentlich war, hat noch ein paar Monate Zeit, seine Sachen zu ordnen, vielleicht 18 Monate.

        Der Rest sofort. Kriminelle zuerst. Gefängnisse leeren, endlich Geld für uns sparen.

        Wer irgendwas hustet, festnehmen, sofort raus.
        Basta.

        Falls irgendwer droht, sofortige härteste Maßnahmen, also bis hin zu Ausgehverbot der betreffenden Klientele, oder Verlust der Arbeitserlaubnis, Aufenthaltserlaubnis, Doppelpässe alle einziehen.

        Kriegsähnliche Zustände konstatieren, den Angriffsfall erklären und entsprechen Militär auf die Straßen, in diese No-Go-Areas. Einrücken, aufräumen.

        Jede Kopftuchträgerin verläßt ohne weitere Vorwarnung sofort das Land, wird ausgeschafft. Mit und ohne Kinder, egal, Männer können gern nachfolgen.

        Mal sehen, was die Stunden geschlagen hat.
        Bei Drohungen würde ich als Präsident massiv werden und diese Islamen zeigen, wo der Hammer hängt.

        Imame verhaften und ausschaffen, wenn sie jemals als Radikale aufgefallen sind, das dürften fast alle sein, mit lebenslangem Einreiseverbot belegen, hohe Geldstrafen ansetzen. Als Terroristen brandmarken.
        Mal sehen, ob die dann alle immer noch so fröhlich grinsen.

  19. eagle 1
    Zitat: „das geht so weiter !Wahnsinn“.

    Ich berichtete zwar schon aktuell auf dem MM Blog darüber aus meinem Schwaben Ländle- jetzt ist es aber auch schon in der BILDon:

    Verdächtiger in U-Haft Syrer (23) soll Frau (25) in
    Park vergewaltigt haben.
    Vergewaltigung mitten in der Stadt: Ein Mann (23) aus Syrien soll am Samstagmorgen eine Frau (25) in Freiburg im Breisgau vergewaltigt haben.

    Der Mann war bereits wegen Körperverletzungsdelikten bei der Polizei bekannt.

    Nach ersten Erkenntnissen sprachen zwei Männer die Frau in der Nähe des Hauptbahnhofs an. Einer folgte ihr in den wenige Meter entfernten Colombipark.

    ► Dort fiel er über die Frau her und vergewaltigte sie – trotz „massiver“ Gegenwehr, wie die Polizei berichtet.

    Als der Täter von ihr abließ, schaffte es die Frau, per Handy den Notruf zu wählen. Der Mann rannte davon, ließ aber seinen Rucksack am Tatort liegen. Darin: persönliche Dokumente.

    Am frühen Samstagnachmittag nahmen Polizisten den mutmaßlichen Vergewaltiger fest. Er lebt in einer kleinen Wohngruppe für Flüchtlinge im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

    Er wurde dem Haftrichter vorgeführt, sitzt in Untersuchungshaft. Bislang äußerte er sich nicht zu der Tat. (..)
    Aus Sicht der Deutschen Polizeigewerkschaft Baden-Württemberg (DPolG) zeigt die Tat, dass anonyme Kriminalstatistiken und „politische Schönwetterreden” der Realität nicht gerecht werden.

    „Diese Tat, wie im Übrigen viele weiteren Taten in Freiburg, Deutschland und in Baden-Württemberg, rückt die Opfer in den Mittelpunkt. Das erwarte ich auch von der Politik, wenn wir von Polizeigesetzen oder dem Datenschutz reden”, sagte der DPolG-Landesvorsitzende Ralf Kusterer. „Wir müssen weg vom Täterschutz zum Opferschutz.”

    Die Polizeiliche Kriminalstatistik gibt zwar keinen Aufschluss darüber, wie oft Flüchtlinge Gewaltverbrechen begehen – aber zumindest darüber, wie oft diese Menschen hierzulande tatverdächtig waren.(..)
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/freiburg/vergewaltigung-colombipark-55960084.bild.html

    Auffallend, dass im Zusammenhang der Statistiken schon wieder diverse Refugee/ inkl. Islam in der Häufigkeit der Vergewaltigungen und Kriminalität reltitiviert und auseindergepflückt wird!
    Der seltsame Pseudo-Kriminologe und Dauertalkgast Ch.Pfeiffer lässt grüssen.
    Dieser Kriminologe gehört zu jenen Pseudowissenschaftlern, die Studien nicht für ihre Erkenntnisse machen, sondern nur als Kulisse für ihre ewig gleichen Vorurteile und seinem Besserwisserischem Dauer Bashing gegen die AFD und alle Kritiker der Flüchtlingspolitik und dem LügenSystem Merkel.

    https://www.journalistenwatch.com/2017/12/02/die-erfundene-realitaet-des-kriminologen-christian-pfeiffer/

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/talkshow-nomade-pfeiffer-schadet-sich-selbst/

    • @ Schwabenland-Heimatland

      Wertes Schwabenland, ja von diesem Fall hatte ich gestern auch gelesen.
      Das nicht enden wollende Grauen.

      Wenn weiterhin durch die Nebelschleier geguckt wird, dann nimmt das gar kein Ende mehr.

  20. Im Gegensatz zu den EU-Affen sind die Russen schlicht nicht dumm genug, Muslime massenhaft ins Militär und in den Polizeiapparat und in hohe politische Ämter zu hieven. Die islamischen Teilrepubliken, in denen die meisten russischen Muslime leben, sind teilautonom, und bei dem geringsten Anzeichen von Segregation knallt Moskau mit allem drauf was das Arsenal hergibt, siehe Tschetschenienkriege.

    Die Verwandten von islamischen Selbstmordattentätern werden von russischen Spezialkräften in ihre Einzelteile zerlegt und dann an diverse andere Gefährder-Clans verschickt.

    In Deutschland hingegen unterwandern Muslime die Polizeiakademien und die Bundeswehr und sitzen im Kanzleramt und in den Parteispitzen aller grossen Parteien. Muslimische Gewalttäter werden vor Gericht mit Samthandschuhen angefasst und weniger hart bestraft als Biodeutsche. DAS ist der Grund dafür, dass die Islamisierung hier auf den Strassen eskaliert und aggressive Muslime mittlerweile das Strassenbild dominieren und die innere Sicherheit zerstört haben.

    Die Russen und die Juden wissen genau wie man mit islamischen „Bürgern“ umgeht: Apartheidsstaat und Null-Toleranz in Sicherheitsfragen.

    Der sichere Untergang Deutschlands, das aufgrund seiner vollverdummten Idiotenbevölkerung unrettbar verloren ist, wird Ländern wie Russland als Warnsignal dienen.

  21. In DEM TON redet u. droht Erdogan Österreich u. anderen EU-Ländern, namentlich Deutschland
    (aus Presse/Wien)
    Wien/Istanbul: Recep Tayyip Erdoğan befindet sich mitten im Wahlkampf.
    Die Bühne im Istanbuler Stadtteil Esenler nutzte er in der im Fastenmonat Ramadan heiligen al-Qadr-Nacht am Sonntag, um gegen Österreich auszuteilen.

    Zu der von der Wiener Regierung beauftragten Schließung von sieben Moscheen sagte Erdoğan: Islamfeindlichkeit sei das einzige Gesicht, das Europa derzeit zeige.
    Und mit Blick auf Kanzler Sebastian Kurz: „Schau, du bist noch sehr jung. Du musst noch viele Erfahrungen machen. Vergiss eines nicht: Dein Betragen kann dir viele unangenehme Situationen bescheren.“

    Die Schließung von Moscheen und die Ausweisung von Geistlichen könnten einen Glaubenskrieg hervorrufen, so Erdoğan weiter.
    Und dafür trage Kurz die Verantwortung: „Dieser Aufruf gilt nicht nur Österreich, sondern dem ganzen Westen, allen voran Deutschland: Bringt diesen Mann zur Vernunft. Wenn er sich nicht fängt, wird die Angelegenheit in eine ganz andere Richtung gehen (!!)“

    Die Türkei werde nicht, zulassen, „dass 250.000 unserer Geschwister dort unterdrückt werden.“ Auch kündigte Erdoğan Gegenmaßnahmen an, ohne Details zu nennen.
    Weiterhin kritisierte der türkische Präsident die kemalistische Oppositionspartei CHP, die sich an Politiker wie Kurz anbiedere – und an das „zionistische Israel“.

    Was fällt denn diesem arroganten Großkotz ein, will der uns hier knallhart bedrohen – und woran denkt er denn da wohl??

    • Und wieviele Kirchen u. Klöster liess die Türkei in den letzten Jahrzehnten rigeros schliessen?? Wie siehts für Christen in der Türkei o. anderen islamischen Staaten aus??

    • @ Satellit

      Wie gesagt, die harte Tour. Das kapiert dann auch sogar noch der Musel.

      Die einzige Sprache, die die verstehen.

      • Der RAUSWURF hätte schon kommen müssen, als der Erdowahn den Törken die „Assimilation“ VERBOTEN hat!

        Jetzt ist es ZU SPÄT – die Deutschen, die Erdowahns Krieg zwischen Kreuzfahrern und Halbmond „überleben“, werden jene PO.litiker VERFLUCHEN (und soweit noch am Leben in Stücke reißen), die dafür verantwortlich sind.

        Die einzige Hoffnung ist, daß wieder mal ein anderer das deutsche Schafsvolk „befreit“ – sei es Trump, sei es Putin – , wenn’s der Erdowahn zu arg treibt und in Europa einen FLÄCHENBRAND entzünden will.

      • @ Alter Sack

        So aussichtslos würde ich die Lage nicht beschreiben.
        Die Maßnahmen kann man auch successive, aber konsequent abspulen.

        Absolute Voraussetzung dazu ist die Beendigung der jetzigen Kanzlerschaft, die Schließung der Grenzen, die AfD in Regierungsposition, Einsatz von Militär.
        Vorausgehen müssen deislamisierende Maßnahmen innerhalb von Polizei und Militär, versteht sich.

        Kalbitz als Verteidigunsminister. 🙂

      • Zur Erinnerung–>
        Der SPIEGEL Ausgabe 16 /April 2018
        „Debatte um Islam und Heimat Ist das noch mein Land?“

        Zitat: Vielen Deutschen wird ihr Land fremd, sie fürchten, dass Zuwanderung die Republik verändert. Jeder Fünfte, der hier lebt, hat einen Migrationshintergrund, die Zahl wird weiter steigen. Ein Bericht über eine Nation unter Spannung.(..)
        Die Spiegel Kernaussage: „““ eine Islamisierung ist nur die Wahnvostellung von ein paar Angstbürgern! „“
        Ein Jeder sucht nun den Wahnsinn – Ja oder Nein?!
        http://www.spiegel.de/spiegel/debatte-um-islam-und-heimat-ist-das-noch-mein-land-a-1203083.html

        Zur Erinnerung —-> vor gut 10 Jahren !!!!
        Ebenfalls Der SPIEGEL 2007 Nr.13 – 25.3.2007 –
        >>>Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung <<<
        Welcher Wahnsinn innerhalb 10 Jahren daraus wurde ist nun allseits bekannt.
        Kein weiterer Kommentar -alles gesagt und geschrieben!

      • @ eagle1

        „Es muß eine GEWALTIGE MACHT sein, die sie – die STALINE – auf ihrem Posten hält“… heißt es in einem der weiter unten von „Die Wahrheit“ verlinkten hervorragenden „conservo“-Artikel von Dipl. Volkswirt Gassen, Klaus Moshe Pülz und anderen! Jetzt hat sie sich doch wirklich als GESETZLOSE VERBRECHERIN genug selbst ENTLARVT, aber beim Wahlvolk bewegt sich letztlich NICHTS – das „Punktesammeln“ der AfD im Kriechgang trotz hervorragender Leistungen im Bundestag und in den Ost-Ländern ist eher deprimierend als große Erwartungen weckend, daß hier Wahlen jemals was ändern könnten. Und die Lügenpresse schürt weiter unverblümt die ANGST vor der AfD, damit sich der nicht so gut wie wir Informierte dann doch wieder unter die Rockzipfel der „Asyl-Mutti“ flüchtet (kenne das aus hunderten von Gesprächen mit Zeitgenossen) – hier nur als Beispiel wieder Holtzbrincks äußerst frecher „Tages-LÜGEL“: Der Mord an Susanna SPALTE die Stadt Mainz:

        „Die einen FÜRCHTEN sich vor Asylbewerbern, die anderen vor der AfD.“

        https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/trauerfeier-in-mainz-wie-der-mord-an-susanna-f-eine-stadt-spaltet/22673106.html

        Also die FURCHT vor einer Partei soll genauso groß und so verbreitet sein, wie die FURCHT, gemessert oder umgebracht zu werden! Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, was diese journalistischen Lumpen im Volk anrichten. Ja, das ist doch genau das, was eine DIKTATUR braucht, um selbst zu „überleben“: eine verängstigte, gespaltene Bevölkerung, damit diese keine GEFAHR für die FORTSETZUNG ihrer Verbrechen und ihrer Gesetzlosigkeit ist – in diesem Fall des VÖLKERMORDS am Deutschen Volk! Siehe auch wieder das alte Spielchen zwischen der Staline und ihrem Tanzbären Drehhofer:

        http://www.pi-news.net/2018/06/merkel-und-cdu-wollen-seehofer-und-csu-schon-wieder-verkaufen/

        NUR ein zeitnaher Militärputsch oder ein nicht allzu fernes Eingreifen einer politischen Macht „von außen“ (möglicherweise im Rahmen der „Zerschlagung“ dieses mörderischen „EU-Monsters“, mit dessen „Gesetzen“ ja die Staline ihre Verbrechen an uns immer wieder beschönigt!) kann den völligen UNTERGANG unseres bedauernswerten Volks noch aufhalten!

        Angesichts dieses erneut losgetretenen Gezerres zwischen Merkel und Seehofer müßte doch jetzt endlich auch dem Dümmsten klar werden: Die wollen uns ja gar nicht retten, sondern UMBRINGEN – sonst würden sie einfach ohne viel Palaver die Grenzen DICHT machen und alle Illegalen abschieben (anstatt „Illegalität in Legalität verwandeln“ zu wollen, wie das Merkel-Monster selbst äußerst dreist zugibt). Morde kommen diesen eiskalten Verbrechern und Lügnern sogar noch GELEGEN, wenn sie das Volk EINSCHÜCHTERN und SPALTEN wollen, damit es sich nicht gegen sie erhebt (im Fall Susanna hatten womöglich sogar die „Dienste“ ihre „dreckigen Pfoten“ im Spiel, denn es gibt da einige Merkwürdigkeiten). Daher mein ceterum censeo: Generäle der Bundeswehr, wenn ihr noch Männer seid und unser Volk schützen wollt, dann VERHAFTET endlich dieses stalinistische Scheusal im Kanzlerbunker und seine Helfer!

      • @Alter Sack

        Die USA werden sich Ihre Militärbasen in Deutschland und Osteuropa sich nicht weg nehmen lassen auch nicht vom Recep Tayyip Erdoğan !

        ES wird also früher oder später in Deutschland und Europa zum Krieg kommen ! dann USA und Polen und Erdoğan-Türkei werden in Deutschland gegen einander Kriegführen Merkel und Maas werden auf Erdoğan-Türkei Ihre Seite Selbstmordkrieg begehen und verlieren und fast alle Deutschen mit sich herabreissen ! Allerdings werden die USA sich auch nicht begeister sein dass hier dass Volk in Lande keine Ordnung nicht selber halten kann !

      • @ Alter Sack

        Trotzdem, so supermächtig sind diese Transatlantik-Clubmitglieder auch wieder nicht.

        Trump macht denen ganz schön zu schaffen….

  22. Der Artikel hat einen fatalen Fehler: es wird über den Islam in Russland berichtet, dabei wird der Islam in Russland hauptsächlich der russischen Staatsmacht und der Gesellschaft gegenübergestellt. Aus der deutschen Sicht ist das vielleicht nachvollziehbar, zumal der Artikel ja vor allem von den Deutschen gelesen wird. Aus der russischen Sicht ist das aber irgendwie unlogisch und aus dem Finger gesogen, denn man erfährt hierzulande (in Russland also) Tag für Tag an eigener Haut VOR ALLEM den Vormarsch der russischen orthodoxen Kirche: vielleicht „kommt täglich eine neue Moschee hinzu“, aber auch gleichzeitig drei christlich-orthodoxe Kirchen. In den Schulen werden nun die sog. „Grundlagen der christlichen Kultur“ beigebracht, auch z.T. den muslimischen Schülern, usw.

    Selbstverständlich ist es fraglich und sogar bedauernswert, dass die menschliche Gesellschaft nun schon wieder nach dem religiösen Prinzip segregiert wird, nachdem ja nationale und ideologische Identifikationsansätze scheiterten und keine andere Grundlage für Völkerverständigung und –vereinigung (außer dem Konsumieren) gefunden werden konnte. Aber wenn man schon eine Islam-Analyse in Russland wagt, dann sollte man die (störende) Realität berücksichtigen und eine *vergleichende* Analyse durchführen, damit ein wirklich objektives Bild entsteht.

    ++++++++++
    MM. ICH SEHE HIER KEINE FATALEN FEHLER. DENN DER BAU RUSSISCH-ORTHODOXER KRICHEN BEEUTET KEINE GEFAHR FÜR DEN BESTAND RUSSLANDS. DIE CHRISTLICHE ORTHODOXIE KENNT KEINEN BEFEHL ZUR WELTHERRSCHAFT, SIE HAT KEINE 2.000 BEFEHLE ZUR TÖTUNG ALL JENER MENSCHN, DIE NICHT ORTHODOX SIND.

    ALS ATHEIST IST MIR LÄNGST KLAR, DASS EIN KAMPF GEGEN DIE RELIGION AN SICH AUSSICHTSLOS IST. DAS ERKANNTE AUCH DER WOHL BERÜHMTESTE RELIGIONSKRITIKER LUDWIG FEUERBACH, DER ALS RSUMEE SEINES WELTWERKS „DAS WESEN DES CHRISTENTUMS“ BEMERKTE, DASS DER MENSCH „UNHEILBAR RELIGIÖS“ SEI.

    DEM STIMME ICH ZU. ICH HABE ÜBER 100 LÄNDER BEREIST – UND IN AUSNAHMSLOS ALLEN LÄNDERN WAR DIE RELIGION DER MENSCHEN DAS ZENTRALE FAKTUM IHRES TÄGLICHEN SEINS.
    ++++++++++

    • @ Rusfunker

      Sie haben die Kommentare anscheinend gar nicht gelesen. Genau das was Sie anmahnen, wurde von mir durch mehrere Links ergänzt!

      Aber letztlich ist das gar nicht entscheidend und ändert nichts an der Grundaussage der Artikels. Es zeigt nur, daß die orthodoxen Christen keinen kulturellen SELBSTMORD begehen wollen, sondern ihre IDENTITÄT stärken, wie vor allem der in der Schweiz promovierte und bestens mit den westlichen Lebensverhältnissen vertraute Metropolit Hilarion mehr als deutlich zum Ausdruck bringt – am islamischen GEBURTEN-DSCHIHAD in Rußland selbst ändert das aber gar nichts. Auch wenn, anders als bei uns, der Staat seinen Bürgern keine „bunte Multikultur“ mit bolschewistischen Methoden AUFZWINGEN will, sondern die 4 „Traditionellen Religionen“ in ihrer jeweils „identitätsstiftenden“ Form anerkennt – was allerdings beim Islam eine große Gefahr darstellt, weil man ihn nicht einfach in einen „unpolitischen“ und in einen „politischen“ Faktor aufspalten kann, da er das selbst ganz anders sieht und jede numerische Ausbreitung des Islams daher per se eine tödliche Gefahr für jede nicht-islamische Gesellschaft darstellt. Also nix mit „Völkerverständigung“ oder „Religionsvereinigung“, wo der Islam im Spiel ist! Höchstens ein Nebeneinanderher-Leben sorgt für eine Art „Waffenstillstand“, was in den russischen Weiten durchaus möglich erscheint – wenn die kaukasischen Horden sich allerdings auch in den kulturell bisher christlich dominierten Städten immer mehr ausbreiten, wird es zu den altbekannten, unlösbaren Konflikten kommen, die der Islam seit 1400 Jahren der Menschheit bereitet, als sei eine TEUFLISCHE SEUCHE über sie gekommen!

      • Der Rusfunker ist so eine Art Hofberichterstatter von Putin bzw. von den Oligarchen in Russland.
        Er leugnet die Islamisierung, er leugnet die brutale Verarmung der Mehrheit der Russen, er leugnet die Flutung mit Moslems aus den ehemaligen Sowjetrepubliken, er leugnet die Realität der normalen Menschen in Russland.

        Er ist nichts als ein Putin-Troll, der jenen ein falsches Russlandbild vermitteln will, die noch nie in Russland waren oder keine Verwandte in Russland haben.

    • Der fatale Fehler besteht darin, dass der Autor gewohnheitsmäßig (wohl aus der deutschen Erfahrung) sofort an die Staatsmacht appelliert und natürlich enttäuscht feststellt, dass Putin kein „erhoffte Siegfried ist, der den Drachen tötet“. Darauf wird – angeblich logisch – schlussfolgert, dass die Islamisierung Russland droht. Doch in Russland läuft es anders. Putin macht das schon richtig. Er ist der Präsident aller russischen Bürger, auch Tschetschenen, auch wenn einige von ihnen radikal sind. Die russische Staatsmacht muss hier sehr vorsichtig agieren, am besten nur re-agieren. Und das tut sie sehr wohl, sobald entsprechende Impulse aus der Gesellschaft kommen (hier ein Beispiel: http://www.rusfunker.com/2017/06/volksstimme.html). Um diese Impulse zu geben, haben die Russen mehrere Möglichkeiten. Manchmal gehen sie auch auf die Straße, wie es im oben angeführten Beispiel geschildert wird. Aber es muss ja nicht unbedingt brutal zugehen. Dafür gibt es auch eine andere Option: die orthodoxe Kirche. Die Russen stärken ihre Kirche und auf diese Art und Weise entsteht ein effektives Gegengewicht und Argument gegen den Islam. Und dieses Argument kommt bei den Moslems übrigens besonders gut an, denn jeder Gläubige (auch ein Christ) hat für Moslems per se einen höheren Stellenwert als ein Ungläubiger. Hier (http://www.rusfunker.com/2017/07/migranten-und-das-biblische-paradigma-1.html) kann man mehr dazu lesen. Das war der Clou meines vorherigen Kommentars.

      • @Rusfunker

        Der Russische President Wladimir Wladimirowitsch Putin hat einige Dinge Richtige und Gut gemacht gerade in der Wirtschaftspolitik und im Militär-Bereich, In einigen anderen Dingen hat der Russische President Wladimir Wladimirowitsch Putin auch Schwere Fehler gemacht und diese Dinge Falsch ! Bei einigen Dingen ist Putin im Recht und bei anderen ist Putin im Unrecht !

        Dass ein vorallem von der Seiten des Westblock’s (EU-NATO-USA-NATO-UNO) ein Kriegszustand gegen Putin und Russland weiter angeheizt werden tuen Öffnetet der Islamisierung Russland’s zusätzlich noch mehr die Türen und Tore und Treibt Russland noch viel mehr in die Hände der Islamisierung Russland’s und Verschlimmert damit auch noch zusätzlich mehr die Islamisierungsproblem in Russland und der ganzen Welt !

  23. Russland: „Islamisierung“ bis Ende des 21. Jahrhunderts befürchtet“

    Wieder diese alte Leier. Alte Lügengeschichten in neue Worte verpackt.
    Russland lebt schon seit fast 800 Jahren mit Muslimen zusammen. Wurde 300 Jahre lang von den Mongolen-Tataren besetzt und unterdrückt. Dennoch wurden die Christen nicht ausgerottet und sind nicht alle zum Islam zwangskonvertiert…

    Im Gegenteil nach der Vertreibung der mongolischen Besatzer sind damals viele Tataren freiwillig zum Christentum konvertiert!

    • So ein Unsinn aber auch.
      Die meisten Christen wurden durch die Kommunisten ermordet.
      Und nun wird Russland planmäßig und gewollt islamisiert.
      Fahren Sie mal hin, anstatt hier Märchen zu verbreiten.

  24. Die Situation der Bundesrepublik Deutschland wird von Tag zu Tag unerträglicher. Die Kriminalstatistik verzeichnet mehr als 100 Übergriffe täglich gegen deutsche Staatsbürger. Deutsche sind von Gewalt, Terror und verbrecherischer Energie bedroht wie nie in ihrer Geschichte. Es ist das Ergebnis der Politik der Angela Merkel.

    Sie wurde erzogen bis in die höchsten Kader der DDR-SED, als Pfarrerstochter (!) wurde sie auf Eliteuniversitäten der UdSSR geschickt. Als Angehörige einer privilegierten Schicht war sie ein Unikat, das gar über eine Frage der Physik promoviert wurde. Sie arbeitete mit an der kommunistischen Akademie für Wissenschaften. Ihre aktive politische Arbeit erledigte sie als Kulturreferentin der FDJ. 1990 war sie 34 alt, also alt genug, um die DDR, die SED und den Stalinismus ganz bewußt erfahren zu haben.

    Alles in allem war sie eine in der Wolle gewaschene treue Genossin, die ihr Metier voll beherrschte. Niemand in dem westlichen Deutschland hätte sie in ihre Reihen aufgenommen, wenn es nicht besondere Beziehungen gegeben hätte, die sie in den demokratischen Nebel der Macht geführt hätten.Unangefochten konnte sie in der CDU die Kräfte ausschließen, die ihr hätten Paroli bieten können. Der konservative Teil der Adenauerpartei wurde eliminiert. Mit dem Wissen und dem Können in einer politischen Partei die Macht zu erringen, schaffte sie es, das etablierte Establishment in ihrem Sinne zu ihren Zwecken auszutauschen.

    Es war bereits 1992 zu erkennen, welche Ziele sie verfolgte. Konservative, patriotische Gruppen in der CDU zeigten sie deutlich auf und warnten vor ihr. In der Kunst der Dialektik meisterhaft geschult, konnte sie jedoch ihre Gegner auf die Plätze verweisen. Der von ihr inszenierte Widerstand war unerbittlich. Der Fall Hohmann 2003 ist ein Beweis, daß sie ihr nicht genehme historische Bezüge brutal bestrafte.

    Sie wurde im Westen von einer Macht der Globalisierung aufgenommen und in deren Gedanken und politische Absichten eingeführt. Sie wurde auf den Weg zurückgeführt, den sie als kommunistische Funktionärin des Widerstands gegen Demokratie, Recht und Gesetz bereits einmal beschritten hatte. Sie hatte die Aufforderungen der US-Sonderphilosophen verstanden: Daß die Abkehr der Deutschen von den alttestamentarischen Grundwerten, den Stützen des jüdischen Volkes, zu ihrer Vernichtung führen mußte. Sie unterstützte die Libertinität der Abtreibung, der Familie, der Bildung und des Sexismus.

    2015 kam für sie der Tag der Wahrheit: Sie öffnete die deutschen Grenzen und sie hieß Millionen von Immigranten als ‚Herrgottsgeschenk‘ willkommen. Die Plebs, das Proletariat des Vorderen Orients und Afrikas besetzten Deutschland und ließen sich von den Leistungen ernähren und verpflegen, die deutsche Arbeitnehmer erbracht hatten.

    Als Kulturreferentin der DDR hatte sie gewiß auch von dem Flugblatt Ehrenburgs an die Rote Armee gehört, das da u.a. lautet:

    „Brecht mit Gewalt den Rassenhochmut der germanischen Frauen, nehmt sie als rechtmäßige Beute. Tötet, ihr tapferen Rotarmisten, tötet.“

    Merkel kann nicht mehr über die Rote Armee verfügen, hat aber eine unübersehbare Zahl islamischer Gotteskrieger einwandern lassen. Tauschen wir die ‚tapferen Rotarmisten‘ gegen sie ein, verstehen wir Merkels Menschenwürde und Humanität. Es sind ja nicht nur die Messerstecher und Vergewaltiger, die Deutschland erobern wollen, sondern die von ihr über das Land verhängte Überfruchtung der Invasoren tut das ihre.

    Ihre politischen Entscheidungen stehen in direktem Zusammenhang mit den Forderungen der von ihr und ihrer Regierung mitfinanzierten Antifa-Kolonnen, den Grünen und Linken mit den von ihr nicht widersprochenen Parolen ‚Deutschland verrecke‘ und ‚Deutschland, Stück Scheiße‘. Sie bilden eine übermächtige Koalition der Deutschlandhasser und -verächter. Mit allen erlaubten und gesetzeswidrigen Mitteln und Machenschaften kämpfen sie gegen die Patrioten und Anhänger der christlich-ethischen Grundwerte. Sie haben sich auf diese Übereinstimmung von zwei Seiten her bewegt. Die eine antideutsche Schule kam als die Frankfurter in den 60er aus den Vereinigten Staaten, die andere hatte den Ostkommunismus gegen die demokratischen Grundsätze 1990 überlebt und in die BRD implantiert. Gemeinsam stehen sie unisono gegen alles, was Deutsch ist. So entstand unter ihnen eine große Gemeinsamkeit in der Unterstützung der tödlichen Invasion. Die Infamie besteht darin, daß sie den offenen Kampf um das Heimatrecht für Deutsche vehement ablehnen, aber die Umzeugung des Volkes von Fremden unterstützen.

    Die Endlösung ihrer Politik ist die Vernichtung Deutschlands und der Deutschen. Ihre Feinde sind die Menschen, die ihre Zukunft als Deutsche sehen. Ihnen zur Seite stehen die islamischen Banden, die die Ausübung von Gewalt und das Töten im Sinne von Ilja Ehrenburg übernehmen.

    Es ist eine Unsäglichkeit, daß diese Kanzlerin die Verantwortung für das Verbrechen im Bamf vollmundig übernimmt und keinerlei Konsequenzen hieraus zieht. Die Deutschen sind nicht in der Lage, gegen diese Frau wegen ihrer offensichtlichen Verbrechen des Rechts-, Gesetzes- und Eidbruchs vor Gericht zu ziehen. Es muß eine gewaltige Macht sein, die sie auf ihrem Posten hält, von dem aus sie Deutschland vernichten kann.

    **********

    *) Herbert Gassen ist Dipl. Volkswirt, Bankkaufmann und regelmäßig Kolumnist auf conservo

    http://www.conservo.wordpress.com 12.06.2018

    Advertisements

    Report this ad

    Report this ad

    Bewerten:

    3 Votes

    • Die Wahrheit

      sagenhaft, was Sie uns da mitteilen. Ab Hohmann habe auch ich sie durchschaut. Und eine Freundin einer meiner Töchter, verließ daraufhin die junge Union. Man konnte zu diesem Zeitpunkt ihr gegenüber bereits mißtrauisch werden, obwohl sie sprachlich noch täuschen konnte. Doch ihr Tun verriet, daß jeder der ihr nicht“ angenehm“ war, abgesetzt wurde, was man nicht nachvollziehen konnte.
      „Es muß wirklich eine gewaltige Macht hinter ihr stehen, daß sie sich auf ihrem Posten halten kann“, das ist einfach unheimlich.“

  25. @ Friedensnobelpreis
    ob 1 Tag oder 800 Jahre- unterm Strich kommt beim Islam die Gehirnwäsche seit Geburt immer aufs Gleiche heraus- 1x Moslem immer Moslem – Hirn aufschließen,Droge-Ideologie rein, Klappe halten -beten,beten,beten. Als Kampf gegen die Ungläubigen ob Christen oder Bhudisten immer das Gegenteil sagen, Massen von Kinder als weiterer Vorschub dieser Ideologie produzieren… sonst hast Du in diesem „Verein“ nichts mehr zu lachen!

    Der Moslem Macher:
    WDR Fernsehen 10.12.2007 –Zitat: „Islamische Prediger, die in Deutschland mit Misstrauen beäugt und als Hassprediger verdächtigt werden, behaupten schon lange: Nicht die Schule, nicht die Gesellschaft, nur die Religion vermittele wahre Werte. Wer aus jungen Menschen gläubige Moslems mache, der produziere keine Terroristen, sondern bessere Menschen.“
    pers. Bemerkung:
    Ich glaube genau mit diesem Film geht Angela Merkel, KG.Eckhardt, Margot Käsmann, Wolfang Schäuble und ihre ganzen verdammten linken Kumpanen als „Sandmännchen für Erwachsene“ jeden Tag ins Bett und träumen vom nächsten Morgen(-Land).

  26. Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hat Brüssel neue Restriktionen gegen das Bargeld beschlossen.
    https://kopp-report.de/neuer-schlag-bruessels-gegen-das-bargeld/

    In Zukunft soll der Kunde und EU-Bürger nur noch das wertlose virtuelle Geld bzw. Giralgeld der systemrelevanten Banksters akzeptieren. Denn die EZB und IWF haben privaten Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoin den totalen Krieg erklärt.
    Bargeld und Bitcoin als Zahlungsmittel benutzen angeblich nur Kriminelle und Pädophile, so die Erklärungen der EU-Polizebehörden…
    Jeder der Bargeld als Zahlungsmittel nutzt wird in Zukunft unter Generalverdacht gestellt.

  27. Die Islamisierung ob Russland Europa oder Deutschland schreitet fort.
    Für was und wieso eigentlich Frauen /des Feminismus in Deutschland ganz besonders – für ihre Emanzipation, Frauenrechte, Gleichberechtigung,Frauenquote, für ihre Ideale, Soziokulturelle Selbstbestimmung, Religöse,spiritulele Rolle, modernes Sexuelles Verständnis- bis zu Äußerlichkeiten und Kleidung, für Freiheit, Ablehnung des Geschlechts/entstand. Genderideologie, ect.pp gekämpft haben?!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Feminismus

    wenn die/se Frauen in der modernen Welt in unserer Zeit in ihrem Modernen Verständnis plötzlich hinehmen und zulassen,, dass die Islamische Ideologie mit ideologischer Gewalt aus der Steinzeit seit eh und je bis heute eine völlige Dekonstruierung, und Angriff auf alles des bisher Erreichten in den Alltag Deutschlands in die Gesellschaft bis ins Kleinste akzeptiert werden soll, bzw. plötzlich akzeptiert wird?

    Das ist geradezu Absurd,Irrrational,das Paradoxon überhaupt im 21.Jht. Es es verrückterweise von Aussen impliziert im Verständnis einer falschen Toleranz direkt gegen sich selbst als Frau gerichtet, statt umgekehrt weiter für ihre Rechte und Werte gekämpft.

    Dazu-
    Heute in der BILDon
    mit Spenden finanziert Gymnasium kauft Burkinis
    für Schwimmunterricht.

    Macht das bald Schule in ganz Deutschland?

    Herne (NRW) – Das Pestalozzi-Gymnasium in Herne hat für den Schwimmunterricht 20 Burkinis angeschafft.

    Die Schule will dafür sorgen, dass auch Musliminnen am Schwimmen teilnehmen können. Schulleiter Volker Gößling bestätigte der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) den Kauf.

    Schwimmunterricht gibt es am Gymnasium in der sechsten und achten Klasse. Allerdings nahmen wohl viele muslimische Jugendliche aus Glaubensgründen nicht am Schwimmen teil, wie die WAZ aus Schulkreisen erfuhr.

    Die Burkinis haben knapp 400 Euro gekostet, das Geld stammt u. a. aus einem Spendenlauf. Sie können von den Schülerinnen kostenlos ausgeliehen werden.
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/herne/gymnasium-kauft-burkinis-fuer-musliminnen-55979590.bild.html

    Deutschland Absurdistan. Die Islamisierung schreitet weiter fort.
    Wahnsinn. Was ist nur in unserem Land los?! Mit fehlen die Worte ausser den og.)Ich könnte kotzen.
    https://dieunbestechlichen.com/2018/02/der-masterplan-zur-islamisierung-der-welt/

  28. Jetzt wollen uns die Leitmedien einreden, die Tschetschenen seien eigentlich gute Muslime.
    Russland hätte viele Jahre lang die Tschetschenen verteufelt um deren Ansehen und Ruf auf der Welt zu beschädigen.
    https://www.focus.de/politik/experten/osthold/gastbeitrag-wie-moskau-es-schaffte-tschetschenen-als-kriminelle-islamisten-zu-brandmarken_id_8952881.html

    Also wollen uns die Leitmedien auf neue Migrationswellen aus Tschetschenien Region vorbereiten, denn die Tschetschenen sind gute Muslime…
    Refugees welcome Fähnchen in die Hände, dann können die Begrüßungsrituale fortgesetzt werden.

  29. Nicht vergessen. Die Taliban sind auch Hanafiten (nicht Salafisten wie viele behaupten).
    Die einzigen friedlichen muslimischen Rechtsschulen sind die Aleviten, Sufis und die Bahai und das wars. Keine der Mainstream Rechtsschulen. Nicht die Schiiten und auch nicht die Ahmadiyya.

Kommentare sind deaktiviert.