Medien: “Die EU-Länder haben sich in Brüssel auf eine härtere Asylpolitik geeinigt.” Wirklich?


Von Michael Mannheimer, 30.6.2018

Alles Lüge. Die EU hat den EU-Bürgern nur eine Beruhigungspille verabreicht, um die Gefahr des Sturzes ihrer Frontfrau Merkel zu verhindern

Man kann es nicht mehr hören. Lügen in den Medien, wohin man blickt. Unisono tönten gestern nach dem EU-Gipfel die deutschen Leidmedien (sic!), dass sich die EU auf eine “härtere Gangart in puncto Asylpolitik” geeinigt habe. Unisono schrieben STERN, FAZ, SPIEGEL und der größte Rest der deutschen Lügenpresse von einer “Einigung auf dem EU-Gipfel”.

Auszug aus dem SPIEGEL-Artikel vom 29.6.2018:

“Kurz nach der Einigung auf dem EU-Gipfel erhält Bundeskanzlerin Angela Merkel erste positive Reaktion aus ihrer Fraktion für ihre Verhandlungen. CSU-Vize Manfred Weber zeigte sich optimistisch, nachdem sich die Europäische Union auf eine Verschärfung ihrer Asylpolitik geeinigt hat. “Sie hat geliefert”, sagte Weber dem “Münchner Merkur”. Der EU-Gipfel sei “ein großer Schritt”. Europa bleibe “der Kontinent der Humanität, aber wir sorgen an der Außengrenze für Ordnung. Da lese ich viel CSU-Politik heraus.”

Quelle

Die Tagesschau berichtet gar von einem “Durchbruch” in Brüssel:

“Durchbruch nach stundenlangem Ringen: Die EU-Staaten haben sich bei ihrem Brüsseler Gipfel auf geschlossene Aufnahmelager in EU-Ländern geeinigt. Sie sollen auf freiwilliger Basis eingerichtet werden.”


“Freiwillig” wird kein einziges EU-Land solche Lager errichten.

Da würde sofort die Nazikeule auf jene Länder niederrasseln, die solche Lager tatsächlich errichten sollten – und die terroristische Antifa hätte eine neue Pilgerstätte: Sie würden die Lager monatelang belagern und für tägliche Nachrichten sorgen – die von den Linksmedien wie damals “Stuttgart 21” bereitwilligst zur besten Sendezeit und täglich mehrfach übernommen würden.

Auch diese Nachricht ist daher eine fake-news – womit Seehofer erneut Recht hatte als er sagte, die meisten fake-news würden von deutschen Medien verbreitet (Quelle)

Bundesweite Verarsche durch die gleichgeschalteten Links-Medien

  • Für wie blöd müssen uns die Eurokraten eigentlich halten, dass sie glauben, wir nähmen  ihnen dies angesichts des drohenden Sturzes ihrer Frontfrau Merkel, der Chef-Völkermörderin der EU, abnehmen würden?
  • Für wie dumm halten uns “die da oben”, dass wir ihnen ihr Märchen, bei den NWO- Invasoren handle es sich um “Asylanten”, weiterhin abnehmen?

Leider gibt es tatsächlich immer noch eine Mehrheit von Europäern, die nicht erkannt haben, dass man ihre Vernichtung plant – und die den Nachrichten Glauben schenken. Doch Fakt ist. 99 Prozent der nach Europa kommenden “Asylanten” sind das NWO-Menschenmaterial zur Erfüllung ihrer wahnwitzigen Politik des “Replacements”: Des Austauschs der Völker.

Es gibt kein einziges vernünftiges Argument, das diese Verbrecher aus UN, EU oder NWO für die Sinnhaftigkeit dieses Austauschs vorbringen können. Ihr Hauptargument, erst durch die komplette Völkervermischung würde ewiger Friede auf der Welt einziehen, ist derart absurd und unhistorisch, dass man es kaum glauben mag, dass dies von ihren Vertretern wie ein Mantra wieder und wieder vorgebracht wird.

Denn das genaue Gegenteil ist der Fall:

Hauptauslösegrund für Kriege waren und sind bis heute das Aufeinandertreffen verschiedener Religionen und Kulturen.

Dieser Fakt wurde jahrelang durch das weltbekannte Schwedische Friedensforschungsinstitut (Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI)) bis zur Mitte der 80er Jahre immer wieder betont – und wurde auch (ältere Leser werden dies bestätigen) von den deutschen und internationalen Medien immer wieder zustimmend zitiert.

Dann trat plötzlich Totenstille ein. Nichts mehr zu den bedeutendsten Kriegsauslösern (Religionen, Kultuten) – und, besonders wichtig: Kein Wort mehr zum damaligen Dauerthema “Bevölkerungsexplosion“.

Das bedeutet: Ab Mitte der 80er jahre waren die Pläne für das Replacement offenbar hinter den Kulissen bereits geschmiedet – und wurden nun Schritt um Schritt in die wichtigsten politischen Organe implantiert: UN, EU, Medien.

Galt noch bis Mitte der 80er Jahre das Thema Bevölkerungsexplosion zu Recht als die Hauptbedrohung für den Weltfrieden, geschah auch da eine Umkehr der veröffentlichten Wahrnehmung:

Nicht die dramatische Zunahme, sondern das Schwinden der Bevölkerung wurde nun als Hauptgefahr für den Weltfrieden definiert.

Genauer: Der demografische Schwund in den westlichen weißen Ländern.

Denn nur um diese geht es. Die Politik des Replacements ist vor allem eine Politik der Vernichtung der weißen Rasse. Dazu werde ich in Zukunft eingehender berichten.

Heute ist dieser Schwund, der von den meisten seriösen Bevölkerungswissenschaftlrn (wie etwa Reiner Klingholz, Norbert F. Schneider oder Birg) als eine gesunde Reaktion der übervölkerten weißen Länder besonders in Europa dargestellt wird, das Hauptargument für die angebliche “Notwendigkeit” der Massenimmigration von islamischen Völkern aus dem nahen Osten und Afrika.

In Wahrheit braucht Europa keinen einzigen Immigranten. Europa hat nicht zu wenig, sondern zu viel Menschen. (s.etwa Artikel bei “CICERO”: „Deutschland schrumpft“ ist kein Schreckensszenario)

  • Zu Zeiten Cäsars gab es in ganz Europa etwa 50 Mio Menschen.
  • 1800 hatte Europa gerade mal 187 Millionen Einwohner.
  • Hundert Jahre später waren es schon 423 Millionen.
  • Heute leben etwa 600 Millionen Menschen in Europa.

Und dennoch soll Europa demografisch in Gefahr sein? Unsinn!

Die EU braucht NULL Immigration

Die EU ist nicht unterbevölkert. Sie ist überbevölkert. Die Geburtenzahlen der EU würden, wenn man Europa nicht mit massiver Immigration auffüllen würde, Europa mittelfristig auf jene Bevölkerung einpendeln lassen, die europäische Bevölkerung auf ein gesundes Maß reduzieren würde.

Denn eine zentrale Erkenntnis der Bevölkerungs-Wissenschaftler ist:

Je dichter besiedelt ein europäisches Land, desto geringer die Wohneigentumsquote.

In Griechenland, Zypern, Spanien, Rumänien, Slowakei, Litauen, Kroatien, Ungarn oder Portugal besitzen über 80 Prozent der Einheimischen ein eigenes Haus oder eine eignen Wohnung.

In Deutschland sind es gerade mal 52 Prozent, in der Schweiz sind es 44 Prozent.

Die Wohneigentumsquote aber ist entscheidend für den Willen eines Paars, eine Familie zu gründen.

Wer nicht sicher sein kann, dass er in Zeiten der Arbeitslosigkeit in Armut abrutscht und seine Miete weiter bezahlen, tut sich mit der Gründung einer Familie schwer.

Die geringe Kinderquote Europas ist daher eine normale Reaktion auf die familienfeindliche EU-Politik 

Mit einem Bruchteil der für die islamischen Invasoren aufgebrachten Kosten könnten die Europäer dafür sorgen, dass europäische Paare mehr Kinder in die Welt setzen. Doch genau dies ist nicht der Plan der Brüsseler Völkermörder: Ihr Plan ist die Vernichtung des weißen Europa.

Die von der EU geplanten 150 Millionen Immigranten sind nicht ein Plan zur Rettung Europas, sondern zentrales Mittel zu seiner Vernichtung

Fazit: die Auffüllung Europas mit 150 Millionen schwarzafrikanischen und aus den islamischen Ländern kommenden Immigranten ist nicht ein Plan zur Rettung Europas, sondern ein perfider Plan zu dessen Vernichtung.

Der Genozid an Europa wird – einmalig in der Weltgeschichte – von europäischen Politikern durchgeführt.

Und die Chefstrategen dieses Genozids sitzen im politischen Herz und Hirn des immer noch schillerndsten, wissenschaftlich überragendsten und kulturell unvergleichbaren Kontinents selbst: In Brüssel.

Ohne Merkel wäre jedenfalls auch Juncker, und womöglich auch Macrons, am Ende.

Denn das Dreier-Gespann Merkel-Juncker-Macron (alle Mitglieder in Geheimbünden (s.hier)) ist im Prinzip das, was aus der EU übrig geblieben ist. Der Rest der EU-Länder befindet sich in einem Prozess der Abkehr von der EU – und weigert sich, den Weisungen und Drohungen aus Brüssel Folge zu leisten.

Merkel, die noch vor kurzem öffentlich auf 12 Millionen Einwanderer hoffte, hat diese Hoffnung auf dem jüngsten EU-Gipfel keinesfalls begraben .- sondern  nur versteckt (Aus: Wochenblick, Österreich, 12.03.2017 : Merkel, der Todesengel Deutschlands, „hofft auf 12 Millionen Einwanderer“). Dieses Ziel wird sie sofort dann wieder reaktivieren, sollte sie ihre derzeitige Krise überstanden haben.

Fällt Merkel, fällt die EU

– zumindest jene EU, wie wir sie kennengelernt haben: Autokratisch, totalitär, antidemokratisch, den Völkermord an den Bio-Europäern zur Chefsache machend.

Die Pläne der Eurokraten decken sich jedenfallls 1:1 mit jenen der diversen Geheimbünde.

Die meisten Präsidenten Frankreichs und der USA der letzten 200 Jahre waren Mitglied in einem Geheimbund. Und Merkel ist ohne Frage ebenfalls Mitglied in einem solchen. Selbst der SPIEGEL schrieb, dass Deutschland von einer Merkel-Loge” regiert wird:

“Angela Merkel hat ihre Macht mit einem dichtgewebten Kontrollsystem abgesichert. Ihr innerster Zirkel funktioniert wie ein Geheimbund – nach außen gilt äußerste Verschwiegenheit.”

Quelle, 12.06.2006

Nun, das ist zwar nicht identisch mit der Mitgliedschaft in einem Geheimbund. Doch dass Merkel Mitglied eines solchen, möglicherweise mehrerer Geheimbünde ist, wird von keinem seriösen Historiker bezweifelt. Und dass Merkel um sich eine Loge aufgebaut hat (s. SPIEGEL) – nun, dieses Handwerk der Geheimnistuerei, Verschwiegenheit und Abgeschottetheit hat sie fraglos in ihren Logen gelernt.

Sehr wahrscheinlich ist Merkel Mitglied in der jüdischen Geheimloge B’nai B’rith (Hebräisch בני ברית; deutsch „Söhne des Bundes“), auch Bnai Brith oder im deutschsprachigen Raum bis zur Zeit des Nationalsozialismus Unabhängiger Orden Bne Briss (U.O.B.B.) oder Bnei Briß genannt, ist eine jüdische Organisation. Mit Großlogen, Hauptlogen und Distrikten ist B’nai B’rith ähnlich wie die Freimaurerei aufgebaut.
  • Anfang 1996 erhielt Bundeskanzler Helmut Kohl von B’nai B’rith die Europe Award of Merit-Medaille für humanitäre Verdienste
  • Am 11. März 2008 erhielt Bundeskanzlerin Angela Merkel den B’nai-B’rith-Orden Europe Award of Merit-Medaille für ihr Engagement im Kampf gegen den Antisemitismus und Rassismus
    [ B’nai B’rith Europe Award of Merit für Bundeskanzlerin Merkel 11. März (2008)]

Merkel hat in Brüssel nur zum Schein nachgegeben.

Sie, Juncker, Timmermans und Macron arbeiten jedenfalls, EU-Gipfel hin oder her, in aller Stille noch vermehrt an der Massenimmigration nach Europa.

In Afrika, so meldete Epochtimes am 27. Juni 2018, sind mindestens eine Millionen Afrikaner unterwegs Europa, vorzugweise nach Deutschland. Dies wurde von marokkanischen Gehimdiensten berichtet:
“Marokkanische Quellen warnen vor einer massiven Migrationswelle, die mit Booten von Afrika aus Europa überrollen könnte. Eine Million Migranten würden sich schon von der südlichen Sahara und Libyen an die afrikanische Küste bei Marokko bewegen.”
Ein Horror für die indigenen Europäer – und eine Freudesbotschaft für deren Mörder aus Brüssel, Berlin und Paris.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
24 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments