Politische Borreliose: Wer mit Merkel politischen Kontakt hat, stirbt am Ende


Merkel ist haftet an ihrem ihr nicht zustehenden Amt als Bundeskanzlerin im wörtlichen Sinn wie eine Zecke.

Und wie eine Zecke überträgt sie die tödliche Krankheit Borreliose* an all jene politischen Parteien, die sich mit ihr zusammentun – ob über kurz oder über lang.

  • So verschwand die FDP in die Bedeutungslosigkeit,
  • die SPD hat ihren Status als Volkspartei mit 20 Prozent (minus) längst eingebüßt.
  • Nur die Grünen Neo-Bolschewisten –  deren eigentliche Kanzlerin sie ist – profitieren von ihr.

Wie eine Zecke saugt sie das Blut anderer Parteien, aus, macht deren Programm zu dem ihren, und wie eine Zecke infiziert sie diese dann mit der (politischen) Borreliose, wie der Autor des vorliegenden Artikels trefflich beschreibt.

Ihre Verbrechen gehen mittlerweile in die tausende:

  • Systematische Missachtung deutscher und internationaler Gesetze,
  • Förderung des internationalen Schleusertums,
  • Zerstörung der Identität eines uralten Volkes
  • Importierung von Massenkriminalität,
  • Spaltung Deutschlands und Europas
  • Zerstörung gewachsener demokratischer Prinzipien
  • Planung eines Völkermords an den Deutschen.

Daher ist sie nicht nur schlimmer als ihr Vorgänger Hitler, sondern, wie US-Medien schreiben, in der Tat die verheerendste Frau der europäischen Geschichte.

Sie ist umgeben von Höflingen und Speichellecker – und niemand hat den Mut, ihrem Treiben ein Ende zu bereiten. Das war im antiken Rom anders: Dutzende Kaiser, Senatoren und Konsuln wurden von den Römern, oft ihren Leibwächtern (der berüchtigten und machtvollen prätorianischen Garde) umgebracht, wenn diese, wie Kaiser Caligula, ihr Land und die Menschen drangsalierten oder ihre Ämter missbrauchten.


Die Lyme-Borreliose oder Lyme-Krankheit ist eine Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Borrelia burgdorferi oder verwandte Borrelien aus der Gruppe der Spirochäten ausgelöst wird. Die Erkrankung kann verschiedene Organe in jeweils verschiedenen Stadien und Ausprägungen betreffen, speziell die Haut, das Nervensystem und die Gelenke. Die Infektion mit Borrelia burgdorferi kommt beim Menschen, verschiedenen Säugetieren und Vögeln vor und geschieht in der Regel über einen Zeckenstich.

Nach mehreren Monaten können Infizierte, die nicht oder nicht ausreichend behandelt wurden, schwere und chronische Symptome entwickeln. Monate-, aber auch jahrelange symptomfreie Latenzzeiten mit anschließendem Wiederaufflackern der Erkrankung sind möglich. So tritt die Akrodermatitis chronica atrophicans Herxheimer (ACA) oft erst nach Jahren auf. Es kann auch zu einer chronischen rezidivierenden Lyme-Arthritis mit vielfältigen Krankheitsbildern kommen oder auch zu einem Befall des zentralen und peripheren Nervensystems (Neuroborreliose) mit Polyneuropathie, Borrelien-Meningitis, Lyme-Enzephalomyelitis oder einer Enzephalitis.


Ebenso sind chronische Erkrankungen der Sinnesorgane und der Gelenke und Muskeln möglich. Die chronischen Erkrankungen der Gelenke werden Lyme-Arthritis genannt. Es kann aber auch zu einer entzündlichen Bursitis kommen. Die unterschiedlichen Erreger scheinen verschiedene Krankheitsbilder auszulösen: Während bei einem Teil der Patienten fast nur die Gelenke betroffen sind, kommt es bei anderen hauptsächlich zu neurologischen Störungen. Erkrankungen der Sinnesorgane und des Herzens treten meist nicht isoliert, sondern in Verbindung mit einer Neuroborreliose oder Lyme-Arthritis auf. Mischformen sind möglich.

 

Michael Mannheimer, 1.Juli 2018

***

 

 

 

Ein Gastbeitrag von Uwe Linke,
Veröffentlicht

Merkel muss weg

Politische Borreliose: Merkels Partner sterben alle

Was hat Angela Merkel, was die anderen nicht haben? So mag man denken, wenn es um ihre ständig wechselnden Partnerschaften geht.

Zumindest eines – sie bleibt zäh auf ihrer Position und der Slogan „Totgesagte leben länger“ trifft auf ihre Vita absolut zu. Ihr politischer Abgang wird bis in die Gegenwart regelmäßig prognostiziert und findet einfach nicht statt.

Sie ist aber eher wie Borreliose, eine Infektionskrankheit, deren Symptome hartnäckig sind und die man nie ganz los wird. Die Wirte der Borrelien erleben Missempfindungen, Lähmungen und die absolute Schwächung. So ist es bei bisher allen politischen „Partnern“ der Angela Merkel.

Alle Partner dieser Frau schwächeln nach einer gewissen Karenzzeit. Man könnte sich direkt wünschen, dass der politische Islam zu ihrem Wunschpartner werden sollte.

Sie lähmte politisch ihre Parteikollegen, wie Friedrich Merz, Norbert Röttgen, Laurenz Meyer, Edmund Stoiber, Günther Oettinger, Roland Koch, Chrisitian Wulff oder Theodor zu Guttenberg.

Ihr einstiger Koalitionspartner, die FDP versank im Laufe der Regierungsbeteiligung und schaffte es erst sehr spät wieder in eine momentan noch schwache politische Stabilität, wobei sie die „Partnerschaft“ mit Merkel immer noch nicht ganz verdaut hat.

Die SPD ringt um Stimmen und verliert eine Umfrage nach der anderen, von Wahlergebnissen nicht zu sprechen. Sie wird diese sehr lange Koalition mit „ihr“ nur als Verliererin verlassen. Da helfen auch keine markigen Sprüche. Wäre sie bei der letzten Wahl in die Opposition gegangen, wäre diese Kanzlerin nicht mehr dabei, der einstigen großen Volkspartei das rote Blut auszusaugen.

Ja – was hat Angela Merkel, das die anderen nicht haben? Diese Frage stellt sich zwangsläufig bei der gegenwärtigen öffentlichen Ablehnung dieser Politikerin.

Sie hat einen politischen Stil aus Unverbindlichkeit, Sturheit, äußerlicher Gelassenheit und Beliebigkeit. Sie liebt nicht den Inhalt ihrer Politik, sondern lediglich die Macht und damit passt sie zumindest sehr gut in die politische Agenda der meisten ihrer Parteikollegen. Nur so ist auch erklärbar, wie sie insbesondere hinsichtlich der Flüchtlingspolitik eine 180°-Wende vollziehen konnte, ohne darüber zu stolpern.

Damit realisiert sie einen bisher nie dagewesenen Stil. Sie übernimmt die politischen Ziele ihrer ehemals schärfsten Widersacher aus Rot-Grüner Parteienstruktur und macht diese damit zu ihren Mitstreitern. Selbst die Extremisten der ANTIFA „zündeln“ schon mal für Frau Merkel, was sicher Niemand je prognostiziert hätte. Und ihnen von PP die Bezeichnung „Merkeljugend“ eingetragen hat …

Kritik an ihr wird nationalistisch und damit rechts interpretiert – ein Novum in einem Land, das unsere Geschichte hat.

Aus diesen Gründen wuchs natürlich die AFD, aber das ist für sie – noch – das kleinere Übel.

Denn aus den eigenen Reihen hat sie Dank ihrer jahrzehntelangen „Vorsorge“ an ihren Kritikern keinen Widerstand zu befürchten.

Somit bleibt sie uns sicher noch weiterhin erhalten und der Autokorso wegen ihres Abtretens muss sicher noch etwas warten.

Aber haben wir diese Zeit?

Unser Land erlebt Dank ihr – einer „Einzelperson“ – einen gesellschaftlichen Supergau, bei dem das Maß des Zumutbaren weit überschritten wurde.

Sie ist die Schlüsselfigur einer möglichen Reform in Sachen Demokratie und Sicherheit. Merkel muss weg!

***

Quelle
https://philosophia-perennis.com/2018/06/30/politische-borreliose-merkels-partner-sterben-alle/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
21 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments