AFD-Bundestagspolitiker Herdt: Viele moslemische Immigranten, die als Asylanten nach Deutschland kamen, die gekommen sind, sind Christenmörder“


Von Michael Mannheimer, 9.7.2018

MERKEL IMPORTIERT KRIEG UND VERNICHTUNG NACH DEUTSCHLAND. SIE IST EINE VÖLKERMÖRDERIN IM AMT DER BUNDESKANZLERIN UND GEHÖRT VOR EIN INTERNATIONALES KRIEGSVERBRECHERTRIBUNAL

Hinweis: Der folgenden Artikel hat Überlänge. Er kann intensiv studiert werden (Lesedauer 45 -60 Minuten) – er kann aber auch überflogen werden, ohne dass wesentliche Aussagen verloren gehen (Lesedauer 20 Minuten). Er ist gedacht für Wissenschaftler, Autoren und Politiker, die sich der Abschaffung Europas und Deutschlands entgegenstemmen wollen. Sie werden im folgenden Artikel eine Fülle von Beiträgen und Informationen sehen, die in diesr Fülle und Kompaktheit zu diesem Thema (als Internet-Beitrag) wohl ohne Beispiel ist  (MM)

Was der AFD-Bundestagsabgeordnete in einem Interview mit PI von sich gab, ist genügend Material, dass die Bundesstaatsanwaltschaft sofort ein Kommando nach Berlin schicken müsste, um Merkel und ihre Adlaten zu verhaften.

Was natürlich nicht geschehen wird, da Deutschland ein Irrenhaus geworden ist – und den Terrorstaat DDR bereits um Längen übertrumpft hat.

Doch die Gerechtigkeit hat einen langen Atem: Sie wird auch dann noch zuschlagen, wenn Merkel längst aus dem Kanzleramt weg ist. Ob dies sofort geschieht, mag bezweifelt  werden. Doch es wird geschehen. Erinnert sein an den STASI-Chef Mielke, der (nach dem Mauerfall) 70 Jahr nach seinem Doppelmord an zwei Berliner Polizisten vor ein Gericht gestellt und verurteilt wurde.

Doch Merkel ist 1000fach gefährlicher und bedrohlicher für das deutsche Volk als es Mielke für das Volk der DDRv war.

Ja. Er terrorisierte seine Mitmenschen. Aber er und das Politbüro dachten nicht im Traum daran, die DDR abzuschaffen – und Millionen Moslems ins sozialistische “Arbeiterparadies” zu holen.

Unter diesen immigrierten Moslems befinden sich tausende Christenmörder, wie der AFD-Bundestagsabgeorddente Herdt anmerkte

Tausende IS-Kämpfer, Kämpfer der Al-Nusra-Front, Kämpfer von al Kaida und wem auch sonst immer: Leute also, die mit eigenen Händen in ihren Ländern Christen den Kopf abschnitten.


Was nicht zu verwechseln ist mit Köpfen im klassischen Sinn: Einem relativ schnellen und schmerzlosen Tod, wenn er mit einem Schwert vom Nacken nach vorn ausgeführt wird.

Nein, diese Mörder schnitten Christen mit einem kleinen Messer wie einem Huhn den Kopf von der Halsseite nach hinten ab – eine unvorstellbar grausame Prozedur, die mit Absicht so gemacht wurde.


Hinweis: Wie das in der Realität aussieht – darüber habe ich am 26. August 2014 einen Artikel mit grausamem Bildmaterial verfasst. Dieser Artikel enthält dutzende Fotos und ist – ich betone dies mit allem Nachdruck! – nichts für Menschen mit schwachen Nerven – und muss vor Kindern unter allen Umständen verborgen werden. 

Titel des Artikels:

Das wahre Gesicht des Islam: Bilder des Grauens aus dem Irak

Ich erhielt wegen dieses Artikels vom LKA (NRW) (damals unter dem Befehl des islamophilen Innenministers Jägers stehend, eine Strafanzeige wegen des Zeigens von Gewaltdarstellung, obwohl der entsprechende § 131 Gewaltdarstellung im Punkt (2) ausdrücklich festhält, dass

“Absatz 1 gilt nicht, wenn die Handlung der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient.”

Es wurde also wieder einmal der Überbringer einer schlechten Nachricht anstelle des Verursachers der schlechten Nachricht verfolgt. Das hat sich seit der Antike bis heute nicht geändert.


Diese Christen-Killer sind nun unter uns. Dank Merkel und ihren Helfershelfern, die in die hunderttausende gehen.

In Deutschland gibt es bereits jetzt schon tausende Kirchenschändungen seitens immigrierter Merkel-Moslems – was von ihren Medien gegenüber der bewusst Bevölkerung verschwiegen wird.(Quelle)

Wenn ich von Merkel spreche, dann spreche ich stets vom Merkelsystem:

Jenem Unterdrückungs- und Vernichtungs-System, dem sich entweder freiwillige Mitläufer, zerfressen aus anerzogenem Deutschenhass,  anschlossen – oder welchesvon den typischen Bürokraten getragen wird, die, wie damals bei den Nazis oder später in der DDR, zu gewissenslosen Mitläufern des Systems wurden.

Beide Teile sind gleichermaßen schuldig:

  • ob sie Lehrer an Schulen sind,
  • ob sie Bürgermeister in Gemeinden sind,
  • ob sie Angestellte des Bundesamts für Verfassungsschutz oder des BAMF sind –
  • oder ob sie Chefs der Landratsämter sind:

Allesamt haben sich ohne Protest der tausendfachen Merkelsche Gesetzesbeugungen unterworfen und damit – wie Merkel – ihrn Amtseid gebrochen, in welchem sie sich verpflichteten, ihre ganze Kraft der Erhaltung und Befolgung deutscher Gesetze zu widmen.

Niemand der zuvor genannten hat seinen Eid erfüllt. Mehr noch: Sie alle haben ihn verraten und ins Gegenteil verkehrt.

Merkel selbst ist das Haupt der Schlange, die Deutschland vernichten will. Sie hat ihren Amtseid viermal gebrochen und ins Gegenteil verkehrt: Sie hat nicht Schaden vom Volk genommen und dessen Nutzen vermehrt. Im Gegenteil.

Sie hat den Schaden für die Deutschen vermehrt und den Nutzen der Deutschen auf null verringert.

Deutsche sind heute Bürger zweiter Klasse in ihrem eigenen Land.

Das sage nicht nur ich. Da sagen inzwischen immer mehr in- und ausländische Journalisten, Autoren und Juristen.

Noch ist nicht an sie heranzukommen, weil Merkel einen “tiefen Staat” im Sinne der Türkei und der USA  aufgebaut hat. Vom Pförtner im Kanzleramt bis zum höchsten deutschen Gericht: Alles tanzt nach ihrer Pfeife.

Oben: Der “tiefe Staat”, den die US-Demokraten in den zurückliegenden Jahrzehnten
aufgebaut haben, ist der wahre Feind von Trump. (Bildquelle)


Das wird aufhören. Deutschlands Widerstand  ist dabei, sich zu sammeln. Und Merkel droht ein ähnliches Schicksal wie Ceausescu oder Gaddafi. Darauf wette ich meinen Polo. Sollte sie fliehen: Sie wird überall aufgespürt  und ihrer verdienen Strafe zugeführt werden.

Doch nun zu den wichtigsten Aussagen des AFD-Politikers Herdt, der von einem sich aktuell abspielenden Genozid an Christen spricht

Dieser sagte in einem PI-NEWS-Interview vom :

„Viele, die gekommen sind, sind Christenmörder“

Herdt weiter:

“Während angebliche Christen wie Volker Kauder (CDU) alles über die Verfolgung von Christen wissen, aber ihre Unterdrücker hier millionenfach ins Land holen, und genau die Zustände in Deutschland installieren, unter denen Christen vor allem in der islamischen Welt leiden, zeigt die AfD immer mehr „ihr wahres Gesicht“, nämlich das der Gerechtigkeit und der klaren Haltung zum Schutz für die Verfolgung von Christen.

„Der Wohlstand in Deutschland kommt aus der christlich-abendländischen Kultur“

Waldemar Herdt über die drohende importierte Gefahr für die sich noch ausbreitende Verfolgung der christlichen Bevölkerung in Deutschland:

Originalinterview mit dem AFD-Bundestagsabgeordnten.

Videodauer: 3:57 Minuten

Quelle


„Der Wohlstand in Deutschland steht auf den Wurzeln der christlich-abendländischen Kultur. Wenn das Thema Christentum aus Deutschland weg diskutiert wird, glaube ich nicht, dass auch der Wohlstand bleibt. Die Geschichte zeigt uns etwas anderes. Deshalb ist es der AfD wichtig, dass christliche Werte nicht nur in Form der ‘Kirche im Dorf’, sondern auch in Wirtschaft, Lebensweise und Art weiter praktiziert werden. Dazu gehört, über den Tellerrand zu schauen, wie Christen in der Welt leben, welche Gefahren drohen.”

Statt Christen zu helfen, füge ”die Argumentation der Altparteien den Christen im Orient noch Schaden zu.”

Das Thema werde behandelt wie eine “Vogel-Strauß-Taktik”, wenn man nicht drüber rede, existiere das Problem nicht. Die Wahrheit sei aber: “Jahr für Jahr, Monat für Monat nimmt Christenverfolgung Fahrt auf.

Man kann auch von einem Christen-Genozid sprechen, was in vielen Ländern der Welt betrieben wird”. Irak 1 Mio., Syrien 1,5 Mio. verfolgte Christen. Dies geschehe „nicht nur in afrikanischen Ländern, wo Christen zu Unmenschen erklärt, ermordet, getötet, enteignet werden.”

Schleichende Christen-Unterdrückung in Deutschland

„Wenn wir weiter auf diese Prozesse schauen und nichts tun, dann werden diese auch bald bei uns sein. Die schleichende Christen-Unterdrückung findet auch in Deutschland statt. Keine christliche Demonstration oder Aktion ist mehr ohne Polizeischutz möglich”.

Organisationen wie Open Doors, die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), die HMK Hilfsaktion Märtyrerkirche, die „Gesellschaft für bedrohte Völker“ und der AVC „Aktion für verfolgte Christen” bestätigen diese Einschätzungen und mahnen die Politik seit Jahren, auch was die muslimischen Gefahren für Christen in Deutschland angeht.

Quelle

Über die ideologischen Ursachen der christenfeindklichen politik Merkels und ihfer Vasallen

Wenig informierte Leser werden sich fragen:

  • Weiß Merkel nicht, was sie da tut?
  • Wird sie ihren Irrtum einsehen, wenn man sie aufklärt?
  • Wird sie ihre Politik ändern, wenn sie sich des Ausmaßes der tödlichen Bedrohung ihrer Massenimmigration für die Christen Deutschlands und Europas erkennt?

Antwort: Nichts wird sie tun. Denn Merkel handelt im Auftrag einer weltweiten Agenda, einer Verschwörung gegen das Christentum, die westliche Zivilisation und gegen die weiße Rasse, die von vielen unterschiedlichen, äußerst machtvollen Organisationen aktiv unterstützt wird und die ihr den Rücken stärken.

Ich habe über das Wirken der Geheimbünde wie den Illuminati, den Freimaurern, dem orthodoxen Judentum, der NWO, der EU, dem “Komitee der 300”, dem vielleicht mächtigsten Geheimbund von allen: “Skull&Bones” sowie dem Vatikan, aber auch den Plänen der international Linken eine Unmenge an Artikeln geschrieben,

die allesamt das Ziel der Vernichtung Europas als weißem Kontinent und der Vernichtung des Christentums zum Ziel haben.

Das alles kann ich hier unmöglich nochmals wiederholen kann, ohne den Rahmen eines Einzelartikels zu sprengen. Doch wer sich dazu informieren will, findet weit über 100 Artikel hier auf dem Blog, die nicht meine Meinung enthalten (Meinungen sind völlig bedeutungslos), sondern unwiderlegbare Fakten dazu, dass dieser Prozess tatsächlich stattfindet.

Er kann sich hier informieren:

Ich könnte noch mehrer hundert weitere Artikel hinzufügen, in welchen das Wirken dieser Geheimbünde, die mächtiger sind als jeder Einzelstaat einschließlich den USA, bewiesen wird.

Wer bei den obigen über 100 Atikeln und den nachfolgenden 41 Artikeln (alle enthalten überprüfbare Aussagen und Zitat) nicht fündig wird, der ist entweder unwillens oder dumm –  oder er ist Teil jenes  linkspolitischen Establishments, das nichts mehr fürchtet als seine Aufdeckung als Drahtzieher der größten Verschwörung der Weltgeschichte.

Dennoch will ich einige Beispiele nennen, die zeigen, dass Merkels Politik nicht die einer singulären Irren ist, sondern dass sie einer zentral gesteuerten Agenda folgt: Damit Noch-nicht-Aufgewachte endlich aufwachen.

Ich werde hier nur die Überschriften von Artikeln aufzählen, die den Inhalt des Artikels vorwegnehmen. Jeder hat die Freiheit, sich den Artikel selbst anzuschauen und zu prüfen, ob die Inhalte stimmen:

  1. Alles, was Sie über Freimaurer wissen müssen

  2. Massenmigration: Ein von langer Hand in den USA geplantes Menschen-Experiment. Wer seine Drahtzieher sind.

  3. Die UNO schmiedet einen globalen Pakt für dauerhafte, geordnete Massenmigration mit Aufnahmepflicht

  4. Die „Sozialdemokratische Partei Deutschlands“ ist führend beim Völkermord an den Deutschen

  5. SPD-VIZE Stegner verspricht: „Wir werden Deutschland weiter islamisieren!“

  6. Schäuble: „Bürger müssen akzeptieren, dass es immer mehr Muslime gibt.“

  7. Peter Boehringer (AfD): „BRD-Führungsclique inzwischen KRIMINELLER als die kommunistische der DDR, die ja schlimm genug war.“

  8. Die künftige „Große Koalition“ hat Tod des deutschen Volkes schon beschlossen

  9. Ex-CIA-Agent: „In den USA regiert in Wirklichkeit eine Schattenregierung von Geheimdiensten und Geheimbünden““

  10. Unfassbar: Merkel wirbt im afghanischen Fernsehen um Massenimmigration nach Deutschland

  11. Der Import von Massenkriminalität durch Merkel: „Asylsuchende aus Maghreb-Staaten spielen dominierende Rolle in deutschen Kriminalstatistiken“

  12. Die 45 Ziele des Kommunismus zur Errichtung der Weltherrschaft: „Schulen, Medien, Kirchen, TV, Kunst, Sexualität, Pornografie im Sinne der totalen Zersetzung der westlichen Welt einsetzen.“

  13. Wer steuert Merkel? Und was macht sie erpressbar?

  14. Ehem. nigerianischer Kultusminister: „Christen wurden von libyschen Moslems gefangengenommen – und dann wie Kebab gegrillt“

  15. Nacht um Nacht: Bundesregierung fliegt „Flüchtlinge“ mit Charterflugzeugen aus Griechenland ein

  16. Eine Woche nach der Wahl lassen die Parteien die Katze aus dem Sack: Union, FDP und Grüne wollen noch verstärkte Masseneinwanderung

  17. Wider das Vergessen: Die Todfeinde der Deutschen sitzen in den Parlamenten – Was sie zur Vernichtung der Deutschen sagten

  18. Gefundenes Bilderberger-Geheimdokument aus 2012 beweist: Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm

  19. Die „Neue Weltordnung“ ist der Weltkommunismus

  20. Entlarvt: Die weltweiten Drahtzieher der „Flüchtlingskrise“ und Massen-Immigration

  21. EU lässt nun die Maske fallen: „Monokulturelle Staaten ausradieren!“

  22. Drei Pläne zur Vernichtung Deutschlands: Morgenthau-, Kaufman-, Hooton-Plan

  23. Merkels Vernichtungswerk: Deutschland hat 5.000 Prozent (!) mehr Flüchtlinge als der EU-Durchschnitt

  24. Der 100-jährige Krieg gegen Deutschland: Welche Mächte Deutschland bis heute vernichten wollen

  25. Merkel will massive Einreise-Erleichterung für al-Kaida- und IS-Terroristen

  26. EU will Verschmelzung mit Afrika: „EurAfrika ist unsere Zukunft!“ (Macron, französischer Präsident)

  27. Streng geheim: Die ungeheure Macht der Freimaurer. Und an welchen Handzeichen man sie erkennt

  28. Die Kriegerklärung der Globalisierer an die freien Völker der Welt

  29. In nur 50 Jahren haben die 68-er unser Land mit seiner 2000-jährigen Geschichte fast völlig zerstört

  30. Video: Die grenzenlose Macht der Bilderberger

  31. Von wegen „krude Verschwörungstheorie“! Politikwissenschaftler gibt zu – Deutschland soll „umgewandelt“ werden: Von einem „monoethnischen“ in ein „multiethnisches“ Land!

  32. Federica Mogherini , eine hohe Vertreterin der EU Außen – und Sicherheitspolitik: „Sharia-Islam ist fester Bestandteil Europas“

  33. Von der Öffentlichkeit unbemerkt, lenkt eine elitäre Gruppe die Weltgeschehnisse: Es ist das „Komitee der 300“

  34. Papst Franziskus befiehlt weißen Frauen, sich mit muslimischen Männern zu „kreuzen“

  35. Die UNO schmiedet einen globalen Pakt für dauerhafte, geordnete Massenmigration mit Aufnahmepflicht

  36. „Papst Franz muss weg“ – Kardinäle fordern, den Papst aus der Kirche auszuschließen

  37. Ist der Papst bereits heimlich zum Islam konvertiert? Katholische Ex-Muslime schreiben Brandbrief an Papst Franziskus.

  38. Vatikan: Aufstand einer Gruppe von Kardinälen gegen Willkür-Herrschaft und inakzeptable Politik durch Papst Franziskus

  39. Papst Franziskus säubert NWO-Kritiker raus

  40. Papst Franziskus übertrifft sogar Merkel: Ihm geht die Umvolkung in Europa nicht schnell genug voran

  41. Marcello Pera, der Freund Benedikts XVI., über Papst Franziskus und die Migrationspolitik: „Er haßt den Westen und will ihn zerstören“

So in etwa soll der neue europäische Einheitsmensch
nach dem Willen der europäischen Linken aussehen

Die Aussagen von Thomas Barnett, dem Vater der “Neuen Weltordnung (NWO)”, sind hinlänglich bekannt.

Auch seine Forderung, jeden zu erschießen, der sich gegen die Errichtung dieser Neuen Weltordnung aufstellt.

Bekannt ist auch der britische Geheimplan europäischer Sozialisten unter Führung Tony Blairs im Jahre 2000 in London, in welchem die Überführung von mindestens 150 Millionnen Afrikanern beschlossen wurde mit dem Ziel die weiße Rasse Europas auszulöschen – und die Rassen, im Sinne Coudenhove-Kalergis, zu einer neuen europäischen “Endrasse” zu verschmelzen, was auf den Plan von Karl Marx der “Schaffung eines neuen Menschen” zurückgeht. (Quelle: “Britischer Geheimplan vom Jahr 2000 verrät: Masseneinwanderung geht auf Wahnidee europäischer Sozialisten der Erschaffung eines “neuen Menschen” zurück.”)

EIN WEITERER ZENTRALER VERANTWORTLICHER DR ABSCHAFFUNG DEUTSCHÖANDS UND EURIPAS IST DIE BERÜCHTIGTE “FRANKFURTER SCHULE”

Der Neomarxismus der „Frankfurter Schule“ ist Hauptverantwortlicher der Abschaffung Deutschlands und Europas

Die Linken haben es fast geschafft: Noch nie zuvor war Europa so unter ihrem Machteinfluss wie derzeit. Ihr Ziel ist die Zerstörung der europäischen Nationalstaaten (u.a. über den Zustrom von Millionen Muslimen), die Zerstörung der traditionellen Familie und die Auflösung der 3000 Jahre alten christlich-abendländischen Tradition. Es gilt, ihren Mordkomplott gegen Europa zu erkennen und den Sozialismus mit ALLEN Mitteln zu bekämpfen

Adorno und der Hass der „Frankfurter Schule“ auf alles Deutsche

„Mögen die Horst-Güntherchens in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellen überwiesen werden… Alles ist eingetreten, was man sich jahrelang gewünscht hat: das Land vermüllt, Millionen von Hansjürgens und Utes tot.“
Theodor W. Adorno, einer der Zionisten der marxistisch-kommunistischen Frankfurter Schule zum Ende des zweiten Weltkrieges

Ohne Adorno keine Grünen und kein Islam in Deutschland und Europa

Nun, man könnte zu diesem Adorno-Zitat einwenden, dass es verständlich sei angesichts des Terrors, den der NatinalSozialismus in Europa angerichtet hat. Auf den ersten Blick scheint daher nichts gegen dieses Zitat zu sprechen. Und wäre keines Kommentars hier wert, wenn von Adorno, einem der führenden Köpfe der Frankfurter Schule, ähnliche Kommentare zu den Millionen Iwans und Ludmillas der damaligen UdSSR bekannt wären. Sind sie aber nicht.

Denn der Terror der Sozialisten erreichte bereits vor dem Beginn des WK II ein Ausmaß an Opferzahlen, das die Nazis allein nicht „geschafft“ bis 1945 hatten – einschleißlich der 6 Millionen Juden, die dem Antisemitismus-Wahn Hitlers erlagen.

So wird aus diesem Zitat das, was den Kern der Philosophie der „Frankfurter Schule“ bis heute ausmacht:

Die Zerstörung Deutschlands als Staat und Volksgemeinschaft, gefolgt von der Vernichtung des abendländischen Erbes, der Auflösung aller Nationalstaaten Europas und der Errichtung zuerst einer europäischen, dann einer globalen Regierung nach den Heilslehren des Sozialismus.

Genau das erleben wir heute. Ein Großteil dieser zersetzenden Philosophie ist bereits umgesetzt, ein kleinerer Teil steht noch bevor.

Die Enkelgeneration der Frankfurter Schule um Grüne, Linkspartei und großen Teilen der SPD – mit ihrem mächtigsten Werkzeug: den Medien, die sie total beherrschen – haben zur Verwirklichung ihres sozialistischen Traumes, der zum Alptraum für die Völker des Westens geworden ist, mächtige Waffne entwickelt:

  • Die allenthalben drohende Nazikeule gegen jeden, der politisch auch nur einen Millimeter rechts von den Linksextremisten positioniert ist;
  • Der Ökologismus, mit dem die Linken die westlichen Völker zu Sündenböcken eines angeblich apokalyptischen Weltklimas machten;
  • und den Islam, dessen Anhänger sie in einer weltgeschichtlich nie dagewesenen Migrationswelle nach Europa hereinließen,
  • um mit Hilfe des dem Islam eigenen Hasses und Vernichtungswillen gegenüber allem Unislamischen Europa den ersehnten Todesstoß zu versetzen.

Die wenigsten Menschen durchschauen dieses Szenario. Nie in seiner Geschichte war Europa so bedroht wie in der Gegenwart.

Der Neomarxismus  will Deutschland abschaffen mit den seit 1968 bekannten Methoden

Alle folgenden Informationen sind dem PDF-Dokument
“Neomarxismus”
von Dr. Hans Penner entnommen

 

1.Durch Desindustrialisierung.

Das geht am besten durch hohe Stromkosten. Stromkosten steigert man am besten durch unwirtschaftliche Stromerzeugungsmethoden.

2.Durch Abschaffung der Familie.

Das geht am besten durch Sexualisierung und Homosexualisierung.

3.Durch Enteignung der Bevölkerung.

Das geht am besten durch die Übernahme der Schulden korrupter Staaten.

4.Durch Austausch der deutschen Bevölkerung mittels anderer, vorzugsweise europa-inkompatibler Völkerschaften.

5.Durch die Nazikeule, die alles, was dem deutschen Volk nutzen, als NS-Ideologie deklariert.

 

Was versteht man unter Neo-Marxismus?

Der Begriff „Neomarxismus“ wurde von Max Horkheimer geprägt, der seit 1931 das Frankfurter „Institut für Sozialforschung“, bekannt unter der Bezeichnung „Frankfurter Schule“, leitete. Im Gegensatz zum klassischen Marxismus wendet sich der Neomarxismus nicht nur gegen den  Kapitalismus, sondern insgesamt gegen die christlich-abendländische Kultur. Der Neomarxismus bildete das ideologische Fundament der Kulturrevolution von 1968, deren Exponenten nach 30 Jahren „Marsch durch die Institutionen“ die Bundesregierung übernahmen. Der derzeitige kulturelle und wirtschaftliche Verfall Deutschlands dürfte in erheblichem Maße auf den Einfluß des Neomarxismus zurückzuführen seien

1. Frankfurter Schule

Im Jahre 1923 gründete der ungarische Kommunist Georg Lukács (1885 -1971) mit Mitgliedern der Deutschen Kommunistischen Partei in Frankfurt am Main das „Institut für Marxismus-Forschung“, das kurz nach der Gründung umbenannt wurde in „Institut für Sozialforschung“. Das Frankfurter Institut war dem Moskauer „Marx-Engels-Institut“ nachgebildet worden. Lucács war in Ungarn Professor für Philosophie und  Literaturhistoriker.

Von 1933 bis 1938 und von 1942 bis 1945 war Lukács auch Mitarbeiter am Philosophischen Institut in Moskau. Im Institut für Sozialforschung wurde später die als „Frankfurter Schule“ bekannt gewordene neomarxistische, dialektische „Kritische Theorie“ von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno entwickelt.

Max Horkheimer (1895 -1973) erhielt 1931 den Lehrstuhl für  Sozialphilosophie an der Universität Frankfurt am Main, gleichzeitig auch die Leitung des Instituts für Sozialforschung. Horkheimer wich von der reinen Lehre des Marxismus ab und kam zu der Überzeugung, daß die Arbeiterklasse als Trägerin einer Revolution nicht in Frage käme.  Horkheimer erkannte früh den gesellschaftlichen Wandel der Arbeitnehmerschaft zu einem Teil des Bürgertums, deshalb gab Horkheimer den Rat, den Marxismus neu zu definieren, und zwar in kulturellen Begriffen als Neomarxismus.

Nach der nationalsozialistischen Machtergreifung verlor das Institut für Sozialforschung seine Existenzmöglichkeit, zumal ein erheblicher Teil den Mitarbeiter nicht nur Marxisten, sondern auch Juden waren. Diese Mitarbeiter waren nicht im jüdischen Glauben verwurzelt, sondern sie waren säkularisierte Juden. Das Institut siedelte 1933 nach Genf, 1934 nach New York und 1940 nach Kalifornien um. Im Jahr 1951 wurde das „Institut für Sozialforschung“ in Frankfurt am Main mit Unterstützung der US-amerikanischen Besatzungsmacht neu gegründet.

Eine erhebliche Bedeutung erhielt die Frankfurter Schule und ihre Ideologie des Neomarxismus durch die studentische Kulturrevolution, die 1968 einen Höhepunkt erreichte:

„Man kann mit Fug und Recht von einer Kulturrevolution sprechen, da sich der Protest gegen das gesamte kulturelle Establishment richtet“ (HERBERT MARCUSE).

Der Neomarxismus bildete das geistige Fundament dieser Bewegung, die auch unter Bezeichnungen wie „Neue Linke“ oder „Außerparlamentarische Opposition“ bekannt wurde.

Ein Teil dieser Bewegung radikalisierte sich und beging als „Rote Armee Fraktion“ (RAF) scheußliche Morde. Bei dem größeren Teil der Bewegung setzte sich die Auffassung durch, daß der Weg zur Macht und zur Regierungsverantwortung nicht im Sturz einer bestehenden Regierung zu gehen sei, sondern nur gewaltlos durch einen beharrlichen „Marsch durch die Institutionen“. Genau 30 Jahre später, zur Bundestagswahl 1998, wurde dieses Ziel erreicht. Der Neomarxismus selbst bezeichnet seine Ideologie nicht als „Neomarxismus“ sondern als „Kritische Theorie“.

2. Ablehnung des Christentums und der abendländischen Kultur

Wie der Marxismus wendet sich der Neomarxismus sowohl gegen den „Kapitalismus“ als auch gegen die abendländische Kultur im weitesten Sinne des Wortes. Da die abendländische Kultur wesentlich durch das Christentum geprägt wurde, ist der Neomarxismus zwangsläufig eine antichristliche Ideologie.

Der Neomarxismus distanziert sich von Friedrich Engels und knüpft beim “jungen Marx“ an. Er wendete sich gegen den dogmatischen Wissenschaftsanspruch des herrschenden Marxismus, z.B. des Leninismus und gegen das Geschichtsverständnis des Marxismus.
Politische Konsequenzen der Kulturfeindlichkeit des Neomarxismus sind die Bestrebungen, eine „multikulturelle“ Gesellschaft zu etablieren, die Immigration zu fördern und das Deutschtum zu bekämpfen.

Um das Christentum zu überwinden war es erforderlich, die Institutionen der Medien, der Kultur und der Erziehung mit Anhängern des Neomarxismus zu besetzen. Insbesondere die Lehrerschaft wurde vom Neomarxismus beeinflußt.

„Der „kulturpessimistische Part der Gegenwartsdiagnostik (wurde)… immer mehr von der als ‚links‘ wahrgenommenen ‚Frankfurter Schule‘ gespielt… Tatsächlich lag die politisch-ideologische Wirkung der Präzeptoren des Instituts auf ihre jugendlichen Auditorien… in einer hermeneutischen Kulturkritik, deren implizite oder explizite Stoßrichtung sich zum Teil gegen die rapide Verwestlichung oder Amerikanisierung der Bundesrepublik richtete.

Die Frankfurter Kritischen Theoretiker waren Teil eines  wachsenden intellektuellen Gegenlagers zur ‚Adenauer-Republik’… Ein beachtliches und zunehmend meinungsführendes Segment der Schriftsteller, Publizisten, Künstler und Wissenschaftler begann in diesen Jahren, die Kulturkritik in eine erneuerte Kritik von Klassen- und Produktionsverhältnissen zu überführen… Man findet in den Zeitumständen mancherlei Plausibilitäten, aber kaum zwingende Gründe für diese forcierte neu- (oder auch pseudo-) marxistische Linkswendung“ (KOENEN 2001:111).

Der Neomarxismus ist wie der Marxismus atheistisch und antichristlich. Das Christentum wurde als Katholizismus wahrgenommen, für die biblischen Grundlagen interessierte man sich nicht.

„Seitens der Bundesregierung wurden „traditionelle Kollektivwerte von Familie, Religion und Eigentum ins Feld geführt. So bildete eine weitgehend anachronistische Ideologie des ‚christlichen Abendlandes‘ auch das Fundament der ersten Phase der europäischen Einigung“.

So beurteilt der ehemalige KBW-Funktionär Koenen heute die 70er Jahre (KOENEN 2001:72). Dieses Zitat verdeutlicht, wie das Ausreißen der christlichen Wurzel des Abendlandes durch den Neomarxismus die Gegenwart prägt. Die gegenwärtige Bundesregierung lehnte überwiegend bei ihrer Vereidigung die Hilfe Gottes zur Durchführung ihrer Dienstgeschäfte ab. 

3. Antijudaismus (Linke identifizieren sich mit den Zielen von A.Hitler, ohne dies explizit zu äußern)

Nach dem Untergang der NSDAP wird der Antijudaismus von den arabischen Palästinensern fortgesetzt. Nach der Beendigung des Vietnam-Krieges mußte der Neomarxismus eine neue Begründung für seine revolutionären  Ambitionen finden:
„Kurze Zeit später verlagerte sich die entscheidende Kampffront dann bereits von Vietnam nach Palästina, wo ein heimatvertriebenes, entrechtetes Volk gegen den allmächtigen Welt-Zionismus kämpfte“ (KOENEN 2001:122).

Die Neomarxisten identifizierten sich damit mit Zielen von Adolf Hitler, der ebenfalls gegen den Welt-Zionismus kämpfte:

„Eine große Bewegung unter ihnen (den Juden), die in Wien nicht wenig umfangreich war, trat auf das schärfste für die Bestätigung des völkischen Charakters der Judenschaft ein: der Zionismus“
(HITLER 1934:60).

Am 09.11.69 wurde ein Anschlag auf das Jüdische Gemeindezentrum in Westberlin verübt. 1969 reisten Neomarxisten zur Al Fatah nach Jordanien, um mit Yassir Arafat zu sprechen und um sich in Palästinenserlagern einer paramilitärischen Ausbildung zu unterziehen. Eine SDS-Delegation reiste zu einer internationalen Konferenz nach Algier, um die Solidarität mit der PLO zu bekunden. An dieser Konferenz nahm auch der spätere Vizekanzler J. M. Fischer teil. Heute nehmen die Medien vorwiegend eine antiisraelische und propalästinensische Stellung ein. 

4. Neomarxismus und Bundesregierung

Die Bundesregierung Deutschland seit 1998, 30 Jahre nach Beginn des „Marsches durch die Institutionen“ der Bewegung, ist stark vom Neomarxismus geprägt. Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder hat sich selbst als Marxist bezeichnet. Sein Stellvertreter Joseph Fischer (Deckname Joschka) war an terroristischen Aktivitäten beteiligt, die bis heute nicht hinreichend aufgeklärt sind.

„Das halbe Kabinett und prominente Figuren der Parlaments- und Parteiszene haben ihre politische Biographie als Marxisten, Kommunisten und sozialistische Systemveränderer verschiedener Couleur begonnen, als Sponti-Militante oder K-Grüppler, RAF-Anwälte, SHB-Aktivisten oder Juso-Antirevisionisten“. Auch Verantwortungsträger „in staatlichen Behörden und privaten Verbänden, in Justiz und Anwaltskanzleien, in Medien oder Universitäten, in Gewerkschaften und selbst in den Vorstandsetagen der Wirtschaft“ wurden vom „Geist von ’68“ geprägt, der „längst Teil der Lebensluft dieses Landes geworden ist“ (KOENEN 2001).

Dieser mephistophelische „Teil von jenem Geist, der stets verneint“ hat Blut, Tränen und Werteverfall gebracht, aber keine konstruktiven Beiträge zur Gestaltung unseres Gemeinwesens:
„Daß irgendwer ihrer (der siebziger Jahre) mit Nachsicht gedächte, wäre zuviel verlangt“ (H.M.ENZENSBERGER). 

5. Wertewandel

Die Frankfurter Schule dürfte entscheidend den negativen Wertewandel der Bundesrepublik verursacht haben.

6. Theorie der Selbstverwirklichung

Abraham Maoslow, Carl Rogers und Rolo May lehrten, daß die wichtigste Quelle der Autorität im Menschen selbst liegt, daß man nur auf sich selbst hören muß. Zur Theorie der Selbstverwirklichung gehören die uneingeschränkte Befriedigung der Bedürfnisse und die sofortige Befriedigung der Bedürfnisse. Die Theorie der Selbstverwirklichung gehört zum Kern des Neomarxismus. Die Gesellschaft ist jedoch auf monogame, von Treue geprägte Ehen, angewiesen. Die Theorie der Selbstverwirklichung zerstört die Basis von Familie und Gesellschaft.

Der Neomarxismus war von Anfang an durch einen extremen Egozentrismus gekennzeichnet. Nie wurden die Interessen anderer vertreten, sondern nur der Wille zur eigenen Macht. Gemeinschaft oder Kameradschaft wurden pervertiert zur Komplizenschaft oder Kumpelhaftigkeit. Ein Symptom dieser Bewegung sind die sechs Ehescheidungen des früheren Bundeskanzlers und seines Stellvertreters.
Auf dem Gebiet des Bildungswesens wird zwar die Vorstellung vertreten, daß alle Menschen gleich begabt sind und daß Kinder kollektivistisch erzogen werden müssen. Alle Aufgaben müssen kollektivistisch gelöst werden. Andererseits wird unter dem Ideal der Freiheit das Ausleben der individuellen Bedürfnisse verstanden. Subjektunabhängige Werte werden verneint. 
7. Sexualisierung der Gesellschaft

Ein wesentliches Ziel des Neomarxismus ist die sexuelle Freizügigkeit, die als Ausdruck der Freiheit des Menschen betrachtet wird.

Judentum und Christentum konzentrieren die Sexualität auf die Ehe. Der Neomarxismus  entkoppelt Sexualität und Ehe. Die gesellschaftlichen Folgen sind weitreichend. Wir beobachten einen dramatischen Rückgang der Ehen und Familien. Bevölkerungswissenschaftler sprechen von einer „Demographischen Katastrophe“.

„Im Begriff ‚antiautoritär‘ verband sich die Kampfansage gegen einen ‚autoritären Staat‘ mit der Denunziation von ‚autoritären Strukturen‘ in allen gesellschaftlichen Bereichen, besonders in der Familie, dem primären Hort der ‚autoritären Persönlichkeit‘.“…die autoritäre Kleinfamilie‘ (wurde) als Hort eines alltäglichen Faschismus und einer permanenten Unterdrückung jugendlicher Lebenstriebe entlarvt“
(Koenen 2001:80).

Die famiIienfeindliche Ideologie des Neomarxismus wurde von der Bundesregierung Schröder/Fischer weitgehend übernommen. Die Praxis der Trennung auch kleiner Kinder von der Familie wurde aus der DDR  übernommen. Die Folge ist eine Zunahme von psychischen Störungen. 

8. Feminismus und Familie

Aus dem Neomarxismus ging eine feministische Bewegung hervor.

„Jedenfalls, was 1968 mit der Gründung der ersten Weiberräte, Kinderläden, Sexpol-Gruppen usw. begonnen hatte, wurde nach dem Zerfall von APO und SDS endgültig zu einer Bewegung im gesamtgesellschaftlichen Maßstab“ (KOENEN 2001:233).

Eines der Ziele dieser Bewegung war die Legalisierung der Tötung ungeborener Menschen. Eine herausragende Gestalt ist Alice Schwarzer:

„Ein einschneidendes Datum ist der Moment, als 1977 ‚Emma‘ die Bühne betritt. Emma ist eine Zeitschrift, die mit der Person ihrer Herausgeberin Alice Schwarzer weitgehend verschmilzt… Nach der erfolgreichen „Stern“-Kampagne ‚Ich habe abgetrieben‘ (1972) landete sie mit ihrem Buch ‚Der kleine Unterschied und seine großen Folgen‘ (1975) einen Bestseller, in keinem der neuen Frauenverlage, sondern in einem großen Verlagshaus“ (KOENEN 2001:255,256).

Der Neomarxismus hat erreicht, daß die Tötung ungeborener Menschen zwar rechtswidrig, aber nicht strafbar ist, wenn sogenannte Beratungsscheine ausgestellt werden. Diese Regelung bedeutet eine Aushöhlung des Rechtsstaates. Gegenwärtig werden werktäglich etwa tausend ungeborene Menschen getötet.

„Bekanntlich ist die Bewegung der 68er dann nahtlos in den Feminismus übergegangen, und was beide verknüpft hat, ist der Angriff auf die bürgerliche Familie. All das war so erfolgreich, daß sich seither kein ernstzunehmender Konservativismus mehr formieren konnte. Und auch wenn heute in den Sonntagsreden der Politiker wieder viel über die Bedeutsamkeit von Kindern zu hören ist, so sehen sich Eltern, die ihre Kinder tatsächlich in den Mittelpunkt des Lebens rücken, einem sehr abweisenden kulturellen Klima ausgesetzt. Die Kultur der Jobs verachtet die Kultur der Familie. …

Eine Frau, die arbeitet, ist unserer Gesellschaft heute mehr wert als eine Hausfrau und Mutter. Die höchste Wertschätzung genießt das berufstätige Paar mit ganztägig betreutem Kind. Dann folgt die alleinerziehende, berufstätige Mutter – sie ist die eigentliche Heldin des sozialdemokratischen Alltags. Ihr folgen die Singles bzw. Dinks. Am unteren Ende der Werteskala rangiert die klassische Familie mit arbeitendem Ehemann und Mutter/Hausfrau. Ihr gilt nur noch der Spott der neuen Kulturrevolutionäre, die die Lufthoheit über den Kinderbetten längst erobert haben. …
Frauen arbeiten, weil die staatliche Förderung von Kindertagesstätten es billiger macht, die eigenen Kinder betreuen zu lassen. Damit sind wir bei der aktuellsten Politik, beim neuen Kulturkampf um die Kinder.

Als hätte die DDR einen späten ideologischen Sieg errungen, predigen die meisten Politiker heute ganz selbstverständlich die Verstaatlichung der Kinder. Denn Kinderkrippen, Kindertagesstätten und Ganztagsschulen sind nicht als Hilfestellungen für notleidende Eltern, sondern als neue familienpolitische Norm konzipiert. Die Schule wird zum Kinderbetreuungszentrum, in dem die Kinder nicht primär lernen sollen, sondern integriert‘ werden“.
(BOLZ 2006) 

9. Einfluß auf die Sozial-Philosophie

Der Neomarxismus hat stark die Sozial-Philosophie beeinflußt.

  • Unter Gerechtigkeit wird verstanden, daß niemand für irgend etwas verurteilt werden darf.
  • Jede Meinung ist so gut wie irgendeine andere.
  • Jeder hat das Recht zu definieren, was für ihn richtig ist.
  • Durch Verwerfen der Strafe kann die Schuldhaftigkeit ausgelöscht werden.
  • Eine absolute Wahrheit gibt es nicht.
  • Was für den einen wahr ist, braucht nicht für den anderen wahr zu sein.

Diese Ideologie führt zur Desintegration der Gesellschaft, zur Erhöhung der Kriminalität und zur Verminderung der innenpolitischen Sicherheit. 

10. Widerstand gegen die friedliche Kernenergie-Nutzung

Die Neomarxisten organisierten zahlreiche Sabotageakte gegen Einrichtungen der Kernenergie-Nutzung (z.B. Brokdorf oder Grohnde 1976/77). Diese Sabotageakte wurden nicht aus Sorge um Sicherheit oder  Umweltschutz durchgeführt – Fachfragen wurden nicht diskutiert -, sondern hatten ausschließlich die Schädigung der Wirtschaft oder die „Entlarvung der Gewalttätigkeit des Staates“ zum Zweck. Der Unterschied zwischen Atombomben und friedlicher Nutzung der Kernenergie wurde nicht wahrgenommen.

Eine späte Folge der Sabotageakte der Neomarxisten gegen die Kernenergie ist das Bestreben des ehemaligen Bundeskanzlers G. Schröder, die deutschen Kernkraftwerke, die 30% des elektrischen Stromes erzeugen, stillzulegen. Die Folge ist eine Verlagerung der deutschen Stromerzeugung ins Ausland, ein unabsehbarer volkswirtschaftlicher Schaden. Im März 2001 hat das Bayernwerk mit Rußland die jährliche Lieferung einer Strommenge vereinbart, die der Leistung eines halben deutschen Kernkraftwerkes entspricht. 

11. Gewaltbereitschaft

Wenn Demokratie eine Form des politischen Lebens ist, die von der Gleichheit und Freiheit aller Bürger ausgeht, waren die Neomarxisten nie demokratisch, sondern versuchten ihren Willen stets durch irgendeine Form von Zwang durchzusetzen, sei es durch Psychoterror, durch Blockaden, durch Diffamierungen, durch Wahlmanipulationen, durch Vandalisierung oder durch brachiale Gewalt.

„Unsere Alternative zu der herrschenden Gewalt ist die sich steigernde Gegengewalt“ (DUTSCHKE, zit. KOENEN 2001:130).

Die Neomarxisten verhielten sich wie die Sturmabteilungen (SA) der Nationalsozialisten in der Weimarer Republik: In der „Schlacht am Tegeler Berg“ am 04.11.1968 wurden 130 Polizisten verletzt. Nach einer Parabel von Mao Tse Tung vermehren sich die Fische im Teich von selbst, wenn die Temperatur steigt. Durchaus friedliche intellektuelle Kreise wärmten konzentrisch das geistige Klima auf, in welchem Terrorismus gedeihen mußte.

„Adorno hatte schon recht, als er in einem Interview sagte, er habe doch schlechterdings ’nicht ahnen können‘, daß Leute seine Theorien ‚mit Molotow-Cocktails verwirklichen‘ wollten“ (KOENEN 2001:116).
Über den Einfluß von Professor Renate Riemeck, Vorstandsmitglied der DFU, auf das Schicksal ihrer Pflegetochter Ulrike Meinhoff können nur Mutmaßungen angestellt werden.

„Die volle Identifikation mit der Notwendigkeit des revolutionären Terrorismus… in der Dritten Welt ist unerläßliche Bedingung… für die Entwicklung der Formen des Widerstandes bei uns…“ (DUTSCHKE, zit. KOENEN 2001:49).

Dutschke, die Schlüsselfigur der neomarxistischen 68er Bewegung, kann man als theoretischen Terroristen bezeichnen. 

12. Feindbild von der Kriegsgeneration

Aus der Sicht der Neomarxisten waren in der Zeit des Dritten Reiches alle erwachsenen Deutsche Kriminelle, jeder hatte Kenntnis von den Konzentrationslagern, jeder befürwortete sie, jeder wollte die Juden vernichten, jeder wollte den Krieg. Die Kriminalität der Vätergeneration hatte, so meinte man, zu schrecklichen psychischen Schäden der Nachkriegsgeneration geführt. Die Nachkriegsgeneration sah sich deshalb gezwungen, durch einen totalen Bruch mit der Vätergeneration diese Schäden zu heilen.

Der Nationalsozialismus wurde mit der Bezeichnung der italienischen nationalistischen Bewegung des Faschismus benannt, wahrscheinlich, um die nahe Verwandtschaft zwischen Nationalsozialismus und Lenin-Sozialismus zu verhüllen. Die Wehrmachtsausstellung hält an diesem Feindbild durch teilweise gefälschte Bilder bis in die Gegenwart fest. Die Rote Armee hatte den Befehl, im Feindesland Frauen zu vergewaltigen. Die Wehrmacht hatte diesen Befehl nicht. 

13. Feindbild von der Bundesrepublik Deutschland

Weil aus der Sicht der Neomarxisten alle älteren Deutschen Faschisten waren, waren auch alle Verantwortungsträger der Bundesrepublik Faschisten. Also war auch die Bundesrepublik Deutschland ein faschistischer Staat.

„Alles in dieser neuen Bonner Republik war doppelbödig, nichts war wörtlich zu nehmen“,
so ist heute noch die Ansicht von G. Koenen (KOENEN 2001:105).

„Der ‚latente Faschismus‘ des Systems oder eine universelle Tendenz der ‚Faschisierung‘ wurden damit zu einem Hauptvorwurf gegen die bürgerliche Gesellschaft, wo ‚Ausbeutung‘ oder ‚Entfremdung‘ alleine nicht ausreichten, um eine derart radikale Fundamentalkritik und Gegnerschaft zu begründen. In einer flankierenden Operation wurde der geläufige Begriff des ‚Totalitarismus‘ von den kommunistischen Diktaturen des Ostens abgezogen und auf den Faschismus als Form einer offenen bürgerlichen Klassendiktatur konzentriert… Faschismus war somit der Inbegriff der ‚repressiven‘, ‚autoritären‘, kurz der ‚totalitären‘ Tendenzen der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft selbst“ (KOENEN 2001:113).

Die Sowjetunion wollte die Teilung Deutschlands nicht, die Teilung Deutschlands ist aus der Sicht der Neomarxisten vielmehr deshalb erfolgt, weil Konrad Adenauer Verträge mit den USA abschloß.

Aus Gründen der  Selbstverteidigung war die Sowjetunion angeblich gezwungen, die Mauer zu bauen. Jeder freiheitsliebende Mensch wurde deshalb aufgefordert, mit allen Mitteln gegen den Staat der Bundesrepublik zu kämpfen, der „strukturelle Gewalt“ ausübt und die zwischenmenschlichen Beziehungen „repressiv entstellt“…

Der Einsatz von Gewalt gegen den Staat der Bundesrepublik durch die Anti-AKW-Bewegung dauert bis in die Gegenwart an und wird zur Verschrotten der deutschen KKW führen. 

14. Feindbild vom Wirtschaftssystem der Bundesrepublik Deutschland

Aus der Sicht der Neomarxisten war das Wirtschaftssystem der Bundesrepublik ein kapitalistisches und ein Subsystem der US-amerikanischen Wirtschaft. Dieses System wird von wenigen Kapitalisten gesteuert. Diese Kapitalisten diktieren den Konsum:

„Denn ‚totalitär‘ ist… auch eine nicht-terroristische Gleichschaltung der Gesellschaft, die sich in der Manipulation von Bedürfnissen… geltend macht“ (MARCUSE, zit. KOENEN 2001).
Das System ist eine totalitäre Diktatur, nur mit anderen Mitteln als das Dritte Reich. Die Arbeiter werden ausgebeutet und unterdrückt, allerdings sind sie sich dessen nicht bewußt:

„Das Proletariat… war unfähig geworden, sein Unglück überhaupt noch zu empfinden“ (KOENEN 2001:51).

Die Bewußtseinsveränderung der Arbeiter ist eine dringliche Aufgabe der Neomarxisten. Diesbezügliche Aktivitäten wurden „Betriebsarbeit“ genannt. Um das Bewußtsein der Arbeiter der Opelwerke zu verändern, nahm der heutige Vizekanzler J.L.Fischer zum ersten und einzigen Mal in seinem Leben eine geordnete Berufstätigkeit auf sich (bisher war er als Pflastermaler, Taxifahrer und Bücherdieb tätig). Weil er zu einem Streik aufrief, wurde er schon nach einem halben Jahr aus den Opelwerken hinausgeworfen.

Die Soziale Marktwirtschaft, die als dritter Weg zwischen Kapitalismus und Sozialismus den Wiederaufbau, die Integration der Heimatvertriebenen und einen Wohlstand für alle ermöglichte, wurde von den Neomarxisten nicht wahrgenommen. Auch die heutige Bundesregierung zeigt kein Verständnis für die Soziale Marktwirtschaft.

Die unwirtschaftliche Windenergienutzung wurde durch planwirtschaftliche Gesetze erzwungen. Ein wichtiger Repräsentant der Frankfurter Schule war T. Adorno, der die These vertrat:
„Die moderne technische Zivilisation selbst bringe autoritäre, manipulative, emotionslose, technokratische Charaktere vom Schlage eines Höss oder Eichmann en masse hervor“ (KOENEN 2001:115).

Aus der Sicht von Adorno wird Kriminalität durch die gesellschaftlichen Verhältnisse erzeugt. In logischer Folge ergibt sich aus dem Neomarxismus eine industriefeindliche Einstellung. Ergebnisse dieser Ideologie schlugen sich nieder in der Deindustrialisierungspolitik der Regierung Schröder. Die versuchte Vernichtung der Kerntechnologie, die Subventionierung der unwirtschaftlichen Windenergienutzung über die Strompreise und die de facto Besteuerung der Kohlendioxidproduktion bewirken eine drastische Verschlechterung des Industriestandortes Deutschlands. 

15. Propagierung des Sozialismus

Von den Opfern totalitärer Parteien des 20. Jahrhunderts wurden etwa 10 % von der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) und etwa 90% von der Kommunistischen Partei der Union der Sozialistischen  Sowjet-Republiken (KPdSU) und anderen kommunistischen Parteien ermordet.

Im Vernichtungslager Auschwitz starben die Menschen einen schnellen Tod durch Giftgas, im Vernichtungslager Spassk des KARLAG (mit 1,5 Millionen Insassen) einen langsamen Tod durch Hunger und Kälte. Trotz Kenntnis der kommunistischen Greueltaten legten sich die neomarxistischen Organisationen vorwiegend kommunistische, sozialistische oder von der Roten Armee (Armee der UdSSR) entlehnte Bezeichnungen zu:

* Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW),
* Linkssozialisten,
* Maoisten,
* Neoleninisten,
* Rote Armee Fraktion (RAF),
* Rote Zellen,
* Sozialistischer Deutscher Studentenbund (SDS),
* Trotzkisten.

Andere Bezeichnungen brachten die Demokratiefeindlichkeit zum Ausdruck wie Außerparlamentarische Opposition (APO) oder Revolutionäre Zellen (RZ). Die Greueltaten der KPdSU wurden total verdrängt. Das Messen mit  zweierlei Maß ist auch für die Bundesregierung unter Schröder/Fischer charakteristisch.

Nationalistische Gewalttaten werden stark übertrieben dargestellt, während die verbrecherische sozialistische Partei SED/PDS als Koalitionspartner akzeptiert wurde. 

16. Förderung durch die DDR

„Eine linke Zeitschrift wie ‚Konkret‘, die bis 1964 von der DDR finanziert worden war, konnte unter ihrem Herausgeber Klaus Rainer Röhl ihre Finanzlücke schlagartig durch eine neuartige Mischung von Politik und Sex schließen“ (KOENEN 2001:74). 

17. Quellen

* Bolz,N.; Die Helden der Familie; München 2006
* Hitler, A.; Mein Kampf; 115. Auflage; München 1934
* Koenen, G.; Das rote Jahrzehnt; Unsere kleine deutsche Kulturrevolution 1967-1977; Köln 2001
* Lang,N.; Sozialwissenschaftliches Grundwissen im Web, Juni 2001, www.socioweb.de
* Gassmann,L. http://www.bible-only.org/german/handbuch/Neomarxismus.html
* Willeke; Was ist eigentlich die „Frankfurter Schule“? (http://groups.google.com/group/de.soc.weltanschauung.misc/browse_thread/thread/5afb1d8c8fcade6d)

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
68 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
%d Bloggern gefällt das: