Michael Mannheimer-Blog: 200.000 Kommentare

200.000 Kommentare auf einem 1-Mann-Blog

Ohne Frage ist mein Blog einer der meistkommentierten Blogs Deutschlands. Er erreicht Kommentatorenzahlen, wie man sie sonst nur noch auf PI und ganz wenigen andern Blogs findet. Diese Blogs haben jedoch ganze Redaktionsteams hinter sich. Mein Blog wird allein von mir geführt.

Durch systematisches Aussieben von drittklassigen Kommentatoren, von linken Kommentatoren, die eindeutig als bezahlte Blog-Zerstörer (bezahlt u.a. von der Kahane-Stiftung und von Bertelsmanns), von Kommentatoren, die andere Kommentatoren beleidigen, wenn diese eine andere Meinung vertreten – hat sich auf meinem Blog ein erfreuliches und stellenweise hochintellektuelles Klima im Kommentarbereich entwickelt.

Was ich schätze:

  • Die meisten Kommentare sind hochinformativ und gehen inhaltlich über den Artikel hinaus: Das genau ist, was ich am meisten schätze.
  • Manche Kommentare gehen in der Analyse des vorliegenden Artikels noch tiefer als der Artikel – auch das schätze ich.
  • Kommentare, die valide Quellen für das Gesagte benennen. Ohne solche Quellen ist ein Kommentar letztendlich wertlos.

Was ich nicht schätze sind Kommentare,

  • die länger sind als 30-40 Zeilen
  • die inhaltlich absolut nichts mit dem Artikel zu tun haben (Ausnahme: Katastrophenmeldungen),
  • die ellenlange Abschriften aus Büchern oder Internetseiten sind
  • und Kommentare ohne Quellenangaben des Gesagten.
  • Kommentare,  die nur aus einem oder mehreren Links bestehen.  Ohne dass der Leser erfährt, um was es sich bei diesen Links handelt. Diese Art von Nicht-Kommentaren werde ich in Zukunft löschen. 
  • Kommentare, in denen andere Kommentatoren beleidigt oder gedemütigt werden
  • Kommentare, die zu Straftaten aufrufen,

Selbstverständlich kann jeder hin und wieder Kommentare bringen, die nicht unbedingt etwas mit dem Artikel zu tun haben, aber inhaltlich auf hochbrisante Themen hinweisen: Dann aber sollte er dies nicht am Anfang, sondern frühestens nach dem 5. Kommenar tun.

Ich habe unendlich viel von meinen Kommentatoren gelernt unf konnte meinen Wissenshorizont enorm erweitern  Aus vielen Kommentaren habe ich eigene Artikel gemacht.

Insgesamt möchte ich mich bei meinen Kommentatoren für ihre meist hervorragende Arbeit an diesem Blog bedanken. Blogs werden nicht nur wegen der Artikel, sondern vor allem wegen der Kommentare gelesen. Diese haben in bekannten Blogs wie dem meinen eine große Außenwerbung – und schaffen somit etwas, was diesem Land verloren gegangen ist: Ein Forum für die Stimme des Volks.

Michael Mannheimer, 19.7.2018

***

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

36 Kommentare

  1. Meine herzlichsten Glückwünsche an Sie, MM!

    Denn ohne Ihren hervorragenden Blog, ohne Ihre scharfsinnigen und sehr gut recherchierten Artikel würden Sie nicht so gute Kommentatoren wie bsp. Alter Sack, eagle1 uvam. (ich kann nicht alle nennen) anziehen!

  2. In den letzten zwei Artikeln wurden ellenlange Texte -zwar interessant aber viel zu viel und viel zu oft- eingestellt, Links ohne Beschreibung zum Artikel, zig Videos eingestellt. DAS ist ein no go! Ein Kommentarbereich soll die Meinung der Leser aufzeigen, aus der man hier oftmals viel lernen kann. Alles andere kann jeder selber im Internet recherchieren, sofern er mag. Ich hoffe, Herr Mannheimer sperrt diese Blogzumüller, bevor seine Stammleser und Stammkommentatoren die Lust auf den Kommentarbeteich verlieren.

  3. Ja, genauso sehe ich es auch!

    Ich möchte mich ausser an MM auch ausdrücklich an alle Kommentatoren bedanken dafür das man hier die vielen Informationen zusammenbündelt!

    Für die ellenlangen Beiträge, die nur Infos erhalten und keine Kommentare sind könnte man vielleicht eine eigene Rubrik einräumen und wer es lesen möchte sieht auch dort rein und kommentiert ? Denn einige sind wirklich sehr Interessant. Natürlich wenn Herr Mannheimer als 1 Mann es noch könnte, ich weiß ja nicht wie aufwendig so etwas herzurichten wäre.
    Das kann nur er selbst entscheiden, es ist keine Erwartung sondern nur so eine Idee, nicht das wir hier jetzt einen, wünsch dir was starten 😉🙂🙂

    LG.

    ++++++++++++++
    MM. SO EINE RUBLIK IST TECHNISCH NICHT MACHBAR. WER WICHTIGES ZU SAGEN HAT, MUSS SICH DIE MÜHE MACHEN, ELLENLANGE TEXTE AUF MAXIMAL 30-40 ZEILEN ZUSAMNENZUFASSEN. (ES GEHT AUCH MIT 2-3 SÄTZEN, DIE DAS WESENTLICHE ENZHALTEN.

    ICH WEIß, DASS DIES NICHT LEICHT IST, ABER EINEN ENORMEN ERKENNNTNISWERT FÜR DIE LESER HAT. AUF ALLE FÄLLE MUSS DER LINK (!!!) ANGEGEBEN WERDEN, DEM DER INHALT ENTNOMMEN IST…DAMIT JEDER DANN DEN GANZEN TEXT IM ORIGINAL LESEN KANN.

    IN ZUKUNFT WERDE ICH ALLE TEXTE WIE DIE VON „NUR DIE WAHRHEIT HILFT“ (HALBE BÜCHER HAT ER HIER GEBLOGGT) SOFORT LÖSCHEN UND DEN KOMENTATOR SPERREN.

    DENN MIT SOLCHEN SEITENLANGEN KOMMENTAREN ZERSTÖRT MAN MEINEN KOMMENTARBEREICH. DAS KANN ABSICHTLICH SEIN – ABER AUCH AUS GEDANKENLOSIGKEIT GESCHEHEN. WAS DAS WAHRE MOTIV IST, KANN ICH NICHT HERAUSSFINDEN. ICH MUSS ABER SO SCHARF REAGIERNE, UM MEINEM BLOG DIE BEKANNTE QUALITÄÄT ZU BEWAHREN.
    ++++++++++++++++++++

  4. Nun, mir langt es immer öfter, nur die Überschrift zu lesen. Es wiederholt sich doch
    ständig. 2/3 Kommentare dazu und schon weiß ich bescheid. Egal wie lang der Bericht ist.
    Sollte ich mal die Überschrift lesen, dass eine schwer bewaffnete Spezialeinheit den Bundestag stürmt und alle Altparteien Mittglieder verhaftet, vor allem Merkel, werde ich den Bericht 100-mal lesen und ihn einrahmen.

  5. Bei meinem Internetbrowser hab ich mir „Kopp-Online“ zur Startseite gemacht . Was ich dort morgens schon lesen muß ist unglaublich .

    Beispiel :

    NRZ: Über 900 Spuckattacken auf Polizisten in NRW – Gewerkschaft fordert „Spuckhauben“
    19. Juli 2018 Aktuell, Inland

    https://www.journalistenwatch.com/2018/07/19/nrz-ueber900-spuckattacken/

    Leben wir in einem Land der Lamas ? Insgesamt 901 Polizisten sind in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr Zielscheibe widerwärtiger Spuckattacken geworden. Das geht aus dem aktuellen Lagebild „Gewalt gegen Polizeibeamte“ des Landeskriminalamtes hervor.

    „Das haben unsere Beamten nicht verdient, das ist nicht zu akzeptieren“, klagte Michael Mertens, Landeschef der Gewerkschaft der Polizei (GdP) bei einem Besuch der Redaktion der Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung (NRZ, Donnerstagsausgabe). Die Gewerkschaft fordert, dass die Streifenwagen mit sogenannten „Spuckhauben“ ausgestattet werden.

    „Spuckhauben“ ? . . . aha . . . Wenn wir früher einen Polizisten angespuckt hätten , die hätten uns glatt totgeschlagen . Speziell die „Garde mobile“ .
    Mit denen ist nicht zu spaßen !

    Aber manchmal ist es zu früh um solch Artikel zu bringen . Oder es geht garnicht .
    Aber mein Gedanke dabei ist immer , vielleicht kann Herr Mannheimer einen neuen Artikel daraus machen .
    Was ja auch schon öfter passiert ist !

    Falsch oder richtig . . . ich bin unsicher ! 🙁

    • Fantomas

      Spuckhauben.
      So kann man Probleme auch lösen. Dann müssen die Spuckhauben halt gereinigt werden.
      Anstatt das Problem dieser Frechheit an der Wurzel zu packen. Wer spuckt, dem wird sofort sein“ Heiligstes“, sein Handy, weggenommen. Bei Einlösung desselben eine saftige Geldstrafe. Dann ist bald Ruhe mit der Spuckerei.
      So kann man den Menschen keinen Respekt beibringen, wobei spucken erst der Anfang ist, denn wenn dem nicht gewehrt wird, sondern nur mit Spukhauben abgewehrt, dann kommt bald die Steigerung der Aggressionen.
      Unsere Regierung hat alle im Land respektlos gemacht und jetzt müssen wir uns selbst wieder Respekt verschaffen.Sollte es sich jemand erlauben mich anzuspucken, dann wird er meine Hand „spüren“. Ich lasse mich von niemandem zum Deppen machen.

      • @ MartinP sagt:
        19. Juli 2018 um 15:58 Uhr

        Kopp Online… Aha.

        Und wie wäre da die URL?

        Hier bitteschön :

        https://kopp-report.de/

        Abschiebungen : Irrenhaus Deutschland
        Von
        Michael Grandt –
        19. Juli 2018

        https://gemeinsam-gegen-die-gez.de/abschiebungen-irrenhaus-deutschland/

        DAS ist NUR in Deutschland möglich: Asylbewerber werden abgeschoben, wegen »Formfehler« auf Steuerzahlerkosten wieder nach Deutschland zurückgeholt und dann auf Steuerzahlerkosten wieder abgeschoben.

        Wenn man das gelesen kann man nur noch staunen . Ja , Deutschland bzw. Europa ist ein Irrenhaus geworden !

    • @ Fantomas

      „Wenn wir früher einen Polizisten angespuckt hätten…“

      Ja, wenn man einen STAAT zerstören will, muß man nur die Polizei und das Schulsystem RUINIEREN!

      Genau das hat MerKILL bereits „gefafft“.

      Mein „Mitgefühl“ mit der „Spuckhauben-Bollizei“ hält sich daher in Grenzen, weil diese ja „freiwillig mitmacht“ bei MerKILLs mörderischer „Staatszersetzung“ im Dienst einer transnationalen globalistischen „Konzernherrschaft“, ja eine wichtige Stütze dieses Verbrecher-Systems ist, anstatt MerKILL und ihre Bande zu VERHAFTEN! Hier wieder:

      Saarländische DUMM-Bollizei läßt einen „Merkel-Messerer“ vorsätzlich wieder auf die Bürger los:

      https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/mann-bedroht-mit-messer-passanten-in-saarbruecker-city_aid-23993629

      Was ist das für ein Irrenhaus hier? Warum gibt es überhaupt noch eine Polizei – SELBSTVERTEIDIGUNG der Bürger wäre doch wesentlich angebrachter und effektiver, als sich immer wieder von MerKILLs „Neu-dazu-Kommenden“ bespucken, beleidigen, messern, vergewaltigen und ermorden lassen zu müssen.

  6. Auch von mir eine herzliche Gratulation an den Blogkapitän und seine unermüdliche Aufklärungsarbeit.

    Auch ich kann @ Nelix beipflichten, daß man hier schnell und gebündelt sowohl in den Artikeln, als auch in den weiterführenden Kommentaren alles Wesentliche zügig erfahren kann.
    Ein wichtiges Instrument in diesen Zeiten, gerade wenn man auch wenig Zeit hat, im Internet herumzusuchen.

    Es genügen dann „daly News“-Portale wie PI oder epochetimes etc. und ein paar mainstream-Headlines, um am Ball zu bleiben, gerade wenn es zeitlich arg hereinregnet.

    Ich jedenfalls weiß das zu schätzen.

    mm ist auch wenn ich kaum Zeit habe um etwas zu kommentieren tägliche Pflichtlektüre, naja, manchmal auch 2-3-tägliche….

  7. Tausend Dank Herr Mannheimer für ihre großartige investigative Arbeit zur geistigen Befreiung der Europäer !

  8. Es gibt keinen besseren und wichtigeren Blog als Michael Mannheimer! Der 3 wichtigsten Fakten 1. Aufklärung, 2. Aufklärung 3. Aufklärung! Danke an den deutschen Volksheld Michael Mannheimer!

  9. Durch die sachliche, fundierte, topaktuelle Aufklärung von Herrn Mannheimer ist man stets am laufenden über alles, was uns alle betrifft. Man wird nicht nur gestärkt und bestärkt , sondern man findet auch die Verursacher und sucht nach Lösungen.. Allein kann man die Hintergründe, die hinter dieser Massenweinwanderung stecken, gar nicht mehr finden und aufdecken, weil so viele Kräfte, die daran verdienen, mitspielen. Nur wer Bescheid weiß, kann mitreden und Stimme und Gesicht gegen diese niederträchtige Regierung zeigen. Jeder, der zu sich selbst ehrlich ist, erkennt, daß man hier Gleichgesinnte und sein Volk, zu dem man gehört, findet. Hier findet eine Sammlung der Echten statt und jeder darf dazulernen. Hier lebt die deutsche, geschundene Seele, wieder auf.

    Um als Volk wieder aufstehen zu können müssen wir dem Bösen, was mit uns in den letzten Jahrzehnten geschehen ist, und sich heute zugespitzt hat, widerstehen.
    Und das ist der Sinn der bis an seine Grenzen gehende Aufklärungsarbeit im Dienst der Wahrheit und Liebe zu seinem Volk und Vaterland von Herrn Mannheimer.

  10. Wer es noch nicht glaubt jetzt ist es Gewissheit die Muslimischen Inzuchtbrüder führen sich auf wie die Herrenmenschen weil der Staat sich alles gefallen lässt 2 Minuten sollte jeder sehen

    • Die Revange kann hier nur asymetrisch stattfinden
      eine Anzeige wäre fällig, bringt aber bekanntlich nichts
      Normale Menschen sind einfach nur verwundert über so viel Abschaum
      Hochachtung vor dem Deutschen
      natrlich hat er ein Problem mit dem Sprachbegabten: Er darf sich nicht wehren

      • Von diesen Goldstücken finden sich schon zahlreiche in den Kindergärten,
        Grundschulen,Hauptschulen, Realschulen
        bei Ärzten, in Krankenhäusern,in Notdiensten,
        aber das war bestimmt nur die rustikale Art von Flirt…

    • @ DERLETZTEDEUTSCHE

      Hab ich hier schon so oft geschrieben . . . Wenn wir uns nicht bald von diesem Abschaum befreien , sind wir verloren . Aber es passiert halt nichts . Die doofen haben schiß .

      Was würde wohl passieren wenn ich in der Türkei Scheißtürken rumbrüllen würde ?
      Ja , genau das . Aus dem Knast käm ich nicht mehr raus !

  11. Auch der Ozean besteht aus Milliarden einzelner Wassertropfen…
    Und wie wir alle wissen: „Steter Tropfen…“

  12. UFF – lieber MM – zum Thema, Danke.
    Ich habs 2x gepostet – Sie haben es entdeckt, die Kritik an „der Wahrheit“… vielen Dank für die prompte Abhilfe.
    Sie und wir alle wissen ja, zu viel (falsche)Toleranz (genaugenommen Schwäche) statt gezeigte Stärke und Konsequenz für manche Intolerante Menschen führt nicht wenige Male zu enormen Verwerfungen, die eine Sache, eine Diskussion, ja eine ganze Gesellschaft sprengen kann. Gemeint ist sowohl derjenige, der diese Toleranz bis zum Excess zum Nachteil seiner Mitmenschen austestet- aus welchen Gründen auch immer,- als auch derjenige der nicht mehr das Wesentliche um was es eigentlich geht erkennt in welcher Gesellschaft, mit welchen „Gemeinschaftssinn“ wir eigentlich leben wollen und wo letztendlich die notwendigen roten Linien, die unverrückbaren Grenzen sind. (philosohisch durchaus auch auf Landesgrenzen übertragen gemeint)
    Toleranz ist subjektiv- einseitig moralischer (Kultur-) Relativismus der Moderne.

    Ist Toleranz wirklich eine vorbildliche Charakterstärke, ein Zeichen von Selbstsicherheit und Großzügigkeit, oder nicht viel mehr Ausdruck von Unterordnung, Unsicherheit und eines schwächlichen Charakters? Toleranz war einst der Preis für Anmaßung, der einzige Weg, Wahrheit in eine Gesellschaft der Meinung und ein angegeblich humanes Maß in die Demokratie zu integrieren. Mit der Tugend der Toleranz hat Europa den Anspruch der Wahrheit und das Dogma seiner Religion zwar scheinbar überwunden. Es sollte sich aber nicht anmaßenden, in Duckmäußerei und deutschem Schuldkult durch ein Übermaß von Toleranz sich selbst zu zerstören.
    Denn… Toleranz respektiert nicht, sie (er-)duldet. Wir sind genaugenommen unentwegt in Dauerschleife unangebrachter, nicht objektiv begründeter Kompromisse.

    Tolerieren heißt so viel wie „erdulden, ertragen, hinnehmen“.Eine starke Gemeinschaft begründet man nicht in gegenseitiger Geduld, sondern auf Respekt und Anerkennung. Toleranz hat aber nichts mit Respekt und Anerkennung zu tun, denn beides begründet sich in der Erfüllung gemeinsamer Ansprüche und Maßstäbe.

    (Zitat Aristoteles nachgesagt. ). –
    „Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft“

    siehe dazu ein Kommentar von Christian Feichtinger,Universitätsassistent am Institut für Religionspädagogik und ehemaliger Lehrbeauftragter am Institut für Religionswissenschaft in Graz. im österr. Standard.de

    Warum Toleranz vielleicht doch nicht die Tugend einer untergehenden Gesellschaft ist
    https://derstandard.at/2000004797776/Warum-Toleranz-vielleicht-doch-nicht-die-Tugend-einer-untergehenden-Gesellschaft

    TOP aktuell dazu wie die Faust aufs Auge heute in der BILD+ gegen Bezahlung !
    >> Headline:<<<
    "Bedrückende Analyse Deutsche wünschen sich mehr Führungsstärke"
    Bedrückende Analyse: Immer mehr Deutsche finden Kompromisse in der Politik „ermüdend und ineffizient“ und wünschen sich „starke politische Führungsfiguren“ zurück.
    Soll das heißen, unsere Regierung ist zu schwach ?
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/angela-merkel/deutsche-wuenschen-sich-fuehrungsstaerke-56364920,view=conversionToLogin.bild.html

    pers. Bemerkung -Erstaunlich -wo sich doch das Merkel und ihr Merkelsystem im Besonderen der der europ. Führungsstärke auf ihren dicken Ar….im Hosenanzug schrieb.
    Klartext: Offenbar hat sie im Großen … wie obiger Protagonist im MM Blog "die "Wahrheit" hinter der Wahrheit nie kapiert.
    Ich will mein Land zurück – ohne Toleranz und ohne Kompromisse!

  13. Sehr geehrter Herr Mannheimer , ihr Block war für mich eine Politische Offenbarung,ich habe sehr viel gelernt . Wissen das ich meiner Familie ,meinen Kunden,(ich fahre Taxi),meinen Arbeitskollegen weiter geben konnte.Vielen Dank.

  14. „Mein ‚Optimismus‘, wie Sie sagen, ist nicht ‚blauäugig‘. Ich gehöre nicht einer Gemeinde an, die glaubt, alles werde sich schon geben. Ich bin mir der dunklen Seiten unserer Zeit durchaus bewußt. Ich ahne aber auch, daß die Mächte, die auf das Schicksal der Europäer heute negativ einwirken, in Zukunft von Erschütterungen historischen Ausmaßes untergraben werden. Um zu einem echten Erwachen zu gelangen, werden die Europäer ihr angestammtes Bewußtsein und das lange Gedächtnis, um das sie gebracht worden sind, zurückerobern müssen. Die heraufziehenden Bewährungsproben werden uns dabei helfen, indem sie uns von all dem, was uns von Grund auf infiziert hat, befreien. Zu dieser vermessenen Aufgabe habe ich mich verpflichtet. Sie hat wenig Präzedenzfälle und ist mitnichten politischer Natur. Über meine sterbliche Person hinaus werden die einmal entfachten Flammen nie verlöschen, dessen bin ich sicher.“

    “Leben heißt kämpfen gegen das, was mich verneint. Rebell zu sein heißt nicht, ganze Sammlungen von nonkonformen Büchern zu haben, von fantastischen Verschwörungen zu träumen oder vom Partisanenkrieg in den Karpaten. Rebell sein heißt, seine eigene Norm zu sein, aus Treue zu einer höheren Norm. Sich aufrecht halten vor dem Nichts. Darauf achten, nie von seiner Jugend zu genesen. Lieber sich die ganze Welt zum Feind machen, als zu Kreuze zu kriechen. Bei Rückschlägen nie die Frage nach der Zweckmäßigkeit des Kampfes stellen. Man handelt, weil es unwürdig wäre, sich geschlagen zu geben. Lieber kämpfend sterben als sich ergeben.”

    -Dominique Venner

    https://sezession.de/38844/man-mus-das-leben-einsetzen-interview-mit-dominique-venner

    „Ich übergebe mich dem Tod, um die trägen Geister aus ihrem Dämmerschlaf zu wecken“

    Ich bin körperlich und geistig gesund und erfüllt von der Liebe meiner Frau und meiner Kinder. Ich liebe das Leben und habe keinerlei Hoffnungen auf ein Jenseits, allenfalls auf die Forttdauer meiner Rasse und meines Geistes. Da jedoch am Abend meines Lebens mein französisches und europäisches Vaterland in großer Gefahr schwebt, habe ich mich entschlossen, zu handeln, solange es meine Kräfte zulassen. Ich halte es für notwendig, mich zu opfern, um uns aus der Lethargie zu reißen, die uns gefangen hält. Ich verzichte auf den Rest Leben, der mir noch bleibt, für einen grundlegenden Akt des Protestes. Ich wähle einen hochsymbolischen Ort, die Kathedrale von Notre Dame de Paris, die ich respektiere und bewundere: Das Genie meiner Vor fahren hat sie auf einer Kultstätte errichtet, die viel älter ist und an unsere weit in die Geschichte zurückreichenden Wurzeln erinnert.

    Während viele Menschen sich zu Sklaven ihres Lebens machen, verkörpert meine Geste eine Ethik des Willens. Ich übergebe mich dem Tod auf soldatische Weise, um die trägen Geister aus ihrem Dämmerschlaf zu wecken. Ich erhebe mich gegen den Fatalismus. Ich erhebe mich gegen die seelenzerstörenden Gifte und gegen den Angriff individueller Begierden auf das Fundament unserer Identität, besonders auf die Familie, der intimen Säule unserer jahrtausendealten Zivilisation. Ebenso wie ich für die Identität aller Völker in ihren Heimatländern eintrete, erhebe ich mich gegen den vor unseren Augen stattfindenden verbrecherischen Austausch unserer Völker mit dem Ziel, uns zu vernichten. Weil der herrschende Diskurs seine giftige Zwiespältigkeit nicht mehr verbergen kann, müssen die Europäer daraus die Konsequenzen ziehen. Da wir keine bindende identitäre Religion besitzen, müssen wir auf unsere gemeinsame Erinnerung zurückgreifen, die sich bis zu Homer erstreckt, auf die Schatzkammern all der Werte, auf denen wir unsere zukünftige spirituelle und historische Neugeburt gründen müssen, nachdem wir die Metaphysik des Grenzenlosen über wunden haben, jener unheilvollen Quelle aller modernen Fehlentwicklungen.

    Ich bitte alle um Verzeihung, die durch meinen Tod leiden werden, zuallererst meine Frau, meine Kinder und meine Enkelkinder ebenso wie meine Freunde und Anhänger. Ich bezweifle jedoch nicht, daß sie den Sinn meiner Geste verstehen werden, sobald der Schock und der Schmerz vergangen sind, und daß ihr Kummer sich dann in Stolz verwandeln wird. Ich hoffe, daß sie gemeinsam durchhalten werden. Sie werden in meinen letzten Schriften die Vorwegnahme sowie Erläuterungen meiner Geste finden.“

    -Dominique Venner

    • Abschiedsbrief von Dominique Venner

      Der rechtsintellektuelle französische Publizist Dominique Venner erschoß sich am Dienstag (21.Mai 2013) vor dem Altar in der Pariser Kathedrale Notre Dame. Damit wollte er ein Zeichen gegen die Homoehe und den Fatalismus setzen. Vor seiner Selbsttötung legte er einen Abschiedsbrief auf den Altar.
      🙁
      “Die Siegermächte haben uns ein kulturelles Herrschaftssystem aufgezwungen, das unserer Existenz, unserer Identität und unserer Tradition feindlich ist: Die Ideologie gegen die eigene Existenz.”
      Karl Steinbuch

      Lieber sich die ganze Welt zum Feind machen, als zu Kreuze zu kriechen.
      🙁
      Selbst an Typhus erkrankte und dadurch abgemagerte Frauen die sich in den Krankenabteilungen der Arbeitslagern aufhielten, wurden durch die Rote Armee vergewaltigt, um danach als befreite Lagerinsassen über alliierter Propaganda präsentiert zu werden!

      Unzählige Berichte zeugen von einer extremen Gewalt vor allem Deutschen Frauen gegenüber während der Massenvergewaltigungen. Unzählige Deutsche Frauen wurden während der Vergewaltigung brutalst gefoltert und verstümmelt. Oft wurden die Opfer anschließend erschossen oder zu Tode geprügelt.

      Auch diese Verbrechen gelten in den Augen der Befreier als: nicht strafbar!

      https://bilddung.wordpress.com/2014/10/10/es-gibt-die-pflicht-zur-erinnerung/

  15. Hallo Herr Mannheimer,

    auch ich gratuliere zu diesem Erfolg, der hart erarbeitet wurde und auch weiterhin hart erarbeitet wird.

    Doch ebenso darf ich mich bei den Mitkommentatorinnen und Mitkommentatoren bedanken. Denn duch Eure Beiträge habt Ihr mir viel Licht ins Dunkel gebracht.

    Ich lese täglich den Blog. Halte mich aber im Moment mit den Kommentaren zurück, weil ich sonst ausrasten würde und dadurch evtl den Blog gefährde. Ich hoffe, Ihr seht es mir nach!

  16. DANKE, Herr Mannheimer. Ich kommentiere nur hier, zwar nicht so oft, aber ich lese Ihre Artikel jeden Tag.

    Sie sind der Leuchtturm für uns PATRIOTEN. Alles, alles GUTE!!

  17. GlückWunsch zu dieser mutmachenden Zahl.
    Damit rücken sie immer mehr in das Visier des WahrheitsMinsiteriums.
    Mit jedem Artikel auf dem Blog wird der Weg durchs MinenFeld gefährlicher.

    Ehre wem Ehre gebührt-
    leider auch viel Ehr viel Feind.

    Ein Forum für die Stimme des Volks.“

    JA, das ist der MM-Blog.

    BildDung für das VOLK
    mein bescheidener Beitrag seit über 10 Jahren.

    WAHRHEIT MACHT FREI

    nur die Wenigsten wollen die Wahrheit wissen.

    https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/05/cropped-stolperstein-wahrheit-header.gif
    🙁

    Im Buch
    Verborgene Geschichte
    Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten WeltKrieg stürzte

    steht nur ein Satz auf der Seite 6:

    Gewidmet den Opfern eines unsagbar Bösen

    Wer diesen Satz als wahr und richtig erkannt hat,
    wird verstehen, dass man den meisten AufKlärern und ihren Blogs nicht ver/trauen kann, weil sie das Wesen des Bösen leugnen.

    In der Einleitung steht schon, dass Großbritanien und nicht Deutschland für den Ersten WeltKrieg verantwortlich war.

    Es wird klar, dass die GeschichtsLügen der Sieger bis heute die Geschichten bestimmen.

    Traut keinem Histroriker und auch keinem Archiv, wird alles gesäubert und umgeschrieben.

    Am Besten immer Fakten suchen, bei Michael MannHeimer und im HonigMannArchiv.

    MerkelHAFT : Der Erste WeltScheinGeldPlünderRaubVernichtungsRassenReligionsKrieg wurde nie beendet.

  18. Was ganz anderes Herr Mannheimer, Sie haben genug getan.
    Sie haben aufgeklärt.Sie haben viel viel Arbeit und Geld investiert,Sie wurden genötigt, erpresst,
    drangsaliert, zu unrecht angezeigt. Im schweiße ihres Angesicht haben Sie gekämpft. Sie haben sich von ganzen Herzen und Überzeugung für uns eingesetzt.
    Sie haben Aufklärungsarbeit geleistet, in der Hoffnung,
    dass der verwichste Schlafmichel mit den vollgeschissenen Unterhosen aufwacht.
    Lassen Sie es gut sein. Es hat keinen Zweck.
    Die deutschen Luschen brauchen doch was auf die Fresse.
    Ich schaue zu…..

  19. Gratuliere Ihnen, werter Herr Mannheimer, auch sehr herzlich und hoffe, daß
    sich in einem Jahr die Kommentare vervielfachen. Ich lese immer wieder gerne
    Ihre Artikel. Vielen Dank hierfür!

  20. Ein Forum für die Stimme des Volks.

    Danke Herr Mannheimer das sie dies uns dem Volk
    zur Verfügung stellen.
    Danke für ihren Mut gerade dem deutschen Volk
    wieder Hoffnung zu geben.

    Sorry andere können es besser:

    “Nicht alles darf man beim Namen nennen, in Deutschland.” Philipp Jenninger am 11.11.1988
    Doch Herr Jenninger, hier im Blog von M.M.

    „Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.“
    Heinrich von Brentano

    Die Toleranz in der Gesellschaft muß jedem Bürger die Freiheit sichern zu glauben, was er will.
    »Der alte Fritz«

    „Das lebhafteste Vergnügen, das ein Mensch in der Welt haben kann, ist neue Wahrheiten zu entdecken; das nächste von diesem ist, alte Vorurteile loszuwerden.“
    Friedrich der Große

    Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren
    wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

    “Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.” (Victor Hugo)

    Goethe “Das Märchen von der grünen Schlange und der weißen Lilie“.
    Zitat aus diesem Märchen:

    “Kaum hatte die Schlange dieses ehrwürdige Bildnis angeblickt,
    als der König zu reden anfing und fragte: Wo kommst du her?
    – Aus den Klüften, versetzte die Schlange, in denen das Gold wohnt.
    – Was ist herrlicher als Gold? fragte der König.
    – Das Licht, antwortete die Schlange.
    – Was ist erquicklicher als Licht? fragte jener.
    – Das Gespräch, antwortete diese”.

    Wünsche euch allen wirklich allen geruhsame gut Nacht

    Carl Ludwig Börne (alias Juda Löb Baruch), deutscher Autor,
    Journalist und Freiheitskämpfer jüdischen Glaubens!
    Von ihm stammen die Zitate:
    Im Dienste der Wahrheit genügt es nicht, Geist zu zeigen,
    man muß auch Mut zeigen.
    Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen,
    nur die der Freiheit nicht!
    Was ist selbst der glücklichste Mensch ohne Glauben?
    Eine schöne Blume in einem Glase Wasser, ohne Wurzel, ohne Dauer.

  21. Gratulation auch von mir für diese tolle Leistung.

    Ein Forum für die Stimme des Volks. Ja, genau das ist dringend notwendig und hier auch auf eine beeindruckende Weise realisiert. Ich freue mich, auch mit einigen Kommentaren zu dieser Zahl beigesteuert zu haben, auch wenn ich nicht so viel kommentiere, weil ich nicht immer das Gefühl habe, etwas Nennenswertes beitragen zu können.

    Ich kann mich auch nur der Erkenntnis anschließen, dass nicht nur die Artikel, sondern auch etliche Kommentare interessante Informationen enthalten, die ich gerne auch mitnehme. Und so wie hier habe ich das auf keinem anderen Blog bisher gesehen und ich lese auch noch auf einigen anderen Seiten.

    Manchmal muss man ein bisschen weiter ausholen, um etwas wirklich erklären zu können, aber es ist natürlich richtig, dass sich das in einem vernünftigen Rahmen halten muss.
    Also, vorwärts in Richtung 300.000…

Kommentare sind deaktiviert.