Brutaler Auflageneinbruch: Springer-Printmedien Bild, Morgenpost und BZ so gut wie tot

Brutaler Auflageneinbruch: Springer-Printmedien Bild, Morgenpost und BZ so gut wie tot

ÜBER DEN (HIRN)TOD DEUTSCHER MEDIEN

Jüngere Leser haben keine Ahnung darüber, dass Deutschland einmal das Land der besten Medien und gößten Medienvielfalt war. Kaum ein anderes Land der Welt verfügte über so viele Weltklasse-Printmedien wie Deutschland:

DER SPIEGEL galt einmal als weltbeste politische Wochenzeitung.

Die FAZ als weltbestes Feuilleton und Wirtschaftsmagazin.

Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG als Tagesteitung mit Weltklasse.

Und nichts kam an die ZEIT heran,

Dieses übergroße Wochenmagazin, welches ein Horror in den Flugzeugen und Zügen war, weil man beim Umblättern wegen der Übergröße des Mediums zwangsweise im Gesicht des Nebensitzers landete. Die politischen und zeitgeschichtlichen Analysen der ZEIT hatten absolute Weltklasse, an die kaum ein anderes Medium, einschließlich der legendären New York Times mit ihren zehlreichen Pulitzer-Preisträgern, herankam. Allenfalls die Neue Züricher Zeitung konnte mit den deutschen Medien standhalten.

Und heute?

Es geschah, was niemand für möglich hielt, der wie ich in der Bonner Republik aufwuchs. Nach der Wiedervereinigung (die in Wahrheit die Übernahme der großen BRD durch die kleine, aber ideologisch bestens geschulte DDR war), benötige es nur ein paar Jahre – und nichts von dem, was die einst großen Medien auszeichnete, war übriggeblieben.

Alle Medien, selbst die einst stolze und konservative BILD-Zeitung, schwenkten auf ein linkes Einheitsmedium über – und wechselten die Fronten.

Vorher 40 Jahre stets regierungskritisch eingestellt (was die Hauptaufgabe der Medien in einer freien Gesellschaft ist), verkamen sie nun zu billigen Propagandablättern der Berliner Republik, die dank Merkel und ihrer massiven Unterstützung durch die alten, unangetasteten Stasi- und SED-Seilschaften zu einer DDR2.0 umgestaltet wurde.

Vom kleinsten Provinzblatt bis zur Zeit: Alle Artikel schienen wie aus derselben Feder geschrieben.

  • Kritik an Merkel? Fehlanzeige
  • Kritik an der kriminellen Massenimmigration von Millionen islamischen Invasoren? Fehlanzeige
  • Kritik am tausendfachen Rechtsbruch Merkels? Fehlanzeige
  • Kritik an den hunderttausenden Straftaten und hunderten Morden seitens Immigranten an Deutschen? Fehlanzeige
  • Kritik am de-facto-Abbau der Meinungsfreiheit? Fehlanzeige
  • Kritik an der faktischen Politik des Völkermords gegenüber dem eigenen Volk? Fehlanzeige

Ich könnte die Liste dieser Fehlanzeigen im Prinzip beliebig weiterführen. Dafür zeichneten sich Medien – und zwar  (fast) alle, ohne Ausnahme, durch folgende (Straf-)Tatbestände aus:

  • Verherrlichung des Islam als angeblicher Friedensreligion (der Islam brachte bis heute 300 Mio Nichtmoslems um)
  • Verteufelung jeder Islamkritik als „Rassismus“ und „Volksverhetzung“
  • Namentliche Verteufelung und Denunzierung der bekanntesten Islamkritiker
  • Öffentlichmachung von islamkritischen Facebook-Einträgen als angebliche Beispiele von „hate speech“ einschließlich Foto und Privatadresse der Betroffenen (in der BILD-Zeitung)
  • Bedingnslose Unterstützung der Politik des Völkermords durch Merkel an ihrem eigenen Volk
  • Falschangaben über die Täter, wenn diese moslemische Immigranten waren
  • Massenhaftes Verschweigen von Immigrantenkriminalität
  • Verschweigen, dass Merkel gnadenlos die Politik der „Replacement“-NWO durchzieht – für die sie weder das Mandat des Souveräns noch grundgesetzliche Berechtigung hat
  • Damit Verschweigen, dass Merkels Immigrationspolitik nichts mit der von ihr angeführten Humanität gegenüber in Not gerateten „Flüchtlingen“ zu tun hat –
  • sondern allein das Durchziehen der Bevölkerungsaustauschs war und ist, wie es der US-Stratege Thomas Barnett forderte.
  • Verschweigen, dass es sich bei den Millionen Moslems aus dem Nahen Osten und Afrika nicht um „Flüchtlinge“,
  • sondern um Wirtschaftsmigranten handelt.
  • Genauer: um Invasoren mit der zukünfigen Aufgabe, das deutsche Volk zu vernichten
  • Verschweigen der Tatsache, dass der islamische Dschihad in Deutschland und Europa längst begonnen hat
  • Verschweigen der Tatsache, dass die EU ein totalitäres, antidemokratisches Monster ist, das die Nachfolge der UDSSR angetreten hat.
  • Verschweigen der Tatsache, dass Talkshows den Charakter von bestens inszenierten Zirkusvorstellungen haben.
  • Verschweigen der Tatsache, dass politische Prozesse den Charakter von Theaterstücken haben, in welchen das Urteil gegen Islam- und Merkelkritiker von vorneherein festeht und der Angeklagte keine Chance hat.

Auch diese Liste könnte nach Belieben fortgesetzt werden.

schrieb zum Zer- und Verfall der deutschen Medien wie folgt:

Über den Hirntod deutscher Medien.

Vor einiger Zeit wies ich in einer Rede auf die konzeptionellen Ähnlichkeiten zwischen der AfD und der erfolgreichen BILD alter Tage hin.

  • Wie heute die AfD stand die BILD der 1980 und 1990 Jahre klar gegen Regierung und Establishment;
  • wie die AfD war die alte BILD realistisch-konservativ, folgte also nicht den Tagesparolen der Refugees-Welcome-Utopisten;
  • wie die AfD war die vergangene BILD unverstellt patriotisch, nationalstaatlich und skeptisch gegenüber der Brüsseler Bürokratie; wie die ‘Alternative’ war BILD politisch unkorrekt und stolz darauf, ‘populistisch’ zu sein, also Sprachrohr des Volkes;
  • wie der AfD galt BILD aus diesem Grunde der Haß des linken, volksfernen Juste Milieu. Beide fassten ihr Markenversprechen in ähnliche Claims: “Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht”, hieß es bei BILD, “Mut zur Wahrheit” verlangt die AfD.
  • Und bei beiden war manche Formulierung unzulässig schief: “Vogelschiss” korrespondiert mit “Asyl: Deutschland gibt Gas” oder mit der unerreichten Feststellung: “Schlimm: Aids trifft nicht nur Fixer und Homosexuelle, sondern auch Unschuldige!”

Und noch eine Parallele gibt es: Früher setzte BILD die großen Themen, heute tut es die AfD:

  • Euro,
  • EU,
  • Islamisierung,
  • Ausländerkriminalität,
  • Herrschaft des Unrechts,
  • Patriotismus respektive – als Gegenstück – die sehr fragliche Loyalität der hiesigen Türken.
  • Und schließlich das übergroße Thema der ‘sozialen Frage’, also der finanziellen Diskriminierung der Deutschen gegenüber Flüchtlingen, verbunden mit der Plünderung der Sozialkassen zugunsten parasitärer Existenzen aus fernen Ländern.

Alle die Themen, die vor der Bundestagswahl von den Altparteien als Hirngespinste und Verschwörungstheorien abgetan wurden, sind plötzlich jene, die den politischen Alltag von Union und SPD, von Grüne und Linke bestimmen:

Kreuze in Amtsstuben, Italienkrise, BAMF, Zurückweisung von Migranten, Özil & Gündogan, Susanna, EU-Spaltung, Altersarmut.

Wie toxisch die Ära Merkel und ihrer Claqueure war und ist, zeigt sich auch daran:

Dass weder Altparteien, Gewerkschaften noch Kirchen in der Lage sind und waren, irgendeine gesellschaftspolitische Debatte anzustoßen; und schon gar nicht die Medien. SPIEGEL, STERN, ZEIT, WELT, Süddeutsche, vom Fernsehen ganz zu schweigen – alle sind mit Blick auf den innergesellschaftlichen Diskurs vollkommen abgemeldet.

Während die Deutschen seit Monaten über die Folgen der Merkelschen Grenzöffnung debattierten, verbissen sich die Medien in Trump, Putin, Nordkorea oder, immer hochaktuell, in Kapitalismuskritik.

Und wenn es doch mal über die Zustände in Deutschland ging, dann in Form des betreuten Denkens, exemplarisch exekutiert von SPIEGEL, Süddeutsche und ZEIT: Gewiß, Bandenvergewaltigung, ‘Ehrenmorde’ und Messerattacken seien unerfreulich, aber doch nur Einzelfälle, Blitzradikalisierungen, posttraumatische Störung, Beziehungstaten. So adaptierten die Printmedien den Sedierungsjournalismus Anne Wills und Maybrit Illners: Diskurstheater im ängstlich zementierten Meinungskorridor des illiberalen Mainstreams. Entweder offene Lüge oder schlicht Laber, Rhabarber.

Auf der Strecke blieb dabei das legendäre Agenda-Setting von BILD, und auch das der FAZ Frank Schirrmachers – beide erstickt in der Hirntodzone politischer Korrektheit. B

ezeichnenderweise entstand die letzte große Debatte vor dem Aufkommen der AfD gegen die Medien: Thilo Sarrazins Buch “Deutschland schafft sich ab” wurde von den Bürgern heftig diskutiert, von Regierung, Fernsehen und Zeitungen totgeschwiegen oder skandalisiert. Auch BILD mochte in die Debatte um ‘Kopftuchmädchen’ und die intellektuellen wie sozialen Nachteile des muslimischen Zuzugs zunächst nicht einsteigen, die oft behauptete ‘Lesernähe’ war schon damals erodiert. Erst als der SPIEGEL Auszüge druckte, fand auch BILD den Mut aus zweiter Hand. Schon damals wurde deutlich: Der einzige Modus der Medien für den Umgang mit Thesen, die dem linken Mainstream entgegenlaufen, ist Nichtbeachtung und Denunziation.

Das gilt unverändert. Und es ist der Grund für die quälende Langeweile, die einem aus vielen Zeitungen und Fernsehsendungen entgegenschlägt.

Selbst Tatort und Polizeiruf sind inzwischen Dauerwerbesendungen der guten Absicht. Dass Auflagen und Einschaltquoten massiv zurückgehen, erschreckt daher nur das mediale Establishment. Tatsächlich zeugt es von der Klugheit der Bürger. Die spüren längst: Die meisten deutschen Medien sind unter demokratietheoretischen Gesichtspunkten überflüssig. Weder informieren sie umfassend, noch braucht es sie für irgendeine Debatte. Ob es Deutschland ohne diese Medien besser ginge, kann man durchaus diskutieren.“

Quelle

Der Neo-Bolschewismus herrscht nicht mit Waffengewalt, sondern mit struktureller Gewalt.

Victor Orban war es, der (vor dem Erscheinen der AFD) mit Blick auf Deutschland sagte, dass, wenn er sich die deutschen Medien und Parteien anschaue, er sich an die Vergangenheit Ungarns unter dem Diktatur der UDSSR erinnert fühle: Alle Medien links. Alle Perteien links.

Er muss es wissen: Denn er ist in einer sozialistischen Diktatur aufgewachsen. Und Ungarn erhält heute wegen seines EU-kritischen Sonderwegs dieselben Drohungen aus Neu-Moskau (Tarnname Brüssel) wie damals aus dem Moskau des Sowjet-Bolschewismus:

Wenn Ungarn nicht spurt und sich einreiht in die von Brüssel unterworfenen EU-staaten, dann müsse Ungarn mit Sanktionen in einer Höhe rechnen, an denen das Land zusammenbrechen würde.

Ja, Brüssel muss keine Panzer schicken wie Moskau. Brüssel hat seine Länder mit seinen Subventionen in Milliardenhöhe im eisernen Griff.

Merkel könnte ihr wahnwitziges Immigrationsprogramm ohne die Tüchtigkeit der deutschen Wirtschaft nicht einmal andenken. Da sie es nicht bezahlen könnte.

Nun, die Deutschen  sind nicht ganz so dumm, wie sie oft dargestellt werden. Ja: Sie haben sich noch nicht organisiert. Und ja: Sie sind in ihrer überwiegenden Mehrheit Schlafschafe, die selbst auf ihrem Weg in das Schlachthaus noch nicht aufgewacht sind.

Aber ihr Protest drückt sich dennoch aus: Und zwar dadurch, dass sie keine Systemmedien mehr kaufen, sondern sich zunehmend im Internet auf den Alternativmedien (wie diesem hier) informieren. Wie stark diese Verweigerungshaltung der Deutschen gegenüber den Lügenmedien ist, ist den meisten kaum bekannt.

Auf dem Weblog „anonymousnews.ru erschien vor Monaten eine Meldung, die das ganze Desaster beim Zerfall der Medien darstellte.

Brutaler Auflageneinbruch: Springer-Printmedien Bild, Morgenpost und BZ so gut wie tot

In Berlin ist der stete Auflagenverlust einst mächtiger Tageszeitungen besonders deutlich zu spüren.

Wir haben mit erfahrenen Experten der Branche gesprochen. Diese machen neben Fehlern im Umgang mit dem Internet auch Qualitätsverluste als Ursache aus.

von Mojra Bozic

Katzenjammer in den Chefetagen der Berliner Verlagshäuser. Die Auflagen ihrer Printmedien sind auf ein neues Allzeit-Tief gefallen.

Woran liegt es, warum greifen immer weniger Hauptstädter zur Tageszeitung? Ist wirklich nur die „digitale Transformation“, also die Konkurrenz durch das Internet, daran schuld? Oder gibt es auch andere Faktoren? Die Zahlen der Auflagen-Verwalter von IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern) für das 3. Quartal 2017 sind verheerend:

Axel Springers BZ, einst stolzer Branchenprimus mit täglich 350.000 verkauften Exemplaren (1991), ist mittlerweile auf rund 76.000 abgestürzt. Die Boulevard-Konkurrenz vom Berliner Kurier (Verlag DuMont, Köln) setzt lediglich noch 56.000 Exemplare ab – gegenüber 1998 ein Rückgang von 76 Prozent.

Die Berliner Morgenpost, 2013 von Springer an die Essener Funke-Gruppe verkauft, bringt es im Einzelverkauf nur noch auf 7.707(!) Zeitungen, vor 20 Jahren waren es noch 109.000. Die Berliner Zeitung (ebenfalls DuMont) verlor im gleichen Zeitraum 60 Prozent und dümpelt nun bei 72.000 täglich verkauften Exemplaren vor sich hin.

Die Bild-Zeitung, die ihre Auflage nur für Berlin und Brandenburg gemeinsam meldet, verlor in 20 Jahren 67 Prozent (täglich 49.000 verkaufte Zeitungen). Lediglich der Tagesspiegel kann seine Auflage halten und ist auf niedrigem Niveau (92.000 verkaufte Exemplare) inzwischen die Nummer 1 in der Bundeshauptstadt…

Diekmann hat Bild zur „Propagandamaschine der Machtelite“ gemacht

Für das „Sterben von Bild“ macht Bartels vor allem Ex-Chefredakteur Kai Diekmann verantwortlich: „Er ist der Totengräber.“

Diekmann habe nicht nur schwerste handwerkliche Fehler begangen – beispielsweise auf eine junge Zielgruppe gesetzt, obwohl Bild-Leser im Schnitt über 40 Jahre alt seien -, sondern das Blatt auch zu einer „Propagandamaschine der Machtelite“ gemacht.

So habe er während der Flüchtingskrise 2015 vorbehaltlos die Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt, die Sorgen vieler Bild-Leser vor dem gewaltigen Zustrom hunderttausender Muslime dagegen nicht ernst genommen.

Auch Matthias Bothe, 1990 einer der Gründer und später bis 1997 stellvertretender Chefredakteur des Berliner Kurier, glaubt nicht, dass das Internet für den Niedergang der Printmedien verantwortlich ist. Er spricht von „menschlichem Versagen“. Bothe:

„Selbstverliebte Chefredakteure und unfähige Manager haben sich Lichtjahre von den Interessen der Menschen entfernt und so die Printmedienlandschaft nachhaltig ruiniert.“

Berichterstattung der Berliner Presse zu drängenden Themen „jämmerlich“

Gerade bei brandaktuellen Berliner Themen wie Mietwucher und Wohnungsnot, Sozialabbau und prekären Jobs, Flüchtlingskrise und der offensichtlichen Mauschelei zwischen Staat und Lufthansa auf Kosten der Mitarbeiter der insolventen Fluglinie Air Berlin sei die Berichterstattung der Berliner Presse „jämmerlich“ gewesen. „Das einzige, was den Verlagen einfällt, sind Preiserhöhungen und Entlassungen sowie Lohndumping bei den Mitarbeitern.“ So soll der Axel-Springer-Verlag gerade den Abbau von mehr als 100 Stellen in Berlin planen...

Ex-Bild-Chef und Fußball-Fan Peter Bartels fasst es kurz und bündig zusammen: 

Es nützen die besten Spieler der Welt nichts, wenn der Trainer auf der Bank eine Pfeife ist, der nicht mal die Spielregeln kennt…“

Quelle

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

61 Kommentare

  1. Hurra, gut so, wer liest den Lügendreck noch? Merkel muß weg das ist klar… immer menr wachen dank der Umvolkung und Austasch mit neger und musel/ Islamisierung auf. jeden Tag Terror gepampert durch die BRD. Zauberwort Asyl für Terroristen siehe Sami-Scheixxe.

  2. Nach dem Krieg vergaben die Alliierten die Presselizenzen. Welche Offiziere in amerikanischer oder britischer Uniform dafür zuständig waren, kann man sich leicht vorstellen.
    „Der Weg eines deutschen Verlegers führt über Jerusalem nach Berlin“, wird Axel Springer zitiert. Ich kann nur jedem wärmstens das folgende Dossier gleichen Namens ans Herz legen:
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/10/18/der-weg-eines-deutschen-verlegers-fuhrt-uber-jerusalem-nach-berlin/

    • Die Besten Reporter des „Der SPIEGEL“ sind Vom „Der SPIEGEL“ zu „Journalistenwatch.com“ Gewechselt schon vor vielen Jahren !!!!

      Alle GUTEN des „Der SPIEGEL“ ARBEITEN heute jetzt bei „Journalistenwatch.com“ Gewechselt schon vor vielen Jahren !!!!

      http://wwww.Journalistenwatch.com

      Die Grünen, SPD und Angela Merkel haben auch die Presse-Medien-Landschaft von Deutschland ZERSTÖRT !!!! und wollen Sie dass Deutsche Volk und seine Deutsche Kultur weg Beseitigen !!!!

    • Sehenswert.

      Zitate einflußreicher Zionisten und ihrer Organe
      @Fremd im eigenen Land

      Es bedarf keiner “Verschwörungstheorien”!

      Es genügt völlig, sorgfältig über einen Zeitraum von 150 Jahren hinweg die Aussagen führender Zionisten und ihrer Organe zur Kenntnis zu nehmen.

      Am 28.03.2013 veröffentlicht

      https://youtu.be/RFuZEQt_YzU?t=39

      Gruß Skeptiker

      • Also ich bin nun wirklich kein Freund des Islam. Aber ich versuche mir gerade vorzustellen, was Islamkrtiker und Zionsfreunde a la PI-News daraus machen würden, wenn es eine vergleichbar geballte islamische Dominanz in den Medien, in Hollywood, in Wallstreet, in der US-Politik geben würde…
        Ich verstehe auch nicht so recht, wie ein wirklich mutiger Mann wie etwa Stürzenberger auf dem Zions-Auge so blind sein kann.

  3. Es gibt noch seltene Treffer im TV. Am 13. August d. J., gab es einen Film von Rainer Werner Fassbender „Kamikaze 1989“, aus dem Jahr 1982. Eine Medienanstalt stand im Mitttelpunkt. Mit wochenlangen Lachwettbewerben unterhielt diese ihr Publikum. Als eine Mitarbeiterin aus dem 13. Stock sprang und der Polizeileutnant (Fassbender) eintraf, informierte diesen eine Polizisten, das es sich um Selbstmord handele. Die Frau sei aus dem 13. Stock gesprungen.

    Darauf er: „Mein liebes Kind, wir haben seit 4 Jahren keinen Selbstmord mehr. Es heißt unerwarteter Tod“.

    Manchmal kann man mittels Fernsehzeitung noch interessantes heraus filtern.

    Ansonsten ist das „System“ das hinter dem heutigen steht, mit der damaligen Voraussicht gut zu vergleichen.

  4. was soll ich sagen- alles richtig.

    beim pfitzenmeier das ist premium Sport Wellness Studio mehrere Studios im Rhein Neckar raum-da liegen die Mannheimer Morgen stapelweise jeden tag kostenlos aus.

    da gibt es jeden tag kostenlose Gehirnwäsche und AFD Bashing.

  5. Die besten Reporter des „Der SPIEGEL“ sind Vom „Der SPIEGEL“ zu „Journalistenwatch.com“ Gewechselt !!!!

    ++++++++++++
    MM: Wo ist der Beweis? Oder ist das Ihre Privatmeinung?
    ++++++++++++

    • Die Chef-Redaktion und zahlreich weitere Mitarbeiter von Journalistenwatch.com hatten früher bei „Der Spiegel“ gearbeitet ! und Deren Artikel waren viel besser als der Drecke der im „Der Spiegel“ geschrieben wird ! Das ist meine Meinung und die früher da bei dieser Zeitung gearbeitet als Reporter !

    • werter @pogge

      Nachdem Sie geschrieben haben, dass die besten Reporter des Spiegels zu jouwatch gewechselt sind, habe ich etwas über jouwatch recherchiert.

      Ich habe mir einen speziellen Sponsor von jouwatch näher angeschaut.

      Das ist ein gewisser Daniel Pipes, der das „Middle East Forum“ gegründet hat.

      „Das Forum ist der Meinung, dass die Vereinigten Staaten Interessen von entscheidender Bedeutung im Mittleren Osten haben; insbesondere unterstützt es starke Verbindungen zu Israel, der Türkei und anderen Demokratien, wenn diese entstehen; es arbeitet für die Menschenrechte in der Region; es strebt eine stabile Versorgung mit Öl und einen niedrigen Ölpreis an; es tritt für die friedliche Beilegung regionaler und internationaler Streitigkeiten ein.

      Das MEF betrachtet die Region mit ihrer Fülle von Diktaturen, radikalen Ideologien, existenziellen Konflikten, Grenzstreitigkeiten, politischer Gewalt und Massenvernichtungswaffen als eine Hauptquelle von Problemen der Vereinigten Staaten. Dem entsprechend drängen wir auf aktive Maßnahmen zum Schutz von Amerikanern und ihren Verbündeten vor diesen Gefahren.

      Um dies zu erreichen, versucht das Forum das intellektuelle Klima mitzuformen, in dem US-Außenpolitik gemacht wird. Dazu spricht es Schlüsselfragen in einer für ein gebildetes Publikum zugänglichen Weise an.“

      Ich stelle mir die Frage: warum lässt sich ein alternativer Blog wie jouwatch vom MEF sponsern, das BEDINGUNGSLOS hinter amerikanischen, israelischen und türkischen Interessen steht??

      Pipes entstammt einer jüdischen Familie, warum mischt er auf dem Alternativblog mit und warum lässt sich jouwatch von Pipes sponsern.

      Jetzt ist mir auch klar, warum jouwatch keine Kritik an Amerika und Israel zulässt. „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.“

      http://de.danielpipes.org/mef.php
      Das Middle East Forum

      Das Middle East Forum ist ein so genannter „Think tank“ und arbeitet daran, amerikanische Interessen im Mittleren Osten zu definieren und für diese zu werben. 1990 gegründet, wurde das Forum 1994 zu einer unabhängigen Organisation.

      • Genau so ist es, gezielte Halbwahrheiten gemischt mit gezielten Desinformation. Wer lesen und denken kann ist klar im Vorteil. Achtet darauf wer bei offiziellen Anlässen mit seltsamen kleinen Runden Kopfbedeckungen rumrennt.

      • @Förster und @Aufrichtige

        Ich habe auch NICHT gesagt dass man BLINDLINKS vertaunen soll in Journalistenwatch.com, PI-NEWS.net oder Andere Web-Sites !!!!

        Sondern dass man immer alles Kritisch hinterfragt !!!!

  6. Wunderbar, dank des freien Marktes. Nur die Staatssender als massive Gehirnwäscher überleben noch durch die Zwangsbeiträge, die den Schlafschafen abgepresst werden. Dahe muss der Kampf diesen Zwangsgebühren gelten, damit sich die Sender auch auf dem freien Markt behaupten müssen und mit ihrer jetzigen Propaganda nicht halten würden. Vgl.:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2017/11/03/rundfunkzwangsbeitrag-oder-die-betreute-informationsfreiheit/

  7. Diese Meldung zaubert mir ein seliges Grinsen ins Gesicht. Gut so – ihr habt uns und auch euch Jahrzehnte belogen und uns habt ihr kriminalisiert weil wir diese kriminelle Flüchtlingspolitik kritisiert haben.
    Es geschieht euch recht!
    Mir ist immer noch von so einem Sch…blatt der kurze Artikel mit dem Bild in Erinnerung. Auf dem Bild sieht man einen Rot-Kreuz-Helfer (wenn es denn einer war) triumphierend einen Haufen Bettlaken zu einer länglichen Form zusammengewurstet noch halb im Mittelmeer stehen. Hinter diesem Helfer sieht man ein paar dieser sogenannten Flüchtlinge im Wasser liegen. Der Text dazu lautete: Gerettet! Ein Baby wurde gerettet! Schaut genau hin! Sehen so Wirtschafts-Asylanten aus?
    Mit der Zeit wurde mir immer mehr klar, dass dies eine ganz üble Fake-Nachricht war. Die sogenannten Flüchtlinge hat „man“ im Hintergrund im Wasser liegen lassen. Von einem Baby war nichts zu sehen, außer diesem Haufen Bettlaken. Wenn in diesem Haufen Bettlaken ein Baby gewesen wäre, hätte man das Gesicht dieses Babys aus den Bettlaken schauen lassen sollen, denn in dem Haufen Bettlaken wäre es erstickt – und dann wäre das auch glaubwürdiger gewesen. Und dann waren Journalisten mit Fotografen schon da um diese Rettung zu fotografieren. Alles an diesem Artikel war Lüge!

  8. Lügen haben tatsächlich kurze Beine und dies hoffentlich bald auch in allen anderen
    Bereichen, denn nur „Die Wahrheit wird die Menschen frei machen“.

    OT aber deshalb nicht weniger wichtig:

    „…Und wenn wir uns eingestehen, dass diese Wolken künstlich erzeugt sind, haben wir einen
    klaren Beleg dafür, dass unser Wetter manipulert wird. Was dies für die sogenannte Klima-
    katastrophe bedeutet, ist wohl ebenso jedermann klar: Es gibt sie nicht! Sie ist von finsteren
    Mächten fabriziert!

    Machen wir die Gegenprobe und fragen nach Wettermanipulation als Kriegswaffe, so stoßen wir
    auf einen Vertrag der Vereinten Nationen vom 18. Mai 1977, in welchem sich die Statten dieser
    Welt gemäß einer Resolution vom 10.12.1976 verpflichten, wetterverändernde Maßnahmen
    nicht als Waffe gegen andere Staaten einzusetzen. Der Vertrag heißt “UN Weather Weapons
    Treaty” und ist hier zu finden: https://de.scribd.com/doc/3436120/UN-1976-Weather-Weapon-
    Treaty

    Hier zeigt sich, dass man bereits vor über 40 Jahren so weit war, Wetterkatasptrophen künstlich
    auszulösen. Und zwar so gut, dass es einer internationalen Vereinbarung bedurfte, diese Fähig-
    keiten einzudämmen und zu regeln.“

    Weiterlesen: https://globalundergroundnews.de/die-hitzewelle-2018/

  9. Auch die…. 🙂
    Und je schneller desto besser.
    TAZ macht hoffentlich dicht, den offenkundige politische Hetzer und Lügner brauch kein Leser!

    Nach Auflagen-Absturz: „taz“ will gedruckte Ausgabe vom Markt nehmen

    Die „taz“ will vom Zeitungskiosk verschwinden und nur noch online erscheinen. „Das Zeitalter der gedruckten Zeitung ist zu Ende, der Journalismus lebt im Netz weiter“, hat Geschäftsführer Karl-Heinz Ruch jetzt an die Mitglieder der „taz“-Genossenschaft geschrieben.

    Wenn der Markt das linksalternative Blatt nicht schon vorher in die Knie zwingt, soll es offenbar in vier Jahren so weit sein.

    Denn Ruch ruft die Genossen unter dem Titel „Szenario 2022“ zu Ideen für den Übergang zur digitalen Erscheinungsweise auf. Er wolle keine Zeit verlieren, „um in Ruhe die notwendigen Veränderungen in allen Dimensionen erkunden zu können“.

    Pikant: Nicht nur auf Papier, sondern auch online ist die Zeitung alles andere als erfolgreich. Die an Kiosken

    siehe:

    https://www.journalistenwatch.com/2018/08/13/nach-auflagen-absturz/

  10. Was „Gorbi“ verlangte, ist nun eingetreten:

    „Der Westen muß SOZIALISTISCHER werden, der Osten Kapitalistischer“ – auf daß die NWO entstehe: Sozialismus für ALLE!

    Wir haben seit MerKILLs Kanzlerinnenschaft eine EINHEITS-Presse wie im finstersten Kommunismus! Was nutzen mir 50 Zeitungen und 70 Fernsehprogramme, wenn sie ALLE nur EINE Meinung vertreten: die der „Großen Vorsitzenden“ und ihrer genialen „Pläne“! Und noch so FRECH sind, mir andere Meinungen VERBIETEN zu wollen als gaanz pööhse, bobbulistisch, räächtsextrem – so krächzt es ununterbrochen aus den Redaktionen, die mit hunderten neuen „Sudel-Edes“ besetzt scheinen, nur etwas „smarter“ als der Oberhetzer der Ostzone.

    Das ist die perfekte DDR2.0 – bloß „mit Bananen“. Denn das haben die Funktionäre gelernt: Wenn der Magen nicht voll ist, kann’s für sie gefährlich werden! Mit gefülltem Magen aber läßt das Volk alles über sich ergehen.

    WEHE aber den Presse-Lumpen, es wacht auf, weil es den Betrug durchschaut, der ihm als „Demokratie“ verkauft wird, oder weil der Lidl „geschlossen“ ist und beim Aldi auch nichts mehr zu kaufen ist!

    • Richtig !!
      Solange der Durchscnitts-welcome-deutsche was zu futtern, saufen, glotzen sowie hin und wieder nen Fi** hat, ist der stille. Eher spuckt der seinem Nachbarn ins Gesicht weil der beispw. das bessre Schnäppchen machte….

      Bis auch dieser eines Tages vom Taliban geweckt und zum Morgengebet abgeholt wird!

  11. hört sich für mich gut an aber noch ist der Kampf Mainstream noch lange nicht beendet , denn man soll ja nie die Rechnung ohne den Wirt machen. Der Bananenrepublik BRVD deren bester Mitstreiter ja diese Medien sind ebenso wie die öffentlichen Bedürfnisanstalten ARD/ZDF sind ja ihre Trolle und Vasalen. Ich bin der Überzeugung das im Fall aller Fälle dieser Faschisten – CLUB der BRID diese Speichellecker mit Steuergeldern unterstützen werden . Da es um die Macht geht werden diese Landeshochverräter unternehmen so wie die Einladungen durch die Führerin Murksel an die Presstutierten !!!!!!!!!!!

  12. ich kann diesen ganzen ergbärmlichen Scheiss nicht mehr lesen:

    seit mehr als einem Jahrzehnt wird bewiesen/aufgezeigt,
    das die – MassenMedien & TV – der HAUPTTÄTER in diesem Land sind … die dem OST Dreckstück und ihrer – Mafia/Stasi Truppe – zur Okkupation der
    – „Bonner Republik & Soziale Marktwirtschaft“ – die Schlagzeilen in den Mund legen … (ein weit verheimlichter, lautloser Bürgerkrieg gegen die – „Bonner Republik & Soziale Marktwirtschaft“ – der durch den Austausch der Arbeiten Bevölkerung (in WEST) Siegreich umgesetzt werden soll!)

    Ein Mafia/Stasi-Konstrukt das seit 1990 – das US/GB/F/(?) Siegermächte pushen – dabei ist, die – „Bonner Republik & Soziale Marktwirtschaft“ – auszulöschen und in die NWO – NEUE WELT Ordnung – der Globaleisierung wie Instand-Pulver einzurühren.

    Die Täter im Land sind diese – „MassenMedien & TV“ – die von 6 US/GB Dynastin/Multis geführt werden – die 90% der – MassenMedien & TV – auf der Welt kontrollieren, und damit Suggesver Indoktrination an das Humankapital weitergeben … „alles ist Gut“ …
    Diese NWO – NEUE WELT Ordnung – der Globaleisierung die im eigenen Land 70% – 80% an „Steuern & Abgaben“ von dem – Humankapital – verlangen.

    Ich stelle mir die Frage – woher kommt diese Einseitigkeit auf bestimmten Plattformen – warum wird gegen diese MIssbrauchten „Sozialstaat-Invasoren“ in einem deratigen Maße gehetzt aber die tatsächlichen Täter ( hilfe – wir sind die Pressefreiheit) lässt man ungeschoren, beruft sich wenn, auf Statistiken deren Niedergang (im Druckerzeugnis) zu Dokumentieren?

    Solange man die tatsächlichen TÄTER der „Polit/Medien-Bande“(Mafia/Stasi) als hinzunehmendes Übel toleriert … wird es im Land keine Veränderungen geben KÖNNEN – weil deren Suggestion noch immer ein Vielfaches derer der Anderen Überragt.

    —-https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/US-Medien-wollen-sich-gegen-Donald-Trump-vereinen-der-sie-als-Feinde-des-Volks-bezeichnet/Exterritoriale-Bereiche/posting-32879079/show/?nid=gPA_FJh6#

    —-https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Buschkowsky-zur-Entfernung-der-SPD-vom-Volk-und-sie-merkt-es-nicht/Medien-Konzern-Verfassungsfeinde/posting-32747851/show/

    —-https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Absaufen-Absaufen-Absaufen/per-Massen-Demokratie/posting-32870480/show/

    .
    „OST A. Merkel täuscht die Öffentlichkeit!“
    hier:
    —http://homment.com/Merkelplan
    (die Post. der AUFKLÄRUNG sind NOCH auf archiv.org ereichbar!)

    .

    skadenz

    • des Feindes feindliche/freiheitlichen „Medien/Fernsehsender“
      werden bombardiert oder Übernommen … der Angst um die Aufklärung wegen?

      – Alex Jones und InfoWars – Mark Zuckerberg, hatte persönlich am 7. August 2018 wegen „Verschwörungstheorien“ das Löschen von Konten auf Spotify, Apple, Google und YouTube (aber nicht Twitter) koordiniert,
      – Facebook hat angekündigt, in englischer Sprache verfassten Konten von dem Pan-amerikanischen Fernsehsender TeleSur zu entfernen.- Erstellt auf Initiative des Präsidenten Hugo Chávez – Nachrichtensender, gemeinsam mit Argentinien, Bolivien, Kuba, Ecuador, Uruguay und mit Venezuela.
      – 1999 hatte die NATO das jugoslawische Fernsehen bombardiert
      – Bush wollte Al-Dschasira in Katar bombardieren, Tony Blair wollte aber die Kontrolle des Senders mit der Muslim-Bruderschaft übernehmen.
      – den Al-Manar Sender der Hisbollah 2006 verboten und Tsahal (IDF) hatte ihn bombardiert.
      – 2011 hatte die NATO den libyschen nationalen TV-Sender bombardiert.
      http://www.voltairenet.org/article202478.html

      Die „MassenMedien & TV“ sind das Sprachrohr der TÄTER
      und sind damit die Folgsamen – Mittäter –
      OHNE die – Manipulation & Suggestion – durch diese – MassenMedien & TV – ist den Menschen diese – Massen-Demokratie – NICHT aufzuzwingen

      „Massen-Demokratie = Links-Faschismus = Katholizismus & Ablasshandel“ !

      … Der Bürger ist der Souverän … ?
      Das ist ein lächerlicher Popanz! …
      dieser besagte Bürger ist ein Knecht/Sklave/… ein Ausgebeuteter,
      dieser Bürger ist – das Humankapital in seinem Ausbeutungslager *Massen-Demokratie* – der 8/10 seiner Arbeitskraft abzugeben hat,
      dem 70% – 80% seiner Arbeitskraft – die sein Vermögen sind – entzogen, enteignet, geraubt werden.
      Sojemand ist KEIN Souverän sondern
      – Das Humankapital in seiner „Großmastanlage“ Massen-Demokratie ! –

      „Massen-Demokratie = Links-Faschismus = Katholizismus & Ablasshandel“ !

      „Großmastanlage für Schlachtvieh“ ist die „Massen-Demokratie des Humankapital“
      Das borstige Wildschwein / Mensch lebt in Rotten / Sippen zusammen und durchstreift die Wälder nach Futter und sucht nach einem ruhigen Dasein, ihr Feind war der Bär und der menschliche Jäger!“
      das gezüchtete von Borsten befreite Hausschwein / Menschen – mit „Gewaltmonopol an den Staat“ – lebt in der „Großmast-Anlage“ / “Massen-Demokratie“ lebt NICHT mehr in der Rotte / der Sippe zusammen, sondern als ein von der Gemeinschaft entfernte – TV-Glotze / Handy – Einzeltier
      ihr Feind ist nicht mehr der Bär, ist nicht mehr der Menschliche-Jäger sondern das Schlachtgewicht! / „ZinsesZins Ertrag“ …

      herzliche Grüße
      skadenz

  13. Ja, die deutsche Sprache ist schon vielsagend! Hat sich schonmal jemand über die seltsame Bezeichnung für unseren Auslandsgeheimdienst, den Bundesnachrichtendienst gemacht? Der heißt nicht zufällig so!- Fast alle führenden Medienleute und Chefreporter sind entweder direkt beim BND, oder müssen diesen wunschgemäß berichten und deren Willen dem Volk verkünden. Zu dem Spiegel, das war immer schon ein Lügen- und Hetzte Blatt! Diese Zeitschrift lebte damals hauptsächlich durch Diffamierungen gegen F.J. Strauß. lg.

  14. OT

    Der Links-Staat Teil III: Steuergeld und Verfassungsschutz als Waffen gegen die Opposition

    Von der Partei DIE LINKE. bis zur CSU. Alle etablierten Parteien verbünden sich mit Linksextremisten.

    Die Metropolico-Dokumentation, die im Auftrag von freie-presse.net entstand, zeigt an zahllosen Beispielen die Zusammenarbeit zwischen vermeintlichen verfassungstreuen staatstragenden Parteien mit Antifa & Co. auf. Zahlungsflüsse, Bündnisse und Förderung:

    Wer gegen die Opposition zu Merkels Politik, wer gegen AfD vorgeht, kann sich der Unterstützung mit Steuergeldmillionen sicher sein. Ob Cem Özdemir, der vor unserer Kamera davonläuft, oder Joachim Herrmann (CSU): Der Links-Staat zeigt die Verlogenheit der Politiker, die sich verbal gerne von Extremisten distanzieren, um diese dann doch gewähren zu lassen, oder gar mit ihnen Bündnisse einzugehen.

    Zugleich wird ein Verfassungsschutz gegen die Opposition in Stellung gebracht. Mit willkürlichen Entscheidungen versuchen die Schlapphüte unliebsame Politiker mit Schmierkampagnen zu überziehen – alles zum Nutzen eines Politbetriebes, der sich den vermeintlich demokratischen Staat zu eigen gemacht hat. Was aber ist das Ziel, der Zusammenarbeit der etablierten Politik mit Extremisten, die sich eine kommunistische Revolution herbeisehnen? Ungleich wichtiger: Wird beim Kampf der Altparteien die Verfassung beachtet?

    Oder wird die Verfassung gebrochen, um sich eine unliebsame Opposition vom Hals zu halten? Wie grundgesetzwidrig ist der „Kampf gegen Rechts“? „Der Links-Staat Teil III“ präsentiert nicht nur die tatsächlichen Feinde der Verfassung, sondern macht deutlich, was etablierte Politik zu opfern bereit ist, nur um sich selbst an der Macht zu halten: Den demokratischen Rechtsstaat!

    (zitat: Videoseite)

    etwa 100 Minuten

  15. Inhaltlich ein Top-Artikel. Aber lassen Sie doch bitte mal die Rechtschreibhilfe drüber laufen um die zahlreichen Tippfehler auszumerzen.
    ++++++++++++
    MM. DANKE FÜR DEN WICHTIGEN HINWEIS. HABE DIE MEISTEN RECHTSCHREIBFEHLER BEHOBEN. ZU MEINER ENTSCHULDIGUNG MUSS ICH SAGEN, DASS MEIN WEBMASTER DAS RECHTSCHREIBPROGRAMM AUF WORDPRESS DERZEIT AUSGESCHALTET HAT. ES MACHTE GROßE PROBLEME BEIM VERFASSEN MEINER ARTIKEL.DER EDITOR STÜRZTE STÄNDIG AB.
    ++++++++++++++

  16. Diese linken Drecksblätter wurden doch nach dem Krieg einzig und allein als „brainwashing Abfall“ gegründet, um das Hirn der Deutschen mit dem EWIGEN SCHULDKULT zu infizieren.

    Es freut mich, dass die Auflage dieser EINHEITSPRESSE einbricht, „you made my day, lieber Herr Mannheimer.“

    „Journalisten als Propagandisten
    1832 war der Herausgeber der Times, John Delane, noch der Ansicht, daß es „die Pflicht des Journalisten“ sei,
    sowie der Historiker, vor allem die Wahrheit herauszufinden.

    Die Rolle des Journalisten sei die eines Vermittlers
    von Fakten. Wenige Jahre später klärt der amerikanische
    Zeitungsverleger und Herausgeber der New York Times,
    Swinton, seine Redakteure darüber auf, daß es „bis zum
    heutigen Tag so etwas wie eine unabhängige Presse in
    der Weltgeschichte nicht gäbe“. Und daß es „das Ge-
    schäft der Journalisten“ sei, „die Wahrheit zu zerstören,
    unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleum-
    den.“

    Journalisten seien „intellektuelle Prostituierte“.

    Wenige Jahre später, noch vor Ausbruch des Ersten
    Weltkrieges, erscheint immer öfter der Deutsche als
    „Hunne“, als „blutsaufende Bestie“ in den britischen
    Tageszeitungen. Sein Anblick schürt unter der Bevölkerung Ängste und provoziert Haß und Wut. Die kommt vor allem in den vielen Leserbriefen zum Ausdruck, welche von den Zeitungen täglich veröffentlicht werden.

    Das will zu dem passen, was die WELT am 20. Nov. 1982
    ihren Lesern mitteilte. Der amerikanische Starjournalist und Analytiker des Phänomens „Öffentliche Meinung“, Lippmannn, sei der Ansicht gewesen, daß erst dann eine Umerziehung als wirklich erfolgreich bezeichnet werden könne, wenn es gelungen sei, die Darstellung der Geschichte aus der Sicht der Sieger in die Gehirne der Besiegten einzupflanzen. Erst, wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher der Besiegten gefunden habe und von
    der nachfolgenden Generation auch geglaubt werde,
    erst dann könne die Umerziehung als wirklich gelungen
    bezeichnet werden.“

    Nur wenige Jahre nachdem eine unabhängige
    Kommission von Historikern festgestellt hatte, daß
    die Greuelpropaganda gegen das Deutsche Reich und seine Verbündeten haltlos, erfunden und erlogen war, saßen die Amerikaner Bernays und Lippmannn an der Aufgabe, Propaganda
    und öffentliche Meinung auf „wissenschaftliche“ Grundlagen zu stellen und ihren Zweck und Gebrauch im Rahmen der öffentlichen Meinungsbildung zu bestimmen.

    Am Beginn seiner Studie über Propaganda stellt Bernays sie als „bewußte Manipulation von Gewohnheiten und Meinungen
    der Massen“ durch eine „geringe Anzahl intelligenter
    Mitglieder der Gesellschaft“ vor. Und diese wenigen
    könnten die vielen „zu allem bringen, was sie woll-
    ten“.

    http://www.deutschlandjournal.de/Deutschland_Journal_-_Jahresau/Deutschland_Journal_-_Jahresau/05Deutsche_Nachkriegsmedien_und_die_Umerziehung_der_Deutschen_DJ2010.pdf
    Nachkriegsmedien und die Umerziehung der Deutschen.

    So ist es, Herr Bernays: nachdem ich mich etwas intensiver mit ihrer üblen Propaganda beschäftigt habe, sehe ich diese MSM-Journalisten nicht mehr als investigative Journalisten, sondern einzig und allein als üble Meinungsmacher im Auftrage der Regierung.

  17. So gut wie tot ist leider nicht ganz tot.
    Erst wenn diesen zusammen geschmierten und verlogenen Dreck
    nicht einmal mehr jemand kostenlos haben will,
    kann man von einem Erfolg sprechen.
    So ist zu wünschen, das sich die Pressenutten mehr Mühe geben,
    damit dieser bald möglichst eintritt.
    Heute habe ich erst wieder einen Stand unseres kommunalen Lügenblattes
    gesehen, an den sie irgend eine arme Sau hinstellen, der ihren erstunkenen
    Geistesabfall per Abo unter die Leute bringen soll.
    Selbst sind sich die Damen und Herren der Schandmedien zu schade, sich
    da hin zu stellen. Oder sie haben Angst, im günstigsten Fall mit faulen Eiern beworfen zu werden.
    Resonanz jedenfalls gleich Null.
    Lügt weiter. Bald seid ihr Schmierfinken weg vom Fenster.
    Und dann wartet richtige, echte Arbeit auf euch.

    • @ Calfactor

      Viele, die sich da noch hinstellen, sind offenbar auch zu dämlich, um zu bemerken, daß die Massen vor ihren Ständen GAR NICHT MEHR LESEN KÖNNEN! Und wenn einer noch eine Zeitung liest, dann gleich die „Hürriyet“ auf türkisch! Der einzige Grund, weshalb manche Deutsche diese lokalen Käsblätter noch lesen, sind die Familien- oder Todesanzeigen. Sind die Deutschen erst in der Minderheit oder alle tot, ist es sowieso vorbei mit diesen Schmierblättern!

      Apropo Sterben und Tod: Selbst einem ehem. Mainstream-Journalisten wie Peter Hahne vom ZDF (im Ruhestand seit Ende 2017) wird es „zu bunt“ hier, was die Zustände in unseren Krankenhäusern betrifft:

      „Wenn Kulturen ZUSAMMENSTOSSEN…“

      https://philosophia-perennis.com/2018/07/09/peter-hahne-zur-multikulturellen-bereicherung-nicht-einmal-in-ruhe-sterben-lassen-sie-uns

      „Was Ärzten und Patienten heute zugemutet wird, ist für unsere Vorstellungen sowie Ethik- und Qualitätsansprüche UNZUMUTBAR und EINMALIG.“

      https://www.die-tagespost.de/

      Man kann auch sagen: SOZIALISTISCHE MEDIZIN – wie im Ostblock. Nur mit Negern und Arabern!

      Ja, ja, „im Ruhestand“ kommen sie dann alle in die Öffentlichkeit mit ihren Klagen, nachdem sie jahrelang ihr Geld mit „Volksverdummung“ und Unterstützung der mörderischen GEZ-Lügner verdient haben!

      Ich frage mich sowieso immer, wo die ganzen Großkopferten dieser Irren-Republik, wie Burda oder Schäuble, alle ihren Verstand haben:

      Wenn hier alles voller Somalier, Eritreer und anderer orientalischer Völkerschaften ist, die hier bei uns laut MerKILL ausdrücklich ihre eigene „kulturelle Prägung“ LEBEN sollen, wird sich auch niemand mehr für das von BURDA gesponserte „Museum Frieder Burda“ neben der Staatl. Kunsthalle in Baden-Baden interessieren, für das er schon auf der A5 Reklame machen „darf“!

      https://de.wikipedia.org/wiki/Museum_Frieder_Burda

      Dabei leben die alle „mittendrin“ in der Offenburger „Gangster-Zentrale“, wo der Arzt bestialisch ermordet wurde: Frieder Burda wurde 1936 in Gegenbach geboren, wo „INZUCHT-Schäuble“ bis 2011 auch wohnte, bevor er sein Haus verkaufte und nach Offenburg umzog:

      https://www.bo.de/lokales/offenburg/minister-wird-offenburger

      Von Schäubles Offenburger Wohnturm sind es laut Google-Maps gerade mal 10 Minuten zu Fuß zu dem Ort der BLUTTAT in der „Änne-Burda-Straße“ und nur ein paar Schritte zum „Burda-Hochhaus“ – wann erwischt so ein Neger mal die „Richtigen“, nämlich die eigentlichen BRANDSTIFTER dieses Völkermords an uns Deutschen!

      • KRIMINALITÄTS-SCHWERPUNKT Offenburg:

        „Offenburg ist hochgerechnet auf die STRAFTATEN pro 100.000 Einwohner SPITZENREITER in Baden-Württemberg“, muß selbst die Mainstream-Presse einräumen!

        Das will schon was heißen, denkt man an Städte wie Pforzheim, Mannheim oder Heilbronn!

        https://www.bo.de/lokales/offenburg/das-sicherheitsgefuehl-in-offenburg-ist-gestoert

        Dabei sind die Finanz- und Völkermordverbrechen Schäubles am Deutschen Volk wohl noch gar nicht „eingepreist“ in die Statistik!

        Die Forderung der AfD nach Rücktritt der Bürgermeisterin ist völlig berechtigt.

  18. Schön das die Yiddenpresse endlich da angekommen ist wo sie schon immer hingehört hat: Im SCHEISSHAUS der Zeitgeschichte!

    • biersauer,

      mich beeindruckt, wie die alle spuren. Wie gezähmt. So dicht aufeinander. Keiner flippt aus, wo doch so viel Inzucht und psychisch Kranke sich unter ihnen befinden. Und bei uns in den Asylantenheimen gehen ja die Muslime aufeinander los. Und da sagt man, schuld sei die Enge. Diese angebliche Enge ist ja überhaupt kein Vergleich mit dieser tatsächlichen Nestenge.

  19. Grüß Gott,
    Stichwort Gleichschaltung 2.0….
    Die Pressetutierten haben sich ihre Zukunft auf ALG2 Niveau redlich verdient…

  20. Die deutschen Printmedien haben Auflageneinbrüche. Das ist Fakt. Aber der Informationskrieg findet in den Social Medien statt. Und hier bestimmen leider, unter Mitwirkung der Regierungen, die Technologiegiganten die Regeln. Erinnern wir uns doch mal an die Protokolle, insbesonders Nr. 16, das man mit Gehirnwäsche umschreiben kann. Hier wird beschrieben welche Macht- und Kontrollbefugnisse die vierte Gewalt bekommen soll bzw. errungen hat.

    Und dann muss man sich die Frage stellen, wie die Masse und es geht immer nur um die träge Masse sich informiert. Ich glaube die Antwort stellt sich von selber.

    Der Informationskrieg der zurzeit tobt und ggf. in einen kinetischen Krieg übergehen kann, wird aus dem Grunde geführt, weil die Scheindemokratien Risse bekommen haben. BREXIT und Trump waren nicht vorgesehen. Das Internet ist die Arena und die Zensur wird immer offensichtlicher als auch die Maßnahmen seitens der Technologiegiganten.

    Dazu kommt dass unbequeme Bücher auf dem Index landen und das Medium Fernsehen steht unter der Kontrolle der globalen Medienmafia.

    Entscheidend ist die Reichweite der Social Medien und hier schaut es leider so aus, dass diese massiv bekämpft wird.

    Ich habe heute einen sehr interessanten Artikel bei American Free Press (America’s Last Real Newspaper) gelesen. Den wird man, gerade wegen seinem Inhalt, nirgendwo anders finden. Bis 2015 gehörte auch der Autor und Journalist Michael Collins Pieper der AFP an. Pieper ist der Autor des Buches „The New Babylon“. Nur mal so als Beispiel.

    Und hier der Artikel um den es geht: http://americanfreepress.net/former-georgia-rep-says-d-c-occupied-by-zionists/
    Man kann dankbar sein, dass es diesen kleinen Verlag noch gibt. aber wer z.B. von den Kommentatoren liest AFP. Das würde mich interessieren.

  21. Da wir uns im Zeitalter der Digitalen Medien befinden ist es nicht verwunderlich das „Printmedien“ einbrechen. Die Bild verzeichnet 335,3 Millionen Visits im Monat auf ihrer Webseite also ca 11 Millionen täglich.
    Es ist kein Einbrechen sondern nur eine Veränderung des Leseverhalten der Bevölkerung, das sollte man schon bedenken und nicht plumb sagen keiner liest mehr die MSM.

    • Lieber Tom,

      mein Dank.
      Wissen ist Macht. Und genau das soll verhindert werden.

      Nur, wie groß ist unsere Macht noch als von allen Seiten verratene Biodeutsche? Ein Trost dabei die AfD ist im Bundestag und wirkt in ihren beschränkten Möglichkeiten und hält ihren Kopf für uns alle hin.

      Denn, nachdem die Regierung, die Feinde des deutschen Volkes sponsert, die voll Haß strotzende Antifa mit ihren tätlichen Angriffen gegen unbescholtene Bürger, besonders gegen Politiker in der AfD, die zum Recht stehen, die von uns nicht gewählte Regierung zudem die Islameinwanderung begünstigt, um aus uns ein zersplittertes Migrantenvolk zu machen. Unsere Staatsangehörigkeit mißbraucht und verschleudert an den Islam, um ihre Stimmen zu sichern, die sie bei uns verspielt haben.
      Alle „spielen“ mit bei dieser Umvolkung, nur einzig und allein unsere
      Volkspartei A f D nicht.

      Wann erkennt denn endlich jeder Biodeutsche diese Sachlage?

      Es geht im Moment einzig allein um die Einigkeit in der Hauptsache, nämlich um unser Überleben als Volk und nicht um Nebensachen.

      Und die AfD steht für die Hauptsache! Wir sind das Volk!

  22. Die Leute wachen langsam zunehmend auf. Der Widerspruch zwischen veröffentlichter Meinung in den Medien und der eigenen Wahrnehmung der Leute im Alltag wird immer größer. Die natürliche Antwort der Leute ist die Weigerung für diese gedruckten Lügen zu bezahlen. Richtig gut so. Damit verliert das Gift der Lüge und Beeinflussung an Wirkung. Schaut man sich dann noch die Stammeszugehörigkeit der Eigentümer dieser Medien und vieler hoher Politiker einschließlich Merkel an, trifft man auf abstammungsmäßige Gemeinsamkeiten. Kennt man dazu noch das große Ziel dieser Leute und im Besonderen ihrer Anführer bleiben keine Fragen mehr offen!

  23. Könnte es sein dass diese Presse-Erzeugnisse mit von den GEZ-Zwangseinzugs-Gebühren von Deutschen finanziert werden ? Wer hier sowieso alimentiert wird ist natürlich davon befreit !

    +++++++++++++
    MM. IHR HINWEIS IST MEHR ALS BERECHTIGT. DER Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V. (BDZV) HAT BEREITS EINE GEZ FÜR PRINTMEDIEN GEFORDERT. UND DIESE WIRD KOMMEN – SO SICHER WIE DAS ALLAHU AKHBAR IN DER MOSCHEE.
    ++++++++++++++

Kommentare sind deaktiviert.