Das Deutsche Volkslied ist umgebracht worden

Das politische Establishment ist dabei, alles auszulöschen, was die Deutschen an ihre Kultur erinnern könnte.

Angeblich gibt es keine deutsche Kultur. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat die Existenz einer spezifisch deutschen Kultur bestritten (Quelle).

Womit ihr sofort die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen gehört – und sie ins „Hochkulturland“ Türkei, woher sie stammt, repratiiert werden müsste. Und zwar binnen 48 Stunden. Doch Özuguz blieb in ihrem Amt, das sie nach ihrer Aussage sofort hätte auflösen müssen. Denn wenn es keine deutsche Kultur gibt, dann gibt es auch nichts, in was sie als Integrationsministerin etwas zu intergieren hätte. Es sei denn, sie versteht ihr Amt islamisch korrekt als Aufgabe, die Deutschen in die islamsche Mordkultur zu intergrieren.

Doch vmtl. ohne es zu wissen, hatte Özoguz einen Punkt angesprochen, der den meisten Deutschen immer noch nicht bewusst ist.

Nämlich, dass das linkspolitische Establishement – ähnlich wie Pol Pot in Kambodscha oder Mao Tse Tung in China (beiden Länder waren Vorbilder für die 68er) – alles tut, um alle Spuren einer der reichhaltigsten Kulturländer dieser Welt auszulöschen.

Die Roten Garden Maos zerstörten fast 90 Prozent des chinesischen Erbes: alles, was an Konfuzius oder die Kaiserzeit erinnerte, wurde niedergebrannt. Millionen Schriften, tausende Tempel und kaiserliche Gebäude wurden dem Erdboden gleichgemacht.

Auch in Kambodscha dasselbe: Die Roten Khmer sprengten als eines ihrer ersten Akte alle Banken Kambodschas, verbrannten das Bargeld, und verbrannten sämtliche Bibliotheken mit all den unschätzbaren Kulturgütern des Landes.

Dann entvölkerten sie die Städte: Diese galten als Brutstätten des Liberalismus und der Bourgeoisie:

Die gesamte Bevölkerung wurde in ländlichen Massenlagern untergebracht, die später als Killing Fields bekannt wurden. Denn Pol Pots Plan war die Ausrottung seines ganzen, von ihm als „dekandent“ erachteten Volks – bis auf 100.000, sozialistisch „richtig“ gesinnte Khmer.

Mit diesen wollte er dann ein urkommunistisches Kambodscha aufbauen, das angeblich „frei von Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“ sein solle. Eine der größten Lügen einer Ideologie, die überall dort, wie sie an die Macht kam, dem Volk nichts als Verelendung, bittere Not und das völlige Fehlen jeder Menschenrechte brachte.

Pol Pot kam weit mit seinen Plänen: Als die Vietnamesen 1979 dem Spuk in Kambodscha beendeten, hatte er schon über 30 Prozent aller Kambodschaner umgebracht. Wer eine Brille trug, wurde sofort erschlagen. Denn dies bedeutete, dass er lesen und schreiben konnte – und damit schon „westlich verdorben“ war. Wer französisch sprechen konnten, wurde ebenfalls sofort getötet. Französisch war die Sprache des ehemaligen Kolonialherrn Kambodschas – Frankreichs.

Dass Pol Pot in Paris studierte, dort mit den 68ern zusammentraf und in der Folge zum Kommunismus konvertierte – dass er selbst also fließend französisch sprach – das störte niemanden in seinem Reich. Denn wie in allen sozialistischen Experimenten gilt die Gleichheit (in bitterer Armut) nur für das Fußvolk. Die herrschende Klasse hatte Zugang zu allen erdenklichen Privilegien.

Und die deutschen Linken jubelten Pol Pot und Mao zu.

Heute sind diese Linken an der Macht. Und tun prinzipiell nichts anderes als das, was ihre Vorbilder Mao und Pol Pot taten: Die Auslöschung des kulturellen Erbes ihres Landes

  • Bismarck- und Hindenburg-Statuen werden aus dem Stadbild entfernt.
  • Entsprechend lautende Straßennamen werden umbenannt.
  • Das Weihnachtsfest wird zum „Fest der Kulturen“
  • Das Christentum wird verteufelt
  • Während der Islam hofiert wird
  • Uralte deutsche Wörter wie „Neger“ – vom Lateinischen niger für „schwarz“ abstammend –  werden verboten
  • Worte wie „deutsch“, Deutschland“, „Mädel“, „abartig“, Volk“, „Volkslied“, „volkstümlich“ werden zu nazistischen Unwörtern erklärt
  • die Familie wird zu einem reaktionären Hort erklärt
  • es wird alles getan, damit Deutsche keine Kinder zeugen –
  • um die Massenimmigration von Millionen Invasoren politisch zu legitimieren
  • und deutsche Volkslieder sowie deutsches Brauchtum werden als „nazistisch“ definiert und bewusst ausgelöscht

Diese Liste lässt sich quasi beliebig fortsetzen.  Wieso ist man nicht gleich so konsequent und stellt jedes Wort, das Hitler jemals in den Mund genommen hat, auf, fertigt so eine Liste der unsagbaren Wörter an (die der Abschaffung der deutschen Sprache gleichkäme) – und erklärt den Schäferhund zum Untier des Jahrtausends?

Nicht nur das deutsche Volkslied wird, wie der folgende Artikel beschreibt, umgebracht. Die gesamte deutsche Kultur wird von Deutschlandhassenden ermordet.

Stück für Stück, bis nichts mehr davon übrig bleibt. Man hat es schon weit gebracht damit. Unvergessen, wie Merkel Hermann Gröhe, dem damaligen Gesundheitsminister,  eine klitzekleine Deutschlandfahne aus der Hand entriß und diese wutenbrannt in die Ecke warf. In jedem anderen Land hätte sie sofort ihren Job verloren. In Deutschland wurde sie dafür beklatscht.

Dabei hat sich Merkel mit dieser Handlung sogar im Sinne des STGB strafbar gemacht.

Im § 90a STGB Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“ steht unmissverständlich:

(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)

1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

„Pathokratie „nennt man eine solches Land. Herrschaft von Geisteskranken.

Zu einem pathokratischen System gehört, dass die Gesetze nicht für die Herrschenden gelten. Gesetze gelten nur für Kritiker der Herrschenden.

Daher konnte eine Merkel auch ungestraft ein staatliches Symbol – die deutsche Flagge – vor laufender Kamera in die Ecke werfen. Auch ein Josef Joffe, Herausgeber der „Zeit“, durfte in der ARD vor einem Millionenpublikum ungestraft zum „Mord im Weißen Haus“ aufrufen. Wobei er unmissverständlich den frisch gewählten US-Präsidenten Trump meinte. Und sich – ungestraft wie Merkel – einen vom deutschen Strafgesetzbuch klar definierten strafbaren Akt leisten. In § 111 Öffentliche Aufforderung zu Straftaten heißt es:

„Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26) bestraft.

(2) Bleibt die Aufforderung ohne Erfolg, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Die Strafe darf nicht schwerer sein als die, die für den Fall angedroht ist, daß die Aufforderung Erfolg hat (Absatz 1); § 49 Abs. 1 Nr. 2 ist anzuwenden.

Die 68er sind ohne ein Ermächtigungsgesetz an die Regierung gekommen.

Der österreichische Politologe Dr. Michael Ley schreibt dazu:

Die Wohlstandskinder Deutschlands hatten in den späten sechziger Jahren eine grandiose Idee: Sie wollten wiederum die Welt erlösen.

Aus der politischen Katastrophe ihrer Eltern hatten sie nichts gelernt und unternahmen nochmals den gleichen Irrsinn ihrer Väter und Mütter unter scheinbar geänderten Prämissen. Götz Aly charakterisiert den politischen Wahn der 68er folgendermaßen:

„Die Selbstermächtigung der Achtundsechziger zur gesellschaftlichen Avantgarde, ihr Fortschrittsglaube, ihre individuelle Veränderungswut, ihre Lust am Tabula rasa und – damit bald verbunden – an der Gewalt, erweisen sich bei näherem Hinsehen als sehr deutsche Spätausläufer des Totalitarismus….

Das Ziel der 68er war die bestehende Gesellschaft zu zerstören:

Mit dem Konzept des Multikulturalismus und der damit verbundenen extremen Islamisierung stehen sie heute kurz vor der erhofften gesellschaftlichen Erlösung: Aus der absurden Idee einer Erlösung durch Vernichtung des Judentums schmiedeten die Kinder den Wahn der kollektiven Selbstvernichtung.

Die Achtundsechziger leben seit Jahrzehnten in einer Scheinwelt, die auf einem Schuldkult, d. h. einer unüberbietbaren kollektiven Selbstverachtung beruht, und der völlig abstrusen Utopie des Multikulturalismus.

Während Hitler die Deutschen zu gottähnlichen Wesen sakralisierte, die aufgerufen seien, die Welt durch ein Tausendjähriges Reich zu retten, möchten seine Nachfolger jegliche deutsche und europäische Identität durch eine Massenflutung von Migranten konsequent eliminieren, um einen neuen Menschen zu schöpfen.“ (Quelle)

Lesen Sie in der Folge, wie auch das deutsche Volkslied zum Opfer des politischen Erlösungswahns der 68er wurde – und von ihnen und ihren Nachfolgern umgebracht wurde.

Michael Mannheimer, 22. August 2018

***

 

 

Aus Junge Freiheit,

Das Deutsche Volkslied ist umgebracht worden

Der Tod des deutschen Volkslieds

Szenario 1: Zwölf Mädchen aus einer Oberstufenklasse eines norddeutschen Gymnasiums tun sich zu einer Fahrradtour zusammen, Am ersten Abend sitzen sie am Feuer. Nach einiger Zeit holt eine von ihnen ihre Gitarre hervor und klimpert ein bißchen herum. Einige sagen: „Können wir nicht etwas singen?“ Allgemeine Zustimmung, dann aber Ratlosigkeit. Die Gruppe kennt kein einziges Lied. Schließlich quält man sich ein paar Zeilen von „Yellow Submarine“ ab. Dann wird die Gitarre zur Seite gelegt.

Szenario 2: Eine Trachtengruppe von älteren Jugendlichen wird von einer Trachtengruppe in Südfrankreich eingeladen. Voller Begeisterung fahren die jungen Leute in den Südwesten und treffen auf herzliche Gastfreundschaft. Auf einem Kulturabend stellen die Franzosen wie die Deutschen dem zahlreich erschienenen Publikum ihre Trachten vor, zeigen Volkstänze ihrer Heimat, und dann singen die Franzosen Lieder ihrer Region. Die Deutschen stehen herum. Auf die Aufforderung, nun ihre Lieder zum besten zu geben, verfallen sie in tiefe Verlegenheit. Sie können kein einziges.

Szenario 3: 70. Geburtstag auf dem Lande. Im Saal eines Dorfgasthauses haben sich wohl an die hundert Gäste versammelt, Verwandte, Nachbarn, Freunde aus dem Kegelclub, von der freiwilligen Feuerwehr. Und hinten rechts um einen großen, runden Tisch sitzt die junge Generation, zwischen 18 und 30 Jahre alt. In vorgerückter Stunde werden Volkslieder angestimmt. Die Alten singen aus voller Kehle. Am Tisch der Jungen hinten rechts herrscht Schweigen. Sie gucken in den Schoß, manche verlegen, manche ratlos, manche grinsend. Niemand bewegt auch nur die Lippen.

Schlußfolgerung:

Das deutsche Volkslied ist, abgesehen von einigen süddeutschen Landschaften, tot. Genauer: Es ist umgebracht worden.

Was ein fester Bestandteil deutscher Kultur vom Lochamer Liederbuch in der Mitte des 15. Jahrhunderts bis in das zweite Drittel des 20. Jahrhunderts war, immer wieder vom Volk gesungen, ergänzt durch neue Lieder, wird von den heutigen Deutschen nicht nur negiert, sondern mißachtet.

Ein Blick in die Programmzeitschriften beweist: Kein deutscher Rundfunksender – wiederum mit Ausnahme des Bayerischen Rundfunks – weist eine Volksliedersendung aus.

Das dürfte nicht nur ein Spiegelbild der deutschen Öffentlichkeit sein, sondern es ist eine der Ursachen für den Verlust dieser Seite der deutschen Volkskultur.

  • Dabei wurde vor noch gar nicht langer Zeit auch in Deutschland in jeder gesellschaftlichen Gruppe kräftig gesungen, sogar bei den Grünen in der Anfangszeit (man denke an die Anti-Atomkraft-Lieder).
  • Es gab in den Rundfunkprogrammen sogar zur Hauptsendezeit etwa zum „Tag der Heimat“, aber auch ohne besonderen Anlaß dem Volkslied und der Volksmusik gewidmete Sendungen, Ältere erinnern sich der großen Singeveranstaltungen im Westdeutschen Rundfunk mit dem damals dort rührigen zuständigen Abteilungsleiter, der den schönen rheinischen Namen Schmitz trug.

Mitte der achtziger Jahre versickerten dann diese Programmbeiträge, bis sie ganz verschwunden waren.

Noch Anfang der neunziger Jahre hatte der Norddeutsche Rundfunk sonntagmorgens eine Volksliedersendung im Programm, die dann ersetzt wurde durch eine Sendung mit dem bezeichnenden Titel „Nice n‘ easy“.

Man muß nach den Ursachen fragen, denn eine Naturnotwendigkeit war das Sterben der Volkslieder in Deutschland nicht – das zeigt ein Blick auf alle unsere europäischen Nachbarländer, in denen das gemeinsame Singen zum Alltag gehört.

Deutschland geht hier einen Sonderweg: Der Leiter der Heimatredaktion eines großen öffentlich-rechtlichen Senders wurde gefragt, warum er selbst in Sendungen mit Themen aus der Heimatregion keine einschlägigen deutschen Volkslieder, sondern englischsprachige Popmusik spielen läßt. Antwort:

„Wir spielen keine Nazi-Musik.“

Eine große regionale Tageszeitung, die das Verschwinden unserer Volkslieder beklagt, erklärt es so:

„Die Vergewaltigung deutscher Volkslieder durch die Nazis trägt nicht gerade zur Bewahrung vokalen Kulturerbes bei.“

Wenn das denn so ist, dann dürften in dem Land des Ober-Antifaschisten Erich Mielke keine alten deutschen Volkslieder gesungen worden sein.

Ein Blick in das Liederbuch der Freien Deutschen Jugend „Leben – Singen – Kämpfen“ beweist jedoch das Gegenteil.

Da finden wir sie alle wieder: „Wenn alle Brünnlein fließen“, „Ännchen von Tharau“, „Wenn ich ein Vöglein wär“, „Am Brunnen vor dem Tore“, „Sah ein Knab ein Röslein stehn“, „Das Wandern ist des Müllers Lust“…

Die angebliche Nazi-Belastung kann’s also nicht gewesen sein, was unsere Mediengewaltigen veranlaßt, deutsche Volkslieder zu boykottieren.

Bei der Suche nach wirklichen Gründen stößt man auf die Ideologie der 68er Theodor Adorno, einer der Säulenheiligen jener damals verbreiteten Vorstellungen, hat dem Singen eine grundlegende Schrift gewidmet mit dem Titel „Dissonanzen“. Mit teilweise schriller Aggressivität schlägt er auf das gemeinsame Singen von Volksliedern ein. Für ihn war gemeinschaftliches Singen ein Herrschaftsinstrument der regierenden Klasse.

Singen schafft Gemeinschaft, und diese war für Adorno und die Seinen, die den Menschen auf den Intellekt reduzieren wollten, einer der Hauptzielpunkte ihrer Angriffe.

Gemeinschaft, egal durch welche Ereignisse zusammengefügt, sollte zerschlagen werden zugunsten der Gesellschaft, weil Gemeinschaft, vom Gefühl geleitet, unberechenbare Kräfte freisetzen kann.  Sie überwindet zudem die Klassenschranken, die von den Salonkommunisten mühsam genug errichtet worden sind.

Für Adorno ist das gemeinschaftliche Singen von der Schicht der gebildeten Bürger dazu benutzt worden, die arbeitenden Massen zu disziplinieren. Daher sei es zu bekämpfen.

Leute, die damals zu Adornos Füßen saßen, nehmen heute leitende Funktionen in Presse, Funk und Fernsehen ebenso ein wie in den Kultusministerien, in denen die Lehrpläne der Schulen entwickelt werden.

Nun verlangt aber das Publikum nach „Volksmusik“ im Fernsehen. Das zeigten einige umfangreiche Befragungen aus den siebziger Jahren. Daraufhin erfand das Fernsehen als Surrogat „volkstümliche Musik“. Sie hat überhaupt nichts mit Volksmusik zu tun. Während wirkliche Volkslieder nicht der Mode unterworfen, sondern langlebig sind und existieren, weil sie vom Volke gesungen und nicht nur konsumiert werden, ist die „volkstümliche Musik“ ein Produkt der Schlager- oder Pop-Industrie, und die ist nichts anderes als ein Wirtschaftszweig.

Eine Modewelle löst die andere ab. Die Lieder werden fabrikmäßig hergestellt, sind von ermüdender Eintönigkeit sowohl im textlichen Inhalt als auch in der musikalischen Qualität. Sie sind zum schnellen Verbrauch bestimmt, sind Wegwerfware. Allerdings kann man damit viel Geld verdienen sowohl bei öffentlichen Auftritten als auch durch den Verkauf von Musikträgern.

Da den Rundfunkhörern und Fernsehzuschauern keine echte Volksmusik geboten wird, nahmen sie den oktroyierten volkstümlichen Kitsch hin, der nichts ist als akustische Umweltverschmutzung, aber hohe Einschaltquoten bringt. Das Volkslied lebt nur dann, wenn es gesungen wird. Jeder, der singt, trägt zur Wiederauferstehung unserer Volkslieder bei.

Quelle:
https://jungefreiheit.de/kultur/zeitgeist/2003/der-tod-des-deutschen-volkslieds/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

146 Kommentare

  1. Die 68er haben die „BeeRDigung Deutschlands“ und seiner Kultur geplant –

    Merkel ist „die GRABPLATTE“, die sich jetzt über Deutschland gelegt hat!

    Wer hat’s veröffentlicht? Die Schwyzer:

    https://www.journalistenwatch.com/2018/08/21/schweizer-zeitung-merkel

    Was die „Neue Zürcher Zeitung“ veröffentlicht, das trauen sich die HIRNTOTEN deutschen Medien-Lumpen der ABSOLUTISTISCH reGIERenden SED-Trulla niemals zu veröffentlichen – sie liegen lieber schleimend vor der „regierenden Grabplatte“ im Staube (oder soll man sagen: in ihrem eigenen Kot)!

    Obwohl MerKILL, der wiederauferstandene Bolschewismus in Person, aus unserem Land ein LEICHENHAUS und eine VEEGEWALTIGUNGSHÖLLE ohne eigene kulturelle „Konturen“ gemacht hat, wird jeder von ihrer linken „Kaffeehaus-Intelligenzia“ (H. Tiedje) zum „Nazi“ erklärt, wenn er die kulturellen Traditionen seines Volks bewahren für die Zukunft bewahren möchte und ihr „Moslem-Paradies“ mit vorgezogenen „70-Jungfrauen-für ALLE“ kritisiert!

    Was für ein ABSTURZ IN DIE BARBAREI des KULTURBOLSCHEWISMUS, den kein Mensch noch vor 25 Jahren für möglich gehalten hätte!

    • Alter Sack: Vor Jahren wurde die moderne Fassung von – ich glaube es war Idomeneo – nicht gespielt. Es kam dort Jesus, Buddha und Mohammed drin vor. Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, sollten alle drei am Ende der Aufführung geköpft werden. Die einzigen die – dieses Mal berechtigt – sauer waren, waren die Moslems.

  2. das gesamte linke deutsche politische Establishment-ist für alles schuldig-

    die volle Islamisierung Deutschlands und Europas-

    der Witz ist ja-die die heute rassisten und nazis schreien-verfolgen den grössten kalergi Völkermord plan-haben das aber immer noch nicht begriffen.

  3. Unter dem Titel „Breed War Strain Out of Germans“ forderte der jüdischamerikanische Anthropologieprofessor Earnest Albert Hooton 1943, man müsse die „kriegerischen Erbanlagen“ aus dem deutschen Volk herauszüchten, indem man Deutschland mit nichteuropäischen männlichen Immigranten überschwemme. Denn die Deutschen seien „moralisch schwachsinnig“ und deshalb dürfe sich in ihnen nie wieder das Gefühl des Nationalismus und der Heimatliebe regen. Ein zerbombtes und wirtschaftlich zerstörtes Deutschland, das zudem überfüllt war mit Millionen deutscher Vertriebener aus den Ostprovinzen, wäre jedoch nach dem Krieg für Migranten von außerhalb Europas wenig attraktiv gewesen.
    Folglich setzte man den Hooton-Plan damals nicht in die Tat um und ließ die „dummen“ Deutschen ihr Land selbst wieder aufbauen. Doch heute?
    2015 war bekannt geworden, dass die für Bevölkerungsfragen zuständige Abteilung der Uno bereits im Jahr 2001 gefordert hatte, die Deutschen müssten 11,4 Millionen Migranten aufnehmen, selbst wenn das innerhalb Deutschlands zu „sozialen Spannungen“ führen werde.1 Diese faktische Umsetzung des Hooton-Plans wird mit der verharmlosenden Bezeichnung „Bestandserhaltungsmigration“ gerechtfertigt. Manche Sozialwissenschaftler hingegen sprechen offen von einer „Migrationswaffe“.
    Die Flüchtlingskrise hat nun im Namen der Menschlichkeit dafür gesorgt, dass Deutschland und ganz Europa Millionen Nichteuropäer in ihrer Mitte willkommen heißen (müssen)…….ob sie wollen oder nicht.
    Das ist die Auswirkung von humanitären Katastrophen,Kriegen und Verbrechen die ohne das Kriegstreiben der USA und ihrer Hintermänner allerdings gar nicht erst entstanden wären.
    So hatte Libyens Diktator Gaddafi im Februar 2011 Europas Verantwortliche vorausschauend gewarnt: „Wenn ihr mich stürzen wollt, werdet ihr Unruhe stiften, al-Kaida oder der IS in die Hände zu spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen, wird Europa bitter bezahlen.Folgendes wird passieren: Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa schwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten.“
    Genau diesen Zustand haben wir heute.
    Weit über eine Million Menschen aus Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten sind im letzten Jahr (2015) nach Europa geflüchtet. Ein Ende ist nicht abzusehen – außer vielleicht das Ende des christlichen Abendlandes und der europäischen Kultur aller Nationen. Denn was Pessimisten fürchten, ist nicht aus der Luft gegriffen:Soros, Merkel,& Co. bauten über zehn Jahre lang ein System auf, das Europa kulturell und wirtschaftlich in die Knie zwingen soll.
    Was im Jahr 2015 begann,ab da nahm man wahr was uns erwartet ,ist für die meisten Bewohner in dessen ein einziger Albtraum. Es kamen Massen an sogenannten „Flüchtlingen“. Ungebeten und bedrohlich, fordernd und kriminell.
    Um diesen kriminellen Tatsachen einen verlogenen humantitären Anstrich zu geben,haben die sogenannten Volksvertreter den Rechtsstaat abgeschafft.
    Diese Figuren und Verbrecher welche größtenteils mit der Asylindustrie verbunden sind, betriebenvon der UNO, Nato, Finanzhaien und skrupellosen Politikdarstellern,machen mit diesen Heerscharen von entwurzelten Völkermassen die große Kasse,sie ergaunern Milliarden und haben kein Interesse daran, dass dieser staatlich finanzierte Geldhahn zugedreht wird.
    Das ist die Wahrheit , Alles andere sind Lügen, Lügen, Lügen.
    Nebenbei ein netter Nebeneffekt, der unliebsame „Nazideutsche“ wird auf Grund seiner vergangenen „Schuld“ die Rechnung bezahlen, er wird lächerlich gemacht,ausgenutzt geächtet und letztlich als Nation vom Erdboden getilgt.
    ………….Das ist der teuflische Plan dieser Bande!

  4. MERKEL vernichtet mit voller Absicht Europa über masseneinwanderung

    und die deutschen werden jeden tag von den eigenen deutschen medien-Radio-fernsehen-jeden tag belogen-das sie nicht kapieren was hier vor sich geht.ihr seid Abschaum.

  5. Ich habe einen aufklärenden Schriftzug, welcher erklärt was gerade stattfindet, ……..ein Fahrplan in die Hölle!

    Die Zerschlagung Deutschlands und dessen Vernichtung auf alle Zeiten hinaus ist Programm. Man versteht, warum das Multikulti-Konzept bei den BRD-„Politikern“ so populär ist. Die Islamisierung Europas, insbesondere Deutschlands, stellt sich als beabsichtigt dar, ist von langer Hand vorbereitet und ist bereits in vollem Gange.

    Deutschland soll mit Einwanderern „geflutet“ werden. Verheerende Konflikte, der Kampf der Religionen, Bürgerkrieg/Glaubenskrieg – all das ist bereits nüchtern eingerechnet. Man betet das (durch Überfremdung entstehende) Chaos förmlich herbei und ebnet den Weg, damit sich bald Volk gegen Volk hier erhebt. Und dabei einander aufreibt!

    Der Verlust der nationalen Identität ist das Ziel. Nicht nur die Zerschlagung der Gesellschaft scheint wünschenswert, sondern die Verelendung einer ganzen Nation, durch die schrittweise Überführung, des gesamten Kapitals, bzw. Vermögens des deutschen Volkes in ausländische Banken. Die Bürger Deutschlands sollen stets in der Vorstellung gehalten werden, daß diese Milliarden-Transfere (Rettungsschirme) „notwendig“ seien, da sonst alles zusammenbrechen würde. Sicher ist: Schon unsere Generation dürfte seiner Zukunft beraubt sein – ob kulturell oder finanziell. Und man vertraut darauf, daß es in Deutschland keine rechtskonservative Partei mehr an die Spitze schafft, die den Wahnsinn stoppen und das Ruder im letzten Moment noch einmal herumreißen könnte.

    Welche Schlüsselposition das im Text genannte Jahr 2018 hat – und was man bis dahin erreichen möchte, darüber lässt sich nur mutmaßen.

    Bilderberger-Konferenz im Jahr 2012 in Chantilly, einer Stadt in den USA:,

    ein Beteiligter……..

    …dadurch die U.S.A. als direktes Vorbild, weshalb wir die „Vereinigten Staaten von Europa“ real
    umzusetzen vermögen. Ein regierbares, geeinigtes Europa ist jedoch nicht möglich, wenn das eine Land reich, das andere Land arm ist.

    Da sich flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine schnellstmögliche Angleichung durch Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben.

    Diese Herabstufung werden wir durch Maßnahmen erreichen, indem wir intakte Länder, und hier denke ich in erster Linie an Deutschland, einbinden werden, die Verschuldung anderer Länder zu tragen und deren Defizite auszugleichen.

    Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation.

    Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen.

    Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist zum jetzigen Zeitpunkt (noch) notwendig. Da es den Prozess der notwendigen Schwächung Deutschlands mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit jedweder Einwanderung anregen und unterstützen. Und zwar massivst.

    Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen.

    Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet.

    Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit)……gespickt mit lauter Lügen…. einfach zu hoch.

    Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden.

    Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot?

    Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018…………..

    Was kann man diesem Text entnehmen?
    Man muß noch nicht einmal zwischen den Zeilen lesen, um zu folgenden Schlussfolgerungen zu kommen: Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm. Man versteht, warum das Multikulti-Konzept bei unseren Politikern so populär ist. Die Islamisierung Europas, insbesondere Deutschlands, stellt sich für mich als beabsichtigt dar, ist von langer Hand vorbereitet und ist bereits in vollem Gange.

    Deutschland soll mit Einwanderern „geflutet“ werden. Verheerende Konflikte, der Kampf der Religionen, Bürgerkrieg/Glaubenskrieg – all das ist bereits nüchtern eingerechnet. Man betet das (durch Überfremdung entstehende) Chaos förmlich herbei und ebnet den Weg, damit sich bald Volk gegen Volk hier erhebt. Und dabei einander aufreibt!

    Der Verlust der nationalen Identität ist das Ziel. Nicht nur die Zerschlagung der Gesellschaft scheint wünschenswert, sondern die Verelendung einer ganzen Nation, durch die schrittweise Überführung, des gesamten Kapitals, bzw. Vermögens des deutschen Volkes in ausländische Banken. Die Bürger Deutschlands sollen stets in der Vorstellung gehalten werden, daß diese Milliarden-Transfere (Rettungsschirme) „notwendig“ seien, da sonst alles zusammenbrechen würde. Sicher ist: Schon unsere Generation dürfte seiner Zukunft beraubt sein – ob kulturell oder finanziell. Und man vertraut darauf, daß es in Deutschland keine rechtskonservative Partei mehr an die Spitze schafft, die den Wahnsinn stoppen und das Ruder im letzten Moment noch einmal herumreißen könnte.

    Welche Schlüsselposition das im Text genannte Jahr 2018 hat – und was man bis dahin erreichen möchte, darüber lässt sich nur mutmaßen………vergleicht man die hießigen Zustände, muss man sagen die Verbrecher haben bereits viel erreicht.

    • @ ernst

      Um das zu „faffen“: Deutschland und das Deutsche Volk zu „zerschlagen“, muß man erstmal den RECHTSSTAAT „zerschlagen“, der uns seit 1949 das LEBEN gerettet hat! Hier:

      STALINISTIN Barley (SPD):

      „Das Rechtsempfinden der Bevölkerung darf in einem Rechtsstaat NICHT ENTSCHEIDEND sein!“

      https://killerbeesagt.wordpress.com/2018/08/22/klare-worte-und-schlussfolgerungen/

      Ja, die Mitglieder der MerKILL-Junta (sog. „Bundesregierung“) SAGEN „Rechtsstaat“ und meinen die DIKTATUR, die sie inzwischen errichtet haben!

      STALIN (UdSSR):

      „Die Leute, die die Stimme abgeben, ENTSCHEIDEN NICHTS. Die Leute, die die Stimmen zählen, entscheiden alles.“

      https://deinweckruf.wordpress.com/2010/12/02/zitat-der-woche-teil-18-josef-stalin-und-die-deutschen-schafe/

      „Jeden Heini, der sowas wählt, sollte AN DER URNE DER SCHLAG TREFFEN“ (Kommentator „Rheinwiesenlager“ über die CDU- und SPD-Wähler).

      Ich glaube, vor lauter ANGST vor der AfD und ihrem eigenen Machtverlust wollen MerKILLs bolschewistische ReGIERungs-Verbrecher wie dieses stalinistsche Monster Barley von der SPD dem Volk klarmachen, daß es mit seinem Rechtsempfinden „nichts zu sagen“ hat und mit seiner Stimme eigentlich „nichts entscheidet“, da Justiz und Politik eh machen was sie wollen – damit es nicht auf die Idee kommt, die AfD zu wählen!

      „Die schlimmsten Kriminellen aller Zeiten“:

      https://deinweckruf.files.wordpress.com/2010/12/war-criminals.jpg

      Einer wurde vergessen:

      der bolschewistische HOSENANZUG „MerKILL“ im Kanzlerbunker:

      80 Millionen umgebracht! Ein ganzes Volk und seine Kultur „ausgelöscht“ – so wird es in den Geschichtsbüchern stehen, wenn der doitsche Schafswähler nicht in letzter Sekunde „die Kurve kriegt“ – GESCHEITERT an seiner eigenen Verblödung!

      • Staatsrechtler Prof. Hans Herbert von Arnim über die BRD-„Schein“-Demokratie:

        „DAS VOLK – der nominelle Souverän – hat in Wirklichkeit NICHTS zu SAGEN.“

        https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/11/hans-herbert-von-armin-uber-die-scheindemokratie-in-deutschland/

        Die letzte Konsequenz des Demokratieverlusts ist, daß ihm auch das VOLKS-LIED und die eigene VOLKS-KULTUR genommen werden und durch eine kulturbolschewistische „Einheits-Vielfalt“ ersetzt werden – durch eine „Collage“ oder einen „Flickenteppich“ aus Bruchstücken der „Weltkulturen“, die letztlich nach dem Muster eines amerikanisierten „melting pots“ zusammengeflickt werden.

        70 Fernsehprogramme senden den „gleichen Mist“ aus Hollywood oder „politkorrekt frisierte“ Produktionen aus „Bunzeldoischelan“ – selbst die einst hervorragenden Filmproduktionen der Franzosen und der Italiener sind völlig verschwunden! „Volkstümliche“ Unterhaltung bewegt sich auf einem Mitleid erregenden Klippschul-Niveau. Selbst in den 3. Programmen kommen unsere großen Künstler aus der Generation Furtwängler, Böhm, Wunderlich oder Prey, die zugleich das volkstümliche Lied-Gut weiter vermittelten, gar nicht mehr vor – der Vergleich zur „traurigen Gegenwart“ wird von den „Machern“ erst gar nicht gewagt, die es auf ein kulturbolschewistisches „Umerziehungs-Programm“ abgesehen haben!

        https://deinweckruf.files.wordpress.com/2010/09/scheindemokratie1-595.jpg

      • @ Alter Sack

        Exakt das!

        nicht mal mehr auf den Kultursendern, die wir zwangsfinanzieren müssen, weil sie uns angeblich Kultur vermitteln, die nicht so leicht zu verstehen ist, nicht so eingängig, weil etwas verzwickter, kommt noch ein ehemaliger Volkssänger, der auf einmalige Weise wie kaum einer (außer vielleicht der meistgeliebte Tenor der Welt, Andrea Bocelli) Volkslied, hohe Kunst, Oper und Schlager in gleichbleibender Qualität (heute als crossover bezeichnet) interpretieren konnte, namens Hermann Prey, vor.

        Für WAS MUß ich also berappen??!!

        Für Anne Will und Co und für ein paar tendenziöse Geschichtsinterpretationen….

        Du, Du Liegst Mir Im Herzen,Herman Prey.flv

      • Alter Sack und Ernst: Der deutsche Schafswähler kriegt die Kurve nicht – und sollte er sie kriegen, dürfte das nicht ins Gewicht fallen. Nachdem was diese … Barley geäußert hat, ist das für unsere Eliten eh nicht relevant was wir wünschen und wollen.
        Und der deutsche Gutmensch wählt sich eben die Hölle vor dem Untergang – nur dumm, dass wir anderen diese Hölle auch bekommen. Es ist schon fast alles zum Untergang und zur Hölle umgesetzt.

      • https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutsch-tuerkische-kaffeetafel-steinmeier-sagt-es-gibt-keine-bio-oder-passdeutschen-a2609565.htmlr

        Bundespräsident Steinmeier, wird immer ungeduldiger. Er sollte nicht in die „Verschwörungsseiten“ schauen.

        Deutsch-türkische Kaffeetafel – Steinmeier sagt: Es gibt keine „Bio- oder Passdeutschen“

        Epoch Times23. August 2018 Aktualisiert: 23. August 2018 10:15
        Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier meint: Es gebe keine „halben oder ganzen, keine Bio- oder Passdeutschen.“

        Natürlich gibt es bei REWE keine Bio- Deutschen zu kaufen. Und Passdeutsche gibt es auch nicht, da der Nachweis Deutscher zu sein über den Staatsangehörigkeitsausweis abgeleitet wird. Aber, während tausende „Neubürger“ zu Staatsangehörigen gemacht werden, ist es im gleichen Atemzug ein Spießrutenlauf um sich seine Deutsche Staatsangehörigkeit über den Staatsangehörigkeitsausweis bestätigen zu lassen.

        Die zuständigen Büros, haben mit allen Mitteln gegen die Anträge zu kämpfen, die Antragsteller in Endlosdiskussionen zu verwickeln, oder den Schriftverkehr endlos ins Absurde zu führen. So, das die Antragsteller verwirrt und in Widersprüche gelockt werden, und / oder aufgeben. In Deutschland hat nur eine kleine Minderheit einen Staatsbürgerausweis. Die Ausstellung dieser, wurde seitens der Politik dadurch verhindert, das man den Antragstellern unterstellt zu den Reichsbürgern zu gehören, wenn diese den Antrag abgeben. In zweiter Linie, werden Reisepässe ausgegeben auf denen Europäische Union steht. Die Europäische Union aber, ist kein Staat. Und die dort aufgeführte Staatsbürgerschaft, deutsch, ist nur eine Eigenschaft. Deshalb kann der Pass auch nicht die Staatsbürgerschaft beweisen. Dessen ungeachtet, kann /oder darf nur eine Wahlbenachrichtigung erhalten, wer Deutscher ist. Merkelwürdig auch ohne den Staatsbürgerausweis. Die Frage, wer hier eigentlich nicht nur FAKE NEWS fördert, sondern eine ganze Bevölkerung im Dauerfake hält, und diese belügt und betrügt, beantwortet sich durch u.a. diese Taten selbst.

      • „In Dresden findet am Samstag ein großes Festival unter dem Motto „Europa Nostra“ statt. Veranstalter ist die Identitäre Bewegung, deren junge Aktivisten schon in der Vergangenheit gezeigt haben, dass sie allen Repressionen zum Trotz für unsere Heimat einstehen. Auch der „Ein Prozent“-Leiter Philip Stein wird mit einem Stand vor Ort sein und dann gegen 15.15 Uhr selbst auf der Bühne stehen, um die „Mosaik-Rechte“ und das Konzept dahinter vorzustellen. Freuen Sie sich auf ein spannendes Programm und kommen Sie mit den Künstlern und Aktivisten aus dem patriotischen Spektrum in Kontakt! Einlass ist ab 12 Uhr, der Eintritt kostenlos – die Veranstalter freuen sich jedoch über jede Spende. Ihr finanzielles Risiko muss sich in Grenzen halten, denn sie machen diese Veranstaltung für alle von uns“!

        Rund 3.000 Mutbürger in Cottbus

        „Fast 3.000 Bürger brachte „Zukunft Heimat“ in Cottbus auf die Straße.

        Mit dem Ruf „Gebt auf eure Kinder acht – Merkel ist noch an der Macht!“

        auf den Lippen demonstrierten die Patrioten gegen die grassierende Gewalt an den Cottbusser Schulen. Kinder sind unsere Zukunft – wir erwarten von der Politik sichere Grenzen“!

        Kein Heimspiel

        „Nochmal Dresden: Vergangenen Donnerstag wagte sich Angela Merkel in die Widerstandshochburg an der Elbe – und wurde von den Patrioten würdig empfangen: Ein Chor von „Merkel muss weg!“-Rufen erschallte, als die Kanzlerin aus ihrer schwarzen Limousine stieg. Zweifelsohne ein wichtiges Signal an die CDU und ihre Noch-Vorsitzende, was die Bürger Sachsens von der herrschenden Politik halten. Zu Recht müssen Kretschmer und Co. um ihre Macht fürchten: Die Umfrageergebnisse der AfD bewegen sich in schwindelerregenden Höhen“.

      • Diese Barley, soll nun merkel und ihre Büttel entlasten, indem sie den Rechtsstaat umdefiniert. Unsere Professoren, die sich immer so schön in ihren Worten gefallen haben, sind hier gefragt.

        Sie sollen endlich zur Polizei und zur Bundeswehr, um mit diesen den Ernst der Lage zu besprechen, zu erläutern, und des weiteren diese primitive Umgestaltung und die Wortspielerei, seitens des Regimes, die immer weiter den Sinn des Grundgesetzes verunstalten sollen, der Bevölkerung zu verdeutschlichen. Die Akademiker verdienen doch an jedem „Flüchtling“. Von denen kommt nichts. Auf die kann man nicht setzen.

  6. Es ist einfach nur zum Kotzen! Alle deutschen Lieder, teilweise schon Jahrhunderte alt, sind entweder politisch unkorrekt oder werden als kitschig, gar als NAZI Propaganda verächtlich gemacht, gar verboten! Beispiele: Oh du schöner Westerwald, oder zehn kleine Negerlein, Hänchen Klein, Sah ein Knab ‚ein Röslein stehen, Glück auf der Steiger kommt, Der Mai ist gekommen und die vielen schönen Seemanns Lieder, Heimatvolklore, uvm. Alles weg vom Fenster! Statt dessen wird alles in der Bersatzersprache gesungen, gejault und man schielt automatisch zum Sicherungskasten!- Richtig bewusst wird einem erst dieses Defizit in BRDDR wenn man in einem wirklich patriotischem Land lebt, wie dort auf Tradition geachtet wird und auf die Pflege der Sprache vor der Verseuchung mit Anglizismen. Hier in Paraguay werden sogar konsequent alle amerikanischen Filmtitel ins Spanische übersetzt. Wenn eine englische Schrift im Film gezeigt wird, wird sie sofort ins Spanische übersetzt.

    • Wie recht sie haben:

      Zitat Kommentarbereich videoseite:

      Jim Hatmess
      vor 2 Jahren
      Kann doch keiner sagen, dass sich das schlecht anhört. Ich weiß nicht was die Leute immer haben von wegen Nazis und unsere Soldatenlieder. Ich sehe da keinen Zusammenhang.
      Warum soll man keine Loblieder auf seine Heimat singen?

      zitatende
      Dem ist nix hin zu zufügen!!

      Heino – Oh du schöner Westerwald

    • @ MSC

      Und noch ein ganz perfider Zug dieser Agenda ist dieser, daß die wunderbaren Kunstschätze des deutschen Kunstliedes,

      https://de.wikipedia.org/wiki/Kunstlied

      ..also Schubert Winterreise, Wagner Wesendonck-Lieder, Richard Strauß und sein unvergleichliches Liedschaffen, Hugo Wolf, Carl Loewes „Uhr“, all die phantastischen deutschen Kunstlieder, die von unseren legendären Sängern, wie Prey, Fischer-Dieskau, Moll, den großen Sopranistinnen interpretiert wurden…

      daß sie STERBEN, weil sie nur noch von sprachraumfremden Gastinterpreten aus dem Ausland von Asien bis USA gesungen werden.

      WEIL MAN BEI UNS KEINE SÄNGER MEHR HERANBILDET.
      Stattdessen werden die Akademien mit Fremd-Studenten geflutet und dies nicht erst seit gestern. Als ob eine kleine Asiatin unbedingt die beste Sopranstimme für Mozart´s Königin der Nacht wäre.

      Der Asiatin fehlt es sicher nicht an Technik oder Volumen, aber an Kulturidentität und an kulturellem Gesamtverständnis, also am EIGENEN.

      Und ohne dieses EIGENE geht dieser ganze Kunstzweig UNTER.
      EGAL wie viele noch so wohlklingende Fremde die deutschen Opernarien und deutschen Lieder singen. Sie VERSTEHEN SIE NICHT.

      Dadurch klingen die EIGENEN ureigensten Lieder unserer Musikgeschichte FREMDARTIG, wenn man sie in unseren eigenen Konzerthäusern und Opern zu hören bekommt. Auch auf den Tonträgern aller Art.

      Sie sind nicht mehr UNSERE LIEDER.
      Der Ausverkauf unserer Kultur lief schon länger auf vollen Touren.

      Stimme ist eben keine Violine oder ein Piano.
      Stimme drückt sich auch in Sprache aus, im Gesang gerade prägend, und dazu bedarf es der Muttersprachlichkeit. Ansonsten geht jede Differenzierung verloren, jede Feinheit, eben der gesamte Schliff, der diese Lieder erst zu großer Kunst macht.

      Diese ist inzwischen so gut wie ausgerottet, da keine Liedsänger mehr nachwachsen.
      Die jungen deutschen Talente befassen sich mit den Problemen, überhaupt in den überfüllten und heiß umkämpften Akademien einen Studienplatz zu ergattern.
      Eine unendliche Streßsituation.

      Und alle wollen sie hier bei uns KOSTENLOS studieren.
      JapanerInnen, AmerikanerInnen, ItalienerInnen, alle alle alle.

      Aber alle diese Leute werden weder jemals Loewe, noch Mozart gut singen können. Die Kunstwerke bleiben kalt, fremd, seelenlos.

      Und diese Seelenlosigkeit ist es, die mangelnde Innerlichkeit, die uns unsere ureigenste Kunst – Ausdruck unserer Volksseele und Musikentwicklung – entfremdet und uns in eine kulturhistorische Bezugslosigkeit hineinmanövriert hat.

      Die Jugend kann sicher Neues entdecken, warum nicht. Aber zur Bildung gehört in unseren Schulen das DEUTSCHE GEDICHT und das DEUTSCH KUNSTLIED auf den obligatorischen Lehrplan gesetzt, für ALLE ab den KINDERGARTEN.

      Auch für die unteren Bildungsschienen.

      Diese Lieder und Gedicht-Texte sind ein wesentlicher TEIL unserer Kultur wie die Sprache.

      Über diese alten Lieder werden die lyrischen Kunsttexte auch ERINNERT. Man merkt sie sich dadurch ein Leben lang. Wie auch das Auswendiglernen und das Lernen selbst als Technik absichtlich abgeschafft wurde, damit die Verblödung schneller vor sich gehen kann.

      Wie Sie schon sagen: es ist einfach zum Kotzen!

      WER BITTE, AUßER EINEM DEUTSCHEN SÄNGER, KANN DAS HIER SINGEN!!??
      UND UM GOTTES WILLEN, WOHIN SIND WIR GERATEN, DAß KEINER MEHR DIESE LIEDER ÜBERHAUPT KENNT!!???

      Kurt Moll „Die Uhr“ C. Loewe

      • Kunst ist SPIEGEL der SEELE.
        Die Kunst eines bestimmten Volkes ist der SPIEGEL seiner besonderen Volksseele!

        Die haben uns unseren Spiegel zerbrochen!

      • Ja. wo sind sie, die großen DEUTSCHEN LIEDSÄNGER und LIEDSÄNGERINNEN!!??

        WO???!!

        Kennt ihn hier noch überhaupt jemand?
        Der wohl letzte große DEUTSCHE SÄNGER, dessen hochbegabten Sohn niemand hier zur Kenntnis nimmt, obwohl er die fast identische Stimme des Vaters geerbt hat und ebenfalls den Beruf des Sängers ergriffen hat.

        Und diese spezifische Innerlichkeit, die sich in den hochromantischen Texten dieser Kunstlieder ausdrückt, sie ist wesentlicher Teil der deutschen Volksseele. Gerade auch das Verständnis von LIEBE.

        (Wie vollkommen anders ist sie doch, als die der Muselanten, die ihre Frauen nur als Besitz erfassen können. Wie vollkommen UNKOMPARTIBEL, allein schon was die Liebe angeht. Gerade scheitern unsere romantischen Frauen und Mädchen an diesem UNTERSCHIED. Sie haben diese Ideen nämlich noch mit der Muttermilch aufgesogen und in romantischen TV-Filmchen und Romanen in sich aufgenommen und werden nun einflutenden rohen Kriegernaturen zum Fraß vorgeworfen, indem sie ihnen einfach schutzlos und ohne Vorwarnung ÜBERLASSEN werden.)

        Eben dieser spezifischen Kultur, dieser spezifischen kollektiven SEELE, von der uns die Ösokotz erzählt, daß es sie nicht gibt, weil sie sie nicht erkennen kann.

        Sicher, sie ist ja auch nicht mehr DA!!!!!

        Dieser Held hier wäre heut wohl einfach zu Nazi, schon allein der Trachtenlook, ginge ja gar nicht…

        Hermann Prey: „Widmung“ – Schumann
        https://www.youtube.com/watch?v=BF-YV-hGLGM&index=11&list=RDAhQHVUSMwMg

        Wo er sein Grab hat, interessiert auch keinen.
        In Italien pilgern jährlich tausende zum Grab von Pavarotti.
        Und Bocelli ist jetzt schon eine lebende Tenorlegende in diesem sonnigen Südland, wo man die Sänger liebt und schätzt und seine eigenen nicht mit Füßen tritt und zu Tode ignoriert.

        Inzwischen singen uns die Italiener, Japaner, Amerikaner, Russen und alle möglichen anderen Landsleute also unsere eigenen VERGESSENEN Lieder vor.

        Rudolf Schock: Wolgalied – Lehár

      • @eagle1:
        1949 komponierte Richard Strauss unter dem Eindruck des zerbombten München seine „Vier letzten Lieder“. Das letzte der vier, „Im Abendrot“, nach einem Text von Joseph von Eichendorff, kommt mir immer mehr vor wie der Schlußpunkt, der Grabstein der deutschen Musiktradition.

      • @ Fremd im eigenen Land

        als SchonlängerinMünchenLebender ist mir Strauß auch ein besonderes Anliegen.

        Es gab hier ewige Zeiten lang ihm zu Ehren ein Richard-Strauß-Konservatorium für Musikstudenten.
        Seht gut beleumundet seinerzeit.

        Nun seit Kurzem schnöde fusioniert mit der kahl-kaltschnäuzigen Musikakademie zu einem Ungetüm namens „Hochschule für Musik und Theater“.

        Völlig irre.

        Noch weniger Studienplätze für Musik. Dann noch dieses Verquasen mit Tanz und Theater in einem melting pot nach amerikanischem Kürzungs- und Sparvorbild.

        Sowas würden nicht mal die finanziell weniger gut betreuten Italiener mit ihren sehr guten Musik-Konservatorien machen lassen, obwohl die sicher sehr sparen müssen. Dort wird aber wie Teufel studiert und geübt. Bei uns wird behäbig diskutiert, zu Grunde verwaltet und fusioniert…

        Ja, im „Abendrot“ von Eichendorff innert man zugleich zwei Künstler wie auch Kunstformen. Gedicht und Kunstlied.

        Ich teile da Ihre Einschätzung.
        Ja, ein Grabstein für diese Kunstform… und mit dem Tod von Prey starb der letzte große Volksbarde von internationaler Klasse.

        Da ist einfach keine Liebe in den Menschen hier für die Musik und für ihre eigenen Lieder und Gedichte. Immerhin sind viele der Schöpfer dieser Kunstwerke für den Wert dieser Kunst im wahrsten Sinne des Wortes gestorben!

        Juckt heute keinen mehr. Heute wird nicht mehr gestorben FÜR etwas, es wird einfach nur so vor sich hin VERRECKT! Oder wahlweise das Daddelphone gestreichelt bis die Haut hauchdünn wird.

    • Semenchkare: „Er wollte möglichst viele Menschen töten“ – so lange er nur „wollte“ ist ja alles nicht so schlimm. Vielleicht wollte er auch nur ein Zeichen setzen, wenn er es dann doch nicht getan hat.
      Diesen Schwachsinn von „Zeichen setzen“ hat der Rechtsverdreher des Sauerlandbombers geprägt. Die Bombe hat nicht gezündet – weil der Bombenbastler zu dämlich war. Der Rechtsverdreher sagte dann: „Er hab die Bombe absichtlich nicht gezündet, weil er ein Zeichen setzen wollte.“
      Ich kann keinem Menschen sagen, was ich von diesen „Zeichensetzern“ halte. Aber jede(r), der etwas auf sich hält, will Zeichen setzen – und wenn man nur vermeintliche Nazis aus Biergärten wirft oder werfen lässt, oder sich ein Hakenkreuz ritzt, oder, oder, oder…

  7. Volkslieder…..

    Man sehe sich nur die über Jahre laufende Hatz auf Heino an.
    Der Mann mit seiner tiefen, kraftvollen Stimme, der sehr viele alte Lieder veröffentlich hat !! Wo hört man sowas noch?

    Fankanal:

    Beispiel Heino – Land der dunklen Wälder (HQ)

  8. Kleine Korrektur:
    Der Typ, dem Merkel das Fähnchen abgenommen hat, war kein kleiner CDU-Funktionär, sondern, wenn nicht alles täuscht, Hermann Gröhe, der damalige Gesundheitsminister.

    ++++++++
    MM. VIELEN DANK! WURDE KORRIGIERT.
    ++++++++++

    Blieb trotzdem ein artiger Untertan seiner Kanzlerin. Manchmal verstehe ich die Türken fast, wenn sie sagen: „Diese Deutschen haben keine Ehre.“

    Volkslieder: Wenn ich denke, wieviele meine Mutter noch kannte, und wie wenige ich dazu im Vergleich kenne, dabei schneide ich im Vergleich in meiner Altersklasse noch gut ab: „Lieb Heimatland ade!“

    Mein Gott, was habe ich in diesen Büros immer gelitten, in denen den ganzen Tag Popmusik (noch schlimmer: Rap), unterbrochen von Werbung und blödelnden Moderatoren lief. Das war echt Folter.

    • Fremd im eigenen Land: Der Typ, dem die Merkel unsere Fahne aus der Hand gerissen hat, war der Gröhe, damals Gesundheitsminister. Auch er ist mit Forderungen, Flüchtlinge im Pflegebereich arbeiten zu lassen, aufgefallen. Merkel braucht Duckmäuser, Feiglinge, Rückgratlose, Emporkömmlinge, Schleimer, Kriecher, Nichtsnutze, Arschkriecher, Dummbratzen, Schäbige, Katzbuckler, Lügner, Betrüger und sonst noch alle, die alles Deutsche hassen – fehlt noch etwas? Die Liste darf gerne ergänzt werden.

      Die Türken haben recht: Wir haben keine Ehre mehr. Allerdings haben ein Großteil der hier lebenden Türken mit dazu beigetragen, dass wir keine Ehre mehr haben – mit ihren Forderungen, denen sofort nachgegeben wurde. Und ob mir das Ehrgefühl der Türken gefällt… Als Morde der verletzten Ehre wegen gehören nicht gerade zu dem was ich unter Ehre verstehe.

      • @TonivonderAlm
        Ich habe mehrmals das aggressive und anmaßende Auftreten türkischer Muslime unmittelbar erlebt.
        Bemerkenswert ist aber auch die folgende Episode:
        Ich war mal auf einer Bürgerversammlung einen geplanten Moscheebau betreffend. Ist schon Jahre her. Der Bürgermeister war dafür, die Bürger wohl mehr dagegen, trauten sich aber nichts sagen, sondern haben sich hinter Argumenten wie fehldendem Parkplatzangebot usw. versteckt.
        Ich habe Klartext gesprochen an diesem Abend. Man hat mir das Mikrophon entzogen. Hinterher kam ich noch mit Türken ins Gespräch. Ich sagte einem: „Ich kann Sie insofern verstehen, weil Sie Ihre Chancen nutzen wollen. Aber unsere Politiker, die verraten ihr eigenes Volk.“
        Dieser Türke, obwohl sozusagen mein Gegner, hat genau verstanden, was ich meine. Ich glaube, er sah das genauso.

      • @TonivonderAlm

        „… Großteil der hier lebenden Türken mit dazu beigetragen, dass wir keine Ehre mehr haben. “

        ×××××××××××

        Werter TVDA,
        vielleicht habe ich da einen Denkfehler, aber mir erscheint es so, daß NICHT EIN Türke Schuld daran hat, „daß wir keine Ehre mehr haben“.
        Begründung:
        $1 – nicht die Türken haben den Gastarbeiter abgeschafft, sondern die DEUTSCHE Verwaltung;
        $2 – nicht die Türken haben haben das Ausländerwahlrecht eingeführt, sondern DEUTSCHE Politclowns;
        $3 – nicht die Türken haben türk. Funktionäre in den deutschen Fabriken installiert, sondern das DEUTSCHE Bezriebsverfassungsgesetz und ihre elenden Reformierer;
        $4 – nicht die Türken haben sich in den deutschen Institutionen eingekrallt, sondern die – schon damals – nichtsnutzigen DEUTSCHSTÄMMIGEN Politparasiten (‚Stimmen für die SPD‘ usw.);
        $5 – nicht die Türken haben haben gegen bestehendes Baurecht die Moscheen hochgezogen; dies erfolgte erst nach willfähriger Änderung der DEUTSCHEN Vorschriften.

        Die Liste der deutschen Urheberschaft der heutigen Sauereien ließe sich beliebig lange fortsetzen und man wird immer wieder die Entdeckung machen, daß es FEDERFÜHREND nicht die Türken waren, die den Bockmist verzapft haben. Es waren immer EINHEIMISCHE Hirnis aus UNSERER Politik und aus UNSEREN Verwaltungen, die den Ausländern deren Vorhaben erst ermöglichten.
        Falls ich damit falsch liege, nichts für ungut, trotzdem
        LG

  9. Das deutsche Volk soll total ausgemerzt werden. Von allen Seiten wird daran gearbeitet, dieses Ziel zu erreichen.
    Das deutsche Volk ist entrechtet, weil es das in den Augen der grünlinks Verrückten nicht mehr gibt. Nur wenn es um`s Zahlen geht, ist der Deutsche noch präsent.

    • Fremd im eigenen Land: Genau das meinte ich: Die Türken(verbände) haben oft sehr aggressiv Forderungen gestellt, die sofort erfüllt wurden. Gerade in der Öffentlichkeit trauen sich viele Deutsche nicht, das zu sagen, was sie wirklich wollen – gerade, was den Islam angeht. Die Nazi-, die Rassismuskeule trifft sie dann besonders – und dabei verraten sie sich und unser eigenes Volk. Ich habe mich schon lange gefragt, warum wir das zulassen. Wir sind doch immer noch die Mehrheit. Warum haben wir uns von Linken, von Grünen, von Moslems so terrorisieren und plagen lassen.
      Da gabs doch mal eine Online-Umnfrage (ich glaube des ZDF – bin mir da aber nicht sicher). Es ging um einen Moscheebau in Frankfurt. 79,.. sprachen sich gegen den Moscheebau aus. Innerhalb weniger Minuten war dieser Umfragewert verschwunden und dafür sprachen sich 51 % für den Moscheebau aus. 51 % – diese Prozentzahl fällt mir immer wieder ins Auge bei solchen Umfragen – immer gerade etwas mehr als die Hälfte.

      • Ich verstehe auch nicht, wieso es immer noch Deutsche gibt, welche auf die Nazi-Keule reinfallen. Heute ist doch jeder, der sich nicht freiwillig abschaffen lassen will, ein Nazi. Dieses Wort ist mittlerweile mehr als inflationär.

  10. Nicht nur das deutsche Volkslied sondern unsere deutschen Bräuche, Traditionen, Volksfeste, sogar unsere Sprache – alles, was mit unserer Kultur zu tun hat, soll abgeschafft werden. Dann sollten wir aber auch die ganzen Sozialämter, die Auszahlungsstellen für Kindergeld, HARTZ usw. abschaffen. Und dann sollten diese Linken auch nicht mehr zu deutschen Ärzten gehen. Nigerianische und syrische Ärzte sind für diese Dreckspatzen gerade gut genug.

  11. Ich habe Musik immer geliebt. Quer Beet. Aber das, was heute in den Sendern abläuft, kann ich nicht mehr ertragen. Es stimmt schon „Poll Pott is coming soon“. Die, die unfähig sind, die inhaltlich leer sind, deren Gehirn nur Herrschen und Domestizieren kann, müssen sich gegenseitig schützen, sonst werden sie davon geweht. Und, wer Volkslieder singt, summt, oder sich an diese erinnert, ist Heimatverbunden. Heimatverbundene, sind Kümmerer, die sich um ihre Umgebung und um ihre Heimat kümmern. Das kann ein 68er Nachwuchsadorno natürlich nicht hinnehmen. Er sorgt ja für völlige „egalite“. Niemand weder Kinder noch Erwachsene, haben in den Augen der Alt68er, und ihrem Antifa-Nachwuchs, das Recht auf Persönlichkeit. Als ehemalige Flüchtlinge wurde meine Eltern regelrecht verfolgt. Die Vertriebenen mussten viel erleiden. Da sie versuchten hier wieder „Heimat“ zu erleben und aufzubauen. In den Augen etlicher Politiker ist „Heimat gleich bedeutend mit Nazi“. Der Alt68er, wie wir früher oft sagten, sorgt für Pädophilie, indem er Kindern ihre Rechte und Sexualität vorweg bestimmt. Ihnen ein wehrloses Sexualdasein vorbestimmt, wo sich der Kreis zu den alt 68ern wie Cohn-Bendit schließt, und an die Gesellschaft der Clintons und Obamas anknüpft. Und zum Papst Franziskus weiter geht. Benedikt der XVI. hat Bischöfe, mit perversen Neigungen kalt gestellt. Eine große internationale Bande, die sich Menschen als Eigentum nehmen will.

  12. Wir müssen unser Deutschland zurückerobern.

    Was im obigen, wie üblich herausragenden Text Mannheimers steht, ist den meisten Deutschen nicht ansatzweise bewusst.

    Die Linken und ihre 68er Brut haben ganze Arbeit geleistet! Mögen sie für ewig in der Hölle schmoren.

  13. Nur mit einem Blutbad können wir unser Deutschland wieder zurückerobern.

    Ich sehe aber weit und breit nur zwei Gruppen, die zu einem solchen fähig wären: die Sozis und die Moslems.

    Der deutsche Normalbürger ist so feninisiert wie die einst gefürchteten Wikinger in Schweden und Dänemark.

    Auch ich hoffe auf das Einschreiten des Militärs.

  14. Jeder von uns kennt den Spruch:

    „Wo man singt und lacht, da laß dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder“

    Was stört diese linke Hasserbrut, die alles hassen, ja sogar das Volkslied; gegen den „Rocklärm“ haben sie bestimmt nichts, denn da finden sie sich selbst darinnen.

    Ja, warum hassen sie unseren reichen Volksliederschatz?

    Volkslieder wurden ursprünglich mündlich weitergegeben. Sie spiegeln Charakter, Sitten, die ganze Geschichte eines Landes wider. Wenn deutsche Volkslieder sterben, geht zugleich ein bedeutendes Erbe unter.

    Volkslieder sind aus dem Volk heraus entstandene und über Generationen weitergegebene Lieder, deren Autoren und Komponisten oft unbekannt waren. Sie spiegeln Denkart, Sitten, Sprache, Wissenschaft, Gefühle eines Volkes wider. Im Volkslied wohnt die Seele, das Herz des Volkes.

    Brahms herrliches Wiegenlied „Guten Abend, gute Nacht, über das sich mancher schon den Kopf zerbrochen hat über die Zeile „mit Näglein bedeckt“. Hierzu: Das Näglein war früher das, was heute als Gewürznelke bekannt ist. Damals hat man das Näglein also in die Wiege gelegt, um Krankheiten, Insekten fernzuhalten.

    Auch die Geschichte eines Volkes ist in die Texte hineingewoben und daher ein wertvolle Stück Tradition, das bewahrt werden will und muß.

    Volkslieder sind lebendige Geschichte und Kinder, wie zufriedene und ausgeglichene Erwachsene singen gern. Singen befreit von Kummer und Sorgen und vereint sprachlich und geschichtlich in seinen Texten das Volk.

    Jedoch, da haben natürlich die Linken gewaltige Probleme, denn das Volkslied ist ein großer „Störenfried“ bei der Abschaffung und Umvolkung eines Volkes.

    Für diese funktioniere ich unser Volkslied „Muß ich denn, muß ich denn, zum Städtele hinaus, indem ich sage:
    Fort mit euch und laß euch hier, ja nicht wieder blicken!

    https://www.wissen.de/podcast/das-deutsche-volkslied-ist-verpoent-warum-eigentlich-podcast-135

    • Inge: Ich habe eine nahe Verwandte, die ist im Gesangverein und singt gerne – und die ist abgrundtief böse.
      Wenn ich an meine Kindheit und frühe Jugend denke, da wurde oft gesungen. Wir sind auch viel gewandert – und da wurde auch gesungen. Ganze Familien aus unseren Heimatort – und niemand wurde beleidigt, terrorisiert und geplagt. War das eine schöne Zeit.
      Inge: Diese Freude, von hier zu verschwinden, machen uns diese abartigen Scheißhaufen von Deutschenhasser nicht, denn so schlimm ist es ja dann auch wieder nicht, wenn man am Monatsende seine Stütze abholt. Ich habe diese Scheißhaufen, die ständig tönen, dass sie unser kaltes, menschenverachtendes Land verlassen wollen, gründlich satt – und sie sind immer noch da. So viel Charakter, Anstand und Ehre haben die dann auch wieder nicht, das Sozialhilfeparadies, in dem sie zu Unrecht üppige Leistungen einfahren, zu verlassen.

      • TonivonderAlm

        die wird „singend“ untergehen. Hoffentlich wird ihre Zeit der Bosheit abgekürzt, bevor sie in Ihrer Verwandtschaft weiterhin seelischen Schaden anrichten kann. Denn Patrioten wie Sie, dürfen wir nicht verlieren.

      • Ich habe auch eine Verwandte, die Menschen und deren Eigentum in Besitz nehmen will, und sogar zu deren Freunden und Freundinnen geht, um diese zu manipulieren um so aus Freunden Gegner zu machen.

        Einen Onkel, wollte sie wegen seinem Haus, entmündigen lassen, worauf die Sozialstation, bei der sie vorstellig wurde, bei diesem anrief, er war immerhin Amtsrichter a.D., und ihm dies mitteilte.

        Bevor er starb, gab er mir eine Schlüsselinformation, über das Vermächtnis.

        Das Vermächtnis, welches von seiner „Putzfrau“ gefunden wurde, enthielt diese Information nicht. Nach seinem Tod, durfte ich auch nicht mehr ins Haus, es war eh schon alles zu spät. Aber meine Verwandte, zog grienend und grinsend mit der „Erbin“ um mein Haus.

        Zwei bösartige Wesen, zumindest die Eine, war jahrelang bei den Grünen. Vom Original-Vermächtnis, durfte ich nie etwas sehen, meine Verwandte war bereits vorher bei der Rechtspflegerin, die nun offen feindselig, gegen über mir auftrat. Ich hatte nicht mehr als eine Kopie, aus der Verwandtschaft. Das Amtsgericht/Rechtspflege lehnte es ab, mir eine beglaubigte Kopie zu schicken, da der Fall ja klar wäre.

        Zum anderen, war das angebliche Vermächtnis (Kopie), meines Onkels, beinahe identisch, mit dem Vermächtnis der vorher verstorbenen Tante. Selbst die Zitterschrift, wurde immitiert. Ja meine Verwandte hatte auf einmal massig Geld, und ihre neuen Autos, die sie Stück für Stück schrottete, sprachen schon eine Sprache. Ihren Freund hatte Sie wegen Vergewaltigung angezeigt, einen gutherzigen Menschen, der sie nur aus Mitleid, das sie gut erzeugen kann, duldete, dann aber rausschmiss. Für solche Bestien, wie diese Frau, wünsche ich mir den Burkazwang.

    • Inge Kowalewski:
      Bitte erlauben Sie mir, eine Anmerkung zu Ihrem Kommentar zu machen.
      Die Nägelein im Brahmsschen Lied sind Nelken (die früher einmal beliebte Gartenblume). Die Verbindung zur Gewürznelke kommt vom Duft der Nelkenblume, die an den der Gewürznelke gemahnt.

      Früher war es den Deutechen eine Lust zu singen und vielleicht besteht gerade durch diese freudvolle Hinneigung zun Sang eine Verindung zum großartigen Schaffen der deutschen Tondichter.
      Da dem linken Dreckspack aber alles ein Dorn im Auge ist, das sie sowohl an ihre eigene Unfähigkeit, Freudlosigkeit und an das deutsche Volk erinnert, hat man alles abgeschafft.

      Hoffentlich werden die gesunden Anteile des deutschen Volkes noch die Kraft aufbringen, um diesem Spott auf alles Gute, Menschliche und Anständige, dem deutsche Linkspack, endgültig den Kpf zu zertreten.

      In einer Musikhandlung wird man tatsächlich keine deutsche Volksmusik vorfinden, höchstens das Geplärre, das man als volkstümliche Musik aufzutischen versucht.
      Schaut man in anderen Sektionen nach, da gibt es reichleich israelische, polnische, tibetische, irische usw. Volksmusik.

      • Inge: Was diese nahe Verwandte treibt, wie die andere Menschen behandelt, verleumdet, denunziert das geht auf keine Kuhhaut. Ich habe ihr schon mehr als ein Mal nachgewiesen, dass sie lügt, dass sie einige wenige Menschen denunziert und verleumdet. Und auf die Gutmenschenseite hat sie sich auch geschlagen.

      • Liebes Morgenrot,
        danke.
        Das mit dem echten Nelkenduft gefällt mir.
        Meine Großeltern väterlicherseits wohnten auf einer Anhöhe umgeben von einer Mauer mit weißen Nelken.
        Dieser Duft aus Kindertagen bleibt unvergeßlich.

  15. Kennt noch einer das Kinderlied „Wer will die fleißigen Handwerker sehn…“? Jedes Kind durfte mal in eine andere Rolle schlüpfen, msl als Maurer, mal als Bauer, mal als Schreiner und noch einige weitere trayitionelle heimische Berufe. Ach, was waren wir bemüht, die zugewiesene Rolle möglichst authentisch darzustellen. Und STOLZ waren wir wie Oskar in unserer Rolle. Ja, das war Identität stiftend vom Feinsten – und das schon und gerade im (heute so verpönten) „Kindergarten“. Ach so, ja, den (‚rassismus’verdächtigen) „BiBaButzemann“ nicht zu vergessen, der „sich rüttelte und schüttelte“.

    • „Brüderlein komm tanz mit mir“, „Mein Hut, der hat drei Ecken“, „Auf der Mauer, auf der Lauer“, „Grün, grün grün, sind alle meine Kleider“, usw

      Ohne Bewegungen „IMF

      Alles „alte Säcke“ hier 😉

  16. Auslöschen
    Mit unserer aus dem Volk gewachsenen DDR-Kultur hat „MAN“ das ab dem 9.11. !!! 1989 getan. Industrie, Landwirtschaft, Ingeneurswesen, Bildung, Erziehung, Medien, Gesundheit, Gesundheitswesen, Orientierung der Jugend, Ethik und Moral, das Erscheinungsbild unserer Deutschen auf den Straßen, Blauer Himmel statt Chemtrails, kein HAARP mit stehenden Wellen am Himmel, weniger – dafür genießbare Nahrungsmittel ……. Dafür können unsere Jungen aber jetzt Türsteher und die Mädchen Gogo-Tänzerin werden! Und die Alten können Mercedes fahren und in Traumschiffen die Umwelt verschmutzen.
    Seit Jahren herrscht Stillstand im Land. Wir scheinen ausgeblutet. Nur in negativer Hinsicht beschleunigt sich die „Entwicklung“.
    Bald haben wir Zustände wie in Afghanistan und Liberia.
    Weshalb sind die geistigen Urväter dieser Entwicklung nicht in ihrem eigenen Land geblieben? Weshalb verschwinden die Roth-Grün-Linken nicht nach Zentralafrika ? Weil WIR diese … nicht rauswerfen aus unserem Vaterland.

  17. In den 50zigern und in den 60zigern lief bei uns zu Hause stundenlang das Radio , ein Lied schöner als das andere . Meine Mutter hat , während Sie Ihre Hausarbeit verrichtete , immer mitgesungen . Später als ich dann älter wurde und viele Lieder kannte , hab ich immer mit Ihr gesungen .
    Aber dann erschien Ende der 60ziger der Shitsender RTL auf der Skala und da war´s vorbei .
    Buschgejohle und Nigermusik (sagte mein Vater immer) von morgens bis abends . Langsam aber sicher zogen alle anderen Sender mit .
    Und heute ?
    Radio anmachen geht nicht mehr . Dafür ist der Strom und die Batterien zu teuer .
    Ein normaler Mensch wird krank im Kopf von diesem perversen bzw. abartigem Gekreische und Gejaule .
    Schade 🙁

    Aber , der alte Plattenspieler und das alte Röhrenradio aus den 50zigern funktioniert noch .
    Und ab u. zu höre ich noch mal rein !

    Schellackplatten zbsp.: „Die Fischerin vom Bodensee“ 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=ZTBwO7qrpsM

    So feiern die DEUTSCHEN :
    Best of Bierzelt – Die schönsten Oktoberfest Hits.

    https://www.youtube.com/watch?v=qtqFDPg6FA8&index=19&list=PLSBlPloQeF0dW1GSXaGVn_hFS2Ruur2W8&t=0s

    Viel Spaß 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=43WNB0-NQj4&index=19&list=PLSBlPloQeF0dW1GSXaGVn_hFS2Ruur2W8

    LG 😉

    • Fantomas: Beim Oktoberfest 2015 gab es im Fokus ein Bild. Da haben sie ein paar Neger mit aufs Oktoberfest genommen. Die saßen dann vor den noch gefüllten Bierkrügen – und was die sonst noch dachten, konnte man diesen Galgenvögeln ansehen. Also begeistert waren die sicher nicht.
      Zu Weihnachten wurden dann die Neger und Moslems zu Krippenausstellungen mitgenommen. Und im Fernsehen wurde das auch gezeigt. Die hatten keine Ahnung, was es damit auf sich hatte. Diesen Leuten ist doch sowieso alles lästig, was mit unserer Kultur zu tun hat. In der Zeit, in der sie sich die Krippen angesehen haben, konnten sie schon keine Frauen begraspchen.

  18. Die Frankfurter Schule oder die kommunistische Blaupause für unseren (im Westen) kulturellen Niedergang hat leider hervorragende Arbeit geleistet. Diese Schule ist aber wiederum nur ein Baustein in den Protokollen der Weisen von Zion. Wie Henry Makow schreibt ist ein Verständnis unserer Zeit ohne ein Studium dieser Protokolle nicht möglich. Sollte man sich mit dieser, doch ein klein wenig zeit intensiven Thematik „beschäftigen“ erkennt man die Zusammenhänge, die sich leider in einem fortgeschrittenem Stadium befinden.
    Die Zerstörung der Gesellschaft (Familie, Religion, Nation und Identität) von innen heraus, dass das Ziel der Frankfurter Schule ist, nutzt jede subversive Möglichkeit, abseits von Ethik und Moral, aber mit tatkräftiger Unterstützung satanischer Kräfte.
    Eine Folge dieser Auswirkungen ist eine in der Tendenz erschreckende Beobachtung männlicher Selbstmorde. Dieses Thema, das hier kaum Beachtung findet, wurde auf der amerikanischen Webseite von Dr. Andrew Joyce relativ ausführlich behandelt:
    https://www.theoccidentalobserver.net/2018/08/14/nah-im-just-a-white-guy-sky-king-and-white-male-suicide/
    Ein weiteres Thema in diesem Zusammenhang sind die Zwischenwahlen in den USA. Hier sind die Aktivitäten von George Soros explizit zu nennen. Die Seite Konjunktion.info hat sich der Frage gewidmet inwieweit seine Medien die Wahlen beeinflussen.
    Die Sozialistin (Marxistin) Alexandria Ocasio-Cortez hat die Kongress-Vorwahlen für die „Demokraten“ nur dank der Hilfe des Mediennetzwerkes von Soros gewonnen. Konjunktion.info schreibt: „Soros finanziert fast jede größere linke Medienquelle in den Vereinigten Staaten. Fünfundvierzig davon werden durch seine Unterstützung des Media Consortium finanziert. Diese Organisation “ist ein Netzwerk der führenden, progressiven und unabhängigen Medien des Landes.” Die Liste ist vorhersehbar – alles von Alternet bis zu den Young Turks. – Media Research Center
    https://www.konjunktion.info/2018/08/george-soros-beeinflusst-der-multi-milliardaer-mit-seinen-medien-gezielt-die-kongress-vorwahlen-in-den-usa/
    Die Frankfurter Schule agiert subversiv und mit Unterstützung der Globalisten ihre kommunistische Eine-Welt-Agenda gezielt umzusetzen.
    Sollten die Demokraten die Zwischenwahlen im November in den USA gewinnen, hätte dies sehr weitreichende Folgen auch für Europa.

  19. Die Frage ist doch wie soll man dieses Komplexe Wissen , von der Gefährlichkeit des Islams über den Sozialismus , Horkheimer , Kalergi plan ,usw. der breiten Masse verständlich machen? Die meisten schalten nach zehn Sätzen ab oder widmen sich lieber anderen Themen zu. Wahrscheinlich müssen es noch viele Vergewaltigungen ,Morde und andere attacken seitens von Moslems geben ,bis die Deutschen begreifen das sie sich mit diesem Thema auseinandersetzen müssen. Hier wo ich bin gibt es keine Demos gegen die Islamisierung Deutschlands oder gegen Merkel es gibt nur Demos gegen Rechts.Selbst links und rechts an der Tür eines großen Theaters erkennt man die Politische Bevormundung in Form eines Schildes mit der Aufschrift ,kein Platz für Nazis. Dabei sollte doch gerade das Theater für politische Neutralität stehen.

    • Aber bei den Straftaten der Lieblinge Merkels, wird doch schon seit den 1970er Jahren, die Herkunft, des Täters nicht genannt.

      Ich habe in der letzten Zeit, einmal ganz explizit die Zeitungen gelesen, deren ich habhaft werden konnte. Viele Straftaten, aber keine Herkunftsbenennung. Man erkennt aber, wenn man weiß worauf es ankommt, an den Straftaten selbst, die Herkunft des Messerers, oder Vergewaltigers. somit schützen die Medien die Täter, und die Pressestellen der Polizei ebenfalls, wenn sie die Herkunft nicht benennen. Ich habe einmal in den 1980ern einen Brief an eine hiesige Zeitung geschrieben, in der ich meine Meinung dahingehend formulierte, das wer die genaue Täterbeschreibung zur Suche und Identifikation unterschlägt, sich mitschuldig an kommenden Verbrechen, des Täters macht. Hat die Tageszeitung aber nicht gejuckt.

  20. Glaubte zunächst an einen Aprilscherz, aber in den Zeitungen NEZ und CN im Landkreis Cuxhaven fand sich am 17. August tatsächlich eine dpa-Meldung betitelt ///Miss Germany: Kein Gang im Bikini mehr/// „… Wir wollen nicht irgendein Topmodel sehen, sondern jemanden, der Deutschland repräsentieren kann, sagte Max Klemmer. Neben der Sommergarderobe soll es bei der kommenden Miss-Wahl ein Interview der Kandidatinnen geben, in dem sie ihre politische Einstellung darlegen sollen …“

    • Werter Reinhardt Berndt,

      wer deren „Lied“ nicht singt, kann singen“ draußen vor dem Tore“. Der wird hinausgeworfen, so wie Silvana Heißenberg. Und steht vor dem Nichts.
      Nur, deren „Lied“ Programm, kann kein Mensch mit Charakter „singen“, denn es ist das „Lied vom Volkstod“.

      Nicht lange her, da haben wir doch in Hamburg bereits einen „Vorgeschmack“ erhalten. Das war wie im Krieg.

      Drinnen saßen die Volksverräter und erquickten sich am „Freu dich schöner Götterfunken“ während in Hamburg die Polizei mit auswärtiger Verstärkung gegen das Höllenfeuer, der roten Flora, und sonstiger aus ganz Europa gekommener kriminellen Wichte a la Rumpelstilzchen, ankämpfen mußte.
      Im Märchen jedenfalls, fand dieses Unwesen treibende Unwesen, ein Ende.

      Aber in der deutschen Wirklichkeit werden sie von der Regierung gegen das Volk gezüchtet, damit sie genügend Unterstützer haben gegen die Volkspartei AfD, gegen das Volk, was von ihnen Rechenschaft fordert bezüglich der Auflösung unseres Rechtsstaates in Verwandlung zum Unrechtsstaat.
      Und wer aus illegal legal machen will und es frech tut, ist ein Krimineller und gehört hinter Gitter.
      Und weil derjenige der es tut nicht eingesperrt wird, haben wir den Beweis, daß unserer Justiz das Recht gebrochen wurde, auf Weisung einer Kriminellen.

  21. Im Text ist ja klargestellt worden das die DDR sehr wohl das Volkslied vom Kindergarten über die Schule und die Gesellschaft gepflegt hat.Schade das die BRD diese schöne Kultur verpönt hat.Leider hat nicht jeder hier das erkannt.Mit der DDR hat das nichts zu tun.

  22. Und hier die „Mörderbande“ in Aktion:

    „Singasylum“ will auf dem Dresdner Theaterplatz ein Anti-PEGIDA- Video drehen

    Dresden – „Freunde der Musik! Der Singasylum e.V. plant am Samstag, dem 25.8.18, ein Musikvideo zum Song „No Pegida/saufa nabqa huna“ zu drehen und sucht noch DICH als Statist! Das Lied beruht auf dem arabischen Revolutionslied „Sawfa Nabqa Huna“ – zu Deutsch: „Wir werden hier bleiben“!

    Das Finale mit möglichst vielen Leuten soll am kommenden Samstag auf dem Dresdner Theaterplatz starten, so die singende Multi-Kulti-Flüchtlingstruppe auf ihrem Facebookauftritt, wo dann auch verraten wird, wie DU bei dem Sing-Sang-Zirkus ins Spiel kommen kannst:

    „Wenn du Bock

    siehe:

    https://www.journalistenwatch.com/2018/08/22/singasylum-dresdner-theaterplatz/

    PEGIDA nimmt zu der gegen die Bürgerbewegung gerichteten Aktion auf Facebook Stellung und erklärt:

    https://www.facebook.com/pegidaevofficial/posts/1876790272374502

    • Die scheinen sich ja ziemlich sicher zu sein, dass sie die Schlacht gewinnen. Aber noch ist nicht aller Tage Abend. Warten wir es ab!

  23. Da ich selber sehr musikalisch bin, spiele Arkordeon, Blockflöte, Mundharmonika, als ich es gesundheitlich noch spielen konnte. Auch ich habe mich immer an den Spruch gehalten, den Inge schon gesagt hatte: Wo man singt….

    Das kam aber daher, weil ich aus einer Musikalischen Familie stamme. Mutter spielte Klavier und sang im Chor. Mein Onkel war Organist in der Kirche. Meinen Lebenslauf stelle ich mal etwas später ein.

    Meine zu Bett-Geh-Zeit, liegt so zwischen 23.00 und 24.00 Uhr. Ist ja auch egal. Nur vor dem Heia machen höre ich mir immer gerne Lieder auf YouTube an. wie z.b.
    https://www.youtube.com/watch?v=3M7SD2YVUNo&start_radio=1&list=RD3M7SD2YVUNo
    Auch christliche Lieder wie Ave Maria, Großer Gott wir loben Dich, oder der Evangelienmann. Ich finde, das gehört zu einem normalen Tag.

    Wenn ich mir aber diesen „Gesang“ anhöre, wird mir schlecht:
    https://www.youtube.com/watch?v=v96bOxnL50U

    Wenn man bedenkt welch herrliche Musik uns Mozart, Beethoven, Franz Lehar usw. bescherten, welche herrlichen Fahrten- und Wanderlieder in der Mundorgel stehen. Als Pfadfinder und Messdiener haben wir sie alle gesungen.

    Es ist traurig, dass wir nun im Laufe der Zeit diese Kunstwerke nicht mehr hören können.

    Da ja aller Wahrscheinlichkeit nach das Lied der Deutschen auch abgeschafft wird, hae ich mir erlaubt, diese NationalHymne um zu schreiben:
    Das neue Deutschlandlied vom Cajus Pupus:

    http://www.flaggenbilder.de/nationalflaggen/deutschland/deutschland-fahne-016-wehend-animiert-transparent-100x146_flaggenbilder.de.gif

    1: Deutschland, Deutschland über alles, hört man nun in aller Welt,
    wo die Milch fließt und der Honig, kommen Scharen angewellt.
    Aus Afghanistan und Tunesien, aus Irak aus der Türkei,
    Deutschland, Deutschland über alles, hört man nun in aller Welt.

    2.: Deutsche Frauen, deutsche Mädchen sind das Freiwild überall,
    Deutsche haben nichts zu sagen, bald kommt es zum großen Knall.
    Merkel diese Marionette, scheucht uns alle von der Welt.
    Deutsche Frauen, deutsche Mädchen hier als Freiwild längst erwählt.

    3.: Einigkeit und Recht und Freiheit sind schon längst Vergangenheit,
    Diktatur, hat nun das Sagen, die Regierung sorgt für Streit.
    Wir in Deutschland sind nun fertig, niemand reicht uns mehr die Hand–
    Ausgeblüht der Glanz des Glückes, tot das deutsche Vaterland!
    © CP

    • Lieber Cajus Pupus,

      leider sieht der Zustand in unserem Land so aus.
      Und die Geschichte hat gelehrt, daß sich die Dinge immer zuspitzen müssen, bis die Menschen aufwachen.
      Doch, so raffiniert wie es dieses Mal mit unserem Volk geschah, geschwächt durch Spaltung, die Kinder gegen die Eltern aufgelehnt, wie wir belogen worden sind, unsere Gutmütigkeit und Freigebigkeit, wofür das deutsche Volk bekannt ist, in seiner Hilfe bei Naturkatastrophen, bei Spenden für die Entwicklungshilfe, die nur ein Karl-Heinz Böhm richtig umsetzte. Während Unberechtigte reich und fett geworden sind, weil sie diese Gelder ihrem Volk vorenthalten haben.

      Und jetzt will man unserem Volk weiß machen, daß wir an der Not Afrikas schuld sind, ja an allem Übel in der Welt.

      Inzwischen geht es ja so weit, daß bereits unsere Existenz als Deutsche ein Verbrechen ist, auf welches die Todesstrafe folgt.
      Denn es wird tatenlos zugesehen, wie einer nach dem anderen gemessert wird, vergewaltigt wird, ermordet wird.
      Nachdem die Tagesschau und niemand in der Regierung davon weiß?
      Bei Rechtfertigung wegen Nichterwähnens, was ja Verschweigen bedeutet, wird es in einer Frechheit als nicht bedeutend für uns Deutsche hingestellt.
      Ja, ihr Politiker, ist ist ohne Bedeutung und nicht nennenswert, wenn einer von euch gemessert wird. Ist doch so, nach euren Medienworten, die ja eure Worte sind.

      • Abwarten m Oktober kommen die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Und im November die Zwischenwahlen in den USA, die hoffentlich Donald Trump mit großem Erfolg gewinnt.

    • Diese arrogante, naive Tussi faselt ernsthaft etwas von Rechtsstaat.
      Es wäre wirklich interessant zu wissen, wohin diese ganzen Justizverbrecher
      beabsichtigen, hin zu flüchten, wenn hier die Räumkommandos anlaufen.

  24. Wieder einmal ein hervorragender Artikel und tolle Kommentare. Ich weiß zwar viel, aber lerne hier immer mehr dazu.

    Die Frage ist nur, wie wir alle mit diesem Schlamassel umgehen. Den Schlafschafen von Hooton, Kalergie, Morgenthau u.a. Dingen zu erzählen, interessiert sie nicht und würde sie auch geistig überfordern. Auf den Un-Beschluss 2001, oder die Parteiprogramme hinzuweisen, juckt die ebenfalls nicht.

    Ich nehme seit drei Jahren kein Blatt vor den Mund. Meine Freunde wissen was kommt und im Bekanntenkreis, sowie im Sportstudio wurde und werde ich weiterhin verlacht, wobei ich schon registriere, dass mich einige mit anderen Augen sehen wenn ich erscheine.
    Dann gibt es noch diejenigen, mit denen ich direkt Tacheles reden konnte. Im Fitnessstudio gibt es einen der mittlerweile Zitteranfälle bekommt, wenn er mich sieht. Er lacht mich weiterhin aus, aber sein Unterbewusstsein weiß schon lange Bescheid.

    Neulich meinte eine Arbeitskollegin, dass ich auswandern sollte, wenn es mir hier nicht passt. Es ging um den Fall Mia aus Kandel. Ich habe der dann gesteckt was ihr blüht, wenn der Islam hier komplett übernommen hat. Vorbei ist es mit dem Tragen luftiger Kleidung. Sollte ich konvertieren müssen bevorzuge ich den knallharten, wahabistischen Islam. Dann ist in Zukunft Burka auf der Arbeit angesagt. Mit dem Auto auf die Arbeit fahren ist verboten. Es wird der Zug genommen. Ansonsten hat die Frau das Haus nur zu verlassen, wenn es der Mann möchte. Ist er nicht dabei droht immer eine Vergewaltigung mit anschließender Steinigung.
    Sämtliche Feste sind Haram und somit ebenfalls verboten. Weihnachtsmärkte, wo es sich in der Mittagspause eingebürgert hat zwei, drei Glühwein zu trinken, gibt es dann auch nicht mehr. Rauchen wird ebenfalls komplett verboten. Freitag nach der Arbeit geht es dann nicht mehr zum Einkaufen, sondern zur Hinrichtung von Frauen und Männern, welche gegen die Verbote verstoßen haben. Des Weiteren werden dann auch homosexuelle hingerichtet, welchen die Geschlechtsteile abgeschnitten werden. Wahlweise werden die auf einen Stuhl gebunden und von Hochhäusern gestürzt, wobei die johlende Menge allahu akbar schreit. Wer dies nicht tut, ist ebenfalls sofort dran. Alles in allem hervorragende Aussichten.

    Solche Ansprachen bringe ich furztrocken und sie bewirken einiges, denn ich habe nicht die Absicht aufzugeben. Meine Kollegin lief weinend aus dem Zimmer, weil die Wahrheit oft sehr weh tut.

    Gebt nicht auf und konfrontiert die Menschen in eurem Umfeld nicht mit dem was kommt, sondern mit den Konsequenzen, weil sie absolut keine Ahnung haben was auf sie zukommt.

    Ich toleriere alles und auch den Teil der Einheimischen, der sich dem Islam unterwirft und sich darauf freut so zu leben wie es diese „Religion“ hergibt. Ich muss es aber nicht tolerieren, wenn es mir aufgezungen wird. Ich sterbe lieber aufrecht, als knieend zu leben.

    • Zeigen Sie den Gutmenschen doch das mal:

      https://koptisch.wordpress.com/2012/10/06/warnung-video-so-grausam-ist-halal-schlachtung/

      Das ist noch harmlos.

      Oder das hier / Der Link dazu ist nicht dabei:

      http://www.news.de/panorama/855648104/islamischer-staat-zum-opferfest-horror-video-is-schlaechter-toeten-gefangene-wie-vieh/1/

      Aus gutem Grund:

      Neues Horror-Video: IS töten Gefangene wie Vieh
      Insgesamt dauert der neue Propaganda-Clip der Dschihadisten zwölf Minuten, bei denen etliche Enthauptungen gezeigt werden, aber auch furchteinflößende Bildern aus der jüngeren Vergangenheit verstören. So sieht man sowohl den Terroristen Mohamed Lahouaiej Bouhlel, der in Nizza in eine feiernde Menschenmenge mit dem LKW fuhr, als auch den Eiffelturm. Womöglich eine Drohung an Frankreich, dass die Terrorserie noch nicht ausgestanden ist.

      „Es ist das schlimmste Video, das wir je gesehen haben.“
      Besonders bizarr: Die Veröffentlichung des Videos, fällt auf das am Montag gestartete Opferfest,eine der höchsten religiösen Feierlichkeiten im Islam, bei der im großen Stil Vieh geschlachtet wird, um das Fleisch an die Armen zu verteilen. „Es ist das schlimmste Video, das wir je gesehen haben. Menschen werden wie Schafe abgeschlachtet“, sagte Menschenrechts-Aktivist Abu Mohammed der „Daily Mail.“

      Dem Bericht zufolge, haben die gezeigten Ermordungenrund 100 Kilometer südöstlich der IS- Hochburg Rakka, in der Stadt Deir ez-Zor in Syrien stattgefunden.

      Ich schon viel gesehen, aber so etwas unvorstellbar abartiges kann man
      nicht zeigen. Aber abgespeichert habe ich es.

    • „Gebt nicht auf und konfrontiert die Menschen mit den KONSEQUENZEN, weil sie absolut KEINE AHNUNG haben, was auf sie zukommt.“

      Genauso ist es:

      „Eine Islamisierung findet nicht statt“ – so LÜGEN die für genau diese Islamisierung verantwortlichen Politiker! Was denn sonst ist das hier:

      59% MEHR Moscheen in „Grün-Khmeristan“ (ehem. Baden-Württemberg)!

      https://politikstube.com/eine-islamisierung-findet-nicht-statt-59-mehr-moscheen-in-baden-wuerttemberg/

      Der Sigmaringer Pol-Pot-Eleve Kretschmann, der die Islamisierung seines Landes fortgesetzt in Abrede stellt, hat’s bald „gefafft“: die DEUTSCHE Kultur durch eine ISLAMISCH-TÜRKISCHE zu ersetzen (die meisten Moscheen gehören der türkischen Staatsbehörde DITIB!) – während das Volk vor’m Fernseher einschläft!

      Ein weiterer VÖLKERMORD auf dem Konto des sich in Baden-Württemberg „grün“ tarnenden BOLSCHEWISMUS!

      Parallel zur Kulturvernichtung geht das MORDEN und VERGEWALTIGEN gnadenlos weiter:

      – Bad Krozingen: 63jährige von „Dunkelmönsch“ vergewaltigt
      – Dortmund: 3 Frauen innerhalb von 6 Tagen sexuell genötigt
      – Leipzig: Frau von „Vorderasiaten“ überfallen
      – Dahlewitz: 19jähriger Afghane vergewaltigt Jugendliche
      – Dresden: Tschechin von „Dunkelmönsch“ vergewaltigt
      – Dortmund: 60jährige von „asiatischem Typ“ überfallen
      – Gießen: Hilflose Frau fällt 18jährigem Eritreer in die Hände
      – Bremen: „Dunkelmönsch“ begrapscht 15jährige
      – Grevenbroich: 17 und 20 Jahre alte Guineer vergewaltigen 35jährige
      – Siegen: 3 Südländer verletzen 40jährige mit Messer schwer
      – Londorf: Zwei 9jährige (!) schlagen Mitschüler krankenhausreif

      Alles Verbrechen, der letzten Tage – nicht erwähnenswert für die GEZ-Lügner – lediglich 1 Selbstmord-Attentat WEIT WEG von hier in Afghanistan fanden diese Desinformanten für erwähnenswert!

      https://tagebuch-ht.weebly.com/ea.html

      https://www.merkur.de/welt/giessen-blanker-horror-bus-haltestelle-ganze-stadt-angst-polizeieinsatz-zr-10138987.html

      https://www.bild.de/regional/duesseldorf/grevenbroich/frau-in-fluechtlingsheim-vergewaltigt-56784784.bild.html

      Wenn all diese Verbrechen der letzten Tage im Fernsehen erwähnt werden würden, würde Ihre Arbeitskollegin gewiß „umdenken“! Aber das ist das Heimtückische und abgrundtief Verlogene dieser Fernseh-Lumpen MerKILLs, daß sie das alles einfach UNTERSCHLAGEN, was uns Deutschen angetan wird – während sie gleichzeitig über irgendwelche Selbstmordattentate in Afghanistan, mehrere tausend Kilometer weg von hier, minutiös berichten!

      Wie wird das erst werden, wenn Neger und Moslems hier IN DER MEHRHEIT sind!

      Längst hätte die Bundeswehr die Pflicht, diesen KRIEG auf deutschen Straßen zu BEENDEN!

      Daß sie das NICHT tut zeigt, daß dieser „Staat“ sein eigenes Volk UMBRINGEN will, indem er diese Taten „ZULÄSST“!

      Ja, heimlich Milliarden Euronen „hortet“, um immer mehr Ausländer hier einzuschleusen und anzusiedeln:

      https://www.mmnews.de/politik/85367-regierung-hat-heimlich-24-mrd-fuer-fluechtlinge-angespart

      Es geht also nicht um „Integration“ in UNSERE Kultur, sondern um deren VERDRÄNGUNG und VERNICHTUNG!

      Dabei führt man dem Dumm-Michel gleichzeitig ein geradezu „kabarettreifes“ Spektakel vor:

      „HASS-Maas“ will die USA „neu vermessen“ und ein GEGENGEWICHT (!) zu Trump bilden! Hoffentlich lacht sich Häuptling Großer Büffel nicht noch tot über „Klein Heiko“:

      https://www.mmnews.de/politik/85465-maas-nennt-erste-details-zu-neuer-usa-strategie

      Welcher General „befreit“ uns endlich von dieser Witzfigur und liefert sie in den Bodelschwingh’schen Anstalten für geistig Behinderte in Bielefeld ab?

      • Was regt Ihr Euch alle auf?
        Wartet wieder auf den großen Führer, der Euch ans Händchen nimmt.
        Richtige Männer lamentieren nicht, die machen .
        Der Jude hat Euch zu kleinen Kindern degradiert, die unfähig sind selbstverantwortlich zu handeln.
        Und auf solche Männer sollen wir Frauen noch bauen können?
        Männer die zusehen, wie ihre Frauen vergewaltigt werden?
        Die sich nicht in der Lage sehen sie zu schützen?
        In DDR-Zeiten haben unsere Jungs den Algeriern die Fresse poliert, wenn die frech wurden.
        Was seid Ihr nur für Memmen geworden, das Ihr Euch das alles bieten lasst.
        Oder sollen wir Frauen das erledigen, wie die Kurdinnen das mit dem IS machen?
        Wenn Ihr Deutsche Lieder singen wollt, dann tut es. Wenn Ihr etwas ändern wollt, dann macht es.
        Wie Ihr Euch die Butter vom Brot nehmen lasst, ist kaum noch zu ertragen.

      • @ Alter Sack

        Klein Heiko scheint eine gewichtige Rückendeckung bei den sozialistisch-bolschewistischen Freimaurern in Europa sein Eigen nennen zu dürfen, andernfalls wäre diese Witzfigur längst Geschichte und nicht nur ins Außenministerium entsorgt worden.

        Nie vergessen, es waren stets die kleinen Geister, die die Welt in den Ruin getrieben haben. Die großen hatten Besseres zu tun.

      • @ eagle1

        Ja, zu solchen Groß-Verbrechen wie der Eliminierung ganzer Völker lassen sich nur PATHOLOGEN einspannen – oft auch körperlich Eingeschränkte, Kleinwüchsige oder auf andere Weise „Defekte“ oder „Deformierte“ – Typ „Giftzwerg“ oder „Rumpelstilzchen“.

        Aber die noch größeren MONSTER sind die „grauen Eminenzen“ der Hintergrundmächte, die ihre „schützende Hand“ über solche geistesgestörte Verbrecher wie Maas, Merkel oder unsere Lumpen-Justiz „halten“ und deren Geheimdienste auch mal einen „in die Luft“ jagen oder mit dem Fallschirm abstürzen lassen, der ihre „Pläne“ massiv gefährdet.

        Deshalb hat der Einzelne auch „keine Chance“, wie „Waldfee“ glaubt – notfalls verurteilt ihn das bolschewistische Lumpen-Richter-PACK auch noch wegen „übermäßiger Notwehr“, weil er den Mörder seiner Freundin „provoziert“ oder ihm nicht ausreichend die Füße geküsst hat! Eine ganz perfide Methode, um jeglichen bürgerlichen Widerstand zu BRECHEN!

        Entweder steht also ein GANZES VOLK auf und umstellt mit 1 Million den Kanzlerbunker, bis die SED-Trulla „evakuiert“ werden muß wie einst Ceaucescu, oder es geht elendig zugrunde, wenn es dazu zu bequem oder zu feige ist, weil die meisten dermaßen verblödet sind, daß sie gar nicht begreifen, worum es geht und was sie ihren Kindern antun mit ihrer Bequemlichkeit.

    • @Veda1966

      Sehr gute Strategie zur Aufklärung über die FOLGEN der Verislamisierung! Bei mir läuft die Methode unter ‚Holzhammermethode‘. Weil anders geht’s nicht, besonders bei Betonköpfen, wo sachliches Argumentieren nur Zeitverschwendung ist.
      Danke & LG

  25. ,,Wenn die letzten und höchsten Güter von Volk und Vaterland auf dem Spiele stehen, versagen die juristischen Formen und Formeln, die auf Erden gemacht sind; wer zum letzten Kampf fürs Vaterland geht, holt sein Recht vom Himmel.“

    -Ernst Moritz Arndt

    (1769 – 1860), deutscher Professor für Theologie und Verleger, wegen seiner antinapoleonischen Flugschrift „Geist der Zeit“ 1806-1809 im Asyl in Stockholm

  26. In der DDR wurde das deutsche Volkslied bis zur Wende gepflegt von bekannten Sängern wie Peter Schreier, oder der Rundfunk Jugendchor Wernigerode. Viele Fernsehsendungen, wie z. B. Im Krug zum grünen Kranze, oder Rundfunksendungen wie Alte Liebe rostet nicht, waren Bestandteil unseres Lebens. Wir sind damit groß geworden. Verständlich, dass Frau Kahane die DDR viel zu deutsch war. Tja, damals hatten diese Leute noch nicht so den Sack zu, wie heute. Deswegen blieben sie im Hintergrund und wir haben nicht gemerkt, was sie mit uns vor hatten.
    In den letzten 29 Jahren haben die Ex-DDRler viel zu viel vergessen. Wird Zeit, dass Ihr Euch wieder erinnert Leute und was man Euch Stück für Stück weggenommen hat. Hätten wir auch nur ansatzweise gewusst wo die Reise hingeht, hätten wohl viele die Mauer lieber oben gelassen.

  27. Mein Traum

    Müde bin ich geh zur Ruh,
    schließe meine Augen zu.
    ich schlafe ein; es kommt ein Traum,
    ich gleite hier durch Zeit und Raum.

    Ach was muss man oft von Bösen,
    Leuten hören oder lesen.
    Welche Gauck und Merkel heißen
    die das Volk dann nur bescheißen.

    Vor den Beiden gab es einen,
    gar gewichtig auf den Beinen,
    „unserem Volk geht zu es wohl“,
    das änd`re ich, sagte der Kohl!

    Die Währung wurde abgeschafft,
    die DDR wurd` hingerafft.
    Vereint ist Deutschland wer`s nicht weiß,
    doch fragt sich nur zu welchem Preis!

    Als Dank mussten wir schlucken dafür,
    den Euro, die EU durch diese blöde Hintertür.
    Verraten und verkauft, das wurden wir,
    es ist zum Heulen; im Lande hier.

    Der Gabriel, der böse Wicht,
    man glaubt es kaum was er da spricht:
    „Das gemeine Volk ist Pack!“
    …fehlt nur noch „Knüppel aus dem Sack!“

    Lieb Vaterland magst ruhig sein,
    so wird gesagt Tag aus Tag ein.
    Es braust ein Ruf wie Donnerhall,
    bald gibt es einen großen Knall.

    Dank: der Krise, den kaputten Ländern,
    lässt es sich nicht mehr verändern
    Zerstört ist doch nun die EU,
    die DM kommt wieder, wir haben Ruh.

    Es kommt dann wie es kommen muss,
    der deutsche Michel hat Überdruss.
    Mit hartem Besen er nun dann,
    den Mist heraus fegt wo er nur kann.

    Es schreit vom Minarett der Muezzin,
    die Musels laufen alle nun dahin.
    Es gibt ein grausen und `nen Schreck,
    die ganze Moschee ist auf einmal weg.

    Statt dessen steht dort groß und prächtig,
    ein Dom der Kirche, stark und mächtig!
    Man sieht die Musels nun enteilen,
    im Feindeshaus sie nicht verweilen.

    Sie ziehen fort in die Heimatländer,
    mit großen Augen und Trauerrändern.
    Verlassen müssen sie Schlaraffenland,
    ist nix mehr mit gold`ner Hand.

    Von allen Kirchen hört`s man läuten,
    wer vermag das klingeln deuten.
    Es ist mein Wecker der die Nacht,
    verlöscht – Steh auf es ist halb acht!

    Es wäre ja zu schön gewesen,
    hätte man in Zeitung gelesen:
    EU kaputt die DM wieder
    Musels raus, Moscheen nieder!

    So bleibt alles nur ein Traum,
    doch wie man hört, man fasst es kaum,
    langsam sich der Michel regt,
    sich Besen kauft…

    ©Cajus Pupus

  28. @ Cajus Pupus

    Sind Sie wahnsinnig ? Der Spruch hier reicht nicht :

    A C H T U N G G R A U S A M

    Wenn ich das geahnt hätte . . . Unfassbar !
    Ich hab mich zu TODE erschrocken . Machen Sie sowas NIE wieder . Sie müssen die Leute hier vorher richtig warnen !

    Diese Betien sind doch keine Menschen ! Das ist der Abschaum der Menscheit !
    Ich bin jetzt echt böse mit Ihnen . Sowas macht man NICHT „!

    Trotzdem LG 🙁

  29. Cajus Pupus schreibt seinen Lebenslauf.

    Man schrieb Anno 1946! Und das Unheil nahm seinen Lauf. Es begann das nationale Unglück. Ich wurde geboren und war noch sehr jung. Es lag ein Zettel auf dem Küchentisch: Milch ist im Keller. Meine Eltern waren gerade nicht da. Sie waren auf dem Feld Kartoffeln holen. Es war zwar nicht unser Feld, doch wir holten dort immer unsere Kartoffeln.

    Jetzt ist mein Vater im Gefängnis. Wegen seines Glaubens. Er glaubte, die Miete nicht bezahlen zu müssen.

    Ich war nicht alle Kinder die wir hatten. Wir waren zu Hause zu 20 Geschwistern. Und zwar 10 Jungen, 9 Mädchen und ein Blindgänger.

    Wir schliefen alle in einem Zimmer mit Gasmaske. Das Handtuch stand direkt hinter der Tür. Da wir nur ein Bett hatten, war es mit dem Schlafen sehr schwierig. Das erste Kind wurde ins Bett gelegt und wenn es eingeschlafen war wurde es herausgenommen und an die Wand gestellt. Dann kam das nächste Kind an die Reihe. Nur mit dem Wecken klappte das nicht immer. So bin ich einmal 14 Tage stehen geblieben ohne dass es jemand gemerkt hatte.

    Wir waren eine sehr intelligente Familie. Mein Bruder ist auf der Universität zu Heidelberg. Er steht dort in Spiritus, weil er zwei Köpfe hatte. Ein anderer Bruder ist Verwandlungskünstler. Er geht mit einem alten Mantel ins Cafe und kommt mit einem neuen wieder heraus. Der ältere Bruder ist Klempner. Was der am Tage klemmt, wird am Abend verlötet. Ein anderer Bruder ist im Stadtbad als Brause beschäftigt. Er hat einen Wasserkopf.

    Wir waren zu Hause auch sehr musikalisch. Meine Mutter nähte auf einer Singer-Nähmaschine. Mein Vater war Pianoträger. Einer meiner Brüder war Sänger. Er sank tiefer und immer tiefer. Nun brummt er schon 2 Jahre. Am musikalischsten war meine kleine Schwester. Die ging schon bei der Geburt flöten.

    Wir Jungen heißen alle Emil, bis auf Fritz der heißt Paul. Meine Schwestern waren alle furchtbar dünn. Eine meiner Schwestern war sehr lang. Wenn sie zwei mal umfiel war sie schon am Bahnhof. Die anderen waren alle sehr dünn. Die eine musste immer zweimal ins Zimmer kommen, damit man sie überhaupt sah. Die andere Schwester muss unter der Dusche hin und her laufen, damit sie nass wird.

    Als ich 6 Jahre alt war kam ich in die Schule. Ich war immer der Liebling meiner Lehrer. Die ersten Klassen durfte ich immer zweimal besuchen. Ich war auch der erste Schüler, der an der Schule rauchen durfte. Im 7. Schuljahr war ich 16. Brachten wir schlechte Zeugnisse nach Hause, gab es Schläge mit dem Teppichausklopfer. Brachten wir gute Zeugnisse nach Hause, bekamen wir einen Groschen, der aber in die Spardose kam. War diese voll, wurde ein neuer Teppichausklopfer gekauft.

    Dann kam ich zu einem Metzger in die Lehre. Als ich sah, was in die Cervelats alles hinein kam, sagte ich zum Meister: „Wenn das rauskommt, was da hineinkommt, so kommen Sie da hinein, wo Sie nicht mehr hinaus kommen.“ Anschließend kam ich zu einem Schmied. Wir schmiedeten ein Hufeisen. Er gab mir einen Hammer und sagte: „Wenn ich nicke, schlägst du zu!“ Er nickte nie wieder.

    Anschließend ging ich zur Marine. Dort tutete ich meinen Dienst auf einem kleinen Kreuzer. So war dann auch mein Lohn. Es war nämlich nur ein kleiner Kreuzer.

    So vergingen die Jahre. Dann studierte ich Wein, Weib und Gesang…
    Jetzt bin ich mitten im Examen!

  30. an die AFD Politiker in Berlin-

    habt doch den mut in einer rede mal die kalergi-preisträger vorzulesen.und was der mit Europa vorhatte

    MERKEL
    SCHULZ
    SCHÄUBLE
    KOHL

    ihr müsst jetzt mal liefern.

  31. @ Cajus Pupus

    Ich werde heute Nacht kein Auge zumachen . Zu schrecklich , was ich soeben gesehen habe .
    . . . und dieser Scheißdreck gehört zu Deutschland ?

    Ich bin gerüstet . . . sollen sie nur kommen . Die werden ihr blaues Wunder erleben . Alles kann ich hier nicht schreiben . Sonst werde ich von Herrn Mannheimer sofort gesperrt !
    Aber eins ist sicher . Ich bin gewappnet und rede nicht viel . Gnade diesem Dreckspack Gott . Ohne mit der Wimper zu zucken . . . . . . .
    Schon als Kind hab ich diesen Araberdreck gehasst . . . warum
    wohl ?
    Seltsam , oder ? Woher spürt ein Kind sowas ?

    • @ Fantomas

      tut mir leid, dass es Ihnen so auf den Magen geschlagen ist.
      Aber das ist der Film, den jeder sehen sollte! Natürlich erst ab 21 Jahren. Ich glaube, wenn die Schlafschafe diesen Film sehen, werden sie plötzlich hellwach! Und die Teddybärenwerferinnen werden sich selber in den Hintern beißen und sich fragen: „Was habe ich da angerichtet?“!

      • Werter Cajus Pupus, haben Sie recht herzlichen Dank für den Link – den suche ich schon seit Monaten. Allerdings muss ich Sie in der Annahme enttäuschen, damit Schlafschafe plötzlich hellwach zu kriegen. Als ich es damals meinem Freund zeigen wollte, polterte er beim ersten Schlachten lauthals aus dem Zimmer, wie ich ihm so einen Dreck zeigen könne und er würde sich von mir trennen – was er dann doch nicht tat. Gestern noch erzählte er mir, dass die Musels ja grade feiern würden. Ich klärte ihn auf, dass es sich um das Schlachtfest handelt. Er war jedoch der festen Überzeugung, dass unser Nachbar (Musel) kein Schaf schlachten würde. Da ist noch lange nichts hellwach. Der Alptraum wirft höchstens kleine Schatten in die heile Traumwelt. Es ist tatsächlich so, umgebracht wird der Übermittler der schlechten Nachrichten und nicht diejenigen, die die schlechten Nachrichten produzieren.
        @Fantomas: Hier ist etwas wundervolles, um den guten Schlaf wieder herzustellen. Warum gibt es Minne und die Idee der romantischen Liebe eigentlich nur bei uns zu finden? Was für ein hübsches junges Paar singt hier „Wenn Lippen schweigen“ https://www.youtube.com/watch?v=tZsVSYhhHGw

  32. Ja, es ist komisch, als ich aufwuchs, war uns völlig klar, dass deutsche Volkslieder nur etwas für Deppen sind. Man hörte englische Popmusik.
    Das komische ist, NIEMAND hat mich dazu erzogen. Meine Eltern waren konservativ, sangen im Kirchenchor und meine Mutter war sogar Musiklehrerin, die in der Schule Volkslieder sang und zu Haus nur Klassik spielte.
    Meine Oma hasste die englische Popmusik aus ganzem Herzen und guckte Musikantenstadtl im TV.
    Niemand hat mir gesagt, dass deutsche Volksmusik doof wäre, im Gegenteil, meine Mutter wollte uns immer da ranführen.
    Sicher war es auch jugendliche Rebellion, das „uncool“ zu finden und lieber Popmusik zu hören.
    Später haben wir aber schon immer gern zur Gitarre gesungen – aber dann aus den Liederbüchern mit den Internationalen Songs.
    Als wir einmal in Polen zu Besuch waren – und die Polen uns ihre Lieder vorsangen und dann und aufforderten, „deutsche Volkslieder“ zu singen, sah es genauso aus wie im obigen Beispiel 2. Wir sagen dann gemeinsam englische Songs oder lernten von den Polen polnische Lieder.

    • @ jaQalope

      Das ist so wahrscheinlich nicht ganz richtig.

      Denn die Jugendlichen werden MEHR als von den Eltern oder Großeltern von ihrer eigenen Generation „erzogen“. Insbesondere auch von Lehren, Massenmedien, und eben den coolen Kumpels.

      Ein Jugendlicher hört in wohl den allermeisten Fällen mehr auf seine eigene Generation und was dort als cool angesagt ist, als auf die mahnenden Worte der Elterngeneration.

      Dann kommt auch noch die jugendliche Rebellion bei vielen hinzu.
      Gerade wenn die Mama im Kirchenchor singt, ist es besonders reizvoll, Hardrock zu konsumieren oder auf angesagte Partys zu gehen. Was dort und im Radio auf „Junge Welle“ gesendet und gespielt wird, das ist angesagt. Nicht die Liturgie der Messe am Sonntag, wenn Mama im Kirchenchor singt.

      Da sind Sie wohl keine Ausnahme.

      Die Ablehnung der deutschen Volksmusik und der Lieder im Allgemeinen geschieht dadurch, daß in den Kindergärten und Schulen so etwas eben nicht gesellschaftsweit ganz selbstverständlich und alltäglich praktiziert wird.

      Erst dann gehört es zum „Normalen“ und schleift sich ins kollektive Bewußtsein ein.

      So wie der Fahnenappell in den USA und anderswo vor dem Unterricht in den Schulen.
      Es soll ja Länder geben, wo die Nationalhymne JEDEN MORGEN vor der Schule im Zusammenhang mit dem Hissen der Landesfahne gesungen wird und das soll dort ganz NORMAL sein.

      Ebenso gibt es Länder, wo man verpflichtend Schuluniformen trägt. Da gibt es dann keine solchen Entgleisungen wie bei uns, wo die mit ihren halbruntergelassenen Hosen und den nackten Hintern respektive wahlweise mit heraushängender Vorderfront und hotpantsabgeschnürten Fettanteilen der Hinterfront bei den Jungdamen „Alda“-schnoddernd in den Schulbänken rumgammeln und verkifft kichern, aus was für Vollidioten doch die eigene Elterngeneration besteht und wo es zum guten Ton gehört, mindestens 2 Mal durchgefallen oder sonstwie durch exorbitantes Versagen der gar Kriminalität aufgefallen zu sein.

      Es liegt sehr viel am Kollektiv.

      Also an dem, was für die Mehrheit NORMAL ist, nicht für die verzweifelten Eltern, die irgendwie auf einsamem Posten versuchen, die Qualitäten der eigenen Kultur an die nächste Generation zu tradieren.

      Das genau ist ja der Erfolg der 68ger.
      Die galten als cool, nicht die 50ger-Jahre Mamas mit den Lockenwickler-Frisuren.

      Damals die engen Jeans, heute die ausgefransten Trashloock-Klamotten.
      Im Grunde wenig Abweichung, wenn Sie mich fragen…

  33. Dieses kleine, berührende, aber sehr aussagekräftige Lied, hat mir mal jemand, der im Osten
    Deutschlands wohnt, geschickt:

  34. Kaum zu fassen, mit welcher Ignoranz hier zur Kaffeetafel geladen wird, während
    autochthone Deutsche täglich gemessert und vergewaltigt werden. Hinter diesem
    Kaffeekränzchen steckt eindeutig machtpolitisches Kalkül, welches die geladenen
    Analphabeten natürlich nicht durchschauen (können/sollen).

    „Der erste offizielle Termin nach dem Urlaub hat Signal-Charakter: Bundespräsident Frank-
    Walter Steinmeier lädt heute zur deutsch-türkischen Kaffeetafel ins Schloss Bellevue.
    Die heftigen Debatten um Mesut Özil und den Hashtag MeTwo zeigen: Hier geht es nicht
    um Multi-Kulti-Folklore, sondern um einen Aufruf zur Annäherung, die dringender ist denn je.
    Frank-Walter Steinmeier lädt Nachbarn ein. Spezielle Nachbarn. Menschen aus Moabit mit
    deutschen und türkischen Wurzeln kommen ins Schloss Bellevue, dessen Hausherr seinen
    Gästen oft kleine Köstlichkeiten auf Porzellan mit Bundesadler serviert. Aufgetischt:
    Butterkuchen und Baklava.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/deutsch-tuerkische-kaffeetafel-in-schloss-bellevue-bundespraesident-steinmeier-diskriminierung-ist-beschaemend-fuer-unser-land_id_9458899.html

  35. @ DerBernd sagt:

    „@Fantomas: Hier ist etwas wundervolles, um den guten Schlaf wieder herzustellen. Warum gibt es Minne und die Idee der romantischen Liebe eigentlich nur bei uns zu finden? Was für ein hübsches junges Paar singt hier „Wenn Lippen schweigen““

    Danke für den Tipp . Aber ich guck mir überhaupt nichts mehr an .
    Ich hab die Schnauze gestrichen voll . Die Attacke gestern Abend hat mir gereicht !
    Sollen die „Flüchtlings“helfer sich den Dreck mal angucken ! Dann wissen auch die Idioten wo´s langgeht !

    LG 🙁

  36. In der Tat, das deutsche Volkslied starb nicht einfach, sondern wurde gezielt umgebracht*.

    Wer waren denn die Vordenker der 1968er? die Frankfurter Schule wurde ja bereits genannt. Nach dem zweiten Weltkrieg waren das hierzulande vor allen Dingen Adorno, Horkheimer und Marcuse.

    Die FAZ veröffentlicht 2003 Auszüge von Briefen Adornos an seine Eltern.

    Am 26.09.1943 schrieb er folgendes:

    „Ich habe nichts gegen die Rache als solche, wenn man auch nicht deren Exekutor sein möchte – nur gegen deren Rationalisierung als Recht und Gesetz. Also: möchten die Horst Güntherchen in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellen überwiesen werden, mit Vorzugsscheinen für Juden.“

    Und am 01.05.1945:
    „Alles ist eingetreten, was man sich jahrelang gewünscht hat, das Land vermüllt, Millionen von Hansjürgens und Utes tot.“

    (Quelle: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/die-vielen-hansjuergens-und-utes-1119685.html ; 18.08.2003)

    Adorno, Horkheimer und Marcuse (die „zufälligerweise“ alle drei einer ganz bestimmten religiösen Gruppe angehörten) propagierten den gesellschaftlichen Dekonstruktivismus, die Auflösung der althergebrachten gesellschaftlichen Kohäsion.

    Zitat von eagle1:
    “Kunst ist SPIEGEL der SEELE.
    Die Kunst eines bestimmten Volkes ist der SPIEGEL seiner besonderen Volksseele!
    Die haben uns unseren Spiegel zerbrochen!“


    *allerdings lebt es noch und wir wieder erblühen, davon bin ich überzeugt!

    • @Valjean72

      Hier kann man das auch gut nachlesen.

      Die Frankfurter Schule und ihre zersetzenden Auswirkungen

      Frankfurter Schule wird die neomarxistische Richtung bezeichnet, die von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno im Institut für Sozialforschung in Frankfurt begründet worden war. Die Frankfurter Schule war einer der wichtigsten Träger der Umerziehung und ideologischer Grundstock der 68er-Bewegung.

      Horkheimer selbst arbeitete direkt für den amerikanischen Geheimdienst an der Planung der Umerziehung. Als 1945 die Entnazifizierung über Deutschland rollte, als eine von den Siegern lizensierte Presse, getragen von deutschen Kollaborateuren, wütete, wurden auch die Universitäten von Nationalsozialisten, oder was man dafür hielt, gereinigt. Diejenigen, die vor 1933 ins Ausland gingen, kamen als Diener der Umerziehung nach Deutschland zurück. Die Frankfurter Schule wurde zur wichtigsten philosophischen Strömung nach 1945.

      Die Frankfurter Schule entstand zur Zeit der Weimarer Republik. 1923 gründeten marxistische Intellektuelle um Pollock und Horkheimer an der Frankfurter Universität das “Institut für Sozialforschung”. Die Finanzierung übernahm Felix J. Weil, Sohn eines aus Deutschland nach Argentinien ausgewanderten, jüdischen Getreidegroßhändlers.

      Das Institut war weniger ein integrierter Bestandteil der Frankfurter Universität, es war vielmehr etwas völlig Neues, besonders durch seine marxistische Ausrichtung und seine Unabhängigkeit von der traditionellen Universität. Erster Direktor war der aus Rumänien stammende Sohn jüdischer Eltern Carl Grünberg, ein erklärter Marxist, der auch als einer der Väter des Austromarxismus gilt. Er erklärte, daß der Marxismus eine wissenschaftliche Methode und das bestimmende Prinzip am Institut sei.

      1930 wurde Max Horkheimer der neue Direktor. Er veränderte die Ausrichtung des Instituts insofern, als er nicht nur Marxist war, als auch Anhänger der Freudschen Psychoanalyse. Besonders Erich Fromm und seine Frau taten sich durch ihre Bemühungen hervor, die beiden Elemente miteinander zu verschmelzen. Daraus entstand der Neomarxismus, der sich darin vom klassischen Marxismus unterschied, daß nicht mehr das Proletariat die revolutionäre Klasse war, sondern die Intellektuellen. Da der Marxismus in Deutschland durch die schon bekannten Verbrechen Stalins keinen sehr guten Namen hatte, nannte man dieses Gedankengebäude “Kritische Theorie”; diese Bezeichnung ist auch heute noch die am meisten verwendete Umschreibung für den Namen “Frankfurter Schule”.

      Hier geht es erst richtig los.

      https://www.lupocattivoblog.com/2015/03/17/die-frankfurter-schule-und-ihre-zersetzenden-auswirkungen/

      Gruß Skeptiker

  37. @Hölderlin
    An dem Lied sieht man die Heimatliebe der DDR-Deutschen. Bei uns wurde das Deutsche gepflegt und gehütet. Das war wohl auch Frau Kahane und Frau Merkel ein Dorn im Auge, drum mußte sich das auch ändern. Hätten die Ostdeutschen schon damals gewußt, was da auf sie zurollt, hätte keiner zur Wende gejubelt!

    Etwas schönes für uns alle. Einer der guten Chöre aus DDR-Zeiten.

    Der Rundfunk Jugendchor Wernigerode

    Im schönsten Wiesengrunde

    https://www.youtube.com/watch?v=ME6ffGUgUqI

    50 deutsche Volkslieder

    • @Waldfee

      Also ich bin ja ein Wessi, sprich ich bin in Hamburg geboren.

      Fakt ist aber, das durch Deutsche Wiedervereinigung, eben es nicht nur darum ging, das Deutschland wiedervereinigt wurde, nein es war auch der Startschuss dafür, das alle Türken Ihre ganzen Familien nach Deutschland importieren durften, dank der Grünen.

      Jemand der zur damaliger Zeit in Hamburg schon 25 Jahre in einer Sozialwohnung lebte, konnte es nicht fassen, das er da raus muss, weil seine Wohnung war 8 Quadratmeter zu groß.

      Sprich er musste für ein Türkisches Ehepaar die Wohnung räumen.

      Helmut Kohl hat damals gesagt, das Boot ist voll, mehr geht nicht mehr.

      Hier liest sich das so, da der Sohn von Helmut Kohl ja mit einer Türkin zusammen ist, sein Vater wohl ermahnt hat.

      Wahlversprechen

      Einst versprach Kohl, daß die Anzahl der Ausländer in der BRD halbiert werden sollte.[16] Bisher unveröffentlichte Dokumente der englischen Regierung sollen nunmehr belegen, daß er tatsächlich beabsichtigte, die Hälfte der Türken nach Hause zu schicken.[17] Sein Sohn Peter Kohl distanzierte sich von den früheren Äußerungen seines Vaters und forderte ihn auf, sich zu diesen zu äußern und sie klarzustellen. Er glaube, diese Äußerungen hätten viele Türken verbittert. Außerdem müsse die CDU die heutige Realität anerkennen und diese sei, daß die Türkei „einer der wichtigsten Zukunftspartner für Deutschland ist“.[18]

      Hier komplett zum Lesen, weil ich dachte auch mal das Helmut Kohl selber ein Jude ist.

      https://de.metapedia.org/wiki/Helmut_Kohl

      Aber so sah das mal aus in Deutschland, bevor auf Druck der Juden, Deutschland die Verträge unterschreiben musste.

      Hier die genaue Stelle im Video.

      ☪ Türken haben Deutschland aufgebaut ← LÜGE [HD]

      https://youtu.be/3DRTTMYpnTU?t=464

      Kohl nannte Merkel ja mal sein Mädchen.

      2010: Angela Merkel multikulti ist gescheitert

      Merkel im Jahre 2015.

      Deutschland und seine IRREN —- PREVIEW

      Am 10.03.2018 veröffentlicht

      https://youtu.be/-MC3hiOgC5E?t=9

      Was soll ich dazu noch sagen, also mir fällt es selber auf, das ich nun immer mehr Neger in Hamburg sehe, die auch 6 Kinder oder auch 8 Kinder haben.

      Was soll ich dazu noch sagen?

      Die Lage ist hoffnungslos.

      Afrika ist viel zu klein, nach Deutschland sollen die alle rein, aber nur zum Zweck der Vermischung, um die angeblich zu hohe Intelligenz der Deutschen, durch Misch- Masch zu eliminieren.

      Und alle Parteien finden das so gar noch großartig.

      Ich finde das nur noch zum Kotzen, wie blöde müssen die alle sein?

      Gruß Skeptiker

    • Liebe Waldfee,

      auch ein Dankeschön von mir für das Einstellen.
      Ist doch klar, unsere Volkslieder drücken ja die Liebe zu unserer Heimat aus und wir finden in den vertrauten Texten und Melodien unsere gemeinsame Identität als Volk, was uns vereint.

      Ganz wichtig, alle alten Volksliederalben aufbewahren für uns selbst und unsere Nachkommen.LG Inge K.

  38. Deutschland! Was im März errungen Recht und Freiheit schwinden hin.
    Auf, mein Volk, das Schwert geschwungen die Verräter müssen fliehn, Deutschland, großes Vaterland Dich umschling ein Bruderband.

    Deutschland, deine Völker alle ringen nach der Freiheit Glück,
    doch nur mit der Fürsten Falle blüht die Freiheit, Republik.
    Stürzt der Fürst, so ist er Knecht und der Mensch hat gleiches Recht.

    Reichet uns die Hand, Soldaten und sie stürzen ohne Blut.
    Die Euch stets mit uns verraten diese Fürsten mit der Knut.
    Bürger und Soldatenstand reicht für die Freiheit Hand in Hand.

    Freiheit ist der Knechtschaft Schande, Freiheit ist der Notdurft Qual.
    Frei ein Volk, das Herr im Land durch die Männer seiner Wahl.
    Adel von Geburt und Geld schwind auf ewig aus der Welt.

    Hecker, Struve, hoch! Sie streiten für das Volk mit Wort und Tat.
    Ihr sollt unser Wohl bereiten, Euch vertrauen wir den Staat.
    Hecker, Struve, Republik unsre Freiheit, unser Glück.

    Drum bedenket, ihr Soldaten wofür zieht ihr in den Streit?
    Für die Herrn von Gottes Gnaden Euch zu rechnen(!)stets bereit.
    Ihr seid Bürger so wie wir. Sind wir frei, so seid´s auch Ihr!

  39. @ Skeptiker
    Das deutsche Volk liegt wie unter einem Bann.
    Gut zuhören!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=NyoSk48QLto

    Alles war gut vorbereitet, von denen die Deutsche spielten und keine waren.
    Die Verbitterung im Osten ist groß, dass wird sich zum richtigen Zeitpunkt knallhart entladen. Die Wut der Leute ist groß. Gnade denen Gott, die sich entgegenstellen. Ein betrogenes Volk wird sich irgendwann rächen.

    • @Waldfee

      Ja alles war gut vorbereitet, mit der Waffe Merkel.

      Mal genau zuhören.

      Die Erichs nehmen Rache

      DieClownUnion

      Am 15.10.2011 veröffentlicht
      Erich Mielke sagt dem Erich Honecker: „Bald ist es vorbei mit der DDR.“ Daraufhin entscheiden sich die beiden rüstigen Tschekisten-Rentner noch schnell Rache am Westen zu nehmen. Ein atemberaubendes Komplott beginnt…

      https://www.youtube.com/watch?v=FlS8CRWIfZA

      =====================

      Aber der Satire Film ist aus dem Jahre 2011, also lange vor der Merkelischen Grenzöffnung.

      Wie kann man das vorher schon gewusst haben?

      Ja, man kann davon ausgehen, das die das aus diesen Film eben abgekupfert haben.

      Terminator visit bar ✔️

      https://www.youtube.com/watch?v=Y2NuNMXdIp0

      Terminator (Originaltitel: The Terminator; abgeleitet vom englischen Verb to terminate ‚beenden‘) ist ein Science-Fiction-Film des Regisseurs und Drehbuchautors James Cameron aus dem Jahr 1984. Darin verkörpert Arnold Schwarzenegger einen Androiden (im Film als Cyborg bezeichnet) aus der Zukunft, dessen Auftrag lautet, Sarah Connor zu töten (zu „terminieren“). Der unerwartet sehr erfolgreiche Autorenfilm ist der erste aus einer Reihe von bislang fünf Kinofilmen sowie einer Fernsehserie.

      Hier weiter.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Terminator_(Film)

      Gruß Skeptiker

      • Grundsatzdebatte.

        Irgendwie verstehe ich auch nicht, warum man nicht unter „Antworten“ antwortet.

        Ich meine so schwer ist das doch nicht.

        Teilweise schaue ich ja auch mal nach, ob jemand geantwortet hat.

        Aber ich verstehe es einfach nicht, das die Antworten eben woanders zu finden sind.

        Aber nichts für ungut.

        Gruß Skeptiker

    • Werter Skeptiker,

      ich kann nur von mir sprechen. Wenn unter dem Kommentator kein „Pfeil mit Antworten“ dasteht, dann such ich das nächste freie Feld mit „Antworten“, das aber leider unter einem anderen Kommentator steht. Ich schreibe aber dann hin, wen ich meine.

      • Hallo Inge,
        ich glaube wir kennen uns von Albrecht her. Vielleicht ist ein Kontakt möglich, wenn sie wollen.

  40. Auch die Musik ist nicht mehr das, was sie war.

    Wo in den 80ern noch Aha und Depeche Mode, in den 90ern Whitney Houston und Michael Jackson die Charts dominierten, schafft es heutzutage Gangster-Rap-Müll vier mal in einem Monat an die Spitze der Charts.

    Hier in NRW ist WDR4 alternativlos!

  41. Herr Mannheimer sie stehen auf verlorenem Posten.Die Mehrheit “ der länger hier lebenden“ wählt noch immer diese Leute. Der Demokratie Begriff ist von ihnen so vereinahmt worden, das nur die folgsam und auf Kurs gebrachten Altparteien sich für Demokraten halten.Jeder der die AFD wählt wird als Rechspopulist beschimpft.ARD und ZDF teilen eine dauernde Trump Hetze. Und die Leute glauben diesen Medien immer noch alles.

    • Hallo Peter,
      vielleicht nennt man das Schockstarre in die, die Leute verfallen sind und sie üben sich im Wegsehen. Wird schon nichts passieren.Leider fliegen sie dann immer wieder über die Realität und dann tut das Hinsehen weh.
      Realitätsverweigerung geht eben nur eine Weile gut, dann holen sie die Tatsachen ein.

  42. Machen wir es wie die Landsknechte. Der rote Hahn gehört hier auf so manches unliebsame Dach von Halunken. Die alten Deutschen waren da nicht so zimperlich und haben das auch in Liedern ausgedrückt. Die waren eben schmerzfreier als wir.

  43. Menschen lassen sich EMOTIONAL steuern!

    Musik ist EMOTIONAL!

    Und das weiss DER FEIND!

    Daher Englisch mit einem BEAT!

    Da wird nur die EMOTION angesprochen und der MENSCH wird gelenkt!

    Früher hat man NUR Deutsch gesungen,- hat denn Text auf der Verstandes Ebene VERSTANDEN 🙂

    Es wurdedas Emotionale mit dem FaktischenVEREINIGT!

    Und das ist der WESENSKERN! Und so schafft man ein Zusammengehörigkeits Gefühl!

    Ich hoffe ich habe mich mit diesen Zeilen verständlich ausgedrückt

Kommentare sind deaktiviert.