Mönchengladbach: HoGeSa-Mitbegründer Marcel Kuschela (32) tot aufgefunden. Ermittlungsbehörden sprechen von „Suizid“.

Update: Angeblich Suizid, wobei klar ist, dass die Staatsanwaltschaft mit sowas Harmlosem kommen muss. Herzversagen hätte keiner mehr geglaubt:

“Die Untersuchungen bestätigen ein suizidales Geschehen, bei welchem der 32-jährige Bremer sich selbst mit einem Messer das Leben nahm. Der Tod des 32-Jährigen hat insbesondere in den sozialen Medien zu diversen Spekulationen geführt, bei welchen der Todesfall bereits als vorsätzliches Tötungsdelikt bewertet wurde. Dies haben die Ermittlungen der Mordkommission nicht bestätigt.”

Quelle: Presseportal.de


 

Von Michael Mannheimer, 20.September 2018

DAS TÖTEN GEHT WEITER … UND WEITER …UND WEITER …

Der am Mittwochabend in Mönchengladbach entdeckte Tote ist der Mitgründer des Netzwerks HoGeSa (Hooligans gegen Salafisten) und Musiker in der Band „Kategorie C“ Marcel Kuschela. Dies bestätigte die Polizei Mönchengladbach am Donnerstag auf Medienanfragen. Der 32-jährige Kuschela soll mehrere Stichwunden im Oberkörper gehabt haben.

Berlin, Chemnitz, Halle, München, Dresden, Köthen, Mallorca (Ballermann), Offenburg, Heilbronn, Hannover, Düsseldorf, München, Kandel, Ellwangen, Ansbach, Wuppertal, Münster, Wiesbaden-Erbenheim, Wiesbaden, Karlsruhe, Cottbus, Nürnberg, Bad Krozingen, Stuttgart, Mannheim, ……..

Die Liste von Städten, in denen Deutschen durch die Merkel-Kalergi-Invasoren ermordet und zu Tode vergewaltigt wurden, ist nahezu deckungsgleich mit der Liste aller deutschen Städte.

Die Lügenpresse tut alles, damit darüber nichts weiter berichtet wird. Während sie uns rund um die Uhr mit der Nazi-Vergangenheit konfrontiert, mit welcher heute so gut wie kein einziger lebender Deutscher persönlich noch juristisch – und damit auch moralisch mehr zu tun hat.

Fast 40.000 Deutsche wurden 2017 Opfer von Migranten-Kriminalität.

Mehr als 100 Opfer pro Tag! Dass Deutschland sicherer geworden sein soll, wie das Innenministerium in seinem jüngsten Bericht veröffentlicht hat, das ist das Werk professioneller und hochkrimineller, politisch motivierte Statistik-Fälscher aus dem Lager der Altparteien. Diese kämpfen um ihr nacktes Überleben. Und ersticken in ihren Lügen. Siehe Maaßen.

Nun wurde gestern Abend  der leblose und mit zahlreichen Messterstichen versehene Körper des Hogesa-Gründers, des 32-jährigen Marcel Kuschela, in Mönchengladbach aufgefunden.

Jenem Bundesland, das dank des islamophilen Ex-Innenministers Jäger (SPD) zu einer europäischen Hochburg der Salafisten geworden ist. Da sich die HOGESA ausdrücklich gegen die immense Bedrohung durch die Salafisten richtet, ist der Täter bei den Salafisten zu vermuten. Dass es selbstverständlich auch andere Szenarien gibt (persönlicher Streit, auch der von der Polizei genante Suizid kann und darf nicht ausgeschlossen werden. Wenngelich ein Selbstmord per Messer so selten vorkommt, dass man ihn fast auschließen kann. Man findet auch nach langer Recherche keine Beispiele für derart durchgeführte Suizide.), das will ich hier nicht ausklammern. Alles andere wäre unseriös.

Doch primär stehen wohl die Salafisten als Verdächtige im Visier. Wir werden sehen, wer den Polizisten ins Netz geht. Denn noch gilt die deutsche Polizei als eine der besten (manche sagen: die beste) der Welt, was ihren Ermittlungserfolg bei Verbrechen anbetrifft. Das gilt unabhängig davon, dass gegen eine bestimmte Personengruppe aufgrund krimineller Anweisungen durch die Politik nicht oder nur mit angezogener Handbremse ermittelt werden darf: den Immigranten.

Sollte sich mein Verdacht bestätigen, so wird Deutschland auf einen heißen Herbst zusteuern. Das weiß auch das politische Establishment. Und wir werden sehen, ob Mönchengladbach zu einem zweiten Chemnitz wird: Wo mit Ermittlungsergebnissen nicht oder nur rudimentär herausgerückt wird.

Denn zu verlieren hat nur einer: Das Merkelsystem. Die Deutschen zeigen immer deutlicher, dass sie sich ihre Abschaffung nicht länger gefallen lassen. Deutschland steht am Rand einer Volkserhebung. Dass ich das als Skeptiker sage, ist allein meiner politischen Intuition geschuldet. Die mich selten im Stich gelassen hat.

Zum Tode von HoGeSa-Mitbegründer Marcel Kuschela

„Epochtimes“ berichtet darüber wie folgt:

Von Steffen Munter20. September 2018 Aktualisiert: 20. September 2018

Messer-Tat in Mönchengladbach: HoGeSa-Mitbegründer Marcel K. (32) ermordet

Ein Passant fand den leblosen Körper des 32-Jährigen am Nachmittag auf einer Treppenanlage beim Abteiberg-Museum in einer Blutlache.

Mönchengladbach, Stadtzentrum, am späten Mittwochnachmittag, 19. September 2018: Gegen 17 Uhr entdeckt ein Passant auf einer Treppenanlage etwa zwanzig Meter vor dem Museum Abteiberg an der Abteistraße eine leblose Person mit Stichverletzungen in einer Blutlache. Er wählt den Notruf.

„Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen am Fundort schließen ein Tötungsdelikt nicht aus, eine Mordkommission wurde eingerichtet.“

(Polizeibericht)

Der Tatort wurde umgehend weitläufig abgesperrt. Kurz nach dem Fund der Leiche soll eine Freundin des Ermordeten zum Tatort hinzugekommen sein. Sie musste einem Notfallseelsorger übergeben werden, berichtet die „Rheinische Post“.

Wie der „Kölner Express“ schreibt, handelt es sich bei dem Toten um den 32-jährigen Marcel K. aus Bremen, der Mitbegründer des Bündnisses „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) war. Wie „Philosophia Perennis“ schreibt, engagierte sich der Ermordete auch in der Bewegung „Gemeinsam Stark Deutschland“ (GSD) und im Umfeld der Musikgruppe KC (ehemals Kategorie C).

Laut Zeugenaussagen soll neben dem Toten ein Messer gelegen haben. Sein Oberkörper wies mehrere Messerstiche auf. Für Donnerstagvormittag wurde die Obduktion anberaumt. Chefermittler Ingo Thiel und sein Team der Mordkommission übernahmen den Fall.

Die Polizei sucht unter Telefon 02161 / 290 Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Abteistraße gemacht haben. Quelle

Nach Mord an Marcel K. in Mönchengladbach: Freunde organisieren Trauerfeier. OB Reiners befürchtet „Mörder-Jagd“

Freunde des Opfers wollen noch heute, am Donnerstagabend, eine Trauerfeier abhalten. Der Oberbürgermeister befürchtet Eskalationen und hofft auf Besonnenheit aller Seiten.

„Informiert eure Freunde und bringt Kerzen sowie Blumen mit.“

Die Polizei rechnet laut „Rheinische Post“ mit etwa 500 Teilnehmern. „Wir gehen von einem friedlichen Verlauf aus, sind aber vorbereitet, sollte es zu Störungen kommen“, so eine Polizeisprecherin am Mittag zuvor. Quelle


Der Online-Blog halle-leaks.de berichtet über den Fall wie folgt:

Neuer Messermord durch Islamisten oder Antifa – HoGeSa “Flubber” ermordet – Upd: Angebl. Suizid

“Am Mittwochabend wurde von einem Passanten in #Mönchengladbach nach Angaben der #Polizei unmittelbar vor dem #Museum Abteiberg die Leiche eines 32-jährigen Mannes gefunden.

Der leblose Körper lag in einer Blutlache.

Die genauen #Todesursache ist noch unklar – angeblich soll ein #Messer bei dieser Tat eine Rolle gespielt haben.

Der Mann soll in #Bremen gemeldet sein. Nach Informationen von #Abakus News handelt es sich bei dem Toten um Marcel #Kuschela (genannt „Flubber“), einen Kamerad der #Division Wolfsburg #Berserker #Deutschland, die sich auf ihrer #Facebook-Seite heute in großer Trauer und stillem Gedenken von ihrem Kameraden verabschiedeten (https://www.facebook.com/Division-Wolfsburg-Berserker-Deutschland-327846874458728/).

Sollten die Obduktion bzw. polizeilichen Ermittlungen zum Ergebnis führen, dass der Mann von einem #Migranten zu Tode gemessert wurde, könnte dies für große Unruhe in und um Mönchengladbach sorgen.”

Quelle: abakusdotnews.wordpress.com


„HoGeSa“. Hintergund-Infos.

Hooligans gegen Salafisten (Kurzform: HoGeSa) ist eine bundesweit agierende, vorwiegend aus der Hooligan-Szene stammende Aktionsgruppe, die sich nach eigenen Angaben gegen den Salafismus in Deutschland wendet. Die bis dahin überwiegend im Internet agierende Gruppierung wurde vor allem durch eine Demonstration am 26. Oktober 2014 in Köln bekannt, an der zwischen 3.000 und 5.000 Personen teilnahmen.

Die Hooligans gegen Salafisten sind keine feste und einheitliche Gruppierung, sondern orientieren sich an dem Konzept der English Defence League, die 2009 von Hooligans gegründet wurde und islamkritisch eingestellt ist.

Da das linkspolitische System so gut wie nichts gegen die massive Bedrohung der deutschen Sicherheit durch die Salafisten tat, war die Gründung dieser Gruppe eine absolut nachzuvollziehenden Reaktion mit dem Charakter der Selbstverteidigung und Notwehr. Salafisten verprügelten Passanten, taten sich bei Gegendemos mit der terroristischen Antifa zusammen und scheute sich auch nicht, mir Eisenstangen und sonstigem Gerät auf die Polizei einzuprügeln.

2012 gründete sich das Internet-Netzwerk GnuHoonters (Homophon zu „New Hunters“), das aus 17 Hooligan-Gruppierungen aus ganz Deutschland bestand. Diese Gruppierung sah zunächst vor allem die eher linksgerichteten Ultra-Gruppen als Feindbilder.

Auf Initiative einiger GnuHoonters entstand das Internet-Forum Weil Deutsche sich’s noch trauen, in dem sich etwa 300 Hooligans trafen, die vor allem dem rechtsextremen Lager zuzurechnen sind. In dem Forum entstand der Plan einer Aktionsfront, die sich gegen den Salafismus richtet und Leitfiguren der Salafisten-Szene im Visier hatte, wobei die Planung zwischen legalen und illegalen Aktionen pendelte. Insbesondere der islamistische Prediger Pierre Vogel wurde zum Feindbild der Gruppe.

Das Ziel war aber, das bürgerliche Lager anzusprechen.

[Christoph Ruf: Hass-Austausch im Internet: Das Nazi-Hool-Netzwerk. Spiegel Online, 5. Mai 2014, abgerufen am 28. Oktober 2014.]


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

71 Kommentare

  1. Suizid??? :0(

    „Herr Richter! Der ist 20 Mal in mein Messer gelaufen! Isch schwöre!“

    Die halten UNS für noch blöder als ich sie!
    Das ist unterirdisch!!!

  2. Da sagt der Chiefinspektor zum Gerichtsmediziner, 18 Schüsse in den Rücken, so einen schrecklichen Selbstmord
    habe ich noch nie gesehen.

  3. Dass sich ein Mensch mit einem Messer ersticht, ist mehr als ungewöhnlich.
    Die Sache stinkt!
    Was sagen seine Angehörigen?

    • Dass sich ein Mensch mit einem Messer ersticht, ist mehr als ungewöhnlich.

      ——————————

      Werte Maria S.

      Vielleicht so ne Art neuer Harakiri?

      Das Ganze ist wirklich fast nur noch mit Zynismus, Sarkasmus und einem Schuss Ironie zu ertragen.

      Und ja, es muffelt gewaltig….mehr als das.

      Zu diesen verfluchten Mördergesindel gibt es nur eins zu sagen: Karma

      HG
      Didgi

  4. Die Forensiker würden als erstes die Art der Stich- oder Schnittverletzungen beurteilen und deren Verteilung am Körper. Sind diese für einen Selbstmord typisch, das heißt, gibt es zaghafte Probeschnitte oder Sticke? Es ist so gut wie ausgeschlossen sich selbst mehrere tödliche Sticke zu versetzen. Ein lateinisches Sprichwort: Wer von einer Tat profitiert, hat es getan!

    • „Es ist so gut wie ausgeschlossen….“

      Ja, über sowas lachen ja die Hühner!

      Nur aus totalitären Systemen wie der UdSSR ist mir bisher bekannt, daß man der Bevölkerung solche Märchen erzählte, wenn eine mißliebige Person „zu Tode kam“ oder „verunfallt wurde“ –

      „Mordkommissionen“, „Forensiker“, „Gutacher“, die uns sowas auftischen wollen, sollten sich mal auf ihren Gesundheitszustand hin untersuchen lassen!

      Ich nehme an, das sind alles junge Leute, die die kommunistischen Diktaturen des letzten Jahrhunderts und deren „Methoden“ nicht mehr selbst erlebt haben und nun glauben, man könne uns mit sowas noch „überraschen“ – zumal NRW „tiefster Westen“ ist.

      Ein „Staat“, der das eigene Staatsvolk austauschen und umbringen will, der schreckt auch nicht vor gefälschten „Gutachten“ zurück, um sein Ziel zu erreichen!

      Allen sei gesagt: Sie machen sich STRAFBAR mit solchen Lügen und wir „kriegen“ sie alle, um sie vor Gericht zu stellen, wenn die Blut-Raute im Berliner Bunker endlich „entsorgt“ wurde!

    • Der „Preis“ beläuft sich für den deutschen Steuer- und Beitrags-Depp bei ca. 10.000 von MerKILL „eingeschleppten“ Infektions-Patienten auf

      500 Millionen (!) Euro

      für eine ständig zu wiederholende 6-Monats-Therapie, d. h. pro MerKILL-Gast mit multiresistenten Erregern auf 50.000 Euro (laut. Dr. Malsack-Winkemann, AfD). Tote Deutsche nicht mitgerechnet, die in den Krankenhäusern diese für sie tödlichen Erreger der MerKILL-Gäste „einfangen“!

      http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/09_Sep/18.09.2018.htm

  5. Es wird gelogen bei den PathoLOGEN ?
    🙁
    Arzt kritisiert fehlerhafte Leichenschau: „Messerstiche an einer Leiche …
    ht tps://w ww.rbb24.de/…/rechtsmediziner-tsokos-zu-arzt-uebersieht-messerstiche-bei-le…

    09.04.2018 – Vergangene Woche hat ein Berliner Arzt Messerstiche an einer … Polizei stößt zufällig auf Fall – Berliner Arzt übersieht Messerstiche bei Frauenleiche … nicht irgendwo ein Mörder frei herumläuft oder nicht noch irgendwo eine …
    🙁

    GERICHTSMEDIZIN: Schleswig-Holstein macht perfekten Mord möglich
    ht tps://ww w.focus.de › Politik › Deutschland
    GERICHTSMEDIZIN: Schleswig-Holstein macht perfekten Mord möglich. Teilen … „Bläuliche Lippen von Zyankali übersieht der Haus- oder Notarzt oftmals.“
    🙁

    Der perfekte Mord braucht RechtsMediziner und PathoLOGEN

    Bei einigen ObduktionsBerichten zu Unfall, SelbstMord, oder Mord gilt :
    Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich.
    Auch in Deutschland gibt es Fälle wo die TodesUrsache und der Befund schon vor der LeichenSchau feststand 😦

    AnMerkelung: bei vielen MordOpfern wurden oft keine Obduktionen durchgeführt,
    weil Täter geschützt und wahre TatHergänge und HinterGründe verschwiegen werden sollen.

    https://bildamsonntag.wordpress.com/2018/02/03/der-perfekte-mord-braucht-rechtsmediziner-und-pathologen/

    MerkelWürdig : un/geklärte TodesFälle waren/sind :

    Geli Raubal, Nadeschda Stalin, A. Frank, Natalie Wood, Michael Jackson, Prince, John Wayne, Bastian und Kelly, Kohl, Strauß, Whitney Houston und ihre Tochter Bobbie Kristina Brown, MilliardärEhepaar Sherman, Rudi Dutschke, Barschel, Haider, Heisig, Rudolf Heß, NSU-Opfer und die Uwes, Marilyn und JFK. 33-Tage-Papst Johannes Paul I usw. etc.

    Der Klassiker der LeichenVerSchauer:
    Schwindler List und KlugMans Beitrag

  6. Hör mir auf mit Suizid.
    Mehrfach sich selbst erstochen und dann an Herzversagen gestorben. Ja klar.
    Uwe von jonacast erklärt sehr gut, warum diese Gestalten ALLES tun, um alles zu unterdrücken.
    Es gibt 6 Teile, Aber seht selbst…
    https://youtu.be/fkzYrQezFp8

  7. an die POLEN-

    ihr habt in euren reihen auch ein grosser KALERGI/PREISTRÄGER/VÖLKERMÖRDER unter euch-ist euch das bewusst ?? DONALD TUSK-

    TAGESSCHAU von heute-TUSK erzählt uns-alles im griff MIGRATION ist rückläufig.

    der globale pakt der Migration zur Flutung Europa ist am laufen.

    für euch POLIT-VERBRECHER und MEDIEN- gibt es nur eine strafe-ihr wisst welche.

  8. diese Info über den „Tod eines Neonazi“ habe ich auch schon zufällig gelesen. BILD natürlich immer sofier dabei spricht von SUIZID/Selbsttötung. Mir ist nur nicht klar, wie er sich anscheinend anähernd 20 Messerstiche selbst zufügen konnte bis er tot umfiel?! Wie BILD erfuhr, handelt es sich bei dem Toten um Marcel Kuschela, einen bekannten Neonazi und Hooligan. Er soll also Mitgründer von „HoGeSa“ (Hooligans gegen Salafisten) und Musiker in der rechtsextremen Band „Kategorie C“ sein.Was heisst das – und gibts auch Links eine „Kategorie C“? was war alles an dem staatlich angeordneten Rockonzert („umsonst und gaga“ kategorie A- C- ?

    Nach BILD-Informationen lebt Kuschelas Freundin in Mönchengladbach.
    jetzt befürchtet man schon dass „rechtsexreme“ „Sympathisanten Trauergemeinde aus ganz Deutschland den Tatortbesucht. Im Internet gäbe es bereits dazu zahlreiche Aufrufe. Auch eine inoffizielle Mahnwache am Abend ist demnach geplant.
    siehe BILD–https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/toter-mann-in-moenchengladbach-am-museum-entdeckt-57357460.bild.html

    Der Wahnsinn und die Schwurbel Umkehrtaktik das Opfer wird zum Täter gemacht bzw. ist „selbst schuld“ – macht „weitere Forschritte“.
    Hans Wilhelm Reiners (63, CDU), Oberbürgermeister von Mönchengladbach, zeigt sich bei Facebook besorgt: „Es macht mir große Sorgen, wenn ich nach dieser schrecklichen Gewalttat im Netz Aufrufe lese, nach Mönchengladbach zu fahren und den Mörder zu jagen. Ich vertraue auf unsere Polizei, die alles daran setzen wird, die Tat schnellstmöglich aufzuklären, und auf unseren Rechtsstaat, der Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen wird. Besonnenheit ist jetzt auf allen Seiten das Gebot der Stunde.“

    Hoppla.. entweder gibts Verantwortliche oder der Einzeltäter ist selbst schuld, hat sich selbst mit einem Dutzend Messerstichen selbst umgebracht. was es in Merkel-Deutschland nicht alles gibt- immer noch eine Nummer des Wahnsinns draufgesattelt.

  9. Ich bin mal gespannt, ob die Rechtsmediziner, die wir im Lande haben, sich zu dieser auffallend sportlichen Art und Weise, Suizid zu begehen, äußern werden.

    Wagen sie es, und wenn, was sagen sie dann dazu?

    Und ich wüsste zu gerne, wieviele Stichverletzungen er hatte.

    Wie es auch immer war: Ich wette, der nächste Tote ist dann offiziell auf ein Messer gefallen, das sich in dem Moment unglücklich nach oben gedreht und sich in den Körper reingebort hat…

    …in den Simpsons ist ja auch schon mal jemand auf eine Kugel gefallen. Meinte er jedenfalls…

      • Hallo @ Ajana,
        Ist in der Serie so schön ein win win Geschichte.
        Einer kann sein Geisteskrankheit bei den Kriminellen austoben und uns von diesen Parasiten befreien!

        Kann eben nur im filmen geben, in der Realität würde es eine ganze Reihe von aparatchik überflüssig machen oder reduzieren. 😕

  10. Tatort u. Tathergang sprechen absolut gegen einen „Spontan“-Selbstmord auf einer Treppe, von den mehrfach-Messerstichen ganz zu schweigen. Ob er nun „Nazi“ war oder nicht, hier werden wiedereinmal die groteskesten Lügen seitens der Medien plaziert!
    Das ist meilenweit von manipulativen „Gesinnungsjournalismus“ entfernt, einfach nur widerwärtig u. hochkriminell! Diese Herausgeber sollten in einer Klageflut ersticken, wird höchste Zeit denen ins Handwerk zu grätschen!

  11. Wie können sich die Polizeibeamten in Mönchengladbach eigentlich morgens noch selbst im Spiegel ertragen ???

    ,,POLIZEI MÖNCHENGLADBACH

    POL-MG: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach: Leblose Person aufgefunden – Obduktion bestätigt Suizid

    20.09.2018 – 15:12

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4067213?utm_source=facebook&utm_medium=social

    Mönchengladbach (ots) – Wie bereits berichtet, fand ein Passant am gestrigen Nachmittag an der Abteistraße einen leblosen Mann, der Stichverletzungen aufwies. Obwohl bereits erste Anzeichen für ein suizidales Handeln des Mannes sprachen, schlossen die ersten polizeilichen Feststellungen eine Fremdeinwirkung und somit eine Gewalttat nicht aus. Heute Vormittag wurde der Leichnam in der Rechtsmedizin Düsseldorf obduziert. Die Untersuchungen bestätigen ein suizidales Geschehen, bei welchem der 32-jährige Bremer sich selbst mit einem Messer das Leben nahm. Der Tod des 32-Jährigen hat insbesondere in den sozialen Medien zu diversen Spekulationen geführt, bei welchen der Todesfall bereits als vorsätzliches Tötungsdelikt bewertet wurde. Dies haben die Ermittlungen der Mordkommission nicht bestätigt. Weitere Ermittlungsergebnisse werden Staatsanwaltschaft und Polizei morgen in einer Pressekonferenz bekannt geben. Die Pressekonferenz findet am Freitag, den 21.09.2018, um 15.00 Uhr im Polizeipräsidium Mönchengladbach, Krefelder Straße 555, 41066 Mönchengladbach statt. (ha)

    Rückfragen von Journalisten bitte an:

    Polizei Mönchengladbach
    Pressestelle

    Telefon: 02161/29 10 222
    Fax: 02161/29 10 229
    E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
    https://moenchengladbach.polizei.nrw

    …“

  12. Wir Christen glauben ja an eine Auferstehung der Toten.
    Und ich finde es jammerschade, daß diese erst am Ende der Zeiten erfolgt.
    Denn dann würden nicht so „unliebsame“ Menschen von heute auf morgen verschwinden.
    Es sind halt nicht alle aus dem Holz Küblböcks geschnitzt. Dann wäre die Sache einfacher mit den „Störenfrieden“.

    • @ Werte Frau Kowalevski, schon die Bibel weiß:

      Selbst wenn Menschen von den Toten auferstehen und „erscheinen“ könnten, um andere zu warnen, würden „unliebsame“ LÜGNER niemals von ihren LÜGEN lassen, mit denen sie diese Welt BEHERRSCHEN wollen!

      Deshalb sagte schon Abraham zu Lazarus, der dies erbat, in seinem Schoß: „Hören sie Mose und die Propheten nicht, so werden sie auch nicht glauben, wenn jemand von den Toten aufstände.“ (Lukas-Evg. 16,31)

      Die „machtjüdischen“ Sadduzäer glauben überhaupt an keine „Auferstehung“: Markus-Evg. 12,18-27.

      Der arme Küblböck, der diese verlogene, „mobbende“ Welt nicht mehr ertragen konnte, weiß es inzwischen wohl besser!

      • Werter Alter Sack,

        haben Sie vollkommen Recht mit dem Gleichnis, indem es um Warnung von drüben nach herüben geht.
        Ich habe es so gemeint, daß, wenn die Menschen sofort von den Toten auferstehen würden und wieder lebendig zurückkommen könnten in ihrer menschlichen Gestalt, was natürlich unmöglich ist, dann könnten sie abrechnen mit denen, die beim „Beseitigen“ mitgeholfen haben.
        So habe ich es auch mit Maria Ladenburger damals gemeint, nachdem ihre Eltern ihre Tochter zum zweiten Male geopfert haben, daß wenn sie eine Stimme hätte, sie mit ihrem Mörder „abrechnen“ würde und genauso diese Sophia, diese Tramperin, die bei ihrer Beerdigung von diesem „Bedströhmer“ so lobende Worte wegen ihrer „Nächstenliebe“ bekam.
        All die Ermordeten, all die Gemesserten wenn die zurückkommen könnten, das würde einen Aufruhr ergeben und das Gutmenschenheer würde sich aus dem Staub machen.
        Denn unsere Richter erdreisten sich ja mit ihren Urteilen den Ermordeten „gerecht“ geworden zu sein.

      • Ich habe es so gemeint, daß, wenn die Menschen sofort von den Toten auferstehen würden und wieder lebendig zurückkommen könnten in ihrer menschlichen Gestalt, was natürlich unmöglich ist

        ————————————

        Liebe Inge,

        man stelle sich vor das unvorstellbare wird vorstellbar bzw. geschieht dann doch…..

        Nichts ist unmöglich.
        Es ist nur solange unmöglich bis es einer macht bzw. doch geschieht 😉

        Dann Gnade den Mördern und Heuchlern……

        Denn, ob DIE es glauben oder nicht, ob DIE es verstehen oder nicht,
        es gibt da eine universale Gerechtigkeit,
        und die Augen der Wahrheit beobachten jene.

        Ihnen und Ihre Liebsten wünsche ich von Herzen ein schönes Wochenende.

        Von Herz zu Herz
        Didgi

  13. Achtung, Achtung : RECHTE, RECHTE und nochmals RECHTE !!!!!!!!!!!!!!!

    ,,Toter Hooligan: 250 Rechte bei „Trauermarsch“ in Mönchengladbach“

    https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/leiche-moenchengladbach-polizei-abteiberg-100.html

    Trauermarsch am Tatort, vor dem Museum Abteiberg
    Rund 250 Teilnehmer
    Polizeibekannter Hooligan tot aufgefunden
    Obduktion am Donnerstag bestätigt Suizid
    Rund 250 Rechtsextreme und Hooligans haben sich am Donnerstagabend (20.09.2018) zu einem „Trauermarsch“ vor dem Museum Abteiberg in Mönchengladbach versammelt. Anlass war der Tod eines rechtsextremen Hooligans, dessen Leichnahm am Mittwochabend (19.09.2018) vor dem Museum von einem Passanten gefunden wurde. Die Veranstaltung verlief friedlich. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, zudem herrschte Alkoholverbot.“

  14. BRD-Staastpropagandefunk :

    ,,Neonazi-Hooligan tot in Mönchengladbach aufgefunden“

    WDR Aktuell | 20.09.2018

    https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/leiche-moenchengladbach-polizei-abteiberg-100.html

    und dann kommt :

    ( Wie weit perverser geht es in diesem ekelhaften LÜGENSUMPF eigentlich
    noch ??? )

    Haben Sie Suizidgedanken? Hier gibt es Hilfe

    Haben Sie Suizidgedanken? Hier gibt es Hilfe
    Frau am Schreibtisch mit Computermonitor
    Wer sich mit Suizidgedanken trägt, empfindet seine persönliche Lebenssituation als ausweglos. Doch es gibt eine Fülle an Angeboten zur Hilfe und Selbsthilfe, auch anonym.

    Telefonseelsorge
    Die Telefonseelsorge ist unter den Rufnummern 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222 sowie 116 123 rund um die Uhr erreichbar. Sie berät kostenfrei und in jeder Hinsicht anonym. Der Anruf hier findet sich weder auf Ihrer Telefonrechnung noch im Einzelverbindungsnachweis wieder.

    Menschen muslimischen Glaubens können sich an das muslimische Seelsorgetelefon wenden. Es ist ebenfalls kostenfrei und anonym 24 Stunden am Tag unter der Rufnummer 030/44 35 09 821 zu erreichen.

    Chat der Telefonseelsorge
    Die Telefonseelsorge bietet Betroffenen auch die Möglichkeit an, sich Hilfe per Chat zu holen. Dazu meldet man sich auf deren Webseite an.

    E-Mail-Beratung der Telefonseelsorge
    Menschen mit Suizidgedanken können sich auch an die E-Mail-Beratung der Telefonseelsorge wenden. Der E-Mail-Verkehr läuft über die Webseite der Telefonseelsorge und ist deshalb nicht in Ihren digitalen Postfächern zu finden.

    Überblick auf Hilfsangebote
    Darüber hinaus hat die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention (DGS) zahlreiche Informationen zu Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und sozialpsychiatrischen Diensten aufgelistet, an die sich Suizidgefährdete und Angehörige wenden können, um Hilfe zu erhalten. Entsprechende Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link:

    https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/fuer-betroffene-und-angehoerige/

    • Depressive Linksextremisten springen von Hängebrücken in Waldarealen und bloggen dabei noch FakeNews bis in die „Aktuelle Stunde“ Autsch. Fürs Klima! Danke, Danke! Nur, wer zahlt jetzt dessen GEZ-Zoll?!?

    • Nazi-Keule-Kleiner Sieg.

      Verriss-Buch muss geändert werden: AfD-Aussteigerin unterliegt Verleger Kubitschek

      Halle (Saale) – Die AfD-Aussteigerin Franziska Schreiber scheitert nun vor Gericht. Die Autorin eines „Enthüllungsbuches“ über die AfD muss eine Passage über Thüringens Landesparteichef Björn Höcke und den Chef des Antaois-Verlags, Götz Kubitschek, tilgen.

      Nach einem Urteil des Landgerichts Halle darf Schreiber in dem Buch nicht mehr behaupten, Björn Höcke und Götz Kubitschek hätten gemeinsam Reden des NS-Propagandaministers Joseph Goebbels analysiert, um daraus Blaupausen für die Reden von Höcke abzuleiten.

      Gegen die Autorin des Buchs „Inside AfD. Der Bericht einer Aussteigerin“ hatte Kubitschek geklagt, weil er sich durch eine Passage in dem Buch verleumdet sah. In dieser heißt es, er habe zusammen mit Björn Höcke Reden des nationalsozialistischen Propagandaministers Joseph Goebbels analysiert. „Daraus leiteten sie Höcke-Reden mit modifizierten Versatzstücken ab“, ist in Schreibers Verriss-Buch

      mehr hier

      https://www.journalistenwatch.com/2018/09/20/verrissbuch-afd-aussteigerin/

      ..geht im Mainstream unter.

  15. Befohlene / vorgegebene „Ermittlungs-Ergebnisse“ ? Hatte sich da nicht auch bereits einer eine 2. Patrone „in den Kopf geschossen“ ?
    Jetzt bleibt neben allen staatlichen Medien bei mir auch noch das Autoradio aus. Ich höre wieder richtige Musik mit deutschen Interpreten !

  16. WDR das übelste anti deutsche Propaganda medium-

    eure zeit läuft ab-ihr kommt nicht davon-die köpfe werden rollen.

  17. Ich bin für Präventivexekutionen von Clanchefs, schwerkriminellen Illegalen und mohammedanischen Extremisten.
    Hier könnten russische Spezialeinheiten ganze Arbeit leisten.
    Eine neue, rechte Bundesregierung wird hier entsprechende Schritte via Dienste initiieren.
    Alternativ wird zum Halal(i) auf diese Mösen durch Bürgerwehr, paramilitärische Verbände und Freikorps gebasen. Schickt sie mir vors MG42. Ich will ernten!

    • Donald schickt bestimmt gerne ein paar hundert dieser Karren zur Befreiung Germanistans und des Rests von Westeuropa von mohamedanisch okkupierten Siedlungsgebieten, vor allem in den ,,Ballungsräumen“…

      • Und der „russische Bär“ ist auch schon ERWACHT:

        Putins RT veröffentlichte am 12.9. die Erklärung von Maaßen zu den Lügen Merkels im Wortlaut!

        https://babylonsweltordnung.wordpress.com/2018/09/17/putin-gegen-merkel-auf-allen-ebenen/

        „NIEMALS in der deutschen Geschichte gab es eine Führungsfigur, die MEHR ZERSTÖRT hätte als Merkel.“

        Die TOTALZERSTÖRERIN und ihr absehbares Ende:

        http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/09_Sep/14.09.2018.htm

        „Merkel gilt überall als DAS PERSONIFIZIERTE VERBRECHEN… Merkels Unrechtsstaat greift den deutschen Menschen als Feind an, weil er gegen die Vernichtung seines Landes und seiner Existenzgrundlagen auf den Straßen friedlich demonstriert.“

        Diesem friedlichen Widerstand versucht ihr Verbrecher-Regime die LEGITIMATION zu entziehen mittels LÜGEN, wie die von angeblichen Hetzjagden durch „Nazis“ oder durch ABLENKUNGEN wie diesen Mord an einem eventuellen weiteren V-Mann (auch der Hogesa-Gründer war ein solcher).

        Selbst INNERHALB Merkels eigener Partei gibt es inzwischen einen Widerstand, der ihre Politik seit 2015 für RECHTSWIDRIG erklärt:

        https://werteunion.net/wofuer-wir-kaempfen/konservatives-manifest/

        „Geltendes Recht muß wieder eingehalten werden, die 2015 geöffneten Grenzen sind wieder zu schützen. Die Masseneinwanderung seit 2015 war rechtswidrig und falsch. Daraus folgt, daß sie rückgängig gemacht werden muß.“ (Manifest)

        Offenbar steckt hinter Maaßens „Beförderung“ (anstatt seiner Entlassung) ein „Aufstand“ der Sicherheitsdienste von VS, Bundespolizei und BND: „Nachdem sich bereits die Ex-BND-Chefs Gerhard Schindler und August Hanning öffentlich für Maaßen und gegen Merkel zu Wort gemeldet hatten, drang nach draußen, daß Merkel die Sicherheitsdienste zum Feind hat. Wir erleben erstmals einen quasi offenen PUTSCH von Polizei und Sicherheitsbehörden gegen Merkel.“

        http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/09_Sep/19.09.2018.htm

        In Mönchengladbach hat man anscheinend noch nichts davon mitbekommen und glaubt, im bisherigen Stil weiterlügen und das deutsche Volk „veräppeln“ zu können!

      • @ Alter Sack 0:22

        Richtig! Es ist ein Putsch von Polizei und Sicherheitsbehörden, welche hinter Herrn Maaßen stehen. Deshalb hat sich Merkel nicht getraut, ihn abzusägen.
        Für uns ist dies eine gute Nachricht!

      • Danke werter Alter Sack für die sehr lesenswerte Links.

        Das einzige was mich ein wenig stört und mir auch gar nicht so gefällt an diesen Manifest der Werte-Union ist, diese Sache mit der Obergrenze von 50 000 im Jahr.
        Das wäre ja jedes Jahr schon wieder eine Kleinstadt!

        Also da sage ich definitiv NEIN.
        Lernen die eigentlich gar nichts.

        Ich sehe da einen gravierenden Widerspruch.
        Auf der einen Seite für Nationale Interessen sein wollen, sprich, Familie und dann wieder diese Obergrenze.
        Das passt nicht.

        Ansonsten finde ich dieses Manifest gar nicht so schlecht.
        Dennoch fehlt es mir diesen Parteien jemals wieder zu vertrauen, bzw. das hatte ich eh noch nie.

        Ihre eingestellten Links kann man nur jeden bestens empfehlen zu lesen.

        Nochmals danke dafür.

        HG
        Didgi

      • @Alter Sack – mein link des Tages
        Putins Kriegserklärung an Merkel auf allen Ebenen “

        PfichtLeseArtikel für alle, und dann mit allen meinen Artikeln und veröffentlichten Kommentaren vergleichen !

        Das WeltKartell schickte drei ihrer FührerMarionetten gegen RussLand um es zu kriegen.
        Napoleon, Hitler und jetzt MerKill

        Alle 3 mißbrauchten dafür das Deutsche Volk welches die Blut- und BrandOpfer erbrachte.

        Der echte Putin kann mit einem einzigen Satz die WeltHerrschaft der WeltKrieger beenden.

  18. Für die ganzen widerlichen und extrem störenden Araber-Clans, die UNSERE STÄDTE mit ihrem schwerst verhaltensgestörten Menschenmüll ersticken…

  19. Klar, mit mehreren tödlichen Messerstichen Selbstmord begangen. Sowieso!
    Und auch der Ort passt ja so gut dazu, oder?

    Unabhängig davon, ob es die Antifa oder die Salafisten waren, könnte sein, dass die sich diesesmal den Falschen rausgesucht haben. Der Herr Kuschela macht zumindest auf dem Bild nicht den Eindruck, als ob er zu den Wattebäuschchenwerfern gehört.
    Seine Kumpels werden da wohl auch nicht dazu gehören. Die sind aus einem anderen Holz geschnitzt wie Otto Normalbürger.

    Da sehe ich Potential für ordentlich Ärger. Hoffentlich trifft der Rückschlag die Richtigen, jene, die es verdienen.

  20. Kölner Express schreibt zur Obduktion der Todesursache:

    „Der Tote wurde Donnerstagvormittag obduziert. Das Ergebnis der Untersuchung: Marcel K. hat sich offenbar selbst erstochen, er muss sich die zahlreichen Messerstiche gegen den Oberkörper selbst zugefügt haben.“

    https://www.express.de/duesseldorf/toter-in-moenchengladbach-neonazi-marcel-k—-32–erstach-sich-selbst-31320028

    Weiterverbreiten! Das ist so absurd, dass es für sich selber spricht. Hier wird von den Behörden gezielt ein politischer Mord vertuscht, der dann von der Polizei nicht aufgeklärt werden kann. Die Täter laufen somit weiter frei rum, nun in dem Gefühl, in ihrem Morden Rückenwind durch die Regierung zu haben. Deutsche Regierungsbehörden vertuschen politische Morde und Lügenpresse hilft fleissig dabei mit! Weiterverbreiten!

    • „Der Tote wurde Donnerstagvormittag obduziert. Das Ergebnis der Untersuchung: Marcel K. hat sich offenbar selbst erstochen, er muss sich die zahlreichen Messerstiche gegen den Oberkörper selbst zugefügt haben.“

      ————————————–

      Aber klar doch war es Suizid.
      Und Bäume wachsen von oben nach unten.
      Und den Frauen wachsen jetzt die Brüste auf dem Rücken, sieht zwar nicht besonders toll aus soll aber beim Tanzen sehr schön sein..
      Ach ja, und Vögel können nur deshalb fliegen weil sie zu faul sind zu Fuß zu gehen usw. usf..

      Man man, für wie bekloppt haltet ihr DEPPEN uns eigentlich.
      Also ihr habt mit Sicherheit die Blödheit nicht mit der Schöpfkelle zu euch genommen sondern Eimer-weise gesoffen.
      Und euer Hirn habt ihr da wo ihr den ganzen Tag darauf sitzt.

      So was durchgeknalltes wie euch nenne ich die Fleisch gewordene Lächerlichkeit.

      Wenn ich der Chef der HOGESA wäre, was ich zu eurem Glück ja nicht bin, würde ich alle zigtausende Jungs zusammen kommen lassen, nach Berlin zur Quasselbude marschieren euch widerlichen Drecks Altparteienpack allesamt herausholen und ohne wenn und aber direkt den Laternenorden verpassen.
      Denn IHR habt es euch redlich verdient.

      So ein verkommener Haufen Abschaum wie ihr es seid hat die Welt noch nicht gesehen.
      Ihr wollt die Menschen nicht in Frieden und Harmonie leben lassen, also jammert nicht sobald die gesalzene Quittung kommt.
      Und die wird kommen.

      Entschuldung Herr Mannheimer aber mir platzt gerade der Kragen.
      Ich verspreche Besserung, denn es ist eigentlich nicht meine Art.
      Ich verspüre sehr aggressive Tendenzen und den Wunsch jeden einzelnen von diesen Verrätern und Völkermördern den……..naja Sie wissen schon……

      Demnächst in diesem IRRENHAUS……

      Sollte Ihnen mein Beitrag etwas zu heftig sein, obwohl ich eigentlich noch charmant bin, dann können Sie es gerne löschen, ich würde das verstehen.

      • Exakt!

        SCHLIMMER als dieses verlogene, kriminelle, anti-deutsche „Altparteien-PACK“ und ihm „zuarbeitende“ kriminelle, seine Lügen unterstützende Behörden- und Medienvertreter kann überhaupt kein „Neonazi“ sein!

        Deshalb brauchen diese Lumpen-Politiker ja diesen Nazi-Popanz, um von ihrer EIGENEN kriminellen Energie „abzulenken“, mit der sie das Deutsche Volk unterdrücken und umbringen wollen.

  21. Bundesregierung will den Geldhahn für unliebsame politische Parteien und Vereine zudrehen und den Finanzfluss zu unliebsamen Parteien austrocknen
    https://www.crash-news.com/2017/01/18/nach-niederlage-beim-npd-verbot-politik-will-unliebsame-parteien-finanziell-aushungern/

    Französische Banken geben Marine Le Pen keinen Kredit
    Marine Le Pen hat offenbar Schwierigkeiten, ihre Wahlkampagne zu finanzieren. Ihre Mitbewerber haben damit weniger Probleme.
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/03/27/franzoesische-banken-geben-marine-le-pen-keinen-kredit/

    PayPal,Reddit und Facebook schließen und sperren unliebsame politische Gegner und politisch unkorrekte Kunden aus.
    Kontosperre von Assange (Wikileaks) war anscheinend keine Ausnahme bei Paypal.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/charlottesville-folgen-paypal-reddit-facebook-gehen-gegen-neonazi-kunden-vor-a-1163156.html
    (Heutzutage ist jeder politisch konservativ denkende Mensch in den Augen der Massenmedien ein Rechtsextremist)

    USA wollen alle EU-Parteien kontrollieren und überprüfen ob eine Nähe zu Russland besteht.
    Später sollen NATO-kritische Parteien verboten werden.
    So geht echte EU-Demokratie des 21-sten Jahrhunderts.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/21/usa-leiten-untersuchung-gegen-nato-kritische-parteien-in-europa-ein/
    https://derblauweisse.wordpress.com/tag/interessenkonflikte-eu-deutschland-nato-usa/

  22. Alle Patrioten treffen sich heute (Freitagabend 18.00 Uhr) in der Innenstadt von Mönchengaldbach um unserem Freund und Kameraden Catn. Flubber ein letztes Geleit zu geben und gemeinsam gegen linke Gewalt und Ausländerterror zu demonstrieren. Kommt alle und kommt zahlreich!!!!

    Der Gipfel ist das auch dieser Mord wieder vertuscht werden soll. Angeblich Selbstmord. Unglaublich wie widerlich hier gelogen wird. Es ist nicht mehr zum aushalten. Und während bei „normalen“ Mordfällen Wochen und Monate bis zu einer Obduktion ins Land gehen, ist hier nach 7 Stunden schon alles klar und nach aussen kommuniziert. Das ist nicht nur DDR 2.0 – das ist offene Diktatur. Und ein Krieg gegen alle deutschen Patrioten……auf nach Mönchengladbach.

    • Ich hoffe sehr, dass sich kein Patriot von den grünlinken Spinnern provozieren lässt. Die warten doch nur auf unschöne Bilder, damit sie alle Patrioten und die AfD kriminialisieren können.

  23. Es ist sicher, dass wir Deutschen jetzt der Reihe nach entweder durch Suizid oder Herzversagen sterben werden.
    Natürlich hat er sich mehrmals in den Rücken gestochen.
    Alles wird gut! Die Flüchtlinge und die Antifanten machen doch so etwas nicht, und der „Selbstmörder“ hat das nur gemacht, damit er den Flüchtlingen und den Antifanten schaden kann.

    • Ajana: Genau – alle Namen merkeln. Es werden nämlich nachher die sein, die das alles doch gar nicht gewusst haben und die das alles gar nicht gewollt haben.
      Doch: Sie haben es gewusst und sie haben es gewollt, und sie werden dann noch so schäbig sein, von uns übriggebliebenen Nazis noch Zusammenhalt und Rückhalt einzufordern, wenn sie selbst multikulturell bereichert werden.

    • Ja, es wird immer doller:

      Tiefer kann ein Mensch nicht fallen, als seine IDENTITÄT zu verleugnen, sie zu bekämpfen oder sie gar einer mörderischen Ideologie zu UNTERWERFEN:

      Der Freiburger Fußball-Trainer Streich „fühlt sich NICHT ALS DEUTSCHER“, sondern nur als „ein Mööönsch, der einen Paß hat, in dem deutsch DRIN STEHT“!

      https://www.suedkurier.de/ueberregional/sport/Christian-Streich-Ich-habe-zwar-einen-deutschen-Pass-aber-fuehle-mich-nicht-als-Deutscher;art410965,9898332

      Was für eine Offenbarung seiner „Untertanenmentalität“! Er macht sein SEIN von einem Paßeintrag „abhängig“, den Merkel heutzutage jedem hergelaufenen Verbrecher „hinterherschmeißt“, um einen „neuen multikulturellen und a-nationalen Menschen“ zu schaffen, der das deutsche Volk „ersetzen“ soll.

      Kriminell wird es allerdings, wenn man andere, die diese Sicht NICHT teilen, als „Rassisten“ diskriminieren und aus den Stadien „ausschließen“ will, wie im 3. Reich die Juden „entrechtet“ wurden!

      • passt doch zu freiburg-ganz übel dieser CHRISTIAN STREICH-

        BORIS BECKER fühlt sich ja auch nicht mehr als deutscher-er hat ja bekanntlich 3mal den kalergi plan umgesetzt.

      • Ja, Becker, „das Bobbele“ ist gemäß rabbinischem Gesetz wenigstens JUDE! Sohn der im mährischen „Kuhländchen“ geborenen Jüdin Elvira Pisch und des deutschen Architekten Karl-Heinz Becker – auch wenn er fast wörtlich dasselbe sagt, wie der immer wieder wie ein Geistesgestörter auf dem Platz rumrennende Streich:

        „Ich habe einen deutschen Paß, aber ich fühle mich NICHT ALS DEUTSCHER. Mein Zuhause ist London.“

        https://de.metapedia.org/wiki/Boris_Becker

        Aber der Streich lebt HIER! Sowas SPALTERISCHES kann man nicht akzeptieren!

        Da kann man gleich mit dem YÜCEL jubeln:

        „Der baldige Abgang der Deutschen aber ist VÖLKERSTERBEN VON DER SCHÖNSTEN ART“!

        Genau DAS hätte ein HITLER sicher auch über den „Abgang der Juden“ gesagt, nicht wahr:

        „Das ist VÖLKERSTERBEN VON SEINER SCHÖNSTEN ART“!

        Bloß – der Yücel „darf“ das sagen. Und wird noch dafür prämiert (dazu Bartels heute auf Pi-News, allerdings zur zeit schlecht erreichbar).

        Da stellt sich doch die Frage: Mit „Erlaubnis“ von WEM darf er sich über einen als „Volkssterben“ getarnten VÖLKERMORD an uns Deutschen „freuen“?

        Hier will offenbar JEMAND „babylonische Verhältnisse“ schaffen! Und das ist nicht zu akzeptieren!

        Jeder, der noch bei Trost ist, BOYKOTTIERT daher solche Sportveranstaltungen mit anti-deutschen HETZERN wie Streich oder dem Eintracht-Präsidenten Fischer! Mit „Geldentzug“ sind diese unsere Gesellschaft SPALTENDEN Herrschaften am schnellsten zur Räson zu bringen.

  24. @Alter Sack
    „Deshalb brauchen diese Lumpen-Politiker ja diesen Nazi-Popanz, um von ihrer EIGENEN kriminellen Energie „abzulenken“, mit der sie das Deutsche Volk unterdrücken und umbringen wollen.“………
    ….mit dieser Aussage haben sie vollkommen Recht, uns wird sich der Magen umdrehen, wenn sämtliche Schweinereien dieser kriminellen Bande an,s Tageslicht kommen.
    Der größte Abschaum dieses Landes, welcher denkt weil Es keine Gewaltentrennung mehr gibt, weil jeder feige Richter oder Justizhure der kriminellen Kamarilla der obersten Vodoopriesterin untersteht, kann ihnen nichts passieren……….Irrtum, dieser Dreck wird keine Ruhe danach finden, und wenn sie sich in Erdlöchern verstecken………….wir vergeben nicht…….wir vergessen nicht.

    • Gott sei Dank hat das Merkel die Polizei und die Sicherheitsbehörden noch nicht unter ihrer Kontrolle, wie man am Fall von Herrn Maaßen deutlich sieht. Vielleicht sind dies unsere Retter.

  25. Ausländerbehörde macht skandalösen Deal mit libanesischem Polizisten-Mörder

    21. September 2018

    ,,Schon in der Haft behandelt man den heute 48-jährigen Polizisten-Killer wie ein rohes Ei. Ergebnis: Er zeugte mit seiner Frau vier weitere Kinder im Gefängnis. Zwei hatte er schon – nun sind es sechs. Die letzten Jahre genoss er den offenen Vollzug, in diesem April wurde er endgültig aus der Haft entlassen. Dann reiste er – so der Deal – freiwillig in sein Heimatland Libanon aus. Eine Abschiebung war damit überflüssig. Nach einem Jahr, so sicherten ihm Gericht und Berliner Ausländerbehörde zu, könne er dann wieder nach Berlin kommen.“

    https://www.journalistenwatch.com/2018/09/21/libanesischer-polizisten-moerder/

    Erneut erregt ein krasser Fall von äußerst großzügiger Behandlung eines muslimischen Killers die Gemüter. Der Mann, der vor 15 Jahren den Berliner Elitepolizisten Roland Krüger, den alle nur „Bulette“ nannten, erschoss, ist wieder frei. Eigentlich sollte Yassin Ali-K. abgeschoben werden und eine sechsjährige Einreisesperre bekommen. Doch das Clan-Mitglied machte einen Deal mit der Ausländerbehörde und kann bald unbehelligt mit allein 1263 Euro Kindergeld versorgt in der Hauptstadt leben. Hinzu kommen alle sonstigen Sozialhilfen.

    Schon in der Haft behandelt man den heute 48-jährigen Polizisten-Killer wie ein rohes Ei. Ergebnis: Er zeugte mit seiner Frau vier weitere Kinder im Gefängnis. Zwei hatte er schon – nun sind es sechs. Die letzten Jahre genoss er den offenen Vollzug, in diesem April wurde er endgültig aus der Haft entlassen. Dann reiste er – so der Deal – freiwillig in sein Heimatland Libanon aus. Eine Abschiebung war damit überflüssig. Nach einem Jahr, so sicherten ihm Gericht und Berliner Ausländerbehörde zu, könne er dann wieder nach Berlin kommen.

    Hier können Sie jouwatch unterstützen!
    Der Fall hatte seinerzeit Schlagzeilen gemacht. 2003 wollte ihn eine SEK-Einheit in seiner Wohnung festnehmen, weil er an einer Messerstecherei in einer Disko beteiligt war. Doch Yassin Ali-K. schoss dem 37-jährigen Beamten Krüger von hinten in den Kopf – genau dort, wo es eine Lücke in der Panzerung gab. Für den Mord wurde er zu lebenslänglich verurteilt.

    Eigentlich sollte er nach der Haftzeit in den Libanon abgeschoben werden, doch die Ausländerbehörde versäumte, ihn anzuhören. Daher klagte Ali-K. vor dem Verwaltungsgericht – und das gab ihm Recht. Die Richter hielten ihm auch zugute, dass er sechs Kinder habe und nicht von ihnen getrennt werden sollte. Die Abschiebung des Polizistenmörders war geplatzt.

    Nun zog die Ausländerbehörde nicht etwa in die nächste Instanz, sondern bot den Deal an: Er solle freiwillig ausreisen, dann könne er bald zurückkehren. Der Libanese willigte sofort ein, berichtet Bild. (WS)

  26. Um es mal klar zu sagen, für „echte“ Neonazis mit tätowierten Hakenkreuz, Rassismus, Nazi- und A.H. Gesinnung und Co. (siehe auch die aktuellen US Knastfilme im Fernsehen auf irgendeinem Sender) sowie auch diese die in Deutschland unterwegs sind, habe ich absolut nichts übrig. Diese sollten von der Bildfläche für immer sofort verschwinden, sind unterirdisch blöd,naiv,gehässig, nichts im Hirn und nichts dazugelernt. Evtl .gehört der Tote Marcel K. tatsächlich dazu,selbst wenn er bei der Parallel Organisation von Pegida alias Hogesa auftrat. Auch da gehörte er dann nicht hin. Solche Typen schaden/schadeten dem gesamten Ansinnen des protestes gegen die Merkel/EU Flüchtlings-Politik,ect. leztendlich auch der AFD und allen anderen Patrioten für Deutschland.

    Doch wenn sich div. Ermittlungspersonen inkl. Polizei hinstellen und nun behaupten dieser „Neonazi“ hätte sich mit unzähligen Messerstichen selbst umgebracht, das ist längst so unglaubwürdig wie wenn ein Naturwissenschaftler im 21. Jht. nun behaupten würde die Erde ist doch eine Scheibe.

    Der WESTEN vom 21.9.18 schreibt,Zitat:
    Neonazi (32) in Mönchengladbach tot aufgefunden: Polizei stellt sich gegen Facebook-Kommentare

    Ermittler Ingo Thiel: Opfer lag in großer Blutlache. Verletzungen an Unterarmen. Es drängte sich schnell der Verdacht eines Suizids auf. Zahlreiche Stiche auch im Bereich des Oberkörpers.
    Kamera gegenüber des Museums wurde ausgewertet. Marcel K. betrat um 15:27 Uhr den Ort.
    17.10 Uhr fand ein Arzt den Leichnam.
    Den abgetrennten Bereich habe laut Polizei keine andere Person betreten.
    Obduktion ergab zweifelsfrei, dass Marcel K. sich Messerstiche selbst zugefügt hat.
    Antidepressiva am Tatort gefunden.
    Marcel K. nahm laut Polizei mehrere Tablette
    Alle Schnitte und Stiche wurden in Bereichen festgestellt, die er selbst erreichen konnte.
    Marcel K. hatte eine Freundin in Mönchengladbach. Die Frau hatte bereits befürchtet, dass er sich das Leben nimmt
    Jetzt spricht Polizeisprecherin Isabella Hannen: „Es gab bei Facebook tausende Kommentare, die die Arbeit der Polizei in Frage stellten.“ Die Polizei habe aber sorgfältig und schnell gearbeitet.
    Jetzt nochmal Ingo Thiel: Krankheitsbild von Marcel K. deutet auf Psychose hin: „Er hat jahrelang Drogen genommen.“
    Freundin von Marcel K. kaum zu befragen. Sie war zu aufgelöst.
    Marcel K. sei aus seinem Haus schnurstracks zu seinem späteren Todesort gegangen. Laut Polizei war er dort unbeobachtet und konnte nicht gesehen werden.
    Tatwaffe war ein handelsübliches Klappmesser. Klingenlänge: 12 Zentimeter.
    Antidepressiva seien schmerzlindernd. Marcel K. soll die Mittel in großer Menge genommen haben.
    Er fügte sich die Verletzungen an dem Ort zu, an dem er auch verstarb.(..)
    https://www.derwesten.de/region/moenchengladbach-neonazi-id215384599.html

    Einfach GAGA – kann oder will sich wirklich jemand an die 20 Messerstiche selbst beibringen und dann daran sterben?????
    Ich dachte bisher,nur die Japanische Samurai könnten dies mit ihrem Schwert unter der Bezeichnung Sebuku.
    Nun hat man dem blaubäugigen Michel in Mönchengladbach eine komplett neue Selbstmordvariante Bezeichnung „Neonazi“ beigebracht.

    Na ,das ist es ja „beruhigend“- wenn in der gleichen Ausgabe der Zeitung die nächste Messerstecherei (ohne Todesfolge)vor einer DönerBude folgte. Der Tatverdächtige wurde verhalftet und aber wieder freigelaassen und dann durch Zeugenaussagen doch ein 2. Mal überraschend verhaftet.
    Polizei nimmt 27-jährigen Tatverdächtigen ein zweites Mal fest

    Am Freitagabend teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit, dass der 27-Jährige aus Velbert jedoch zum zweiten Mal festgenommen wurde.

    Zeugenaussagen hätten im Laufe des Freitags dazu geführt, dass der Fall als versuchter Totschlag eingestuft werden müsse. Ein Haftrichter ordnete deshalb den entsprechenden Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen.
    Na dann sind wir ja nun auf der „sicheren Seite“ dank den Ermittelungen- oder doch nicht?
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/messerstecherei-essen-doener-festnahme-totschlag-id215379313.html

Kommentare sind deaktiviert.