Die deutsche Sprache – ein unvergleichliches Kleinod

 


Von Gandalf, 28. September 2018


Wie konnte es Deutschland gelingen, zu einer Kulturnation aufzusteigen? Woher kommt diese Innovationskraft? Was hat dazu geführt, das Deutschland der Welt soviel gegeben hat, angefangen bei Literatur und Kunst bis hin zu Wissenschaft und Technik? Ich behaupte, dass diese herausragende Erfolgsgeschichte eng mit unserer Sprache verknüpft ist. Einen Überblick über die Zusammenhänge möchte ich in diesem Beitrag darstellen.

 

Widmen wir uns also der Frage, welchen Einfluss Sprache auf das Denken hat.

Dazu einführend zwei Zitate:

Peter Haisenko sagt:

„Die Sprache bestimmt unser Sein“

Wilhelm von Humboldt drückt es so aus:

„Die Sprache ist das bildende Organ des Gedankens“

In der linguistischen Forschung wurde festgestellt, dass es oft keine adäquate Übersetzung eines Wortes gibt. Dadurch etablierte sich die Sichtweise, das große Unterschiede zwischen Sprachen dazu führen, dass sich auch die Denkweisen in verschiedenen Sprachgruppen stark unterscheiden. Die Sprache bestimmt unser Denken dadurch, dass sie Kategorien für die Art und Weise, wie Menschen die Welt sehen, also Weltsichten vorgibt.

Sprachen unterscheiden sich z.B. in folgenden Punkten:

  • Farben werden anders klassifiziert, unterschiedliche Farbtöne unter einem Begriff zusammengefasst oder z.B. werden im Russischen helle und dunkle Blautöne strikt auseinandergehalten. Dadurch ist es nicht möglich, diese unterschiedlichen Blautöne wie im Deutschen dem Oberbegriff „Blau“ unterzuordnen
  • Ob und in welcher Form abstrakte Begriffe vorhanden sind. Ist eine Sprache arm an abstrakten Begriffen, dann gibt es in diesen Sprachen keine entsprechenden Wörter, also z.B. keinen Oberbegriff „Rinde“ für die verschiedenartigen Umhüllungen verschiedener Bäume oder Büsche, keinen Oberbegriff „Bein“ für die verschiedenen Fortbewegungsorgane verschiedener Tiere. Abstrakte Überlegungen können in eine solche Sprache nicht übersetzt werden
  • In manchen Sprachen gibt es keine Zahlen, sondern nur Begriffe für „wenig“ und „viel“
  • Die Wahrnehmung des Zeitflusses wird von der Schreibrichtung beeinflusst. Für Europäer, die von links nach rechts schreiben, liegt „früher“ links von „später“, Araber ordnen die Zeit entsprechend ihrer Schreibrichtung von rechts nach links. Australische Aborigines ordnen die Zeit nach Himmelsrichtungen zu, für sie liegt „früher“ im Osten
  • Es gibt Sprachen, die keine Begriffe für zeitliche Einordnungen kennen, keine Begriffe für Vergangenheit und Gegenwart. Das ist z.B. für einige afrikanische Sprachen der Fall

Das wirft die Frage auf, wie es möglich sein soll, z.B. einem Afrikaner, der eine solche Sprache spricht, denn Sinn für in die Zukunft gerichtete Konzepte wie z.B. die Wartung von Maschinen begreiflich zu machen. Da er dafür kein Konzept hat, wird er den Sinn der Sache nicht verstehen können.

Das ist auch ein Grund dafür, dass in Afrika die Infrastruktur zusammenbricht, wenn die Weißen gehen. Und das Thema Intelligenz wird hier noch gar nicht berücksichtigt. Allein die Sprache richtet hier eine hohe Barriere auf.

Welche Auswirkungen haben diese Unterschiede?

Je komplexer die Sprache ist, die ein Kind lernt, während es aufwächst, desto umfangreicher sind die synaptischen Verbindungen zwischen den Gehirnzellen in den Bereichen des Gehirns, welche für die Sprache zuständig sind.

Qualität und Umfang dieser Ausprägung bestimmen also, was ein Mensch denken kann.

Unterschiedliche Sprachen führen also zu jeweils eigenen Wahrnehmungen, Erinnerungen und Überlegungen, welche auch bei der Verwendung einer anderen Sprache weiter wirksam bleiben können. Sprache prägt selbst die grundlegenden Dimensionen menschlicher Erfahrung: Raum, Zeit, Kausalität und die Beziehung zu anderen.

 


Kommen wir nun zu unserer Sprache. Welche Elemente sind kennzeichnend für die deutsche Sprache?

  • Sie ist unter den lebenden Sprachen einmalig: wer einen Satz beginnt, muss wissen, wie er ihn beenden will, damit die Endungen der Worte am Anfang des Satzes zum Ende des Satzes passen
  • Sie ist eine der Sprachen mit dem größten Wortschatz
  • In keiner anderen Sprache kann so exakt formuliert und differenziert werden
  • Aufgrund der Struktur ist der Grundzustand unserer Sprache Dinge zu Ende zu denken
  • Sie ist durch ihre Komplexität dominant und bringt somit gute Gedanken hervor, sie ermöglicht die komplexesten Gedanken überhaupt

Wir haben hier einen besonderen Schatz, mit dem wir pfleglich umgehen sollten. Aber wir wissen, dass dem nicht so ist!

Wir erleben seit einiger Zeit, dass unserer Sprache das Gegenteil von Wertschätzung entgegengebracht wird, es wird immer platter, primitiver und unpräziser formuliert. Unsere Sprache wird regelrecht verhunzt. Das ist kein Zufall.

Ein Grund dafür ist, dass der angelsächsische Bereich seit etwa 100 Jahren die deutsche Sprache bekämpft. Die deutsche Sprache war bis 1945 eine Sprache der Wissenschaft, bis die Ablösung durch die englische Sprache erfolgte.

Hier hat man sich in der Tat einen wichtigen Eckpfeiler der deutschen Identität zur Zerstörung ausgesucht. Und unsere Politiker beschleunigen die Zerstörung der deutschen Sprache in vorauseilendem Gehorsam.

Wie wird unsere Sprache zerstört?

Jahrzehntelange Sprachverfälschungen, auch mit Unterstützung des Duden-Verlags zeigen Wirkung. Gemeinsam mit der Infiltration „neudeutscher“ Wortschöpfungen und zahlreicher Wörter der englischen Sprache verliert unsere Sprache Jahr für Jahr an Klarheit und Trennschärfe. Als ob das nicht schon genug wäre, kommen noch völlige Sinnverdrehungen und Wortvernichtungen dazu. Dem ganzen die Krone setzte die Rechtschreibreform auf.

Wobei hier der Begriff Rechtschreibreform schon sehr vereinfachend ist. Es gab teilweise Zurücknahmen, Reformen der Reform, Zulassung von Alternativen und vieles mehr.

Im Endeffekt sind die Auswirkungen unterm Strich für die deutsche Sprache schädlich. Die Einheitlichkeit im Schrifttum ist abgebrochen und die Funktion der Sprache ist seit der Reform problembehaftet.

Aber hinter dieser Reform steckt unter anderem das Motiv der Umerziehung. Dabei hatten vor allem linksgerichtete Politiker sich das Ganze so schön vorgestellt. Die Idee war, sozial Schwächeren den Zugang zur Bildung zu erleichtern (das hat nicht funktioniert) und auch den Ausländern sollte der Zugang zur deutschen Sprache erleichtert werden (das hat auch nicht funktioniert). Eine Sprache lässt sich nun mal nicht so ohne weiteres vereinfachen.

Wie sieht die Alternative aus?

Die Alternative ist, die Rechtschreibung gut zu lehren und gut zu lernen. Ausländer müssen sich ebenfalls unserer Sprache und ihrer Schreibung anpassen, nicht umgekehrt. Wer das nicht schafft, egal aus welchen Gründen, sollte Deutschland verlassen, denn er wird hier nie Fuß fassen können.

Probleme der Mehrsprachigkeit durch Zugewanderte

Aber auch das läuft zum Leidwesen unserer Sprache leider anders. Die von verschiedenen Ausländergruppen ausgehende Mehrsprachigkeit ist eine maßgebliche Ursache für den zu beobachtenden beschleunigten Sprachwandel in der deutschen Sprache, besonders in der Umgangssprache. Das führt zu sprachlichen Vermischungen zwischen Deutsch und den Herkunftssprachen der Ausländer. Zudem lässt sich noch die Ausformung des sogenannten „Kiez-Deutsch“ beobachten.

Diese Veränderungen leisten einem strukturellen Sprachwandel Vorschub, der auch in den anderen westeuropäischen Sprachen zu beobachten ist. Über diese Veränderung wird unserer Sprache eine Vereinfachung und Verflachung aufgezwungen.

Ein Grund dafür ist die Anstrengung, die bei einer mehrsprachigen Kommunikation geleistet werden muss. Mehrsprachigkeit erzeugt einen anderen Modus der Sprachverarbeitung. Sie fährt alles herunter, was zu hohen Belastungen des Energiehaushalts des Gehirns führt. Das mehrsprachige Hirn relativiert und vereinfacht alle hohen Kategorien automatisch, um die zu hohe kognitive Belastung zu verringern.

Versuche der „Verschlimmbesserung“

Und über die Rechtschreibreform wird versucht, die systematischen Fehler von heute als neue Regeln von morgen zu etablieren. Dabei bleiben jedoch der spezielle Charakter und die spezifischen Qualitäten unserer wertvollen deutschen Sprache auf der Strecke.

Welche Gefahren drohen uns konkret?

Unter dem Niedergang der Sprache wird auch unsere Schaffenskraft leiden. Wir werden zunehmend weniger dazu in der Lage sein, an die großen Taten der Vergangenheit anzuknüpfen. Unsere Möglichkeiten, Dinge zu erfassen, zu beschreiben und zu verstehen, die Fähigkeit zur tiefen Erkenntnis wird schwinden.

Eine Umkehr ist zwingend notwendig, damit wir unser Niveau halten können beziehungsweise auf das alte Niveau zurückkehren können. Wir müssen unsere Sprache wieder mehr pflegen, und ihr ihre Qualitäten zurückzugeben. Hier kann jeder bei sich selbst anfangen und unserer Sprache im täglichen Umgang wieder den Wert zuweisen, den sie verdient.

 

Peter Haisenko empfindet die Sprache auch als identitätsstiftend. Auf die Frage, was es ausmacht, ein Deutscher zu sein, hat er eine interessante Antwort:

„Deutscher ist nur, wer in der deutschen Sprache denkt“

 


Quellen:

https://connectiv.events/warum-du-deine-klare-deut-sche-deut-liche-muttersprache-bewahren-und-entwickeln-solltest/

„https://quer-denken.tv/deutsche-sprache-deutsches-denken-deutsche-identitaet/“

https://www.psychologie.uni-heidelberg.de/ae/allg/enzykl_denken/Enz_12_SpracheDenken.pdf

„http://aware-magazin.ch/2012/12/uber-den-einfluss-der-sprache-auf-das-denken/“

https://lehrbuch-psychologie.springer.com/content/myers-kapitel-10-denken-und-sprache

https://www.spektrum.de/news/wie-die-sprache-das-denken-formt/1145804

„https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/08/13/vom-anderssein-des-schwarz-afrikaners/“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article181613542/Rechtschreibung-Streit-ueber-Schreiben-nach-Gehoer-spaltet-Lehrer.html

https://www.focus.de/panorama/welt/panorama-studie-kritisiert-schreiben-nach-gehoer-warum-lehrer-die-methode-trotzdem-nutzen_id_9616234.html


 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

83 Kommentare

  1. Die deutschen sind nicht nur verblödet und taub,- Sturm sind wir noch nicht, aber kommt schon bald( Zensur)- sondern auch noch blind!

    Was sieht ihr da??? Ich meine in diesem Fall das Bild!!!! Moscheebild!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/koelns-frueherer-ob-fritz-schramma-unverschaemt-so-mit-uns-unterstuetzern-umzugehen-15807559.html

    Ich sehe:

    Die Offenbarung teufels!
    Es hat seine Tore geöffnet, das flammende Feuer, die Hörner , die Flügel und die zwei Speere die das Tor bewachen!!

    Sie haben es nicht mehr nötig es zu verheimlichen, nur die Leute sind nun mal blind.

    Die Inhalt ist auch eine andere Thema!🙄🙄🙄

    Zum Thema:

    Die Sprache wird verhunzt, weil ein Deutschland wie wir sie kennen bald nicht mehr geben wird! Dafür sorgen auch die nützlichen idioten wie der Bürgermeister von obigen link.

    Es ist ein Jammer!

    • Zahlreiche Zeitungen wie „DIE ZEIT“ und „DIE WELT“ und „Süddeutsche-Zeitung“ und „TAZ“ Hatten Schon mehrfach immer wieder Gefordert die DEUTSCHE-SPRACHE ZU VERBIETEN !!!! und Statt dessen Arabisch und Türkisch zu dem AMTSSPRACHE in BRD-DEUTSCHLAND !!!!

      Manchmal wurde Sogar Gefordert DEUTSCH ZU VERBIETEN und ENGLISCH ZU VERBIETEN !!!! und Statt dessen Arabisch und Türkisch zu dem AMTSSPRACHE in BRD-DEUTSCHLAND !!!!

      • @ werter Pogge!

        Sie haben in vielem was Sie schreiben recht, nur es bringt Ihnen nichts Ihre Blutdruck hochzufahren!

        Nehmen Sie etwas Abstand und kommen Sie zur Ruhe! Ihr Herz wird es Ihnen danken!
        Kaputt nützen Sie niemanden.🙁🙂

    • Deutonia : Einflusz der Sprache auf das Denken

      Es ist seit langem bekannt, dasz nur die Dinge im Denken eines Menschen forkommen, führ weszen ein Worth besteht. Dies gilt auch führ die Anhängsel des Worthes und deren Bedeutung. So gibt es in keiner Sprache dieser Welt, ausgenommen dem Deutschen, eine Unterscheidung zwischen den Worthen, die hier anschaulich dargelegt sind:
      http://www.deutonia.de/aha/htm/worthfergleich.htm
      Jeder Buchstabenansatz und jede Silbe besitzen im Deutschen eine klare Bedeutung, welche bei jeder Ferwendung stehts den gleichen Bedeutungssinn beim Heransetzen besitzt. Menschen, die der deutschen Sprache mächtig sind, sprechen somit nicht nur sehr genau, sondern deren scharfsinniges Denken ist daran gebunden. Je einfacher eine Sprache, desto einfacher das Denk- & Ausdrucksfermögen. Wem wundert es nun noch, warum gerade deutschsprechende Menschen als die Einwohner des Landes der Dichter und Denker bezeichenet wurden?

      Zitat: Sie ist unter den lebenden Sprachen einmalig: wer einen Satz beginnt, muss wissen, wie er ihn beenden will, damit die Endungen der Worte am Anfang des Satzes zum Ende des Satzes passen.
      Antworth: Wie beim Sonnenlauf, dem die deutsche Sprache entnommen wurde. Wer den Sonnenaufgang kennt, wird auch wiszen, wo der Untergang fonstatten geht. Anfang und Ende sind untrennbar.

      Zitat: Sie ist eine der Sprachen mit dem größten Wortschatz.
      Antworth: Wenn man alle urgermanischen Worthe der deutschen Sprache auf deren Stammsilbe reduziert, bleibt nicht mehr überig, als in anderen Sprachen. Die Forsilben und Buchstabenansätze blähen den Worthschatz dann künstlich auf.

      Zitat: In keiner anderen Sprache kann so exakt formuliert und differenziert werden.
      Antworth: Das liegt daran, dasz die deutsche Sprache eine Konstruktionssprache ist, wo jeder Buchstabe, jede Stammsilbe und jeder Buchstabenansatz daran eine klare zuordenbare Bedeutung besitzt. Die herkömmlichen Etymologen werden das auch noch irgendwann ferstehen, hoffe ich jedenfalls.

      Zitat: Aufgrund der Struktur ist der Grundzustand unserer Sprache Dinge zu Ende zu denken.
      Anworth: Ganzheitliches Denken durch ganzheitliches Ferstehen des Jahressonnenlaufes, welches in die deutsche Sprachstruktur übertragen wurde. Keine Sprache der Welt hat so eine perfekte Struktur wie Deutsch und meinetwegen auch das Kirchenlatein, welches jedoch ferfälschtes und gekürztes Deutsch mit griechischem Einflusz darstellt.

      Zitat: Sie ist durch ihre Komplexität dominant und bringt somit gute Gedanken hervor, sie ermöglicht die komplexesten Gedanken überhaupt.
      Antworth: Der Sonnenlauf ist komplex und dominant zugleich. Die daraus herforgegangene Sprache steht dem nichts nach. Nur wer den Lauf des Zentralgestirns follständig begreifen kann und dazu gehört eine exakte Sprache, kann diesen auch sprachlich korrekt beschreiben.

      Zitat Peter Haisenko: „Deutscher ist nur, wer in der deutschen Sprache denkt“
      Antworth: Wie wahr, wie wahr!

    • Erinnert an Herrn der Ringe.
      Ein Ring sie alle zu knechten….

      DER Schöpfer braucht keine Religion und keine Kasernen.

      🙁

      Frei übersetzt nach Benjamin H. Freedman:

      Die Chasaren

      „Was wissen wir über die Juden ? Ich nenne sie vor Ihnen, Juden, weil man sie so kennt. Ich selbst nenne sie nicht Juden. Ich nenne sie nur die „sogenannten Juden“, weil ich weiß wer sie sind. Die osteuropäischen Juden, von denen 92 % der jüdischen Weltbevölkerung abstammen, sind eigentlich gar keine Juden. Sie sind eigentlich Chasaren. Die Chasaren waren ein kriegerischer Stamm der Tief im Herzen Asiens lebte. Sie waren so kriegerisch, daß die Asiaten selbst sie aus Asien vertrieben und nach Europa schickten. Die Chasaren gründeten ein großes Königreich von 800 000 Quadratmeilen. Zu dieser Zeit existierte Rußland noch nicht, genauso wie viele andere europäische Länder. Das Chasarenkönigreich war das größte im gesamten Europa, so groß und so mächtig, das, wenn andere Monarchen es um Kriegshilfe gebeten hätte, es diesem leicht 40 000 Soldaten hätte leihen können. So groß und mächtig waren sie.

      Die Chasaren waren Phallus – Verehrer / Anbeter, was sehr unanständig ist und ich möchte auch nicht näher darauf eingehen. Das war ihre Religion wie sie auch die Religion vieler anderer Barbaren und Heiden auf diesem Planeten war. Der Chasarenkönig war so angewidert von dieser degenerierten Lebensweise, daß er sich entschied einen Glauben zu „adoptieren“, entweder das Christentum, den Islam oder das Judentum, was eigentlich Talmudismus ist. Er entschied sich für das Judentum, und das wurde zur Staatsreligion. Er gründete die Talmudschulen Pumbedita und Sura aus der tausende von Rabbis hervorgingen. Er eröffnete Synagogen und Schulen, und seine Leute wurden was wir heute Juden nennen. Keiner von ihnen hatte jemals einen Vorfahren der auch nur mit einem Zehen das heilige Land betreten hat, nicht in der Geschichte des alten Testamentes, noch vom Anbeginn ihrer Zeit. Keiner von ihnen.

      Und dennoch kommen sie zu den Christen und bitten um militärische Hilfe in Palästina. Sie sagen: „Wollt Ihr nicht dem auserwählten Volk helfen ihr gelobtes Land, die Heimat ihrer Vorfahren zurück zu bekommen ? Es ist eure christliche Pflicht. Wir gaben euch einen unserer Söhne als Herrn und Erlöser. Ihr geht Sonntags in die Kirche, kniet nieder und betet einen Juden an, und wir sind Juden.“

      Aber sie sind heidnische Chasaren, die konvertierten genauso, wie die Iren zum Christentum konvertierten. Es ist lächerlich sie Volk des heiligen Landes zu nennen, so wie es lächerlich wäre, 54 Millionen chinesische Moslems, Araber zu nennen.

      -http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=35228&page=0&order=time&category=0

      🙁
      Die Chasaren (auch Chazaren, Chozaren, Khazaren; hebräisch Kuzarim כוזרים; türkisch Hazarlar; griechisch Χάζαροι; russisch Хазары; tatarisch Xäzärlär; persisch خزر; lateinisch Gazari oder Cosri) waren ein ursprünglich nomadisches und später halbnomadisches Turkvolk[1] in Zentralasien.

      Dasselbe gilt für die von einigen Historikern in Betracht gezogene Beziehung zwischen den Chasaren und den zehn verlorenen Stämmen Israels (siehe: Israeliten), aber die moderne Wissenschaft nimmt allgemein an, dass sie aus Zentralasien eingewanderte Türken waren. -https://de.wikipedia.org/wiki/Chasaren

      • @ reiner dung um 10:55

        Ihre Ring zum knechten ist das EU-Fahne mit dem Sternen!! Das ist genau das was symbolisiert!

        Über khasaren hat auch David icke berichtet, er berichtet über die ganze Blutlinie der Entitäten uvm.

  2. Werter Gandalf,

    gerade in unserer Zeit, in der wir schmerzlich erleben müssen, wie unsere Sprache, den „Bach hinuntergeht“ sind Ihre vortrefflichen Gedankengänge darüber , die uns den Wert unserer Sprache wieder ins Bewußtstein rufen und vor allem auch aufzeigen, was wir verlieren, was ja dabei die Absicht dieser Deutschlandhasser ist, wenn wir unsere Sprache nicht mehr wertschätzend bewahren.

    Sagte doch schon Ernst Moritz Arndt (1769 – 1860)(der inzwischen auch schon verunglimpft wird, indem man ein Gymnasium, das seinen Namen führte, umbenennen wollte, denn Patrioten sind in unserer Zeit nicht erwünscht.
    „Ein geistigeres und innigeres Element
    als die Sprache hat ein Volk nicht.
    Will ein Volk also nicht verlieren,
    wodurch es Volk ist, will es seine Art
    mit allen Eigentümlichkeiten bewahren,
    so hat es auf nichts mehr zu achten,
    als daß ihm seine Sprache nicht
    verdorben und zerstört werde.“
    Deutsche den Deutschen oder die geplante Vernichtung einer Sprache!
    http://www.friedensvertrag.org/index.php/aktuelles/418-deutsch-den-deutschen-oder-die-geplante-vernichtung-einer-sprache

    besitze von meinem Opa mütterlicherseits noch ein sehr wertvolles Buch.
    Das Deutsche Wort von Richard Pekrun, Stuttgarter Hausbücherei 1933

    Gandalf:
    Werte Inge Kowalewski,
    vielen Dank für Ihre wohlgesonnenen Worte.
    Ich freue mich über jeden Einzelnen, dem unsere Sprache
    noch am Herzen liegt. Ich kann die angeführte Aussage
    von Ernst Moritz Arndt zu 100% unterschreiben. Ein sehr
    schönes und passendes Zitat.
    Gandalf Ende.

  3. CAPRI -SONNE

    kennt fast jeder(saftbeutelhersteller)Eppelheim bei HEIDELBERG.

    hab ich gestern erzählt bekommen von einem Eppelheimer-ami Konzern hat den laden aufgekauft-der deutsche gründer lebt jetzt in der schweiz-

    aus CAPRI Sonne- wurde 2007 CAPRI SUN

    so verschwindet auch die deutsche sprache-

    KONZERNDIKTATUR

    • Richtig!

      Der globalisierte Konsumsklave der „Konzern-Faschisten“ braucht nur 4 Wörter, die alle mit „F“ anfangen!

      Alles andere wird „dekonstruiert“ – sogar unser größter Dichterfürst soll „gefuckt“ werden.

      Für ein „Sommermärchen“ genügt das Ausstoßen lauter „Ah“-, „Ih“- und „Oh“-Laute einer „verschaften“ und „verhausschweinten“ Konsumenten-Masse (Konrad Lorenz) beim „Public Viewing“ (ein deutsches Wort scheint es für diese Massenaufläufe gar nicht zu geben!).

      Auch der aus Straßburg stammende frühere Arsenal-Trainer Arsene Wenger, der erst ab seinem 6. Lebensjahr die französische Sprache erlernte, fällt auf die „neurowissenschaftliche“ Mär vom Nutzen des „FRÜHEN Erlernens einer zweiten Sprache für die Kreativität und Flexibilität des DENKENS (!)“ herein.

      http://www.strassburgerzeitung.de/2018/08/26/arsene-wenger-franzoesisch-habe-ich-erst-im-alter-von-6-gelernt/

      Natürlich muß man als sprachliche Minderheit in einem anderen Land mehrsprachig sein – aber daß das sozusagen die Norm sein soll, daß der heutige Mensch auch außerhalb einer Minderheitensituation von früh auf „mehrsprachig“ aufwachsen müsse, ist wohl ein ideologischer Wunschtraum der Globalisten, die nur die damit einhergehende (erwünschte?!) „Verflachung“ und „Vereinfachung“ der Muttersprache vertuschen soll, in der das DENKEN eines Menschen ursprünglich „beheimatet“ ist und NUR in der es seine „Kreativität“ voll entfalten kann.

      Zwar ist es äußerst lobenswert, daß Wenger mit diesem „Argument“ GEGEN das Verschwinden der sog. „Regionalsprachen“ in Frankreich kämpft – aber es ist trotzdem falsch, wenn man es verallgemeinert. Das Grund-Übel ist der „Sprach-Imperialismus“ der Franzosen, die ihre Minderheiten in allen Bereichen unterdrücken und schikanieren – wäre das bei uns der Fall, wäre „die Hölle los“ und wir würden vor allen möglichen Internationalen Gerichtshöfen „angeklagt“ werden!

      • @ Alter Sack

        Ja, die experimentieren ziemlich viel rum ….
        mit den Neuronen, also behavioristisch, ebenso wie den Genen, also züchterisch.
        Noch wissen sie anscheinend nicht, was besser funktioniert, bzw. was billiger und schneller umsetzbar ist. Deshalb die mehrschienig fahrende Experimentierphase.

        Inzwischen wird auf Verwaltungsebene (eine echte Hausmarke der Vollblutsozialisten) via nudging das Bargeld abgefafft, das online-Banking alternativlos eingeführt, die analogen Kommunikationswege ausgetrocknet; alles schön zentral in einer Hand, damit der Kontrollaufwand sich verringern läßt.

        Wie?

        Wer nicht online-banken will, muß erheblich höhere Kontoführungsgebühren bezahlen.

        Wer nicht scannen will (sondern wie bislang faxen), bzw. keinen nutzerdefinierten „sicheren“ Internet-Kommunikationsknotenpunkt per E-Mail oder Kundenportal-Schlüssel etc. nutzen will, der muß lange Wege in Kauf nehmen, zur Post, Portokosten, etc. etc.

        Demnächst sind sie dann soweit und verkaufen uns den RFID-Chip als völlig alternativlos und tolle und so bequeme Lösung dafür, sein Leben auf allen Ebenen „leicht und effektiv“ (ein anderes Wort für „zentral“) zu verwalten.

        Während auf anderen Ebenen noch hoch gepokert wird, läuft auf der Verwaltungs- und Gesetzgebungsebene alles ganz still und heimlich seinen Gang in die gewünschte Richtung.

        Siehe Migrationspakt…. und andere Wahnsinnigkeiten der EUdSSR-Junta.

      • @Alter Sack:
        Da thematisieren Sie ein sensibles Thema für mich.
        Meine Familie und ich wir leben in der französischen Schweiz und unsere Kinder (5 & 7) wachsen zweisprachig auf, vor allem weil wir (die Eltern) Wert darauf legen, dass zu Hause deutsch gesprochen wird.

        Aber für die Kinder ist es tatsächlich nicht ganz so einfach …

        P.S.: Bei Bekannten von uns wachsen die Kinder sogar dreisprachig auf!

      • @ Valjean72

        Wenn ich dazu etwas anmerken darf:

        Ich glaube, daß @ Alter Sack vom Fundament her gedacht Recht hat.

        In der von Ihnen beschriebenen Situation handelt es sich aber um eine quasi „natürliche“ Mehrsprachigkeit, die in einer lebendigen Situation heranreift und von Lebenserfahrungen vollständig gedeckt ist. Nicht um eine theoretische Hirnbefrachtung via Beschulung in Kursen und Ähnlichem, um den Kindern „den Anschluß an die Globalisierung ja nicht zu verbauen“, am besten noch ergänzt um Chinesisch und Japanisch.

        Zweiteres ist neurologisch aus meiner Sicht bedenklich, da es die natürliche Identitätsbildung torpediert.

        Ersteres, das von Ihnen genannte Modell entspringt einer „Dreiländerecks“-Lebenssituation, die in 3D und live erlebt wird.

        Da sprechen die Eltern zu Hause ihre Muttersprache, es gibt Verwandtenbesuche, die diese Spracherfahrung vertiefen, es wird kein Theoriefach belegt. Sie wissen schon „grau ist alle Theorie“ und so…

        Und in der Schule wird eine zweite Sprache vermittelt, die Gesellschaft spricht in der Umgebung überwiegend jene zweite Sprache, so daß die Straßen- und Alltagserfahrungen auf natürlichem Wege diese Sprache und damit die Klänge und Identitäts-Normen vermitteln.

        Item mit weiteren Spracherfahrungen – durch konkrete Lebenssituationen bedingt…

        Das ist so wie der Unterschied zwischen synthetisch im Labor hergestellter „Nahrung“ und natürlich gewachsener, geernteter, traditionell zubereiteter Nahrung.

        Der Organismus verdaut diese „Informationen“ auf grundlegend unterschiedliche Art und Weise. Die „synthetischen“ Erfahrungen und Lerninhalte können nicht wirklich verdaut werden. Sie werden zu Ballast, den der Körper irgendwo ablegt und fehlspeichert. Diese führen dann eben zu solchen neurobiologischen Überfrachtungen und Verwirrungen, die im Schutzreflex der „Verflachung“ kompensiert werden müssen.

        Ihre Situation ist die von vielen im Ausland lebenden Menschen. Unsere Italiener hier legen auch größten Wert auf das Weitervermitteln ihrer eigenen Muttersprache und auch Landeskultur NEBEN der deutschen Realität.

        Sie verweigern die deutsche Realität aber nicht und sind hier beheimatet.
        Sie vermitteln lediglich eine zweite Heimat. Oder eine Urheimat.
        Die Informationen liegen nicht im Kampf miteinander.
        Das Gehirn verdaut, was es begreifen kann und freut sich an beidem.

        Bei den Besuchen der Verwandten in Italien (um beim Beispiel zu bleiben) werden die Inhalte völlig anders verknüpft, die Lebensrealität in den Dörfern und Städten dort wird mit allen Sinnen erfaßt und verarbeitet.

        Ich kenne so einige „von-Kleinkindphase-an“-Mehrsprachler, die diese natürliche Mehrsprachigkeit sehr gut verarbeitet haben und Freude an beiden oder mehreren Sprachen haben.

        Sie vergleichen bewußt, nehmen vieles sogar noch genauer und deutlicher wahr, als es der Nur-Muttersprachler tut, der das Meiste für völlig selbstverständlich und normal nimmt.

        So wird/wurde vielen erst der Satzbau der deutschen Sprache im Lateinunterricht ab der 5. Klasse bei der Analyse und Übersetzung dieser ebenfalls komplexen Sprache mit ihren Tricks und Kniffs bewußt. Daher gehörte das Lehrfach Latein einst absolut selbstverständlich zur Ausbildung von ALLEN Schülern, einmal wegen historischer Kenntnisse und vor allem auch zur analytischen Tiefenschau der EIGENEN DEUTSCHEN SPRACHE.

        Nichts weckt das Sprachbewußtsein so umfassend, wie jahrelange Übersetzungsarbeit nach beiden Seiten anhand anspruchsvoller und hochziselierter Texte.

        Daher ja auch das alte „Bayerische Konzept“ der humanistischen Bildung für alle.
        Leider wurde das Königskonzept ( https://de.wikipedia.org/wiki/Humanistisches_Gymnasium ) dann wieder abgefafft. Auch schon ein Schritt in den geistigen Dekonstruktivismus seinerzeit. Eine absolute Abflachung des Bildungsniveaus.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Renaissance-Humanismus

        https://blog.museumsperlen.de/otto-von-griechenland-museum/

        https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_(Griechenland)

        Jetzt noch getoppt von völliger UNKENNTNIS unserer Dichterfürsten, also sogar der eigenen Sprache, die den Schülern regelmäßig als ZU SCHWIERIG verkauft wird.

        Irgendwann endet es darin, daß den Schülern nur noch abverlangt werden wird, daß sie die Daddelatur ihrer jeweils neuesten Handyversion beherrschen.

  4. Ein Artikel wie ein Gipfelkreuz!

    Danke!

    „Aber hinter dieser Reform steckt unter anderem das Motiv der Umerziehung. Dabei hatten vor allem linksgerichtete Politiker sich das Ganze so schön vorgestellt. Die Idee war, sozial Schwächeren den Zugang zur Bildung zu erleichtern (das hat nicht funktioniert) und auch den Ausländern sollte der Zugang zur deutschen Sprache erleichtert werden (das hat auch nicht funktioniert). Eine Sprache lässt sich nun mal nicht so ohne weiteres vereinfachen.“

    Einen Dreitausender kann man nun mal nicht mit dem E-Bike besteigen. Man muß ihn ERKLIMMEN! Und nicht jedem gelingt das in einem Leben.

    Sogar hier aufgewachsene Muttersprachler auch mit Bildungshintergrund beherrschen nur zu einem geringen Prozentsatz die deutsche Sprache in ihrer vollen Ausprägung.

    Sprache ist außerdem auch noch eine KÜNSTLERISCHE BEGABUNG. Es bedarf besonderer Areale im Gehirn, die entsprechend angelegt und ausgeprägt sein müssen, damit Sprache zu ihrer vollen Entfaltung heranreifen kann.

    Nicht jede Traube wird zu einem guten Wein.

    Es ist eine alte Spruchweisheit:
    Deutsche Sprache, schwere Sprache!

    Und das darf auf gut und gerne so BLEIBEN! 🙂

    Unsere wunderbare Muttersprache ist wenig charmant, wenig klanghaft, oft verschraubt oder verwinkelt, und damit nicht so sehr geeignet, das „dolce vita“ anderer leichterer Sprachen zu imitieren.

    Was sie aber ist, das kann ihr niemand nachmachen, darin ist die deutsche Sprache unerreicht. Sie ist die präziseste Sprache, die komplizierteste Zusammenhänge differenziert zu-, über- und unterordnen kann, was sich auch in den vielfältigen Möglichkeiten der Nebensatzverschachtelung zeigt.

    Außerdem läßt sie viel Spielraum für auch sprachliche Kreativität.

    Wir haben nicht umsonst die großen Dichterfürsten hervorgebracht.

    ICH WILL MEIN SCHARFES ß WIEDER HABEN! ÜBERALL DA WO ES VORHER AUCH WAR! Und ich will diese Konsonant-Vertripelungen nicht mehr haben! Es sieht furchtbar aus und tut in den Augen weh! Genau die das Gekreische der verantifantisierten Jugend.

    Am Rande: ist noch anderen augefallen, daß in den Talksendungen neuerdings nicht mehr so durcheinandergekreischt wird?

    Man ist gesittet und läßt sich gegenseitig aussprechen!!! Es geschehen noch Zeiten und Wunder….. Danke AfD für die Bemühungen zur Rettung der deutschen Sprache sowie auch der Sprechkultur selbst!

      • Noch etwas dazu:

        „Unter dem Niedergang der Sprache wird auch unsere Schaffenskraft leiden. Wir werden zunehmend weniger dazu in der Lage sein, an die großen Taten der Vergangenheit anzuknüpfen. Unsere Möglichkeiten, Dinge zu erfassen, zu beschreiben und zu verstehen, die Fähigkeit zur tiefen Erkenntnis wird schwinden.“

        DAS IST SCHON GESCHEHEN!

        ES GIBT KEINEN EINZIGEN GROßEN DEUTSCHEN KÜNSTLER MEHR.
        Alles nur noch TINGELTANGEL!

        Gandalf:
        Werter Eagle1:
        Mit dem Scharf-ß bin ich ganz bei Ihnen, die sonst so
        pragmatischen Schweizer haben es ganz eliminiert und
        somit eine deutliche Unschärfe in der Sprache geschaffen.
        Meiner Auffassung nach sollte die Reform ausgesetzt werden
        und zur vorherigen Schreibung zurückgekehrt werden. Die
        reformbedingten Anteile können bleiben (sterben dann irgendwann
        mangels Anwender eh aus).

        Was das Schwinden unserer Fähigkeiten angeht, gebe ich Ihnen
        recht, wenn es um unsere Künstler geht. Wobei dieser Absatz
        meines Beitrags eher auf Wissenschaft und Technik zielt.
        Ab der Altersgruppe 40+ gibt es noch genügend Menschen, die
        noch ein hohes Niveau haben. In den darunterliegenden Altersgruppen
        sieht es allerdings schlimm aus. Hier muss nach einem Regierungs-
        wechsel unbedingt die Sprachvermittlung in der Schule auf das
        alte System und das alte Niveau gehoben werden, damit die ganz
        Jungen die Brücke zu den 40+ bilden können.
        Die Generation dazwischen ist vermutlich verloren. Zumindest
        befürchte ich das.
        Ich pflichte Ihnen auch bei, das die deutsche Sprache schwer
        bleiben muss, um das Niveau zu halten. Volle Zustimmung.
        Gandalf Ende.

      • @ eagle1

        In MerKILLs linksfaschistischem „Gesinnungszoo“ können weder Kunst noch Literatur gedeihen. Da wird ein in Istanbul geborener, tatsächlich assimilierter Einwanderer zum wortgewaltigsten und „erfolgreichsten derzeit lebenden Schriftsteller Deutschlands“: Akif der Schreckliche!

        https://philosophia-perennis.com/2018/05/09/akif-der-schreckliche/

        Politisch betreibt man die FELLACHISIERUNG Deutschlands und ganz Europas. Ein gewisser Alexander Gauland schrieb 2001 als Hg. der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“: „4000 Jahre ägyptischer Geschichte waren verloren und vergessen, als man im 19. Jahrhundert damit begann, die alten Tempel auszugraben. Nicht einmal die Schrift hatte überlebt. Aus den Ägyptern war… ein FELLACHENVOLK geworden, das nach den Kulturtechniken auch die technisch-wirtschaftlichen Fähigkeiten eingebüßt hatte. Unsere ,Spaßgesellschaft‘ ist der BEGINN einer solchen FELLACHISIERUNG.“

        https://www.welt.de/print-welt/article442000/Fellachen-der-Spassgesellschaft.html

        Der letzte Gigant unter den deutschen Schriftstellern starb über hundertjährig am 17. Februar 1998: Ernst Jünger.

        „Er prangerte, ganz im Sinn von Spengler, die SCHLEICHENDE ,FELLACHISIERUNG‘ unserer Gesellschaft an, den ABSTIEG der Kultur zum ,Kulturbetrieb’… Bis zuletzt litt Jünger unter der geistigen SELBSTVERSTÜMMELUNG Deutschlands, den unübersehbaren Traditionsverlust und SPRACHVERFALL“, stellt „Jüngers Eckermann“ Heimo Schwilk fest:

        https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2008/er-hat-am-untergang-deutschlands-und-des-alten-europa-gelitten/

        Zu Spenglers Einführung des Begriffs der „Fellachisierung“:

        https://de.metapedia.org/wiki/Fellache

        „Spenglers Fellache weist sehr starke Parallelen mit Lorenz‘ ,verhausschweintem Menschen‘ und Nietzsches ,letztem Menschen‘ auf.“

        „Es hat eine FELLACHISIERUNG begonnen, deren Opfer zunächst Jugendliche, sozial Schwache und alte Menschen sind, die nicht das Geld haben, um aus den umgewidmeten Gegenden wegzuziehen. Über die Konflikte, Leiden, Demütigungen, die sich aus dem alltäglichen ,Kampf der Kulturen‘ ergeben SCHWEIGT die Gegenwartsliteratur“, schreibt Thorsten Hinz: „Damit ist zugleich klar, daß die FELLACHISIERUNG nicht einfach von außen kommt, sondern durch einen inneren Prozeß vorbereitet wurde. Im ,Untergang des Abendlandes‘ hat Spengler den ,STÄDTISCHEN NOMADEN‘ als TRÄGER dieses Prozesses herausgearbeitet. Seine ,bis zum Äußersten gesteigerte Intelligenz (findet) keine Gründe mehr für ihr Vorhandensein'“

        In den rationalisierten Arbeitsprozessen werden die natürlichen Eigenschaften und Bedürfnisse des Menschen als „bloße Fehlerquellen“ bewertet, die die Produktionsabläufe „stören“: „Hat diese mechanische Betrachtungsweise sich erst einmal durchgesetzt, wird jedes Lebensgesetz VEHANDELBAR.“ (T. Hinz: „Lebensgesetze, nicht verhandelbar. Von Fellachen und Nomaden“, in: JF 12/16)

        https://jungefreiheit.de/service/archiv/?www.jf-archiv.de/archiv00/090yy30htm

        Wir sollen laut Grün-Faschisten und Rot-Bolschewisten unsere Existenz täglich „neu verhandeln“ müssen! Damit ist der STAAT AM ENDE, der genau dazu da ist, seine Bürger davor zu SCHÜTZEN und zu BEWAHREN, damit sie nicht zu Fellachen und Wanderarbeitern eines von Konzern-Faschisten betriebenen „Wirtschafstraums“ oder „Arbeitslagers“ werden!

      • @ Alter Sack

        Gegen die Fellachisierung der deutschen Sprache:

        „Der Mensch
        Empfangen und genähret
        Vom Weibe wunderbar
        Kömmt er und sieht und höret
        Und nimmt des Trugs nicht wahr,
        Gelüstet und begehret
        Und bringt sein Tränlein dar,
        Verachtet und verehret,
        Hat Freude und Gefahr,
        Glaubt, zweifelt, wähnt und lehret,
        Hält nichts und alles wahr,
        Erbauet und zerstöret
        Und quält sich immerdar,
        Schläft, wachet, wächst und zehret
        Trägt braun und graues Haar.
        Und alles dieses währet,
        Wenn’s hoch kommt, achtzig Jahr.
        Denn legt er sich zu seinen Vätern nieder,
        Und er kömmt nimmer wieder.“

        (Matthias Claudius)

        ________________________

        Heut lebt der Mööönsch

        wohl oftmals indessen hundert Jahr

        doch wird´s ihm kaum gewäähret

        sich zu erquicken vor der Bahr….

      • @Alter Sack

        Wenn ich diesen Film hier sehe.

        Die Pyramidenlüge Wissenschaftlich Durchleuchtet

        https://youtu.be/D5QqLh4nFlk?t=719

        Hier als Ganzes.

        https://youtu.be/D5QqLh4nFlk

        fällt mir nichts mehr ein.

        Ich glaube vor 10.000 Jahren, waren die wesentlich weiter, als wir es uns in der Jetztzeit überhaupt vorstellen können.

        Immerhin haben die das ja früher mit ein Holzhammer und Kupfer-meißel hinbekommen.

        Und das ist ein Wunder, ein Wunder Gottes, zumindest gab es damals ja nicht mal Gott, so wie er in der Bibel vorkommt.

        Gruß Skeptiker

  5. DIE DEUTSCHE NATIONALMANNSCHAFT-

    hat doch tatsächlich eben die grösste KALERGI Verbrecherin MERKEL in den mund genommen.(SPRINGER/WELT fernsehen)

    MERKEL freut sich auf die EM in Deutschland.

    die ALTE zerstört Deutschland und freut sich auf fussball-

    deutsche fussballfans/PATRIOTEN wie lange wollt ihr euch noch für dumm verkaufen lassen ?

  6. Da gebe ich doch auch was zum Besten…………

    ……Hänsel und Gretel auf türkisch

    Murat und Aische gehen dursch Wald, auf Suche nach korrekte Feuerholz.
    Aische fragt Murat: „Hast Du Kettensage, Murat?“
    Murat: „Normal! Hab isch in meine Tasche, oder was!?“

    Auf der Suche nach korrekte Baum, verirrten sie sisch krass in de Wald.
    Murat: „Ey scheissse, oder was!? Hast du konkrete Plan, wo wir sind, oderwas!?“
    Aische: „Ne scheissse, aber isch riesche Dönerbude!“
    Murat: „Ja feeeett!“
    Aische: „Normal, da vorn an den Ecke!“

    So fanden schliesslich dursch Aisches korrekte siebte Döner-Such-Sinn den Dönerbude. Sie Probierten von jede Döner.
    Plotzlich kamm voll den krasse Frau und fragt:“Was geht, warum beisst ihr in meine Haus?“
    Als Strafe sperrte den Hexe Murat in krass stabilen Kafig.
    Zu Aische sagte sie: „Du Frau, du kochen fur misch! und verkaufen die Döner an den Theke.“
    Murat wurde gemastet bis korrekt fett fur Essen.
    Doch ein Tag hatte Aische einen fixe Idee.
    Sie fragte:“Wie geht den mit den Dönerbrotofen?“
    Hexe: „Was geht? Bist du scheissse im Kopf, oderwas?“
    Aische: „Normal, isch hab kein Plan, zeigen mal, wie geht!“
    Hexe: „Machen das! Komm her und mach den Augen auf!“
    Aische: „Korrrreckt!“
    Den Hexe buckte sisch, um den Dönerofen anzuschmeissen.
    In den Augenblick Aische kickte mit korrekten Kick-Box-Kick in die fetteArrsch.
    Den Hexe sagte: „Aaaahhh, scheissse, was geht?
    Isch fall direkt in die Scheisendreck Ofen! Oder was!?
    Aaaahhh isch hab krasse Schmerzen!“
    Aische freute sisch und sagte: „Korrekt, den alte is konkret Tod!“
    Murat: „Ey Aische, krasse Idee!“
    Aische: „Normal! Oder was!?“
    Murat: „Lass misch aus die scheisss Kafig. Alder!“
    Aische: „Normal! Oder was!“
    Und wenn nix gestorbe, dann lebe beide noch heute konkret, auf Kosten der Kufar Steuern.

    ….die grimmschen Märchen, welche ich schon als Kind massenhaft verschlang, werden auch dem türkisch-kommunistischen Neusprech zum Opfer fallen.
    Deutsche Märchen sind ein großer Teil des Volksgutes, das alles wird der NWO Diktatur zum Opfer fallen.
    …….Deutsche Märchen, deutsche Sprache, deutscher Geist, deutsche Musik, deutsche Gedichte, deutsche Maler, deutsche Feste, deutsche Tänze., deutsche Sprache und Geschichte……….
    ………ein Volk was das zulässt, hat sich aufgegeben, und verdient den Untergang.

    • ernst: Es wird noch mehr verhunzt als unsere Märchen. Weltliteratur wird schon umgeschrieben. „Zehn kleine Negerlein“ – geht gar nicht. Pippi Langstrumpf mit dem Negerkönig in (ich glaube) Taka-Tuka-Land – geht auch nicht. Die kleine Hexe mit zwei kleinen Negerlein – unmöglich. Der weiße Neger Wumbaba und der weiße Neger Wumbaba kehrt zurück – den Autoren wurde – so wie ich das mitbekommen habe – das Leben zur Hölle gemacht.
      Was sind da schon die täglichen Messermorde, der tägliche Hass, der uns entgegengebracht wird…
      Ich könnte diesen hochgradig gestörten Gutmenschen mit wachsender Begeisterung in ihre strunzdumme Fresse hauen, aber denen ist es sicher lieber, nicht von mir sondern von den allerheiligsten Flüchtlingen getreten oder gemessert zu werden.

  7. STEINMEIER macht den Bückling-der Sultan ist da-

    und die Offiziere der Bundeswehr stehen brav daneben-

    nennt uns rassisten und nazis- und wird von der Bundeswehr willkommen geheissen-

    hat Deutschland wirklich fertig ?

  8. https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/08/denkmalnachbild-peter-haisenko.gif
    Peter Haisenko ist einer der Wenigen dessen BücherTexte und Videos man immer ansehen sollte.
    Er steht auch für die VölkerVerständigung zwischen Russen und Deutschen.
    https://bildreservat.wordpress.com/2017/08/05/bild-dir-deine-meinung-mit-peter-haisenko/

    Sätze in Deutscher Sprache lesen reicht nicht, man muß dann auch einen Nach/DenkImpuls bekommen.

    GOTT braucht keine Religion.

    Organentnahme: Hirntod ist nicht gleich Tod.

    OrganEntnahme führt zum Tod des OrganSpenders.

    Zwei FlugZeuge bringen 3 WolkenKratzer zum Einsturz.

    Putin über Europa IHR STERBT AUS Versteht Ihr das denn nicht

    Putin: Der Westen wird von satanischen Pädophilen kontrolliert

    https://i1.wp.com/schaebel.de/wp-content/uploads/2018/09/42694321_530791030667536_7051665035298340864_n.jpg
    http://schaebel.de/allgemein/auf-der-balkan-route-ueber-10-000-kinder-verschwunden/009241/

    • Schwindlers List : Die Deutschen zu Amalek machen.
      Warum ?
      „Am Deutschen Wesen würde die Welt genesen“

      Goethes Faust ist bis heute noch nicht komplett entschlüsselt und wird es erst wenn die Gedanken FREI sind.
      Die Deutschen waren schon einmal ganz nah dran.

      „Deutscher ist nur, wer in der deutschen Sprache denkt“

      Deutscher ist wer Deutsch spricht und Deutsch denkt.
      iCH schreibe Deutsch groß, weil die Anderen deutsch kleinschreiben.

      Versteht sich der Mensch in Deutschland zu vergeistigen, dann ist er der Segen der Welt, versteht er es nicht, dann ist er der Fluch der Welt.“ R. Steiner

      Und so schrieb auch der investigative Berliner Journalist und Oberjude Horst Lummert alias Avram Kokhaviv alias Hoshea Ben Arthur: „Die deutsche Sprache ist zu wichtig, als dass man sie den Deutschen überlassen dürfte.“

      https://michael-mannheimer.net/2018/09/21/der-deutsche-genius-beispiele-von-erfindungen-einer-wissenschaftlich-einzigartigen-nation/#comment-316506

      Roosevelt und seine ArtGenossen hatten/haben eine panische Angst vor der Macht dieses Begriffes/Wort e

      “ Deutsche s Reich “

      Die Macht dieses Wortes ist in die Lage ein ganzes Volk zum Über/Leben zu vitalisieren.
      Darum soll es ausgelöscht werden.

      https://bilddung.files.wordpress.com/2015/01/ich-hasse-die-deutschen.gif

      AchJa, die Götter sprechen DEUTSCH !
      Wie immer Fakten und Quellen in meinen Blogs.

  9. Liebe Leute*innen,

    Man genieße den Hörfunk!
    Nahezu alle Schlager sind in der Sprache unserer Besatzer – als Dank dafür, dass sie unser Land in Schutt und Asche gebombt und Millionen Zivilisten ermordet haben.
    Allmählich zeigt sich die Wirkung. Meine Enkel „jetten“ vom „Airport“ nach „Malle“. Dort findet ein „Meeting“ mit „coolen“ „Drinks“ und „Dancing“statt.

    Genug der Beispiele. isch jetzt Bäcker und Newspaper.
    Oh „Sorry“, „Shop“ ist noch „Closed“

    • Reinhard; Das Verhunzen unserer Sprache mit Anglizismen ist sicher ärgerlich, aber die meiste Verhunzung geschieht doch wohl durch unsere Schätze, Bereicherer und Talente, die schon in der vierten Generation hier leben, unsere Sprache nicht lernen wollen, und schon unseren Kindern auf dem Schulhof übelst auf der Nase herumtanzen.

  10. Gott kann die Vergangenheit nicht mehr ändern, aber Historiker können es!

    Eine Rezension von Peter Haisenko

    Und sie haben es getan und tun es fortlaufend. Diese Erkenntnis stammt von Samuel Butler und aus dem 19. Jahrhundert. Geschichtsfälschung ist also keine Erfindung des 20. Jahrhunderts, ebenso wie folgende Weisheit: Nur wer die Geschichte kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten. Es ist demnach äußerst wichtig, Geschichtslügen zu korrigieren, besonders diejenigen, die in Deutschland über deutsche Geschichte gelehrt werden.

    Es sind amerikanische Historiker, die es als das größte Verbrechen des 20. Jahrhunderts bezeichnen, dass das Deutsche Reich in Versailles gezwungen wurde zu unterschreiben, es allein trage die Schuld am Ersten Weltkrieg. Nicht nur, dass das objektiv nicht der Wahrheit entspricht, musste sich das DR auch verpflichten, diese Jahrhundertlüge auf ewig seinem Volk zu lehren. So war es denn auch der Australier Clarke, der mit seinem Werk “Die Schlafwandler” vorsichtig an dieser Lüge gekratzt hat. Einzig in Deutschland ist er für seine Thesen von den arrivierten deutschen(!) “Historikern” massiv kritisiert und angegriffen worden.

    Clarke war aber nicht der Einzige. Auch ich habe in meinem Werk “England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert” unzweifelhaft nachgewiesen, dass es England war, das den Ersten Weltkrieg wollte und herbeigeführt hat. Allerdings habe ich meine Beweiskette an der Wirtschaftshistorie festgemacht, die nicht so leicht zu fälschen ist. In den letzten Jahren sind immer mehr Dokumente zugänglich geworden die belegen, in welchem Ausmaß die Geschichte um den Ersten und auch Zweiten Weltkrieg in Bezug auf Deutschland gefälscht dargestellt wird. Anhand einer sehr umfangreichen Dokumentensichtung ist es jetzt Reinhard Leube gelungen, die Abläufe der Londoner Machtpolitik schlüssig aufzuarbeiten.

    https://www.anderweltonline.com/kultur/kultur-2018/gott-kann-die-vergangenheit-nicht-mehr-aendern-aber-historiker-koennen-es/
    🙁

    Gott kann die Vergangenheit nicht mehr ändern, aber illuminaten können es!

    Niemand hat die Deutschen GeschichtsArchive mehr verfälscht und verwüstet als die FreiMaurer, die WeizenSäcke und die DeutschenHass-Fischer…..

  11. BankRaub globalisiert
    Im Übrigen ist es nicht logisch, dass ein Staat, der eine positive Aussenhandelsbilanz hat – wie Deutschland –, überhaupt Schulden haben kann.
    https://tinyurl.com/yb93jjc2
    BildDeutung : Weishaupt-RaubAdler greift sich die Erde.

    Wenn es um das GeldZinsSchuldBörsenFinansSystem geht immer auch
    bei Mr. BankRun nachschauen.
    https://tinyurl.com/y8aqlnlu
    Pof. Pofinger sagt : Kein Staat muß Zinsen zahlen und Kredite aufnehmen.

  12. Der GeschichtenFälscher welcher sich zu LebZeiten schon als gott feiern ließ und nichts anderes als ein Moloch (BrandOpferOfen) war.

    https://tinyurl.com/yd2colbo

    Vor 99 Jahren hätte der britische Soldat Henry Tandey das Dritte Reich und den Zweiten Weltkrieg verhindern können, indem er Hitler erschoss. Das behauptete zumindest der Diktator selbst
    Henry Tandey: Der Soldat, der Adolf Hitler 1918 nicht erschoss

    Merkelwürdig : Der Heil-Führer war weder Deutscher noch hatte er die Deutsche(Länder) StaatsBürgerschaft.
    alles wurde getürkt und das AusLand lachte darüber, aber $ie haben es auch gewollt damit ihre WeltKriegen-Pläne aufgingen.

  13. Herr der Ringe.
    Ein Ring die WeltzuKriegen.

    Moloch ist die biblische Bezeichnung für phönizische-kanaanäische Opferriten, die nach der biblischen Überlieferung die Opferung von Kindern durch Feuer vorsahen.

    MolochVerehrer brachten BrandOpfer in Dresden, Hiroshima, Vietnam, Odessa und überall auf der Welt.
    Moloch will eine Neue WeltOrdnung ohne Freiheit, Gerechtigkeit, Wahrheit und Menschlichkeit.

    https://bilddung.files.wordpress.com/2014/10/du-bist-unsterblich.gif

    https://bilddung.files.wordpress.com/2014/10/du-hast-den-freien-willen.gif

    Gandalf vs. Balrog von Morgoth
    -https://www.youtube.com/watch?v=Rg4rftkotv8

    Du kannst nicht vorbei. Das dunkle Feuer wird dir nichts nützen, Flamme von Udûn. Geh zurück zu den Schatten. Du kannst nicht vorbei.

    Gandalf der Graue wurde zu Gandalf der Weise durch seinen Kampf
    mit dem FeuerDämon.

    https://bilddung.wordpress.com/2014/10/19/das-tier-und-die-letzte-freiheit/

    Der Mensch unterscheidet sich vom Tier, durch den FREIEN WILLEN .
    gottesKrieger – am Stern werdet ihr sie erkennen
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/27/gotteskrieger-am-stern-werdet-ihr-sie-erkennen/

    MerkelWürdig :
    Die Feinde des Deutschen KaiserReiches trugen die Farber der Pharaonen Rot-Weiß-Blau.
    Nutzt BildDung solange es noch geht, die BildungsPolizei säubert das Netz.

  14. Je komplexer die Sprache ist, die ein Kind lernt, während es aufwächst, desto umfangreicher sind die synaptischen Verbindungen zwischen den Gehirnzellen in den Bereichen des Gehirns, welche für die Sprache zuständig sind.

    „Die deutsche Sprache ist die Orgel unter den Sprachen.“ Jean Paul

  15. Es ist schon lange Jahre „in“ und schick, nicht mehr richtig deutsch zu sprechen – und in linken Gutmenschenkreisen riecht das voll nach Nazi. Denn schließlich gibt es hier Leute, die schon Jahrzehnte hier leben und immer noch kein Deutsch sprechen – oder Kanak-Deutsch.
    Sehr beliebt ist in diesen Kreisen: „Isch weis wo dein Haus wohnt!“ – und noch beliebter: „Isch mach die Messer“- oder „isch mach die Krankenhaus“ – „isch f… deine mudda!“ „hassu broblem?“ „was guggsch du?“
    Und in unseren Großstädten sprechen deutsche Kinder auch schon so: „Isch geh bäcker!“
    Wir waren das Volk der Dichter und Denker und jetzt sind wir mehrheitlich ein Volk, das sich seiner Sprache schämt und diese abschaffen will, nur weil man integrationsunwillige, zumeist illegal eingereiste Einwanderer nicht verärgern und weil man es schön bunt haben will, in dem man sich den Eingewanderten anpasst.
    Ein Volk, das seine Sprache aufgibt, gibt sich selbst auf!

  16. Ich darf zitieren:

    „…Deutscher ist nur, wer in der deutschen Sprache denkt…“.

    Ich bin mehrsprachig. Deutsch ist für mich, ähnlich wie russisch und englisch, eine Fremdsprache. Eine die ich als Erwachsener gelernt hatte.
    Wenn ich Deutsch spreche oder schreibe DENKE ich in Deutsch.
    Bin ich dadurch zu einem Deutschen? Nein. Das hindert mich jedoch nicht Deutschland als meine neue, zweite Heimat zu betrachten.
    Auch wenn ich keine DEUTSCHE Staatsbürgerschaft habe.
    Übrigens – vor 200 Jahren gab es DeutschLAND nicht, ebenso wie vor 500 Jahren.
    Folge bis heute: viele Franken wollen nicht als Bayern angesehen werden.
    Siehe hier: https://tinyurl.com/y8kpvhdp

    • @kölscher Pole:
      „Übrigens – vor 200 Jahren gab es DeutschLAND nicht, ebenso wie vor 500 Jahren.“

      Hm, was wohl Heinrich Heine im Sinn hatte als er 1844 folgende Zeilen verfasste:

      „Denk ich an Deutschland in der Nacht, / Dann bin ich um den Schlaf gebracht“

      oder Wolfgang Amadeus Mozart als er 1782 an seinen Vaters folgendes schrieb:

      „Will mich Deutschland, mein geliebtes Vaterland, worauf ich (wie Sie wissen) stolz bin, nicht aufnehmen, so muß in Gottes Namen Frankreich oder England wieder um einen geschickten Deutschen mehr reich werden,- und das zur Schande der deutschen Nation.“

      (Quelle: https://gutezitate.com/zitat/155055 )

      • @Valjean72

        Christian Johann Heinrich Heine, gebürtig Harry Heine (Lebensrune.png 13. Dezember 1797 – nach eigenen Angaben 1799 – in Düsseldorf; Todesrune.png 17. Februar 1856 in Paris), war ein zum Protestantismus konvertierter jüdischer Literat, der zeitweilig (bis 1831) in Deutschland lebte und in deutscher Sprache schrieb.

        Hier mehr.

        https://de.metapedia.org/wiki/Heinrich_Heine

        Gruß Skeptiker

      • Im Laufe meines BloggerDaseins habe ich mehr als 100 000 Artikel und Kommentare gelesen.
        Einige Kommentare fordern zum nachdenken auf
        🙂

        Umlandt Gerhard | 24. November 2017 um 22:56

        Hierzu 4 Fakten:

        1. „Heikle Frage: War er Österreicher?

        Nein, Salzburger. Daran ändert auch nichts, dass er seine Geburtsstadt zeitlebens hasste. Das Fürsterzbistum Salzburg war ein selbständiges Land mit eigener Gerichtsbarkeit und Münzhoheit im Heiligen Römischen Reich. Mozart selbst schreibt in einem Brief an seinen Vater vom 17. 8. 1782 überhaupt von „… Teutschland, mein geliebtes vatterland, worauf ich – wie sie wissen – Stolz bin …“.“

        Mozart trat auch wiederholt dafür ein, dass der Text der Opern,
        der damals vorherrschend italienisch war, in deutscher Sprache
        sein sollte.

        2. Juden-Talmud:

        „Die Amalekiter müssen unter allen Umständen
        vernichtet werden.“

        Die „Amalekiter“, das sind die Germanen, die Deutschen.
        Die Juden sehen die Deutschen als ihre Erzfeinde an.

        3. Früher, vor mehreren Jahrzehnten, wurde in den
        Rundfunksendern in der Klassiksparte regelmässig
        und sehr viel Musik von Mozart gespielt.
        Inzwischen, seit die Öffentlichrechtlichen judenkontrolliert
        sind, ist dieser Anteil deutlichst zurückgegangen.

        4. Wenn man früher nach der Bedeutung des 27. Januar
        fragte, so wussten zumindesten die Gebildeten, dass das
        der Geburtstag Mozarts war.

        Wie sieht es heute aus?

        Nicht nur, dass es kaum noch Gebildete gibt, sondern
        „gewisse Kreise“ haben den 27.1. in den
        „Holocaust“-Day umfunktioniert!

        Merken Sie was?

        +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
        Schlussfolgerungen sind jedem selbst überlassen
        +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

        Mozart von Freimaurern ermordet?
        https://marbec14.wordpress.com/2014/08/11/mozart-von-juden-ermordet/

  17. BRINKHAUS das ist der Speichellecker nach KAUDER-

    BRINKHAUS-MERKEL zur wiederwahl-war wohl nichts mit der kanzlerdämmerung-

    machen wir weiter MIT KALERGI/MERKEL völkermord-

    während zeitgleich die Bundeswehr tatenlos zu sieht und den Sultan in berlin hofiert.

    geht es noch irrer ?

    • @ sl nwo/k/h
      Ich sage es doch! Diese brinkhaus ist Falle um Wähler zurückzuerobern!!!

      Es wird sich nichts ändern, sieht die Blätterwald wie alternativ Medien, alles läuft wie gehabt weiter ! 😠🙁🙁

  18. Das Nuovo-Rinascimento (erneute Wiedergeburt, wahlweise auch Wiederaufbau oder Wieder-Neubesinnung oder „die große Wiedervereinigung“ ALLER deutschen Impulse, auch der historischen) der deutschen Hochkultur hat begonnen:

    in der Baukunst beginnt der neue Rekonstruktivismus.
    ENDLICH!

    http://www.pi-news.net/2018/09/frankfurts-neue-altstadt-ist-nichts-fuer-modernisten/
    Eröffnungsfeierlichkeiten vom 28. – 30. September 2018
    Frankfurts Neue Altstadt ist nichts für „Modernisten“

    Schluß mit dem Dekonstruktivismus! Beantworten wir den linken Wust mit einem hoch angestimmten und volltönenden Neo-REKONSTRUKTIVISMUS auf allen Registern!

    In der deutschen Sprache wird er folgen!
    Und wissen Sie was, Frau KGE, ich freu mich drauf! 🙂

    Kunst kommt von KÖNNEN, nicht von WOLLEN, sonst hieße es WUNST!
    (Karl Valentin)
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-51536521.html

    In Anlehnung daran:

    Sprache kommt von sprechen, nicht von schwallen, sonst hieße es Schwalle. 😉

    Lassen wir uns also von den Ungarn auch hier inspirieren!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Xaver_Varnus
    (alter K&K-„Adel“)

    XAVER VARNUS PLAYS BACH’S TOCCATA & FUGUE IN THE BERLINER DOM

      • @ Skeptiker

        Zackelzement!
        Die beiden himmlischen Zwillinge sind aber nicht von schlechten Eltern!
        😉

        Ich weiß nicht, ob da so eine kaiserlich-gigantische Orgel ähnliche Aufmerksamkeit erregen kann….

        die Waffen der Frauen eben… da kann man nicht mithalten mit der altehrwürdigen edlen Orgelkunst..

      • @eagle1

        Ja, die habe ich eher durch Zufall mal gesichtet, von diesen Zwillingsschwestern gibt es massenhaft Videos.

        Aber das die aus Amerika kommen, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet.

        Wegen den Landschaften im Hintergrund.

        Mix – METALLICA – The Unforgiven (Harp Twins) Camille and Kennerly HARP METAL

        https://youtu.be/ejqIU2BMkTw?list=RDqGK8l9iVO9s

        Aber hier steht ja.

        Camille und Kennerly Kitt sind US-amerikanische eineiige Zwillinge, die seit 2009 als Harfespielerinnen und als Schauspielerinnen aktiv sind. Als The Harp Twins sind sie vor allem auf YouTube erfolgreich. Die beiden Schwestern haben über 80 Singles online veröffentlicht, sowie vier Alben in den Handel gebracht. Des Weiteren hatten sie als „Harp Twins“ diverse Auftritte in einigen US-amerikanischen Filmen.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Camille_und_Kennerly_Kitt

        Gruß Skeptiker

  19. Ernst-Moritz Arndt

    war ein deutscher Patriot, Burschenschafter, Dichter ,

    “ SPRACHSCHÜTZER “ und Revolutionär

    Sprachschutz und Sprachwahrung ist der kulturpolitische Schutz
    bzw. die Bewahrung der Muttersprache und somit der inneren Heimat!!!

    Die nationale Identität geht mit dem Schutz der eigenen Sprache
    einher , weshalb die Sprache eine

    “ SCHLÜSSELROLLE “

    für die Erlangung und Erhaltung der Unabhängigkeit der

    “ völkischen Freiheit “

    einnimmt.!

    Sprachschutz , die Verteidigung ; ist die “ Vernichtung “ von

    Anglizismen und Englisch und Fremdeinflüssen im eigenen Innern.!

    Srachschutz ist nicht nur Pflicht der gewählten Regierung ,

    sondern der Deutschen schlechthin , um ihre Muttersprache

    als “ Baustein der Arterhaltung “

    und unverzichtbares Fundament der deutschen Kultur

    zu bewahren.!!!

    In den Müll mit “ Englisch und Anglizismen “

    Beispiele : online – deutsch ;verbunden, vernetzt
    : Container – deutsch ; Großraumbehälter
    : Laptop – deutsch ; Klapprechner
    : Team – deutsch ; Arbeitsgruppe
    : Trainer – deutsch ; Übungsleiter ; Sportlehrer

  20. Der Schutz der deutschen Sprache gehört ins Grundgesetz!

    -keine Integration
    -konsequente Assimilation ins deutsche Gemeinwesen der Zugewanderten
    -jeder der das nicht will, raus aus unserem Land!

    …meine Meinung

    Verein Deutsche Sprache:

    https://vds-ev.de/

  21. Ich frage mich, ob die Schlechtschreibreform auch eine Maßnahme der psychologischen Kriegführung gegen die Deutschen war. Gebracht hat sie nämlich nichts, im Gegenteil. Die Fehlerquote bei Schülern erhöhte sich.

    Deutsch ist eine sehr tiefgründige Sprache, die es einem erlaubt sich sehr genau, sehr differenziert, auszudrücken. Darüberhinaus ist sie sehr poetisch. Bei einem Wort wie „sagenumwoben“ sehe ich schon fast ein Dornröschenschloß vor mir.

    Ein Kommentator hier schrieb vor einiger Zeit sinngemäß: „Kunst ist der Spiegel der Seele eines Volkes. Diesen Spiegel haben sie uns zerbrochen.“
    Ähnliches könnte man auch über die Sprache sagen.

    Ich habe meinen Kindern Stapeln von Büchern vorgelesen. Meiner Tochter machte das sogar noch bis 12, 13 Jahre Spaß.
    Dabei fiel mir auch auf, wie schön die Sprache in den alten Kinderbuch-Klassikern von zum Beispiel Otfried Preußler ist, wenn man es mit manchen modernen Büchern für Kinder vergleicht, die eine eher flache, möchte sagen ausdrucksarme Sprache haben.
    Zu Preußler: „Die kleine Hexe“ wurde ja auch schon zensiert. (Das Buch wurde um 1960 geschrieben, und die kleine Hexe wundert sich über den ungewöhnlichen Anblick von Türken auf der Dorfstraße, was sich als Faschingstreiben herausstellt.)

    Eine echte Entdeckung waren für mich die „deutschen Volkssagen“, erzählt von Arno Reissenweber. Gibt´s alles für ein paar Euro im Netz.

    • @ Fremd im eigenen Land

      Ich frage mich, ob die Schlechtschreibreform auch eine Maßnahme der psychologischen Kriegführung gegen die Deutschen war. Gebracht hat sie nämlich nichts, im Gegenteil. Die Fehlerquote bei Schülern erhöhte sich.

      ____________________

      Ja, sicher!

      Es ging dabei neben dem Riesenreibach, den die Sachbuch- und Schulbuchverlage für sich abgesahnt hatten (der größte Lobbydruck kam von dieser Seite) AUCH und PRIMÄR um das ENTKOPPELN der Generationen untereinander.

      Also Eltern sollten nicht mehr die natürlichen Lehrer ihrer eigenen Kinder in Sachen Muttersprache sein können.

      Sozialistisches Konzept, endet gerade in dem Versuch der Abschaffung der Worte „Mutter“ und „Vater“ alias angestrebte Version „Eltern1“ und „Eltern2“, bitte jeweils so schwul wie möglich.

      Wir hatten dazu hier im Blog schon viel analysiert und diskutiert. Ich glaube, da kann kein ernsthafter Zweifel daran bestehen, daß es sich um eine absichtliche Agenda handelt.

      Und am Ende dieser Fahnenstange steht dann wunschgemäß das von Ihnen so schön im Nick zusammengefaßte Ziel:

      Fremd im eigenen Land

    • @ Fremd im eigenen Land

      „Ein Kommentator hier schrieb vor einiger Zeit sinngemäß: „Kunst ist der Spiegel der Seele eines Volkes. Diesen Spiegel haben sie uns zerbrochen.“
      Ähnliches könnte man auch über die Sprache sagen.“

      Ein Kommentator namens eagle1 schrieb hier etc. pp…. 😉

      • @eagle1
        Das mit dem zerbrochenen Spiegel haben Sie wirklich auf den Punkt gebracht.
        Ein Satz, den zu notieren sich lohnt! Werde ich zukünftig auch mit Quellenangabe zitieren.

    • @Fremd im eigenen Land:
      „Otfried Preußler ist, wenn man es mit manchen modernen Büchern für Kinder vergleicht, die eine eher flache, möchte sagen ausdrucksarme Sprache haben.“

      Ich habe mir vor etlichen Jahren mal das, vom Autoren selbst vorgetragene, Hörbuch zu Otfried Preußlers „Krabat“ heruntergeladen.

      Einfach wunderbar, sowohl die Sprache als auch die nordböhmische, an die Oberlausitz erinnernde Klangfarbe Otfried Preußlers.

      • @valjean72
        „Krabat“ ist wohl Preußlers Hauptwerk, zurecht. Meiner Tochter war es zu gruselig, sie wie noch kleiner war.
        Außer Preußler haben wir noch viel Astrid Lindgren gelesen, von den lustigen Sachen wie „Michel aus Lönneberga“ bis zu den ernsteren wie „Die Gebrüder Löwenherz“ und natürlich noch viele andere Autoren… Erwin Moser, einen Österreicher, der seine Sachen auch sehr nett illustriert – eher was für die Kleineren.
        Neben den klassischen Märchen kamen auch die Sagen zum Teil sehr gut an, wie die Loreley, die Nixe vom Mummelsee, die Gräfin in der schwarzen Kutsche, der Schimmelreiter und wie sie alle heißen…
        Es hat mir auch stets große Freude bereitet, das Vorlesen.

  22. Ich war mal wieder mit meinem Fahrrad im Nordschwarzwald unterwegs.
    Nach einen Sturz (auf einem Feldweg) mußte ich eine Arztpraxis aufsuchen . Gleich bei der Anmeldung schon , mußte ich mir gebrochendeutsch anhören !
    Aha dachte ich . Die kommt aus Rußland . In der Bäckerei das gleiche. Schon wieder gebrochendeutsch . Dieses mal war die Dame aus Polen . Im Bus oder in der Bahn , egal wo ich hinkam , überall nur gebrochendeutsch . Nur eineinziges mal hab ich ein akzentfreies DEUTSCH vernommen . Das war in Ettlingen in der Touristikinfo .
    Welsch eine Wohltat , dachte ich .
    Aber an sonsten ? . . . überall nur dieses ekelhafte gebrochendeutsch .
    Vor zehn Jahren war ich zum ersten mal mit meinem Fahrrad im Nordschwarzwald . Neger hab ich damals keine gesehen .
    Aber jetzt ? . . . hätte ich nie für möglich gehalten ! soviel Neger hab ich noch nie gesehen . . . . und wie die einen anglotzen.
    Da wird einem angst und bange .
    Irgentwann konnte ich den Shit (Scheiß) nicht mehr hören und sehen und hab mich dann entnervt wieder auf den Heimweg gemacht !

    Dies ist nicht mehr mein Land !
    . . . wenn das eine „Bereicherung“ sein soll . . . .Wow 🙁

    • Ja, Freudenstadt ist voller Nescher – und die sind keineswegs alle „lieb“:

      https:/www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt/freudenstadt-mann-ueberfallen-und-ausgeraubt.b76fe999-4559-4166-a662-df7444ba4a73.html

      Da gewinnt der Name SCHWARZ-Wald einen ganz neuen Sinn! Was sollen die in einem solch abgelegen pietistischen Kaff wie Freudenstadt, Heimat des SPD-„Piet-Kongs“ Eppler, auch den ganzen Tag machen? Nun sind sie halt da, weil der Crash-Mann in Stuttgart seine „Nescher-Quote“ erfüllen will.

  23. OT

    FDE-Sammlungsbewegung gegründet
    **********************************
    (Auszüge:)

    „Für die Eigenen!“ ist eine Sammlungsbewegung, welche die konservativen Kräfte in Deutschland wieder bündeln möchte. Es ist eine Liste, in der sich jeder Interessierte und jede Interessierte eintragen kann, um gemeinsam eine immer stärker und größer werdende Gegenbewegung zu der aktuellen Politikerkaste in diesem Land zu bilden.

    Es soll ein großes Netzwerk werden, in dem sich alle die miteinander verbinden können, denen ihre Heimat und die Zukunft ihrer Kinder noch am Herzen liegt.

    Im Gegenteil, „Für die Eigenen“ ist eine außerparlamentarische Opposition, die jedem offen steht, der sich zu Deutschland, für die Eigenen und zu einem funktionierenden Rechtsstaat bekennt.

    Unsere Leitsätze

    Wir haben noch kein fertiges Programm oder eine Satzung. Dieses wird nach und nach gemeinsam erarbeitet werden.

    (langer informativer Text)

    Timm Kellner Gründer

    Timm Kellner, oder auch bekannt als Tim K., ist 44 Jahre alt.

    Er ist gelernter Bankkaufmann bei der Dresdner Bank und studierte zwei Semester International Management auf der Nicholls State University in Lousiana, USA.

    Im Jahre 2000 bewarb er sich für den gehobenen Dienst bei der Polizei NRW und absolvierte das dreijährige Studium mit dem Schwerpunkt Psychologie als Diplomverwaltungswirt.

    Er arbeitete zehn Jahre als aktiver Polizeibeamter.

    Mittlerweile ist er Polizeikommissar a.D. und Autor.

    Angela Merkel war der Grund für ihn, sich politisch für sein Land zu engagieren.

    https://fürdieeigenen.de/

    Video:

    #24 AUF TRENDS
    Für die Eigenen! – die Liste – Start

    ca 5 min

  24. Gerade eben erhalten:

    Liebe Unterstützer der Gemeinsamen Erklärung 2018!

    Am 8. Oktober findet endlich die öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages statt. Sie beginnt um 13.00 Uhr und endet um 14.00 Uhr. Ort ist:

    Paul-Löbe-Haus (PLH) E.400
    Konrad-Adenauer-Straße 1
    10557 Berlin

    Ich darf eine Rede von 5 Minuten halten und mich dann den Fragen der Abgeordneten stellen.

    Die Sitzung wird live im Parlamentsfernsehen und im Internet übertragen. Die Übertragung der Sitzung im Parlamentsfernsehen ist bisher für den (Haus)Kanal 1 vorgesehen.

    Was das Internet betrifft, so würde – sofern verfügbar – der Abruf auch über das Kabelnetz (z. B. Kabel Deutschland Berlin) möglich sein.

    Eine Aufzeichnung wird auf den Internetseiten des Bundestages zu sehen sein.

    (Weiterführende Erläuterungen zum Parlamentsfernsehen und zur Mediathek stehen hier zur Verfügung: https://www.bundestag.de/mediathek/parlamentsfernsehen)

    Ursprünglich war mir gestattet worden, zwei Unterstützer mitzubringen. Ich hatte mich für Henryk M. Broder und den Staatsrechtler Ulrich Vosgerau entschieden. Heute wurde mir mitgeteilt, dass ich nur einen Begleiter mitbringen dürfe. Eine Begründung dafür wurde nicht mitgeliefert.

    Da es eine öffentliche Anhörung ist, müsste eigentlich Publikum zugelassen sein. Wer Interesse hat, sollte eine Anfrage an den Petitionsausschuss richten. Hier ist die Mailadresse: susanne.sarenio@bundestag.de.

    Der Bundestag hätte, bei entsprechender Nachfrage, durchaus die Möglichkeit, die Sitzung auf einer Leinwand nach draußen zu übertragen. Vor dem Besuchereingang befindet sich eine große Wiese, auf der man diese Übertragung gut verfolgen könnte. Wenn dort hundert oder tausend Zuschauer stünden, wäre der Eindruck sehr nachhaltig. Tun Sie sich also keinen Zwang an!

    Ich werde Sie nach der Anhörung auf jeden Fall informieren, wie sie verlaufen ist.

    Mit herzlichen Grüßen,
    Ihre Vera Lengsfeld

  25. Ich muss widersprechen. Der Gedanke bzw. Der Geist ist das formulierende Organ der Sprache. Jedoch stehen Sprache und Denken in einem sich gegenseitig ergänzenden Verhältnis. Das Gedankenbildende Organ oder die Gedankenbildende Organe sind Sprache,Symbole sowie Sinneswahrnehmung allgemein. Das Präziosionsorgan des Denkens jedoch, ist die Kontemplation, d.h. die Fähigkeit der bewussten Konzentration

  26. Ach ja, übrigens!

    Kaum eine Randnotiz wert, die Mitmacher in den Medien-Reaktionen wollen wohl, daß der ganze Murks möglichst unbemerkt bleibt.

    Die blödsinnige und hochschädliche, Schwachsinn bis geistige Frühdebilität erzeugende „Schreiben nach Hören“-Methode ist ENDLICH VOM TISCH!

    Mindestens eineinhalb Schülergenerationen wurde vorsätzlich geistig verkrüppelt und manche davon bis zum Analphabetentum entstellt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/schreiben-nach-gehoer-immer-mehr-bundeslaender-kehren-ab-15138342.html

    https://www.ruhrnachrichten.de/Nachrichten/Genervte-Grundschul-Eltern-Was-soll-der-Quatsch-1261802.html

    VIEL ZU SPÄT

    Aber DANKE AfD!!!!!!!!!!!!

    DANKE AfD!!!!!!!!!!!!

    Es gibt nur eine EINZIGE Partei, die man wählen kann, ohne sich an seiner Heimat, Kultur und seinen eigenen Nachfolgegenerationen zu versündigen! AfD!

    Ich verlange SCHADENSERSATZ von den Betreibern und Erfindern sowie Förderern dieser Idioten-Methode gegenüber ALLEN betroffenen Jugendlichen, Kindern, inzwischen Erwachsenen und deren geschundenen Eltern in ungeheuer schmerzhafter Höhe!!!

    Hier wurde Steuergeld in ungeheurem Maß versenkt!
    Schluß mit Menschen-EXPERIMENTEN aller Art! Und Schluß mit Steuergeldverschwendung!

  27. KEIN SCHWEINEFLEISCH aufm tisch

    laut weltfernsehen wegen rücksicht Sultan.

    wir sind schon ein islamisches land.

    und die AFD wurde gerade eben als extremistisch bezeichnet.

    nur weiter so WELT FERNSEHEN

  28. Die Subtilität der deutschen Sprache drückt sich in so schönen
    Aussagen, wie z.B. eines Spruchs von Karl Valentin aus:

    Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind.

    In diesem Sinne sei bemerkt, das sich an der Verarschung durch Politiker
    und des Adels am Volk nichts geändert hat.
    Ein so schlauer Mensch wie Valentin hat dies natürlich damals auch erkannt.
    Wir und alle anderen müssen natürlich unermüdlich daran arbeiten,
    das sich etwas ändert und wir werden immer mehr.

  29. Es ist immer deprimierend zuerkennen wie immer mehr Sprache verloren geht! Ein Bsp. der Unterschied zwischen Oberhof im thüringischen Wald, oder ländlich an der Elbe, im Verhältnis zu Offenbach und Frankfurt/Höchst schlimmer geht nicht! Sich in Frankfurt Höchst zu verständigen ist fast ein Unding selbst im Hotel, da hinter dem Tresen kaum noch Muttersprachler stehen. Ich empfinde es als unangenehm in dem Land in welchem ich geboren bin so ein dominantes Fremdsprachen Umfeld zu erleben, es macht fremd nicht einladend nicht gemütlich nicht heimelich!
    Deshalb zieht es mich nur in ländliche Gebiete wo man auch deutsch reden kann!
    War auf einer AfD Versammlung bei dieser war auch ein Besucher Mikrofon offen es konnten also Fragen gestellt werden. Als nun der Dritte immer und immer wieder mit Anglismen daher kam, griff die Veranstaltungsleitung ein und meinte wir sind hier im thüringischen Teil Deutschlands, da haben wir für alles deutsche Worte! Es gab Beifall was schon viel sagt! Von der heutigen Jugendsprache fang ich hier nicht an sonst wird mir schlecht!

  30. Hierbei sei auch erinnert an den Leidensweg der deutschen Wolfskinder in Litauen.
    Als Alfreda Anfang der 90er Jahre vor dem Schaufenster eines Spielzeugladens steht, kommt ihr beim Anblick eines Holzspielzeugs plötzlich wieder ein deutsches Wort in den Sinn: Hampelmann.
    Seit Jahrzehnten war ihre Muttersprache verschüttet.
    Etwa 20.000 Wolfskinder soll es zu Ende des Zweiten Weltkrieges in Ostpreußen gegeben haben.
    https://www.welt.de/kultur/history/article106630329/Der-Leidensweg-der-deutschen-Wolfskinder-in-Litauen.html

    Und was macht der deutsche Staat mit diesen deutschen Kindern, wo nicht mehr verborgen werden kann, daß sie Deutsche sind durch ein Wort wie
    -Hampelmann- das im Gedächtnis dieses Kindes gespeichert war und beim Anblick dieses Holzspielzeuges wieder zu Tage kam.
    Der deutsche Staat verweigerte ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft und verschenkt sie lieber an fremde Völker.
    Das ist die moderne, von den Kirchen unterstützte „Nächstenliebe“ die an die ganze Welt verschleudert wird und die Eigenen kein „Fünkchen“ davon erhalten.
    „Wer die Seinen vernachlässigt, ist meiner nicht wert.“
    Ist uns inzwischen ein Neger aus dem Busch wichtiger geworden und mehr wert, als unsere Obdachlosen, unsere Armutskinder auf den Straßen, unsere flaschensammelnden Rentner, Renterinnen, die sich aus finanzieller Verzweiflung aus dem Fenster in den Tod stürzen?
    Wehe uns, wenn wir unsere Eigenen vergessen, die sogar schon von den Hereingeholten angezunden werden. Und diese menschenverachtenden Täter nicht aus unserem Land geworfen werden.
    Ausgerechnet die christlichen Kirchen sind hier Vorreiter mit ihrem Mißbrauch von Asyl und haben Jesu Worte vergessen:“ Wer die Seinen vernachlässigt, ist meiner nicht wert.“

    • im Netz finden sich noch Hinweise wie die Russen, Polen, Dänen, Amis, Briten, Franzosen, Tschechen und andere die Deutschen verhungern ließen- nach dem Krieg. HungerMorde verjähren nicht !
      Schaut euch die EssensRationen an, welche Deutschen zugestanden worden sind.
      🙁
      Hungerkatastrophe- w ww.spiegel.de › einestages › Zweiter Weltkrieg
      23.06.2018 – Nach dem Sieg der Roten Armee über die Wehrmacht verhungerten 1945 in Ostpreußen Zehntausende deutsche Zivilisten. Wer war schuld?
      🙁
      Was verschwiegen wird aus den Deutschen Lagern wurden über 600 000 „wohlgenährte“ Insassen befreit …..
      nicht zu verwechseln mit den Typhus- und SeuchenKranken(teils Deutschen)
      schrieb ein jüd. Autor und es gibt Filme und Fotos kann man noch finden.
      🙁

      Ein Flüchtlingskind im Dänenlager
      von Christa Berbig
      Läuse galten als ÜberTräger der Typhus-Krankheit
      🙁
      Weil sie Deutsche sind – Kriegsverbrechen Dänemarks gegen …
      h ttps://pressesprecher-lanz.de › Allgemein

      25.10.2017 – Doch auch Dänemark hatte sich 1945 mit dem Blut deutscher Frauen und Kinder befleckt. … dem gesteckten Ziel, die Deutschen verhungern zu lassen und sich … Ungefähr eine Million deutsche Kinder kamen so ums Leben.

  31. im Oktober 1944 zeigte Churchill sich in Quebec City bestürzt, als er den Plan des amerikanischen Finanzministers, Henry Morgenthau jr., Präsident der American Jewish Agency, zu sehen bekam, der allen Soldaten und Militärschriftstellern als der „verruchte Morgenthauplan“ bekannt werden sollte. Aber obwohl er ihn verwarf, unterzeichneter er ihn dennoch. Dieser Plan verlängerte den Krieg um weitere sechs Monate und kostete das Leben von Tausenden Soldaten und Millionen vertriebener Zivilisten einschließlich Tausender Juden, die durch Hunger und Kälte umkamen. Doch es waren die Deutschen, die man später dafür verantwortlich machte (s. Churchill, „Triumph und Tragödie“)!

    Im April 1945 erfuhr die Welt, wo tatsächlich die Macht in diesem furchtbaren Krieg gelegen hatte. Als Himmler Graf Bernadotte von Schweden um Friedensbedingungen anging, wandte der Graf sich nicht etwa an Stalin, Truman oder. Churchill, sondern an Chaim Weizmann, den Vorsitzenden des Weltjudenkongresses und späteren ersten Präsidenten Israels. Dr. Weizmann entsandte Dr. Norbert Masur und Dr. Hillei Storch zu Himmler nach Berlin. Die Bedingungen für einen Frieden waren die des Morgenthauplanes. Die Folge war, daß in den nächsten sieben Wochen weitere Millionen starben, die hätten leben können, hätte man den Krieg beendet und Lebensmittel allen europäischen Zivilisten, Freund oder Feind, zur Verfügung gestellt. Der Welt aber wurden die Verhungerten und Abgemagerten als willkürliche Opfer der Deutschen hingestellt!

    Nachdem ganz Deutschland und ein erheblicher Teil Europas zerstört worden war und Stalin keine Neigung zeigte, bei Berlin Halt zu machen, gab Churchill Befehl, die Waffen der Deutschen einzusammeln, um sie ggfls. gegen Stalin einzusetzen. Zu Lord „Pug“ Ismay, einem seiner militärischen Berater, sagte er: „Wir haben das falsche Schwein geschlachtet! Wir müssen die Deutschen wieder bewaffnen.“
    https://bilddung.wordpress.com/page/6/

  32. An sehr geehrten Wohnungsmietamt

    Möchte bitten mir und meiner Frau – 4 Jungen und 2 Mädchen – zu gebe andere Wohnung wo hat mehr Zimmer, wohnen jetzt in Zimmer wo kochen, schlafen und trinken wir, was ganze Gesundheit machen kaput, wann ich komme bei Tag und bei Nacht weil Kinder sich meine immer schrein. Dem Auge kann ich nicht kriegen zu, weil der Koprenzki wo wohnt neben unsere wohnung, sich immer klopft auf seine Frau bei Tag und Nachtschicht. Zwei Betten aufeinander wo uns an Bretterwand stehen, Ofen liegen sich gleich daneben. Ist bei schlafen immer so warm, dass man sich verbrennt Hintern. Meine Tochter, wo schlafen an Wand, reisst sich immer Hintern von Nagel, was Koprenzki gewixt an Wand für Bild. Lieber Herr Mietamt und ich dann noch sagen wollte, komme sich bloss begucken Abort. Wenn auf sich setzentut ist lebensgefährlich wegen Fussboden welcher stinkfaul. Mit einem Bein stehen immer im Dreck. Überhaupt ist alles zu klein in Stube. Sagen sie selber wehrtes Wohnungsamt ist angenehm wenn hier Sittlichkeit und Anstand von mich und meine Frau und meine Kinder wird verdorben, wo den Koprenzki sein Untermieter bei Astloch durch Bretterwand unsrige gucken bei uns in Bett und mich bei Verkehr mit Geschlecht von meine Frau mich stechen in Hintern mit stock wo ist Nagel dran. Ich bitte mich besuchen, aber nicht mehr als drei Mann, weil nicht alle reingehen in Stube kleines und bitte für mich zu sorgen, dass ich bekomme Wohnung mit Zimmer mehr. Entschuldigen Sie meiner schlechten schrift, bin gerade gekommen von Nachtschicht und schreibe mit Hand zittriges auf Fensterbrett, weil Frau wäscht Oberkörper auf Tisch.

    Mit Grüsse von Arbeiter Schmulenski

  33. Deutscher Sprach – sein Schwerer Sprach

    Jetzt im Herbst hört man überall die Geräusche von den Vögeln!
    Jetzt im Herbst hört man überall die Geräusche vom Vögeln!

    Fräulein sind sie gut zu Vögeln?
    Fräulein sind sie gut zu vögeln?

    Der Junge sieht Dir ungeheuer ähnlich!
    Der Junge sieht Dir Ungeheuer ähnlich!

    Wäre er doch nur Dichter!
    Wäre er doch nur dichter!

    Computer arbeitet, nicht ausschalten!
    Computer arbeitet nicht, ausschalten!

    Tagsüber: Der Weizen, Das Korn!
    Abends: Das Weizen, Der Korn!

    Die Spinnen.
    Die spinnen.

    Der gefangene Floh.
    Der Gefangene floh.

    Er verweigerte Speise und Trank.
    Er verweigert Speise und trank.

    Vor dem Fenster sah sie den geliebten Rasen.
    Vor dem Fenster sah sie ihren Geliebten rasen.

    Er hat in Berlin liebe Genossen.
    Er hat in Berlin Liebe genossen.

    Beschädigte Liegen in meiner Filiale.
    Beschädigte liegen in meiner Filiale.

    Die nackte Sucht zu quälen.
    Die Nackte sucht zu quälen.

  34. Das war ein erfreulicher Kurzaufsatz zu Glanz und Elend unserer Muttersprache. Daß es auch unter den „Gebildeten“ der brd kein Verständnis für die Notwendigkeit der Hochschätzung der deutschen Sprache gibt, habe ich schon selbst aus dem Munde von Professoren vernommen, denen ich darzulegen versuchte, daß es ein großer Fehler ist, sich einfach ins Englische zu stürzen und das Deutsche als altmodisch über Bod zu werfen. Vor noch gar nicht langer Zeit gab es in Physik und Chemie, in Biologie und Architektur, Mode und Kunst usw., ein umfangreiches deutsches Schrifttum, das man auf dem ganzen Globus las. Aber schon in 50erjahren fing man an die Standardwerke in der Chemie, den Beilstein und den Gmelin, Ullsteins Technische Enzyklopädie, das Handbuch der Physik in den Neuauflagen in englisch zu verlegen, die bekannten Zeitschriften wie die Angewandte Chemie gab’s dann neben deutsch auch auf englisch (die deutsche Ausgabe ist meines Wissens inzwischen eingestellt worden), die Chemischen Berichte sind nicht mehr, Liebigs Annalen auch nicht, und so weiter. Man will bei den „Gebildeten“ nichts davon hören.
    Gandalf hat recht damit, die Sprache formt das Denken und das scheint bei der deutschen Sprache ganz besonders der Fall zu sein, denn sonst ist es kaum erklärlich, daß die Welt so überwiegend d e u t s c h ist, ob wir uns auf den Drahtesel schwingen ins Strahlflugzeug setzen, einen Satelliten mit Raketenkraft ins All schießen, das Radio andrehen, den Autoschlüssel drehen und den Verbrennungsmotor 2- und 4-Takter oder Dieselmotor anlassen, den Abzug am Zündnadelgewehr drücken, uns impfen lassen oder Arzneien einnehmen, das Echolot bedienen, uns in der Chemie üben, Theorien in Physik und Chemie heranziehen, uns an Shakespeares Dramen ergötzen (Shakespeare wurde von den Deutschen des Sturms und Drangs aus der Vergessenheit geholt und in auch heute noch gültige Form im Deutschen gegossen, was umgekehrt zur Wiedererweckung in England beitrug, usw., überall hatten Deutsche und Deutschsprechende ihre Hand im Spiel. Das hat sicherlich etwas mit der Art des Denkmöglichen im Deutschen, aber auch ihrer Anlage zum stillen Dahinbasteln und Werkeln zu tun, ihrer Art, sich einer Sache hinzugeben.
    In den verstaubten Gehirnkästen der Irren aber, die derzeit in Berlin regieren und es amtlich machen, daß sie eine deutsche Kultur nicht zu entdecken vermögen, spielt das alles natürlich keine Rolle. Die wissen immer alles besser, mußten deshalb auch gleich gar nicht die Schule besuchen.
    Sollte es uns je wieder gelingen diesen Fluch der Kriegsgewinnler, Antifaschisten, geistig und seelisch Verkrüppelten, alles Deutsche Hassenden und es fertigmachen Wollenden abzuwerfen, dann kann Deutschland wieder eine Zukunft als Land der Deutschen haben, wo sie sich wohlfühlen und ganz sie selbst sein können. Es scheint aber wahrscheinlich, daß Churchill und Roosevelt ganze Arbeit geleistet haben und die Europa als Ganzes durch ihren blinden Haß auf Deutschland zerstört haben.
    Ihre geistigen Kinder aber freuen sich tagtäglich an der Fortführung des Gemetzels.
    Das alles ist echt irre.

  35. Die deutsche Sprache ist ein wichtiger Teilbereich des Deutschseins.
    Unsere Sprache hat sich über Jahrhunderte entwickelt, und nur weil das Volk leistungsfähig ist, hat sich auch eine leistungsfähige Sprache entwickeln können. Nur weil das Volk einen Sinn für das Schöne und das Treffende hat, hat sich auch eine schöne und treffende Sprache entwickeln können.

    Einzelne Schriftsteller, Luther und viele andere haben große und größte Beiträge geliefert, aber das Volk hat auch viel geliefert. Luther hat „dem Volk auf´s Maul geschaut“.

    Übrigens gibt es keine feste und geradlinige, widerspruchsfreie Definition des Begriffes „deutsch, Deutscher, Deutschland“. Die Festlegung bleibt immer in einem gewissen Maße unbestimmt und ungenau. Im Grunde genügt es oftmals, wenn wir Deutsche uns untereinander als solche erkennen und anerkennen. Deutscher ist, wer deutsche Eltern hat, sich als Deutscher fühlt und auch von den anderen Deutschen als Deutscher angesehen wird. Das ist eine Festlegung, die viele Fragen offen läßt und und gewiß bei strenger Auslegung manche Deutsche ausschließt. In Einzelfällen braucht man diese Definition nicht übergenau zu nehmen, aber als allgemeine Richtschnur ist sie gut brauchbar.

1 Trackback / Pingback

  1. Die deutsche Sprache – ein unvergleichliches Kleinod – Bayern Presse

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*