„Es reicht, Herr EKD-Chef Heinrich Bedford-Strohm!“ Der unchristliche Hass des ev. Kirchenpräsidenten auf die AFD.

VON MICHAEL MANNHEIMER, 7. OKTOBER 2018

Heinrich Bedford-Strohm (geboren am 30. März 1960 in Memmingen als Heinrich Strohm) ist als Ratsvorsitzender der EKD ein hoher evangelisch-lutherischer Kirchenfunktionär in der BRD.

In meinen Artikel „Herr Bedford-Strohm: „Sie stehen auf der Seite des Islam“ schrieb ich am 1.April 2016:

Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche empfindet Islam als „tiefe Bereicherung

In Afrika und Asien sind im vergangenen Jahr die meisten Christen verfolgt und grausam ermordet worden.
In 44 der 50 untersuchten Länder, in denen Christen systematisch verfolgt und abgeschlachtet werden, herrscht der Islam.
Bedford-Steroh lässt das kalt.

Dieser Bedford-Strohm ist die schlimmste Katastrophe, die Christen derzeit geschehen kann. Der Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche segelt auf der evangelischen Islam-Appeasement-Welle ganz vorne mit. Er meint allen Ernstes, Christen sollten eine größere Bereitschaft zeigen, sich gegenüber den Lehren des Islam zu öffnen. Für Bedford-Strohm sei der Muezzin-Ruf “berührend” und “bereichernd”.

Weiß der Kirchenmann eigentlich, dass er damit seinen eigenen Gott verleugnet? Und erfüllt es ihn mit wenigstens einem bißchen Scham, dass er das Massentöten von Christen – seinen Glaubensbrüdern – durch seine so geschätzten Moslems mit keinem einzigen Wort thematisiert? Auch Bedford-Strohm faselt vom gleichen Gott des Christentums und des Islam. Wann endlich wird ihm seine Lehrlizenz und seine Akkreditierung als Seelsorger entzogen? Oder wissen seine Oberen ebenfalls nicht davon, dass Christen im Koran – der wortwörtlichen Anweisung Allahs an seine Gläubigen – gleich an mehreren Stellen zweifelsfrei als „Ungläubige“ bezichtigt werden? Stellen wie jene:

Sure 5:17:
„Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!“

Sure 5:72:
„Fürwahr, ungläubig sind die, die da sagen „Allah ist kein anderer denn der Messias, Sohn der Maria.“

Sure 5:73
„Fürwahr, ungläubig sind, die da sagen „Allah ist der Dritte von Dreien.“

Wissen seine Oberen und Bedford-Strohm nicht, dass „Ungläubige“ zwingend getötet werden müssen, dass der Islam dies seit seinem Bestehen bereits 300.000.000 fach (in Worten: dreihundert Millionen) getan hat. Haben sie, die ihre Kirche führen, noch nie davon gehört, dass es Moslems per zahllosen islamischen Rechtsgutachten untersagt ist, an christlichen Feiertagen teilzunehmen, „Frohe Weihnachten“ zu wünschen – und dass sie Christen nie als erstes grüßen dürfen?

Und dass jene Moslems, die sich nicht an diese Regeln halten, nicht die wahren Moslems sind (wie unsere verblendeten Gutmenschen  meinen), sondern derart gegen islamische Prinzipien verstoßen, dass auch sie als „Ungläubige“ gewertet werden und getötet werden müssen?

Unsere Gesellschaft ist erkrankt an Kopf und Gliedern. Es gibt keinen Bereich, in dem sie nicht von Grund auf neu wiedererrichtet werden muss.“

Bedord-Strohm missbraucht seine Stellung, um auf jede Weise die Zivilinvasion und Islamisierung der BRD voranzutreiben.

Seit dem 30. Oktober 2011 ist Bedford-Strohm, ein sogenannter systematischer Theologe [Die Bezeichnung „Systematische Theologie“ hat schon vor einigen Jahrzehnten die Bezeichnung „Dogmatik“ abgelöst.] mit dem Schwerpunkt Sozialethik, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und seit dem 11. November 2014 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Bedford-Strohm befördert unter vollem Einsatz seiner kirchlichen Autorität massiv die Überfremdung der BRD. [Michael Paulwitz: Warnung vor der EKD-Führung, Junge Freiheit, 9. November 2015]

Seit seiner Wahl zum Landesbischof läßt Bedford-Strohm offiziell seine Mitgliedschaft in der BRD-Blockpartei SPD ruhen.

Einsatz für polizeistaatliche Unterdrückung Andersdenkender

Bedford-Strohm betätigt sich als Feind der nach BRD-Grundgesetz garantierten Weltanschauungs- und Meinungsfreiheit und setzt sich für die polizeistaatliche Unterdrückung Andersdenkender ein. So verlangte er im November 2016 entschiedenen Widerstand gegen „Rechtsextremismus“.[Man müsse klare Kante zeigen gegenüber allen Versuchen, völkisches Gedankengut wieder salonfähig zu machen, sagte Bedford-Strohm zu Beginn der EKD-Synode in Magdeburg. Weltweit würden rechtspopulistische Bewegungen Ängste schüren, das politische Klima vergiften und damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährden. (inforadio.de, 6. November 2016)]

Augenfällige Verleugnung des Christentums

Bedford-Strohm verbarg im Jahr 2016 absichtlich das zu seiner Dienstkleidung bzw. Kostümierung gehörende christliche Kreuz, als er auf einer ökumenisch-globalistischen Tour nach Israel sich in Jerusalem vor die jüdische Klagemauer stellte und den mohammedanischen sog. Felsendom auf dem Tempelberg aufsuchte, um Scheich Omar Awadallah Kiswani seine Aufwartung zu machen.[ Die Unterwerfung, Spiegel online, 7. November 2016. Ihm tat es gleich der Vorsitzende der Deutschen Katholischen Bischofskonderenz, Reinhard Kardinal Marx.]

Bedford-Strohm (links) beim Besuch einer mohammedanischen Sehenswürdigkeit in Jerusalem, hier – wie neben dem Gastgeber stehend auch Reinhard Kardinal Marx – ohne Kreuz am Talar, (Tempelberg, November 2016).

Zitate

Quelle: Metapedia


Der Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, ein gläubiger Christ, schrieb am Do, 2. Nov 2017 den folgenden Brief an Bedford-Strohm:

Herr Professor Bedford-Strohm

das eigentliche Problem Ihrer Irreführung der Gesellschaft besteht darin, daß Sie durch Ihr Fehlverhalten den Christusglauben in Mißkredit bringen.

Viele Bürger erkennen nicht, daß sich die Lehren und Äußerungen der Kirchen in wesentlichen Aspekten von der Lehre des Jesus von Nazareth unterscheiden.

Von Physik haben Sie keine Ahnung, was für einen Theologen entschuldbar ist (siehe hier).

Unentschuldbar ist, daß Sie sich trotz Ihrer Ignoranz zu physikalischen Fragen äußern. „Klima“ ist der Mittelwert der Wetterparameter von 30 Jahren. Das Klima ist also vom Wetter abhängig, nicht umgekehrt. Kohlendioxid-Emissionen haben keinen nachteiligen Einfluß auf das Wetter, weil die Klimasensitivität des Kohlendioxids nicht über 1°C liegt. Das sagt sogar Prof. Rahmstorf vom PIK.

Sie sollten wenigstens wissen, daß nachts die Sonne nicht scheint und daß manchmal kein Wind wehrt. Wir brauchen also Fossilkraftwerke. Diese können jedoch nicht mehr wirtschaftlich betrieben und nicht mehr ordnungsgemäß gewartet werden, weil Frau Merkel Deutschland desindustrialisieren will.

Aber das interessiert Sie natürlich nicht. Es interessiert Sie nicht, daß die Bürger die Erzeugung von Strom bezahlen müssen, der bei kräftigem Wind gar nicht gebraucht wird. Es interessiert Sie auch nicht, daß in diesem Winter mit katastrophalen Stromausfällen gerechnet werden muß, wenn die Stromschwankungen nicht mehr bewältigt werden können.

Wie töricht und lieblos Ihre Ansichten sind, erkennt man daran, daß Sie kein Mitleid mit den 330.000 Haushalten haben, denen im vorigen Jahr der Strom abgeschaltet wurde, weil sie ihn nicht bezahlen konnten. 6,6 Millionen Haushalten wurde die Abschaltung angedroht. Völlig unnötig wurde seit 2000 der Strompreis verdoppelt.

Unentschuldbar sind Ihre theologischen Defizite

Sie wissen nicht, daß die johanneische Definition des antichristlichen Geistes genau auf den Islam zutrifft, der von Ihnen massiv gefördert wird.

Ihre Lieblosigkeit drückt sich auch darin aus, daß Sie kein Mitleid haben mit den Opfern islamischer Gewalttaten. Die grausame Christenverfolgung durch den Islam stört Sie nicht. Die illegale Immigration schaffen wir eben nicht. 30.000 abgelehnte Immigranten sind verschwunden.

Sie können die Wahrheit untertauchen, aber nicht ertränken.

Eine Antwort von Ihnen erwarte ich nicht, weil Sie wahrscheinlich keine haben. Ich bemühe mich um die Verbreitung dieses Schreiben und hoffe, Mitbürger zum Kirchenaustritt bewegen zu können.

Mit besorgten Grüßen

Hans Penner

Quelle


Als einer der führenden Befürworter der kriminellen Politik Merkels und der Altparteien, was die Verdrängung des Christentums aus Deutschland und Europa und den Austausch (Replacement) der indigenen europäischen Bevölkerungen durch den Islam anbetrifft, outet sich der wahre Geist nicht nur Bedford-Strohm, sondern der gesamten evangelischen Kirchenspitze erneut als Feind der Deutschen und des Christentums selbst.

Diese ist, wie auch ein großer teil der katholischen Kirche, nahezu völlig in den Händen der 68-er-Folgenenearationen – und trägt den Geist den Christentums nur mehr auf den Lippen. Aber nicht mehr im Herzen. Von beiden Kirchen gibt es offiziell keine einzige  Verurteilung der größten Christenverfolgung der gesamten Geschichte des Christentums (150.000 iher „Glaubenbrüder- und Schwestenr“ lassen die beiden deutschen Kirchen völlig unkommentiert jährlich in den islamischen Ländern von Moslems umbringen- während sie sich nahezu täglich mit islamischen Würdenträgern treffen und wahrheitswidrig von ein- und demselben Gott der Christen und Moslems faseln (s.o. der Nachweis., wie abgrundtief falsch diese These ist.)

Als Systemlinge Merkel haben sich die beiden Kirchen erneut gegen ihr Volk gewandt, und wie im dritten Reich tun sie sich auch heute wieder mit einem Unrechtssystem zusammen. (beide Kirchen waren glühende Befürworter der hiterl`schen Euthansie-Politik gegenüber „lebensunwertem Leben“).

Die Konsequenz ihrer schäbigen Haltung gegenüber dem deutschen wWderstand, dessen parlamentarischer Arm in der AFD zu finden ist, wird notwendig dazu führen, dass die beiden Kirchen nach einer gelungenen Reconquista ihre Priviligen verlieren werden und dass die aus der Bismarck-zeit stammende Kirchensteuer ersatzlos gestrichen werden wird.

Den wie bei der GEZ so handelt es sich auch bei der Kirchensteuer um Zwangs-Gelder desStuerzahlers, die nicht etwa dazu benutzt werden, das Wohl dieses Volkes zu mehren, sondern es als ethnisch geschlossenen Kollektiv abzuschaffen. Mit anderen Woren: GEZ und Kirchensteuer sind die finanziellen Hauptmieter am Genozid gegenüber den Deutschen.

Im Kielwasser der Islamisierung haben beide Kirchen ihre seit der Aufklärung verbindlich definierte Rolle verlassen, sich nicht länger in die Politik und das politische Tagesgeschehen einzumischen.

Aufklärung hatte das Ziel, den Menschen aus Unwissenheit, Furcht und Abhängigkeit zu befreien. Einbildung sollte durch Wissen, Aberglaube durch Verstand besiegt werden. Aufklärung war nicht ein Vorrecht von Königen und Herren, sondern eine Angelegenheit für alle. Deshalb war sie demokratisch, d.h. von der Freiheit und Gleichheit aller Menschen überzeugt. An die Stelle der christlichen Weltdeutung traten die modernen Wissenschaften. Wo bisher die christlichen Kirchen Glauben gefordert hatten, hielt man sich nun lieber an die Vernunft. Kirchen, Religion, Christentum waren herausgefordert, ihre Notwendigkeit, gar ihre Berechtigung zu beweisen. Das neuzeitliche Wissenschaftsverständnis, dem die Aufklärung zum Durchbruch verhalf, zerstörte den kirchlich-christlichen Anspruch, allein die Wahrheit zu erkennen und über sie zu verfügen. Quelle

Per Gesetz wurden Kirchen dazu verpflichtet, sich aus der Politik herauszuhalten – und sich allein dem seelischen Heil ihrer Anvertrauten zu kümmern. Dies wird nun Schritt um Schritt zurückgedreht. die Kirchen haben sich politisiert – und sind erneut, wie zur zeit vor der Aufklärung, zu einer dominierenden politischen Macht geworden. Das ist mit Sicherheit einer der Gründe ihrer auffälligen und verderbten Zusammenarbeit mit dem kriegerischen, mörderischen und nach Weltherrschaft strebenden totalitären Islam.

Dass beide Kirchen gedroht haben, kirchliche AFD-Mitglieder zu exkommunizieren, ist nicht nur ein starkes Stück, sondern ein massiver Angriff auf die Religions- und Meinungsfreihet der Menschen. Die Kirchen werden wieder zurückgestutzt werden

Und aus den beiden reichsten Kirchen der Welt, der katholischen und evangelischen Kirche Deutschlands, werden wieder arme Kirchen zu machen sein. Wie es viele Kircehväter in der Kirchengeschichte (Matteo Savonarola, Arnold von Brescia, Augustinus von Hippo, die die Katharer und die Waldenser u.v.a.m) gefordert haben.

Zum völlig inkazeptablen AFD-Bshing eines Bedford-Strohm

Es reicht, Herr EKD-Chef Heinrich Bedford-Strohm!

Bedford-Strohm und sein systemkompatibles Feindbild: Die AfD und ihre 12 Millionen deutschen Sympathisanten

Aktuell verstärkt der evangelische Kirchenfürst – übrigens synchron mit der politisch-medialen Klasse, was ja eigentlich schon verwunderlich sein müsste – seine Hetze gegen die AfD und ihre Sympathisanten.

In einem Artikel der „Welt am Sonntag“ versündigt sich der zum großen AfD-Hasser mutierte Bedford Strohm (gemeinsam mit Josef Schuster) mit den typischsten, übelsten, verlogensten und billigsten Parolen und Phrasen gegen die AfD und damit gegen aktuell 12 Millionen Deutsche.

Das unterirdische Niveau seiner Hetzkampagne hat eine neue Dimension angenommen.

Woher kommt diese Radikalisierung des Bedford-Strohm? Woher seine AfD-Phobie?

In der aktuellen Medienkampagne wird den Mainstream-Gebildeten vorgegaukelt, dass die AfD und ihre Wähler überwiegend Neonazis sind oder mit ihnen sympathisieren.Ich sage es jetzt einmal überspitzt:

Hat er wirklich Sorge, dass der Geist von Hitler aus der Hölle emporsteigt und mit Hilfe der AfD ein neues drittes Reich schaffen will, wie er es seinen naiven Schäfchen raffiniert und scheinheilig in dem Interview in der „Welt am Sonntag“ – natürlich nicht direkt, aber sicher indirekt – suggerieren will?

Sieht er wieder Aufmärsche der braunen Sozialisten? Marschieren die Deutschen schon wieder? Glaubt er ernsthaft, es gibt bald wieder eine neue nationalsozialistische Sozialisten-Bewegung?

Die AfD hat ca. 12 Millionen Sympathisanten. Meint der EKD-Chef wirklich, dass diese 12 Millionen Deutschen bis 2013, als die AfD gegründet wurde, im Untergrund ihr Nazi-Dasein im Verborgenen gefristet hätten, z.B. als CDU/CSU-Wähler oder als SPD- und FDP-Wähler, um jetzt aus dem Schatten herauszutreten und auf eine Wiederkehr der braunen Sozialisten-Herrschaft zu hoffen? 12 Millionen Rechtsextremisten, Antisemiten und Rassisten hätten also nur auf so eine Chance gewartet, um ihren Hass nun endlich frei ausleben zu dürfen.

Hat er nicht die Sorge, dass diese 12 Millionen Menschen, die sich plötzlich durch seine billige Denunziation, von ihm als Nazis verleumdet und ausgegrenzt sehen, ihn jetzt deswegen als den wahrscheinlich größten Gegner der Wahrheit der evangelischen Kirche der Neuzeit durchschauen könnten?

Was sollen diese offensichtlichen Lügen aktuell im kirchlich-politisch-medialen Komplex?

Diese leicht durchschaubaren und überführbaren Lügen sind jetzt in der Politik scheinbar Programm.

Denn auch Bedford-Strohms Chefin im Kanzleramt hat vor kurzem die Bürger unverfroren angelogen, als sie sagte, in Deutschland könnten „Meinungsverschiedenheiten heute offen und ohne negative Folgen für die Akteure ausgetragen werden (…)“. Diese Aussage ist ein Hohn für alle Opfer der neuen verfassungsfeindlichen Meinungsunterdrückung, implementiert in Deutschland durch das Merkelsystem.

Und das sagte sie, obwohl sie natürlich wusste, dass die Menschen, die in den sozialen Medien unterwegs sind, selbstverständlich ihre Lüge durchschauen würden, da sie das Gegenteil kennen, es oft gesehen oder am eigenen Leib erfahren haben. Diese Bürger wissen sehr gut, was mit denen geschehen kann, die sich noch trauen ihre Meinung über Merkel in der Öffentlichkeit zu sagen.

  • Was sollen diese offensichtlichen und leicht durchschaubaren Lügen der Politiker und ihrer Handlanger, wie des Chefs der evangelischen Kirche, Bedford-Strohm?
  • Was soll die dämonenhafte Dämonisierung aller AfD-Mitglieder und -Anhänger?
  • Warum sagt Bedford-Strohm wieder einmal nicht die Wahrheit, sondern spult immer die gleichen, unwahren und überzogenen Phrasen und Verleumdungen ab?
  • Geht es ihm um die Bayernwahl?
  • Hat er als Systemling Angst um seinen Job?
  • Oder ist es sogar einfach nur sein Job die Systempropaganda, als Teil der Machtelite, lautstark mitzumachen?

Ich habe schon oft Bedford- Strohm in Anspielung an die Begriffsverwendung „Befreiungstheologe“, „Islamisierungstheologe“ genannt, denn es ist allerseits bekannt, dass er dem Islam sehr nahesteht und ihm sehr positiv gesonnen ist. Hat er die Befürchtung, die AfD würde der Islamisierung Deutschlands Steine in den Weg legen?

Macht er vielleicht deshalb ganz opportunistisch bei der AfD-Hetze mit?

Es ist bekannt, die AfD steht an vorderster Front im Kampf gegen die Islamisierung!

Die AfD und die meisten ihrer 12 Millionen Sympathisanten wollen ihr Land und Europa nicht durch Massenumsiedlung ausgetauscht sehen. Sie stehen zusammen im Kampf gegen den großen bunten Austausch, der mit Hilfe der Masseneinwanderung und der Islamisierung in den nächsten Jahrzehnten stattfinden soll.

Die Machtelite will diesen bunten Austausch um jeden Preis! Sie will genau diese Scharia-„Vielfalt“ und -Diversity, sie will diese tolerante und offene islamische Multikulti-Monokultur. Ich vermute, genau deshalb will Bedford-Strohm sie auch.

Die AfD ist ein Teil der Bewegung gegen die Wegnahme unserer Heimat, unserer großartigen Zivilisation und Kultur, unserer Freiheit und unseres Lebens. Deshalb und nur deshalb wird sie von der Machtelite so emotionalisiert – verlogen und nahezu immer ohne Sachargumente bekämpft.

Heinrich Bedford-Strohm macht sich somit des Verrats gegenüber den Deutschen, Deutschlands, Europas und dem Christentum schuldig! Es reicht, Herr Bedford-Strohm! Lassen Sie es sein!

Quelle
https://www.idea.de/politik/detail/heinrich-bedford-strohm-und-josef-schuster-kritisieren-afd-es-reicht-106729.html

Gefunden auf:
https://conservo.wordpress.com/2018/10/07/es-reicht-herr-ekd-chef-heinrich-bedford-strohm/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

146 Kommentare

  1. Pfaffen, eine Bande von verlogenen Kadavern, sind Einschleuser von Wahnsinn aus dem Jordantale, Weltkirchen nennen sie sich, weil sie mittels orientalischen Lügen die Welt überschwemmen. Es gibt diese erfundenen Figuren nicht, womit sie alle Welt zum Besten halten. Es sind Trugbilder, also realitätsfremd.

    • Herr Biersauer
      Was sagt Herr Mannheimer immer wieder in seinem Blog, aber Sie wollen werder hören noch wollen Sie es verstehen:
      Nr. 1 Islam (300 Mio – 1400 Jahre)
      Nr. 2 Kommunismus, Sozialismus (Atheistenstaaten) (150 Mio – 100 Jahren)
      Wie wissen hier alle,dass Sie ein Anhänger des Affenkultes sind. Für Sie habe ich dass:
      Von Affen und Menschen
      Wie die Sowjetunion den idealen Sozialisten züchten wollte!
      Was käme dabei heraus, wenn man Affen und Menschen kreuzt? Dieses äußerst fragwürdige Experiment wird Anfang des letzten Jahrhunderts zur Obsession eines Petersburger Biologen. Ilja Iwanow entwickelt eine Methode der künstlichen Befruchtung. Damit will er gemeinsame Nachkommen von Affe und Mensch zeugen. Seine Absicht: den Urmenschen rekonstruieren. Er hält die Evolution für eine einfache Abfolge der Arten. Also muss aus Mensch und Affe ein lebendiger Urmensch entstehen. Iwanow weiß noch nicht, dass diese Kreuzung durch die unterschiedliche Chromosomenanzahl von Menschen und Affen genetisch unmöglich ist. Beide haben sich, wie man heute weiß, in der Evolution parallel entwickelt. (in unseren Büchern steht was anderes)! Ja Herr Biersauer helfen Sie den Schimpansen damit Sie nach der Evolutionslehre zu Homo Homo Schimpansicus werden. Amen

      • Dieser Heinrich Bedford-Strohm ist SPD-Parteimitglied und NICHT KEIN Christ sondern SPD-Teufel !!!!!!

        Dieser Heinrich Bedford-Strohm ist SPD-Politiker Der SPD-Politik macht gegen Christen, gegen Atheisten, gegen Juden, gegen Deutsche, gegen Alle Weissen Europäner und die Kirsch für Seine SPD-LIKINEN UNTERWANDERT HAT !!!!!!

      • @Anakin Skywalker

        Mit Moderner Gentechnik könnte man dieses mit Affen und Menschen kreuzen Experiment doch erfolgreich wiederholen !!!!

        Mittels Gentechnik-Impfungen könnte man dass dieses Erfolgreich an ganzen Menschen-Völker durchführen !!!!

      • DiesesSehr GUTE VIDEO sollte Jeder Herunterladen und dann überal bei Youtube.com, Bitchute.com, Vimeo.com, Dailymotion.com und So weiter IMMER WIEDER Hochladen !

  2. Menschen wie Strohm sind unfähig, dass wahre Böse zu erkennen.
    Denn davor kuscht er (Islam). Stattdessen biedert er sich dem Islam an, aus Hoffnung, es fiele was für ihn ab. So machen es fast alle Kirchenfunktionäre, geschmeichelt von der religiösen Power des Islams.

    Die AfD hingegen, ist das Gegenteil von dem Bösen. Strohm und Co. schützen das wahre Böse, um mit ihren antichristlichen und satanischen Plänen fortfahren zu können.

    Strohm ist in einigen Jahren Imam…

    • Als ich das Bild dieser beiden Oberpfaffen gesehen habe, musste ich sofort an Kinderfi… denken! In Hollywoods Gruselschocker sehen die alle so aus!

  3. Kein Wunder, haben die Kirchenvertreter in der Geschichte auch nicht viel besser gehandelt als der Islam.

    „Breiten sich die Christen zu Beginn durch Überzeugungskraft aus und unter der stetigen Bedrohung durch Christenverfolgungen besonders unter den römischen Kaisern, so gewinnen sie jene Kaiser alsbald für ihre Glaubensideale. Im Wahn der Vorstellung, der Gott des Christentums sei der alleinige Weg des Menschen zur Erlösung, beginnen ihre Priester unter dem Schutz der Römer die blutige Missionierung der Andersgläubigen mit Schwert und Feuer.
    Wanderpriester ziehen durch die Länder der Kelten und Germanen. Sie predigen den Heiden das Christentum. Um ihre Lehre durchzusetzen, verwüsten sie die heiligen Haine, brennen die Tempel nieder und fällen die heiligen Bäume. Wer gegen den Willen der Priester weiterhin den heidnischen Göttern huldigt, der wird vielerorts zu deren Mordopfer. Der neue Glaube duldet keine anderen Götter.
    Während die Germanen des Festlandes der christlichen Mordbrennerei zum Opfer fallen, verwenden die Priester zur Missionierung der Inselkelten andere Mittel. Man kommt in Frieden die keltische Gastfreundschaft nutzend. Die gutgläubigen Inselkelten sehen den Christengott als eine Weiterentwicklung ihrer Götter. Die druidische Kaste der Filid hilft den christlichen Missionaren sogar bei der Verbreitung der Lehre.
    Die Christen jedoch nutzen die Gastfreundschaft der Kelten schamlos aus, entweihen auch hier keltische Heiligtümer mit dem Argument, der Christengott habe den Heidengott besiegt und führen einen Grabenkrieg gegen die alte Religion und ihre ranghohen Druiden und Goden.
    In ganz Europa wachsen christliche Kirchen aus den heiligen Hainen und auf den Standorten der alten Heiligtümer. Manche dieser Heiligtümer werden durch die Missionare sogar einfach übernommen. Beispiel dafür ist in England der sprechende Stein, der den Namen des Königs bekannt gibt. In einer Seitenkapelle der Westminster Abbey erhielt er seinen Platz unter einem Thronsessel und war fortan christliches Eigentum. Ein großer Prozentsatz der heutigen Kirchen im germanischen und keltischen Raum steht auf alten heidnischen Kultplätzen. Die Natürlichkeit dieser Kraftorte wird durch dunkle Kirchenmauern zerstört. Ähnlich eingenommen wurden die heidnischen Jahresfeste. So existiert heutzutage weit verbreitet der Irrglaube alte heidnische Feste, wie Weihnachten oder Ostern zum Beispiel, seien christliche Feste.
    War das Christentum erst einmal etabliert, so säten die Priester gewissenlos den Hass unter den Bekehrten gegen die noch heidnischen Stammesbrüder. Im Gegensatz zum lebensbejahenden germanischen Glaube, predigte das Christentum eine Lebensverachtende Existenz in Armut, Demut und Unterwürfigkeit. Dadurch war es für die römischen Besatzer und für die ihnen nachfolgenden Herrscher ein adäquates Mittel zur Ausbeutung des ihnen unterstehenden Volkes. Alles Leid war nun gottgewollt und alle Lebensfreude war Sünde.
    Am Schlimmsten beeinflusste der neue Glaube die gesellschaftliche Stellung der Frau. War sie im germanischen Glaube noch dem Mann gleichgestellt und bekleidete sie noch Ämter und Würden, so wurde sie unter den Christen zum Sinnbild der Erbsünde. Sie war dem Mann unterstellt, hatte zu dienen und zu gehorchen. Eine Wertevorstellung, die auch heute noch ihre gesellschaftliche Stellung in christlichen Ländern bestimmt. Immer wieder wurde in den kommenden 2. Jahrtausenden die Frau Opfer des christlichen Hasses. Im Mittelalter oft als Hexe verbrannt, ist sie noch im 20. Jahrhundert häufig das Opfer männlicher Geringschätzung und Gewalt.
    2000 Jahre Christentum haben der Gesellschaft keinen Fortschritt gebracht, im Gegenteil. Die einmal bis zu den Griechen und Chinesen hin bekannte und bewunderte Philosophie der Germanen und Kelten versank in kaum fassbarer geistiger Rückständigkeit. Der lebensfeindliche Blut und Opferkult der Christenpriester predigte den Menschen Armut und Leid als göttliche Prüfung, von der sie erst der Tod erlöse. Geblieben ist ein Glaube von kaum fassbarer Kälte und Unmenschlichkeit, dessen Lehrbuch, die Bibel, erfüllt ist von Hass, Gewalt und Völkermord. Verloren ist die Wärme und Menschlichkeit der alten Götter, mit denen sich der Gläubige noch identifizieren konnte. Da wo sie den Menschen nahe standen hat das Christentum nur eines hinterlassen: Leere.
    Keine andere Institution als die Kirche hat im Laufe ihrer Geschichte mehr Blut vergossen, wie der erste und zweite Weltkrieg zusammen. Und doch, niemand trägt ihr etwas nach… niemand wagt ein Wort der Kritik. Die Kirche ist heilig und die Worte des christlichen Gottes und seiner Diener sind allein selig machend. Dabei wurden alleine bei der Christianisierung Süd- und Mittelamerikas ca. 70 Millionen Indios ermordet… von den ungezählten Todesopfern kirchlichen Heidenhasses in Europa ganz zu schweigen.
    Trotzdem sieht die Kirche bis heute ihr Handeln als „Notwehr gegen Ketzertum, Hexerei und Unglauben“. Niemand fühlt sich schuldig und keiner sucht nach Verständigung. Noch immer sind Heiden die Botschafter des Teufels und noch immer widerfährt ihnen Diskriminierung. Noch in jüngster Zeit stempelt man naturreligiöse Menschen als Neo- Nazis ab und diskutiert offen über Einschränkungen der Glaubensfreiheit.“

    https://petraraab.blogspot.com/2013/12/heidentumdualseelen-die-religion-vor.html

    • Wanderpriester ziehen durch die Länder der Kelten und Germanen. Sie predigen den Heiden das Christentum.“

      Viele der GermanenStämme waren bereits Christen, (echte Christen mit freiem Willen und GleichStellung der Frau),
      dann kam die Römischbabylonische-Kirchenchristianisierung mit Feuer und Schwert auch die christlichen Germanen verloren ihre Freiheit, Land und ihr Recht. Die Germanen hatten ihre GotenBibel und konnten direkt mit GOTT in Verbindung treten, der VatiKhan installierte dann
      einen LateinerMissionar/Priester welche für das Volk den Kontakt zu gott herstellte – natürlich nicht umsonst…..

      Die ganze Kirchen/Geschichte der Menschheit ist gefälscht
      von wem ?
      Wer konnte schreiben ?
      Wer konnte Herrscher krönen ?
      Wer konnte zu Krieg und VölkerMord aufrufen ?
      Wer hatte das Recht Testamente zu fälschen ähhhhhhhhh aufzuschreiben ?
      Wer bekam das Vermögen von den verbrannten Hexen und Ketzern ?
      Wer führte die GeburtenRegister ?
      Wer verbot den Christen die Geld/Bank-Geschäfte ?
      Wer war der Herr über den Wucherern ?
      Viele Fragen, kennt jemand die AntWort ?

      Merkelwürdig : Viele der Bischöfe von RomA hatten eine BlutSpur bis BabY…

      Von wem iCH das alles weiß ?
      bestimmt von GOTT, von wem denn sonst ?! 🙂

      WAHRHEIT MACHT FREI

    • @PetraRaab

      hat Jesus alles vorhergesagt. Sie meinen ein Gott wohlgefälliges Werk zu tun, nichts verstanden, nur Herrschaftsansprüche.
      Wäre es verstanden worden, sähe es mit unserer Welt anders aus.
      Hätte man Jesus Worte beachtet, dann wäre ein Siegeszug über die Welt gefahren. Aber man hat ihn getötet, ein Opfer der Wahrheit, und seine Lehre verfälscht.

      Von den keltischen Druiden will ich nichts wissen. Die brachten auch ihren Göttern Jungfrauen zum Opfer. Halloween ein total heidnisches Fest, stammt ja von den Druiden, an dem Kinderrituale getätigt werden in den Satanskirchen. Das weiß ich von Missionaren, die in den USA leben. Und dieses abscheuliche „Moloch-Fest“ ist schon seit längerem auch nach Deutschland gekommen.
      Geht bald wieder los.
      Nein mit den Heidengöttern habe ich nichts gemein.

      • Inge, ich schliesse mich an.
        Die Germanen und Kelten opferten ihren Dämonen Kinder und Erwachsene.

        Der einzig wahre Gott will keine Tier-oder Menschenopfer.
        Das wollen nur Dämonen, der Teufel selbst.

        Deshalb sind alle „Religionen“ unter der Herrschaft von Satan, welche Tieropfer und/oder Menschenopfer praktizieren.

        Zu Druiden und vielen Schamanen kann ich nur sagen: Pfui Teufel.

        Dass die römisch-katholische Kirche den Stellvertreter Satans – Papst genannt – auf der Erde etabliert hat, ist jedem echten Christen bekannt.
        Wer sich an die Worte Jesu gehalten hat, wurde von dieser Satans-Kirche gefoltert und ermordet.

        Wer also die Zwangsmissionierung von Heiden als „Werk der Christen“ bezeichnet, hat null Ahnung von der Bibel, null Ahnung von Jesus und null Ahnung von der Wirklichkeit.

        Ein Bedford-Strohm ist ein Diener von Satan, genauso wie die römisch-katholischen Priester und Bischöfe es sind.

        Aus dieser Schlangengrube kriechen auch die völlig verblödeten „Gutmenschen“, die den „Flüchtlingen“ helfen, anstatt ihr Land vor den Eindringlingen zu schützen. Diese „Gutmenschen“ kennen Gott nicht, sie sind Produkte ihrer zwei Satans-Kirchen und fallen zusammen mit ihren teuflischen Priestern und Bischöfen in die Grube. So ist es immer, wenn Blinde andere Blinde führen.

      • @Inge Kowalevski

        Also ich finde diesen Film interessant, immerhin geht diese Doku ja fast 3 Stunden, also zuviel.

        So gesehen hier als Einstieg.

        https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=5936

        Mal angenommen man schaltet den Film ab, so ist das ab hier noch interessant.

        Die Germanen

        https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=6666

        Plötzlich wurde das Brot geteilt, aber war das vorher ganz anders?

        Keine Ahnung, ich lebte damals ja nicht.

        Aber völlig Ego-manisch waren die Germanen wohl vorher nicht wirklich.

        Oder musste erst Jesus kommen, um zu teilen?

        Gruß Skeptiker

      • @ Inge Kowalewski

        Obigen Abschnitt habe ich nicht als Werbung für die keltischen Druiden hier platziert, sondern um zu demonstrieren, dass das Wirken der Kirchenvertreter und das Ausbreiten des Christentums zuweilen äußerst brutal vonstatten ging.
        Das liegt daran, dass diese Religion nicht göttlich ist.
        Sie hat die männliche Energie zum Erlöser stilisiert, was zur Folge Kindesmissbrauch in der Kirche, Frauenverfolgung und jegliche Form des Nichtgöttlichen produziert, da bei so einer Religion kein Ausgleich der Geschlechter mehr stattfindet, sondern die männliche Energie ihre Machtverschiebung brutal ausnützt.
        Diese Religion ist nicht gut und wird auch nie gut sein, da kann Jesus von Frieden gepredigt haben was er wollte. Seine Figur in dieser Religion macht es unmöglich, dass sie friedfertig ist.
        Das ist ein großes Dilemma für so einen Mann, wenn er denn überhaupt gelebt hat, da er mit Sicherheit Frieden wollte.
        Da aber von unwissenden Menschen sein „Erlösermodus“ in die Welt hinausposaunt wurde, als ob es keinen neuen Morgen mehr geben würde, hat sich das positive Leben dieses Mannes ins Gegenteil verkehrt. Er hat nicht nur niemanden erlöst, sondern er hält, in großem Stil, den Großteil der Menschheit von ihrer Erlösung ab.
        Die lieben ihn aber als Erlöserfigur, weil sie dann alle schön auf ihrem trägen Hintern sitzen bleiben können und Trägheit ist ja bekanntlich eine Todsünde.

      • Ergänzung.

        Also unser Volkslehrer hat ja Post bekommen.

        https://youtu.be/Cwb1r9G–kg?t=747

        Also der Film, die Germanen, es sind ja 2 Stunden aber ein aufwendig gemachter Film.

        Die Germanen

        https://www.youtube.com/watch?v=_2dT4ojbVvI

        Hier mal ein kleines Beispiel, was der Glaube so alles treiben kann und das im Namen Gottes.

        Hexenverfolgungen gibt es noch! – DOKU 2014

        https://www.youtube.com/watch?v=Tuzb2VURDsg

        Und damals gab es nicht mal den VW Käfer, noch Audi oder Mercedes, nein nicht mal ein Dieselmotor gab es damals.

        Aber es gab Frauen, die die Schuld bekommen haben.

        Hier als Lied.

        Falkenstein – Die letzte Kräuterhexe |Single – 2013|

        https://www.youtube.com/watch?v=Ql5IjOtAsWs

        Gruß Skeptiker

      • Inge Kowalevski sagt:
        7. Oktober 2018 um 19:58 Uhr

        ich meine den biblischen Jesus, wie ihn auch seine Apostel kannten.“

        Genau den meine ich auch.
        In dem Moment wo er biblisch wurde und Apostel hatte, war es schon vorbei.
        Seine Jünger hätten mehr auf ihre Frauen hören sollen und für Jesus wäre es besser gewesen, er hätte das Göttliche in einer Frau gesucht und gefunden.
        Wer will schon als junger Mann von einem alten Knacker „begattet“ werden, auch wenn er sich als „Gott“ ausgibt.

    • Frau Raab. Im Prinzip stimmt das Meiste, aber das Problem sind die Amtskirchen, NICHT das Urchristentum. Das „Bodenpersonal“ taugt nichts!

      • Liebe Petra Raab,

        ich meine nicht den Christus, den die Kirchenväter geschaffen haben, ich meine den biblischen Jesus, wie ihn auch seine Apostel kannten.
        ich meine den Jesus, der uns den Willen seines und unseres Himmlischen Vaters mitgeteilt hat. Und das ist die rechte Glaubensspur.
        Ich bete zum gleichen Gott wie Jesus gebetet hat.
        Die Frohe Botschaft von Jesus ist friedlich und das was nach seinem Tode geschah, das hat mit seiner Lehre überhaupt nichts zu tun.
        Aber er hat es gewußt und vorausgesagt, daß es so kommen würde.

        Es ist bekannt, daß Hieronymus im Auftrag des Papstes Damaris Trinitätseinfügungen durchführen mußte bei seinen Übersetzungen der überlieferten Schriften. Jedoch im Gesamtkontext findet man schon die Spur zu dem biblischen Jesus zurück.
        In Jesu Namen wurden Kriege geführt und in Jesu Namen werden auch heute in den Kirchen Menschen verführt. Weil sie den wahren Jesus noch immer nicht kennen, bwz. ablehnen.
        Nur den Aufrichtigen wird es gelingen.
        Pfarrer Wurmbrand, ein Märtyrer aus der Untergrundkirche Rumäniens schrieb einmal:
        Gott ist die Wahrheit.
        Die Bibel ist die Wahrheit über die Wahrheit.
        Theologie ist die Wahrheit über die Wahrheit über die Wahrheit.
        Der Fundamentalismus ist die Wahrheit über die Wahrheit über die Wahrheit über die Wahrheit.
        Und die Christen leben in vielen Wahrheiten über die Wahrheit und haben wegen dieser vielen, nicht die eine, die not tut.
        Hungrig, geschlagen und erschöpft, hatten wir die Theologie und Bibelkunde vergessen. Wir hatten alle Wahrheiten über die Wahrheit vergessen und deshalb lebten wir nur noch in der Wahrheit.

      • Das urchristentum, waren dessen Naturgötter. Gewitter, hohe Gipfel, Wasserquellen. Inalem waren Götter, das Göttliche. Eine Respektsreligion, die den Boden unter den Füßen nicht verlor. Als die „Christen“ einmarschierten, waren deren erste Tätigkeiten, Quellen einzufassen und über Quellen , Kapellen zu errichten. Denn viele Quellen, waren damals von ihrer Wirkung Heilquellen. Menschen gesundeten und beteten auch die Götter an, die innerhalb des Untergruds der Quelle, ihr Reich hatten. Die Christianisierung war eine Zerstörung des Lebens, innerhalb der Natur. Das was Hildegard von Bingen, an Wissen der Naturheilkraft, hunderte Jahre später zusammen trug, war nur ein Abklatsch aus der Germanenzeit. Nur die Götter, der Gott war ein anderer. mich wundert es das Hldegard von Bingen, so weit gehen konnte.

      • @Petra Raab

        dieser Kommentar ist Gläubigen gegenüber total respektlos. Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun. Folglich habe ich doch einen anderen Geist empfangen als Sie, und können es deshalb nicht merken.
        Zudem hat sich Jesus nie als Gott ausgegeben. Nicht umsonst sind ihm so viele Menschen nachgefolgt und waren „bestürzt“ über seine bevollmächtigte Reden aufgrund seiner geistigen Verbindung zum Himmlischen Vater.
        Aber nichts für ungut, in der Islamaufklärung bin ich ganz Ihrer Meinung.

    • @Petra Raab

      Hier die Quelle, also die Römer haben fast 400 Jahre die Christen verfolgt.

      Aber warum wohl?

      Das Ding, vor Gott sind alle Menschen gleich und Jesus der Bescheidenheit predigte, war für das Römische Imperium wohl so etwas wie eine zersetzende Kraft, ich meine das die unterdrückten, plötzlich ein neues Selbstbewusstsein bekommen haben.

      Hier zum Lesen.

      Christenverfolgungen im imperium Romanum

      Die Entstehung des Christentums

      Das „Christentum“ war ein kleiner Teil des Judentums und sie verstanden sich auch als ein Teil dieser Religion und der jüdischen Gemeinde. Jedoch unterschieden sie sich in einem ganz grundlegenden Punkt: die Christen haben den Messiasglauben und ihren Messias bereits gefunden, während die Juden ihren „Messias“ noch erwarten. Ein Aufkommen der neuen Glaubensrichtung entstand dadurch, dass einige Juden der Meinung waren, dass die anderen Juden die jüdischen Gebote nicht mehr vorschriftsgemäß einhielten. So wurden die neue jüdische Gemeinde als Sekte gesehen, denn sie waren anders als die anderen Juden. Sie trafen sich regelmäßig zu Tischgebeten, wie Jesus es getan hat, und sie waren freundlich zu Armen und Schwachen. In der Apostelgeschichte wird die neue Glaubensrichtung als starke Gemeinde beschrieben, die kein Eigentum hatte und alles miteinander teilte. Die Art ihrer Lebensführung wurde für viele sehr beeindruckend und so schlossen sich ihnen viele Juden an, indem sie die Taufe vollzogen. Der große Drang, die Glaubenserfahrung weiterzusagen, ließ das Christentum erst entstehen.

      Christenverfolgung durch die Römer

      Die Römer waren vorerst wenig an den Christen interessiert. Sie waren ihnen als Minderheit schon aufgefallen, da sie weder Steuern zahlten, noch Truppen stellten und den heidnischen Göttern opferten. Nachdem Jesus unter Pontius Pilatus, Präfekt (Stadthalter) der römischen Provinz Judäa (nur unter dem Druck des Volkes und des Sanhedrin, des Hohepriesters der Juden) gekreuzigt wurde, durften die Apostel ihre Botschaft frei verkünden, sogar im Tempel von Jerusalem. Erst als in Jerusalem ein Aufstand durch die Juden gegen das Christentum drohte, begannen die Römer unter Festus, dem Nachfolger von Pontius Pilatus, sich den Wünschen der Juden hinzugeben und bestraften die Christen für ihre Religion: Sie zwangen die Christen unter Folter, ihren Glauben zu verraten. Die Standhaften wurden meist öffentlich hingerichtet, was zur Abschreckung dienen sollte. Für die Christen war es aber eher ein Vorbild, als Märtyrer zu sterben, und so ging dieser Gedanke nach hinten los.
      Durch diese Christenverfolgungen entstanden selbst in den Familien große Streitereien, Väter verstießen ihre Kinder, Mütter wurden ausgestoßen und mit ihren Kindern verschmäht.

      Das Problem der Römer und Juden war nun, dass sich das Christentum rasend schnell (aus der Sicht der Historiker) verbreitete. Innerhalb kürzester Zeit waren die Christen in allen Teilen des römischen Reiches vorzufinden. Selbst dem römischen Kaiser sehr nahe Stehende ließen sich zum Christentum bekehren.

      Das Ende der Verfolgungen

      Das Christentum verbreitete sich trotz der Verfolgungen weiter und durch das Mailänder Toleranzedikt (durch Kaiser Konstantin in der Konstantinischen Wende) wurde das Christentum 313 n. Chr. erlaubt und schließlich unter Theodosius 380 n. Chr. zur römischen Staatsreligion. Nun wurden die Juden, wenn auch inoffiziell, verfolgt. Auch andere Religionen hatten unter den Christen zu leiden. In Europa beispielsweise wurden die Heidentempel entweder in Kirchen umgebaut oder geplündert und zerstört.

      Die zehn schlimmsten Christenverfolger unter den römischen Kaisern

      Hier weiter.

      Christenverfolgungen im imperium Romanum

      http://www.bunse-latein.de/Latein-Homepage/autoren/plinius/christenverfolgungen.htm

      Gruß Skeptiker

      • Jesus hat Friedfertigkeit gepredigt, was wunderbar ist. Das Dilemma, um Jesus ist die Tatsache, dass er als Erlöserfigur gesehen wird.
        Das führt in die Irre.

      • @Skeptiker

        Erst hat es ein bisschen gedauert aber wenn man sich dann drauf einlässt, konnte man den alten Klang unserer alten Gefilde fast schon wieder greifbar spüren.
        Diese Art von Text und Klang hat etwas raffiniert Werbendes an sich, etwas was im HipHop heutzutage komplett verloren gegangen ist.
        Bei dem verlässt die weibliche Energie fluchtartig den Raum.

      • @Petra Raab

        Wie empfinden Sie, diese Musik hier, ich meine als Frau?

        Der wilde Wassermann – Faun

        https://www.youtube.com/watch?v=LY2SVSkMN8w

        Also ich finde das schön, obwohl ja eher in der Gesamtheit, als eher nicht so schön anzusehen ist.

        Aber das liegt wohl am Gesang und der alten Instrumente, ich meine als es Hip Hop noch nicht gab.

        Lach.

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker sagt:
        7. Oktober 2018 um 22:56 Uhr

        Gefällt mir, die Stimme und die Melodie, nur
        etwas zu schnell.

        Inge Kowalevski sagt:
        7. Oktober 2018 um 22:50 Uhr
        „dieser Kommentar ist Gläubigen gegenüber total respektlos. Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.“

        Respektlos ist hier nur eins: Zu behaupten, dass der Erlöser von Jesus ein alter Knacker, also „himmlischer Vater“ war. Es ist respektlos der weiblichen Energie gegenüber, weil man sie dadurch von ihrem göttlichen Thron gestoßen hat. Es ist respektlos in diesem Zusammenhang überhaupt von einem „himmlischen Vater“ zu sprechen, weil man mit jedem mal wo man die Worte „himmlischer Vater“ benutzt, die weibliche Energie leugnet und verrät.
        An dieser Stelle sollte es deshalb auch nicht lauten: „Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun, sondern: „Frau vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“.

      • @Petra Raab

        Ich finde das diese Frau hier, weibliche Energie ausstrahlt.

        Vorstellungsrede von Doris v. Sayn-Wittgenstein auf dem Bundesparteitag der AfD 2017

        https://youtu.be/RWoHDulzTk8

        ================

        Aber das liegt wohl am Stammbaum.

        Wer wusste das?

        Hier zum Lesen.

        Ich bin nicht würdig über Adolf Hitler mit lauter Stimme zu sprechen…

        Reinkopiert.

        “…In einer großen älteren Villa vor den Toren von Wien gibt es über den Weinbergen am Kahlenberg einen netten Keller, in dem sich nach dem Zweiten Weltkrieg die höheren amerikanischen Offiziere sehr gerne abends versammelten. Eine Trinkstube, hätte man auch sagen können rings herum zwischen dem Gebälk mit Ornamenten ausgemalt.

        Die Besitzerin, die schöne Fürstin Wittgenstein, führte mich da hinein und bat mich, die Malereien kritisch zu betrachten und erst danach die kunstvoll dazwischen gemalten Sprüche zu lesen. Ich sah mir alles sehr genau an und sagte, ohne irgendwie informiert zu sein: “Mir scheint, dass der Maler zugleich ein Gefühl für Architektur – besonders für gewisse Naturgesetze, zum Beispiel den “Goldenen Schnitt”, hat, denn das passt alles so großartig zusammen.” – “Das ist sehr interessant”, sagte die Fürstin, “und nun sollst du die Sprüche lesen.”

        Ich las – wörtlich kann ich es nicht mehr wiedergeben aber sinngemäß ganz genau:

        “Ich weiß, dass mein Leben ein ganz ungewöhnliches, außerordentliches sein wird, aber das Ende wird eine Katastrophe sein!”

        Die Fürstin, übrigens keineswegs eine Nationalsozialistin, sagte mir nun: “Das alles hat ein Lehrling gemalt und geschrieben. Auch die Worte, so erstaunlich sie sind, stammen ausschließlich von ihm. Und hier ist die quittierte Rechnung, die ich in den alten Akten gefunden habe, auf welcher geschrieben steht, dass alle Arbeiten von einem Malerlehrling namens Adolf Hitler ausgeführt wurden.

        Das waren Ornamente, Worte und Gedanken, welche nicht das Geringste mit Gewalt zu tun haben – dass war der Ausdruck eines sehr tiefen Gefühlslebens – oder wenn wir es absolut beim rechten Namen nennen wollen: es war etwas Faustisches (faustisch: tief forschend; ringend; genial) in diesem letztlich immer rätselhaften Menschen…” (Quelle: Friedrich Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe – War Hitler ein Diktator – S 14)

        Hier komplett

        https://www.lupocattivoblog.com/2013/06/13/ich-bin-nicht-wurdig-uber-adolf-hitler-mit-lauter-stimme-zu-sprechen/

        ==========

        Aber die Frau strahlt ja auch weibliche Energie aus, leider verstehe dabei kein einziges Wort, welche Sprache ist das überhaupt?

        Faun – Pearl [Feuertanz Festival 2012]

        https://youtu.be/sI8j_JMV8sI?t=36

        Aber die Band FAUN, kommt aus ?

        https://de.wikipedia.org/wiki/Faun_(Band)

        Komisch, ich habe mal gelesen, die kommen aus Hamburg, aber nun steht hier, die kommen aus München, aber ist ja auch egal, zumindest sind es ja wohl Deutsche und das ist für mich die Hauptsache.

        Gruß Skeptiker

    • Guten Abend Herr Peter Raab
      Anders als in den orientalischen Religionen (einschließlich dem Christentum) war die Benachteiligung der Frau bei unseren indogermanischen Vorfahren nicht religiös bedingt. Zwar waren Germanen, Griechen, Römer, Kelten usw. patriarchal organisierte Völker, bei denen Frauen manchal mehr, manchmal weniger Mitspracherecht hatten.
      Heidenfrauen waren nur Gleichberechtigt im Religiösen Bereich.
      (entnommen aus einer Homepage von Heidentum und Frauen) Was ist nun richtig oder wer hat Recht Herr Raab?
      Herr Raab Sie Wissen doch nach der Germanischen Mythologie kommen Sie nur durch Kampf ins Walhalla (Paradies) = gleich wie Islam. Da haben Sie was zu tun um Ihren Glauben auch einzuhalten .-) Viele Heidnische Mytholgien verlangten Blutopfer (Für das alte China ist bekannt, dass man dort junge Männer und Frauen den Flussgottheiten opferte) Im Alten Ägypten waren Menschenopfer wahrscheinlich in der 1. und 2. Dynastie (ca. 3032–2707 v. Chr.) üblich. Die alten Griechen praktizierten Menschenopfer; es gibt Hinweise auf Opferungen anlässlich der Kronia (Erntefeiern des Kronos) und von Jungfrauen für Artemis. Nach römischen Quellen war der Brauch des Menschenopfers unter den Kelten weit verbreitet. Menschenopfer sind für die germanischen Völker und Kulturen seit historischer Zeit schriftlich belegt (frühkaiserzeitliche und spätantike Historiker), wie beispielsweise die Opferung eines Sklaven beim Nerthuskult,etc. m archäologisch inzwischen weitgehend nachgewiesenen Opferkult der Azteken entfaltete sich das Menschenopfer zeitgenössischen Berichten zufolge zu einem ungewöhnlich reich entwickelten Ritual.[19] Jährlich sollen 10.000 bis 20.000 Gefangene von den Azteken geopfert worden sein.

      • Anakin Skywalker sagt:
        7. Oktober 2018 um 21:30 Uhr

        Hallo, Anakin Skywalker,

        da haben sie einiges missverstanden, angefangen bei meinem Geschlecht, ICH BIN WEIBLICH, über die Religion der Germanen, der ich nicht huldige und deshalb auch nicht nach Wallhalla will. Mir genügt das Paradies.

      • Leider folgten alle dem Todesgott Kronos, der seine Kinder frisst. Oder besser gesagt Saturn, die Schlange. Schwarze Sonne, die Zahl 7.
        Der, der die Seele in den Tod holt, welche später durch die Sonne transformiert und durch den Mond wiedergeboren wird. Die Menschheit betet den Tod an. Warum eigentlich?
        Was ist daran so toll?
        Leider hindert uns unser Gruppenzwang, oder besser gesagt unser Herdentrieb uns daran es besser zu machen und nicht solchen irren Göttern zu folgen, sondern endlich unser eigenes Ding zu tun, nämlich selbst zu entscheiden, was wir wollen oder nicht.

    • @Petra
      Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Alle drei monothoistischen Religionen setzen nur auf Unterwerfung. Eine Krankheit die aus der Steppe und später aus der Wüste kam. Diesen Nomadenhorden viel auch nichts besseres ein, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Kein anderes Volk, keine andere Rasse, keine andere Religion als diese drei, hat versucht allen ihren Glauben aufzuzwingen. Das Grundprinzip dahinter war immer die Sklaverei anderer, um auf deren Kosten leben zu können. Nichts anderes!

  4. diese beiden Verbrecher machen da eiskalt mit.

    bei der NWO Kanzlerin oder Weltkanzlerin.

    schuldig wegen Unterstützung Masseneinwanderung und Islamisierung

    • Liebe Petra Raab,

      das haben Sie gut erkannt.
      Erlöser kann nur Gott allein sein, der auch Jesus geschaffen hat.
      Jesus stand genau zu seinem Auftrag, er hat sich nie als Gott ausgegeben und Anbetung verlangt. Er war in allem seinem Himmlischen Vater gehorsam, bis zum Tod. Denn sein Auftrag die“ verlorenen Schafe Israels“ die 10 verlorenen Stämme, heimzubringen wurde von den Juden mißverstanden, sie sehnten sich nach einem Befreier vom römischen Joch und nachdem Jesus von Gott mit Zeichen und Wunder in seinem Auftrag bestätigt wurde, meinten sie, er wäre ihr Befreier. Sie riefen ihn zum König aus, was einem Todesurteil für das gesamte Volk gleichkam. Deshalb auch die Äußerung von Kaiphas: „Besser einer stirbt, als das ganze Volk. Sein Urteil bezüglich der Pfählung stand am Holz:“ König der Juden“.
      Und der katholische Paulus hat dann eine Lehre aufgebaut, die auch ich viele Jahrzehnte geglaubt habe, bis ich in der Wahrheit weitergeführt worden bin. Es war für mich fast ein seelischer Zusammenbruch. Doch Gott ließ mich nicht am Boden.
      Aus diesem Grund kann ich jeden gläubigen Menschen allzu gut verstehen, wenn er festhält, weil er denkt es ist die Wahrheit und Angst hat dieses was er festhält loszulassen, weil er Angst hat etwas Falsches, eine Irrlehre anzunehmen.
      Den Zeugen Jehovas ist es ja sogar verboten Bücher zu lesen, die nicht der Wachturmgesellschaft entsprechen. Arme Menschen, die dieser Sekte verfallen sind. Und alle müssen gleich denken und werden so unterrichtet. Während die Worte Jesu ganz etwas anderes sagen, daß wir die Wahrheit erkennen werden, die uns frei macht, wenn wir ehrliche Herzensbereitschaft hierzu haben.
      Petra Sie und ich, wir wären im Mittelalter am grünen Holz verbrannt worden. Ob wir uns dann das auch getraut hätten, so zu sprechen?

      • Liebe Inge Kowalevski,

        da sind sie der Wahrheit schon ein bisschen näher gerückt, wenn ich das mal so formulieren darf.
        Sie können der Wahrheit aber noch näher rücken, wenn sie aus dem Gott den Jesus als seinen Erlöser gesehen hat, eine Göttin machen.
        Doch das hat selbst Jesus zum damaligen Zeitpunkt noch nicht erkannt. Es gibt nur einen Gott/Göttin im Universum die erlösen kann und das ist die jeweilige andere Hälfte eines Menschen.

      • Liebe Petra,

        Gott ist weder weiblich, noch männlich, Gott ist Geist. Er tritt auf wie ein mächtiger Herrscher und er tröstet wie eine Mutter. So steht es in der Schrift. Gott vermehrt sich nicht. Und er kommt auch nicht als Avartar zu uns Menschen. So wie es immer die Heiden dachten.
        Er ist der Ewige, Unveränderliche – Geist.
        Und es heißt doch so schön: Die der Geist Gottes treibt, beeinflußt zum Guten, das sind seine Kinder.
        Über den Geist der Medien dagegen steht der Vater der Lüge und beeinflußt seine Kinder, weil diese nicht in der Wahrheit stehen, denn sonst würden sie nachdenklich werden und nachprüfen, ob das stimmt.

      • Inge Kowalevski sagt:
        7. Oktober 2018 um 21:16 Uhr

        „Gott ist weder weiblich, noch männlich, Gott ist Geist. Er tritt auf wie ein mächtiger Herrscher und er tröstet wie eine Mutter. So steht es in der Schrift.“

        Liebe Inge Kowalevski,
        da haben wir es doch schon wieder, diese alten zotteligen Schriften die sich in jedem zweiten Satz widersprechen.
        Er ist zwar nicht weiblich noch männlich, um im nächsten Satz als männlicher Herrscher und weibliche Mutter tituliert zu werden.
        Das kommt davon, weil die Schriftführer nicht wussten, wovon sie eigentlich schreiben. Also formulierten sie mal schön wichtig, denn die Mehrheit der Menschen ist sowieso strunzdumm.
        Wenn da nicht 2000 Jahre später eine „Petra Raab“ auftauchen würde, die sogar „Gottes Wort“ anzweifelt.
        Fakt ist, Gott IST männlich und weiblich in einem, den nur so ist das Göttliche in der Lage Leben zu erschaffen.
        Wir sehen dieses göttliche Gesetz im Kleinen in der Materie wieder, wo es Mann und Frau benötigt, um Kinder zu zeugen und zu gebären.

      • So ein fürchterlicher Nonsens, der hier verbreitet wird! Nur infame Unterstellungen, Geschichtsverfälschungen, maßlose Übertreibungen, Pauschal-Diskreditierung, bar jeglicher profunden Geschichts-u. Religionsgeschichte-Wissens.
        Paar antikirchliche bzw. religionskritische Bücher von irgendwelchen Kritiker-Heinis gelesen und fertig ist das Weltbild??
        Da haben ja selbst die Muslime mehr Wissen und Respekt vor dem Christentum UND der katholischer Kirche!!
        Mal abgesehen davon, das es hier um den Islamversteher u. AfD-Basher Bedford-Strohm u.a. ging, nicht darum, die Gelegenheit zu benutzen, die 2000 Jährige Geschichte des Christentums zu verreissen und lauter verdrehtes eigengesponnenes Zeug zu verbreiten!
        Solche Leute wie ihr sind mit indirekt schuld daran, das der Islam hier einsickern konnte!! Von wegen Patrioten – die einen betreiben Landesverrat, die anderen Kultur-u. Religionsverrat, beide Hand in Hand miteinander!
        Geht IN die Kirchen hinein und verändert dort etwas, ihr Heuchler!

      • @Satellit

        Eine Erneuerung des Christentums wird keiner zustande bringen, solange
        er/sie im Rahmen der Kirche wirkt. Die Vertreter der Kirchen vertreten das
        Kirchentum, nicht das Christentum. Diese Leute haben bisher alles dafür
        getan, damit dies auch so bleibt.

        Ein freier Geist braucht keine Kirche!
        dies auch so bleibt.

  5. Ich bin schon vor Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten. Die Art und Weise, wie man in der Schule einen Gott aufgezwungen bekommen hat, vergesse ich nicht. Die evangelische Kirche, existiert mit ihren unter Unternehmen, ausschhließlich durch öffentliche Gelder, und sie predigt das Ansinnen der Politik, und sie singt die Lieder, der Politiker. Und das war schon immer so. Landadel, hielt die Predigten, vor den Leibeigenen. Der Herr vor dem Sklaven. Perverser ging und geht es nicht. Bis heute haben sich diese Leute von ihrem Tun, nicht distanziert. Auch nicht, von den vielen, kaum zählbaren Sexualübergriffen auf Schutzbefohlene. Verschweigen, ist oberste Maxime. Geld aus dem Staat zu ziehen, wie es die Scientologen machen, ist hier die Devise. Zusammen mit den Sozialverbänden der SPD, saugt man nicht nur den Steuerzahler aus, sondern auch die Spender, für soziale Zwecke. Welchem Deutschen wird denn geholfen? Im Einklang mit den Sozialämtern, gehen Spenden fast ausschleißlich an Migranten, Zuwanderern und Goldstücke.

    • Wo gehen eigentlich die Spenden, an die „Sozialverbände“ hin? Ich denke in die Selbstbeschäftigung. Dort, wird nur der arbeitslos, der nicht im Gleichklang mitsingt. Sozialverbände und Kirchen, weniger kontrolliert, weniger an ihrer Satzung gemessen, als ein Tierschutzverein.

      B.s.p., AWO. AWO betreut im Kindergarten auf Mallorca. Aber, wesen Kinder? Welcher sozial schwache Mensch, hat das Geld für Malle, das dort seine Kinder betreut weden müssten. Kann es sein, das dies nur ein Projekt für führende Mitglieder ist, damit diese einen Anlass zum Vorschieben haben, warum sie auf Kosten des AWO dorthin fliegen und übernachten müssen? Oder hat der AWO längst ein eigenes Reiseunternehmen, für eingeweihte?

      http://www.pi-news.net/2018/10/awo-kita-auf-malle-was-wusste-manuela-schwesig/

      In Deutschland sind Kita-Plätze Mangelware, aber AWO engagiert sich auf Mallorca
      AWO-Kita auf Malle: Was wusste Manuela Schwesig?

      „Das kommt einem spanisch vor: In Deutschland fehlen 300.000 Kita-Plätze. Bei der Suche setzen die verzweifelten Eltern auch Inserate auf Ebay ein und zahlen „Finderlöhne“ von mehreren Hundert Mark, berichtet die Welt. Die AWO Schwerin-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern stört das aber wenig. Sie kümmert sich um Kinderbetreuung auf Mallorca und betreibt dort eine Kindertagesstätte. Mit Swimmingpool, versteht sich“.

      „Im deutsch-internationalen Kindergarten „Sa Planera“ des AWO-Kreisverbandes Schwerin-Parchim auf der Ferieninsel lässt es sich gut weilen. Wovon Eltern in Meck-Pomm nur träumen können, ist im Malle-Ort Santa Maria del Cami Alltag: Schmuckes Haus mit hübschen Räumlichkeiten, 1000 qm großer Garten mit exotischen Bäumen und Früchten, zweisprachiges Viererteam, Ganztagsbetrieb, 28 Kinder“.

      „Die Edel-Kita der AWO ist schwer in die Kritik geraten. Denn der Verdacht liegt auf der Hand, dass die AWO-Kitas in Schwerin „direkt unter den pädagogischen Experimenten im Mittelmeer zu leiden haben“, mutmaßt denn auch der CDU-Politiker Sebastian Ehlers. Nicht nur, dass die Malle-Kita aus Rücklagen des Kreisverbandes finanziert worden seien – in Schwerin würden die Kitas zum Teil erst jetzt saniert, gleichzeitig stiegen die Elternbeiträge, kritisiert Ehlers“.

      Da steckt mehr dahinter. Mir scheint, das ist ein deutschandweites System, auf Kosten der „Sozialverbände“ zu schmarotzen.

    • @Satellit

      das Problem ist doch, daß die Kirchen bis zum heutigen Tag nur Teilwahrheiten verkündigen. Und in unseren Tagen kommt immer mehr an Erkenntnis auf, so wie in Daniel geschrieben.
      Ich habe doch geschrieben, daß jeder für sich selbst prüfen muß, wann er diese Institution, wenn sie sich dem Islam unterstellt hat, verlassen muß. Das muß jeder selbst vor Gott verantworten. Denn man muß doch diesen abgefallenen blinden Blindenleiter ein Zeichen setzen.
      Die Geschichte des Christentums, weil es falsch verstanden worden ist, ist eine blutige Geschichte im Verfolgen Andersgläubiger. Vor allem die Antitrinitarier waren als Ketzer verschrieen und wurden am grünen Holz verbrannt. Aber das ist alles Menschenwerk, hat doch Jesus selbst vorausgesagt.
      Petra Raab z.B. hat einen eigenen Blog, indem sie total über den Islam aufklärt, eine Patriotin wie es im Buche steht.
      Und bezüglich Glaubenserkenntnis sind wir alle noch am Forschen. Aber jeder von uns weiß, wie man leben soll, besonders dann noch, wenn man sich als Christ ausgibt.

      • @Inge K. – NEIN, ich stimme nicht mit Ihrer/eurer Meinung überein!
        Ist es möglich, in der Kirche zu beten? – JA!
        Predigt dort der Pfarrer aus der Bibel u.o. legt er aktuelle Geschehnisse im biblischen Geiste aus? in aller Regel JA!
        Findet in der Kirche ein jahrtausende-alter, in vielem dem alten Judentum entlehnter Gottesdienst, d.h. ein bestimmter Ritus, eine bestimmte
        Liturgie statt? – JA!
        Ist es möglich, in der Kirche an der heiligen Messe, der Eucharistie bzw. dem Abendmahl teilzunehmen, deren hauptsächlicher Zweck ist, in eine lebendige Verbindung mit Jesu einzutretenn (das Mysterium der Realpräsenz bzw. Erinnerungsmahl/Brotbrechen..)? – JA – und das ist auch der wichtigste Grund, warum man das nur in einer Gemeinde und während des Gottesdienstes/der Messe ERLEBEN kann – und nicht alleine z.H. auf dem Sofa!
        Wird man IN der Kirche getauft, oder irgendwo ausserhalb an irgendeinem Bach oder über der Badewanne in den eigenen vier Wänden? – natürlich NICHT1
        UNdundund – ALL diese Dinge machen Kirche (Kirchengemeinschaft) aus, auf der ganz unteren Ebene in der kleinen, unscheinbaren Kirche in Nachbarschaft.
        Der Vatikan, ein Bedford-Strohm o. Marx sind da quasi „aussen vor“, spielen für einen persönlich während des Gottesdienstes, der Messe nicht die geringste Rolle, denn hier geht es um direkte praktitzierte Spiritualität GEMEINSAM mit mit den anderen Gläubigen, ansonsten es keine VOLKSRELIGION wäre, sondern eine individuelle Privatveranstaltung, wo sich jeder nach Belieben das Christentum so zurecht legen kann, wie es ihm/ihr gerade gefällt!
        UND DAS, meine Lieben, gibts in KEINER anderen Weltreligion, nichteinmal in den Naturreligionen heidnischer Stammesvölker!
        Da könnt ihr genausogut Schamanismus betreiben u. von mir aus die Bibel dazu aufschlagen – purer neoheidnischer Individualismus mit christlicher Tünche!
        Kein Hindu, kein Buddhist und schon gar kein Moslem würde solche Leute ernstnehmen und sie einer Religion zuordnen wollen/können.
        Warum wohl hat selbst der „Pharisäer-Kritiker“ Jesus die Synagoge besucht, DORT diskutiert bzw. die Hohepriester herausgefordert und nicht irgendwo fernab kritisiert? Hätte er damit irgendeine Wirkung erzielen können? Sicherlich nicht, die Geschichte hätte sich dann nie so dramatisch zugespitzt.
        Wer seine Religion nicht lebt u. Gemeinde wie Gottesdienst meidet oder sogar ablehnt, ist für mich kein Christ, sei er/sie katholisch oder evangelisch!
        Sowas müsst ihr mal einem christlichen Syrer, evangelischen Afrikaner oder orthodoxen Russen o. Griechen erzählen – die würden nur erstaunt-befremdet mit dem Kopf schütteln über eure Hybris, sich selbst zur „Eigenkirche ohne Gemeinschaft mit Gläubigen“ zu erheben. Hochgrad-Narzissmus gepaart mit Hyper-Skeptizismus, der das Kind mit dem Bade ausschüttet, würde ich meinen. Und irgendwie: typisch deutsch!
        Können nicht glauben „wie die Kinder“, müssen immer ihre linke/“intelektuelle“ Hirnhälfte bedienen?!

  6. Pfaffen sind Vertreter einer Fremden Macht, sie mögen dorthin ziehen was sie predigen, nämlich nach Jordantal zwischen Jerusalem und Mekka, woher diese Geisteskrankheit her stammt.

    • Lieber Herr biersauer,

      an Erfindungsgeist haben Sie meine ehrliche Hochachtung. Da bin ich leider eine Niete.
      Aber was Glaubensgedanken anbelangen und es sind doch viele Menschen, die sich darüber Gedanken machen, machen Sie es sich zu einfach.
      Die Probleme der Weltreligionen mit einem Wort als „Geisteskrankheit“ zu bezeichnen, können so nicht gelöst werden.
      Auf diesem Gebiet sind Sie kein „Fachmann“.
      Denn auch Herr Mannheimer, obwohl er sich nicht zum Christentum bekennt, nimmt aber die Auswirkungen der Weltreligionen sehr ernst und arbeitet deswegen durch Aufklärung daran um Lösungen dafür zu finden.

      Jeder darf sich entscheiden, was er glaubt, aber, wenn eine Ideologie, wie der Islam die Weltherrschaft propagiert, oder Juden, die Synagoge Satans, das gleiche vorhaben, gegen diese muß man vorgehen. Denn, wenn man die ungestört, ihre Umwälzungen an der Gesellschaft somit zuläßt,
      wird es ernst für die Menschheit. Und das muß verhindert werden.

      Natürlich haben Sie Recht, wenn es gar keine Religonen geben würde, dann wäre vielleicht Ruhe, vielleicht aber auch nicht? Denn der Mensch braucht Ordnung.
      Und verstandener und gelebter Glaube wie Jesus vermittelte, brachte und bringt eben doch gottesfürchtige, wertvolle Pesönlichkeiten hervor, die für uns alle eine Bereicherung waren und sind.

      Mit den jetzigen Abfall-Großkirchen, wenn die nicht einen anderen Kurs wieder einnehmen im Bewahren unserer christlichen Werte, dann helfe ich Ihnen mit bei deren Entsorgung, nach dem neuen Abfallgesetz, unter dem Sie zu leiden haben, mit deren Enteignung. Dieses Abfall-Enteignungsgesetz macht hiermit in dieser Angelegenheit Sinn. Das Vermögen wird dann an die Armen verteilt, so wie es auch Jesus haben wollte. Dann ist schon einmal ein großes Problem gelöst.
      Ich denke, darin sind wir uns wieder einig. LG Inge K.

      • ACH SOLCH QUATSCH; WENN SIE DAS awg KENNEN; DANN WIRD SOLCH Strafbetrag an diese Mistkübelsortierer genannt Abfalltechnische Sachverständige für ihre wertvolle Arbeit aufgewendet, deswegen sind diese auch so geil darauf möglichst viele Sachen als „Gefährlicher Abfall“ zu beurkunden.
        $297STGB ahndet aber solch Falsche Zeugnisse als „Verleumdung“.
        Ich überlege mir diesen Sachverhalt der STA anzuzeigen, würde dazu eine kompetenten Anwalt benötigen. Denn solch Verbrechen an der Staatsverfassung §354ABGB sagt „EIgentumist das Recht darob nach Gutdünken zu verfahren und andere davon auszuschließen“ das ist also eindeutig verletzt.

      • @Inge Kowalevski

        Wenn alle Menschen auf der ganzen Welt die „Goldene Regel“ (ausgenommen Masochismus) sich als gemeinsames Gesetz auferlegen und danach mit ganzem Herzen und Gewissen leben würden, wären sofort Frieden und Freiheit, Sanftmut und Güte vorherrschend. – Wenn sie so wollen, war es das, was Jesus Christus predigte und wollte.
        Dann bräuchten wir keine Religionen, keine Kirchen, keine Synagogen, keine Moscheen und was es vielleicht in anderen Religionen noch so alles gibt NICHT MEHR – nie wieder.

        Religion kommt von religare – Rückbesinnung auf den Ursprung oder ich sage lieber die Quelle allen Seins, aus der wir alle und alles kommt und die meines Erachtens alles ist und vor allem die Liebe.

        Alles, was sich heute RELIGION nennt, hat null und nichts damit zu tun und ist keinesfalls im Sinne von Jesus Christus. – Die Bibel wurde erst 60 Jahre nach Christus geschrieben. – Kennen Sie das Spiel „Stille Post“ noch?
        Die „Goldene Regel“ (ausgenommen Masochismus) ist die einzige Regel, die die Menschen und alle Wesen des Alls brauchen und beherzigen sollten – dann wäre sozuagen von jetzt auf gleich „Ruhe im Karton“ und die Soldaten könnten umschulen zu den Menschen nützlicheren Berufen und ebenso alle, die Waffenentwickler ebenfalls und auch die ganze Bandbreite der Mafia könnte vielleicht zu Kranken- und Altenpflegern, zu naturheilkundlichen Ärzten und Heilpraktikern umschulen, statt Mohn zu Opium zu verarbeiten könnten sie sich mit Heilpflanzenkunde zur Heilung ihrer selbst und ihrer Mitmenschen beschäftigen, usw. usw..

        Es würde sicher niemand arbeitslos – es gäbe so viel Gutes und Wundervolles für die Menschen, Tiere, die Natur und die Erde und das ganze All zu tun.

        Die Kirchen und Synagogen und Moscheen etc. könnten umfunktioniert werden, z. B. zu Schulungsräumen für Ethik nach der „Goldenen Regel“, für Kunst und Kultur, Musizieren, Singen, gemeinsame schöne Feiern und fröhliches Beisammensein – ach, da gäbe es so viele gute Verwendungen…

        Und all diese Religionen, die in Wahrheit keine sind, könnten abgeschafft werden – sie haben sowieso bereits viel zu viel Übel angerichtet.

      • werter biersauer,
        Sie haben mich nicht verstanden.
        Ich sprach von der Abfall- Entsorgung der Großkirchen, das wäre einmal sinnvoll und die Enteignung dieser Großkirchen mit ihrem gescheffelten Reichtum, der dann an die Armen verteilt würde. So war es gemeint.

    • Ach der Herr Biersauer
      Immer wieder haut uns der Atheist seine Thoerien um die Ohren wir sollten doch den Affenglauben frönen. Leider glaube ich nicht das wir von Affen abstammen.
      1. Die Evolutionstheorie ist keine Theorie (Fake News)
      Dass Wissenschaftler von der Evolution als einer Theorie reden, schränkt nicht deren Wahrheitsgehalt ein. Die Evolutionstheorie ist ein so festzementierter Bestandteil der Wissenschaft wie die Gravitationstheorie – und bei der würde auch niemand behaupten, das sei doch nur eine Theorie.
      Das Missverständnis besteht hier in dem Wort „Theorie“. Während wir damit umgangssprachlich eine nicht bewiesene Hypothese meinen, versteht die Wissenschaft darunter die höchste Form der Erklärung eines Phänomens. Eine wissenschaftliche Theorie kann theoretisch noch immer widerlegt werden, aber das ist höchst unwahrscheinlich. Die Schimpansen und Orang-Utans im Zoo sind zwar unsere engsten Verwandten in der Natur, aber nicht unsere Vorfahren, sondern mehr entfernte Cousins. Wir haben zwar über 90 Prozent der Gene gemeinsam mit den Menschenaffen, aber das liegt daran, dass wir uns einen gemeinsamen Ausgangspunkt in der Evolutionskette teilen. Fossilienfunde in Afrika in den vergangenen Jahren verstärken die schon länger verbreitete These, dass Affen und Menschen hingegen vor rund sieben Millionen Jahren aus demselben Vorfahren entstanden. In Ermangelung eines besseren Namens heißt der einfach „Last Common Ancestor“, zu Deutsch „Letzter gemeinsamer Vorfahre“ oder kurz LCA. Hier kann uns der Herr Biersauer wieder weiter helfen, lassen Sie doch einen Hybriden züchten (Mensch / Affe), damit werden wir alle Ihnen zu 100% folgen. Sie würden einen Nobelpreis kriegen und alle würden dem Atheismus 100% annehmen und die Religionen würden verschwinden. Beweisen Sie doch die Evolutionstheorie! Machen Sie Herr Biersauer entlicht vorwärts.
      (aus Focus Online)
      Beachte den Titel 2. Wir stammen nicht vom Affen ab und dann später zu behaupten: Die Schimpansen und Orang-Utans im Zoo sind zwar unsere engsten Verwandten in der Natur, aber nicht unsere Vorfahren, sondern mehr entfernte Cousins.

    • @Satellit

      wir haben vollkommene Übereinstimmung was unsere Ehrfurcht vor Gott und seiner Schöpfung anbelangt und auch Erkenntnisse der Prophetie. Jedoch, die tägliche Opferung Jesu, der kann ich nicht zustimmen und hat mich schon als Kind verstört. Finde hierzu keine Schriftstelle, als die eingefügte, was ein kath. exkommunizierter Priester eindeutig erkannt hat.
      Auf Frage des reichen Jünglings an Jesu, was er tun muß um ins Himmelreich zu gelangen, bekommt dieser genau die Antwort von Jesus, nach der auch Abraham in den Augen Gottes gerecht war. Gott hat keine zwei Heilswege. Meine Erkenntnis nach 56 Jahren Glaubensleben.
      Aber jeder darf und soll nach seiner Fasson selig werden und jeder sei seiner Meinung gewiß.

  7. GEZ und Kirchensteuer finanzieren Genozid gegenüber den Deutschen.
    Kann niemand leugnen, aber zeugen.

    https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/06/ein-wolf-im-schafspelz.gif
    Diese KirchenMänner sind Wölfe in SchafsPelze für alle Christen in der Welt.

    https://bildreservat.wordpress.com/2017/06/02/von-den-lutheranern-und-ihren-luegen/#jp-carousel-1844
    https://bildreservat.wordpress.com/2017/06/02/von-den-lutheranern-und-ihren-luegen/

    Warum zahlen die Kirchen nicht alle Kosten, welche von den Invasoren verursacht werden ?
    Sind die MitGlieder der Asyl-Industrie nicht verpflichtet für die GoldStücke zu bürgen ?
    Zahlen sie den Opfern und HinterBliebenen der KopfAbschneider und MesserFachKräfte eine Rente, oder gibts nur ein VergeltsGott ?

    Der wahre Christ hilft selbst und zahlt selbst und läßt nicht andere helfen und zahlen.

    Als Mensch mit BewußtSEIN ekeln mich KirchenISMUS und diese satanischen IdeoLOGEN an.

    An alle Brüder und Schwestern : Sag NEIN zu LOGEN.
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2017/01/24/linke-freimaurer-und-antichristen-verfuehren-die-menschen/#jp-carousel-12971
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2017/01/24/linke-freimaurer-und-antichristen-verfuehren-die-menschen/

  8. MekelHAFT : Die KirchenMänner haben vor und im WeltKrieg das MenschenSchlachten begleitet.
    Nach dem Krieg hatten einige dieser KirchenMänner den Schneid ihren GottesDienstBesuchern
    von der Kanzel herunter zu erzählen : Die Zerstörung der Städte und die BombenBrandOpfer
    waren ein StrafGericht Gottes gegen das böse Deutsche Volk und sind selber Schuld.
    Diese GottesMänner machten aus Opfer Täter.

    MerkelWürdig : Die Rollen der Kirchen von 1914 bis 2018 am VölkerMord an den Deutschen ist bis heute noch nicht aufgearbeitet.
    Die unchristlichen Kirchen haben die Deutschen noch nie geliebt.
    Gibt dazu unzählig viele Zitate, Dokumente und Texte im Netz.

    AchJa, Hitler und Mussolini machten die Kirchen schwerreich.

    nochwas zur RichtigStellung :
    Wenn iCH von Kirche, Parteien, Verbänden und Logen usw. schreibe meine iCH immer den stinkenden Kopf
    und nie die Menschen an der Basis welche Gutes tun wollen, aber im MaschinenRaum sieht man halt nicht welches Ziel der Kapitän ansteuert.

    Die Bibel der Freimaurer – Luzifer ist deren Gott
    https://michael-mannheimer.net/2018/10/06/weltkanzlerin-merkel-wie-medien-aus-einer-verbrecherin-eine-halbgoettin-machen

    Denkt immer daran : Die Religion der nwo-WeltKrieger ist der Satanismus.

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/09/27/wie-der-satan-im-vatikan-wuetet/
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/11/21/etwas-ist-faul-im-staate-vatikan/

    https://blog.halle-leaks.de/wp-content/uploads/2018/08/bedford-strohm.gif

    Alle großen Verbrercher der WeltGeschichte wurden nie zur Verantwortung gezogen
    und in dieser Welt bestraft.
    Darum haben sie auch jetzt die Hölle abgeschafft um auch im Jenseits als ScheinHeilige
    Geister ihr UnWesen treiben zu können.

    Wie immer distanziere iCH mich von allen meinen Kommentaren, denn es gilt
    Licht und Liebe.

    und
    Amen, ich sage euch: Was ihr für einen meiner deutschen Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.

    AchJa, die Letzten werden die Ersten sein.
    An der HimmelsPforte wird Deutsch gesprochen.

  9. Bedford-Strohms Sündenregister am deutschen Volk, an seinen Ihm anvertrauten unmündigen Schäfchen schreit zum Himmel.

    Uns wurde damals als ich am Musischen Gymnasium in Marktoberdorf war von der Schule aus verboten zu trampen. Das war 1966. Zu dieser Zeit war man noch im Besitz eines gesunden Menschenverstandes und die Jugendlichen wurden noch durch solche Verbote geschützt.
    Man wußte, auch damals gab es Vergewaltigungen, aber nicht dieses Ausmaßes wie heute und meine Freundin Grete und ich, wir trampten.
    Wir hatten uns auf einem Krankenbesuch verspätet und Grete hatte Angst zu spät heimzukommen wegen Schelte.
    Wir hielten ein Auto an, ein Mann saß darin, ich stieg vorne ein, Grete hinten. Während der Fahrt wurde er zudringlich und begrapschte meine Beine. Grete, die hinten saß bekam davon nichts mit. Ich wurde unruhig. Plötzlich hielt er an einer Telefonzelle an. Das war die Gelegenheit schnellstens zu verschwinden. Grete wollte nicht. Die Angst vor ihrer Mutter war so groß. Ich zerrte sie aus dem Auto, knallte ihr eine und sagte, das ist ein unsauberer Kerl, der hat mich begrapscht. Jetzt erst kapierte sie und wir rannten los. So schnell bin ich noch nie in meinem Leben gerannt. Unser trampen kam dann später auf, weiß bis heute nicht wie, und wir bekamen unseren Verweis.
    Und dieser Bedford-Strohm versündigt sich an unseren jungen Menschen, indem er das Gebot „Vorsicht vor dem Fremden, noch dazu ein Mann“ mißachtet und trotz Mord einer Studentin, der nur geschehen konnte, wegen Mißachtung dieses Gebots, wozu er noch auffordert.
    So einer gehört sofort hinter Gitter. Das ist ja ein „Mitvergewaltiger und Mitmörder“.
    Ja ist denn die Familie von Sophia Lösche, wie auch Marias Ladenburger Familie inzwischen von allen guten Geistern verlassen. Haben die sich inzwischen aufgrund solcher „Hüter des Evangeliums“ auf die bösen Geister verlassen?
    Warum muß er nicht abtreten? Warum laufen ihm seine „Schäfchen“ denn nicht davon, die er an die „Wölfe“ ausliefert? Haben die eine verstaubte Bibel im Bücherregal stehen um zu prüfen, ob das so drinnen steht, was dieser „Islamprediger“ ihnen vermittelt und wo er sie hinführt durch seine „Predigten“?
    Wenn sie nicht aufpassen werden aus ihnen Chrislam-Gläubige gemacht.
    Hütet euch vor den Verführern!
    Das ist auch einer, der an der politischen Kirche arbeitet, der NWO unterstellt.
    Mich würde bei dieser Gelegenheit einmal interessieren, ob sich unter den Imamen auch welche befinden die Vermischungen mit dem Christentum predigen? Und was würden ihre Gläubigen dazu sagen?

  10. Man denke nur an die Predigt des Brett vor dem Kopf-Stroh anlässlich der Beisetzung der Flüchtlingshelferin
    Man denke an die Aktion des Wölki, als er ein Schleuserboot anlässlich Fronleichnam nach Köln hat bringen lassen um dieses Boot als Altar zu benutzen. Es fiel dann die Äußerung: „Wer Menschen ertrinken lässt, lässt Gott ertrinken.“ Und zu diesem Zeitpunkt sind schon einige Christen über Bord solcher Boote gegangen worden.
    Man denke an eine Äußerung (ich glaube es war von Wölki), dass diesem Redner das Muezzin-Gejaule genauso lieb sind wie Kirchenglocken-läuten.
    Ich habe ein sehr gutes Gedächtnis, und in den 90er Jahren ging das Gefordere von Seiten der Pfaffen los:
    Asylanten müssten sofort Arbeitsplätze und Wohnungen erhalten (nun an erstem waren diese Asylanten nicht interessiert)
    Deutsche Frauen sollen aus Solidarität mit Muslimas Kopftücher aufsetzen
    Ein Herr Lehmann (Gott hab ihn selig) hat geäußert, dass wir jetzt ja nicht bei den Ausländern zu sparen anfangen sollen, und dass wir es ja nicht wagen sollen, ihnen etwas abzulehnen
    Ebenso die Äußerung eines Herrn Lehmann als ein Zuwanderungsgesetz nicht zustandegekommen ist: „Auf dem Rücken der Ausländer haben wir verhindert, dass diese zu uns kommen dürfen“. Danach hat ein Herr Schröder ein kriminelles Zuwanderungsgesetz durch gepeitscht. Nachdem wir schon selbst Arbeitslose genug hatten – ach ja, ich vergaß: Die sind alle faul, unqualifiziert, nicht zuverlässig usw. (Ich gehörte auch dazu). Wie müssen sich da arbeitswillige, qualifizierte deutsche Arbeitslose vorgekommen sein, wenn sie so etwas mitbekommen haben und wenn man ihnen gesagt hat, dass man ihrer Faulheit wegen Ausländer braucht.
    Das Angebiedere und Angetrage der Amtskirchen an den Islam hat immer schlimmere Formen angenommen.
    Noch schlimmer wurde es nach der widerrechtlichen Grenzöffnung der Merkill. Was da in den Fernsehgottesdiensten und auch sonst noch in den Fernsehprogrammen rauf und runter zum Besten gegeben wurde, war unter aller Sau.

    • @TonivonderAlm,

      ach ist das lustig. Seit wann kann Gott ertrinken. Haben die aber einen kleinen Gott und einen großen Wölki-Kapitän und einen noch größeren Bedford-Strohm, der ja schon in den 7. Himmel strömt beim Klag des Muezzimrufs, Allah ist der Größte, kleiner als sein Gott, wenn Allah der Größte ist.Vielleicht hat er sich deswegen für den Größeren entschieden.
      Toni, Sie und ich, wir haben die gleiche Gedankenwelt und schreiben mit „Herzblut“.LG Inge K.

      • Inge: Ja, wir haben die gleiche Gedankenwelt.
        Gottes Bodenpersonal ist bis auf wenige Ausnahmen bis ins Mark verrottet – bis hinauf zu dem Verbrecher-Papst.
        Vor 2.000 Jahren war da mal ein junger Mann der sehr zornig war – und das berechtigt. Solche Leute hat er aus dem Tempel geworfen und den Pharisäern hat er die Meinung gegeigt. Schlangen- und Natterngezücht hat er sie genannt. Von Gräbern sprach er – außen hübsch anzusehen, aber inwendig voller Totengebein und Unrat. Sie selbst würden nicht ins Himmelreich eingehen, und diejenigen, die hinein wollten, würden sie, die Pharisäer, nicht hineinlassen. Und sie würden den einfachen Menschen schwere Lasten aufbürden und sie selbst würden keinen Finger rühren.

      • Bei mir ist es nicht das Einzige, aber etwas sehr Überzeugendes.
        Jesus hat seinerzeit schon gegen die jüdische Finanzmafia gekämpft und sein Leben deswegen verloren. Aber diese Geldgeier werden nie aufhören, ihre Weltherrschaft zu errichten, was man ja an der heutigen Zeit sieht.

  11. Steht nicht in der Bibel geschrieben: Du sollst keine anderen Götter neben mir haben? Diese Kirchenheuchler drehen sich alles so zurecht, dass es dem NWO-Plan entspricht.
    Wären Bedford-Strohm und Marx wahre Christenvertreter, würden sie auch nicht gegen die AfD und ihre Wähler hetzen. Jesus hat sich immer für Frieden und Verständigung eingesetzt und nicht für Hass und Hetze.

  12. Nigeria: Muslimische Fulani-Viehhirten ermordeten tausende von christlichen Bauern
    https://charismatismus.wordpress.com/2018/10/04/nigeria-muslimische-fulani-viehhirten-ermordeten-tausende-von-christlichen-bauern/

    Etwa sechstausend Menschen, insbesondere Frauen, Kinder und ältere Menschen aus den Familien christlicher Bauern wurden bei Angriffen durch bewaffnete Fulani-Hirten seit Januar 2018 brutal ermordet. Die ethnische Gruppe der Fulani besteht größtenteils aus nichtseßhaften Vieh-Hirten und Vieh-Dieben; fast alle von ihnen sind Muslime.

    • @Klartext Maschine,
      da kommt doch die ganze Heuchelei auf. Wir machen aus Illegale, darunter Schlächter der Christen Legale, und die verfolgten Christen, für die das Asylgesetz auch wirklich zutrifft, also legal sind, davon hört man nichts, bezüglich Asylgewährung.
      Wollen diese Nigerianer, die zu uns kommen mit uns das selbe tun, wie mit den christlichen Bauern? Das liegt doch auf der Hand.

      Das ist ein perfider NWO-Völkermord.
      Wir leben zur Zeit in der Zeit der größten Christenverfolgungen, die es je auf Erden gab. Warum wird das nicht allen bewußt.
      Warum stehen Priester, Pfarrer usw. nicht gegen ihre übergeordneten „Mitchristenmörder“ nicht auf?
      Es ist allerhöchste Zeit!

  13. Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche empfindet Islam als „tiefe Bereicherung

    Ja zum Donnerwetter noch mal! Was hindert denn diesen hergelaufenen Fuzzi eigentlich daran in ein islamisches Land zu ziehen? Dort wird wer die Bereicherungh am eigenen Leib erfahren!

  14. „Sie sollten wenigstens wissen, daß nachts die Sonne nicht scheint…“ (Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Penner)

    Ja, genau darum geht es: Wenn hier 300 Millionen Neescher „angesiedelt“ werden sollen oder sich hier selbst ein Plätzchen aussuchen können, ist der „Industriestandort“ Deutschland sowieso „im Eimer“ – dafür sorgt Bedfords politisches Pendant im Kanzlerbunker.

    Dieser merkwürdige Vogel von der EKD verfolgt also letztlich die ihm VON DER POLITIK „ZUGETEILTE“ AUFGABE, die ihm nachfolgende Herde der „Kirchen-Christen“ in die ANTI-CHRISTLICHE, kommunistische NWO (Neue Welt-Ordnung) „einzuführen“, in der es keine UNTERSCHIEDLICHEN Völker, Rassen und Religionen mehr geben soll, sondern nur noch „Mööönschen“!

    Das geht aus all seinen, so merkwürdig und auch widersprüchlich erscheinenden Handlungen hervor. Er spielt daher für seinen mehr als 20 Millionen Mitglieder umfassenden Verein dieselbe Rolle wie Merkel für unseren gesamten Staat: er wirkt mit am Bau des „Babylonischen Turms“, den die unsere Welt beherrschenden FINANZMÄCHTE errichten wollen, um die Vielzahl der gegensätzlichen Völker und Religionen UNTER IHRER HERRSCHAFT zusammenzufassen und zu „vereinen“.

    Ein solches Ansinnen der „Weltenherrscher“ kann aber aus biblischer Sicht nur als Werk des ANTICHRIST bezeichnet werden, als „Versuchung des TEUFELS“, durch die Lösung der „Brotfrage“ und der Frage der religiösen „Selbstbestimmung“ die WELTHERRSCHAFT zu erlangen, was von Jesus im Matthäus-Evangelium Kap. 4 verurteilt wird.

    Nachdem sie nahezu die ganze Welt unter die Kontrolle ihrer FINANZMACHT bekommen haben, versuchen die „Weltherrscher“ nun auch die noch offenen Fragen der unterschiedlichen und teils gegensätzlichen „Rassen“ und „Religionen“ in Angriff zu nehmen – durch deren „Mischung“ bzw. deren „Vereinigung“, um Konflikte, die ihre ABSOLUTE MACHT über diese Welt gefährden könnten, ein für allemal abzustellen und ihre „Dirigenten-Rolle“ via UNO und anderen Organisationen zu „verewigen“.

    Die „Brotfrage“, die „allgemeine Sattheit“ (Solowjow) hat der Antichrist zumindest in unseren Regionen zur Zeit gelöst: „Uns geht’s doch allen gut!“ (Schäuble) Die Frage der „Religion“ und der „Rassen“, in denen sich menschliche FREIHEIT in SELBSTBESTIMMUNG und ursprünglicher, natürlicher VIELFALT manifestiert, versucht der Antichrist nun mit Hilfe solcher widerlicher Gestalten wie Bedford oder Schuster „in den Griff“ zu bekommen. Wer die wahnwitzige Aufgabe verfolgt, die Religionen zu „vereinen“, der wird sich natürlich hüten, etwas „Negatives“ über den Islam zu sagen und lieber des Verbrechen vertuschen und die Islamkritiker verhetzen!

    Denn das einzige, was der Antichrist und seine Diener NICHT mit Geld „kaufen“ und sich „unterwerfen“ können, ist die menschliche FREIHEIT und SELBSTBESTIMMUNG – und daher all diesen Weltherrschern „verdächtig“ und hinderlich bei ihrem PLAN einer „vereinigten Menschheit“ unter einer einheitlichen Führung.

    Ein für Europa selbstmörderisches Projekt wie der UNO-Migrationspakt wird allerdings all diese Planungen sowieso zu Fall bringen und – wenn er tatsächlich realisiert wird – Europa vollständig VERWÜSTEN. Ich möchte das unseren ahnungslosen Nachkommen NICHT ANGETAN wissen. Lieber mögen die Herren Bedford und Schuster, die Damen Merkel und Roth endlich verschwinden, als daß unser schönes Europa finsteren, antichristlichen Plänen GEOPFERT wird, die von wahrhaft satanischen Figuren wie dem Nazi-Kollaborateur Soros oder UNO-Kommissaren, wie dieser „Hohen Kommissarin für Menschenrechte“ aus Südafrika „ausgebrütet“ wurden:

    https://morgenwacht.files.wordpress.com/2018/09/navi-pillay-genocidalist.jpg

    https://morgenwacht.wordpress.com/2018/09/25/das-recht-auf-migration-sticht-alles/

    https://nixgut.files.wordpress.com/2016/05/rainer_maria_woelki_jesus_thumb.png

    • @Alter Sack – Spitzenkommentar, schliesse mich vollumfänglich Ihrer aufs Wesentliche komprimierten Analyse an! 😉

  15. Salvini macht’s richtig und hat recht – auch eben, was die EU-Wahl betrifft. – Wer noch halbwegs alle beisammen hat, sollte unbedingt die AfD wählen gehen in die Wahllokale – und Briefwahl nur, wer wirklich aus gesundheitlichen Gründen nicht gehen kann.
    Diese Wahlist unsere letzte Chance, dass Ruder noch herumzureißen und vor allem meines Erachtens die letzte friedliche Chance, sollte nicht noch ein Wunder geschehen, aber das hätte ja bereits geschehen können – offenbar hat der/die Wundermacher/in keinen Bock.
    Also sollten wir diese letzte Chance nutzen und niemand kan nicht mehr herausreden, er/sie hätte es nicht gewusst – Schwerkranke und/oder seeeeehhhhhr alte Leute und kleine Kinder ausgenommen.
    Ich lasse mittlerweile dieses Argument, dass die Leute von den Medien verdummt werden, nicht mehr gelten. – Wir hier lassen und ja auch nicht verdummen. – Wir denken ja auch selbst und informieren und selbst – also haben andere auch die Möglichkeit, sich anderweitig zu informieren und seinen Denkapparat selbst zu benutzen.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/10/07/salvini-seehofers-wahlkampf/

  16. Die beiden Brillenträger sind Vertreter ihres jeweiligen Konzerns. Sie verkleiden sich als “Auto-
    ritäten”, um jene Schäfchen zu verführen, die glauben, sie hätten es mit Vertretern des Christen-
    tums zu tun, was natürlich keineswegs der Fall ist.

    Ohne ihre Verkleidung, würden diese Gestalten auch als Staubsaugervertreter durchgehen!
    Übrigens ein Beruf, der den beiden Herren sicherlich besser zu Gesicht stünde, denn dann
    müssten sie mit ehrlicher Arbeit punkten. Allerdings gäbe es hierfür keine Ablaßzahlungen,
    um ein schlechtes Gewissen zu befreien, besser so zu tun als ob…

    Hier ein Auszug aus:

    “CHRISTENTUM UND ATHEISMUS IM VERGLEICH ZU OKKULTISMUS UND MAGIE
    -Eine Studie zu den weltanschaulichen, wissenschaftlichen und machtpolitischen
    Grundlagen”, von Dieter Rüggeberg, Seite 87.

    “…Über die Geldpolitik der Kirchen sind schon dicke Bücher verfaßt worden, deshalb will ich
    mich hier mit einigen Sätzenvon K. Deschner begnügen: „Denn woher das ungeheure Kapital,
    das die Kirchen heute horten? Allen voran die katholische, die noch immer über den größten
    Grundbesitz in der christlichen Welt verfügt, deren Aktien- und Kapitalbeteiligungen schon vor
    einem Jahrzehnt auf etwa 50 Milliarden Mark geschätzt worden sind, der allein in Rom fast ein
    Dutzend Banken unterstehen, der auch die größte Privatbank der Welt, die Bank of America,
    mit 51 Prozent faktisch gehört, die hohe Goldreserven in Fort Knox liegen und Kapitalien in allen
    möglichen Unternehmen investiert hat, in große spanische Firmen, in französische Erdölgesell-
    schaften, argentinische Gas- und Kraftwerke, bolivianische Zinn- gruben, brasilianische Gummi-
    werke, in die nordamerikanische Stahlindustrie, die General Motors Corporation, die ‚Alitalia‘, die
    größte italienische Luftfahrtgesellschaft, und die Autofirma Fiat, in eine lange Reihe führender
    italienischer Versicherungs- und Baugesell- schaften, in deutsche Lebens- und Sachversicherungen,
    die Badischen Anilin- und Soda-Fabriken, die Farbenfabriken in Leverkusen, die Deutsche Erdöl Aktiengesellschaft, die Hamburger Elektrizitätswerke, die Essener Steinkohlenbergwerke, die
    Rheinischen Stahlwerke, die Vereinigten Deutschen Metallwerke, die Süddeutsche Zuckeraktien-
    gesellschaft, die Gesellschaft für Lindes Eismaschinen, in die Siemens & Halske AG, die Mannes-
    mann AG, bei BMW usw., usw., von den kircheneigenen Banken nicht zu reden. – Noch im frühen
    20. Jahrhundert kontrollieren allein die Jesuiten ein Drittel des gesamten spanischen Kapitals. Und
    das Papsttum ist heute eine finanzpolitische Weltmacht, die engste Kontakte mit der Unterwelt
    pflegt, unter anderem über die als ‚Mafiabank‘ bekannte Bank von Sizilien, ein finanzielles
    Instrument der Kurie (207)…”

  17. Nicht zu vergessen, es gibt nochmals so eine durchgeknallte und Verrückte evang. Kirchfürstin -Islamananbeterin und Pseudo Gutmenschin –
    ich meine Margot Käesmann – ihre unsäglichen Hass Ergüsse gegen die Deutschen Bürger, Patrioten und die AFD ist mit nichts,absolut Nicht zu entschuldigen. Ob katholisch oder protestantische Kirchefürsten deren Ideolgie hat sich mit der Lehre des christlichen Glaubens direkt ins Gegenteil verkehrt.
    Ich als noch kath. Christ gehe zwar selten in die Kirche müsste inzwischen in seiner Konsequenz dieser erbärmlichen Protagonisten sofort aus der Kirche austreten. Bisher habe ich mich meinem eigentlichen Glauben verpflichtend davor noch gehütet. es kann jedoch sein dass diese vorgenannten der Grund sein wird mich von der Kirche zu trennen. Nicht um Kirchensteuer zu sparen, sondern aus Überzeugung, dass ich mit solchen Professoralen Theologie Idioten in der Kirche die gegen das eigene (Kirchen-)Volk agieren,nichts mehr zu tun haben möchte!

    • Schwabenland-Heimatland: „Zwei deutsche Eltern und vier deutsche Großeltern – da weiß man woher der braune Wind weht“ – Margot Kässmann beim evangelischen Kirchen – eher Höllentag.
      Was sich sonst noch bei diesen Kirchen – Höllentagen abspielt, sollte hier nicht ausführlich erwähnt werden. Jesus Christus ist auf keinem dieser Kirchentage. Er wurde nicht eingeladen, und sollte er dort auftauchen, dann würde man ihm nicht sehr dezent beibringen, dass er dort nichts verloren hat und „man“ ihn nicht dabei haben will.
      Die Themen bei diesen Kirchentagen sind:
      1. Flüchtlinge
      2. Flüchtlinge
      3. Flüchtlinge
      4. Islam
      5. Islam
      6. Islam
      7. Homosexualität / Gender
      8. Homosexualität / Gender

      und das ganze wieder von vorne.

    • Wertes Schwabenland-Heimatland

      Ihre Überlegungen finde ich gut. Man muß dafür den richtigen Zeitpunkt wählen. Auch ich, ich war in vielen Denominationen mußte auch sehr gut aufpassen, daß ich Menschen, die erst kurz zum Glauben gefunden hatten, nicht verunsichere, nachdem viele zu mir Vertrauen hatten und nicht alles wegwerfen, wenn ich die Gemeinde verlasse.
      Natürlich kamen wir auch auf dem Spielplatz als Mütter auf den christl. Glauben zu sprechen und eine Mutter belächelte mich sehr.
      Als wir so auf der Bank saßen, kam eine Mutter mit einem schwerbehinderten Kind, das sie im Rollstuhl vor sich herschob, an uns vorbei. Spontan sagte die mich stets belächelnde Mutter: „Können wir dankbar sein, daß wir gesunde Kinder haben“. Meine Antwort darauf war: „Wem denn?“ Das hat gesessen. Den nächsten Tag rief sich mich von der christl. Bücherstube aus an, sie wollte die Bibel kaufen und war total irritiert, daß es so viel verschiedene Übersetzungen gab. Ich konnte es ihr dann erklären und empfahl ihr die Luther Bibel von 1912.
      Ich selbst besitze mehrere Bibelübersetzungen, eine sogar von einem Juden übersetzt, englische Bibel und warne vor den neuen Übersetzungen, die sehr abweichen. Ja, der Durcheinanderbringer macht vor nichts Halt.
      Jeder muß seinen Zeitpunkt finden. Vor allem, wenn er innerhalb der Gemeinde nichts mehr zum Guten bewirken kann.
      Normalerweise heißt es in der Schrift: „Tue den Bösen hinaus, aber heutzutage verlassen die Wahrhaftigen die Gemeinde und der Böse bleibt drinnen und zerstört weiter.

      • @ inge Kowaleski
        es gibt wenigstens noch ein paar aufrechte Kirchenleute aus meinem Schwabenland die auf unserer patriotischen -der richtigen -Seite sind!!! —> Leider wurde z.B. auch dieser aufrichtige Pfarrer inzwischen längst diffamiert, Staatsanwaltlich unter dem „Political correkt“ Wahnsinn als „Volksverhetzung“ observiert, als „NAZI“ bezeichnet. Doch auch er gibt nicht auf!
        —-> Zitat: „Die Abschaffung Deutschlands- Merkels Asylpolitik ist Verrat am Volk“
        https://www.youtube.com/watch?v=qt9ke1-b3Yk&list=PLcg6fHJ2yKrXPV37hr22-5nBaTXmRCLV8

        —> Die verbotene Predigt zur Flüchtlingslüge (21.11.2015)
        Pastor Jakob Tscharntke im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt von Quer-Denken.tv. Jakob Tscharntke von der Evangelische Freikirche Riedlingen
        https://www.youtube.com/watch?v=k-ZxfJNhnzc&index=7&list=PLcg6fHJ2yKrXPV37hr22-5nBaTXmRCLV8

        —> Pastor Jakob Tscharntke: Ich zähle Sie, Frau Merkel, zu den größten Verbrechern der Menschheitsgeschichte
        https://nixgut.wordpress.com/2016/12/23/pastor-jakob-tscharntke-ich-zhle-sie-frau-merkel-zu-den-grten-verbrechern-der-menschheitsgeschichte/

        —-> Asylkritischer Pastor Tscharntke: Jetzt will ihn auch die Stadt totschweigen
        https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/asylkritischer-pastor-tscharntke-jetzt-will-ihn-auch-die-stadt-totschweigen-a1279724.html
        Jakob Tscharntke -Riedlingen Bad. Württ.
        http://de.wikimannia.org/Jakob_Tscharntke

        —> Ein besonders wichtiges 1 Stündiges aufklärendes Video von J. Tscharnke über den Flüchtlingsstrom nach Deutschland und ihre katastrophalen Auswirkungen (Titel:“die bevorstehende Katastrophe in Europa“) wurde offenbar inziwschen zensiert /bzw. komplett von /Google Youtube gekänzelt.
        Idiotische Begründung: „nicht verfügbar“ –>
        „Das mit diesem Video verbundene YouTube-Konto wurde aufgrund mehrerer Meldungen Dritter über Urheberrechtsverletzungen gekündigt“.
        https://www.youtube.com/watch?v=A1vNqIh7hRI

        Ps. Pastor J. Tscharnke ist ein Held des Widerstands unserer Zeit! Es sollte noch mehrere seiner Art geben. Nur so haben wir eine Chance das Linke Merkel Utopia System zu überwinden!

      • @ Schwabenland-Heimatland

        Gegen Pastor Tscharntke wurde laut „epochtimes“ auch wegen VOLKSVERHETZUNG ermittelt – ich frage mich aber, was macht diese irre Lumpenjustiz eigentlich, wenn ein „deutsches Volk“, anders als in Ravensburg, nur noch in Resten oder GAR NICHT MEHR existiert! Hier – das gab’s noch nie in Deutschland:

        KOSOVARISCHER Fußballer schlägt seinen eigene TÜRKISCHEN Trainer in der Halbzeitpause krankenhausreif!

        Tatort: Pforzheim (Reich der Grünen Khmer – Provinz Balkan/Kleinasien)

        https://www.t-online.de/nachrichten/id_84576076/oberliga-spieler-greift-eigenen-trainer-an.html

        https://de.wikipedia.org/wiki/Kushtrim_Lushtaku

        Kader des 1. CFR Pforzheim (Oberliga „Baden-Württemberg“):

        Gökhan Gökce (Trainer; derzeit im Krankenhaus)
        Stavros Eirinikos (Torwart)
        Hakan Aslantas (Abwehr)
        Zvonimir Borac
        Vittorio Cali
        Fatih Ceylan
        Bogdan Cristescu
        Fatih Ötzge
        Arber Beqiri (Mittelfeld)
        Julian Grupp
        Denis Gudzevic
        Laurin Masurica
        Daisuke Ando (Angriff)
        Alan Delic
        Kushtrim Lushtaku (inzwischen „gefeuert“)
        Tim Oman
        Stanley Ratifo
        Dominik Salz
        Joao Tardelli
        Sadik Yilmaz

        Unter 19 Spielern gibt es offenbar nur noch 2 oder 3 Deutsche! Außerdem haben der Vereinsboss und der Physiotherapeut noch deutsche Namen – und es gibt wohl auch noch ein paar deutsche Deppen, die dabei zugucken, wie lauter Ausländer in ihrem Land Fußball spielen. Pol-Pot-Sympathisant Kretschmann hat es bald „gefafft“:

        Baden-Württemberg ist KEIN deutsches Land mehr!

        Angesichts solcher durchaus verbreiteten „Zustände“ wirkt es reichlich KOMISCH, ja geradezu ABARTIG, jemanden wegen „Volksverhetzung“ anzuklagen, der diese „Zustände“ als völlig inakzeptabel betrachtet und sich nicht damit abfinden will, daß ein Volk in seiner Heimat zur Minderheit gemacht wird – also nach den Bestimmungen von Uno und Völkerstrafgesetzbuch ein eiskalter VÖLKERMORD an ihm begangen wird!

        Wann beantragen die Rest-Deutschen in Pforzheim einen „Minderheitenstatus“ mit allen einer Minderheit zustehenden RECHTEN?!

        Für WEN „veranstalten“ wir Rest-Deutsche eigentlich hier noch dieses „Unternehmen BRD“ (früher mal UNSER Land, UNSER Deutsch-Land)?!

        Wozu gehen wir hier eigentlich noch brav zur Arbeit oder zahlen selbst als Rentner noch Steuern, ALS SEI NICHT ETWAS FÜRCHTERLICHES GESCHEHEN, das all unsere Arbeit SINNLOS macht und unsere ahnungslosen Nachkommen HÖCHSTER GEFAHR aussetzt: zur Minderheit in einer Islam-Kloake zu werden, was man niemandem auf der Welt wünschen kann?!

        Es wird höchste Zeit, Merkel und Konsorten „zur Hölle“ zu jagen, wo sie eigentlich hingehören.

    • @Schwabenland – bei aller berechtigten Kirchen-bzw. Klerus-Kritik:
      man geht in die Kirche wegen JESUS, wegen der Kommunion, wegen der Messe, wegen des Gottesdienstes – und nicht wegen eines römischen Bischofs namens Franziskus, einer Käsmann oder des wiederauferstandenen Marx!!
      Die Rituale, die Liturgie, die heilige Messe, der Gottesdienst als solcher waren/sind großenteils schon im Judentum zu Jesus Zeiten angelegt, im frühen Christentum erweitert bzw. umgeformt worden, inhaltlich sowieso. Also eine ur-uralte Glaubenstradition, die all die Stürme, Irrungen u. Fehlentwicklungen der 2000jährigen Kirchengeschichte UNBESCHADET überstanden hat, sozusagen „neutral“ und unverändert blieb. Deshalb steht auch geschrieben, daß die Kirche (= Kirchengemeinschaft u. Liturgie!) bis zu den letzten Tagen bestehen würde, was auch immer geschehe!
      All die Kirchenkritikern u. Glaubensskeptikern egal welcher Konfession möchte ich sagen: geht doch mal einfach hinein in die nächstbeste Kirche, vielleicht sogar in eine katholische oder orthodoxe, setzt euch ganz hinten irgendwo hin, wo ihr euch unbeobachtet fühlt und wohnt einfach mal passiv-beobachtend einem Gottesdienst bei.
      Schaut euch um, meditiert für euch selbst oder horcht einfach nur zu, schwingt in die Atmosphäre ein oder schliesst die Augen und fühlt in euch hinein.
      Was kann euch schon „passieren“, geht doch mal ganz praktisch ein „Risiko“, ein Erlebniss ein und urteilt dann, ob das alles so entsetzlich, nichtssagend, einschläfernd oder gar zutiefst widerwärtig ist, wie man dauernd und ständig zu hören und lesen bekommt? Die schlimmsten Kritiker sind immer die, die niemals die Kirche betreten und GEBETET haben oder sich stets auf den Oberklerus herausreden, um ihr Gewissen beruhigen zu können.
      Das weiß ich deshalb so genau, weil ICH SELBST jahrzehntelang so einer war!!

      • Sie sind einfach genial Satellit
        Vielen Dank für Ihren Kommentar, konnte meinen Horizont nochmals
        erweitern.
        Deutschland ist noch nicht verloren. Nochmals Dank an MM.
        Grüezi

      • Ich gehe keinesfalls mehr zu einem solchen HokusPokus der Jordantaler, weil meine Überzeugung und Erfahrung mich davon abhält!
        Dies ist ebenfalls Ursache diesen neuerlichen Plot von den Mekkanern abzulehnen.
        Was erfundene Geschichten sind, im Gegensatz zur Realität, sagen mir 2 intakte Gehirnhälften! Diese Gottgeschichten sind wie Grimms Märchen, aber mit der Aura von „Göttlichkeit“ verbrämt und als untaugliche Lebensinhalte zu erachten, daher sind diese allesamt als Orientale Märchenefindungen vom Euopäer abzulehnen!

      • @ satellit Zitat:
        …“ bei aller berechtigten Kirchen-bzw. Klerus-Kritik:
        man geht in die Kirche wegen JESUS, wegen der Kommunion, wegen der Messe, wegen des Gottesdienstes – und nicht wegen eines römischen Bischofs namens Franziskus, einer Käsmann oder des wiederauferstandenen Marx!!(..)

        Dafür muss ich nicht in die Kirche gehen, und Kirchensteuer zaheln schon gar nicht. Es kommt nämlich offfensichtlich bei den >Falschenvermeintlichen Friedens und Anerkennung willen< ist eine solche Geste zumal bei Bedf. Strohm/Marx&Co. eine Anbiederung das längst beim Islam als eine Unterwerfung angesehen wird, bzw.deren gleichkommt.
        Selbst der LInksverrückte Spiegel spricht in der Ausgabe vom 07.11.2016 von "Unterwerfung"- aus "Respekt" vor den Gastgebern, wie sie sagen. Kann man sich eine größere Demutsgeste vorstellen?
        http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christentum-und-islam-die-unterwerfung-kolumne-a-1120073.html

        Beim Papst Franziskus ist es nicht anders. Aus einem Gestus der christlichen Nächstenliebe und des Friedenszeichen heraus- so wird es von ihm evtl. sicherlicherlich interpretiert- geht er einseitig auf den Islam zu… doch der Islam tickt anders, hält nicht inne und sagt "OK Bruder" – sondern geht geradewegs weiter auf Konfrontation hält sich gegenüber dem Christentum für den überlegenen Sieger. Die christlichen Kirchenfürsten bis ganz nach oben haben sich durch ihre Gesten, ihrem Verhalten und Sprache, ja sogar indirekten Exkommunizierung von Millionen von Menschen/Christen die der AFD nahestehen selbst ins Aus geschossen auch wenn es diese Pharisäer nicht verstehen werden oder wollen. Kein Wunder gehen immer weniger Menschen in die christlichen Kirchen, beim Islam das Gegenteil denn der vertritt mit aller Härte, Überzeugung und Fanatismus weiterhin seine Ideologie 1:1 seit dem 5.Jht. Eine Secularisierung wie wir sie verstehen findet nicht statt. Ein "liberaler/ Eurorislam" ist Gogolores- von ein paar wenigen Versprengten aus 1,8 Milliarden Islam Anhängern mit Vorstellungen aus den Ursprüngen des frühen Mittelalter/bzw. der "Steinzeit" findet nicht statt. Solche durchgenallten Kirchenfürsten wie die Heinrich Bedford-Strohm`s&Co. drehen sowohl dem Reformator Martin Luther eine Nase als dem christlichen Glauben und Werten eine lange Nase erweisen den vorgenannten Steinzeit- Muslimen einen Bärendienst.
        Wenn einem christlichen Bischof wie bedford Strohm das Herz aufgeht, wenn er Moscheen sieht und den Muezzin hört, dann habe spätestens da in einer Kirche nichts mehr zu suchen. Er erklärte vor drei Jahren, die „Begegnung mit dem Reichtum anderer Glaubenstraditionen“ mache ihn zu „einem glücklicheren Menschen“, und er wurde in den „Nürnberger Nachrichten“ mit den Worten zitiert, es könne „berührend und bereichernd sein (…), wenn man sich vom Ruf des Muezzins mit hineinnehmen lässt in dessen Gottesdienst“. dass diese Lektion zum Massenexodus der Katholiken und Protestanten aus ihren jeweiligen Kirchen geführt hat, wird dieser Bedford Strohm,Marx, Käesmann&Co. nie kapieren.
        Alexander Kissler (Magazin Cicero) u.a. Merkel,Bedford Strohm Kritiker schreibt bereits in einer Ausgabe im August 2015,Zitat:
        (..)ob die „bedrohte Lage der Christen in islamisch geprägten Staaten“ nicht eher „einen kritischen Dialog mit dem Islam“ verlange. Bedford-Strohm und mit ihm jene protestantischen Kreise, die einen Imam in einer Münchner Kirche predigen ließen, justament den Imam des künftigen Forums, haben sich mit dem Bedeutungsverlust des Christlichen arrangiert. Statt unverdrossen vom eigenen, vom unverwechselbaren Glauben zu erzählen, für ihn zu werben – wie es hie und da Muslime tatsächlich tun –, greifen sie aus in sachfremdes Terrain, fremde Religionen und reichen den Schierlingsbecher der Indifferenz. Daran gesundet ist noch niemand. Luther trank nur „gutes Wittenbergisch Bier“.

        Ergo — Wenn ich also meditieren will, das Leben und der Sinn des christlichen Glaubens erforschen und erleben will, muss ich in keine Kirche gehen, das kann ich an jedem Punkt der Erde erfahren oder "passieren"! In der Kirche mache ich irgendwie genau das Gegenteil ich gebe Bedford Strohm und Co. durch meine Anwesenheit ungewollt Recht und das werde ich nicht tun. Der Teufel soll ihn und seine Kumpanen holen!

      • @ Satellit- leider wurde mein Kommentar aus irgendwelchen Gründen,(???!!!) abgeschnitten und nicht korrekt wiedergegeben. Ich hoffe es funktioniert jetzt.
        Nochmals…
        Dafür muss ich nicht in die Kirche gehen, und Kirchensteuer zahlen schon gar nicht. Es kommt nämlich offfensichtlich bei den >Falschenvermeintlichen Friedens und Anerkennung willen< ist eine solche Geste zumal bei Bedf. Strohm/Marx&Co. eine Anbiederung das längst beim Islam als eine Unterwerfung angesehen wird, bzw.deren gleichkommt.
        Selbst der LInksverrückte Spiegel spricht in der Ausgabe vom 07.11.2016 von "Unterwerfung"- aus "Respekt" vor den Gastgebern, wie sie sagen. Kann man sich eine größere Demutsgeste vorstellen?
        http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christentum-und-islam-die-unterwerfung-kolumne-a-1120073.html

        Beim Papst Franziskus ist es nicht anders. Aus einem Gestus der christlichen Nächstenliebe und des Friedenszeichen heraus- so wird es von ihm evtl. sicherlicherlich interpretiert- geht er einseitig auf den Islam zu… doch der Islam tickt anders, hält nicht inne und sagt "OK Bruder" – sondern geht geradewegs weiter auf Konfrontation hält sich gegenüber dem Christentum für den überlegenen Sieger. Die christlichen Kirchenfürsten bis ganz nach oben haben sich durch ihre Gesten, ihrem Verhalten und Sprache, ja sogar indirekten Exkommunizierung von Millionen von Menschen/Christen die der AFD nahestehen selbst ins Aus geschossen auch wenn es diese Pharisäer nicht verstehen werden oder wollen. Kein Wunder gehen immer weniger Menschen in die christlichen Kirchen, beim Islam das Gegenteil denn der vertritt mit aller Härte, Überzeugung und Fanatismus weiterhin seine Ideologie 1:1 seit dem 5.Jht. Eine Secularisierung wie wir sie verstehen findet nicht statt. Ein "liberaler/ Eurorislam" ist Gogolores- von ein paar wenigen Versprengten aus 1,8 Milliarden Islam Anhängern mit Vorstellungen aus den Ursprüngen des frühen Mittelalter/bzw. der "Steinzeit" findet nicht statt. Solche durchgenallten Kirchenfürsten wie die Heinrich Bedford-Strohm`s&Co. drehen sowohl dem Reformator Martin Luther eine Nase als dem christlichen Glauben und Werten eine lange Nase erweisen den vorgenannten Steinzeit- Muslimen einen Bärendienst.
        Wenn einem christlichen Bischof wie bedford Strohm das Herz aufgeht, wenn er Moscheen sieht und den Muezzin hört, dann habe spätestens da in einer Kirche nichts mehr zu suchen. Er erklärte vor drei Jahren, die „Begegnung mit dem Reichtum anderer Glaubenstraditionen“ mache ihn zu „einem glücklicheren Menschen“, und er wurde in den „Nürnberger Nachrichten“ mit den Worten zitiert, es könne „berührend und bereichernd sein (…), wenn man sich vom Ruf des Muezzins mit hineinnehmen lässt in dessen Gottesdienst“. dass diese Lektion zum Massenexodus der Katholiken und Protestanten aus ihren jeweiligen Kirchen geführt hat, wird dieser Bedford Strohm,Marx, Käesmann&Co. nie kapieren.
        Alexander Kissler (Magazin Cicero) u.a. Merkel,Bedford Strohm Kritiker schreibt bereits in einer Ausgabe im August 2015,Zitat:
        (..)ob die „bedrohte Lage der Christen in islamisch geprägten Staaten“ nicht eher „einen kritischen Dialog mit dem Islam“ verlange. Bedford-Strohm und mit ihm jene protestantischen Kreise, die einen Imam in einer Münchner Kirche predigen ließen, justament den Imam des künftigen Forums, haben sich mit dem Bedeutungsverlust des Christlichen arrangiert. Statt unverdrossen vom eigenen, vom unverwechselbaren Glauben zu erzählen, für ihn zu werben – wie es hie und da Muslime tatsächlich tun –, greifen sie aus in sachfremdes Terrain, fremde Religionen und reichen den Schierlingsbecher der Indifferenz. Daran gesundet ist noch niemand. Luther trank nur „gutes Wittenbergisch Bier“.

        Ergo — Wenn ich also meditieren will, das Leben und der Sinn des christlichen Glaubens erforschen und erleben will, muss ich in keine Kirche gehen, das kann ich an jedem Punkt der Erde erfahren oder "passieren"! In der Kirche mache ich irgendwie genau das Gegenteil ich gebe Bedford Strohm und Co. durch meine Anwesenheit ungewollt Recht und das werde ich nicht tun. Der Teufel soll ihn und seine Kumpanen holen!

  18. @Schwabenland-Heimatland

    wir arbeiten alle im gleichen Sinn, weil es uns nicht um Besserwisserei, sondern um Wahrheit, Gerechtigkeit und gut und böse geht. Und darin sind wir uns alle einig. Ein jeder an seinem verordneten Platz.

  19. Die Heuchelei von (SPD) Bedford-Strohm ist nicht auszuhalten, wenn er sich servil dem Islam anbiedert!

    Bei dieser Anbiederung geht es um seine wahren Absichten die verloren gegangenen Schäfchen der Deutschen mit konvertierten Moslems auszugleichen.

    Die Konversion von Moslems steigt jedes Jahr. Sie erhoffen sich dadurch in Deutschland eine Bleibeperspektive. Denn Apostasie wird in den Herkunftsländern mit der Todesstrafe geahndet.

    Die Moslems werden von ihren Seelsorgern zum BAMF begleitet, um auszuschliessen, dass die Konversion asyltaktisch motiviert sein könnte.

    https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/so-begleiten-die-kirchen-konvertiten-beim-bamf
    So begleiten die Kirchen Konvertiten beim BAMF

    https://www.cicero.de/innenpolitik/fluechtlinge-wechseln-zum-christentum-konversion-als-integrationshilfe/60587
    Flüchtlinge wechseln zum Christentum

    Das ist eine ganz clevere Taktik des EKD-Vorsitzenden, denn auch bei dieser verlogenen Amtskirche geht es nur um GELD und die Millionen Moslems sind für sie „WERTVOLLER ALS GOLD.“

    Wie @alter Sack in seinem Kommentar geschrieben hat, wollen sie die ganze Welt unter ihre FINANZMACHT bekommen.

    Die STRIPPENZIEHER agieren aber ganz geschickt im Hintergrund und überlassen das Einsatzkommando den Amtskirchen und unserer verbrecherischen VASALLEN-Regierung.

    Mit den Schäfchen, die aus der Kirche ausgetreten sind und aus beruflichen Gründen umziehen müssen, gehen sie ganz rigoros vor. Sie müssen in einem Fragenbogen nachweisen, wann sie aus der Kirche ausgetreten sind.

    Nachfolgend ein Bericht einer Professorin, die nach Berlin gezogen ist, das schlägt dem Fass den Boden aus!!

    http://www.glaeserne-waende.de/2017/steuerschuldig-bis-die-unschuld-bewiesen-ist
    Steuerschuldig bis die Unschuld bewiesen ist.

    • @Inge Kowalevski

      Leider steht das gerade nicht im Zusammenhang.

      Aber ich finde das so lustig, ich meine wie Klaus Kinski, den Erlöser verkörpert.

      Klaus Kinski Jesus Christus Erlöser komplett

      https://youtu.be/_CzQi40MKbc?t=448

      Aber da Sie ja wohl über 10 Jahre älter sind als ich, so kann ich nur sagen, damals waren die Zeiten doch wesentlich schöner, das war noch gelebte Demokratie.

      1977 war ich 15 Jahre alt, zum ersten mal war ein Türke in meiner Klasse, ich sass sogar neben dem Türken.

      Fakt ist, er nannte sich ALI, was wir damals witzig fanden.

      Zumindest wurde der Türke in keinster Weise von den Deutschen zu damaliger Zeit, diskreditiert oder ähnliches.

      Fakt ist ja, das heute kaum noch Deutsche in deutschen Schulen zu finden sind.

      Und wenn sie das überleben wollen, müssen die den Nichtdeutschen in dem Arsch kriechen, soweit ist es wohl schon gekommen.

      Aber wie konnte das überhaupt zu weit kommen?

      Ich meine das man zur Minderheit im eigenen Land wird?

      Das nennt sich wohl die Strategie der 1000 kleinen Schritte, um zu erkennen das es wohl zu spät ist.

      Zumindest Hamburg ist es eben so.

      Ab hier zu hören.

      Asylwahnsinn in Hamburg – Es läuft nach Plan! (Langversion)

      https://youtu.be/HRwZuloidZ4?t=119

      Wie bescheuert muss man als Deutscher überhaupt sein, um das als normal zu empfinden?

      Also ich könnte jeden Tag kotzen, über die Blödheit, des ganz normalen Wahnsinns.

      Hier als Musik, ich meine der ganz normale Wahnsinn

      Böhse Onkelz @ Hockenheimring 2014 – Auf gute Freunde

      https://youtu.be/Wcf1qfckvjM?t=119

      Gruß Skeptiker

    • „Die Sieben Sachsen mit nem Luftgewehr..“ sind tatsächlich der Hit!
      ich kenne die Mär aus meiner Kindheit, wo mein Vater uns mit diesen Streichen der Sieben Sachsen unterhalten hatte.
      Zeigt jedenfalls, auf wes Sicherheitsbasis wir sitzen!

  20. Mir fällt bei Bedford-Strom und auch anderen Kirchenmännern immer ihr infernalisches Dauergrinsen auf, was bestimmt
    auf eine psychische Störung hindeutet und was bei mir negative Gefühle weckt, da will mich einer über den Tisch ziehen.
    Diese Bedford-Stroms glauben doch im Ernst selber nicht an Gott, wollen es aber anderen einreden, das hat ihren
    Charakter geformt und sie sind fiesen, neidischen und lügenden Menschen geworden.
    Leider kommt es in den Amtskirchen wie bei den Altparteien in Buntland immer wieder zu einer Negativauslese in die
    höchsten Ämter.

  21. Der Katholizismus wurde mit der Zeit völlig materialisiert und der jesuitische Geist setzte
    sich dort im Jahre 1870 durch das Unfehlbarkeitsdogma endgültig durch – das geschah
    1000 Jahre nach dem achten ökumenischen Konzil. Die widerstandslose Unterordnung
    unter die Autorität der Kirche und ihrer Vertreter, was das Wesen des jesuitischen Geistes
    ausmacht, ist einem freien Geist absolut entgegengesetzt, denn dieser weiß, keinen
    Autoritäten zu vertrauen, außer dem Christus-Gott.

    Im Katholizismus, aber auch bei den Protestanten wurde jede Möglichkeit der Zurück-
    legung eines persönlichen Weges zum Göttlich-Geistigen aufgehoben. Die Kirche hat
    den möglichen Weg des Menschen zu einem persönlichen Erleben des Geistes vernichtet
    und das ist das größtmögliche Verbrechen, welches mit Sicherheit nicht folgenlos bleiben
    wird.

    • Entspricht absolut nicht meinen spirituellen Erfahrungen u. Erlebnissen in der Kirche (=Kirchengemeinschaft/Gottesdienst)!
      Früher hatte ich mal mit dem Buddhismus liebäugelt, mich ausgiebig mit Schamanismus beschäftigt, sämtliche Welt-u. Naturreligionen durchstudiert: nichts davon hat mich innerlich berührt, mich fasziniert oder mir spirituell etwas nachhaltig gegeben, eher im Gegenteil!
      Das Christentum ist mehr Vernunft-u. Liebesreligion als gefühlsduseliger Mystizismus oder abstrakte Selbsterlösung/Selbstauflösung wie bei den Buddhis.
      Die größte Enttäuschung erlebte ich in den buddhistischen Klöstern Thailands, Doppelmoral, Geltungssucht, Scharlatanerie u. sogar Gaunerei allerorten, jedenfalls um nichts besser als katholische Kirchen in z.B. Sizilien o. Südamerika!
      Apropo: den Gipfel der (pseudo-)religiösen Verblendung u. Einbildung erlebte ich in den sog. Kandomble-Sekten Brasiliens, die afrikanischen Ursprungs und sehr populär sind. So ähnlich wie der Voodoo-Kult auf Haiti, Trance und Extase, Zauberriten etc..
      Purer Bluff, reine Schauspielerei der Teilnehmenden, null positve Energie oder gesunde Spiritualität. Das „Zeug“ macht dort alle verrückt, zumindest extrem abergläubig und paranoid.
      Ich weiß schon, warum ich dezidiert Christ wurde 🙂 …

      • @Satellit

        „Ich weiß schon, warum ich dezidiert Christ wurde.”

        Da sind wir schon zwei!

        Als Christ hat man m.E. die Pflicht seinen Blick für das Wesentliche,
        für die Wahrheit zu schärfen. Man sollte deshalb das Auge vor allem
        dort hin richten, wo man nicht offen und direkt, sondern indirekt, mit
        suggestiven Mitteln arbeitet.

        Und genau so (suggestiv) arbeiten viele Kirchenvertreter.

        Inzwischen vertreten die Kirchen und viele ihrer Schäflein, dies ist wohl
        der Moderne (Materialismus) geschuldet, eine rein irdische Auffassung
        des Geschehens zu Golgatha, weil sie daran glauben, ohne die überirdische
        Individualität des Christus auskommen zu können.

        Übrigens konnte der den Menschen wohlgesonnene Geisteswissenschaftler
        Rudolf Steiner, durch seine Schauungen/Untersuchungen (er war hellsichtig)
        in der geistigen Welt, die Vorgänge um das NT bestätigen.

        Den Aposteln bestätigt er überdies ebenso Hellsichtigkeit, wodurch diese in
        der Lage waren, die Evangelien überhaupt erst zu verfassen.

        Sollten Sie an einer Buchempfehlung interessiert sein: “ Das Evangelium –
        Betrachtungen zum Neuen Testament“, von Emil Bock.

  22. Islam Verbot ist die Konsequenz, welche Minister Kickl nun einschlägt und damit geht jeder Islame in den Knast, wenn er Messer besitzt!

  23. Es ist Instinkt an einen Gott zu glauben den es nicht gibt, sich ein Bildnis einer Irrealen Figur im Kopf zu machen, eine Verhaltenseigenheit, welche genetisch Mensch zueigen ist. Mensch in seiner Augenblicklichkeit ist nicht imstande das Wesen eines solch eingebildeten Gottes zu erfassen, denn das ist die unbegreifliche Ewigkeit. Daher ist solch Irrealität schizoide!

  24. Diese Kirchenleute haben mehr Angst vor dem Fall in die Bedeutungslosigkeit durch wachsenden Atheismus als vor den von ihnen als Brüder im Geiste wahrgenommenen Moslems, obwohl letztere offen ihre Todfeindschaft zu den „Polytheisten“ (so nennen sie Christen wegen der Dreifaltigkeit) bekennen, während Atheisten niemanden bedrohen, der weiterhin den christlichen Kult betreiben möchte. Da ist etwas in der menschlichen Psychologie, was diese fatale Entscheidung begünstigt.

    • daran merkt man doch, daß diese Führer der Christenheit selbst nicht an das glauben, was sie vertreten sollten. Die Kirchen waren schon immer politisch und jetzt um so mehr bei der Durchführung dieses vermessenen, völkerauflösenden Experiments mit uns Menschen, die frei geboren sind und somit versklavt werden in eine NWO.
      Doch das Problem des Kirchenvolkes ist folgendes:
      Diese Menschen wollen auch nicht prüfen, es gefällt ihnen was man ihnen vermittelt hat und sie trauen sich auch nicht, aus Angst das Heil zu verlieren, etwas zu hinterfragen. Sie sind kirchenhörig, sie haben sich abhängig machen lassen von Menschen und sind keine mündigen Christen. Denn sonst würde in den Kirchen ein anderer Geist herrschen. Sie vertrauen und verlassen sich auf Menschen und nicht auf den Schöpfergott. Sie wurden hineingetauft, ohne je geprüft zu haben und sich entschieden zu haben, ob es sich so verhält, wie ihnen gesagt wird. Weil sie auch nichts wissen, haben sie auch nichts zu verteidigen. Sie können nur froh sein, daß Atheisten und Agnostiker für sie die Arbeit machen, was ihre Aufgabe wäre.

      • Im Unterschied zu einem viktiven „Schöpfergott“ blindlings zu vertrauen, den es nicht geben kann, ist klarer Menschenverstand sehr wohl imstande , die Tatsache zu erkennen, dass der Mensch nicht fähig ist, diese derart erfundene Gottesfigur zu begreifen, denn die Ewigkeit ist dem Menschen unbegreiflich!
        Jeder der das nicht wahrhaben will, leidet an Schizophrenie, realitäsverlustig

  25. OT

    Es reicht. Wir sitzen wirklich in einer Islamfalle.
    Raffinierter geht es nicht mehr. Nachdem Juden sich in die AfD einbringen wollen, versuchen es nun auch die Muslime.
    Und das genau vor der Wahl.
    Wenn die AfD jetzt „intolerant“ ist, dann haben die alle ihr gefundenes Fressen, sind ja bereits schon viele aus unserem Volk mit Muslimen verheiratet in Mischehen, die ihre Feste und unsere christlichen Feste mitfeiern. Ein Mischmasch von unreinen Geistern wie es höher nicht sein kann.
    Kein Muslim gehört in eine deutsche Regierung. In der Türkei sind bestimmt keine Deutschen in der Regierung. Oder?
    Wer die Schrift kennt, weiß um die kleinen Füchse im Weinberg. Und hier wimmelt es bereits.
    Es ist bereits ein Kampf. Sind wir Deutschen die Stärkeren und setzen unsere Kultur durch, oder werden wir weiter mit solchen Einschleichungen, Unterwanderungen überrascht und lassen uns vereinnahmen.
    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/afd-trifft-zentralrat-der-muslime-afd-co-chef-meuthen-ich-bin-nicht-gegen-moscheen-in-deutschland/

    • es ist bereits ein Kampf, nein es zeigt wie weit wir schon im Kampf stehen, daß genau die AfD unsere Volkspartei, unsere letzte Rettung in großer Gefahr sich befindet.
      1. Gefahr aus der Regierung
      2. Gefahr aus dem eigenen Volk, wegen der Presselügen
      3. Gefahr der Sauerteig des Islam, der den ganzen Teig untersäuert.

      Was wäre eine weise Antwort von Seiten der AfD.
      Ich würde sagen, wir stehen für das deutsche Volk und für unsere Kultur und wir haben nichts gegen eure Kultur, aber nicht in unserem Land. Denn unsere Kultur dürfen wir in euren Ländern auch nicht leben.
      Gleiches Recht für alle.

      • ja, es ist ein geistlicher Kampf.
        Die unreinen Geister des Islam treiben ihr böses Spiel mit uns.
        Wenn in Deutschland Götzentempel, dazu kommt der „Götzenpriester“ eigens angereist mit seinem Götzenpersonal, da bräuchten wir einen Elias, der mit den ganzen Baalspriestern aufgeräumt hat.
        Wie viel Standhafte haben wir denn eigentlich noch im Land?
        Und jetzt wollen Sie uns auch noch die AfD verseuchen.
        Ja, Deutschland ist zu einer Behausung unreiner Geister geworden mit ihren falschen Kirchenfürsten.

    • Diese orientale Methode gilt es abzuwehren!
      Es war schon mit dem Versuch der Knobloch erkennbar, dass hier solche Interessen bestehen.
      Sich mit Unrat zu vermengen, bedeutet man wird selber zu Unrat, so wie Schäuble dies auch möchte, dass der Europäide sich mit dem Ur-Schwarzen kreuzt.

      • @Hölderlin

        nachdem wir eine andere Prägung haben als die Muslime, niemand kann leugnen, daß die Anfänge des Christentums in der Türkei waren, wovon noch alte Kloster zeugen, die bereits von der türkischen Regierung enteignet worden sind, diese haben uns eigentlich vorgemacht, wie man Ungewünschtes beseitigt. Die wenigen Kirchen, die noch besucht werden können, müssen bereits von Bewaffneten geschützt werden und wir lasse so eine „Mördersekte“ in unser Land und mitregieren?
        Unsere christlichen Vorfahren waren gewappnet und haben mit ihrem Leben für unsere Freiheit bezahlt und diese Landeinnehmer abgewehrt und die jetzigen Christen müssen ja anscheinend total toleranzverblödet ihren eigenen Untergang beschleunigen im Nichtstun dagegen aber im Mittun dafür.

        Ist Deutschland inzwischen ein Großschilda geworden mit lauter Schildbürgern?

    • Das Problem beginnt mit der Judenfraktion innerhalb der AfD. Die Angehörigen der stinkendsten Kloake, die es jemals auf der Welt gab und gibt, beanspruchen für sich schon wieder eine Extrawurst. Sie machen genau das, was sie schon immer gemacht haben, sie separieren sich, integrieren oder gar assimilieren sich nicht und halten Nichtjuden auf Distanz.

      Die Juden sind damit auf dem Weg, die AfD zu übernehmen. Denn ein Agieren gegen die Judenfraktion wird der AfD immer negativ ausgelegt werden.

      Und es war völlig klar, dass nach der Judenfraktion die Moslemfraktion nicht lange auf sich warten lassen wird.

      Wieviele Extrafraktionen dürfen es denn noch sein? Schwule? Lesben? Christen gar? Atheisten? Pädophile?

      So zersplittert die AfD und schwächt sich. Es gibt die Partei, in die kann man eintreten oder draußen bleiben. Diese Extragruppierungen mit ihren Eigeninteressen sollten rigoros unterbunden werden.

      Die Gründung der Judenfraktion: Guter Schachzug, Herr Zionist.

      • @Marius

        sind sich die Juden uneins, so wie auch die Christen? Es gibt ja auch inzwischen viele messianische Gemeinden. Interessant wäre, ob diese Juden die zur AfD möchten messianische Juden sind. Denn die anderen, die ja ihr Zentralrat, bzw. Zentralverrat unterstützt ticken anders.
        Und noch hinzu kommt, wenn nun die Muslime ebenfalls Zugang zur AfD bekommen, dann sind sie ja wieder mit diesen beisammen, und deren Antisemitismus ausgesetzt.
        Ist das nur die Meinung eines Einzelnen?
        http://www.hagalil.com/2018/10/juden-in-der-afd/
        Es wurde ein Tohuwabohu über uns aufgebaut, indem es nur noch geistert und man nicht mehr weiß, wem man noch trauen kann.

    • Nachdem reinrassige Hunde teurer sind, wegen Bevorzugung von Mischlingshunden, werden diese bald mehr wert sein, als eine aufgezwungene Durchmischung von Menschen.
      Weder weiß, noch schwarz, alle in einen „Farbtopf“.
      Und das nach 6000 Jahren bewiesener rückführender Menschheitsgeschichte, soll in einer Generation vernichtet werden.
      Und die Grünlinge, diese widerwärtigen Heuchler setzen sich so für den Erhalt der Arten ein, Artenschutz, allerdings bei Tieren, aber Menschen sind ja nichts wert. Da sind sie ja auch Vorreiter in der „Müllvernichtung Ungeborener“.
      Wer dieses teuflische „Vernichtungsunkraut“ nicht erkennt, der hat schon von deren „Giftlöffel“ diese „Giftarznei“ geschluckt.

      Und Gott schuf … alles nach seiner Art und das gilt ewig.
      Für diese Schädlinge wäre es besser, die wären nicht geboren werden.

  26. AfD ist eine Bewegung der Deutschstämmigen Bevölkerung und kein orientaler Mischmasch-Sauhaufe! „Buntland“
    Das sagt alles.
    Ansonsten ist es keine ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND.
    Warum und wozu brauchen wir eine solche Fraktion von Islamen oder von Juden?

  27. Es gilt diese neuen Menschennrasse-Züchter gleich beim ersten Versuch abzuwehren.
    Hunde sind schon auf Grund ihrer Genanlage beliebig züchtbar, jedoch der Mensch ist intelligenterweise imstande solch Schäubsche Menschenzüchter abzuweisen.

  28. Was ja auch noch zu den vielen Untaten und Gesetzesbrüchen dieser mehrheitlich bis ins Mark verrotteten Amtskirchen gehört ist das unsagbare, kriminelle Kirchenasyl. Somit haben diese Pfaffen beiderlei Konfessionen sehr viel dazu beigetragen, dass unser Land unregierbar geworden ist.
    Das muss man sich einfach mal vorstellen: Da sollen – was selten genug vorkommt – nicht aufenthaltsberechtigte und/oder kriminelle Ausländer abgeschoben werden und die Kirchenvertreter drehen eine lange Nase und sagen: „Ätsch, ihr könnt nicht abschieben. Wir gewähren diesen Leuten Kirchenasyl“.
    Es entsteht der Eindruck, dass aus unserem Land arme, brave, unschuldige Menschen in ihre Herkunftsländer, wo ihnen dann Verfolgung, Terror, Folter und Tod drohen, abgeschoben werden. Es geht aber vollkommen in Ordnung, wenn diese Leute vor lauter Heimweh sich Urlaubsreisen „nach Hause“ zahlen lassen.

    • Seehofer sagt Pfarrern Unterstützung bei Kirchenasyl zu – WELT

      Seehofer lenkt bei Kirchenasyl ein | DOMRADIO.DE – Katholische …

      Flüchtlinge in Deutschland: Seehofer sagt Pfarrern Unterstützung bei …
      ht tps://w ww.handelsblatt.com › Politik › Deutschland
      12.08.2017 – Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat den Kirchen Unterstützung beim Kirchenasyl versprochen

      http://carsten-huetter.de/wordpress/wp-content/uploads/2017/08/H%C3%BCtter-32.png

      AfD kritisiert Seehofers neue Toleranz beim Kirchenasyl

      Bundestagsdirektkandidat Felser zum Auftritt des Ministerpräsidenten in Kempten / Beim umstrittenen Bauprojekt Riedberger Horn „Öl ins Feuer gegossen“

      KEMPTEN. Auf dem Höhepunkt der Migrationskrise hatte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel noch „eine Herrschaft des Unrechts vorgeworfen“, weil sie unkontrolliert und gegen alle Rechtsvorschriften Zuwanderer massenhaft ins Land ließ. Jetzt bei der Eröffnung der 68. Allgäuer Festwoche in Kempten sicherte der CSU-Chef den beiden großen Kirchen in Bayern Unterstützung beim Kirchenasyl zu. „Damit haben wir jetzt eine staatlich verordnete Herrschaft des Unrechts in Bayern“, kritisierte AfD-Bundestagsdirektkandidat Peter Felser diese Kehrtwende Seehofers und betonte: „Mit Kirchenasyl wird das deutsche Asylrecht unterlaufen und damit der Rechtsstaat missachtet.“ Auch die Kirche stehe nicht über dem Gesetz.
      -http://peterfelser.de/2017/08/14/afd-kritisiert-seehofers-neue-toleranz-beim-kirchenasyl/

      https://1.bp.blogspot.com/-rmqT3hHNyfo/WmUW4f2or4I/AAAAAAAAIyM/J4ugFGOEZUY8npGWO2QzHQaECASVvtdPgCLcBGAs/s1600/s%25C3%25B6der12.jpg

      • reiner dung: So kenne wir den Drehhofer! Dazu kommt noch, dass den sogenannten Flüchtlingen, denen Kirchasyl gewährt wurde, gerade diese Kirchen hassen bis aufs Blut.

      • @reiner dung

        Peter Felser ist ein unermüdlicher Kämpfer. Ein tüchtiger Mann, hat seinen Wehrdienst geleistet, zwei Unternehmen aufgebaut, hat fünf Kinder und lebt auf einem Bauernhof bei uns im Allgäu. Nachdem er gute Arbeit innerhalb der AfD leistet, hat er ein Unternehmen inzwischen abgegeben und lernt den neuen Inhaber gerade ein.
        Er verdient meine volle Hochachtung und ließ mir auch wissen, daß er nur für eine bestimmte Zeit sich vorgenommen hat in der Politik zu arbeiten, aber jetzt ein Muß für ihn geworden ist, aufgrund der ernsten Lage und noch ernsteren Zukunftslage unserer Kinder.
        Bescheiden und kompetent in seinem Auftreten, einfach überzeugend.
        Und immer wieder will man ihn mit „Nazidreck“ besudeln. Er hat öffentlich gesagt, er kann zu allem stehen und sich verantworten, was in seinem Leben geschah.
        Das verordnete „Nazimagnet“ liegt wie ein Fluch über uns, wenn nicht endlich alle dagegen aufstehen.
        Wir Patrioten haben uns noch nie damit „magnetisieren“ lassen.
        Wir sind frei und haben ein gutes Gewissen allen Völkern der Erde gegenüber.

      • Wir sind frei und haben ein gutes Gewissen allen Völkern der Erde gegenüber.“

        WAHRHEIT MACHT FREI

        Das ist das Schwert mit dem die AfD alle GrünRotSchwarzGelbLinksFaschisten vom Acker jagen können.

        Alle Völker der Erde haben sich bei den Deutschen zu entschuldigen.
        Die Deutschen kämpfen den BefreiungsKampf gegen den WeltKriegKraken seit 104 Jahrenund bekamen bisher keine UnterStützung der Völker.

        Den AfD-Mann habe ich extra für Sie Inge eingestellt 🙂

        https://michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2012/02/Links-Rechts.jpg

        zum NaziDreck :

        Nazi nennen die AntiDeutschen heute Deutsche, welche sich für ihr Volk und ihre Heimat einsetzen.

        https://michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2012/02/NazisLinke.jpg

        https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2017/06/yrxr8cic23y.jpg

    • Wenn man die Kommentare so liest, könnte man verzweifeln. Die Leute sind begeistert von Juden in der AfD. Ich bin grundsätzlich dagegen, dass andere Interessengruppen in die AfD aufgenommen werden. Es gibt so viele U-Boote, welche sich einschleichen, um einer Partei zu schaden. Noch dazu wo wir wissen, dass unsere Volksverräter die AfD unbedingt spalten und zerstören wollen.

  29. Diese 2 Stinksocken des Lieben Gottes, sind als Scharlatane erkannt und gebrandmarkt.
    Sie können bestenfalls noch bei den Muppets in Hollywood auftreten und haben einen gewissen Unterhaltungswert, aber bei einem normalgebliebenen Deutschen sind sie fertig!

  30. Alles Seelenverkäufer auf kirchlicher wie politischer Bühne, am Ende wollen sie Kohle und Leichen sehen! Ihre Kohle und unsere Leichen! Widerstand!

  31. er Islam hat in der AFD nichts verloren- so wie die AFD beim Islam.
    das ist wie Feuer und Wasser -Äpfel und Birnen -oben und unten- schwarz und weiss- Ideologie und Patriotismus – hell und dunkel
    Krieg und Frieden- Sonne und (Halb.) MOnd-
    Wolf und Schaf -u.u.u.
    Wer dies zusammenbringen will sind falsche Hoffnungen! –>
    https://dieunbestechlichen.com/2018/09/der-euro-islam-und-die-falschen-hoffnungen/
    Basam Tibi -ein Islam Insider EuroIslam wird nicht funktionieren!
    https://www.derwesten.de/politik/islam-experte-bassam-tibi-der-euro-islam-ist-gescheitert-id12069234.html

    https://www.welt.de/politik/article853222/Der-Staat-kann-den-Islam-nicht-reformieren.html

    Nur in der mathematischen Geometrie hat man es geschafft:
    > Die Quadratur des Kreises! <
    Wenn man sagt, jemand versucht die "Quadratur des Kreises", meint man, er hat sich etwas Unmögliches vorgenommen. Ursprünglich handelt es sich dabei darum, einen Kreis in ein flächengleiches Quadrat zu verwandeln.

    Bea von Storch- AFD – lasst die Finger weg- ihr werdet scheitern und damit die gesamte Millionenfache patriotische Widerstandsbewegung gegen Merkel&Co. !!!!

  32. War es nicht ein Jude (Rothschilds) und die Duldung der Kirchen, der sagte gebt mir die Macht über die Währung eines Landes und es ist uns egal wer das Land regiert? Wer hat gleich nochmal den Euro eingeführt, bzw die Macht über Selbigen? Die Deutschen nicht! Im Fall des KZ und Atbeitslagers BRD sehen das die Unterdrücker jedoch anders. Hier geht man auf Nummer sicher überall installierte Juden ganz vorn IM Erika (Angela Merkel). Im Fall Auschwitz wurden die Zahlen der zu Tode gekommenen immer weiter reduziert. Im Fall des KZ BRiD werden die Zahlen täglich real nach oben getrieben! Durch die verantworlichen Juden an der Spitze des Arbeits und Vernichtungslagers BRD! Und wieder schauen Kirchen bei Gräultaten tatenlos zu, nein sie halten im dunklen die Kerzen damit die Mörder besser sehen! Widerstand!

    • Amis wollen sich wohl die Nase anrennen.
      Was sie tun können ist zuschauen, wie ihnen die Felle davon schwimmen, samtihren Freunden. Die blöden Europäer haben nun den alten Militärschrott den Amis abgekauft und wollen damit die Russen beeindrucken.
      Bald wird China die Amis aus dem Südchinesischen Meer vertreiben, sodass sie dann nur mehr um Guam herumschippern dürfen.
      Europa ist nun von den Amis ausgeplündert und nagt bereits am Zipfel des Hungertuches und muss Millionen afrikanischen Abschaum durchfüttern und sich
      von denen umbringen lassen.

  33. Der politische ZIRKUS mit seinen vielen Clowns, die sich Abgeordnete nennen und sich temporär zu einer Scheinwahl stellen, sind nichts anderes wie profitable Firmen, die den Sozialismus ab absurdum führen!

    Wen es interessiert sollte sich einmal die Aktivitäten der SPD anschauen, ist schon sehr abenteuerlich…

    https://sciencefiles.org/2016/04/08/hat-spd-eine-briefkastenfirma-in-hong-kong/
    Hat die SPD eine Briefkastenfirma in Hongkong?

    Wir wollen doch auch wissen, wie die Parteien finanziert werden und warum sie Stiftungen gründen?

    http://www.kas.de/wf/de/71.5035/
    Gemeinsame Erklärung zur staatlichen Finanzierung der Politischen Stiftungen.

    https://sciencefiles.org/2012/02/14/stiftungen-die-keine-sind-oder-wer-finanziert-eigentlich-politische-vereine-die-heinrich-boll-stiftung/
    Wer finanziert eigentlich politische Vereine?

    So, jetzt kommen wir zur AfD-Stiftung. Verfolgt sie auch die Zwecke, wie in den oben genannten Links angeführt?

    Ich bin sehr skeptisch, auch, was die AfD anbelangt. Aber jeder hat hierzu eine eigene Meinung, die ich toleriere.

    Was diese „Kirchenfürsten“ anbelangt: Sie befinden sich ebenfalls im Club der Zerstörer, die mit ihren sozialistischen und kollektiven Ideologien den Islam fördern.

    Aber jeder, der sich als Christin oder als Christ betrachtet, sollte das in seiner kleinen Gemeinde leben. Dort sollte dann auch Gelegenheit sein, Themen mit den Pfarrern zu besprechen.

    So habe ich das letztens getan nach einem Gottesdienst als unser Pfarrer die armen und traumatisierten „Flüchtlinge“ in den Mittelpunkt seiner Predigt stellte. Nur an der Basis kann man diese Mißstände ansprechen.

    Allen einen schönen Tag!

  34. Vorsicht: Literatur!

    Die vierte Sendung von „Aufgeblättert. Zugeschlagen – Mit Rechten lesen“, ist, diesmal mit Martin Lichtmesz, zu Büchern von Sven Recker, Thomas Bauer und Michael Köhlmeier abgedreht und schon im Netz.

  35. Von allen Kirchen ist mir die Evangelische Kirche mit weitem Abstand die hinterhältigste und verlogenste überhaupt! – Wie und mit welchem Recht erdreisteten sich diese im Namen des Deutschen Volkes zu sprechen und diese ewige Mär der Erbschuld des Deutschen Volkes zu sprechen? Der jetzige Vorsitzende Heinrich Bedford Strohm( Schon wieder ein „Schwachstohmer“ , wie der von einer Rockefeller Stiftung bezahlte Anti Atom Hetzer mit seinen Lügen gegen die Kernenergie! )mit seinen unverschämten Angriffe, Diffamierungen und Hetze gegen die Deutschen Bürger, die ihre verständlichen Rechte verteidigen, ist das mehr als nur verachtenswert! Die sollen sich alle warm anziehen.

  36. Die Kirche war schon immer eine Behausung der Dämonen. Sei es die evangelische, katholische wie auch fast sämtliche Freikirchen. Sie haben den Teufel zum Vater und können als besessene Medien nicht anders als die Lügen ihres Vaters sprechen. Irrtümlich halten sie wie die Satanisten Gott für den Teufel wie umgekehrt. In der Hölle gibt es noch genug Platz für solche Judase um ewigliche Strafen zu erleiden.

  37. EU-Migrationskommissar
    „Europa braucht mehr als 70 Millionen Zuwanderer“
    „Europa vergreist“, warnt EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. In den nächsten beiden Jahrzehnten sind mehr als 70 Millionen Zuwanderer nötig, um die Überalterung des Kontinents zu verhindern.
    http://www.kleinezeitung.at/politik/aussenpolitik/4880668/EUMigrationskommissar_Europa-braucht-mehr-als-70-Millionen-Zuwanderer

    Landeshauptmann Peter Kaiser gibt unter dem Druck von Fakten und Öffentlichkeit im Kärntner Landtag zu: Er kennt die Pläne 70 Mio. Migranten in der EU in den nächsten Jahren anzusiedeln. Es wurde in der EU besprochen & geplant!!!
    https://marbec14.wordpress.com/2017/12/04/landeshauptmann-peter-kaiser-gibt-unter-dem-druck-von-fakten-und-oeffentlichkeit-im-kaerntner-landtag-zu-er-kennt-die-plaene-70-mio-migranten-in-der-eu-in-den-naechsten-jahren-anzusiedeln-es-wurde/

    • Logisch, dass die EU vergreist, wenn kinderfeindliche Politik betrieben wird.
      Die Leute können sich kaum mehr eine Wohnung leisten und dann sind da noch die vielen prekären Arbeitsverhältnisse. Wer hat da Lust, Kinder in die Welt zu setzen.
      Die AfD wird familienfreundliche Politik betreiben und somit deutsche Geburten stärken.

Kommentare sind deaktiviert.