Britische Folterpraxis an den Deutschen nach WW2: Ein vergessenes Verbrechen

Von Michael Mannheimer, 23. November 2018

„In Deutschland ist das, was man über den Zweiten Weltkrieg weiß, nicht wahr. Und was wahr ist, ist unbekannt.“

Das sagen US-Historiker und Militärs, die das Ende des zweiten Weltkriegs als Zeitzeugen miterlebt haben.

Ich muss gestehen, dass ich selbst bis vor wenigen Jahren keine Ahnung darüber hatte, dass nicht nur die Sowjets, wie allgemein bekannt, sondern auch die westlichen Allierten sich massenhaft an deutschen Frauen vergangen hatten. Und dass Amerikaner, Briten und Franzosen deutsche Kriegsgefangenen systematisch, manchmal sogar bis zu deren Tod folterten.

Obwohl auch schon 1945 unter Folter erzwungenen Geständnisse vor Gericht unwirksam waren, so wurden dennoch so gut wie alle unter Folter erzwungenen Geständnisse im Nürnberger Prozess als „ultimative Beweise“ betrachtet – und führten zur Hinrichtung der führenden Vertreter des Dritten Reichs.

Exemplarisch als Opfer der Siegerjustiz sei hier nur der Wehrmachtsangehörige Gustav Petrat (Foto links) erwähnt, der wie viele seiner ebenfalls unschuldig Mitangeklagten im Alter von 23 Jahren erhängt wurde. So wie auch Hitlers Rechtsanwalt Hans Frank.


Auch der Auschwitz-Kommandant Rudolf Höß wurde brutal gefoltert und auf diese Weise zu einem „umfassenden Geständnis“ (wonach er u. a. über 2 Mio. Juden umgebracht haben soll) gezwungen.

Seine unter brutalster Folter getätigten Aussagen bildeten den Kern der Anklage im Nürnberger Prozess und führten am Ende zur Hinrichtung der meisten Angeklgaten. Die SS-Wachmannschaften von auscwhitz, die dieser folter teilweise zusehen mussten, wurden vor die Wahl gestellt, entweder die angaben von Höß zu bestsätigen – oder sich selbst der Folter zu unterziehen. Wozu sie sich entscheiden, darüber muss nicht gerätselt werden. (Das alles bedeutet nicht, dass ich tötungen in auschitz generell in frage stelle. ich stelle nur die Zahl und die Umstände der in auschwitz getöteten Juden (und auch Deutschen) in jener from in Frage, wie es uns von den siegermächten kolportiert wird. Und dazu verlasse ich mich kenesfalls auf mein Gefühl – sondern auf zahlreiche wissenscafgtlich nachweisbare Ergebnisse, die heute von kaum einem ernstzunehmdnen Historiker bezweifelt werden.

Erwähnenswert und merkwürdig im Zusammenhang mit diesem „geständigen“ Mann ist der letzte Auschwitz-Kommandant, Richard Baer (Foto links), der 1963 in Untersuchungshaft urplötzlich im Alter von 53 Jahren starb und bei dessen Untersuchung seines Leichnams das gerichtsmedizinische Institut der Universität Frankfurt im Autopsiebericht nicht ausschloss, dass Baer an einem „nicht riechenden und nicht ätzenden Gift“ starb.

Noch bevor die Todesursache dieses außerordentlich wichtigen Angeklagten und Zeitzeugen eindeutig festgestellt werden konnte, ordnete Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (ein nach dem Krieg aus der Emigration zurückgekehrter Jude) die Einäscherung des Leichnams an.

Laut Jens-Christian Wagner (ein deutscher Historiker. Seit 2014 leitet er die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten) habe Baer als Lagerkommandant im KZ Mittelbau

„sich auf seine Untergebenen verlassen und im Übrigen den Dingen ihren Lauf gelassen“.
[Jens-Christian Wagner: Produktion des Todes: Das KZ Mittelbau-Dora, Göttingen 2004, S. 309]

Trotz Brutalitäten sei sein Handeln aber „auf wirtschaftliche Effizienz“ ausgerichtet gewesen. Ebenso wie bei seinem Vorgänger Förschner sei aber der Handlungsspielraum als Lagerkommandant im KZ Mittelbau durch die Kontrolle Kammlers und dessen Abwehrbeauftragten Bischoff eingeschränkt gewesen. Wagner bezeichnet Baer dort als „passiv-agierend“: Er sei zwar formal für die Häftlingsbehandlung zuständig gewesen, jedoch hätten die Lagerleiter der Außenlager weitgehend selbstständig agiert.
[Jens-Christian Wagner: Produktion des Todes: Das KZ Mittelbau-Dora, Göttingen 2004, S. 310]

Diese mysteriösen Vorgänge fanden in den Medien kaum Beachtung und wurden sogar bewusst heruntergespielt.

Heute sucht man in den meisten Nachschlagewerken zum Dritten Reich den Namen Richard Baer vergebens – nur der „geständige“ Rudolf Höß ist überall zu finden.


In der Tat gab es bis zum Jahre 1949 mehrere amerikanische Untersuchungskommissionen, die einen Teil jener Folter-Vorwürfe untersuchten, die von deutschen oder auch von amerikanischen Verteidigern, vor allem von Rudolf Aschenauer, Georg Froeschmann und Willis M. Everett, vorgebracht worden waren.

Besonders engagiert zeigte sich damals der vom US-Senat als Beobachter entsandte Senator Joseph McCarthy, der aus Protest gegen die Kollaboration der Untersuchungsmitglieder mit der amerikanischen Armee bei der Vertuschung des Skandals seinen Beobachterposten nach zwei Wochen niederlegte und eine bewegende Rede vor dem US-Senat hielt:

“Über die Scheinverfahren als solche besteht kein Streit. […] Er [der Angeklagte] wurde dann mitten in der Nacht mit einer schwarzen Kapuze über dem Kopf in ein kleines dunkles Zimmer geführt. […] Scheinrichter […] Scheinstaatsanwalt […] Scheingeistlicher […] Scheinhinrichtung […] Sicherlich ist es nicht allzu schwer, unter solchen Umständen Geständnisse zu erlangen. Schlagen, Treten in die Hoden, andere körperliche Mißhandlungen der Gefangenen gehörten auch dazu, um die Angeklagten ‘weich zu machen’ und Geständnisse von ihnen zu erlangen.”


Die Art und Weise, mit der die Amerikaner in den Untersuchungsgefängnissen oder auch noch während der Hauptverhandlung in Dachau von Angeklagten Geständnisse oder von unwilligen Zeugen des “automatic arrest” Aussagen er- preßten, hinterließen deutliche Spuren:

  • Hautverbrennungen,
  • mittels brennender Streichhölzer zerstörte Nagelbetten,
  • herausgerissene Fingernägel,
  • ausgeschlagene Zähne,
  • zerbrochene Kiefer,
  • zerquetschte Hoden,
  • Wunden aller Art durch Prügeln mit Knüppeln, Schlagringen und Fußtritten,
  • Einsperren nackter Gefangener in kalte, nasse und dunkle Räume
  • oder tagelange Haft in heißen Räumen ohne Flüssigkeitszufuhr,
  • Scheinprozesse,
  • Scheinverurteilungen,
  • Scheinhinrichtungen,
  • falsche Seelsorger

waren die Methoden. Schlimmer jedoch als diese sogenannten Verhörmethoden dritten Grades waren laut Joachim Peiper, Hauptangeklagter im Malmedy-Prozeß, das Gefühl des wehrlosen Ausgeliefertseins bei totaler Isolation von der Außenwelt und den Mitgefangenen sowie der oftmals gelungene Versuch der Amerikaner, die Gefangenen mit Drohungen und Versprechungen gegeneinander auszuspielen, um durch falsche Belastungsaussagen den in der Kameradschaft begründeten Widerstand der Gefangenen zu brechen (Verhöre zweiten Grades).

»Vor einem Gericht, das eingerichtet wurde, den Mord an den Juden als offenkundige Tatsache zu manifestieren, ebendiesen massenweisen, vorsätzlichen, von Deutschen begangenen Mord zu bestreiten, war für einen Angeklagten 1946 ähnlich tödlich wie es für einen mittelalterlichen Häretiker tödlich gewesen wäre, sich vor seinen Inquisitoren, die ihn aus welchem Grund auch immer schuldig sprechen wollten, damit zu verteidigen, daß er die Existenz des dreieinigen Gottes oder der Göttlichkeit Jesu selber bestreitet.«
[W.B. Lindsey, The Journal of Historical Review (JHR) 4(3) (1983), S. 261-303, hier S. 265.]

Aus den Protokollen dieser stunden- und tagelangen Verhöre schusterte die Anklagebehörde sogenannte Eidesstattliche Erklärungen (Affidavits) zusammen, wobei entlastende Passagen gestrichen wurden und der Inhalt durch Umformulierungen oftmals entstellt wurde. Neben diesen zweifelhaften Affidavits war alles Erdenkliche, zum Beispiel auch unbeglaubigte Kopien von Dokumenten sowie Aussagen aus dritter Hand (Hörensagen), als Beweis zulässig. In einem Fall wurde sogar das unvollständige, nicht unterschriebene Affidavit eines Angeklagten verwendet, der aufgrund von Misshandlungen schließlich Selbstmord verübt hatte.
 (Quelle)

Durch den Befehl SOP No. 4 wurde schließlich versprochen, dass Gefangene die Freiheit erlangen könnten, wenn sie sich als Zeuge zur Belastung Dritter zur Verfügung stellten.

Gerhard-Schirmer
-Schrift über Sachsenhausen und Workuta verboten

Der spätere Bundeswehroberst Gerhard Schirmer kam 1945 als Wehrmachtsoffizier nach Flucht aus englischer in Mitteldeutschland in sowjetische Gefangenschaft und erlebte dann bis 1950 die unmenschliche Haft im weitergeführten Konzentrationslager Sachsenhausen und anschließend bis 1956 die Hölle von Workuta nördlich des Polarkreises.

Als wertvollen Bericht eines Zeitzeugen schrieb er sachlich und mit Belegen über seine Erlebnisse die Schrift „Sachsenhausen ‑ Workuta“. Zehn Jahre in den Fängen der Sowjets“, die 1992 im Grabert‑Verlag, Tübingen, erschien und seitdem mehrere Auflagen erlebte.

Unter anderem berichtet er darüber, wie er im Herbst 1945 mit Mithäftlingen eine Gas‑ und Genickschußkammer bauen mußte, die dann jahrelang Besuchergruppen als angeblich von den „Nazis“ errichtet und benutzt vorgeführt wurde. Auch führt er Gespräche mit von den Sowjets weiter inhaftierten Juden an, wonach die Russen 1939 bis 1941 aus den von ihnen besetzten polnischen Gebieten mindestens 1,4 Millionen Juden nach Osten deportierten.
Am 12. September 2002 wurde diese seit mehr als zehn Jahren laufende Schrift aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichts Tübingen (Az.: 4 Gs 937/02) vom 21.8.2002, der auf Antrag der Tübinger Staatsanwaltschaft (Az.: 15 Js 11941/02) ergangen war, ohne vorherige Anhörung beim Verlag beschlagnahmt und ihr Vertrieb bundesweit verboten.

In der schriftlichen Begründung des stark in die Pressefreiheit eingreifenden Einziehungsbeschlusses wird dem Verfasser „teilweise Leugnung“, „Bagatellisierung“ und „Verharmlosung“ des Völkermordes an den Juden (§ 130 Abs. 2, 3 und 4 StGB) vorgeworfen. Als Belege dafür werden einzelne aus dem Zusammenhang gerissene Zitate angeführt, z.B. Vergleiche mit der Zahl der deutschen Bombenopfer, die Erwähnung der „jüdischen Kriegserklärung“ vom 24. März 1933 oder Gedanken darüber, warum die Alliierten ‑ sowohl in West als auch in Mitteldeutschland ‑ nach Kriegsende Gaskammern bauen ließen und sie mit falschen Erklärungen vorführten.

Die Bestrebungen nach einer einseitigen Geschichtsdarstellung bestehen seitens gewisser Kreise heute, über 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg, mehr denn je.

Glaubwürdige Zeitzeugen sollen, wie in diesem Falle ein angesehener Bundeswehroberst a.D., der Öffentlichkeit vorenthalten werden. Bedauerlich und unseres Rechtsstaates unwürdig ist, daß eine politisierte Justiz aufgrund vor einiger Zeit eingeführter dehnbarer Sonder‑Strafrechtsparagraphen sich zu dieser Einschränkung der Meinungsfreiheit mißbrauchen läßt.
aus: “ Das Freie Forum “ Nr. 4 / Nov. 2002

Die Briten etwa errichten unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg etwa das Verhörzentrum Bad Nenndorf im Wincklerbad (Foto links) in Bad Nenndorf innerhalb der britischen Besatzungszone. Hier wurde systemaisch gefoltert – und die „Geständnisse“ der gwfolterten waren genausowenig als „echt“ zu betrachten“ wie die meisten unter Folter erpressten Geständnisse.

Als im Jahr 2005 bekannt wurde, dass britische Soldaten im Irak folterten, wurde das Thema von englischen und deutschen Medien wieder aufgegriffen.

Nach diesen Reportagen sei zumindest ein Teil der in Bad Nenndorf Internierten von britischen Truppen systematisch misshandelt worden, einige zu Tode gefoltert worden.[Über Hungerfolter an deutschen Kommunisten. In: The Guardian, 2005]

Jahre später ermittelte Scotland Yard  die Vorfälle.

Und im Frühjahr 1948 kam es zu einem Prozess in London. Der Lagerkommandant Colonel Robin Stephens, einige Vernehmungsoffiziere und Wachen sowie der Lagerarzt wurden angeklagt. Im Prozess trat der Internierte Graf Robert Treusch von Buttlar-Brandenfels auf, der während und nach dem Krieg als Spion mehrfach die Seiten gewechselt hatte und in der Bad Nenndorfer Haft in der Wasserzelle zwölf durch Erfrierungen seine Zehen eingebüßt hatte. Nur der Lagerarzt wurde durch Entlassung aus der britischen Armee verurteilt. Es wurde trotz der Freisprüche festgestellt, dass Internierte menschenunwürdig behandelt und misshandelt worden waren, mit der Folge, dass einige von ihnen bleibende Schäden davontrugen. Es hatte Misshandlungen zum Erpressen von Aussagen gegeben und grundlose Exzesse von Wachen, die alle aus einer Strafkompanie gekommen sein sollen.

Der folgende Artikel stammt von Dr. Rolf Kosiek

Kosiek absolvierte ein Studium der Physik, Chemie und Geschichte in Göttingen (1955–1957) und Heidelberg (1957–1960). Er promovierte 1963 in Heidelberg in Kernphysik zum Dr. rer. nat. und war von 1963 bis 1968 wissenschaftlicher Assistent am 1. Physikalischen Institut der Universität Heidelberg, von 1968 bis 1972 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Duden-Verlages. Das von Linkne okkupierte Wikipedia urteilt über ihn wie folgt:

Rolf Kosiek (* 23. September 1934 in Herford) ist ein deutscher Publizist, Politiker der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) und neonazistischer Multifunktionär.“

Damit ist alles „gesagt“: Was von Kosieks Feder stammt, das müssen alles Lügen sein. Doch so einfach, wie Linke sich das machen, ist es nicht. Alles, was Kosiek im folgenden Artikel beschreibt, ist durch zahlreiche unabhängige Forschungsergebnisse belegt. Die allerdings kaum noch im Internet vorzufinden sind, da alle das Dritte Reich entlastenden Quellen einer strikten Zensur unterstehen – und aus dem Netz systematisch herausgefiltert werden.

Doch es gibt immer noch genügend Artikel, die die völlig illegale Folterpraxis der Briten gegen deutsche Kriegsgefangene bestätigen. Exemplarisch will ich hier zwei Artikel im „Daily Mail“ vom 26. Oktober 2012  („How Britain tortured Nazi PoWs: The horrifying interrogation methods that belie our proud boast that we fought a clean war“) und im „The Guardian“ („The postwar photographs that British authorities tried to keep hidden“vom 3.April 2006 nennen, die über diese Praxis anschaulich berichten.

Dass ich mich mit der Publizierung des Artikels von Kosiek in den Augen des linkspolitischen Establishemtn selbst als „Nazi“ darstelle: Das ist mir mehr als bewusst. Doch bekanntlich ist jeder Nazi, der nicht die Meinung der Linken vertritt. Denen sage ich:

1. Eure Nazikeule zieht bei mir nicht mehr. Und

2: Selbst wenn der Teufel persönlich den folgenden Artikel geschrieben hätte, würde ich ihn bringen. Vorausgesetzt. Die Inhalte stimmen.

Dass ich kein Nazi bin, das muss ich niemandem beweisen. Keiner meiner bislang kanpp 5300 Artikel gibt auch nur den Hauch eines Beweises darüber ab. Im Gegenteil: In über 50 Artikeln habe ich Stellung gegen die Nazis bezogen. Und zwar unzweideutig. (s. hier oder hier)

Aber in einer Zeit der zweiten religiösen Inquisition mit totalitärem Charakter (der Sozialismus und der mit ihm verbundene Multikultiwahn sind so religiös und totalitär wie der Islam und die katholische Kirceh des Mittelalters) ist der Beweis meiner Aussage so sinnlos wie die Behauptung einer der Hexerei angeklgaten beliebigen Frau zu Zeiten der Inquisition: Allein der Umstand, beschuldigt zu sein, bedeutete damals wie heute: Schuldig zu sein.

Michael Mannheimer, 23. November 2018

***

 

,

Britische Folterpraxis an den Deutschen. Ein vergessenes Verbrechen

Britische Folterlager. Ein vergessenes Verbrechen

Quelle: „Der große Wendig“ (Bilder fehlen leider)

Im Gefolge des Golf-Krieges von 2003 erregten in den letzten Jahren die amerikanischen und englischen Folterungen im Irak die Weltöffentlichkeit. Neue Vorwürfe kamen 2006 hinzu. Anders stand es um die gleichen völkerrechtswidrigen alliierten, zahlenmäßig weit größeren Verbrechen an Deutschen im und nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie sind weitgehend vergessen. Erst Ende 2005 kamen nach Freigabe der Londoner Akten über die erste Nachkriegszeit Einzelheiten über die britische Folterpraxis an Deutschen wieder einmal an die Öffentlichkeit.

1. Folterzentrum London

In der linksliberalen englischen Zeitung The Guardian 1) berichtete Ian COBAIN im November 2005 über neuerdings in England freigegebene amtliche Dokumente. Danach betrieb die britische Regierung im Zweiten Weltkrieg in London ein geheimes Folterzentrum unter Oberstleutnant Alexander SCOTLAND, durch das mehr als 3500 deutsche Gefangene gehen mußten. Viele Häftlinge wurden systematisch verprügelt, lange Zeit am Schlafen gehindert, mehr als 24 Stunden zu stehen gezwungen, extremen Temperaturen ausgesetzt, mit Hinrichtungen bedroht, mit Nahrungsentzug bestraft usw. Auch Erhängungen von Gefangenen kamen vor, die vorher >>psychologisch fertig gemacht<< waren und unter der Folter >>Kriegsverbrechen<< gestanden hatten. Belastungszeugen für Kriegsverbrecherprozesse wurden hier ebenfalls durch entsprechende Behandlung >>vorbereitet<<, so daß sie schließlich alles, was ihnen vorgelegt wurde, unterschrieben. Die Folterkammern, die in mehreren Herrenhäusern in Kensington Palace Garden, einer der reichsten Gegenden von London, untergebracht waren, wurden vor dem Roten Kreuz verborgen gehalten. Sie waren bis 1948 in Betrieb und >behandelten< nach 1945 auch eine Reihe deutscher Zivilisten.

In einer nachträglichen Untersuchung des englischen Geheimdienstes MI5 heißt es, daß der Kommandant des Folterzentrums sich eines >>klaren Bruchs<< der Genfer Konvention schuldig gemacht habe und mehrere der angewandten Methoden das Völkerrecht verletzt hätten. Bei höheren britischen Offizieren habe die Praxis große Unruhe erzeugt, aber sie hätten wegen der auf diese Weise erpreßten nützlichen Informationen weggesehen. Eine Reihe von Dokumenten über diese Einrichtung ist aus durchsichtigen Gründen noch immer vom britischen Verteidigungsministerium gesperrt und unterliegt nach mehr als 60 Jahren weiterhin der Geheimhaltung.

2. Foltercamp Bad Nenndorf

Auch in der britischen Besatzungszone wurden deutsche Gefangene von Angehörigen der britischen Truppen an mehreren Orten jahrelang grausam und systematisch gefoltert. Im Dezember 2005 brachte die Frankfurter Allgemeine Zeitung 2) darüber einen AP-Beitrag aus London unter der Überschrift >>Folterungen in der britischen Zone?<< Das Fragzeichen sollte wohl den Inhalt etwas abschwächen. Es ist jedoch nicht berechtigt, da die dargestellten Tatsachen für sich sprechen.

Die FAZ berichtete über eine Abhandlung der Londoner Tageszeitung The Guardian vom 17. Dezember 2005. Darin bezieht sich das britische Blatt auf kurz vorher aufgrund des Informationsfreiheitsgesetzes freigegebene Dokumente.

Danach wurden in dem von der britischen Besatzungsmacht nach Kriegsende eingerichteten Gefangenenlager im alten Schlammbadehaus von Bad Nenndorf in Niedersachsen von 1945 bis 1947 vor allem ehemalige Mitglieder der SS und der NSDAP von den Wachmannschaften, die einer britischen Strafkompanie angehörten, systematisch gefoltert sowie mißhandelt und dem Hungertod preisgegeben. Insbesondere seien sie bei Verhören ausgepeitscht und geschlagen worden. Die Gefangenen seien willkürlich verhaftet worden, um mögliche Aufstände gegen die Besatzungstruppen zu verhindern.

Unter ihnen hätten sich auch Geschäftsleute und Industrielle befunden. Das Westfalen-Blatt gab an, zwischen 1945 und 1947 seien hier 372 Männer und 44 Frauen mißhandelt worden. Andere Zeitungen versuchten, von den Verbrechen der Engländer abzulenken und deutsche Schuld zu finden, indem sie – wahrscheinlich aus der Luft gegriffen – erwähnten, in Bad Nenndorf seien Folterinstrumente der Gestapo benutzt worden. 3)

Das Schlammbadehaus in Bad Nenndorf in Niedersachsen. Es ist bezeichnend, daß nicht wenige deutsche Medien in dem Fall >Bad Nenndorf< krampfhaft deutsche Schuld zu entdecken versuchten und von >>Gestapo-Folterinstrumenten<< schrieben.

Die nun freigegebenen Dokumente enthielten auch die Ermittlungsergebnisse eines Inspektors von Scotland Yard, der für die britische Militärregierung in Deutschland einen Bericht über Bad Nenndorf verfaßte. Erwähnt sei darin ein Todesfall eines Lagerinsassen, der offenkundig an Unterernährung gestorben sei, obwohl gegen ihn persönlich nichts vorgelegen habe.

Über die in Bad Nenndorf angewendeten brutalen Methoden zur Beschaffung gewünschter eidesstattlicher Erklärungen berichtete auch der im Mai 1946 gefangene, im Nürnberger POHL-Prozeß vor dem US-Militärgerichtshof III angeklagte SS-Obergruppenführer Oswald POHL (1892-1951) aus eigener leidvoller Erfahrung. 4) In seinem Buch über das Militärtribunal erwähnt der englische Historiker David IRVING, daß jenen “seine Kerkermeister vor der Unterzeichnung des Affidavits einer ausgesprochen fragwürdigen Behandlung ausgesetzt hatten. Man hatte ihn auf seinen Stuhl gefesselt und bis zur Bewußtlosigkeit geprügelt; man hatte ihn ins Gesicht geschlagen und ihm Salz in die Wunden gerieben; seine Wächter hatten ihn mit Fußtritten traktiert und mehrfach so lange erbarmungslos in die Zange genommen, bis er bereit war, jedes beliebige Affidavit, das ihm die Inquisitoren vorlegten, durch seine eidesstattliche Unterschrift zu beglaubigen”. 5)

Deutsche Insassen des britischen Internierten-Krankenhauses in Rotenburg/Wümme erlebten, wie im Juli 1946 Engländer aus Bad Nenndorf auf Tragbahren drei bewußtlose Deutsche einlieferten. Diese waren “völlig verquollen im Gesicht und alle Körperteile übermäßig angeschwollen und grünbraun verfärbt. Es war kaum Aussicht, daß sie am Leben bleiben würden”. Doch sie konnten gerettet werden. Sie kamen erst nach einiger Zeit zu sich und erzählten dann von den erduldeten Torturen in Bad Nenndorf. 6)

Nachdem kirchliche Kreise, unter anderem der Bischof von Hildesheim, sich eingesetzt hatten, befaßte sich im Jahre 1947 eine offizielle Kommission des britischen Unterhauses mit den skandalösen Vorfällen im Lager Bad Nenndorf, 7) das Pfingsten 1947 von dem Abgeordneten STOKES persönlich aufgesucht wurde. Daraufhin wurde das Lager im August 1947 aufgelöst; und es gab im selben Jahr in London einen Prozeß gegen Angehörige der Lagermannschaft, wobei der objektive Tatbestand der Mißhandlungen der Gefangenen festgestellt wurde. Die überführten Schuldigen, Lagerkommandant Colonel STEVENS und seine Untergebenen, erhielten jedoch keine Bestrafung, außer daß der pensionsreife Lagerarzt Captain SMITH aus der britischen Armee entlassen wurde. Einzelheiten über das Folterlager und seine Bedingungen mit einem ausführlichen Bericht des an den Folgen der Nenndorfer Haft 1948 verstorbenen Heinrich STEINMEYER erschien in der Illustrierten Quick 1952. 8) Doch bald wurden diese Verbrechen vergessen.

Die Einleitung zum Quick-Artikel vom 9.3.1952 (Schlagzeile Seitenmitte) lautete: “Endlich haben die Alliierten einer Überprüfung der Urteile gegen wirkliche und angebliche Kriegsverbrecher zugestimmt. Wenn Quick sich zu diesem Zeitpunkt zur Veröffentlichung dieses Berichtes über Nenndorf entschließt, geschieht es, um den Richtern die ungeheure Verantwortung vor Augen zu halten, die in ihren Händen liegt, um ihnen ins Gedächtnis zu rufen, daß es nicht nur deutsche Kriegsverbrecher gab und daß hüben und drüben nicht mit dem gleichen Maß gemessen wurde.”

3. Hungerlager Staumühle

Es gab weitere britische Vernichtungslager, so das Lager Staumühle bei Hövelhof in der Senne nördlich von Paderborn, das durch viele Hungertote hervorstach. Hier verhungerte ein guter Bekannter des Verfassers, der im Sommer 1945 allein deswegen verhaftet und nach wenigen Wochen im Lager verstarb, weil er Ortsgruppenleiter in einer Stadt im Rheinland gewesen war. Über die Folterungen und systematische Aushungerung in diesem Lager auch jahrelang nach Kriegsende berichtete später ausführlich der dort von 1945 bis 1948 tätige deutsche Lagerarzt Erich MÖLLENHOFF, der sich nach Jahrzehnten nicht mehr an das ihm abgepreßte Versprechen, nichts über seine Zeit im Lager zu berichten, halten zu müssen glaubte. 9) Zahlreiche Opfer liegen auf dem Friedhof in Hövelhof.

4. Folterstation Minden

Eine andere englische Folterstation befand sich in Minden an der Weser.

Sie wurde vor allem durch die im März 1946 tagelange Folterung des ersten Kommandanten des KL Auschwitz, Rudolf HÖSS, bekannt, die zu seinem >Geständnis< vom 15. März 1946 und zu seiner >eidesstattlichen Erklärung< (Affidavit Nummer NO-1210 in der alliierten Bezeichnung in Nürnberg) vom 5. April 1946 führte, daß in Auschwitz drei Millionen Menschen ermordet worden seien.

HÖSS beschreibt in seiner Autobiographie, 10) wie grausam es ihm bei seiner Verhaftung am 11. März 1946 in Holstein, danach in Heide und anschließend in Minden erging und daß er, schließlich körperlich völlig am Ende, kritiklos alles unterschrieben habe, was ihm von seinen Folterknechten vorgelegt worden sei.

Der Leitende Redakteur des Spiegels, Fritjof MEYER, faßte die Behandlung, die HÖSS erfuhr, in seiner Studie zu den Auschwitz-Opferzahlen wie folgt zusammen:

„Nach drei Tagen Schlafentzug, gefoltert, nach jeder Antwort verprügelt, nackt und zwangsweise alkoholisiert, war die erste Vernehmung >unter schlagenden Beweisen< zustande gekommen, so berichtete auch HÖSS selbst: ‚Was in dem Protokoll drin steht, weiß ich nicht, obwohl ich es unterschrieben habe. Doch Alkohol und Peitsche waren auch für mich zuviel.’“ 11)

Dennoch wurden seine >Aussagen< als >Geschichtsquelle< gewertet und zur Grundlage der Geschichtsschreibung über Auschwitz gemacht.

Auch einer seiner Peiniger, R. BUTLER, hat in einem Buch über diese Folterungen ausführlich berichtet. 12) Er stellt darin ebenso in Einzelheiten die Mißhandlung eines anderen Deutschen, des Gefangenen H. FRANK, in Minden durch britische Soldaten dar. 13)

Es ist bezeichnend, daß in einem 1983 erschienen Sammelband von >Fachleuten< wie KOGON, LANGBEHN und RÜCKERL über Massentötungen durch Giftgas diese Aussagen von Rudolf HÖSS als Beweise angeführt werden, ohne daß dabei mit einem einzigen Wort erwähnt wird, daß sie nach furchtbaren Folterungen und unter weiteren Drohungen zustande kamen. Es heißt dort, 14) HÖSS’ Aussage sei gar >>der wichtigste Beweis<< für die Vergasungen und – man kann es bei Kenntnis der wahren Umstände, die den genannten Autoren nicht unbekannt gewesen sein dürften, nur zynisch nennen – er habe sich als >>außerordentlich mitteilsam<< erwiesen.

(Links): Rudolf HÖSS bei seiner Überstellung. Er wurde am 11. März 1946 verhaftet, nachdem seine Frau und seine Kinder entsprechend >eingeschüchtert< worden waren. Siehe: David IRVING, Nürnberg. Die letzte Schlacht, Grabert, Tübingen 2005, S. 314-322.

5. Foltergefängnis Hameln

Zu den berüchtigtsten Folterstationen der Briten gehörte auch das Gefängnis in Hameln an der Weser, wo viele unschuldige Gefangene zu Tode kamen, deren mehr als 200 Gräber Anfang März 1986 >>in einer Blitzaktion im Morgengrauen<< 15) beseitigt wurden, weil Angehörige und Freunde durch Besuche dort immer wieder an die Untaten der englischen Wachmannschaften und Henker erinnerten, was nicht sein sollte.

Im Gegensatz zu den Alliierten, die die unter Folter von ihren Gefangenen erpreßten >Geständnisse< und >eidesstattlichen Erklärungen<< in nachfolgenden Prozessen als juristische Beweise anerkannten, wertete der NS-Volksgerichtshof unter Anwendung der Folter zustande gekommene Aussagen nicht und sprach nach Vorliegen von Folterungen Angeklagte frei. So berichtet der in das Attentat vom 20. Juli 1944 verwickelte Widerständler Fabian VON SCHLABRENDORFF in seinem Buch Offiziere gegen Hitler, 16) wie er bei Beginn seiner Verhandlung vor dem Volksgerichtshof unter dessen Vizepräsidenten Dr. KROHNE am 16. März 1945 erklärt habe,

„FRIEDRICH DER GROSSE habe vor mehr als zweihundert Jahren die Folter in Preußen abgeschafft, gegen mich sei sie angewendet worden.

Dann schilderte ich das gegen mich angewandte Verfahren im Einzelnen … Aber ich wurde nicht unterbrochen … Man hätte eine Stecknadel zu Boden fallen hören … Daraufhin ließ der Oberreichsanwalt die Anklage fallen. Der Volksgerichtshof sprach mich frei und hob den Haftbefehl auf.“

In den beiden anderen Zonen wurde von Angehörigen der französischen und amerikanischen Besatzungsmächte 1945 und in den folgenden Jahren in vielen >Internierungslagern< in noch größerem Maße gefoltert, von den Praktiken der Sowjets in ihrer Zone – etwa in Sachsenhausen und Bautzen – ganz zu schweigen. Darüber liegen zwar seit Jahrzehnten ausführliche Beschreibungen vor, 17) aber in der Bevölkerung sind diese Vorgänge meist unbekannt, und die politisch korrekten Medien verschweigen sie, während sie den Deutschen vorgeworfene Verbrechen immer wieder vorbringen und diese noch maßlos im Dienste der Umerziehung übertreiben.

– Rolf Kosiek –

1) Ian COBAIN, in: The Guardian, 12.11.2005.
2) >>Folterungen in der britischen Zone?<< in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.12.2005, S. 4.
3) dpa-Meldung, in: Westfalen-Blatt Nr. 294, 19.12.2005.
4) Oswald POHL, >>Letzte Aufzeichnungen<<, in: Udo WALENDY (Hg.), Historische Tatsachen, Nr. 47, Verlag für Volkstum und Zeitgeschichtsforschung, Vlotho 1991, S. 35 ff.
5) David IRVING, Nürnberg. Die letzte Schlacht, Grabert, Tübingen 1996, S. 322. POHL wurde am 3.11.1947 zum Tode verurteilt und am 8.6.1951 im Landsberger Zuchthaus gehängt.
6) G. ADAM, >>Jeder 2 Kekse – SS nichts – wegtreten<<, in: Der Freiwillige, Nr. 10, 1986, S. 9 u. Nr. 11, 1986, S. 10.
7) Wolfgang KANIA, Rheinberg, Leserbrief >>Ohne Fragezeichen<<, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4.1.2006, S. 3.
8) >>Hinter den Kulissen der Nachkriegszeit. Der Dritte Grad<<, in: Quick, 5. Jg., Nr. 10, 9.3.1952, S. 28-31. Auszüge des Quick-Berichtes und Einzelheiten der Folterung Oswald POHLS bringt auch Johannes HEYNE, >>Die britischen Folterungen in Bad Nenndorf<<, in: Vierteljahreshefte für freie Geschichtsforschung, 9. Jg., Nr. 1, September 2005, S. 14-19.
9) Erich MÖLLENHOFF, Arzt hinter Stacheldraht, Askania, Lindhorst 1984; vgl. auch: Karl HÜSER, Unschuldig in Haft, Bd. 10 von Paderborner Historische Forschungen, SH-Verlag, Köln 1999.
10) Rudolf HÖSS in: Martin BROSZAT (Hg.), Kommandant in Auschwitz, Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 1983, S. 149 f.; Robert FAURISSON, >>Neue Erkenntnisse zur Frage der >Endlösung<. Wie die Briten zu dem Geständnis von Rudolf HÖSS, Kommandant von Auschwitz, gekommen sind>>, in: Deutschland in Geschichte und Gegenwart Nr.1, 1987, S. 12-17.
11) Fritjof MEYER, >>Die Zahl der Opfer von Auschwitz<<, in: Osteuropa, 52. Jg., Nr. 5, Mai 2002, S. 639.
12) R. BUTLER, Legions of Death, Arrows Books Ltd., London 1986, S. 236 f.
13) Ebenda, S. 238 f.
14) Eugen KOGON u. a. (Hg.), Nationalsozialistische Massentötungen durch Giftgas, S. Fischer, Frankfurt/M. 1983, S. 195.
15) Deister- und Weserzeitung, 6.3.1986.
16) Fabian VON SCHLABRENDORFF, Offiziere gegen Hitler, Europa, Zürich-Wien-Konstanz 1951, S. 216 f.; Fischer Bücherei, Frankfurt/M.-Hamburg 1965, S. 170.
17) Landesverband der ehemaligen Besatzungsinternierten Baden-Württemberg (Hg.), Die Internierung im Deutschen Südwesten, Karlsruhe 1960; Rudolf ASCHENAUER, Der Malmedy-Fall, 1953; Lothar GREIL, Die Wahrheit über Malmedy; K.-W. HAMMERSTEIN, Landsberg. Henker des Rechts; Heinrich PFLANZ, Der Spöttinger Friedhof, Eigenverlag, Landsberg 2005.

Zur Ergänzung siehe auch: http://www.rheinwiesenlager.de/

Quelle:
https://www.politaia.org/britische-folterpraxis-an-den-deutschen-ein-vergessenes-verbrechen/


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

129 Kommentare

    • Bratopfer
      David Irving zitierte am 13. Februar 1990 anläßlich eines Vortrags zum 45. Jahrestag der Vernichtung von Dresden im Dresdner Kulturpalast Churchill wie folgt:
      „Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können.“
      Dies deckt sich mit entsprechenden Dienstanweisungen, die Churchill 1942 erließ.

      David Irving: Der Untergang Dresdens. Gütersloh 1968 S.193:
      „Aber die Feuerstürme über Dresden mit sechshundert tausend Flüchtlingen in seinen Mauern tobten noch unvermindert, da ließ Churchill seine Bomberbesatzungen, welche erst um neun Uhr ins Bett gekommen waren, um 15 Uhr wieder wecken.
      Die Besatzung der 1. Bomberflotte erhielt folgenden Befehl: ‚Heute Nacht ist Chemnitz Ihr Ziel. Wir greifen die Flüchtlinge an, die sich besonders nach dem Angriff auf Dresden in der letzten Nacht dort sammeln.‘ Entsprechend an die III. Bomberflotte:
      ‚Chemnitz ist eine Stadt, etwa sechzig Kilometer westlich von Dresden und ein viel kleineres Ziel. Sie fliegen heute dorthin, um alle Flüchtlinge zu töten, die aus Dresden entkommen sein mögen. Sie werden die gleichen Bombenladungen mitnehmen, und wenn
      der Angriff heute Nacht ebenso erfolgreich ist, wie der gestrige, werden Sie der russischen Front nicht mehr viele Besuche abstatten.‘ “
      David Irving über Churchill:
      „Churchill konzentrierte sich auf seine journalistische Tätigkeit und nahm keine Notiz von Hitler, bis es den Londoner Juden 1936 gelang, ihn für ihre Anti-Hitler-Kampagne einzukaufen.“

      November 1936: Churchill zu US amerikanischem Geschäftsmann, General Wood: “Deutschland wird zu stark, wir müssen es zerschlagen!”

      Churchill und die Zionisten

      Juni 1937: Churchill zum Zionistenführer Weizman: “Sie wissen, dass Sie über uns verfügen können … und was Sie sagen, gilt. Wenn Sie von uns verlangen, dass wir kämpfen, dann werden wir kämpfen wie die Tiger…”

      Oktober 1937: Churchill zum deutschen Botschafter in London, Ribbentrop: “Wenn Deutschland zu stark wird, wird es wieder wie 1914 zerschlagen!”

      1938: Churchill zum deutschen Kanzler Brüning: “Was wir wollen, ist die restlose Vernichtung der deutschen Wirtschaft.”

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2017/01/21/der-tommy-ist-weltmeister-im-weltkriegen-und-voelkermorden

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2017/02/15/der-wahre-volksmord-in-dresden-ist-ungesuehnt-aber-nicht-vergessen/

    • Eugenik und Satanismus – das Gesicht hinter der Maske

      http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/EugenikDateien/image005.jpg

      Zeugen der Wahrheit Reiches rund um Auschwitz herum wurden nicht etwa zufällig positioniert, sondern sie ergeben haargenau ein Pentagramm, ein Symbol des Teufels.

      Madison Grant – Werk des wissenschaftlichen Rassismus
      Gründungsmitglied der Galton Society – Freund von Präsident Theodore Roosevelt – Hitler schrieb: „Das Buch: The Passing of the Great Race von 1916 ist meine Bibel.“

      Winston Churchill war ebenfalls ein Vertreter der Eugenik; er sah in den „Geistesschwachen“ und „Verrückten“ eine Bedrohung für Wohlstand, Vitalität und Kraft der britischen Gesellschaft. Als Politiker trat er für Segregation (Entmischung, Rassentrennung) und Sterilisierung ein, damit der „Fluch mit diesen Menschen ausstirbt und nicht an nachfolgende Generationen weitergegeben wird“.

      http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/eugenik.dysgenik.html

      https://austria-forum.org/attach/Wissenssammlungen/Symbole/Hexagramm_-_Judenstern/mauthausen.jpg

      Der Orden des Todes (Doku) Die okkulte Elite
      https://www.youtube.com/watch?v=P0k7wWbOB9k
      Der Orden des Todes (Moloch-Anbeter mit Kindesopfern)
      diese Zeile kommt aus dem Artikel und ist nicht von mir – könnte aber von mir sein !

      Die MolochAnbeter und die MolochDiener wurden noch nie angeklagt oder bestraft von der Judstiz.
      Alle VölkerMorde die geschahen und geschehen kommen von den ideoLOGEN und TheoLOGEN der Weisen von BabYlon.

      Die WeltKriege waren MenschenOpferKriege für ihren BlutBrandOpfer-Gott Moloch.

      ich kenne nur wenige SchriftSteller, YouTuber und Blogger, welche die Wurzel allen Übels benennen.

      https://new.euro-med.dk/20160411-nwo-1-000-baal-tempel-weltweit-sie-nennen-mich-satan-und-einige-luzifer-jedoch-mein-name-ist-immer-noch-baal-und-die-menschen-verehren-mich-heute-wie-im-morgengrauen-der-kultur.php

      Da der Jude ein hervorragender Meister in der Kunst der Geheimzeichen ist, so ist es wohl nicht ohne Absicht, daß der Bolschewistenstern eine Spitze weniger als der Davidsstern hat. Es bleibt nämlich noch ein Punkt des Weltprogramms zu erfüllen, nämlich die Thronbesteigung „unseres Führers“. Wenn er kommt, der Weltselbstherrscher, auf den das ganze Programm zugeschnitten ist, wird wohl auch die sechste Spitze hinzugesetzt werden. Die fünf Spitzen des Sterns, deren man anscheinend sicher ist, sind Börse, Presse, Pairsschaft, Palästina und Proletariat. Die sechste Spitze wird der Fürst von Israel sein.
      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/11/03/pentagramm-und-hexagramm-als-symbole-der-weltkrieger/

      Merkelwürdiger Hinweis : Der Begriff „Jude“ ist irreführend da er nicht offenkundig definiert ist

      43 Warum versteht ihr meine Rede nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!
      44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.
      45 Weil aber ich die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. -Johannes 8,44
      🙁
      Siehe, ich gebe, dass solche aus der Synagoge des Satans, die sich Juden nennen und es nicht sind, sondern lügen, siehe, ich will sie dazu bringen, dass sie kommen und vor deinen Füßen niederfallen und erkennen, dass ich dich geliebt habe. Offb 3,9

      Die aus der Synagoge Satans töten alle Völker und auch Juden.

      Jeder kann die Schriften der Religionen aus BabYlon lesen, wie viele können sie verstehen ?

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/06/these-antithese.gif?w=666
      Wer meine Kommentare gelesen und verstanden hat – weiß Bescheid.

      Meine Blogs sind

      Gewidmet den Opfern eines unsagbar Bösen “

      Übernommen von Verborgene Geschichte
      Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten WeltKrieg stürzte.

      MerkelHAFT : Der Erste WeltKrieg und der Demozid gegen die Deutschen wurde nie beendet.
      Aus Opfer wurden Täter gemacht – wie immer alle Fakten in meinen Kommentaren und Blogs.

      Wie immer iCH distanziere mich von allen Kommentaren, iCH kann weder zeugen noch leugnen.
      Allerdings kannte iCH noch ZeitZeugen, welche auch Erlebtes mir sagten welches man nirgends lesen kann……
      https://bildluegenpresse.wordpress.com/2018/08/08/gewidmet-den-opfern-eines-unsagbar-boesen/

      zur Folterung, oft bis zum Tode, gehörte auch der NahrungsEntzug und Verweigerung von LebensMitteln durch die Befreier im WK1 und WK2 welcher ein zweiter 30jährige Krieg gegen die Deutschen war.

      Merkelwürdig : im Ersten und im Zweiten WeltGeldKrieg waren die KriegsFührer/Minister und viele Nazis keine Deutschen.

      Denkt an den MenschenRechtler HonigMann, welcher seine Freiheit und sein Leben durch seine AufKlärung verlor.
      Was bleibt von ihm ?
      Mehr als wikipedia schreibt :

      Der Honigmann, eigentlich Ernst „Ernie“ Köwing (* 24. Juli 1946 in Bremen; † 24. Februar 2018 in Lingen),[1] war ein deutscher Blogger, Verschwörungstheoretiker und Holocaustleugner.
      Politiker bezeichnete er als „rot-grün versiffte Wichser“.[6]
      2016 wurde ihm der Negativpreis Goldener Aluhut in der Kategorie Verschwörungstheorie allgemein verliehen.[4

      Schon im alten BabYlon konnten die Menschen nicht die Zeichen an der Wand deuten.
      Eine BildDungs-Schwäche, die jeder selbst beheben kann.

      Nutzt BildDung solange es noch geht – die Tage sind gezählt. 23 11 18

      Merkelwürdig : es gibt mehrere Verschwörungen, die behaupten Hitler und Churchill kommen aus dem selben Stall und waren BlutsVerwandt.

      iCH stehe immer auf der Seite der Opfer und

      WAHRHEIT MACHT FREI

      leider UnFrei in der BesatzerRepublikdeUt$chLand .

    • Über die Benesch-Dekrete in der damaligen Tscheslowakei sollte auch gesprochen werden. Man hat die deutsche Zivilbevölkerung einem Massenmord preisgegeben, über den heute keiner spricht.
      Über die 20 Mio. Toten der deutschen Zivilbevölkerung spricht niemand, ebenso wenig über die Mio. toten Soldaten, die unter der Herrschaft der Alliierten nach dem 2.WK ihren Tod in den Rheinwiesen und in Rußland gefunden haben.
      Wir, die Deutschen sind immer das kollektive Tätervolk, derer Toten wir nicht gedenken dürfen. Unsere Politiker üben den Kniefall vor den sog. Siegermächten, in Polen, Yad Vashem und verleugnen unsere Geschichte, den Versailler Knebelvertrag und das 2+4-Mächte-Abkommen im Zusammenhang mit der Wiedervereinigung, dass uns ewige Vasallenschaft im Konsenz der sog. westlichen Wertegemeinschaft attestiert.
      In der EU geht es schon lange nicht mehr um Krieg und Frieden, sondern um Haben und Sein, ergo um das Finanzieren der EU und seit 2015 um die Alimentierung aller Wirtschaftsasylanten, die ihren Weg nach DE finden.
      Der Migrationspakt der UNO mit hauptsächlicher Federzeichnung durch unsere Politiker und ihre *innen lässt keine gute Hoffnung für DE und unsere glühenden Europa-Politiker aufkommen.
      Aber was passiert, wenn DE nicht mehr Zahlmeister der EU und die entwicklungshelfende Hand der ganzen Welt mehr da ist, weil sozialgerecht und dadurch zahlungsunfähig wird?

    • Michaal Mannheimer ist ein Held. Ein wahrer Kämpfer für die Wahrheit. Dafür nimmt er seine persönliche Verfolgung und ein Leben in Armut im Exil in Kauf.

      Wer diesen Mann als „Nazi“ betitelt, der würde auch einen Voltaire oder Thomas Burke – lebten beide noch heute – als „Nazi“ bezeichnen.

      Mannheimer weiß, welch hohes Risiko er eingeht. Aber er lässst sich durch nichts abschrecken. Dank an ih nfür sein schonungloses Eintreten für die Wahrheit.

  1. Von den wissentlich in den Rheinwiesen durch die Alliierten zu Tode gebrachten mehr als 1 Million deutscher Kreigsgefangener durch Kälte, Nässe, Nahrungsverweigerung, Entzug von Trinkwaaser und fehlende medizinische Nothilfe ganz zu schweigen. Das größte Schwein der Allierten war nach Churchill Eisenhower.

    ++++++++++++
    MM. DAZU HABE ICH BEREITS MEHRFACH GESCHRIEBEN. U.A. HIER: https://michael-mannheimer.net/2018/11/19/ueber-die-verschwiegenen-verbrechen-der-alliierten-an-den-deutschen-nach-dem-zweiten-weltkrieg/
    +++++++++++++

  2. WsK 50 – ein trauriges Jubiläum

    Es geht ja um Horst Mahler, der ja nun schon ewig hier im Knast sitzen muss, aber tot krank ist.

    https://youtu.be/0Qk12Eucv7c?t=33
    ===============

    Der Beschluss aus München
    22. November 2018

    Dem denkenden Menschen wird sich bei dem folgenden Text der Magen umdrehen. Was hier von einer „Staatsanwaltschaft“ zu Papier gebracht wurde, ist einfach abscheulich. Es wird alles in sein Gegenteil verkehrt und so hingestellt, als handele es sich tatsächlich um etwas, dem Recht innewohnt. Ich wage schon kaum noch daran zu erinnern, daß in der BRD mit Begriffen wie „Menschlichkeit“ um sich geworfen wird. Lesen Sie selbst und beantworten sich die Frage: Warum machen Sie hier noch mit?

    11 VRs 42142/07 – 22. November 2018

    Strafvollstreckung gegen

    Horst Werner Dieter Mahler, geboren am 23. Januar 1936, wegen Volksverhetzung

    In dem vorbezeichneten Strafvollstreckungsverfahren ergeht folgender

    Bescheid

    Der Antrag auf Unterbrechung der Strafvollstreckung der Jusitzvollzugsanstalt Brandenburg vom 6. November 2018, dem sich der Verurteilte angeschlossen hat, wird

    abgelehnt.

    Gründe:

    Gemäß § 455 Abs. 4 StPO kann die Vollstreckung unterbrochen werden, wenn der Verurteilte in Geisteskrankheit verfällt, wegen einer Krankheit von der Vollstreckung eine nahe Lebensgefahr für den Verurteilten zu besorgen ist oder wenn der Verurteilte sonst schwer erkrankt und die Krankheit in einer Vollzugsanstalt oder einem Anstaltskrankenhaus nicht erkannt oder behandelt werden kann und zu erwarten ist, dass die Krankheit voraussichtlich für eine erhebliche Zeit fortbestehen wird.

    1. Der Verurteilte verbüßt derzeit aus dem Gesamtstrafenbeschluss des Landgerichts München II vom 15. April 2010 (Az.: 2 KLs 11Js 42142/07) zwei Gesamtfreiheitsstrafen von 2 Jahren 4 Monaten und von 7 Jahren 10 Monaten. Die erste Strafe ist vollständig vollstreckt. Das Strafende der zweiten Strafe ist für den 27. Oktober 2020 vorgemerkt.

    Mit Schreiben vom 6. November 2018 beantragte die Justizvollzugsanstalt Brandenburg die Unterbrechung der Haft gemäß § 455 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 StPO wegen Vollzugsuntauglichkeit.

    Bei dem Verurteilten lägen „multimorbide Krankheiten“ vor, die aufgrund des hohen Alters des Verurteilten sowie der vorliegenden akuten Erkrankung und des zu erwartenden Verlaufs eben dieser jederzeit zu akuten Komplikationen würden führen können, die in der Krankenabteilung der Justizvollzugsanstalt nicht behandelbar wären und durchaus lebensbedrohlich werden könnten. Auszuschließen sei auch nicht die Amputation des zweiten Unterschenkels, wobei die daraus resultierende Pflege nur in einem Krankenhaus außerhalb der Anstalt möglich wäre. Aus medizinischer Sicht sei der Verurteilte nicht mehr haftfähig.

    Diesem Antrag der Vollzugsanstalt hat sich der Verurteilte mit Schreiben seines Verteidigers vom 5. November 2018 angeschlossen.

    Der Verurteilte befindet sich seit 25. Oktober 2018 auf der externen Bettenstation B1 am Städtischen Klinikum in Brandenburg an der Havel, wo zunächst eine bakterielle Lungenentzündung diagnostiziert und in der Folge antibiotisch behandelt wurde. Hierdurch konnte zunächst eine Stabilisierung des Verurteilten erreicht werden. Problematischer gestaltet sich die Behandlung der fortschreitenden Durchblutungsstörung im rechten Fuß. Insoweit haben sich hier weitere Nekrosen gebildet, die in letzter Konsequenz die Amputation des Unterschenkels erforderlich machen, die von dem Verurteilten jedoch verweigert wird. In den letzten Tagen hat sich der Gesundheitszustand des Verurteilten drastisch verschlechtert. Der Verurteilte ist derzeit nicht mehr in der Lage aufzustehen, ist schläfrig und bekommt Morphin gegen die Schmerzen.

    2. Gleichwohl kommt eine Unterbrechung der Haft nicht in Betracht.

    a) Eine Unterbrechung nach § 455 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 StPO scheidet schon allein deshalb aus, da zwischen der Vollstreckung der Freiheitsstrafe und der bestehenden Lebensgefahr keine Kausalität besteht. Der lebensbedrohliche Zustand des Verurteilten ist vielmehr durch dessen Verweigerung der erforderlichen medizinischen Behandlung entstanden. Durch eine Haftunterbrechung könnte hier demnach nicht entgegengewirkt werden, zumal der Verurteilte nach Angaben des Anstaltsarztes durch die Haft keine schlechtere Behandlung erhält, als es außerhalb des Vollzuges möglich wäre. Die medizinische Versorgung des Verurteilten ist somit trotz Inhaftierung gewährleistet.

    b) Eine Unterbrechung gemäß § 455 Abs. 4 Satz Nr. 3 StPO wird ebenfalls abgelehnt. Der Verurteilte ist zwar derzeit unbestritten schwer erkrankt und ein Ableben nach den ärztlichen Berichten wahrscheinlich. Jedoch liegt ein Zustand des Verurteilten, der in einem Anstaltskrankenhaus nicht erkannt oder behandelt werden könnte, nicht vor. Es ist insbesondere weder vorgetragen noch sonst ersichtlich, dass die weitere Behandlung des Verurteilten – einschließlich der erforderlich werdenden palliativen Betreuung in der letzten Lebensphase – in medizinischer Hinsicht hinter der Behandlung zurückbleiben würde, die der Verurteilte außerhalb des Strafvollzugs erhalten würde. Dass die Bettenstation von ihrer Anlage her auf eine palliative Betreuung nicht ausgerichtet ist und daher eine Verlegung in ein Hospiz oder die häusliche Umgebung aus Sicht der Anstalt wünschenswert wäre, rechtfertigt kein Unterbrechung der Strafvollstreckung. Gleiches gilt für etwaige wiederholt von Seiten der Vollzugsanstalt vorgebrachte Kapazitätserwägungen. Im Übrigen wäre es – sofern dazu wegen der Verschlechterung des Zustands Anlass besteht – jederzeit möglich, den Verurteilten unter Aufrechterhaltung der gebotenen Bewachung auf eine andere Station um Städtischen Klinikum oder eine externe Einrichtung zu verlegen.

    Es wird diesseits insbesondere auch nicht verkannt, dass im Einzelfall bei einem todkranken Verurteilten das Grundrecht des Gefangenen aus Art. 2 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. 1 Abs. 1 GG eine Strafunterbrechung gebieten kann und die Pflicht des Staates zur nachhaltigen Strafvollstreckung zurückzutreten hat. Dies gilt freilich nur dann und solange der Staat keine Mittel bereithält, um dem Gefangenen eine adäquate Behandlung im Vollzug zu ermöglichen. (vgl. BVerfG, Beschluss vom 27. Juni 2003 – 2 BvR 1007/03, NStZ 2003, 345). Dies ist hier – wie oben dargelegt – nicht der Fall.

    Im Übrigen stehen der Unterbrechung der Vollstreckung auch überwiegende öffentliche Sicherheitsinteressen entgegen. Aufgrund der Erheblichkeit der abgeurteilten Taten und des bisherigen Verhaltens des Verurteilten während der Haft und der 2015 erfolgten Haftunterbrechung lässt sich nicht mit der erforderlichen Sicherheit ausschließen, dass weitere Straftaten begangen werden. Allein der Umstand, dass der Verurteilte derzeit gesundheitlich hierzu nicht in der Lage zu sein scheint, reicht zur Entkräftung nicht aus, da der Verurteilte sich – wie bereits dargestellt – durch Behandlungsverweigerung selbst in diese Situation gebracht hat und aus den ärztlichen Berichten nicht hervorgeht, dass der schlechte Zustand des Verurteilten bereits als unumkerhbar anzusehen ist. Es ist zwar absehbar, dass der Verurteilte auch bei erfolgreicher Behandlung dauerhaft medizinischer Betreuung bedarf, jedoch schließt das weder die Begehung weiterer Straftaten, noch eine erneute Flucht aus, sofern ein gewisses Maß an Mobilität wiedererlangt würde.

    gez. Redmann

    Rechtspflegerin

    Beschluss München 22.11.2018
    Quelle:
    https://wir-sind-horst.com/2018/11/22/der-beschluss-aus-muenchen/

    ===================
    Reinkopiert, aus früheren Zeiten

    Dr. Gunther Kümel
    22. November 2018 um 21:07
    Skeptiker,

    Danke für die Meldung, ich hatte sie schon von anderer Seite bekommen.
    Ich habe gleich einen Brief an die Staatsanwaltschaft und einen an die JVA geschrieben.

    Ich schreibe sonst nicht an HORST MAHLER, weil ich ja weiß, daß Besuche und Briefe auf die erlaubte Menge an Besuchen und Briefen angerechnet werden, und daß dann die Familie nicht zum Zuge kommt.

    Aber diesmal habe ich ihm geschrieben.

    Seine Frau ist das treueste und aufopferungsvollste Wesen, das ich mir vorstellen kann.
    Außerdem ist sie ganz unglaublich mutig und setzt sich überaus wirkungsvoll ein.
    Als HORST MAHLER in Ungarn verhaftet wurde, ist sie sofort nach Ungarn gereist.
    Ihr Mann war in einer Massenzelle mit Kriminellen „untergebracht“, keine Rücksicht auf sein amputiertes Bein, keine medizinische Versorgung seiner vielen Leiden und Krankheiten.

    Frau Mahler trat in Aktion:
    Sie prach usführlich mit dem Gefängnisdirektor, mit hochrangigen Juristen, sogar mit dem Justizminister.
    HORST MAHLER kam sofort in eine geräumige Einzelzelle mit allen Möglichkeiten der geistigen Beschäftigung inklusive Computer, medizinische Betreuung, ausreichendes Essen, Möglichkeit, sich Essen, Bücher und Pflegeartikel von draußen bringen zu lassen, einen eigenen Krankenpfleger, endlich wieder waschen, Zähneputzen, Rasieren!

    Der Direktor der Haftanstalt hat sich persönlich bei HORST MAHLER ausführlich ENTSCHULDIGT!

    Quelle:
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/10/24/gedanken-zur-situation/#comment-41290

    ===================

    Gruß Skeptiker

    • Die BRD ist der verbrecherischste UN-Rechtsstaat, den es jemals auf deutschem Boden gegeben hat!

      Immer wenn ich Otto-Normalos auf solche Tatsachen hinweise, brechen sie sofort das Gespräch ab und sagen, davon wollen sie nix wissen. Es scheint unmöglich einer ausreichend großen Menge Bio-Deutscher die Wahrheit zu übermitteln, so dass sie selbst Recherchen anstellen und bereit wären ihre Freiheit (die täglich weniger wird) zu verteidigen.

      Es macht fassungslos wie ein ganzes Volk sich in den von geisteskranken Globalisten auferlegten Volkstod bereitwillig fügt. Aber vielleicht muss es so sein, dass dieses Volk, das in 100 J. womöglich 3 WWW erleben wird, erst wieder knietief im eigenen Blut stehen muss, bevor man sich erhebt. Aber auch das ist fragwürdig… Es sieht so aus, dass sich die Deutschen in großer Mehrheit zum Schlachthaus freiwillig anstellt…

      Man sieht ja wieviele linksverdrehte Gutmenschen-Idioten Islam, Feminismus und kranke Rapefugee-Welcome-Toleranz (egal wieviel gemordet und vergewaltigt wird) bis hin zum menschenverachtenden Genderwahn (mit Hauptziel Kinder) mit Zähnen und Klauen verteidigen, als ob es der heilige Gral wäre. Dabei sind das sie kaputten Ideologien, die dieses Volk entgültig in den Abgrund treiben. Und anhand seiner Anhängerzahlen kann man den Geisteszustand der Deutschen ablesen.

      • Sie haben leider Recht. Die Deutschen wurden durch ihre wirtschaftliche Stärke um 1900 den Anglos zu gefährlich. Deshalb wurde WW1 losgetreten und hauptsächlich Deutschland bestraft. Hitler wurde durch Millionenunterstützung der Hochfinanz an die Macht gebracht und dann der WW2 zur nicht gänzlich geglückten Vernichtung der Deutschen angezettelt. Selbst dies reichte nicht aus. Deshalb die Tötung Millionen Deutscher am Ende des Krieges durch die Alliierten und nachfolgender Gehirnwäsche der Restbevölkerung. Das deutsche Volk ist nur noch ein Schatten seiner selbst und ich sehe genauso wie Sie keinen Ausweg. Die Selbstbekotung und der Schuldmasochismus ist zu übermächtig, um gegenzusteuern. Die Deutschen „haben fertig“!

      • @Pimentos

        Ja klar, deswegen ja auch die Jüdische Kriegserklärung.

        Das Judentum erklärt Deutschland den Heiligen Krieg 1933

        https://www.youtube.com/watch?v=I36NCSp7IOE

        Und das Hitler ein Freimaurer war, hört man ja hier.

        Hitler und die Freimaurer

        https://youtu.be/kwgvZqfi9ds?t=391

        Und das Oliver Janich voll den Durchblick hat, hört man ja hier.

        Oliver Janich meint, wer nicht zu Wahl geht, der bekommt eben ein Hitler.

        (https://youtu.be/rA8Cgp5rzXg?t=239)

        ==========
        ==========

        Da kann man doch mal sehen, wie unglaublich bescheuert der Typ sein muss.

        Ja das Volk wollte ja gar kein Hitler, aber durch andere Parteien ist er eben doch an die Macht gekommen.

        Lieber Onkel Hitler Briefe an den Führer Doku

        (https://www.youtube.com/watch?v=njj9VbXfE5U)

        Hier die anderen 30 Parteien, die ja Hitler erst möglich gemacht haben.

        Adolf Hitler – Wahlkampfrede in Eberswalde am 27.07.1932

        (https://www.youtube.com/watch?v=9aUEdJHqMg4)

        Da kann man doch mal sehen, was man für ein Quatsche erzählen kann.

        Gruß Skeptiker

      • VL trifft Horst Mahler | IM GESPRÄCH

        Der Volkslehrer
        Am 24.11.2018 veröffentlicht

        Als wir erfuhren, wo in Brandenburg a.d. Havel Horst Mahler einsitzt,
        statteten wir ihm einen Besuch ab und übermittelten unsere Grüße.
        Auch wenn die Verständigung stark erschwert war, konnten wir uns z.B. über Herr Mahlers Gesundheitszustand informieren.
        Doch sehet und höret selbst!

        https://www.youtube.com/watch?time_continue=564&v=sEUGHdmAZhY

        Gruß Skeptiker

    • Einer der Dissidenten der BRD-Junta.

      Was China, die Türkei und Andere können, kann Deutschland doch schon lange: Menschen aus politischen Gründen verhaften und einkerkern.

      • In Deutschland gehört die gesamte plitiasche Kaste (mit Ausnahme der AFD) eingekerkert.

        Nie zuvor wurde Deutschland von solch einer verbrecherbande regiert wie derzeit.

    • Horst Mahler ist ein schwieriger Fall. Und taugt nicht unbedingt als Beispiel für Wahrheit und Heldenmut. Wenn einer von der RAF zur Nazifraktion wechselt, dann macht ihn das nicht unbedingt glaubwürdig.

      Fraglos ist er aber ein Opfer deustcher Lynchjustiz. jner Justiz, die alle von den alliierten abweichenden geschihtsdarstellungen mit lebenslang bestraft.

      Mahler ist nun schon länger im Gefängnis als etwa der 11-fache RAF-Mörder Christian Klar. Obwohl Mahler nie jemanden getötet oder verletzt hat. „Gedankenverbrechen“ sind in Deutschland schwerwiegender als Massenmord. Was für ein Scheißsstaat ist das.

      Christian Klar wurde vom Bundespäsidenten Horst Köhler begnadigt. Was zum Teufel ist das? Warum wird ein 11-facher Mörder begnadigt???

      Die spitze der Perversion ist, dass der Bundestagsabgeordnte Diether Dehm (Linkspartei) diesen 11-fach-Mörder angestellt hat. Warum die AFD, die von den Altparteien angegriffen wird, diesen Fall nicht im Bundestag bespricht, ist mir ein Rätsel.

  3. Vielen Dank wie so oft für Ihren Mut zur Wahrheit, Herr Mannheimer.


    +++++++++
    MM. IM GEGENSATZ ZU MANCH ANDEREN BLOGS HABE ICH NUR EINEN HERRN: DIE WAHRHEIT. DIESE GILT AUCH DANN, WENN SIE GEGEN MEINE PERSÖNLICHE ÜBERZEUGUNG IST. DAHER BIN ICH INKORRUMPIERBAR. KEIN GELD DER WELT WIRD MICH VON DER SUCHE NACH DER WAHRRHEIT ABHALTEN.
    +++++++++

    Es gibt nicht viele Deutsche oder Ausländer, die diesen Mut haben.
    Fast alle jedoch, welche es wagten, die offizielle Lügenversion des Holocaust und die offiziellen Lügen über die Alleinschuld Deutschlands an den beiden Weltkriegen zu hinterfragen, wurden von den Terror-Regimen (USA, England, BRD, Frankreich oder der Sowjetunion usw.) erledigt.
    Manche wurden ermordet, andere eingesperrt. Das Leben der Kritiker und Aufklärer wurde zerstört, ihre Familien, ihre wirtschaftliche und bürgerliche Existenz vernichtet.

    Auch bei Ihnen hat es das verlogene, kriminelle und korrupte BRD-Regime so gemacht. Sie mit Prozessen überzogen, Rufmord betrieben und Sie ins Exil getrieben, auch in die Armut.

    Es gibt neben denen von Ihnen bereits thematisierten millionenfachen Verbrechen und Morden an Deutschen nach dem 2.WK noch weitere solche Verbrechen. Begangen von Tschechen, Polen, Yugoslawen usw. Niemand hat diese Mörder jemals zur Verantwortung gezogen. Sie haben Deutsche einfach aus Hass und niedersten Motiven gefoltert und ermordet.
    Ihre Regierungen haben sich aktiv des Völkermordes an Deutschen schuldig gemacht – und wurden nie dafür zur Verantwortung gezogen.

    Exemplarisch für diese Verbrechen verweise ich auf das Buch von Claus Nordbruch mit dem Titel „Der deutsche Aderlaß
    Allierte Kriegspolitik gegen Deutschland nach 1945“
    https://www.kopp-verlag.de/Der-deutsche-Aderlass.htm?websale8=kopp-verlag&pi=A1451444

    Ich erinnere mich, daß ich beim Lesen dieses Buches oft nicht mehr konnte, es weglegen mußte wegen der unmenschlichen und unvorstellbaren Gräueltaten gegen deutsche Kinder, Frauen, Männer und alten Menschen.

    • @Bichler

      Hier habe ich eine Sendung von 1992 gefunden.

      Dr. Herbert Schaller in der Wiener 3sat-Gaskammer-Talkrunde (5. Mai 1992, Teil 1/2)

      Am 02.07.2013 veröffentlicht

      Am 5. Mai 1992 wurde der deutsch-nationale Dichter aus Österreich, Gerd Honsik, von einem Wiener Schwurgericht zu 18 Monaten Haft verurteilt wegen der Veröffentlichung seines Buches “Freispruch für Hitler? 37 ungehörte Zeugen wider die Gaskammer”. In diesem Buch hatte Honsik die Aussagen verschiedenster Persönlichkeiten niedergeschrieben, nach denen die durch die offizielle Geschichtsschreibung und die Justiz sanktionierten “offenkundigen” Gaskammern in den deutschen Konzentrationslagern während des Zweiten Weltkrieges, vor allem derjenigen in Auschwitz und Auschwitz-Birkenau, tatsächlich nicht existiert hatten.

      Der Verteidiger von Gerd Honsik, der renommierte Verteidiger aus Wien, Rechtsanwalt Dr. Herbert Schaller, hatte in diesem Prozeß vergeblich versucht, das Recht seines Mandanten auf freie Meinungsäußerung und das zur Erbringung eines auf Sachbeweise gestützten Gegenbeweises dieser Offenkundigkeit durchzusetzen.

      Am Abend nach diesem Prozeß gab es im öffentlich-rechtlichen Sender 3sat, ausgestrahlt aus Wien, eine Diskussionsrunde, in der sich Dr. Schaller einer versammelten Gegnerschaft von sog. Holocaust-Experten und sonstigen sog. Antifaschisten gegenübersah, die ihm und seinem Mandanten das Recht absprachen, die offzielle Offenkundigkeit der Existenz von Gaskammern in Frage zu stellen. Gegen Dr. Schaller waren vom ORF und dem Moderator der Sendung, Horst Friedrich Mayer, u.a. aufgeboten worden: Der Wiener Historiker Gerhard Jagschitz, der Leiter des Berliner Zentrum für die Antisemitismusforschung, ein gewisser Wolfgang Benz, Alfred Streim, Leitender Oberstaatsanwalt der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg, Peter Menasse, jüdischer Österreicher und Kaufmann, und Hermann Langbein, sog. Holocaust-Schriftsteller und kommunistischer KZ-Häftling.

      Diese Sendung aus dem Jahre 1992 war die letzte Sendung im deutschsprachigen Raum, in dem ein Verteidiger der sog. Holocaust-Revisionisten, also derjenigen, die die Offenkundigkeit der Gaskammern bestreiten, relativ frei zu Wort kommen konnte. Dies auch, da die Strafgesetze in Österreich, der Schweiz und der BRD zur Durchsetzung der Gaskammern-Offenkundigkeit derart verschärft wurden, daß jedes öffentlich geäußerte kritische Wort zu diesem Thema, auch von einem Strafverteidiger in einer Gerichtsverhandlung, automatisch zu strafrechtlichen Verfolgungsmaßnahmen führen.

      Die hier gezeigten Aufnahmen der 3sat-Sendung sind Ausschnitte aus dem Film “Freispruch für Hitler? 37 ungehörte Zeugen wider die Gaskammer”, in dem die Aussagen der sog. Holocaust-Experten aus der Sendung durch namhafte Revisionisten widerlegt werden. Zu Wort kommen u.a. Thies Christofersen, Jürgen Rieger und Dr. Wilhelm Stäglich. Der Film in Gänze kann z.B. hier gesehen werden

      https://youtu.be/sgXLA6X85ao?t=350

      ================
      Hier der ganze Film.

      3Sat Talkrunde – Freispruch für Hitler? Zeugen wider die Gaskammer(1992)

      Der Film in Gänze kann z.B. hier gesehen werden…

      (http://www.veoh.com/watch/v21097000zH9YQF4P)

      Gruß Skeptiker

      • Wegen dieser für immer und ewigen Unantastbarkeit der „Offenkundigkeit“, krieg ich noch Pickel !
        DIE Nummer sollten sie mal woanders versuchen, da wär‘ aber was los !
        Ich find‘ ja, dreister gehts nicht !
        Da wird ein Volk zur kompromisslosen Aufarbeitung seiner Geschichte verdonnert, – Gott und die Welt diskutieren völlig ungehemmt und offen über UNSERE Geschichte und die einzigen, die DAS NICHT tun dürfen, sind WIR !
        WIR sollen Fertigfutter fressen und MÜSSEN daran glauben, dass es so war und nicht anders war, so wahr uns Gott helfe – Amen !
        … nein, keine Pickel, Tellergroße Pusteln, krieg ich da !
        Was eine unglaubliche bodenlose Frechheit. Ich kann das gar nicht in Worte fassen, wie ich DAS finde.

      • @Mona Lisa

        Hier, aber bitte ohne Pickeln.

        Ernst Zundel – Feldzug gegen die Offenkundigkeit des Holocausts

        https://youtu.be/cdTBCIaCsk0?t=4868

        Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom „deutschen“ Strafrecht geschützt.)

        „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“
        Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom „deutschen“ Strafrecht geschützt.)

        Quelle:
        http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php
        =========================

        Hier geht es ja um den § 130.
        https://www.youtube.com/watch?v=cdTBCIaCsk0

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker,
        das 2. Video betreffend, ist zu sagen, man hatte große Hoffnungen die H-Religion in DE auf den Boden der Tatsachen holen zu können.
        Leider hat sich diese Hoffnung nicht erfüllt und seither haben sich die weltpolitischen Verhältnisse auch schon wieder geändert.
        Es ist hier halt insgesamt weltweit „der Wurm“ drin und wenn ich es mir später mal aussuchen kann, inkarniere ich lieber in einem Paralleluniversum als noch einmal auf der Erde.
        Eine durch und durch verf….. Sche…. ist das hier !!!

  4. Es gilt auch dasVerbrechen des Gefangenenmordes an unbewaffenten deutschen Soldaten im Gemeindegebiet von Zlabings, 1945, im Wäldchen südl. Dolni Bolikov, an der 406, von Tschechen erschossen und ausgeraubt worden waren, aufzuklären

    • Auf dem HonigMann-Blog waren viele Verbrechen an den Deutschen veröffentlicht.
      nach meinem schlechten Gedächtnis gabs da einen Fall über ein Massaker im Osten an deutschen Flüchtlingen
      mit 1000 ? Opfern das der NachWelt nur erhalten wurde weil es ein unbeteiligter AugenZeuge nach dem Krieg gemeldet hat.
      Dieser Fall dürfte heute nicht mehr im Netz zufinden sein aber in den BundesArchiven welche seit KriegsEnde von
      keinen echten Historikern verwaltet werden. Da wird gefälscht und vernichtet damit keinerlei Beweise mehr zeugen können.
      Aber alle VertreibungsVerbrechen und Morde nach dem Krieg von Befreiern dürfen von der Judstiz nicht verfolgt werden – bis heute obwohl Täter noch leben und ihre NachKommen von/aus der Beute der Vertriebenen Nutzen ziehen.

      Warum gibt es so wenig Informationen über die Gräuel an Deutschen ?
      Weil sie unterdrückt werden
      Weil die Überlebenden fehlen und
      weil die Deutschen selber SCHULD sind.

      Die Vertriebenen setzten auf den ig-Farben-Nachfolger Kanzler Kohl ihre Hoffnung.
      -http://www.landtagswahl-bw.de/fileadmin/landeskunde/pdf/Die_Menschen/Faulenbach_-_Vertreibung.pdf

      Merkelwürdig : warum wird unser Land weiterhin von ZIONsatanische Marionetten in die Vernichtung geführt ?

  5. Gut, dass diese Verbrechen angesprochen werden!

    In der Schule habe ich nichts darüber gehört, und in anderen Medien auch nicht!

    Das hat was von Katyn, was von den Sowjets jahrzehntelang der Wehrmacht angelastet wurde.
    Aber auch da ist schließlich die Wahrheit ans Tageslicht gekommen!

  6. Das alles kann und möchte ich nicht lesen, das verträgt mein Herz nicht!
    Das heißt nicht das ich wegsehe! Nur, ich hatte schon solche Ahnung diesbezüglich, was alles hier wohl somit belegt wurde! Nur noch schlimmer!

    Wir erleben ja schon heute wie es läuft! Deswegen, Geschichte wiederholt sich!

    Merkel wird wohl eine als göttin verehrte Person sein und alle werden es glauben! So wie wir alle verbrecher der Vergangenheit nur als Helden kennenlernen dürften und immer noch dran glauben!

    Also je schlimmer gegen das Volk, soviel heldenhafter wird wohl dargestellt, die wahren Helden werden dämonisiert!!!

    So sieht es aus!

    • Ja, die größten Verbrecher werden als Helden dargestellt und gefeiert und die Opfer als Hauptschuldige verumglimpft. Schließlich muss die deutsche Melkkuh immer zahlen.

  7. Die Greueltaten an unseren Vätern und am deutschen Volk während des II. Weltkrieges und danach , wurden von den Siegermächten ,

    “ von unseren sogenannten Befreiern “

    aufgrund ihrer Niedertracht und Abartigkeit dem Deutschen gegenüber verschwiegen.

    „Unsere Väter haben damals ehrenhaft für die Verteidigung unseres Vaterlandes zur Bewahrung der “ Weltanschauung der eigenständigen Nationalstaate im Kampf gegen die verfluchte “ Weltanschauung der Juden mit ihrer internationalen Weltfinanzmacht“ Ihr Leben geben müssen.!

    + + Tod, Folter , Hunger und Elend waren ihr Schicksal. !!!+ +
    NEIN , WIR HABEN ES NICHT VERGESSEN UND WIR WERDEN ES AUCH

    +++ “ N I E M A L S “ !!! +++

    Das schwöre ich bei Gott !

    Die Wahrheit wurde vom Sieger gegenüber dem Deutschen bis zur Unkenntlichkeit verdreht , sie schrieben ihre eigene deutschfeindliche Geschichte und erschufen den Holocaust ++ um dieses Volk durch Schuld, Umerziehung und Gerhirnwäsche ++ + + als Arbeits – Sklaven für immer zu unterjochen !!! ++

    Ich gedenke an jene “ Tapferen Menschen „, die heutzutage von diesem elendigen System „weil sie die Wahrheit aussprachen „, abgeurteilt und weggesperrt wurden.!!!

    Doch die Wahrheit wird ihren Weg finden , wie ein
    helles Licht aus der Finstenis wird sie ihre Bahn brechen und “ unaufhaltsam emporsteigen „.!

    „“ UND DANN GNADE IHNEN GOTT „“

    Solange jedoch “ Recht zu Unrecht wird “ ist
    ++ FANATISCHER UND UNERSCHÜTTERLICHER wIDERSTAND “ EINES JEDEN PATRIOTEN PFLICHT !!!

    • @Nylama
      Werte Nylama,

      es werden Kriminelle geschützt und weiter auf unser Volk losgelassen.
      Täterschutz vor Opferschutz. Wessen Hirn hat so ein Unrecht ausgebrütet?
      Wenn bei uns der Bürgerkrieg ausbricht, wo bekommen wir dann Asyl?
      Immer mehr wird mir klar, daß wir die Nachkommen von „Rechtlosen“ sind. Denn bis heute werden die Kriegsverbrechen der Siegermächte am deutschen Volk unter den Teppich gekehrt. Und den Nachkommen der Rechtlosen hat man Lügengeschichte gelehrt, und aus ihren Vätern und Großväter Mörder gemacht, die sie zu verachten haben. Ja, auf die vielen Unschuldigen sogar noch treten, indem sie verhöhnt werden.
      Das finde ich an allem was den Opfern an unermeßlichem Leid und Qualen zugefügt worden ist, noch am Allerschlimmsten. Sie haben bis heute keine Gerechtigkeit, kein Mitleid, keine Würdigung erhalten. Das tut in der Seele weh.
      Ein Volk, dessen Herz nicht mehr für seine Vorfahren schlägt, dessen Herz hat aufgehört zu schlagen.

      • @Inge Kowalevski

        Ich hab‘ schon öfters dargelegt, dass es hier um einen Hass geht, der zurückgeht bis zum Beginn der Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung, wodurch eben das eine Allwesen sich im Bewusstsein und in seiner Persönlichkeit spaltete und so auf der auf diese Weise von der Seite der Liebe und Wahrheit abgespaltenen Seite deswegen dieser Hass entstand, der in Wahnsinn ausuferte und der Liebe und damit auch dem Leben die Schuld für seine Abspaltung zuspricht und Rache fordert in seinem offenbar unstillbaren Hass – obwohl – wie ich auch bereits erläuterte – keine Seite etwas für diese Spaltung kann – sie ist schlichtweg eine Erkrankung aus von mir bereits dargelegtem Grund.
        Aber wie bei Dr. Jekyll und Mr. Hyde ist die ihrem Hass wahnsinnig gewordene „böse“ (sag‘ ich mal) Seite des Allwesens offenbar unerreichbar für die Vernunft, für die Klärung, was damals geschah und zur EIN-Sicht.

        Diese in Hass und über diesen in Wahnsinn und Rachgier gefallene Seite des Allwesens hat jedoch ihrer Paranoia inzwischen alle Grenzen überschritten und befindet sich offenbar auf ihrer vermeintlichen Zielgeraden ihrer Rache im regelrechten ungehemmten Blutrausch.

        Warum sie es ausgerechnet auf die Deutschen und Europa abgesehen haben, habe ich schon mal erläutert.

        Die echten Deutschen sind das echte lichte Herzvolk der Erde, Deutschland das Herzland der Erde, die echten EuropäerInnen die anderen Herzvölker der Erde, während die Deutschen das Kernvolk des Lichtkontinents sind. – Europa ist die Peripherie um den Herzkern und ebenfalls von ihm ausgehend durchlichtet.

        Deshalb wollen sie vor allem die Deutschen und dann auch die EuropäerInnen umbringen und das Land, den Kontinent zerstören – sie wollen das Licht zerstören, weil Licht Liebe und Wahrheit und Leben ist und diese hassen sie ja, weil sie der lichten Seite des einen Allwesens die Schuld an ihrer Abspaltung und vermeintlichen Vertreibung in die Diaspora geben – wie ich es vorstehend erläutert habe.
        Ich weiß wirklich nicht, wie es ihnen in ihnen in diesem Zustand klarzumachen ist, dass es keine Schuld gibt, weil das GANZE Allwesen in diese Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung geriet – die lichte Seite genauso unschuldig daran ist wie sie selbst – und dass es eben eine Krankheit ist, in die das eine Allwesen geriet.
        Ich stand eines Tages im damaligen hiesigen Bioladen und tauschte mich mit der spirituell unterwegs seienden Eigentümerin aus und wir überlegten, warum wir wohl jeweils in diesem Leben hier auf der Erde inkarniert seien.
        Ohne nachzudenken, stieg aus meiner Seele der Satz auf, der dann aus meinen Mund floss: „Ich bin hier, um meine verlorenen Söhne und Töchter nach Hause zu holen.“ – Ich wusste damals nicht, was das bedeutet. – Doch mir ist inzwischen klar, dass es bedeutet, all diese Teil-ICHs ins Bewusstsein zurückzuholen, dass sie alle Teil-ICHs des einen einzigen lebendigen Allwesens sind – und sie damit zu heilen und „nach Hause“ in ihr und unser aller gemeinsames geheiltes Bewusstsein zu holen.

        Aber selbst die der lichten Seite sind nahezu unerreichbar dafür – und die der sogenannten dunklen Seite in ihrem von Hass und Wahn zerfressenen Zustand schon garnicht.

        Ich kann es ihnen nur immer wieder sagen – ob sie es ergreifen, erfassen – dazu zwingen kann ich sie nicht.

        Schon Jesus wusste das damals alles – doch nicht einmal seine Jünger verstanden es, weshalb er ihnen dann sagte: „Ihr könnt es heute noch nicht fassen, aber wenn einst der Geist der Wahrheit kommt, der wird Euch in alle Wahrheit leiten.“

        Nun, ich schätze, würde Jesus heute wieder hier als Mensch auf Erden wandeln, würde er merken, dass sie es immer noch nicht fassen können – und teils -vielleicht aus unbewusster Angst- auch nicht wollen.

      • Nylama, „ich bin hier, um meine verlorenen Söhne und Töchter nach Hause zu holen.“
        Dieser Satz traf mich mitten ins Herz, danke!

      • @Sophia

        Von dort kam dieser Satz auch und wenn er Dich mitten in Dein Herz getroffen hat, dann hat er Dich am richtigen Ort erreicht. :))

        Unser Herz ist der Sitz unserer Seele und tief verborgen in den Katakomben unserer Seele leben unsere Weisheit und unsere Wahrheit und unsere Liebe und wenn wir bereit sind für sie, bereit sind, sie zu erfassen, dann steigen sie auf in unser Bewusstsein.

    • Die Presse vermeldet ab und zu in kleinen, verschämt platzierten Notizen die Rückkehrer nach Syrien. Jüngst 270.000 aus Rußland. Für Syrer aus aller Welt ist die Rückkehr angesagt, nur für die deutschen Syrer nicht. Zu gefährlich. Auf immer und ewig.

      Dazu passt die schönste Begründung einer stattgegebenen Klage gegen eine Abschiebung nach Syrien. Ein Asylgrund lag nicht vor. Aber die Tatsache einen Asylantrag gestellt zu haben, gilt als Abschiebehindernis. Denn wenn man einen Asylantrag in Deutschland gestellt hat, muss der Asylsuchende bei Abschiebung mit Ablehnung und Repressalien in Syrien rechnen.

      Asylgrund: Einen Asylantrag gestellt zuhaben. Perfekt!

  8. …und die „2. religiöse Inquisition“ galoppiert unaufhaltsam weiter:

    Beihilfe zum Mord in 36.000 Fällen –
    95jähriger von Berliner Staatsanwaltschaft angeklagt

    https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/102050-mord-in-36-000-faellen-staatsanwaltschaft-klagt-kz-wachmann-an

    Wann werden diese üblen JUSTIZ-SCHERGEN Merkels endlich angeklagt, die als „Teil von Merkels Mordmaschinerie“, die „offenkundig“ auf Herbeiführung des VOLKSTODS des Deutschen Volks abzielt, „Beihilfe zum Völkermord“ leisten?!

    Gleiches Recht für alle!

    Selbst in einem afrikanischen Negerkral geht es vermutlich „gerechter“ zu, als in diesem verkommenen bolschewistischen Drecksnest, das Merkel aus unserem einst blühenden Staat gemacht hat – dessen bolschewistische Schandjustiz lediglich den „inquisitorisch-erzieherischen“ ZWECK verfolgt, die Nazi-Verbrechen als „DIE EINZIGARTIGSTEN ALLER EINZIGARTIGEN“ Verbrechen der Weltgeschichte aussehen zu lassen und die Deutschen dementsprechend indirekt als „EINZIGARTIGE Verbrechernation“ zu DEMÜTIGEN (auch wenn man das seit der „Hohmann-Affäre“ nicht mehr so direkt auszusprechen wagt und statt von „Kollektivschuld“ nur noch von „Verantwortung“ künftiger Generationen für tatsächliche oder oft auch nur erfundene Verbrechen ihrer Vor-vor-Väter spricht)!

    Sinnigerweise war der vor einigen Jahren in einem ähnlichen Verfahren wegen Mord-Beihilfe angeklagte 93jährige Litauer Antanas Lipschis ausgerechnet als KOCH in Auschwitz tätig – hat also eigentlich gerade „Beihilfe zum Überleben“ der dort Eingesperrten geleistet! Womit sich auch wieder die Frage stellt, warum ließ man die Juden nicht einfach verhungern, wenn man sie alle vernichten wollte?

    http://codoh.com/news/3036

    Und sage man bloß nicht: die wurden ja nur deshalb ernährt, um den in Auschwitz-Monowitz angesiedelten Industrie-Konzernen (an denen übrigens auch US-Firmen Teilhaber waren) als „kostenlose Arbeitskräfte“ zu dienen!

    Denn wenn man daraus für einen Lager-Koch eine „Beihilfe zum Mord“ konstruiert, dann kann man mit gleichem Recht auch gegen Merkels Politiker-Marionetten eine MORD-ANKLAGE konstruieren. Denn auch sie leisten in diesem „Größten Freiluft-KZ Europas“ namens BRD mit der Lagertor-Überschrift „Bunt statt braun“ nichts anderes als „BEIHILFE ZUM MORD“ an dem zur Ausrottung vorgesehen Deutschen Volk, indem sie uns deutsche Arbeitstiere quasi „bekochen“, damit wir gerade noch am Leben bleiben, um Millionen „Neusiedler“ zu ernähren und die ganzen weiteren Pflichten erfüllen können, zu denen sie uns im Auftrag der „Obersten Lagerleitung“ ZWINGEN: uns durch die Begleichung endloser Bankschulden fremder Nationen (ESM oder „Versailles II“) oder durch die Finanzierung der Einwanderung von arbeitslosen Analphabeten in unsere Sozialsysteme – wie Sarrazin sagte – SELBST ABZUSCHAFFEN und ZU RUINIEREN. Also einen vorsätzlich geplanten VOLKSTOD zu erleiden und als Volk „ELIMINIERT“ zu werden, wie der Grüne Habeck ganz offen als „wünschenswert“ darstellt.

    Es wird dann natürlich auch künftig für die VERURTEILUNG von Schäuble, Habeck und Co. völlig ausreichend sein, was der Staatsanwalt Schrimm als ausreichende Begründung für die ANKLAGE gegen den 93jährigen Litauer nannte:

    „einfach DA GEWESEN zu sein, WO das Morden statt fand“!

  9. @chouchou

    Hier noch eine interessante Quelle.

    Falsche Patrioten und falsche Abendlandretter
    3. April 2018

    Aus der Biographie von Kanzler Helmut Schmidt (SPD):
    Im Mai 1976 hatte ihn der türkische Ministerpräsident Süleyman Demirel mit der Äußerung irritiert, die Türkei werde bis zum Ende des Jahrhunderts noch 15 Millionen Türken nach Deutschland exportieren müssen. Als Schmidt entgegnete, dies werde die Bundesrepublik (Anmerkung: Deutschland) nicht zulassen, antwortete Demirel: „Warten Sie mal ab! Wir produzieren die Kinder, und ihr werdet sie aufnehmen“. Aus der Biographie des Kanzlers: Helmut Schmidt – Die späten Jahre. https://books.google.de/books?id=ZZU2DAAAQBAJ&pg=PT132&lpg=PT132&dq=Helmut+schmidt+ihr+produzieren+die+kinder+ihr+werdet+sie+aufnehmen&source=bl&ots=DUE-Ypyy2U&sig=IfebmGaXJT8sD-ylppPN00uEekw&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwic6JS8y5zaAhUQ3aQKHWJ7B04Q6AEILzAB#v=onepage&q=Helmut%20schmidt%20ihr%20produzieren%20die%20kinder%20ihr%20werdet%20sie%20aufnehmen&f=false

    Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und gewiss nicht als Freunde. Denn sie werden als Eroberer kommen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern. Der Bauch unserer Frauen wird uns den Sieg schenken.»
    https://www.schweizerzeit.ch/2704/bauches.htm

    Hier noch mehr Quellen
    http://brd-schwindel.ru/falsche-patrioten-und-falsche-abendlandretter/

    Gruß Skeptiker

  10. Ich vermute ein sadistisches Vergnügen der Verantwortlichen gegenüber den Deutschen – was noch schlimmer ist die deutschen Verantwortlichen Kräfte schleimen und töten mit.

  11. Die Aufarbeitung der nazi Zeit und der jeweilige Anteil der Schuld dritter und Mitläufer – (ausser der deutschen Nazis und A.H. selbst) wird von einem >> deutschen<< Superhistoriker und Geschichtsforscher des 3. Reichs des Krieges und seiner späteren Kapitualtion niemals aufgearbeitet werden können. Wenn doch, 70 Jahre Propanda bis zum heutigen Tag in der Politik, der Gesellschaft, der Schulen und den Medien hat zum Schuldkult der Deutschen ganze Arbeit geleistet. Man durchaus darauf hinweisen… es wird nichts nützen. Sinnlos. Es ist der Effekt wie mit der Taube… "Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

    Ich glaube nahezu einmalig auf der Welt- es wiederholt sich gerade !
    Ein besonderes Phänomen in Bezug zu Deutschland. In anderen Ländern und deren Geschichte, z.B. der USA, oder China,Russland Sovietunion, England,Japan, ect. unvorstellbar!!!
    Trotz produzierter unzähliger Kriege und AberMillionen Toten.
    Und nicht zu vergessen der Islam mit bis heute ca. 270 Mill. Toten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_Russlands_und_der_Sowjetunion

    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Expansion

  12. und genau aus diesem Grund verdienen die Briten ihr jetziges Karma – möge es sie noch mit mehr Wucht treffen, als alle anderen die unschuldig sind. Angelsachsen sind in der Führungsebene und in den Mitläufern der letzte Abschaum der Menschheit.

  13. BILD online-

    KALERGI/SCHÄUBLE platz 1 bei den Politikern-

    ich halte das für keine fake news-

    ich weiß über die Gehirnwäsche in den schulen/unis und die tägliche Verblödung durch RADIO und FERNSEHEN

  14. Liebe Foristen und Blogger, aufgrund der Dauerlöschungen im Netz, bitte ich Sie dieses Video aufzunehmen.

    Es geht um den FilM „Unternehmen Artischocke“

    https://www.youtube.com/watch?v=fc7MsxiffNw

    Wie in Deutschland noch nach dem kriege Soldaten und Zivilisten durch US- Angehörige gefoltert wurden. Einer, der davon wusste, und wohl nicht mehr schweigen wollte, sprang angeblich aus einem Hochhaus. einem Hotel. „Das Gehirnwäsche-Programm der CIA (Doku) Deckname Artischocke.“

    • @Uranus

      Ist es nicht merkwürdig, dass dem Sohn und seiner Mutter nie etwas zustieß.
      Zumindest die Mutter hätte bei der offensichtlich offenen Art ihres Mannes zuviel wissen können.
      Auch würde man davon ausgehen, dass das Haus eines Aussteigers auf links gedreht wird, bevor man sich seiner entledigt. Er könnte doch zu seiner Absicherung Material versteckt halten.
      Und wenn man bedenkt, wer in DE und Europa die Medien lenkt, wird eine derart offene arte-Produktion irgendwie doppeldeutig.
      Was könnte der Grund sein ?
      Sicher, die CIA arbeitet wie jeder andere Geheimdienst außerhalb jeder Rechtsnorm, sie verfügen alle über eine rechtliche Idiotenfreiheit. Das ist die gleiche, wie die Immunität bei Politikern und Diplomaten.
      Also, ich gebe zu bedenken, die Doku könnte auch kommunistisch motiviert sein, um die USA zu diskreditieren.
      Eine solche Doku würde es in DE nicht geben ohne einen bestimmten Zweck zu verfolgen.
      Interessant sind die Örtlichkeiten in Frankfurt, hier speziell das IG-Farben-Gebäude. Dort gab es schon vor dem II.WK tiefgreifende jüdische Seilschaften, wie ich sie gerade in einer abseitigen Ortshistorie nachlesen kann.

  15. Irrsinn, Merkels Sta(si)linismus, Heuchelei hoch 3 und Deep State
    https://www.youtube.com/watch?v=AMCVtBXKmMk

    Dieser Beitrag ist der Hammer! Also alles ganz schnell runterladen, bevor es zensiert und/oder gelöscht wird. Denn die Wahrheit ist im kleindeutschen Reich nicht mehr erwünscht.

    Holger Strohm auch zu Horst Mahler und Zensur, ScheinDemokratie und ScheinRechtsStaat.

  16. wenn unsere Vorfahren als Kriegsverbrecher gelten, was die führenden Personen wohl auch waren, dann sind die damaligen führenden Amerikaner genau solche Kriegsverbrecher und Völkermörder. Die Atombomben auf japanische Grosstädte waren nichts anderes als perverser Völkermord. Die begründende Schutzbehauptung, nur so hätte Japan zur Aufgabe gezwungen und damit weiteres Töten verhindert werden können ist hanebüchen. Die Amis hätten die erste Bombe zur Demonstration auch auf militärische Einrichtungen oder dünn besiedelte Gegenden schmeissen können mit dem Hinweis an die jap. Regierung, die zweite Bombe fällt auf Tokio falls nicht kapituliert wird. Die Drohung hätte sicher gewirkt und Millionen tote Japaner vermieden.

    • wo gibt es karma?
      wenn ich sehe wie die von uns zwangsbezahlten politiker und pfaffen gesund und fröhlich durch die gegend grinsen, muss karma ein merkwürdiges ding sein.

      • @Bärbel

        Karma ist das elende Spiel, dass das ganze bescheuerte Matrixspiel am Laufen hält.

        Das eine Allwesen besch..ßt sich damit selbst, um immer schön weiter in seinem Karma-Hamsterrad herumzulaufen, um ja nicht Gelegenheit und Muse zu bekommen, seine einsame alleinige Wahrheit unter dem schönen Schleier seiner Isis herauszufinden.

        Pech gehabt – ich hab’s herausgefunden – denn tief in unserem Unterbewusstsein wissen wir es alle – und es kann emporsteigen ans Licht, wenn wir bereit dazu sind.

        Karma ist eben dieses Ping-pong-spiel, dass einen Austritt aus der Matrix verhindert bzw. verhindern soll – natürlich unbewusst.

      • Bärbel sagt:
        23. November 2018 um 19:33 Uhr

        „wo gibt es karma?“

        In der Materie. Der Geist bildet die Materie.
        Alles Negative das der Mensch tut, hängt an ihm als Energie fest und verschwindet nicht bei seinem Tod, wie einige hoffen.
        Alles Negative muss er abarbeiten mit guten Taten, bis nichts Negatives mehr an ihm haftet.
        So will es das Gesetz.

      • Ergänzung: nicht nur die Politiker und Pfaffen grinsen gesund und fröhlich durch die Gegend, sondern auch die Musels – ich wundere mich wirklich, wie topfit und gesund die Männer und die Frauen von denen sind – selbst noch nach dem 20. Wurf.

        Die müssen sich genetisch von uns unterscheiden – auch diese bärenstarken Afrikaner, wo es 4 deutsche schon recht kräftige deutsche Männer oder gar mehr braucht, um die physisch unter Kontrolle zu bringen, wenn die ausrasten.

        Wir haben im Leben nicht alle dieselbe Genetik – dann würde es ja auch keine unterschiedlichen Ra..enmerkmale geben.

      • @ Petra Raab sagt:
        23. November 2018 um 19:49 Uhr

        …karma abarbeiten von nega …..

        ———————-
        soso, dann müssen also die krebskranken kinder im alter von 3 jahren die schulden von ihren eltern abarbeiten oder wie soll ich das nun verstehen???

      • @Bärbel

        Nee, laut dieser Karmal-Lehre tragen diese Kinder in diesem Leben ihr eigenes Karma aus früheren Leben ab. – Kann aber auch sein, dass in diesem Leben erzeugtes schlechtes Karma noch in diesem Leben abgetragen wird – laut der Karma-Lehre.

        „Und die Strafe folgte auf den Fuß“ – auch das ist dann umgehend ausgleichendes Karma nach der Karma-Lehre.

        Ich sehe allerdings diese Karma-Geschichte so, wie ich sie bereits erläutert habe.

  17. Was hier eigentlich noch NIE erwähnt wurde ist , daß wenn ein deutscher Soldat sich im IN oder Ausland daneben benommen hätte – sei es durch Vergewaltigung oder ähnliches – oder Mord zbsp. – dann wäre dieser unverzüglich vor einem Standgericht gelandet und auf der Stelle erchossen worden .
    In der Wehrmacht gab es strenge Gesetze und die wurden auch befolgt .
    Ich habs hier schon ein paar mal erwähnt . . . der „feine“ englische „Gentlemen“ ist das großte Schwein aller Zeiten !

    Was hatte Rudolf Hess verbrochen als er nach England flog und mit den Kriegstreibern über Friedensverhandlungen reden wollte ?

    NICHTS !

    Und was hat der „feine Gentlemen“ gemacht ? Sie haben Ihn verhaftet und bis an sein Lebensende eingesperrt !

    Rudolf Hess hat seine Heimat nie wieder gesehen !

    https://www.zukunft-braucht-erinnerung.de/rudolf-hess/

    . . . fliegt Heß am 10. Mai 1941 mit einer Messerschmitt Me 110, einem zweimotorigen Jagdflugzeug, nach Schottland. Er springt in der Nähe des Wohnsitzes des Duke of Hamilton bei Glasgow mit dem Fallschirm ab und wird von einem Bauern gefunden.

    Ziel seines Fluges ist es, über den Duke Friedensgespräche zwischen dem Deutschen Reich und Großbritannien anzuregen. Die britische Regierung geht jedoch nicht auf seinen Wunsch ein, er wird verhaftet und als gewöhnlicher Kriegsgefangener behandelt. Hitler erklärt Heß für geisteskrank, er wird allen Parteiämtern enthoben, sein Nachfolger wird Martin Bormann.

    In der Gefangenschaft leidet Heß tatsächlich an Nervenkrankheiten und begeht am 15. Oktober 1941 einen Selbstmordversuch. Nach Kriegsende wird er nach Nürnberg überführt, um ihm vor dem Kriegsverbrechergericht den Prozeß zu machen.

    Er wird in den Anklagepunkten „Planung eines Angriffkriegs“ und „Verschwörung gegen den Weltfrieden“ schuldig gesprochen und zu lebenslanger Haft verurteilt. Er wird, wie die anderen NS-Hauptkriegsverbrecher, in das unter Kontrolle der vier Siegermächte stehende Militärgefängnis in Berlin-Spandau gebracht.

    Ab dem 30. September 1966 ist er der einzige verbleibende Insasse. Gnadengesuche von Prominenten und Angehörigen, im Jahr 1984 – anläßlich seines 90. Geburtstags – sogar von der Bundesregierung, werden wegen des sowjetischen Vetos abgelehnt.

    Am 17. August 1987 begeht Heß Selbstmord und wird in Wunsiedel beigesetzt.

    SELBSMORD ? ?

    Freispruch für die Deutsche Wehrmacht !

    https://www.zeitreisen-verlag.de/andreas-naumann-freispruch-fuer-die-deutsche-wehrmacht.html

    Freisprüche für die Wehrmacht !

    https://www.focus.de/politik/deutschland/kriegsgefangene-freisprueche-fuer-die-wehrmacht_aid_160357.html

    Helmuth von Pannwitz hätte dem Tod rechtzeitig entrinnen können – doch der 49jährige Generalleutnant zog den Weg zum Galgen vor. Pannwitz, seit 1943 Kommandeur eines auf deutscher Seite kämpfenden Reiterkorps russischer Kosaken, ging im Mai 1945 freiwillig in sowjetische Kriegsgefangenschaft.

    Der Oberschlesier wollte seine Soldaten, die britische Truppen an Stalin ausgeliefert hatten, nicht im Stich lassen. Es war das sichere Todesurteil. Nach einem zweitägigen Schauprozeß wurde Pannwitz am Abend des 16. Januar 1947 in Moskau als „Kriegsverbrecher“ gehängt. Angeblich hatte er die Erschießung von 15 Partisanen befohlen.

    Fünf Jahrzehnte später kommt die Wahrheit ans Licht. „Es liegen keine Beweise vor, daß von Pannwitz oder die ihm unterstellten Einheiten Greueltaten oder Gewalt gegen die sowjetische Zivilbevölkerung und gefangene Rotarmisten zugelassen haben“, heißt es in einer Urkunde des Generalstaatsanwalts der Russischen Föderation vom 23. April 1996.

    Der Fall Pannwitz ist einer von vielen. Nahezu unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit erklärte der ehemalige Gegner in den vergangenen fünf Jahren mehr als 2000 angebliche Kriegsverbrecher der Wehrmacht für unschuldig.

    „Der Oberschlesier wollte seine Soldaten, die britische Truppen an Stalin ausgeliefert hatten, nicht im Stich lassen“. . . .

    Aha , soviel zu dem „feinen englischen Gentlemen“ ! Möge die Islamisierung Englands mit gallopierenden Schritten voran eilen.

    Und dann soll sie im Atlantik versinken !

    • @Terminator

      ….Aha , soviel zu dem „feinen englischen Gentlemen“ ! Möge die Islamisierung Englands mit gallopierenden Schritten voran eilen. Und dann soll sie im Atlantik versinken !

      YES Sir!!!

  18. die derzeitige folterpraxis ist auch ganz cool.
    deutsche obdachlose nur 200 meter von vollklimatisierten flüchtlingsunterkünften abstechen oder erfrieren lassen ist schon einmalig auf der welt.
    dazu der restdeutschen bevölkerung soviel angst machen das sie gelähmt sind und schlichtweg absterben.

    cok güzel sog ieh……

  19. chouchou

    also für mitleid nach dem kriege an solchen leuten wie höß frank und sonstigen nazigrößen und schergen die uns in die heutige scheiße geritten haben habe ich absolut kein verständnis denn AUSCHWITZ TREBLINKA SACHSENHAUSEN DACHAU BUCHENWALD FLOSSENBÜRG MAUTHAUSEN BELZEC NATZWEILER usw waren gewiß keine erholungslager. außerdem für unterbelichtete nazis aus dem dinozeitalter :FRANKO IN SPANIEN WAR EIN FREUND DER MOSLEMS UND LIEß DIE FREIE SPANISCHE REPUBLIK MIT MAROKANISCHEN TRUPPEN VERNICHTEN UND MOSLEMFREUND HITLER HATTE ISLAMISCHE SSTRUPPEN AUF DEM BALKAN UND GAB DEM OBERMUFTI HUSSEIN ASYL IM HOTEL ADLON BIS ER NACH DEM KRIEG IN PALÄSTINA SEINE LANDSLEUTE GEGEN JUDEN AUFHETZTE: AUCH DER SCHEIß KAISER WILHELM WAR EIN MOSLEMFREUND .SO DA HABT IHR HEUTE DIE QUITTUNG FÜR HUNDERT JAHRE VOLKSVERRAT DURCH DEUTSCHE FÜHRER AM DEUTSCHEN VOLK GESCHICHTE UND KULTUR ,NICHT ERST SEIT MERKEL. seeräuberjenny .tschüß! ! !

    • Die Verräter scheinen sich so sicher gewesen zu sein, dass sie sich sogar mit ihren Auftraggebern ablichten liessen. Und die Frau von Rothschild soll sogar eine enge Freundin von Clinton sein. Nun haben wir die Beweise für unsere Vermutungen.
      Die anglo-amerikansche NWO-Mafia erkennt immer mehr, dass aus ihrem Umvolkungsplan wahrscheinlich nichts wird und die Masseneinwanderung gestoppt werden muss. Trotz der extremen Zensur sind die Rechten im Aufwind. Wenn die Bürger aufgrund der immer schlimmer werdenden Missstände noch interessierter und informierter werden, kann es sein, dass ihre ganzen Lügengeschichten auffliegen. Dies gilt es unbedingt zu verhindern und vielleich ziehen sie deshalb die Notbremse. Das heißt aber nicht, dass deshalb die Gefahr gebannt ist. Diese Verbrecher sind immer auf der Lauer und hecken den nächsten Plan aus. Deshalb müssen wir immer schön wachsam bleiben.

    • Nylama,
      das wäre das erste, was ich in dieser Richtung höre.
      Und nein, sie werden es nie aufgeben !
      Das ist eine Finte, damit sich ihr „Opfer“ entspannt.
      Und ja sicher, haben sie Muffe vor einem Weltdiktator der sie in ihre Schranken wiese. Den wollen sie lieber selber stellen.
      Leider sehe ich für uns keinen ! (nein, dein Putin wird es nicht sein.)
      Nicht dass es mir nach einem Diktator verlangte, allerdings bräuchte es einen, um dieser Mischpoke den Schneid abzukaufen.

  20. chouchou
    an ajana bin voll auf ihrer seite gegen jegliche britische führung seit eh und jeh. die britische führung war nach rothschilds judenmafia schon immer die heimtückischste regierung die es bis heute gibt , sihe sas mi5 mi6 machenschaften tavistock institut,royalinstitut of international affairs usw. die deutschenhasser w churchill und fd roosevelt denen hitler ins messer lief setzten dem perfiden spiel nur die krone auf. das einfache britische brudervolk wurde von diesen cliquen seit besetzung indiens und opiumverseuchung chinas nur mißbraucht. die quittung haben sie heute.hitler wollte sich mit dem brudervolk zusammentun. churcill und die ganze verjudete hierarchie hintertrieben hitlers friedensbemühungen.heß gehörte dazu.

  21. HORST SEEHOFER will keine Abschiebung nach SYRIEN-!!!

    ihr Bayern wähler-CSU Wähler-GLÜCKWUNSCH-

    SEEHOFER muss auf die anklagebank-wegen Genozid am deutschen VOLK.

    • Jetzt, wo die Wahlen vorbei sind, ist aus dem bayerischen Löwen wieder ein braves Merkel-Schoßhündchen geworden. Wenn er Innenminister bleiben will, muss er ganz artig sein.

  22. chouchou
    an nylama
    die clinton weiß doch sowieso daß europa ohnehin schon an den islamischen weiberbäuchen verloren ist. die sucht doch nur sympatien in aller welt und außerdem wird sie nicht allein gemerkt haben daßder weltweite hass gegen rothschilds iluminaten jesuiten+papst freimaurer und ziontalmudistenmafia wächst.

    • @chouchou/Schwabenland-Heimatland

      Das kann ich mir auch nur vorstellen – das ist ein Täuschungsmanöver, dem u. U. Schlimmeres folgen könnte.

      Ich dachte, Trump hätte Killary an der Kandarre – war sie nicht auf mehreren Photos mit Fußfessel zu sehen?

      So sehr ich es mir wünschen würde – von denen kommt keine Einsicht mehr – die stecken zu tief in ihrem Hass und Wahn und sind nur noch Psychopathen im Rache-Blutrausch.

      Wer zieht denen bitte endlich den Stecker und verfrachtet sie in die Büchse der Pandora zurück und all die anderen satanischen Kreaturen auch. – Von mir aus auch auf einen abgeriegelten Planeten weit weg von hier, wo sie sich gegenseitig malträtieren können – bis sie es hoffentlich endlich kapieren – oder wenn nicht, dann nach einer gewissen Zeit ab in die Büchse für immer. – Deckel zu – aus die Maus – und die Erde und das ganze All in die Hände der Sanftmütigen und Friedfertigen.

  23. @ Nylama
    Heute in den Medien – Hillari Clinton und die Fflüchtlingspolitk von Europa und Merkel:
    Zuerst denkt man bei der Schlagzeile: Hoppla ist bei H.C. das US Pendant von Merkel ein Lampenladen aufgegangen, hat die Tissi endlich was kapiert, doch dies ist ein Trugschluss. Sie interpretiert ihre Kritik natürlich ganz anders!

    BILDon 23.11.2018 – 11:13 Uhr Klartext-Botschaft Clinton empfiehlt Merkel weniger Einwanderung (*** Hoppla ?!)

    Plädoyer für eine andere Einwanderungspolitik: Die frühere US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton (71) empfiehlt Bundeskanzlerin Angela Merkel (64, CDU) und Europa eine Kursänderung!

    Zwar lobte Clinton ausdrücklich die Flüchtlingspolitik von Merkel. Zugleich empfahl sie im Kampf gegen den Rechtspopulismus eine Drosselung der Migration in Richtung Europa. Ansonsten würden Phänomene wie die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten oder der Brexit Großbritanniens auch in Zukunft weiter um sich greifen.

    Clinton wörtlich: „Ich bewundere die sehr edle und mitfühlende Herangehensweise besonders von Führungskräften wie Angela Merkel“, sagte die ehemalige demokratische Herausforderin von US-Präsident Donald Trump der britischen Zeitung „The Guardian“.

    Aber Europa habe nun seinen Teil geleistet und müsse deutlich machen, nicht länger „einen Zufluchtsort und Unterstützung“ zur Verfügung stellen zu können. Denn Clinton fürchtet: Wenn man mit dem Migrationsproblem nicht fertig werde, werde es das Gemeinwesen weiter in Aufruhr versetzen. „Ich glaube, dass Europa die Einwanderung in den Griff bekommen muss, weil dass das ist, was die Flamme entzündet“, sagte die frühere US-Außenministerin. Europa müsse deshalb „eine sehr klare Botschaft aussenden“ – dass man nicht weiter ein großer Zufluchtsort sein könne.

    Mit einem ähnlichen Vorschlag hatte am Mittwoch der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, eine Debatte ausgelöst. Der frühere Unionsfraktionschef hatte bei einer Regionalkonferenz im thüringischen Seebach gesagt, es müsse darüber diskutiert werden, ob das im Grundgesetz verankerte Individualrecht auf Asyl „in dieser Form fortbestehen kann“. Daraufhin gab es etliche Kritik an seinem Vorstoß, aber auch Zustimmung.
    Zwei weitere hochrangige Ex-Politiker stimmten der Position Clintons ausdrücklich zu: Der frühere britische Premierminister Tony Blair (65) und der ehemalige italienische Regierungschef Matteo Renzi. Beide waren zeitgleich mit Clinton von der Zeitung „Guardian“ interviewt worden.

    Blair wörtlich: „Man muss die legitimen Sorgen und Ängste der Menschen Ernst nehmen und Antworten dafür finden. Sonst wird es dabei bleiben, dass in Europa nur noch Chancen auf einen Wahlerfolg hast, wenn du eine strikte Einwanderungspolitik vertrittst.“ Die Menschen erwarteten Antworten, so Blair weiter – „und wenn wir darauf keine Antworten haben, dann füllen die Populisten diese Lücke.“

    Nur durch eine Lösung der Probleme ließe sich der Rechtsextremismus und die Zunahme von Hass bekämpfen, sind sich Clinton, Blair und Renzi einig. (..)

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/clinton-empfiehlt-merkel-eine-andere-einwanderungspolitik-58596540.bild.html

    siehe auch:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/hillary-clinton-fordert-striktere-fluechtlingspolitik-europas-15904947.html

    und/oder :
    https://www.welt.de/politik/ausland/article184346736/Migration-Hillary-Clinton-empfiehlt-Europa-Begrenzung-der-Einwanderung.html

    Clinton will somt was ganzeres sagen… die Rechtspopulisten und umgangssprachlich „Neu Nazis“ sind nun die Triebfeder für Clintons These der Merkel und Europa zu sagen, die unbegrenzte Willkommenskultur zu reduzieren. Das Argumetations Paradaxon hoch zehn. Wann kommen diese Wahnsinns Lady Gaga`s endlich in die Klapssmühle oder nach Guantanamo? Jetzt feht nur noch dass Michele Obama den gleichen Wahnsinn in ihrem aktuellen Buch das angegeblich durch die Decke geht, erzählt.

    • zu meinem og. Kommentar in Ergänzung.
      Habe gerade mal bei PI vorbeigeschaut – dort ist man nahezu gleicher Meinung wie über die Beweggründe von Hillery Clinton Merkels Refugee Wahnsinn und des Migration Persilscheins zu loben und gleichzeitig anzumahnen, darauf zu achten lieber weniger und vorsichtiger diese (Gutmensch) Politik zurückzufahren, weil es sonst noch Konservative und Patrioten- sprich vom „Schlage Trump“ geben würde. Dümmer gehts nicht mehr, einfach abartig!
      PI,Zitat:… „Mit anderen Worten: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel ist letztlich schuld, dass Trump in Amerika am Ruder ist und Hillary Clinton Staub schlucken musste, kann man Clintons Worte interpretieren. Denn die Amerikaner und Briten hatten mit Argwohn das Treiben der deutschen Kanzlerin beobachtet und die „richtigen Schlüsse“ gezogen“.
      siehe:
      http://www.pi-news.net/2018/11/hillary-clinton-wandelt-auf-den-spuren-von-trump-orban-kurz/

      pers. Bemerkung: Letztendlich zuende gedacht, nicht das psychopatische Gutmensch Ansinnen und Hypermoral von Merkel& Co.ist falsch das deutsche Volk zu verarschen, sondern nur die Strategie müsste geändert werden! Wahnsinn.
      Zitat: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ Albert Einstein (angeblich)

  24. GUTE NACHT GESCHICHTEN-

    bei ARD läuft gerade ein GUTMENSCHEN film für die deutschen über die Ausrottung des wolfs-

    zeitgleich läuft die grösste Ausrottung der völker Europas durch MASSENMIGRATION-

    ja-das ist irre-wollte ich nur mal für die Nachwelt aufzeichnen-

    • @steffen lutz nwo/kalergi/hooton

      Dass diese hier wieder angesiedelten und gepäppelten Wolfsrudel hier ganze Schafherden reißen könnte man eben auch als Analogie auf der tierischen Ebene sehen und auf die politische Situation übertragen:

      ganze menschliche reißenden Wolfsrudel werden auf die deutschen und anderen europäischen Schafe/Lämmer losgelassen und die Schafe/Lämmer ihnen ausgeliefert.

      Man sieht es auch in der Natur – alles geschieht analog auf allen Ebenen.
      Die ägyptischen Nilgänse führen sich hier genauso fordernd und lautstark und massenvermehrend auf wie ihre menschlichen Genossen aus diesen Gefilden. – Während unsere Wasservögel -Enten und Schwäne- friedlich miteinander auskommen, sind diese Viecher ständig am keifen und gehen auf die Enten los und beanspruchen ihr Revier für sich, es aggressiv verteidigend.
      Sie werden ebenfalls zur Plage und vermehren sich am stärksten und bekommen die meisten Jungen durch.

      In der Pflanzenwelt wurde das drüsige Springkraut – zwar aus dem asiatischen Raum – eingeschleppt und verdrängen massivst bis in die Wälder hinein die heimischen Pflanzen.

      Ebenso scheint es bei den Insekten zu sein. – Nicht nur mir ist aufgefallen, dass man immer mehr fremde Insektenarten sieht, die wir hier vorher nicht kannten und die eigenen Arten erheblich zurückgehen.

      Früher hatte man im Sommer bei einer Autofahrt alle Scheinwerfer voller Mücken – jetzt nix mehr.
      Diese Nahrungsquelle fehlt natürlich auch den heimischen Vögeln, die deswegen auch immer weniger werden.

      Ich gucke wirklich beim Spazierengehen, dass ich keine Ameise tottrete oder sonst ein unschuldiges Tierchen – aber wenn ich irgendein mir unbekanntes Insektenviech sehe, dann befördere ich es mittlerweile -zwar mit der Bitte für seine Seele- ins Jenseits. – Ich habe keine Lust, mir von denen sonstwas einzufangen.

    • Der blanke Hohn: während die ARD als wichigster öffentlich-rechtlicher Sencder an der Ausrottung der Deustchen arbeitet und dies gleichzeitig verschweigt, sendet dieser Dreckskanal einen Film über die Ausrottung der Wölfe.

      Noch glauben sie, damit durchzukommen. Doch das Blatt wendet sich deutlich.

      Für wie blöd halten uns die TV-Macher eigentlich? Ich schwöre, jeden der ARD-Redakteure und Intendanten wegen Vorbereitung und Durchführung eines Völkermords zur Rechenschaft zu ziehen. Keiner wird entkommen. Alle werden lebenlänglich erhalten.

      • Sowäre längst an der Zeit gem. Art.20GG die Etablierung eines Volksgerichtshofes anzuleiern, wozu anfangs 2 Juristenund ebenso Laien vonnötensind!
        U,somit „Recht vom Volke aus“ zu verwirklichen.

  25. Der Geschäftsführer des American Jewish Committee, David Harris, hat auf einer Internationalen Konferenz in Wien, Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz gelobt.

    Kurz hatte sich dafür ausgesprochen, Migration aus muslimischen Staaten zu begrenzen, weil damit nicht kompatible Haltungen zu Israel und Antisemitismus verbunden seien(!!).

    Am Mittwoch fand in Wien die Internationale Konferenz „Europa jenseits von Antisemitismus und Antizionismus – Sicherung des jüdischen Lebens in Europa“ statt.

    Während einer Diskussionsrunde, an der neben Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz auch der CSU-Politiker Manfred Weber, Vorsitzender der Fraktion der Europäischen Volkspartei im Europaparlament teilnahm, sprach sich Kurz gegen eine „unregistrierte und unorganisierte“ Migration aus, wie er es nannte:

    „Man sollte nur so viele Menschen in ein Land immigrieren lassen, wie man integrieren kann.
    Ich denke, dass ein nichtregistrierter und nichtorganisierter Zustrom von Migranten immer zu einem Problem für ein Land werden kann.

    Und vor allem ein großer Zustrom von Migranten, die aus muslimischen Staaten kommen, kann zu Schwierigkeiten führen, wie etwa unterschiedliche Ansichten über Israel und antisemitische Ideen, die wir nicht in unseren Gesellschaften haben möchten.“

    https://de.sputniknews.com/politik/20181123323067557-jewish-community-kurz/

      • Papst Franziskus ist Feind der Freimaurer?!

        >> Ein zweites Mal kam Franziskus am 21. Juni 2015 in Turin auf die Freimaurer zu sprechen. Damals traf er sich mit der Jugend und beantwortete einige ihrer Fragen aus dem Stegreif:

        „In dieser Region – und das habe ich auch zur Salesianischen Familie gesagt – herrschten Ende des 19. Jahrhunderts die schlechtesten Bedingungen für das Wachstum der Jugend: Die Freimaurer waren auf dem Höhepunkt, die Kirche konnte nichts tun, es gab die »Pfaffenverächter« und auch Satanisten… Es war einer der schlimmsten Augenblicke und auch der schlimmsten Orte der Geschichte Italiens. Aber wenn ihr eine schöne Hausaufgabe machen wollt, dann schaut nach, wie viele heilige Männer und Frauen in dieser Zeit herangewachsen sind! Warum? Weil sie gemerkt haben, dass sie angesichts dieser Kultur, dieser Art zu leben gegen den Strom schwimmen müssen. Die Realität, in der Realität leben.

        Privat forderte Franziskus die Säuberung des Malteserordens von Freimaurern

        Soweit die beiden öffentlichen Äußerungen. Dazu Magister:

        „Privat kam Franziskus allerdings weit öfter auf das Argument zurück. Die Freimaurerei ist seine schwarze Bestie, schon zur Zeit, als er Argentinien lebte. Er duldet nicht, daß sie sich in die Kirche infiltriert und war mehr als überzeugt, daß sie im Malteserorden präsent sei und von dort beseitigt gehört.“

        Am 1. Dezember 2016 erteilte Franziskus dem Kardinalpatron des Ordens, Kardinal Raymond Burke, schriftlich einen klaren Auftrag. Daß eine Stelle des Schreibens auf die Freimaurerei anspielt, sei für „ein Expertenauge eindeutig“, so Magister.

        Im Brief schrieb Franziskus:

        „Besonders gilt es zu vermeiden, daß Ausdrucksformen eines weltlichen Geistes in den Orden eindringen ebenso wie Zugehörigkeiten zu Vereinigungen, Bewegungen und Organisationen, die gegen den katholischen Glauben oder relativistischer Prägung sind. Sollte sich das herausstellen, sind die Ritter, die eventuell Mitglieder solcher Organisationen, Bewegungen und Vereinigungen sind, aufzufordern, ihrer Zugehörigkeit zurückzunehmen, weil diese mit dem katholischen Glauben und der Ordenszugehörigkeit unvereinbar ist.“

        Diese Anweisung stellte der Papst seinen Gedanken zu einer Reform des Ordens voran. Damit gab er Kardinal Burke zu verstehen, daß die Beseitigung solcher Einflüsse Priorität hat.

      • @ Satellit

        Lustig—- die Malteser sind gegen sich selbst, sofern die Jesuiten die Oberhäuptlinge der Freimaurerei wären.

        Oder deren militanter Arm.

      • @eagle1,
        der eine o. andere Jesuit mag Freimaurer gewesen sein, aber die Masse der Jesuiten sicherlich nicht. Die Maurer gabs ja zu Hochzeiten der Jesuiten auch noch nicht.
        Allerdings bin ich mir beim jetzigen Papst nicht sicher, ob er da ein Doppelspiel treibt – jedenfalls unterstützt er nach Kräften Organisationen, Lobbys, NGOs und UNO-Agenden, die verdammt freimaurerisch anmuten. Müßte ihn eigengtlich äusserst skeptisch machen, oder? Und dann sein Ex-Migrationsberater Sutherland, die Herzlichkeit gegenüber Obama, Erdogan o. muslimischen Offizösen! Widersprüchlicher gehts ja nicht mehr, ums gelinde auszudrücken…
        Aber „offiziell“ hatte die Freimaurerei in der Kirche immer ihren größten Feind – und umgekehrt.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_p%C3%A4pstlicher_Rechtsakte_und_Verlautbarungen_gegen_die_Freimaurerei_und_Geheimb%C3%BCnde

      • >> Pius XI. über die Missionspflicht des Papstes

        „Der Papst würde seine Hauptaufgabe als Stellvertreter Christi nicht erfüllen, wenn er nicht mit aller Kraft dahin strebte, die Fremden und Außenstehenden für Christus zu gewinnen und ihm als Glieder einzuverleiben. <<

      • ein letzter noch: stelle überraschenderweise fest, daß man in der Kirche schon sehr früh den Kontext von Freimaurerei u. Kommunismus erkannt hat:
        https://de.wikipedia.org/wiki/Custodi_di_quella_fede

        >> (…) Papst Leo wirft der Freimaurerei ein unsoziales Verhalten vor, welches sich in Form von Zwietracht, Korruption und Verbrechen darstellen lässt.
        Weiterhin erkenne er, dass durch die Freimaurerei dem Sozialismus und dem Kommunismus die Wege geöffnet würden und dieses zur Anarchie führen könne(!!).

        Als Leitlinie für jeden italienischen Katholiken kann der Absatz 15 verstanden werden, er schreibt dort:

        „Ein jeder sollte Vertraulichkeit und Freundschaft mit jemanden meiden, der in Verdacht steht, zur Freimaurerei oder sonstigen ihr nahestehenden Gruppierungen zu gehören. Erkennt sie an ihren Früchten und meidet sie.
        Jeder Kontakt sollte vermieden werden, nicht nur mit diesen frevlerischen Freigeistern, die öffentlich den Charakter der Sekte fördern, sondern auch mit all denjenigen, die sich hinter der Maske einer universellen Toleranz, Respekt für alle Religionen verstecken(!!)“
        ( – wem fällt da nicht spontan Papst Franziskus ein??)

        Abschließend ruft der Papst zum gemeinsamen Kampf gegen das Übel in der Gesellschaft auf, er appelliert an die Männer und Frauen, nicht den Verführungen der Freimaurer zu erliegen.

        In den Schulen, in Organisationen, auf Kongressen und besonders durch das italienische Volk müsse diesen Machenschaften entgegengewirkt werden.
        Abschließend ruft der Papst zum gemeinsamen Kampf gegen das Übel in der Gesellschaft auf, er appelliert an die Männer und Frauen, nicht den Verführungen der Freimaurer zu erliegen. In den Schulen, in Organisationen, auf Kongressen und besonders durch das italienische Volk müsse diesen Machenschaften entgegengewirkt werden.

      • @ Satellit

        Jenselbiger Papst Leo schein eher old Fashion zu sein.
        Das war die Idee von römisch-katholischer Kirche, die mir vorschwebte, bevor ich begreifen mußte, daß die sich längst selbst anders definieren.

        Klassisch römisch-katholisch würde NIEMALS dem Islam die Füße küssen und würde auch innerhalb unserer deutschen Kirchen- und Klostermauern niemals ein solch unwürdiges Ränkespiel veranstalten, wie ich es neulich erst höchstselbstpersönlich in einer Messe erleben mußte.

        Die Schäfchen werden geradezu im Turboverfahren mit Multikulti-Propaganda beschossen, auch von den Priestern der beiden Amtskirchen.

        Damit wird eine staatliche Super-Leitlinie gesetzt, die es für den Normalbunzel so gut wie unmöglich macht, die Schallmauer zur eigenen Wahrnehmung der Realität zu durchbrechen.

        Die Amtskirchen arbeiten gezielt und vorsätzlich mit dem Erstellen eines Tabus.
        Und sie laden es emotional-religiös mit Parolen „gegen Räächtz“ auf, wobei die Tagespolitik dann in ihren Reden festlegt, was genau unter „Räächtz“ zu verstehen ist und die Hohlschreiberlinge von den Staatsmedien diese Tageslosung jeweils gut verpackt in den Äther und die Gehirne selbiger Schafe blasen.

        So wird eine fast nicht zu knackende Schallmauer aufrechterhalten, der sich bis jetzt die Mehrheit der Bevölkerung trotz dunkler Ahnung vorsichtshalber unterwirft.
        Sie sehen alle, daß hier was grandios schief läuft, wollen aber nicht Roß und Reiter benennen, da hierüber nämlich das Großtabu und Denkverbot per se schwebt.

        Die Öffentliche Meinung UND GOTT selbst sozusagen.
        Wer will sich damit schon wirklich anlegen.

        Danke werter Satellit, für Ihre emsigen Recherchen im Spezialfeld „Religion“ und „Glaubensedikte“.

        Ein wirklich interessanter Ansatz.
        Natürlich waren bei Papa Leo auch handfeste eigene Machterhaltungsinteressen im Sinne des Vatikans im Spiel, wenn er alle „Freigeister“ so fundamental bekämpfte.

        Zumal die Jesuiten selbst im Ruf stehen, dem Vatikan sehr verbunden zu sein und die besten Inquisitoren und Foltermeister (nicht – knechte, die auch, aber eben vor allem die Erdenker dieser Greuel) hervorgebracht zu haben.

      • Ja, in der Aussage steckt „Sprengstoff“ drin, zumal die heimliche/offene Allianz zwischen jüdischen Verbänden/Organisationen u. den islamischen Dachorganisationen den jüdischen Bürgern bisher keinerlei Vorteile bescherte.
        Und zudem Argwohn u. Neo-Antisemitismus unter der allgm. Bevölkerung schürt und alte Vorurteile/Klischees bedient.
        Ziemlich mutig von Kurz, aber womöglich spielen auch „persönliche Gründe“ mit hinein? Egal, schön, daß die Stimme der Vernunft wieder im öffentlichen Äther ertönt 🙂

      • @ Satellit

        Ja, DAS ist mit das Schönste, was wir bereits jetzt schon in diesem langen Kampf erreicht haben:

        Daß die Stimme der Vernunft wieder im öffentlichen Äther ertönt!

        🙂

        Das ist so, als ob es ein erhebliches Loch in der finsteren Wolkendecke gibt, aus dem unaufhörlich das gleißende Licht der Sonnenstrahlen fällt.

        Es ergibt in der Summe noch nicht sehr viel Sonnenschein auf der Erdoberfläche, aber es zerreißt die Wahrnehmungstrübung in den Geistern, daß dunkle Wolkendecken das ALTERNATIVLOSE Normalum seien.

        Die Wirkung wird sich ähnlich wie bei Hormonen im Körper zeigen.
        Sie wirken bereits in kleinsten Mengen und stimmen den gesamten Grundzustand des körperlichen Befindens um.

    • David Harris ist ein jüdisches Trojanisches Pferd. Er gibt vor, vor zu viel Immigration zu warnen. Dabei ist es seine religion, die die fäden der Massenmigration zieht. Mannheimer hat dies in zig Artikeln belegt.

      Die Juden haben angst, dass ihre führende Rolle bei der Immigration – die nichts anderes als die Zerstörung „Amaleks“ ist erkannt wird. Der Oberrabbi in Moskau hat es deutlich formuliert.

      „Die Moslems sind die natürlichen Verbündteten der Juden.“

  26. Die bösen Deutschen

    https://ddbnews.wordpress.com/2018/11/23/die-boesen-deutschen-nur-wer-das-schweigen-bricht-und-seine-stimme-erhebt-wird-sich-auch-fuer-veraenderungen-einsetzen-statt-verbote-zu-akzeptieren/

    sagt :

    Nur wer das Schweigen bricht und seine Stimme erhebt, wird sich auch für Veränderungen einsetzen, statt Verbote zu akzeptieren!

    Es gibt keine Probleme.
    Es gibt immer Loesungen .
    Daraus ergeben sich persoenliche Entscheidungen.
    Das muss jeder fuer sich selbst eruieren.
    Dann erfolgt das Finden Gleichgesinnter.
    Ein Ziel.
    Eine Organisation.
    Eine Struktur.
    Alles vorhanden .
    Schauen Sie hier :
    https://www.ddbnews.org/reggy-ddb-redaktion/?p=529

  27. Es ist so ein furchtbares Verbrechen an den Deutschen, an uns allen begangen worden, wie es die offizielle und auch die inoffizielle Geschichte wahrscheinlich nicht hergibt!
    Herr Mannheimer und die Kommentatoren ebenso haben hier so viele Dinge zusammengetragen, die mir bis dato völlig unbekannt waren. Es ist grauenhaft und an der Zeit diese tödliche Schweigespirale zu durchbrechen und diese Webseite auch befreundeten englischen, französischen und Amerikanischen Mitbürgern, Arbeitskollegen und Auslandsfreunden(zb. Au Pair und den Freundesstädten/ Partnerstädten) zu empfehlen!
    Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass das auch die meisten Engländer Franzosen, Amerikaner, Australier, Kanadier und so weiter ebenfalls nicht wissen ,was hier im besetzten Deutschland für Schweinereien abgelaufen sind und was die wirklichen Gründe der Beiden Weltkriege und der Vernichtungsfeldzug gegen uns bedeutet, denn sie alle eben Genannten stehen ebenfalls auf de roten Liste des Völkermordes und Replacement!
    lg:

    • @ MSC

      Ich gebe Ihnen Recht: Bei allem verständlichen Hass, der hier gegenüber den engländern spürbar wird, soll man bedenken: Es waren nur wenige Engländer, die an diesen Grausamkeiten beteiligt waren. Das englische Volk hat davon nichts gewusst. Und hätte dies auch nicht toleriert.

      Soe wie das deustche Volk, dem die Linken ja kollektiv die mtschuld an der Judenverfolgung geben, diese mehrheitlich nicht wollten.

      Nach dem ende des WW2 kamen zigtausendne Juden in Deutschand zum Vorschein, die von Deutschen während des Dritren Reichs in ihren Wohnungen und Dachstuben vor der Verfolgung versteckt wurden. Ein Fakt, über den kaum ein Deutscher bescheid weiß.

      • Morituri und alle!

        Ich denke auch, dass es nur wenige kranke Gehirne und (Psychopathen, Knastrologen mit schwerkrimineller Vorgeschichte) Kriminelle sind, die durch bestimmte Kreise gezielt in Positionen gehievt worden waren und werden um diese Abscheulichkeiten zu begehen!
        Es ist ganz offensichtlich und nachvollziehbar, dass nach Berichten der ganz alten Leute in Deutschland NIEMAND von diesen Gräueltaten wusste!( wenn diese in der uns aufdoktrierten Form so überhaupt stattgefunden hatten?)
        Das unterlag und unterliegt ja dem Regime, das ist heutzutage ja wieder so!

        Ich könnte mir vorstellen, dass es in England und anderswo auch so war und ist, der Bürger, besser Untertan erfährt nichts über diese Dinge! ERst als der Krieg zu Ende war, bekam der Verlierer ( DIE DEUTSCHEN) die Schuld auferlegt, die vielgepriesene Siegerjustiz!

        Ich bin mir inzwischen sicher, dass die sogenannte „Demokratie“ alles andere als demokratisch ist, alleinig dazu dienen soll dem Volk eine kollektive Schuld aufs Auge drücken zu können! IHR habt Hitler gewählt, IHR habt Merkel gewählt!
        Zudem sind die Wahlen ganz offensichtlich allesamt manipuliert und die Ergebnisse stehen vorher schon fest. Die Demokratie und freie Wahlen sind ein Betrug am Volk und sollen es so in die Haftung nehmen, als wenn für das Desaster „NUR“ ein Diktator oder eine DIKTATORA verantwortlich wäre.
        Diese sogenannten „Demokratien“ sind überhaupt keine, sondern eine Falle und enden IMMER in der Diktatur von irren Randgruppen, Linken, Grünen, Extremisten, Idioten und Psychopathen.
        Alles was sich demokratisch nennt, da kann man sicher sein, das ist das genaue Gegenteil!
        lg:

  28. Das,was heute dem deutschen Volk durch die Masseneinwanderung
    durch Moslems, von der Freimaurerei gesteuert, angetan wird, ist
    vergleichbar mit dem, was alliierte Schergen mit deutschen Volks-
    angehörigen getrieben haben.

    Wenn wir uns aber die gesamte Geschichte anschauen, dann stechen
    die Engländer ganz besonders durch Brutalität anderen Nationen und
    Völkern hervor , die sie im Auftrag der Freimaurerei unterwerfen wollten,
    die aber letztendlich den Engländern dennoch nichts genützt hat, weil
    sie ja selber heute, 2018, von der Migrationswelle erfasst und überrollt
    worden sind.

    Jetzt aber müssen wir nur noch herausfinden, wer Adolf Hitler war !

    Denn Hitler war ja derjenige gewesen, unter deren Herrschaftszeit
    zwei Ereignisse stattfanden, die 2000 Jahre vorher im dt. Volk
    nie passiert sind : Menschenfresserei in der dt.Armee ( Stalingrad)
    und Gefangennahme eines deutschen Feldmarschalls ( Stalingrad) !

    Und jetzt kommt es : Hitler selber war es gewesen, der „von einer
    Vernichtung des dt.Volkes sprach, wenn es nicht im Stande sei,
    seine Feinde zu besiegen“.
    So einen ( wenn auch sehr gut redenden ) Politiker wählte das dt.Volk
    zu etwa 39 % !

    Damit ist selbst Hitler im Vokabular unserer Feinde !
    Allein diese ( ich gebe zu, nicht ganz einfache Tatsachenfeststellung)
    Doku-Info fehlt selbst heute noch vielen Deutschen Volksangehörigen.

    Man lebt heute als Deutscher in einer ewigen Schlaufe, Hitler habe
    Unrecht gehabt und die Alliierten haben recht gehabt.
    Und genau das ist ein großer neuer historischer Fehler des dt.Volkes !
    Denn, es lässt ja dadurch zu, sich selber zu verurteilen.

    Die Wahrheit aber über den Nationalsozialismus ist, dass er gebildet
    worden ist, um die völkische aufstrebende Bewegung zu stoppen !

    Um diese dann später zu übernehmen ( 1936, Hitlers Ansprache im
    Olympiastadion) ,und dann, um das dt.Volk in einen Krieg zu stürzen,
    den es nicht gewinnen konnte. Der Drahtzieher hinter dieser
    Unterwerfungspolitik gegen das dt.Volk ist die Freimaurerei, die die
    Katholische Kirche fest durch „seinen“ Jesuitenorden beherrscht und
    lenkt !
    Das Hitler als tiefgläubiger Katholik ( schreibt Erich Ludendorff)
    und als „arischer Priester“ ein Teil der Freimaurerei ist, und das
    Rosenberg in seinem Buch schreibt, das die katholische Kirche
    Teil des Nationalsozialismus ist, die von der jüdischen Freimaurerei
    beherrscht wird, bedeutet,dass Hitler im Auftrag des Papstes
    gewesen sein muss.
    d.h. wenn er im Auftrag der Freimaurerei gehandelt hat, dann
    ist selbst der gesamte obere Nationalsozialismus und seine
    Regierung…ein „System“ zur Unterdrückung des dt.Volkes,
    und zwar „als Vorbereitung“ dazu.
    Im weitesten Sinne muss man sogar feststellen,das man
    als freimaurerischer jüdischer Oberer, von denen es ja 12
    als Fürsprecher(Michael) und 12 als Gegensprecher (Gabriel)
    und einen Entscheider ( Uriel) , also 25 Freimaurerobere gibt,
    selbst Teile seines eigenen Volkes als Opfer hingibt,
    um das gefürchtete deutsche Volk endgültig zu unterwerfen !
    ( Denn im 1.Weltkrieg ist es der Freimaurerei ja nicht gelungen)

    Wenn sich die Geschichte um Hitler so abgespielt hat,
    dann ist die gesamte Geschichte über Hitler, NS, und
    alles, was danach kam, von Grund auf vorsätzlich gelogen !
    ( Genauso, wie die Katyn-Massenmorde, dem man der
    dt.Armee unterstellte, genauso, wie die Mondlandung,
    die man bis heute glaubt hochhalten zu müssen, obwohl sie
    nie stattgefunden hat ).

    Man darf im Grunde nichts glauben,was Freimaurer und
    ihre Auftraggeber ständig behaupten.

    Beispiel: Adolf Hitler; er war ein arischer Priester,ja,
    und damit Freimaurer, aber zu glauben,er hätte 55mio.
    Menschen als Diktator auf dem Gewissen, ist Unfug,
    denn er war ja einer von denen, also den Freimaurern.
    Winston Churchill genauso, Jude und Freimaurer, und
    somit ein Werkzeug der freimaurerischen Juden !
    Mussolini genauso, Freimaurer, Faschist,also „rechter
    Freimaurer“,usw.usw. Auch Stalin, jüdischer Freimaurer,
    Kommunist, also linker Freimaurer.
    Aber alle, die eben genannten waren alle Freimaurer
    und unterstanden den Befehlen der jüdisch angeführten
    Freimaurerei, d.h. der erste und zweite Weltkrieg war
    ein „gemachtes Spiel“( vergleichbar mit einem Bühnen-
    stück).

  29. Gerade heute, wo das verbrecherische Medienkartell uns Tag und Nacht mit der hitlerzeit konfrontiert und uns glauben machen will, dass Deutsche die schlimmsten Verbrecher der Geschichte seiene , sind solche Aufklärungen wie von mannheimer nötiger als Wasser zum Trinken.

    Denn wenn wir uns nicht mit der jüngeren Vergangenheit beschäftigen, überlassen wir deren alleinige Interpretation dem Feind. Ein verhängnisvoller Fehler des deutschen Widerstands, der sich viel zu sehr nur mit dem Islam beschäftigt.

    Man muss das einseitige deutschenfeindliche Geschichtsbild der Medien zertrümmern. Denn aus ihren Geschichtslügen schöpfen sie die Kraft und Motivatioon, uns deutsche zu vernichten.

    Mannheimer hat dies klar erkannt. Damit ist er für mich der führende deutsche widerstandskämpfer.

  30. Jetzt ist es „offenkundig“ (noch „offenkundiger“ als der Holocaust):

    Die Merkel-„BRD“ unter den SCHURKENSTAATEN dieser Welt!

    https://www.mmnews.de/politik/102037-migrationspakt-merkel2

    Genau DA, wo sie hingehört!

    Hat sich das „Jüdische Direktorium“ Schuster/Knobloch schon geäußert – oder signalisiert es durch Schweigen ZUSTIMMUNG, daß Deutschland (endlich?) am Boden ist? Merkel von aller Welt verlacht oder als „Schuldige“ am Migrationsdesaster ausgemacht – sogar von KILLary Clinton!

    Deutsche, erhebt euch endlich und schickt dieses Monster zur Hölle! Oder wollt ihr warten, bis euer Land wieder total zerstört wurde – diesmal dann ENDGÜLTIG und FÜR ALLE ZEITEN?!

    • @ Alter Sack

      Wollen Sie wirklich einer Killary Glauben schenken?
      Die Satans-Schwestern arbeiten doch über Bande zusammen.
      Der Deep-State hat SIE eben nur gerade fallen gelassen.

      Noch haben sie offenbar keinen brauchbaren Nachfolger, der IHRE Funktion übernimmt.
      Und Trump sitzt ihnen im Nacken.
      Aber sonst: Was eine Killary-Hexe von sich gibt, läßt bei mir in keinem Falle das Herz höher schlagen.

      Eher gibt es mir Anlaß zu allergrößter Skepsis.

      • SCHURKEN unter sich eben! PACK schlägt sich, PACK verträgt sich…

        Das teuflische Programm der UNO-WELTSATANISTEN – Vernichtung der DEMOKRATIEN und NATIONEN!

        Hervorragend analysiert hier:

        https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/11/24/weltmacht-uno-antidemokratische-rechtssetzung-von-oben/

        In Deutschland ist durch „Umerziehung“ das NATIONALBEWUSSTSEIN fast zerstört – deshalb versuchen die Teufel HIER anzusetzen, weil sie auf fast keinen Widerstand mehr stoßen…

        Sollte dieser Teufelspakt unterzeichnet werden und die dann zu erwartenden „Folgen“ eintreten, denke ich noch in hohem Alter an AUSWANDERUNG!

        Ich will mein Leben weder unter Mohammedanern noch unter geistesgestörten „Bunzlern“ beenden. Ich hab mein bestes zur Aufklärung der Bevölkerung vor der TÖDLICHEN BEDROHUNG gegeben – aber das MUSS ich mir nicht antun.

        Dann war’s das eben mit Deutschland und den Deutschen – ein Volk, das sich nicht „im politischen Raum“ halten kann, verschwindet eben, wie Carl Schmitt messerscharf analysierte.

        Wer das JETZT immer noch nicht begreift, der begreift es nie.

    • @Alter Sack

      Zumindest haben wir ja das Merkel, Merkel erklärt die Freiheit.

      RT Deutsch
      Am 21.11.2018 veröffentlicht

      Zwischen Applaus und Gelächter: Merkel verteidigt globalen Migrationspakt als „kompromisslos“

      https://youtu.be/fqJr8Pknk_4

      Der Neger sagt!
      Hammer-Rede von dem Afrikaner Achille Demagbo (AfD): „Deutschland nicht mit Afrikaner überfluten“

      https://youtu.be/mvipKRLKmKs

      Aber Merkel fährt auf Neger wohl echt ab.

      https://youtu.be/M-57y72vq6U?t=80

      Hier unsere Mutti früher.
      Am 11.11.2010 veröffentlicht

      Multikulti ist tot
      https://youtu.be/BE6dR7T-zIQ?t=2

      Gruß Skeptiker

  31. Ja Herr Mannheimer sie wagen sich wirklich an heisse Eisen ran.Diese Verbrechen werden nie aufgeklärt werden.Da das noch überwiegt was die Westallierten nach 1945 für den westlichen Teil Deutschlands getan haben.Und auserdem sind ja immer noch US Truppen hier stationiert.Und die Wiedervereinigung unterstützt.Es wird lange dauern bis die historische Wahrheit wie beim Ersten Weltkrieg ans Licht kommt.

  32. Ich kann es kaum glauben was ich hier lese… Ein Rudolp Hoess wird bemitleidet? Nazis die Kinder, kranke, Alte und alles was nicht Arbeitsfähig war ins „Gas“ geschickt und nun wird hier über Unrecht an Verhören der Justiz geschrieben „Elser“ jemand das Buch oder den Film gelesen/gesehen? Für mich ein Held in dieser „Abnormalen Zeit“ die „Behandlung“ die ihm widerfahren ist? Und ihr schreibt den Armen Nazis nach, wie armselig die Foltermethoden an ihnen war? Ich Zweifel Langsam an allem hier…. Ein Hoch jeden Stockhieb dem“Braunen Mob“ ihr armseligen…..

    ++++++++++
    MM: Hier wird niemand bemitleidet. Es geht ausschließlich um einem jedem Angeklagten zustehende Fairness bei einem Prozess. Aber so, wie ich Sie einschätze, gilt Fairness nur gegenüber Ihresgleichen. Und vermutlich würden Sie sich an den Folterungen persönlich beteiligen. Der Abschaum damals wie heute – das sind Leute wie Sie.
    ++++++++++++

    • Man kann jemand ja auch solange Foltern, bis er eben irgendwas gesteht

      Hier geht es ja um die Folter des Rudolp Hoess, un so gesehen muss man Ihn ja wohl bemitleiden.

      Teil 8

      Geständnisse

      ,,Wir hatten ihm eine Fackel in den Mund gerammt. Die Schläge und das Geschrei waren endlos“

      (Sergeant Bernard Clarke über die Vernehmung des Lagerkommandanten Rudolf Höß)

      Die höchst widersprüchlichen Zeugenaussagen sind keineswegs geeignet, die offizielle Version des Holocaust auch nur annähernd zu belegen. Auf dieses Manko angesprochen, verweisen etablierte Historiker gerne auf die Geständnisse von Lagerkommandanten und KZ-Wachpersonal. Unter welchen Umständen diese angebli-chen Geständnisse zustande kamen und welche Beweiskraft diese in einem rechtsstaatlichen Gerichtsverfah-ren hätten, soll hier anhand einiger Beispiele dargelegt werden.

      8.1 Rudolf Höß

      Die Aussage des ersten Kommandanten von Auschwitz, Rudolf Höß, ist ein häufig zitierter ,,Beweis“ für die unterstellte industriell angelegte Vernichtung der Juden Europas. Der polnische Historiker Aleksander Lasik sagte folgendes über den Stellenwert der Höß-Aussage:

      ,,Mehr als jeder andere KZ-Kommandant ist Rudolf Höß scharf in die Geschichtsschreibung eingebrannt. Der Mann, der Auschwitz gegründet und geleitet hat, erscheint in jedem Buch, das sich mit dem Schicksal der europäischen Juden im Zweiten Weltkrieg befaßt“.

      Wie die Briten das Geständnis von Rudolf Höß bekamen, hat Rupert Butler in seinem autobiographischen Werk65 anschaulich beschrieben: Höß wurde drei Tage lang gefoltert bis schließlich er ein ,,umfassendes Geständnis“ ablegte. Dieses bestand darin, daß er an einem nicht näher benannten Ort am 14. März 1946 um 2:30 Uhr nachts unter ein maschinengeschriebenes, acht Seiten umfassendes Dokument seine Unterschrift setzte. Noch vor seiner Vernehmung als Zeuge beim Internationalen Militärtribunal in Nürnberg sagte Höß gegenüber Moritz von Schirmeister:

      ,,Gewiß, ich habe unterschrieben, daß ich 2 1/2 Millionen Juden umgebracht habe. Aber ich hätte genausogut unterschrieben, daß es 5 Millionen Juden gewesen sind. Es gibt eben Methoden, mit denen man jedes Geständnis erreichen kann – ob es nun wahr ist oder nicht.“66

      Wie jeder Jurist bestätigen wird, hat eine unter Folter erlangte Aussage keinerlei Beweiswert. Doch in einem verzweifelten Versuch, dieses so wichtige ,,Geständnis“ zu retten, verweisen etabliere Historiker oft auf die Memoiren, die Höß vor seiner Hinrichtung in polnischer Haft geschrieben haben soll. Der langjährige Direk-tor des Instituts für Zeitgeschichte, Martin Broszat, gab Höß´ Memoiren sogar als Buch67 heraus. Doch ob-wohl jeder gewissenhafte Forscher ein durchgehend mit Bleistift (!) verfaßtes Dokument sehr genau unter die Lupe nehmen würde, hielt Broszat offenbar jegliche Quellenanalyse für überflüssig. Sonst wäre ihm sicher-lich aufgefallen, daß die Handschrift in den ,,Memoiren“ nicht mit Höß´ bestens dokumentierter Handschrift übereinstimmt68. Damit nicht genug: Um Zweifel an der Echtheit der Höß-Memoiren gar nicht erst aufkom-men zu lassen, ließ Broszat alle unglaubwürdigen und widersprüchlichen Passagen kommentarlos weg – und zwar sowohl im Buch Kommandant in Auschwitz als auch in anderen Publikationen69.

      Quelle:
      Die verbotene Wahrheit. Eine Zusammenfassung. 113
      8. September 2016 von UBasser

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/09/08/die-verbotene-wahrheit-eine-zusammenfassung/

      Gruß Skeptiker

      • * Guido

        Goebbels-Zitate:

        „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke.… Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“

        Dr. Joseph Goebbels, 1931 in Der Angriff

        „Der Kommunismus … Ich bin deutscher Kommunist.“

        Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-75261467.html

        Den ökonomisch linken Charakter der NSDAP kann man bestens nachlesen in den Punkten 10 bis 20 des 25-Punkte-Programms dieser Partei.

      • @Freiheit
        Das gälte es mal grundsätzlich zu klären; ein faschistischer, „Rechter“ Staat muß doch wirtschaftlich-sozial ZWANGSLÄUFIG ein quasi-sozialistisches Staatsgebilde sein, oder? Der Treppenwitz der Geschichte ist doch, daß die DDR eigentlich rein praktisch, also nicht ideologisch genau das umsetzte, was den Nazis vorschwebte.
        Angenommen der Krieg, v.a. der Holocaust hätte NICHT stattgefunden, hätte man das doch nicht soviel anders organisiert wie es die DDR tat. Ohne russ.-kommunistischer Ideologie natürlich, aber eine Art zentralistischer Planwirtschaft schwebte auch den Nazis wie vorher schon den italienischen Faschisten vor.
        Quasi sozialistisch-„Politbüro-diktatorisch“ war auch das Nazi-Wirtschaftssystem, straffe Planvorgaben gabs genauso wie später in der DDR.
        Andere Uniformen, andere Ideologie, aber unterm Strich so ziemlich dasselbe?!
        Egal ob national-sozialistisch oder universal-sozialistisch: ohne staatlichen Zwang, Kontrolle, zentralistischer Planungswirtschaft u. damit verbunden Ein-Parteien-Herrschaft funktionieren weder Faschismus/Nazismus noch Sozialismus/Kommunismus. Wobei es natürlich auch Hybridgebilde geben kann, d.h. anteilig ein (kontrollierter) Sektor für Privatwirtschaft/Kleinbetriebe etc.
        Das gabs in der Nazizeit solange, bis die Kriegswirtschaft auch jeden Einzelbetrieb mit Soll-Vorgaben mit erfasste. Ein gewisser Anteil an privatwirtschaftlichen Aktivitäten war auch in der DDR verblieben, besonders in der Anfangszeit.
        Wenn sich heute jemand als „rechts“ bezeichnet, sollte er/sie immer die DDR im Kopf haben, denn so ähnlich wäre vermutlich die Zukunft ganz Deutschlands unter der nationalsozialistischen Ideologie verlaufen, hätte es keinen Krieg gegeben o. er wäre gewonnen worden. Das Staatsgebiet wäre um einiges größer geworden, Fremd-bevölkerungsreicher sowieso, aber letztlich wäre der Unterschied zur bolschewistischen Sowjetunion gar nicht so riesengroß gewesen, inklusive SA/Stasi u. Gullags?! „Braungelackte Sozialisten“ sozusagen…

    • zu Guido:

      Sie sind in der tat ein armer Mitläufer. Solche Mitläufer braicht jedes totalitäre Regime. Und Sie haben null Ahnung von geschichte. wie Ihr obiger unsäglicher und von Menschenverachtung treifender Kommentar zeigt.

      Das Total-Versagen der Roten beim Aufkommen der angeblich „rechten” NSDAP wird von der Geschichtswissenschaft (die in überwiegend „linken” Händen ist, um diesen Begriff hier zu verwenden), vermutlich auch dieswegen so stiefmütterlich behandelt, weil die geistige Nähe der NSDAP (mit ihren roten Hakenkreuz-Fahnen) zu den kommunistischen Bewegungen ansonsten zwangsläufig zutage träte.

      Nun hat der bekannte deutsche Historiker Götz Aly in einem erstaunlichen Artikel der FR-online die Nazis als Linke bezeichnet. U.a. schreibt Aly über die ideologische Orientierung Adolf Hitlers:

      „Nicht wenige Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut. Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht. So belegen zum Beispiel neu entdeckte Foto- und Filmaufnahmen, dass Hitler am 26.?Februar 1919 im Trauerzug für den von einem Rechtsradikalen ermordeten bayerischen (zudem jüdischen) Ministerpräsidenten Kurt Eisner mitlief. In den dramatischen Wochen der Münchener Räterepublik war Hitler von der Revolutionsregierung als Wache in den Hauptbahnhof entsandt worden. Seine Kameraden wählten ihn zum stellvertretenden Soldatenrat ihres in die Revolutionsarmee eingegliederten Regiments.”

      Quelle:https://de.europenews.dk/Deutscher-Historiker-Der-National-Sozialismus-war-eine-linke-Bewegung–80432.html

      Sie wissen aber offenbar besser über den Nationalsozialismus Bescheid als Historiker wie Götz Aly, die sich professionell nur damit befassen.

    • Auch Adolf Hitler hat dazu ein eindeutiges Statement abgegeben. Zitat aus „Mein Kampf“:

      „Wir sind Sozialisten und Feinde, Todfeinde des derzeitigen kapitalistischen Wirtschaftssystems mit seiner Ausbeutung der wirtschaftlich Schwachen, mit seinen ungerechten Löhnen, mit seiner unmoralischen Bewertung von Personen nach Wohlstand und Geld anstatt nach Verantwortung und Leistung, und wir sind entschlossen, dieses System unter allen Umständen abzuschaffen!“

      Hier sieht man auch schon eindeutig, dass Hitler sich voll und ganz zum Sozialismus bekennt.

      • Hab schon weiter oben einen Kommentar dazu geschrieben – Hitler war der Proto-Ulbricht, ohne Krieg hätte er uns eine Nazi-DDR verpasst! 😉
        Wirft natürlich eine große Frage nach der Identität der sich als „Neo-Rechte“ bezeichnenden Sozialismus-Feinde auf. Wenn die Nazis (wirtschafts-u. sozialpolitisch!) eigentlich verkappte Linke waren, wirds mit den angestammten Feindbildern auf BEIDEN Seiten schwierig, sich noch „korrekt“ zuzuordnen.
        Zumal BEIDE Verächter des Liberalismus, der „freien Marktwirtschaft“ sind, was nur eine nettere Umschreibung des modernen westlich-kapitalistischen Systems ist (wobei es da die verschiedensten Varianten und Hybrid-Systeme gibt, von sozialmarktwirtschaftlich bis ultra-neoliberal).
        Also rein „wirtschaftssoziologisch“ gibt es keine „Rechten“, wie ja auch die Göbbels-u. Hitler-Zitate überzeugend belegen. Sie waren Anti-Kapitalisten, Anti-Bürgerliche u. Anti-Aristokraten (Erb-Adel), sowie sie auch Religionsfeinde waren, trotz Einbindung der Kirche. Und sie waren sogar Anti-Intelltuelle – dem Modell eines völkischen (möglichst autarken) Arbeiter-u. Bauernstaats zugetan.
        DDR-mässig eben!
        Da stellt sich abschliessend die recht unangenehme Frage, wo man sich denn nun politisch verorten soll, wenn rechts eigentlich links ist und umgekehrt, man aber auch kein bekennender wirtschaftsliberaler „Freimarkt-Kapitalismus“-Anhänger ist, so a la FDP oder ÖVP (Österr.).
        Dazwischen gibts nur Mischsysteme aus Sozialismus und Kapitalismus, das, was wir so als „soziale Marktwirtschaft“ bezeichen, was die wirtschaftspolitische Ideologie der großen „Volksparteien“ ist, die sich daher auch nur marginal voneinander unterscheiden (können).
        Wenn man sich „nur“ wegen der Einwanderungs-u. Asylfrage als „rechts“/rechtspopulistisch oder umgekehrt „links“ bezeichnet, hat man zumindest in wirtschaftspolitischer Hinsicht, und darum gehts bei allen Parteien aus staats-existentiellen Gründen ganz elementar, rein gar nichts begriffen.
        Die politischen Begriffe „rechts, links oder liberal“ stehen in allererster Linie für unterschiedliche sozialökonomische Gesellschaftssysteme, was oft vergessen wird. Solche Thematiken wie nationale Identität, ethnischer Pluralismus, Fragen der kulturellen u. religiösen Identität, mögliche multiethnische Kulturkämpfe etc. wurden/werden von den klass. Wirtschafts-u. Sozialtheorien nie gesondert u. eingehend behandelt. Das ist reine „Gesellschaftspolitik“, ganz unabhängig der wirtschaftlichen Grundmodelle.
        Vielvölkerstaaten/Ethnomix gabs in Diktaturen (röm. Reich), Monarchien(Habsburg) genauso wie im Sozialismus(UdSSR) oder liberalen Kapitalismus(USA) – die Probleme mit „Multikulti“-gesellschaften waren in allen Systemen immer die gleichen o. zumindest sehr ähnlich. Mit „links“ und „rechts“ hatte das damals wie heute kaum bis nichts zu tun!!

    • Das 25 Punkte-Wirtschaftsprogramm der NSDAP:

      7. Wir fordern, daß sich der Staat verpflichtet, in erster Linie für die Erwerbs- und Lebensmöglichkeit der Staatsbürger zu sorgen. (…)

      9. Alle Staatsbürger müssen gleiche Rechte und Pflichten besitzen.

      10. Erste Pflicht jedes Staatsbürgers muß sein, geistig oder körperlich zu schaffen. Die Tätigkeit des einzelnen darf nicht gegen die Interessen der Allgemeinheit verstoßen, sondern muß im Rahmen des Gesamten und zum Nutzen aller erfolgen. Daher fordern wir:

      11. Abschaffung des Arbeits- und mühelosen Einkommens, Brechung der Zinsknechtschaft.

      12. Im Hinblick auf die ungeheuren Opfer an Gut und Blut, die jeder Krieg vom Volke fordert, muß die persönliche Bereicherung durch den Krieg als Verbrechen am Volke bezeichnet werden: Wir fordern daher restlose Einziehung aller Kriegsgewinne.

      13. Wir fordern die Verstaatlichung aller (bisher) bereits vergesellschafteten (Trusts) Betriebe.

      14. Wir fordern Gewinnbeteiligung an Großbetrieben.

      15. Wir fordern einen großzügigen Ausbau der Altersversorgung.

      16. Wir fordern die Schaffung eines gesunden Mittelstandes und seine Erhaltung, sofortige Kommunalisierung der Groß-Warenhäuser und ihre Vermietung zu billigen Preisen an kleine Gewerbetreibende, schärfste Berücksichtigung aller kleinen Gewerbetreibenden bei Lieferung an den Staat, die Länder oder Gemeinden.

      17. Wir fordern eine unseren nationalen Bedürfnissen angepaßte Bodenreform, Schaffung eines Gesetzes zur unentgeltlichen Enteignung von Boden für gemeinnützige Zwecke. Abschaffung des Bodenzinses und Verhinderung jeder Bodenspekulation.

      19. Wir fordern Ersatz für das der materialistischen Weltordnung dienende römische Recht durch ein deutsches Gemeinrecht.

      20. Um jedem fähigen und fleißigen Deutschen das Erreichen höherer Bildung und damit das Einrücken in führende Stellung zu ermöglichen, hat der Staat für einen gründlichen Ausbau unseres gesamten Volksbildungswesens Sorge zu tragen. Die Lehrpläne aller Bildungsanstalten sind den Erfordernissen des praktischen Lebens anzupassen. Das Erfassen des Staatsgedankens muß bereits mit dem Beginn des Verständnisses durch die Schule (Staatsbürgerkunde) erzielt werden. Wir fordern die Ausbildung besonders veranlagter Kinder armer Eltern ohne Rücksicht auf deren Stand oder Beruf auf Staatskosten.

      21. Der Staat hat für die Hebung der Volksgesundheit zu sorgen durch den Schutz der Mutter und des Kindes, durch Verbot der Jugendarbeit, durch Herbeiführung der körperlichen Ertüchtigung mittels gesetzlicher Festlegung einer Turn- und Sportpflicht, durch größte Unterstützung aller sich mit körperlicher Jugendausbildung beschäftigenden Vereine.

      23. Wir fordern den gesetzlichen Kampf gegen die bewußte politische Lüge und ihre Verbreitung durch die Presse. Um die Schaffung einer deutschen Presse zu ermöglichen, fordern wir, daß:

      24.Wir fordern die Freiheit aller religiösen Bekenntnisse im Staat, soweit sie nicht dessen Bestand gefährden oder gegen das Sittlichkeits- und Moralgefühl der germanischen Rasse verstoßen.

      (…) Sie bekämpft den jüdisch-materialistischen Geist in und außer uns und ist überzeugt, daß eine dauernde Genesung unseres Volkes nur erfolgen kann von innen heraus auf der Grundlage:

      Gemeinnutz vor Eigennutz.

      25. Zur Durchführung alles dessen fordern wir: Die Schaffung einer starken Zentralgewalt des Reiches. Unbedingte Autorität des politischen Zentralparlaments über das gesamte Reich und seine Organisationen im allgemeinen.

      16 von 25 Punkte findet man in den Programmen der heutigen linken Parteien wieder. Die zitierten Punkte beziehen sich jedoch nur auf die wirtschaftspolitische Ausrichtung der NSDAP. Die restlichen neun Punkte sind eher dem Gesellschaftspolitischen zuzuordnen. Kurz gesagt: Die heutigen Linken Parteien stimmen der NSDAP in ihrer Wirtschaftspolitik zu. Gleichzeitig kann man auch sagen, dass sich seit den 30er Jahren nichts geändert hat. Die Gesellschaft ist genauso sozialitisch wie vor 80 Jahren. Lustigerweise ächten sie Nazis, denen sie, wie man sieht, viel näher stehen als zuerst vermutet.

    • Guido sagt:
      24. November 2018 um 11:58 Uhr

      „Ich kann es kaum glauben was ich hier lese… Ein Rudolp Hoess wird bemitleidet? Nazis die Kinder, kranke, Alte und alles was nicht Arbeitsfähig war ins „Gas“ geschickt und nun wird hier über Unrecht an Verhören der Justiz geschrieben“

      Was ist unmenschlicher, jemanden ins Gas zu schicken oder jemanden zu foltern und dann zu töten?
      Für diejenigen welche die Juden vergast haben waren sie nicht unschuldig, genauso wenig wie für diejenigen, die Frauen, Kinder und unschuldige Männer bei lebendigen Leib verbrannt haben, im Bombenhagel über ganz Deutschland.
      Wenn man foltern und töten will, wird man immer einen Schuldigen und einen Grund finden.
      Man ist dabei jedoch keinen Deut besser als derjenige den man foltert und tötet, denn schlimmer kann dieser gar nicht mehr gewesen sein. Rache, Gott zu spielen, der über Leben und Tod entscheidet, macht aus jedem ein Monster, auch diejenigen die glauben im Auftrag Gottes, einer Justiz oder aufgrund ihres Gewissens gehandelt zu haben.

      • @Petra Raab

        „Man ist dabei jedoch keinen Deut besser als derjenige den man foltert und tötet, denn schlimmer kann dieser gar nicht mehr gewesen sein. Rache, Gott zu spielen, der über Leben und Tod entscheidet, macht aus jedem ein Monster, auch diejenigen die glauben im Auftrag Gottes, einer Justiz oder aufgrund ihres Gewissens gehandelt zu haben.“

        Exakt so ist es und genauso funktioniert dieses Spiegel-Ping-Pong-Spiel und befördert auch die niedersten Wesenheiten aus den Katakomben der vermeintlich nur Guten ans Tageslicht.

        Ebenso habe ich in einem Wesen der Dunkelheit die Ur-Liebe gesehen.

        Alles ist in allem und das gilt es in dieser Zeit für alle zu erkennen – das ist der Heilungsweg.

        Hazrat Inayat Khan:

        „Ich habe gut und böse gekannt,
        Sünde und Tugend, Recht und Unrecht;
        ich habe gerichtet und bin gerichtet worden;
        ich bin durch Geburt und Tod gegangen,
        Freude und Leid, Himmel und Hölle;
        und am Ende erkannte ich,
        dass ich in allem bin
        und alles in mir ist.“

        So ist das – und auch, wenn ich mal den „Heiligen Zorn“ habe, so finde ich darunter nur Liebe für alle und alles und eine tiefe Traurigkeit über all die im Hass und seinem Wahnsinn verlorenen Seelen.

        „Wer nie geliebt hat, kann auch nicht hassen“ heißt es – denn Hass resultiert aus tief verletzter Liebe.

  33. Herr Guido schöpft sein Wissen also aus Filmen und Büchern, ja? Nun, es gibt auch unzählige Dokumente, die von den „Siegern“ unterdrückt und verboten werden, die ihre (kommunistische“ Propaganda ad absurdum führen! SED-Parteilehrjahr gibt es nicht mehr!

  34. “…Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden…“ Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister (Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, Seite 145)

    “…Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!…” Winston Churchill im Jahre 1936 zu General Robert E. Wood

    “…Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht!…” (1936)

    “…Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands! … Vorwärts, Soldaten Christi!…” (3.9.1939)

    “…Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.…”

    “…Das deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen!…” (1941)

    “…Nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher…”

    “…Wir haben das falsche Schwein geschlachtet…”

    “…Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können…” Winston Churchill

    • @Klartext Maschine
      Elende Drecksau, dieser Churchill – aber nicht „die“ Engländer als solche!
      Die „arischen“ Völkerschaften Europas haben schon immer untereinander erbarmungslos-brutal um die Vorherrschaft gekämpft, gerade auch in England selbst. Jüten u. Angelsachsen gegen Normannen u. Kelten…
      Der erste u. zweite WK war sogesehen nur eine modernisierte Form der uralten (germ.) Stammes-Rivalitäten bzw. der Fürstenhäuser untereinander und eine späte Revanche an den Slawenvölkern für die Vertreibungen zu Zeiten der Vökerwanderung (Polen war urtümlich „burgundisch/gotisch“).
      Mal so „archetypisch“ betrachtet…

  35. Jetzt wollen Politiker mit Methoden eines totalitären Polzeistaates
    das Problem der Kriminalität lösen
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article184405604/Nach-Vergewaltigungen-in-Freiburg-Polizei-startet-Grossaktion-Festnahmen.html

    Vergessen wird oftmals dabei,d ass früher solche Methoden gerne angewendet wurden um politische Gegner oder Whistleblower wegzusperren.
    In den USA hat man auf diese Art und Weise die Occupy Wall Street schnell zerschlagen die gegen die kriminellen Banksters protestierten udn demonstrierten!
    In BAyern will man mit dem neuen Polizeistaat-Gesetz Fälle wie die von Mollath in Zukunft legalisieren!
    https://www.focus.de/politik/deutschland/umstrittener-gesetzentwurf-bayern-will-psychisch-kranke-wie-straftaeter-behandeln_id_8775512.html
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175492022/Streit-um-Gesetzentwurf-Bayern-will-Depressive-als-potenzielle-Straftaeter-behandeln.html

  36. @ Guido

    Schande über Sie! Was wissen Sie über den zweiten Weltkrieg? Nichts! Außer dem, was man Ihnen zum Wissen vorgeworfen hat wie einem Hund ein Stück Fleisch zu Fressen.

    Ich bezweifle, dass Sie den obigen Artikel Mannheimers überhaupt gelesen haben. Dann wüssten Sie, dass völlig unschuldige deutsche Soldaten von den Briten gefoltert, erhängt oder erschossen wurde. Ach so – ich vergaß: bei Gesinde wie Ihnen gibt es keine unschuldigen Deutschen. Alle schuldig! Umbringen, foltern!

    „Ein Hoch jeden Stockhieb dem “Braunen Mob““

    Das sind Ihre Worte. Sie sind einfach nur widerlich. Und haben natürlich keine Ahnung, dass die NSDAP eine sozialsistiche Partei war. Gell? Keine Ahnung darüber, dass sich die Nazi-Größen wie Hitler, Himmler und goebbels als sozialistisch einstuften. Der braune Mob: Das sind Leute wie Sie.

    Sie verwechseln nur die Farbe. Wie schon Kurt schumacher sagte: „Kommunisten sind rot lackierte „Faschisten.“

    In Ihrem kurzen obigen Kommentar konnten wir die Stimme des Faschismus klar und deutlich erkennen. Zurück mit Ihnen ins Rattenloch, aus dem Sie hervorkrochen! Sie armer Wicht.

  37. # Guido

    Der international anerkannte linke Soziologe Dr. Harmut Kraus schrieb:

    „Nationalsozialismus, Stalinismus & Islam sind Varianten totaler Herrschaft… Tatsächlich sind Nationalsozialismus, Stalinismus und der Islam als Varianten „totaler“ Herrschaft autoritär-kollektivistisch geprägt und implizieren utopische Heilsversprechen. Insofern reichen auch die wechselseitigen „Schnittmengensucher“ von Hitler und Himmler über den Mufti von Jerusalem und Maududi bis zur NPD und dem „Linkspopulisten“ Oskar Lafontaine. Trotz kritikwürdiger Abirrungen in einen „proletarischen Messianismus“ – bei freilich gleichzeitiger scharfer Abgrenzung zum „Lumpenproletariat“ – ist ja gerade die kapitalismuskritische Konzeption von Marx und Engels als „Übergang des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft“ ausgewiesen.“

    Quelle: https://de.europenews.dk/Krauss-Nationalsozialismus-Stalinismus-Islam-sind-Varianten-totaler-Herrschaft–80779.html

    • „„Nationalsozialismus, Stalinismus & Islam sind Varianten totaler Herrschaft… Tatsächlich sind Nationalsozialismus, Stalinismus und der Islam als Varianten „totaler“ Herrschaft autoritär-kollektivistisch geprägt und implizieren utopische Heilsversprechen. “

      In der Aufzählung fehlen aber noch wichtige Herrschaftssysteme, die genauso menschenverachtend und misanthropisch einzustufen sind:
      Monarchie und der Absolutismus. (Ludwigs XIV.).
      Den Absolutismus kann man getrost mit dem Stalinismus gleichsetzen. Denn der menschenverachtende Abolutismus hat die Französische Revolution ursprünglich verursacht!

      In den USA gibt es menschenverachtende Oligarchen vor allem aus den Kreisen der Neocons, die den Absolutismus wieder in den Westen zurückbringen wollen und eine Refeudalisierung Europas und Amerikas vorantreiben!

  38. Kommentar aus vk.com: Hardo G.
    Die Briten kennen sich im Foltern aus: Im Burenkrieg 1899 bis 1902 richtete die britische Armee riesige Lager ein. Bis zu 160.000 Menschen wurden darin inhaftiert. Buren hatten sich geweigert, zwangsweise im Britischen Imperium unterjocht zu werden.
    Adolf Hitler bei seiner Ansprache zum achten Jahrestag der Machtübernahme am 30. Januar 1941 im Berliner Sportpalast:
    „Konzentrationslager sind nicht in Deutschland erfunden worden“. Ihre wahren Erfinder waren die Engländer; sie strebten danach, „durch derartige Institutionen anderen Völkern allmählich das Rückgrat zu zerbrechen, ihren nationalen Widerstand zu zermürben und aufzulösen, um so endlich die Völker geneigt zu machen, das britische Joch der Demokratie zu übernehmen“.

  39. Ich will mal hier in die Runde fragen :
    Hat jemand von Euch eine Ahnung, wo sich @Dietrich von Bern alias DvB aufhält ?
    Seid ihr ihm in irgendeinem Forum begegnet ?
    Er wollte immer nur aufklären, war aber seit ca. 5 Monaten nicht mehr gesehen.
    Sein letzter von mir mitgeschnittener Eintrag war im Schlüsselkindblog.
    Ich mach mir große Sorgen !
    Wisst Ihr was von ihm ?

    • @Mona Lisa

      Nein – ich weiß nichts von ihm. – Wir wissen ja nichts über Gesundheit und Alter der hier Schreibenden und auch nicht ihre echten Namen – wenn dann plötzlich jemand nicht mehr auftaucht, dann kann das zum einen sein, dass er/sie sich einfach zurückgezogen hat oder -was wir nicht hoffen wollen- zu krank wurde oder gar diese Welt verlassen hat.

      Ich weiß ja nicht, ob Dietrich von Bern eine öffentlich bekannte Person ist auf der Aufklärerseite – dann könnten natürlich auch andere Gründe für sein Verschwinden aus den Foren geben – was wir natürlich auch nicht hoffen wollen.

      Also wenn da niemand privaten/persönlichen Kontakt zu ihm hat, vielleicht seinen Namen und seine Adresse oder wenigstens e-mail kennt, wird es schwierig bis unmöglich sein, herauszufinden, was mit ihm ist.

      • Nylama,
        ja, ich weiß !
        Trotzdem muss ich es versuchen.
        Und ja, @Dietrich von Bern ist ein Begriff und weithin bekannt.
        Seine Aufklärungsarbeit hatte es in sich, weshalb ich ja auch große Sorge habe.
        Ich suche also weiter.
        Falls jemand was weiß, bitte mir eine Nachricht hinterlassen.

      • … übrigens sah ich grad auf Facebook, dass sich ein linkes U-Boot als @Dietrich von Bern ausgibt.
        Der soll offensichtlich DvB’s Reputation zerlegen.

Kommentar verfassen