So bringen NGO’s Flüchtlingen das Lügen bei


Von Michael Mannheimer, 25.November 2018

Viele NGO’s sind organisierte und von westlichen Regierungen unterstützte kriminelle Menschenschleuser-Syndikate.

Die Mitarbeiter aller am Menschenschleusertum beteiligten müssten – ohne Ausnahme! –  an Ort und Stelle verhaftet, ins Untersuchungsgefängnis gebracht und, nach einem gerichtlichen Schnellverfahren, jahrelang eingesperrt werden: Denn diese Mitarbeiter der Schleuser-NGOs sind Serienkriminelle.

Massenhaft verstoßen sie gegen Recht und Gesetz. Denn sie missbrauchen eines der höchsten Rechtsgüter, die westliche Länder politisch verfolgten Menschen anbieten: Das Recht auf Asyl. Dieses war einst als Individualrecht gedacht. Will heißen: Politisch verfolgt Personen konnten bei den (einst) demokratischen westlichen Ländern um politisches Asyl bitten. Aus diesem Individualrecht haben westliche Marxisten, westliche auto-Rassisten und Selbsthasser ein Recht abgeleitet, das de jure nicht existiert: Das Recht, dass ganze Völker um Asyl bitten können.

Das war niemals so angedacht. Doch die Anhänger des Vernichtungsplans für die westlichen Zivilisationen haben, sich berufend auf den Coudenhove-Kalergi-Plan der Rassenvermischung in Europa (mit dem Ziel der Senkung des Intelligenzquotienten zu besseren, von Juden zu übernehmende Lenkung der Massen) einen teuflischen Plan ersonnen, der sich im nicht minder teuflischen UN-Migrationspakt niedergeschlagen hat:

Danach sollen über 300 Millionen Schwarzafrikaner nach Europa geschleust werden. Und Europa zu einem afrikanischen Kontinent gemacht werden.

Wer dies immer noch nicht mitbekommen hat, der lebt hinter dem Mond. Oder bezieht seine Informationen ausschließlich über die Systemmedien (besonders ARD&ZDF). Was am Ende auf dasselbe hinauskommt.

Für jene Journalisten, die diesen Plan immer noch als “rechte Verschwörungstheorie” abtun, und für erkenntnisrestente Deutsche und Europäer, die dem sichtbaren Untergang ihrer Länder sehenden Auges, aber mit blindem Gehirn passiv und vor der Glotze Fußballspiele betrachtend und Kartoffelchips fressend zuschauen, hier nochmals die wichtigsten Fakten:


  • Einer der Väter der Idee der Rassenvermischung in Europa ist Graf Nikolaus Coudenhove-Kalergi.

  • Der Kalergi-Plan ist eine Blaupause zur Ausrottung der weissen Rasse mit einer Weltregierung jüdischer Zionisten.

  • Der Kalergi-Plan ist ein Genozid-Projekt, das 1923 vom Mischling Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi zusammen mit seinen Freimaurer-Kollegen ausgearbeitet wurde.
    .
  • Die Grundüberlegung von Kalergi: Mischlinge sind eher manipulierbar, haben weniger Charakter und sind weniger intelligent.
  • Der Widerspruch zu diesem Postulat, der sich aus seiner eigenen Mischlingsherkunft ergibt, wird von Kalergi konsequwent ignoriert.
  • Sein Plan basiert auf einem jüdischen, utopischen Rassismus und bezieht sich auf eine j”üdische „Herrenrasse“.

  • Der Ausdruck Herrenrasse, mit dem Adolf Hitler die arische Rasse beschrieb, wurde auch von Coudenhove-Kalergi verwendet, um den Anspruch der jüdischen Oberherrschaft in Europa und auf der Welt auszudrücken.

  • Er verwendet auch laufend den Begriff „jüdische Adelsrasse“. Mit der Absicht, dieses jüdische Reich zu gründen, proklamiert Kalergi die Abschaffung des Rechts auf Selbstbestimmung der Völker.

  • Danach sollte dann die Vernichtung der Nationen durch die blitzartig und massenhaft auftretende Migration kommen,

  • oder auch die Versetzung innerhalb Europas durch „ethnische“ Separatistenbewegungen wie der katalanische oder der baskische Separatismus.

  • Um Europa für die Juden beherrschbar zu machen, wird vorgegeben, die rassisch homogenen Bevölkerungen in Mischgruppen von Weissen, Negern und Asiaten zu gruppieren.

  • Diese Mischlinge sollten dann die Eigenschaften wie Grausamkeit, Untreue und weitere Eigenschaften haben, die gemäss Kalergi willentlich herbeigezüchtet werden sollten, und die für das Erreichen einer jüdischen Oberherrschaft absolut notwendig sind.

  • Als Kalergi seinen Plan im Jahre 1923 vorschlug und er sich als kommunistisch-kapitalistisch-jüdischer Führer rühmte, hatten die Bolschewisten schon Millionen ihrer politischen Gegner umgebracht.
  • Kalergi will „Schiesspulver, Gold und Tinte“ in den Händen der „jüdischen Oberrasse“ vereinigt sehen.
    .
  • Zitate aus Kalergis „Praktischer Idealismus“ zur Umrassung Europas mit Flüchtlingen und Asylanten (1925):

„Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.

Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. Denn nach den Vererbungsgesetzen wächst mit der Verschiedenheit der Vorfahren die Verschiedenheit, mit der Einförmigkeit der Vorfahren die Einförmigkeit der Nachkommen.“ (Coudenhove-Kalergi, Praktischer Idealismus, 1925, Seite 21-22)

„In der Regel ist der Urbanmensch Mischling aus verschiedensten sozialen und nationalen Elementen. In ihm heben sich die entgegengesetzten Charaktereigenschaften, Vorurteile, Hemmungen, Willenstendenzen und Weltanschauungen seiner Eltern und Voreltern auf oder schwächen einander wenigstens ab.

Die Folge ist, daß Mischlinge vielfach Charakterlosigkeit, Hemmungslosigkeit, Willensschwäche, Unbeständigkeit, Pietätlosigkeit und Treulosigkeit mit Objektivität, Vielseitigkeit, geistiger Regsamkeit, Freiheit von Vorurteilen und Weite des Horizonts verbinden.“ (Praktischer Idealismus, S. 20f)

 Coudenhove-Kalergi: Gründer der PanEUropäische Union, Mitgründer der Europäische Union

  • Ein weiterer Strang bei der Vernichtung Europas sind die Freimaurer

  • Die Freimaurer waren die Vorreiter der Europäischen Union, die zum Ziel hat, Europa zu zerstören und die weisse Rasse auszurotten –
    .
  • während Multikulti und die massive Einwanderung von Negern, Asiaten, Mestizen, Lateinamerikanern, Ureinwohnern aus „Amerika“ und Muslimen gefördert werden sollte, mit dem Ziel, die Rassen alle zu vermischen,
    .
  • um auf diese Weise – so die spezielle Erwartung – eine passive Mischlingsrasse heranzuzüchten, die gezähmt sein würde, die berechenbar und manipulierbar sein würde, mit minderwertigem Charakter und mit niedriger Intelligenz
    .
  • Das Regieren sollte dann für ewige Zeiten durch eine jüdische Eliten-Aristokratie möglich sein.
    .
  • Das heisst, der minderwertige Geist sollte es den neuen Mischlingen verunmöglichen, Rebellionen zu organisieren, und sie sollten sich gar nicht mehr bewusst werden, dass sie beherrscht würden.
    .
  • Dieser Plan wurde in 28 Thesen ausgearbeitet und ist aus dem Gebiet der Sozialwissenschaften inspiriert, wonach man die Menschen wie Tiere auf einer Farm regieren kann, die wegen ihrer niedrigen Intelligenz gar nicht rebellieren können.
    .
  • Juden, die die Rassenvermischung fordern, lehnen bei sich selbst jedoch jegliche Rassenvermischung strikt ab.
    .
  • Dieses Ziel gilt für alle Länder mit einer weissen Bevölkerung.
    .
  • Es betrifft nicht die asiatischen Länder, auch nicht die afrikanischen Länder, wo keine Migranten-Invasion stattfindet.
    .
  • Es betrifft allein die Länder mit einer weissen Bevölkerung.
    .
  • Die Invasion tarnt sich mit Worten wie Fortschritt, Barmherzigkeit, Humanismus, Brüderlichkeit, soziale Justiz, Gleichheit etc.
    .
  • In Wirklichkeit aber handelt es sich um einen kriminellen und brutal unbarmherzigen Plan, um die Europäer zu zerstören.
  • Auch die Sozialisten haben einen entscheidenden Anteil an der Rassenvermischung:

  • Britischer Geheimplan vom Jahr 2000 verrät: Masseneinwanderung geht auf Wahnidee europäischer Sozialisten der Erschaffung eines “neuen Menschen” zurück.

  • Dieser Plan für einen “neuen Menschen” geht unmittelbar auf Pläne des sowjetischen Bolschewismus zurück, welcher sich wiederum auf die Forderung von Karl Marx nach einem “neuen Menschen” beruft. So schrieb Leo Trotzki 1923:
    .
  • „Ein Beispiel für den Neuen Menschen ist der Sowjetmensch, der nach der kommunistischen Propaganda der frühen Sowjetunion eine Art Übermensch werden sollte: Wenn erst die “Ausbeuterordnung” abgeschafft ist, werde in einer sozialistischen Gesellschaft ein “neuer Mensch” aufwachsen, frei von Lüge, Betrug, Grausamkeit, Diebstahl, Faulheit, Trunksucht. 1916 prophezeite der revolutionäre Dichter Majakowski: “Und er, der Freie, nach dem ich schreie, der Mensch, er kommt, ich bürge dafür.”
    .
    Quelle: 
    Leo Trotzki: Literatur und Revolution. Arbeiterpresseverlag, Essen 1994, S. 252. Zitiert nach Klaus-Georg Riegel: Der Marxismus als “politische Religion”. In: Gerhard Besier und Hermann Lübbe (Hrsg.): Politische Religion und Religionspolitik. Zwischen Totalitarismus und Bürgerfreiheit. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 2005, S. 33
    .
  • Leo Trotzki schrieb 1923: “Der Mensch wird unvergleichlich stärker, klüger, feiner werden (…) der menschliche Durchschnitt wird sich bis zum Niveau eines Aristoteles, Goethe, Marx erheben.”
    .
  • Die Briten haben zu dieser Frage im Jahre 2009 unter Druck einen Geheimplan aus dem Jahre 2000 veröffentlichen müssen, der unter der Regie des damaligen sozialistischen Premier Tony Blair erstellt wurde – und bis heute aktuell ist.
    .
  • Diesem zufolge wollen europäische Sozialdemokraten einen neuen “multikulturellen Menschen” züchten.
    .
  • Als die Londoner Tageszeitung Telegraph unter der Überschrift “Labour wanted mass immigration to make UK more multicultural” diesen Plan, der den Import hunderter Millionen Afrikaner nach Europa vorsah, veröffentlichte, da glaubten viele Briten zunächst an einen Scherz oder an eine Verschwörungstheorie.
    .
  • Unter Berufung auf das Informationsfreiheitsgesetz (“Freedom of Information rule”) bekamen die Journalisten jedoch Unterlagen, die endlich eine klare Antwort auf die Frage gaben, warum Europa seit einigen Jahren für die Masseneinwanderung die Grenzen weit geöffnet hat.
    .
  • Andrew Nether, früherer Berater des ehemaligen sozialistischen Londoner Premierministers Tony Blair, hat diese Pläne der europäischen Sozialdemokraten inzwischen in der Londoner Zeitung Evening Standard in einem von ihm verfassten Bericht offiziell bestätigt.
    .
  • Er schreibt darin, Ziel sei es gewesen, aus Europa unter sozialdemokratischer Herrschaft “a truly multicultural country” (“ein absolut multikulturelles Land”) zu machen.
    .
  • Dänische und englische Politiker räumten ein, dass der Zweck der Masseneinwanderung sei, den Nationalstaat und seine dazugehörige Kultur durch Multikulturalismus radikal umzuwandeln.
    .
  • Dies wird durch den UN-Beauftragten für Flüchtlinge, den ehemaligen EU-Kommissar, Bilderberger und Vorsitzenden des europäischen Zweigs der globalistischen Trilateralen Kommission – Peter Sutherland – bestätigt.
    .
  • Die versklavende Eine-Weltregierung und der Multinationalen Gesellschaften ist zur primären politischen-Agenda der UN und der EU geworden. (The Financial Times 8. Dez. 2008) .
    .
  • Die Weltregierung sei laut dem EU-Präsidenten, van Rompuy, mit dem G20 Treffen 2009 in Kraft getreten.
    .
  • Es war vor allem der Held der Linken, der US-Präsident und Geburtsmoslem Barack Hussein Obama, der mit deiner militärischen Offensive im nahen Osten die Voraussetzungen für einen historisch beispiellosen Flüchtlingsstrom nach Europa schuf.
    .
  • Dass diese Destabilisierung des nahen Ostens eine zentrale Forderung des NWO-Strategen Thomas Barnett ist, wird – wie all das übrige oben Genannte – von den Medien komplett verschwiegen.

Ein wichtiger Teil dieses aktuellen Großverbrechens gegen die Europäer sind die westlichen Non-Government-Organisiationen (NGOs).

Über weitere Drahtzieher der Massenmigration, die in Wahrheit ein Plan zur Zerstörung der weißen europäischen Zivilisation ist – Kirchen, Vatikan, Bilderberger, Skull&Bones, der jüdische B’nai B’rith-Orden (Vereinigten Brüder), NWO, USA u.a. – will ich hier nicht erneut berichten. Wer sich dazu näher informieren will, kann dies hier tun.

Es besteht bei den Regierungen der westeuropäischen Länder nicht die Absicht, der Einwanderer-Invasion Einhalt zu gebieten. Sie arbeiten mit den Medien Hand in Hand am größten Täuschungsmanöver und Völkermordprogramm der Weltgeschichte.

Ein wichtiger Teil dieses aktuellen Verbrechens gegen die Europäer sind die westlichen Non-Government-Organsiationen (NGOs).

Diese NGOs geben sich als Nichtregierungs-Organsiationen aus. werden jedoch, was jenen Teil betrifft, der sich mit dem Einschleusen von Invasoren (Tarnbegriff: “Flüchtlinge”) befasst, massiv von den westlichen Regierungen, der EU und aus den Töpfen von globalistischen Milliarden wie dem ungarnstämmigen jüdischen Milliardär George Soros bezahlt, die an der Zerstörung Europas beteiligt sind und diese vorantreiben.

Weitere Geldquellen sind die zu einer marxistischen Partei gewandelten US-Demokraten, die Sozialistische Internationale, die Linkspartei (die die NGOs mit dem der DDR-Bevölkerung gestohlenen Volksvermögen in mehrfacher Milliardenhöhe unterstützt) – und die beiden Kirchen. Papst Franziskus (“der Schreckliche”) hat sich mehrfach für eine noch massivere Massenimmigration von Moslems nach Europa ausgesprochen – worüber die westliche Systempresse verräterisches Stillschweigen bewahrt (ich berichtete).


Wie die Genfer UN-Flüchtlingskovention den Begriff “Flüchtling” definiert:

Als Flüchtlinge anzuerkennen sind, laut Artikel 1 der Genfer UN Flüchtlingskonvention von 1951, Menschen die sich außerhalb ihres Heimatlandes befinden und berechtigte Furcht haben müssen, wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, politischen Gesinnung oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe in ihrem Heimatland verfolgt zu werden, weshalb sie sich dort auch nicht mehr aufhalten können. Wird diesem Antrag stattgegeben, gilt man als anerkannter Flüchtling (auch Konventionsflüchtling). Diesem wird sowohl das Bleiberecht, als auch die meisten der Rechte von Staatsbürgern dieses Landes, befristet oder dauerhaft gewährt. Ein Flüchtling hat sowohl das Recht darauf in sein Heimatland zurückkehren, wenn es ihm sicher erscheint, als auch auf Einbürgerung, darauf die Nationalität des Ankunftslandes anzunehmen.

Die Konvention von 1951 erkennt wirtschaftliche Not, Naturkatastrophen, Klimaveränderung oder Krieg nicht als Fluchtgründe an. Weitere Abkommen, wie die Flüchtlingskonvention der OAU erweitern den Flüchtlingsbegriff auf einigen dieser Gebiete. Den durch Krieg oder Verfolgung vom Tode bedrohten Menschen, die nicht von der Konvention von 1951 geschützt werden, kann in einigen Ländern ein zeitweiliger subsidiärer Schutz gewährt werden.


In Kursen bringen diese NGOs den “Flüchtlingen gezielt und systematisch bei, wie sie die westlichen Aufnahmeländer belügen können, um ihren Asylstatus als angeblich “Verfolgte” (der in Wahrheit rein wirtschaftlich motiviert ist) zu erhalten.

Damit sind die Mitarbeiter dieser NGOs anzuklagen der Vorbereitung und Durchführung millionenfachen systemischen Betrugs, der Praktizierung und Unterstützung systematischer Rechtsbrüche und des Hochverrats. Ein weiterer Anklagepunkt wäre: Aktive Teilnahme an einem Völkermord durch die Migrationswaffe.

Die Hauptunterstützer dieser kriminellen NGOs sitzen in den Redaktionsräumen der Medien und den Amtsstuben und Parlamenten der Regierungen. Von denen diese NGOs bis heute immer noch mit “Preisen” und “Verdienstmedaillen” überschüttet werden. Ein unerträglicher Zustand, der längst die Bundeswehr auf den Plan hätte rufen müssen, um diesem FRONTAL-Angriff auf das Grundgesetz und die Gesetze Deutschlands sowie dem aktuell durchgeführten Völkermord Einhalt zu gebieten – und um die Verantwortlichen ihrer gerechten Strafe zuzuführen.

In einem Artikel aus “Die Unbestechlichen” vom 15. November 2018 werden die hochkriminelle Praktiken der NGOs dargestellt.

Fazit: Nie war die Lüge größer als heutzutage. Nichts, ist wie  es scheint. Was uns als “Flüchtling” verkauft wird: Das sind Invasoren, die nicht zögern werden, uns zu töten. Und was uns als “barmherziges Handeln” verkauft wird, ist in Wahrheit eine Politik des geplanten Völkermords an der weißen Urbevölkerung in Deutschland und Europa.

Die NGOs sind verantwortlich für die Ertrunkenen im Mittelmeer – und nicht wir Islamkritiker oder Verfechter souveräner europäischer Staaten. Denn sie sind es, die Millionen Menschen mit einem unerfüllbaren Heilsversprechen nach Europa locken. Selbstverständlich werden die Ertrunkenen seitens der engsten Verbündeten der NGOs – den Medien – nicht den Verursachern, sondern den Warnern und Kritikern der Massenmigration in die Schuhe geschoben.

  • Die NGOs stehen an der Front dieses Völkermords: Sie geben “Flüchtlingen” Geld, Kreditkarten und logistische Infos, wie sie nach Deutschland/Europa kommen können. Und sie geben ihnen systematischen Unterricht im Lügen. Das allein reicht zum Verbot dieser “NGOs” – wie dies Putin in Russland seinerzeit schon durchgeführt hat.
    .
  • Und die Medien haben die Aufgabe, Nebelkerzen zu werfen: Auch diese werden dafür zu bezahlen haben. Sie mögen gegen uns (und insbesondere gegen mich) ihren verlogenen Hass schleudern. Ihre Stunde wird kommen. Das wird die Stunde der Abrechnung werden.  (MM)

So bringen NGO´s Flüchtlingen das Lügen bei (+Videos)

15. November 2018

Migranten bekommen Unterricht, wie sie «dumme» EU-Grenzschutzbeamte täuschen können

Eine Gruppe, die mehr als 15.000 Flüchtlingen und Migranten dabei geholfen hat nach Europa zu gelangen, wurde heimlich auf Band aufgenommen, als sie die systematische Schulung von Asylbewerbern für das Ausnutzen von Früherkennungsinterviews mit Vorwänden wie Traumata und Verfolgung zugab.

Ariel Ricker, der Exekutivdirektor von Advocates Abroad, einer bedeutenden Non-Profit-NGO, die Migranten Rechtshilfe leistet, wurde heimlich von einem Undercover-Team auf Band aufgenommen, wie er offen diskutierte, wie man Flüchtlinge dazu bringt, Grenzbeamte zu belügen. Das Video wurde von der kanadischen Aktivistin, Autorin und Internetpersönlichkeit Lauren Southern veröffentlicht und wird Teil ihres neuen Dokumentarfilmprojekts «Borderless» sein, das die europäische Migrationskrise aufgreift.

Advocates Abroad behauptet auf der Webseite, bis zu 15.000 Migranten bei der Überquerung der griechischen Grenze und 2.500 ausserhalb Griechenlands geholfen zu haben. Die Organisation nimmt Freiwillige von grossen Universitäten auf und wurde sogar in einem Dokumentarfilm der «International Bar Association» gezeigt, einer internationalen Vereinigung von Rechtsanwälten, Rechtsanwaltskammern und Rechtsanwaltskanzleien.

So erzählt Ricker freimütig, wie die Organisation Schulungen für Migranten anbietet, die illegal nach Europa wollen, in denen sie lernen, wie sie in Interviews mit Grenzbeamten handeln sollen: «Ich sage ihnen, das ist Schauspielerei, all das ist Schauspielerei. Damit sie durchkommen können, müssen sie ihre Rolle wie im Theater spielen.»

Eine Methode, die man Migranten einpaukt, besteht darin, die vermuteten christlichen Sympathien des vorwiegend östlichen orthodoxen Griechenlands auszunutzen, indem sie vorgeben sollen, als Christen verfolgt worden zu sein. Die NGO gibt den Migranten sogar Tipps, dass sie während eines Interviews beten sollen, ironischerweise, weil dies «Ehrlichkeit» widerspiegelt.

Lauren Southern behauptet, der UNHCR habe bereits auf die Bänder reagiert, indem man erklärte, sie seien «alarmiert» durch diese Berichte.

Quelle:
https://dieunbestechlichen.com/2018/11/so-bringen-ngos-fluechtlingen-das-luegen-bei-videos/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
109 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments