QUO VADIS AFD?

Ich bitte um Nachsicht wegen der vielen Rechtschreibfehler. Aufgrund eines PC-Propbelms konnte ich diese erst soeben beheben.

Von Michael Mannheimer, 8. Dezember 2018

DIE AFD STEHT AN IHREM SCHEIDEWEG. SO WIE DAS CHRISTENTUM 1700 JAHRE ZUVOR BEIM SOG. KONZIL VON NIZÄA

Ich bringe die folgenden Überlegungen zur Selbstfindungsprozess des Christentums nur deswegen im Zusmmenhang mit der derzeitigen AFD-Krise, weil sie 1. eine starke Parallele aufweist und 2. der AFD Mut geben soll, ihren momentanen Schlingerkurs zu erkennen und mit geeigneten Mitteln ihre Partei wieder auf einen klaren Kurs zu bringen. Ohne einen solchen wird die AFD als einzige parlamentarische Hoffnung Deutschlands sehr bald Geschichte sein.

Daher bitte ich, gerade auch die AFD-Mitgieder, den folgenden Selbstfindungsprozess des Christentums im 4. Jahrhundert n. Chr. genau zu verfolgen. Denn darin liegt so viel Erkenntnispotential und historische Erfahrung, dass die AFD davon profitieren wird, wenn sie die Botschaft erkannt hat.

Doch kann der erste Teil, der sich mit der Geschichte des Christentums befasst und ihrer Lösung, die anfänglich Zerstrittenheit in der Glaubenaauslegng zu beenden, übergangen und direkt zu Teil 2 übergegangen werden.

Quo vadis? ist eine lateinische Phrase mit der Bedeutung „Wohin gehst du?“.

Diese Phrase findet sich im Johannesevangelium 13, 36:

Simon Petrus sagte zu ihm: „Herr, wohin willst du gehen?“ Jesus antwortete: „Wohin ich gehe, dorthin kannst du mir jetzt nicht folgen. Du wirst mir aber später folgen.“

Auf diese Stelle bezieht sich die Erzählung in den apokryphen Petrusakten. Nach dieser Legende begegnete der Apostel Petrus auf seiner Flucht aus Rom Christus und fragte ihn: „Domine, quo vadis?“ („Wohin gehst du, Herr?“), und erhielt zur Antwort: „Romam venio iterum crucifigi“ („Nach Rom, um mich erneut kreuzigen zu lassen“). Daraufhin kehrte Petrus um, wurde in Rom gefangen genommen und gekreuzigt.

Teil 1: WARUM BRINGE ICH DIESE STELLE AUS DER BIBEL?

Zum ersten (für meine christlichen Kritiker, die mir meinen Agnostizismus übelnehmen) verweise ich darauf hin, dass ich das Christentum für – neben dem Buddhismus – für die einzig humane Weltreligion halte. Ich habe viele tiefgläubige Christen zu Freunden – und auch viele Buddhisten an meiner Seite. Doch im Gegensatz zu den allermeisten Christen ist mir die Dichotomie zwischen Christentum und Kirche bewusst. Das eine hat mit dem andern nichts zu tun.

Die Kirche – ehemalige römische Auguren und Hohepriester des römischen Polytheismus – haben sich nach der konstantinischen Wende – hin zum Christentum per kaiserlichem Dekret zum Christentum gewandt. Die altrömischen Priester schaft des römischen Polytheismus  hat also das Christentum okkupiert und   – anlehnend an ihre religiöse Dominanz im antiken vorchristlichen Rom – für sich den Alleinvertretungsanspruch aller Christen erhoben.

Was historisch gesehen zur Folge hatte, dass so gut wie nie die Kirche die Positionen des Christentums (Neues Testament) vertreten hat, sondern. dass die alten Machtgelüste der römischen Priesterschaft das Christentums okkupiert haben – und die dem Christentum unterschobenen Gräueltaten fast ohne  Ausnahme allein der altrömischen Kirche zuzuschreiben sind- die das Christentum in weiten Perioden ihrer Existenz bis zur Unkenntlichkeit verfremdet hat.

Das für das Glaubensverstädnis der Christen konstituierende Konzil von Nizäe

Eine Kirche als Konzept des christlichen Glaubens war nie ein Konzept von Jesus, dem Gründer des Christentums. Und sie entstand auch erst viele Jahrhunderte nach dem Tod des Gründers der Christenheit.

Bis zum Konzil von Nizäa war die Funktion von Christus als Sohn Gottes darüber hinaus absolut nicht geklärt. Es gab da etwa den dominienden Zweig des Arius . Nach ihm ist die Lehre des Arianismus benannt.

Der Arianismus war u. a. eine theologische Position innerhalb des Frühchristentums, die unmittelbar von ihrem namensgebenden Theologen Arius (ca. 260–327 n. Chr.) und seinen direkten Anhängern vertreten worden ist. Arius betrachtete die beispielsweise im Bekenntnis von Nicäa (325) behauptete Wesensgleichheit von Gott/Gott-Vater und Sohn als Irrlehre, da sie in seinen augen dem Monotheismus widersprach, bei welchem der Sohn und der Heilige Geist nur in untergeordneter, nicht Gott gleichkommender Stellung und Würde denkbar waren.

Positionen wie die im Nicäno-Konstantinopolitanum (381) zum Dogma erhobene Dreifaltigkeit mit einem Gott gleichrangigen Sohn und Heiligen Geist waren aus seiner theologischen Sicht noch ‚häretischer‘. Umgekehrt wurde und wird aus Sicht der damaligen Vertreter der Trinitätslehre von Nicäa bzw. Konstantinopel und der christlichen Gemeinschaften sowie Kirchen, die diese noch heute anerkennen, der Arianismus als Häresie betrachtet (Arianischer Streit).

Arianismus: „Dreifältigkeit“ sei ein Verstoß gegen das christliche Monothesimusgebot

Die arianische Lehre fußt auf einer speziellen Interpretation des von Origenes vertretenen Subordinatianismus der drei Hypostasen der Trinität aus Gott, Logos-Sohn und Heiligem Geist:

„Wenn der Vater und der Sohn zwei Personen sind, dann verstieße man gegen das Monotheismusgebot, wenn man annähme, dass Vater und Sohn vom gleichen Wesen seien, denn dann hätte man zwei Götter; andererseits kann es sich aber nicht um eine Person handeln, denn das wäre der gleichfalls schon verurteilte Modalismus.“

Genau das ist im übrigen der Hauptvorwurf des Islam gegenüber dem Christentum:

Das Christentum sei keine wirkliche monotheistische Religion, sondern in Wahrheit eine trinitarische Religion von 3 unabhängigen Gottheiten (Gott Vater, sein Sohn und der Heilige Geist.) So unrecht haben Moslems mir diesem Vorwurf nicht: denn es ist schwer verständlich zu machen, dass Gott in einer dreifaltigen Erscheinung auftritt – und dazu eine dieser Gestalten (seinen Sohn) zur Erlösung der Menschen opfern lässt. Moslems verstehen dies nie – und ich weiß auch aus tausenden Gesprächen mit Christen, dass bei vielen ein großes Unverständnis für diese Konstruktion vorherrscht. Nur fundamentalistiche Christen beugen sich diese Lehre der Trinität durch die katholische Kirche ohne wenn und aber.

Arius vertrat, ausgehend von seiner religions-philosophischen Bildung (die vor allem auf Platon gründete), die folgenden Positionen bezüglich der Trinität und Christologie:[Franz Dünzl: Kleine Geschichte des trinitarischen Dogmas in der Alten Kirche. Verlag Herder, Freiburg im Breisgau 2006, ISBN 3-451-28946-6, S. 53–59.]

  • Dass Gott den Logos-Sohn durch den eigenen Willen aus dem Nichts gezeugt habe, der Logos-Sohn damit nicht aus dem Wesen Gottes gezeugt worden sei
  • dass der Logos und der Vater entsprechend nicht gleichen Wesens seien (Wesensgleichheit)
  • dass nur Gott daher wahrer Gott sei, der Logos-Sohn dagegen kein wahrer Gott
  • dass der Sohn ein, wenn auch einzigartiges, Geschöpf des Vaters sei
  • dass Gott erst Vater geworden sei, als er den Logos-Sohn gezeugt habe
  • dass es eine Zeit gegeben habe, zu welcher der Sohn noch nicht existierte; er habe einen Anfang gehabt (Bestreitung der anfangslosen Gleichewigkeit von Vater und Sohn, siehe Präexistenz Christi)
  • dass der Logos-Sohn daher Gott untergeordnet sei (siehe Subordinatianismus)

Bei Arius ist Gott also ungeworden und ungezeugt, anfangslos und ewig, unwandelbar wie unveränderlich und absolut transzendent. Der Logos-Sohn ist hingegen als selbständige Hypostasewie alles Außergöttliche erschaffen, doch unmittelbar von Gott, doch nicht identisch mit dem Gott innewohnenden Logos. Christus wurde als Träger des erschaffenen Logos entsprechend gleichfalls vor zwar undenkbarer Zeit erschaffen, doch gab es eine – logische – Zeit, in welcher Christus noch nicht erschaffen worden war.

Diese Zerrissenheit Innerhalb der Christenheit führte schließlich zum Konzil Von Nizäa unter Führung des Kaiser Konstantin – jenem Kaiser, der zum Christentum konvertierte und das Christentum zur Staatsreligion In Rom machte.

Verlauf und Ergebnis der Konzils von Nizäa

Eusebius von Cäsarea hat in seiner Vita Constantini, einer Art Biographie/Lebensgeschichte zu Konstantin I., über die Eröffnung und Ergebnis des Konzil kurz referiert. So schreibt Eusebius in seiner Vita Constantini, III, 13, zu Beginn hätten viele Bischöfe Eingaben über private Streitigkeiten vor den Kaiser gebracht, welcher abschließend die Teilnehmer zu Versöhnung und Harmonie ermahnte. Spätere legendäre Ausschmückungen ließen den Kaiser sogar alle schriftlichen Eingaben ungelesen verbrennen.

Zuerst schlugen die Arianer ein Bekenntnis vor, das jedoch, gemäß nun Eustathius, unter Tumulten von den Anwesenden zerrissen wurde, worauf sechzehn der achtzehn Unterzeichner die Seite wechselten. Arius argumentierte aus der Position einer absolut monotheistischen Theologie, die keinerlei Verletzung der Einheit und Einzigkeit Gottes zulassen dürfe. Folgerichtig sprach er der Person Jesu Christi (als bloß homoiousios = „wesensähnlich“) die Gottheit ab, und wies ihr nur die Rolle des vornehmsten aller Geschöpfe zu. In seinen philosophischen Argumenten ging er von platonischen und neuplatonischen Prämissen aus.

Die Gegner des Arius auf Seite von Athanasius hingegen argumentierten mit dem Begriff homoousios, eines Wesens (Wesensgleichheit). Die Homoousianer argumentierten, dass der Arianismus die christliche Gotteslehre nicht durch Monotheismus, sondern durch einen Polytheismus ersetze, da Gott und Jesus Christus für die Arianer völlig verschiedene Wesen sind, die beide verehrt werden. Daneben würden dadurch liturgische Traditionen wie die Taufe im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes oder Gebete zu Jesus Christus unsinnig. Außerdem, vielleicht am wichtigsten, sei beim Arianismus das christliche Konzept der Erlösung in Christus nicht denkbar, da nur ein wirklich göttlicher Mittler eine Versöhnung der Schöpfung mit Gott zustande bringen könne – für ein Geschöpf sei das nicht möglich.

Dann schlug Eusebius von Caesarea, der Arius nach seiner Verbannung von Alexandria bei sich aufgenommen hatte, ein altes palästinisches Bekenntnis vor, das die Göttlichkeit Christi in allgemeinen biblischen Ausdrücken bestätigte. Gemäß neueren Erkenntnissen aufgrund des Konzils von Antiochia dürfte das jedoch kein Vorschlag eines Bekenntnisses für die Versammlung gewesen sein, sondern eine Rechtfertigung seiner Rechtgläubigkeit vor dem Konzil aufgrund seiner Exkommunikation (was Eusebius verständlicherweise in einem Brief an seine Gemeinde nicht besonders betont).

Eusebius bemerkt, sein vorgelegtes Credo sei von Kaiser Konstantin als orthodox betrachtet worden, doch der von Eusebius anschließend erweckte Eindruck, das von ihm vorgelegte Credo hätte mit einer kleinen Änderung das Bekenntnis von Nicäa werden sollen, wäre aber von einer Konzils-Kommission mit einem ganz anderen Text versehen und so verabschiedet worden, trifft nicht zu.

Da einerseits die wenigen Vertreter der arianischen Christologie für jeden biblischen Ausdruck, den die sehr vehemente, aber kaum stärker vertretene ‚anti-arianische‘ bzw. ‚anti-origenistische‘ Fraktion vorschlug, eine ihnen gemäße Interpretation fand und auf der anderen Seite die gegnerische Fraktion nicht bereit war, die Entscheidung durch ein doppeldeutiges Bekenntnis weiter offenzulassen, stimmte der Kaiser ausdrücklich für den von Arius zurückgewiesenen Ausdruck „wesenseins“ (griechisch ὁμοούσιος homoousios, lateinisch consubstantialis (von gleicher Substanz)), und ordnete an, das Bekenntnis entsprechend zu überarbeiten. Eusebius schreibt, der Kaiser persönlich habe diesen Ausdruck so ausgelegt, dass er möglichst breit akzeptiert werden konnte: „Er erklärte, dass ὁμοούσιος nicht im Sinn von körperlichen Beziehungen verstanden werden dürfte, (?) da eine immaterielle geistige und nichtkörperliche Natur nicht körperlichen Beziehungen unterworfen sein könne. Diese Dinge müssten verstanden werden als geistliche und unaussprechliche Bedeutung.“

Da verschiedene sehr ähnlich lautende östliche Bekenntnisse existieren, kann nicht entschieden werden, welches davon die Grundlage für das neu erarbeitete Bekenntnis war. Die überarbeitende Gruppe unter Ossius von Córdoba begnügte sich nicht mit dem Ausdruck der Gotteinigkeit des Sohnes mit dem Vater, sondern fügte weitgehend alle Formeln ein, gegen die sich die ‚Arianer‘, doch auch vielfach die Vertreter der ‚origenistischen Mittelgruppe‘ in den letzten Jahren gestellt hatten. Zu den Formeln gehörten: „gezeugt aus dem Wesen des Vaters“, „gezeugt und ungeschaffen“ und „wesenseins mit dem Vater“. Das Konzil betonte, dass der Sohn Person der Dreieinigkeit sei und nicht Teil der Schöpfung. Dazu kam ein Zusatz, der die arianische Häresie ausdrücklich verurteilt.

Konzilsentscheidungen

Bekenntnis von Nicäa

Praktisch alle Bischöfe unterschrieben das von Ossius vorgeschlagene nicäische Glaubensbekenntnis. Nur Arius und zwei seiner Anhänger, die ebenfalls aus Ägypten stammenden ‚arianischen‘ Bischöfe, Theonas und Secundus, weigerten sich konsequent, das Bekenntnis zu unterschreiben und wurden nach Illyrien verbannt, doch ebenfalls wie Eusebius von Nikomedien etwa 327 rehabilitiert.

Kanones des Konzils

Neben dem Hauptthema des Arianismus entschied das Konzil über weitere Fragen, die in der damaligen Kirche diskutiert wurden. Diese sind in den Kanons des Konzils aufgeführt:

  • Kanon 1: Eunuchen können – außer wenn sie sich selbst kastriert haben – Priester werden. Verbot der Selbstkastration.
  • Kanon 2: Leute, die nach kurzem Katechumenat entgegen 1 Tim 3,6-7 EU gleichzeitig mit der Taufe zum Priester oder Bischof geweiht wurden, können ihren Status behalten, aber in Zukunft soll das nicht mehr vorkommen. Wenn ein so geweihter Geistlicher von zwei oder drei Zeugen einer Sünde überführt wird, wird er suspendiert werden.
  • Kanon 3: Das Konzil verbietet absolut, dass Bischöfe, Priester und Diakone mit einer Frau zusammenleben, ausgenommen natürlich ihre Mutter, Schwester oder Tante oder eine über jeden Verdacht erhabene Frau.
  • Kanon 4: Ein Bischof soll von allen Bischöfen der Provinz geweiht werden. Wenn dies nicht praktikabel ist, sollen mindestens drei Bischöfe die Ordination vornehmen, nachdem die übrigen schriftlich ihr Einverständnis gegeben haben. In jedem Fall steht dem Metropolitan das Recht zu, das Vorgehen zu bestätigen.
  • Kanon 5: Die Exkommunikation eines Priesters oder Laien muss durch die Bischöfe aller Provinzen respektiert werden. Es soll jedoch eine Untersuchung durch die übrigen Bischöfe der Provinz geben, um sicherzustellen, dass niemand aus persönlichen Gründen von einem Bischof exkommuniziert wurde. Um diese Untersuchungen geordnet durchzuführen, sollen die Bischöfe jeder Provinz zweimal jährlich zu einer Synode zusammentreten.
  • Kanon 6: Die althergebrachte Autorität der Bischöfe von Alexandria, Antiochia und Rom über ihre Provinzen wird bestätigt. Eine Bischofswahl ohne Zustimmung des Metropolitans ist ungültig. Wenn es jedoch unter den wählenden Bischöfen zwei oder drei Gegenstimmen gibt, entscheidet die Mehrheit.
  • Kanon 7: Der Bischof von Aelia (Jerusalem) soll nach altem Brauch geehrt werden, ohne jedoch die Rechte des Metropolitans einzuschränken.
  • Kanon 8: Geistliche der Novatianer, die öffentlich in die Kirche eintreten, dürfen ihren geistlichen Rang behalten, wenn sie sich schriftlich dazu verpflichten, die Dekrete der Kirche zu akzeptieren und zu befolgen. Sie sind jedoch im Rang allfälligen örtlichen Geistlichen der Kirche untergeordnet.
  • Kanon 9: Wenn Leute ohne Prüfung zum Priester geweiht wurden und nachträglich eine Sünde bekennen, die sie dafür disqualifiziert, ist die Priesterweihe ungültig.
  • Kanon 10: Wenn entdeckt wird, dass ein Priester seinerzeit unter der Verfolgung abgefallen ist und nachträglich zum Priester geweiht wurde, ist die Priesterweihe ungültig.
  • Kanon 11: Wenn Leute ohne Gefahr vom Glauben abgefallen sind, sollen sie milde behandelt werden, obwohl sie keine solche Milde verdienen: Sie sollen nach einer Buße von zwölf Jahren wieder zur Kommunion zugelassen werden.
  • Kanon 12: Wenn Christen, die erst auf den Militärdienst verzichtet haben, zur Armee zurückgekehrt sind (was unter Licinius Opfer für heidnische Götter bedingte), sollen sie nach dreizehn Jahren Buße wieder zur Kommunion zugelassen werden. Diese Bußzeit kann jedoch im Fall von echter Reue durch den Bischof verkürzt werden.
  • Kanon 13: Einem Sterbenden darf die Eucharistie gegeben werden, wenn er danach verlangt, auch wenn er nicht zur Kommunion zugelassen war.
  • Kanon 14: Katechumen, die abgefallen sind, dürfen nach einer Bußzeit von drei Jahren wieder mit den Katechumen beten.
  • Kanon 15: Bischöfe, Priester und Diakone dürfen nicht von Stadt zu Stadt wandern, sondern sollen, wenn sie das versuchen, zu der Kirche zurückgeschickt werden, wo sie ordiniert wurden.
  • Kanon 16: Priester und Diakone, die ihre Kirche verlassen, dürfen nicht von einer anderen Kirche aufgenommen werden. Bischöfe dürfen niemanden ordinieren, der zu einer andern Diözese gehört.
  • Kanon 17: Wer Wucherzinsen verlangt, soll abgesetzt werden.
  • Kanon 18: Diakone dürfen die Eucharistie nicht Priestern geben, sondern sollen die Eucharistie von Bischof oder Priester empfangen.
  • Kanon 19: Anhänger von Paul von Samosata, die bei der Kirche Zuflucht suchen, sollen in jedem Fall neu getauft werden. Geistliche können nach Prüfung neu ordiniert werden.
  • Kanon 20: Am Sonntag und in der Pfingstzeit soll nicht kniend, sondern stehend gebetet werden.

Folgen

Trotz des Konzilsentscheids blieben unter den versammelten kirchlichen Würdenträgern die Beschlüsse im arianischen Streit umstritten und einige der Bischöfe, die unterzeichnet hatten, allesamt der so genannten ‚origenistischen Mittelgruppe‘ zugehörig, widerriefen später oder distanzierten sich davon. So schrieb beispielsweise Eusebius von Nikomedia in einem Brief an den Kaiser: „Wir handelten sündig, o Fürst, als wir aus Furcht vor Euch einer Blasphemie zustimmten.“

Einfluss des Kaisers auf das Ergebnis

Mit allen Mitteln suchte Konstantin die Stabilität und Einheit des Reiches zu festigen. Die dynamisch wachsende christliche Kirche bot sich als ein integrierender Faktor an, dessen er sich bediente. Das nizäische Konzil hatte den Sinn, sich vom Arinanus zu entfernen, Gott als Dreifaltikeit zu definieren – und alle Apokryphen aus dem Glaubenskanon des Christentums zu eliminieren.

Apokryphen sind religiöse Schriften jüdischer bzw. christlicher Herkunft aus der Zeit zwischen etwa 200 vor und 400 nach Christus, die nicht in einen biblischen Kanon aufgenommen wurden oder über deren Zugehörigkeit Uneinigkeit besteht, sei es aus inhaltlichen oder religionspolitischen Gründen, oder weil sie erst nach Abschluss des Kanons entstanden sind oder zur Zeit seiner Entstehung nicht allgemein bekannt waren.

Die Rolle der Apokryphen

Mit dem Begriff apokryphe Schriften bezeichnet man die alten frühchristlichen Texte, die im Jahre 1945 in der Nähe des ägyptischen Ortes Nag-Hammadi (daher auch die Bezeichnung Nag-Hammadi-Schriften) während Ausgrabungsarbeiten von einheimischen Bauern in einem roten Tonkrug gefunden worden sind.

Die Manuskripte bestehen aus dreizehn in Leder gebundene Papyrus-Kodizes. Die Sammlung umfasst 47 unterschiedliche Texte, einige hiervon mehrfach abgeschrieben, daher insgesamt 53 einzelne Schriftstücke.

Nach Schätzungen sollen die Manuskripte vorwiegend im ersten oder zweiten Jahrhundert nach Christus verfasst worden sein.Die Bezeichnung apokryph geht auf die griechische Sprache zurück und bedeutet; „verborgen“.

Darunter versteht man eine Art Sammelbegriff für all die frühchristlichen Texte, die im Laufe der Entstehungsgeschichte der Bibel in diese nicht aufgenommen, also nicht kanonisiert wurden.

Dieser Begriff wurde auch in einem abwertenden Zusammenhang gesehen, da sie für die theologische Obrigkeit als Fälschungen und Irrlehren galten.

Im Klartext: Sie enthielten viel von der spirituellen Wahrheit, die die Manipulation der Menschen von Seiten der kirchlichen Machthaber erschwert hätten. Bereits Ende des ersten Jahrhunderts nach Christus kam es im Rahmen der Kanonisierung der jüdischen Bibel zur Ausgrenzung von sakralen Schriften.

Aber welche wesentlichen Botschaften beinhalten diese „verfolgten“ Texte?

Die ergänzenden Aspekte der Persönlichkeit von Jesus

Den spirituellen Inhalt dieser aussortierten Texte beurteilten die kirchlichen (politischen) Machthaber als ihre Position gefährdend, da sie damit nicht die von ihnen zurechtgestutzten Dogmen hätten untermauern können. Was waren aber diese Inhalte, die von der Kirche abgelehnt wurden?

In den apokryphen Schriften wird das persönliche Bild von Jesus mit weiteren Aspekten ergänzt. So erfährt man, dass Maria von Magdala, die in den kanonisierten Texten als Prostituierte bezeichnet wird, in Wahrheit seine Gefährtin/Frau war, die auch im Kreise der Jünger eine Sonderstellung besaß. Demnach war sie eine Privilegierte, die von Jesus sogar in weitere Geheimnisse eingeweiht wurde. Hinweise darauf liefern u. a. das Evangelium der Maria und das Philippusevangelium:

„Es waren drei, die allezeit mit dem Herrn wandelten: Maria, seine Mutter, und ihre Schwester und Magdalene, die man seine Gefährtin nennt. Denn eine Maria ist seine Schwester und seine Mutter und seine Gefährtin“ (Spruch 32,PhE).

Im Kreise seiner Jünger kam wegen ihrer Sonderstellung sogar Eifersucht auf, was wiederum die starke Bindung zwischen ihr und Jesus betont: „Die Sophia, die genannt wird: die Unfruchtbare, sie ist die Mutter der Engel. Und die Gefährtin [des Erlösers] ist Maria Magdalena. Der [Erlöser liebte] sie mehr als [alle] Jünger und er küsste sie [oft] auf ihren [Mund].“ (Nag-Hammadi-Codex II,3 Vers 32,55)

An diesen Passagen sieht man auch, dass Jesus kein Verneiner des irdischen Lebens war, der sich Jungfräulichkeit schwor. Er lebte sowohl den körperlichen Aspekt des Menschenseins als auch den hohen geistigen. Daher wird er auch als der „Vollkommene Mensch“ bezeichnet.

In diesem Kontext soll auch die folgende Passage gedeutet werden:

„Einige sagten:,,Maria ist vom heiligen Geist schwanger geworden.`` Sie sind im Irrtum. Sie wissen nicht, was sie sagen. Wann ist je eine Frau von einer Frau schwanger geworden? Maria ist die Jungfrau, die keine Macht befleckte. Sie ist ein großer Fluch für die Hebräer, das sind die Apostel und die Apostelschüler. Diese Jungfrau, die keine Macht befleckte die Mächte befleckten sich selbst. Und der Herr hätte nicht gesagt: ,,Mein Vater, der im Himmel ist„, wenn er nicht noch einen anderen Vater gehabt hätte, sondern er hätte einfach gesagt: ,,Mein Vater!``“( Spruch 17, PhE)

Die Wichtigkeit der Person Maria von Magdala wird auch damit klar, dass sie dem auferstandenen Jesus als erste begegnete und gab damit auch die Auferstehungsbotschaft an die Jünger weiter. Weiteren gnostischen Quellen nach soll sie die Lehre von Christus nach seinem Tod weiterverbreitet haben – der Kult der Rosenkreuzern geht auch auf ihre Gestalt und ihr Wirken zurück.

Ein anderer wichtiger Aspekt, der das offiziell bekannte Jesus-Bild der Kirche in einem anderen Licht erscheinen lässt, ist, dass er nicht nur ein passiver, sanfter (also ein ätherisches geistiges Geschöpf) war, sondern auch ein „Vollblut“- Kämpfer sein konnte:

„Die Menschen denken wohl, daß ich gekommen bin, um Frieden auf die Welt zu bringen. Und sie wissen nicht, daß ich gekommen bin, um Zerwürfnisse auf die Erde zu bringen, Feuer, Schwert, Krieg.“ (Thomasevangelium, Logion 16)

Sogar im Neuen Testament sind Geschehnisse beschrieben, wo Jesus regelrecht tobte, in den Tempeln Sachen zerstörte und schimpfte in Angesicht des unmoralischen Verhaltens der darin mit Geld handelnden Menschen.

Die Ganzheit der spirituellen Lehre von Christus

„Und er erlöste die Guten in der Welt ebenso wie die Bösen.“ (Spruch 9, PhE)

Ein wichtiger Bestandteil der ursprünglichen christlichen Lehre ist, dass die Welt eine auf Polaritäten beruhende ist, deren Ursprung jedoch aus derselben göttlichen Quelle speist:

„Das Licht und die Finsternis, das Leben und der Tod, rechts und links sind einander Brüder. Sie sind untrennbar. Deswegen sind weder die Guten gut noch die Schlechten schlecht, noch ist das Leben ein Leben noch der Tod ein Tod. Deswegen wird sich jeder einzelne auflösen in seinen Ursprung von Anfang an. Die aber erhaben sind über die Welt, sind unauflöslich, sind ewig.“ (Spruch 10, PhE)

In dem Sinne wird das Verständnis von „Hölle“ auch anders beleuchtet. Daraus folgernd wird aber auch die Schwierigkeit angesprochen, in der Welt das Falsche (die falschen Gottesbilder) vom Richtigen (die absolute Wahrheit) unterscheiden zu können, da die materielle Realität nicht der absoluten Realität entspricht:

„Der Irrtum beschäftigte sich mit Macht damit, einen schönen Ersatz für die wahre Wirklichkeit zu schaffen: die sichtbare Welt.“ (Evangelium der Wahrheit)

Die Veden sprechen vom selben Kontext, wenn sie unsere sichtbare Welt als Maya, „Illusion“ bezeichnen. Daher auch die Schwierigkeit, transzendente Inhalte in menschliche Begriffe zu transformieren (Deswegen bediente sich Jesus der Sprache von Gleichnissen und Symbolen):

„Die Namen, die man den weltlichen Dingen gibt, verursachen eine große Irreführung. Denn sie wenden ihren Sinn ab von den Feststehenden zu den Nichtfeststehenden. Und wer, Gott` hört, erkennt nicht das Feststehende, sondern er hat das Nicht-feststehende erkannt.“ (Spruch 11, PhE)

Im Zusammenhang der Polaritäten wird auch die Wichtigkeit des weiblichen und männlichen Prinzips bewusst, die entgegen der katholischen Einflüsse auf Gleichrangigkeit und Wertschätzung dieser Aspekte beruhen. Ebenso gibt es Hinweise darauf, dass Jesus der Gedanke der Reinkarnation nicht fremd war, darauf wurde auch schon in einem früheren Artikel eingegangen. So sagt er auch „Werdet Vorübergehende!“ – damit betont er die Wichtigkeit der Nicht-Anhaftung, des sich Nicht-Verlierens nur in die irdischen Belange.

Eine andere wichtige Erkenntnis bezieht sich auf die Allmacht des schöpferischen Geistes, die sich in allen sichtbaren und unsichtbaren Dingen offenbart:

„Der, Vater` und der, Sohn` sind einfache Namen; der, Heilige Geist` ist ein doppelter Name. Sie sind nämlich an allen Orten. Sie sind oben, sie sind unten, sie sind im Verborgenen, sie sind in den offenbaren Dingen. Der Heilige Geist ist in dem Offenbaren: Er ist unten. Er ist in dem Verborgenen: Er ist oben. (Philippusevangelium, Spruch 33)

Das Gebet

Sicherlich sind noch weitere sehr interessante spirituelle Inhalte in den apokryphen Schriften zu finden, die jedoch den begrenzten Rahmen dieses Artikels sprengen würden. Daher möchte ich den lieben Leser dazu auffordern, selbst diese Texte zu studieren, um den eigenen spirituellen Horizont erweitern zu können. Zum Abschluss möchte ich noch ein Gebet aus diesen Quellen mitgeben, das als das „Original“ des Vater-Unser angesehen werden kann:

 

„Mutter Vater des Kosmos,

Du erschufst alles was sich im Licht bewegt.

Sammle dein Licht in einem Punkt in uns.

Erschaffe jetzt die Herrschaft deiner Ewigkeit,

damit dein einer Wunsch mit dem unsrigen einher geht

wie in allem Licht. So auch in jeder Form.

Gib uns jeden Tag was wir brauchen.

In Brot und in geistigem Sehen.

Löse die Fäden unserer Fehler, die uns gebunden halten,

so wie auch wir die Bande lösen

mit denen wir andere (fest)halten.

Vereinen wir Himmel und Erde.

Erfüllen wir unser wahres Ziel.

Die Macht der Liebe und des Tuns.

Was sich von Zeit(Epoche) zu Zeit erneuert,

mit Glauben und Vertrauen besiegelt.

Mit unserem ganzen Wesen bestärken wir dies.

Amen

Quelle

Was kaum ein Christ weiß: Jesus wurde in Nizäa durch einen manipulierten Mehrheitsbeschluss zum Gott gemacht:

Belegt ist, dass dem Kaiser in erster Linie an Frieden und Einheit in der Kirche – und damit des Reiches – lag. In einem Brief schrieb er: „Mein Ziel war es, die unterschiedlichen Urteile unter allen Nationen, die die Gottheit verehren, zu einem Zustand der beschlossenen Einheit zu bringen, und zweitens, den gesunden Ton im Weltsystem wieder herzustellen.“ Dieses Ziel hat der Kaiser jedoch weder am Konzil noch in den Folgejahren erreicht.

Befürworter eines kaiserlichen Einflusses meinen, dass Konstantin so lange über Jesu Gottgleichheit abstimmen ließ, bis alle Andersdenkenden abgereist waren, womit Jesus quasi durch einen manipulierten Mehrheitsbeschluss zum Gott gemacht wurde.

 

Teil 2: WAS HAT DIES ALLES MIT DER AFD ZU TUN?

Der Ausschluss Kayn-Wittensteins war der bislang erfolgreichste Coup der politischen AfD-Gegner

Die derzeitige Zerrissenheit der AFD und ihr Ringen nach einer einheitlichen Position ist – das ist eine Botschaft des Vorangegangenen – absolut nicht singulär. Der Einigungsprozess einer neuen Partei betraf und betrifft alle neuen Parteien – und er betraf alle Weltreligionen, den Islam eingeschlossen.

Die SPD im 19. Jahrhundert wurde davon genausowenig verschont wie die CDU nach dem zweiten Weltkrieg. Insbesondere die Grünen waren in ihrer Anfangsphase bis zum Zerreißen unter sich gespannt – was damals allerdings von einer schon dazumal pro-grünen Presse wohlwollend und mit vollstem Verständnis als die „Geburtswehen“ einer neune Partei interpretiert wurde.

Anders bei der AFD: Dort wird jeder parteiinterne Machtkampf als Beginn des Auseinanderbrechen dieser Partei interpretiert – selbstverstäbdlich von bezahlten Schreiberlinge, die beauftragt wurden, genau dies und nichts anderes zu schreiben. Daher sind alle Medienberichte zu den internen Problemen der AFD für den Müll: Es handelt sich um gekaufte Sabotageberichte einer verräterischen Medienklasse, die sich, widerwärtig und erbärmlich genug, den Mächtigen bei deren Werk der Vernichtung der Deutschen als Volk andient (ein Strafvergehen, das unter Art. 6 des Völkerstrafgesetzbuch als Völkermord zu ahnden ist und für das sie alle noch schwer, möglicherweise mit ihrem Leben bezahlen müssen.

Welchen verhängnisvollen Fehler macht die AFD?

Grund für Ausschluss ist die mutmaßliche Mitgliedschaft in einem rechtsextremistischen Verein

Kiel – Wegen ihrer mutmaßlichen Mitgliedschaft in einem rechtsextremistischen Verein hat die AfD-Landtagsfraktion die schleswig-holsteinische Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein aus der Fraktion ausgeschlossen.

Ein schwerer parteipolitischer Fehler, der durch nichts begründet ist.

Hintergrund ist das Verhältnis der 64-jährigen Politikerin zu dem vom Verfassungsschutz Thüringen als rechtsextremistisch eingestuften „Verein Gedächtnisstätte“ (TAG24 berichtete). Der Verein steht auf der Unvereinbarkeitsliste für AfD-Mitgliedschaften. Die Einstufung des VerfS sind nicht mehr das Papier wert, auf dem sie stehen. Der deutsche VerfS ist durch die massive Unterwanderung durch Linksextreme und Kräfte und SED- und Stasideilschaften zum einer Stasi2.0 verkommen. Er schützt nicht die Verfassung von ihren Feinden. Sondern die Feinde der Verfassung vor der Verfassung.

Das ist damit zu erklären, dass der Verfassungsschutz ein Kind des Bundestags wird. Die dort wirkenden Parteien – nicht anders heute als die Blogparteien in der DDR1.0 – suchen sich natürlich willfährige Kandidaten heraus, die sie zu den Präsidenten der Landes -und Bundesverfassunsgbehörden machen. Und die nur eine Aufgabe haben: Die Forderungen und politischen Ziele der Altparteien zu decken und zu schützen.

Der Verfassungsschutz müsste prinzipiell gegen die Bundesregierung und sämtliche Abgeordnete in den Länder- und des Bundesparlaments vorgehen- und diese unter Beobachtung stellen. Denn diese sind die wahren Feinde der Verfassung. Ich will hier nicht zum dutzendsten Mal auf die (allesamt abgewiesenen) Klagen höchstrangiger Verfassungsexperten gegen Merkel eingehen, die das alles bestens dokumentiert haben.

Über die Verbindungen Sayn-Wittgensteins zu dem Verein gibt es  widersprüchliche Aussagen.

Laut AfD-Fraktionschef Jörg Nobis hatte Sayn-Wittgenstein nicht nur bestätigt, dass sie vor Jahren zur Unterstützung des Vereins aufgerufen habe. Vielmehr habe sie auch erklärt, sie sei dort seit Jahren Mitglied.

Dagegen gab Sayn-Wittgenstein an, sie sei nicht Mitglied des Vereins und sei es auch nicht gewesen. Sie räumte aber ein, für den Verein Jahr 2014 geworben zu haben. Der Verein sei als gemeinnützig anerkannt gewesen und habe damals weder auf der Liste des Verfassungsschutzes noch auf der Unvereinbarkeitsliste der AfD gestanden.

Im thüringischen Verfassungsschutzbericht 2017 heißt es über den von der verurteilten Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel 1992 in Nordrhein-Westfalen mitgegründeten Verein: „Unter dem Deckmantel des Gedenkens an die deutschen Opfer des Zweiten Weltkriegs agitiert der rechtsextremistische Verein gegen den demokratischen Verfassungsstaat und versucht, geschichtsrevisionistisches Gedankengut in demokratische Bevölkerungskreise zu transportieren.“

Das Verhältnis zwischen der Fraktionsmehrheit und der dem rechtsnationalen AfD-Flügel zugerechneten Sayn-Wittgenstein ist seit langem angespannt (TAG24 berichtete). AfD-Landesvorsitzende war sie seit Juli 2017.

Die AfD-Politikerin fiel schon häufiger durch ihre „extremen“ Ansichten auf.

Was für eine Ausaage! Fielen nicht so gut wie alle führenden Politiker der Alsparteien durch ihre „extremen Ansichten“ auf?

  • Was ist mit den Grünen, die ganz offen für die Abschaffung Deutschland eintreten?
  • Ist das nicht extrem?
  • Was ist mit dieser Partei, die sich für die Terrororganisation Antifa (zehntausende politische Gewaltdelikte gehen auf deren Kosten) einsetzt?
  • Ist das nicht extrem?
  • Was ist mit der unsäglichen Frankfurter Lokalpolitikerin  der Grünen Eskandari-Grünberg, die mehrfach Frankfurter Bürger aufforderte, Deutschland zu verlassene, wenn  ihnen der Bau von Moscheen nicht passe?
  • Ist das nicht extrem?
  • Was ist mit der Linkspartei, die den rechtskräftig verurteilten  Neunfachmörder und versuchten 17fach-Mörder der RAF, Christian Klar, in ihre Dienste stellte?
  • Ist das etwa nicht extrem?
  • Was ist mit dem unsäglichen Bundespräsidenten Steinmeier, der sich erst kürzlich schützend vor die Terrororganisation antifa stellte und ihr WIRKEN in Deutschland lobt.
  • Ist das etwa nicht extrem?
  • Die antifa ist für Sachbeschädigungen in Millionenhöhe, die Schwerstverletzung von hunderten Polizisten und friedlichen Bürgern, den Aufruf zum Verbrennen von Kirchen, den Aufruf zum Sprengen von Dämmen bei Hochwasser, dem Aufruf der Bomardierung Dresdens u.v.a.mehr verantwortlich.
  • Ist diese Unterstützung der Antifa durch den höchste Repräsentanten Deutschlands etwa nicht extrem?
  • Was ist mit Merkel und ihrer Zerstörungspolitik Deutschlands?
  • Ist das etwa nicht extrem?
  • Und was ist mit der SED/Linkspartei? Diese hat das gesamte Volksvermögen der damaligen DDR-Bevölkerung gestohlen und rückt es bis heute nichts raus. Sie ist verantwortlich für hunderte Mauertote, für die Bespitzelung der politischen Meinung von 17 Millionen DDRlern, für die grundlose Inhaftierung zehntausender DDRler, die gering abweichende Meinungen zur vorherrschenden Tagespolitik äußerten. Für die Hinrichtung dutzender DDR-Bürger wegen „illegalem Grenzübertritt) – auch dann noch, als die DDR den UN-Vertrag zur Einstellung der Todesstrafe schon unterzeichnet hatte, mordete die DDR munter, aber im Geheimen weiter.
  • Ist das etwa nicht extrem?
  • Sitzen diese Verbrecher-Gestalten heute nicht im Bundestage und verhöhnen die einzige Partei, die nichts dergleichen an Verfehlungen aufzuweisen hat?

Die von Nazi- und Bolschewisten-Vergangenheit vom Scheitel bis zur Sohle im Dreck stehenden Altparteien lassen die AFD über das Nazi-Söckchen springe.

Zur Erinnerung: Es gab keine einzige Partei in der Bonner Republik, die nicht echte Nazis in ihren Diendten hatte:

Das bis heute andauernde Versteckspiel der SPD, CDU und FDP mit ihren eigenen Nazi-Politikern korrspondiert umgekehrt proportional mit dem zutiefst verlogenen „Bündnis gegen Rechts“ der ehemals von Nazis verseuchten Altparteien:

Alle obigen Politiker von CDU/SPDFDP waren echte Nazis: Mitglieder der NSDAP

Die im „Berlin Document Center“ (BCD) verwahrte Mitgliederkartei der NSDAP gab vertraute Namen preis: drei Bundespräsidenten – Karl Carstens (CDU), Heinrich Lübke (CDU) und Walter Scheel (FDP), der zuvor Außenminister war –, der ehemalige Präsident des Deutschen Bundestages, Richard Stücklen (CSU), der Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), die Wirtschafts- und Finanzminister Karl Schiller (SPD) und Liselotte Funcke (SPD), der Kanzleramtschef Horst Ehmke (SPD), der ehemalige Fraktionschef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Alfred Dregger, und viele andere.

Allein in Willy Brandts Kabinett saßen zwölf ehemalige Nationalsozialisten

Es ist noch nicht so lange her, da waren ehemalige Mitglieder da NSDAP in politischen Spitzenpositionen der Bonner Republik. Sie stellten Bundespräsidenten, Außenminister, Wirtschaft- und Finanzminister, und selbst Bundestagspräsidenten. Namen wie Scheel, Genscher, Schiller, Gartens, Lübke oder Ehmke waren die damalige Politprominenz.

Heute verdecken sie ihre Nazi-Vergangenheit und führen einen verlogenen „Kampf gegen Rechts“ gegen Parteien wie die AfD, der man selbst beim schlimmsten Willen keinerlei Verstrickungen zur NSDAP nachsagen kann.

Besonders die SPD tut sich bei diesem „Kampf“ hervor. So verschweigt sie, dass es ihre Partei war, die 1922 die Ausweisung Hitlers nach Österreich verhinderte, was den Aufstieg der NSDAP sehr unwahrscheinlich gemacht hätte.

Denn die SPD – jene Partei, die beim „Kampf gegen Rechts“ ganz vorne dran ist und keine Gelegenheit versäumt, mittels Politik oder mittels ihres riesigen Medienimperiums alle patriotischen Parteien, vorneweg die AfD, unter neonazistischen Generalverdacht zu stellen – war in den Jahrzehnten nach 1945 besonders von Nazis unterwandert. Und zwar von echten.

Allein in der Regierung Willy Brandts saßen zwölf ehemalige Nationalsozialisten am Kabinettstisch. Die „Flakhelfergeneration“, wie sie der Autor und Journalist Malte Herwig nennt, war auch am Projekt „Mehr Demokratie wagen“ maßgeblich beteiligt.

Doch auch in den beiden anderen Regierungsparteien CDU und FDP wimmelte es von ehemaligen echten NSDAP-Mitgliedern. Ihre Namen lesen sich wie das „Who-is-Who“ der deutschen Nachkriegspolitik.

Die im „Berlin Document Center“ (BCD) verwahrte Mitgliederkartei der NSDAP gab vertraute Namen preis:

  • Drei Bundespräsidenten: Karl Carstens (CDU), Heinrich Lübke (CDU) und Walter Scheel (FDP), der zuvor Außenminister war
  • der ehemalige Präsident des Deutschen Bundestages, Richard Stücklen (CSU)
  • der Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP)
  • die Wirtschafts- und Finanzminister Karl Schiller (SPD) und Liselotte Funcke (SPD),
  • der Kanzleramtschef Horst Ehmke (SPD)
  • der ehemalige Fraktionschef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Alfred Dregger

und viele andere.

Auch als Polit-Pensionäre erheben die ehemaligen Spitzenpolitiker der Altparteien (mit NSDAP-Vergangenheit) bis heute nicht ihre Stimmen gegen den Islam und die Islamisierung Deutschlands

Heute halten sich genau all jene genannten Politiker, sofern sie noch leben, mit jeglicher Kritik am Islam und der Islamisierung zurück. Ob sie damit die pro-islamische Poltitk Hitlers im Stillen weiterführen, können sie nur selbst beantworten.

Doch es bleibt bei ihnen – wie beim SS-Mitglied Günter Grass – und ihren Parteien auf ewig hängen, dass sie sich (nach ihren Irrungen im Dritten Reich) auch Jahrzehnte später schon wieder mit einer tödlichen und rassistischen Kraft verbündet haben:

Denn die Unterteilung der Menschheit in Lebenswerte (Moslems) und Lebensunwerte („Ungläubige“) ist nichts anderes als ein theologisch begründeter Rassismus. Erstere dürfen leben, zweitere müssen getötet werden. Dieser theologische Rassismus steht dem rassisch begründeten Hitler’schen  Rassismus in nichts nach, weder qualitativ noch quantitativ. Wobei die letzte Behauptung dahingehend korrigiert werden muss, dass Moslems in ihrer 1400-jährigen Herrschaft 50mal so viel Ungläubige getötet haben wie Hitler hatte Juden töten lassen.

CDU, SPD und FDP wollten lange Zeit eine neue Entnazifizierung verhindern

Lange Zeit war des Desinteresse an den Dokumenten des BDC geradezu auffällig – und parteiübergreifend: Union, SPD und FDP waren sich darin einig, eine erneute Entnazifizierung verhindern zu wollen.

Wenn man die Liste von ehemaligen NSDAP-Mitgliedern kennt, die in allen drei Parteien führende Positionen innehatten, dann versteht man schnell, was der Grund dieses Desinteresses war.

Schon 1967 waren die USA zu einer Rückgabe der NS-Akten bereit, die nur deswegen in ihre Hände fielen, weil der Papiermühlenbesitzer Hans Huber, dem die SS auf zwanzig LKW-Ladungen verbrachte Kartons zum Vernichten übergeben hatte, schnell merkte, welch brisanten Inhalt diese enthielten. Es waren über 10 Millionen Karteikarten mit einem umfangreichen Mitgliederverzeichnis der NSDAP. Er übergab diese kostbare Fracht damals unversehrt an die Amerikaner. Ohne diesen Akt wüssten wir bis heute nicht, wer damals NSDAP-Mitgleid war.

Doch die Regierung Kiesinger zeigte ebenso wenig Interesse wie ihre Nachfolger, diese Akten öffentlich zu machen. Von den jeweiligen Parteilinien abweichende Abgeordnete, die eine Rück- und Freigabe aller NS-Akten forderten, galten als lästige Nervensägen und wurden deswegen auch ihrer Partei ausgeschlossen.

Einer davon war der SPD-Abgeordnete Karl-Heinz Hansen, den die SPD nach dessen weiterem beharrlichem Drängen aus der Partei ausgeschloss.

Die Grünen und Die Linke zwangen die Bundesregierung zur Herausgabe der BDC-Akten

Erst als die Grünen 1989 einen Parlamentsbeschluss herbeiführten, sah sich die Bundesregierung unter Helmut Kohl gezwungen zu handeln. Das Auswärtige Amt bat die USA aber nur zum Schein um die „sofortige Herausgabe“ der Dokumente. Tatsächlich signalisierte das Auswärtige Amt unter Genscher (der ebenfalls NSDAP-Mitglied war) dem Bündnispartner, man erwarte eine Absage. (Quelle)

„Auf eine Kleine Anfrage der Linken zur „möglichen verzögerten Rückgabe von NS-Akten“, die der Berliner Zeitung vorliegt, erklärt das Auswärtige Amt indes: „Aus den Akten des Auswärtigen Amts ergeben sich keine Hinweise, dass es bewusste Verzögerungen bei der Aufnahme von Regierungsverhandlungen mit den Vereinigten Staaten von Amerika zur Rückgabe von NS-Akten gegeben hat.““ (Quelle)

Vielmehr habe insbesondere Hans-Dietrich Genscher auf zügige Verhandlungen gedrängt, die allerdings an unterschiedlichen Auffassungen zu Mikroverfilmung, Standort, Finanzierung, Benutzungsordnung und Organisation „ins Stocken geraten“ seien. Sie stockten dann 27 Jahre lang, bis 1994.

Was der Artikel in der Berliner Zeitung verschweigt

Zur Dämpfung aufkommender Euphorie in linken Kreisen muss jedoch der Vorhang hinter diesem „Berliner-Zeitung“-Bericht (vom 21.06.13) zumindest ein Stück gelüftet werden. Denn dieser ist keinesfalls nur der hehren NS-Aufklärung der deutschen Vergangenheit geschuldet, sondern hat eine klare parteipolitische Botschaft. Dazu gleich.

Die Berliner Zeitung war die erste deutsche Tageszeitung, die nach dem zweiten Weltkrieg gegründet wird. Sie erschien von 1945 bis 1990 im damaligen Ostberlin, und nach 1990 im wiedervereinigten Berlin. Erster Chefredakteur war der sowjetische Oberst Alexander Kirsanow, und anfangs trug sie den Untertitel „Organ des Kommandos der Roten Armee“.

Sie war also ein rotes, ein stramm stalinistisch-bolschewistisches Organ, und ist ihrer politischen Grundrichtung auch nach 1990 treu geblieben. In ihrem Artikel – der inhaltlich nicht zu beanstanden ist – geht es also zuvorderst weniger um eine umfassende Aufklärung der deutschen Nazi-vergangenheit als darum, diese allein den damals noch mächtigen Westparteien zuzuschieben.

Die Berliner Zeitung verschweigt die Nazi-Altlasten der DDR genauso wie die stalinistischen Wurzeln der Linkspartei bzw. die maoistischen der Grünen

Denn mit keinem Wort schreibt die Berliner Zeitung etwa über die Unterwanderung der SED durch Nazis. Ein Thema,  das noch bis zum heutigen Tag ein politisches Tabu ist, doch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung 2013 bereits allgemein zugänglich war.

Es geht im Artikel also vor allem darum, die angebliche antifaschistische Rolle der linken Parteien hervorzuheben. Was in mehrfacher Hinsicht eine reine Propagandalüge ist:

So besteht die Linkspartei immer noch aus alten SED-Kadern, deren damaligen parteiinternen als auch staatlichen Strukturen denen der NSDAP oft bis auf die Uniformen hin glichen. Der Bericht verschweigt, dass sich die NSDAP als die damals führende sozialistische Bewegung gesehen hatte, und dass dies auch vom deutschen Wähler 1933 so gesehen wurde: Millionen Stammwähler der KPD und SPD stimmten damals für die nationale Variante des Sozialismus und liefen zur NSDAP über.


„Hitler diente in München mit roter Armbinde unter den Kommunisten“
siehe J. Fest: „Hitler“, 1973, S. 122

„Nicht wenige Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut. Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht. So belegen zum Beispiel neu entdeckte Foto- und Filmaufnahmen, dass Hitler am 26. Februar 1919 im Trauerzug für den von einem Rechtsradikalen ermordeten bayerischen (zudem jüdischen) Ministerpräsidenten Kurt Eisner mitlief. In den dramatischen Wochen der Münchener Räterepublik war Hitler von der Revolutionsregierung als Wache in den Hauptbahnhof entsandt worden. Seine Kameraden wählten ihn zum stellvertretenden Soldatenrat ihres in die Revolutionsarmee eingegliederten Regiments.“

Der deutsche Historiker Götz Aly (Quelle)


Der Bericht verschweigt ferner, wie die SED bereits 1946 unter ehemaligen Nazi-Wählern für den Eintritt in die SED warb mit den Worten:

“Die SED ruft dich zur Mithilfe am Neuanfang Deutschlands! Sie ruft dich dann, wenn du nicht aus materiell-egoistischen Gründen, sondern aus Überzeugung und Idealismus einstmals zur NSDAP gegangen bist, wenn du dorthin gingst im Glauben, das Gute, den Sozialismus zu finden. Dann komme zu uns. Denn was Hitler die versprochen hat und niemals hielt, das wird die die SED geben”

Vor allem jedoch wird von der Tatsache abgelenkt, dass die Kader der Grünen und der Linkspartei aus fundamental-kommunistischen Flügeln kamen, die (im Westen eher maoistisch, im Osten stalinistisch) für eine Ideologie eintreten, die insgesamt über 130 Millionen Opfer in einem Jahrhundert forderte. Die Gräuel Stalins und Mao Tse Tungs übertrafen die vom Hitler zumindest quantitativ um ein Vielfaches, und werden nur noch von denen des Islam überboten, mit dem alle Linken heute wie im Dritten Reich wieder engstens zusammenarbeiten.

Im Vergleich  den echten Verbrechen der Altparteien einschließlich der SED (Tambergiff „Linkspartei“) ist das Syn-Wittgnstein zur Last gelegte Vergehen ein Pipifax,

Was war das „Verbrechen“ von Sayn-Wittgenstein (AfD)?

Der Ausschluss dea Kieler AfD-Fraktion der Landesparteichefin Sayn-Wittgenstein ist ein fataler politische rund taktischer Fehler. De Kieler AFD ist brav über das „Nazi-Stpöcken gesprungen, das ihr vom politischen Establishment vor gehalten wurde – welche, s.o. tausend mal mehr Dreck am Stecken hat als die AFD-Fürstin.

Der Grund war ihre Unterstützung des „Verein Gedächtnisstätte“, das von der Stasi2.0 als verfassungsfeindlich eingstuft wurde. Eine Einstufung, die rein politisch determinierte ist und mit echter Verfassungsfeindlicket nichts zu tun hat,

Was sind die Kennzeichen dieses Vereins?

Der Verein „Verein Gedächtnisstätte“ widmet sich dem Andenken der Opfer der Deutschen, wörtlich

„der der sich auflösenden familiären und anderen sozial verläßlichen Strukturen sowie in einer Episode der ethischen und biologischen Wandlungen…In diesem Sinne und mit seiner Präsenz wirkt der Verein Gedächtnisstätte entgegen dem Verblassen, Vergessen und Fragmentieren der das Individuum in seinem Dasein untermauernden und bildenden Lebensgeschichte seiner Vorfahren und widmet sich dazu der Aufarbeitung zutiefst menschlicher Fragestellungen, wie denen nach Herkunft, Historie, Identität und Lebenssinngestaltung…

Millionen Kriegsopfer wurden nie gefunden — eine psychologische Katastrophe! 

Für die Toten, Geschundenen und Geplagten der jüngeren Geschichte unseres Volkes ist ein würdiges Denkmal mitten in Deutschland errichtet worden. Wir gedenken hier dem Leid der Frauen, Kinder und Greise sowie aller unserer wehr- und waffenlosen Landsleute, die im Laufe des Zweiten Weltkrieges und in der Not danach ihre Lieben, Nächsten, Heimat, Hab und Gut, Gesundheit und Leben verloren haben. Es sind Ihrer Millionen, deren Grab man nie fand, weil sie unter Hilfeschreien in der kalten Ostsee ertranken, vergewaltigt und erschlagen irgendwo am Straßenrand liegen blieben, namenlos in den Feuerstürmen der Bombennächte zu Asche verbrannten oder verhungert und zu Tode gequält in bis heute unbekannten Massengräbern verscharrt wurden. ..

Erinnern und achten

Die Kultur- und Tagungsstätte rund um die Gedächtnisstätte soll zudem eine Brückenfunktion zwischen den Generationen erfüllen und fördert daher die Begegnung und das Hörensagen zwischen jung und alt.

Wer kann sich als Nachkriegsgeborener heute unsere glänzenden Städte als Trümmerlandschaft, das brutale Ableben gleich mehrerer Familienmitglieder oder eine Vertreibung von Haus und Hof innerhalb weniger Stunden vorstellen? Dieses Schicksal, das ein Großteil unseres Volkes erlitt, einmal vor Augen geführt, mag Kindern und Kindeskindern als leiser Mahner zu stillem Dank dafür bewegen, daß ihnen dies bisher erspart blieb. Eine so erlangte innere Haltung soll dann fruchtbar werden und weiteres Leid verhindern; denn Achtung gebührt jedem Volk, das sich treu zu seinem Schicksal bekennt. Auch heutezutage werden weltweit immer noch Menschen aus ihrer Heimat vertrieben, gepeinigt, geschunden, im Bombenterror getötet und bewusst entwurzelt entgegen allen UN- und KSZE-Beschlüssen und Verträgen. Unbedingt auch hier möchte die Gedächtnisstätte über die eigenen Grenzen hinaus mahnend und anhaltend wirken.

(Quelle)

An dem Anliegen der Vereins is abslout kein revisionistisches, nazistsches oder sonstwie durch dieLinksmedien unterstelltes Gedankengut von „Rassisten“ oder „Neonazis“ zu erkennen.

Der Verein widmet ich dem Gedenken der Opfer des Faschismus sowie den Opfern der alliierten Gräueltaten an Deutschen (über die ich mehrfach berichtet habe). Solche Vereine gibt es in fast allen sozialistischen Länfern – und kein Hahn kräht danach.

Dass die AFD Schleswig ihre ehemalige Landesvorsitzenden Sayn-Wittgenstein wegen nichts ihres amtes enthoben hat, das hat viele AFD-Wähler zutiefst verunsichert. Denn es ist nicht die Aufgabe der AFD, über die ihr von den feindliche Partieen vorgealtenen Nazi-Stöckhen zu springen. Sie wird dadurch null Respekt oder etwa politische Rehbiliation erfahren. Im Gegenteil. Diese Reaktion der AFD wird ihre Feinde noch weiter dahingehend beflügeln, die AFD so zu destabilisieren, dass von ihr nichts mehr übrigbleiben wird.

Die Aufgabe der AfD wäre daher, solche Vorhalten poitisch zu kontern – und die Altparteien mit ihren eigegen Schwerverbrechenn in der Vergangeheit zu konfrontieren

Angriff ist angesagt. Und nicht hüdiche Unterdordnung unter die Vorwürfe des Feindes.

Dei AFD gibt derzeit ihre wichigste Waffe – den unetwegten Angriff gegen die Alptarteien – aus der Hand. und macht sich damit vom Jäger zum Gejagten. Das ist eingeradezu verhängnisvoller Fehler, der, wenn er nicht unverzüglich korroigiert wird, das Ende der AFD einleiten wird.

Wer ist für die Schwächung der AFD verantworlich?

Es kommen dafür mehrere Kandidaten in Betracht:

  1. Politisch unerfahrene und historisch ahnungslose AFD-Kader, die nicht begriffen haben, dass Angriff die eigentliche Aufgabe der AFD ist dass es Argumnte dafür zur Genüge gibt.
  2. Feiglinge innerhalb der AFD mit null politischem und historischem Hintergund
  3. Unerwanderer durch den VerfS

Dei AFD muss alle drei herausfinden und neutralisieren. Ich bin gewiss, die Namen von bestimmten V-Leuten in der AFD bereits zu kennen, die leitende Funktionen bekleiden Doch aufgrund eines dünnen Beweismatials werde ich die Namen der Betreffenden (noch) nicht erwähnen.

Wenn die AFD überleben will, muss sie den Augusstall AFD säubern wie damals Herkules es tat. Sonst wird sie bald Geschichte sein.


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

164 Kommentare

  1. War es so zu erwarten, nachdem der erste Versuch nicht geglückt ist.
    Feinde der AfD können nur mittels solcher Spaltungstricks diese Bewegung kaputt machen, weil anders wäre es nicht möglich.
    +Erhebt sich die Frage – wieviel Judaslohn war den Linken das Wert? Und was versprechen sich diese Handlanger für ihren Verrat?
    Wir wissen allerdings wer daran mitgearbeitet hat, das ist immerhin ein kleiner Trost.
    Der Vorstand hätte nach dem ersten Mal bereits eine Schranke einbauen müssen, das ist nun akut vorrangig! Auch diese dafür verantwortlichen Akteure sind kalt zu stellen.

  2. Ich fürchte, die AfD kriegt die Kurve nicht, denn sie tut das, was sie denkt, was man von ihr erwartet bzw. von dem sie denkt, dass sie dem Verfassungsschutz entkommt. Die Chance bestand nie, deswegen musste Maaßen auch gehen. Er war wohl im Weg, der Neue nicht, er will die Afd beobachten lassen, was er „findet“, wird entweder erfundener oder aufgebauschter Dreck sein. Die AfD sollte sich darüber im klaren sein. Vor allem sollte sie ihre Karrieristen rauswerfen.

  3. Du meine Güte, wer soll das alles lesen? So viel über die christliche Kirche, nein danke, das will ich gar nicht wissen. Ich bin ein freier Mensch, deshalb habe ich keinen Glauben. Ein religiöser Glaube erzeugt Unfreiheit.
    Sayn-Wer? Den Namen kenne ich erst seit einer Woche. Nun ist er bekannt, natürlich in einem negativen Kontext. Ein Sieg der AAS, ein Sieg Merkels und ihrer Stasi. Das System lebt!
    Die AfD sollte sich nur noch in extremen Fällen um Personalien kümmern, sich viel mehr um Politik kümmern, eine Politik, die das Land vernichtet. Leicht gesagt, dürfen sie doch nicht zu Wort kommen in den Medien, diese verdammten Nichtlinken!

    Deutschland ist verloren. Rette sich, wer kann. Ich werde nächsten Sommer eine Womo-Tour durch einige Ostländer machen und schauen, wo es mir gefällt und wo ich meinen Lebensabend verbringen möchte. Der typisch deutsche Wahn ist unaufhaltsam. Wieder einmal, aber zum letzten Mal.

    +++++++++
    MM. NIEMAND MUSS IRGENDWAS LESEN. JEDER KANN AUCH AUF SEINEM SOFA ZU HAUSE SITZEN, KARTOFFELCHIPS N SICH HINEINFRESSEN UND DIE BUNDESLIGA ANGLOTZEN. WER DIES TUT, WIRD ES NICHT MEHR LANGE TUN KÖNNEN.

    SIE SIND OFFENSICHTLCH NEU HIER. DENN DANN WÜSSTEN SIE, DASS ICH ÜBERZEUGTER AGNOSTIKER BIN. DAS KONZIL VON NIZÄA HABE ICH ALS GESCHICHTLICHEN EXKURS GEBRACHT, WIE MAN EINEN ZERSTITTENE GEMEINSCHAFT ZUSAMMENSCHWEIßEN KANN. HISTORISCE AUSFLÜGE SIND MEIN KENNZEICHEN.

    ANSONSTEN IST NUR VERLOREN WENN MAN EINE SACHE ALS VERLOREN AUFGIBT. DASS SIND DIE WEISHEITEN ALLER KRIEGSPILOSOPHEN VON DEN ALTEN CHINESEN BIS ZU CLAUSEWITZ.

    WENN SIE HIER KOMMENTIEREN, UM IHREM DEFÄTISMUS AUSDRUCK ZU VERLEIHEN: DANN EMPFHELE ICH IHNEN, SICH VOR DEM SOFA KARTOFFELCHIPS REINZUHAUEN UND JENE MUTIGEN MÄNNER UND FRAUEN, DIE SICH DEM KAMPF UM DIE RETTUNG DEUTSCHLANDS VERSCHRIEBEN HABEN, NICHT WEITER ZU BELÄSTIGEN.
    ++++++++++

    • Herr Mannheimer,
      wie kommen Sie dazu, mir zu unterstellen, Chips zu (fr)essen und Fußball zu schauen? Sie ahnen gar nicht, wie fern mir beides liegt. Schwache Argumente, kann ich nur sagen.

      „Überzeugter Agnostiker?“ Erkennen Sie den Widerspruch?

      Defätismus oder Realismus. das ist die Frage. Ich habe meinen Glauben an mein Volk verloren, nachdem sich herausgestellt hatte, daß ich vollkommen allein mit meinen Ansichten stehe im gesamten Familien-, Bekannten- und Freundeskreis. Ich gelte als verschrobener Sonderling, werde mehr oder weniger belächelt, und das nehme ich all diesen Leuten übel. Man wird nicht zum Pessimisten geboren, sondern gemacht. Es ist die Folge negativer Erfahrungen und Erkenntnisse.

      „ANSONSTEN IST NUR VERLOREN WENN MAN EINE SACHE ALS VERLOREN AUFGIBT.“
      Zweifellos richtig.

      • @Olle Knolle D

        werter Olle Knolle D

        jetzt muß ich in den „Riß“ treten.

        Ich habe die „verärgerte“ Haltung von Herrn Mannheimer sehr wohl verstanden.
        Das was Herr Mannheimer, noch dazu als Agnostiker, erkannt hat, er ging ins „Eingemachte“ der Anfänge des Christentums, habe ich erst nach über 50 Jahren so erkennen dürfen. Ich staunte über diese fundiert geschichtliche Aufklärung. Die viel Zeit und Mühe in Anspruch genommen hat. Und vor allem Seinen Mut hierzu.
        Denn diese Erkenntnis mitzuteilen, bedeutet stets Anhänger zu verlieren. Das können auch Menschen sein, die Ihn vielleicht deswegen nicht mehr unterstützen in Seiner Arbeit. Aber Herr Mannheimer läßt sich von niemandem kaufen. Er bleibt sich treu bis zum Tod. Und Sie „wischen“ das mit einem Satz, daß das alles nichts zu bedeuten hätte, weg.

        Natürlich sind Sie ein Patriot und lieben ihre Heimat. Sagte nicht Jesus sinngemäß: Das ist meine Familie, die den Willen meines Vaters tut.
        Ja, die Scheidung geht durch die Familien, worin Sie, so wie viele andere ein Außenseiter geworden sind. Lieben Gruß Inge K.

      • Werte Inge K.,
        es ist mir schon klar, daß ich eine empfindsame Stelle getroffen habe. MM will hier keine Pessimisten.
        Ich bekenne mich aber auch unmißverständlich als „Ungläubigen“.
        Ich lese hier erst seit ein paar Wochen, anfangs auch nur sporadisch.
        Soweit MM versucht, das nach meiner Meinung kaum noch unabwendbare Schicksal Deutschlands (und weiterer Länder) aufzuhalten, begrüße ich das uneingeschränkt. Aber auch ich habe ein Recht auf meine Meinung und finde die Antwort von MM überzogen.
        Nichts wünschte ich mir mehr als wenn dieser Albtraum, dieser kollektive Wahn endlich ein Ende hätte, doch es kommt mir vor, als wünschte ich mir einen rosa Elefanten. Gerne ändere ich meine Meinung, wenn es Grund dafür gibt.
        Natürlich habe ich die AfD von Anfang an gewählt, doch mit 15 % wird das nichts werden. Es scheint gar, als ob die Etablierten diese Partei geradezu brauchen, um einem Feind immer alles Schlechte zuzuschieben. Der Umgang mit der AfD hat nichts mehr zu tun mit demokratischen Regeln, er ist schlicht kriminell. Und vieles andere, was die Regierung tut, ebenso.
        Ich stehe im letzten Viertel meines Lebens und bin sehr traurig, die unumkehrbaren Veränderungen meines Landes und die so verbreitete Ignoranz und Feigheit in meiner Umgebung noch erleben zu müssen.
        Sie sind offenbar gläubige Christin. Meinen Glückwunsch, damit habe ich keine Probleme, nur möchte ich halt nicht bekehrt werden. Dann könnte es sein, daß wir uns gut verstehen. Mit Herrn M. bin ich mir da jetzt nicht so sicher.
        Liebe Grüße zurück!

    • @Olle Knolle D

      Lieber Olle Knolle D,

      freue mich, daß ich Sie richtig eingeschätzt habe und weiterhin schätzen darf.
      Bleiben wir uns selbst treu und der Wahrheit und auch offen für weiterführende Denkanstöße zum Guten hin. Herzlichst Inge K.

  4. Lieber MM,

    so lange die AfD in peinlich vorauseilendem typisch deutschem Gehorsam über jedes vorgehaltene Stöckchen hüpft, wird das nichts.
    Mut zur Wahrheit und Mut zu nicht immer stromlinienförmigen Mitgliedern zu stehen ist angesagt. Als ehemaliges Mitglied der AfD aus den ersten Tagen weiss ich wovon ich spreche.
    Aber schon bei meinem Ausscheiden aus der AfD war einer der Gründe, die unaustehliche Vetterleswirtschaft in einem Mini Kreisverband.
    Im Kleinen war das überschaubar. Im Großen biedert man sich wohl auf Biegen und Brechen als Koalitionspartner an.
    Viel Vergnügen und Erfolg beim Abstieg in die Bedeutungslosigkeit.

    • @PISSLAM

      Werter PISSLAM

      Warum sind Sie nicht standhaft geblieben?
      In den christlichen Gemeinden hat man früher den Bösen, der unordentlich lebte, ausgeschlossen, um der Gemeinschaft nicht zu schaden, bei Besserung, aber wieder aufgenommen.
      Und so müßte man auch in der AfD verfahren. Solche Leute wie Sie gehören hinein und nicht hinaus. Und diese Leute wie Sie, sollten dafür sorgen, daß die „Schädlinge“ hinausbefördert werden.

    • @Inge Kowalevski

      Was für eine wilde Geschichte.

      Christenverfolgungen im imperium Romanum

      (Bearbeitet vom Religionskurs der 9 a unter Leitung von Frau Ratanjankar.)

      Die Entstehung des Christentums

      Das „Christentum“ war ein kleiner Teil des Judentums und sie verstanden sich auch als ein Teil dieser Religion und der jüdischen Gemeinde. Jedoch unterschieden sie sich in einem ganz grundlegenden Punkt: die Christen haben den Messiasglauben und ihren Messias bereits gefunden, während die Juden ihren „Messias“ noch erwarten. Ein Aufkommen der neuen Glaubensrichtung entstand dadurch, dass einige Juden der Meinung waren, dass die anderen Juden die jüdischen Gebote nicht mehr vorschriftsgemäß einhielten. So wurden die neue jüdische Gemeinde als Sekte gesehen, denn sie waren anders als die anderen Juden. Sie trafen sich regelmäßig zu Tischgebeten, wie Jesus es getan hat, und sie waren freundlich zu Armen und Schwachen. In der Apostelgeschichte wird die neue Glaubensrichtung als starke Gemeinde beschrieben, die kein Eigentum hatte und alles miteinander teilte. Die Art ihrer Lebensführung wurde für viele sehr beeindruckend und so schlossen sich ihnen viele Juden an, indem sie die Taufe vollzogen. Der große Drang, die Glaubenserfahrung weiterzusagen, ließ das Christentum erst entstehen.

      Christenverfolgung durch die Römer

      Die Römer waren vorerst wenig an den Christen interessiert. Sie waren ihnen als Minderheit schon aufgefallen, da sie weder Steuern zahlten, noch Truppen stellten und den heidnischen Göttern opferten. Nachdem Jesus unter Pontius Pilatus, Präfekt (Stadthalter) der römischen Provinz Judäa (nur unter dem Druck des Volkes und des Sanhedrin, des Hohepriesters der Juden) gekreuzigt wurde, durften die Apostel ihre Botschaft frei verkünden, sogar im Tempel von Jerusalem. Erst als in Jerusalem ein Aufstand durch die Juden gegen das Christentum drohte, begannen die Römer unter Festus, dem Nachfolger von Pontius Pilatus, sich den Wünschen der Juden hinzugeben und bestraften die Christen für ihre Religion: Sie zwangen die Christen unter Folter, ihren Glauben zu verraten. Die Standhaften wurden meist öffentlich hingerichtet, was zur Abschreckung dienen sollte. Für die Christen war es aber eher ein Vorbild, als Märtyrer zu sterben, und so ging dieser Gedanke nach hinten los.
      Durch diese Christenverfolgungen entstanden selbst in den Familien große Streitereien, Väter verstießen ihre Kinder, Mütter wurden ausgestoßen und mit ihren Kindern verschmäht.

      Das Problem der Römer und Juden war nun, dass sich das Christentum rasend schnell (aus der Sicht der Historiker) verbreitete. Innerhalb kürzester Zeit waren die Christen in allen Teilen des römischen Reiches vorzufinden. Selbst dem römischen Kaiser sehr nahe Stehende ließen sich zum Christentum bekehren.

      Das Ende der Verfolgungen

      Das Christentum verbreitete sich trotz der Verfolgungen weiter und durch das Mailänder Toleranzedikt (durch Kaiser Konstantin in der Konstantinischen Wende) wurde das Christentum 313 n. Chr. erlaubt und schließlich unter Theodosius 380 n. Chr. zur römischen Staatsreligion. Nun wurden die Juden, wenn auch inoffiziell, verfolgt. Auch andere Religionen hatten unter den Christen zu leiden. In Europa beispielsweise wurden die Heidentempel entweder in Kirchen umgebaut oder geplündert und zerstört.

      Die zehn schlimmsten Christenverfolger unter den römischen Kaisern

      Hier geht es ja noch weiter.
      http://www.bunse-latein.de/Latein-Homepage/autoren/plinius/christenverfolgungen.htm

      ===============

      Wenn man diesen Film Glauben schenken möchte.

      Die Germanen

      Ab hier.

      https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=5868

      Sieht man ja, das der fränkische König, selber schon von den Römern beeinflusst wurde, ich meine zum Christentum durch die Römer bekehrt wurde.

      Und das war es dann, mit dem germanischen Glauben.

      =============
      Hier der Volkslehrer.

      https://www.youtube.com/watch?v=Cwb1r9G–kg&feature=youtu.be&t=759

      ======================
      Und das wirklich erstaunliche am Film ” Die Germanen”

      Es geht ja um mich, sprich Atilla der Hunnenkönig

      https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=5956

      ================

      Früher gab es ja noch das Faustrecht, aber die Rechtsverdreher arbeiten mit immer perfideren Mitteln, sprich Psychiater und anderen Gesocks.

      Ab hier hört man es ja, wie man mich zerstören will.

      https://youtu.be/Om0T8GiqDyQ?t=215

      ==================
      Eben musste ich erkennen, das meine hohe Stirn so zu Stande gekommen ist.

      Die Hunnen – Attilas Reitersturm über Rom (Doku)

      https://youtu.be/FUFBGBhr8H0?t=1573

      Aber ich bin doch gar keine Frau.

      Ich dachte immer ich bin ausserirdisch.

      Die DNA der Paracas-SCHÄDEL Enthüllt Etwas Unerwartetes

      https://youtu.be/Ac-2BYwCvxk?t=105

      Lächel

      Gruß Skeptiker

      • Ja auch einige Päpste vielen den Christenverfolgern und römischen Herrschern zum Opfer. Aber die verfluchten Protestanten behaupten seit Jahrhunderten, dass alle christlichen Päpste immer auf der Seite der römischen Kaiser waren und somit immer von den römischen Herrschern gesteuert wurden, was faktisch völlig falsch ist!

        Die Protestanten versuchen siet Jahren die Geschichte des Christentums zu verfälschen und umzuschreiben! Vor allem die Päpste zählen zu ihren größten Feindbildern.

      • Übrigens die älteste Urbibel in der Origanlsprache von Jesus (aramäisch) gibt es in Syrien. Das ist auch der wahren Gründe, warum die Juden und die US Amerikanischen Endzeitchristen so seelenruhig das Abschlachten der syrischen Christen hingenommen haben. Denn diese Christen hatten ja auch keine andere Wahl als sich Assad anzuschließen. DIe Pharisäer udn die US Endzeitchristen und Evangelikalen, wollen dass einer der ältesten Bibeln der Welt endlich verschwindet. Denn nur so können sie ihre unchristlichen protestantischen Irrlehren ungestört weiter verbreiten!
        Die syrischen Christen könnten sonst weiterhin aus ihren antiken Originaltexten die Irrlehren des protestantischen Christentums blossstellen und vor der ganzen Welt ihre absurden Lehren widerlegen .

      • @Bürgerrechtler

        Also wenn man sich das hier durchlesen tut.

        Die Entstehung des Christentums

        http://www.bunse-latein.de/Latein-Homepage/autoren/plinius/christenverfolgungen.htm

        Sprich die Römer haben ja fast 400 Jahre die Christen verfolgt.

        (Kann das sein oder habe ich da ein Denkfehler, 400 Jahre?)

        Das Ende der Verfolgungen

        Das Christentum verbreitete sich trotz der Verfolgungen weiter und durch das Mailänder Toleranzedikt (durch Kaiser Konstantin in der Konstantinischen Wende) wurde das Christentum 313 n. Chr. erlaubt und schließlich unter Theodosius 380 n. Chr. zur römischen Staatsreligion. Nun wurden die Juden, wenn auch inoffiziell, verfolgt. Auch andere Religionen hatten unter den Christen zu leiden. In Europa beispielsweise wurden die Heidentempel entweder in Kirchen umgebaut oder geplündert und zerstört.

        ==============

        So muss man sich doch irgendwie die Frage stellen, das das sogenannte Christentum eine subversive Intelligenz, gegen das Römische Imperium gedacht war, weil Juden wohl auf Dauer keine Lust hatten, sich von den Römern unterjochen zu lassen.

        Tacitus

        „Solange der Orient unter der Herrschaft der Assyrer, Meder und Perser stand, waren sie der verachtetste Teil der Unterworfenen.“

        „Die Juden sind ein in allem ekelerregendes Volk.“

        acitus über die Juden (Exkurs, Historien 5, 1 – 10)
        Dt. Übersetzung und lat. Text nach: Publius Cornelius Tacitus, Historien. Lateinisch und deutsch. Übersetzt, erläutert und herausgegeben von Helmuth Vrteska, Stuttgart 1989, S. 600 – 619.

        Deutscher Text:

        1 (1) Zu Beginn desselben ]ahres ging Caesar Titus, zur endgültigen Bezwingung Judäas vom Vater auserwahlt und schon früher, da beide noch als gewöhnliche Bürger lebten, durch Kriegstaten berühmt, mit größerem Nachdruck und Ansehen an diese Aufgabe heran, wobei Provinzen und Heere sich in ihrem Einsatz überboten.

        Um auch selbst den Eindruck zti erwecken, erhaben zu sein über seine hohe Stellung, zeigte er sich als Kriegsmann von Anstand und Tatkraft: durch Ftreundlichkeit und persönliche Ansprache weckte er den Diensteifer, mischte sich haufig bei Schanzarbeiten oder auf dem Marsch unter die gemeinen Soldaten, ohne an seiner Feldherrnwürde Schaden zu nehmen. (2) Drei Legionen, die 4., l0. und 15., alterprobte Soldaten Vespasians, empfingen ihn in ludia. Er fügte noch aus Syrien die 12. hinzu und die aus Alexandria herangeführten „Zweiundzwanziger“ und „Dreier“. Es begleiteten ihn zwanzig Kohorten der Bundesgenossen, acht Reiterschwadronen, dazu die Könige Agrippa und Sohaemus sowie die Hilfstruppen des Königs Antiochus und eine starke, in dem bei Grenznachbarn üblichen Haß mit den Juden verfeindete Araberschar, zuletzt noch viele, wie eben jeden aus der Hatiptstadt und aus Italien die Hoffnung angelockt hatte, den noch unbeeinflußten Prinzeps für sich einzunehmen. Mit diesen Truppen rückte er in geordnetem Heereszug in das Feindesland ein: alles erkundend und bereit zur Entscheidungsschlacht, bezog er unweit von Jerusalem Lager.

        Hier weiter.

        http://web.archive.org/web/20140729193842/http://agiw.fak1.tu-berlin.de/Auditorium/LaVoSprA/SO6/TacHist.htm

        Gefunden hier, weil da findet man noch viel mehr Zitate.

        Antisemitische Zitate
        http://web.archive.org/web/20140603092654/http://www.hansbolte.net/antisemitischezitate.php

        Man muss wohl davon ausgehen, das alle unterjochten Völker, über den christlichen Glauben sowas wie eine Rebellion gegen die römischen Unterdrücker hervorgerufen hat.

        Jesus der Sohn Gottes und vor Gott sind alle Menschen gleich, das war wohl sowas wie ein Quantensprung im Glauben der Masse an Unterdrückten.

        Und mit dem Gedanken für den Glauben zu sterben, weil man kommt ja in den Himmel, waren die unterdrückten wohl auch gar nicht mehr ängstlich.

        Hier ein Beispiel, in der damaligen Zeit.

        Einfach mal so ab hier.

        Die Germanen

        https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=2111

        =================

        P.S. Ich habe für meine Vermutungen leider keine Beweise, weil ich lebte damals ja nicht.

        Zumindest lebe ich ja heute und ich finde es nahezu unglaublich, wie uns diese verkommene Klasse der Politiker, hier im besetzten Germanien, sprich die BRD GmbH, hier uns verarschen, aber wohl auch müssen.

        Hier zum Lesen.

        Zitatensammlung zu beiden Weltkriegen
        https://de.slideshare.net/MCExorzist/zitatensammlung-zu-beiden-weltkriegen

        Gruß Skeptiker

      • So muss man sich doch irgendwie die Frage stellen, das das sogenannte Christentum eine subversive Intelligenz, gegen das Römische Imperium gedacht war, weil Juden wohl auf Dauer keine Lust hatten, sich von den Römern unterjochen zu lassen.“

        Die reiche Oberschicht, also das heißt auch die hebräischen Vasallen haben gerne als verlängerter Arm des römische Imperiums in ihrem Land gedient. Denn nur so konnte garantiert werden, damit sie an der Macht blieben und in Reichtum ungestört weiterleben konnten.Also es ist nun wirklich nicht so, dass schlicht alle Juden damals in der Antike nur Nachteile davon hatten. Es gab auch Profiteure beim jüdischen Volk, die übrigens gleichzeitig auch überzeugte Antichristen waren! Die Pharisäer mit eingeschlossen!
        DIe Juden wurden auch schon zuvor ständig unterjocht. Vorher waren sie im Seleukidenreich unterdrückt, zuvor auch mal von Ägyptern udn Assyrern und und.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Seleukidenreich

        Übrigens einige der ersten Christen waren die sogenannten Judenchristen.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Ebioniten

        Auch die Christen waren von Anfang an keine homogene Gruppierung. Sondern schon zu Beginn teilweise zersplittert. Unter den Christen waren zum Beispiel die Griechen, Armenier,Aramäer,Kopten,Judenchristen und und

        Später kamen noch christliche Sondergruppen wie Arianer,Donatisten,Montanisten.
        DIe Christen waren schon vor den ersten Schisma im 5 Jh. und vor dem Schisma 1054 n. Chr. in verschiedene Strömungen aufgesplittet…
        Für die Juden gilt genau das gleiche. Diese waren schon viele Jahrhudnerte vor der Römischen Herrschaft Jharhunderte vor der römioschen Aufstieg zur Weltmacht eine weit zersplitterte religiöse Gruppe, die sogar gegeneinader viele Kriege führten. Solche Fakten werden gerne unter den Teppich gekehrt!

  5. Werter Herr Mannheimer,

    ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus, was Ihre Person betrifft.

    Diese Erkenntnis kann man nur bekommen, wenn man ohne Menschenfurcht und zutiefst ehrlich ist. Wenn man bereit ist auch vermeintlich als wahr Geglaubtes durch weiterführende Erkenntniszunahme abzulegen. Und bereit ist, nicht mehr dazuzugehören. Wahrheit hat seinen „Preis“.

    Wer der Welt Freund ist, kann nie ein Nachfolger im Sinne der Wahrheit sein.
    Und das ist der Punkt, wo bei leider zu vielen Menschen der Selbstbetrug beginnt.

    Nachdem ich die Wunde der Christenheit erkannt habe und ja selbst diesen Trinitätsglauben, der ja Voraussetzung für das Ewige Leben ist, deswegen geglaubt habe, natürlich nie verstanden, und trotzdem mit meinem Leben hierfür eingestanden wäre, wegen des Ewigen Lebens, kann ich meine zurückgebliebenen Glaubensgeschwister voll verstehen. Diese mich aber nicht mehr und mich heute als Irrlehrer bezeichnen. Jedoch nicht alle, denn man hat ja auch einen Eindruck von sich hinterlassen. Und einige sind schon auf mich zugekommen. Und nie werde ich diesen meine Erkenntnis überstülpen, sondern die Zeit über ihre Fragen reifen lassen.

    Aus diesem Grund kann ich auch die Muslime verstehen, die an ihren Koran glauben und sich auch das Ewige Leben erhoffen durch legitimierte Haßsuren gegenüber Andersgläubigen, “ die zu Mord aufrufen im islamischen Missionsbefehl.

    Leider hat sich die Katholische Kirche und auch die evangelische der Lehre Jesu bemächtigt in fehlgeleiteter Erkenntnis und ebenfalls so reagiert. „Willst du nicht katholisch sein, hau ich dir den Schädel ein“.Und das Schlimme dabei ist, daß sie noch der Meinung waren ein „Gott wohlgefälliges Werk“ zu tun. So wie die Muslime.

    Aber die Zeit der Aufklärung hat gut gearbeitet im Sinne eines rechten Verständnisses. Jeder von uns weiß, daß wir so leben sollen: „Was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu.“ In den Erwekcungsjahren hat man schon so einige Perlen der Frohen Botschaft von Jesus umgesetzt, was auch mitgeholfen hat zu Blüte und Wohlstand.

    Mir wird immer nachgesagt, wo du schon überall warst. Darauf sage ich immer, „wenn ich katholisch geblieben wäre, wenn ich evangelisch geblieben wäre, wenn ich Baptist geblieben wäre, dann stünde ich nicht da, wo ich heute stehe.
    Jesus war nie katholisch, evangelisch, Jesus war erfüllt mit dem Geist des Ewigen.
    Und dieser Geist ist ausgegossen in die Herzen der Ehrlichen.

    Diesen Geist, lieber Herr Mannheimer, der lebt und wirkt in Ihnen.

    Nun zum Ausschluß von Frau von Sayn-Wittgenstein.

    Am 6.12.18 in Kempten, Haus Hochland wurde Herrn Peter Felser(AfD) diese Frage gestellt und das Verhalten der AfD stark kritisiert. Peter Felser ist ein aufrichtiger Mensch, auch ihm gefällt das nicht und er versprach, daß dieses Thema, wenn er wieder in Berlin ist, auf den Tisch kommt.

    Meine Meinung hierzu ist, die AfD hat Enormes erreicht, trotz aller unrechtmäßigen Bekämpfung (Hab und Gut und Leib) und nicht aufgegeben. Immer mehr vernunftbegabte, intelligente Kämpfer sind fast über Nacht auferstanden. Obwohl unerwünscht und verhaßt, selbst ein Großteil vom Volk steht nicht einmal hinter ihr, obwohl es seine erwünschte Richtungsänderung wäre. Die trauen sich selbst noch zu wenig zu und sind jetzt auch geschwächt wegen dem aufgeblasenen Spendenskandal und zu vorsichtig geworden, geben zu schnell klein bei..

    Natürlich geht es auf dieser Welt ohne Kompromisse nicht ab, aber zu vieles Nachgeben, macht die Seele dieser Partei kaputt.
    Sie müssen sich ja ständig rechtfertigen, daß sie nicht fremdenfeindlich sind, sie müssen sich ständig rechtfertigen, daß sie die Muslime nicht hassen, was sie auch nicht tun und wir auch nicht.
    Was wir ablehnen, sind ihre Koranvorschriften.
    Denn so sagte der Mann, der der AfD dies vorwarf, verlieren sie viele echte Anhänger, die sie aufgeben, wegen Anhänger die ihnen bleiben, aber nur Protestwähler sind und die Kernbotschaft der AfD nicht verstanden haben.
    Ja, unsere AfD braucht Mut und Weisheit und mehr Gottvertrauen.

    Wenn ich weiß, daß ich das Richtige tue, das macht mich stark. Und wenn ich das Richtige tue, dann stärkt mich die Wahrheit.
    Denn die Wahrheit steht und die Lüge geht.

    +++
    MM. SEHR GEEHRTE INGE KOVALSKI, ICH BIN IN DRR TAT IN KEINE SCHUBLADE ZU STECKEN. MEINE FREUNDE WISSEN DAS.

    UND UCH BIN, OBWOHL AGNOSTIKER, DER VIELLEICHT VEHEMENTESTE KRITIKER DER CHRISTENVERFOLGUNG DURCH DEN ISLAM. KEIN MIR BEKANNTER JOURNALIST HAT SICH AUCH NUR ANSATZWEISE SO FÜR VERFOLGTE CHRISTEN EINGESETZT WIE ICH.

    MEIN HERZ GALT SCHON IMMER DEN VERFOLGTEN UND UNTERDRÜCKTEN DIESER WELT. VOR ALLEM ABER DER WAHRHEIT. DIE ICH AUCH VERFECHTE, WENN SIE MIR NICHT PASST.

    SIE SIND EIN AUFRICHTIGER MENSCH UND MÜSSEN SICH IHRES GLAUBENS HIER NICHT SCHÄMEN. WER EIN GUTER MENSCH IST, DER IST BEI MIR STETS WILLKOMMEN
    +++

    • Dazu gehört es zu sagen, dass Jesus offensichtlich auch keine Antwort auf die Tatsache der Ewigkeit gewusst hatte, denn sonst hätte er keine solch konkrete Vorstellung von Gott von sich gegeben.
      Dieses Wesen von Gott ist nicht fassbar und daher jegliche Behauptung dazu eine Lüge.

      • Ach biersauer,
        Sie wissen zu wenig über das Christentum und kommen deshalb zu absurden Fehlschlüssen.

        Vielleicht haben Sie gelesen, daß ernsthafte Islam-Wissenschaftler sicher sind, daß die Person „Mohammed“ nie gelebt hat. Es handelt sich um Märchen, um Erfindungen über den „Propheten“.
        Diese Lügen (Mythen, Märchen) führten im Ergebnis jedoch dazu, daß es egal ist, ob das pädophile Massenmörder-Schwein Mohammed tatsächlich existierte, denn seine angeblichen „Befehle“ und „Botschaften von Gott“ wurden von den Moslems dazu benutzt, mindestens 300 Millionen Nicht-Muslime zu ermorden und gewaltiges Leiden und Unrecht auf der Erde zu verbreiten.

        Vielleicht wußten Sie noch nicht, daß es Religionswissenschaftler gibt, welche die Existenz von Jesus bezweifeln und sich sicher sind, daß er nie gelebt hat.
        Für seine Person wurden die Taten eines wirklich existierenden Menschen genommen und ihm zugeschrieben. Gemeint ist Apollonius von Tyana, dessen reale Existenz bewiesen ist.

        Es gibt also Wissenschaftler, welche sich sicher sind, daß Jesus und das „Christentum“ ein Mythos ist, welcher aus verschiedenen Quellen gespeist wurde, denn es gab in anderen Ländern und Zeitaltern sogenannte „Erlöser“, welche gekreuzigt wurden und angeblich auferstanden von den Toten sind.

        Wenn Sie allerdings mit katholischen, evangelischen, orthodoxen oder freikirchlichen Theologen diese Dinge ansprechen, werden Sie ausgelacht, verhöhnt und man versucht, Sie als „geisteskrank“ und „von Dämonen besessen“ abzustempeln. Man will nichts über diese Parallelen und Fakten wissen, denn alle bestehenden „christlichen“ Sekten haben sich bequem in der Welt eingerichtet.
        Überall gibt es Machtpositionen, finanzielle Verwicklungen usw., welche jeden Versuch der wirklichen Forschung zermalmen.

        Zurück zur AfD und dem Artikel von Herrn Mannheimer.
        Ja, schon wieder ein wichtiger und völlig zutreffender Artikel.
        Ich kann nur hoffen, daß die AfD-Spitze und alle AfD-Mitglieder ihn lesen.
        Die Verfassungsschutz U-Boote innerhalb der AfD tun es auf jeden Fall und agieren entsprechend.

        Es ist nicht nur der Partei-Ausschluß einer Landesvorsitzenden, die absolut nichts verbrochen hat, sondern es sind viele Mißstände, welche behoben werden müssen.

        Leider ist Herr Meuthen bis heute ein Verräter der Wahrheit, weil er sich nicht hinter Gedeon in Baden-Württemberg gestellt hat. Stattdessen hat Meuthen die Lügen der AfD-Gegner über Herrn Gedeon übernommen – wider besseres Wissen.

        Was nützt uns in der AfD ein guter Redner wie Meuthen, wenn dieser im Sinne der AfD-Feinde die Lügen der Feinde dazu benutzt, um wichtige und mutige und der Wahrheit verpflichteten Leute wie Herrn Gedeon zu diskreditieren und aus der Partei zu werfen ?

        Was nützt uns eine Alice Weidel, die Thorsten Schulte übelst verraten und hintergangen hat ?

        Weshalb greift die AfD im Bundestag nicht noch mehr an ?
        Weshalb hält sie nicht das Buch von Stefan Schubert hoch und fordert die Verhaftung der Regierung und das Verbot der Altparteien wegen Verfassungsfeindlichkeit und Unterstützung von terroristischen Vereinigungen ?

        An dieser Stelle muß ich allerdings sagen, daß Curio und andere Redner der AfD diese Forderungen bereits erhoben haben, zwar etwas durch die Blume gesprochen, aber für jeden Menschen mit Verstand klar erkennbar.
        Worauf die Altparteien geschrien haben wie am Spiess und sich wie Mafia-Chefs aufgeführt haben, denen jemand die Wahrheit ins Gesicht sagt.

        Deshalb, bei allen Schwächen und Fehlern der AfD, stimme ich Herrn Mannheimer zu: Die Guten in der AfD sind da, sind eventuell sogar in der Mehrheit.
        Die Guten müssen das Verräterpack in der AfD rauswerfen.
        Dieser Kampf schwächt die AfD , aber macht sie am Ende stärker.

        Deshalb gilt heute wie gestern:
        Wer die AfD nicht wählt, wählt den Untergang Deutschlands und ist mitschuldig daran.
        Wer den falschen Propheten wie Jebsen, Popp usw. folgt und nicht wählen geht, ist ein Unterstützer von Merkel und Co. und ist mitschuldig an deren Verbrechen.

      • @MM

        Die ATHEISTENVERFOLGUNG durch dem Islam ist ganz genau BRUTAL wie Deren Christenverfolgung !!!!!

        ATHEISTENVERFOLGUNG UND CHRISTENVERFOLGUNG DURCH DEN ISLAM MUSS NOCH VIEL MEHR THEAMATISIERT WERDEN UND ANGEKLAT WERDEN !!!!!

        ++++++++
        MM. DAS IST MIR BEWUSST. ATHEISTEN STEHEN IN DER RANGLISTE DES ISLAM WEIT UNTER HEIDEN, TIEREN UND SOGAR UNTER GEGENSTÄNDEN. IHR LEBEN IST NICHTS WERT.
        ++++++++++

      • @ Bichler

        „Die Guten in der AfD müssen das Verräterpack rauswerfen“ –

        sonst bleiben am Ende NUR NOCH Verräter, nachdem die Guten „gegangen wurden“. Und darauf arbeiten das STASI-Gemerkel und seine neuen Verfassungs-VERSCHMUTZER ja wohl hin.

        Denn der „Aderlaß“ der AfD ist ja schon länger im Gange: Prof. Menno Aden, bis 2014 Vorsitzender der konservativen „Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft“, sagte nach seinem Rückzug aus der Essener AfD-Fraktion:

        „Mit einer solchen CHAOS-TRUPPE kann man keine vernünftige Kommunalpolitik machen.“

        https://www.derwesten.de/staedte/essen/afd-ratsherr-menno-aden-tritt-zum-buergerbuendnis-ueber-id9435888.html

        Und immer geht’s um das „Thema Nr. 1“, mit dem man uns unterdrücken und vernichten will: „Aden hält Vorwürfe, die ihn in die Nähe von Holocaust-Leugnern rücken, für böswillige Unterstellungen. ,Ich leugne keine historischen Tatsachen.‘ Aden war 30 Jahre lang Mitglied der CDU und trat aus,,weil ich die Politik von Merkel nicht mehr mittragen kann.“

        Es ist immer dasselbe ZERSETZUNGSSPIEL von Merkels bolschewistischen STASI-Lumpen mit der „Holocaust-Keule“, mit der man eine Diktatur wie in der Ostzone errichtet hat!

        Prof. Aden ist Verfasser des denkwürdigen Artikels „Hannibal und Hitler – zur Urangst des deutschen Volkes“, der anknüpfend an ein Zitat von Bertolt Brecht (1951) die Lage unseres Volkes so charakterisiert:

        https://www.gutezitate.de/zitat_autor_bertolt_brecht_thema_militaer_zitat_15083.html

        „Das große Karthago führte DREI Kriege.
        Nach dem ersten war es noch MÄCHTIG.
        Nach dem zweiten war es noch BEWOHNBAR.
        Nach dem dritten war es NICHT MEHR AUFFINDBAR.“

        Merkels UN-Teufelspakt mittels der „Migrations-Waffe“ IST der „3. Punische Krieg“ gegen unser Volk, nach dem es „nicht mehr auffindbar“ sein soll!

        http://www.dresaden.de/B–Ungedruckte-Arbeiten/II_-Geschichte-und-Politik/Hannibal-und-Hitler-E-XI.10.pdf

        http://brd-schwindel.ru/hannibal-und-hitler-zur-urangst-des-deutschen-volkes/

      • @Bichler

        „… denn es gab in anderen Ländern und Zeitaltern sogenannte „Erlöser“, welche gekreuzigt wurden und angeblich auferstanden von den Toten sind.“

        Echt wahr ? … nie was von gehört.

        Das find ich jetzt spannend.
        Könnten Sie mir bitte nur ganz kurz erzählen, wer, wo, wann ?

      • Mona Lisa,
        ich kann Ihnen leider nicht mit deutschen Texten dienen.
        Es bringt ohnehin nichts, weil der normale „Gläubige“ nicht bereit ist, sich mit solchen „Häresien“ zu befassen.

        Deshalb zum Trost nur eine Webseite, auf der Sie viele Infos über Erlöser finden, die ähnliche oder identische Tode und Auferstehungen wie Jesus erfuhren.

        http://www.truthbeknown.com/attis.html

        Ich finde, daß es zu weit führt, auf diesem Blog diese Themen zu diskutieren.
        Andererseits sind Hinweise auf andere Theorien oder Fakten wertvoll als Denkanstösse für Interessierte.
        In diesem Sinne,
        Gruß

    • Danke, geschätzter Herr Mannheimer.
      Sie haben sich wahrhaftig mit den Verfolgten und Unterdrückten dieser Welt solidarisiert und sind damit selbst einer von diesen geworden und sind für mich ein großes Vorbild.
      Solche Vorbilder unterschlägt man leider unseren Kindern und gibt ihnen Leitbilder, Idole die aus ihnen alles machen, nur keine Persönlichkeiten.

      • Ja, danke.
        Genau das wird es sein, die normale Volkesstimme, nicht das allwissende, mahnende und rechtweisende Sprechen.
        Sobald diese zur Zeit einzige Partei zur Befreiung unseres Volkes beginnt offensichtlich zu kriechen, damit sie ja nicht verfolgt wird, schaufelt sie unter Beifallsgeschrei der linksbunt verdrehten Volksmörder ihr Grab.
        Es gibt also nur den Weg Farbe zu bekennen und dafür bis zum Ende zu kämpfen.
        Genau das ist der Punkt. Der Punkt, der dieser Partei nur von unten durch aufrechte Menschen aufgedrückt werden kann. Da ich einer der einfachen Leute bin, und sehr viele Gleiche kannte, weiß ich das viele in den Startblöcken stehen und auf einen Moment wie in Frankreich jetzt, warten. Doch zu erst müssen die Aufrechten auch in diese Partei eintreten, sonst haben Sie kein Stimmrecht. Sogar noch mehr wird verlangt, nämlich gleichgerichtete Gruppen zu bilden und sich dann mit anderen ähnlichen zu verbinden, einfach nur um eine Kraft zu bilden.
        Bitte macht es um unserer Kultur Willen. Es kann doch nicht sein, daß wir nur noch Waschlappen haben. Ich bin zu alt, die linken Bestien schlachten mich sofort ab, doch schon eine kleine Gruppe hat sehr viel Kraft.

  6. zum QuoVadis-Bild

    Links Rechts ist eine Erfindung der Eliten,
    (die ersten Linken waren die KopfAbschneider-Jakobiner)
    es gibt nur ein Oben und ein Unten
    ein Reich gegen Arm
    eine Elite gegen das Volk
    Eigentümer gegen HabeNixe
    SklavenEigentümer gegen Sklaven – leider verstehen das die Massen nicht.

    Merkelwürdig : Hinter jedem RiesenVermögen steckt ein RiesenVerbrechen.

    Darum kann der Eigene Weg, einer VolksPartei, nur der Weg sein
    dem Volk eine Lobby zu geben.

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/03/alternative-fc3bcr-deutschland.gif

    Die Forderungen, der AfD : raus aus NATO, EUdSSR und EUro, gegen Islamisierung und WiederEinführung der DM waren richtig und wurden nur von der AfD gefordert. Leider habe iCH schon lange nichts mehr davon gehört.

    Leider waren von Anfang an völlig volksfeindliche ParteiFührer am Werk
    viele standen/stehen unter dem Verdacht U-Boote von Merkel zu sein.

    Auch die heutige Führung muß sich an den Taten und nicht an den
    Worten messen lassen, bisher wurde weit unter den Möglichkeiten
    agiert, und die wahren Feinde und Probleme nicht eindeutig angegriffen,
    dies muß jetzt erfolgen, oder die Zeit für einen erfolgreichen Widerstand
    wird ablaufen. Was die Partei tun kann um dem Deutschen Volk zu helfen können die Partei-Strategen bei Michael Mannheimer finden.

    https://alternative-presseschau.com/wp-content/uploads/2018/10/11561/joerg-meuthen-afd-zum-nazivorwurf-der-praesidentin-des-zentralrats-der-juden-deutschlands-frau-knobloch-es-reicht.jpg

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2017/01/huffington-post-afd.gif

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/12/bilddung-afd.gif

    „Der Ausschluss dea Kieler AfD-Fraktion der Landesparteichefin Sayn-Wittgenstein ist ein fataler politische rund taktischer Fehler. “

    iCH hätte als AfD-ParteiVorstand dieser Frau einen KaperBrief ausgestellt damit sie
    die Dogmen-DickSchiffe der BlogParteien angreift und versenkt. Die Partei braucht mehr WadenBeisser
    welche jeden Merkelwürdigen VolksVerräter wie ein tollwütiger Hund angreift, wenn zu heftig, dann kann man die Leine ja wieder anziehen. Leider hat die Partei viel zu wenige AufRechte welche diese AufGabe erfüllen können.

    Das einige AfDler sich für Koalitionen oder für den AusSchluß von
    Patrioten stark machen ist ein UnDing und verunsichert die Wähler.
    Nur harte Kante bringt Wähler, auch Wut- und ProdestWähler.

    Warum werden die BlogParteien nicht mit ihrer VolksVerarmung- und
    VerelendungsPolitik angegriffen. Die Deutschen hatten einmal WohlStand und heute sind die Deutschen SchlußLicht im WohlStand dank ZahlungsWeltMeister Merkel und Co.

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/03/afd-wahl.gif

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/15/alle-staatsgewalt-geht-vom-volk-aus-vom-deutschen/

    • (daher auch die Bezeichnung Nag-Hammadi-Schriften)

      Die Archonten: Erklärung in den 2000 Jahre alten Nag Hammadi Schriften der Urchristen

      Die obersten MolochAnbeter und MolochDiener haben auch ArchontenBlut .
      Sie leben vom Leid, den Qualen, den Schmerz, der Angst, vom Blut und Fleisch der Wesen.
      Sie lieben BrandOpfer auch gerne mit Kindern.

      Die Wesen und Dämonen hinter den 4 Dimensionen fordern Tribut von ihren Dienern – Archonten ernähren sich feinstofflich von Qual, TodesAngst und MenschenOpfer.

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/05/05/die-archonten-erklaerung-in-den-2000-jahre-alten-nag-hammadi-schriften-der-urchristen/

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2017/02/18/gottesurteil-zur-beschneidung-du-sollst-nicht-kinder-koerperlich-und-seelisch-verstuemmeln/
      🙁

      Im Zusammenhang der Polaritäten wird auch die Wichtigkeit des weiblichen und männlichen Prinzips bewusst, die entgegen der katholischen Einflüsse auf Gleichrangigkeit und Wertschätzung dieser Aspekte beruhen. “

      Das arianische Christentum war menschlicher, chirstlicher und schrieb keinen Mittler zu Gott vor der Christ
      stand unmittelbar mit seinem Gott in Verbindung. Die Goten (GotenBibel) dürften arianische Christen gewesen sein als sie mit dem germanischen Stamm der Hunen, unter dem GermanenFürsten Attila auf den Katalaunischen Feldern
      die vatiKhanischrömischbabYlonischen Invasoren schlugen.

      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/56/Constantine_Slaying_the_Lion_%28tapestry%29_-_1637.jpg
      Konstantin kämpft gegen den Löwen
      Während der zunehmenden Bemühungen, das Heidentum nach 323 zu zerschlagen, verboten die Gesetze den Opfern ihrer Götter und ordneten die Zerstörung ihrer Tempel an.

      https://i.pinimg.com/originals/eb/53/cf/eb53cfaea73c28ce69b501d112f28e8f.jpg

      Die KirchenGeschichte wurde von den Päpsten und den TheoLOGEN bestimmt, einige haben Wurzeln in BabYlon.

      https://michael-mannheimer.net/2018/12/05/vatikan-sprecher-entfernen-sie-6-milliarden-menschen-fuehren-sie-eine-neue-weltordnung-ein/#comment-329539

    • Schon 1967 waren die USA zu einer Rückgabe der NS-Akten bereit,
      —- Es waren über 10 Millionen Karteikarten mit einem umfangreichen Mitgliederverzeichnis der NSDAP. “

      Die NS-Eintragungen von 134 SpitzenPolitikern halten sie noch heute verborgen.
      zu ihnen gehören Konrad Adenauer, Theodor Heuß, Alfred Dregger, Helmut Schmidt, Franz Josef Strauß,
      Peter Böhnisch, Hans Dietrich Genscher, Carl Carstens, Erhard Eppler, Friedrich Zimmermann, Richard Stücklen, Willy Brandt, Karl Schiller,, Horstr Ehmke, Josef Ertl, Liselotte Funke, Heinrich Lübke, Franz Schönhuber, Helmut Schlesinger…………

      2007 vernichtete der BND etwa 250 Personalakten von NS-Belasteten, auch von GeheimDienstlern Hitlers.

      MerkelHAFT : EngLand, RussLand und Israel halten ihre Archive zu TäterUnterlagen auch unter Verschluß.

      Merkelwürdig : Hitlers Herkunft wurde von der NSDAP nicht als „deutschblütig“ entschieden.
      🙁
      Hitler verbot, dass jemand seiner Verwandten der NSDAP beiträte.
      Paula Wolf / Paula Hitler wiki 1072012

    • Millionen Stammwähler der KPD und SPD stimmten damals für die nationale Variante des Sozialismus und liefen zur NSDAP über. “

      Stalin selbst unterstützte die NSDAP und Hitler und nicht die deutschen Kommunisten bis zum AnGriff auf das besetzte OstPolen.
      Gibt im Netz Artikel deutscher Kommunisten welche Stalin dafür kritisierten – viele verloren daraufhin ihr Leben, die in RußLand Schutz suchten.

      Paris, NewYorkCityLondon, Mussolini, VatiKhan und Basel unterstützten Partei und Hitler.

      Die N$DAP verbrauchte 1932 über 180 Millionen ReichsMark.
      145 Millionen davon gaben Bankiers in New York und London.

      Die 553 ProduktionsBetriebe US-amerikanische Konzerne in Hitler-Deutschland wurden von der NS-Regierung nicht enteignet.
      🙁

      150.000 jüdische Männer in der WehrMacht.
      Gibt es für diese Gefallenen ein DenkMal ?

    • PflichtGuckVideo für Alle und AfDler sollten danach befragt werden.

      Machterhalt durch Geschichtsmanipulation – Wolfgang Effenberger (Vortrag Regentreff 2018)
      https://www.youtube.com/watch?v=UC5Z9o8sPIg
      NuoViso.TV

      Wir alle kennen die historischen Fakten, welche zum Ersten und später zum Zweiten Weltkrieg führten. Oder doch nicht? Der Historiker und Autor Wolfgang Effenberger zeigt mit diesem Vortrag, dass unser geschichtliches Wissen über die letzten 100 Jahre lediglich die Oberfläche ankratzt. Wer wie Wolfgang Effenberger etwas tiefer in die Materie eintaucht, stößt schnell auf die Drahtzieher im Hintergrund, welche anhand von historischen Fakten und Aufzeichnungen klar benannt werden können. Es zeigt auch, dass eine langfristige Planung statt Zufall bei der Entstehung beider Weltkriege im Vordergrund standen. Dieser Vortrag könnte Ihnen helfen, wesentliche historische Ereignisse durch mehr Detailwissen in einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

      🙁
      Nutzt BildDung solange es noch geht.
      Nur noch 10 Prozent der BesuchsZahlen innerhalb von 10 Tagen.
      BildDung für das VOLK – war noch nie so wertvoll wie heute 🙂

    • „Politisch unerfahrene und historisch ahnungslose AFD-Kader, die nicht begriffen haben, dass Angriff die eigentliche Aufgabe der AFD ist dass es Argumente dafür zur Genüge gibt“.

      Diese Leute handeln, wie sie im Sinne der Blockparteien, nicht besser handeln könnten, indem sie die fähigsten der Partei denunzieren, so ein Ausschluss benötigt Zeit und Muße um sich auf die Person zu konzentrieren.Das ist die Vorgehensweise, der verschiedenen LINKEN Organisationen und Antifa- Leute. Hinterhältig bis zum Speien.

      „Warum werden die BlogParteien nicht mit ihrer VolksVerarmung- und
      VerelendungsPolitik angegriffen. Die Deutschen hatten einmal WohlStand und heute sind die Deutschen SchlußLicht im WohlStand dank ZahlungsWeltMeister Merkel und Co.“

      Ja, da vermute ich einmal, das die AfD., später als Koalitionspartner, die gleiche Verarmungspolitk vertritt. Sonst müsste sie ja den richtig Reichen, über die Steuern, Geld wegnehmen. Weder Gauland, der mich bei seinem TV- Sommerinterview extrem erstaunen ließ, seiner Wort- und Wehrlosigkeit wegen. Und die Frau Weiden, sind eigentlich diejenigen, die dafür Sorge tragen, das auch die AfD., nichts anderes machen wird, als die CDU u.a.

      • Der letzte Satz, sollte heißen.

        „Gauland, der mich bei seinem TV- Sommerinterview extrem erstaunen ließ, seiner Wort- und Wehrlosigkeit wegen. Und die Frau Weiden, sind eigentlich diejenigen, die dafür Sorge tragen, das auch die AfD., nichts anderes machen wird, als die CDU u.a.“

  7. Ein MM Bericht der Superlative! Sie haben sich mal wieder selbst übertroffen!

    Hut ab! Und ein Knicks vor Ihnen ( bildlich gemeint als wären Sie der König!) 🙂🙂

    Es ist aber schon die ganze Zeit klar wie Kloßbrühe, das die afd keine Historien Kenntnisse hat, was wie sich herausstellt, enorm wichtig ist. Denn ohne Gegenargumente, ist denen nicht bei zukommen, aber ohne Allgemeinwissen und noch wichtiger fundamentale historische Welt wie deutsche Geschichtswissen ist kein spontanes und passendes kontern der Geschehnisse möglich!

    Und genau da liegt auch der Krux! Das kann kein Mensch so aus dem eff eff!

    Und selbst, um das alles gekontere, würde afd es bringen können, wird das die Bürger nicht verstehen oder nachvollziehen können, da keine Geschichtswissen mehr vorhandenden ist.

    Sonst hätte man die Zustände von heute nicht!

    Nichtsdestotrotz, allein durch diesen Defizit wird wohl afd ins Nirwana verschwinden, vielleicht.

    Trotzdem Man sollte nicht aufgeben.

    https://proxy.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Ftse3.mm.bing.net%2Fth%3Fid%3DOIP.MTTSKG5IPrtHSwUDK3N7lAHaF7%26pid%3D15.1&f=1

  8. Es ist ja keine Gotteserfindung eines Europäers, sondern entstammt dieser Wahn aus diesen direkten Nachkommen von Affenherden, welche sich nur deswegen von Europa angezogen fühlen, weil sie zwar die Besitzer des so genannten Gelobten Landes sowie des Heiligen Landes und weil sie als Rasse des Auserwählten Volkes in er Einbildung leben, man müsse das von Kötern bewohnte Land einfach nur in Besitz nehmen, so wie das auch die Islamen von sich bereits behaupten, dass Allah ihnen Europa geschenkt hätte.
    Es ist einfach Implizit alles „Heiligen“, dass Naivlingen, wie es der Europäer istt, solche schwule Gotteserzählungen, die Schreckstarre hochkommen lässt und es ihm gar nicht gewahr wird, dass er damit aufs Kreuz gelegt ist.
    Muss jedem Weißen dringend angeraten sein, sich der Denkkraft seiner beiden Gehirnhälften bewusst zu sein und beide Gehirnhälften entsprechend zu trainieren, um diese orientale Schwucht abzulehnen.
    Denn diesen „Gott“, welcher uns damit infiziert wird, gibt es nicht!
    Jeder der mit solchem Glauben belastet ist, ist ein Fall für den Psychologen, als Geistestörung.

  9. Der AfD wünsche ich, dass sie weiterhin eine für das Volk wählbare Partei bleibt.

    Und dass sie dem massiven Druck von Außen (z.B. den wahren Verfassungsfeinden, den Großteil der Regierung) standhält. Die AfD ist unter Dauerfeuer von hochsubventionierten Social Engineering-Kampagnen seitens Künstler, Gewerkschaften, Großkonzernen, Islamverbänden uvm.

    Dies Bedeutet eine eingekaufte und zielgerichtete Demontage der AfD mittels Lügen und Intrigen, die dem Zweck der Zerstörung ihres Leumundes dient. Die Wahrheit spielt keine Rolle. Letztendlich dienen die Aktionen gegen die AfD, sie aus dem Weg zu schaffen, und die Verbrechen (z.B. illegale Migration) an und rund um Europa, ohne einen ernsten Gegenspieler fortsetzen zu können.

    Ebenso soll die AfD nicht in das Muster von geschlossenen Interessenverbänden und Gangster-Netzwerken verfallen. Sie soll keine Pfründe suchen, und sich nicht kaufen lassen.

    PS:

    @MM

    Sie schrieben im Artikel >>Die ARD hat einen verhängnisvollen Fehler gemacht.“

    Meinten Sie die AfD?

    Gruß an Alle, und schöne Weihnachtszeit.

    • @ Taurus Caerulus

      Danke für den freundlichen Gruß und den frommen Wunsch für die Weihnachtszeit.

      🙂

      Guter Kommentar, in dem das aktuelle Dilemma der AfD sehr gut herausgestellt ist.
      Sehr gut auf den Punkt gebracht, was die gegnerische Dauerfeuer-Kombi angeht.

      Ebenso freundliche Wünsche an Sie, werter Mitstreiter.
      Eine schöne Weihnachtszeit.

      Es darf dem Feind niemals gelingen, uns unsere Wurzeln zu entziehen oder unseren Kampfgeist dadurch zu schwächen, daß er uns in Konflikt mit der eigenen Kultur und den dazugehörigen Bräuchen bringt.

      Ich erlebe dieses Jahr den Advent als sehr unfriedlich leider auch kraftlos.

      Erst seit dem Nikolaustag kommt so etwas wie eine Kraftfindung auf.
      Eine Neuorientierung und Suche nach dem „roten Faden“.

      Das Ziel ist es weiterhin, die Staline samt IHRER Agenda im gesamten Ausmaß der wahren Hintergründe dieser zerstörerischen NWO-Pläne aus IHRER Deckung aufzuscheuchen und SIE sichtbar und greifbar und damit endgültig ANGREIFBAR zu machen.

      GEZ muß WEG!
      Ohne die System-Medien keine Blindschwätzerei des Volkes.

  10. Bei einigen (jüngeren) AfD-Rednern kommt zum Ausdruck, dass sie den Geschichtslügen der Alliierten aufgesessen sind.

    Man erinnere sich auch des Falles Dr. Gedeon, der in einigen Schriften geschichtliche Wahrheiten formulierte, die dem Zentralrat der Juden verständlicherweise beim Melken der deutschen Kuh in die Quere kamen.
    Derlei unbegründete Querelen führen, wie von der Einheitspartei gewünscht zur Spaltung.

  11. Das „christliche Abendland“ ist eine SYNTHESE aus Griechischer Philosophie („Akropolis“), Römischem Recht („Kapitol“) und Christlicher Erlösungshoffnung („Golgatha“), wie es Theodor Heuß in seiner „Drei-Hügel-Theorie“ definiert hat.

    https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_theodor_heuss_thema_abendland_zitat_39193.html

    Ohne diese Synthese (die unter unendlichen theologischen Streitigkeiten bis hin zu Ketzerverbrennungen zustande kam und immer wieder zerbrach) hätten die tausenden von jüdischen, gnostischen, arianischen, altorientalischen Grüppchen und Strömungen und ihr äußerst „phantastisches“ Schrifttum (gegenüber dem sich der biblische Kanon geradezu wie ein nüchternes Aufklärungswerk ausnimmt, weil er eben bereits unter hellenistischem und römischem Einfluß entstand!) KEINE ZUKUNFT gehabt und wären heute „vergessen“, weil sie für sich genommen keine KULTURPRÄGENDE WIRKUNG hätten entfalten können, die zu den kulturellen Höchstleistungen der weißen christlichen Europäer führte (s. auch Max Weber, Die protestantische Ethik und der „Geist“ des Kapitalismus, 2. Aufl. 1920)

    Denn das GÖTTLICHE in Jesus sieht jeder woanders – gemäß seinem individuellen Glauben. Und diese Glaubensfreiheit ist jedem einzelnen seit der Aufklärung und dem modernen Rechtsstaat garantiert, der gerade durch Merkels „C“DU-Lumpen RUINIERT wird.

    Trotzdem muß es etwas GEMEINSAMES geben, was all diese christlichen Strömungen – östlich-altorientalische Orthodoxie, westlichen Katholizismus und Protestantismus – verbindet, denn sonst hätte es ja „DAS“ Christentum NIE gegeben, das jüdische Bolschewisten und Talmudisten in einer „2. Angriffswelle“ seit der 1989 gescheiterten Bolschewistischen Revolution zu Beginn des 20. Jahrhunderts nun mit Hilfe des Islams VERNICHTEN wollen. Denn es gelang in dieser „BRD“ alias „DDR2.0“ ein regelrechtes STASI-Überwachungssystem zu installieren, damit „endlich mal eine (Bolschewisten-) Revolution gelingt“, wie der rotzfreche jüdische STASI-Agent Gysi mal sagte!

    Und damit komme ich zur Lage der AfD aus meiner Sicht:

    Die Niederlage des Merzenbechers „wird die ECHTEN in der AfD stärken gegenüber den Systemschranzen“, die sich dort eingeschlichen haben oder aus purer Dummheit glauben, sich innerhalb dieses TODES-SYSTEMS, das STASI-Merkel errichtet hat, „einrichten“ zu können und Parteifreunde denunzieren zu können, anstatt dieses Todes-System ANZUGREIFEN und BESEITIGEN zu helfen!

    Denn nur wenn Merkel und ihre „DDR2.0“ STERBEN , hat das Deutsche Volk eine ÜBERLEBENSCHANCE:

    http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/12_Dez/08.12.2018.htm

    Das „National Journal“ zählt 60 Prozent der „jetzigen“ AfD zum „politischen Abschaum“:

    „Wer als Nichtsystempartei NICHT vom System überwacht wird, ist eine Verräterpartei, diese Formel ist unumstößlich richtig.“

    http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/12_Dez/07.12.2018.htm

    Denn solange der VÖLKERMORD am Deutschen Volk NICHT BENANNT werden darf, sondern als „Vogelschiß“ verharmlost werden kann, seine Benennung als Revisionismus von „ewigen Nazis“ verleumdet werden kann oder gar zynisch und straflos seine „Wiederholung“ gefordert werden kann, wird dieser VÖLKERMORD einfach WEITERGEHEN – bis vom Deutschen Volk nichts mehr übrig ist und damit auch die Erinnerung daran ausgelöscht wurde:

    Erst dann nämlich ist der „3. Punische Krieg“ gegen Deutschland wirklich vom FEIND gewonnen, wenn „Karthago“ nicht mehr „auffindbar“ ist (B. Brecht) – und das wird der Fall sein, wenn Merkels Teufelspakt umgesetzt wird:

    Deutschland und das Deutsche Volk werden „nicht mehr auffindbar“ sein!

    https://concept-veritas.com/nj/03de/zeitgeschichte/dholo.htm

    Deshalb wird vom System jegliche ERINNERUNG an den VÖLKERMORD an uns Deutschen unterdrückt – vom gescheiterten „Vertriebenenzentrum“ bis zu der als revisionistisch verleumdeten privaten „Gedächtnisstätte Guthmannshausen“, wegen der man nun sogar eine hochrangige Landespolitikerin aus lauter Angst vor dem Feind zu Fall brachte:

    http://www.witikobund.de/gedaechtnisstaette-guthmannshausen/

    Solche „Angsthasenpolitiker“ brauchen wir Deutsche nicht – sie sollten in die „C“DU oder in die FDP eintreten – in diesem Haufen sind sie „gut aufgehoben“.

  12. Der Geschichts-Bericht von MM ist außerordentlich interessant,

    ich will ja kein Spielverderber sein ,aber Parteien sind nur Interessenverbände, und der Glauben, egal welcher sind eben solche. Man tut für die Mitgliedsschäfchen aller coleur was man kann. Soweit so gut.

    Die Karrenbauer hat zu ihrer Antrittrede zu ihren Schäfchen gesprochen.Im Neu-Sprech heißt das ,sie hat eine Textnachricht gesprochen veröffentlicht.
    Und das bedeutet, alles was die Parteien (und nicht nur Parteien sondern wir alle) in Bild und Ton veröffentlichen und irgendwo gespeichert werden kann sind Textnachrichten in der einen oder anderen Form,also Informationen ohne Wert und damit ohne jegliche Bedeutung.

    Selbst wenn sie blubbern würde, alles ohne Wert.

    Eine AfD ist auch nur eine Partei, also ein Interessenverband der zwar etwas anderes als das korrupte jetziges System anstrebt, aber eben an die internationalen Verträge die ebenfalls korrupt sind gebunden sind. Der Judaslohn kommt übrigens aus der korrupten UNO Wir machen eben mal was anderes,selbst wenn die AfD es tatsächlich will, geht es leider nur im beschränkten Umfang. Genau das sollten wir nicht aus dem Auge verlieren ,weil nämlich genau das erklären könnte warum eine AfD über so manches Stöckchen springen muss.

    Letzte Woche war ich vor Gericht, von daher habe ich diesen Neusprech. Ich war erst mal richtig baff und glaubte als erstes an einen Horizont von 10 jährigen Kindern die mir da mal so eben gegenüber saßen, konnte mir ein unterdrücktes Lächeln nicht verkneifen und musste aber nach längere Überlegung für mich dieser verblüffenden Aussage zustimmen.

    Ich denke eines Tages kommt der Tag wo wir mit der Tatsache konfrontiert werden das man vor Gericht behauptet, handgeschriebenes lesen wir nicht und gedrucktes erkennen wir nicht an

    Wie wir alle sehen helfen gelbe Westen da nur bedingt weiter,denn diese Bewegung wird,so bald sie entsteht unterwandert.Ich weiß nicht ob das bei den Krawallen aufgefallen ist,dort sind Leute mit Rucksäcken zu sehen,kann aber muss nicht sein, und die wiederum erinnern stark an den Marathonlauf von Bosten. Bilde sich jeder selber seine Meinung.

  13. Was ich persönlich an der AfD, die ich übrigens auch wähle,
    nicht so prickelnd finde, ist die Tatsache, dass sie nur die
    einen oder anderen Symptome bekämpfen will.
    Ich aber denke mir,das dies nicht ein Programm einer
    revolutionären Partei sein kann,Symptome zu bekämpfen
    oder zu lindern.

    Meine Partei, die mir so vorschwebt, müsste eine „Kraftwort-
    Partei“ sein, in der ALLES….auf dem Prüfstand kommt !

    z.B. auch diese „Wählerei“ und stinkige langweilige Sitzerei
    würde mich fertigmachen ( wie es ja in Parteitagen der Fall
    ist ).
    Die einzige Frau, die dort aus meiner Sicht am besten geredet
    hat, war Frau Sayn-Wittgenstein. Denn sie erinnerte an Otto
    von Bismarck !!

  14. Ein sehr interessanter Beitrag von MM .
    Schlussfolgerungen wird jeder fuer sich eruieren , ohne Zweifel .

    Ich habe die Gruenen kennen gelernt , sie waren jung und optimistisch diese Welt zu veraendern .
    Das war vor fast 30 Jahren .
    Sie haben Hoffnungen vermittelt und positve Botschaften und die Jugend der BRD mit gerissen .

    Dann haben sie zum Krieg getrommelt gegen Jugoslawien ……….
    Und heute favorisieren sie die Reindustralisierung und Bevoelkerungsreduktion und die Vernichtung der Nationen und Voelker .

    Wer in der BRD als Student karriere machen wolllte, hat sich u.a. in Freimauererlogen eingetragen .

    Wenn die Fachkompetenz dann zu erringen zu viel Muehe machte, ist man in die Politik gegangen, hat seine Seele verkauft und hatte zumeist ausgesorgt .

    Die Politiker aller Parteien kungeln in diesen Logen untereinander Einigkeit und nach aussen hin sind sie die erbittersten Gegner .

    Kein Volk braucht Parteien , sondern ein Gremium des Vertrauens , direkt gewaehlt und kontrolliert in und durch die sozialen Gemeinschaften .

    Geheimgesellschaften , Logen jeder Art gehoeren verboten .

    Sollen Sie doch alle mal offenlegen , diese Politiker, in welchen Logen sie mit wem verbandelt sind und im Geheimen kooperieren .

    Die AfD bildet in diesem Spektum keine Ausnahme .

    Quellen habe ich zum Thema ausreichend kommentiert .

  15. Danke, danke, lieber Michael! Eine großartige Arbeit! Sie gehört in die Geschichtsbücher der Schulen und des Lebens. Allein, ich bin nicht so naiv, dies realiter zu sehen. Du wirst immer Deine Gegner haben.
    Aber Du hast auch Freunde! Danke an Inge Kowalevski für Ihren aufrichtigen Beitrag und „Alter Sack“ ebenso.
    „Quo vadis, Afd?“ ist zwar richtig, aber die Gesamtfrage müßte lauten: „Quo vadis, Germania!?“ Und ich bin mir gar nicht sicher, ob die AfD diese Herausforderung wirklich versteht.
    Sei´s drum, bei Dir, lieber Michael, finden sich Persönlichkeiten, die verstanden haben, in welch verzweifelter Situation wir eigentlich sind.
    Ich habe für mich selbst das Fazit getroffen: „Kämpfen wir weiter!“ Danke an alle Mitstreiter!

  16. @conservo

    „Quo vadis, Germania!?“

    Und das scheint es zu sein .

    Der Kreml hat aus seinen Archiven viel Material frei gegeben , was deutsche Dokumente betrifft .
    Doch warum gibt er die sowjetischen Dokumente nicht frei ?

    Er ist also nicht so souveraen und hat Befindlichkeiten um das Oeffnen der Buechse Pandora .
    Doch wird dabei die Buechse Pandora wirklich geoeffnet ?
    Das ist auch nur eine Spekulation .

    Wann oeffnen Trump und May die Archive ?

    Die Voelker der Welt haben ein Recht auf die Dokumentierte Wahrheit .

    • @Quo vadis ….

      In Russland grasiert grad die Dokumentenvernichtung aus der Sowjetzeit.
      Hab ich irgendwo gelesen.
      Was weg ist, ist eben weg und kann nicht mehr bewiesen werden.

  17. „Organ des Kommandos der Roten Armee“.

    Die Rote Armee
    Die in Cincinnati erscheinende jüdische Zeitschrift B’nai B’rith erwähnt in ihrer Nummer 10/1935 zwei jüdi­sche Generale namens Rappoport und Zeitlin und baut sie als Schreckgespenster an der deutschen Grenze auf, um ei­nen imaginären Krieg gegen den vor Angst zitternden Hitler zu beginnen, zumal Hitler irgendwann einmal gesagt haben soll, daß Juden als Militärs unge­eignet seien. Diese beiden Generale hat in Rußland kaum jemand gekannt, und ob sie überhaupt an dem Krieg von 1941teilnahmen, ist fraglich. Tatsächlich taucht in den Annalen der Roten Armee kein einziger jüdischer General auf. Das Judentum hat in der Armee von Anfang an die Rolle des politischen Ferments gespielt.

    Schöpfer der Roten Armee war damals Trotzki. Ihm zur Seite standen elf Juden als politische Organisatoren. Auch in der Folgezeit wurden alle wichtigen Armeedienststellen jüdischen Leitern unterstellt, wie die Finanzverwaltung, die Kriegswirtschaftsverwaltung, die militärpolitische Akademie, die politische Leitung der Luftwaffe, die Verwaltung des chemischen Kriegsmaterials, die Leitung des Militärsports, des Sanitätswesens, der Zeitung Roter Stern und andere.

    Die Armeeabteilungen (Moskau, Weißrußland, Kiew, Nordkaukasus usw.) waren jeweils von russischen oder nichtjüdischen Kommandeuren besetzt, doch ihnen beigegeben war jeweils ein jüdischer politischer Kommissar. Zudem wurde jedem Armeekorps, jeder Division, Brigade, Regiment und im Kriege herunter bis zum Bataillon ein politischer Kommissar beigegeben.

    Diese Kommissare waren sowohl auf deutscher als auch auf russischer Seite die am meisten gehaßten Personen: auf deutscher Seite, weil man sie verantwortlich machte für die oft grausame Behandlung deutscher Gefangener unmittelbar am Frontgeschehen, auf russischer Seite, weil sie den russischen Angriffshandlungen mit schußbereiter Pistole folgten und jeden Soldaten, der stehen blieb, dem Angriff nicht mehr folgte oder sich gar zurückzog, mit Erschießung drohten und diese Drohung auch wahr machten. Die russischen Soldaten, die ohnehin oft mit Wodka zum mutigen Kämpfen stimuliert wurden, hatten vor ihren Kommissaren eigentlich mehr Angst als vor den deutschen Soldaten.

    Der Kommissar im Fernsehen
    Im Oktober 2003 strahlte die ARD eine Sendung mit dem Titel „Sterben an der Ostfront“ aus. Gezeigt wurden die russischen Angriffe auf die Oder-Linie und im 2. Teil der Angriff auf Berlin. Schonungslos wurden hier die bestialischen Greueltaten der Roten Armee mit ihren Vergewaltigungen gezeigt. Russi­sche Frontkämpfer gaben zu, deutsche Gefangene einfach erschossen zu haben. Wichtig aber war die Vorstellung eines jüdischen Kommissars, der erklärte, sei­ne wichtigste Aufgabe darin gesehen zu haben, die russischen Soldaten zu einem Haß gegen alles Deutsche aufzustacheln. Kein propagandistischer Trick ‑ und keine Fälschung bereiteten ihm irgendwel­che Skrupel, dieses vor dem deutschen Fernsehen zuzugeben. So beschrieb er, sehr wohl gewußt zu haben, daß in dem Konzentrationslager Maidanek Juden eingesperrt waren, doch er verriet seinen Soldaten die Wahrheit: In Maidanek wur­den Hunderttausende Russen vergast. Also: Tötet die Deutschen, wo ihr sie trefft, nehmt euch die stolzen germani­schen Frauen als eure rechtmäßige Beu­te, tötet, tötet, tötet.

    Jeder ‑ oder fast jeder ‑ russische Soldat hatte einen Aufruf des jüdischen Schriftstellers Ilja Ehrenburg in der Tasche, dessen Inhalt bereits vom jüdischen Kommissar wiedergegeben wurde. Es ist die Aufforderung an die russischen Soldaten, zu morden und zu vergewaltigen. Im frühen Mittelalter wie im Dreißigjährigen Krieg hat man den Landsknechten versprochen, die zu erobernde Stadt, ihre Schätze und ihre Frauen würden ihnen als Lohn gehören. Ilja Ehrenburg und die jüdischen Kommissare haben wieder an diese niedersten Instinkte der Menschen appelliert, um sie zum Kampf zu ermutigen.

    Aus einem von Lieselotte Klinger, Berlin, zusammengestellten Register führender Persönlichkeiten der russischen Revolution befinden sich 1100 Juden und nur 72 Nichtjuden. Diese Liste hat gewiß keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir haben hier nur die wichtigsten Personen behandelt, die über Leben und Tod der russischen Bevölkerung entscheiden konnten. Die Feder weigert sich, die aus russischen Quellen stammende Opferzahl zu nennen: 60 Millionen. Das sind 60 Millionen grausame Einzelschicksale. Doch die Verantwortlichen für diese Revolution, die Hintermänner, Finanziers und Aktivisten waren nicht selbst die Täter ‑ sie ließen tun.
    Quelle: EURO-KURIER 6/2003

    Anmerkung: Zum gleichen Thema der maßgeblichen Beteiligung von Juden an den russischen Revolutionen von 1905 und 1917 und an den Gräueltaten in der Zeit von 1917 – 1945 wird auf den Beitrag „Hohmanns Verteidigung“ auf dieser Homepage hingewiesen.

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Juden_1917.htm

  18. Wesentlich für jede Enzelnen ist die Fähigkeit von Sein zu Schein zu unterscheiden, damit vermag auch jeder Politiker in seinem Wesen erkannt sein und sollte auch jeder Glauben und Wissen unterscheiden können.

  19. Michael Mannheimer gehört zweifellos zu den anständigsten und mutigsten Menschen Deutschlands, und er ist, was für einen Mann seines leicht vorgerückten Alters keineswegs selbstverständlich ist, stets lernfähig. Als Agnostiker, ja Atheist, so gut über die Geschichte des frühen Christentums informiert zu sein, ist nicht alltäglich.

    Dass ein so intelligenter Mann wie er Atheist ist, schockiert mich zwar nicht, überrascht mich jedoch einigermassen, weil er die radikale Unmöglichkeit der These von der Entstehung komplexen Lebens aus dem Nichts durch eine unendliche Kette von Zufällen erkennen müsste. Aber dies ist wohl nicht der richtige Ort, um Debatten über die Evolutionslehre und den Kreationismus zu führen; hierfür gibt es andere Foren.

    Zum Thema AFD. Ich halte eine Spaltung der Partei für wahrscheinlich, weil sich die Differenzen zwischen dem wirtschaftsliberalen und dem patriotisch-sozialen Flügel (der vor allem in der Ex-DDR stark ist und als dessen namhaftester Vertreter Björn Höcke gelten kann) sich nicht auf Dauer unter den Tisch wischen lassen werden. Gauland sitzt zwischen den beiden Stühlen, entscheidet aber im Zweifelsfall gegen den sozialpatriotischen Flügel, und für Meuthen gilt dasselbe. Wenn sich die AFD damit begnügt, eine Partei wie die CDU der siebziger Jahre sein zu wollen, wird sie damit nichts Entscheidendes verändern können. Auf die Dauer wird sich die Partei auch entscheiden müssen, ob sie die vom herrschenden antideutschen Kartell betriebene systematische Geschichtsfälschung mitmachen und den Terror gegen Dissidenten wie die mittlerweile 90-jährige Ursula Haverbeck mittragen will oder nicht. An dieser Kraftprobe zwischen dem „gemässigten“ (d. h. systemtreuen) und dem „radikalen“ (d. h. systemkritischen) Flügel könnte die Partei zerbrechen.

    Die historische Erfahrung zeigt, dass sich eine Opposition in schweren Krisenzeiten radikalisiert. Im 2. Weltkrieg setzten sich in Jugoslawien die kommunistischen Titoisten durch und nicht die gemässigten Monarchisten. Nach dem sowjetischen Einmarsch in Afghanistan gewannen die extremsten und fanatischsten Muslime (die Anhänger Hekmatyars) innerhalb der Widerstandsfront rasch an Einfluss, während die Gemässigten an Bedeutung verloren. Entsprechend wird man, wenn Deutschland in eine gewaltige Krise schlittert und die Invasorenhorden, die man dann nicht mehr wie bisher durchfüttern kann, überall plündern und randalieren, mit Wirtschaftsliberalismus und lahmen Aufrufen gegen den „Asylmissbrauch“ keinen Blumentopf mehr gewinnen können. Dann wird die Stunde der Höckes schlagen, und es wird sich eine nationale Widerstandsbewegung formieren, die über kein Stöckchen mehr springen und sich nicht mehr bei dem System anbiedern wird.

    Noch ein Punkt. Ich bin kein Hitlerist und stehe dem historischen NS in vielen Punkten, vor allem bezüglich der desaströsen Besatzungspolitik im Osten, sehr kritisch gegenüber, mache aber die pauschale Verteufelung jener Zeit nicht mit. Ich kenne vollkommen ehrliche und rational denkende Nationalsozialisten und glaube, dass man in einer Zeit, in der es um die Existenz des deutschen Volkes geht, keinen, der bereit ist, Widerstand zu leisten, als Kampfgefährten ausschliessen darf. Allerdings wird man von NS-Sympathisanten verlangen müssen, nicht zu provozieren. Wer den Hitlergruss macht oder das Hakenkreuzbanner schwenkt, liefert dem Feind Munition und schadet damit der deutschen Sache.

    • „Aber dies ist wohl nicht der richtige Ort, um Debatten über die Evolutionslehre und den Kreationismus zu führen; hierfür gibt es andere Foren.“

      Vollkommen richtig, für den Blödsinn Kreationismus gibt es andere Foren.

      • @Negotiator

        Ich respektiere jedem seine Meinung und auf einem Blog der Wahrheit bleibt es nun einmal nicht aus, daß sich hier auch Gläubige einfinden, die Herr Mannheimer respektiert.
        Wir haben keine Beweise bezüglich der Entstehung der Welt und Sie auch nicht.
        Auch die Evolutionslehre ist nur eine Theorie.

        Und denkende Menschen kommen zu Ergebnissen. Und jeder darf seiner Meinung gewiß sein. Er muß damit leben und sterben.

        Doch, nachdem weder Sie noch ich dabei waren, ist das Wort „Blödsinn“ unangebracht und respektlos denen gegenüber die an den „Blödsinn“ glauben.

        Spätestens wenn wir sterben und diese Welt verlassen, werden wir über den „Blödsinn“ Bescheid wissen.

  20. Wenn die AfD sich erst völlig entkernt hat und von den Blockparteien nicht mehr zu unterscheiden ist, wird weitere Häme über sie ausgeschüttet: Sehr doch, die wollten die Welt verändern!

    Alles, was wir wollen, steht im Parteiprogramm der NPD. Das sollte die AfD übernehmen und unbeirrt und unverrückbar dazu stehen.

    • @Marius

      Nein, ich will nicht, was im Parteiprogramm der NPD steht – die NPD brauche ich wirklich nicht.

      Ich brauche auch keinen zweiten AH mehr auch keine kleinere Version und ich halte es für absolut richtig, wenn die AfD sich von AH-Verherrlicher und -Verherrlicherinnen distanziert.

      Es gab und gibt viele Psychopathen wie AH, die sicher auch einen guten Persönlichkeitsanteil hatten in ihrem Privatleben, aber dennoch Diktatoren und Zerstörer waren.

      Die AfD ist auf dem richtigen Weg, sich als konservative alternative Partei der Mitte der Bürger zu positionieren mit ihrem sehr guten Programm mit der direkten Demokratie ganz oben auf der Agenda.

      Sie ist im Grunde das, was die CDU/CSU mal zur Ära von Franz-Josef Strauß war und nur damit kann sie die gesunden konservativen WählerInnen genau dieser gesunden Mitte erreichen und auch viele von den Altparteien im Stich gelassenen Benachteiligten, die sie eben auch in ihrem Programm im Fokus hat und die eben auch davon profitieren würden.

      Nein, dass die Blauen sich von den Braunen distanzieren ist meines Erachtens absolut richtig und es war wohhl oftmals dieser Adel, der AH-affin oder sogar in der Partei AHs war.

      Blau ist für mich eine gesunde Zukunft – braun ist für mich kranke Rückwärtsgewandheit.

      • @Nylama

        Also das kann ich nicht nachvollziehen.

        https://youtu.be/jGbbZpUMWwk?t=4

        ==============

        Hier kommt gleich Euer billiger Schily.

        Eine deutsche Geschichte – die RAF Anwälte

        https://youtu.be/hcTuSy7d9tc?t=4619

        Ja, das hebt die Stimmung, da kommt Freude auf.

        Die AFD kann man in die Tonne Klopfen.

        Was ist der Unterschied zwischen AfD und NPD? Was ist ein Nazi, Alexander Gauland (AfD)?
        Tilo Jung

        Am 16.08.2017 veröffentlicht

        https://youtu.be/E5sqi12EBMI

        ===========

        Also zu Gauland fällt mir gerade das dazu ein.

        Once upon a time in the West (1968) – Final duel (HD)

        https://youtu.be/qwb3P0fuM1c?t=354

        Gruß Skeptiker

      • @valjean72

        Die direkte Demokratie ist die richtige Alternative und diese vertritt die AfD – neben noch sehr vielen anderen sehr guten Programmpunkten.

        Halten Sie die NPD etwa für die richtige Alternative oder überhaupt für eine Alternative?

        Etwas, das sich als derart schlecht für Deutschland und die Deutschen erwiesen hat, sollte nicht mehr neu aufgelegt werden – also absolut keine Alternative, sondern Rückwärtsgewandheit von AH-Fanatikern.

        Die AfD ist z. B. auch gegen TTIP & Co. und für flächendeckende Bio-Landwirtschaft als Standard. – Sie ist gegen Vermögens- und Erbschaftssteuer, was eben auch nur Enteignungssteuern wären/sind der NWO-Bande. – Sie ist für die Abschaffung der GEZ, für eine Vereinfachung der Einkommenssteuer, für eine Senkung der Mehrwertsteuer, für eine Rückführung des EU-Molochs zur Europäischen Gemeinschaft der souveränen Länder, sie ist für Steuerfreiheit der Renten bis 2000 Euro und für eine Mindestrente für alle, die viele Jahre gearbeitet und eingezahlt haben, von 1300 Euro und wie sie zur Islamisierung und Migration/zur Flüchtlingsfrage stehen, wissen wir ja auch – alles sehr vernünftig.

        Es geht nicht ohne Regierung, es geht nicht mit Anarchie und es geht auch nicht mit einer Wiederholung einer AH-Diktatur unter der NPD.

        Nein, die AfD hat schon die richtige Richtung und direkte Demokratie bedeutet ja ein gemeinsames Regieren von Volk und Parlament.

      • @Nylama

        Also Adolf Hitler war eher aus der Not geborene letzte Chance, das Deutschland eben noch nicht untergegangen ist, nach dem Diktat von Versailles.

        Zur Erinnerung, so sah es damals im demokratischen Deutschland aus.

        Der zweite Dreißigjährige Krieg

        https://youtu.be/uLkbKOE2lJY?t=3253

        Hier mal ein interessantes Video.

        =====================

        HITLER gegen die GLOBALISTEN

        https://youtu.be/cVBpWePAhvM

        Zitate

        „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch
        nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich
        mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen.
        Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, dass der Krieg eigentlich nur
        eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war!“ James Baker (ehemaliger US-Außenminister,
        Quelle: DER SPIEGEL, 13/92)

        „Sie müssen sich darüber im klaren sein, dass dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den
        Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer
        zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.“
        Churchill, Winston (britischer Premierminister, 1874-1965)

        „Die Deutschen müßten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben, was sie an
        Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden hatten, ohne
        dass sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten. Wären wir Amerikaner so behandelt
        worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden keine Grenzen kennen.“
        Reverend Ludwig A. Fritsch, Ph. D., D. D. emer., Chicago, 1948

        Hier mehr Zitate.
        http://anozin-ofa.de/Zitate.pdf

        Das erste Zitat wird ja als eine Fälschung abgetan, zumindest in der Spiegel Ausgabe in den USA soll es dort so gestanden haben.

        Die Spiegelausgabe in der BRD, musste zurückgerufen werden, weil einer von der Zensur das wohl übersehen hat.

        Weil das klingt ja auch so verdächtig.

        Extra nochmal für alle, speziell für Reiner Dung.

        Eine deutsche Geschichte – die RAF Anwälte

        https://youtu.be/hcTuSy7d9tc?t=4644

        Gruß Skeptiker

      • @Skeptiker

        Ich habe meine Meinung zu AH und dieser NPD geäußert und niemand bekommt mich noch davon ab.

        Ich will mit diesem alten Kram nix mehr zu tun haben – das ist rückwärtsgewandt und liefert den NWO-Globalisten und Konsorten nur immer wieder die Vorlage, weiter darauf herumzuhacken wegen Holocaust-Leugnung etc..

        AH hat Sch..ße gebaut – kann man drehen und wenden wie man will – ob der nun provoziert wurde, ob da diese oder jene die Finger im Spiel hatten – er hat falsch gehandelt und dazu muss man stehen. Basta.

        Wir haben 70 Jahre bis in die 3 Nachkriegsgeneration bereut, gebüßt und bezahlt und nun ist die Haftstrafe, die Geldstrafe, die Bußezeit abgesessen und Deutschland gehört jetzt wieder in die Freiheit entlassen. – Das ist die einzige richtige Argumentation – und wenn dann die anderen nicht Ruhe geben und weiter auf dieser angeblichen Erbschuld herumhacken, dann muss man mal gründlich in deren Untatenliste wühlen und denen ihre Völkermorde und anderen Untaten mit entsprechenden historischen Belegen und ggfs. sonstigen nachgewiesenen und bewiesenen Fakten vorhalten.

        Wie gesagt: die Steine, die sie dann immer noch fleissig aus ihren Glashäusern auf uns werfen aufsammeln und zurückwerfen – da wird so einiges an Glas zersplittern und sie dann hoffentlich endlich zum Schweigen bringen.

        Basta.

    • Ich lese immer nur Adolf Hitler. Dass der von der Alliiertenpropaganda utilitaristisch als Monster dargestellt wurde, haben diese selbst zugegeben. Klebt aber zäh wie Kleister in den meisten deutschen Hirnen.

      Die verkleisterten Hirne – ohnehin ist das verstehende Lesen in Deutschland inzwischen ein großes Problem. Kleisttexte (wieso fällt mir gerade der jetzt ein 🙂 ) würden die meisten wahrscheinlich als völlig unverständliche Aneinanderreihung von Wörtern ansehen – sind nicht mehr imstande, die eigentliche Forderung eines Textes aufzunehmen, sofern nur irgend etwas, das in die Nähe des Nationalsozialismus gerückt wurde, darin vorkommt.

      Ich sprach davon, das Programm der NPD zu übernehmen und umzusetzen. Denn darin ist genau das formuliert, was alle Blogschreiber, die Deutschland vor dem NWO-Wahnsinn angeblich retten wollen, immer fordern.

      Hat jemand von den „Ich brauche auch keinen zweiten AH mehr auch keine kleinere Version“-Reflexreagierern das Programm schon einmal gelesen oder ist die Blockparteien-Propaganda so wirkungsvoll, dass das Instrument, das Rettung bringen könnte, nicht einmal angesehen wird?

      P.S.: Selbst wenn die Urheber des Programms es selbst umsetzen könnten, sehe ich die Gefahr, dass die Deutschen dann seitengescheitelt im Stechschritt zur Arbeit gehen und sich als (drittes) auserwähltes Volk ansehen, etwa bei 0,038%

      • @Marius

        Ich habe gerade keine Ahnung, wo der Gegensatz zur NPD nun zu Adolf Hitler zu suchen sein könnte.

        Hier Jürgen Rieger.

        Warum das Germanentum sich durchsetzen wird – Jürgen Rieger

        https://www.youtube.com/watch?v=GLnbGVhaS9A

        Hier Jürgen Rieger über Zuwanderung, aber vor dem Jahre 2009, weil er lebte ja danach nicht mehr.

        Einwanderungsland Deutschland Vortrag Jürgen Rieger Teil 1 von 9

        https://www.youtube.com/watch?v=YIAaFwECDhs

        Hier Teil 2.

        https://www.youtube.com/watch?v=Q3XTbM5Wp-Q

        Und die anderen Teile findet man auch, falls man das überhaupt noch hören möchte, ich meine die Wahrheit.

        Weil Jürgen Rieger ist nun schon lange nicht mehr.

        Jürgen Hans Paul Rieger (* 11. Mai 1946 in Blexen bei Nordenham; † 29. Oktober 2009 in Berlin[1]) war ein deutscher Rechtsanwalt, Neonazi[2] und Politiker (NPD). Neben seiner Tätigkeit als Strafverteidiger zahlreicher Rechtsextremisten war er als Multifunktionär der rechtsextremen Szene sowie als Holocaustleugner bekannt. Rieger vertrat Rassenkunde in der Tradition des nationalsozialistischen Rassenideologen Hans F. K. Günther, war Vorsitzender der völkisch-neuheidnischen Artgemeinschaft – Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung und Hauptorganisator des Rudolf-Heß-Gedenkmarsches.

        https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Rieger

        Also das Wort NAZI steht aus meiner Sicht für die Wahrheit, aber dank der Umerziehung, wird es richtig paradox.

        https://youtu.be/TurszeRh6SU?t=173

        Aber hier steht ja auch warum es so ist und das sogar noch gesetzlich geschützt.

        (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom „deutschen“ Strafrecht geschützt.)

        „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“

        Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom „deutschen“ Strafrecht geschützt.)

        Wer es nicht glauben möchte, so kann man es hier so hören.

        Ernst Zundel – Feldzug gegen die Offenkundigkeit des Holocausts

        https://youtu.be/cdTBCIaCsk0?t=8671

        Ja, ist wohl nun mal so, der Rest macht die Umvolkunk eben, ich meine die Deutschen im eigenen Lande, zu verdrängen.

        Dank der CDU, der SPD, den Grünen, den Linken usw.

        Gruß Skeptiker

      • @ Skeptiker

        @Marius Ich habe gerade keine Ahnung, wo der Gegensatz zur NPD nun zu Adolf Hitler zu suchen sein könnte.

        Ich habe gerade keine Ahnung, ob das eine rhethorische Frage an mich oder sozusagen eine gemeinsame Frage an die Reflexreagierer ist .-)

        Die Nationalsozialisten hatten noch einen rassischen Überbau – der übrigens von Gurion und anderen Zionisten durchaus akzeptiert wurde mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass das eigentlich reine Volk aber die Juden seien, da sie ~ seit dem 8. Jahrhundert Vermischungen strikt vermieden.

        Die Euthanasie, obwohl z.B. in der Schweiz schon Ende des 19. Jahrhunderts praktiziert, keine Erfindung der Nationalsozialisten also, aber eben auch Teil des rassischen Programms, wird von der NPD auch nicht gefordert.

        Ich kann aber bei der NPD nicht ganz tief schürfen, ich beziehe mich, wie oben schon gesagt, wirklich aufs Geschriebene, aufs Programm. Ob es da noch einen weiteren, nicht sichtbaren ideologischen Hintergrund außer der Konzentration auf das Nationale, also das Eigene gibt, weiß ich nicht, ist für mich aber auch völlig unwichtig. Selbst wenn es so wäre, und das Programm 1:1 umgesetzt werden würde/könnte, sehe ich die Gefahr einer Radikalisierung und Überhöhung des deutschen Volkes in keiner Weise.

        Völlig unverständlich ist für mich die Spiel-nicht-mit-den-Schnuddelkindern-Attitüde vieler der angeblichen Deutschlandretter. Es gibt keinen sanften Übergang mehr. Es muss zum Bruch kommen. Wenn ich Schmutzkanäle anlegen will, hole ich keine Archäologen mit dem Pinselchen.

        Nachdem man reinenTisch gemacht hat, beginnt die Schluderei, also das Aufweichen der harten Linie, ohnehin von Neuem.

      • @Marius

        Aber ist das nicht komisch, ich meine wenn ein Jude, in diesem Falle Bobby Fischer mit ein IQ von 190, der ja immerhin ein Volljude war Adolf Hitler bewundert hat, im Gegensatz, zum Alten Sack und vielen anderen Kommentar- Schreibern hier?

        Ab hier meine ich, er las die Protokolle der weisen von Zion, die ja eine Fälschung von Adolf Hitler sind usw.

        Doku/ Film Boby Fischer

        https://youtu.be/2rshakiq6tc?t=3880

        Lach.

        Wolfgang Eggert zur Nutzung der Protokolle der Weisen von Zion

        https://www.youtube.com/watch?v=0PGEwwL6kkc

        ===============
        21. Protokoll

        Meiner letzten Darstellung will ich nun eine ausführliche Erörterung über die inneren Anleihen hinzufügen. Über die auswärtigen Anleihen werde ich nicht mehr sprechen; sie

        haben unsere Kassen mit dem Gelde der Nichtjuden gefüllt; in unserem Staate aber wird es Ausländer nicht mehr geben.

        Wir haben die Bestechlichkeit der hohen Staatsbeamten und die Nachlässigkeit der Herrscher ausgenützt, um unsere Gelder zwei-, drei- und mehrfach wieder hereinzubekommen, indem wir den Regierungen der Nichtjuden mehr Geld liehen, als sie unbedingt benötigten. Wer könnte uns das gleichmachen? Ich werde mich sohin nur mit den Einzelheiten der inneren Anleihen beschäftigen.

        Wenn ein Staat eine Anleihe begeben will, so legt er Zeichnungslisten auf. Damit die ausgegebenen Staatspapiere von jedermann übernommen werden können, wird der Nennwert mit 100 bis 1000 festgesetzt. Den ersten Zeichner wird ein Nachlass gewährt. Am nächsten Tage kommt es zu einer Preissteigerung; angeblich wegen starker Nachfrage. Nach einigen Tagen verlautbart man, dass die Staatskassen übervoll sind, und dass man nicht mehr weiß, wohin mit dem Gelde. Wozu nimmt man es also an? Die Zeichnung übersteigt nun den aufgelegten Betrag mehrfach; und hierin liegt der besondere Erfolg, denn das Publikum hat damit sein Vertrauen zur Regierung kundgetan.

        Aber wenn die Komödie zu Ende ist, steht man vor einer ungeheuren Schuld. Um die Zinsen zahlen zu können, nimmt der Staat zu einer neuen Anleihe seine Zuflucht, die die bisherige Schuld nicht beseitigt, sondern im Gegenteile vermehrt. Wenn dann das Zutrauen zum Staate endlich erschöpft ist, muss man durch neue Steuern nicht etwa die Anleihe, sondern nur die Zinsen der Anleihe abdecken. Diese Steuern stellen also eine Schuld dar, mit der man eine andere Schuld bezahlt.

        Dann kommt die Zeit der Konvertierung, wodurch aber nur der Zinsfuß herabgesetzt und nicht die Schuld ( ?) wird; außerdem ist sie nur mit Zustimmung der Gläubiger durchführbar. Bei Ankündigung einer Konvertierung muss man es den Gläubigern freistellen, entweder zuzustimmen oder ihr Geld zurückzuverlangen. Wenn jedermann sein Geld zurückverlangte, würde sich der Staat im eigenen Netze fangen und wäre nicht imstande, den Rückzahlungsforderungen zu entsprechen.

        Glücklicherweise sind die Nichtjuden in Geldangelegenheiten wenig bewandert und haben noch immer Kursverluste und Herabsetzungen der Zinsen der Ungewissheit einer neuen Anlage vorgezogen. Dadurch gaben sie den Regierungen mehr als einmal die Möglichkeit, sich einer Schuld von mehreren Millionen zu entledigen. Bei auswärtigen Anleihen dürfen die Nichtjuden nicht wagen, auf die gleiche Art vorzugehen, da sie wohl wissen, dass wir unsere Gelder zur Gänze zurückziehen würden, was den Staatsbankrott zur Folge hätte; die Erklärung der Zahlungsunfähigkeit des Staates würde gleichzeitig den Völkern beweisen, dass zwischen ihnen und ihren Regierungen jedes gemeinsame Band fehlt.

        Ich lenke Ihre Aufmerksamkeit auf diese Tatsache und auch auf die folgende: heutzutage sind alle inneren Anleihen in so genannte schwebende Schulden umgewandelt, das sind Schulden, die innerhalb einer mehr oder weniger kurzen Zeit zurückzuzahlen sind. Diese Anleihen werden unter Heranziehung der in den Staatsbanken oder in den Sparkassen liegenden Gelder aufgenommen. Da diese Gelder der Regierung genügend lange zur Verfügung stehen, werden sie zur Bezahlung der Zinsen der auswärtigen Anleihen verwendet und an ihrer Stelle hinterlegt die Regierung einen gleichen hohen Betrag in Rentenbriefen.

        Mit solchen Schuldscheinen werden alle Abgänge in den Kassen der Staaten der Nichtjuden ersetzt. Sobald wir die Weltherrschaft angetreten haben, werden alle diese Schwindeleien aufhören, weil sie nicht unseren Interessen dienen, desgleichen werden wir

        alle Effektenbörsen sperren, da wir nicht dulden werden, dass das Ansehen unserer Herrschaft durch Kursschwankungen unserer Staatspapiere erschüttert wird. Durch ein Gesetz wird festgesetzt werden, dass der Nennwert gleichzeitig der Kurswert istng hat eine Kurssenkung im Gefolge, und wir haben daher Kurssteigerungen erzeugt, um den Kurs der Wertpapiere der Nichtjuden herabzudrücken.

        Wir werden die Börsen durch mächtige staatliche Kreditanstalten ersetzen, deren Aufgabe es sein wird, den Kurs der Industriepapiere je nach den Wünschen der Regierung zu bestimmen. Diese Anstalten werden imstande sein, an einem einzigen Tage Industriepapiere im Werte von 500 Millionen auf den Markt zu werfen oder anzukaufen. Auf diese Weise werden alle industriellen Unternehmungen in Abhängigkeit von uns kommen. Sie können sich vorstellen, welche Macht wir uns dadurch verschaffen werden.

        Und da stehen wir ja gerade, oder nicht?

        ===========

        Hier alle Protokolle.

        Die 24 Protokolle der Weisen von Zion

        http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/24protokolle.html

        Gruß Skeptiker

      • Dieses dumme NPD-Geschwafel nimmt hier überhand.
        Und wer verbreitet diese Hitler-Verherrlichung ?

        Richtig.
        Der Skeptiker und Marius.

        Die NPD ist eine Verfassungsschutz-Partei zum Einfangen der ewigen Nazis und zur Verdummung der Bürger ( schaut her, die Nazis bedrohen Euch immer noch ).

        Wer sich zur NPD bekennt, ist dümmer als die Polizei erlaubt, denn er ist Merkel und Co. voll auf den Leim gegangen.

        Die NPD wird ausschließlich von den Herrschenden dazu benutzt, echte nationale Opposition zu zersetzen, zu diskreditieren, zu schwächen und damit unschädlich für die Herrschenden zu machen.

        Wer sich so auf die NPD und Adolf versteift wie dieser „Skeptiker“ und Marius,
        gehört zu jenen, welche hier auf dem Blog die Arbeit der NPD tun.

        Die NPD haßt die AfD zutiefst und bekämpft sie überall und mit allen Mitteln, gell Marius und Skeptiker. Ihr wißt Bescheid.

        Der Skeptiker übernimmt hier Stück für Stück die informelle Führerschaft.
        So, wie es VS-Trolle täglich in Foren tun.
        Er hat sorgfältig vorbereitete links und Kommentare in seinem Werkzeugkasten, um die Gutgläubigen zu übertölpeln und sie planmässig auf seine Hitler-Schiene zu ziehen. Marius spielt ihm Bälle zu, die beiden arbeiten Hand in Hand.

        Hitler war ein Agent der Briten.
        Bildet Euch, Ihr verdammten Schein-Nazis und Agenten von Merkel:
        http://www.dr-schacht.com/Starikov_Wer_hat_Hitler_gezwungen_STALIN_zu_ueberfallen.pdf

      • @ Bichler 1:16

        Ich bin auch der Meinung, dass die NPD zumindest von einem Großteil V-Leuten unterwandert ist.
        Unser Verbrecherregime braucht die NPD um immer an die Hitlerzeit erinnern zu können und die Gehirnwäsche, wie schlimm diese Leute doch waren.
        Ich persönlich urteile nie über den Namen einer Person. Mir geht es alleine um Tatsachen, Recherchen und Erkenntnisse. Für mich steht jedenfalls fest, dass über Hitler und die Weltkriege
        sehr viel gelogen wurde.

      • @Bichler
        Ziemlich unverschämt, Ihr Ton MM achtet zwar aufs Siezen, Pöbeleien gehen hier aber leider durch. Wenn Sie anderer Meinung sind, argumentieren Sie.

        Beim Programm der NPD stütze ich mich ausschließlich auf das Geschriebene. Ich entdecke dort weder Grundgesetzwidriges noch Rassistisches. Viele der angeführten Programmpunkte sind für die meisten Länder selbstverständlich und dort keiner weiteren Diskussion wert. Alles was dort steht, wird, wie ich oben bereits geschrieben habe, von allen Blogkommentatoren, die gegen die Vernichtung Deutschland anschreiben, gefordert. Alle, Sie eingeschlossen, sind nach Ihrer Aussage also „Nazis“.

        Im Gegensatz zu Ihnen sehe ich den Wert der NPD für die Systemparteien nicht darin, von Ihnen pejorativ als „Nazis“ bezeichnete Personen abzufischen, sondern basierend auf der alliierten Greuelpropaganda konservative, national gesinnte und patriotische Kräfte zu diffamieren und davon abzuhalten, die eigenen Werte zu verteidigen und die Steuermittel, die sie erarbeiten, für das eigene Wohl und die Stärkung des eigenen Landes einzusetzen.

        Dasselbe Spiel wird mit der AfD gespielt. Deshalb meine Eingangsforderung, die AfD sollte das NPD-Programm umsetzen und sich inhaltlich nicht davon abbringen lassen. Denn sie kann im „Nazi“-Spiel nur verlieren: Entweder sie entkernt sich zur stromlinienförmigen Bedeutungslosigkeit und erntet dadurch Häme, oder sie steht zu ihren Ansichten und wird als „Nazi“-Partei verunglimpft. Und warum kann sie verunglimpft werden? Weil die Deutschland=Hitler=Monster-Propaganda der Alliierten so fest in den Köpfen verankert wurde, wie z.B. in Ihrem. Und immer weiter in die Köpfe gehämmert wird, dass jede Aufklärung anscheinend schon als seelische Folter empfunden wird, der man sich nicht aussetzen will. Zumindest die Beschäftigung mit der Aufklärung wird mental blockiert. Das double-bind Nazispiel kann man aber nur durch Aufklärung unwirksam machen.

        Ich bin übrigens weit davon entfernt, irgend jemanden zu verherrlichen, also auch nicht Hitler. Das ist eine Ihrer pöbelnden Unterstellungen. Ganz im Gegenteil versuche ich ihn so weit wie möglich historisch objektiv zu sehen, wie andere Protagonisten der Geschichte auch. Da aber Hitler für viele eine wahre Obsession ist, und zwar im negativen Propagandabild der Alliiierten, scheint ein versuchsweise objektiver Blick aus Sicht eines Obsessiven wohl wie eine Verherrlichung zu wirken. Das ist aber ausschließlich Ihrer eigenen Obsession, bzw. der übernommenen Sichtweise der Alliiertenpropaganda geschuldet.

        Auf die weiteren Zumutungen Ihres „Beitrags“ will ich des guten Tones wegen nicht eingehen.

      • Marius,
        Ihr Blabla und Ihre hinterfotzigen falschen Unterstellungen mir gegenüber können Sie lassen.
        Sie sind enttarnt.

        Wer für die NPD wirbt, wirbt für die Merkel-Diktatur.

        Wer die NPD wählt, ist verblödet oder ein Nazi.

        Den Kommentatoren hier zu unterstellen, sie wären „Nazis“ ist eine absurde und zielgerichtete Beleidigung und Verleumdung eines V-Mannes, dessen Aufgabe es ist, Adolf zu verherrlichen
        und die AfD zu zersetzen.

        Mehr gibt es zu Ihren Absichten und Ihrer Tätigkeit hier nicht zu sagen.
        Dasselbe gilt für den „Skeptiker“.

        Pfui Teufel aber auch.

  21. „Man verschenkt nicht die Zukunft seiner Enkel, auch nicht aus humanitären Gründen. Wer alle Welt umarmt und darüber seine eigenen Leute vergißt, handelt nicht human, mag er sich noch so in dieser Rolle gefallen.“

    ,,Wenn einzelne durch Verzicht auf Fortpflanzung aus der Evolution ausscheiden möchten, dann ist das deren gutes Recht. Sie sind jedoch nicht berechtigt, Fortpflanzungschancen anderer Mitglieder ihrer Population zu verschenken, und schon gar nicht haben Politiker das Recht, eine multikulturelle Gesellschaft zu verordnen. Sie verstoßen damit gegen das ihnen übertragene Mandat, die Interessen ihres Volkes wahrzunehmen. Will man helfen, dann muß man es auf andere Weise tun, zum Beispiel indem man nach bestem Können darauf hinwirkt,daß sich die Verhältnisse in den Ursprungsländern der Einwanderer politisch und wirtschaftlich bessern. “

    ,,Eine verantwortliche Regierung trägt auch für Krisenzeiten Vorsorge. Die unkontrollierte Bevölkerungsvermehrung in der dritten Welt wird in absehbarer Zeit zu katastrophalen Zuständen führen. Wenn wir nicht in den Strudel zunehmender Verelendung hineingerissen werden wollen, dann muß sich Europa bis zu einem gewissen Grade abschotten. Nur wenn sich die europäische Völkergemeinschaft auf diese Weise erhält, wird sie auch weiter in der Lage sein, nach ihren humanitären Idealen zu leben und damit auch anderen zu helfen.“

    – Professor Dr Irenäus Eibl-Eibesfeldt, Genetiker und evolutionärer Verhaltensbiologe

  22. ,,Hinter die Kulissen zu schauen heißt zu erkennen: Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes.
    Das System ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.”

    ,,Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde.
    Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.“

    -Hans Herbert von Arnim, deutscher Staatsrechtler

    ,,Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei. In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

    -Ernst Jünger, ,,Der Waldgang“

    „Wenn die letzten und höchsten Güter von Volk und Vaterland auf dem Spiele stehen, versagen die juristischen Formen und Formeln, die auf Erden gemacht sind; wer zum letzten Kampf fürs Vaterland geht, holt sein Recht vom Himmel“

    ―Ernst Moritz Arndt (1769 – 1860), deutscher Professor für Theologie und Verleger, wegen seiner antinapoleonischen Flugschrift „Geist der Zeit“ 1806-1809 im Asyl in Stockholm

  23. Ich weiß, hier geht es in erster Linie um die AFD und ich werde auch niemandem zu meiner Ausführung antworten, sofern sie veröffentlicht wird.
    Trotzdem:
    Schade, lieber @MM, es sind viele Fehler in ihren Folgerungen bzgl. der Kirche.
    Hier sei in aller Kürze nur eine genannt:
    „Eine Kirche als Konzept des christlichen Glaubens war nie ein Konzept von Jesus, dem Gründer des Christentums. Und sie entstand auch erst viele Jahrhunderte nach dem Tod des Gründers der Christenheit.“

    Mt 16,18
    18 Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Pforten der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.

    In Matth. 26-28
    gründet er die Eucharistie, nicht ein Erinnerungsmahl, sondern ein Opfermahl.
    Sein Kreuzesopfer, das immerwährende Messopfer wird auf unblutige Weise in der heiligen Messe gegenwärtig.
    Diese zur feiern ist ein Auftrag Jesu und steht in der Bibel.
    Das ist das Herz des kath. Christentums und wurde in Versammlungen in Gebäuden nicht erst Jahrhunderte später gefeiert, sondern sofort nach der Kreuzigung Jesu.

    Jesus ist mit Leib und Seele, mit Gottheit und Menschheit im Tabernakel als sichtbare Hostie zugegen.
    Von dort aus verströmt er seine Gnaden, Kraft und Trost usw.
    Es ist Liebe
    und er verspricht uns:
    „Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“ (Mt 28,18-20

    1 Tim 3,15
    15 Falls ich aber länger ausbleibe, sollst du wissen, wie man sich im Haus Gottes verhalten muss, welches die Kirche des lebendigen Gottes ist, Säule und Fundament der Wahrheit.

    Unwürdiges Verhalten bei der Feier des Herrenmahls
    1.Korinther 11,22

    • @Nylama,

      liebe Nylama, spät nach Mitternacht, haben Sie uns Mut gemacht.
      Treue Vaterlandsseelen wie Sie, vermisse auch TonivonderAlm, sind auch um den Schlaf gebracht, wie bei vielen von uns am Zeitpunkt ihrer Kommentare zu sehen ist.
      Herr Mannheimer gehört auch zu den „Schlafopfern“ unserer Zeit, weil Wächter wissen, wie spät und ernst es für uns alle geworden ist.
      Denn diese jetzige Regierung hat uns den „Nachtwächter“ unsere Sicherheit gestohlen.

      Was bei diesen mutmachenden Versen von Dietrich Bonhoeffer so tief ins Herz schneidet, ist sein Schicksalszeitpunkt, der diesen Text geboren hat.
      Er verfasste diesen Text im Dezember 1944 in seiner Todeszelle. Es waren seine letzten Versworte vor seiner Hinrichtung am 9.4.1945.

      • @Inge Kowalevski

        Das wusste ich wiederum nicht. – Da hat es ihm in diesem Leben nun nichts mehr genutzt, außer dass er in dieser Haltung vielleicht gefasster seiner Hinrichtung entgegensehen konnte – vielleicht wusste er auch, dass wir in Wahrheit nicht sterben, sondern nur unseren Körper verlassen.
        Auch Jesus soll ja von Johannes dem Täufer gesagt haben, dass dieser Elias sei bzw. seine Reinkarnation, wie es wohl bei Malach oder so ähnlich angekündigt war.

        Kenne mich da weniger aus – habe aber solches aus der lange zurückliegenden Konfirmandenstunde (war damals ev.) noch irgendwie in Erinnerung.

        Nun – wollen wir hoffen, dass es uns dann nicht genauso ergeht und wir noch rechtzeitig sicher in diesem Leben geborgen werden.

        Ich erfasse vieles einfach nur mit dem Herzen und als ich auch „You’ve got a friend“ von Carol King bei yt gehört hatte, welches auf unserem kleinen muselfreien Weihnachtsmarkt gestern von einer sehr guten Band gesungen wurde, fiel mir bei yt dann noch dieses Lied ins Auge. Ich rief es auf und es drang – auch so wundervoll dargeboten – in mein Herz und ich hatte den Impuls, es hier zu posten.

  24. nur ein Nachtrag zum arianischen Streit:
    (bitte keinen Kommentar von militant-Areligiösen, denen kann das eh gänzlich wurscht sein)

    wenn laut Bibel Jesus etliche Wunder tat, von den Toten auferstand u. sich nochmals auf Erden vor vielen Zeugen „manifestierte“, das Kommen des heiligen Geistes versprach u. wieder zu seinem/unseren Herrn „in den Himmel“ auffuhr (alles zentrale Glaubensdogmen u. christl. Feiertage), hat er die rein menschliche Sphäre/Dimension längst überschritten. NUR Menschen“sohn“ konnte er spätens NACH der Kreuzigung nicht (mehr) sein.
    Der Gottvater selbst konnteJesus auch nicht gewesen sein, auch nicht als ideelles o. „rein geistiges“ Wesen, allenfalls als eine „präexistente Idee“ Gottes, eine Art „Plan“ oder Absicht.
    Es sei denn, es tummelten sich schon immer viele hochrangige „Geistwesen“ um Gottes Thron und Jesus war/ist der Gott am nächsten stehende, ranghöchste Super-Erzengel, eine Art Demiurg?
    Das wäre aber reine Spekulation, eine mögliche (geistige) Präexistenz wird nur an einigen Bibelstellen nebulös-symbolisch angedeutet, aber nicht näher beschrieben.
    Wenn sich die Bibel hier nicht klar äussert, sollte man auch keine eigenen Theorien/Fantasien/Dogmen aufstellen – was die Trinitarier zweifelsohne getan haben!

    Tatsache bleibt, das Jesus selbst in vielen dutzenden (Bibel-) Zitaten unmißverständlich auf seinen Geist-„Vater“, also auf den Gott des alten Testaments verwiesen hat, sowohl im persönlichen Gebet wie in den Reden zu seinen Jüngern (JHWH/Jehova, vielhundertfach erwähnt..
    Womit sich natürlich auch jede Verwechslungsgefahr mit dem Gott der Mohamedaner, Allah, ausschliessen dürfte, denn „Allah“ bedeutet nur „Herr“, Hochgott, ist also lediglich ein Stellvertreter-Titel des imaginierten „Höchsten“, aber eben kein „persönlicher“ Name eines Gottes.
    Das wissen auch die meisten Christen nicht, weil im neuen Testament absichtsvoll der altbiblische Eigenname JHWH/Jehova mit den Titeln „Gott, Adonai, Herr“, Vater“ etc. übersetzt wurde.
    Die Absicht lag wohl darin, den Gottessohn absolut in den Mittelpunkt zu stellen, um genau diesen „trintitarischen“ Streit zu vermeiden, d.h. Jesus Göttlichkeit nicht in Frage zu stellen.
    In der Tat eine bis heute nicht befriedigend zu lösende Frage!

    Allerdings kam ja auch nie jemand aus Jesus Umkreis auf die Idee, ihn, den herausgerufenen „Menschensohn“ als einen neuen Gott anzubeten, zumal sie niemals ihren angestammten altjüdischen Hochgott wegen eines Wanderpredigers aufgegeben hätten – was Jesus selbst logischerweise erst recht nicht tat.
    Um diese stringente Logik zu erkennen braucht man nicht überzeugter Neo- Arianer zu sein, der normale Menschenverstand reicht hierzu völlig aus. WER nun aber Jesus seiner Natur nach wirklich war ist damit dennoch längst nicht geklärt, es bleibt ein Mysterium jenseits von nüchtern-rationellen Arianismus und orthodoxem Spekulations-Sophismus.
    PS: diese angeblichen „Apokryphen“ über Jesus „wahres“ Realleben sind ein Fake – hatte das alles mal gründlichst u. zeitintensiv überprüft, hab leider das Belegmaterial nicht aufgehoben. Bei Bedarf mach ich mir nochmal die Mühe, sollte das jemanden besonders wichtig sein…

    • @Satellit

      werter Satellit,

      Sie haben ehrliche Denkansätze und wer ehrlichen Herzens ist wird finden. Und das Finden, Erkenntniszunahme wird bis zum Ende unseres Lebens nicht aufhören.

      Weiß nicht ob Ihnen Norbert Homuth, ein Straßenprediger aus Nürnberg ein Begriff ist.
      Er geht sehr ins Eingemachte der Freimaurerei. Mit seinem extremen gesetzlichem Verständnis, Kleiderfrage usw. stimme ich nicht überein. Jedoch, gute Erkenntnisbeiträge, nehme ich gerne von ihm an.
      Im letzten GN schreibt er:

      Wenn das Ende zum Anfang zurückkehrt.
      Die ersten Märtyrer wurden getötet, weil sie sich weigerten, durch das Kaiseropfer den Kaiser als Gott anzuerkennen.
      Das Opfer bestand darin, daß man etwas Weihrauch in die Flamme streute. Das war alles.
      Die lauen Christen, die es auch schon damals gab, machten mit nach dem Motto:
      „Das ist doch nur eine Lappalie, wir wollen nicht so gesetzlich sein und die Mücken seihen, Hauptsache die Liebe usw.“ Die echten Christen blieben in der Spur und gingen lieber in den Tod.
      Jetzt, am 5. Sept. 2018 fand in Berlin auf dem Alexanderplatz ein Ökumenisches Ereignis statt. Alle Kirchen waren vertreten, von der jüngsten Kirche, Hillsong (Pfingstler, Zungensprache), bis zur ältesten Kirche (griechisch orthodox)

      Und der Höhepunkt der Feier bestand darin, daß jeder Teilnehmer etwas Weihrauch in eine bereitgestellte Schale streute als Zeichen der ökumenischen Verbundenheit.
      Mit diesem Weihrauch-Ritual haben die versammelten Kirchen bewußt oder unbewußt dem Fürsten dieser Welt geopfert und bekannt:
      Heil der Globalisierung, Heil dem Antichrist!

      • @Inge Kowalevsky
        Naja, sind immerhin nur christliche „Sekten“, die sich ökumenisch zusammenfinden. Die Gefahr von „Globalismus“ im Sinne von einer Vermischung der Weltreligionen sehe ich da jetzt nicht unbedingt.
        Solange es nur bei dem Format bliebe, könnte ich damit leben.
        – wünsche einen schönen Adventsonntag

    • Gebet wie in den Reden zu seinen Jüngern (JHWH/Jehova, vielhundertfach erwähnt..“

      Jesus hat sich meiner Meinung nach Mehrfach vom gott des AT. distanziert.
      Dazu gab es mehrere Infos auf dem HonigMann-Blog.

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/04/warum-nicht.gif

      Ein gott des Hasses im Alten Testament, ein GOTT der Liebe im Neuen.

      Nur Jesus war anders.

      Und Jesus sagte zu den Juden: „Ihr stammt aus dem Teufel als Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters tun. Dieser war ein Menschenmörder von Anbeginn; er steht nicht in der Wahrheit, weil in ihm nicht Wahrheit ist.“ (Johannes 8, 44)

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/04/eifersc3bcchtiger-rachegott1.gif

      ich erkenne beim Lesen des Alten Testaments den MenschenBrandOpferGott „MOLOCH“.
      Dieser war ein MenschenMörder von Anbeginn; er steht nicht in der Wahrheit, weil in ihm nicht Wahrheit ist.

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/04/21/denn-alle-goetter-der-voelker-sind-goetzen/

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/06/21/im-namen-unseres-gottes-das-banner-erheben/

      Nennt mir eine Stelle des AT. wo ihr den göttlichen Geist des AllMächtigen erkennt .

      Merkelwürdig : Das AT. wimmelt von Massen- und VölkerMorden, Rache- und BlutBrandOpfer außerdem werden ständig die Gesetze gebrochen was InZucht, BlutSchande und ErstGeborenenRecht betrifft, außerdem wird VielWeiberei, MolochDienst und Versklavung das Wort geredet.

      Die Frauen und Mädchen haben keinen gleichen Wert.
      Alle Haß- und KriegsReligionen sind im Namen GOTTES zu verbieten.

      https://tinyurl.com/y869mfcj

      God is a WoMan
      dieser Satz soll ALLE VerIrrten, welche unter dem Joch der ideoLOGEN stehen, die geistige Freiheit bringen.

      https://bilddung.files.wordpress.com/2015/01/liebe-religion.gif
      Religion spaltet – teile und herrsche
      🙁
      Auf die Schnelle ein NachdenkArtikel :

      Gehört der Name Jehova ins Neue Testament?

      SPIELT es eine Rolle, ob der Name Gottes in der Bibel steht? Für Gott ist das offensichtlich sehr wichtig. Schließlich findet man im hebräischen Urtext des Alten Testaments den Gottesnamen, das Tetragramm *, fast 7 000 Mal.

      Für Gelehrte steht außer Frage, dass der Eigenname Gottes einen Platz im Alten Testament, den Hebräischen Schriften, hat. Viele von ihnen sind jedoch der Meinung, dass er in den griechischen Originalen des sogenannten Neuen Testaments nicht vorkam.

      Wenn im Neuen Testament eine Textstelle aus dem Alten Testament zitiert wird, in der das Tetragramm vorkommt, haben sich die meisten Übersetzer dafür entschieden, den Eigennamen Gottes durch das Wort „Herr“ zu ersetzen. Bei der Neuen-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift ging man allerdings einen anderen Weg. Dort kommt der Name Jehova im Neuen Testament 237 Mal vor.
      🙁
      Das Problem

      Die Originalhandschriften von Matthäus, Johannes, Paulus und den anderen Schreibern des Neuen Testaments stehen heute nicht mehr zur Verfügung. Sie waren viel in Gebrauch und haben sich schnell abgenutzt. Daher fertigte man immer wieder Abschriften an. Heute gibt es Tausende Handschriften des Neuen Testaments. Die meisten davon wurden aber mindestens 200 Jahre nach der ursprünglichen Niederschrift hergestellt. Damals war das Tetragramm offensichtlich bereits durch das griechische Wort für „Herr“ (Kyrios) ersetzt worden, und die Abschreiber hatten nur noch Texte zur Verfügung, in denen der Gottesname fehlte. *

      Daher muss ein Übersetzer zunächst feststellen, ob es vernünftige Gründe dafür gibt, dass die ursprünglichen Schreiber das Tetragramm verwendeten. Gibt es Anhaltspunkte dafür?

      SCHREIBWEISEN DES GOTTESNAMENS IM NEUEN TESTAMENT (IN 99 SPRACHEN)
      -https://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/wp20080801/name-im-neuen-testament/

      Drei AT-WeltReligionen haben ihre Quelle in BabYlon.
      Die Weisen von BabYlon wollen mit ihren theoLOGEN die WeltKriegen.

      Der AntiChrist residiert in Rom und haßt die wahren Christen welche auch heute noch gebranntopfert werden.

      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1b/Siemiradski_Fackeln.jpg/1200px-Siemiradski_Fackeln.jpg
      Nero und der Papst wurden einGeweihte im Kult von BabYlon, steht in einer meiner letzten Kommentare.
      https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/06/aufnahme260.gif

      Sie wollen die Hölle auf Erden errichten die EndZeitSekten Molochs.
      Satanismus ist die Religion der WeltKrieger und sie werden wieder ganze Völker brandopfern.

      Christenmutter mit Baby in dieser Nacht lebendig verbrannt
      https://www.evangelicalendtimemachine.com/wp-content/uploads/2014/05/Christenverbrennung.jpg
      🙁

      Finnland: 10-Jährige vergewaltigt – 10 Asylbewerber festgenommen
      -https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2018/12/08/finnland-10-jaehrige-vergewaltigt-10-asylbewerber-festgenommen/

      • @reiner dung

        Werter reiner dung,

        „ihr habt den Teufel zum Vater“, interpretiere ich nicht so wie Sie. Jesus will ihnen damit sagen, daß sie in diesem Fall sich dem Bösen zuwenden und nicht dem Guten.
        Denn in einer Familie, zwei Kinder, gleicher Vater, gleiche Mutter, das eine Kind entwickelt sich zur Freude der Eltern, das andere zum Sargnagel. Hätte das eine Kind einen Teufel zum Vater und das andere nicht, obwohl der gleiche Vater.
        So verstehe ich die Worte.
        Denn aus unseren Herzen kommen die Gedanken. Seien es gute oder schlechte. Und wir selbst entscheiden, welche wir in unserem Leben zulassen.
        Und deshalb auch im VAter Unser, führe uns in der Versuchung, durch die Versuchung, damit wir wieder auf rechtem Boden stehen können.
        „Gib mir mein Sohn dein Herz“, daß ich aus deinem steinernen Herzen, lieblosen, kalten Herzen, ein mitfühlendes warmes mache.
        Diese Erkenntnis hat uns Jesus vermittelt. Jesus war ein Pharisäer. Denn sonst hätte er niemals im Tempel predigen dürfen.
        Die Lehre der Pharisäer war schon in Ordnung, denn Jesus sagt über sie:
        „alles was sie euch predigen, das tut und haltet es, aber nach ihren Werken sollt ihr nicht handeln.“ Matth. 23,3
        Es war also alles richtig was sie sagten. Nur hielten sie sich selbst nicht daran was sie predigten. Und diese Heuchelei, Wasser predigen und Wein trinken, war der eigentliche Pharisäismus, den Jesus scharf anprangerte: „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, welches ist die Heuchelei“ Lk. 12,1

        Jesus stand ihnen lehrmäßig am nächsten, in Gegensatz zu den liberalen Sadduzäern. Und dennoch waren sie seine größten Widersacher. Warum?
        Weil sie zerfressen waren vom Neid auf die große Wirkung seiner Predigt.

  25. Was in der AfD erlaubt ist und was nicht wurde/wird hier unmißverständlich formuliert – und wer damit größere Problem hat muß entweder Gauland aus der AfD entfernen oder sich der NPD u.ä. rechten Gruppierungen anschliessen. Entweder – oder, nicht nur die AfDler, sondern v.a. die WÄHLER u. Symphatisanten, auch hier im @MM-Blog werden sich die Frage stellen müssen: quo vadis??

    • AfD isteinefreie Bewegung von Demokraten und dabei hätte jeder seinen Platz, auch Gauland, als Gleicher unter Gleichen, wenn er selbst das so sehen könnte!
      Denn kein Mensch hat nur Nachteile, zumeist überwiegen seine nützlichen Talente.
      Hitzköpfe und Störenfriede solltenda von der Gemeinschaft besänftigt werden, auch gäbe es dafür medizinisch eine Lösung. Also keine Hast, es ist noch nicht aller Tage Abend!
      MM würde das seinige dazu beitragen können.

      • Ouo vadis AFD ?

        He, He. Leute das ist doch Schwachsinn.
        So lange das Merkel nun in Ergänzung ihrer Lieblingskandidatin mit Augenwisch.Annekotz Krenz Narrenbauer ihr Politbüro verstärkt hat wird die AFD
        mehr gebraucht denn je um wenigstens irgendwie dagegen zu halten den Totalabsturz Deutschlands zu verhindern. Mit Sicherheit werden die fähigsten AFD Leute dies auch tun. Nach Links schielen ist das verkehrteste was diese junge, konservative Partei tun könnte. Ich möchte überhaupt nicht daran denken, obwohl ich früheren Jahren selbst meist die SPD sogar noch zu Schröder Zeiten gewählt hatte. Ich frage mich inzwischen wie sich diese SPD selbst so zerlegen konnte, selbst Schuld. Grausig- Kopfschüttel. Zur pro Islam Partei mutiert.

        Noch schlimmer in ihrem Größen- und Selbststäuschungswahn sind die GRÜNEN und als Spitze des Eisbergs der Lügen in ihrer politischen (NICHT-) Verantwortung ist jedoch die CDU. Merkel hat aus dieser angegblichen Volkspartei eine Abnick- partei der ex DDR unter Erich Honnecker und seinem Politbüro gemacht. „Vorwärts immer…. die Bürger lügen immer. Wir erzählen Märchen und werfen Teddybärchen“.
        Inzwischen gibts schon Analysen von fragwürdigen Experten in der BILDon warum es F.Merz „nicht geschafft“ hat. (**diesem neuen Wahnsinn einen anderen „Spin des Wahnsinn“ draufzusetzen) Er hats vergeigt, Jetzt ist er der große Verlierer.
        Vielleicht wird er eines Tages noch froh sein,nochmals von der CDU BIldfläche verschwinden zu können. )

        https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/friedrich-merz-hat-verloren-vier-gruende-fuer-seine-niederlage-58919250.bild.html

        Das Sahnehäubchen der Message ans Volk hat zum krönenden Scheinabschied hat diese furchtbare untherapierbare Egomanin „mächtigte Frau der Welt“ alias Merkel und alle.ihre hündischen Vasallen dem tumpen Volk nochmals einen Satz auf dem CDU Parteitag eingeschenkt, den sie in letzter Zeit auffällig gerne immer wieder wiederholt hat, Berechnender, zynischer und Volksveraschender und Dümmer, -nebst ihrem bisherig bereits praktizierten psychopatischen Wahnsinn gegen Deutschland geht nimmer:
        Merkel lügt selbst noch in ihrer Pseudo Abschiedsrede.

        >>>> „Wir dienen den Menschen unseres Landes“:<< und die KUh macht Muuuh! Liebes Volk wie blöd bist Du….!

        Dann doch 100x lieber das Original!
        An alle MM Blog Kommentatoren und Leser – Schönen 2. Advent.

      • @Satellit

        Jep. – ALLe – und GRUNDSÄTZLICH und ein für allemal muss Schluss damit sein,muss der Schlussstrich darunter gezogen werden.

    • @Satellit

      Alles vernünftig, was Gauland sagt und richtig. – Ich habe mit AH keinen Vertrag, hatte nie einen mit ihm, habe zu dieser Zeit nicht gelebt und mein Großvater verlor seine Stelle, weil er sich weigerte, der SA beizutreten.

      Wie sollen wir denn erwarten können, dass endlich mal ein Strich unter diese elende Zeit gezogen wird, für die die Deutschen nun wirklich zu Genüge bereut, gebüßt und bezahlt haben im Gegensatz zu vielen anderen in noch viel größerem Maße völkermordenden Staaten, wenn wir selbst immer und immer noch darin herumwühlen – und schlimmstenfalls immer noch Rechtfertigungen für diesen Horror-AH gesucht und zusammengebastelt werden.

      Sicher mögen -wie es in der Politik immer schon war und ist- auch andere ihre Finger mit im Spiel gehabt haben – aber AH hat diese ganze Sch..ße letztlich an der Spitze Deutschlands in Gang gesetzt und durchgezogen und es war schlichtweg falsch.

      Wie ich schon sagte: Falls da wirklich eine Aktion von Juden gegen Nichtjuden in Deutschland stattgefunden hätte oder auch hat, dann hätte er sie notfalls als innere Staatsfeinde individuell anklagen und aufgrund von Beweisen inhaftieren oder sie -falls möglich- des Landes verweisen sollen. – Aber sie alle zu vergasen, auch wenn sie garnichts gemacht hatten, war schlichtweg falsch.

      Ich distanziere mich ebenfalls ganz klar von diesem national-SOZIALISTISCHEN Gedankengut und von AH und habe mit der NPD null und nichts am Hut. – Das AH-Regime war ein linksfaschistisches, ein SOZIALISTISCHES System – wie es ja auch der Name der Partei sagt und eben eine solche Diktatur.

      Die AfD sehe ich auch nicht ansatzweise dort in ihrer Zielsetzung und mit ihrem Programm – ich habe bereits erläutert, wo ich sie sehe – und das ist für mich ein vernünftiger Weg, den vermutlich Franz-Josef-Strauß heute an der Spitze der AfD hundertprozentig mitgehen und mittragen würde.

      Das natürlich in dieser jungen Partei, die erstmal Leute relativ unkritisch aufgenommen hat, sich auch gleich NPD-U-Boote eingeschlichen haben wie vielleicht auch andere U-Boote, konnte natürlich auf die Schnelle niemand untersuchen und verhindern.

      Da jetzt genau hinzuschauen und die personellen Konsequenzen zu ziehen, ist der richtige Weg der AfD.

      • „Aber sie alle zu vergasen, auch wenn sie garnichts gemacht hatten, war schlichtweg falsch“

        Es wirkt und wirkt und wirkt und wirkt und ………..

        …. und dies nicht bloß beim Michel.

        In diesem Land läuft wahrlich ein einzigartiges Trauerspiel ab !

      • @Mona Lisa

        Was wollen Sie/willst Du denn immer noch mit diesem AH? – Mein Vater hatte in seinem kleine provinziellen Bauern-Dörfchen mit Klo auf’m Hof auch so ein ebensolches kleines jüdisches altes Bäuerchen, der genauso brav dort seine bäuerliche Arbeit tat wie die anderen nichtjüdischen Bäuerchen dort auch.

        Abends saßen sie alle zusammen und erzählten sich Geschichten.

        Der arme alte Mann wurde dann auch abgeholt zum Vergasen – und das war sicher nicht der einzige, dem es so erging. – Der hatte niemandem was getan, lebte auch nicht im Reichtum, war auch ehrlich und nicht im Finanzbereich tätig – was soll denn da bis heute wirken?

        Ich will mit dem Kram nix zu tun haben – meine Großeltern sind da durch, meine Eltern und es hätte nicht sein müssen – es hätte anders gehändelt werden können mit den wahren Verantwortlichen und nicht alle jüdischen Deutschen vergasen – das war Irrsinn.

        Den AH hat nachher auch der Größenwahn gepackt – wenn Du den allein da stehen und reden siehst, dann siehst Du doch, dass der auch einen an der Klatsche hatte.

        Ich habe auch schon woanders Kommentare gelesen, wonach AH ein unehelicher Rothschild-Sprössling gewesen sein soll – keine Ahnung, habe ich auch keine Lust mehr zu recherchieren.

        Und wenn andere ihn proviziert haben – warum hat er sich provozieren lassen, ist über’s hingehaltene Stöcken gesprungen und hat auch die eigene Bevölkerung so ins Elend gestürzt?

        Außerdem war er Österreicher – kann ich sowieso nicht begreifen, wie der die Macht in Deutschland bekommen konnte. – Will eine blonde arische Rasse züchten und ist selbst schwarzhaarig – wenn DAS normal sein soll – dann frage ich Sie/Dich, was dann erst KRANK ist.

        Nee, nee – den macht mir niemand schmackhaft – auch nicht postum – und mit keinem einzigen Argument.

        Das ist vorbei, die Deutschen haben gebüßt, bezahlt und das lange genug – was die meisten oder nahezu alle anderen Völkermörderländer nicht getan haben – und nun muss es endlich mal gut sein. – DAS ist die einzig richtige Argumentation, die auch Putin schon äußerte.

        Alles nachträgliche Herumgewühle, wer da wo seine Finger mit im Spiel hatte, wer AH provoziert hatte, etc. bringt überhaupt nichts.

        Wir haben 70 Jahre gebüßt (ich nicht, denn ich habe niemandem was getan) und bezahlt und nun muss es endlich gut sein – und wer da immer noch mit dem dicken Finger deswegen auf die Deutschen zeigt, bei dem sollten wir mal endlich in die Offensive gehen und seine eigenen Schandtaten ausgraben und öffentlich machen – denn es sind doch die, die im Glashaus sitzen und weiter in ihrer Gier mit Steinen werfen.

        Ich denke, bei den wenigsten von denen braucht man lange zu suchen, um fündig zu werden.

        Auch hier ist endlich Offensive gefragt und verbaler fundierte nachweisbarer Gegenangriff. – Sooo – ihr wollt immer noch uns für die Ewigkeit veurteilen, immer noch auspressen – dann fangen wir doch mal bei EUCH an und dann deren Schandtaten aufzählen und zwar zur besten Sendezeit im TV.

        DAS ist der einzig richtige Weg.

      • @nylama
        schliesse mich Ihrer Meinung vollumfänglich an, es muß endlich ein Schlußstrich gezogen werden, und zwar von ALLEN Seiten, d.h. aber eben auch von rechten „Revanchisten“ u. Hitler-Verstehern.
        Auf ewige Vorwürfe von links oder sonstwie selbst involviert bzw. „extern“ genau so reagieren, wie Sie schreiben 😉

      • Dieses „einen Schluss-Strich ziehen“ wird immer von ganz bestimmten Leuten gefordert.

        1. Von den Tätern, damit sie ohne Strafe davonkommen.

        2. Von Irregeführten, welche sich nicht mit der Wahrheit beschäftigen wollen.

        3. Von den heutigen Verführern, damit sie die Unwissenden genauso manipulieren können, wie diese von den vorigen Übeltätern manipuliert worden sind.

        Wer aus der Geschichte nichts lernt, wer sie nicht kennt, versteht die Gegenwart nicht und bleibt ein manipuliertes Opfer.

        Wer sich von den Lügen der Befreier und der Herrschenden befreien will, sucht die Wahrheit und läßt sich nicht davon abbringen.

        Über A.H. wurde sehr viel gelogen. Vor allem von seinen Hintermännern, die ihn dazu zwangen, Russland anzugreifen.
        Diese Hintermänner sind für den 2.WK verantwortlich und auch für den 1.WK.
        Sie verbreiten heute noch ihre Lügen.

        Wir dürfen sie nicht gewinnen lassen, auch wenn es Arbeit bedeutet, sich die Wahrheit zu erarbeiten.

        Nylama, was halten Sie von folgenden Fragen ?
        1. Die Nazis hatten Zugriff auf etwa 3 Millionen Juden
        2. Davon ermordeten sie 6 Millionen.
        3. Nach dem Krieg meldeten sich mehr als 6 Millionen Überlebende und bekommen Entschädigungen
        Haben wir es hier mit „Wundern“ oder mit einer neuartigen „Mathematik“ zu tun ?
        Was denken Sie ?

        Hier geht es lang zur Wahrheitsfindung:

        Wer hat Hitler gezwungen, Stalin zu überfallen ?
        http://www.dr-schacht.com/Starikov_Wer_hat_Hitler_gezwungen_STALIN_zu_ueberfallen.pdf

      • …. schon schwer sich mit Leuten zu unterhalten, die keine Ahnung haben, es auch nicht wissen wollen, dennoch genau wissen was geschah.
        Solche treff ich öfter mal. Da denk ich immer nur „armes Opfer“, sonst nix mehr, hab ich aufgegeben.
        Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.
        Aber eines ist sicher : ohne umfassende Aufklärung ist das Gros der Deutschen moralisch am Ende – Ziel erreicht.
        Es gibt keine Wahrheit die auf Lügen baut, das ist perse ein Unding.

      • @Mona Lisa

        Was Bichler betrifft ist es wohl eher ein hoffnungsloses Unterfangen, seine Zeit zu verschwenden.

        Aber egal.

        Adolf Hitler´s Rede zum Einmarsch der Wehrmacht in die Sowjetunion – by Dierk24 (www.dierk24.de)

        https://www.youtube.com/watch?v=tHPCUAhqiIM

        Da nennt sich.

        Als Präventivschlag oder Präventivkrieg wird ein militärischer Angriff bezeichnet, der einem angeblich oder tatsächlich drohenden Angriff eines Gegners zuvorkommen und diesen vereiteln soll, also eine Offensive in defensiver Absicht.[1]

        Das moderne Kriegsvölkerrecht erlaubt nur Verteidigungskriege. Das umfasst auch Präventivschläge, wenn ein Angriff unmittelbar bevorsteht, die Abgrenzung ist umstritten. Angriffskriege wurden bisweilen propagandistisch als Präventivkriege ausgegeben.

        Hier weiter.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4ventivschlag

        =================

        Es standen 35 000 Panzer an der Grenze, zu Europa.

        Ab hier, so zu hören.

        Mannerheim-Hitler, Finland 1942.(„Secret“ recordings),restored audio, subtitles in German/English.

        https://youtu.be/l85RvOvtMsw?t=855

        ==============
        Hier die Bestätigung.

        Plante Stalin Angiffskrieg gegen Deutschland?

        https://www.youtube.com/watch?v=U7HV-rYZQNI

        Noch Fragen?

        Gruß Skeptiker

      • @Bichler

        Also wenn schon ein Jude das hier fordert.

        Freispruch für Hitler aus Israel!

        Merkel von israelischem Historiker als Lügnerin entlarvt.

        Während sich die die Kanzlerin der Globalisten am 1. September 2009 in Danzig anlässlich des von Polen vor 70 Jahren entfesselten Kriegs entschuldigte und den seinerzeitigen kriegstreibenden Mächten Großbritannien, Frankreich, Polen und Sowjetunion für deren Verbrechen an den Deutschen huldigte, wurde sie von dem namhaften israelischen Militärhistoriker Dr. Uri Milstein mit einem erstaunlichen Aufsatz als Lügnerin demaskiert. Wen es nach der Lektüre des folgenden Beitrags von Dr. Milstein nicht vor dieser Kanzlerin graut, dem graut es vor nichts mehr.

        Der populäre israelische Historiker und Schriftsteller Dr. Uri Milstein kommt in seinem exklusiv für die DMZ verfassten Aufsatz zu dem Schluss: „Adolf Hitler hatte Ende der 1930er Jahre keinerlei Interesse an einem Weltkrieg, ja nicht einmal an einem Krieg gegen Polen. Vielmehr sorgte er sich – und zwar zu Recht -, daß sich die Streitmächte Großbritanniens und Frankreichs, gegen die Westgrenze des Deutschen Reiches werfen würden und daß dann zugleich die Rote Armee der UdSSR gegen die deutsche Ostgrenze marschieren würde.“

        Die Zahlen in Klammern im unten stehen Text entsprechen den Seitenzahlen im DMZ-Magazin):

        Hier weiter.
        http://concept-veritas.com/nj/09de/zeitgeschichte/freispruch_fuer_hitler.htm

        =============

        Hier unsere Mutti Merkel, am besagten Tage.

        Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-3

        https://www.youtube.com/watch?v=BymzNyozkBY

        Ergänzung zur Ergänzung.

        Was ist die Deutsche Staatsreligion?

        Ab hier so zu hören.

        Ernst Zundel – Feldzug gegen die Offenkundigkeit des Holocausts

        https://youtu.be/cdTBCIaCsk0?t=1639

        P.S. Mir wurde mit 15 Jahren ein IQ von 164 zugestanden, mir eine leichten Tendenz zur Melancholie.

        Sprich eine angeborene Traurigkeit, des Harmoniebedürfnisses.

        Heute bin ich über 50 Jahre, aber ich bin nur noch traurig, wie man über die Strategie der 1000 kleinen Schritte, ein Volk wie das Deutsche Volk, so verarscht haben zu können.

        Die Melancholie (griechisch μελαγ-χολία zu lateinisch melancholia für die „Schwarzgalligkeit“)[1] – oder die Trübsal sowie auch der Trübsinn[2] – bezeichnen eine durch Schwermut bzw. Schwermütigkeit, Schmerz, Traurigkeit oder Nachdenklichkeit geprägte Gemütsstimmung, die in der Regel auf keinen bestimmten Auslöser oder Anlass zurückgeht.

        In Bezug auf eine psychische Disposition oder ein Krankheitsbild ist der Begriff Melancholie im 20. Jahrhundert weitgehend durch den Begriff der Depression ersetzt worden.[3] Der Melancholiker stellt eines der vier Temperamente dar. Der Begriff Melancholie wird in Philosophie, Medizin, Psychologie, Theologie und Kunst behandelt. Eine ähnliche Bedeutung hat der romantische Weltschmerz.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Melancholie

        ============

        P.S. Also das ist durchaus möglich das ich Krank bin.

        Zumindest ist es eine schönere Krankheit, als eben nichts mehr zu merken, ich bin doch kein Idiot.

        Gruß Skeptiker

      • @Bichler

        Das eine setzt das Andere voraus.

        Bei Ihnen geht es nicht um die Wahrheit, sondern um ein dummes Buch.

        Hier ein besseres Buch.

        Viktor Suworow – Der letzte Mythos – Vorschaufilm – deutsch

        https://youtu.be/w6Sc-ajfcTQ?t=150

        Hier als Ganzes.

        https://youtu.be/w6Sc-ajfcTQ

        Hier aus deutscher Sicht.

        Wer-wollte-den-Krieg-1-BW-General-Schultze-Rhonhof

        https://youtu.be/oyRCAabD9kg?t=572

        ===================

        Grundsatzdebatte, Sie können ja nicht mal die ehrliche Schwester von Adolf Hitler ertragen.

        Als Schwester des Mannes, der sich für Deutschland aufgeopfert hat, schrieb ich dieses nieder in der ersten Nachkriegszeit:

        Ihr Herren – vergeßt nur eines nicht! Euer Name wird längst mit Eurem Leichnam zerfallen – vergessen und vermodert sein – während der Name Adolf Hitlers immer noch leuchten und lodern wird!

        Ihr könnt ihn nicht umbringen mit Euren Jauchekübeln, ihn nicht erwürgen mit Euren tintenbeklecksten, schmierigen Fingern – seinen Namen nicht auslöschen aus hunderttausend Seelen – dazu seid Ihr selbst viel, aber auch schon viel zu klein!

        Wo er geliebt hat … geschah es um Deutschland. Wo er gekämpft hat … geschah es um Deutschland. Wo er gefehlt hat … geschah es um Deutschland, und wenn er stritt um Ehre und Ansehen, war es um deutsche Ehre und deutsches Ansehen …
        Und was gabt Ihr bisher? Und wer von Euch wollte sein Leben für Deutschland geben? Ihr habt immer nur die Macht und den Reichtum, den Genuß, den Fraß und die Völlerei – ein herrliches Leben ohne Verantwortung – vor Augen gehabt, wenn Ihr an Deutschland gedacht habt!

        Verlaßt Euch darauf, meine Herren – schon allein das reine, selbstlose Denken und Handeln des Führers genügt für die Unsterblichkeit!

        Daß seinem fanatischen Ringen um Deutschlands Größe nicht der Erfolg beschieden war, wie z.B. einem Cromwell einstens in Britannien – auch das liegt vielleicht in der Mentalität begründet, weil der Brite bei allem Hang zur Eitelkeit, zu Neid und Mißgunst und zur Rücksichtslosigkeit – dennoch nicht vergißt, Engländer zu sein, und die Treue zu seiner Krone liegt ihm im Blut – während der Deutsche in seinem Geltungstrieb alles ist, nur nicht in erster Linie Deutscher.

        So liegt es Euch nichts daran. Ihr kleinen Seelen, wenn mit Euch zusammen die ganze Nation in Trümmer geht. Euer Leitstern wird nie heißen: Gemeinnutz geht vor Eigennutz, sondern immer nur umgekehrt! Und mit diesem Leitstern wollt Ihr die Unsterblichkeit eines Größeren verhindern?

        Was ich in den ersten Nachkriegsjahren niederschrieb, hat seine Gültigkeit behalten auch im Jahre 1957 und bestätigt die Richtigkeit meiner Überzeugung.

        Berchtesgaden, 1. Mai 1957 Paula Hitler

        Hier weiter.
        http://bayernweit.blogspot.com/2014/01/paula-hitler-schwester-adolf-hitlers.html

        @Bichler, was für ein Umerziehungs-opfer sind Sie überhaupt?

        Schade das man sich hier nicht Dutzen darf.

        Ab hier versuche ich ja, Ihr Leiden zu kühlen.

        https://youtu.be/FvNWJY585B4?t=382

        Ja solche Vergleiche sich auszudenken, das erfordert schon eine Form der der Kreativität.

        Nun ja, leider haben die Meisten nicht mein Talent, eine gewisse Dummheit, über alte Filme, jemand anderen zu vermitteln.

        Aber das ist ja auch nicht mein Problem.

        Lach

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker,
        Suworow ist ein britischer Agent, dessen Bücher dem Zweck dienen, die Rolle der Briten als Hauptschuldige am 2.WK zu verdecken.

        Sie haben keine Ahnung, Skeptiker – oder tun jedenfalls so.

        Für Leute wie Sie gibt es verschiedene Möglichkeiten:
        1. Sie haben zuviel Nazi-Propaganda gelesen und glauben die Lügen über Adolf.
        In diesem Fall sind Sie ein Dummkopf, der unfähig ist, nach der Wahrheit zu suchen.
        2. Sie sind ein VS-Agent, der diesen Blog zersetzt und als Nazi-Verherrlichungs-Blog markiert, damit künftig jeder, der auf Michael Mannheimer verweist, sofort mit Zitaten aus Ihren Nazi-Kommentaren kontern kann, so daß allgemein die Assoziation MM-Blog = Nazi-Blog verbreitet wird.

        Sie denken, Sie könnten hier schon Nicht-Nazis beleidigen.
        Sie denken: mal schauen, ob es Herr Mannheimer zuläßt, dann kann man noch mehr in die Hitler-Verherrlichung und Geschichtsklitterung im Sinne der NPD und des VS einsteigen.

        Wir werden sehen, ob Ihr Plan aufgehen wird.

      • @Bichler

        Ich verfüge selbst nicht über diese Zahlen – kann sie also nur von Ihnen so annehmen oder nicht.

        Es mag alles so sein, wie Sie es darstellen, aber es ändert nichts daran, dass wir damit einfach nicht weiterkommen.

        Es wird dann immer wieder dies dagegen gehalten und das und es nutzt wahrlich niemandem mehr.

        AH hat -Zahlen hin, Zahlen her- falsch gehandelt und die Deutschen haben 70 Jahre dafür gebüßt und bezahlt und nun können sie mit Fug und Recht fordern, dass es jetzt auch endlich mal gut ist – ich erkläre es nicht nochmal.

        Wer immer noch darauf beharren will, denen sollte man die eigenen Untaten vorhalten und von ihnen fordern, dass sie dafür dann erst auch einmal solange und in diesem Umfang büßen und bezahlen.

        Mit faktischen Beweisen, Nachweisen in die Offensive gehen und die Steine zu denen im Glashaus zurückwerfen.

        Alles andere nutzt garnichts. – Auch Verbrecher, die ihre angemessene Haftstrafe verbüßt haben, können danach nicht weiter für dieses Verbrechen verurteilt werden.

        Und wir haben als deutsches Volk eine wirklich lange, sehr lange Haftstrafe abgesessen und nun ist es gut. Genug ist genug – das fühle ich – und nicht nur ich.

        Ich will auch nicht mehr immer und immer wieder in diesem alten Kram herumwühlen – man setzt sich damit nur immer wieder der Diskussion mit den Anschuldigern und ihrem Wenn und Aber und Doch und Nicht aus – das hört dann einfach niemals auf.

        Wir haben gebüßt und bezahlt – sogar noch bis zu 3 Generationen danach, die wirklich nichts damit zu tun hatten und jetzt muss es einfach gut sein. Basta. Aus die Maus. Ende fertig Aus. Schluss.

  26. zu Frankreich:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gelbwesten-proteste-in-frankreich-der-unkalkulierbare-aufstand-a-1242718.html

    Auch wenn die Proteste nur allzu berechtigt sein mögen und ich Macron sowenig mag wie die Gelbwestler – warum gab es solche Massendemos nicht schon längst unter Sarkozy oder Hollande??
    Kann mir doch keiner erzählen, daß die alle nur wegen ein paar Cent Spriterhöhung oder anderer Unzufriedenheiten dermaßen aufgebracht sind? Die allgm. Situation war unter den Amtsvorgängern keinen Deut besser, schon gar nicht unter Sarkozy.
    Irgendwas gefällt mir nicht an der Sache, ich wittere da ein gezieltes Manöver von bis dato unbekannter Schatten-Seite, eventuell gibts da auch Einflüsse der Muslimbrüder im Verbund mit den Sozialisten?
    Aber vielleicht täusche ich mich auch, spinnen meine Instinkte- ein zügiger Abgang Macrons wäre dem franz. Volk natürlich nur zu wünschen, sofern nicht Leute an die Macht gespült werden, die niemand wollte u.o. das Ganze nicht in offene Gewalt u. Anarchie umschlägt..

  27. OT für alle weil diese Erkenntnis, eines christlichen Straßenpredigers, die unermüdlichen Warnungen Herrn Mannheimers, der noch immer wegen dieser uns alle schützenden Warnungen, die jetzt aufgrund dieser muslimischen Umsiedlungspolitik in unser Land, mehr denn je den Untergang unserer Freiheit und Nachkommen beschleunigen, verfolgt, verleumdet, geächtet wird, vollkommen mit übereinstimmt.

    Norbert Homuth:
    Der Islam zeigt sein wahres Gesicht nur dort, wo er an der Macht ist.

    Hierzulande sind die meisten Moslems relativ friedlich, weil sie nichts zu sagen haben und auf das Sozialamt angewiesen sind. Aber sobald sie irgendwo an die Macht kommen, zeigen sie ihr wahres Dschihad-Gesicht, kurz:
    wie der Islam wirklich ist, sieht man nur in den von Moslems regierten Ländern, wie z.B. in Pakistan.
    Ich erinnere nur an die hart verfolgte Christin Asia Bibi in Pakistan, die seit 9 Jahren in der Todeszelle sitzt ihres christlichen Glaubens wegen. Sie habe angeblich Allah gelästert. Durch den Druck der Weltöffentlichkeit wurde sie jetzt zwar freigesprochen und lt. Nbg. Nachrichten vom 22.11.18 ist Deutschland bereit, sie aufzunehmen.

    Dennoch ist sie so gut wie tot, wenn es ihr nicht gelingt, Pakistan zu verlassen; denn der entfesselte Islamisten-Mob ist nach dem Freispruch ganz außer sich.
    Eine Million moslemischer Männer haben ein Gelübde getan, Asia Bibi mit bloßen Händen umzubringen, wenn sie ihrer habhaft werden; und in den Straßen schreien schon fünfjährige Buben; Hängst Asia“, während sie kleinen Puppen den Strick um den Hals legen.
    So sieht der wahre Islam aus. Hierzulande tun sie recht friedliebend, es ist reine Diplomatie. Wären sie an der Macht, sie würden auch hier den Christen reihenweise die Köpfe abschneiden.

    Einen kleinen Vorgeschmack hat man schon in Städten, wo Moslems ganze Stadtteile dominieren, wie z.B. in Essen, Duisburg oder Ulm mit den sog. no-go-areas Zonen.
    Als wir in Essen auf der Straße predigten, kamen gleich ein paar Streifenwagen der Polizei und stellten sich wie zum Schutz um uns herum.
    Dann kam die Polizei auf mich zu und erklärte mir: hier können sie predigen, aber gehen sie nicht weiter die Fußgängerzone hinunter, dort können wir sie nicht mehr schützen.
    Soweit sind wir bereits.

  28. Wir haben doch schon lange keinen Rechtsstaat mehr. Tausende Anzeigen sind gegen Merkel eingegangen, aber keine wurde bearbeitet. So gut wie alle staatlichen Organe wurden/werden von Kommunisten unterwandert. Nicht anders ist es beim Verfassungsschutz. Mit Hans-Georg Maaßen wurde der letzte ehrliche Kämpfer gegangen.
    Deshalb kann man diesen Verein auch nicht mehr ernst nehmen. Die roten Socken werden alles als verfassungsfeindlich bezeichnen, was ihnen nicht in den Kram passt. Die AfD muss deshalb aufhören mit der Stöckchenspringerei. Sie muss ihren eingeschlagenen Weg weitergehen. Soll sie doch vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Jeder informierte Bürger wird sie trotzdem wählen, weil er weiß, dass die Vorwürfe nicht gerechtfertigt sind und es nur darum geht, einen politischen Konkurrenten mit unlauteren Mitteln auszuschalten.
    Der Ausschluss von Frau Sayn – Wittgenstein ist nicht akzeptabel und muss zurück genommen werden.

  29. Wenn wir uns besinnen möchten , sich unserer eigene Mythologie zu erinnern, so hatte Odin seine zwei Raben, welche mit den beiden Gehirnhälften des Menschen gleich zu setzen sind und aber bei den meisten in Vergessenheit bleiben.
    Hugin und Munin, als die Erinnerung und das Denken umschriebene Allegorie.
    Jeder Mensch hat diese natürliche EIgenschft, mittels beider Gehirnhälften sein Erleben zu gestalten.
    Also warum bleibt das vielen verborgen?
    Odin ist der Gott des Europäers, und kein solcher ais dem Orient!

    • biersauer,
      das kommt dabei heraus, wenn sich Atheisten mit religiösen Themen beschäftigen.

      Odin ist nicht der Gott des Europäers, sondern Odin ist der Teufel.
      Ihm wurden Menschenopfer gebracht und unzählige Tieropfer.

      Nur Dämonen fordern Blutopfer.

      Der wahre und einzige Gott hat niemals Blutopfer gefordert.
      Diese ganze Geschichte mit Jesus als Opferlamm, das wegen den Sünden der Menschen geschlachtet wurde und durch dessen unschuldiges Blut der Sünder angeblich von Gott „begnadigt“ wird, ist dämonische Lehre und hat nichts mit dem wahren Gott zu tun.

      Es ist der Baalskult, der die Nachfolger von Jesus gekapert hat.
      Die falschen Priester im Alten Testament haben die wahren Gottes-Propheten ermordet und sie haben sich auch die Christen unterworfen und sie in die Irre geführt und tun es noch heute.

      Der Papst als Stellvertreter Gottes ?
      Pfui Teufel.
      Er ist der Stellvertreter Satans auf der Erde.

      In einem Kommentar in diesem Strang schreibt jemand, daß Jesus als Gott in der Oblate in der katholischen Kirche gegenwärtig ist. Nicht nur geistig, sondern real mit seinem Körper.
      Solch einen Unsinn glauben die Katholiken.
      Man muß hochgradig verwirrt sein, um so etwas zu glauben, aber so sind nun mal die Menschen. Sie glauben das, was ihnen von „Autoritäten“ gepredigt wird.
      Sie sind zu faul, um selbst zu forschen.

      biersauer, Sie können ja gerne einem Teufel wie Odin Tierblut opfern oder Ihr eigenes Blut. Vernünftige Menschen können Sie damit nicht täuschen oder als Mitläufer gewinnen.

      • @Bichler

        werter Bichler,

        sehr gut erklärt.
        Doch, es sind nicht alle zu „faul“ um selbst zu forschen. Es ist leider so, daß diese
        Menschen, kenne sehr hochanständige Katholiken, sich gar nicht getrauen, zu forschen, zu hinterfragen, weil sie tatsächlich glauben, daß ihr Heil von der Alleinseligmachenden (röm.kath.Kirche) abhängt.
        Dadurch haben sie keinen Zugang zum wahren Gott, sie vertrauen mehr auf ihre Heiligen, vor allem auf die Gottesmutter Maria, der Höhepunkt der Erlösung in der kath. Kirche, das ist die Tragik.
        Und in die Heiligenschar wurde Papst Johannes, der Koranküsser, aufgenommen.
        Und aus diesem Grund unterliegen sie auch der Verführung des Papstes Franziskus. Denn es waren ja nicht alle Päpste schlecht. Es gab auch welche mit Gewissen.
        Das im Grunde abergläubische Verhalten vieler Menschen erinnert mich an eine Anekdote über den Kaiser Menelik II. von Athiopien. Er aß immer ein paar Seiten aus der Bibel. Das sollte ihn heilen. Er soll beim Versuch, das gesamte Buch zu verspeisen, gestorben sein.

        Während für mich der wahre Gott kein Avartar ist. Gott ist Geist und wird sich niemals in Fleisch inkarnieren, wie die Götter (Götzen) der Heiden.

        Alles fein säuberlich in seiner Art.
        Ein Hund bleibt Hund, eine Katze bleibt Katze, und ein Mensch kann nur Menschen zeugen. Alles andere wird nichts. Solche Versuche wurden nämlich auch schon unternommen.

        Wie kann eine Menschheit von der Herrschaft einer menschenverachtenden, satanischen Elite befreit werden ohne Blutvergießen?

        Nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist.

        Würde nicht jeder von uns das Seinige suchen, sondern sich Gedanken machen bei allem was er tut, wem er damit nützt und wem er damit schade;.
        dann würden vor allen Dingen, diese vielen Gekauften, oder sich gar nicht kaufen lassen, ein Gekaufter ist stets ein Abhängiger, handeln wie ein Daniel Zabel. Denn gerade die Staatsdiener, ja, wenn Gerechtigkeit in der Regierung herrscht und umgesetzt wird, kann man sehr gut Staatsdiener sein, jedoch in dieser Unrechtsherrschaft kann man keiner mehr sein.
        Denn jeder, der die Unrechtsweisungen umsetzt macht sich, auch wenn er es nicht will, bzw. wahrhaben will, schuldig an seinem Volk.
        Wenn sich das jeder getraute, dann hätten wir eine Revolution der Befreiung ohne Blutvergießen, und die Elite wäre vollkommen entmachtet.

        Jeder, der inzwischen aufgestanden ist, und den Repressalien getrotzt hat, ist für mich ein großes Vorbild.
        Und solche Menschen, wie auch unser aufrichtiger Lehrer hier und wir seine Mannheimer-Schüler sein dürfen, Einblick in die verschwiegene Wahrheit bekommen, nach dieser muß unaufhörlich „gegraben“ werden, verdienen vollen Respekt.

      • Hatte Odin solch Opfergeforderrrt, oder haben Mensch das erfunden, was geschehen ist entspricht einer anderen Ursache, den auch das Christentum, usw. hat viere Menschenopfer gefordert, wer den Glauben nicht annehmen wollte, wurde von den Gottes Apologethen einfach umgebracht, bis zur Hexenverbrennung usw. ist dies bekannt. also keine solchen Beschuldigungen bitte.

      • biersauer,
        weshalb haben die Germanen Menschenopfer für ihre „Götter“ dargebracht ?
        Bitte belegen Sie Ihre Behauptung, daß die „Götter“ dies nicht gefordert haben.
        Ich halte Ihre Behauptung für falsch, denn kein normaler Mensch mit Verstand bringt einem „Gott“ Menschenopfer, auch keine Tieropfer.

        Kein Christ hat jemals einen Menschen oder ein Tier geopfert.

        Woher beziehen Sie Ihr angebliches „Wissen“ über Odin und den Glauben der Germanen ?

        Religion ist Ihren Worten nach eine Geisteskrankheit.
        Wie kommen Sie plötzlich darauf, von den „Europäern“ den idiotischen germanischen Götterglauben anzunehmen ?
        Sind Sie plötzlich geisteskrank geworden ?

        Ihr ewiges Mantra mit der Wiege der Menschheit in Afrika ist Unsinn und nichts als ein Gedankenkonstrukt, dem Sie anhängen.

        Aus einem Affen wird nie ein Mensch.
        Das ist genetisch unmöglich.

        Die Evolutionstheorie ist falsch und längst widerlegt.
        Ist aber ein anderes Thema, wo Herr Mannheimer immer noch im Irrtum ist und daran festhält.
        https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/

        Ich bin Herrn Mannheimer nicht böse, daß er bei der Evolutionstheorie an einer lächerlichen und wissenschaftlich unhaltbaren Theorie festhält. Niemand von uns hat die Zeit, sich in allen Wissensgebieten korrekt zu informieren. Dafür bräuchten wir hunderttausende von Leben.

        Der link zu „Was Darwin nicht wußte“ erfordert aber zur Lektüre keine 80 Jahre, das kann man in einer Stunde schaffen und sich dann von der lächerlichen Evolutionstheorie von Darwin endgültig verabschieden.

      • @Bichler
        Ja, mit der „reinen“ Evolutionslehre tun sich fast mehr Rätsel auf als gelöst werden.
        Allerdings muß man schon Experte für Genetik sein, um in dieser Debatte noch mithalten zu können.
        Mal abgesehen von der „Out of Africa“-Theorie des „modernen“ Homo S.S.- warum haben sich völlig unterschiedliche Proto-Urmenschen zu verschiedenen Zeiten auf verschiedenen Kontinenten gebildet – und WER ist deren gemeinsamer Vorfahre?
        Und weiter: warum gab/gibt es keine „Mischform“ aus Schimpanse, Gorilla u. Orang Utan, also einen gemeinsamen Vorläufer der wichtigsten Menschenaffen, der Merkmale von allen dreien aufweist? Warum findet man nie Skelette dieser Vorläufer-Generationen, also quasi die Prototypen und auch keine Übergangswesen, die die allmähliche Entwicklung hin zu einer völlig anderen Körpergestalt bestätigen könnten?
        PS: Sind die Neandertaler u. Cromagnon auch aus Afrika eingewandert, wie es vom „modernen“ Afrika-Flüchtling Homo Sapiens behauptet wird oder darf/muss man sie als einzige echte Ur-Europäer bezeichnen??

      • @ Bichler
        Sehe ich ebenso. Ein aufrichtiger Gott fordert keine Menschenopfer. Welcher gute Vater oder welche gute Mutter würde sein Kind ermorden lassen, um dadurch die Menschheit von ihren Sünden erlösen zu können. Niemals würde ich so etwas tun.
        Christus ist am Kreuz gestorben und trotzdem gibt es weiterhin Mord, Totschlag und Krieg auf der Welt.
        Die Satanisten haben sich die These von Gott Vater so zusammen gebogen, wie es ihnen in ihrer Kram passt. Da stimmt vieles nicht.

      • Wenn ich mal in Erinnerung bringen darf : Gott ist kein Mensch !

        „Wir sind Gottes Ebenbild“ ist Humbug.
        Eine Ausrede.
        Eine Entschuldigung.
        Eine Alibifunktion.

        Weder reflecktieren wir Gott, noch er/sie/es uns.

        „Du sollst dir kein Bild von Gott machen“ – das betrifft nicht nur die Optik, sondern auch den Inhalt – also, haltet euch dran !

        Und warum nicht ?
        Weil wir es nicht können !

        Im Vergleich zu Gott sind wir Tiere, nichts weiter.
        Nicht die Krone der Schöpfung, einfach nur Lebewesen, wie jedes andere auch. (meistens aber schlimmeres)

  30. Hier interessante Videos.

    07.12.18 Angela Merkel: Trump hat die „neue Weltordnung“ fast zerstört

    Vereinigte Scharfschützen Bewegung
    Am 07.12.2018 veröffentlicht

    https://youtu.be/aSS-No32Hbk

    Zum Lesen
    https://newspunch.com/angela-merkel-trump-world-order/

    ===============
    Oder das hier, also ich habe das Video gestern nach ca. 7 Minuten ausgeschaltet, weil mir das zu kompliziert gewesen ist, obwohl ich ja selber bestimmt 15 Jahre ein Schachspieler war.

    Qlobal-Change
    Am 08.12.2018 veröffentlicht

    SerialBrain2: Trump, Q und die Schönheit von D5 + Gelbe Westen

    https://youtu.be/tWnAsy-JE1o
    ==============

    Also der Hund ist wohl George Bush

    Ex-US-Präsident George Bush ist tot – Maas: „Sind ihm für immer zu Dank verpflichtet“
    Die USA trauern: Der frühere US-Präsident George H. W. Bush ist überraschend gestorben. Das teilte seine Familie mit.

    Der frühere US-Präsident George H. W. Bush ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Dies teilte ein Sprecher der Familie in der Nacht auf Samstag via Twitter mit.

    Der Republikaner war von 1981 bis 1989 Vizepräsident unter Ronald Reagan und anschließend vier Jahre lang Regierungschef in Washington. Sein Sohn George W. Bush war von 2001 bis 2009 Präsident. Er hat sich via Twitter traurig über den Tod seines Vaters gezeigt. Er sei der beste Vater gewesen, den man sich als Sohn oder Tochter habe wünschen können, hieß es in einer Erklärung des jüngeren Bushs in der Nacht zu Samstag. Die gesamte Familie sei zutiefst dankbar für dessen Leben.

    https://www.merkur.de/politik/george-bush-ist-tot-ex-us-praesident-gestorben-zr-10785796.html

    Gruß Skeptiker

    • @ Skeptiker

      Wichtige Links, die Sie da bringen!

      Nachdem die Rothschild-Globalisten jetzt ihr „Schoßhündchen“ Ferkel jetzt fallen lassen, darf es noch mal so richtig gegen den Trump „anbellen“! Um von seiner Situation abzulenken.

      Ich vermisse immer noch eine klare Stellungnahm der AfD zu Trump, Salvini, Bannon, Orban, Strache – quo vadis, AfD?!

      Im Übrigen sind mit dem „Sturz“ Merkels durch dieselben Leute, die sie einst „installiert“ haben, um eine eigenständige Rolle des widervereinigten Deutschlands in einem „Europa souveräner Staaten“ zu VERHINDERN, die Unwägbarkeiten und Unsicherheiten für die IMMER NOCH LEBENDEN europäischen Völker, insbesondere für uns, keineswegs beseitigt, auch wenn dieser Sturz zweifellos ein SIEG des Aufstands gegen Merkel ist, den die Globalisten wohl so nicht erwartet haben.

      Weshalb sie jetzt dem Ferkel DIE SCHULD am „Platzen“ bzw. an der „Aufdeckung“ ihrer Völkervernichtungspläne geben!

      Die Globalisten werden aber „zurückschlagen“ – und darin bestehen die „Unwägbarkeiten“ unserer Lage.

      Zur „Installation“ Merkels im Nachwende-Deutschland zwecks „Neugestaltung Europas“ im Sinn der „US-britisch-israelischen Ambitionen“:

      https://new.euro-med.dk/20181209-sehr-genaue-analyse-von-merkel-ihrer-ambiente-und-ihren-herrschern.php

      „Merkel ist AB SOFORT außerhalb jeder Souveränität ihrer Entscheidungen: SIE HÄNGT AM TROPF IHRER POLITISCHEN UND MEDIALEN SCHÖPFER. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann man sich ihrer ENTLEDIGEN wird:

      2018 ist es soweit: Nach 18 Jahren Parteivorsitz und 13 Kanzlerjahren wird zum HALALI geblasen. Die Ironie, besser der Zynismus dabei. es sind genau die Kräfte, die sie einst installiert haben und jetzt ,abberufen‘.“

      WER ist das und WARUM wird sie gestürzt?

      Das wird im 2. Teil dieses bereits im Netz abrufbaren Beitrags behandelt:

      https://equapio.com/deutschland/merkels-aufstieg-und-absturz-gewollte-und-notwendige-inszenierung-2/

      Merkel hat – im Sinn ihrer globalistischen „Auftraggeber“ – VERSAGT, weil es ihr nicht gelang, das VOLK zum VERSTUMMEN zu bringen, damit die ausschließlich globalistischen Machtinteressen dienenden „Vereinigten Staaten von Europa“ entstehen können, in denen der „Störfaktor“ VOLK ausgeschaltet ist – vernichtet durch die Masseneinwanderung Kulturfremder Mohammedaner.

      „Das Problem sind nicht die Regierungen, sondern DAS VOLK“, erklärte der Gauckler bereits quasi entschuldigend seinen „Auftraggebern“ die „Probleme“, die er mit uns Deutschen hat!

      Weitere KRITIKPUNKTE der „Globalen Eliten“ (Council on Foreign Relations; Soros u. a.) an Merkel, die zu deren Sturz führten, sind im 3. Teil zusammengefaßt:

      https://equapio.com/deutschland/merkels-aufstieg-und-absturz-gewollte-und-geplante-inszenierung-teil-3/

      Daß der „Aufstieg“ und das „Ende“ eines deutschen „Kanzlers“ von fremden Mächten quasi „inszeniert“ werden kann, ist an sich schon ein klarer Beweis für die NICHT-EXISTENZ von DEMOKRATIE!

      PO.litiker und „Parteien“, die sich dennoch diesem lügnerischen WAHNSINN unterwerfen und so tun, als ob es sich um eine „Demokratie“ handelt, sind mit KAFKA zu sprechen „Idioten“:

      https://equapio.com/wp-content/uploads/2018/12/Kafka-Idioten-und-Partei.jpg

      An diesem Vorgang, „Kanzler“ installieren und wieder stürzen zu können, erkennt man zugleich die TÖDLICHE BEDROHUNG, die diese Rothschild-Globalisten für die gesatme KULTURMENSCHHEIT darstellen! Die Menschheit muß AUFWACHEN und dieses globale „Bankstertum“ VERNICHTEN – sonst hat sie keine Zukunft bzw. ihre „Zukunft“ wird die von Orwell oder Huxley bereits beschriebene sein.

  31. Sich von unser eigenen Kultur abzuwenden und einer götzischen Religion aus dem Jordantale nachzuhinken, ist Narretei! Kein Naturgesetz erfordert solchen Schwachsinn, halbgehirnig zu denken und lähmen damit das eigene Handeln.
    Kein Lieber Gott, Jaschwe oder Allah wird den Europäer davor retten, dieser Geistesfalle wieder zu entkommen, wenn keiner mehr fähig ist europäisch zu Denken und zu Handeln.
    Nur gemeinsames Handeln verspricht Erfolg und da sind solche Störmanöver, die AfD zu spalten garnicht nützlich und sind abzulehnen!

  32. Lieber Herr Mannheimer, erst einmal herzlichen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz und Mut im Kampf um die Wahrheit. Auch für Ihre äußerst gut recherchierten Artikel mit viel Hintergrundwissen. Gerade als bekennender, lutherischer Christ habe ich ein großes Interesse an der Wahrheit und lese deshalb regelmäßig Ihre Artikel. Denn mein Herr und Heiland Jesus Christus hat ja von sich selbst gesagt: „Ich bin die Wahrheit.“ Und Luther hat gesagt: „Nimm die sicheren Gewißheiten weg, und du hast das Christentum weggenommen.“

    Ich freue mich auch, dass Sie sich im Gegensatz zu unseren völlig verkommenen Großkirchen für die Christenheit in der Welt einsetzen. Und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Sie es mit Liebe zum Christentum tun….
    Was man von solchen Verrätern wie B.-Str. und R.M. nicht behaupten kann.
    Nach meiner Überzeugung sind Sie näher dran am christlichen Glauben als diese beiden Pharisäer.

    Was die Gottheit Jesu angeht: Sie wissen sicher genau, worauf ein Lutheraner da hinaus will… aber ich wage es hier doch einmal, Ihnen zu widersprechen.
    Denn die Gottheit Jesu ist sicher kein „Produkt“ des Konzils von Nizäa unter Kaiser Konstantin. Diese Lehre ist durch und durch neutestamentlich und Jesu eigene Lehre. Welcher Mensch kann von sich sagen, dass er in Person die Wahrheit ist? Obwohl Sie, lieber Herr Mannheimer, auf Ihrem Blog die Wahrheit im Gegensatz zu unseren sämtlichen Staatsmedien hochhalten, obwohl Sie äußerst gebildet, hochintelligent und belesen sind: würden Sie jemals von sich behaupten, die Wahrheit in Person zu sein??
    Thema Sündenvergebung: Jesus hat den Menschen die Sünden vergeben. Das ist eine Sache, die nur Gott kann. Damit hat er einen weiteren Anspruch auf seine Gottheit gestellt, was die Frommen damals auf die Palme brachte. (Lukas 5,21)
    Und in Johannes 20,28 bezeichnet der „ungläubige Thomas“ Jesus als „mein Herr und mein Gott!“ Jesus hat ihm nicht widersprochen.
    Und in Johannes 14,9 sagt Jesus: „Wer mich sieht, der sieht den Vater; wie sprichst du denn: Zeige uns den Vater?“
    Ganz klar und deutlich bringt es Johannes 1,1 zum Ausdruck:
    „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. 3 Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat’s nicht begriffen…..“

    Und nicht zuletzt ist Jesus wegen genau seines Anspruchs, Gott zu sein, gekreuzigt worden. Die Juden kannten sich aus und wussten genau, was dieser „Mensch Jesus sich da anmaßte“.
    Matthäus 26,59 – 66 /Johannes 10,33: „Die Juden antworteten ihm und sprachen: Um des guten Werks willen steinigen wir dich nicht, sondern um der Gotteslästerung willen und daß du ein Mensch bist und machst dich selbst zu Gott.“

    Natürlich kann man die Bibel anzweifeln, aber die Lehre von der Gottheit Jesu ist biblisch und im Konzil von Nizäa als Abwehr zur Irrlehre formuliert worden.
    Das ist nicht primär röm.-katholische Lehre, sondern zutiefst evangelische, weil biblische Lehre.
    Ich möchte an diese Stelle behaupten, dass die römische Kirche durch die Irrlehre von der unbefleckten Empfängnis leugnet, dass Gott in das (sündliche, menschliche) Fleisch gekommen ist. Wenn Maria also sündlos empfangen hat, dann wird damit die Menschwerdung Gottes in Frage gestellt. Also gerade die von Ihnen völlig zu recht kritisierte, röm.-katholische Kirche stellt damit die Dreieinigkeit in Frage, ja ist sogar antichristlich:
    „Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: ein jeglicher Geist, der da bekennt, daß Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, der ist von Gott; 3 und ein jeglicher Geist, der da nicht bekennt, daß Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Widerchrists, von welchem ihr habt gehört, daß er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.“ 1. Johannes 4, 2+3
    Kleiner Exkurs zur Kirche: Ich gebe Ihnen völlig recht, dass man das, was heute als Kirche in unserem Land bezeichnet wird, so gut wie gar nichts mit dem wahren, christlichen Glauben zu tun hat. Und Sie haben völlig recht: Jesus hat keine sichtbare Kirche gegründet – „mein Reich ist nicht von dieser Welt“ – die wahre Kirche ist eine verborgene Größe. Das war auch im alten Testament schon so: Nie war es die Nation Israel als ganzes, die zum wahren Volk Gottes gehörte, es war immer eine kleine Minderheit innerhalb der sichtbaren Nation.
    Auf der anderen Seite brauchen die Christen einen Treffpunkt, einen Zeitpunkt und ein gemeinsames Bekenntnis, um Gottes Wort zu hören (Luther: die Kirche wird allein durch Gottes Wort regiert). Also die Torheit der Predigt ist es, die uns selig macht. Die wahre Kirche ist da, wo Gottes Wort rein verkündigt wird und wo die Sakramente evangeliumsgemäß gereicht werden. Das reicht zur Einheit der Kirche. Aber das ist und soll natürlich auch sichtbar sein, damit das Licht des Evangeliums auch allen anderen Menschen leuchtet. Dazu gehört notgedrungen auch eine gewisse Organisation.
    Auch hier ist insbesondere die röm.-kath. Kirche von biblischer Lehre abgewichen und hat die Vorstellung der sichtbaren Kirche, des sichtbaren Reiches Gottes auf Erden übernommen.
    Soviel nur ganz kurz zur Kirche.

    Das wahre Christentum unterscheidet sich so grundsätzlich von allen anderen Religionen, dass man es eigentlich nicht mehr Religion nennen kann.
    1. Allein aus Gnade: nennen Sie mir nur eine einzige Religion, die das von sich behaupten könnte. Also dass der Mensch rein gar nichts zu seinem Seelenheil dazutun muß und auch gar nicht kann.
    Das ist zutiefst reformatorische Erkenntnis, dass der Mensch allein aus Gnaden selig wird durch den Glauben an Jesus Christus. Selbst der Glaube ist nicht eine menschliche Eigenschaft, sondern Gabe Gottes.

    Das ist jetzt aber keine billige Gnade, wie es unsere Großkirchen verkünden und nach dem Gießkannenprinzip über alle ausschütten, ob sie wollen oder nicht.
    Nein, es hat Gott Seinen geliebten Sohn gekostet, der die gerechte Strafe, die wir verdient hätten, auf sich genommen hat. Die Gnade ist also im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Blut Jesu Christi verdient worden und wird allen, die das glauben (!), als Geschenk übereignet (fremde Gerechtigkeit)
    Es wird Gott zum Vorwurf gemacht, dass er so ein grausamer Tyrann ist, der seinen eigenen Sohn schlachtet.
    Aber hier kommen wir wieder zur Dreieinigkeit: Letztlich ist es Gott selber, der am Kreuz gestorben ist, so tief und eng ist die Einheit Gott Vater und Gott Sohn. Gott selber hat sein Herz in die tiefste Tiefe gestürzt aus Liebe zu uns Menschen.
    Die Dreieinigkeit ist eine unabdingbare Lehre wegen der Liebe Gottes: Gott ist die Liebe – das ist biblische Beschreibung Gottes. Wahre Liebe aber denkt nicht einen einzigen Augenblick an sich selbst, sondern ist immer (!) auf das Gegenüber, auf das Du ausgerichtet. (Agape)
    Da Gott uns gar nicht braucht, ist er in sich selbst genügsam, d.h. er ist Gemeinschaft in sich selber und damit auch ohne uns Menschen auf das Gegenüber, auf das Du ausgerichtet.
    Wo gibt es das??? In welcher Religion wird mir die Liebe und Gnade Gottes geschenkt, „ohne all mein Verdienst und Würdigkeit“?? (Luther)

    Weil der Christ sich eben nicht mehr um sein Seelenheil abmühen muß, hat er die Hände frei für seinen Nächsten. Im Grunde geht von der Krankenpflege über so gut wie alle Hilfsorganisationen, ja selbst der Tierschutz in diesem Land (Albert Knapp) auf Christen zurück. Ich wohne in der Nähe von Bielefeld, wo durch den tiefgläubigen Christen Bodelschwingh ein Werk der Nächstenliebe entstanden ist, das heute weltbekannt ist. (heute leider auch vom rot-grünen Gesindel infiltriert)
    Aber das alles haben Christen nicht getan, um sich das Seelenheil zu verdienen, sondern weil sie schon längst alles geschenkt bekommen haben. Weil sie sich geliebt wissen, können sie diese Liebe auch an andere weitergeben.

    Das Christentum bedeutet das Ende aller Religion. Denn Religion ist ja im Grunde nichts anderes als die Suche nach der Wahrheit, nach dem Sinn, nach einem gnädigen Gott. Religion ist die Bemühung des Menschen, vor Gott oder wem auch immer gut dazustehen, meist „muß“ er dazu gute Werke tun. Auf die Spitze getrieben opfert der Mensch sein Leben für seine Religion, s. Selbstmordattentäter Islam.

    Wenn Jesus sagt: ICH BIN (übrigens sind sämtliche „ICH BIN“ Worte Jesus nichts anderes als die alttestamentliche Gottesbezeichnung JAHWE’s (ICH BIN, ICH WERDE SEIN….) DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN. NIEMAND KOMMT ZU VATER DENN DURCH MICHT“ dann sagt er doch nichts anderes: Ihr braucht nicht länger zu suchen, ihr braucht euch nicht länger mit euren Werken abquälen, ihr braucht nicht länger in der Ungewissheit zu bleiben. NICHT IHR MÜßT EIN OPFER BRINGEN ODER GAR EUCH SELBST OPFEREN: NEIN ICH SELBER HABE MICH FÜR EUCH GEOPFERT.
    Ihr müsst Gott deshalb nicht mehr gnädig stimmen (was soll mit die Menge eurer Opfer??), sondern Gott ist euch längst gnädig um meinetwillen, Jesus Christus. Ja, durch mich ist Gott selber auf diese Erde gekommen und hat sich gezeigt. Nicht als der richtende, zornige Gott, sondern als der LIEBENDE, vergebende, rettende Gott. Ihr müsst nicht länger im Dunkeln tappen, wo und wer Gott ist. Er hat uns seinen Namen genannt, und allein in diesem Namen ist das Heil der Menschheit: JESUS CHRISTUS.

    Der ECHTHEITSBWEIS ist die Auferstehung Jesu von den Toten. Das wäre auch noch mal ein Thema für sich. Nur soviel: Die Jünger Jesu waren ja Juden. Und als solchen war ihnen bekannt:
    „Wenn jemand eine Sünde getan hat, die des Todes würdig ist, und wird getötet, und man hängt ihn an ein Holz, 23 so soll sein Leichnam nicht über Nacht an dem Holz bleiben, sondern du sollst ihn desselben Tages begraben, denn ein Gehenkter ist verflucht bei Gott, auf daß du dein Land nicht verunreinigst, das dir der HERR, dein Gott, gibt zum Erbe.“ 5.Mose 21,22+23

    Also für die Jünger Jesu war klar: an Jesus von Nazareth ist ein Gottesurteil vollstreckt worden. Er war doch nicht der verheißene Messias. Deshalb versteckten sie sich aus Angst, um nicht selber noch das gleiche Schicksal ihres Meisters zu erleiden.
    Wir wissen ja: alle diese Jünger sind den Märtyrertod für ihren Herrn gestorben. Sie haben das Evangelium mit allen Kräften und mutig ausgebreitet.
    Wie konnte so eine Sinnesänderung geschehen??? Allein aus der Tatsache, dass Christus wahrhaftig und leiblich auferstanden ist!!!

    1.Korinther 15 beschreibt das so wunderbar:
    „Ich erinnere euch aber, liebe Brüder, des Evangeliums, das ich euch verkündigt habe, welches ihr auch angenommen habt, in welchem ihr auch stehet, 2 durch welches ihr auch selig werdet: welchergestalt ich es euch verkündigt habe, so ihr’s behalten habt; es wäre denn, daß ihr umsonst geglaubt hättet.
    Denn ich habe euch zuvörderst gegeben, was ich empfangen habe: daß Christus gestorben sei für unsre Sünden nach der Schrift,(Jesaja 53.8-9) 4 und daß er begraben sei, und daß er auferstanden sei am dritten Tage nach der Schrift, (Lukas 24.27) (Lukas 24.44-46) 5 und daß er gesehen worden ist von Kephas, darnach von den Zwölfen. (Lukas 23.34) (Johannes 20.19) (Johannes 20.26)
    6 Darnach ist er gesehen worden von mehr denn fünfhundert Brüdern auf einmal, deren noch viele leben, etliche aber sind entschlafen. 7Darnach ist er gesehen worden von Jakobus, darnach von allen Aposteln. (Lukas 24.50) 8 Am letzten ist er auch von mir, einer unzeitigen Geburt gesehen worden. (Apostelgeschichte 9.3-6) (1. Korinther 9.1) 9 Denn ich bin der Geringste unter den Aposteln, der ich nicht wert bin, daß ich ein Apostel heiße, darum daß ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe. (Apostelgeschichte 8.3) (Epheser 3.8) 10 Aber von Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe vielmehr gearbeitet denn sie alle; nicht aber ich, sondern Gottes Gnade, die mit mir ist. (2. Korinther 11.5) (2. Korinther 11.23) 11 Es sei nun ich oder jene: also predigen wir, und also habt ihr geglaubt.
    Gegen die Leugnung der Auferstehung der Toten
    12 So aber Christus gepredigt wird, daß er sei von den Toten auferstanden, wie sagen denn etliche unter euch, die Auferstehung der Toten sei nichts? 13 Ist die Auferstehung der Toten nichts, so ist auch Christus nicht auferstanden. 14 Ist aber Christus nicht auferstanden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich. 15 Wir würden aber auch erfunden als falsche Zeugen Gottes, daß wir wider Gott gezeugt hätten, er hätte Christum auferweckt, den er nicht auferweckt hätte, wenn doch die Toten nicht auferstehen. (Apostelgeschichte 1.22) 16 Denn so die Toten nicht auferstehen, so ist auch Christus nicht auferstanden. 17 Ist Christus aber nicht auferstanden, so ist euer Glaube eitel, so seid ihr noch in euren Sünden. 18 So sind auch die, so in Christo entschlafen sind, verloren. 19 Hoffen wir allein in diesem Leben auf Christum, so sind wir die elendesten unter allen Menschen.“

    So, ist leider länger geworden als geplant. Ich hoffe inständig, dass Sie mir nicht böse sind, lieber Herr Mannheimer. Das meiste wussten Sie ja sicher sowieso.
    Was Sie uns Christen gutes tun, wird nicht unbelohnt bleiben, davon bin ich überzeugt.
    In Matthäus 10,40 sagt Jesus:
    Wer euch aufnimmt, der nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat. Wer einen Propheten aufnimmt in eines Propheten Namen, der wird eines Propheten Lohn empfangen. Wer einen Gerechten aufnimmt in eines Gerechten Namen, der wird eines Gerechten Lohn empfangen. Und wer dieser Geringsten einen nur mit einem Becher kalten Wassers tränkt in eines Jüngers Namen, wahrlich ich sage euch: es wird ihm nicht unbelohnt bleiben.“

    Ich wünsche Ihnen von Herzen eine gesegnete Advents –und Weihnachtszeit.
    Weiterhin viel Kraft und Gesundheit für Ihren unermüdlichen Einsatz.

    • @Martin Spenlein @MM

      Lieber MM, lieber Herr Spenlein,

      den Artikel von Herrn MM habe ich gestern gelesen und heute nochmals wegen der FÜLLE der Informationen über die AfD und über das „Christentum.“

      Ich habe mir in letzter Zeit oft die Frage gestellt:

      Soll ich aus der Kirche austreten, weil die Verantwortlichen, wie Marx und Bedford-Strohm mich so wütend machen!

      Weil sie meinen christlichen Glauben, den ich durch die Taufe empfangen und den ich durch die Konfirmation bestätigt habe, so verraten! Zum jetzigen Zeitpunkt sage ich NEIN und werde der Amtskirche noch nicht den Rücken kehren.

      Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass Gott und sein Sohn Jesus Christus sich gegen diese Pharisäer stellen und sie bekämpfen würden, weil sie nicht mehr die reine Lehre verkünden.

      Die Zeit ist noch nicht reif, aber sie wird kommen! Auch diese Pharisäer werden irgendwann ihre gerechte Strafe bekommen!

      Irgendwann wird das „goldene Kalb“ geschlachtet und die Wahrheit wird sich manifestieren, und diese BÖSEN werden nackt dastehen.

      Da viele Menschen den wahren Gott aus ihrem Herzen verbannt haben, suchen sie nach einem Ersatzgott, dem goldenen Kalb, das sie anbeten!

      Diese Amtskirchen-Vertreter müssen sich irgendwann ihren Taten stellen! Es können keine Christen sein, wenn sie sich nur dem Mammon opfern! Nichts anderes vertreten sie: „den Tanz um das goldene Kalb“, in Form ihrer getarnten philanthropischen Organisationen, wie Caritas und Diakonie.

      Ihr heutiger Kommentar, lieber Herr Spenlein, hat mich sehr berührt an diesem 2. Advent.

      Nicht nur in dieser Zeit sollten wir an die Menschen denken, die es durch die verfehlte Politik nicht so gut haben.

      Aber trotzdem sollten wir daran festhalten, immer unsere Gegner im Auge zu behalten, die sich HASSerfüllt gegen unser Deutschland stellen. Mit der Verbreitung der „Wahrheit“ sollten wir sie aufrütteln, das ist auch eine Form der Nächstenliebe.

      Ich wünsche Herrn Mannheimer, Ihnen, Herrn Spenlein, und ALLEN Foristen eine friedvolle Adventszeit.

      Mögen Sie, werter Herr MM, uns weiterhin mit ihren Artikeln aufklären. Dazu wünsche ich Ihnen viel Kraft!

      Viele Grüße!

      • Vielen Dank für Ihre freundlichen und ehrlichen Worte. Sie haben recht: wir sind getauft auf den Namen unseres Herrn Jesus Christus. Und das können uns auch ein Marx u B.-Strohm nicht nehmen. Zu Ihren Worten kann ich deshalb nur AMEN sagen. Eine gesegnete Adventszeit

    • @ Martin Spenlei
      Für mich musste Christus deshalb sterben, weil er sich öffentlich gegen die jüdische Finanzmafia aufgelehnt hat und nicht wegen seines Anspruchs Gott zu sein. Schließlich war sein Reich ja nicht von dieser Welt, insoforn konnte es den irdischen Machthabern ja gleich sein, wenn er nur ein Gott des Jenseits ist.
      Für mich soll damit nur vom wahren Grund der Christusermordung abgelenkt werden.

      • Hallo Maria,
        erst einmal: nicht was „für mich“ etwas bedeutet, sondern was geschrieben steht zählt. Und ich habe ja entsprechende Zitate angeführt. Außerdem: gerade weil Jesu Reich nicht von dieser Welt ist, war er für die „Finanzmafia“ keine Gefahr. Es ist die große Täuschung unserer Zeit, daß es hauptsächlich ums Geld geht. Nein, die vielleicht größte Frage dieser Welt ist die Machtfrage. Geld ist meist nur das Mittel dazu.
        Die Juden hatten sich vom Messias die Befreiung von römischer Herrschaft erhofft. Diese Erwartung hat Jesus aber nicht erfüllt.
        Im Gegenteil – mit Seiner Aussage zur Frage, ob man an das verhaßte Regime Steuern zahlen solle: „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist“ hat Er sich sogar scheinbar auf die Seite der Mächtigen geschlagen.
        Jeder Mensch will einen Gott, der zum Erfüllungsgehilfen seiner persönlichen Wünsche wird, aber niemand will einen Gott, der auch der Herr über
        sein Leben ist.
        Deshalb schrie das Volk vor der Kreuzigung Jesu: „wir wollen nicht, daß DIESER über uns herrsche“.
        Es ist richtig, daß es die jüdischen, religiösen Führer waren, die Jesus ans Kreuz brachten.
        Und echten, religiösen Menschen geht es nicht um Geld. (was nicht heißt, daß auch religiöse Menschen geldgeil sein können)
        Nein, durch den Anspruch Jesu, Gott zu sein, hat er die die menschliche Frömmigkeit als Heuchelei entlarvt. Er hat die Wahrheit gesagt und so war sein Leben und Reden eine einzige Anklage an die falsche Religiosität der Superfrommen.
        Denn Jesus wollte nicht diese Welt verändern, sondern das menschliche Herz. Und da sind wir alle gleich, das will eigentlich niemand.
        Wobei man letztlich sagen muß: es war Jesu eigener Wille in Übereinstimmung mit Seinem Vater, am Kreuz zu sterben. Ohne es zu ahnen, waren die Ausführenden nur die Erfüllungsgehilfen des Willens Gottes. Jesus hat zu Pilatus gesagt: „Du hättest keine Macht über mich, wenn sie dir nicht wäre von obenherab gegeben.“
        Es mußte das erfüllt werden, was der Prophet Jesaja vom leidenden Gottesknecht voraussagte, um die Strafe für die Sünden der Menschheit auf sich zu nehmen. Damit wir das ewige Leben bekommen.

  33. Es ist offensichtlich, daß die AfD einer durch das Regime gelenkten und geförderten Dauer- Attacke aus Diffamierungen, böswilligen Unterstellungen und dergleichen ausgesetzt ist und es dazu alle Machtmittel, den Verfassungsschutz, die Medien, Behörden, Kirchen, Vereine und dergleichen rigoros einsetzt, bzw. diese dazu nötigt das zu tun.

    Zudem sind in der AfD ganz offenbar immer mehr V-Leute, U-Boote und Verräter, wie man diese auch immer nennen will, die sich plötzlich mit den gleichen irrsinnigen Parolen wie die Etablierten Verräter Parteien demaskieren und damit die AfD immer mehr zu dem NEO SED Kader treiben!
    Sie wollen so die AfD wieder in die Bedeutungslosigkeit katapultieren und durch diese Unterwanderung durch den Feind soll das Programm zur Befreiung des Deutschen Volkes verhindert werden!

    Leider Gottes sind die falschen Leute rausgeworfen worden und NICHT die eigentlichen Saboteure!
    Es ist sehr unklug von der AfD Führung in Passivität zu verharren, anstatt den Gegner, würde sogar besser formulieren den Feind zu demaskieren anzugreifen!

    Sie, die AfD muss mehr auf die Straße gehen, anstatt nur faul in ihren Büros zu sitzen und Kaffee zu saufen!

    Sie müssen raus, offensiver werden, zu den Demonstranten und Gelbwesten und sollte Kontakt zu Donald Trump und Putin aufnehmen! Warum macht die AfD denn nichts, außer inzwischen soooooo wichtigen Themen wie ausreichend Spielplätze für Kinder? Warum nur springen sie immer wieder idiotischerweise über das Stöckchen des Gegners, anstatt ihn in die Enge zu treiben?

    Wenn sie, die AfD jemanden rausschmeißen sollen, dann den widerlichen Verräter Gauland mit seiner unsäglichen Aussage und heuchlerischem Gejaule bezüglich Kriegsbeistand für Israel, den größten Kriegstreiber zusammen mit dem militärisch industriellem Komplex der USA.

    https://www.youtube.com/watch?v=wybwIrxLQO8

    Vor ca. 6 Wochen habe ich der AfD eine konstruktive E-Mail geschrieben, aber bis heute keine Antwort bekommen! Eine kurzer Einzeiler hätte ja genügt, dass zb. Sie, die AfD zu diesen Dingen momentan keine Auskunft erteilt, oder so ähnlich. Aber keine Antwort???

    lg:

    • @ MSC

      Und so sieht’s dann auch, wenn die AfD raus auf die Straße geht:

      Der dümmste Spruch des Tages kommt ein einem geistig minderbemittelten „Stuttgarter“ Gegen-Demonstranten:

      „Die AfD gehört NICHT zu MEINEM Deutschland.“

      http://www.pi-news.net/2018/12/stuttgart-menschenjagd-auf-demonstranten/

      Ein „Deutschland“ wird es überhaupt NICHT MEHR GEBEN, wenn der Migrationspakt „umgesetzt“ wird und die Globalisten ihren Völkervernichtungsplan vollenden können!

      Soweit reicht aber der geistige Horizont von Millionen „Bunzelbürgern“ nicht.

      STUTTGART ist bereits VERLOREN – „besetzt“ von Türken und anderem Moslem-Gesindel, im Rotweingürtel in der Halbhöhenlage bevölkert von geisteskranken rest-deutschen Gutmenschen, die ihre Kinder zu solchen Antifa-Demos schicken, und „zu Tode regiert“ von einem abgehalfterten Grünen Khmer!

      Der Verfassungsschutz verkommt unterdessen immer mehr zur POLITISCHEN POLIZEI des Merkel-Monsters – nach dem Vorbild des KGB – als Kampftruppe gegen die „Konterrevolution“ der Populisten:

      Ein erstes „Werk“ des TÜRKEN im Merkel-KGB (Tarnname: „Verfassungsschutz“): Er will die DITIB NICHT ÜBERWACHEN – denn alle Kräfte werden offenbar für die VERNICHTUNG der AfD „gebraucht“, nachdem man Maaßen entmachtet hat, aber auch das Ferkel selbst von seinen „Auftraggebern“ entmachtet wurde und die Globalisten sich „neu aufstellen“ müssen, bis eine ähnliche Verräter-Ratte wie Merkel gefunden ist (s. obigen Link: „Merkels Aufstieg und Absturz“):

      https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/104610-verfassungschutz-will-ditib-zentrale-nicht-ueberwachen

      Die gehört nicht nur nicht überwacht – die gehört rausgeschmissen aus Deutschland: Eine staatliche TÜRKISCHE BEHÖRDE hat in einem anderen Land NICHTS verloren! Dann erledigt sich auch die Frage der Überwachung von selbst. Was für ein verkommenes Drecksloch ist das hier nur – wer SCHÜTZT uns und unser Volk vor diesem „Verfassungs-Schmutz“?

      https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkisch-Islamische_Union_der_Anstalt_f%C3%BCr_Religion

      Die DITIB „untersteht der dauerhaften Leitung des STAATLICHEN ,Präsidiums für religiöse Angelegenheiten‘ IN DER TÜRKEI, welche heute dem Präsidenten DIREKT UNTERSTELLT ist“, ist als der „verlängerte Arm“ Erdowahns an unseren Behörden vorbei, die sich damit lächerlich machen, wenn sie so etwas dulden und ein fremder Diktator in UNSER Land hineinregieren kann! Das ist ja unfaßbar!

      Das einzige, was BRD-Behörden können und dürfen, ist offenbar das EIGENE Volk zu schikanieren und vernichten zu helfen. Aber wir kriegen sie alle noch, wenn die STUNDE DER BEFREIUNG von diesem abartigen, mörderischen System schlägt!

      • und nicht zu vergessen, das soll mir einmal einer erklären:
        Zeit: Migration nutzt der öffentlichen Gesundheit

        meint Schäuble, weil wir ohne Vermischung degenerieren würden, es besser für uns sei, nun verseucht zu werden?
        Er befindet sich ja in „Bodyguard-Quarantäne“. Sein Gesichtsausdruck spiegelt den in ihm innewohnenden Hass auf unser Volk. Ist das vielleicht seine Rache wegen des damaligen „Entfernungsversuches“ hinter dem zwar keiner von uns steht, aber wegen Schaden an seinem Volk wäre es für manchen besser nicht geboren zu sein.

        http://www.anonymousnews.ru/2018/12/06/zeit-migration-nuetzt-der-oeffentlichen-gesundheit-faktenverdrehung-in-reinkultur/

      • Lieber AS. Und alle!

        Die AfD ist definitiv DER Stachel in Merkels Fleisch und es zeigt jedem Aufgewachten, dass die AfD der stärkste inländische bisher aufgetretene Gegner ist!

        Das Verhalten, dass die Feinde des Deutschen Volkes zu solchen Mitteln greifen um sich der AfD zu entledigen, wie Sie schrieben, gar vor tätlichen Angriffen gegen AfD Mitglieder nicht zurückschrecken, ist für mich der Beweis, dass es keine Schauspielerei von Politmarionetten ist!

        Aber zweifelsohne fehlt es der AfD noch ein wenig an Gerissenheit und Strategie um nicht auf jede Maßnahme der Feinde mit genau dieser Reaktion, wie vom Feind gewünscht zu reagieren.

        Die AfD täte gut daran mit diversen ausländischen konservativen Präsidenten, Parteivorsitzenden und Vertreten von wirklichen Menschenrechtlern und bekannten weltweiten Bloggern zu sprechen!

        Ich bleibe jedoch dabei, daß der AfD der richtige Krawumm noch fehlt, dh. eine besonnene etwas gerissene offensive Strategie gegen Deutschlands Feinde. Sie, die AfD muss die immer wieder angreifen, den Gegner mit berechtigten Anschuldigen zusch… und aus der Reserve locken!

        Denn ein mit Worten und unwiderlegbaren Fakten angegriffener Gegner muss sich verteidigen und das ist für diesen immer ein Nachteil!

        Also AfD ran an den Speck!

        Einen schönen Restsonntag und eine gute Woche für alle:

      • @Alter Sack

        Werter Alter Sack,

        die Eltern dieser ewig pubertierenden Antifa-Kinder müßte man sich einmal „vorknöpfen“ und diese müßten für den Schaden ihrer Kinder aufkommen.
        Doch, die Eltern und deren „Zucht“ sind natürlich in so einem Unrechtsstaat brauchbare Werkzeuge zum Erhalt des Unrechts.

        Anstatt Kinder von Christen, die ihre Kinder vor einem widerlichen Sexualunterricht in sexueller Vielfalt beschützen wollen, diese ihnen wegnehmen wollen, mit dem heuchlerischen Wort „Inobhutnahme“.

        Dieses „Programm“ konnte man erst ab 1968 durchführen, als der gesteuerte Wohlstand kam. Vorher wäre so etwas niemals möglich gewesen. Ab da, war die schleichende Landeinnahme.

        Unser Land ist zu einer Hölle auf Erden verkommen. Das kann natürlich nur einer erkennen, der noch die Fähigkeit besitzt früher und jetzt zu vergleichen. Und das sind doch wir Älteren.
        Doch in unserer Älterenschar leidet so mancher an „Vergleichs-Demenz“. Denn die fallen uns in den Rücken und wollen bei der Jugend als cool ankommen, und mit ihr im Multi-Kulti-Taumel zugrunde gehen.

  34. @Martin Spenlein

    Werter Herr Martin Spenlein,

    was mich an Ihrem Kommentar zutiefst berührt, ist, daß Sie eine wunderbare Haltung zeigen, gegenüber einer Erkenntnis, die im totalen Widerspruch Ihrer Erkenntnis liegt.
    Genauso wie Sie, habe ich den uns vermittelten und den Bibelversen entsprechenden christlichen Glauben verstanden.
    Doch das Leben bleibt nicht stehen. Schmerzhaft ist bei mir alles durch das Hohepriesterliche Gebet zusammengebrochen und Dr. Werner Papke, Altertumsforscher, hat mit den Anfang gemacht und ich „zitternd“ seine Biblischen Botschafter las.
    Weil ich Sie so gut verstehen kann und vollkommen Ihr Denken nachvollziehen kann, empfinde ich die große Wunde der Trinität gegenüber der Antitrinität umso schmerzlicher.
    Grüße Sie ganz herzlich, Gott ist treu und wir werden die Wahrheit erkennen und er wird die Seinen, was wir ja sind, niemals im Stich lassen.

    • Auch ich musste die Wahrheit entgegen den orientlischen Lügen mosaikhaft erkennen!Der orientalische Götterglaube wurde uns mit Gewalt und Betrug aufoktrojiert
      Erst nach dem ich beidgehirnig zu Denken imstande geworden war.

  35. Grüß Gott Herr Mannheimer,

    in Johannes 10 sagt Jesus Christus eindeutig wer er ist:
    Der gute Hirte
    1 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer nicht zur Tür hineingeht in den Schafstall, sondern steigt anderswo hinein, der ist ein Dieb und ein Räuber. 2 Der aber zur Tür hineingeht, der ist der Hirte der Schafe. 3 Dem macht der Türhüter auf, und die Schafe hören seine Stimme; und er ruft seine Schafe mit Namen und führt sie hinaus. 4 Wenn er alle seine Schafe hinausgelassen hat, geht er vor ihnen her, und die Schafe folgen ihm nach; denn sie kennen seine Stimme. 5 Einem Fremden aber folgen sie nicht nach, sondern fliehen vor ihm; denn sie kennen die Stimme der Fremden nicht. 6 Dies Gleichnis sagte Jesus zu ihnen; sie verstanden aber nicht, was er ihnen damit sagte. 7 Da sprach Jesus wieder: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ich bin die Tür zu den Schafen. 8 Alle, die vor mir gekommen sind, die sind Diebe und Räuber; aber die Schafe haben ihnen nicht gehorcht. 9 Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden und wird ein und aus gehen und Weide finden. 10 Ein Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und umzubringen. Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge. 11 Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe. 12 Der Mietling, der nicht Hirte ist, dem die Schafe nicht gehören, sieht den Wolf kommen und verlässt die Schafe und flieht – und der Wolf stürzt sich auf die Schafe und zerstreut sie –, 13 denn er ist ein Mietling und kümmert sich nicht um die Schafe. 14 Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen und die Meinen kennen mich, 15 wie mich mein Vater kennt; und ich kenne den Vater. Und ich lasse mein Leben für die Schafe. 16 Und ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stall; auch sie muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird eine Herde und ein Hirte werden. 17 Darum liebt mich der Vater, weil ich mein Leben lasse, auf dass ich’s wieder empfange. 18 Niemand nimmt es von mir, sondern ich selber lasse es. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu empfangen. Dies Gebot habe ich empfangen von meinem Vater. 19 Da entstand abermals Zwietracht unter den Juden wegen dieser Worte. 20 Viele unter ihnen sprachen: Er ist von einem Dämon besessen und ist von Sinnen; was hört ihr ihm zu? 21 Andere sprachen: Das sind nicht Worte eines Besessenen; kann denn ein Dämon die Augen der Blinden auftun? 22 Es war damals das Fest der Tempelweihe in Jerusalem, und es war Winter. 23 Und Jesus ging umher im Tempel in der Halle Salomos. 24 Da umringten ihn die Juden und sprachen zu ihm: Wie lange hältst du uns im Ungewissen? Bist du der Christus, so sage es frei heraus. 25 Jesus antwortete ihnen: Ich habe es euch gesagt, und ihr glaubt nicht. Die Werke, die ich tue in meines Vaters Namen, die zeugen von mir. 26 Aber ihr glaubt nicht, denn ihr seid nicht von meinen Schafen. 27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir; 28 und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. 29 Was mir mein Vater gegeben hat, ist größer als alles, und niemand kann es aus des Vaters Hand reißen. 30 Ich und der Vater sind eins.

    „Ich und er Vater sind eins“{wie deutlich soll Jesus Christus denn noch werden?

    Um die Dreifaltigkeit zu verstehen muß man sich ein Beispiel überlegen wie z.B.
    Mannheimer ist Journalist,Sohn,und {eventuell}Vater aber letztlich doch eine Person…

    Gott ist Gott,der heilige Geist ist die Verbindung zwischen Gott und Uns,Jesus Christus ist Gott „zum anfassen“…
    Was ist daran schwer zu verstehen?
    Wahrscheinlich ist es eben bei Ihnen Herr Mannheimer eben so,daß sie keines der Schafe unseres guten Hirten sind daher verstehen Sie ihn nicht und versuchen sich selbst etwas durch viele viele Worte zu erklären was Sie letztlich nicht verstehen wollen!
    Letztlich ist Ihr Artikel nur eine Ansammlung von „Bla,Bla,Bla.“die Wahrheit aka Jesus Christus bedarf aber nicht vieler Worte.
    Ich schreibe Ihnen dies nicht um Sie zu verstimmen, ich schreibe Ihnen um Ihnen vielleicht die Richtung zu weisen um als verlorenes Schafe gefunden zu werden von unserem guten Hirten….

    2.Timotheus 3
    Der geistliche Niedergang in den letzten Tagen
    1 Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. 2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, 4 Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 5 dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab! 6 Denn zu diesen gehören die, welche sich in die Häuser einschleichen und die leichtfertigen Frauen einfangen, welche mit Sünden beladen sind und von mancherlei Lüsten umgetrieben werden, 7 die immerzu lernen und doch nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können. 8 Auf dieselbe Weise aber wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese [Leute] der Wahrheit; es sind Menschen mit völlig verdorbener Gesinnung, untüchtig zum Glauben. 9 Aber sie werden es nicht mehr viel weiter bringen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen der Fall war.

    Beschreibt dies nicht genau unsere heutige Zeit?

    Z.B. „2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben,“ aka facebook,instagram…
    hier ein Bild,da ein Bild….muß unbedingt auf asocial media geteilt werden…..

    • @A.R.H.

      Werter A.R.H.

      Joh. 17, 21 ..damit sie alle eins seien. Wie du Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen
      auch sie in uns sein…
      und somit wären wir alle Gott.

      Herr Mannheimer hat die Wunde der Christenheit vollkommen aufgedeckt. Und diese Wunde haben die „Wölfe, von denen Jesus spricht in seine von seinem himmlischen Vater und unserem himmlischen Vater, wie Jesus selbst sagt, durch Vermischung mit Heidentum verursacht und deshalb wurde die Frohe Botschaft erstickt, die damit zu einer Drohbotschaft geworden ist.

      Menschen wurden „zwangsbekehrt“, am grünen Holz als Ketzer verbrannt, Hexenverbrennungen usw. wie es im tiefsten Mittelalter und sogar noch im 18.Jhd. bei uns in Kempten, die letzte Hexe verbrannt worden sein soll.
      Habe auch inzwischen gehört, daß es angeblich doch nicht so gewesen sein soll, sie verstarb im Kerker.
      Die großen Erweckungsbewegungen haben uns aus dem tiefsten Mittelalter befreit und niemals wäre der Verlauf der Menschheitsgeschichte nach Christus so gekommen, wenn die Worte Jesu von den Menschen befolgt worden wären

      Wie war es möglich, daß das“ christliche“ Europa und das angeblich noch“ christlichere“ Amerika sich in zwei großen Weltkriegen gegenseitig sich als Christen umbrachten?.
      Und als Christen noch darüber hinaus, grausame Verbrechen zusätzlich, nicht im Kampf, im Schützengraben liegend, nein, danach, als angeblich die Befreiung war, auf unschuldige Menschen in bestialischer Weise losgingen?.

      Nein, das waren alles Hineingetaufte, bestehend aus Haß und ohne Mitgefühl.

      Am Ende wird die Erkenntnis zunehmen, lt. Daniel. Und so ist es.
      Und nachdem Herr Mannheimer der Wahrheit sich mit seinem Leben verschrieben hat, wurde er von der „Wahrheit“ hierzu als Werkzeug benutzt.

      Der Buchstabe tötet, der Geist macht lebendig. Und Geist ist Wahrheit die in die Freiheit führt.

  36. @Skeptiker

    Matthias Riechling – hervorragender Kabarettist der alten Schule.

    Ich stehe weder rechts noch links, sondern in der goldenen Mitte der VERNUNFT.

    Wofür die AfD steht, wofür sie eintritt, ihr Parteiprogramm und vor allem voran die direkte Demokratie sehe ich durchweg als VERNÜNFTIG an.

    Mit dem grünen Schily hab‘ ich so wenig am Hut wie mit der NPD – meine Richtschnur heißt: VERNUNFT und die finde ich nunmal am ehesten bei der AfD.

    Wie gesagt: hätten mal all diese ProtestnichtwählerInnen die AfD gewählt, bräuchten wir uns heute vermutlich um Migrationspakt, Islamisierung, NWO-Bande etliche Gedanken weniger zu machen.

    Das gilt ebenso für Frankreich, dass jetzt quasi brennt, weil die französischen Dummbeutel auf Macron hereingefallen sind statt Le Pen zu wählen.

    Und auch die Niederländern -da hab‘ ich die NichtwählerInnen-Zahlen nicht parat- haben sich auf den letzten Drücker nochmal von der Wahl Wilders abhalten lassen – was allerdings für Deutschland und Frankreich am Fatalsten war, da diese ja nun die maßgebendsten EU-Länder darstellten bzw. noch darstellen.

    Damit sich das ändern kann und dieser ganze Albtraum beendet werden kann, müssen/solten eben die alternativen Parteien der EU mehrheitlich ins EU-Parlament gewählt werden, damit sie die EU-Kommission und den EU-Kommissionspräsidenten stellen können.

    Dazu braucht es eben all die Stimmen derer, die diesen Albtraum beenden wollen – mit Nichtwählen ist das nicht zu schaffen, denn die Linksfaschisten, die NWO-AnhängerInnen gehen ALLE wählen – die sind nicht so doof und bleiben zu Hause auf dem Sofa sitzen.

    • @ Nylama
      Zitat: 8..) „Matthias Riechling – hervorragender Kabarettist der alten Schule.
      Ich stehe weder rechts noch links, sondern in der goldenen Mitte der VERNUNFT.(..)

      pers. Bemerkung: Täuschen Sie sich nicht, Riechling mancht zwar durchaus bissiges Kabarett- aber.. er reiht sich genauso im realen Leben total Hirnverbrannt und dämlich in die political correkt Welt seiner Fernseh Kolleg/Innen ein!

      Diese Komiker leben alle durch die Bank von billiger Unterhaltung Brot und Spiele und den subventionierten Gagen aus der Politik (Ressort Kultur) und dem Fernsehen.
      Sonst würde sich kein Mensch für sie interessieren.
      Was der längst ausufernde Comedy Irrsinn und dessen politischen Statements von nahezu komplett allen Protagonisten dieses Genres eigentlich soll,versteht der normal selbst denkende Mensch. Dies ist reiner Populismus und dämliche Linke Denke im Mäntelchen von Satire.
      Komik(er) als Helfershelfer einer „Verblödungs Kampftechnik „gegen die eigenen Bürger die gerade von Merkel und Co. abgeschafft werden sollen.

      https://www.zeit.de/kultur/2017-09/hazel-brugger-comedy-kabarett-heuteshow-schweiz.

      Der Einzige der dagen kämpft ist Uwe Steimle. Und schon wird er von seinen Artgenossen gehasst wie die Pest, als Rechtsnationaler beschimpft. Was ihm passiert ist, das hätte der Kabarettist Steimle nicht einmal als Kabarettscherz erfinden können, die Wirklichkeit in der bunten Republik übertrifft alles Vorstellbare bei Weitem.

      https://www.journalistenwatch.com/2018/06/30/wegen-kritik-merkel/
      Uwe Steimle als Erich Honnecker -vielleicht fällt ihm zumPendant Merkel auch noch was passendes > die Wirklichkeit- ein!
      Demzufolge, M.Riechling bitte einpacken! Merkel ruft.

      • @Schwabenland – Heimatland

        Danke für die Info zu Riechling. – Aber das Wichtige kam nach dem Satz mit Riechling – der -von welcher privaten Gesinnung auch immer abgesehen- dennoch sein Fach brilliant beherrscht – jedenfalls eine ganz andere Klasse als diese Kebekus.

        Sollte er allerdings auch sein Fähnchen in den politisch korrekten Wind hängen, ist das sehr zu bedauern.

        Uwe Steimle – da haben sie vollkommen recht. – Ein auf-rechter Ossi, der wirklich leider von der Schar der politisch korrekten Schleimer nahezu beruflich ins AUS gekickt wurde/wird.

        Der Mann hat wirklich als einziger Rückgrat und Mut bewiesen bzw. beweist dieses noch.

        Und außerdem ist er trotz allem Erfolg bodenständig geblieben – das alleine zeichnet ihn zusätzlich aus.

  37. Wenn ich hier lese, komme ich nirgendwo auf eine Änderung der Ansichten, hervorgerufen, durch die entsetzlichen Zustände, hier im Lande.

    Ich sage: „Wir haben keine Zeit mehr.“

    Um 6 Milliarden Menschen zu vernichten, benötigt man schon teuflische Konzepte.

    https://michael-mannheimer.net/2018/12/05/vatikan-sprecher-entfernen-sie-6-milliarden-menschen-fuehren-sie-eine-neue-weltordnung-ein/

    „Vatikan-Sprecher: „Entfernen Sie 6 Milliarden Menschen, führen Sie eine neue Weltordnung ein.“

    Ich denke das ein altes Kampfmittel, diese „Aufgabe“ übernehmen wird. Die biologische Kriegsführung.

    Wenn die Irren sicher sind, das sie sich rechtzeitig entfernen können, zudem ein Impfmittel haben, dann wird Europa „vertragsmäßig“ geflutet. Auf Wunsch dieses teuflischen Paktes von Marrakesh. Mit Menschen, die ihren Trieb an Eseln und Hunden auslassen, deren Aberglauben noch weit hinter der Steinzeit liegt, die hier beinahe täglich morden und vergewaltigen. Und, bei diesen Vergewaltigungen, werden die Opfer auch noch mit Krankheitskeimen infiziert, die sie weitergeben (können).

    Ob Aids, Tuberkulose, Hepatitis und vieles andere. Das ist bereits biologische Kriegsführung!

    Biologische Kriegsführung die so lange läuft, bis es zu einer Epidemie kommt. Nicht ein Bundeswehr – Arzt, nicht ein Gesundheitsamt, wagt es sich die Krankheiten, die durch die Fachkräfte des Herrn Grillo und Merkels Gästen, herein gebracht werden, auszuwerten. Da wagt sich niemand ran.

    Wenn schon die Weltbevölkerung, durch Geisteskranke, reduziert werden soll, dann sind doch Wanderungsbewegungen, innerhalb der Weltbevölkerung, bislang bei der Ausbreitung neuer Krankheiten, ausschlaggebend gewesen. Welcher Indianerstamm in Südamerika, der in der letzten Zeit dezimiert wurde, könnte behaupten, woher die Infektion letztendlich stammt. Es ist nicht zu beweisen.

    Nun frage ich mich, warum niemand fragt, ob die Opfer auch auf Infektionen, die auch erst langfristig eintreten können, von Fachärzten gesundheitlich begleitet werden. Nun, ich denke die Frage ist überflüssig. In diesem System, das ganz gezielt gegen die deutsche Bevölkerung ausgerichtet ist, gibt es so etwas nicht.

    Ein Hausarzt, hat davon meist keine Ahnung, zumal die Krankheit ja auch durch Ansteckung von einem Opfer stammen könnte. Dann, den Dritten auch ganz anders treffen kann. Für den Hausarzt ist das dann ein „gripaler Effekt“, gelber Zettel, für drei Tage, danach ist es eben ein psychischer Fall.

    Was ist, wenn dann noch ein bisschen nachgeholfen wird? Wenn die wertvollen Gäste des Bundesregimes, absichtlich infiziert werden? Mit einer Krankheit, meinetwegen aus der Retorte. Lange Inkubationszeit, und millionenfacher Tod, und das ganze ist niemandem zu zu ordnen. Die Täter werden frei herumlaufen. Es sei denn in den Geschichtsbüchern in Übersee. in denen man dann lesen kann, das die Deutschen, wie immer, wer sonst, eine Wanderungsbewegung, eine Stampede aus Afrika und Nord – Arabien ausgelöst hätten, weil sie zu wenig Arbeitskräfte hätten, und mit diesen die Krankheit kam, die in Europa innerhalb zehn Jahren, die Menschen ausgelöscht hat.

    Das ist nicht lächerlich. Ich bitte zu beachten, das ganze Labors der Sovietarmee, nach dem Zusammenbruch der UDSSR, geplündert wurden. Der Rest wurde verkauft, oder sich selbst überlassen. In einem US- oder ehemaligen Sovietlabor, fand man vor vielen Jahren Pockenvieren. Die man ja angeblich vernichtet hätte, weil man diese Krankheit auslöschen wollte.

    https://www.epochtimes.de/genial/wissen-genial/pest-erreger-in-einem-5-000-jahre-alten-grab-in-schweden-gefunden-a2733057.html?latest=1

    „Innovation Rad und Wagen ermöglichte die Ausbreitung der Krankheit“

    Diese wenigen Menschen damals auf der Erde, waren bereits in der Lage, ohne ihr Wissen, Dörfer und Städte zu infizieren, auszulöschen. Vielleicht ganze Völker.

    „Die Forscher sind sich sicher, dass die Pandemie einer von vielen Gründen für den Verfall der neolithischen Populationen in Europa gewesen ist. „Zum Beispiel haben die neolithischen Siedlungen ihre Umwelt übermäßig ausgebeutet und möglicherweise Wälder, von denen sie abhängig waren, ausgelöscht“, sagten die Forscher.“

    Und zum Obigen Satz, woher kennen wir das nur? Warum kommen sie wohl?

    Trug die Pest zum „Verfall der neolithischen Populationen in Europa“ bei?“

    https://www.epochtimes.de/genial/massengrab-aus-19-jahrhundert-auf-baustelle-in-mainz-entdeckt-a2690034.html

    „Massengrab aus 19. Jahrhundert auf Baustelle in Mainz entdeckt
    Bei den Bauarbeiten eines Schützenvereins im Mainz Stadtteil Hartenberg-Münchfeld wurden bei Baggerarbeiten ein Massengrab aus dem 19. Jahrhundert aufgedeckt. Die Toten starben vermutlich vor mehr als 200 Jahren an einer großen Typhus-Epidemie in Mainz“.

    Auch heute, wäre ein Typhusepedemie mit über 200 erkrankten, eine Katastrophe. Kaum zu beherrschen, weil das Ausmaß erst einmal erkannt werden muss, und infizierte isoliert werden müssen. Ob das in dieser oberflächlichen, gewinnorientierten Welt gelingen kann?

    Wenn Antibiotika, Herz- und Kreislaufmittel, Impfmittel u.s.w., in China und Indien hergestellt werden, nach Bestellung, dann zweifle ich an einer Rettung der infizierten.

    Hier gehört ein neuer Punkt gesetzt, das die Forschung und Fertigung besonders wichtiger Medikamente und Impfmittel, in der BRiD., und zwar in staatlichen Labors und Fabriken hergestellt werden. Sonst haben wir den Apotheker, der Krebsinfusionen- und Mittel verdünnte, um Geld zu machen, aller Orten.

    • Was ist eigentlich Typhus?

      Ein Massengrab aus dem Jahr 1813

      Das Massengrab könnte ersten Untersuchungen zufolge aus dem Jahr 1813 stammen. Damals war die Stadt von einer starken Typhusepidemie betroffen. Tausende fielen der Infektionskrankheit zum Opfer, sowohl Zivilisten als auch französische Soldaten, die die Stadt zu dieser Zeit besetzten. „Die Friedhöfe reichten nicht aus – also wurden Massengräber ausgehoben“, sagte Dolata.
      🙁
      Der Begriff Typhus stammt vom altgriechischen Wort „typhos“ ab und bedeutet so viel wie Dunst oder Nebel, der wahrscheinlich das „umnebelte“ Bewusstsein der Infizierten beschreibt. Bei der Krankheit handelt es sich um eine bakterielle Infektion, die durch mangelnde Hygiene hervorgerufen wird und nur von Mensch zu Mensch übertragen werden kann.
      -https://www.epochtimes.de/genial/
      🙁
      Verwechslung mit Typhus
      Früher wurde das Fleckfieber wegen des dabei auftretenden Ausschlags auch als Typhus exanthemicus bezeichnet sowie als Typhus levissimus, Typhus ambulatorius, Hunger- oder Kriegstyphus, da es sich unter schlechten hygienischen Bedingungen in Kriegszeiten mitunter epidemieartig ausbreitete und die Symptome einander ähneln. Das Fleckfieber ist aber nicht mit der (im deutschen Sprachgebrauch) als Typhus bezeichneten Krankheit gleichzusetzen, die durch Salmonellen verursacht wird.

      🙁
      Für Napoleons Armee wurde das Fleckfieber während des Russlandfeldzugs zu einem ernsthaften Problem. Die bittere Winterkälte zwang die Soldaten, ihre Kleidung durchgehend zu tragen, ohne sie wechseln oder säubern zu können. Außerdem nutzten sie Kleidungsstücke Gefallener, um sich notdürftig warm zu halten. Für die mit Rickettsien infizierten Kleiderläuse war es daher ein Leichtes, sich zu vermehren und auszubreiten. Beim Rückzug der im Juni 1812[7] nach Russland gezogenen „Grande Armée“ im Herbst 1813 war Mainz die erste Rast auf französischem Boden. Dort starben 15.000–17.000 Mann der französischen Besatzung und ebenso viele Zivilisten. Die Krankheit, welche damals wegen der dabei auftretenden neurologischen Symptome auch als „Nervenfieber“[8][9] bezeichnet wurde, blieb als Typhus de Mayence (nach dem französischen Namen für Mainz) in der französischen Sprache erhalten.[10] Im fränkischen Raum um das Großherzogtum Würzburg waren bis Ende Oktober 1814 14.000 Krankheitsfälle von Fleckfieber zu verzeichnen, wovon 2.500 einen tödlichen Verlauf genommen hatten.[11] Eine weitere Epidemie mit etwa zweieinhalb Millionen Todesopfern ereignete sich in Folge von Krieg und Bürgerkrieg[12] zwischen 1918 und 1922 in Russland.[13]

      https://de.wikipedia.org/wiki/Fleckfieber#/media/File:German_antisemitic_poster,_1942.jpg

      Nationalsozialistisches Propagandaplakat aus dem Generalgouvernement, 1942, mit der Aufschrift: „Żydzi – wszy – tyfus plamisty“ (deutsch „Juden – Läuse – Flecktyphus“).

      -https://de.wikipedia.org/wiki/Fleckfieber
      🙁

      Merkelwürdig, ständig bringen Wissenschaftler Nachrichten die man selber nachrichten muß ?

      Für jede Falsch-Information einen EUro un iCH wäre ein reicher Mann.

      MerkelHAFT : Tote in MassenGräbern sollten immer auch einen TotenSchein haben
      PathoLOGEN sind auch wahrhafte GeschichtsZeugen wenn die TodesUrsache richtig erkannt wurde.

      🙁

      MerkelHAFT : Napoleon ( Erster Hitler der WeltKrieger) verheerte Deutschland und zwang Deutsche
      in allen seinen Kriegen für die Grand Nation zu sterben.

      Ein Prozent der Menschheit ist immun gegen Pest usw. etc habe dazu einen Kommentar geschrieben.
      Ja, eine Ansteckung der Deutschen wurde billigend in Kauf genommen.

      MerkelHAFT : Erster Klon-Hund Englands erwartet Nachwuchs … „Mini Winnie“ musste vor ihrer Einreise nach Großbritannien sechs Monate in Quarantäne verbringen, bevor sie im …

      🙁
      Ja, BioKampfStoff-Einsatz stehen schon in den UnHeiligen Büchern Molochs.
      Die BabYlonier haben sie in fast allen Ländern dieser Welt eingesetzt und ganze Völker ausgerottet.

      Ja, es gibt gewaltige Unterschiede in den RassenGenen, welche GrundLagen bilden können bestimmte
      Rassen erkranken zu lassen……

      Zu Risiken und Nebenwirkungen von Impfungen lesen Sie BildDung und fragen Sie Ihren ehrlichen Arzt oder ehrlichen Apotheker.

      Einen ImpfKritischen Arzt finden ist schwerer, als einen SchneeMann in der Wüste zu treffen 🙂

      • @reiner dung

        Reinkopiert.
        ===============
        MerkelHAFT : Napoleon ( Erster Hitler der WeltKrieger) verheerte Deutschland und zwang Deutsche
        in allen seinen Kriegen für die Grand Nation zu sterben.
        ===============

        Was hat der Honigmann überhaupt ein Schaden bei solchen Subjekten hinterlassen?

        9. Wo ist die Tatwaffe?

        Bei jedem herkömmlichen Mordfall ist eine Untersuchung der Tatwaffe ein unverzichtbarer Bestandteil der Ermittlungen. Dies wurde bei der Aufklärung des Holocaust, dem ,,größten Mordfall aller Zeiten“ anscheinend vergessen – und zwar sowohl beim IMT als auch bei den späteren NS-Prozessen. Heute wird dieses Manko von bundesdeutschen Gerichten routinemäßig mit der Behauptung beiseite gewischt, der Holocaust sei ,,offenkundig“ und es bedürfe keiner weiteren Beweise. Da ein gesetzlich verordnetes Dogma kein Ersatz für elementare Sachbeweise sein kann, haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche politisch und finanziell unabhängige Forscher mit dieser Frage auseinandergesetzt.

        9.1 Was ist eigentlich Zyklon B?

        Zyklon B73 gilt gemeinhin als die wichtigste Tatwaffe des Holocaust. Wenn ein durchschnittlich informierter Medienkonsument gefragt wird, was genau Zyklon B ist, wird meist geantwortet: Ein Giftgas, das durch Duschbrausen in die Gaskammern eingeleitet wurde. In der (nie in Betrieb gewesenen) Gaskammer von Dachau sind heute noch Duschbrausen-Attrappen zu sehen, die diesem Zweck gedient haben sollen.

        zyklonBEntgegen dieser weit verbreiteten Ansicht ist Zyklon B kein Gas, sondern ein in Blausäure getränktes Granulat (Kieselgur oder Zellstoff). Eine körnige Substanz kann wohl kaum durch eine Duschbrause strömen, auch wenn es immer noch in unzähligen Dokumentationen, Nachschlagewerken und Spielfilmen so dargestellt wird. Um diesen Widerspruch aufzulösen, wurde dieses nicht unwesentliche Detail revidiert: Zyklon B strömte nun doch nicht durch Duschbrausen, sondern wurde durch Dachluken in die Gaskammern geworfen.

        Das Problem bei dieser Darstellung ist wiederum, daß Luken, die diesem Zweck gedient haben könnten, auf Luftaufnahmen der Alliierten aus jener Zeit nicht zu erkennen sind. In der noch vollständig erhaltenen Betondecke der ,,Gaskammer“ von Auschwitz sind – abgesehen von nach 1945 grobschlächtig gemeißelten Löchern – keinerlei Öffnungen zu finden.74

        Es ist unbestritten, daß Zyklon B in erheblichen Mengen an KZs geliefert wurde. Wenn dieses Insektizid nicht zur Tötung von Menschen eingesetzt wurde, wofür wurde es dann gebraucht? Nun, während des Krieges grassierte in weiten Teilen Europas eine verheerende Typhus-Epidemie.

        Typhus, auch epidemisches Fleckfieber oder Flecktypus genannt, ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, deren Erreger (Rickettsia Prowazekii) durch Läuse übertragen wird. Die Entlausung von Decken, Matratzen, Kleidung und Unterkünften sowie der Lagerinsassen und der Wachmannschaft war demnach eine lebensnot-wendige Maßnahme. Dies erklärt auch, warum die Lagerverwaltungen Hinweise wie eine_laus_dein_tod,,Eine Laus dein Tod“ oder ,,Halte dich sauber“ an den Wänden der Dusch- und Schlafräume anbringen ließ.

        Blausäure75, der eigentliche Wirkstoff von Zyklon B, wurde übrigens bereits 1915 von der US-amerikanischen Einwanderungsbehörde auf Ellis Island zur Entlausung und Desinfektion eingesetzt. Nachfolgeprodukte, die mit Zyklon B absolut identisch sind (z.B. Fumex, Detia Degesch), werden heute noch hergestellt und weltweit als Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt.

        Etablierte Holocaust-Experten wie z.B. Jean-Claude Pressac räumen ein, daß 95 – 98% des an die Lager gelieferten Zyklon B nicht zur Tötung von Menschen, sondern als Entlausungsmittel eingesetzt wurde, insbesondere um die Typhus-Epidemie in den Griff zu bekommen, also um das Leben der Insassen zu erhalten. Wurden dann mit dem Rest von 2-5% genau jene Menschen getötet, deren Leben man vorher mit dem gleichen Mittel erhalten wollte?

        Die offizielle Geschichtsschreibung ist nicht in der Lage, den Einsatz der angeblichen Tatwaffe Zyklon B schlüssig zu erklären. Statt dessen werden dem ahnungslosen Publikum Lieferscheine, Rechnungen und leere Dosen eines bis heute noch gebräuchlichen Insektizids als ,,Beweis“ für den Mord an sechs Millionen Juden präsentiert. Auch folgender Frage weichen etablierte Historiker geflissentlich aus: Falls es wirklich einen industriell angelegten Plan zur Judenvernichtung mittels Giftgas gab, warum sollte ausgerechnet ein schwerfällig wirkendes und umständlich zu handhabendes Insektizid eingesetzt worden sein? Es stand doch eine ganze Palette hochwirksamer chemischer Kampfstoffe (z.B. Tabun oder Sarin) zur Verfügung, die übrigens vom NS-Regime in keinem einzigen Fall eingesetzt wurden, auch nicht für militärische Zwecke.

        9.2 Der Leuchter-Report

        Weder beim IMT in Nürnberg noch beim viel beachteten Frankfurter Auschwitz-Prozeß von 1963 wurde eine unabhängige forensische Untersuchung einer Gaskammer vorgelegt. Erst 1988, also ganze 43 Jahre nach Kriegsende, wurde erstmals eine Gaskammer untersucht, und zwar vom amerikanischen Experten für Exekutionstechnik Fred Leuchter. Es folgen einige wichtige Ergebnisse aus dem Leuchter-Report76:

        9.2.1 Bautechnische Details

        Hier weiter.
        Die verbotene Wahrheit. Eine Zusammenfassung. 113
        8. September 2016 von UBasser

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/09/08/die-verbotene-wahrheit-eine-zusammenfassung/

        ==============
        Hier für die, die es immer noch nicht begreifen.

        4/6 Horst Mahler – Zur Lage der Nation_2005

        https://youtu.be/M4LN9rxFDBU

        Also das Zitat ist ja bekannt.

        Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen.

        Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen.“ The Spectator 1959

        Deutschland ? besetztes Land

        Warum sind die Deutschen so sonderbar? Seit einigen Jahren bereits stelle ich mir diese Frage. Die Antwort ist meines Erachtens: Die Deutschen haben eine Besetztenmentalität. Das ist der Schlüssel zum Verständnis und erklärt zum Beispiel,

        ? warum die deutsche Regierung ihre Außen-, aber auch ihre Innenpolitik gemäß den Wünschen anderer Länder führt,

        ? warum Deutschland als führendes europäisches Land keine Atomwaffen besitzt, obwohl es seit Jahrzehnten Nuklearstrom erzeugt,

        Hier weiter.
        https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/08/27/politische-dummheit-kann-man-lernen-man-braucht-nur-deutsche-schulen-zu-besuchen/

        Aber nach 8 Jahren Honigmann, ist man wohl völlig im Arsch, auch ohne Deutsche Schule.

        Unglaublich sowas.

        Gruß Skeptiker

  38. @MM

    „Ein wichtiger Bestandteil der ursprünglichen christlichen Lehre ist, dass die Welt eine auf Polaritäten beruhende ist, deren Ursprung jedoch aus derselben göttlichen Quelle speist:

    „Das Licht und die Finsternis, das Leben und der Tod, rechts und links sind einander Brüder. Sie sind untrennbar. Deswegen sind weder die Guten gut noch die Schlechten schlecht, noch ist das Leben ein Leben noch der Tod ein Tod. Deswegen wird sich jeder einzelne auflösen in seinen Ursprung von Anfang an. Die aber erhaben sind über die Welt, sind unauflöslich, sind ewig.“ (Spruch 10, PhE)“

    MEINE REDE – aber ich wurde und werde für diese Kernaussage Jesus Christus, die ich hier darlegte nur mit teilweise anderen Worten, als ESOTERIKERIN im Verständnis des fehlgeleiteten NEW AGE bezeichnet und unter Kontrolle gestellt.

    Ich schrieb bereits, dass auch Jesus das alles bereits wusste und den Menschen schon damals nicht vermitteln konnte – das nämlich Gut und Böse die zwei Seiten derselben Medaille sind – und welche Medaille soll dies den sein?

    Es ist von Astrophysikern und Quantenphysikern nachgewiesen, dass da ganze Universum/All ein einziges zusammenhängendes GANZES ist. – Da dieses lebt und atmet, ist es ein lebendiges ganzes Wesen – EIN WESEN, dass ich deshalb als All-Wesen bezeichne.

    Und nun zitieren Sie hier Jesus, der genau dieses sagte – nur die Worte mögen von meinen ein wenig differieren.

    Gott und Teufel, stehend für GUT und BÖSE, sind die zwei Seiten dieses ganzen unversellen lebendigen All-Organismus, der aus seiner eigenen Quelle seiner Ganzheit entsprungen ist – ich sage eben: es war und ist eine Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung – WAS sollte es sonst sein, was zu solch‘ einer Spaltung geführt hat, wenn es doch in Wahrheit ein ungeteiltes Ganzes ist?!

    Und bitte – stellen Sie mich nicht in die Ecke mit NEW AGE-Esoterikern mit ihren Heilwässerchen und Channelings und was weiß ich, die auch dieses „Stimme in die Wahl-URNE beerdigen“ vertreten. Das sind absichtlich von den Globalisten unterwanderte Fehlgeleitete.

    Nun haben Sie ja die Worte von Jesus zitiert und damit meine Darlegungen sinngemäß bestätigt.

    Und da wir’s ja so gerne wissenschaftlich haben, hier ein Zitat aus dem Buch „Biophotonen, das Licht in unseren Zellen“ von Marco Bischoff (Physiker), Verlag Zweitausendeins, aus dem Kapitel „Wheelers Quantenschaum“:

    „Durch ständig erscheinende und wieder verschwindende Wurmlochverbindungen gehen auch Signale, durch die eine unmittelbare, überlichtschnelle Kommunikation zwischen allen Raumregionen entsteht.
    Diese Signale wirken wie Nervenimpulse in einem riesigen kosmischen Gehirn, so daß das Universum auf der Ebene des Überraums, wie der englische Astrophysiker Sir James Jeans einmal sagte, „wie ein einziger riesiger Gedanke“ erscheint.

    Nur eine Lebewesen hat Nervenimpulse und nur ein Lebewesen denkt.

    Da es aber offenbar sich um ein einziges lebendiges Wesen überhaupt handelt, kann die von uns allen erlebte Trennung nur eine Trennung im Bewusstsein und in der Folge in der Persönlichkeit sein. – Logischerweise.

    Die Wurzel aller Spaltung, Trennung und damit all des Übels ist also, wie ich es bereits hier mehrfach darlegte, genau dort an dieser WURZEL zu suchen und zu finden und zu heilen.

    • Ein Gesamtraum, welcher den Gesetzen von Zeit entspricht, also zeitlich keine Gemeinsamkeit, weil die Phase der Örtlichkeit diesen Zustand prägt und mit Lichtegeschwindigkeit sich vermittelt.
      Was überall gleichzeitig wirkt ist die Gravitation diese wirkt überall, sofort, daher soll es solche Kollabierungen von Massen zu Energie, sofortige Wahrnehmung auch aus allen Richtungen und Entfernungen geben, dessen Wesen noch nicht bekannt ist, denn sonst wäre auch die Ewigkeit bereits erfassbar. Was als letztes Geheimnis von Sein gilt.

  39. Unsere niederrgelassenen Ärzte sind heute schon überfordert mit solch zu dagnostizirenden Kranheiten, wie clostridium diffizile, oder mit versch Auroimmunerkrankungen, welche durch Beimengungen von Allergika zu Lebensmitteln, entstehen können, wie es MCAS kaum zu diagnistizieren geht.
    Ebenso sind Grichtsmediziner bei angina pectoris überfordert, oder wenn ulcus cruris durch Pflegemittels hervotrgerufen werden kann, wie benzoide, denn die Reihe von solch Allergika ist sehr lang..
    Ein Beispiel für MCAS https://www.mastzellaktivierung.info/de/symptome.html#zusammenfassung
    zeigt dass es kaum sicher Diagnostk gibt.
    All dieses sind aber lebensbedrohliche Erkrankungen!

  40. Hate ichbenso Problem mit Schdsoftware, eingefangen aus dem NET, aber ich habe ein Reparaturprogramm aus dem NET geladen, welches diese 13 Viren-Seuchen wieder beseitigte.
    tapsnake , CronDNS , Dubfishicv hatten sich bei mir eingnistet
    Es ist ähnlich wie bei Verseuchung v. vergleichbar manch Menschen!

    • @biersauer

      Das sind Analogien, die ebenso in der Natur bei den Tieren und Pflanzen zu finden sind.

      Nur mit analogem Denkvermögen kann man sich der digitalen linkshirngesteuerten Spaltung des „Teile und Herrsche“ zumindest mental auf dem Erkenntnisweg entziehen.

      Deshalb wird ja auch die Digitalisierung vorangetrieben, weil nur durch analoges Denkvermögen die wahren Zusammenhänge erkannt werden können.

      Die rechte analoge einende empathievollen Gehirnhälfte soll immer mehr verkümmern zugunsten der spaltenden technokratischen empathiefreien linken Gehirnhälfte.

  41. >>Zur Erinnerung: Es gab keine einzige Partei in der Bonner Republik, die nicht echte Nazis in ihren Diendten hatte:<<

    Dass auch die ach so „saubere Weste“ der Grünen nicht ganz frei ist von braunen Flecken ist, beweisst das hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Vogel_(Politiker)

    https://www.youtube.com/watch?v=pkp-NPCYI6k

    Werner Vogel zog 1983 für die Grünen in den Bundestag ein und war als Alterspräsident vorgesehen.!!

    Tja, das auch die grüne Weste nicht so sauber ist dass es grüner nicht geht , wird besonders Frau Göring-Eckhardt und Herrn Hofreiter interessieren.. !!

    Ich hoffe nur , dass einige AFD-Bundestagsabgeordnete , das hier mitlesen und dieses als politische „Munition“ mal diesen grün-linken Saubermännern(frauen) vorhalten..!!

    Es wird Göring-Eckhardt und Hofreiter bestimmt bei weitem außerordentlich „freuen“, hiermit konfrontiert zu werden..!!

  42. @matmar

    Das ist wohl wahr und sollte der AfD wirklich empfohlen werden – diesbezüglich aus der Defensive heraus und in die Offensive hineinzugehen und das möglichst überall publik zu machen, damit die Bevölkerung die wahren N..is erkennt.

    So, wie auch Alice Weidel dann mit all den Spendenaffären etc. der Altparteien gekontert hat .
    Sigmar Gabriels Vater soll ja SA-Mann gewesen sein, Jutta Ditfurth einer ganzen N..i-Familie entstammt sein, Göring-Eckhardt soll ja im Bücherschrank des Vaters/der Eltern entsetzt „Mein Kampf“ gefunden haben (vielleicht hat sie auch noch mehr diesbezügliche Familiengeheimnisse entdeckt) – also da sollte vielleicht wirklich mal jemand ordentlich graben und denen das verbal rechts und links um die Ohren hauen – laut genug und in einer TV-übertragenen Bundestagsdebatte zur besten Sendezeit.

    Damit die Schlafschafe wach werden. – Sachlich und mit Beweisen/Quellen untermauert denen das um die Ohren klatschen und laut und klar genug, dass es nicht im Standardgebrülle der Altparteien-Parlamentarier untergehen kann.

    Die AfD sollte da wirklich fundiert und mit Beweisen/Quellen unterlegt in die Offensive gehen – vielleicht mit noch ganz anderen Geschichten.

    Wäre vielleicht auch mal interessant, wo die 600.000 DM geblieben sind, die damals Kohl bei der Öffnung/Wiedervereinigung eingesackt hat – vielleicht von der R-Mafia?! – ist bis heute nicht geklärt – sind einfach so in der Versenkung verschwunden und niemand hat mehr gewagt, nachzuhaken.

    Jedenfalls ist Offensive statt Defensive jetzt angesagt – in jeder Hinsicht – aber eben sachlich, fundiert recherchiert und nachgewiesen und so öffentlichkeitswirksam wie irgend möglich und immer schön wiederholen – denn steter Tropfen höhlt den Stein.

    • >>Wäre vielleicht auch mal interessant, wo die 600.000 DM geblieben sind, die damals Kohl bei der Öffnung/Wiedervereinigung eingesackt hat – vielleicht von der R-Mafia?! – ist bis heute nicht geklärt – sind einfach so in der Versenkung verschwunden und niemand hat mehr gewagt, nachzuhaken.<<

      Jepp ..!! Richtig, vermute ich allerdings auch ..!! Nun man kann Kohl (Cohn) allerdings nichts beweisen, dass hat er mit ins Grab genommen..!!

    • @ Nylama
      Sie haben Recht. Die AfD ist viel zu brav und zu zahm. Bei jedem ungerechtfertigten Vorwurf zuckt sie zusammen, statt sich konsequent zu wehren. Ich habe mich schon von Anfang an gefragt, wieso sich die AfD so gut wie sämtliche Verleumdungen gefallen lässt, anstatt die Lügen anzuprangern und den Altparteien ihren Spielgel vorzuhalten.
      Frau Weidel hat in der Spendenaffäre völlig richtig agiert und ist in die Offensive gegangen. Seit dem ist in der Sache weitgehendst Ruhe eingekehrt. Umso mehr sich die Patrioten gefallen lassen, umso dreister und unverschämter wird die grünlinke Meinungsdiktatur.

      • @Maria S.

        Ebend. – Wer also hier direkte Kontakte zur AfD hat, möge ihnen dieses bitte eindringlichst ans Herz legen.

        Sie scheinen sich momentan in der Rolle des Fuchses bei der Treibjagd zu verlieren. Ich empfehle da wirklich mal den Film „Die Saga von Erdsee“. – Darin flüchtet Gab vor dem Dämon Gabbit voller Angst – bis er begreift, dass er sich umdrehen und sich ihm stellen und in die Offensive gehen muss.

  43. Der Verein „Verein Gedächtnisstätte“ widmet sich dem Andenken der Opfer der Deutschen, wörtlich

    „der der sich auflösenden familiären und anderen sozial verläßlichen Strukturen sowie in einer Episode der ethischen und biologischen Wandlungen…In diesem Sinne und mit seiner Präsenz wirkt der Verein Gedächtnisstätte entgegen dem Verblassen, Vergessen und Fragmentieren der das Individuum in seinem Dasein untermauernden und bildenden Lebensgeschichte seiner Vorfahren und widmet sich dazu der Aufarbeitung zutiefst menschlicher Fragestellungen, wie denen nach Herkunft, Historie, Identität und Lebenssinngestaltung…

    Für einen gesunden Menschen gilt „mit der Vergangenheit ins Reine zu kommen.“

    Das Buch „Die Wiedergutmacher“ ist wichtig für diese Aufarbeitung. Der Autor ist Therapeut und Künstler. Seine menschlichen Darstellingen in seinen Bildern zeigen die Dissonanz gestörter Gutmenschenkinder. Immer wieder werden Menschen krank weil ihnen das Rückgrat einst gebrochen wurde. Das Buch kommt zu dem Schluss: „wir werden von seelisch erkrankten Kindern im Körper eines Erwachsenen regiert.“ Das dies gefährlich sein kann sieht man in den Schreianfällen von Zweite jährigem – siehe z.B. Hofreiter – siehe die grüne Jugend und Und viele andere seelisch unreife Politiker.

    Hier ein Video von dem Kanalbetreiber „wirselbst“.
    https://m.youtube.com/watch?v=bD-6_Eujfl4&feature=youtu.be

    Ich sehe nichts extremistisches in der obigen Aussage. Sie ist mit das Wichtigste überhaupt für Deutschlands überleben. Wir müssen mit der Vergangenheit und unseren Ahnen ins Reine kommen. Nur dann kann Stärke entstehen – aber genau das soll uns ja genommen werden.

    • @Mic

      Danke – sehr interessant. – Schaue mir das Video an. – Das sehe ich auch so. – Im Grunde ist das das, was in der Psychologie „Generationenkonflikt“ genannt wird.

      Von Generation zu Generation nach denselben/den gleichen Verhaltensmustern traumatisierte Kinder werden groß und erziehen/prägen dann nach diesen selbst erlernten destruktiven Verhaltensmustern wiederum ihre eigenen Kinder – und das sind eben Massen von Menschen, die in solchen destruktiven Strukturen aufwachsen und geprägt werden.

      Dieses geben sie dann nicht nur an die eigenen Kinder weiter, sondern projezieren dies auch in ihren Positionen auf die ganze Gesellschaft bzw. versuchen diesen dann ihre erlernten destruktiven Strukturen/Muster aufzuzwingen, weil es die einzigen ihnen vertrauten Muster sind – so schlimm es für sie in der Kindheit auch gewesen sein mag.

      So erklärt sich auch, warum in der Kindheit schwerst misshandelte/missbrauchte Kinder wieder solche Misshandler/Missbraucher als Partner suchen und seltenst von ihnen loskommen: es ist das einzig vertraute Muster, das sie kennen und für das sie eine Umgangsweise damit entwickelt haben – so zerstörerisch es auch für sie sein mag.

      Sie haben für positive Muster keinen Lösungsansatz, wie sie damit umgehen können – es ist ihnen nicht vertraut – das haben sie nicht gelernt.

      Nur wenige schaffen es, sich daraus mental, seelisch und physisch ganz oder zumindest einigermaßen zu befreien.

  44. Auch ich halte an der Geschichte Deutschlands fest und mir ist Deutsche Mythologie ebenfalls wichtiger, als diese importierten Gotteslügen, welche von diesen Eseltreibern am Jprdan zwischen Jerusalem und Mekka erfunden wurden!
    Wer an solch orientalen Erzählungen einen Narren gefressen hat, ist zu bedauern.

  45. Seit etwa 250 Jahren weiß der Mensch erst, woraus Wasser besteht, aus Wasserstoff und Sauerstoff,
    aber diese Esoteriker wollten vor 200 Jahren schon gewusst haben, wie die Erde entstanden ist!
    Aus dieser Präpotenz wurde aber die Religion erfunden, unter welcher bis heute der Weiße zu leiden hat.
    Gott ist für den Menschen nichterfassbar, es ist nur EInbildung und wer das nicht erkennt, ist leider ein Fall für Psychologie. Da nützen allesamt erfundenen Geschichten nix., es bleiben Märchenerzählungen, wie auch von den Gebrüdern Grimm!
    Irgendwann sollte ein Erwachsener solch Fantasien doch erkennen.

  46. @Biersauer
    Solange sich Gott einem betenden Menschen offenbart, wird Ihre Theorie
    ein Märchen bleiben, wie von den Gebrüdern Grimm.
    Irgendwann kommen Sie vielleicht auch einmal dahinter. 🙂

  47. Zur Zeit ist die AfD mehr Enttäuschung als Hoffnung, wer fragt einen Blinden nach dem Weg? Ich warnte schon 2015 vor der Zersetzung durch Stasi Ratten bzw U Boote! Keiner wollte das hören! Wie sagte Björn Höcke schon vor drei Jahren, wenn einige erst einmal von den Annehmlichkeiten in Berlin gekostet haben wird es schwer werden, und er sollte Recht behalten! Nur Eiertänze und Nazi Stöckchen springerrei! Aber vielleicht gehört das alles zum Gesamttheater des BRD Untergangs!

  48. nein ,nein Anna,

    „Solange sich Gott einem betenden Menschen offenbart,“
    wie soll das gehen wenn sich aus einer mystischen Überlieferung heraus Gott dem Menschen offenbart.Das kann nur ein Dritter der die Botschaft von Gott dem Menschen übermittelt.In der Regel ist das der Papst,der Stellvertreter des himmlichen Vaters.Und weil er der Stellvertreter ist und Gott gerade nicht da ist hat eben er (der Papst) das sagen.
    In soweit ist das was offenbart wird die Überlieferung seines Stellvertreters.

    @Biersauer,

    Esoterik ist der untaugliche Versuch sich eine bessere Welt einzureden und andere dabei mitzunehmen.Sie reicht vielleicht tatsächlich zum leben,zum überleben reicht sie aber nicht.
    Ich habe da schon Stimmen gehört die sich in einer besseren Welt bedingungslos beschenken lassen wollen,aber was macht das für einen Sinn wenn 7,5 Milliarden Menschen am Wegesrand sitzen und die Hand aufhalten um sich beschenken zu lassen,und wenn alle dort sitzen ,wer sollte jemandem was schenken.

  49. Nein, nein liebe-r Wei,
    Jesus Christus offenbart sich einem betenden Menschen. So ist das.
    Und wie das gehen soll, da müssen sie den lieben Gott fragen.
    Sie begrenzen ihn in Ihrem menschlichen Denken.

  50. Weihnachten 2018 – vor 2015 unvorstellbar

    und wem haben wir das zu verdanken?
    Und anstatt spätestens jetzt zu handeln, erhalten wir als Antwort den Migrationspakt, den uns ausgerechnet die, der wir das hauptsächlich zu „verdanken“ haben, dieses alles beschert hat (Weihnachtsbescherung) und uns weitere Bescherungen somit einhandeln wird.
    Wer sich da noch mit Flötenspiel bezaubern und beruhigen läßt muß bereits „Merkelverzaubert“ sein.

    https://terraherz.wordpress.com/2018/12/09/es-weihnachtet-sehr-im-kriegsgebiet/

  51. Da wir wieder beim Thema Christentum udn Judentum sind

    Die Juden waren schon in der Antike also auch schon in der Bronzezeit und Eisezeit tief gespalten und teilweise extrem zerstritten untereinander. Es gibt auch bei denen viele verschiedene Versionen ihrer heiligen Bücher. Es gibt sogar Gruppierungen, die den Talmud komplett ablehnen, aber die Ur-Tora-Schriften befolgen. Schon in der Zeit des Seleukidenreiches, kurz vor dem Aufstieg der Römer zur Weltmacht, gab es mehrere hebräische Gruppierungen, die gegeneinader Kriege führten. Selbst die semitischen Völker, bei genauer Auslegung ebenfalls jüdischer Abstammung, führten fast andauernd Kriege gegeneinader.

    Heute ist es so, dass die Pharisäer in den USA erfolgreich die Bibelversionen pharisäisch talmudisiert haben und die wahre Christenlehre überall verfälschen udn bekämpfen. Die hebräischen Pharisäer hatten schon in der Antike viel Macht und führten ständig Kriege sogar gegen die eigenen Glaubensbrüder!
    Die Pharisäer sind für den Tod von Jesus mitverantwortlich. Die damalige jüdische Unterschicht aus der Zeit der Antike war übrigens auf der Seite von Jesus udn seinen Anhängern, Nur die korrupte Oberschicht udn die Pharisäer wollten schnellstens Jesus beseitigen.

    Das Problem sind nicht die Juden, sondern bestimmte Gruppierungen, die bestimmte Interessen hatten. AUch das Alte Testament wurde beispielsweise ständig immer wieder für bestimmte Interessen nach bestimmte Kriterien so übersetzt , um die Religiösen Gruppen in bestimmte Richtung zu lenken und so die totale Kontrolle über die Gläubigen behalten zu können. Auch das Alte Testament ist mehrmals verfälscht worden.

    Es wird angenommen, dass Jesus beispielsweise von den jüdischen Essenern stark beeinflusst wurde
    https://de.wikipedia.org/wiki/Essener
    Warum erfahren wir in der Bibel und von Aposteln kaum etwas über diese Gruppierung? Vielleicht weil die Pharisäer bei Erstellunng von Bibeln mitgewirkt hatten und die Erwähnung der Essener sowie ihre religiösen Ansichten bekämpften mit allen Mitteln …
    DIe Pharsäer waren eine antichristliche Sekte, die willfährige Diener der brutalen antiken Herrscher waren.
    DIe Essener wurden hingegen von den Elijajüngern (Anhänger des jüdischen Propheten Elija) beeinflusst, wird von den Archäologen und Exegetikern angenommen.Auch von diesen Elijajüngern und ihren religiösen Ansichten erfahren wir ebenfalls kaum etwas in den Bibelschriften.

    Übrigens bis zum 6 Jahrundert war die Lehre der Reinkarnation ein fester Bestandteil des Christentums. Dann wurde sie leider verworfen, obwohl die Reinkarnation längst bewiesen wurde, dass es diese tatsächlich gibt. Heute versuchen die Protestanten und Talumdisten mit allen Mitteln diese Lehre der Reinkarnation erneut zu bekämpfen!
    https://www.zeitenschrift.com/artikel/reinkarnation-die-grosste-luge-der-kirche

  52. „dass die alten Machtgelüste der römischen Priesterschaft das Christentums okkupiert haben“

    Dann könne Sie sicher auch erklären, warum sogar mehrere Päpste den römischen Christenverfolgern zum Opfer fielen, wenn die Päpste doch angeblich alle von der römischen Priesterschaft okkupeirt und gesteuert wurden (Behauptung der Protestanten)…
    Es gab da beispielweise einige Päpste, die aufgrund ihres Glaubens den Märtyrertod wählten und sich keinesfalls von den römischen Herrschern ihre Befehle diktiert bekommen wollten!

    DIe Christen wurden übrigens in der Spätantike auch im Sassanidenreich (noch bevor die Perser zum Islam konvertierten) überall verfolgt…
    Später begann die Christenverfolgung durch die muslimischen Herrscher und so weiter.

Kommentar verfassen