Der englische Politiker Godfrey Bloom zum proislamischen EU-Establishment: “Sie werden euch aufhängen. Und im Recht sein!”


Von Michael Mannheimer, 13. dezember 2018

Deutschland und Europa müssen sich ihrer kriminellen Politiker- und Medien entledigen. Oder sie werden untergehen.

Der Europaabgeordnete Godfrey Bloom hat anlässlich einer Debatte zur Besteuerung der Bürger in Europa  die Europaparlamentarier als Diebe und Steuerhinterzieher bezeichnet und angekündigt:

„Die Leute werden Euch finden und sie werden Euch aufhängen. Und sie haben Recht“!

Godfrey Bloom ist ein britischer Politiker und war von 2004 bis 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments. Bloom gehörte bis 2013 der UK Independence Party . Bloom war Mitglied der EU-skeptischen Fraktionen Ind/Dem und Europa der Freiheit und der Demokratie. Von 2010 bis 2012 war er Vorstandsvorsitzender der Europapartei Europäische Allianz für Freiheit.

Hier das 96sekündige Video dazu:


Videodauer: 96 Sekunden

Rede von Godrey Bloom (MEP) bei der Debatte „Aktionsprogramm für Steuern in der Europäischen Union für den Zeitraum 2014-2020″ am 21. 11. 2013 in Straßburg, Europa Parlament.


Transskription:

“Herr Präsident, ich möchte den grossen, amerikanischen Philosophen Murray Rothbard (MM: Foto links) zitieren. Er sagte, dass der Staat eine Institution des Diebstahls ist, wobei Politiker und Bürokraten über Steuern das Geld ihrer Bürger stehlen, um es dann auf schändlichste Weise zu verschleudern.

Dieser Ort bildet keine Ausnahme! Ich finde es faszinierend und kann es kaum glauben, wie ihr keine Miene dabei verzieht, wenn ihr über Steuerflucht redet!

Die gesamte Kommission und damit verbundene Bürokratie zahlt keine Steuern! Ihr zahlt keine Steuern wie gewöhnliche Bürger! Ihr habt alle möglichen Sonderregelungen!

Zusammengesetzte Steuersätze, hohe Steuerschwellen, beitragsfreie Pensionen…. Ihr seid die größten Steuerhinterzieher Europas und dennoch seid ihr hier am Predigen!

Diese Botschaft kommt an bei den Bürgern der EU!

Ihr werdet sehen, wie die Euroskeptiker im Juni (Anm.: 2014) in noch größerer Zahl wiederkommen werden. Und ich kann euch sagen: Es wird noch schlimmer kommen! Wenn die Leute eure Nummer herausfinden, wird es nicht lange dauern, bis sie diesen Saal stürmen und euch aufhängen werden! Und sie werden im Recht sein!”

Transkribiert: Netzfrau Lisa Natterer


Sie werden hängen!

Seine Rede kann als prophetisch bezeichnet werden. Prophetisch, was den EU-Politikern droht. Bbgleich Bloom ein wesentlich schlimmeres Verbrechen außen vorließ: Das Verbrechen der Abschaffung der europäischen Nationalstaaten.

Und der Flutung Europas mit hunderten Millionen Moslems aus afrikanischen und asiatischen Staaten. Für beides hat das EU-Parlament und die EU-Diktatur in Form der EU-Kommissare (man vergegenwärtige sich die Identität dieser Bezeichnung für die EU-Chefs mit den bolschewistischen Kommissaren in der UDSSR) kein Mandat des EU-Souverän: Der 500 Mio EU-Bürger.

Dieses Verbrechen ist einmalig in der Weltgeschichte: Noch niemals zuvor hat das politische Establishment eines Landes oder Kontinents daran gearbeitet, sich selbst abzuschaffen. Und seine Völker durch andere Völker zu ersetzen.

Es gab nur einen einzigen (mir bekannten) Auto-Genozid: Jenen in Kambodscha, wo der kommunistische Sozio- und Pathokrat Pol Pot sein Volk bis auf 100.000 politisch “richtig” gesinnte Khmer ausrotten wollte. Doch Pol Pot hat nicht im Traum daran gedacht, sein Volk durch andere Völker zu ersetzen. Die ersten Opfer seiner Gewaltorgie waren Ausländer. Wer nicht Khmer war, wurde sofort ermordet.

Foto: Aufnahme von Schädeln und Knochen durch von Khmer Rouge ermordeten Kambodschanern. Bislang fand man über 800 sog. “Killing Fiellds”. kommunistischer Vernichtungslager, in den die kambodschanische Bevölkerung ihrer Vernichtung durch Arbeit und Hunger preisgegeben war. Dieses Thema wird in den Medien so gut wie nicht mehr thematisiert. Hauptgrund: Die “Grünen” ( die heute die Medien beherrschen)  waren damals fast ausnahmslos Maoisten – wie Pol Pot. Und als einzige linke delegation der Welt entsandten deutsche Maoisten eine Delegation ins entvölkerte Phnom Penh, um Pol Pot für seinen “glorreichen Sieg über den Kapitalismus” zu beglückwünschen. Trittin und Kretschmann waren damals bei diesen Maoisten…

Ob Bloom das damals wusste, entzieht sich meiner Kenntnis. Doch seine Aussage: „Die Leute werden Euch finden und sie werden Euch aufhängen. Und sie haben Recht!” hat in Bezug auf das zuvor genannte Großverbrechen des aktuell durchgeführten Völkermords an den Europäern noch eine Million mal mehr Gewicht als die Steuerhinterziehung der EU-Politiker.

Was Juncker, Timmermans, Merkel, Macron& Co derzeit, heroisiert durch die kriminellen Linksmedien Europas (besonders Deutschlands) durchziehen, wird sie alle den Kopf kosten. Einschließlich jene Köpfe der Journalisten und der sie bezahlenden Medienchefs bei Springer, DuMont oder Bertelsmann: Niemand wird mehr sicher sein. Und das mit Recht.


Schäuble: „Bürger müssen akzeptieren, dass es immer mehr Muslime gibt.“


Denn dieser Verrat an 500 Millionen Europäern, ausgeführt von einer zahlenmäßig kleinen, politisch und ökonomisch jedoch mächtigen Gruppe von gobalistischen Fanatikern, ist derart unfassbar, dass, hätte jemand die heutigen Zustände in irgendeinem Gespräch in den 70er oder 80er jaahren des 20. Jahrhunderts als die drohende Zukunft Europas dargestellt, man diesen für einen Spinner gehalten und ausgelacht hätte.

So schnell ändert sich die Welt. Und so schnell gewöhnen sich Menschen an die Änderungen. Genau mit dieser menschlichen Eigenschaft rechnen die Drahtzieher, die Europa in den Untergang regieren.

Unfassliche Einblicke in das Irrenhaus Deutschland und EU

Im Stuttgarter Parlament tobt bereits der Kulturkampf:

Die kurdische „Landtagspräsidentin“ Muhterem Aras (Grüne) verwies den AfD-Abgeordneten Räpple des Saales und löste damit einen Tumult aus!

Der AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple hat im Alleingang mit seinem Verhalten einen Tumult im Landtag ausgelöst. Weil er den Saal trotz Aufforderung des Landtagspräsidiums nicht verlassen wollte, wurde die Sitzung am Mittwoch unterbrochen. Räpple musste anschließend von der Polizei aus dem Saal begleitet werden. Auch der fraktionslose Abgeordnete Wolfgang Gedeon wurde nach mehreren Zwischenrufen mit Hilfe der Polizei des Saales verwiesen. Beide sind jetzt vom Präsidium für mehrere Sitzungen ausgeschlossen.

“So sind sie, die roten Terroristen!” Dieser Satz steht ganz am Anfang eines beispiellosen Eklats im Stuttgarter Landtag. Am Ende muss die Polizei zwei Abgeordnete aus dem Saal begleiten. (Quelle)

Anlass war eine von der AfD angestoßene Debatte über Abtreibungen und “linksideologische Einflüsse” in Kindergärten.

Räpple hatte von Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) bereits zu Beginn der Debatte einen Ordnungsruf erhalten. Er hatte die SPD von seinem Platz in der letzten Reihe beschimpft.

“So sind sie, die roten Terroristen!”

FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke sagte daraufhin am Ende seines Redebeitrags, die “geistigen Vorläufer von Leuten wie Herrn Räpple” seien “im Stechschritt durch das Brandenburger Tor marschiert”.

Räpple bestand schreiend auf einen Ordnungsruf von Aras gegen Rülke. Sie folgte dem nicht, sagte Räpple aber die Möglichkeit einer persönlichen Erklärung zu und rief ihn zur Ruhe. Räpple rief weiter dazwischen und wurde schließlich des Saales verwiesen. “Sie verlassen jetzt die Sitzung”, rief Aras. “Nein, ich bleibe hier”, rief er zurück.

Räpple verweigerte sich und blieb demonstrativ auf seinem Platz sitzen. Er habe als Abgeordneter auch Rechte. Beobachter berichteten erstaunt, solche Szenen im baden-württembergischen Landtag noch nicht beobachtet zu haben. Die Sitzung wurde daraufhin unterbrochen, Unruhe brach im Plenum aus. Erst nachdem drei Polizeibeamte minutenlang auf Räpple einredeten, verließ der Abgeordnete den Saal. Daraufhin stand die gesamte AfD-Fraktion aus Protest auf und zog sich aus dem Plenum zurück. Räpple kündigte später an, Verfassungsklage einreichen zu wollen.

Die Abgeordneten der AfD-Fraktion kehrten kurz darauf ohne Räpple zurück. Die Debatte wurde lautstark fortgesetzt. Schließlich wurde auch der fraktionslose Abgeordnete Wolfgang Gedeon nach mehrfachen Zwischenrufen des Saales verwiesen. Er hatte zwei Ordnungsrufe von Aras erhalten und daraufhin gerufen, so könne sie ein Parlament in Anatolien führen, aber nicht in Deutschland. Daraufhin schloss Aras Gedeon von der Sitzung aus. Auch er weigerte sich zu gehen und musste von der Polizei aus dem Saal begleitet werden. (Quelle)

Gedeon („Das ist ein türkisches Parlament”)  – wurde danach ebenfalls von ihr mit Hilfe der Polizei aus dem Landtag entfernt.

Ungewollt widerlegen die Grünen Baden-Württembergs ihre These von der “Unnötigkeit” der Staatsgrenzen.

Anlass dazu bot der gestrige Terroranschlag des islamischen Immigranten Chérif Chekatt in Straßburg (ich berichtete). Chekatt war 2016 in Baden-Württemberg wegen zweifachen Einbruchdiebstahls zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Ein Jahr später wurde er nach Frankreich abgeschoben. Die grünen Khmer hängen, zusmamen mit ihrer fü+hrerin Merkel, also ganz tief mit drin in diesem Mehrfach-Mord ihres politischen Schützlings (der nur wegen überführter Verbrechen abgeschoben wurde). Interessant ist, wie die grünen Grenzöffner auf die Flucht Chekatts reagieren: Mit Grenzschließungen und drastischen Grenzkontrollen.

“Nach dem Anschlag in Straßburg fahndet die Polizei nach dem Täter. Die Grenzen nach Baden-Württemberg werden weiter verstärkt kontrolliert.”

So titelt die linksverseuchte Südwestpresse – und fährt fort:

“Die verstärkten Grenzkontrollen von Frankreich nach Baden-Württemberg gehen nach dem Terroranschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt vom Dienstag auch an diesem Donnerstag weiter.” (Quelle)

Plötzlich geht also doch, was angeblich unmöglich ist!

Grenzen können angeblich nicht kontrolliert werden. Erinnern wir uns, was Merkel im Schicksaljahr 2015 sagte:

“Wir können die Grenzen nicht schließen. Wenn man einen Zaun baut, werden sich die Menschen andere Wege suchen.” (Quelle)

Frage: Warum hat dann Baden-Württemberg, immerhin regiert von der Merkelpartei SED2.0 (vormalig “CDU”) und den grünen Deutschenhassern und NWO-Freunden, die Grenzen Baden-Württembersg dichtgemacht?

Antwort: Weil das “Wir-können-die-Grenzen-nicht-schließen” eine politische Sprechblase ist, um die Politik der Eine-Welt-Regierung der US-dominierten NWO durchzuboxen. Und Merkel die weltweit wichtigste Politikerin dieser Bande politischer Schwerverbrecher ist.Weil den Globalisten um Merkel ihr Ziel wichtiger ist als die Sicherheit ihrer Bürger.

Worauf sie allesamt ihren Meineid geschworen haben. Meineid, weil sie moslemische Serientäter – wie es der Straßburg-Attentäter war (Cherif Chekatt hatte 27 Vorstrafen in Deutschland) – ein ums andere Mal freilassen und die Urbevölkerung einer unberechenbaren Gefahr für Leib und Leben aussetzen.

Für das von Chekatt verübte Attentat müssten eigentlich alle jene Politiker, Richter, Staatsanwälte – und an der Spitze deren Befehlsgeberin Merkel – sofort verhaftet und für immer weggeschlossen werden. Denn Cherif Chekatt konnte nur deswegen seine Opfer töten, weil er vom linksgrünen Establishment nach Deutschland geholt, dort nicht in seine Heimat abgeschoben und immer 27 Mal (!)  auf freien Fuß gesetzt wurde. “Beihilfe zu mehrfachem Mord” und “Unterstützung der terroristischen Organisation” Islam : Das sind die (minimalen) die Anklagepunkte für den besagten Personenkreis.


Freimaurer Nikolas Sarkozy zur NWO:

„Was also ist das Ziel? Das Ziel ist die Rassenvermischung. Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung!!! Es ist zwingend!!!

Wir können nicht anders, wir riskieren sonst Konfrontationen mit sehr großen Problemen …, deswegen müssen wir uns wandeln und werden uns wandeln. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern: Unternehmen, Regierung, Bildung, politische Parteien, und wir werden uns zu diesem Ziel verpflichten. Wenn das nicht vom Volk freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden!“ Quelle


Der Straßburg-Attentäter Chérif Chekatt (Foto links) war laut Schäubles Schwiegersohn Strobl („Innenminister“ von Grün-Khmeristan) im Februar 2017 aus der JVA Freiburg abgeschoben und mit 10jährigem Aufenthalts- und Wiedereinreiseverbot belegt worden. Jetzt macht die grünschwarze Koalition in Ba-Wü die Grenze zwischen „Nord-Senegal“ (früher: Frankreich) und „Grün-Khmeristan“ (früher: Baden-Württemberg) dicht, damit er nicht „wieder einreist“ – und beweist damit, dass Grenzen die Menschen doch schützen.

Man darf sich sicher sein, dass dieser ungewollte Gegenbeweis in keinem der deutschen Lügenmedien thematisiert wird. Und dass er an der Fakten- und Erkenntnisresistenz der deutschen Linken vollkommen abgleiten wird. Wie ein Wassertropfen auf frischem Autolack. Denn wahr ist nur das, was für Linke wahr zu sein hat. Ich kenne das aus hunderten völlig sinnlosen Gesprächen mit Linken, an denen sämtliche Erkenntnisse spurlos vorbeigehen, ungeachtet aller  Beweise, die man dafür vorlegen mag. Gespräche mit Linken sind so sinnlos wie Gespräche mit gläubigen Moslems. Wurden von mir daher eingestellt.

Da nutzt es auch nichts, wenn Staatsrechtler – wie der Rupert Scholz, früher Verteidigungsminister der CDU – betonen, dass Merkel mit ihrer Einschätzung zu den Grenzen “falsch” liegt.

“Zu einem Staat gehört wesensgemäß  Staatsgebiet, Staatsvolk, Staatsregierung. Das sind die drei Elemente, die einen Staat ausmachen und auch auszeichnen. Staatsgebiet ist definiert durch Grenzhoheit. Wenn ein Staat seine  Grenzen aufgibt, gibt er ein Stück der eigenen Staatlichkeit insgesamt auf.” (Quelle)

Auf Merkels hirnrissige Behauptung, man könne 3000 Kilometer Grenzen nicht schützen, antwortete der besorgte Staatsrechtler:

“Wie viel Kilometer Grenze ein Staat auch hat, er ist verantwortlich für die Wahrung und den Schutz dieser Grenze. Mit Kilometern kann man da nicht argumentieren. Das ist das eine. Das andere ist, dass ich selbstverständlich mit Grenzkontrollen operieren kann. Wir liegen ja nun glücklicherweise inmitten der Europäischen Union. Wir haben mit Ausnahme der Schweiz keinen Nachbarn, der nicht in der EU ist. Das ändert aber nichts daran, dass zum Beispiel unkontrollierte und unregistrierte Einwanderungswellen aus anderen EU-Ländern zu uns nicht vereinbar sind mit dem Prinzip des Schutzes der eigenen Grenze.” (Quelle)

Scholz kann sich seine verfassungsrechtlichen und staatsphilosophischen Ausführungen komplett sparen. Er rechnet dabei mit etwas, was es in der deutschen Politik nicht mehr gibt: Mit der Vernunft.

Wie irrsinng Merkels Satz, man könne 3000 Kilometer Grenzen nicht schützen ist, zeigt sich am Beispiel von Staaten, die eine weit größere Staatsgrenze haben als Deutschland:

China hat 22.750 km Grenze. Die USA haben 12.048 km Grenze. Russland hat 22.408 km Grenze.

Können die besagten Länder ihre Grenzen etwa nicht schützen? Hat sich je ein russischer, chinesischer Präsident dahingehend geäußert, dass sein Land seine riesige Grenze nicht schützen könne?

Und vor allem: War Merkel bei ihrem Unsinn-Satz eigentlich bewusst, dass sie damit ausdrückte, dass man auch die europäische Grenze nicht schützen könne? Dass also das Schengenabkommen sinnlos ist? Ein Abkommen, unterzeichnet von, folgt man Merkel, politischen Naivlingen? Denn, man höre und staune: Die Außengrenze der EU beträgt 13.271 Kilometer. Unschützbar also.

Was bedeutet dies, wenn man Merkel folgt?

Es bedeutet, dass sie und ihresgleichen auch unwillens oder unfähig sind, die EU-Außengrenze zu schützen. Merkel wird dies nachvollziehen können (hat sie doch “Physik” studiert): Denn das ist einfachste mathematische Logik: Wer 3000 km Grenze nicht schützen kann, kann 13.271 km (mathematisch) viermal weniger schützen.

Das ist in der Tat bereits längst die inoffizielle Politik der EU:  Sie hat im Hintergrund den Schutz ihrer EU-Außengrenzen faktisch eingestellt. Im Gegenteil tut sie alles, um den Rest der Welt nach Europa einzuladen – und nimmt damit billigend den kulturellen und politischen Tod des Abendlandes in Kauf –  ja plant diesen explizit.


“MONOKULTURELLE STAATEN AUSRADIEREN”

Der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für „Bessere Rechtssetzung, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta“, forderte während des sog. „Grundrechte-Kolloquiums der EU“ im Oktober 2015 Mitglieder des EU-Parlaments auf, ihre Anstrengungen zu verstärken,

„monokulturelle Staaten auszuradieren“ und den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität (Vielfalt)“ bei jeder Nation weltweit zu beschleunigen. Die Zukunft der Menschheit beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte.

Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Vielfalt zu akzeptieren habe, sonst stelle man den Frieden in Europa in Frage.

Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch „die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.“ 
quer-denken.tv 6.5.2016 und https://www.youtube.com/watch?v=t9_VSp3_564


Anstelle der Vernunft regiert in Deutschland und der EU längst der Irrsinn.

Der politologische Fachausdruck für Länder, die von irren geführt werden, lautet Pathokratie.  Pathokraten sind Menschen mit ideologisch oder religiös völlig vernebelten Gehirnen. Unfähig, sich von ihrer Ideologie zu befreien. Unfähig, ihre Handlungen nüchtern zu durchdenken. Unfähig, ihr Tun mit der Realität abzuklären.

Nichts ist gefährlicher als ein Pathokrat, der politische Macht hat. Solche Menschen gehen über Leichen. genauer: Über Leichenberge. Allein Mao und Stalin zusammen haben 100 Millionen Menschen auf dem Gewissen. So viele Menschen, wie in Mexiko oder die Phlippinen leben.

Niemand schert’s. Niemand kümmert’s. Und solche Pathokraten regieren heute Deutschland. Stramm an ihrer Seite die Medien- ohne die die Macht der Pathokraten undenkbar wäre.


 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
129 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments