“SPIEGEL”-Redakteur erfindet vom System erwünschte Artikel

Claas Relotius erfand seine Geschichten nach dem Geschmack des linken Zeitgeistes

Von Michael Mannheimer, 21.12 2018

Claas Relotius, ein 33jähriger deutscher Journalist, Schreiber für den SPIEGEL und die ZEIT, überhäuft mit Journalistenpreisen, gelobt für seine ins Denksystem der linksgrünenen Deutschlandabschaffer passenden Artikel, gepriesen von Wikipedia – zeigt unwillentlich, wie man im Merkelsystem am besten vorankommt:

Mit der völligen Unterwerfung unter die Doktrin der political correctness der NWO.

Claas Relotius hat einen beträchtlichen Teil seiner Reportagen gefälscht. Dies legte gezwungenermaßen, da nicht mehr zu verheimlich, der SPIEGEL am 19. Dezember selbst offen: Relotius habe

„mit Vorsatz, methodisch und hoher krimineller Energie getäuscht“.

https://www.unzensuriert.at/content/0028493-Der-Spiegel-ueberrascht-ueber-falsche-Berichte-von-eigenem-Journalisten-unzensuriert

Man wolle den Fall nun von einer Kommission aufarbeiten lassen, so der SPIEGEL. Und die Organisatoren des Deutschen Reporterpreises – allesamt und ohne Ausnahme keinen Deut besser in ihrer politischen Gesinnung und Unterwerfung unter den nationalmasochistischen Zeitgeist als der nun enttarnte Cheflügner der Lügenpresse “Relotius” – zeigen sich „entsetzt und wütend“. Erst vor kurzem hatten sie Relotius eine weitere Auszeichnung für die „beste Reportage“ zugesprochen.

Dabei waren die Geschichten jeweils so von Relotius erfunden, dass sie genau ins Weltbild der linksgrünen Medienmacher passten. Gleich viermal wurde er deshalb mit dem Deutschen Reporterpreises für die “beste Reportage” ausgezeichnet. 

Er bedient sich aus Bildern, aus Facebook-Posts, YouTube-Videos, er fleddert alte Zeitungen, entlegene Blogs, und aus den Teilen und Splittern und Fetzen und Krümeln erschafft er seine Kreaturen wie ein verspielter kleiner Gott.

Chris Jaeger, Gayle Gladdis, Neil Becker aus Fergus Falls, Nadim und Khalid in Kirkuk, Ahmed und Alin aus Aleppo, Mohammed Bwasir aus Guantanamo, sie sind keine Menschen aus Fleisch und Blut, sie leben nur auf dem Papier, und ihr Schöpfer heißt Claas Relotius.

https://meedia.de/2018/12/19/der-eine-getuerkte-text-zuviel-spiegel-trennt-sich-von-reporterpreis-traeger-claas-relotius-wegen-betrugsverdacht

Der jetzige Medienskandal beim SPIEGEL bestätigt damit alles, was der deutsche Widerstand den Mainstream-„Lügenmedien“ seit Jahren vorgewarf: Die Priorisierung “richtiger” politischer Gesinnung gegenüber der Wahrheit – und die systematische Fälschung von Nachrichten, die nicht länger die Realität abbilden, sondern die Phantasiewelt des linkspolitischen Establishments bestätigen.

Jouwatch schreibt dazu:

Der Baron Münchhausen vom SPIEGEL ist nicht irgendwer. Vier Deutsche Reporterpreise hat Claas Relotius erhalten, den Peter Scholl-Latour-Preis, den Konrad-Duden-, den Kindernothilfe-, den Katholischen und den Coburger Medienpreis. Erst jetzt sind seine Betrügereien aufgeflogen.

Von CNN wurde er zum „Journalist of the Year“ gekürt. Den Reemtsma Liberty Award gab es außerdem für den talentierten Märchenonkel. Der junge SPIEGEL-Redakteur landete auf der Forbes-Liste der „30 under 30 – Europe: Media“. Eindeutig zuviel der Ehre für einen linken Lügenbaron.

https://www.journalistenwatch.com/2018/12/20/spieglein-hand-luegner/

“Beste Reportage”: Klar doch: Bei solch systemaffinen Themen, wie sie Relotius zu liefern wusste. Allein die Überschriften seiner 60 Lügenartikel zeigen, dass Relotius genau begriffen hat, was das kranke merkelsche Lügensystem, zu dem die gesamte Presse (mit einer Handvoll Ausnahme) zählt, wünscht: Reportagen über die bösen Rechten. Reportagen über den bösen Trump.

So etwa schrieb Relotius Beiträge über eine angebliche US-Bürgerwehr an der Grenze zwischen Mexiko und den USA, “Reportagen” zum Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien oder zu einem angeblichen Gefangenen in Guantanamo. Richtig fragt Burkhard Ewert (Chefredaktion NOZ Medien):

„Aber kann es sein, dass ihm auch darum geglaubt wurde, da seine Texte vielen ins Weltbild passten? Dass zum Thema also auch die Frage zählt, ob es in Mode gekommen ist, erwünschtes statt reales Geschehen abzubilden? Um Haltung zu zeigen und so?“

https://philosophia-perennis.com/2018/12/19/politisch-korrekt-gefaked-spiegel-co-fielen-ueber-jahre-auf-geschichtenfaelscher-herein

Selbstverständlich ist das so. Und selbstverständlich wird der SPIEGEL und die restlichen Systemmeiden nichts daraus lernen. Können und wollen sie auch nicht: Denn dann müssten sie einen politischen Schwenk um 180 Grad machen – und sich auf die Seite der Alternativmedien und der AFD begeben. Was ausgeschlossen ist. Daher wird ein bisschen darüber berichtet, ein bisschen Selbstkritik geübt (eine Domäne der Linken: Angesagt vor allem in den Umerziehungslagern Vietnams, der UDSSR und Kambodschas) – und ansonsten gewartet, bis Gras über die Sache gewachsen ist.

Das heißt: Schon in wenigen Wochen werden SPIEGEL&Co mit der systematischen Hetze gegen die AFD (alles mindestens so verlogen wie die Phantasiebrichte von Relotius), mit der systemtischen Hetze gegen Trump (eine Domäne des SPIEGEL, der Trump im Stil eines Dschihadisten mit der von ihm geköpften Freiheitsstaue abbildete), mit der Verschleierung und Beschönigung der Zerstörung Deutschlands durch Merkel weitermachen wie gehabt.

  • Wo sind die SPIEGEL-Berichte über die Stasi-Vergangenheit Merkels?
  • Wo sind die Berichte über die Kollaboration Merkels mit der Stasi-Agentin Kahane?
  • Wo sind die Berichte über die Autorenschaft Merkels zum UN-Migrationspakt?
  • Wo sind die Berichte dieses Magazins über die direkte Verbindung von Merkels Politik mit den Anforderungen der NWO: der “neuen Weltordnung”?
  • Wo die Berichte über die tausendfachen Gesetzesverstöße Merkels?

Man könnte beliebig fortsetzen in der Aufzählung all jener politischen Fakten, die vom SPIEGEL nicht berichtet werden. Oder so berichtet werden, dass das Wesentliche im Bericht nicht erscheint:

Wo etwa schrieb der SPIEGEL, dass der UN-Migrationspakt eben nicht “unverbindlich”, sondern absolut verbindlich ist?

Ein Faktum von essentieller Bedeutung – das, hätte es die deutsche oder europäische Öffentlichkeit gewusst, zu einem Sturm des Protestes geführt hätte. Und genau aus diesem Grund vom SPIEGEL eben nicht veröffentlicht wurde.

Fazit: Gegenüber einer einfachen dreisten Lüge ist jene Lüge, die sich in einem Wust von Wahrheit verbirgt, die weitaus schlimmere.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Fall Relotius in den Medien “Weitgehende Folgen für den Journalismus generell”

Der Skandal um gefälschte Reportagen im SPIEGEL erschüttert die Medienwelt. Manche Kommentatoren fürchten um die Glaubwürdigkeit der Branche. Andere loben den transparenten Umgang mit dem Fall

So titelt der SPIEGEL seinen jüngsten Artikel über den unfasslichen, aber symptomatischen Fall eines aufgedeckten Skandals um einen seinen Redakteure, der – mehrfach preisgekrönt und als deutsches Journalisten-Nachwuchstalent gepriesen – seine Geschichten einfach erfand.

Natürlich geht der SPIEGEL nun in die Offensive und deckt alles auf, was es aufzudecken gibt. Geht es doch nicht mehr und nicht weniger um seine Zukunft: Denn dieser SPIEGEL-Skandal ist weit mehr als der damalige Skandal um die Hitlertagebücher des “STERN”. Dieser hatte damals gefälschte Tagebücher Hitlers als “echt” herausgegeben. Zur Ehrenrettung des Magazins muss jedoch gesagt werden, das der STERN die Handschrift der Tagebücher von Handschrift-Experten hat prüfen lassen – die die geniale Fälschung dann als “echt” bestätigten.

Doch der SPIEGEL-Skandal ist weitaus mehr als nur ein Unfall. Er ist eine Selbstentlarvung eines pathokratischen, auf Lügen aufgebauten neobolschewistischen Systems: Des Merkelsystems.

Und daher wird alles getan, diesen Skandal als den eines “Einzeltäters” darzustellen. Darin haben SPIEGEL&Co Übung: 40.000 weltweite Terroranschläge nach 9/11 werden von ihnen als Taten “einzelner” dargestellt. Mehr Lüge geht nicht.

Journalistenwatch beurteilt den Fall wie folgt:

Ullrich Fichtner müht sich in seiner Rekonstruktion des Falls redlich, Relotius als einen Einzeltäter darzustellen, der nicht nur die Leser, sondern vor allem auch seine Kollegen getäuscht hat – und somit auch enttäuschte. Der SPIEGEL-Gründer Rudolf Augstein wird bemüht, sein Motto zitiert: „Sagen, was ist„. Und: „Alle im SPIEGEL behaupteten Tatsachen haben zutreffend zu sein„.

Hohes Berufsethos beim SPIEGEL. Man betreibe eigene Dokumentation, läßt Fichtner wissen. Jede Tatsachenbehauptung eines SPIEGEL-Redakteurs wird dort vor Erscheinen des SPIEGEL überprüft. Und einer, nur ein einziger, habe nun die internen Sicherungssystem überwunden und die untadelige Reinheit des Hauses beschmutzt: Relotius, der journalistische Roßtäuscher. Das ist das, was der Leser als nächstes glauben soll. Der jedoch denkt sich etwas anderes: Ullrich Fichtner könnte ebenfalls nicht ganz bei der Wahrheit geblieben sein. Und dafür sieht der Leser gute Gründe.

Die Sache hatte nur einen Haken: Viele von Relotius´Protagonisten gab es in Wirklichkeit gar nicht. Sie sind einfach seiner Phantasie entsprungen. Er hat den Lesern und dem SPIEGEL fiktive Charaktere als real existierende Personen angedreht. Wo er die Fiktiven zitierte, zitierte er sich selbst in deren fiktiver Gestalt. Tatsächlich stattgefundene Gespräche wurden um frei erfundene Zitate ergänzt und dergleichen mehr. „Jaegers Grenze“, eine Reportage über amerikanische Bürgerwehren an der Grenze zu Mexiko, wurde ein Medienerfolg.

Relotius hat aber die Leute, von denen er berichtet, als habe er Tage und Nächte mit ihnen zugebracht, in Wahrheit nie getroffen. Ullrich Fichtner sinngemäß: Wo in Relotius´Texten die Stelle kommt, an der jemand die Musik anstellt – und die kommt oft – da fängt die Lügengeschichte an. Claas Relotius ließ seine erdachten Figuren auch oft ein Liedchen singen.

Kurz: Wenn Relotius einmal nicht Münchhausen gewesen ist, dann war er immer noch der Karl May des SPIEGEL. Der wurde anfangs des 20ten Jahrhunderts zum Bestsellerautor durch Winnetou & Old Shatterhand, seinen Reiseberichten durchs wilde Kurdistan und dergleichen Geschichten mehr. Dabei hatte der Dresdner seine Heimatstadt nicht einen Meter weit verlassen.

Aufgeflogen ist Claas Relotius übrigens durch die Beichte eines seiner Co-Autoren, der als freier Mitarbeiter des SPIEGEL fürchtete, nie wieder einen Auftrag zu bekommen, wenn herauskommt, daß er Relotius´Durchstechereien gedeckt hat. Der Mann hatte es schwer, bis ihm endlich jemand glaubte und seinen Anschuldigungen gegen Relotius auf den Grund ging. Einen ersten Verdacht gegen sich konnte Relotius sogar dadurch entkräften, sein Co-Autor Juan Moreno wolle ihm wohl aus Neid ans Bein pinkeln.

Beim SPIEGEL glaubte man lieber Relotius, als Juan Moreno. Weil Relotius in gewissem Umfange ein redaktioneller Star des Hauses gewesen ist, bei dem man lieber nicht so genau hinsehen wollte. Relotius lief ganz gut.

https://www.journalistenwatch.com/2018/12/20/spieglein-hand-luegner/

Stimmen zum Skandal

Jouwatch beschreibt den vermutlich größten Medienskandal der nachkriegsdeutschen Geschichte wie folgt:

“Beim SPIEGEL ist man dieser Tage eher kleinlaut. Gehen in Sack und Asche ist angezeigt.

Der berühmte Kollege Relotius, mehrfach ausgezeichneter Spitzenjournalist, beliebt und geschätzt, hatte all die Jahre nicht viel mehr gehabt, als eine blühende Phantasie und eine literarische Begabung. Fakten hatte er keine.

Und das ist jetzt aufgeflogen. Entdeckt wurde der Skandal beim SPIEGEL selbst. Betroffen sind auch andere Zeitungen, in denen Claas Relotius publizierte, darunter die ZEIT. Relotius  räumte am Sonntag sein Büro und kündigte am Montag. Es herrscht kalkulierte Fassungslosigkeit beim SPIEGEL, wie die Rekonstruktion des Falls durch Ullrich Fichtner im SPIEGEL nahelegt.”

Spieglein, Spieglein in der Hand, wer ist der größte Lügner im ganzen Land?

Meedia.de berichtet über den Fall wie folgt:

“Der eine getürkte Text zuviel”: Spiegel trennt sich von Reporterpreis-Träger Claas Relotius wegen Betrugsverdacht

Ein Reporter des Spiegel hat in großem Umfang eigene Geschichten manipuliert. Durch interne Hinweise und Recherchen erhärtete sich in den vergangenen Tagen der Verdacht gegen Claas Relotius – der inzwischen Fälschungen zugegeben und das Haus verlassen hat.

Auch andere Medien könnten betroffen sein. Die Spiegel-Chefredakteure unterrichteten die Mitarbeiter auf einer kurzfristig einberufenen Vollversammlung. Relotius sei “kein Reporter”, sondern einer, der “schön gemachte Märchen erzählt, wann immer es ihm gefällt”.

Die Folgen des Skandals sind noch nicht abzusehen; der Spiegel will eine Kommission zur vollständigen Aufklärung einsetzen.” Quelle

David Berger schreibt:

“Vermutlich war es nicht mehr zu verheimlichen und so hat der „Spiegel“ nun die Flucht nach vorne angetreten

und einen seiner Mitarbeiter selbst als Fakenews-Macher geoutet. Der mehrfach ausgezeichnete Reporter Claas Relotius habe „in großem Umfang seine eigenen Geschichten gefälscht und Protagonisten erfunden er hat die Leser und seine Kollegen getäuscht.“  Quelle


Rund 60 Artikel alleine im „Spiegel“ sind davon betroffen. 

Die Fälschungen tauchen dabei vor allem in Artikeln auf, zu deren Themen die deutsche Mainstreampresse ohnehin einseitig berichtet. Wer da an einen “Einzeltäter” oder “Zufall” glaubt, der glaubt auch, dass der Islam eine friedliche Religion ist …

Mit Journalistenpreisen überhäuft

Die Geschichten wurden jeweils so von Relotius erfunden, dass sie genau ins Weltbild der linksgrünen Medienmacher passten. Gleich viermal wurde er deshalb mit dem Deutschen Reporterpreises ausgezeichnet. Wikipedia lobt ihn wie folgt:

„2017 wurde er für seine Spiegel-Reportagen über einen Jemeniten im US-amerikanischen Guantanamo-Gefängnis und zwei syrische Flüchtlingskinder mit dem Liberty Award und dem European Press Prize ausgezeichnet.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Claas_Relotius

Warum schlugen „Correctiv“ & Co nicht Alarm?

“Der Skandal kommt zu einem Zeitpunkt, an dem die Glaubwürdigkeit der deutschen Medien durch die weitgehende freiwillige Gleichschaltung mit dem System Merkel ohnehin auf einem einmaligen Tiefpunkt angekommen ist.

Dass sich Relotius jetzt auch noch zum kranken Einzeltäter stilisiert und das dankbar von der Redaktion des Spiegel angenommen wird („Ich bin krank, und ich muss mir jetzt helfen lassen.“), setzt dem Ganzen noch die Krone auf.

Da können auch die vollmundigen Ankündigungen des „Spiegels“ nun alles aufklären und richtigstellen zu wollen, nicht viel ändern. Und auch die Frage, warum unsere emsigen Fakenewsjäger von „Correctiv“ und Co hier offensichtlich versagt haben, stellt sich mit großer Dringlichkeit.”

https://philosophia-perennis.com/2018/12/19/politisch-korrekt-gefaked-spiegel-co-fielen-ueber-jahre-auf-geschichtenfaelscher-herein/

Wie die Presse den Lügenskandal beurteilt

Die branchenübliche Häme ist dem Nachrichtenmagazin sicher, doch wäre es wohl klüger, wenn sich zumindest Journalisten ihre Schadenfreude verkneifen würden: Ein dreister, ja krimineller Lügner beim SPIEGEL, das ist, worauf zahllose Verschwörungstheoretiker in Zeiten der Debatten um Fake-News nur gewartet haben. So gesehen, trifft der Fall die gesamte Branche.”
“Neue Zürcher Zeitung”

“Das Ausmaß des Falles ist beachtlich. (…) Wie schmerzlich der Fall für den SPIEGEL und wie bedeutend er für das Selbstverständnis der Redaktion ist, merkt man der umfangreichen und detaillierten Darstellung in eigener Sache an. Der SPIEGEL bittet sogar um Hinweise auf mögliche Fälschungen in den Texten von Relotius.”
“Frankfurter Allgemeine Zeitung”

Der Fall weckt Erinnerungen an den Skandal um den Schweizer Journalisten Tom Kummer, der jahrelang neu zusammengesetzte oder gleich komplett erfundene Interviews mit Hollywoodstars in deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichte, auch im ‘SZ-Magazin’, dessen damaliges Chefredakteurs-Duo nach der Enthüllung durch den ‘Focus’ im Jahr 2000 entlassen wurde. (……) Der Journalismus steht unter immensem Druck, seine Glaubwürdigkeit zu beweisen und zu verteidigen, was die schnelle, entschiedene und schonungslose Aufarbeitung der SPIEGEL-Redaktion erklärt.”
“Süddeutsche Zeitung”

“Das Nachrichtenmagazin begreift sich als Avantgarde des Journalismus. Entsprechend groß soll das Entsetzen gewesen sein, als der künftige Chefredakteur Steffen Klusmann am Mittwochmittag in ebendieser Eingangshalle den versammelten Journalisten eine Story enthüllte, die ein schwerer Schlag ist – für das Nachrichtenmagazin sowieso, aber auch für den Rest der deutschen Medienbranche.”
“Handelsblatt”

“Die Geschichte von Relotius, dem Betrüger, ist nur die halbe Geschichte. Zur Wahrheit gehört auch, dass die Jurys und Redaktionen von Relotius nicht einfach betrogen wurden, sondern seine Storys hören wollten. Ein bisschen betrogen werden wollten, wie im Hollywood-Kino. Natürlich, Relotius hat die Grenze in die Fiktion überschritten, aber die Illusion fängt in Reportagen schon weit vor der Lüge an. Nämlich in der Story. Und die kann Relotius gut. Er sprach zu uns, er sang zu uns, da war’s um uns geschehen: Halb zog er uns, halb sanken wir hin.”
“Der Freitag”

“Bei allen großen Enthüllungsgeschichten der vergangenen Jahrzehnte hat sich der SPIEGEL nie damit zufriedengegeben, den Einzeltäter zu entlarven. Immer wurde nach dem System gefragt. Nach den Paten im Hintergrund. Nach den löchrigen Kontrollinstanzen. Nach einer Kultur des Betrügens.”
Der ehemalige “Handelsblatt”-Chef Gabor Steingart in seinem “Morning Briefing”

Der Fall Relotius beim Spiegel sollte Anlass für die Branche sein, etwas über sich selbst nachzudenken. Seit vielen Jahren beobachte ich in vielen Medien eine Verschiebung weg von der harten Recherche und hin zur Inszenierung. (……) Viele deutsche Reportagen, die gleich sackweise Journalistenpreise kassieren, lesen sich irgendwie wie eine Novelle: Viel zu schön, um wahr zu sein.”
Wirtschaftsjournalist Bernd Ziesemer im Branchendienst “Meedia”

“Fichtner (der designierte Co-Chefredakteur Ullrich Fichtner – Anmerkung der Redaktion) schreibt, das stelle ‘Fragen an die interne Organisation, die unverzüglich anzugehen sind’, und das stimmt. Aber es stellt auch Fragen an die interne Kultur und an die Kultur einer ganzen Branche. ‘Claas Relotius hat alle geblendet’, schreibt Ullrich Fichtner. Das stimmt. Aber wie gern sich alle von ihm blenden ließen!”
Medienjournalist Stefan Niggemeier im Branchenportal “Übermedien”

“Wo es (……) um persönlich Erlebtes von Reportern geht, und darauf beruhten die Werke von Relotius in großen Teilen, kommt das Vertrauen ins Spiel. Denn Beobachtungen und Eindrücke sind nicht nachprüfbar. Hier kommt es auf das Ethos des Journalisten an. Relotius hatte kein Ethos, er war zerfressen von dem Ehrgeiz, die bestmögliche Reportage zu liefern. An solchen Kollegen versagt das System.”
“Der Tagesspiegel”

Allen obigen Pressemeldungen gemeinsam ist das komplette Fehlen jeder subtsanziellen Kritik am aktuellen Spiegel-Skandal. Alle Kommentare gehen in Richtung “Einzeltäter” und einem “Unfall” des Medienwesens. Irrtum: Was sich in diesem Spiegel-Skandal verbirgt ist mehr als nur ein Komplettversagen einer ganzen Branche, die ihren vornehmsten Auftrag: den der Kritik an der Exekutive – freiwillig zugunsten der uneingeschränkten Kollaboration mit der verheerendsten und tödlichsten Regierung der deutschen Geschichte abgelegt hat. Und damit zum wichtigsten Teil der Abschaffung Deutschlands geworden ist.

Dass kein einziger Pressekommentar auch nur ansatzweise in diese Richtung verweist, ist mehr als erbärmlich:

Es zeigt die ganze Verkommenheit eines Landes, dessen “Eliten” sich der Abschaffung ihres eigenen Volks und damit des Völkermords an ihrem Volk verschrieben haben. Aus diesem Faktum gibt es weder für Medien noch für die Altparteien ein Entkommen.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

142 Kommentare

    • Bei der hier dillettierenden Creme des Journaillismus ist es kein Wunder, dass gerade westliche Staaten ungeahnte Anstrengungen unternehmen, das Defizit an natürlicher durch künstliche Intelligenz aufzufüllen.
      Ob man damit aber den nachhaltigen Fachkräftemangel in Behörden, Kommunen und Ämtchen oder auch dem Bundestag und der – Regierung ausgleichen wird können darf bezweifelt werden. Die mathematische Regel besagt: jedes Produkt mit Null bleibt Null.
      Happy xmass

      • JA DAMIT IST JETZT AMTLICH BESTÄTIGT: “DASS DIE MEDIEN SIND LÜGEN-MEDIEN !!!! DIE PRESSE IST LÜGEN-PRESSE !!!!”

        EINE SCHANDE DASS IMMER NOCH VIELE LEUTE AUF DIESEN LÜGEN-MÄRCHEN-JUORNAILLISMUS HEREINFALLEN !!!!”

        LEUTE GLAUBT NICHT MEHR DIESEN LÜGEN-MEDIEN NICHT’S MEHR GAR NICHT’S MEHR !!!!!

      • Mittels Psychometrie-Wissenschaft werden die Professionellen LÜGEN ausgearbeitet und den Zeitungs-Lesern und TV-Fernsehsendern TV-NEWS-Zuschauner einprogrammiert !!!! Die Medien-OPFERN VERINNERLICHEN bedingunglos diese Massenmedien-LÜGEN als einzig richtige Wahrheit egal wie FALSCH diese SIND !!!! Die Medien-OPFERN glauben bedingunglos diese LÜGEN, Selbst sogar dann Wenn Ihnen DIE RICHTIGE WAHRHEIT gerade in DIE Fresse SCHLÄGT und DIE Fresse EINTRETTEN TUT !!!!

        https://www.youtube.com/watch?time_continue=1461&v=I29RQ5wwlZM

        Alle Deutschen müssen jetzt Endlich Aufhören Linke-LÜGENMEDIEN-SKLAVEN ZU SEIN !!!!

      • WAS EIN ECHTER RICHTIGER EHRLICHER JOURNALISTEN SAGT DIESEN LÜGEN-SPIEGEL MACHENSCHAFTEN !!!!

        Der Ex-Chef-Redakteur von “CAPITAL” und “WISSENSCHAFTSWOCH” Tichys Einblick zum “SPIEGEL-LÜGEN-SKANDAL” !!!!

        Medien LINKE-Haltung statt Richtige Wahrheitssuche !!!!

    • 2 PflichtGuckVideos für alle WahrheitsSucher.
      WarnHinweis BildDungsMinisterium : SchlafMichel sollten sie nicht sichten.

      Wem gehören die Medien? – Sommers Sonntag 14
      -https://www.youtube.com/watch?v=vs3U4SeV5lY

      @mm – beachten sie min 3
      Warburg/RothSchild steuert GeheimDienst und NachrichtenAgentur Reuters
      🙁

      Der bunte Kiosk der Presselandschaft – Die Anstalt vom 22. Mai 2018 | ZDF
      -https://www.youtube.com/watch?v=MOpNkgFTuBU

      Max und Claus machen sich Gedanken über die Pressevielfalt und die Pressefreiheit in Deutschland.

      https://tinyurl.com/ycdceexx

      https://www.weser-kurier.de/cms_media/module_img/4404/2202288_1_gallerydetailpremium_Publikumsliebling_2015_Riemann.jpg

    • Den Gipfel der Unverschämtheit erklimmt dieses Jahr die Financial Times, oder wie ich sie nenne, die Financial Crimes, indem sie ausgerechnet den Oberkriminellen Georges Soros zum Mann des Jahres gewählt hat.

      Was für ein verzweifelter Versuch der Konzernmedien, das Ansehen dieses satanischen Globalisten zu retten, wo doch die Menschheit seinen heimtückischen Plan erkennt, die Souveränität und Kultur der Länder in Europa und weltweit zu zerstören.

      John Swinton, Chefredakteur der New York Times, sagte bereits in den 1860-Jahren:

      “So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst, für sein tägliches Brot, zu verkaufen. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte.”

  1. die deutschen Medien sind die schlimmsten verbrecher-

    erklär mal dem radio und fernseh Konsumenten-das ein GENOZID in Europa am laufen ist. viel spass

    und wenn SEEHOFER gerade eben im presseclub erkärt das die Kriminalität zurück geht wie vor 30 jahren-ja- der hat das eben wirklich gesagt-

    ein SEEHOFER lügt im fernsehen und es wird gesendet.

    • Und welche KONSEQUENZEN zieht jetzt das “Establishment” der Medien-Mogule und Konzern-Plutokraten von Springer bis Bertelsmann aus dieser einer Drittwelt-Kloake “würdigen” gigantischen Affäre, die man eigentlich nie für möglich gehalten hätte?

      Schießen sie jetzt ihre “Lügen-Tempel” und besetzen die Redaktionen mit integren, an der Wahrheit interessierten Personen?

      Oder wollen sie fortfahren mit ihrer medialen “Begleitung” und Unterstützung des freimaurerisch gesteuerten Moslem-Völkermords an den Europäern, indem sie nicht nur die vielen tausend Moslem-Verbrechen an uns, sondern auch das “Komplettversagen” ihrer eigenen Zunft als lauter “Einzelfälle” abzutun versuchen?

      Ich fürchte ja, denn nur dann haben sie selbst eine “Überlebenschance” – sie haben sich bereits derart in den Dienst der Islamisierung unseres Kontinents gestellt, daß man sie seitens der fanatischen Mohammedaner KILLEN wird, sollten sie plötzlich gegen diese mörderische Unterwerfung Europas unter den Islam agieren, um diese zu verhindern und unsere FREIHEIT von dieser “Geisel der Menschheit” zu bewahren.

      • Werter AS.
        Ich denke, daß das Establishment und die Chefredakteure mit Sicherheit nicht der Lügen und frei erfundenen Geschichten ihres hoffnungsvollen Lügen- Nachwuchstalent besorgt waren und sind, sondern es beunruhigt diese sehr tief, daß diese perfiden Lügengeschichten von diesem Märchenonkel nun bekannt geworden sind!

        Ich denke, die Staatsmedien stehen so tief in ihrer Lügengülle und müssen den Kopf schon anheben, damit ihnen diese , diese eigene Lügengülle nicht in ihr Schandmaul läuft!

        Dieser Skandal um den Lügenprinz Claas, der Lügenmähdrescher, kann eine für die Elite verhängnisvolle Lawine ins Rollen bringen, die das gesamte merkelsche BRD System glatt zum Einsturz bringen könnte, wenn jetzt auch nur noch einer der Medien Leute etwas Falsches sagt, oder versucht seinen schmutzigen Hintern reinzuwaschen!

        Es könnte auch schnell dem Claas ein Unfall ins Haus stehen! Vom Balkon gefallen, Autounfall, von einem NAZI erstochen, etc.

        Was wird wohl passieren, wenn der “Kanarienvogel” anfängt zu singen…
        lg:

    • @ Steffen Lutz: ich habe als ausgebildeter Bootsführer genug Kenntnis über Knoten und Seile, das wird sicher alles mal noch sehr hilfreich sein, wenn auch Wasser und Boot dann nichts damit zu tun haben werden! Hängt sie höher!

    • Das wäre dann so ungefähr, auf der Kriminalitätsrate von 1987. Ja, das könnte hinkommen, man muss dann nur unterscheiden, zwischen der Kriminalitätsrate von Bayern, oder der alten BRiD. Denn damals, gab es noch die BRiD., und die DDR. So direkt gelogen, ist das dann wohl nicht, da er wohl die Statistik aus diesem Zeitraum zu Rate zieht.

      Aber, wie war das noch einmal? “Die schlimmsten Lügen, sind die halben Wahrheiten”.

      Eine gemeinsame Kriminalitätsstatistik, gab es damals überhaupt noch nicht. Und, schon gar nicht, die Flutung mit kriminellen Selbstbereicherern, die sich einfach mal deutsche Frauen nehmen, oder gar Mädchen, und diese vergewaltigen. Passt ihnen ein christlich oder deutsch Aussehender nicht, dann wird er halt gemessert.

      Und ob die heutige, mit der damaligen Statistik, noch in allen Bereichen übereinstimmt? Die meisten “Wanderkrimminellen”, werden ja nur die ersten paar male ermahnt, oder dadurch ermuntert weiter zu machen?

      Insofern kommen die mit 20 und 30 Straftaten, erst gar nicht in die Statistik. Erst, wenn es mal zur Sache geht, und die Öffentlichkeit informiert ist, und Druck auf Verurteilung entsteht, dann evtl, eine Verurteilung erfolgt, dann ist er ein Fall in der Statistik?

    • @ steffen lutz—>

      Seehhofer kann sagen was er will, man muss ihn nur ganz kurz gesehen und beobachtet haben, dabei hat er immer (vielleicht fällt ihm dies gar nicht auf?) ein leicht zynisches, unehrliches verräterisches Grinsen im Gesicht. Als würde er dich einfach nicht ernst nehmen und grundsätzlich einfach etwas vom Pferd erzählen wollen.
      Seit über 10 Jahren grinst er einfach jede aufkommende Krise, bzw. den sich immer mehr sich ausbreitende Irrsinn in seiner CDU/CSU weg.

      In diesem Dauer-Grinsen steckt der Wahnsinn unseres politischen Systems. Dieses Grinsen ist die Krise unserer gewählten Volksvertreter wohlwissend derer, dass sie nicht direkt gewählt wurden, aber was zu sagen haben, Egal was, mal so mal so. oder einfach gesagt du bist der “Nazi”. Wenn so jemand wie Horst Seehofer, sich dieses Grinsens bedient, dann ist dies genau die sichtbar gewordene Selbstherrlichkeit und Hybris die sich mit einer parlamentarischen Demokratie nicht verträgt. Es ist Ausdruck und Beschreibung des wunden Punkts unserer demokratischen Gesellschaft. Demokratie und Zynismus passen nicht zusammen. Dieses Grinsen verrät alles, wenn man es sehen will,aber der Grinser kann sich immer dahinter verstecken.
      Grinsen schützt ihn indem es ausdrückt: warum regt ihr Euch so auf“,es nützt nichts. Ihr dämlichen Kritiker! Was habe ich denn falsch gemacht? Wo- was- wenn und überhaupt? Ich habe doch auch extra gesagt, dass ich Merkels Politk nicht teile, selbst deren Ansicht zum Islam ebenfalls nicht, aber was ist schon mein Geschwätz von gestern. Meine Eisenbahn im Keller fährt auch mal in die andere Richtung durch ein Tunnel aus Sperrholz . Hinter dem Horizont gehts weiter. Man muss doch längst jeden Tag sein Dasein neu aushandeln, das macht wirklich Sinn, ergibt interessante Erkenntnisse und neue Perspektiven fürs Volk, aber nicht für mich.
      Die versprochenen Abschiebungen von Asylanten habe ich als Helmut am Geburtstag angeordnet und nicht am Namenstag,und wenns nicht funktioniert wie die Luftballons bestellt, na und? Was kann ich dafür, man hat nur 1x im Jahr Geburtstag. Ich stelle nur die Kerzen drauf, den sauren Kuchen essen andere.

      Ich habe dabei gelächelt? Ja, kann sein, aber mal ganz ehrlich, man wir doch dazu wohl noch Lächeln dürfen?“
      Und dann grinst der Horst wieder wie das Pferd seines Geburtstags Honigkuchen, fühlt sich wieder stark und unangreifbar. Hh,Hh.Hh Hh- Er Lässt sich CSU like feiern. Angi gratuliert mit neuer Teppich Vorlegeware und Raute in Festausgabe.

      Und nun? Mit welchen Mitteln können wir diese Seehofer Grinser stellen? Mit Argumenten? Mit Kampagnien? Mit ZurückGrinsen? Mit Missachtung? Mit Widerspruch? Mit Demos, oder gar Gewalt? Helfen uns Justiz, demokratische Entscheidungsprozesse, das fortwährende Organisieren von Petitionen, weiter? Wie wärs mit Mehrheiten? Seehofer träumt schon wieder grinsend von früheren CSU Verhältnissen der erneut möglichen absoluten Mehrheit. Das nennt man gutes neues (heuchlerisches) Gottvertrauen. F.J. Strauss dreht sich gerade im Grabe um.

      Bei vielen Menschen ist längst das Vertrauen in soziale Gerechtigkeit, in Sicherheit, in die Politik in Blitzgeschwindigkeit,perdu. Der Glaube in die sogenannten Demokratie funktioniert nicht mehr weil das falsche linke Grinsen inzwischen Deutschlandweit politisch, gutmenschlich, scheinmoralisch längst so omnipräsent und übermächtig wurde Weil man diesem Grinsen von Falschmünzern und Betrügern nicht mehr entkommt
      .
      Es ist eben keine Fratze, nein, es ist inzwischen eine Art süffisantes psychopatisches Lächeln mit dem wir kurz mal in den Abgrund schauen dürfen. So, als würde wir als unmündige Bürger von diesem Grinsen verschlungen werden. Irgendwann in naher Zukunft pulverisiert, ausgelöscht. Das wars.dann … die Zeit der Dauer Grinser hat Hochkonjunktur.
      Doch…. Ich hoffe immer noch…das Grinsen wird ihnen allen noch vergehen.!

      • @ Schwabenland-Heimatland

        Wertes Schwabenland, auch Ihnen zunächst einen guten Start ins neuen Jahr.

        “Es ist eben keine Fratze, nein, es ist inzwischen eine Art süffisantes psychopatisches Lächeln mit dem wir kurz mal in den Abgrund schauen dürfen. So, als würde wir als unmündige Bürger von diesem Grinsen verschlungen werden. Irgendwann in naher Zukunft pulverisiert, ausgelöscht. Das wars.dann … die Zeit der Dauer Grinser hat Hochkonjunktur.”

        Alles, was Sie schreiben ist wahr.
        Dieses von Ihnen so gelungen beschriebene “süffisant-psychopathische Lächeln” –
        das ist ANSTECKEND.
        Ich sehe immer mehr Leute, die sich dieses äußerst seltsamen Verhaltensstilmittels bedienen.

        Bei fast jedem Gespräch, wenn es an den Tabupunkt rührt, gehen reflexartig die Lampen aus, und dann wird dieses von Ihnen so einmalig treffend beschriebene Lächeln aufgesetzt. Das Gespräch ist damit jeweils beendet.

        Seit geraumer Zeit, vermutlich seit 2015 genau genommen, wird zunehmend verunmöglicht, daß man sich überhaupt ordentlich miteinander unterhalten kann. Egal um welches Thema es sich handelt, und kommt man irgendwie auf Politik oder Asyl dann geht das blitzschnell mit diesem Reflex.

        Allerdings ist mir auf unserer Rückreise aufgefallen, daß es da so etwas wie einen von der nichtbewachten Landesgrenze zu Schland abhängigen eminenten Anstieg dieses pathologischen Phänomens gibt, sobald man die ehemalige Landesgrenze überquert.

        Wir sind hier das EPIZENTRUM dieses Irrsinns.

  2. Da gab es auch mal so einen Artikel in einem dieser Drecksmedien. Da ist so ein Qualitäts-Journalist in den Knast gegangen. In diesem Knast saßen fast nur Ehrenmörder. Es wurde versucht, ein positives Bild dieser Mörder zu zeichnen. Ja, sie seien alle sehr nachdenklich geworden…
    Wahrscheinlich haben sie darüber nachgedacht, wie sie am schnellsten aus diesem Knast kommen.

    Und dann ist mir immer wieder diese reißerische, verlogene Story mit dem “Gerettet! Ein Baby wurde gerettet in den Sinn gekommen!” – Diese Story mit dem Bild war dermaßen reißerisch und verlogen. Und so habt ihr Medien eure üblen Lügen und Verleumdungen rausgehauen.

  3. Und das ist ja jetzt nur EIN FALL in der Geschichte dieses Kotpapierblättchens, der bekannt wurde !!
    Wieviel “Relotiusse” in der “Spiegel”-Geschichte seit 1947 gab es wirklich !!??!

    Wer immer noch nicht kapiert hat, das dieses Papier nur zum Hundekot-Aufnehmen etwas taugt (und selbst dafür nur bedingt, weil das Papier so glatt und weich ist), der muss sich halt weiter belügen und ver*****en lassen und dafür auch noch bezahlen.

    JEDER Kioskbesitzer sollte diesen widerwärtigen Fake-News / Propaganda-Dreck sofort aus seinem Sortiment nehmen.

    • … eigentlich sollte nun JEDER Journalist, der mal eine systemische “Auszeichnung” bekommen hat, nun richtig geprüft werden und das Geschriebene ganz genau analysiert werden, damit diese perfiden Geschichtslügen / Gehirnwäsche-Artikel, die hier seit 1945 verbreitet werden, wenigstens noch teilweise erkannt werden können.

      • Es muss doch was längst landläufig bekannt ist nicht noch mehrfach bestätigt werden. Es ist eben so und damit basta.

      • @ “PI$$LAM” :

        Nichts ist hier wie sie sich ausdrücken “landläufig bekannt”, und schon gar nicht bei der Masse des Volkes !

        Diese, in ihrer ganzen, brutal riesigen Dimension, jahrzehntelange Medien-Unrechtspropaganda seit 1945, die ein ganzes Volk dauerhaft, manipuliert und verdummt, belogen und gehirngewaschen hat , muss ZWINGEND von Historikern vollständig neu und sauber und detailliert aufgearbeitet und aufgerollt werden. Damit eine für immer währender Nachweis der Schuld und Schuldigen und eine saubere Rechtsgrundlage für die zukünftigen Tribunale gegeben ist !!!

      • Freidenker, genauso ist es.
        Diese Preiseabräumer haben mich immer schon skeptisch gemacht, daß da niemand mal nachhakt, warum immer die gleichen Gesichter diese Pokale kriegen. Die Sache stinkt doch zum Himmel!

        Friedensnobelpreise kriegen die finstersten Kriegstreiber und Schurken und sogar die EU Institution war so frei diese sich selbst zu verleihen…
        Schon damals in der Schule waren es immer die Kinder aus “besserem Hause” die immer nur Einsen und Zweien abgeerntet hatten!
        Hatte natürlich gaaaarnichts mit dem beruflichen Status der Eltern zu tun, die zufälligerweise Steinbruchbesitzer, Diplomingenieur in leitender Position oder Chefarzt waren! Ironie off!

        Schauen Sie sich das Merkel an was die Für Orden und Auszeichnungen hat und ihren Doktortitel?

        Warum darf bei solchen Leuten nicht nachgeforscht werden?

        Ebenso kann ich garantieren, wenn zb ein bestimmter Film dutzende Preise bekommen hat, es ist mit Sicherheit ein Film der entweder besch… ist, wo die bescheuertsten deutschen Schauspielerschranzen mitspielen, wo Deutschland schlecht gemacht, die durch die Elite gewünschte Politik glorifiziert wird, besonders wenn die Schwulität möglichst direkt gezeigt wird, respektive alles gerade erwähnte gleichzeitig zutrifft, regnet es sinnfreie Preise und Auszeichnungen für solch Sondermüll!

      • Ja, das Ausmaß der LÜGEN ist UNVORSTELLLBAR.
        Es ist quasi ein täglicher Kampf und eine Verpflichtung eines jeden aufrechten Bürgers täglich gegen die Erschaffung von neuen Lügen vorzugehen, diese zu enttarnen und öffentlich zu machen. Es muss den Menschen bewusst werden, dass DER FEIND (= der Propaganda-Erzeuger des MEDIAL-INDUSTRIELLEN KOMPLEXES) für jede aufgedeckte Lüge mindestens 100 neue Lügen produziert und in den Äther / das Internet reinbläst …!

      • Das muß lautstark eingefordert werden. Resignative Kommentare, wie auch hier schon wieder geschehen, sind zu unterlassen. Jetzt ist die Zeit des Grossreinemachens gekommen. Fordert es ein!

      • Das muß lautstark eingefordert werden. Resignative Kommentare, wie auch hier schon wieder geschehen, sind zu unterlassen. Jetzt ist die Zeit des Grossreinemachens gekommen. Fordert es ein!

  4. Deswegen alle Lügenschmierfinken, ich verkneife mir den Begriff Journalisten, gebührt die gleiche Strafe, wie ihren Auftragsgebern rund um die Dauerlügnerin.
    Wir leben in einer Medien-und Parteiendiktatur. Die Bevölkerung wird systematisch nach Strich und Faden belogen über die wahren Ziele der Politik. Es gibt de facto keinen Unterschied mehr zwischen dem Deutschen Fernsehen heute und dem Fernsehen DDR oder der UDSSR.

    Bestimmte Ereignisse werden bewusst verschwiegen. Und andere Ereignisse werden unverhältnismäßig aufgebauscht. Verschwiegen wird etwa die bewußte “Politik” des Völkermords an den Deutschen durch die Merkeljunta. Veschwiegen wird ferner die wahre Zahl der Arbeitslosen ,wohin das erpresste “Steuergeld” verschwindet,die täglich begangenen Straftaten durch Merkelorks……….und, und, und.

    Die heutigen”Journalisten” sind wie Huren: Sie tun, das, was von ihnen gefordert wird. Und werden für ihre Lügendienste (Huren: Liebesdienste) entsprechend bezahlt.

    Ganze 70 Personen, die die Weltmedien von der Hand haben, sind für die Steuerung der globalen Politik durch ihre andauernde Manipulation der Meinung von 7 Milliarden Menschen verantwortlich.

    Das Verbrechergesindel der „GEZ“-Beitagsservice-Betrugsvereinigung beruft sich doch immer so gern auf Recht und Gesetz, sowie darauf, dass sie öffentlich-rechtlich seien.
    Das ist zwar grober Unfug, da Verbrechervereinigungen nichts mit öffentlich-rechtlich zu tun haben.
    Das sind staatlich kriminell finanzierte Propagandalügner des Merkelregimes.

    Man sollte jeden Tag wachsam sein, weil man von der schieren Anzahl der Lügen überrollt wird.

    Grundsätzlich ist keinem Deutschen zu vertrauen, der für den Staat arbeitet.

    Das gilt für Polizisten, Juristen, Gerichtsmediziner/Gutachter, Politiker und natürlich für Journalisten.

    Das Regime der kapitalistisch-faschistischen Bonzen kann nur durch Terror und Lügen aufrecht erhalten werden.
    Sie gaukeln uns mit einer Propaganda-Maschinerie die große Illusion einer Demokratie vor. Sehr entgegenkommend sind die gestatteten Demonstrationen, die nur geduldet werden, damit diese groteske Schein-Demokratie rechtfertigt werden kann. Sie und die Kleptokraten aller Parteien lehnen Volksabstimmungen ab und beweisen damit, dass Sie allesamt demokratiefeindlich sind.

    Dieser so genannte Sozialstaat besteht nur auf dem Papier, wenn man berücksichtigt, dass 860 Tsd. Deutsche in Wohnungsnot sind, 3.1 Mio. Deutsche unter dem Existenzminimum leben, 1.5 Mio. Kinder von Harz IV ernährt werden müssen, 400 Tsd. Deutsche obdachlos sind und Rentner mit ein paar Hundert Euro pro Monat auskommen sollen, Tendenz steigend.

    Für unsere Bevölkerung, soziale Einrichtungen und Schulen ist kein Cent vorhanden, während es für unsere Wirtschaftsflüchtlinge aus allen Quellen sprudelt.

    In einem Land, in dem ein Politikschauspieler andersdenkende als „Pack“ bezeichnet und Demonstranten in primitivster und unwürdiger Form den Mittelfinger zeigt,

    in dem die “Kanzlerin” verächtlich die Fahne dieses Landes ins Publikum wirft,

    in dem Kinderschänder Bewährungsstrafen und Vergewaltiger gar nicht erst verhaftet werden,

    in dem Hunderte von Milliarden Euros, die von der eigenen Bevölkerung erwirtschaftet wurden,

    verschenkt und verschwendet werden,

    in dem Politiker Crystal Meth „befördern“ und Verfahren daraufhin eingestellt werden,
    in genau so einem Land duften selbst die Kuhfladen wie Parfüm.

    Deutschland ist theoretisch ein demokratischer Staat. Praktisch wird es jedoch gerade von einer egozentrischen Machtclique beherrscht, die nicht diskutiert, sondern große Teile der deutschen Bevölkerung einfach aufs Übelste beschimpft, dämonisiert, mit all ihrer Macht bekämpft und gesellschaftlich ausbooten möchte.

    Die politisch-mediale Klasse weiß ihre Arroganz und Verantwortungslosigkeit nicht mehr zu verbergen und versucht nun diejenigen zu kriminalisieren, die ihr die Maske vom Gesicht reißt.
    ………..das ist die Wahrheit……………….Die Wahrheit über die Wahrheit ist:

    Wenn man sie einmal erkannt hat, dann kann man alles, aber nicht zurück gehen!

    Wenn man sie einmal erkannt hat, dann kann man alles, aber nicht schweigen!

    Wenn man sie einmal erkannt hat, dann kann man alles, aber nicht unbeschwert LEBEN!

    • Sehr guter Post, Ernst!!!

      Sie legen den Finger in genau eine Wunde (von aber Mehreren) woran es an der Demokratie und “dem Staat” krankt!!!

      Und richtig: Der Staat zieht nur eine bestimmte Gruppe von Menschen an!
      Für bsp. Unternehmertypen ist das Arbeiten für den Staat unattraktiv.

  5. die Wahrheit kommt ans licht- wird aber noch ein paar ja dauern-

    MIGRATIONPAKT aus der feder von MERKEL
    KALERGI umgesetzt von MERKEL
    NWO umgesetzt von MERKEL

    EUROPA gespalten von MERKEL liste nicht vollständig.

    alles mit voller Unterstützung von richtern,staatsanwälten,polizei,bundeswehr, Verfassungsschutz, allen alt parteien- liste ebenfalls unvollständig.

  6. Seit Jahren kämpft Mannheimer mit all seiner Kraft für unser aller Freiheit. Es hat ihm seine eigene Freiheit in Deutschand gekostet: Er lebt im Exil.

    Wir sollten jetzt, zu Weihnachenten, dieses deutschen Widerstandshelden gedenken. Wer für ihn beten will, möge dies tun. Wer ihm spenden will, möge dies ebenfalls tun.

    Zeigt Michael Mannheimer, dass wir nicht nur nehmen, sondern auch zu geben bereit sind.

    Frohe Weinachten an alle Kommenatatoren, die mitgeholfen haben, diesen blog zum intellektuell führenden Blog des Widerstands zu machen.

    Das Pack.

    • Gute Genesung, lieber Michael Mannheimer – Wir stehen zu Dir! Bitte helfen Sie!

      Die Antwort von Peter Helmes, http://www.conservo.wordpress.com, an Michael Mannheimer:

      Lieber Michael,

      wohl im Sinne (fast) aller Deiner Leser spreche ich Dir meine Hochachtung vor Dir und Deiner Arbeit aus. Du hast immer gekämpft – und was Du in Deinem jetzigen Artikel nicht erwähnst:

      Die Kritiker Deiner Arbeit, die dem Deutschen Volk und Vaterland dient, haben Dir die Existenz, die Gesundheit und den Glauben an das Gute im Menschen geraubt. Du hast alles verloren – Deine Heimat, Dein Vaterland, Dein Hab und Gut – und mußt heute im Exil ein bedauernswertes Dasein fristen.

      Gewisse Kräfte wollten und wollen Dich zerstören. Aber Du hast eines behalten: Deine Selbstachtung – und die Treue Deiner Freunde.

      https://conservo.wordpress.com/2018/05/17/gute-genesung-lieber-michael-mannheimer-wir-stehen-zu-dir-bitte-helfen-sie/

      • Gute Genesung, lieber Michael Mannheimer – Wir stehen zu Dir! Bitte helfen Sie!
        Hatte ich und habe Eröffnet Urlaubsgeld hier im Blog zum Thema.
        Weihnachtsgeld ist letzten Monat raus.
        Hoffe es ist auch angekommen, in dem ehemaligen Spenden Thread
        bekam ich noch eine Bestätigung? Nun wegen ein euro füfzig mache ich
        mir ja keine sorgen.
        Wenigstens das noch:

        Von des Lebens Gütern allen/ Ist der Ruhm das höchste doch,/
        Wenn der Leib in Staub zerfallen,/ Lebt der große Name noch.
        Friedrich von Schiller (1759-1805)

        Alles gute und bleiben sie Herr Mannheimer uns erhalten.

  7. Das noch zwischendurch bzw. obendrauf:

    http://www.anonymousnews.ru/2018/12/21/eu-abgeordnete-goennen-sich-100-mio-euro-mehr-gehaltserhoehung-puenktlich-zum-weihnachtsfest/

    Sie beschenken sich auf Kosten der SteuerzahlerInnen mit 100 Millionen zu Weihnachten – das ist nicht mehr nur “Wasser predigen und Wein saufen” – das ist DIEBSTAHL, Hochmut, Raubrittertum, Ausbeutung, Demütigung.

    Sie können alle den Rachen nicht voll genug bekommen – Gier und Hass sind grenzenlos und vor allem, wenn man sich am hart erarbeiteten/verdienten Geld der anderen bedienen kann.

    “Die SOZIALISTEN wollen nur eines. – Das Geld der ANDEREN.” (Konrad Adenauer)

    Und sie wollen es nur für sich alleine und sie sind bis auf die AfD alle Sozialisten, egal, unter welcher Fahne und Verkleidung sie daherkommen.

    • Rainer Dung! Sie stellen die falschen Fragen!

      Erstens: Ich arbeite auch als Berater, und auch schon für’s BMV und Die Bahn.
      Weill die Flachpfeifen es dort selber nicht hinkriegen!
      Die wollten nur einen Versorgungsposten, wie im Sozialismus.
      Zweitens: Wie hoch waren denn die Steuern 1880? Und die Kaufkraft?
      Na klar konnten die da mehr Menschen einstellen!

  8. Habs bereits gelesen-
    Inzwischen hat ja der SP(Lügel) seine eigene Lügengeschichte auf s Titelblatt sener neuen Ausgabe gedruckt. Will wohl heissen Flucht nach vorn.
    Erbärmliches Schmierentheater. BILD schreibt ein journalist (Juan Moreno)…. ich habs schon vorher geahnt, bzwe. gewusst dass er lügt,.Zitat: Moreno stieß zuerst auf taube Ohren. Dann erkannte er außerdem das Foto eines Mannes, über den schon ein Dokumentarfilm gedreht wurde, über den Relotius aber behauptet hatte, er wolle seinen Namen nicht nennen. Jedoch sei er in der Redaktion gegen „Spiegel-Qualitätswände“, „solide Wände“ gestoßen, zumal Relotius mit krimineller Energie Emails gefälscht habe, um zu beweisen, dass er mit seinen Quellen in Kontakt stehe.
    (..)
    Warum Relotius’ Masche so lange funktioniert habe, erklärt Moreno damit, dass seine Artikel das erzählt hätten, was viele Menschen gerne hören wollten. „Das fällt alles wunderbar zusammen in seinen Geschichten, die haben etwas Tröstendes. Es ist totaler Zeitgeist.“
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kollege-des-fake-reporters-beim-spiegel-ich-wusste-dass-er-luegt-59157920.bild.html

    Fake-Reporter Claas Relotius Wie der „Spiegel“ die „Weiße Rose“ missbrauchte
    Auch das aufsehenerregende Interview mit Traute Lafrenz (99) war verfälscht
    Besonders bitter: Gerade eine viel zitierte, politische Aussage von Lafrenz ist wohl frei erfunden.

    Laut Interview sagte die 99-Jährige in Bezug auf die ausländerfeindlichen Proteste in Chemnitz (August): „Deutsche, die streckten auf offener Straße den rechten Arm zum Hitlergruß, wie früher.“ Sie habe Fotos in einer US-Zeitung gesehen, ihr sei „ganz kalt geworden“.
    Wenn eine Zeitzeugin wie Traute Lafrenz Deutschland in die düstere Vergangenheit abgleiten sieht, sollten alle Deutschen aufhorchen. Doch Lafrenz hat diesen Satz nie gesagt. Die Fotos aus Chemnitz hat sie in US-Zeitungen nie gesehen.

    Wahr ist: Claas Relotius hat die Bilder aus Chemnitz gesehen. Er behauptet, am selben August-Sonntag bei Lafrenz gewesen zu sein, „als mehr als 7000 Kilometer entfernt in Deutschland, im sächsischen Chemnitz, ein Stadtfest eskaliert und Neonazis aufmarschieren“.

    Heißt: Relotius missbrauchte das Lebenswerk von Traute Lafrenz und das Erbe der „Weißen Rose“ für seine eigene Geschichte über Deutschland.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/fake-reporter-relotius-wie-der-spiegel-die-weisse-rose-missbrauchte-59156916.bild.html

    Pers. Bemerkung. machen es die anderen Mainstreammedien anders.???.. NÖ. !!
    z:b. TATZ, Süddeutsche Zeitung, ect. pp. inkl. BILD. Schreibt dort jemand kritik wird gesiebt, gelöscht, gedroht. Wenn ex Kai Dieckmann ein Buch schreibt mit denm Titel:der große Selbstbetrug -wie wir um unsere Zukunft gebracht werden” hat dies schon was mit Irrsinn zu tun. Er gehört doch zu denjenigen die fanatisch jegliche kritik
    von Kritikern an seinem political correkt BILD Journalismus verteidigte,anderen Populismus vorwarf. Er konterkarriert sich selbst.,er ist einer der Täter unter vielen Tätern.
    Zitat eines Kritikerns Andrea Vierecke; ” Alles, einfach alles, was man tatsächlich oder vermeintlich mit Recht am Zustand von Staat und Gesellschaft beklagen kann, lastet Diekmann dieser in Wirklichkeit doch vergleichsweise kleinen und auch sehr heterogenen gesellschaftlichen Gruppe plötzlich an, über die sich der Bild-Chef in gewohnt populistischer Rede ergeht. Und so ist Der große Selbstbetrug ein zwar abenteuerliches Buch, in der Summe aber nicht das Zeugnis eines Mutigen, der seine Leser mit unbequemen Wahrheiten konfrontiert, sondern das eines selbst publizistischen Hasardeurs.

    Solche Medien, selbst wenn sie manchmal die wahrheit sagen, ist Selbstbetrug und Betrug an den Bürgern. Blauaugen gibts leider genug die alles glauben was die Merkelkonformen Medien inklusive ihrer sonstigen Paladine täglich verzapfen. Über Rechts, AFD, alternative medien,Kritker, Demos gegen den Islamterror, allemal. “Alles NAZIS” – Hauptsache Millionen Gutmenschen glauben den nachhaltigen Scheiss, ist große Mode (beim Deutschlandabschaffen) geworden. Gerade die Medien, ihre linksabgefahrenen Lügenjornalisten haben sowohl dem wahnsinn Merkel sowie den Zustand Deutschlands an der Wand erst ermöglicht und entscheidend befeuert.
    Erbärmliches Gesindel. man wird Euch allen nicht verzeihen.
    siehe dazu auch:
    https://www.achgut.com/artikel/spiegel_entleibt_sich_mit-fake_news_reporter

    • Top aktuell –
      zu meinem o.g. Kommentar zum Spiegel und der BILD passend wie Arsch auf Eimer—->

      Die BILD mit seinem Schreiberling Florian von Heintze hat sich nun wie erwartet wegen der aufgedeckten SPIEGEL Fakes aus dem Fenster gelehnt – nach dem Motto der Diebe: da vorne ist er haltet den Dieb – der Bock wird zum Gärtner gemacht.

      Und der sich nun “freuende eigentliche Dieb” soll jetzt natürlich laut Florain von Heintze – die AFD sein.
      Gibts noch mehr verblödete ertappte Fake Schreiberlinge die nun der Kritiker der Mainstreamedien wieder typisch political correkt wieder de fakto das Totschlagwort Profitieren= “Instrumentalisierung” unterschieben wollen?!

      Hallo BILD– Nein- Nein- NEIN so billig kommt Ihr Linksideologen, Halunken und Wortverbieger, Negierer und Verdränger, Zensierer, und Merkelsystem Befürworter und sei das System noch so enlarvt und gefaikt -nicht davon. Ihr wollt euch nun erneut zum Richter der “Rechtspopulisten, der Patrioten” und der AFD aufspielen indem ihr meint ihr wäret ja sonst trotzdem im Recht. Alles nur ein “Ausrutscher Einzelfall und Zufall” .
      O Mann… Nein Ihr habt das große dünne Glatteis auf dem großen See der Lügen selbst produziert – und nun sind Ihr selbst hineingefallen.
      Spiegel,FAZ,TATZ, Süddeutsche Zeitung, die ZEIT, WELT&Co. -inkl. das staatliche Propangandafernsehen mit KLeber, Gerber, Hajali und weitere Consorten und alle die noch da sind. Eure Selbstgerechtigkeit und Ablenkungsmanöver ist/sind zum kotzen – Euren Lügen glaubt keiner mehr.

      Ich lese Eure Zeitungen nur noch in Internet, aber zahlen für Falschmeldungen und Überheblichkeit, nein danke. Die Nachrichten schalte ich längst ab, oder schaue sie an, um eure Lügen zu entlarven. Mit etwas gesundem Menschenverstand kann man dies selbst feststellen, Selbst bei Protest an die oberste Stelle gibts nur BLaBla,- Ausreden, Zensur, Löschungen ect.pp. Mancht nichts, ihr stolpert selbst ins eigene Grab.

      Auch wenn Ihr durchgespülten konformen linksneutralen Vollpfosten die dieses politisch installierte System mit vehemenz, verteidigen nun sagen,Zitat. (..) “Ab jetzt werden die Rechtspopulisten sagen: Wenn eine Geschichte über Flüchtlinge erfunden ist, können es auch alle sein.
      Genau deswegen darf die Debatte um die „Spiegel“-Fälschungen nicht zu Ende sein, bevor nicht alle Fragen geklärt sind.

      Schwamm drüber – das würde am Ende nur denen helfen, die allen Medien Lügen unterstellen….”.
      https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-wer-sich-jetzt-freut-59156306.bild.html

      Ja liebe BILD und Konsorten – man kann auch zurückschießen – “Lügen mobilisiert macht erfinderisch!”

  9. Der Jude Peter Scholl-Latour setzte sein Leben in allen HerrenLändern dafür ein über die wahren Vorfälle parteilos zu berichten, auch zu den Tätern von 911 WTC –
    wo in dieser Woche erst die erste Klage, zu den gefundenen SprengStoffen im Schutt ,angenommen wurde.

    Die überzeugten MitLäufer Reemtsma und AugStein hatten auch eine Merkelwürdige Vergangenheit in HitlerDeutschland.
    Die konnten richtig zeugen und wahrhaftig leugnen, denn die waren dabei.
    Die bis heute nur wenige WahrheitsSucher kennen. GeschichtsVERfälscher im großen Stil.
    Das waren noch Zeiten, als es eine SpiegelAffäre gab mit F.J.Strauß –
    wobei nie die WaffenGeschäfte des ZIONisten und auch sein mysteriöser Tod nie von den Lügen- VerschweigeMedien
    zum Thema gemacht wurde, warum ?
    Jeder braucht eine ZuLassung der WahrheitsBehörde und die kann nur ein SchreibKnecht der Sieger bekommen
    mind. bis 2099.

    Heute JahresTage :
    1140: König Konrad III. erobert die Burg Weinsberg nach langer Belagerung. Die Frauen tragen ihre Männer aus der Burg und retten ihnen so das Leben. Die Frauen werden als Treue Weiber von Weinsberg, die Burg als Weibertreu bekannt.

    https://deutscheseck.wordpress.com/2018/12/21/zum-kalenderblatt-21-dezember-julmond-treue-weiber-von-weinsberg-2/

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0a/Armoiries_Famille_Hohenstaufen.svg/230px-Armoiries_Famille_Hohenstaufen.svg.png

    21 12 1816: In den USA wird die Amerikanische Kolonialgesellschaft zur Lösung des Problems der Sklaverei gegründet. Die Gründer eint die Meinung, dass Schwarze nicht in die Gesellschaft der Weißen integrierbar seien und nach Afrika zurück sollten. In der Folge kauft die Gesellschaft dort Land und gründet den Staat Liberia.
    🙁

    Verfassungsschutz: Personalaufstockung gegen Rechtsextremismus
    https://www.contra-magazin.com/2018/12/verfassungsschutz-personalaufstockung-gegen-rechtsextremismus/

    LandFriedensBruch 2017 durch Rechts 10 durch Links 784
    Da muß noch einiges in der Statistik passieren 🙂
    -https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4721/umfrage/vergleich-der-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/

    MerkelHAFT : Der Feind steht nicht links, oder rechts er steht IMMER OBEN .
    Links/Rechts ist eine Erfindung der Eliten – Teile und Herrsche

    • @reiner dung

      “MerkelHAFT : Der Feind steht nicht links, oder rechts er steht IMMER OBEN .
      Links/Rechts ist eine Erfindung der Eliten – Teile und Herrsche”

      Und die Vernunft und Weisheit steht immer in der Goldenen Mitte, weswegen die Goldene Mitte ja auch ausradiert werden soll.

  10. Endlich konnte ich durchlesen!😓

    Für mich hört sich das nach Abschaffung der Presse an.

    Fast Alle stimmen kommen von Systemmedien und es ( Medien) verlagert sich auch ins Internet, anscheinend wollen die Papier und druckpresse minimieren wenns nicht ganz abgeschafft wird.

    Das hieße wieder Verlust der Arbeitsplätze, anscheinend werden auch Journalisten langsam obsolet. Es dauert aber noch ne Weile, bis das geeignete Künstliche Intelligenz bereit ist. Schließlich tun sie ja eh alle voneinander abschreiben oder kopieren alles von dpa oder was es heißt. Selbstrecherche ist wohl nicht gewollt und lohnt sich ja auch nicht mehr, da es nicht veröffentlicht wird, weil politisch nicht Correct.

    Wenn man bedenkt, die Herrschaften werden ,wenn sie es schaffen ,Milliarden von Menschen über den Jordan zu schicken wollen, dann kann man das auch nachvollziehen, denn wenige Menschen bedeutet weniger bedarf.

    Und hinzukommt wie @ Nylama es schildert oben um 12:28 , die Abgeordneten sich zur Weihnachtszeit 100 Mio anschaffen, ist auch ein Indiz das die Menschen weniger werden wird und eh viel Geld überbleibt, also gleich bedienen wo es noch geht und die Sau raus lassen oder sein Schäfchen ins Trockene bringen, je nachdem.

    Kann so sein muss es nicht, ich hoffe sehr , dass ich hier jetzt Unsinn verzapft habe!

  11. Es ist nur die Spitze eines Kultur-marxistischen Lügenbildes und deutet auf eine Verfahrensweise in allen Medien. Also nicht nur Spiegel. Spon, Focus, Welt, SZ, FAZ, Zeit, t-online

    ….eigentlich alle. Man hat sich politisch abgesprochen, über Presseräte, Zensur-Affen in den Redaktionen und deren Agenturen gegen “Rassimus, Pro-Islam, gegen Rechts”.

    Dieser Vorgang ist aber schon seit Jahren bekannt und mit zunehmender Internetnutzug und Kommentierung von Leit-Artikeln oder Kolumnen wird ausschließlich von solchen Kreaturen wie Relotius zensiert – aber gnadenlos.

    Die Herrschende Klasse braucht Meinungsmacher, Lenker und Meinungsdiktatoren – jede Diktatur nutzt es und Goebbels hat es als erster besonders perfekt ausgenutzt – die Verdummung der Bevölkerung und Hetze. (“Der böse Jude ist schuld”)

    Was Print nicht schaffte, schaffte “Die Deutsche Wochenschau” in den Kinos. Nach dem Krieg war man entsetzt über die Massen-Indoktrination in Deutschland – keiner will etwas gewusst haben – war klar – die Wahrheit kannten nur wenige. Doch später war es das Honecker-Regime und schauen wir aktuell in die Türkei. Jede nur leise Kritik an Erdogan “Der Führer” wird mit Folter, Knast oder Verscharren geahndet.

    Man muss klar unterscheiden in Enthüllungsjournalismus oder dem politischen Journalismus – Beides hat nichts miteinander zu tun und sich sich eher Feind.

    Und Deutschland hat diese Methode von Goebbels übernommen und weiter ausgebaut. Doch eines ist klar, egal ob man bei den Saudis umgebracht wird oder in Deutschland ganze Karrieren wegen der “verbotenen” Wahrheit zerstört werden oder in der Türkei die Dissidenten ins Loch fallen…
    Die Wirkung zeigt den Verlust an Demokratie und deren Verlogenheit des Systems.

    Merkel jedenfalls, ihr System hat erreich was will – die wahre Spaltung.

      • @Hr.Maus

        Oder aber einfach mal ab hier, ich meine warum Leo Trotzki gescheitert ist.

        https://youtu.be/IqdfiKpESUQ?t=1379

        Zumindest finde ich den Video-Macher intelligent.

        Also der krasse Gegensatz, zu unseren Politikern hier in der BRD GmbH & Kotze KG, mit beschränkter Hirnleistung, nach 19545 von den Siegern eben so beschlossen, das die alle Dumm sein müssen.

        Sprich der Hooton Plan usw.

        Ich meine die aufrichtige Deutsche wird sogar noch mit 90 Jahren eingesperrt.

        HD – WIE DEUTSCHLAND IN DEN LETZTEN 70 JAHREN SYSTEMATISCH ZERSTÖRT WURDE – Ursula Haverbeck

        https://www.youtube.com/watch?v=2kaNgou2ARw

        =========================

        Also ich finde der Typ ja selber völlig durchgeknallt.

        Aber hat jemand eine Ahnung, wer Frank Leuschner ist?

        Das Deutsche Reich existiert bis heute weiter mitten in Deutschland !

        Wittenburg 28.09.2018 :

        Ab hier geht es ja darum das Merkel nach ihrer Absetzung, fallen gelassen wird.

        https://youtu.be/ZerN0pFX0i8?t=1567

        Aber wer ist Frank Leuschner?

        ===========================

        Zumindest hat er sich ja mal Mühe gegeben, er beruft sich ja auf eine Rede von Carlo Schmidt.

        Ab hier, so zu hören.

        https://youtu.be/ZerN0pFX0i8?t=147

        Gruß Skeptiker

  12. aus obigem Text :

    “Chris Jaeger, Gayle Gladdis, Neil Becker aus Fergus Falls, Nadim und Khalid in Kirkuk, Ahmed und Alin aus Aleppo, Mohammed Bwasir aus Guantanamo, sie sind keine Menschen aus Fleisch und Blut, sie leben nur auf dem Papier, und ihr Schöpfer heißt Claas Relotius”.

    DER SCHREI NACH DEM GALGEN ! !

    Meines erachtens ein schweres Verbrechen . Den Lügner gut merken . . . für später !

    Die DrecksBILD (lese die schon seit über 40 Jahren nicht mehr) beschäftigt auch so´n LügenGesindel .
    Siehe Günter Wallraff : . . . . . “als er die Bildzeitung filmte” !

    https://www.sueddeutsche.de/medien/wallraff-und-die-bild-zeitung-therapieverweigernder-triebtaeter-1.1193017

    oder dies hier :

    Wallraff undercover bei BILD
    von Sine Wiegers

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/wallraff144.html

    Der Mann, der Hans Esser war: Günter Wallraff. 1977 hatte der Journalist Undercover bei der Bild-Zeitung als Reporter gearbeitet. Sein Erfahrungsbericht “Der Aufmacher” wurde ein Knaller. Der Film dagegen, “Informationen aus dem Hinterland”, ist bis heute nie ganz im deutschen Fernsehen gezeigt worden und verschwand im Archiv des WDR. Der Sender hatte rechtliche Bedenken. Jetzt, 33 Jahre später, hatte der Springer-Verlag versichert, er habe nie vorgehabt gegen den Film vorzugehen. Und deswegen können wir sie jetzt zeigen: die Szenen aus einem umstrittenen Zeit-Dokument.

    Günter Wallraff: “Ich glaube, wenn ich mich in dem Film wiedersehe, ekel ich mich vor mir selber. Weil ich war in dieser Zeit der Bildreporter Hans Esser.”

  13. Für die von uns seid Jahren angeprangerte wie für schuldig gesprochene Lügenpresse! Hierfür bedarf es natürlich auch Lügen Journalisten sogenannte Presse Huren.
    Welche für Geld alles liefern was die Juden bzw. Bolschewisten für Ihre Volksabschaffung hören bzw. lesen lassen wollen! Vom zu unterdrückenden deutschen Quälvolk!
    Wehe der Souverän bekommt die Hoheit über die Presse zurück!
    Das darf nie passieren, Kahane übernehmen Sie! Ironie
    Nein Kahane und Co, werden den Sturm nicht überleben! Denn sie sind ein laues Lüftchen! Wenn es knallt!

  14. Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der größte Lügner im ganzen Land?
    Tatsache ist, dass dieses, entschuldigt, Scheißblatt noch niemals die Wahrheit gesagt hat und nur durch Diffamierung und Leute( und heimlicher Beihilfen durch den NEO SED Staat) in den Schmutz ziehen, überleben konnte!

    Der bis dato größte Schlag in die Fresse dieses abscheulichen Lügenblattes war der Tod von Franz Josef Strauß. Nun hatten sie ihren Erbfeind, den sie in jeder Ausgabe schlecht gemacht und diffamiert hatten nicht mehr.

    Sehr bezeichnend finde ich, daß der Spiegel es nicht für nötig hält den Auftragsschreiberling Claas Relotius für seine Lügengeschichten nicht haftbar machen will?
    – Man fürchtet scheinbar einen scharfen Schuss in einer Knallgas Atmosphäre. Das trifft auch auf die halbseidenen Kommentare der anderen Schmierblätter zu!

    – Für mich ist sehr wahrscheinlich, dass Claas Relotius ( Was für ein komischer Name! Ich dachte immer, das ist eine Mähdreschermarke?! Relotius erinnert mich an Reload! Das ist doch bestimmt nicht sein richtiger Name! ) im Auftrag gehandelt hatte und scheinbar hat der mutige Kollege Juan Moreno, dem die der Geschäftsleitung vorgetragenen berechtigten Anschuldigungen bald selbst zum Verhängnis geworden wären!

    Wahrscheinlich kommt diese Type jetzt bei Bertelsmann oder im Innenministerium unter!

    Es muss demnächst unbedingt ein neuer Straftatbestand solcher bewussten Falschmeldungen und Irreführungen geschaffen werden!
    Weil die Leute dadurch zu gefährlichen Fehleinschätzungen verleitet werden, die je nach veröffentlichtem Thema gewaltige negative Folgen haben können.

    Das kann letztendlich nicht nur zu gewaltigen Vermögensschäden, durch diese Unwahrheiten führen, sondern zusätzlich zu initialisierten Unruhen mit körperlicher Versehrtheit, gar auch zu Verlust von Menschenleben führen!

    Warum verklagt der Spiegel den Typen nicht und warum werden ihm nicht diese ganzen heuchlerischen Preise aberkannt?

    • “Sehr bezeichnend finde ich, daß der Spiegel es nicht für nötig hält den Auftragsschreiberling Claas Relotius für seine Lügengeschichten nicht haftbar machen will?”

      Das ist ein Eingeständnis, das der “Mähdrescher” nur genau das geschrieben hat, was er auch schreiben sollte. Wenn der Vorgang vor Gericht käme, hätte “Mähdrescherlein” den Druckknopf, zur Auflösung des Spiegels, in der Hand.

      Nur, ich habe hier ja immer und immer wieder gelesen, das nichts aus Zufall geschieht.

      “Claas Relotius hat einen beträchtlichen Teil seiner Reportagen gefälscht. Dies legte gezwungenermaßen, da nicht mehr zu verheimlich, der SPIEGEL am 19. Dezember selbst offen: Relotius habe „mit Vorsatz, methodisch und hoher krimineller Energie getäuscht“.

      https://www.unzensuriert.at/content/0028493-Der-Spiegel-ueberrascht-ueber-falsche-Berichte-von-eigenem-Journalisten-unzensuriert

      Man wolle den Fall nun von einer Kommission aufarbeiten lassen, so der SPIEGEL.” ( Einer SED- Kommission? )

      Also, der Spiegel, nennen wir ihn noch einmal so, macht auf völlig unwissend. So sehen, sehr häufig, die Ratschläge von Anwälten aus. Und es mag sein, das der Spiegel , sein Geheimnis, selbst geöffnet hat, aber doch nicht, weil der Relotius, das geschrieben hat, was der Spiegel in der Öffentlichkeit verlügen wollte.

      Aber, wer machte den immensen Druck auf den “Spiegel”, wer zündete die Rakete?

      Das kam von außerhalb. Die Scharlatane vom Spiegel, die sich immer so siegessicher glaubten, hätten von sich aus, niemals freiwillig zugegeben, wie es in ihrem Saftladen zuging. Relotius, war doch eher das Vorbild, für alle anderen Schreiberlinge, wie man dem Regime untertänig ist, und trotzdem noch gut Kasse macht.

      Der Druck kam von außen. Nicht aus dem Inland. Das ist eine wunderbare Erkenntnis, so ganz sicher sein, kann sich von den “Führungskräften”, des Regimes nun niemand mehr sein.

      Hoffentlich, kommt nun ein Drecksblatt nach dem anderen dran.

    • @ MSC

      Man fürchtet scheinbar einen scharfen Schuss in einer Knallgas Atmosphäre

      ____________________________

      🙂 🙂 🙂

      Das trifft auf so gut wie alle Vorgänge im Schildbürger-Schland zu.

      Bei Gesprächen das “süffisant-pathologische Lächeln”, in der Presse das Gelügel, bei der “Aufarbeitung” von Terroranschlägen von Polizei und Spezialeinheiten, und so weiter und so fort…

      Die DDR2.0-Atmosphäre strotzt nur so von dieser Knallgas-Phobie.

  15. Also die Süddeutsche ist – was illegale Einwanderung und Flüchtlingskriminaliät anbelangt auch vorne dabei mit Lügen sowie Verleumdungen, Denunzierungen und Kriminalisierung der Deutschen.
    Da sollte doch ein Asylneger aus der LEA Ellwangen abgeschoben werden. Einige 100 Asylneger haben unter Anwendung von Gewalt gegenüber der Polizei diese Abschiebung verhindert. Im gleichen Artikel stammte der Asylneger mal aus Togo und dann aus dem Kongo. Ein Bündnis gegen Abschiebung aus Freiburg war begeistert mit dabei, und unsere Polizisten mussten sich zurückziehen um ihr Leben zu retten. Und dann hat sich dieses Flüchtlings-Gesocks auch noch beklagt, die Polizei habe sich falsch verhalten. Etwas später erschien in der Zeitung ein Artikel. Da stammte dann der Asylneger aus Kamerun – können davon ausgehen können, dass es sich um ein und denselben Asylneger gehandelt hat – und die Polizei wurde “bedrängt”. Die Polizei wurde nicht bedrängt, die wurde angegriffen und musste sich verbarrikadieren.

  16. Nach Gründung der Bahn AG, so anfangs 2000, bekam “Der Spiegel”, mehr und mehr Anzeigenaufträge, von dieser. Sogar im Vierfarbdruck, ganzseitige Luxusanzeigen.

    Ich glaube mich zu erinnern, das sogar zweiseitig zusammen hängende Anzeigen, dieser, zu sehen waren. Das war damals ein Zeichen für mich, das “Der Spiegel”, den Bach runter geht. So wenig Distanz, zu einem Konstrukt, wie der Bahn, und deren damals abenteuerlichen Vorkommnissen, das bis heute nicht begriffen hat, das man für Leistung bezahlt wird, und nicht für bunte Blättchen, auf denen steht, dass das Klo geschlossen ist. Und nicht für Strecken Stillegungen, sondern für die Erweiterung derer.

    Für mich hat das damals wie Gefälligkeitsaufträge ausgesehen. Die Berichterstattung, selbst, war damals schon unten angekommen. Man Merkelte die Abhängigkeit, der am Gewinn beteiligten Redakteure und Journalisten. Der alte Augstein, hat mit seinem Modell, der Gewinnbeteiligung des Personals, einen Fehler gemacht. Die Gier, war zu groß. Wer ist denn schon “Relotius”? Er ist einer, nur einer, aus dem gesamten System, das sich derart populistisch angepasst hat, um nicht gemieden zu werden. Pech nur, das der Spiegel ausgerechnet von den alten “Spiegel – Lesern”, die ihn immer gekauft haben, seit langem wirklich gemieden wird.

    Lügen haben lange Beine, wenn diese nur gut gedeckt sind. Das ist wie beim Dr. Titel, oder akademischen Abschlüssen, die man meiner Meinung nach, heutzutage regelrecht industriell gefertigt, und verkauft bekommt. In den 60er und 70er Jahren, war das einzige Hilfsmittel ein Fotokopierer, mit dem man sich interessante Fakten, zum Zitieren kopieren konnte.

    Die Beliebigkeit, hält überall Einzug.

      • Den Gipfel der Unverschämtheit erklimmt dieses Jahr die Financial Times, oder wie ich sie nenne, die Financial Crimes, indem sie ausgerechnet den Oberkriminellen Georges Soros zum Mann des Jahres gewählt hat.

        Was für ein verzweifelter Versuch der Konzernmedien, das Ansehen dieses satanischen Globalisten zu retten, wo doch die Menschheit seinen heimtückischen Plan erkennt, die Souveränität und Kultur der Länder in Europa und weltweit zu zerstören.

        John Swinton, Chefredakteur der New York Times, sagte bereits in den 1860-Jahren:

        “So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst, für sein tägliches Brot, zu verkaufen. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte.”
        (Quelle Freeman)

  17. Einen sehr erhellenden Artikel über die Medienkontrolle und Ihre Ursprünge gibt es bei Henry Makow,
    Er bezieht sich dabei auf das Buch von Major Osman Bey The Conquest of the World by the Jews.
    https://www.henrymakow.com/2018/04/media-control-was-key.html

    Ich stelle den Artikel komplett übersetzt ein:

    Medienkontrolle war der Schlüssel zur jüdischen Strategie
    29. April 2018

    Die Eroberung der Welt durch die Juden (1873), durch Major Osman Bey (auch bekannt als Frederick Millingen) zeigt, dass freimaurerische Juden vor mehr als 150 Jahren die westlichen Medien kontrollierten. So initiierten sie Kriege, um die Goyim zu dezimieren. Kürzlich wurde Syrien nach einem gefälschten Nervengasangriff bombardiert, der die Welt an den Rand des Krieges brachte. Aber halten die Medien unsere Führer dafür verantwortlich? Nein. Inzwischen tötet Israel über 40 unbewaffnete palästinensische Demonstranten und es gibt Heuschrecken in den Medien.
    Wie haben die “Juden” diese Kontrolle erlangt? Als Banker war es einfach, ihre Agenten zu finanzieren (wie Pulitzer, Ochs und Rupert Murdoch), um die Zeitungen zu kaufen. Wegen dieser Kontrolle sind die Goyim bis heute ihre geistigen Gefangenen geblieben. Die Mehrheit der Juden wurde nicht konsultiert und will sich assimilieren. Ihre Sicherheit und die der Menschheit im Allgemeinen wird durch die geheime größenwahnsinnige Agenda jüdischer “Führer” und ihrer Freimaurer-Lakaien gefährdet.
    “Gegen die wenigen Zeitungen, die das Opfer zur Verteidigung seiner Sache aufschlägt, haben die Juden immer einen Schuss Spott und Verleumdung bereit, der aus den lügenden Mündern von Hunderten von Zeitungen ausgespuckt wird.”
    Wir sind satanisch besessen.
    Johannes 8:44-47 Neue Internationale Fassung (NIV)
    44 Du gehörst deinem Vater, dem Teufel, und du willst die Wünsche deines Vaters erfüllen. Er war von Anfang an ein Mörder, der nicht an der Wahrheit festhielt, denn es gibt keine Wahrheit in ihm. Wenn er lügt, spricht er seine Muttersprache, denn er ist ein Lügner und der Vater der Lügen. 45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubst du mir nicht! 46 … Wenn ich die Wahrheit sage, warum glauben Sie mir nicht? 47 Wer zu Gott gehört, hört, was Gott sagt. Der Grund, warum du nicht hörst, ist, dass du nicht zu Gott gehörst.”

    Auszug: “Die jüdische Presse”
    Die Eroberung der Welt durch die Juden (1873)
    Im Jahre 1840 wurde in Krakau ein israelitischer Rat einberufen. Dies war eine Art Ökumenischer Rat, in dem die prominentesten Männer des “auserwählten Volkes” zur Beratung saßen. Ziel des Treffens war es, die richtigen Mittel zu finden, um dem Judentum in seiner Ausdehnung vom Nordpol zum Südpol Triumphe zu sichern.

    Wie wir sehen, war das von diesen Herren vorgeschlagene Programm sehr zurückhaltend.
    Die in dieser Versammlung behandelten Themen waren sehr unterschiedlich. Einige waren theologisch, andere beschäftigten sich mit Fragen der politischen Ökonomie, während es auch andere gab, die rein politisch waren. Es entstand eine lebhafte Debatte, inmitten derer sich plötzlich eine klare Stimme Gehör verschaffte und unfreiwillig Schweigen aufzwang. Es war die Stimme einer anerkannten Autorität, eines Mannes mit vorherrschendem Verstand, dessen Name uns leider unbekannt ist.

    (Erwähnen Sie diese mentale Knechtschaft und lassen Sie sich als Fanatiker beschmieren)
    “Wovon redest du?”, sagte er zu seinen Kollegen in der Versammlung. “Solange wir nicht die Presse in der Hand haben, ist alles, was Sie sagen, untätig!” Vergeblich organisieren Sie Gesellschaften, Kredite, Konkurse und dergleichen; solange wir nicht die Presse in der Hand haben, um die Welt taub zu machen und zu täuschen, erreichen wir nichts, und unsere Herrschaft bleibt ein Phantom unseres Gehirns.”
    Diese Worte haben eine starke Wirkung auf die Gemüter der Versammlung gehabt. Die Zuhörer erkannten, dass ein Orakel gesprochen hatte, dass ihnen ein neues Licht aufgegangen war, um ihren Anstrengungen eine feste Richtung zu geben.
    Von da an können wir den Beginn dieses Werkes des Teufels datieren, das zum Ziel hat, die Presse in einen Kriegsmotor zu verwandeln, eine Art Artillerie, deren Feuer gegen jede Art von Hindernis gerichtet werden kann, das sich der finanziellen und politischen Eroberung der Juden widersetzt.
    Der Plan, der von den Verschwörern erfunden und angenommen wurde, um die Presse unter ihre Kontrolle zu bringen, besteht aus folgenden Teilen:
    Die Presse aller Länder, ohne Unterschied, wurde von den Juden in drei Klassen eingeteilt: Erste Klasse: Zeitschriften in der Bezahlung der Juden. Zweite Klasse: Zeitschriften mit dem Banner einer bestimmten Nationalität. Dritte Klasse: Zeitschriften mit dem jüdischen Banner.
    Die erste Klasse besteht aus all jenen Zeitschriften, die von den Juden unterstützt werden, entweder durch Zeichnung oder durch Aktien, die von den Juden absichtlich aufgekauft wurden. Diese sind: The London Times, Les Dabats, I’ Independance Belge, La Revue des deux Mondes, New York Tribune, etc.
    Sicherlich gibt es keinen Vertrag, keine Vereinbarung zwischen den Herausgebern dieser Zeitschriften und den Juden; letztere hängen insgesamt von der Parteilichkeit und Sympathie ab, die jeder Herausgeber gegenüber den Aktionären empfinden muss; und selbst wenn ein Herausgeber zögern sollte, öffentlich für sie zu kämpfen, muss er zumindest alles vermeiden, was für sie unangenehm sein oder sie einer Gefahr aussetzen kann, in den Spalten seiner Zeitschrift. Aber das ist für die Juden ausreichend, und sie haben Recht, denn es ist ja keine Kleinigkeit, Zeitschriften wie die Times, Debats, New York Tribune usw. unschädlich zu machen.
    Die zweite Klasse besteht, wie bereits erwähnt, aus solchen Zeitschriften, die das Banner einer bestimmten Nationalität erheben, nämlich jüdischen Organen. Diese Zeitschriften sind wahre Wölfe im Schafspelz; denn obwohl sie sich als englische, französische, amerikanische oder deutsche Zeitschriften ausgeben, sind sie nicht die weniger jüdischen, nein, erz-jüdischen Zeitschriften.

    Jetzt dienen diese Zeitschriften unter ihrer Maske einem ausgezeichneten Zweck, indem sie Veränderungen in der öffentlichen Meinung bewirken; da ihre Leser selten wahrnehmen, dass die Artikel, die in ihnen erscheinen, Juden verbergen, die als Franzosen oder Engländer verkleidet sind. Die Öffentlichkeit glaubt, dass diese Papiere die Meinungsverschiebung in diesem oder jenem Land widerspiegeln; und doch spiegeln sie nur die Reflexion des jüdischen Teufels wider, der versucht, uns zu seinem Vergnügen in die Irre zu führen und uns mit den Lehren und Sophismen der modernen Schule zu verzaubern.
    In fast allen Ländern Europas finden wir eine solche Organisation. In England zum Beispiel ist diese Einrichtung der Daily Telegraph, der eine Auflage von 100.000 Exemplaren täglich hat, und der alleinige Besitzer ist ein Jude.
    Der London Daily Telegraph wurde vor einigen Jahren von dem Juden, Levy, für 20.000 Dollar unter Zwangsvollstreckung einer Mobiliarhypothek gekauft.
    Zwei der Levys haben ihren Namen in Lawson geändert, und die Namen von Mr. und Mrs. Lawson erscheinen in der Liste der Gäste auf dem letzten Ball des Prince of Wales.
    Der Chefredakteur, Edward Lawson, ist Mitglied des Parlaments und erwartet eine Freiherrin.
    Frankreich freut sich in zwei solchen Zeitschriften, La Patrie und das Paris Journal, beide Eigentum eines Juden, des Barons Soubeyrand. Wien hat ihre Neue Presse und Italien ihre Perseveranza; beide sind jüdische Zeitschriften.
    (Kind in Nervengasangriff sagt, es war ein Scherz. Westliche Medien unterdrücken Konto.)
    Auch in Deutschland gibt es viele solcher Zeitschriften, unter anderem die Frankfurter Zeitung.

    Die dritte Klasse jüdischer Zeitschriften hisst stolz die jüdische Flagge. Diese Zeitschriften zeigen sich ohne Maske, wie ihr Name schon sagt: Das Judenthum, Israelit, Israelitische Bibliothek, Jewish Chronicle, Baltimore; Jewish Messenger, New Jersey; American Israelite, Cincinnati; Jewish Record, Philadelphia; San Francisco Hebrew, Occident, Chicago; Independent Hebrew, New Jersey; Jewish Gazette, usw. etc. etc. Die Verbreitung dieser und vieler anderer Zeitschriften erstreckt sich unter den Juden auf der ganzen Welt.
    Die Rolle der Presse besteht darin, Israel in seiner aggressiven Bewegung über den Reichtum der Heiden oder Nichtjuden zu führen. Die Presse spricht den Kriegsschrei aus und leitet und führt die Juden weiter. Ohne diese Zeitschriften würde es der jüdischen Bewegung…. notwendigerweise an innerer Kraft mangeln.

    Diese Darstellung der Art und Weise, wie die Juden die Presse nutzen, entfaltet vor unseren Augen die Existenz einer geheimen, aber ängstlichen Macht. In Wahrheit bilden Hunderte von Zeitschriften, die den Befehlen der Juden gehorchen, eine entsetzliche Brutstätte, gegen die zu kämpfen fast unmöglich erscheint. Gegen die wenigen Zeitungen, die das Opfer zur Verteidigung seiner Sache herausbringen kann, haben die Juden jederzeit einen Kugelregen von Spott und Verleumdung bereit, die aus den lügenden Mündern von Hunderten von Zeitungen ausgespuckt wird.
    Als die Juden 1868 in einen Konflikt mit Rumänien gerieten, hatten die Rumänen große Schwierigkeiten, zwei oder drei Journale zu finden, die bereit waren, die Verteidigung ihrer Sache gegen die öffentliche Meinung zu übernehmen.
    Jeder, der sich nicht von den Juden plündern lässt, ist ein Reaktionär, und wenn er ein Kuhfell in die Hand nimmt, ist er ein Barbar.

    Wir können abschließend hinzufügen, dass sich der Druck, den das Judentum auf den Journalismus ausübt, nicht auf die genannten Tricks und Kunstgriffe beschränkt. Von einem Erfolg zum anderen strecken sie nun ihre Hände aus, um alle Zeitschriften in ihrer Reichweite zu erfassen; und, um die Wahrheit zu sagen, sie sind erfolgreich, ob sie nun die Rolle von Redakteuren oder Korrespondenten oder Händlern von Romanen spielen.
    Auch der Buchhandel ist in die Hände der Juden übergegangen; überall treffen wir sie als Buchhändler und Verleger. Sie allein können uns Erleuchtung bringen; aber wenn wir so erleuchtet sind, werden wir ihre Sklaven sein, sowohl in moralischer als auch in materieller Hinsicht.

  18. Liebe Leute
    Aus eigenener Erfahrung kenne ich Pseudologia Phantasitica / Mythomania “befallene” Menschen. Das ist eine schwere, unheilbare psychische Störung/Behinderung.
    Die “Pseudologen” erfinden ihre Geschichten so, daß ihnen geglaubt wird.
    Ihnen geht es nicht um die Manipulation und sie können es auch nicht NICHT machen, sie erfinden über alles und jedes Geschichten!
    Sie sind im wahren Sinne des Wortes nicht zurechnungsfähig, nicht schuldfähig. Sie “LEBEN” in ihren eigenen Geschichten.
    Allerdings fallen sie auch auf, weil sie sich gar nicht darum kümmern, daß ihre Lügen verborgen bleiben, weil sie ihre Geschichten nicht als Lüge begreifen.
    Kollegen und Arbeitgeber sollten eigentlich merken, was Sache ist. So war es ja auch, ein Kollege deckte es auf! Aber natürlich dauert es lange, wenn die Redaktion GENAU SOLCHE Geschichten lesen will!
    Beste Grüße
    Pastor David

    • Vor allem sind das Religionserfindungen im Jordantele, solch geistige Ergüsse, welche dann von den Naivlingen in Europa tatsächlich geglaubt werden und wo dann Weiber tag und nacht davon träumen. Heutzutage sind das eher so seichte Geschichten der Presse-Reporter.

    • Pastor David: Das stimmt zwar, was Sie über diese Journalunken schreiben, aber warum sollen die nicht zurechnungsfähig und nicht schuldfähig sein? Genau das ist doch die Krux, dass keiner schuldfähig ist. Der Ehrenmörder ist nicht schuldfähig, der Terrorist auch nicht. Irgendwo haben diese Leute doch ihre “Fürsprecher” – und diese “Fürsprecher sind schon so vernagelt, dass sie allen alles entschuldigen. Auch die Rechtsanwälte allerübelster Verbrecher sind nicht schuldfähig – das gehört dann zu “einem demokratischen Rechtsstaat”.
      Diese Leute schlagen uns mit unseren eigenen Gesetzen und Regeln. Sie benutzen die Demokratie um diese abzuschaffen.

      • Es ist “Schuldfähigkeit” eine Ermessenssache für den Richter, dh. der Richter muss dazu angewiesen werden zu urteilen. Es ist im Sinne der Merkel-Bande so zu urteilen, wie alle solche Urteile fragwürdig sind.

    • @Pastor David

      Sie meinen bestimmt ab hier.

      https://youtu.be/Tuzb2VURDsg?t=210

      Hier als Ganzes, bezogen auf die Klimaveränderung, aber sowohl als auch.

      Hexenverfolgungen gibt es noch! – DOKU 2014

      Am 26 Mai 1626 gab es schon mal eine verheerende Klimaveränderung

      https://youtu.be/Tuzb2VURDsg

      Und das war vor Adolf Hitler, mit den VW Käfer und auch noch vor Rudolf Diesel, weil die gab es damals ja noch gar nicht.

      Wie Autobahnen?

      https://youtu.be/jGbbZpUMWwk?t=60

      Lach.
      ==============

      Aber faktisch, ist es eben immer noch so, trotz Adolf Hitler oder wegen?

      Das Deutsche Reich ist Existent.

      Das Deutsche Reich ist wieder da!

      Posted By: Maria Lourdes: Dezember 20, 2018

      Ein Volk! Ein Recht! Ein Weg!

      Ein Beitrag von Armand Hartwig Korger – Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

      ” … Werte Lupoleser, durch die faktischen Umstände und Gegebenheiten, ist der Lupo-Cattivo-Blog zum wichtigsten Medium auf deutschen Boden geworden…

      …Maria trug und trägt ein großes Risiko, dass Sie hier die Möglichkeit gab und gibt die abgegebenen Erklärungen zum und für das deutsche Volk, dem Deutschen Reich, öffentlichen Raum zu geben…

      …Es wurden bundesweit Gruppierungen, die sich mit der rechtlichen Lage des deutschen Volkes gewarnt sich von mir, Armand Hartwig Korger, zu distanzieren, weil was ich mache, sehr gefährlich sei. (Nur das Problem ist, wer sich von mir distanziert, distanziert sich von seinen Rechten). Das ist korrekt. Man kann an sich nichts Gefährlicheres machen, als sich mit den Feinden des deutschen Volkes anzulegen, nämlich allen Völkern, die allesamt, oft und meist unwissend, zum Feind des deutschen Volkes gemacht wurden.

      Die Mächtigen wissen alle darum.

      Das ist mir bewusst und dementsprechend war mir natürlich klar, dass sich das deutsche Volk zögerlich auf den Weg in seine Rechte machen wird, was an sich vernünftig ist…

      …Nichts desto Trotz muss jemand vorangehen und die Risiken auf sich nehmen,
      denn es gibt KEINE RECHTE, ohne DASS MAN SICH HINTER SIE STELLT und sie VERTRITT.
      Dies ist passiert und passiert weiter und ich denke, es kann jeder sehen, was in der Welt ins Rollen gekommen ist…

      Es würde mich deshalb freuen, wenn Maria und dieser Blog finanzielle Unterstützung und am Besten nicht nur zur Weihnachtszeit finden würde und damit natürlich auch meine und “arabeskes” und aller Arbeit, die hier einen öffentlichen Raum findet…

      …Ich bekomme hiervon nichts und meine Arbeit für das Deutsche Reich bleibt weiterhin bis auf Weiteres unentgeltlich.

      …Es geht also wirklich um die Unterstützung Marias und ihren Blog und ich denke Sie hat es mehr als verdient, denn der größte Teil der Blogger hat sich nicht getraut, diese direkte Konfrontation um die Rechte des deutschen Volkes mitzutragen und schon gar nicht die größeren Blogs.

      Hier das Video.

      https://youtu.be/VXnRycXNsV8

      Hier komplett.

      https://www.lupocattivoblog.com/2018/12/20/das-deutsche-reich-ist-wieder-da/

      ====================

      Ist es möglich das das Gute ist so nahe, aber trotzdem so weit entfernt?

      Grundsatzrede vor dem Parlamentarischen Rat vom 08.09.1948 Carlo Schmid

      https://www.youtube.com/watch?v=115W3xtt4J8

      Gruß Skeptiker

  19. Die Fake News des Herrn Relotius sind nur die Spitze des Eisbergs – die Mehrzahl der liksrotgrünbunten Journalunken der Lügen-Medien saugen sich weiterhin die Stories aus den Schmierfinkenfingern!

    • Der normale Kartoffel wird mit solch Lügenopern in Schach gehalten, weil die dramatischen Tatsachen werden verschwiegen, tägliche Islame Morde und Verbrechen sind ihnen keine Thema.

  20. Hurra, wir haben ein Zipfelchen der Decke des Journalismus gelüftet und sind schockiert. Wie konnte das passieren?
    Ganz einfach, der Relotius hat einmal zu viel gelogen. Teert und federt ihn. Und dann paßt gefälligst besser auf, daß ihr nicht erwischt werdet. Denn ändern werden wir gar nichts, doch, es wird noch aggressiver und verlogener berichtet. Stellt euch drauf ein und huldigt der Kanzlerin. Küßt die Füße des Chefs.

    Die wichtigsten Meldungen der letzten Tage in abnehmender Bedeutung:
    Helene Fischers neue Liebe
    Mourhinho gefeuert
    Stunk bei Bayern München
    Ein Wurm wurde nach Trump benannt.
    Relotius
    Migrations- und Flüchtlingspakt
    Wir nehmen euch, was ihr liebt: euer Auto!
    Dann eure Freiheit, eure Wohnungen, eure Ersparnisse
    Dann ist es unumkehrbar, dann drücken wir eure Gesichter in den Matsch und ihr könnt nichts tun. Ich liebe euch alle, Juncker.

    So werten offenbar die Deutschen in der Mehrzahl das Geschehen.

  21. @alle: Und jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit werden die Lügenstorys immer schmalziger. Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.
    Da gehts dann um Jesus Christus, Maria und Josef – und die werden mit kriminellen Flüchtlingen und Ausländern in einen Topf geworfen.

    • @ TonivonderAlm

      Der hier hat wohl jetzt auch genug von den “Lügenstorys”:

      Andreas Gabalier verhöhnt linke Lügenpresse und Neobolschewisten (Tarnname: “Linksliberale”, also 90 Prozent der Zeitungslumpen):

      Sollen als “OCHS und ESEL” in einer Weihnachtskrippe auftreten!

      https://www.mopo.de/news/promi-show/skandal-konzert-traditionell-oder-rechts–andreas-gabalier-schockt-mit-kommentaren-31774064

      Ja, hoffentlich kommt’s nach dem Relotius-Skandal jetzt richtig “dicke” für die linke Lügenpresse, indem sich immer mehr “Promis aus dem Showgeschäft” aus ihrer Abhängigkeit lösen und die Zeitungen mangels Nachfrage endgültig pleite gehen.

      Dann können die Presse-Huren der Globalisten noch so sehr ihr “Geschocktsein” mimen und mit der einstudierten Vokabel “umstritten” um sich werfen, mit der sie “den Feind von räächtz” stigmatisieren wollen – es glaubt ihnen niemand mehr auch nur eine Silbe. Denn wieso soll einer plötzlich “umstritten” sein, den sie SELBST die ganze Zeit in den Himmel gehoben haben, um ihn als “Volks-ROCKER” für ihre globalistische Ideologie zu vereinnahmen?

  22. Es läuft immer auf das gleiche hinaus:
    Hier hilft nur noch eine radikale Änderung, Der ganze Saustall gehört gründlich ausgemistet. Das wird leider erst dann geschehen, wenn der Karren so tief im Dreck steckt, daß selbst die Antifa wegen der Überläufer an die Überlebenspartei schrumpft.
    Geschen aber wird es.

  23. Wenn ich mir den Typen so anschaue, glaube ich nicht , das das alles auf seinem Mist gewachsen ist. Er hat Auftraggeber, die ihm das angeraten haben! Es würde zu STASI Merkel passen! Agitation und Propaganda!

    • Merkel, ist so wie die geringen Infos, das hergeben, Bilderberger gesteuert. Sie arbeitet für die Globalisierung. Eben nach der von ihr im Osten gelernten Methodik. Und, dabei sind viele andere, die das ebenfalls machen. Dadurch wird auch das “Problem” der Überbevölkerung gelöst. Denn die angesteuerte Vermischung der Menschen, geht in Krieg auf. Wie weltweite Intrigen entstehen können, kann man am Besten bei den Bilderbergern erlernen.

  24. !!! ZENSUR AUF DER NEWS-SEITE VON MYDIVISION.NET!!!
    https://mydivision.net/2018/12/fans-von-youtuber-pewdiepie-rufen-zum-boykott-von-ubisoft-und-the-division-2-auf/

    Alle unliebsamen Meinungen und Ansichten die diesen Linken Schreiberlingen dort von MyDivision.net nicht passen, werden gnadenlos entfernt.
    Es geht um den einen der größten YouTuber namens PewDiePie der angeblich Rassistisch und Antisemitisch sein soll (Was natürlich kompletter schwachsinn ist) aber da er nicht politisch korrekt ist, wird er nun von Linken und Grünen angegriffen.
    Ich habe zu dem Beitrag von MyDivision.net ein Kommentar verfasst, der (Wer hätte es anders denken können) innerhalb von wenigen Minuten entfernt wurde.

    Wenn ihr wollt, könnt ihr dort ebenfalls mal einen netten Gruß und evt. bisschen mehr hinterlassen.
    MEIN KOMMENTAR:

    ,,Da liegt was in der Luft….Was ist das nur? Mhhhhh…Ah! Ja genau! Linke total Versager mit ihrer Politisch Korrekten Links/Grünen SJW Scheiße.

    ,,Doch in der Vergangenheit stand er bereits öfters in der Kritik.”
    Ach echt? Von wem wurde er denn so “kritisiert”? Vielleicht von Linken die in ihrem Wahn es nicht ertragen konnten weil andere eine andere Meinung haben als sie? Weil sie vielleicht nicht Politisch Korrekt gewesen sind? Vielleicht weil sie eben keine Links/Grüne Gesinnung und ihren eigenen Kopf hatten?

    ,,Meist ging es dabei um um rassistische Witze und Beleidigungen”.
    Und was “Rassistisch” ist bestimmt jetzt ihr kleinen Schreiberlinge von MyDivision, ja?
    Lasst mich raten, wenn ich jetzt einen Schwarzen Humor Witz mache wie:
    ,,Ich wollte ein Baseballverein für schwarze gründen, jedoch kam der Slogan „Neger mit Schläger“ nicht so gut an.” bin ich voll Nazi und schlimmer als Hitler, richtig?
    Damals nannte man so etwas *Schwarzer Humor*, heute dank Jahrzehnterlanger Umerziehung durch irgendwelcher Alt 68er Lehrer, nennt man es “Rassismus” und “Hetze”. Alles klar. 😀

    ,,Ein Verhalten, dass unter keinen Umständen geduldet werden sollte und von dem auch wir uns ganz klar distanzieren wollen.”
    Man seid ihr Tapfer! Brave kleine Michels. *kopf streichel*

    ,,Der Beliebtheit von PewDiePie scheinen diese negativen Vorfälle keinen Abbruch getan zu haben.”
    Vielleicht weil die einzigen die dies als “negativ” ansehen und “Rassismus” sowie “Hetze” wittern, Anhänger der Generation Schneeflocke sind? Da verweise ich gerne zum Video von *RT Deutsch*

    Ich finde euch Linke echt wahnwitzig. Ihr plärrt: ,,Meinungsfreiheit für alle!” Naja, solange man der gleichen Meinung ist wie ihr, ist alles in Ordnung nicht wahr? Macht man einen falschen Witz, lässt sich kein Maulkorb umbinden alá redet nicht Politisch Korrekt, oh oh oh, dann ist man gleich ein Rassist, Nazi und natürlich: Schlimmer als Hitler, wah?

    So, back to the topic…..

    „E;R“, der in einem seiner Anime-Reviews Witze über Selbstmord machte”
    Witzig wie ihr versucht mit eurem Schreibstil den YouTuber ,,E;R“ zu dämonisieren und euch Moralisch als die höchsten Wesen aufzuspielen. *Applaus*

    ,,und einen Clip des Charlottesville-Attentats einspielte, bei dem ein rechtsextremer US-Amerikaner eine 32-jährige Demonstrantin tötete.”
    In welchem Zusammenhang der kurze Videoclip jetzt genau sein soll kapiere ich zwar nicht, da nicht näher erläutert aber egal. Vielleicht richtete sich dieser Clip sogar gegen Rechte Gewalt oder wollte aufzeigen auf humoristische Art und Weise was durch blinden Hass enstehen kann, aber ok, versteh schon. *Charlottesville-Attentats* – *rechtsextremer* – *Demonstrantin tötete*. Man erkennt ein Muster. Ein Schelm wer böses denkt. 😉

    ,,Richtig Feuer kam ins Spiel, als Massive’s Dianna Lora den YouTuber auf Twitter kritisierte.”
    ,,Genug ist genug. Gaming-Industrie: Ich brauche euch, um dem Typen ein Ende zu bereiten. Du weißt GENAU, wer du bist. Beendet die Verbindungen mit ihm… JETZT.”

    Man, wenn das aber kein “Feuerchen” ist. Ist sie vielleicht Spanierin? Ouh Mamacita. Bewege deinen Arsch für mich Baby. Spaß beiseite….Sie wird eh hässlich wie die Nacht sein, oder? 😀

    Bezüglich ihrem Posting habe ich einen kleinen netten Spruch:
    ,,Der Größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant”.

    Naja, auf jeden Fall merkt man ihr ihre Gesinnung sofort an und wie “tolerant” sie eigentlich gegenüber anderen Menschen ist, die nicht 100% auf Linker Linie sind.
    Sie Diffamiert PewDiePie reinweg nur wegen einer seiner Empfehlungen und versuchte mit ihrem Posting den YouTuber (Wie man es nicht anders von Linken kennt) seine Existenzgrundlage zu zerstören, da sie mit den üblichen Moralismen daher gekommen ist und ihm dazu auch noch öffentlich durch ihre Wortwahl unterstellt hat Sympathien für Rassistische und/oder antisemitische Inhalte zu haben.

    Und mal so als kleines P.s. Jemandem mal aufgefallen wie viele Kopfbetuchte Weiber im Ersten The Division Teil in der Hauptbasis oben herum rennen? Ich wusste gar nicht dass New York eine Halb-Islamische Stadt ist. Oder soll es eine Zukunft Vision sein? Oder vielleicht die feuchten Träume mancher Multikulturalististen? Wer weiß wer weiß.

    Ich bin ein The Division Fan, aber eure Seite werde ich ab sofort so gut es geht meiden. Tschüß!”

    PATRIOTISCHE GRÜßE! 🙂

  25. Kaum aufgeflogen, gibts schon eine eigene WIKI-Seite:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Claas_Relotius

    – gibt kaum eine nennenswerte Zeitung, wo der nicht dabei war!
    Wenn man jetzt die Untersuchungskriterien auch auf alle anderen namhafteren Journalisten/Autoren anwenden würde, speziell deren Berichterstattung zur Syrien+Flüchtlingskrise, zur Ukraine, den Russlandsanktionen, dem MH17-Skandal oder zum vergangenen US-Wahlkampf, wäre der deutsche Blätterwald wohl weitestgehend entlaubt.
    Deto müßte man die entsprechenden Nachrichtenbeiträge u. TV-Politreportagen der vergangenen Jahre als (hochsubventionierten!) manipulativ-kontaminierten “Sondermüll” entsorgen.
    So oder so, eine Zäsur in der deutschen Mediengeschichte, dieser Fall wird vermutlich noch weite Kreise ziehen, jedenfalls nicht ohne Folgen für Glaubwürdigkeit der Medienbranche bleiben.
    PS: was für die Mainstreammedien gilt, müsste aber auch Maßstab in den alternativen Medien sein.
    Denn dort wird bisher niemand zur Rechenschaft gezogen, wenn die Quellenlage unseriös, unüberprüft oder gar nicht erst vorhanden ist, sprich Informationen nur vom zumeist anonymen Blogbetreiber/Autor oder Forenschreiber veröffentlicht werden.
    Solange das so ist, werden die “alternativen Medien” allenfalls als “Meiningskanäle” abgetan, deren Subjektivität geradezu das Markenzeichen der Internetmedien zu sein scheinen.
    Deshalb gelangen auch soviele WAHRE Gegenmeinungen/Darstellungen u. Doku-Videos nicht an die breitere Öffentlichkeit, einfach weil es keinerlei Gewähr für deren Quellen und Authentizität gibt.
    Im Gegensatz zu den professionellen Medien (im Sinne von Kontrollgremien, Ausbildungslimits, Arbeitsweise in Teams u.v.a. offizielle Arbeitsverhältnisse u. einsehbare Eigentümerstruktur) kann im Internet niemand strafrechtlich für offensichtliche Fakenews/Fakeinfos oder Verschwörungstheorien aller Art belangt werden, sofern niemanden bewußt geschadet wird u. keiner gezielt diskriminiert wird.
    Der Medienskandal in den “Betriebs-Medien” könnte sich durchaus als Bumerang für die alternativen Medien erweisen – entweder dürfen alle lügen, sofern sie damit durchkommen oder niemand, weder “offiziell” noch “alternatv”.
    Die Frage ist nur: wo beginnen Quellen-gesicherte “Roh-Fakten” (bzw. deren bewußte Unterdrückung) in Meinungsmache und Propaganda umzuschlagen? Ist nicht jede Art von politischer Sichtweise u. politischer Handlung per se parteiisch, also nur ein bestimmtes Spektrum der “ganzen Wahrheit” überbetonend? Kann es in der politischen Sphäre überhaupt objektive Wahrheit geben, oder ist eine gewisse Einseitigkeit, ist der gesellschaftspolitische Tunnelblick einer bestimmten Weltsicht Voraussetzung für jedwede “Meinungsbildung” u. sogar Eigenidentität?

    • Äh sorry Satellit, ich habe bei keiner Zeitung je irgendeine Quellenangabe gesehen außer zb. DPA und ähnlich”zuverlässige” Quellen!

      Selbstverständlich gibt es auch bei den freien Portalen viele Windeier, die hanebüchenen Unsinn, zb Flache Erde, Dinosaurier gab es nie, Niburu usw. verbreiten, wo natürlich keine, oder unseriöse Quellen genannt werden, oder man zitiert sich gegenseitig!

      Oft sind solche Seiten auch einfach nur Meinung, manche aber, zb Wikipedia und speziell PSIRAM sind zu wahren Lügen und Diffamierungsplattformen verkommen.

      Von mir eingefügt aus Ihrem Kommentar:

      >>Im Gegensatz zu den professionellen Medien (im Sinne von Kontrollgremien, Ausbildungslimits, Arbeitsweise in Teams u.v.a. offizielle Arbeitsverhältnisse u. einsehbare Eigentümerstruktur) kann im Internet niemand strafrechtlich für offensichtliche Fakenews/Fakeinfos oder Verschwörungstheorien aller Art belangt werden, sofern niemanden bewußt geschadet wird u. keiner gezielt diskriminiert wird. <<

      Sie haben offensichtlich eine zu positive Sichtweise der Arbeitsweisen der etablierten Medien und Ihre Verwendung des Begriffes "Verschwörungstheorie" hat für mich einen negativen Beigeschmack, weil es ein "Apologetikum" des Gegners ist um jedwelche Kritik an einer Sache schon im Keim zu ersticken!

      Wegen der Behauptung von Ihnen bezüglich dem Vortragen und Verbreiten von(angeblich) Fake News und das Unwort Verschwörungstheorien angeblich nicht belangbaren Seitenbetreiben sind Sie aber absolut auf dem Holzweg!
      Zahlreiche Seiten sind schon deshalb widerrechtlich dichtgemacht worden und die Betreiber verhaftet worden.

      Herr Mannheimer könnte sicher was dazu sagen…

      mit wohlwollenden Grüßen:

      • @MSC,
        mit “Fakenews” o. “Verschwörungstheorien” hatte ich v.a. solche wie von Ihnen genannte “Fatasie”-Theorien im Kopf. Ich unterscheide da strikt zwischen sehr ernstzunehmenden “Gerüchten”, die solange keine reine Verschwörungs”theorie” sind, als das es unbestreitbare Belege, Fakten, Zeugen, Dokus aller Art etc. gibt, die tatsächlich den Verdacht einer Verschwörung zwingend nahelegen und wo auch wenn nötig jahrelange, hartnäckige Recherchen gerechtfertigt sind. Auch wenn man damit in Konflikt mit dem Staat, den Medien o. irgendwelchen dubiosen o. kriminellen Strukturen kommt.
        Das können auch seriöse, alternative Online-Medien leisten, das zu tun sollte jedem freien Bürger möglich sein, wenn nicht sogar moralisch geboten.

        Aber da gibts eben auch unglaublich viele Spinnerblogs, die einen raffinierter, die anderen plumper auf reine Sensationsstorys fokussiert.
        All diese gänzlich unbewiesenen und unbeweisbaren MÖGLICHKEITS-Theorien wie; “die Erde ist flach/ein Hohlkörper, die Atlantis-Saga, reptiloide Aliens auf Erden, prähistorische Superzivilisationen aus der vorletzten Eiszeit(?!), Nibiru-Apokalyptik, angebliche fossile Gigantenskelette der “Anunaki”, und ähnliches Zeugs. Ja, “möglich”, so rein theoretisch ist vieles – nennt man für gewöhnlich “Science Fiction”…

        Und dann kommen noch all die politischen “Alles-Durcheinanderwirbler-Blogs/Foren” dazu, die mal dieses, mal jenes internationale Komplott vermuten und fantasievoll mit all den oben genannten Fantasie-Verschwörungsthesen vermischen.
        Da ist dann die “satanische Welt-Geheimelite” gleichzeitig auf eine direkte Erblinie zu den “Anunakis” rückführbar, Luzifer ihr heimlicher Gott, der wiederum in Wahrheit der Anführer einer reptiloiden Super-Alien-Zivilisation ist, welche schon die Pyramiden und Atlantis gründeten.
        Wobei die Theorie der Hohlkörper-Erde und die Kommende Nibiru-Katastrophe auch irgendwie mit reinspielen, je nach persönlichem Gusto. Das liesse sich noch beliebig erweitern…

        Jeder und alles in dieser Verschwörungsorgie ist irgendwie Täter oder Opfer oder beides, in dieser galaktischen Endzeit-Apokalyptik gibt es kein Entrinnen, die “luziferisch-galaktische Konföderation” hat unser Weltenschicksal schon besiegelt?!
        Möglich, das dies alles sogar wahr sein KÖNNTE – Konditional Futur nennt man diese in die Zukunft projezierte Möglichkeitsform, um eine spekulative Hypothese/Fantasie/Vorstellung oder Erwartung ausdrücken zu können. Solange keine unwiderlegbaren, eindeutigen Beweise für eine THESE vorliegen, bleiben es reine Hirngespinste u. Fantasiestorys – und das ist gut so, wie ich finde!!
        Alles andere ist IRRATIONALER Hokuspokus, Scinece-Fiction-Aberglauben, eine neo-nihilistische esoterisch-kosmologische Ersatzreligion, nicht mehr, aber auch nicht weniger…

    • @ satellit
      Zwar habe ich meinen Teil zu dem Schmiefink&Lügenverbreiter des SPIEGEL schon kommentiert, auch wie sich div. Kommentator der BILD dazu äußert und herausredet, solche Typen gehören nämlich auch dazu- sind keinen Deut besser (Aussage “AFD instrumentalisiert nun wieder”) nun legt die BILD gen SPIEGEL nach:

      Headline :BILDon 21.12.2018 – 23:51 Uhr
      ++Fälschungsskandal „Spiegel“-Chefs drohten Enthüller mit Rauswurf ++
      J
      etzt schaltet sich die US-Regierung in den „Spiegel“-Skandal um gefälschte Reportagen ein!

      Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell (52), hat sich nach BILD-Informationen mit einem geharnischten Brief an die Chefredaktion des „Spiegel“ gewandt!
      Enthüller wurde mit Rauswurf gedroht

      Zudem wurde gestern klar: Ausgerechnet der Reporter, der mit die Fälschungen von Star-Reporter Claas Relotius entlarvte, wurde mit Rausschmiss bedroht: Juan Moreno (46), fest-freier Autor („Pauschalist“) des Nachrichtenmagazins!

      Moreno hatte Widersprüche in den Relotius-Texten selbst recherchiert, sich schließlich an die Leitung des zuständigen Ressorts „Gesellschaft“ gewandt. In einem Telefonat Mitte November soll Co-Ressortleiter Matthias Geyer ihm trotzdem gesagt haben: „Einer von Euch beiden wird gehen.“ Auch die „Zeit“ berichtet von dieser „Drohung“.

      Auf BILD-Nachfrage erklärte eine „Spiegel“-Sprecherin: „Es war ein langes Telefonat, in dessen Verlauf die Ressortleitung die Feststellung getroffen hat, dass dieser Fall entweder für Relotius oder für Moreno Konsequenzen haben wird.“
      (..)
      https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/spiegel-skandal-die-chefs-drohten-enthueller-mit-rauswurf-59177208.bild.html

      Verrückt- da hauen sich nun die Betroffenen Medien und Lügner allesamt div. Meldungen um die Ohren – sowohl die Urheber als auch die anderen “Journalisten” Mittäter der gesamten Mainstreammedien sind keinen Millimeter voneinander unterscheidbar.Wenn ich nur an den Spiegel Kolumnist Georg Diez&Co. denke!!!
      Der deutsche Michel wird schon lange von vorne bis hinten verarscht.

      Nur… was ändern wir daran, was können wir ändern ausser öffentlicher Protest?
      Diese werden sich nicht ändern, machen klammheimlich nun eine Spur vorsichtiger
      im gleichen Stil mit Kritiker Diffamierungen und Deutschland Bashing einfach weiter.
      Solche Medien geben erst Ruhe, wenn sie mit ihren Auflagen in den vielen Arztpraxen, Kanzleien,Coffeshops der Büchereien, ect. pp. auch keiner mehr liest, komplett pleite sind. Auch der Stern mit Fähnlein Wieselschweif Dampfplauderer und linker Wichtigtuer H.U. Jörges ist einer von der ganz übelsten Sorte.
      PI hat über ihn mal geschrieben: Zitat;
      Hans-Ulrich Jörges ist ein…

      …Allesbesserwisser, unbeherrschter Alt-Macho, Brüllaffe, kläffender Köter, Großinquisitor, Brunnenvergifter, Lakai, Speichellecker, Hetzer vom Stern, Ober-Chauvi, Schreihals, alter Hetzer, Oberpopulist, Kommunistenfresser, unhöfliche und unfähige Kreatur, politischer Demagoge, dumpfer Männergeiferer, schleimiges Fossil des Schmarotzfernsehens, Grand Inquisitor, „Ich weiß immer alles besser“-Posauner, Kettenhund, Lakai der BRD, Eurokrat, Kanzlerinverehrer, Einpeitscher, arroganter Akteur, selbsternannter Alleswisser, Flegel, Scharfrichter, Treibjäger, manipulierte Puppe, ideologischer Eiferer, STERN-Fritze, Lusche, drittklassiger Volksbelustiger, Widerling, Mietjournalist, selbstherrlicher Inquisitor, Halbstarker, Vasall des Neoliberalismus, aggressiver Stern-Heini.

      Die Titulierungen zeigen anschaulich, wie viel Groll sich im Volk angesammelt hat.
      Nicht nur Claas Relotius vom Spiegel gehört in die Wüste gejagt, der gesamten MS Presse mit wenigen Ausnahmen abgesehen gehört die Lizenz entzogen. Aber von wem…von Merkel&Co. sicherlich nicht, im Gegenteil, Vielleicht von der Russen Inkasso?

      “Diese Werkstätte, wo man Ideale fabriziert – mich dünkt, sie stinkt vor lauter Lügen.”
      Friedrich Nietzsche

  26. Hier der Mann mit der Maske, der dank seiner Maske eben frei von Verfolgung, einfach das so sagen kann, ohne verhaftet zu werden.

    ===========================

    Folge 40 – Cracknuttenjournalismus

    =================

    Dazu habe ich diese Meldungen gefunden.

    Macron ist ein brutaler Diktator – Gelbe Westen – Weltweite Revolution gegen die NWO

    Heftige Bilder.

    https://bit.tube/play?hash=QmR6n8uU3VdYHt7VqT9PDGew7hDSobNaz8ABFbmuoeJNBd&channel=79647&fbclid=IwAR3y8j_vWMlyPW6BJYjq6ySWEjjm47qFWefRMB-BpMLb_KRvOAimNXGf0xk

    ================
    Man achte mal auf dieses Bild hier.

    https://bilder.t-online.de/b/84/98/09/38/id_84980938/610/tid_da/guenther-oettinger-der-deutsche-eu-kommissar-wirft-frankreich-und-italien-vor-zu-wenig-fuer-den-abbau-der-staatsschulden-zu-tun-.jpg

    Günther Oettinger: Der deutsche EU-Kommissar wirft Frankreich und Italien vor, zu wenig für den Abbau der Staatsschulden zu tun. (Quelle: imago/ Archivbild/ Riccardo Giordano/IPA/Fotosicki)

    Nach Zusagen an die “Gelbwesten”

    Oettinger fordert EU-Defizitverfahren gegen Frankreich
    21.12.2018, 05:10 Uhr | AFP

    Der deutsche EU-Haushaltskommissar wirft Frankreich und Italien vor, zu wenig für den Schuldenabbau zu tun. Emmanuel Macron hatte zuvor milliardenschweren Zugeständnisse an die “Gelbwesten” gemacht. Oettinger fordert Konsequenzen.

    Wegen der milliardenschweren Zusagen der französischen Regierung an die “Gelbwesten” und der dadurch wachsenden Neuverschuldung fordert EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) ein EU-Defizitverfahren gegen Frankreich.Das Land verstoße mit Ausnahme des Jahres 2017 “das elfte Jahr hintereinander gegen die Neuverschuldungsregel”, sagte Oettinger dem Nachrichtenmagazin “Focus”.

    “Und die Mehrausgaben, die Herr Macron jetzt versprochen hat, sind ja nicht einmalige Weihnachtsgeschenke, sondern es sind strukturell dauerhafte Ausgaben”, sagte Oettinger. “Von denen kommt er auch 2020 nicht herunter.”

    Frankreich beziffert die neuen Kosten auf rund zehn Milliarden Euro
    Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron ist mit milliardenschweren Zugeständnissen auf die “Gelbwesten”-Protestbewegung zugegangen. Neben der Erhöhung des Mindestlohns sind unter anderem auch steuerfreie Jahresendzahlungen vorgesehen.

    Die Regierung beziffert die Kosten auf insgesamt rund zehn Milliarden Euro. Deshalb wird der französische Haushalt im kommenden Jahr voraussichtlich gegen die EU-Regeln verstoßen. Die Regierung rechnet derzeit mit einem Defizit von 3,2 Prozent der Wirtschaftsleistung, die EU erlaubt maximal drei Prozent. Ursprünglich war für 2019 ein Defizit von 2,8 geplant.

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_84980918/nach-zusagen-an-die-gelbwesten-oettinger-fordert-eu-defizitverfahren-gegen-frankreich.html

    =================

    Hier die Maßnahmen der BRD GmbH & Kotze KG

    FREITAG, 21. DEZEMBER 2018

    Mittel deutlich aufgestockt

    Verfassungsschutz sucht Agenten gegen rechts

    Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang will auf rechtsextreme Strömungen künftig besser reagieren können. Dafür sucht er im kommenden Jahr neue Mitarbeiter, denn die Abteilung soll beträchtlich ausgebaut werden.

    Der neue Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang will die Zahl der Mitarbeiter seiner Behörde im Bereich Rechtsextremismus deutlich aufstocken. Die bislang etwa 200 Agenten des Inlandsgeheimdienstes, die sich der Gefahr von rechts widmen, würden im kommenden Jahr um 50 Prozent aufgestockt, sagte Haldenwang der “Süddeutschen Zeitung”.

    “Es gibt seit einiger Zeit eine neue Dynamik im Rechtsextremismus”, sagte der Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Darauf müsse man reagieren. Die Ereignisse in Chemnitz, wo sich “normale Demonstranten” neben Rechtsextremisten eingereiht hätten, zeigten beispielhaft, wie anschlussfähig ausländerfeindliche Hetze inzwischen sei. Dies gelte “nicht nur im Osten”.

    Mit Blick auf Äußerungen aus der AfD zum Thema Flüchtlinge und Migranten sagte Haldenwang: “Wenn eine Partei im Deutschen Bundestag diese Debatte immer wieder lautstark befeuert, dann kann auch dies dazu beitragen, dass der Rechtsextremismus neue Anhänger findet.” Im Januar werde das Bundesamt über den Umgang mit der AfD entscheiden. Schon allein die Debatte um eine drohende Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz habe die Partei motiviert, sich von “extremistischen Teilgruppierungen” zu trennen, sagte Haldenwang. Auch darin lägen “gewisse Erfolge unserer Arbeit”.

    Haldenwang war im November zum neuen Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes ernannt worden. Der bisherige Vizechef des Inlandsgeheimdienstes folgte auf den umstrittenen Behördenchef Hans-Georg Maaßen.

    Quelle:
    https://www.n-tv.de/politik/Verfassungsschutz-sucht-Agenten-gegen-rechts-article20783765.html

    ==================

    “Und denn, man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrthum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrthum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. – Oft lehrt man auch Wahrheit und Irrthum zugleich und hält sich an letzteren.”

    GOETHE gegenüber ECKERMANN (Gespräche mit Goethe von Johann Peter Eckermann vom Dienstag, den 16. Dezember 1828; Goethe stand bereits in seinem 80. Lebensjahr).

    Walter Fett schreibt hierzu:

    Erinnert uns das nicht an die Art und Weise und öffentliche Wirksamkeit in der derzeitigen Klimadiskussion? Allerdings äußert sich Goethe hier im Rahmen der Betrachtung seiner Auseinandersetzung mit dem “Newtonischen Irrthum” und seiner eigenen “gesunden Anschauung” über das Licht, im besonderen über die “Entstehung des Blauen”, womit er ja bereits nach seinerzeitigem Wissensstande doch gründlich falsch lag.

    Persönlich-menschlich rang er beharrlich mehr um sein Ansehen in den Naturwissenschaften als in der Literatur, zuweilen verbissen und stolzempfindlich. In seiner Selbstsicherheit, aber letztlich doch Selbstüberschätzung, sagte Goethe im weiteren “lachend” und “überall in der besten Laune”:

    =============
    Hier noch mehr.

    http://diekaltesonne.de/goethe-man-mus-das-wahre-immer-wiederholen-weil-auch-der-irrthum-um-uns-her-immer-wieder-gepredigt-wird/

    Gruß Skeptiker

  27. Gefälschte Berichte

    US-Botschaft fordert vom “Spiegel” unabhängige Betrugs-Untersuchung

    https://www.focus.de/politik/deutschland/gefaelschte-berichte-us-botschaft-fordert-vom-spiegel-unabhaengige-betrugs-untersuchung_id_10104007.html

    Freitag, 21.12.2018

    ,,Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, hat sich wegen des Betrugsfalls beim “Spiegel” besorgt gezeigt und eine unabhängige Untersuchung gefordert. Die Enthüllungen “bereiten der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika große Sorgen”, teilte der Vertreter von US-Präsident Donald Trump in Deutschland in einer am Freitagabend verbreiteten Erklärung mit.

    Dies sei vor allem deshalb der Fall, weil es in einigen dieser gefälschten Berichte um US-Politik und bestimmte Teile der amerikanischen Bevölkerung gegangen sei.

    “US-Botschafter Richard Grenell hat diese Bedenken heute in einem Brief an die “Spiegel”-Chefredaktion dargelegt und eine unabhängige und transparente Untersuchung der Angelegenheit erbeten”, heißt es in der Mitteilung der Botschaft weiter. Ein Sprecher bestätigte auf Anfrage die Authentizität der Erklärung.

    Wie die “Bild”-Zeitung berichtet, heißt es in dem Brief unter anderem: “Es ist eindeutig, dass wir Opfer einer Kampagne institutioneller Voreingenommenheit wurden.” Das Betriebsklima habe die “anti-amerikanische Berichtertattung” ermöglicht. Seit der Amtszeit Donald Trumps sei “diese Tendenz ins Uferlose” gestiegen. Die Leitung des “Spiegel”, so Grenells Vorwurf, habe “diese Art der Berichterstattung forciert”. Die Reporter würden “offenkundig das liefern, was die Unternehmensleitung verlangt.”

    • Leute, lest mal was die linken Schmieranten des T-Online-Portals – einer der übelsten Hetzseiten der Globalistenfraktion unseres Landes – zu dieser Affäre von sich geben:

      https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84986348/-spiegel-betrugsfall-donald-trumps-botschafter-sorgt-sich-wegen-gefaelschter-artikel.html

      Statt sich selbst an die Nase zu fassen ob der Zustände im bundesdeutschen Presse-SAUSTALL, versuchen sie diesem SAUSTALL die wohl nur subjektiven Wahrnehmungsstörungen entsprungene Behauptung entgegen zu stellen, Trump hätte in den ersten 649 Tagen seiner Amtszeit 6420 “falsche Behauptungen” aufgestellt – will sagen: er sei noch schlimmer als dieser aufgeflogene Rotzlöffel vom SPEICHEL!

      Wobei zwischen VORSÄTZLICHER Täuschung, also BETRUG und “falscher”, womöglich irrtümlicher Behauptung nochmal ein entscheidender Unterschied besteht!

      Statt ihr Haupt “in Sack und Asche zu verhüllen”, versuchen diese linken Lumpen einfach zu ihrem üblichen “Tagesgeschäft” übergehen zu wollen, die Deutschen nach Strich und Faden zu belügen und zu betrügen.

      Warum aber soll sich angesichts dieses größten BETRUGSFALLS in der Geschichte des Pressewesens seit 1945 der US-Botschafter (verächtlich als “Botschafter Trumps” bezeichnet) nicht “Sorgen” machen dürfen um den Zustand der Presse in dem Land, in dem er tätig ist, das aber mit diesem erbärmlichen Pressewesen immer stärker einer mittelamerikanischen oder afrikanischen BANANENREPUBLIK ähnelt?

      Diese linken Lumpen wollen Trump einfach nicht als US-Präsidenten ANERKENNEN – genauso wie sie die AfD als einzige Opposition im Bundestag nicht ANERKENNEN wollen – und versuchen diese den Zustand des deutschen Presse-Saustalls entlarvende Affäre “auszusitzen” nach dem Motto:

      WOANDERS WIRD AUCH GELOGEN!

      Pfui Deibel, was für ein geisteskrankes, charakterloses Gelump nennt sich heutzutage “Journalist” und wird von den reichen Besitzern dieser Medien-Konzerne zwecks “Volksverblödung” auf die ahnungslosen Massen losgelassen!

      • Das zeigt aber auch, wie mächtig der “tiefe Staat” bei uns offensichtlich ist, wenn selbst solch ein bekanntes Unternehmen derart den US-Präsidenten u. Botschafter verhöhnen kann statt sich ernsthafte Sorgen um die Seriösität der Medien und eine ausgewogene Beziehung zur amerikanischen Regierung zu machen. Als nichtlinker US-Amerikaner kann man Westeuropa quasi gar nicht mehr besuchen, sofern man noch ein wenig Stolz hat.
        Hinter diesem “deutschen Sonderweg”, der erst seit Trumps Wahl Kontur bekommen hat, muss doch eine mächtige Interessens-Lobby bzw. eine bestimmte Ideologie stehen, die sowohl auf die Regierung wie führende Unternehmen, Banken u. Medien nach wie vor großen Einfluß ausübt.
        Mir ist schleierhaft, wie es sich die Wirtschaftsgroßmacht Deutschland leisten kann, derart rüpelhaft und verleumderisch sowohl mit den USA wie auch Russland umzugehen und überdies die EU mit ihrer Migrationspolitik zu erpressen. Nicht Trumps Amerika isoliert sich, sondern Merkels Deutschald!! Die Überheblichkeit Macrons u. Realitätsferne der franz. Eliten, namentlich der Medienmacher haben Frankreich an den Abgrund gebracht. Der Spiegelskandal sollte eigentlich als ernstes Warnsignal verstanden werden, daß noch weit größere Lügengebäude einsturzgefährdet sind.
        Während Trump in den USA versucht, die Wahrheit über die Vorgängerregierung u. deren Staatskorruption aufzudecken, das Banken-u. Medienkartell zurechtzustutzen, leistet es sich Deutschland wie aktuell kaum ein anderes westliches Land, einen “Weltkrieg” gegen die Wahrheit zu führen, um die alten Regierungsseilschaften u. den verborgenen BRDeepstate an der Macht zu halten. UNO-Deutschland gegen den Rest der Industrienationen, dafür aber in einem Flüchtlingsboot mit der dritten Welt?!
        Deutschland, Europa kann nicht das zukünftige, wahre “gelobte Land” und gleichzeitig das neue “Welt-Babylon” sein, da werden sich die Eliten u. Bevölkerungen entscheiden müssen…

  28. Vier Deutsche Reporterpreise hat Claas Relotius erhalten,
    Kurz und bündig:
    Mario Adorf: Preise sind wie Hämorriden, im alter bekommt sie jedes Arschloch.

    • @ filzlatsche
      Ihr Zitat;” Preise sind wie Hämorriden, im alter bekommt sie jedes Arschloch.”

      Nö… so ist das nicht,,,,die jungen und Jüngeren bekommen auch Preis nachgeworfen… es kommt nur auf die politisch konforme Einstellung an.

      Humanistisch, Multikultitolerant, Regenbogenfarben gegendert, weltoffen, wir sind mehr, linksideolgisch, geglättet, gekämmt und dahingetrimmt, Islamaffin, immer am Puls von Merkel und der political korrekt Kultur- obwohl wir lt. Türkenmuslimin Özuguz keine Kultur haben, dafür die Gangsterrapper und Türkenclans, der Asylindustrie Ideologie und dem Geldregen von oben zugeredet, gezeigt wer und wo semantisch interpretiert die bösen “Populisten, Rassisten und die “NAZIS” sind….. .

      Die Autoindustrie mit zig tausende Mitarbeiter (wenns so weitergeht arbeitslos auf der Strasse) weil von Merkel und der EU kaputtgemacht, bekommt auch keinen Preis. wegen dem Fake der gefaikten Abgaswerte ihrer Dieseltechnik, Dafür aber die gefaikten NGs die auf dem Mittelmeer unter falscher Flagge Refees ermuntern einen Strick am Gummiboot anzubringen, dass man sie an Land ziehen kann- Richtung Germany.
      Die Hajali`s und Reschkes, des Lügenfernsehens, des Spiegel,&Co. bekommen die Preise die tagtäglich die schwarzweiss Nazifilme hinauf und hinunterdudeln, ihre Moral-Mikrophone den Patrioten für Deutschland unter die Nase halten- um somit an ihrer eigenen Heiligenschein Legende stricken zu können. Die Musikerszene, die Campinos, Grölemeiers, die Fischfilets mit Sauerkraut, die der Steinfisch (äh meier) so gerne hört, die Comedykasper, mit Kebekus,Bülent Ceylan,and Freands, die Fimemacher wieTill Schweiger um seine subventionierten, floppendenden Schinken und großkotzigen nichtvorhandenen Luxus Refugeeheime refinanzieren zu können. Die neuen Kreationen von Kopftüchern und Halalprodukte bei Aldi, Gucci und Co.
      die Preise für die Arbeit von Islamintegrationsbeauftragten obwohls nix zum intergrieren gibt, Für freiwillige Helfershelfer in den Dörfern,Stadten und Kommunen die Lebensmittel nur noch an Refugees verscherbeln, Autos verleihen und Toiletten putzen, Preise für gefundene gefakte Brieftaschen und für Kunstprojekte die inzwischen unter Ganzkörperburka verschwinden- “quasi als entartete Kunst”.
      Es gibt nur noch Preise die irgendetwas mit Gutmensch, Anti Rechts, Deutschenbashing und Migration zu tun hat. Geradezu inflationär.

      Ach.. ich könnte ununterbrochen so weitermachen wo die Preise bei der VIP Gutmensch Halbwelt nun in der Vitrine stehen.

      Für die Kosten der Willkommenskultur wird kein Preis vergeben- höchstens für die Rendite https://philosophia-perennis.com/2018/12/21/die-kosten-und-die-rendite-der-willkommenskultur/

      Ich denke…den größten Preis aber… zahlen wir selbst!

      • Schwabenland-Heimatland und Filzlatsche: Ja, den größten Preis zahlen wir selbst. Wir zahlen mit unserer seelischen und körperlichen Gesundheit, mit dem Verlust von Sicherheit und Lebensqualität und oft genug haben Deutsche mit ihrem Leben dafür bezahlt. Unsere Kinder sind in unserem Land nichts mehr wert. Unser hart erarbeiteter Wohlstand wurde umverteilt oder vernichtet, wenn er nicht umzuverteilen war. Üble Straftaten und Gewaltkriminalität begangen und verursacht von Ausländern und/oder Flüchtlingen wurden uns in die Schuhe geschoben. Wir mussten uns beschimpfen, beleidigen, kriminalisieren und abzocken lassen – und unsere Amtskirchen waren begeistert mit dabei.

  29. Bengt sagt:
    21. Dezember 2018 um 22:05 Uhr US-Botschaft fordert vom „Spiegel“ unabhängige Betrugs-Untersuchung

    Das was ich selber tu trau ich auch andren zu.

    Ja das fordere ich auch gerade den Volksbetrug an dem Deutschen Volke,
    siehe Atlantikbrücke.
    Gerade von den Befreihern werden wir doch immer noch von der Wahrheit befreit.

    „Lügen können Kriege in Bewegung setzen, Wahrheiten hingegen können ganze Armeen aufhalten.“ (Otto v. Bismarck)

    “Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.”
    Heinrich von Brentano

    “Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammons zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr tägliches Brot.” John Swinton Chefredakteur der NY Times 1880

  30. „Aber kann es sein, dass ihm auch darum geglaubt wurde, da seine Texte vielen ins Weltbild passten?

    Richtig den ein jeder konsumiert die Printmedien die seinem Weltbild entsprechen,
    somit ist dieser in seinem bestärkt und wähnt sich auf der Sonnenseite.

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.

    Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist

    Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsre nicht achten.

    Die Welt urteilt nach dem Scheine.

    Johann Wolfgang von Goethe

  31. Die jährliche Panikmache desTitelblatts des Economist erläutert von:

    https://new.euro-med.dk/20181222-rothschilds-gehassiges-neujahrs-grus-an-die-welt-jahrliche-panikmache-des-titelblatts-des-economist.php

    Für das Jahr 2019 kam die 33. Ausgabe.

    Beachten Sie, in der Beschreibung wurde die Tatsache hervorgehoben, dass dies die 33. Auflage sein wird. Warum diese zufällige numerologische Tatsache betonen? Liegt es daran, dass 33 die wichtigste Zahl in der Freimaurerei ist? Das wäre sinnvoll, weil das Titelblatt durch die Werke von Leonardo da Vinci eine intensive Freimaurer-Symbolik aufweist.

    • @ Tom

      In der Esoterik gilt der “Vitruvianische Mensch” (nach dem römischen Architekten Vitruvius) als Symbol des “NEUEN MENSCHEN” – dieses Symbol findet sich aber auch auf – scheinbar – profanen Gegenständen wie der 1995 eingeführten Krankenversicherungskarte:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Vitruvianischer_Mensch

      Die beiden Damen Angelina Jolie und Christine Lagarde tragen ja mächtig dazu bei, daß dieser NEUE MENSCH, der die NEUE WELTORDNUNG bevölkern soll, entsteht – unter einem “Herrenvolk”, das sich bekanntlich nicht “vermischt” und die Flüchtlinge woanders “ablädt”, die sich zu ihm verirrt haben:

      Angelina Jolie (eigentlich: “Angelina Jolie Voight”) ist eines der ca. 4500 Mitglieder der US-Schattenregierung “Council on Foreign Relations” und steckt tief im Hintern der UNO: als “Sondergesandte” des Flüchtlingshochkommissars. Sie war Rednerin auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos und finanziert u. a. auch Gerichtsprozesse für MUFLs.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Council_on_Foreign_Relations

      Zum Vater, dem Deutschamerikaner Jon Voight, besteht allerdings nicht das beste Verhältnis, denn der warb als einer der wenigen “Promis” aus dem Showgeschäft für die Wahl Trumps. Er ist aber auch “begeisterter Anhänger des Staates Israel, bezeichnet ihn als ,moralisches Leuchtfeuer'” und rief zur Wahl Netanjahus auf (Wikipedia).

      http://www.spiegel.de/panorama/leute/jon-voight-im-video-gegen-hillary-clinton-und-wirbt-fuer-trump-a-1116664html

      Seine “Panikmache” kann sich der Economist sparen – was hier abläuft, kann sich jeder einigermaßen Gebildete sogar aus den Einträgen des jüdisch-bolschewistischen Lügenmediums “Wikipedia” zusammenreimen (den Zugang zur “Metapedia” hat man zur Zeit ja wieder mal gesperrt – die Machthaber haben einfach zu viel zu verbergen, um einen offenen Diskurs mit allen zu führen, die nicht ihre talmudische Weltsicht teilen!).

      • @ Alter Sack

        Ja, die Brangelinas liegen auch in der Adoptions-Agenda von multikulturell interglobal zusammengekauften Kindern ganz vorne.

        Ihr “Vorbild” hat tausende von reichen Promis dazu angeregt, sich ebenfalls solche asiatischen oder afrikanischen bzw. südamerikanischen “Waisenkinder” anzuschaffen.

        Inwieweit das wirklich Waisen sind, ist schwer nachvollziehbar.

        Sie propagieren beide auch ganz vorne mit bei der Umpolung von Kindern zu geschlechtsneutralen oder geschlechtsperversen Zombiewesen.

        Das eigene Kind, das eigen Blut, also nicht einmal ein dazugekauftes, steht hierfür als Versuchsobjekt zur Verfügung.

        Auch ließ sich die gute Angelina brustoperieren, OBWOHL gar kein Befund vorlag.
        Präventiv.
        Da irgendeine medizinische Statistik etwas von hoher Wahrscheinlichkeit von erblich bedingtem Brustkrebs phantasierte.

        Angeblich natürlich. Alles nur Zeitungsgewitter.

        Was von Zeitungsinfos zu halten ist, weiß man.

        Er, also Pitt, soll Prinz aus altem irisch-englischen Hochadel sein.
        Sie, ebenfalls aus hochnoblen Quellen herstammen.

        Sicher, nur Gerüchte, nur VTs, sieht aber alles danach aus.
        Die Freimaurer-Logenbrüder und ihre Illuminati machen das seit Jahrhunderten so. Inzwischen werden ihre nicht offiziell amtierenden Abkömmlinge einfach in der Unterhaltungsindustrie zweckdienlich geparkt.

        Dabei verdienen sie Milliarden-Vermögen ganz “legal” und keinen wundert es, daß die so derartig reich sein können, obwohl sie nur Schauspieler sind.

        Stattdessen glaubt das Blödvolk, daß das Wunder der Tellerwäscherkarriere immer noch potentiell möglich ist und freut sich über jeden Pups, den dieses Leute von sich geben, den sich aufgeblasen in ihren VIP-Journalen lesend wie Kokssüchtige in sich aufsaugen.

      • @eagle1 @Alter Sack

        Diese Freimaurerischen Vernichtungs-Ideologen und Gender-Ideologen wollen Ihre NEUEN Geschlechtsneutralen-Zombiewesen-Untertanen auch noch in Geschlechtsneutralen-Zwangseinheits-Uniformen herein einpacken lassen ! Dass wird Jetzt per einheitszwang durchgezogen in den Kindergärten und Grundschulen !

        Auch das noch: Einheitsstrampler für männliche Kinder und weibliche Kinder_Innen Von Celine Dion ! – Ein Bericht von Von Michael Kornowski (Ohne Umschweife) !

        https://conservo.wordpress.com/2018/11/18/auch-das-noch-einheitsstrampler-fuer-maennliche-und-weibliche-kinder_innen/

        Diese Gender-Ideologie in den USA, Australien, England dient dem Ziel die Persönliche Geschlechter-Idenität der Menschen ZU ZERSTÖREN und Massenhaft Schwerste Geisteskranken auszulösen bei der Menschen ! So dass diese Menschen alle unter staatlicher Zwangsvormundschaft verwaltet und fernbeherrscht werden müssen durch die Regierungen der Macht-Eliten !

        Die Genderisten der USA wollen ES zur PFLICHT machen für Alle Männer und Frau immer nur diese Hautengen Plastik-Frauen-Anzüge als ZWANGS-EINHEITS-UNIFORMEN-BEKLEIDUNG immer Anziehen und Trägen müssen immer und überall jeden Tag den ganzen Taglang ERZWUNGEN per Staatlichen Gesetzen !

        Darum wurde auch die US-Unterhaltungs-Musik-Film-wirtschaft angewiesen in Solchen Musik-Video-Show auch alle Männlichen Personen in Solche Hautengen Plastik-Frauen-Anzüge eingesprerrt auftretten zulassen !

        Die Australische TV-Fernsehserien-Schauspielerin und Sängerin Kylie Minogue versucht immer wieder Ihre Männer in Reizwäsche-Frauenbekleidungs-Träger umzuwandeln ! Dass ist auch der Grund dafür Darum Halten es Kylie Minogue’s Männer NICHT länger mit Ihr aus !

        Diese Gender-Ideologen in den USA, Australien, England wollen vorallem die Männliche Geschlechter-Idenität ZERSTÖREN !

        Darum hatten DIE die TV-MUSIK-Unterhaltungsfilme mit solche Zeugs zugemüllt die letzten 30 Jahren !

        https://www.youtube.com/watch?v=1qoJyIPJleA

        Und bring DIE dieses Zeugs auch noch in den Schulunterricht !

        Diese Freimaurerischen Vernichtungs-Ideologen und Gender-Ideologen wollen Ihre NEUEN Geschlechtsneutralen-Zombiewesen-Untertanen auch noch in Geschlechtsneutralen-Zwangseinheits-Uniformen herein einpacken lassen ! Dass wird Jetzt per einheitszwang durchgezogen in den Kindergärten und Grundschulen !

  32. Es gibt noch mehr solcher Sauereien. Bei einem Überfall auf eine Tankstelle in einer norddeutschen Großstadt wurden aus den Tätern mit muslimischen Namen Täter mit deutschen Namen.
    Ebenso wurde aus einem schwerkriminellen Ali ein Krimineller mit deutschem Namen (ich glaube, er hieß dann Josef) gemacht.
    Aus einem kriminellen, natürlich schwer traumatisierten Deutsch-Iraner namens Ali-David, der in München um sich geballert hat, wurde ein Deutscher namens David. Natürlich wurde der Ali-David übel gemobbt bis er dann endlich “nur” zum David geworden ist. Auch war Ali-David mit seinem Vater im Iran um Schießen zu lernen.
    Es ist doch nicht nur der Lügel der solche hanebüchenen Storys verzapft. Ich frage mich schon lange, ob diese Journalunken eigentlich mal etwas recherchieren und unangenehme Fragen stellen.
    Auch als der Asylbewerber Khaled in Dresden ermordet wurde, hatte der Mörder sofort ein Deutscher zu sein – noch bevor die Ermittlungen angelaufen waren.
    Genauso war es bei dem Terroristen und Mörder Mohamed Merah, der in Toulouse jüdische Kinder und deren Lehrer ermordet hat. In den Medien rauf und runter wurde uns ein Nazi-Täter präsentiert, auch als schon festgestanden ist, dass der Täter Moslem war.
    “Das atmet den Geist des NSU” – Gelle Mayzecke.
    Und so viel ich noch weiß, waren die Behörden nach dem Mord an den drei Soldaten schon auf Merahs Spur, aber nach Weisung von Mayzecke und all den anderen Gutmenschen musste “man” nach einem rechtsradikalen Täter suchen. Die Kinder und der Lehrer könnten noch leben, wenn man Merah gleich aus dem Verkehr gezogen hätte.

  33. Sehen wir es mal auch so:

    Der junge Mann ist eigentlich ein Volksheld! Denn er hat gezeigt, dass der Kaiser nackt ist!

    Denken!

    Vorausgesetzt er ist nicht einer der in der Öffentlichkeit geopferte Lamm ist um von etwas größeren abzulenken!

    Denn dieser Offenlegung ist wieder mal ein Korn, dem alle sich drauf stürzen und alles andere vergessen!

    Also Obacht!

    An allen nochmal besinnliche Weihnachten!

  34. Auch das noch.

    SAMSTAG, 22. DEZEMBER 2018
    Vorwürfe gegen AfD-Politikerin

    Hat Sayn-Wittgenstein Holocaust geleugnet?

    Die AfD will die Politikerin von Sayn-Wittgenstein möglichst bald aus der Partei werfen. Wenig hilfreich für die 64-Jährige dürfte ein neuer Vorwurf sein: Sie soll in einem Gespräch den Holocaust als von den Alliierten “getürkt” bezeichnet haben.

    Ein Mitarbeiter der AfD-Fraktion Schleswig-Holstein bezichtigt die abgesetzte Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein, den Holocaust geleugnet zu haben. In einer Eidesstattlichen Versicherung des Fraktionsmitarbeiters, über die das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, wird Sayn-Wittgenstein mit den Sätzen zitiert: “Diese Lager gab es gar nicht. Das ist alles von den Amerikanern und Engländern getürkt worden.” Gemeint sind die deutschen Vernichtungslager im Zweiten Weltkrieg.

    Die Eidesstattliche Versicherung lag auch dem AfD-Bundesvorstand vor. Dieser hatte am Montag mit großer Mehrheit ein Parteiausschlussverfahren gegen Sayn-Wittgenstein beschlossen. Zudem muss sie “vor dem Hintergrund mutmaßlich strafrechtlich relevanter Vorgänge” ihre Parteiämter ruhen lassen. Die Leugnung des Holocaust ist in Deutschland nach Paragraph 130 Strafgesetzbuch strafbar, wenn sie öffentlich geschieht. Ein Gespräch zwischen zwei Personen auf Landtagsfluren fällt nicht darunter.

    Dennoch ist mit den “mutmaßlich strafrechtlichen Vorgängen” das Gespräch gemeint, das im November zwischen der 64-Jährigen und einem 70-jährigen früheren Oberstaatsanwalt in Kiel geführt worden sein soll. Das bestätigen mehrere Mitglieder des AfD-Bundesvorstands.

    Der Jurist, der die Eidesstattliche Versicherung unterschrieben hat, ist auf Honorarbasis für die AfD-Landtagsfraktion tätig, soll selbst aber kein Parteimitglied sein. Er habe “häufiger Gespräche mit der Abgeordneten Sayn-Wittgenstein” geführt, versichert der Mitarbeiter. Es sei um Politik gegangen und auch über die deutsche Vergangenheit.

    “Da gibt es genügend andere Literatur”

    In einem dieser Gespräche hatte er über seinen Vater gesprochen, der für die Wehrmacht an der Ostfront gekämpft habe. “Nur weil er für Hitler kämpfte, war er kein schlechter Mensch”, habe der 70-Jährige gesagt. Es sei auch nicht alles im NS-Regime schlecht gewesen. “Aber eins steht fest: Die Judenvernichtung war das größte Verbrechen der Menschheit. Grausam diese Vernichtungslager.” An dieser Stelle habe Sayn-Wittgenstein widersprochen und die Existenz der Lager geleugnet. “Da gibt es genügend andere Literatur”, soll sie gesagt haben.

    Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte die Politikerin, der Mitarbeiter habe den Dialog frei erfunden. “Dieses Gespräch habe ich nie geführt. Wir haben ausschließlich über dienstliche Themen gesprochen. Den Holocaust hat es gegeben, das ist erwiesen. Das ist erneut eine Holzhammer-Methode der Fraktion, um mich endgültig fertigzumachen.”

    Die Kieler AfD-Fraktion hat Sayn-Wittgenstein Anfang Dezember ausgeschlossen. Sie soll für den vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Verein “Gedächtnisstätte” im thüringischen Gutmannshausen geworben haben. Der Verein wurde von der verurteilten Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel mitgegründet.

    Die am 1. Oktober 1954 geborene von Sayn-Wittgenstein studierte Jura und ist nach eigenen Angaben seit 1983 als Rechtsanwältin tätig. Seit 2016 gehört sie der AfD an. Seit Juni 2017 ist sie Mitglied des Landtags von Schleswig-Holstein, seit ihrem Ausschluss sitzt sie dort als fraktionslose Abgeordnete.

    Quelle:
    https://www.n-tv.de/politik/Hat-Sayn-Wittgenstein-Holocaust-geleugnet-article20785790.html

    =============

    Zur Erinnerung.

    “…In einer großen älteren Villa vor den Toren von Wien gibt es über den Weinbergen am Kahlenberg einen netten Keller, in dem sich nach dem Zweiten Weltkrieg die höheren amerikanischen Offiziere sehr gerne abends versammelten. Eine Trinkstube, hätte man auch sagen können rings herum zwischen dem Gebälk mit Ornamenten ausgemalt.

    Die Besitzerin, die schöne Fürstin Wittgenstein, führte mich da hinein und bat mich, die Malereien kritisch zu betrachten und erst danach die kunstvoll dazwischen gemalten Sprüche zu lesen. Ich sah mir alles sehr genau an und sagte, ohne irgendwie informiert zu sein: “Mir scheint, dass der Maler zugleich ein Gefühl für Architektur – besonders für gewisse Naturgesetze, zum Beispiel den “Goldenen Schnitt”, hat, denn das passt alles so großartig zusammen.” – “Das ist sehr interessant”, sagte die Fürstin, “und nun sollst du die Sprüche lesen.”

    Ich las – wörtlich kann ich es nicht mehr wiedergeben aber sinngemäß ganz genau:

    “Ich weiß, dass mein Leben ein ganz ungewöhnliches, außerordentliches sein wird, aber das Ende wird eine Katastrophe sein!”

    Die Fürstin, übrigens keineswegs eine Nationalsozialistin, sagte mir nun: “Das alles hat ein Lehrling gemalt und geschrieben. Auch die Worte, so erstaunlich sie sind, stammen ausschließlich von ihm. Und hier ist die quittierte Rechnung, die ich in den alten Akten gefunden habe, auf welcher geschrieben steht, dass alle Arbeiten von einem Malerlehrling namens Adolf Hitler ausgeführt wurden.

    Das waren Ornamente, Worte und Gedanken, welche nicht das Geringste mit Gewalt zu tun haben – dass war der Ausdruck eines sehr tiefen Gefühlslebens – oder wenn wir es absolut beim rechten Namen nennen wollen: es war etwas Faustisches (faustisch: tief forschend; ringend; genial) in diesem letztlich immer rätselhaften Menschen…” (Quelle: Friedrich Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe – War Hitler ein Diktator – S 14)

    Quelle:
    Ich bin nicht würdig über Adolf Hitler mit lauter Stimme zu sprechen…
    Posted By: Maria Lourdes: Juni 13, 2013

    https://www.lupocattivoblog.com/2013/06/13/ich-bin-nicht-wurdig-uber-adolf-hitler-mit-lauter-stimme-zu-sprechen/

    =================

    Zur Erinnerung.

    4/6 Horst Mahler – Zur Lage der Nation_2005

    https://youtu.be/M4LN9rxFDBU

    Gruß Skeptiker

    • Hier noch mal ein Vergleich.

      Das ist heute sowas wie schöne Kunst.

      Zwei Österreicher

      Nitsch der “Künstler” – Hitler der “Anstreicher”

      Hier der Künstler.

      http://concept-veritas.com/nj/graphs/girlsau.jpg

      Hier Adolf Hitler, der Anstreicher.

      http://concept-veritas.com/nj/graphs/ahmaria1.jpg

      ================
      Hier der direkte Vergleich.

      http://concept-veritas.com/nj/03de/politik/2kuenstler.htm

      Wie wohl jeder zugeben muss, sind die Bilder Hermann Nitsch offenkundig viel lebensfroher, das sieht ja wohl jeder.

      Nun ja, das ist eben der heutige Zeitgeist

      Wer das nicht so sieht, kann jederzeit verhaftet werden, sprich der § 130 lauert überall.

      Gruß Skeptiker

      • @Skeptiker
        Sorry, aber Sie haben definitiv eine HITLER-MEISE, TAGTÄGLICH graben Sie irgendwelche olle Kamellen aus, die absolut nichts zur Lösung der gegenwärtigen Situation beitragen.
        Ich mag zwar Nitsch auch nicht sonderlich, aber solche Hitler-Postkarten-Zeichnungen hat der schon zu Jugendzeiten gemacht, sonst wär er nicht in die Kunstuni aufgenommen worden! D.h. damals Portäts, Aktzeichnungen, Modellstudien bewegter Figuren/Gruppen, Bildkompositionen, farbtheoretische Studien etc.
        Genau deswegen ist Hitler gescheitert, weil er völlig UNORGINELL und FANTASIELOS im Stil des 18./19. Jahrhunderts windschiefe Gebäude-Illustrationen abgeliefert hat. Der war schon seinerzeit dem modernen Stil um mindestens 100 Jahre hinterher, schliesslich war Wien eine der führenden Kunstmetropolen. Und Hitler ein unbedarftes, desorientiertes Landei aus der Provinzstadt Linz, ohne Beziehung zur Großstandt, zur Kunstwelt u.v. zu Künstlerkreisen!
        Solche gegenständliche Abzeichnerei lernt man heute an jeder Volkshochschule in drei Monaten, vorausgesetzt natürlich, daß man etwas Talent u. Ausdauer im perspektivischen Zeichnen hat.
        Hitler hat sich “künstlerisch” sowieso nie für einen Weg entscheiden können, mal wollte er Komponist, dann Maler, dann Schriftsteller u. schliesslich Politiker werden.
        Hätte er das studiert, was ihn am meisten begeistert hat, nämlich Architektur, hätten seine “gebäudetechnischen Zeichnungen” vermutlich völlig ausgereicht – aber dazu hätte er Abitur machen müssen! Er aber war Schulabbrecher und ein naiv-idealistischer Träumer, wobei ich eher andere Motive als das Kunststudium vermute, warum er mit seinem “besten Freund” ins ferne, anonyme Wien gezogen ist. Und später dann in München hängen blieb…

      • @Satellit

        Das ist Ihre einfältige Sicht der Geschichte.

        Aber wer die Vergangenheit, bewusst verfälscht, muss damit rechnen, des er die Gegenwart eben nicht beherrscht.

        Achten Sie bitte mal auf diesen Vorspann.

        Wer-wollte-den-Krieg-1-BW-General-Schultze-Rhonhof

        https://www.youtube.com/watch?v=oyRCAabD9kg

        Hier das Zitat.

        „Wer die Vergangenheit beherrscht, beherrscht die Zukunft. Wer die Gegenwart beherrscht, beherrscht die Vergangenheit.“
        ―George Orwell

        Quelle:
        https://gutezitate.com/zitat/200138

        Leider ist es aber auch sowas wie eine faktische Realität, das so einfältige Menschen, wie Sie wohl offenkundig nun mal sind.

        Im diesen Video hier, sehr gut beschrieben werden.

        Gipfel der DUMMHEIT – Und trotzdem so SELBSTSICHER?

        Ab hier könnten man fast der Meinung sein, es geht um Sie, sprich dem Satellit.

        https://youtu.be/g4sDUatWjD8?t=267

        Aber machen Sie sich nichts daraus, 70 % aller Menschen, sind nicht gerade die hellsten.

        Hier ein Schaubild, wie traurig das doch alles ist.

        http://www.hubert-brune.de/bilder/iq_prp_saw_d_nv.jpg

        Also ich gehe davon aus, man sie Sie auf der Linken Seite des Bildes sehen kann, aber damit ist ja nicht gänzlich alleine.

        Problematisch ist es eben, wen man wie ich ganz weit auf der rechten Seite zu finden ist, ich meine so wie ich.

        Faktisch ist man ja dann sehr alleine.

        Zumindest gibt es ja eine Frau, die ich sogar hübsch finde und es eben so erklärt.

        Ich meine das Warum und das Wieso.

        Je klüger, desto einsamer?

        https://youtu.be/2XBQ8IoXuUE

        P.S. Satellit, machen Sie sich keine Vorwürfe, es ist sowas wie ein Naturgesetz, das Sie leider der großen Masse angehören.

        Klingt zwar arrogant, aber dem ist einfach so.

        Gruß Skeptiker

    • MSC: So lange dieser Supertyp Relotius nur uns Deutsche verleumdet und denunziert hat, hatte er ja wohl nichts zu befürchten, aber jetzt…
      Mitleid mit ihm ist keines vorhanden – er hatte mit uns auch keines.

  35. Massenhaft Psychometrie-Auswertungen des Gesamten Internet-Surf-Verhalten aller Personen wird gegen dass Deutsche Volk !!!! Professionalle Islamische Terroristen wissen wie man diese im Internet-Fallen Umgeht und Ausweicht !!!! Diese Unterdrückungswerkzeug ist NUR gegen Deutschen Widerstand wirksam !!!!

    Massenhaft Psychometrie-Auswertungen des Gesamten Internet-Surf-Verhalten aller Leute wird auch benutzt um Stärker wirksam Massen-Manipulationen durch Lügenpresse zu produzieren !!!!

  36. “John Swinton, Chefredakteur der New York Times, sagte bereits in den 1860-Jahren:

    “So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst, für sein tägliches Brot, zu verkaufen. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte.”

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/12/spiegel-skandal-beweist.html

  37. Übrigens: Was mir dazu noch einfällt. Vor wenigen Jahren wurde ein Spaziergang der Pediga natürlich mit einer Gegendemo “beantwortet”. In diese Gegendemo wurde ein Journalist eines Fernsehsenders eingeschleust. Dieser junge Mann wurde dann interviewt – ausgerechnet von einem Fernsehsender bei dem er zuvor gearbeitet hatte. Er hat dann so dämlich geantwortet wie: “Es sind zu viele Ausländer, die nehmen uns die Arbeitsplätze weg” und lauter so Zeugs, das man gerne Nazi und ausländerfeindlich nennt. Die Sache ist dann aufgeflogen und der junge Mann wurde entlassen. Er wurde nicht deswegen entlassen weil er bei dieser Anti-Pediga-Demo mitmarschiert ist sondern weil er aufgeflogen ist.

  38. TOP aktuell –
    Zu Weinachten noch die größte Unverschämtheit des Jahres !

    Bezahl BILD+ stellt die Frage und meldet —-> HEADLINE :.
    ++” Sind Atheisten Heiiigabend in der Kirche willkommen, gibt es in 70 Jahren noch Christen in Deutschland und war Jesus poltisch”.

    doch der Gipfel des Gipfels des Irrsinns deutscher Kirchenfürsten:

    Kardinal Reinhard Marx — Kann man Christ und zugleich
    AfD-Mitglied sein?

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/kardinal-reinhard-marx-kann-man-als-christ-afd-mitglied-sein-59186164,view=conversionToLogin.bild.html

    pers. Bemerkung: –> Kardinal Marx -du bist kein Christ- Du bist nicht Gottes Hirte für deutsche Christen -Du bist der Fürst der Hölle. Die Klapsmühle hat noch ein Zimmer mit Gitter frei. Wegen Dir, und weiteren durchgeknallten heuchlerischen kirchlichen, politischen Vertretern mit dem C werde ich doch noch aus der katholischen Kirche austreten. Noch habe ich gezögert,… aber Du Zyniker und Deinesgleichen haben die letzten Zweifel mit solchen Äußerungen beiseitegewischt. Ich hoffe andere Christen ob in der AFD oder nicht praktizierend, ob Heilgabend feiernd oder nicht..Ihr seid für mich nur erbärmlicher Deutschlandabschaffender und und Chistenfressender Abschaum!

    Ich wünsche unserem Blogkapitän und allen MM Blog Patrioten, Kommentatoren und Lesern eine frohe,friedvolle Weihnacht.
    s-h

    • TOp Akueller Nachtrag und Ergänzung zu meinem og.Kommentar zum Anti Deutschen Größenwahn Pfaffen Marx.
      23.12.18 auf PI zum selbigen Thema:

      ++ Das Wort zum Sonntag
      Der Pfaffe, der zum AfD-Weihnachtsmann wurde

      Zitat/Auszug: : Von PETER BARTELS | Der Mann kann nichts dafür, dass er Marx heißt. Dass er eine Wampe hat, wie der Coca Cola-Klopps – geschenkt; auch Ex-Katholen mampfen gern. Dass dieser Kardinal es aber noch wagt, den Namen JESUS in den Mund zu nehmen, ist mehr als ein „Wort zum Sonntag“. Es ist sein Fahrstuhl in die Hölle …

      Kardinal Marx hat JESUS diesen Sonntag gleich mehrmals in BamS missbraucht, der verheuchelsten Sonntagszeitung Deutschlands. Der Pfaffe mit dem Bluthochdruck-Gesicht, das wie eine Speckschwarte glänzt, sollte die Frage beantworten: Kann man als Christ AfD-Mitglied sein?
      Ein BamS-Katholik namens Konrad Göke war zu feige, die Frage in korrektem Luther-Deutsch zu stellen: DARF man als Christ AfD-Mitglied sein? … Denn KÖNNEN kann ja jeder ungestraft von der Inquisition, er braucht die AfD ja nur zu „verleugnen“. Die Beichte gibt’s ja nicht mehr … Aber DÜRFEN dürfen sie eigentlich nicht. Natürlich eierte der Pharisäer, der Jesus in Jerusalem unweit der Stelle, an der Gottes Sohn gekreuzigt wurde, verleugnete, wie zuletzt Petrus im Angesicht der Auspeitschung und blutigen Dornenkrone. Marx versteckte sogar sein Bischofs-Kreuz in der Hosentasche, weil er die moslemischen Massen- und Christen-Mörder nicht „beleidigen“ wollte. Vielleicht hatte er ja auch nur Angst um seinen Arsch …

      Eiertanz eines Derwisch-Pfaffen

      Christ, Du darfst ziemlich sicher sein, dass auch dieser BamS-Marx Jesus wieder am Selben vorbei gehen wird. Wie der Eiertanz des Derwisch-Pfaffen insgesamt, der sein Dreifachkinn eitel hinter einem grauen Bart zu verstecken sucht. In seinen Tanz um das Goldene Kalb „Political Correctness“ salbadert er auf oben zitierte Frage wörtlich:

      Der Pfaffe und die Frauen … Die Mädchen, Frauen, Ur-Omas, die in deutschen Disko-Klos, in Einkaufspassagen, auf den Gräbern von Oppa vergewaltigt werden, sieht Marx natürlich nicht. Je nun, die Umvolkung hobelt halt Späne!! Marx tanzt lieber weiter ums Goldene Kalb Political Correctness: „Zu meinen, wir setzen jemanden einfach ins Flugzeug, und dann ist alles wieder wie es war, ist zu einfach gedacht.“ Er und „seine“ Kirche denken lieber kompliziert, am liebsten in Psalmen aus der finsteren Zeit des Alten Testaments, drehhofert auf die Frage, ob er schon mal an Gott gezweifelt habe: „Ich glaube keinem Gläubigen, der sagt: Ich habe noch nie gezweifelt. Denn jeder erlebt das Schweigen Gottes.“

      Marx‘ Gehirn braucht Lüftung

      Dann die Bescherung des ewigen Schnitters: Wenn der Mitgliederschwund so weitergeht, gibt es in rund 70 Jahren keine Christen mehr in Deutschland: Letztes Jahr sind wieder 168.000 aus der katholischen Kirche ausgetreten (aus der protestantischen nicht viel weniger) … Die Antwort des päpstlichen Pharisäers: „Als Institution sind wir seit Jahren ohne Zweifel in einer tiefen Krise … Unsere Glaubwürdigkeit wird durch jeden Skandal erschüttert … Dabei haben wir doch beim Thema sexueller Missbrauch in der Prävention, in der Aufarbeitung vieles in Gang gebracht …“

      Das Pfäfflein muss an die frische Luft, das Gehirn braucht Lüftung. Canossa wäre eine Möglichkeit, Compostella auch. Vielleicht reicht schon der Jakobsweg, die Wampe wäre wenigstens weg … Es interessiert die Christen nicht, dass so viele Pfaffen schwul sind, es kotzt sie an, dass kleine Messdiener vor ihnen knien, sich vor ihnen bücken müssen. Aber: Der wahre Grund bist Du selbst, Du, der Du Christus in ökomenischer Eintracht auf dem Tempelberg verleugnest, seine Lehre verfälscht, nur den Splitter in den Ölaugen siehst, nicht den Balken in Deinen eigenen, rotunterlaufen Augen…

      Stattdessen labert der Kardinal wie die hochbezahlten C-Christen im Reichstag: „Es bleiben systematische Fragen … Es geht um wichtige Schritte zur Reform der Kirche … Die Kirche muss heute in einer freien(??) pluralen (politisch korrekten!!) Gesellschaft viel stärker sichtbar machen, warum der Glaube positiv für das jeweilige Leben ist …“(..)
      HALLELUJA, wie auf dem Tempelberg … HOSIANNA, wie beim massenhaften „Kirchenasyl“ … AMEN, wie bei den verlogenen Not-Taufen für Moslems, die den Koran hinterm Rücken verstecken … Und MITGLIEDER? Wenn die BamS gestern über zwei Millionen Käufer hatte, heute nur noch 791.848, weil ihr mal eben wieder krachend 93.014 abhanden kamen, ist sie ja immer noch die größte Sonntagszeitung … Die alte Geschichte vom Einäugigen unter den Blinden … Nur: Der Islam hatte vor ein paar Dutzend Jahren gerade mal 600 Millionen Moslems, heute 1,5 Milliarden. Und die Musels sind gerade erst angefangen mit Feuer, Schwert und dem Bauch (des Geburtendschihad -ihrer Muslima`s …(*** das Einzige Ziel für was sie sorgen sollen)

      Weil Weihnachten ist, darf’s natürlich auch ein bisschen Glühwein sein: Was sagen Sie dazu, wenn aus Rücksicht auf andere Religionen Weihnachtsmärkte in Wintermärkte und Sankt Martins-Feste in „Sonne, Mond und Sterne“-Feiern umbenannt werden? Jetzt öffnet Marx endgültig den Sack für den Weihrauchnebel: (..)

      http://www.pi-news.net/2018/12/der-pfaffe-der-zum-afd-weihnachtsmann-wurde/

      Bemerkung: Nun müsste es ein Aufstand -,ja Sturm der deutschen Christen geben und diese Münchner Karrikatur eines Moralbesoffenen katholischen Kirchenfürsten zum Teufel jagt. Seine Pendants Wölki und Bedfort Strohm kann er ebenfalls gleich mitnehmen.
      Ich hoffe und denke, dass dieser Anlass endlich nicht nur ein laues Lüftchen wird!

  39. Schwabenland-Heimatland: Es war doch auch Marx und ich glaube noch Brett-vor-dem-Kopf-Stroh, die auf dem Tempelberg in Jerusalem ihre Kruzifixe vor Betreten der Moschee abgehängt haben. Und ich glaube, es war auch Marx, der dann dann noch geäußert hat, dass ja die Moslem das gar nicht verlangt haben sondern die Juden.
    Sorry, Marx, du bist das, was Schwabenland-Heimatland sagt. Aber eines sei dir gesagt; Du verrätst Jesus Christus und seine Nachfolger jeden Tag aufs Neue. Wie hoch ist wohl Dein Judaslohn?
    Und es sei dir auch gesagt, dass dir dein Angebiedere und Angetrage sowie dein Verrat an Jesus Christus und seinen Nachfolgern nichts nützen wird. Du und deinesgleichen werdet vom Islam noch mehr verachtet eurer Rückgratlosigkeit, Feigheit, eures Duckmäusertums wegen.

  40. IslamKritikerin tot Aufgefunden: Mainstream schweigt | Donald John Trump zieht Militär-Truppen aus Syrien ab | Die Wahrheit zum SPIEGEL-LÜGEN-SCHREIBER !!!!

    Pakistanische IslamKritikerin in Islamisten-Deutschland ERMORDET !!!!

    https://www.oliverjanich.de/islamkritikerin-tot-aufgefunden-mainstream-schweigt-trump-zieht-truppen-aus-syrien-ab

    https://www.youtube.com/watch?v=eviqAfgq-FY

    Wie Herr Oliver Janich richtig Erklärt, Kann NICHT gar KEINE Reporter OHNE Erlaubnis und Redaktionelle Überprüfung SEINER Vorgesetzten in der Geschäftsleitung einer Zeitung, NICHT UNBEMERKT einfache So FALSCHE ARTIKEL OHNE ERGLAUBNIS durch die Geschäftsleitung einer Zeitung BRINGEN, SCHREIBEN UND VERBEREITEN, Herr Oliver Janich erklärt WARUM DASS GAR NICHT MÖGLICH IST in SEINEM VIDEO !!!!

  41. DIE BERICHTERSTATTUNG ÜBER DIESE LÜGEN-SPIEGEL HABEN ES BIS INS “WALT-STREET-JOURNAL” GESCHAFFT !!!!

    Journalist at Center of False-Reporting Scandal Faces New Allegations Over Donation Requests “Der SpiegeL” to file a criminal complaint against Claas Relotius, who admitted to falsifying reports, over his requests for donations to Syrian children !!!!

    BERLIN—German magazine Der Spiegel said it would file a criminal complaint against a former star writer who admitted falsifying reports, after discovering that he also appeared to have set up a fake charity operation for Syrian children !!!!

    https://www.wsj.com/articles/journalist-at-center-of-false-reporting-scandal-faces-new-allegations-over-donation-requests-11545587385

    Germany’s “Der SpiegeL” Says Reporter Made Up Facts The disclosure came after a colleague raised concerns about a recent piece on Trump supporters in rural USA-America !!!!

    BERLIN—Europe faces its largest journalistic scandal in years after “Der SpiegeL”, the continent’s biggest-selling news magazine, said one of its star reporters fabricated facts in his articles for years !!!!

    https://www.wsj.com/articles/journalist-at-center-of-false-reporting-scandal-faces-new-allegations-over-donation-requests-11545587385

  42. TOP aktuell —-> trotz oder gerade wegen Heiligaben -(*** die Zeit nehm ich mir*** )
    Es ist Weihnachten und Bundespräse Steineule hat aufgemerkt (äh der fan von Feine Sahne Fischgräte hat aufgemuckt!).

    BILDon 24.12.2018 – 00:00 Uhr
    Mit Tannenbaum und Bundesadler: Frank-Walter Steinmeier wünscht sich in seiner Weihnachtsansprache mehr demokratischen Streit

    Von wegen stille Nacht …

    Man muss auch mal streiten können – aber immer miteinander im Gespräch bleiben. Das sagt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (62) in seiner Weihnachtsansprache.

    „Bei vielen von uns kommt zum Weihnachtsessen die Familie – vielleicht auch wieder die ganz bestimmten Verwandten, bei denen man schon vorher weiß, dass wir uns über Politik in die Haare kriegen“, sagte Steinmeier. „Ja, es wird nicht nur gesungen an Weihnachten, sondern manchmal auch gestritten.“

    Das sei okay, so das Staatsoberhaupt. „Wir müssen wieder lernen zu streiten, ohne Schaum vorm Mund, und lernen, unsere Unterschiede auszuhalten.“

    Viel schlimmer als sich nicht zu streiten sei nämlich, gar nicht mehr miteinander zu reden. Genau das beobachte er gerade in Deutschland. „Ich habe den Eindruck, wir Deutsche sprechen immer seltener miteinander“, warnte Steinmeier.

    Vor allem in den sozialen Medien ist das laut dem Bundespräsidenten der Fall: „Da wird gegiftet, da ist Lärm und tägliche Empörung.“

    Mit Blick unter anderem auf die Gelbwesten-Proteste in Frankreich sagte er: „Auch bei uns im Land gibt es Ungewissheit, gibt es Ängste, gibt es Wut.“ Steinmeiers Appell: „Wer Streit hat, kann sich auch wieder zusammenraufen.“

    Und: Einen Kompromiss zu finden, sei keine Schwäche.

    ▶︎ Noch mehr mache ihm aber das Schweigen Sorgen. Immer mehr Menschen zögen sich „zurück in die eigene Blase, wo immer alle einer Meinung sind – auch einer Meinung darüber, wer nicht dazugehört“.

    Deshalb stellte er klar: „Wir alle gehören zu diesem Land – unabhängig von Herkunft oder Hautfarbe, von Lebensanschauung oder Lieblingsmannschaft.“
    Demokratie ist auch anstrengend

    Demokratie ist laut Steinmeier keine Selbstläuferin, sie sei auch anstrengend. Aber wer sich streite, könne sich ja auch wieder versöhnen. „Das kennen wir von Weihnachten mit der Familie.“ Lösungen könne es aber eben nur geben, wenn man miteinander spreche und dem Gegenüber zuhöre.

    Deshalb der Aufruf und gleichzeitiger Weihnachtswunsch von Steinmeier: „Sprechen Sie mit Menschen, die nicht Ihrer Meinung sind! Sprechen Sie ganz bewusst mal mit jemandem, über den Sie vielleicht schon eine Meinung haben, mit dem Sie aber sonst kein Wort gewechselt hätten.“

    Das ist auch sein Vorsatz für das neue Jahr.

    Weltweite Krisen, weil zu wenig gesprochen wird

    Vieles, was in diesem Jahr in anderen Ländern passiert ist, hält Steinmeier für die Folgen fehlender Kommunikation: „Wir haben brennende Barrikaden in Paris erlebt, tiefe politische Gräben in den USA, Sorgen in Großbritannien wegen des Brexit, Zerreißproben für Europa in Ungarn, Italien und anderswo.“

    ▶︎ Deutschland sei dagegen nicht geschützt, aber: „Unsere Demokratie ist stark! Millionen Menschen sorgen dafür. Sie sorgen dafür.“ Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich, das sei wichtig.

    Ausdrücklich bedankt er sich bei denjenigen, die an Weihnachten arbeiten – in Kranken- und Pflegehäusern, Polizeistationen, Feuerwachen.

    Am Ende ein Ausblick des Bundespräsidenten: „Ich bin zuversichtlich für das, was kommt im nächsten Jahr. Und Zuversicht wünsche ich auch Ihnen ganz persönlich. Gesegnete Weihnachten!“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bundespraesident-steinmeier-muessen-wieder-lernen-zu-streiten-59197888.bild.html

    pers. BemerkunG: Hallo Meier und STEIN,,,, heute ist Heiligabend dewegen halte ich mich des Friedens willen zurück. Ich sags Dir deshalb heute höflichst wie ich bin nur durch die Blume: Du kennst weder die meisten Menschen noch die Stimmung und Wirklichkeit in Deutschland. Diese sagt /sagen Dir zwar längst die Meinung (auch im Bundestag die AFD) doch Du hörst wegen Deines eigenen Schaums vor dem Mund, der eigenen Verblendung, der LINken Ideologie nicht zu. Die Menschen die Dir was als Kritik sagen wollen, sind für Dich einfach die NAZIS, Sie werden von Dir und Deinesgleichen als Rassisten und “Instrumentalisten” bezeichnet wenn sie den die täglichen Toten durch den Terror des Islam in Deutschland/Europa kritisieren nicht mehr ertragen können. Und Menschen wie Du sind der Input, die Beschwichtiger und Negierer, die Luschen und Möchtergern Moralisten. Du hörst nur zu, was Dir in Dein Berliner Eulennest passt. Du sprichst nur, was das Multikulti- Regenbogen-Gendervolk gerne hören will. Was die Mainstreammedien, Merkel und der Islam Dir vorkaut, was Demokratie sein soll. Du meinst zu wissen, was Kultur in Deutschland, was tolerant und schützenswert – und sei es in perverser Dimension bis zum eigenen Untergang ist. Du weisst natürlich was ein Kompromiss ist obwohl nicht sinnvoll, geschweigene denn angebracht, Du weisst wie dadurch Verkauf seines eigenen Heimatandes funktioniert.,
    Du bedankst Dich noch bei denjenigen “freiwilligen Helfern”, den Gutmenschen die dies erst ermöglichten, inkl. Dir selbst. Mein Bupräs. bist Du nicht, niemals!

    Ja man muss mal streiten können, aber Du und Deine Paladine wissen gar nicht was Streit ist,Du hast statt Streiten und Meinungsverschiedenheiten schon lange Panzer (wie aktuell Macron) aufgestellt, gegen die Streiter und Kritiker. und nun hältst Du und Merkel dämliche Weihnachtsansprachen – aus reinem Opportonismus.
    Du weisst nicht was richtig und was falsch ist. Du reihst Dich schon lange in die Selbstbetrüger und Betrüger des deutschen Volkes ein. Es ist die Kategorie der Spezies der Nebelkerzen, Hochstapler und Monopoly Spieler ein…. wie aktuell der Spiegel und seine Blendgranate Retotius

    Ich wünsche mir nun zu Weihnachten, dass ich an Weihnachten 2019 Dich und Deine ganze Berliner Lügenentourage nicht noch einmal erleben muss. Mit Dir und Deinesgleichen möchte ich nicht mehr streiten – gestritten ist genug- Du hast es nicht begriffen -du hast Eulen nach Athen getragen. Schon in der Antike war dies eine völlig sinnlose Beschäftigung. Man bringt Dinge an einen Ort , wo es es diese bereits in großer Menge gibt ..( und die Eulen können schließlich fliegen. Oder?!)

    2019 muss endlich gehandelt werden- bitte Meier krieche endlich unter Deinen Stein… … ich möchte mein Land zurück! Ohne Dich, ohne Merkel, ohne die Schwätzer ohne Islam. Ich möchte einfach und endlich wieder in Deutschland in Frieden leben können.

    frohe Weihnachten !

  43. Bereits am 22. März 2017 ( 22.03.2017 ) berichtete die Qualitative Sehr Gute Österreichische Zeitung “WOCHENBLICK.AT” dass der “DER SPIEGEL” betreibt eine Massive Systematische LÜGEN-KAMPAGNE im Auftrag der SPD und GRÜNEN und CDU-LINKEN !!!!

    https://www.wochenblick.at/peinliche-enthuellung-spiegel-arbeitet-als-regierungsmedium/

    DIE SPIEGEL WAHRHEITEN !!!! – DIE LÜGEN 5.0 !!!!

    Peinliche Enthüllung! „Spiegel“ arbeitet als Regierungsmedium !!!!

    https://www.wochenblick.at/peinliche-enthuellung-spiegel-arbeitet-als-regierungsmedium/

    Peinliche Enthüllung! „Spiegel“ arbeitet als Regierungsmedium !!!!

    Unser „Wochenblick“-Bericht „Merkel hofft auf 12 Millionen Einwanderer“ stieß nicht nur auf Zustimmung. Kurze Zeit nach der Veröffentlichung kursierte ein Sujet durch die Sozialen Medien, wonach unser Artikel eine Falschmeldung sei. „Spiegel Online“ versuchte sich als Aufdeckermedium und behauptete, vermeintliche „Fake News“ widerlegt zu haben. Der richtige Video-Faktencheck vom „Wochenblick“ zeigt: Der Bericht ist selbstverständlich wahr !

    Angebliche Widerlegung

    Im Faktencheck des „Spiegel“ heißt es: „Die Bundesregierung vertuscht keinen Flüchtlingsplan, sondern hat die langfristige Bevölkerungsentwicklung für Deutschland schätzen lassen!“

    Werbung

    Unser Artikel würde „das Ergebnis der Studie auf wenige Zahlen beschränken“ und den „wissenschaftlichen Kontext“ aussparen. Unser Artikel würde suggerieren, „dass in Deutschland geborene Menschen von Zuwanderern verdrängt werden. Dafür gibt es keine Fakten-Grundlage!“

    Das Zitat liegt vor!

    In der Demografiebilanz, herausgegeben vom deutschen Innenministerium, heißt es aber wörtlich: „Aus bevölkerungswissenschaftlicher Sicht erscheint auch eine höhere dauerhafte Zuwanderung von 300000 möglich!“

    Mit Hilfe dieser 300000 ImMigranten pro Jahr soll die multikulturelle Bevölkerung in Deutschland konstant auf 80 Millionen gehalten werden ! Bis zum Jahr 2060 werden das dann planmäßig und kalkuliert mindestens 12 Millionen Einwanderer sein !

    Keine Geheimhaltung?

    Tatsächlich, so der „Spiegel“, hätte die Regierung den Plan auch nicht geheim gehalten:

    Mehrere Nachrichtenseiten, darunter die „Rheinische Post“ und SPIEGEL ONLINE, griffen die Demografie-Bilanz der Bundesregierung auf ! „Es gab kein Schweigen der Medien!“

    Eine primitive Google-News-Suche zeigt jedoch: Nur sogenannte „Alternativ-Medien“ haben kritisch über die Demografie-Bilanz berichtet. Was haben aber die zwei „Ausreißer“ Rheinische Post und Spiegel geschrieben? Vor den Auswirkungen und den realen Szenarien haben die genannten Medien jedenfalls nicht gewarnt. Die „Rheinische Post“ verkündet: „Die Demografie-Krise fällt aus“ und der „Spiegel“ selbst freut sich: „Bevölkerungszahl könnte bis 2060 stabil bleiben“.

    Das heißt: In einem Land mit über 80 Millionen Einwohnern und einer unendlich riesigen Medienlandschaft berichten über eine Demografie-Bilanz, die eine jährliche Zuwanderung von 300.000 nach Deutschland in Betracht zieht, nur zwei (!) Medien – und das noch mit positiven Schlagzeilen.

    Was wirklich wichtig ist

    Worüber zu diesem Zeitpunkt wirklich intensiv berichtet wurde zeigt eine weitere Google-News-Suche: Der Eklat im „Promi-Dinner Dschungelamp Spezial“: Die ganze deutsche Medienlandschaft war mit Berichten über dieses fulminante Ereignis übersät – ganz im Gegensatz zur Demografie-Bilanz. Der Umstand, dass 12 Millionen Einwanderer nach Deutschland gelockt werden sollen, war offenbar keine Schlagzeile wert.

    Zusammengefasst: Ein schriftlich verfasster Plan, über dessen Inhalt und Auswirkungen in der Medienlandschaft eisern geschwiegen wird, ist ein Geheimplan. Und wenn ein Volk innerhalb weniger Jahre ohne demokratische Zustimmung mit 12 Millionen Einwanderer überrannt wird, ist kritisches Hinterfragen gerechtfertigt.

    ++++

    https://www.wochenblick.at/peinliche-enthuellung-spiegel-arbeitet-als-regierungsmedium/

  44. Aufgedeckt: Der Fall Claas Relotius – Die Fälschungen gehen viel weiter als vom SPIEGEL zugegeben !!!!

    von Alexander Wendt

    http://www.anonymousnews.ru/2018/12/24/aufgedeckt-der-fall-claas-relotius-die-faelschungen-gehen-viel-weiter-als-vom-spiegel-zugegeben/

    Aufgedeckt: Der Fall Claas Relotius – Die Fälschungen gehen viel weiter als vom SPIEGEL zugegeben !!!!

    Über 50 Geschichten soll ein preisgekrönter SPIEGEL-Journalist teilweise oder komplett erfunden haben. Angeblich täuschte er sehr geschickt. Auch das stimmt nicht: er manipulierte grob – weil er sich sicher sein konnte. Auch die Bewertung von Chemnitz ist: erfunden.

    von Alexander Wendt

    Der SPIEGEL-Journalist Claas Relotius war in der Zeit nach 2015 nicht nur der Mann der Stunde, sondern der Jahre. Er lieferte die perfekten Geschichten ab. Über einen syrischen Asylbewerber Mahmoud Abdullah, der in Deutschland auf der Straße ein Sparbuch mit zwei eingelegten 500-Euro-Scheinen findet, aber den Finderlohn ablehnt:

    „Da, wo er herkomme, sagt er, sei man nicht ehrlich, um eine Belohnung zu bekommen, ‚sondern um ein guter und gerechter Mensch zu sein’. Mahmoud Abdullah hat seine Heimat verloren, seine Freunde, seine Arbeit und sein Haus, aber er sagt, er habe sich nie reicher gefühlt als in diesem Moment!“ („Verlust“, 2. Oktober 2015)

    Oder über zwei syrische Flüchtlingskinder:

    „Ahmed und Alin sind zehn und elf Jahre alt, als ihre Eltern in Aleppo starben. Sie fliehen in die Türkei und arbeiten hier, getrennt voneinander, als Schrottsammler und Näherin. Manchmal, im Traum, erscheint ihnen Angela MerkeL!“ („Königskinder“, 9. Juli 2016).

    Oder eben den Text, mit dem seine Praxis spätestens hätte auffliegen können, ja müssen: Er besuchte im August 2018 die inzwischen 99jährige Traute Lafrenz in South Carolina, das letzte noch lebende Mitglied der Weißen Rose, und kehrt mit einem Interview zurück, indem die alte Dame tagesaktuell – wie sich zeigen wird, ein bisschen zu aktuell – die deutsche Innenpolitik kommentiert. Eine Frau aus der berühmtesten Widerstandsgruppe gegen Hitler, die ehemalige Freundin von Hans Scholl, prangert Rechtsradikalismus in Deutschland an und warnt vor der AfD – es war wieder einmal das perfekte Stück Journalismus. Der Text setzt mit dem typischen Relotius-Sound ein:

    „Ich fuhr zu ihr. Das Haus, in dem sie wohnt, liegt auf einer weitläufigen Ranch, wo das Spanische Moos der Südstaaten wie Lametta von den Bäumen hängt. An einem Sonntagnachmittag im August, am selben Tag, als mehr als 7000 Kilometer entfernt in Deutschland, im sächsischen Chemnitz, ein Stadtfest eskaliert und Neonazis aufmarschieren, sitzt Lafrenz im Schaukelstuhl auf ihrer Veranda und blickt auf einen Zufluss des Atlantiks.

    SPIEGEL: Frau Lafrenz, Sie leben ja doch.

    Lafrenz: Am Telefon dachte ich, ich stelle mich lieber tot. Jetzt sind Sie trotzdem gekommen, dabei wollte ich Sie abwimmeln.

    SPIEGEL: Weshalb?

    Lafrenz: Die, die im Widerstand ermordet wurden, mussten viel zu jung sterben. Ich hatte mein Leben, habe Enkel und Urenkel, und jetzt soll ich als Einzige, die übrig ist, interviewt werden? Das kommt mir ungerecht vor.

    SPIEGEL: Es geht um ein Kapitel deutscher Geschichte, von dem nur Sie noch erzählen können.

    Lafrenz: Vielleicht ist es kein Zufall: Wir sterben aus, und gleichzeitig kommt wieder alles hoch. In einer amerikanischen Zeitung habe ich aktuelle Fotos aus Deutschland gesehen – mir ist ganz kalt geworden.

    SPIEGEL: Was sahen Sie auf den Fotos?

    Lafrenz: Deutsche, die streckten auf offener Straße den rechten Arm zum Hitlergruß, wie früher. Ich bin alt, aber ich bekomme ja alles mit. Die Art, in der jetzt über Flüchtlinge geredet wird wie über Kriminelle oder Vieh, da werde ich hellhörig. Ich weiß auch, was Politiker im Bundestag nun wieder so sagen. ‘Lügenpresse’, ‘Volksverräter’, ‘Stolz auf die Wehrmacht’? Diese Leute wissen ja gar nicht, wovon sie reden, aber sie benutzen die gleichen Tricks. So fängt es an!“

    Mit seinem Eingangstext datiert er das Gespräch: Wenn es sich tatsächlich um den gleichen Tag handelt, an dem Asylbewerber den Chemnitzer Daniel Hillig erstechen („ein Stadtfest eskaliert“) und später mehrere Demonstrantengruppen auf die Straße gehen, dann musste er sie am 26. August 2018 besucht haben. Nun gab es vor den Ereignissen in Chemnitz am 26. August keine überregional verbreiteten aktuellen Fotos von Leuten, die auf der Straße den Hitlergruß zeigten. Nach den Beschreibungen, die Relotious immer wieder in das sehr lange Gespräch einstreut, muss das Interview am Nachmittag begonnen und sich bis zum Abend hingezogen haben („Traute Lafrenz blickt schweigend auf den Fluss vor ihrem Haus, in der Ferne kreuzen Mississippi-Dampfer. Es wird Abend über Yonges Island, das Wasser liegt ganz still, Grillen zirpen, langsam verschwindet die Sonne hinter den Bäumen!“).

    Da zwischen Deutschland und der Küste von South Carolina gut sechs Stunden Zeitunterschied liegen, war es in Chemnitz zwar schon Abend, als Relotius das Interview begonnen haben will. Die Demonstrationen in Chemnitz setzten am Nachmittag ein; das später berühmt gewordene von der „Antifa Zeckenbiss“ verbreitete „Hase“-Video datiert von 16:52 Uhr. Von “Antifa Zeckenbiss”war es erst mehrere Stunden später verbreitet worden; in deutschen Zeitungen tauchte die Meldung mit den entsprechenden Bildern erst am nächsten Tag auf. So richtig kam die Berichterstattung erst in Schwung, als der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert am 27. August von “Hetzjagden” in Chemnitz sprach. In keiner US-Zeitung hätte Traute Lafrenz also schon am Nachmittag des 26. August aktuelle Hitlergruß-Bilder aus Deutschland sehen können. Höchstens im Internet – aber erst zu einer Zeit, als Relotius schon bei ihr im Zimmer saß.

    Auch sonst zeigt sich die hoch betagte Dame bemerkenswert gut über die deutsche Innenpolitik informiert. Sie zitiert beispielsweise, ohne ihn zu nennen, die Bemerkung des AfD-Chefs Alexander Gauland, die Deutschen müssten wieder Stolz auf die Leistungen der Wehrmacht sein dürfen. Bei einem Reporter hätte das eigentlich die neugierige Frage provozieren müssen: Wie informieren Sie sich über die Vorgänge in Deutschland? Lesen Sie im Internet? Diese Frage stellt Relotius an keiner Stelle. Aus gutem Grund.

    Nur kurz vor dem Besuch des SPIEGEL-Reporters empfing Traute Lafrenz auf ihrer Ranch den Berliner Journalisten Tomas Kittan, tätig für BILD und BZ, der schon lange vorher in Kontakt mit Lafrenz’ Tochter und Traute Lafrenz selbst stand. Kittan veröffentlichte sein Gespräch mit dem letzten lebenden Mitglied der Weißen Rose in der BZ, außerdem dreht er noch mehrere Videos und fotografiert. Sein opulentes Stück erschien am 12. August 2018 in der BZ. Anruf bei Kittan, der auch heute noch in Kontakt zu Traute Lafrenz und ihrer Tochter steht. Die 99jährige Traute Lafrenz, sagt er, habe keinen Internetanschluss. „Sie liest noch Briefe, und verfasst selbst handschriftliche Briefe. Aber es ist nicht so, dass sie über die aktuelle Politik in Deutschland auf dem Laufenden wäre!“ In den Gesprächen, die er mit ihr führte, habe sie einmal erwähnt, dass sie von der Existenz der AfD etwas mitbekommen habe. Aber mehr nicht.

    Als Kittan den Text von Relotius im SPIEGEL gelesen habe, sagt er, hätte er sich gewundert, dass Lafrenz sich dort so sehr viel aktueller und politischer äußerte als ihm gegenüber. Und das, obwohl er sich bei seinem Besuch in South Carolina drei Mal zu einem Gespräch mit ihr zusammensetzte.

    Claas Relotius war tatsächlich bei Traute Lafrenz gewesen. Nach den Erinnerungen der Tochter dauerte der Besuch maximal zwei Stunden – nicht fünf, wie Relotius schrieb. Wie der SPIEGEL am 20. Dezember mitteilte, hatte er der ehemaligen Widerstandskämpferin ganze Passagen in den Mund gelegt, nicht nur über die aktuelle Politik in Deutschland, sondern auch Formulierungen, mit denen Relotius Lafrenz’ Bedeutung in der Weißen Rose offenbar aufwerten wollte:

    „Lafrenz wurde vom SPIEGEL an diesem Mittwoch zweimal kontaktiert. Im ersten Telefonat bestätigte sie, mit Relotius in ihrem Haus in South Carolina gesprochen zu haben. Sie las den Artikel danach noch einmal im Detail und distanzierte sich dann von dem Interview. An mehreren Stellen in dem Text handle es sich nicht um ihre Worte. Konkret geht es zum Beispiel um folgende Passagen:

    „Lafrenz wurde vom SPIEGEL an diesem Mittwoch zweimal kontaktiert. Im ersten Telefonat bestätigte sie, mit Relotius in ihrem Haus in South Carolina gesprochen zu haben. Sie las den Artikel danach noch einmal im Detail und distanzierte sich dann von dem Interview. An mehreren Stellen in dem Text handle es sich nicht um ihre Worte. Konkret geht es zum Beispiel um folgende Passagen:

    • Auf Neonazis in Chemnitz bezogen, zitiert Relotius sie so: ‘Deutsche, die streckten auf offener Straße den rechten Arm zum Hitlergruß, wie früher.’ Die Sätze in der vierten Antwort habe sie nie benutzt, sagt Lafrenz. Sie habe auch nie aktuelle Fotos in US-Zeitungen von entsprechenden Aufmärschen in Deutschland gesehen.

    • Von ‘heimlichen Treffen’ der Schüler, die Lafrenz im Interview angeblich erwähnt, habe sie bestimmt nicht gesprochen – ihre Klassenlehrerin Erna Stahl aus dem späteren Umfeld der ‘Weißen Rose’, sagt Lafrenz, habe ganz normale Leseabende veranstaltet, keine ‘heimlichen Treffen’.

    • Im Relotius-Interview heißt es, Lafrenz habe Helmut Schmidt, der dieselbe Schule wie sie besucht hat, zugerufen: ‘He, Revolverschnauze’ – diesen Ausdruck, sagt Lafrenz, habe sie gegenüber Helmut Schmidt nie benutzt. Sie habe Schmidt aber nach einem Vortrag begrüßt und mit ihm gesprochen, das ja. In einem Video-Interview, das die ‘Bild’ mit ihr führte, benutzt sie den Begriff allerdings, als sie über Schmidt spricht. Möglich, dass Relotius sich im ‘Bild’-Interview bedient hat.

    • ‘Nachdem Christoph Probst unters Schafott gekommen war’ – auch diese Worte im Relotius-Interview habe sie nie verwendet. ‘Den Absatz können Sie streichen’, sagte sie.
    Lafrenz wiederholte während des zweiten Gesprächs am Mittwoch mehrmals: ‘Das habe ich bestimmt nicht gesagt.’ Nach weiteren Beispielen für falsche Zitate gefragt, sagte sie: ‘Ja, reicht Ihnen das denn nicht?’”

    Nur einen Punkt berührt die lange SPIEGEL-Stellungnahme nicht: Warum fiel in Hamburg niemandem auf, dass die Interviewte unmöglich am Nachmittag des 26. August amerikanischer Zeit schon Zeitungsbilder von Ereignissen in Chemnitz gesehen haben konnte? Kam es außerdem keinem seltsam vor, dass eine zurückgezogen lebende 99jährige Amerikanerin die deutsche Tagespolitik so perfekt zu kommentieren versteht, als wäre sie eine Profipolitikerin, die auf ihrem iPhone ständig Nachrichtenportale anklickt?

    In den gefälschten Hitler- beziehungsweise STERN-Tagebüchern von Konrad Kujau gab es eine ganz ähnliche Stelle, mit der der gesamte Schwindel eigentlich sofort hätte auffliegen müssen. Unter dem Datum 16. August 1937 steht bei Kujau-Hitler: „Habe heute ein Telegramm von Ritter von Epp zu meinem 50. Eintrittsjubiläum in die Armee erhalten”. Was schlecht möglich war, denn Hitler war zu diesem Zeitpunkt überhaupt erst 48 Jahre alt, bekanntlich starb er mit 56. Die STERN-Chefredakteure und Textprüfer hätten also gar nicht merken müssen, dass Kujau einfach falsch aus dem Standardwerk über das Dritte Reich von Max Domarus abgeschrieben hatte, wo es zum 16. August 1937 heißt:

    „An Reichsstatthalter General Ritter von Epp sandte Hitler folgendes Telegramm: ‚Am heutigen Tage, an dem Sie vor 50 Jahren in die Armee eintraten’[…]”.

    Ein bisschen rechnen hätte genügt. Im Fall Kujau stutzten die STERN-Oberen bekanntlich noch nicht einmal, als sie auf den angeblichen Tagebuchkladden die aufgeklebten Fraktur-Initialen FH fanden – Kujau hatte kein Fraktur-A zur Hand gehabt, das F sah sehr oberflächlich betrachtet ähnlich aus.
    Der STERN hatte in die Tagebücher einfach zu viel investiert, um sie noch mit einem skeptischen Blick zu betrachten.

    Auch Relotius war eine Investition. Hoch bezahlt, hoch dekoriert mit Journalistenpreisen. In der Laudatio des Reemtsma-Preises hieß es, seine Texte läsen sich eigentlich „wie Literatur“.

    Claas Relotius war der Dealer, der die moralinsüchtige Chefredaktion des SPIEGEL mit hochreinem Stoff versorgen konnte. Er wusste, dass sie ab 2015 ihre Dosis brauchten. Und er kannte offenbar den Satz aller begabten Händler: „Ich hab genau das Zeug, das du brauchst!“

    http://www.anonymousnews.ru/2018/12/24/aufgedeckt-der-fall-claas-relotius-die-faelschungen-gehen-viel-weiter-als-vom-spiegel-zugegeben/

Kommentar verfassen