Der zweite Weltkrieg: Nicht Hitlers, sondern Churchills Krieg (Teil 2/2)

Von Michael Mannheimer, 15. 02. 2019

Polen: Churchills tödliche Falle für Hitler

„Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher der Besiegten und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.“

Walter Lippmann (* 23. September 1889 in Neu York; † 14. Dezember 1974 ebenda) war ein einflussreicher jüdischer Journalist, Schriftsteller und Medienkritiker in den Vereinigten Staaten von Amerika. Er war Chefredakteur der „New York World“, Korrespondent der „New York Herald Tribune“. Seine Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen.

Polen war die tödliche Falle, in welche Churchill Hitler hineinlocken wollte. Jahrelang hat er diese Falle mit Geheimdiplomatien aufgebaut, in welchem er die polnische Aggression gegen Deutschland (Polen plante seit Jahren einen Krieg gegen Deutschland bestärkte – und auch die Pogrome gegen deutsche Volksangehörige in Polen als wünschenswert erachtete. Hitler sollte so zu einem Militärschlag gegen Polen provoziert werden. Dieser perfide Plan gelang. Und zwar mit aktiver Unterstützung Frankreichs, Russlands und den USA.

Russland zögerte bewusst mit dem Einmarsch in Ostpolen, da mit einem solchen eine kroiegserklärung Englands an Deutschland sehr wahrscheinlich nausgeblieben wäre. Erst als die Briten Deutschland den Krieg erklärt hatten, ließ Stalin Ostpolen besetzen, wie dies der deutsch-russische “Freundschaftsvertrag” vorsah.

„Der Krieg ist eine beschlossene Sache“

äußerte sich US-Botschafter Bullit am 24.4.1939 in Paris, als die Bürger in Deutschland, wie fast überall, fest an den Frieden glaubten.

(zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 120).

Wenige Tage nach erfolgter britischer Kriegserklärung an Deutschland, am 5. 9. 1939, bot der damalige Zionistenführer Dr. Chaim Weizmann der britischen Regierung (Chamberlain) 20.000 Mann zur Verwendung im Nahen Osten und insgesamt eine Armee von 100.000 Juden an, als Kämpfer gegen Deutschland.

Hitler wollte diesen Krieg nicht

In zahllosen Offerten bot Hitler Friedensangebote an Polen, England, Russland und andere Staaten an. Alle wurden ignoriert. Denn die Agenda war: Deutschland musste vollommen vernichtet werden. Churchill sagte mehrfach, dass er Hitler in einen Krieg treiben würde, ob er das wolle oder nicht. Unsere Geschichtsbücher verschweigen auch diesen Umstad vollkommen.

Obwohl Hitler über seine Geheimdienste wusste, dass die UDSSR bereits 1933 einen Angriff gegen Deutschland in Vorbereitung hatte (die Sowjetunion baute hunderte Militär-Flugplätze an der äußersten Westgrenze), unterzeichntet er den berühmt-berüchtigten Nichtangriffspakt mit der UdSSR. der jedoch, von seiten Stalins, nicht als Makulatur war.

Gleichzeitig bietet er London einen deutsch-englischen Beistands- und Freundschaftspakt an. Der von Churchill allerdings nur mit Verachtung aufgenommen wurde. Denn er war längst entschlossen, Deutschland – und nicht, wie unsere verlogene Geschichtsschreibung kolportiert: die Nazis – zu vernichten.

Churchill will auf keinen Fall, dass Polen gegenüber Hitler einschwenkt:

Nach außen hin und zur Beruhigung Deutschlands drängt die britische Regierung Polen, mit der deutschen Seite zu verhandeln. Gleichzeitig lässt der englische Außenminister Warschau wissen, die polnische Regierung müsse zwar verhandeln, aber niemand in London werde die polnische Verhandlungsbereitschaft als ein Entgegenkommen in der Sache missverstehen. Im Klartext hieß die Botschaft an Polen: Verhandlungen ja – aber Zugeständnisse in Richtung Deutschland werden nicht erwartet.

Auch die bis dahin immer noch “neutrale” USA ist längst im Zerstörungskreig gegen Deutschland beteiligt:

Obwohl US-Präsident Roosevelt seit Tagen weiß, dass Hitler der Sowjetunion Ostpolen als ihr Interessengebiet zugestanden hat, gibt er diese Information nicht an die polnische Regierung weiter. Es bedarf keiner großen Phantasie, um sich vorzustellen, dass die polnische Regierung, hätte sie von dieser Regelung erfahren, die Rückgliederung des Freistaates Danzig in das Deutsche Reich, dem sicheren Verlust Ostpolens vorgezogen hätte.

Am 30. August unterbreitet Hitler der polnischen Regierung ein letztes Angebot. Doch die polnische Regierung handelt, wie es ihr die englische Regierung kurz zuvor nahegelegt hat.

Der oft zitierte Hitlerausspruch wenige Tage vor dem Kriegsausbruch: „Ich habe nur Angst, dass mir noch im letzten Moment irgendein Schweinehund einen Vermittlungsvorschlag vorlegt“, der vortäuscht, die deutsche Seite und insbesondere Hitler hätte nicht verhandeln wollen, ist dagegen eine Fälschung aus dem Nürnberger Prozess.

Der deutsch-polnisch-sowjetische Krieg endet nach 29 Tagen mit der Niederlage Polens. Eine Woche später schlägt Hitler Frankreich und England vor, Frieden zu schließen. In einer geheimen Note bietet er an, den deutsch-besetzten Teil Polens, mit Ausnahme des Korridors, zu räumen. Paris und London lehnen die Offerte ab. Das Ziel Englands und Frankreichs ist nicht die Rettung Polens, sondern ausschließlich die Zerschlagung Deutschlands.

Hitler hofft noch immer auf eine Verständigung mit London. Er verzichtet darauf, dem englischen Expeditionschor den Todesstoß zu versetzen, und lässt es in einer spektakulären Geste über Dünkirchen nach England entkommen.

Am 19. Juli 1940, Frankreich ist bereits besiegt, unterbreitet Hitler London ein drittes Friedensangebot.  Seine Hoffnung wird auch dieses mal nicht erfüllt. Der Krieg geht weiter.

Trotz der für England militärisch verzweifelten Lage war man im britischen Außenministerium überrascht, dass bis November 1940 schon über zwei Dutzend deutsche Friedensangebote auf geheimen diplomatischen Kanälen sondiert worden waren.

Die Rolle der Juden als Kriegstreiber im WWII:

Doch es sieht ganz danach aus, dass die wahren Kriegstreiber von ganz anderer Seite kamen: Es waren die weltweit vernetzten Juden, die die damaligen Weltmächte in den Vernichtungskrieg gegen Deutschland trieben:

„Ich wünsche nachdrücklich die Erklärung zu bestätigen, daß wir Juden an der Seite Großbritanniens und für die Demokratie kämpfen werden. …Die jüdische Vertretung ist bereit, sofort ein Abkommen zu schließen, um alle menschliche jüdische Kraft, ihre Hilfsmittel und ihre Fähigkeiten nützlich gegen Deutschland einzusetzen.“

schrieb die „World Chronicle“ und die „Jewish World Chronicle“ am 5.9.1939, sowie auch die „Times“.

(Quelle: „Verdammter Antisemitismus“, Harold Cecil Robinson, siehe oben, S. 118).

Eli Ravage:

„Das deutsche Volk ist als erstes zum Tode verurteilt.“

(zit.n. „Geburtswehen einer neuen Welt“, S. 141)

Nathan Kaufmann:

„48 Millionen Deutsche sind zu sterilisieren, damit innerhalb von zwei Generationen dasjenige zur vollendeten Tatsache wird, was sonst Millionen Menschenleben und jahrhundertelange Anstrengungen kosten würde: nämlich die Auslöschung des Deutschtums und seiner Träger.“

(Quelle: „Geburtswehen einer neuen Welt“ S. 142)

Das „Centralblad voor Israeliten in Nederland“ schrieb am 13. 9. 1939:

„Millionen von Juden in Amerika, England, Frankreich, Afrika und Palästina sind entschlossen, den Ausrottungskrieg gegen Deutschland zu tragen, bis zu dessen totaler Vernichtung“.

(zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 119).

Das offizielle Organ der zionistischen Vereinigung Belgiens, „L´ avenier Juif“, Nr. 191, vom 16. Februar 1940 proklamierte das „jüdische Jahrhundert“ und erhob folgenden Anspruch auf die Weltherrschaf

„Am Ende des gegenwärtigen Krieges wird man sagen können, daß alle Straßen nach Jerusalem führen. Es wird kein einziges Problem in Mittel- und Osteuropa geben, welches ohne Jerusalem gelöst werden kann und ohne daß Palästina es gebilligt hätte.“

(zit.n. „Eidgenoss“, Verlag-Eidgenoss, CH-8401 Winterthur, S. 12)

Die kanadische Zeitung „Evening Telegram“, Toronto schrieb am 26.2.1940:

„Der jüdische Weltkongreß steht seit sieben Jahren mit Deutschland im Krieg.“

(zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 120).

26.2.1940. Der „Jüdische Weltkongress“ (Maurice Perlzweig), British Section bestätigte:

„Der jüdische Weltkongress befindet sich seit sieben Jahren ununterbrochen im Krieg mit Deutschland.“

(zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 120).

Der Rabbiner Stephan S. Wise meinte am 8. Mai 1940:

„Dieser Krieg ist unser Geschäft“

(Quelle: „Die Erbschaft Moses“ von Joachim Kohln, S. 4 und „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 119).

Am 8. Oktober 1942 schrieb die jüdische Zeitschrift „The Sentinel“ in Chicago:

„Der Zweite Weltkrieg wird geführt, um die wesentlichen Prinzipien des Judentums zu verteidigen.“

(zit.n. „Harold Cecil Robinson, „Verdammter Antisemitismus“, siehe oben, S. 119).

***

Hitlers Krieg?

Was Guido Knopp verschweigt

Dokumentation über den 2. Weltkrieg

Teil 2 (von 2)

—————————————————-

Lesen Sie den Teil 1 hier.
Der gesamte Text ist als PDF-Datei dowbloadbar:

Quelle: https://youtu.be/61FGEwX1N9oh

Videodauer: 89:45 Minuten

Vollständige Transkription im Anschluss

—————————————————————————————————————-

TRANSKRIPTION
DES VIDEOTEXTS

Min.34:46

Einen Aspekt haben wir bislang außer acht gelassen. Die Rolle der Sowjetunion.

Eine weitgehend abgeschottete Macht, deren Führer noch immer von der Weltrevolution träumten.

Der skrupellose Taktiker Stalin hält unbeirrt an Lenins Doktrin vom Ausbruch der Revolution in Europa fest. Er setzt dabei allerdings nicht mehr auf die kommunistischen Parteien in Westeuropa, sondern auf eine gewaltsame Revolutionierung von außen. Aus diesem Grund lässt Stalin die Rote Armee zu einer modernen Angriffsarmee ausbauen, die im richtigen Augenblick das Feuer der Revolution in das Herz Europas tragen soll.

Um sie zu finanzieren ordnet er die rigorose Ausplünderung der eigenen Bevölkerung an. Ein Schritt. dem Millionen von Menschen zum Opfer fallen.

Sein Ziel ist es, von den Bauern so viel wie möglich Getreide einzutreiben, um es im Ausland zu verkaufen. Die Einnahmen sollten genutzt werden, um die für die Aufrüstung benötigte westliche Technologie einzukaufen. Die genauen Zahlen der Tragödie liegen bis heute im Dunkeln. Als sicher gilt, dass

alleine in der Ukraine, der Kornkammer Sowjetrusslands, rund fünf Millionen Menschen insbesondere Alte und Kinder ,verhungern, weil Stalins Schergen das Saatgut beschlagnahmen, um die ehrgeizigen Aufrüstungspläne finanzieren zu können.

Min.36:49

Sowjetischer Angriffspanzer Kliment Woroschilow (KW)

1934 verfügt die Sowjetunion über mehr Panzer als alle anderen europäischen Länder zusammen.

Und 1941, unmittelbar zu Beginn des Ostfeldzuges, ist die Zahl ihrer Kamppanzer auf fast 24.000 angewachsen.

Die Strategie Stalins fußt auf einer Ausarbeitung von Michael Taraschewski, dem Leiter des revolutionären Kriegskomitees, der schon zu Beginn der 30er Jahre ein Konzept der Revolution von außen entwickelt hatte. In diesem Konzept schrieb Taraschewski der Roten Armee die Aufgabe zu, mit überlegenen Panzer- und Luftwaffenkräften und, wenn nötig, auch unter Einsatz chemischer Kampfstoffe, in einem schnellen Vernichtungsschlag den Krieg tief in das Land des Gegners hineinzutreiben. Dass Stalin diesem Konzept folgt, belegt der in Serie gefertigte Panzertyp Kliment Woroschilow, kurz KW genannt, der eigens für die gut ausgebauten Straßennetze westeuropäischer Länder konzipiert ist.

Min.38:03

Nachdem englische und sowjetische Unterhändler im April und Juni 1939 den Rahmen für ein mögliches Zusammengehen gegen Deutschland ausgelotet hatten, treffen im August 1939 englische und französische Delegationen in Moskau ein, um mit der Sowjetunion über einen Krieg gegen Deutschland zu verhandeln. Stalin hält die Vertreter der Westmächte hin. Er spielt auf Zeit, um seine eigenen Pläne durchzusetzen.

An einem Frieden hat er kein Interesse. Er will den Krieg in Europa. Und nur unter diesem Gesichtspunkt sucht er sich seinen Bündnispartner.

Auch Deutschland bemüht sich um einen Ausgleich mit der Sowjetunion. Hitler sucht das Bündnis mit Stalin, um gegen Polen losschlagen zu können. Er ist der irrigen Überzeugung, dass ein Pakt mit der Sowjetunion Frankreich und England abhalten würde, militärisch gegen Deutschland vorzugehen.

Stalin dagegen ist fest davon überzeugt, dass ein deutscher Militärschlag gegen Polen die französische und britische Kriegserklärung nach sich ziehen würde.

Lenin

Damit wäre exakt die Konstellation geschaffen, die Lenin schon 1920 zur Doktrin erhoben hatte. Eine militärische Auseinandersetzung zwischen den beiden rivalisierenden, kapitalistischen Blöcken in Westeuropa.

Min.39:25

Als die deutsche Seite am 15. August 1939 einen Nichtangriffspakt und eine Aufteilung der gegenseitigen Interessenssphären in Osteuropa anbietet, ist Stalin am Ziel. Wohl wissend, dass die Entwicklung nunmehr in ihre entscheidende Phase eingetreten ist, ruft Stalin am 19.August 1939 das Politbüro zu einer geheimen Sitzung zusammen. Im engsten Kreis seiner Vertrauten lässt er die Katze aus dem Sack.

Die Frage Krieg oder Frieden ist in ihre kritische Phase gekommen. Die Lösung hängt vollkommen von der Position ab, die die Sowjetunion einnehmen wird. Wir sind absolut überzeugt, dass, wenn wir einen Beistandsvertrag mit Frankreich und England abschließen, Deutschland sich gezwungen sehen wird, Polen gegenüber zurückzuweichen und einen Modus vivendi mit den Westmächten zu suchen. Auf diese Weise könnte ein Krieg vermieden werden.

Andererseits, wenn wir die Vorschläge Deutschlands annehmen, die sie kennen, nämlich einen Nichtangriffspakt abzuschließen, dann wird Deutschland sicher Polen angreifen und die Intervention in diesem Krieg wird von Seiten Englands und Frankreichs unausweichlich.

Unter diesen Umständen haben wir große Chancen uns aus diesem Konflikt herauszuhalten und können gespannt unseren Zeitpunkt abwarten. Es ist entscheidend für uns, dass dieser Krieg so lange wie möglich dauert, bis zur Erschöpfung beider Seiten. Das ist genau das, was in unserem Interesse liegt.“

Prompt wenden sich die Sowjets von England und Frankreich ab und Deutschland zu.

Am 23. August wird ein deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt beschlossen. Hitler hat nun den Rücken frei für einen Feldzug gegen Polen.

Doch dann geschieht etwas, was unsere Aufmerksamkeit erfordert. Hitler verschiebt den zuvor auf den 26. August festgesetzten Angriffsbeginn der Wehrmacht gegenüber Polen und versucht noch einmal, mit Warschau zu verhandeln.

Um zu einem Erfolg zu kommen, bittet er die britische Regierung um Vermittlung. Gleichzeitig bietet er London einen deutsch-englischen Beistands- und Freundschaftspakt an.

Ziel dieses Angebotes ist neben der Lösung der deutsch-polnischen Probleme die endgültige Regelung aller Dissonanzen zwischen Großbritannien und Deutschland. Hitler bietet Garantie für Polens Grenzen und die Unterstützung des britischen Empire, sollte es einmal militärische Hilfe benötigen.

Die englische Regierung weicht dem Angebot aus, hält Hitler mit Hinweisen auf Polens angebliche Verhandlungsbereitschaft hin und bestärkt gleichzeitig Warschau in seiner harten Haltung.

London spielt nun für ein paar Tage Katz und Maus. Nach außen hin und zur Beruhigung Deutschlands drängt die britische Regierung Polen, mit der deutschen Seite zu verhandeln. Gleichzeitig lässt der englische Außenminister Warschau wissen, die polnische Regierung müsse zwar verhandeln, aber niemand in London werde die polnische Verhandlungsbereitschaft als ein Entgegenkommen in der Sache missverstehen. Im Klartext hieß die Botschaft an Polen: Verhandlungen ja – aber Zugeständnisse in Richtung Deutschland werden nicht erwartet.

Min.43:16

US-Präsident Roosevelt

Historisch bedeutsam ist in diesem Zusammenhang die Rolle des amerikanischen Präsidenten Roosevelt. Obwohl er seit sieben Tagen weiß, dass Hitler der Sowjetunion Ostpolen als ihr Interessengebiet zugestanden hat, gibt er diese Information nicht an die polnische Regierung weiter.

Es bedarf keiner großen Phantasie, um sich vorzustellen, dass die polnische Regierung, hätte sie von dieser Regelung erfahren, die Rückgliederung des Freistaates Danzig in das Deutsche Reich, dem sicheren Verlust Ostpolens vorgezogen hätte.

Am 30. August unterbreitet Hitler der polnischen Regierung ein letztes Angebot.

Danzig und polnischer Korridor

Er verlangt darin den Anschluss Danzigs an das Reich als Ausgleich für die Anerkennung der polnischen Gebietserwerbungen nach dem 1.Weltkrieg. Er fordert außerdem eine Volksabstimmung der Bevölkerung im sogenannten Korridor, der ehemals deutschen Landbrücke zwischen Pommern und Ostpreußen. Die Bevölkerung dieses Gebietes, für das Hitler bislang nur exterritoriale Transitwege gefordert hatte, soll nun selbst bestimmen, ob sie polnisch oder deutsch sein will.

Der Staat, dem dieses Gebiet zufällt, soll dem anderen exterritoriale Transitwege zugestehen. Das bedeutet entweder eine deutsche Transitstrecke von Pommern nach Ostpreußen oder eine polnische von Polen zum polnischen Ostseehafen Gdingen. Gdingen soll zudem unabhängig vom Abstimmungsergebnis bei Polen bleiben.

Die polnische Regierung handelt, wie es ihr die englische Regierung kurz zuvor nahegelegt hat.

Sie kommt den Deutschen nicht entgegen. Mit Polens Verweigerung endet am Nachmittag des 31. August 1939 ein zehn Tage dauernder Verhandlungsmarathon.

Der Inhalt der Noten, Telefonate und persönlichen Gespräche, die hierbei zwischen London, Warschau und Berlin geführt und gewechselt worden sind, ist in den Akten und Memoiren der beteiligten Regierungen und Diplomaten so übereinstimmend überliefert, dass es keinen Zweifel an der Richtigkeit dieser Darstellung gibt.

Der oft zitierte Hitlerausspruch wenige Tage vor dem Kriegsausbruch: „Ich habe nur Angst, dass mir noch im letzten Moment irgendein Schweinehund einen Vermittlungsvorschlag vorlegt“, der vortäuscht, die deutsche Seite und insbesondere Hitler hätte nicht verhandeln wollen,

ist dagegen eine Fälschung aus dem Nürnberger Prozess.

Min.45:51

Als es die polnische Regierung am 31. August 1939 erneut ablehnt, direkte Verhandlungen mit Deutschland aufzunehmen, gibt Hitler der Wehrmacht den Befehl Polen am nächsten Morgen anzugreifen. Am 1.September 1939 tritt die Wehrmacht zu ihrem Angriff gegen Polen an.

O-Ton Hitler:

“Ich habe mich daher nun entschlossen, mit Polen in der gleichen Sprache zu reden, mit der Polen nun seit Monaten mit uns spricht! Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten!”

Am 3. September folgen England und Frankreich ihrer Bündnispflicht und erklären Deutschland den Krieg.

Fast das gesamte Commonwealth und einige der französischen Kolonien schließen sich an.

Chamberlain hat damit seinen Plan umgesetzt. Die Auseinandersetzung um die Stadt Danzig, dem Korridor und den Menschenrechte der deutschen Minderheit in Polen hat sich binnen zweier Tage zu einem Weltkrieg entwickelt.

Der Krieg in Polen trifft von Beginn an auch die Zivilbevölkerung. Einerseits können die deutschen Truppen nicht immer verhindern, dass die im Kampfgebiet lebende polnische Bevölkerung in Mitleidenschaft gezogen wird.

Die Verfolgung und Ermordung deutscher Bürger in Polen war eine eklatante Verletzung des Haager Landkriegsordnung

Andererseits macht die polnische Bevölkerung zum Teil unter Mithilfe des Militärs von Kriegsbeginn an Jagd auf Deutsche, die noch in Polen leben.

In einer Welle von Hausdurchsuchung, Plünderung, Verhaftung, Vertreibung, Misshandlung, Vergewaltigung und Ermordung, verlieren über 5.000 polnische Staatsbürger mit deutscher Muttersprache ihr Leben. Das größte Blutbad mit etwa 1.000 ermittelten findet am dritten Kriegstag in der Stadt Bromberg statt.

Die Auseinandersetzungen eskalieren, als polnische Heckenschützen nach Abzug der regulären polnischen Truppen einen Partisanenkampf gegen deutsche Truppen beginnen.

Am 4. September beginnt der Krieg auch im Westen.

Englands Luftwaffe greift mit 16 Bombern deutsche Schiffe an, die auf Reede vor Cuxhaven, Wilhelmshaven und Brunsbüttel liegen. Einen Tag später beginnen die deutsche U-Bootwaffe und die Royal Navy ihren Krieg auf dem Atlantik. Beide versenken an diesem Tag die ersten Handelsschiffe mit Raketen.

Am 6. September ergeht auf deutscher Seite die Weisung, französische Handelsschiffe weder zu beschießen noch zu kontrollieren. Die Reichsregierung macht noch immer den Versuch Frankreich aus den Kriegshandlungen heraus zu halten.

Am 10. September verletzt England mit dem Überflug von Bombern über Belgien die Neutralität des kleinen Landes. Möglicherweise steht dahinter der Versuch, diesen bislang noch neutralen Staat in den Krieg hinein zu ziehen.

Ab dem 12. September landen britische Soldaten auf dem Kontinent und verstärken die französischen Truppen. Mit diesem Schritt erfüllt England seine Garantien gegenüber Polen, ohne Polen damit im geringsten zu entlasten.

80 französische Divisionen standen nur 11 deutschen Divisonen gegenüber

Frankreich zeigt seine Bündnistreue, indem es im Westen 80 Divisionen zwischen Schweiz und Nordsee aufmarschieren lässt. Eine gewaltige Streitmacht, der zunächst nur 11 deutsche Divisionen gegenüber stehen. Doch ein Großangriff der Franzosen, der in Polen Entlastung hätte bringen können, bleibt aus.

Min.50:27

In Polen rückt währenddessen die deutsche Wehrmacht blitzartig vor. Am 5.September befiehlt das polnische Oberkommando der in Nordwestpolen eingesetzten Armee Rudnitzky vor den deutsche Truppen auszuweichen, alle Nahrungsmittel im aufgegebenen Landstrich zu vernichten und dem Feind nur verödetes, zerstörtes Land zurück zu lassen. Zum ersten Mal im zweiten Weltkrieg wird das Prinzip der verbrannten Erde angewendet.

Während die deutsche Wehrmacht Polen überrollt, versammelt sich am 7. September 1939 in Moskau der engste Kreis der bolschewistischen Führung. In einer kurzen Ansprache legt ihnen Stalin nochmals seine Strategie offen.

„Der Krieg wird zwischen zwei Gruppen von kapitalistischer Staaten geführt. Wir haben nichts dagegen, dass sie kräftig aufeinander einschlagen und sich schwächen. Hitler selbst zerrüttet, ohne es zu verstehen und zu wollen, das kapitalistische System. Wir können manövrieren und eine Seite gegen die andere aufbringen, damit sie sich noch stärker in die Haare kriegen.“

Doch Stalins Plan ging nicht in allen Punkten auf.

Überzeugt, dass die polnische Armee der Wehrmacht eine zeitlang Paroli bieten könne, ist die Rote Armee von dem schnellen deutschen Vormarsch vollkommen überrascht. Als sich ein deutscher Blitzsieg abzeichnet, befiehlt Stalin seinen Truppen den Einmarsch nach Ostpolen, um sich seinen Teil der Beute zu sichern.

Nur einen Tag später am 18. September hatte die Wehrmacht ganz Polen westlich der Kursonlinie bis auf die Hauptstadt Warschau eingenommen. Am 19. September reagieren die französische und die britische Regierung auf die Kriegsbeteiligung der Sowjets und fordern die russische Regierung auf, die Truppen aus Polen wieder abzuziehen. Wenn das unterbleibe, so droht man aus Paris und London, folge automatisch eine Kriegserklärung. Es blieb bei dieser Drohung.

Vier Wochen später nehmen Briten und Franzosen im Geheimen Verbindung zu den Russen auf, um sie doch noch zum Krieg gegen Deutschland auf ihre Seite zu ziehen.

Min.53:02

Am Morgen des 16. September brachte ein deutscher Parlamentarier ein Ultimatum zu den deutschen Linien, in dem der Kommandant der Stadt zur bedingungslosen Übergabe innerhalb von 6 Stunden aufgefordert wurde. Andernfalls würde man die Stadt als Festung behandeln. Der polnische Kommandant, der die Stadt in den zurückliegenden Tagen durch Panzergräben, Barrikaden und Verteidigungsanlagen gesichert hatte, lehnte die Annahme des Ultimatums ab.

Kurz vor Mitternacht rief ein zweites Ultimatum, das über den Rundfunk verbreitet wurde, die Verantwortlichen auf, gegen 22 Uhr Parlamentäre zu den deutschen Linien zu schicken. Auch diese Parlamentäre blieben aus. Auch der Abwurf von Flugblättern brachte keinen Erfolg.

Am 26. September begann, nach einem Trommelfeuer der deutschen Artillerie, der Sturm. 24 Stunden später war Warschau gefallen. Die Zahl der Toten und Verletzten, darunter auch zahlreiche Zivilisten, lag bei rund 40.000.

Der deutsch-polnisch-sowjetische Krieg endet nach 29 Tagen mit der Niederlage Polens.

Eine Woche später schlägt Hitler Frankreich und England vor, Frieden zu schließen.

In einer geheimen Note bietet er an, den deutsch-besetzten Teil Polens, mit Ausnahme des Korridors, zu räumen.

Paris und London lehnen die Offerte ab. Das Ziel Englands und Frankreichs ist nicht die Rettung Polens, sondern ausschließlich die Zerschlagung Deutschlands.

An der französisch-deutschen Front schweigen trotz des von Frankreich erklärten Kriegs zunächst die Waffen. An der englisch-deutschen Front auf dem Atlantik und der Nordsee wird gekämpft.

Min.56:32

Der sowjetische Überfall gegen Finnland war ein unprovozierter Angriffskrieg. Wegen solcher Kriege hängte man deutsche Ofiiziere im Nürnberger Prozess. Die Sowjetunion, England und die USA schlossen sich vor dem juristischen Vorwurf ihrer Angriffskriege aus.

Um ihre Ausgangsstellung zu verbessern, überfällt die Sowjetunion – ohne eine Kriegserklärung – am 30. November 1939 Finnland.

Die nur 160.000 finnischen Soldaten leisten erbitterten Widerstand und fügen der Roten Armee in einem monatelangen Winterkrieg erhebliche Verluste zu. Fast 130.000 sowjetische Soldaten fallen. Erst am 12. März1940 muss Finnland vor der vielfachen Übermacht kapitulieren.

Für die deutsche Industrie und Rüstung ist der Nachschub von schwedischem Eisenerz über den nordnorwegischen Hafen Narvik über die Nordsee lebenswichtig. Das weiß man auch in London und Paris.

Am 2.März und am 6.April bietet die deutsche Reichsregierung England und Frankreich noch einmal Frieden und die Räumung Polens an.

Als Antwort beginnt England am 8.April mit der Verlegung von Seeminen in norwegischen Hoheitsgewässern. Drei Tage nach dem letzten deutschen Friedensangebot greifen Deutsche, Briten und Franzosen am selben Tage Narvik und Umgebung an. Nach wochenlangen Kämpfen besetzt die deutsche Wehrmacht ganz Norwegen und Dänemark. Damit ist der Erznachschub gesichert, zugleich aber auch die deutsche Front weit überdehnt.

Noch immer herrscht Waffenruhe an der deutsch-französischen Front. Doch Berlin entgeht nicht, dass London weiterhin Truppenkontingente und Versorgungsgüter nach Nordfrankreich verlegt.

Am 10.Mai1940 besetzt England das neutrale Island und verbessert damit seine Ausgangsbasis für den Krieg im Nordatlantik. Am gleichen Tag greift die deutsche Wehrmacht Frankreich an. Ein weiteres Abwarten hätte nur dem Truppenaufmarsch der Alliierten genutzt.

Blitzkrieg

Wie zu Beginn des 1.Weltkriegs das neutrale Belgien mit einbezogen worden ist, um Frankreich durch eine Nordumfassung zu schlagen, so marschiert die Wehrmacht auch diesmal wieder in Belgien und dazu noch in die Niederlande und nach Luxemburg ein. Frankreich wird in sechs Wochen besiegt. Das Wort vom Blitzkrieg macht die Runde.

Min.01:02:40

Hitler lässt in Dünkirchen das eingekreiste englische Heer entkommen, weil er sich mit dieser gset eine Entgegenkommen Chruchills bei seinen Friedensangeboten erhofft. Er wird bitter enttäuscht.

Hitler hofft noch immer auf eine Verständigung mit London. Er verzichtet, darauf dem englischen Expeditionschor den Todesstoß zu versetzen, und lässt es in einer spektakulären Geste über Dünkirchen nach England entkommen.

Am 20. Juni erklärt Italien dem bereits geschlagenen Frankreich den Krieg. Die deutsche Seite reagiert darauf ausgesprochen zurückhaltend. “Erntehelfer” lautet der spöttische Ausdruck der deutschen Landser für die ungebetenen Gäste, die sich ihren Anteil an der Beute sichern, nachdem der Feldzug entschieden war.

Während die Welt ihre Aufmerksamkeit auf den westlichen Kriegsschauplatz richtet, besetzt die Rote Armee die baltischen Länder und Teile Rumäniens, darunter auch die stark mit Volksdeutschen besiedelte Bukowina.

Stalin bricht alle Nichtangriffsverträge und besetzt völkerrechtswidrig zahlreiche Länder

Zwischen September 1939 und Sommer 1940 bricht Stalin die bestehenden Nichtangriffsverträge mit allen sechs westlichen Nachbarstaaten.

Doch die Westmächte schweigen.

In den besetzten Gebieten errichtet seine Geheimpolizei eine Schreckensherrschaft und ermordete Zehntausende Unschuldiger. Kein Wort der Kritik aus London und Paris. Man hält sich zurück, weil man hofft, Stalin doch noch als Bundesgenossen gegen Deutschland gewinnen zu können.

Am 19. Juli 1940, Frankreich ist bereits besiegt, unterbreitet Hitler London ein drittes Friedensangebot.

Seine Hoffnung wird auch dieses mal nicht erfüllt. Der Krieg geht weiter. Ab dem 7.Juli versucht Deutschland in der Luftschlacht über England vergeblich, die Briten durch einen Luftkrieg in die Knie zu zwingen. Am 5. August greift Italien britisch Somalia und am 13. August das von den Briten besetzte Ägypten an. Im September liefern die offiziell noch immer neutralen USA den Engländern 50 Zerstörer für ihren Seekrieg gegen Deutschland.

Am 1. September1940 wird in der Sowjetunion die allgemeine Wehrpflicht eingeführt. Millionen junger Männer drängen in die Kasernen.

Wenig später legt der deutsche Geheimdienst Hitler den Inhalt einer Tagung des obersten Sowjets vom 2. August vor, bei der offen festgestellt wurde, dass man einem möglichen Überfall des westlichen Nachbarn zuvorkommen müsse.

Nicht nur Hitler ist besorgt. Der rumänische Staatsführer General Ion Antonescu bittet die deutsche Reichsregierung um militärischen Beistand gegen einen möglichen sowjetischen Angriff. Hitler verspricht Hilfe und schickt deutsche Truppen zur Sicherung der rumänischen Erdölgebiete von Ploiești.

Trotz der für England militärisch verzweifelten Lage war man im britischen Außenministerium überrascht, dass bis November 1940 schon über zwei Dutzend deutsche Friedensangebote auf geheimen diplomatischen Kanälen sondiert worden waren.

Englisches Memorandum mit den deutschen Friedensangeboten

Auf 18 Seiten eines streng geheimen, auf ein Dutzend Exemplare begrenzten Memorandums, im Bild Exemplar Nr.8, stellte das Außenministerium die unterschiedlichen deutschen und neutralen Friedensinitiativen zusammen. Dieses Memorandum war nur für den innersten Entscheidungszirkels gedacht. Mit seiner Hilfe sollte entschieden werden, wie man auf die deutschen Friedensinitiativen reagieren sollte.

Derartige Friedensinitiativen gingen unter anderem aus vom schwedischen Industriellen Dahlerus, vormaligen Reichskanzler Franz von Papen, Vatikan, König von Schweden, finnischen Premierminister, König von Spanien, von Dr. Ludwig Weissauer und Dr. Josef Goebbels.

Doch Winston Churchill der neue britische Premierminister denkt nicht daran.

Weil er weiß, dass England, auf sich allein gestellt, den Krieg gegen Deutschland nicht gewinnen kann, setzt er alles daran, Zeit zu gewinnen, um Russland und die USA als Bündnispartner in den Krieg zu ziehen.

Der Chefideologe und ständige Staatssekretär im britischen Außenministerium, Sir Robert Vansittart

Die Churchill’sche Politik der Kriegsausweitung mit Millionen von Opfern entsprach durchaus der britischen Kriegsdoktrin, die der Chefideologe und ständige Staatssekretär im britischen Außenministerium Sir Robert Vansittart im September 1940 als Handlungsanweisung für britische Diplomaten festgelegt hatte.

„Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht etwa der Nazismus. Und diejenigen, die das noch nicht begriffen haben, haben überhaupt nichts kapiert. Alle Möglichkeiten für einen Kompromiß sind passe, und jetzt muss der Kampf bis zum Ende geführt werden, und zwar bis zum bitteren Ende. Wir haben mehr als genug von Friedensangeboten von Leuten wie Dahlerus, Goerdeler, Weissauer und Konsorten.“

Die britische Außenpolitik machte demnach in ihrem unbedingten Kriegswillen keinerlei Unterschied zwischen Karl Goerdeler, einem der führenden Köpfe des deutschen Widerstandes – und Mitgliedern der NS-Führung wie Josef Goebbels.

Min.1: 09:20

Sowjetische Gebietsforderungen (schraffiert)

Am 12. November 1940 reist der sowjetische Außenminister Wjatscheslaw Molotow nach Berlin, um über weitere sowjetische Gebietsforderungen zu verhandeln. Bei dieser Gelegenheit eröffnet Molotow Hitler die sowjetische Forderung nach Schaffung einer Sicherheitszone im Westen. Bestandteil dieser Zone seien Finnland, Bulgarien, Rumänien, Jugoslawien, die strategisch wichtigen Meerengen an den Dardanellen und der dänische Ostseeausgang. Weitere Expansionen seines Landes in Richtung Indischer Ozean und Persischer Golf schließt Molotow ausdrücklich nicht aus. Forderungen, die einer Einkreisung des Deutschen Reiches gleichkommen und von Hitler als unannehmbar zurück gewiesen werden.

Angesichts dieser Entwicklung trifft Hitler die Entscheidung , die Sowjetunion anzugreifen, um einem drohenden Überfall Stalins zuvor zu kommen.

Dass er diesen Feldzug als notwendigen Präventivschlag ansieht, belegt eine Tagebucheintragung des deutschen Propagandaministers Dr. Goebbels über eine Besprechung mit Hitler. Goebbels zitiert darin Hitler mit folgenden Worten:

„Wir müssen handeln. Moskau wird sich aus dem Krieg heraushalten, bis Europa ermüdet und ausgeblutet ist. Dann möchte Stalin handeln, Europa bolschewisieren und sein Regiment antreten. Durch diese Rechnung wird ihm ein Strich gemacht. Russland würde uns angreifen, wenn wir schwach werden und dann hätten wir den Zweifrontenkrieg, den wir durch diese Präventivaktion verhindern.“

Exakter hätte man Stalins Pläne nicht beschreiben können. Dass Hitler die Lage richtig einschätzte belegt auch die Tatsache, dass Stalin die Rote Armee nach Rückkehr seines Außenministers aus Berlin nicht auf Verteidigung einstellt, sondern auf Expansion und Angriff einschwört.

Min.1:11:45

Benito Mussolini, italienischer Staatsführer und bekennender Sozialist

In vollkommener Überschätzung der eigenen Kräfte überfällt das faschistische Italien am 28.Oktober 1940 auch noch Griechenland und Jugoslawien.

Der Feldzug gerät ebenso wie der Vorstoß in Nordafrika zum völligen Desaster. Zwischen Oktober 1940 und Januar ´41 treten die Engländer auf dem Balkan und in Afrika gegen die Italiener an und schlagen sie auf beiden Kriegsschauplätzen. Der italienische Duce Benito Mussolini bittet Hitler daraufhin um deutsche Waffenhilfe. Weil Italien nicht geschlagen aus dem Krieg ausscheiden darf, entsendet Hitler notgedrungen deutsche Truppen nach Afrika und auf den Balkan. Die deutschen Truppen besiegen Jugoslawien in 11 Tagen und Griechenland in drei Wochen. Den deutschen Verbänden in Nordafrika unter dem Kommando Erwin Rommels gelingt es innerhalb von zwei Monaten die Brieten bis zur libysch-ägyptischen Grenze zurück zu drängen. Italien als Verbündeter ist damit zwar zunächst gerettet, doch der Preis für diese Rettung ist hoch: Die deutschen Fronten werden täglich länger, die Nachschubwege immer weiter.

Stalin rüstet zum Angriff gegen Deutschland

Deutschland erwächst inzwischen mit der bisher verbündeten Sowjetunion ein neuer Gegner.

Am 5. Mai 1941 lässt Stalin die Maske endgültig fallen. In einer Rede vor den Absolventen der Moskauer frunse Militärakademie führt er aus:

„Jetzt, da wir unsere Armee zur genügend mit Technik im modernen Kampf ausgestattet haben, müssen wir von der Verteidigung zum Angriff übergehen.

Die Kriege mit Polen und Finnland waren keine Verteidigungskriege. Wir haben den Weg der offensiven Politik bereits eingeschlagen.

Die Rote Armee ist eine moderne Armee und eine moderne Armee ist eine Angriffsarmee.“

Stalins Ausführungen sind keine hohlen Phrasen. Tatsächlich beträgt der Anteil des Militärbudgets am sowjetischen Staatshaushalts zu diesem Zeitpunkt rund 43%.

Nur einen Tag zuvor hatte das Politbüro in Moskau den Bau von 20 neuen und den Ausbau von 231 alten Flugplätzen angeordnet, die in der Regel nicht mehr als 100 km von der deutsch-sowjetischen Grenze entfernt liegen.

Am 15. Mai unterrichtet Georgi Schukow, Generalstabschef der Roten Armee, Stalin über die neuesten Entwicklungen an der deutsch-russischen Grenze und führt dabei wörtlich aus:

„Es besteht die Möglichkeit, dass Deutschland uns beim Aufmarsch zuvorkommt und einen Überraschungsplan ausführt.“

“Beim Aufmarsch zuvor kommen”: Verräterische Formulierungen eines Generalstabschefs, der später behaupten wird, die Rote Armee habe niemals die Absicht gehabt nach Westen zu marschieren.

Hitler ist zu diesem Zeitpunkt entgegen anderslautenden Darstellungen über den sowjetischen Aufmarsch bestens informiert.

Nur einen Tag vor dem Zusammentreffen zwischen Schukow und Stalin informiert er den deutschen Generalstab ausführlich über zahlreiche Details der Gegenseite. Bei dieser Gelegenheit weist er auch auf die zahlreichen sowjetischen Flugplätze in unmittelbarer Grenznähe hin, die er als Zeichen für eine kurz bevorstehenden Offensive wertet.

Hitler befiehlt den Angriff, um nicht selbst überrollt zu werden.

Min.1:16:50

Als seine Armeen, geschwächt durch die zurückliegenden Feldzüge und im Westen, noch immer im Kriegszustand mit den Briten am 22. Juni 1941 die russische Grenze überschreiten, treffen sie auf die größte Invasionsarmee der Menschheitsgeschichte:

Fast 6 Millionen Soldaten, über 25.000 Panzer und rund 19.000 Flugzeuge waren versammelt, um über Westeuropa herzufallen.

Die Rote Armee, noch mitten im Aufmarsch gegen Deutschland ist zunächst wie gelähmt. Da die eigenen Liniensperren abgebaut sind und die zur Offensive aufgestellte Divisionen schutzlos in unmittelbarer Grenznähe liegen, geraten innerhalb weniger Monate über 2 Millionen Rotarmisten in deutsche Kriegsgefangenschaft.

Während viele deutsche Militärs an einen schnellen Zusammenbruch der Sowjetunion glauben, bleibt Hitler skeptisch.

Im Gegensatz zu den meisten Generalstabsoffizieren, – einer der wenigen Ausnahmen ist der Schöpfer der deutschen Panzerwaffe Generaloberst Heinz Guderian – blickt Hitler dem Ostfeldzug mit Sorge entgegen. Nach außen hin propagiert er Siegeszuversicht. Im kleinen Kreis jedoch macht er keinen Hehl daraus, dass ihm die Sowjetunion so unheimlich vorkomme, wie das Gespensterschiff im fliegenden Holländer.

Min.1:18:22

Der neue russische Panzer T34

Spätsommer 1941. Der neue russische Panzer T34, in seiner Robustheit und Bewaffnung allen deutschen Typen überlegen, sorgte bei der Fronttruppe für Aufregung. Seine bis zu 7 cm starke Panzerung machte ihn praktisch unverwundbar. Die Folgen waren schnell spürbar. Die deutschen Panzerdivisionen meldeten innerhalb kürzester Zeit einen Ausfall von 20 Prozent ihres Bestandes.

Bestattungszeremonie der Wehrmacht für gefallene Soldaten

Bilder wie diese gehörten zum Alltag. Die deutschen Verluste summierten sich inzwischen auf rund 86.000 Tote, 295.000 Verwundete und 20.000 Vermisste. Ein nicht unbeträchtlicher Teil davon ging auf das Konto der russischen Partisanen, die mit äußerster Grausamkeit gegen die Landser vorgingen.

Von russischen Partisanen getötete deutsche Landser

Ihre Übergriffe richteten sich unterschiedslos gegen Soldaten, Ärzte, Sanitäter und Verwundete. An allen Frontabschnitten wurden in Gefangenschaft geratene Landser gefunden, die mit gefesselten Armen ermordet worden waren.

Die hierüber angelegten Akten der Wehrmachtuntersuchungsstelle, die ausführlich auch deutsche Kriegsverbrechen dokumentierte, sprechen Bände.

Allerdings ist bis heute kein Fall aktenkundig geworden, der belegen würde, dass deutsche Soldaten ihre Kriegsgefangenen körperlich verstümmelt hätten.

Zu den umstrittenen Fragen zählt auch die Exekution sowjetischer Partisanen. Partisanen, egal in welchem Land, verstoßen gegen Artikel 1 der Haager Landkriegsordnung, der mit vier Kriterien den Kreis der zur legitimen Kriegsführung berechtigten festschreibt. Hinrichtungen von Partisanen standen daher nicht im Widerspruch zum Völkerrecht und wurden auch von den Alliierten in Deutschland vollstreckt.

Historisch interessant ist, dass Lenin die Vereinbarungen, die im Jahre 1907 in der Haager Landkriegsordnung als Grundlage kommender Kriege festgelegt wurden, aufgekündigt hatte.

Der Genfer Konvention von 1929, in der die Behandlung von Kriegsgefangenen völkerrechtlich bindend geregelt wurde, war die UDSSR erst gar nicht beigetreten. Die Vorgaben der Konvention gehörten daher auch nicht zum Ausbildungskanon der Roten Armee. Die Sowjetunion stand damit völkerrechtlich gesehen außerhalb der Staatengemeinschaft.

Min.1:21:19

Im hohen Norden hatte sich der Angriff der deutsch-finnischen Truppe Mitte September festgefahren.

Vergeblich versuchte Generalleutnant Dietl, der die Operationen der sogenannten Lapplandarmee leitete, immer wieder die Bahnlinie von Murmansk nach Leningrad zu erobern, um damit den Weitertransport der in Murmansk ankommenden amerikanischen Rüstungslieferungen in die Sowjetunion zu unterbinden. Murmansk war der einzige ganzjährig eisfreie sowjetische Hafen am Polarkreis. Letzte Ausläufer des Golfstromes verhinderten ein Zufrieren selbst bei Lufttemperaturen von -50°.

Der Krieg in den nordischen Wäldern bereitete den Deutschen größte Schwierigkeiten. Da schweres Gerät kaum einsetzbar war, lag die Hauptlast der Kämpfe buchstäblich auf den Schultern der Infanterie. Angesichts des unwegsamen Geländes und der damit verbundenen Nachschubprobleme operierten an der Lapplandfront nie mehr als zwei deutsche Divisionen. Größere militärische Vorstöße waren damit ausgeschlossen. Der Kampf war bestimmt von Stoßtruppbewegungen und kleinen Kommandoeinsätzen. Ein Krieg im Verborgenen.

Als die deutsche Offensive gegen Murmansk am 14. Oktober eingestellt wurde, waren auf deutscher Seite mehr als 2.600 Tote und Vermisste, sowie 8.000 Verwundete zu beklagen.

Hafen und Bahnlinien blieben während des gesamten Krieges in Stalins Hand.

Über Murmansk lieferten die Amerikaner der Roten Armee allein im Jahr 1941 über 3.000 Flugzeuge, 4.000 Panzer, hunderttausende von Fahrzeugen und unübersehbare Massen an Munition, Ausrüstungsgegenständen und Lebensmitteln.

Min.1:23:12

Mitte September begann es im Mittelabschnitt der Ostfront zu regnen. Am 19. September eroberte die 6. Armee Kiew, die Hauptstadt der ukrainischen Sowjetunion. Die Schlacht im Raum von Kiew entwickelte sich auf sowjetischer Seite zu einem Fiasko. Mehr als 660.000 Rotarmisten gerieten in Gefangenschaft.

2.Oktober 1941 – 5:30 Uhr: Beginn der “Operation Taifun”.

Mit 2.000 Panzern eröffnete die Heeresgruppe Mitte unter Feldmarschall Fedor von Bock nordöstlich von Smolensk die Offensive gegen Moskau. Die ersten Meldungen versprachen einen großen Erfolg. Guderians Panzergruppe erreichte Orel, eroberte die Stadt und schwenkte nach Norden. Einheiten der 2. Armee stießen nordöstlich an Brianz vorbei, drehten nach Süden und vereinigten sich mit den Panzerverbänden der 3. und 4. Armee, die Diasma umfahren hatten, im Rücken der sowjetischen Verteidigungskräfte.

55 Divisionen der Roten Armee saßen in einem riesigen Kessel aus dem es kein Entkommen gab.

Während die eingeschlossenen sowjetischen Truppen aufgerieben wurden, stießen die 4. und 9. Armee weiterhin Richtung Moskau vor. Die Bilanz der Offensive war für die Rote Armee verheerend:

Bis Mitte Oktober gerieten rund 670.000 Mann in Gefangenschaft. Gleichzeitig schlug von Wohlstätts Heeresgruppe Süd am Asowschen Meer die 18. sowjetische Armee und nahm weitere 100.000 Mann gefangen.

Zahlen, die die Wehrmacht vor große Probleme stellten.

Sowjetische Kriegsgefangene

Vor allem im Kriegswinter 1941/1942 verhungerten 100tausende Kriegsgefangene, weil die Logistik der deutschen Seite zusammenbrach und zu katastrophalen Versorgungsengpässen führte.

Mitverantwortlich für diese Tragödie war aber auch Stalins Politik der verbrannten Erde.
Gemäß seines Befehls vom 17. November wurden alle Siedlungspunkte entlang der Vormarschstraßen in einer Tiefe von 40 bis 60 und einer Breite von 20 bis 30 Kilometern zerstört. Die Infrastruktur war damit ausgelöscht. Freund und Feind dem Untergang geweiht.

Diese Zerstörungen wurden auf ausdrücklichen Befehl Stalins durch sowjetische Jagdkommandos in deutschen Beuteuniformen durchgeführt, die darauf achten mussten, Überlebende ihrer Vernichtungsaktionen zurück zu lassen, damit diese später über die “deutschen” Gräueltaten berichten konnten. Auf diese Weise wuchs der Hass gegen die deutschen Besatzungstruppen.

Min.1:26:35

Als Goebbels am 9.Oktober dem Chef des Wehrmachtsführungsstabs, General Alfred Jodl, eine Wollsammlungsaktion vorschlug und damit der Front dem bevorstehenden Winter zu helfen, soll dieser ihm geantwortet haben:

Im Winter? Da sitzen wir in den warmen Quartieren von Leningrad und Moskau. Das lassen Sie nur unsere Sorge sein. Wir haben endgültig und ohne Übertreibung diesen Krieg gewonnen.“

Hitlers Armee scheiterte am Ende an einem Jahrhundertwinter in Russland

Wenige Tage später fielen an der Ostfront die ersten Schneeflocken vom Himmel. Der Anfang vom Ende.

Schneesturm, nächtlicher Frost und Tauwetter am Tage verwandelten die Straßen in grundlosen Morast. Innerhalb weniger Wochen verlor das deutsche Ostheer ein Drittel seiner rund 500.000 Fahrzeuge. Am 16. Oktober fiel die Temperatur auf 8 Grad minus. Ein Jahrhundertwinter hatte Russland fest im Griff. An weiträumige Bewegungen war nicht mehr zu denken.

Ein Großteil der Truppe kämpfte ohne Winterbekleidung.

An manchen Frontabschnitten fielen mehr Soldaten durch Erfrierungen als durch kriegsbedingte Verwundungen aus. Die Zulieferung mit lebenswichtigen Gütern brach zusammen. Eisenbahnen konnten nicht fahren, weil die Kessel in Folge mangelhaften Frostschutzes beschädigt waren. Auch die Flugzeuge fielen den eisigen Temperaturen zum Opfer. Die Piloten, die in den zurückliegenden sechs Monaten bei 180.000 Einsätzen über 15.000 feindliche Flugzeuge, 3.200 Panzer, 2.400 Geschütze und 58.000 weitere Fahrzeuge zerstört hatten, konnten ihre Maschinen nicht mehr starten, weil das Öl in den Motoren gefror.

Min.1:28:24

Am 23. Oktober meldete der Wehrmachtsbericht:

“Trotz schwieriger Witterungsverhältnisse wurde die äußere Verteidigungsstellung der sowjetischen Hauptstadt in den letzten Tagen in breiter Front durchbrochen. Unsere Angriffsspitzen haben sich stellenweise bis auf 60km an Moskau heran gekämpft.”

Allen Unbilden zum Trotz kämpften sich die deutschen Verbände weiter, eroberten Charkow und erzwangen den Zugang zur Krim. Anfang November fielen (Min.1:29:16) Kursk und Virdosia an der Schwarzmeerküste in deutsche Hand. Die Zahl der deutschen Gefallenen hatte sich auf rund 150.000 Mann erhöht. Die Einnahme von Rostow am Don durch die Heeresgruppe Süd am 21. November wurde im Wehrmachtsbericht als bedeutsam für die Weiterführung des Krieges eingeschätzt. Von einem Blitzsieg war kein Rede mehr.

Als der deutsche Munitionsminister Fritz Todt am 29. November1941 im vertraulichen Gespräch mit Hitler feststellt, dass der Krieg angesichts der Rüstungsmacht der Feindstaaten militärisch nicht mehr zu gewinnen sei, antwortet dieser:

„Wie soll ich denn diesen Krieg beenden? Ich sehe kaum noch einen Weg, politisch zu einem Ende zu kommen.“

Spätestens zu diesem Zeitpunkt hat Hitler begriffen, dass er in einer Falle sitzt, aus der ein Entkommen nicht mehr möglich ist.

Wenig später schlägt Stalins Stunde.

Gegen seine gewaltige Kriegsmaschinerie, die Tag für Tag hunderte von Panzern und Flugzeugen produziert und die von den westlichen Industrienationen, allen voran Amerika und Großbritannien, großzügig mit Kriegsmaterial aller Art unterstützt wird, ist die deutsche Wehrmacht auf Dauer chancenlos.

Min.1:31:21

Mit dem Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg beginnt eine neue Ära

Von da an bestimmen andere Mächte den Teil des Geschehens. Amerika betritt immer offener die weltpolitische Bühne.

Trotz ihrer offiziellen Neutralität hatten die USA England bereits seit 1940 logistisch unterstützt. Im April 1941 beginnen amerikanische Schiffe mit der Seeaufklärung im Atlantik und übermitteln ihre dabei gewonnenen Erkenntnisse über die Einsatzgebiete deutscher U-Boote an die Briten. Im Juli´41 übernimmt die US-Navy sogar den Geleitschutz für englische Konvois im Westatlantik.

Weil die USA zu diesem Zeitpunkt noch immer offiziell ein neutraler Staat sind, verbietet Hitler der deutschen Kriegsmarine gegen amerikanische Kriegsschiffe vorzugehen.

Erst als Japan den Feldzug gegen Amerika eröffnet und damit als Bündnispartner Deutschlands in der militärischen Auseinandersetzung eintritt, folgt Hitler und erklärt den USA am 11.Dezember1941 den Krieg.

Wie schon im 1.Weltkrieg, so stehen auch jetzt wieder die vier großen Gegner aus dem 1. Weltkrieg gegen Deutschland.

Und wieder sind es die USA, die mit ihrer Finanzkraft, ihrer Technik, ihrer Rüstungsindustrie und ihren Truppen den entscheidenden Ausschlag geben.

Min.1:32:56

Die Kapitulation der 6. Armee in Stalingrad und des deutschen Afrikakorps in Tunesien, die Landung alliierter Truppen auf Sizilien, die Invasion in der Normandie, der Bombenkrieg über Deutschlands Städten und der Zusammenbruch der Heerestruppe Mitte an der Ostfront markieren die lange Ketten deutscher Niederlagen.

Am 8.Mai 1945 streckt die deutsche Wehrmacht ihre Waffen.

Wieder bedienen sich die Sieger hemmungslos an ihrer Beute:

Ganze Städte werden zum Plündern freigegeben. 100.000 deutscher Patente enteignet, moderne Maschinen, Waffen und technisches Gerät, fein säuberlich in Kiste verpackt und in die USA und in die Sowjetunion geschickt. Deutsche Wissenschaftler werden deportiert, Millionen deutscher Kriegsgefangener jahrelang zur Zwangsarbeit herangezogen. Im Osten vertreiben die Sieger Millionen Deutscher aus ihrer angestammten Heimat und quartieren sich in ihren Häusern ein.

Das Deutsche Reich – oder besser das, was von ihm übrig geblieben war – bestand nunmehr aus vier Kolonien, die die Sieger Besatzungszonen nannten.

Den Norden übernahmen die Briten, den Südwesten die Franzosen, den Süden die Amerikaner und den Osten die Russen. In der wichtigsten Frage war man sich schnell einig:

Schuld an allem Elend war Deutschland. Und wer schuldig ist muss zahlen.

Sie selbst waschen ihre Hände in Unschuld, da ihnen niemand dabei zusieht, verschwindet das Blut, das an ihren Fingern klebt schnell und geräuschlos im Abfluss der Geschichte.

Rede Angela Merkel Teil 2:

„Wenn wir in meinem Land heute auch an das Schicksal der Deutschen denken, die infolge des Krieges ihre Heimat verloren haben, dann tun wir das im Bewusstsein der Verantwortung Deutschlands, die am Anfang von allem stand. Dann tun wir das, ohne irgendetwas an der immerwährenden geschichtlichen Verantwortung Deutschlands umschreiben zu wollen. Das wird niemals geschehen.“

Eine Produktion derHistory Film GmbH 2009

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

397 Kommentare

    • ++++
      MM. SIE STELLEN HIER GLEICH ZU BEGINN ZWEI ELLENLNAGE ARTIKEL EIN ZU EINEM ZEITPUNKT, IN WELCHEN SIE DEN GERADE VERÖFFETNLICHTEN ARTIKEL UNMÖGLICH HABEN GELSEN KÖNNE. DIES IST EIN VERSTOß GEGEN DIE REGEL, DASS DIE ERASTEN 5 KOMMENTARE KEINE OTS BEHINHALTEN DÜRFE, SIE SIND DAMIT VERWARNT. IHRE ELLENLANGEN KOMMENTARE SIND EINE ZUMUTUNG FÜR MEINE LESER. ICH HABE DIESE GEKÜRZT.

      SIE MISSBRAUCHEN MEINEN BLOG IN GERADEZU SCHAMLOSER FORM FÜR IHRE REICHSBÜRGER-PROPAGANDA. IHRE THESEN SIND HINLÄNGLICH BEKANNT.IM WIEDERHOLUNGSFALL WERDEN SIE KOMMENARLOS GESPERRT.
      ++++

      Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

      Das Deutsche Reich klagt an:

      Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

      Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
      auf der Basis des Hooton-Planes.
      Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
      Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

      Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

      MM: GELÖSCHT!

      • Das mit den WortBandWürmern ist eine ZuMutung,
        besonders wenn sie ArtikelFremd sind sich wiederholen, mehrfach schon eingestellt und es mit einem kurzen Link auch getan wäre.
        iCH stelle auch manchmal lange Texte ein, aber nur wenn sie Kriterien erfüllen:

        1. sie enthalten vom Inhalt SprengStoff, welcher unter die Leser sollten.
        2. diese Texte kommen aus Quellen welche schlecht, zugänglich oder bereits gelöscht sind.
        3. von Blogs und/oder Blogger welche nicht mehr bloggen und in keiner SuchMaschine mehr auffindbar sind.

        iCH glaube iCH sollte das tun, weil iCH keiner MachtKriegsReligion, keinem ismus und keiner ideologie angehöre.
        iCH bin nur meinem Wissen/ Gewissen und der Wahrheit verpflichtet.

        iCH stehe immer auf der Seite der Opfer, welche oft wechseln.
        Die Täter sind immer die selben – 4 satanische Verschwörungen welche alle die WeltKriegen und die Menschen versklaven wollen.
        Alle Völker und Menschen – auch die ” Juden”.

      • Winston Churchill, Adolf Hitler, Josef Stalin waren So wie So Ausführende MARIONETTEN-STROHMÄNNER in der Damaligen Internationalen-Politik So wie Angela MerkeL und Jean-Claude Juncker Heute !

        Winston Churchill, Adolf Hitler, Josef Stalin waren So wie So Ausführende MARIONETTEN-STROHMÄNNER, DIE TATSÄCHLICHEN DRAHZIEHER UND TATSÄCHLICHEN CHEF-BOSSE der Internationalen-Politik waren KÖNIG “King Georg VI. von Windsor” und sein Hofbank “Nathaniel Mayer Victor Rothschild, 3rd Baron Rothschild” !

        Genau genommen ist “Der Zweite Weltkrieg” DER KRIEG VON König “King Georg VI. von Windsor” und sein Hofbank “Nathaniel Mayer Victor Rothschild, 3rd Baron Rothschild” !

        DIE VÄTER DES “Der Zweite Weltkrieg” SIND König “King Georg VI. von Windsor” und sein Hofbank “Nathaniel Mayer Victor Rothschild, 3rd Baron Rothschild” !

        König “King Georg VI. von Windsor” vom Vereinigtes Königreich von Grossbritannien

        https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_VI._(Vereinigtes_K%C3%B6nigreich)

        Weltbanker “Nathaniel Mayer Victor Rothschild, 3rd Baron Rothschild”

        https://de.wikipedia.org/wiki/Victor_Rothschild,_3._Baron_Rothschild

        Winston Churchill ist Faktische nur der Vollstrecker-Beamte im Auftrag von König “King Georg VI. von Windsor” und sein Hofbank “Nathaniel Mayer Victor Rothschild, 3rd Baron Rothschild” gewesen !

        Winston Churchill

        http://recentr.com/2017/12/12/die-winston-churchill-luege/

        Winston Churchill

        Der Schauspieler Gary Oldman bekommt nun den roten Teppich ausgerollt und Filmpreis-Nominierungen für seine Rolle als Winston Churchill in dem schmalzigen Drama “Darkest Hour”. In Wirklichkeit gab es ein massives Täuschungsmanöver der britischen Elite, um die Deutschen hinzuhalten und dazu zu animieren, zuerst die Sowjetunion anzugreifen. In meinem neuen Buch habe ich die Angelegenheit noch weitaus tiefer untersucht.

        Der zweimalige Gewinner des Pulitzer-Preises Louis Kilzer veröffentlichte im Jahr 1994 in dem Großverlag Simon&Schuster das erstaunliche Buch „Churchill’s Deception“, in dem die verheerenden strategischen Täuschungsmanöver Großbritanniens erläutert werden, die die Nazis hinhielten und jenen vorgaukelten, dass ein britisch-deutscher Deal angestrebt werde, der Hitler freie Bahn gegeben hätte, Osteuropa und Russland anzugreifen. Die britischen Geheimstrukturen schufen die Illusion, es existiere auf der Insel eine „Friedenspartei“, ein inoffizieller Zusammenschluss des ehemaligen King George, diverser Adeliger und anderer einflussreicher Briten, die den Deutschen wohlgesonnen seien. In vielen geheimen Meetings in Italien, der Schweiz oder Portugal wurden eine sinnvolle Diplomatie untergraben und klare Verhältnisse unmöglich gemacht. Generaloberst Franz Halder erklärte den Amerikanern später, dass Hitler wirklich geglaubt hätte, er könne Polen relativ gefahrlos überfallen, weil die Sicherheitsgarantien der Franzosen und Briten nur heiße Luft seien. Zwar kam tatsächlich niemand den Polen zu Hilfe, aber es erfolgte die Kriegserklärung der Briten und Franzosen gegen Deutschland.

        Louis Kilzer vermeidet in „Churchill’s Deception“ die Frage, ob Hitler und andere Nazi-Größen Agenten ausländischer Mächte waren und vermeidet zudem eine Darstellung darüber, in welchem Umfang die angloamerikanische Indust-rie vor dem Krieg auf den deutschen Markt drängte und Kapazitäten schuf, die militärische Bedeutung hatten. Kilzer hätte sich wohl einen anderen Verlag suchen müssen für sein Buch, wenn er eine umfassendere Betrachtung vorge-nommen hätte. Trotz mindestens 10 Auflagen ist „Churchill’s Deception“ nie in deutscher Sprache erschienen. In “Hitler’s Traitor: Martin Bormann and the Defeat of the Reich” bei dem deutlich kleineren Verlag Presidio Press widmete er sich dann schließlich der Frage nach Top-Spionen im Dritten Reich.

        Die britischen Täuschungsmanöver mit der fiktiven „Friedenspartei“ zielten längst nicht nur auf Hitler ab, sondern sollten möglichst alle Führungsfiguren der NSDAP und des deutschen Militärs überzeugen. Je mehr Agenten Britanni-en in der Führungsebene Deutschlands platzieren konnte, umso größer waren die Erfolgsaussichten dieses Unterfangens. Nach der erfolgreichen Eroberung Polens verbreiteten Hitler und seine getreuen Ja-Sager in Berlin den Irrglauben, der Krieg könne nun bald beendet werden, da man sich über inoffizielle Kanäle mit den Briten einigen werde.

        Weder verfügte Deutschland über bedeutende Agenten in Großbritannien oder Russland, noch war die Bildung der Nazi-Führung über das Ausland ausreichend. Demzufolge wurde das Theater der Friedenspartei nicht von vorne-herein als durchsichtiger Blödsinn verworfen und man begnügte sich mit Worten an Stelle von Taten. Deutschland hätte einfach auf die verdeckten Avancen der Briten antworten können, dass man nichts außer konkrete, nachvollziehbare Angebote in Betracht ziehen werde. Eine Schlüsselfigur in dem britischen Theater war der Duke of Hamilton, der in den Kaderschmieden Eton und Oxford seine Bildung und wahrscheinlich seine Geheimdienstkontakte erhalten hatte. Der größte Prominente aber war der Duke of Windsor, ehemals King Edward VIII. von dem Clan Sachsen-Coburg und Gotha, der den Thron an seinen jüngeren Bruder George VI. abtreten musste, um eine Amerikanerin heiraten zu dürfen. Er wurde zu einer der wichtigsten Karotten, die man den Nazis vor die Nase hängte.

        Ein gut gepflegtes Geheimnis war selbstverständlich die wahre Beziehung zwischen Großbritannien und den USA und der deutsche Generalstab hätte wohl völlig anders reagiert, wenn man durchschaut hätte, dass es sich in Wirklichkeit um ein monolithisches angloamerikanisches Imperium handelte. Zusätzlich basierte die Rüstung der Sowjetunion zu geschätzten 95% auf Technologie der Angloamerikaner. Der US-Präsident täuschte vor, kein Interesse zu haben an einer Einmischung in Europa und Hitler beschwor gegenüber seinen Vertrauten, dass die Yankees keine fähigen Soldaten seien und sich nie wieder in Europa involvieren würden. Sogar die Personen, die für Hitler Kontakte im Ausland knüpften, waren sus-pekt, wie etwa der berüchtigte Ernst Hanfstaengl, der sich angefreundet hatte mit Winston Churchills Sohn Randolph und jenen ein- oder zweimal mitnahm in Hitlers Flugzeug während dem Wahlkampf in Deutschland. Hanfstaengl hatte an der amerikanischen Eliteuniversität Harvard studiert und dort den späteren US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt kennengelernt, dessen Familie seit Generationen für die angloamerikanische Elite arbeitet. Für die Nazis schaffte er Spenden heran und galt als Kenner des Auslands, wobei er von Anfang an belastendes Material sammelte und letzten Endes auch Hitler erpressen wollte. Die Einladung der Churchills an Hanfstaengl und Hitler zum gemeinsamen Dinner wurde vom Führer aus unerfindlichen Gründen abgelehnt. Nur Hanfstaengl ging hin und wurde beim Trinken und Rauchen von Winston Churchill gefragt, was Hitler denn von der Idee einer Allianz zwischen Deutschland, Frankreich und England halte. Ein weiterer nachrichtendienstlicher Reinfall für die Deutschen war der preu-ßisch-stämmige Brite William de Ropp. Hitler, Heß und Rosenberg dachten, sie hätten mit de Ropp einen formidablen Agenten, um in Großbritannien Sympathisanten an Land zu ziehen, aber de Ropp war ein britischer Spion und schleppte den Nazis weitere britische Spione an wie etwa Frederick Winterbotham. Dieser gab sich als hoher Luftwaffenoffizier aus und verschwieg, dass er bei der Abteilung für den Luftraum beim Geheimdienst MI6 arbeitete und den Geheimdienst der Royal Air Force aufgebaut hatte. Später leitete er sogar die Entschlüsselung des deutschen Funkverkehrs durch die Codebrecher in Bletchley Park (Ultra-Projekt). Getarnt als Sympathisant reiste er mitten in den 1930er Jahren nach Deutschland für Meetings mit Hitler, Rosenberg, Heß und diversen deutschen Militärführern. Hitler log, dass er nach der Bezwingung der Sowjets eine ewige Allianz mit den Briten anstrebe, während Winterbotham große Sympathie für Nazideutschland heuchelte. Von dem deutschen General Walter von Reichenau und von Eric Koch bekam Winterbotham sogar die Details über die Angriffspläne der Wehrmacht gegen die Sowjetunion präsentiert, denn mit dieser Prahlerei wollte man genügend Eindruck schinden und auch den Freunden von Winterbotham zeigen, dass man es ernst meinte. Winterbothams Spione hatten bereits frühzeitig herausgefunden, dass Deutschland vorbei am Versailler Vertrag Kampfpiloten in der Sowjetunion ausbilden ließ und seine Kollegen kannten auch längst alle möglichen anderen Geheimnisse Hitlers. Lord Londonderry, ein Cousin von Winston Churchill und Minister für die britische Luftwaffe, besuchte mehrmals Hitler, Heß, Ribbentrop, Himmler sowie Hermann Görings kitschiges Haus Karinhall außerhalb von Berlin. Von König Edward VII war er einst auserkoren worden für eine geheime diplomatische Mission und erhielt seinen Adelstitel im Royal Victorian Order. Man kann davon ausgehen, dass auch er die Nazis nur an der Nase herumführte. Es war extra eine Organisation namens „Anglo-German Fellowship“ geschaffen worden mit einflussreichen Figuren wie dem Chef der Bank of England, Vertreter von Privatbanken wie Barclays und diversen Adeligen, während in Deutschland Ribbentrop die Schwesterorganisation namens „Deutsch-Englische Gesellschaft“ führte, wo sich auch Gäste blicken ließen wie „Carl Eduard Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha“. Letzterer heiratete Prinzessin Viktoria Adelheid von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg und stieg in Deutschland auf zum Chef des Roten Kreuzes und Obergruppenführer der SA. Nach dem Zweiten Weltkrieg musste er nur 5000 Mark Strafe zahlen. Die Anglo-German Fellowship hatte Beziehungen zu den wichtigen Appeasement-Politikern wie Chamberlain, Halifax und Hoare (die sogenannte Cliveden Set), die wiederum mit dem amerikanischen Botschafter Joseph P. Kennedy arbeiteten, dem Vater des Späteren US-Präsidenten John F. Kennedy. Das angloamerikanische Establishment war immer bestens im Bilde und konnte auf der amerikanischen Seite jahrelang den Eindruck erwecken, sich nie wieder in europäische Kriege einmischen zu wollen.

        Lord Londonderry wurde von Hitler sogar schon 1936 in die geheimen Pläne eingeweiht für die Angriffe gegen Polen und die Tschechoslowakei und gab diese Information prompt weiter an die britische Regierung. Dieses scheinbar kleine Detail stellt die gesamte Vorgeschichte des Zweiten Weltkriegs auf den Kopf, denn es wäre für die Briten außerordentlich leicht gewesen, die Polen, Tschechen und Slowaken entsprechend vorzuwarnen und danach den Nazis deutlich zu machen, dass man diese Eroberung von „Lebensraum“ nicht dulden werde. Das deutsche Militär war 1936 noch meilenweit entfernt von der Fähigkeit, Krieg zu führen. David Lloyd George, ehemaliger Premierminister Großbritanniens während dem Ersten Weltkrieg, traf 1936 zum ersten Mal Hitler an dessen Berghof und die beiden umschmeichelten sich gegenseitig mit Lobhudeleien. An Schmalz kaum zu überbieten war die Art und Weise, wie Lloyd die stümperhafte nationalsozialistische Wirtschaftspolitik beglückwünschte und wie seine Tochter den Führer mit „Heil Hitler“ begrüßte. Sie war aber nicht die einzige, die man entsprechend dressiert hatte: Das Boulevardblatt “The Sun” veröffentlichte 2015 eine 17 Sekunden lange Filmaufnahme mit der siebenjährigen späteren Köni-gin Elisabeth, mit ihrer Schwester Margaret, mit dem späteren König Edward VIII. und der Mutter Elisabeth, die die Hand zum Hitlergruß hebt und prompt von den anderen nachgeahmt wird. Die Sun schätzt, dass der Film 1933 oder 1934 auf Schloss Balmoral in Schottland entstanden war.

        Nach der Invasion Polens hielten die britischen Agenten die Nazis und die deutschen Generäle hin und verhinderten jede Möglichkeit, eine Einigung zu finden und den Krieg zu beenden.

        King George machte höchstpersönlich Churchill zum Premierminister mit diktatorischen Vollmachten und der SIS startete eine Kampagne zur Beeinflussung Amerikas, sich am Krieg zu beteiligen, worauf Hitler die Idee kam, 35 Divisionen (rund 1 Million Soldaten) aufzulösen. Die Generäle wie Milch, Keitel usw. wussten genau, dass man die britische Insel jetzt angreifen müsse. General Blumentritt bekam von Hitler den üblichen Vortrag gehalten, dass es nicht im deutschen Interesse läge, das britische Imperium zu zerstören. Lloyd George würde angeblich bald Churchill im Amt ersetzen, der Duke of Windsor wieder auf den Thron steigen. Angesichts des geschlagenen Frankreichs erzählte der Führer seinen Beratern, dass der Krieg nun im Großen und Ganzen so gut wie vorbei sei. Es würde lange Zeit dauern, um seine grandiosen Erfolge entsprechend abzusichern und sein Nachfolger werde sich wohl irgendwann mit dem Thema Russland befassen. Gleich ließ er mehrere Divisionen nach Osten verlegen als Absicherung gegen einen möglichen Vorstoß der Russen. Der britische Geheimdienstler Winterbotham hingegen wusste von seinen Quellen, dass Hitler im Jahr 1941 Russland angreifen würde, ohne vorher Britannien zu erobern; eine der militärisch unsinnigsten Entscheidungen in der Geschichte.

        http://recentr.com/2017/12/12/die-winston-churchill-luege/

      • Die Väter des Zweiten Weltkrieg sind König “King Georg VI. von Windsor” und “Nathaniel Mayer Victor Rothschild, 3rd Baron Rothschild” und Deren Winston Churchill !

        Dieser Zweiter Weltkrieg hatte für dass Britische-Imperium Drei Hauptziele:

        1.) JAPAN im Fernenost als Konkurrent des Britische-Imperium’s AUSSCHALTEN ! Und JAPAN selber am Besten unter die Herrscht des Britische-Imperium’s zuzwingen, Also JAPAN unter die Herrscht der Windsor’s und Rothschild’s zuzwingen ! Man sollte JAPAN zum Angriffe gegen dass Britische-Imperium, USA und Australien Verleiten, In dem man den Falschen Anschein VORTÄUSCHTE dass Britische-Imperium NICHT mehr in der Lage ist Seine Britischen Kolonien in Asien, Südostasien und Ostasien gewaltsam Verteidigen zu können gegen dass Damalige Japanische Kaiserreich !

        2.) Ganz Kontinental-Europa und Alle Länder\Nationen in Kontinental-Europa für dass Britische-Imperium ZUEROBERN und ZU-UNTERJOCHEN in einem Zwangseinheits-Kolonie-Staat Der Unter der Kontrolle des Britische-Imperium’s steht und Alle Kontinental-Europäner sollten auf die LINKE-FRANKFURTER-SCHULE UMERZOGEN WERDEN damit Alle Kontinental-Europäner NIEWIEDER zu einer Bedrohnung für dass Britische-Imperium NICHT mehr NICHT WERDEN KÖNNEN überhaupt gar NICHT mehr UND UM in Kontinental-Europa dem Der Kalergi-Plan Auszuführen und Durchzuführen GEGEN Alle Einheimischen Bevölkerungen aller Länder Europa’s !

        3.) Die Erschaffung des Staat’s ISRAEL durchzuführen im Nahenosten Um DADURCH immer wieder Kriege und Bürgerkrieg im Nahenosten und im Mittlerosten zuerzwingen, Welche immer wieder Neue weitere Dauerhafte Zukünftige Rechtfertigungsgründe für neue weitere Dauerhafte Zukünftige Militärische Besatzungen des ganzen Gesamten Nahenosten und Mittlerosten durch Britische-Imperium Rechtfertigen tuen !

        Dass sind die Wahre Gründe für den Zweiter Weltkrieg gewesen für dass Britische-Imperium ! Dass sind die Wahre Gründe DAFÜR dass König “King Georg VI. Windsor” und “Nathaniel Mayer Victor Rothschild, 3rd Baron Rothschild” und “Winston Churchill” an den Zweiten Weltkrieg machen lassen hatten !

        ADEL, Geheimdienste, Politik, Militär – Band I: Von 1776 bis 1945 !

        https://shop.recentr.com/buecher/neue-weltordnung/3868/adel-geheimdienste-militaer-band-i-1776-1945-alex-benesch?c=2154

  1. https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/12/weltkrieger.gif?w=666
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/12/30/die-nationenerschaffer/

    Polen war der Phoenix aus der Asche
    wiederbelebt von LogenDeutschen, VatiKHAN, NaZi$ und dem GroßOrient.
    Polen wurde gebraucht um die WeltzuKRIEGen und ein BollWerk gegen die
    DeutschRussische VölkerVerständigung zu errichten.

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/03/heartland-theorie.gif

    Der nützliche Idiot der WeltKrieger, welcher von allen Seiten unter Feuer kam
    und im Stich gelassen wurde, durfte nichtmal sich als SiegerMacht bezeichnen, da hatte
    es der FranzMann besser, der hat solange gebettelt bis er auch SiegerMacht sein durfte,
    dies wurde zugestanden damit der GroßOrient seinen Teil der Beute abbekam.

    Wie immer sind/waren Quellen und Fakten zu den WeltGeldRassenKriegen in meinen Blogs.

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/07/luziferische-weltordnung.gif

    ” Die Rolle der Juden als Kriegstreiber im WWII: ”

    Churchill, Roosevelt, Truman, Eisenhower, Trotzki, Stalin, die zwei Hitler-Päpste und
    der JudenBengel Hitler sollten die WeltKriegen so wurde es von den satanischen WeltKriegern festgelegt.

    Es gibt für den VÖLKerVernichtungsPlan für miCH nur eine ErKlärung in einem einzigen Wort :

    MolochDienst :

    https://bilddung.files.wordpress.com/2015/02/bombenholocaust-dresden.gif

    https://bilddung.wordpress.com/2015/02/13/damit-jaho-menschenblut-schlurfe-und-sich-weide-am-geruch-von-brennendem-menschenfleisch/

    https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/03/bilddung-dresden.gif

    $i€ brachten ihrem Blut- und BrandOpferGott gebratenes MenschenFleisch dar.

    https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/03/bombenholocaust-bilddung.gif

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2017/01/deutsche-auslc3b6schen.gif
    https://bildreservat.wordpress.com/2017/06/26/die-endzeitsekten-wollen-die-weltherrschaft-kriegen-der-masterplan-fuer-3-weltkriege-nach-albert-pike/

    https://bilddung.files.wordpress.com/2014/12/weltgeldkrieger-happy-birthday.gif

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2017/03/distanzierung.gif

    Moloch$ own Country und das Land der Gefallenen Engel woll(t)en das AusErwählte DEUTSCHE VOLK vernichten
    um den AufTrag der TheoLOGEN aus BabYlon zu erfüllen.

    -https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2017/03/stalins-invasionsarmee.gif
    Vorbereitung auf den sowjet-bolschewistischen Überfall auf Deutschland

    Im Churchill-Stalin-Pakt wurde der Überfall auf Deutschland bereits minutiös geplant.
    -https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/12/ohne-stalin-hitler-pakt-kein-geheimer-churchill-stalin-pakt/

    -https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/12/ohne-stalin-hitler-pakt-kein-geheimer-churchill-stalin-pakt/#jp-carousel-6488

    • MM : “Wenige Tage nach erfolgter britischer Kriegserklärung an Deutschland, am 5. 9. 1939, bot der damalige Zionistenführer Dr. Chaim Weizmann der britischen Regierung (Chamberlain) 20.000 Mann zur Verwendung im Nahen Osten und insgesamt eine Armee von 100.000 Juden an, als Kämpfer gegen Deutschland. ”

      Dr.Chaim. Weizmann:
      “Ich wünsche in nachdrücklichster Form die Erklärung zu bestätigen, daß wir Juden an der Seite Großbritanniens stehen und für die Demokratie kämpfen werden… Die jüdische Vertretung ist bereit, in sofortige Abkommen einzutreten, um alle menschlich-jüdische Kraft, ihre Technik, ihre Hilfsmittel und alle ihre Fähigkeiten nützlich gegen Deutschland einzusetzen.”
      (“Times” vom 5. 9. 1939)
      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/24/vor-83-jahren-kriegserklaerer-wollten-krieg/
      🙁

      Chaim Weizmann konnte in seinem Brief an Chamberlain natürlich nur im Namen der Organisation sprechen, die er vertrat. Die Zionistische Weltorganisation umfaßte im Jahre 1939 etwas über eine Million Juden (nur wenig mehr als 6 Prozent der gesamten jüdischen Bevölkerung auf der Welt) und nur einen Bruchteil der damals noch in Deutschland lebenden Glaubensjuden. Es ist also absurd zu behaupten, die Juden hätten Hitler 1939 den Krieg erklärt, wie dies seitens der nationalsozialistischen Propaganda und später von rechtsextremistischen Kreisen zur Rechtfertigung der Judenvernichtung im nationalsozialistischen Herrschaftsbereich geschehen ist. Eine »Kriegserklärung« kann auch nur die Regierung eines Staates abgeben und nicht eine privatrechtliche Organisation. -http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Kriegserklaerungen.htm
      🙁

      Alle Zionistenführer betrieben palästinensische und nicht jüdische Politik. Auch Chaim Weizmann hatte nur die Emigration nach Palästina ins Auge gefaßt, sonst nichts. Dieser maßgeblichste Zionistenführer hat damals sogar Folgendes gesagt: “Eher will ich den Untergang der deutschen Juden sehen als den Untergang des Landes Israel für die Juden.” (J.G. Burg, ebd., S. 5).

      Drei Wochen nach der Kristallnacht im Jahre 1938 erklärte David Ben‑Gurion: “Wenn ich wüßte, daß durch Transporte nach England möglich wäre, alle [jüdischen] Kinder aus Deutschland zu retten, durch Transporte nach Palästina aber nur die Hälfte von ihnen gerettet werden könnte, so würde ich mich für letzteres entscheiden. Im Zusammenhang mit der “Kristallnacht” meinte David Ben-­Gurion, daß das “menschliche Gewissen” verschiedene Länder dazu bringen könnte, ihre Grenzen für jüdische Flüchtlinge aus Deutschland zu öffnen. Er sah darin eine Bedrohung und warnte: “Der Zionismus ist in Gefahr!” Die Führer des erstrebten Staates betrachteten es nicht als ihre Aufgabe, Europas Juden zu retten. Aufgabe der Jewish Agency ‑ so erklärte David Ben‑Gurion ‑ sei es, das Land Israel aufzubauen (Tom Segey, ebd., S. 115 ff).

      Als für die Juden die Lage in Deutschland von Tag zu Tag schlechter wurde, nahmen auch die Auswanderungsgesuche nach Palästina ständig zu. Die Auswanderung kam erst 1939 auf Grund eines Dekrets der britischen Behörden, das die Zahl der Einwanderer nach Palästina begrenzte, ins Stocken.

      Es ist eine Schande, daß die Engländer sogar verschiedene Flüchtlingsschiffe, die bereits in Küstennähe waren, wieder verjagten. 600 Juden ertranken dadurch vor der Küste Palästinas.

      Quelle: Robin de Ruiter: “Die 13 satanischen Blutlinien – Die Ursache vielen Elends und Übels auf Erden”, Durach 2000, S. 114 – 117-http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Haawara-Abkommen.htm
      🙁
      Die technischen Möglichkeiten sind heute atemberaubend und der Wunsch, den deutschen Amalek auszurotten, könnte gerade im Jahr des Messias (666) 1999 bei einigen Besessenen virulent werden. Schon 1946 wollten Israelis 6 Millionen Deutsche durch Vergiftung ausrotten: “Alle Einzelheiten eines Planes, Millionen Deutsche zu töten für jeden Holocaust Juden einen wurden heute in einem exklusivem Observer Interview enthüllt … Sie wurden bei ihrem Vorhaben von dem Mann unterstützt, der Israels erster Präsident wurde … Am Ende mußten sie sich damit zufrieden geben, bis zu 400 ehemalige SS Wachleute ausgerottet zu haben. Diese wurden in einem Aufwisch umgebracht indem man ihnen Arsen unter ihren Brotaufstrich mischte.” (Zitat)

      Der Gutmensch und erster Präsident Israels, Chaim Weizmann, nahm an diesem schrecklichen Massenmord aktiv teil, ohne daß die Welt aufhörte, ihm zu huldigen. Ein anderer Mörder, Joseph Harmatz, der zu den Planern und Hauptbeteiligten gehörte, gibt heute freimütig Interviews und prahlt mit diesem Massenmord, ohne daß er lebenslänglich hinter Gitter kommt. Im Gegenteil, der jüdische Lord Janner heißt diese grauenhafte Tat ausdrücklich gut: “Die Leute, die diese Tat ausführten, wußten bereits 1945, daß es keine Gerechtigkeit geben würde … was sie taten war richtig.” (Zitat)

      Achtung: Auch dieser Beitrag nimmt das Privileg des § 86 III StGB in Anspruch und zwar insbesondere im Hinblick auf die Erforschung der Entstehung des aktuellen Antijudaismus!
      -http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Kabbala-Wahnsinn.htm
      🙁
      Zwei Jahre lang hatten die Amerikaner mit Erstaunen Churchills Herumwursteln und seiner Einmischung in die Planungen seiner obersten Militärs zugesehen. Jetzt, da Hitler seinen größten Fehler, seine Kriegserklärung an Amerika, begangen hatte, zwang das Weltjudentum Roosevelt, sich mit Churchill zuerst zur Niederringung der Nazis zu einigen. Roosevelt war klar, daß kein alliierter Oberbefehlshaber, gleichgültig welchen Formats, unter Churchill arbeiten könne. Er bedeutete Churchill daher in aller Kürze, “seine Nase aus dem Krieg und seinem Brandy… herauszuhalten!” Um sicher zu gehen, daß Churchill sich nicht weiter einmischen könne, ließ er seine Generale wissen, daß Marshall und Eisenhower sich um künftige Operation kümmern würden. Nachdem Churchill nun keine Generale mehr tyrannisieren konnte, beförderte er sich zum Luftwaffenhauptmarschall, demselben Rang, den der König in der RAF hatte, gab sich selbst weitere Auszeichnungen und, obwohl er nie Flieger gewesen war, dekorierte er sich mit der Pilotenspange.

      Im Oktober 1944 zeigte Churchill sich in Quebec City bestürzt, als er den Plan des amerikanischen Finanzministers, Henry Morgenthau jr., Präsident der American Jewish Agency, zu sehen bekam, der allen Soldaten und Militärschriftstellern als der “verruchte Morgenthauplan” bekannt werden sollte. Aber obwohl er ihn verwarf, unterzeichneter er ihn dennoch. Dieser Plan verlängerte den Krieg um weitere sechs Monate und kostete das Leben von Tausenden Soldaten und Millionen vertriebener Zivilisten einschließlich Tausender Juden, die durch Hunger und Kälte umkamen. Doch es waren die Deutschen, die man später dafür verantwortlich machte (s. Churchill, “Triumph und Tragödie”)!

      Im April 1945 erfuhr die Welt, wo tatsächlich die Macht in diesem furchtbaren Krieg gelegen hatte. Als Himmler Graf Bernadotte von Schweden um Friedensbedingungen anging, wandte der Graf sich nicht etwa an Stalin, Truman oder. Churchill, sondern an Chaim Weizmann, den Vorsitzenden des Weltjudenkongresses und späteren ersten Präsidenten Israels. Dr. Weizmann entsandte Dr. Norbert Masur und Dr. Hillei Storch zu Himmler nach Berlin. Die Bedingungen für einen Frieden waren die des Morgenthauplanes. Die Folge war, daß in den nächsten sieben Wochen weitere Millionen starben, die hätten leben können, hätte man den Krieg beendet und Lebensmittel allen europäischen Zivilisten, Freund oder Feind, zur Verfügung gestellt. Der Welt aber wurden die Verhungerten und Abgemagerten als willkürliche Opfer der Deutschen hingestellt!

      Nachdem ganz Deutschland und ein erheblicher Teil Europas zerstört worden war und Stalin keine Neigung zeigte, bei Berlin Halt zu machen, gab Churchill Befehl, die Waffen der Deutschen einzusammeln, um sie ggfls. gegen Stalin einzusetzen. Zu Lord “Pug” Ismay, einem seiner militärischen Berater, sagte er: “Wir haben das falsche Schwein geschlachtet! Wir müssen die Deutschen wieder bewaffnen.”

      Etwa zur selben Zeit, am 12. Juli, wandten sich die Japaner an Stalin als Mittelsmann zum Friedensschluß. Stalin unternahm nichts, da er sich schon entschlossen hatte, sich an der Beute zu beteiligen. Die Japaner streckten sodann andere Fühler aus, die sowohl Churchill wie den Amerikanern bekannt waren. Nach neueren Forschungen soll es Churchill gewesen sein, der Truman dazu bewog, das japanische Friedensangebot auszuschlagen und die Atombomben abzuwerfen, nicht um des Friedens willen, sondern um Stalins Griff nach Churchills Europa abzuwenden.

      Obwohl Polen die besten Jagdflieger während der Schlacht um England gewesen waren und tapfer in allen kritischen Kämpfen für England gekämpft hatten, in Norwegen, bei Tobruk, in Griechenland, bei Monte Cassino, bei Falaise und Arnheim, und der Krieg angefangen worden war, “um Polen zu befreien”, verweigerte Churchill den Polen die Teilnahme an der Siegesparade in London.

      In England wunderte sich niemand, aber die restliche Welt war schockiert, daß der erste nicht aus einer Wahl hervorgegangene englische Premierminister am 26. Juli abgewählt wurde. Aber die Entscheidung war schon gefallen ‑ am 6. August wurde Hiroshima von einer Atombombe ausgelöscht, und am 9. August traf Nagasaki das gleiche Schicksal. Churchills Wunsch war erfüllt worden.
      -http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Schurke_Churchill.htm

      🙁
      Als Himmler Graf Bernadotte von Schweden um Friedensbedingungen anging, wandte der Graf sich nicht etwa an Stalin, Truman oder. Churchill, sondern an Chaim Weizmann, den Vorsitzenden des Weltjudenkongresses und späteren ersten Präsidenten Israels.

      https://i1.wp.com/www.whale.to/c/1a3.jpg
      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/05/kunst-des-krieges.gif?w=666
      https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/07/vc3b6lkermc3b6rder-harris.gif

      Tue nichts, was Andere für dich tun können.

      Erstes Gebot der Weisen von BabYlon für die WeltKrieger und NaZi$.

      https://bilddung.files.wordpress.com/2014/09/ig-farben.gif
      https://bilddung.files.wordpress.com/2013/11/falsche-flagge-hakenkreuz.gif
      https://bilddung.files.wordpress.com/2013/11/snap2.gif
      http://1.bp.blogspot.com/_bjqmGmHDb1w/SUPqkvHhsgI/AAAAAAAABwk/HsJgzIssOS4/s320/standard-oil-ogo-ig-farben-swastika-rockefeller-nazi-germany-cartel.jpg
      https://2.bp.blogspot.com/_uBujjEtfvb4/TEt-fTYj28I/AAAAAAAAAHo/yETYIYit8wg/s1600/I_G_Farben.jpg

      • @reiner dung

        werter reiner dung,

        aus Ihrem Bericht erkennt man deutlichst, daß der Hauptgrund für diese hinterhältigen “Verknüpfungen” die Wiedererstehung des Staates Israel war.
        Und genau diese Wiedererstehung, mit der die arabischen Staaten nicht einverstanden waren und sind, Israel ist ja von Anfang an von geschaffenen Feinden umgeben, wird der dritte und letzte Weltkrieg, in dem wir uns bereits befinden um
        Es ist so, wie gläubige Juden sagen, daß der Zeitpunkt der Landeinnahme noch nicht von Gott abgesegnet worden ist. Die Verheißung nach ihrer Strafe – zerstreut in alle Welt, wieder heimzukommen bei Umkehr ihrer gottlosen Bosheiten, haben sie nicht abgewartet. So meine momentane Erkenntnis.
        Erschütternd sind die Tatsachen wie Herr Mannheimer in seinem Aufklärungsbericht schreibt, wie wir alle belogen worden sind. Für diese Lügen unsere Eltern und Großeltern, ja auch die christlichen Völker Europas und Amerikas gegeneinander aufgehetzt worden sind, zu Feinden gemacht worden sind und so wie Feinde, die einen bedrohen, rücksichtslos behandelt worden sind.

        Und dieses teuflische Geschehen mit den friedliebenen Völkern soll einfach mit dem Tod jedes einzelnen beendet sein? Das kann nicht sein, denn dann wäre die Gerechtigkeit gestorben.

        Es muß ein überirdisches Weltengericht geben, damit den vielen Milliarden unschuldiger Menschen Vergeltung geschaffen wird.

        Nachdem durch diese Umerziehung, die aufgrund der Geschichtslügen erfolgreich war, aus unseren Kindern dadurch “Mörder” gegenüber ihrem Volk in ihrem Deutschlandhaß wurden, und diese “Mörder” diese Deutschlandhasser in unseren Regierungen sitzen, ist es allerhöchste Zeit,

        daß wegen ihrer “tödlichen” Gefahr alle jetzigen herkömmlichen Geschichtsbücher verbrannt werden und die wahre Geschichte niedergeschrieben wird, damit unsere Kinder und Enkelkinder von ihrem Haß auf sich selbst, wieder frei werden können und als Volk wieder gesunden und erblühen können.

      • @Inge Kowalevski

        Werte Inge Kowalevski

        ES gibt noch Zweit weitere Hauptgründ für den “Zweiten Weltkrieg” für dass “Britische-Imperium” !!!!!

        1.) JAPAN im Fernenost als Konkurrent des Britische-Imperium’s AUSSCHALTEN ! Und JAPAN selber am Besten unter die Herrscht des Britische-Imperium’s zuzwingen, Also JAPAN unter die Herrscht der Windsor’s und Rothschild’s zuzwingen ! Man sollte JAPAN zum Angriffe gegen dass Britische-Imperium, USA und Australien Verleiten, In dem man den Falschen Anschein VORTÄUSCHTE dass Britische-Imperium NICHT mehr in der Lage ist Seine Britischen Kolonien in Asien, Südostasien und Ostasien gewaltsam Verteidigen zu können gegen dass Damalige Japanische Kaiserreich !!!!

        2.) Ganz Kontinental-Europa und Alle Länder\Nationen in Kontinental-Europa für dass Britische-Imperium ZUEROBERN und ZU-UNTERJOCHEN in einem Zwangseinheits-Kolonie-Staat Der Unter der Kontrolle des Britische-Imperium’s steht und Alle Kontinental-Europäner sollten auf die LINKE-FRANKFURTER-SCHULE UMERZOGEN WERDEN damit Alle Kontinental-Europäner NIEWIEDER zu einer Bedrohnung für dass Britische-Imperium NICHT mehr NICHT WERDEN KÖNNEN überhaupt gar NICHT mehr UND UM in Kontinental-Europa dem Der Kalergi-Plan Auszuführen und Durchzuführen GEGEN Alle Einheimischen Bevölkerungen aller Länder Europa’s !!!!

        Auch beim Dritten Grund “Der Wiedererstehung des STAATES ISRAEL” gibt es noch weitere zusätzliche Hintergründe dafür diese zu machen: “Die Erschaffung des Staat’s ISRAEL durchzuführen im Nahenosten Um DADURCH immer wieder Kriege und Bürgerkrieg im Nahenosten und im Mittlerosten zuerzwingen, Welche immer wieder Neue weitere Dauerhafte Zukünftige Rechtfertigungsgründe für neue weitere Dauerhafte Zukünftige Militärische Besatzungen des ganzen Gesamten Nahenosten und Mittlerosten durch Britische-Imperium Rechtfertigen tuen ! und Erst in Zweiter Linie darum den JUDEN IHR ALTES HEIMATLAND ZURÜCK ZUGEBEN !!!!!

        Die Wahren Haupttäter des “Zweiten Weltkrieg’s” sind König “King Georg VI. von Windsor” und sein Hofbanker “Nathaniel Mayer Victor Rothschild, 3rd Baron Rothschild” !!!!!

    • https://bilddung.files.wordpress.com/2013/11/umerziehung-befreiung.gif

      …. immerwährenden geschichtlichen Verantwortung Deutschlands umschreiben zu wollen. Das wird niemals geschehen.”

      Geschichte braucht die Wahrheit und die Wissenschaft hat enorme FortSchritte gemacht.

      Merkelwürdige BlutTest sind heute machbar, dann wird man bei einigen Führern feststellen :

      FührersHerkunft wurde von der GenTechnik : nicht als deutschblütig entschieden.

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/04/hitler-ein-hanlanger-der-illuminaten.gif
      🙁

      https://bilddung.files.wordpress.com/2015/02/ei-ins-nest-legen.gif
      https://bilddung.wordpress.com/

      Der unbekannte Adolf Hitler. Wurde er absichtlich “Israels Vater …
      h ttps://new.euro-med.dk/20160425-der-unbekannte-adolf-hitler-wurde-er-absichtlich-…
      25.04.2016 – Hitler selbst und seine Kumpel verdächtigten Adolf Hitlers jüdische … in Linz haben die Erzieherinnen … ihn einen “Judenbengel” genannt.”.

      https://wahrheitinside.files.wordpress.com/2016/02/adolf-hitler-rothschild.jpg

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/05/krieger-rothschild.gif
      🙁

      Wäre der Vorgang ein anderer, würde jede Weiter- und Höherbildung aufhören und eher das Gegenteil eintreten. Denn da das Minderwertige der Zahl nach gegenüber dem Besten immer überwiegt, würde bei gleicher Lebenserhaltung und Fortpflanzungsmöglichkeit das Schlechtere sich so viel schneller vermehren, daß endlich das Beste zwangsläufig in den Hintergrund treten müßte. Eine Korrektur zugunsten des Besseren muß also vorgenommen werden. Diese aber besorgt die Natur, indem sie den schwächeren Teil so schweren Lebensbedingungen unterwirft, daß schon durch sie die Zahl beschränkt wird, den Überrest aber endlich nicht wahllos zur Vermehrung zuläßt, sondern hier eine neue, rücksichtslose Auswahl nach Kraft und Gesundheit trifft.

      So wenig sie aber schon eine Paarung von schwächeren Einzelwesen mit stärkeren wünscht, soviel weniger noch die Verschmelzung von höherer Rasse mit niederer, da ja andernfalls ihre ganze sonstige, vielleicht jahrhunderttausendelange Arbeit der Höherzüchtung mit einem Schlage wieder hinfällig wäre.

      Die geschichtliche Erfahrung bietet hierfür zahllose Belege. Sie zeigt in erschreckender Deutlichkeit, daß bei jeder Blutvermengung des Ariers mit niedrigeren Völkern als Ergebnis das Ende des Kulturträgers herauskam. Nordamerika, dessen Bevölkerung zum weitaus größten Teile aus germanischen Elementen besteht, die sich nur sehr wenig mit niedrigeren farbigen Völkern vermischten, zeigt eine andere Menschheit und Kultur als Zentral- und Südamerika, in dem die hauptsächlich romanischen Einwanderer sich in manchmal großem Umfange mit den Ureinwohnern vermengt hatten. An diesem einen Beispiele schon vermag man die Wirkung der Rassenvermischung klar und deutlich zu erkennen. Der rassisch rein und unvermischt gebliebene Germane des amerikanischen Kontinents ist zum Herrn desselben aufgestiegen; er wird der Herr so lange bleiben, so lange nicht auch er der Blutschande zum Opfer fällt.

      Das Ergebnis jeder Rassenkreuzung ist also, ganz kurz gesagt immer folgendes:a) Niedersenkung des Niveaus der höheren Rasse,b) körperlicher und geistiger Rückgang und damit der Beginn eines, wenn auch langsam, so doch sicher fort. schreitenden Siechtums.

      Eine solche Entwicklung herbeiführen, heißt aber denn doch nichts anderes, als Sünde treiben wider den Willen des ewigen Schöpfers.

      ADOLF HITLER
      Mein Kampf Erster Band
      EINE ABRECHNUNG 1. Kapitel: Im Elternhaus
      🙁

      Im HonigMann-Blog wurden die 3 möglichen Autoren des Buches benannt.
      Die RassenLehre wurde übernommen von den ???

      • in meinem Kommentar ging etwas verloren,

        der dritte Weltkrieg um Israel (Taumelbecher Jerusalem) gehen wird.

      • reiner dung
        Immer wieder wird das Gerücht gestreut, dass Hitler Jude gewesen sein soll, doch belegt ist davon nichts.

        +++++++++
        MM.WEDER IST DAS BELEGT NOCH DER MYTHOS, DASS ER MIT ROTHSCHILD VERWANDT SEIN SOLL.IM NETZ MUSS MAN SEHR AUFPASSEN, WAS MAN LIEST. UND KEINESFALLS ALLES GLAUBEN. OHNE HANDFESTE BEWESIE GILT ERSTMAL: SOLCHE NACHRICHTEN VERGESSEN.
        +++++++++

      • @Herr Michael Mannheimer @Frau Inge Kowalevski @Frau Maria S. @Herr Bichler

        Der “Englischer-Britischer-Hochadel” auch der “NICHT-Jüdische-Englischer-Britischer-Hochadel” einheiratete in “Zionistische-Jüdische-Familienclans” um auch von Seiten des “Englischer-Britischer-Hochadel’s” einen Quer-Steuerungseinfluss auf dass “Zionistische-Judentum” Auszuüben im Sinne des “Englischer-Britischer-Hochadel” und des Britischen-Imperium’s !!!!

        Dass Zionistisches-Judentum und der Englischer-Britischer-Hochadel haben sich Wechselseitig Beeinflusst, ES hatte auch eine Quer-Steuerung und Beeinflussung vom Englischer-Britischer-Hochadel in dass Zionistisches-Judentum gegeben ganz genau so wie auch Umgekekrt auch eine Quer-Steuerung und Beeinflussung vom Zionistisches-Judentum in den Englischer-Britischer-Hochadel hineingegeben hatte !!!!

        Englischer-Britischer-Hochadel und Zionistisches-Judentum haben Sich Wechselseitig Beeinflusst während Sie auch ineinander Einheiratten zur Heutigen Globalisten-Machtelite !!!!

        Auch Umgekekrt vom “Englischen-Britischen-Hochadel” wurde auch eine Quer-Steuerung und Beeinflussung des Zionistisches-Judentum vom Englischen-Britischen-Hochadel Ausgeübt in dass “Zionistische-Judentum” herein ! Um dass “Zionistische-Judentum” auf die Seite des Britischen-Imperium’s Unterkontrolle zu haben und Um dass “Zionistische-Judentum” auf die Seite des Britischen-Imperium’s Unterkontrolle zu haben und Um dass “Zionistische-Judentum” auf die Seite des Britischen-Imperium’s Nutzbar zu haben !!!!

        http://recentr.com/2018/05/22/meghan-und-prinz-harry-eine-schrecklich-geheime-familie/

        https://morgenwacht.wordpress.com/2016/08/10/gedanken-zum-juedischen-einheiraten-in-einheimische-eliten/

        https://ia600902.us.archive.org/28/items/OurJewishAristocracy/Our%20Jewish%20Aristocracy.pdf

        http://recentr.com/2018/05/22/meghan-und-prinz-harry-eine-schrecklich-geheime-familie/

        https://www.youtube.com/watch?v=fUDgBmtNFqk

        Solche Einheiratungen zwischen dem “ENGLISCHEM-BRITISCHEM-HOCHADEL” und dem “ZIONISTISCHEN-TALMUD-JUDENTUM” werden Schon seit 300Jahren oder 400Jahren betrieben ! In Früheren Zeiten hatte man Solche Einheiratungen zwischen “ENGLISCHE-BRITISCHE-HOCHADEL” und “ZIONISTISCHEN-TALMUD-JUDENTUM” vorallen in der Zweiten Reihe oder Dritten Reihe oder Vierten Reihe der Thronfolge-Ranglisten-Nachkommen betrieben !!!!

      • Bei Michael Grandt gibt es einen wichtigen Kommentar :
        🙁
        Adolf Hitler wurde bereits zwei Tage nach seiner Geburt christlich getauft.
        Die Taufpaten Johann un Johann Prinz, Verwandte aus Wien, Löwengasse28, waren jüdisch.

        Sein Pate für die christliche Firmung, Emanuel Lugert, identifizierte sich als “ Freund von Abraham “

        Die Feier der Geburt von Jesus Christus, das Weihnachtsfest, unterließ Adolf Hitler.
        Und Hitler duldete in seiner Wohnung keinen Weihnachtsbaum.

        Hitlers Herkunft wurde von der NSDAP nicht als „deutschblütig“ entschieden.

        Nach dem Anschluß Österreichs an das Deutsche Reich im Jahre 1938 ließ Adolf Hitler sofort die Orte Döllersheim, Strones, Dietreich, Nider-Plöttbach, Thaurs, aus dem angeblich seine Vorfahren stammten, durch die Anlage des größten Schießplatzes des DeutschenmReiches als militärisches Sperrgebiet erklären, die Einwohner vertreiben und die Friedhöfe vernichten, beseitigen.

        Schon am 13.3.1938, dem Tag des deutschen Einmarsches in Österreich, wurde in Linz, wo Hitler die Realschule besucht hatte, die Juden in der Innenstadt gesucht und bald zum Auszug motiviert.

        Betreffende Unterlagen, nämlich das Privatarchiv der Familie Baron von Rothschild, Wien, Personenstandsurkunden der Pfarre Spital und Herkunftsnachweise der Gemeinde Döllersheim wurden beseitigt.
        🙁
        Verschwinden damit die Namen väterlicherseits Rothschild und mütterlicherseits Johanna Hüttler aus Polna, Ghetto Nr. 8 aus der Blutslinie des Führers ?
        🙁
        Hitler wurde am 4.2.1914 in Salzburg von der österreichischen HeeresVerwaltung als “ untauglich für den Waffendienst “ eingestuft.

        Dieser „untaugliche“ Ausländer wurde aber ein halbes Jahr später am 4.8.1914 wie auf ein geheimes Zeichen hin in das bayerische Reserve-Infanterie-Rgiement 16 in München aufgenommen. Er hatte sich am 3.8.1914 gemeldet.

        Nur in Bayern konnten, bekenndend Juden Offiziere werden. Z. B. Max Warburg, Carl Melchior traten dort auch ein. Und Rudolf Heß aus dem Rheinland und Ehrenarier Wilhelm Maurice aus Schleswig-Holstein.

        Gegenüber dem Hauptmann seines Regimentes, Schuh, offenbarte Hitler, dass sein Großvater mütterlicherseit wohl jüdisch gewsenmwäre. Hitlers zeitweiliger Vorgesetzter, Hauptmann Hugo Guttmann, war bekennender Jude. Er besorgte ihm noch 1914 den Orden Eisernes Kreuz II. Klasse und angeblich 1918 das Eiserne Kreuz I. Klasse.

        Nach Hitlers Regierunsantritt rühmte ihn und sich Haptmann Guttmann bis zu seiner Emigration Ende 1934 in die USA :“ Ich habemHitler das Eiserne Kreuz an die Brust geheftet.“

        Auch der folgende, ebenso jüdische, Kompaniechef Ernst Hess kümmerte sich positiv um Hitler. Er konnte in Deutschland, ab 1946mals Chef der Bundesbahn, bis zu seinem Tod 1983 bleiben.

        Ein weiterer Bankbeamter, Regimentskamerad Rudolf Schüßler, wurde Verwalter der Mitgliedskarten (Denkt an TodesEngel Nr. 7 undmMoses 555 ) der NSDAP und wurde für diese Tätigkeit von der jüdischen Bank Aufhäuser, München, zumindest bis 1937 bezahlt und freigestellt.

        Fast alle Unterlagen über Hitlers militärische Laufbahn wurden nach 1933 von den staatlichen Stellen verborgen.

        WAHRHEIT MACHT FREI

        🙁
        Vier nichtchristliche Großeltern

        Adolf Hitlers Schwester Paula Hitler war vor ihrer Übersiedlung nach Obersalzberg, wo sie als Paula Wolf getarnt wurde,mOberköchin in der „Mensa academica Jadaica“ der – speziell für jüdische Studenten nach den Vorschriften der jüdischen Religion kochenden Küche – der Universität Wien gewesen. Sie hatte dort die Oberaufsicht über die Einhaltung dermReligionsvorschriften geführt. Sie – und ihr Bruder – müssen also jüdischer Herkunft gewesen sein.

        in der israelischen Zeitung „Hashavua“ vom 13.3.2000 wurde unter der Überschrift. “ Hitlers Eltern, möge Gott ihr Andenkenmauslöschen, waren konvertierte Juden“ berichtet, dass der Berliner Jude Josef Mosche Kromer 1936 die jüdische Herkunft Hitlers recherchiert haben.

        TeilausZüge aus :
        Österreichisches Abendblat 14.7.1933
        Sünder und Gerechter, FAZ 9.8.2000 : 45
        🙁

        Hitler aß nie SchweineFleisch und hatte ausErwählte Köchinen.

        lese meine Kommentare zu
        Der Zionistische Faktor – Kapitel
        auf dem lupocattivoblog
        oder in meinen blogs nach Hitler suchen

        -https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/05/03/judenbengel-waren-die-marionetten-der-weltkrieger/
        -https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/06/06/blood-and-honour/
        -http://new.euro-med.dk/20160425-der-unbekannte-adolf-hitler-wurde-er-absichtlich-israels-vater.php

        Und 1945, nachdem das Dritte Reich samt Hitler dahingegangen war, kam die “Anthropologische Commission” — ein internationaler Kreis renommierter Gelehrter – zu dem Schluß, Hitler sei ein “Bastard von einem nicht sehr angesehenen Juden” gewesen. ”

        Schon im städtischen Kinderheim in Linz haben die Erzieherinnen…
        ihn einen ” Judenbengel ” genannt.

        DER SPIEGEL 31/1967
        -https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/image/title/SP/1967/31/300
        ZEITGESCHICHTE / HITLER-ABSTAMMUNG
        -http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46251821.html

        Artikel als PDF – mit Fotos
        -http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/46251821

        AnMerkelung zum amtlichen HerkunftsNachweis.
        Aloys Schicklgruber – Namensänderung 7.6.1876 Alois Hitler – entwendet
        Klara Pölzl (Tochter von Johanna Hüttler ) war nicht rk. getauft – entwendet

        GroßEltern Unterlagen entwendet.
        2 nicht getauft und 2 wahrscheinlich nicht (getauft wahrscheinlich gefälschte Angaben )

        8 UrGroßEltern nicht rk. getauft ?
        6 mal nicht rk. getauft und 2 wahrscheinlich nicht ( getauft wahrscheinlich gefälschte Angaben )

        Stammt Hitler von einem Juden ab?

        Die „Juden-Theorie“

        So etwa am 14. Oktober 1933 im Daily Mirror oder in der polnisch-jüdischen Zeitung Haynt oder im amerikanisch-jüdischen Forward.

        -http://www.michaelgrandt.de/stammt-hitler-von-einem-juden-ab/

        Adolf Hitlers Schwester Paula Hitler (Deckname: “Paula Wolf”)
        -https://www.youtube.com/watch?v=OptrCOgSaVg

        Paula Hitler vergleicht ihren Bruder mit Napoleon
        Napoleon war der erste Hitler der WeltKrieger.
        Hitler die beste Investition der Banker Satans aller Zeiten.

        Merkelwürdig: Hitler war einer der reichsten Männer Europas und seine Schwester Paula hatte keinen Pfennig.
        MerkelHAFT : Wenn Hitler wirklich in SüdAmerika noch die Puppen tanzen ließ.

      • Für den 2. Weltkrieg wurde ein völlig unbekannter Mann, ein gescheiterter österreichischer Maler, plötzlich als Rebellenführer einer neuen
        nationalistischen Partei in Stellung gebracht. Sein Name war Adolf Hitler – ein Jude und hier und aller Wahrscheinlichkeit nach ein Rothschild. Er tat sein
        Bestes, um die Juden zu überzeugen, nach Palästina zu ziehen – und hat sie sogar mit Geld und Material unterstützt ( (The Haavara Transfer Agreement).

        https://michael-mannheimer.net/2019/01/29/75644/#comment-338562

    • “Polen war der Phoenix aus der Asche
      wiederbelebt von LogenDeutschen, VatiKHAN, NaZi$ und dem GroßOrient.
      Polen wurde gebraucht um die WeltzuKRIEGen und ein BollWerk gegen die
      DeutschRussische VölkerVerständigung zu errichten.”

      Nachtigall, ick hör dir trappsen. “Ukraine”

    • Da Sie ein großer Kenner der Geschichte sind, eine Frage an SIe, die oftmals sehr widersprüchlich von vielen Historikern beantwortet wird. Hatten nicht die Polen zusammen mit anderen Osteuropäern die Mongolenstürme auf Europa in den 13. oder 14. Jahrhundert gestoppt?

      • https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ea/Mongol_Empire_map.gif

        Heinrich, der schlesische Leonidas war zu 7/8 deutschblütig 🙂
        und von Polen unabhängige Regenten.
        Schlesische Ritter, Resten der Krakauer Ritterschaft, Templern, Johannitern, Deutschordensrittern sowie Bürgern und Bauern Schlesiens, verstärkt mit polnischen Rittern.

        Papst und Kaiser bekriegten sich, statt Heinrich gegen die Mongolen zu helfen !!!

        Merkelwürdig : das steht bei wiki nicht so.

        Heinrich II von Schlesien
        https://www.youtube.com/watch?v=whaaQ0c6Pc0

        Früher starben die Führer für ihre Völker – heute ist es umgekehrt

        Mitteleuropa stand im Jahr 1241 vor der größten Gefahr seit der Hunnen-Invasion. Doch kein Kaiser und kein Papst unternahm etwas gegen den Mongolensturm. Nur der deutsche Herzog Heinrich II. von Schlesien stellte sich mit ein paar Tausend Männern dem übermächtigen Feind entgegen. Ihr Untergang war besiegelt.
        TextAuszug :

        Es kam nach 1241 nie mehr zu einem Versuch der Mongolen, in deutsches Territorium einzudringen, was sich auch aus den schweren Verlusten bei Liegnitz erklärt. Es ist das seltene Beispiel einer total verlorenen Schlacht, die sich langfristig als Sieg erweist.

        Mongolensturm – Die Schlacht bei Liegnitz
        Von Jan von Flocken bei Welt.de

        Unsere Ahnen haben ihr Leben für unsere Heimat gegeben, damit wir leben können.
        Jahrhundertelang haben sie die wilden Horden abgewehrt.
        Merkelwürdige VolksVerräter von innen betreiben nun den Großen Austausch ?

        Wir leben – weil andere für uns gestorben sind
        https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/10/30/wir-leben-weil-andere-fuer-uns-gestorben-sind/
        https://bildreservat.wordpress.com/2017/04/13/der-grosse-austausch-deutsch-stirbt/
        🙁
        War Dschingis Khan ein Türke?
        Vom 6. bis 8.ÿJahrhundert bildeten die nomadischen Turkvölker Steppenimperien von der Mongolei bis zur Ukraine.
        Dschingis Khan hat Millionen Erben
        -https://www.scinexx.de/news/biowissen/dschingis-khan-hat-millionen-erben/
        Ein Reich das zuvor die genetischeuropäischen Skythen hatten.
        Hunnen, Tataren, TurkVölker und Mongolen AbSTAMMungsVerwirrung.
        🙂
        Liddell Hart: The Revolution in Warfare, S.98ff.:
        „Als Mr. Churchill an die Macht kam, war eine der ersten Entscheidungen seiner Regierung, den Bombenkrieg auf das Nicht-Kampfgebiet
        auszudehnen … die unzivilisierteste Art den Kriegführung, die die Welt seit den Verheerungen durch die Mongolen gesehen hat. …

        * Der anglo-jüdische Schriftsteller Viktor Gollancz nannte die Austreibung
        der Deutschen aus ihren Wohngebieten „eine unsterbliche Schande“.

        * „Der Massenraub, die Austreibungen, die Misshandlungen … an Deutschen sind so weitreichende Verbrechen,
        dass dagegen alle wirklichen und angeblichen deutschen Verbrechen klein erscheinen.“
        (vgl. Austin App, „Der erschreckendste Friede der Geschichte“, Salzburg, 1950)

        * „Hinter der Annexion der deutschen Ostgebiete und des Sudetenlandes
        steht nicht das Recht, sondern das Faustrecht.“
        (Prof. Hellmut Diwald)

        [So forderte Kurt Schumacher, SPD, schon 1945 das Heimatrecht und Völkerrecht für Deutschland:
        „Deutschland wird NIE die Oder-Neiße-Linie, wie sie von den vier Siegermächten
        in Potsdam festgelegt wurde, als deutsche Grenze anerkennen.
        Wir werden um jeden Quadratmeter deutschen Bodens jenseits dieser Linie mit friedlichen Mitteln kämpfen.“
        (Kurt Schumacher, Rede an der Universität Köln, Oktober 1945.
        Zit. nach „Deutschland stirbt nicht“ DSZ Verlag München, 1988, S. 423).]

        * Der englische Außenminister Bevin rief im Anblick der Austreibung
        von 12 [ca. 17] Millionen Flüchtlingen aus den deutschen Ostgebieten:
        „Wahrhaftigen Gottes, das ist die Höhe des menschlichen Wahnsinns!“
        (vgl. Austin App, „Der erschreckendste Friede …“, a.a.O., S. 184)

        * Der Völkermord an den Deutschen einschließlich der Massenaustreibung
        der Deutschen wurde „ergänzt“ durch die größte Massen-Ausraubung der Geschichte.
        Hinweise und Zahlen dazu: siehe Rolf-Josef Eibicht, „50 Jahre Vertreibung“, Verlag Hohenrain, Tübingen 1995

        * „Die Absicht, das deutsche Volk zu Tode zu hungern (als Intention des Morgenthau-Planes)
        wird mit einer Herzlosigkeit durchgeführt, wie sie in der westlichen Welt
        seit der Zeit der Mongolen-Einfälle unbekannt ist.“
        („The Chicago Tribune“, 8. Mai 1946)
        (vgl. Leher, L., „Das Tribunal“, München 1965, S. 67)

      • So viel ich weiß hatten sich auch die Litauische Truppen und Ungarische Magyaren mehrmals daran beteiligt Mongolenstürme abzuwehren!

  2. Sehr interessanter Artikel!
    Mhmmm, wer weiss denn schon was noch in alten eng./amerik./russ. Archieven noch an Dokumenten liegen mag und all das bestätigt. Leider nutzen uns diese Klarstellungen im hier und jetzt, dank Massenindoktrinationen in Ost und West wenig.

    Es ist die verinnerlichte deutschfeindliche Dämonisierung unserer Ahnen, die nunmal Staatsraison ist! Hier sind vorallem die jeweiligen nationalbewussten Parteien und Bügerbewegungen und damit die Wähler gefragt, das zu ändern!

    Den zementierten Schultkult zu brechen ist und bleibt auch in Zukunft eine vordringliche Aufgabe der Historiker und einer prodeutschen wahrheitsgemäßen Politik! Aufklärung, auf Deutsch, notfalls im Ausland, da hierzulande politkorrekte §-Maulsperre gilt! Nur fürchte ich, durch politisch gewollte Medien-Manipulationen, die Umvolkung und Invasion des Islams, ist es fast zu spät.

    • An semenchkare.
      Hier sind die Auswirkungen dieser Politiker laste. Man muss dem Redner nicht unbedingt zuhören. Aber die leine ist 200 Meter lang. Verbrechen von 3 TAGEN.
      Schau dir “Migrantengewalt: Die komplette Leine des Grauens vor dem Kanzleramt AKTIVISMUS” auf YouTube an
      https://youtu.be/pddcwg5Nht8

      • Die gezeigte Leine des Grauens beinhaltet die gesammelten Invasoren-Verbrechen von acht Monaten in 2018.
        Umgerechnet auf die registrierten Invasoren-Tateinheiten der Kripo, entspricht die Leine des Grauens aber den Invasoren-Taten von drei Tagen.
        … wenn ich es richtig verstanden habe.

        Es ist die Hölle !
        Es ist ein Krieg, der als Frieden getarnt wird.
        Weiß grad nicht, was schlimmer ist : offener Krieg oder getarnter Krieg ?
        Getarnter Krieg ist wie heimliche Folter im Keller oder wie verheimlichter Kindesmißbrauch, und unsere Regierung ist der Foltermeister und der Vergewaltiger – ohne Worte !

  3. VAE VICTIS, lateinisches Sprichwort heißt: Wehe dem Besiegten!

    Sehr brillanter Artikel, der genug Sprengstoff birgt, um die im Sinne der Alliierten Siegermächte agierenden Verräter vor Wut platzen zu lassen!
    Das Fatale für den Gegner ist, daß alle Quellen stimmen und alles widerspruchslos zusammenpasst.

    Es sind denn auch nicht nur deutsche Quellen und deutsche Historiker, die Deutschland an den beiden Weltkriegen keine Schuld, allenfalls eine Mitschuld testieren, sondern auch hoch dekorierte Militärs, Politiker und Geschichtswissenschaftler der Alliierten und auch neutraler Staaten, die Unschuld Deutschland an den beiden WKs bewiesen haben!

    Empfehlen kann ich dazu das Buch Satans Banker von Andrew Carrington Hitchcock oder
    das von John Coleman: Komitee der dreihundert.

    Das Video( Was Guido Knopp verschweigt), welches Herr Mannheimer als Referenz verwendet hat ist ganz ausgezeichnet gemacht. Ich hatte es vor einigen Jahren schon gesehen und auf Platte gesichert…

    Meine Oma sagte immer: Nichts ist so fein gesponnen, es kommt irgendwann an das Licht der Sonnen!
    lg:

  4. Vielen Dank für diesen Artikel Herr Mannheimer!

    Für mich steht fest: Stalins Rote Armee wurde jahrelang für einen Angriff auf das Herz Europas hochgerüstet .

    Dabei hatte Stalin die Unterstützung der Anglo-Zionisten in London und New York (Washington),

    • https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/08/rothschild-financing-of-stalin.gif
      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/08/rothschilds-dealings-with-stalin.gif
      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/08/rothschild-finanzierung-von-stalin.gif
      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/08/19/stalin-i-am-working-for-the-rothschilds/
      🙁
      Der „Lend-Lease-Act“ trat offiziell am 11. März 1941 in Kraft und damit acht Monate vor der Kriegserklärung Deutschlands an die Vereinigten Staaten.

      Wie viele seiner Vorgänger im Amt des US-Präsidenten war auch Franklin D. Roosevelt Freimaurer.

      https://valjean72.files.wordpress.com/2018/11/2018_11_15_13_02_22_soviet_planning_in_peace_and_war_1938_1945_cambridge_russian_soviet_and_post_s-258.png?w=768

      https://valjean72.files.wordpress.com/2018/12/2018_12_01_17_53_02_mappe1_excel.png

      Hier erschließt sich uns die enorme Tragweite dieses Hilfsprogramms.

      Denn ohne diese massiven Materiallieferungen wäre es der Roten Armee gewiss kaum möglich gewesen den Krieg gegen Deutschland in dieser Intensität und in dieser Schlagkraft zu führen! Meiner Auffassung nach hätte die Sowjetunion 1942/1943 ohne diesen gewaltigen Nachschub der US-amerikanischen Industrie überhaupt nicht in die Offensive gegen die deutschen Armeen gehen können.
      -https://valjean72.wordpress.com/2018/12/04/von-pyramiden-pentagrammen-und-hexagrammen/

      🙁
      Leih- und Pachtgesetz : Der Krieg ohne KriegsErklärung gegen das Deutsche VOLK

      Krieg im Westen
      US-Präsident Franklin D. Roosevelt unterzeichnet im Weißen Haus das Leih-und-Pacht-Gesetz. Damit tritt es offiziell in Kraft. In Wirklichkeit laufen die Lieferungen an Großbritannien bereits seit mehr als einem halben Jahr. Winston Churchill nennt das Gesetz eine „neue Magna Charta“
      🙁
      Stalin äußerte auf der Konferenz von Teheran: „Dies ist ein Krieg der Motoren und der Oktanzahl. Ich erhebe mein Glas auf die amerikanische Autoindustrie und die amerikanische Ölindustrie.“[8]

      Die Japaner blockierten nie die amerikanischen HilfLieferungen , wieso nicht !?
      ich fand mal im Netz einen Hinweis, dass Stalin die HilfsLieferungen komplett, mit RohStoffen bezahlen musste und auch hat. Das war dann so ein richtiger Gewinn für den militärisch-industrieller Komplex. Ohne amerikanische „Hilfen“ hätte es die VölkerMorde in Europa nicht in dem Ausmaß geben können.
      Geld regiert, Geld kriegt. Ohne Geld kein Krieg – ohne Öl kein Krieg .

      Denkmalnach: Der Erste WeltKrieg wurde nie beendet und seit 1918 hatte das Deutsche Reich keine freie und unabhängige ReichsBank mehr.
      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/11/leih-und-pachtgesetz-der-krieg-ohne-kriegserklaerung-gegen-das-deutsche-volk/

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/10/moloch-gulag.gif

      • Lesen SIE das ihnen empfohlene Buch und sie werden den Rechten Weg innerhalb einer Stunde erkennen.

        Der StammBaum ist bekannt, dass war er auch vielen Autoren die ihn schon vor dem
        Krieg veröffentlicht haben.

        Hitler ist kein EinzelFall, Hinweise finden sich in diesem Blog.

        Merkelwürdig, dass MetaPedia bestimmte SachVerhalte verschweigt,
        welche schon vor dem Krieg bekannt waren.
        🙁

        ADOLF HITLER war teilweise juedischer Abstammung und ein illegitimer Enkel eines ROTHSCHILD. Das wussten der oesterreichische Kanzler ENGELBERT DOLLFUSS, der deutsche Industrielle FRITZ THYSSEN und Hitler selber, und zwar von seinem persoenlichen juedischen (!) Rechtsanwalt HANS FRANK (Leiter der Rechtsabteilung der NSDAP-Reichsleitung, Praesident der “Akademie fuer Deutsches Recht” und Bayerischer Justizminister), dem er den geheimen Auftrag gegeben hatte, die vaeterliche Linie seines Stammbaumes zu erforschen, und von seinem persoenlichen juedischen (!) Rhetorik-Lehrer sowie “Hellseher’ und “Wahrsager” ERIK JAN HANUSSEN alias HERSCHEL STEINSCHNEIDER, einem Wiener Juden. Den österreichischen Kanzler liess ADOLF HITLER höchstwahrscheinlich deshalb ermorden; von THYSSEN war er finanziell abhängig. Die Gemeinde Döllersheim liess Hitler 1941 niederwalzen und in einen Truppenübungsplatz verwandeln.

        Der Autor Walter Lange, ein Psychoanalytiker, der das Buch „The mind of Hitler“ geschrieben hat, liefert Beweise, daß Hitler der Enkel des Baron Rothschild von Wien war. Es wurde ein geheimes Dokument von der österreichischen Polizei erstellt, welches die Geschichte der Hitlers untersuchte. Die Untersuchungen wurden vom österreichischen Kanzler Dollfuß angeordnet, und man fand heraus, daß Hitlers Großmutter Maria Anna Schicklgruber in Wien als Bedienstete von Baron Rothschild arbeitete, als sie schwanger wurde. Als die Rothschilds von den Schwangerschaft erfuhren, schickten sie Frau Schicklgruber in ein Krankenhaus in ihren Heimatort. Dort wurde Alois Hitler, der Vater von Adolf Hitler, geboren (Zitiert nach Fritz Springmeier, The Top 13 Illuminati Bloodlines, Lincoln 1995, S. 222). Quelle: -http://www.luebeck-kunterbunt.de/Rangfolge/Hitlers_Opa.htm

        Quelle auch: -https://www.pravda-tv.com/2016/02/elitaere-blutlinien-sind-die-rothschilds-mit-hitler-und-merkel-verwandt-video/
        -https://wahrheitinside.wordpress.com/2016/02/01/adolf-hitler-rothschild/

      • valjean72,
        daß Hitler ein britischer Agent war ist belegt.

        ++++++++
        MM: BELEGT? ICH KENNE KEINEN ENZIGEN BELEG DAFÜR. DASS DIE NSDAP VON BRITISCHEN GRO´BANKEN UNTESTÜTZT WORDEN IST, IST KEIN BELKGE, DASS HITKLER IN BRITISCHER AGWNT WAR. DIE GROßBANNKEN, MEIST IN DER AHDN DER JUDEN, HABEN STEST ALLES SSITEN UNTERSTÜTZT.

        ALLS BITTE: DA SIE SO FEST DER ÜBERZEUGUNG SIND, DASS HITLER BRITISCHER AGENT WAR, ERWARTE ICH VON IHNEN BEWEISE. BRINGEN SIE KEINE, DANN BITTE ICH SIE NACHDRÜCKLIC, IN ZUKUNFT DIESE THESE NICHTZU WIDERHOLEN!
        +++++

        Daß Hitler-Reinwäscher das nicht akzeptieren wollen, obwohl die Beweise unwiderlegbar sind, zeigt, daß das Wunschdenken stärker als der Verstand ist. Dies gilt für alle Menschen, nicht nur für die Hitler-Anbeter.

        Die Briten sind doch selbst nur Marionetten der Illuminaten.
        Ist das wirklich so schwer zu verstehen ?

        Die Illuminaten finanzieren immer alle, welche sie dann gegeneinander hetzen.
        Sie haben Lenin finanziert, sie haben Stalin finanziert und sie haben Hitler finanziert.

        Hitler wurde erlaubt, Deutschland zu einer schlagkräftigen Militärmacht aufzurüsten, welche es mit den Russen aufnehmen konnte.

        Durch die Polen haben die Illuminaten ( Churchill war deren Werkzeug, ein gutes Werkzeug, ein Alkoholiker, ein Psychopath ohne Gewissen ) Hitler zum Angriff provoziert.
        Stalin jedoch durfte Hitler nicht angreifen. Ihm wurde von den Illuminaten gedroht, daß sonst die Briten und Amis eingreifen und Russland kaputtbomben würden.

        Es wäre zu kurzsichtig, den Artikel von Herrn Mannheimer als die endgültige Wahrheit zu betrachten.
        Es stimmt zwar vieles, aber einiges eben doch nicht, gerade was Stalin und was den Verrat von Hitler und Canaris den Briten gegenüber angeht.
        Die Briten wußten von jedem Angriffsplan, von jeder Entscheidung Hitlers sofort Bescheid und konnten entsprechend manövrieren.

        Hitler hat das Deutsche Volk verraten, von Anfang an. Schon im Buch “Mein Kampf”, das er nicht selbst geschrieben, auch nicht “diktiert” hat, wirft er sich seinen britischen Kumpanen an den Hals und verspricht ihnen, die Russen zu vernichten. Von wegen wollte er Russland nicht angreifen, er war davon überzeugt, daß die Slawen “Untermenschen” sind, die er ausrotten wollte.
        Kann man doch alles nachlesen, steht doch alles drin.

        Aber nein, die Hitler-Reinwäscher wollen die Wahrheit nicht sehen, das würde ihrem Bild vom “Erlöser” die Beine wegziehen.

        Die beiden Weltkriege wurden beide von den kabbalistischen Zentralbankern angestiftet. Der Tod von etwa 75 Millionen Goyim in diesen Kriegen ist der wahre Holocaust. Die assimilierten Juden, die starben, wurden geopfert, um den Staat Israel zu rechtfertigen. Alle Kriege sind Bankierkriege gegen den Goyim und die Menschheit im Allgemeinen. Der Zweite Weltkrieg war auch eine Scharade.

        Quelle: https://henrymakow.com/deutsche/?_ga=2.104413568.141349619.1548534005-232799008.1548534005#KGGXTR83DSBUOK0l.99

        Es gibt viele Hinweise darauf, dass der Nazismus von zionistischen Juden finanziell gefördert wurde. Beispielsweise sagte Churchill, dass der ehemalige deutsche Reichskanzler Heinrich Brüning (1930 – 1932) die Identitäten von Hitlers Hintermännern in einem Brief von 1937 enthüllte: „Ich wollte und will auch heute aus verständlichen Gründen im Hinblick auf den Oktober 1928 nicht offenlegen, dass die zwei größten regelmäßigen Spender der NSDAP die Generaldirektoren von zwei der größten Banken Berlins waren. Beide waren Anhänger des jüdischen Glaubens und einer von ihnen der Anführer des Zionismus in Deutschland.“

        Quelle: https://henrymakow.com/deutsche/page/2/?_ga=2.104413568.141349619.1548534005-232799008.1548534005#XwKSQrF37ppFvwOq.99

        ++++++++
        MM: BELEGT? ICH KENNE KEINEN ENZIGEN BELEG DAFÜR. DASS DIE NSDAP VON BRITISCHEN GRO´BANKEN UNTESTÜTZT WORDEN IST, IST KEIN BELKGE, DASS HITKLER IN BRITISCHER AGWNT WAR. DIE GROßBANNKEN, MEIST IN DER AHDN DER JUDEN, HABEN STEST ALLES SSITEN UNTERSTÜTZT.

        ALLS BITTE: DA SIE SO FEST DER ÜBERZEUGUNG SIND, DASS HITLER BRITISCHER AGENT WAR, ERWARTE ICH VON IHNEN BEWEISE. BRINGEN SIE KEINE, DANN BITTE ICH SIE NACHDRÜCKLIC, IN ZUKUNFT DIESE THESE NICHTZU WIDERHOLEN!
        +++++

      • Schon in “Mein Kampf” wirft sich Hitler den Briten an den Hals und verspricht ihnen die Russen zu vernichten.

        Wie seltsam : hat Hitler “Mein Kampf” doch weder selbst geschrieben, noch diktiert.

        Bichler, Ihnen kann man vieles bescheinigen, aber Logik gehört nicht dazu.

      • Mona Lisa,
        so sieht also Ihr “Abschied” aus.
        Hat nicht lange gehalten, Ihr Versprechen.

        Mit der Logik habe ich keine Probleme.
        Hinter dem Inhalt von “Mein Kampf” steht Adolf.
        Egal, ob er den Text selbst diktiert, selbst geschrieben oder von anderen Leuten entwerfen und aufschreiben ließ.

        Was exakt können Sie daran nicht “verstehen” ?

        “Mein Kampf” beweist, für wen Hitler gearbeitet hat.
        Nicht für das Deutsche Volk, sondern für die Briten.

        Beweisen Sie das Gegenteil.
        Aber nein, können Sie nicht, sonst müßten Sie das Buch zuerst lesen und dann viele entscheidende Passagen streichen. Nur dann könnten Hitler-Reinwäscher weiterhin wahrheitswidrig behaupten, ihr geliebter Führer wollte keine Völkermorde ausführen.

        Danke, gerne.

        Gruß,
        Bichler

      • Bichler, ja nee, is schon klar : Hitler hat “Mein Kampf” ERDACHT ! und quasi per Telephatie in die Feder des Autoren fließen lassen.

        Ihnen ist wirklich keine Ausrede zu dumm.
        Sind Sie ein kleines Merkelinchen ?

        Und ja sicher will ich mich hier verabschieden, allerdings darf ich dann hier auch nicht mehr nur lesen. Ihre Propaganda und Verdummungskampagne kann man einfach nicht unwidersprochen stehen lassen.

        Ebenfalls bitte, gerne, danke, Hörr Bichler !

      • Mona Lisa,
        Sie beleidigen mich ständig und verstoßen damit gegen die Forenregeln.

        Ich habe Sie nirgendwo beleidigt. Weshalb hetzen Sie also so schlimm gegen mich ?
        Sie gebärden sich wie eine Stalkerin.
        Was stimmt bei Ihnen nicht ?

        Nochmal zu Hitler.
        Im Film “Hitler – Aufstieg des Bösen” wird es so dargestellt, daß Hitler herumstolzierte und einem gewissen Rudolf Heß diktierte, der es aufschrieb.

        Wo sehen Sie jetzt etwas Falsches in meiner Aussage, daß Hitler den Text “ausgedacht” hatte ?
        Habe ich etwa behauptet, Hitler hätte den Text per Telepathie an Höß übertragen ?

        Wie kommen Sie dazu, solche absurden Behauptungen aufzustellen und dann mich aufgrund Ihrer falschen Fantasieprodukte zu beleidigen ?

        Anscheinend stimmt es nicht, daß Höß als Schreiberling tätig war.
        Schauen Sie mal hier:

        Nach der gängigen Version diktierte Hitler im Gefängnis seinem Vertrauten Emil Maurice und vor allem seinem Sekretär und späteren Stellvertreter an der NSDAP-Spitze, Rudolf Heß, sein Buch.

        Das rote Farbband gibt Aufschluss
        Schon in Plöckingers Buch wurde diese Darstellung in Zweifel gezogen: „Heß traf zu einem Zeitpunkt ein, als sich der erste Entwurf von ,Mein Kampf‘ bereits im Endstadium befand.“ Das im Herbst 2006 aufgetauchte Konvolut, das Plöckinger vor Erscheinen seines Buches nicht kannte, bestätigte dieses Urteil.

        Denn bei den 18 Seiten Konzept handelt es sich offenbar um den auf zwei verschiedenen Schreibmaschinen im Gefängnis Landsberg von Hitler eigenhändig geschriebenen und handschriftlich korrigierten Gliederungsentwurf.

        Beierl und Plöckinger wollen heute aufgrund von Textvergleichen belegen, welche Passagen von „Mein Kampf“ auf diesen teilweise mit rotem Farbband geschriebenen Notizen beruhen. Zu datieren ist das Konzept auf April und Anfang Mai 1924 – genau die Zeit, in der Hitler sich entschied, statt einer „Abrechnung“ mit seinen politischen Gegnern eine umfangreichere Autobiografie zu schreiben.

        Quelle
        https://www.welt.de/kultur/article928870/Hitlers-Papiere-fuer-Mein-Kampf-entdeckt.html

      • @Bichler @Alter Sack

        Werter Bichler, Sie sollten sich diese Web-Sites und Bücher durchlesen zum Thema Britischer-Agent “Adolf Hitler” !!!!

        Als Junger Mann hatte Adolf Hitler eine Tiefe Verachtung für sein Heimatland “ÖSTERREICH” und eine Sehr Starke Begeisterung für dass “Zweite Deutsche Kaiserreich” als sein Lieblingsland und Lieblings-Militärmacht !!!!

        Mit der Niederlage des “Zweiten Deutschen Kaiserreich” im Ersten Weltkrieg durch Volksputsch und Soldaten-Putsch gegen den “Deutschen Kaiser” wird Adolf Hitler’s Begeisterung für’s Deutsche Reich Verloren gegangen sein und Herr Adolf Hitler hatte sich dann teilweise in eine neue Begeisterung für Grossbritannien und das Britische Imperium Verliebt !!!!

        Herr Adolf Hitler war auch zeitweilig “Fabianischer-Sozialist” und SPD-Parteimitglied und Reichswehr-V-Mann !!!!

        http://recentr.com/2018/08/03/stauffenberg-war-kein-verraeter-sondern-hitler-sabotierte-wo-er-nur-konnte/#comment-79228

        https://www.youtube.com/watch?v=DmY5B5Lfq04

        Von Anfang an planten die wichtigsten Generäle Deutschlands und auch Geheimdienstchefs wie Canaris, Hitler abzusägen oder gleich umzubringen. Sogar Gestapo-Chef Rudolf Diels sammelte belastendes Material gegen Hitler und brachte dieses ins Ausland. Die einzige Frage war nur noch, wann man Hitler loswerden wollte und ob man Zusagen bekäme von Großbritannien, Deutschland bei einem Bürgerkrieg in Ruhe zu lassen. Es gab viele Treffen und Verhandlungen mit den Briten, aber letztendlich spielten die Briten nur auf Zeit.

        Sabotage einer Verhandlungslösung

        Für Hitler war mit genügend Willen alles möglich, er folgte seiner Eingebung, glaubte die Vorsehung auf seiner Seite zu haben und ein Genie zu sein. Dennoch lassen sich seine unzähligen verheerenden Entscheidungen in der gesamten Kriegsphase nicht einfach nur mit seinem Narzissmus erklären, denn er war immer in der Lage gewesen, Glanz und Gloria für anderer Leute Arbeit abzustauben und anderer Leute Ideen als seine eigenen auszugeben.

        Ein gewisser Dr. Franz Fischer, der gleichzeitig für den britischen SIS und die deutsche SS arbeitete, sabotierte die Gespräche zwischen den deutschen Generälen und den britischen Kontakten. Die gängige Betrachtungsweise ist, dass Fischer für die SS den SIS verriet. Genauso denkbar ist aber, dass er für den SIS die deutschen Generäle verriet, weil die britische Führung kein Interesse daran hatte, dass die vernünftigeren und kompetenten Generäle die Macht in Deutschland übernehmen.

        Es ist überliefert, dass Hitler ziemlich perplex war von den Entwicklungen und nur knapp überlebte er einen Bombenanschlag, hinter dem Himmler den britischen Geheimdienst vermutete. Da aber die Briten bis zu dem Zeitpunkt gezielt Hitler hereinlegten mit dem Theater um vermeintliche Sympathisanten in der britischen Oberschicht, und da man die Angebote der deutschen Generäle in den Wind schlug, scheint es unlogisch, dass Britannien Interesse am Tod des Führers hatte. Die schiere Anzahl der gescheiterten Attentatsversuche deutet darauf hin, dass die Briten und wahrscheinlich auch die russischen Agenten eher dabei mithalfen, Hitler am Leben zu halten.

        Die deutschen Generäle hätten bei einem geglückten Attentat die Bevölkerung beruhigen können, dass das Leben weitergehen werde und man auch ganz gut ohne den Führer zurechtkommt. Vermeiden wollte man definitiv einen innerdeutschen Bürgerkrieg zwischen Anhängern der adeligen Offiziere und Anhängern von Hitlers Vertrauten.

        Hitler erging sich in Wutausbrüchen und entließ beinahe Generalfeldmarschall Walther von Brauchitsch, den Oberbefehlshaber des Heeres. Wohlgemerkt, unterstellt schlechte rechtsrevisionistische Literatur bis heute, dass die Offiziere am laufenden Band versagt hätten und der Führer keine andere Wahl hatte, als sämtliche Kommandos an sich zu reißen, obwohl ihm jede fachliche Kompetenz dazu fehlte und Berge an Aufzeichnungen existieren, die Hitlers gravierende Fehlentscheidungen belegen. Im Geheimdienst „Abwehr“ verschworen sich Wilhelm Canaris und Hans Oster gegen den Führer.

        Canaris gelang es sogar, Kontakt aufzunehmen mit dem Chef des amerikanischen Geheimdienstes OSS (Vorläufer der CIA), General William J. Donovan. Persönlich trafen sich die beiden in Spanien und brachten dabei auch den Direktor des britischen Geheimdienstes SIS, General Stuart Menzies, an den Tisch. Auch Allen Dulles, der spätere Boss bei der CIA, stand in Kontakt zu dem deutschen Widerstand, aber bei jeder dieser Gelegenheiten kam bei den Amerikanern und Briten der Befehl von ganz oben, die Sache fallen zu lassen und den Kontakt abzubrechen.

        Sabotage der Rüstung

        Dass die Amerikaner trotz ihrer gesetzlich festgelegten Neutralität die Briten über den Atlantik versorgen würden mit Kriegsgütern, war praktisch garantiert und Deutschland verfügte zunächst über keine bedeutende Marine und nur 57 U-Boote. Admiral Dönitz hatte 1938 und 1939 berechnet, dass man rund 300 U-Boote und eine verstärkte Luftaufklärung bräuchte, um Großbritannien abzuschneiden von den Nachschublieferungen aus den USA. Eine Weile lang konnte Deutschland erfolgreich die Konvois im Atlantik versenken, dann aber wurde das 9cm-Rundsicht-Radar bei den Alliierten serienreif, es gab mehr Schutzfahrzeuge und bessere Waffen gegen U-Boote. Ab 1941 war auch noch die Verschlüsselung der deutschen Marine gebrochen. Eigentlich wäre es selbstverständlich gewesen, bereits Jahre vor dem Kriegsausbruch die Produktion von U-Booten zu steigern, aber selbst 1938 versicherte Hitler noch, dass in den folgenden Jahren kein Krieg gegen die Briten kommen werde und lehnte den Bau einer Schlachtflotte ab. 1939 wurden nur 12 U-Boote hergestellt, im Folgejahr nur acht.

        1943 sollte Erich Raeder, Oberkommandierender der Marine, alle schweren Schiffe abwracken und außer Dienst stellen. Er weigerte sich entsetzt und wurde daraufhin von Dönitz ersetzt. Die militärische Logik hatte geboten, eine Flotte aufzubauen für den Atlantik und Schiffe im Norden Norwegens zu stationieren, um auch die Sowjets von Nachschublieferungen abschneiden zu können. Aber Hitlers Sabotage war unerbittlich. Vielversprechende neue Düsentriebflugzeuge durften nicht in Serie gehen und erst 1942 konnte die Me262 von Messerschmitt gebaut werden, ein extrem schneller und tödlicher Jäger. 1939 erfolgte auch eine lange Unterbrechung bei der Entwicklung von Raketen.

        1940 wurde in einer weiteren absurden Entscheidung die Produktion der deutschen Luftwaffe auf die fünfte Dringlichkeitsstufe herabgesetzt. Erst 1944 erreichte man einen Höchststand, wobei aber die USA alleine bereits doppelt so viel produzierten. Wäre das Ziel gewesen, Britannien zu einer Einigung zu ermuntern, hätte die Kriegsproduktion auf vollen Touren und mit dem Fokus auf Effizienz laufen müssen. Dennoch durfte nach dem Willen des Führers Deutschland keine echte strategische Bomberflotte aufbauen, Panzerprojekte wurden verzögert, unsinnige Projekte verfolgt wie beispielsweise ein 170 Tonnen schwerer Panzer namens „Maus“ und schließlich beteiligte man sich nicht ernsthaft an dem Wettrennen um den Bau einer Atombombe. Heisenberg hatte zwar am Kaiser-Wilhelm-Institut einen Forschungsreaktor, um Plutonium herzustellen, aber letztendlich waren nur etwas über 100 Wissenschaftler darauf angesetzt, Einstein war längst getürmt und der äußerst wichtige Peter Debye hatte sich in die USA abgesetzt, um dort an der Cornell University zu arbeiten. Göring, Keitel, Himmler und Raeder zeigten wenige Interesse an den Ausführungen von Heisenberg, obwohl theoretisch klar war, dass eine Atombombe von der Größe einer Ananas eine ganze Stadt zerstören kann.

        Göring stoppte zusätzlich die Entwicklung des Düsentriebwerks Jumo 004 und der Zelle des Düsentriebjägers Me 262. Auch die Forschung an Flugabwehrraketen wurde gestrichen, die eine der wirkungsvollsten Defensivmaßnahmen der Welt gewesen wären. Auffällig ist auch die generell viel zu lasche Kriegsproduktion, die selbst 1940 nicht einmal 15% der gesamten Industrieproduktion ausmachte.

        Im Juni 1941 standen nur 3580 Panzer zur Verfügung, die Hälfte davon veraltet. Die Sowjets hatten wiederum ca. 20.000 und stellten pro Jahr 5000 weitere her. Die deutsche Produktion gab nur maximal 3000 mittelschwere Panzer pro Jahr her und erst 1942 gab es überhaupt einen schweren Panzer namens „Typ V Panther“. Bei der Luftwaffe gab es die gleiche Situation, bei der Deutschland eigentlich frühzeitig auf höchste Produktionskapazitäten hätte setzen müssen, um mit den Briten mitzuhalten und vor allem mit den Russen, deren Luftwaffe auf amerikanischer Technik basierte.

        Sabotage bei Dünkirchen

        Der nächste militärisch logische Schritt nach dem Durchbrechen in den Ardennen wäre gewesen, die wichtigsten Streitkräfte der Briten und Franzosen im Norden Frankreichs konsequent einzukesseln und gefangen zu nehmen. Aber Hitler trat auf die Bremse, zum Entsetzen von Halder. General von Rundstedt ließ mit einem Schulterzucken die Panzer stoppen und erwartete, dass nach dem Eintreffen von weiteren Infanteristen endlich der Befehl kommen würde, die britische Expeditionary Force einzukassieren. Der Sieg war zum Greifen nahe, aber Hitler befahl unmissverständlich, dass die deutschen Truppen warten müssen, und gab seinen Generälen dümmliche Ausreden wie zum Beispiel, dass die Gegend von Flandern sich nicht für Panzer eignen würde und die Luftwaffe das regeln solle, aber auch hier bremste Hitler und das Wetter passte nicht. Ab und an gab Hitler zu erkennen, dass er gemäß seinen Ideen aus „Mein Kampf“ keine Absichten hegte, das Britische Empire zu zerstören und zuzusehen, wie rassisch „mindere“ Nationen sich die britischen Kolonien unter den Nagel reißen. Aber selbst, wenn dies tatsächlich Hitlers Strategie war, so hätte man doch auf Nummer sichergehen und die britischen Truppen gefangen nehmen müssen. Es wäre einfach und billig gewesen, diese britischen Soldaten unter humanen Bedingungen zu internieren und sie im Falle eines Waffenstillstandes mit Großbritannien wieder freizulassen.

        Hitler verschaffte den Briten durch seine (gespielte) Unentschlossenheit aber 50 Stunden Zeit, bevor er dann doch den Angriffsbefehl gab, sodass hunderttausende britische und über 130.000 französische Truppen entkommen konnten im sogenannten „Wunder von Dünkirchen“.

        Angriff gegen Russland statt England

        King George machte höchstpersönlich Churchill zum Premierminister mit diktatorischen Vollmachten und der SIS startete eine Kampagne zur Beeinflussung Amerikas, sich am Krieg zu beteiligen, worauf Hitler die Idee kam, 35 Divisionen (rund 1 Million Soldaten) aufzulösen. Die Generäle wie Milch, Keitel usw. wussten genau, dass man die britische Insel jetzt angreifen müsse. General Blumentritt bekam von Hitler den üblichen Vortrag gehalten, dass es nicht im deutschen Interesse läge, das britische Imperium zu zerstören. Lloyd George würde angeblich bald Churchill im Amt ersetzen, der Duke of Windsor wieder auf den Thron steigen. Angesichts des geschlagenen Frankreichs erzählte der Führer seinen Beratern, dass der Krieg nun im Großen und Ganzen so gut wie vorbei sei. Es würde lange Zeit dauern, um seine grandiosen Erfolge entsprechend abzusichern und sein Nachfolger werde sich wohl irgendwann mit dem Thema Russland befassen. Gleich ließ er mehrere Divisionen nach Osten verlegen als Absicherung gegen einen möglichen Vorstoß der Russen. Der britische Geheimdienstler Winterbotham hingegen wusste von seinen Quellen, dass Hitler im Jahr 1941 Russland angreifen würde, ohne vorher Britannien zu erobern; eine der militärisch unsinnigsten Entscheidungen in der Geschichte.

        Heinz Guderian und seine Kollegen erstellten einen fachmännischen Plan zum Angriff gegen die Sowjetunion, bei dem zunächst die Schaltzentrale und das Industriezentrum Moskau bei warmem Wetter erstürmt werden sollte. Hitler lehnte dies ab und präsentiert einen lächerlichen Alternativplan, um Zeit zu gewinnen, kürzte die Herstellung von Munition und löste Divisionen an der Ostfront auf, weil der Sieg angeblich sehr schnell kommen würde. Was sagte aber die nachrichtendienstliche Aufklärung über Russlands Ausrüstungsstärke? Nicht viel, denn man wusste nur sehr wenig darüber. Auf Hitlers Wunsch hin war weder eine strategische Bomberflotte aufgebaut worden, noch hatte man Marinestützpunkte in Norwegen, die in der Lage gewesen wären, Nachschub für die Russen aus den USA aufzuhalten. Und natürlich war die U-Boot-Flotte viel zu klein, um den Atlantik zu blockieren. Die USA, mit ihren schier endlosen Bodenschätzen und Industriekapazitäten, weichten ihr Neutralitätsgesetz von 1939 auf, sodass „überschüssiges“ Kriegsgerät an Deutschlands Gegner exportiert werden durfte. Ohne eine richtige Koordination und ohne strategische Vorteile erfolgte dann eine deutsche Kriegserklärung an die USA.

        Hitlers Plan beinhaltete ausschließlich tödliche Fehler, die Stalin in die Hände spielen würden, wobei Hitler diese ganzen Einzelheiten zwangsläufig von jemand anderem eingeflüstert wurden, da er selbst nicht die Ausbildung und Erfahrung besaß, einen detaillierten Plan zu erstellen, der genau das Falsche war für die Wehrmacht: Kein schnelles Einnehmen von Moskau, Angriffe gegen die Peripherie, maximales Zerfleddern der eigenen Streitkräfte, statische Kriegsführung statt Blitzkrieg-Techniken.

        Die Sowjets erhielten durch Hitlers Entscheidungen äußerst wichtige Atempausen und keine Ausrede der Welt kann diesen Verrat schönreden; sogar Halder und von Brauchitsch wollten deswegen zurücktreten. Als die Panzer Leningrad erreichten, mussten sie auf Befehl eine Blockade errichten und die Zivilbevölkerung aushungern, anstatt einen gewöhnlichen Angriff durchzuführen und Hitler zog dann auch noch Panzer ab für einen verspäteten, schlecht geplanten Angriff auf Moskau mit geschwächten Kräften und schlechtem Wetter. Durch die Atempause konnte Stalin natürlich frische Truppen und Gerät herankarren, und sibirische Divisionen nach Süden schicken, weil ja von den Japanern kein Angriff zu erwarten war. Aus Schlamm wurde Frost mit Temperaturen von 30 Grad minus, die zu massenhaft Erfrierungen und Ausrüstungsproblemen führten.

        Generaloberst Franz Halder hatte Hitler längst durchschaut und landete im KZ. Auch kam es zum Bruch mit Jodl und Keitel. Nach Oktober 1942 war Hitler der einzige gewesen, der für einen Gesamtkriegsplan zuständig war und dennoch strickte man nach dem Krieg neue Dolchstoßlegenden.

        http://recentr.com/2018/08/03/stauffenberg-war-kein-verraeter-sondern-hitler-sabotierte-wo-er-nur-konnte/

        ADEL, Geheimdienste, Politik, Militär – Band I: Von 1776 bis 1945 !

        https://shop.recentr.com/buecher/neue-weltordnung/3868/adel-geheimdienste-militaer-band-i-1776-1945-alex-benesch?c=2154

        Albert Speer’s Erinnerungen an Adolf Hitler’s Sabotage und Verrat in Serie im Dritten Reich !!!!

      • @pogge,
        ich lese laufend Bücher, viele davon haben zwischen 400 und 800 Seiten.
        Meine Zeit ist allerdings begrenzt, meine finanziellen Mittel auch.

        Ich finde es gut, daß Sie ein bißchen aus dem Inhalt des von Ihnen empfohlenen Buches gepostet haben, denn das alles bestätigt, was ich über das Thema herausgefunden habe.

        Die Alleinschuldigen an den beiden Weltkriegen sind die Briten. (Illuminaten trifft es besser)
        Sie haben Hitler an die Macht gebracht … und so weiter. Ich habe es oft genug beschrieben und begründet.

        Das Dumme dabei:
        Diese Hintermänner haben heute mehr Macht als früher, denn die Deutschen wurden planmäßig umerzogen und glauben die Lügen, kämpfen für die Lügen.

        Der Rauswurf des Volkslehrers zeigt es exemplarisch.
        Praktisch alle Lehrer sind links-grün verseuchtes Deutschenhasser-Pack, engagieren sich “für Flüchtlinge”, “gegen Rechts” und “gegen die AfD”.

        Ebenso die Richter, die gesamte Beamtenschaft, die Polizeiführung bis hin zu Streifenpolizisten.
        Alle befinden sich im Wahnkampf gegen CO2, gegen “Rechts”.
        Alle befürworten und verharmlosen die Islamisierung.

        Wer die Geschichte nicht kennt, ist ein wehrloses Schaf, ein Opfer derjenigen, welche die Geschichtsbücher schreiben.

        Deshalb plädiere ich dafür, über die wirkliche Geschichte aufzuklären.
        Herr Mannheimer ist einer der wenigen Oppositionellen, die das tun.
        Weshalb wohl ?

      • @Herr Michael Mannheimer @Herr Bichler @Herr Alter Sack

        Das Waren die überraschenden Großspender der NSDAP !!!!

        http://recentr.com/2018/08/31/das-waren-die-ueberraschenden-grossspender-der-nsdap/

        Das Waren die überraschenden Großspender der NSDAP !!!!

        Mit Geschrei in Bierhallen lässt sich noch lange keine Machtergreifung machen, sondern es ist ein Berg an Geld notwendig, um den Parteiapparat zu bezahlen, die Schläger auf den Straßen, die Wahlkämpfe, Mieten für Gebäude, die Zeitungsredaktionen, die Fahrtkosten, das Büropapier und die Briefklammern.

        Es ist höchst fraglich, wie stark die vielen kleinen, mittleren und großen Spender tatsächlich von Hitlers konfuser Agenda überzeugt waren und inwiefern diese Spenden nur Opportunismus waren, weil man sich von der NSDAP Arbeitsplätze, Aufschwünge, Staatsaufträge und diverse andere lukrative Gelegenheiten erhoffte. Hitler verstand aber nie etwas von Geld und so verpulverte er auch auf dem Weg zur Macht gewaltige Summen, bevor er dann als Führer im Zuge des nationalen Sozialismus endlich Steuergelder verblasen durfte, um Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen zu realisieren.

        Rauschning lästerte über Adolf Hitlers chronisch leere Parteikassen und wie jener regelmäßig im Wahlkampf auf den Tisch haute und seine Parteifunktionäre anbrüllte, er brauche „morgen tausend Mark“. Der berüchtigte Putschversuch war nicht nur der Versuch gewesen, eine blitzartige Abkürzung zur Macht zu nehmen, sondern auch aus purer Verzweiflung heraus geschehen: Zwar stellten die Behörden nach Hitlers Putschversuch im Jahre 1923 fest, dass die NSDAP über ein Vermögen von 170.000 Goldmark verfügte, doch die Partei hatte bei der Machtübernahme mehrere Millionen Mark Schulden und die SA-Leute mußten auf die Straße, mit ihren Büchsen klappern und Geld zusammenbetteln. (Wolfgang Zdral, Der finanzierte Aufstieg des Adolf H.)

        Die gewöhnliche Geschichtsschreibung ist erwartungsgemäß sehr sparsam in den Beschreibungen darüber, wer aus dem Ausland die NSDAP und Adolf Hitler in signifikantem Maße gefördert hatte. Es gibt ein paar wenige historische Studien, die tatsächlich auch angloamerikanische Hilfe beleuchten und es gab auch in dem Zusammenhang komplizierte Gerichtsprozesse von ehemaligen Zwangsarbeitern gegen Firmen wie Ford oder General Motors, die wichtige Fabriken in Nazideutschland hochgezogen hatten. Natürlich wagen es die normalen Geschichtsbücher nicht, einen Spionageverdacht zu äußern und solche Thesen weiterzuverfolgen.

        Es gab auch Fakes, die zirkulierten, wie zum Beispiel die Aufzeichnungen eines „Sydney Warburg“ mit dem Titel „De Geldbronnen van het Nationaal-Socialisme: drie gesprekken met Hitler“ von 1933. Erst nach der Veröffentlichung soll der niederländische Verlag bemerkt haben, dass der vermeintliche Autor aus der berühmten Bankiersfamilie gar nicht existierte, und ließ die gedruckte Auflage vernichten und nur drei Exemplare davon gelangten ins Ausland. Das britische Museum besaß eines davon, rückte es aber nicht an Forscher heraus. Inzwischen sind Abschriften des Originaltexts frei verfügbar. Es wurde immerzu gerätselt, wer der wahre Autor gewesen sein könnte.

        „Der Inhalt ist haarsträubend komisch: Hitler, Maßkrüge voll Bier konsumierend, empfängt im Hinterstübchen des Bürgerbräukellers Rockefellers Abgesandten Warburg, den er trotz seines weltbekannten jüdischen Namens für einen deutschen „Arier“ hält und von dem er, gar nicht bescheiden, hundert Millionen Mark verlangt.“

        http://www.zeit.de/1982/51/maerchen-ueber-hitler

        Diverse Zeitungen beschäftigten sich natürlich in den 1920er Jahren und 1930er Jahren immer wieder mit dem Thema, wobei auch allerhand Gerüchte verwurstet wurden. Der Historiker Antony Sutton verfolgte zunächst die falschen Spuren, die via „Sydney Warburg“ ausgelegt worden waren, legte dann aber kräftig nach mit substanzielleren Forschungen und wertvollem Primärquellenmaterial, das er von der Erbin eines Mitglieds von Skull & Bones erhielt.

        Die vielen verschiedenen bedeutenden Gönner Hitlers und der NSDAP alle im Detail aufzulisten, würde den Rahmen dieses Buches sprengen, aber mehr Forschung hierzu ist dennoch vonnöten, weil das große Geld eben nicht einfach nur deshalb geflossen war, wie sich die Spender hohe Renditen erwarteten oder weil sie den Kommunismus zurückdrängen wollten oder auf Propaganda über die jüdische Weltregierung hereingefallen waren. Es ging auch um die Pläne des angloamerikanischen Imperiums; um das Prinzip, die „Uhr zurückzudrehen“, indem man einen durchgeknallten Idioten an die Macht bringt, der sich leicht dazu manipulieren lässt, Deutschland zugrunde zu richten. Zu verhindern, dass aus Deutschland ein modernes Land wird, das mit den USA und Großbritannien konkurrieren kann.

        Mehr Forschung würde hier sicherlich noch mehr interessante Dinge aufspüren. Das was wir bereits wissen, ist schon sehr aufschlussreich.

        Sir Henri Deterding, Ritter des Britischen Königs

        Der Niederländer Sir Henri Wilhelm August Deterding war der extrem reiche Hauptaktionär des Ölkonzerns Shell mit Verbindungen zum Hochadel. Sein Partner Marcus Samuel hatte die Unterstützung des Bankhauses Rothschild, das wiederum vom Hochadel aufgebaut worden war. Im Jahr 1920 wurde er vom britischen König George V. aus dem Hause Hannover zum Ritter geschlagen.

        Zu den Großaktionären von Shell gehörte unter anderem das niederländische Königshaus, das natürlich einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet hatte, die Hannoveraner auf den britischen Thron zu bringen.

        Glyn Roberts enthüllte in dem Buch „The most powerful man in the world“, dass Deterding bereits im Jahr 1921 Hitler finanzierte, also noch bevor der britische Konsul in Deutschland auf Hitler aufmerksam wurde. Über den Agenten Georg Bell seien 4 Millionen Gulden geflossen, allerdings war die NSDAP zu dem Zeitpunkt ohnehin chronisch pleite und verschuldet. Nach dem gescheiterten Putschversuch 1923 beschlagnahmte die bayerische Regierung erst einmal alles; die Vermögenswerte und die Schulden. Aber Deterding gab auch Geld an die rechten Freikorps und an Alfred Rosenberg.

        Deterding kaufte Ölfelder in den USA und drängte auch auf den russischen Markt mit Hilfe des Leiters des englischen Militärgeheimdienstes George Macdonogh, der auch am berüchtigten „Royal Institute of International Affairs“ beteiligt war, dessen Gegenstück in Amerika der Council on Foreign Relations wurde. Es handelte sich dabei längst nicht nur um Think Tanks, bei denen die Adeligen, die Politik und die Großkonzerne zusammenkamen, um die transatlantische Zusammenarbeit zu fördern, sondern um Strukturen des angloamerikanischen Imperiums. Deterdings erklärte, seine Motivation für Spenden an die Faschisten sei die Absicht, den Sowjetkommunismus zurückzudrängen; was doch stark verwundert, da die angloamerikanischen Machtzirkel und Konzerne aus Deterdings Umfeld immerhin die junge Sowjetunion mit wichtigen Technologieverkäufen stützten.

        Die genaue Gesamtsumme, die er an die Nazis spendet, ist unbekannt. 1937 gab es 10 Millionen Gulden für Hitler und 40 Millionen Reichsmark für das deutsche Winterhilfswerk. Glyn Roberts schätzte insgesamt 55 Millionen Pfund, aber viele Dokumente sind einfach nicht mehr auffindbar.

        Reichswehr

        Die NSDAP wurde in ihrer Frühzeit gefüttert mit Geld aus einem Geheimfonds der Reichswehr. Adolf Hitler kassierte eine Weile lang sowohl die regelmäßige Bezahlung von der Reichswehr für seine Spitzeltätigkeit, als auch einen Lohn für seine Parteiarbeit.

        Völkische Zirkel

        Die Thule-Gesellschaft schuf den Vorläufer der NSDAP und besaß auch die Zeitung Münchener Beobachter, aus der später der Völkische Beobachter wurde. Dietrich Eckart lieh Hitler mehrfach Geld und suchte in betuchten Kreisen nach Spendern. Als Hitler den Völkische Beobachter kaufte, beschaffte Eckart die notwendigen Kredite von rund 120.000 Mark und es war in der Folgezeit immer wieder notwendig, frisches Geld zu beschaffen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.

        Ältere Damen

        Hitler war in den 1920er Jahren noch recht attraktiv und durch seine Karriere in der Politik noch begehrenswerter für Frauen. Mehrere ältere Damen fühlten sich zu ihm und seiner Agenda hingezogen, spendeten großzügige Summen und versuchten auch öfters, ihn mit ihren Töchtern zu verkuppeln. Da Hitler schwul war, wurde aber nichts daraus.

        Diverse Industrielle

        Die Miteigentümer der berühmten Pianofabrik C. Bechstein gaben Hitler frühzeitig Geld und Kunstgegenstände als Sicherheiten für Kredite und brachten ihm bei, wie man sich richtig kleidet.

        Ernst von Borsig, Besitzer einer Lokomotivfabrik und Hermann Aust, Geschäftsführer einer Münchner Malzkaffeefirma, hatten die Spendierhosen an und vermittelten noch weitere Spender. Dann gab es noch den “Schlotbaron” Emil Kirdorf und weitere Figuren aus dem wirtschaftlichen Mittelfeld

        Max Erwin von Scheubner-Richter bekam sogar eine Widmung im ersten Band von Hitlers Buch Mein Kampf für das Geld, das er beschaffen konnte. Nach dem Scheitern des Kapp-Putsches floh er nach München und schuf die „Wirtschaftliche Aufbau-Vereinigung“ um Geld an Land zu ziehen von rechten russischen Emigranten, die ein Interesse daran hatten, die Kommunisten in der Sowjetunion zu stürzen. Auch anderen Gönnern konnte von Scheubner-Richter Geld abschwatzen und er stellte den äußerst wichtigen Kontakt her zum Großindustriellen Fritz Thyssen. Die russische Großfürstin Viktoria Fedorowna hoffte, dass ihr Ehemann eines Tages den Zarenthron besteigen könnte und deshalb versetzte sie die Edelsteine in ihrem Besitz, um die Nationalsozialisten zu fördern. Der ehemalige russische General Wassili Biskupski stellte den Kontakt her zu dem russischen Kommerz-, Industrie- und Handelsverband in Paris. Eine halbe Million Goldmark soll geflossen sein.

        Italien

        Der preußische Ministerpräsident Otto Braun schätzte die Wahlspenden aus Italien auf insgesamt 18 Millionen Mark:

        “Hitler erhält enorme Beträge aus Italien. Sie gelangen über eine Schweizer Bank nach München !”

        Dawes-Plan und Young-Plan

        Unter US-Präsident Calvin Coolidge gab es 1924 einen „Freundschaftsvertrag“ mit Deutschland. Der Banker Charles G. Dawes sollte die Deutsche Reichsbank umkrempeln und die deutsche Währung stabilisieren mit Hilfe einer Anleihe von 800 Millionen Goldmark, durch deren Deckung Kredite an die deutsche Wirtschaft vergeben werden konnten. So flossen bis 1929 rund 21 Milliarden Mark Kredite von ausländischen (hauptsächlich amerikanischen) Banken und Exportfirmen nach Deutschland.

        Deutschland sollte also an die Alliierten rund 36 Milliarden Mark an Reparationen zahlen und sich gleichzeitig ca. 33 Milliarden Mark leihen, um nicht völlig pleite zu gehen, geriet aber dadurch natürlich in ein starkes Abhängigkeitsverhältnis. Einer der Architekten des Dawes-Plans war Owen D. Young von der Morgan Bank, der auch bei dem Konzerngiganten General Electric eine leitende Funktion hatte und kurze Zeit später Direktor wurde der New Yorker Federal Reserve Bank (Abteilung der Zentralbank).

        Der einflussreiche Historiker Carroll Quigley nannte es die J. P. Morgan-Delegationen, welche die Autorität und das Siegel der Vereinigten Staaten benutzten, um finanzielle Pläne umzusetzen, welche allein ihren eigenen finanziellen Interessen dienten. Man wollte Deutschland insgesamt 132 Milliarden Goldmark in einem Zeitraum von 57 Jahren abknöpfen.

        Hitlers Finanzjongleur, Hjalmar Schacht, war überzeugt davon, dass die Auswirkungen des dreisten Young-Planes bei vielen wohlhabenden Deutschen eine große Panik auslöste und jene dazu verleitete, Hitler zu finanzieren. Der Industrielle Fritz Thyssen meinte dazu nach dem Krieg:

        “Ich wandte mich der Nationalsozialistischen Partei erst zu, als ich die Überzeugung gewann, daß der Kampf gegen den Young-Plan unvermeidlich war, wenn der völlige Zusammenbruch Deutschlands abgewendet werden sollte !”

        Deutschland war abhängig geworden von Devisen der amerikanischen Gläubiger und deshalb 1929 sehr stark betroffen von der Weltwirtschaftskrise. Die NSDAP wusste, dass mehr Elend gleichbedeutend war mit mehr Wählerstimmen und Parteispenden.

        1930 ersetzte der Young-Plan den Dawes-Plan, weil Deutschland unter dem finanziellen Druck zu kollabieren drohte und die regierenden Politiker immer unbeliebter wurden im Volk. Die Reparationszahlungen wurden geändert auf 36 Milliarden Reichsmark und die Bestimmungen gelockert. Die Deutschnationale Volkspartei (DNVP), die NSDAP und die Vereinigung „Stahlhelm“ wollten den immer noch sehr dreisten Young-Plan mit einer Volksabstimmung zu Fall bringen, scheiterten aber.

        Adelige und Hochadelige

        Die Historikerin Karina Urbach veröffentlichte 2016 das Buch „Hitlers heimliche Helfer: Der Adel im Dienst der Macht.“ So hatte beispielsweise Hitlers “liebe Prinzessin” Stephanie zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst wichtige Türen geöffnet und wurde dafür (trotz jüdischer Vorfahren“ das goldene Parteiabzeichen verliehen. Ihre Beziehungen waren jedoch äußerst heikel.

        Für den britischen Lord Rothermere, dem wichtige Zeitungen gehörten, übernahm sie geheime Aufträge, mit dem britischen Außenminister Lord Halifax verhandelte sie direkt. Sie knüpfte Beziehungen zu hochrangigen, scheinbaren Nazi-Sympathisantinnen in England und wurde Ehrenmitglied in der Englisch-Deutschen Kameradschaft. Sie gilt zwar gemeinhin als deutsche Spionin, könnte aber theoretisch genauso gut für die Briten gearbeitet haben.

        Wichtiger als Spenden war die Werbung für die NSDAP, die die Adeligen betrieben, denn die Wähler hatten lange Zeit Berührungsängste mit der neuen und schrägen nationalsozialistischen Bewegung gehabt.

        Als Ausrede im Nachhinein wurde zurechtgedeutet, dass die Adeligen sich wiederum Auftrieb durch die Nazis erhofften, sowie ein Zurückdrängen des Kommunismus. Prinz Philipp von Hessen war ein wichtiges Bindeglied zu dem italienischen Faschistenführer Mussolini und wir wissen, dass aus Italien viel Geld an die NSDAP floss. Herzog Carl Eduard von Sachsen-Coburg und Gotha war der Verbindungsmann zu den englischen Königen Edward VIII. und George VI.

        Die königlichen Archive dazu sind dauerhaft gesperrt und es wurden auch von jedem König nach dessen Tod wichtige handschriftliche Aufzeichnungen und Korrespondenzen vernichtet. Es wird in der britischen Öffentlichkeit höchstens darüber gesprochen, dass manche Mitglieder des Hochadels geblendet worden seien von Hitler und das es sich dabei nur um eine beklagenswerte Peinlichkeit handelte. Der Historiker Louis Kilzer zeigte aber in seinem Buch „Churchill’s Deception“, dass es ein gigantisches Täuschungsmanöver gab, um den Nazis Sympathien vorzugaukeln. Friedrich Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe war ein weiterer Top-Mann der Nazis. Seine Mutter war Marie Anna von Sachsen-Altenburg. Eine im Bundesarchiv aufbewahrte Liste hochadeliger NSDAP-Mitglieder beinhaltet Personen aus folgenden Familien:

        · Sachsen-Coburg-und-Gotha

        · Sachsen-Meiningen

        · Löwenstein

        · Hohenlohe

        · Sayn-Wittgenstein

        · Ornie-Nassau

        · Hannover-Welfen

        · WINDSOR

        · ROTHSCHILD

        Ein Drittel bis die Hälfte der Hochadeligen in Deutschland waren Mitglieder der Partei und/oder NS-Organisationen.

        Union Banking & Brown Brothers Harriman

        Das Umfeld der Geheimgesellschaft Skull & Bones und die Beziehungen zu Deutschland wurden im Detail enthüllt von dem Historiker Antony Sutton in dem Buch America’s Secret Establishment aus dem Jahr 1986. Der Mainstream ignorierte die Sache komplett. 1992 veröffentlichte Webster Tarpley das Buch “George Bush: The Unauthorized Biography”, in dem weitere Erkenntnisse und Quelldokumente dargelegt wurden über die Firmen „Union Banking Corporation“ und „Brown Brothers Harriman“ die von Mitgliedern der Organisation Skull & Bones betrieben wurden. Tarpleys Buch erschien bei einem Verlag von Lyndon LaRouche und generierte nur in Kreisen von Verschwörungstheoretikern Aufmerksamkeit.

        John Loftus schrieb zu dem Thema 1994 in seine, Buch „The Secret War Against the Jews“. Er hatte beim Department of Justice gearbeitet und wurde ab 1979 im Office of Special Investigations als Ermittler eingesetzt, der Nazi-Kriegsverbrecher in den USA aufspüren sollte.

        Ein holländischer TV-Bericht mit Interviewpartnern wie Tarpley und Sutton wurde kurz vor der Ausstrahlung zurückgezogen.

        Michael Kranish veröffentlichte 2001 in der Zeitung Boston Globe einen ausführlichen Artikel und brachte die Sache damit in den Mainstream. Das Firmengeflecht, in das auch Prescott Bush verwickelt war, der Vater des späteren US-Präsidenten George Herbert Walker Bush, beinhaltete u.a. die American Ship and Commerce Company, Consolidated Silesian Steel Corporation, Hamburg-Amerika Lines, Harriman Fifteen Corporation, Harriman International Company, Holland-American Trading Company, Steamless Steel Corporation und die Silesian-American Corporation.

        Die US-Regierung führte Beschlagnahmungen durch wegen Handels mit dem verfeindeten Deutschland.

        Ford

        Der abgedrehte Dietrich Eckart kannte Warren C. Anderson, den Europa-Präsidenten des amerikanischen Autobauers Ford arbeitet. So kam auch der Kontakt zustande zum Konzernchef Henry Ford, der nicht nur die Protokolle von Zion, sondern eine ganze Reihe weiterer antisemitischer Schriften verbreitet hatte. Ford gab regelmäßig Geld an Hitler und baute Fabriken in Deutschland, die später für die Kriegsproduktion genutzt wurden. Schätzungsweise 78.000 LKW und 14.000 Kettenfahrzeuge rollten vom Band für die Wehrmacht. Die Ford-Werke wurden bis Ende 1944 von der alliierten Bombardierung verschont.

        Die Kartelle der Großindustrie

        Die Anleihen aus dem Dawes-Plan schufen die Kartelle IG-Farben, Allgemeine Elektrizitäts Gesellschaft (AEG), Deutsche Amerikanische Petroleum AG und Vereinigten Stahlwerke. Die IG Farben hatte beispielsweise rund 500 ausländische Unternehmensbeteiligungen. Es gab amerikanische Direktoren und eine hohe finanzielle Beteiligung von Amerikanern. Die Kartelle holten technische Innovationen aus Amerika, bildeten das Fundament der deutschen Rüstungsproduktionen und verhalfen Hitler an die Macht.

        Die Zeitungen in Amerika waren keinesfalls naiv, sondern warnten sogar vor der Gefahr eines neuen Krieges.

        Opel wurde 1936 Steuerfreiheit gewährt, damit der US-Konzern General Motors die Produktionskapazitäten ausbauen konnte. GM investierte in der Folgezeit mehr in die Produktion in Deutschland.

        Die Konzerne Alcoa (Aluminium Company of America), DuPont und Dow Chemical lieferten den Deutschen wichtige Technologien. Dahinter stand auch die Finanzmacht der Wall Street in Form von J. P. Morgan, der Rockefeller Chase Bank und der Warburg Manhattan Bank.

        Flick & Thyssen

        Friedrich Flick hatte sich zunächst mit seinen Parteispenden breit aufgestellt, setzte dann aber auf die Nationalsozialisten. Er profitierte enorm von Zwangsarbeitern und Enteignungen, und konnte nach dem verlorenen Krieg zu einem der reichsten Männer Westdeutschlands werden. Steuerfahnder entdeckten, dass der Flick-Konzern an Politiker aller Parteien im Bundestag Geld gegeben hatte und lösten die sogenannten Flick-Affäre aus.

        Fritz Thyssen will zu naiv gewesen sein und erst später begriffen haben, auf was er sich eingelassen hatte. Er versuchte zu flüchten, wurde verhaftet und galt nach dem Krieg als „uninteressant“ für die Alliierten. Sein eigenes Buch „Ich habe Hitler bezahlt“ ließ er zurückziehen und es gab keine deutsche Ausgabe.

        Er machte mit US-Amerikanern aus der Gruppe Skull & Bones Geschäfte und hatte in London studiert. Zusätzlich beschaffte er noch Gelder anderer deutscher Industrieller für die Nazis.

        John J. McCloy

        Dieser amerikanische Jurist, Banker, Lobbyist, Politiker und Präsidentenberater war eine äußerst fleißige Biene. Er studierte zunächst in Harvard und segelte in seiner Freizeit mit der Rockefeller-Familie. Die Anwaltskanzlei Cravath, Henderson & de Gerssdorff, in der er danach arbeitete, verwaltete 1925 einen Kredit mit der JP Morgan Bank an die deutsche Regierung. Durch seine vielen Reisen und seine Kontakte zum Establishment eignete er sich die Kompetenzen eines Spions an und er vertrat auch gerichtlich die Rockefellers, Paul Warburg und die JP Morgan Bank.

        Dem faschistischen Italien vermittelte er Kredite, genauso wie dem immer brauner werdenden Deutschland. Die Vertretungen der I.G.-Farben in Nordamerika waren Kunden von Cravath Henderson & de Gerssdorff und McCloy war der wichtige Verbindungsmann nach Europa. Im Zweiten Weltkrieg war er bereits ein führender Experte für Spionage und militärische Angelegenheiten und wechselte in die Position eines Unterstaatssekretärs im US-Kriegsministerium unter Minister Henry L. Stimson, der Mitglied von Skull and Bones war.

        McCloy war auch mitverantwortlich für das Einsperren von 120.000 amerikanischen Staatsbürgern mit japanischen Vorfahren nach dem Angriff auf Pearl Harbor. Diese Menschen galten als Sicherheitsrisiko und wurden entgegen aller Grundrechte interniert.

        Nach dem Krieg diente er Präsident der Weltbank und als amerikanischer Hochkommissar in Deutschland. Interessanterweise wurden unter seiner Führung gerade diejenigen Figuren des Dritten Reichs begnadigt, die am Aufbau des Dritten Reichs beteiligt waren. Friedrich Flick, Alfried Krupp, Fritz ter Meer (IG Farben) und andere bekamen Freifahrscheine und teils sogar das konfiszierte Vermögen ihrer Firmen zurück. Diese Figuren beteiligten sich kurz darauf am „Wirtschaftswunder“ der Bundesrepublik. Direktor des Marshallplans war ausgerechnet W. Averell Harriman, Mitglied von Skull and Bones.

        Russland

        Auch die russische Führung hatte eine konkrete Vorstellung davon, wie inkompetent und durchgeknallt Hitler und seine Vertrauten waren. Stalin verfolgte eine ähnliche Strategie wie die Briten: Zunächst die Machtposition Hitlers und seiner wichtigsten Vertrauten unterstützen, die innerdeutschen Gegner der NSDAP schwächen, die deutsche Rüstung fördern, Appeasement zeigen, Propaganda über offizielle deutsch-russische Partnerschaften verbreiten, kompromittierendes Material sammeln und dann zum geeigneten Zeitpunkt zur Erpressung nutzen. 1923 wäre sogar eine kommunistische Revolution in Deutschland unter Russlands Führung möglich gewesen, wurde aber abgelehnt von Frankreich und Großbritannien. Die Kommunisten in Deutschland wurden auf Befehl Stalins zurückgeblasen und die passende Ausrede wurde gleich noch mitgeliefert: Man lasse die Nationalsozialisten nur kurz an die Macht, schaue zu wie diese sich blamieren und selber zerfleischen und dann sei die Zeit reif für den linken Sozialismus. Seinen Vertrauten erzählte Stalin hingegen, die Nationalsozialisten sollen Europa in Brand stecken, sodass Russland sich schlussendlich fast ganz Europa unter den Nagel reißen kann.

        Die russischen Geheimdienste unterwanderten nach dem Ersten Weltkrieg massiv die deutsche Gesellschaft und alle Organe des Militärs und der Verwaltung.

        Im Nachhinein lieferte man eine absurde Ausrede für den Pakt mit Hitler: Man hätte damit Zeit erkauft und versucht, den Frieden zu sichern. So äußert sich auch heute Wladimir Putin, dass der Pakt geschlossen worden sei, um einen „direkten Zusammenstoß“ mit NS-Deutschland „nicht zuzulassen“.

        http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/putin-verteidigt-den-hitler-stalin-pakt-13587368.html

        Die Kommunistische Partei Deutschlands erhielt 1931 den Befehl von Moskau, die terroristische Linie nicht weiter zu verfolgen. Es sprach sich der Plan herum, dass die NSDAP die bürgerliche Gesellschaft und die gemäßigte Sozialdemokratie zertrümmern sollte, bevor dann der Durchmarsch der Kommunisten gelänge. Dimitri Manuilski, Spitzenfunktionär der Kommunistischen Internationale, nannte Hitler den unzweifelhaftesten, wenn auch unbewussten Bundesgenossen der kommunistischen Weltrevolution. Der leitende KPD-Funktionär Erich Wollenberg diskutierte 1932 direkt mit Stalin in Moskau und musste sich dabei anhören, dass der Krieg unvermeidlich sei. Als Wollenberg erwiderte, dass eine kommunistische Revolution in Deutschland einen Krieg überflüssig machen würde, brach Stalin das Gespräch sofort ab (siehe Paul Chartess, Strategie und Technik der geheimen Kriegsführung).

        Stalins Ratgeber Radek meinte im selben Jahr, dass die deutschen Arbeiter für zwei Jahre lang die Nazis an der Macht werden ertragen müssen. Und so kam es, dass die KPD 1931 und 1932 immer wieder eine Art Querfront bildete mit den Nazis. Wer sich bei den Roten Socken darüber beschwerte, wurde aussortiert. Der deutsche Offizier Karl Mayr, der Hitler zum Spitzel ausgebildet hatte, bekam 1932 von Röhm zu hören, dass die SA zu einem Drittel aus ehemaligen Mitgliedern des „Roten Frontkämpferbundes“ bestehen würde. Hitler habe nach den Angaben seines Kameraden Mend und anderen Quellen zufolge versucht, nach dem Ersten Weltkrieg bei den Kommunisten in München Karriere zu machen. Bis 1928 waren Nationalbolschewisten in der NSDAP willkommen. Der britische Botschafter in Berlin, Sir Horace Rumbold, fragte wenige Tage nach dem Wahlerfolg der NSDAP im Jahr 1930 den preußischen Staatssekretär Robert Weismann, woher die Nationalsozialisten ihr Geld für den Wahlkampf herbekämen, und bekam die Antwort, dass Russland eine wichtige Quelle sei. Das Berliner Tageblatt fragte am 13. September 1930 in dem Artikel „Beziehungen zu Moskau“, woher die nationalsozialistischen Gelder stammen und zitierte als Antwort einschlägige Dokumente und die Aussagen eines ehemaligen sowjetischen Botschafters aus Paris. Quittungen der Zahlungen an die Nationalsozialisten befänden sich in den Moskauer Archiven. Hitler reagierte auf den Artikel mit einer Gegendarstellung und distanzierte sich teilweise von Ernst Graf zu Reventlow, einem völkisch-antisemitischen Trommler, der die Querfront mit den Kommunisten beschworen hatte. Reventlows Veröffentlichung in der Roten Fahne war Teil einer vorübergehenden Kooperation von Völkischen und Kommunisten nach der sogenannten Schlageter-Rede Karl Radeks im Juni 1923. Im Zuge der Kooperation traten auch hochrangige kommunistische Funktionäre auf völkischen Veranstaltungen als Redner auf. Am 13. Januar 1926 betonte der Reichskommissar für Überwachung der öffentlichen Ordnung Hermann Emil Kuenzer in einem Bericht über die kommunistische Bewegung an das Reichsministerium des Innern, dass die „äußerste Rechte“ dem zur Gewalt bereiten, revolutionären Vorgehen der KPD „nicht unsympathisch“ gegenüberstehe, und bezog sich dabei auf einen Artikel Reventlows im Deutschen Tageblatt. In der Öffentlichkeit gaben sich die Nazis oft stramm antikommunistisch, die SA lieferte sich Kämpfe mit der KPD in den Straßen und nach der Machtübernahme Hitlers erfolgte bekanntermaßen die harsche Verfolgung von KPD-lern. Ein Preis, den Moskau offenbar bereit war, zu zahlen. Der Reichstagsbrand war der Vorwand für Verhaftungen von Mitgliedern der KPD, aber gleichzeitig blieben die vielen sowjetischen Spione innerhalb der Nationalsozialistischen Partei, der SA usw. unberührt. Es entstand ein blühender Handel und viel rüstungstechnische Kooperation zwischen Nazideutschland und den Sowjets nach 1933. Der Stalin-Biograph Antonow-Owssejenko berichtete von Spezialisten des sowjetischen NKWD, die 1933/34 Deutschlands Gestapo besuchten. Anscheinend berieten die Russen die Deutschen, wie man einen Überwachungsapparat hochzieht und den ganzen Staat auf den Führer zentriert. Der SD (Geheimdienst der SS) fabrizierte zum Dank falsche Beweise, mit denen Stalin seine Konkurrenten in Russland aus dem Weg räumen konnte. Die Sowjets verhandelten aber bereits im Sommer 1939 auch mit Frankreich und Großbritannien. Der russische Pakt mit den Deutschen war ein Garant für Krieg und er musste lange vorbereitet worden sein. Canaris sabotierte heimlich diesen Unfug, wo er nur konnte und redete den Italienern aus, sich gegen Polen zu positionieren. Die deutsche Führung wusste, dass Russland umworben wurde von den Briten und Franzosen, aber anscheinend war sie über das Ausmaß im Dunkeln. Die USA versprachen 5000 Kampfflugzeuge gegen die Deutschen und lieferten Panzertechnik, Panzerplatten und ganze Fabriken. Der ehemalige russische General Biskupskij ließ seine Beziehungen nach Paris spielen und sammelte Spenden für die Nazis von Mitgliedern des antikommunistischen russischen Kommerz-, Industrie- und Handelsverband.

        http://recentr.com/2018/08/31/das-waren-die-ueberraschenden-grossspender-der-nsdap/

      • Das Waren die überraschenden Großspender der NSDAP, Auch die ROCKEFELLER’S, ROTHSCHILD’S, ORANIE-NASSAU’S, WINDSOR’S und Die George-Bush-Familie Waren Großspender der NSDAP !!!!

        http://recentr.com/2018/08/31/das-waren-die-ueberraschenden-grossspender-der-nsdap/

        Die George-Bush-Familie und die NSDAP-Nazis ! Die George-Bush-Familie hatte Schon immer Beste Verbindungen zu den ROCKEFELLER’S, ORANIE-NASSAU’S und WINDSOR’S, Die George-Bush-Familie waren von Anfang an als Handlanger der ROCKEFELLER’S, ROTHSCHILD’S, ORANIE-NASSAU’S und WINDSOR’S in den USA tätig beim Aufbau und Bewirtschaftung des Eisenbahn-Vekehrs-Netzwerk’s der USA, beim Aufbau und Bewirtschaftung der Stahlindustrien in den USA, beim Aufbau und Bewirtschaftung der Kohleindustrie und ERDÖL-INDUSTRIE in den USA !!!!

        Die George-Bush-Familie hatte auch im Auftrag Ihrer Hintermännern in den Machteliten-Familienclans ROCKEFELLER’S, ROTHSCHILD’S, ORANIE-NASSAU’S und WINDSOR’S auch die Machtergreifung Adolf Hitler’s in der NSDAP-Partei finanziert ! und die George-Bush-Familie hatte auch im Auftrag Ihrer Hintermännern in den Machteliten-Familienclans ROCKEFELLER’S, ROTHSCHILD’S, ORANIE-NASSAU’S und WINDSOR’S auch die Machtergreifung der NSDAP-Partei in DEUTSCHLAND finanziert !

        https://www.youtube.com/watch?v=QbjR8GVH1uE

        Wichtige Großspender der NSDAP waren:

        · Sachsen-Coburg-und-Gotha

        · Sachsen-Meiningen

        · Löwenstein

        · Hohenlohe

        · Sayn-Wittgenstein

        · Oranie-Nassau

        · Hannover-Welfen

        · WINDSOR

        · ROTHSCHILD

        · Rockefeller

        · Ford

        · Bush

        Die George-Bush-Familie und die NSDAP-Nazis ! Die George-Bush-Familie hatte Schon immer Beste Verbindungen zu den ROCKEFELLER’S, ORANIE-NASSAU’S und WINDSOR’S, Die George-Bush-Familie waren von Anfang an als Handlanger der ROCKEFELLER’S, ROTHSCHILD’S, ORANIE-NASSAU’S und WINDSOR’S in den USA tätig beim Aufbau und Bewirtschaftung des Eisenbahn-Vekehrs-Netzwerk’s der USA, beim Aufbau und Bewirtschaftung der Stahlindustrien in den USA, beim Aufbau und Bewirtschaftung der Kohleindustrie und ERDÖL-INDUSTRIE in den USA !!!!

        Die George-Bush-Familie hatte auch im Auftrag Ihrer Hintermännern in den Machteliten-Familienclans ROCKEFELLER’S, ROTHSCHILD’S, ORANIE-NASSAU’S und WINDSOR’S auch die Machtergreifung Adolf Hitler’s in der NSDAP-Partei finanziert ! und die George-Bush-Familie hatte auch im Auftrag Ihrer Hintermännern in den Machteliten-Familienclans ROCKEFELLER’S, ROTHSCHILD’S, ORANIE-NASSAU’S und WINDSOR’S auch die Machtergreifung der NSDAP-Partei in DEUTSCHLAND finanziert !

      • “Da Hitler schwul war”

        Oh Mann, das kann man sich hier echt nicht mehr antun !

        Wenn ich dann mal, um das ganze abzukürzen, vorgreifen darf :

        Hitler war also nicht nur ein Rothschildenkel und schwul, aber nicht doch, er aß auch jeden Morgen sein Judenfrühstück, bestehend aus einem Schälchen pürriertem Judenkinderfleisch nebst einer Kanne noch warmem Kinderblut, des allnächtlich extra für ihn geschlachteten Judenkindes.

        … und höchstwahrscheinlich, ach was sag ich denn, mit absoluter Sicherheit, quatsch, bewiesenermaßen, lies er seine Kopfkissen mit den Kinderhaaren seiner nächtlichen Opfer ausstopfen und deren Finger und Fußnägel wurden zu Pulver gemahlen, welches Herr Hitler zur fettigen Hautpflege benutzte, und aus ihren kleinen, süßen Milchzähnchen ließ er Perlen drehen und schenkte sie Eva Braun zu jedem Geburtstags-, Ostern- und Weihnachtsfeste als Collier samt Ohrstecker.

        So Leute, wie siehts aus, wer von euch kann das toppen ?

        ++++
        MM. WERTE MONA LISA, ICH MUSS,SIE AUFFORDERN, IHRE STÄNDIGEN ORO PROVOKATIONEN GEGEN BICHLER UMGEHEND EINZUSTELLEN. SIE VERGIFTEN DAS HIER HERRSCHENDE HARMONISCHE GESPRÄCHSKLIMA. NEHMEN SIE SICH EIN BEISPIEL AN DER VORBILDLICHEN GESPRÄCHSKULTUR VON “ALTER SACK“.
        UNTERLASSEN SIE JEDE GEGENDARSTELLUNG. ICH BIN IHTEN STREIT MIT BICHLER LEID UND WILL KEIN WEITERES WORT MEHR DARÜBER HÖREN.
        ++++

      • Herr Manheimer, wie ich gerade erkenne, erkennen Sie gerade, dass es eben Idioten gibt, die wenn man es genau nimmt, alles zersetzen, was an Adolf Hitler und dem Deutschen Volke gut war, im Nachhinein und von professionellen Spinnern ins absurde geführt wird.

        Reinkopiert.

        ================
        Durch einen interessanten „Zufall“ hatte US-Präsident Franklin Roosevelt , der aus einer jüdischen Familie stammte, 72 Berater an seiner Seite, als er die USA in den zweiten Weltkrieg führte – 52 davon waren bekannter Weise Juden. Die Weisen von Zion, der hohe Rat, die höchste jüdische Autorität seit den Zeiten der Bibel, kam auf 71 offizielle Mitglieder.

        Die Labour-Regierung in Großbritannien hingegen bekannte 1999, daß sie 72 offizielle „Berater“ oder „Spindoktoren“ hätte – also professionelle Lügner.

        Das findet man eher im ersten Drittel der Mitte des Berichtes.

        Die talmudische Weltregierung 15
        30. Dezember 2012 von UBasser

        https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/12/30/die-talmudische-weltregierung/

        ================
        ++++++
        MM. ICH HABE 80 PROZENT IHRES TEXTES GEKÜRZT, DER VOLL VON BELEIDIGUNGEN GEGEN EINIGE MEINER KOMMENTATOREN WAR.

        ZU IHFREM EINGANGSSATZ: ICH ERKENNE NICHT ERST JETZT UND VOR ALLEM NICHT DURCH SIE, DASS ES MENSCHEN GIBT, DIE ENTWEDER SCHLECHTE INFORMATIONEN HABEN – ODER IDEOLOGISCH UNTERWEGS SIND, UM BESTIMMTE POLITISCHE ABSICHTEN ZU VERFOLGEN. DAZU BRAUCH ICH GEWISS NICHT IHRE SCHÜTZENHILFE. DIESE ABER PAUSCHAL “ALS IDIOTEN” ZU BEZEICHNEN WIE SIE DAS TUN, LIEGT MIR FERN. DAHER STEHEN SIE WITERHIN SO LANGE UNTER MODERATION, BIS SIE IHRE SPRACHE GEMÄßIGT HABEN.
        ++++++

    • https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/07/ziel-der-geldgeber-adolf-hitlers.gif

      Die Rothschilds bauen die Nazis auf – [Schacht 1930 – Dawes-Plan 1924 – Young-Plan 1929]

      [Rothschild-Agent Max Warburg macht Hjalmar Schacht zum Präsidenten der Reichsbank]

      Das Zentrum der internationalen Kontrolle durch die Rothschild-Konzerne war ab 1930 die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel (siehe S.63f.). Der deutsche Vertreter bei der BIZ war Hitlers enger Vertrauter, das Finanzgenie Hjalmar Horace Greeley Schacht. Hjalmar Schacht hatte “amerikanische” Wurzeln und sprach sowohl Deutsch als auch Englisch fliessend. Sein Vater war ein “amerikanischer” Banker, der im Berliner Büro der Equitable Trust Company [Bank in Tennessee] arbeitete. Equitable Trust wurde wiederum von der Morgan-Bank [Rothschild-Agentenfamilie] gesteuert.
      [290] Anthony C. Sutton: Wallstreet und der Aufstieg Hitlers, S.19

      Max Warburg, einer der Direktoren der IG Farben, unterzeichnete zusammen mit Hitler selbst das Dokument, durch das Hjalmar Schacht zum Präsidenten der Reichsbank gemacht wurde.
      [291] Anthony C. Sutton: Wallstreet und der Aufstieg Hitlers, S.146

      Alle Geldtransfers wurden von ihm überwacht. Er war 1927 auf einem Geheimtreffen mit Montagu Norman von der Bank of England und Benjamin Strong von der Federal Reserve für seine Aufgabe gebrieft worden.

      [292] Eustace Mullins: Secrets of The Federal Reserve, S.209
      [1925: Der Dawes-Plan – eine Rothschild-Schuldenfolter gegen Deutschland]
      🙁

      [Hitler hat immer Beziehungen zu reichen Juden]

      Reinhold Hanisch schrieb in seinem Buch “I was Hitler’s Buddy” [“Ich war Hitlers Kumpel”], dass immer, wenn es ihnen schlecht ging, sie zu einem wohlhabenden Juden gingen, den Hitler seinen Vater nannte. Wer könnte dieser Mann gewesen sein?

      [374] Robin de Ruiter und Fritz Springmeier: Die 13 satanischen Blutlinien, S.132-133

      [Die Wiener Rothschild-Bande ist sehr potent]

      Der Rothschild-Biograf Niall Ferguson schreibt, dass der Sohn eines Angestellten von Salomon Rothschild “sich daran erinnerte, dass (die Wiener Rothschilds) um 1841 ein kaum zu befriedigendes Verlangen nach jungen Mädchen hatten.”

      [375] Jim Marrs: Heimliche Herrscher, S.203

      [Wiener Rothschild-Bande mit Illuminaten-Führer Philippe Rothschild]

      Der 1988 verstorbene Philippe Rothschild, laut John Todd der Führer der Illuminaten und ein Nachkomme von Nathan, veröffentlichte 1984 seine Memoiren, in denen er auch sein “skandalöses Liebesleben” enthüllte. Er schrieb:

      “Ich hatte unglaublichen Erfolg bei den Frauen. […] Ich hüpfte wie [S.175] ein Ziegenbock von Bett zu Bett […]. Ich war immer davon überzeugt, dass [mein Vater] sich seine Sporen durch Flachlegen der Dienstmädchen meiner Grossmutter verdient hatte.”

      [376] Jim Marrs: Heimliche Herrscher, S.203-204

      [Hitlers Grossmutter Schicklgruber war ein Dienstmädchen bei den Rothschilds – sie wird rausgeschmissen – Hitlers Grossvater Alois ist ein halber Rothschild]

      Hansjürgen Koehler schrieb in seinem Buch Inside The Gestapo [Das Innenleben der Gestapo] über Maria Anna Schicklgruber, Adolf Hitlers Grossmutter:

      “Eine junge Dienstmagd […] kam nach Wien und wurde eine Hausdienerin […] im Rothschild-Anwesen […] und Hitlers unbekannter Grossvater ist wahrscheinlich in diesem Haus zu finden.”

      [377] Pandemonium Jockeys: “The Fly Over Zone” – Rothschild’s Takeover: -http://www.youtube.com/watch?v=qLMNQV3hWw4 (28min.56sek.) (2015 abrufbar)

      Das wird von einem Report des Psychoanalytikers Walter C. Langer namens The Mind of Adolf Hitler [Der Geist von Adolf Hitler] an das OSS bestätigt:

      “Adolfs Vater, Alois Hitler, war der illegitime Sohn von Maria Anna Schicklgruber […] Maria Anna Schicklgruber lebte in Wien zu der Zeit, als sie schwanger wurde. Zu dieser Zeit war sie als Dienerin im Haus des Baron Rothschilds angestellt. Als die Familie ihre Schwangerschaft entdeckte, wurde sie nach Hause geschickt , wo Alois geboren wurde.”

      [378] Pandemonium Jockeys: “The Fly Over Zone” – Rothschild’s Takeover: -http://www.youtube.com/watch?v=qLMNQV3hWw4 (29min.3sek.) (2015 abrufbar)

      [Buch “I Paid Hitler” 1941: Hitlers Vater Alois ist ein halber Rothschild]

      Das Buch “I Paid Hitler” [“Ich finanzierte Hitler”], das 1941 erschien und angeblich von Fritz Thyssen geschrieben wurde – wobei dieser die Urheberschaft leugnet -, stellt ebenfalls die Behauptung auf, dass Hitlers Grossvater ein uneheliches Kind der Familie Rothschild war. Das soll aus einer Ermittlung des österreichischen Kanzlers Engelbert Dollfuss hervorgegangen sein.

      [379] Anthony C. Sutton: Wallstreet und der Aufstieg Hitlers, S.102-103

      Möglicherweise liess Hitler deshalb 1934 Mitglieder der Nazipartei das Regierungsgebäude Österreichs stürmen, um Dollfuss mit einem Schuss in den Hals zum Schweigen zu bringen

      [380] Virginia Cowles: Die Rothschilds, S.228

      und alle Dokumente beseitigen, die seine jüdische Herkunft hätten verraten können.

      [Hitler war nicht mal blond – das konnte doch jeder sehen].

      [Fehlspur von Hans Frank: Anna Schicklgruber habe in Graz gearbeitet – aber dort gab es keine Juden]

      Kurz vor seiner Hinrichtung nach dem Krieg sagte Hitlers Anwalt Hans Frank, dass Hitlers Grossmutter als Dienerin für einen reichen Juden arbeitete – allerdings nicht in Wien, sondern in Graz, und nicht für Rothschild, sondern für einen Herr Frankenberger. Doch in Graz gab es seit dem Ende des fünfzehnten Jahrhunderts bis ein Jahrzehnt nach dem Tod Maria Schicklgrubers keinen einzigen Juden. Der Autor Gerhard Kessler schrieb [S.176] eine Arbeit mit dem Titel “Familiennamen der Juden in Deutschland”. Er stellte fest, dass es in Graz zwar Leute mit dem Familiennamen “Frankenberger” gab, doch “keiner der nachweisbaren Grazer Frankenberger kommt als Vater Alois Schicklgrubers in Frage.”

      -http://www.geschichteinchronologie.com/welt/Rothschild/Knechtel-Dt/002h-Rothschilds-NaZionismus-m-Hitler+Wallstreetbanken+GB.html
      🙁

      Merkelwürdig, Hans Frank soll selbst keinen echten ArierAusweis haben und er wurde auch gefoltert – so finden sich Quellen im Netz.
      Diese UmStände wurden meines Wissens nicht von Prof. Maser erwähnt, hatte er das nicht gewußt ?
      🙁
      Maser widmete seine Arbeit als Historiker vor allem der Zeit des Nationalsozialismus und Adolf Hitler. Dazu schrieb er:[4]

      „Als Hitler mir, dem knapp vierzehnjährigen Schüler, am 18. März 1936, staatsmännisch jovial riet, es mir doch noch zu überlegen, ob ich denn tatsächlich einmal über Geschichte – und vor allem über ihn – schreiben wolle, was ich ihm ehrfurchtsvoll stammelnd erklärt hatte, war das noch nicht so zwingend sicher.“-https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Maser

      Wie immer distanziere iCH miCH von allen Kommentaren, iCH kann weder zeugen noch
      leugnen, iCH war nicht dabei.

      • Ja, Herr “reiner Bild-Dung”, davon würde ich mich auch formvollendet distanzieren und deswegen würde ich es auch nicht posten. Aber manche sollen es ja nötig haben.

        Das ist 1A yellow-press, oder auch alternative Springerpresse.

        Ohne DNA-Abgleiche ist da absolut nichts zu reißen !

      • reiner dung 20:47
        Hitler soll also ein Enkel von Rothschild gewesen sein. Wer soll denn diesen Unsinn glauben?
        Hitler lebte in seinen Kinder- u. Jugendtagen in sehr armen Verhältnissen. Mit ach und krach kam er gerade so über die Runden, teilweise musste er sogar in einer Obdachlosenunterkunft verweilen.
        Als Enkel vom reichsten Mann der Welt hätte er dies sicher nicht nötig gehabt.

      • Maria,
        mit Verlaub, das ist nicht der Punkt.
        Nichtanerkannte Kinder der Elite lebten oft in Armut, mit einer Alimente hätte man sich ja bloß geoutet.
        Die Frauen konnten die Herkunft ihrer Kinder ja nicht beweisen.
        Eine spätere äußerliche Ähnlichkeit oder prägnante Muttermale waren kein Beweis, dafür sorgten die Richter schon.

        Der Punkt ist, dass wenn Hitlers Großmutter bei einem Rothschild als Dienstmagd arbeitete und in dieser Zeit schwanger wurde, dann könnte der Vater ihres Kindes auch der Gärtner, der Diener, der Schornsteinfeger, oder jeder andere aus der wahrscheinlich hohen Gästezahl des Hauses gewesen sein. Oder auch einfach nur eine Liebschaft aus der Nachbarschaft, der Bäckergeselle aus dem Dorf oder der Förster wenn er Rotkäppchen auf dem Feldweg abpasste.

        Alles ist möglich und deshalb ist dieser unbewiesene Blödsinn auch einfach nur Klatsch und Tratsch.

      • @Frau Maria S.

        NEIN, Adolf Hitler war KEIN Enkel von den Rothschild’s, NEIN, Adolf Hitler war KEIN Familien-Verwandeter von den Rothschild’s, ABER war Adolf Hitler trotzdem ein Britischer Agent im Auftrag des Britischen-Imperium’s Adolf Hitler hatte von vorherein die Aufgaben den “Zweiten Weltkrieg” ZU VERLIEREN !!!!

        Wenn ENGLAND, GROSSBRITANNIEN und USA hätten ZU ERST ÜBERFALLEN UND ERST EROBERT Alle Länder Europa’s, Dann hätte die Menschen in ganz Europa WIDERSTAND GELEISTET GEGEN DIE DAUERHAFTE BESATZUNG IHRER LÄNDER UND LÄNDEREIEN DURCH GROSSBRITANNIEN, BRITISCHES-IMPERIUM UND USA BIS HEUTE, ABER WEIL ALLE LÄNDER EUROPA’S ZUERST DURCH ADOLF HITLER EROBERT WURDEN UND DANN DANACH ERST DANACH DANN VON GROSSBRITANNIEN, BRITISCHEM-IMPERIUM UND USA EROVERT GEWORDEN WAREN DADURCH ERST WURDE DIESE DAUERHAFTE BESATZUNG EUROPA’S DURCH GROSSBRITANNIEN, BRITISCHES-IMPERIUM UND USA VON DEN MENSCHEN IN EUROPA WILLIG ANGENOMMEN UND BEJAHT INSBESONDERE DAR UND WEIL EINEN ANDERER TEIL VON EUROPA VON STALIN’S UdSSR EROBERT GEWORDEN DER ALS SO EINE ART NEUE UND ANDERE HITLER-ÄHNNLICH BEDROHNUNG AN DIE WAND GEMALT WURDE !!!!

        ++++++++
        MM. ES GIBT NULL BEWESIE FÜR IHRE THESE, DASS HITLER AGENT DER BRITEN WAR. DA KÖNNEN SIE NOCH EINE MILLION AUSRUFEZEICHEN DAZUFÜGEN, DADURCH WIRD IHRE TEHSE KEIN BIßCHEN WAHRER. HITLER STAND EINER MILITÄRISCHEN ÜBERMACHT GEGENÜBER, GEGEN DIE NIEMAND AUF DAUER DURCHGEHALTEN HÄTTE. ITALIEN WAR KEINE HILFE, SONDERN EINE BÜRDE – UND HAT DUCH SEIN VERSAGEN AUF DEM BALKAN HITLERS VERBÄNDE UM 1000 KM IN DIE LÄNGE GEZOGEN UND DADURCH UNEDNLICH GESCHWÄCHT. ALLES WAS SIE OBEN SCHREIBEN IST REINER HSITORISCHER UNFUG – UND IHRE GANZ PERSÖNLICHE MEINUNG – OHNE JEDE QUELLE. LASSEN SIE ES GUT SEIN..
        ++++++++

      • Hitler soll also ein Enkel von Rothschild gewesen sein. Wer soll denn diesen Unsinn glauben? ”
        werte Maria S.
        schon mal etwas von satanischen MK-Ultra UmErziehung PersönlichkeitsSpaltung gehört ?
        Qualen und Hass verändern jeden Menschen.
        Das machen die schon über Jahrtausende um ihre Sklaven und MarionettenFührer zu ziehen

        Wir wollen nicht glauben, wir wollen wissen und wir haben ein Recht auf die Wahrheit
        Weil

        WAHRHEIT MACHT FREI

        NEIN, Adolf Hitler war NICHT KEINE Enkel von den Rothschild’s, NEIN, Adolf Hitler war NICHT KEINE Familien-Verwandeter von den Rothschild’s,”

        @pogge Woher wissen SIE das ?

        Ihnen fehlt der ZirkelSchluß iCH habe ihnen mehrfach schon geschrieben das ALLE BLUTLINIEN nach BabYlon führen !
        Wenn 43 US-Präsidenten blutsverwandt sind, dann geht das nur über die Stämme aus BabYlon.
        Habe dazu mehrere Kommentare eingestellt.

        liest eigentlich jemand meine Kommentare ?
        Adolf (RothSchild) jüdische Abkunft wurde schon vor dem Krieg von BuchAutoren und Zeitungen veröffentlicht.
        Dürfte inzwischen schon 10 Quellen dafür benannt haben.
        🙁

        ” Hitlers Herkunft wurde von der NSDAP nicht als ” deutschblütig” entschieden. ”

        Die Deutsche Sprache ist die genaueste Sprache der Welt – was gibt es in diesem Satz nicht zu verstehen ?

        Hitler und viele seiner VollStrecker hatten keinen echten ” Arier-Nachweis ”

        🙁

        im GegenSatz zu den Meisten hier hab iCH einen Ruf als wahrhafter Blogger zu verlieren und den setze iCH nicht leichtfertig für Spekulationen aufs Spiel – alle Behauptungen haben Quellen.
        iCH bin nur meinem Wissen, Gewissen und der Wahrheit wie iCH sie erkenne verpflichtet.

        Es ist sehr schwer Zitate zu prüfen – wird immer Fälschungen geben.

        Erich Ludendorff : Ludendorff’s phrophetic letter to Hindenburg

        “Sie haben durch die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler unser heiliges deutsches Vaterland einem der größten Demagogen aller Zeiten ausgeliefert. Ich prophezeie Ihnen feierlich, dass dieser unselige Mann unser Reich in den Abgrund stürzen und unsere Nation in unfassbares Elend bringen wird. Kommende Geschlechter werden Sie wegen dieser Handlung in Ihrem Grab verfluchen.”
        -https://en.wikiquote.org/wiki/Talk:Erich_Ludendorff
        -https://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1999_4_4_gruchmann.pdf

        Merkelwürdig: iCH habe ein Buch da steht das Zitat drin – ohne Hinweis, oder Kommentar auf Echtheit

        Nehmt die unHeiligen Bücher aus BabYlon, was ist echt und wahr ???
        Die Weisen von BabYlon sind SchwarzMagier und haben den Teufel zum Vater……

        🙁

        Die “höllische Dreifaltigkeit” ist ein Begriff, der von Erich Ludendorff geprägt wurde. Er beschreibt die Verwobenheit der drei wichtigsten okkulten Gruppen Freimaurer, Juden und Jesuiten. Nach außen hin sind die drei Gruppen grundverschieden. Im Innern jedoch verbindet sie ähnliche, skrupellose Machttechniken. Vergesst alle üblichen politischen und religiösen Schubladen. In Wirklichkeit gibt es keine Linken und Rechten, keine Nationen, die gegeneinander kämpfen und keine Religionen, die untereinander konkurrieren. Das sind alles nur Schaukämpfe um eines zu vertuschen: dass es nur die Höllische Dreifaltigkeit – Freimaurer, Juden und JesuitenFrontlinie Herrschaftsklasse gegen Sklavenklasse gibt. weiterlesen

        -http://alles-absicht.de/promi-luege-einleitung
        http://alles-absicht.de/wp-content/uploads/2015/12/H%C3%B6llische-Dreifaltigkeit-Freimaurer-Juden-und-Jesuiten.png
        🙁

        Bei der “höllischen Dreifaltigkeit” sind nicht die LuziferSchlangenNachkommen aus BabYlon dabei……
        Die Ludendorffs bleiben eine sehr wichtige InformationsQuelle für alle WahrheitsSucher.

        🙁

        Zitate von Adolf Hitler zur nationalsozialistischen Pädagogik

        „Meine Pädagogik ist hart. Das Schwache muss weggehämmert werden. In meinen Ordensburgen wird eine Jugend heranwachsen, vor der sich die Welt erschrecken wird. Eine gewalttätige, herrische, unerschrockene, grausame Jugend will ich. Jugend muss das alles sein. Schmerzen muss sie ertragen. Es darf nichts Schwaches und Zärtliches an ihr sein. Das freie, herrliche Raubtier muss erst wieder aus ihren Augen blitzen. Stark und schön will ich meine Jugend. Ich werde sie in allen Leibesübungen ausbilden lassen. Ich will eine athletische Jugend. Das ist das Erste und Wichtigste. Ich will keine intellektuelle Erziehung. Mit Wissen verderbe ich mir meine Jugend. Aber Beherrschung müssen sie lernen. Sie sollen mir in den schwierigsten Proben die Todes- furcht besiegen lernen …“
        Nach Rauschning, H.: Gespräche mit Hitler. Zürich–Wien–New York 1940, S. 237

        „Dann kommt eine neue deutsche Jugend, und die dressieren wir schon von ganz klein an für diesen neuen Staat. Diese Jugend, die lernt ja nichts anderes als deutsch denken, deutsch handeln. Und wenn nun diese[r] Knabe[n] /…/ mit /…/ zehn Jahren in unsere Organisationen hineinkomm[en] und dort nun wie so oft zum ersten Mal überhaupt eine frische Luft bekommen und fühlen, dann kommen sie vier Jahre später vom Jungvolk in die Hitlerjugend, und dort behalten wir sie wieder vier Jahre, und dann geben wir sie erst recht nicht zurück in die Hände unserer alten Klassen- und Standes-Erzeuger, sondern dann nehmen wir sie wie- der fort in die Partei und die Arbeitsfront, in die SA oder in die SS, in das NSKK usw. Und wenn sie da drei Jahre oder anderthalb Jahre sind und noch nicht ganze Nationalsozialisten geworden sein sollten, dann kommen sie in den Arbeitsdienst und werden dort wieder sechs und sieben Monate geschliffen, alles mit einem Symbol, dem deutschen Spaten. Und was dann nach sechs oder sieben Monaten noch an Klassenbe- wusstsein oder Standesdünkel da oder da noch vorhanden sein sollte, das übernimmt dann die Wehrmacht zur weiteren Behandlung auf zwei Jahre. Und wenn sie dann nach zwei oder drei oder vier Jahren zurück- kehren, dann nehmen wir sie, damit sie auf keinen Fall rückfällig werden, sofort wieder in SA, SS usw., und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben.“
        Aus: Adolf Hitler in Reichenberg am 2.12.1938, in: Völkischer Beobachter, 4.12.1938
        🙁

        iCH habe fast 10 Jahre immer alles mit QuellenAngaben veröffentlicht, Jahre an ZeitAufWand gehen damit verloren, da alle
        meine über 10 000 Kommentare und 10 000 Bilder für immer gelöscht wurden.
        iCH gehe jetzt das Risiko ein mal etwas falsches zu schreiben, denn iCH habe das Recht auf MEINE MEINUNG auch wenn sie falsch wäre.

        Versteht meine Hinweise, oder widerlegt sie – iCH wäre dankbar dafür.

      • reiner dung sagt:
        27. Januar 2019 um 19:09 Uhr

        Bei Ludendorff wurde ich erinnert an Ludendorff, Dr. Mathilde; Flugblatt zum Esausegen_ Jüdischer Glaube gestaltet Realpolitik.

        „Der Quell“, Zeitschrift für Geistesfreiheit, Folge 23/ I.952. brachte folgenden Brief Dr. M. Ludendorffs welcher so endet :

        Ebenso wichtig und dringlich ist aber auch die Aufgabe allen Juden nun den Segen für Esau in Erinnerung zu bringen, dessen Geheimsinn sie ja kennen. Furchtbare Weltkriege Sklavenelend in Fülle könnten verhütet werden, wenn dies rechtzeitig gelingt! Handeln Sie also dementsprechend ehe es zu spät ist. Noch nie wurde allen Wissenden eine so hohe Möglichkeit Unheil zu verhüten gegeben. Noch nie lag auf allen so hohe Verantwortung!
        Es lebe die Freiheit!
        Dr. Mathilde Ludendorff.

        alles in den Quellen :

        https://zumnachdenker.wordpress.com/2016/02/22/esausegen/
        https://ddbnews.wordpress.com/2017/05/22/juedischer-glaube-gestaltet-realpolitik-der-wahrheitsbeweis/

      • liest eigentlich jemand meine Kommentare ?

        Nehmt die unHeiligen Bücher aus BabYlon, was ist echt und wahr ???
        Die Weisen von BabYlon sind SchwarzMagier und haben den Teufel zum Vater……

        ————————————————————–

        Werter Reiner Dung

        Ja hier ist jemand der Ihre Kommentare liest und all Ihre eingestellten Links ansieht soweit mir das zeitlich alles reicht.

        Ein herzliches aufrichtiges Dankeschön von mir für Ihre stetigen sehr guten Kommentare und Infos.

        Was Babylon und diese ganzen Tyrannen angeht erklärt hier im Video Herr Tscharntke einige interessante Dinge.
        Sehr spannend.
        Vielleicht kennen Sie es ja schon.

        Alles irdische hatte mal einen Anfang und wird auch irgendwann ein Ende haben.
        Da nützt auch all diesen Herrschaften ihre ganze Gier und Reichtum nichts.
        Es ist alles vergänglich.

        Ich wünsche Ihnen werter Reiner Dung einen guten Start in die neue Woche und Alles Gute.

        HG

        Didgi

        Der Turmbau zu Babel

  5. Auch der Abwurf von Flugblättern brachte keinen Erfolg. ”

    Die WehrMacht unterichtete, vor ihren Angriffen auf Rotterdam, Warschau
    und andere Städte die ZivilBevölkerung die Städte zu verlassen, damit
    keine Alten, Frauen und Kinder Opfer werden. Gab beim HonigMann einiges
    darüber zulesen. Eine ritterliche KriegsFührung der Deutschen, kein
    Vergleich zu den roten, schwarzbraunen und angloamerikanischen MordHorden
    und ihrem BombenHolokaust.

    🙁
    zu island wiki:
    Nach dem Verfassungsreferendum vom 24. Mai 1944[2], in dem 97 % für die Auflösung des Unionsvertrages mit Dänemark und 95 % für eine republikanische Verfassung stimmten[3], wurde Island am 17. Juni 1944 endgültig eine unabhängige Republik. Da Dänemark noch von Deutschland besetzt war, fühlten sich viele Dänen beleidigt, da sie den Zeitpunkt des Referendums für falsch hielten.
    🙁

    Auch die Isländer verdanken ihre StaatsGründung Adolf Hitler – dem NaZionenBegründer ?
    🙁

    USA bauen Stützpunkt auf Island aus – Vorwand: Russische U-Boote …
    Die Nato will den «Flugzeugträger Island» wieder mehr nutzen | NZZ
    🙁

    Es gab einen deutschen Landser der an der OstFront in russische KriegsGefangenschaft kam.
    Nach Jahren im ArbeitsGulag kam er als HautundKnochen zurück nach DeutschLand,
    seine eigene Mutter hat ihn am BahnHof nicht erkannt.

    Der ExSoldat wanderte nach Amerika aus und wurde gleich als US-Soldat zwangsverpflichtet
    und für 2 Jahre? nach Island geschickt…………

    Auch der FranzMann schickte viele Deutsche Soldaten in seine KolonialKriege.
    🙁

    dem englischen Expeditionschor den Todesstoß zu versetzen”

    Es war das komplette BerufsHeer der Engländer, hätte Hitler nicht seinen Verrat von Dünkirchen gemacht hätte,
    wäre Churchill dafür gehängt worden. Aber die AbSprache war BullDog bekommt seine Armeen und Rabbit Hitler
    das ganze KriegsGerät damit er weiter Krieg machen konnte. Gibt darüber Artikel im Netz.

    Die HitlerFans kommen dann mit Sumpf- und MorastGelände, denen sei gesagt :
    Im FrühJahr war ganz RussLand eine einzige Sumpf- und MorastLandschaft.

    Am 20. Juni erklärt Italien dem bereits geschlagenen Frankreich den Krieg.”

    Mussolini war britischer MI6-Agent, welcher auch zu Churchill überlaufen wollte um sein Leben zu retten.
    Lyndon LaRouche hat te darüber einen erhellenden Artikel im Netz.

    MerkelWürdig : Alle Faschisten waren Katholen des VatiKHANS.
    Mussolini verbot alle FreiMaurerLogen außer der P2-Loge in der auch später noch Päpste und Kardinäle MitGlieder waren.

    Die P2-Loge wird als PapstLoge, aber auch als Mossad-CIA-NATO-Loge gehandelt.
    -https://www.pravda-tv.com/2013/12/papst-franziskus-dreifaltigkeit-cia-die-freimaurerloge-p2-und-opus-dei/

    Merkelwürdig : Die Deutschen erbeuteten in FrankReich GeheimDienstUnterLagen welche die AnGriffsPläne der WestMächte
    gegen Stalin beweisen. Die ErdÖl-Industrie Baku Kaukasus/Kaspische Meer sollte zerstört werden.

    Einer der Vorschläge könnte von ZIonSoros kommen.

    Einen Volks-AufStand durch die muslime Bevölkerung sollte die ÖlProduktion durch Sabotage zum erliegen bringen.

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/05/truman-plan-weltkrieger.gif

    Damit wird auch klar, dass Churchill und Roosevelt Hitlers AtomBombe unterstützten und finanzierten über BIZ Basel.
    Sie sollte von den Hitler auf RussLand geworfen werden damit Deutsche und Russen sich gegenseitig brandopfern.

    Wie immer keine Fiktion von mir, findet man alle im Netz .

    Hitlers UranBombe ist mehrfach in diesem Blog schon erwähnt worden.

    Ohne Hitlers Uran hätte es kein Hiroshima gegeben – Publizist …
    h ttps://de.sputniknews.com/…/20170712316567491-ohne-hitlers-uran-kein-hiroshima…
    12.07.2017 – Die US-Amerikaner haben in ihrer Hiroshima-Bombe angereichertes Uran verwendet, das von den Nazis auf Hitlers Befehl hergestellt worden

    http://alexandergottwald.com/wp-content/uploads/2014/09/Harry-S-Truman-11-Sept-1945-Verf%C3%BCgung-Weltkrieg-2-ist-der-gegenw%C3%A4rtige-Krieg.jpg

    http://www.renegadetribune.com/wp-content/uploads/2018/01/AP_580566226446.jpg

    Der 33er HochGradSatanist und NukelarHolokaustMenschenVerbrenner Solomon Truman schrieb das der 2. WK noch immer läuft ?
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/12/17/der-gegenwaertige-krieg-heisst-2-weltkrieg/

    https://i1.wp.com/alexandergottwald.com/wp-content/uploads/2014/09/Harry-S-Truman-1945.png

    https://bilddung.wordpress.com/2014/07/14/die-saubermannnation-und-die-schmutzigen-kriege/

    • dass deutsche Soldaten ihre Kriegsgefangenen körperlich verstümmelt hätten. ”

      Stalin tauschte viele seiner europäischen weißen Soldaten vor dem Krieg aus mit asiatischen Kriegern welche nicht so verweichlicht und deutschfreundlich wären. Viele der russischen Offiziere wurden von Stalins GeheimDienst ermordet.
      Europäische Einheiten wurden nach Asien und ins LandesInnere verlegt.

      Es gibt BuchAutoren welche Kannibalismus bei den RothenTeufeln beschrieben.
      Angeblich waren auch Russen auf ihrem SpeisePlan……
      🙁
      Kriegsgreuel der Roten Armee: Verbrechen an der Wehrmacht, Band …
      ht tps://w ww.amazon.de/Kriegsgreuel-Roten-Armee-Verbrechen…/dp/393238105X
      Dies wird besonders deutlich im Bereich Kannibalismus in der Roten Armee. Im ersten Band zählte der Autor fast ausschließlich Vorfälle aus deutschen …
      🙁

      Stalins bester Mann forderte den größten Blutzoll

      Immer wieder gab Josef Stalin dem General, der erst während der mörderischen Säuberung des Militärapparates 1937 in die oberste Ebene der Roten Armee aufgestiegen war, besonders schwierige Aufgaben. Mehrfach scheiterte Schukow – und wurde dennoch weder bestraft noch für längere Zeitabgesetzt.

      Der gelernte Kürschnergeselle hatte noch vor dem Ersten Weltkrieg das Abitur gemacht, aber seine Bildung verheimlicht, als er 1915 eingezogen wurde. Ein halbes Jahr nach der Oktoberrevolution schloss er sich den Bolschewiki an und „bewährte“ sich durch Rücksichtslosigkeit im brutalen russischen Bürgerkrieg.
      🙁

      In der BolschewikiRevolution und auch in den Killing Fields der Roten Khmer wurden Menschen ermordet nur weil sie saubere FingerNägel hatten, oder eine Brille trugen. Alle Sozialisten waren begeisterte MenschenUmformer und MenschenZüchter.
      https://bilddunggalerie.wordpress.com/page/208/

      • “Es gibt BuchAutoren welche Kannibalismus bei den RothenTeufeln beschrieben.
        Angeblich waren auch Russen auf ihrem SpeisePlan……”

        Popstar Katy Perry hat ein schockierendes Geständnis abgelegt, dass sie menschliches Fleisch in einem Radiointerview isst, in dem sie behauptet, dass „jeder in Hollywood es tut“.
        In einem entsetzlichen Eingeständnis behauptet der Bon Appetit-Sänger, dass die „verbotene Natur des Produkts“ ihr einen „exquisiten Geschmack“ beschert, bevor sie flirtend hinzufügt:
        „Verbotene Freuden sind immer die köstlichsten“

        Zu ihrer Verteidigung argumentierte sie, dass Kannibalismus „viel populärer ist, als man denkt“, und sagt,
        „in Hollywood werden die meisten Menschen gegessen. Ich sage Ihnen, dass menschliches Fleisch das Beste, das absolut beste Fleisch der Welt ist.“
        https://rsvdr.wordpress.com/2017/12/23/katy-perry-raeumt-ein-menschliches-fleisch-zu-essen-in-hollywood-essen-wir-das-beste-fleisch/

        Machen Lebensmittelkonzerne uns alle zu Kannibalen?
        Lebensmittelkonzerne wie Pepsico, Kraft Foods, Campbell Soup, Solae und Nestlé verwenden für ihre Produkte möglicherweise HEK-293-Zell-Linien, die aus abgetriebenen menschlichen Föten stammen.
        https://rsvdr.wordpress.com/2017/11/14/machen-lebensmittelkonzerne-uns-alle-zu-kannibalen/

      • In Hollywood (Fabrik für Satanisten,Okkultisten und Antichristen) steht Menschenfleisch schon siet vielen Jahrzehnten auf dem Speiseplan

  6. Mit dem am 15. Okt. 1939 zwischen Churchill und Stalin in einem Geheimvertrag (“Churchill-Stalin-Pakt”) beschlossenen VIERFRONTENKRIEG gegen Deutschland sind alle Überlegungen müßig, ob der Angriff Hitlers auf Stalin ein “Überfall” auf die “friedliebende Sowjetunion” war, wie es uns die kommunistische Staatspropaganda Merkels pausenlos um die Ohren haut – er war in jedem Fall ein PRÄVENTIVKRIEG, denn der Krieg gegen Deutschland war ja 1939/40 schon von Stalin und Churchill ausgehandelt und beschlossen worden! Seine MILITÄRISCHE NOTWENDIGKEIT ergab sich ganz OHNE irgendwelche “Lebensraum-Eroberungs-Theorien”, denn andernfalls wäre Deutschland bolschewistisch geworden und die Genickschußkommandos der Bolschewisten hätten hier genauso gewütet wie in der “friedliebenden Sowjetunion” und deren zig-Millionen GULAG-Opfern!

    https://de.metapedia.org/wiki/Churchill-Stalin-Pakt

    Letztlich war der reine Landgewinn für die Bolschewisten im Jahr 1945 “bescheiden”: gerade mal das Gebiet zwischen Narew und San und der Elbe geriet neu unter Stalins Herrschaft, nachdem Narew und San schon von Hitler im “Geheimen Zusatzprotokoll” zum Hitler-Stalin-Pakt als West-Grenze des Machtbereichs Stalins anerkannt worden war. (Thüringen und die Tschechei wurden Stalin dann von den blinden Amis noch “geschenkt”, anstatt zusammen mit den Resten der Wehrmacht Stalin zurückzuschlagen, wie es General Patton vorschlug!) Das Gebiet östlich einer Linie Lübeck-Triest war ja schon auf dem Prager Panslawistenkongreß von 1848 von “slawischen” Nationalisten für sich beansprucht worden.

    https://de.metapedia.org/wiki/Geheimes_Zusatzprotokoll

    55 Millionen meist unschuldige Menschen waren allerdings tot und unfaßbare Gräuel waren geschehen. Das Deutsche Reich war für immer vernichtet. Aber bis 1989 konnte sich der WIDERSTAND gegen die Bolschewisierung Europas und der Welt wenigstens noch WESTLICH des “Eisernen Vorhangs”, WESTLICH einer Linie Lübeck – Asch – Wien -Triest halten (von den Dissidenten innerhalb des “Ostblocks” abgesehen)!

    Die eigentliche “GEISTIGE KATASTROPHE” vollzog sich nach 1989, als der Kommunismus in neuer “Verkleidung” Europa “kampflos”, infolge eines ungeheuerlichen VERRATS der Eliten, “übernehmen” konnte – das bereits von innen heraus “aufgeweicht” war durch die 68er.

    Deshalb sind diese historischen “Rückblicke” Herrn Mannheimers von unschätzbarem Wert für die Aufklärung einer Jugend, die von all dem nichts mehr weiß, weil sie in Schulen oder Medien den ganzen Tag nur noch mit der Sichtweise der kommunistischen Propaganda “gefüttert” wird, mit denen die Linken von ihren Verbrechen “ablenken” wollen und in den im Krieg unterlegenen Deutschen einen “Sündenbock” aufbauen, der an allem “schuld” sei!

    • @Alter Sack:
      “Aber bis 1989 konnte sich der WIDERSTAND gegen die Bolschewisierung Europas und der Welt wenigstens noch WESTLICH des “Eisernen Vorhangs”, WESTLICH einer Linie Lübeck – Asch – Wien -Triest halten (von den Dissidenten innerhalb des “Ostblocks” abgesehen)!

      Die eigentliche “GEISTIGE KATASTROPHE” vollzog sich nach 1989, als der Kommunismus in neuer “Verkleidung” Europa “kampflos”, infolge eines ungeheuerlichen VERRATS der Eliten, “übernehmen” konnte – das bereits von innen heraus “aufgeweicht” war durch die 68er.”

      Werter “Alter Sack”, ich schätze Ihre Diskursbeiträge und stimme Ihnen im Wesentlichen zu. So auch hier.

      Allerdings habe ich folgende Anmerkungen zu Ihrem Kommentar.
      Die Staaten westlich des Eisernen Vorhangs, allen voran die alte Bundesrepublik, waren alles andere als frei und souverän.

      Vor allen Dingen meine ich, dass hinter den Demokratien angelsächsischer und auch französischer Prägung (und damit auch sämtliche Ableger davon) dieselben “Machtstrukturen*” anzutreffen sind, die auch die “sowjetischen Führer” beeinflussten und aufbauten.

      Darüber hinaus erscheint es mir sehr wichtig auf den Umstand zu verweisen, dass die Staatsführung der DDR weit weniger anti-deutsch war als jene der alten BRD, geschweige denn jene der aktuellen BRD.

      Im Gegensatz zur Bundeswehr verleugnete die NVA nicht ihr militärgeschichtlich-kulturelles, preußisch-deutsches Erbe.

      Uniformen, Märsche, Drill und Paradeschritte standen eindeutig in Tradition zu deutschen Vorgängerarmeen. Auch ab den frühen 1980er Jahren kann eine Änderung zum Positiven im Umgang mit der preußischen Geschichte festgemacht werden.

      Gastarbeiter aus sozialistischen Bruderländern Afrikas, Südamerikas oder Asiens wurden grundsätzliche als Gäste auf Zeit ins Land gelassen.

      Was wir heute in der Gesamt-BRD erleben, ist meiner Auffassung nach in seiner existenziellen Bedrohung für unser Volk weitaus dramatischer als es die DDR je hätte sein können.

      *https://valjean72.wordpress.com/2018/12/04/von-pyramiden-pentagrammen-und-hexagrammen/

      • Richtig. Vorallem wenn man die innenpolitischen Forderungen aus den 20/30igern der NSDAP sowie anderer Parteien und dann die Entwicklung der politischen Forderungen und deren Umsetzungen durch die SED vergleicht, sollte jeder begreifen was die DDR war..!

        Will man sich ernsthaft mit den Verhältnissen und Denkstrukturen in der damaligen Zeit beschäftigen, kommt man nicht um hin, auch Adolfs Buch zu lesen.

        Und NEIN… Entgegen landläufiger Meinung… Es ist nicht verboten.
        Der Text ist legal und gemeinfrei.

        Nur der Nachdruck ist untersagt. Man soll damit kein Geld verdienen dürfen.

    • @valjean72

      Sie stellen den Absatz vom @alten Schweden in einen falschen Kontext.
      Er wollte damit nicht ausdrücken, dass die damalige DDR hinsichtlich fremder Invasoren schlimmer war als die BRD heute. Das ist nicht der Punkt, den er meinte.

      Er meinte völlig zu recht, dass mit der Perestroika und dem innerdeutschen Mauerfall darauf spekuliert wurde sich dem Westen pro forma zu öffnen, um Millionen sozialistisch geprägte Massen einzuschleusen und systemisch einen westlichen Wandel hin zum Sozialismus besser bewerkstelligen zu können.

      Dieses Ziel der Unterwanderung durch Schleusenöffnung war lange vorher geplant.

      Dass die DDRler zu einem großen Teil bei einer Flutung mit kulturfremden Invasoren dann ganz anders reagierten, darauf war man nicht gefasst, man hatte ihre 40jährige Erziehung zum Weltsozialismus überschätzt.
      Und das ist auch der Grund, warum ganz besonders die “Ossis” mit Nazivorwürfen überzogen werden.

      • … im Zusammenhang mit den “Nazivorwürfen” und dem sich daraus ergebenden “Antisemitismus”-Thema, will ich hier noch mal, für alle sich dafür Interessierenden ein Video einstellen, welches kürzlich ein anderer Kommentator hier einstellte.

        Es veranschaulicht u.a. in erschreckender Weise, wie die israelische Jugend zur jüdischen “Antisemitis-Religion” erzogen und Gehirngewaschen wird.

        Offenbar darf dieser Kult niemals aussterben, ist er doch DAS moralische Druckmittel schlechthin. Nichts zieht bei Christen so gut wie der “Schuldkult”. Mit andern Worten : es gehören immer zwei dazu, einer der es tut und einer der es mit sich machen lässt.

        Dass diese Vorgehensweise dann auch tatsächlich zum Antisemitismus führt, wird gewusst und ist beabsichtigt.

        … mal schaun ob der lange, aber wirklich wichtige Link noch verfügbar ist :

      • @Mona Lisa

        glasklar dieser Kommentar.
        Die Perestroika hat Pfarrer Wurmbrand als Lüge bezeichnet. Man wurde getäuscht, nachdem plötzlich nach jahrelanger Christenverfolgung nun das Evangelium öffentlich wieder Einzug halten konnte.
        Der Kommunismus war nie tot, wie man uns sagte, denn es wurden keine “Leichen” gesehen. Der Kommunismus kam getarnt hinter dem Stacheldraht hervor.
        Seine neue “Tarnkleidung” außen grün und innen rot, feuerrot, ist von Deutschen, die nicht umerzogen wurden, bzw. sich umerziehen haben lassen, leicht zu durchschauen, jedoch, wer nicht aufgepaßt hat, dessen Nachkommen sind seine modernen Opfer geworden, ohne es zu merken, weil sie der neu befohlenen “Humanität” erlegen sind und sich dabei toll fühlen und besser als ihre “verfluchten” Eltern, bzw. Vorfahren.
        Sie kümmern sich um alle Probleme anderer Völker, während die Not ihres eigenen Volkes, vollkommen kalt läßt. Die werden sich aber noch wundern, wenn sie denken, daß die, die sie jetzt alle mit hereinholen und alimentieren, sie im Alter versorgen werden. Dummheit gehört gestraft.

  7. Lieber Herr Mannerheim,
    ich finde diesen Beitrag als ein unerlässliches Dokument dafür, dass endlich die Wahrheit Stück für Stück ans Tageslicht kommt. Es müsste mittlerweile so langsam jedem klar werden, dass das Dritte Reich nur die Sprungschanze darstellt, um den eigentlichen Plan umzusetzen, der leider nach dem 1. Wk nicht so funktioniert hat. Nämlich Deutschland zu entrechten zu zerstören und am besten von der Landkarte zu tilgen.

    Dieser Plan wurde Ende des 19. Jahrhunderts beschlossen und in mehrere Schritte eingeteilt. Diese werden konsequent umgesetzt. Aber es gibt doch noch Menschen aus den unterschiedlichen Ebenen in unserer Restbevölkerung, die sich diesen Sand nicht in die Augen streuen lassen. Sie hinterfragen diese einzelnen Situationen nach Ende des 2. Wk. kritisch. Man merkt auch, dass diese Clique mittlerweile bemerkt haben, dass es immer mehr Menschen in Deutschland gibt, die diese sogenannte “Geschichtsaufarbeitung” mehr als anzweifeln.

    Die Reaktion darauf zeigt die Rede, falls man das überhaupt so bezeichnen will, von Frau Konobloch. Aber schlimmer als diese Person der Abscheu sind die sogenannten Politiker, die vorgeben unser Land für uns zu regieren. Nur, sehen kann man davon nichts. Ich brauche jetzt den Migrationspakt usw. nicht anzumerken. Auch darüber weiß jedermann eigentlich Bescheid. Zum Schluß möchte ich noch ein Fazit anmerken: Wir Deutsche, sind und wurden seit mindestens 2-300 Jahren, beobachtet, belauert, betrogen und manipuliert ,it nur einem Ziel: Die Vernichtung des deutschen Volksstamms.

    Ich wurde erzogen, die Verantwortung zu übernehmen, diese Welt so zu führen, dass unsere Nachkommen auch darauf gut leben können. Was tun wir? Wir zerstören unseren Planeten und lassen zu, dass man uns unsere Wurzeln ausreißt. Ich möchte keinesfalls mit diesem Kommentar den Eindruck vermitteln, dass es auch in unseren Reihen Menschen gab und gibt, die sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben. Aber hier geht es um etwas anderes. Hier geht es um unser Überleben. Alle, die diesen Kommentar lesen, können meiner Meinung sein oder auch nicht. Aber bitte bedenkt, hier geht es nicht um den Einzelnen, sondern um unser Volk.

    Ich glaube, wir täten gut daran, alle Differenzen untereinander einmal auf die Seite zu stellen und uns auf unsere Herkunft besinnen und uns zu verbünden gegen die, die nur ihre eigenen Vorteile sehen, nur für sich. Für die, ist es wichtig, damit sie ihre Ziele erreichen können, das wir weiterhin zerstritten bleiben. Also, beweisen wir ihnen das Gegenteil. Aber nicht mit Gewaltexzessen. Denn damit liefern wir ihnen die Punkte, die sie rücksichtslos gegen uns verwenden werden. Wir sind aber besser wie diese Instituionnen, oder?

    Vielen Dank Herr Mannerheim, dass ich hier mal meiner Einstellung Luft machen konnte, ohne damit rechnen zu müssen, diffamiert zu werden.

    • @Germanikus:
      “Hier geht es um unser Überleben. Alle, die diesen Kommentar lesen, können meiner Meinung sein oder auch nicht. Aber bitte bedenkt, hier geht es nicht um den Einzelnen, sondern um unser Volk.”

      Ihr Kommentar berührt mich, da ich Ihre Auffassung teile.

      In diesem Zusammenhnag erlaube ich mir Ihnen folgende Blogbeiträge zur Lektüre nahe zu legen:

      Der Erste Weltkrieg und die notwendige Abkehr von der These der deutschen Schuld

      Von Pyramiden, Pentagrammen und Hexagrammen

      Von historischen Zeitungsmeldungen, Gräuelpropaganda und einer magischen Zahl

      • @valjean72
        Vielen Dank für die Überlassung der Blogbeiträge.Ich bin schon sehr lange in dieser Richtung unterwegs und was man aus gesicherten Quellen alles aufdeckt, ist einfach erschreckend. Nach der Auswertung der unterschiedlichsten Dokumenten wird im klarer, dass unsere gesamte Geschichte und die jeweiligen Unterstellungen vollkommen umgeschrieben wurden und noch werden. Wir haben eine Führungselite in Deutschland, die über Jahrzehnte installiert wurde, mit ganz klaren Vorgaben.Der Endkampf um unser Vaterland, hat mit der sogenannten Wiedervereinigung stattgefunden. Was ich allerdings positiv beobachten konnte und kann ist, dass es anscheinend immer mehr Bürger gibt, die “Aufwachen”. Das ist natürlich auch dem “auserwählten Volk” nicht verborgen geblieben. Deshalb auch jetzt das zielgerichtete Hinarbeiten auf den Migrationspakt. Und wieder wurden wir mit Halbwahrheiten und Lügen abgespeißt. Klar, Verträge kann man verändern, aber dieser ist ein absoluter Knebel für unser Volk. Was ich auch feststellen konnte ist, dass nach dem Prozedere in Madagaskar, sich einige Kreise zu sicher fühlen. Das könnte ein Ansatzpunkt sein. Ich wünsche mir wirklich sehr, dass die Möglichkeit bestehen bleibt, sich hier auszutauschen.

  8. So viel extrem schwer verdauliche Wahrheit, über die Deutsche Geschichte wie auch über die Lügen der Global Juden und eigentlichen Kriegsverbrecher! Da beginnt für viele Linke und Grüne Mitleser ja das Wochende wie ein Tag in der Hölle!
    Und ihr Stasi Anal Akrobaten so wie ich Herrn Mannheimer einschätze, wird das für euch nicht besser werden, gewöhnt euch dran!

    Herr Mannheimer: Absolute Spitzenklasse!

  9. OT
    Das hat aber gedauert bis sich jemand dem Thema annimmt.
    Ich hatte den Fakt schon vor ein 4 Tagen als OT bei Conservo verlinkt.
    ****************************************************************************

    Erdogans verlängerter Arm: Neue Migrantenpartei fordert, fordert, fordert

    Neben der viel diskutierten Alternative für Deutschland gibt es nun eine weitere Partei in unserem schönen Heimatland, die ganz ähnlich klingt, doch ganz andere Ziele verfolgt – die Alternative für Migranten. Einige Interessenten kritisierten bereits kurz nach der Gründung die Ähnlichkeit des Namens mit der verhassten AfD. Zingal verkündete, dass der Name der Partei nicht aus Zufall entstanden sei, sondern gerne als Kampfansage an diejenigen verstanden werden kann, die Rassismus, Nationalismus und Islamfeindlichkeit salonfähig gemacht haben.

    Nach zwei gescheiterten Versuchen nimmt die Erdogan-Fangemeinde nun einen dritten Anlauf und probiert diesmal einen Neustart mit der „Alternative für Migranten“. Schließlich hat sich bereits in den Niederlanden mit Hilfe der Sozialdemokraten die DENK Partei erfolgreich etabliert, eine Partei für türkische Erdogan-Anhänger.

    Mitte der 90er-Jahre…

    mehr hier:
    https://www.journalistenwatch.com/2019/01/26/erdogans-arm-neue/

  10. Vielen Dank Herr Mannheimer fuer diesen mutigen Artikel .

    Meine Erkenntnis , Hitler hin und her , es waere auch ohne ihm zu diesem furchtbarem Gemetzel gekommen mit dem Ziel die deutschen Bundesstaaten zu vernichten .

    Und dieser Prozess lauft ja still , ohne Blutvergiessen stetig weiter , bis es dann uns eines Tages nicht mehr gibt .
    Schon in weniger als die Haelfte* einer Generation sollte es dann so weit sein , wenn nicht doch noch ein Wunder geschieht ……..*

    Das ist auch daran zu ersehen , wie Sie sehr richtig nachweisen dass er zu keinem Zeitpunkt objektiv die Moeglichkeit hatte den Frieden zu bewahren , noch Friedensverhandlungen waehrend des Krieges einzuleiten .

    ………………………

    Wie schreiben Sie :

    Als der deutsche Munitionsminister Fritz Todt am 29. November1941 im vertraulichen Gespräch mit Hitler feststellt, dass der Krieg angesichts der Rüstungsmacht der Feindstaaten militärisch nicht mehr zu gewinnen sei, antwortet dieser:

    „Wie soll ich denn diesen Krieg beenden? Ich sehe kaum noch einen Weg, politisch zu einem Ende zu kommen.“

    ………………………………………………….

    In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war. Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

    In der von mir angegeben Quelle sind ausreichend eine Vielzahl weiterer Quellen angegeben , die ihre Aussagen weiter gehend verifizieren und erhaerten .

    Moegen sich viele diesen Link anschauen und anlesen , denn er ist lang ….

    https://archive.org/stream/164492688GeorgFriedrichVerratAnDerOstfrontIDerVerloreneSieg1941422012450SScanText/164492688-Georg-Friedrich-Verrat-an-Der-Ostfront-I-Der-Verlorene-Sieg-1941-42-2012-450-S-Scan-Text_djvu.txt

  11. @ Exildeutscher sagt:
    26. Januar 2019 um 18:41 Uhr

    “Herr Mannheimer absolute Spitzenklasse”!

    KORREKT ! !

    Ich hab den ganzen Artikel sehr aufmerksam gelesen . Respekt ! !

    Ich kenne die Geschichte schon seit vielen Jahren . Dank der Bücher die ich mir vor Jahren schon im Kopp-Verlag gekauft hatte .

    https://www.kopp-verlag.de/?websale8=kopp-verlag

    “BÜCHER DIE IHNEN DIE AUGEN ÖFFNEN”.

    Das Buch “Freispruch für Deutschland” gibt es leider nur noch bei Amazon .

    Oder hier :
    https://www.zvab.com/buch-suchen/titel/freispruch-fuer-deutschland/autor/heinrich-haertle

    Oder hier 😉 : https://www.versandbuchhandelscriptorium.com/angebot/0407frei.html

    Dr. Robert L. Brock (Hg.):

    Freispruch für Deutschland

    Ausländische Historiker und Publizisten widerlegen antideutsche Geschichtslügen.

    “Wie schon nach dem Ersten Weltkrieg war Deutschland auch nach 1945 einer Flut von Lügen ausgesetzt”, schreibt der schwarzamerikanische Publizist und Bürgerrechtler Dr. Robert L. Brock im Vorwort des von ihm herausgegebenen Buches Freispruch für Deutschland.

    Dies hier ist auch sehr interessant :
    http://concept-veritas.com/nj/09de/zeitgeschichte/freispruch_fuer_hitler.htm

    Freispruch für Hitler aus Israel !

    Merkel von israelischem Historiker als Lügnerin entlarvt.

    Während sich die die Kanzlerin der Globalisten am 1. September 2009 in Danzig anlässlich des von Polen vor 70 Jahren entfesselten Kriegs entschuldigte und den seinerzeitigen kriegstreibenden Mächten Großbritannien, Frankreich, Polen und Sowjetunion für deren Verbrechen an den Deutschen huldigte, wurde sie von dem namhaften israelischen Militärhistoriker Dr. Uri Milstein mit einem erstaunlichen Aufsatz als Lügnerin demaskiert. Wen es nach der Lektüre des folgenden Beitrags von Dr. Milstein nicht vor dieser Kanzlerin graut, dem graut es vor nichts mehr.

    Auch sehr wichtig !

    https://www.dhm.de/lemo/bestand/objekt/p74-3797/

    Deutschland hat, auch im Gefolge der beiden Weltkriege des vergangenen Jahrhunderts, astronomische Beträge an Reparationen, Wiedergutmachung, Entwicklungshilfe, Ausländerintegration und -beihilfen sowie für ähnliche Aufgaben geleistet, teilweise gezwungenermaßen als Besiegter der Kriege, teilweise aus übertriebener Reue- und Bußhaltung.
    Bezeichnenderweise gab es bisher keine einigermaßen umfassende Zusammenstellung aller dieser Zahlungen.
    Im Gegenteil: Von den Verantwortlichen in den Ministerien wurde eher versucht, diese Ausgaben in möglichst vielen verschiedenen Haushaltstiteln zu verstecken, sodass der interessierte Bürger sie nicht finden kann.

    . . . . . ” teilweise aus übertriebener Reue- und Bußhaltung”. . . . unfassbar !

    Lg 🙂

  12. Hanna sagt:
    26. Januar 2019 um 20:12 Uhr

    Fuer mich ist bedauerlich , dass Sie und einige wenige andere zum Artikel von MM nichts zu sagen haben .

    Das ist eine beschaemende Einstellung zu MMs Wirken und seine Arbeit .

    Entschuldigung, dass musste einfach nur raus , aber das entspricht der Gesamtsituation in unserem Land wahrscheinlich .

    Ich bin tief enttauescht ! Einfach nur beschaemend und traurig !

    +++++
    MM. ICH STIMNE IHNEN VOLL ZU. HANNA HAT DEN VORLIEGENDEN ARTIKEL OFFENSICHTLICH NICHT GELESEN. BENUTZT ABER MEINEN BLOG, UM IHRE OTS LOSZUWERDEN. SIE HAT HIER NICHTS VERLOREN UND WURDE VON MIR GESPERRT.

    DIE VÖLLIG BELANGLOSEN KOMMENTARE VON HANNA HABE ICH GELÖSCHT.
    +++++

  13. Es wird geschehen

    -Deutsche Volksweise

    ,,Es wird gescheh’n, es wird gescheh’n
    Die Zeit ist nicht mehr fern.
    Da werden all die hohen Herrn,
    Gehang an die Latern
    Da werden all die hohen Herrn,
    Gehang an die Latern.

    Die Herrscher solln am ersten Tag
    Halt zu den Henkern wallen
    Das Land ist frei von Tyrannei,
    Sobald ihr Haupt gefallen
    Das Land ist frei von Tyrannei,
    Sobald ihr Haupt gefallen

    Als nächstes ja bekomm den Lohn,
    Sind die Minister dran
    Bald baumelt schon die Reaktion
    Und ekle Pfaffen dann
    Bald baumelt schon die Reaktion
    Und ekle Pfaffen dann.

    Ihr Brüder all nehmt in die Hand,
    Die Waffen und die Wehr’n
    Schon hört man es im ganzen Land,
    Des Aufruhrs dumpfes gär’n
    Schon hört man es im ganzen Land,
    Des Aufruhrs dumpfes gär’n

    Und sehn wir noch Tyrannen froh
    Und schwelgend beim Gelag
    Wir hungern gern, denn gar nicht fern
    Ist unser Freiheitstag
    Wir hungern gern, denn gar nicht fern
    Ist unser Freiheitstag.”

  14. Die völlig unbekannte Geschichte eines jungen tschechischen Nationalsozialisten, dessen Auftrag, gegen Ende des Krieges ein Attentat auf den „tschechoslowakischen“ Exil-Staatspräsidenten Edvard Beneš zu verüben, nur knapp mißglückte. Jan Svoboda verstarb erst 2011 als angesehener Mann in einer böhmischen Kleinstadt, ohne daß seine Umgebung auch nur das geringste von seiner Vergangenheit ahnen konnte.

    https://www.amazon.de/Hitlers-Tschechen-Lukas-Beer/dp/3947190034
    https://1.bp.blogspot.com/-ezkfL_taz1E/WU4r0K6XOUI/AAAAAAAAO3A/QefLB0KxPM4ZcZpR5yCzuysaAyXIOeqIQCLcBGAs/s400/HT%2BD%2B2017.jpg
    Dieses umfangreiche Buch mit vielen bisher unveröffentlichten Bildern macht als erstes historiographisches Werk der tschechischen Nachkriegsliteratur seine Leser wahrheitsgetreu, eingehend und fundiert mit der damaligen deutschen Politik im Reichspotektorat Böhmen und Mähren vertraut.

    Der Brünner Autor gibt auch Antworten auf die Frage, ob Tschechen zu Kriegszeiten an deutschen Hochschulen studieren durften und wie stark ihr Interesse an einer höheren Ausbildung war.

    Durch seine kritische Betrachtung der damaligen Realität anhand überprüfbarer historischer Quellen läßt Lukas Beer die peinlich gepflegten Protektoratsmythen in einem anderen Licht erscheinen.

    https://nassmer.blogspot.com/2017/06/prepracovana-obsahle-doplnena-kniha.html#more

    • @ achaimense vom 26. Januar 2019 um 22:30 Uhr

      Kopie der Buchbewertung
      https://www.amazon.de/Hitlers-Tschechen-Lukas-Beer/dp/3947190034

      **************************************
      “Hanna

      1,0 von 5 Sternen 3.-Reich-Apologetik
      10. Juli 2018

      Was Lukas Beer hier betreibt ist schamloseste Apologetik der Nazi-deutschen Besatzung. Jeder der sich mit der Geschichte beschäftigt hat weiß dass es bis ca 1941 tatsächlich relativ erträglich war für die Bevölkerung (außer man gehörte zur Gruppe der Juden). Spätestens nach dem Attentat auf Heydrich drehte sich der Wind vollkommen. es stimmt tatsächlich dass das Leben der tschechen unter deutscher Besatzung nicht so erbärmlich war wie das der polnischen aber auf keinen Fall so positiv wie in diesem Bilder Band dargestellt!

      Bitte lesen Sie sich einmal diese Aussage hier genau durch:

      Dieses Konzept sah nach eingehenden „rassischen Bestandsaufnahmen“ der tschechischen Bevölkerung vor, einen beträchtlichen Großteil des tschechischen Volkes in einem langwierigen, jahrzehntelangen, durch soziale Anreize geförderten und auf subjektiver Freiwilligkeit beruhenden Umvolkungsprozeß im „deutschen Volkskörper“ völlig aufgehen zu lassen. Die Tschechen sollten mit den Deutschen absolut gleichberechtigt an den „sozialen und kulturellen Errungenschaften“ des Dritten Reiches teilhaben.

      Dies ist eine Form des Völkermordes die der Autor hier schamlos schön redet nämlich des ethnische. Genau dasselbe hat man übrigens mit den Indianern in Nordamerika gemacht oder mit den Lappen in Nordeuropa oder mit den Aborigines in Australien:

      (Wikipedia).Ethnozid (früher auch kultureller Völkermord, englisch Cultural Genocide) bezeichnet den Versuch, eine Kultur bzw. Sprache, ethnische Religion, traditionelle Wirtschafts- oder Herrschaftsform durch eine entsprechende Assimilationspolitik vorsätzlich zu zerstören,[1] ohne dabei auch deren Träger physisch zu vernichten, wie dies beim demozidalen Genozid der Fall ist.
      Der Grund für solche Bestrebungen ist zumeist Rassismus aufgrund eines ethnozentrisch entwickelten Überlegenheitsgefühles dominanter Gesellschaften gegenüber andersstämmigen Minderheiten. Ziel ist die beschleunigte Assimilation in die Mehrheitsgesellschaft durch Abschaffung der kulturellen Eigenarten.[1][2]

      Es stellt sich die Frage- warum macht der Autor sowas? Ich denke mir es geht darum zu zeigen hey schaut mal her die Deutschen wollten die Tschechen ja gar nicht ausrotten (zumindest nicht physisch), sie waren sogar bereit die minderwertigen Tschechen in das deutsche Volk aufzunehmen und sie somit als Volk auszulöschen) und die undankbaren Tschechen haben die tollen Deutschen dann nach dem Krieg so grausam vertrieben. Es geht darum den Tschechen die Schuld für die deutsch-tschechischen Beziehungen in ihrer jetzigen Form zu geben.

      Man muss bedenken dass die meisten Fotos die in diesem Band präsentiert werden aus der nationalsozialistischen deutschen Propaganda stammen und von daher mit einer gewissen Vorsicht zu genießen sind. Ich gebe nur einen Stern da der Autor sehr offensichtlich eine pro Nationalsozialistische Deutsche Propagandalinie fährt. Im Jahr 2018 ist sowas mehr als erbärmlich.”
      (Kommentarende)

      **************************************

      Ich muss Hanna vollumfänglich recht geben. Propagandataugliche Vorzeige-Kollaborateure gab es nicht nur in Böhmen und Mähren – die gab es überall im besetzten Europa (Polen, Frankreich, Belgien, Norwegen etc.). Die für das Buch sorgfältig ausgewählten Beispiele und Fotos sind keineswegs representativ, sollen aber verallgemeinernd einen representativen Pauschaleindruck künstlich erwecken. Von der manipulativen Journaille-Schreibtechnik her also nicht weit von der heutigen deutschen gleichgeschalteten Presse, auch MSM oder “Lügenpresse” genannt. Das müsste ja jeder nur halbwegs intelligenter Leser auf den ersten Blick erkennen, was für einen Stuss der Autor Beer da verzapft. Den langsamen, gesteuerten ETHNOZID, von dem Hanna schreibt, erleben die Deutschen hier und heute schon lange selbst am eigenen Leibe, ohne dass die Mehrheit von ihnen es überhaupt merkt (fragen Sie nur Ihren Nachbarn, Arbeitskollegen usw., wie diese den fortschreitenden Ethnozid sehen – Sie werden ausgelacht!): Dort hieß es damals Zwangsgermanisierung, hier heißt es heute Zwangsislamisierung. Das werden die Deutschen erst dann begreifen, wenn sie selbst in einem anderen Volk und einer fremden Kultur restlos aufgehen. Oder eher: Das werden die Deutschen nie begreifen.
      Fazit: Dieser Schund ist nicht einmal das Papier wert, auf dem er gedruckt ist.

      • Das Attentat auf Heydrich wurde von in England ausgebildeten Agenten ausgeführt, das allein zeigt auf, das man in England mit den deutsch tschichischen Beziehungen und dem alltag nicht einverstanden war. Man wusste, wie der Führer darauf reagieren wird. Und das wollte man auch erzeugen. und der Führer tappte prompt in die Falle.

  15. Lieber MM, liebe patriotischen Freunde und Mitstreiter
    gerade heute meint Merkel “Gedenken an den Holcaust hochhalten”. Logisch. Sollte es Deutschland doch noch lange geben,dann behauptet dies ein anderer Psychopath in 1000 Jahren auch noch. Es gibt nämlich nur diesen deutschen SchuldKult und kein anderer auf unserem Planeten. Die Schuld der Amerikaner in Vietnam, die Kmer in Kambotscha, der Islam weitweit, ect. pp. geht völlig unter. Nazideutschland zählt immer und ewig. Selbst wenn nicht nur 3 Generationen seit 19 33 -19 45 – sondern dann 500 Generationen dazwischen liegen.

    Ich Habe mir lange überlegt, ob ich hier etwas zum Thema von MM kurz dazu schreiben soll. Es könnte nämlich sein, dass ich mir hier plötzlich Feinde zuziehe. Erlaube mir trotzdem mal eine grundsätzliche Frage loszuwerden.
    Nahezu fast jeden Tag dudelt seit Jahr und Tag der nahezu komplette linke Fernsehesender Mainstream in Deutschland die Klaviatur der NAZIFilme hinauf und hinunter. Ob Schwarzweiss, Farbe,oder gegriesel, oder in 3 D, oder auf dem Kopf, irgendwann schaltet man ab, sonst wird man komplett Gaga.

    Alles war schon dabei, über Adolfs Zahnpasta, seiner Prostata, sein Russlandfeldzug, der Einzug der deutschen Truppen in Paris, über den Holocaust, über die durchgeknallte Eva Braun die A.H. noch am letzten Tag im Berliner Bunker heiraten musste, obs noch ein Kind gab, keine Ahnung, Rommels Feldzug in Nordafrika, über die Wunderwaffen der V1/V2, über die Generäle, über die Nazi- “Genies” Speer, Werner von Braun&Co. (später Wegbereiter der Raketenwaffen und der NASA Raumfahrt)über die KZs, über die Luftwaffe, der Horten H IX Nurflügler, der Judenverfolgung, das Verhalten der Deutschen Bevölkerung, der Bombardierung der Aliierten von Dresden, Berlin, Köln, ,ect.pp.Mit seiner Strategie des “Moral Bombing” meinte Arthur Harris das Mittel zur schnellen Beendigung des Krieges gefunden zu haben. Ein endloser Bombenhagel sollte die Kampfmoral der Deutschen brechen. “Stadt für Stadt”, verkündete der Offizier. “Die Liste wird immer länger”. Die Folge war ein Terrorkrieg gegen die Zivilbevölkerung. Sogar der Spiegel berichtete 2015 mal darüber:Ob da schon Relotius im Spiel war kann ich nicht beurteilen.
    http://www.spiegel.de/einestages/luftangriffe-auf-deutsche-staedte-interaktive-karte-a-1030568.html

    Und und und. Gibts noch irgendetwas über das nicht schon zum Dutzendenmal in allen Facetten dem erwachsenen deutschen Bürger bis zu den New Kids im Kindergarten mit der Nazikeule und über deren Köpfe bist zum letzten Schäferhund erzählt wurde? Wohl kaum.

    Auf was ich eigentlich hinauswill- was bringt eigentlich die immer wieder erneute Aufzählung oder gar Rechtfertigung der früheren Wahnsinn der Nationalsozialistischen Zeit, wer nun genau daran Schuld hat und wer nicht? Laufen wir damit nicht genau in eine absichtlich gelegte Falle der linken Faschisten die sich für die Guten halten? Als hätten sie damit nichts zu tun? Haben deren Großeltern nicht die Hand gehoben. oder stillschweigend alles mitgetragen? Mein Vater war ein Kriegsveteran in Gefangenschaft in Frankreich. Erzählt hat er mir nie etwas darüber. Ich habe sogar schon die SPD und in den Anfangszeiten die GRünen gewählt, heute hab ich mir längst anders überlegt, mein Vater oder Mutter konnte dies evtl. nicht, sie mussten die Konsequenzen tragen. Aber was habe ich damit zu tun.
    Muss ich mich dewegen rechtfertigen? Wieso soll ich Merkels CDU wählen, um den Holocaust hochzuhalten? was habe ich damit zu tun? Nichts, ich bin weltoffen aber patriotisch für mein Land,für Europa, aber anders wie es sich die EU und Nazihystorischen Fernsehgerechten Aufbereiter sich die vorstellen.
    Muss ich mir Gabriels Stinkefinger…wenn man ihn seine Familie darauf anspricht antun? Wieso Merkels Geschichtsglitterung, den Grünen RAF Anhängern ihren Heiligenschein, der SPD ihre abgestrittene Mitwirkung, der Kirche ihrer Scheinheiligkeit. die Aufnahme der Ex Nazis in der CDU akzeptieren ? (Kiesinger,Filbinger&Co, lässt grüssen). Wieso haben diese die Lufthohheit über die Moral,insbesondere das Wissen über das 3. Reich gepachtet? Was will mir ein Jungspund zwischen 17 und 40 Jahren darüber überhaupt sagen und beweisen können? Selbst wenn dieser sein Abitur in Geschichte oder Mathematik mit einer 1+ abgeschlossen hat?! Oder will mir die BLitzbirne mit geschenktem Fachabitur vom Dschungelcamp was sagen,die nicht einmal weiss wo Norden oder Süden ist, aber dafürüber Adolf voll im Bilde? Verrückt. Solche “Blitzbirnen” sind insbesondere gerade bei der Antifa in der Mehrheit.

    Und wieso muss dies hier im MM Blog immer, und immer wieder erneut bis ins Detail aufbearbeitet werden, als müsste jeder in irgendeiner Form die Nazizeit szieren und fragmentieren? Nur weil es Idioten gibt, die mit dem Finger auf einen zeigen wollen?
    Geht dies nicht anders? Es ist ein schwarzes Loch das nie endet. Kann man solche degenerierten Typen wei Ch. Knobloch& Konsorten nichts mal ins Leere laufen lassen? Ich finde diese gutgemeinten, aber letztendlich vom Gegner strategisch aufgezwungenen “Aufarbeitungen” auf Deutsch gesagt, scheisse!

    Gäbe es derzeit nichts Wichtigeres, wie man diesen Wahnsinn in Deutschland und Europa endlich los wird? Man kann sich nämlich auch zu Tode rechtfertigen und argumentieren, Es nützt dann nichts mehr. Der Zug ist dann abgefahren, Diskussionen und Argumente sind genug gesagt, getauscht, alles ist und war zwecklos weil nicht in der Offensive sondern bereits unnötig vor der Wahnd stehend verteidigend. “NAZI”? So what- es ändert nichts!
    Wir sollten lieber endlich klug mit mehr Selbstvertrauen nach vorne schauen , und die AFD im Besonderen. Basta!
    Oder liege ich da komplett falsch?

    • …Oder liege ich da komplett falsch?

      Nein! Vollste Zustimmung! Deswegen halte ich mich hier auch in letzter Zei raus aus solchen Diskussionen. Ausser Heute, wegen Mannheimers tollem Beitrag.

    • S-H,
      Sie liegen falsch, weil Menschen, denen die Wahrheit über ihre Geschichte und die Geschichte ihrer Vorfahren vorenthalten wird, für immer der Manipulation jener unterliegen, die uns aktuell anlügen und beherrschen.

      Befreien kann sich nur, wer die Wahrheit kennt.

      Zugegeben, es ist mühsam, sich den Weg durch die Lügen zu bahnen. Es ist unbequem und erscheint fast unmöglich zu sein, aber wenn man dranbleibt, kommt man der Wahrheit sehr nahe oder erkennt sie klar.

      Weshalb gibt es in der AfD innere Kämpfe ?
      Ein Grund liegt darin, daß es dort Leute gibt, die sich auf die Suche nach der Wahrheit gemacht haben und andere Leute, deren Gehirne noch bis oben voll sind von den Lügen der Sieger.

      Es gibt Leute wie Dr. Gedeon, die Jahre damit verbracht haben, die Geschichte zu studieren und die Hintergründe der Geschichte. Und solche wertvollen und überaus gebildeten Patrioten werden dann von Schwätzern wie Meuthen aus der Fraktion geworfen. Ein Meuthen, der die Bücher von Gedeon überhaupt nicht gelesen hat, der keine Ahnung von unserer wirklichen Geschichte hat und der Dr. Gedeon auf vielen Gebieten das Wasser nicht reichen kann.

      Dasselbe gilt für Alice Weidel und Gauland, die ebenfalls wenig oder keine Ahnung haben, aber dafür Macht ausüben in der Partei.
      Dr. Gedeon sagt es völlig korrekt im Interview mit dem Volkslehrer:
      Die AfD hat heute schon ein Potenzial von über 30 Prozent.
      Dieses Potenzial wird von Leuten wie Weidel, Meuthen und Gauland blockiert. Die sind schon zufrieden mit 13 Prozent und verhindern dadurch den dringend benötigten Sieg, um Deutschland noch zu retten.

      Das, lieber S-H, ist die furchtbare Konsequenz daraus, sich nicht auf die Suche nach der Wahrheit zu machen. Deshalb liegen Sie total daneben.

      Gruß,
      Bichler

      • Bichler
        Was die Wahrheit angeht, muss ich Ihnen zustimmen. Für mich ist diese sehr wichtig.
        In der AfD gibt es auch Politiker, welche lieber den leichten Weg gehen wollen. Dann gibt es noch sehr mutige Menschen wie Herrn Gedeon, welche mit ständigen Attacken leben müssen. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass die Wahrheit über die Weltkriege in Deutschland verboten ist und unter Strafe steht.

      • @Bichler,

        werter Bichler,

        orientiere mich gerne an Ihnen. Vor allen Dingen, weil Sie versucht und bemüht sind einem Hitler gerecht zu werden.
        Denn manche überbetonen seine Erfolge, wie, daß das deutsche Volk wieder auferstehen konnte und vergessen, daß er sich doch gegenüber den armen Juden, die von ihren Zionisten selbst geopfert worden sind, um ihre Ziele zu erreichen, verwerflichst verhalten hat und über Familien, die nicht arisch waren viel Leid brachte. Überhaupt das mit dem arischen Nachweis ist einfach unmöglich.

        Sie dagegen können über Gutes und Böses beurteilen. Haben ja auch einen “Herrn”.
        Das gefällt mir.
        Zudem ist Hitler auch in meinen Augen bezüglich des millionenfachen Leids unschuldiger Menschen teilweise freigesprochen, denn er hat sich um Frieden bemüht, was ja verschwiegen wird und wollte auf keinen Fall den Untergang der Deutschen, wie wir ja inzwischen wissen.

        Er wurde in etwas hineingetrieben von Kräften, die auch heute wieder die Treiber sind für ein noch größeres Leid als die Menschheit es je erfahren hat.

        Hitler wird für uns alle trotzdem ein Rätsel bleiben. Die Zeit war reif für sein Kommen, aufgrund des beispielslosen Unrecht an uns Deutschen.
        Erlittenes Unrecht gebiert neues Unrecht und nur Wiedergutmachung, ehrliche Aufdeckung über die Absichten dieser Hintergrundmächte, deren Marionetten (Hitler wie Merkel) wir uns wegen zerstreiten, anstatt diese aufzudecken und zur Rechenschaft zu ziehen, dann sind wir auf dem rechten Weg zum Frieden.
        Deren aufgestellte Marionetten müssen wir stürzen um an die dahinter Stehenden zu kommen.

        Man merkt hier ganz deutlich die Einstellung zu Hitler, aufgrund seiner wiederum gehörten oder gelesenen, geglaubten Aufzeichnungen und uns muß doch klar sein, er war nur ein Mensch. Und so müssen wir ihn auch sehen. Weder vergöttlichen als Retter, der er zweifelsfrei für die Mehrheit des armen geknechteten deutschen Volkes in ihrer damaligen Situation war, noch verteufeln.
        Denn wäre es anders ausgegangen, wären seine Friedensangebote angenommen worden, was ja nicht Absicht war, wäre viel Blutvergießen vermieden worden und zudem gäbe es heute nicht die Nahostkonflikte.

        Aus diesem Grund dürfen wir hier auch nicht Mitkommentatoren gegenüber zu persönlich werden. Der selbe Rat gilt auch für Mona Lisa.. Denn jeder von uns muß sein in ihm entstandenes Bild über viele Jahre immer wieder neu korrigieren.

        Ich muß bald sagen wie Sokrates, je mehr ich weiß, desto mehr merke ich, daß ich nichts weiß. In diesem Fall hier, daß ich am Anfang zur Wahrheit stehe.

        Bis jetzt können wir uns nur ein Bild machen aus Zitaten, die veröffentlicht worden sind und dabei noch prüfen müssen, ob diese Zitate auch echt sind.

        Aber eines ist uns allen klar. So wie mit dem deutschen, unschuldigen Opfern umgegangen ist und wird, ist ein Verbrechen was zum Himmel schreit. Das sagen vor allem ausländische Historiker.

        Ich bin heute wieder so niedergeschlagen und frage mich, weshalb wir, die Völker der Erde, die ihre Heimat und Familien lieben, es nicht fertig bringen uns von diesen dunklen geldgierigen Machenschaften zu befreien?.
        Wir müssen unseren Obrigkeiten nicht gehorchen, wenn sie von uns Unrecht fordern. Warum wird das nicht kapiert?

        Ihre Erkenntnis bezüglich der AfD teile ich vollkommen.

    • @ S-H

      Sehr interessante Überlegungen von Ihnen – so denken viele: Laßt uns endlich in Ruhe mit dem Sch…

      Aber sie zählen ja selbst die PO.litiker-Typen auf, die uns verarxxxen! Heißt:

      Wir befinden uns hier ja auch nicht in einem “normalen Staat”, sondern in einem KONZENTRATIONSLAGER!

      Was hier abgeht in diesem UMERZIEHUNGSLAGER “Deutschwitz”, ist so, wie wenn man die Juden jeden Abend nach getaner Sklavenarbeit in einem Kinosaal des Lagers versammelt hätte, um ihnen Filme über die Verbrechen ihrer Vorfahren vorgeführt hätte, zum hundertsten Mal den “Kaufmann von Venedig” oder den “Jud Süß”, damit sie erkennen sollen, WARUM sie in diesem Lager sind!

      Während man gleichzeitig bei diesen anti-jüdischen Vorführungen die großartigen Leistungen jüdischstämmiger Wissenschafter einfach “unterschlägt” – so wie man im Merkel-Lager “BRD” die Jugend gar nicht mehr informiert, welch großartige Leistung Deutsche in ihrer tausendjährigen Geschichte für die gesamte Menschheitsentwicklung erbracht haben, weil sie ALLES unter dem “Vorzeichen” der “EINZIGARTIGEN” Verbrechen der Nazis beurteilen soll, die in ihrer “SINGULARITÄT” sogar strafrechtlich “festgeschrieben” wurden (§ 130 StGB).

      Warum glauben Sie wohl wurde die Meinungsfreiheit von Merkel und ihrem Regime vollständig suspendiert, was sogar einem Handballer auffiel?

      Im Übrigen gibt es kaum noch eine Sendung, in der nicht ein NEGER oder eine NEGERIN, ein MULATTE oder eine MULATTIN, ein MOSLEM oder eine MOSLEM-FRAU vor kommen, als ob die hier bereits 50 Prozent der Bevölkerung darstellen.

      So geht UMERZIEHUNG – selbst wenn die Deutschen an ihrer Dummheit oder Verdummung durch die “Lager-Medien” zugrunde gegangen sein werden, so bleibe ich doch bei der WAHRHEIT, da ich den letzten Teil der STALIN-Epoche noch SELBST miterlebt habe und die ANGST der Menschen vor den bolschewistischen Verbrechen und Verbrechern und ihren zwischenzeitlich 130 Millionen Opfern, die jedes Gefasel von der “Singularität” deutscher Verbrechen wie Hohn klingen lassen.

      Deshalb immer wieder mein Dank an Herrn Mannheimer für solche großartigen Artikel, die die “Schuld” unserer Vorfahren im Vergleich zu der “Schuld” solch monströser MENSCHHEITS-VERBRECHER wie Churchill oder Stalin ziemlich “relativieren” – und das ist gut so.

      • @ Werter Alter Sack: Ich lese ihre Kommentare immer, in letzter Zeit oft auch zweimal!
        Es ist absolut richtig das diese BRD ein Umerziehungslager ist, und gleichzeitig ein Konzentrationslager zur Ausrottung der Deutschen als Volk! Den Medien kommt hierbei die Bedeutung der Volks Hypnose zu! Sie haben ein Volk zu Zombies gemacht!
        Wenn einmal der Vorhang dieser Geschichtslügner auf geht! Und Alle Welt erkennt,
        was für ein welthistorisches Verbrechen die Juden den Nationalen Völkern (besonders den Deutschen) über hunderte von Jahren angetan haben!
        Wie werden wohl die friedliebenden nationalen Völker über die Juden urteilen?
        Wird man sie auch um den Erdball jagen wie die Deutschen?
        Wie konnte nur so ein aggressives Volk (Juden) entstehen?
        All das was die Juden den Deutschen nachsagen sind sie nämlich selbst!
        Aggressiv, arrogant, kriegstreibend, bessen vom Gedanken der Weltherrschaft!

      • @ Exildeutscher

        Ja, so sieht’s leider aus – deshalb möchte ich hoffen, daß Mr. Trumps anti-globalistische Politik endlich aus dieser “Falle” herausführt, in der Juden und Nicht-Juden von “bösen Mächten” gefangen werden, und daß nicht nur den Juden, sondern auch “den Völkern” (goyim) ein EXISTENZRECHT zuerkannt wird (wie kürzlich laut NJ ein Oberrabbiner in Jerusalem klar anerkannt hat)!

        Merkels “Arbeits- und Vernichtungslager” für das Deutsche Volk treibt sonst immer häßlichere “Blüten” – hier wieder:

        KIRCHE als KUPPLER – oder:

        “Aktion LEBENSBORN multikulturell” zur “De-Nordisierung” des Deutschen Volks:

        https://killerbeesagt.wordpress.com/2019/01/26/nicht-nur-schlepper-sondern-auch-kuppler/

        “Heilig soll uns sein
        die Mutter guten Blutes.”

        https://de.metapedia.org/wiki/Lebensborn

        Ein Bürger “ohne Migrationshintergrund” ist in diesem Vernichtungslager Merkels bereits ein “Paria”, ein “Mensch 2. Klasse”, steht unter “Nazi-Verdacht”, weil er sich NICHT VERMISCHT – siehe die unglaubliche Hetze gegen unsere “weißen” Handballer, die sogar von PI-News angeprangert wurde, oder die Hetze der “Bischöfin” Käsefrau gegen “braune Eltern” ohne MiHiGRU auf dem “Kirchen”-Tag!

      • @ alter Sack – @ Bichler andere Leser/Kommentatoren

        Erstmal danke für Ihre Rückantwort.
        möchte gerne kurz darauf antworten.
        es geht mir nicht um den Beitrag von MM.

        wie ich geschrieben hatte die Nazizeit wird niemals mehr umgeschrieben werden, die Kids in der Schule oder die Erwachsenen werden ihr Leben lang mit dieser Zeit konfrontiert werden. Die nazikeule wirkt, der wahnsinn klebt an der Deutschen noch in tausend Jahren wie Hundescheisse, an den Schuhen. dafür werden Merkel,Schulz. Gabriel, die Knoblochs, die Deutschenhasser, die politischen Superhistoriker, Deutschenhasser, Ultraorthodxen Juden, die Kriegs-Franzosen, Engländer und Co. schon sorgen. Der Hass auf alles Deutsche, deren Erfolge und Lebenswerke in Kultur,Kunst, Medizin. Forschung,Technik,Wissenschaft, Entdeckungen, Entwicklungen in der ganzen Welt und im eigenen Land über viele Jahrhunderte wird ausradiert,negiert, als unbedeutend nicht relevant dargestellt im verhältnis des Gewichts 12 Jahre Nazizeit. trotz vieler Mitwirkungen von aussen, inklusive nachgewiesenen Fälschungen.
        Der Kampf dagegen, ist ein Kampf gegen Windmühlen. Es nützt nichts, Vorher werden wir noch wissen und von irgendjemandmal aufgeklärt wie hinter der Weltabgewandten Seite des Mondes assieht, on da nun auch noch Krater und Mondstaub vorhanden sind, oder ob da schon die Aliens hausen?!
        Sowohl um die Richtigstellung, als auch um Quantität und Qualität der Historie des 3. Reichs wird kein noch so belesener gescheiter Wissenschaftler und Historiker -ob im eigenen Land schon gar nicht- oder im Ausland schaffen. Es ist eingebrannt worden wie ein Kainsmal. Tausende Dinge haben dazu beigetragen, so viel wie ein Baum Blätter hat. Keiner ist imstande diese nachzuzählen, und der baum bleibt letztendlich ein Baum. Nicht mal die besten Geschichtsforscher dieser Zeit werden es schaffen die falsche Indokrination und immer wieder wiederholten belegten und nicht belegten Dokumentationen des 3.Reichs objektiv aufzuarbeiten. Und wenn doch, die wenigsten würden dies glauben wollen, es sitzt bereits zu tief bis in die Wurzeln unserer Gesellschaft.
        Eine Zeit lang dachte man schon -auch ich – es würde sich beruhigen, richtig einordnen, doch weit gefehlt. Mit einer anderen Regierung vor merkel vielleicht ja, doch sie hat alles mobilisiert, von allen Seiten, selbst ihre eigenen typischen Feinde von Links, die LINKEN und die Grünen die gegen den verhassten Staat als Unterdrücker schon immer aktiv sind, werden die Nazizeiten ausgepackt um das eigene kritische Volk deren Geschichte das die meisten nur aus den Geschichtsbüchern kennen um die Ohren zu schlagen. Mit einem Thema 12 jahre Nazizeit ist Ein gemsames Ziel der Deutschlandabschaffung endlich gefunden worden, wird neu aufgewärmt,neu ausgegraben.
        Die nazizeit ist das idealste Vehikel, ein Teil der modernen Angstkultur geworden.
        Als Nazi beschimpft zu werden, gilt als sicheres Erpressungsmittel. Leider wird damit kritisches Denken auf gefährliche Weise eingedämmt. Die angegbliche, so betonte Vielfalt des Linken Mainstream wird längst zur Vielfalt der Gleichdenkenden. Auch die AFD wird es niemals schaffen dies umzudrehen.Der zwanghafte Umgang mit der deutschen Geschichte hat wieder einmal erneut nur Zwanghaftes hervorgebracht. Eine zwanghafte Linke Ideologie (kurrioserweise sozialistisch diktatorisch- alleingültig,alternativlos) beschimpft zwanghaft, zwanghaft sich verteidigend zu müssende Kritiker sprich in den Augen des künsltich hochgehaltenen Mainstreams- “Populisten”.

        Für mich macht es längst keinen Sinn mehr, sich für diese Zeit rechtfertigen zu müssen. Selbst der sogenannte Diskurs ist zwecklos. Soll ich mich sogar noch gegen die Argumente der Refugees die die Asyiindustrie (NAZI) denen in die Hand gibt, verteidigen müssen? Es ist vergeudete >Zeit. Es ist wie mit dem Sprichwort mit einer Taube,Schach zu spielen: Egal wie gut du bist, egal wie sehr du dich anstrengst, am Ende wird die Taube aufs Spielfeld kacken, alles umschmeißen und umherstolzieren, als hätte sie gewonnen.” Selbst das gleiche Sprichwort wird gegen die Anwälte der Geschichtsverteidigung unserer Seite der Kritiker verwendet. Wo ist also quasi der Sinn des andauernden Gegenbeweises der Ehren halber mit der Brechstange? Ich sehe keinen.
        Wir sollten uns um das jetzige Deutschland kümmern, ohne das frühere zu vergessen. Doch Diskussionen und Erklärungen gabs genug. Es bringt nichts- Ende der Fahnenstange.
        Ich will mein Deutschland zurück in dem ich noch vor wenigen Jahren ohne NAZI und Refugee Gedöns und ohne Merkels zusammengeschwurbeltes Wolkengebilde gut und gerne leben konnte.

        Und so sieht da gegenteil 2019 aus —> Beweise?
        aktuell in BILD+ – “typischer” gehts gar nicht! Der Leser muss sogar noch geld dafür bezahlen. Und der Michel machts- Dieses Paradoxon kann wie bereits gesagt niemand.. weder MM. Sie, oder andere die sich mit der Geschichte des 3. Reichs beschäftigen aus der Welt schaffen.Im gegenteil – es gibt immer wieder neue Neuauflagen um das Rad der Lügen zu bewegen. Die Wahrheit hinter der Wahrheit ist schon längst untergegangen!

        BILD+26.01.2019 – 15:30 Uhr
        Headline:
        Auschwitz-Überlebende Celina Biniaz „Ich stand auf Schindlers Liste“
        Am 74. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung kommt „Schindlers Liste“ wieder ins Kino

        Eine Gruppe Frauen und Kinder steht zusammengepfercht in einem Duschraum. Das Licht geht aus, sie schreien. Als kein Gas, sondern Wasser aus den Duschköpfen strömt, weinen sie vor Erleichterung.

        Eine der vielen schrecklichen Szenen aus Steven Spielbergs (72) Holocaust-Drama „Schindlers Liste“ von Steven Spielberg, das am Sonntag wieder in 450 deutschen Städten im Kino zu sehen ist. Celina Biniaz hat diesen Horror-Moment selbst erlebt!
        Die heute 87-Jährige wurde als Mädchen ins Nazi-Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Mit 13 Jahren entkam sie dem Holocaust – weil sie auf der Liste von Oskar Schindler (†66) stand. Mit BILD sprach Biniaz über das Erlebte, ihr jetziges Leben in Amerika – und warum Regisseur Steven Spielberg für sie ihr „zweiter Schindler“ ist.

        Albert Einstein: “Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben”.

        – Sokrates: „Das Geheimnis der Veränderung besteht darin, deine ganze Energie darauf zu konzentrieren, Neues aufzubauen, statt Altes zu bekämpfen.”

        m.f.G. s-h

        +++++++
        MM:

        “Wie ich geschrieben hatte die Nazizeit wird niemals mehr umgeschrieben werden”

        NICHTS IST FÜR DIE EWIGKEIT. DAS MÜSSTE EIN MANN IHRER BILDUNG EIGENTLUICH WISSEN.
        +++++++

    • @Schwabenland-Heimatland

      “Gäbe es derzeit nichts Wichtigeres, wie man diesen Wahnsinn in Deutschland und Europa endlich los wird? Man kann sich nämlich auch zu Tode rechtfertigen und argumentieren, Es nützt dann nichts mehr. Der Zug ist dann abgefahren, Diskussionen und Argumente sind genug gesagt, getauscht, alles ist und war zwecklos weil nicht in der Offensive sondern bereits unnötig vor der Wahnd stehend verteidigend. “NAZI”? So what- es ändert nichts!
      Wir sollten lieber endlich klug mit mehr Selbstvertrauen nach vorne schauen , und die AFD im Besonderen. ”

      Sehe ich auch so. – Es wird seit Jahren darüber geschrieben, vorgetragen, kontrovers diskutiert – es nützt im Endeffekt wenig, weil die wenigstens sich damit befassen mögen.

      Man könnte es vielleicht zusammenfassend abkürzen. – Wenn es definitive Beweise gibt für eine gezielte Provokation Deutschlands, einen gezielten Angriff auf Deutschland seitens anderer Länder, die AH letztlich wirklich keine andere Wahl ließen als in eine kriegerische Verteidigung zu gehen, dann sollte man diese Ereignisse kurz und prägnant aufzählen.

      Wenn bestimmte kriegerische Handlungen AHs, die nicht auf Provokationen, Angriffe anderer Länder zurückzuführen sind, definitiv bewiesen sind, dann sollte man auch diese kurz und prägnant aufzählen und sagen: ok – auch das war so.

      Die Leute können diese Unmengen an Informationen garnicht verarbeiten – die haben den Kopf mit ihrer Lebensbewältigung voll.

      Wenn auf der einen Seite so die Taten bzw. Verantwortlichkeiten anderer Länder an diesem 2. WK aufgelistet sind und auf der anderen die in alleiniger Verantwortung AHs stehenden Taten in einer gut zu erfassenden und merkbaren Übersicht, dann könnte man so etwas ausdrucken und mal einigen Leuten in die Hand geben.

      Bewiesene Quellen sollten natürlich mit angegebene sein.

      Das können die Leute eher noch erfassen und sich merken und wer mehr wissen will, kann ja dann selbst tiefer graben und mehr lesen – aber in der Kürze läge eben die Würze.

      Wir sind und werden so zugeschüttet mit Informationen, dass es einfach zuviel ist, all diese Bücher und langen Abhandlungen zu lesen und sich zu merken.

      Auf diese Weise bekommt man das wahre Geschehen damals leichter zu den Menschen transportiert und es setzt sich dann auch leichter uns schneller fest.

      Und wenn DAS dann mal alles auf diese Weise klar ist, dann kann man auch sagen:

      OK – DAS hatte AH alleine zu verantworten und dieses und jenes lag in der Verantwortung anderer Länder und davon distanzieren wir uns und geben es in die Verantwortung dieser Länder.

      Und letztendlich kann man dann auch sagen: ja – DAS war die Verantwortung von AH bzw. Deutschland, dafür haben wir bereut, gebüßt, bezahlt wir kein anderes Land je in der ganzen Geschichte bis heute und nu’ isses genug.

      Auch die in den 12 Jahren des 2. WK Geborenen können garnicht schuldig gesprochen werden – sie waren ja noch kleine unschuldige Kinder. – Wenn wir also diese Generation auch mitrechnen, dann sind wir heute in der 5. Generation der an diesem Krieg unschuldigen und nicht dafür verantwortlichen Deutschen und jetzt ist es Zeit, diese in die Freiheit und den Friedensvertrag zu entlassen und die Vergangenheit Vergangenheit sein zu lassen.
      Für die bewiesene Verantwortung anderer Länder an diesem Krieg und dem davor vielleicht auch noch müssen diese Verantwortung tragen – wie auch immer sie das tun.

      Ansonsten sollte ein Mahnmal der Schande aller Völker aus der gesamten Geschichte meinetwegen bei den Georgia Guide Stones aufgestellt werden – denn alle Völker -bis vielleicht auf die früheren noch nicht entdeckten Südseeinsulaner und die noch im Urwald nicht entdeckten Naturvölker- haben alle Völker irgendwann in der Geschichte schlimmste Gräueltaten begangen – Dschingis Khan hat in der Mongolei das gemordet was das Zeug hielt, Muslime haben 57 oder wieviele Länder blutigst erobert und das Blut ist geflossen in Strömen, die Amis haben nahezu das gesamte indigene Volk der eigentlichen Amerikaner geschlachtet und die Menschen aus Afrika verschleppt und versklavt und geschunden, Stalin, Mao, Mussolini – wer in der ganzen Vergangenheit suchen will, wird finden – ich mache mir jetzt die Mühe nicht – es ist ja alles bekannt.

      Nein – wenn, dann Verantwortung aller für die Taten aller – und dann EIN Mahnmal der Schande der ganzen Menschheit, dass sie hoffentlich wach werden lässt, in welchem Wahnsinn sie sich im Kreise dreht seit Tausenden und Abertausenden von jahren.

      Und die, die Opfer waren, wurden in ihrem Hass dann selbst zu Tätern und so ging das hin und her und weiter und weiter und weiter – und meines Erachtens stehen wir heute an einer Schwelle, wo die ganze Menschheit entweder so weiter und weiter und weiter macht bis sie sich komplett selbst ausgerottet hat und womöglich den Planeten noch dazu oder sie wacht endlich auf und schaut auf alle Taten aller Menschen in der Vergangenheit bis heute und besinnt sich auf einen neuen Weg in Frieden, Achtung, Freiheit, Wohlwollen und Miteinander und macht dann wirklich einen Schnitt und beginnt neue positive nur noch gute Wege miteinander für alle – aber nicht auf die Weise, dass dann alle auf einem Klumpen in Deutschland bzw. ganz Europa leben oder gestapelt an einem anderen Ort.

      Die Vielvölkerländer müssen erkennen, dass sie auch nicht aus ihren archaischen religiösen Haltungen heraus weiterhin Kinder bekommen wie am Fließband, die weder die Menschen noch die Erde gesund ernähren und versorgen können.

      Es muss alles in die Ausgewogenheit kommen.

      Aber es müssen eben dann auch solche sich für auserwählt und über anderen stehend wähnende Menschen von ihren falschen spaltenden und hasserzeugenden politischen wie religiösen ideologien verabschieden.

      Ethik für alle nach der “Goldenen Regel” unter Ausschluss von Masochismus (wenn ich geschlagen werden will, darf ich daraus nicht das Recht ableiten, andere zu schlagen) und diese als Basis für alles weitere Handeln.

      • Schwabenland-Heimatland
        So negativ würde ich es nicht sehen. Selbstverständlich wird unser Unrechtssystem alles tun, um den Schuldkult am Leben zu erhalten.
        Früher hat doch so gut wie fast niemand die Geschichte mit dem 1. und 2. Weltkrieg samt Judentum hinterfragt. Aber nun merken immer mehr Bürger, dass hier ganz viel nicht stimmt und das ist positiv.
        Natürlich dauert es einige Zeit, bis man sich mit den neuen Erkenntnissen anfreunden kann aber es ist schon mal sehr gut, dass überhaupt das Interesse an der Wahrheit geweckt worden ist.
        Gut Ding braucht Weile.
        Wie Herr Mannheimer schon sagte: Nichts ist für die Ewigkeit

      • zu meinem Kommentar 27. Januar 2019 um 13:24 Uhr
        >>>>>> Response von MM ….

        lieber MM – danke für Ihre Worte, wenn man diese Worte ” Nichts ist für die EWIGKEIT” > relativ Es gibt tatsächlich ein Sprichwort in der Chaostheorie (als Ordnungsprinzip ) das sagt: “Du kannst eines Tages aufwachen und NICHTS ist mehr so wie es vorher war” !
        Doch… wäre dies tatsächlich nicht schon zu viel “des Guten”? Merken wir es auch, ob sich etwas positiv verändert (hat)? Das wollen wir doch alle… und vor Allem was hätte sich verändert? Nehmen wir auch minimalste Schritte = positive Schritte “Nichts ist für die Ewigkeit” überhaupt wahr? Oder kippten die Anfangsbedingungen bereits das ganze ins Gegenteil? In ein schwarzes Loch?
        was hätten wir davon?

        Der schwedische König Oscar II stellte mal eine Preisaufgabe, die zum Ziel hatte, die Stabilität des Sonnensystems zu beweisen. Der Preis ging an den französischen Mathematiker Henri Poincaré. Poincaré konnte die Stabilität nicht nachweisen, er zeigte jedoch, dass dieser Beweis nicht zu führen ist. Er kam zu dem Schluss, dass eine langfristige Verfolgung der Planetenbahnen praktisch unmöglich ist und sich die Planetenbewegung in großen Zeiträumen als chaotisch erweist.

        Henri Poincaré (Pionier der Chaosforschung schrieb 1899 –>
        “Eine sehr kleine Ursache, die wir nicht bemerken, bewirkt einen beachtlichen Effekt, den wir nicht übersehen können, und dann sagen wir, der Effekt sei zufällig. Wenn die Naturgesetze und der Zustand des Universums zum Anfangszeitpunkt exakt bekannt wären, könnten wir den Zustand dieses Universums zu einem späteren
        Moment exakt bestimmen. Aber selbst wenn es kein Geheimnis in den Naturgesetzen mehr gäbe, so könnten wir die Anfangsbedingungen doch nur annähernd bestimmen. Wenn uns dies ermöglichen würde, die spätere Situation in der gleichen Näherung vorherzusagen – und dies ist alles, was wir verlangen – so würden wir sagen, dass das Phänomen vorhergesagt worden ist, und dass es Gesetzmäßigkeiten folgt.
        Aber es ist nicht immer so; es kann vorkommen, dass kleine Abweichungen in den Anfangsbedingungen schließlich große Unterschiede in den Phänomenen erzeugen. Ein kleiner Fehler zu Anfang wird später einen großen Fehler zur Folge haben. Vorhersagen werden unmöglich, und wir haben ein zufälliges Ergebnis.”
        Man könnte auch sagen Varibalen – Nichts ist für die EWIGKEIT”

        sorry für meine philosophischen Abschweifungen. Ich hoffe alles wird Gut.
        ….Und wir selbst erleben dies noch!
        m.f.G. s-h

    • Von 2000 Personen wird schlussgefolgert!

      Schaut man sich einmal die Ausbildungen der Top 10, der Mitarbeiter und des geschäftsführenden Geschäftsführers an, welcher dem Land Thüringen lange Zeit treu gedient hat.

      Der studierte Jurist Hermann Binkert arbeitete 18 Jahre im öffentlichen Dienst, zuletzt als Staatssekretär der Thüringer Staatskanzlei und als Bevollmächtigter Thüringens beim Bund. Seit dem 15. August 2011 ist Hermann Binkert Geschäftsführer der INSA-CONSULERE GmbH.

      Und der Vorstand der Stiftung ist wieder, Hermann Binkert
      geschäftsführender Gesellschafter

      Der studierte Jurist Hermann Binkert arbeitete 18 Jahre im öffentlichen Dienst, zuletzt als Staatssekretär der Thüringer Staatskanzlei und als Bevollmächtigter Thüringens beim Bund. Seit dem 15. August 2011 ist Hermann Binkert Geschäftsführer der INSA-CONSULERE GmbH. Aber das wissen wir ja nun schon von der INSA CONSULERE GmbH.

      http://www.insa-online.de/de/institut.html

      Der Beirat

      INSA lässt sich durch einen überparteilichen Beirat beraten.

      Dem Beirat von INSA gehören neben seinem Vorsitzenden,
      Herrn Ministerpräsidenten a. D. Dieter Althaus, unter anderem an:
      Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn MdB, Prof. Dr. Michael Schramm, Thomas Dörflinger, Christa Müller und Olaf Opitz.

      Und, unter die Unterstützer, findet man

      Die Unterstützer

      Das Institut finanziert sich durch Spenden, Stiftungen und sonstige Erträge (wie z. B. EU-Förderprogramme).

      Folgende Unternehmen haben u. a. die Arbeit der INSA-Stiftung bisher unterstützt:

      Berenberg-Bank, BP, dm-Drogeriemarkt, Evonik, Genworth, Lifta, Roche, RWE, Signal-Iduna, Woolworth

      Die Gemeinnützigkeit

      Wir laden Sie zum Mitdenken und Mittun ein. Wir sind offen für Ihre Anregungen und Ideen.

      info@insa-online.de

      Sie können die Arbeit des Instituts für neue soziale Antworten mit einer Spende an INSA IBAN: DE19 8205 1000 0125 0031 10 bei der Sparkasse Mittelthüringen (BIC: HELADEF1WEM) unterstützen. INSA ist wegen der Förderung wissenschaftlicher Zwecke und des demokratischen Staatswesens als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannt.

      Das Institut für neue soziale Antworten dient ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO. Sie gehört zu den in § 5 Abs. 1. Nr. 9 KStG bezeichneten Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen. Spenden an INSA sind steuerlich abzugsfähig.

      • Das ist keine Werbung. Sondern soll die Personen und Unternehmen aufzeigen, die hier beteiligt sind. Spätestens, wenn ein ex Ministerpräsident, wie Herr Althaus in solch einem Unternehmen involviert ist, weiter ein ex Staatssekretär und jemand der MdB, von den Grünen ist, kann man sich mal etwas Fragen.

  16. @ Nylama
    Nitat: ” ….” Die 3 Spitzen-AfDler auf den letzten 3 Plätzen – ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln:”

    Jürgen Fritz : Gemeinsam mit INSA hat der FOCUS eine Erhebung gemacht und ein Ranking von 21 Spitzenpolitikern erstellt. Vom 18. bis zum 21. Januar 2019 wurden 2.044 Personen ab 18 befragt: „Inwiefern vertreten die folgenden Politikerinnen und Politiker Ihre Interessen?“. Hier das Ergebnis.
    ……”
    https://www.focus.de/politik/deutschland/focus-ranking-nach-50-tagen-im-amt-akk-jetzt-beliebter-als-merkel_id_10225565.html

    pers. Bemerkung;: Nur so nebenbei- was hat eigentlich die saarländische Dorfbürgermeisterin mit dem Charisma einer Strassenlaterne bis jetzt getan ausser beim CSU Parteitag im karrierten Schottenmantel aufzukreuzen, um jetzt schon “beliebter” zu sein an Merkel?
    War dies sogar bei EU SPD Schulz nicht auch mal schon so in Umfragen,dann als ausgelutschter Spüllappen hart im Sperrmüll gelandet?! Ich habs schon mal geschrieben, der Focus entwickelt sich immer mehr zum kleinen Spiegel AFD Basher. Alle freuen sich wei kleine Kinder weil es angeblich bei der AFD nach einer dämlichen Umfrage nicht so rund läuft.
    Die wenigsten Leser der mainstreammedien haben keine Ahnung wie solche Unfragen geplant und manipuliert werden können!
    Habe selbst schon vor Jahren div. seriöse Umfragen mit entsprechenden Erhebungsmethoden für div. Zielgruppen ausgearbeitet! (siehe Marketing H.C.Weis/K.Olfert)
    Wenn man wie die AFD von allen politischen Gegnern mit einfachen Suggestivfragen niedermachen will, ohne dass der Laie als Befragter davon was mitbekommt, sondern nur das passende Ergebnis—->

    > Suggestivfragen< sind ein gern genutztes rhetorisches Mittel. Sie dienen der Gesprächsführung und können als Fragetechnik eine Diskussion in die gewünschte Richtung führen. Auf der anderen Seite sind solche Suggestivfragen aber meist alles andere als nett, da sie dazu dienen, den Gegenüber zu manipulieren. Mit Meinungsaustausch hat das ganze dann rein gar nichts mehr zu tun, stattdessen werden Gesprächspartner nur die Worte in den Mund gelegt, die man von ihnen hören möchte. Das Problem: Es ist gar nicht so leicht, eine passende Antwort auf eine Suggestivfrage zu finden, die dem anderen nicht in die Karten spielt. Genau deshalb wird sie manipulativ auch so oft eingesetzt werden!

    Suggestivfragen folgen meist einem sehr ähnlichen Aufbau und enthalten zwei wichtige Aspekte: Unterstellung und Verstärkung Auf diese Weise gelingt die Manipulation am besten. In dem eine bestimmte Einstellung oder Meinung bereits vorformuliert und durch Verallgemeinerungen oder übersteigerte Formulierungen deren Unumstößlichkeit noch einmal unterstrichen wird, bleibt kaum ein Ausweg, als zuzustimmen.
    In Verhandlungen wird die Fragetechnik außerdem benutzt, um Gemeinsamkeiten zu betonen. Sind Sie/ wir nicht alle der Meinung, das… schafft eine Atmosphäre des Zusammenhalts. Zudem können durch Suggestivfragen Entscheidungen schneller herbei geführt werden. Man konzentriert sich weniger auf das, worin die Meinungen auseinander gehen, dei wird unterdrückt, sondern richtet ganz gezielt das Augenmerk auf die Punkte, in denen man sich einig ist (oder bei denen der Gesprächspartner in die entsprechende Richtung beeinflusst werden soll).
    Ich könnte noch mehr aus dem Nähkästchen plaudern, lassen wirs vorerst dabei! Ich glaube es haben alle verstanden was ich meine!

    Über eine solche Abstimmung braucht sich niemand freuen. Es ist letztendlich Schwindel, wenn nicht gar Betrug. Aber, der deutsche Michel und politischer Analphabet möchte betrogen werden. Er muss nicht mehr selbst denken. Wahnsinn!

    • @Schwabenland-Heimatland

      “Aber, der deutsche Michel und politischer Analphabet möchte betrogen werden. Er muss nicht mehr selbst denken. Wahnsinn!”

      DAS ist das Problem – die Mehrheit der Leute glauben das alles und wählen dann auch demnach.

      Und deshalb würden dann auch die Wahlen in etwas so ausfallen.

      Haben wir doch schon bei den vergangenen Wahlen gesehen – Wahlfälschung hin oder her – ich rede ja auch viel mit den Leuten hier und die ticken eben genau so – mehrheitlich.

      • Er konsumiert die Informationen, Deshalb vermisst er auch keine Hintergründe. Was in Frankreich, im Internet, gesehen werden darf und zur objektiveren Meinungsbildung beitragen kann, das wird in der BRiD., gnadenlos zensiert. In vielen Fällen aus vorauseilendem Gehorsam.

  17. Als “Wiedergutmachung” hatte Bruno Kreisky 5,5 Milliarden aus dem Österr. Steuergeld abgezweigt und dieser Jewish Agency zugeeignet, was diese heute ermächtigt in Wien
    ihre Projekte auszudehnen. Andere Jüdische Organisationen wurden dagegenmit einem Bettel abgespeist und gab es jüdisch intern Krach deswegen.

  18. Werter Herr Mannheimer,

    meinen tiefempfundenen Dank für diesen in jeder Hinsicht herausragenden Artikel.
    Seine Bedeutung kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.
    Einen Teil davon wusste ich bereits, aber eher bruchstückhaft und mit unsicherer Quellenlage.

    Hier liegt nun der rote Faden, die herausdestillierte Essenz der Bösartigkeit der Angriffe gegen unsere Heimat, unser Land, unsere Kultur sowie unser Wesen und Sein.
    Meine Hochachtung, ich verneige mich.
    Meiner Meinung nach einer der wichtigsten Beiträge überhaupt.
    Ich wusste, wir werden belogen und betrogen, aber ich wusste noch nicht, wie umfassend es ist.

    Nach dem ersten Teil war ich niedergeschlagen und betrübt, aber nun wächst in mir eine mächtige Wut. Eine Wut, die in mir den Wunsch auslöst, diesen widerlichen, dreckigen, verrotteten Augiasstall in Berlin bis in die letzte schmale Ritze auszumisten. Leider gibt es für diese Aufgabe keine Stellenausschreibung, sonst würde ich mich bewerben.

    Soll mir in Zukunft nochmal einer mit den Lügen über unsere Heimat kommen! Nun habe ich eine kompakte Übersicht an der Hand, mit der ich jeden in Grund und Boden argumentieren kann!!! Die können was erleben!

    • Gandalf,
      Ihre Wut wird sich noch einmal steigern, wenn Sie folgendes Buch lesen (als PDF kostenlos erhältlich)

      Friedrich Georg – Verrat an der Ostfront

      Landesverrat hat in Deutschland Tradition! Dieses erstaunliche Werk des Historikers Friedrich Georg beweist, dass Deutschland im Zweiten Weltkrieg der Sieg vor allem durch Verrat gestohlen wurde.

      Wie in der Normandie 1944 gab es auch an der Ostfront gut organisierten
      Verrat und systematische Sabotage hoher deutscher Offiziere. Sie
      befanden sich in einflußreichen Spitzenstellungen bis hinauf in das
      Fuehrerhauptquartier. Von der Vorbereitung des Ostfeldzugs bis hin zu den
      entscheidenden Schlachten lassen sich ihre Handlungen nachweisen. Der
      Verrat geht sogar auf das Jahr 1939 zurueck! Im ersten Band zeichnet
      Georg, warum der endgueltige Sieg nicht unter Dach und Fach gebracht
      wurde. Trugen die einzelnen Sabotageaktionen maßgeblich zur deutschen
      Niederlage 1945 bei?

      Mehr als 70 Jahre sind seit dem Beginn des deutschen Praeventivschlags
      gegen Stalin vergangen, aber es fehlen immer noch entscheidende
      Tatsachen. Warum dieses heikle Thema heute aufbrühen? Statt, wie
      geplant, in einem kurzen sechswoechigen Blitzkrieg aehnlich wie gegen
      Frankreich im Jahre 1940 entwickelte sich der Krieg im Osten zum
      schwersten und blutigsten Konflikt zwischen zwei Staaten in der ganzen
      Weltgeschichte. Zahllose Buecher, Filme und Darstellungen
      unterschiedlicher politischer Tendenz sind zu dem Thema erschienen. Man
      koennte deshalb der Meinung sein, daß es nichts Neues mehr hinzuzufügen
      gebe. Dies gilt zumindest so lange, bis man sich daran macht, zu
      untersuchen, was tatsächlich gesagt und nicht gesagt wurde. Geschichte
      ist immer anfaellig für politische Manipulation. Gerade der Zweite
      Weltkrieg, der groeßtenteils unsere gegenwaertige Welt hervorbrachte,
      bietet besondere Verlockungen.
      https://archive.org/details/164492688GeorgFriedrichVerratAnDerOstfrontIDerVerloreneSieg1941422012450SScanText/page/n4

      Auf der rechten Seite unten den Pfeil klicken, dann können Sie das Format des Downloads auswählen.

      —————————————————————————-
      Um gleich gewissen Herrschaften vorzubeugen:
      Der Streit darum, ob es ein Präventivschlag war oder nicht, wird von Friedrich Georg so beantwortet, daß beide Diktatoren angreifen wollten.

      Starikov, Fursow und andere Historiker sind da anderer Meinung und begründen diese auch.
      Resun alias Suworow lief zu den Briten über und der britische Geheimdienst verbreitet unter seinem Namen die Präventivschlag-These, um von ihrer Schuld abzulenken.

      Der erste und zweite Weltkrieg hätte überhaupt nie stattgefunden, wenn die Briten diese Kriege nicht gewollt und organisiert hätten. Die Briten sind daran schuld, sie tragen die Alleinschuld.

      Wenn ich “Briten” sage, meine ich die britischen Marionetten der Illuminaten.
      Hochgradfreimaurer, Satanisten, kabbalistische orthodoxe Juden, Rothschild, die City of London, die US-Hochgradfreimaurer usw.
      Darüber gibt es viele Belege, welche selbstverständlich von den Illuminaten als “Verschwörungstheorien” abgekanzelt werden.

      Fakt ist, daß Hitler ein Hochverräter war, ebenso General Canaris, der alle geheimen Vorhaben von Hitler und die Planungen der Wehrmacht an die Briten, die Franzosen und die Amis verraten hat.

      So konnten die wirklich Schuldigen ganz in Ruhe ihre Gegenmaßnahmen treffen und ihr zynisches Spiel mit Hitler und Stalin praktizieren.

      Den deutschen Soldaten, die deutsche Zivilbevölkerung, haben diese Hochverräter wie Hitler, Canaris und viele führenden Leute, darunter auch ein gewisser Weizsäcker, dem sicheren Tod preisgegeben.

      Auch heute sitzen im Bundestag die Altparteien. Es sind allesamt Verräter an den Deutschen.
      Sie “regieren” im Auftrag jener Illuminaten, deren Vorfahren die Weltkriege angezettelt haben.

      Das macht mich wütend.

      • Bichler

        Ja und, Präventivschlag oder nicht, was wollen Sie da jetzt noch raushaben ?
        Um was geht es Ihnen eigentlich !

        Sie wollen Hitler bei seinen Anhängern entmystifizieren ? … für was ?
        Sie wollen die deutsche Schuld warmhalten ?
        Sie wollen den Russen eine Schuld abnehmen ?
        Sie wollen, was weiß ich … was wollen Sie eigentlich ?
        Oder wollen Sie am Ende einfach nur recht haben ?

        Auf die Idee, dass auch die Russen ihre Siegergeschichte schrieben, kommen Sie wohl nicht, was ?

        Es gibt Leute, denen sollte man die Bücher wegnehmen.
        Einfach nicht in der Lage, sich selbst und die jedem eigene Manipulierbarkeit zu reflecktieren.

        Ich bin kein Hitlerverehrer, ich bin gegen jeglichen Personenkult.
        Deshalb bin ich auch kein Putinverehrer und auch kein Trumpverehrer. Mir ist immer bewusst, wer da von wem und was abhängig ist. Allerdings gibt es ideologische Tendenzen aller Protagonisten !

        ABER ich hab die Schnauze gestrichen voll vom deutschen Schuldkult !

        Und da fragt man sich doch, warum ein Bichler & Co. hier nichts besseres zu tun hat, als die alte deutsche Mähre “Schuld” noch mal zuzureiten und in Stellung zu bringen bevor sie droht zu sterben.

        Bichler, WAS wollen Sie ???

      • Mona Lisa,
        lesen Sie meine Kommentare, dort steht es in leicht verständlicher Sprache, was ich will.

        Es ist total absurd, mir vorzuwerfen, ich würde den Schuldkult betreiben oder ich würde den Russen deren Schuld abnehmen.

        Sie machen weiter mit Ihrer Stalkerei, mit Ihren Beleidigungen und Ihren falschen Unterstellungen mir gegenüber, die nichts als Rufmordversuche darstellen.

        Sie mißbrauchen das Forum für persönliche Angriffe auf Andersdenkende und brechen ohne Skrupel die Forenregeln.

        Gruß,
        Bichler

      • Das macht mich wütend.”
        und miCH auch,
        noch sind wir Wenige, aber der Tropfen Michael Mannheimer löst den SchuldStein der Lügen wie eine Säure auf.

        Wenn ich “Briten” sage, meine ich die britischen Marionetten der Illuminaten.
        Hochgradfreimaurer, Satanisten, kabbalistische orthodoxe Juden, Rothschild, die City of London, die US-Hochgradfreimaurer usw.”

        fehlen noch die Templer/Yuden welche immer noch das Land für den Papst mitverwalten sollen – gibt genug infos dazu im Netz.
        Das Land der Gefallenen Engel wurde immer wieder von Invasionen der BabYlonier heimgesucht.
        In Irland, Schottland und EngelLand finden sich SteinZeugnisse von ihnen. Die Templer waren der erste SchädelMann-MilitärOrden
        des VatiKHAN. Schaut euch mal die Vids an da geht es auch um die AufTeilung der Welt welche vom Papst und TemplerYuden Portugals und den JesuitenYuden Spaniens vorgenommen wurde. Weitere Länder der Templer Frankreich, Holland, Schweiz, Amerika, Schweden usw….
        Die Templer von Sion sind die Templer von Zion. Die Lilie ist ein HerrscherSymbol der Pharaonen und der BabYlonier welche auch das Kreuz in verschieden AusFührungen führen. Die Flagge ihrer Schiffe war die PiratenFlagge – Skull & bones.

        Merkelwürdig, der schottische Ritus einer WeltKrieger-ideoLOGE der theoLOGEN aus BabYlon.

        MerkelHAFT : Die AusBlutung von Lady Diana (König David-BlutLinie Löwe) in der UnterWelt von Paris (Stadt der Trojaner/BabYlonier)

        https://deutscheseck.wordpress.com/2019/01/25/karl-hoeffkes-die-weltgeschichte-als-kolonialgeschichte-teil-2/

        zum Video, die römischen Juden sollen schon im ersten Jahrhundert auch in China gewesen sein,
        Jahr 1271 / Lange bevor der venezianische Händler Marco Polo von den Venediger-Yuden nach China aufbrach
        Venedig hat den geflügelten Löwen der BabYlonier im Wappen.

      • Bichler,

        Sie weichen meiner Frage aus und rufen schon wieder nach MM, damit er Ihnen die Leute vom Halse schafft, die Sie und Ihre Fremdthesen in Frage stellen.

        Sie unterstellten mir des öfteren schon den Hitlerkult, das ist absurd und ich habe mich dahingehend erklärt.

        Und jetzt frage ich Sie ohne jede Beleidung völlig sachlich nach Ihrer Motivation.

        Können oder wollen Sie darauf nicht antworten ?

        Ich verstehe gar nicht, wo Sie da ein Problem haben, lange Texte zu schreiben liegt Ihnen doch im Blut.

        In der Zeit, in der Sie jetzt schon wieder nach MM rufen, hätten Sie mir sicher auch einfach nur mal antworten können – oder nicht ?

        Also noch mal Hörr Bichler : WAS wollen oder bezwecken Sie ???

        DAS werden Sie doch wissen !

      • Lieber Bichler!

        Besser als Sie diese Tatsachen beschreiben, kann ich es auch nicht! Ich kann nur mit vollster Zustimmung Ihre Darlegung unterschreiben, denn diese Informationen habe ich auch gesammelt!
        Hitler selbst war der größte Saboteur am deutschen Volke.

        Er hat massiv zum Nachteil der Wehrtüchtigkeit und Fähigkeit der Streitkräfte interveniert!

        Ein Beispiel von vielen:
        Der Abfangjäger ME 262 stand schon Ende der 1930er Jahre bereit! Aber Hitler wollte ihn aus fadenscheinigen Gründen nicht haben und hat die Einführung dieser wunderbaren Maschine offensichtlich mutwillig in die Länge gezogen und erst 1944 zugelassen, ermöglicht!( als die Gelder der BoE gestoppt worden waren!?)

        Damit hat er wertvolle Entwicklungszeit mutwillig vergeudet und damit Jahre zur Weiterentwicklung dieser Maschine zu einer F86 oder MIG 15 ähnlichen Maschine noch zu Kriegszeiten sabotiert!

        Die halbherzige Entwicklung und Bau der Maschine führte zu dem Ergebnis, daß der erste offizielle Erstflug der ME 262 dann erst 1942 stattfand:

        https://www.youtube.com/watch?v=p5JYn3yW8qM

        -Also hatte Hitler damals bei solchen Projekten auch “rumgemerkelt” und wichtige Projekte geblockt!

        Wäre diese Maschine mit höchster Priorität rechtzeitig verwirklicht worden, hätte, wie ich gerade geschrieben habe, die 2. Generation des Düsenjägers, als Luftüberlegenheitsjäger bereits 1942/43 bereitgestanden und die Bomberverbände hätten ein Tontaubenschießen über sich ergehen lassen müssen! Die Überlebenden wären mit vollgeschissenen Hosen zurück nach England geflüchtet! 🙂

        AH hat dann sogar verfügt, daß die ME262 nichtmehr als Abfangjäger, sondern als Bomber eingesetzt werden musste! Damit war die Maschine wertlos und der Geschwindigkeitsvorteil dahin, -tolle Entscheidung zum Nachteil der Luftwaffe!
        Sie, die Maschine war ihm ganz offensichtlich zu erfolgreich gegen die Bomberverbände und den diese begleitenden Jagdmaschinen…

        Nach dem 2.WK stand die F86 Sabre bereits 1947 bereit, hatte ihren Erstflug.
        – Wenn man bedenkt, daß das Beutegut erst analysiert und verstanden werden musste, die Leute aus Deutschland in den USA erstmal unterwiesen werden mussten und natürlich via versa, um überhaupt mit der Fertigung eines Prototype beginnen zu können, ist ein großer Zeitraum verstrichen, den es in Deutschland damit nicht gegeben hätte, wenn nicht eine bestimmte Person interveniert hätte!
        In den USA ist die F86 Sabre ist von den gleichen Leuten entwickelt worden, die auch die ME262 entwickelt hatten:

        https://www.google.de/search?ei=hqlNXJq-PMPSwQL_77S4CA&q=F86+erstflug&oq=F86+erstflug&gs_l=psy-ab.3..33i160.8062.17221..18683…0.0..0.376.4926.2-10j7……0….1..gws-wiz…..0..0i67j0j0i10j0i13i30j0i22i10i30j0i8i13i10i30j0i22i30j0i8i13i30.yKyRg4Nd3Ys

        Sogar noch 1980 wurde in der Berufsaufbauschule hinter vorgehaltener Hand durch den Geschichtslehrer erzählt, daß AH mit der NSDAP bis 1944 unter anderem von der Bank von England massiv gesponsert wurde!
        einen schönen Sonntag und lg:

      • MSC,
        nicht, dass es mir darum ginge Ihnen persönlich widersprechen zu wollen, weil mir etwa das Ergebnis nicht gefällt, aber mein Verstand sagt mir, dass dies von Ihnen beschriebene doch auch ganz andere Gründe haben könnte. Ich führe einfach mal auf, was mir spontan dazu einfällt :
        Die Entwickler waren noch nicht soweit.
        Die Entwickler saßen über einem anderen Projekt.
        Die Mittel oder benötigten Materialien ließen auf sich warten.
        Den Werken fehlten noch benötigte Werkzeuge.
        Es mussten Rückschläge bei der Entwicklung hingenommen werden.
        Hitler oder seine Generäle schätzten die Lage anders ein.
        Fremde Zusagen ließen einen anderen Verlauf annehmen.
        usw. usf.

        Ehrlich, ich kann irgendwie gar nicht begreifen, wie man solche Schlüsse ziehen kann ohne alles andere glaubhaft und bewiesen ausgeschlossen zu haben.
        Man muss doch im Kontext der Zeit bleiben und alle Möglichkeiten in Betracht ziehen.
        Also, ich kann mir nicht helfen, aber mir muten diese ganzen gezogenen Autorenschlüsse an, als ginge es nur darum Bücher zu verkaufen und sich auf der Basis der Geschichte einen Namen zu machen.
        Ja, ich möchte es Romanhaft nennen.

        Ich vermute also sicher nicht zu Unrecht, dass es neben der bewusst gefälschten Lehrbuchgeschichte auch noch einen großen Markt an Trittbrettfahrern gibt.

        Stellen wir uns nur mal vor : Es gibt hunderte, wenn nicht über tausend Veröffentlichungen zum Thema II WK und Hitler, mit etlichen Verweisen auf andere Autoren, aber auch immer mit einer eigenen neuen These, man muss sich ja auch von den andern absetzen.
        Sollen die alle richtig sein und der Wahrheit dienen ?
        Na eben, das ist ein Ding der Unmöglichkeit !
        Wer sagt uns jetzt, wer recht hat ?
        Niemand !

        Es ist wie eine Quizshow …. und wir raten, raten, raten.

      • @MSC @Bichler

        Werter Herr MSC und Werter Bichler

        Adolf Hitler hatte die Entwickelung und die Herstellung der ME262-Abfangjäger immer wieder SABOTIERT UND VERBOTEN, Damit die ME262-Abfangjäger JA KEINE Englischen-Bomber-Flugzeuge ZU VIEL Abschiessen tuen !!!!

        AB MINUTE 49:24 DES VIDEO’S, GESAGT wie Hitler hatte die Entwickelung und die Herstellung der ME262-Abfangjäger immer wieder SABOTIERT UND VERBOTEN, Damit die Eroberung Deutschland’s Selber durch England, Grossbritannien und USA auch JA NICHT MEHR VERHINDERT WERDER KÖNNT IN ALLER LETZTER MINUTE !!!!

      • Mona Lisa schrieb:
        Wer sagt uns jetzt, wer recht hat ?
        Niemand !

        Es ist wie eine Quizshow …. und wir raten, raten, raten.
        ————————————————————————————————

        Das ist völlig falsches Denken, was Sie hier verbreiten.

        Man muß sich halt die Mühe machen, die Thesen von Autoren zu lesen, anstatt erstmal bei Wikipedia oder Metapedia über den Autor zu lesen und dann zu verkünden: “Ich lese das Buch nicht, weil woanders gesagt wird, daß der Autor ein böser Mensch ist.”

        Woher wollen Sie denn wissen, ob bei Wikipedia oder sonstwo die Wahrheit über den Autor gesagt wird ?

        Wenn man einfach nur die Autoren sprechen lässt und andere Autoren liest, welche direkt widersprechen, kommt man langsam aber sicher zu einem besseren Bild.

        Dann kommt noch die Logik und sonstige Dinge dazu. Forensik, Archäologie, alternative Forschung außerhalb der Siegerpropaganda usw.

        Da gibt es dann nichts mehr zu “raten”.
        Man weiß zwar nicht jedes Detail, denn belastende Dokumente werden gerne verbrannt, Zeugen ermordet, aber die Richtung stimmt und das reicht.

      • @Bichler

        Sie sagen es selbst, manches an Archivmaterial wurde vernichtet, manches ist für noch Jahre und Jahrzehnte als geheim eingestuft und wird nicht freigegeben, wie könnte man sich da ein vollständiges Bild machen ?

        “Meinungen” die auf anderen “Meinungen” beruhen, gibt’s so viele wie Sand am Meer !

        Nur ein einziges Dokument über ein einziges, konspiratives Treffen von Hinz und Kunz könnte den Verlauf der uns bekannten Geschichte grundlegend verändern.

        Und doch, vor diesem Hintergrund ist es für mich eine Rateshow.

        Ich kann ja nichts dafür, dass es Leute gibt, die Wälzer um Wälzer verschlingen, obwohl sie genau wissen, dass die bekannten Grundlagen keine vollständige Analyse zulassen.
        Ich fang ja auch erst dann an, ein Gericht nach Lehrbuch zu kochen, wenn ich alle Zutaten im Hause hab, ansonsten gibts ein Reste-Essen – Ausgang, Geschmack und Bekömmlichkeit ist Ungewiss und Glückssache.

        Und deshalb muss für meine Begriffe die Energie auch nicht darauf verwendet werden, sich mit bekannten Restinformationen rumzuplagen, sondern darauf, die Archive öffnen zu lassen.
        Damit hätte man wenigstens gerettet, was noch zu retten ist.

        Ich sehe da überhaupt keine andere Chance, damit noch irgendwanneinmal ein komplettes historisches Menü auf den Tisch kommt.

        Ich denke eben strukturell …. verstehen Sie das ?
        Ich beschäftige mich nicht mit Dingen von denen ich nur Halbwahrheiten kenne, ich versuche bei allem was ich tue, zunächst einmal alle Fakten zusammenzutragen, nur so kann ich gut informiert und aufgeklärt in ein Gespräch gehen. Und ja, das bedeutet auch, dass ich Leuten auf den Zahn fühlen muss. Das ist weder für mich, noch für andere immer angenehm, aber wat mut dat mut eben !

        Also, um es kurz zu machen, “wir” sollten uns ersteinmal darüber im klaren werden, was hier von allen Seiten überhaupt an Aufklärung geleistet werden kann, wenn die vollständigen Zutaten fehlen.

        Ich meine, das ist von mir logisch durchdacht, oder sehen Sie das anders ?

        Sie beginnen doch auch kein Haus zu bauen, wenn Ihnen das Material dazu fehlt.
        Klar, man kann improvisieren, aber hat das Windschiefe Ding dann auch soviel Bestand wie ein Haus nach allen Bautechnischen Regeln der Kunst ?

        Wollen wir eine historischen Palast oder eine Bruchbude errichten, die beim kleinsten Sturm zusammenbricht ?

        PS: MM ist ja sehr daran gelegen, dass wir uns nicht streiten, aber zugunsten irgendeiner fadenscheinigen “Harmonie” habe ich noch nie den Streit vermieden – und das werde ich auch niemals tun, wenn es um Erkenntnisse und um die Wahrheit geht – NIEMALS !

        Ich habe schon immer alle aufgestellten Theorien und Methoden hinterfragt, das ist mein Naturell, so bin ich eben, und wer das nicht ab kann, der muss mich schon sperren oder Mundtot machen.

        Ihr dürft es euch aussuchen – mir isses wurscht – ich bin mir auch selbst genug !

      • Mona Lisa,
        Ihr “strukturelles Denken” ist in sich widersprüchlich.

        Sie behaupten, daß es unmöglich ist, die Wahrheit zu erkennen.

        Weshalb diskutieren Sie dann überhaupt mit ?
        Wo Sie doch selbst zugeben, sich nicht die Mühe zu machen, nach der Wahrheit zu suchen ?

        Stattdessen fangen Sie an zu lästern, wenn jemand schreibt, daß Hitler schwul war.
        Mit welcher Begründung lästern Sie, wo Sie doch selbst sagen, daß es Ihnen zu umständlich ist, das alles zu recherchieren ?

        Sie versuchen seit Sie hier aufgetaucht sind, die Meinungsführerschaft auszuüben.
        Sie beleidigen Andersdenkende. Auf welcher Basis ?
        Zu welchem Zweck ?
        Wenn es doch alles nur “Ratespiele” und “vergeudete Zeit” ist ?

        Es bleibt dabei: Wer sich nicht informiert, wer sich offen dagegen ausspricht, daß´man sich überhaupt informieren sollte, hat seine eigenen Ziele.

        Sie sind eine Zersetzerin, denn sobald jemand Beweise bringt, kommen Sie an und lästern darüber, obwohl Sie keine Ahnung vom Thema haben.

        Was wollen Sie hier ?
        Was ist Ihr “strukturelles” Ziel hier ?

        Ich habe von Ihnen noch keinen einzigen Kommentar gesehen, wo Sie Argumente bringen.
        Sie “zweifeln”, Sie “vermuten”, Sie “denken”, Sie “haben das Gefühl”.
        Mehr kommt da nicht und es geht immer um das Relativieren oder Verneinen von echten Argumenten, von echten Belegen.

        Sie pflastern das Forum voll mit solchen Zersetzungskommentaren.
        Worum geht es Ihnen ?

      • Nein, nein, Herr Bichler, die “Meinungsführerschaft” möchten Sie gerne ausüben.
        Aber wie Ihnen auch schon Herr Mannheimer mitteilte, hat außer Ihnen noch niemand einen Beweis für Ihre These gesehen – alles nur rein spekulative und hingebogene Annahmen Ihrer hochverehrten Autoren – wie so vieles hier.
        Naja, Ihnen etwas erklären zu wollen, dürfte wohl auf einen Kampf gegen Windmühlen herauslaufen – so verhält es sich nun mal mit Indoktrinierten – kennt man ja.
        Sie sind meiner Ansicht nach nicht an Wahrheit interessiert, sie wissen ja nicht mal was das ist und wie es sich finden lässt.

        PS: Ihren Hass möchte ich auch nicht haben, muss arg weh tun !

      • “Fakt ist, daß Hitler ein Hochverräter war, ebenso General Canaris, der alle geheimen Vorhaben von Hitler und die Planungen der Wehrmacht an die Briten, die Franzosen und die Amis verraten hat.”

        Wie kann ein angeblicher Verräter, wie Hitler, geheime Vorhaben/Planungen haben?

        Diese wären doch, schnellstens unterwegs nach England gewesen, oder? Somit wären diese auch nicht lange geheim geblieben. Es gäbe dann Geheimpläne, die nur Hitler und Churchill kennen. Nur welchen Sinn machte es, für einen Führer, Geheimpläne auszuarbeiten, und diese dann zu verraten, oder verraten zu lassen?

        Diese “Geheimnisse”, können sich doch wohl nur gegen die Alliierten gerichtet haben, sonst hätte es, lt. Ihren Ausführungen, keinen Sinn gemacht, das sie geheim waren. Und aus dieser Geheimhaltung, vielleicht Canaris, diese verraten hätte, wenn er von diesen Kenntniss gehabt hätte. Gut, das es noch solche “Zeitzeugen” gibt, die mit ihren genauesten und intimsten Kenntnissen, aus des Führers nächstem Umfeld, Thesen aufwerfen, und sagen können, das diese Fakt seien und somit von niemandem mehr hinterfragt werden.

  19. War es dieser Beitrag als klares Wort wertvoll für ein neues Selbstverständnis des deutschen Bürgers, welcher sich bereits in Schäme versunken sah.

    • Erweitert: “Bildgewaltige Dokumentation über die Geschichte und Hintergründe der
      gescheiterten deutsch-englischen Friedensverhandlungen.”

  20. Ja, Hitler wurde von Churchill so lange provoziert, bis er um einen Krieg nicht umhin kam.
    Churchill war des Teufels rechte Hand. Er hatte persönliche und geschäftliche Beziehungen zu den Rothschilds und war ein großer Judenfreund. Na klar, er wird für seine schwerverbrecherischen Dienste auch gut entlohnt worden sein.

  21. sunfire: Synthetischer Diesel aus Wasser, Luft und Ökostrom
    -https://www.youtube.com/watch?v=kCCKNEfN20o&feature=youtu.be

    „Am 23. März 2015 ist es uns vom Dresdner Technologie-Unternehmen Sunfire erstmals gelungen, künstlichen und klimaneutralen Diesel-Kraftstoff auf Basis von Wasser, CO2 und Ökostrom zu produzieren. Dieses Video zeigt den glasklaren und umweltfreundlichen, synthetischen Diesel, der in unserer Demonstrationsanlage in Dresden entsteht.

    Der AlpTraum der Öl-Krieger: CO2 wird RohStoff
    Merkelwürdig ist selbstgemachter Diesel der Grund
    DieselFahrZeuge abzuschaffen ?
    weiter infos : https://geistblog.org/
    🙁
    Diesel, Demo, AfD und IG Metall-Lügen
    Grüner Saftsack nennt Lungenfachärzte „Reichsbürger“
    Vollpfosten machen 2038 Braunkohle dicht
    Mahle-Kollegen! Grüne sind eure Todfeinde! Morgen zur Diesel-Demo Wilhelmsplatz!
    Was wissen Grüne von Chemie, Physik und Medizin? Richtig: Nix!
    https://rottweil.wordpress.com/
    🙁

    DenkMalnachBilder nicht von mir 🙂
    https://tinyurl.com/y733vwd8
    https://tinyurl.com/ya5zghvw
    https://tinyurl.com/y9yuqwdz
    https://tinyurl.com/yb8szvwy
    https://tinyurl.com/y9oe3yug
    https://tinyurl.com/y8gseayk

    WOCHENBLICK.AT
    Schon wieder Messer-Mord: Frau in Tulln auf Parkplatz getötet
    Die Polizei nahm indes einen 36-jährigen Mazedonier fest, der Mann gilt als dringend tatverdächtig. Er soll der Frau mehrfach in den Hals gestochen haben.

    WOCHENBLICK.AT
    Blanker Horror in Rom: Somalier wollte Frau in Geburtswehen vergewaltigen
    mehr infos und bilder ?
    https://inge09.blog/

    🙁
    Heute JahresTag:

    Zum Kalenderblatt 27. Januar/Hartung: Geburtstag von Kaiser Wilhelm II.

    Während der Zeit des Kaiserreichs war Deutschland wirtschafts- und sozialgeschichtlich geprägt durch die Hochindustrialisierung. Ökonomisch und sozial-strukturell wandelte es sich in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts vom Agrar- zum Industrieland.
    🙁

    Drei Jahre später, 1083, ließ Heinrich Rom erstürmen, 1084 zog er selbst in die Stadt ein, wo er am 31. März zum Kaiser gekrönt wurde.

    Gibt es eine ErbFeindschaft zwischen Rom und Germanien ?
    🙁
    1943: Mit einem von 55 Bombern geflogenen Luftangriff auf Wilhelmshaven beginnen die Bombardements der amerikanischen Luftwaffe am Tag. Deutschland wird ab sofort bis zum Kriegsende rund um die Uhr von Flugzeugen attackiert
    https://deutscheseck.wordpress.com/
    Zum Kalenderblatt 26. Januar/Hartung: Deutsch-polnischer Nichtangriffspakt
    🙁
    Damit stehen 1939 die drei deutsch-polnischen Differenzen auf der Tagesordnung: das Los der deutschen Minderheit in Polen, die Transitwege nach Ostpreußen und die Zukunft der Stadt Danzig. Interessant ist, daß auch Politiker im Ausland die Brisanz der deutsch-polnischen Probleme sehen. Churchill warnt schon am 24. November 1932 – also noch vor der Wahl, die Hitler 1933 an die Macht bringt – das Oberhaus in London. Er sagt: “Wenn die englische Regierung wirklich wünscht, etwas für die Förderung des Friedens zu tun, dann sollte sie die Führung übernehmen und die Frage Danzigs und des Korridors ihrerseits wieder aufrollen, solange die Siegermächte noch überlegen sind. Wenn diese Fragen nicht gelöst werden, kann keine Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden bestehen.“ In Frankreich gibt es zu der Zeit vereinzelt ähnliche Ansichten. Doch nichts geschieht. Die Siegermächte hatten diese Ursachen für einen neuen Krieg in Versailles selbst geschaffen und sie dann nicht beseitigt, als dafür die Zeit längst reif war….“

    http://www.vorkriegsgeschichte.de/content/view/28/44/

  22. “In Israel und Großbritannien spricht man in den Medien ausgiebig über ein neues, in
    England erschienenes Buch, während die amerikanischen und deutschen Zeitungen die außergewöhnlichen Enthüllungen des Buches totschweigen. Es handelt sich um das Buch
    des renommierten englischen Marine-Historikers Peter Padfield, der darin belegt, dass Adolf
    Hitler alles unternahm, 1941 mit Groß Britannien Frieden zu schließen. Padfield konstatiert,
    dass Hitlers Friedensangebot von Premierminister Winston Churchill hintertrieben wurde.

    Hess wurde von Churchill in die Falle gelockt, weil Hitler Frieden mit England wollte. Das
    Buch wird in der BRD totgeschwiegen.

    Padfields Buch, „Hess, Hitler und Churchill“ – Ein wirklicher Wendepunkt des 2.Weltkriegs.
    Eine Geheimgeschichte, bekräftigt der renommierte Schriftsteller, dass die legendäre“
    Friedensmission” von Hitlers loyalem Stellvertreter im Mai 1941 tatsächlich von Hitler ge-
    nehmigt war.

    Hess hatte bei seinem Flug nach Schottland ein Angebot Hitlers bei sich, das vorsah, dass die deutschen Truppen sich aus den besetzten Gebieten in Westeuropa zurückziehen und Groß Britannien im Gegenzug den bevorstehenden deutschen Angriff auf die Sowjetunion unter-
    stützt. Der Angriffszeitpunkt, nämlich fünf Wochen nach Hess’ Friedensflug, wurde in Hitlers Friedensangebot an England offen genannt.

    Padfield zitiert, wonach Churchill eine “moralische Entscheidung” gewählt hätte, Hitlers Friedensangebot abzulehnen. Dabei stellt er fest, dass Churchill von dem glühenden Willen getrieben war, gegen Hitler Krieg zu führen und die Vereinigten Staaten mit in den Konflikt hineinzuziehen…”

    Quelle: https://vielspassimsystem.wordpress.com/2015/08/15/der-friedensflug-michael-vogt-jo-conrad-bewusst-tv-15-8-2015/

  23. An diesem Tag
    27.01.1980: Kollaps der Nugan Hand Bank
    nachdem Bankchef Nugan mit einem Kopfschuss tot aufgefunden wurde. Das Institut hatte Verbindungen zur Mafia, zu Drogenkartellen und zur CIA.
    🙁
    Gehört nicht jede private Bank der/zur Mafia ?
    https://bilddung.files.wordpress.com/2013/02/bank-steckt-hinter-verbrechen.gif
    🙁
    25.01.1942: Thailand erklärt USA und England den Krieg

    Am 25. Januar 1942 erklärte Thailand den USA und England den Krieg. Dem vorausgegangen war ein Luftangriff amerikanischer und britischer Bomber, durch den Bangkok „zugepflastert“ wurde.
    https://www.gegenfrage.com/

    https://bilddung.files.wordpress.com/2013/07/weltkrieger-verbreiten-bombenstimmung.gif?w=666
    https://bilddung.files.wordpress.com/2013/12/the-ghosts-of-jeju.gif

  24. Menschen werden in diesen Zeiten nicht mehr als Träger von Rechten gesehen,
    sondern als Versuchskaninchen, bestätigt u.a. die bekannte Philosophin Dr. Claudia
    Dorchain.

    • @ Hölderlin

      Ja, die Linksfaschisten im Dienst der globalistischen “Dunkel-Mächte” machen DASSELBE, was sie den “Nazis” pausenlos in unseren Desinformations-Medien vorwerfen:

      Menschen als “Versuchstiere” mißbraucht und getötet zu haben!

      Hier wieder:

      Ein ROT-FASCHIST namens Maas fordert: “NIE WIEDER FASCHISMUS!”

      Realsatire pur!

      https://concept-veritas.com/nj/sz/2019/01_Jan/27_28.01.2019.htm

      Um diese “Diskussion” wird die AfD nicht herumkommen – bloß um nicht von einem FASCHISTISCHEN SYSTEM und seinem verfassungswidrigen Verfassungs-Schmutz “verboten” zu werden und womöglich MIT FASCHISTEN KOALIEREN zu können, wie sich wohl ein Gauland das vorstellt, um mit an die “Macht” zu kommen!

      Jede “Lager-Leitung” hält sich schon immer ihre “Kapos”, die sich oft aus den Insassen rekrutieren – will sich die AfD in eine solche Rolle begeben?!

      Siehe auch den ausgezeichneten Beitrag von Klonovsky zu den verfassungswidrigen “Verfassungs-Verschmutzern”, die vorgeben, das GG zu schützen, indem sie andere Meinungen “mundtot” machen, die den Merkel-Faschisten gefährlich werden können:

      https://juergenfritz.com/2019/01/21/verfassungsfeindliche-verfassungsschuetzer/

      • @Alter Sack

        Wenn Maas Begriffe wie “NIE WIEDER FASCHISMUS” ausspeit oder von einer maasgeschneiderten “Erinnerungskultur” schwafelt, rieche ich förmlich den Gestank
        von Schwefel der ihn umgibt.

        Er, Maas, lenkt öffentlich rechtlich von sich und seinen Brüdern im Geiste ab.
        Während er mit dem Finger auf andere zeigt, zeigen allerdings drei Finger auf
        ihn zurück.

        Warum will man “andere Meinungen mundtot” machen? Weil “ein Gedanke nicht
        erwachen kann, ohne andere zu wecken”. Dies wußte bereits Marie von Ebner-
        Eschenbach und genau davor haben die zurückgebliebenen Hohepriester der
        Mächte der Finsternis ANGST.

        Für einen wirklichen Fortschritt im besten Sinne, braucht es also immer mehr
        Menschen, die die Zeitereignisse in der richtigen Weise verstehen und mitdenken,
        die Lügen durchschauen.

        Und ja, ich will Deutsche bleiben und gehöre wie ein Italiener, Spanier, Franzose, etc.,
        der Menschheit an, will aber nicht in dieser auf- bzw. untergehen!

        Wenn ein Deutscher nach Italien geht, wird er nicht automatisch Italiener und wenn
        ein Engländer nach Deutschland kommt wird er nicht automatisch Deutscher. Wenn
        ein Mensch in eine Kirche geht, wird er nicht automatisch Christ, er wird ja auch kein
        Auto wenn er in eine Garage geht.

        Danke für die Links!

      • @ Hölderlin

        Die gesamte wissenschaftliche Kritik besteht im “Relativieren” , d. h. im “in Beziehung setzen”. Formulierungen wie man sie immer wieder lesen kann: “Mit Hitler kam DAS BÖSE in die Welt” oder “Hitler ÜBERFIEL DIE WELT” (so der Relotius-Speichel vor einigen Jahren), sind GIFT für die Suche nach der WAHRHEIT und versuchen diese pseudomoralisch zu disqualifizieren (was vor allem bei einer unwissenden und zugleich lebensunerfahrenen Jugend bestens “funktioniert”).

        Karl Jaspers, einer der letzten großen deutschen Philosophen, sagte einmal:

        “Wissenschaftlichkeit: Das heißt zu wissen, was man weiß und was man nicht weiß. Unwissenschaftlichkeit ist alles TOTALE WISSEN, ALS OB man im Ganzen Bescheid wüßte.”

        Letzteres nennt man auch “Ideologie” oder “Säkularreligion” – zur Rechtfertigung der eigenen MACHT-Ausübung. In diesem Sinne wurde der “Holocaust” zur “Säkularreligion der Globalisten” und ihres Welt-Herrschaftsstrebens (NWO)

        Niemand wird daran gehindert zu glauben: “Wir Deutsche sind das größte Verbrechervolk der Weltgeschichte” oder: “Hitler war der größte Verbrecher der Geschichte, das absolut Böse”.

        Aber niemand darf in einem Rechtsstaat auch daran gehindert werden, seine ZWEIFEL an diesen Aussagen zu äußern, indem er zum Beispiel auf die Verbrechen ANDERER hinweist, die Verbrechen Deutsche also “relativiert” und in Beziehung setzt zu dem, was ihnen vorausging.

        “Quo vadis, AfD?” fragt deshalb jetzt auch Peter Bartels, denn NUR mit “Beschwerden” vor einem verfassungsfeindlichen “Gericht” im Dienst einer mörderischen Clique, die den TOD des Deutschen Volks betreibt, wird man nichts erreichen – man muß jetzt Farbe bekennen, WOHIN man eigentlich will: dieses MORD-SYSTEM Merkels ZERSTÖREN (etwa mit Unterstützung Trumps, Salvinis der Orbans) oder zusammen mit ihm UNTERGEHEN:

        http://www.pi-news.net/2019/01/14-13-11-ein-gespenst-geht-um-in-deutschland-wars-das-afd/

    • @Maria S.

      Heiko Josef Maas (Lebensrune.png 19. September 1966 in Saarlautern) ist ein deutschfeindlicher BRD-Blockparteifunktionär der SPD, Philosemit und bekennender Shoaist. Er verwaltete vom 17. Dezember 2013 bis zum März 2018 das BRD-Justizressort, seitdem steht er dem BRD-Außenministerium vor. Traditionsgemäß galt der erste Antrittsbesuch des neuen BRD-Außenministers am 25. und 26. März 2018 Israel.

      Hier weiter.
      https://de.metapedia.org/wiki/Maas,_Heiko

      ===========
      Oder hier.

      Angela Dorothea Merkel (Lebensrune.png 17. Juli 1954 in Hamburg, aufgewachsen in der Uckermark)[1] ist eine deutsche Physikerin und Politikerin, Bilderbergerin und war von November 2000 bis Dezember 2018 Vorsitzende der BRD-Blockpartei CDU[2] und ist seit dem 22. November 2005 Bundeskanzlerin der BRD. Merkel war FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda[3] und ein mutmaßlicher Stasi-Spitzel unter dem Decknamen „IM Erika“ mit Beteiligung u. a. an der Bespitzelung des DDR-Bürgerrechtlers Robert Havemann.

      Die gläubige Protestantin Merkel, die in ihrer Politik klare Ansätze einer zionistischen Agenda aufweist, verfolgt engagiert und öffentlichkeitswirksam die anhaltende Demontage des deutschen Volkes und bedient sich zu diesem Zweck der Schwarzen Propaganda. Sie treibt die Etablierung eines EU-Kunststaates mit antideutscher, multikultureller Ausrichtung energisch voran. Außenpolitisch profiliert Angela Merkel sich als folgsames Mitglied der neokonservativen Verbrecherbande, die gefälschte Terroranschläge begeht und willkürliche Angriffskriege eröffnet zur Durchsetzung von Interessen der globalistischen Finanzmafia (→ Hochfinanz, False-Flag-Operation).

      Angela Merkel ist Shoaistin und steht damit in der Glaubenstradition aller Bundeskanzler und Bundespräsidenten der BRD (→ Schuldkult). Als zionistische Agentin im Regierungsrange (→ ZOG) und Dienerin der Neuen Weltordnung ist es ihre Aufgabe, in der BRD die globalistische Konzern-Diktatur durchzusetzen (→ TTIP), in Deutschland noch vorhandene Reste staatlicher Strukturen im EU-Monstrum zu liquidieren (→ EUdSSR) und die vollkommene privatrechtlich-handelsrechtliche Ausplünderung aller Deutschen durch Fremdmächte zu vollenden (→ Rechtslage der Bundesrepublik Deutschland). Unter dem Regime Merkel wurde die bereits seit den 1960er Jahren vorangetriebene verbrecherische Umvolkungpolitik seit 2015 ins Extreme forciert (→ Überfremdungsflut 2015) und – unter Verordnung einer „Willkommenskultur“ – die Selbstabschaffung Deutschlands durch Abermillionen fremdländischer Zivilokkupanten zum ersten Mal in der BRD-Geschichte nunmehr zur unverschleierten Staatsräson.

      Hier weiter.
      https://de.metapedia.org/wiki/Merkel,_Angela

      =================

      Ja so wundert es ja auch nicht.

      Ab hier.
      https://youtu.be/HO63A0Iq-6o?t=293

      Warum Metapedia so gehasst wird.

      Die „Enzyklopädie der Wahrheit“ ist zurück – härter und stärker denn je! 20
      23. Januar 2019 von UBasser

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/01/23/die-enzyklopaedie-der-wahrheit-ist-zurueck-haerter-und-staerker-denn-je/

      Gruß Skeptiker

    • @ Maria S.

      🙂

      Klar war das mit der Erinnerungskultur, wenn man zu tausenden und abertausenden Fremde ins Land scheust, und das kontinuierlich über Jahrzehnte, sie sich hier verwurzeln läßt, sie pampert und hofiert bis zum Grauwerden…… dann kann man doch von diesem Heer von Fremden und deren Kindern und Kindeskindern kaum erwarten, daß sie sich an irgendwas Deutsches aus der Vergangenheit erinnern sollen oder wollen. A1 ist das gar nicht ihre Geschichte, die ihrer Völker und Wurzeln, die diese Leute mitnichten so leichtfertig über Bord zu werfen gewillt sind, wie das hier wohl üblich zu sein scheint.

      Und A2: was sollten sie sich denn mit dem Geschichtsballast eines Volkes und dessen Vergangenheit belasten lassen, mit dem sie nicht mal annähernd irgendwas zu tun hatten, nicht mal als damalige Kriegsgegner-Partei.

      Wirklich witzig zu erwarten, daß ein Somalier oder ein Eritreer sich ihren Kopf um Hitlers Untaten Heißlaufen lassen würden. Den Typen kennen die noch nicht mal, die haben nur schnell rausgefunden, daß man mit dem Wort “Nazi”, wenn man es einem Deutschen an den Kopf bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit an den Kopf knallt, eine donnerschlagartige Wirkung erzielen kann und deshalb haben sie sich das halt zueigen gemacht.
      Ein bißchen fies, zugegeben, nicht gerade sehr charaktervoll, aber wenn mir einer in Kuffnuckenland so eine immense Machtentfaltung einräumen würde, naja, da wird so mancher eben schwach und sucht es für sich zu nutzen.

      Versuche man mal einem Griechen zu erzählen, daß seine Vorfahren und sein Volk ganz Bähbäh sind und nix taugen, dann gibt’s Saures.

      Wäre unser Verhalten hier genauso, würden wir geschlossen als Einheit bei solchen Beleidigungen entweder mit massiver Gegenwehr, Rausschmiß, Tritten oder herzlichem Gelächter reagieren, das Wort “Nazi” würde man nur in irgendwelchen verstaubten Museen vorfinden.

      • @ eagle1

        Ja, das ist die alte, schon von Bismarck kritisierte “deutsche Krankheit”:

        daß wir uns “spalten” lassen und eben NICHT “geschlossen als EINHEIT” auftreten (obwohl wir in unserer Hymne – anscheinend gedankenlos – die “Einigkeit” beschwören!). Auch hier sind wieder die “Spalter” am Werk:

        DEUTSCHEN-DISKRIMINIERUNG:

        die Rot-Front-ReGIERung von Thüringen schikaniert Unternehmer, WEIL er DEUTSCHEN HELFEN will – und “die Bahn” macht mit bei dem üblen Spiel:

        http://www.anonymousnews.ru/2019/01/26/skandal-in-thueringen-landesregierung-schikaniert-diesen-unternehmer-weil-er-deutschen-hilft/

        Nur vor der “Obrigkeit” kuschen alle – auch wenn die Mitbürger dadurch geschädigt werden oder “drauf” gehen: So wie “die Bahn” damals widerspruchslos die Gefangenen nach Auschwitz transportierte, so läßt sie sich auch heute von einer linken Lumpen-Regierung für einen GENOZID instrumentalisieren – diesmal an uns Deutschen! Auch die unrühmliche Rolle “der Bahn” im Jahr 2015 ist noch in frischer Erinnerung, als sie Merkels “Invasions-Truppen” bereitwillig durch ganz Deutschland zu den Zielorten ihrer “Kasernierung” transportierte! Kein Wunder:

        Thüringens “Verfassungsschutzpräsident” ist Mitglied (!) der linksfaschistischen, anti-deutschen und anti-weißen “Amadeu-Antonio-Stiftung”!

        Da wurde “der Bock zum Gärtner” gemacht, der sich eigentlich “SELBST BEOBACHTEN” bzw. “ZUM PRÜFFALL ERKLÄREN” müßte:

        http://www.anonymousnews.ru/2019/01/23/aufgedeckt-thueringer-verfassungsschutz-chef-ist-mitglied-der-linksradikalen-amadeu-antonio-stiftung/

        Thüringen – ein bolschewistischer Haufen hat sich das Land unter den Nagel gerissen!

        Nicht die AfD – der ISLAM ist “VERFASSUNGSWIDRIG” (Prof. Schachtschneider):

        https://compact-online.de/der-islam-ist-verfassungswidrig-expertise-von-staatsrechtler-prof-dr-karl-albrecht-schachtschneider/

        Der Islam hätte längst nicht nur zum “Prüffall” erklärt, sondern im Geltungsbereich des deutschen Grundgesetzes VERBOTEN werden müssen.

      • @ Alter Sack

        Dabei sehe ich gerade, wie viele Fehler sich da gehäuft haben, man hat nicht mal mehr Zeit zum Korrekturlesen.

        Ja, das mit der Einheit…

        In dem alten s/w-Film mit Rühmann “Der Pauker” ging das offenbar als Thema schon gleich in den 50ger Jahren los mit der Spalterei und dem “Jugendverderben”.

        Damals brach die amerikanische “Elvis”-Welle über Europa herein und die aus heutiger Sicht eher harmlos holprig daherstolpernden jugendlichen “Motorrad”-Rebellen waren für damaliges Empfinden vollkommen verrottet und morallos.

        Und das ist so geblieben.
        Seit den frühen 50gern gibt es diesen einheitlichen Geist nicht mehr; das kollektive Trauma hat ihn wohl zerwalzt.

        Wie überhaupt die Figur des Herrn Rühmann allgemein sehr lange aus dem “Lebensgefühl” der Deutschen herausgehalten wurde.
        Neuerdings gibt’s wieder ein wenig Alltags-Sentimentalität, in München wird zu Weihnachtsmarktzeit das ganze Isartor in eine einzige riesige, angeblich weltgrößte “Feuerzangenbowle” verwandelt.
        Aber außer Halligalli und Besäufnis nicht viel los mit “Lebensgefühl”.

        Die klassischen Rühmann-Filme stehen für das alte Deutschland, seine selbstverständlichen gesellschaftlichen Übereinkünfte, die eine Kultur ausmachen. Für die Ehre des kleinen Mannes, für Pflichtgefühl und Verantwortungsbewußtsein, für Charakter und Herz am rechten Fleck.
        Man konnte ihn dann auch erfolgreich “hitlern” und schon war der gebannt.

        So wie überhaupt alles ursprünglich typisch Deutsche einem Bann unterliegt.

        Denn die Strukturen, auf die noch die 50ger-Jahre-Filmindustrie in Deutschland fußten, gab es durchaus schon viel viel länger, lang vor dem 2. Weltkrieg und dem 3. Reich.

        Ja, was würde so ein Maasilein denn tun, wenn man plötzlich von ihm erwarten würde, daß er EHRE im Leib hätte.
        Da würde das Eis dann schon ziemlich dünn werden….

        Daher muß man eben Ehre selbst “hitlern”, was sie sogar beim Barras inzwischen geschafft haben, und das will was heißen. Denn dort wurde darauf noch relativ lange großer Wert gelegt.

        Man hat in den 50gern offenbar noch das Nibelungenlied im Deutschunterricht gelehrt.
        Als Teil der deutschen Kultur- und Geistesgeschichte.

        Fragen Sie mal heute einen dieser Verdaddelten, was die Edda ist.
        Der fragt sofort sein Navi und sucht nach einem angesagten Darkroom-Etablissement.

      • @ Alter Sack
        @ alle, dies interessiert
        @ mm

        OT oder auch nicht, meist etwas weniger, als die meisten OTs im Strang..

        Hier ein Zitat, was die Thesen bestätigt, die ich seit einiger Zeit über die Beendigung der geistigen und schöpferischen Kreativität der Deutschen und Europäer allgemein aufstelle.

        “Die Europäer sind heute zu steril, um auch nur eine neue Tagesmode zu erfinden. Sie müssen also auch selbst diese mit einiger Verspätung aus den USA importieren…”
        Zitat aus: “Die Herrschaft des Unrechts”

        Sehr interessantes Interview eines Verfassungsrechtlers zum Asylrecht.

        Wer sich juristisch etwas orientieren kann, sieht im vollen Umfang, WAS ICH MIT GRÖßTER MASSENBETRUG DER GESAMTEN MENSCHHEITSGESCHICHTE meine.

        Ulrich Vosgerau zu Asylwahnsinn & Meinungsterror

  25. Verrückt . . . oder doch nicht ?

    Hab das Buch gelesen ! Unglaublich 🙂

    “Hitler überlebte in Argentinien”.

    https://www.amazon.de/Hitler-%C3%BCberlebte-Argentinien-Abel-Basti/dp/3938656204

    „So ein Unsinn“, werden Sie sich über den Titel denken. „Hitler ist im Berliner Bunker gestorben. Man hat die verkohlten Leichen von ihm und Eva Braun gefunden, und das dort aufgefundene Gebiss wurde als das von Hitler identifiziert.“

    Nun ja, diese Darstellung des Ablebens von Adolf Hitler ist zwar die offiziell anerkannte und wurde kürzlich auch recht aufwendig verfilmt, ist aber selbst unter Historikern umstritten. Nicht zuletzt deshalb, da der angebliche Schädel Hitlers im Jahre 2010 untersucht wurde und sich nach einem DNA-Test als der einer Frau herausstellte.

    Auch die Untersuchung der Zahnbrücke Hitlers durch zwei Experten erbrachte keine Sicherheit, denn die stammt – wie auch die Röntgenaufnahmen des Zahnarztes – wohl von seinem Doppelgänger. Man fragt sich zudem, wieso Josef Stalin bis zu seinem Tod behauptet hat, Hitler sei nach Südamerika geflohen.

    Und wieso berichten die größten Tageszeitungen Paraguays im Jahre 2010, dass Hitler lange in Südamerika gelebt hat und auch dort gestorben ist ?

    Nun stellen Sie sich bestimmt die Frage :
    „Ja und, was soll’s? Jetzt ist er aber bestimmt tot! Was soll ich mich damit noch beschäftigen?“ Richtig, genau das sollte man meinen.
    Doch werden in diesem Buch Personen präsentiert – die namentlich genannt werden -, die nicht nur behaupten, Adolf Hitler persönlich in Südamerika angetroffen zu haben und das über einen längeren Zeitraum hinweg – bis ins Jahr 1961 –, sondern auch, dass er die letzten zwanzig Jahre seines Lebens nicht untätig war – ganz im Gegenteil !

    Er hat demnach sein politisches Ziel nie aus den Augen verloren, und nach dem gescheiterten Plan A einen Plan B in Angriff genommen – teilweise zusammen mit den Regierungen Argentiniens und Paraguays !

    Folgende Fragen werden unter anderem in diesem Buch erörtert :

    Wieso sind die argentinischen Akten über Hitler immer noch unter Verschluß, wenn er doch nie in Argentinien war?

    Wieso wurde Adolf Eichmann vom BND nicht festgenommen, obwohl sein Aufenthaltsort bereits Jahre bekannt war?

    Welche Rolle spielt die GESTAPO, die im Jahre 2008 die Zeugin Olga Meyer aus Miramar davon abhielt, Abel Basti ein Foto von Hitler in Argentinien auszuhändigen?

    Welche Rolle spielt Hitlers Sohn, der den Augenzeugen zufolge unbehelligt in der Schweiz studieren konnte und was macht seine Tochter, die heute in Buenos Aires leben soll?

    Wer befehligt die geheime U-Boot-Flotte, die seit den 1950er Jahren die Weltmeere unsicher macht?
    Hat Deutschland deshalb bis heute keinen Friedensvertrag?

    Was werden die Historiker sagen, wenn sie den paraguayischen Original-Ausweis von Martin Bormann vorgelegt bekommen – ausgestellt im Jahre 1961 ?

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten :

    1. alle in diesem Buch mit Namen auftretenden Augenzeugen lügen, oder

    2. wir werden seit 66 Jahren von den Regierungen belogen !

    EINEN SCHÖNEN SONNTAG NOCH ! 😉

    http://brd-schwindel.ru/der-sieg-des-lichts/

    Der Sieg des Lichts .

    • @Alter Schwede

      WAS denn für ein Doppelgängergebiss ???
      Sowas gibt es nicht !

      Und WAS denn für einen Plan B Hitlers ???
      Ich sehe nichts von einem Plan B … da müsste Hitler schon mit Merkel verwandt sein.

      Mannohmann, Wundertüte A-Medien !

      Ich mache zur Güte einen Vorschlag :
      Wir verwerten MMs Konto, jeder füttert es mit was er kann, und wir engagieren eine Detektei in Argentinien, die sich der Sache proffesionell annimmt.
      MM kann die Daten verwerten und hier öffentlich machen.
      Na, was sagt ihr dazu ?

      … nutzt ja alles nix. Wenn wir uns auf Quellen und Daten von Hinz und Kunz verlassen, sind wir verlassen !
      Tja, es ist nunmal eben so : Wahrheit gibt’s nicht zum Nulltarif !

  26. Nun ja – 2068 könnte Apophis mit hoher Wahrscheinlichkeit von 1 : 150.000 auf der Erde einschlagen – 300 m Durchmesser hat das Teil – und 2029 etwa soll er schon der Erde sehr nahe kommen – wie nahe und ob er dann schon einschlagen könnte oder so nahe der Erde käme, dass es auf die Erde negative Auswirkungen haben könnte, wird wohl niemand genau wissen.

    https://www.gmx.net/magazine/wissen/asteroid-apophis-2068-erde-prallen-33535048

    Das Teil wurde nach dem ägyptischen Gott Apophis benannt, der die Verkörperung von Auflösung, Finsternis und Chaos und zugleich der Widersacher des Sonnengottes Re ist. Er wird als riesige Schlange oder Schildkröte dargestellt.

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=duNNXMWaHcLewQK1o62gDQ&q=der+%C3%A4gyptische+gott+apophis&btnK=Google-Suche&oq=der+%C3%A4gyptische+gott+apophis&gs_l=psy-ab.3..33i22i29i30.661.8055..9078…2.0..0.85.1430.27……0….1..gws-wiz…..0..0i131j0.YRhrBL5LsMw

    Nun – wer weiß – vielleicht ist das Teil ja wirklich von ihm geschickt. ;-))

    Der Name scheint jedenfalls schon jetzt Programm zu sein.

    Vielleicht sollte die Menschheit sich angesichts dessen endlich mal auf ihren Wahnsinn besinnen und in Frieden und Ruhe diese Zeit noch miteinander leben – aber…gegen Wahnsinn ist noch kein Kraut gewachsen.

    +++++++
    MM. WOZU DIESE INFO?
    1:150.000 IST MATHEMATISCH FAST NULL. ES GIBT WICHGIGERE DINGE, DIE WIR LÖSEN MÜSSEN. ETWA DIE ISLAMISIERUNG. DIE STEHT MATHEMATISCH BEI FAST 100 PROZENT.
    +++++++

    • @Nylama

      Nah Hoffendlich SCHLÄGT dieser Asteroid Apophis in der Türkei im Jahre 2029 EIN.

      Denn bereit im Jahre 2029 wird es UNERTRÄGLICH sein im Islamistischen-KZ-Lagerland ANTI-DEUTSCHLAND !!!!

      +++++++
      MM. WERTER POGGE. WIR ALLE WISSEN DASS SIE EINE LESERECHTSCHREIBSCHWÄCHE HABEN. DENNOCH BITTE ICH SIE, IHREN SATZBAU ZU ÜBERPRÜFEN. ICH MUSS NAHEZU JEDEN IHRER KOMMENTARE SPRACHLICH SO ZURECHTRÜCKEN, DASS ER NICHT ABSURD WIRKT. BITTE UNTERLASSEN SIE FERNER IHRE UNMOTIVIERTE GROßSCHREIBUNG UND IHRE ZAHLLOSEN AUSRUFEZEICHEN. ZU VIELE DAVON SIND KONTRAPRODUKTIV.
      ++++

      • @pogge

        Apophis wird wohl kaum zwischen Gläubigen und Ungläubigen unterscheiden – allerdings würde es bis dahin vor allem Muslime treffen, da es bis dahin wohl kaum noch autochthone Deutsche geben würde, sollte nicht schnellsten das Ruder herumgerissen werden.

        Laut Matthäus 24 steht ja auch das “Kommen Christi” mit den vom Himmel fallenden Sternen noch aus – da scheint so allerhand unterwegs zu sein. ;-))

      • “Das Waren die überraschenden Großspender der NSDAP !!!!”

        Eine derartige Notzüchtigung der Rechtschreibung entwertet den Inhalt jeder Aussage völlig. Und ich habe gewisse Zweifel daran, daß ein erwachsener Mensch unabsichtlich so schreibt.

    • @MM

      Dass die Islamisierung neben der Globalisierungs-ELITE (beide hängen ja auch zusammen) die größte Problematik darstellen, ist mir auch klar.

      Dennoch ist das Teil aus dem Universum definitiv unterwegs und es schadet sicher nicht, die Menschheit, die hier vielleicht auch von der Seite der Vorgenannten mitliest, mal darauf hinzuweisen, wie unsinnig angesichts der Unwägbarkeit eines durchaus möglichen kollektiven menschlichen Schicksals durch solch’ einen Kometeneinschlag ist.

      • Upps: was vergessen im letzten Satz:

        …wie unsinnig ihr gesamtes zerstörerisches leidbringendes Unterfangen angesichts eines durchaus möglichen kollektiven menschlichen Schicksals durch z. B. solch’ einen Asteroideneinschlag ist.

        2013 sorgte ein von keinem Himmelsüberwachungsprogramm entdeckter Meteroid mit nur 20 m Durchmesser für erhebliche Zerstörungen.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Meteor_von_Tscheljabinsk

        Der Yellowstone-Park zeigt immer mehr Aktivitäten, die mit Besorgnis beobachtet werden, wie hier jemand anders schon mal zu einem anderen Artikel kommentierte.

        Ich halte es generell schon für sinnvoll gerade angesichts der von Wahnsinn gezeichneten heutigen Politik auch mal darauf hinzuweisen, dass dieser Wahnsinn von der Natur von jetzt auf gleich für alle Menschen beendet werden könnte und deswegen alle dieser Wahnsinn, all diese menschlichen zerstörerischen Irrungen angesichts dessen mal in Relation gesetzt werden und ihr Irrsinn überdacht werden sollte – schließlich sitzen wir hier alle zusammen im selben Boot namens Erde.

  27. @ MM!

    Vielen Dank für Ihre unerlässlicher Arbeit der kolossalen Berichte über WW1 und WW2.

    Ein schwer verdauliches Thema, selbst für ein nicht indigenen assimilierten wie mich. Leider erkenne ich jeden Tag, die Indoktrination der Ethno deutschen und bedauere dies unendlich!

    Nun erkenne aber auch, dass solcherlei Prozesse weltweit in jeder ethno durgeführt wird! Anscheinend ist die planet Erde eine in Abteilungen getrennte Experiment Gebiet ist für gewisse Mächte im Universum!

    Bleiben Sie gesund und sich treu!

    ++++++
    MM.JA, INFORMATIONEN SIND IN DER TAT EXTREM SCHWER ZU VERDAUEN. WEIL SIE ALLEM, WAS UNS IN DEN LETZTEN 70 JAHREN AN GESCHICHTSLÜGEN BEIGEBRACHT WURDEN, WIDERSPRECHEN.MAN MUSS SICH SOLCHE ARTIKEL MEHRFACH DURCHLESEN. ERST DANN ENTFALTEN SIE IHRE GANZE KRAFT. ICH HAB SIE WÄHRNED DES SCHREIBENS UND LAYOUTENS MINDESTENS 10 MAL GELESEN.
    +++++

    • @Nelix

      “Nun erkenne aber auch, dass solcherlei Prozesse weltweit in jeder ethno durgeführt wird! Anscheinend ist die planet Erde eine in Abteilungen getrennte Experiment Gebiet ist für gewisse Mächte im Universum! ”

      So sehe ich das auch. – Apophis ist bereits unterwegs. ;-))

      Danke gleichfalls für die guten Wünsche.

  28. Eingefügt:

    Mona Lisa sagt:
    27. Januar 2019 um 16:11 Uhr
    >>MSC,
    nicht, dass es mir darum ginge Ihnen persönlich widersprechen zu wollen, weil mir etwa das Ergebnis nicht gefällt, aber mein Verstand sagt mir, dass dies von Ihnen beschriebene doch auch ganz andere Gründe haben könnte. Ich führe einfach mal auf, was mir spontan dazu einfällt :
    Die Entwickler waren noch nicht soweit.
    Die Entwickler saßen über einem anderen Projekt.
    Die Mittel oder benötigten Materialien ließen auf sich warten.
    Den Werken fehlten noch benötigte Werkzeuge.
    Es mussten Rückschläge bei der Entwicklung hingenommen werden.
    Hitler oder seine Generäle schätzten die Lage anders ein.
    Fremde Zusagen ließen einen anderen Verlauf annehmen.
    usw. usf. <<

    Frau Mona Lisa, ich führe die Liste in Ihrem Sinne fort:

    Die Toiletten im Werk waren verstopft.
    Der Lehrling hatte Berufsschule.
    Der Lagerist hatte vergessen das Lager aufzuschließen.
    Jemand hatte vergessen den Strom einzuschalten!
    Die Betriebsleitung war bei Addi und Eva zum Kaffeetrinken.
    Die Bushaltestelle vor dem Betriebsgelände war noch nicht fertig, deshalb konnten die Arbeiter nicht herkommen.

    Mehr fällt mir dazu nicht ein!

    Doch, das hier 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=BNsrK6P9QvI

    au weia…

  29. Zuerst möchte ich mich bei Herrn Mannheimer bedanken für seine unermüdliche Aufklärungsarbeit aus Liebe zu seinem Vaterland und Volk und aus Liebe und Mut zur Wahrheit.
    Zweitens möchte ich mich bei jedem hier bedanken, der auch sein Wissen über diese schrecklichen Weltkriege, die im Grunde genommen bis heute noch nicht beendet sind, es gibt keinen Friedensvertrag, hier eingebracht hat.
    Gemeinsam werden wir es schaffen, die vielen Puzzleteile in ein wahres Gesamtbild zu bringen.
    Es heißt doch nicht umsonst, wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Und an unserer verhängten tragischen Rolle dieser Kriege, haben sehr viele Kriegsverursacher und Kriegslenker profitiert und profitieren weiterhin.
    Aus diesem Grund soll und darf auch nicht die Wahrheit darüber aufkommen, denn sonst ist es mit dem Profit vorbei und wir stellen Forderungen der Wiedergutmachung.

    Lassen wir einmal Churchill sprechen als er auf dem Sterbebett lag:
    “Welch ein Narr bin ich gewesen”
    Von J.A. Kofler Verlag Kofler, Hauptstraße 4, 86391 Stadtbergen, Tel. 0821-435535
    Die falsche Rolle mit Deutschland und der Weg zum Frieden

    aus Geschichte unzensiert
    http://www.gandhi-auftrag.de/Deutschland.htm

      • @Germanikus

        danke für den Gleichklang unserer Herzen.
        Und nur die Wahrheit kann uns frei machen von einer Schuldbürde, aufgeladen von den Siegermächten, die sich auf Kosten des deutschen Volkes reinwaschen wollen.

        Und die Wahrheit, die stets eine Tochter der Zeit ist, kann kein Mensch aufhalten.
        Denn die Liebe zur Wahrheit ist größer als die Liebe zur Lüge und scheut keine Kerkermauern, wie Frau Haverbeck beweist.
        Das Herz des deutschen Volkes kann man nicht töten, es schlägt sehr stark bei unseren wahren Streitern in der AfD, die so viel auf sich nehmen und wir dahinter.

  30. Zum Zweikampf ” Churchill gegen Hitler” zitiere ich hier den amerikanischen
    Historiker John Lucacs :

    Es war der Zweikampf, der Sieg eines großen Staatsmanns über einen großen Revolutionärs, des Schriftstellers über den Volksredner, des demokratischen Aristokraten über den populistischen Demagogen,
    des Traditionalisten über den Radikalen, des Patrioten über den Nationalisten.

    1946 schlug Churchill in Zürich die endgültige Versöhnung zwischen
    Deutschen und Franzosen vor, die als Vorläufer einer allgemeinen
    europäischen Einheit dienen sollte I Auch wenn viele Deutsche Churchill
    als einen nicht zur Vergebung bereiten Gegner ansahen, haben sie Unrecht.

    In seinen Memoiren schreibt Churchill über eine Rundfahrt durch Berlin,
    auf der er die Kriegsschäden inspizierte ” Seit Deutschland den Krieg
    aufgegeben hatte, war mein Hass verflogen und diese Demonstration
    bewegt mich eben sosehr wie die abgezehrten Züge und die abgetragene
    Kleidung der Bevölkerung”

    Und noch etwas interessantes über das merkwürdige Dreiecksverhältnis
    der 3 Kriegsparteien : Hitler suchte vergeblich ein Abkommen mit England,
    Stalin suchte vergeblich die Freundschaft Hitlers. Churchill suchte vergeblich ein Abkommen mit Stalin – bis Hitler Rußland angriff

    Und jetzt nochmal zu Hitler : ” Sein Haß gegen die inneren und äußeren
    Gegner war größer als die Liebe für sein Volk. Und er war kein(!)
    Verrückter. Nichts ist irreführender als jene Version, die Hitler als Diktator
    mit Schaum vor dem Mund präsentieren, der sich in Wutanfällen auf den Teppich wirft und ihn zerbeißt. Das Gegenteil war eher zutreffend. Furchterregend war seine kalte und fast unmenschliche Absonderung. Hitler hatte eine unglückliche Kindheit, eine unglückliche Jugend, er war
    ein unglücklicher Mann, ein glückloser Künstler und ein unglückseliger
    Staatsmann. Scham und Haß waren seine Antriebskrafte, zumindest seit
    1918.

    Von Winston Churchill kann man übrigens im Konrad Adenauer Haus
    ein toll gemaltes Ölbild an den deutschen Bundeskanzler bewundern.
    Er hat sich dann doch mit den Deutschen ausgesöhnt.

    1

    • @topaz:
      “Von Winston Churchill kann man übrigens im Konrad Adenauer Haus ein toll gemaltes Ölbild an den deutschen Bundeskanzler bewundern. Er hat sich dann doch mit den Deutschen ausgesöhnt.”

      Mir kommen gleich die Tränen …

    • topaz,
      was dieser Lucas da vom Stapel lässt ist einfach unglaublich.
      Da stimmt ja aber absolut gar nichts, eine völlig verdrehte Sichtweise.
      Man müsste jeden Satz einzeln wirderlegen und dies ergäbe einen Roman.

      Aber ist doch auch toll, dass wenigstens er zufrieden darüber ist, dass Churchills unbändiger Hass auf die Deutschen mit abermillionen Toten besänftigt werden konnte.

      “Die Vergebung Churchills” – da krieg ich Schnappatmung !

      • Stalin suchte die Frenudschaft mit Hitler. Als Ribbentrop, in Moskau versuchte ein Treffen der höheren Führung anzuregen, wurde sein Ansinnen einfach nicht wahr genommen.

        Andererseits sahen sich Hitler und Churchill. vor dem Krieg, im Hotel Adlon, Berlin. Es kam zu keinem Gepräch, Hitler ging an Churchill vorbei.

    • Die Memoiren von Churchill sind für mich uninteressant. Diesem Rothschildgehilfen und Lügner glaube ich kein Wort.
      Hitler hatte keine unglückliche Kindheit. Zumindest zu seiner Mutter hatte er ein sehr gutes Verhältnis. Ist in “Mein Kampf” zu lesen.

  31. Liebe Interessierte Leser,
    es ist für mich immer wieder eine tolle Erfahrung, wieviel “Wissen” über die Zeit des NS-Regimes und vor allem um die Person Adolf Hitlers herumflattern. Aber, ich finde es wichtig, dass dies so ist, auch wenn ich bei manchen Beiträgen erschrocken bin. Das hat einfach damit zu tun, dass in vielen Darstellungen AH immer noch als der “böse Bube” angesehen. Dabei kommt es immer deutlicher zur Geltung, dass genau das Gegenteil davon wohl richtig ist. Natürlich ist es auch so, dass viele Personen einschließlich mir, in dieser Zeit gelebt haben. Deshalb finde ich es wichtig, dass darüber diskutiert wird. Nach meinen Unterlagen, wurde weder die NSDAP, noch Adolf Hitler, mit großen Geldbeträgen von Rothschild und Kollegen unterstützt. Es ist zwar richtig dass Gelder geflossen sind. Aber nicht für ihn, sondern einzig und alleine für die Sache. Er hat nämlich auch später hin, kein Gehalt bezogen. Er wollte nur soviel Geld besitzen, dass er etwas essen konnte und ein Dach über dem Kopf hatte. Im Übrigen, war das auch einer der Hauptgründe dafür, dass das Weltjudentum dem deutschen Reich schon 1933 den krieg erklärte. Diese Kriegserklärung lag aber noch vor Hitlers Vereidigung als Reichskanzler. Ihr Zorn richtete sich gegen das Deutsche Reich unter seiner Führung, weil er ein anderes System entwickelte um diesen Aufbruch umzusetzen. Das sah vordergründig wie eine Art “Tauschhandel” aus, vor allem mit Südamerikanischen Ländern. Dabei konnte allerdings das große Geldjudentum nicht mitverdienen.

  32. Wenn ein Politiker Geld einer fremden Macht/Land annimmt, dann ist er ein Verräter und Agent/PolitHure/ Marionette seiner GeldGeber .
    Die Deutsche (und auch die anderer Völker) Geschichte ist voll von Trojaner und Volks- und LandesVerräter.
    iCH kenne auf die Schnelle kein Land welches nicht unter einem Joch der WeltKrieger steht/stand.

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/09/rothschild-hitler.gif
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/09/03/hitler-war-ein-auslaendischer-agent/

    Adolf Hitler —
    Agent der anglo-amerikanischen Freimaurerei und des Zionismus
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/05/04/adolf-hitler-freimaureragent-und-zionist/
    🙁

    Genau dies ist die Lage, in der in einer der Chefetagen von Morgans
    Bankenimperium offenbar der verzweifelte Entschluß gefaßt wurde, den
    Emissär des Jahres 1923 bei Hitler zu reaktivieren.

    Wir müssen jetzt, um das Verständnis zu erleichtern, einiges klarstellen.
    So wurde Hitler ab Sommer 1932 von Dr. Hjalmar Horace Greely
    Schacht, dem deutschen Vertrauensmann J. P. Morgans, unterstützt und
    ganz offensichtlich von Schacht im Dezember 1932 auch finanziell aus
    den Klauen des Generals Kurt von Schleicher erlöst, der beabsichtigte,
    Hitler durch Gregor Strasser zu ersetzen (vgl. Höhne, Heinz, Machter¬
    greifung, S. 214: Um den 30. November 1932 wollte Schleicher die NSDAP
    und den Franz Eher Verlag sanieren, wenn Hitler zurückträte, um Gregor
    trasser Platz zu machen. Hitler sollte den Franz Eher Verlag bekommen,
    sich im übrigen aber mit einer „Art Ehrenvorsitz“ zufriedengeben.).

    Dabei ist zu beachten, daß Hitler die Unterstützung der Morgan-
    Gruppe der internationalen Hochfinanz nicht trotz seines Antisemitis¬
    mus, sondern wegen seines Antisemitismus erhielt. Der Morgan-Kon-
    zern in jenen Jahren war ausgesprochen antibolschewistisch und gleich¬
    zeitig anti(ost) jüdisch eingestellt und das, obwohl in den von Morgan
    kontrollierten Banken und Industrieunternehmungen viele Juden lei¬
    tende Posten bekleideten. Wir brauchen in diesem Zusammenhang nur
    an Walther Rathenau zu denken, der von den deutschen Juden geschrie¬
    ben hatte, sie däuchten ihm ein deutscher Stamm, so wie die Sachsen und
    Bayern, während er die in Massen einwandernden Ostjuden als „ eine asia¬
    tische Horde auf märkischem Sand“ bezeichnete.

    Köpke, Matthias – Ludendorff und Hitler, 1. Auflage
    -https://archive.org/details/KoepkeMatthiasLudendorffUndHitler1.Auflage/page/n22

    🙁 Rakowski-Protokolle

    kenne sogar seinen Namen, es war ein Warburg. In unmittelba ren Verhandlungen mit Hitler einigte man sich über die Finanzierung der Nationalsozialistischen Partei, und Hitler bekommt in ein paar Jahren Millionen von Dollars, die Wallstreet sendet, und Millionen von Mark, diese durch Schacht; die Erhaltung von SA un d SS und die Finanzierung der folgenden Wahlen, die Hitler die Macht bringen, geschieht mit Dollars und Mark, die “Jene” schicken.» (Griffin, S. 305f)

    Auf eine entsprechende Rückfrage des perplexen Kuzmin, der nur mühsam die Fassung wahrte und sich immer noch ungläubig stellte, als seien Rakowskijs Geständnisse Fabeleien, präzisierte Rakowskij: «Wenn es auch stimmt, daß “Jene” ihn (Anm.: Hitler) finanziert haben, so haben sie doch weder ihre Existenz noch ihr Ziel entdeckt. Der Abgesandte Warburg kam zu i hm mit falschem Namen, es scheint nicht einmal, als ob Hitler seine Rassenzugehörigkeit (Anm.: die Warburgs waren Juden!) erraten habe; außerdem log er über diejenigen, die er vertrat. Er sagte, er sei von einer Finanzgruppe der Wallstreet abgesandt, die d aran interessiert sei, die nationalsozialistische Bewegung als eine Drohung gegen Frankreich zu finanzieren, dessen Regierung eine Finanzpolltik verfolge, die die Wirtschaftskrise in den USA hervorrufe.» Kuzmin fragte interessiert: «Und glaubte Hitler das denn?» «Das», antwortete Rakowskij, «wissen wir nicht. Es kam auch nicht darauf an, daß er die Gründe glaubte, unser Ziel war, daß er triumphieren sollte, ohne ihm irgendeine Bedingung aufzuerlegen. Das wirkliche Ziel, unser Ziel, war, den Krieg zu provozi eren – und Hitler war der Krieg, begreifen Sie?» (Griffin, S. 307f) Nach Müller (1982, S. 181) ließ die internationale Hochfinanz Hitler rund 200 Millionen Reichsmark zukommen, wovon mehr als drei Fünftel durch Warburg von der New Yorker Wallstreet vermitt elt wurden, nämlich 128 Millionen Reichsmark! Laut «Nation Europa» Nr. 2/1984, S. 21 soll diese Information auf bereits 1933 aufgetauchten, aber nachweislich gefälschten Dokumenten beruhen. Ganz so falsch kann sie aber nicht sein, jedenfalls nicht, was die Rolle des Bankhauses Warburg angeht; die wird von Rakowskij bekräftigt, der allerdings nicht die Höhe der vermittelten Summen nennt.

    Sicherlich ungewollt, aber dafür umso glaubwürdiger bestätigen die Verfasser des 1940 kurzzeitig aufgetauchten (siehe Ba nd 1) Programms für die Eine Welt (Herbert Agar, Frank Aydelotte u. a., The City of Man. A Declaration on World Democracy, 3. Aufl. New York 1941, im folgenden abgekürzt als CoM, hier S. 16f) Rakowskijs Aussagen über die wahren Kriegstreiber, auch wenn sie scheinheilig und mit Krokodilstränen in den Augen das alles als «Irrtümer» bejammern: «Auch dieses Land (Amerika) war einen langen Weg in Richtung Beschwichtigung und Verwirrung gegangen. Es hatte zwischen Faschismus und Nationalsozialismus unterschieden und so den faschistischen Geier (Anm.: gemeint ist Mussolini bzw. Italien) ermuntert, sich für seinen Herabstoß auf das Schlachtfeld der Nazis bereitzumachen. Es hatte Japan mit Waffen und Munition unterstützt, während es das Schicksal Chinas beklagte (Anm .: das durch diesen Krieg erfolgreich revolutionsreif geschossen wurde, genau wie zuvor das zaristische Rußland!). Es hatte das republikanische (Anm.: das heißt, das freimaurerisch – kommunistische) Spanien im Stich gelassen und Neutralität in ein Gewährenla ssen des Angreifers (Anm.: gemeint ist General Franco, der mit großer Mühe den kommunistischen Umsturzversuch vereitelte) pervertiert. Auf diese Weise hatte es seine Hand zur Einkreisung Frankreichs und zum Wachsen militärischer Drohungen gegen uns selbst an Europas Küsten und Inseln geliehen (Anm.: Sehr wahr!). Das waren tragische Irrtümer.» Der letzte Satz ist selbstverständlich eine faustdicke Heuchelei zum Zweck der Vertuschung des Wirkens der Satanshierachie hinter den Kulissen.

    Wie der ursprüngliche Plan der Rothschilds und Rockefellers für den zweiten Weltkrieg ausgesehen hatte, läßt sich gleichfalls bei Rakowskij nachlesen: «Sehen Sie nicht die allgemeine Zahmheit der Wölfe von Versailles, die sich auf ein schwaches Knurren beschränken? Ist das vie lleicht auch Zufall? Hitler wird in die UdSSR einbrechen, und so wie 1917 die Niederlagen des Zaren uns dazu dienten, diesen hinauszuwerfen, so werden die Niederlagen Stalins uns dienen, diesen hinauszuwerfen und zu ersetzen. Und die Stunde der Weltrevolut ion schlägt wieder. Denn die demokratischen Nationen, die heute eingeschläfert sind, werden, sobald Trotzkij wieder die Macht ergreift (Anm.: damals, 1938, lebte Trotzki noch, wurde aber 1940 von Stalins Agenten in Mexiko aufgespürt und ermordet), wie eins t im Bürgerkrieg einen allgemeinen Wechsel spüren. Dann wird Hitler vom Westen her angegriffen werden, seine Generale werden sich erheben und ihn liquidieren … Wird dann Hitler objektiv kommunistisch gehandelt haben oder nicht?» (Griffin 1980,S.307)

    Allerdings konnte der Plan infolge der fast völligen Ausrottung der trotzkistischen Opposition in der Sowjetunion in dieser Form nicht mehr ausgeführt werden. Schon zu Eingang des Verhörs hatte Rakowskij Kuzmin erklärt und wiederholte es jetzt erneut, daß es gegenwärtig zwecklos wäre, Stalin zu stürzen, weil niemand anderes an seine Stelle treten und den Kommunismus aufrechterhalten könnte. Der infolgedessen geänderte Plan der Geheimen Oberen sah vor, daß Hitler mit Stalin, seinem ideologischen Todfeind, einen Pakt schließen sollte, um den Rücken für seinen Angriffskrieg gegen die Westmächte frei zu haben, die von Amerika zum Schein unterstützt würden, damit ein möglichst lange anhaltender und grausamer Krieg alle europäischen Nationen für die kommunistische Revolution nach dem russischen Muster von 1917 reif machen würde. Die Initiative zum Hitler – Stalin – Pakt sollte von der Sowjetunion ausgehen. Es besteht kein Zweifel daran, daß Rakowskij der eigentliche Inspirator des scheinbar paradoxen Zweckbündnisses zwis chen dem faschistischen und dem kommunistischen Diktator war, das 1939 Wirklichkeit wurde; er beauftragte am Ende des langen Verhörs Kuzmin damit, sofort Verbindung zum amerikanischen Botschafter in Moskau aufzunehmen, der genügend eingeweiht sei, um die i noffizielle Bestätigung der Geheimen Oberen, zu denen Rakowskij keinen Kontakt mehr besaß, deren Gedankengänge er aber bestens kannte, für Rakowskijs Vorschlag einzuholen. Die Geschichtsbücher lehren uns, daß der Vorschlag tatsächlich ein Jahr später in di e Tat umgesetzt wurde; wie schon früher gesagt, belohnte Stalin den wertvollen Dienst, den Rakowskij ihm damit erwiesen hatte, durch die Begnadigung zu zwanzigjähriger Haft.

    Nachdem Stalin sich also mit den Geheimen Oberen ins Benehmen gesetzt hatte, kon nte der Krieg in seiner geänderten Version beginnen. Zunächst wurde Polen geteilt, was aber von den erstens eingeweihten und zweitens von Rußland zu weit entfernt liegenden Westmächten nur als Kriegsgrund gegen Hitler, nicht jedoch gegen Stalin geltend gem acht wurde. Man weiß heute, daß Stalin das Abkommen mit Hitler genausowenig zu halten bereit war wie Hitler selbst (vgl. dazu beispielsweise Herbert Gersner, Hitler in Stalins Kalkül, in: CODE Nr. 6/89, 8 – 13); womöglich hatte er es inzwischen vorgezogen, s ich den Plänen der Geheimen Oberen unterzuordnen, um seine Macht nicht unnötig zu gefährden, und hatte nun den Auftrag erhalten, die Revolution weit nach Westeuropa zu tragen, das durch Hitlers Krieg revolutionsreif gemacht würde. Hitlers überraschender An griff auf die Sowjetunion – nach Gersner, der sich auf ein neues Buch eines hohen russischen Militärs unter Stalin beruft, der Versuch, Stalins drohendem Angriff zuvorzukommen – konnte den Plan der Geheimen Oberen zwar verzögern, aber nicht vereiteln, jede nfalls was die eine Hälfte dieses Plans betraf. In den west – und südeuropäischen Ländern einschließlich Deutschlands selbst wollte es nicht gelingen, eine revolutionäre Stimmung in der Bevölkerung hervorzurufen, aber Ost – und Südosteuropa wurde Stalins kom munistischem Imperium einverleibt. Daß das mit voller Billigung der Westmächte geschah, wird im Hinblick auf die Konferenz von Jalta im Februar 1945 sogar allgemein zugegeben.

    In welcher Weise aber Stalin dazu verholfen wurde, das ihm zugeschanzte europä ische Territorium auch wirklich für die Geheimen Oberen in Besitz zu nehmen, das steht in keinem offiziellen Geschichtsbuch. Im September 1943 hatte die erfolgreiche Eroberung des italienischen Festlands durch die Alliierten begonnen. Nun wäre es «taktisch logisch gewesen», stellt Griffin fest, «von Italien aus einen entscheidenden Vorstoß in das Herz des Hitlerreiches zu machen. Die Entscheidung, eine derartige Offensive zu unterlassen, war politischer Natur, nicht militärischer.» (Griffin 1986, S. 183) Es ging darum, der nur sehr langsam gegen die Deutschen vorankommenden Roten Armee genügend Zeit zu lassen, um auf dem ganzen Balkan westwärts und in Deutschland bis nach Berlin vorzurücken. Deshalb wurde auf amerikanische Initiative – gegen den Willen Churc hills, der scheinbar trotz seiner notorischen Logenmitgliedschaft nicht völlig eingeweiht war – oder aber für die Öffentlichkeit den Widerpart zu spielen hatte? – eine Offensive in Frankreich beschlossen, die militärisch unklug war und «den Krieg um viele Monate verlängert» hat (ebd.).

    Um ihr diabolisches Unternehmen der Bolschewisierung ganz Osteuropas unter Dach und Fach zu bringen, beförderten die Wissenden einen der Ihrigen auf den Posten des alliierten Oberbefehlshabers in Europa, Dwight D. Eisenhowe r. «Was war das “Geheimnis” hinter der Tatsache, daß Eisenhower über die Köpfe von wenigstens 50 seiner Dienstältesten hinweggeschoben und auf das oberste Kommando der alliierten Streitkräfte in Europa gestellt wurde, insbesondere angesichts der Tatsache, daß er keine Kampferfahrung beziehungsweise keine Erfahrung im Umgang mit einer großen Truppenzahl im Feld hatte? Diese Frage wurde einige Jahre später beantwortet, als Eisenhower Präsident geworden war. Zu dieser Zeit unterbrach er einen seiner zahlreiche n Urlaube, um einen Park in New York einzuweihen, den Bernhard Baruch zu Ehren seines Vaters angelegt hatte. In seiner Rede machte Eisenhower ein beachtenswertes Geständnis: “Vor 25 Jahren, als ein junger und unbekannter Major, habe ich den klügsten Schrit t meines Lebens getan – ich habe Mr. Baruch konsultiert.”» (S. 184)

    TextAuszug 🙁

    Als die Deutschen sehr schnell in definitiven Zahlungsverzug gerieten, der ja von vorneherein abzusehen gewesen war, trat der «Dawes – Plan», nach dessen “Scheitern” der «Y oung – Plan» in Kraft. Sowohl Dawes als auch Young waren Agenten von J.P. Morgan, einem der einflußreichsten Rothschild – Bankiers in den USA neben Jacob Schiff und Bernard Baruch, und ihre «Pläne» dienten dem doppelten Zweck, die Rothschildbanken zu bereicher n und Deutschland die für den geplanten zweiten Weltkrieg erforderliche Wiederaufrüstung zu ermöglichen. Das System hat der Insider Caroll Quigley am Beispiel des Dawes – Plans illustriert: «Mit Hilfe dieser amerikanischen Kredite wurde die deutsche Industri e weitgehend mit den neuesten technischen Einrichtungen ausgerüstet. Mit diesen amerikanischen Krediten konnte Deutschland seine Industrie wieder aufbauen und sie mit Abstand zur zweitbesten der Welt entwickeln. Damit konnten Wohlstand und Lebensstandard b eibehalten werden, trotz Niederlage und Reparationen, und die Reparationen bezahlt werden, ohne die Übel eines defizitären Haushaltes und einer negativen Handelsbilanz. Mit Hilfe dieser Kredite konnten die deutschen Schuldner ihre Kriegsschuld an England u nd die USA zurückzahlen, ohne Waren und Dienstleistungen zu exportieren. Devisen, die in Form von Krediten an Deutschland gingen, flossen an Italien, Belgien, Frankreich und England in Form von Reparationen zurück sowie schließlich an die Vereinigten Staat en in Form von Rückzahlung der Kriegsschulden. Was allein an diesem System schlecht war, war, daß es einfallen würde, sobald die Vereinigten Staaten kein Geld mehr liehen, und zweitens, daß in der Zwischenzeit die Schulden lediglich von einem Konto auf ein anderes verschoben wurden und niemand der Zahlungsfähigkeit auch nur einen Schritt näher kam. In der Zeit von 1924 bis 1931 bezahlte Deutschland 10,5 Milliarden Mark an Reparationen, borgte sich aber insgesamt 18,6 Milliarden Mark. Somit war rein gar nich ts gelöst, aber die internationalen Bankers saßen im Himmel, wo es von Gebühren und Provisionen nur so regnete.» (Zit. n. Griffin, S. 135f)

    Die wahren Motive hinter dem Versailler Vertrag waren noch weit hinterlistiger und teuflischer, wie Rakowskij 1938 im Verhör dem Stalin – Agenten Kuzmin erläuterte: «Der Vertrag von Versailles, der für Politiker und Wirtschaftler so unerklärlich ist, weil niemand seine wirkliche Zielrichtung ahnte, war die am meisten entscheidende Voraussetzung für die Revolution (Anm.: Rakowskij meint hier die über Rußland hinausgehende Revolution, die nach und nach die ganze Weit erfassen und versklaven soll). … Keines Volkes Interesse erforderte die Reparationen und wirtschaftlichen Einschränkungen von Versailles.
    🙁

    Mit ihm kommt nach Rußland seine Frau, die Sedowa. Wissen Sie, wer das ist? Das ist die Tochter von Jivotovsky, eng verbunden mit den Bankiers Warburg, den Teilhabern und Vettern von Jacob Schiff, der Finanzgruppe also, die Japan finanziert hat und durch Trotz kij nun auch die Revolution von 1905 finanziert. Hier haben Sie den Grund, warum Trotzkij auf einmal an die Spitze der revolutionären Stufenleiter kam. Und hier haben Sie den Schlüssel für seine wirkliche Persönlichkeit.

    Machen wir einen Sprung nach 1914 . Hinter dem Attentat auf den Erzherzog steht Trotzkij, und das Attentat löst den europäischen Krieg aus. Glauben Sie wirklich, daß das Attentat und der Krieg bloße Zufälle sind, wie es auf einem Zionistenkongreß Lord Melchett sagte? Analysieren Sie im Lic hte der “Nicht – Zufälligkeit” die Entwicklung des Feldzuges in Rußland. Das “Herbeiführen der Niederlage” ist ein Meisterwerk. Die Hilfe der Alliierten für den Zaren wird so reguliert und dosiert, daß sie den alliierten Botschaftern als Argument dient, von der Dummheit Nikolais II. eine Massaker – Offensive nach der anderen zu erreichen. Die Masse des russischen Fleisches war riesig, aber nebensächlich. Die organisierten Offensiven führten zur Revolution.
    -https://politik.brunner-architekt.ch/wp-content/uploads/2013/12/rakowski_protokolle.pdf

    • “Es hatte das republikanische (Anm.: das heißt, das freimaurerisch – kommunistische) Spanien im Stich gelassen und Neutralität in ein Gewährenla ssen des Angreifers (Anm.: gemeint ist General Franco, der mit großer Mühe den kommunistischen Umsturzversuch vereitelte)”

      Die Republikaner in Spanien, bekamen sowohl Waffen aus den USA, als auch Unterstützung, von sagen wir mal US- und internationalen Freiheitskämpfern. Das Haben die natürlich nicht, in der Zeitung inseriert. Im übrigen, war es wohl das erste mal, das hier die USA und die UDSSR indirekt zuammen arbeiteten. Denn die UDSSR, war auch in Spanien gegen Franco vertreten. Ebenfalls mit Waffen und Kämpfern. So wie die Legion Condor, italienische Soldaten und die deutsche, und italienische Luftwaffe, auf Francos Seite kämpften. Vielleicht kann man das sogar, im Vorlauf, als Stellvertreterkrieg benennen. Auf Mallorca begann ein italienischer Millitär-Verwalter die Menschen zu schikanieren.
      ..
      “…stellt Griffin fest, «von Italien aus einen entscheidenden Vorstoß in das Herz des Hitlerreiches zu machen. Die Entscheidung, eine derartige Offensive zu unterlassen, war politischer Natur, nicht militärischer.» (Griffin 1986, S. 183) Es ging darum, der nur sehr langsam gegen die Deutschen vorankommenden Roten Armee genügend Zeit zu lassen, um auf dem ganzen Balkan westwärts.”

      Mein Vater war während des Krieges innerhalb der Luftwaffe, in Italien eingesetzt. Und die USA konnten das Tempo ihres Vordringens nicht variabel selbst bestimmen. Da gab es noch die Wehrmacht. Allein die Schlacht von Monte Cassino, dauerte Monate. Und selbst die eingesetzten britischen Gurkhas, brachten nicht viel zustande. Ohne Bomber und Jabos, war aber die Wehrmacht, nicht in der Lage die USA zurück zu werfen. Die USA, gewannen aber immer wieder Gebiete durch Massenbombardierungen hinzu. Es gab, viele wissen es nicht, hunderte, wenn nicht über tausend Orte, in italien, die von der US- Luftwaffe komplett zerbombt wurden.

      • Noch einmal zurück, zu den Republikanern, die Francos Nationalspanier bekämpften. Da scheibt die Deutsche Millitärzeitschrift Nr.72/2009. Das Franco den Sieg zwar millitärisch gewonnen, aber propagandistisch verloren hätte.

        “…so ist auch der Spanische Bürgerkrieg” nur eine Episode in einer weitaus größeren, globalen Auseinandersetzung gewesen.

        “Außerhalb der Grenzen des geographisch und politisch eher rückständigen Landes, wurden Gut und Böse genau umgekehrt verteilt, als in der Geschichschreibung der Franco- Diktatur. Ein gewichtiger Grund liegt wohl darin,daß die republikanische Sache massiv von Künstern Schriftstellern und Journalisten aus aller Welt unterstützt wurde, die sich zu einem erheblichen Teil aus einer linksgerichteten internationalistischen Schickeria rekrutierten, die wenig Ahnung von der Geschichte und der komplizierten politischen Lage Spaniens hatte.”

        Klingt doch bekannt.

        Auch die Fake News wurden von dieser Seite propagandistisch angewand. Robert Capas Foto, von einem im Moment getroffenen und sterbenden republikanischen Soldaten, war eine Fälschung.

        DMZ 72/2009 dazu: “Das Bild (Fälschung) des angeblich fallenden rotspanischen Millizionärs ging um die Welt und wurde zur Ikoneder Antikriegsbewegung.”

      • über tausend Orte, in italien, die von der US- Luftwaffe komplett zerbombt wurden.”

        MolochDienst : BrandOpfer durch HöllenFeuer
        ohne Miltiärische Notwendigkeit, wie man ohne BomberTerror Läder erobert haben die Deutschen Soldaten bewiesen.

        Die Flieger der Legion Condor trafen auf Stalins ElitePiloten. Findet man Hinweise im (russischen) Netz.
        Damit beschossen sich deutsche und russische Soldaten im Spanischen BürgerKrieg.
        So wie sich auch Amerikaner und Japaner in China beschossen, lange (Jahre) vor den KriegsErklärungen

        Italien ist das ideale Angriffs-Land für SeeStreitKräfte, die hätten nur links und rechts die Küste hochfahren müssen
        und alles mit ihren SchiffsGeschützen platt machen können. Einfach Monte Casino links liegen lassen.
        Die Schiffe hatten keine ernstzunehmende Gegner mehr.

        Merkelwürdig die Invasoren wurden von der italienischen Mafia unterstützt ein ZweckBündnis welches noch heute bestehen soll.

        Zu Monte Casino, Spanischer BürgerKrieg, China , Japan und Mafia habe/hatte ich Artikel in meinen Blogs, mit infos die mir von Zeit-AugenZeugen berichtet wurden.

        🙁
        Teheran 1943: Stalin wollte 100.000 deutsche Offiziere erschießen …
        h ttps://ww w.welt.de › Geschichte › Zweiter Weltkrieg
        28.11.2018 – Diverse Eklats prägten die erste Konferenz Stalins mit Roosevelt und Churchill im November 1943 in Teheran. Der Diktator drohte mit Abreise

        Stalin hat die SchwerKranken Roosevelt und Churchill immer als seine “Gäste” behandelt die ihm auch die osteuropäischen
        Länder zu Füßen legten.

        Stalin setzt sich in wesentlichen Punkten durch

        Am Ende der Konferenz hatte sich Stalin in beiden für ihn wesentlichen Punkten durchgesetzt. Erstens: Im Frühjahr 1944 sollten Alliierte Truppen in der Normandie landen, um dort eine neue Front zu eröffnen und damit die Rote Armee zu entlasten. Und zweitens: Die Eroberungen, die die Sowjetunion in Folge des Hitler-Stalin-Paktes gemacht hatte – darunter der gesamte Osten Polens – wurden von den Westalliierten nicht mehr in Frage gestellt. Die Anti-Hitler-Koalition mit Stalin war ihnen wichtiger als der Protest der polnischen Exilregierung in London.

        Trotz großer Unterschiede in den politischen Systemen gegen Hitler zusammenarbeiten zu wollen, war die zentrale Botschaft der Konferenz von Teheran. Deutschland sollte nach dem Krieg zerschlagen und aufgeteilt werden – in welcher Form, das wurde auf den Folgekonferenzen der Alliierten in Jalta und Potsdam beschlossen.

        -https://www.deutschlandfunkkultur.de/zweiter-weltkrieg-das-erste-treffen-der-grossen-drei.932.de.html?dram:article_id=270352

        Nie wieder FaschismUS !
        https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/09/faschismus-diktatur.gif

      • Die satanischen Drei kämpften für die Rothen.

        Satanische Künstler erstellen AntiKunst, teilweise von der CIA finanziert.
        Finden sich Hinweise im Netz oder in meinen Blogs.

        Der verlogene Betrüger Picasso war Freund vom VölkerMörder-Bolschewik Ilja Ehrenburg Chef-AufHetzer der Rothen Armee.

        Wer kontrolliert den kompletten Kunst, Film- und MusikMarkt ?

        Ernest Hemingway and Mary visit Picasso — Paris 1944 – Medium

        http://brd-schwindel.ru/images/2018/11/Luegen-zum-WW2.jpg

        In seinem Roman „Wem die Stunde schlägt“ verarbeitete Ernest Hemingway dessen Erlebnisse im Spanischen Bürgerkrieg.

        Sowjetisches Enfant terrible: Fünf Fakten über Ilja Ehrenburg – Russia …
        https://de.rbth.com/kultur/80829-sowjetisch-enfant-terrible-fakten-ehrenburg

        09.08.2018 – Ilja Ehrenburg lebte von 1891 bis 1967; die Liste seiner Bekannten scheint … Bürgerkrieges kommunizierte Ehrenburg mit Ernest Hemingway.

  33. Weil immer wieder nachgefragt , war AH nun schwul oder nicht , gebe ich mal die Version des CIA rein .

    AH auf der Webseite des CIA freigegegeben :

    Ein Bericht über Adolf Hitlers Persönlichkeit aus Zeiten des Zweiten Weltkrieges gewährt tiefe Einblicke in den Charakter, die Psyche und persönlichen Vorlieben, darunter sexuelle Neigungen, des Diktators. Der Text des freigegebenen Dokuments wurde auf der Webseite des US-Geheimdienstes CIA veröffentlicht.

    Sadomasochist mit homosexueller Ader: CIA gibt Bericht über Hitler frei , berichtet Sputnik Magazin und verweist auf die Web des CIA , wo es das Dossier wirklich gibt .

    Den Wahrheitsgehalt muss nun jeder fuer sich eruieren . Der Bericht ist in englisch und vom
    3. Dezember 1943 !

    https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/HITLER%2C%20ADOLF_0001.pdf

    https://de.sputniknews.com/panorama/20181017322660251-cia-hitler-bericht-sadomasochist/

    • @achaimenes:
      “Den Wahrheitsgehalt muss nun jeder fuer sich eruieren”

      Nun, wenn sich SPUTNIK auf die CIA beruft, dann MUSS es wohl stimmen.

      Hitler war demnach nicht nur ein britischer Agent, Jude und Abkömmling der Rothschilds, sondern auch sadomasochistisch homosexuell …

      Haben Sie evtl auch eine Quelle (gerne US-amerikanisch, sowjetrussisch oder BRD-politisch-korrekt), die belegt, dass Hitler nur über einen Hoden verfügte und in seiner Kindheit Tiere quälte?

    • @Herr Michael Mannheimer @achaimenes @valjean72

      Ich wollte JA nicht mehr schreiben zu diesem Thema !

      CIA (OSS), SIS (MI6) und KGB (NKWD) hatten dass schon damals über Herrn Adolf Hitler heraus gefunden, Ihn dann damit ERPRESST den Zweiten Krieg zu verlieren !

      CIA DOKUMENT ÜBER BISEXUALITÄT VON HERRN ADOLF HITLER !

      https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/HITLER%2C%20ADOLF_0001.pdf

      Sadomasochist mit Bisexueller Ader: CIA gibt Bericht über Hitler frei !

      https://de.sputniknews.com/panorama/20181017322660251-cia-hitler-bericht-sadomasochist/

      Sadomasochist mit Bisexueller Ader: CIA gibt Bericht über Adolf Hitler frei !

      Ein Bericht über Adolf Hitlers Persönlichkeit aus Zeiten des Zweiten Weltkrieges gewährt tiefe Einblicke in den Charakter, die Psyche und persönlichen Vorlieben, darunter sexuelle Neigungen, des Diktators. Der Text des freigegebenen Dokuments wurde auf der Webseite des US-Geheimdienstes CIA veröffentlicht.

      Der 68-seitige Bericht wurde 1943 vom Anthropologen Henry Field für den US-Nachrichtendienst OSS (Office of Strategic Services, Vorgänger der CIA) erstellt. Das Dokument basiert auf Informationen von Ernst Sedgwick Hanfstaengl, der in den 20er und 30er Jahren eng mit Hitler befreundet war und später in die USA emigrierte.

      Andere Sputnik-Artikel: Von der Aufteilung Europas bis zur Atombombe – CIA legt geheime Dokumente offen>>>

      Der Autor erwähnt die enge Beziehung zwischen Hitler und seinem künftigen Privatsekretär und Stellvertreter Rudolf Heß. Er vermutet, dass es zwischen ihnen in Landsberg (wo die beiden ihre Strafen nach dem gescheiterten Bürgerbräu-Putsch verbüßt hatten) zu etwas „an der Grenze des Sexuellen“ gekommen sein könnte.

      Dafür spreche dem Berichtsverfasser zufolge die Tatsache, dass der Spitzname von Heß unter den homosexuellen NSDAP-Mitgliedern „Fräulein Anna“ gewesen sei und er oft in Frauenkleidern Bällen beigewohnt habe.

      Andere Sputnik-Artikel: Plüsch-Nazi: Gestrickte Hitler-Puppe zum Verkauf in Lwiw angeboten – FOTO>>>

      „Es war dann, nach der Ermordung Röhms (SA-Leiter, der 1934 während der Nacht der langen Messer getötet wurde – Anm. d. Red.), dass ich gelegentlich kleine Informationen zu bekommen begann, die mich dazu zwangen, Hitler als einen sadomasochistischen Typ mit einer möglichen homosexuellen Ader zu betrachten“, heißt es im Bericht.

      1937 soll Carl Jung Hitlers Handschrift gesehen haben und, wie der Autor schreibt, sie mit den Worten „Hinter dieser Schrift ist nichts als ein großes Weib“ kommentiert haben.

      NS-Generalfeldmarschall Erwin Rommel (r. in der M.)
      © AP Photo /
      CDU-Politiker Tauber gedenkt „Hitlers Lieblingsgeneral“ Rommel

      Zudem analysiert der Bericht Hitlers Benehmen gegenüber Frauen (darunter seine Gewohnheit, mit einer Peitsche zu gestikulieren) und seine Zeit in Wien Anfang des 20. Jahrhunderts, wo er in dem „Männerheim Brigittenau“ gewohnt haben soll. Das Männerheim hatte laut Hanfstaengl den Ruf eines Orts, „wo ältere Männer nach Jungen suchten“.

      „Sein Sexualleben hat zwei Seiten, genauso wie seine politischen Ansichten. Er ist homosexuell und heterosexuell, ein Sozialist und ein eifriger Nazi, ein Mann und eine Frau“, fasst der Autor zusammen.

      Der Bericht gibt weitere Details über Hitlers Präferenzen in allen Lebensbereichen preis und zeichnet ein ausführliches psychologisches Porträt des „Führers“ !

      https://de.sputniknews.com/panorama/20181017322660251-cia-hitler-bericht-sadomasochist/

      Damit haben die Adolf Hitler erpresst den Krieg zu verlieren !

      • Es ist unglaublich, was hier für ein Klatsch und Tratsch zirkuliert !

        Da kann man es wirklich niemandem verdenken, wenn er um die alternativen Medien einen rießigen Bogen macht.

        Die Russenpropaganda übertrifft noch die von Merkel, und das wird noch viel schlimmer werden.

      • @Mona Lisa:
        “Da kann man es wirklich niemandem verdenken, wenn er um die alternativen Medien einen rießigen Bogen macht.”

        Ich gehe davon aus, dass das “System”, dass “jene” sich vollkommen darüber im Klaren darüber sind, dass die Musik zunehmend in den alternativen Medien gespielt wird und daher ihre Armee von bezahlten Schreiberlingen unters Volk mischt.

      • Ach, das war “damals” auch nicht besser:

        “Otto Strasser, ein Rivale Hitlers in der NSDAP, behauptete, dass Hitler seine Nichte Geli Raubal gezwungen habe, auf ihn zu defäkieren und zu urinieren.”

        (Wiki -“Sexualität Adolf Hitlers”)

  34. Na , jetzt sind wir ja alle informiert . Zumindenst die die hier lesen ( 3.776 ) und auch die die hier schreiben .
    Wie geht es denn nun weiter ?

    Wieso weiß das Ausland mehr als wir Deutschen ?

    Warum werden wir nach über 70zig Jahren immer noch so schrecklich belogen und obwohl unsere “ReGIERung” mit Sicherheit auch über alles Bescheid weiß ?

    Aber keiner rührt sich . Es muß doch endlich mal Schluß sein mit diesen ekelhaften LügenMärchen . Das kann doch so nicht weitergehn !

    Warum kann ich mir bei YouTube nur dann bestimmte Filme über AH ansehen wenn ich mein Avira- Phantom-VPN einschalte ?

    Ansonsten heißt es : “Dieses Video ist in Deinem Land leider nicht verfügbar” !

    Mit Avira-Phantom-VPN kann ich alle gucken . Oder wenn ich in Fronkreisch bin , funzt einwandfrei.

    Warum darf der Frenschman sich diese Videos ansehen und ich nicht ?

    Hier zum Beispiel : Hitler Komplett Rede in HD – “Hitler’s speech in full HD” (Part 1 – 2)

    https://www.youtube.com/watch?v=YjNKZFks900&list=PLSBlPloQeF0dW1GSXaGVn_hFS2Ruur2W8&index=24&bpctr=1548623964

    Kann ich nur gucken mit Avira-Phantom-VPN .

    Glasklarer Ton und über 720p , also gestochen scharfe Videos ! . . . und auch noch bunt.

    Mein Gott . . . . wann hört dieser Schwachsinn endlich auf ?

    GOTT SCHÜTZE UNSER VATERLAND !

    GOTT SCHÜTZE UNSER WUNDERSCHÖNES EUROPA !

    LG 🙁

  35. Und weil wir gerade so schön beim Thema “Hitler-Stalin” sind, noch ein kleiner Nachtisch :

    https://www.epochtimes.de/politik/europa/russland-erinnert-mit-militaerparade-an-ende-der-belagerung-von-leningrad-2-a2777146.html

    … wobei Maas erklärt, Deutschland stehe zu seiner Verantwortung. Die Bundesregierung stelle daher 12 Mio. € zur Verfügung um zwei “Projekte” in St. Petersburg zu finanzieren.

    und das hier :

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/entschaedigungszahlungen-fuer-belagerung-des-heutigen-st-petersburg-im-2-weltkrieg-a2777362.html

    Eine Sprecherin des russ. Außenamtes betont, damit sei die Frage der Entschädigung noch nicht abgeschlossen.

    Toll was ?
    Ist die Schuldfrage ersteinmal für alle Beteiligten abschließend geklärt, dann wird eine Nation zur Melkkuh !
    Tja, also so wie ich das sehe, können wir einpacken – endgültig !
    Ich geh’ jetzt heulend ins Bett, und ihr könnt verhackstückeln was ihr wollt.

    • @ M. L.

      Nö, die “Schuldfrage” ist auch hier keineswegs “ABSCHLIESSEND geklärt” – und genau deshalb geht mir diese “vorauseilende Schuldübernahme” unserer SCHAND- und VERRATS-Regierung auch immer so auf den Sack!

      “Leningrad” ist eines der schlimmsten Verbrechen STALINS – nicht Hitlers oder der deutschen Wehrmacht oder der übrigen an der Belagerung der Stadt beteiligten Finnen oder Spanier!

      Dieser Lump namens Dschugaschwili (=Judensohn) benutzte die EIGENE Bevölkerung als “menschliche Schutzschilde”, um den weiteren Vormarsch der Wehrmacht dadurch zu stoppen, denn er wußte genau, daß Hitler die Stadt wegen der tödlichen F-10-Funk-Großminen niemals ungeräumt einnehmen würde.

      Aus diesem Grund ließ die in diesem Teil des Belagerungsrings zuständige FINNISCHE Armee auch eine Lücke zur Evakuierung der Bevölkerung über den zugefrorenen Ladoga-See. Durch dies Lücke im Ring wurden ja auch Versorgungsgüter IN DIE STADT hineingebracht, was ich kürzlich selbst im Fernsehen an Hand von gezeigtem Archiv-Material gesehen habe:

      Eine 90jährige Zeitzeugin berichtete dabei, wie sie als Kommissarin die Lebensmittel-Einfuhr über den Ladoga-See überwacht hat, damit nichts geklaut wird – in Wahrheit haben die Kommissare die Zufahrt in die Stadt bewacht, damit niemand FLIEHT und jeden ERSCHOSSEN, der das versucht hat! Ein typisch bolschewistisches Verbrechen! Hier Einzelheiten zu “einem der schlimmsten SOWJET(!)-Verbrechen gegen die eigene russische Bevölkerung”:

      https://de.metapedia.org/wiki/Belagerung_von_Leningrad

      Das ist typisch bolschewistisch. Auch unsere heutige STASI-Regierung “benutzt” uns Deutsche ja quasi als “menschliche Schutzschilde” für ihre Völkermord-Pläne und preßt aus uns Geld heraus wegen IMAGINÄRER “Verbrechen”, die unsere Vorfahren niemals begangen haben! Einem russischen Fernsehsender, der die WAHRHEIT über die Belagerung von Leningrad untersuchen wollte, wurde die Lizenz entzogen – alles klar!

      Wann entziehen wir unserer Lügen- und Verbrecher-Regierung endlich “die Lizenz zum Betrügen und Töten” unseres Volks?!

      • Alter Schwede,
        So wie’s aussieht : gar nicht !
        Die Desinformateure sind in der Mehrzahl und Putin will RT-deutsch mit Erlaubnis der Bundesregierung auch noch aufmotzen … da bleibt nix mehr übrig von “deutsch”.
        Putin lässt auch Anweisung an die russ. Ämter geben, historisches Material zu vernichten.
        Vom Regen in die Traufe, – kaum über die transatlantischen Verbrechen aufgeklärt, fährt die nächste Lügenmaschinerie hoch.
        Beide Seiten zu bedienen, bedeutet : Aus allen Propaganda-Kanonen bis Deutschland und die Deutschen Asche sind.
        Alter Schwede, ich weiß es nicht, Deutschlands “Opposition” will abwarten – zum Zeitvertreib hat sie den neusten Hobbybasteltrend : die Verlängerung der Leine des Grauens entdeckt. Also wie gehabt, wir spielen überzeugte Täter und Opfer zugleich – sich wehren ist nicht drin, zuviel Schuld die uns lähmt.
        Und auch hier wird fleißig mit Schuld gefüttert. Mir ist schon Kotzübel, so satt bin ich davon.
        Ich kann den ganzen scheiß nicht mehr hören und sehen.

    • @Mona Lisa

      werte Mona Lisa,

      eines Tages jedoch “versiegt” die Milchkuh. Was dann?

      Zur Zeit dürfen wir mit unseren für das Weltklima äußerst gefährlichen Dieselkarren den Osten beglücken. Wir sind ja so reich, wir können ja Neue dafür kaufen.
      Wußte gar nicht, daß der Osten nicht zu unserer Erde gehört, weil er anscheinend nichts damit zu tun hat.
      Das selbe gilt ja auch für den Islam. der hat auch nichts mehr zu tun mit dem Islam.
      Aber der Nazi hat mit allem zu tun, weil er halt der Nazi ist.
      Und jetzt noch ein kleiner Quiz:
      “Welche Blume ist die Naziblume? ” Sensationsfund….

      Auch Natur-, Lebens- und Umweltschützer werden ihr nicht mehr helfen können und der Artenschutz der gefährdeten Pflanze wird wohl aufgehoben; die arme Kornblume!
      Am 29.11.2018 entdeckten Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses bei der Plenarsitzung an der Oberkleidung eines Abgeordneten namens Andreas Wild eine blaue Kornblume
      . Die blaue Kornblume sei ein Nazisymbol, empörte man sich.
      Der Präsident der Anstalt (Entschuldigung des Hohen Hauses!) Ralf Wieland (SPD), forderte ihn zweimal per Ordnungsruf auf, diese zu entfernen. Bei einem dritten Ordnungsruf wäre der fraktionslose Abgeordnete von der Sitzung ausgeschlossen worden. Also befolgte er die Anweisung, legte aber Widerspruch ein. Am 13.12.2018 lehnte das Haus mit großer Mehrheit den Einspruch ab.
      Wir können uns wirklich glücklich schätzen, in einem Land zu leben, das keine größeren Probleme hat! Mehr Probleme werden leider die sowieso gefährdeten armen Bienen, Hummeln und anderen Insekten haben, wenn die blaue Kornblume per Parlamentsbeschlüssen künftig nun auch in den Wiesen und Wegrändern ausgerottet werden muß..!
      Aus UN-Nachrichten 1/2019

      Unser Deutschland entartet zur allergrößten Irrenanstalt der Welt, wenn wir diese Irren nicht schleunigst “entirren”.

      • Inge,
        Sie fragen “was dann ?”
        Dann dreht sich die Erde ohne Deutschland und deutsches Volk weiter.
        Dann sind wir in alle Himmelsrichtungen verstreut und haben kein Vaterland, keine Heimat mehr, weder für uns, noch für unsere Nachfahren.
        Das ist genau was die jüd. Diaspora will : den Deutschen soll es bis in alle Ewigkeit ergehen wie ihnen selbst.
        Ja, ist so : Die wollen Land und Volk einfach auflösen !
        Uns gänzlich auszurotten hat man ihnen damals nicht gestattet, also greift Plan B.

  36. Am Wichtigsten ist es mit allen Mitteln aufzuzeigen dass die Kriegsschuld bei den Machteliten des Britischen-Imperium’s liegt und NICHT beim Deutschen Volk, NICHT bei unseren Vorfahren !

    Die FALSCHE Gedanken-Vorstellungen einer besonderen Bösrtigkeit des Deutschen Volk’s muss aufgebrochen werden und zerbrochen werden mit allen Mitteln um jeden Preis bei allen Leuten !

    Die wirkliche RICHTIGE Wahrheit dass die Machteliten des Britischen-Imperium’s haben die alleinige Täterschuld haben an allen Weltkriegen muss mit allen Mitteln aufgezieht werden um jeden Preis !

    Ebenfall muss richtig aufgezeigt werden dass diese Machteliten des Britischen-Imperium’s vorallem durch geheimdienstliche Unterwanderungen und Durchsetzungen Ihrer Kriegsgegner-Gruppierungen gearbeitet haben schon in den Vorbereitungsarbeiten Ihrer zukünfigen Kriege schon von Anfang an schon lange vor den Kriegen bis in Zeiten nach Sie diese Kriege gewonnen hatten die neuen Unterdrückungsordnungen Ihrer Opfern verfestigt hatten !

    Die haben dass gegen unsere Deutschen Vorfahren auf die gleiche Art und Weise nach dem gleichen Muster durchgezogen wie Sie es auch beim Koreakrieg gemacht hatten und wie es beim Suddam-Husin-Irak gemacht hatten !

    https://recentr.academy/index.php?title=Koreakrieg

    Dass sind die wichtigsten drei Dinge die richtig aufgezeigt werden müssen um die falsche Lügen von der Schuld des Deutschen Volk’s zu zerstören und die Machteliten des Britischen-Imperium’s als die wahren bösen Schuldigen Täter aufzuzeigen mit allen Mitteln um jeden Preis bei allen Leuten ?!

    OK, Gut zu diesem Thema “Zweiter Weltkrieg” werden jetzt nicht’s mehr weiter schreiben ! Ich nehme mir jetzt lieber eine längere Auszeit !

    MfG

    Pogge

  37. Am Wichtigsten ist es mit allen Mitteln aufzuzeigen dass die Kriegsschuld bei den Machteliten des Britischen-Imperium’s liegt und NICHT beim Deutschen Volk, NICHT bei unseren Vorfahren !

    Die FALSCHE Gedanken-Vorstellungen einer besonderen Bösrtigkeit des Deutschen Volk’s muss aufgebrochen werden und zerbrochen werden mit allen Mitteln um jeden Preis bei allen Leuten !

    Die wirkliche RICHTIGE Wahrheit dass die Machteliten des Britischen-Imperium’s haben die alleinige Täterschuld haben an allen Weltkriegen muss mit allen Mitteln aufgezieht werden um jeden Preis !

    Ebenfall muss richtig aufgezeigt werden dass diese Machteliten des Britischen-Imperium’s vorallem durch geheimdienstliche Unterwanderungen und Durchsetzungen Ihrer Kriegsgegner-Gruppierungen gearbeitet haben schon in den Vorbereitungsarbeiten Ihrer zukünfigen Kriege schon von Anfang an schon lange vor den Kriegen bis in Zeiten nach Sie diese Kriege gewonnen hatten die neuen Unterdrückungsordnungen Ihrer Opfern verfestigt hatten !

    Die haben dass gegen unsere Deutschen Vorfahren auf die gleiche Art und Weise nach dem gleichen Muster durchgezogen wie Sie es auch beim Koreakrieg gemacht hatten und wie es beim Suddam-Husin-Irak gemacht hatten !

    https://recentr.academy/index.php?title=Koreakrieg

    Dass sind die wichtigsten drei Dinge die richtig aufgezeigt werden müssen um die falsche Lügen von der Schuld des Deutschen Volk’s zu zerstören und die Machteliten des Britischen-Imperium’s als die wahren bösen Schuldigen Täter aufzuzeigen mit allen Mitteln um jeden Preis bei allen Leuten ?!

    OK, Gut zu diesem Thema “Zweiter Weltkrieg” werden jetzt nicht’s mehr weiter schreiben ! Ich nehme mir jetzt lieber eine längere Auszeit !

    MfG

    Pogge

  38. @ Nylama
    “mein eigenes Zitat: Aber, der deutsche Michel und politischer Analphabet möchte betrogen werden. Er muss nicht mehr selbst denken. Wahnsinn!”
    —> zu Ihrer Äußerung: ….ich rede ja auch viel mit den Leuten hier und die ticken eben genau so – mehrheitlich”!

    Sie haben Recht….es gibt ein Phänomen in unserem Land- die Einen zwar nix gelernt, Studium abgebrochen in den Unis in der Nase bohrend, Selbständigkeit und eigenes denken Fehlanzeige, stramme Parteideologie und fortan ist das Leben gesichert,. Die wenigsten verlassen diesen Pfad. Die Bürger ausserhalb dieses Systems werden von den deutschen Massenmedien mit Gehirnwäsche und Indoktrination zugelabert, sitzen vorm Potato-Kino und schauen Merkel, Heiko Maas und Klaus Kleber,Hajali Dschihadi, Dschungelcamp, Maischberger und Konsorten, inklusive die NAzi Filme Dauerschleife, Spiegel exklusiv, NGo Berichte zählen die Rettungswesten der Refugees, schimpfen überdie AFD und M. Salvini, oder Trump, bei Obama hing das Hirn aus, halten sich für Gutmenschen bis sie selbst im ex sozialistischen “demokratischen” DDR Stechschritt ins Bett gehen und von Utopia NWO träumen. Devise:”No Border” Worldwide- aber um den eigenen Garten einen Zaun, um sich vom Nachbarn abzugrenzen. Ich wette, selbst Mr. Boeteng und K.G. Eckardt haben ihre Haustüre verrammelt und verriegelt, statt ihre “neuen Menschen” ins Designer Wohnzimmer, bzw. Einliegerwohnung zu lassen trotz des weiteren Fullservice auf Steuerzahlers Kosten. Selbst Rolexuhren und 1000 Moscheen in Deutschland und zweckentfremdete Schweizer Taschenmesser aus Solinger Edelstahl sind heute schon Islamischer “Lifestil Standard”.
    Wehe Du muckst gegen diesen Wahnsinn auf. Dann bist Du NAZI. Selbst ein 10 jähriger sagt dies inzwischen, von der Schule oder dem Imam in der Moschee beigebracht. Vom Minarett geträllert als wäre man in Istanbul oder Mekka. Der Spiegel 2007 noch auf der Titelseite:Mekka Deutschland -die stille Islamisierung, (DER SPIEGEL Ausgabe 13/2007) lange ists schon her, und heute?!

    In unserer Zeit : Ja tatsächlich… einer muss nun herhalten als Rotkäppchens Gegenpart –> “der WOLF trägt Schaf”.
    Wenigsten gibt aktuell dazu wieder ein neu geschriebenes Buch von gescheiten Menschen die denken wie wir. Diese wollen auch nicht wie wir die schweigenden Schafe sein, die nur ein wenig blöööcken – doch letztendlich nur die politischen Lügen vor sich herschieben sich lieber ihrem Lifestil widmen. Der Islam wird hofiert und wohlwollend betrachtet, als handle es sich um die Lehre des Buddismus, dessen “4 edlen Wahrheiten”.Wenns wenigstens so wäre. Die Wahrheit des Islam sieht jedoch anders aus. Als hätten die angestrebte Multikulti Gesellschaft in Deutschland nichts zu verlieren, als ginge es uns allen scheinbar (zu )gut. Der große Rest ist NAZI Land. Und der Islam und Deutschen Bashing hat sich als neue Ideologie breit gemacht ,Monopoly ohne Regeln.
    Und in der schlossallee sitzt Steinmeier, Maschmeier,Merkel, Maas, Moslems, Schweigert& Konsorten mit Honig im Kopf.

    Solche Millionen Fische schwimmen im Mahlstrom des polical correktness, wissen jedoch konkret gar nichts, oder doch aber betrügen sich selbst und uns mit.
    Die AfD ist vor wenigen Jahren angetreten, u.a. auch dieses Nichtwissen, den linken, politischen Filz und Indoktrination der Gesellschaft endlich aufzubrechen. Doch irgendwie benimmt sich auch diese AFD leider wie Rotkäppchen, sie fragt ganz brav bei der betagten Großmutter mit den spitzen Ohren (und den abgenagten Fingernägeln ) wieso diese nun seit einiger Zeit so blass aussieht. Als hätte die AFD nicht schon längst bemerkt,dass sie sich auch ohne Zauberstab durch ihre Anhänger im kollektiven Klatsch-Dellirium längst in ” Dark Mama`s Underword” verwandelt hat.

    Denken von der Seite des Wolfes betrachtet das nun „Schaf trägt“ die Houte couture der Neuzeit (Hosenanzug)“, heißt, es wird nicht mehr gefragt, welche Voraussetzungen gegeben sein müssten, damit so etwas wie eine zivilisierte Gesellschaft, dessen Lebensqualität möglich ist; es wird nicht mehr gefragt, wie die Menschen es immer wieder geschafft haben, friedlich zusammenzuleben, es wird nicht gefragt, warum sie nicht in den Zustand verfallen “dem Krieg aller gegen Alle” In dem jeder Mensch des anderen Wolf ist.

    Ein kritischer unbekannter Autor schreibt dazu sinngemäß dem ich mich anschließe und ergänze: “Heutzutage ist es bei den LinksgrotschwarzGrünen Ideologen in der zur DDR 2.0 verkommenen Bundesrepublik Deutschland auch nicht anders. Bestandteil der Utopie ist die Vorstellung eines “Neuen Menschen”, des sozialistisch angepassten, aber scheinbar freien, liberalen, weltoffenen, der nun eine Art Hypermensch” werden soll. Die linke Utopie zwar überall gescheitert versprach – und verspricht nun erneut; wenn die “Ausbeuterstaat und dessen Ordnung” abgeschafft ist, wird in einer sozialistischen Gesellschaft ein “neuer Mensch” aufwachsen. Dieser ist dann frei von Lüge, Betrug, Grausamkeit, Diebstahl, Faulheit und Trunksucht..Selbst der heutige Feminismus hat diese Utopie übernommen, der Gender Gaga ebenfalls- ein weiterer Beweis des Irrsinns und Idiotie.

    Linkes Denken heißt, alles als Selbstverständlichkeit vorauszusetzen. Die Vorstellung, dass in einer zivilisierten,relativ funktionierenden (kapitalistischen) Gesellschaft die erneut existierenden linken Gedankenexperimente als reale Möglichkeit niemals funktionieren, ist völlig aussen vor. Es ist ein Luftschloss. Die ganze Frage kommt unter Linken nicht vor. Das darf nicht sein, also kann es nicht sein, und wer als Linker solche Gefahren thematisiert, wird ganz schnell feststellen, dass er unter Genossen als Verräter gilt und ein abtrüniger Nichtmehrlinker werden nun als Rechter diffamiert.

    https://www.achgut.com/artikel/der_selbsthass_und_die_romanze_mit_gewaltregimen

    Die selbstgestrickte linke Gutmensch Utopie entspricht dem Märchen- ein Paradies auf Erden: alle Menschen sind gleich und sei es durch einen Polizeistaat und Diktatur durchgesetzt. Daran gemessen, muss jede moderne Gesellschaft und jede Zivilisation schlecht aussehen. Die Realität beweist jedoch längst, Linkes Denken wird früher oder später immer im Chaos enden. Aktuellstes, Beispiel von allen gescheiterten linksideologischen Experimenten – trotz größtem Reichtum aus Erdöl- ect. pp. Venezuela. Vermeintliche Umverteilung produziert Verarmung. Deren Flüchtlinge stehen nun vor den Grenzen der USA. Selbst im mächtigsten Land der Erde gibts schon genug Arme. Und Obamas Politik – der ehemalige selbsternannte Yes we can- “Messias der Gerechtigkeit” hat noch mehr Arme generiert. Nun wird wie immer von Links alles Trump in die Schuhe geschoben.

    Prof. Max Otte: “Nachdenken für Deutschland” 350 Seiten – ab jetzt im Buchhandel!

    • @Schwabenland-Heimatland

      So isses – nur möchte ich die AfD in Schutz nehmen – sie muss taktieren, denn sie hat (noch) keine Regierungsmacht.

      Sie hat nix gewonnen, wenn sie in die Vollen geht und noch mehr Angriffsfläche bietet – die anderen sitzen (noch) am längeren Hebel und haben die geballte Macht inne.

      Allerdings sollten sie manchmal doch gut und überlegt zurückschießen und in die Offensive gehen – wie es Frau Weidel mit dem angeblichen und in Wahrheit lächerlichen aber von den Altparteien aufgebauschten Spendenskandal machte. – Zum einen den Altparteien ihre eigenen Spendenskandale vor die Nase reiben und gleichzeitig für eine vollständige Aufklärung sorgen.

      Aber wir sehen, dass dann bei den Bürgern nur hängen bleibt, dass die AfD einen Spendenskandal hatte – die genauen Hintergründe werden dann nicht mehr hinterfragt und schwupps fallen wieder einige potentielle WählerInnen weg.

      Die Mehrheit der Menschen ist so gestrickt und lässt sich von dem AfD-Bashing der Altparteien ins Bockshorn jagen.

      Deshalb würde ich jetzt bei der AfD nicht ihren gestrengen Maßstab anlegen.

      • @ Nylama
        Zitat. “Deshalb würde ich jetzt bei der AfD nicht ihren gestrengen Maßstab anlegen.”

        pers. Bemerkung: Bei der AFD muss man einen strengen Maßstab anlegen – sie soll Vorbild der dringend gewünschten >Alternative „Wir verlassen uns darauf, dass für uns gedacht wird“
        https://www.welt.de/wissenschaft/article159033795/Wir-verlassen-uns-darauf-dass-fuer-uns-gedacht-wird.html

        Die sogenannten politischen Gegner- die die AFD schon wieder am Zerfall sehen, wäre denen natürlich Recht, weiterzumachen wie vor der AFD – Betriebsblindheit und betreutes Denken war seit Jahren angesagt. Kein Wunder, man sieht und merkt persönlich welches jeweilige Ergebnis dabei herauskam. Meinungsdiktatur – Gequirllter Einheitsbrei aus linksideolgischerPolitik, linksideolgischen Medien, linksideolgischer Gutmensch Gesellschaft. Merkel Allmächtig. NWO Ideologie.

        Achtung —> die BILD zeigt aktuell gestern am 27.01.2019 – 22:08 Uhr wo dies gegen die AFD hinführt – macht da Duckmäuserei und Kompromisse wirklich Sinn?
        HEADLINE:
        ++ Kommentar zum Holocaust-Gedenktag Ist die AfD eine historische Schande?
        An keinem anderen Tag ist Deutschland so geeint wie am Holocaust-Gedenktag. Oder besser gesagt: An keinem Tag WAR Deutschland so geeint. Mit dem Einzug der AfD in den Bundestag, so scheint es, hat das Land sich verändert.

        „Erstmals seit 1945“, so die Vorwürfe, verharmlose eine Partei die Nazi-Zeit und setze alles daran, einen Schlussstrich unter die deutsche Vergangenheit zu ziehen.

        Tatsächlich ist es schändlich, wenn der AfD-Parteichef Alexander Gauland die NS-Zeit zum „Vogelschiss“ erklärt – oder die bayerische Landtagsfraktion nach einem kritischen Satz der Holocaust-Überlebenden Charlotte Knobloch den Saal verlässt.

        Doch „erstmals seit 1945“ ist nichts, was die AfD tut – das historische Ausmaß der Kritik an ihr ist fehl am Platz. Erinnern wir uns:

        ► An Hans Globke, einst Mitverfasser der antisemitischen Nürnberger Rassengesetze und später engster Berater von Bundeskanzler Konrad Adenauer. Oder an Kurt Georg Kiesinger, seit 1933 Mitglied von Hitlers NSDAP und später CDU-Chef und Bundeskanzler.

        ► Erinnern wir uns an den Widerwillen in Politik, Justiz und Geheimdiensten, selbst Nazi-Größen wie Adolf Eichmann und Josef Mengele zu verfolgen. Und daran, dass es mit Fritz Bauer einen jüdischen Staatsanwalt brauchte, um die Prozesse gegen die Mörder von Auschwitz ins Rollen zu bringen. Aber auch daran, dass der Bundestag im Jahre seines Todes eine Gesetzesänderung verabschiedete, die die Taten unzähliger NS-Gehilfen für verjährt erklärte.

        ► Vergessen wir nicht, dass die FDP 1949 einen „Schlussstrich“ forderte, ebenso wie das Ende der Entnazifizierung. Und ihr Vizekanzler Erich Mende noch 1996 unter Applaus versicherte, dass es 1936 in der Wehrmacht keinen Antisemitismus gab.

        ► Vergessen wir nicht, dass es noch 2018 den Druck der US-Regierung brauchte, damit Deutschland den kürzlich verstorbenen KZ-Wärter Jakiw Palij aufnahm. Weil er nie deutscher Staatsbürger war, verweigerte die Bundesregierung jahrelang die Aufnahme.

        All das macht die stillosen Provokationen und geschichtsvergessenen Positionen der AfD nicht harmloser. Aber der Kritik daran würde weniger historischer Furor und mehr demokratische Nüchternheit gut tun.

        So verwerflich das Verhalten der AfD auch sein mag: In der jungen Geschichte der Bundesrepublik gab es dafür – leider – einige Vorbilder. (..)

        https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kommentar-ist-die-afd-eine-historische-schande-59796478.bild.html

        Frage: braucht man dazu die falsche parteiegreifende Toleranz ausgerechnet von der BILD -oder hätte dies die AFD nicht selber viel besser sagen können, ja sogar lautstark müssen?! Ich denke ja!
        s-h

      • @ Nylama – zu meinem erneuten u.g. Kommentar.
        Leider ist davon der 1. Teil nicht komplett übermittelt, oder sogar von WoPr. zensiert worden?Der Text wurde von mir leider nicht extern gespeichert, sondern direkt in das Blog Textfeld geschrieben- somit verloren.
        Kurz teilweise nun nochmals der Wichtigkeit erwähnt -es gibt “Kompromisse und faule Kompromisse”- das führt zu völlig anderen Ergebnissen. Heute sagt man (überdehnte) “Toleranz “dazu. Ganz besonders in der Politik! Merkel ist darin Weltmeister – das Ausland lacht sich tot, spielt in in ihrem Spiel “die Mutter aller politischen Spiele” nicht immer mit!)

        Und… wenn so in Deutschland im Detail das “jüdische Forum für sogenannte “Demokratie und Antisemetismus” ev.” aussieht —> wie auf deren WS ,,, dann gute Nacht.
        Einfach mal googeln. Irrsinn.
        In diesem Fall braucht (sich niemand über den Artikel auf/in der Bild deren Zuspruch zu Ch.Knobloch gegen die AFD in meinem u.g. Komm. wundern. Immerhin wurden tatsächlich von BILD doch noch einige Namen aus früheren CDU/FDP Zeiten ins Spiel gebracht, die längst unter den Tisch gefallen sind.
        s-h

      • @Schwabenland-Heimatland

        Ich habe auch erklärt, warum man JETZT diesen gestrengen Maßstab bei der AfD nicht anlegen sollte und ich erklärte auch, dass ich der Meinung bin, dass die AfD dennoch mehr in die Offensive gehen und auch mit gleicher Münze zurückschlagen sollte – schlagen im übertragenen Sinne – wie es eben Alice Weidel bei dieser lächerlichen Spendenaffäre tat.

        Ich denke schon, dass die AfD-Spitzen ganz genau überlegen, was sie tun und wie sie sich im Augenblick noch verhalten und dass sie auch im Kontakt sind mit den anderen alternativen Parteien der EU.

        Wie heißt es da in der Bibel (wenn da auch eben sehr viel Unsinn drin steht)?

        “Ich sende Euch wie Schafe unter die Wölfe. Seid klug wie die Schlangen und rein wie die Tauben.”

  39. Tja, aber es gibt auch eine gute Nachricht:

    Nachdem Deutschland aufgrund des Mangels eines Friedensvertrags mit rund 50 Ländern im Krieg ist, haben wir wenigstens einen erneuerten “Freundschaftsvertrag” mit Frankreich. Was für eine Ironie, oder?

    • @ SoundOffice

      Aber dieser “Vertrag” dient der VERNICHTUNG der Deutschen und der Franzosen zwecks Errichtung einer islamisierten und vernegerten Zone auf dem Boden der “Rest-EU”!

      DER TEUFEL HAT anscheinend EUROPA IM WÜRGEGRIFF – hier:

      Neuer SCHWERER ANGRIFF des ANTICHRISTEN Bergoglio (Tarnname: “Papst Franz/Franziskus/Francesco/Francis”) auf das Christentum!

      https://new.euro-med.dk/20190127-papst-franziskus-schafft-es-in-einer-rede-christus-mit-muslimen-zu-identifizieren-das-gebot-des-jungers-johannes-zu-missachten-sich-zu-seiner-heidnischen-muttergottheit-dem-jungfrau-maria-k.php

      Dieser “Verräter-Papst” (Antichrist) ist SCHLIMMER als alle Hunnen, Mongolen und Mohammedaner, die jemals Europa erobern wollten, zusammengenommen!

      Als GERMANEN + GALLIER Europa RETTETEN – die “Vielvölker-Schlacht auf den Katalaunischen Feldern” 451:

      https://www.welt.de/kultur/history/article1525707/Als-Germanen-und-Gallier-Europa-retteten.html

      https://de.metapedia.org/wiki/Schlacht_auf_den_Katalaunischen_Feldern

      Heute versuchen die über GERMANEN und GALLIER herrschenden Rothschild- und Juden-Marionetten MERKEL + MACRON – zusammen mit dem “Antichrist von Rom” – EUROPAS KULTURVÖLKER ZU VERNICHTEN! Um ein von Rothschild kontrolliertes “Vielvölker-Gebilde” auf dem Boden des “christlichen Abendlands” zu errichten.

      Herr Gauland, QUO VADIS AfD.

      • @ Alter Sack

        “Er sagte: Vater, der Weg des Kreuzes deines Sohnes wird in den Schreien unserer Mutter Erde verlängert …” Zitat aus dem von Ihnen verlinkten euromed-Artikel..

        Ja, von den Schreien gequälter Frauen verstehen die was. Da sind sie gewissermaßen hochspezialisierte Fachkräfte. Stichwort Inquisition.

        Wie ich schon andernorts bemerkte, halte ich es auch von ein Maximum an Geschmacklosigkeit, gerade das Colosseum in Rom zum Denkmal des Friedens zu erklären und Konzerte und andere Festlichkeiten darin abzuhalten.

        Würde man den Ort gemäß seiner damaligen Bedeutung “im Gedenken” halten wollen, würde man daraus ein Museum machen, das die Qualen der Gladiatoren und sonstigen Geopferten Menschen und Tiere darstellen und zum Bewußtsein führen würde.

        Man singt ja auch nicht in KZ-Gedenkstätten.
        Und man erklärt sie auch nicht zum Mahnmal des Friedens, sondern man sieht sie als museale Form der Mahnung und Aufklärung. (Unabhängig davon jetzt im Einzelnen, was dort genau propagiert wird, es geht mir hier lediglich um die Form)

        Man feiert auch nicht hochamtlich Ostern im KZ. Wäre mir neu.

        Aber im Colosseum in Rom geht sowas durch.
        Das war eine Blutstätte allerersten Ranges und ich möchte nicht wissen, wieviele Menschen dort ihr Leben auf brutalste Weise lassen mußten.

        In all den Jahren zusammengenommen, die die dekadente Kaiserzeit eingenommen hat, waren es möglicherweise quantitativ sogar noch mehr als die Holocaustoper. Wiederum unabhängig davon, wieviele nun wirklich im Einzelnen darin umkommen haben müssen.

        Es stellt nach wie vor ein Maximum an perverser Geschmacklosigkeit dar, aus dem Colosseum eine Eventbude mit christlich-friedensbetontem Timbre zu machen.

        Diese Nutzung und Umwidmung, diese Pervertierung allen normalen Empfindens von Menschen, dieser deutliche Versuch, die Seelen der Menschen zu enthemmen und abzustumpfen, das allein ist für mich schon Beweis genug, daß da was faul ist im Staate Vatikan.

      • Wenn Sie wüssten, wie oft die Byzantiner, übersetzt in Neusprech-Deutsch
        wie oft die “faulen Griechen” Europa vor den muslimischen Barbaren retteten und Europa vor muslimischen Invasionen bewahrte , dann wüssten Sie, dass Europa den Griechen noch viel viel mehr zu verdanken hat, als die Europa-Zerstörer aus Brüssel es behaupten.

        Aber solche Fakten kennen die alkoholkranken Brüsseler Bürokraten wie Juncker nicht, denn die neoliberale Zerstörung Europas steht ganz ganz weit oben auf der Agenda von Brüssels Technokraten und Europas Banksters!

      • Bei einem der Kreuzzüge wurden die Byzantiner sogar selbst Opfer der Überfälle von Europäischen Kreuzzüglern!
        Kann man alles in Geschichtsbüchern nachschlagen.

      • Bürgerrechtler sagt:
        Bei einem der Kreuzzüge wurden die Byzantiner sogar selbst Opfer der Überfälle von Europäischen Kreuzzüglern!”

        Das BollWerk, gegen die islamischen RaubVölker, Byzans wurde von den BabYlon-Päpsten, von den BabYlon-Venediger und von den BabYlon-Templern geschleift. Von wem wurden die KreuzZüge finanziert ? ohne Geld kein Krieg.

        Das orthodoxe Christentum wurde vom VatiKHAN-WeltKriegen-Christentum ans Messer geliefert !

        🙁

        Zar Nikolaus II. wollte Konstantinobel zurückerobern und Putin kennt die Motive….

        Putin: Wenn Erdogan nicht aufhört, Terroristen in Syrien zu unterstützen, mache ich Istanbul wieder christlich
        -http://www.de.awdnews.com/politik/putin-wenn-erdogan-nicht-aufh%C3%B6rt,-terroristen-in-syrien-zu-unterst%C3%BCtzen,-mache-ich-istanbul-wieder-christlich

        Merkelwürdig der Zar war in der selben GroßLoge wie auch BullDog Churchill.
        🙁

        These zum Ersten WeltkriegDas Zarenreich als Kriegstreiber

        Sean McMeekin: „Russlands Weg in den Krieg“

        Der Historiker Sean McMeekin entwickelt in seiner Studie ein Szenario, das sich von den herkömmlichen Darstellungen des Beginns des Ersten Weltkriegs fundamental unterscheidet – mit Russland als treibender Kraft.

        Es ist schade, dass McMeekins Studie erst in diesem Sommer – drei Jahre nach dem Erscheinen in Großbritannien – auf den deutschen Markt gekommen ist. Denn hierzulande wird die Debatte um den Ausbruch des Ersten Weltkriegs seit vorigem Jahr von Christopher Clarks „Schlafwandlern“ dominiert. Wäre McMeekin zur selben Zeit erschienen, hätten beide Bücher in einem interessanten Spannungsverhältnis zueinander gestanden. Beide relativieren die Rolle Deutschlands beim Kriegsausbruch, allerdings auf sehr unterschiedliche Weise.

        Während Clark den serbischen Nationalismus und Frankreichs Blankoscheck für Russlands riskante Balkanpolitik in den Blick rückt, sieht McMeekin Russland als treibende Kraft, aber nicht durch seine Balkanpolitik. Nach McMeekins Überzeugung haben die Historiker bis heute nicht begriffen, worum es 1914 in Wahrheit ging: um die russische Eroberung der türkischen Meerengen, die Eroberung Konstantinopels, wie er gemäß des damaligen Sprachgebrauchs Istanbul durchgängig nennt.
        -https://www.deutschlandfunkkultur.de/these-zum-ersten-weltkrieg-das-zarenreich-als-kriegstreiber.950.de.html?dram:article_id=295220

    • Werte Nylama
      Werter Alter Sack

      Einen schönen Guten Morgen 🙂

      Ich denke doch, so wie ich es lese, dass unser werter Soundoffice genau weiß um was es geht bei diesen “Vertrag“, nicht umsonst setzte Soundoffice Freundschaftsvertrag in Anführungszeichen und erwähnt ja auch am ende, Zitat: Was für eine Ironie, oder?

      Die Stimmungsschwankungen sind bei ein paar von uns in letzter Zeit, naja ihr wisst schon 😉
      Das wird schon alles wieder.

      Lasst uns hier alle zusammenhalten, dass wäre schön.
      Tun wir es nicht freuen sich nur die Anderen.

      Ihnen beide wünsche ich eine schöne Woche und auch weiterhin Alles Gute 🙂

      Mit den Besten Grüßen

      Didgi

      • @ Didgi

        Werter Mitstreiter, ein wie immer weiser Kommentar.
        Es ist ein großer Gewinn, einen Mann wie Sie in der Truppe zu haben, für jede Truppe.
        🙂

      • @ Didgi

        Danke für die Grüße! Grüße höflich zurück und wünsche ebenfalls eine gute Zeit.

        Mir ging es lediglich um eine “Vertiefung” des Gesagten – ohne jegliche “Stimmungsschwankung”, denn was sich hier unter der Maske der “Freundschaft” anbahnt, ist eine brandgefährliche Entwicklung, die durch den “Verräter-Papst” auch noch verstärkt und “abgesegnet” wird .

        Was wäre los, wenn ein “Nazi” einen “Doppelanschlag” auf Moscheen mit mindestens 20 Toten und hunderten von Verletzten verübt hätte?! Wochenlange “Emppöhrung” rund um die Uhr – spätestens nach 3 Tagen würde man uns einen “Täter” präsentieren und an einem neuen “NSU” basteln, bei dem man sämtliche Bett-Geschichten des Herrn Zschäpinski in der Zionisten-Presse “ausleuchten” würde – nach dem Motto: “Der TEUFEL hat sich schön gemacht!”

        MOSLEM-Täter interessieren dagegen NICHT – notfalls erschießt man einen “auf der Flucht”, damit er nicht mehr “auspacken” kann.

        DAS IST UNSERE SCHÖNE-NEUE-LÜGEN-WELT!

        https://www.tagesschau.de/ausland/explosion-philippinen-100.html

        Man gebe nur mal die Stichworte “Anschlag” oder “Doppelanschlag auf Kirche” ein – und man kann Dutzende solcher SCHWERSTVERBRECHEN VON MOSLEMS AN WEHRLOSEN CHRISTEN in Ägypten, Nigeria, Jemen und anderen Moslem-Staaten “ergoogeln”.

        Wie seinerzeit im Colosseum, so werden heute die Christen in den Moslem-Kloaken dieser Welt GEOPFERT – und der “Verräter-Papst” VERHÖHNT ihr Opfer noch mit ideologischem “Friedensgequake” aus der Mottenkiste des Kommunismus!

        Ja, ja, immer diese “Explosionen”, Herr Gniffka von der “Tages-Show”!

        “Motiv unklar”, heuchelt der “Show-Master” weiter.

        Wie lange noch?!

      • Es ist ein großer Gewinn, einen Mann wie Sie in der Truppe zu haben, für jede Truppe.

        ——————————————————————————————————————

        Werter eagle

        Bei so viel Lob gerate ich in Verlegenheit.
        Denn ich habe stets das Kind im Manne behalten.

        Zu viel der Ehre.
        Dennoch herzlichen Dank für Ihre sehr freundlichen Worte.

        Auch Ihnen und Ihren Liebsten wünsche ich von Herzen eine schöne und gesegnete neue Woche und weiterhin Alles Gute.

        Mit den Besten Grüßen

        Didgi

      • Mir ging es lediglich um eine “Vertiefung” des Gesagten – ohne jegliche “Stimmungsschwankung”, denn was sich hier unter der Maske der “Freundschaft” anbahnt, ist eine brandgefährliche Entwicklung, die durch den “Verräter-Papst” auch noch verstärkt und “abgesegnet” wird .

        —————————————————————————————————————-

        Werter Alter Sack

        Dankeschön für Ihre Rückmeldung.
        Und Dankeschön für Ihre freundlichen Worte..

        Das mit der “Stimmungsschwankung“ bezog sich eigentlich auf gewisse Kommentare die ich in letzter Zeit gelesen habe von ein paar liebe Mitstreitern, dass hätte ich besser dazu schreiben sollen.
        Und dann denke ich mir, wenn ich das lese, dass das nicht so gut ist wenn das unsere “ungeliebten Feinde“ auch lesen, denn die lachen sich insgeheim ins Fäustchen und denken sich womöglich -“schaut mal die spalten sich ja selbst, na besser kann es doch für uns gar nicht laufen“- .
        Man kann ja auch mal streiten aber dann sollte es eine gesunde Streitkultur sein und dann sollte es auch mal gut sein.
        Denn ich sage zu mir selbst, Stärke ist es nicht ein streit zu beginnen sondern ihn stets zu beenden.

        Ja der unwürdige “Verräter-Papst” und seine Verderbtheit.
        Dazu könnte man ganze Bücherregale füllen.
        Er verhöhnt und verspottet die eigenen und biedert “im Auftrag seines Herrn“ sich unseren Schlächtern an.
        Jeder vernünftige Mensch der bei klarem Verstand ist sollte besser aus diesen Moloch austreten und großen Abstand halten bevor man sich an dessen gigantischer Sünde mitschuldig macht.
        Denn man kann nur einen Herrn dienen.
        Und wem dieser Unmensch dient ist geradezu offensichtlich.
        Nicht nur unsere Ohren und Augen haben wir um zu hören und zu sehen, wesentlich mehr kann man das mit dem Herzen.
        Dieser “Verräter-Papst” ist durch und durch sehr sehr böse.
        Wie schrieb schon vor geraumer Zeit Killerbiene:
        “Nicht jedes Menschenantlitz ist gleich, wehe dem der das vergisst.“
        Mich erinnert dieser Gottesverleugner auch an den Rattenfänger von Hammeln.
        Ein ganz ein gefährlicher, und dennoch, die Augen der Wahrheit beobachten ihn.
        Seine Zeit wird kommen schon sehr bald.

        Ein aufrichtiges herzliches Dankeschön für Ihre immer gern gelesenen sehr guten Kommentare sowie Infos.
        Bleiben Sie uns stets gesund und treu erhalten.

        Mit den Besten Grüßen

        Didgi

  40. Herr Mannheimer, ich wußte bis eben nicht, daß Sie auf einen Kommentar von mir geantwortet haben.

    MM: BELEGT? ICH KENNE KEINEN ENZIGEN BELEG DAFÜR. DASS DIE NSDAP VON BRITISCHEN GRO´BANKEN UNTESTÜTZT WORDEN IST, IST KEIN BELKGE, DASS HITKLER IN BRITISCHER AGWNT WAR. DIE GROßBANNKEN, MEIST IN DER AHDN DER JUDEN, HABEN STEST ALLES SSITEN UNTERSTÜTZT.

    ALLS BITTE: DA SIE SO FEST DER ÜBERZEUGUNG SIND, DASS HITLER BRITISCHER AGENT WAR, ERWARTE ICH VON IHNEN BEWEISE. BRINGEN SIE KEINE, DANN BITTE ICH SIE NACHDRÜCKLIC, IN ZUKUNFT DIESE THESE NICHTZU WIDERHOLEN!
    +++++

    Was verstehen Sie unter “Belege” ?

    Im Buch von Nikolai Starikov finden Sie genügend Belege dafür.
    http://www.dr-schacht.com/Starikov_Wer_hat_Hitler_gezwungen_STALIN_zu_ueberfallen.pdf

    Weitere Autoren:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/04/30/von-der-wegbereitung-des-nationalsozialismus-durch-britisch-amerikanische-finanzkreise/

    Wer Hitler mächtig machte: Wie britisch-amerikanische Finanzeliten dem Dritten Reich den Weg bereiteten von Guido G. Preparata

    Wall Street und der Aufstieg Hitlers
    von Antony C. Sutton

    War Hitler ein Handlanger der Illuminaten?
    https://henrymakow.com/deutsche/2017/03/20/war-hitler-ein-handlanger-der-illuminaten/

    Gruß,
    Bichler

    • Bichler
      So, ich habe mir Ihre Links größtenteils durchgelesen. Überzeugt haben sie mich überhaupt nicht.
      Es handelt sich durchgehend nur um lauter Mutmassungen, aber keine eindeutigen Beweise.
      Hitler war kein Deutschlandverräter, aber er war auch von U-Booten und Verrätern umgeben. Ist ja heute bei der AfD nicht anders.
      Als ich dann auch noch lesen musste, dass Hitler homosexuell gewesen sein soll und Fäkalsex mit Frauen bevorzugte, wurde ich mit dem Kopf schütteln nicht mehr fertig. Zu guter Letzt wurde auch noch behauptet, dass nicht er im April 1945 gestorben sei, sondern ein Double von ihm.
      Wie können Sie so einen Unsinn glauben? Es weiß doch jeder, dass im Internet viele Lügen grassieren.

      • Maria,
        schlicht : so isses !
        Und jetzt raten Sie mal, warum erwachsene Menschen in den A-Medien unterwegs sind, um diesen Stuss abzusetzen.
        … oder warum MM das alles zulässt.
        Trolle und Marketing ! … eine ziemlich unangenehme Mischung.

      • Mona Lisa
        Das Verräterkartell hat überall ihre Trolle eingesetzt, auch in den Alternativen Medien. Es geht darum, Hitler extremst zu dämonisieren und ihn als schlimmer als 1000 Teufel darzustellen.
        Dem Michel soll so viel Angst eingejagt werden, dass er ja nie wieder ” NAHZI ” wählt.
        Zum Glück bin ich nicht auf betreutes Denken angewiesen.

      • Woher wollen Sie wissen, was ich “glaube” ?

        Sie mutmaßen, Sie denken, Sie vermuten.
        Mehr ist es nicht, was Sie sich zusammendichten.

        Es geht um die Frage, wer für die beiden Weltkriege verantwortlich ist.
        Diese Frage wird eindeutig beantwortet und die Beweise dafür sind unwiderlegbar.

        Es handelt sich nicht um “Vermutungen” oder um “lauter Mutmassungen”.

        Sie erwecken nun den Eindruck, daß Sie es besser wissen.
        Ok, kann ja so sein.

        Was mir bei Ihnen fehlt, sind die Argumente, die Beweise.

        Mona Lisa hat noch nie Argumente vorgetragen, keine Beweise.
        Sie ist immer nur am Hetzen, am Zweifeln.
        Sie verrät nicht, was sie denkt, es geht immer nur darum, Autoren und Kommentatoren zu diskreditieren. Aber nicht wissenschaftlich, sondern nur mit Häme und Hetze.

        Das sind für mich keine ernsthaften Kommentatoren.

        Ich bin nun gespannt auf Ihre Argumente, auf Ihre Beweise, Maria S.

        Ein kleiner Tip noch: Wenn ich ein Buch verlinke oder einen Artikel, dann bedeutet das nicht, daß ich alles für richtig halte. Um es Ihnen recht zu machen, müßte ich jeden einzelnen Satz aus einem 400-Seiten Buch analysieren und Ihnen erläutern, was ich anders sehe und weshalb.

        Das würde dann zu einem Kommentar führen, der etwa 24 DINA4-Seiten oder mehr hätte.
        Ihnen ist schon bewußt, daß so etwas völlig unpraktisch für einen Blog ist ?
        Deshalb mache ich das auch nicht.

      • Ich dachte immer Hitler hätte als Kellner in Argentinien gearbeitet nach dem Krieg *lach* und das Angela Merkel seine uneheliche Tochter sei, oder so *vor lachen am Boden gringelt*

      • Mona Lisa,
        Sie beleidigen mich schon wieder.
        Weshalb halten Sie sich nicht an die Forenregeln ?

        Wo sind Ihre Argumente ?
        Wo sind Ihre Belege ?

      • @Bichler

        Das Problem was sie mit Hitler haben ist folgendes. Sie wollen aus Hitler ein Monster machen, was auch die Mainstreampresse komischerweise bis zum heutigen Tag weiterbetreibt.

        Sie bezeichnen jeden der dagegen spricht oder eben Hitler völlig neutral sieht, als Hitlerfanboy. Doch so ist es nicht, wissen sie mich interessiert wenig was Hitler nun für eine Person war, und noch weniger was er für ein Sexualleben hatte. Mich interessiert vor allem sein politisches Wirken, und an seinem politischen wirken kann ich nichts verwerfliches finden.

        Das Problem an Menschen wie ihnen ist, das sie die allumfassende Weltverschwörung wittern, die so groß, mächtig und allumfassend ist das es nie in der gesamten Menschheitsgeschichte auch nur irgendeinen Menschen gegeben hätte der gegenteiliges gemacht hätte. Tut mir leid das ist keine Wahrheitsfindung mehr sondern “Religion”.

        Genausowenig behaupte ich das alle Juden nun so einer großen und allumfassenden Verschwörung angehören. Dem ist natürlich nicht so. Die Geschichte der Menschheit war schon immer von den unterschiedlichsten Strömungen von Geheimgesellschaften, Seilschaften und Machtpolitik beeinflusst. Aber das diese ganzen Strömungen nun alle und sämtlich in eine Richtung arbeiten, soetwas gibt es nicht und hat es nie gegeben, es gibt nicht die EINE Pyramide die alles leitet, so ist es nicht.

        Und daher sind auch diese Bücher für mich nonsens, weil es eben diese eine Verschwörung nicht gibt, sondern es gibt die unterschiedlichsten Interessen.

      • Sanherib sagt:
        28. Januar 2019 um 18:03 Uhr

        Aus meiner Sicht hat Herr Bichler kein Problem mit AH .

        Seine Aussagen zu Nicht Hitlers, sondern Churchills Krieg (Teil 2/2)

        sind mittels Quellen zitiert .

        Kennen Sie das Foto AH mit Churchills Sohn auf einer Wahlveranstaltung der NSDAP ?
        Ja richtig Adolf Hitler mit Churchills Sohn auf einer Wahlveranstaltung der NSDAP .
        Sicherlich hatte Churchills Sohn sich dort verirrt , oder wie meinen Sie ?

        Wussten Sie , das Hanfstaengel fuer Hitler ein Treffen mit Churchill persoenlich vorbereitet hatte , und Hitler dann gekniffen hat ?

        Wussten Sie , dass Hanfstaengel Hilers Leben gerettet hatte und ihn wie ein Ziehsohn unter seine Fittiche hatte ?

        Wussten Sie das Hanfstaegel dann spaeter in den VSA fuer US-Präsident Roosevelt arbeitete ?

        Roosevelt war dementsprechend bestenst informiert ……….

        In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.
        Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

        Alles zertifiziert und nachgewiesen u.a bei Starikov durch Starikov .
        Starikov hat alles mit Quellen hinterlegt , ueber 100 Nachweise gibt er in seinem Werk an , von allen moeglichen Historikern aus vielen Laendern .
        http://www.dr-schacht.com/Starikov_Wer_hat_Hitler_gezwungen_STALIN_zu_ueberfallen.pdf

        Uebrigens kann man Starikov auch direkt kontaktieren ueber seine eMail Nummer
        und er fordert dazu auch auf ……

        Und Herr Bichler bezieht sich in seinen Quellen nicht nur auf Starikov .

        Die Aussage von MM Nicht Hitlers, sondern Churchills Krieg (Teil 2/2)

        ist richtig aus meiner Sicht .

        Das alles ist ein ausserordentlich komplexes Feld und soll jeder die seine Wahrheit fuer sich finden und auch die vielen Thesen fuer sich eigenverantwortlich hinterfragen .

        Anregungen gab es viele durch die meisten Kommentatoren …………..

      • @achaimenes

        Wissen sie mir ist es völlig gleichgültig ob ein Sohn von Churchill nun auf einer Wahlkampfveranstaltung von Hitler war oder nicht war, wer kann das überprüfen, und selbst wenn es stimmt was sagt das nun aus ?

        Ich sagte ihnen oben schon das ich an die große “Verschwörung” nicht glaube und auch weiss das es eben so nicht ist. Und das betrifft alle Bereiche, es sind ja nicht mal die Menschen untereinander gleich, da kann man doch nicht glauben das es eine riesige Geheimgesellschaft gäbe die sämtliche Geschicke der Welt lenken würde und das ganze über tausende von Jahren, das glauben sie doch nicht wirklich, das soetwas überhaupt möglich wäre.

        Wissen sie das ist ja gerade das was viele Kritiker und Schlafschafe über uns sagen, das alles was wir denken eine einzige Verschwörung sei. Doch so sagen wir es ja garnicht, zumindest die meisten von uns sagen es so nicht, sondern wir sagen es gibt Verschwörungen, aber die wenigsten von uns würden ja behaupten die gesamte Geschichte der Menschheit sei eine einzige Verschwörung. Das das natürlich völlig absurd ist, das leuchtet jedem klar denkenden Menschen ein.

        Wenn sie heute einen Kabbalisten in Israel fragen, so einen kleinen Rabbi der die Kabbala auslegt, denken sie der wüßte irgendetwas über eine Weltverschwörung ? Der würde nichtmal wissen wovon sie sprechen, der würde denken, wovon redet dieser Mann, die Kabbala das ist doch ein mystisch/philosophisches Konzept was versucht die Schöpfung verständlich zu machen.

        Diese Kleinigkeiten meine ich, es ist doch nicht alles gleichförmig in der Geschichte, es gibt doch die unterschiedlichsten Auffassungen und Konzepte, ob religiöser oder weltlicher Natur, sie können doch nicht hingehen und das alles in einen Topf schmeisen und sagen, ja ich habe den Schlüssel der Weisheit gefunden.

        Das ist so eine kindliche Vorstellung über die Geschehnisse in der Welt, das einem die Spucke wegbleibt.

        Und genau das meine ich auch in Bezug auf Hitler, Hitler hat eben zu seiner Zeit getan was er in seinen Augen tun musste, ob wir das heute für richtig empfinden oder nicht, was hat das für eine Bedeutung ? Es ist geschehen und das wars. Und im übrigen ich finde auch nicht alle Konzepte im Nationalsozialismus richtig, ich würde heute einiges anders machen, die Kindererziehung z.b. finde ich mit heutigen Augen betrachtet falsch, das würde ich z.b. so nicht wieder machen. Es gibt aber andere Konzepte die durchaus gut waren, z.b. die Zentrierung auf das Gemeinwohl und das Volk, die Volksseele usw.

        Man muss doch differenziert schauen und nichtnur ein Haar in der Suppe rauspicken und dann scheien alles falsch, alles böse.

        Wer so denkt der befindet sich wirklich in einem Weltbild was das Weltbild von Kleinkindern ist.

      • achaimenes

        Ich hab mir jetzt eine halbe Stunde lang Ihren Link über “Wer hat Hitler gezwungen Stalin zu überfallen” reingezogen.
        Da bleibt mir echt die Spucke weg. Ich kann nur sagen : “Kraut und Rüben !”
        … und ein Stil für 13jährige !
        Da hatten ja unsere Textaufgaben im Geschichtsunterricht mehr Niveau und Esprit.
        Ich bin echt enttäuscht. Nach dem ganzen Tamtam hier über Starikov hätte ich alles mögliche erwartet, aber sowas nicht.

      • Sanherib sagt:
        28. Januar 2019 um 19:27 Uhr

        Vom nationalen Sozialismus bin ich nicht angetan und lehne ihn wie jede linke Ideologie ab .

        Bis zum Kaiserputsch gab es ein geordnetes Gemeinwesen .
        Der frei gewaehlte Amtsmann hat entschieden , was in seiner Gemeinde geschieht , keine Partei , kein Berlin und kein Bruessel .

        In der Richtung , das wieder herzustellen gibt es mehrere Bewegungen , welche auch an Ausstrahlung verloren zu scheinen haben , wie Jonacast .

        Die meisten Menschen schwimmen doch mit der Zeit mit .

        Keine Identitaet , kein Bekenntnis zur Wurzel , Zerstoerung der Familien , der Sexualitaet und eine Minderheit trauemt von einem Adolf Hitler und bei einem Grossteil ueberwiegt die Angst , das Maul aufzureissen .

        Und wenn verbrieft und zertifiziert der Sohn Churchills sich aktiv im Wahlkampf der NSDAP mit rein gehaengt , dann wird es toleriert .

        Alles laueft wie geplant .

        Werden sich die freien politischen Kräfte Deutschlands zusammenschließen?

        https://freiesnachrichtenblatt.com/2019/01/28/werden-sich-die-freien-politischen-kraefte-deutschlands-zusammenschliessen/

        1.000.000 Menschen vor dem Reichstag, friedlich versammelt , reichen aus , um die Chance nach einem menschlichem Antlitz der Heimat Nachdruck und Veraenderung zu verleihen…………

      • Mona Lisa sagt:
        28. Januar 2019 um 23:58 Uhr

        Ihr Kommentar war von mir und Weggefaehrten so und nicht anders erwartet worden .

        Keine Sachargumente , reine Emotionen , artikuliert in einer Kommunikationsebene der Kind – Kind Kommunikation .

        Also , es gab kein Aufschrei , kein Entsetzen , so sind Sie eben, wie sie sind nach dem Kopfschuetteln ueber die Erbsensuppe , bis Sie ein Haar entdeckt haben , welches aus ihrem Schopf in die Suppenterrine gefallen ist .

        Der Bucklige wird im Sarg gerichtet ……..

        Lieben Gruss und kaempfen Sie weiter .

        ……………………………………………………..

        Heine Heinrich

        Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht,
        Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
        Ich kann nicht mehr die Augen schließen.
        Und meine heißen Tränen fließen.
        Deutschland hat ewigen Bestand,
        Es ist ein kerngesundes Land;
        Mit seinen Eichen, seinen Linden,
        Werd ich es immer wiederfinden.

      • @ Achaimenes

        Wissen sie, selbst wenn denn nun dieser Sohn Churchills auf einer Wahlkampfveranstaltung von Hitler war so kann dies die unterschiedlichsten Gründe gehabt haben, vielleicht wollte er sich nur über Hitler informieren oder seinen Vater informieren, was er für eine Person ist oder wie er rüberkommt, oder, oder, oder.

        Es gäbe da unzählige Möglichkeiten, wenn es denn auch wirklich so gewesen wäre, die Beweise bleiben sie mir ja schuldig weil das ominöse Bild habe ich bis jetzt nicht gesehen.

        Aber wissen sie was, ihr nachfolgender Text war sehr viel aufschlussreicher für mich.

        Ich denke nämlich das es ihnen garnicht um die Person Hitler an sich geht, die ist ihnen eigentlich sogar ziemlich egal. Es geht ihnen eher darum welche Idee die Person Hitler verkörpert hatte, denn die lehnen sie ab, wie sie ja selber geschrieben haben.

        z.b. die Idee der Volksgemeinschaft, sie wollen eher Regionalität usw. da sind wir unvereinbar ich lehne Regionalität ab und das aus guten Gründen. Dies führt nur zur Zersplitterung und zur Schwächung des Deutschen Volkes. Ich bin Anhänger des Großdeutschen Gedankens, das heißt ein Deutschland inklusive der Ostmark (Österreich).
        Regionalität kann es nur im kulturellen Sinne geben, nicht im staatlichen. Ich bin für ein starkes, geschlossenes in Einheit verbundenes Deutsches Volk.

        Diesen Streit gab es übrigens schon damals unter den Nationalisten, meine Fraktion hat sich durchgesetzt 😉

        P.s. und ihre Intuition trügt sie nicht, in diesem Punkt werden wir tatsächlich nie zusammenkommen

      • Mona Lisa sagt:
        28. Januar 2019 um 23:58 Uhr

        Liebe Mona Lisa ,

        erneut , wie gehabt keine Sachargumente .

        Sie bewegen sich auf einer Kommunikationsebene , welche als Kind – Kind Ebene klassifiziert ist .

        Der Bucklige wird im Sarg gerichtet ……

        Lieben Gruss

        und weiter viel Kraft beim Kopfschuetteln ueber die Suppenterrine , bis man das beruechtigte Haar in der Suppe gefunden hat …..

      • Mona Lisa sagt:
        29. Januar 2019 um 01:20 Uhr

        Ich mag Sie !

        Wie schreiben Sie :

        Sagen Sie mal, wo gibts hier eigentlich Ihren “Freifahrtschein” zu erwerben, um Ihnen adäquat antworten zu können ?
        ……………………………………………………

        Starikov hat eine eMail Adresse , die Sie kennen sollten , wenn Sie seine Buecher gelesen haben sollten .

        Er fordert nachdruecklich dazu auf mit ihm zu kontaktieren .

        Ich kann ihn ja darauf vorbereiten , dass Sie Bedarf haben ……

      • achaimenes,

        Sie glauben doch nicht im ernst, dass nur, weil Sie hier mit Ihrem Spezie Bichler den ganzen Blog mit diesem merkwürdigen Starikov nötigen, dass ich diesen Hinterwäldler auch noch kontaktiere.

        Da gäbe es aber tausende anderer Bücher zu lesen, die alle wesentlich interessanter geschrieben wurden – selbst dann, wenn der Inhalt wie bei Starikov auf wackligen Beinen steht.

        Wissen Sie, man muss es Ihnen einfach mal so sagen : Ihre Starikov-Hörigkeit ist echt zum Fremdschämen !

    • Maria S. sagt:
      28. Januar 2019 um 16:01 Uhr

      Was suchen Sie eigentlich auf diesem Blog ?

      Nur Emotionen , die eigentlich niemanden nicht interressieren .

      Haben Sie sich mal auseinandergesetzt mit Methoden und Matrixen der Wahrheitsfindung , recherchiert , analysiert ?

      Dazusenfen kann man doch besser auf Facebook , oder ?

      • achaimenes,

        huiuiui, wiedermal schwere, schwere Aussetzer !

        Sagen Sie mal, wo gibts hier eigentlich Ihren “Freifahrtschein” zu erwerben, um Ihnen adäquat antworten zu können ?

      • achaimenes 00:33
        Was wollen Sie mir mit Ihrem Kommentar genau sagen?

        Es geht mir um eine nüchtern sachliche Beurteilung und um sonst gar nichts.
        Außerdem bin ich nicht bei Facebook.

      • Mona Lisa 12:07

        Ich sehe das wie Sie. Irgendjemand muss sich doch um die Belange des Volkes kümmern. Ob man diese Person nun Politiker oder Volksvorsteher oder sonstwas nennt, macht doch keinen Unterschied. Wer auch immer eine gewisse Verantwortung oder Macht im Volk innehat, wird vom System versucht, zu korrumpieren. Eine Gesellschaft, wo alles funktioniert und es keine Korruption gibt, ist reinstes Wunschdenken und hat mit der Realität nichts zu tun.

      • Maria,
        Sie sind in der Tat eine der wenigen und immer weniger werdenden hier, mit denen ich mich auch pers. treffen wollen würde.
        Logisches denken, scheint den meisten hier abhanden gekommen zu sein.
        Greift da schon eine Suggestionswaffe über’s Internet ?
        Wirklich wahr, ich bin entsetzt !

      • Mona Lisa,
        ich habe auch den Kontakt zu allen Gutmenschen-Weibern abgebrochen. Solche Leute brauche ich nicht. Fühle mich privat nur unter Gleichgesinnten wohl. Man lernt auch immer wieder mal aufrechte Patriotinnen kennen, aber meistens ist die Entfernung zu weit.

    • Sanherib sagt:
      29. Januar 2019 um 00:22 Uhr

      Das Bild mit Churchills Sohn auf einer NSDAP Veranstaltung mit Adolf Hitler finden Sie auf diesem Link .

      Angegeben ist durch Starikov auch die verifizierte Quelle zu diesem Bild und vieles mehr .
      http://www.dr-schacht.com/Starikov_Wer_hat_Hitler_gezwungen_STALIN_zu_ueberfallen.pdf

      Fuer meine persoenliche Wahrheitsfindung lese ich kreuz und quer , rechts und links , obwohl ich mich nicht rechts und links sehe .

      Ich picke mir nicht raus , was meinem Wohlgefallen dient , ich lese und verarbeite erst mal alles .

      Die Meisten scheitern doch schon dort 400 Seiten von Starikov zu lesen und der Starikov ist zu dem noch Russe , womoeglich noch Bolschewik .
      Das die meisten Bolschewiken im Bundestag sitzen , wird toleriert oder aus Unkenntnis einfach nicht wahr genommen .

      Ich bin konservativ buergerlich und lehne linke Experimentalversuche am Umbau der Gesellschaft ab .

      Nur der Souveraen in einer Mehrheit hat zu entscheiden , wie sich eine buergerliche Gemeinschaft zu entwickeln hat .

      In diesem Sinne bin ich auch Verfechter einer Verfassungsgebenden Versammlung und ein Gemeinwesen ohne Parteien , prinzipiell ohne Parteien, welche Demokratie vormerkeln und vorgegaugelt haben !

      • Wie gestaltet sich denn ein “Gemeinwesen ohne Parteien” ?
        Welche Nicht-Partei-ähnlichen Personengebilde kümmern sich denn dann um die staatlichen überregionalen Aufgaben ?
        Eine Frage, die sich mir bei Texten wie dem Ihren immer wieder stellt.
        Vielleicht klären Sie mich dbzgl. mal auf ?

        Ich bin auch vom Parteiensumpf maßlos enttäuscht, aber ich würde jetzt endlich gerne einmal wissen, wie man sich das so ohne alles eigentlich in der Praxis vorstellt.
        Ich meine, erträumen und wünschen kann man sich ja viel, aber was ist mit der Realität ?

        Welcher Staat hat denn keine Parteien und stattdessen auch keinen einsamen Herrscher ?
        Ich kenne dieses Wunderland nicht.
        Wo isses, wie sieht es aus, wie funktioniert es ?

        Ich bitte um durchdachte Antworten – Danke !

      • Ja danke Herr dung – soviel zum Thema “Zukunft planen” !
        Was alles schlecht ist, wissen wir selbst.
        Die Frage war, wie kann es anders und besser funktionieren ?

        Herr dung, mir düngt, Sie haben unglaublich wenig eigene Ideen.
        Sie haben ein Linkarchiv das seinesgleichen sucht, aber Ideen – nada !

        … und Herr achaimenes scheint auch überfragt zu sein.
        Leute, euer Problem ist, dass ihr nicht zuende denkt !
        Ich muss immer öfter festellen, dass der westl. Mensch, welcher noch Zusammenhängend denken konnte, immer seltener wird.
        Eine wahrlich schreckliche Erkenntnis !

        … könnt ihr überhaupt noch selbstständig denken ?
        Oder verlasst ihr euch nur noch auf Vordenker ?

      • @Maria S.
        @Mona Lisa

        Danke für Ihre HERZERFRISCHENDEN Beiträge. Ganz großes Kino!

        Apropos:
        ” Wie gestaltet sich denn ein “Gemeinwesen ohne Parteien” ?”

        ×××××××××××××

        Ja, darüber grüble ich auch schon eine Zeit lang nach. Ich denke da in Richtung Personenwahl, ohne Listenwahl, ohne Parteienwahl. Falls die Gewählten in irgendeiner Form koalieren, dann aber keinen ‘Fraktionszwang’. Alleine Verantwortung gegenüber dem Wähler + wöchentliche Sprechstunde im Wahlkreis.
        LG

      • Endzeit 17.41
        Ihr Vorschlag hört sich nicht schlecht an, allein mir fehlt der Glaube. Zwischen Theorie und Praxis ist halt ein sehr großer Unterschied. Oft genug wurde ein anfangs gut gemeintes System mit der Zeit in die falsche Richtung umgebaut. Viel Schuld haben auch die Bürger, weil sie sich zu wenig für Politik interessieren und die Verantwortlichen einfach so lange machen lassen, bis die Missstände schon schwerwiegend sind.
        Ich habe mal gelesen, dass bei einer gewissen Summe jeder Mensch käuflich ist.
        Nichtsdestotrotz wäre Ihr Vorschlag für mich einen Versuch wert, aber ich bin halt leider nicht die Mehrheit.

  41. Bichler sagt:
    27. Januar 2019 um 23:54 Uhr

    Wer Zeit hat , sollte wirklich das Buch von Starikov lesen .
    Starikov untersetzt seine inhaltlichen Aussagen detailliert mit Quellen .

    Diese Quellen , Herr Bichler haetten Sie mit anfuehren sollen bei Kernaussagen .
    Das ist sicherlich sehr muessig , die PDF zu oeffnen und dann Aussagen raus zu kopieren .

    Ich habe mir erst jetzt die PDF hochgeladen ……

    • @achaimenes

      Man kann auch sowas hier Lesen.

      “Der Kampf, Teil II und III”

      um die wahre Geschichte Deutschlands im

      PDF-Format, den Teil I können Sie in gedruckter

      Buchform bestellen:

      ==================

      Der Kampf Teil II (06/07)
      2000 Jahre Völkermord nach jüdischem Ritus?
      Ein 1776 erdachter, 1780 in einem Plan gefasster,
      1874 vom Papst ausgesprochener
      Krieg der verbrannten Erde von 1914 bis 1945,
      welcher als Völkermord über die
      „Loge Atlantik- Brücke“ nach jüdischem Ritus
      durch selbsternannte BRD- Parteien
      mit ihren Gewalten durchgeführt wird?

      Dazu aus dem politisches Testament Hitlers!
      Seit ich 1914 als Freiwilliger meine bescheidene Kraft im ersten, dem
      Reich aufgezwungenen Weltkrieg einsetzte, sind nunmehr über dreißig
      Jahre vergangen.

      In diesen drei Jahrzehnten haben mich bei all meinem Denken,
      Handeln und Leben nur die Liebe und Treue zu meinem Volk bewegt.
      Sie gaben mir die Kraft, schwerste Entschlüsse zu fassen, wie sie bisher
      noch von keinem Sterblichen gestellt worden sind. Ich habe meine Zeit,
      meine Arbeitskraft und meine Gesundheit in diesen drei Jahrzehnten
      verbraucht.

      Es ist unwahr, dass ich oder irgendjemand anderer in
      Deutschland den Krieg im Jahre 1939 gewollt haben. Er wurde gewollt
      und angestiftet ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern,
      die entweder jüdischer Herkunft waren oder für jüdische Interessen
      arbeiteten. Ich habe zu viele Angebote zur Rüstungsbeschränkung und
      Rüstungsbegrenzung gemacht, die die Nachwelt nicht auf alle
      Feigheiten wegzuleugnen vermag, als dass die Verantwortung für den
      Ausbruch dieses Krieges auf mir lasten könnte. Ich habe weiter nie
      gewollt, dass nach dem ersten unseligen Weltkrieg ein zweiter gegen
      England oder gar gegen Amerika entsteht. Es werden Jahrhunderte
      vergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird
      sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer
      wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben:

      Dem internationalen Judentum und seinen Helfern.

      http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

      Hier Band 3

      http://zdd.se/der-kampf-III-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-20.04.2012-teil-3von3.pdf

      Hier die Hauptseite, wo man die Quellen findet.

      http://www.zdd.se/

      ======================
      Aber dieses Zitat ist gar nicht von Napoleon.

      Der Zentralrat der Deutschen nach Völkerrecht (Art. 25 GG)

      “Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.” (Napoleon)

      Napoleons Spruch über die Deutschen

      conrebbi
      Am 14.09.2012 veröffentlicht
      Napoleons Spruch über die Deutschen läßt sich anhand der beschriebenen Eigenschaften nicht nachvollziehen. Welches Volk meinte Napoleon damit?

      https://youtu.be/m4pAwxvW1AA

      Gruß Skeptiker

      • Es sind immer die gleichen Schwerverbrecher, welche Weltherrscherschaftsphantasien nachgehen und die Völker in Elend und Krieg stürzen. Das internationale Finanzjudentum und ihre Helfer.

      • @Maria S.

        Das sind Schwerstverbrecher an der Spitze – aber sie sind nicht die einzigen. – Drogenmafia, Menschenhandelmafia, Organhandelmafia, Kinderhandelmafia, Zigarettenmafia, Automafia und was es da noch alles für mafiöse Spielarten gibt.

        Die Menschheit -ich bin mittlerweile zu dem Schluss gekommen- besteht zu rd. 90 % aus kleinen, mittleren und großen Gaunern und Verbrechern. – Da sind auch die Vergewaltiger und Mörder jeglicher Couleur in allen Gesellschaftsschichten auf der Welt. Da sind die angeblich braven Familienväter, die heimlich ins Bordell zu den Zwangsprostituierten gehen, die Beamten, die im Beamtenbund gegen die Bürger kungeln, etc. etc. etc..

        Solange die Menschen eben so sind wie sie zu rd. 90 % sind, geht die ganze Chausse immer so weiter oder eben in den finalen Abgrund.

        Wir alle sind hier in unserer physischen Existenz eingebunden in das System des Fressens und Gefressenwerdens und je mehr ein Mensch für sich und seine Sippe zur Verfügung hat, umso besser seine Überlebenschancen und auch wenn er oder sie krank und alt wird, so können sich Reiche doch wiederum eher Hilfe leisten als arme Menschen, die höchstens Glück haben können, in einem liebevollen Familienverbund dann Hilfe zu bekommen – was aber in unserer egoistischen Einzelkämpfergesellschaft selten der Fall ist.

        Dazu kommt eben auch der Sexualtrieb, der in Form von Vergewaltigungen größtes Elend in die Welt bringt und was weiß ich nicht noch alles, was Menschen zu Bestien werden lässt bzw. die Bestie im Menschen hervorbringt.

        DAS haben dann wieder die Muslime, die Russen, die Polen, etc. uns voraus – die halten in ihrer Sippe zusammen.

        Diese Sawsan Chebli sagte in einem vor einiger Zeit hier eingestellten Video im Interview, dass sie noch 12 Geschwister habe und von diesen 12 Geschwister hat sie 40 !!! in Worten: VIERZIG !!! Nichten und Neffen. – Und das ist nicht die einzige muslimische Großfamilie hierzuland.

        Mal davon abgesehen, welch’ eine Vermehrungsrate da vorhanden ist, wenn man bedenkt, dass dann diese 40 Neffen und Nichten auch wiederum je 3 Kinder mindestens 3 Kinder bekommen, brauchen DIE kein Altersheim, keinen Kindergarten, keine Kindertagesstätte, kein außerfamiliäres zu bezahlendes Pflegepersonal – da sind genug Frauen, die sich mit der Pflege abwechseln und Sawsan Chebli und die Männer der Familie scheffeln vermutlich jeden Monat Summen an Geldern herein, die eine normale deutsche Familie im ganzen Jahr nicht zur Verfügung hat.

        Es geht nur letztlich um den Kampf um Ressourcen jeglicher Art zum Überleben und die Stärksten, Raffiniertesten, Kriminellsten, Skrupellosesten versuchen alles an sich zu reißen, um die größten und längsten Überlebenschancen zu haben.

        Solange die Menschen mehrheitlich in diesem niederen Bewusstsein sind und bleiben, hört der ganze Wahnsinn vermutlich nicht auf.

      • Nylama 14:29

        Wir müssen hier differenzieren.Natürlich gibt es auch unter den normalen Leuten viele schlechte Menschen. Unter ihnen sind Betrüger, Drogenhändler, Vergewaltiger, Mörder usw. Auch sie streben nach Mehr und kommen so auf die schiefe Bahn. Aber von Weltbeherrungschungsphantasien sind sie nicht getrieben. Fast keiner von denen kommt aber auf die Idee, gegen ganze Völker zu spekulieren, die Länder mit Kriege zu überziehen, weil durch Finanzspekulation Millionen, bzw. Milliarden zu gewinnen sind. Diese extreme Hinterlist und Boshaftigkeit ist nur der Talmud–Sekte anheim, da es ihr Gesetz so fordert.

      • @Maria S.

        Das differenziere ich schon – diese NWO-ELITE ist halt die Spitze des Eisbergs (wenn nicht noch welche darüber sitzen), aber diese Spitze kann nur existieren wegen dem ganzen Eisberg darunter.

        Das ist ein ganzes in sich verschlungenes System, bei dem von unten bis oben all diese kleinen und großen und auch gut getarnten Gauner mitmachen ohne sich vielleicht dessen bewusst zu sein.

        Z. B. die Zwangsprostitution, die auf Menschenhandel basiert, der möglicherweise auch wieder von dieser ELITEN-Spitze gesteuert oder zumindest mitgesteuert wird. – Würden die damit Erfolg haben, wenn all die braven und nicht so braven Ehemänner und Nichtehemänner NICHT in diese Bordelle gingen?

        Würde die von den ELITEN gesteuerte Pharmamafia funktionieren, wenn nicht Ärzte, Krankenhausmanager, Seniorenheime bzw. das ganze Gesundheits- oder eher Krankenwesen sich geeint in Absprache der Verschreibung hochgiftiger Medikamente sowie unnötigen teuren Operationen verweigern und sich auf wahre Heilung und ihre Berufung von Herzen besinnen würden?

        Das setzt sich von oben bis unten fort -selbst wenn viele der unteren sogar im Glauben Gutes zu tun, einfach mitmachen. – Aber viele fühlen auch, dass es nicht richtig ist, haben aber Existenzangst, wenn sie aus dem Gefüge ausbrechen würden und machen dann eben gegen ihr Gewissen mit, weil das Haus abzubezahlen ist, das Studium der Kinder zu bezahlen ist, die Familie generell versorgt werden muss – und/oder eben auch aus reiner Raffgier, Macht- und Geltungssucht – denn es gibt sicher so einigen schon ein enormes Gefühl der Überheblichkeit, des Hochmutes, z. B. als Ärzte sich gottgleich und allwissend zu fühlen.

      • Nylama 23:08

        Natürlich kann dieses teuflische Talmud-System nur funktionieren, wenn es genügend Mitläufer hat.
        Da haben Sie völlig Recht!

    • PflichtGuckVideo !!!
      Video: Nicolaus Fest zu Sawsan Chebli, Angela Merkel und der CSU (04:29)

      Womit hat uns diese Woche erfreut: Die Debatte um Frau Chebli, die neue Berliner Staatssekretärin der SPD, geht weiter. Die Muslima Chebli hält, ohne ein Wort der Begründung, Scharia und Grundgesetz für vereinbar. Ebenso gut könnte man behaupten, Rassismus und Toleranz wären ein perfektes Paar. Der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad nennt Chebli deshalb ein „trojanisches Pferd des Islamismus“. Nun war zu lesen: Ihr Vater wurde drei mal ausgewiesen, reiste illegal drei mal wieder ein, holte Frau und elf Kinder nach. Weiter im Video von Nicolaus Fest.

      Quelle: Nicolaus Fest zu Sawsan Chebli, Merkel und CSU

      Meine Meinung:

      Noch ein Hinweis von Akif Pirincci über den Vater von Sawsan Chebli.

      Akif schreibt:

      Aber in dem Interview fällt auch ein auf den ersten Blick recht harmloser, beim genauerem Hinsehen jedoch außerordentlich aufschlussreichen Satz:

      „Mein Vater ist ein frommer Muslim, spricht kaum Deutsch, kann weder lesen noch schreiben, ist aber integrierter als viele Funktionäre der AfD, die unsere Verfassung in Frage stellen.“

      Es lohnt sich wirklich, sich mit diesem Vater palästinensischer Abstammung zu beschäftigen (die Mutter ist auch Analphabet), der, obwohl seit 1970 als Asylant hier [also seit 46 Jahren in Deutschland], nicht zum Deutsch-Lernen gekommen ist. Dafür hatte er auch keine Zeit, denn einerseits war er mit seinem Islam-Geschisse beschäftigt, anderseits mit Nonstop-Ficken. Denn Herr Chebli zeugte hier gleich 12 Kinder, ein Superlativ, der selbst in Saudi Arabien seinesgleichen suchen dürfte. >>> weiterlesen
      https://nixgut.wordpress.com/2017/02/14/video-dr-nicolaus-fest-zu-sawsan-chebli-merkel-und-csu/

      • grrrrrrrr, das ist ja gerade diese muslimische Hinterfotzigkeit : Die quatschen sich uns schön !
        Im ausgeprägten Lügen waren die Wüstenvölker schon immer Weltmeister.
        Die haben überhaupt kein Interesse an der Wahrheit.
        Wahrheit ist bei denen immer schon das, was ihnen einen Nutzen bringt, man biegt sie sich hin.
        Die haben zur “Wahrheit” ein völlig anderes Verhältnis als wir.
        Bei denen ist der der Größte, der am besten lügen kann.
        Das ist für die ein Volkssport.
        Dessen muss man sich einfach bewusst sein !
        Wenn bei uns gelogen wird, dann weiß der Lügner um seinen Fehltritt, setzt sich aber über sein Gewissen hinweg.
        Wenn bei Muslimen gelogen wird, dann macht der Lügner dies in dem Bewusstsein die Realität nach Allahs Wille zu gestalten. Er geht also mit jeder Faser seines Seins konform.
        Und alleine aus diesem simplen Grunde, passen Muslime nicht in die westl. Welt.
        Die paar muslimischen Ausreißer, die nach westl. Standards aufwuchsen, machen dieses simple Verhalten nicht wett.

  42. Mit Verlaub, ziemlicher Unfug wird hier geschrieben.

    ++++
    MM. MIT VERLAUB: WER EINEN GEISTIG SO DÜNNEN KOMMENTAR HINTERLÄßT WIE SIE MIT EINER EINZIGEN AUSSAGE (“ZIEMLICHER UNFUG” – OHNE DARAUF NÄHER EINZUGEHEN – DER HAT DAS INTELLEKTUELLE NIVEAU EINES HAUPTSCHÜLERS. UND HAT HIER AUF DIESEM BLOG NICHTS VERLOREN.
    +++++

    • Wolfgang Stoeth sagt:
      28. Januar 2019 um 07:36 Uhr

      Sind Sie in der Lage , Ihrem Kommentar einen Wert zu geben ?
      Wem nuetzen solche Kommentare ?

    • Wolfgang Stoeth sagt:
      28. Januar 2019 um 07:36 Uhr
      Mit Verlaub, ziemlicher Unfug wird hier geschrieben.
      Zum Beispiel welchen, oder doch lieber nur aus dem
      Verborgenen heraus Gepoltert?

  43. Für Interessierte!

    Weiterführendes zu WK II finden Sie in “Der große Wendig – Richtigstellungen zur
    Zeitgeschichte” Band I und II, Grabert Verlag. Im Netz wird dieser Verlag, leider in die
    übliche Schmuddelecke gestellt.

    In Band I, erfährt man ab Seite 499 mehr über “Die Evian Konferenz im Juli 1938”, über
    das Attentat im Bürgerbräukeller 1939, Judenpogrome im Polen der Zwischenkriegszeit,
    das Münchner Abkommen 1938, die Schlüsseldokumente und die Kriegsschuldfrage, wer
    hat Deutschland den Krieg erklärt?, Amerikas Weg in den Zweiten Weltkrieg, Lord Halifax
    lügt Europa in den Krieg, gescheiterte Friedensinitiativen, die wichtigsten Friedensinitiativen,
    das polnische Massaker an Juden in Jedwabne 1941, zur Schuld am Schicksal des Balti-
    kums 1940-90, Deutsch-russischer Vertrag 1939, die Deutschen zerstörten nicht in Griechen-
    land, uvam.

    Alleine Band I trägt mit weit über 800 Seiten, teilweise bebildert, zur weiteren
    Wahrheitsfindung bei.

    Zitiert aus dem rückseitigen Klappentext Band I:

    “Das vorliegende Werk zeigt an Hunderten von Einzelfällen der letzten 150 Jahre mit
    jeweils genauen Belegen (siehe z.B. der Fall “Lusitania), wie es wirklich war. Es legt dar,
    wie und von wem die geschichtliche Wahrheit systematisch verfälscht und manipuliert wurde,
    wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten Deutschlands bewußt politisch miß-
    braucht wird und was die Motive für die folgenschweren Verzerrungen sind. Diese ge-
    sammelten “Richtigstellungen zur Zeitgeschichte” entlarven die vielen immer wieder ver-
    breiteten Geschichtslügen über das 20. Jahrhundert und rücken das bisherige Geschichte-
    Bild zurecht. Sie schaffen die Voraussetzungen für eine unvoreingenommen Beurteilung
    der deutschen Vergangenheit und legen damit die Grundlagen für eine moderne Welt-
    sicht.”

    Die beiden Bände sind teilweise auch antiquarisch zu bekommen.

  44. Buchvorstellungen am laufenden Meter … Amazon kann’s auch nicht besser.
    Bis das alles gelesen wurde, ist Deutschland mal gewesen … Merkel könnte es auch nicht besser.
    Ich sehe also, man hat die A-Medien gut im Griff.

    Ich sag euch was : Deutschland muss nicht lesen, Deutschland muss handeln !
    … aber wem sag ich das ?
    Ich könnte es genausogut einem Stockfisch erzählen.

  45. Um den Text ausführlich und vollständig zu lesen, benötigt man ein dejavu Programm

    Full text of “Die Juedische Kriegserklaerung 1933 An Nazideutschland 9 Seiten Barnes Review”

    Die jüdische Kriegserklärung an Nazideutschland

    Der Wirtschaftsboykott von 1933

    Artikel aus The Barnes Review. Jan./Feb. 2001, S. 41-45.

    The Barnes Review, 645 Pennsylvania Ave SE, Suite 100, Washington D.C. 20003, USA.

    https://archive.org/stream/DieJuedischeKriegserklaerung1933AnNazideutschland9SeitenBarnesReview/Die%20Juedische%20Kriegserklaerung%201933%20an%20Nazideutschland-9SeitenBarnesReview_djvu.txt

    Von M. Raphael Johnson, Ph.D., stellvertretender Redakteur der TBR .

    Übersetzt von Martin Freiburg mit freundlicher Genehmigung von TBR .

    Lange bevor die Hitlerregierung begann, die
    Rechte der deutschen Juden einzuschränken,
    erklärten die Führer der weltweiten jüdischen
    Gemeinde dem “neuen Deutschland” den Krieg –
    zu einer Zeit, als die US-Regierung und sogar die
    jüdischen Führer in Deutschland zur Vorsicht im
    Umgang mit dem neuen Hitlerregime mahnten.

    Der Krieg der internationalen jüdischen
    Führerschaft gegen Deutschland löste nicht nur
    Vergeltungsmaßnahmen aus, sondern setzte auch
    den Schauplatz für eine wenig bekannte
    wirtschaftliche und politische Allianz zwischen der
    Hitlerregierung und den Führern der zionistischen
    Bewegung, die hofften, daß die Spannung zwischen
    den Deutschen und den Juden zu einer massiven
    jüdischen Auswanderung nach Palästina führen
    würde.

  46. Nachdem ich ein Nachkriegskind bin, geb. 1950, mein Vater meldete sich als Freiwilliger, weil er, so wie viele jungen Burschen ihr Vaterland retten wollten. Außer Schußwunden, die sein Leben retteten, mein Schwiegervater ebenfalls, verlor ein Bein, was wiederum sein Leben rettete, weil untauglich, konnten beide nach dem Krieg voll arbeiten bis zur Pension und Rente.

    Nachdem mein Vater mit mir viel über diese Zeit sprach, war ich bereits als KInd, um diese Zeit herrschte Armut im Land, äußerst interessiert und wurde auch in meinem Wesen geprägt.
    Mein Vater, so wie viele andere auch aus dieser Zeit wurden ihr ganzes Leben damit nicht fertig.
    An seinem Sterbebett erwähnte er eine Situation, die ihm unsäglich leid tat, weil er in einem Nahkampf junge Menschen (seinen “Feind”) erschießen mußte, oder er wäre selbst umgekommen. Ich durfte ihm sagen, daß unser gerechter Gott um alles weiß und seine “Schuld”, die ihm aufgezwungen wurde, vergeben hat.

    Und dann feiern sie den Tag der Befreiung und lästern und verhöhnen dabei unsere deutschen Opfer, die ab diesem Tag einem beispiellosen Völkermord ausgesetzt worden sind. Wenn man die Bücher der Augenzeugen darüber liest, ist man fassungslos, wie grausam Menschen sein können. Es hat wirklich der Spruch zugetroffen: ” Genießt den Krieg, der Frieden wird fürchterlich.”
    Treffender geht`s nimmer!

    Und in unserer Zeit baut man nun eine europäische Armee auf. Gegen wen?

    Diese vom Krieg verwundeten, körperlich und seelisch Heimgekehrten und unsere Trümmerfrauen haben unser Land was in Trümmern darniederlag aufgebaut, einen Wohlstand geschaffen, worüber man nur staunen kann.
    Und aus Menschen mit Herz und Verstand hätten man niemals Vaterlandshasser erzeugen können. Das schafft nur ein erzeugter Hochmut, dem die fehlende Dankbarkeit vorausging, den ich bei vielen Deutschlandhassern feststelle.

    Seit dieser Zeit bewegt mich die Frage: “Wer waren die Drahtzieher, die die europäischen, christlichen Völker und Amerika gegeneinander aufbringen konnten?
    Brüder und Schwestern nach unserem christlichen Glauben. Findet man die Drahtzieher nicht unter den Kriegsgewinnlern?

    Und ich gehe jeder weiterführenden sachlichen Information darüber nach bis zu meinem letzten Atemzug.
    Aber so einen persönlichen Quatsch, über das Intimleben Hitlers, so wie auch Mona Lisa sagt, natürlich nicht, denn das bringt uns nicht weiter..
    .https://www.zeitenschrift.com/artikel/der-dreissigjahrige-krieg-von-1914-bis-1945

    • Es ist doch klar, wer Hitler finanzierte.
      Es waren anglo-amerikanische Banker und Konzerne, mit einem Wort: die Illuminaten.

      Hitler hat sich also mit den Todfeinden Deutschlands und aller Nationen ins Bett gelegt.
      Das ist Hochverrat von Anfang an.
      Denn wessen Brot ich esse, dessen Lied singe ich.

      http://recentr.com/2018/08/31/das-waren-die-ueberraschenden-grossspender-der-nsdap/

      Ich verstehe gut, daß die Hitler-Verehrer die Wahrheit nicht ertragen und sie deshalb bekämpfen, wie wenn es bei Hitler um einen Heiligen gehen würde.

      Die Beweise sind aber unwiderlegbar.
      Dieses “Problem” können die Hitler-Verehrer nur mit Häme, Hetze, Beleidigungen und Schlägen unter die Gürtellinie “reparieren”.

      Gelingt aber nicht, wie man sieht.

      Gruß,
      Bichler

      +++++++
      MM. ANGLOAMERIKANISCHE BANKEN UND ILLUMINATAN HABN STETS ALLE SEITEN EINES KONFLIKTS UNTERSTÜTZT. SO WURDEN ETWA BEI DER RUSSISCHEN REVOLUTION 1917 SOWOHL DIE BOLSCHEWIKI ALS AUCH DIE MENSCHEWIKI VON JÜDISCHEN US-BANKEN MIT MILLAIRDEN AN GELDEN FINANZIERT. DAS IST EINE GESCHICKTE STRATEGIE: DENN DIE BANK IST BEIM ENDE EINES KONFLIKTS ODER KRIEGS IMMER DER GEWINNER. DENN MINDESTENS EINE SEITE, DIE SIE FINANZIERT HAT, HAT AUCH GEWONNEN.

      DAS WISSEN SIE OFFENSICHTLICH NICHT. UND AUCH ALL JENE NICHT. DIE IN HITLER EINEN BRITISCHEN AGENTEN SEHEN. WEIL ER U.A. VON DER CITY VON LONDON FINANZIERT WURDE. DOCH POLITIKER NEHMEN GELD OHNE ALLE BEDENKEN ÜBER DIE FRAGE, WOHER DAS GELD KOMMEN MAG. SIE BRAUCHEN DAS GELD WIE LUFT ZUM ATMEN. OHNE GELD KÖNNEN SIE KEINE POLITIK MACHEN, KEINE MEDIEN GRÜNDEN, KEINE MASSENPROPAGANDA INSZENIERN ETC…

      IHRE IM BRUSTTON EINES HOHEPRIESTERS VORGEBRACHTE DARSTELLUNG, HITLER SEI WEGEN DER UNTERSTÜTZUNG DURCH US-BRITISCHE BANKEN EIN AGENT IN DEREN DIESNSTEN, IST VÖLLIG UNHISTORISCH UND NAIV. ES GIBT KEINEN EINZGEN POLITIKER, DER KEIN SCHMUTZIGES GELD GENOMMEN HAT. IN DER POLITIK GIBT ES KEINE MORAL. ES GEHT ALLEIN UM MACHT.
      ++++++++

  47. MM,
    eine gute Zusammenfassung der Ereignisse.
    Der Molotow bzw Stalin Hitlerpakt hatte neben der Vertragsgestaltung noch geheime Nebenabkommen so das man insgesamt sowieso nicht genau dahinter kommt welche Aufgabe jedem zugesprochen wurde.
    Ich glaube Smolensk war es,die deutschen sind dreimal in die Stadt und anschließend wieder rausgeflogen und als sie drinnen bleiben konnten kam der Befehl die Stadt zu räumen-was natürlich von den Landsern niemand verstanden hat.Also da gab es schon eigenartige Befehle

    Für alle Zweifler im finanziellen Bereich—Schacht musste vor dem Nürnberger Tribunal aussagen wie er Hitler finanziert hat,Die Aussagen kann man dort nachlesen.Die Fragen vom Tribunal waren wahrscheinlich nur por forma,denn auch der Vorsitzende musste vom Clearing System gewusst haben, damit war sicher gestellt das die halbe Welt Hitler über Warengeschäfte finanziert hat.Im übrigen hatte er ja Deutschland weit vor Kriegsbeginn aus dem sogenannten Währungsverbund gelöst,es kann da durchaus sein,das man ihm diesen Vertragsbruch sehr sehr übel genommen hat

    Hitlers Mein Kampf –ist aber nur meine Meinung-scheint der Abklatsch von Houston Stewart Chamberlain “die Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts ” zu sein (1899 oder eine der ersten Volksaugaben so um 1906-1916)

    Sämtliche Geheimdienste waren zwischen Damaskus und Basra ständig zusammen,kein Geheimdienst hätte was gewusst wenn niemand beim saufen geplaudert hätte–da wird jeder jeden verraten haben

  48. Schlimmer kann man mit Geschichte nicht umgehen

    “Professor Dr. Werner Maser lehrte Geschichte und Völkerrecht in München,
    Helsinki, Tokio und Halle. Mit seinen Veröffentlichungen über Hitler,
    das Dritte Reich und den Nürnberger Prozess wurde er weltbekannt.

    Jetzt ist sein neuestes Buch “Fälschung, Dichtung und Wahrheit über
    Hitler und Stalin” erschienen. Darin konfrontiert Maser ohne politische
    Rücksichten Historikerkollegen, die als Fachwissenschaftler von Rang
    gehandelt werden, mit Dokumenten und Quellen. Gerhard Frey jr. hat mit
    Maser gesprochen.

    “Verfälschungen um der politischen Korrektheit willen”

    National-Zeitung: Herr Professor Maser, Sie haben sich seit mehr als
    einem halben Jahrhundert mit Adolf Hitler befasst. Gibt dieser Mann
    heute weniger Rätsel auf als früher?”

    https://de.sci.geschichte.narkive.com/z55Qo2os/schlimmer-kann-man-mit-geschichte-nicht-umgehen

    “Maser: Die frühen Hitler-Biographen, der Oxford-Historiker Alan Bullock
    zum Beispiel, hatten sehr wenige Dokumente, hauptsächlich die Unterlagen
    des Internationalen Militärtribunals in Nürnberg, die in sehr vielen
    Fällen nicht tatsachengerechte Darstellungen enthalten (!!, F.B.). Hinzu
    kommt, dass in Nürnberg entlastende Argumente kaum vorgetragen werden
    durften.

    Soweit die Biographen namhaft waren, schrieben andere von ihnen
    kurzerhand ab, ohne die Dokumente zu kennen. Und das ist sehr, sehr
    lange so geblieben. Es ist einfach beschämend, wie Historiker noch
    Jahrzehnte später immer wieder die gleichen Verfälschungen verbreiten.

    National-Zeitung: Die Sekundär-, Tertiär- und Quartärliteratur”
    wuchert…

    Ich gebe hier noch eine Information über das Sowjetische Panzerwesen hinzu. Viele Diskussionen, haben eben nur eine kurze Grundlage, da ihnen die Kampfmittel der beteiligten Gegner unbekannt, die sind und wie diese funktionieren.

    KW-1, KW-2, KW-3
    Typ: schwerer Kampfpanzer und Bunker-Knacker

    “Neben dem mittleren Kampfpanzer T-34 und dem leichten Panzer T-40 war der dritte Panzer der neuen Generation russischer Kampffahrzeuge zu Beginn des 2. Weltkrieges der KW-Panzer. Dieser dritte neue Kampfpanzer war als Ersatz für den schweren Panzer T-35 vorgesehen.
    Entwicklung

    Seit 1938 wurde dieser neue schwere Kampfpanzer von zwei in Wettstreit stehenden Teams entwickelt. Eines davon war Barykovs OKMO bei der Panzerfabrik Zavod Nr. 185 in Leningrad sowie ein neues Team, welches von Oberstleutnant Zh. Kotin in der ebenfalls in Leningrad befindlichen Kirowskiy-Fabrik geleitet wurde.

    Kotin war einer der Schützlinge von Tuchatschewski gewesen, hatte aber die Säuberungen überlebt und war der Chef des Entwicklungsbüros der Akademie für Motorisierung und Mechanisierung (AMM) in Moskau vor seinem neuen Auftrag in Leningrad”.

    Die oben genannten schweren KW- Panzer, werden fälschlicherweise verharmlost. Oft waren die kleinen und damaligen Panzer der Wehrmacht, nicht in der Lage, diese zu bekämpfen.

    Deren Panzergranaten konnten keinen Schaden anrichten und der Panzer musste von Landsern im Nahkampf, mittels Haftminen” geknackt werden.

    https://weltkrieg2.de/kw-panzer/

    • Uranus,
      unter dem ersten Link wird Maser ja komplett zerissen – offenbar von “Ossis” mit Gossensprache, von denen es keiner besser weiß, sie wurden einfach nur mit anderer “Literatur” gefüttert.
      Erschreckend, was so eine Sozialisation und Gehirnwäsche doch ausmachen kann.

      • Kaum wird etwas anders dargestellt, als gewünscht, oder schon immer gehört, sind eben etliche Zeitgenossen völlig überfordert und, werden wild.

  49. Bichler,

    in meinen Augen sind Sie nicht dumm.
    Sie sind bestimmt in der Lage zu verstehen, was hier verschiedene Seiten Ihnen versuchen zu erklären.
    Nämlich, dass die These, Hitler sei ein britischer Agent gewesen, nicht bewiesen ist.
    Es ist eine Mutmaßung und Schlussfolgerung aus angeblich eindeutigen Belegen, deren Richtigkeit nicht bewiesen ist.
    Ich bin mir sicher, Sie haben das verstanden.
    Aber Sie tun eben so als hätten Sie das nicht verstanden und da bleibt mir nun gar nichts anderes übrig als mir Ihr Verhalten mit einer Begründung zu erklären, die Ihnen selbstverständlich nicht gefallen kann.
    Aber vielleicht gibt es ja eine andere, falls ja, dann sagen Sie sie mir doch einfach.
    Überzeugen Sie mich davon, dass es eine andere Begründung für Ihr doch sehr seltsames Verhalten gibt.
    Ich bin da gar nicht abgeneigt, kritisch ja, aber rundweg abgeneigt nicht.
    Wenn Sie mir z.B. schrieben, Sie hätten sich vom Autoren eben verführen lassen seine Schlussfolgerungen ohne wenn und aber zu übernehmen; für Sie klang seine Argumentationskette logisch; Sie hätten irgendwann nicht mehr unterscheiden können zwischen “Belegen” und echten Beweisen; Sie hätten auf den gedanklichen Spuren des Autoren vergessen, dass er Ihr denken betreut, oder ähnliches, dann würde ich Ihnen das glauben.
    Immerhin, das kann passieren und ist gar nicht mal selten.
    Zugegeben, das schafft nicht jeder Autor, aber wie Sie ja selber sagen, ist Starikov einer der meist gelesenen in Russland, also verfügt er über eine herausragende Gabe seine Leser mitzunehmen und wie mir scheint, fallen seine Schlussfolgerungen in der russ. Gesellschaft auf fruchtbaren Boden. Man ist in Russland sehr geneigt ihm zu glauben, das vereinfacht seine Sache dort ungemein.
    Wir aber hier in Deutschland verlangen echte Beweise !
    Er konstruiert ein Gedankengebäude und untermauert es mit “Belegen”, die einzeln genommen, jeder für sich, auch zu ganz anderen Sachverhalten passen können und gar nichts miteinander zu tun haben müssen.
    Starikovs Resümee bleibt was es ist : eine letztendlich immer noch unbewiesene Annahme.

    So, jetzt sind Sie wieder dran, überzeugen Sie mich von Ihrer Selbstreflexion oder von was anderem, ich bin ganz Ohr. Und wenn Sie mich überzeigen konnten, werde ich mich auch Formvollendet bei Ihnen entschuldigen – allerdings nur dann.

    • @ Mona Lisa

      Im Grunde genommen ist es doch eh käse seine Energie da hineinzustecken denn niemand kann doch genau sagen wie es gewesen ist, dazu hätte man dabei gewesen sein müssen, jede Entscheidung mitbekommen haben, jeden Einflussfaktor gekannt haben.

      Man sieht es ja wie es uns bereits nach 70 Jahren schwer fällt Dinge vollständig nachzuvollziehen, wie ist es dann erst bei Ereignissen die 100e oder 1000e von Jahren zurück liegen. Daran bemerken sie die Lächerlichkeit der ganzen Sache.

      Was Deutschland heute braucht ist nicht das bohren in der Vergangenheit sondern vor allem Konzepte für die Zukunft, geistige Konzepte die das Volk zu neuen Aufgaben bewegt. Das ist eine Sache was die “Altrechten” auch verschlafen haben und was ich auch an ihnen kritisiere, das sie in eine Art Totenkult verfallen sind und sich zu wenig mit neuen geistigen Konzepten für ein Aufrichten des Deutschen Geistes befasst haben.

      • Da stimme ich zu. Nicht zurück in die Vergangenheit, sondern vor in die Zukunft. Wer geschichtliche Kenntnisse hat, läst sich natürlich nicht so leicht auf’s Glatteis führen, Aber, außer der NPD, huldigen alle anderen dem Schuldkult. Halten sich für selbst befangen, wenn sie sich zu einem Thema äußern, das mal prodeutsch ist. Sozial geht gar nicht, denn sozial ist national(ismus). Dann verprasst man das Geld lieber innerhalb der Konsorten.

    • Da gefällt mir doch der Junge hier ganz gut, neue und frische Ideen für sein Deutsches Volk! Sein Buch habe ich zwar noch nicht gelesen aber die Buchvorstellung hier ist schon super

    • Sanherib,

      da muss ich Ihnen aber leider antworten, dass wenn sich hier jemand schon über alle Maßen krumm gemacht hat und ziemlich weit aus dem Fenster lehnte, für einen echten Widerstand; für Ideen und Strategien einer effektiven Verteidigung, dann bin das ich – ganz ohne jeden Zweifel und auch ohne jeden Dünkel ich !

      Denn vor der Zukunft kommt ja bekanntlich ersteinmal die Gegenwart. Wer die Gegenwart nicht verändert braucht an Zukunft nicht zu denken – in dieser misslichen Lage befinden wir uns nun einmal.
      Und ein überaus großes Übel dabei ist, dass alle möglichen Protagonisten bei unserer Gegenwartsveränderung für ihre eigenen Ziele mitmischen wollen.
      Das ist nicht meine Idee, sondern deren.

      Und ich, bin auch nicht diejenige, die in der Geschichte von vor tausend Jahren rührt, da müssen Sie sich schon an andere Kommentatoren wenden.
      Mir genügen die Zitate unserer Feinde der letzten hundert bis hundertfünfzig Jahre vollständig.

      Zum “aufrichten des dtsch.Geistes” ist zu sagen : ja, er müsste, aber er will nicht.
      Ich kann einiges, aber ich kann nicht zaubern – zu meinem allergrößten Bedauern, das können Sie mir glauben.

      Sind Sie in der Lage 10 aufzurichten, die Sie runterziehen ? – Ich nicht !

      Bzgl. der Wichtig- oder Unwichtigkeit unserer Hauseigenen Geschichtsschreibung wurden schon Enzyklopädien verfasst.
      Ich bin es nicht, die sich bis zum Erbrechen damit befassen muss und will, andere scheinen dies zu brauchen. Würde jeder so einfach wie ich, unseren dtsch. Schuldkult einfach in die Tonne kloppen können, wären wir längst auf einem ganz anderen Level von Selbstverständnis.

      Entschuldigen Sie meine unverblümte Art, nicht jeder kann damit umgehen. Ich bin eben nicht der Typ der tausend Grüße und Küßchen, aber Sie kriegen von mir ein freundliches Gesicht 🙂

  50. Mona Lisa sagt:
    28. Januar 2019 um 22:32 Uhr
    Starikov und schone wieder Starikov…
    Es reicht mit dem Pseudo-Analytiker.
    Im ersten teil hoch gelobt und jetzt letzter
    Beitrag… Starikov.

    Bichler
    Lesen sie hier auch oder sind sie
    gar selbst Starikov. (Können Sie alles bei Starikov und meinetwegen woanders nachlesen.)
    Nein ihr Buch kaufe ich nicht ich lese woanders.
    Siehe ersten Teil von M.M.
    filzlatsche sagt:
    22. Januar 2019 um 10:03 Uhr
    Von WOLFGANG STRAUSS – Das Ostpreußenblatt 2000-07-29.
    Muß die Geschichte umgeschrieben werden? Nein. Sie ist bereits umgeschrieben, das heißt:
    korrigiert, neu definiert, revidiert. Von mutigen Historikern wie Suworow, Solschenizyn,
    Nolte, Hoffmann. Viktor Suworow: Der Eisbrecher (1989)
    “Stalins verhinderter Erstschlag” – Hitler erstickt die Weltrevolution –
    Neuer Suworow belegt Stalins Angriffspläne bis ins Detail.
    filzlatsche sagt:
    22. Januar 2019 um 10:06 Uhr Legende vom Überfall 1941:
    Das Umdenken hat begonnen Wladimir Sergejew ist ein bekannter
    Reporter und Publizist, der sich vor allem mit Fragen
    der Zeitgeschichte beschäftigt. Tabus akzeptiert er nicht. Wie eine Bombe schlug sein
    Gedenkartikel zum diesjährigen 22. Juni ein, veröffentlicht in der auflagenstarken Moskauer Kulturzeitschrift “Literaturnaja Gaseta” vom 21. Juni (Folge 25).
    Schon die Überschrift des Dreispalters signalisiert eine Sensation:
    “Auch wir hatten unseren ‘Barbarossa’. Schukow-Plan ist kein Geheimnis mehr.”

    Herr Mannheimer schreibt dazu zwei fette Artikel natürlich nicht für sie,
    sie schreiben darüber hin weg. Nur den direkten Weg zum Artikel gehen sie nicht
    sie schreiben lustig den Blog zu nur weil es so gefällt?
    Übrigens Starikov wer bitte und was und wozu?
    Platon ist mir lieb, aber die Wahrheit ist mir noch lieber. (Aristoteles)

    Hier stehen mittlerweile viele Widersprüche im Tread,
    aber der letzte soll der erste sein, sorry.

      • Mona Lisa sagt:
        29. Januar 2019 um 01:05 Uhr
        waren Sie einer davon ?
        “Ossis”
        Nicht waren bin es immer noch,
        nix für ungut nur nicht Pauschalieren, danke.

  51. Bichler sagt:
    28. Januar 2019 um 18:14 Uhr
    Es ist doch klar, wer Hitler finanzierte.
    Gut bei seiner Amtseinführung war ein Rabbi und ein Herr Ford
    anwesend, nur ist wie bei der Mafia, was du willst mein Geld nicht?

    Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes,
    glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer
    verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler…
    Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen
    und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht.
    Er hatte den Deutschen ein neues Bewusstsein ihrer nationalen Kraft und ihrer
    nationalen Aufgabe vermittelt.”
    Sefton Delmer, britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch
    “Die Deutschen und ich”,- Hamburg 1961, S. 288

    “Gerade bin ich zurückgekommen von einem Besuch in Deutschland…
    Ich habe nun Deutschlands berühmten Führer gesehen, auch die großen Veränderungen,
    die er verursacht hat. Was immer einer denkt von seinen Methoden –
    und diese sind bestimmt nicht jene eines parlamentarischen Landes -,
    kann doch kein Zweifel darüber bestehen, dass er eine wunderbare Veränderung
    im Geist der Menschen, in ihrem Benehmen untereinander, in ihrer sozialen und
    ökonomischen Selbstdarstellung bewirkt hat…
    Es ist nicht das Deutschland des ersten Jahrzehnts nach dem Weltkrieg, das zerbrochen, niedergeschlagen, niedergedrückt, mit einem Gefühl von Unvermögen und
    Furchtsamkeit dahinlebte. Es ist jetzt voll von Hoffnung und Vertrauen und
    einem erneuten Gefühl von Bestimmung, sein eigenes Leben selbst zu lenken,
    ohne Einwirkung irgendwelcher Kräfte außerhalb seiner Grenzen.
    Das erste Mal in Deutschland nach dem Weltkrieg ist generell ein Sinn für Sicherheit
    unter den Menschen eingezogen.
    Es ist ein glückliches Deutschland. Ich habe es überall gesehen und kennengelernt.”
    Lloyd George nach seinem Besuch in Berchtesgaden bei Adolf Hitler
    im “Daily Express”, 17.09.1936

    “Wenn England einmal so geschlagen darniederliegen sollte wie Deutschland nach
    dem Weltkrieg, dann wünschte ich mir für England einen Mann wie Adolf Hitler.”
    Winston Churchill, 1938

    “Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt.
    Anlass war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen.
    Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.”
    Generalmajor J.F.C. Fuller, Historiker, England (vgl. “Der Zweite Weltkrieg”, Wien 1950)

    “Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler …
    den Kontinent vor dem Faschismus zu retten.
    Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten,
    dass wir eine deutsche Vorherrschaft
    (= die wirtschaftliche war gemeint!) in Europa nicht akzeptieren konnten”.
    Sunday Correspondent, London, 17.9.1989 (vgl. “Frankfurter Allgemeine”, 18.9.1989)

    Das fürs erste sollte genügen.
    Nach ihrer Definition gilt das Sprichwort:
    Wie bauen auf wir reißen nieder
    Arbeit gibt es immer wieder.

    • Eine deutsche Vorherrschaft musste mit allen Mitteln verhindert werden. Man stelle sich vor, Deutschland hätte sich dann auch noch mit Russland wirtschaftlich verbunden, das wäre für die USA und die Engländer der Supergau.

      • Anfang der 1950er Jahre, zu Beginn des Kalten Krieges, erklärte Baron Ismay, erster Generalsekretär der NATO, der Zweck der North Atlantic Treaty Organization sei es, »die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten«.

      • Jepp
        Und Anfang der 2019er Jahre, zu Beginn der EUdSSR, erklärt Mona Lisa, bekannte Bloggerin in Deutschland, der Zweck den transatlantischen Militiärpakt Nato abzuschaffen ist es, “die Amerikaner draußen, die Russen drinnen und die Deutschen unten zu halten”.

    • Es ist einfach zu schade, dass dieser Hund Churchill schon in den ewigen Jagdgründen schlummert.
      Man hätte mit ihm noch so einige Rechnungen zu begleichen.

      • @Mona Lisa

        Besser er ist weg als er ist noch da – genauso wie David Rockefeller.

        Ich hoffe nur, dass die nicht wieder inkarniert sind oder wieder inkarnieren. ;-))

      • @ Nylama

        Die Hoffnung muss ich dir leider zunichte machen, wir Menschen inkarnieren immerwieder, aber es gibt ja auch Grund zur Freude, auch der geliebte Führer verweilt noch unter uns 🙂

      • @Sanherib

        Nun – vielleicht hat die Quelle bei denen ein Einsehen und spuckt sie nicht wieder auf die Erde aus, sondern verfrachtet sie in die Büchse der Pandora des ungelebten Potentials oder auf einen öden Planeten in der hintersten Galaxie, wo sie dann mal mit “Mühsal ihr Brot erwerben” auf irgendeinem dortigen Acker.

        Das AH noch unter uns weilt ist durchaus möglich. – Vielleicht wurde er dazu verdonnert, jetzt irgendwo in einem Krankenhaus oder einem Altersheim als Pfleger zu arbeiten oder er ist in einer Sklavenfamilie in einem indischen Steinbruch inkarniert.

        Alles möglich. ;-))

      • … oder zurück in’s Tierreich verbannt.
        Da verfolgen sie sich als Fleischfressende Käfer und müssen sich die ganze schöne Evolutionsleiter von fast ganz unten hoch-inkarnieren. 🙂

        Christenlehre für Aussteiger = Esoterik !

        Elende Christenlehre ! … mit der an der Backe, können wir uns niemals wehren.

        Es gilt zu erkennen, dass das Christentum und die im Westen etablierte Esoterik die gleichen Inhalte aufweisen.

        Biste “böse” wirste bestraft – so oder so oder anders.
        Und wer eben deswegen nicht “böse” werden kann, der kann sich halt auch praktischerweise nicht verteidigen, denn dazu müsste er ja “böse” werden und sogar “böses” tun.

        Wem nutzt das ?
        Eben drum : denen, die sich diesen ganzen Schwachsinn für uns ausdachten, damit sie mit uns anstellen können was sie wollen ohne etwas befürchten zu müssen.

        Wären wir Heiden geblieben, wär’ hier schon lange schluß mit lustig und wir würden in völliger Eintracht und Frieden mit uns selbst ein schönes Leben leben.

        Die paar grundlegend wirklich wichtigen Regeln bezüglich einer Rechtsentwicklung samt Gleichberechtigung in gesellschaftlichen und politischen Fragen hätten wir höchstwahrscheinlich auch ohne Christentum geschafft.
        Eventuell sogar noch wesentlich früher !
        Nur weil die Wüstenvölker das nicht hinkriegen, heißt das ja noch lange nicht, dass wir uns nicht fortentwickelt hätten.

        Der Gegenbeweis müsste ja erst noch erbracht werden !

        Kopplappen und Ganzkörperkondome, sprich weibliche “Verhüterle” für unbeherrschte Männer, kannten unsere Vorfahren jedenfalls noch nie.
        Und wer sich da an fremden Weibchen vergriff, der hatte ausgegeilt.

        Muss man sich mal vorstellen, wie armselig das ist : Frau, wenn du dich nicht von Kopf bis Fuß versteckst, muss ich dich leider vergewaltigen. Ich kann nicht anders, ich bin ein Affe, der in seiner Rotte von Weibchen zu Weibchen hüpft. Mach ich das nicht, werd’ ich unausstehlich, ich brauche das zur “Aggressionsreduktion”. Du kannst es dir aussuchen : entweder regelmäßige Vergewaltigung oder regelmäßiges Fresse kloppen.

        Die Alte, die dabei von einem “Erlebnis” fabulierte, gehört demnach auch zu dieser Gattung “Mensch”. Vermutlich war sie im letzten Leben ein Sittenstrolch. 🙂

      • OT unschön:
        Da sagt man, verrecke vor mir
        damit ich dir noch aufs Grab Scheixen kann.
        Das Ärgerliche ist das solche Kriegsverbrecher wie
        Stalin Churchill Napoleon usw. heute noch verehrt erden.

  52. Aus dem ersten Teil aufgespart, Polen:

    “Ostpreußen ist ein unzweifelhaft deutsches Land.
    Das ist von Kindheit an meine Meinung, die nicht erst der Bestätigung durch eine Volksabstimmung bedurfte.
    Und das dies meine Meinung ist, können Sie ruhig Ihren Ostpreußen in einer öffentlichen Versammlung in Königsberg zur Beruhigung mitteilen.”
    Der polnische Staatspräsident und Marschall Josef Pilsudski, welcher in den dreißiger Jahren unter mysteriösen Umständen ums Leben kam,
    gegenüber dem deutschen Außenminister Gustav Stresemann am 10.Dezember 1927

    “Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, dass sie nicht nur auf dem Papier verschwinden.
    Diese Politik wird rücksichtslos vorwärts getrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge
    oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrussland kann man dasselbe mit noch
    größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.”
    Manchester Guardian, 14. Dezember 1931

    “Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa.
    Aus der Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden.
    Was um so aufreizender ist, als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund
    allen Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und sich nicht darum kümmert.”
    Manchester Guardian, 17.Oktober 1930; beide Zitate nach Ulrich Stern “Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg”

    “Am 2. Mai brach der von Korfanty aufgezogene dritte Aufstand in Oberschlesien aus. Es begann eine entsetzliche Schreckensherrschaft.
    Die Mordtaten vervielfachten sich. Die Deutschen wurden gemartert, verstümmelt, zu Tode gepeinigt, ihre Leichen geschändet.
    Dörfer und Schlösser wurden ausgeraubt, in Brand gesteckt, in die Luft gesprengt. Die im Bild in der offiziellen Veröffentlichung der deutschen
    Regierung 1921 festgehaltenen Vorfälle überschreiten an Grausamkeit die schlimmsten Vorgänge, die man sich vorstellen kann.”
    Prof. Dr. René Martel in seinem Buch “Les frontières orientals de l`Allemagne” (Paris 1930) über die polnischen Raubzüge in Oberschlesien 1921

  53. weiter zu Polen:

    “Die natürliche Grenze Polens ist im Westen die Oder, im Osten die mittlere und untere Düna …”
    Der polnische Westmarkenverband 1926 (vgl. Dr. rer. nat. Heinz Splittgerber, “Unkenntnis oder Infamie?”, Verlag “Der Schlesier”, Recklinghausen, S. 6)

    “Wir sind uns bewusst, dass der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht
    vermieden werden kann.
    Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten.
    Die heutige Generation wird sehen, dass ein neuer Sieg bei Grunwald in die Seiten
    der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald
    in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im
    Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen
    vom Pregel bis zur Spree einzuverleiben.
    In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen,
    es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.”
    Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahe stehende Blatt Mosarstwowiecz
    1930, also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung:

    “Wir sind bereit, mit dem Teufel einen Pakt abzuschließen, wenn er uns im Kampf gegen
    Hitler hilft.
    Hört ihr: Gegen Deutschland, nicht nur gegen Hitler.
    Das deutsche Blut wird in einem kommenden Krieg in solchen Strömen vergossen werden,
    wie dies seit Entstehung der Welt noch nicht gesehen worden ist.”
    Die Warschauer Zeitung “Depesza” vom 20. August 1939

    “Die Polen haben das letzte Gefühl für Maß und Größe verloren.
    Jeder Ausländer, der in Polen die neuen Landkarten betrachtet, worauf ein großer Teil
    Deutschlands bis in die Nähe von Berlin,
    weiter Böhmen, Mähren, Slowakei und ein riesiger Teil Russlands in der überaus reichen
    Phantasie der Polen bereits annektiert sind,
    muss denken, dass Polen eine riesige Irrenanstalt geworden ist.”
    vgl. Ward Hermans, flämischer Schriftsteller, 3.8.39, bei Lenz, F., Nie wieder München,
    Heidelberg 1965, Bd. I, S. 207

    “Wir sind bereit zu jedem Kriege, sogar mit dem stärksten Gegner …”
    vgl. Polska Zbrojna, 25. März 1939, zit. bei Walendy, “Historische Tatsachen”, Heft 39, S. 16

    “Polen will den Krieg mit Deutschland, und Deutschland wird ihn nicht vermeiden können,
    selbst wenn es das wollte.”
    Rydz-Smigly, Generalinspekteur der polnischen Armee in einem öffentlichen
    Vortrag vor polnischen Offizieren, Sommer 1939
    (vgl. Dr. rer. nat. Heinz Splittgerber, “Unkenntnis oder Infamie?”,
    Verlag “Der Schlesier”, Recklinghausen, S. 7)

    “Es wird die polnische Armee sein, die in Deutschland am ersten
    Tage des Krieges einfallen wird.”
    Erklärung des polnischen Botschafters in Paris am 15.8.1939
    (vgl. Freund, M. “Weltgeschichte”, Bd. III, S. 90)

  54. Hier noch zu den Befreihern:

    “Ich werde Deutschland zermalmen.”
    Roosevelt, 1932 (!) (vgl. E. Reichenberger “Wider Willkür und Machtrausch”, Graz, 1955, S. 241)

    “Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu erklären.”
    Bernhard Lecache, Präsident der jüdischen Weltliga, 9.11.1938

    “Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vier-teilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken.”
    Lecache, Paris, 18. November 1938 (vgl. Lecache, B. “Le droit de vivre”)

    “Unsere jüdischen Interessen erfordern die endgültige Vernichtung Deutschlands”
    W. Jabotinski, Begründer von “Irgun Zwai Leumi”, Januar 1934 (vgl. Walendy,
    “Historische Tatsachen”, Heft 15, S. 40)

    “Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, und zwar bald.
    Das letzte Wort liegt wie 1914 bei England.”
    Zionist Emil Ludwig Cohn, “Annalen” (vgl. Hennig, a.a.O., S. 137)

    “Denn obwohl Hitler vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will,
    der ihn verschlingen kann, wird er dennoch zum Krieg genötigt werden”
    Emil Ludwig Cohn, 1938 (vgl. Ludwig Cohn “Die neue heilige Allianz”)

    “… ich befragte Joe Kennedy, (US-Botschafter in London), über seine Unterredungen mit
    Roosevelt und N. Chamberlain von 1938.
    Er sagte, Chamberlains Überzeugung 1939 sei gewesen, dass Großbritannien nichts in der
    Hand habe, um zu fechten, und daß es deshalb nicht wagen könne, gegen Hitler in den
    Krieg zu gehen … Weder Franzosen noch Engländer würden Polen zum Kriegsgrund gemacht haben,
    wenn sie nicht unablässig von Washington angestachelt worden wären … Amerika und das Weltjudentum hätten England in den Krieg getrieben.”
    US-Verteidigungsminister J. Forrestal am 27.12.1945 in sein Tagebuch
    (The Forrestal Diaries, New York, 1951, S. 121 ff)
    (Zit. nach G. Franz-Willing “Kriegsschuldfrage”, Rosenheim 1992, S. 112)

    “Es ist uns gelungen, die Vereinigten Staaten in den Ersten Weltkrieg zu ziehen,
    und wenn sie (die USA) im Zusammenhang mit Palästina und den jüdischen Streitkräften tun,
    was wir verlangen, dann können wir die Juden in den USA so weit bekommen,
    dass sie die USA auch diesmal hineinschleppen” (in den 2. Weltkrieg)
    Weizmann zu Churchill, September 1941
    (vgl. Lenski, R. “Der Holocaust vor Gericht”, Samisdat Publ. 1993, S. 555 (Quelle: David Irving))

    “Mit Gräuel-Propaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an!
    Wir werden diese Gräuel-Propaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (= Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”
    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm
    (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1
    als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen” Strafrecht geschützt.)

    “… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …
    Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden.
    Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden….”
    Mahatma Gandhi, “Hier spricht Gandhi.” 1954, Barth-Verlag München

    “Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen.
    Noch ist es nicht zu spät.
    Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen.
    Ich weiß mir Besseres als Krieg!
    Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten,
    die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen.
    Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill.
    Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen
    Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.”
    Adolf Hitler nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit
    seinem Architekten Prof. Hermann Giesler, Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395

  55. “Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feind-Nation…” Directive JCS 1067/6

    “Ich nehme an, daß es klar ist, daß das Ziel Wohngebiete sind, nicht etwa Schiffswerften oder Flugzeugfabriken.” Direktive an den britischen “Chief of Air Staff” / 5.02.1942

    “Die Tschechen haben tausendmal weniger und die Polen hundertmal weniger erlitten im Vergleich
    zu dem, was sie in den letzten beiden Generationen den Deutschen zugefügt haben.”
    Prof. David L . Hoggan, US-amerikanischer Geschichtswissenschaftler

    Der amerikanische Historiker Barnes stellte 1972 fest:
    „Das deutsche Kriegsschuld-Bewusstsein stellt einen Fall von geradezu unglaublicher
    Selbstbezichtigungs-Sucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar.
    Ich kenne jedenfalls kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, dass ein Volk diese nahezu wahnsinnige Sucht zeigt,
    die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen, an einem politischen Verbrechen,
    das es nicht beging…”

    Der Brite Nicoll schrieb:
    „…Sollten also Anstand und Sachlichkeit je wieder zur Geltung gelangen, dann werden diese
    einräumen müssen, daß man die primäre,
    fast ausschließliche Verantwortung für den europäischen Krieg von 1939 vor die
    Tür Englands legen muss.”

    Der jüdisch-amerikanische Historiker Jawnann stellte 1956 fest, dass Deutschland am
    Vorabend des ihm von England und Polen aufgezwungenen Krieges eine offene und normale Gesellschaft … gewesen war.

    Churchill am 12. November 1939:
    “Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.”

    Churchill 1946:
    „Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuss zu tun, verhindern können,
    dass der Krieg ausbrach. Aber wir wollten nicht.”

    Churchill:

    “Seit 400 Jahren hat die Außenpolitik Großbritanniens darin bestanden, sich der stärksten, aggressivsten, beherrschenden Großmacht auf
    dem Kontinent entgegenzustellen… Es handelt sich nicht darum, ob es Spanien ist oder
    die französische Monarchie oder das französische
    Kaiserreich oder das Hitler-Regime.
    Es handelt sich nicht um Machthaber oder Nationen, sondern lediglich darum,
    wer der größte oder der potentiell dominierende Tyrann ist.”
    (Zitat aus: The Second World War, Band 1.)

    Nah dann werfen wir doch einmal einen kurzen Blick in die (britische!) Vergangenheit,
    wie diese Aussage wohl zu verstehen sein könnte:

    Dazu die folgende Statistik: In den 300 Jahren von 1618 bis 1918 führte England 237
    Jahre Krieg, davon:

    gegen Frankreich: 10 Kriege, 73 Jahre lang;
    (Anm.: Wobei der sogenannte “100jährige Krieg” (1337 – 1453) hier nicht unbedingt
    unerwähnt bleiben sollte!
    Ihren Anspruch auf die französische Krone gaben die englischen Könige übrigens
    auch erst im Jahre 1802 auf.)

    gegen Spanien: 8 Kriege, 48 Jahre lang;
    gegen Holland: 7 Kriege, 36 Jahre lang;
    gegen Dänemark: 6 Kriege, 23 Jahre lang;
    gegen Russland: 4 Kriege, 7 Jahre lang;
    gegen Deutschland: 4 Kriege, 17 Jahre lang;
    gegen China: 3 Kriege, 9 Jahre lang;
    gegen USA: 2 Kriege, 13 Jahre lang;
    gegen Schweden: 2 Kriege, 6 Jahre lang;
    gegen Ägypten: 2 Kriege, 2 Jahre lang;
    gegen Türkei: 2 Kriege, 3 Jahre lang;

    Seit 1945, als die “bösen Deutschen” entwaffnet wurden, gab es schon wieder
    über 200 Konflikte, davon allein seit 1992 29 mit rund 6 Millionen Toten;

    Wie schrieb der US-Journalist Lippmann: «Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger
    Eingang in die Geschichtsbücher der Besiegten
    gefunden hat und von der nachfolgenden Generation auch geglaubt wird, kann die
    Umerziehung als gelungen angesehen werden.» 2
    «Kaum einer weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsschreibung der Siegermächte zu halten. (…) die Verpflichtung Deutschlands,
    die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich im
    «Zwei-plus-vier Vertrag» verlängert! 3

    Wer also vom Kriegsende 1945 vom Tag der «Befreiung» spricht, der verhöhnt die
    heutigen Zustände.

    “Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.”
    Heinrich von Brentano

    “Nicht alles darf man beim Namen nennen, in Deutschland.” Philipp Jenninger am 11.11.1988

  56. Mona Lisa sagt:
    28. Januar 2019 um 13:55 Uhr

    Wie schreiben Sie :

    Ich sag euch was : Deutschland muss nicht lesen, Deutschland muss handeln !
    … aber wem sag ich das ?

    ………………………………….

    Aber bitte fangen Sie nicht mit dem Handeln zuerst an , denn bevor man handelt , muss im Kopf alles klar sein .

    Also das mit dewm Lesen scheint schon seine Berechtigung zu haben , oder ?

  57. @Mona Lisa

    wertes helles Köpfchen, bitte noch einmal prüfen nach Borea Art

    es gibt eben doch Verdachtsmomente, daß es doch so sein hätte können, wie im nachstehenden Link..
    So wie ich bei Filzlatsche auf einem Kommentar las, daß Churchill Hitler lobte, könnte ja auch deswegen sein um das deutsche Volk zu täuschen und auf Hitler einzustimmen, denn ich habe ja noch die Geschichtsblätter für die Volksschule im Dritten Reich. Das mit der Rassenlehre ist einfach haarsträubend.
    Und auch das Mystische, die Verbundenheit mit Richard Wagner mit dem Heiligen Gral ist auch merkwürdig.
    In der Beurteilung der Person Hitler stehen sich halt dann doch die Atheisten, Agnostiker und Christen gegenüber. Denn Christen erkennen auch noch die geistliche Sicht, (Gabe der Geisterunterscheidung) die ich allein am Auftreten von Hitler und den Bildern in meinen Alben sehe, bei aller Anerkennung seiner Verdienste.
    Antichristen, zu denen auch Hitler gehört, sind immer Täuscher der Massen und fangen gut an, das Volk blüht auf, geht aber dann erbärmlichst unter..
    Jesus warnt ja vor den vielen Antichristen und wir sehen doch bereits ihr Wirken, einer davon, der selbsternannte Stellvertreter Gottes auf Erden.

    Und so ergeht es Bichler, Dung, und mir, die wir mehr glauben, als das was zu sehen ist..Ist nicht die “Verschonung” der britischen Truppen höchst merkwürdig?
    Die letzte Antwort haben wir noch lange nicht. Nur eines wissen wir, daß wir erst am Anfang der Wahrheitsfindung stehen.
    Und deswegen müssen wir jeden in seiner Meinung noch stehen lassen, wenn er aufgrund seiner Forschungen davon überzeugt ist.Was natürlich nicht heißt neue Denkanstöße zu geben..

    Die Juden wurden buchstäblich, erst das Havara Abkommen, “freiwillig” dann durch Fischer (Zionisten) und Jäger (Verfolger) nach Palästina geführt.
    Und seitdem brodelt es im Nahen Osten. Diese Tatsache müssen wir mit einbeziehen.
    Gerne dürfen Sie meine Gedanken sortieren, habe kein Problem damit. Geistig stehen Sie über mir, soll eine Anerkennung Ihres Intellekts sein, aber geistlich gesehen nicht.
    Das ist eine andere Ebene.
    Aber wir brauchen uns gegenseitig. Danke. Gruß Inge
    brd-gmbh.blogspot.com/2010/01/hitler-war-ein-zionistisch-britischer.html

    • Ja werte Inge,
      wir müssen wohl den Starikov-Kult, so wie viele andere auch, einfach stehenlassen und genau deswegen eben auch deren Kritiker.
      Aber was wir ganz bestimmt nicht müssen, ist es, sich von selbsternannten Hochamtgeistlichen bieten zu lassen, eine Spiritualität abzuklassifizieren.

      Nur weil ich mich hier darüber nicht so ausschütte wie andere, da dies eine sehr private Angelegenheit ist und hier genausowenig zu suchen hat wie ein Sexualleben, heißt das noch lange nicht, dass jeder der nicht so unterwegs ist wie Sie, ein geistlich niederer ist.
      Übrigens sehe ich auch bei Bichler keine vergeistigten Kommentare, weiß gar nicht wo Sie die lesen. Ich spreche sie ihm nicht ab, aber er lässt sie hier genausowenig raushängen wie ich.

      “Aber wir brauchen uns gegenseitig.”
      Nicht unbedingt und um jeden Preis !

      Tja werte Inge, ich bin ganz im ernst einigermaßen entsetzt über : “Geistig stehen Sie über mir, aber geistlich nicht.”
      Zum einen, weil es mir offenbart, dass Sie einen innerlichen Wettstreit um die bessere Spiritualität erleben.

      Zum anderen, weil ich ein solch zutiefst verletzendes Statement einem “Vollwert-Christen” gar nicht zugetraut hätte. Daran können Sie ablesen, wie “vergeistigt naiv” ich tatsächlich bin.

      Da haben Sie jetzt bei mir aber gaaaaaanz dünnes Eis betreten und sind auch glatt eingebrochen.
      So schnell kann’s gehen mit der Achtung, zack isse weg, “werte” Inge.

      • @Mona Lisa,

        Sie haben mich teils verstanden, aber auch mißverstanden. Christen verstehen sich ja heute noch nicht, wegen der unterschiedlichen Auslegungen der Schriften.
        Und ich gehöre ja gerade zu den “Ausgestoßenen” unter den Christen, wegen der Trinitätslehre, die ich heute nicht mehr vertrete.
        Mit geistlich verstehe ich ein langes Studium der Schriften, eine Unterweisung von vielen Predigern aus vielen Predigten und das hat überhaupt nichts mit Intelligenz zu tun, sondern mit Befassen des Übernatürlichen und auch mit Vertrauen auf Gott, was wir auch in diesem Leben schon erfahren dürfen.
        “Vollwertchrist” gibt es nicht. Es gibt nur einen von Gott angenommenen Sünder, der bestrebt ist, Seine Ordnungen in seinem Leben und im Leben mit seinen Mitmenschen umzusetzen, was nicht immer gelingt, aber in der Vergebung lebt.
        Denn Gott kennt unser Herz.
        Und wie ich Sie einmal verstanden habe, tut mir leid, wenn ich es mißverstanden habe, sind Sie mehr ein Agnostiker, der Wahrheit verpflichtet, so wie Herr Mannheimer. Aber nicht so einen persönlichen Bezug zu Gott, so wie auch Bichler.
        Er hat sich nur dazu bekannt, weil ich es wissen wollte.
        Er hält sich strikt an die Regel, daß wir hier auf einem politischen Blog sind.
        Und Herrn Bichler und Herrn Mannheimer gelang es, mich vom christlichen Zionismus zu befreien, aufgrund ehrlicher Aufklärung.
        Hätten wir alle ein Schrift von oben, eine alleinige Wahrheit, die alle Menschen dann auch annehmen können, weil es die Wahrheit ist, dann erst wird Friede sein.

        Und so lange die Archive der Geschichte der Menschheit nicht geöffnet werden, leben wir nur von Vermutungen, weil immer wieder ein Körnchen Wahrheit durchsickert.
        Hoffe, Sie verzeihen mir.

      • @Inge Kowalevski

        Ich denke immer noch, Sie ganz richtig verstanden zu haben.
        Mein Kopf kann Ihnen verzeihen, wenn er denn auch wollte …. meine Seele kann es nicht, diese Wahl hat sie nicht.
        Und da mein Kopf meine Seele beschützt und ansonsten auch keine Zeit zu verlieren hat, verzeiht er nicht, er wird gleichgültig.

        Gott, oder das, was man auch immer darunter verstehen -, oder wie man es auch immer definieren mag, IST die Wahrheit selbst !
        Und wenn diese Wahrheit auch nicht in jedermanns religiöses Bild von Gott passt, so ist sie doch die Wahrheit.
        Mag sie jeder für sich selbst bestimmen.
        Ich bin nicht befugt sie allpassend zu definieren – genausowenig wie abertausend Schriftgelehrte !

        So, und jetzt muss ich weg !

    • Wenn DU ein Geheimnis verbergen willst,
      veröffentliche es.
      https://bilddung.files.wordpress.com/2012/06/bild-luege-im-kampf-gegen-volk.jpg

      Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.
      https://bilddung.wordpress.com/2012/06/18/durch-ihre-unglaubhaftigkeit-entzieht-sich-die-wahrheit-dem-erkanntwerden/

      https://bilddung.files.wordpress.com/2012/06/bankmann-und-die-brandstifter.jpg
      🙁
      Aber wir brauchen uns gegenseitig. Danke. Gruß Inge
      JA, so funktioniert Blogger-Team-Work

      dank an Inge für den link :
      Hitler war ein zionistisch-britischer Agent

      Wie kommt man zu einer derartigen Behauptung?

      Nicht nur wird in Literatur zu dieser Thematik behauptet, Hitler sei maßgeblich von jüdischen Quellen finanziert worden, wie den Bankhäusern Kuehn, Lob & Co, Baron von Schröder, Warburgs etc., er zeigte auch durchweg eine englandfreundliche Haltung, die fast schon ihresgleichen suchte. Trotz seines angeblichen Hasses auf die jüdische Hochfinanz, ließ er sich nie in seinen Reden über das international agierende Bankhaus der Rothschilds aus, obwohl diese jüdische Bankerfamilie schon damals im Rufe stand verschiedenste kriminelle internationale Machenschaften finanziert zu haben. Hängt dies damit zusammen, dass er selbst, wie schon seit den Siebzigerjahren von verschiedenen Seiten behauptet wird, ein Abkömmling eines Rothschilds aus Wien war? Einer der Urgroßväter Hitlers war der Bauer Alois Schicklgruber (1764-1821). Seine Tochter, Hitlers Großmutter, war Maria Anna (1795-1847). Sie nannte ihr erstes und einziges Kind Alois (1837-1903). Zu dieser Zeit war sie als Köchin tätig. Alois sollte der Vater Hitlers (1889-?) werden.

      Die Frage ist nun, wessen Kind dieser Alois gewesen ist. Maria Anna war bei seiner Geburt noch unverheiratet, und ehelichte einen Johann Georg Heidler erst als das Kind bereits fünf Jahre alt war. Alois nahm später den Namen Hitler an. Behauptungen er sei ein Nachkomme des jüdischen Arbeitsgebers von Maria Anna gewesen, wollen bis heute nicht verstummen. Ich persönlich konnte dafür zwar noch keinen eindeutigen Beleg sehen, halte es aber für möglich. Doch selbst wenn kein eindeutiger Beweis für Hitlers Abstammung von einem Rothschild oder einem anderen Juden existieren sollte, gibt es genügend Hinweise darauf, dass dies der Fall ist. So beschäftigte Hitler allerlei Juden, wie beispielsweise seine Lieblingsregisseurin Leni Riefenstahl, Hans Frank, der Leiter der Rechtsabteilung der NSDAPReichsleitung, Karl Adolf Eichmann, SS-Obersturmbannführer und Leiter des Judenreferats im Reichssicherheitshauptamt und etliche andere um seine Ziele zu erreichen.

      Vor allem aber ist das Ergebnis des Zweiten Weltkrieges ein Beleg für die Verwirklichung der Ziele jüdisch-zionistischer Kreise: Der Staat Israel konnte gegründet werden, da viele Juden vor dem Schreckgespenst des zu großen Teilen inszenierten Antisemitismus nach Israel flohen.

      Der Zionismus musste für die Juden Europas einen Grund erfinden, warum sie das wohlhabende Europa verlassen sollten um in das karge, wenig entwickelte Palästina auszuwandern. Also musste eine große Antisemitismuswelle inszeniert werden um die Juden in ihre angebliche Heimat zu scheuchen. Man lese dazu Wolfgang Eggerts „Israels Geheimvatikan“ oder Hennecke Kardels „Adolf Hitler – Begründer Israels.“ Weitere Ziele, wie die Teilung Europas, der Kalte Krieg usw. wurden ebenfalls mit Hitlers tatkräftiger Hilfe verwirklicht.

      🙁
      Aus der Ehe von Alois und Klara Hitler gingen insgesamt sechs Kinder hervor, von denen vier im Kindesalter verstarben; lediglich Adolf und seine jüngere Schwester Paula erreichten das Erwachsenenalter.
      Dann wäre Paula Hitler Wolf auch eine Rothschild wenn man den vielen Artikeln, Büchern und Zeitschriften über die Rothschild-Abkunft glauben schenkt.
      🙁

      Merkelwürdig : Die WeltKrieger haben immer mehrere Eisen im Feuer und seit MerKILL ist bewiesen sie nehmen auch eine “Frau” als ihre FührerMarionette und willige VollStreckerin.

      • @reiner dung
        Ihr Name ist Programm !

        Hitler beschäftige auch Juden … ähm, ja, na und ? … der beschäftigte auch jüdische Soldaten.
        Wieso soll das ein Beweis dafür sein, dass Hitler ein Jude war ?
        Da kann man doch mal sehn, was Propaganda bewerkstelligen kann.
        Es könnte ja auch einfach nur ein Beweis dafür sein, dass A.H. eben kein Judenfressendes Monster war, sondern jeden Juden der sich für die Sache bereitwillig oder sogar mit Überzeugung einsetzte, eben auch anerkannte.

        Herr dung, ich habe Ihnen schon einmal gesagt : ohne eine DNA-Analyse können Sie Ihre dbzgl. reißerischen Aufmacher nicht beweisen.
        Besorgen Sie aus dem Nachlass Hitlers ein Haar aus einer alten Bürste, besorgen Sie sich ein Haar von einem echten Rothschild … und dann reden wir weiter.

        Recht bedacht ist es überhaupt der Wahnsinn, dass dies von all den unzähligen Schmierfinken die diese Story so billig und reißerisch vermarkten, noch nicht versucht wurde.
        Tja, das wäre doch mal was, wenn die sich mal zusammentäten und ihre Behauptungen auch bewiesen.

      • @Mona Lisa,

        nein, Sie haben mich eben nicht verstanden. Ein Bäcker versteht sein Handwerk und ist kein Schneider usw. Deswegen kann der Schneider auch backen und der Bäcker schneidern, doch es ist nicht deren Fachgebiet.

        Ich darf sehr wohl sagen, nachdem ich die Schrift kenne, so wie sie uns zugängig gemacht worden ist, denn das ist ja dann auch meine Grundlage, daß ich hier erkenne, wer einen persönlichen Glauben an einen persönlichen Gott hat und wer diesen nicht hat. Und wer betet, hat keine Definition von Gott, sondern einen persönlichen, den er auch anbetet.

        Eine meiner Töchter, damals sechs Jahre alt mußte geröntgt werden und fragte natürlich, was das ist. Ich erklärte es ihr. Sie verstand und strahlte: “Mama, jetzt werden wir alle in unserer Gemeinde röntgen, damit wir wissen, ob sie auch wirklich gläubig sind und nicht nur so tun? Ich, ja wie? “Sie, wir röntgen ihre Herzen, und dann sehen wir ob Jesus in ihnen wohnt.”

        Und genau das besagt ja, daß Atheisten und Agnostiker ehrlicher sein können als sogenannte Taufscheinchristen.
        Weil ich mich halt viel mit Gott beschäftige und glaube, daß das Weltgeschehen in Seiner Hand ist, denn sonst wäre es mir äußerst unwohl und Er das letzte Wort sprechen wird, deswegen habe ich mir erlaubt, nicht, mich über Sie zu stellen als Christ, und stelle mich über keinen Menschen, sondern in der Beurteilung des Mystischen, das auch von Hitler ausging, das ich, so denke ich, vielleicht aufgrund meines Wissens auf diesem Gebiet besser erkennen kann als Sie.

        Die Bilder in meinen Alben zeigen eine Verherrlichung eines Menschen, die nur Gott zusteht.
        Das deutsche, geschundene Volk war reif für diesen rätselhaften Mann. Er war ja gar kein Deutscher.
        Und weshalb hat er nicht auf seine äußerst tüchtigen Generäle nicht gehört?
        Je mehr wir forschen, umso mehr Fragen tun sich auf.
        Lieber Sanherib, vergessen Sie nicht, ich bin bald 70 und es wäre wunderschön, wenn ich die Wahrheit über die Kriegslügen noch hier in diesem Leben erfahren würde, wie Sie meinen.
        Und ich bin überzeugt, jeder von uns hier sehnt sich danach.
        Habe keinen Haß in meinem Herzen, aber ein großes Weh und so lange unser Volk von alleiniger Schuld nicht freigesprochen wird, kann jeder auf uns “herumtanzen”, weil man uns die Würde genommen hat.
        Ja, wir haben eine Regierung die es sogar zuläßt, daß es so bleibt.
        Köterrasse, Pack, “Bomber Harris do it again”. Nazi – Dreckschwein

      • @Inge Kowalevski

        Wir beide haben einen verschiedenen Zugang zu Gott.
        Und meiner ist für mich “unbefleckter”, wenn ich das mal so nennen darf, und damit auch an Unverfälschtheit kaum zu überbieten.
        Ich habe mich stets, und schon als bald denkendes Kind, jeglicher Einflussnahme auf meine eigenen Wahrnehmungen und Schlussfolgerungen beeinflussen lassen.
        Sie mögen bitte glauben an was Sie möchten, ich tue es ganz bestimmt, und deshalb, um Ihnen, mir und anderen diese unsinnige Diskussion zu ersparen, werde ich hier keine religiösen Inhalte verhackstückeln. Das bringt einfach nichts !
        Nur soviel soll aus meiner geistigen und seelischen Sicht, die sich in dieser Frage mittlerweile in völligem Einklang befinden, gesagt sein : “Gott” oder “die Wahrheit” oder “das Allwesen” wie Nylama es nennt, ist nicht das, wofür es die meisten Leute halten.
        Es ist weder gut noch böse, es IST ALLES gleichzeitig und gleichermaßen, und wir sind sein Ebenbild, weil wir ein Teil seiner selbst sind.
        Und deswegen macht es auch null Sinn immer nur darum bemüht zu sein, das Gute in uns zu fördern – sogar unter unsäglichen Qualen zu fördern – es lässt sich nicht verleugnen : wir sind und tragen ein Teil seiner Entsprechung, nämlich des Bösen.
        Wer das Böse in sich leugnet, verleugnet Gott !

        Gruß von oben !

      • @Sanherib

        “666 ist die Menschheit in einem niedrigen Bewusstsein! Es ist ein tierisches Bewusstsein – like a beast. Es ist jedenfalls nicht das was du dir darunter vorstellst. Der Antichrist ist auch keine einzelne Person, sondern eine große Anzahl von Menschen eben jene Menschen die in dieser Art Bewusstsein sind. Materialisten, Atheisten usw.”

        Jep – da stimme ich vollends zu. – Die Zahl 666 ist 3 x die 6 nicht als Multiplikation. sondern 3 x die 6 – auf der körperlichen Ebene, auf der Seelenebene und auf der geistigen Ebene des Menschen.

        Es steht in dieser Offenbarung des Johannes, dass es die Zahl EINES Menschen sei. Es ist die Zahl EINES Menschen – die Zahl EINES JEDEN MENSCHEN.

        Dies ist sehr gut erläutert in dem Buch “Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes”, BoD-Verlag, dass ich hiermit dafür als Quelle angebe.

      • @Mona Lisa

        “Es ist weder gut noch böse, es IST ALLES gleichzeitig und gleichermaßen, und wir sind sein Ebenbild, weil wir ein Teil seiner selbst sind.
        Und deswegen macht es auch null Sinn immer nur darum bemüht zu sein, das Gute in uns zu fördern – sogar unter unsäglichen Qualen zu fördern – es lässt sich nicht verleugnen : wir sind und tragen ein Teil seiner Entsprechung, nämlich des Bösen.
        Wer das Böse in sich leugnet, verleugnet Gott !”

        Da habe ich mir die Finger wundgeschrieben, das alles von vorne bis hinten erklärt, während sich eine gewisse Mona Lisa immer wieder über meine esoterischen Kommentare echauffierte und schließlich das Verbannen dieser aus den Kommentaren errreichte und WAS lese ich da jetzt von ihr?

        Nichts anderes – ob man es nun Allwesen oder die Wahrheit oder Gott nennt – habe ich die ganze Zeit versucht zu vermitteln.

        In dem Buch “Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes”, BoD-Verlag, ist Gott als das “alles seiende Sein” definiert – doch wie man es nun auch nennen mag – es ist schlichtweg alles was je war, ist und sein wird und damit trägt es das Potential zum Guten wie zum Bösen in sich – in ALLEM und damit auch in uns – und in diesem Buch auch sehr gut erläutert, dass ich deshalb als Quelle hier angebe.

        Wie ich bereits damals erzählte sagte schon mein früherer Lehrer 1973, dass in jedem Menschen sowohl der Heilige als auch der Mörder wohnen – als Potential füge ich hinzu.

        Nun, dann sind wir ja nun doch ganz überraschen “esoterisch” oder ich sage lieber “spirituell” auf einer Linie.

        Freut mich – freut mich so richtig. ;-))

        Aber nun denn auch wieder genug mit der “Esoterik” oder lieber “Spiritualität”.

      • Wie errechnet man denn “die Zahl eines Menschen” ?
        Quersumme der Geburtsdaten, die dann jeder zehnte hat ?
        Und wie verhält es sich bei anderen Kalendarien ? … stimmt es dann trotzdem ?

        Also meine so errechnete Zahl ist die 8 … und was sagt mir das ?

      • Nylama,

        nee nee, bei allem Überschwang, stopp mal kurz.
        Ihre These lautete : Das “Allwesen” wäre in sich gespalten.
        Es würde sich so einsam fühlen und hätte sich in gut und böse gespalten damit es ein Gegenüber hat und sich nicht mehr so einsam fühlt.
        Und dann lautete Ihre These auch noch, es wäre sich dessen gar nicht bewusst und man müsste alles tun damit es sich dessen bewusst wird und sich wieder in sich selbst vereint.
        Und damit wären dann auch quasi unsere menschl. Zwiespälte von gut und böse überwunden.

        Das ich auf diesen “menschlich-esoterisch-religiösen” Erklärungsnotstand nicht eingehen konnte, versteht sich von selbst.

        Das Ding war, ist und wird immerdar ein Ganzes sein.
        Ich werde mich hüten und das Ding in seine Einzelteile sezieren.

        Aber naja, seis drum, wenigsten haben wir mal kurzzeitig argumentativ zueinandergefunden – soll ja vorkommen, es gibt nichts was es nicht gibt.

        Ja, ich weiß, ich bin zum kotzen – und wissen Sie was, ich bin es gerne !
        Und wissen Sie auch warum ?
        Ich hab das dringende Bedürfnis einen Ausgleich zu all dem guten hier zu schaffen !
        Und, bin ich nicht göttlich ?
        Was ihr hier verbockt, bin ich am ausbaden … aber was ist der Welten Lohn ? Richtig, der Undank !

      • @Mona Lisa

        Habe ich gesagt, dass Sie zum K….n sind? – Aber wenn Sie sich selbst so sehen.

        Ich weiß nicht, ob Sie hier irgendwas ausbaden müssen – also ich komme mir in meinem jetzigen Leben oft genug vor wie Jesus “werfet alle Sünden auf mich” – nur dass ich nicht darum gebeten habe. ;-))

        Ansonsten schließt das eine das andere nicht aus. – Nach wie vor ist es meine Erkenntnis, was ich in meinen vorherigen Kommentaren geschrieben habe und ich halte sie für die Wahrheit.

        Ob bewusst oder unbewusst – ich sehe immer noch die Unbewusstheit – sind gut und böse als Potential im GANZEN enthalten, wobei es gilt, das alles zu erkennen – denn mit der Bewusstwerdung der eigenen Gespaltenheit und des Sich-alles-selbst-antuns in allem, des Sowohl als Auch-Seins, würde das EINE sofort aufhören, gegen sich selbst sein böses Potential zu leben.

        So – nun haben wir aber die Esoterik wirklich genug strapaziert – ich muss ja noch mein Versprechen halten – es sei denn, Sie setzen sich für die Wiedereinführung der Esoterik oder eher Spiritualität ein, da die NWO-ELITEN quasi nichts anderes tun als Esoterik zur Weltbeherrschung in Politik, Wirtschaft, etc. – also im gesamten Lebensspektrum – anzuwenden zur Erreichung ihrer Ziele. :-))

      • @Sanherib / reiner dung

        Wenn wir aus der 666 eine 999 gemacht haben, dann haben wir das “Tier” in uns überwunden und sind in vollkommenem Bewusstsein angekommen.

        DAS ist das Ziel des EINEN, das ALL-ES ist und somit unser aller Ziel – das Ziel von allem.

        Quelle: “Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes”, BoD-Verlag.

      • Nylama

        meiner bescheidenen Meinung zufolge, hat die Esoterik hier nur mal kurz tief Luft geholt.
        Wenn man gerade noch dachte, man hätte mal etwas abschließend geklärt, wird das als Aufforderung zum Anlaufnehmen verstanden.
        Jetzt sind wir schon wieder bei der “Nummerologie” angekommen.
        Meine Kommentare dazu, sind eher ironisch zu verstehen.
        Hier wird der Symbolik von Satanisten gefröhnt und gehuldigt.
        Keiner will dazugehören, aber alle geilen sich dran auf.
        Abartig !
        Hab jetzt schon öfter gedacht : die haben sich all den Symbolquatsch nur dafür ausgedacht, damit die depperten Sklaven was zur Beschäftigung finden. Fällt unter “Brot und Spiele”.
        Anstatt dass man sich mal auf echte, Leibhaftige Personen fixiert, stürzt man sich auf ihre Symbolik.
        Ich sehe darin ein ängstliches Ausweichmanöver, man lenkt sich selbst vom corpus delicti ab und tut so als betriebe man wichtige Aufklärungsarbeit um die Personen und ihre Hintergründe detektivisch zu ermitteln – wie Lachhaft !
        In Wirklichkeit könnte es der eigene Nachbar sein, der sich an unserem Volk, wie auch immer vergreift.
        Da schlummert die Detektivarbeit – in der eigenen Nachbarschaft, bei den Kollegen, bei “Freunden” und Bekannten etc.
        Ja, es ist so : Wurde ein Staat, Land, Volk erst unterwandert und infiltriert, muss das Volk zum Spitzel im eigenen Land werden – anders findet man die gut getarnten Eindringlinge ja nicht. Das hat natürlich was mit gefühlter Spaltung zu tun, in Wirklichkeit ist es aber eine Aufräumarbeit – das ergibt sich aus dem Sachverhalt der fremden Infiltration.
        Das Ganze wird natürlich als furchtbar schlimme Spaltung dargestellt.
        Rund um die Uhr das gleiche Mantra “Wir dürfen uns nicht spalten lassen !”
        Da fragt kein Mensch mehr nach, wer mit “uns” überhaupt gemeint ist, und ob “uns” auch gleichbedeutend mit “wir” ist.

        Es ist ja alles so leicht durchschaubar !

      • @ Mona Lisa

        “Numerologie” hat überhauptnichts mit Satanismus zu tun, schon in der Antike haben sich Mathematiker und Philosophen mit der Bedeutung von Zahlen und dahinterliegenden Prinzipien auseinandergesetzt. Es gibt ganze Bücher darüber.

        “Du sollst dich in den strahlenden Äther zum Herzen der Unsterblichkeit erheben und selber ein Gott sein!”

        Das ist ein Ausspruch von Pythagoras, den die meisten warscheinlich nur als reinen Mathematiker kennen, das Pythagoras gleichzeitig aber auch ein Mystiker und Philosoph war wird heute unter den Teppich gekehrt. Die Menschen der damaligen Zeit hatten eine viel größere Weisheit als wir es heute haben.

        Der moderne Mensch meint bereits alles zu wissen, er will nichts neues dazu lernen, er meint über allem erhaben dazustehen und alles zu kennen, er meint die Welt zu verstehen. Und jetzt formuliere ich es wie ein Satanist, dabei ist er nichts weiter als ein dummes Tier, ein dummes Schaf was nichts versteht, was sich die inneren Fragen seiner Existenz nie gestellt hat, armseelig.

      • Sanherib

        Die “großen Philosophen” von damals waren auch nicht schlauer als wir. Die hatten einfach nur mehr Zeit, lebten in weit weniger komplexen Leben und hatten auch ihre kleinen Bewusstseinserweiternden “Helferlis” und so mancher ist damit auch abgedreht.

        Wir haben ja heute auch noch unsere “Geisteswissenschaftler” – allerdings in Hülle und Fülle, bald jeder fühlt sich dazu berufen. Das war damals anders.

        Schauen Sie : Das Rad lässt sich eben nur einmal erfinden.
        Zumal : ein Philosoph erfand es vermutlich nicht, sondern ein Praktiker.

        Für was soll die Zahlensymbolik also praktischerweise gut sein ?
        Genau : um Aberglauben zu verbreiten !
        Das issen Hobby für vergeistigt Gelangweilte, sie fühlen sich damit wie die alten Philosophen. Heutzutage möchte jeder auserkoren und wichtig sein – manche sind es, eher die stillen in sich gekehrten – die meisten sind es nicht. Sie möchten Schätze finden, sind aber körperlich nicht in der Lage, da bleibt ja nur die “Lehnstuhlphilosophie”.

        Ich war in jüngeren Jahren auch mal auf dem Esoteriktrip, mir sind die Debatten hier alle wohlbekannt. Ich hab das alles auch bis zum Erbrechen vor und zurückgekaut.
        Meine bestimmt an die dreihundert auf Empfehlungen Gleichgesinnter ausgesuchten Bücher über westl. und chin. Astrologie, den Budismus, die Kabala, die Nummerologie, Zahlensymbolik, Tarrotkarten, chinesische Münzen, schwarze und weiße Magie, Thorwald Detlefsen bis Rüdiger Dahlke und etliche andere selbsternannten Spinner, und vieles vieles andere hab ich alles Kellerverlagert – da mag es vor sich hinrotten.

        Hätte ich damals diese bestimmt 15 Jahre in Anspruch nehmende Periode meines Lebens in das begreifen realer Politik, ihren Aufbau und ihre Herkunft gesteckt, müsste ich sie mir heute nicht mühsam erarbeiten. Und hätten dies alle meiner Weggefährten getan, sähe unser Land vermutlich auch nicht so katastrophal aus, wie es heute ist.

        Tja, eine späte Erkenntnis, aber besser spät als nie !

      • @ Mona Lisa

        sie schreiben: “Meine bestimmt an die dreihundert auf Empfehlungen Gleichgesinnter ausgesuchten Bücher über westl. und chin. Astrologie, den Budismus, die Kabala, die Nummerologie, Zahlensymbolik, Tarrotkarten, chinesische Münzen, schwarze und weiße Magie, Thorwald Detlefsen bis Rüdiger Dahlke und etliche andere selbsternannten Spinner, und vieles vieles andere hab ich alles Kellerverlagert – da mag es vor sich hinrotten.”

        Die Kabbala wie sie dort schreiben ist kein Buch was man irgendwo kaufen kann. Das sie das nicht wissen zeigt mir schon das sie das was sie dort behaupten selbst nie gelesen haben und sich auch überhauptnicht damit beschäftigt haben.

        Die Kabbala ist eine Ansammlung von mystisch/philosophischen Schriften verschiedener Autoren und Geisteslehrer.

        Es ist die Ignoranz und der Hochmut der diese überhebliche Gesellschaft ganz sicher zu Fall bringen wird, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und die meisten der Menschen da draußen haben es verdient.

        abschließen werde ich mit einem Zitat

        „Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel heraus gucken.“ – Georg Christoph Lichtenberg

      • Sanherib

        Nee, das zeigt Ihnen gar nichts.
        Das zeigt nur mir, dass Sie keine Ahnung davon haben, wie oft die Kabbala in der Esoterik erwähnt wird und zur Anwendung kommt.
        Mit diesen Schriften schmückt sich bald jeder in der Esoterik.
        “Die Kabbala” war in den 70ern und 80ern in allen möglichen und unmöglichen Varianten der Renner. Jeder der was auf sich hielt hatte mindestens drei Bücher im Schrank, die die Thematik behandeln.

        Ist das Ihr Spezialgebiet und falls ja, was hoffen Sie dort zu finden, was uns hier in Deutschland weiterhelfen könnte ?

        Ich kann es Ihnen sagen : nichts !
        Sie werden nichts von Relevanz für die Realpolitik finden und Sie werden auch keinen Plan ausarbeiten der uns in irgendeiner Weise von Nutzen ist.
        Sie lernen und verstehen ausschließlich zu Ihrem Privatvergnügen.

        Aber ich lasse mich auch gerne überraschen.
        Dann lassen Sie mal hören !

      • @Mona Lisa

        “Tja, wo laufen sie denn, wo laufen sie denn hin ?”

        Mal zwischendurch was für’s Zwerchfell von Loriot: Wo laufen sie denn..

    • @ Inge Kowalevski

      Sie schreiben: “Das mit der Rassenlehre ist einfach haarsträubend.”

      Das finde ich merkwürdig das sie das schreiben, wo sie es doch sind die sich für den Allmächtigen ganz besonders einsetzen wie sie über sich meinen.

      Denn gerade die Rassenlehre ist es die dem jüdischen Gesetz vollkommen entspricht, der Tora nämlich.
      Das haben sogar einige Rabbis selber zugegeben und bestätigt.

      Es steht geschrieben in der Tora: “Tretet nicht vermischt vor mein Angesicht.”

      Es ist also sogar ein Gebot Gottes sich nicht mit anderen Rassen zu vermischen! Und das gilt für alle Stämme, die Juden sind nur ein Stamm des alten Israel, wenn man das als philosophischen Gedanken betrachtet, dann ist Rassenvermengung vor Gott ein Greuel.

      • @Sanherib

        werter Sanherib,

        gut, daß Sie das ansprechen, daß keine Mißverständnisse entstehen.

        Ich zitiere aus Merk- und Wiederholungsblätter für Geschichte, Verlag Ferdinand Kamp 1940
        Unser Staat erblickt in echter Rassenpflege eine seiner wichtigsten Pflichten. Er verbietet die Vermischung mit minderwertiger Rasse und fordert für die Staatsbürger arische Abstammung.
        Nach dem Krieg war Deutschland in gefährlicher Weise verjudet. Überall hatten sich Juden festgesetzt und bildeten rassisch, wirtschaftlich und kulturell eine große Gefahr. Das Parteiprogramm fordert schon:
        Kein Jude kann Volksgenosse sein!
        Gegen die zunehmende Verjudung verkündet der Führer auf dem Nürnberger Parteitage 1935 das “Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre”.
        Danach sind Eheschließungen zwischen Juden und Staatsangehörigen deutschen Blutes verboten. Wer einen Juden oder eine Jüdin heiratet, verliert das Recht als Reichsbürger.
        Das deutsche Volk ist Erbe nordischen Wesens. Seine Erhaltung und Pflege ist heute wichtiger denn je. Der Staat tut deshalb alles, in unserem Volke das wertvolle Erbgut zu fördern und das minderwertige Erbgut zurückzudrängen.

        Nun zur Übersicht über die europäischen Rassen:
        Nordisch: hoch und schlank gewachsen, blonde Haare, blaue Augen, tapfer, entschlossen, wagemutig.
        Fälisch: der nordischen Rasse verwandt, breiter, wuchtiger, treu, zuverlässig, zähe, ausdauernd
        Ostbaltisch: der ostischen Rasse verwandt, hervorstehende Backenknochen, anspruchslos, stark vom Gefühl beeinflußt, verschlossen und mißtrauisch
        Westisch: kleiner Wuchs, Haar und Augen braun, lebhaft, gewandt in Sprache, leidenschaftlich, nicht so gründlich wie der nordische Mensch

        Jetzt sind wir dann an dem Punkt, festgelegte Charaktereigenschaften. Das ist nicht haltbar.
        Auch wird deutlich gesagt, daß die jüdische Rasse minderwertig ist. Die verlorenen 10 Stämme leben ja unter den Europäern. Und dann das Erbringen des arischen Nachweises, was über manche Familien viel Leid brachte, aufgrund der Aussortierung der “minderwertigen” Rasse.

        Nach wie vor stehe ich aber dazu, daß die von Gott geschaffenen Rassen, die wir alle kennen, als Rassen erhalten bleiben sollen und sich nicht mit anderen Rassen vermischen, wegen der entstehenden Kinder, die das Recht auf Zugehörigkeit zu einer Rasse haben und nicht, eine Mischung von zwei Rassen haben.
        Je nachdem wie das “Experiment” ausfällt, werden die Kinder glücklich oder unglücklich.
        So wie der kleine Juba, ein Negerjunge, vom Kindergarten heimkam. Mama, die da oben sind alle weiß, warum bin ich schwarz. Seine Mutter, weil deine Mutter und dein Papa schwarz sind. Das paßt dann wieder.
        Was aber für das Kind nicht leicht ist, ist die Tatsache, daß es eine andere Hautfarbe hat, wie seine Spielkameraden. Und das muß man erst verkraften.
        Warum ist das unseren jungen Mädchen nicht bewußt, wenn sie sich jetzt mit den angekommenen Negern einlassen.

        Und umgekehrt ist es für Weiße, wenn sie in Afrika leben.
        Und zudem wird es jetzt noch gefährlich für sie, was uns aufzeigt, daß diese Rasse die weiße Rasse verdrängen will, ja nach dem Willen der menschenverachtenden “Synagoge Satans” die weißen Völker negroidieren. Das kann nicht im Sinne des Schöpfers sein, denn sonst hätte er keine Unterscheidungen gemacht.

        Alle Rassen und Völker haben doch ihre Plätze auf Erden und das Recht ohne Einmischung anderer zu leben, wie sie wollen und gelernt haben.
        Und keiner von uns hat das Recht irgendeine Rasse als minderwertig zu bezeichnen.
        Nur, das mit dem Fluch Noahs zu Ham: “Du sollst der Knecht deiner Brüder sein”, an diese Erfüllung glauben christliche Neger. Dieser Fluch ist auch ein harter Brocken. Denn Ham hat die “Blöße” seines Vaters aufgedeckt. Reiner Dung, weiß was das bedeutet.