Orwell 2019: Erste Banken verweigern Service für Islamkritiker


Die weltweite Abschaffung der Meinungsfreiheit unter Führung der NWO-Satanisten

Noch gestern veröffentlichte ich einen vielbeachteten Artikel über den Zusammenbruch des NWO-Imperiums. Und heute schon muss ich eine Nachricht bringen, die diesen prognostizierten Zusammenbruch wieder in Frage stellt.

Die ersten US-Banken sind – ganz sicher auf Betreiben der bolschewisierten US-Demokraten, der mit diesen zusammenarbeiten jüdisch dominierten Banken, des mächtigen und die UN-beherrschenden OIC (“Organisation of Islamis countries”) und Staatenzerstörern wie George Soros – dazu übergegangen, “politisch inkorrekten” Kunden den Service zu verweigern.

Das heißt konkret, dass deren Konten geschlossen werden – aber auch, dass, in Zusammenarbeit mit diesen Banken, diese politisch “Inkorrekten” keine Master- oder Visacard mehr erhalten. Dass es sogar geschehen kann, dass ihre Kreditkarten beim Versuch, Geld an den Geldautomaten abzuheben, eingezogen werden.

Politisch inkorrekt heißt dabei stets: Sich nicht auf einer Linie mit dem neobolschewistischen Gedankengut der Weltkommunisten befindend, die, ich habe dies an zahlreichen Beispielen gezeigt, neben dem Islam und dem orthodoxen Judentum die Hauptantreiber des NWO-Ziels einer “Eine-Welt-Regierung” sind.

Warum die “neue Weltordnung”” im größten Krieg aller Zeiten enden wird

Diese Weltregierung soll sich am Ende natürlich in der Hand der Kommunisten befinden. Moslems wünschen sich diese Regierung umgekehrt in ihrer Hand, und die jüdische Orthodoxie will ebenfalls diese Regierung selbst stellen. Was, sollte dieser satanische Plan aufgehen, am Ende zu einem apokalyptischen Endkampf der an der Neuen Weltordnung beteiligten Koalititonskräfte führen wird einem alles entscheidenden Kampf, der vom US-Chefheoretiker der NWO, Thomas Barnett, bereits ins Kalkül einbezogen wurde. Barnett rechnet damit, dass am Ende dieses Machtkampfs nur ein Sieger übrigbleiben wird – natürlich die USA – und, dass im Zuge dieses Endkampfs (der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit Nuklearwaffen ausgetragen werden wird), von den derzeit 7.674.575.000 Menschen (Quelle) noch ganze 500 Millionen – also etwa 7 Prozent – übriggeblieben werden.

Man darf sicher sein, dass die Merkel-Diktatur zusammen mit der SPD diese Maßnahmen auch für kritische deutsche Staatsbürger einführen wird. Bereits jetzt werden, u.a. auf Betreiben der von der berüchtigten Anetta Kahane geführten Stasi-Organisation Amadeu Antonio Stiftung, Namenslisten politisch inkorrekter, das heißt in den meisten Fällen auch und gerade islamkritischer Bürger – an islamische Staaten übergeben mit der Bitte, diese Bürger bei der Einreise oder bei einem Zwischenstopp sofort festzunehmen und dann an Deutschland auszuliefern.

Über das Kuratoriumsmitglied der als “gemeinnützig” eingetragenen Denunzierungs-Organsiation Amadeu Antonio Stiftung Stefan Kramer, einem islamophilen Konvertiten zum Judentum, ehemaligem Generalralsekrtetär des Zentralrats der Juden Deutschlands und derzeitiger Präsident der Thüringer Verfassungsschutzes, dürfte es für die Stasi-Organsiation Kahanes ein Leichtes sein, auf die vollständige Liste kritischer deutscher Bürger zugreifen zu können.


Der Kampf um die Weltherrschaft ist längst im Gang. Der Sieger ist allerdings keinesfalls ausgemacht: Denn dank des Internets ist der teuflische Plan der NWO-Mitspieler offengelegt worden – und immer mehr Menschen und Politiker sind am Aufwachen.

Lesen Sie in der Folge den Bericht zur bis dato für undenkbar gehaltenen Kriminalisierung politisch inkorrekt denkender Menschen durch US-Banken.

***

Der orwellsche 1984-Horror hat längst begonnen

Banken verweigern Service für politisch »inkorrekte« Kunden

Aus: Freiwelt.net, Veröffentlicht: 04.03.2019

»Financial Blacklisting« in Amerika: Wenn die Kunden sich öffentlich politisch inkorrekt äußern, können sie von Finanzdienstleistungen ausgesperrt werden. Wer kein Konto mehr hat, hat ein Problem.

Nicht nur Internetriesen wie Google (inklusive YouTube), Facebook, Twitter und Amazon (neuerlich sogar Buchverbote!) zensieren und blockieren Bürger mit alternativen Sichtweisen, die dem Mainstream widersprechen. Auch Online-Finanz- und Bezahlplattformen wie PayPal oder Patreon entziehen immer häufiger kritischen Bürgern die Möglichkeiten, deren Dienste zu nutzen. Immer wieder werden Benutzerkonten gesperrt.

Doch damit nicht genug. Selbst normale Banken und Kreditkarten-Institute greifen mittlerweile zu drastischen Methoden gegen die Meinungsfreiheit. Eine der größten Banken Amerikas, Chase Bank, hat einigen kritischen (zumeist konservativen) US-Bürgern die Nutzung von Bankservices verweigert [siehe Bericht »Breitbart News«].

Mittlerweile sind auch Fälle bekannt geworden, bei denen Mastercard und Visa ihren Sevice gegenüber prominenten Personen einstellten, die beispielsweise islamkritisch sind.

Viele Finanzdienstleister lassen sich von quasi schwarzen Listen leiten, die von links-ideologischen NGOs wie »Southern Poverty Law Center (SOLC)« und »Color of Change« erstellt werden. Einige NGOs und Finanzdienstleister kooperieren also, um Dissidenten der Mainstream-Ideologie aus der Gesellschaft auszugrenzen.

Es hat also längst begonnen: Menschen können aufgrund ihrer politischen Ansichten »ausgeschaltet« werden, indem man sie von Finanzdienstleistungen aussperrt. Man stelle sich nun vor, es gebe kein Bargeld mehr: Dann wären tatsächlich Menschen aus politisch-ideologischen Gründen »ausgeschaltet«.

Wichtig: Es ist hier ausdrücklich nicht von Terroristen oder Kriminellen die Rede, denen die Dienste verweigert werden. Es ist von unbescholtenen Bürgern die Rede, die eine nicht-konventionelle Meinung vertreten. Und das im Land der Meinungsfreiheit, in Amerika! Wie wird es dann bald bei uns in Deutschland aussehen?

Quelle:
https://www.freiewelt.net/nachricht/banken-verweigern-service-fuer-politisch-inkorrekte-kunden-10077209/

***

HINWEIS VON MICHAEL MANNHEIMER

Auch dieser Artikel enthält angeblich “absolut unzulässige Inhalte”. Inhalte, die, so die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, unsere “Jugend gefährden”.

Denn laut Beschluss der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien wurde mein Blog und alle meine tausenden Artikel im Februar 2019 per einfachem Behörden-Erlass indiziert.

Mein Blog und alle Artikel wurden offiziell wie folgt eingestuft: “Absolut unzulässige Inhalte” wegen Gefährdung der Jugend.

Schon 2016 erhielt ich eine Strafanzeige dieser “Behörde” folgendes Inhalts:

„Sein Inhalt ist offensichtlich geeignet (§23 Abs.1 JuSchG) Kinder und Jugendliche sozialethisch zu desorientieren, wie das Tatbestandsmerkmal „Gefährdung der Entwicklung Kindern und Jugendlichen oder ihrer Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit“ in §18 Abs. 1 JuSchG nach ständiger Sprachpraxis der Bundesprüfstelle sowie höchstrichterlicher Rechtsprechung auszulegen ist.“

Es ist also nicht länger Sache eines Gerichts, was die Beurteilung der Grundrechts auf Meinungsfreiheit (ein Grundrecht hat sog. “Ewigkeitswert”) anbelangt – sondern das macht eine dem Bundesministerium untergeordnete Behörde auf Weisung von oben. Was ein klassisches Merkmal für eine Diktatur ist. (Mehr dazu hier.)

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
99 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments