Bislang sorgsam verschwiegen: Amerikaner versuchten gegen Kriegsende 18 Millionen Deutsche zu vergasen

Von Michael Mannheimer, 21. 11. 2019

Das Bild der USA von einem Land der Befreier und der Demokratie bedarf einer gründlichen Revision

Ich war im wahrsten Sinne des Wortes ein Kind der Nachkriegszeit. Als ich in meiner Heimatstadt auswuchs, traf ich an jeder Ecke amerikanische Soldaten, die uns Kindern die heißgeliebte Coca-Cola und Schokolade verabreichten. Und ausgesprochen freundlich zu uns waren. In meiner kleinen Stadt gab es eine US-Garnison von 20.000 US Soldaten, wobei die Größe meiner Stadt kaum 100.000 erreichte. Truppentransporte und Fahrzeugkolonnen amerikanischer Soldaten waren im Stadtbild an der Tagesordnung. Wir Kinder damals hatten keinerlei Erfahrungen mit dem Zweiten Weltkrieg,. Für uns lag dieses Ereignis, obwohl keine 10 Jahre her, gefühlte 100 Jahre zurück.

Auch in der Folgezeit erwiesen sich die Amerikaner uns Deutschen gegenüber immer als Freunde: Man denke an die Berlin-Blockade, als amerikanische und englische Militärflugzeuge die deutsche Metropole mit einer historischen Luftbrücke versorgten (und dabei Dutzende Piloten ihr Leben verloren). Für uns waren Amerikaner Helden, und nie gab es einen heldenhafteren Tag im damaligen Nachkriegs-Deutschland als jener, an dem John F. Kennedy, der von allen Medien und Deutschen geradezu abgöttisch geliebte US Präsident, Berlin besuchte und seine Rede mit dem auf deutsch vorgetragenen Satz abschloss: “Ich bin ein Berliner.” Das war meine erste Fernsehsendung, die ich in einem Haus eines Nachbarn sah.

Kennedy fuhr damals noch in einer offenen Limousine durch Berlin, wo er sitzend die Ovationen der Berliner Bevölkerung entgegennahm. Ein Personenschutz war in jener Zeit unnötig. Halb Berlin war auf den Beinen, um dem Helden der westlichen freien Welt zum zuzujubeln. Zwischen Deutschland und den USA lag in jener Zeit nicht der Hauch eines Schattens. Beide Länder schienen in verbrüchlicher und ewiger Freundschaft miteinander auf ewig vereint.

Die dunkle Seite der USA – von welcher damals niemand wusste

Niemand damals wusste von den Rheinwiesen-Lagern, wo die Amerikaner Hundertausende, wenn nicht Millionen deutsche Kriegsgefangene verhungern ließen – und diese teilweise sogar mit ihren Bulldozzern lebendig in Massengräbern verscharrten. Niemand wusste etwas vom Morgenthau Plan, der vorsah, Deutschland in ein mittelalterliches Ackerland zurückzuversetzen. Niemand hatte eine Ahnung davon, dass Amerikaner ausgehungerte deutsche Kriegsgefangene mit Gefängniskleidung aus den deutschen KZs versahen und diese der Weltöffentlichkeit als jüdische KZ-Gefangene vorführen. Niemand wusste, dass die Geständnisse des Auschwitzer Lagerkommandanten Höß und zahlloser weiterer Deutscher durch brutale Foltermethoden* der englischen und US-Verhörer erpresst worden waren. Und niemand hatte eine Ahnung davon dass die so erpressten Geständnisse zum wichtigsten Teil der Nürnberger Prozesse gehören sollten, ohne dass darauf hingewiesen wurde, dass die Geständnisse unter schwerster Folter erfolgten. (Was schon damals jedes Geständnis für Gerichtsverfahren annulierte.)

* Britische Folterpraxis an den Deutschen nach WW2: Ein vergessenes Verbrechen

Und niemand damals hatte auch nur die Spur einer Ahnung davon, dass es einen geheimen US Plan gab, der vorsah, einen großen Teil der deutschen Giftgas zu vernichten .

Über dieses Thema handelt der folgende, dem “Spiegel” aus dem Jahre 1988 entnommene Artikel. Was ein erneuter Beweis dafür ist, dass es vermutlich kein zweites Land auf diesem Globus gibt, das seit 100 Jahren so sehr im Fokus der beiden Weltmächte England und USA stand, die nichts anderes im Sinne hatten, als mit vereinten Kräften das wissenschaftlich-technologisch vermutlich genialste und wirtschaftlich seit Beginn des 20. Jahrhundert führende Industrieland der Welt zu vernichten.

Die dazugehörigen eindeutigen Aussagen von Churchill und mehreren amerikanischen Präsidenten habe ich mehrfach genannt und will sie dieser Stelle nicht erneut wiederholen. Es ging beiden Mächten, um es auf den Punkt bringen, nicht darum, in angeblich “militaristisches” (WK1), und im Zweiten Weltkrieg das nationalsozialistische Deutschland zu besiegen (Hinweis: Kein anderes Land der Welt für den letzten zwei Jahren mehr Kriege als die USA). Es ging allein darum, den wichtigsten Konkurrenten der beiden Weltmächte USA und England in punkto Wirtschaft und Wissenschaft nicht nur zu vernichten, sondern im sprichwörtlichen Sinne auszuradieren – wie das die Römer mit ihrem Erzfeind Karthago 2000 Jahre zuvor taten:

Die 50.000 überlebenden Einwohner Karthagos wurden allesamt in die Sklaverei verschleppt und die Stadt bis auf die Grundmauern geschleift. Einer Legendez zufolge verstreuten die Römer in und um Karthago Salz bestreut, um diese Stadt für immer unfruchtbar zu machen Das Stadtgebiet nach dem Ende des Dritten Punischen Krieges war jahrhundertelang unbesiedelt.

Hinweis: Nichts von dem was ich in den letzten Monaten und Jahren über die Hintergründe und Falschberichte zu den Ausbrüchen des erster und zweiten Weltkriegs geschrieben habe, wurde von mir persönlich erdacht oder erfunden. Meine dazugehörigen Artikel fassen lediglich die neuesten Forschungsergebnisse anerkannter Historiker und Zeitzeugen zusammen. Ich bin, wie so oft, nur der Überbringer der Botschaft. Doch wie ein altes chinesisches Sprichwort sagt: “Wer die Wahrheit überbringt, der bedarf eines schnellen Pferdes.

***

.

Amerikaner versuchten gegen Kriegsende 18 Millionen Deutsche zu vergasen

By Redaktion on 5. März 2019

Der folgende Beitrag ist ein Artikel aus dem SPIEGEL aus dem Jahr 1988 und wird hier unverändert wiedergegeben. Er dient als unverfälschtes Zeitdokument eines einst unabhängigen deutschen Medienhauses, der auf diesem Blog gesichert wird.

ZEITGESCHICHTE

Vom Himmel hoch Ein geheimer Plan enthüllt, daß die Amerikaner gegen Kriegsende bereit waren, einen großen Teil der deutschen Bevölkerung mit Giftgas zu vernichten.*

Vier Tage schon lag das amerikanische Handelsschiff „John Harvey“ im Hafen der süditalienischen Stadt Bari, und die Ladung war noch immer nicht gelöscht. Weder der Kapitän noch die Besatzung ahnten, welch gefährliche Fracht sie im amerikanischen Baltimore, 5700 Seemeilen entfernt, an Bord genommen hatten. Nur sieben mitschippernde Soldaten, an ihrer Spitze Oberleutnant Howard Beckström, wußten über Einzelheiten Bescheid.Am 2. Dezember 1943 zur Abendstunde griffen deutsche Ju-88-Bomber 20 Minuten lang die Piers in Bari an. Sie versenkten 17 Schiffe und beschädigten acht weitere schwer. Auch die 10617 Bruttoregistertonnen große „John Harvey“ fing Feuer und explodierte.

Bari auf einer Italien Karte, Fotos: Vergessene Geschichte

Getroffene Schiffe im Hafen von Bari

An den Hafenanlagen, zerstörte US Schiffe

Kurz darauf wurden Verletzte mit sonderbaren Symptomen in die Lazarette eingeliefert: Sie hatten Hautschäden, Augenschmerzen, geschwollene Geschlechtsteile, extrem niedrigen Blutdruck bei stark erhöhter Pulsfrequenz. Die Ärzte tippten auf eine spezielle Art von Hautentzündung – eine folgenschwere Fehldiagnose. In dem US-Frachter lagerten, was Beckström, der bei dem Angriff getötet wurde, auf Weisung von oben hatte verschweigen müssen, 540 Tonnen Senfgas.

Über 1000 Soldaten und Zivilisten kamen in den Schwaden des hochgiftigen Kampfstoffes ums Leben.

Die Alliierten vertuschten, wie es zu dem Massensterben kommen konnte: Sie gaben „Verbrennung“, „Bronchitis“ oder „Lungenkomplikation“ als Todesursachen an. Bis heute blieben die Hintergründe der „Katastrophe von Bari“, so der Historiker und Giftgas-Experte Günther Gellermann, ein strenggehütetes Geheimnis. Zwar spekulieren Militärhistoriker seit langem darüber, ob die Amerikaner nach ihrer Landung in Italien den dort „erwarteten deutschen Gaseinsatz mit einem entsprechenden Gegenschlag“ (Gellermann) kontern wollten – mehr war jedoch nicht bekannt.

Erst ein Zufallsfund des württembergischen Privatforschers und Fachautors Fritz Hahn, 66, in einem Washingtoner Archiv enthüllt die Dramatik eines Planes, den die US-Kriegführung unmittelbar nach dem „Ersteinsatz von Gas durch die Achsenmächte“ („G-Day“) verwirklichen wollte. Danach sollten, von Italien und England aus, Tausende Flugzeuge

„in einer 15-Tage-Operation“ *30 deutsche Großstädte mit Senfgas und/oder dem noch giftigeren Phosgen einnebeln, *alle wichtigen Industrie- und Fabrikationsanlagen zerbomben und so den Zweiten Weltkrieg in Europa mit einem Schlag beenden.

Unter Punkt 4 des Plans („Mögliche Ergebnisse des Angriffs“) errechneten US-Spezialisten der Abteilung für Chemiekriegführung, wie viele Menschen „direkt beeinträchtigt“, also getötet würden „5. 600. 000“.

Weitere zwölf Millionen „würden dem vorgeschlagenen Angriff indirekt ausgesetzt“ sein. Hitlers Nachrichtendienste hatten offenbar von den amerikanischen Vorbereitungen, wenn auch nur bruchstückhaft, erfahren. Sie wußten, daß seit Anfang 1943 laufend Kampfstoffe nach West- und Nordafrika verschifft und dort gelagert wurden – nicht allzuweit von Süditalien entfernt. Die Kampfstoffe Phosgen und Senfgas waren im Ersten Weltkrieg, 1915 und 1917 an der West-Front, erstmals eingesetzt worden – von den Deutschen. Senfgas, das nach den Namen der Erfinder Lommel und Steinkopff auch „Lost“ genannt wird, ist ein Hautgift, Phosgen greift die Lunge an. „Der Atem“, beschreibt ein Mediziner die Wirkung, „wird immer kürzer und stoßweiser, bis der Tod durch Ersticken eintritt.“

Auswirkungen von Senfgas auf die Haut, Foto: stahlgewitter

Als 1919 nach dem Ersten Weltkrieg in Versailles Frieden geschlossen wurde, untersagten die Siegermächte dem Verlierer Herstellung und Einfuhr von „erstickenden, giftigen oder ähnlichen Gasen sowie allen derartigen Flüssigkeiten, Stoffen“.

Die Anweisung wurde nie kontrolliert, bald lief die Produktion in Deutschland wieder auf vollen Touren. Auch die internationale Vereinbarung „über das Verbot des Kriegseinsatzes“ chemischer und bakteriologischer Stoffe („Genfer Protokoll“) sechs Jahre später war nur halbherzig. So propagierten die USA zwar die Ächtung solcher Waffen, das Abkommen aber ratifizierten sie damals nicht. Amerikanische Chemiker forcierten, genauso wie deutsche Hersteller, die Giftgas-Produktion, Militärs erdachten neue Strategien. General Amos Fries, damals Chef des „Chemical Warfare Service“, lobte die „Kunst der Vervollkommnung … giftiger Gasbomben“. Er prophezeite, den „Krieg der Zukunft“ werden jene „gewinnen, die den weitestgehenden Gebrauch von der chemischen Waffe machen werden“ – vom Himmel hoch, gebombt oder gesprüht.

Auch Hitler, als Gefreiter 1918 selber Opfer eines britischen Gasangriffs („Um mich war es finster, die Augen waren in glühende Kohlen verwandelt“), ließ kräftig an Plänen arbeiten, Kampfstoffe „gegen die feindliche Zivilbevölkerung“ (so eine Nazi-Denkschrift aus der Kriegszeit) einzusetzen. So könnten, heißt es darin weiter, „auf lange Zeit hin Panik und völliger Stillstand im Leben einer begifteten Stadt“ erzwungen werden. Ein letztes Mittel: Andere Bewaffnung war im Sommer 1944 bereits knapp. Tausende von Kampfpanzern konnten nicht gebaut werden, Haubitzen-Granaten waren kaum mehr vorhanden, der Vorrat an 7,9-Millimeter-Infanteriepatronen reichte, hat Spezialist Hahn ausgerechnet, nur noch „ganze zehn Tage“ **

** Fritz Hahn: „Waffen und Geheimwaffen des ) _(deutschen Heeres 1933-1945“. Bernard & ) _(Graefe Verlag, Koblenz, 1987; 2 Bände, ) _(138 Mark. )

Zum selben Zeitpunkt verfügte die Wehrmacht über mehr als 50.000 Tonnen Giftgas – „eine beachtliche strategische Variante, auf die eine in die Enge getriebene, fanatische Führung hätte zurückgreifen können“, sagt der Freiburger Militärhistoriker Rolf-Dieter Müller. Zu jenen Kampfstoffen gehörten auch die Nervengifte Tabun und Sarin, deren Produktion auf Hitlers Weisung hin vorangetrieben werden sollte – zumal der Kriegsgegner sie noch nicht entwickelt hatte. Die Amerikaner und ihre Verbündeten waren allerdings längst gewappnet, auf einen deutschen Gasangriff sofort mit der flächendeckenden Vernichtung des Kriegsgegners zu reagieren. „Ich hoffe“, erklärte Präsident Roosevelt, „daß wir … nie dazu gezwungen sein werden. Ich stelle kategorisch fest, daß wir unter keinen Umständen auf den Einsatz derartiger Waffen zurückgreifen, solange es der Feind nicht … tut.“

Für alle 30 Städte, vom US-Verteidigungsministerium und von Geheimdienstlern als „Schlüsselziele“ ausgesucht, gab es präzise Beschreibungen jener Viertel, die als Angriffsobjekt „empfehlenswert“ seien. In Hamburg, beispielsweise, waren es drei:

I. Dieses Ziel umfaßt die Innenstadt mit einer Fläche “von einer Quadratmeile … annähernd 200000 Personen “ “ (nächtliche Bevölkerung um 100000), das Geschäfts- und “ “ Speicherzentrum. Angrenzend im Süden der Hafen längs der “ “ Elbe, eingeschlossen sind die U-Boot-Werften. “ “

II. Dieses Ziel umfaßt das dichtbevölkerte Wohngebiet “ “ östlich des Altonaer Bahnhofs, “ “ nördlich der Elbe und des Parkgürtels um die “ “ Innenstadt, südlich von Eimsbüttel, des “ “ dichtbesiedeltsten Stadtteils. In diesem anderthalb “ “ Quadratmeilen großen Zielgebiet leben 190000 Menschen. “ “

III. Dieses Ziel umfaßt die dichtbesiedelten “ “ Wohngebiete im Nordosten der Stadt. In diesem anderthalb “ “ Quadratmeilen großen Zielgebiet leben 140000 Menschen. „ Fünf Städte – München, Augsburg, Nürnberg, Stuttgart und Karlsruhe – sollten vom italienischen US-Stützpunkt Foggia, rund 100 Kilometer nördlich von Bari, angeflogen werden. Alle anderen – unter ihnen Berlin, Köln, Düsseldorf, Leipzig und Dresden – von London aus.

Je nach den klimatischen Bedingungen wären das leicht flüchtige Phosgen oder der schwerere Lost abgeworfen worden. Dabei kalkulierten die Planer zur Vergiftung „einer Quadratmeile“ den Einsatz von mindestens „100 Flugzeugen mit 4000 Bomben a 100 Pfund (Lost)“ oder „600 Bomben a 1000 Pfund (Phosgen)“ ein. Amerikas Chemiefabriken hatten genügend Kampfstoff produziert, gegen Ende des Krieges lagerten in den Arsenalen 140.000 Tonnen. Aber es standen zum damaligen Zeitpunkt nicht genügend Bomber bereit. Bei einem Angriff im März 1944 hätte die amerikanische Luftwaffe jedoch 63 Prozent des „Zielprogramms“ erledigen können, im Juni schon 76 Prozent. Möglich scheint, daß die Briten im Bedarfsfall mitgeflogen wären, am 1. April 1944 standen bei der Royal Air Force 5630 Bomber parat, 45 mehr als bei den amerikanischen Verbündeten.

Englands Premierminister Winston Churchill verfolgte ähnliche Ziele wie damals Roosevelt, auch auf britischer Seite wurde „sehr ernsthaft über einen Gaseinsatz gegen Deutschland“ (Gellermann) nachgedacht.

So teilte Churchill am 6. Juli 1944 seinem Stabschef, General Hastings Lionel Ismay, mit: “ Ich wünsche, daß eine kaltblütige Einschätzung “ “ darüber vorgenommen wird, ob es günstiger für uns wäre, “ “ Giftgas einzusetzen … Wenn wir dies tun, dann sollte es “ “ hundertprozentig sein. „ Churchill verlangte, daß „die Angelegenheit in der Zwischenzeit von vernünftigen Leuten“ behandelt werde – nicht von „psalmodierenden uniformierten Defätisten, die einem hin und wieder über den Weg laufen“. Seine Militärs hielten sich jedoch zurück. „Bislang“, meldeten sie dem Regierungschef, sei die „Moral der deutschen Bevölkerung durch unsere Luftangriffe nicht gebrochen“ worden, der „Vorteil der Überraschung“ könne „daher nur von kurzer Dauer“ sein. Außerdem, argumentierten sie, verfüge der „Gegner über eine gute Gasschutzausrüstung“. Daß Gasmasken bei Lost- oder Phosgen-Einsätzen lebensrettend sein können, belegt eine Statistik aus dem Ersten Weltkrieg. Während anfangs, „als das Gas auf unvorbereitete Gegner prallte“ (so der Kieler Chemiker Ulrich Müller), die „tödlichen Verluste bis zu 35 Prozent“ betrugen, sanken sie zum Ende auf knapp zwei Prozent – dank der Schutzmaßnahmen.

Deutsche Soldaten und Maultier mit Gasmasken während des 1. Weltkriegs an der Westfront. Foto, 1917. Berlin, Sammlung Archiv für Kunst und Geschichte.

Doch Deutschland war, entgegen der Einschätzung der Londoner Generalität, fast schutzlos.

Weder gab es Sirenen für Gasalarm noch genügend Luftschutzräume. Etwa 65 Prozent aller Zivilisten im Reichsgebiet, so errechnet Gellermann, „besaßen keine Gasmasken“. Am schlimmsten stellte sich die Lage bei kleinen Mädchen und Jungen bis zu drei Jahren dar. Sie sollten, nach Hitlers Vorstellungen, eigentlich mit speziellen, rundum abgedichteten Gasbettchen und Gasjäckchen aus Gummi ausgerüstet werden. Doch weil es weder genug Kautschuk noch den Ersatzstoff Buna gab, waren fast 90 Prozent der Kinder ungeschützt. „Die Eröffnung eines Gaskrieges durch die Alliierten zu diesem Zeitpunkt“, resümiert Gellermann, „hätte zu einer Katastrophe geführt und Deutschland wahrscheinlich gezwungen, innerhalb kürzester Zeit die Waffen niederzulegen.“

Fritz Hahn: „Waffen und Geheimwaffen des deutschen Heeres 1933-1945“. Bernard & Graefe Verlag, Koblenz, 1987; 2 Bände, 138 Mark.

Quelle: https://schluesselkindblog.com/2019/03/05/amerikaner-versuchten-nach-kriegsende-18-millionen-deutsche-zu-vergasen/

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

140 Kommentare

  1. ZITAT:

    Niemand damals wusste von den Rheinwiesen-Lagern, wo die Amerikaner Hundertausende, wenn nicht Millionen deutsche Kriegsgefangene verhungern ließen – und diese teilweise sogar mit ihren Bulldozzern lebendig in Massengräbern verscharrten. Niemand wusste etwas vom Morgenthau Plan, der vorsah, Deutschland in ein mittelalterliches Ackerland zurückzuversetzen.

    Obigen Auszug sollte sich so mancher Patriot (auch hier im Kommentarbereich) vor Augen führen, wenn er davon spricht, dass der 2. WK von deutscher Seite sinnlos in die Länge gezogen worden wäre.

    Es war eine existenzielle Auseinandersetzung und die Folgen der Niederlage bekommen wir erst heute so richtig zu fassen.

    Unter Punkt 4 des Plans („Mögliche Ergebnisse des Angriffs“) errechneten US-Spezialisten der Abteilung für Chemiekriegführung, wie viele Menschen „direkt beeinträchtigt“, also getötet würden „5. 600. 000“ .

    Weitere zwölf Millionen „würden dem vorgeschlagenen Angriff indirekt ausgesetzt“ sein. Hitlers Nachrichtendienste hatten offenbar von den amerikanischen Vorbereitungen, wenn auch nur bruchstückhaft, erfahren. Sie wußten, daß seit Anfang 1943 laufend Kampfstoffe nach West- und Nordafrika verschifft und dort gelagert wurden – nicht allzuweit von Süditalien entfernt.

    Diese Männer (im vorliegenden Fall: der deutschen Luftwaffe) wussten wofür und weshalb sie kämpften!

    Am 2. Dezember 1943 zur Abendstunde griffen deutsche Ju-88-Bomber 20 Minuten lang die Piers in Bari an. Sie versenkten 17 Schiffe und beschädigten acht weitere schwer.

    • @ valjean72

      Einige “wußten” schon von den “Rheinwiesenlagern” – zum Beispiel mein Vater, weil er in einem dieser Lager interniert gewesen war! Aber VOR dem entscheidenden Wende-Jahr “1949”, als man uns Deutsche vorübergehend wieder ein “Existenzrecht” zubilligte, weil uns Amis und Russen im “Kalten Krieg” als wehrhaftes Volk auf beiden Seiten des “Eisernen Vorhangs” dringend BRAUCHTEN, hatte jeder Deutsche noch genug mit dem täglichen “Kampf ums nackte Überleben” zu tun, als daß er sich mit Fragen der “Kriegsschuld” befassen konnte.

      Überall jedenfalls, wo die Angelsachsen ihre schmutzigen Finger drin haben, kommt irgendwie “GAS” ins Spiel – vom 1. Weltkrieg an über Dachau (wo eine sog. “Gaskammer” nachgebaut wurde!), Auschwitz, den Irak und Syrien bis zum Novitschok – sei es, daß man es selbst einsetzt oder seinen Einsatz propagiert, sei es daß man ihn anderen anlastet. So daß sich Frage stellt:

      WER ERFAND eigentlich DAS VERGASEN?

      Einer seiner führenden Propagandisten “BEVOR Hitler kam” war der Mit-Begründer des FABIANISMUS – der allseits berühmte GEORGE BERNARD SHAW, der sich noch 1938 zu Stalin bekannte:

      “Ich bin Kommunist, aber kein Mitglied der Kommunisten Partei. STALIN ist ein erstklassiger FABIAN. Ich bin einer der Gründer des FABIANISMUS und als solcher sehr freundlich zu Rußland.” (Evening Herald/Dublin, 3. 2. 1948)

      Im Bezug auf Stalins MORD-Welle sagte er 1937: “Ich appelliere an die Chemiker, ein HUMANES GAS (!) zu entdecken, das umgehend und schmerzlos tötete. Tödlich natürlich, aber human und nicht grausam.” Der Einsatz von GAS durch die Bolschewisten gegen ihre Regimegegner ist dann auch von Solschenizyn vielfach belegt worden.

      https://linksfaschisten.blogspot.com/2015/05/wer-erfand-das-vergasen.html

      E ist allerdings klar, was der Autor will: Er möchte das Massenvernichtungsmittel des Vergasens allein “den Linken” zuschustern, zu denen er auch Hitler und die Nazis zählt.

      Nur dummerweise hat CHURCHILL bereits 1919 (!) den AUBWURF VON GASBOMBEN auf deutsche Städte gefordert, weil er mit dem Ausgang des 1. Weltkriegs noch nicht “zufrieden” war, weil er noch nicht sein Ziel erreicht hatte: die TOTALE VERNICHTUNG des Deutschen Volks, wie es die Römer mit Karthago gemacht hatten. Denn “Nazis” konnte er 1919 mangels Vorhandensein ja noch nicht vernichten!

      Bereits 15 Jahre vor (!) dem 2. Weltkrieg befaßte sich Churchill laut Bronder (“Bevor Hitler kam”, Genf 1975) intensiv mit Theorien des MASSENMORDS an Zivilisten, die er dann tatsächlich umsetzte (Dresden!). Vorbild für Churchills Verbrechen waren die “Repressaltötungen” der Briten in Afghanistan, Irland und Südafrika:

      “Churchill hatte sich bereits 15 Jahre vor dem II. WK mit den Theorien des Massenmords befaßt, die er dann praktizierte. In seinen MEMOIREN, Bd. I, S. 59/62 weist er darauf hin, daß eigentlich SCHON 1919 Tausende von Flugzeugen Deutschlands Städte hätten zertrümmern sollen und die Bevölkerung ,mit unglaublich bösartigen GIFTGASEN’ hätten ersticken sollen. ,Der Kampf von 1919 wurde nie ausgefochten, aber seine Ideen schreiten weiter voran’, schreibt Churchill… Er fragt sogar nach der Atombombe (im Jahr 1925!): ,Könnte nicht eine Bombe erfunden werden, die eine Stadt mit einem Schlag zertrümmern könnte.” (D. Bronder, S. 438, zit. bei E. R. Carmin, Das schwarze Reich, Hamburg 2005, S. 631).

      Dieser KRANKE GEIST Churchill hat seine VERNICHTUNGS-Phantasien also schon betrieben, als Hitler noch gar nicht an der Macht war, ja sich die Weimarer Politiker bis zur Selbstverleugnung um Frieden bemühten!

      Nun, heute muß man uns nicht mehr aus der Luft töten, man hat quasi ein “Narkosemittel” oder eine Art “Nervengas” entwickelt, um unser Volk geistig krepieren zu lassen: den “Schuldkult” und die “Umerziehung” der Deutschen, die sich im “Gutmenschen-WAHN” aus der Geschichte verabschieden und mehr oder weniger sanft “entschlafen.”

      • @Alter Sack:

        Einige “wußten” schon von den “Rheinwiesenlagern” – zum Beispiel mein Vater, weil er in einem dieser Lager interniert gewesen war!

        Das ist natürlich heftig. Ich gehe davon aus, dass Ihr Vater überlebt und Sie anschließend mit großgezogen hat … so hatte er noch das Glück nach Krieg und grausiger Gefangenschaft in und für eine Familie zu leben … ?

        Aber dann müsste Ihr Vater doch von der – die Alliierten weichzeichnenden – BRD-Geschichtsschreibung einigermaßen gefeit gewesen sein?

        Überall jedenfalls, wo die Angelsachsen ihre schmutzigen Finger drin haben, kommt irgendwie “GAS” ins Spiel

        Schon die angelsächsische Gräuelpropaganda im 1.WK gegenüber uns Deutschen war zutiefst schäbig und beispiellos! Abgehackte Kinderhände, gekreuzigte Nonnen und (damals schon!) zu Seifen verarbeitetes Menschen-Fett.

        Immerhin haben sich die Deutschen nach dem verlorenen 1.WK erfolgreich geweigert, diese grotesken und von Grund auf erlogenen Anschuldigungen anzunehmen.

        Dieser KRANKE GEIST Churchill hat seine VERNICHTUNGS-Phantasien also schon betrieben, als Hitler noch gar nicht an der Macht war, ja sich die Weimarer Politiker bis zur Selbstverleugnung um Frieden bemühten!

        Passend in diesem Zusammenhang: Der Plan zum Bau der britischen Bomberflotte erfolgte schon in den 1920er Jahren. Solch eine massive Bomberflotte stampfte man nicht in ein paar Jahren aus dem Boden …

        Aber weshalb halten Sie dann so an der Schreckensfigur Hitler fest, wie es uns die offizielle Geschichtsschreibung, inkl. medialer Dauerberieselung eingebläut hat.

        Schultze-Rhonhof belegt ganz klar, dass Hitler-Deutschland – über die britische Diplomatie – Polen im Sommer 1939 weitreichende Zugeständnisse unterbreitet hatte, weitreichender als es eine „demokratische deutsche Regierung“ je getan hatte oder hätte tun können.

        Dieser Vorschlag wäre so vernünftig gewesen, dass die Briten diesen nicht veröffentlichten, aus berechtigter Sorge heraus die britische Öffentlichkeit würde diesen deutschen Vorschlag positiv aufnehmen.

        Nach dem erfolgreichen Polenfeldzug unterbreitete Deutschland den West-Alliierten mehrere Friedensangebote, die allesamt ausgeschlagen wurden.

        Im August 1999 stellte Sergio Vieira de Mello, ehemaliger UN-Administrator für das Kosovo, den militärischen Angriff der NATO auf ein Gründungsmitglied der Vereinten Nationen, Jugoslawien, ausdrücklich in die Traditionslinie des Kampfes der Anti-Hitler-Koalition:
        „Ich wiederhole: Unvermischte Völker sind eigentlich ein Nazikonzept. Genau das haben die alliierten Mächte im Zweiten Weltkrieg bekämpft. Die Vereinten Nationen wurden gegründet, um diese Konzeption zu bekämpfen, was seit Dekaden auch geschieht. Genau das war der Grund, warum die NATO im Kosovo kämpfte. Und das war der Grund, warum der Sicherheitsrat der UN eine solch starke Militärpräsenz im Kosovo verlangte – nämlich um ein System ethnischer Reinheit zu verhindern.“

        (Quelle: Sezession.de ; April 2006)

        Nachfolgend zwei Zitate des „deutschen Satans“:

        Was du von deinen Vätern ererbt hast, erwirb es, um es zu besitzen. Der kostbarste Besitz der Welt aber ist das eigene Volk und für dieses Volk und um dieses Volk wollen wir ringen und wollen wir kämpfen und niemals erlahmen und niemals ermüden und niemals verzagen und niemals verzweifeln.

        (Quelle: filmarchives-online.eu)

        Der Völkerstreit und der Haß untereinander, er wird gepflegt von ganz bestimmten Interessenten. Es ist eine kleine wurzellose internationale Clique, die die Völker gegeneinander hetzt, die nicht will, daß sie zur Ruhe kommen. Es sind das die Menschen, die überall und nirgends zuhause sind, sondern die heute in Berlin leben, morgen genauso in Brüssel sein können, übermorgen in Paris und dann wieder in Prag oder Wien oder in London, und die sich überall zu Hause fühlen.”

        (Quelle: filmarchives-online.eu – „Hitlerrede in Siemensstadt am 10. November 1933“)

        Mir geht es keineswegs um eine Glorifizierung der Person Hitlers, ganz und gar nicht, sondern darauf hinzuweisen, dass die Anglo-Zionisten (zusammen mit ihren bolschewistischen Ablegern) Deutschland so oder so vernichten wollten (und immer noch wollen!) und dass Hitler möglicherweise einen empfindlichen Nerv „jener“ traf, …

      • Hitler hat es aber niemals angewendet (Senfgas). Und OHNE Hitler hätten die Khasaren (USA) überhaupt keine Atombombe “basteln” können.

        Und der Hitler hat so 1943 richtig durchgedreht…….

        Und wie es sich gehört: Böser Massenmörder Hitler…und die armen verfolgten Juden-.dreckiger Hitler und guter Stalin-toller Sir Winston Churchill -Freimaurer…..!!

        GB ist das Mutterland des Krebsgeschwür seit 300!! Jahren!! Mit France…

      • Der ENGLISCHE ADEL und Seine Jüdische Zionisten Bündnispartner haben nur auf die Vollständige Auslöschung des Deutschen Volk’s und seiner Wertschöpferkraft in Kultur, Zivilsationen, Wirtschaft und Menschlichem gezielt !

        Desweiteren der ENGLISCHE ADEL und Seine Jüdische Zionisten wollten ganz Kontinental Europa und vorallem Deutschland endlich und endgültig als Kolonie für Ihr Britisches Imperium erobern und unterwerfen !

        Die Geheime Hintergrundgeschicht des Zweiten Weltkrieg’s und Ersten Weltkrieg’s sowie Ihrer langzeit Vorbereitungen und der Weltherrschaft des Britischen Imperium’s ist voller Dunkeler unfassbarer gewaltiger Abgründe sind !

        Adel, Geheimdienste, Politik, Militär – Band I: 1776 – 1945

        http://shop.recentr.com/buecher/neue-weltordnung/3868/adel-geheimdienste-militaer-band-i-1776-1945-alex-benesch

      • Die Sowjetunion hatte Geistigbehinderte Menschen und Körperlichbehinderte Menschen in Gaskammern vergasen lassen Schon langzeit bevor die NSDAP in Deutschland an die Macht gekommen war ! Dass vergasen von Behinderten Menschen, Kranken Menschen und Alten Menschen und Körperlich Schwachen Menschen wurde schon unter Lenin in der Sowjetunion betrieben sogar noch mehr als unter Stalin !

        Unter Stalin’s Herrschaft verlagerte sich dass grosse Morden mehr auf die gesunde Bevölkerung der Sowjetunion und die eigenen KPDSU-Parteimitglieder !

  2. artikel:
    Amerikaner versuchten gegen Kriegsende, 18 Millionen Deutsche zu vergasen ………………………………

    und dann wurden sie – da vorwiegend aus ehemaligen deutschen/angeln christen bestehend – schlauer, und liessen die grösste amerikanische Firma “brd” aufbauen, die heute so ziemlich alles bezahlt was die wollen.
    und das ziemlich dümmste aller völker lässt es mit freude mit sich machen.

    geschickt eingefädelt.

  3. @Peter:
    “und dann wurden sie – da vorwiegend aus ehemaligen deutschen/angeln christen bestehend – schlauer, und liessen die grösste amerikanische Firma “brd” aufbauen …”

    weder christlich, noch angelsächsisch und schon gar nicht deutsch war die Idee der Schaffung der BRD:

    Villa Rothschild – die Wiege der Bundesrepublik

    Heute ist die “Villa Rothschild” in Königstein im Taunus ein Luxushotel. Das Haus hat eine wechselvolle Geschichte – als Sommerpalais des jüdischen Bankiers Wilhelm Carl von Rothschild und als Tagungsort des Parlamentarischen Rates vor 60 Jahren, an dem das Fundament der Bundesrepublik gelegt wurde.</blockquote

    (Quelle: https://www.welt.de/reise/article3775809/Villa-Rothschild-die-Wiege-der-Bundesrepublik.html ; 20.05.2009)

    • @valjean72

      Hier der Volkslehrer.

      Auf Besuch bei der Wiege der BRD – die Villa Rothschild im Taunus

      https://youtu.be/vzQBa5WrcMY?t=388

      =====================

      Villa Rothschild – die Wiege der Bundesrepublik – zur Erinnerung
      Veröffentlicht am 4. Juni 2017 von Reiner Dung

      Am 22. Oktober 1939 verlangte Lionel Nathan de Rothschild, als Ehrenpräsident der zionistischen Organisationen Groß-Britanniens und Irlands, gegenüber Winston Churchills Sekretär John Colville das folgende Kriegsziel gegen das Deutsche Reich zu bestimmen:

      “Deutschland muß den Juden überlassen werden und die Deutschen unter den anderen Völkern dieser Erde aufzuteilen.”

      (Quelle: John Colville, ‚Downing Street Tagebücher 1939-1945‘
      Siedler Verlag, Berlin 1988)

      Lach, auch das noch.

      Quelle:
      https://bildreservat.wordpress.com/2017/06/04/villa-rothschild-die-wiege-der-bundesrepublik-zur-erinnerung/

      Gruß Skeptiker

    • viele davon habe deutsche vorfahren. auch wilhelm carl ist deutscher gewesen. dann waren eben noch ein paar juden dabei.

      allerdings sinds heute vorwiegend christliche deutsche die uns vernichten. denke kaum das in unseren ämtern von Finanzamt bis wohnungsamt etc was anderes sitzt als deutsche christen
      auch rotlinksgrünwähler sind meisst christen, abgesehen von den deutschpassmoslems. Und von denen wählen einige mehr als man denkt AFD, da die noch nicht völlig verblödet sind.

      • Ja, Vollste Zustimmung!

        Ich zwar mit ihren Vorstellungen von Rechtschreibung nicht einverstanden, aber in der Sache haben Sie völlig recht!

        Damals wie heute waren bzw. sind es Deutsche, die gegen andere Deutsche kämpfen.

        Warum kann dieses Volk nicht mal zusammenstehen?
        Warum diese Autoaggeression? Warum können wir nicht mal zusammenstehen und unseren Zorn gegen außen richten?

      • @ MartinP sagt:
        13. März 2019 um 03:08 Uhr

        der blogchef schreibt auch so. ich pass mich nur an 😉

        Und Sie wollten doch bestimmt schreiben “Ich bin zwar”

        😉

      • @peter

        ich habe sogar die Befürchtung, weil unser Volk so zersplittert ist, lieblos, unsere vielen Kriegsopfer bis heute sträflich mißachtet werden, verraten und verkauft von den Eigenen, sogar eine Wiederkehr des Bomber Harris gewünscht wird, diese Nachkriegsgenerationen tatsächlich sich abgewandt haben Deutscher/Deutsche zu sein, bzw. sich sogar schämen dafür.
        DAs haben diese Widerlinge leider geschafft. Doch nicht mit uns allen.
        @Alter Sack hat die Problematik dafür benannt.
        Die Überlebenden nach dem Krieg, die von der Front verwundet und ausgehungert heimkamen, die hätten alles noch aufklären können, denn die waren im Brennpunkt, in den Höllengefechten gewesen..
        Nur, von den Siegermächten rechtlos, würdelos behandelt , “geschlagen” mußten sie zusehen, wie sie nach dem Überleben, überhaupt noch leben können um weiter zu leben und ein Familienleben wieder aufbauen.

        Auch denke ich, nachdem ja alle als böse Nazi verschrieen waren, sie nur die WAhrheit an ihre Kinder weitergeben konnten. Öffentlich hätte man sie bestimmt gelyncht. Einige haben ja auch darüber Buch geführt, was wiederum unentbehrliches Aufklärungsmaterial für die ehrlichen Hirstoriker aus aller Welt, ist.
        Unsere Trümmerfrauen, die auf den verschütteten Steinhalden stehen und Steine klopfen, diese Bilder kennen wir doch. Auf diesen Bildern sind auch keine Türken zu sehen, wie heute von ihnen behauptet wird, bezüglich ihrer Mithilfe beim Wiederaufbau, der die ganze Welt in Staunen versetzte.
        Nein, das macht uns kein einziges Volk auf der Welt nach, nachdem der ERste Weltkrieg noch nicht lange zurücklag.
        Darauf sollten wir alle stolz sein, diese Haltung, anstatt psychiatrisch, was verständlich gewesen wäre, behandelt zu werden, haben die ihre Ärmel hochgekrempelt und sind nicht am Boden liegen geblieben, sondern auferstanden.
        Und was ist jetzt?
        Wir sind kein Volk mehr in Einheit. Und deshalb so angreifbar.
        Die meisten suchen nur ihren Vorteil. Auch wenn er dem eigenen Volk zum Nachteil ist. Und vergessen dabei, daß alles was sie und jeder tut, Gutes oder Schlechtes wieder zurückkommt.

        Nur die große Tragik dabei ist die, daß die immer noch nicht begriffen haben, daß wenn sie wegen eines vermeintlichen Vorteiles, sich auch selbst schaden werden, denn sie werden mit ihrem Volk gemeinsam untergehen.

        Und bezüglich Christ, da sieht man doch, was man von einem Taufscheinchristen erwarten kann. Ich werde doch kein Christ, worunter man auch einen charakterfesten Menschen versteht, durch eine Zwangsbesprengung.
        Jeder von uns hat seinen freien Willen, wem er heute dienen will.

        Entweder Gott, der Wahrheit, oder dem Widersacher, der Lüge.
        Deshalb findet man unter Atheisten und Agnostiker manchmal auch die besseren “Christen”.

      • @ Verismo sagt:
        13. März 2019 um 16:13 Uhr

        ———————– von 16:13 —-

        ###################################
        hallo Verismo

        da ich ausser an der tastatur sitzend mich auch taqqiyamässig unter linke veranstaltungen mische, kann ich folgendes sagen:

        die meisten linken sind kleine kinder die alles glauben aber schon um 13 uhr die graszigga im maul haben. die glauben jeden misst. genauso sehen die lehrer selbst von gymnasien in grosstadturbanen raum auch aus.

        linksrotgrüne sind nunmal etwas lernbehindert. egal ob gymnasiasten oder studis. ich lasse manchmal z.b. an der kasse sprüche raus und beobachte die reaktionen der studis. echt verzweifelnd. Aber wie waren wir als kinder???? nur die lehrer sollten doch weiter sein…… mmmmhh

        wie sagt man so schön: man muss einem menschen nur oft genug sagen das er doof ist, irgendwann glaubt er es 🙂

        ich bin übrigens schon vor langer zeit aus der kirche raus. grund war damals die freche geldsumme die die mir jeden monat stahlen. halt die echten steuerndiebe. wenn ich bedenke das die kirche z.b. für erbpachtgrundstücke, die es in ganz deutschland gibt – so wie derzeit geregelt – die nächsten mio von jahren miete bekommen, wird mir schlecht. kein wunder das die aus lauter lange weile mit kleinen jungs spielen.

        was die wiederaufbautürken angeht – übrigens waren es meisst kurden – habe auch ich erst vor wenigen jahren erfahren(hab mich vorher nicht mit beschäftigt), das die erst lange nach dem aufbau, nämlich ab 1960 kamen. Und zwar deshalb weil unsere millitärregierung das als zubrot für den z.b. türkischen natoflugplatz(liegt in kurdistan, also türkischostanatolien) befahl um die türkei von den arbeitslosen kurden zu befreien.

  4. https://i0.wp.com/de.metapedia.org/m/images/e/e8/The_Evening_Independent_April_24_1945.jpg

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/10/vc3b6lkermord-rheinwiesenlager.gif
    RheinWiesenLager oder die Befreiung von der Befreiungslüge
    https://bildreservat.wordpress.com/2017/05/07/rheinwiesenlager-oder-die-befreiung-von-der-befreiungsluege/

    In den Rheinwiesenlagern starben mehr Deutsche als im ganzen Krieg
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/10/08/us-germany-so-werden-wir-belogen-und-benutzt/
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/05/27/in-den-rheinwiesenlagern-starben-mehr-deutsche-als-im-ganzen-krieg/

    Die HochGradSatanisten, MolochDiener, KriegsVerbrecher und VölkerMörder wurden bis heute noch nicht zur Verantwortung gezogen.
    Sie erfanden die abscheulichsten Lügen über die Deutschen Völker – um ihre KriegsSchuld/Verbrechen zu verbergen.
    Das MenschenVerbrennen/VölkerMorden an unschuldigen Deutscher begann 1939 lange bevor die ersten Deportation stattfanden.
    Die WeltKrieger hatten schon vor 1939 Millionen von Bomben produziert, und auch die Vernichtung der deutschen StauMauern waren schon vor
    1938 in den SchubLaden der WeltKrieger.

    Der Befreier/Sieger machte aus Opfer Täter und aus Täter Opfer.

    Die Deutschen hatten die ehrenvollsten und tapfersten Soldaten in beiden Kriegen, dies wurde von allen MilitärExperten der Welt bestätigt.

    WAHRHEIT MACHT FREI

    Mein Dank gilt auch den EdelFrauen Gaby und Anna, welche sehr viel zur wahrhaften AufArbeitung der Geschichte
    und den Verbrechen der Globalisten beitrugen.

    • https://bilddung.files.wordpress.com/2014/12/es-regiert-der-hass.gif

      Schande und Scham würde iCH als Amerikaner oder Engländer empfinden, wenn man darüber nachdenkt was die Führer von Moloch$ own Country und von Vampir-England an unvorstellbaren Verbrechen in der Welt verübt haben .

      https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/05/das-auserwc3a4hlte-volk.gif

      StammLeser wissen es hat mit Amalek und Jesus Christus zu tun, die den DeutschenHass (Deutschen das AusErwählte Volk) bei den WeltKrieger nährten.
      Der DeutschenHass, auch des VatiKHANs ist biblisch begründet.

      https://tinyurl.com/y3jmtdxr

      Guckelt selbst Jesus war ein Deutscher :
      Ungefähr 19.600.000 Ergebnisse (0,51 Sekunden)
      🙁

      Da der König von Babylon die Linie von Perez-Juda vollständig ausmerzen wollte, verfolgte er auch die beiden Töchter Zedekias. Diese flohen zuerst nach Ägypten, dann nach Zaragosa (daher hat die Stadtihren Namen) und von dort aus weiter bis in das heutige Irland!
      🙁

      Schottland/Irland ist somit eindeutig Serach-Juda und Deutschland ist Perez-Juda!!

      🙁
      Es ist unmöglich für edomitische Juden, sich Israeliten zu nennen.Jakob blieb rassisch pur, während sein Bruder Esau nur Frauen von fremden Völkern heiratete.Darin begründet erwächst eine große Kontroverse von alten Zeiten bis in die heutige gegenwärtigeManifestation von “rotem” Kommunismus (kreiert von Juden) zwischen denen,die ihre rassische Integrität von Gott bewahrt haben und denen, die dies nicht getan haben.Schlußfolgerung: Juda ist UNGLEICH Juden und biblisches Israel ist UNGLEICH Juden!Die göttlichen Segnungen von YHVH, die er dem Abraham, dem Isaak und dem Jakob/Israel gegebenhat, treffen somit nur auf das biblische Israel zu! Der 4. Sohn von Israel war Juda, und in der Linie kam auch Jesus zur Welt:
      In heutiger Terminologie:

      Jesus war ein Deutscher !!!

      Jesus Christus stammt also aus dem Stamm Juda aus dem Haus Israel und sagt daher :
      -http://kryptojuden.weebly.com/uploads/9/1/4/9/91499628/004_judah__1_.pdf

      Das sind die Stämme der 12 Söhne des Mannes Israel, die zu Nationen werden sollten.Die Besonderheit ist, daß Joseph eine doppelte Segnung erhielt, sodaß er selbst aus der Liste derNationen herausgenommen wird, und anstelle dessen seine beiden Söhne Efraim und Manasse gelistetwerden.Levi wiederum sollte der Priesterstamm werden und deshalb nicht zu einer Nation werden, sondern lebtverteilt unter den anderen Stämmen.Es gibt also 12 Söhne und 12 Nationen, aber 13 Stämme!
      🙁
      Heidnische Priester des Dagon trugen eine Fisch-Mitra zu Ehren von Nimrod,der, wie sie glaubten, als großer Fisch im Meer reinkarnierte.Der Papst trägt die gleiche Fisch-Mitra und zeigt dadurch an, ein Nachfolger von Nimrod zu sein.Offen sichtbar ist also, daß man im Vatikan den alten babylonischen/assyrischen Göttern huldigt !
      🙁
      Und irgendwie hat sich das Rom von heute auch zur Krone des Kopfes Israels, also der europäischenund nordamerikanischen weißen Nationen, gemacht, indem Rom bzw. der Vatikan-Staat alle Kirchen dieser Welt in ihre 501-c3 Organisation intergriert hat und sich somit wie ein Kopf über alle anderen Kirchen gestellt hat. Sämtliche Einnahmen aller Kirchen fließen in den Vatikan.Mit päpstlichen Bullen und kanonischem Recht hat sich der Staat Vatikan (mit seinen StaatsangehörigenKatholiken) alle anderen so genannten Staaten Untertan gemacht und ist praktisch deren Kopf!
      -https://mywakenews.files.wordpress.com/2017/05/007_gad.pdf

      Wie immer, iCH distanziere mich von allen Kommentaren, iCH kann weder zeugen noch leugnen, iCH war NIE dabei,
      aber Andere offenkundig auch nicht.

    • Von Papst Innozenz III. bis Eichmann

      Adolf Eichmann, dessen Prozess vor genau 50 Jahren in Israel begann, wurde heute von der Tagesschau als “Architekt des Holocaust” bezeichnet.
      -http://www.tagesschau.de/kultur/eichmann102.html

      Das ist Geschichtsfälschung vom Feinsten.

      Die Anklage gegen Eichmann lautete unter anderem auf Verbrechen gegen das jüdische Volk, gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen. Die wirklichen geistigen Urheber in Rom sind ungeschoren davongekommen.

      Erstaunlich ist, dass Israel sie bis heute nicht wegen ihrer Verbrechen angeklagt hat. Ganz sicher gibt es dafür einen Grund, den wir wohl nie erfahren werden. Schließlich hat man ja ein paar Millionen Dumme gefunden, die für die Verbrechen des Vatikans bzw. der römisch-katholischen Kirche und ihrer Handlanger ihr Leben lang bezahlen: Den deutschen Steuerzahler.

      1212 hat der “Nazi – Papst” Innozenz III. die Juden dazu aufgefordert, ein bestimmtes Abzeichen zu tragen. Außerdem durften sie kein öffentliches Amt innehaben. Dieser Erlaß gilt heute noch!

      1545 wurden die römisch-katholischen Inquisitionsgesetze im Konzil zu Trient unter Papst Paul III. beschlossen. 
Sie gelten noch heute!

      Papst Paul IV. (Papst) legte 1555 fest, dass die Juden einen speziellen Hut tragen mussten. Der Judenhut war eine gelbe, spitz zulaufende Kappe, die im Mittelalter von den Juden (nicht allerdings von den Jüdinnen) außerhalb ihres Ghettos als Erkennungszeichen getragen werden musste.
 In Folge der Judenemanzipationen in den Staaten Europas wurde er abgeschafft.

      Das 1933 unterzeichnete und noch heute gültige Konkordat zwischen dem NS-Regime und dem wahrscheinlich ersten Nazi-Staat der Welt, dem Vatikan, vertreten durch Kardinal Eugenio Pacelli als Staatssekretär, dem späteren Papst Paul VI., gab Hitler das römisch-katholische Recht, Juden wie Nicht-Katholiken gleichermaßen umzubringen und das Land von “Ketzern” zu säubern.

      In Pius XII. fand Innozenz III. über 700 Jahre später einen treuen Nachfolger, der den Vollstrecker dieses Erlasses und Verfahrens aufgebaut, eingesetzt und unterstützt hat: Adolf Hitler.

      Jesuitenpater Staempfle schrieb Hitlers “Mein Kampf”, das Meisterstück der Jesuiten und der katholischen Kirche für Hitlers Machtübernahme.

      “Wir haben Herrn Hitler engagiert” …

      … sagte der päpstliche Vertrauensmann und spätere Hitler-Vize Franz von Papen. Er prahlte vor der Welt:

      “Das Dritte Reich ist die erste Macht, die nicht nur die hohen Prinzipien des Papstes anerkennt, sondern auch praktiziert.”

      Die Gestapo wurde vom Jesuiten Heinrich Himmler nach den Prinzipien des Jesuitenordens gegründet und geleitet. Hitler wörtlich: “Ich sehe Himmler als unseren Ignatius von Loyola an.”

      Auch Propagandaminister Dr. Josef Goebbels war Jesuit. Er sagte: “Wir gehen in diesen Kampf wie in einen Gottesdienst.”

      Hitler sagte:

      “Ich lernte viel von der Unterweisung durch die Jesuiten. Bis jetzt hat es nie etwas Großartigeres auf Erden gegeben, als die hierarchische Organisation der katholischen Kirche. Ich übertrug viel von dieser Organisation in meine eigene Partei. Was die Juden betrifft, führe ich nur dieselbe Politik fort, die die katholische Kirche sich seit 1500 Jahren angeeignet hat … indem sie Juden als gefährlich beurteilte und sie in Gettos etc. verstieß … weil sie wusste, wie die Juden seit jeher wirklich waren …” (The Nazi Persecution of the Churches by Conway, pgs. 25, 26)

      Pius XII. beschützte Eichmann + Mengele
      http://kirche.amplify.com
      Wie die katholische Kirche Nazis und Kriegsverbrecher nach Südamerika schleuste lesen Sie hier:
      -http://nachrichtenarchiv.wordpress.com/2011/04/11/von-papst-innozenz-iii-bis-eichmann/

      Der Vatikan und die Rattenlinie
      Wie die katholische Kirche Nazis und Kriegsverbrecher nach Südamerika schleuste

      von Theo Bruns
      „Der Vatikan ist die größte Organisation, die an der illegalen Weiterleitung der Emigranten beteiligt ist. … Der Vatikan begründet seine Beteiligung an dem illegalen Menschenhandel mit seinem Wunsch, nicht nur europäische, sondern auch lateinamerikanische Länder mit Menschen – unabhängig von ihrer politischen Einstellung – zu infiltrieren, wenn sie nur Antikommunisten sind und pro Katholische Kirche“, schrieb im Mai 1947 in einem Top-Secret-Bericht der US-amerikanische Geheimdienstagent Vincent La Vista. Der Rolle der katholischen Kirche widmet sich der dritte und letzte Teil der Artikelserie von Theo Bruns zur Flucht hoher Nazis und anderer Kriegsverbrecher nach Lateinamerika.
      -http://www.ila-bonn.de/artikel/ila301/rattenlinie.htm
      🙁

      Wenn iCH von Amis, Russen, Engländer, Kirchen, Freimaurern schreibe, dann ist IMMER nur der stinkende Kopf gemeint nie die an der Basis teilweise ehrenwerte Dienste verrichten. Denkt immer daran 42 US-Präsidenten sind mit einander blutsverwandt teils mit Karl den Großen Völkerschlächter, teils mit Dracula und/oder mit den MeroWingern, welche sich auf Drachen/SchlangenAbkunft berufen.
      Satan die Schlange zeugte mit Eva Kain……….

      StammLeser wissen alle Kommentare (1000 ?) ergeben erst ein GesamtBild, welches nach bestem Wissen und Gewissen erstellt wurde und auch Fehler enthält.
      Jeder Mensch hat das Recht auf eine freie Meinung, auch wenn sie falsch wäre.
      Für kritische Hinweise wäre iCH wie immer dankbar.

      Selbsverständlich hatte iCH zu allen Fakten Quellen, teils mehrere,
      wobei immer mehr Infos aus dem Netz verschwinden.

    • Wer hat die Umsetzung der Nazi-Ideologie angeordnet und in Auftrag gegeben?

      Nicht das deutsche Volk hat dieses unmenschliche System erfunden. Doch sie waren bisher die Einzigen, die dafür bezahlt haben. Mit dem eigenen Leben oder mit Geld. Wir wissen, dass mit Geld den Opfern weder Leben noch Würde zurückgeben werden kann. Deshalb ist es jetzt wichtig, dass endlich die Wahrheit ans Licht kommt. Die wirklichen Verantwortlichen müssen entlarvt werden!

      Wenn wir im Internet und in alten Schriften recherchieren, wer damit angefangen hat, die Juden zu diskriminieren und zu verfolgen, kommen wir zu einem überraschenden Ergebnis:

      Der “Nazi – Papst”: Innozenz III.

      Er wurde geboren als Lotario de Segni, Spross einer bedeutenden römischen Adelsfamilie, der mehrere Päpste entstammen. 1198 wurde er nach dem Tod von Coelestin III. zum Papst gewählt.

      Innozenz III. bestand darauf, dass der Papst bei der Kaiserwahl das letzte Wort hat (Dekret Venerabilem 1202). 1198 rief er den 4. Kreuzzug aus, der allerdings scheiterte. Durch die Plünderung von Zara 1202 und von Konstantinopel 1204 nahm der Kreuzzug zudem einen katatrophalen Verlauf und trug beträchtlich zum endgültigen Schisma zwischen katholischer und orthodoxer Kirche bei.
      Innozenz galt als unerbittlicher Verfolger der Häresie. Er sorgte für die Vernichtung der Katharer und anderer Häretiker in allen päpstlich kontrollierten Staaten. Unter der Führung von Simon von Montfort erfolgte der Albigenserkreuzzug 1209, wobei die Kirche auf Innozenz´ Geheiß die Organisation übernahm. Es war der blutigste Feldzug des Mittelalters. Die Albigenser wurden auf Befehl Innozenz III. ausgerottet. Alle wurden, ohne Unterschied, abgeschlachtet. Damit legte er den Anfang zur systematischen Massen-Vernichtung von Gläubigen, deren Glaubensgrundsätze mit der römisch-katholischen Kirche nicht übereinstimmten. Innozenz III. hat der Inquisition zu einem Jahrhunderte dauernden Aufschwung verholfen.

      Er hat die Kleriker den Laien vorangestellt. Seine Ansicht über die Stellung des Papsttums:

      „Der Papst jedoch ist geringer als Gott, aber größer als der Mensch“.

      Er nannte sich selbst „König der Könige, Herrscher der Herrscher, Priester ewiglich nach der Weise des Melchisedek“ und ist der Erfinder des neuen Amtstitels des Papstes „VICARIVS FILII DEI”, nicht mehr nur ” Stellvertreter Petri”, der übrigens nie in Rom war.

      Damit erfüllt der „Nazi – Papst“: Innozenz III. exakt die in Offenbarung 13, 18 vorausgesagte Erkennungszahl des Antichrist:
      :-(———————————————————–

      „Nazi – Papst“: Pius XII., der persönliche Freund Adolf Hitlers

      Das 1933 unterzeichnete und noch heute gültige Konkordat zwischen (dem wahrscheinlich ersten Nazi-Staat der Welt,) dem Vatikan und dem NS-Regime gab Hitler das römisch-katholische Recht, Juden wie Nicht-Katholiken gleichermaßen umzubringen und das Land von “Ketzern” zu säubern.

      Ein Konkordat ist eine Vereinbarung zwischen dem Vatikan und einer Regierung und besagt, dass die unterzeichnete Regierung angeblich ein Teil der Regierung Gottes ist und der Vatikan beabsichtigt, diese zu festigen und ihr angeblich göttlichen und internationalen Schutz zu geben. Die Unterzeichner dieses teuflischen Werkes waren:

      1. Kardinal Eugenio Pacelli als Staatssekretär. Der Hitlerfreund, Freimaurer und spätere “Nazi – Papst” Pius XII. verführte über Hirtenbriefe und Priester die Katholiken und gewann für Hitler die “katholische Wahl” 1933.

      2. Prälat Montini, der spätere Papst Paul VI. und

      3. Franz von Papen, Agent des Vatikans und gleichzeitig Hitlers bester Diplomat.

      Hitler, Mussolini und Franco wurden als Verteidiger des römisch-katholischen Glaubens auserkoren. Papst, Bischöfe und Priester beteten für Hitler. Fragt sich nur zu wem sie beteten? Doch der “Heilige Krieg” der Stellvertreter Satans ging, Gott sei Dank, verloren.

      Hitler wurde vom Vatikan finanziert, um die Welt für den Katholizismus zu erobern.

      „Wir haben Herrn Hitler engagiert“, sagte der päpstliche Vertrauensmann und spätere Hitler-Vize Franz von Papen.

      Hitler, der Killer des Papstes, konnte nur mit Hilfe der katholischen Kirche seine Gräueltaten an Juden, Christen und Andersdenkenden verüben.

      Jesuitenpater Staempfle schrieb Hitlers “Mein Kampf”, das Meisterstück der Jesuiten und der katholischen Kirche für Hitlers Machtübernahme!
      🙁

      Tatsache ist: Die Päpste haben Kaiser und Könige gekrönt, Regierungen ein- und abgesetzt. Sie haben unter Mithilfe der Jesuiten und der römisch-katholischen Kirche mehr Menschen wegen ihres Glaubens umbringen lassen als alle Diktatoren dieser Welt zusammen. Keiner hat mehr Menschen grausam ermorden lassen als das Papsttum durch seine kleinen und großen Hitler.

      Die Päpste, einschließlich Johannes Paul II., der seine angeblich eigene und die Unfehlbarkeit seiner Vorgänger – und damit auch die Richtigkeit der Unterstützung Hitlers – bestätigte, stehen für die grausame Ermordung von über 50 Millionen Menschen. Und es werden immer mehr. Wem hat Papst Johannes Paul II. alles seinen Segen gegeben und das Abschlachten von Menschen mehr oder weniger unterstützt?

      Interessant ist, dass der Jesuitenfreund und fromme Katholik Adolf Hitler bis heute nicht von seiner römisch-katholischen Kirche exkommuniziert wurde!

      Der römisch-katholischen Kirche fehlt jede Legitimation durch Jesus Christus.

      -http://hure-babylon.de/nr-24-vom-bischof-von-rom-zum-antichrist-die-nazi-papste/

      @ Michael Mannheimer, iCH habe Verständnis dafür wenn sie meine Kommentare löschen, sie gehören alle zusammen um das AusMaß der Verschwörung
      gegen die Juden, die Deutschen, alle Völker und alle Menschen erahnen zu können.

      ++++
      MM ICH WEIß NICHT WORAUF SIE ANSPIELEN. SO GUT WIE JEDER IHRER KOMMENTARE KOMMT DURCH. ICH KANN MICH NICHT ERINNERN WANN ICH ZUM LETZTEN MAL EINEN KOMMENTAR VON IHNEN GELÖSCHT HABE.
      +++

      WAHRHEIT MACHT FREI

    • Gegen die Schriftgelehrten und Pharisäer
      25 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und Schüsseln außen reinigt, innen aber sind sie voller Raub und Gier!
      26 Du blinder Pharisäer, reinige zuerst das Innere des Bechers, damit auch das Äußere rein werde!
      27 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr seid wie die übertünchten Gräber, die von außen hübsch scheinen, aber innen sind sie voller Totengebeine und lauter Unrat!
      28 So auch ihr: Von außen scheint ihr vor den Menschen gerecht, aber innen seid ihr voller Heuchelei und missachtet das Gesetz.
      29 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr den Propheten Grabmäler baut und schmückt die Gräber der Gerechten
      30 und sprecht: Hätten wir zu Zeiten unserer Väter gelebt, so wären wir nicht mit ihnen schuldig geworden am Blut der Propheten!
      31 Damit bezeugt ihr von euch selbst, dass ihr Kinder derer seid, die die Propheten getötet haben.
      32 Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
      33 Ihr Schlangen, ihr Otterngezücht! Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?
      34 Darum: Siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; von ihnen werdet ihr einige töten und kreuzigen, und einige werdet ihr geißeln in euren Synagogen und werdet sie verfolgen von einer Stadt zur andern,
      35 auf dass über euch komme all das gerechte Blut, das vergossen ist auf Erden, vom Blut Abels, des Gerechten, bis zum Blut Secharjas, des Sohnes Berechjas, den ihr getötet habt zwischen Tempel und Altar.
      36 Wahrlich, ich sage euch: Das alles wird über dieses Geschlecht kommen.
      -https://www.bibleserver.com/text/LUT/Matth%C3%A4us23%2C35

      Das Leben Sacharjas fand ein blutiges Ende: Er wurde von seinen eigenen Landsleuten an heiliger Stätte umgebracht (vgl. Mt. 23,35).
      Sacharia hat eine BotSchaft die jeder selber man erfahren soll.

      heute hauen wir den Hut/Hied ler drauf
      oder doch besser den Hut in den Ring werfen 🙂

      Hitlers Opa
      -www.luebeck-kunterbunt.de/Rangfolge/Hitlers_Opa.htm
      Als die Rothschilds von den Schwangerschaft erfuhren, schickten sie Frau Schicklgruber in ein Krankenhaus in ihren Heimatort. Dort wurde Alois Hitler, der .
      🙁
      Im Netz finden sich Hinweise, dass der rituelle ZeugungsAkt von Maria Anna Schicklgruber nicht freiwillig erfolgte.
      —————————————————————
      Maria von Nazaret ist die im Neuen Testament genannte Mutter Jesu.
      Der Name Anna kommt von dem hebräischen Vornamen Hannah (channa, channah) und bedeutet „Huld“, „Gnade“.
      ——————
      Die BabYlonier sind Zahlen- und BuchStabenZauberer und Meister der SternDeutung nichts wird dem ZuFall überlassen.
      🙁
      Die Umstände, warum bei der Namensänderung von 1876 „Hitler“ eingetragen wurde – und nicht „Hiedler“ oder „Hüttler“ –, sind nicht geklärt.
      Die in Wien lebende Paula hatte sich, offenbar auf Betreiben des Bruders Adolf, den Nachnamen Wolf zugelegt.

      Hitler achtete darauf, dass seine Herkunft möglichst im Unklaren blieb. „Sie dürfen nicht wissen“, sagte er 1930 über seine politischen Gegner, „woher ich komme und aus welcher Familie ich stamme.“ Seine Gegner spekulierten, Hitlers Vater sei aus einem Verhältnis der Großmutter mit einem Juden hervorgegangen;[8] eine These, die inzwischen als widerlegt gilt, siehe Frankenberger-These.
      -https://de.wikipedia.org/wiki/Hitler_(Familie)

      StammLeser wissen, dass die FrankenBerger-These nur Hitlers RothSchild Abkunft verschleiern sollte.
      Damit wäre Adolf RothSchild der dritte ReichsKHANzler der mit RothSchild verwandt war.

      Der Geburtsname des Vaters war Alois Schicklgruber, sein Name wurde 1876 in Alois Hitler geändert, als der Ortspfarrer von Döllersheim den Geburtseintrag Alois’ von „unehelich“ in „ehelich“ änderte und den Namen Schicklgruber durchkreuzte.

      🙁
      Hasste Adolf Hitler Juden wegen seines jüdischen Großvaters?

      Die israelische Tageszeitung Haaretz versuchte die Gründe für Hitlers Judenhass zu erforschen. Adolf Hitlers Stammbaum genügte den Nazi-Ansprüchen nicht. Denn sein Vater war womöglich jüdischer Abstammung. Die Mutmaßungen reichen bis zu dem Bankier Salomon Rothschild aus Wien. Hitler selber war Inzucht nicht abgeneigt.

      Autor: Wolfgang Freisleben

      Vor Kurzem überraschte die zweitgrößte israelische Tageszeitung Haaretz ihre Leser in ihrer englischsprachigen internationalen Ausgabe mit Mutmaßungen, dass der einstige deutsche Reichskanzler Adolf Hitler womöglich selbst jüdisches Blut in seinen Adern gehabt haben könnte. Dies käme auch als Grund für seinen Judenhass in Frage.

      -http://www.freisleben-news.com/hasste-adolf-hitler-juden-wegen-seines-juedischen-grossvaters/
      🙁
      StammLeser wissen, dass die Wölfe BlutLinie BabYlon sich mit der DrachenSchlangenBlutLinie BabYlon der Karolinger vermischten.
      Um mit dem ersten jüdischen KHANzler das Deutsche Reich/Deutschland ist Perez-Juda !! (Germanien) zu verwesen.
      Die Franken schlachteten viele Germanen und Slawen ab und verkauften Germanen und Slaven Frauen und Mädchen, Knaben kastriert
      an die Moslems, gehandelt durch ein AusErwähltes HändlerVölkchen mit Segen vom VatiKHAN.

      StammLeser wissen auch, dass die Templer /Skull & Bones/ Jesuiten SchädelMann-MilitärOrden des VatiKHANs sind deren GründungsMitGlieder
      BlutSpuren nach BabYlon hatten. Der Heilige Ignatius von Loyola erwähnte selbst seine Kontakte zu Satan.
      🙁
      Der Schwur der Jesuiten

      Kein anderes religiöses System hat die Kräfte: politisch und religiös. Die „Mutter der Greuel“ hat viele Kinder … Sie wurden von Satan durch den Vatikan erschaffen und unterhalten, um Tod und Elend über Millionen von Menschen zu bringen. Das ist eines der am strengsten gehüteten Geheimnisse moderner Zeit.“

      „… Weil das große römische Imperium zerfiel, wechselten die Caesaren ihre Kleidung und zogen sich religiöse Kostüme an; aber ihr satanisches, religiöses System blieb. Sie gaben ihren alten Göttern neue Namen. Jupiter wurde der Apostel Petrus, Venus die Jungfrau Maria usw. Wegen der schweren Christenverfolgung funktionierte die wahre Gemeinde Christi seit dem Jahre 60 n.Chr. nur im Untergrund (Katakomben).

      „… Ignatius von Loyola (1491-1556). Er war der Erfinder der „Gesellschaft Jesu“ = Societas Jesu (S.J.), des Jesuiten- Ordens. Er gründete auch die „Illuminati“ (= Erleuchteten) und wurde der erste Jesuiten-General. Dank der Unterstützung der römisch-katholischen Institution wurde er 1622 zum Heiligen gemacht (Denkmal in der Kirche Del Gesu in Rom). Er war ein satanisches Genie und baute eine Armee spezieller Priester auf, die völlig der Disziplin und Ordnung untertan waren. Sie haben Kriege gestartet, Könige und Präsidenten ermorden lassen (z.B. Abraham Lincoln) und werden alles tun, um Leben oder Ruf dessen zu vernichten, der es wagt, ihnen im Wege zu stehen. Die Jesuiten waren aus fast allen Nationen hinausgeworfen worden, mit Ausnahme der USA, wo sie sehr aktiv sind in der Politik, der US-Einwanderung usw. Ihre Aufgabe ist es, jedermann so weit zu bringen, daß sie auf ihre Knie fallen, um den Papst als den Stellvertreter Jesu Christi auf Erden anzuerkennen und sich völlig seiner Macht zu unterwerfen. Der Jesuiten-General ist bekannt als der „Schwarze Papst“. er regiert in Wirklichkeit den Vatikan hinter den Szenen; und Satan leitet den schwarzen Papst.

      Die meisten Bücher über die Jesuiten sind entweder vermißt, verbrannt oder werden nicht mehr gedruckt. Nicht nur Bücher, sondern auch Ex-Jesuitenpriester sind entweder spurlos verschwunden oder tot. Waren bzw. sind die Jesuiten auch im 20. Jahrhundert tätig? … Was Sie jetzt lesen werden, wird Ihnen die Haare zu Berge stehen lassen! …

      In der spanischen Presse wurde am Todestag Hitlers eine Begräbnisrede in der Presse veröffentlicht: „Adolf Hitler, ein Sohn der katholischen Kirche starb als „Verteidiger des Christentums“. Es ist verständlich, daß keine Trauerworte über seinen Tod gefunden werden können, weil es viele gibt, die sein Leben verherrlichen. Über seinen sterblichen Überresten stand eine siegreiche moralische Figur. Mit der Palme der Märtyrer gibt Gott Hitler den Sieger-Lorbeerkranz.“

      Dies war eine Verlautbarung des Vatikan via Madrid. Hat sich die Mutter aller Greuel jemals vor der Welt oder den Juden entschuldigt? Nein, sie wird es nie tun. Der Vatikan anerkannte Israel bis heute nicht als Staat. Der Preis für eine Anerkennung wäre die Besitznahme Jerusalems durch den Vatikan. Gott helfe uns, sollten die USA ein Konkordat mit dem Vatikan unterschreiben! Verhandlungen sind im Gange. Die religiöse Maschine dieser Zeit ist sehr alt …“ „Ein Bindeglied ist heute gefunden, nämlich im Obelisk, der eine viereckige Säule ist, die in die 4 Himmelsrichtungen weist. Auf der Spitze befindet sich eine Pyramide. Diese repräsentiert eine Kombination von religiöser und politisch-weltlicher Macht. Der Obelisk befindet sich in Ägypten, in den USA (Washingtonmonument) und im Vatikan. Für die Freimaurer, die Jesuiten und Illuminati steht es als geheimes Symbol für „Eine-Welt-Regierung“.

      Quelle: -http://www.offenbarung.de/papsttum-schwur-der-jesuiten.php
      https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/03/30/der-schwur-der-jesuiten/

      Merkelwürdig, das ein Heiliger immer noch als Dämon sein UnWesen treibt 🙂
      MerkelHAFT : illuminati nennen sich auch die NachKommen von Luzifer/Schlange KainMenschen und die MischWesen mit den Gefallenen Engeln Quellen dazu hier im Blog zu finden.

      Wie immer alles Fiktion, weil iCH nichts weiß und auch kein SchriftGelehrter bin und NIE dabei war, aber Andere offenkundig auch nicht.

    • Die fast unglaubliche Geschichte des Kulturkampfs zwischen der arisch-nordischen und der jüdisch-römischen Zivilisation: Revision der europäischen Geschichte (Teil 1) – vom Beginn der Unterjochung der europäischen Völker durch das Judentum bis zum Ende des Kriegszugs der vereinten germanischen Stämme gegen ROM -https://archive.org/details/VASNr.78RevisionTeil1 – TeilAuszüge

      Ausdrücklich weise ich darauf hin, daß Georg Kausch in seinen Ausführungen noch nicht die Existenz und das Wesen des führenden germanischen Stammes der Hünen aus dem Hünenland erkannt und dargestellt hat (Anmer¬ kung: Die Hünen waren der führende Stamm aller arisch-nordischen Stämme, sie sind der Kernstamm der Deutschen. Über die sagenhaften Hunen/Hünen rätseln die Historiker bis heute. Das Hünenland/Hunaland ist das ehemalige Großgebiet von Westfalen, das auch das heutige Niedersachsen mit einschließt), auch nicht der Sarmaten (Genaueres siehe unten) sowie ebenso nicht die Bedeutung der religiösen Auseinandersetzung zwischen christlichen Arianern und paulinistischen Trinitaristen (Katholiken) und auch noch nicht die tatsächliche Rolle des Judentums in seiner Darstellung der Geschichte in angemessener Weise erfaßt hat. In diesen Punkten weichen die Darstellungen Rauschs also von meinen Ausführungen ab – an¬ sonsten ist sein Werk wir kl ich erstaunlich gut und von hohem Wert für die Geschichtsforschung!

      (Anmerkung: Statt die finanzmächtigen Juden als Drahtzieher hinter den Kulissen der Kirche zu erkennen, sieht er die druidi- schen Priester Irlands [die doch auch von den JENEN nur benutzt worden sind! – siehe unten] als die große Hintergrundmacht, welche das Christentum unterwandert haben und die Kirche steuern soll – jeder Geschichtsforscher hat eben auch Defizite. ALSO: Wenn er von der geheimen Macht der druidischen Priesterschaft schreibt, dann braucht man sich nur das düstere Wirken der jüdi¬ schen Elite darunter vorzustellen. 🙁 Zur Verinnerlichung: Immer wenn in der bisherigen Geschichtsschreibung von den sogenannten Hunnen die Rede ist (die angeblich aus Asien nach Europa eingefallen sein und die „Völkerwanderung“ ausgelöst haben sollen), muß man sich bewußt machen, daß darunter die Elitetruppen der Hunen/Hünen aus dem Hunaland (Westfalen/Deutschland) zu verstehen sind!

      Dadurch fällt es dem Leser dann wie Schuppen von den Augen, um auch die bisher nicht gelösten Rätsel, un¬ verstandenen Sagen und Mythen der europäischen Geschichte, angefangen bei den nordischen Sagen und den ger¬ manischen Heldengesängen (der Barden) über den Nibelungen-Mythos bis zur wahren Bedeutung des Heiligen Grals, endlich in ihrem wahren Inhalt und Sinnzusammenhang begreifen zu lernen. 🙁 V.A.S. zur Rettung des Abendlandes Nr. 78, 24.1.2018 _ NEUE GEMEINSCHAFT VON PHILOSOPHEN

      Die Schlacht auf den Katalaunischen Feldern – einige Informationen

      zu den Hintergründen der bis dahin bedeutendsten Schlacht auf europäischem Boden

      In den Jahren vor 450, als der Untergang des Römischen Imperiums absehbar war, richtete die jüdische Elite ihren strategischen Fokus zur Bekämpfung der vereinten germanischen Stämme auf Gallien, die letzte römische Enkla¬ ve, wo noch Reste römischer Legionen vorhanden waren, wo jüdische Geschäftemacher und Geldverleiher sich schon seit Caesars Zeiten breitgemacht hatten und wo schon ein Großteil der Bevölkerung dem trinitaristischen Christentum, also der Katholischen Kirche anhing . Zudem bestand dort die Möglichkeit, einige wankelmütige frän ki sche Kleinkönige für den Kampf gegen die unter Führung der Hünen kämpfenden Stämme und somit gegen den Arianismus zu gewinnen.

      Für die JENEN ging es damals um alles! Mit eiskaltem Kalkül begannen sie den ersten großen Bürgerkrieg auf europäischem Boden zu inszenieren. Mit ihrem geschäftlichen Einfluß, ihren schon damals unermeßlichen Finanzmitteln, Besitztümern und ihrer Kontrolle über die Katholische Kirche gelang es ihnen mit Bestechungen und Erpressungen der verschiedensten Art, Kleinkönige (und vereinzelte abtrünnige Kampfverbände) der Franken , Westgoten und Burgunden dazu zu bewegen (zu kaufen!), an der Seite der letzten verbliebenen römischen Legio¬ nen unter Führung von Aetius für die „Rettung der Christenheit“ zu kämpfen.

      Von der hunischen Staatsführung blieb die Entwicklung in Gallien und die Eigenmächtigkeit und Wan¬ kelmütigkeit eines großen Teils der fränkischen Kleinkönige nicht unbemerkt (Genaueres zu den Entwicklungen in Gallien siehe unten). Daher unternahmen die germanischen Hünen in den Jahren vor 451 alles in ihren Kräften und Möglichkeiten Stehende, ein schlagkräftiges Heer gegen die militärischen Vertreter Rest-Roms und die Verräter an der Arischen Rita auf die Beine zu stellen. Dafür rekrutierten sie in einem gewaltigen Kraftakt (in einer zum Teil nicht zimperlichen Weise) von Osten kommend Richtung Gallien ziehend Krieger aus dem gesamten germanischen Kulturraum.

      Unter der Führung des westfälischen Hunen-Königs Attila (Anmerkung: Attila ist ein typisch germanischer Name und bedeutet Väterchen – Atta bedeutet Vater) zogen an der Seite verschiedener germanischer Heeresverbände auch mehrere Stämme der Sarmaten (Alanen, Sicambrier u.a.), die mit den germanischen Stämmen verbündet waren, mit in Richtung Gallien in die Schlacht. Schon oft hatten sie zuvor an der Seite germanischer Heereszüge ge¬ gen die Römer gekämpft, doch durch manche Niederlage sind einige Tausend Sarmarten dazu verpflichtet worden, als Söldner für die Römer zu kämpfen, wie z.B. die Sicambrier. Dadurch kam es in diesem über mehrere Jahrhunderte andauernden Krieg auch dazu, daß Sarmaten gegen Sarmaten kämpften – z.B. Sicamb¬ rier gegen Alanen. Doch ab 375 schlossen sich die Sicambrier wieder dem germanischen Heeresverband un¬ ter Führung der Hünen an und zogen mit nach Westen gegen ROM, auch deswegen, um sich an den verha߬ ten Römern für die Niederlage bei Sicambria zu rächen.

      (Anmerkung: Bei den Sarmaten handelt es sich um halb-arische, mit den Skythen und Persern verwandte Hirten- und Reiter¬ völker, die zwischen dem 6. Jh. v. und dem 4. Jh. n.Chr. im Steppengebiet nördlich des Schwarzen Meeres, im Bereich des heutigen ———————— 🙁

      Da die Geschichte Europas seit Paulus ( Saulus ) in fataler Weise von gewaltigsten Verbrechen des paulinistischen Kirchentums gekennzeichnet ist, empfehle ich ausdrücklich noch einmal die Bücher von Karlheinz Deschner zur Kriminalseschichte des Christentums ! – 10 Bände, die Ihr Euch hier herunterladen könnt (Amnerkung: Das ist zwar ziem¬ lich viel an Lektüre, doch das Gute daran ist, daß es ausreicht, davon nur einmal beliebige 100 Seiten zu lesen, um danach entschlossen dazu bereit zu sein, jeden Pfaffen und jeden anderen Prediger der paulinistischen Ohnmachts- und Verblödungs-Religion, unter der die europäischen Völker so lange Zeit so sehr zu leiden hatten, endlich aus Europa hinauszujagen – ganz gleich, ob Katholiken, Evangelikale, Rosenkreuzer o.ä.).

      Allein der Kampf für die Wahrheit führt zur Freiheit! – gemeinsam werden wir in einem edlen Kampf das Abendland retten und zu einer neuen Hochblüte führen!
      🙁

      StammLeser wissen die Druiden (BabYlons) kamen über Ägypten nach EngelLand. StammLeser wissen die TempelKönige kamen vor der TempelZerstörung nach Galien mit all ihren Schätzen und Laden. StammLeser wissen die Merowinger und die Karolinger waren DrachenSchlangenAbkunft und das Schwert des VatiKHANs gegen die Germanen. StammLeser wissen auf den Katalaunischen Feldern konnten die Germanen die babylonischchristlichrömischefränkischen Invasoren zurückschlagen. Die siegreichen Germanen zogen dann nach Italien und eroberten und plünderten Rom 410 ! Das römischbabYlonische Imperium ist äußerlich gefallen, die WiederAufErstehung kam mit den KarolingerFranken die dann als SchreckensInvasoren in Germanien einfielen.

      Aber warum haben die WeltKrieger solche Angst vor den HUN en.

      https://www.dhm.de/fileadmin/medien/lemo/images/pli03388.jpg
      kill the huns

      https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51XCluBg1QL._SX319_BO1,204,203,200_.jpg

      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a6/The_Hun_and_the_Home.jpg Darum der Haß der Herrscher von Rom/Hure BabYlon auf die Deutschen.

      Wie immer distanziere ich miCH von allen Inhalte, das Problem ist, dass nur ganz weinge Blogger die BabYlonier er/kennen. Nur der MolochDienst und die BlutSpuren nach BabYlon verraten sie, auch wenn sie noch so oft ihre Namen und Religionen wechseln.

      Die Weisen von BabYlon mißbrauchen SchöpferWissen um die WeltzuKRIEGen.

      Eine andere Geschichte, wer weiß ob sie stimmt ?

      • “sowie ebenso nicht die Bedeutung der religiösen Auseinandersetzung zwischen christlichen Arianern und paulinistischen Trinitaristen (Katholiken) und auch noch nicht die tatsächliche Rolle des Judentums in seiner Darstellung der Geschichte in angemessener Weise erfaßt hat. In diesen Punkten weichen die Darstellungen Rauschs also von meinen Ausführungen ab – an¬ sonsten ist sein Werk wir kl ich erstaunlich gut und von hohem Wert für die Geschichtsforschung!”

        Anfangs gab es sehr viele zersplitterte Gruppierungen Christen, die Konflikt gegeneinader standen. Arianer gegen die Römischen-Katholiken war nur einer von vielen.
        Da gab es beispielsweise noch die phönizischen Donatisten gegen die Römischen Christen.
        Donatisten standen meiner Ansicht nach theologisch sehr nahe dem wahren Christentum , das gilt aber teilweise auch für andere “häretische” Christen wie Novatianer,Pelagianismus-Christen,Messalianer und die Nestorianer. Die Nestorianer gibt es auch heute noch.
        Aber damals galt die Devise: Die Einflüsse der östlichen Christen und griechischen Christen aus Rom zu verdrängen, ebenso die nördischen Einflüsse raussäubern.

        “Da die Geschichte Europas seit Paulus ( Saulus ) in fataler Weise von gewaltigsten Verbrechen des paulinistischen Kirchentums gekennzeichnet ist, empfehle ich ausdrücklich noch einmal die Bücher von Karlheinz Deschner zur Kriminalseschichte des Christentums ! – 10 Bände, die Ihr Euch hier herunterladen könnt (Amnerkung: Das ist zwar ziem¬ lich viel an Lektüre, doch das Gute daran ist, daß es ausreicht, davon nur einmal beliebige 100 Seiten zu lesen, um danach entschlossen dazu bereit zu sein, jeden Pfaffen und jeden anderen Prediger der paulinistischen Ohnmachts- und Verblödungs-Religion, unter der die europäischen Völker so lange Zeit so sehr zu leiden hatten, endlich aus Europa hinauszujagen – ganz gleich, ob Katholiken, Evangelikale, Rosenkreuzer o.ä.).”

        Ich würde Ihnen empfehlen eher die Bücher zum Thema Patristik zu lesen, dann werden Sie erkennen, dass die Apostel sehr wohl Christen waren, erleuchtete Apologetiker und Prediger waren und manche von ihnen sogar große Wunderheiler wie Jesus waren!
        https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Kirche#Literatur
        https://de.wikipedia.org/wiki/Patristik

      • Tja, Herr dung, da treffen Sie den Nagel auf den Kopf : “Wer weiß ob die Geschichte stimmt.”
        Das sollte als Dauerprädikat über Ihren Kommentaren stehen.

  5. Heutzutage lassen die Roten MA22, die natürliche Hecke des Kleingartens mittels Glyphosphat bekämpfen, wobeider Täter selbst eine gehörige Portion Phorphorwasserstoff einatmet und an den Folgen dann eingeht, wie eine vertocknete Hutblume.
    Phosphorwasserstoff ist
    ein starkes Reduktionsmittel. Er hemmt u.a.
    die Cytochrom-c-oxidase, wodurch die Entstehung von Superoxidradikalen begünstigt wird.
    Die Radikale oxidieren Lipide in allen Zellmembranen, klinisch entwickelt sich ein Multiorganversagen.
    Leitsymptom einer Phosphorwasserstoffvergiftung ist eine Hypotonie, die auf Dopamin-Infusion nicht anspricht. Bei leicht bis mittelschwer
    vergifteten Patienten treten Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Doppeltsehen und
    Ataxie auf. Ein Antidot ist nicht bekannt.
    Die Vergiftungssymptome sind unspezifisch: Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Schwindel,
    Tachypnoe, Oligurie. Tod durch zunehmende Hypotension.
    In geringer Dosis löst diesesGift MCAS aus, eine Autoimmunerkrankung.

  6. Soso, dem Roosevelt sind seinerzeit auch “psalmodierende Defätisten” über den Weg gelaufen. Mir scheint, dass deren Ergüsse den Herrn R. doch gelegentlich befruchtet hatten. In diesem Zusammenhang ist es nicht leicht, die Zahlen der Opfer unter der Zivilbevölkerung in Erfahrung zu bringen, die im Artikel genannte jedenfalls kann absolut nicht stimmen.

    30 Jahre nach dem “Spiegel”artikel aus 43/1988 schrieb eine Qualitätsjournalistin, dank der “Gnade der späten Geburt” wohl kaum über die Vorgänge in Bari informiert, zu dem in Bari freigesetzten Kampfstoff einen Artikel:

    “Ein Kampfstoff als Lebensretter” – Pamela Dörhöfer – 16.8 2017. Die Dame ließ sich im Artikel über die Vorzüge von LOST bzw.Bis(2-chlorethyl)sulfid als Mittel in der Chemotherapie aus. Sie fand heraus, dass Anfang der 40er jahre “Wissenschaftler” der Uni YALE (L.Goodman – A-Gilman) die Entdeckung machten, Senfgas würde bösartige Tumore in ihrem Wachstum bremsen .

    25 Jahre nach dem erstmaligen Einsatz an einem todkranken Patienten wurde in der BRD die erste Tumorklinik gegründet . Zu der Zeit gab es noch keine derartigen (und profitablen) Krebs”medikamente” , die Mortalitätsrate war auch dem entsprechend geringer. Nach meine Informationen sind noch heute Derivate des Senfgas – Mechloretamin und Cyclophosphamid – Bestandteil diverser Rezepturen, die den Krebskranken injiziert werden.

    • @edmundotto

      Ab hier Roosevelt.
      https://youtu.be/Ug4obnE8hqc?t=1807

      Ab hier Adolf Hitler.
      https://youtu.be/Ug4obnE8hqc?t=4669

      ================

      Hier Komplett.
      Ethnoforming – Ein neues Volk schaffen
      https://youtu.be/Ug4obnE8hqc

      Franklin Delano Roosevelt (Lebensrune.png 30. Januar 1882 in Hyde Park, Neu York; Todesrune.png 12. April 1945 in Warm Springs, Georgia) war ein VS-amerikanischer Politiker, Freimaurer des 33. Grades[2] und der 32. Präsident der VSA (1933–1945), der die imperialistische Großmacht in den Krieg gegen Deutschland und Europa hetzte. Sein wichtigster Berater dabei war der später als sowjet-bolschewistischer Agent enttarnte Harry Hopkins.

      „Ich werde Deutschland zermalmen.“ — Roosevelt im Jahre 1932 über die Weimarer Republik[3][4]
      Nach vorherrschender BRD-Doktrin gilt Roosevelt als eine vorbildliche historische Persönlichkeit, die im Zweiten Weltkrieg gemeinsam mit der gegen Deutschland gerichteten Kriegskoalition die Deutschen befreit habe. Tatsächlich zählen jedoch sowohl er, als auch die mit ihm verbündeten Staatsführer, zu den Betreibern eines gegen die Deutschen begangenen großangelegten Völkermordes und umfassender Vertreibungsverbrechen.

      „Ich bin zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gewillt zu sagen, daß wir nicht beabsichtigen, die deutsche Nation zu vernichten.“ — Roosevelt am 19. August 1944[5]

      Hier weiter.
      https://de.metapedia.org/wiki/Roosevelt,_Franklin_Delano

      Gruß Skeptiker

      • Dank für die Info. Ich denke, mein Maß an Informationen bezüglich WK II und involvierter “Staatsmänner” ist bereits übervoll. Als Sohn eines alten preußischen Soldaten (Vater war Soldat von 1931 -46), der US-Gefangenschaft überlebt hat, wurde ich entsprechend sensibilisiert und habe frühzeitig begonnen, zuerst Literatur und dann zu Zeiten des www Informationen aus dem Netz zu sammeln. Dabei stellt sich früher oder später der Zeitpunkt ein, daß man sagt – GENUG.

        Zur Erkenntnis zu kommen, unser Planet wird von Psychopathen beherrscht, die sich zudem dem Okkultismus verschrieben haben, ist dann auch nur ein Ergebnis dieser Recherchen. Dennoch, beherrscht wird der Einzelne nur, wenn er seinen freien Willen aufgibt, seine und jedem Menschen ureigene Freiheit verliert, die eigene Bewußtseinsausrichtung zu wählen. Sie bestimmt, wofür wir empfänglich sind und wofür nicht.

  7. Habe noch nie von Bari gehört, danke.

    Durch solche Infos kommt der Krieg wieder SO NAH ran und die ANGST und das persönliche LEIDEN unserer Vorfahren.

      • @ Cuibono

        Sind eben tierlieb, die “Nazis”.
        Monster, aber tierliebe Monster….

        Nein, im Ernst, ich hab noch nirgends auf der Welt so viele Leute gefunden, die sich für Tiere richtig krumm machen und sie hochanständig behandeln.
        Es gibt natürlich auch tierliebe Menschen in anderen Ländern, aber bei uns hier sind sie quasi flächendeckend.
        Wir haben die weltstrengsten Tierschutzgesetze entwickelt, sowas kommt ja nicht von ungefähr.

        Es sind die Kleinigkeiten, die kleinen Details, auf die es ankommt.
        Das Bild mit dem Maultier zum Beispiel.

      • Es sind die Kleinigkeiten, die kleinen Details, auf die es ankommt.
        Das Bild mit dem Maultier zum Beispiel.

        —————————————————-

        Werter eagle

        Ein Nazi Esel?
        Oder ein Kamerad?
        Oder des Moslems `teuerster Freund`?

        Vielleicht sind ja die zwei Soldaten ja gar keine deutsche?
        Ich vermag das so schwer zu erkennen.

        Exakt!
        Es sind die Kleinigkeiten.

        Gute Nacht werter Mitstreiter, sleep well 😉

        HG

        Didgi

      • Ergänzung:

        Auch Dr. Curio läßt sich zum Thema “räächtz” und “Vermonsterung” des Deutschen aus…

        🙂

        Wie die Altparteien sich selbst entlarven | Dr. Gottfried Curio

  8. Lawrow warnt und schließt US-Sanktionen gegen Europa nicht aus, wenn die Europäer diese “US-Hilfe” ablehnen
    https://southfront.org/lavrov-does-not-rule-out-us-sanctions-against-eu-states-if-they-reject-aid-to-counter-russian-influence/
    Trump kassiert jetzt überall, wo er einen Staat erpressen kann, vor allem wenn ein Staat keine US-Bewaffnung oder Wirtschaftsbefehle annimmt.
    Es wurden alle EUropäer mit den alten Waffen der Amis beglückt und müssen dafür blechen!
    Nur Türkei tanzt da aus der Reihe!

    • müssen tun diese Verräter GAR nichts, sie machen es ja freiwillig.
      Naja BRD Besatzer Konstrukt nicht, aber die Österreicher bücken sich freiwillig – obwohl sogenannt Neutral….

  9. Es ist Unglaublich, was hier für Kommentare und Netzverweise publiziert werden. Allein der Artikel, wäre eine Vorlesung in SÄMTLICHEN Schulen und Uniformitäten wert.
    Danke dafür. Wird etwas dauern, bis alle mal gelesen wurden.
    Mir wäre kein weiterer Blog bekannt, auf dem solche Hintergründe derart bearbeitet werden.

    ++++
    MM. SEHR GEEHRTER NEUKOMMENTATOR,

    ES GIBT AUCH KEINEN ZWEITEN BLOG, DER DERART HEISSE THEMEN ANFASST WIE DIESER. DAHER WURDE DIESER BLOG VON DER BUNDESREGIERUNG INDIZIERT: BLOGS, DIE ARTIKEL ODER NUR TEILE AUS DIESEM BLOG ÜBERNIMMT, WERDEN MIT EINEM BUßGELD VON 500.000 EURO BEDROHT. SOVIEL ZUR MEINUNGSFREIHEIT IN DER DDR2.0
    ++++

  10. Mein Schwiegervater war ein Insasse in einem Rheinwiesenlager.
    Er hat es nur überlebt, weil er irgendwann zu den Engländern überstellt wurde.
    Verglichen mit diesen Lagern waren die deutschen KZ nicht direkt Sanatorien, aber nahe daran.
    Die Amis hatten aber noch nie ein Problem damit Andere auszurotten.
    Siehe amerikanische Ureinwohner (Indianer). Auch gegen Kriegsgegner waren sie nie zimperlich.
    Verträge oder Regeln gelten nur für die Anderen. (HLKO, Genver Konvention etc.)
    Fast lustig finde ich zZt. ihre Angst, daß die Chinesen “amerikanisches geistiges Eigentum” stehlen könnten.
    Gerade die Amis, welche im Zuge ihres Raubzuges in Deutschland fast u.v.A. 800.000 deutsche Patente (deutsches geistiges Eigentum, welches sie dann als ihr eigenes ausgegeben haben und dann auch noch Lizenzgebühren dafür verlangt haben!) getohlen haben!
    Technologisch hat dieser Raub die amerikanische Industrie um mindestens eine Generation vorangebracht.
    Die ganze amerikanische Geschichte ist eine Geschichte von Raubmord und Totschlag.

  11. Die antideutsche Propaganda, im 2. WK, soll furchtbar gewesen sein. Ein amerikan. Veteran, vor Jahren zu Besuch in Deutschland, berichtete, als sie in

    deutsche Städte u. Dörfer einmarschierten, erwarteten sie abartige Monster, schaurige Ungeheuer, aber es kamen ihnen nur verhärmte Frauen, Kinder u. Greise entgegen, etwas schmutzig durch die Umstände, aber sichtbar normale Menschen, wie sie selber. Sie, die amerikan. Soldaten seien unglaublich aufgehetzt u. gehirngewaschen gewesen.

    In einem anderen Online-Artikel las ich, ebenfalls vor ca. 10 oder 12 Jahren, daß es die vielen Millionen deutschstämmigen Einwohner (in den USA) in jenen Zeiten sehr schwer hatten. Sie wurden plötzlich von ihren Nachbarn ausgegrenzt u. sogar von den Behörden schikaniert, obwohl ihre Vorfahren schon Jahrhunderten in Amerika lebten.

    • …und die vor über 100 Jahren einsetzende anti-deutsche HETZE will und will nicht enden – hier:

      MEINUNGS-TERROR gegen Deutsche immer absurder:

      Ausländer aus den Shitholes dieser Welt auf “NAZI-JAGD” – im Jahr 2019 im größten “Freiluft-KZ” dieser Welt!

      https://www.compact-online.de/nazis-ueberall-iraner-dreht-propaganda-film-fuer-und-ueber-kinder-in-rechtsextremen-familien/

      Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen?

      He, Deutsche, WACHT ENDLICH AUF!

      Zerschlagt das kriminelle Konsortium aus zwangsfinanzierten GEZ-Lügnern und staatlich subventionierten neobolschewistischen “Filmemachern”!

      Die sollen “vor ihrer eigenen Haustür kehren” – bei den perversen Eier-tollahs im Iran oder bei den STASI-Kommunisten, die von den 130 Millionen Opfern Lenins, Trotzkis, Stalins, Maos und Pol Pots mit pausenlosem Dreckschmeißen nach uns Deutschen “ablenken” wollen!

      Meines Erachtens ist dieser ganze WAHNSINN nur noch zu stoppen durch Artikel wie diesen über die barbarischen Verbrechen und abartigen Vernichtungspläne unserer Feinde zwischen 1914 und 1949, die man seit 1989 offenbar “wieder aufleben” lassen will (1945-1949: Vertreibung von 15 Millionen Ostdeutschen, von denen laut Adenauer nur 7 Millionen “lebend” im Westen ankamen!).

      Mögen Sie uns, werter Herr Mannheimer, mit Ihrer Schaffenskraft noch lange erhalten bleiben!

      • @Frau Bernhardine

        Die Britische Antideutsche Propaganda im Ersten Weltkrieg war noch furchtbar gewesen, Die Britische Antideutsche Propaganda im Ersten Weltkrieg war ganz genau so aufgebaut wie Antijüdische Propaganda im Deutschen Dritten Reich gewesen sein soll bloss dass Die Britische Antideutsche Propaganda im Ersten Weltkrieg die Deutschen als Roboterartiges Volk darstellt !!!!!!

    • PflichtGuckVideo :
      Der ewige Deutsche
      -https://www.youtube.com/watch?v=vMEi61sWYmc

      Als alliierte Truppen 1945 deutschen Boden betraten, war die alliierte Führung mit einem gravierenden Problem konfrontiert: Ihre Soldaten würden dort nicht jene Bestien vorfinden, vor denen sie seit Jahren gewarnt hatten, sondern eigentlich ganz normale, nette Leute. Also mussten sie sich eine Erklärung einfallen lassen, die in diesem Lehr- bzw. Propagandafilm namens „Your Job in Germany“, der genauso gut unter dem Titel „Der ewige Deutsche“ hätte laufen können, umfassend dargelegt wird: Das vom Krieg besessene deutsche Volk strebe nach der Weltherrschaft und falle, wann immer sich die Gelegenheit dazu ergibt, über seine Nachbarn her, um sie zu unterjochen. Nach einem Krieg setze das deutsche Volk eine Maske der Freundlichkeit auf, um die Welt von seiner Harmlosigkeit zu überzeugen, nur um insgeheim den nächsten Eroberungsfeldzug vorzubereiten. Die Alliierten dürften auf keinen Fall ein weiteres mal auf diesen hinterhältigen Trick hereinfallen. 1945 hätte man das strikte Fraternisierungsverbot noch alliierter Werwolf-Hysterie (Angst vor deutscher Partisanentätigkeit) zuschreiben können. Heute wissen wir, dass weit mehr dahintersteckt. Es handelt sich um nichts Geringeres, als die Schaffung der Nazi-Keule. Jeder Deutsche sei ein potentieller Nazi, Kriegstreiber und Massenmörder. Jedes Kind könnte der nächste Hitler sein. Egal wie freundlich, reumütig, oder angewidert von der NSDAP ein Deutscher sich gibt, es gibt keine Garantie dafür, dass es sich nicht wieder nur um „den alten deutschen Trick“ handelt. Daher ist totales und ewiges Misstrauen gegen jeden Deutschen eine absolute Notwendigkeit, damit „so etwas“ nie wieder geschehen kann. Die massive Verdächtigung jedes deutschen Abweichlers und die Verteufelung der gesamten deutschen Geschichte finden wir in der heutigen politischen und medialen Landschaft wieder. Die alliierte Doktrin ist BRD-Doktrin geworden. Das strikte Verbot, sich mit Deutschen anzufreunden oder zu diskutieren, erfüllte darüber hinaus natürlich den Zweck, dass alliierte Soldaten nicht mit Informationen, die ihnen verborgen bleiben sollten, in Kontakt kamen. General George Patton, der offenbar mit solchen Informationen in Kontakt kam, und dessen Bild von Deutschland sich im Laufe des Jahres 1945 um nahezu 180° wandelte, bezeichnete diesen Propagandafilm als „Bullshit“ und stürmte aus der Vorstellung. Er hat das Jahr 1945 nicht überlebt.
      weiterlesen im VideoText :

      “Ich möchte lieber etwas anderes sein als eine Art Henker an der besten Rasse Europas.”
      “Diese ganze Schreibe stammt von Juden, die sich auf diese Weise rächen wollen. In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständig gebliebene Volk in Europa.”

      General Pattons Warnung war sein Tod
      🙁
      Die Deutschen – Das klügste Volk auf Erden verabschiedet sich von der Geschichte

      Deutschland als Kulturnation ist am Ende. Ein besetztes Land – sein Schicksal in fremden Händen, eine Marionettenregierung in einer Parteiendiktatur, eine machtlose Bevölkerung. Ein Grundgesetz, das keine Verfassung ist, und das zwar einen Widerstandsartikel kennt, aber dabei nicht konkret wird. Arbeit kann immer mehr Menschen nie wieder ernähren. Riesige soziale und wirtschaftliche Umwälzungen ohne Antworten. Flüchtlinge, die nicht gebraucht werden, ohne Pespektiven. Die Medien sind den Mächtigen hörig, anstatt Alternativen aufzuzeigen oder zumindest die harten Fragen zu stellen. Die Analyse der aktuellen Situation drängt sich förmlich auf.

      Leseprobe: Leseprobe: Die Deutschen – das klügste Volk auf Erden
      https://bildluegenpresse.wordpress.com/2018/09/01/die-deutschen-das-kluegste-volk-auf-erden-verabschiedet-sich-von-der-geschichte/

      • Ja von wem stammt denn die Gräuelpropaganda über die Deutschen ?
        “Diese ganze Schreibe stammt von Juden” – wie wahr, wie wahr !
        Aber von einer “Rache” für zu Unrecht erfahrenes jüdisches Leid, kann ja keine Rede sein.
        Jedes jüdische Leid auf der Welt, findet seine Ursache im jüdischen Handeln gar selbst. Und der allround-Trick der Juden bestand seit Menschengedenken in der Täter-Opfer-Umkehr.
        Sie unterwandern, infiltrieren und übernehmen die Macht, und jeder der sich wehrt ist dann der Täter an ihnen. Und damit das auch so bleibt, unterrichten sie ihre Kinder im Antisemitismus, sie gehirnwaschen sie zu gebürtigen Opfern und jeder der was anderes behauptet, wird kraft ihrer Macht vor den Kadi gezerrt. Es gibt weltweit kein verlogeneres und hinterlistigeres Volk !

      • Patton, George Smith

        „Diese ganze Art von Geschreibe stammt von Juden, um sich zu rächen. In Wirklichkeit sind die Deutschen das letzte anständige Volk in Europa. Es ist die Wahl zwischen ihnen und den Russen. Ich bevorzuge die Deutschen.“ (Tagebucheintrag vom 31. August 1945)[3]

        Interessant was hier alles steht.

        George Smith Patton, Jr. (auch George Smith Patton III) (Lebensrune.png 11. November 1885; Todesrune.png 21. Dezember 1945) war ein VS-amerikanischer Offizier. Im Ersten Weltkrieg war er in Frankreich eingesetzt. Er befürwortete den Einsatz von Panzern im Kampf. Im Zweiten Weltkrieg war er zuerst in Nordafrika als General tätig, dann in Sizilien und in der Normandie, wo er Befehlshaber der dritten VS-Armee war. Er starb 1945 bei einem mysteriösen Unfall in Deutschland, sein Grab ist in Luxemburg.

        Hier weiter.
        https://de.metapedia.org/wiki/Patton,_George_Smith

        Er wollte wohl auch mit den Deutschen zusammen, gegen Russland vormarschieren.

        Unten zu finden.
        Pattons wahnwitziger Plan

        Gruß Skeptiker

    • @Bernhardine
      “Die antideutsche Propaganda, im 2. WK, soll furchtbar gewesen sein.2

      In diesem Zusammenhang passt auch der Nachkriegspropagandafilm der Amis, gerichtet an die eigenen Soldaten:

      Your Job in Germany

      It reminds its viewers of Germany’s history of aggression, under “Führer Number 1” Otto von Bismarck, “Führer Number 2” Kaiser Wilhelm II and “Führer Number 3” Adolf Hitler. It argues that the German youth are especially dangerous because they had spent their entire lives under the Nazi Regime …

      “The Nazi party may be gone, but Nazi thinking, Nazi training and Nazi trickery remains. The German lust for conquest is not dead. … You will not argue with them. You will not be friendly. … There will be no fraternization with any of the German People”

      (Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Your_Job_in_Germany )

      Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=7OUR5uvs9aw

  12. Die Atombomben von Hiroshima und Nagasaki waren Deutsche Atombomben! Sie sind von den Amerikanern als Kriegsbeute in Deutschland konfiziert worden !
    @Germania, 12.03.2019, 18:19 Uhr, ihre Ausführungen sind daher teilweise unrichtig.

    https://www.efodon.de/html/archiv/geschichte/augustin/2012-SY11252%20Bruechmann-Augustin%20-%20Atombombe.pdf
    Ich bin total begeistert von diesem blog. Vielen, vielen Dank für die tollen und fundierten Hintergrundinformationen lieber Michael Mannheimer!

    • Die Hinweise hier im Blog zu Hitlers Uran-AtomBombe beachten.
      Gibt auch eine Quelle darunter die behauptet, dass auch die WasserStoffBombe fertig geplant gebaut ? war.

      Die Bomben wurden von Roosevelt und Churchill finanziert über die BIZ in Basel
      gibt Bücher und Artikel darüber. Moloch Hitler war ihr Messias den $i€ 1933 aus dem Sack
      holten ?

      leider ist das Thema so hochexplosiv, dass einem die BullDogs MolochHunde wohl holen würden.

  13. @Germania

    Oder waren die Atom Bomben nichts anderes, was man in Dresden und allen anderen Deutschen Großstädten vom Himmel geworfen hat?

    Atombomben gibt es nicht.

    https://youtu.be/FdagupEwmk8

    Das gab auch mal ein Bericht auf alles Schall und Rauch.

    Aber den finde ich gerade nicht.
    ======================

    Was ansonsten im Kommentar steht, versteh ich nicht, Stalin dankbar sein?

    22. Juni 1941: Die Legende vom „Überfall“auf die Sowjetunion

    Von Michael Mannheimer, 12. 03. 2019

    Warum die Urteile gegen die Angeklagten am Nürnberger Prozess ein Justiz- und Kriegsverbrechen waren.

    https://michael-mannheimer.net/2019/03/09/22-juni-1941-die-legende-vom-ueberfallauf-die-sowjetunion/

    ===================

    Ihre Argumentation klingt ja fast so.
    Der letzte Mythos – Vorschaufilm – deutsch

    https://youtu.be/kkmbceFw1cc?t=282

    Gruß Skeptiker

  14. Ach nö, Germania. Wenn, wenn, wenn unsere Oma Räder gehabt hätte, wäre sie eine Eisenbahn geworden!

    Bei allem Wohlwollen, werter Germania, Ihr Kommentar ist einer der wirrsten und irritierensten, den ich hier je gelesen habe!

    Man kann auch umgekehrt argumentieren, wenn die Deutschen 2 Monate länger Zeit gehabt hätten, wäre der Krieg möglicherweise von uns gewonnen worden, weil die Wunderwaffen der2. Generation fertig gewesen wären!

    Übrigens stammen die beiden Atomwaffen und gut möglich auch die Testbombe Trinidad mit höchster Wahrscheinlichkeit lt. Recherchen des Autorenteams Edgar Mayer und Thomas Mehner aus Deutschland!
    Die Lügen der Alliierten und die Deutschen Wunderwaffen.

    mfg:

    • @Freidenker,

      bereits durch die Einreise von 5.000 Kriegsverbrechern, die Zahl ist ja weitaus höher, hat sie deswegen allein schon 5000 Verbrechen auf dem Kerbholz.

      Ihre weiteren Opfer, aufgrund zugelassener grenzenloser Kriminalität, haben wir ihrem Rechtsmißbrauch zu verdanken.
      Das Blut der Opfer schreit täglich zu Gott:
      “Wann rächst Du unser Blut”

      Heute an der Kasse gestand mit die junge Kassiererin, daß sie jeden Tag auf dem Heimweg am späten Abend angepöbelt wird und heilfroh ist, wenn sie zu Hause unversehrt ankommt.
      Diese Frauen müßten sich alle zusammenschließen, zum Bürgermeister ihres Ortes gehen und verlangen, daß wenn keine Sicherheit mehr gewährleistet werden kann, sie ihre Arbeit nicht mehr verrichten werden. Sie sind gezwungen zu streiken, um ihr Leben nicht zu verlieren.

      • Verismo

        Ich wundere mich eh schon lange, dass die Frauen nicht längst die Arbeit niederlegten.
        Es kann sich ja keine mehr aus dem Haus trauen. Jeder Arbeitsweg, jeder Einkauf, Tiefgaragen, Hauseingänge, unbelebte Strassen, Parkanlagen, Seitenstrassen, Abkürzungen – überall nur noch ein einziger Spießrutenlauf, – nicht mal der eigene Garten ist sicher.
        Die wollen alle tapfer sein und durchhalten, nicht zuletzt wird in den Familien der Verdienst gebraucht.
        Allerdings nutzen auch schon viele den Krankenstand, nicht selten den psychologisch fundierten längeren Krankenstand, um diesem Teufelskreis der Angst zu entkommen.
        Lange kann das aber mit solchen “Hilfsmitteln” nicht mehr gutgehen, das wird zwangsläufig explodieren.
        Umso mehr Opfer zu verzeichnen sind, umso mehr Frauen werden sich und ihren Töchtern den Ausgang verbieten.
        Ich schätze, dass auch der rasant wachsende online-Handel darauf zurückzuführen ist, dass sich Frauen nicht mehr aus dem Haus trauen. Da wird nur noch das allernötigste im Freien erledigt.
        Bei uns vor Ort (Kleinstadt) ist jedenfalls festzustellen, dass sich das Fußgängeraufkommen auch im Sommer schon halbiert hat – und davon ist wiederrum mehr als die Hälfte ausländischer Herkunft.
        Es wird auch nicht mehr geschlendert, alle Frauen hetzen wie wild durch die Gegend – bloß schnell fertig werden und so schnell als möglich zurück in die schützenden vier Wände.
        Das das kein Dauerzustand sein kann, versteht sich von selbst – das Ding wird platzen, so oder so !

  15. Die ( Ihre ) Behauptung, die A.bomben von Hiroshima bzw. Nagasaki wären auf Berlin bzw. Leipzig gefallen, wäre der Krieg nicht im Mai 1945 beendet worden, läßt sich durch absolut nichts verifizieren. Eine mehr als vage Behauptung.

    Mit Sicherheit ist davon auszugehen, dass die Alliierten nichts dergleichen geplant hatten. Der Herr Einstein hatte sich bereits 1944 mehrfach bei Roosevelt dafür eingesetzt, Atombomben auf Deutschland abzuwerfen, war aber über den Fortgang der Entwicklungen der “US-Bombe” nicht ausreichend informiert . Zu dem Zeitpunkt war auch die Teilung Deutschlands bzw. Europas in sich feindlich gegenüberstehende Blöcke bereits beschlossen. Stattdessen wurden die 2 (erbeuteten?) Bomben auf die japanischen Städte mit dem höchsten katholischen ( !!! ) Bevölkerungsanteil geworfen. Warum genau diese Städte — möglicherweise bietet die Geschichte dazu Antworten.

    Unmittelbar nach dem Abwurf der 2.Bombe erschien ein US-“Expeditionskorps” auf der Hauptinsel, um den von den Japanern während der Kriegsjahre in den besetzten Ländern erbeuteten Goldschatz zu konfiszieren, eine größere Menge Gold hat vermutlich niemals zuvor in der Geschichte eine Siegermacht erbeutet. (Anm.: Korea klagte noch bis in dieses Jahrhundert vor dem IGH gegen Japan auf Rückgabe von 3300 To. )

    • Dass man den Japanern keinen ANTI-Nationalismus und keinen Schuldkult aufdrücken könnte wie Deutschen ist, auch eine Folge der Atombombenangriffe gegen Japan !

      Der Japanische Nationalismus ist auch der Niederlage im Zweiten Weltkrieg weiterhin erhalten geblieben in einer zwar etwas selbkritischer Form, Aber einen Solchen Abartigen Geisteskranken ANTI-Nationalsmus wie den ANTI-Deutschen-Wahn der BRD-linge, Juso-Verbrecher, AntiFA-Deppen und DDR-STASI-Mitläufer könnten die SIEGERMÄCHTE den Japaner nicht eindrücken wie Uns Deutschen, dass ist auch eine direkt Folge der US-Atombombenangriffe gegen Japan !

      Dieser ATRAGON U2000 UND MU-REICH (1963) war einer meine Lieblingsfilm als Kind in den 1990er Jahren ! Dieser Film “ATRAGON U2000 UND MU-REICH (1963)” kann damals jedes in TV-Fernsehen im Sommer im Nachmittags einmal auf Kabel1, diese vielen Jahren wurde dieser Film nicht mehr gezeigt, nicht mehr sendet in den Mainstream-TV-Sendern, offnenbar enthalt dieser Film zu viel zu viel unterschwelligen Japanischen Nationalismus, nach den Auffassungen der TV-Programmdirektoren, viel Technologischen Fortschrittsglauben und dass Böse MU-Reich hat zu Ähnlichkeiten mit Hinduistischen Indien und könnte von TV-Zuschauner mit Arabischen Länder verwechselt werden, dann werden Erdbenen künstlich erzeugt von den bösen so weiter !

      ATRAGON U2000 UND MU-REICH (1963)

      https://www.dailymotion.com/video/x3gbe7d

  16. @Germania

    da täuschen Sie sich aber gewaltig.
    Sind Sie überhaupt ein DEutscher?
    Wenn nicht, dann ist mir alles klar, wenn ja,
    dann frage ich Sie allen Ernstes wollen Sie ewig in Schutt und Asche “gekleidet” sein und umhergehen? Wollen Sie, daß auch Ihre Kinder und Kindeskinder ebenfalls den Sündenbock der ganzen Welt “spielen” dürfen und schuften und zahlen und zahlen, was niemals ein Ende nehmen wird?
    Denn es geht um Richtigstellung, um Wahrheit der Geschichte.
    Was natürlich nicht im Interesse der Siegermächte liegt, wegen Zahlungsstopp.
    Ja, vielleicht Wiedergutmachungszahlungen an uns Deutschen?

    Seit vielen Jahren werden besonders in unserem Land, die Verbrechen der Deutschen an anderen Volkszugehörigen ausführlichst behandelt, angeprangert und Milliarden an Wiedergutmachung dafür verlangt und von den Deutschen auch bezahlt,
    während
    über die Verbrechen der alliierten Kriegsteilnehmer an den Deutschen fast nichts verlautet und in der weiteren Öffentlichkeit darüber nichts bekannt ist.
    Diesbezüglich gibt es seit Kriegsende eine regelrechte Verschwörung des Schweigens.
    Und unsere Zeitzeugen, bereits im biblisch gedachten Alter, die noch darum wissen, werden einfach wie Schwerverbrecher weggesperrt.
    Warum wohl?
    Weil die nämlich die Wahrheit noch wissen, die sie nicht wissen sollten, bzw. darauf aufmerksam machen.
    Und wenn wir hier auch nicht die Wahrheit wissen wollen, dann lachen sich diese Lügner ins Fäustchen und können schön weiterhin fordern.

    Nachdem der Deutsche doch für seine Genauigkeit und Gründlichkeit bekannt ist, hätte ich mich gewundert, wenn die Bundesregierung nicht darum wüßte, was unserem Volk an Kriegsverbrechen angetan worden ist.
    Denn es ist bekannt, wird aber unter Verschluß gehalten, weil es dem Zeitgeist nicht entspricht.
    Allein 500.000 deutsche Soldaten und Offiziere, Polizeibeamte, sowie russische und ukrainische Antikommunisten, wurden von sowjetischen Partisanen, unter denen sich bemerkenswert viele Juden befanden, aus dem Hinterhalt heimtückisch ermordet.

    Bis heute gab es deswegen weder einen Kriegsverbrecherprozeß noch Wiedergutmachungszahlungen.
    zu empfehlen das Buch von Erich Kern, “Verbrechen am deutschen Volk”

    Natürlich wäre es besser und dem allgemeinen Volksfrieden zuträglicher, wenn man dieses grausige Kapitel der jüngeren europäischen Kriegsgeschichte nicht mehr erwähnen müßte und endlich einen allgemeinen Schlußstrich unter die Vergangenheit ziehen würde, eine Generalamnestesie, wie es einen christlichen Völkerrecht schon seit langem entspricht!
    Jedoch, so lange die pharisäerhafte, einseitige “Vergangenheitsbewältigung” nur deutscher Kriegsverbrechen weitergeht, so lange müssen auch die Kriegsverbrechen der anderen ans Licht und gebrandmarkt werden.

    Und was hier jetzt bereits Herr Mannheimer herausgefunden hat,, kommen wir den wahren Verursachern und Ursachen hierfür immer näher und merken plötzlich, daß das deutsche Volk absichtlich, aufgrund seiner Wirtschaftsmacht, aufgebaut auf dem Können und Fleiß der DEutschen, geneidet worden ist und man es ganz raffiniert in den gewollten Krieg hineinschliddern hat lassen.

    Wehe diesen Kriegstreibern und Kriegsverdienern!

  17. OT

    Der Sohn eines Asylforderers fragt seinen Vater:
    “Papa, was ist eigentliche Demokratie?
    Und was ist Rassismus?

    “Also , mein Sohn, Demokratie ist, wenn der Deutsche jeden Tag arbeitet, damit wir hier gratis wohnen und kostenlos zum Arzt gehen können, gratis Essen und Taschengeld bekommen, und zwar viel mehr als diese geizigen deutschen Rentner.
    Das, mein Sohn, ist wahre Demokratie!”
    “Aber Papa, werden die DEutschen dabei nicht sauer auf uns?”
    “Mag sein, mein Sohn. Aber das ist dann Rassismus!”

    Aus der Südafrika-Deutsche 938/18

  18. Angesichts der vollzogenen und geplanten Verbrechen gegen die deutschen Voelker , ist doch diese Wahrheit :

    Nach dieser Karte müsste Amerika Deutsch sprechen

    mehr als paradox.

    https://www.welt.de/geschichte/article121352619/Nach-dieser-Karte-muesste-Amerika-Deutsch-sprechen.html

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit waren an den Verbrechen gegen die Deutschen VSAmerikaner mit deutschen Wurzeln mit beteiligt .

    Mehr als 49,2 Millionen der beim Millenniumwechsel 282 Millionen Amerikaner (heute sind es rund 312 Millionen) geben an, von Deutschen abzustammen. Damit stellen sie die größte Einwanderer-Gruppe überhaupt.

    In zwei Weltkriegen mussten die Amerikaner mit deutschen Wurzeln ihre Parteinahme für die USA und gegen ihre alte Heimat unter Beweis stellen. Zumal während des Ersten Weltkrieges wurden sie dabei mit einer antideutschen Hysterie konfrontiert, während derer 26 Bundesstaaten den Gebrauch der deutschen Sprache verboten.

    Alles aus der Quelle

    • New York war nach Berlin und Wien die drittgrößte DeutschenStadt.

      Was MolochWood und SpielBerg verschweigt : MolochDienst 666 1944
      Am D-Day in der Normandie, waren in den ersten AngriffsWellen hauptsächlich Deutsche Einwanderer so das Deutsche auf Deutsche schoßen, dies dürfte die HochGradSatanisten besonders an diesem SchlachTag erfreut haben.

      1944 Alliertenlandung 6. Juni 6. Monat 6 Uhr: Kanonenfutter Europäer in Satanistisches Opferritual

      Sogar auf der Wand des Denkmals im amerikanischen Friedhof in der Normandie ist die 666, die Dollarpyramide und die Neue Weltordnung eingraviert und die Isis mit der Horusfalke als Teil der Horusmatrix abgebildet; die Marianne mit Hahn ist das französische Äquivalent der Isis sowie Columbia, Helvetia, Freiheitsstatue, Venus, usw.

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/06/06/666-1944-fed-day-ein-satanistisches-opferritual/

      “Alle Kriege sind in ihrer Herkunft wirtschaftlich.” Bernard Baruch 1937
      Baruch hatte einen Gewinn von siebenhundertfünfzigtausend Dollar an einem Tag während des Ersten Weltkriegs.

      Ich bin bekannt für meine Ironie. Aber auf den Gedanken, im Hafen von New York eine Freiheitsstatue zu errichten, wäre selbst ich nicht gekommen.

      George Bernard Shaw war ein irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, der 1925 den Nobelpreis für Literatur und 1939 den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch erhielt.
      HitlerUnterstützer und Eugniker, er wollte ein “humanes Gas” .

    • achaimenes

      In Ihrem Link gefunden und auch nicht schlecht :

      https://www.welt.de/kultur/history/article106228663/Als-Amerika-füer-Juden-das-Vierte-Reich-wurde.html

      “Das war bei UNS besser” – dieser Satz war in New Yorker Gegenden mit einem hohen Anteil an deutsch-jüdischen Einwanderern häufig zu hören, ganz so, als ob Hitler nie existiert habe.

      In Anspielung auf das “Dritte Reich” gaben die Flüchtlinge Washington Heights, dem Stadtteil nördlich der 135. Strasse, den Namen “Viertes Reich”, andere sprachen von “Frankfurt on the Hudson”.
      ____________________________________________________________________________

      Es verdeutlicht, dass Juden, egal wo sie hinkommen, erstmal das Opfer raushängen lassen.
      Das scheint das allerwichtigste zu sein – Hallo Leute, mein Name ist Opfer !
      Sie sind die Opfer aller Opfer, nämlich Besseropfer – das ist superwichtig, dass das auch gleich jeder weiß und verinnerlicht.
      Denn nur mit dieser Leidens-Masche kann man es zur unantastbaren Herrschaft bringen.
      Wahrlich, wahrlich, die haben den Opferkult erfunden !

      … und wir christlich, moralisch versifften Vollhonks fallen darauf rein – unfassbar !

  19. Wenn die USA und England das Deutsche Volk mit solchen vernichtenden Mitteln
    angegriffen hätten, dann hätte die Freimaurerei ( die ja das Dt.Volk und die West,-
    und Ostalliierten gestern und heute beherrschen !! ) genau das Volk bleibend
    zerstört,von dem sie ständig zehren.

    Sie brauchen Deutschland noch als “Hülle” des Volkes der Ingenieure, um dann
    diese Neuerforschungen zu stehlen bis dann diese neue Forschung in Freimaurer-
    hand gerät.
    Dann wird diese geklaute Technologie in alle Staaten “rumgereicht”, bis es dann
    mit Umwegen, die ganze Welt weiß.

    Nun zur Angelegenheit : Die Berichte der massenhaften Ermordung deutscher
    Soldaten in der US-Gefangenschaft empfinde ich nicht nur als entsetzlich,
    sondern irgendwie überrascht mich das nicht.
    Denn ein Staat wie die USA, die in 87 % seiner gesamten Existenzzeit, Krieg
    gegen andere Völker führt und geführt hat, dem traut man ein solches Verbrechen
    zu jeder Zeit zu !
    Genauso auch England !
    Was hat England mit der Welt gemacht ??
    War es nicht so, dass England jedes Stück Land weltweit besetzen ließ, um es
    dann bis zur Blutleere auszurauben ?!

    An diesen Großstraftaten der vergangenen britischen Nation krankt die gesamte
    Weltgemeinschaft bis heute.
    Die Zeugungswut der Völker der “dritten Welt” sind eines der Hauptprobleme,die
    wir England und seinen Nutznießern ( den Freimaurern) zu verdanken !

    Syrien,Iran,Venezuela sind nur einzelne heutige wichtige Ereignisse, die direkt
    von der Freimaurerei veranlaßt worden sind, durchgesetzt,finanziert und für
    hunderttausende von “heutigen” Menschenleben verantwortlich zu machen sind.

    Und die Sache gegen den Iran steht ja noch an. USA und Israel “arbeiten” emsig
    an einer Eskalation gegen den Iran und damit an einen weiteren Weltkrieg !!
    Denn,wenn China die Reißleine zieht und sich dazu entschließt, den USA
    militär-strategisch entgegenzutreten,dann haben wir den 3.Weltkrieg.

    Der zweite Weltkrieg ist im Gegensatz zur vergangenen britischen Weltkolo-
    nisation oder dem von der Freimaurerei angestrebten 3.Weltkrieg ein links-
    drehender Yoghurt.

    Allein in Indien haben die Engländer bei der Baumwoll-Umstellung von 1800
    bis 1820 über 20 000 000 Indische Menschen umbringen lassen.
    Von 1915 bis 1917 hat Frankreich in Westafrika Millionen Afrikaner umbringen
    lassen, als dort der große Volksaufstand losging.
    Auch die USA haben viele Völker angegriffen und alle haben Angst vor Onkel
    Sam.
    Auch Russland ist nicht ganz ohne, wie wir ja zur Genüge wissen.
    Und auch Deutschland ist auch nicht so ohne…

    Aber, die Deutschen brauchen sich nicht den Vorwurf gefallen zu lassen,das
    sie so wie Frankreich oder England ihre Kolonien leiteten !
    In den deutschen Kolonien Afrikas liefen alle mit Brillen rum und bekamen
    Leseunterricht und sogar eigene Druckereien für die eigene Buchproduktion.
    Bis 1918 kämpfte Lettow-Vorbeck gegen die Engländer und hatte stets die
    Askaris an seiner Seite.

    Dennoch sind auch von deutscher Seite aus Sachen passiert. Aber,darum
    geht es jetzt nicht, sondern um gefangene deutsche Soldaten, die unter
    alliierter Herrschaft in Massen umgekommen sind.
    Ich würde sagen, wenn man sich mit solch gefährlichen Gegnern anlegt,
    oder sich auf sie einlegt, dann müssen solche brutalen Ereignisse eines
    Tages passieren,wenn man den Krieg verliert.

    Deswegen glaube ich auch,das auch Hitler ein Freimaurer war, der die
    Aufgabe hatte, das Deutsche Volk unter feindliche Herrschaft zu bringen
    durch einen Krieg den Deutschland nicht gewinnen konnte.
    Da Hitler als tiefgläubiger Katholik im Bund mit dem Pabst stand und
    dem Jesuitenorden hörig war ( z.B. 1933, als Hitler den völkischen
    Tannenbergbund von Exzellenz Erich Ludendorff im Deutschen Reich
    verbieten ließ,da bezog sich Hitler auf die Forderung des Jesuiten-
    ordens ! Nachzulesen in Erich Ludendorffs Schriften ” am heiligen Quell
    deutscher Kraft” —- daher weiß ich auch,dass Hitler nicht völkisch war,
    sondern freimaurerisch, denn er stand mit dem Pabst und der kathol.
    Kirche im Bündnis und diese wird von der Freimaurerei geleitet, denn
    der “öffentliche ” Pabst ist der, den man sehen kann,der in der Öffentlichkeit
    auftritt, während der eigentliche entscheidende Pabst, im Hinterhalt,
    unsichtbar für die Welt. Ob “Römling” oder rechter oder linker Freimaurer,
    on islamisch,christlich,oder sonst welche Religion, gehören insgesamt zu
    der einen Freimaurerei und beide haben ähnliche Ziele, die Welt sich
    Untertan zu machen !!

    Ich fürchte,das erst heute langsam Licht ins Dunkel der Freimaurerei
    kommt und das dies eine weitreichende Wirkung haben wird.

    • @vafti

      Steht hier ja auch so.

      Churchill:

      „Seit 400 Jahren hat die Außenpolitik Großbritanniens darin bestanden, sich der stärksten, aggressivsten, beherrschenden Großmacht auf dem Kontinent entgegenzustellen.

      Es handelt sich nicht darum, ob es Spanien ist oder die französische Monarchie oder das französische
      Kaiserreich oder das Hitler-Regime.

      Es handelt sich nicht um Machthaber oder Nationen, sondern lediglich darum, wer der größte oder der potentiell dominierende Tyrann ist.“
      (Zitat aus: The Second World War, Band 1.)

      Nah dann werfen wir doch einmal einen kurzen Blick in die (britische!) Vergangenheit, wie diese Aussage wohl zu verstehen sein könnte:

      Dazu die folgende Statistik: In den 300 Jahren von 1618 bis 1918 führte England 237 Jahre Krieg, davon:

      gegen Frankreich: 10 Kriege, 73 Jahre lang;
      (Anm.: Wobei der sogenannte „100jährige Krieg“ (1337 – 1453) hier nicht unbedingt unerwähnt bleiben sollte!
      Ihren Anspruch auf die französische Krone gaben die englischen Könige übrigens auch erst im Jahre 1802 auf.)

      gegen Spanien: 8 Kriege, 48 Jahre lang;
      gegen Holland: 7 Kriege, 36 Jahre lang;
      gegen Dänemark: 6 Kriege, 23 Jahre lang;
      gegen Russland: 4 Kriege, 7 Jahre lang;
      gegen Deutschland: 4 Kriege, 17 Jahre lang;
      gegen China: 3 Kriege, 9 Jahre lang;
      gegen USA: 2 Kriege, 13 Jahre lang;
      gegen Schweden: 2 Kriege, 6 Jahre lang;
      gegen Ägypten: 2 Kriege, 2 Jahre lang;
      gegen Türkei: 2 Kriege, 3 Jahre lang;

      Seit 1945, als die „bösen Deutschen“ entwaffnet wurden, gab es schon wieder
      über 200 Konflikte, davon allein seit 1992 29 mit rund 6 Millionen Toten;

      Quelle: NID Nr. 12/93, S. 5.)

      (Anm.: Die Briten besaßen das größte Kolonialreich, welches sich über alle Kontinente bis Ende 1945 ausdehnte.
      Hitler / Deutschland unterstellt-e man regelmäßig Welt-Eroberungspläne, ohne überall dabei auf die Briten zu stoßen, oder wie sie, in den letzten 3 Jahrhunderten mit „fast“ allen Ländern dieser Erde Krieg geführt zu haben – Interessant!)

      … und jene stecken schon wieder / immer noch in kriegerischen Auseinandersetzungen – wer hält sie auch davon ab?)

      ================

      „Sie müssen sich darüber im klaren sein, dass dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft
      des Deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt“
      (Churchill, 1940 als neu ernannter Premier-Minister.)

      ================

      „Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.“
      (Churchill, 1940 als neu ernannter Premier-Minister.)

      ================

      „Das Deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen.“
      (Churchill in einem Telegramm an den jugoslawischen Ministerpräsidenten im
      Frühjahr 1941 und später im Wortlaut in die Kriegserinnerungen übernommen.)

      (Anm.: [1.] Ganz sicher gab es im Frühjahr 1941 mehr als 80 Millionen Deutsche – in den Grenzen des Deutschen Reichs.
      Außer Churchill hat jene Deutschen bereits davon abgezogen, welche er damals schon zur Vernichtung angedacht hatte?)

      (Anm.: [2.] Anfang 41 hatte man Churchills Sohn offensichtlich noch nicht inmitten Titos Partisanen aufgegriffen!
      Soviel von mir zum Thema: „Verbrecher und Banditen“ – wenn auch „nur“ Churchills Einschätzung kommentierend.)

      Gefunden hier.
      https://freddyweb4.wordpress.com/entlarvende-historische-zitate/

      ===============

      Hier Adolf Hitler, über die Kriege der sogenannten Demokraten.

      https://youtu.be/Ug4obnE8hqc?t=4669

      Gruß Skeptiker

    • @ vafti

      Zur Aufdeckung des “Dunkels” der Freimaurerei hat der jüdisch-kanadische Bestsellerautor und Blogger Henry Makow (geb. 1949 in Zürich) Bahnbrechendes geleistet – auch zu Ihrer Frage nach der Rolle Hitlers in diesem Kontext. Sein neuester Artikel in deutscher Sprache:

      WAR der ,2. Weltkrieg’ EIN VÖLKERMORD-KRIEG gegen DEUTSCHLAND?

      https://henrymakow.com/deutsche/2019/03/09/war-der-zweite-weltkrieg-ein-volkermordkrieg-gegen deutschland/

      In diesem Artikel hat Makow die verschiedenen VERNICHTUNGSPLÄNE gegen das deutsche Volk zusammenfassend dargestellt, womit dieser eine gute Ergänzung zu Herrn Mannheimers obigen Ausführungen darstellt:

      Kaufman-Plan von 1941: 48 Millionen Deutsche STERILISIEREN!
      “Um den Zweck des AUSSTERBENS der Deutschen zu erreichen, müßte man nur 48 Millionen sterilisieren.”

      Hooton-Plan von 1943: Deutsche Frauen mit ausländischen Männern PAAREN!

      Morgenthau-Plan von 1944: 10 Millionen Deutsche VERHUNGERN lassen!
      “Sowohl Roosevelt als auch Churchill haben diesen Plan paraphiert.”

      “Merkel-Plan” von 2015: “Ich habe einen Plan” (Merkel).

      “Es scheint weit hergeholt, ABER: wenn wir bedenken, daß ANGELA MERKEL EINEN VÖLKERMORD VERFOLGT, könnte die aktuelle Migrantenpolitik diese ,revisionistische’ Interpretation bestätigen.” (Makow)

      Ihre BUNTE(S)-“ReGIERung” weist Migranten sogar in aller Deutlichkeit zur RASSENMISCHUNG durch “Besteigen weißer Frauen” an:

      https://www.henrymakow.com/upload_images/mixed-sex.jpg

      Sonst würden die ja möglich “in Inzucht degenerieren” (Schwarzwälder Rassenmixer Schäuble von der Moslem-Kanzlerpartei)!

    • @ vafti
      @ Alter Sack

      Eigentlich wollte ich gerade @ vafti antworten, da habe ich gesehen, daß @ Alter Sack auch reagiert hatte und dann kam noch das dazu:

      Gerade ist mir DAS HIER BEGEGNET:

      HILFE!

      “„Gott will das Böse nicht“
      Der Glaube als Christen gibt ihnen Halt, sie zweifeln trotz allem nicht an Gott. „Gott wollte das nicht, was Maria angetan wurde. Gott will das Böse nicht“, sagt Clemens Ladenburger. Seine Frau ergänzt: „Und das (Böse) kann er dann auch nicht immer verhindern. Er hat nicht eingegriffen. Warum nicht? Ich weiß das nicht zu sagen.“ Clemens Ladenburger: „Gott kann nicht alles Böse von uns fernhalten. Aber er ist im Leid gegenwärtig, und er teilt unser leid. Das haben wir seit Marias Tod sehr wohl erfahren: Unser Gott steht uns zur Seite. Genau, wie er Maria zur Seite steht.“”
      http://www.pi-news.net/2019/03/eltern-der-ermordeten-maria-ladenburger-erhalten-zeitungspreis/

      Die Eltern Ladenburger sind tatsächlich offensichtlich Mitglieder einer Sekte, ich vermute einer sehr freimaurerischen, anders kommt man an diese hochdotierten Pöstchen auch gar nicht mehr ran.
      Katholisch, und Gott wird’s richten, das ist reiner Zynismus, nach allem, was der Dreckskerl mit ihrer Tochter angestellt hat.

      Dann noch in Pro-Fluchtilanten-Agenda zu investieren, das ist eindeutig ein Zeichen, daß die entweder bei den Jesuiten sind oder bei einem anderen Verein; weil mehr an Zynismus geht eigentlich nicht mehr.

      Mit solchen Figuren, wie den Ladenburgers dieser Nation ist wirklich kein Staat zu machen. Die sind schwerstgradig hirnverstrahlt oder gehirngewaschen oder sie müssen eben diese Haltung offiziell einnehmen, weil sonst noch Übleres blüht, als die Tochter zu verlieren.

      Wer weiß, langsam glaube ich, daß das mit der Wahl des Opfers kein Zufall war.

      Woher nehmen die 100 000 € aus eigenen Mitteln?
      Das sind eigentlich keine Supermillionäre, nur in guten Pöstchen untergekrochen.
      Hmmm.

      • Ergänzung:
        Vielleicht ist das ja sehr weit hergeholt.
        Aber irgendwas ist da doch oberfaul, wenn Eltern nach so einer Tat in dieser Weise öffentlich reagieren und agieren. Die SIND garantiert bei irgendeiner “Sekte”. Sie ist katholisch offiziell.
        Eine Mutter, die ihre Tochter in dieser Weise posthum verhöhnt, so etwas habe ich noch NIE irgendwo erlebt.

        Vielleicht – ist der Name Ladenburger ursprünglich von hier stammend?

        http://www.alemannia-judaica.de/ladenburg_friedhof.htm

        https://de.wikipedia.org/wiki/Jüdischer_Friedhof_Ladenburg

        Ein weiterer Hinweis könnte das hier sein, was ich in einem PI-Kommentar gefunden habe:

        “nicht die mama 12. März 2019 at 21:42
        Die Opferung Isaaks (hebräisch „Bindung“; arabisch „Schlachtung‘)
        (Anm. durch mich: )
        ist eine Erzählung des Alten Testaments (Gen 22,1–19 EU). Gott befiehlt darin Abraham, seinen Sohn Isaak zu opfern. An der Opferstätte hält ein Engel Abraham jedoch im letzten Moment davon ab, seinen Sohn zu töten. Daraufhin wird Abraham für seine Gottesfurcht belohnt, da er bereit war, dieses große Opfer zu bringen. In der jüdischen rabbinischen Tradition wird die Erzählung präziser als akedah, „Bindung“ bezeichnet, da Isaak ja nicht wirklich geopfert wird.
        Tja, so gnädig sind Gött_In Multikulti samt Hohepriester_In Merkel nicht, da muss echtes Blut fliessen und echte Todesangst empfunden werden, bevor die Eltern der zur Opferung Auserwählten die Belohnung für die Opferung bekommen und ins Multikulti-Paradies der Selbstbeweihräucherung eingehen dürfen.”

        Also gewissermaßen ein rituell zelebriertes Gottesverständnis im alttestamentarischen Sinne.

      • @ eagle1

        Ob “Sekte” oder was auch immer:

        DIE FLÜCHTLINGSHELFER-SZENE IST GEISTESKRANK – lebt “außerhalb der Sphäre des Politischen” (wie Carl Schmitt sagen würde). Hier auch:

        Bürgerkrieg in Schweden:

        MOSLEMS VERJAGEN FEMINISTINNEN –
        Flucht aus ihrem eigenen Wohnviertel!

        https://www.wochenblick.at/schweden-radikale-muslime-verjagen-links-feministinnen/

        Grund: Sie übten einen “schlechten Einfluß” auf die Kopftuch-Weiber aus! “Moral-Polizisten” kontrollieren die Straßen Stockholms – aber keine christlichen, wie im Mittelalter, sondern islamische, die DAS MITTELALTER nach Schweden ZURÜCKBRINGEN!

        Jahrelang kämpften sie für den Zuzug von “Flüchtlingen” –
        jetzt werden sie SELBST ZU FLÜCHTLINGEN im eigenen Land!

        Wie blöd können Menschen eigentlich sein?

        Als Christ wünsche ich niemandem etwas Böses – aber wenn den bigotten “Ladenburgers” ebenfalls mal dieses Schicksal zustoßen würde, zu “Flüchtlingen im eigenen Land” zu werden, würde es mich nicht nur nicht wundern, ich würde es sogar in gewisser Weise als “ausgleichende Gerechtigkeit” empfinden wegen des “schlechten Einflusses”, den solche hirnverstrahlten “Irren in gehobenen Positionen” mit ihrer SELBSTGERECHTEN Haltung auf unsere von UNFREIHEIT bedrohte Gesellschaft ausüben – anstatt nach allem, was in Freiburg geschah, “Buße zu tun”, das heißt: ihre unmenschliche, den Feinden einer freien Gesellschaft in die Hände spielende Haltung zu KORRIGIEREN.

        Solche bigotten Lumpen wie diese “Ladenburgers” sind nämlich SCHULD daran, daß DAS MITTELALTER NACH EUROPA ZURÜCKKOMMT und damit TOD und VERDERBEN für alle, die das ihnen geschenkte kurze Leben nicht irgendeiner menschenverachtenden WELTHERRSCHAFTS-UTOPIE von Rabbinern, Imamen, Päpsten, Staatsratsvorsitzenden, Großen Führern, bolschewistischen Kommissaren und von wem auch immer opfern wollen! Millionen von Menschenleben haben diese gewissenlosen, machtgierigen Utopisten in der Vergangenheit bereits verschuldet. Es wird Zeit, daß endlich SCHLUSS damit gemacht wird und die Rückkehr zu einer Realpolitik erfolgt – zum Wohl der Kultur-Völker Europas, in Fortsetzung ihrer historisch einzigartigen “Freiheitsgeschichte”, die sie einstmals an die Spitze der Kulturentwicklung auf unserem Globus katapultiert hatte,

      • @ Alter Sack

        ja, das was Sie “bigott” nennen, ich weiß ja nicht, aber sowas wie bei diesen christlich stark Beflügelten habe ich auch unter strenggläubigen Christen eigentlich noch nie gefunden.

        Die Frage nach dem “Warum ist uns das passiert? Wie konnte Gott das zulassen? Warum gerade unser Kind?” das ist alles im Rahmen des Üblichen, des häufig Angetroffenen.

        Aber diese Aussage:
        “Gott will das Böse nicht”, so als ob man “Gott” persönlich kenne, und er eine Liste führe, ein “book of life” für jeden, und auf jeden aufpasse, ihm einen persönlichen Schutzengel zuteile, das sind Vorstellungen, die weichen von der normalerweise angetroffenen Hilflosigkeit nach solchen Traumata ab.

        Deshalb mein “HILFE”.

        Einerseits wird hier anmaßend davon ausgegangen, man wisse, was Gott wolle, kennen also seinen großen Plan ganz persönlich und andererseits wird in stark naiv-kindlicher Weise das reale Problem in eine pseudoreligiöse Erklärungsecke sublimiert.

        Das Bedürfnis nach Sublimination rührt aus meiner Sicht aus dem wohl angenommen stark vorhandenen Schuldgefühl seitens der Eltern.

        Genau das ist es, was mich stutzig macht.
        Was ich also “oberfaul” bezeichne.

        Die L.s sind nicht ungebildet und haben mit Sicherheit kein “bäuerlich-naives” Gottesverständnis, reden aber so, als ob sie Pfarrer wären, und zwar auch noch schlechte.

        Ich habe einigen Trauergottesdiensten in meinem Leben beigewohnt, und da habe ich solchen Unfug nicht zu hören bekommen, da hatten sich Priester offenbar etwas Besseres einfallen lassen, als das hier.

        ” Er hat nicht eingegriffen. Warum nicht? Ich weiß das nicht zu sagen”

        Eine derart naive Gottesvorstellung kann ein gebildeter Mensch in dieser Position gar nicht haben. Nach Abi, Studium, allen infragestellenden Reifungsphasen, und sehr gut bezahltem Verantwortungsposten in der großen Politik. Ebenso die katholische Mutter ist schließlich kein bürgerliches Lieschen Müllerin ala Schiller.

        Die Frage wäre doch vielmehr die nach dem Staat! Warum hat die Polizei nicht eingegriffen? Oder Fragen wie wutentbrannte Vorwürfe gegen die Staline und ihre Grenzöffnungspolitik, die diesen Schlächter erst hereingewunken hat.

        Aber nein, die stehen ja dezidiert zur “Flüchtlingspolitik” im Sinne der Regierung.

        Auf IHN, Gott, wir nur verlagert, was der Staat verpennt hat.
        Warum hätte Gott nicht eingegriffen!!!

        Gott, das muß selbst eingefleischten Gläubigen aufgefallen sein, greift NIE ein!
        Nicht bei Völkermord und nicht beim massenhaften Artensterben auf dieser Erde.
        Gott hat noch nie eingegriffen, außer in den Geschichten aus der Bibel, wo Gott dann das große Wasser geschickt hat und seinen Lieblingsmenschen rechtzeitig vorher gewarnt hat.

        Kurz: Gott hat schon ziemlich lange nicht mehr mit uns gesprochen oder eingegriffen.
        Ist scheinbar auf Urlaub?

        Ja, und dann würde sich noch die hochnotpeinliche Frage stellen, “Warum hat der Vater nicht eingegriffen!?”, oder die Eltern beide, als sie bemerkten, daß Töchterlein irgendwie mit Asyl-Bübchen herumscharwenzeln geht.

        Stattdessen wurde sie denen geradezu auf dem Servierteller geliefert, als Flöchtlingshelferin.

        Da die Eltern genauestens wissen, was das für Typen sind, aber öffentlich eine Haltung Pro-Fluchtilant einnehmen müssen, warum auch immer, aber offenbar müssen, wird nun diese “Gretchenfrage” auf Gott verlagert.

        Papa L. ist aber nicht Gott.
        Er wäre es gewesen, der hätte eingreifen müssen und dem Treiben ein Ende setzen.
        Er wäre es gewesen, der den ausgehungerten Killeraugen den jungen Braten nicht hätte vor die Nase setzen dürfen.

        Hier bei uns in M. fahren Eltern ihre Kinder inzwischen regulär persönlich zu den Schulen, Nachmittagsunterrichten, etc. Wochenenden ohne Aufsicht, unmöglich.
        Jeder weiß offenbar, daß er seine Kinder BESCHÜTZEN muß, weil der Staat das nicht mehr tut.
        Sondern die Kinder im Gegenteil durch strukturelle Nachlässigkeit dem Feind ans Messer liefert.

        So blind können auch die L.s nicht gewesen sein.
        Sie wußten es und sie wußten auch, daß Gott damit rein gar nichts zu tun hat und daß er auch nicht dafür zuständig ist, etwas “zuzulassen” oder “nicht zuzulassen”.
        Dafür sind die ihre Aufsichtspflicht vernachlässigt habenden Eltern ganz allein zuständig!

        Daher auch die enormen Schuldgefühle, die dann ins Irrationale verdrängt und verschoben werden.

        Sie wissen genau, daß sie es waren, die ihre eigene Tochter besonderen Gefahren indirekt dadurch ausgesetzt haben, daß sie sie nicht ausdrücklich gewarnt haben, sie in einem hochnaiven Sinne indoktriniert hatten, daß sie sie nicht besser beschützt haben, begleitet, etc. so wie es andere Eltern inzwischen schon sehr lange leider und sehr zeitaufwändig tun müssen, weil dieses stalinistisch-neobolschewistische Dreckssystem die Grenzen aufgerissen hat und solches Mordgesindel hier hereingewunken hat, es alimentiert und gar nicht mehr hergeben will.

        Da ist was oberfaul an dem Fall.
        Die haben den womöglich gekannt.
        Dieses Tätervieh ist möglicherweise nicht zufällig auf M. verfallen.

      • @ eagle1

        Zur “hochnotpeinlichen Frage”:

        Im “Politischen” gilt NICHT, was einer für einen “Gott” hat, sondern die Regeln menschlicher Vernunft – oder Unvernunft: nicht von “Gott” werden die Menschen “bestraft”, sondern von den Folgen ihrer eigenen UNVERNUNFT!

        Die Vermischung dieser “beiden Ebenen” ist allerdings typisch für “Sektierer” und Utopisten. Siehe zum Beispiel den religiösen Terrorstaat der “Wiedertäufer von Münster”:

        Die 68er SIND nach Prof. Scheuch die “Wiedertäufer” der BRD!

        Alle Utopisten wollen selbst “Gott spielen”, indem sie einen NEUEN MENSCHEN schaffen wollen – dafür gehen sie buchstäblich “über Leichen” – besonders übel, wenn sie ihr Verhalten auch noch religiös rechtfertigen wollen, wie diese “schrecklichen Ladenburgers”. Mit dieser Einstellung werden den Millionen Opfern des Kommunismus und des Islams weitere Millionen folgen, wenn dieser Utopismus nicht endlich gestoppt wird und junge Menschen davor bewahrt werden anstatt als “Helfer” für seine Ziele mißbraucht zu werden und immer öfter dabei umkommen.

      • Solche Leute sind nicht bewusst in einer Jesuitensekte.
        Die sind tatsächlich vom christlichen Glauben verstrahlt !
        Und sie sind nicht die einzigen, derer gab es schon viele. Ich kenne ja selbst eine ganze Menge, die laufen hier überall massenweise rum ! – alle Geisteskrank !
        Man muss das Wesen des Christentums erfassen und schauen wie tief es sich mittlerweile in das Fleisch der Gläubigen transformierte. Die können gar nicht anders denken und fühlen, dazu müssten sie sich erstmal ihrer Gehirnwäsche gewahr werden können und auch wollen.
        Der christl. Glaube ist nicht einfach nur etwas an was der Christ glaubt und demnach nach eigenem ermessen auch lassen könnte, nein, das ist in Fleisch und Blut übergegangen, es wirkt sogar epigenetisch.
        Der Glaube ist ein Teil ihrer selbst – ihn aufzugeben oder zu reformieren, bedeutete einen immensen Identitätsverlust.
        Da gehts den eingefleischten Christen nicht anders wie den Allahisten.
        Der Unterschied besteht lediglich daraus, dass der Christ das überzeugte Opfer und der Allahist der überzeugte Täter ist.
        Diese Existenzgrundhaltungen könnte man auch niemals vertauschen – ganz unmöglich !
        Würde man sie im Handumdrehen vertauschen können, würden sich beide Probanten sofort das Leben nehmen, da passte innerlich nichts mehr zusammen, sie würden wahnsinnig werden.
        … mal davon abgesehen, dass es beide schon sind.

      • @Mona Lisa

        Folgt man Ihrem Kommentar, werfen Sie alle Christen in einen Topf mit
        den Eltern von Maria Ladenburger!

        Und alle Christen hier auf dem Blog halten brav die Klappe, obwohl hier jeder
        wissen müßte, dass es den Christen weltweit an den Kragen geht. Wohlgemerkt
        nicht den Kirchen, aber den Christen!

        Wie tief ist man in diesem Land bereits gesunken, wenn man es nötig hat, jede
        Form von Religiosität in den Dreck zu ziehen?

      • Heimat

        Sind Sie überzeugter Christ ?
        Falls ja – würden Sie JETZT auf die Strasse gehen und sich einen Eindringling vornehmen, ihn gar töten ? Ja – würden Sie das können und machen ?
        Das würden Sie nicht mal können und machen, wenn Sie kein überzeugter Christ sind. Ganz einfach deshalb, weil ein kollektiver Grundlagen-Glaube abfärbt, ob man will oder nicht.
        Und genau das ist die Krux : hier wehrt absolut niemand den eindringenden Feind adäquat ab – nämlich so, wie es der Feind im umgekehrten Fall machen würde.
        Machen Sie einfach mal die Augen auf und werden Sie sich ihrer verzweifelten Lage bewusst – sich wehren wollen, aber nicht können !
        Selbsterkenntnis hat noch niemandem geschadet, sie ist der erste Weg zur Besserung.
        Wenn auch, wie in unserem Christenfall, viel zu spät.

      • @ Heimat

        Gehen wir Ihrer Kritik doch mal im Ausschlußverfahren auf den Grund.

        WO BLEIBT DER PROTEST DER “WAHREN” CHRISTEN, WENN SOLCHE LADENBURGERS DEN “WAHREN” GLAUBEN FÜR IHRE SCHULDGEFÜHLE DREIST INSTRUMENTALISIEREN!

        Denn weder ich noch andere ziehen irgendwelchen Glauben in den Schmutz wie Sie behaupten.

        Es geht um Kritik. Und die ist rechtens.
        Sie können natürlich gern protestieren.
        Aber nicht gegen die Kritiker, sondern gegen die POLITISCHEN MIßBRAUCHER des “WAHREN” GLAUBENS.

        Wäre ich gläubiger Christ, ich würde protestieren, und zwar bei den BIGOTTEN LADENBURGER-ELTERN!

        Wie kann man so ein Opfer-Ritual auch noch mit dem Glauben legitimieren wollen!
        Was für feige Leute sind das, die sich in dieser Weise mit dem Christentum bemänteln.

        Zu feige, um dem Mörder ihrer eigenen Tochter, der das Mädchen unmenschlich unter Folter hingerichtet hat, der nicht bereut hat, der anmaßend sein islamistisches Gfrieß in den Zeitungen herumgezeigt hat, sich auf Facebook selbst verherrlicht hat, ohne bei dem Verein gelöscht/gesperrt worden zu sein!!!!, mit Wut entgegenzutreten, weil sie zu befürchten hätten, von ihren Auftraggeber-Organisationen in der EU ausgemustert zu werden.

        DAS IST IHR VERSTÄNDNIS VON CHRISTENTUM?

        Ich behaupte mal ganz frech, daß selbst Jesus sich darüber kritisch ausgelassen hätte und diese Art von bigottem Getue als Pharisäertum bezeichnet hätte.

        Vergebung ist ein christliches Wertegut. Ja.
        Aber die haben nicht vergeben, die verdrängen, das ist etwas anderes.

        Um etwas vergeben zu können, muß man es erst einmal ANERKANNT haben. Das Verbrechen und den Verbrecher erst einmal erkannt und bezichtigt haben.
        Das wollen die nicht, weil sie mit der Sippschaft dieser Tätergruppe nämlich gemeinsame Sache machen WOLLEN. Warum auch immer.
        Sie setzen ja noch einen drauf und erhalten noch einen Preis für ihr VORBILDLICHES Verhalten im Sinne des Systems.

        Ihre Kritik richtet sich also eindeutig gegen die Falschen.
        Nicht wir werfen alle Christen in einen Topf und es rührt sich keiner mit Protest, sondern wir haben schon ganz genau richtig gezielt.

        Wo also bleibt der Protest der Christen, auch der Priester unter diesen, der sich GEGEN DIE LADENBURGERS dieser Welt richtet?
        Die sich erdreisten, den Glauben für sich zu okkupieren und als Bemäntelung für ihre politischen Interessen zu entweihen/nutzen/unzumünzen.

        Oder sind die wahren Christen diese Praxis bereits ausgiebig gewohnt, so daß ihnen diese Unverschämtheit im Sinne des Systems gar nicht mehr auffällt?
        Denn auch der Papst nutzt solcherlei Bigotterie.
        Und viele hohe Würdenträger der Amtskirchen auch.

        Würde eine starke, große christliche Gemeinde in gutem Ton selbstredend sich massiv gegen diese von den Ladenburgers ausgeübte Praxis der Glaubensauslegung in ihrem Sinne zu ihrem Nutzen nämlich lautstark zur Wehr setzen, dann würde ich das auch bemerken und durchaus sehr ernst nehmen. Es täte dem christlichen Glauben sehr gut.

        Nur wo sind die?
        Habe ich sie übersehen?
        Gibt es sie gar nicht, weil es ihnen selbst an Fähigkeit mangelt, die Vorgänge um sich herum zu differenzieren?
        Reicht es bereits aus, wenn jemand irgendwie katholisch getauft ist und das Wort “Gott” in den Mund nimmt, um ihn zum Kreis der aufrechten Christen zu zählen?

        Ich komme da schon immer nicht mit und bin deshalb zu den Religionskritikern übergewechselt, schon recht früh in meiner geistigen Entwicklungsphase.

        Also nichts für ungut, ich stehe dazu.
        Ich werfe niemanden mit niemandem in einen Topf, ich vermisse nur die Proteste der in den Topf geworfenen auf breiter Ebene.

        Auch wenn eine Staline den Glauben zynisch in den Schmutz zieht, und das Spielen von Blockflöten und das Besichtigen von Bildern in Kirchen als Mittel gegen Terroristen anführt zum Beispiel.

        Wo war da der Protest der CHRISTENHEIT!??

        Zu beschäftigt?
        Zu feige?
        Zu sanftmütig?
        Zu debil?
        Zu gehirngewaschen?

        Wo sind die kämpferischen Christen denn immer, wenn man sie braucht!!??

        Gegen die berechtigte Kritik, da können sie immer austeilen, ich weiß. Es sind ja auch nur wenige und meist einzeln stehende Kritiker, die sich das überhaupt noch trauen.
        Gegen die ist immer gut anstänkern.
        Da richtet sich der Protest ja gegen die Außenseiter des Systems.

        Wo bitte richtet sich der HOCHCHRISTLICHE Protest mal gegen das SYSTEM SELBST??!!

        Fehlanzeige?
        Irgendwas stimmt mit euch Typen nicht.
        Für einzelne mag das nicht zutreffen, aber in der Mehrheit erlebe ich heutige Christen als nicht überzeugend. Tut mir leid.

      • ohje ohje, was hab ich da nur wieder angezettelt.

        Also eagle, erstmal danke für die sehr richtigen Worte !
        Ja, es stimmt, die Christen sind einfach nur noch feige. Sie verstecken sich hinter ihrem Glauben des Bessermenschentums, sie verzeihen und vergeben auf Teufel komm raus, gerade so als wäre es ihnen völlig egal was hier passiert – hauptsache der eigene Heiligenschein kann nicht verrutschen.
        Sie machen aus ihren Herzen eine Mördergrube !

        Das war ja auch mal anders. Unsere Ahnen waren auch Christen, und trotzdem wehrten sie sich.
        Der Überhammer : genau DAS wird ihnen von den heutigen Christen vorgeworfen. Das äußert sich dann in solchen Sätzen wie : “Die Christen führten Kreuzzüge, töteten und brachen die Gebote.”
        Wo doch bald jeder wissen sollte, dass die Kreuzzüge eine notwendig gewordene Verteidigung waren.

        Aber es stimmt auch, dass ich da noch einen ganzen Zacken verschärfter das Christentum als solches anklage. Ich klage es der kollektiven Gehirnwäsche an !
        Und wie schon oft bemerkt, bin ich der Meinung, dass gewisse Langfinger-Schreiberlinge uns ihre Botschaften für das unter allen Umständen zu lebende Masochistentum in die Bibel schrieben.
        Der Trick ist so genial, ich kann mir gar keinen besseren vorstellen !

        Und dass der, der dem verfälschten Christentum den Spiegel vorhält, der Verräter aller “Werte” ist, das ist nur logisch.
        Jeder irgendwie indoktrinierte verteidigt seine Lehre bis auf’s Blut – im Fall der Christen, ist es das eigene – da bestehen die drauf !

        Zum Abschluß : es ist ja nicht so, dass ich pers. an gar nichts glaubte – gut, es variiert von Zeit zu Zeit, ich bin da nicht so festgelegt, aber was mein Schöpfer garantiert niemals nicht von mir verlangte, ist die totale Selbstaufgabe in Demut.
        Und wenn die Zeit gekommen ist, werde auch ich über meinen anerzogenen Schatten springen und zur Gegenwehr übergehen – auch ohne pers. angegriffen worden zu sein.
        Ich bin Patriot, da gebührt sich das.
        Leben und leben lassen, und wenn man unser Volk nicht leben lassen will, dann gibt es eben saures.

        Ich werd’ mir doch nicht die Heimat nehmen lassen … man stelle sich vor, ich müsste unter solchen Umständen meinen Eltern, Groß- u. Urgroßeltern unter die Augen treten … ich müsste mich in Grund und Boden schämen, deren Verachtung wäre mir für alle Zeiten sicher.

        Kommt ja auf gar keinen Fall in Frage – eher sterbe ich im stolzen Kampf !
        Gell Ihr Musels da draußen, da sind wir uns einig !
        Ist doch immer gut zu wissen, woran man ist.
        Und Ihr solltet wissen, dass Ihr und Euer Islam in Deutschland keine Zukunft haben !
        Nicht alle Christen sind Duckmäuser und Speichellecker, wobei speziell ich, schon kotze wenn nur jemand auf die Strasse rotzt.

      • @eagle1

        Gegen die Kritik an den Eltern von Maria Ladenburger hatte ich gar nichts
        einzuwenden!

        Gegen die Verantwortlichkeit/Sippenhaft aller Christen, für ein unmögliches Verhalten,
        welches von zwei Leuten an den Tag gelegt wurde, die Mitglieder einer Kirche sind,
        hingegen schon.

        Ist für Sie jeder Christ auch gleich potentieller Kinderschänder oder jeder Anders-
        denkende gleich Rassist?

        Wer sich anmaßt, all die Menschen, die eine tiefe Ehrfurcht vor der Ordnung und
        Vielfalt des Kosmos besitzen, in den Dreck zu ziehen, nur weil einige Kirchenmit-
        glieder nicht wissen was sie eigentlich tun, ist auch nicht besser, als all die Multikulti
        Tanten und Onkels, die alle, ohne nachzudenken, über einen Kamm scheren.

        Wo DIE “kämpferischen Christen sind, wenn man sie braucht”, kann ich nicht
        beurteilen, ich weiß nur wo ich persönlich stehe, wie ich denke, handele, usf.

        Vielleicht lernen Sie ersteinmal lesen, um zu verstehen, was tatsächlich geschrieben
        wurde, bevor Sie sich in ellenlangen Ellaboraten über einen Kommentar auslassen.

      • @ Heimat

        Wo tue ich all das, was Sie mir vorwerfen?

        Und ich kann durchaus lesen und habe umfassend verstanden, was Sie geschrieben haben.

        Also, wo sind die kämpferischen Christen, außer beim Außenseiter-Bashing?

      • @ Heimat

        Nachtrag:

        “Wer sich anmaßt, all die Menschen, die eine tiefe Ehrfurcht vor der Ordnung und
        Vielfalt des Kosmos besitzen, in den Dreck zu ziehen, nur weil einige Kirchenmit-
        glieder nicht wissen was sie eigentlich tun, ist auch nicht besser, als all die Multikulti
        Tanten und Onkels, die alle, ohne nachzudenken, über einen Kamm scheren.”

        Sie sagen, daß irgendwer sich etwas anmaßt.
        Als ob es allein christliche Lehre wäre, die eine tiefe Ehrfurcht vor der Ordnung und Vielfalt des Kosmos beinhalte…

        Aber selbst wenn Sie das nicht meinen, ich kläre Sie einmal ein bißchen auf:
        es ist nicht sehr klug, sowas auf einem feindbeobachteten blog zu tun, aber bitte:

        Ich persönlich erkläre hiermit, daß ich jedwede nur denkbare Ehrfurcht vor der Ordnung und Vielfalt, der Großartigkeit und Vollkommenheit, sowie der Anbetungswürdigkeit des Kosmos besitze.

        Ich würde diese NIEMALS in irgendeinen Dreck ziehen.
        Ebensowenig wie ich es unbeantwortet lassen kann, daß irgendwelche schrägen Mitbürger ihre eigenen Nachfahren einfach so ohne letzte Ehre in eine Senkgrube stoßen können, damit sie die drei Groschen für die Grabblumen für die Gruppe derer aufsparen können, aus denen sich auch der Mörder rekrutiert hatte.

        Weil das in meinen Augen eine unfaßbare Unmoral darstellt, in der gleich mehrere Tabus in Bezug auf die Ordnung und Vielfalt des Kosmos gebrochen werden und diese damit eklatant in den Dreck gezogen wird.

        Sollte es einen Gott geben, der das alles allein geschaffen hat, dann wäre er natürlich ebenso anbetungswürdig.
        Ich mag Leute nicht, die denken, daß sie Gott persönlich begriffen haben oder ihn gar kennen. So als ob man “ihn” beim Grillen im Garten treffen könnte, wie ein paar Arbeitskollegen.

        Ich stehe dem Christentum selbst nicht kritisch gegenüber, sondern den ausübenden Christen, die ich in großer Zahl kenne, gekannt habe, beobachten kann, erlebe, etc.

        Da fehlt mir was. Irgendwas stimmt mit denen nicht.

        Und das, was mit denen nicht stimmt, das hat NICHTS mit Jesus oder der christlichen Lehre zu tun.

        Wenn man am Verhalten von Mitmenschen harte Kritik übt, weil einem etwas übel aufstößt, dann bedeutet dies in keinster Weise, daß man die Sphärenharmonie des Kosmos in Frage stellt oder das Sein selbst in den Dreck zieht, wie Sie offenbar zu denken scheinen.

        Ich ziehe noch nicht einmal die betreffenden Personen in den Dreck, sondern übe Kritik und zwar in ellenlangen Elaboraten, damit diese Kritik klar differenziert ist und eben nicht pauschal, wie Sie mir offenbar auch noch unterstellen möchten.

        Da haben Sie sich allerdings den Falschen ausgesucht.

        Pauschalkritik etc. ist nicht meine Königsdisziplin, die besteht eher aus ellenlangen Elaboraten. 🙂
        Ich habe einen einzigen Pfarrer in den letzten drei Jahren live Kritik an der derzeit gängigen offenbar vorgeschriebenen Pflichtauslegung der Bibel/Messe ausüben hören.

        Einen. Den respektiere ich auch.
        Nur den.

        Es gab offenbar Zeiten, wo es mehrere mutige Christen gab, die im Sinne ihres Glaubens überzeugend handeln konnten.
        Die finde ich heute nur nicht mehr.
        Daher meine Frage nach dem WO.

        Vielleicht verstecken sie sich.
        Und ich weiß sehr wohl, daß Christen in Ländern, wo sie auch noch verfolgt werden, erheblich mutiger sind, als die hiesigen in Watte gepackten, die außer dem Kaffeeklatsch nicht mehr so viel von der Realität um sich herum mitkriegen.

        Meine Erfahrung ist, daß es in allen Gruppen von Menschen solche gibt, die stark und mutig sind und sich für ihre Familie, ihre Heimat, ihr Volk, ihre Kultur, ihre Überzeugungen, ihren Glauben einsetzen.
        Und daß diese immer in der Minderheit sind.

        Mir solches zu unterstellen, wie in dem obigen Zitat aus Ihrem Kommentar an mich, ist weit gefehlt, das kann ich Ihnen versichern.
        Sehr weit daneben.

        Denn weder mißachte ich die Religion an sich, noch die Menschen, die etwas glauben.
        Und schon überhaupt nienicht die großartige Weite und Stille des Kosmos, dessen Teil ich bin.

        Eine Weite und Tiefe, die so etwas entstehen läßt, die solche Geister ermöglicht und hervorbringt, ist in unserem herkömmlichen Sinne selbstverständlich “göttlich”, da sie über das für den Einzelnen erfaßbare Maß hinaus geht.

        Es gibt ein großes und bekanntes Musikwerk, das diese Vollkommenheit des Kosmos einfangen konnte, wenn auch nur ein kleines Zipfelchen vom großen Mantel der Ewigkeit.
        Aber immerhin. Für ein von Menschensinn erdachtes Werk nicht gerade eine Themaverfehlung.

        😉

        Toccata and Fugue in D Minor (Best Version Ever)

      • @eagle1

        Mein erster Kommentar richtete sich nicht an Sie, sondern an eine “Mona Lisa”.

        Diese schrieb u.a. folgendes:

        “Die sind tatsächlich vom christlichen Glauben verstrahlt !
        Und sie sind nicht die einzigen, derer gab es schon viele.
        Ich kenne ja selbst eine ganze Menge, die laufen hier überall massen-
        weise rum ! – alle Geisteskrank !”

        Dies Aussagen von @ML könnte man auch ganz anders darstellen.

        “Die sind tatsächlich von der AfD verstrahlt !
        Und sie sind nicht die einzigen, derer gab es schon viele.
        Ich kenne ja selbst eine ganze Menge, die laufen hier überall massen-
        weise rum ! – alle Geisteskrank !”

        “Alle Christen geisteskrank”, ist für Sie und @ML völlig in Ordnung, denn
        Sie stimmten @ML zu.

        “Alle AfD Mitglieder geisteskrank”, wäre für mich nicht in Ordnung.

        “Alle Deutschen Nazis”, wäre für mich ebensowenig in Ordnung.

        Vielleicht kommen Sie ja noch darauf, was in Ihren und @ML’s
        Darlegungen nicht stimmt.

      • @ Heimat

        Für Ihre sehr schnellen Parallelisierungen ist mein Weltbild zu differenziert.
        Ich bin nicht meinungsgleich mit ML oder anderen. Meine Zustimmung gilt dem Inhalt der Aussage, die in meinen Augen mit meinen Beobachtungen übereinstimmt.
        Wie das der einzelne Mitkommentator ausdrückt, das ist mir relativ egal.

        Ich denke zu begreifen, was er/sie meint und das reicht mir vorerst.
        Erste Regel der Kommunikation, man sollte versuchen, den anderen zu verstehen.
        Die Sprache der Menschen ist ziemlich unterschiedlich.
        Ich bin nicht mit allen formellen Details einverstanden, das gilt generell, wenn ich inhaltlich einer Aussage zustimme.

        Das verstrahlte Verhalten vieler Christen ist aber ein Fakt.
        Die Amtskirchen haben sich in der aktuellen Krise klar geoutet.
        Und insgesamt ist mir die Herangehensweise der sich selbst als Christen bezeichnenden Leute zu zaghaft.

        Auch vertragen die meisten keinen Klartext.
        Ich meine keine Beleidigungen, sondern Analysen, Faktenlagen, klare Ansagen.

        Was ich hier sage, gilt in erster Linie für die hier in Schland lebenden; andere Länder habe ich bei meinen Feststellungen nicht so sehr im Auge, da das zum Beispiel schon in Italien ganz anders ist als hier.

        Hier gibt es sehr viele vom Schlag “Ladenburger” in mehr oder weniger starker Ausprägung.
        Und viele Ja-Sager, die niemals Systemkritik äußern oder gar denken würden.

        Sicher gibt es auch andere, aber ich sehe das so, daß ML das auch nicht in dieser Schärfe auf alle gemünzt hatte, sondern auf diesen Typus, den sie gemeint hatte.

        Ich persönlich kann damit leben, wenn man mich pauschalisiert. Mich geht das nix an.
        Die Wahrnehmung anderer kann ich ohnehin nicht beeinflussen, also versuche ichs auch erst gar nicht.

        Wer mich richtig verstehen will, der wird das schon tun. Davon gibt es genug, und das reicht mir vorerst mal zum Leben. Das ist meine Form von Gottvertrauen, gewissermaßen. Ich gehe grundsätzlich positiv an die Mitmenschen heran. Abstand nehmen kann man immer noch, wenn nichts geht.

        Wären die Kirchen nicht ins Boot der Staline und dieses Soros eingestiegen, damals nicht in das von Hitler, und das von so vielen anderen schlechten Herrschern, das Christentum gäbe es wohl so in der heutigen Form nicht.

        Es gäbe wohl einige mehr oder weniger große Gemeinden von eher sektenhaft strukturierten Anhängern der Bibel. In buntester Auslegung.

        Das ist ein weites Feld und hat wenig mit dem Artikelthema zu tun, daher beende ich diese Nebendiskurs an dieser Stelle.
        Ich hoffe, damit können Sie leben.

      • Tja, da sieht man es wieder : Ideologisierte werden einfach immer fuchtig !
        Die Fragen zum Grundübel ihrer Überzeugungen kann man sich schenken – ist wie bei den Linken oder Grünen – eine Antwort wird nicht gegeben, sie könnte ja zu einer Erkenntnis führen und die ist nicht erwünscht, das Weltbild könnte bröseln, das Selbstbild Risse kriegen, das geht gar nicht.
        Da herrscht die nackte Angst und gegen Angst kann man nichts machen, das kann derjenige nur selbst.
        Sei’s drum, da ist kein Blumentopf zu gewinnen – wie gehabt !

      • @Mona Lisa

        Angst ist immer noch ein Gefühl, welches Sie von sich auf andere projizieren.
        Sie sprechen also von Ihren eigenen Ängsten, denn die Gefühle eines
        Kommentators können Sie nicht kennen.

        Mit Leuten wie Ihnen ist dieses Land sicher nicht zu retten! Liest man Ihre
        Kommentare, bekommt man den Eindruck, Sie könnten es gar nicht abwarten,
        endlich Ihre niedrigsten Instinkte auszuleben.

        Ebensolche Leute trifft man immer wieder auf den einschlägigen, politischen
        Stammtischen. Außer den üblichen dümmlichen Parolen haben diese Typen
        nichts zu bieten.

        Die meisten von denen saufen, rauchen, sind tätowiert, haben keinerlei
        Ideale und pflegen den Jargon der Gosse. Man kann sich nur angewidert
        abwenden, denn das ist Deutschland heute!

      • Heimat

        Ja, dann wenden Sie sich mal “moralisch zivilisiert” und “christlich hochwohlgeboren” von genau denen ab, die überhaupt noch in der geistigen Lage dazu wären, auch Ihren Hintern zu retten.
        Sie können sich jedenfalls nicht selbst, geschweige denn Ihre Heimat retten, Ihre Ideale und Werte verbieten Ihnen das.
        Da können Sie sich gerne was drauf einbilden, nur helfen wird es Ihnen nichts.
        Und es wird auch kein anderer Hahn aus Ihrem Stall nach Ihnen krähen, weil Sie einfach zu verbildet zum überleben sind, genau wie Ihre Vorbeter.
        Nimmt man ein Volk als wehrhafte Militäreinheit seiner Nation an, dann würde man Sie ausmustern.
        Prädikat untauglich !
        Sie haben definitiv zuviel vom Christentum genascht, Sie machten sich dadurch selbst wehrunfähig !
        Also hören Sie auf damit, anderen, die einfach nur überleben wollen, eine Schuld in die Schuhe zu schieben. Sie selbst sind ein Vernichter Ihrer Heimat.
        Sie fallen unter die Rubrik : unterlassene Hilfeleistung aufgrund religiöser Dogmen.

        Also besonders ausgeprägt ist dieser krankhafte Zustand aber bei den Deutschen. Die Russen z.B. leiden – trotz der sowjetischen Religionsunterdrückung, dennoch christlich geprägt – nicht darunter. Sie sind ein stolzes und wehrhaftes Volk geblieben.

        Putin schaufelt ja auch massenweise Muslime ins Land, nimmt sie aus den ehemaligen Ostblockstaaten auf. Die sowjetische Massendezimierung der Bio-Russen führte zu einer frapierenden Bevölkerungsreduktion – logisch: wer nicht lebt, kann sich auch nicht fortpflanzen. Jetzt müssen Muslime nach Russland geschaufelt werden.
        Die Russen sind Muslime auch gewohnt, aber sobald den Russen gewahr wird, dass ihr Volk darunter leidet, werden sie selbst aktiv. Was in den weniger strukturierten Weiten Russlands wohl auch kein Problem darstellen sollte, in den Städten dürfte es da schon schwieriger werden, aber auch für diese Problematik werden sich die Russen etwas einfallen lassen.

        Keinesfalls werden die Russen dabei Tatenlos zusehen, wie Ihre Nation islamisiert wird.
        Man sieht es schon daran, dass Putins Beliebtheitswerte fallen. Aber das ist nur der öffentliche Ausdruck russischer Unzufriedenheit mit der Situation, der nichtöffentliche Ausdruck sucht sich ganz andere Ventile – da ist der “gemeine” Russe ein nicht so verweichlichtes Gottgefälliges Schaf wie die Deutschen.
        Die Russen wissen noch, um was es geht, nämlich um die SELBST-Verteidigung.
        Und die besteht eben nicht nur aus quatschen, sondern aus dem machen und tun.

        Also liebe Heimat, träumen Sie ruhig weiter.
        Glauben Sie einfach weiterhin ganz fest daran, dass es schon irgendjemand dieser widerlichen Gossenwesen für Sie richten wird, und fragen Sie sich nicht, warum die das für Sie überhaupt machen wollen sollten.

    • Enschuldigung, Sie behaupten Viel, aber belegen Nichts.

      In Ihrem Beitrag ist kein einziger Link auf eine Quelle.

      • @ MartinP

        Wen meinen Sie in Ihrer Rüge?
        Meinen wahrscheinlich nicht, da ich eine analytische Interpretation eingestellt hatte, worin ich mich auf den auf PI veröffentlichten “Ladenburger”-Artikel beziehe, den ich auch verlinkt hatte.

        Solche Analysen sind eher frei stehende Gedankengebäude, die sicher auch teilweise Vermutungen beinhalten, die nicht immer bewiesen werden können.

        Allerdings sind es weniger Behauptungen, als logische Gebäude.
        Insofern meine Nachfrage:
        auf wen genau und welchen Beitrag bezieht sich ihr Tadel…

  20. @Germania

    Wenn die USA und Grossbritannien Ihre Atombomben gegen Deutschland gesetzt hätten, dann hätte die Deutschen aber niemals diese ANTI-deutsche-Gehirnwäsche angenommen “die Deutschen sind dass pure Böse, dass böseste Volk der Welt, Deutschland muss ausgedeutscht werden, nie wieder Deutschland” diesen ANTI-deutsche-Gehirnwäsche-Dreck hatten dann ALLE DEUTSCHEN ABGELEHNT, mit dem Gegenargument dass wir Deutschen zum Opfer der US-Atombomben-Abwürfe auf Deutschland geworden sind ! Ganz genau so hätte dass Japan gemacht, Japan hatten die Schlimmsten und Brutalsten Kriegsverbrechen aller Nationen im Zweiten Weltkrieg begegangen, Japan hatten viel Schlimmere Kriegsverbrechen begegangen als Hitler-Deutschland und Stalin-Sowjetunion und Grossbritannien zusammen, aber Japan hatte sich verweigert dafür eine Japanische Schuldkultur anzunehmen mit dem Gegenargument zum Opfer der US-Atombomben-Abwürfe auf Japan gewurden zu sein, ganz im gegenteil Japan benutzt heute seine Atombomben-Abwürfe-Opferschaft als neue Begründung für seinen Japanischen Nationalismus !

    Desweiteren sind die langzeitigen Auswirkungen der US-Atombomben-Abwürfe auf Japan NICHT so Schlimm wie ANTI-Atomenergie-Gegner gelogen wird, so dass sogar gerade durch diese US-Atombomben-Abwürfe auf Japan und deren geringe Folgen-Auswirkungen, de Atomkernenergie-Nutzung befürwortet werden !

    Dass Japan zum Opfer der US-Atombomben-Abwürfe auf Japan geworden war hatte im Endergebnis dazu geführt dass JAPAN’s Japanischer Nationalismus weiterhin überlebt hatte, Weil JAPAN dadurch jedes Aufdrücken eines Kriegsschuldkultes gegen sich ABLEHNT wegen US-Atombomben-Abwürfe auf sich !

    Dass wäre im Endergebnis für uns heute, vieleicht sogar besser gewesen, wenn es anders gelaufen, dass ist Japan der Fall !

    Vergleichen JAPAN und DEUTSCHLAND sowohl Heute als auch Damals !

    Ansehen Sie sich den Japanischen Film aus dem 1963 Jahren: “Kaitei Gunkan” oder “U2000 – Tauchfahrt des Grauens” oder “U2000 – Tauchfahrt des MU-REICH” ist massive mit Japanischen Nationalismus und Japanischen Rechtsnationalismus massive Überladen !

    https://de.wikipedia.org/wiki/U_2000_%E2%80%93_Tauchfahrt_des_Grauens

    U2000 – Tauchfahrt des Grauens (1963) ## Ganzer’Film [German] HD Stream

    https://www.youtube.com/watch?v=6JobiyjyFxE

    Godzilla Final Wars 2004 Trailer

    https://www.youtube.com/watch?v=G1mOXtoOKmU

    Dass Japan zum Opfer der US-Atombomben-Abwürfe auf Japan geworden war hatte im Endergebnis dazu geführt dass JAPAN’s Japanischer Nationalismus weiterhin überlebt hatte, Weil JAPAN dadurch jedes Aufdrücken eines Kriegsschuldkultes gegen sich ABLEHNT wegen US-Atombomben-Abwürfe auf sich !

    Dieser Japanischer Film “U2000 – Tauchfahrt des Grauens (1963) ## Ganzer’Film [German] HD Stream” war für mich als Kind in den 1990er Jahren, einer meiner Lieblingsfilme !

    U2000 – Tauchfahrt des Grauens (1963) ## Ganzer’Film [German] HD Stream

  21. Im Endergebnis hatten diese Atombombenabwürfe auf Japan aber bewirkt dass Japan sich keinen Schuldkult aufdrücken ließ und der Japanische Nationalismus weiter erhalt blieb hinter einem Japanischen Atombombenangriffsopfer-Kulte der als eine Art Ideologischer Schutzschild gegen jeden Siegermächte Kriegsschuldkult und als eine Art Ideologischer Schutzschild zum weiter erhalten des Japanischen Nationalismus !

    Ansehen Sie sich den Japanischen Film aus dem 1963 Jahren: “Kaitei Gunkan” oder “U2000 – Tauchfahrt des Grauens” oder “U2000 auf Tauchfahrt das MU-REICH” ist massive mit Japanischen Nationalismus und Japanischen Rechtsnationalismus massive Überladen !

    Ich könnte hier noch ein Original Trailer-Spot des Film’s “Kaitei Gunkan – U2000 – Tauchfahrt des Grauens (1963)” zufinden, Der Original Film selber ist Gelöscht und ersetzt wurden durch ein Computerspiel-Video, hatte erst hinterher festgestellt ! Dass selbst dieser Film heut nicht mehr gezeigt wird in Youtube und Fernsehen zeigt dass diese Zensur schon jetzt viel zu weit geht !!!!!

    Kaitei Gunkan – U2000 – Tauchfahrt des Grauens (1963)

    https://de.wikipedia.org/wiki/U_2000_%E2%80%93_Tauchfahrt_des_Grauens

  22. Sogar dieser alte Japanische Film “ATRAGON U2000 UND MU-REICH (1963)” wird ZENSIERT bei Youtube und in den TV-Fernsehsendern weil dass Böse Sklaventreibertum des MU-Reich’s im Film hat wohl nach Ansichten der Medien-Boss und Islamisier zu viel Ähnlichkeit mit dem Islam und seinem Sklaventreibertum, also wird sogar dieser Film “ATRAGON U2000 UND MU-REICH (1963)” weg zensiert !!!! Und dann der ganz Japanische Nationalismus mit fliegenden U-Booten im Film !!!!

    ATRAGON U2000 UND MU-REICH (1963)

    https://www.dailymotion.com/video/x3gbe7d

  23. @eagle1

    zur Opferung Isaaks

    ist total falsch verstanden worden, falsch interpretiert.
    Denn Abraham kam aus dem Heidentum, dort war es üblich den Göttern seine Kinder zu opfern.
    Und Gott würde sich ja Lügen strafen, so etwas von einem Menschen zu fordern.
    Bis zum heutigen Tag ist die Botschaft Gottes, übermittelt von Menschen, erfüllt von seinem Geist, von dem auch jeder von uns etwas bekommen hat, Jesus bestätigte die alten Schriften, die neuen nicht, da war er schon ermordet worden, nicht verstanden worden.
    Und deshalb auch solche Gedankengänge barmherziger als Gott selbst, was zum Unrecht wird.
    Denn Liebe und Gerechtigkeit kann man nicht voneinander trennen.
    https://www.juedische-allgemeine.de/allgemein/heiliger-wahnsinn/

  24. DA DAS ein RUNNING GAG ist und immer wiederkehrt:

    Frage: wie ist die Äußerung des Jesus Christus zu verstehen :
    haltet die andere Backe hin, werdet wie DIE Kinder….

    BEDFORD STROHM zB hier:

    https://rp-online.de/panorama/deutschland/heinrich-bedford-strohm-im-interview-wir-muessen-auch-die-is-kaempfer-lieben_aid-16313741

    DAS hat der Liebe Gott wirklich gesagt:
    https://michael-mannheimer.net/2019/03/09/22-juni-1941-die-legende-vom-ueberfallauf-die-sowjetunion/#comment-344608

    Das mit der anderen Backe bedeutet:

    Wenn jemand unbedingt meint, was falsch denken zu müssen, lasst so einen denken und laufen. ICH halte seine falsche Meinung aus, ER aber nicht die Reaktion der göttlichen Ordnung auf seine Fehler.

    ICH halte also dieses naive Interview aus und hake es als “bekannte Naivität” ab. Der Bedford und seine Glaubensschäfchen, die diesen Unfug glauben, werden schon sehen, was dabei rauskommt, wenn sie sich einen Schnuller in den Mund stecken.

  25. Naivität allernorts hiderte den Blick auf das Wesentliche, anstatt sich in der eingesdhleppten orientalen Mystologie zu wälzen, wäre der Blick auf die heimische Trostlosigkeit zu richten!
    Immer und überall der schale Geschmack von Merkel&Co.

  26. Deutschland hat in EUropa fast gar nichts mehr zu melden.

    Europaparlament stimmt für Stopp von Nord Stream 2 – Russland “nicht mehr strategischer Partner”
    https://deutsch.rt.com/newsticker/85638-europaparlament-stimmt-fur-stopp-von/

    Das ist auch der Grund, warum wir weniger EU-Zentralismus in Europa brauchen.
    Es hat mich schon während der EUrokrise extrem gestört, dass demokratisch nicht legitimierte Institutionen und Organisationen den einzelnen Staaten ihre Politik und Gesetze diktieren und vorschreiben:
    Siehe IWF, Ratingagenturen,EZB und diverse NGOs…

    Wie war das noch. Laut einer Studie aus dem Jahre 2015 werden 50% aller neuen Gesetze für die einzelnen Nationalstaaten bereits in Straßburg/Brüssel erlassen. Normalerweise sollten 100% aller neuen Gesetze in den nationalen Parlamenten beschlossen udn erlassen sein…

    • Russland nicht mehr strategischer Partner ?
      Tja, es kann nur einen geben !
      Bittere Pille für Agent Merkel.

  27. Leute, bleibt beim Thema und verliert Euch nicht in ellenlangen Ergüssen über Aberglauben. Dieser Blog kann sehr informativ sein, seitenlanges kommentieren wirkt jedoch oft kontraproduktiv .

    • @ edmundotto

      Gut, wo Sie Recht haben, da haben Sie Recht ….
      dann hier: kleiner OT – aber sehr informativ, besonders was die Begrüßung angeht:

      🙂

      Björn Höcke Politischer Aschermittwoch der AfD in Pirna / SOE / Sachsen

      • Ergänzung:

        weniger zentraler OT, aber auch ein wichtiges Projekt:

        Hier im Rahmen des politischen Aschermittwochs, in der Hoffnung, daß die grüne Klimasekte dadurch zu Asche zerfallen möge.

        AfD – grüne Klimasekte stoppen!

    • …nun, meine Antwort um 7:57 Uhr war doch “politisch”, oder etwa nicht?!

      Ich dachte immer, “Thema” dieses Blogs sei der “moslemische Aberglaube” und das Verhältnis der irren und irre gemachten Bunzelbürger zu selbigem.

      Ein Versäumnis sind allerdings oft zu lange Kommentare – in diesem Punkt gebe ich Ihnen recht.

      • @ Alter Sack

        8:03 Uhr

        Naja, so “schlimm” wird das schon nicht sein, sich auf analytisch-gesellschaftspolitischer, -religionspolitischer, -gesellschaftspsychologischer und -massenpsychologischer Ebene einmal etwas länger auszulassen.

        Ich erinnere mich an nicht enden wollende Kommentare von Leuten, die hier stundenlange und ellenlange Kommentare posten, die ausschließlich Werbeplattformen für ihre Blogs, Welt- oder Religionsbilder oder Sonstiges sind.

        Da wird so ein Nebenstrang-“Club”-Schwätzchen auch mal gestattet sein.

        Zumal das eher selten vorkommt und sich der werte Mitkommentator @ Alter Sack auch stringent primär immer zuerst zum Artikelthema äußert.

        Meist auch noch sehr informativ dahingehend, daß er ergänzende Informationen liefert, oder oftmals auch die informativen Hintergründe zu Themen für neue Artikel.

        Ich sehen das so, daß dieser Blog hier genau davon profitiert, daß auch im entfernteren Strangverlauf neue Themenbereiche angerissen werden, die zu einer Wiederauflage der Sichtweise anregen.
        Der Fall L. ist zwar als konkreter “Einzelfall” nicht unbedingt geeignet für den mm-Blog, paßt eher zu PI, wo er auch ausgeführt wurde, enthält aber gerade in der ausgebauteren analytischen Tiefenschau eine Dimension in die Ursachen der Misere.

        Denn wo Menschen ihr persönlichen Ebenen (Versagen, Ängste, Enttäuschungen, Gier) ins Gesellschaftliche verlagern, verdrängen, sublimieren, da eben wird der Boden gedüngt für Machenschaften, die das Ausmaß des Migrationspaktes der Staline nur perifer erfassen.

        Es ist das Funktionieren des Menschen selbst, das seit Jahrtausenden immer wieder ermöglicht, daß IRRE sich in Staatsämter putschen und klebrig darin festzecken, bis die Gemeinschaft völlig am Ende ist. (Wobei auch vieles konstruiert ist und genauso herbeigeführt wird – top: Freimaurerei)

        Dieser Mechanismus selbst also ist es, der mich interessiert, und den ich gern in den Fokus rücken würde.

        Und es ist auch dieser Mechanismus im Menschen, der die Staline sehr interessierte, als SIE sich zwecks Zementierens IHRES Machtstatus eine Horde von Spezialisten auf dem massenpsychologischen Sektor ins Haus zitierte und sich von denen beraten ließ. Wie auffallend komisch aber auch: gerade 2015 wars…. kurz vor dem Putsch.

        https://www.welt.de/wirtschaft/article138326984/Merkel-will-die-Deutschen-durch-Nudging-erziehen.html

        Heraus dabei kam das NUDGING.
        Und höchstwahrscheinlich noch vieles mehr.

        Diese Machenschaften zu durchdringen, ist zwingend erforderlich, sie ans Tageslicht zu ziehen, und bewußt zu machen.
        Auch hochrangigen Politikern der AfD, die hier mitlesen zum Beispiel.
        Damit sie in ihren Reden und ihrer programmatischen Arbeit nicht am Problem vorbei agieren, wie es diese tausende von Nicht-Staatsmännern (Höcke “Staatsmann”-Begriff) täglich mehr oder weniger absichtlich tun.

        🙂

        In diesem Sinne,” Nicht-SCHULDIG” im Sinne der Anklage.

      • @ Werter eagle1,

        meine Replik ist unglücklicherweise “unter” Ihre beiden Videos gerutscht, bezog sich aber auf die teilweise zutreffende, teilweise mißverständliche “Mahnung” des Herrn “edmundotto”, mit der er wohl uns beide meinte!

        Ja, “Klima-Religion”, “Holocaust-Religion”, “Gender-Religion”, “Multikulti-Wahn” u. a. m. – das ist der “religiöse TERROR”, mit dem diese “modernen Wiedertäufer” (Prof. Scheuch) den Bürgern ihre NWO-Agenda täglich in Medien, Schulen und Politik AUFZWINGEN wollen. Selbst die eigentliche “Religionskunde” in den Schulen wird heute von diesen Instrumenten des bolschewistischen Meinungsterrors “überwuchert”: Jesus als “Klimaschützer”, die Kirchen als “grüne Gutmenschenorganisationen”.

        Wehe, es weicht einer ab – er wird von den bolschewistischen Medien als “Nazi” oder “Räächter” EXKOMMUNIZIERT, GEÄCHTET und für “vogelfrei” erklärt, quasi Merkels Schlägertruppe “SA-ntifa” zum Fraß vorgeworfen!

        Gefahr der “Instrumentalisierung durch Räächte” – das ist immer die “Beschwörungsformel” der betroffenen SYSTEMLINGE, wenn’s zum Äußersten, zu Mord und Totschlag, auch an ihren eigenen Kindern, kommt. So, wie sich die zum Tode verurteilten roten Funktionäre noch bei ihrem “Henker Stalin” bedankten und seine “Weitsicht” priesen, bevor sie liquidiert wurden, denn: die Partei, die Partei hat immer recht!

        Die “größte Sorge” solcher SYSTEMLINGE wie den “Ladenburgers” ist es nämlich, daß dieses verlogene (Terror-)SYSTEM ZUSAMMENBRICHT, von dem sie als hohe EUdSSR-Bonzen ihre “Kohle” beziehen! Das wäre für sie der Super-GAU – und ich hoffe, der kommt bald, bevor sie die letzten Reste unseres Volks “liquidiert” und “ausradiert” haben (EUdSSR-Kommissarsbonze Timmermans: “Nationalstaaten ausradieren!”).

  28. Einige OTs aus unserer Tageszeitung:

    “War der Einsatz in der LEA im Mai letzten Jahres rechtmäßig?” – Das geht schon eine Weile hin und her. Der aus Italien zurückgeholte Alassa hat Klage eingereicht. Jetzt stammt er wieder aus Togo, nachdem er aus Togo, Kamerun und dem Kongo stammte.

    Wollte einen Link dazu setzen, hat aber nicht funktioniert. Ich denke aber schon, dass man das nachlesen kann wenn man möchte.

    Der Iraker der Susanna umgebracht hat steht vor Gericht und stellt sich als “Opfer” dar, der mit leiser Stimme spricht: “Ich bereue alles”. Was da in Susannas Mutter vorgeht kann man sich vorstellen

    https://www.sueddeutsche.de/panorama/susanna-f-ali-b-prozess-1.4364731

    Dem irakischen Mörder des Offenburger Arztes wurde eine schwere psychische Erkrankung bescheinigt und wird dauerhaft in eine Psychiatrie eingewiesen.

    https://www.sueddeutsche.de/panorama/susanna-f-ali-b-prozess-1.4364731

  29. OT – Top aktuell HEUTE Mittwoch 13.3.19

    >> DIe Gehirnwaschung von Eltern einer ermordeten und vergewaltigten Tochter durch einen Refugee!

    Heute ist ein besonderer Tag, den die Kritiker des Islam und des Refugee Wellcome Massen-einwanderung von Merkel&Co. sowie aller Patrioten für Deutschland für unfassbar halten werden und kaum aushalten können. Zurecht. Man kann es sich einfach nicht vorstellen, wie bigottisch oder bekoppt oder Hirnvernagelt, jegliche Ereignisse in Deutschland/Europa ignorierend sein muss, um das brutale Schicksal seiner eigenen Kindes eines gewaltsammen Todes so zu negieren und die Verursacher quasi in Überzeugung das richtige zu tun, durch die Abwehr einer angegblich “rechten” Kritiik reinzuwaschen. Alle weiteren ähnlicher tödlicher Übergriffe an Frauen zudem als politisch als “Einzelfälle” bezeichnet leisten sie damit einen erbärmlichen “Bärendienst”. Die BIld berichtete u.a. am 25.11.2018 darüber:
    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/freiburg-eltern-der-ermordeten-maria-erhalten-hassnachrichten-58633030.bild.html

    Nun werden diese Eltern sogar noch mit einem ausschließlich ganz typischen derzeitig gehändelten Preisvergabe-System des “Hurra Refugee Wellcome” und “der Islam gehört zu Deutschland” Merkel&Co Sprech mit 20.000 Euro ausgezeichnet. Heute wird das Elternpaar Ladenburger nach der Ermordung Ihrer Tochter Maria in Freiburg am 16. Oktober 2016 – nachts an dem Fluss Dreisam gleich hinter dem BL Fussballstadion des SC Freiburg mit dem im Herbst 2018 zudachten BürgerPreis der deutschen Zeitung geehrt.

    Der Mordfall wirbelte in ganz Deutschland viel Staub auf. Doch offenbar hat sich nichts geändert. Im Gegenteil. Erst gestern am 12.3.19 wurde der Fall der getöteten Susanna (14)in dem der Iraker Ali Bashar (22)beschuldigt wird das Mädchen getötet zu haben, in Wiesbaden der Prozess begonnen.Die Ermordung hatte er bereits gestanden. Ihm wird außerdem die Vergewaltigung des Mädchens vorgeworfen, was er aber bestreitet. Inzwischen gibt es bereits neue aktuellste Ereignisse ähnlicher Art in Deutschland.

    Aktuell zu den Ladenburgers:
    Heute u.a. darüber ein aktueller Bericht auf PI- Zitat: Die deutschen Zeitungen vergeben jährlich einen Preis für ein „herausragendes bürgerschaftliches Engagement“. Am Mittwoch geht die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung in Berlin an Clemens und Friedericke Ladenburger. Es sind die Eltern der am 16.10.2016 durch den einen afghanischen“Flüchtling“ Hussein Khavari vergewaltigten und ermordeten 19-jährigen Freiburger Medizinstudentin Maria Ladenburger. Diese üben Kritik an der „Instrumentalisierung“ ihrer Tochter, lassen sich aber offensichtlich selbst instrumentalisieren.

    Das erste Interview des Ehepaares in der Hannoverschen Allgemeinen seit Verurteilung des Täters löst Irritationen aus. Und der Zeitungspreis lässt erahnen, wie sehr sich die deutschen Zeitungen inzwischen von ihren Lesern entfernt haben.
    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Eltern-der-ermordeten-Maria-aus-Freiburg-Schicksal-unserer-Tochter-wurde-instrumentalisiert

    Die Ladenburgers arbeiten als Juristen in Brüssel, er als hoher Beamter bei der Europäischen Kommission, sie bei der Kommission der katholischen Bischofskonferenz der EU. Die HAZ gibt den Ton vor: obwohl ihre Tochter in der Oktobernacht in Freiburg von Hussein Khavari, einem kriminell vorbelasteten Schein-Flüchtling mit falscher Altersangabe, brutalstmöglich vergewaltigt und anschließend grausam in der flachen Dreisam ertränkt wurde, stemmten sich die Eltern der anschließenden „Hetze und dem Fremdenhass“ entgegen, schreibt die HAZ. Von der AfD angefeindet, seien sie trotz allem besonnen geblieben. Schmerzlich sei bei den Eltern Ladenburg vor allem haften geblieben, dass das Schicksal ihrer Tochter „instrumentalisiert“ worden sei.

    Moralische Übermenschen oder Sektenmitglieder?

    Wer das Interview gelesen hat, fragt sich am Ende, ob er es hier mit moralischen Supermenschen oder mit Anhängern einer Sekte zu tun hat. Sind es anbetungswürdige Übereltern oder Scharlatane, die mit ungeheurer Rationalität und Reflektion den grausamen Tod ihrer Tochter abarbeiten. Er fragt sich, ob er zu den vielleicht fünf, maximal zehn Prozent Eltern gehört oder gehören möchte, die wie die Ladenburgers abgeklärt und gottgleich auf Schmerz und Trauer reagieren; oder ob er zum mutmaßlichen Rest von Eltern gehört, denen Wut, Abscheu, Rache und Vergeltung innewohnen würde, wenn sie sich ähnliches Leid an ihren Liebsten vergegenwärtigten. Und die sich fragen, wer im Rechtsstaat hierfür und für die Sicherheit ihrer Kinder Verantwortung trägt. (..)……

    —> ganzer Text und Info siehe: http://www.pi-news.net/2019/03/eltern-der-ermordeten-maria-ladenburger-erhalten-zeitungspreis/

    Wie sagte sagte selbst die Patriotin und ex Miss Tagesschau Eva Herman vor wenigen Tagen in einem Interview, (“die Geburtsstunde der LÜgenepresse” ;Zitat: “Das System wird immer gnadenloser, es hat sich nun längst offenbart. …!”

    • @ Schwabenland-Heimatland

      Diese “Ladenburgers” sind schlicht SYSTEMLINGE, die ihre eigene Großmutter “verkaufen” würden, damit dieses EUdSSR-TERROR-SYSTEM zur Ausrottung der europäischen Völker aufrecht erhalten werden kann, von dem sie ihre “Kohle” beziehen!

      Im konkreten Fall handelt es sogar um die eigene Tochter, die sie für 20.000 Euro Judas-Lohn verraten.

      Unser werter Mitstreiter “eagle1” hat das gestern Abend und heute morgen bereits hervorragend kommentiert – so “Top aktuell” sind Ihre langatmigen Ausführungen also nicht. Ich bitte vielmals auch zu beachten, was ANDERE schon kommentiert haben!

      • @ alter Sack –
        Ihr Kommentar ist mir erst jetzt aufgefallen – allerdings den von Ihnen erwähnten Eagle 1 nicht.
        Passen Ihnen plötzlich meine Kommentare nicht? Die Ihrigen sind oftmals nicht kürzer nur evt. anders gelagert -viel “nationaler” – finde ich übrigens auch nicht gerade der Hit -ob Top aktuell oder nicht.
        Im Übrigen. Ich kann mich hier ganz kurz gefasst auch komplett verabschieden. Ein Patriot weniger auf dem MM Blog.
        Ansonsten… sind Sie bitte etwas vorsichtiger mit Ihrer Kritik an mich, etwas unangebracht. Im Übrigen gibt und gab es immer schon Überschneidungen div. Infos. Nicht jede/r kann über Tage den MM Blog die kompl. Kommentare und Infos verfolgen, ob schon darüber berichtet wurde oder nicht. Bitte mal Ihre dazu notwendige “Einstellung” und Meinung überprüfen. Von Ihnen hätte ich mir diesen Komm. am wenigsten vorgestellt. Schade, Kopfschüttel. Top aktuell–> Schönen Tag noch.

      • @ Schwabenland-Heimatland

        Wertes Schwabenland, ich bitte doch sehr darum, diese Worte nicht auf die Goldwaage zu legen.
        Natürlich ist es wie beschrieben oft so, daß nicht jeder alles mitlesen kann, was hier geäußert wird.
        Bei mir wird’s bald auch wieder so sein, daß ich nur sporadisch mitlesen kann.

        Wir brauchen natürlich jeden Patrioten und ich glaube auch nicht, daß unser werter @ Alter Sack diese Worte so kritisch gemeint hat, wie sie vielleicht angekommen sein mögen.

        Wir brauchen jeden hier, der substantiell etwas beizutragen hat, und mehrere Positionen sowieso.
        Ich sehe das so, daß gerade der Fall Ladenburger und diese Neuauflage des aktuellen Geschehens um den grausamen Tod von Maria L. im Rahmen der unkontrollierten und illegalen Einwanderung in unser Land zu Recht jede Menge Schlamm aufwirbelt.

        Ihr Beitrag beweist dies ja auch.
        Es gibt eben Themen, die rühren an schlimme Wunden, und der Tod dieses armen Mädchens ist so eine kollektive Wunde.

        Richten wir doch unseren Blick auf die Zukunft, auf die standhaften Europapolitiker wie Orban und andere, die uns allen hoffentlich bald eine wirklich lebenswertere Politiklandschaft aufbauen können und wollen.

        http://www.pi-news.net/2019/03/viktor-orban-kein-platz-fuer-multikulti/
        ” „Auch wenn es unseren Gegnern nicht gefällt, in der ungarischen Verfassung steht, dass Ungarn christliche Wurzeln hat, da ist kein Platz für Multikulturalismus, dass ein Kind ein Recht auf Vater und Mutter hat, und dass unsere Nation das Recht hat seine Grenzen selbst zu verteidigen, Grenzen, die auch die Grenzen der EU sind“, erklärte der Ministerpräsident in einem kürzlich veröffentlichten Interview,”

        Ich hoffe also, daß Sie uns so erhalten bleiben, wie bislang auch.

      • @ Wertes Schwabenland,

        war nicht bös gemeint – nur hatte Leser “edmundotto” gerade zu recht angemahnt, daß viele Kommentare zu lang sind, was den Lesefluß stört. “Eagle1” und Ich hatten daraufhin “Selbstkritik” geübt, weil mir das auch immer wieder selbst passiert – und kurz danach bringen Sie hier einen ellenlangen Kommentar, der lediglich den “Fall Ladenburger” und seine “Weiterungen” durch diesen Skandal-“Preis” noch mal referiert, über den hier SCHON SEIT GESTERN ABEND diskutiert wurde! Soviel Kritik bzw. Selbstkritik muß möglich sein. Im Übrigen schätze ich Ihre Arbeit sehr und kann sie mir eigentlich hier nicht mehr wegdenken.

        Es bleibt zu wünschen, daß dieser “Ladenburger-Skandal” jede Menge Staub aufwirbelt und die Schlafschafe zum AUFWACHEN bringt – damit die Halalis, Wills und Klebers in ihren abgeschirmten Fernseh-Studios endlich mal “ins Schwitzen kommen”. Danke für Ihren zwischenzeitlich eingestellten Kommentar zu dieser unsäglichen, vom Zweiten Dhimmi Fernsehen “gehätschelten” arroganten Irakerin, von der ich mir nichts, aber auch gar nichts “erklären” lasse!

        Sie möge erstmal “im Irak aufräumen”, bevor sie es überhaupt wagt, uns Deutsche “belehren” und “erziehen” zu wollen!

  30. TOP aktuell
    als Ergäzung zu meinem og. Kommentar:
    Eklat im ZDF Morgenmagazin –

    BILD berichtet: heute 13.03.2019 – 09:45 Uhr
    ++ ZDF-Morgenmagazin unterbrochen Zuschauerin stürmt Bühne, (***bepöbelt) Dunja Hayali
    Zwischenfall beim ZDF-Morgenmagazin: Eine Zuschauerin stürmte am Mittwochmorgen in der Live-Sendung vor die Kameras und beschimpfte Moderatorin Dunja Hayali (44).

    Um halb neun rauscht eine aufgebrachte Dame aus dem Publikum auf die Bühne des ZDF-Studios, rempelt Hayali an der Schulter an, ruft aggressiv: „Müsst ihr hier eigentlich alle anlügen? Lügenpresse, Lügenfresse, oder was?!“

    Hayali und Moderator Andreas Wunn versuchen zunächst, die Frau zu beruhigen. Doch die lässt sich nicht unterbrechen, ruft an Hayali gewandt: „Sind bei dir die Mainzelmännchen zu Hause, oder was?“
    Hayali bleibt in diesen Sekunden ruhig, bietet der Frau spontan einen Dialog an: „Wollen wir reden?“

    Kollege Andreas Wunn (44), an die Zuschauer gerichtet: „Wir wissen nicht, was los ist. Wir geben erst mal zu den Nachrichten nach Mainz.“ Das Morgenmagazin wird unterbrochen, schaltet etwas früher als sonst zum Nachrichten-Slot.
    Nach dem Nachrichtenblock berichtet Hayali wenige Minuten später, dass die Frau nicht aus dem Saal geworfen wurde, sondern dass sie im Anschluss über den Vorfall mit ihr sprechen werde.

    Sie selbst sei „dialogbereit, nicht nur hier“, sagte Hayali.

    https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/zdf-morgenmagazin-zuschauerin-bepoebelt-dunja-hayali-im-studio-60636872.bild.html

    ps. Dass bei der Multikulti/Islam affinen D. Hajali (“Halali” ) mal jemand irgendwann der Kragen platzt und die Sicherungen durchbrennen braucht niemanden wundern. Die erbärmliche ZDF Moderatorin mit dem Größenwahn der Meinung zu sein, sie könnte sich hinter dem linken Gutmensch Mainstream verstecken meint doch tatsächlich, Zitat: “ich kämpfe vier Stunden täglich gegen den Hass im Netz”.
    https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/zdf-moderatorin-dunja-hayali-ich-kaempfe-taeglich-vier-stunden-gegen-hass-im-net-58227680.bild.html

    Was die unerträgliche, zynische, political correkt saubere Fernsehtussi mit dem Irakischen Migrationsbonus selbst damit zu tun hat, wird sie offensichtlich niemals kapieren. So wenig wie die hochgepimpte Muslima Barbie Savcan Chebli. Ein- und dieselbe Sorte arroganter, provozierender BesserwissFrauen der deutschen Volksverdummung.

    • “Sie sei Dialogbereit” – Donnerwetter, wer hätte das gedacht !

      … wie kommt die eigentlich auf die Idee, dass irgendjemand einen Dialog mit ihr führen wollte ?
      Hat die überhaupt eine Vorstellung davon, wie unwichtig sie ist ?

    • Schwabenland-Heimatland. Weiber wie die Hayali kämpfen täglich gegen Hass im Netz. Diese verlogene Schnalle soll uns mal sagen, was da dazugehört. Gehören Mordaufrufe und “Tötet die Ungläubigen” auch dazu? Gehören die körperlichen und verbalen Übergriffe auf uns auch dazu? Oder findet sie das richtig, dass Deutsche tagtäglich vergewaltigt, gemessert, ermordet werden – vom 4-jährigen Kind bis zur 90-jährigen Oma?

      Sie empfindet es als Hass wenn man die Wahrheit über den Islam sagt.

      • @ Toni von der Alm – und andere Komm.

        –> zum ZDF Zwischenfall mit der Halali Deutschenbasherin und einer Zuschauerin heute Morgen –

        gibts nun auch bereits eine Info auf Jouwatch:
        Interessant sind die dazu eingestellten Kommentare:

        https://www.journalistenwatch.com/2019/03/13/zwischenfall-bei-zdf-morgenmagazin-zuschauerin-stuermt-buehne/

        Ja die Hajali hat eine neue Masche und betätigungsfeld entdeckt um die Journalistenpreise abzuräumen. Als Migrantin auf dem roten Teppich voll auf linkem Mainstream. Und dann echoviert sie sich noch wenn mal Gegenwind kommt und hält Rotzfrech denen das Mikrophon unter die Nase mit ihrer taktik des “Dialoges” ganz nach Halali Art. Dämlicher gehts nimmer.
        Zitat:Dunja Hayali: Es sind nicht nur die Dummen, die schreiben

        Können Sie ausmachen, was diese Hater für Menschen sind?

        Hayali: Es sind jedenfalls nicht nur die Dummen und die Dämlichen, die schreiben. Das geht querbeet durch die Gesellschaft. Was aber auffällt: Erstens, bei vielen geht es um Wertschätzung und Anerkennung. Das merke ich dann, wenn ich sie anrufe. Die meisten kommen dann schnell runter von der Palme und sind einigermaßen beeindruckt, dass ich mich überhaupt melde. Zweitens: Nicht wenige haben Probleme damit, zu differenzieren oder einen rationalen Diskurs zu führen. Zudem hängen einige immer noch im Jahr 2015 fest. Drittens: Der Veränderungsprozess unserer Welt – Stichwort Digitalisierung, Globalisierung, Künstliche Intelligenz – macht vielen Angst. Viele Menschen wissen nicht mehr, an was sie sich festhalten sollen. All das ist aber natürlich kein Grund, Menschen derart zu beschimpfen, wie es mir und vielen anderen tagtäglich widerfährt. Und viertens: Manche, das muss man auch klar sagen, sind schlicht xenophob. ”

        Na dann auf zum weiteren fröhlichen “Halali”Deutschenbashing.
        7.2.19 Dunja Hayali spricht offen über Heimat, Hass-Mails und Hetze.
        https://www.merkur.de/boulevard/dunja-hayali-im-interview-ueber-hetze-sind-einfach-idioten-11414643.html

        Wenn ich diese Hajali mit ihrer Frise sehe,oder von ihr irgendetwas höre oder lese, dann weiss ich wie man in der Medienwelt die Welt auf den Kopf stellt und dafür noch in diesem Club Preise erhält.
        Ein Bestandteil des absoluter Irrsinns.

    • @alle: Der “Mord an Maria Ladenburger und das Verhalten der Eltern” ist gerade mal wieder das Thema.

      Diese Eltern habe ich noch nie verstanden. Da wollten sie keine Blumen auf das Grab der grausam ermordeten Tochter. Das Geld sollte Flüchtlingen gespendet werden. Kriminelle Flüchtlinge sind wichtiger als das eigene ermordete Kind. So haben sie ihrem Kind noch die letzte Ehre und Würde genommen.

      Sie haben dem Mörder verziehen. Mördern aus einem bestimmten Religionskreis braucht man nicht zu verzeihen. Deren Reue, wenn überhaupt, ist nur gespielt und die pure Heuchelei, denn sie sind ja der Meinung, dass Morde an Ungläubigen ihre Richtigkeit haben. Der Mörder Marias hat auf Anweisung seines Rechtsanwaltes alle Register gezogen vor Gericht: Da wurden Selbstmordversuche = er hat sich drei Mal “geritzt, da er nie und nimmer vor hatte, sich umzubringen angeführt und geflennt. Und die Berichterstattung der MS-Medien war und ist einfach nur noch zum Kotzen – wobei mein Kotzeimer schon lange viel zu klein ist.

      So wie ich das mitbekommen habe, machen sich die Ladenburgers weiterhin dafür stark, dass jeder kommen darf – und wenn das eigene Kind dabei “draufgeht”.

      Jetzt den Christengott zu bemühen, der das zugelassen hat, ist äußerst schäbig, denn Mörder, Messerer, Vergewaltiger, Terroristen, Kinderschänder haben es selbst in der Hand, ihre Untaten nicht geschehen zu lassen. Sie alleine entscheiden darüber, dass sie morden, messern, vergewaltigen, terrorisieren, Kinder-schänden. Und irgendwelche Gutmenschen, die ihnen, sobald die Täter ermittelt sind (manches Mal auch schon bevor die Ermittlungsergebnisse feststehen) schwere psychische Erkrankungen bescheinigen und dass die Opfer doch selbst schuld sind, machen sich an jeder dieser Untaten mitschuldig. Dafür machen sie Demos wenn für von Migranten ermordete Deutsche Blumen und Kerzen niedergelegt werden.

      • @ TonivonderAlm

        Diese Ladenburgers sind FANATISCHE EU-FASCHISTEN, die buchstäblich “über Leichen gehen”, auch die der eigenen Familienangehörigen, um ihre IDEOLOGIE – den Multikulturalismus – zu “retten”. Sowas gab’s im Sowjet-Bolschewismus haufenweise, daß sich die “Funktionäre” so verhielten wie die Ladenburgers und “Privatinteressen” DER PARTEI opferten! Hätte nie geglaubt, daß sowas nochmal passiert – einschließlich MORD an uns als der “abzuschaffenden Klasse” oder “Rasse”!

        WIE WIR VON DER “LADENBURGER-EU” MANIPULIERT WERDEN. ist hier gut dargestellt:

        https://morgenwacht.wordpress.com/2019/03/06/zivilisation-im-juedischen-sinne/

        “Vieh” im talmudischen Sinn meint nicht irgendein Wildtier, sondern “das bereits DOMESTIZIERTE Tier” – das NUTZVIEH, mit dem Nicht-Juden im Talmud gleichgesetzt werden. Bei dem großen “Menschenexperiment” (Mounk) an uns sind wir das NUTZVIEH für die die “Umzüchtungs-” oder “Umvolkungs-Pläne” von uns “an IN-ZUCHT degenerierten” Normalbürgern (Schäuble).

        Das ist wichtig im Blick darauf, wie wir von der EUdSSR und ihren Funktionären wie Ladenburger, Timmermans, Avramopoulos oder Juncker im Dienst der NWO “manipuliert” werden:

        https://morgenwacht.files.wordpress.com/2019/02/trevor.png

        Freie Bürger, die sich nicht als NUTZVIEH für deren “Pläne” benutzen lassen wollen, dürfen in ihrer Existenz vernichtet und getötet werden. “Kollateralschäden”, daß es auch mal die EIGENE Tochter “erwischt”, werden relativiert oder mit bigottem Gesabber weggeschwurbelt – SCHLIMMER für den “Mord-Plan” wäre es, wenn man diesen ÜBERHAUPT in Frage stellt und gekämpft.

        Das Bild illustriert, wie alles abläuft – Funktionäre wie die “Ladenburgers” spielen die “Hütehunde” des “Schäfers”, der unsichtbar aus dem Hintergrund die Strippen zieht. Sie sollen die AUFGEWACHTEN “in die Herde zurücktreiben” und bekommen dafür ab und zu mal eine Sonderration “Schappi” in Form von 20.000 Euro!

      • Ich sehs es so:
        Die Ladenburgers können gerne demjenigen verzeihen, der IHRE Tochter umgebracht hat, das ist ihre Sache und ist ok.

        Aber sie sollten nicht fördern, daß Kriminelle importiert werden, und auch ANDERE TÖCHTER umgebracht werden, denn DAS sind nicht(!) ihre Kinder.

        Das ist dasselbe wie die grün/Sozis:
        Sie laden EIN auf fremder Leute KOSTEN!

        Das ist nicht okay.
        Sie sollen, WENN sie schon einladen, dann auf IHRE EIGENEN Kosten einladen und gewährleisten, daß die von ihnen importierten Leute die Anderen Mitdeutschen, die das nicht wollen, nicht stören. zB durch Asyllager mit Residenzpflicht.

        Ich halte es für extrem frech, daß Sozi/Grüne, die meist selber auf Steuerzahlerkosten der Fleissigen leben, Leute einladen und diese Fremden sollen dann ebenfalls(!) auf Steuerzahlerkosten der Fleissigen leben.
        Und die Fleissigen selber fragt keiner, ob sie das haben und zahlen wollen.

        Die Fleissigen würden natürlich- weil sie eben Fleiss schätzen- von den Bittstellern verlangen, daß Sie auch arbeiten müssen für Brot und Dach überm Kopf.
        Dann wäre es wieder gerecht, ihnen- VORÜBERGEHEND- das Nötige zu geben.

        Und diejenigen die ZEITLICH UNbefristet und ohne Identitätsprüfung (!) Leute ins Land lassen, und von Daueraufenthaltsrechten, also RECHTEN(!) statt von PFLICHTEN(!) reden, sind sowieso ultrafreche Satanisten.

        Die haben Böses im Schilde, sie betrügen die Ureinwohnerschaft.

      • Und selbst wenn sie auf eigene Kosten “einladen” würden – was ja so auch nicht stimmt, denn die wissen natürlich, dass das keine Gäste sind die wieder gehen, sondern Dauersiedler sind – wäre das nicht ok – denn wenn das jeder täte, würde es genauso unsere Kultur bedrohen.
        Drinn ist drinn, egal auf welchem Weg.
        Dafür gibt es normalerweise, ein auf wenig beschränkte (doppelter Wortsinn) Einwanderungsgesetz, das solche Eigenmächtigkeiten nicht gestattet.

        … übrigens wette ich jede Wette, dass wenn Maria noch leben würde, würde sie sagen : “Ich war ein Einzelfall, es sind nicht alle so !”
        Logisch : nicht jeder Allahist tötet, aber jeder ist verdammt näher dran, als es jeder Christ nur sein könnte.
        Das ist im Gehirnwäsche-Vergleich von Koran und Bibel ja überhaupt keine Frage mehr !

  31. Das Vergasen der Bevölkerung von Flugzeugen aus ist auch ein Thema in H. G. Wells’ Things To Come. Die Romanverfilmung aus dem Olympiajahr 1936 verlegt den Beginn des Luftkrieges zwischen England und Deutschland ins Jahr 1940(!).

  32. @Cuibono

    Stimmt,” Die Ladenburgers können gern demjenigen verzeihen, der ihre Tochter umgebracht hat. Das ist ihre Sache und o.k.”

    Was jedoch unbegreiflich ist, daß sie einem Mörder verziehen haben, der keinerlei Reue zeigte. Denn er sagte ja verächtlich: “Sie war ja nur eine Frau, und Maria hat mein Leben zerstört.” Ist das Schuldeinsicht?
    Nach der Lehre Jesu, erhält nur der Vergebung, der seine Schuld aufrichtig bereut.

    Was ebenfalls nicht o.k. ist, ist dabei, daß sie für ihr uns unverständliches Verhalten, das ja so gewünscht ist, im Kampf gegen Rechts, gegen das Recht inzwischen, einen Preis dafür erhalten haben. Sie haben ihre Tochter auf dem Altar des “Migrationspakt” geopfert, der nachträglich Merkels Rechtsmißbrauch legitimiert.
    Deswegen allein war es sonnenklar, daß Merkel sich so beeilt hat, diesen Pakt des “Packs” zu diesem auch Herr Ladenburger gehört, zu unterschreiben.
    Schade, daß Maria, in diesem Leben hier sich nicht mehr dazu äußern kann.

    Nur, kann ich mir gut vorstellen, daß die Familie, die sich barmherziger zeigt als Gott, der Liebe und Gerechtigkeit vereint, zukünftig zerbrechen wird. Das geht niemals gut.

    “Die haben Böses im Schild, betrügen die Ureinwohnerschaft”. Sehr gut ausgedrückt.

    • Verismo und Cuibono: Genau das meinte ich in meinem Kommentar weiter oben. Gewaltkriminelle aus dem islamischen Unkulturkreis sind eh der Meinung, dass ihnen nichts zu verzeihen ist. Sie sind vollkommen uneinsichtig.

      Dass die Ladenburgers dem Mörder ihrer Tochter verziehen haben, ist alleine deren Sache – vielleicht fühlen sie sich dann auch besser. Oder sie reden sich ein, dass sie sich dann besser fühlen, denn wie sollen sie damit leben, dass sie Mitschuld am Tod ihrer Tochter tragen. Wie wollen sie begründen, dass sie keine Blumen auf das Grab ihrer Tochter wollten, weil das Geld Flüchtlingen gespendet werden soll? Wie wollen sie erklären, dass ihnen kriminelle Flüchtlinge wichtiger sind als ihr eigenes Kind, das ihnen nicht mal ein paar Blumen wert ist? Wie wollen sie erklären, dass sie damit ihrem ermordeten Kind die letzte Ehre und Würde genommen haben?

      • Ja, was “die Ladenburgers” persönlich glauben, ist völlig irrelevant für uns – SOLANGE sie nicht versuchen, ihre persönliche “religiöse Einstellung” zur Rechtfertigung von RECHTSMISSBRAUCH und VÖLKERMORD zu instrumentalisieren!

        Als hoher EU-Funktionär ist Herr Ladenburger eben nicht “irgendwer”, sondern mit verantwortlich für diesen VÖLKERMORD der EU-Schergen an uns Deutschen! Deshalb hat er von Anfang an versucht, den für ihn peinlichen Mord an seiner Tochter “unter einer Käse-Glocke” zu halten, damit dieser zum Himmel stinkende “Fall” nicht deutschlandweit bekannt und diskutiert wird. Dabei wird das AUSMASS dieses Völkermords immer “offenkundiger”:

        Selbst das BKA gibt jetzt zu:

        40.000 DEUTSCHE wurden im Jahr 2017 OPFER von “Migranten-Gewalt”, d. h. pro Tag (!) wurden 100 DEUTSCHE von Schad-Monster Ferkels “Invasions-Armee” an Leib und Leben geschädigt:

        https://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/bundeskriminalamt-luepft-den-vorhang.html

        Das ist aber wohl nur “die Spitze des Eisbergs”, denn viele Taten werden gar nicht zur Anzeige gebracht – darunter mit Sicherheit auch die BEDROHUNGEN von Richtern und Behörden: “Isch weiße, wo deine Tochter wohne!”

        “Auffallend ist die Häufung oft besonders gewalttätig verübter Sexualstraftaten durch Afghanen, Pakistaner, Syrer, Iraker, sowie Somalis, Eritreer und Schwarzafrikaner.”

        RAUS MIT MERKILL, aber dalli, dalli!

      • @ TonivonderAlm

        Das mit den Rosen, als letzte Ehre, also Blumen ganz allgemein natürlich, wie es bei uns der Brauch ist, das hat auch noch ein ganz anderes “Gschmäckle”.

        Damit VERRATEN diese Plattfische, die genug Kohle haben, um eine 100.000 Euro-Stiftung aus dem eigenen Vermögen zu “spenden” auch noch unsere KULTUR!

        Jeder der von diesen so angebetete Afrikaner würde sich einen SCHEIß darum scheren, was irgendwer denkt, und seine Totenrituale selbstverständlich im Sinne des Stammes und der Familientradition abhalten, egal was irgendein Massa oder POlitiker dazu meint. Der VERACHTET solche Typen wie die L.s aus ganzem Herzen, garantiert!

        Diesbezüglich achte ich die Afrikaner. Sie lassen sich ihre eigene Kultur nicht madig quatschen.

        Und diese hirnverstrahlten Pseudochristen verwehren ihrer Tochter die letzte Ehre, um ein mickriges Bißchen an Geld zu sparen, was sie diesem unsäglichen DRECKS-FLÜCHTLINGS-GEDÖNSE, dieser platten Lüge für besonders Blöde, zukommen lassen möchten.

        Welche hehrer Verzicht!
        Mein Gott, WELCHES HELDENTUM!
        Mein Gott! Verlaß diese Blödis endlich, damit sie irgendwann noch mal was mitkriegen.
        Ich bin sicher, sobald denen klar wird, was für Plattfische sie sind, nehmen sie sich freiwillig das sinnlose Leben.

        Vorher fragen sie noch ihren privaten Gott, ob er das erlaubt.
        Wenn ichs recht bedenke, ich bekomme gerade eine unstillbare Lust, denen eine Haßmail zu schreiben!

  33. nochmals zum Eklat des ZDF Moma von heute morgen —>
    Zu Dummja Halali: Pallywood im Moma. 100 Prozent inszenierung vom Gutmensch Halalli. Man vergleiche übrigens mal die Wortwahl der MSM mit dem tatsächlichen Video. So liest sich das dann in der Welt. wie Sachverhalte verdreht werden:
    Außergewöhnlicher Zwischenfall im ZDF-„Morgenmagazin“: Während der Livesendung am Mittwoch stürmt eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne und drängt Moderatorin Dunja Hayali zur Seite. Anschließend wettert sie über „Lügen“.
    „Müsst ihr hier eigentlich alle anlügen? Lügenpresse, Lügenfresse oder was?!“: Im ZDF-“Morgenmagazin“ hat sich eine Frau plötzlich zwischen Dunja Hayali und Moderator Andreas Wunn gedrängelt, sich vor die laufenden Kameras gestellt und gegen die „Lügenpresse“ gewettert.
    Die Frau (….) ging auch Moderatorin Dunja Hayali in aggressivem Ton an. (…) Hayali wirkte nicht sonderlich überrascht und versuchte sofort, die Situation zu beruhigen, hielt sogar ihren Co-Moderator mit einer Hand zurück und bot der Frau spontan ein Gespräch an. „Wir reden überhaupt gar nicht“, antwortete die Frau aggressiv”.
    https://www.welt.de/vermischtes/article190220495/Dunja-Hayali-im-Studio-Frau-draengt-sich-in-Morgenmagazin-und-schimpft-ueber-Luegenpresse.html
    Und bei Bild zwar nahezu indentisch alle Medien voneinander abgeschrieben „pöbelt“ die Frau:
    https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/zdf-morgenmagazin-zuschauerin-bepoebelt-dunja-hayali-im-studio-60636872.bild.html
    Phil. Perrens. sieht die Episode so gelagert:
    https://philosophia-perennis.com/2019/03/13/luegenpresse-eklat-beim-dunja-hayali-im-zdf-morgenmagazin-echter-protest-oder-fakeshow/

    pers. Bemerkung: Wie kann man eigentlich eine solche Sendung früh am Morgen mit der Dummja Hayali Deutschenbasherin unabhängig eines solch aktuell seltenen “Störung” überhaupt anschauen und ertragen ? Die Medien- Massenverblödung hat Hochkonjunktur!

    Ich kann mich noch an die Talkshow Fernsehsendung in der der Hamburger Lehrerin Petra Paulsen der Kragen platzte indem sie die getürkte Sendung enttarnte, erinnern. In der klar erkannt wurde,welches linke Theater sich im und mit dem Fernsehen abspielt. https://beamtendumm.wordpress.com/2017/11/17/petra-paulsen-eine-besorgte-lehrerin-aus-hamburg/
    Und schon wieder wurde Paulsen als “Rechte” beschimpft. z:B.
    Siehe:
    http://bkramer.blogsport.eu/2018/05/30/thread-ueber-die-rassistische-lehrerin-petra-paulsen/

    Es zeigt, linksverblendete Spezies- dazu noch als div. Mustermigrant beim Fernsehen mit Journalisten. Auszeichnungen (gegen „Rechts“) wie Dumja Halali die Islam- und Merkelsystem Kritiker als “Nazis”, “Idioten”, und als “Islamophob” beschimpft werden, gibts leider nicht wenige. Die sofort sogar im fernsehen in eigener Person gegen Kritik an dem political correkt Refugge Wellcome System sämtliche Geschütze der Diffamierung, die eigene Hypermoral und heuchlerisches Gutmenschtum auffahren.

    Hayali selbst meldete sich nach dem Vorfall mit einem Tweet zu Wort, in dem sie auf das ZDF-Statement verweist. „Danke an alle für Zuspruch und Nachfragen. Uns geht es gut und wir sehen uns morgen im ZDF-Moma wieder“, schreibt die Moderatorin.
    WELT – siehe oben – zusätzl. Chat mit TV-Moderatorin „Ich greife jede Partei an – und zwar mit Fragen“
    Holla die Waldfee – Ach ja… logisch, dann ist ja alles im politischen Medien Vorführzirkus wieder gut. Der Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge bei Hallali&COnsonrten verschwimmt zusehends im Multikulti Merkelland.
    Fazit. Dummja Hajali spielt auf ihre eigene, zynische,großkotzige, unerträgliche Art beides gleichzeitig. Erbärmlich.

    • Schwabenland-Heimatland: Die Hayalis sowie viele andere linksverdrehte Schnallen sind in solchen Sendungen sehr beliebt. Sagen sie doch genau das, was der Mainstream hören will.

      Dafür wurde vor ein paar Jahren die vom Islam zum Christentum konvertierte Sabatina James aus der Sendung “Menschen bei Maischberger” ausgeladen.

      https://www.bild.de/politik/inland/sandra-maischberger/missbrauchtes-islam-opfer-wird-aus-talkshow-ausgeladen-24173096.bild.html

      Sehr wahrscheinlich war der Grund der, dass Sabatina diesem zottelbärtigen, rückständigen, häkelkäppitragenden, hasserfüllten, strunzdummen Imam haushoch überlegen war und ist, und sie diesen verbal “rund” gemacht und ihn widerlegt hätte. Und das wollte man doch nicht riskieren.

      • Nachtrag: Dieser Imam hat übrigens vor laufender Kamera verkündet, dass sich die Moslems nur so lange an das Grundgesetz halten wie sie in der Minderheit sind.

        Der Dumm-Gutmensch bricht darüber in Jubel aus, weil er die Tragweite dieses Satzes nicht ermessen kann.

  34. Neue Aktion des “TIEFEN STAATES” ?

    ____

    “sputnik”-Artikel vom 14.03.19:

    “Seit mehreren Wochen gibt es nach Medienberichten eine bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Gewaltdrohungen gegen Politiker und andere öffentlich herausgehobene Personen.”

    “Wie die Deutsche Nachrichten Agentur mit Verweis auf Berichte der „Süddeutschen Zeitung“ und des NDR meldet, geht es um mehr als 100 verschickte E-Mails, die mit „Nationalsozialistische Offensive“, „NSU 2.0“ oder „Wehrmacht“ unterzeichnet worden sind. (…) ” :

    -voller Artikel :
    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190314324317659-nsu-drohbriefe-nationalsozialistische-offensive-politiker-helene-fischer/

    • Freidenker: Na, da brauche ich nicht drei Mal zu raten von wem diese Gewaltandrohungen wirklich stammen. Schließlich befeuert das den Kampf gegen rechts und unsere Gutmenschen haben erneut ein Feindbild.

      Es wäre nicht das erste Mal, dass solche Gewaltandrohungen von der anderen Seite stammen.

  35. @alle: Was mir zu diesen Ladenburgers noch einfällt: Was würden sie eigentlich ihrer Tochter, wenn diese noch reden könnte, sagen, wenn sie ihre Eltern nach ihrem Gebaren fragt?

    Den Dialog stelle ich mir so vor:

    Maria: Mama und Papa, warum habt ihr mich so geringgeschätzt, nachdem ich vergewaltigt und ermordet wurde? Warum habt ihr mir keine Blumen auf mein Grab gegönnt? Nach dem ihr fordertet, dass das Geld für Blumen den Flüchtlingen, die zumeist keine sind, gespendet werden sollte, muss ich davon ausgehen, dass euch die Flüchtlinge wichtiger waren als ich!

    Die Eltern Ladenburger: Weißt du ;Maria, so darfst du das nicht sehen. Wir lieben dich doch, aber du musst uns verstehen. Was hättest du denn von den Blumen gehabt – nichts hättest du von Blumen auf deinem Grab gehabt, und die Flüchtlinge brauchen doch das Geld. Du musst verstehen, dass das arme, brave Menschen aus einem anderen Kulturkreis sind. Wir haben diese … verstanden.

    Maria: Also waren und sind euch die Flüchtlinge doch wichtiger als ich. Und wenn ihr mir etwas von “wir lieben dich doch” faselt, empfinde ich das als dreist. Ihr habt meinem Mörder verziehen, obwohl mich dieser “nur als eine Frau, die sein Leben zerstört hat” angesehen hat. Damit habt ihr mich erneut verhöhnt und ihr habt diesem, meinem Mörder recht gegeben. Was ist das für eine Verzeihung, die der Mörder nicht braucht und nicht will?! Glaubt ihr eigentlich, dass ihr da euren Seelenfrieden findet, wenn ihr euch vor Mördern verneigt? Ihr und ich, wir wurden und werden nur be- und ausgenutzt von diesen Leuten, und ich habe mit meinem Leben dafür bezahlt. Mein Mörder hat zugegeben, in Afghanistan ein 12-jähriges Mädchen vergewaltigt zu haben und in Griechenland ist er wegen versuchten Mordes eingesessen. Er hat eine Frau die Klippen hinuntergestoßen und sie hat nur zufällig überlebt. Und dass er jedes Jahr jünger wurde, habt ihr auch geglaubt.
    Und Menschen, die den Mord an mir verurteilten, haltet ihr vor, den Mord zu instrumentalisieren. Das sollte euch doch noch mehr peinlich sein, aber ihr solltet jetzt endlich wach werden. Es haben noch sehr viel mehr Kinder, Mädchen und Frauen ihr Leben verloren durch die sogenannten Flüchtlinge.

    Die Eltern Ladenburger: Als Christen mussten wir doch deinem Mörder verzeihen. Und findest du nicht, dass du übertreibst? Die meisten von ihnen sind eben Menschen, die um Leib und Leben fürchten, und nur bei uns können sie leben. Du warst halt ein bedauerlicher Einzelfall und wir sollten nicht alle Flüchtlinge über einen Kamm scheren. Mal abgesehen davon: Die Deutschen, de Christen machen das doch auch!

    Maria: Mich würde schon interessieren, ob ihr das, was ihr mir eben gesagt habt, wirklich so meint oder ob ihr nur irgendetwas Gutmenschliches, das euch vorgeplappert wurde gedankenlos nachplappert. Oder fühlt ihr euch wirklich wohl? Dann ist euch nicht mehr zu helfen.

    • Werter TonivonderAlm

      Als Kind solcher Eltern, da braucht man wirklich keine Feinde mehr.

      Ein rechtschaffener Vater würde diese Afghanische Bestie längst gebachmeiert haben.

      Denn nur eine tote Bestie ist stets eine gute Bestie.

      Und unser Heimatland ist geradezu überfüllt mit diesen Monstern.
      Die obersten Verrätern mit eingeschlossen.

      HG

      Didgi

    • “hat” ?
      komisch: ich lese nur Vermutungen.
      RT war auch schon mal besser.
      Was ist los in Moskau ?

      Als würde es das CIA bei den heutigen Möglichkeiten nötig haben, derart Öffentlichkeitswirksam eine Botschaft in Spanien zu überfallen, nur um an Informationen über Nordkorea zu kommen … also sowas !
      Die Russen sollen nicht immer von sich auf andere schließen, es herrscht ja nicht überall informeller sibirischer Winter der nur mit KGB-Eisbrechermethoden geknackt werden kann.

  36. Als Deutscher der in den 1960er geboren und in der Besatzungszone BRD aufwuchs war ich schon im jugendlichen Alter unter 18 Jahren, der Meinung, dass der ach so grausame böse Reichskanzler und Führer des 3. Reiches mit jedem Wort recht hatte, dass er in Bezug auf den aufgezwungenen Waffengang, der sich zum 2. WK entfachte, sagte.
    Mit Volljährigkeit organisierte ich mich politisch. Und ja, die Verbrechen der Westalliierten an den deutschen Soldaten, die Massenmorde an der deutschen Zivilbevölkerung durch den sinnlosen Bombenterror und auch die kranken Phantasien eines Winston Churchills schon im 1. WK waren damals uns “jungen” bekannt; nämlich aus den Erzählungen und Schriften der älteren, der “Erlebnisgeneration”. Ich selber habe unzählige solcher Geschichten aus völlig unterschiedlichen Quellen, sprich Mündern alter Soldaten, gehört.
    Für mich stellt sich heute nach wie vor die Frage, warum damals, also heute vor 40, 50 Jahren, die “Westdeutschen” diesen US-Verbrechern so derart in den Allerwertesten gekrochen sind; warum in Folge sich die politisch “konservativen”, zu denen auch eine gewaltige Anzahl an Vertriebenen zählte, sich so vor dem marxistischen Ungeist, der forciert durch die USA UND den Ostblock sich in der Gedanken und Medienwelt ausbreitet, verbeugt haben.
    Jedem klar denkenden Menschen war auch damals schon ersichtlich, dass Deutschland überfremdet werden sollte – schließlich sind gerade die Türken auf massiven Druck aus Washington nach Deutschland-West als billige Arbeiter angelockt worden. Und schon damals war jede grundlegende Kritik daran verpönt und wurde auch juristisch hier und dort verfolgt.

    Heute schreiben wir uns alle hier immer wieder den Frust von der Seele. Das aber wird an der Realität nichts ändern – unser Volk stirbt jeden Tag ein Stück mehr und die meisten auch von uns hier gauckeln und jeden Tag aufs neue vor: So schlimm ist es ja nicht, es wird ja noch was passieren…..
    NEIN, liebe Landsleute, es wird nichts passieren, … nur noch vereinsamt, verstört und verbittert im Altenheim gestorben; wahrscheinlich unter immer erbärmlicheren Bedingungen.

    Statt zu schreiben und zu sterben haben wir die Pflicht aufzustehen und Schluß mit unserer ach so wichtigen bürgerlichen Existenz zu machen!!! Denn wir haben in diesem System keine Zukunft mehr, erst recht nicht unsere Kinder und Enkel. Ist es nicht unsere verdammte Pflicht und Schuldigkeit aufzustehen, zur Not alles hinter sich zu lassen, um diesen Verbrechern in den Ministerien, Staatskanzleien, Bundesoberbehörden und Parlamenten das Handwerk zu legen?! Ist es nicht unsere verdammte Pflicht mit harten Faust zu verteidigen, was wir sind und was uns unsere Vorfahren unter Mühe und Elend aufgebaut und hinterlassen haben, damit wir zu unserer Zeit auch SEIN konnten?

    Wir brauchen Mut; ich habe selber in mehr als 2 Jahrzehnten politischen Kampfes unzählige male den Hass dieses Staates am eigenen Leibe erfahren dürfen. Doch was nicht umbringt macht nur härter. — Laßt uns endlich untereinander persönlich vernetzten. Nach diesem ersten wichtigen Schritt gehts dann weiter…..!!!!
    Hier kann wirklich ein Anfang gemacht werden!

  37. neuer sputnik-Artikel:

    “Nach dem Abzug aller US-Diplomaten aus Caracas zeigt sich Moskau besorgt über mögliche weitere Schritte Amerikas gegen Venezuela. Im Machtkampf in dem südamerikanischen Land stehen die USA hinter dem selbsternannten Präsidenten Guaidó und drohen der venezolanischen Armee mit Folgen, wenn sie sich nicht vom gewählten Staatschef Maduro abkehre. (… ) ” :

    https://de.sputniknews.com/politik/20190316324353366-russland-besorgt-nach-abzug-us-diplomaten-venezuela/

Kommentare sind deaktiviert.