Grüne verantwortlich für den Tod von 1,2 Mrd. Insekten pro Jahr

Von Michael Mannheimer, 19. 10. 2019

SPIEGEL-Redakteur entlarvt Grüne als Verantwortliche für Massensterben bei Insekten

Als der SPIEGEL-Redakteur Jan Fleischhauer während einer Talkshow bei Maischberger den dort anwesenden Grünenpolitikern Katharina Schulze (Bayern) und Anton Hofreiter die Zahlen für das unfassliche Insektensterben vorhielt, das in Deutschland durch die Politik der Grünen (Stichwort: Monokultur, Windkraftanlagen) herrscht, waren die Grünen so baff, dass sie außerstande waren, sich wie gewohnt zur Wehr zu setzen und ihre desaströse Politik als die allein seligmachende zu verteidigen.

O-Ton Jan Fleischauer:

“Ich bringe Dinge zusammen, die zusammengehören. Wir sind alle für die Energiewende. Ich fordere alle Zuschauer auf, heute noch zu googeln: „Insektensterben und Windanlagen“. Es gibt Studien dazu, dass Milliarden von Insekten durch Rotorblätter sterben. Das ist das, was 40 Mio. Pkw im Jahr hinrichten. Das sind Todesanlagen für Insekten.”

Erbärmliche Reaktion von Katharina Schulze (Grüne)

“Da sind wir uns einig, dass unser gesamtes Leben Kosten verursacht. Und dass wir gucken müssen, wie wir die Dinge ausbalancieren können. Jedes Leben ist voller Widersprüche. Das ist das Tolle an unserer Gesellschaft. “

Video von der Talkshow mit Maischberger,
Gäste: Jan Fleischhauer, Katharina Schulze (Grüne Bayern)
und Anton Hofreiter (Grünenvorstand)

Videodauer: 102 Sekunden

Jan Fleischhauer:

“Bienen und Insekten benötigen grüne Wiesen mit vielfältigem Wuchs, um überleben zu können. Durch die Einführung von Monokulturen in Deutschland durch die Grünen, wie Maisfelder für Biodiesel verschwanden in Deutschland ein Großteil der Wiesen. Die Monokulturen in Deutschland sind inzwischen so groß wie Sizilien.”

Renate Künast pries diese Energiewende im übrigen mit den Worten: „Der Bauer ist der Ölscheich von morgen“ – als gäben die Raps- und Maisfelder auch nur einen Bruchteil so viel an Öl wie unterirdische Ölquellen fossilen Ursprungs. Auch die brennende ethische Frage: Nahrungsmittelanbau nicht als Nahrung, sondern zum Zwecke der Gewinnung von Öl als Ersatz für fossile Brennstoffe – wurde und wird von den Grünen bislang ausgeklammert.

Moral? Scheißegal.

Sie, die selbsternannten Verfechter der einzig wahren Moral, zeigen erneut, dass ihnen diese Moral egal ist, wenn es um ihren Machterhalt geht. Denn sollte dieses Projekt “Öl durch Biodiesel” (also durch Nahrungsmittel) weltweit Schule machen und sollten sich angesichts des steigenden Energiebedarfs der Welt der Anbau von Getreide, Mais und Raps zur Gewinnung von Biodiesel für Bauern eher lohnen als zur Gewinnung von Nahrungsmitteln, dann ist die nächste globale Hungerkatstrophe vorprogrammiert. Verantwortlich dafür: Die Grünen.

Die Grünen und ihre Insekten: Eine rein politische Allianz

Doch nicht nur die grüne Monokultur: Auch die gigantischen Rotorblätter der Windkrafträder töten Milliarden Insekten alleine in Deutschland, was dazu führte, dass viele Insektenarten binnen weniger Jahre ausgestorben sind.

Die Studie, auf die Jan Fleischhauer verwies und von der die Grünen, die sich ansonsten so gerne als Umweltpartei darstellen (der größte und erfolgreichste Trick dieser in Wahrheit bolschewistischen Partei) nichts wissen wollen (Katharina Schulze bei Maischberger: “Was ist das für eine Studie?”, hat es in sich. Es ist eine Studie, an der folgende hochkarätigen Partner teilnahmen:

  • DLR-Institut für Technische Thermodynamik,
  • DLR-Institut für Physik der Atmosphäre,
  • DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik,
  • Institut für Zoologie der Universität Hohenheim,
  • Fraunhofer Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik,
  • Entomologischer Verein Krefeld e.V.,
  • Zoologisches Institut der Universität Kiel,
  • Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

und die sich sich Oktober 2017 bis Oktober 2018 hinzog. Dieser Studie zufolge sterben jährlich 1.2 Milliarden Insekten durch Windräder (und hunderttausende Zugvögel): Auszug:

“Die aktuelle Diskussion über einen Rückgang der Fluginsekten sowie Berichte über Effizienzverluste von Windkraftanlagen aufgrund von Verschmutzungen der Rotorblätter mit Insektenresten legen eine Überprüfung beider Phänomene bezüglich eines möglichen Zusammenhangs nahe.

Erste Recherchen ergaben, dass ausgewachsene, flugfähige Insekten kurz vor der Eiablage in großen Schwärmen hohe, schnelle Luftströmungen aufsuchen, um sich vom Wind zu entfernten Brutplätzen tragen zu lassen. Die Jahrmillionen alten Pfade, die sie dabei nutzen, werden seit etwa 30 Jahren zunehmend von den Rotoren großer Windkraftanlagen gesäumt, deren Rotorblätter mit Blattspitzengeschwindigkeiten von mehreren hundert Stundenkilometern die Luft durchschneiden, wobei eine bisher unbekannte Menge an Fluginsekten verletzt wird.”

https://www.dlr.de/tt/desktopdefault.aspx/tabid-2885/4422_read-53289/

____________________________________________________________________________

“Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.” Albert Einstein

____________________________________________________________________________

Die Studie in Zahlen:

Wenn die Studie von “Verletzungen”spricht, dann ist das kaum nachvollziehbar. Denn trifft ein Rotorblatt mit einer Spitzengeschwindigekit von mehreren hundert km/std auf ein Insekt, so ist letzteres am Ende tot. Nun, dieser Ausdruck dürfte der politischen Korrektheit geschuldet sein. Hier die wichtigsten Ergebnisse der Studie:

■ Gleichwohl gibt es deutliche Hinweise auf eine sehr besorgniserregende Entwicklung: Die Annahmen, die vor ca. 30 Jahren zu einem Verzicht auf einen Verträglichkeits-nachweis von Windkraftanlagen gegenüber Fluginsekten im Luftraum geführt haben, sind falsch: Insekten aller Art fliegen sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Windgeschwindigkeiten in der Höhe moderner Windrotoren und werden dabei verletzt.

■ Die unter der Annahme abnehmender Insektendichte geschätzten Verluste aus dem Modellergebnis a) haben eine Größenordnung von 1.200 t/a entsprechend durchschnittlich 5-6 Mrd. Insekten pro Tag während der warmen Jahreszeit (etwa 200 Tage von April bis Oktober). Diese Größenordnung könnte relevant für die Stabilität der gesamten Fluginsektenpopulation sein und ist sicherlich relevant für den Artenschutz.

■ Das Modellergebnis b) unter der Annahme gleichbleibender Insektendichte besagt, dass der heute in Deutschland installierte Windpark deutlich mehr Insekten (bis zu 3.600 t/a) töten würde, wenn diese verfügbar wären und die Insektendichte in der Luft aus irgend einem Grund wieder ansteigen würde, z.B. wenn sich die Insekten aufgrund verbesserter Umweltbedingungen regenerieren würden. Dies ist extrem be-sorgniserregend, weil es einer Erholung der Insektenpopulation direkt entgegenwirkt.

■ Die Verluste treten selektiv während der Migration und damit kurz vor der Eiabage der Insekten auf und wirken sich damit verstärkt auf die nachfolgende Generation aus.

Die geschätzten Verluste von mindestens 1.200 t Fluginsekten pro Jahr werden nicht nur dem jährlichen Reproduktionspro-zess der Insektenpopulation, sondern auch der gesamten nachfolgenden Nahrungskette entzogen.

Quelle: https://www.dlr.de/tt/Portaldata/41/Resources/dokumente/st/et_1810_10_3_Trieb_BCDR_51-55_ohne.pdf

Zur Erinnerung: Die Grünen und ihr Juchtenkäfer

Machte Politik: Der Juchtenkäfer

Es war der Dauerprotest der Grünen zur Verhinderung des neuen Stuttgarter Bahnhofs (Stuttgart21), der ihnen am Ende zur Machtübernahme in Baden-Württemberg verhalf. Eine übliche und sehr erfolgreiche Aktion Linker: Dauerprotest mit täglicher Dauerberichterstattung seitens grüner Medien ist ein Quasi-Erfolgsgarant für den Wahlsieg. So ist es auch gekommen.

Eine erhebliche Rolle bei diesem politisch inszenierten Protest spielte damals der Juchtenkäfer. Grüne Protestler wollten ihn auf dem Baugelände gesichtet haben. Um Bäume im Stuttgarter Rosensteinpark fällen zu dürfen, brauchte daher die Deutsche Bahn eine Zustimmung der Europäischen Union. Der Grund: Der streng geschützte Juchtenkäfer soll sich dort aufhalten. Er wurden aber nie gefunden. Ein Gutachten bestätigt nun den Verdacht der Manipulation.

SWR3, 19.2.2018

“In einer Mitteilung vom Donnerstagabend schreibt die Bahn, dass zwar an einem Stamm Kot des Juchtenkäfers gefunden wurde, es sonst aber keine Hinweise auf das Tier gegeben habe. Außerdem sei in einer Baumhöhle eine Flasche mit Kot und Flügeldecken diverser Käfer gefunden worden. Deshalb geht die Bahn davon aus, dass die Käferspuren gezielt dort platziert wurden, aus Protest gegen Stuttgart 21. Der Konzern prüft jetzt rechtliche Schritte.”

https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/Stuttgart-21-Wegen-Juchtenkaefer-Gutachten-bestaetigt-Manipulation/-/id=47428/did=4675230/1omghud/index.html

Noch Fragen?

***

HINWEIS VON MICHAEL MANNHEIMER

Auch dieser Artikel enthält “absolut unzulässige Inhalte”. Inhalte, die angeblich unsere “Jugend gefährden”.

Denn laut Beschluss der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien wurde mein Blog und alle meine tausenden Artikel im Februar 2019 per einfachem Behörden-Erlass indiziert.

Mein Blog und alle Artikel wurden offiziell wie folgt eingestuft: “Absolut unzulässige Inhalte” wegen Gefährdung der Jugend.

Schon 2016 erhielt ich eine Strafanzeige dieser “Behörde” folgendes Inhalts:

„Sein Inhalt ist offensichtlich geeignet (§23 Abs.1 JuSchG) Kinder und Jugendliche sozialethisch zu desorientieren, wie das Tatbestandsmerkmal „Gefährdung der Entwicklung Kindern und Jugendlichen oder ihrer Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit“ in §18 Abs. 1 JuSchG nach ständiger Sprachpraxis der Bundesprüfstelle sowie höchstrichterlicher Rechtsprechung auszulegen ist.“

Es ist also nicht länger Sache eines Gerichts, was die Beurteilung der Grundgrechts auf Meinungsfreiheit (ein Grundrecht hat sog. “Ewigkeitswert”) anbelangt – sondern das macht eine dem Bundesministerium untergeordnete Behörde auf Weisung von oben. Was ein klassisches Merkmal für eine Diktatur ist. (Mehr dazu hier.)

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

91 Kommentare

  1. Und nicht nur Insektensterben – auch toxischer Schlamm, durch die “seltene Erde” – Neodym.

    Video: “Windkraft ist nicht so umweltfreundlich wie man denkt” :

    (aus ARD “Panorama” – 28.04.2011)

  2. Die Biene wurde umgebracht und gilt als ausgestorben hier in Wien Donaustadt, dafür ist der Juchtenkäfer eingezogen und es mussten im Nachbargrundstück 4 alte Fichten geschlägert werden – eine Föhre ist ebenfalls am Vertrocknen.
    Als Ursache kann aber diese multiple Entlaubungsaktion durch das MBA22 erachtet werden, wo sich der Rote Bezirksvorsteher gebrüstet hatte “Ihr Grundstück ist nun allseits einsehbar”
    Es ist tatsächlich nebst den Bienen und Hummeln, auch das Kleingetier, wie Igel, Mäuse,, Lurche, usf. davon geschädigt, denn alle leben von den Insekten; sogar das Zaunkönig Pärchen hat das nicht überlebt und andere Kleinspechte meiden seither diesen Flecken
    hier…
    Was aber aufkommt, sind Pilze und der Mehltau hatvon den alten Weinstöcken Besitz ergriffen, was ich nun mittels Chemie bekämpfen muss.
    Die Windkraftwerke in unserem Bezirk sind von diesem Drama völlig unschuldig, weil eben zu weit draußen.
    Es ist die Rpte Verwaltung, welche sich als Schädling zeigt.

  3. An WEN wurden denn so viele Felder verhökert ? Doch nicht an Bauern, Land- und Forstwirte, Genossenschaften …! Auch nicht an Leute, die irgendwelche Ahnung vom Boden oder ökologischen Zusammenhängen haben. Diese “WEN” lassen das anbauen, womit sie an der Börse spekulieren können ! Damit richten sie die Ackerböden zugrunde !
    Außerdem schadet die Strahlung der eng in die Landschaft und Wohngebiete errichteten Sendemasten auch den Insekten. Und das, was täglich am Himmel versprüht wird und man uns als “Kondensstreifen” umlügt.

    • @ Gloriosa1950

      Mein ganz persönlicher – ausdrücklich nicht auf beweisbaren Fakten basierender – Verdacht ist, daß die flächendeckende Dauerbesprühung mit diversen Substanzen im nano-Größenbereich, den Hauptanteil an dem Insektensterben, der steigenden Unfruchtbarkeit der Böden (durch Aluminium), der immensen Zunahme von Lungenerkrankungen (nicht Diesel, das ist lächerlich), Allergien etc. bei Tier und Mensch, der sprunghafte Anstieg der chronischen Gelenkserkrankungen, Herzerkrankungen usw. auch schon bei jungen Menschen ausmacht.

      Aber das ist nur mein persönlicher Verdacht.
      Feldstudien dazu gibt es ja keine, da die sofort bekämpft werden.

      • @ biersauer

        Lustige Seite, die Sie da verlinkt haben. Wirklich besonders anschaulich auch für Laien erklärt.
        Naja, so gesehen, in den Chemtrails haben Sie auch jede Menge unverträglicher Auslöser.
        Schwermetalle wie Aluminium, Barium, und Strontium etc, und was weiß man was nicht noch alles für Vaccine.

        https://www.lenntech.de/pse/elemente/ba.htm

        https://www.lenntech.de/pse/elemente/al.htm

        https://www.lenntech.de/pse/elemente/sr.htm
        “Der Mensch kann kleine Mengen (radioaktiven) Strontiums durch das Einatmen von strontiumhaltiger Luft oder von Strontiumstaub, durch die Nahrung, durch das Trinkwasser oder durch Hautkontakt mit strontiumkontaminiertem Böden aufnehmen. Am wahrscheinlichsten ist jedoch die Aufnahme über Nahrung und Wasser, was eine vermehrte Bioakkumulation im Körper zur Folge hat. Nahrungsmittel, die viel Strontium enthalten, sind Getreide, Blattgemüse und Milchprodukte.
        Bei den meisten Menschen ist die Strontiumaufnahme gering. Die einzige Strontiumverbindung, die sogar in kleinen Konzentrationen wirklich gefährlich ist, ist das Strontiumchromat. Dies ist auf das toxische Chrom, das es enthält, zurückzuführen. Strontiumchromat kann Lungenkrebs auslösen. Da jedoch strenge Sicherheitsbestimmungen dessen Freisetzung betreffend existieren, stellt es nicht wirklich ein ernstzunehmendes Risiko für den Menschen dar.”

        Daß bei solcher Dauerbelastung mit Umweltgiften, darunter auch das von Ihnen genannte Gly, das ist so eine Histaminose recht eingängig begreifbar.

      • Ganz offen und kaum bemerkt, diese Benzolbeimiscchng von Nahrung und Pflegemitteln, mehrfach habe ich diese Giftmischer angeschrieben aber ohne Antwort:
        Insbesondere von Badagist Lohmann&Rauscher “Curapor”, ein großformatiges Heftpflasterr, verurrsacht bei der Anweendung großflächoge Geschwüre an den Stellen, wo der Klebestoff mit der Haut in Berührung kommt, welch sodann sehr schlecht abheilen.
        Oder Salatmischungen von Hofer, welche solch Benzoate zur Verlängerung der Haltbarkeit beigemischt haben, einem arglistigen Allergen, welches Darmgeschwüre verursacht.
        Diese ließen sich noch reihenweise mit Pflegeprodukten von Hofer fortsetzen, wobei solche Benzoate von der EU erlaubt sind.
        http://www.alles-zur-allergologie.de/Allergologie/Artikel/5133/Allergen,Allergie/Benzoes%C3%A4ure/
        https://www.zusatzstoffe-online.de/zusatzstoffe/54.e211_natriumbenzoat.html

  4. Ich bin heute etwas irritiert wegen dieses Artikels, ich bin nicht sehr glücklich damit!

    “Wir alle sind für die Energiewende.” Wie bitte, ähem, ich nicht, auf keinen Fall!

    Zudem ist der Verlust von 1,2 Milliarden Insekten pro Jahr ein Witz, aber ein schlechter! Wenn es 1,2 Billiarden Mücken, Fliegen und dergleichen gewesen wären, sähe das schon anders aus!

    Gehen wir der Einfachheit von einer Milliarde Insekten aus, jedes ca. 10 Mikrogramm, also 100 Insekten ein Gramm, also folglich ein kg wären 100.000 Insekten.

    Eine Milliarde geteilt durch 100.000 ergibt 100.000 kg= 100 Tonnen tote Insekten.

    Eine geradezu lächerliche Zahl, das sind drei LKWs voll!

    Eine andere zahl, die habe ich aus den 1970er Jahren aus einem Fachbuch:
    Ein Stubenfliegenpärchen, wenn es sich optimal vermehren kann ergibt in einem Jahr soviel Nachkommen, daß diese Population den gesamten Erdball einen Meter hoch bedecken würde!
    Also über welche Kategorien geht es überhaupt?

    Eins kann ich jetzt schon sagen, daß Bienen wahrscheinlich nicht darunter sind, weil sie nicht so hoch fliegen.
    Aber die Bienen leiden unter der Monokultur für Biogas und Biotreibstoff, weil die Pflanzen mitunter nicht zur Blüte reifen und vorher schon geerntet werden…
    lg:

    • @MSC : sterben die Bienen stirbt der Mensch! Und wenn man den BRD Imkern glauben will steht es nicht sonderlich gut, um die Honigproduzenten mit Stachel!
      Restliche Insekten sind ebenfalls betroffen, was wohl klar am Rückgang der Vögel, gerade der Singvögel in Ex Deutschland zu bemerken ist!
      Vergleicht man mal die Zwitscherer hier bei uns, dann erkennt man viel Insekten vielleicht auch nicht nur für den Menschen liebsame bedeuten im Umkehrschluss auch massig Vögel und Bienen!
      Daher ist die BRD ein sterbender Ort! So oder so! Wenn es nach Einstein geht!

      • Hallo Exildeutscher.
        Es ist für die halbschlauen Akademiker nicht vermittelbar, daß genau sie mit ihrem Ökowahn diese Situation erst heraufbeschworen haben!
        Diese sogenannte Energiewende ist die größte Fehlentscheidung in der technischen Menschheitsgeschichte!
        Und richtig, es trifft im wahrsten Sinne hauptsächlich die Vogelpopulation und Fledermäuse, die an den Windanlagen zu Tode kommen. Was viele vielleicht nicht wissen, ist die Todesgefahr weniger der Aufprall auf die Rotorblätter, sondern der Unterdruck auf der Blattrückseite, der die armen Tiere regelrecht platzen-, bzw. aufprallen lässt.
        Denn die Tiere sehen zwar die sich bewegenden Rotorblätter, aber sie sehen die viel größere Gefahr der Wirbelschleppen und Unterdruckzonen nicht!

        Den Bienen macht in den letzten Jahrzehnten zudem ein gefährlicher aus Afrika eingeschleppter Parasit, die Varroamilbe zu schaffen! Und schon schließt sich der Kreis, schon wieder Afrika… Satire off!

        PS, ich kann den Namen Albert Einstein nicht mehr hören! Ein verlogenes Ekelpaket, Frauenhasser, übler Plagiator, Scharlatan und fanatischer Zionist! Er hatte mehrmals den damaligen US Präsidenten Roosevelt, ( auch Jude) in Briefen überzeugen wollen gegen Deutschland Uranbomben, so wurden die Atombomben früher genannt, einzusetzen!
        lg:

      • Wie schon oben gesagt, es sind nicht Windflügel sondern es ist Glyphosphat, welches vom Insekt aufwärts alles schädigt, denn es wird die Blüte und damit das Insekt und auch kleinsäuger, Lurche, Vögel, damit geschädigt, mehrjährig, denn die getroffenen Pflanzen brauchen ,ehrere Saisonen um sich zu regenerieren!, nur Pilzkrankheiten überstehen dieses Gift.
        Phosphorwasserstoff ist
        ein starkes Reduktionsmittel. Es hemmt u.a.
        die Cytochrom-c-oxidase, wodurch die Entstehung von Superoxidradikalen begünstigt wird.
        Die Radikale oxidieren Lipide in allen Zellmembranen, klinisch entwickelt sich ein Multiorganversagen.(Kein Krebs)
        Leitsymptom einer Phosphorwasserstoffvergiftung ist eine Hypotonie, die auf Dopamin-Infusion nicht anspricht. Bei leicht bis mittelschwer
        vergifteten Patienten treten Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Doppeltsehen und
        Ataxie auf. Ein Antidot ist nicht bekannt.
        Die Vergiftungssymptome sind unspezifisch: Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Schwindel,
        Tachypnoe, Oligurie. Tod durch zunehmende Hypotension. – und löst MCAS aus, was schwierig zu diagnostizieren ist.

      • @ biersauer

        Das wird wohl unterm Strich eine Mischung aus allem Möglichen sein.
        Insektizide, Fungizide, der ganze hyperchemische Schrott, der auf die Felder ausgebracht wird, mit Gülle überdüngte Böden, wo kaum noch die kleinen Wild-Blühpflanzen wachsen.
        Dann die Besprühung aus der Stratosphäre dazu.

        Und das Geschreddere mit diesen Windrad-Blättern.
        Eingeschleppte Tierseuchen, wie diverse fremdartige Parasiten, die durch die Globalisierung der Imkerei eingeschleppt wurden.

        Einfach alles zusammen. Jedes davon allein schon schlimm genug, aber im Verband wird’s ein Problem für Ihre Raben.

      • Wage auch mit einer ergänzenden Theorie auzuwarten, allerdings nur “mikrostruturell” beobachtet (betrifft nicht das Bienensterben):
        Ein Bekannter von mir hat in seinem einst so prachtvoll-üppigen u. von allerlei Getier (diverse Insekten/Bienen, Hummeln, Schnecken sowie Frösche, Schlangen u. allerlei Vogelarten) bewohnten Garten systematisch Gemüsebeete angelegt, etliche knorrige Bäumchen gefällt, den Gartenteich beseitigt und sich schliesslich vier Laufenten gegen die Schnecken”plage” zugelegt.
        Damit fing bereits das “Insektensterben” an, dann kamen noch zehn Hühner dazu – und nun findet sich keine Ameise, kein Käfer, Schmetterling und keine Spinne mehr!
        Die Schnecken wurden binnen Wochen von den Laufenten gänzlich ausgerottet, sie müssen nun zusätzlich mit Fleischigem gefüttert werden – und in Folge des Insektengenozids gibts keine Frösche, somit keine Ringelnattern, aber auch kaum noch Vögel u. Fledermäuse mehr.
        Hie u. da brummt mal eine Hummel, sieht man ein einige Bienen (Blüten gibts ja noch), ansonsten ist der Garten bis auf die abendlichen Mücken “mausetot”, obwohl alles “Bio”-korrekt angelegt wurde!
        Ein kleines Gartenbiotop ist innerhalb eines Sommers zur Kleingartenwüste geworden – und das machen eben sehr, sehr viele Garten-u. Schrebergartenbesitzer, das summiert sich. Von den landwirtschaftlichen Hochausbeute-Monokulturen ganz zu schweigen, großenteils intakt sind aber noch Wälder, Wildwiesen/Bracheland u. gebirgige Regionen. Dort summt auch noch die gesellige Biene…

      • @ KO

        Ja, das deckt sich mit meinen Beobachtungen.
        Wo kein Platz mehr für die “wilden Ecken” gelassen wird, verschwindet das Leben. Ist in seelischer Hinsicht ähnlich.

        Wir hatten mal in der näheren Umgebung ein paar Jahre lang aufgrund eines größeren Bauvorhabens der Stadt eine große Brache, die aus hochgewachsenem “Steppengras” bestand, das auf den Kiesböden wuchs, die vom Abriß der Vorbauten übrig geblieben waren.
        Innerhalb von ein paar Monaten, sobald das hohe Steppengras flächendeckend ausgebreitet war, zogen Greifvögel ihre Kreise, um die Mäuse zu jagen. Die eher lästigen Stadttauben hielten sich fern. Sie hatten Probleme mit den “neuen Nachbarn mit den scharfen Krallen”.

        In den Sommerhitzemonaten summte das Steppengras. Die bewucherte Kieswüste entwickelte ein hochinteressantes Eigenleben. Häufiger verirrten sich auch sehr seltene Insekten in die umliegenden Gärten der Wohnhäuser. Das Lebensgefühl in der Nähe dieser “Steppe” war sehr osteuropäisch. Es erinnerte mich an Ungarn, so wie ich das noch vor längerer Zeit erlebt hatte.

        Hummelschwärmer, sonst nie gesehen in unserer Gegend, breiteten sich aus, seltenste Schmetterlinge, ein buntes Treiben. Irgendein Genie von den Bauleuten hatte noch ein paar Büsche aus dem vorherigen Bewuchs dieses Territoriums stehen gelassen. Darunter Sommerflieder. Bis spät in den kalten Herbst hinein das schwirrende Leben. Hätte noch jemand eine Pfütze irgendwo angelegt, etwas Lehm in einer Unebenheit hätte genügt, dann hätte man dort Tickets für Nacherholungsurlaub verkaufen können. Ein paar Liegestühle an den Rand der Steppe:
        Puszta-Kurzurlaub-im-Herzen-der-Weltstadt-mit-Herz. 🙂

        Dann Bauarbeiten. Einige Jahre lang Lärm und Staub, Baumaschinen und Beton und nun absolut tot. Wohnwüste, aber die Brache habe ich noch in lebendiger Erinnerung, als wäre es gestern.

      • Werter Exildeutscher Werter Biersauer

        Der Sogenannte GRÜNE “KLIMASCHUTZ” ist zum Killer\Mörder des tatsächlichen “NATURSCHUTZES” geworden !!!!

        Die Windkraftanlagen senden Infraschall-Wellen aus, die im inneren der Körpern der Insekten ZERSTÖRUNGEN ANRICHTEN !!!!

        Alle Windkraftanlagen sind praktische Infraschall-Bomben (Infraschall-Waffen) die Unsere Insekten und Vögel töten und ermorden !!!!

        https://conservo.wordpress.com/2019/02/16/bienen-massensterben-durch-windkraftanlagen-ein-leider-wenig-thematisiertes-problem/

  5. „Wir wollen, dass in diesen vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen.“ Mit diesem Satz hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt am vergangenen Samstag auf dem Parteitag in Berlin für Aufsehen gesorgt.

    in Zeiten von Twitter, Facebook und Co. lässt Spott auf eine solche Aussage nicht lange auf sich warten. Weil die Grünen den Slogan von Göring-Eckardt selbst auf ihren Social-Media-Accounts verbreiteten, wurden viele Nutzer überhaupt erst aufmerksam darauf.

    Doppelmoral der Grünen?

    Schnell stand der Vorwurf der Doppelmoral im Raum. „Dann müsst ihr aber mal aufhören mit riesigen Schneisen für die Windkraft Wälder und Wiesen zu zerstören, gegen Industriegebiete und Monokulturen stimmen”, warf ihnen Twitter-Nutzer „jolicoeur” vor. Olaf Möller brachte zudem ein „Wahlrecht für Bienen, Vögel und Schmetterlinge” ins Spiel.

    David Mulligan fragte: „Was raucht ihr da?”, andere unterstellten die Suche nach „Stimmvieh”…

    27.11.17
    https://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/gruenen-politikerin-twitter-spott-fuer-bienen-zitat-von-goering-eckardt–28960704

    Unterm Artikel gibt es eine Abstimmungsuhr Bisher rd. 84% meinen, die Grünen-Partei werde nicht mehr gebraucht, die anderen Parteien seien grün genug. Abstimmung noch möglich.

    • @Bernhardine

      da hat die vergrünte Schmetterlingsliebhaberin aber ein Eigentor geschossen, daß es nur so “schmettert” von toten Schmetterlingen..

  6. Diese ganzen Windkraftanlagen, sind nach einer Meinung, reine Umverteilungsobjekte, sprich Geldwaschanlagen. Zuerst, werden sie von uns, staatlich subventioniert, dann wird die Stromeinleitung von uns, dem Verbraucher, durch das Neue Energien Gesetz, vielfach überteuert finanziert, dann möchte ich einmal sehen, wie es überprüft wird, warum die Rotoren häufig trotz Wind still stehen, und ob dies als Verluste in der Bilanz geltend gemacht wird. Überhaupt möchte ich das die Bilanzen dieser “Unternehmen” veröffentlicht werden. Da wird noch so manche Überraschung fällig werden.

    Und dann, fordert Vollswagen das ein Ende der Diversifizierung der Antriebstreibstoffe erfolgt. Ganz Deutschland soll auf E- Antrieb mittels Batterien setzen und fahren.

    https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/wams-volkswagen-droht-mit-austritt-aus-branchenverband-vda-a2825237.html

    “In der deutschen Autobranche droht laut einem Zeitungsbericht ein Grundsatzstreit zu eskalieren: Der Volkswagen-Konzern drohe aus dem Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) auszutreten, berichtet die „Welt am Sonntag“. Bei dem Autobauer gebe entsprechende Überlegungen, heißt es demnach aus Unternehmenskreisen.”

    “Die Wolfsburger fühlten sich vom VDA nicht richtig vertreten. Dabei gehe es insbesondere um eine Konzentration auf Elektromotoren bei den alternativen Antriebsarten.”

    “Es gebe eine lange Liste an Kritikpunkten, schreibt die „WamS“. Vor allem müsse der Verband von der Strategie der „Technologieoffenheit“ abrücken und dafür sorgen, dass alle Kräfte ausschließlich auf die Durchsetzung des Batterieautos konzentriert würden.”

    “Entwicklung und Förderung von Fahrzeugen mit Brennstoffzellen, Gasantrieben oder anderen umweltfreundlicheren Varianten müssten eingestellt werden. Das überfordere die Branche, wurde VW-Chef Herbert Diess zitiert.”

    Ihn überfordert dies vielleicht, aber nicht andere Unternehmer, die ich in Innovation und Technologie, längst vor diesen Staatszirkus gesetzt haben.

    Alternativen zum Batterieantrieb, noch und nöcher.

    https://www.epochtimes.de/genial/tech/850-km-elektro-reichweite-roland-gumpert-stellt-supersportwagen-nathalie-vor-a2806026.html

    850 km Elektro-Reichweite: Roland Gumpert stellt Supersportwagen „Nathalie“ vor

    “Von 0 auf 100 in 2,5 Sekunden schafft auch ein Tesla, aber nach spätestens 600 Kilometern braucht der eine Steckdose. “Nathalie” fährt noch 250 Kilometer weiter – und braucht dann nur 3 Minuten zum Tanken.”

    “Keine Steckdose, keine Reichweite – so einfach könnte man das Grundproblem von E-Autos beschreiben. Nicht so bei „Nathalie“. Roland Gumpert, der geistige Vater des legendären Vierradantriebes für den Audi-Quattro, stellte Ende letzter Woche in Berlin seine Version der automobilen Zukunft vor. Natürlich elektrisch. Doch statt eines großen schweren Akkus, der stundenlang geladen werden muss, sorgt eine Methanol-Brennstoffzelle für die nötige Energie. Der Tankvorgang – nach 850 Kilometern Fahrt – dauert damit nicht länger als gewöhnlich.”

    „Nathalie Race“ auf dem Laufsteg des Genfer Autosalons

    “Gumpert: „Mir war es wichtig, ein Elektroauto zu bauen, das nicht stehen bleibt, wenn die Batterie leer ist, sondern seine Elektrizität während der Fahrt selbst produziert. Das war für mich die wahre Herausforderung. Wir haben dafür eine Brennstoffzelle eingesetzt, die den Wasserstoff aus einem Methanol-Wassergemisch gewinnt. Flüssiger Wasserstoff mit seinen Gefahren und explosiven Drücken ist für unser Fahrzeug nicht notwendig. Uns ist somit ein Wasserstoffauto gelungen, welches mit Methanol und Wasser fährt und in drei Minuten nachgetankt ist. Methanol ist ein Alkohol und von der Handhabung genauso einfach wie Benzin und dabei weniger brennbar oder explosiv.“

    !984 fuhr ein erster Methanol Bus in Stuttgart. So wie man die Seiten von Wasserstoff/methanol projekten nicht mehr, oder kaum noch findet, so sehr muss man diese nun suchen.

    https://auto.vercity.ru/gallery/automobiles/mercedes_benz/1984/mercedes_benz_o305_methanol_antrieb/image_506952

    Sollte der E- Wahn sich hier weiterhin ausbreiten, so muss die Herstellung, von fahrzeugen mit Verbrennungsantrieb, für den Weltmarkt, entweder ausgelagert oder eingestellt werden. D. h., das wir die Deutsche Automobilindustrie aufgeben.

  7. Windkraftanlagen in Biedenkopf ! Die weiße Folter ?
    -https://www.youtube.com/watch?v=GTprhyoD6BE
    Mechtild Berwald Text zum Video lesen .

    Vier Große Lügen zum heutigen SonnTag.

    Deutschland ist eine Demokratie
    Deutschland ist ein RechtsStaat
    BRiD ist nicht besetzt
    Die Grünen sind eine UmWeltPartei

    mm : die Grünen, die sich ansonsten so gerne als Umweltpartei darstellen (der größte und erfolgreichste Trick dieser in Wahrheit bolschewistischen Partei)

    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/08/grc3bcne-marxisten.gif

    Wer über die Wandlung der Grünen zur ÖkoFaschisten-KriegsTreiberPartei infos braucht, sollte das GrüneUr-Gestein
    Holger Strohm anhören welcher die Grünen und die Macht der Mafia faktenreich entlarvt.

    https://bilddung.files.wordpress.com/2014/04/googlefund-grc3bcne.gif

    Das waren jetzt die schlechten Nachrichten,
    nun die Gute:
    Wenn die linksgrünroten Bolschewisten ihre Diktatur errichtet haben landen die
    Grünen als erstes im Gulag zur UmErziehung zum Grünen GutMenschen
    auch Ork genannt. Dort können sie ihren Idolen Stalin und Mao die Füße lecken.

    https://tinyurl.com/y3k3n6ga
    https://tinyurl.com/yxf8364d

    MerkelHAFT : Zur HungerNot-Zeit, durch Mao-Spinnereien, verschwanden in China alle Mäuse, Käfer und Insekten
    alles wurde von HungerOpfern verzehrt, weil eine Holodomor-Politik wieder einmal betrieben wurde.

    https://tinyurl.com/yykt33m3

    über die Moloche Stalin und Mao beide HochGradSatanisten gibts in meinen Blogs viel zu erfahren.

    MerkelHafte Politik Stalins und Maos machte aus Menschen Kannibalen.

    https://bilddung.files.wordpress.com/2013/09/speisekarte-der-kc3a4rntner-grc3bcne.gif

    StammLeser kennen die Stellen in den Büchern der TheoLOGEN aus BabYlon in welcher die BlutLinien der Kannibalen und BlutSäufer beschrieben sind.

  8. @Alter Sack und andere:

    Von den Parteien des antideutschen Kartells CSU/CDU/FDP/SPD/Linkspartei/Grüne sind die Grünen in der Tat die allerschlimmste. Das war nicht von Anfang an so; zu den Parteigründern gehörten ehrbare Menschen wie der frühere CDU-Mann Herbert Gruhl (“Ein Planet wird geplündert”), denen es tatsächlich um den Schutz von Umwelt und Natur ging. Gruhl und andere Wertkonservative wurden bald aus der Grünen Partei herausgeekelt, da diese unverzüglich von Linksextremisten und Perversen unterwandert wurde. Linksextremisten und Perverse geben seither ununterbrochen den Ton in dieser Partei an. Sie ist zu einer kriminellen Organisation geworden, die nach der Wende, sofern diese überhaupt kommt, sofort verboten gehört. Ihre Führer gehören dann wegen Hochverrats vor Gericht, zusammen mit den führenden Volksverrätern in den anderen Systemparteien. Die SPD ist heute nur noch unwesentlich besser als die Grünen, und die Linkspartei ist ebenfalls zum kriminellen Haufen geworden. Die einzige Figur, die dort noch ein gewisses Mass an Respekt verdient, ist Sahra Wagenknecht, und die wird von der Führungsspitze unbarmherzig gemobbt.

  9. das die grünen(alle links-rotz-grünen) in ein heim für lernbehinderte in die antarktis gehören ist schonmal klar.

    aber wollen wir sachlich bleiben:
    wenn wir früher 100km über die autobahn gedüst sind, mussten wir manchmal nach 50 km die scheibe vom schiss befreien um was zu sehen. das ist schon seit jahren vorbei.
    und das sogenannte bienensterben liegt vermutlich sehr mit am verspritzten gift. das kann man gut am bienenverhalten bei imkern in den städten erkennen.
    aber wer weiss es schon wirklich?!!

    wenn man nun meint es liegt an den e-windmühlen, so wäre ich dafür das fukuschimazeittechnisch ab sofort auch alle – und zwar wirklich sofort und wirklich alle – flieger am boden bleiben. dazu zur vorsicht noch alle LKW und pkw stehen bleiben.

    • @ peter sagt:
      17. März 2019 um 14:07 Uhr

      “. . . wenn wir früher 100km über die autobahn gedüst sind, mussten wir manchmal nach 50 km die scheibe vom schiss befreien um was zu sehen. das ist schon seit jahren vorbei”.

      – – – – – – – – – – – –

      Genau daß ! Wenn ich früher aus dem Urlaub kam , sah die Front von meinem Fiesta aus wie Schwein . Einweichen und schrubben war angesagt .

      Voriges Jahr war ich übers Wochenende mal an die Mosel gefahren . Als ich Sonntags Abend dann wieder zu Hause war , konnte ich nur staunen . Mein alter Schlitten war blitzblank . Ein einziges Insekt (die dicken blauen) hing am Nummerschild .

      Das war´s .

      Womit sollen denn die Kohlmeisen , die Blaumeisen und die Rotkehlchen usw. ihre Jungen nun im Frühjahr füttern ? Schlimm alles . Einfach nur noch schlimm !

      • Tja, für diese “schreckliche” Entwicklung rät uns doch der NABU unsere Gartenvögel regelmäßig mit Fliegenmaden aus der Zoohandlung zu füttern – kostet halt, na und ?

        Wer drei Freilandspatzen halten will, soll gefälligst auch dafür latzen !
        Hier gibts nichts mehr umsonst, es hat sich ganz “natürlich” ausschmarotzt, ihr Paradiesgläubigen Eintagsfliegen – sagt der kapitalistische Kommunist – mancherorst auch einfach nur jüd. Bolschewist genannt.

        Es gibt Vögel, die sind auf tierisches Eiweiß angewiesen – schlimm, solche Urzeitviecher, können die sich nicht vegan ernähren ? … am besten, man rottet sie aus ! (SatiEre)
        … aber was futtern dann die Chinesen ? … und erst die Ägybter, die jedes Jahr Millionen unserer Zugvögel verspachteln ?
        Na, was werden die dann wohl futtern ? … UNS “natürlich” !
        Die Nahrungskette wird wesentlich überschaubarer werden.

        Apropo “Sat-tiere” … G5 wird alle hier genannten Insekten, Vögel und Kleintier-Massentötungsmaßnahmen in den Schatten stellen.

        Auch logisch : verstrahlte Organempfänger brauchen verstrahlte Organspender, sonst greift die Abstossung zu oft. Das spricht sich rum und die Zahlungskräftigen könnten nicht mehr transplantiert werden wollen.

        Also, soviel sei versprochen : DAS wird hier alles richtig, richtig Klasse – gaaanz großes Kino !
        Bitte nicht verzweifeln und per Suizid die Show verlassen und verpassen !
        Immer daran denken : Nachgeborene brauchen einen Darfschein, wir dagegen haben freien Eintritt.

        PS: Die zärter besaiteten Gemüter mögen mich entschuldigen – ich hielt mich noch zurück !

  10. die schlimmsten sind die GRÜN/LINKEN Lehrer.

    die schüler bekommen eingetrichtert, wir müssen die kohlewerke abschalten.

    in Heidelberg sollen es 2000 und in Freiburg 6000 gewesen sein am freitag schulschwänzen.

    dieser Wahnsinn muss gestoppt werden.

    • @ Steffen Lutz

      die schlimmsten sind die GRÜN/LINKEN Lehrer.

      ____________________________

      Jepp.

      Die sind mit Abstand am gefährlichsten.
      Auch haben sie massiv verstrahlende Wirkung auf ganze Generationen von noch weichen Birnen, die sich noch allen möglichen Quatsch einreden lassen, wenn es nur mit der nötigen Überzeugung und Amtsgewalt geschieht.
      Wer will schon eine 6 in den Schulnoten haben, weil er die mainstream-Erklärungsvariante nicht auswendig lernt und auf Kommando wiederkäut.

      Erst dachte ich, diese Lehrer seien eben Leute, dies selbst nicht besser wissen und selbst Opfer ihres eigenen Halbwissens sind.
      Von dieser Sichtweise wurde ich gründlich “geheilt”.

      Die sind derartig fanatisch, die würden Leute dafür ausliefern.
      Notfalls in “Gesinnungsgefängnisse” mit Spezialbehandlung. Das wäre den meisten von denen egal, weil sie überhaupt keine Empathie oder Anteilnahme an den anderen auf rein menschlicher Ebener haben.

      Grauenhaftes “Volk”, diese linksfanatischen LehrerInnen

    • ohhh mein gott, sind Sie blind.

      die lehrer machen doch auch nur was man ihnen sagt. doof genug sind die.
      frage ist doch wer denen das sagt.
      seid Ihr alle so blöd um das zu begreifen???? OK, dann sollt ihr auch untergehen. das ist dann demokratisch….

      • @ Peter

        Woher kommen Sie denn hergetrollt?
        Und so plötzlich.

        Sie bezeichnen also alle Kommentatoren hier kollektiv als “so blöd um das zu begreifen”.
        Abgesehen davon, daß ich mich auch immer mit der Autokorrektur abplage, es müßte wohl “zu blöd um das zu begreifen” heißen, legen Sie dann noch einen drauf, und wünschen uns den Untergang?

        Das ist dann wohl ein frommer Wunsch eines Musels.
        Oder ein extrem gruppenbezogen feindlicher Linker.

        Nein, Sie Schlaumops, die Lehrer tun NICHT all nur, was man ihnen sagt.
        Die salbadern stundenlang im freien Fall.
        Alles mögliche. Und wenn man sich als Eltern bei denen beschwert, dann drohen sie und zwar in einer Form von Fanatismus, daß man sehr genau merkt, wo der steht.

        Es gibt auch Lehrer, die abtauchen und hoffen, daß diese Phase der Linksverstrahlung bald vorbei ist. Die gehen in schweig´schen Widerstand.
        Oder sie machen sehr selten mal eine kritische Randbemerkung.
        Klar gibt es die Vorgaben von Ministerium und damit von der Staline, aber das weiß hier eigentlich jeder.

        Deshalb werde ich persönlich Ihnen also nicht den Gefallen tun und demokratisch untergehen.
        Ich werde undemokratisch siegen.

        🙂

  11. Hallo in die Runde, und einen schönen Sonntag Nachmttag !!
    Nun zum Thema : Kurz und Knapp gesagt , sind die Links-grünen Öko-und Sozialfaschisten für meine Begriffe die größten Umwelt-, Natur -,Kultur-,Volks-und Heimatzerstörer !!
    Ich frage mich immer und immer wieder , wie so ein hirnloses Gesindel in ein Parlament gewählt werden kann–da muß es doch da draußen Leute geben , die noch hirnloser sind und diese Bagage auch noch wählen!!
    Jetzt kommt eine neue demagogische Variante dazu—man infiltriert die Kinder und Jugendlichen , die ja in der Schule kaum noch gescheite Zusammenhänge für Natur , Umwelt und Biologie lernen, für diese zerstörerische Ideologie, und man macht aus ihnen hinterlaufende geistig minderbemittelte Vasallen für diese !!!
    Statt die Schule für den Blödsinn zu schwänzen, sollten sich die Kinder und Jugendlichen lieber auf den Hosenarsch setzen , ihr Handy in die Ecke schmeißen und mal etwas wissenschaftliches über Biologie und die Zusammenhänge in der Natur lesen–natürlich etwas realistisches , und nicht von irgendwelchen gesteuerten Ideologen befürwortete sogenannte “wissenschaftliche ” Fakten!
    Unterlagen gibts ja derer viele, und sachlich erforschte Fakten und Daten

    • @Patriot Act One

      genauso ist es. Die solche”Hirnlosen” wählen, müssen noch hirnloser sein.
      Denn die ersteren sind ja NWO-Gekaufte und profitieren davon und sind falsche Fufzger, während deren Wähler Volldeppen sind.

  12. Tja, Karl der Käfer wurde nicht gefragt, er wurde einfach von den Grünen Khmer ausgerottet.

    Interessant: Alles gefakt, inszeniert und arrangiert! Es ist eine einzige Farce, also ein Possenspiel.

    Die plötzlich aus dem Nichts hervorgekrochene, unscheinbar wirkende, wie ein Kindergartenkind aussehende, angeblich 16-jährige Klimagöttin Greta Thunberg, hat einen Vorfahren Svante August Arrhenius, der seines Zeichens als historischer Wissenschaftler, Physiker und Nobelpreisträger von 1903, den ominösen “Klimawandel” entdeckt haben soll.

    Video: Einige wissenswerte Fakten über den Greta Thunberg-Schwindel und ihren Familienhintergrund – zusammengetragen von DetleF.Artist

    • @ SoundOffice

      Werter Mitstreiter, uiuiui, da wird wohl gerade an einer großen Politkarriere für die kleine Greta gearbeitet.
      Sehr informatives Video.

      Rhetorik muß die nicht mehr lernen.

      Sicher ist die für den nächste schwedischen Kanzlerettenposten vorgesehen?
      Oder Umweltministerin?
      EU-Vorbildcharakter für Grünen-Politik… oder sowas.

      In jedem Fall hat sie die junge Teenie-Generation schon gewaltig mit ihrem Moralfeldzug für die Umwelt in Gang gebracht und entsprechend der politischen Absicht der Hintermänner hysterisiert.
      Wir haben damals übrigens auch wegen irgendwelcher aktueller politischer Dinge Schule geschwänzt.
      Das lief so: alle Schüler haben also “gestreikt”, der Direktor hatte nachgegeben und offiziell Konsequenzen ausgesetzt, ein Auge zugedrückt und die Irren unter uns liefen tatsächlich zu diesem Anlaß hin. Der Rest hat einfach nur den Tag genossen. Das war die Mehrzahl. Ich fürchte, daß das heute völlig anders läuft.

      _

      Der Familienname klingt auch wieder stark nach Rosenthal, Fischer, Steinweg und so weiter…
      Thunberg. Ob das was mit Opa Swantje zu tun hatte, irgendwoher hat die Familie ja ihr Vermögen her, soll irgendeine Schiffs-Firma sein, laut Recherche dieses Videomachers.

      Zum Thunfische fangen, braucht man ja eine Flotte.
      Und wenn man dann guten Fang nach Hause brachte, dann war das ein Berg von Thunfischen?
      Und der Besitzer dieser Fangflotte wurde dadurch reich?

      Man denkt ja nur, man sagt ja nix…

      • Angeblich soll Greta Thunberg in ihrem elften Lebensjahr auf das Asperger Syndrom – eine Form des Autismus – diagnostiziert worden sein.

        Demnach, so beschreibt es Greta selbst, kann sie die Dinge nur schwarz-weiß betrachten. Differenzierte Betrachtungsweisen kann sie nicht bewerkstelligen, und deshalb müssen in ihren Augen, die Emissionen eben gestoppt werden, wenn sie gestoppt werden müssen.
        Es will ja immer niemand glauben, aber so einfach kann das sein.

        Soweit logisch und alle Welt findet diese doch sehr simple Schlußfolgerungsmethode hoch effektiv und bewunderungswürdig – vergessen sind alle an Differenzitis erkrankten Philosophen !

        So auch ich !
        … mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass wenn ich sage : na ihr wisst schon !
        – dann geh ich dafür in den Knast, während Greta einen Nobelpreis kriegt.

        Ich meine, hier stimmt was nicht !
        Denn in der Tat, sah ich der kleinen Greta als 10jährige nicht nur verblüffend ähnlich, ich erinnere mich zudem daran, genau wie sie, für jedes von mir ermittelte ursächliche Problem, die jeweils passende ultimative Lösung zu suchen, zu finden und stur darauf zu bestehen, dass eine weiter in die Irre führende Diskussion überflüssig sei – also lediglich meine einfache Lösung anzuwenden ist und sei sie auch noch so brachial.

        Jetzt brat mir einer einen Storch (nur um mal eine Kurve über den Themenstrang genommen zu haben) WAS bitteschön stimmt hier nicht ?

        Sollte es sich dabei um meine abweichende (fast Ideologiefreie) Abstammung handeln, dann muss ich das auf’s schärfste als rassistisch diskriminierend zurückweisen !

      • @soundoffice
        @ Eagle 21
        und andere Komm.

        zum Greta Thunberg Hype bzw. Syndrom —–>
        leider bisher den wenigsten bekannt.
        Sie hat eine Asperger Syndrom Erkrankung, Eine Art von Autismus. Das führt zu einer inzwischen allgemein bekannter sogenannten “Inselbegabung”. (z.B. Musikgehör, lernen von Zahlen/Mathematik, Geografiekenntnisse, ect. pp. Das Aperger Syndrom wird zu den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen gerechnet. Merkmale sind einerseits Schwächen in der sozialen Interaktion sowie Kommunikation und andererseits stereotypes Verhalten mit eingeschränkten Interessen. Wie alle Autismusstörungen gilt das Asperger-Syndrom als angeboren und nicht heilbar; es macht sich etwa vom vierten Lebensjahr an bemerkbar. Bei Greta Thunberg wir vermutet, leider nicht bekannt, dass sie aufgrund der wohlhabenden Eltern auf einer Privatschule ensprechend gefördert wurde um deren “Handicap” und kognitiven Störungen in den Griff zu bekommen, Ihre typische “Inselbegabung” wurde nun offenbar von ihr selbst unbewusst und von der Aussenwelt /Ihren Eltern Umgebung als Ökoaktivisten bewusst ausgenutzt. Die Maschinerie eines Klima- und Umwelthype in Gang gesetzt, in Hintergrund sind Verbindungen bis zu Al Gore ect. pp. (Marketing – “Vorbild für die Jugend”.)

        Greta Thunfisch Fridays for Future – Wer steckt dahinter ?

        Wenig bekannt ist, dass diese Bewegung das Ergebnis einer gutorganisierten PR-Kampagne ist, hinter der neben dem Unternehmen «We don’t have time» Aktivisten von Extinction Rebellion stehen, einer internationalen, radikalen Umweltschutzbewegung.
        In der breiten Öffentlichkeit wird «Klima-Greta» als Klimaschutzexpertin gefeiert. Recherchen kritischer Medien haben jedoch gezeigt, dass ihr Erfolg weitgehend dem schwedischen PR-Experten Ingmar Rentzhog zu verdanken ist, der über gute Kontakte zu mehreren Propagandaorganisationen verfügt. Vier Tage nachdem Greta ihren Klimastreik begonnen hatte, wurde das Buch ihrer Mutter Malena Ernman (Titel in deutscher Übersetzung: «Szenen aus dem Herzen») präsentiert. Am selben Tag postete Rentzhog auf Instagram ein Foto von Greta und schrieb einen langen Artikel auf Facebook. Das löste eine Kettenreaktion in vielen Zeitungen und anderen Medien aus.

        https://www.youtube.com/watch?v=NLzhK2R-i40

        David C,P. Philipps –den Namen sollte man sich merken- (siehe ab 7.50 min.)
        Spezialisiert auf Präsentationstechniken ab 10.30 Min. Er benutzt in seinen Reden Schlagwörter und Inputs das auf Hormone und Neurotransmitter wirkt. Er nennt dies AngelsCoctail. Es ist ein Bestandteil der Brainforschung um Menschen zu zu manipulieren und in ihren Entscheidungen und Ansichten gefügiger zu machen. Externe Interessen werden so bei Friday für Futere gesteuert.

        Wird Klimaschutz Greta (von eigener Familien Umwelt- und Nobelpreismafia –(Svante Arrhenius ) gesteuert ? Statt Schule nun Klima aber letztendlich über nichtlineare Systeme (in der Natur, ect.pp.) keine Ahnung!!! Hauptsache >The show Must go on. <
        passt in den Irrsinn unserer Zeit.

  13. Da die Insekten auch eine wesentliche Nahrungsquelle für die Vögel darstellt, brauchtsich demnach auch niemand über die Abnahme der Vögel zu wundern.
    Eine gesamte Nahrungskette wird politisch gewollt stark zerstört!

  14. Windräder sind Vogelschredder

    sagt auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen

    – siehe im Video:

    “Nano (3sat): Tödliche Windräder und Vogelschutz” :

    • Für was haben wird das im og. Video zitierten Gesetze, wenn es willkürlich frei interpretierbar ist und darauf geschissen wird?!? Diese Leute, die solche Schweinereien verursachen und den Boden mit hunderten Tonnen Stahl und Beton vollgepumpt lassen, sollten das händisch mit der Spitzhacke wieder rausklopfen für 8.50 Euro die Stunde – und zwar so lange bis kein Krümel mehr von dieser Sch**sse drin ist. Gleiches gilt auch für die Bosse, die den Atommüll verbuddeln lassen.

      • @ Freidenker

        Guter Vorschlag. Dem schließe ich mich an.
        Sowas hat Zukunft.
        Aber warum für 8,50 die Stunde?

      • Das BRD-Merkel-Regime hat unser “Siedlungsgelände” ja jetzt mit asylantischen “Fachkräften” geflutet. Die arbeiten doch sicher gerne für die Windkraft-Konzernbosse und helfen dabei, die zig tausenden Tonnen Beton und Stahl wieder aus dem Boden zu holen.

  15. “Fridays for Future” = FFF = 666
    _______________________________________________________________
    

    Video: “Fridays for Future – Wer steckt dahinter ?” :

  16. Dass die Grünen eine Partei ist, die dem totalitären Geist eines NS-Regimes in nichts nachsteht, dürfte schon lange bekannt sein. Ich kann mich erinnern, dass ich als Schülerin kurz vor’m Abitur mit einem Kollegen aus meiner Jahrgangstufe an der Schulbushaltestelle über Politik sprach, und ich fragte ihn, was er von den Grünen hielte…
    Er sagte mir unmissverständlich, dass die Grünen eine gefährliche Partei sei, von der viele später sagen würden, sie hätten das alles mal wieder nicht gewusst…

    Die Grünen sind Zerstörer und Totalitaristen. Sie erinnern mich ein Stück weit an die gruseligen Wiedertäufer des Mittelalters! Ein gefährlicher, unterdrückerischer Geist, der alle paar Jahrzehnte die Erde heimsucht, besonders in Form des Sozialismus.

  17. OT

    @ mm
    @ alle dies interessiert

    Ich habe einige Videoberichte gefunden, die ich aber keine Zeit habe, zu verifiizieren, die Quellen zu überprüfen etc.
    Darin wird Ungeheuerliches behauptet.
    So wie sich der Bericht anhört, ist der Fall auch schon aktenkundig, also von Gerichten bearbeitet.
    Ich weiß nicht, was davon zu halten ist.

    Wenn das stimmen sollte, und das bereits von Zeitungen berichtet wird und von Gerichten verfolgt wird, dann wäre das eine solche Ungeheuerlichkeit; das kann die Welt nicht überhören, übersehen….

    Vatikan: Enthüllung von Menschenopfern – Papst Franziskus der Vergewaltigung bezichtigt
    https://www.youtube.com/watch?v=02WAooeHHPE

    https://www.pravda-tv.com/2019/03/vatikan-enthuellung-von-menschenopfern-koennte-bevorstehen-papst-franziskus-der-vergewaltigung-bezichtigt/

    #Pädogate: Vatikan unter Beschuss! + Polizist packt aus: Wir werden von der Politik missbraucht!
    https://www.youtube.com/watch?v=s05HtE6hi4I

    Wie gesagt, ich habe keine Zeit, die Quellen zu überprüfen oder einzuordnen.
    Oder noch mehr Hintergründe zu recherchieren.
    Da sind innerhalb der Videos einige Quellen, Presse, TV etc. genannt.

  18. Es sind wohl mehrere Komponenten, die zur massiven Vernichtung verschiedener Insekten beitragen.
    Glyphosat und andere Spritzmittel
    Fehlende insektengerechte Lebensräume
    Chemikalineausbringung über die Chemtrail-Flugzeuge
    WLAN und andere e-mag. Felder

    1920 hat man in Versuchen festgestellt, daß sich die Paare von Insekten sehr wahrscheinlich über em-Feld-Kommunikation verständigen und finden, die Duftspuren kommen erst im direkten Nahbereich zur Geltung.

    • Sehe ich auch so.
      Ein Angriff auf die Vielfalt des Lebens – auf mehreren Ebenen:
      Physikalisch, chemisch, biologisch.
      Das macht die NWO mit den Insekten, Pflanzen, Tieren und auch mit den Menschen.

  19. Ich möchte für Herrn Strohm hier eine Lanze brechen, da MSC gerne auf ihn eindrischt.

    Holger Strohm: Anfang der 70er Jahre erwarb ich unter Willy Brandt das SPD-Parteibuch, weil auf der Rückseite stand: Die Atomspaltung sei der Fluch der Menschheit, den die SPD überwinden muss.
    Doch dann sah ich mit Schrecken, dass ausgerechnet SPD-Politiker ein Atomkraftwerk nach dem anderen, gegen den Willen des Volkes, durchpeitschten. Daraufhin wurde ich 1978 Spitzenkandidat der „Bunten Liste“ in Hamburg – einem Zusammenschluss von rund 200 Bürgerinitiativen. Hauptsächlich bestehend aus Atomkraftgegnern, Umweltschützern, Frauenrechtlern, Schwulen, alternativen Gruppen und Kommunisten. 1981 war ich Gründungsmitglied der Grünen und machte Wahlkampf für Petra Kelly, Gerd Bastian und andere.
    Leider musste ich erleben, wie aus den liebenswerten Idealisten korrupte Opportunisten wurden, für die Umweltschutz nur noch ein Aushängeschild war, um die Bürger zu täuschen.
    Keine Partei hat jemals seine Wähler so verraten wie die Grünen. Grün driftete nach rechts. Sozialisten und Kommunisten gibt es kaum noch. Rechts – Links, alles ist austauschbar!
    Dann habe ich die Linken gewählt, weil ich Oscar Lafontaine für einen ehrlichen und klugen Politiker halte, dessen Prognose zur Wiedervereinigung, zum Euro, zu Banken, zur NATO, zur EU usw. alle eintraten, und weil er seinen Überzeugungen treu blieb. Die Linken booteten Lafontaine aus, und karriere- und machtgeil plädieren sie heute für den Euro, die EU und die NATO.
    Beide Parteien mutierten zusammen mit der SPD zu einer Partei der Flüchtlinge und Deutschenhasser, die bereit sind, das Land zu zerstören, in dem wir wohnen. Die meisten Politiker sind für mich geisteskranke Kriminelle. Und so etwas zu wählen ist mir ein Graus.
    Denn letztendlich geht es mir um die Menschen. Und ein anständiger Konservativer ist mir lieber als ein linker Halunke, der meint, er könne sich alles herausnehmen, nur weil er sich angeblich für eine gute Sache engagiert. Und das Gleiche gilt für mich auch für Ausländer und Asylanten. Wer gebildet, höflich, ehrlich und fleißig ist, sich hier gut einlebt, ist mir willkommen.

    • Werter Avantgardist

      DIE GRÜNEN UND ANGELA MERKEL LASSEN HEIMLICHE NEUE ATOMKERNREAKTOREN ENTWICKELN DIE NICHT MEHR SUPER-GAUEN ALSO WIRKLICH SICHER SIND UND VERSCHENKEN DIESE AN UNSERE TODFEINDE DAMIT DIE DIESE NEUE ATOMKERNREAKTOREN IN IHREN KRIEGSSCHIFEN, PANZERN UND BOMBERFLUGZEUGEN BENUTZEN WERDEN IM NÄCHSTEN GROSSEN EU-KRIEGEN !!!!

      https://news.lockheedmartin.com/2014-10-15-Lockheed-Martin-Pursuing-Compact-Nuclear-Fusion-Reactor-Concept

      https://www.lockheedmartin.com/en-us/products/compact-fusion.html

      • Werter Avantgardist

        Die GRÜNEN und die Kanzlerin lassen für’s Ausland, Für TÜRKEI, SAUDI-ARABIEN, IRAN, PAKISTAN, INDIEN, CHINA, FRANKREICH, SÜDAFRIKA, POLEN, ENGLAND und USA Neue Atomkernkraftwerke Entwickeln Welche dann NUR Im Ausland, Für TÜRKEI, SAUDI-ARABIEN, IRAN, PAKISTAN, INDIEN, CHINA, FRANKREICH, SÜDAFRIKA, POLEN, ENGLAND und USA Betrieben werden Sollen ABER NIEMALS NICHT IN DEUTSCHLAND SELBER, Die DEUTSCHEN BESTRAFT SIE MIT SOLARZELLEN UND WINDMÜHLEN !!!!

        Dieses Technologischen Forschungsergebnis aus diesem Deutschen Kernfusionsreaktor “Wendelstein 7-X” werden auch in diesem US-Rüstungskonzern “Lockheed Martin Compact-Fusion-Reactor” Kernfusionsreaktor auch mit benutzt !!!! und Alles wird immer schön aktive von den Grünen und der SPD aktive mitgefördert und dann am unsere Tod-Feinde verschänkt, für uns Deutsche sind diese Technologischen !

        Wendelstein 7-X Kernfusionsreaktor nur für den Export an Auslände Supermächte und Grossmächte, die für Deutsche selber vorenthalten und verboten bleibt !

        https://www.ipp.mpg.de/4314066/011_Januar_2018_dt.pdf

        https://www.ipp.mpg.de/wendelstein7x

        Wendelstein 7-X – Festakt zum ersten Wasserstoffplasma: https://www.youtube.com/watch?v=KmFeG44euHY

    • Apropos Euro und Eurokrise.
      Heutzutage ist man ja schon Rechtspopulist, wenn man nur die Einhaltung der EU-Verträge und EU-Abkommen fordert. Es gab zu Beginn der Eurokrise in Europa mehrere Politiker, die sehr wohl Fans der Eurowährung waren/sind die aber völlig zu Unrecht als Rechtspopulisten gebrandmarkt wurden. Ihr Fehler bestand darin, dass sie die Einhaltung von EU-Verträgen und EU Abkommen forderten (Maastricht,Lissabon).
      Kurzer Zeit später sind all diese Politik niedergeschimpft worden, und aus den Ämter entfernt worden. Zu Beginn der Eurokrise gab es auch in den Reihen der CDU/CSU/FDP mehrere Politiker solcher Sorte. Alle sind irgendwie degradiert, entfernt worden oder aus der Partei ausgetreten.

      Rechtspopulist ist man selbst dann, wenn man ein Befürworter der EU und der Eurowährung ist.
      Es reicht schon aus, wenn man bei wichtigen Fragen zur Politik der Eurorettung eine andere Meinung vertritt als die die Parteifunktionäre, schon wird man als Rechtspopulist, Eurofeind udn Eurogegner stigmatisiert und gebrandmarkt.

      So wird eine Europafeindliche Europolitik im 21 Jahrhundert von den Euro-Fanatikern seit Jahren rücksichtslos durchgesetzt…

  20. @ Artikel-Überschrift ”Grüne verantwortlich für den Tod von 1,2 Mrd Insekten pro Jahr”

    Nicht nur. Bald werden Grüne – mitverantwortlich zusammen mit den Linken – für den Tod von 80 Mio. Deutschen. Dauert nicht mehr lange.

    ++++
    MM. BEI DER MELDUNG “DEIN KOMMENTAR WARTET AUF FREISCHALTUNG“ HANDELT ES SICH UM EINE SYSTEMMELDUNG, DIE NICHT GEÄNDERT WERDEN KANN. DAS DUZEN DIESER MELDUNG IST SYSTEMBEDINGT.
    ++++

    • @ Sylvia Schwab

      Ja, diese elende GRÜNE Bolschewisten-Bande ZERSTÖRT nicht nur unser Öko-System – sie “opfert” auch Menschenleben auf dem “Altar” ihrer kommunistischen Ideologie! Hier:

      Für die akute GEFAHR, die von der “Verspargelung Deutschlands” für Leib und Leben der Bevölkerung – nicht nur der Insekten! – ausgeht, interessiert sich offenbar NIEMAND von den für dieses Verbrechen “VERANTWORTLICHEN”!

      https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_85233102/niemand-weiss-wie-viele-windraederr-umkippen.html

      Sie wollen es gar nicht wissen! Auf, Leute, nehmt Mistgabeln und treibt diese Grünen Khmer aus ihren Büros in Politik und Verwaltung, wo sich diese linken Sesselfurzer überall “eingenistet” haben und uns Deutsche mit ihren mörderischen Ideen TERRORISIEREN!

  21. Die Monokulturen sind längst überall, nicht nur zur Energiegewinnung. Letzte Woche musste ich in einen Nachbarort, zu Fuß, weil mich sonst die S-Bahn hin- und zurück 17,20 EURO gekostet hätte, für eine Fahrt von nicht einmal 5 Minuten!

    Die Preise der Bahn und des ÖPNV laden nicht zum Ein- sondern zum Aussteigen ein.

    Also ging es zu Fuß über die Felder, und nirgendwo, gab es eine Hecke, nirgendwo gab es Gestrüpp. Nirgendwo ein bischen Schutz vor dem Regen.

    Mir muss von den “Bauern”, die längst keine mehr sind, sondern sich nur noch Produzenten nennen dürften, niemand mehr etwas sagen. Das Gejammere über zu wenig, oder zu viel Regen, oder zu viel Trockenheit, ist unglaubwürdig. Diese Leute selbst, haben die Restökologie vernichtet. Alte Obstbäume, werden in der Dunkelheit mit Stricken umgezogen, und liegen gelassen. Es soll in der desinteressierten Nachbarschaft, so aussehen, als seien sie vom Wind umgehauen worden. Die Treckerspuren sind aber nicht unsichtbar. Die Produzenten selbst, sorgen für rasche Austrocknung – kein abschirmender Bewuchs – s.o. Bäche, die noch vor zehn Jahren vorhanden waren, werden mehr und mehr vom Feld zugedrückt. Kein Schilf und keine Randbepflanzung wird mehr geduldet, an der die Libellen ihre Eier ablegen könnten. Bäche verschwinden einfach. Dort, wo sie noch sind, laufen sie in Röhren zur Entwässerung ab. Der Blick in die Feld- und Flurlandschaft, wird von Jahr zu Jahr armseliger. Wo keine Hecken sind, kann man nach einer Regenperiode gut sehen, das die Oberfläche bereits trocknet, der Untergrund aber nass ist. Das liegt daran, das der Wind nirgendwo mehr gebrochen oder verlangsamt wird, über den Boden streicht diesen oberflächlich abkühlt, und trocknet. Es fehlen eben die Hecken und Bäume. Die auch ein wenig Luftfeuchtigkeit halten. Bäume, hat es früher auf den Feldern, in Form von Eichen, immer wieder gegeben. Nichts ist mehr da. Totes Land, kein Vogel, kein Schmetterling, keine Biene.

    • @ Herr Karl

      Exakt.

      Auch daran kann man sehen, daß diese vermaledeite Grünen-Partei sich einen SCHEI* um die Natur oder Ökologie des Landes und der Landschaft kümmert.
      Ist denen vollkommen egal.

      Sonst müßte nach nunmehr fast 40 Jahren Grüne im Parlament sich ja was geändert haben.
      Im positiven Sinne. Hat sich aber nicht.

      Die kuscheln mit den Energieriesen.
      Und ansonsten versuchen sie, möglichst viel restriktive Gesetzgebung durchzukriegen, weil das inzwischen völlig denaturierte Restvolk NULL Gefühl und Ahnung von und für Natur hat.

      Die können ja nicht mal mehr ein Schaf von einer Ziege unterscheiden.
      Dafür brauchen sie ein Jahresticket für den Zoo.

      Denen kann mal alles Mögliche über Ökologie erzählen, etwas mit Gefühlsduselei ala Greta garniert und schon haben sie wieder eine neue Sau, die sie durchs Dort jagen können, das es längst nicht mehr gibt.
      Gerade geht’s gegen die Plastik-Strohhalme. Lächerlich.

      Hier in Bayern gibt es zwar noch viele Dörfer, auch gut gepflegte, aber fast keine Tierhaltung mehr, weil das stinkt ha und macht Geräusche und Mist etc. Alles verstädtert im Edellandhausstil.
      Der durchschnittliche urbane Neo-Mönsch kennt Natur nur noch aus dem digitalen Fotoalbum, der Touri-Werbung, wo mit schönen Landschaften geworben wird, und ist hochallergisch gegen Mückenstiche.

      Diese Spezies kann nur noch in U-Bahnschächten leben.
      Und dort verbringen die auch die allermeiste Zeit ihres Lebens.
      Auf dem Weg hin und zurück zur Arbeit.

      Den Rest der Zeit die Birne im Daddelphon, immer schön mit dem Knopf im Ohr, damit die Birne auch von innen leuchtet.

      • @ eagle1

        “Die kuscheln mit den Energieriesen.”

        Und mit den Chemiekonzernen! Wie die IDU (früher: CDU) auch – alles reine Befehlsempfänger der GLOBALKONZERNE:

        BUNTES-“Agrarministerin” und Ex-Weinkönigin Klöckner will die restlichen Bienen-Völker auch noch killen:

        100 Pestizide sollen ungeprüft auf den Markt kommen!

        Online-Petition “Kein Rechtsbruch für Bienengift”:

        https://blog.campact.de/2019/03/kein-rechtsbruch-fuer-bienengift/

        Das ist KONZERNFASCHISMUS pur!

        “Die USA wird von 200 Familien regiert und zu denen wollen wir gute Kontakte haben.” (Dr. Oetker, Vorstand unserer bunzeldoitschen “Schattenregierung” Atlantikbrücke sowie Mitglied im American Jewish Committee und der Trilateralen Kommission, BZ vom 17. 4. 2002)

        Was hat eine kleine “Wein”-Königin gegenüber diesen Netzwerken der Globalisten schon zu “melden”?!

        Solches PO.litiker-Gesindel soll uns nur veräppeln und einen “Puffer” zu diesen “feinen Herrschaften” bilden, damit sie das Volk nicht aus ihren Villen rausholt wie 1789 in Frankreich den vollgefressenen Adel.

      • Meine Herren, vielen Dank für die Blumen.
        Und auch für die großartige Ergänzung, bzw. Inbezugsetzung von @ Alter Sack.

        Stimmt schon, der Humor kann einem dabei leicht mal vergehen.
        So bleibt denn oftmals nur noch der bissige Sarkasmus.

        Es freut mich daher, wenn ich zur allgemeinen Erheiterung etwas beitragen konnte.

  22. Die Grünen sind durch und durch verlogen, dreist, nichtsnutzig, aber dafür gut bezahlt – von den Steuergeldern derer, die sie hassen. Die Umwelt war denen noch nie wichtig.

    Welcher Grüne im Bunten Tag war das, der mit seinem Nobel-Auto in eine Nebenstraße des Reichstags gefahren ist und dann publikumswirksam das Fahrrad aus dem Kofferraum gezogen und damit zum Reichstag gefahren ist? Ich glaube, es war der Trittin! – das weiß ich aber nicht mehr so genau, aber alles hat sich amüsiert. Diese falschen Fuffziger braucht doch kein Mensch,

    ++++
    MM. NEIN, DAS WAR DER OBERGRÜNE CHRISTIAN STRÖBELE: VERURTEILTER RAF-SYMPATHISANT, GRÜNDER DER TAZ. ISLAMFREUND – DER ABER NACH EIGENEN AUSSAGEN NULL AHNUNG VOM ISLAM HAT. MÜSSE ER NICHT…DENN ALLE RELIGIONEN SEIEN GLEICH.
    +++++

    • MM: Danke für den Hinweis!

      Dass unsere grün/linken Gutmenschen, besonders in den Parteien, aber auch in der Lokalpolitik keine Ahnung vom Islam haben, aber den Islam trotzdem hofieren, ist bekannt.

      Ich hatte vor einiger Zeit so einen Gutmenschen um mich herum, der äußerte, dass keine Religion der Welt zu Mord und Terror gegenüber anderen Menschen aufruft. Ich habe ihm dann Suren aus dem Koran: “Tötet die Ungläubigen” unter die Nase gerieben. Er war dann sehr ungnädig und im Übrigen wüsste er ja gar nichts vom Islam.

      • Toni, genau SO sind die alle drauf – um keine Ausrede verlegen.
        Ich mach das heute ganz anders.
        Ich sag immer nur : Na, wenn Sie hier mit 40 Millionen Muslimen leben wollen, dann wissen Sie ja wen Sie wählen müssen.
        Oder ich sage : Es ist Ihr Land, mit dem können Sie machen was Sie wollen – genau wie jeder “andere” auch.
        Fertig – Diskussionen gibt’s bei mir nicht mehr, die sind mir ausgegangen.

        Es ist ja nun mal so, dass Kinder so lange nicht hören wollen, bis man Sie dazu ermuntert auf die Herdplatte zu fassen. Dann stehen Sie da und kriegen den Mund nicht mehr zu. Wie können Mama und Papa mir was schlechtes wünschen, das gibt’s doch gar nicht, die müssen mich doch beschützen.
        Und wie von Zauberhand machen Sie einen großen Bogen um die “Herdplatte”.

        Total idiotisch, aber so funktioniert das auch bei “Erwachsenen”, die sich wie Kinder aufführen – also vornehmlich die aus dem linksgrünen Lager und auch bei den christlich verstrahlten.

        Ich probe das ständig und sehr erfolgreich bei meinem Mann.
        Wenn der was nicht durchdacht hat und will was riskantes anleiern, dann komm’ ich mit Argumenten keinen mm weiter. Sag ich aber : Ja nee jetzt, wenn Du dies und jenes riskieren willst, dann mach’s doch einfach. Ich hab damit kein Problem, deine Entscheidung, deine Suppe.

        Was macht er ?
        Er lässt es !

        Die Methode funzt viel besser und ist zudem enorm Zeit- und Nervenschonend

    • @ mm

      Schlage vor, werter Blogkapitän, daß Sie Mitkommentator werden.
      Ihre Erläuterung zum Komm. von Toni – echt Klasse. 🙂
      An “Kumpano” Ströbele kann ich mich noch gut erinnern.
      Diese ganzen FaltenFre**en, die man ab einer gewissen Zeit bei den Grünfinken zu sehen bekam, das war nur noch zum Erbarmen und vor allem wurde sonnenklar, daß diese Typen sicher nicht mehr für den Natur- bzw- Umweltschutz stehen. Genauso gut hätte man einem sizilianischen Mafiaboss über den Weg trauen können.

      Deren Aktionen waren eher noch kongruent mit der Sportindustrie zu vermarkten, nicht mehr mit den Bedürfnissen unserer heimatlichen Landschaftsprobleme.

      🙂

Kommentare sind deaktiviert.