“Wenn das, was wir den Deutschen antun, Freiheit sein soll, dann möchte ich lieber tot sein. Ich verstehe nicht, wie Amerikaner so tief sinken können.“ US-General Patton 1945

Von Michael Mannheimer, 19. 09. 2019

Rheinwiesen: Hunderttausende tote Wehrmachtsoldaten durch die USA. Systematische Folterungen durch US- und englische Truppen.

“In Deutschland ist das, was man über den Zweiten Weltkrieg weiß, nicht wahr. Und was wahr ist, ist unbekannt.”

Das sagen US-Historiker und Militärs, die das Ende des zweiten Weltkriegs als Zeitzeugen miterlebt haben. Kaum ein Deutscher weiß, dass der Morgentau-Plan* nicht nur ein Plan, war, sondern unmittelbar nach der Kapitulation Deutschlands von den Amerikanern umgesetzt wurde:

  • Auf “Rheinwiesen-Lagern” ließ man vmlt. Millionen deutsche Kriegsgefangene verhungern. Mit Absicht.
  • Tausende deutsche Kriegsgefangene wurden mit Bulldozern lebendig begraben –
  • wie man dies nur aus China kannte, wo die dortigen japanischen Besatzer dies in ähnlicher Form mit chinesischen Zivilisten taten (Massaker von Nanjing).

AN DEN “RHEINWIESENLAGERN” PROBTEN DIE AMERiKANER DEN VÖLKERMORD AN DEUTSCHEN

Das alles wusste US-General Patton. Und das ist der Hintergrund zu seiner folgenden Aussage, die er 1945 traf:

,,Wir haben die Deutschen besiegt und entwaffnet, aber wir haben versagt bei der Befreiung Europas. Wir haben den Krieg verloren!“

„Ich war in Frankfurt im Rahmen einer zivilen Regierungskonferenz. Wenn das, was wir den Deutschen antun, Freiheit sein soll, dann möchte ich lieber tot sein. Ich verstehe nicht, wie Amerikaner so tief sinken können.“

General George Smith Patton 1945, (* 11. November 1885 in San Gabriel, Kalifornien; † 21. Dezember 1945 in Heidelberg) war ein General der US Army im Zweiten Weltkrieg. Er hatte das Kommando über die 3. US-Armee nach der Landung in der Normandie. 

Die dunkle Seite der USA – von welcher damals niemand wusste

Niemand damals wusste von den Rheinwiesen-Lagern, wo die Amerikaner Hundertausende, wenn nicht Millionen deutsche Kriegsgefangene verhungern ließen – und diese teilweise sogar mit ihren Bulldozzern lebendig in Massengräbern verscharrten. Niemand wusste etwas vom Morgenthau Plan, der vorsah, Deutschland in ein mittelalterliches Ackerland zurückzuversetzen. Niemand hatte eine Ahnung davon, dass Amerikaner ausgehungerte deutsche Kriegsgefangene mit Gefängniskleidung aus den deutschen KZs versahen und diese der Weltöffentlichkeit als jüdische KZ-Gefangene vorführen. Niemand wusste, dass die Geständnisse des Auschwitzer Lagerkommandanten Höß und zahlloser weiterer Deutscher durch brutale Foltermethoden* der englischen und US-Verhörer erpresst worden waren. Und niemand hatte eine Ahnung davon, dass die so erpressten Geständnisse zum wichtigsten Teil der Nürnberger Prozesse gehören sollten, ohne dass darauf hingewiesen wurde, dass die Geständnisse unter schwerster Folter erfolgten. (Was schon damals jedes Geständnis für Gerichtsverfahren annulierte.)

* Britische Folterpraxis an den Deutschen nach WW2: Ein vergessenes Verbrechen

Die Rheinwiesenlager verwandelten sich in eine Schlammwüste voller zum Hungertod verdammter deutscher Strafgefangener.

Unterkünfte zu errichten war verboten, und obwohl genügend Zelte in den Depots der Wehrmacht und denen der US-Armee reichlich vorhanden waren, blieben diese in sicherer Verwahrung. Gefangene gruben sich, um sich etwas vor der klirrende Kälte zu schützen, Erdlöcher! Selbst das war verboten. Bulldozer, die durch die Rheinwiesenlager fuhren, ebneten die Gruben samt den darin liegenden Gefangenen wieder zu. Waschgelegenheiten? Nicht vorhanden! Außer bei Regenfällen, da kam die Dusche von oben, war in den Lagern nichts davon vorhanden! Die Toilette war eine tiefe Grube, über der man einen Balken legte. Wer zu schwach war sich auf dem Brett zu halten, der viel in die Jauchegrube! Ein Entrinnen aus eigener Kraft war ja nicht möglich!


Morgenthau-Plan: Ein Massenmordplan an Deutschen. Vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes.

Der Morgenthau-Plan vom August 1944 war ein vom jüdischen US-Finanzminister Henry Morgenthau veranlasster Entwurf zur Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat nach dem absehbaren Sieg der Alliierten im Zweiten Weltkrieg.

Der Plan, den Morgenthau am 2. September 1944 niederlegte, sah eine Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette Deindustrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung im Zeitraum von 20 Jahren vor. Morgenthau befürwortete auch eine Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren.

Der Plan enthielt, in der jeweils radikalsten Form, alle Vorschläge und Maßnahmen, die in der Kriegszieldebatte der Alliierten bis dahin schon einmal aufgetaucht waren. Vorrangig war es jedoch ein Massenmordplan an Deutschen; vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes.Der Plan wurde nur wegen des Todes des VS-amerikanischen Präsidenten Franklin Roosevelt nicht in die Tat umgesetzt.

Der Morgenthau-Plan versammelt alle Vorschläge, die auf alliierter Seite im Rahmen einer sogenannten Nachkriegsordnung für Deutschland ernsthaft diskutiert wurden. Er beinhaltete folgende Punkte:

  • Demilitarisierung Deutschlands
  • Umwandlung des Landes in einen Agrarstaat
  • Demontage der deutschen Industrie
  • Stillegung bzw. Zerstörung der Bergwerke
  • Gebietsannexionen und Aufteilung Deutschlands in einen nord- und einen süddeutschen Staat
  • Internationalisierung von Rheinland und Ruhrgebiet
  • Generalplan zur Umerziehung und psychologischen Beeinflussung der Deutschen

Mit diesen Maßnahmen sollte sichergestellt werden, daß Deutschland für alle Zeiten nachhaltig geschwächt und zukünftig als politische und wirtschaftliche Konkurrenz ausgeschaltet wird.

Weitere Völkerrechts-Verbrechen gegen Deutschland durch die Allierten nach 1945

Niemand damals hatte auch nur die Spur einer Ahnung davon, dass es einen geheimen US Plan gab, der vorsah, einen großen Teil der deutschen Giftgas zu vernichten.

  • Fast 70 Jahre lang musste Deutschland mit dem unberechtigten Vorwurf leben, 25.000 polnische Offiziere bei Katyn ermordet zu haben.
  • Doch es waren die Sowjets, die bis zu 25.ooo polnische Offiziere vor den Toren des polnischen doofes Katen erschossen. Erst mit der Perestroika Gorbatschows kam die Wahrheit langsam ans Tageslicht.*

* Beate Kosmala: Katyn. In: Wolfgang Benz, Hermann Graml, Hermann Weiss: Enzyklopädie des Nationalsozialismus. Klett-Cotta, Stuttgart 1998, ISBN 3-608-91805-1, S. 542.

  • Aber die deutschen Angeklagten im Nürnberger Prozess wurden auch wegen dieses von den Sowjets verursachten Massenmords besichtigt und verurteilt.
  • Artikel 21 des Londoner Statuts vom August 1945 gebot dem Internationalen Militärgerichtshof (IMT), Beweismaterial zu deutschen Kriegsverbrechen ungeprüft zur Kenntnis zu nehmen, die eine Siegermacht schon offiziell untersucht hatte.**

** [Dokument 054-USSR abgedruckt in IMT: Der Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher… Band XXXIX, fotomech. Nachdr. München 1989, ISBN 3-7735-2528-1, S. 290–332.] 

  • Damit erhielten Berichte der sowjetischen TschGK den gleichen Rang wie die der United Nations War Crimes Commission. Daraufhin brachte der sowjetische Hauptankläger Roman Rudenko den Burdenko-Bericht als nicht zu verhandelndes Beweismaterial gegen Hermann Göring in den Nürnberger Prozess ein.
  • Die westlichen Anklagevertreter rieten wegen fehlender Beweise zum Verzicht auf den Anklagepunkt Katyn, ließen ihn letztlich jedoch zu, weil Rudenko gemäß der Weisung des Politbüros darauf bestand. Sie verlangten nur, die sowjetischen Ankläger müssten die deutsche Täterschaft dafür allein beweisen.***

*** Claudia Weber: Krieg der Täter, 2015, S. 297–300

  • Nahezu alle Geständnise über die angeblichen Greuel, aber besonders über die Zahl der angeblich 6 Millionen in Ausschwitz ermordeten Juden, wurden unter schwerer Folter der Alliierten erpresst.
  • Besonders der Lagerleiter von Auschwitz, Rudolph Höß, erlitt schwerste Folter, bis er die von Juden vorgegebene Zahl 6 Millionen “eingestand”. (Diese Zahl ist eine Zahl aus der Kabbala – und wurde in der New York Times (jüdischer Besitz)  mehrfach, ein halbes dutzend Mal, lange vor dem ersten und zweiten Weltkrieg als angebliche Oopferzahlen der Juden genannt.)
  • Die SS-Wachleute mussten diese Folter mit ansehen – und “bestätigten” danach weitestgehend  “freiwillig” die ihrem Chef unter Folter erpressten “Geständnisse. Dennoch wurden seine “Aussagen” als “Geschichtsquelle” gewertet und zur Grundlage der Geschichtsschreibung über Auschwitz und vor allem zur Grundlage der Nürnberger Prozesse gemacht.
  • Zahllose Juden, die sich als Ausschwitz-Überlebende darstellten, waren niemals in Auschwitz gewesen. Es handelte sich um Lügner, die auf das damals publizistisch und monetär wertvollste Pferd aufsprangen: Ausschwitz-Überlebende wurden von Deutschland großzügig entschädigt.

Der leitende Redakteur des “Spiegel”, Fritjof Meyer, faßte die Behandlung, die Rudolf Höss erfuhr, in seiner Studie zu den Auschwitz-Opferzahlen wie folgt zusammen:

„Nach drei Tagen Schlafentzug, gefoltert, nach jeder Antwort verprügelt, nackt und zwangsweise alkoholisiert, war die erste Vernehmung “unter schlagenden Beweisen” zustande gekommen, so berichtete auch HÖSS selbst: ‚Was in dem Protokoll drin steht, weiß ich nicht, obwohl ich es unterschrieben habe. Doch Alkohol und Peitsche waren auch für mich zuviel.’“

Fritjof MEYER, >>Die Zahl der Opfer von Auschwitz<<, in: Osteuropa, 52. Jg., Nr. 5, Mai 2002, S. 639

Höß zu den Todeszahlen in Auschwitz, bevor er sich unter Folter auf die Zahl 6 Millionen festlegte:

„Die Zahl der in Auschwitz zur Vernichtung eingelieferten Juden gab ich in früheren Vernehmungen mit 2,5 Millionen an. Diese Zahl stammt von Eichmann, der sie kurz vor der Einschließung Berlins, als er zum Rapport zum RFSS befohlen war, meinem Vorgesetzten, Gruppenführer Glücks gab…

Nach jeder größeren Aktion mussten in Auschwitz alle Unterlagen, die Aufschluss über die Zahl der Vernichteten geben konnten, laut RFSS-Befehl verbrannt werden. […] Ich selbst wußte nie die Gesamtzahl, habe auch keine Anhaltspunkte, um sie wiedergeben zu können. Es sind mir lediglich noch die Zahlen der größeren Aktionen in Erinnerung, die mir wiederholt von Eichmann oder dessen Beauftragten genannt worden waren. […]

Ich halte die Zahl 2,5 Millionen für viel zu hoch. Die Möglichkeiten der Vernichtung hatten auch in Auschwitz ihre Grenzen. Die Zahlenangaben ehemaliger Häftlinge sind Phantasiegebilde und entbehren jeder Grundlage.“

Quellen:
– Kommandant in Auschwitz
, ISBN 978-3-423-30127-5, S. 252- https://de.wikipedia.org/wiki/Opferzahlen_der_Konzentrationslager_Auschwitz#Rudolf_H%C3%B6%C3%9F

Gemäß einer anderen Quelle sprach Höss nie von sechs Millionen Auschwitz-Opfern.

Er “gestand” unter Folter, während seiner Zeit als Kommandant (April 1940 bis Ende November 43) seien dort 2,5 Millionen Menschen vergast worden und weitere 500.000 durch Krankheiten und Hunger umgekommen (von den Briten am 14. März 1946, drei Tage nach Höss’ Festnahme, erstelltes maschinengeschriebenes Transkript, das Höss unterzeichnete; eine bereinigte Fassung des Geständnisses folgte am 5. April (Nürnberger Dokument 3868-PS).

Am 7. Mai 1948 teilte Moritz von Schirmeister, ehemaliger Presseadjutant von Goebbels, Höss’ Witwe Hedwig brieflich mit, dass er in der Nacht vom 31. März auf den 1. April 1946 gemeinsam mit Höss aus dem norddeutschen Minden, wo beide Männer im Gefängnis gesessen hatten, in einem PKW nach Nürnberg überstellt worden war. Während der Fahrt hätten sich die beiden Männer ungehindert unterhalten können. Höss habe ihn, Schirmeister, gebeten, seine Frau von ihm zu grüssen und gesagt:

“Gewiss, ich habe unterschrieben, dass ich zweieinhalb Millionen Juden umgebracht habe. Aber ich hätte genau so gut unterschrieben, dass es fünf Millionen Juden gewesen sind. Es gibt eben Methoden, mit der man jedes Geständnis erreichen kann, ob es nun wahr ist oder nicht.”

(Quelle: Carlo Mattogno, “Rudolf Höss, his Torture and his Forced Confessions”, Castle Hill Publishers, Uckfield 2017, S. 341 ff.).

Moritz von Schirmeister wurde 1947 freigelassen und wanderte bald darauf nach Chile aus, wo sich seine Spuren verlieren.

USA und Russland machten am Ende des Zweiten Weltkrieges kurzen Prozeß mit der deutschen Wissenschaft:

Führende deutsche Wissenschaftler aus vielen Forschungsbereichen wurden “freiwillig” entführt, Patente im Wert vieler Billionen Reichsmark geraubt und das deutsche Ausbildungssystem durch eine radikale “Entnazifizierung” sowie durch marxistische Umerziehungsfloskeln im Stile der aus den USA importierten “Frankfurter Schule” auf Jahre und Jahrzehnte lahmgelegt. Es war der größte Raubzug aller Zeiten.

Sie machten am Ende des Zweiten Weltkrieges kurzen Prozeß mit der deutschen Wissenschaft: Patente im Wert vieler Billionen Reichsmark wurden geraubt und das deutsche Ausbildungssystem durch eine radikale “Entnazifizierung” sowie durch marxistische Umerziehungsfloskeln im Stile der aus den USA importierten “Frankfurter Schule” auf Jahre und Jahrzehnte lahmgelegt.

Der amerikanische Stolz verträgt sich durchaus mit der Tatsache, daß Immigranten zum Wohlstand und zur Größe der USA beigetragen haben. Es ist für die US-Amerikaner dagegen schon etwas schwieriger zu schlucken, daß ein guter Teil ihrer wissenschaftlichen Führungsrolle und ihres Wohlstandes einfach daher rührt, daß man sowohl nach dem Ersten als auch nach dem Zweiten Weltkrieg schlicht deutsche Patente und Erfindungen beschlagnahmt hat. Und die Deutschen zwang, für die nutzung der von ihnen erfundenen Patente astronomische Lizenzen zu bezahlen.

4-Sterne-General Patton

General Patton (links) mit Brigadier GeneralOtto P. Weyland (US-Air Force) im französischen Nancy, 1944

Viersterne-General George S. Patton (1885-1945) war der wohl beeindruckendste US-Heerführer des Zweiten Weltkriegs. Er spielte eine führende Rolle bei den Invasionen auf Sizilien und in der Normandie. Seine 3. US-Armee stieß nach der Rhein-Überquerung bis auf 90 Kilometer an Prag heran. Nach der deutschen Kapitulation amtierte Patton als amerikanischer Militärgouverneur von Bayern. Dabei erwies er den Besiegten einen damals eher unüblichen Respekt:

“Eigentlich sind die Deutschen die einzigen anständigen Leute, die in Europa übriggeblieben sind”,

erklärte er in einer Offenheit, die ihm zahlreiche Anfeindungen im eigenen Lager eintrug.

Besonders die Waffen-SS hatte es ihm angetan; augenzwinkernd bezeichnete er sie als “eine Bande sehr disziplinierter Hurensöhne”. Auch politisch wollte sich Patton nicht an einseitigen Verdammungsurteilen beteiligen. Auf einer Pressekonferenz am 28. September 1945 in Bad Tölz wurde er nach seiner Einschätzung der NSDAP befragt und antwortete sinngemäß,

diese – von den Siegern verbotene – Partei sei nicht besser und nicht schlechter gewesen (“just like”) als die Republikaner und Demokraten Amerikas.

Dabei blieb er auch, als Journalisten kritisch nachhakten. General Eisenhower, der US-Oberbefehlshaber, entband ihn daraufhin vom Kommando der 3. Armee.

Einige Wochen später hatte Patton einen mysteriösen Autounfall mit Halswirbelbruch. Er starb am 21. Dezember 1945 im US-Militärhospital von Heidelberg. Bis heute gilt der Unfall als “von dritter Hand arrangiert”.

“Götz von Berlichingen” als Bündnispartner

Patton ist auch 60 Jahre nach seinem geheimnisumwitterten Tod noch immer für Enthüllungen gut. Die jüngsten kommen aus dem Tegernseer Tal in Südbayern, wo der US-General bei Kriegsende in der Villa des NS-Verlegers und Reichspresseleiters Max Amann residierte.

Im nahen Achental und in den Kreuther Bergen sammelten sich Anfang Mai 1945 die noch immer schlagkräftigen Verbände der 17.SS-Panzer-Grenadier-Division”Götz von Berlichingen”. Sie standen unter dem Kommando des Ritterkreuzträgers Georg Bochmann und bildeten aus Pattons Sicht eine Elitetruppe, die auch gut an amerikanischer Seite hätte kämpfen können – gegen die Sowjets. Denn der US-General war strikter Antikommunist und sah in der Roten Armee (“diese Mongolenbrut”) eine Bedrohung Westeuropas. Am liebsten wäre er zusammen mit den deutschen Verbänden gleich weiter gen Osten gezogen, um Hitlers Präventivschlag gegen Stalin erfolgreich abzuschließen.

Zu diesem Zweck wollte sich Patton die 17. SS-Panzer-Grenadier-Division gewissermaßen warmhalten. So jedenfalls steht es in den Aufzeichnungen des deutschen Militärarztes Ernst Rudolf Poeck, der damals am Tegernsee die Kontakte zwischen Patton und Bochmann als Beteiligter unmittelbar erlebte. Poecks Sohn Wolfgang, ein Bankier, hat das Dokument unlängst in der Zeitschrift “Tegernseer Tal” veröffentlicht. Daraus geht schier Unglaubliches hervor:

Patton wollte das sich auflösende XIII. deutsche Armeekorps, dem auch Bochmanns Männer angehörten, unter Führung von SS-Offizieren reorganisieren. Poeck wurde zu diesem Zweck zum Korpsarzt ernannt, bekam von den Amerikanern einen Jeep samt Chauffeur und sollte in den bayerischen US-Gefangenenlagern geeignete Mediziner für den Neuaufbau der Sanitätstruppe rekrutieren. Als amerikanische Gewährsleute benannte Poeck in seinen Aufzeichnungen Captain Saltman und Lieutenant Knoff. Sie seien in die Planung eingeweiht gewesen.

Schon die Kapitulation der Bochmann-Division glich, wie sich Poeck erinnert, einer Verbrüderung:

“Die Kommandoübergabe an die Amerikaner hat so stattgefunden, daß die SS-Division im Karree angetreten war und Patton mit einem Hubschrauber innerhalb dieses Karrees landete. Patton stieg aus, der ss-General erstattete ihm Meldung und forderte die Truppe auf, General Patton mit einem dreifachen ‘H. H.’ zu begrüßen, was dann geschah. Patton schien überwältigt, weil er eine solche Haltung nach Kriegsende noch von keiner deutschen Truppe erlebt hatte.”

Der US-Armeeführer habe Bochmann sogleich gefragt, ob dessen Männer bereit seien, an amerikanischer Seite gegen die Sowjets zu kämpfen. Wer sich anschließen wolle, möge einen Schritt nach vorne treten. Alle, ohne einzige Ausnahme, traten vor, berichtet Poeck.

Zum “Antisemiten” gestempelt

Gemeinsam nahmen dann der deutsche General und sein amerikanischer Kollege den Vorbeimarsch der Kapitulierenden ab. Patton sah eine deutsche Truppe in guter Verfassung – mit schwerer Artillerie und modernen Panzern. Engelbrecht bekam von dem US-General zu hören:

“Ich danke Ihnen, daß Sie den Tod von wohl 20.000 amerikanischen Soldaten verhindert haben. Ihre starke und so gut ausgerüstete Armee hätte den Durchbruch geschafft.”

Patton ließ die deutschen Gefangenen anständig verpflegen und bereits nach 14 Tagen entlassen. Engelbrecht und dessen Familie, die aus ihrer Heimatstadt Brünn ebenfalls nach Oberfranken geflohen war, erhielten einen handschriftlichen Schutzbrief des US-Generals. Viele solcher Gesten gab es damals nicht. Patton wurde deshalb insbesondere von jüdischer Seite heftig angriffen. Als er sich mit nicht gerade diplomatischen Worten wehrte, unterstellte man ihm “Antisemitismus” und forderte seine Kaltstellung.

Zur gleichen Zeit reisten jüdische “Rächer”-Kommandos durch Deutschland, um mißliebige Personen umzubringen. Der israelische BBC-Korrespondent Michael Elkins schrieb dazu 1971 das Buch “Forget in Fury” (“Vergessen im Zorn”). Unter Berufung auf die Aussagen der Täter heißt es dort: “Wo immer es nötig und nützlich war, wurden die Anschläge so arrangiert, daß es nach einem Unfall, einem natürlichen Tod oder nach Selbstmord aussah.” Die bis heute anhaltenden Spekulationen über Pattons Ende finden in solchen Bekenntnissen ihre Nahrung. Quelle

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

128 Kommentare

  1. Es geht nicht nur darum unseren Staat unten zu halten. Die Agenda ist für jeden ersichtlich., wenn die Augen offen sind.
    Sehr aufschlussreich.

    Schau dir “Jonacast – Christchurch, GITMO, 11/09, EU-Urheberrechtsreform, Brexit no deal 4 all Teil2” auf YouTube an
    https://youtu.be/KOspwYswqLo

    Schau dir “Jonacast – Christchurch, GITMO, 11/09, EU-Urheberrechtsreform, Brexit no deal 4 all Teil3” auf YouTube an
    https://youtu.be/vTTHmvF3txY

    Zum Schluss Aussagen über die Altvorderen, von deren Gegnern und derer, die den Wahnsinn imitiert haben.

    Schau dir “Menschlichkeit im Krieg | Alliierte Berichte über deutsche Soldaten” auf YouTube an
    https://youtu.be/_MAOVYmayss

    • @ Wolfgang

      “Die AGENDA ist für jeden ersichtlich” – und es geht dabei auch “nicht nur” um uns! –

      Ja, Volltreffer! Meines Erachtens hat der mediale “Dauer-Beschuß” mit Nazi-Gräulen über 70 Jahre nach Kriegsende in erster Linie den Zweck, von den ungeheuren GRÄUELTATEN der West-Alliierten, der Sowjets und der Titoisten ABZULENKEN, da diese ja der “Agenda” oder dem “Plan” der NWO-Globalisten dienten: “Nationalstaaten ausradieren” (“EU”-Verbrecher-Kommissar Timmermans)!

      Denn diese “Gräueltaten” waren ja nicht erst als “Reaktion auf Hitler” geplant (wie man es heute der Bevölkerung gegenüber darstellt), sonden schon seit 100 Jahren planten internationale Bankster, Plutokarten, Freimaurer und von ihnen finanzierte Kommunistenhorden die Vernichtung der Völker Europas: Bereits 1919 (!), als Hitler noch gar nicht an der Macht war, forderte Churchill die Bombardierung deutscher Städte und das “Ersticken” der Bevölkerung mitt GIFTGAS (zit. in: E. R. Carmin: “Das schwarze Reich”, 2005, S. 631).

      Die Siegermächte haben einfach selbst “zu viel Dreck am Stecken” – und das hatte General Patton klar erkannt, was es bedeutet, eine Kultur- und Wirtschaftsmacht wie die Deutschen durch einen VÖLKERMORD zu beseitigen, um in der Welt eine “völkerlose Neue Weltordnung” auf den Gräbern von Millionen unschuldig Ermordeten entstehen zu lassen:

      https://de.metapedia.org/wiki/Patton,_George_Smith

      DESHALB hat man ihn auch an einem Bahnübergang in Mannheim-Käfertal “verunfallen” lassen und den noch Lebenden dann möglicherweise in der Heidelberger Klinik “ins Jenseits befördert”.

      “Ich möchte lieber etwas anderes sein als eine Art Henker an den (!) besten Rassen Europas”, hatte er geschrieben.

      Um den NWO-Plan der “Vereinheitlichung” der Menschheit unter jüdischer Dominanz zu verwirklichen, MUSSTEN – und MÜSSEN heute immer noch! – “die besten Rassen” Europas GETÖTET werden!

      Die ohne weiteres mögliche Besetzung ganz Mittel- und Südosteuropas durch die USA MUSSTE – zum Entsetzen Pattons – deshalb den BLUTHUNDEN Titos, Beneschs und Stalins “überlassen” werden, was zu einem Völkermord an 15 Millionen mittel- und südosteuropäischen Deutschen führte, von den laut Adenauer nur 7 Millionen “lebend” in den Westzonen ankamen – umfassend dokumentiert in der mehrbändigen “Dokumentation der Vertreibung der Deutschen aus Ost-Mitteleuropa”, Hg. vom “Bundesministerium für Vertriebene”.

      • Nunja. Man lässt in der Politik lieber irgendwelche Verbrecher das Ruder übernehmen, anstatt unschuldige und intelligente Politiker, die einen Gewissen haben. Warum?
        Man kann einen Verbrecher gegen den man etwas in der Hand hat, viel leichter Steuern durch Erpressungen und Druck.
        Deshalb hatten die US Amerikaner Merkels Handy jahrelang abgehört. Sie hatten Jahre lang Informationen über sie gesammelt. In ihrer Biographie gibt es auch viele Lücke. Das ist Absicht. Die Globalisten haben etwas gegen Merkel in der Hand, womit sie unter Druck gesetzt und mit Erpressungen auf die richtige politische Linie gebracht worden ist!

    • Die beiden WeltGeldKriege waren auch RassenReligionsKriege gegen die Christen und gegen die Weißen Völker.

      Blut- und BrandOpfer sind die GegenLeistung im Bund der MolochDiener damit sie ihre WeltHerrschaft kriegen können.

      Wie immer es sind nicht DIE JUDEN, DIE AMERIKANER, DIE RUSSEN, DIE ENGLÄNDER, DIE FRANZOSEN etc.
      es sind ihre satanischen ELITEN, welche alle in GeheimGesellschaften eingebunden waren/sind – auch die Führung im DEUTSCHEN REICH. Diese Illuminaten bezeichnen sich selbst als Nachkommen Luzifers
      und der Gefallenen Engel – KainMenschen/SchlangenBlutLinie
      🙁

      Die Deutschen – Das klügste Volk auf Erden verabschiedet sich von der Geschichte
      https://bildreservat.files.wordpress.com/2019/03/die-deutschen-e28093-das-klc3bcgste-volk-auf-erden-verabschiedet-sich-von-der-geschichte.pdf

      Dieses Video gehört zum Text :
      Der ewige Deutsche / Daguerre301
      https://www.youtube.com/watch?v=vMEi61sWYmc

      Nutzt BildDung solange es NOCH geht, der GroßTeil meiner AufKlärung ist gelöscht, darum selbst sichern,
      wenn alles weg ist, dann müßt ihr ALLES glauben…………..

      StammLeser und Verstorbene wissen :
      An der HimmelsPforte wird Deutsch gesprochen.

      • @ R. Dung

        “Wie immer sind es nicht ,die Juden’, ,die Amerikaner’, ‘die Franzosen’ etc. – es sind ihre satanischen ‘Eliten’…” –

        Ja, das muß man immer unterscheiden – das hat auch Henry Makow klar herausgearbeitet, da dieser Krieg ja noch gar nicht beendet ist:

        “War der Zweite Weltkrieg ein VÖLKERMORDKRIEG gegen Deutschland?”

        https://henrymakow.com/deutsche/2019/03/09/war-der-zweite-weltkrieg-ein-volkermordkrieg-gegen-deutschland/

        “Dieser völkermörderische freimaurerisch-jüdische Krieg gegen die DEUTSCHEN wurde auf die WEISSEN Nationen im Allgemeinen AUSGEDEHNT”, schreibt der globalismuskritische Jude Henry Makow.

        Und solange dieser Kriegszustand BESTEHT, werden uns unsere Feinde mit erfundenen oder tatsächlichen “Nazi-Gräueln” nur so überfluten und IMMER nur von “deutschen Verbrechen” reden – aber NIE von ihren eigenen, die sie im Auftrag freimaurerischer und globaljüdischer “Eliten” an uns und andern Nationen begangen haben und noch begehen, vor allem mittels ihrer völkermörderischen “Einwanderungspolitik” bei gleichzeitiger Geburtenverhinderungs-Politik der weißen Europäer durch deren Feminisierung und Verschwulung.

      • @Alter Sack:

        Ja, diese Unterscheidung ist sehr wichtig. Wenn man z.B. Johannes Rothkranz gelesen hat, Die Protokolle Band 1, Teil 1, dann weis man dass Rothkranz sich auf knapp 200 Seiten über den Begriff “Wer ist Jude” ausgelassen hat. Dieses Kapitel zeigt in aller Sachlichkeit dass es unmöglich ist Juden über einen Kamm zu scheren. In der Zusammenfassung des Kapitels gibt es Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Strömungen im Judentum, aber der jeweilige individuelle Grad dieser Gemeinsamkeiten muss immer berücksichtigt und unterschieden werden. Das ist sehr wichtig.

        Henry Makow schätzt, dass maximal 15-20% (eher weniger) der Juden oder das was sich Juden nennt, die Agenda der Illuminaten bzw. des organisierten Judentums “unterstützt”.

      • @Alter Sack @reiner dung:

        “War der Zweite Weltkrieg ein VÖLKERMORDKRIEG gegen Deutschland?”

        https://henrymakow.com/deutsche/2019/03/09/war-der-zweite-weltkrieg-ein-volkermordkrieg-gegen-deutschland/

        “Dieser völkermörderische freimaurerisch-jüdische Krieg gegen die DEUTSCHEN wurde auf die WEISSEN Nationen im Allgemeinen AUSGEDEHNT”, schreibt der globalismuskritische Jude Henry Makow.

        Vielen Dank für das Verlinken dieses Artikels von Henry Makow. Es ist ein lang angelegter und skrupelos durchgeführter Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk, aber auch gegen alle anderen germanischen (bzw. germanisch geprägten) Völker und letzten Endes gegen alle weißen Völker.

        In den Deutschen, Germanen muss eine Kraft liegen, vor derer sich “jene” fürchten und daher deren völkische Auflösung betreiben. Anders ist dieser Rassenkrieg mE nicht zu erklären.

        Folglich ist es an uns dieses Kraftpotential wieder zu entdecken und auszuspielen!

    • Befreiung Buchenwalds
      Als die 3. Army am 11. April 1945 das KZ Buchenwald auf der Anhöhe des nahe Weimar gelegenen Ettersbergs

      Das Konzentrationslager Buchenwald (KZ Buchenwald) war eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Boden. Es wurde zwischen Juli 1937 und April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar als Arbeitslager betrieben. Insgesamt waren in diesem Zeitraum etwa 266.000 Menschen aus allen Ländern Europas im Konzentrationslager Buchenwald inhaftiert. Die Zahl der Todesopfer wird auf etwa 56.000 geschätzt, darunter 15.000 Sowjetbürger, 7.000 Polen, 6.000 Ungarn und 3.000 Franzosen.[1] Bei Annäherung der 3. US-Armee übernahmen am 11. April 1945 die Häftlinge die Leitung des Lagers von der abziehenden SS, nahmen 125 der Bewacher fest, öffneten die Tore und hissten die weiße Fahne. Bereits seit dem 8. April hatten viele Häftlinge durch Boykott und Sabotage ihre von den Nationalsozialisten so genannte Evakuierung verhindert und die US-Armee per Funk um Hilfe gerufen.[2][3] Nach Abzug der US-Truppen wurden Teile des Geländes von der sowjetischen Besatzungsmacht als Speziallager Nr. 2 genutzt. Es existierte bis 1950; dort starben 7000 Menschen. Auf dem Gelände des ehemaligen Lagers wurde 1958 die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald eröffnet. Ab 1991 wurde die Gedenkstätte Buchenwald neugestaltet. Sie enthält viele Ausstellungen zur Geschichte des Konzentrationslagers. -https://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Buchenwald

      🙁

      Es existierte bis 1950; dort starben 7000 Menschen. ”

      Es wurden sehr viele der KZs von den Befreiern weiterbetrieben und auch neue angelegt in denen auch
      viele Deutsche Frauen und Kinder nach der Befreiung vom Leben befreit wurden.
      Viele Lager wurden in Polen/OstDeutschland extra nach 1945 gegründet.

      https://bilddung.files.wordpress.com/2014/09/metapedia-schlesien.gif

      HonigMannBlog-Leser wissen :
      Aus den Lagern wurden 1945 VernichtungsLager für Deutsche und für SystemKritiker.
      Viele wurden auch aus den KZs heim ins Reich, nach RussLand verschleppt.

      Wie immer iCH distanziere miCH von allen Kommentaren, iCH kann weder zeugen noch leugnen
      iCH war NIE dabei, aber die Gedanken sind NOCH frei.

      MerkelHAFT : Stalin ließ in Auschwitz noch NutzGebäude dazu erstellen.
      Die SterbeBücher und die BauPläne liegen in Moskau –
      Auch die Russen haben mit den WeltKriegern und VölkerMördern noch eine Rechnung offen.

      WAHRHEIT MACHT FREI
      🙁

      https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/3a/Bundesarchiv_Bild_146-1984-040-26%2C_Hjalmar_Schacht.jpg/220px-Bundesarchiv_Bild_146-1984-040-26%2C_Hjalmar_Schacht.jpg

      https://cdn.static-economist.com/sites/default/files/images/articles/migrated/0209BK1.jpg
      Lords of finance – Central bankers

      https://www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2012/11/schacht_hitler.jpg

      Hjalmar Schacht, der interne Dienstvorgesetzte Adolf Hitlers – Rest nur Täuschung der Öffentlichkeit
      -https://www.pravda-tv.com/2012/11/hjalmar-schacht-der-interne-dienstvorgesetzte-adolf-hitlers-rest-nur-tauschung-der-offentlichkeit/

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/12/geld-kriegt.gif

      https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/04/hitler-war-ein-britischer-agent.gif

      Nutzt BildDung solange es NOCH geht, sehr viele Blogs und Blogger auf/mit BildDungsNiveau sind verschwunden.

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/12/18/wie-die-bruderschaft-adolf-hitler-bei-der-kriegsaufruestung-half/

      Eigentlich wollte iCH nicht mehr kommentieren, aber Michael Mannheimer braucht jede Unterstützung, damit jeder auf seinen Blog sich selbst ein Bild über die Verschwörung gegen die Deutschen Stämme und alle Völker der Welt
      machen kann.

      MerkelHAFT : Das DeutschLand nicht befreit wurde, kann jeder sehen der Augen im Kopf hat und nicht VollDemokrat, oder VollJurist ist.

  2. Ich verstehe das schon: öffnet doch dieses “die Deutschen” den Zugang in unser Land und in unsre Sozialsysteme. Und es öffnet uns hassende Menschen den Zugang, die uns im Dauerzustand erzählen, dass sie uns lieber tot sehen wollen und sie uns eines Tage umbringen werden.

    Und der deutsche Gutmensch ist begeistert, jubelt und findet das auch noch christlich.

    Wie kann man diese Hohlräume zwischen den Ohren der Gutmenschen mit Wissen und berechtigter Kritik “befüllen”? – Gar nicht, denn die Gutmenschen wollen in ihrer Scheinwelt weiter leben. Ich habe selten so aggressive Menschen, wie Gutmenschen erlebt, wenn man sie auf bestimmte Dinge hingewiesen und das auch noch bewiesen hat.

  3. Es fürchtet sich noch heute das jeweils “dilletierende” Regime, durch Grabungen feststellen zu lassen, wieviel Tote die stolzen Kriegsgewinnler sich auf Ihre Fahnen heften können.
    Ganz zu schweigen von der Verweigerung, diesen Menschen, die ja nun mal für Deutschland gestorben waren, eine würdige letzte Ruhestätte zu gewähren. So ging auch Stalin mit den Ermordeten um.
    Was für ein unbeschreiblicher Politdreck.

    • Die grausamen Verbrechen am deutschen Volk wegen den gesteuerten Weltkriegen, wie wir inzwischen wissen, daß es u.a. Neidkriege waren, weil wir eben doch mit zu den fleißigsten und tüchtigsten Nationen der Welt gehören, schreien Tag und Nacht zum Himmel.
      Die Lynchjustiz beim Nürnberger Tribunal
      Am 16.Oktober 1946 wurden die “Hauptkriegsverbrecher” in Nürnberg hingerichtet.
      Am Todesort nimmt noch in der Nacht ein amerikanischer Geheimfotograf die elf Leichen auf..Die Fotos sind nur für amerikanische Geheimarchive bestimmt, sie sollen nie veröffentlicht werden.
      Doch eine große amerikanische Zeitschrift gelangt in den Besitz von Kopien, druckt die Bilder ab und die Menschen sind entsetzt über die grausamen Kopfverletzungen der Hingerichteten. Was geschah in jener Nacht?
      Henker Woods war mit seinen Opfern allein, getrennt von den Zeugen durch einen schwarzen Vorhang. Woods selbst kann nichts mehr aussagen, denn er kam 1950 auf mysteriöse Weise, angeblich beim Ausprobieren eines elektrischen Stuhlesm ums Leben..

      Wahrscheinlich rührten die entsetzlichen Verwundungen daher, daß die Falltüre absichtlich zu eng bemessen war. Keitels Schädel war total zertrümmert. Der Todeskampf der Hingerichteten dauerte bis zu 16 Minuten.
      Die letzten Worte des Generalfeldmarschalles Wilhelm Keitel waren:
      “Ich rufe den Allmächtigen an, er möge sich des deutschen Volkes erbarmen. Über zwei Millionen deutscher Soldaten sind vor mir für ihr Vaterland in den Tod gegangen. Ich folge meinen Söhnen nach. Alles für Deutschland!”

      “Die Strafprozesse gegen militärische Führer in Deutschland, am Ende des 2. Weltkrieges, waren nicht im Einklang mit dem Völkerrecht, noch wurden sie gerechtfertigt durch gesetzliche Zulassung von irgendeinem zivilisierten Land”
      Usher L. Burdick, Kongressmitglied

      Die praktische Ausmerzung von Millionen Deutschen in den westlichen Zonen war mit akribischen Details auf der Konferenz in Potsdam geplant worden. Dass West-Deutschland und ein Teil seiner Bevölkerung überlebt haben, verdanken sie (menschlich betrachtet) ironischerweise der Sowjetunion.
      Lediglich die Angst davor, daß sich die UDSSR als Befreier von alliierten Exzessen anbieten und das verwüstete West-Deutschland besetzen könnten, vereitelten die völkermörderischen Absichten der westlichen Verbündeten.
      Wie brutal müssen diese Tiefen der Verderbtheit gewesen sein, daß Stalins montröses und völkermordendes Regime von dem deutschen Volk als potenzieller Retter betrachtet werden konnte?
      In Potsdam planten die alliierten Kriegsherren, Deutschland der drei wichtigsten Elemente nationalen Überlebens zu berauben:
      Land (Bodenschätze), Arbeit (sowohl physische als auch geistige) und Kapital (Maschinen und Analgen).
      Was als Folge der Niederlage Deutschlands beabsichtigt war, wurde vom “Time Magazine” treffend benannt als “schrecklichster Friede der Geschichte”.

      Deutschland war zerstört worden, sein Land zwischen den Eroberern aufgeteilt.
      Der landwirtschaftliche Prozess wurde angehalten und mit einem Verbot für die Düngemittelproduktion belegt, was eine Hungersnot nach Stalins Modell mit der Ukraine auslöste. Entbehrungen und Bedingungen, unter denen sich Krankheiten ausbreiten konnten, wurden eingeführt, um die Bevölkerung weiter zu reduzieren.
      Deutschlands industrielle Kapazität sollte geplündert, zu den Eroberer-Nationen überführt und so dies nicht möglich war, zerstört werden. Deutschlands erwachsene Männer sollten deportiert werden, beraubt von den Mitteln zu arbeiten, Arbeitsgenehmigungen sollten zurückgehalten und seine Streitkräfte (Kriegsgefangenen) auf unbestimmte Zeit als Sklaven gehalten werden.
      Allein 16 Millionen Deutsche durch Entbehrung ermordet.
      “Die Absicht, das deutsche Volk dem Hungertod preiszugeben, wurde mit einer Unerbittlichkeit durchgeführt, wie sie in der westlichen Welt seit den Mongolenstürmen unbekannt war.” (Chicago Daily Tribune, Mai 194)

      Die vergewaltigten und ermordeten Vertriebenen dabei nicht mitgezählt.

      Ich leide zutiefst mit meinem Volk, das einer Ungerechtigkeit zum Opfer fiel, die uns in unserem ganzen Sein geprägt hat und prägt.
      Wann knieen die Siegermächte vor uns Deutschen endlich nieder und schämen sich endlich über die Ausbeutung unseres Restvolkes?

      Aber solange ihre deutschfeindlichen Helfeshelfer in der Regierung sitzen und das entwürdigte Volk, neue Bezeichnung Köterpack, diese mit ihrer Stimme noch unterstützt, anstatt mit ihrer Stimme die zum Recht stehenden in der AfD zu unterstützen, dürfen wir weiterhin den Sündenbock für die eigentlichen Kriegsverursacher spielen.
      Und jetzt erlebe ich mit meinen fast 70 Jahren den letzten Versuch unserer Ausrottung, (wir rotten uns ja nach Merkel dagegen schon zusammen, weil der Osten, der hinter dem Stacheldraht leben mußte, das “Stachelschwein” kennt und aufsteht.) Herr Maßen vom Verfassungsschutz, wofür ich ihn loben möchte, widersprach ihr, wurde deswegen abgesetzt.
      Die noch über einen Funken Charakter verfügen sollten über ihren Schatten springen und den “Saustall in Berlin” ausmisten.
      Ich entschuldige mich, wes Herz voll ist, des Mund fließt über.

    • @Versimi:

      Wahrscheinlich rührten die entsetzlichen Verwundungen daher, daß die Falltüre absichtlich zu eng bemessen war. Keitels Schädel war total zertrümmert. Der Todeskampf der Hingerichteten dauerte bis zu 16 Minuten.
      Die letzten Worte des Generalfeldmarschalles Wilhelm Keitel waren:
      “Ich rufe den Allmächtigen an, er möge sich des deutschen Volkes erbarmen. Über zwei Millionen deutscher Soldaten sind vor mir für ihr Vaterland in den Tod gegangen. Ich folge meinen Söhnen nach. Alles für Deutschland!”

      Ich empfehle den Video-Ausschnitt des sogenannten Mamedy-Prozesses, der 1946 in Dach stattfand, insbespondere die Anklage gegen Joachim “Jochen” Peiper.

      https://youtu.be/7-Tlbm4oPMs?t=182

      man vergleiche die Figur des US-amerikanischen Anklägers mit der würdevollen des Deutschen!

      • @valjean72

        Henry M. Adams, Professor für Geschichte, Universität von Kalifornien zu
        Die “Nürnberger Prozesse”
        eine Schändung der Ideale der westlichen Zivilisation, und ein Mißbrauch von Beweisen für heimtückische Absichten, die alle
        eines Tages als ein schockierender Hohn auf alle rechtlichen und moralischen Prinzipien offenbar werden”
        und unser, von uns allen sehr geschätzter Herr Mannheimer gehört auch zu denen, die diese Verbrechen, mutig in der “Verbannung” offenlegt.

        Bei den Militär-Tribunalen in Dachau verkleideten sich Vernehmer als Priester, um Geständnisse zu gewinnen.
        Auftreten als Priester, um Geständnisse zu hören und Absolution zu erteilen; Folter mit unter die Fingernägel der Gefangenen getriebenen brennenden Streichhölzern, Ausschlagen von Zähnen und Brechen von Kiefern, Einzelhaft mit Beinah-Verhungerrationen, mit Schlagringen ins Gesicht geschlagen und mit Gummischläuchen auf den Körper eingeschlagen, und dann hatten sie ihr “Geständnis”. Als Oberst A.H. Rosenfeld, typisch jüdischer Name, verantwortlicher Chef der Verhörerclique, auf diese täuschenden Methoden angesprochen wurde, antwortete er:
        “Ja, natürlich haben wir das gemacht. Wir konnten diese Vögel nicht anders zum Singen bringen – es war eine List und sie wirkte geradezu bezaubernd gut.”
        Die zirkusartige Erscheinungsform dieser Schauprozesse war derart, daß als ein gewisser Herr mit Namen Einstein tränenreich einen Deutschen namens Menzel des Mordes an seinem Bruder anklagte, der Beklagte darauf hinwies, daß der besagte Bruder am Leben und gesund und im Gerichtssaal anwesend sei. Daraufhin beschimpfte der vorsitzende Untersuchungsbeamte den Einstein:
        “Wie sollen wir dieses Schwein an den Galgen bringen können, wenn du so dumm bist, deinen Bruder ins Gericht mitzubringen?”
        George McDonough, Us-Anwalt, New York Times

        Jeder, dieser Angeklagten, der die Möglichkeit noch hatte zum Freitod, war schrecklichstes Leid erspart worden.

        Und wir brauchen gar nicht so weit zurückzuschauen in unserer jüngsten Geschichte-
        Verbrecher haben viel zu verbergen, aber die Liebe und der Mut zur Wahrheit reißt ihnen die Masken vom Gesicht.
        Wir hier wissen was man mit uns vorhat und kennen unseren Feind.
        Denn das, was zur Zeit in unserem Land abläuft, ist Unnormalität in Höchstform.

      • @verismo
        Vielen Dank auch für die in Ihrer Antwort enthaltenen, aufschlussreichen Informationen!

        P.S.: In meiner ersten Antwort hatten sich einige Rechtschreibfehler eingeschlichen. Der Malmedy-Prozess fand in Dachau statt! Auch Ihren Namen hatte ich falsch geschrieben, das soll mir nicht mehr passieren!

    • eben doch mit zu den fleißigsten und tüchtigsten Nationen der Welt gehören, schreien Tag und Nacht zum Himmel. ”

      Die Deutschen waren das einzige Volk der Erde, welches friedlich, nur durch Fleiß und Schweiß es zur WeltMacht brachte.
      1914 wurde das Britische Empire vom Thron des WeltHandelsFührers gestoßen die Deutschen hatten die größte HandelsSeeFlotte der Welt.

      https://bilddung.files.wordpress.com/2014/02/die-britische-grand-fleet-1914.gif

      https://bilddung.wordpress.com/2014/02/07/kriegsschuld-wehe-dem-besiegten/

      Von Nathans Mutter Rothschild (der geborenen Gutle Schnaper) ist das Zitat überliefert:

      „Wenn meine Söhne keinen Krieg wollten, würde es keinen geben.“

      VampirEngland die größte KriegsSchiff-Flotte um die Welt zukriegen und zubeherrschen.
      Schon Königin Elisabeth setzte die tributpflichtigen Piraten für den englischen WeltMacht-Krieg gegen Frankreich und Spanien ein.
      Merkelwürdig die Piraten haben die Skull & Bones Flagge der Templer.
      🙁

      Der Todeskampf der Hingerichteten dauerte bis zu 16 Minuten.”
      HonigMannBlog-Leser wissen sie wurden nicht richtig gehängt .
      🙁
      iCH empfehle jedem WahrheitsSucher die Ton- und VideoDokumente der Nürnberger KriegsVerbrecher Prozeße und der Auschwitz-Prozesse von Krakau, Nürnberg und Frankfurt.

      Im Frankfurter Auschwitz-Prozess gibt es eine Passage, in der der StaatsAnwalt klar den LagerOrt Auschwitz im Deutschen Reich verortet, da er eine Angeklagte/Zeugin die Sekretärin oder Telefonistin war, fragt ob sie auch bei
      Telefonaten nach/aus dem AusLand zb. nach Polen beteiligt war.

      StammLeser wissen Auschwitz lag nicht in Polen, oder im Generalgouvernement
      Die Quellen sind hier im Blog, was sagt denn das VölkerRecht dazu ?

      Alles aus meinem schlechten Gedächtnis, schon viele Jahre her.

      Diese Bild- und TonDokumente können wie die MondLandungs-Beweise alle eines Tages verschwunden sein…….
      🙁

      Die BrandOpferung durch den BombenHolocaust der Deutschen Frauen und Kinder begann im Jahre 1939 –
      Noch Fragen zu den wahren KriegsVerbrechern und VölkerMördern ?

      • @Reiner Dung

        “merkelwürdig – die Piraten haben die Skull & Bones Flagge der Templer”

        es heißt nicht umsonst- an ihren Zeichen werdet ihr sie erkennen.
        Wir aber kennen die Zeichen der Finsternis, mit denen sich die Finsternis untereinander verständigt.

      • @valjean72

        werter Patriot.
        Danke für Ihre Übereinstimmung.
        Kein Problem bezüglich des nicks, wußte doch, daß Sie mich meinen und man freut sich immer über Menschen, die auch auf dem steinigen Weg der Wahrheit zum Ziel laufen und nicht auf der breiten Gasse unserer Blender und Verderber.

        Wir bleiben unseren Vorfahren gegenüber treu und halten sie in Ehren, die so viel Ungerechtigkeit erleiden mußten von den Siegermächten, den “Befreiern” und achten sie dankend für ihren Dienst an unserem Vaterland und geben ihnen die verdiente Stimme bis wir zu ihnen heimgeholt werden.

  4. Machen wir uns nichts vor! Der große Krieg gegen Deutschland tobt nun schon seit über hundert Jahren!

    Es ist in Wirklichkeit ein und derselbe Krieg, ein Krieg,der nicht nur mit Kriegswaffen, sondern auch mit gefährlichen Ideologien, Scheindemokratien, Werteinvertierung, Überflutung mit irrsinnigen Lehren, inkompatiblen Menschenmassen, Abscherung von wichtigen Wissenschaften und Technologien, künstlicher Verknappung/Verteuerung lebensnotwendiger Ressourcen, Entfremdung der Deutschen untereinander, die Zerschlagung und Entfremdung unserer Traditionen, unserer Sprache und Kultur und noch vieles mehr!

    Man kann und muss zu dem Schluss kommen, daß alle diese oben geschilderten Maßnahmen gegen uns Vernichtungsmaßnahmen sind und als Kriegseinwirkungen und -Strategien begriffen werden müssen!

    Ich sage es nochmals in aller Deutlichkeit, es ist immer noch Krieg gegen uns Deutsche, er hatte nie aufgehört!

    Aber er, dieser Depopulationskrieg ist ein ganz heimtückischer Krieg, ohne sichtbare Massenvernichtungsmaschinen, sondern angeheizt durch die Massenverblödung dieser irren Femen, Antifa, multiple Geschlechter und Gutmenschen! Die sind in meinen Augen momentan das Kernproblem um die Männerwelt eingeschüchtert und damit wehrunfähig halten!

    Durch alle diese Maßnahmen wird das Volk in einer tödlichen Schockstarre gehalten, denn das kleinste Aufbäumen wird sofort durch das Besatzerregime mittels dieser ferngesteuerten Gutmenschen Unterhosen sofort niedergeschrien!

    Man muss daher diese oben genannten Leute leider Gottes auch als Feinde ansehen!

    lg:

    • @ Bester MSC: alles soweit richtig! Ich finde das große Problem was die Deutschen als Volk haben, ist folgendes! Man verkauft Ihnen seid der ‚Wende‘ die sogenannte Wiedervereinigung als das was sie nicht ist!
      Ein Gesamtdeutschland, was es definitiv nicht gibt. Man verkauft Ihnen ebenfalls ein Dasein als Deutsche zumindest in der TV Verblödung wie auch bei Sportveranstaltungen. Bis hin im Radio sagt man das ‚Deutsche Wetteramt‘ meldet Sonne überall!
      Alles erstunken und erlogen die Leute werden blöd und ruhig gehalten!
      Sie befinden sich vielleicht auf ehemaligen deutschen Boden, aber nicht in Deutschland sondern im alliierteren Konzentrationslager BRD!
      Sie sind die Sklaven der Besatzer nach wie vor! Wer was anderes annimmt spinnt, salopp gesagt!

      Übrigens erreichen mich Beobachtungen über zu uns geflüchtete Linke Sozialisten Schweine! Dies bedarf ganz genauer Beobachtung und Beurteilung! Falls sich dies bewahrheitet ‚Don Pablo‘ zu gegebener Zeit!

    • @MSC:

      Man kann und muss zu dem Schluss kommen, daß alle diese oben geschilderten Maßnahmen gegen uns Vernichtungsmaßnahmen sind und als Kriegseinwirkungen und -Strategien begriffen werden müssen!

      Ich sage es nochmals in aller Deutlichkeit, es ist immer noch Krieg gegen uns Deutsche, er hatte nie aufgehört!

      Aber er, dieser Depopulationskrieg ist ein ganz heimtückischer Krieg, ohne sichtbare Massenvernichtungsmaschinen, sondern angeheizt durch die Massenverblödung

      Das ist der springende Punkt: All diese Massnahmen sind (etzten Endes in ihrer Konsequenz) gegen uns gerichtete Vernichtungsmassnahmen. Setzte man diese Prämisse als versteckte Grundlage der Politik der letzten Jahre (Jahrzehnte) an, dann ergäben viele Massnahmen einen “satanischen” Sinn.

      – Masseneinwanderung männlicher Orientalen
      – Schleifung des bundesdeutschen Sozialstaates durch bewusst geduldeten (ermutigten) Missbrauch. (Finanzierung der Gesundheitsversorgung von Familienangehörigen in der Türkei etc. pp)
      – EURO-Einführung und sogenannte EURO-Rettungspakete
      – Schleifung des Bildungs- und Ausbildungsniveaus
      – Bewusste Schwächung des Industriestandortes Deutschland etc.pp
      – Indoktrination der Jugend: Entmännlichung und Entweiblichung bei zunehmender Pornographisierung und allgemeiner Verdummung

      Wenn man sich folgendes Zitat Lord Hastings vergegenwärtigt:

      Die NATO wurde geschaffen um die Russen draussen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten

      und zudem in Betracht zieht, dass die EU gewissermassen der politische (zivile) Arm der NATO in Europa ist, dann ahnt man evtl. dasss all diese Strukturen und Organisationen von Kräften ins Leben gerufen wurden – und mit Energie versorgt werden – die uns abolut feindlich gesinnt sind.

  5. Man sollte auch wissen, daß es allein in Frankreich 20(!) dieser Kriegsgefangenenlager gab und die Gefangenen schlichtweg verhungerten!

    Daneben gab es unzählige Lager in Ungarn, der Tschechei, Russland, Italien, Polen etc. Ca. 10-12 Millionen Deutsche wurden NACH Kriegsende ermordet! Während der Nazi Zeit durfte das Rote Kreuz jedes KZ ( Arbeitslager) regelmäßig kontrollieren – jedoch die Kriegsgefangenenlager dürften NICHT betreten werden, durch das Rote Kreuz! Millionen Frauen wurden nach Kriegsende von den “Befreier” Vergewaltigt- galt eine Frau oder Mädchen erst dann als ” befreit” , wenn sie massenvergewaltigt wurde!

    1933 wurde WELTWEIT von den Juden zum Boykott deutscher Waren und Erzeugnisse aufgerufen. Klar das sich Menschen die einigermaßen bei Trost sind, sich gegen die Juden gewehrt haben!

    Nachdem unter dem liberalen, kommunistischen Juden Berlin zum größten Puff der Welt gemacht wurde, mit mehr als 100 Bordellen, hat die NSDAP dem ein Ende bereitet und diese liberale Sippe, Zuhälter und Juden, denen die Puffs gehörten ( oder die Häuser) aus dem Land gejagt oder eingesperrt. Das wurde reichsweit vor allen von von deutschen Frauen gefeiert und Hitler bekam mehr und mehr Zuspruch, diesem Moloch ein Ende bereitet zu haben!

    Während der dt. Besatzung z.B. in Frankreich, ist KEINE einzige Französin vergewaltigt würden, so anständig waren die dt. Soldaten! Nach dem Krieg wurden 10,000de von Frauen in Frankreich u. Deutschland vergewaltigt…und zwar von den “Befreien” , den Amis! Das ist die WAHRHEIT.

    Ein besonderer Gesichtspunkt der “Befreiung” Deutschlands von 1945 besteht darin, daß die Deutschen, den Alliierten in Forschung und Technik, je nach Gebieten, um zehn bis 30 Jahre voraus waren, aber um ihre gesamten wissenschaftlichen Schätze gebracht wurden. Der “News Chronicle” schrieb am 21. Februar 1946, was er als einen – sogar unvollständigen – Überblick erwähnte:

    Synthetischer Gummi: ein neuer Produktionsprozeß, bei dem nur noch ein Drittel der Grundstoffmenge benötigt wird wie im bisher üblichen Verfahren.
    Raketen: lenkbare Geschosse, die den Atlantik in rascher Zeit überqueren können.

    Blutplasma

    : künstlich hergestellt.
    Brennstoffe: völlig neue Methoden für die künstliche Brennstoffherstellung die den Alliierten unbekannt waren.
    Flugzeuge: wichtige Erfindungen in Richtung, mit denen die englischen und amerikanischen Fachleute noch gar nicht sich beschäftigt hatten.
    Ionosphärenforschung: weit fortgeschritten, mit einer größeren Genauigkeit und Reichweite als jedes bisher den Alliierten bekanntes Gerät. Infrarotstrahlen: Die deutschen Forschungsergebnisse ersparen den alliierten Wissenschaftlern 10 Jahre zeitraubende Arbeit.
    Aerodynamik: Die deutsche Entwicklung besonders für Flugzeuge mit Überschallgeschwindigkeit ist sehr fortgeschritten, die Forschung der deutschen Experten übertreffen jegliche ähnlichen Entwicklungen in den USA bei weitem. Turbinenantrieb: die Deutschen haben eine Neukonstruktion entwickelt und eine Montagefabrikation, die die ursprüngliche Arbeitszeit von 500 auf 10 Stunden herabsetzt. Synthetische Stoffe: plastische Stoffe aus Kohle und Gummi, Textilien und Nahrungsmittel: sehr große Zahl von polimeren Produkten, eine hervorragende Leistung.
    Pharmazeutische Produkte: viele neue Erzeugnisse, wurden erbeutet, auch eine Methode, inaktives Insulin herzustellen, verbesserte Schmerzmittel, Betäubungs- und Schlafmittel, Insektenpulver, die weniger giftig sind als die englische DDT.”

    Beran, der sich in einer Mischung aus Begeisterung und fassungslosem Staunen, seitenlang über den wissenschaftlichen Vorsprung der Deutschen ausließ, stellte im “News Chronikle” anschließend fest: Das sind wenige von vielen tausend Entdeckungen, die erbeutet wurden und die sich vom größten Industriegeheimnis bis zu den kleinsten Einzelheiten der Produktionsweise erstrecken. Insgesamt gesehen ist es eine der gigantischsten Kriegsbeuten, die je ein Sieger erhoffen konnte.

    Und jeder der daran zweifelt und Geschichtswahrheiten behauptet, wird in Deutschland in den Knast Geschmissen ( s. Haverbeck:

    Wenn eine Gruppe von Menschen sich jede Kritik verbittet, so muss diese Gruppe besonders beleuchtet werden.
    Aus ANGST … pure ANGST … hat man deswegen zwei Greise eingelocht … denn diese zwei kannten die Wahrheit, sie berichteten die Wahrheit – das alles ein Hoax ist !!… und dafür wurden sie zum elend Verrecken in den Knast geschmissen !!!

    • 6 Millionen !!!!

      Wer´s glaubt ist entweder Jude oder wird selig: Einfach nur lesen uind sich selbst ein Urteil bilden. Der Bericht wurde von einem englischen Journalisten verfasst.

    • @Mike H.

      Gott, die ewige Gerechtigkeit, möge den beiden Greisen Gerechtigkeit verschaffen.

      Und was können wir tun? Zu ihnen stehen und mit Hilfe unserer erstarkten AfD, durch unsere Stimmen, ihre Freilassung erzwingen.

    • Der letzte Generalstabsschef der Amis wurde danach fogerichtig als oberster Kriegsverbrecher Präsident.
      Alles klar ?

      • ja leider, mir ist alles schon lange klar :(((
        und das nichts mehr gut wird – nicht mit Demonstrationen oder Petitionen – ist auch klar.

  6. Höss told prosecutors at Nuremberg that at least 2,500,000 people had been murdered in Auschwitz by gassing and burning, and that another 500,000 had died of starvation and disease.

    (Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Auschwitz_concentration_camp#Death_toll)

    Unter Folter tätigte Rudolf Höss also die Aussage, dass in Auschwitz insgesamt 3 Millionen Juden umgebracht worden wären. Zudem noch eine Million Nicht-Juden.

    In den 1950er Jahren wurde folglich eine Gedenktafel im KL (Konzentrationslager) Auschwitz angebracht, auf welcher die Gesamtopferzahl von 4 Millionen Opfern angebracht war.

    Nach 1990, aufgrund „neuer Erkenntnisse“ aus russischen Archiven wurde die (neue offizielle) Opferzahl für Ausschwitz deutlich herunter korrigiert.

    Nach Angaben des polnischen Wissenschaftlers Franciszek Piper sind rund 1,1 Millionen Menschen durch die Deportationen nach Auschwitz-Birkenau verschwunden – davon waren 960.000 Juden. Diese wurden nicht registriert, und es ist davon auszugehen, dass die meisten Deportierten kurz nach der Ankunft ermordet wurden

    (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Opferzahlen_der_Konzentrationslager_Auschwitz)

    Neue Gedenktafel : hier

    Statt 3 Millionen ermordeter Juden nun nur mehr offiziell 1 Million im – wohlgemerkt – größten „Vernichtungslager der Nazis“. Überaus bemerkenswert ist aber nun, dass die Gesamtzahl der im „Holocaust“ ermordeten Juden praktisch unverändert bei gerundeten 6 Millionenblieb.

    Ursula Haverbeck hatte wiederholt angefragt, wo denn diese 6 Millionenumgekommen seien. Sie bekam darauf keine Antwort, schließlich wurde sie eingesperrt.

  7. Die Tagebucheinträge George Pattons sowie die Briefe an seine Frau aus der Kriegs- und der unmittelbaren Nachkriegszeit (bis kurz vor seinem „Unfall“) wurden posthum veröffentlicht.

    Dieses Buch liegt mir sowohl als E-Buch als auch in der Druckausgabe vor.

    Brief an seine Frau vom 27.08.1945

    I have been at Frankfurt for a civil government conference. If what we are doing is “Liberty, then give me death.” I can’t see how Americans can sink so low. I t i s S e m i t i c, and I am sure of it.

    (Quelle: Blumenson, Martin. „The Patton Papers: 1940-1945“ ; Kindle-E-Buch-Positionen 14302-14311)

    Brief an seine Frau vom 14.09.1945

    I am frankly opposed to this war criminal stuff. It is not cricket and is S e m i t i c. I am also opposed to sending PW’s to work as slaves in foreign lands [in particular, to France] where many will be s t a r v e d t o d e a t h . . .

    (Quelle: Blumenson, Martin. „The Patton Papers: 1940-1945“; Kindle-E-Buch-Positionen 14437-14438)

    Brief an seine Frau vom 29.09.1945

    The noise against me is only the means by which t h e J e w s and Communists are attempting and with good success to implement a further dismemberment of Germany. […]

    This august lady [Fifteenth Army] . . . has the job of reviewing the strategy and tactics of the war to see how the former conformed to the unit plans and how the tactics changed. Were it not for the fact that it will be, so far as I am concerned, a kick up stairs, I would like it much better than being a sort of e x e c u t i o n e r t o t h e b e s t r a c e i n E u r o p e. […]

    P.S. No one gives a damn how well Bavaria is run. All they are interested in now is how well it is ruined.

    (Quelle: Blumenson, Martin. „The Patton Papers: 1940-1945“; Kindle-E-Buch-Positionen 15127-15140)

    • @valjean72

      Im Keller meiner Link Sammlung, habe ich noch das hier gefunden.

      Die Rheinwiesenlager in Deutschland im Sommer 1945 (Teil 3)

      Teil 3: Deutsche Leichen aus den Rheinwiesenlagern werden als jüdische Leichen präsentiert

      Teil 3: Video: – Deutsche Leichen vom Sommer 1945 wurden als jüdische Leichen ausgegeben – KZ Auschwitz war Rüstungsfabrik – Partisanenkampf in Osteuropa war ohne viele deutsche Morde – Juden waren oft woanders hingeflüchtet – Massenmord nach dem Krieg ist für “USA” und GB “normal”

      Was die rassistisch-zionistischen “Amerikaner” in der “amerikanischen” Zone 1945 angestellt haben

      Quelle, aber der Aufbau dauert wohl etwas länger.

      http://www.hist-chron.com/eu/D/1945-rheinwiesenlager/003-gr-Luege-dt-Leichen-als-jued-Leichen-ausgegeben.html

      Das wird hier im Video ja auch so vermutet.

      Hausdurchsuchung wegen meines Videos

      Einfach mal ab hier.
      https://youtu.be/6JZiJZGjIUM?t=79

      Hier komplett.
      https://youtu.be/6JZiJZGjIUM

      ====================

      Hier die Quelle, aus meinem Keller.

      Die Rheinwiesenlager von 1945. Index

      http://www.hist-chron.com/eu/D/1945-rheinwiesenlager-index.html

      =============================

      Hier nochmal der Grund, warum Horst Mahler ja nicht mehr aus dem Knast kommt.

      Einfach mal ab hier.

      Ernst Zundel – Feldzug gegen die Offenkundigkeit des Holocausts

      https://youtu.be/cdTBCIaCsk0?t=5205

      Ich meine, wenn das erst mal rauskommt, das Adolf Hitler keine Juden vergast hat, und die Leichen Berge, eben aus Deutschen Toten gefilmt worden sind, mir Hilfe von Alfred
      Hitchcock, ein Spezialist, für Grusel Filme.

      Hier mal als ein Beispiel.

      The Truth About Mother – Psycho (11/12) Movie CLIP (1960) HD

      https://www.youtube.com/watch?v=xWHYmNrAFlI

      =============================

      Fakt ist eben, es gab nie 6 Millionen Juden, die vergast worden sind, weil aus Ihrer eigenen Volkszählung geht ja hervor.

      Vor und nach dem „Holocaust“: jüdische Bevölkerungszahlen in 1933 und 1948 75
      2. Dezember 2014 von UBasser

      Hier mit Bildern.

      Von Rebel of Oz

      Über ein Jahrhundert lang wurde der Jüdische Weltalmanach unbestritten als die authentischste Quelle für die jüdischen Weltbevölkerungszahlen angesehen. Wissenschaftler aus aller Welt, darunter auch die Redakteure der Encyclopedia Britannica, verließen sich auf die Genauigkeit seiner Zahlen. Hier finden Sie, was die Weltalmanachs von 1933 und 1948 über die Weltbevölkerungszahlen der Juden zu sagen hatten.

      Weltalmanach 1933

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/12/02/vor-und-nach-dem-holocaust-judische-bevolkerungszahlen-in-1933-und-1948/

      Genau genommen, zahlen wir Milliarden, an die deutschen Volks-Vernichter.

      Oder kann das jemand anders sehen?

      Das Täter-Volk macht dann sogar noch ganz frech, ein auf Opfer-Volk.

      Nun ja, deswegen ja wohl auch der § 130, weil wenn der Betrug an die Öffentlichkeit kommt, dann ist es eben zu Spät, ich meine für die Lüge.

      Gruß Skeptiker

  8. Der “Fall George Patton” gleicht dem James Forrestals.

    James Forrestal (1992 – 1949) war von 1944 – 1947 Minister der US-Marine und von 1947 bis zu seinem Tod im Jahre 1949 US-Verteidigungsminister.

    Seine Tagebuchaufzeichnungen wurden ebenso posthum veröffentlicht.Ein Auszug daraus mit explosiven Inhalt:

    27. Dezember 1945: „Ich habe heute mit Joe Kennedy Golf gespielt [Joseph P. Kennedy, der in den Jahren unmittelbar vor dem Krieg Roosevelts Botschafter in Großbritannien war]. Ich fragte ihn nach seinen Gesprächen mit Roosevelt und Neville Chamberlain ab 1938. Er sagte, Chamberlains Position im Jahr 1938 sei, dass England nichts zu kämpfen habe und dass es keinen Krieg mit Hitler riskieren könne. […]

    Gemäß Kennedy äußerte Chamberlain, dass Amerika und das Weltjudentum England in den Krieg gezwungen hätten. In seinem Telefongespräch mit Roosevelt im Sommer 1939 forderte der Präsident ihn immer wieder auf, Chamberlain Eisen in den Hintern/auf den Rücken zu legen. Kennedys Antwort war immer, dass es nicht gut wäre, wenn man ihm Eisen in den Hintern legte, wenn die Briten kein Eisen hätten, mit dem sie kämpfen konnten, und das hatten sie nicht …“

    (Quelle: „The Forrestal diaries“, New York, 1951, S. 121 f., Kindle-E-Buch-Positionen 2462-2472)

    Auf Wikipedia ist über Forrestals Tod folgendes festgehalten:

    Am 28. März 1949 trat Forrestal von seinem Posten zurück, fünf Tage später wurde er nach einem Nervenzusammenbruch ins National Naval Medical Center in Bethesda gebracht. Obwohl es ihm zusehends besser ging, wurden Besuche selbst von Familienangehörigen nicht zugelassen. Am 22. Mai – für den Tag danach hatte sich sein Bruder angekündigt, um ihn aus dem Krankenhaus zu holen – stürzte er aus dem Fenster des 16. Stocks, in dem sich seine Kranken-Suite befand. Als offizielle Todesursache wurde Selbstmord angegeben. Es gab keine polizeiliche Untersuchung. An dem Bericht einer Untersuchungskommission der Navy, der bis 2004 geheim gehalten wurde, wurden inzwischen erhebliche Widersprüche und Schlampereien festgestellt.

    (Quelle: Wikipedia)

    Mehr zu diesem Thema: Von Pyramiden, Pentagrammen und Hexagrammen

  9. Danke, Michael Mannheimer, dass Sie den grossartigen Soldaten und Menschen Patton würdigen! Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist Patton ermordet worden.

    Ein Irrtum wäre zu berichtigen: Der Zwischentitel

    “Höß zu den Todeszahlen in Auschwitz, bevor er sich unter Folter auf die Zahl 6 Millionen festlegte”

    stimmt nicht. Höss sprach nie von sechs Millionen Auschwitz-Opfern. Er gestand, während seiner Zeit als Kommandant (April 1940 bis Ende November 43) seien dort 2,5 Millionen Menschen vergast worden und weitere 500.000 durch Krankheiten und Hunger umgekommen (von den Briten am 14. März 1946, drei Tage nach Höss’ Festnahme, erstelltes maschinengeschriebenes Transkript, das Höss unterzeichnete; eine bereinigte Fassung des Geständnisses folgte am 5. April (Nürnberger Dokument 3868-PS).

    Am 7. Mai 1948 teilte Moritz von Schirmeister, ehemaliger Presseadjutant von Goebbels, Höss’ Witwe Hedwig brieflich mit, dass er in der Nacht vom 31. März auf den 1. April 1946 gemeinsam mit Höss aus dem norddeutschen Minden, wo beide Männer im Gefängnis gesessen hatten, in einem PKW nach Nürnberg überstellt worden war. Während der Fahrt hätten sich die beiden Männer ungehindert unterhalten können. Höss habe ihn, Schirmeister, gebeten, seine Frau von ihm zu grüssen und gesagt:

    “Gewiss, ich habe unterschrieben, dass ich zweieinhalb Millionen Juden umgebracht habe. Aber ich hätte genau so gut unterschrieben, dass es fünf Millionen Juden gewesen sind. Es gibt eben Methoden, mit der man jedes Geständnis erreichen kann, ob es nun wahr ist oder nicht.” (Carlo Mattogno, “Rudolf Höss, his Torture and his Forces Confessions”, Castle Hill Publishers, Uckfield 2017, S. 341 ff.).

    (Moritz von Schirmeister wurde 1947 freigelassen und wanderte bald darauf nach Chile aus, wo sich seine Spuren verlieren.)

    ++++
    MM. DANKE FÜR DEN HINWEIS. ICH WERDE IHRE INFO EINFÜGEN.
    ++++

  10. Ich danke den Allierten für ihren heldenhaften Einsatz in der Normandie, Nordafrika, Italien u. Griechenland, der sie viele hundertausende Menschenleben im Einsatz gegen das Naziregime gekostet hat! Gut, das sie trotz vieler Opfer auf beiden Seiten den Krieg so relativ rasch beenden konnten und sich nicht an der deutschen Zivilevölkerung grausamst gerächt hatten, wie es die Nazis in Polen, Weißrussland u. Russland taten, wo sie unzählige Dörfer und Städte zerstörten u. verbrannte Erde hinterliessen. Millionen unschuldiger Zivilisten verloren ihr Leben o. wurden brutal vertrieben.
    Allierte Kriegsverbrechen sind natürlich genauso zu verurteilen wie die Nazi-Kriegsverbrechen, beide Seiten sind mit ihren Feinden u. teils der Zivilbevölkerung alles andere als zimperlich umgegangen.
    Aber war/ist das nicht in allen Kriegen so in all den Jahrhunderten u. Jahrtausenden zuvor?
    Irgendwann muß auch mal Schluß sein mit den gegenseitigen Schuldzuweisungen, sonst wird es nie Frieden unter den Völkern geben.
    Was die internationalen Eliten in der Vergangenheit mit ihren eigenen und fremden Völkern trieben (und weiter) treiben steht auf einem ganz anderen Blatt, das muß selbstverständlich historisch aufgearbeitet bzw. aktuell angeprangert werden! Die Völker selbst waren ja nie die Kriegstreiber u. Kriegs-Profiteure, das sollte man sich immer vergegenwärtigen.

    ++++
    MM. VIELE DER DEN NAZIS ZUGESCHOBENEN ZERSTÖRUNGEN RUSSISCHER DÖRFER WURDEN IN WAHRHEIT AUF BEFEHL STALINS VON RUSSISCHEN TRUPPEN ZERSTÖRT, DIE DIES HÄUFIG IN UNIFORMEN DER WEHRMACHT TATEN.
    ++++

    • @ Keltenland

      Mit Verlaub: Sie sind NAIV, offenbar Opfer der uns auferlegten “Siegerpropaganda”! Aber SO hab ich auch mal gedacht. Die Gründe, warum eben NICHT “irgendwann mal Schluß gemacht wird” mit den Schuldzuweisungen und warum es eben NICHT ist, “wie in allen Kriegen zuvor”, als man dem Verlierer einen fairen Frieden anbot, habe ich oben um 18:14 Uhr im Anschluß an Henry Makow erläutert:

      weil der “Vernichtungskrieg” gegen uns Deutsche mit den raffiniertesten Methoden WEITER GEFÜHRT wird und erst zu Ende ist, wenn es uns Deutsche als Volk NICHT MEHR gibt!

      weil also dieses globalistische, völkervernichtende Lügen-System eben auf “einseitigen Schuldzuweisungen” an die “Nationalisten” BERUHT, um die “wahren Kriegstreiber” – die globalistischen Finanzeliten und Hintergrundmächte, die durch Kriege REICH werden und jetzt dabei sind, eine “völkerlose” NWO zu errichten! – zu schonen und aus dem Blickfeld zu nehmen!

      Haben Sie schon mal was von Stalins “Fackelmännerbefehl” vom 17. Nov. 1941 gehört, mit dem Stalin sein eigenes Land anzündete?

      https://de.metapedia.org/wiki/Fackelm%C3%A4nnerbefehl

      Empfehle auch das Buch des früheren Bundeswehr-Militärhistorikers Joachim Hoffmann: “Stalins Vernichtungskrieg” (5. Aufl. 1999), das die ganzen Lügen, die Sie zum Teil hier wiederholen, widerlegt.

      • Zum Thema: von den Allierten begangene Verbrechen, die den Deutschen in die Schuhe geschoben wurden, bzw. gegen Deutschland inszenierte Gräuelpropaganda, will ich folgende Quelle anbringen.

        ROZEK Edward J. – „Allied War Time Diplomacy“; 1958 by John Wiley & Sons, Inc.

        Am 30. März 1958 veröffentlichte die New York Times einen Artikel, bei welchem Inhalte aus obigen Buch ausführlich besprochen wurden.

        Ein Großteil dieses umfangreichen Materials wurde aus Dokumenten (Aufzeichnungen) Stanislaw Mikolajczyks, dem ehemaligen Premierminister Polens, und aus seinen mündlichen Kommentaren entnommen. Diese Papiere wurden als „offizielle Regierungsdokumente“ von Polen klassifiziert – bis Mikolajczyks Rücktritt von seinem Amt als Premierminister im November 1944 […]

        (Quelle: New York Times; 30. März 1958, PDF)

        In diesem Buch ist ein Brief einer leitenden Führungskraft des Britischen Informationsministeriums (Propagandaministeriums) aufgeführt. Dieses Schreiben vom Februar 1944 war an hochrangige Vertreter der anglikanischen Kirche, sowie an die BBC gerichtet.

        Am 29. Februar 1944 sandte das britische Informationsministerium die folgende Notiz an den höheren britischen Klerus und an die BBC:

        Sir,
        Ich wurde vom Ministerium angewiesen, Ihnen den folgenden Rundbrief zu senden:

        Oft ist es die Pflicht guter Mitbürger und frommer Christen, ein Auge zuzudrücken bei den Eigentümlichkeiten unserer Verbündeten.

        Aber es kommt die Zeit, da solche Eigenheiten, obwohl sie in der Öffentlichkeit immer noch bestritten werden, berücksichtigt werden müssen, wenn von uns verlangt wird, zu handeln.

        Wir kennen die Herrschaftsmethoden des bolschewistischen Diktators in Rußland, zum Beispiel aus den Veröffentlichungen und den Reden des Premierministers während der letzten zwanzig Jahre. Wir wissen wie sich die Rote Armee 1920 in Polen verhalten hat, und wie erst kürzlich in Finnland, Estland, Lettland, Galizien und Bessarabien.

        Wir müssen daher miteinkalkulieren, wie sich die Rote Armee sicherlich verhalten wird, wenn sie Mitteleuropa überrennt. Falls wir keine Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, werden die offensichtlich unvermeidlichen Gräuel die öffentliche Meinung in unserem Land ungebührlich belasten.

        Wir können die Bolschewiken nicht verändern, aber wir können unser Bestes tun, sie – und uns selbst – vor den Folgen ihrer Handlungen zu schützen. Durch die Enthüllungen des letzten Vierteljahrhunderts werden schlichte Dementi kaum überzeugend wirken. Die einzige Alternative ist, die öffentliche Aufmerksamkeit von der ganzen Sache abzulenken.

        Die Erfahrung hat gezeigt, daß die beste Ablenkung gegen den Feind gerichtete Gräuelpropaganda ist. Leider ist die Öffentlichkeit nicht mehr so leicht beeinflußbar als zu den Zeiten der “Leichenfabrik”, der “verstümmelten belgischen Babys” oder der “gekreuzigten Kanadier”.

        Ihre Mitwirkung ist daher ernsthaft erbeten, um die öffentliche Aufmerksamkeit von den Taten der Roten Armee abzulenken und zwar durch Ihre rückhaltlose Unterstützung verschiedener Beschuldigungen gegen die Deutschen und gegen die Japaner, die vom Ministerium bereits in Umlauf gebracht wurden und noch in Umlauf gebracht werden.

        Indem Sie Ihren Glauben daran ausdrücken, können Sie andere überzeugen.
        Ihr untertäniger Diener

        (gezeichnet) H. HEWET, ASSISTANT SECRETARY

        Das Ministerium kann keinerlei Korrespondenz betreiben, da diese Kommunikation nur eingeweihten Personen enthüllt werden sollte.

        (Quelle: ROZEK Edward J. – Allied War Time Diplomacy; 1958 by John Wiley & Sons, Inc.; S. 209/2010)

    • Stalins Befehl Nr. 0428 vom 17. November 1941
      Von MachetJunge 14.03.2008, 18.58 Uhr

      Stalins Befehl Nr. 0428 vom 17. November 1941
      Die Stawka des Obersten Befehlshabers befiehlt:

      1. Alle Siedlungsgebiete, an denen sich deutsche Truppen befinden, sind auf 40 bis 60 Kilometer ab der Hauptkampflinie in die Tiefe zu zerstören und in Brand zu setzen, 20 bis 30 Kilometer nach rechts und links von den Wegen. Zur Vernichtung der Siedlungspunkte im angegebenen Radius ist die Luftwaffe hinzuzuziehen, sind Artillerie- und Granatwerferfeuer großflächig zu nutzen, ebenso die Kommandos der Aufklärung, Skiläufer und Partisanen-Divisionsgruppen, die mit Brennstoffflaschen ausgerüstet sind. Die Jagkommandos sollen überwiegend aus Beutebeständen in Uniformen des deutschen Heeres und der Waffen-SS eingekleidet die Vernichtungsaktion ausführen. Das schürt den Hass auf die faschistischen Besatzer und erleichtert die Anwerbung von Partisanen im Hinterland der Faschisten. Es ist darauf zu achten, daß Überlebende zurückbleiben, die über “deutsche Greueltaten” berichten können.

      2. Zu diesem Zweck sind in jedem Regiment Jagdkommandos zu bilden in Stärke von 20 bis 30 Mann, mit der Aufgabe, Sprengung und Inbrandsetzung der Siedlungspunkte durchzuführen. Es müssen mutige Kämpfer für diese Aktionen der Vernichtung von Siedlungspunkten ausgewählt werden. Besonders jene, die hinter den deutschen Linien in gegnerischen Uniformen Siedlungspunkte vernichten, sind zu Ordensverleihungen vorzuschlagen. In der Bevölkerung ist zu verbreiten, daß die Deutschen die Dörfer und Ortschaften in Brand setzen,um die Partisanen zu bestrafen.

      (Archiv Serie 429, Rolle 461, Generalstab des Heeres, Abtlg. Fremde Heere Ost II H 3/70 Fr 6439568. Lagerstätte: Nationalarchiv Washington)

      aus: https://community.zeit.de/user/machetjunge/beitrag/2008/03/14/stalins-befehl-nr-0428-vom-17-november-1941

      https://de.metapedia.org/m/images/c/cc/PAZ_Folge_12_vom_22.03.1997_-_Fackelm%C3%A4nnerbefehl.jpg

    • Mich wundert das schon seit vielen Jahren, warum die Umweltaktivisten*innen nie wegen solcher Umweltschäden demonstrieren, die die US Amerikaner oder die Militärs weltweit zu verantworten haben!

      • Das ist nicht weiter verwunderlich, da das US-Militär, speziell deren Einsätze in Nahost unter jüdischer Administration stehen und die Umweltaktivisten ebenfalls von globalistischen Juden gelenkt werden.
        Diverse Themenaussparungen in der Szene sind also ganz bewusst gewollt. Flackern dort die falschen Themen auf, wird sofort unterdrückt, ab- und umgelenkt.
        Juden sind Meister im 3D-Schach – kein Bauer bleibt verschont !

  11. Die Araber , Tuerken, Juden und Zigeuner sind in maechtigen Clans integriert, ueber Generationen ninaus .

    Das sieht man unter anderem auch an den riesigen Hochzeits, – und Begraebnis Corsos in der Heimat dieser Gruppen mit mehrern Tasenden Beteiligten .

    Der weissen Rasse scheint dieses maechtige Zusammengehoerigkeitgefuehl fremd zu sein .

    Denn was die VSamerikaner in Deutschland den Deutschen an taten ist nur schwer nachvollziehbar ., wenn man bedenkt , dass die meisten deutsche Wurzel nachweisen konnten .

    Auch den Russen scheint dieser aussergewoenliche Zusammenhalt ueber Generationen hinaus, fremd zu sein .

    Allein der weisse Adel pflegt diesen Zusammenhalt und haelt sich sehr bedeckt darueber .

    Fragen ueber Fragen …….

    Erleben wir den Untergang der weissen Rasse , auf Grund des fehlenden inneren Zusammenhalts ueber die Generationen hinaus ?

    • Bei den Japanern gibt es diesen Zusammenhalt auch.
      Ich erinnere mich an einen Artikel in irgendeiner Zeitschrift, wo berichtet wurde, dass es in Japan einen Yakuza Clan gibt, der schon seit über 800 Jahren bis heute existiert!

    • achaimenes: Dieser Zusammenhalt in den arabischen, türkischen und was weiß ich für Familien sollte nicht erstrebenswert sein. Denn der Zusammenhalt ist keiner, wenn man Nichtigkeiten wegen verfolgt, terrorisiert, ermordet wird. Ehrenmorde – besonders an weiblichen Familienmitgliedern verletzter Familienehre wegen – ist kein Zusammenhalt. Liebe, Verständnis, Geborgenheit sind solchen Familien in der Regel fremd. Die verletzte Familienehre besteht in der Regel darin, dass gerade weibliche Familienmitglieder ein selbständiges, selbstbestimmtes Leben führen wollen. Sie wollen keine Putzlappen mehr aufsetzen und keine schwarzen Müllsäcke mehr anziehen. Sie wollen sich ihre Freunde selbst aussuchen. Sie wollen sich treffen mit wem sie wollen und wann sie wollen. Sie wollen selbst entscheiden, wen sie heiraten wollen, wenn sie überhaupt heiraten wollen.

      Hatun Sürücü wurde nur deswegen ermordet weil sie wie eine Deutsche gelebt hat. Der gesamte Verbrecher-Clan lebt natürlich in Bürlün und von sozialen Leistungen. Der Clan wurde “gebeten” und es wurde ihm nahegelegt, unser Land zu verlassen – was dieser Clan natürlich nicht getan hat.

      Sie halten zusammen wenn es hier in unserem Land gegen uns geht. Da halten sogar die untereinander verfeindeten Familien zusammen.

  12. Erst auf Balkan, dann vor Berlin: US Air Force bekämpft die Sowjets – nicht die Nazis

    Ein Luftangriff der US Air Force gegen eine Marschkolonne der Roten Armee im Süden Jugoslawiens 1944 und eine Attacke gegen sowjetische Jagdflugzeuge unweit von Berlin wenige Monate später – waren das nur Zufälle oder heimtückische Provokationen? Historiker Juri Rubzow geht in einem Beitrag für das Portal „Swesda“ der Sache auf den Grund.
    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20190218324016743-us-air-force-gegen-sowjets-im-zweiten-weltkrieg/

    Bitte selbst bewerten ……

  13. Der Prozess / Genre: Dokumentarfilm
    Sendezeit: 23:35 – 01:40, 01.04.2019
    arte Regie: Sergei Loznitsa

    Moskau, 1930, die Säulenhalle im Haus der Gewerkschaften: Eine Gruppe von Wirtschaftswissenschaftlern und Ingenieuren wird beschuldigt, in den 20er Jahren in einer verschwörerischen Verbindung mit dem damaligen französischen Premierminister Raymond Poincaré und anderen führenden ausländischen Staatsmännern gestanden zu haben, um die Sowjetmacht zu untergraben und den Kapitalismus einzuführen. Trotz mangelnder Sachbeweise werden die Angeklagten, alle hohe Funktionäre der Sowjetunion, nach erfolterten Geständnissen verurteilt. Der Vorsitzende des Sondergerichts ist Andrej Wyschinski, eine Schlüsselfigur der berüchtigten Schauprozesse und der Stalinschen Säuberungen. Er fordert für diesen vermeintlichen Landesverrat die Todesstrafe.
    Sergei Loznitsa versetzt den Zuschauer in die Zeit des “Großen Terrors”: Das Stalinregime organisierte damals auf der Grundlage von Verschwörungstheorien “Säuberungswellen”, um politische Gegner zu eliminieren und sich die absolute Macht zu sichern. Exekutiert wurden Wirtschaftswissenschaftler, Offiziere der Armee, Intellektuelle, Schriftsteller und andere Künstler und sogar Minderjährige.
    Der Dokumentarfilm rekonstruiert anhand von seltenem Archivmaterial einen typischen Schauprozess, inszeniert wie eine Theateraufführung, in der Staatsanwälte, Zeugen, Angeklagte und Richter sich selbst, die sowjetische Öffentlichkeit und die ganze Welt belügen. Dieses Kapitel in der Geschichte der UdSSR unter Stalin gibt einen beispiellosen Einblick in die Entstehung eines mörderischen Regimes.
    🙁

    Merkelwürdig, aus den Freunden von damals wurden Feinde und die Wahrheit soll jetzt gegen den neuen Freind eingesetzt werden.
    Stalin wurde von den selben DrahtZiehern ins Amt gebracht wie Hitler.
    In RussLand war der GroßOrient sehr einflußreich, die FreiMaurer Stalin, Hitler und Mussolini haben gegen bestimmte VerschwörungsBrüder nichts unternommen. Warum ?

    Wer glaubt in MerkeldEUtschLand gibt es keine politischen SchauProzesse wird nur von den LügenMedien informiert ?

    Merkelwürdig : Wer die Macht hat, hat auch das Recht auf seiner Seite.

    • Bild am SonnTag: Da kam sogar vor vielen Jahren mal etwas in unserer Tageszeitung. Da haben genügend drangsalierte Zeitgenossen des Stalin ein Treffen in einem Cafe zugegeben. Bei diesem Treffen hätten sie Verschwörungen usw. angezettelt. Das Problem war nur: Dieses Cafe, von dem da die Rede war, hat es gar nicht gegeben.

      Vor wenigen Jahren war das bei uns auch der Fall: Die NSUler hätten in einem Cafe Waffen und sonst noch was ausgetauscht. Dieses Cafe hat es zu diesem Zeitpunkt gar nicht gegeben.

      Allerdings habe ich da keine Links mehr dazu.

  14. Hier gibt es Menschen mit enorm viel Wissen, welches nicht offen in der Diskussion in. Mich würde einmal interessieren, wie es Angela Merkel geschafft hat die CDU so zu transformieren, dass es zu den Zuständen gekommen ist, die wir heute so kopfschüttelnd hinnehmen (müssen)? Vielleicht kam der Impuls ja auch über die CDU. Wer weiß?

    Also, wer kann mir meine Fragen mit Wissen beantworten?

    • Werter Herr Peter Hamburger.

      Bezüglich der Angela Merkel kann ich Ihnen die Seite Metapedia wärmstens empfehlen!

      https://de.metapedia.org/wiki/Merkel,_Angela

      Im Übrigen sind in ihrer Biographie 35 Jahre immer noch unter strengstem Verschluss. Der WDR hatte damals über sie berichten wollen und auch ihre unseligen Verbindungen zur DDR Führung publik machen wollen. Es ist dem WDR ausdrücklich verboten worden!

      Ich empfehle Ihnen den Artikel von AM komplett durchzulesen, was aufzeigt was sie für eine Person ist!

      Vergessen Sie das linksgerichtete Wikipedia und offizielle Quellen der herkömmlichen Medien, die sind alle auf positiv gebürstet.
      lg:

    • Wissen ist gut, BildDung ist besser.
      🙂
      Angela Merkels Abschieds-Rede: 9 Minuten Applaus der CDU …
      htt ps://w ww.t-online.de/…/angela-merkels-abschieds-rede-9-minuten-applaus-der-cdu-de…07.12.2018
      Angela Merkel sagt Auf Wiedersehen und die Partei dankt ihr. Knapp neun Minuten lang …

      Solange Applaus gabs nur bei Stalin oder in NordKorea.
      Wer als erstes aufhörte zu klatschen, bekam einen GenickSchuß.
      iCH habe DAZU schon ein Stalin-Video eingestellt.

      Die Staline (SchlangenAbkunft ?) ist gefährlicher als eine PuffOtter in deinem Bett.
      Die Mutti nannte ein KHANzler sein Mädchen, er und sein RollKommando wurden von ihr eiskalt abserviert im Stile einer KönigsMörderin – Schlange beißt Kleopatra alles schon dagewesen.
      IM Erika hatte eine mächtige SeilSchaft im Rücken und den AufTrag Honecker zu rächen.

      Elf Minuten Schluss-Applaus in Essen: CDU-Parteitag feiert Merkel
      h ttps://w ww.blick.ch › News
      06.12.2016 – In ihrer Rede auf dem CDU-Parteitag in Essen präsentierte sich die CDU-Vorsitzende und Kanzlerin kämpferisch.

      In ihrer fast 80-minütigen Rede vor den knapp tausend Delegierten rechtfertigte Merkel ihren Kurs in der Flüchtlingskrise und bat die Partei um Unterstützung für ihre Kanzlerkandidatur bei der Wahl 2017.
      Angela Merkel & ihre klatschenden Lakaien (Die geraffte Applaus-Orgie – Parteitag Essen, 6.12.2016)
      -https://www.youtube.com/watch?v=92sCXa9TBv4

      Rainer Wendt klatscht Merkel Beifall 2016 CDU Parteitag – YouTube
      -https://www.youtube.com/watch?v=CMsfzuVYVbk

      Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, gibt sich gerne als Kritiker der bedingungslosen Masseneinwanderung aus dem islamischen Kulturkreis. Die wenigsten wissen, dass der gleiche Mann am 6. Dezember 2016 frenetisch Applaus klatschte zur Wiederwahl Angela Merkels als Parteivorsitzende.
      🙁

      Bundesanwaltschaft: 1000 Strafanzeigen gegen Merkel seit Beginn welt.de

      https://tinyurl.com/y3r3uuyj

      Angela Merkel: 1000 Strafanzeigen wegen Hochverrats in … – Focus

      Bundesanwaltschaft weist 1000 Strafanzeigen gegen Merkel ab
      Ein JudstizSkandal ohne BeiSpiel ?!
      ist doch gut, wenn die StaatsAnwälte und Richter weisungsgebunden sind,
      Merkelwürdig viele haben ein ParteiBuch und/oder einen MaurerSchurz
      🙂

      MerkeldEUtschLand epochtimes.de
      Bericht der Arbeitsagentur: 2,3 Millionen Arbeitslose – doch 4,7 Millionen erhalten Arbeitslosengeld

      Machtanspruch: Weber warnt EU-Staatschefs, einen anderen Nachfolger für Juncker zu präsentieren außer ihn

      Bloomberg: Was Merkel den Deutschen nicht erzählen will

      Wie immer alles Fiktion, ich weiß nix und das ist auch gut so in MerkeldEUtschLand.

  15. Bild am Sonntag und Alter Sack:

    Solche Klatschorgien hat es bislang nur in kommunistischen Diktaturen gegeben – und jetzt auch bei uns. Einem Otto-Normal müsste so etwas ja auch auffallen. Aber nicht nur die Klatschorgien sollten uns stören sondern das, was die “Mutter aller Gläubigen” sonst noch so verbricht.

    Wenn sie uns vernichtet, vernichtet sie auch ihre Anhänger und diese Klatschhasen.

    Merkel muss schon nicht vor Gericht. Bei den vielen Anzeigen und bei der vergammelten, kriminellen, unterwanderten Justiz passiert ihr schon gar nichts – und da weiß sie.

    Was diesen Rainer Wendt angeht: Dem traue ich nicht – so wie ich all diesen “Es wurden Fehler gemacht bei der Einwanderungspolitik”-Typen nicht traue, und denen es plötzlich einfällt, dass in unserem Land alles, was nur schief laufen kann, schief läuft. Die meisten von ihnen haben diese kriminelle Asylpolitik Merkills mitgetragen.

    • @ Tonivonderalm

      KEINEM ist “zu trauen”, der in dieser hochverräterischen, völkermörderischen Merkel-Diktatur irgendeinen “Posten” einnimmt – ALLE sind “Mittäter”, wie damals die NS-“Parteigenossen”! Allen voran die Medien-Huren dieses verbrecherischen Umvolkungs- und Islamisierungs-Systems – hier wieder:

      Heute abend im linken Desinformationskanal “Phoenix”:

      “Die Kreuzzüge – AUS ARABISCHER SICHT”!

      Die schulschwänzenden SCHLAND-ischen (früher: Deutschen) sollen sich schon mal an die “Sicht” der neuen Eroberer unseres Kontinent gewöhnen!

      BEVOR sie überhaupt die “EUROPÄISCHE Sichtweise” kennenlernen:

      DEUS LO VULT!

      Uhland: “Als Kaiser Rotbart lobesam / Zum heil’gen Land gezogen kam…”

      Verdi: “I Lombardi alla prima crociata” (mit Jose Carreras und dem Chor der Mailänder Scala)

      Heute bestehen Kretschmanns “Schwabenstreiche” in der dreisten Lüge: “Es gibt keine Islamisierung.” Denn an Dreistigkeit können es diese linken Lumpen mit den Mohammedanern aufnehmen!

      • Alter Sack: Stimmt! Es ist niemandem mehr zu trauen. Das geht schon in den Verwaltungen kleiner Städte los. Hier geht es nicht mehr nach Qualifikation, Fleiß, Gesetzestreue, Anstand, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit sondern nach “Merkel ist ja so toll und dass sie die Grenzen geöffnet hat, war richtig!” – und was man sonst noch für Schwachsinn dazu abgibt.

        Ich weiß nicht mehr, ob das der Wendt war, der deutsche Kinder aufgefordert hat, arabisch zu lernen.

        Mal abgesehen davon: Diese Kriecherei, Schleimerei, das Anbiederei und das Angetrage an den Islam wird doch von den Moslems als albern und schwächlich angesehen. Sie lachen uns freilich aus. Und ich bin mir sicher, dass diese Kriecher, Schleimer, Anbiederer werden sicher von den Moslems abgrundtief verachtet

        Was die Kreuzzüge betrifft: der letzte Kreuzzug war vor etwa 800 Jahren. Es waren auch nur sehr wenige muslimische Länder davon betroffen, aber es hat trotzdem kein Moslem mehr das Recht, sich an den Kreuzzügen aufzugeilen. Das sollte nicht berechtigen, die Christen in diesen Ländern drangsalieren, plagen, ermorden zu dürfen, und zu Terroranschlägen sollte das auch nicht berechtigen.

      • Was die Kreuzzüge betrifft: der letzte Kreuzzug war vor etwa 800 Jahren. Es waren auch nur sehr wenige muslimische Länder davon betroffen, aber es hat trotzdem kein Moslem mehr das Recht, sich an den Kreuzzügen aufzugeilen.

        ——————————————————

        Sehe ich auch so werter Toni.

        Und die Moslems von heute sollten sich dazu mal richtig kundtun.

        Ach so stimmt ja, der Masse der Moslems wurde ja das eigenständige Denken verboten.

        Also Morgens, Mittags und Abends Koran oder danach eben Leben, na dann Mahlzeit!
        Und keine Zeit für die Wahrheit!

        Da ist der Schlaf ja wie Urlaub.

        Na sowas aber auch 😉

        Ich denke die meisten Moslems wollen es einfach nicht verstehen das sie nur Mittel zum Zweck sind.
        Und “danach“ werden sie auch nicht mehr gebraucht, es sei denn nur noch als Sklaven.

        Haben Sie eine schöne neue Woche werter Toni.

        HG

        Didgi

  16. OT

    Heute in unserer Tageszeitung:

    Zwei Artikel, ein etwas größerer und ein etwas kleinerer:

    Im größeren: Deutscher Mann ersticht Freundin. Der Deutsche sei schwer psychisch krank.- Es wurde einige Male betont, dass der Mörder Deutscher sei.

    Im kleineren nur: Mann ersticht Freundin.

    Mit Messer Freundin erstochen – Mörder sei Deutscher und schwer psychisch krank…

    Mich würde doch mal nur der Name dieses Mannes interessieren und ein Foto von ihm wäre ja auch nicht schlecht. Es könnte auch gut möglich sein, dass er den deutschen Pass geschenkt bekommen hat.

    • Didgi: Ja es wäre für die Moslems angebracht, sich zu informieren, was es mit den Kreuzzügen auf sich hatte – das hätte ich noch erwähnen sollen.

      Aber wie Sie schon sagten: Den Moslems ist das eigenständige Denken verboten – zumal die meisten von ihnen – durch ihre generationenlangen Blutsverwandtenehen – gar nicht mehr in der Lage sind, selbst zu denken. Da gilt der Koran und das was der Imam am Freitag in der Moschee vorgibt – und sonst gar nichts!

      Ihnen auch eine schöne Woche!

      Toni

  17. OT

    Ob das wieder ein Bluff ist ? . . . . so kurz vor den Wahlen ?

    EU zieht “Sophia”-Schiffe ab Menschen vor dem Ertrinken retten ? Das war einmal .

    Für Tausende wird das Mittelmeer wieder zum Massengrab. Die EU zieht die letzten Schiffe ab, die Menschen aus Seenot gerettet hatten.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/eu-zieht-sophia-schiffe-ab-menschen-vor-dem-ertrinken-retten-das-war-einmal/24149912.html#

    Mehr als 45.000 Menschen wurden seit 2015 im Mittelmeer aus Seenot gerettet. Dass sie nicht jämmerlich ertranken, verdanken sie der EU-Mission „Sophia“.

    Der Marine-Einsatz war beschlossen worden, um Schleuser- und Schlepperbanden vor der libyschen Küste zu bekämpfen, Menschenhändlern das Handwerk zu legen.

    Jetzt zieht die Europäische Union die letzten beiden „Sophia“-Schiffe ab. Was das bedeutet, ist klar. Für Tausende wird das Mittelmeer wieder zum Massengrab.

    Durchgesetzt haben sich die Rechtspopulisten in Italien, Ungarn und Polen !

    Ob ´s wahr ist ? . . . wir werden sehen !

    • Wer nicht schwimmen kann sollte Wasser meiden. Ich hüpfe ja auch nicht von der Zugspitze, in der Hoffnung von einem vorbeifliegenden Hubschrauber mitgenommen zu werden. Sollte man bei halbwegs normalem ( so um 100 ) IQ eigentlich begreifen können.

      • Terminator und PISSLAM. Diese Seenot-Rettungen sind kriminell. Niemand will, dass Menschen, die sich und andere oft genug in Lebensgefahr gebracht haben und immer noch bringen, ertrinken. Sie sollen nicht nach Europa “gerettet” werden – aber dann in ihre Ausgangshäfen zugebracht werden.

        Das hätte zudem noch den positiven Nebeneffekt, dass diese sogenannten Flüchtlinge wissen, dass es keine Aufnahme mehr in Europa gibt. Sie werden kriminellen Schleusern und Menschenhändlern kein Geld mehr geben sondern zu Hause bleiben. Dass sie zu Hause etwas auf die Beine stellen, ist unwahrscheinlich, aber es sollte nicht unser Problem sein. Vielleicht sollten sie es mal mit etwas weniger poppen versuchen.

        Wir Europäer haben auch Rechte – und dazu gehört, dass wir selbst bestimmen mit wem wir zusammenleben und mit wem nicht. Wir haben das Recht auf Sicherheit und Schutz und wir haben das Recht, in unserem Land in Rohe und Frieden leben zu können. Und um in Ruhe und Frieden leben zu können braucht es keine Moslem- und Negerhorden, die uns beschimpfen, beleidigen, terrorisieren und uns erzählen, dass sie uns lieber tot sehen wollen und uns auch umbringen werden.

      • Und um in Ruhe und Frieden leben zu können braucht es keine Moslem- und Negerhorden, die uns beschimpfen, beleidigen, terrorisieren und uns erzählen, dass sie uns lieber tot sehen wollen und uns auch umbringen werden.

        —————————————————

        Gut und einfach auf den Punkt gebracht werter Toni.

        Diese einfachste Logik sollten doch selbst all diese Nazifanten und Dumm-Gutmenschen verstehen können.

        Oder vielleicht auch nicht wie man ja fast überall sieht.

        Von den Verrätern aus den eigenen reihen ist nicht zu erwarten das die das verstehen, im Gegenteil, die verfolgen weiterhin die Pläne ihrer kriminellen Auftraggeber.

        Bis zum letzten verlogenen Atemzug!

        Doch der Atemzug der Wahrheit währt ewig 😉

        HG

        Didgi

    • Terminator: Die EU ist ein verlogener, krimineller Sch…haufen. Ihnen sind diese sogenannten Flüchtlinge egal und es ist ihnen egal, ob da wieder Tausende ertrinken. Und um die Meinungen von Rechtspopulisten haben sie sich nie gekümmert – außer dass sie die Rechtspopulisten beschimpft, beleidigt, denunziert und kriminalisiert haben.

      Diese EU-Bonzen hatten niemals vor, “Rettungsschiffe” aus dem Mittelmeer abzuziehen. Sie sollten diesen sogenannten Flüchtlingen und deren Schleuser einfach signalisieren, dass vor der nächsten EU-Wahl niemand mehr aus dem Mittelmeer gerettet wird. Nach der EU-Wahl geht´s dann wieder in die Vollen mit diesen Invasoren und Eroberern.

      • @ TonivonderAlm sagt:
        1. April 2019 um 13:11 Uhr

        Terminator : “Die EU ist ein verlogener, krimineller Sch…haufen”.

        KORREKT ! . . . Daumen hoch ! . . . LG 😉

    • Ja na logisch, die werden ‘wieder’ alle völlig uninformiert zu abertausenden, wie Lemminge ins Meer stürzen.
      Erst Pampa, Wüste, Strand, dann Klippen und schon machts gluck gluck gluck.
      In ganz Afrika existieren nämlich weder TV noch Handy oder Smartphones.
      Von gut unterrichteten Anwerbe-NGO’s ganz zu schweigen.
      … diese armen Mönschen, laufen los und saufen ab !
      Komisch, ist mir nie passiert und ich war nicht zu Fuss, sondern mit 150 Sachen unterwegs, direkt auf’s Meer zugerast.
      Wie das wohl mit autonom fahrenden Autos wird ?
      Nix für mich, mein Vertrauen ist maximal erschöpft.

      • Mona Lisa: Hm, diese armen Mönschen werden halt nicht informiert, dass man beim Versuch der illegalen Einreise nach Europa auch umkommen kann. Denn das würde sie sicher auch abhalten, diese gefährliche Überfahrt zu wagen.

        Mal abgesehen davon: Nicht selten werden auch unliebsame “Mitreisende” über Bord gegangen; das steigert die Wut und den Hass auf uns – auch wenn das total schwachsinnig ist. Wir haben diese Mönschen nicht über Bord befördert. Und noch schlimmer ist es, wenn Babys und Kleinkinder von ihren verantwortungslosen, habgierigen, kriminellen Erzeugern über Bord gehen.

    • OT

      so, unser radio hat uns nun erzählt, das unsere organentnahme auch bestens geregelt wird.
      ich weiss garnicht warum so viele leute meckern. es wird sich doch hervoragend um uns gekümmert.

    • Intellektueller:

      Antirassismus-Schach: Schwarz beginnt, Weiß gewinnt! Allerdings ist das schon sehr rassistisch wenn “Weiß” gewinnt. Es muss unbedingt “Schwarz” gewinnen (Achtung: Zynismus)

      Manchmal frage ich mich, welcher Idiot kommt auf solche Ideen?

      Die kommen noch auf ganz andere Ideen. Immer wenn ich gedacht habe, dass das Ende der Fahnenstange in Bezug auf Schwachsinn erreicht ist, werde ich eines Besseren belehrt.

      Ich stelle da mal etwas ein: Was Idiotie alles anstellen kann – da bleibt einem die Spucke weg.

      http://www.michaelfenz.eu/wordpress/?p=13949

    • Intellektueller:

      Antirassismus-Schach: Schwarz beginnt, Weiß gewinnt!

      Manchmal frage ich mich, welcher Idiot kommt auf solche Ideen?

      Eigentlich müssten alle Schachfiguren hellbraun sein. Politische Korrektheit muss schließlich überall gelten, auch auf dem Schachbrett bei den Farben von Schachfiguren (Ironie aus)…

      Also, das ist ja schon mal total rassistisch. Weiß darf auf keinen Fall gewinnen – es muss Schwarz gewinnen.

      Und hellbraune Schachfiguren gehen schon mal gar nicht.

      Immer wenn ich gedacht habe, dass das Ende der Fahnenstange in Bezug auf Idiotie erreicht ist, werde ich eines Besseren belehrt.

      Hier habe ich diesbezüglich noch ein besonderes “Schmankerl”:

      http://www.michaelfenz.eu/wordpress/?p=1394

      • Also irgendetwas war jetzt mit meinem Computer. Meinen Kommentar habe ich zwei Mal eingestellt und beim zweiten Kommentar ist mein eingestellter Link nicht ganz vollständig.

        Dafür habe ich beim zweiten Kommentar noch etwas dazugeschrieben.

        Grüße und einen schönen Abend wünsche ich

        Toni

  18. Todesstaub: Die USA verstrahlen die Welt und niemand will darüber reden

    „Todesstaub – Made in USA: Uranmunition verseucht die Welt.“ So heißt das neue Buch von Frieder Wagner. Eindrücklich berichtet der Autor darin, wie die USA ganze Landstriche mit Uranmunition verseucht haben, und über die Vertuschungsstrategie der Militärs, der Industrie und von Regierungen, aber auch jener der Medien und der Politik.

    Herr Wagner, Ihr Buch „Todesstaub – Made in USA“ handelt vom Einsatz von Uranmunition. Was ist das Perfide an dieser Waffe?

    weiter auf

    https://ddbnews.wordpress.com/2019/04/01/usa-verbrechen-dieses-mal-der-todesstaub/

  19. Das eine Mal, als Deutsche und Amerikaner im Zweiten Weltkrieg zusammen kämpften

    https://www.businessinsider.de/deutsche-und-amerikaner-kaempften-im-2-weltkrieg-um-schloss-itter-2017-8?IR=T

    Anglo-amerikanische Geldbesitzer organisierten den zweiten Weltkrieg
    von Valentin Katasonov

    Anlässlich des 70. Jahrestages des Sieges gegen den Nationalsozialismus veröffentlichen wir eine Studie von Valentin Katasonov zur Finanzierung der NSDAP und die Aufrüstung des Dritten Reiches. Der Autor benützt neue Dokumente, die die Organisierung von dem zweiten Weltkrieg durch US- und UK-Banker bestätigen, welche von Präsident Franklin Roosevelt und Premierminister Neville Chamberlain beschützt wurden, in der Hoffnung die UdSSR zu zerstören. Diese Studie wirft neue Fragen auf, die in einem zukünftigen Artikel behandelt werden.
    https://www.voltairenet.org/article187534.html

    • @axchaimenes :

      Der Autor benützt neue Dokumente, die die Organisierung von dem zweiten Weltkrieg durch US- und UK-Banker bestätigen, welche von Präsident Franklin Roosevelt und Premierminister Neville Chamberlain beschützt wurden, in der Hoffnung die UdSSR zu zerstören.

      Meines Erachtens ist das kompletter Blödsinn!

      Es verhält sich letzten Endes genau anders herum: Die Strukturen, die schon von den USA versteckt Besitz ergriffen, befeuerten die “russische” Revolution von 1917, ermöglichten diese erst.

      Die Rote Armee wurde auf das extremste aufgerüstet, insbesondere mit US-amerikanischen Kapital und Material, um Europa letztlich zu überrollen.

      Weshalb erfolgte keine Kriegserklärung Englands und Frankreichs an die UdSSR als die Rote Armee in Polen einmarschierte?

      Weshalb war die mediale Propaganda in den USA vor dem 2. WK extrem anti-deutsch, wo hingegen die UdSSR zu den demokratischen Staaten mit einbezogen wurde?

      Polen wurde von den Anglo-Zionisten bewusst als Falle aufgebaut und dann eiskalt fallen gelassen.
      Ziel war es Deutschland den Krieg erklären zu können und der Roten Armee ein signifikantes Aufmarschgebiet gegen Deutschland einräumen zu können.

      James Forrestal(1992 – 1949) war von 1944 – 1947 Minister der US-Marine und von 1947 bis zu seinem Tod im Jahre 1949 US-Verteidigungsminister.

      Tagebucheintrag von James Forrestal

      27. Dezember 1945: „Ich habe heute mit Joe Kennedy Golf gespielt [Joseph P. Kennedy, der in den Jahren unmittelbar vor dem Krieg Roosevelts Botschafter in Großbritannien war]. Ich fragte ihn nach seinen Gesprächen mit Roosevelt und Neville Chamberlain ab 1938. Er sagte, Chamberlains Position im Jahr 1938 sei, dass England nichts zu kämpfen habe und dass es keinen Krieg mit Hitler riskieren könne. […]

      Gemäß Kennedy äußerte Chamberlain, dass Amerika und das Weltjudentum England in den Krieg gezwungen hätten. In seinem Telefongespräch mit Roosevelt im Sommer 1939 forderte der Präsident ihn immer wieder auf, Chamberlain Eisen in den Hintern/auf den Rücken zu legen. Kennedys Antwort war immer, dass es nicht gut wäre, wenn man ihm Eisen in den Hintern legte, wenn die Briten kein Eisen hätten, mit dem sie kämpfen konnten, und das hatten sie nicht …“

      (Quelle: „The Forrestal diaries“, New York, 1951, S. 121 f., kindle-e-book-Positionen 2462-2472)

      Chamberlain starb 1940 an Krebs (auf ihn folgte Winston Churchill) und James Forrestal beging 1949 offiziell Selbstmord …

  20. Das eine Mal, als Deutsche und Amerikaner im Zweiten Weltkrieg zusammen kämpften

    https://www.businessinsider.de/deutsche-und-amerikaner-kaempften-im-2-weltkrieg-um-schloss-itter-2017-8?IR=T

    Anglo-amerikanische Geldbesitzer organisierten den zweiten Weltkrieg
    von Valentin Katasonov

    Anlässlich des 70. Jahrestages des Sieges gegen den Nationalsozialismus veröffentlichen wir eine Studie von Valentin Katasonov zur Finanzierung der NSDAP und die Aufrüstung des Dritten Reiches. Der Autor benützt neue Dokumente, die die Organisierung von dem zweiten Weltkrieg durch US- und UK-Banker bestätigen, welche von Präsident Franklin Roosevelt und Premierminister Neville Chamberlain beschützt wurden, in der Hoffnung die UdSSR zu zerstören. Diese Studie wirft neue Fragen auf, die in einem zukünftigen Artikel behandelt werden.
    https://www.voltairenet.org/article187534.html

    • Zu Hjalmar SCHACHT als “internem Dienstvorgesetzten Hitlers” siehe auch hier:

      https://www.pravda-tv.com/2012/11/hjalmar-schacht-der-interne-dienstvorgesetzte-adolf-hitlers-rest-nur-tauschung-der-offentlichkeit/

      Die nackte Wut packt einem, wenn man das Treiben der Bankster verfolgt, die letztlich Millionen Unschuldige und Ahnungslose auf dem (nicht vorhandenen) Gewissen haben!

      Und diesen Ahnungslosen versucht man heute noch, einen “Schuldkult” aufzuzwingen, um sie weiter abkassieren und melken zu können wie “Sklaven ohne Ketten”.

      • “Sklaven ohne Ketten”.

        —————————————

        Genau werter Alter Sack.

        Slaves Without Chains.

        Sie denken alle wie frei sie alles sind und sind dabei so unfrei wie sie sich es gar nicht mal vorstellen können.

        Und wenn oder sobald das große erwachen kommt ist das Gejammer ohrenbetäubend.

        Sklaven in unsichtbaren Ketten.

        Wie wahr!

        Aber jede Tyrannei findet schließlich ihr ende um dann irgendwann wieder zu beginnen.
        Scheint sich irgendwie im Kreis zu bewegen.

        Es bedarf einer optimalen gründlichen Grundsanierung.

        Keine Macht dem IRRSINN.

        Haben Sie noch einen schönen Restabend werter Kämpfer.

        HG

        Didgi

        Kultur ist was schönes 😉

  21. Die drei Elemente des US-Genozids:

    1. Die gesteuerte Hungersnot

    Nicht zum Zwecke der Befreiung oder der Demokratisierung strebte die
    US-Regierung den Sieg über Deutschland an, sondern zum Zwecke des
    Völkermordes. Während die USA Rekordernten einfuhren, ließen sie 5,7
    Millionen Deutsche in den Jahren 1945-1949 in Deutschland verhungern.
    Der geplante Tod traf alle: Die große Mehrheit, die sich besiegt
    wußte, und die kleine Minderheit, die sich befreit hoffte.

    Während die Siegermächte im Nürnberger Schauprozeß über die deutsche
    Reichsregierung zu Gericht saßen, vollzogen sie ein großes,
    millionenfaches, lautloses Sterben unter den Kleinkindern, Säuglingen
    und Greisen im deutschen Raum: Die Sieger verfolgten ihr Kriegsziel
    aus der Vorkriegszeit, nämlich das Deutsche Volk durch Hunger um 20
    Millionen zahlenmäßig zu reduzieren, um seine industrielle und
    militärische Macht für immer zu brechen. Die von den USA geplante
    Säuglingssterblichkeit betrug zeitweise bis zu 60 Prozent. Die
    Todesraten verdreifachten sich nach der “Befreiung” im Vergleich zur
    Vorkriegszeit: So starben etwa in Wien in den Jahren 1945-49 von je
    tausend Einwohnern statt jährlich 11,5 während der Vorkriegszeit
    jährlich 35 Menschen. Der Völkermord hat also allein in Wien über
    120.000 Hungeropfer gefordert.

    Um den Hungertod zu fördern, wurden von den USA

    a) Ernteerträge außer Landes geschafft;

    b) die Kunstdüngerfabriken gesprengt;

    c) die Fischereiflotte am Auslaufen gehindert;

    d) 75% der Fabrikanlagen demontiert und außer Landes geschafft,
    damit die eingesetzten Regierungen nicht Verfügungsgewalt über Mittel
    erhielte, den Völkermord abzuwehren;

    e) Das Deutsche Rote Kreuz wurde verboten, damit es den Genozid
    nicht dokumentiere oder gar hemmen könne.

    f) Deutschland wurde von der Welthungerhilfe ausgeschlossen und die
    Staatsvölker Nordamerikas über die Fortsetzung des Eisenhower-
    Morgenthau-Planes getäuscht und an humanitärer Hilfe gehindert.

    2. Ausmordung statt Vertreibung

    Die deutschen Regierungen wußten: Von den 15 Millionen Vertriebenen
    kamen nicht 13, sondern nur 7,5 Millionen in Restdeutschland an. Der
    Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten fielen nach dem
    Wissenstand der Regierung Adenauer nach dem Zweiten Weltkrieg nicht,
    wie die heutigen Regierungen unter dem Druck des Imperiums durch ihre
    “Zeitgeschichtsschreibung” behaupten lassen, eine Million, sondern
    sechs Millionen deutsche Zivilisten zum Opfer.

    3. Sklaverei und Hungermord

    Insgesamt wurden nach der “Befreiung” von 1945 acht Millionen Deutsche
    unter Außerkraftsetzung der “Genfer Konvention” ohne jede militärische
    Notwendigkeit in die “Nachkriegsgefangenschaft”, also in die Sklaverei
    geführt. Achtzig Jahre nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges
    (1865) kehrten die USA zur Sklavenhaltung zurück.

    Nur daß die Sklaven diesmal weiß waren!

    weiter auf

    http://www.solkorset.org/deutsch/folkemord.xml

  22. Weitere 42 wichtige Quellen, Zeugenaussagen und Dokumente, die diese
    Völkermordanklage gegen die US-geführte Allianz erhärten, stammen aus
    dem Buch von Professor Austin J. App, “Der erschreckendste Frieden der
    Geschichte”, Hellbrunn-Verlag, Salzburg 1947 (Originaltitel:
    “History’s most terrifying peace”) sowie aus den Büchern “Der geplante
    Tod” und “Verschwiegene Schuld” des kanadischen Historikers James
    Bacque: Ullstein Verlag, Berlin 2004 und Pour le Mérite, Selent 2002.

    P.S.: Dank gebührt den christlichen Kirchen der USA, die durch ihren
    mutigen Widerstand gegen die US-Völkermordpolitik wider Deutschland
    nach 1945 die Hungerblockade zuerst durchbrechen und schließlich der
    US-Regierung, nachdem diese 13,2 Millionen Deutsche auf dem Gewissen
    hatte, Einhalt gebieten konnten.

    Bitte selber schauen auf
    http://www.solkorset.org/deutsch/folkemord.xml

  23. “Der Anteil Chinas an den weltweiten Warenausfuhren veränderte sich wie folgt (%): 1983 – 1,0; 1993 – 2,5; 2003 – 5,9; 2017 – 13.2. Die US-Positionen in diesen Jahren schwächten sich allmählich ab (%): 1983 – 11,2; 1993 – 12,6; 2003 – 9,5; 2017 – 9,0. Bereits 2009 hatte China bei den Rohstoffexporten den ersten Platz in der Welt und schlug die USA. Im Jahr 2012 lag China beim Umsatz des gesamten Außenhandels an erster Stelle.”
    https://news-front.info/2019/04/01/s-prihodom-trampa-na-puti-kitajskih-investitsij-v-ssha-zagorelsya-krasnyj-svet/
    China lässt sich von den USA nicht übers Ohr hauen!

  24. So entsetzlich, völkerrechtswidrig, ging man mit den deutschen “Kriegsverbrechern” um, hinter denen sich die wahren Kriegsverbrecher versteckten und bis heute noch verstecken wollen,alles geheim halten, damit die geschaffene “Schuldquelle” nie versiegt. Doch die Wahrheit, die Tochter der Zeit deckt immer mehr auf.
    Gott sei es gedankt. Anständige Juden helfen dabei mit.
    Die Kerkerhaft von Frau Ursula Haverbeck ist rechtlich nicht gedeckt. Was bekommt sie an Entschädigung für diese Unrechtshaft, wenn diese Schandregierung beendet wird?

    Während man mit den ISIS-Kämpfern, eiskalte Individien, unübertroffen in ihrer Bestialität, verständnisvoll verschonend umgeht bei solchen Gräueltaten an unschuldigen Menschen. Die Frauen, die diese Massenvergewaltigungen überlebten, sind ein Leben lang traumatisiert. Das ist unbegreiflich.

    “Es sollte für westliche Regierungen offensichtlich sein, daß ISIS-Terroristen ein großes Risiko für die Länder darstellen, die sie wieder hereinlassen.”

    Diese sind doch alle “verbestialisiert” ein Leben lang. Die müßten alle Assad übergeben werden, der wüßte um ihre gerechte Strafe.

    So ein Umgang mit Opfern wundert mich nicht mehr bei diesen vergenderten Vollidioten, die nicht mehr wissen, ob sie ein Männlein oder ein Weiblein sind, denn ihr Genderwahnsinn macht aus Opfern Täter und aus Täter Opfer.
    Anstatt, daß die Regierung ihre geschaffenen Probleme endlich löst, schafft sie ständig neue. Ihr größtes Problem ist zur Zeit das Toilettenproblem.
    Es geht nicht mehr um den gesteuerten Sicherheitsverlust, sondern es geht darum, daß den Genderidioten für ihre Ausscheidungsorgane gendergerechte Toiletten zur Verfügung gestellt werden.
    Gendergerechte Kleidung wird bestimmt auch noch bald angeboten werden.
    Machen eigentlich Muslime auch mit bei der Genderspinnerei?

    https://de.gatestoneinstitute.org/13981/jessiden-opfer-ignoriert

    • Machen eigentlich Muslime auch mit bei der Genderspinnerei?

      ————————————————————————————–

      Liebe Verismo

      In gewissen Sinne ja.
      Denn Kinderehen und solche perversen Dinge sind ja deren Ding.
      Und ich denke das es auch jede menge Homosexuelle unter ihnen gibt, bloß hängen die es nicht so raus wie die unsrigen hier, Stichwort: Christopfer Street Day usw..

      Bei den Muslimen heißt es nicht irgendwie etwas mit GenderGagaDingsbums,
      aber mit den Respekt für das junge Leben ist bei denen auch totale Fehlanzeige.

      Da spinnen nicht nur die Römer 😉

      HG

      Didgi

  25. Ich habe einen Mann gekannt, Jahrgang 1919, der in Afrika in die Gefangenschaft genommen und in die USA gebracht wurde. Es sagte, es sei ihm seit Jahren nicht so gut gegangen, wie dort.” Es gab Kaffe und Eis und Schokolade….. “Am schlimmsten waren die Franzosen”, behauptete er. Später in Frankreich wurden die Deutschen angeblich sehr schlecht behandelt. Der Mann ist schon seit Jahren tot und kann es nicht bezeugen. Vielleicht hat er einfach nur Glück gehabt? Das glaube ich nicht.

    • Natürlich hat er Glück gehabt wie viele andere auch. Ein paar Hunderttausende hatten allerdings “Pech” und wurden in den sogenannten Rheinwiesenlagern interniert.

      Sehen Sie sich auf YouTube die Dokumentation “Other Losses” auf deutsch an. Der Film basiert auf dem Buch des Kanadiers James Bacque und beschreibt, dass deutsche Kriegsgefangene von den West-Alliierten (hauptsächlich USA aber auch Frankreich) systematisch der Vernichtung preis gegeben wurden.

      Vielleicht 800.000 Tausend bis zu 1 Million deutsche Männer kamen so ums Leben. Als Vergleich: Im gesamten Krieg fielen an der Westfront 400.000 deutsche Soldaten.

      In diesem Film wird auch erwähnt, dass Konrad Adenauer von 6 Millionen “gestorbenen und verdorbenen” deutschen Flüchtlingen sprach.

      Ich muß in diesem Zusammenhang zunächst von dem Problem der Vertriebenen sprechen. Es sind aus den östlichen Teilen Deutsch­lands, aus Polen, der Tschechoslowakei, Ungarn usw. nach den von amerikanischer Seite ge­troffenen Feststellungen insgesamt 13,3 Millionen Deutsche vertrieben worden. 7,3 Mil­lio­nen sind in der Ostzone und in der Hauptsache in den drei Westzonen angekommen. 6 Millionen Deut­sche sind vom Erdboden verschwunden. Sie sind gestorben, verdorben

      (Quelle: https://www.konrad-adenauer.de/dokumente/reden/1949-03-23-rede-bern )

      • @ valjean72 sagt:
        2. April 2019 um 08:13 Uhr

        “Sehen Sie sich auf YouTube die Dokumentation “Other Losses” auf deutsch an”.

        Vielen Dank für den Tipp ! Den Film kannte ich noch nicht . LG 🙂

  26. Dankeschön Herr Mannheimer, klasse Artikel.

    Ja der General, dass war ein anständiger Soldat mit Gewissen und Verstand und ein starkes Herz am rechten Fleck.
    Er konnte noch Recht von Unrecht unterscheiden.

    Da hat doch der werte General einigen unredlichen gehörig in ihrer verschmutzten Suppe gespuckt und wurde ja `verunfallt` .

    Aber no problemo!
    Der König ist Tot,
    es lebe der König.

    Schaut euch doch bitte mal diese unglaubliche Ähnlichkeiten zwischen General Patton und Mr. Trump an.
    Jetzt sollte aber demnächst Mr. Trump mächtig loslegen und die bösen Buben Dingfest machen, dann wäre eine Reinkarnation, oder wie man das nennt, gar nicht mal so auszuschließen oder abwegig.

    Die schlimme Sache mit den Rheinwiesenlagern, ist schon der totale Hammer.
    Brüder die sich gegenseitig umbringen.
    Völlig IRRE!!

    Die Amerikaner sagen doch selbst das sie zu zweidrittel aus deutscher Abstammung bestehen, warum waren sie dann so Herzlos an den Rheinwiesenlagern und haben es zugelassen das sowas furchtbares geschieht?

    Stimmt ja!

    Es wäre unfair von mir zu sagen `Die Amerikaner`.
    Denn weiß Gott, ich kenne viele Amerikaner aus dem ganz normalen Volk, und es sind super klasse Menschen.

    Nein, nicht `Die Amerikaner`.
    Sondern diese OBER GIERIGEN die gar nicht ihren Hals voll genug mit Reichtum, Macht und Kontrolle bekommen können.

    Die Wurzel allen Übels: Das Zinsen verzinste Geldsystem.

    Und die meisten dieser GIERIGEN Verbrecher sitzen nun mal in Amerika oder viele davon zumindest.

    Das mit den Rheinwiesenlagern kann nur Herzlose Menschen nicht berühren.
    So etwas macht man nicht denn schließlich irgendwann ist man sich selbst der Nächste.
    Nur nicht empathische können sich ein solches Märtyrertum gar nicht vorstellen.

    Bis SIE eines Tages selbst dran sind.

    Möge die Macht des Guten den Anständigen General Patton in Mr. Trump lebendig werden lassen.

    Wohl an POTUS, schießen wir all diese Verbrecher und Bestien auf den Mond 😉
    Von mir aus noch viiiiiiiieeeeeeel weiter…..
    Galaxis, Univerum, auch gut 😉

    HG

    Didgi

    • Didgi: Zustimmung! Man sollte nicht sagen: “Die Amerikaner!” – genauso wie man nicht sagen soll “Die Deutschen!

      Im Übrigen ist das wie bei uns auch: Die Amerikaner als Volk sind genauso wenig beliebt wie wir, aber irgendwie wollen alle aus armen Ländern zu uns oder zu denen.

      • Zustimmung! Man sollte nicht sagen: “Die Amerikaner!” – genauso wie man nicht sagen soll “Die Deutschen!

        Im Übrigen ist das wie bei uns auch: Die Amerikaner als Volk sind genauso wenig beliebt wie wir, aber irgendwie wollen alle aus armen Ländern zu uns oder zu denen.

        ———————————————————————————————

        Danke schön werter Mitstreiter 🙂

        Man ist eben deshalb unbeliebt weil es stets die Falschen sind die wo uns Völker in der Welt repräsentieren.
        Und auch das möglichste schlechteste tun um die eigenen Völker dumm in aller Welt aussehen und dastehen zu lassen.

        Nur sollten wiederum andere Völker über genug Verstand besitzen um diese Machenschaften zu durchschauen und zu differenzieren zwischen Volk und “Die da oben“.

        Ich für mein Teil tue das und werde niemals das Volk selbst verurteilen.

        Ich denke die Beste Lösung aller Probleme wäre, das sich alle restlichen aufrechten und anständige weiße Minderheiten auf dieser Welt sich zusammen tun, in den eigenen reihen all den faulenden Obst entfernen, Anstand und Ordnung schaffen und anschließend die Welt unterstützen und stets mit guten und gerechten Absichten nachhaltig als perfektes Beispiel vorangehen.

        So ist man dann allemal beliebt auf der Welt.

        Und keiner muss mehr flüchten und alle bleiben schön zu hause.
        Wenn es dem Menschen gut geht, flüchtet er nicht.

        Wir können ein Paradies auf Erden erschaffen, wenn man es denn nur will.
        Alles nur Wunschdenken?

        Nichts ist unmöglich, bis es viele machen.

        Einfach es ist 😉

        HG

        Didgi

    • Falls man an ,,Widergeburt” glaubt, könnte man fast denken, daß Trump die nächste Manifestation von ,,Pattons” Bewußtseinsstrom ist, denn die beiden ähneln sich in vielerlei Hinsicht.
      Das Geburtsdatum Trumps, und seine deutsch-amerikanische Herkunft würden auch dazu passen…

      • @Didgi und @Bengt

        genau, jeder sollte vor seiner Haustüre den “Dreck” wegkehren.
        Und jedes Volk auf dieser Erde hat das Recht sich gegen eine volksfeindliche Regierung zu wehren, mit allen Mitteln.
        Wenn es im Guten nicht geht, dann mit Gewalt.
        Und kein Volk hat sich bei einem anderen Volk einzumischen, so wie es der “Weltpolizist” Amerika seit Jahren unternimmt.
        Die so handeln, denen geht es allein um die Weltherrschaft, die keinem Volk auf Erden zusteht.
        Weltherrschaft!. Macht über alle Völker auf Erden in Händen von einer Elite, bestehend aus habgierigen, menschenverachtenden Menschen, deren Umsetzungen so viel Leid unter die Völker der Erde brachten und in unserer Zeit in die NWO einmünden, wäre das Aus jeglicher Freiheit der Völker.

        Wir würden alle zu einem großen Sklavenheer verkommen. Das wäre kein Leben mehr. Da ist jeder Tote “freier”.

        Nachdem der Schöpfer, der Allmächtige schon einmal die Gottspieler beim Turmbau zu Babel zerstreut hatte, ihre Kommunikation durcheinander brachte,
        wird Er sich nicht scheuen, dies auch ein zweites Mal zu tun.
        Aber endgültig.

        Wir dürfen sicher sein, es wird ihnen nicht gelingen.
        Der Stein dagegen rollt bereits und wird zur Lawine werden.

        Jedenfalls müssen wir uns zuerst um unser Land kümmern und ich staune nur noch über den intelligenten Zuwachs dieser mutigen Redner in unserer AfD.
        Darf ich vorstellen: Sebastian Münzenmaier, deutliche, humorvolle Sprache. Der nimmt kein Blatt vor dem Mund. Und auch die Alice Weidel traut sich sehr viel der Merkel gegenüber, so, als wenn sie bereits heruntergefallen worden ist.

  27. General Patton gegen den Massenmörder Eisenhower
    http://www.geschichteinchronologie.com/USA/Eisenhower-massenmoerder/D/03-Patton-gg-Eisenhower.html
    Zusammenfassung

    General Patton hatte sich mit seiner Bildung ein sehr effizientes Denken erarbeitet.
    Dagegen hatte der kriminelle Zionist Eisenhower zum Ziel, den Krieg so lange zu verzögern,
    bis die Atombombe gegen Deutschland bereitstand. Diese beiden verschiedenen Haltungen verursachten Streitereien ohne Ende. Und auch nach dem Krieg in Europa,
    nach dem 8. Mai 1945, endeten die Differenzen nicht.
    Die offizielle, zionistisch-“amerikanische” Geschichtsschreibung behauptet dabei immer,
    die Streitereien gingen auf einen Vorfall mit General Patton auf Sizilien im Jahre 1944 zurück,
    als Patton einen jüdischen Soldaten geschlagen haben soll. Ein solcher Vorfall scheint aber sehr unwahrscheinlich, weil Juden ihre eigenen Bataillone hatten und weil Juden eigentlich gar
    nicht in der “amerikanischen” Armee dienen durften – und auch Eisenhower war eigentlich
    ein “Illegaler” in der “amerikanischen” Armee. Ausserdem ist es wirklich unwahrscheinlich,
    dass ein General einen Soldaten schlägt, sondern wenn ein General einen Soldaten
    bestrafen will, dann wird eine Person mittleren Ranges dafür beauftragt, eine Bestrafung
    durchzuführen. Somit ist das wahrscheinlich alles eine grosse Lüge –
    aber eine typisch zionistische Lüge, wenn kriminelle Zionisten ein falsches Gerücht streuen,
    um Leute anderer Religionen “fertigzumachen”.

    Patton wusste nicht nur vom Filmbetrug von Hitchcock, der Fotos und Filme aus den
    Rheinwiesenlagern mit deutschen Halbtoten und deutschen Leichen nahm und diese
    als Juden in deutschen KZs bezeichnete, sondern Patton hatte sogar die Möglichkeit gehabt,
    Berlin einzunehmen und dann die Vergewaltigungen und Tötungen zu vermeiden,
    die die Rote Armee in Berlin veranstaltet hat. Eisenhower aber liess die Rote Armee
    Berlin einnehmen, ABSICHTLICH, und er verbot Patton, Berlin zuerst einzunehmen.
    Patton entliess auch seine Kriegsgefangenen sofort, um bei der Ernte zu helfen.
    Eisenhower aber liess alle anderen Kriegsgefangenen in die Rheinwiesenlager deportieren,
    so dass 5 Millionen Deutsche bei der Ernte fehlten und 1 Million verhungerte.
    Patton wollte auch den Kommunismus sofort zurückdrängen, aber Zionist Eisenhower liess ihn bis Mitteleuropa zu! Der Zweck dabei war für die Zionisten, dass der Kommunismus möglichst viel Christentum zerstören sollte. Und Patton sah, dass die ABSICHTLICH HERBEIGEFÜHRTE
    Hungersnot durch Eisenhower in Rest-Deutschland Deutschland gegen den
    Kommunismus schwächen würde, und die Kommunisten mit Stalin planten schon den Durchbruch
    bis an die holländische Küste, weil Deutschland immer schwächer wurde.
    Die kriminellen Zionisten-Amis machten erst nach Stalins Berlin-Blockade von 1948 eine halb vernünftige Politik. Stalin blockierte Berlin als Antwort auf die rassistisch-zionistische Gründung
    von Israel (CIA-USrael), das nicht einmal Landesgrenzen definiert hatte. Die Briten schalteten
    dann um und das Ruhrgebiet und VW waren bald wieder auf volle Produktion – für ein starkes Deutschland gegen die Gulag-“Sowjetunion”, und gegen die kriminellen Zionisten.

    • Mein Vater war Mai 1945 vor den Russen aus Ostpreussen stiften gegangen. Er war Lehrgangsleiter einer Artillerieschule in Thorn. An der tschechisch-deutschen Grenzen traf er auf die sog. Gespensterdivision. Die Amis hatten sie kassiert, weil sie weder Sprit noch Munition hatten und das ganze reichlich satt hatten.
      In der Nähe von Rokicane. Er war mit Pferd, Leiterwagen und einem Puch-Motorrad unterwegs. Bei sich trug er Papiere in dem sein Divisonskommandeur ihm bescheinigt hatte, dass er diese Dinge rechtmäßig erworben hatte.
      Die Amis erlaubten nach Verhandlungen der Gespensterdivison den Grenzübertritt nach Bayern indem sie den benötigen Treibstoff lieferten. Der Übertritt erfolgte mit allem, mit Ross und Mann und Wagen unter Mitnahme der kompletten Hardware also Waffen und Fahrzeuge.
      Nach 2 Tagen Lagerhaft wurde mein Vater mit seinem ganzen Krempel entlassen,
      nachdem sich ein US-Truppenarzt um ihn gekümmert hatte ( Verwundung am Bein )
      Die Entlassungspapiere und das ärztliche Attest besitze ich noch.

    • Intellektueller: Diesen Gauckler möchte ich dorthin treten wo es weh tut, aber mit genagelten Schuhen.

      Was dieser Typ sich eigentlich einbildet! Er war es doch, der nicht genug uns Deutsche im In- und Ausland schlecht gemacht hat. Er war es, der Indien zu uns eingeladen hat. Er war es, der uns “Dunkeldeutsche” genannt hat. Er war es auch, der es abgelehnt hat, die u. a. auch von ihm eingeladenen Invasoren und Eroberer bei sich aufzunehmen.

      Ein evangelischer Pfaffe und eine Pfaffentochter haben unser Land in den Abgrund geführt.

  28. Heinz A. Löb ( der ursprüngliche Name dieses Kriegsverbrechers ) aka ,,Henry Kissinger” persönlich hat Patton auf dem Gewissen. Das wird irgendwann (demnächst) auch ganz sicher herauskommen…
    Bensheim liegt auch ziemlich in der Nähe von Mannheim-Käfertal, wo der ehrenwerte General durch
    ,,friendly fire” verunfallt wurde.

    ,,Henry Kissinger wurde als Heinz Alfred Kissinger im mittelfränkischen Fürth in der Mathildenstraße 23 geboren. Sein Vater Louis Kissinger (1887–1982) unterrichtete am Fürther Lyzeum Geschichte und Geografie, seine Mutter Paula Kissinger (geb. Stern) (1901–1998) war die Tochter eines wohlhabenden jüdischen Viehhändlers aus Leutershausen nahe Ansbach. Der Nachname war von seinem Ur-Ur-Großvater Meyer Löb (1767–1838) aus dem unterfränkischen Kleineibstadt im Jahre 1817 angenommen worden und bezieht sich auf die Stadt Bad Kissingen.”

    ,,Nachkriegszeit in Deutschland

    Nach Kriegsende blieb er in Deutschland und arbeitete von Mitte 1945 bis April 1946 in der amerikanischen Besatzungszone beim Counter Intelligence Corps in Bensheim (Hessen). Dieser Nachrichtendienst hatte die Aufgabe, Kriegsverbrechen aufzuklären und die Entnazifizierung in Deutschland voranzutreiben. Von Bensheim aus ging Kissinger zur European Command Intelligence School im Camp King in Oberursel (Taunus), wo er bis zu seiner Rückkehr in die USA im Jahre 1947 unterrichtete.”

    https://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Kissinger

  29. ,,Papst Franziskus vergleicht Trump mit Hitler”

    2. April 2019

    https://www.journalistenwatch.com/2019/04/02/papst-franziskus-trump/

    ,,Laut Vaticannews sagte der Papst anwesenden Journalisten auf seiner Rückreise von Marokko nach Rom, dass „viele Menschen, auch Katholiken, von Angst erfasst sind. Das ist normalerweise die Botschaft des Populismus“.

    „Diese [Populisten] schüren Angst und bauen darauf ihre Entscheidungen auf. Angst ist der Anfang einer Diktatur. Schauen wir nur zurück ins letzte Jahrhundert und zum Fall der Weimarer Republik. Ich wiederhole es nochmals: Deutschland suchte einen Ausweg, und mit Versprechungen und Angst, kam Hitler an die Macht. […] Wir kennen das Ergebnis. Daher lasst uns aus der Geschichte lernen, das ist nicht neu.“…”

    Wahrscheinlich ist Bergoglio sowieso einer von ,,denen”…

    • ,,Papst Franziskus vergleicht Trump mit Hitler”

      ————————————————————-

      Werter Bengt

      Dieser Tiefschwarze im strahlenden weißen Gewand hat es gerade am meisten nötig sein Mundwerk aufzutun.

      POTUS hat alle Eigenschaften den General Patton zu machen.

      Und dieser Strahlenmann platzt vor Neid weil er um diese Eigenschaften des POTUS weiß.

      Das Böse und der Neid ist des Franziskus Kleid und wird werden zu seinen größten Leid.

      Bevor dieser Pharisäer mit seinen Fingern auf andere zeigt sollte er des öfteren in den eigenen Spiegel sehen.
      Er maßt sich an der Stellvertreter Gottes auf Erden zu sein und verstößt ständig gegen dessen Gebote.
      Unzählige unschuldige Menschenleben hat dieser Geselle bereits auf dem Kerbholz.
      Er sollte nicht ständig mit Steinen schmeißen wenn er selbst im Glashaus sitzt.
      Doch der Hochmut treibt in ungeahnten höhen.
      Das wird ein sehr schmerzhafter Fall.

      Ich empfehle der Weißkutte Fielmann oder Apollo, von mir aus auch Weisflog.
      Dann erkennt dieser Sünder seinen seltsamen Vergleich zwischen Trump mit Hitler.

      Schon eher wie General Patton 😉

      Ach Bergoglio!
      Du beschmutzt das ansehen unseres Schöpfers.
      Schleich di!

      Dankeschön werter Bengt

      HG

      Didgi

      Wenn das schlechte Gewissen zerrt…..

      https://philosophia-perennis.com/2019/03/26/skandal-papst-franziskus-verweigert-glaeubigen-den-kuss-des-papstringes/

  30. Der KFIC ( Kinderficker in Chief ) ist Jesuit.
    Goebbels war ebenfalls Jesuit.
    Das ist der absolute Abschaum klerikalen Drecks.
    Kommunisten auf Kosten des Rests der Welt. Leben in Saus und Braus und nach aussen in Büßergewändern rumlaufen.
    Dreck + Abschaum. Sonst nichts.

    • @PI$$LAMIST

      Ich habe nichts gefunden, das er Jesuit war.

      Joseph Goebbels

      Herkunft und Kindheit
      Paul Joseph Goebbels (laut Geburtsurkunde noch Göbbels) wurde 1897 in Rheydt (Rheinland) als dritter Sohn des Handlungsgehilfen (zuletzt Betriebsleiter) Friedrich „Fritz“ Johann Joseph Göbbels[1] (Lebensrune.png 14. April 1867 in Rheydt; Todesrune.png 7. Dezember 1929) und seiner Gemahlin, der Näherin Maria Katharina (Catharina), geb. Odenhausen (Lebensrune.png 19. April 1869 in Waubach, Holland; Todesrune.png 1953), geboren.

      Fritz und Maria hatten am 17. Oktober 1892 geheiratet. Ihre Eltern und somit Josephs Großeltern waren der Handwerker Conrad Göbbels und Gertrud Margarethe „Marge“, geb. Roßkamp, sowie der bei der Eheschließung schon verstorbene und zuletzt in Kaubach wohnhafte Schmied Michael Odenhausen und Johanna Maria, geb. Coervers.[2]

      Joseph wuchs mit seinen fünf Geschwistern Konrad (Lebensrune.png 1895, Todesrune.png 1949), Hans (Lebensrune.png 1893, Todesrune.png 1947 in französischer Gefangenschaft), Elisabeth (Lebensrune.png 1901, Todesrune.png 1915) und der jüngeren Schwester Maria Katharina (Lebensrune.png 1910) (verh. mit Max W. Kimmich und spätere Erbin Joseph Goebbels’) in einfachen Verhältnissen auf und wurde katholisch erzogen. Sein Vater war zunächst Tagelöhner, Handlungsgehilfe und schließlich Prokurist einer Dochtfabrik, während seine Mutter in ihrer Jugend als Magd arbeitete.

      Knochenmarksentzündung in der Kindheit
      Im Alter von vier Jahren erkrankte er an einer Knochenmarksentzündung, durch die sein rechter Unterschenkel verkümmerte und ein Klumpfuß entstand. Wohl auch deswegen war er mit ca. 165 cm relativ klein. Seine Behinderung und die in der Schulumgebung als nicht standesgemäß empfundene Herkunft stachelten seinen Ehrgeiz an.

      Hier komplett.
      https://de.metapedia.org/wiki/Goebbels,_Joseph

      Gruß Skeptiker

      • Es war von mir nicht in der Form geschrieben, dass er dem Orden der societas Jesu angehört habe. Er wurde von Jesuiten schulisch gebildet, die damals das gleiche machten wie unsere heutigen Linken. Jugend wird nicht ausgebildet sondern indoktriniert.
        Dass die Jesuiten die erklärten Feinde der Jude sind ist aber altbekannt.

  31. Israel bombardiert Syrien und hilft den Terroristen
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/12/israel-bombardiert-syrien-und-hilft-den.html

    General Clark deckt auf, dass Daesh ein israelisches Projekt ist
    http://www.voltairenet.org/article186970.html

    Das irakische Parlament fordert eine Erklärung von London für seine Unterstützung von Daesh (ISIS)
    http://www.voltairenet.org/article186923.html

    “Ehemalige” französische Militärs unter den Dschihadisten von Daesh
    http://www.voltairenet.org/article186515.html

    UNO enthüllt Israels Unterstützung für ISIS
    http://matrixchange.blogspot.de/2015/02/uno-enthullt-israels-unterstutzung-fur.html

    General Clark deckt auf, dass Daesh=ISIS ein israelisches Projekt ist
    http://www.voltairenet.org/article186970.html

  32. NATO Munition in den Händen von Terroristen
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/10/die-granaten-auf-die-turkei-sind-nato.html

    Israel unjd Türkeis Rechte unterstützen die ISIS-Al-Qaida Terroristen direkt
    http://www.washingtonsblog.com/2014/09/turkey-israel-directly-supporting-isis-al-qaeda-syria.html

    Israel will in Syrien lieber radikale Al-Qaida Terroristen an der Macht anstatt des säkularen Assad:
    http://www.algemeiner.com/2013/06/04/israeli-officials-wed-prefer-al-qaeda-run-syria-to-an-assad-victory/

    Viele NATO Munition in den Händen von Terroristen
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/10/die-granaten-auf-die-turkei-sind-nato.html

    http://www.voltairenet.org/article186970.html
    General Clark deckt auf, dass Daesh (=ISIS) ein israelisches Projekt ist

    Israel unjd Türkeis Rechte unterstützen die ISIS-Al-Qaida Terroristen direkt
    http://www.washingtonsblog.com/2014/09/turkey-israel-directly-supporting-isis-al-qaeda-syria.html

    Israel will in Syrien lieber radikale Al-Qaida Terroristen an der Macht anstatt des säkularen Assad:
    http://www.algemeiner.com/2013/06/04/israeli-officials-wed-prefer-al-qaeda-run-syria-to-an-assad-victory/

  33. @Lieber Herr Mannheimer

    Hier eine Lektüre für alle, die Ihren Beitrag bestätigt.
    Nehme mal an, dass sich die 5,00€ jeder leisten kann, fürs Bücherregal.

    https://derschelm.com/derschelm.com/product_info.php?info=p136_mclaughlin–michael—die-ethnische-saeuberung–die-millionen-deutschen-das-leben-kostete.html

    Leider haben wir genau die selbe Propaganda in der DDR unter sowjetischer Herrschaft erlebt.
    Alles wurde in der Schule von unseren Lehrern an uns Kinder vermittelt. Die 6 Mio. Juden die, die Nazis umbrachten. Damals argumentierte man noch mit Nazis und nicht gegen das deutsche Volk.
    Aber der Schuldkomplex wurde genauso eingehämmert von Lehrern, FDJ-Sekretären, Schulleitern, Kaderleitern, im Fernsehen, etc. und zwar so pervers, das uns das alles nur noch genervt hat.
    Die meisten haben diese Sache nicht mehr an sich ran gelassen und gesagt, das ist lange her und vorbei, wir haben heute unser Leben. Das ganze hat bei der DDR Jugend der 70-iger und 80-iger nicht mehr gezogen. Wir hatten einfach andere Sorgen, als uns damit zu befassen.
    Auch hat man unter der Hand immer nur von den Greueltaten der Russen geredet, vom Westen wußte man ja nichts, denn wir waren ja hermetisch abgeriegelt.
    Nur das Feindbild böser, kapitalistischer Westen wurde ständig rauf und runter interpretiert.
    Und ihre Laufpaviane hatten die Juden zu Massen unter den Roten installiert, nur wußten wir alle damals nicht, das die Juden dahinter standen und unsere Großeltern und Eltern haben geschwiegen und uns nichts gesagt.
    Eigentlich sind uns durch die Flüchtlingskrise die Augen geöffnet wurden. Zuviele hatten mit ihrer Existenz in der Treuhand-abgewickelten Ex-DDR zu kämpfen und pendelten zwischen ABM und Umschulungsmaßnahmen hin und her. Jetzt jedoch haben die Ostdeutschen gemerkt, wie sehr man sie mit der Wende betrogen und ausgeplündert hat. Und nicht nur das, die Entrechtung und das allgemeine Leben ist viel schlimmer als in der DDR geworden. Vorallem jedoch die Not, in die viele hier gekommen sind und es gibt nicht wenige, die sich die Mauer und sichere DDR-Zeiten wiederwünschen.
    Die Leute haben einfach die Schnauze voll. Die wollen nur sicher und in Ruhe leben. Ohne Gängelei,
    ohne ständige Beschuldigung, ohne die ganze Ausplünderung und die andere Scheiße, die in unserem Land gerade abläuft. Es reicht den Leuten einfach!
    Die Aufklärung hat sicherlich einen Löwenanteil daran und je mehr darüber rauskommt, um so mehr erhöht sich die Reizgrenze.

    • Waldfee und MM:

      Nicht nur die Ostdeutschen wurden belogen und betrogen – auch die Westdeutschen.

      Und je länger diese Adolf-Zeit vorbei ist, um so schlimmer wird sie beschworen. Unseren Kindern in den Kitas und Schulen wird schon beigebracht, dass sie ganz schlimme Finger sind und das Nazigen schon bei ihrer Geburt mitbekommen haben.

      Das hat schon so weit geführt, dass unsere Kinder das auch glauben und es als toll empfinden, wenn sie von den Alis und Mahmuds richtig übel vorgeführt und behandelt werden.

      Selbst unsere Kirchenleute spielen begeistert das Spielchen

      u. a. die Äußerung der Schwester Promilla Kässmann: “Bei zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern – da weiß man woher der braune Wind weht.”

      https://www.mimikama.at/allgemein/zitat-alle-deutschen/

      Was sich die Kässmännin dabei gedacht hat… Sie hat doch auch zwei deutsche Eltern und vier deutsche Großeltern! Schämt sie sich ihrer Eltern und Großeltern!?

  34. @Toni

    Für Geld kannst Du den Teufel tanzen sehen, sagte immer mein Opa.
    Die gute Frau lässt sich dafür sicherlich gut bezahlen, in der wagen Hoffnung, dass sie und ihre Sippe damit überleben kann, sie wird es nicht. Wenn die hier mit ihrer Übernahme fertig sind, wird das keiner von uns. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, deren Herren sich anbiedern können wie sie wollen, es wird ihnen nichts nützen. Die werden mit die ersten sein die über die Klinge gehen.
    Leider tanzen die Europäer den Tanz des Teufels nur zu gut mit, auf einem Vulkan der sie bald verschlingen und begraben wird.
    Das gilt übrigens auch für den Rest der Welt, die ausnahmslos das jüdische Wirtschaftsnomadentum und die restlos Ausplündern des Planeten bis zum Kollaps mitmachen. Und das ist nicht mehr weit. Bei dem Turbo der jetzt eingelegt wurde, kann man innerhalb der nächsten 5 Jahre davon ausgehen.
    Aber auf die Warner will ja wie immer keiner hören. Die bleiben, wie so oft nur Rufer in der Wüste. Wer nicht hören kann, wird fühlen und das werden die Leute, knüppelhart.

  35. Das ganze Zitat von Patton aus einem Brief an seine Frau lautet im Original :

    “I have been at Frankfurt for a civil government conference. If what we are doing to the Germans is Liberty, then give me death. I can’t see how Americans can sink so low. It is Semitic, and I am sure of it.”

    ”… It is Semitic, and I am sure of it.”

    Dieser Konflikt besteht wohl auch schon lange vor Martin Luther…

    dazu auch :

  36. Adolf Hitler’s kurze Zeit bei den LINKEN Kommunisten in München war vielen komplizierten Geheimdienstlichen Machenschaften des Welfen-Adel’s und Zionisten sehr eng verbunden ! Dass der Welfen-Adel mit der Englischen Britischen Königsfamilie WINDSOR näher enger Verwandet ist als mit anderen Deutschen Adelshäusern, und dass der Welfen-Adel auch Geschäftlich sehr immer sehr enge mit den Rothschild’s und Windsor’s Verbandelt war, war dadurch ein sehr Gefährliches Einfallstor für Spioage und Erpressung gegen Adolf Hitler und sein gesamtes Persönliches Umfeld und gegen die NSDAP-Partei vorhanden !

    http://recentr.com/2019/04/18/hitlers-kurze-zeit-bei-den-kommunisten-in-muenchen-war-viel-komplizierter/

    Adolf Hitler’s kurze Zeit bei den LINKEN Kommunisten in München war vielen komplizierten Geheimdienstlichen Machenschaften des Welfen-Adel’s und Zionisten sehr eng verbunden ! Dass der Welfen-Adel mit der Englischen Britischen Königsfamilie WINDSOR näher enger Verwandet ist als mit anderen Deutschen Adelshäusern, und dass der Welfen-Adel auch Geschäftlich sehr immer sehr enge mit den Rothschild’s und Windsor’s Verbandelt war, war dadurch ein sehr Gefährliches Einfallstor für Spioage und Erpressung gegen Adolf Hitler und sein gesamtes Persönliches Umfeld und gegen die NSDAP-Partei vorhanden !

    Die WELT Online brachte kürzlich einen Artikel über einen aufgefundenen Akten-Eintrag zu Adolf Hitlers kurzem Gastspiel bei kommunistischen Kreisen beim Militär in München kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Nichts wirklich Neues, aber dennoch interessant ist der Vermerk, dass Hitler zur Wahl für einen linken Soldatenrat antrat. Der WELT-Autor schlussfolgert:

    „Da Hitler sich unter diesen Bedingungen zur Wahl stellte, muss man darin ein Bekenntnis zur Räterepublik und damit zu einer extrem linken Politik sehen !“

    Manche in den rechten Medien nahmen dies zum Anlass, ausführlicher über Hitlers kurze Zeit bei den Linken zu schreiben sowie zu manchen ideologischen Überschneidungen zwischen Teilen der frühen NSDAP und den Linken, wie etwa die Verachtung für das Bürgertum und der Antikapitalismus. Es klingt oft nach einem kindischen „Ätschibätsch“ der rechten Medien in Richtung der linken Medien. Die neue Rechte distanziert sich zwar öffentlich von Hitler, aber überzeugend ist dies nicht. In den USA, wo es legal ist, huldigen manche Neurechte offen ihrem Führer als Vorkämpfer der Weißen Rasse. Was die Neurechten genausowenig verstehen wie die linken oder der Mainstream ist das Ausmaß der Spionage um Hitler und Nazideutschland. Auch Hitlers Versuch, bei den Kommunisten in München anzubandeln, war in dem Zusammenhang viel komplizierter.

    Später erinnerte sich Hitler an diese ungewissen Tage:

    „In dieser Zeit jagten in meinem Kopfe endlose Pläne einander. Tagelang überlegte ich, was man nur überhaupt tun könne, allein, immer war das Ende jeder Erwägung die nüchterne Feststellung, daß ich als Namenloser selbst die geringste Voraussetzung zu irgendeinem zweckmäßigen Handeln nicht besaß !“

    Wenn man ihn beim Wort nimmt, könnte das bedeuten, dass seine Entscheidung völlig offenstand, welchen Herren er sich künftig anschließen solle. Hitler gab sich zunächst unauffällig und verließ München nicht, obwohl er sich stattdessen wie viele Soldaten der Reichswehr und Offiziere wie Rudolf Heß den verschiedenen Freikorps hätte anschließen können. Eine solide These ist, dass Hitler in München die Kommunisten ausspionierte und relevante Informationen an die rechten Freikorps weiterleitete.
    Laut dem Historiker Ernst Deuerlein habe Hitler sogar versucht, sich der USPD oder den Kommunisten fest anzuschließen. War er ein Wendehals oder infiltrierte er eher die Linken, oder ließ er sich gar als russischer Spion anwerben? Erbeuteten russische Geheimdienste Akten, die Hitlers Homosexualität sowie eine Spitzeltätigkeit vor dem Krieg bewiesen und wurde er mit diesem Erpressungsmaterial rekrutiert ?
    Eigentlich würde man annehmen, dass Hitler und der Rest der Deutschen nach dem Ersten Weltkrieg Rachegelüste hegten gegen Großbritannien, aber die britischen Geheimdienste nutzten geschickt eine Mischung aus Spionage, Logen und völkischer sowie antisemitischer Propaganda, um hier gegenzusteuern. Die gemeinsame nordische Abstammung von Deutschen und Briten wurde dahingehend stark betont, alle großen Übel der Welt wurden den Juden angelastet und sogar für Deutschlands Niederlage im Ersten Weltkrieg wurden „die Juden“ verantwortlich gemacht. Verdächtige Kreise aus Britannien und den USA verbreiteten fleißig irreführende Verschwörungsliteratur und die Protokolle von Zion und webten die darin enthaltenen Leitmotive auch in theosophische und andere esoterische Bücher ein, die in völkischen Zirkeln Deutschlands begeistert gelesen wurden.

    Hitler’s Schilderungen aus „Mein Kampf“ und seine späteren Pläne, mit den Briten eine nordischstämmige Allianz zu schmieden, zeigen, dass er nach dem Ersten Weltkrieg nicht Hass gegenüber dem Britischen Imperium empfand, sondern vielmehr einen großen Respekt. Als Unding empfand er es angeblich schon an der Front, dass Deutsche und Briten sich gegenseitig umbrachten. Warum nicht sich den Gewinnern des Krieges, also den Briten, anschließen? Das geschlagene Deutschland konnte alleine ohnehin kaum genügend Widerstand aufbieten gegen Kommunisten und die von Hitler als Strippenzieher einer Weltverschwörung geächteten Juden.

    Nach dem Ersten Weltkrieg gab es viele junge deutsche Soldaten in prekärer Situation, die sich bewusst oder unbewusst von britischen oder anderen ausländischen Geheimdiensten anwerben oder zumindest in ihrem Denken beeinflussen ließen. Die Geheimdienste zahlten und hatten immer eine passende Ausrede parat, um den Verrat zu rechtfertigen oder umzuinterpretieren.

    Auch Geheimgesellschaften wie der „Germanenorden“ nach freimaurerischem Vorbild und dessen Tarnorganisation „Thulegesellschaft“ rekrutierten fleißig Mitglieder. Der bayerische Logenchef war, wie bereits geschildert, Freiherr von Sebottendorf (geboren als Adam Glauer), der anscheinend in der türkischen Stadt Bursa Freimauer wurde und dort die Grundzüge des Logenwesens lernte, wobei der anerkannte britische Historiker Nicholas Goodrick-Clarke vermutet, dass diese Loge in Bursa eine Tarnorganisation der illegalen Jungtürken-Bewegung war, die den Sultan stürzen wollte. Die Jungtürken waren wiederum das Projekt des Britischen Imperiums, was Sebottendorf recht verdächtig aussehen lässt. Es wäre typisch für die britischen Geheimdienste gewesen, auch in Deutschland allerhand Logen zu etablieren und diese völkisch-esoterisch zu gestalten, um Offiziere und andere Personen von Interesse als Mitglieder an-werben zu können. War Sebottendorf also nur ein neuer Adam Weißhaupt? Wo der Illuminatenorden Ende des 18. Jahrhunderts auf die Trends der damaligen Zeit zugeschnitten war und die französische Monarchie zerstören wollte, so waren Sebottendorfs Organisationen nach dem Ersten Weltkrieg genau passend für das Zielpublikum militanter deutscher Patrioten, die die kommunistischen Räterepubliken bekämpften. Die stark judenfeindlichen Texte, die von den völkisch-esoterischen Logen publiziert und inhaliert wurden, beinhalteten natürlich auch die Protokolle von Zion und Henry Fords Reihe „Der internationale Jude“ aus Amerika. Im Prinzip griff man die Propaganda-Leitmotive der britischen Geheimdienste auf und wähnte hinter allen Übeln wie dem Kommunismus die Juden, obwohl doch das Britische Empire die rote Revolution in Russland gefördert, den Sozialismus im Westen über die Fabian Society aufgebaut und ein paar wenige jüdische Clans als Strohmänner etabliert hatte.

    Sebottendorf ließ sich nicht in die Karten schauen, woher das viele Geld stammte, mit dem er Werbung machte für den Germanenorden. Schließlich konnte er mit der Thulegesellschaft einen eigenen Ableger starten und mit dem Geld seiner Frau eine Zeitung kaufen, die er prompt umbenannte in „Völkischer Beobachter“. Er popularisierte das Hakenkreuz, die Losung „Sieg und Heil“, stellte einen Kampfbund auf, der München von den Kommunisten befreite und ließ eines seiner Logenmitglieder die Deutsche Arbeiterpartei etablieren, aus der schließlich die NSDAP wurde. Er leistete sich aber auch, ähnlich wie Adam Weishaupt so viele Jahre zuvor, gewaltige Fehltritte und konnte beispielsweise nicht verhindern, dass Mitgliederlisten in die Hände der Kommunisten fielen. Mehrere Thule-Mitglieder wurden verhaftet und ermordet und des-halb nahm Sebottendorf den Hut, reiste ins Ausland, kam 1933 zurück, wurde abgeschoben und arbeitete zwischen 1942 und 1945 gerüchteweise für den britischen Geheimdienst. Spätere Nazi-Prominente wie Alfred Rosenberg und Rudolf Heß waren Gäste von Thule, Hitler hingegen nicht. Leute aus dem Umfeld von Thule unterwanderten die Münchner Rote Armee und spionierten die Kommunistische Partei aus, was bedeuten könnte, dass auch Hitler eventuell dort als Spitzel fungierte und zu diesem Zweck in München geblieben war.

    Bereits vor dem Krieg hatte Hitler schließlich mit Begeisterung Bücher und Pamphlete gelesen, deren Inhalte sich mit Thule und ähnlichen Gruppen überschnitten. Am 26. April 1919 stürmte die kommunistische Polizei das Hotel „Vier Jahreszeiten“, das als Sitz der Thule-Gesellschaft und ähnlicher Organisationen gedient hatte, und machte etwa 20 Festnahmen. Vier Tage später wurden sieben in der Gewalt der Militärpolizei befindliche Thule-Mitglieder, darunter Prinz Gustav Franz Maria von Thurn und Taxis und drei weitere Adlige (Heila Gräfin von Westarp, Franz Freiherr von Teucherl, Friedrich Freiherr von Seidlitz) im Luitpold-Gymnasium erschossen. Gerade Prinz Gustav muss eingehender untersucht werden auf mögliche Spionagetätigkeit im Zusammenhang mit den Briten.

    Der Thule-Kampfbund, der außerhalb Münchens Männer und Waffen gesammelt hatte, marschierte fast ungehindert in die bayerische Hauptstadt ein und erschoss dabei 300 Kommunisten. Sebottendorff verfolgte das Geschehen aus sicherer Entfernung und weigerte sich nicht nur, selbst zu kämpfen, sondern war wegen seinem Versagen bei der Geheimhaltung wichtigster Dokumente als Anführer untragbar geworden.
    Hitler wurde unmittelbar nach der Rückeroberung Münchens beiseite gezogen, sodass er einzelne Kameraden verraten konnte, die zu sehr mit den Kommunisten kooperiert hatten und dafür prompt erschossen wurden. Die genauen Umstände sind unbekannt, was bedeutet, dass wir nicht genau wissen, ob Hitler tatsächlich über eine signifikante Zeitspanne hinweg seine Kameraden gezielt und systematisch ausgehorcht hatte, oder ob Hitler nach der Rückeroberung Münchens einfach etwas improvisierte, um sich wichtig zu machen und um sich den neuen Machtverhältnissen anzupassen. Es ist auch möglich, dass er zuvor von den Kommunisten als Agent angeworben worden war und nach der Rückeroberung Münchens durch die rechtsnationalen Freikorps bewusst unwichtige Kameraden verriet, um wichtige kommunistische Agenten zu schützen und sich selbst interessanter zu machen für die Freikorps.

    Hitler wurde nach der Niederlage der Kommunisten versetzt an die Abteilung I/bP im Reichswehrgruppenkommando 4, die für Aufklärung und Propaganda zuständig war und ihn weiterbildete als V-Mann bzw. Spitzel. Sein Vorgesetzter Karl Mayr beschrieb ihn mit den folgenden Worten:

    „Als ich ihm zuerst begegnete, kam er mir vor wie ein umherirrender Hund auf der Suche nach seinem Herrn !“

    Hitler sei bereit gewesen,

    „sich auf Gedeih und Verderb mit irgendjemandem zu verbünden, der ihm mit Freundlichkeit begegnen würde !“

    Zum ersten Mal in seinem Leben durfte Hitler wirklich Student in einer professionellen Ausbildungseinrichtung sein und sich Vorlesungen anhören, wie etwa von Gottfried Feder, der das übliche Brimborium herunterleierte von der jüdischen Weltverschwörung und in Kontakt war mit Thule und dem Esoteriker Dietrich Eckart. Aus dem Umfeld der Thule war bereits die Deutsche Arbeiter-partei (DAP) entstanden und Hitler wurde von seinem Vorgesetzten Mayr vom Geheimdienst dazu gedrängt, in die Partei zu gehen, wofür sogar eine Sondererlaubnis erteilt wurde. Das Redetalent Hitlers, das besonders im Frühstadium noch nichts allzu Besonderes war, aber doch zumindest besser als das seiner Kameraden, war dafür nur ein Grund von mehreren. Hitler stammte aus einfachen Verhältnissen und konnte deshalb beim Volk zusätzliche Glaubwürdigkeit und Sympathien generieren, zu einer Zeit, in der die Deutschen der Ober-schicht aus Adel und höheren Militäroffizieren sehr skeptisch gegenüberstanden. Es zeigt auch, welche Scheindemokratie man den Menschen aus dem Schatten heraus andrehte. Die DAP war im Prinzip eine am Reißbrett zusammengebastelte Konstruktion, die sowohl Deutschlands alte Größe beschwor, aber auch die Masse mit den vermeintlichen Vorzügen eines nationalen Sozialismus lockte. In „Mein Kampf“ schrieb Hitler wenige Jahre später seitenweise über die harten Bedingungen der armen Arbeiter, genauso wie über die Probleme der Mittelschicht und Oberschicht, um den unterschiedlichen Lesern das zu versprechen, was diese hören wollten.

    Historiker konzentrieren sich mit einem deutlichen Tunnelblick auf die völkisch-nationalen Aspekte bei der Entstehung der (NS)DAP und betrachten dagegen die geheimdienstlichen Aspekte wie einen unwichtigen Hintergrundaspekt. Nicht nur die bayerischen Behörden hatten das Interesse, die politischen und
    mentalen Vorgänge im Volk zu managen, sondern auch die britischen, amerikanischen und russischen Geheimdienste mussten verstanden haben, wie lohnenswert hier eine Einflussnahme sein wird. Es ist sowohl davon auszugehen, dass völkisch-nationale Kreise in Deutschland von britischen, amerikanischen und russischen Agenten infiltriert wurden, als auch, dass britische Propaganda gegen die „jüdische Weltverschwörung“ und für eine deutsch-britische Allianz gezielt zum Einsatz kam. In Amerika, wo den Bürgern ein relativ hohes Maß an Freiheit eingeräumt wurde, wuchsen die Produktivität und die Wissenschaft in hohem Maße, während der Nationalsozialismus als Konzept für Deutschland nur ein Rückschritt war und es deshalb im Interesse der Briten lag, diesen Nationalsozialismus zeitweise zu fördern. Erst mit Hitlers Tätigkeit im bayerischen Geheimdienst wurde bei ihm der militante Antisemitismus und der Kampf gegen eine vermeintlich jüdische Weltverschwörung zum Thema.

    Auch die russische Propaganda fand ihren Weg zu dem Umfeld der Thule und der DAP: Alfred Rosenberg, der im Laufe der Zeit zu einer Art Chefideologe der Nationalsozialisten wurde, brachte die gefälschten „Protokolle von Zion“ von Russland nach Deutschland mit und begeisterte damit Eckart und den Rest des Thule-Umfelds. Niemand verdächtigte Rosenberg, der aus Russland stammte, in Moskau studiert hatte und schließlich als mittelloser Migrant angelaufen kam, ein Agent zu sein.

    http://recentr.com/2019/04/18/hitlers-kurze-zeit-bei-den-kommunisten-in-muenchen-war-viel-komplizierter/

Kommentare sind deaktiviert.