Polnischer Militär fordert präventiven Nuklearschlag gegen Russland

Von Michael Mannheimer, 18. 04. 2019

Die Anzeichen für einen dritten Weltkrieg mehren sich √

“Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt.”

Diese Erkenntnis Mahatma Ghandis trifft nicht nur auf Individuen sondern ganz offenbar auch auf Staaten zu. Was genau besehen nicht verwundert: Denn Staaten bilden sich aus einer Gemeinschaft von Individuen.

Wenn nun ein hoher polnischer Militär fordert, dass die NATO einen präventiven Atomnschlag gegen Russland durchführen müsse, so hat dieser Mann nicht nur mehr alle Tassen im Schrank – sondern er hat ganz offensichtlich im polnischen Geschichtsunterricht gefehlt. Denn sonst wüsste er, dass gerade sein Land – zusammen mit England – hauptverantwortlich am Ausbruch des zweiten Weltkriegs war. Und den ganzen fatalen Folgen für Polen und dessen Bevölkerung. Denn der zweite Weltkrieg war nicht Hitlers, sondern Churchills Krieg. (s.hier) Erinnern wir uns:

Polen war vor Beginn des WW2 weder friedlich, noch war es neutral.

Polen war eine seitens der englischen Weltmacht sorgsam aufgebaute Falle, in welche sie ihren Erzfeind Deutschland (die Feindseligkeit war einseitig, denn Hitler wollte zu keiner Zeit einen Krieg mit England) hineinlockte, um dann den von Churchill längst geplanten Vernichtungsschlag gegen den aus englischer Sicht bedrohlichsten wirtschaftlichen und militärischen Konkurrenten zu führen.

Denn trotz der politischen und ökonomischen Fesseln des Versailler Vertrags hat sich Deutschland wieder zur weltweit führenden Wirtschaftmacht der 20er- und 30-er Jahre entwickelt. Deutscher Erfindergeist, die damals weltweit führende deutsche Wissenschaft und die Tüchtigkeit der deutschen Industrie haben den Traum Englands und Frankreichs, Deutschland mit dem ersten Weltkreig und dem schändlichsten Friedensvertrag der Geschichte für immer ausgeschaltet zu haben, nicht erfüllt. Aus Sicht dieser beiden Länder musste Deutschland in einen zweiten Krieg gelockt werden, in welchem man diesen unliebsamen Konkurrenten für immer loswerden würde.

Bezeichnend sind Ausagen wie die von Churchill gegenüber dem im englischen Exil lebenden früheren deutschen Reichskanzler Heinrich Brüning, der England im Auftrag Hitlers einen Kompromissvorschlag zur Polen-Problematik unterbreitete und diesen schroff mit folgenden Woretn abwies:

„Was wir wollen ist, dass die deutsche Wirtschaft vollkommen zusammengeschlagen wird.“

Und auch die Ausage des französischem Botschafters in Berlin Andre Francois Poncet ließ damals schon erkennen, dass es England und Frankreich nicht um einen Frieden mit Deutschand, sondern um dessen endgültige Vernichtung ging:

“Man muss mit den Deutschen leben. Aber es wäre viel besser, man könne die Deutschen aus Europa vertreiben wie die Araber einmal aus Spanien vertrieben worden sind.”

Von alledem erfahren Deutsche weder etwas im Geschichtsunterricht, noch in den Medien, und schon gar nicht in den so seriös aufgemachten, aber dennoch vollkommen unseriösen TV-Sendungen des Volkserziehers Guido Knopp. So wie sie in aller Regel auch nichts von folgenden Fakten erfahren:

Über folgende elementaren Fakten lassen Guido Knopp &CO die Deutschen seit 1945 im Dunkeln:

  1. dass Deutschland seine Pflicht aus dem Versailler Vertrag auf Punkt und Komma hin erfüllte und die Reichswehr auf 100.000 im Heer und 15.000 Mann in der Marine abbaute und die die Luftstreitkräfte gänzlich auflöste.
  2. dass aber umgekehrt die Sieger nicht im Traum daran dachten, ihre im Versailler Vertrag festgeschriebenen Abrüstungszusagen einzulösen, sondern ihre Streitmächte kontinuierlich ausbauten.
  3. dass zum Zeitpunkt der Machtübernahme Hitlers 1933 Frankreich und die mit ihm gegen Deutschland verbündeten Nachbarstaaten, die Sowjetunion dabei nicht einberechnet, dem deutschen Reich an aktiven Heeresdivisionen 12-fach überlegen. Zählt man die ausgerüsteten Reservegroßverbände mit, erhöht sich deren Überlegenheit sogar auf 1 zu 97.
  4. dass Hitler in den folgenden Jahren bei den Genfer Abrüstungsverhandlungen sechs mal den Vorschlag einbrachte, bestimmte Waffenkategorien, wie Bomber, Artilleriegeschütze und andere Waffen für alle Staaten mengenmäßig zu begrenzen.
  5. dass er erst dann, als er in allen sechs Fällen mit seinem Vorschlag scheiterte, er die kleine Reichswehr zu einer starken und modernen Wehrmacht ausbauen ließ.
  6. dass Polen trotz der Landgewinne am Ende des 1.Weltkrieges unzufrieden mit der Neuordnung Osteuropas war und mehrfach offen seine Absicht äußerte, Danzig, im Widerspruch zu den Versailler Verträgen, in das polnische Staatsgebiet anzugliedern.
  7. dass Polen umgehend nach WW1-Kriegsende und, ebenfalls in krasser Verletzung der Versailler Verträge, mit dem Aufbau eines starken Heeres begann
  8. dass Polen, Jahre vor dem Angriff Hitlers, mehrfach die durch die Revolution geschwächte Sowjetunion, Litauen, Deutschland und die Tschechoslowakei angriff und Grenzregionen dieser Nachbarn in sein Reich annektierte
  9. dass bereits 1933, nach Hitlers Wahlsieg, der polnische Staatschef Marshall Pilsudski, Frankreich mehrmals zu einem gemeinsamen Militärschlag gegen Deutschland aufgefordert hat
  10. dass man in Polen – während die deutsche Seite im Februar und März 1939, trotz der blutigen Pogrome gegen Deutsche in Polen, noch immer um eine friedliche Lösung rang – ernstlich an den Krieg gegen Deutschland dachte
  11. dass schon Februar 1933 der polnische Generalstab die Leitlinien für Operationen der Armee in allen Kriegsgebieten in Deutschland erarbeitete
  12. dass man Landkarten des polnischen Generalstabs fand, auf denen die polnische Westgrenze, nach dem erhofften Sieg gegen Deutschland, westlich von Berlin eingezeichnet war
  13. dass schon am 4. März 1933 der sogenannte Hauptstab Polens seine Arbeit am “Operationsplan West” in Angriff nahm – einen Monat, bevor Hitler der Wehrmachtsführer die Arbeit “Fall Weiß” weiß befiehlt, den Angriffsplan gegen Polen.

Nun geschieht genau die Wiederholung dessen, was Polen damals zusammen mit England gegen Deutschland ausheckte – nur mit umgekehrtem Vorzeichen. Wieder provoziert Polen eine Supermacht. Beim zweiten Weltkrieg verließ sich Polen (vergeblich, wie wir wissen) auf den Beistand Englands: England benutzte Polen ausschließlich dafür, um Hitler zu einem Angriff zu zwingen, um darauf Deutschland die ersehnte Kriegserklärung zu unterbreiten. Im Krieg gegen Hitler ließ Churchill Polen völlig allein auf sich gestellt. (Ein kluger Militärstratege meinte dazu sinngemäß: Nicht jener ist der Angreifer, der den ersten Schuss abgibt, sondern jener, der die Abgabe des ersten Schusses erzwingt.)

Auch diesmal verlässt sich Polen bei seiner unfasslichen Provokation gegen Russland auf eine Supermacht: die NATO hat in etwa jene militärische Macht, wie sie England bis 1945 hatte (England war die einzige Weltmacht dieser Zeit). Doch Polen scheint zu vergessen, mit wem es sich anlegt: Russland wird, wenn genötigt, nicht zögern, sein gewaltiges Nuklearpotenzial einzusetzen, um sich gegen die immer stärker werdende Umklammerung durch die NATO zu lösen. Vergessen wir nicht: Der Westen hat nach 1990 alle seine Versprechungen gegenüber der untergehenden UDSSR gebrochen: Keine NATO-Ausbreitung gen Osten wurde zugesagt. Das Gegenteil ist der Fall.

Offenbar stehen die Zeichen wieder auf Krieg.

Die Geschichte lehrt, dass nach allen Kriegen der Ruf “Nie-wieder-Krieg” erschallte. Doch dass dieser Ruf regelmäßig spätestens mit der zweiten Generationen, die auf die Kriegsgeneration folgte, verblasste. Weil ein Krieg immer ein ganz persönliches Erlebnis ist, dessen Horror auch durch den besten Geschichtsunterricht nicht vermittelbar ist. Und mit dem Aussterben der Kriegsgeneration stirbt auch das Gedächtnis an diesen Horror. So ist die Geschichte der Menschheit offenbar schicksalhaft mit dem Führen von Kriegen verbunden. Wer anderes behauptet, hat keine Ahnung von Geschichte: Denn diese ist eine ununterbrochene Folge blutigster kriegerischer Auseinandandersetzungen. Von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Weder beschränkt auf einen Kontinent, noch beschränkt auf eine Zivilisation. Und schon gar nicht beschränkt auf eine menschliche Rasse: Weiße führ(en Kriege, Schwarze führ(t)en sie. Amazonas-Indianer tun`s. Und nordamerikanische Indianer taten es ebenfalls. Pygmäen führ(t)en Kriege. Und die antiken Griechen ebenfalls. Es gibt keine Kultur und keine Zeit, in der es keine Kriege gab. Alles andere ist Wunschdenken von Gutmenschen oder pure Einbildung von Ungebildeten.

Der Vater der Verhaltensforschung, Nobelpreisträger Konrad Lorenz, wusste darum. Und meinte zum Abschluss eines Lebens, dass die Menschheit die größte Fehlkonstruktion der Evolution sei.

Lesen Sie in der Folge die Forderung des polnischen Generals Waldemar Skrzypczak, einer der führenden ehemaligen Militärbefehlshaber Polens, für einen präventiven Nuklearschlag gegen Russland.

***

Polnischer Militär fordert präventiven Nuklearschlag gegen Russland

8. April 2019 Die NATO müsse notfalls einen präventiven Nuklearschlag gegen Russland durchführen, um die „russische Bedrohung“ zu stoppen. Dies fordert ein polnischer General, der für das antirussische Establishment der Armee des Landes spricht.

Von Marco Maier

Nicht nur „heute journal“-Moderator Claus Kleber (Mitglied der „Atlantik-Brücke“) spielt mit dem Gedanken eines Krieges mit Russland, auch im Nachbarland Polen gibt es Leute, die lieber heute als morgen Krieg gegen die Russen führen würden.

General (aD) Waldemar Skrzypczak, einer der führenden ehemaligen Militärbefehlshaber Polens, der bis 2009 die Bodentruppen des Landes führte, hat aggressive Worte zur Natur der „russischen Bedrohung“ für Europa und zur Bereitschaft westlicher Alliierter zum Einsatz von Atomwaffen in einem zukünftigen Konflikt gefunden.

Beunruhigenderweise spiegeln seine jüngsten Äußerungen in einem Interview mit dem polnischen Medienkonzern „Wirtualna Polska“ diese Woche möglicherweise mächtige und harsche Elemente des polnischen Militärapparates wider, die Polen zusammen mit Skrzypczak jetzt als Bollwerk gegen die „Aggression aus dem Osten“ sehen. Der pensionierte General stellte sich ein zukünftiges Konfliktszenario vor, in dem ein US-Nuklearschlag als „die vernünftigste Antwort“ begrüßt und notwendig wäre.

Als Teil seiner Bemerkungen legte der ehemalige Landstreitkräfte ein Szenario vor, in dem er Polen als zukünftigen „Ground Zero“ für Auseinandersetzungen zwischen der NATO und Russland ansieht. Er machte das osteuropäische Land zu einem „aus strategischer Sicht äußerst wichtigen Staat“, um einen Eingriff der „russischen Kriegsmaschine“ in den Westen zu verhindern, was „die größte Sorge der freien Welt“ darstelle.

Laut einer Übersetzung des Interviews durch RT meinte Skrzypczak tatsächlich, dass eine russische Invasion in Polen der wahrscheinliche Katalysator für den Erstschlag der USA mit Atomwaffen sein könnte

„Es stimmt, dass die Amerikaner Atomangriffe geschworen haben, um die Rote Armee in Polen zu stoppen“, sagte Skrzypczak in einem offensichtlichen Hinweis auf die Tage des Kalten Krieges.

„Nun gibt es solche Pläne, falls Putin losschlägt. Das ist nicht nur aus militärischer Sicht die vernünftigste Antwort.“

Ein solches Ergebnis ist für Polen „inakzeptabel“, aber wenn ein Krieg ausbricht, „wird niemand nach unserer Meinung fragen“, sagte der ehemalige General. Zur Realität zurückkehrend, räumte er ein, dass das Schlimmste, was Polen passieren könnte, seine Isolation „als Folge unserer eigenen politischen Fehler“ sei.

Doch gerade aus der Geschichte müsste Polen eigentlich gelernt haben: Im Zweiten Weltkrieg hatten die Polen von allen europäischen Staaten prozentual den größten Blutzoll zu entrichten, da das Land zu einem gewaltigen Schlachtfeld avancierte – und zwar zuerst als die Wehrmacht vorrückte und dann beim Rückzug der deutschen Soldaten und dem Vormarsch der Roten Armee erneut. Und das auch deshalb, weil man seitens Warschaus mit den Briten als Verbündeten glaubte, eine nationalistische Aggressionspolitik durchführen zu können.

Quelle:
https://www.contra-magazin.com/2019/04/polnischer-militaer-fordert-praeventiven-nuklearschlag-gegen-russland/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

162 Kommentare

  1. Es häufen sich die Brennpunkte der Interessen an einer Eskalation, wobei schwache und Kleinstaaaten als Kanonenfutter auserkoren sind
    Salvini spricht Klartext.
    Immer aber ist es Russland, was mittels solcherr Aktionen getroffern werden möchte!

    • https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/03/polen.gif

      Merkels Opa kämpfte im Ersten Weltkrieg gegen das Deutsche Kaiserreich
      https://michael-mannheimer.net/2016/11/30/merkels-opa-kaempfte-im-ersten-weltkrieg-gegen-das-deutsche-kaiserreich/

      Die Wurzeln der “Aniela Kazmierczak”: Merkels Opa kämpfte gegen Deutsche

      Der Erste WeltKrieg gegen das Deutsche Volk und das Deutsche Reich wurde NIE beendet:
      https://www.dhm.de/fileadmin/medien/lemo/images/p74-3797.jpg
      Mit der Staline kämpft jetzt die dritte Generation der Kazmierczaks gegen die Deutschen ?

      https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/05/erdogan-moscheen-sind-unsere-kasernen.gif

      3 KHANzler waren mit Rothschild verwandt (berichten Autoren/Blogger/YouTuber) Quellen sind in diesem Blog.
      Mehrere KHANzler sind/waren nicht rein/deutschblütig.
      Von den letzten 8 Päpsten sollen 7 jüdische Wurzeln haben, darunter die 2 Hitler-Päpste.

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/03/heartland-theorie.gif

      Polen und Belgien waren Gründungen der Briten (Vampir des FestLandes) um die Länder Frankreich, Holland, DeutschLand, Österreich-Ungarn und RussLand zu terrorisieren, auszusaugen und zu kriegen, wurde auch so gemacht.

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/03/netzspinne.gif?w=666

      Der Vampir Des Festlandes – von Ernst Christian Einar Reventlow

      https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/05/richard-melisch-albion.gif

      StammLeser wissen die Vampire sind SchlangenBlüter welche BlutOpfer brauchen.

      https://bildreservat.files.wordpress.com/2017/04/lac39ft-sie-nicht-allein-in-ihrem-kampf-um-wahrheit.gif

      In Polen zogen zwei Parteien die Strippen, das eine war der VatiKHAN die zweite war der GroßOrient.
      Schon von ca. 1805 – ca.1880 wurden mehrere LandKarten angefertigt, auf denen die Polen und die Türken Teile des Deutschen Reiches und von Österreich und Ungarn bekommen sollten. Die Operation wurde Panslawismus genannt und der FreiMaurer Papst hatte kein Veto eingelegt gegen diese KriegsPläne.

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/12/crypto-judaism.gif

      https://bilddung.files.wordpress.com/2014/06/mc3b6gliche-aufteilung-deutschlands.gif

      Der GroßOrient war entscheident für den AusBruch des WK.1 und für das AttenTat in Sarajevo auf die Thronfolger Österreich-Ungarns Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie Chotek.

      Auch der VatiKHAN kannte die AttenTats-Pläne lange davor schon.

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/12/weltkrieger.gif

      https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/12/30/die-nationenerschaffer/

      Wie immer, iCH distanziere miCH von allen Kommentaren, iCH kann weder zeugen noch leugnen, aber Andere offenkundig auch nicht.

      https://bilddung.files.wordpress.com/2014/06/schmachvertrag-versailles.jpg

      Die Deutschen 1918 wußten genau, dass das Deutsche KaiserReich null Schuld am Ersten WeltGeldKrieg hatte.
      Warum auch Deutschland konnte nur verlieren, das Deutsche KaiserReich schaffte es , als einziges Volk der Welt, durch Fleiß und Schweiß eine WeltMacht zu werden. In 43 Jahren schafften es die Deutschen die Briten vom WeltHandelsThron zu stoßen, DeutschLand hatte die größte HandelsMarine der Welt darum schickten die Briten ihre KriegsSchiffe gegen diese HandelsBedrohung, wie schon so oft in der Geschichte von VampirEngland.
      Schon Königin Elisabeth hetzte ihre tributpflichtigen Piraten FreiBeuter gegen Frankreich und Spanien um die Herrschaft über die WeltMeere zu erlangen.
      Nach dem Ersten WeltGeldKrieg konnten die NaZi$ ihr privates ScheinFalschGeld als WeltLeitWährung installieren, die Wurzel aller Kriege seit 1914 ?!

      https://bilddung.files.wordpress.com/2014/02/die-britische-grand-fleet-1914.gif

      Alles Fiktion, aber diese Infos fanden sich auch auf dem HonigMannBlog.
      Nutzt BildDung solange es NOCH geht, wer keine BildDung hat muß alles glauben.

      https://haluise.files.wordpress.com/2016/04/american-banknote-company-swastika1.gif
      https://short1.link/V2goT9

      https://bilddung.files.wordpress.com/2012/10/vertreibung-der-deutschen-begann-vor-hitler.gif

      iCH zieh meinen AluHut vor Michael Mannheimer, der immer mehr zu einem wahrhaften GeschichtsExperten wird.

      • reiner dung

        Sie kommentieren :

        Polen und Belgien waren Gründungen der Briten (Vampir des FestLandes) um die Länder Frankreich, Holland, DeutschLand, Österreich-Ungarn und RussLand zu terrorisieren, auszusaugen und zu kriegen, wurde auch so gemacht.

        ——————————————

        Das mag schon sein , doch den Schwerpunkt sehe ich in der TEILUNG inbezogen der Manipulierung der europaeischen Voelker mit der von mir immer wieder kommentierten gemeinsamen Wurzel , die aus den Gehirnen der Menschen getilgt werden soll , denn ein in den Hirnen geteiltes Europa und seine essentielle Wurzel beherrscht sich besser mit dem Zwang einer Koerperhaltung auf den Knien !

        Als die Englaendern medial darueber informiert worden , dass ihre Gene ueberwiegend mit denen der Deutschen uebereinstimmen , gab es einen medialen Aufschrei der Englaender !

        Der Teufelskreis :

        Vatikan – CoL – Washington DC – Jerusalem – Vatikan

        Der Engelsflug ?

        Gibt es eine Kraft , welche die Menschen aus der globalen Taueschung aktiv hinausfuehrt und dafuer aktiv mobilisiert ?

        ————————————————–

        Abschliessend zu Ihren inhaltlich wertvollen Kommentaren , mit denen ich weitgehenst inhaltlich Uebereinstimmung habe, bleiben Sie am Ball !

        Vielen Dank .

      • Es gibt immer noch Zeitzeugen, welche die Zeit vor und während dem ersten Weltkrieg hautnah miterlebt haben. Darüber hat zum Beispiel die letzte Kaiserin von Österreich ein Zeugnis abgelegt. Der Mord von Sarajevo an dem östereichischen Tronfolger war bereits bekannt, bevor er passierte. In einem Video erzählt die letzte Kaiserin von Österreich – Kaiserin Zita – aus den Ereignissen ihres Lebens. Man muss allerdings wirklich zuhören, was sie da sagt. Denn das wirft ein ganz anderes Licht auf die Ereignisse damals, als es ein Geschichtsbuch darstellt.

        https://www.youtube.com/watch?v=Qn_a6CH4LGE

        Schaut man sich allein die Gesellschaft in Deutschalnd heute an, dann muss man deutlich erkennen, wie sehr das Volk gespalten wurde. Jeder wirft jedem etwas vor die Füsse, nur um den eigenen Mist nicht zu sehen. Die sogenannten Gutmenschen wehren jeglichen Hinweis auf die Wirklichkeit ab in ihrem Wolkenkuckucksheim. Wehe denen, die diese Menschen mit der Wahrheit konfrontieren. Sie sollen alle mit der Nazikeule umgehauen werden. Blind folgen sie dem Aufruf “Refugees welcome” und verweigern sich jedem Hinweis darauf, das sie ihre eigenen Metzger zum schlachten einladen.

        Die Gruppe der Antifanten, welche zum Großteil aus Jugendlichen besteht, die ideologisch total vergattert wurden, unterstützen alles und jedes, was gegen das eigene Land gerichtet ist. Sei es, das sie kritische Politiker drangsalieren, oder Gewalt gegen sie ausüben. Keine Schandtat ist ihnen zu weit her geholt, solange sie ihre ideologische Richtung unterstützt.

        Die Regierung und Merkel fördert dieses Harakiri nach Kräften, indem Menschen politische Ämter bekommen, die davon absolut keine oder viel zu wenig Ahnung haben.

        Das Polen sich erneut als Speerspitze zum Krieg erweist, ist tragisch. Das auf diese Weise die Weltbevölkerung deutlich reduziert werden soll, haben Menschen ersonnen, die ihren Reihbach damit zu machen gedenken.

        Jedoch denke ich persöhnlich, das es diesmal anders ausgehen wird. Wenn die Politiker und viel aus den Volkern auch nichts aus der Geschichte gelernt haben, so gibt es dennoch genug Menschen, die gelernt haben. Diese sehen die Ereignisse kommen, bevor sie passieren. Warnen können sie zwar. Aber es will nicht gehört werden. Es wird erst dann gehört, wenn das Desaster ausbricht. Erst dann offenbart sich die Lüge, mit der das ideologische Gebäude derzeit noch zusammen gehalten wird. Vorher kann man die Menschen zwar darauf hinweisen, sie warnen, ihnen aufzeigen, was die Geschichte lehrt. Sie werden es allesamt weg werfen und zertreten, bis die Wirklichkeit sie wach rüttelt. Bis dahin folgen sie, dummen Schafen gleich, dem Metzger in den Schlachthof und hoffen, daß das Messer an ihren Hälsen vorrüber geht….

      • unGrün

        Vielen Dank fuer Ihren Kommentar .

        Viele vergessen oder wissen schon nicht mehr , dass es 26 deutsche Bundestaaten gibt , welche einmal souveraen waren .

        Wo ist Preussen geblieben ?

        Heutige Ausweise tragen unverschämterweise die Nationalität deutsch oder ist Deutscher als Staatsangehörigkeiten ! Wann und wer hat denn die Staaten aufgelöst und geht das denn und wer dürfte das und wer nicht? Die Staatsmacht liegt doch immer beim Volk, ohne Volk gibts keinen Staat und nur ein Volk kann einen Staat bilden.

        weiterlesen auf

        https://ddbnews.wordpress.com/2018/11/13/personalausweise-staatsangehoerigkeitsausweise-paesse-19511923-1826-und-heute-zum-vergleich/

        Das Deutsche Reich ist ein Staatenbund der Deutschen Völker und besteht aus insgesamt 26 Staaten. Sie berufen sich auf die Verfassung des Deutschen Reichs von 1871, im Rechts- und Territorialstand von 1914, zwei Tage vor Ausbruch des ersten Weltkriegs im Status quo ante (bellum). Für den Freistaat Preußen gilt der Verfassungsstand 30.November 1920, im Rechtsstand 18. Juli 1932.

        Zum ersten Mal nach über 100 Jahren erheben sich die Souveräne aus den deutschen Völkern in vollem Bewusstsein ihrer Verantwortung und machen friedlich vom Recht des Postliminiums Gebrauch. Dies ist die Restitutionspflicht gemäß § 185 Völkerrecht, das Recht auf die Wiederherstellung des Status quo ante bellum, also die Wiederherstellung des letzten Zustandes des souveränen Rechtsstaates, wie er vor dem Krieg oder einem völkerrechtlichen Unrecht bestand. … Deutschland ist bis heute, seit über 100 Jahren besetztes Gebiet. … Durch den Beitritt zur UN-Feindstaatenklausel ist die Bundesrepublik Deutschland selbst Alliierter gegen das Deutsche Reich/Deutschland geworden. …

        vermeint :

        https://staatenbund-deutschesreich.info/glied-bundesstaaten

        Fahren Sie nach Sachsen und fragen dort jemand , wer er sei , er antwortet Ihnen er sei Sachse , das Gleiche geschieht auch in Bayern oder sonstwo .

        Königsberger Klopse, so lange sie in der Kueche zubereitet werden , so lange ist Ostpreussen lebendig und existent in den Herzen und Hirnen der Vertriebenen .

        https://www.chefkoch.de/rezepte/1998981323763212/Koenigsberger-Klopse.html

      • achaimenes

        Einen Nachtrag hab ich dazu noch. Vor einiger Zeit gab es in Presse, TV und Rundfunk mal einige Beiträge, in denen sich Angehöriger der oberen Zehntausend für einen deutliche Reduktion der Weltbevölkerung aussprachen. Dazu gehörten u.a. das englische Königshaus, einige Promis aus Film und Kunst und andere mehr. Diese haben laut gedacht und ausgesprochen, das es für den Schutz der ganzen Welt am besten sei, wenn die heutige Überbevölkerung (wo findet die nochmal statt??) deutlich reduziert werden müsse. Das ist in meinen Augen allerdings einer der Hauptfaktoren, weshalb sie Kriege provozieren wollen und die Welt chemisch vergiften (Monsato, Chemtrails ect).
        Einen entsprechenden, lesenswerten Beitrag darüber gibt es unter:

        https://dirtyworld1.wordpress.com/2018/12/06/globalistischer-plan-zur-vernichtung-von-90-der-menschheit-beginnt-jetzt/?fbclid=IwAR3s1uJSbOX3v56phfGzEy-Y0ak_DuuD5TFr0gaaHXbNmIINQGtpPeHMNgE

    • Was wollen die eigentlich von Russland – daß es freiwillig seine Grenzen für alle westliche Welt öffnet, seine komplette Industrie, Militärtechnik u. Rohstoffe an westliche Investoren verkauft, den Juden ihre Banken u. Medien übergibt, die russischen Provinzen im fernen Osten zwischen diversen Interessenten aufteilen und am besten auch noch die russische Bevölkerung zur Auswanderung nötigen?
      Oder gehts etwas realistischer im Kern nur darum, daß man die Russen aus der Weltpolitik raushalten möchte, insbesondere im nahen Osten/Iran u. zwei, drei afrikan. Mittelmeer-Ländern und natürlich der Krim?
      Warum wohl hacken fast nur US-Medienkonzerne u. ihre Dependancen/Netzwerke in GB u. Deutschland unter zumeist linksliberal-jüdischer Fuchtel so energisch auf Russland ein??
      Wie lange tanzt dieser internat.-fakeüdische “Deepstate” noch der ganzen Welt auf der Nase rum?

      • Es sind die Nachfolger von Freibeutern zur See, alsehemalige Piraten konnten sie ihre Prise nachGutdünken wählen, es galt und gilt noch immer das Faustrecht, daher sind blutige Nasen wie in Vietnam sehr lehrreich. Die Amis werden sich hüten wiederum dort wo sie geblutet hatten, einen STreit vom Zaun zu brechen!

      • https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/06/nato-rohstoffkrieger.gif

        Was wollen die eigentlich von Russland ”

        https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/05/ngos-russia.gif

        RussLand und alle RohStoffe kriegen.

        https://bilddung.files.wordpress.com/2014/04/luziferische-weltkrieger.gif

        Alleine der Kongo hat so viele BodenSchätze die 6mal die KriegsKosten des 2 WeltGeldKrieges der Amerikaner bezahlen könnte.
        So ein Krieg ist immer ein SuperGeschäft für die WeltRohStoff-Krieger.
        https://bilddung.files.wordpress.com/2014/07/weltkrieger-123.gif
        RussLand hat viel mehr Werte als der Kongo, dieser Krieg wäre eine Investition die zigfachen Profit bringt,
        KollateralSchäden BrandOpfer in NewYork werden dafür in Kauf genommen. Die Elite sitzt dann nicht mehr in NewYork sondern in Argentinien und in NeuSeeLand.

        https://bilddung.files.wordpress.com/2014/07/6-millionen-tote.gif

        https://bilddung.files.wordpress.com/2014/04/satanischer-weltkrieger.gif

        Weiß Putin eigentlich, dass Alaska und Kalifornien als erstes von Russen besiedelt wurde.
        Das Alaska dem russischen Volk gehörte, und niemand selbst ein KHANzler oder ein khanZAR Land verschenken oder hergeben (auch die Deutsche OstGebiete und NeuSchwabenLand) kann ?

        Wenn die Russen fragen haben sollten sie den HonigMann-Blog studieren, haben sie doch gesichert, oder ?
        Außerdem sollen die russischen Histroriker den Michael Mannheimer Blog nutzen und Herrn MannHeimer auch als externen Berater nutzen.

        Der russische Zar war in der selben WeltKriegerLoge wie der KriegsVerbrecher und
        VölkerMörder Churchill.

        Merkelwürdig, BlutLinienForscher fanden sogar eine Verwandschaft, alles MeroWinger ?

      • @reiner dung,
        wieso waren die Russen die ersten Siedler in Kalifornien? Eher schon span. Mexikaner, oder?
        Das mit Alaska ist ja bekannt, finds aber ok, daß Russland nicht auch noch bis nach Kanada rüberreicht, 12.000km Festland reichen ja wohl…
        Wenn sie Russland niederatomisieren wollen, wird mit den Rohstoffen aber auch nichts – ganz Russland ein einziges Tschernobil hochdrei, wer kann da noch leben/arbeiten??
        Von daher halte ich das nur für eine Permanent-Drohkulisse, um Russland einen ewigen und sündteuren Rüstungswettlauf aufzubürden, es international zu ächten u. islolieren u. schliesslich von innen zu destabilisieren (d.h. einen “Regimechange” voranzutreiben, das Volk zu spalten).
        Putin kann ja überdies nicht ewig im Amt bleiben, spätestens dann wird der Machtkampf um Russlands Zukunft voll entfesselt werden? Die westlichen Medien bringen sich schonmal in Stellung?..

      • Wenn es schnell gehen muss, nehme iCH wiki.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Fort_Ross
        https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_August_Sutter

        gibt andere Quellen mit Infos die nicht veröffentlicht werden .
        nur so viel aus meinem schlechten Gedächtnis :

        weite Teile des heutigen Amerika waren russisch.
        Sutter der Kaiser von Kalifornien ist rechtlich noch immer der Besitzer von Ländereien wurde betrogen.

        Siehe dazu Videos von Luis Trenker und Antje Sophia.
        Ein Deutscher EdelMann und eine Deutsche EdelFrau dei beide in falsches Licht gerückt wurden und von der Judstiz
        nicht geschützt wurden/werden.

        Weitere Vorhersagen / Der “Soros- Merkel- Plan” – Ulfkotte/ Kalifornien/ Deutsch-Land!?
        -https://www.youtube.com/watch?v=9bpvwQKO09g

        hier noch ein neues video von antje sophia: es geht um weitere Prophezeiungen. um den mord an ulfkotte. um den 23./24.september. um soros und merkel, macron, eu und UNO. es geht um kalifornien und seine entstehung und den untergang den sie sieht.

        Der Kaiser von Kalifornien (1936) : Free Download, Borrow, and luis trenker

        Mir blutet das Herz…………
        Lebensrückblick und Danksagung – Ganz persönlich und versöhnlich (Juni ’17)
        -https://www.youtube.com/watch?v=ThUIAB8E47I
        Antje: Wir hoffen, es geht Dir gut!!!!!!!

        Wie immer erst mal in den BildDungs-Blogs suchen.

      • Alles , aber auch alles lauft im niederen privaten Vertrags, und Verhandlungs, Seerecht ab , seit nun mehr als 100 Jahre global , beginnend in England ab 1213.
        Voelkerrecht war einmal ……

        Die kommerzielle Inquisition und die Holding

        Ist die Bundesrepublik in Deutschland eine Firma ?

        Das Ordnungswidrigkeitsgesetz

        Das ARD-ZDF-Deutschland Radio

        Haftbefehle, Gerichtsurteile und Verfügungen

        Was bedeutet denn privat und öffentlich, Mensch und Person ?

        Das Freistellungskonto

        Gehört eigentlich der Grund und Boden auf dieser Welt nicht dem Volk ?

        Wie ist das mit den feindlichen Übernahmen und wie nennt man das, wenn Gelder eingefroren werden, um damit Staaten zu erpressen ?

        Kann sein , das der eine oder andere mit diesem Stoff ueberfordert ist .
        Bei der AfD findet man dise Wahrheiten nicht , sie waere dann absolut raus aus der Politgegenwart …….

        Alles lesen und verinnerlichen, wer moechte , auf

        https://ddbnews.wordpress.com/2018/08/27/die-kommerzielle-inquisition-und-die-holding/

    • Informationskrieg:
      Die USA gründen neue Behörde mit 584 Mio. Dollar Budget gegen Russland
      —————
      Klima-Alarmisten in Nöten !
      Im März 2019 ist ein Klima-Status-Bericht publiziert worden – aktuell und brisant zugleich.
      Das Ergebnis ist gleichermaßen beruhigend für die Menschheit wie ernüchternd für die Klima-Alarmisten.

      – Der Hass auf die Kohle
      – Wie man Studenten und Professoren zum Schweigen bringt
      https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  2. Der entscheidenste und wichtigste Satz überhaupt, den man sehr wahrscheinlich auf die letzten 5000 Jahre Kriegsgeschichte der Menschheit anwenden kann:

    “Ein kluger Militärstratege meinte dazu sinngemäß: Nicht jener ist der Angreifer, der den ersten Schuss abgibt, sondern jener, der die Abgabe des ersten Schusses erzwingt.”

    Wie schon einige Kommentatoren in den letzten Monaten /Jahren hier geschrieben hatten – diese diabolischen, wahnsinnigen “Berater /grauen Emninenzen” HINTER den Kriegsteiber- Minister / Präsidenten und Königs-Marionetten SPIELEN “3D-SCHACH”. Man denke z.B. nur an Zbigniew Brzeziński.

    • @Freidenker – zum Glück ist dieses polnisch-katholische Schwein ja mittlerweile tot 😉
      Aber anbetrachts dieser Drohung eines poln. Militärs erklärt sich wohl, warum Polen noch schnell mal ne Billion von Deutschland braucht?

  3. Größenwahnsinnig die Nachbarn?
    Und völlig richtig scheinbar haben die Polen vergessen warum es hieß ab 5 h früh wird zurück geschossen.
    Weil Deutschland sich damals aus Notwehr verteidigen musste!
    Kurwa Kurwa, wie der Pole zu fluchen pflegte!

    • Exildeutscher

      Sie schreiben :

      Kurwa Kurwa, wie der Pole zu fluchen pflegte!
      ———————————————————-

      Kurva , gilt in allen slawischen Sprachen , ob russisch , tschechisch , slowakisch , slowenisch , weisrussisch , serbisch , bulgarisch usw. , hat also direkt mit den Polen nichts zu tun .

      Die slawischen Sprachen waren frei von diesen vulgaeren Schimpfwoertern , der primaeren vulgaeren Bezeichnung der Geschlechtsmerkmale und der Taetigkeiten des Geschlechtsaktes und Geschlechtspartner .

      Diese Bezeichnungen sind auch nicht slawischen Ursprungs sondern wurden durch die mongoliden / chasarischen Voelker den slawischen Sprachen indirekt aufgezwungen und assimiliert bei ihren Eroberungen .

      Mit 4 Woertern aus diesem Bereich in ihren Modifikationen kann man jedes Gespraech mit abwickeln , besonders beliebt in der kriminellen Szene .

      In Russland zwischenzeitlich mir Strafen belegt .

  4. Hier nochmal der VIDEOBEWEIS für den BRUCH der Zusage an Russland, (für die spätere Geschichtsschreibung, falls wir nach der atomaren Verdampfung noch eine Geschichte haben werden):
    GENSCHER im Original-Bild und Ton 1990:

    Video: “Abmachung 1990: “Keine Osterweiterung der NATO” || Aussenminister Genscher & Baker “:

    https://www.youtube.com/watch?v=JXcWVTpQF3k

    +++++
    MM. VIELEN DANK. EXZELLENTE QUELLE UND BEWEIS MEINER OBIGEN AUSSAGE.
    ++++

    • “Abmachung” ?
      … wurde das irgendwo schriftlich fixiert ?
      Meines Wissens nicht – warum nicht ?
      Immerhin ist eine solche “Abmachung” von ungeheurer Tragweite.
      Was war da los mit Gorbi ?

    • USA tut so, als ob es diese Zusage nie gegeben hätte, das passt zu dieser überheblichen USA, sich um solch Details nicht gebundenzu fühlen.

      • sie machen das Gleiche, was sie mit den Indianern gemacht haben:
        “Verträge / Abmachungen”, damit man später darauf sche***** kann.
        Hauptsache, die andere “Vertragspartei” kann sich erstmal in (trügerischer) “Sicherheit wiegen”.

        DIE USA HABEN KEINE FREUNDE.
        DIE USA HABEN NUR INTERESSEN.

        Die letzten Jahrhunderte BEWEISEN DIES der GESAMTEN WELT.

  5. “Von alledem erfahren Deutsche… in aller Regel nichts.” –

    Ja, insbesondere ist ihnen nicht klar, daß Polen sich nach seiner staatlichen Wiedererrichtung in den Zwischenkriegsjahren von 1919 bis 1939 als wahrer “Schurkenstaat” in Europa aufführte und nunmehr erneut in die Fußstapfen des “Kriegstreibers” tritt, der Europa und Deutschland schon einmal in ihre bisher schlimmste Kriegskatastrophe führte – die obigen 13 Punkte wären noch um eine beliebig Zahl zu ergänzen, um das ganze “polnische Verhängnis” deutlich werden zu lassen:

    Wer weiß heute zum Beispiel noch etwas vom POLNISCHEN ÜBERFALL auf die Sowjetunion gleich nach Wiederherstellung des polnischen Staats, der zum “Polnisch-Sowjetischen Krieg” von 1919-1921 führte?!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Polnisch-Sowjetischer-Krieg

    Auf “Metapedia” findet sich ein noch interessanterer Artikel dazu, der aber nicht verlinkt werden kann, weil dieses Wahrheitsmedium mal wieder “blockiert” wird!

    Der Haß der Polen auf die Russen ist nicht weniger groß als der auf uns Deutsche – das habe ich selbst noch zu Zeiten des Ostblocks bei Reisen in Polen erlebt: “Die Deutschen gaben uns Brot, als die Russen kamen, schlachteten sie unser Vieh”, sagte mal ein alte polnische Bäurin zu mir! Eine andere Polin gab sich unverhohlen als Bewundererin der Wehrmacht zu erkennen. Und fast jeder Pole schimpfte auf die Hinterlassenschaft Stalins in Warschau in Form eines Hochhauses im Sowjet-Stil! Das alles wird dem deutschen Schlafmichel verheimlicht, er soll das alles nicht wissen, damit er allein als der “an allem Schuldige” hingestellt und abkassiert werden kann! Jetzt soll er auch noch 800 Milliarden für einen “neuen polnischen Überfall” auf Rußland abzweigen – oder wie sind die “Reparationsforderungen” der grenzdebilen “polnischen Kartoffel” Kaczynski an uns Deutsche zu verstehen?

      • @Alter Sack

        Geht aber.

        https://de.metapedia.org/wiki/Polnisch-Sowjetischer_Krieg

        ===============
        Der Bromberger Blutsonntag

        https://youtu.be/RINqwfPnQ2I

        Nun finde ich nicht mal die Rede von Adolf Hitler, das er eben genau wegen diesen Verbrechen an den Deutschen, eben in Polen einmarschieren musste, um das Abschlachten der Deutschen zu verhindern.

        Die Rede und auch ganz viele andere Reden, wurden wohl gelöscht.

        Weil ich habe eben gesucht ohne Ende, ich finde da nichts mehr.

        Gruß Skeptiker

      • @Alter Sack – mir ist das alles bekannt, Polen war im Mittelalter eine Mittelmacht, fast ein Vielvölker-großreich wie KK Habsbg. Polen-Litauen, dazu gehörten auch große Teile des Baltikums, Weißrusslands u. der Ukraine, also von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer!
        Auch mit Tschechien hatten sie “Grenzprobleme”…
        Meine Familie verlor dort ihren ganzen Besitz u. mußte wie viele Millionen andere auch aus den seit Jahrhunderten von Deutschen bzw. Österreichern besiedelten u. industrialisierten Gebieten fliehen, obwohl die allermeisten vor dem Krieg keine überzeugten Auslands-Nazis waren.
        Wenn man heute abseits vom modernen Prag durch die Tschechien fährt, sieht man fast nur runtergekommene, armselige öde Dörfer u. kaum Gewerbe/Industriegebiete. Seit sie die Sudeten- u. Mährendeutschen mit eisernem Besen rausgejagt haben, ist Tschechien auf dem Lande u. in den Provinzstädten ein “Schwellenland”, nur noch dünn besiedelt u. schwach entwickelt.
        Würd sagen, Polen steht vergleichsweise mit allen anderen slawischen Ländern noch am besten da – und das scheint ihnen mittlerweile zu Kopfe zu steigen? Die traditionellen polnisch-jüdischen Netzwerke nach England, Frankreich, Deutschland u.v.a. in die USA sollte man aber keinesfalls außer Acht lassen, Polens neue aggressive Aussenpolitik u. jetzt die unglaublichen Entschädigungsforderungen an Deutschland kommen sicherlich nicht aus der allgm. polnischen Bevölkerung! Vor dem Krieg war speziell die polnisch-katholische Kirche neben den slawophilen Ultranationalisten der größte Hetzer gegen die ansässigen prostestanischen Deutschen, selbst in (einzelnen) Kirchen wurde zu Mord u. Vertreibung aufgerufen!
        Und das Thema poln. Judenhass, Verrat u. Kollaboration mit den SS-Leuten wollen wir erst gar nicht weiter vertiefen – Ausschwitz u. Co ist eine Narbe auch im polnischen Kollektiv oder sollte es jedenfalls sein. Gute 50% der KZ-“Mitarbeiter” in Osteuropa waren nichtdeutscher Herkunft, ohne Zulieferer u. sonstige indirekt Mitinvolvierte in das komplexe Lagersystem sowie dazugehöriger Infrastruktur.
        Bin schon der Meinung, daß Polen den Ball eher recht flach halten sollte was Forderungen u. Aggressionen Richtung Deutschland u. Russland angeht.
        Hier in Wien haben selbst betuchte Russinnen u. Amerikanerinnen nicht so ein herrisch-arrogantes Auftreten wie speziell die poln. Möchtegern-Dämchen mit ihrem notorischen Hang zum “feine Dame”-Getue bzw. billigen Adels-Nachgeäffe…

      • Polen einmarschieren musste, um das Abschlachten der Deutschen zu verhindern.”

        Die Deutschen wurden von den Polen vertrieben und auch ermordet, vor Hitler.
        siehe mein wahrhaftes Bild dazu.

        Warum hat Hitler, er war der größte ZeitungsVerleger und HerausGeber Deutschlands
        und war einer der reichsten Männer der Welt, nicht alle Hebel in Bewegung gesetzt
        um die Welt darüber zu informieren ?

        Er hätte den Deutschen wirklich helfen können, und den Juden, die Polen verfolgten und
        vertrieben viele Juden nach Deutschland damit hätte er die Polen and den Pranger der
        WeltÖffentlichkeit stellen können – wieder ein Fehler, oder war es nicht gewollt ?
        Merkelwürdig wer da alles ins Deutsche Reich kam, einige als Trojaner ?

        Steht in dem Buch “Mein Kampf” etwas darüber ?
        Wer hat das Buch geschrieben ?

        Hitler verdiente durch das Buch mehr als er ausgeben konnte,
        leider legte er sein MilliardenVermögen in der TemplerSchweiz an
        und vergaß seiner Schwester Paula RothSchild-Wolf etwas zuzustecken………

        AchJa, wenn einer glaubt iCH ziehe mir die Infos aus der Nase,
        dem sei gesagt : Alles hat seine Quellen, sind alle schon in diesem Blog hinterlegt
        und warten darauf ausgewertet zu werden.

        Wer hat von dem “ArierAusweis” profitiert ?, Adolfs Opa und seine Oma nicht, wenn man
        die neuesten AusWertungen dazu kennt.

      • @ R. Dung

        “Wie die Zionisten beide Seiten des 2. Weltkriegs finanzierten”

        http://www.killuminati-unzensiert.com/?p=1832

        Siehe auch Ernst “Putzi” Hanfstaengl, Kommilitone von Roosevelt und finanzieller Unterstützer Hitlers:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Hanfstaengl

        “Durch Spendensammlungen trug Hanfst. dazu bei, der NSDAP den Ankauf des ,Völkischen Beobachters’ zu ermöglichen.” Auch mit Churchills Sohn Randolph war Hanfst. befreundet (!) und versuchte 1932 ein Treffen zwischen Churchill und Hitler zu arrangieren!

        Wenn Hitler WIRKLICH an einem Frieden mit England interessiert gewesen wäre, dann hätte er die britische Armee doch wohl bei Dünkirchen gefangen genommnen – und somit ein erstklassiges Erpressungsmittel in Händen gehabt, um den Krieg vorzeitig zu BEENDEN! Er sollte aber weitergehen – bis zur vollständigen Vernichtung Deutschlands, dem wahren Kriegsziel seiner “Drahtzieher”!

        http://humansarefree.com/2011/05/adolf-hitler-was-a-rothschild-proof.html

        So ähnlich läuft’s jetzt wieder bis zum “Endsieg” der Talmudisten durch einen 3. Weltkrieg: “Als PUTIN an die Macht kam, brachte er auch CHABAD-LUBAWITSCH mit an die Macht” – eben jene jüdisch-messianische Endzeitsekte, die auch TRUMP kontrolliert!

        http://www.dutchanarchy.com/vladimir-putin-chabad-lubavitch-mobster-globalist-messiah/

        Alles läuft “nach Plan”, um den 3. Weltkrieg herbeizuführen:

        “Jewish Masonic Master Plan Includes WW3”

        https://www.henrymakow.com/jewish_messianism_behind_nwo.html

        “Planned WW3 – The West Will Lose”

        https://www.henrymakow.com/2019/04/west-will-lose-contrived-ww3.html

        Kein einziges Mal während der gestrigen 3-stündigen “Arte”-Dokumentation über TSCHEKA und KGB in Rußland fiel das Wort “Jude” und das Wort “Islam” wurde hinter dem nichtssagenden Wort “Terror” versteckt, obwohl die Terroristen darum baten, daß Allah sie bei ihrem Morden beschützen möge! Da weiß man doch gleich, wer hier was “verbergen” will und wer “aus der Schußlinie” genommen werden soll.

      • @Alter Sack

        Reinkopiert.
        =============
        Wenn Hitler WIRKLICH an einem Frieden mit England interessiert gewesen wäre, dann hätte er die britische Armee doch wohl bei Dünkirchen gefangen genommnen – und somit ein erstklassiges Erpressungsmittel in Händen gehabt, um den Krieg vorzeitig zu BEENDEN! Er sollte aber weitergehen – bis zur vollständigen Vernichtung Deutschlands, dem wahren Kriegsziel seiner “Drahtzieher”!

        =============
        Rede vom 19. Juli 1940 (Adolf Hitler)

        Im Verlauf dieser Reichstagsrede in der Berliner Kroll-Oper aus Anlaß der Beendigung des Westfeldzuges richtet Adolf Hitler ein wiederholtes, dieses Mal aber letztes, Friedensangebot an Großbritannien. Wenige Wochen zuvor, am 24. Mai 1940, erteilte Hitler einen Haltebefehl, um der britischen Armee bei Dünkirchen mit der Operation Dynamo die kampflose Evakuierung seiner im Westfeldzug eingesetzten und geschlagenen Truppen zu ermöglichen. Die Gründe für diesen Anhaltebefehl waren die weitere Hoffnung Adolf Hitlers auf einen endgültigen Friedensschluß mit England und Frankreich.

        In seiner sachlich gehaltenen Rede spricht er von seinem „Ziel der Revision des sogenannten Versailler Vertrags unter allen Umständen, soweit aber irgend möglich auf friedlichem Wege.“
        Er spricht von dessen Folgen als demütigende Diskriminierung, Rechtlosmachung, materielle Zerstörung der Gegenwart und der dadurch ausgelösten Vernichtung der Zukunft. Er verweist auf die damals Deutschland gegenüber gebrochenen Versprechen. Weiter führt er in Anspielung auf den 14-Punkte-Plan von Wilson wörtlich aus:

        „Diesem Vertrauen in das Wort demokratischer Staatsmänner war unser Untergang zuzuschreiben!“
        Hitler führt die polnische Verweigerungshaltung allen deutschen Lösungsvorschlägen gegenüber an, die einzig die Heimkehr der deutschen Stadt Danzig und die Lösung des Korridorproblems zum Ziele hatten. Weiterhin entlarvt er ausführlich als die wahren Kriegshetzer England und Polen und verweist nochmals auf sein abgelehntes Friedensangebot nach dem Polenfeldzug in seiner Rede vom 6. Oktober 1939.

        Hier weiter.
        https://de.metapedia.org/wiki/Rede_vom_19._Juli_1940_(Adolf_Hitler)

        Man kann natürlich alles derartig verdrehen, wie man es eben gerne hätte.

        Aber was soll das?

        Ein Reiner Dung langt doch.

        Gruß Skeptiker

    • @ Alter Sack
      Inzwischen bin ich mir recht sicher, dass WWII inszeniert war.
      Man stelle sich vor, dass Hitler in nur 6 Jahre eine so schlagkräftige Armee aus dem Boden gestampft hat, obwohl:
      – Deutschland keine Luftwaffe hatte
      – Militärtechnik wie Schlachtschiffe wie Bismarck und Tirpitz vor dem Bauen geplant werden müssen und Werften, Rohstoffe, Humankapital, Finanzkapital neben anderen Engpässen überwunden werden müssen (Deutschland war zuvor in einer Wirtschaftskrise!)
      – …
      Ich könnte die Liste an Ungereimtheiten hier sehr lang machen. Es sieht mir eher so aus, als ob man Deutschland Kriegsfähig gemacht hat und als ob die ganzen Pläne schon vor 33 in den Schubladen gelegen hätten.
      Hitler in der Rolle als Trojaner mit reichlich fremder Unterstützung erscheint logischer als die offizielle Version. Deutsche können noch so fleißig sein. Ohne Rohstoffe aus dem Ausland die bezahlt werden müssen nützt auch Fleiß und Knowhow nichts. Woher kamen die Kredite nochmal? Was hat Hitler vor der Machtergreifung in England (Travis Institut) gesucht? Aber überzeugend war Hitlers auftreten. Allein so viele Ungereimtheiten können einen stutzig machen.
      Ich werde das Gefühl nicht los, dass „wir Deutschen“ zur Schlachtbank getragen wurden.

      Nun sehe ich so viele Parallelen mit Russland und Putin. Das Putin Eingeweihter bei den Freimaurern ist, das ist bekannt. Mir scheint, dass man nun das russische Volk zur Schlachtbank trägt. Aber bei fehlenden Alternativen greifen die Menschen aus Verzweiflung nach einem Strohhalm. Ich selber möchte gerne Hoffnung in Russland und Putin haben. Aber bei mir siegt die Suche nach der Wahrheit.

      ————————————————————————

      Hier passieren so viele Ungereimtheiten, die sich mit Logik nicht mehr erklären lassen. Warum die Zerstörung der Erde mit Chemtrails, radioaktive Verseuchung (Stichwort: Uranmunition), G5 (Stichwort: gewählter Frequenzbereich schädlich), … . Die mächtigen der Erde wollen sich selber also zerstören? Ein polnischer General will sein Land und Volk zum “Ground zero” machen?
      Vielleicht sollte man doch noch etwas in Erwägung ziehen, das einfach zu unglaublich erscheint. Es muss ja auch einen Grund haben, warum die Herrscherklasse so sehr am Okkultismus hängt. Wäre es so abwegig, dass wir Menschen nicht an der Spitze der Nahrungskette liegen (es einmal bewusst auf ganz rationalem Wege und nicht religiösem Wege versucht zu erklären). Mir scheint, dass die große Ernte mit WWIII bald wieder eingefahren werden soll und diese Ernte ist nicht das, was wir essen. Wie habe ich es bei @ reiner dung zitiert gefunden:
      “Damit Jaho Menschenblut schlürfe und sich weide am Geruch von brennendem Menschenfleisch” (Und jeder Krieg erzeugt Angst, Schmerz, Schuldgefühl, Wut, Hass …)

      P.S.: Holocaust heißt „Brandopfergabe“ im jüdischen. (Gelesen im Blog bei „Henry Makow“)

      • @xyz

        Wieso, wie will er dann dahin gekommen sein?

        Das Tavistock Institute of Human Relations (TIHR) ist eine Non-Profit-Organisation, die sich mit sozialwissenschaftlicher Forschung befasst und 1947 als Ableger der Tavistock Clinic gegründet wurde.

        Hier weiter.
        https://de.wikipedia.org/wiki/The_Tavistock_Institute

        Oder soll er Zeitreisen gemacht haben, in das Jahr 1947?

        Da kann man doch mal sehen, das man jeden Scheiß erzählen kann, egal wie Absurd das alles ist.

        ====================

        Genau so wie hier.

        Woher der Hass auf Juden kommt – die lange Geschichte des Antisemitismus

        https://youtu.be/-e8tzv4WFpA?t=461

        Die jüdischen Weltbevölkerungzahlen „Vor und nach dem Holocaust“
        Veröffentlicht am 20. Oktober 2015

        Es gibt keine Beweise – für einen Völkermord an den Juden.

        Hier weiter.

        https://germanenherz.wordpress.com/2015/10/20/die-juedischen-weltbevoelkerungzahlen-vor-und-nach-dem-holocaust/

        Gruß Skeptiker

      • ES geht wohl darum einen NATO-RUSSLAND-KRIEG am laufen\brennen zu haben damit Grossbritannien seine Pakistaner in seinem NATO-RUSSLAND-KRIEG weg VERHEIZEN !!!!

        1.) NATO-RUSSLAND-KRIEG durchbrennen lassen

        2.) Wiedereinführung der Wehrpflicht in Grossbritannien für Alle in Grossbritannien wohnhaften Personen

        3.) Alle Pakistaner, Araber, Ausländer mit Britischem Pass und auch ohne Britischem Pass mit Wohnen in Grossbritannien AB AN DIE NATO-OSTFRONT ZUM WEG VERHEIZT WERDEN !!!!

        4.) Alle Einheimischen Inländer in Grossbritannien und EU-EUROPA werden natürlich auch an die NATO-OSTFRONT ZUM WEG VERHEIZT WERDEN !!!!

        Königliche Querfront-Propaganda vor dem Grossen NATO-RUSSLAND-KRIEG in den 2020er Jahren

      • @XYZ

        Werter XYZ

        Der Adelige Königssohne-Mann hatte JA auch nicht ohne Tieferen Grund in seiner British Royal Armee Uniform geheiratet seine Jüdische USA-Schauspielerin !!!!

        https://www.youtube.com/watch?v=fUDgBmtNFqk

        ES geht wohl darum einen NATO-RUSSLAND-KRIEG am laufen\brennen zu haben damit Grossbritannien seine Pakistaner in seinem NATO-RUSSLAND-KRIEG weg VERHEIZEN !!!!

        1.) NATO-RUSSLAND-KRIEG durchbrennen lassen

        2.) Wiedereinführung der Wehrpflicht in Grossbritannien für Alle in Grossbritannien wohnhaften Personen

        3.) Alle Pakistaner, Araber, Ausländer mit Britischem Pass und auch ohne Britischem Pass mit Wohnen in Grossbritannien AB AN DIE NATO-OSTFRONT ZUM WEG VERHEIZT WERDEN !!!!

        4.) Alle Einheimischen Inländer in Grossbritannien und EU-EUROPA werden natürlich auch an die NATO-OSTFRONT ZUM WEG VERHEIZT WERDEN !!!!

        Der Adelige Königssohne-Mann hatte JA auch nicht ohne Tieferen Grund in seiner British Royal Armee Uniform geheiratet seine Jüdische USA-Schauspielerin !!!!

        Königliche Querfront-Propaganda vor dem Grossen NATO-RUSSLAND-KRIEG in den 2020er Jahren

  6. Wie ist eigentlich Polen entstanden ?

    Das zu verstehen , hilft sich der Wurzel zu naehern , meine ich .

    Es gab die teutonischen Voelker , eines davon war die Rus , der Ursprung des heutigen Russlands .

    Beherrsche ich russisch , so verstehe ich die Polen , die Tschechen , Slowaken ,Serben , Bulgaren, Ukrainier und , und und . Und dann noch die ueberwiegenden sozialen Uebereinstimmungen .

    Und dann immer wieder die Sonderrolle der polnischen Eliten .
    Wer hetzt sie ? Wer befehligt sie, ihr eigenes Volk immer wieder aktiv zu moblisieren gegen ihre Schwestern und Brueder in Ost und in West , die eigentlich eine gemeisame Wurzel haben ?

    Die immerwaehrende Auseinandersetzung zwischen Westrom und Ostrom , die in der Wurzel sich immer noch nicht erledigt hat ?

    Beginnen mit seiner Recherche muss man moeglicher weise im Vatikan und ueber die Apostel Cyryll und Metod , welche im Auftrag des Vatikans diese Spaltung erfolgreich begonnen haben ….

    Es gab nie ein polnisches Volk und auf einmal war es da ?

    Seit Jahrzehnten gibt es im polnischen Volk ein böses Sprichwort, dasjenige von der ewigen Feindschaft zwischen Polen und Deutschen. Es heißt: Póki świat światem, Polak Niemcowi nie bedzie bratem. In der Übersetzung heißt das so: Solange die Welt bestehen wird, wird der Pole niemals des Deutschen Bruder sein. Ein wahrlich böses Wort, für das es im deutschen Sprachgebrauch nichts entsprechendes gibt. Hier kommt die ganze Wucht des polnischen Hasses zum Ausdruck.

    aus

    http://www.jrbooksonline.com/HTML-docs/Loeser%20booklet%202%20deutsch.htm

    Aus meinen zahlreichen Kontakten mit Polen und Russen weiss ich , dass die Russen ungewollt die gleiche Problematik haben , ebenso die Bjelorussen und die Ukrainier .

    Die Wahrheit moege jeder fuer sich finden .

    —————————————————-

    „Konzentrationslager sind nicht aufgehoben, sondern von den neuen Besitzern übernommen worden. Meistens werden sie von der polnischen Miliz geleitet. In Schwientochlowitz … müssen Gefangene, die nicht verhungern oder zu Tode geprügelt werden, Nacht für Nacht bis zum Hals im kalten Wasser stehen, bis sie sterben.“

    Der ehemalige Kommandant Salomon Morel floh 1992 nach Israel. Er wurde von der polnischen Regierung wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gesucht. Polen beantragte seine Auslieferung, der Antrag wurde jedoch seitens Israels abgelehnt. Morel starb 2007 in Israel.

    aus

    https://ddbnews.wordpress.com/2019/04/08/vergessene-wahrheiten/

    Und nun das hier :

    Polnischer Militär fordert präventiven Nuklearschlag gegen Russland

    Gegen die eigenen Schwestern und Brueder der Wurzel nach !

    Wann wird das polnische Volk wach und schuettelt seine psychopathischen Eliten ab und jagt sie endich zum Teufel ?

    Es geht auch anders im Sinne eines Europas der freien Vaterlaender , wie es die Geschichte offenbart :

    DENKMAL DES KÖNIGS JOHANN III. SOBIESKI Łazienki Królewskie
    1683 befreit er Wien von den türkischen Truppen und leitet damit die dauerhafte
    Befreiung Johann III. Von noch größerer Bedeutung ist der Sieg des polnischen
    Königs über die Truppen des osmanischen Reiches vor den Toren Wiens. 11. Sept.
    2018 Wir freuen uns, dass Europa und Wien nicht erobert wurden und wir Christen
    bleiben Heere unter dem Oberbefehl des polnischen Königs Johann III. mit der
    siegreichen Schlacht am Kahlenberg vor Wien beendet hatten. 17. Sept. 2013
    Jahrestag der Türkenschlacht bei Wien von 1683. in Auftrag gegeben, befehligte er
    doch vor Wien die dem Polenkönig Johann III. Sobieski

    http://cwatickets.com/573913/K%C3%B6nig%20Johann%20III.%20vor%20Wien.pdf

    • @achaimenes,
      na da bohren Sie aber tief im Grunde – letztlich hängt es ursächlich tatsächlich mit der Trennung West-u. Ostroms zusammen, wobei die beiden Kirchenslawistiker Method u. Kyrill vom Patriarchen/Kaiser Konstantinopels zur Missionierung der Slawenvölker ausgesandt wurden – der Papst in Rom begrüßte dies aber gab aber auch seine Einwilligung (ging v.a. den römisch beeinflussten Westbalkan/Küstenländer). In der Folge entwickelten sich West-u. Osteuropa/Balkan auseinander, was geopolitisch bis heute nachwirkt. Bezüglich des konfessionell “eingeklemmten” Polens ist die Konfliktzone aber anders gelagert, hier kommt noch der deutsche bzw. preussische Protestantismus ins Spiel – DER Konflikt seit Luthers Kirchenrevolution, damit hatten sich die Polen nie wirklich arrangiert. Die vatikanisch-habsburgische Rekatholisierung Mitteleuropas wurde insbesondere von Süddeutschland, Österreich und eben auch Polen-Litauen maßgeblich getragen, mit Wien als Zentrum.
      Dann wurde später auch der bismarcksche Kirchenkampf gegen die Katholischen geführt u. großdeutscher Nationalismus propagiert, das hat die Polen natürlich zusätzlich angestachelt.
      Wenn die Polen von “Deutschen” reden, meinen sie ähnlich wie die Österreicher fast immer nur das verhasste protestantische Ex-Preussen, also den Nordosten u. die Ostseegebiete.

      Zufälligerweise hatte ich mich gerade die letzten Tage damit näher beschäftigt, d.h. eigentlich mit der Gemengelage auf dem Balkan 😉

      • sorry, bös verhaspelt: …der Papst in Rom begrüßte dies aber und gab auch seine Einwilligung (es ging v.a. um die römisch beeinflussten Küstenländer des Westbalkans (Kroatien/Dalmatien)..

    • Noch nie in der Existenz Polens, ging es den Polen, so gut wie heute. Dank EU- Mitgliedschaft, laufen die Subventionen massig, aber die Felder sind oft leer. Scheinbar wird hier das Sprichwort wahr: “Übermut tut selten gut”.

      Meine Vorfahren ehemalige Viehzüchter, Obst- und Gemüsebauern, Grundbesitzer und Metzger, wurden nach Zuschlag Oberschlesiens, an Polen, dort schikaniert, terrorisiert, ausgeraubt und mussten sich immer wieder, mit allen Tricks, auf die Seite des Deutschen Reichs flüchten, auch unter scharfem Beschuss des polnischen Millitärs, da es massenhaft Kleinprogrome, gegen Deutsche gab, bei denen auch geplündert wurde. Vieh Ernte und Einrichtungen, waren danach weg.

      Die polnischen Gattinnen der Offiziere kauften ein, und ließen anschreiben. Bezahlt wurde nie!

      Einmal versuchte mein Großvater, das Geld, bei einem Offizier einzutreiben, was zur Folge hatte, das sein Betrieb, am nächsten Tag, wegen “Hygienemängeln” geschlossen wurde. Und immer wieder erschien die polnische Polizei, und schikanierte die Grosseltern, weil sie nie zufrieden war, mit dem was sie vorfand. Der Betrieb wurde auch einmal, wegen einem gerade benutzten Hackbrett geschlossen.

      Ich fühle schon seit einiger Zeit, das der Brexit künstlich gefördert und hinaus gezögert wird.

      Der Prozess des Brexit, ist das schlimmste Affentheater seit bestehen der EWG und EU. Hier wird die EU auf eine derartige Weise vorgeführt, das man zu der Ansicht kommen könnte das Europa den Engländern gehöre. Ob Abstimmungen und Absprachen, dazu dienen, den EndlosBrexit zur Ablenkung von anderen Geschehnissen/Planungen fortzuführen?

  7. “..betrachtet die Vereinigten Staaten als von Terroristen gesponserte Regierung und das Zentralkommando der Vereinigten Staaten, CENTCOM und all ihre angegliederten Kräfte als terroristische Gruppen ” als Antwort, dasss USA den Iran als terroristische Orgaanisation bezeichnet hatte
    https://southfront.org/us-and-iran-take-unprecedented-steps-in-further-escalation/
    solch Geplänkel sind schon geeignet, eine heisse Situation herbei zu führen!
    Alle derzeitigen Meldungen deuten darauf hin!

  8. Was hier auf dieser Seite zum Vorschein kommt ist alles gelogen . Knopp läßt grüßen .

    https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article131733279/Warum-Hitler-Polen-im-September-1939-angriff.html

    © Axel Springer SE. Alle Rechte vorbehalten.

    Warum Hitler Polen im September 1939 angriff !

    – – – – – – – – – – – –

    Polnische Verbrechen an Deutschen von 1681 bis 1939 (Doku)

    https://www.youtube.com/watch?v=5ShInA81tZc

    – – – – – – – – – – – –

    Hitlers Rede über die USA

    https://www.youtube.com/watch?v=FLcLPDeSEd0

    – – – – – – – – – – – –

    FDR and Policing the World: Hitler’s Threat

  9. Wie sich doch die Geschichte wiederholt!

    Polen hat sich schon vor Beginn des 2.Weltkrieges als Provokateur im Namen der anglo-amerikanischen Hardliner einspannen lassen.
    Die wahren Kriegstreiber haben die Pfeile angespitzt, und Polen hat sie verschossen.

    und heute ..http://www.pi-news.net/2019/04/wie-kommt-polen-auf-800-milliarden-euro-reparationszahlungen/

    ich denke die kriminelle Bande von Berlin wird zahlen, und das wird der Lohn für gefällige Dienste……………die Provokation von Russland dafür sein.
    …………..nur mal so ein Gedanke!

    • Die Opfer zu Tätern machen und die Täter zu Opfern.
      ein alter Trick der BabYlonier.

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/05/krieger-rothschild.gif

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2015/03/massenmc3b6rder1.gif

      Wie WIR alle wissen, ist die WAHRHEIT das schärftste Schwert,
      leider verbietet die Judstiz diese Waffe allen Wahrhaften und Deutschen.

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2017/03/patriotengebot.gif

      https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/08/hitler-stalin.gif
      https://bilddung.files.wordpress.com/2015/02/ei-ins-nest-legen.gif

      https://bildreservat.files.wordpress.com/2018/08/weltkrieger-imf-worldbank.jpg

      https://bildreservat.wordpress.com/#jp-carousel-3896

      MerkelHAFT : Das größte Deutsche ArbeitsLager lag nicht in Polen es lag im Deutschen Reich.
      Die IG. Farben ( Konstrukt der WallStreet mit nichtdeutschen HauptAktionären) baute die
      größte IndustrieAnlage nicht nach Polen – wie saublöd wäre das denn ?

      WAHRHEIT MACHT FREI

      WAHRHEIT MACHT SCHULDFREI

      Wie viele KHANzler haben VorFahren/Verwandte in/aus Polen, nach den Quellen hier im Blog mindestens 4.

      Merkelwürdig, der kometenhafte AufStieg Polens nach der Wende kam durch Deutsches Geld und Milliarden deutscher SteuerGroschen aus der EUdSSR, könnte da einiges aus dem NähKästchen schreiben……….

    • WG: $900 Milliarden: Polen hält am Thema Kriegsreparationen von Deutschland fest

      Was wollen die Polen? Alles.

      Wenn die Polen den Schaden bezahlen müßten, den sie im Lauf der Geschichte angerichtet haben, würden die 900 Milliarden nicht ausreichen.

      Das einzig positive, was die Polen jemals geleistet haben, war die Unterstützungstruppe gegen die Türken vor Wien.

      Ansonsten haben sie nie, irgend etwas Gutes getan, weder für ihr Land, noch für den Kontinent. (Abgesehen von F. Chopin).
      …………………………………………………….

      Die Polen, die Juden und die Deutschen:

      In den Gebieten, die die Polen den Deutschen weggenommen hatten, mit dem Segen der Alliierten, (Entente) durch das Diktat von Versailles, kam es in der Zeit von 1919 bis 1939 zu einer ungeheure großen Zahl von Tötungen seitens der Polen.

      (Bis zum Einmarsch deutscher Truppen im Sept. 1939 waren weit mehr als 60 000 Volksdeutsche ermordet worden.
      Weiter sind tausende vermißt, deren Schicksal bis heute nur vermutet werden kann).

      Nicht nur Deutsche aus den Gebieten Westpreussen, Schlesien, Posen etc. wurden enteignet, mißhandelt, vertrieben, verletzt und getötet, sondern auch
      Ukrainer, Ungarn, Slowaken,
      Tschechen, Weißrussen, Russen,
      Rutenen, Juden, Karpatenukrainer u.v.m.
      .
      (In den 30er Jahren flohen rund

      500 000 Juden

      wegen polnischer Progrome ins 3.Reich, wo sie weit besser behandelt wurden, als in Polen!). (Quelle: Der Krieg, der viele Väter hatte von Generalmajor a. D. Gerd Schultze-Rhonhof).

      Auf der Konferenz zur Aufnahme jüdischer Flüchtlinge in Evian waren Delegationen vieler Staaten anwesend. Aber mit Ausnahme von der Dominikanischen Republik weigerten sich alle mit unterschiedlichsten Gründen, Juden aufzunehmen.
      In erster Linie waren es Polen und das Deutsche Reich, dass die Juden zur Auswanderung aufgefordert hatte und diesbezüglich gab es zwischen dem Reich und der zionistischen Führung eine enge Zusammenarbeit. (Havaara-Abkommen etc.)
      Es gab drei jüdische Auswandererorganisationen, die zum Teil schon seit Beginn des
      Jahrhunderts in Berlin bestanden.
      Der Hilfsverein für deutsche Juden war zuständig für die Auswanderung in alle Länder mit
      Ausnahme Palästinas. Er unterhielt zahlreiche Korrespondenten im Ausland, die die Möglichkeiten von Einwanderung und Ansiedlung, bzw. Unterbringung deutscher Juden prüften und Kontakte mit den dortigen jüdischen Organisationen aufnahmen, um den Neueinwanderern die Eingewöhnung zu erleichtern.

      Das Palästinaamt beschäftigte sich ausschließlich mit der “Alija” – wörtlich: “Aufstieg”, gemeint
      ist derAufstieg nach Jerusalem als Synonym für die Einwanderung nach Palästina. Seine “Kunden” waren vor allem jüngere Juden, die für die schwere körperliche Arbeit, die eine Ansiedlung in Palästina mit sich brachte, geeignet waren.

      Eine dritte Einrichtung war die Hauptstelle für jüdische Wanderfürsorge. Damit waren
      ursprünglich jüdische Personen gemeint, die sich auf der Wanderschaft durch Deutschland
      befanden. Später wurde die Betreuung und Rückführung nichtdeutscher Juden ihr
      9Hauptaufgabengebiet.
      Die nationalsozialistische Regierung versuchte ihrerseits die Auswanderung der ihr unerwünschten
      jüdischen Bevölkerung weitgehend zu fördern. Es waren vor allem zwei Abkommen, die die
      Auswanderung staatlich regelten: die “Haavara” und das “Rublee-Wohlthat-Abkommen”.

      Im Gegensatz zu den Polen, ging man im Reich noch sehr human mit den Juden um.
      Obwohl das Weltjudentum dem Deutschen Reich bereits 1933 den Krieg erklärt hatte und der damit verbundene weltweite Boykott deutscher Waren das Reich sehr stark schwächte, waren nur relativ wenige Juden als “feindliche Ausländer” in Kzs interniert worden.
      Die Internierung feindlicher Bevölkerung war und ist im Kriegsfall legitim. Auch die Franzosen, die Briten und die Amerikaner internierten z.B. Deutsche Bürger, Italiener und Japaner, selbst wenn diese den Pass und die Staatsbürgerschaft der betreffenden Nationen hatten und sogar, wenn der Vorfahren schon vor Generationen ins Land gekommen waren.

      (Anmerkung:
      Ein orthodoxer Rabbiner aus Ansbach, ebenfalls 1934:
      “Ich lehne die Lehren des Marxismus vom jüdischen Standpunkt aus ab und bekenne mich zum
      Nationalsozialismus, natürlich ohne seine antisemitische Komponente. Ohne den Antisemitismus würde der Nationalsozialismus in den überlieferungstreuen Juden seine treuesten Anhänger finden.”
      Dass die Juden im Grunde gegen die Demokratie sind, die sie der Welt oktroyieren, kann man bereits in den Protokollen der Weisen von Zion lesen.
      Die Demokratie ist nur ein Mittel zum Zweck der Welteroberung.
      Wenn sie die Weltherrschaft erreicht haben, wird einer der ihren die Stellung des Zwingherren einnehmen).

      Juden, die sich um die Auswanderung nach Palästina bewarben, wurden, wenn inhaftiert, aus dem KZ entlassen. Die SS hatte aus ihrem Fond mehrere Ausbildungsstätten für junge Juden erbaut, wo diese in verschiedenen Handwerksberufen ausgebildet wurden. Man benötigte nämlich in Palästina weniger Bänker, Literaten, Schauspieler und Versicherungsmakler, stattdessen Landwirte, Schuster, Schreiner, Müller etc. etc.
      Die SS hatte auch Beratungsstellen, an die Juden sich wenden konnten, wenn sie mit anderen Reichsbehörden Probleme hatten.
      “Zahlreich waren einzelne Hilfsaktionen jenseits der Legalität, vor allem dann, wenn die
      betreffenden Juden nicht nach Palästina wollten und sonst nicht zu helfen war. So kam es vor, daß Juden ihre Betriebe verkaufen mußten und den Erlös verloren, weil sie ihn nicht transferieren konnten. Um dies zu verhindern, boten die Beamten einer Reihe jüdischer Inhaber an, zunächst pro forma nicht auszuwandern, sondern für ihren alten Betrieb als Vertreter im Ausland tätig zu werden. Mit Hilfe von hohen Provisionen und Beteiligungen am Verkaufserlös konnten die jüdischen Kaufleute im Ausland dann einen Teil ihrer verlorenen Gelder in Devisen
      herausbekommen.
      Ein anderer Transfer-Trick, der mit Wissen und Wohlwollen der Devisenbeamten zuweilen
      weiterhalf, war der Geldtransfer via Amtsgericht: Jemand hinterlegte beim Amtsgericht einen
      Umschlag mit der Verfügung ‘Mein letzter Wille’. Der Betreffende wanderte anschließend aus und ließ nach einigen Monaten über die ausländischen Justizbehörden seinen letzten Willen – einen Umschlag mit Geld und Wertpapieren – ins Ausland nachsenden.
      Ähnlich reibungslos funktionierte hin und wieder der Geldtransfer per Zeitungsannonce. Ein Jude inserierte beispielsweise von Zürich aus im ‘Völkischen Beobachter’: ‘Vertreter gesucht.’ In
      Deutschland ließ er dann mit Geld oder Aktien gefüllte Briefumschläge unter der angegebenen
      Chiffre an den ‘Völkischen Beobachter’ senden, der die Briefe gesammelt nach Zürich
      weiterleitete.”

      Nun zu den Polen:
      Trotz massiver Angebote Hitlers über sechs Jahre, das Verhältnis zu den Polen freundschaftlich zu gestalten, gab es immer wieder ein auf und ab.
      Aber meistens waren die Bedingungen für die Volksdeutschen und die anderen Minderheiten in Polen sehr schlecht.
      So sperrten die Polen gerne mal die Durchfahrtswege nach Ostpreussen, oder sie ließen polnische Juden, die in Deutschland waren, nicht mehr heimreisen.
      Da stauten sich an der Grenze auf deutschem Boden Züge mit tausenden Juden.
      Die alle mußten versorgt werden und man benötigte Hygienische Maßnahmen. Alles zu Lasten der Deutschen.

      Polen vertrat eine Politik der ethnischen Säuberung.
      Alles, was nicht polnisch war, mußte verschwinden, so die Devise der polnischen Regierung, der Intellektuellen und der Kirche. Dies geschah, beginnend bereits 1919/1920.
      Sogar englische Zeitungen (z.B. der Manchester Guardian) berichteten über den Völkermord der Polen, der sich ganz ähnlich abspielte, wie der der Tschechen.
      Beide Staaten hatten beim Völkerbund unterschrieben, dass sie als Vielvölkerstaaten ihre Minderheiten gleichwertig behandeln würden, nach dem Vorbild der Schweiz.
      Genau das hielten beide Staaten nicht ein.

      Entgegen den Zusagen des (jämmerlichen) Präsidenten Wilson, durften die Volksgruppen der Kriegsverlierer nicht frei abstimmen, von wem sie regiert werden wollten.

      Es gab in Schlesien eine Volksabstimmung zu Gunsten Deutschlands, aber die Polen starteten immer wieder Bürgerkriege, um Deutschland die Gebiete abzunehmen. Das geschah oft unter tatkräftiger Hilfe der französischen Truppen, die als “neutrale” Ordnungsmacht den Frieden hätten sichern sollen.
      Übrigens protestierten einige französische Intellektuelle gegen die polnischen Grausamkeiten und das Verhalten ihrer Truppen. Aber das half den Verfolgten nichts.

      Ab 1920 hat Polen mit sämtlichen Nachbarn Kriege begonnen, mit Ausnahme von Rumänien, um das Gebiet seines Wunschtraums, nämliche des Großpolnischen Reichs, zu vergrößern.
      Es sollte von der Ostsee bis ans Schwarze Meer reichen.
      Sie überfielen sogar die leninistische Sowjetunion und eroberten mehr als 200 Km östlich Land, das von Russen bewohnt wurde, in dem man kaum einen Polen fand.
      Sie marschierten auch in der Ukraine ein und besetzten Kiew.

      Die Rote Armee war 1920 noch nicht von der Revolution genesen. Lenin, Trotzkij, Kaganowitsch, Stalin und andere hohe Funktionäre hatten bereits begonnen, die Generalität hinrichten zu lassen, um eventuelle gegenrevolutionäre Aktionen der hohen Militärs zu verhindern.

      Aber als die Polen in Kiew eintrafen, raffte die Rote Armee alle Kräfte auf und marschierte gegen Warschau.
      Daraufhin zogen sich die polnischen Truppen eiligst zurück.

      Aber die Russen haben es den Polen nicht verziehen. Der polnische Überfall auf die UDSSR war Jahre später für Stalin der Anlass, die Mehrzahl der polnischen Offiziere in Katyn ermorden zu lassen.
      Der Massenmord wurde auf Stalins Geheiß gefilmt und diente dem roten Diktator öfters als abendliche Belustigung.
      Neben den ca. 22 000 Offizieren wurden rund eine dreiviertel Million Polen von den Sowjets verschleppt und sie tauchten nie wieder auf.
      Natürlich war Stalin “kein roter Diktator”, sondern der liebe Onkel Joe, der Arm in Arm mit den anderen Massenmördern Roosevelt und Churchill zu feiern pflegte.
      …..

      Warum schreibe ich das???

      Weil viele der umerzogenen Gutmenschen heute hergehen und sagen:
      Ihr (wir) Deutschen habt/en ja Polen 1939 überfallen. Da geschieht es den Deutschen Recht, wenn die Polen sich wehren und Deutsche getötet haben.

      Das aber ist nicht korrekt.

      Es waren die Polen, die jahrelang deutsche Gebiete überfallen hatten und viele deutsche Menschen getötet hatten.
      Mehrfach hat der polnische Staatschef Pilsudski versucht, die Franzosen zu einem simultanen französisch-polnischen Überfall auf die militärisch wehrlose Weimarer Republik zu überreden.

      Polnische Truppen und Milizen, wie auch schlichte Banden von Freischärlern haben zwischen 1919 und 1939 mehrere hundert mal Überfälle auf deutsches Gebiet veranstaltet, sowohl im Westen, als auch in Ostpreussen.

      Bereits in diesen Jahren wurden die ehemals deutschen Bewohner verfolgt, und wenn sie versuchten, in die Weimarer Republik zu fliehen, an der Grenze zusammengeschossen.

      Die Polen beschossen im Sommer 1939 deutsche Verkehrsflugzeuge mit Flakbatterien.
      Die Flugzeuge befanden sich über internationalen Gewässern der Ostsee im Anflug auf Ostpreussen.

      Der ach so böse Hitler hat über sechs Jahre versucht, die Polen als Verbündete zu gewinnen.
      Er hat ihnen in sogar angeboten, für immer die polnischen Grenzziehungen anzuerkennen, inklusive militärischen Beistand, falls ein kommunistischer Staat als Aggressor auftreten würde.
      Aber die Polen lehnten alles ab, im Vertauen, die Briten würden ihnen in einem Krieg gegen Deutschland beistehen.
      Hitler und seiner Regierung war lange bekannt, dass die Polen die volksdeutschen Bürger verfolgten.
      Lange zögerte er, ihnen zu helfen, um keinen Krieg zu provozieren.

      Bereits im März 1939 gab es von polnischer Seite die Teilmobilisierung der Streitkräfte, was damals einer Kriegserklärung gleichkam.

      Bis zum Vorabend der Hilfsaktion deutscher Truppen für die verfolgten Bürger in Polen hatte Hitler den Polen immer und immer wieder Friedensvorschläge gemacht.
      Die Briten spielten ein falsches Spiel. Als “Vermittler” versicherten sie den Deutschen, sie würden den Polen zuraten, die deutschen Vorschläge zu prüfen (und zu übernehmen), indessen stachelten sie die polnische Regierung an, Deutschland zu provozieren.

      Die Polen dienten also als nützliche Idioten der Briten für den Ausbruch des Krieges.

      Also aufgemerkt:

      1) Die Polen haben als erste und wiederholt bewaffnete Angriffe gegen Deutschland geführt.
      Der Satz: ……ab 5.45h wird zurückgeschossen ist mehr als korrekt.

      2) England und Frankreich haben Deutschland den Krieg erklärt. Deutschland hatte nie die Absicht, gegen diese zwei Länder Krieg zu führen, geschweige denn den Plan, die USA anzugreifen.
      Man hatte auch nicht den Wunsch, mit der UDSSR einen Krieg zu führen, aber man hatte schon in den 20er Jahren den Verdacht und die Sorge, dass die Bolschewiken im Verlauf ihrer geplanten Weltrevolution das geamte Europa überrollen wollten.
      (Bereits in den 20er Jahren führte Stalin mit Churchill geheime Besprechungen und Notenwechsel, russische Ingenieure bekamen freien Zutritt zu den modernsten Waffenfabriken (Panzer, Flugzeuge , Schiffe) der USA. Sie durften nach Belieben photographieren und bekamen auch Blaupausen).
      In Frankreich durften die Sowjets Flugmotoren und modernste Flugninstrumente kaufen für einen lächerlich geringen Preis, weil man die Lieferung als Metallschrott deklarierte.
      Die Briten unterstützen wie auch die US die Russen mit ungheuren Geldern, womit diese weit hinter dem Ural Panzerfabriken und Flugzeugwerke bauten. Diese waren für deutsche Bomber unerreichbar weit weg. Das war damals schon so geplant).
      In Deutschland entwickelte man nur zweimotorige Bomber zur Unterstützung der Front.
      Die Angloamerikaner hingegen entwickelten schon lange vor dem Krieg viermotorige Langstreckenbomber, nicht für den Einsatz an der Front gegen das Militär, sondern für den Einsatz im Hinterland auf Zivilisten. Auch das war schon beginnend in Versailles lang geplant.
      Wie sagte Churchill so nett: Der Friede von Versaille ist kein Fried, sondern ein Waffenstillstand für 20 Jahre. Hätten wir 1919 noch Krieg gehabt, hätten wir Deutschland mit tausenden Bombern ausgelöscht, aber der nächste Krieg wird kommen und der Tod steht schon bereit.
      Für das geplante Flächenbombardement begannen die Briten bereits 1928 mit der Produktion von hunderttausenden Phosphorbomben, die sie im Narrativ der Nachkriegsgeschichte angeblich nie abgeworfen haben.
      Ich kannte aber persönlich einige Zeitzeugen aus Dresden, die die Phosphorbomben und deren Wirkung sehr genau beschrieben haben.

      3) Deutschland hat weniger als ein Drittel Polens besetzt, Stalins UDSSR hat demzufolge mehr als zwei Drittel besetzt. Trotzdem haben die Franzosen und die Briten der UDSSR nicht den Krieg erklärt. Das aber hätten sie tun müssen, wenn ihre Absichten gegenber den Polen ehrlich gewesen wären. Denn ihr Vertrag mit den Polen versprach diesen den Beistand im Fall eines Angriffs.
      Und wie sollte man die Besetzung von zwei Dritteln des polnischen Staates durch Russland anders nennen?

      4) Als das zaristische Russland im 1. Weltkrieg unterlag, wurde ein Frieden in Brest Litowsk mit Österreich-Ungarn und dem Deutschen Reich geschlossen.
      Der deutsche und der österreichische Kaiser forderten damals, dass das polnische Königreich wieder gegründet werden sollte.
      Dieses war auf dem Wiener Kongress 1815 zwischen Russland (größter Teil) und Österreich und Preussen aufgeteilt worden.
      Und so geschah es. Der polnische Staat wurde Dank des Kampfesmuts der deutschen und österreichischen Truppen wieder neu gegründet.
      Bereits am 5. November 1916 proklamierte einem früheren Abkommen zwischen Deutschland und Österreich-Ungarn entsprechend General von Beseler, als Gouverneur des von Deutschen besetzten Polens, die Wiederherstellung der polnischen Unabhängigkeit. (Quelle: Prof. Dr. David Hoggan, Kalifornien, Der erzwungene Krieg, Seite 39, Verlag der Deutschen Hochschullehrer Zeitung Tübingen, 1963)

      Die Deutschen sandten zur Gründungsfeier eine Militärkapelle,
      die die polnische Hymne intonierte.
      (Die Polen hatten gerade eben keine parat, die das konnte).

      Die Polen bedankten sich sehr und in tausenden Telegrammen an die beiden Kaiser versicherten sie ihnen immerwährende Dankbarkeit und Treue.

      Wie es darum bestellt war, zeigte sich in Versailles: Gleich mehrere Delegationen forderten ungeheure Gebiete von den Mittelmächten. Und kurz darauf begann die Verfolgung der Volksdeutschen und der anderen fremden Nationen in Polen.

      Der polnische Dank:

      Die polnischen Greueltaten an den Volksdeutschen in Polen.

      Vorsicht: Schockierende Photos von ermordeten Deutschen.

      Nichts für schwache Nerven.

      Hier kostenlos herunterzuladen:

      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archivindex.html

      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/greueltaten/pgvp000.html

      ……………………………………………………………………..
      Die jüdische Kriegserklärung an Nazideutschland: Der Wirtschaftsboykott von 1933.

      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/artikel/jkriegserklaerung.html
      …………………………………………………………………………………………………………….
      Volksdeutsche Soldaten unter Polens Fahnen: Tatsachenberichte von der anderen Front aus dem Feldzug der 18 Tage.

      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/unterpolensfahnen/vspf00.html
      ……………………………………………………………………
      Hitlers Versuche zur Verständigung mit England.

      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/verstaendigung/hvve00.html
      …………………………………………………………………….
      Auswanderung der Juden aus dem Dritten Reich. Ingrid Weckert.

      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/auswanderung/adj3r00.html
      …………………………………………………………………………………..
      Konzentrationslagergeld: ‘Lagergeld’ wurde benutzt, um die Gefangenen für geleistete Arbeit zu bezahlen.

      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/artikel/lagergeld.html
      ………………………………………………………………………………………………..
      Die Tatsachen über die Ursprünge der Konzentrationlager und ihre Verwaltung. Stephen A. Raper.

      https://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archivindex.html
      …………………………………………………………………………………………………………………..

      Geschichte

      https://de.metapedia.org/wiki/Polnische_Konzentrationslager

      Das erste KZ in Europa wurde von Polen eingerichtet.

      Nach dem Ersten Weltkrieg wurde von Polen in den vorher – bis 1918 – zum Deutschen Reich gehörenden Gebieten das ehemalige deutsche Kriegsgefangenenlager Szczypiorno vom polnischen Staat als Konzentrationslager für die in ihrer Heimat verbliebene deutsche Zivilbevölkerung weitergenutzt, ebenso das Lager im Kernwerk Posen. Es kam dort zu schwersten Menschenrechtsverletzungen, Morden und unmenschlichen Quälereien (Folter), wie sie für Vernichtungslager kennzeichnend sind. Allein in Szczypiorno waren etwa 1.500 Zivilisten im Alter von 13 bis 70 Jahren inhaftiert.

      Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es im Zuge der Vertreibung der deutschen Zivilbevölkerung aus den Gebieten des Deutschen Reiches, die damals vorübergehend unter polnische Verwaltung gestellt wurden, zur Errichtung von 1.255 Konzentrationslagern mit einer Sterblichkeitsrate von 20 bis 50 %, z. B. in Tost (Toszek), Lamsdorf, Potulice und Schwientochlowitz.

      Tost stand allerdings nicht unter polnischem Oberkommando, sondern war ein Lager des sowjetischen NKWD. In den Lagern wurden Mißhandlungen, exzessive Grausamkeiten und planmäßige Morde verübt. Besonders bekannt wurden die Fälle der KZ-Kommandanten Lola Potok, Czesław Gęborski und Salomon Morel (KZ Zgoda). Bei den polnischen Konzentrationslagern der Nachkriegsjahre handelte es sich demzufolge nicht um Arbeitslager oder Internierungslager, sondern um Vernichtungslager, in denen so viele Deutsche wie möglich zu Tode kommen sollten.

      …………….Zu nennen ist hier auch das Lager für Ukrainer, Polen und Deutsche in Jaworzno. Tausende Insassen mußten in schlesischen Gruben arbeiten, wo viele starben.

      Bei den Inhaftierten handelte es sich um die deutschen Bewohner, die 1945 nicht schnell genug hatte fliehen können. Inhaftierungsgrund war nicht irgendeine persönliche Täterschaft, sondern die deutsche Nationalität oder Sprache. Somit handelt es sich um einen gezielten Völkermord. Die Bevölkerung ganzer Dörfer – vom Säugling bis zum Greis – wurde in Lager verschleppt, dort ermordet oder vorsätzlich dem Hungertod ausgesetzt. Dabei spielte auch die etwaige polnische Staatsangehörigkeit, die manche hatten, keine Rolle, da es um die Vernichtung der deutschen Bevölkerung ging, um die Häuser ohne Bewohner übernehmen zu können. Belegt ist die Zahl von mindestens 60.000–80.000 Deutschen, die in diesen polnischen Konzentrationslagern nach 1945 ermordet wurden. Die Überlebenden wurden auf Todesmärschen nach Westen getrieben.

  10. Super Artikel! Wie stets. 😁

    Ich hätte kein Problem mit einem nuklearen Angriff der Nordatlantischen Terrororganisation auf die GUS. Unter zwei Bedingungen: Er findet dort statt, wo keine Menschen wohnen (Sibirien, Kasachstan), und: die nukleare Antwort erfolgt ausschließlich dort, wo der wahnsinnige Pole lebt.
    😉

    Ich vermisse Polen nicht!

    • @Martin – ist doch wie überall, was hat schon der normale Pole mit der Regierung u. dem Big Buisiness zu tun? Nicht immer alle u. alles in einen Topf schmeissen, sowas gefällt uns ja auch nicht.
      Ansonsten kann man sich vom nationalen Zusammenhalt der Polen u. der Achtung ihrer Traditionen, . Kultur u. Volksreligiösität durchaus eine Scheibe abschneiden, eine der letzten Bastionen gegen den Islam (u. aktuellen Papst!)..

  11. Kurzer abstecher USA-Iran:
    und DAS druckt nun sogar der Spiegel im Wortlaut ab?:

    (…) Irans Militärführung, der auch die Garden unterstellt sind, drohte den USA ebenfalls: Sie werde mit allen Mitteln gegen das Regionalkommando der amerikanischen Streitkräfte im Nahen Osten kämpfen, teilte sie nach Angaben der halbamtlichen Nachrichtenagentur Tasnim mit.

    US-Präsident Donald Trump hatte mit den Revolutionsgarden am Montag erstmals das Militär eines anderen Landes offiziell als Terrororganisation eingestuft. Eine Reaktion Teherans folgte umgehend. Irans Präsident Hassan Rohani bezeichnete die USA als wahren “Anführer des internationalen Terrorismus”. Während die Revolutionsgarden “seit ihrer Gründung” gegen den “Terrorismus kämpfen”, hätten die USA versucht, die Dschihadistenmiliz “Islamischer Staat” (IS) gegen die Staaten der Region “zu benutzen”, sagte Rohani.

    “Wer seid ihr, dass ihr die revolutionären Institutionen zu Terroristen erklärt?”, fragte Rohani an die Adresse der USA gewandt bei einer Rede anlässlich des Tages der Atomtechnologie in Iran. “Wer propagiert und fördert heute den Terrorismus in der Welt?” Die Revolutionsgarden unterstützten die syrische und die irakische Regierung gegen die Dschihadisten, betonte der iranische Präsident. Die USA dagegen kämpften nicht gegen die IS-Miliz und versteckten stattdessen ihre Anführer.
    (…)

    Wenn es um Stimmungsmache gegen Trump geht, lesen wir aufeinmal Dinge in den MMedien, die sie während des Syrienkrieges unter Obama u. den Natoallierten nie zu schreiben gewagt hätten, zumal es ja auch “ihr” Krieg war. Aber immerhin, die Wahrheit quillt nun durch die Hintertür herein, ob absichtsvoll o. dem jornalistischen Kurzzeitgedächtnis geschuldet…

    • Putin sollte beser zurück treten. Sein “Schachspiel” mit der Unterdrückung der Wahrheit, kann und wird nicht aufgehen. Er kennt den echten und wahren Hintergrund, der Entstehung des 1. und 2. WK., ganz genau. Es liegen Akten und Unterlagen, der Wehrmacht und der Politik in Russland, von denen man hier nichts weiss.

      Er schweigt und deutet an. Somit ist er Beteiligter und befangen. Ein “Schachmatt” kann, und wird es aber nicht mehr geben. Die Auslegung der Schuld Deutschlands, am Krieg, die vielen Lügen über dessen Kriegsführung, sind in Russland in Blei gegossen, auf immer und ewig. Auf gesetzlichem Weg.

  12. Exzellenter Artikel!

    Mein Verhältnis zu den Polen ist zwiespältig. Ich war mehrmals dort, habe die Sprache gelernt und kenne die Geschichte des Landes relativ gut. Was ich an den Polen bewundere, ist ihr Patriotismus, nicht aber dessen Kehrseite, ihren Chauvinismus.

    Leider ist dieses in vieler Hinsicht grossartige Volk, das unbeirrt an seinem Glauben und seiner Tradition festhält und sich nicht von muslimischen und schwarzen Eindringlingen überfluten lässt, aussenpolitisch sehr töricht. Vor dem 2. Weltkrieg verhielt es sich, um einen britischen Diplomaten zu zitieren, “wie ein Kanarienvogel, der zwischen zwei Katzen sitzt und beide fressen will.” Zwei übermächtige Nachbarn zugleich zu provozieren, statt ein gutes Verhältnis mit beiden anzustreben oder, wenn das nicht geht, sich mit dem weniger gefährlichen gegen den gefährlicheren zu verbünden, geht auf Dauer nicht gut. Von den Briten konnten die Polen anno 1939 keine Hilfe erwarten, denn zu einer solchen war England logistisch gar nicht in der Lage.

    Und heute? Dasselbe verblendete Spiel. Polen lässt sich zum Aufmarschgebiet gegen Russland machen, hetzt nach Kräften gegen dieses und verlangt in seinem Grössenwahn noch 800 Milliarden “Reparationen” von den Deutschen. (Wieviel waren wohl die völkerrechtswidrig annektierten Ostgebiete wert?) All dies in der Hoffnung auf die USA, die Polen im Kriegsfall nicht verteidigen und im Extremfall nicht vor der völligen Zerstörung bewahren können.

    • @Carl Sternau,
      die Frage ist immer, WELCHE Kräfte genau betreiben in Polen diese Politik?
      Welche Kreise in welcher Partei, welche öffentlichen u. privaten Medien, welche Privatpersonen?
      Am Ende ist man immer erstaunt, welch ein winziger Promille-Personenkreis ein ganzes Land in eine bestimmte Richtung treibt – man kennt das ja ..;-)
      (Reagiere immer etwas allergisch, wenn von DEN Polen, Russen, Amerikanern o. Juden die Rede ist.
      Mit der Masche haben sie uns seit vielen hunderten Jahren immer wieder in sinnlose Kriege gehetzt..)

      • KO
        yep, so isses !
        Aber am Ende werden sich dank gekonnter Propaganda trotzdem wieder die Völker gegenüberstehen.
        Und mischt man sie untereinander zu einem Brei, dann werden vielleicht irgendwann einmal, wenn sich alle mit allen paarten, diese geschürten Animositäten unmöglich werden, aber dafür stehen dann auch alle unter nur einer Fuchtel und können ihre Identität und Selbstbestimmung endgültig in die Tonne kloppen. Auf dem Weg dahin, werden die “Verwerfungen” und “Kolateralschäden” einem Weltkrieg- Resultat gleichen. Aber den Globalisierern und ihrem allesumfassenden Machtanspruch ist ja kein Preis zu heiß, solange es nur nicht sie betrifft.
        Ergo : wir müssen in die Zentralen der Macht vorrücken, alles andere hat keinen nachhaltigen Taug.

  13. War es im zurückliegenden Jahrhundert der polnische Chauvinismus, so ist es seit den 2plus4-Verträgen Revanchismus, der angelegentlich für Zündstoff sorgt.

    Zwischen den Weltkriegen waren es Aggressionen, die, bevor im Semptember 1939 Krieg ausbrach, von polnischer Seite ausgingen – 1918 Posen mit Waffengewalt besetzt, 1919 Überfall auf Ostgalizien und Ostlitauen, 1920 Einfall in die Ukraine, 1938 Besetzung von 6 tschechischen Grenzkreisen und fortwährender Terror gegen deutsche Minderheiten. Anm.: Am 24.12.1931 schrieb der MANCHESTER GUARDIAN: “Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa.”

    Während der deutschen Besatzung in Polen wurden von der polnischen Bevölkerung gegen andere Minderheiten ( in diesem Falle Juden) ebenfalls Gewalttaten verübt – der US-Soziologe Jan Tomasz Gross – Professor an der Uni Princeton schreibt in seinem Buch “Zlote Zniwa” über die Verbrechen folgendes, dass ( Zitat ) – “während der deutschen Besetzung des Landes zehntausende Juden aus Habgier ausgeplündert und getötet oder an die Deutschen verraten wurden”. Anm.: Im Übrigen alles Verbrechen, die uns Deutschen angelastet wurden bzw. noch werden.

    Wenn heute von polnischer Seite Atom-Präventivschläge gegen Russland gefordert werden oder unverschämte Reparationsforderungen gestellt werden ( 900 Milliarden Euro), dann liegt der Verdacht nahe, die Bereitschaft aus der Geschichte zu lernen ist auf polnischer Seite nicht sehr ausgeprägt. P.S. oder gibt es so etwas wie einen polnischen Dschihad?

  14. Heute gestohlen, morgen schon in Polen…
    Man hat die Flugverbindung Düsseldorf Warschau gestrichen, weil sich gezeigt hatte, daß ein gestohlener Porsche eher da war als eine 737 🙂

    Zurück zur Sachlichkeit. Man sieht mehr und mehr, daß die Welt, speziell die von heute tatsächlich von Psychopathen regiert wird, ganz offensichtlich hat die Kabale im Hintergrund genau diese Sorte Mensch, besser gesagt, Abschaum eingesetzt, die ein schweres geistiges Defizit haben und normalerweise sofort in die Geschlossene, oder Knast eingeliefert werden sollten!

    Es ist, denke ich eine, quasi Gesetzmäßigkeit, der Abschaum schwimmt immer oben, weil Psychopathen kein Erbarmen, keine Moral und keinen Anstand kennen, bzw. sich davon längst losgesagt haben.

    Ohne die Aufnahme in eine gewichtige Loge, zb. Rotarier, Lions Club, Rosenkreuzer, generell die Freimaurergilden läuft schon ab dem gehobenem Dienst nichts mehr!

    Es wird gern behauptet, daß diese Tatsache nur England und speziell die USA beträfe, aber weit gefehlt, das ist auch speziell in BRD = B esatzungsgebiet der R othschilds mit Unterstützung der gewissenlosen D eutschen Mitläufer ganz besonders so!

    In jenen Logen werden dann auch nur Individuen aufgenommen, die irgendwelche dunklen Schatten auf der Seele, haben, je dunkler, je besser! Diese Kandidaten müssen dann das alles der Loge mitteilen und nur wenn deren Arsch dreckig genug ist und sie bedingungslose Treue gegenüber dem Orden geschworen haben, werden sie aufgenommen.

    Je nach Grad, den sie erreichen wollen, müssen sie früher oder später als Frondienst mitunter auch schwerste kriminelle Dinge, einschließlich Mord ausüben, wenn man das von ihnen verlangt! Wenn sie das ablehnen, wird entweder ihre Schattenwelt veröffentlicht, ihnen werden bestimmte Dinge angedichtet oder er fällt vom Balkon, verunglückt mir dem Auto, usw.

    Die Philosophie dieser Geheimgesellschaften ist, nur wer sich schuldig fühlt ist auch schuldig! Wenn man sich also unschuldig fühlt, auch wenn man schwere Straftaten gemacht hat, sei alles gut ist deren Philosophie. Nur der Profane ( Der Mensch ohne Logenzugehörigkeit)muss mit Schuldgefühlen überhäuft werden, damit er gefügig bleibt!

    Das Paradebeispiel solcher Figuren sind zb. jener durchgeknallte General, der tatsächlich einen atomaren Erstschlag ausführen will und nicht bedenkt, daß Russland das wahrscheinlich beste Abwehrsystem der Welt hat, nämlich die S400/S300 Abfangraketen und wahrscheinlich auch im All stationierte Abwehrwaffen und vieles mehr!

    Ich möchte sagen, der ist dumm wie ein Ölofen, weil er nicht bedenkt, wo die aus westlicher Richtung gestarteten IBMs (Intercontinental Ballistic Missels) wahrscheinlich runterkommen würden, wenn sie abgeschossen werden, wahrscheinlich genau auf Polen womöglich!
    …Oder in Berlin, genau in den Bunzelstag bei der Diätenerhöhung, dann sind die Volksschädlinge alle da!

    Es sind dann auch solche Figuren wie Klaus Kleber, Angela Merkel und Konsorten, die scheinbar von wahren Militärstrategien keine Ahnung haben und so einen geistigen Sondermüll labern.

    Ich persönlich sage zu diesem Verhalten Endzeitgelaber, weil sie wissen, oder eher wahrscheinlich nicht, daß ihre Uhr ist abgelaufen, das Maß ist voll!

    Die Kabale im Hintergrund blufft mit der letzten Karte, des atomaren Erstschlags, aber das wissen diese geistig Reduzierten in (Un)Verantwortung aber nicht!

    Es ist schon mehrfach ein Atomkrieg durch “bestimmte Leute” verhindert worden und zudem sind Ende der 1980er bis in die frühen 1990er Jahre das Sowjetische Waffenarsenal durch Spitzbuben in mehreren gewaltigen Attacken zum großen Teil vernichtet worden! Alles stets um den 14. Mai herum.

    Ohne diese Attacken wäre Europa durch die damalige Sowjetunion einfach überrannt worden!

    Jedenfalls waren die Explosionen so gewaltig, daß westliche Geheimdienste anfänglich sogar Atomexplosionen vermutet hatten…
    Leider ist ein besonders gutes Video, was schon lange im Netz gestanden hatte nun gesperrt, weil es scheinbar immer mehr Leute angeschaut haben und es ernst nehmen!

    Weiter will ich das hier nicht vertiefen!

    lg:

    • Nicht genaues weiß man nicht, gab dazu im HonigMann-Blog einige Artikel und viele
      verschwiegene Infols. Nur soviel der russische Zar war einer der reichsten Männer aller Zeiten.
      Es gab auch PachtVerträge/Urkunden Verträge und Zeugen wurden von den Boschewiki beseitigt. Alles was dazu der AmeriGauner veröffenlicht sollte man von Hause aus als
      einseitig ansehen.

      NIEMAND kein König, kein Kaiser, kein KHANzler und kein ZAR hat das Recht Ländereien
      zu verkaufen. Allle Ländereien sind die Heimat von Völkern, welche die Länder als ihr Eigentum
      verwalten. Darum werden alle Völker aufgemischt und die NationalStaaten ausgelöscht
      damit alles in das PrivatEigentum der GeldSchein- und SklavenEigentümer geht.

    • Genau, deshalb kommt jetzt ein Völker-verständigendes Musik-Video aus Polen (z.T.deutschsprachig) für die Freunde deftiger Rockmusik (ist natürlich ein Gag)

  15. • VIDEO • Merkel hat vergessen, May zu empfangen
    • VIDEO • Junker zündet beinahe Gattin des Präsidenten von Ruanda an, mit 2,5 Ischias
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

    Putin vergleicht Militäraktivitäten Russlands und der Nato
    Die Nato hat laut Wladimir Putin Russlands Vorschlag, alle Militärflüge immer mit eingeschalteten Transpondern auszuführen, zurückgewiesen. Nun fordert der russische Staatschef die Arktis-Anrainerstaaten auf, bei der Allianz nachzufragen, warum sie ihre Flugzeuge nicht identifizieren lassen wollen.

  16. Kann es sein das dieser General Todes sehnsüchtig ist und dabei auch ganze Völker sehr gerne mitreißen möchte?

    So so, er fordert.
    NEIN, nicht diese Hanswurst fordert das sondern diese verkommenen dunkle Gestalten im Hintergrund.
    Wir wissen das und wir kennen auch ihre Namen.

    Gestern erst die zdf Laus nun der kaputtnik Mr. General.
    Nanu!

    Wer ist der nächste Kriegshetzer bitteschön?
    Finden lassen sich ja genügend Idioten für deren Zwecke.

    Vielleicht kommt Morgen der mit den Steineiern irgendwo hervor gekrochen und fordert Russland auf sich zu ergeben, denn ihr seid ja umzingelt.
    Im wahrsten Sinne des Wortes.

    Einfach IRRE!
    IRRE ZEITEN!

    Die Psychopathen dieser Welt sind längst von der Leine.

    Rottieren gerade die chaotischen Kabale?
    Ziemlich balabala in der Kabala.
    Diese Typen haben einen dermaßen Machtschaden da hilft nur noch `Die Erlösung`.

    Kommt bald.
    Demnächst.
    In diesen Affentheater 😉

    Dankeschön Herr Mannheimer

    LG

    Didgi

  17. Frage: Gibt es in Polen keine Krankenstation mit Psychiatrie? Oder müssen wir erst wieder von der Liege aufstehen und mal dort Klartext reden….?

  18. Beweis-Dokumente für Obamas Anweisung, den IS zu unterstützen, EU hängt ebenso mit drin:
    die Flüchtlingskrise 2015 war also längst mit einkalkuliert…

  19. OT Öl- und Erdgasförderung in der Arktis

    Aus meiner Sicht einer der Hauptgründe des WAHRHAFT menschengemachten “Klimawandels” mittels Wetterbeeinflussung mit modernster Technik (Chemtrails, HARPP etc.) ist die Tatsache, daß es enorm viele hochinteressante Rohstoffe (Öl, Erdgas und mehr) in der Arktis gibt, die inzwischen, wenn man den offiziellen diplomatischen Äußerungen glauben darf, sogar zu “globalen” Spannungen und Interessenskonflikten führen, wo früher ein “ruhiges Gebiet” war, ist die Tatsache, daß unter anderem Rußland 20% (!!!) seiner Investitionen allein auf die Arktis fokussiert und Putin geht davon aus, daß das in naher Zukunft noch mehr wird.

    Ich hatte schon einmal drauf hingewiesen, daß die Aufschmelzung der Permafrostböden vor diesem Hintergrund zu betrachten ist.

    2020 wird Rußland den Vorsitz im arktischen Rat übernehmen.
    LNG-Produktion auf der Jamal-Halbinsel…

    https://www.welt.de/wirtschaft/article171455954/Russlands-erster-Schritt-zu-Fluessiggas-Riesen.html

    Seit November 2018 läuft die Kiste auf VOLLEN TOUREN.

    https://polarkreisportal.de/fluessiggas-produktion-in-yamal-laeuft-eisklasse-tanker-fehlen

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/novatek-gaskonzern-nimmt-lng-produktion-am-nordmeer-auf/20672544.html?ticket=ST-2457114-2Fqb2AMwZFoFpBnZfDjh-ap3

    Hier finden wir ENORME geopolitische Machtinteressen-Kumulationen und ganz neue Verteilung von Machtvolumina in der gesamten weltweiten Politik.

    Vergangenheitsbewältigung mag sehr wichtig sein, aber aus meiner Sicht sollte man sich auch die aktiven und derzeitigen Entwicklungen sehr genau anschauen.
    Es wird ja nicht umsonst darauf hingewirkt, daß Schland eine Informationswüste ist.
    Diese Arktis-Forum-Informationen sind von hoher Wichtigkeit, werden aber bis auf ein paar indirekte Meldungen in Bezug auf Firmenpolitik und Wirtschaftsnachrichten so gut wie ausgeblendet.

    Es hat einen guten Grund, warum man versucht, Putin so darzustellen, daß er aus der Wahrnehmung ausgeblendet wird, anstatt daß man sich über ihn aktuell informiert.
    Der Vorsitzenden des Arktis-Forums formuliert sehr genau die Interessen der globalen Arktis-“Arbeit”.

    Man muß nur hinhören.
    Sicher, das Video ist lang, es dauert Stunden, aber der Informationsgehalt ist höher, als beim Lesen von 10 Tagen anderweitigem Info-Müll, den uns die offizielle Presse vorsetzt.

    Ich vermute auch, daß deshalb der “Energieriese” Rußland für viele Interessen problematisch ist. Auffallend: die Amerikaner, die auch hohe Anteile an der Arktis haben, mindestens über die Beziehungen zu Alaska, sind nicht mit von der Partie beim “Arktis-Forum”.

    LIVE: Putin spricht auf dem 5. Internationalen Arktis-Forum (Deutsche Simultanübersetzung)

    • “…daß Rußland 20% seiner Investitionen auf die Arktis konzentriert.” –

      Ich verfolge das schon lange, auch die Aufweichung der Permafrost-Böden und ihre Bedeutung für “wirkliche” klimatische Veränderungen (genauso wie die Abholzung der Urwälder). Ein KGB-Mann gefährdet also das Klima, wenn ihm die 20% Umweltgefährdung noch nicht reichen – oder wie soll man das verstehen? Für uns Bunzels aber genauso wichtig:

      Jetzt hat es endlich auch der MITTELSTAND kapiert: Deutschland wird von der “C”DU-Staline mit kommunistischen Methoden VORSÄTZLICH KAPUTT “reGIERt”!

      https://www.mmnews.de/wirtschaft/122187-peter-altmaier-wirtschaftsminister-ohne-wirtschaftskompetenz

      Das müßte doch jetzt endlich der ganzen “C”DU-Bonzokratie das Genick brechen! Im Übrigen gilt: Wer die Vergangenheit nicht kennt, wird in der Zukunft scheitern.

    • @eagle1

      Also ich habe mir die Rede von Putin noch gar nicht angehört, geht ja über 2 Stunden.

      Kennt jemand das hier?

      Neuschwabenland
      → Das deutsche Reichsgebiet Neuschwabenland wird von Norwegen völkerrechtswidrig beansprucht.

      Neuschwabenland (auch Neu-Schwabenland) ist Teil des Deutschen Reiches und Randgebiet der Ostantarktis, welches jedoch von Norwegen beansprucht wird. Das deutsche Territorium entspricht ungefähr der Fläche des deutschen Kernreiches, ist weitgehend von Inlandeis bedeckt und von hohen Gebirgen durchzogen. Das Gebiet reicht etwa von 25° östl. Länge bis 15° westlicher Länge und vom 69. bis zum 74. Breitengrad südlicher Breite.

      Geschichte

      Deutsches Reich
      Das deutsche Reichsgebiet Neuschwabenland wurde 1938/39 von der deutschen Antarktisexpedition unter Leitung von Alfred Ritscher für das Deutsche Reich in Besitz genommen. Die Expedition startete in Hamburg am 17. Dezember 1938 und wurde mit Einlaufen am 12. April 1939 beendet.

      Die Antarktisexpedition wurde mit dem Katapultschiff „Schwabenland“ durchgeführt. Der Schiffsname gab somit auch dem dortigen Gebiet den Namen: Neuschwabenland.

      Die Erkundung und Inbesitznahme des Gebietes erfolgte durch Flaggenhissung und den Überflug der Do-Wal-Flugboote „Boreas“ und „Passat“, die während des Überfluges Hakenkreuzfahnen zur Markierung des deutschen Hoheitsgebietes abwarfen. Weiterhin wurde die Inbesitznahme des Areals durch Luftaufnahmen dokumentiert, die den deutschen Anspruch untermauern.

      Bei der Einnahme des Gebietes für das Deutsche Reich wurden insgesamt mehr als 11.000 Luftaufnahmen angefertigt und über 100 Hakenkreuz-Fallflaggen abgeworfen sowie eine provisorische Basisstation errichtet. Darüber hinaus wurden detaillierte Karten erstellt.

      In den Karten sind vor allem die einzelnen Gebirge mit deutschen Namen ausgestattet: das Wohlthat-Massiv mit dem 3.900 Meter hohen Mentzel-Berg, das Mühlig-Hofmann-Gebirge mit dem 4.000 Meter hohen Habermehl-Gipfel, das Ritscher-Land mit dem 4.000 Meter hohen Schubert-Gipfel, dem Spieß-Gipfel und der Penck-Mulde.

      Das Deutsche Reich meldete somit völkerrechtlichen Anspruch auf ca. 600.000 km² deutschen Reichsgebietes in der Antarktis an, welcher jedoch durch den Beginn des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1939 bis heute nicht vollzogen werden konnte.

      Hier geht es erst richtig los.
      https://de.metapedia.org/wiki/Neuschwabenland

      Gruß Skeptiker

      • @ Skeptiker

        Das ist nicht nur eine Rede von Putin, die ist nicht so lang.
        Das ist der Mitschnitt der gesamten Konferenz.

        Man kann da sehr gut sehen, worum es in der großen Wirtschaft geht.
        Was für Interessen die Arktiker haben.
        Was dort an Rohstoffen interessant ist, der geplante Nationalpark “Arktis” etc.

        Auch CO2-Belange und Aschepartikel in der Luft werden verhandelt.
        Die Beteiligten Staaten, darunter auch Island, die anderen skandinavische Länder, ergo Eruopäer und Rußland treffen sich.

        Am Publikum kann man gut ersehen, was da für eine Interessens-Großlage herrscht.

        Die Eisbrecher-Flotte, darunter einige Atom-Eisbrecher, geplante Großraumprojekte, großflächige “Säuberungen” der versauten Naturgebiete, die durch die bisherige Förderung wohl ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde, die Belange kleiner Ethnien, die zwischen den Großindustrie-Interessen offenbar ziemlich zu leiden haben, deren Schutz und Rechte etc.

        Eigentlich ein ziemlich umfassendes Konferenzprogramm.
        Es ist scheinbar die 4. Konferenz dieser Art.

        Die Einstiegs-Rede von Putin ist aber wohl die gewichtigste, was die geopolitischen Zwischen-Töne angeht.

        Das sind 2 Stunden, die sich wirklich gelohnt haben.
        Man versteht, warum das Augenmerk stark auf dem Wetter, bzw. dem “Owning the weather” liegt. Da alle aber Klartext sprechen und ihre Interessen formulieren, nicht wie bei uns üblich, bekommt man eine klare Idee davon, um was es wirklich geht.

      • Warte mal … soll das jetzt heißen, dass Großkonzerne die Arktis abschmelzen und wir kriegen hier was vom Pferd ala bösmenschgemachtem Klimawandel, Polschmelze, ansteigender Meeresspiegel etc.pp. erzählt, während man dort im großen Maßstab nach Öl und Gas sucht und dieses Öl und Gas per Verbrennung dann wieder den “bösmenschgemachten Klimawandel” anheizt ?

        WAS eine BIG-Verarsche … ich kann das kaum noch fassen !

    • Und wenn man bedenkt, wo die Symbole überall zu sehen sind.

      Einfach mal ab hier.

      Die Pyramidenlüge “Wissenschaftlich Durchleuchtet”

      https://youtu.be/D5QqLh4nFlk?t=363

      Schon erstaunlich, ich meine in Anbetracht das es hier ja in der BRD GmbH verboten ist, ich meine das Symbol.

      § 130 usw.

      Wie lächerlich aber auch.

      Gruß Skeptiker

      • DAS Video gefällt mir wieder !
        Der Sprecher stellt genau die Fragen, die sich schon unsere Eltern stellten. Wie kann es sein, dass sich die alten weltweiten Kulturen und ihre Bauten derart ähnlich sind, wenn sie angbl. keinen gemeinsamen Ursprung haben. Ein Ding der Unmöglichkeit.
        Die Frage dabei, ist die, warum wir derart hinter die Fichte geführt werden ?

    • Der Russische President Wladimir Putin sieht da sehr Verängstig aus auf den Startfoto des Video’s “LIVE: Putin spricht auf dem 5. Internationalen Arktis-Forum (Deutsche Simultanübersetzung)” da ist vielleicht was Gefährlich Böses im Anmarsch !

  20. Die BRD ist ein sterbender Schein Staatskadaver!
    Diese Art Staat ist aufgebaut auf Volksbetrug.
    Diese BRD sollte durch künftige der Bevölkerungsgruppe zugehörige Gebiete mit entsprechender Selbstverwaltung ersetzt werden!
    Ein Staat ist ein Dienstleister am Volk und nicht umgekehrt!
    Die Staaten ( Kantone) sollten untereinander kongruieren müssen im Bezug auf Steuern und Lebensqualität! Und entscheidend um Sicherheit ihrer Steuerzahler! Das schließt Grenzsicherung ganz klar ein!

    Daher ist ein riesiger EU Staat, ohne Konkurrenz ein Kartell, und ein kommunistisches Unrechtssystem!
    Ein riesiges Reich neigt immer zum Kommunismus, und damit zum Nachteil und Unterjochung seiner Bewohner!

    Kleine erfolgreiche Staaten werden immer Neider haben, Neid ist die ehrlichste Form der Anerkennung!

    Die BRD muss untergehen, damit die Deutschen leben können!

    • @Exildeutscher

      Ihren Zeilen zur BRD kann ich weitestgehend zustimmen, allerdings nicht Ihrer materialistisch geprägten und einseitig ökonomisierten Sicht auf das Staatswesen.

      Ein Staat ist ein Dienstleister am Volk und nicht umgekehrt!
      Die Staaten ( Kantone) sollten untereinander kongruieren müssen im Bezug auf Steuern und Lebensqualität!

      Meiner Ansicht nach krankt unsere Zeit geradezu an dieser, alle Lebensbereiche durch-BWL’isierten Sicht der Dinge.

      Heimat ist viel mehr als bloßer “Wirtschaftsstandort”.

      • @ valjean72: Heimat ist mehr als ein Wirtschaftsstandort!

        Natürlich ist Heimat mehr als ein Wirtschaftsstandort, da bin ich prinzipiell bei Ihnen!
        Nur ist die Frage wie künftig die NRWler Familien, die Hessen Familien etc. mit ihrem Heimatgefühl umgehen werden, bzw die Abwägung zwischen Heimat und Sicherheit treffen dürfen! Ich vermute Sicherheit hat Priorität, wenn es künftig ums Überleben geht!
        Und genau das wird es! Deutsche werden wieder vertrieben! Findet faktisch schon statt!
        Ist nur nicht populär, dass die Träger des Systems die sprichwörtliche Schnauze voll haben!
        Es gibt offiziell 15 Millionen Nettosteuerzahler,wahrscheinlich sind 10 Millionen, und davon gehen real mindestens 500.000 jährlich ins Ausland! Dafür kommen unnütz seid den letzten 3 Jahren 5 Millionen Sozial Abgreifer! Und die kommen weiterhin.
        Wo das endet glaube brauch ich nicht weiter ausführen!

        Und was das Thema ökonomische Staatsführung anbetrifft bin ich der Meinung das eine BRD das Paradebeispiel ist für ‚wie sollte es NICHT sein‘ ! Aber wie war das mit den Sozialisten? Ende ist immer, wenn die Anderen nicht mehr Zahlen, weil sie nicht mehr können oder wollen! Oder ausgewandert sind!

        Ein Staat ist Dienstleister, denn er ist der Auftragnehmer vom Suverän!

        Die BRD Terroristen (Schein Demokratie) haben nur verdrängt wer der Suverän ist!

        Oder mit nach Schiller: Demokratie ist die Diktatur der Dummen!

    • @ Exildeutscher

      “…ein sterbender Scheinstaats-Kadaver” -Volltreffer!

      Gestern versuchte das Lügenmedium “Arte” Putins Rußland auf die Formel zu bringen: “Der KGB schafft sich einen Staat.”

      Mit noch viel größerem Recht könnte man sagen:

      “Die STASI schafft sich seit 1989 einen STAATSKADAVER zur Vernichtung des Deutschen Volks.”

      Selbst PI-News fragt nun angesichts dieses Vermoderungsprosses “Merkel-SCHLANDS”: Wann kommt es endlich “richtig dicke” für die Schlafmichel? Werden sie erst “aufwachen”, wenn sie in Zelten vor den Einfamilienhäusern der “Flüchtlinge” kampieren müssen?! Oder doch besser vielleicht schon vorher?

      https://www.pi-news.net/2019/04/sozialer-wohnungsbau-statt-asylheimen/

      Für ein MUFLON geben die “Enteignungs-Kommunisten” des Merkel-Kadavers “BRD” täglich (!) 280 Euronen aus – das ist monatlich ein Professorengehalt für eine Spezies, von der sich “Inzucht-Experte” Schäuble erhofft, daß sie einmal unsere Frauen besteigen soll, um die Inzest-Köter-Deutschen demographisch “wegzufi…n”!

      Wann können wir diesen stinkenden Merkel-Kadaver endlich “BeeRDigen”? Aber möglichst in einem Tief-Grab, denn der stinkt ja noch aus der Erde…

    • @Exildeutscher

      ……..”Die BRD muss untergehen, damit die Deutschen leben können!”………

      genau so sehe ich das auch,……..Das kann doch wohl nicht wahr sein, daß sich viele Millionen Menschen sagen lassen, wo es hier langgeht.

      Leute das ist unser Land, diese Spinner in Berlin haben uns gar nichts zu melden!

      Aber das Erschreckende daran ist, daß der Durchschnittsdeutsche dieser kriminellen “Politik “hörig ist, als hätte er kein Selbstbewusstsein.
      Die meisten Menschen haben Durchsetzungsvermögen, persönliche Freiheit und menschliche Würde aufgegeben – sie haben sich als Menschen aufgegeben – ein Volk hat sich aufgegeben und so laufen sie im Kreis, im Hamsterrad, Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr…

      Abgesehen davon, daß in Deutschland Wahlen nicht legitimiert sind, seit 1956 auch alle nichtig, nach Urteil des BverfGG,

      https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2012/07/fs20120725_2bvf000311.html

      werden diese zum Vorteil des regierenden Politkartells gefälscht. Die meisten Politiker werden heutzutage in den Hinterzimmern der Elite ernannt, so das im Voraus systemkritischer Widerstand in den eigenen Reihen unterbunden wird. Tatsächlich gewählt werden diese Systemkasper, von weniger als der Hälfte der deutschen Bevölkerung. Womit diese Wahlen ein zweites Mal ungültig sind.

      Während öffentliche Umfragen auch manipuliert werden, spiegeln diese dennoch in allen Bereichen eine deutliche Gegenmeinung der Bevölkerung wieder. Die Masse der deutschen Bevölkerung wünscht sich grundsätzlich andere politische Entscheidungen und nicht die, welche von den Politikern getroffen werden.

      Diese Politiker sind nicht unsere Volksvertreter, denn diese vertreten nicht das deutsche Volk!

      Wir Deutschen leben live in der Diktatur. Nenn es: Regime, Gewaltherrschaft oder totalitäres System, die Tyrannei ist offensichtlich.

      Deutschland ist ein Arbeitslager, das von deutschen Bonzen ausschließlich für ihrer Profite betrieben wird.

      Die Parteien in Deutschland sollen der „Belegschaft“ eine Meinungsvielfalt vortäuschen; in Wirklichkeit dienen sie nur dazu, das Volk in Gruppen aufzuteilen und diese wegen Nichtigkeiten gegeneinander aufzuhetzen.

      Die Politiker gehören in Wirklichkeit zur Bonzenkaste und sind ausschließlich ihnen verpflichtet; es sind ihre Komplizen.

      Schaut einfach mal, wie viele Politiker nach getaner Arbeit (entsprechende Gesetzesänderungen) zur Belohnung dann genau in den Firmen im Vorstand sitzen, denen sie Vorteile verschafft haben!
      Ich finde, daß jeder Deutsche, der “Asylanten” haben möchte, so viele „Flüchtlinge“ bei sich aufnehmen soll, wie er will und wie er sich leisten kann.

      Ich kann es nur nicht ab, wenn Leute dauernd durch die Gegend laufen und mir sagen, was ich tun soll!

      Wenn die Bonzen aus der Wirtschaft und dieser Parteienclique uns dazu zwingen wollen, die „Flüchtlinge“ durch Steuererhöhungen hier anzusiedeln und zu versorgen, während sie selber überhaupt keine Opfer bringen, sondern im Gegenteil große Gewinne machen, weil das Steuergeld dann über den Konsum der „Flüchtlinge“ letztlich in ihre Kassen gespült wird, dann ist das schlicht Faschismus und Diktatur.Also Ihr verlogenen Hunde, hört auf mit der ” Nazikeule” daß zieht nicht mehr, viele erkennen, die wahren Faschisten, ich sage mit Absicht nicht Nazis, weil Nationalstolz hat dieses Pack nicht,sitzen in den oberern Etagen………..noch!

  21. @Alter Sack:
    “Wer die Vergangenheit nicht kennt, wird in der Zukunft scheitern.”

    Da kommt mir doch sogleich folgendes Zitat von George Orwell in den Sinn:

    Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit!

    (Quelle:Zitate.eu )

    Insofern ist es eben von entscheidender Bedeutung, sich von dem eingeimpften Schuldkomplex zu lösen, der nur dazu dient uns dauerhaft nieder zu halten und gefügig zu machen.

    In der Tat beruht das Kaputtregieren der BRD letztlich nicht allein auf Inkompetenz, das kommt hinzu, sondern auf Vorsatz. Dies mag den Erfüllungsgehilfen in der Politik in den seltensten Fällen bewusst sein, den übergeordneten Machtstrukturen ist es dies aber durchaus.

  22. OT
    Hinweis –>
    wer sich den schmierigen Merkelhörigen Markus Lanz mal wieder antun wollte , gestern Abend gabs die Gelegenheit. Um 23:20 Uhr kam es bei Markus Lanz (ZDF) zum großen Schlagabtausch mit Kevin Kühnert (SPD) und Guido Reil AFD (ex SPD.

    Zitat PI ….” Der stets um keine Plattitüde verlegene Juso-Chef, Kühnert der sich auch vorstellen könnte, Kinder bis zum neunten Monat abzutreiben, hat im Gegensatz zu Reil nur rudimentäre Ahnung, was ehrliche Arbeit bedeutet. Selbst entstammt der SPDler dem gemachten Nest einer Beamtenfamilie.

    Nach dem Abitur versuchte er sich an einem Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, das er schließlich „erfolgreich“ abbrach. Es folgte ein kurzes Intermezzo in einem Callcenter, bevor die Politik ihn schlussendlich erlöste und der Steuerzahler für ihn zuständig wurde.

    Guido Reil dagegen arbeitete seit seinem 16. Lebensjahr im Bergbau, wo er zunächst eine Ausbildung zum Schlosser absolvierte. Später malochte er als Steiger im Bergwerk Prosper-Haniel, wo er Verantwortung für einen Teil des Bergwerks und die ihm unterstellten Personen trug. Reil weiß ganz genau, was ehrliche Arbeit ist und wodurch sie sich auszeichnet.

    Wo der Arbeiter auf die blanke Ahnungslosigkeit in Person trifft, ist für beste Unterhaltung gesorgt! Außerdem war mit in der Runde: Ärztin Dr. Anne Fleck und Dokumentarfilmer Jan Haft.
    Quelle:http://www.pi-news.net/2019/04/tv-tipp-kampf-der-arbeiterfuehrer-bei-markus-lanz-2330-uhr-zdf/

    Der WESTEN :”Markus Lanz: Moderator lacht über diese Bemerkung von Guido Reil – „Ganz dünnes Eis, Herr Reil“

    Die Presse hat heute natürlich gleich wieder ein entsprechend bekanntes Guido Reil /AFD- Bashing auf Lager. —> 10.4.19
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/markus-lanz-im-zdf-guido-reil-mit-skurrilen-vorschlaegen-kevin-kuehnert-rastet-aus-id216902183.html

    Mann kann es drehen und wenden wie man will. Deutschland wird von allen Seiten linksideologisch abgeschafft. Selbst der erbärmliche unerträgliche Lanz passend zur Sekte SPD trägt dazu bei. Kollektiver, Linkssozialistischer Irrsinn hat seit 13 Jahre Merkel Hochkonjunktur.
    Ach hätte man doch als selbstdenkender Bürger einen “präventativen” Zauberstab “und es machte Puffffffff” !

    • Schwabenland-Heimatland.
      Fast 100% der Politiker der Blockparteien NEO SED kommen aus dem nicht arbeitenden Milieu, sind Studienabbrecher, meist der Geschwätzwissenschaften und haben in ihrem Leben sich noch niemals die Finger schmutzig gemacht!
      Von dem Wissen, Können, Fähigkeiten, Eignung und Kompetenz sind diese eigentlich für nichts zu gebrauchen und als Politiker oder Medienfürsten als Allerletztes!

      Wenn ich diesen Markus Lanz schon mit seinem bescheuertem Honigkuchenpferd- dümmlich Grinsen sehe, möchte ich meine Faust entmaterialiert durch den Äther schicken und dem eins in die blöde Visage zimmern!
      Wieviel dieser BRD-Schranzenarsch an Tantiemen kriegt, ich könnte kotzen! Dumm dümmer, Lanz.

      lg:

      • MSC und Schwabenland-Heimatland:

        Wenn ich diesen Markus Lanz schon mit seinem bescheuertem Honigkuchenpferd- dümmlich Grinsen sehe, möchte ich meine Faust entmaterialiert durch den Äther schicken und dem eins in die blöde Visage zimmern!
        Wieviel dieser BRD-Schranzenarsch an Tantiemen kriegt, ich könnte kotzen! Dumm dümmer, Lanz.

        Da gibt es noch so ein paar Kandidat_innen, bei denen ich die Faust balle und denen ich mit genagelten Schuhen irgendwohin treten möchte – angefangen bei Merkill, Gauk, Schäuble, Laschet, von der Lügen, Drehhofer, Roth, Göre-Eckart, Hofreiter und wie sie alle heißen. Und dann noch diese Negerin im Bunten Tag, die uns erklärt hat, dass wir kein Recht auf Heimat haben. Und diese Afghanin, die traurig ist, dass Deutschland nicht im zweiten Weltkrieg vollständig zerstört worden ist. Und dann noch Deniz Yücel, der von Stein(verbrecher)meier als wunderbarer Patriot angesehen wurde. Und dann noch all diese Asylneger und Moslems, die uns im Dauerzustand erklären, dass sie uns hassen, dass sie unser Land erobern und dass sie alle Deutschen umbringen werden. Hat denen kein Gutmensch gesagt, dass sie solche Äußerungen unterlassen sollen, denn das schadet dem Ansehen der heiligen Flüchtlinge

      • MSC und Toni,

        echt wahr, man kann die alle kaum bis unmöglich ertragen.
        Diesen heiligen Zorn müssen wir uns unbedingt bewahren – bloß nicht nachlassen !

      • Tipp: erklärt mal bei Gelegenheit so ein paar Sozen mal, dass AH ein nationaler SOZIALIST, ein Nationa-SOZIALIST war und deshalb eben linksfaschistisch SOZIALISTISCH war und dass, wo SOZIALISMUS draufstand und -steht, auch SOZIALISMUS drin ist.

        Wenn die sich dann empört winden, sie hätten mit AH überhaupt nix zu tun und das wäre nicht wahr, dann kann man ja noch kontern, dass dann wohl das SOZIALISTISCH bei der SPD auch nicht wahr wäre.

        Macht mal – den Spieß mal umdrehen und denen die N..i-Keule logisch entgegenschleudern.

      • Nochmal dazu, ob die N..is SOZIALISTISCH waren:

        Hier ein Auszug aus dem Wiki-Artikel zum SOZIALISMUS und u. a. auch dem Nationalsozialismus:

        ” Der Rechtswissenschaftler Johann Braun schreibt:

        „Eine sozialistische Utopie liegt auch dem Nationalsozialismus zugrunde. Zwar zielt dieser nicht auf einen Sozialismus für alle ab, also nicht auf einen internationalen, sondern auf einen nationalen Sozialismus; aber die Logik des utopischen Rechtsdenkens herrscht auch hier.“[30]”

        Sicher gibt es verschiedene Arten des SOZIALISMUS, aber sie eint wohl alle die sozialistische Idee, die Johann Braun beschreibt und die auch für den National-SOZIALISMUS AHs galt.

        Auch hier noch ein Auszug aus dem Wiki-Text dazu:

        “Laut Joachim Fest ist „die Diskussion über den politischen Standort des Nationalsozialismus nie gründlich geführt worden“. Stattdessen habe man „zahlreiche Versuche unternommen, jede Verwandtschaft von Hitlerbewegung und Sozialismus zu bestreiten“. Zwar habe Hitler keine Produktionsmittel verstaatlicht, aber „nicht anders als die Sozialisten aller Schattierungen die soziale Gleichschaltung vorangetrieben“.[34]”

        Dass natürlich Kommunisten und Sozialisten -frühere wie heutige- versuchen, jegliche sozialistische Idee AHs zu negieren und damit jegliche ideologische Gemeinsamkeit des AH-Systems mit ihrem sozialistischen/kommunistischen vergangenem oder heutigen sozialistischen Gedankengut von sich zu weisen, ist ja klar.

        Sie würden schlagartig der N..i-Keule auf die Auf-rechten beraubt.

        Jegliches sozialistisches/kommunistisches System war und ist eine Diktatur – und auch der national orientierte Sozialismus AHs war bekanntermaßen eine Diktatur.

        Der Sozialismus/Kommunismus schließt eine demokratische Freiheit des Volkes aus, da er der Kapitalismus in Reinkultur ist – gewandet in ein täuschendes “soziales” Gewand, unter dem er sich gut versteckt, dem gesamten Volk Armut in der Kloake verordnet und ihm mit Gewalt aufzwingt, während der vergleichsweise kleine Funktionärs-Club an der Spitze auf Kosten des arm und mit Gewalt kontrollierten Volkes die Beeren-Auslese säuft.

        DAS ist das, was den Kapitalismus in Reinkultur auszeichnet und was ja auch bereits die angeblich kapitalistischen, aber in Wahrheit durch und durch kommunistische ELITE bereits exerziert und was sie der ganzen Weltbevölkerung mit aller Gewalt aufzuzwingen versucht.

        Eine kleine kommunistische Funktionärs-ELITE an der Spitze eines von ausschließlich ihnen mit aller Gewalt kontrollierten Welt-Staates.

        Macht das wo Ihr könnt bitte den Menschen klar – sie müssen darüber aufgeklärt werden und begreifen, wie sie getäuscht wurden und werden und was sie erwarten würde, würde diese NWO-ELITE ihr weltkommunistisches System durchsetzen können durch die Wahl der NWO-Altparteien.

        Auch AH wollte ja schließlich seinen zunächst national orientierten Sozialismus zum Welt-Kommunismus ausweiten.

  23. krieg hin oder her.
    hier läuft eh noch der 1. Wk.

    schlimm ist das einige deutsche lernbehinderte nun für sozialen wohnungsbau auf die strasse gehen.
    diese blödköppe denken wohl noch das sie mal davon eine bekommen. lach……

    jede wohnung die da gebaut wird geht ganz schnell an aische und co, so siehts aus.

    das die aktuell nur in kleinen tausender gruppen hierher geholt werden liegt doch nur an den wohnungen.
    derzeit wird nur die geburten/sterbequote ausgeglichen. nicht mehr. sobald da mehr wohnungen frei sind, wird nachschub geholt.

    • peter:

      schlimm ist das einige deutsche lernbehinderte nun für sozialen wohnungsbau auf die strasse gehen.
      diese blödköppe denken wohl noch das sie mal davon eine bekommen. lach……

      Gestern habe ich in einem Nachrichtensender eine Demo gesehen. Diese deutschen Lernbehinderten haben “für” bezahlbare Wohnungen demonstriert – und einige sogenannte Flüchtlinge waren auch unter den Demonstranten.

      In einer Nachrichtenleiste stand dann, dass die Regierung Enteignungen ablehnt. Das lässt mich wissen, dass es zu Enteignungen kommen wird. Das geht dann so hinten-herum auf eine äußerst schäbige, kriminelle Art und Weise.

      Diese deutschen Lernbehinderten sollten doch wissen, dass es neue Häuser und Wohnungen nicht für sie sondern die sogenannten Flüchtlinge gibt.

      Die Grünen träumen ja schon von Enteignungen von Grundstücken – und wahrscheinlich auch von Enteignungen leerstehender Häuser oder Wohnungen. Vor Jahren soll mal so ein Grüner geäußert haben, dass es ihm stinkt wenn in einem großen Haus nur eine Person wohnt. Da kann es gut möglich sein, dass da eine arabische Großfamilie – natürlich zum Wohle der Kinder – einquartiert wird. Und dass die “neuen” Hausbesitzer der/dem “alten” Hausbesitzer/in nicht sehr dezent beibringt, dass er/sie in diesem Haus nichts mehr zu suchen hat.

      • @ TonivonderAlm sagt:
        10. April 2019 um 15:46 Uhr

        ….In einer Nachrichtenleiste stand dann, dass die Regierung Enteignungen ablehnt. Das lässt mich wissen, dass es zu Enteignungen kommen wird.

        ————————————
        ja. die logik der deutschen regierungssprache verstehen leider zu wenige

  24. @ Bester MSC: über das Endzeit, und Enddarm Theater der BRD sollte man sich nicht mehr wundern! Die psychisch kranken TV Nutten sind nur noch für den Steinbruch zu gebrauchen!
    Die BRD als System liegt inzwischen auf der Palliative Station, wenn nicht Hospiz!
    Wieviele hier inzwischen Hirntod sind kann nur geschätzt werden!
    Bsp. Fragen ins Misch- ‚Volk‘ war die DDR ein normales Land? War die DDR wie der Name sagte ein demokratisches Land? Keiner kommt auf die Idee diese Fragen mit JA zu beantworten!
    Und was ist der Unterschied zur BRD heute? Ähhhh Ähhhh? Genau Null Komma Nichts!
    Die BRD ist inzwischen eine sozialistische Zombie Staats-Konstruktion der Besatzer mit dem Ziel der Vernichtung von allem was Deutsch ist!

    • @Exildeutscher

      “Die BRD ist inzwischen eine sozialistische Zombie Staats-Konstruktion der Besatzer mit dem Ziel der Vernichtung von allem was Deutsch ist!”

      Klar erkannt – und der Krieg gegen uns läuft bereits auf allen Ebenen – erst die Kuh noch ausweiden und ausnehmen bis auf die Knochen bevor man sie schlachtet.

      All diese jetzt diskutierten Enteignungen würden wiederum nur die Abstammungsdeutschen treffen, die eben ihre Kohle nicht in ihr eigentliches Heimatland scheffeln und dort sicher anlegen können.

      Die Muslime kratzt das alles nicht – die scheffeln ihre Kohle einfach in ihre Herkunftsländer und dieser St..i-Staat hat keinen Zugriff darauf – haben sie sowieso vermutlich nicht, denn die wissen wo deren Häuser wohnen und machen denen das wohl auch eindeutig klar.

    • nicht venezuela ist arm. die normale indogene bevölkerung ist es.
      aber im vergleich zu D werden auch nicht mehr obdachlose und tafeln haben. behaupte ich mal.

  25. ToP aktuell !
    die “präventive” Zensur >”gegen Rechts”> Zukunft für Future<
    das Links Zensur Maas&Merkel System gegen Meinungsfreiheit wird sich zurecht erneut in die Hose scheissen !
    Dazu sein Statement—>
    Kurzkommentar(Zensur)

  26. Die Anzeichen für einen dritten Weltkrieg mehren sich

    Das war schon am am 27. November 2015 !

    Russland hat ungewöhnlich alarmiert auf die Forderung Polens nach einer dauerhaften Nato-Präsenz reagiert: Die neue Regierung fordert die Aufhebung der Nato-Russland-Grundakte. Damit könnte die Nato in Polen Atomwaffen stationieren. Das gesamte europäische Sicherheitssystem wäre damit obsolet.

    https://ddbnews.wordpress.com/2015/11/27/russland-alarmiert-polen-will-stationierung-von-nato-atomwaffen-deutsche-wirtschafts-nachrichten/

    • Alle Weltkriege wurden von langer Hand geplant.
      Ich bin zwar kein Fan von Esoterik,Religion oder Spiritualität. Aber dieser Vortrag von Axel Burkhart ist sehr aufschlussreich. Der 1. Weltkrieg wurde schon 1890 von angelsächsischen Eliten geplant. Und Nicht von Juden!

      Ab 8:51 genau zuhören , wie die britischen Eliten schon im 19 Jahrhunderten planten Russland und Mitteleuropa wirtschaftlich und geopolitisch zu trennen. Und es ist bis heute hochaktuell
      https://youtu.be/c-DBvfJEOp0?t=527

      • “Und nicht von Juden!”

        … welche “angelsächsischen Eliten”, die keine Juden oder Kryptojuden sind, meinen Sie denn ?
        Sie sollten mehr von reiner dungs “Blutlinien” lesen.

  27. OT – neuer gewaltsamer Ansturm auf die Grenze

    Dr. Curio befragt die Staline, ob SIE diesmal gewillt ist, die Grenzen zu sichern.

    Dr. Curio befragt Merkel zur “Karawane Hoffnungsschimmer”

    • @ Eagle 1: Wir werden wohl wieder hässliche Bilder sehen, und das wie immer in der BRD wo auch sonnst ?

      Denn genau hier sind die hässlichen Bilder (von MerKILL erzeugt) erwünscht!
      Schließlich sollen noch über 100 Millionen (Kriegsverbrecher idealerweise) zur Verhinderung der Inzucht lt. Schraube locker geholt werden!
      Um die Zwangs Transformation zum neunen hellbraunen Deutschen voran zu treiben! Ironie!
      Die MerKILL (Hochverrat) gehört an Ort und Stelle exekutiert! Basta!
      Militärgericht genau das was Merkill und Maas B. Six angedeihen lassen wollte!

      Dies würde weitere Blödheit, und hässliche Bilder sowie tote Deutsche Frauen ersparen!

    • @ eagle1

      Nachdem “Geisterfahrer Juncker” Europa IN BRAND GESETZT hat, will er nun im Suff auch noch Afrika anzünden – hier:

      https://juergenfritz.com/2019/04/09/juncker-zuendet-beinahe-gattin-des-praesidenten-an/

      Wäre das einem Dr. Curio passiert, würden MerKILLS Staatsbüttel wegen eines “fremdenfeindlichen Anschlags” ermitteln und die Relotius-Presse der “BääRDä” seinen Kopf fordern!

      So geht dagegen “Waschmittel-Werbung” auf Chinesisch:

      https://concept-veritas.com/nj/sz/2019/04_Apr/10.04.2019.htm

      Ein solches “Waschmittel” bräuchten wir auch – dazu müßte aber erstmal die Gehirn-“Waschmaschine” des (talmudjüdisch gesteuerten) NWO-IMPERIALISMUS ausgetauscht werden, die das Ziel verfolgt:

      “Völkische Exklusivität der Deutschen ABSCHAFFEN!”

      http://concept-veritas.com/nj/09de/multikultur/multikulturpolitik_das_boese.htm

      SICH SELBST als Rasse und als Volk erhalten ist die einzig richtige Antwort auf den “ANTI-Rassismus” der globalistischen NWO-Imperialisten, der das genaue Gegenteil durchsetzen will: die AUSRADIERUNG der Vielfalt der Völker und Rassen in einem menschlichen Schmelztiegel (abgesehen natürlich vom “auserwählten Volk”, das damit den Verdacht erregt, das Konzept des Talmud zu verfolgen!).

      Das Streben nach Erhaltung der eigenen Rasse darf NIEMALS als “Fremdenfeindlichkeit” geächtet oder gar als eine “Straftat” verfolgt werden, womit abartige globalistische Völkermörder ihren Völkervernichtungswahn bei den nicht-jüdischen Völkern der Welt MIT GEWALT DURCHSETZEN wollen.

    • Diese verlogene ….. WILL einfach ums verrecken keine klare Antwort auf eine klare Frage geben !
      …wenn ich die in der Mangel hätte, müsste sie sich entscheiden, entweder eine klare Anwort oder aber mit jeder unklaren ein kleines Stückchen Zunge weniger.
      Es muss doch möglich sein, der ihre Marotten auszutreiben !

  28. Während Rentner und Arbeitslose in den Innenstädten in Mülleimern wühlen, geschieht vor unseren Augen ein Raubzug deutschen Volksvermögens unvorstellbaren Ausmaßes …
    ____________________________________________________________________

    “Migranten verschicken aus Deutschland 5,1 Milliarden Euro in ihre Heimatländer” :

    https://www.epochtimes.de/wirtschaft/migranten-verschicken-aus-deutschland-51-milliarden-euro-in-ihre-heimatlaender-a2850266.html?meistgelesen=3

    • Freidenker: Wenn das Migranten sind, die hier einer geregelten Arbeit nachgehen, habe ich nichts dagegen, wenn die Geld in ihre Heimatländer schicken, aber ich denke mal, dass diese Geldtransfers mehrheitlich nicht von arbeitenden Migranten ausgehen.

      • TonivonderAlm: Auch wenn es die von Ihnen beschriebene Art von Migranten ist, bleibt dennoch festzustellen, dass dadurch gigantische Mengen Volksvermögen aus Deutschland abfließen und damit auch die Binnenwirtschaft in D geschwächt wird. Außerdem ist es meines Erachtens ein deutliches Zeichen, dass auch bei diesen Migranten die INTEGRATION GESCHEITERT ist, denn sie identifizieren sich offensichtlich nicht mit dem Land in dem sie leben, arbeiten, und unterstützen ihr Heimatland nicht mit dem hier verdienten Geld. Denn unter Heimat verstehen die Migranten offensichtlich nicht D, sondern ihr Herkunftsland. “Integration” gescheitert.

      • Eine deutschlandfreundliche Partei würde solche Geldtransfers drastisch besteuern.

        Aber bei uns sind ja seit jeher nur deutschlandfeindliche Parteien an der Macht.

  29. Ein polnischer General außer Dienst , Herr Waldemar Skrzypczak

    hat jetzt auch noch den letzten Rest seines Verstandes für immer verloren.!

    Er sieht Russland als Bedrohung für Europa und sieht die Bereitschaft ,

    Atomwaffen bei zukünftigen Konflikten einzusetzen.

    Richtigerweise müsste es heißen :

    DiIE LINKE ZEITUNG ” ALLE MACHT DEN RÄTEN ”

    + http:// www linke Zeitung.de +

    oder

    + linkezeitung@gmail.com

    Peter Weinfurth
    Pregelstaße 19
    58256 Ennepetal
    Tel.: 015780938543

    ist zuständig für Haftung der Inhalte ,

    Jetzt der Witz des Tages : ” Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte

    +++ ” können wir keine Gewähr übernehmen ” +++

    Dieses Marxistische Drecksblatt unter jüdischer Fuchtel hat einen Verteiler

    und zwar Weltweit.!!!

    Eine Non-Profit -Organisation ( Creative Commons )

    https://linkezeitung.de/

    Die Juden wollen Krieg , das steht fest.!!!

    • @Thor – Sie haben wohl die hyperkritischen Artikel zu Israel u. anderen Themen nicht gelesen – fast alles davon hätte man auch hier veröffentlichen können bzw. haben wir das auch längst!
      Beste “linke Zeitung”, die mir bisher untergekommen ist, da kann man durchaus so manche Bestätigung für angeblich “rechtpopulistische” Verschwörungstheorien finden. Deren sonstige Linksdogmatik interessiert mich natürlich weniger 😉
      Ich halte es durchaus für begrüssenswert, wenn auch in linken Kreisen allmählich Mut zur Wahrheit erkennbar wird, abseits linker u. rechter Beton-Dogmen.
      Sie beziehen sich vermutlich auf den kritischen Artikel zum geplanten “Großisrael” v.a. der jüd. Siedlerbewegung – ehrlich gesagt könnte ich mit diesen äusserst bescheidenen “Grenzerweiterungen” durchaus leben, zumal der Sinai dünn besiedelte reine Wüstengegend ist, die anderen Gebiete wie Golanhöhen u. westjordanland sind ohnehin schon längst von Israel kontrolliert (und gehörten geschichtlich immer zu Israel wie auch alle anderen Annektionsgebiete!).
      Was die Araber u. Palis dazu sagen ist mir relativ wurscht, deren Länder sind zigmal größer als Israel und eine großzügig finanzierte Rücksiedlung in deren ursprüngliche Herkunftsländer sollte theoretisch machbar sein. Je nach Entschädigungshöhe u. Fanatismusgrad der betroffenen Araber wird sich zeigen, ob es tatsächlich zu einem Krieg mit den Anrainer-Staaten gäbe.
      Aktuell steht das aber auch gar nicht zur Debatte, v.a. das Thema Sinai (Ägypten) wäre momentan viel zu heikel. Was die Siedler wollen und was die Regierung umsetzt sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe!

  30. Dieser polnische Militär zündelt, aber ich denke nicht nur der. Das ganze läuft auf den 3. Weltkrieg hinaus.

    Allerdings habe ich mir früher immer gedacht, dass die Menschheit nicht so verrückt ist, das heraufzubeschwören – und dabei auch noch den Einsatz von Nuklearwaffen zu fordern. Denn dieser Einsatz von Nuklearwaffen trifft auch diejenigen, die diesen Einsatz fordern. Es trifft alle, keiner kann sich irgendwo verkriechen, und die Überlebenden werden die Toten beneiden. Man denke nur an Hiroshima und Nagasaki.

    • T.v.d.A.
      Das Problem ist, daß eben die Langzeitproblematik, so wie es viele “Experten” dachten nicht existiert, denn Nagasaki und Hiroshima sind schon lange wieder blühende Metropolen geworden, Gott sei Dank!
      Das Schreckgespenst der radioaktiven Strahlung hat sich als nicht existent erwiesen, was gleichzeitig Segen und Fluch ist, denn so ist das Abschreckungspotential der Kernwaffen spürbar zurückgegangen, weil die Sekundärstrahlung in der geschilderten Gefährlichkeit nicht existiert!

      Man hatte fälschlicherweise einen ca. 10.000 fach niedrigeren Wert als gefährlich angenommen und die düstersten Visionen als Tatsache heraufbeschworen!

      Aber es ist so nicht eingetroffen- zum Leidwesen der “Experten” von Greenpiss und Club of Rome!
      Keine Mutanten in der 4. oder 5. Generation, garnichts an den prophezeiten Spätschäden ist eingetroffen!
      Es war und ist alles pure Panikmache der Anti Atom Fraktion gewesen!

      So und nun haben diese Halbschlauen ein Problem den Leuten diese Tatsache plausibel zu machen wieso dort wieder neue Gebäude, die Städte quasi neu errichtet wurden und blühendes Leben gedeiht! Inzwischen sind es viel besuchte Touristenstädte!

      https://www.japan-experience.de/stadt-nagasaki

      Jedenfalls ist so schwuppdiwupp auf einmal die Mär der Nichtexistenz von Atomwaffen aufgetaucht( worden) Man will den Lesern in bestimmten alternativen Blogs ( Zb Mondlandungsskeptiker, Hohle Erde, usw. )wahr machen, daß es definitiv keine Atom-oder Wasserstoffbomben gäbe, man hätte damals in den beiden japanischen Großstädten Napalm Bomben eingesetzt!

      Offenbar sitzen da mächtige Kreise, zb das CIA und andere Geheimdienste hinter, die gezielt diese Lügengeschichten erschaffen und verbreiten!

      Im Übrigen sind die Moderneren Atom-, besser Kernwaffen keine reinen Spaltbomben mehr, allenfalls als “Anlasser” haben diese eine kleine Atombombe integriert!

      Inzwischen sind es höchstwahrscheinlich reine Fusionsbomben, die keine kritischen Massen mehr brauchen und höchstwahrscheinlich mit einem Laserblitz gezündet werden!

      Laser-Induced Nuclear Processes in Ultra-Dense Hydrogen Take Place in Small Non-superfluid HN(0) Clusters

      https://link.springer.com/article/10.1007/s10876-018-1480-5

      Ist leider nur auf englisch verfügbar!

      Das macht sowohl ganz gigantische, aber auch ganz kleine Bomben möglich, die keine radioaktive Reststrahlung mehr abgeben. Das betroffene Terrain kann quasi direkt betreten werden!

      Aber der Pferdefuß dabei ist nun, daß die Hemmschwelle für den Einsatz von Kernwaffen nichtmehr existiert und nach meinen Informationen sind schon dutzende Male diese neuen Bomben eingesetzt worden, aber die Einsätze werden verschwiegen und sind zudem nicht mehr so ohne weiteres nachzuweisen!

      lg:

      • Werter Michael Mannheimer, Werter TonivonderAlm, Werter MSC

        In den letzten 30 Jahren wurden vorallem in den USA und auch in allen anderen Westlichen Nationen viele Millionen von Jugendliche Menschen mittels dieser Computerspielen darauf abgerichtet auch Nuklearwaffen einzusetzen im Kriegen als es nur Wasserspritzpistolen, mitteils solcher Computerspiele wie “Command and Conquer Generals – Zero Hour” oder “Command and Conquer Red Alert 3” oder “Act of War Direct Action” !

        In “Command and Conquer Generals – Zero Hour” kämpfen USA, Islam und CHINA um die Alleinige WELTHERRSCHAFT ! In diesem Computerspiel “Command and Conquer Generals Zero Hour” aus dem im Jahre 2002 wird Europa vollständig von Islam erobert, durch Europa’s eigenenh Verrat an der USA-Kriegspolitik, Aber Europa wird dann von CHINA zurück erobert und befreit !

        Command and Conquer: Generals – Zero Hour

        https://en.wikipedia.org/wiki/Command_%26_Conquer:_Generals_%E2%80%93_Zero_Hour

        https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/2/20/Cncgzh-win-cover.jpg

        Nah JA die Spieler von “Command and Conquer Generals Zero Hour” im Jahre 2002 dürften etwas besser darüber Informatiert gewesen sein Wo die Riese mit Europa hingehen werden wird, als die ZDF-Zuschauer oder die BILD-Zeitungsleser !

        In “Command and Conquer: Red Alert 3” kämpfen USA, RUSSLAND und JAPAN um die Alleinige WELTHERRSCHAFT ! In dieser Computerspiele-Reihe “Command and Conquer: Red Alert 1 bis 3” ist der Kalte Krieg niemals beendet geworden sonder ist zum Dritten Weltkrieg geworden !

        Command and Conquer: Red Alert 3

        https://en.wikipedia.org/wiki/Command_%26_Conquer:_Red_Alert_3

        https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/9/9b/Command_%26_Conquer_Red_Alert_3_Game_Cover.jpg

        In dieser Computerspiele-Reihe “Command and Conquer: Red Alert 1 bis 3” ist der Kalte Krieg niemals beendet geworden sonder ist zum Dritten Weltkrieg geworden !

        Act of War: Direct Action

        https://en.wikipedia.org/wiki/Act_of_War:_Direct_Action

        https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/6/63/Act_of_War_-_Direct_Action_Coverart.jpg

        Diesem Computerspiele “Act of War: Direct Action” führt ein Mächtiger Russischer Erdöl-Unternehmer seine eigenen privaten Weltvernichtungskrieg gegen die Russische Regierung und die gegen USA-Regierung und gegen alle anderen Energie-Wirtschaftsunternehmen, auch FAKE-Öko-Umweltschutz-Politik zum Zwecke der Verteuerung aller Energie-Preise sind in der Handelung mit verwurstet geworden !

        In den Handelungen von diesen Computerspielen werden massive Nuklearwaffen eingesetzt als wären Nuklearwaffen nur Wasserspritzpistolen, diese Computerspiele wurden auch aktive vom US-Militär mitentwickelt um sich dadurch ein Atomkriegswilliges Volk heranzuerziehen !

        Dass US-Militär hatte auch aktive die Entwickelung und Herstellung von Computerspielen gefördert sowohl finanzell als auch technologisch sowohl Computerspiele-Reihen wie Command and Conquer, Call of Duty, Act of War, Medal of Honor, Battlefield, America’s Army, Hawx, oder Microsoft HALO diese Computerspiele sind die Erfolgreichen am meisten Verkauften Medien-Produkte überhaupt viel mehr erfolgreicher als jedes Musikvideo, jede Musik-CD, jeder Kinofilm !

        Die Computerspiele Call of Duty, Medal of Honor, Battlefield oder Microsoft HALO sollen angeblich Bewaffnete Schulamokläufe ausgelöscht haben oder Sollen den Bewaffneten Schulamokläufern so eine Art von minderwertiger Paramilitärischer Ausbildung verpasst haben und die Schulamokläufe dadurch Gefährlicher gemacht haben ! Darum wollten alle BRD-Deutschen Politischen Partei in Deutschland diese Computerspiele wie Call of Duty, Medal of Honor, Battlefield oder Microsoft HALO schon verbieten lassen, Aber USA’s Machtelite und US-Militär haben es dem Altparteien Regime der BRD Verboten diese Computerspiele zu verbieten, Weil die richtige Kriegspolitische Programmierung der Jugendlichen zu wichtig war für USA’s Machtelite und US-Militär !

        Alle diese Computerspiele-Reihen egal ob Strategiespiele oder First-Person-Shooter haben Erschreckende enge Ähnlichkeiten mit den Realen Kriegspolitiken !

        Neben der Klassischen Kriegspropaganda in dieses Computerspielen wird man auch zusätzliche Psychotronische-Bearbeitungstechnologien in diesen Computerspielen miteingebaut und mitgesetzt haben !

        USA sind sogar noch vor Russland oder China führend in diesen Psychotronische-Bearbeitungstechnologien !

        Doku-Film über die Russischen Psychotronische-Bearbeitungstechnologien Doku-Psychotronische Bearbeitung der Seele! Mind-Control Prof. Igor Smirnov 1998

        https://www.youtube.com/watch?v=eUTsKsq-60I

        Dieser NATO-RUSSLAND-Konflikt nimmt immer mehr Ähnlichkeiten zur Handelung der Computerspiele-Reihe “Command and Conquer: Red Alert 1 bis 3” an !!!!

        ES ist Fast So als ob die Reale Welt-Politik die Handelungen dieser Computerspiele-Reihe “Command and Conquer: Red Alert 1 bis 3” in der Realität nachspielen würde !!!!

        Darum habe Ich einige Film-Handelungen aus “Command and Conquer: Red Alert 3” mitverlinkt !

        Command and Conquer Red Alert 3 + Uprising Movie Allied Soviet Campaigns All Cutscenes !

      • Bereits schon ab dem Jahre 1995 wurde massive Werbung gemacht für einen “Grossen NATO-RUSSLAND-KRIEG” dabei wurde systematische eine Romantische Musik untermalung verwendet in diesen Kriegswerbung-Videos ! Diese Computerspiele und Ihre Kriegswerbung-Videos wurden damals von Vielen Millionen Kinder und Jugendlichen angesehen und benutzt ! Die massenhafte Programmierung der Jugend auf NATO-RUSSLAND-KRIEG lief also schon in den 1990er Jahren auf Hochtouren !!!!

        https://www.youtube.com/watch?v=bSXu_3qtsl4

        DA frage noch mal einer woher die ganzen Stalin-Fans, Stalinismus-Fans und NATO-RUSSLAND-KRIEGSHETZER und ANTI-DEUTSCHLAND-HETZER her kommen tuen ! SIE WURDEN PROGRAMMIERT SCHON ALS KINDER VON DER WESTLICHEN HOCHFINANZ-MACHTELITE DASS ZU WERDEN !!!! Bei den meisten hatte es leider Reibungslos erfolgreich funktioniert !!!!!

        Command and Conquer Red Alert – Command and Conquer Alarmstufe Rot

        https://de.wikipedia.org/wiki/Command_%26_Conquer:_Alarmstufe_Rot

        Command and Conquer Red Alert 1 Trailer

      • Beim EU-NATO-RUSSLAND-KRIEG in EUROPA UND DEUTSCHLAND werden wahrschlicher diese Superkraften Konventionellen-Waffen eingesetzt werden, die Nuklearkernwaffen wird man wohl im Mittlerosten einsetzen neben diesen Superkraften Konventionellen-Bomben die man da auch einsetzen wird ! nur meine Vermutung !

        Diese Konventionellen-Superbomben kann man auch in die Hightech-ICBM-Raketen benutzen als Konventionellen Sprengköpfe !

        https://www.youtube.com/watch?v=Dc6iXmwnBJI

        Desweiteren gibt auch Konventionellen-Superbomben die Mehr Sprengkraft haben als die beiden Atombomben die vor über 70 Jahren in Japan eingesetzt geworden waren !

        Wie zum Bespiel der “Vater aller Bomben”

        Vater aller Bomben

        https://de.wikipedia.org/wiki/Vater_aller_Bomben

        Mutter aller Bomben – GBU-43/B Massive Ordnance Air Blast

        https://de.wikipedia.org/wiki/GBU-43/B_Massive_Ordnance_Air_Blast

        Diese Konventionellen Superbomben haben sogar mehr Vernichtungskraft als diese “Mini-Atombombe-B61” !

        Auch die Konventionellen-Superbomben wie der “Vater aller Bomben” können eine ganze Grossstadt wie “Frankfurt am Main” weg vernichtet !

        Heute gibt es auch Konventionellen-Superbomben die ganz genau so wie Atombomben ganze Grosstädte auf einen Schlag weg vernichten können !

        Diese Konventionellen-Superbomben kann man auch in die Hightech-ICBM-Raketen benutzen als Konventionellen Sprengköpfe !

  31. OT
    Übrigens….
    so lange solche Linken Ideologen freies Spiel haben, indem sogar die allerdämlichsten EU Minister wie Jean Asselborn teilnehmen, die die Weisheit (über die Europ. Migrations- und den Flüchtlingswahnsinn) mit Löffeln gefressen haben, braucht man sich über die Verhetzung von konservativen kritischen Bürgern, rechtskonservativer alternativen Parteien wie die AFD sowie gar Staatschefs wie Orban, Salvini,ect. in Europa nicht wundern.
    Diese Besserwisser und Besseresser hinter ihren persönlichen Villengartenzäunen und humanistischen Toleranzblasen tingeln inzwischen sogar als sogenanntes “Poltitheater mit div. “szenischen Lesungen gegen Formierung der Rechten in Europa” in den Großstädten Europas in der Gegend herum.

    Sie fühlen und agieren alle in ihrer Gutmensch- Multikultiwelt als besonders intellektuelle Elite Europas (beeser gesagt der EU Technokraten!) sich im Recht sehend als alleiniger Heilsbringer unserer (NWO) Zukunft.
    Verrückt. jetzt wird es sogar als “Theater” inszeniert, ist aber nicht Fiktion oder Gesellschaftskritik, sondern Realität als gäbe es nur diese Wahrheit des linkspolitischen Establishments.
    Man muss sich dies mal umgekehrt vorstellen!

    Der Wahnsin heisst—–> “Alles kann passieren!” Ein Polittheater .siehe unten , Falter at.
    Der Wiener Schriftsteller Doran Rabinovici hat aufgrund der og. einseitigen Diskussion (es fehlte nur noch merkel& macron) daraufhin ein Textmosaik nach seiner linksideolgischen Facon des EU- und Merkelsystems montiert, das nach der Premiere am Wiener Burgtheater auch in Baden Würtemberg u.a. im Freiburger Literatuhaus Anfang März 2019 seine “deutsche Erstaufführung” fand.

    Die Sprechrollen wurden von den eigenen Schauspieler des Theaters im Marienbad Lisa Bräuninger, Daniel Mohr und Christoph Müller verkörpert. Im Anschluss an die szenische Lesung sprachen Florian Klenk und die Badische Zeitung /Kulturredakteurin Bettina Schulte über die Rechtsentwicklung und Strategien dagegen. (Infos siehe auch Kulturjoker Freiburg April 2019 30. Jahrgang)
    In der linksgrün ideologischen Stadt Freiburg stieß sicherlich diese Wiener Charade getgen Patrioten in Europa bei den über 10.000 Studenten auf großes Interesse. (Die Buch Lesung von Th. Sarrazin im Freiburger Bürgerhaus Zähringen und der VorfeldAktionen der linken Szene und der LInkspartei /Antifa sprechen eine deutliche Sprache.!)

    In der erwähnten Ausgabe des Kultur Joker erscheint auch aktuell ein halbseitig großer Artikel über diese Veranstaltung, das angeblich (nicht unerwartet) lt. Zeitung “großes Puplikum” im Literaturhaus Freiburg fand. Es wurde auch explizid darauf hingewiesen,dass sich diese “szenische Lesung” >gegen Rechts< über die großen BÜhnen hinaus auch für Schul- und Laientheater eignen würde. Der Text ist im Paul Zsolnay Verlag Wien erscheinen und kann unter der ISBN Nr, 978-3-552-05943-6 im Buchhandel erworben werden. Und da sagt tatsächlich noch jemand die Jugend /Schüler werden nicht beinflusst und indoktriniert?! Zurecht kritisiert diese Entwicklung die AFD.

    Siehe dazu auch die o.g. Diskusssion und Entstehung des Projektes "gegen Rechts". Wie das Stück entstand und einen Textauszug finden sie in u.g. Ausgabe aus FALTER 46/18:
    https://cms.falter.at/falter/alles-kann-passieren-ein-polittheater/

    Der Titel des YT Video: "Schlafwandelnd in Europa?" von der Zeitung "Falter.at passt wie die Faust aufs Auge – allerdings gerade entgegengesetzt als gedacht. !
    Wahnsinn !

  32. nun, ich denke nicht das das polnische Volk da begeistert ist wenn dieser Militär solch einen Unsinn verbreitet.Der Kerl steht weit und breit auf leerer Flur und hat nur Grütze im Schädel wenn er nicht merkt das ihn die Allianz ein weiteres mal verarscht.

    Und jetzt wird auch klar und deutlich warum die Britten aus der EU wollen- sie dürfen eigentlich nicht zu der Allianz gehören die einen Krieg beginnt,denn dann laufen sie Gefahr ebenfalls von der Landkarte zu verschwinden.

    In der Politik wird gelogen was das Zeug hält,man sollte schon wissen das die Wehrmacht überhaupt keine Kräfte hatte in diesem letzten zwei Frontenkrieg um ernsthafte Gefechte auf dem Gebiet der Polen auszutragen.Was die Wehrmacht verteidigte auf dem Rückzug war in der Hauptsache Ostpreußen und hat Polen nur für den Rückzug benutzt um anschließend die ehemaligen deutschen Gebiete östlich der Oder verteidigen zu können

    .

  33. Erdogan hat viele Großstädte in Ost-Türkei in den letzten Jahren zerstört durch Bombardierungen. Deutschlands Politiker hatten ihn sogar dabei unterstützt. Aber wo bleiben die Sanktionen?
    In der Türkei sitzen mehr Journalisten in Gefängnissen als in China, kein Witz!
    Seit dem Putsch wurden in der Türkei über 160.000 Menschen verhaftet udn sitzen ohne Anklagen in Gefängnissen. Erdogan lässt Minderheiten wie Aleviten,Kurden,christliche,Assyrer,Sinti,Roma udn Armenier verfolgen.
    Achja die Türkei ist ja NATO-Mitglied. Die dürfen das…

    Wann setzt sich die CDU/CSU endlich einmal für den Schutz von Minderheiten in der Türkei ein?
    Ich meine Erdogan betreibt einen politische Verfolgung von Oppositionellen und Gegnern, führt einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung in Ost-Türkei (Stadt Cizre ist zerstörter als Aleppo in Syrien) und lässt unschuldige Menschen in Gefängnisse wegsperren.
    Erdogan bombardiert seit 20 Jahren völkerrechtswidrig den Nord-Irak. Schon 1998 als die Amerikaner Bombardierungen von Irak vornahmen,ließ Erdogan in Nord-Irak verdeckte militärische Operationen gegen Zivilisten durchführen , dabei wurden viele Menschen verschleppt und gefoltert.

    Wer sich mit Politikern aus der türkischen Regierung trifft und Waffen an die Türkische Regierung liefert, betreibt Beihilfe zum Völkermord. Das deutsche Außenministerium und Teile des Auswärtigen Amtes betreiben seit Jahren Beihilfe zum Völkermord.
    https://www.heise.de/tp/features/Tuerkische-Spezialtruppen-Der-Albtraum-der-Terroristen-3988607.html

    Türkische Regierung hat mehr als 300.000 Menschen zwangsumgesiedelt und zwangsenteignet. Viele wurden ohne einen Gerichtsprozess einfach in Gefängnissen weggesperrt und dort gefoltert oder einfach hingerichtet
    https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Umstrukturierung-in-den-kurdischen-Gebieten-3301577.html
    https://www.heise.de/tp/features/Diyarbakir-Stadt-Zerstoerung-und-Enteignung-3827981.html
    https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Grosse-Teile-von-Sirnak-dem-Erdboden-gleichgemacht-3505854.html

    Sogar die UNO hat Türkei scharf dafür kritisiert.
    Über 500.000 Kurden sind wegen Erdogans Krieg gegen die eigene Bevölkerung auf der Flucht
    https://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-uno-wirft-tuerkei-verbrechen-an-kurden-vor-a-1138171.html

    Türkei verletzt innerhalb von wenigen Tagen über 138 Mal den Luftraum von Griechenland und droht Griechenland mit einem Militärschlag. Warum schweigt hier die EU Kommission? Hier müssen sofort Sanktionen und Einreiseverbote gegen die Mitglieder von der türkischen Regierung durchgesetzt
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/02/19/erdogan-droht-griechenland-mit-militaerschlag/

    Gasfunde vor Zypern: Erdogan droht mit „osmanischer Ohrfeige“
    http://de.euronews.com/2018/02/13/gasfunde-vor-zypern-erdogan-droht-mit-osmanischer-ohrfeige-

    Aber auch in Syrien sieht es nicht besser aus, vor allem weil die Türkei sich dort militärisch eingemischt hat udn ethnische Säuberungen begeht.
    https://www.heise.de/tp/features/Afrin-Die-Aengste-der-Eziden-3950493.html

    AUch betreiben türkische Soldaten Plünderungen und Vertreibungen von Minderheiten in Nord-Syrien.
    https://www.tagesschau.de/ausland/afrin-pluenderung-103.html
    https://www.dw.com/de/syrien-berichte-von-pl%C3%BCnderungen-in-afrin/a-43033611

    Wann gibt es endlich Sanktionen? Vor allem von der CDU bin ich diesbezüglich enttäuscht.
    Hier müssen sofortige harte Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei verhängt werden!

  34. Jean-Claude Juncker EU(dSSR)- ,,Komissions”chef

    Zitate:

    “Wenn es ernst wird, muß man lügen“

    Zur Bürokratie in Brüssel:

    ,,Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten
    einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei
    gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da
    beschlossen wurde, dann machen wir weiter. ”

    Zum Dilemma der Demokratie:

    ,,Jeder weiß, welche Reformen wir brauchen, aber niemand weiß, wie
    wir sie einführen und danach eine Wahl gewinnen können.”

  35. US-Oberst a. D. Douglas Macgregor hat in einer Sendung des US-Fernsehsenders FoxNews enthüllt, wer von der Stationierung der US-Truppen in Europa profitiert, und betont, dass Russland Europa nicht angreifen wird. Das Video der Sendung wurde auf YouTube veröffentlicht.
    ————————————————————————————————-
    „Keine russischen Armeen versammeln sich an den Grenzen Europas, bereit, den Westen anzugreifen und Europa zu erobern. Keine“,
    ———————————————————————-

    so Macgregor.

    aus
    https://de.sputniknews.com/politik/20190411324662434-usa-armee-militaer/

    Macgregor erklärte , dass die Einsätze von US-Truppen außerhalb der Vereinigten Staaten einem engen Kreis Gewinn bringe, und verglich die Stationierung von US-Truppen im Ausland mit einem „Geldautomaten“.

    „Bestehende Lobbys – sowohl ausländische als auch heimische – verfügen über kolossale Summen und zahlen Menschen auf dem Kapitol offensichtlich riesige Summen für die Unterstützung jeglicher Projekte, die die Auslandseinsätze mit sich bringen“.

  36. 1993/3 (!) ließ Lech Walesa noch öffentlich in einer Zeitung verlauten,

    daß

    Polen bis an die östl. Elbe,

    Frankreich bis an die westl. Elbe

    reichen sollten.

    Und die Gutmenschen bezeichen so etwas noch als Freunde – unbegreiflich !

    Einige Nobelpreisträger schrieben an das Kommitee, ob man Walesa nicht den Friedensnobelpreis aberkennen könne.

    Aber da geschah nichts in dieser Richtung.

  37. Nach der Kapitulation der deutschen Wehrmacht gab es kaum Berichte über deutsche Greueltaten.
    Erst im Lauf der Monate und Jahre danach wurden solche Greueltaten besonders von einem gewissen Volk behauptet und dank deren Majorität in den Medien weltweit als “Wahrheit” verbreitet.
    Diesen Verleumdungen schlossen sich die anderen Völker als “Verbündete” des Deep State gerne an, versprach man sich ja dadurch gewaltige “Wiedergutmachungen”.

    Warum, so fragen sich viele Patrioten, wurden ausgerechnet Deutschland und Japan per Manipulation der Medien zu den “satanischen” Völkern gemacht???
    Warum sind es diese beiden Staaten, die noch heute in der Feindstaatenklausel der UNO als Einzige verzeichnet sind???

    Warum??? Weil sie fleissig sind.
    Das wollen Sie nicht glauben?

    Nun denn, dann addieren sie mal die vielen Milliarden, die die deutschen und japanischen Arbeiter über die äusserst hohen Steuern haben abführen müssen, die danach über undurchschaubare Projekte von deren Parlamenten und Regierungen an die “Siegerstaaten” abgeführt worden sind und noch abgeführt werden.

    Es gibt, abgesehen von Südkorea und inzwischen vielleicht China kein Land, in dem die Arbeiter so fleissig sind und so klaglos die überhohen Abgaben bezahlen!

    Auf der Seite Deutschlands kämpften gegen die Bolschewiken Rumänien, Ungarn, Italien und auch eine spanische Division u.v.m.
    Aber bezahlen die Italiener, die Spanier, die Rumänen, die Ungarn nur einen müden Euro als Wiedergutmachung???

    Nein, denn von Habenichtsen kann man nichts abzwacken. Man benötigt schon fleißige Idioten, wenn man sie melken will.

    Das Gegenteil ist wahr:
    Von anderen, als da sind Hochschulprofessoren aus den USA, Frankreich und Großbritannien, kleine Verlage, die noch nicht dem genannten Volk gehören, Historiker des Auslands, hohen Militärs der damaligen Kriegsgegner der Mittelmächte und vor allem prominente Personen aus jenem Volk, die es tatsächlich ehrlich meinen und ehrlich berichtet wissen wollen hören wir genau das Gegenteil.

    Aber deren Meinung ist uns gerichtliche verboten zu glauben.

    Joseph Ginsburg, der unter dem Namen G.Burg viele Schriften über die Zeit des 3. Reichs veröffentlicht hatte, wurde von seien Stammesbrüdern heftig angegriffen.
    Gerard Menuhin wird in den Medien totgeschwiegen oder aber als Neonazi gebrandmarkt.

    Die Professoren David Hogan und Harry Barnes, beide aus Kalifornien, wurden, lange als honorige Personen gerühmt, plötzlich heftig angegriffen, nachdem sie den Ablauf der Geschichte neu erforscht hatten und zu Ergebnissen kamen, die den linientreuen Historikern widersprachen.

    Sogar Churchill hat es auf dem Totenbett zugegeben: Was war ich doch ein Narr. (Im Wortsinn).

    Bereits zu seinen Lebzeiten trug er den Plan in sich, einen Sonderfrieden mit dem 3. Reich zu schließen, um gemeinsam gegen Stalin zu kämpfen.

    Aber das war gegen die Interessen der großen Wallstreetbanker und wurde daher nicht durchgeführt.

    Er kommentierte das so: Ich glaube, wir haben die falsche Sau geschlachtet.
    (Die falsche Sau war Adolf Hitler, die richtige Sau wäre Stalin gewesen).

    ————————————–

    Aus der vierbändigen Biographie von Winston L.S.Churchill diverse Zitate:

    In der Landesbibliothek Stuttgart gab es in den 50er Jahren eine vierbändige Biographie von Churchill.
    Die Zusammenstellung von Auszügen aus der Churchill-Biographie haben wir
    Herrn Dipl. Ing. Herbert B. zu
    verdanken.
    Er ist bereits im Jahr 2000 verstorben.
    Leider hat er den Autor der Biographie nicht angegeben und soweit ich eruieren konnte, wird die Existenz dieser Biographie heute von der Bibliothek bestritten, was in die politische Stimmung unserer Zeit passt.
    Derzeit wird geforscht, ob es ein Neffe von Churchill verfasst hat oder ein anderer naher Verwandter.

    Band 1

    Churchill spricht:

    Einige Auszüge aus der deutschen Übersetzung der Churchill-Biographie
    (4 Bände, nicht die gefälschte 1-Band-Nachkriegsausgabe):

    (Seite 21)
    Der Versailler Vertrag ist kein Friedensvertrag, sondern ein Waffenstillstand für 20
    Jahre.

    (Seite 60)
    Der Kampf 1919 wurde nicht ausgefochten, aber seine Ideen schreiten weiter fort, für
    einen neuen Krieg, 1939, unvergleichlich furchtbarer, zur Massenvernichtung.

    (Seite 60)
    Nach der Liquidierung Polens hatte Rußland die vorgesehene Linie besetzt und
    grenzt nun an Deutschland. Es besteht nun eine Ostfront.

    (Seite 61)
    Möglichst alle auf einmal müssen nun Deutschland angreifen.

    (Seite 92)
    Über Belgien besteht die Möglichkeit rasch in das Herz der deutschen Industrie an
    der Ruhr vorzustoßen.

    (Seite 96)
    Die Siegfriedlinie ist ein furchtbares Hindernis beim Angriff auf Deutschland.

    (Seite 104)
    Nach dem Angriffsplan des engl. Generalstabes mußte mit Belgien ein Abkommen
    geschlossen werden, das erlaubt, durch Belgien zu marschieren. Bei einer
    Weigerung Belgiens sollten belgische und holländische Städte bombardiert werden.

    (Seite 105-106)
    Durch diese Erpressung sollte der französisch-englische Truppen-Vormarsch zur
    Linie Maas-Antwerpen nach Holland erzwungen werden.

    (Seite 107)
    Darauf erfolgte erneut ein Friedensangebot Hitlers, da ihm an einem Krieg nicht
    gelegen war.

    (Seite 108)
    … aber England war entschlossen, entweder Hitler zu vernichten, oder
    selbst unterzugehen.

    (Seite 142)
    Die Labour-Partei und die Liberalen nannten Angehörige der englischen Regierung
    Kriegshetzer und Panikmacher.

    (Seite 167)
    1935 stellte der engl. Generalstab fest, daß ohne Hilfe Rußlands, Deutschland nicht
    besiegt werden könne. Eden wurde nach Rußland geschickt, um Rußland für
    einen Krieg gegen Deutschland zu gewinnen. Die englische Aufrüstung begann in
    einem außergewöhnlichen Ausmaß (Seite 186 bis 205). Die Strategie Englands war,
    nicht die Front, sondern das Hinterland und die Zivilbevölkerung zu bombardieren,
    Frauen und Kinder so lange zu vernichten, bis Deutschland gezwungen sein würde,
    zu kapitulieren.

    (Seite 224)
    Verantwortlich für den Krieg war die Blankovollmacht, die England an Polen gegeben
    hatte.

    (Seite 232-233)
    Nach 7 Kriegsmonaten ist es doch höchst erstaunlich, daß Deutschland keinen
    Versuch unternommen hat, England und Frankreich zu überwältigen. Jetzt sind wir
    dadurch des Sieges zehnmal sicherer.

    (Seite 251)
    Am 9. April 1940 erfolgte der Einmarsch der Alliierten in Belgien.

    (Seite 259)
    Das Ziel Englands ist alle Kräfte Europas zu vereinigen, um Deutschland zu
    vernichten, auch unter Einbeziehung der USA.

    (Seite 276)
    Als Gegenleistung für den Frieden bot Hitler 1937 England die ganze neue
    Wehrmacht unter engl. Kommando für jeden Teil der Welt an, um England wieder so
    stark zu machen, wie vor dem ersten Weltkrieg.

    (Seite 285)
    Im Oktober 1938 drängte Churchill, den Kampf mit Hitler aufzunehmen.

    (Seite 286)
    erwähnt Churchill die gewaltige, furchterregende Macht, die England zur
    Vernichtung Deutschlands aufgebaut hat.

    (Seite 360)
    Am 2. September 1938 sprach der französische Geschäftsführer in Moskau vor, über
    Schwierigkeiten bei der Kriegshilfe Rußlands, da Polen und Rumänien sich weigern,
    russische Truppen durch ihr Land zum Angriff auf Deutschland durchzulassen.

    (Seite 378)
    Die Tschechen hatten 1,5 Millionen Mann in Waffen, mit einem gewaltigen und
    vorzüglich organisierten Apparat. Die französische Armee war teilweise mobilisiert.
    Am 12. September 1938 erklärten die Tschechen Deutschland den Krieg und
    benachrichtigten Frankreich und England, sie seien bereit, sofort in
    Deutschland einzumarschieren, wenn auch sie den Krieg beginnen würden. Am
    28. September 1938 erhielt die engl. Flotte den Mobilisationsbefehl.

    (Seite 408)
    Trotz allem erklärte Hitler, mit Nachdruck, daß er nicht an eine Mobilmachung denke.

    (Seite 422)
    1938 hatte Deutschland an der Westgrenze etwa 6 Divisionen, die Franzosen aber
    60 bis 70 Divisionen zum Vorstoß über den Rhein in die Ruhr bereit.

    (Seite 425)
    Aber ein Angriff auf Deutschland konnte nicht stattfinden, da weder Polen
    noch Rumänien den Durchmarsch russischer Truppen gestatteten. Jetzt war das Ziel
    der englischen Politik, eine gemeinsame Grenze zwischen Deutschland und Rußland
    zu schaffen. Polen mußte verschwinden. Der polnische Großmachttraum
    von einem Polen von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer wurde von
    England benutzt, um Polen gegen Deutschland aufzuhetzen und den von England
    gewünschten Krieg zu provozieren.

    (Seite 437)
    Trotz allem sagte Hitler am 28. April 1939: Wenn England meint, unter allen
    Umständen gegen Deutschland auftreten zu müssen, so ist damit die bekannte
    Politik der Einkreisung bestätigt. Ich hoffe aber noch immer, daß ein Wettrüsten mit
    England vermieden werden könnte.

    (Seite 438)
    Die britisch-polnische Garantie konnte Polen zum Angriff auf Deutschland zwingen.

    (Seite 442)
    Churchill (1938): Ja, wir Drei wollen uns zusammentun und Hitler das
    Genick brechen.

    (Seite 449)
    Rußland schlug eine Teilung Polens vor, das war der unmittelbare Anlaß
    zum Ausbruch des II. Weltkrieges.

    (Seite 471)
    Für russische Hilfe hatte England den Russen die Baltischen Staaten versprochen.
    Die Sowjetregierung stürzte sich nun mit wilder Gier auf die Baltischen Staaten.
    Scharenweise verschwanden Leute. Eine erbarmungslose Liquidation aller
    antikommunistischen Elemente wurde durchgeführt und als Beistandspakt
    bezeichnet.

    Band 2

    (Seite 45 )
    und bis zum Morgen des 11. Mai 1940 hatte die 7. Armee Girauds den Vorstoß nach
    Holland unternommen. Der deutsche Gegenangriff erfolgte am 10. Mai 1940.

    (Seite 57)
    Am 13. Mai erreichten die deutschen Truppen die englisch-französisch-belgische
    Frontlinie: Antwerpen-Löwen-Namur-Sedan-Marginotlinie.

    (Seite 61)
    Am 15. Mai das Telegramm Reynauds an Churchill: Wir sind geschlagen.

    Was war aber der Kriegsgrund? Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor
    dem 2. Weltkrieg war der Versuch seine Wirtschaftskraft aus dem
    Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen,
    bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.
    – so Winston Churchill in seinen Memoiren (Der Schlesier, 05.06.1992).

    Das deutsche Volk wird also durch Presse, Rundfunk usw., die dem
    Willen der Sieger von 1945 entsprechend tätig sind, falsch informiert und tödlich
    falsch programmiert. Die Deutschen leben, denken, reden, argumentieren und
    politisieren auf der Grundlage der lähmenden Schuldlügen der Sieger von 1945!

    Wenn Sie die ewigen Beschuldigungen satt haben und Ihr Leben in
    Zukunft nicht mehr auf der Grundlage von Lügen verbringen wollen, dann bestellen
    Sie diese sehr wichtigen Bücher:
    J. A. Kofler DIE FALSCHE ROLLE MIT DEUTSCHLAND, 108 Seiten mit Bildern
    J. A. Kofler DER WEG ZUM FRIEDEN, 255 Seiten, ebenfalls mit Bildern
    Bestellungen bei:
    Verlag Kofler, Hauptstr. 4, 86391 Stadtbergen, Tel. 08 21 – 43 55 35

    W. Churchill auf dem Sterbebett: Welch ein Narr bin ich gewesen.
    (Letzte Worte großer Männer, West-Europa-Mission, Wetzlar)

    Ohne Wahrheit gibt es keine Gerechtigkeit und ohne Gerechtigkeit
    keinen Frieden!

    http://www.thenewsturmer.com – Dokument zum Zeitgeschehen Churchill gesteht Terror-Strategie ein

    Winsteton Leonhard Spencer Churchill
    Aus Freude am Töten.

    Am 28. März 1945, als die meisten deutschen Städte durch die Terror-Angriffe auf
    die Zivilbevölkerung schon zerstört waren, forderte der britische Premierminister
    Churchill in einem persönlichen Telegramm, nunmehr die Bombardierung auf
    militärische Ziele zu konzentrieren. Der Text ist ein klares Eingeständnis der
    unter seiner Verantwortung erfolgten Kriegsverbrechen, für die andere gehenkt, er aber von ehrvergessenen Deutschen mit dem Karlspreis der Stadt Aachen “geehrt” wurde.

    Das Telegramm Churchills an General Ismay für das C.O.S. (Chief of Staffs)
    Committee (= Generalstab) und den Oberbefehlshaber der Luftstreitkräfte C.A.S
    (Chief of Air Staff) hatte (übersetzt) folgenden Wortlaut:
    »Der Moment scheint mir gekommen, wo die Frage der Bombardierung deutscher
    Städte einfach zum Zwecke der Erhöhung des Terrors, auch wenn wir andere
    Vorwände nennen, überprüft werden sollte. Anderenfalls werden wir ein vollkommen zerstörtes Land unter unsere Kontrolle bekommen. Wir werden nicht in der Lage sein, Baustoffe für unseren Bedarf aus Deutschland zu erhalten, da man auch für die
    Deutschen gewisse Übergangslösungen wird finden müsse.
    Die Zerstörung
    Dresdens bleibt eine ernste Frage an die alliierte Bombardierungspolitik. Ich bin der Meinung, daß militärische Ziele von nun an strikter in unserem Interesse als in dem des Gegners untersucht werden müssen.
    Der Außenminister hat mit mir
    über dieses Thema gesprochen und ich vermisse eine präzisere Konzentration auf militärische Ziele wie zum Beispiel Öl und Kommunikation hinter der unmittelbaren Kampfzone anstelle von reinen Terrorakten und mutwilliger Zerstörung, wie beeindruckend auch immer sie sein mögen.«

    Winston Churchill und die Menschenrechte
    http://www.mehr-freiheit.de/staat/churchill.html

    Ein karrierebewußter Politiker – Winston Leonard Spencer Churchill,
    geboren am 30. November 1874, gestorben am 24. Januar 1965,
    war einer der bedeutendsten Politiker des 20. Jahrhunderts. Gemessen an
    seinem Einfluß auf das Weltgeschehen war er ein großer Mann. Wir wollen hier
    untersuchen, ob auch auf ihn der Ausspruch von Lord Acton zutrifft, daß Macht
    korrumpiert und deshalb Staatsmänner hervorbringt, die nicht nur groß, sondern
    auch moralisch schlecht sind.
    Churchill hatte als Enkel eines Herzogs und Sohn eines prominenten konservativen
    Politikers eine soziale Herkunft, die seiner politischen Karriere förderlich war. Um
    1900 wurde er für die Konservative Partei in das Unterhaus gewählt. Dort fiel er
    durch einen überdurchschnittlichen Ehrgeiz auf, der aber vom konservativen
    Premierminister Arthur Balfour nicht befriedigt wurde, als dieser 1902 eine
    konservative Regierung bildete. Enttäuscht von seinen Parteifreunden, die sein
    politisches Talent nicht ausreichend würdigten, enschloß sich Churchill 1904, zur
    aufstrebenden Liberalen Partei zu wechseln.

    Da diese aber einen Gegner des Freihandels nicht akzeptiert hätte,
    änderte Churchill in dieser Frage radikal seine Position und wurde über Nacht vom
    Protektionisten zum Freihändler. Dieser Gesinnungswechsel lohnte sich für Churchill,
    denn 1908 wurde er in die von der Liberalen Partei gebildete Regierung berufen.
    Unter Premierminister Herbert Asquith war er von 1908 bis 1910 Handelsminister,
    von 1910 bis 1911 Innenminister und anschließend bis 1915 Marineminister
    (Erster Lord der Admiralität).

    Als Minister unterstützte Churchill die sozialistische Politik seines Kollegen Lloyd George, der 1908 Schatzkanzler geworden war. Die beiden Gesinnungsgenossen
    waren bestrebt, durch Wahlgeschenke Stimmenkauf zu betreiben.

    Der Haushaltsentwurf für 1909 sah eine drastische Erhöhung der sozialen Ausgaben sowie der Steuerlasten vor. Diese Umverteilungspolitik traf auf den erbitterten Widerstand der Konservativen Partei und des Oberhauses, das sein Vetorecht nutzte, um das Haushaltsgesetz abzulehnen. In diesen Auseinandersetzungen entdeckte Churchill sein Herz für die Armen und Schwachen und focht publikumswirksam für den Ausbau des Sozialstaats.

    In 1911 wurde das Vetorecht
    des Oberhauses eingeschränkt und viele der sozialistischen Projekte von Churchill
    und Lloyd George konnten verwirklicht werden, so z. B. die zwangsweise Kranken-,
    Invaliditäts- und Arbeitslosenversicherung.

    Churchills Karriere erlitt 1915 einen Einbruch, als man ihn zu recht für die
    gescheiterte Gallipoli-Kampagne (Versuch einer Invasion der Türkei) verantwortlich
    machte.
    Doch Lloyd George, der 1916 Premierminister wurde, berief seinen Freund
    Churchill 1917 wieder ins Kabinett. Von 1917 bis 1918 war Churchill
    Munitionsminister, von 1918 bis 1921 Kriegs- und Luftfahrtminister und anschließend
    bis 1922 Kolonialminister.

    Durch den Niedergang der Liberalen Partei ergaben sich für Churchill einige Härten.
    Zwischen 1922 und 1924 war er nicht im Parlament vertreten. Doch Churchill löste
    das Problem, indem er 1924 wieder die Partei wechselte. Er verließ die Liberale
    Partei, die ihm nicht mehr nützlich sein konnte, und trat erneut in die Konservative Partei ein. Das war eine erstaunliche Wende, wenn man bedenkt, mit welcher
    Heftigkeit Churchill nur wenige Jahre vorher die Konservativen als Söldner der
    Kapitalisten angeprangert hatte. Es fiel ihm auch nicht schwer, sich 1930 vom
    Freihändler zurück zum Protektionisten zu verwandeln.

    Der Parteiübertritt zahlte sich wiederum aus. 1924 wurde er Schatzkanzler im
    konservativen Kabinett von Stanley Baldwin und blieb bis zum Wahlsieg der Labour Partei in 1929 in diesem Amt. In die folgenden konservativen Regierungen von
    Stanley Baldwin (1935-37) und Neville Chamberlain trat er nicht ein, da er deren
    friedensbewahrende Politik ablehnte.
    Churchill war gegen eine Selbstregierung für
    Indien, einen Interessensausgleich mit Deutschland und eine Abkehr vom Versailler
    Vertrag.

    Interview der NZ mit dem Historiker David Irving:
    Jan. 2007 – National-Zeitung:
    Sie haben sich in Ihren Werken häufig mit der Rolle Churchills befasst. Offensichtlich
    hat der Premier durch den mit ungeheuren Opfern auf englischer Seite errungenen
    Sieg Großbritannien ruiniert und zu einer zweit- bis drittrangigen Macht
    degradiert. Wie ist dieses Phänomen zu erklären?

    Irving: Bei einem Diner in Nord-London Mitte Juli 1936 griff eine
    kleine, aber wohlhabende Religionsgemeinschaft (Jews) in London dem damals
    unbeschäftigten Politiker Winston Churchill mit einem Scheck in einer sehr
    beträchtlichen Höhe unter die Arme – ungefähr fünf Millionen Euro nach heutigem Wert.
    Darüber ist Näheres zu lesen in der von Robert Henriques verfassten
    Biographie des Ölmilliardärs Sir Robert Waley Cohen (1877-1952; Anm. d. Red.) von Royal Dutch Shell, der den Scheck ausstellte. Bis dahin hatte sich Churchill
    überhaupt nicht für Hitler als Objekt interessiert. Er hatte seit 1933 nur
    als – schlechter – Publizist für die “Chicago Tribune” agiert, aber nun änderte sich das
    schnell. The rest is history.

    Nach einem Stimmungsumschwung der Öffentlichkeit wurde Churchill 1939 als
    Marineminister in das Kabinett von Chamberlain berufen. Vom 10. Mai 1940 bis Ende
    Juli 1945 war Churchill Premierminister einer britischen Allparteienregierung. Auf
    diese Periode werden wir in den folgenden Abschnitten noch näher eingehen.

    Von 1951 bis 1955 war Churchill noch einmal Premierminister einer Regierung der
    Konservativen Partei. Er ließ alle sozialistischen Maßnahmen der vorherigen Labour-
    Regierung unangetastet. Auch solche extremen Eingriffe wie die Verstaatlichung des
    Gesundheitswesens, die alle Ärzte zu Angestellten des Staates machte, fand seine
    Zustimmung. Die einzige Sozialisierung, die in seiner Regierungszeit rückgängig
    gemacht wurde, betraf die Straßenspediteure. Unter Churchills Führung wurde die
    Konservative Partei zu einer blassen Kopie der Labour Party.

    Der Opportunist “Ich achte nicht so sehr auf die Grundsätze, die ich verfechte, als auf den Eindruck, den meine Worte hervorrufen und das Ansehen, das sie mir
    geben.” Winston Churchill, 1898

    Churchill hat zweimal seine Parteizugehörigkeit gewechselt. Sein Übertritt von der
    Konservativen zur Liberalen Partei erfolgte angeblich, weil er sich für den Freihandel
    einsetzen wollte. Aber in 1930 wandte er sich vom Freihandel ab und erklärte, daß er
    den “Cobdenismus” (nach Richard Cobden, 1804-1865, einem Verfechter des
    Freihandels) für immer abgelegt habe.

    Als Handelsminister vor dem 1. Weltkrieg war er gegen eine Erhöhung der
    Rüstungsausgaben, nach seiner Ernennung zum Marineminister in 1911 vollzog er eine Kehrtwendung und sein Budget konnte nicht hoch genug sein.

    Zu Beginn seiner Karriere griff er den Sozialismus an, aber bereits 1908 erklärte er in
    einer Rede: “Ich bin auf der Seite derer, die denken, daß ein größeres
    Gemeinschaftsgefühl in den Staat und die Gemeinden eingeführt werden sollte. Ich
    würde es gerne sehen, wenn der Staat neue Aufgaben übernimmt.” Im 1. Weltkrieg
    setzte sich Churchill für eine Ausweitung der Staatstätigkeit ein, indem er z. B. die
    Verstaatlichung der Eisenbahnen forderte. In einer Rede sagte er damals: “Unsere
    gesamte Nation muß organisiert werden, muß verstaatlicht werden, wenn ihnen das
    Wort gefällt.” Von ihm stammte der Vorschlag, aus dem britischen
    Handelsministerium eine Art nationale Planungsbehörde zu machen.

    Im Wahlkampf von 1945 griff er die Labour Party als totalitär an und berief sich dabei
    sogar auf Friedrich von Hayeks Buch “Der Weg in die Knechtschaft”. Aber es war
    Churchill selbst, der 1943 die Beveridge-Pläne für den Ausbau des Sozialismus in
    Großbritannien akzeptiert hatte. Bereits 1909 bezeichnete er die Konservative Partei
    als “die Partei der Reichen gegen die Armen, der Oberschichten und ihrer
    Abhängigen gegen die Massen, der Zufallsbegünstigten, Wohlhabenden, Glücklichen
    und Starken gegen die zurückgelassenen und ausgeschlossenen Millionen von
    Schwachen und Armen.”

    In der Zwischenkriegszeit war Churchill ein entschiedener Gegner des
    Kommunismus. Er bezeichnete Kommunisten als “blutige Paviane” und sprach von
    den “ekelhaften Mördern von Moskau”. In dieser Zeit war er ein Bewunderer von
    Benito Mussolini, in dem er einen wichtigen Mitstreiter gegen die kommunistische
    Revolution sah. Churchill pries “den triumphalen Kampf des Faschismus gegen die
    bestialischen Bestrebungen und Leidenschaften des Leninismus” und er behauptete,
    daß der Faschismus “sich als das notwendige Gegenmittel gegen das
    kommunistische Gift erwiesen hat”.
    Sogar zu Adolf Hitler fand Churchill
    anerkennende Worte. In 1937 schrieb er: “auch wenn man Hitlers System nicht mag, so kann man doch sein patriotisches Werk bewundern. Wenn unser Land besiegt wäre, würde ich hoffen, daß wir einen Vorkämpfer finden, der genauso unbezähmbar
    ist, um unseren Mut wieder herzustellen und uns zu unserem Platz unter den
    Nationen zurückzuführen.”

    Doch der selbe Churchill schloß 1941 ein Bündnis mit dem sowjetischen Diktator
    Stalin, der bis dahin bereits Millionen Menschen hatte ermorden lassen. Churchill
    bezeichnete seinen neuen Partner mit dem freundlichen Spitznamen “Onkel Joe” und
    noch 1945 zur Zeit der Potsdamer Konferenz erklärte er: “Ich mag diesen Mann”.
    Churchill war bestrebt, Stalins Verbrechen zu vertuschen. 1939 wurde Polen nicht
    nur von deutschen Truppen, sondern in seinem östlichen Teil auch von der
    Sowjetunion besetzt. Bis 1941 verschleppte das sowjetische Besatzungsregime 1,5 Millionen Menschen in Lager. Man schätzt, daß in diesen 2 Jahren etwa 750.000
    Polen von Stalins Vollstreckern umgebracht wurden.
    Ein bekannter Fall ist die
    Ermordung von 22.000 polnischen Offizieren, die vom sowjetischen Geheimdienst im
    Wald von Katyn bei Smolensk erschossen und verscharrt wurden. Den Polen im
    britischen Exil, die diesen Vorfall aufklären wollten, entgegnete Churchill: “Es hat
    keinen Sinn, in den 3 Jahre alten Gräbern von Smolensk herumzuwühlen.”

    “Churchill hatte zwar niemals einen Grundsatz, den er nicht letztendlich verriet, aber
    das bedeutet nicht, daß in seinen Handlungen keine Einstellung sichtbar wurde,
    keine systematische Neigung. Es gab sie und sie bestand im Abbau der
    Beschränkungen der Staatsmacht.” Ralph Raico.

    Churchill in Kriegszeiten

    “Ich habe nur ein Ziel im Leben, die Niederlage Hitlers, und dies macht die Dinge
    sehr einfach für mich.” Winston Churchill, 1939

    Welchen Gebrauch hat Churchill von der ungeheuren Machtfülle gemacht, die ihm
    sein Amt als britischer Premierminister während des 2. Weltkriegs gab? Nach seiner
    Selbstdarstellung vertrat er in ihm Recht gegen Unrecht, Zivilisation gegen Barbarei,
    das absolut Gute gegen das absolut Böse.

    Wir wollen in den folgenden Abschnitten
    untersuchen, ob Churchills Handeln mit den auch von Großbritannien anerkannten
    Normen des Völkerrechts der damaligen Zeit in Einklang stand.

    Angriff auf Verbündeten

    Nach der Niederlage Frankreichs in 1940 zog sich die französische Kriegsmarine an die nordafrikanische Küste zurück, um zu verhindern, daß ihre Schiffe in deutsche Hände fallen.

    Churchill forderte jedoch von seinem Verbündeten, daß Frankreichs
    Kriegsmarine sich Großbritannien zu ergeben habe. Die französische Regierung
    lehnte aus patriotischen Gründen ab, da sie in eigenen Kriegsschiffen ein Zeichen
    ihrer Souveränität sah. Sie erklärte überdies, daß sie ihre Flotte lieber versenken
    würde, als diese den Deutschen zu übergeben.

    Churchill gab sich mit dieser Erklärung nicht zufrieden. Gegen den Rat seiner
    eigenen Flottenkommandeure befahl er die Versenkung der französischen
    Kriegsschiffe, die schlecht bewaffnet und nicht kampfbereit im Hafen von Mers-el-Kebir bei Oran an der algerischen Küste ankerten.

    Die britische Marine befolgte
    Churchills Befehl und beschoß die friedlich im Hafen liegenden französischen
    Schiffe. Dabei wurden 1.500 Franzosen getötet.

    Dieser unprovozierte Angriff auf einen Verbündeten ohne vorherige Kriegserklärung
    verstieß gegen das damalige Völkerrecht und wäre auch nach den heutigen
    gesetzlichen Regeln ein Kriegsverbrechen.

    Terror gegen die Zivilbevölkerung

    “Wir werden Deutschland zu einer Wüste machen, ja, zu einer Wüste.”
    Winston Churchill, Juni 1940 nach SPIEGEL 2/2002

    Im 19. Jahrhundert galt in den zivilisierten Staaten der Grundsatz, daß gegen die
    Zivilbevölkerung nicht Krieg geführt werden darf. In einer Vielzahl internationaler
    Konferenzen wurden Regeln der Kriegsführung vereinbart, die vorsahen, daß Ziel
    kriegerischer Handlungen nur Personen mit Kämpferstatus (Soldaten in Uniform)
    sein sollen. Zivilisten durften auf keinen Fall mit Absicht angegriffen werden.

    Mit diesen Regeln brach als erster bewußt und in großem Umfang US-Präsident
    Abraham Lincoln währen des Sezessionskriegs (1861-1865). Wir sprechen hier nicht
    von gelegentlichen Übergriffen auf Nicht-Kombattanten während des
    Kampfgeschehens, sondern von der bewußten Entscheidung der politischen
    Führung, den Terror gegen die Zivilbevölkerung des Feindes als strategische Waffe einzusetzen.
    Lincoln und Ulysses Grant, Oberbefehlshaber der Armee der
    Unionisten, wollten damit die Kampfmoral der gegnerischen Truppen brechen und
    den Südstaaten die wirtschaftliche Basis für den Unterhalt ihrer Soldaten nehmen.
    In Ausführung dieser Strategie unternahmen die Nordstaaten mehrere Feldzüge in das Hinterland ihres Gegners, bei denen es nur darum ging, verbrannte Erde zu hinterlassen. Besonders berüchtigt ist der groß angelegte Vernichtungszug der
    Truppen des Unionisten-Generals William Sherman durch Georgia und South
    Carolina.

    Auch im Burenkrieg (1899-1902), den Großbritannien gegen die Burenrepubliken
    Transvaal und Oranje-Freistaat in Südafrika führte, weil die Buren (Siedler
    holländischer Herkunft) sich nicht der britischen Kolonialherrschaft unterwerfen
    wollten, wurde von der britischen Armee der Terror gegen die Zivilbevölkerung
    systematisch als kriegsentscheidende Waffe eingesetzt. Die zahlenmäßig weit
    unterlegenen Buren hatten sich als unerwartet schwieriger Gegner erwiesen, den die
    Briten erst durch ihre Terrortaktik besiegen konnten. Der britische Oberkommandeur
    Horatio Kitchener befahl, die burischen Bauernhöfe in seinem Machtbereich zu
    zerstören und die burischen Frauen und Kinder in Konzentrationslager zu
    verschleppen. Die Institution Konzentrationslager wurde von der britischen Armee in Südafrika erfunden.
    Auch auf den beschönigenden Namen hat sie ein Urheberrecht.
    Winston Churchill nahm als Zeitungs-Korrespondent am Burenkrieg teil und hat sich
    enthusiastisch über die britische Kriegsführung geäußert.

    Die nächste groß angelegte Kriegsführung gegen Zivilisten erfolgte im 1. Weltkrieg,
    als Großbritannien seine völkerrechtswidrige Hungerblockade gegen Deutschland
    verhängte. Auf Grund dieser Blockade starben in Deutschland 700.000 Zivilisten an
    Unterernährung. Churchill, seit 1911 als Marineminister für die britische Kriegsflotte
    verantwortlich, war einer der Hauptverantwortlichen für diese Maßnahme.

    “Vom Ausbruch der Feindseligkeiten an war Churchill, als Oberbefehlshaber der
    Flotte, maßgeblich für die Errichtung der Hunger bezweckenden Absperrung
    Deutschlands. Das war wahrscheinlich die wirkungsvollste Waffe, die während des
    Konflikts jemals von einer der beiden Seiten eingesetzt wurde.” Ralph Raico

    Churchill hat als Premierminister im 2. Weltkrieg an die Politik angeknüpft, die er als
    Marineminister im 1. Weltkrieg betrieb. Er wußte, daß der Terror gegen die
    Zivilbevölkerung eine sehr wirkungsvolle Waffe ist, die kriegsentscheidend sein kann.
    Die Entscheidung zur Wahl dieser Option scheint ihm nicht schwer gefallen zu sein,
    denn zumindest zu jener Zeit hatte er eine klare Vorstellung von den Deutschen.

    “Es gibt knapp 70 Millionen bösartige Hunnen, einige von ihnen sind heilbar und
    andere tötbar (some of whom are curable and others killable).”
    Winston Churchill, April 1941

    Zur Verwirklichung seines Ziels wählte Churchill die schlagkräftigste Waffe, die ihm
    zur Verfügung stand. Auf seine Initiative wurde die Strategie des Luftkriegs
    entwickelt, bei dem schwere Bomber gezielt Wohngebiete mit Spreng- und
    Brandbomben angreifen, um unter der Wohnbevölkerung eine größtmögliche Anzahl
    von Opfer zur erzielen.
    Kurz nach dem Einmarsch deutscher Truppen in die Sowjetunion erklärte Churchill:
    “Aber es gibt eine Sache, die ihn [Hitler] zurückholt und niederwirft, und das ist ein
    absolut verwüstender Ausrottungsangriff (exterminating attack) durch sehr schwere
    Bomber von diesem Land hier gegen die Nazi-Heimat.”

    In der “Area Bombing Directive” der britischen Regierung am Bomber Command vom
    14. Februar 1942 heißt es: “Es ist entschieden, daß das Hauptziel Ihrer Operation
    jetzt auf die Moral der gegnerischen Zivilbevölkerung gerichtet sein sollte,
    insbesondere die der Industriearbeiterschaft.”

    Arthur Harris, der Kommandeur der Bomberflotte, stellte fest: “das Ziel der
    kombinierten Bomberoffensive … sollte unzweideutig dargelegt werden, als die
    Zerstörung deutscher Städte, die Tötung deutscher Arbeiter und die Unterbrechung
    zivilisierten Lebens in ganz Deutschland.”

    In einem Gespräch mit Stalin bestätigte Churchill im Oktober 1944: “Das Problem
    war, wie man Deutschland daran hindern kann, zu Lebzeiten unserer Enkel wieder
    auf die Füße zu kommen.”

    Die Luftflotten Großbritanniens und der USA haben diese Politik sehr effizient
    realisiert. Der Verlauf des Bombenkrieges läßt zweifeln, ob mit ihm nur ein Sieg im
    militärischen Kampf angestrebt wurde. In den 60 Monaten des Luftkriegs gegen die
    deutschen Städte steigerte sich seine Intensität, je länger er dauerte und je
    schwächer die deutsche Abwehr wurde. Ende 1944 war die deutsche Luftwaffe fast
    völlig zerstört, der deutsche Luftraum konnte nicht mehr verteidigt werden. Obwohl
    es immer weniger lohnenswerte Ziele gab, fiel die Hälfte der britischen Bombenlast in
    den letzten 9 Monaten des Krieges.
    Zwischen Januar und April 1945 warf die anglo-
    amerikanische Luftflotte 370.000 Tonnen Bomben ab, das sind 30% der
    Gesamtabwurfmenge.
    Die Zahl der täglich von Bomben getöteten Zivilisten war von
    Januar 1945 bis zur Kapitulation zehnmal höher als im Durchschnitt des Jahres
    1944.
    In den letzten Wochen des Krieges, als die Niederlage Deutschlands bereits
    absolut gewiß war, wurde über ein Dutzend deutscher Städte zerstört, darunter
    Freiburg, Nürnberg, Mainz, Magdeburg, Worms, Trier, Chemnitz, Potsdam, Danzig, Würzburg und Dresden.

    Der Bomberangriff auf Dresden bewirkte ein Massaker an der Zivilbevölkerung, das
    in der modernen Kriegsgeschichte ohne Beispiel ist. Die sächsische Stadt wurde vom
    13. bis zum 15. Februar 1945 bombardiert. Dresden hatte keine militärische
    Bedeutung und war unverteidigt. In der Stadt wurde ein Feuersturm ausgelöst, der zu
    einem Brand auf einer zusammenhängenden Fläche von mehreren km² führte, in
    dem die Temperatur auf 800 Grad stieg. Die Stadt war mit Flüchtlingen aus
    Schlesien überfüllt, die dort eine sichere Zufluchtsstätte zu finden hofften. Daher die
    hohe Opferzahl, die sich allerdings nicht genau bestimmen läßt, da im Feuersturm
    viele Opfer spurlos verbrannten. Die alliierten Bomber töteten während ihres
    dreitägigen Angriffs mindestens 150.000 Menschen, es ist aber wahrscheinlich, daß
    mehr als 250.000 Zivilisten dem Bombenterror zum Opfer fielen.

    Anmerkung:
    Die durchschnittlichen Zahl der Bombenopfer lagen in den deutschen Städten je nach Menge der Bomben und Anzahl der Angriffsflüge zwischen 28 und 48%.
    Da Dresden einer überdurchschnittlichen Anzahl von Fliegern, Bomben und Angriffen ausgesetzt war, darf man sehr stark annehmen, dass deren Bevölkerung in etwa um 48% verbrannt und verschüttet worden ist.
    Da sich neben der originen Bevölkerung mehr als 600 000 Flüchtlinge in Dresden aufgehalten haben, zusätzlich viele tausend Kriegsgefangene den Armeen der Alliierten und der Russen, insgesamt also rund 1,5 Millionen Menschen in der Stadt waren, darf sich jederman selber ausrechnen, wieviel davon etwa 48% sind. (!)

    Selbst Hiroshima und Nagasaki haben aufaddiert wohl weniger ermordete Menschen aufgewiesen.
    Churchill hatte an die Befehlshaber der Bomber folgende Worte gerichtet: Ich will keine Vorschläge hören, wie wir Industrie und Bahnanlagen der Deutschen zerstören können, ich möchte Vorschläge hören, wie wir 600 000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können.

    Ein Beispiel für den alltäglichen Bombenterror kurz vor Kriegsende ist der Angriff auf
    Pforzheim in der Nacht zum 24. Februar 1945. In der Stadt verbrannten 4,5 km²,
    20.000 Menschen wurden getötet. Die kleine Schmuck- und Uhrenstadt hatte keine
    militärische Bedeutung. Es gab in dem Ort keine Rüstungsbetriebe, deshalb war
    Pforzheim so gut wie unverteidigt.

    Wozu diese Angriffe auf unverteidigte Zivilisten, wenn der Krieg so gut wie gewonnen
    war? Warum auf jemand eintreten, der bereits auf dem Boden liegt und sich nicht
    wehren kann?

    In den letzten Kriegstagen erkannte (!) Churchill, daß diese Art des Bombenkriegs für ihn kontraproduktiv war, denn sie schmälerte die Beute des Siegers.

    Anmerkung: Da Churchill im Lauf seines Lebens immer und immer wieder gezeigt hatte, wie langsam er die Realität begriff, (Minimale Schulleistungen, schlechte Noten in Sandhurst bei der militärischen Ausbildung, Versagen bei der Gallipoli-Operation etc. etc.), darf man von einem unterdurchschnittlichen IQ ausgehen. Ein IQ von uhu wäre wahrscheinlich geprahlt. Wohlwissend um seine Unfähigkeit hat er aber stets einen solchen Test verweigert.
    Er war das, was man heute mit einem minderintelligenten Psychopathen bezeichnen würde.

    Am 28. März
    1945 schrieb Churchill dem alliierten Generalstab: “Mir scheint nun der Augenblick
    gekommen, in dem man die Frage überprüfen muß, ob deutsche Städte nur deshalb
    bombardiert werden sollen, um den Terror, wenn auch unter anderen Vorwänden, zu
    erhöhen. Andernfalls bekommen wir die Verfügungsgewalt über ein äußerst
    zerstörtes Land.”

    Durch den Bombenterror wurden mehr als 700.000 Zivilisten getötet und weitere 800.000 schwer verwundet. Andere Quellen sprechen von weit über einer Million getöteter Zivilisten.

    75.000 Opfer des Bombenkriegs waren jünger als 14 Jahre
    (45.000 Knaben und 30.000 Mädchen). 116.000 Kinder wurden verletzt. 6 Millionen
    Menschen verloren ihre Unterkunft und gesamte Habe. Unersetzliche Kunstschätze
    und Baudenkmäler wurden zerstört.

    Nach Kriegsende versuchten die Siegermächte, den von ihnen angerichteten
    Schaden einzuschätzen. Sie zeigten sich überrascht, daß die Opferzahlen geringer
    waren, als sie während des Krieges angenommen hatten. Sie hatten offensichtlich
    eine größere Wirkung ihrer Luftkriegsführung angestrebt. “Die Summe der zivilen
    Verluste ist weit entfernt von der allgemein erwarteten Gesamtzahl von mehreren
    Millionen.” The United States Strategic Bombing Survey.
    Dies erwies sich als vorgeschobene Behauptung, um das Ausmaß ihrer Schuld zu minimieren. Wenn die Opferzahl “kleiner” war, als angenommen, war ja “alles nicht so schlimm”, oder?

    Es spricht für die Zivilgesellschaft in Großbritannien und den USA, daß trotz der weit
    verbreiteten Kriegshysterie Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung von vielen
    Menschen kritisiert wurde. Joseph Schumpeter, der seit 1932 in Harvard
    unterrichtete, sagte “jedem, der es hören wollte”, daß Churchill und Roosevelt mehr
    zerstören, als dies Dschingis Khan je getan hatte.
    Es sind allerdings zumeist nur Einzelstimmen. Der Großteil der Völker ist durch die Medien so manipuliert, dass sie jeder Kriegsführung zustimmen.

    George Bell, ein Bischof der anglikanischen Kirche, stellte am 9. Februar 1944 im
    britischen Oberhaus fest: “Ich verlange, daß die Regierung angeprangert wird wegen
    ihrer Politik der Bombardierung feindlicher Städte im gegenwärtigen Umfang,
    insbesonders hinsichtlich von Zivilisten, die nicht zur kämpfenden Truppe gehören,
    sowie von nicht-militärischen und nicht-industriellen Zielen. Ich bin mir bewußt, daß
    bei den Angriffen auf Zentren der Waffenindustrie und des Militärtransports
    der Tod von Zivilisten etwas Unvermeidliches ist, soweit er aus einer in gutem
    Glauben durchgeführten Militäraktion rührt. Aber es muß eine Verhältnismäßigkeit
    zwischen den eingesetzten Mitteln und dem angestrebten Zweck bestehen. Eine
    ganze Stadt auszulöschen, nur weil sich in einigen Gegenden militärische und
    industrielle Einrichtungen befinden, negiert die Verhältnismäßigkeit.”

    Zustimmung zu Sklavenarbeit

    “Ich selbst kann es nicht als falsch ansehen, wenn die Russen Menschen jedweder
    Herkunft nehmen, um sie in ihren Kohlengruben arbeiten zu lassen.”
    Winston Churchill, Januar 1945

    Die Haager Landkriegsordnung von 1907 bestimmt, daß Kriegsgefangene nicht zu
    Zwangsarbeit herangezogen werden dürfen. Dieses Verbot gilt laut Völkerrecht erst
    recht für Zivilpersonen. Trotz dieser eindeutigen Rechtslage beschlossen auf der
    Konferenz von Jalta (Februar 1945) Churchill, Roosevelt und Stalin, daß
    Sklavenarbeit eine zulässige Form der Reparation sei.

    In Ausführung dieses Beschlusses wurden von dem sowjetischen Besatzungsregime etwa 500.000 deutsche Zivilisten in die Sowjetunion verschleppt, um dort
    Sklavenarbeit zu leisten. Churchill waren die Bedingungen in den sowjetischen
    Arbeitslagern wohlbekannt, er wußte, daß die dort festgehaltenen Zwangsarbeiter
    nur sehr geringe Überlebenschancen hatten. Trotzdem rechtfertigte er diese Praxis
    gegenüber kritischen Stimmen im eigenen Land.
    Es stellte sich in der Nachkriegszeit
    heraus, daß die schlimmsten Befürchtungen hinsichtlich des Schicksals der
    Zwangsarbeiter berechtigt waren. Die meisten von ihnen starben auf Grund der
    unmenschlichen Verhältnisse, denen sie unterworfen waren. Aber deutsche
    Kriegsgefangene wurden auch von den Engländern, Kanadiern, Amerikanern und Franzosen zur Zwangsarbeit herangezogen.

    Auslieferung von Kriegsgefangenen

    Die Sowjetunion war der einzige kriegsführende Staat, der die Haager
    Landkriegsordnung und die Genfer Konventionen über die Behandlung von
    Kriegsgefangenen nicht unterzeichnet hatte. Überdies war bekannt, daß das
    sowjetische Regime sogar eigene Soldaten, die in deutsche Kriegsgefangenschaft geraten waren, als Verräter ansah und zu hohen Strafen verurteilte. Das gleiche galt
    auch für sowjetische Zivilisten, die in Kriegszeiten freiwillig oder gezwungen für die
    Deutschen gearbeitet hatten, meistens in untergeordneten zivilen Verwendungen.

    In voller Kenntnis der Unrechtssituation in der Sowjetunion befahl Churchill, alle
    Menschen sowjetischer Herkunft, die in seinen Machtbereich gerieten, an Stalin
    auszuliefern. US-Präsident Franklin Roosevelt folgte seinem Beispiel. Insgesamt
    wurden 2 Millionen Sowjet-“Bürger” in die Sowjetunion rückgeführt. Für viele von
    ihnen bedeutete diese Abschiebung den sicheren Tod.

    Ein besonders schwerer Bruch des internationalen Rechts erfolgte durch die
    zwangsweise Übergabe der Kosaken. Sie waren niemals Staatsangehörige der
    Sowjetunion gewesen, denn sie hatten im russischen Bürgerkrieg gegen die Rote
    Armee gekämpft und waren nach ihrer Niederlage emigriert. Die Erschießung der
    Kosaken begann unmittelbar nach ihrer Übergabe an der Grenze zwischen der
    britischen und sowjetischen Besatzungszone in Österreich. Die ausliefernden Briten
    konnten auf ihrer Seite der Demarkationslinie bis in die Nacht die Schüsse der
    Hinrichtungskommandos und die schwächer werdenden Gesänge der Kosaken
    hören.

    Alexander Solschenizyn schrieb in diesem Zusammenhang über Churchill:
    “Er übergab dem sowjetischen Kommando das Kosakenkorps von 90.000 Mann.
    Zusammen mit ihnen übergab er viele Waggonladungen von alten Menschen,
    Frauen und Kindern. Dieser große Held (Churchill), dessen Denkmäler sich über
    ganz England ausbreiten, befahl, daß auch sie ihrem Tod auszuliefern sind.”
    Alexander Solschenizyn

    Beihilfe zu ethnischen Säuberungen

    “Man wird reinen Tisch machen.” Winston Churchill, 1944

    Die Vertreibung von Deutschen, aber auch von Angehörigen anderer Nationen, aus
    ihren angestammten Siedlungsgebieten, war keine spontane Aktion untergeordneter
    Befehlshaber, sondern eine von der obersten politischen Führung angeordnete
    Politik, die auf mehreren internationalen Konferenzen vereinbart wurde.

    Konferenz von Casablanca, 14. – 24. Januar 1943.
    US-Präsident Franklin Roosevelt und Winston Churchill fordern die bedingungslose
    Kapitulation Deutschlands.

    Konferenz von Teheran, 28. November – 1. Dezember 1943.
    Die Teinehmer Roosevelt, Churchill und Stalin vereinbaren im Grundsatz die
    Westverschiebung Polens, die Aufteilung und Annexion Ostpreußens, die
    Vertreibung der Deutschen aus Pommern, Schlesien, Böhmen und Mähren.

    Konferenz von Jalta, 4. – 11. Februar 1945.
    Die “Großen Drei” legen die Oder-Neiße als neue West- und die Curzon-Linie als
    neue Ostgrenze Polens fest. Churchill und Roosevelt stimmen der Ausdehnung des
    sowjetischen Machtbereichs zu. Das bedeutet, daß Estland, Lettland, Litauen, Polen,
    Tschechoslowakei, Ungarn, Rumänien und Bulgarien von kommunistischen
    Diktaturen beherrscht werden.

    Konferenz von Potsdam, 17. Juli – 2. August 1945.
    Teilnehmer waren US-Präsident Harry Truman, Stalin, Churchill und ab Ende Juli
    sein Nachfolger Clement Attlee. Die bis dahin stattgefundenen Vertreibungen werden
    gebilligt und künftige ethnische Säuberungen beschlossen.

    Die Teilnehmer dieser Konferenzen wußten sehr genau, daß ihre
    Vertreibungsbeschlüsse gegen das Völkerrecht verstießen. Im Statut des
    Internationalen Militärtribunals der Siegermächte vom 8. August 1945, das die
    Grundlage für die Nürnberger Prozesse bildete, wird die “Deportation” als
    Verbrechen bezeichnet. Ein Anklagevertreter des Tribunals hielt am 20. November
    1945 den deutschen Angeklagten vor: “Solche Deportationen verletzen die
    internationalen Konventionen, insbesondere Artikel 46 der Haager
    Landkriegsordnung von 1907, die Kriegsgesetze und -gebräuche, die allgemeinen
    Grundsätze des Strafrechts, wie sie sich aus den Strafgesetzen aller zivilisierten
    Nationen herleiten, die Strafgesetze jener Länder, in denen solche Verbrechen
    verübt wurden, und Artikel 6b des Statuts.”

    “Die Vertreibung war eine gegen das Völkerrecht – auch das damalige – verstoßende
    ethnische Säuberung.” Peter Glotz

    Am 15. Dezember 1944 erklärte Winston Churchill in einer Rede vor dem britischen
    Unterhaus: “Sie [die Vertreibung] wird die Vermischung von Bevölkerungen
    abschaffen, die zu endlosen Schwierigkeiten führt. Man wird reinen Tisch machen (a
    clean sweep). Mich beunruhigen diese großen Umsiedlungen nicht, die unter
    modernen Verhältnissen besser als je zuvor durchgeführt werden können.”

    Dazu ist anzumerken:

    Churchill vertritt das Konzept des “ethnisch reinen” Nationalstaats, in dem keine
    “fremdvölkische” Minderheit geduldet wird.

    Churchill unterstützte die ethnische Säuberung auch in Gebieten, in denen es gar
    keine “Vermischung von Bevölkerungen” gab, weil dort ausschließlich das
    unerwünschte Feindvolk siedelte.

    Churchills Behauptung, daß “Umsiedlungen … unter modernen Verhältnissen besser
    als je zuvor durchgeführt werden können”, ist falsch.
    Churchill bezog sich in seiner
    Rede wahrscheinlich auf den “Bevölkerungsaustausch” zwischen Griechen und
    Türken von 1923, der unter internationaler Aufsicht stattfand und trotzdem zu einem
    Massensterben bei den “Auszutauschenden” führte.
    Dieser von der
    “Völkergemeinschaft” angeblich “menschlich und geordnet” durchgeführte
    “Bevölkerungstransfer” kostete zehntausenden Griechen das Leben.
    Es mußte
    Churchill klar sein, daß eine ethnische Säuberung, die unmittelbar nach einem Krieg
    stattfindet, in der die Sieger die Besiegten vertreiben, noch ungleich grausamer sein
    muß.

    Der englische Verleger Victor Gollancz, der nach Kriegsende in Deutschland private
    Hilfslieferungen für die notleidenden Deutschen organisiert hatte, stellte 1946 fest:
    “Sofern das Gewissen der Menschheit jemals wieder empfindlich werden sollte, wird
    diese Vertreibung als die unsterbliche Schande aller derer im Gedächtnis bleiben, die
    sie veranlaßt oder die sich damit abgefunden haben. Die Deutschen wurden
    vertrieben, aber nicht einfach mit einem Mangel an übertriebener Rücksichtnahme,
    sondern mit dem denkbar höchsten Maß an Brutalität.”

    Es wurden 15 Millionen Deutsche aus Ost- und Westpreußen, Pommern, Schlesien,
    Böhmen, Mähren, Ungarn und den Balkanländern vertrieben, dabei kamen drei
    Millionen ums Leben. Zum Objekt ethnischer Säuberungen wurden aber auch die
    Angehörigen anderer Volksgruppen. Nach den Deutschen hatten die Ungarn die
    meisten Opfer zu beklagen. Wir dürfen nicht vergessen, daß hinter den globalen
    Zahlen das Leiden und Sterben von konkreten Menschen steht.

    Von Bewunderern Churchills wird oft eingewandt, daß er die Exzesse der
    Vertreibung nicht habe voraussehen können. Wer so argumentiert, unterschätzt den
    Realitätssinn seines Vorbildes. Das Protokoll der Konferenz von Jalta enthält
    folgenden Dialog zwischen Churchill und Stalin:

    STALIN: „Es wird keine Deutschen mehr geben, wenn unsere Truppen
    eindringen, die Deutschen laufen davon, und es bleiben keine Deutschen übrig.“

    CHURCHILL: „Dann gibt es aber das Problem, wie man mit dem Problem in
    Deutschland umgeht. Wir haben 6 oder 7 Millionen getötet und werden
    vielleicht noch eine Million töten vor dem Ende des Krieges.“

    STALIN: „Eine oder zwei?“

    CHURCHILL: „Oh, da möchte ich gar keine Begrenzungen vorschlagen. Es sollte
    also in Deutschland Raum genug für die geben, die die Lücken füllen müssen.“
    ..
    Einige Verteidiger Churchills behaupten, daß die Ursache der Vertreibung letztlich in
    den Taten des NS-Regimes zu finden sei. Diese Behauptung trifft nicht zu, denn die
    Vertriebenen wurden Opfer eines Nationalismus, den es bereits lange vor Hitler gab.
    Das Programm zur Austreibung “volksfremder Elemente” entwickelten die
    deutschfeindlichen Nationalismen schon in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Dem
    entsprechend wurden bei den ethnischen Säuberungen nach 1945 auch jene
    Deutschen nicht geschont, die Gegner des Nationalsozialismus gewesen waren.

    Ein Beispiel dafür liefert der Ablauf der Vertreibung in Böhmen und Mähren. Unter
    den dortigen Deutschen gab es eine starke Arbeiterbewegung, die in
    kompromißloser Opposition zum Nationalsozialismus stand. Während der NS-
    Herrschaft waren diese Deutschen staatlichen Repressionen ausgesetzt. In dieser
    Zeit erlitten 9.165 sudetendeutsche Sozialdemokraten eine Haft in
    Konzentrationslagern und Gefängnissen, 13.536 erfuhren sonstige Verfolgungen. Sie
    alle wurden, soweit sie den Krieg überlebt hatten, von den tschechischen
    Nationalisten aus ihrer Heimat vertrieben. Die sudetendeutschen Sozialdemokraten
    im britischen Exil hatten sich vergeblich bemüht, die Vertreibung ihrer Parteifreunde
    zu verhindern. Sie konnten nur erreichen, daß deren Abschiebung unter etwas
    weniger harten Bedingungen ablief, als beim Rest der Sudetendeutschen.

    Ein deutscher Kommunist aus Böhmen, der 7 Jahre in deutschen
    Konzentrationslagern inhaftiert gewesen war, schrieb nach Kriegsende an seine
    Parteileitung: “Hier geht man rücksichtslos vor, ob Kind oder Frau, ob rot oder blau,
    ganz gleich, du bist eben ein Deutscher und als solcher stehst du noch eben unter
    einem Hunde. Ich habe nie durch meine jahrelange marxistische Betätigung gelernt,
    daß es einen nationalen Kommunismus gibt, aber hier muß man es erfahren.”

    Auch die Juden, die sich in der Vorkriegszeit zum Deutschtum bekannt hatten,
    wurden vertrieben. Die Mehrheit der Juden in Böhmen und Mähren hatte sich im 19.
    Jahrhundert für die deutsche Sprache und Kultur entschieden. Das führte damals zu
    antijüdischen Schriften tschechischer Nationalisten, zu judenfeindlichen
    Ausschreitungen tschechischer Studenten und schließlich im Dezember 1897 zu
    dem Pogrom in Prag, das sich gegen Juden und Deutsche richtete.

    Die Juden, die sich in der tschechoslowakischen Volkszählung von 1930 als
    Deutsche bezeichnet hatten, wurden als Deutsche behandelt. Sie mußten wie alle
    Deutschen im Machtbereich der tschechischen Regierung weiße Armbinden tragen
    und man zwang sie, die Tschechoslowakei zu verlassen, auch wenn sie gerade erst
    aus deutschen Konzentrationslagern zurückgekehrt waren.

    Moralische Maßstäbe in der Politik

    Churchill erhielt 1953 den Nobelpreis für Literatur, und zwar sinnigerweise für sein
    Buch „Der Zweite Weltkrieg“. Im gleichen Jahr wurde er für seine Verdienste im
    Kampf um eine neue Weltordnung in den Ritterstand erhoben. Für die politische
    Klasse aller Länder ist Churchill ein Idol. Dieser moralische Nihilismus ist sehr
    besorgniserregend, denn er bedeutet, daß in bewaffneten Konflikten alles erlaubt ist, daß der Zweck die Mittel heiligt.
    Solange die Verbrechen Churchills nicht explizit als
    solche bezeichnet werden, gibt es keine moralischen Standards in der Politik.

    Dresden wurde zur Vernichtung freigegeben. Befohlen von Churchill, geplant von
    Luftmarschall Harris (dem Schlächter) und ausgeführt durch die Besatzungen der
    RAF und USAAF, die reiche Erfahrung im Abfackeln von ungeschützten deutschen
    Innenstädten hatten.

    Gemessen an der „Rechtssprechung“; der Siegermächte gegen Deutsche in
    Nürnberg, Landsberg und Werl hätten die Verantwortlichen, allen voran der
    englische Kriegspremier Winston Churchill und der oberste Kriegstreiber, der
    amerikanische Präsident Franklin D.Roosevelt gehenkt werden müssen!
    (Quelle: Der Schlesier; 58. Jahrgang/Nr. 6, 10 Februar 2006, S.1+2)

    Wir werden Deutschland zu einer Wüste, ja einer Wüste machen.
    (Churchill 1940, nach SPIEGEL 2/2002)

    Aus einer Notiz Churchills an Lord Beaverbrook:
    Es gibt nur ein Mittel, das Hitler in die Knie zwingen wird, das ist die totale
    Verwüstung, die Ausrottung der Nazi-Heimat durch massive Bombenangriffe von hier
    aus.
    (Quelle: Die Downing Street Tagebücher von John Colville)

    Diesem Kriegsverbrecher Churchill verliehen die deutschen Besiegten im Jahre 1956
    den Karlspreis der Stadt Aachen!
    Lobredner war Bundeskanzler Konrad Adenauer, den Kurt Schuhmacher (SPD) den
    Kanzler der Alliierten nannte. Das Ansehen der noch jungen Bundesrepublik wurde
    durch diese unverständliche sklavisch/unterwürfige Tat im In- und Ausland sehr
    beschädigt, Für die deutschen Bombenopfer war es so viel wie eine Totenschändung
    und für die Überlebenden des alliierten Bombenterrors war es ein Schlag ins Gesicht.
    (Quelle: Unabhängige Nachrichten, 3/1995 Seite 5)

    Literatur

    Raico, Ralph: Rethinking Churchill. In: Denson, John V.: The Costs of War. America’s
    Pyrrhic Victories. Transaction Publishers, New Brunswick and London, 2. Auflage,
    2001.

    Glotz, Peter: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein Verlag, München, 4.
    Auflage, 2003.

    Zur Information Zitate abseits der gePISAten Schulbildung über den “Gutmenschen”
    Churchill (1956 mit dem Aachener Karls = Friedenspreis ausgezeichnet)

    In einem Artikel von 1925, welcher 1930 in seinem Buch “Nach dem Krieg”, wieder
    zu lesen war, schrieb dieser “Menschenfreund”, der womöglich dafür auch den
    Karlspreis – der auf seinen Befehl ebenfalls völlig zerstörten Stadt Aachen – erhielt:
    “Alles was in vier Jahren des Weltkrieges (gemeint war der I. WK) geschah, war nur
    ein Vorspiel zu dem, was für das fünfte Kriegsjahr von mir (!) vorbereitet war. Die
    nicht geschlagene Schlacht des Jahres 1919 hätte ein riesiges Anwachsen der
    zerstörenden Kräfte gesehen. Tausende von Flugzeugen hätten die deutschen
    Städte einschließlich Berlin mit Bomben belegt. Zu dieser Luftschlacht von
    1919 ist es nicht gekommen, aber: ihre Ideen leben weiter, der Tod steht in
    Bereitschaft, er wartet nur auf den Einsatzbefehl.
    Vielleicht wird es sich das nächste Mal darum handeln, Frauen und Kinder oder die
    Zivilbevölkerung überhaupt zu töten, und die Siegesgöttin wird sich zuletzt voll
    Entsetzen mit jenem vermählen, der dies mit gewaltigen Ausmaß zu organisieren
    versteht. Zum ersten Mal bietet sich einer Gruppe gesitteter Menschen die
    Möglichkeit, die andere Gruppe zu vollkommener Hilflosigkeit zu verdammen”

    Mit der Amtsübernahme Churchills aber am 10. Mai 1940 hat das britische Kabinett
    am 11. Mai 1940 beschlossen, den Bomber Comand, den Befehl zum Bombenkrieg
    gegen das deutsche Hinterland, freizugeben. Bis dahin haben sich beide Luftwaffen
    an die von Adolf Hitler und dem englische Premier Neville Chamberlain abgegebene
    Ehrenerklärung gehalten, wonach sie ihre Luftwaffen nicht gegen die feindliche
    Zivilbevölkerung einsetzen werden.

    16. Mai 1940, Winston Churchill in einem Brief an Paul Reynaud
    “… wir werden Deutschland zu Tode hungern. Wir werden ihre Städte zerstören, ihre
    Ernten und ihre Wälder vernichten.”
    (Ergebnisse siehe 1945 Dresden, Pforzheim, Köln, Rheinwiesenlager usw.)

    21.9.1943 Churchill “Es gibt kein Ausmaß des Schreckens, dessen wir uns nicht
    bedienen werden…”

    27.2.1944 Winston Churchill in einem Brief an Josef Stalin:
    „Ich betrachte diesen Krieg [1939-1945] gegen deutschen Angriff samt und sonders
    als einen 30jährigen Krieg von 1914 an.”
    (Schriftwechsel zwischen Roosevelt, Churchill und Stalin 1941-1945, Bd. I, S. 204,
    zit. nach Udo Walendy, Wahrheit für Deutschland, Vlotho 1970, S. 48.)

    Churchill sagte am 18. Januar 1945 und wieder im März 1946 in Fulton im Beisein
    des US-Schreibtischmörders von Hiroshima und Nagasaki (H.S.Truman): “Der Krieg
    ging nicht allein um die Beseitigung des Faschismus, sondern um die Erringung der
    Absatzmärkte. Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun,
    verhindern können, daß der Krieg ausbricht, aber wir wollten nicht.”

    D´ASTIER, gewesener französischer Innenminister, berichtet in seinem Buch “Les Grands”:
    “… Churchill führte mich nach dem Essen in ein weiträumiges Zimmer, in dem eine Reihe Stereoskope wie Meilensteine nebeneinander aufgebaut war. Jedes einzelne war einer zerstörten Stadt gewidmet. Churchill schleppte mich vom einem zum anderen und zwang mich, am Okular zu drehen, damit ich die Reliefs der Schreckensbilder Köln oder Hamburg vor meinen Augen vorüberziehen lassen konnte.
    Er selber war begeistert wie beim Fußballspiel. Er jubelte, pries die
    Verwüstungen und rühmte die Treffer. Man spürte bei ihm – zwischen Kaffee und
    Zigarre – ein Vergessen alles Menschlichen. …”

    Churchill an einen Beauftragten des deutschen Widerstandes während des Krieges:
    Sie müssen sich darüber klar sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den
    Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man
    für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines
    Jesuitenpaters liegt”
    (vgl. Kleist, Peter „Auch du warst dabei”, Heidelberg, 1952, S. 370
    und Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, S. 145)

    Der Alliierte Bombenholocaust setzte erst mit ganzer Macht ein, als die feindlichen
    Armeen schon an den Reichsgrenzen standen und dieselben an verschiedene
    Stellen bereits überschritten hatten, von angloamerikanischen Historikern werden seit
    vielen Jahren Veröffentlichungen bekannt, daß die Zerstörungen 1945 ob Dresden,
    Hamburg, Kassel, Köln, Königsberg, Nürnberg, Rothenburg ob der Tauber, Stuttgart
    und die aus Platzmangel nicht aufzählbaren anderen deutschen Städte, den Krieg
    um keine Stunde verkürzt haben.

    Auch die Siegerdirektive C J S 1067/6; 26. April 1945 erklärt Deutschland
    unumwunden als eine besiegte feindliche Nation und der Krieg sei nicht mit dem Ziel der Befreiung geführt worden, sondern um es zu besetzen.

    Ist in der Zukunft mit weiteren Reklameaktionen der Alliierten Hochgradfreimaurer
    z.B. des 32. Grades wie Franklin Delano Roosevelt (ehemaliger Präsident der
    Vereinigten Staaten: „Nichts geschieht zufällig in dieser Welt, alles ist Bestandteil
    eines sorgfältig ausgearbeiteten Planes.“)
    oder Harry S. Truman, Mao Tse Tung oder Josef Stalin zu rechnen?

    http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=312

    http://volksherrschaft.info/wp-content/uploads/2018/07/Folge-551.pdf

    • @ Hallo Salomon:

      Es heißt, wir müßten – neuerdings sogar – 900 Milliarden “Entschädigung” zahlen, um “das Verhältnis zu Polen zu verbessern” (gerade auf dem Lügenportal T-online gelesen)!

      Nun, wenn man das Verhältnis beider Länder “verbessern” will, braucht Polen ja nur die uns geraubten Ostgebiete ZURÜCKGEBEN.

      M. E. wollen die Globalisten und ihre “Handlanger” mit solchen Forderungen eine SPALTUNG in die sich derzeit formierende nationale Bewegung in Europa einfürhen und “benutzen” dazu – wei 1939 – den “polnischen Chauvinismus” (der nichts mit echtem Nationalismus und Patriotismus zu tun hat).

      • “Kommentar” ist gut … der längste den ich jeh gesehen habe.
        Dafür muss ich mir erst mal Zeit nehmen.

    • @solomon gruenbaum

      Ich beziehe mich auf dem Anfang Ihres Kommentars.

      Wo es um die Majorität der Medien eben geht.

      Ich möchte mal behaupten, ab hier.

      Einfach mal ab hier.

      Ernst Zundel – Feldzug gegen die Offenkundigkeit des Holocausts

      https://youtu.be/cdTBCIaCsk0?t=4987

      Also wenn ich das richtig verstehe, glaubten die ja damals selber nicht, das mann die Kiste mit dem 6 Millionen spurlos verschwundenen Juden, tatsächlich als eine Realität zu verkaufen könnte.

      Wie wir heute aber wissen, klappt das ja sogar, aber für was für einen Preis?

      Im eigentlichen Sinne ist das einfach nur absolut absurd.

      Horst Mahler behautet ja von sich selber, das er ein Achtel Jude ist, aber ich finde das Video nicht mehr.

      Wobei ich auch ganz andere Videos nicht mehr finde, leider.

      Gruß Skeptiker

  38. Alter Sack

    Entscheidend ist aus meiner Sicht , ob es in der polnischen Verfassung eine Gebietskoerperschaft voelkerrechtlich verbunden ist .

    Das gleiche gilt auch fuer die BRD .

    Alles andere eruebrigt sich dann .

  39. Alter Sack , zur Information :

    „Die Häupter der drei Regierungen stimmen darin überein, daß bis zur endgültigen Festlegung der Westgrenze Polens die früher deutschen Gebiete östlich der Linie, die von der Ostsee unmittelbar westlich von Swinemünde und von dort die Oder entlang bis zur Einmündung der westlichen Neiße und die westliche Neiße entlang bis zur tschechoslowakischen Grenze verläuft…“

    Stettin, Hauptstadt der preußischen Provinz Pommern mit einst 380 000 Einwohnern liegt auf der westlichen Seite der Oder und hätte nach diesem Wortlaut nicht polnisch verwaltet werden dürfen. Doch es kam anders.

    Weiter auf :

    http://brd-schwindel.ru/ruegen-bekommt-ihr-nach-dem-dritten-weltkrieg/

  40. Staatsstreich in Nordkorea !

    Nordkorea hat neues “Staatsoberhaupt” !

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_85573276/nordkorea-neues-staatsoberhaupt-das-ist-der-vertreter-von-kim-jong-un.html

    Nordkorea hat neues “Staatsoberhaupt” !

    In Nordkorea hat die Volksversammlung Choe Ryong Hae zum faktischen Staatsoberhaupt ernannt. Die wirkliche Macht aber liegt weiter beim Kim Jong Un.

    Nordkorea hat sein langjähriges protokollarisches Staatsoberhaupt abgelöst. Das berichteten die Staatsmedien des weitgehend abgeschotteten Landes. Demnach wurde Kim Yong Nam, der das Amt fast 20 Jahre innehatte, durch Choe Ryong Hae ersetzt. Choe ist ein enger Vertrauter von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und steht wegen mutmaßlicher Menschenrechtsverletzungen auf der Sanktionsliste der USA.

    Die Neubesetzung wurde von der Obersten Volksversammlung abgesegnet – einem Gremium, dessen Hauptaufgabe es ist, Kims Entscheidungen durch Zustimmung Legitimation zu verleihen. Der Wechsel fällt in einen Zeitraum zunehmender diplomatischer Aktivität Nordkoreas. Zuletzt gab es unter anderem Gipfeltreffen mit den USA und China.

    Wirkliche Macht liegt bei Kim

    Als neuer Vorsitzender der Obersten Volksversammlung ist Choe zwar theoretisch Nordkoreas Staatsoberhaupt und soll das Land international vertreten. Die wirkliche Macht liegt aber bei Kim und einigen seiner engsten Familienmitglieder. Schon vor der Berufung in das Amt galt Choe als Kims rechte Hand und als inoffizieller zweiter Mann im Staat.

    Experten sehen in dem Schritt einen Generationswechsel in der nordkoreanischen Führung. Der 1950 geborene Choe leitete in den Achtzigerjahren mehrere nordkoreanische Jugenddelegationen, die zu Besuchen nach Russland, Libyen und China reisten. 2017 wurde er Mitglied der einflussreichen Zentralen Militärkommission. Zudem kursieren Berichte, wonach einer von Choes Söhnen mit Kim Jong Uns einflussreicher Schwester Kim Yo Jong verheiratet ist !

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_85573276/nordkorea-neues-staatsoberhaupt-das-ist-der-vertreter-von-kim-jong-un.html

  41. Mir hat mal ein Pole, der in Deutschland lebt und arbeitet gesagt,
    dass in Polen eine “Kriegsangst” herrscht.
    Ich versicherte ihn,dass ein Weltkriegsszenario ” Nato gegen
    Rußland” deswegen nicht möglich sei, weil alle diese Staaten-
    gebilde zum festen Kern der Freimaurermacht gehören.

    Polen,Russland,USA,GB,F,I,Deutschland und viele Natostaaten
    sind “Völker,die unter der Herrschaft der Freimaurerei stehen”.

    Käme es nun also zu einen anfangs konventionellen Krieg mit
    Russland, dann würde sich die Freimaurerei quasi selbst ins
    Knie ficken.

    Polen, das weder militärisch als auch politisch nichts zu melden
    hat, würde gnadenlos in soeinem Fall zugrunde gehen ( was
    die Opferzahlen anbetrifft ).
    Auch die Bundesrepublik würde viele Soldaten verlieren.
    Der US-Verband in Ostpolen würde schnell aufgerieben
    werden.
    Die russische Armee würde wissen, wenn sie Richtung
    Bundesrepublik marschieren würde, würde aus den USA
    grünes Licht für atomare Einsätze geben.
    Russland aber wäre stark genug für einen atomaren
    Gegenschlag ! ( Vielleicht sogar Präventivschlag )

    In einem solchen Horrorszenario gäbe es keine Gewinner.

    Das polnische Volk und das Deutsche Volk und das russische
    Volk wären die ersten,die das zu spüren bekämen.

    Für das Deutsche Volk wäre das ganz besonders schlecht,
    weil die herrschende Freimaurerei mit Absicht, das Dt.Militär
    schwach hält, damit möglichst viele junge deutsche Männer
    im V-Fall oder Bündnisfall zu Tode kommen würden !
    In einem atomaren Schlagabtausch würden vermutlich
    20 Atombomben deutsche Städte treffen !

    Polen aber,das eine alte treue Freimaurerbasis ist, würde
    vermutlich keinen einzigen Atombombentreffer erhalten,
    weil die Freimaurer das nicht wollen.
    Die Freimaureroberen, die ja jedem unteren “Freimaurer”
    –nicht wahr,liebe Linken und Christen und Moslems—
    seines rechten und linken Heeres unbekannt sind, die aber
    in der Fachwelt sehr wohl bekannt sind, wir wissen, die
    24 Freimaureroberen und der Uriel, der die uneinge-
    schränkte Herrschaft in allen (!) oben genannten Staaten
    inne hat (( deswegen ist es Blödsinn zu glauben, eine
    Demokratie sei keine Diktatur !! ))

    Demzufolge muss sich das Deutsche Volk und das russische
    Volk auf mögliche atomare Szenarien vorbereiten….wenn es
    nach der Meinung der sich dazu äußernden polnischen
    Militärs geht !

    d.h. man will, das Deutsche und Russen zu Schaden kommen !!

    Das zeigt uns,in welch einer geistesgestörten Verfassung
    sich diverse polnische aktive Militärs befinden, wenn meine
    Vermutung sich als Wahrheit herausstellt.

    Das zeigt aber auch, wenn diese Geschichte in die Tat
    umgesetzt werden würde, das der herrschende Freimaurer,
    also der Uriel, der beide militärischen Machtblöcke besitzt
    und kontrolliert (!!), einen 3.Weltkrieg “macht”, obwohl er
    die vollständige Herrschaft besitzt !!

    Meine schlußfolgende Frage wäre dann : wenn das stimmen
    würde, dann würde ich die Frage an die Politiker in der
    Bundesrepublik stellen, warum ist denn der Freimaurer-
    orden in Deutschland überhaupt erlaubt ??

    ( Zum Vergleich : Das demokratische politische Verständnis
    geht immer davon aus, dass wir heute das fortschrittlichste
    politische Staatssystem heute haben und das das alte
    Feudalsystem rückständig war !
    Jetzt meine Frage : Wieso aber beschützen beide politischen
    Systeme das geheime Treiben der Freimaurerei und deren
    volksfremden Chavrus ?? )

    Gibt es denn in der Bundesrepublik überhaupt nur einen
    einzigen Politiker, der Mannsgenug ist, oder fähig ist,
    sich hierbei wahrlich oder wahrhaft zu äußern ??

    Und leider (!), wenn er sich äußert,warum erzählt er oder
    sie genau DAS, was alle anderen auch erzählen ?
    Warum machen alle gleiche Politik ?
    Warum wird der freimaurerische Chavrus in allen Parteien
    ohne mit der Wimper zu zucken,geduldet ?

    Haben diese alle Angst ?

Kommentar verfassen